Warum es so gefährlich ist, wenn die Regierungen Meinungen verbieten

Warum "eine Regierung nicht dem Volk Meinungen vorschreiben darf und nicht bestimmen darf, welche Lehren und Argumente es hören sollte. Sonst vergebe man sich die Chance auf Wahrheitserkenntnis und verharre womöglich im Irrtum. Jede Beschränkung eines freien Raums des Diskurses schwächt die menschliche Urteilskraft, da niemand eine absolute Sicherheit für seine Argumentation haben könne."

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print




Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung