Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Einmal Corona, zwölfmal Kopfschütteln, fünfmal Zustimmung

Lesezeit: 11:30

Die Abschätzung ist schwierig: Wie viele Schäden kann und darf die Republik ihren Bürgern eigentlich absichtlich zufügen? Ob die nun in jahrelanger Verarmung bestehen oder in überflüssigem Sterben als Folge unterlassener Operationen oder Gesundheits-Vorsorgen oder als Folge von angst-indizierten Depressions-Selbstmorden. Dem steht die andere Frage gegenüber: Wie viel Sterben an Corona kann man dadurch wirklich verhindern, weil ein Engpass an Behandlungsmöglichkeiten bevorstehen könnte? Keine Regierung ist zu beneiden, die da zwischen todbringender Scylla und todbringender Charybdis navigieren muss. Aber ganz unabhängig von diesem Dilemma wird es zunehmend besorgniserregend, welche Fehler und Absurditäten man in Österreichs Gesundheits- wie Wirtschaftspolitik beobachten muss.

Die wichtigsten zwölf Punkte, wo man den Kopf schütteln muss:

1. Jämmerliche Beamtenschaft

Das Schockierendste der letzten Tage war vielleicht das öffentliche Auftreten zweier Spitzenbeamter des Gesundheitsministeriums. Da bekommt man selbst vom überforderten Minister noch einen vergleichsweise guten Eindruck, nachdem man jetzt seine wichtigsten Mitarbeiter beobachten hat können. Dem einen staubt trotz relativer Jugend bürokratische Ängstlichkeit und juristische Paragraphenfixiertheit bei allen Poren heraus. Und der andere wirkt überhaupt wie eine Karikatur des zerstreuten Professors aus outrierenden Slapstick-Filmen.

Tatsache ist, dass bisher keine einzige Zahl aus dem Gesundheitsministerium am Ende des Tages das gehalten hat, was sie am Beginn zu sein versprochen hat. Tatsache ist, dass man einen evidenten Eintragungsirrtum, welcher der Tiroler Gemeinde Ischgl einen Monat zu früh eine angebliche Corona-Infektion angehängt hat, die auch groß in die Öffentlichkeit getragen worden ist, erst nach den empörten Reaktionen aus Tirol bemerkt hat.

Diese Auftritte werfen ein schlechtes Licht auf die Beamtenschaft. Sie erinnern an zahllose Beobachtungen, dass der häufigste Weg in Spitzenfunktionen des öffentlichen Dienstes über die Versorgung parteipolitischer Kofferträger und nicht über die Suche nach der qualitativ besten Lösung gegangen ist.

Das ist ein durchaus parteiübergreifender Vorwurf. Denn gerade in diesem – nie als besonders wichtig angesehenen – Ministerium standen in den letzten Jahren Politiker von vier verschiedenen Parteien an der Spitze (allerdings weitaus am längsten Sozialdemokraten).

2. Ein überforderter Gesundheitsminister

Aber auch der jetzige Gesundheitsminister selber zeigt sich täglich schwer überfordert. Sonst wäre es etwa nicht denkbar, dass er jetzt(!) erst ankündigt, dass die Erzeugung der auf dem Weltmarkt kaum mehr erhältlichen Reagenzien für Corona-Tests in Österreich das "nächste Ziel" sei. Dabei wissen auch alle Laien seit Wochen, dass der Mangel an diesen Reagenzien die Hauptursache ist, warum noch immer viel zu wenige Corona-Tests stattfinden. Dabei sind diese eindeutig das Wichtigste, was die WHO schon seit Wochen ankündigt, und was der Bundeskanzler auch schon seit mehr als einer Woche fordert.

Aber jetzt erst kommt Herr Anschober drauf, dass die Beschaffung der dabei notwendigen Reagenzien eigentlich ein wichtiges Ziel wäre! Dabei sollte eigentlich schon seit vielen Wochen in Zusammenarbeit mit all den gar nicht so wenigen Chemie-Unternehmen im Lande ein Generalplan in Umsetzung sein, mit dem alles Benötigte im Land erzeugt werden kann.

Freilich, was will man von einem grünen Volksschullehrer. Für Grüne wie die meisten Volksschullehrer ist Wirtschaft ja immer nur ein hasserfüllt zu bekämpfendes Feindbild. Ich werde nie vergessen, wie einst einer meiner Söhne mit dem Weltrettungsvorschlag seiner Volksschullehrerin nach Hause gekommen ist, dass man alle Fabriken doch in Museen verwandeln solle.

Ein solcher Minister mit solchen Beamten war natürlich auch nicht imstande, für die Beschaffung all der anderen in einer solchen Epidemie benötigten Dinge frühzeitig einen effizienten Masterplan zu organisieren. Auch von der Wirtschaftspartei ÖVP kamen da kaum erkennbare Initiativen. Dort hat man primär nur an die Flut von Förderungen gedacht. Dabei wäre ein solcher Generalplan viel billiger gewesen als die Kosten, die das jetzige Flächenbombardement gegen das ganze Land auslösen.

3. Wir schützen die Gefährdeten – wissen aber nicht, wer das ist

Es ist ein absoluter Wahnsinn, dass jetzt schon wieder zuerst geschossen und dann erst gezielt wird. Das hat der Gesundheitsminister nun durch seine Ankündigung getan, dass "gefährdete" Personen von der Arbeit befreit werden. Er hat aber nicht definieren können, was eigentlich genau eine gefährdete Person sei, und was das genau für Konsequenzen hat. Am Schluss soll jetzt der Hausarzt entscheiden …

4. Der aufgeblasene Datenschutz

Dumm und empörend ist, mit welcher Argumentation Journalisten, Juristen und etliche Politiker die effizientesten und am wenigsten schmerzenden Maßnahmen zu einer Eindämmung der Pandemie bisher verhindert haben. Das ist ihre ständige "Datenschutz!"-Hysterie. Lediglich Sebastian Kurz hat eine Zeitlang versucht, dagegen anzukämpfen, aber dann offensichtlich auch zurückgesteckt.

Dabei sind Big-Data-Maßnahmen, solange sie streng befristet und mit strengen Strafen bei jedem Missbrauch verbunden sind, für den einzelnen weit harmloser als die massiven und zehnmal problematischeren Einschränkungen von Bewegungs-, Religions-, Versammlungs-, Meinungs- und Gewerbefreiheit.

Das sieht auch der Großteil der Österreicher ähnlich. In einer neuen Umfrage haben sich 60 Prozent der Österreicher dafür ausgesprochen, dass die Bewegungsdaten ihrer Handys ausgewertet werden, und nur 34 Prozent dagegen.

5. Irritierender Parteienstreit

Nach einigen Tagen des innenpolitischen Konsenses ist nun im Parlament der altbekannte Parteienstreit ausgebrochen. Gewiss haben etliche der Einwände der Opposition manches für sich. Aber dennoch ist diesbezüglicher Parteienstreit das letzte, was die Österreicher derzeit wollen.

Und nicht nur insgeheim sagen deshalb immer mehr Österreicher: Wenn die weiter streiten, dann zeigt sich ja, dass in solchen Notstandssituationen der ungarische Weg der viel schlauere ist, wo die Regierung bei der Krisenbekämpfung rasche Maßnahmen setzen kann, wo das Parlament wie auch das Verfassungsgericht aber im Nachhinein jederzeit eingreifen kann, wenn es anderer Meinung sein sollte.

6. Falsche Zeitungsförderung

Schwer diskutabel ist, dass jetzt noch mehr Steuergeld zur Förderung der Zeitungen ausgegeben wird. Zeitungen sind nun einmal eine sterbende Branche, die global in einer unvermeidlichen Redimensionierung begriffen ist. Da werden jetzt zweifellos Zombie-Unternehmen gefördert, die sowieso todgeweiht sind.

Während man aber darüber vielleicht noch streiten kann, so ist jedenfalls unsinnig, dass die neuen Förderungen nicht gemäß den einzig objektiven Daten fließen werden, die es gibt. Das sind die der Media-Analyse. Die Regierung fördert künftig die Zahl der Exemplare, die (angeblich) gedruckt werden und von denen viele jedenfalls verschenkt werden und völlig ungelesen bleiben.

Jeder, der sich in der Medienbranche auskennt, kann ob dieser Vorgangsweise nur lachen. Denn damit wird massiven Manipulationen Tür und Tor geöffnet. Es sollte – wenn man im Gegensatz zu vielen wirklich freiheitsorientierten Ländern Medien schon für förderungswürdig hält – niemals nach der Menge von angeblich bedrucktem Papier gehen, sondern nur danach, wie viele Menschen dieses Papier auch wirklich lesen! Das würde auch irgendwie mit Umweltschutz zusammenhängen ...

Wie es ein spitzer Zeitgenosse dieser Tage pointiert formuliert hat: In ihrem Wir-fördern-alles,-was-sich-bewegt-Wahn werden sie auch noch Bordelle und Pokercasinos fördern …

7. Kurzarbeit I: Statt der Vernunft siegt die Gewerkschaft

Mehr als ärgerlich ist, dass die Gewerkschaft jetzt die Kurzarbeit für 550 Mitarbeiter der Fluglinie "Laudamotion" blockieren hat können, obwohl die Arbeitnehmer mit der Kurzarbeit einverstanden wären. Die stark von der Konkurrenz, also den Austrian-Betriebsräten beeinflusste, Gewerkschaft will damit ihre Macht noch weiter ausbauen und wohl insgeheim Laudamotion schaden.

Sie wird damit aber wohl nur erreichen, dass die 550 Menschen ihren Arbeitsplatz ganz verlieren. Was für die Betroffenen eine Katastrophe wäre, aber dem ÖGB wurscht ist, und die AUA natürlich (natürlich auch nur insgeheim) freuen wird.

Diese Zusammenhänge sind eindeutig. Völlig unverständlich ist jedoch, warum die Koalition, die ohnedies bis zu einer Erhöhung der Zigarettenpreise alles im Eiltempo durchs Parlament peitscht, dem tatenlos zusieht, weil es halt der (bisherigen) Gesetzeslage entspricht ...

8. Kurzarbeit II: Bürokratische Schikanen

Auch die empörten Klagen von Unternehmern über die Abwicklung der Kurzarbeitshilfe reißen nicht ab. Da laufe vieles allzu bürokratisch; es sei absurd, dass das Geld erst 90 Tage nach Zahlung der Gehälter an die Arbeitgeber refundiert werde. Das ist für viele Betriebe längst die Frist zwischen Sterben und Überleben.

Kein Wunder, dass sich dann letztlich viele dafür entscheiden, die Mitarbeiter sofort in die Arbeitslosigkeit zu schicken.

9. Rendi hat Recht: Wir brauchen Kompass

Es ist schade, dass die Regierung bisher nicht einen klugen Ratschlag von Pamela Rendi-Wagner aufgegriffen hat: Sie hat nach einem klaren Kompass für den Weg zurück in die Normalität verlangt. Das solle kein Datum sein, aber in der Nennung von genauen Zahlen und Relationen bestehen, bei deren Erreichung eine Milderung der Maßnahmen eintreten wird. Ein solches klar definiertes Ziel gäbe Familien und Wirtschaft Hoffnung.

Einmal vorausgesetzt, das Gesundheitsministerium wird eines Tages zur Nennung seriöser Zahlen imstande sein ...

10. Widerlich verzerrte Auslands-Berichterstattung

Widerlich ist die ideologische Färbung der Berichterstattung der österreichischen Medien über andere Länder. Ohne dabei jemals auch nur eine Relation zur Größe der Einwohnerzahl herzustellen, wird ständig höhnisch auf die rasch wachsende Zahl der Infizierten in den USA verwiesen. Hingegen wird völlig ignoriert, dass die drei in Wirklichkeit am schwersten getroffenen Länder – Spanien, Italien, Frankreich – alle linke Regierungen haben.

Berichte aus diesen Ländern sind immer nach dem Strickmuster einer unabwendbaren Naturkatastrophe gestaltet, für die niemand verantwortlich gemacht wird. Berichte aus den USA oder Großbritannien konzentrieren sich hingegen immer auf einen schuldigen Oberschurken.

Keinem Medium fällt auch auf (und natürlich schon gar keiner der gegen Ungarn loshetzenden Linksparteien), dass beispielsweise der französische Präsident Macron ebenso ungehindert durchregiert wie Ungarns Orbán.

Nur: Orbán ist viel erfolgreicher im Corona-Kampf, auch erfolgreicher als Österreich. Sein Land hat bei fast zehn Millionen Einwohnern nach den aktuellsten Daten 623 bestätigte Fälle und 26 Todesopfer durch oder mit dem Corona-Virus. Österreich hingegen meldete zuletzt 11.350 Fälle und 168 Tote.

Aber auch diesen Vergleich habe ich außerhalb Ungarns nirgendwo gefunden ...

Was Orbán aber egal sein kann: Während seine Popularitätswerte weiter steigen, sinken die der medialen und parteipolitischen Ungarn-Hasser im Ausland immer weiter.

11. Falsche Regierungspolitik im Handelskrieg

In den letzten Stunden ist der Krieg zwischen den aufsperrberechtigten und den zwangsgeschlossenen Handelsketten eskaliert. Diese klagen, dass Spar, Billa oder Hofer weiterhin Hartwaren verkaufen, die sie seit Wochen nicht verkaufen dürfen. Ein völlig richtiger Vorwurf. Worauf die Supermarktketten das ebenso richtige Gegenargument vorbringen: Wenn auch sie das nicht mehr dürfen, würden halt noch mehr Produkte über den amerikanischen Online-Marktplatz Amazon verkauft werden. Dieser boomt ohnedies schon heftig: Derzeit werden so viele Pakete ausgeliefert wie in der Vorweihnachtszeit!

Es ist sehr zu bezweifeln, dass die jetzt gefundene Lösung eines Verkaufsverbots für Non-Food in den Supermärkten ab Karsamstag sehr schlau ist. Denn zuerst werden diese natürlich davor noch viel Umsatz damit machen. Und danach wird halt Amazon noch mehr boomen als jetzt. Außerdem ist es wirklichkeitsfremd, so zu tun, als wäre alles, was nicht Lebensmittel und Medikament ist, überflüssiger Luxus.

Das dahinterstehende Motto ist problematisch: Wenn es einem wegen Beschlüssen der Regierung schlecht geht, muss die Regierung dafür sorgen, dass es auch den anderen schlechter geht …

Was wäre klüger gewesen? Längst hätten Wirtschaftsministerium und Kammer eine große Marketing- und Investitions-Initiative zugunsten der vielen schon vorhandenen Online-Plattformen österreichischer Unternehmen starten müssen, und auch die rasche Entwicklung neuer Portale in Angriff nehmen. Das wäre besser investiertes Geld gewesen, als auch sämtliche längst maroden Unternehmen mit "Koste es, was es wolle" durchzufüttern. Da würde auch sinnvoller Geld an die Medien fließen als für das (angebliche) Bedrucken von Papier. (Keineswegs zufällig richten sich die Anzeigentarife sehr stark nach der Media-Analyse und nicht nach den angeblichen Druckzahlen ...)

12. Progressive Zerstörung des Wohnungsmarkts

Brandgefährlich ist die De-facto-Aufhebung der Pflicht, bis Jahresende seinen Mietzins voll zu bezahlen. Dabei sagt aber niemand oder hat sich auch nur überlegt, was dann am 1. Jänner 2021 sein wird. Viele ahnen jetzt schon, dass dann mit hoher Wahrscheinlichkeit ein weiteres populistisches Gesetz kommen wird, das – angesichts der mit Gewissheit ja auch dann schwierigen Wirtschaftslage – weiterhin die Mietzinszahlung auf eine bloß freiwillige Goodwill-Aktion reduzieren wird.

Das droht nicht nur einzelne Vermieter, sondern das ganze Wohnungswesen genauso schwer zu schädigen, wie das einst der Friedenszins des ersten Weltkriegs getan hat, der in Restelementen ja bis heute noch unheilvoll wirksam ist. Mit Sicherheit wird die Motivation, in Wohnbau zu investieren, noch weiter sinken. Mit Sicherheit werden junge Familien noch schwerer zu Wohnungen kommen. Mit Sicherheit werden noch mehr Wohnungen gehortet, statt auf den Markt gebracht zu werden. Das ist dumm und ungerecht.

Lob für einige positive Ansätze der Regierung

Das neue im Eiltempo zusammengestoppelte Gesetzeskonvolut der Regierung enthält neben  den genannten problematischen Dingen und vielem wohl Unumgänglichen auch etliches, das ausdrücklich mit Lob hervorzuheben ist. Vor allem sollte etliche Punkte auch nach der Krise wertvolle Maßnahmen der Deregulierung bleiben. Insbesondere wenn man schon anderswo die Wirtschaft so schwer beschädigt:

  1. So werden die schon lange anachronistischen Ruhensbestimmungen – also dass man vielfach die Pension verliert, wenn man neben dem Pensionsbezug auch noch arbeitet (obwohl man ohnedies heftig Sozialversicherungsbeiträge ins System einzahlt) – zumindest bei Ärzten und anderen Gesundheitsberufen jetzt aufgehoben.
  2. So können nun auf sehr vielen Ebenen Videokonferenzen mit voller Rechtswirksamkeit Sitzungen mit persönlicher Anwesenheit substitutieren. Das reduziert nicht nur jetzt die Ansteckungsgefahr, sondern könnte auf Dauer zur Ersetzung so mancher Sitzungen durch Videoschaltungen führen. Das würde Zeitaufwand, Kosten und Umweltbelastung reduzieren. Natürlich wird das nur bei einem Teil der Konferenzen und Sitzungen wirklich sinnvoll sein, bei anderen wird die persönliche Begegnung durch nichts ersetzt werden können.
  3. So ist zumindest für eine Zeitlang jetzt die schon vereinbarte, aber völlig unsinnige Taxi/Uber-Neuregelung aufgeschoben worden. Mit dieser wollten sich ja die Taxler gegen den logischen, sinnvollen und kostensparenden Fortschritt durch die Erfindung von Uber wehren (das ist so, wie wenn einst die Fiaker ein Verbot motorisierter Taxis durchgesetzt hätten).
  4. So ist der Koalition auch bei ihrer Reaktion auf die antiungarische Hysterie voll zuzustimmen. Sie hat sich von der europäischen Linken nicht einspannen lassen, sondern sagt genau das, was angesichts der massiven Einschränkungen der Grundrechte im eigenen Land richtig und anständig ist. Außenminister Schallenberg: "Auf einen Staat zu zeigen, halte ich für die falsche Strategie." Ähnlich die Regierungsparteien im Parlament: Österreich solle sich weiterhin im direkten Gespräch mit ungarischen Regierungsvertretern für eine sofortige Rücknahme aller Notstandsgesetze und Sonderrechte nach Bewältigung der Corona-Krise einsetzen. Nichts anderes sagt ja übrigens auch Viktor Orbán selber.
  5. Und jedenfalls zu den erfreulichen Maßnahmen zählt, dass die ersten Quarantäne-Maßnahmen – nämlich die über einige Vorarlberger Gemeinden – nun aufgehoben worden sind.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorelfenzauberin
    28x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 03:02

    Ich wünsche mir einen shut-down - nämlich einen shut-down dieser Regierung mit Rücknahme aller Gesetze und Verordnungen, die seit dem Aufpoppen des Ibiza-Videos erlassen wurden. Im gleichen Atemzug sollte man sich seuchenhygienische Maßnahmen überlegen, die sich an den Ländern zu orientieren haben, die in der Bekämpfung der Seuche am erfolgreisten sind.

    Gerade in Krisensituationen zeigt sich, was eine Regierung wert ist - und unsere Reigerung ist leider nicht mehr wert als eine Griechenlandanleihe. Diese Bewertung trifft auch in vollem Umfang auf diverse Tageszeitungen und den ORF zu, weswegen ich auf den Konsum dieser Medien komplett verzichte, was sich sehr günstig auf meinen Blutdruck auswirkt.

  2. Ausgezeichneter KommentatorPennpatrik
    27x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 06:41

    Das ist das Himmelreich für die Grünen!
    Endlich können sie ihren kleinen Hitler, Stalin oder Pol Pot rauslassen und an den Menschenrechten vorbei verbieten, einsperren und Strafen...

  3. Ausgezeichneter KommentatorGerald
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 08:45

    Dieser vollkommen überforderte Volksschullehrer ist eine einzige Frechheit.
    Heute als Titelstory in der Presse Gesundheitsminister Anschober: "Wir haben noch gar nichts geschafft!"
    Seit nunmehr 6 Wochen wütet das Corona-Virus in Europa, seit 2 Wochen zerstört diese Regierung unsere Wirtschaft und mittlerweile haben wir pro Tag schon gleich viel Genesende, wie neu Infizierte.
    Wenn das laut Anschober "gar nichts" ist, dann trifft ihn das Versagen nur selbst und hat augenblicklich zurückzutreten! Wenn er selbst diese Einsicht nicht aufbringt, dann hat ihn der Kanzler beim BP zur Entlassung vorzuschlagen, Kickl hat er ja auch wegen nichts hinausschmeißen lassen.

    Stattdessen darf dieser Versager als Gesundheitsminister ungebremst seine hirnlose Panikmache betreiben. Auf dem sogenannten CoVid-Dashboard des Gesundheitsministeriums wird bis heute jegliche Information VERSCHWIEGEN! ( https://info.gesundheitsministerium.gv.at ). Die oft ebenso hirnlosen Journalisten schreiben dann diese Zahl vollkommen unreflektiert als "Anzahl der Infizierten" ab, dabei ist es lediglich die vollkommen bedeutungslose Anzahl aller jemals positiv auf Corona getesteten! Eine Zahl die NIEMALS sinken kann und so tut, als hätte man Corona ein Leben lang! Selbst wenn wir pro Tag nur noch 10 Neu Infizierte und 500 Genesene haben, würde diese Zahl weiter steigen.
    Wir haben keine 11.500 Infizierten, wie unreflektierte Journalisten hirnlos in ihre Blätter schmieren, sondern schon seit Tagen eine Zahl um die 9.000 die kaum noch wächst. Hier wird es richtig dargestellt: https://coronavirus.jhu.edu/map.html

    Soll diese panikmachende Falschdarstellung gar schon der Testlauf für den Grünen Klimafeldzug sein? Werden wir dann auch ein vollkommen vertrotteltes Dashboard sehen, wo jeder im Sommer Gestorbene als "Klimatoter" geführt wird und jeder mit Sonnenbrand oder Hitzschlag als "Klimainfizierter", der niemals gesund wird. Ärgerlich ist aber vor allem, dass kaum ein Medium diese dreiste Falschdarstellung zur Panikmache thematisiert. Entweder, weil sie gierig nach Subventionen lechzen, oder weil sie nur unreflektiertes Abschreiben von APA&Co gewohnt sind und es gar nicht begreifen.

  4. Ausgezeichneter KommentatorAlmut
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 09:47

    Ad Zeitungsförderung:
    am Beispiel der „Bezirksrundschau“ Nr. 14, 2./3.4.2020, läßt sich sehr eindrucksvoll das zentrale Thema „Schweigespirale“ oder: „vom Staat gefütterte Medien“, belegen. Dies gilt für alle relevanten Printmedien.

    1 Seite in der in ganz Österreich erscheinenden „Bezirksrundschau“ kostet 56.600,00 €. Blättern wir 32 Seiten der genannten Zeitung einmal durch und zählen dann zusammen:

    Seite 5: eine ganzseitige Einschaltung der Bundesregierung. Sie teilt uns mit: „Halt durch und schau auf dich: Wasch die Hände“ € 56.600,00

    Seite 7: eine ganzseitige Einschaltung der Landesregierung. Sie teilt mit: „DANKE. An alle, die jetzt mithelfen und für unser Land Großes leisten“. € 56.600,00

    Seite 8: eine halbe Seite (man muß ja sparen!!!) des Bundeheeres. Hier wird mitgeteilt: „Jetzt hilft die Miliz“ € 28.300,00

    Seite 8: ein Viertelseite der Wirtschaftskammer. Sie teilt uns mit: „Jetzt Nahversorgung Regional!“ (wahrscheinlich vorher nicht?) € 14.150,00

    Seite 9: eine ganze Seite des „Roten Kreuzes“. Die, teilen, sehr originell, den Text mit der Bundesregierung, ergänzt mit „Hände waschen“ und „Bleib zu Hause“ € 56.600,00

    Seite 11: eine ganze Seite des Bundesministeriums für Finanzen. Dieses teilt uns mit: „Coronavirus: jetzt steuerliche Erleichterungen beantragen“ € 56.600,00

    Seite 23: die Post hat eine ganz dringende Mitteilung: „Auch in schwierigen Zeiten für Sie da – IHRE POST“ € 56.600,00

    Seite 32: die „Austrian Power Grid“ teilt mit: „Bitte bleiben Sie zu Hause. Wir sichern Ihre Stromversorgung“ € 56.600,00 ========== € 382,050,00

    Diese, für das Volk „überlebenswichtigen Botschaften“, erfreuen natürlich das Herz des Herausgebers (100 % Gesellschafter Moser Holding AG) Die Zeitung wird weiterhin „kritisch berichten“ und hat keine Sorgen, im Gegensatz zur Masse der Arbeitslosen und Notleidenden!

    Fazit: es ist immer genug Geld für das Füttern da, denn: „die Hand, die einen füttert, beißt man nicht“.

  5. Ausgezeichneter KommentatorNeppomuck
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 03:08

    Forderungen zu fördern, damit dann Förderungen gefordert werden können ist Ausdruck gezielter Klientelpolitik.
    Das Letzte, was ein mutwillig krisengeschüttelter "Nanny-Staat" wie der unsrige gebrauchen kann.

    Abhängigkeiten zu schaffen mag parteipolitisch opportun sein, hilft aber der gesunden (!) Substanz unserer Wirtschaft nicht.
    Und die wird es brauchen, wenn wir uns nach einer bescheidenen Normalisierung der Umstände wieder in ein planbares Stadium zurück bewegen wollen. Und "planbar" ist nur eine Entwicklung, die nach bewährten Gesetzmäßigkeiten - hier die der freien Marktwirtschaft - ablaufen kann.

    n.b.:
    Warum wird ein "cordon sanitaire" um mehr oder weniger alles und alle gelegt, ohne den Risikofaktor einer schwereren Erkrankung (alters- und vorschädigungsbedingt) zu berücksichtigen?
    Das würde unserer Wirtschaft und dem sich abzeichnenden Bildungsproblem schneller wieder auf die Beine helfen.
    Schließlich geht es um nichts weniger als um unsere Zukunft.

    Die von ungeeigneten Parteiapparatschiki ist da wirklich eine "cura posterior" (spätere Sorge) für unser Land.
    Oder geschieht dies alles in voller Absicht?
    Manchmal kann man sich dieses Gefühls nicht erwehren.

  6. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 09:08

    Der Kurs der Eliten wird immer klarer. Nicht nur die KMUs sollten über den Jordan, die privaten Vermieter auch. Oder einfacher ausgedrückt, jeder der Vermögen hat, muss es nun am Corona Altar opfern. Auch die Schikanen rund um die Kurzarbeit zeigen ja wer der Regierung wichtig ist, die Unternehmer sind es nicht.
    Einige Unternehmen wird der Staat übernehmen, die meisten Mietobjekte wohl auch. Da die Schulden aber bleiben, und wo gibt es unbelastete Mietobjekte?, wo gibt es unbelastete Firmen?, werden die jetzigen Eigentümer ohne Immobilien oder Firmenanteile der privaten Pleite entgegensehen. Damit sind dann auch noch viele familiär genutzte Immobilien in der Zwangsversteigerung.

    Zwei einhalb Wege zeichnen sich ab.
    Die ganzen Immobilien und Firmen werden verstaatlicht, dann braucht es wohl ein Parteibuch um an eine Wohnung zu kommen. Mietzins und Qualität der Verwaltung hängen vom Wohlverhalten gegenüber den Regierenden ab. Aber das kennen die Österreicher ja zur Genüge!

    Benko & Co schlagen zu. Regierungsnahe "Investoren", wo man nicht so genau weiß, woher die die Mittel haben und hatten, kaufen alles auf. Es gibt ein paar Superreiche, sonst Armut, erinnert an das spätere Mittelalter.

    Blackrock & Co kaufen alles, einfach weil ohne Wirtschaft kein Export, kein Tourismus, daher keine Devisen, daher wird alles an ausländische Großfonds verkauft. Das ist die wohl schlechteste Lösung.

    Wahrscheinlich kommt es zu einer Mischung. Das wird dann die neue Normalität sein von der Kurz gerne spricht, die aber in weiten Teilen Europas gemeinsam angepeilt wird. Eine Demokratie, in der jeder von der Gunst der Eliten abhängig ist, während die gekauften Medien nur noch die reine "Wahrheit" verbreiten und die Polizei gnadenlos Leugner verfolgt.

  7. Ausgezeichneter KommentatorFranz77
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    04. April 2020 08:42

    Zum Punkt: "Falsche Zeitungsförderung": Absolut richtig. Vor Jahren kündigte ich mein Kurier Abo, weil er immer linkischer wurde. Es folgten drei Anrufe über das Warum, Angebot von Gratisabo usw. Ich blieb beharrlich. Dann bekam ich täglich 3 (!) Exemplare, gratis!
    Die loszuwerden war gar nicht einfach. So kann man die Auflagezahlen künstlich hoch halten. Das unktioniert aber nciht mehr, wenn die Abwanderung zu groß ist. Auch die Zahlen über die gedruckten Exemplare dürfen bezweifelt werden, da versteckt sich ein großes Potential für Schwarzgeld.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorAlexandra Bader
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    06. April 2020 01:17

    Exakt, und das ohne sich von mehreren Experten beraten zu lassen. die komplett zu igniorieren, die evidenzbasiert argumentieren mit tatsächlichen und nicht eingebildeten Toten (weil fast niemand AN Corona stirbt, aber manche MIT solchen Viren, wenn man danach sucht). diese Regierung ist der vorläufige Schlusspunkt einer lange ausgeführten Unterwanderungsstrategie unserer Gesellschaft- Wie das vor sich geht und warum jetzt Panik geschürt wird stelle ich hier dar alexandrabader.wordpress,com


alle Kommentare

  1. AppolloniO (kein Partner)
    07. April 2020 20:03

    "Für die meisten Volksschullehrer ist die Wirtschaft ein Feindbild..."
    Was heißt Volksschullehrer? Gymnasiallehrer (die unsere Jugendlichen fit für das Leben machen sollten), Uni-Professoren (alle Nicht-Ökonomen, besonders auffällig Soziologen und Kunst-Lehrende), Redakteure (fast aller Medien) und die gesamte Kunst-Szene (mit der Ausnahme dass diese genau wissen woher man Honorare,Zuschüsse, Prämien etc. bekommt) verteufeln die Wirtschaft, also Institutionen die mit Investitionen ihrer Gelder Arbeitsplätze un.d Wohlstand schaffen.
    Interessante Zusatzfrage: Wer von den Aufgezählten könnte am freien Markt sich und eine Familie ernähren?

  2. https://tinyurl.com/vcppsgl (kein Partner)
    06. April 2020 20:56

    Wie Chinesen immer noch systematisch Schutzmasken im Ausland aufkaufen.

    Das Problem geht aber tiefer und weit über Corona hinaus.
    Und betrifft zB. auch Babynahrung, wie in Australien...

  3. auerbach (kein Partner)
    06. April 2020 20:49

    Sehr geehrter Hr. Unterberger

    Sie schreiben richtige Dinge - aber leider lassen Sie Prioritäten darin vermissen.
    Nebensächliche Zigarettenpreise anzukreiden in Zeiten, in denen eine Diktatur droht, passt einfach nicht.
    Den Leuten wird ABSICHTLICH große Angst gemacht, dass ist massivst anzukreiden.
    Die Quarantäne-Maßnahmen sind HEILLOS unverhältnismäßig, und sollen nur einschüchtern nach dem Motto: "Es kann noch ärger kommen Leute - beschwert Euch nicht.
    Die dahinterliegende Ziele und Absichten - nämlich Bargeldabschaffun und Impfzwang
    bringt die totale Diktatur - wie auch der deutsche ehemalige Bundesgerichtshofspräsident dieser Tage massiv kritisierte.
    Argumentieren Sie nach Prioritäten !

  4. Knut (kein Partner)
    06. April 2020 15:07

    Wir leben im Plem Plem-Land:

    GRATIS-DOWNLOAD! – Die CORONA-PANIK: Wir wurden alle betrogen! – Die globale Hysterie um COVID-19

    Unglaublich qualifizierte Experten weisen uns jetzt schon daraufhin, dass COVID-19 im Herbst wieder aufflackern kann. Also besser Klopapiervorräte anlegen…

    h ttps:/ /w ww.andreas-unterberger.at/2020/04/einmal-corona-zwlfmal-kopfschtteln-fnfmal-zustimmung/#postcomment

    • astuga (kein Partner)
      06. April 2020 21:06

      Ich würde nicht sagen, dass es eine Hysterie war bzw ist.
      Man erzählt uns bloß nicht alles, und die meisten Regierungen konnten die Gefahr nicht richtig abschätzen.
      Wie bereits der Doyen der öst. Epidemiologie Prof. Graninger zu Beginn in einem Interview mit dem Kurier gesagt hat: "das ist den Chinesen ausgekommen".
      Mittlerweile greifen nämlich auch immer mehr Mainstream-Medien im Ausland die Geschichte auf, dass das Virus wohl tatsächlich durch einen Unfall aus dem Labor in Wuhan entkommen sein dürfte.
      Darum auch die Vertuschung durch die Chinesen anfangs, und die Befürchtungen der westl. Regierungen.
      Siehe dazu auch youtube: "laowhy86" und "timcast"

  5. McErdal (kein Partner)
    06. April 2020 14:19

    **Halberstadt :Randalierende Asyl-Bewerber reißen den Sicherheitszaun nieder!**
    youtube.com/watch?time_continue=1&v=CMo0oLyKO1c&feature=emb_title

    Na, schon wieder so ein Mißverständnis - die lieben Kleinen wollen doch nur spielen!

  6. Christ343 (kein Partner)
    06. April 2020 13:22

    Glücklicherweise sollen die Maßnahmen Mitte April gelockert werden. Die ganze Aufregung war überflüssig. Wir brauchen eine öko-konservative Politik. Ausführlich behandelt werden die Themen in der Öko-Theosophie (bitte googeln).

  7. astuga (kein Partner)
    06. April 2020 12:47

    Herr Unterberger, gerade weil sich viele Bürger der Inkompetenz von Politik und Behörden bewusst sind vertraut man nicht darauf, dass sie verantwortungsvoll mit einem Instrument wie Big Data umgehen können.

    Auch weil es ja bereits vor der Krise Begehrlichkeiten in diese Richtung gegeben hat. Vor allem aus der ÖVP.
    Außerdem sieht man ja, wie bereits jetzt mit vertraulichen Informationen (etwa im Bereich der Staatsanwaltschaft) geschlampt wird, und wie sie auch politisch missbraucht werden.

  8. Christian Peter (kein Partner)
    06. April 2020 11:29

    Mein Vorschlag : Um den Schaden für die Steuerzahler in Grenzen zu halten, sollten die Gehälter aller Beamten und Politiker um 20 % gekürzt werden, schließlich steht die Arbeit im öffentlichen Bereich momentan praktisch still. Warum sollten die Steuerzahler deren Gehälter im vollen Umfang weiter bezahlen ? In der Privatwirtschaft wurden in den vergangenen Wochen Hunderttausende Angestellte beim AMS angemeldet, warum also sollten Staatsdiener privilegiert werden ?

  9. Kapuzerer (kein Partner)
    06. April 2020 11:05

    Machen wir es uns doch einfach: Geht´s gut waren´s die Politiker, geht´s schlecht bzw. daneben dann waren´s die Beamten!
    War schon immer so und wird so bleiben!
    Und noch was: Wehe dem Beamten der korrekt arbeiten will! Den hauen die Politiker und jene Macht die über allem steht: Die Journaille!
    Bagage!

  10. Christian Peter (kein Partner)
    06. April 2020 10:51

    Die politisch verordnete Hysterie um Corona wird sich letztendlich (wie bereits bei der Schweinegrippe) als Riesenskandal herausstellen : Unerfahrene und völlig unfähige Politiker verursachten wegen eines vergleichsweise harmlosen Schnupfenvirus enormen volkswirtschaftlichen Schaden, brachen die Verfassung und schränkten die Bürgerrechte in nie gekanntem Ausmaß ein. Politische Parteien müssen endlich entmachtet werden, um die Bürger in Zukunft vor derartigen unverhältnismäßigen Eingriffen völlig unfähiger Politiker zu schützen.

    • Christian Peter (kein Partner)
      06. April 2020 11:04

      Wenn ein schwarzer Schülersprecher und ein grüner Alkoholiker eine Regierung bilden - was kommt dabei heraus ?

  11. Prinz Eugen von Savoyen (kein Partner)
    06. April 2020 09:19

    Ich habe versucht, bei OBI lokal online zu kaufen. Endlose Telefonmenüs, schwachsinnige Texte, Hin- und Herschalten, dazu kein Onlinekatalog zu finden. Die können nicht einmal in einer Situation wie dieser die Telefonzentrale ausreichend besetzen.
    Switch zu Amazon, meine Gartengeräte hatte ich im Handumdrehen bestellt.

  12. Jonas (kein Partner)
    06. April 2020 07:17

    Zu Rudolf Anschober und Dr. Andreas Unterberger, der immer auf dem Beruf des Gesundheitsministers herumreitet, der guten Ordnung halber: Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat eine abgeschlossene Berufsausbildung, ja, er ist Volksschullehrer! Bundeskanzler Sebastian Kurz hat die Matura - und sonst nichts! Wie oben geschrieben: Nur der guten Ordnung halber...

    • Christian Peter (kein Partner)
      06. April 2020 10:55

      @Jonas

      Ganz richtig. Unfähiger als der Schülersprecher als BK kann niemand sein..

  13. McErdal (kein Partner)
    06. April 2020 06:27

    ***********Corona: Die Lizenz zum Töten****************
    youtube.com/watch?v=LoO_EgDBHsI&feature=emb_title

    Gerhard Wisnewski muß man nicht empfehlen...

    Zusendung eines Schriftstückes an eine Apotheke mit diversen Anordnungen

    Gut zuhören, bzw. gut durchlesen....

    Der Hype um Corona aus einem Blickwinkel, der wenigen gefallen wird....

    Das Wort KOMPOSTI, welches die Jugend manchmal so für uns REIFE verwendet,

    bekommt hier seine ursprüngliche Bedeutung!

  14. Der Realist (kein Partner)
    06. April 2020 04:10

    Dass ein Burnoutler an der Spitze des Gesundheitsministeriums in der aktuellen Situation überfordert, und ein Alkoholiker nicht hilfreich ist, überrascht ja nicht wirklich. Dennoch wird Hirnschober medial als der Fels in der Brandung gefeiert, dabei weiß er wohl selber selten, was er uns bei den stündlichen Pressekonferenzen eigentlich erzählen will. Der Kurz Wastl steht ohnehin über den Dingen, und Covid-19 wird bestimmt noch zu seinem Lieblingsvirus, das der Medien ist es ja bereits.
    Von er Opposition einen nationalen Schulterschluss zu verlangen, aber beharrlich sämtlich Vorschläge dieser zu ignorieren, ist besonders dreist, da sieht man wieder deutlich, wie Kurz wirklich tickt.

  15. HerrErnst (kein Partner)
    06. April 2020 03:50

    Hallo,

    was haltet ihr von dieser Maske, entspricht sie den gesetzlichen Anforderungen?

    Die Chirurgen welche derzeit überall herumlaufen machen mir nämlich ein wenig Angst.

    i.ebayimg.com/images/g/jmIAAOSwuGRdg0a0/s-l1600.jpg

    Ich finde sie passend zu der Berichterstattung der Medien (und deren folgsamer Politiker).

  16. Alexandra Bader (kein Partner)
    06. April 2020 01:17

    Exakt, und das ohne sich von mehreren Experten beraten zu lassen. die komplett zu igniorieren, die evidenzbasiert argumentieren mit tatsächlichen und nicht eingebildeten Toten (weil fast niemand AN Corona stirbt, aber manche MIT solchen Viren, wenn man danach sucht). diese Regierung ist der vorläufige Schlusspunkt einer lange ausgeführten Unterwanderungsstrategie unserer Gesellschaft- Wie das vor sich geht und warum jetzt Panik geschürt wird stelle ich hier dar alexandrabader.wordpress,com

    • glockenblumen
      06. April 2020 09:16

      Danke für den Hinweis!!

      Die Frechheit ist doch, daß wegen eines ubiquitär vorkommenden Virus die Reisefreiheit eingeschränkt wird, bis "es eine Imfpung gibt" ! Cui bono??

  17. Dr. Hans Christ (kein Partner)
    06. April 2020 01:02

    In der FAZ ist ein Foto von Kurz, wie er gerade eine Maske aufsetzt. Völlig falsche Handhabung, indem er die Vorderseite angreift, anstatt die Ohrbänder. Nicht einmal darüber wissen diese Ignoranten Bescheid, aber der Bevölkerung Maskenpflicht und Orwell´sche Apps verordnen! Das Traurige ist, dass eine Mehrheit der Österreicher auf diese Schmierenkomödianten hereinfällt und der kritische Rest sich dem Diktat solcher Pseudoprimaten in der Regierung beugen muss!

    • glockenblumen
      06. April 2020 09:07

      ****************************!

      Und viele Österreicher fühlen sich jetzt wie einer aus "emergency room" - ganz wichtig nämlich und noch mehr fühlen sich zum Blockwart berufen, wenn man keine Maske trägt....

  18. Undine
    04. April 2020 23:03

    Empfehlenswertes Video---der Mann spricht mir aus der Seele: Prof. Dr. Günter SCHOLDT:

    "Nach dem Pandemie-Alarm kommt die Stunde der Wahrheit, Teil 1"

    https://www.youtube.com/watch?v=2QWZyvQx7lg

    • Brigitte Imb
      04. April 2020 23:25

      @Undine,

      danke, super. ************+

      (Teil 2 kommt gleich im Anschluß. Sollte man der Regierung vorspielen.)

    • McErdal (kein Partner)
      06. April 2020 06:36

      *************Corona: Todesengel Bill Gates?**********
      youtube.com/watch?v=ue4Jp_VqdC8

      HIER HÄNGT DER HAMMER - BILL GATES BRINGT ES AUF DEN PUNKT !

      BITTE GENAU ZUHÖREN......

  19. Liberio
  20. Liberio
    04. April 2020 22:22

    Ein Hinweis zur ungarischen Informationspolitik:

    Zu jedem Verstorbenen wird das Geschlecht, das Alter und die Vorerkrankungen veröffentlicht.

    Das wird nirgendwo anders getan, und das nur deshalb, damit man den Hysteriezustand aufrecht halten kann. Denn es ist klar: alle Verstorbenen hatten erhebliche, schwere Vorerkrankungen und wären wohl nur etwas später gestorben, gäbe es das Virus nicht. Das Leben hätte man ihnen auch so nicht retten können.

    In Österreich wird auf der Seite nicht einmal die Anzahl der Toten bekanntgegeben.

    • Undine
      04. April 2020 22:55

      @Liberio

      ************************+++!

    • Alexandra Bader (kein Partner)
      06. April 2020 01:30

      Genau, es fehlen Referenzwerte:

      1) wieviele sterben normal am Tag? (bis zu 225)
      2) woran sterben die wirklich, die man als "Corona-Tote" bezeichnet? i.d-.R an mind 1 weiteren Erkrankung oder mehreren.
      3) sinkt die Anzahl der Grippekranken/Toten wirklich oder zählt man sie zT zu Corona?

      es weisen immer mehr kritische Mediziner auch auf Youtube darauf hin . Bodo Schiffmann, Sucharit Bhakdi, Wolfgang Wodarg und andere.

      Und immer mehr fragen sich, wem eine PLANDEMIE nützt...

    • Christian Peter (kein Partner)
      06. April 2020 11:02

      @Liberio

      Durchschnittsalter der (vermeintlichen) Corona - Opfer : 81 Jahre.
      Durchschnittliche Lebenserwartung in D und Ö : 81 Jahre.

      Noch Fragen ?

  21. Brigitte Imb
    04. April 2020 22:19

    Kogler geht ohne Maske einkaufen. Klar, Pflicht ist sie erst ab 6.4., die sog. Vorbildwirkung erscheint mir jedoch ätzend.

    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Video-zeigt-Auch-Kogler-noch-ohne-Maske-im-Supermarkt/424963501

    • Franz77
      04. April 2020 23:53

      Dieser Typ ist derart daneben, dass es auch schon wurscht ist. Leider wurde die Schnapsecke nicht gefilmt.

    • Der Realist (kein Partner)
      06. April 2020 04:26

      @Franz77
      Jetzt darf er mit dem Hofburg-Wauwau ja nicht auf dem Bankerl sitzen, der Vollhammer hat es ja verboten, obwohl knapp zwei Meter Abstand möglich wären, und der Doppler noch immer hin und her gereicht werden könnte.

  22. Brigitte Imb
    04. April 2020 21:48

    Das hat @McErdal in einem andern Strang gepostet.

    Die Fülle der Infos ist groß, vl. interessiert es Sie aber doch. Ich finde es sehr interessant. Wieder Bill Gates, Massenimpfungen, chippen..

    https://www.youtube.com/watch?v=vd-6HPy3Qow

    • Alexandra Bader (kein Partner)
      06. April 2020 01:35

      Gates - Podestas - Clintons - Bezug zu Epstein, Bezug zu WHO Direktor Tedros Adhamon. Dieser war in Äthiopien für Genozid mitverantwortlich (Volk der Amhara Hilfe vorenthalten). Er wurde mit Unterstützung Chinas WHO Direktor (warum darf Taiwan nicht in die WHO aufgenommen werden?). Clinton, Podestra usw Verbindungen hat u.a. Gusenbauer; ausserrdem denke man an das WEF das Kurz besuchte.. mehr Background bei mir im "Corona DIary" siehe alexandrabader.wordpress.com

    • glockenblumen
      06. April 2020 09:23

      ich hab mir das doch bis zum Ende angesehen - das ist mit Worten nicht zu beschreiben!
      Es ist so schrecklich, daß es viele nicht glauben werden, weil man das jede Vorstellungskraft übersteigt.

      Da braucht man nicht mehr fragen wie es sein kann, daß soviele Kinder und auch Erwachsene spurlos verschwinden.......

  23. Undine
    04. April 2020 20:55

    ZIB1: Corona, Corona, Corona, Corona, .......

    Wir müssen alles tun, damit nicht auch bei uns die 2. CORONA-ROLLE WELLT! ;-)))

    In Singapur, wie Andreas Mayer-Bohusch erklärt, tut sie dies nämlich! Dort haben sie offensichtlich zu früh Schulen und Geschäfte wieder geöffnet.....

    Leider haben mir "Tarek und Nadja" den Spaß mit der wellenden Corona-Rolle wieder etwas verdorben mit ihren Durchhalte-Parolen:

    Tarek: "Halten Sie Abstand! Wir halten Sie auf dem Laufenden."
    Nadja, mit verschwörerischem Blick, haucht: "So kriegen wir das hin."

    Das werden wir uns jetzt, in leicht abgewandelter Form, jeden Abend anhören müssen.....

    Jaja, es wird ja alles wieder gut, nicht wahr! Grrr!

    PS: Jetzt fehlt nur noch die VERDUNKELUNG!

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 21:35

      Q: "10 days of darkness"

      nicht sicher, was damit gemeint ist

    • Franz77
      04. April 2020 23:48

      Blackout, ich fürchte, der steht uns noch bevor. So bösartig wie die Teufelsbrut ist, kommt der Hammer mit der größtmöglichen Wucht.

    • Undine
      05. April 2020 09:01

      @beide

      Aber bei all den düsteren Vorahnungen hat mir doch der lustige Versprecher von Mayer-Bohusch Vergnügen bereitet: "Die Corona-Rolle wellt!" ;-)

    • McErdal (kein Partner)
      06. April 2020 06:50

      @ machmuss verschiebnix
      Aus Ihrem Post: Q: "10 days of darkness"

      Die Botschaft war doch ganz klar: in diesen 10 Tagen wird es Strom, Gas, Wasser geben
      aber die Medien = TV, Radio, Telefon, Printmedien, Internetsind abgeschaltet für die
      ÜBERTRAGUNG (der Missetaten von Politikern, Kinderschändern, Medien) durch die
      spezielle Notfrequenz der Airforce One !
      Die Aufdeckungen soll es 10 Tage lang am Stück geben, täglich sollen 3x wiederholt werden - damit JEDER (auch arbeitende) sie sehen können!
      Ich habe allerdings auch schon von einem Szenario, welches nur 3 Tage dauern soll
      gehört!
      UND ES GIBT KEIN ANDERES PROGRAMM
      Das Ganze gilt natürlich nur, wenn wird nicht wieder verarscht werden....

    • glockenblumen
      06. April 2020 09:27

      @ McErdal

      nach dem was ich im von Ihnen geposteten Video gesehen und den umfassenden Bericht gelesen habe - wird das so sein ....

  24. Brigitte Imb
  25. OT-Links
    04. April 2020 20:25

    Neppomuck hat darauf hingewiesen..
    Hier der Link
    https://www.unzensuriert.at/content/96973-jetzt-reichts-oevp-sobotka-kuendigt-totale-ueberwachung-oder-hausarrest-an

    Da ist unten eine Umfrage - hab den dritten Pt. gewählt:
    "Ich werde beides verweigern" - weder die App noch Hausarrest!

    Wie kommt man dazu, sich wegen eines Virus einsperren lassen zu müssen? Die sind ja total wahnsinnig. Noch dazu ist das ja nicht die Pest oder so etwas, sondern eine zumeist mild verlaufende Erkältungskrankheit!

    • pressburger
      04. April 2020 23:33

      Die Grössenwahnsinigen leben ihre Paranoia aus.

    • auerbach (kein Partner)
      06. April 2020 20:20

      Korrekt - bis heute ist NIEMAND an Co-19 gestorben - JEDES JAHR sterben in Österreich zw. 1.500 und 2.500 an der normalen Grippe. Bei Corona hingegen werden alle
      über 80ig jährig-chronisch-schwer-Kranken die DAZU halt noch infiziert sind, werden als "Corona-Tote"
      zusammengezählt und die gesamte Bevölkerung dafür eingesperrt.
      WAS für ein Wahnsinn !

      Politiker als Totalversager !

  26. CIA
    04. April 2020 20:23

    Ich möchte noch dieses brisante Video empfehlen. Schockierend wäre schon, dass die Chinesen mit Corona-Viren verseuchte Teststäbchen verteilen!
    https://youtu.be/Z0sajfG6poA

    • OT-Links
      04. April 2020 20:38

      Gruselig! Da muss man sich auch noch fürchten, getestet oder geimpft zu werden!

      Unter der Erde? Das deutet auf die "Drachen" hin. Dann wird das wohl der finale Kampf gegen diese Brut?

    • OT-Links
      04. April 2020 20:42

      Dieser Trump muss ein ganz besonders starker Mensch sein, dass er den Kampf gegen diese Ungeheuer aufnimmt. Und man muss wissen, sie beherrschen schon weite Bereiche!

    • pressburger
      04. April 2020 23:35

      Warum wird alles aus China importiert. Zuerst das Virus, jetzt die Tests und die Medikamente.

  27. Brigitte Imb
    04. April 2020 18:57

    Was ev. die "Neue Normalität" mit sich bringen wird:

    Solidaritätsabgabe auf hohe Privatvermögen zur Finanzierung der Corona-Krise?

    https://www.derstandard.at/story/2000116441083/solidaritaetsabgabe-auf-hohe-privatvermoegen-zur-finanzierung-der-corona-krise

  28. machmuss verschiebnix
    • Franz77
      04. April 2020 23:59

      Morgen rollt eine Hitzewelle an, es soll 16 Grad heiß werden. Wir werden verbrzuzzeln wenn wir nicht die Kühlschranktür offen lassen. Ich habe meine Refrigeratiermaschine schonend darauf vorbereitet.

  29. Brigitte Imb
  30. Undine
    04. April 2020 17:18

    Martin SELLNER:

    "Wunderschön: Muezzin-Party statt Quarantäne!"

    https://www.youtube.com/watch?v=XAVH8XJPhI4

    Da begreift jetzt wohl der einfältigste Gutmensch, wohin die Reise geht!

    In BERLIN haben die MOHAMMEDANER die CHRISTEN BESIEGT!

    Wetten, daß:

    *** sich KEIN PFARRER in D oder in Ö finden wird, der es wagt, am morgigen PALMSONNTAG oder in der KARWOCHE oder am OSTERSONNTAG die "Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus'" einfach zu ignorieren und die Kirchen für die Gläubigen zu öffnen!

    Wetten, daß:

    *** sich KEIN IMAM in D oder in Ö finden wird, der sich an die staatlich verordneten "Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus'" hielte.

    Diese MUEZZIN-PARTY mit dem für unsere Ohren so scheußlichen Geplärr des Muezzins ist Beweis genug, daß WIR in unserer eigenen angestammten HEIMAT nichts mehr zu sagen haben, daß wir KAPITULIERT haben. Da wird der HEILIGE GEIST am Pfingstsonntag (31.Mai) auch nichts mehr ausrichten. Der Zug ist abgefahren. Ein Treppenwitz der Geschichte: Das CORONA-VIRUS hat die Fahrt noch extra beschleunigt; jetzt kann niemand mehr sagen, er hätte es nicht gewußt, was man mit dem christlichen Abendland vorhat: die ISLAMISIERUNG!

    • Infophil
      04. April 2020 17:49

      Worst Case wäre, wir halten uns an Ausgangssperren, müssen Strafen hinnehmen und Nichtösterreicher, die sich nicht an unsere Gesetze halten bringen uns mit dem Ramadan die Infektionen in vollem Umfang zurück.
      Ergebnis: Bevölkerungsaustausch, Mia € Kosten und echt exponentieller Verseuchung.

    • Suedtiroler
      04. April 2020 17:57

      ***************************
      ***************************
      ***************************

      Was vor ein paar Jahren noch als ironische Zukunftsbeschreibung im Internet kursierte, ist jetzt eingetreten!
      Unseren Kindern und Enkelkindern ist es wurscht, und den weichgeklopften und eingesperrten Indigenen geht es bald wie den Indianern in ihren Reservaten.

    • Infophil
      04. April 2020 18:37

      Südtiroler, wie recht Sie haben, mein Schwiegersohn, gebildet, verdient gut und ist an vielem interessiert, aber die paar Asylanten - kein Problem, wir sind ein reicher Staat.
      Die Umwelt muss man schützen, CO2 runter. Die Regierung ist in dieser Situation nicht zu beneiden, macht verspätet aber nun einen guten Job.
      Wenn ich versuche ihm ein wenig, nur ein wenig die Augen zu öffnen.......no Chance.

      Die Jungen haben viel gelernt, aber kritisches Denken gibt es nicht!

    • pressburger
      04. April 2020 19:10

      Wen sich das die bereits Unterworfenen gefallen lassen ?

    • haro
      04. April 2020 20:04

      Auch in Österreich : Zweierlei Maß wie immer (sichtbares Symbol der Christen -Kreuz an der Wand- nicht erlaubt in einem Spital, aber islamisches weithin sichtbares Symbol Kopftuch sehr wohl) zeigte heute der Blick auf einen öffentlichen Platz den Viktor-Adler-Markt in Wien 10 wo viele Moslems ohne jeglichen Sicherheitsabstand unterwegs sind und die Polizei wohl angehalten wurde niemanden anzuzeigen...

    • Franz77
      05. April 2020 00:08

      Da fällt es schwer halbwegs gesittet zu bleiben.

    • McErdal (kein Partner)
      06. April 2020 07:03

      @ Infophil

      Sie werden keinen Zugang zu den Jungen bekommen, aus einem einfachen Grund:
      die können garnicht denken - es wurd Ihnen seit Kindergarten, Schule eine extreme
      Gehirnwäsche verpasst!

      Kleiner Denkanstoß: warum sollen sie Alten weg ? Weil sie den Jungen sehr viel zu
      erzählen hätten, natürlich aus eigener Erfahrung und nicht aus 2. oder 3. Hand
      und das unter dem Vorwand sie zu schützen - darüber kann ich nicht mal milde lächeln!
      **Corona: Die Lizenz zum Töten**
      youtube.com/watch?v=LoO_EgDBHsI&feature=emb_title

      **Corona: Todesengel Bill Gates?**
      youtube.com/watch?v=ue4Jp_VqdC8
      Fortsetzung:

    • McErdal (kein Partner)
      06. April 2020 07:11

      @ Infophil Teil 2

      Was mir gerade so einfällt: aus einer anderen Zeit - da wurden auch die Kinder kassiert
      soll heißen, um die gab's eine Gries!
      Zur Zeit von AH hat man sich der Kinder auch ganz besonders angenommen -
      das ist natürlich PFUI GACK - aber jetzt man macht genau das selbe !

      Es haben die KOMMUNISTEN und die NATIONALSOZIALISTEN den Eltern die Kinder
      weggenommen - jetzt erleben wir eine Renessence und keiner denkt darüber nach!

      Damals habe sie das politische Bildung genannt - und was ist es jetzt ???

    • McErdal (kein Partner)
      06. April 2020 07:24

      @ Undine
      Aus Ihrem Post: Da wird der HEILIGE GEIST am Pfingstsonntag (31.Mai) auch nichts mehr ausrichten.

      Ich hoffe sie meinen nicht diesen....

      **Vatikan erklärt Luzifer in der katholischen Messe zum Gott**
      youtube.com/watch?v=ShpV7dAnrNQ

      **Vatican in Latin means Divining Serpent. Good or Evil? You be the judge
      [Best Viewed in full]**
      youtube.com/watch?v=vcPUJ7sTsxQ&feature=emb_title

      Die KATHOLIKEN sollten schon wissen, was sich hier abspielt!
      Was glauben sie wie und aus welchem Material die ROTEN SCHUHE hergestellt werden???
      Auf diesem Blog werden sie fündig....

    • glockenblumen
      06. April 2020 09:32

      @ McErdal

      der Vatikan hat doch nichts mit der Lehre Jesu zu tun! Außer diese für üble Zwecke zu mißbrauchen :-(
      Allein die Gesichtszüge von Bergoglio lassen einen kalten Schauer über den Rücken jagen und dann noch das Handzeichen!!!

      https://kreuzamhimmel.li/index.php?site=franziskushandzeichen

    • McErdal (kein Partner)
      06. April 2020 09:54

      @ glockenblume

      Was sagen sie zur RAUTE, bei welcher alle POLITDARSTELLER,
      TV Sprecher usw mitmachen ?
      Z.B. Gestern der Herr Hofer in der Pressestunde usw....alle, alle Parteifarben
      machen es nach!

      Die Göttin Auramod.......wenn Jemand glaubt, die machen es Alle zufällig, der ist damit
      schwer im Irrtum !!!

    • glockenblumen
      06. April 2020 11:13

      @ McErdal

      es ist in der Tat unfaßbar, was da wirklich abgeht!
      Danke für die zusätzlichen Hinweise!

  31. Bürgermeister
    04. April 2020 16:59

    Für die kriegsgeilen, kreischenden, sich hysterisch überschlagenden, täglich neue Panik anfachenden Kriegsberichterstatter muss es wohl fette Boni regnen - der frühere Medienminister wird schon dafür sorgen. So direkt von der Front, man meint noch das Pulver zu riechen, wundert es nur, dass sich die Medienhelden nicht selbst in den siebenten Himmel loben. Man wagt kaum daran zu denken was wäre, wenn ein Tag ohne neue Superlative, ohne Trump-Orban-Bashing - tausende zusätzliche Tote, was rede ich - zehntausende würde es geben.

    Es wundert mich, dass Sie diese Schicht von Speichelleckern überhaupt noch als "Medien" bezeichnen. Vielleicht sollte man auf den schönen alten Begriff "Hofberichterstatter" wechseln? Es wäre treffender und naheliegender, denn auch unser politisches System nähert sich der "guten" alten Zeit.

    Und weil es so schön, so gut und selbstverständlich so demokratisch ist die "Medien" zu fördern sollte man im Vorgriff auf das was kommt auch die Hufschmiede wieder fördern. Die Industrie wird von dem grünen Rotz gemeinsam mit den türkisen ja gezielt geschlachtet, vorher soll sie noch für die "soldarischen Verluste" ausbluten. Was anderes als Pferde wird es künftig wohl nicht mehr geben, selbstverständlich nur für die gehobene Feudalschicht.

  32. Neppomuck
    04. April 2020 16:51

    Jetzt ist einer vollends übergeschnappt:

    Siehe "unzensuriert", vom 4.4.20, 16:40 Uhr

    "Umfrage
    Jetzt reicht´s: ÖVP-Sobotka kündigt totale Überwachung oder Hausarrest an"

    • Brigitte Imb
      04. April 2020 17:10

      Das dauert noch bis sich das zum letzten Schlafschaf durchdrängt, daß die Diktatur installiert werden soll.

  33. Gerald
    04. April 2020 16:45

    Anschober begeht mittlerweile OFFENEN Rechtsbruch. Dieser Herr gehört SOFORT seine Amtes entbunden und vor Gericht gestellt.
    Mit seinem sogenannten "Oster-Erlass" will dieser Minister das Grundrecht auf Privatsphäre (Hausrecht) aufheben, indem er verfügt, dass sich in Räumen nicht mehr als 5 Personen aus unterschiedlichen Haushalten aufhalten dürfen.

    Dazu ist er weder ermächtigt noch befugt. Es ist offener Rechtsbruch. Das Hausrecht ist laut unserer Verfassung ein uneinschränkbar garantiertes Recht und kann weder vom Parlament mit 2/3 Mehrheit, noch durch sonst irgendwelche Gesetze, Erlässe o.ä. eingeschränkt werden. Er ist dazu auch nicht einmal formal vom Parlament legitimiert. Denn das mit 2/3 Mehrheit beschlossene CoVid-Gesetz bezieht sich nur auf den "öffentlichen Raum".
    Das was Anschober da macht ist offene Willkür, Rechtsbruch und Amtsmissbrauch. Dieser Erlass ist niemals legal und kann es gar nicht sein. Dieser Herr ist nicht nur schwerst überfordert, sondern absolut rücktrittsreif und gehört umgehend vor Gericht gestellt!

    • pressburger
      04. April 2020 19:13

      Auf einen Rechtsbruch mehr oder weniger kommt es doch nicht mehr an.
      Dieser Erlass hat aber auch Ausnahmen. Ausgenommen sind alle Mohamedaner, alle Muslime, alle IS Kämpfer, alle Imame und Muezine.

    • haro
      04. April 2020 19:50

      Ein "Oster-Erlass" für Christen und heute ein Blick auf einen öffentlichen Platz den Viktor-Adler-Markt in Wien 10 wo sich viele Moslems ohne jeglichen Sicherheitsabstand unterwegs sind und die Polizei wohl angehalten wurde niemanden anzuzeigen...
      Aber diese Willkür des zweierlei Maß kennen wir bereits.
      Ramadan ist wieder alles erlaubt, nur Ostern darf nicht gefeiert werden ...

  34. machmuss verschiebnix
    04. April 2020 16:42

    . . . und wann werden endlich die Schöpfer dieser Plandemic (samt ihrer Komplizen in den Regierungen der ganzen Welt ) einem Urteil zugeführt ?@!

    3. Apr. 2015 -> Bill Gates: If we start now, we can be ready for the next pandemic (mit der Aufbereitung von beidem - sowol Virus wie auch Impfstoff )

    18. oct 2020 -> rollout of Corona

    https://www.youtube.com/watch?v=boxUt8DIZUw

  35. haro
    04. April 2020 16:26

    Wieder eine sehr gute Analyse die man nur hier lesen kann, danke !
    Auch die viel beworbenen Vorsorgewohnungen können nun für die Käufer statt Gewinn auch Verlust bringen, wenn Mieter keine Miete zahlen (müssen) und der Vermieter für Teile der Betriebskosten bis Ende des Jahres aufkommen müssen für Wohnungen die in ihrem Eigentum stehen die sie aber nicht benützen dürfen.

  36. Neppomuck
    04. April 2020 16:24

    Man müsste Kanzler und die derzeit hyperaktiven Minister anzeigen:

    § 275 StGB Landzwang
    StGB - Strafgesetzbuch
    Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 04.04.2020

    (1) Wer die Bevölkerung oder einen großen Personenkreis durch eine Drohung mit einem Angriff auf Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit, Freiheit oder Vermögen in Furcht und Unruhe versetzt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.

    (2) Hat die Tat

    1. eine schwere oder längere Zeit anhaltende Störung des öffentlichen Lebens,

    2. eine schwere Schädigung des Wirtschaftslebens oder

    3. den Tod eines Menschen oder die schwere Körperverletzung (§ 84 Abs. 1) einer größeren Zahl von Menschen zur Folge oder sind durch die Tat viele Menschen in Not versetzt worden,

    so ist der Täter mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.

    (3) Hat die Tat aber den Tod einer größeren Zahl von Menschen nach sich gezogen, so ist der Täter mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.

    Ende der Durchsage ...

  37. Weinkopf
    04. April 2020 15:57

    OT
    Eine Umweltaktivistin aus dem Lungau, Bereich St. Margarethen, informiert mich dankenswerter über folgende, etwas zu spät geratene Aktivität der Regierung:

    "Achtung! heute Abend, zwischen 18:00 und 23:00 Uhr, misst ein Satellit mittels Laser die Körpertemperatur der Bevölkerung, um die aktuelle Ansteckungsrate mit Corvid-19 innerhalb Österreichs zu eruieren.
    Bitte stellen Sie sich nackt auf den Balkon/in den Garten/vor die Haustüre und halten Sie Ihren Personalausweis mit der rechten Hand in die Höhe.
    Danke für die Zusammenarbeit".

  38. Majordomus
    04. April 2020 15:49

    Szenen aus Berlin-Neukölln, aufgenommen gestern, am 3. April.

    Hunderte Moslems feiern den ersten öffentlichen Gebetsruf des Muezzins vor einer Moschee:

    https://youtu.be/t9ntLq-KvCQ

    Weitere Videos (inklusive des scheußlichen Geheule) finden sich auf Twitter:

    https://twitter.com/ahmad_omeirate/status/1246058585492250624

    "Dem Imam, dem Ordnungsamt und den Polizisten sei es nur zum Teil gelungen, die Menschen dazu zu bewegen, den vorgeschriebenen Abstand zu halten“, schrieb die Berliner Zeitung. Die Berichterstattung der Mainstream Medien über diesen Vorfall fiel eher spärlich aus. Es ist auch nicht die Rede davon, dass irgendwelche Bußgeldbescheide verhängt worden wären, wie es bei Biodeutschen derzeit in solchen Fällen massenhaft geschieht.

    • glockenblumen
      04. April 2020 15:56

      ach ja, die dürfen das??
      und unsereins wird daheim mehr oder weniger eingesperrt und bei Nichteinhalten zu Geldstrafen verurteilt???????????????????

      Damit ist klar und deutlich, WAS diese "Elite" will :-(

    • CIA
      04. April 2020 16:44

      Die Waffe ist nicht nur "Corona" sondern auch der Islam. Gott sei Dank, dass wir mutige Aktivisten haben, die diese Bilder verbreiten. Danke!
      Vermutlich gibt es für den Ramadan keine Einschränkungen, jedoch uns will man noch eine "App" aufzwingen. Heuchlerische Diktatoren sprich -Verzeihung - Saubande!!

    • pressburger
      04. April 2020 19:14

      Idiotich, wie sollen die Moslemisten Abstand halten ?

  39. Majordomus
    04. April 2020 15:29

    Folgenden Text habe ich heute erhalten, das möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

    "Ein mega Artikel:
    C19 Haupteffekt
    Ich wünsche UNS Immunität.

    Leider ist die Corona-Virus-Pandemie viel gefährlicher als sie hätte sein können.

    Warum?

    Zuerst eine kleine Geschichte:

    „Ein Wanderer läuft durch die Wüste und trifft die Pest.

    "Wo gehst du hin?" fragt der Wanderer.

    Die Pest antwortet: „nach Bagdad, ich will mir 5 000 Seelen holen".

    Auf dem Rückweg trifft der Wanderer die Pest wieder und sagt: „Du hast mich belogen, du hast 50 000 mitgenommen“.

    Die Pest antwortet: „Nein mein Lieber, ich habe nur 5 000 mitgenommen, die 45 000 sind vor Angst gestorben“.

    Mittlerweile kennen alle den Placebo Effekt: Ich als Ärztin im weißen Kittel gebe Ihnen eine Zuckerpille (oder noch besser eine Spritze) und sage: “Das ist das beste Mittel gegen Ihre Beschwerden." Und - die Zuckerpille hilft tatsächlich.

    Leider kennen viele Menschen den NOCEBO Effekt (lateinisch: „ich werde schaden“) noch nicht:

    Ich als Ärztin im weißen Kittel gebe Ihnen eine Zuckerpille und sage, dass bestimmte Nebenwirkungen dieser Pille sehr schwer sein können und leider sehr häufig auftreten.

    Und - die vorhergesagten KÖRPERLICHEN Nebenwirkungen treten im großen Teil der Fälle tatsächlich auf!

    Für einen Nocebo Effekt braucht es keine Pille, Informationen reichen aus. Z.B ich als Ärztin (und noch besser mehrere Ärzte und noch besser Professoren und ein Gesundheitsminister) berichten (am besten mehrmals täglich) darüber, wie gefährlich der Corona Virus (oder ein anderer Virus) für alte und kranke Menschen ist.

    Wie, glauben Sie, wird das Immunsystem eines alten und kranken Menschen auf die Information reagieren, dass er positiv getestet wurde? Er erinnert sich in dem Moment selbstverständlich an alles was er bis dahin von den Medien gehört hat: Dass die Sterberate bei alten und kranken Menschen besonders hoch ist, dass er evtl. künstlich beatmet werden müsste und dass die Beatmungsbetten evtl. nicht ausreichen werden und dass er mit großer Wahrscheinlichkeit sterben könnte. Was geschieht nun mit seinem Immunsystem?

    Es wird runtergefahren. Es wird eigentlich schon Wochen vor der Diagnose durch seine Angst runtergefahren (die Wissenschaft, die sich damit beschäftigt ist die Psychoimmunologie).

    Und jetzt kommt dieser alte kranke immunsupprimierte Mensch in eine Klinik. Was erwartet ihn dort? Multiresistente Keime und unser schon seit langem überfordertes schulmedizinisches System mit ausgelaugten Ärzten.

    Wie wirkt sich das auf seine Chancen aus, zu überleben?

    Leider gibt es keine Tests, die man nach dem Tod dieser Menschen machen kann, um festzustellen, ob das Virus, das Nocebo, die Vorerkrankungen oder die Nebenwirkungen der antiviralen oder fiebersenkenden Therapie zum Tode führten. Ja, auch Ibuprofen und Paracetamol können lebensbedrohliche Nebenwirkungen (bis hin zum Tod) haben. Lesen Sie die Packungsbeilage und machen Sie Wadenwickel (haben Sie bemerkt, wie ich jetzt Nocebo-Effekt benutzt habe, mit dem Ziel, Sie Richtung Natur zu bewegen? Wie fühlte es sich an, dies gerade gelesen zu haben?)

    Natürlich ist es immer eine Kombination mit unterschiedlichem Verhältnis der einzelnen Faktoren.

    So wird der Nocebo-Tod nicht in die Statistik der Todesursachen aufgenommen. Alle Todesfälle, die zuvor Corona-positiv getestet wurden, gehen in die Statistik als Corona-Todesfälle ein, und keiner spricht über die großflächige mediale Immunsupression, darüber, welche Nebenwirkungen antivirale Therapie haben kann und über die erschreckend ungesunde Lebensweise der meisten Menschen.

    Übrigens, diese Überlegungen gelten nicht nur für Menschen, die Angst vor Ansteckung haben, sondern auch für diejenigen, die Angst vor totaler Überwachung, vor dem finanziellen Ruin, vor dem Eingeschlossenen sein, vor der Überforderung u.s.w. haben.

    Und das gilt natürlich nicht nur für Corona-Virus-Erkrankung, sondern selbstverständlich für jede andere Erkrankung (Krebs, Autoimmunerkrankungen u.s.w).

    Möchten Sie ihre Eltern oder Großeltern vor dem Nocebo-Effekt schützen?

    1. Klären Sie diese über NOCEBO-Effekt auf und sorgen Sie dafür, dass sie ihre Aufmerksamkeit auf die positive Seite der Medaille konzentrieren. Und es gibt sehr viel Positives in der jetzigen Situation. Man muss nur richtig googeln.

    2. Klauen Sie ihnen Radio, Fernsehgerät und alle Zeitungen.

    3. Überschütten Sie sie mit positiven und schönen Nachrichten.

    4. Klären Sie sie auf über gesunde Ernährung und die Wichtigkeit der Bewegung in der Natur (falls noch möglich) und unterstützen Sie sie dabei.

    5. Telefonieren Sie, skypen Sie mit ihnen, bleiben Sie in Kontakt (Isolation unterdrückt ebenfalls das Immunsystem).

    Ein paar Fragen bleiben für mich noch unbeantwortet:

    1. Warum werden wir von den Massenmedien und den Regierungschefs, die sich bestens mit der Massenpsychologie auskennen, genau auf diese Art und Weise über das Problem informiert?

    2. Warum lese ich auf der Titelseite der Zeitungen nichts über Vitamin C, Vitamin D, Darmmikrobiom, Bewegung, Ernährung und Stress - darüber, was uns jetzt stark machen könnte? Oder habe ich das nur übersehen?
    ...
    Bleiben Sie gesund und nutzen Sie diese Zeit um daran zu wachsen!

     

    Von Viktoria Glasman

    (Fachärztin für Neurologie
    Angst-und Traumatherapeutin)"

    • glockenblumen
      04. April 2020 15:34

      @ Majordomus

      DANKE!!! ****************************************************

    • Majordomus
      04. April 2020 15:38

      @glockenblumen:
      Keine Ursache.
      Was mich sehr nachdenklich macht sind die beiden Fragen am Ende des Textes.

    • glockenblumen
      04. April 2020 15:59

      @Majordomus

      weil denen unsere Gesundheit sonstwo vorbeigeht! Die haben offenbar ganz andere Interessen :-(

    • Neppomuck
      04. April 2020 16:00

      "Praesente medico nihil nocet."
      Soll heißen: "Bei Anwesenheit des Arztes schadet nichts."

      Als alter Küchenlateiner habe ich das immer bewusst falsch übersetzt, und zwar mit "Die Anwesenheit des Arztes schadet nicht."

      Heute bin ich mir selbst damit nicht mehr so sicher.

    • Infophil
      04. April 2020 16:10

      Exzellent – vielen Dank!
      Sie haben vollkommen recht, Kurz mit seinem "…die Ruhe vor dem Sturm",
      Anschober spricht von "Zehntausenden Toten", Kogler legt noch zu und spricht von "Hunderttausend Toten". Ebenso die Medien, sie bringen Todeszahlen groß aufgemacht als Sensation. Meine Sorge ist, dass wir nicht implizit auf Weiteres vorbereitet werden. Siehe die neuerlichen Aussagen von Gordon Brown oder Bill Gates, eine Pandemie
      wie Corona gehört global gesteuert und gelöst!? Ich hoffe ich irre mich.

    • Majordomus
      04. April 2020 18:03

      @Infophil:
      Es lohnt sich, ein bisschen der Bill & Melinda-Gates-Stiftung hinterher zu recherchieren. Es ist haarsträubend, was sie alles finanzieren und wo sie überall drin stecken.

    • auerbach (kein Partner)
      06. April 2020 20:33

      Vielen Dank für Ihren profunden Artikel. Genauso läuft es..
      Diese Regierung will GEZIELT Angst verbreiten, damit alle gefügiger werden.
      Egal wieviele Leute dabei über 80 Jahre vor Schreck erstarren oder mehr noch...
      Ich glaub - ich träume in diesen Tagen..
      Danke nochmals !!

  40. machmuss verschiebnix
    04. April 2020 15:00

    OT:

    Dr. Fauci hat offrenbar schon in 2017 vorausgesagt: there will be a surprise outbreak
    Aber nicht nur er wußte bescheid, man erinnere sich nur an die Worte von Bill Gates . . .

    https://www.thegatewaypundit.com/2020/04/whoa-dr-fauci-2017-president-trump-will-challenged-surprise-global-disease-outbreak-video/

    Daraus kann man nur schließen:
    daß es sich tatsächlich um eine "Plandemie" handelt,
    daß die Plandemie in mehrerlei Hinsicht ausgeschlachtet wird, Gewinne davor durch Leeverkäufe vor dem Crash, Gewinne während des Verlaufes durch günstigen Aufkauf von Pleite-Firmen, Gewinne durch den längst in der Warteschlange befindlichen Impfstoff, . . . .
    UND einen gewaltigen strategischen Gewinn, nämlich die Überzeugung weiter Teile der Weltbevölkerung, daß ihre Regierungen "Trash" (Müll) sind ! ! !

    Wäre da nicht diese sinistere "Operation Q" , man müßte glatt alle Hoffnung verlieren, daß jemals wieder eine Rückkehr zur Normalität möglich sein könnte.

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 16:26

      Hier noch ein Video, in dem eine kämpferische junge Frau über einen erlebten Vorfall erzählt, über den Tod eines Kleinkindes, dessen Eltern übersehen hatten, daß das Kind in den Pool gekrabbelt war - und dabei ertrank.
      Soweit , so schlimm - aber als sie dann über TV die Meldung zu hören bekam, daß es bei "dem Fall" um den Tod eines Kleinkindes in Verbindung mit Corona handelt - da war alles klar !
      Jeder Tote wird auf Corona getestet, und unabhängig vom Resultat, wird der Tod als "in Verbindung mit Corona" eingeordnet. NUR DANN kann die Corona-Lobby dem Staat Geld ab pressen !

      https://www.pscp.tv/w/1kvKpXQXVrZKE

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 16:28

      Wer sollte da noch zeifeln, an der "Plandemie"

    • machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 19:00

      autsch - auch hier der Tippfehler im Datum:

      18. oct 2019 -> rollout of Corona

    • Alexandra Bader (kein Partner)
      06. April 2020 01:44

      Ich denke auch dass Q eher gegen eine Unterwanderung auch des US Systems vorgeht als gegen Kinderhandel; das allein kann es nicht erklären. Der Deep State hat bei uns und in Deutschland und in den USA mit alten Ex-Sowjet-Seilschaften zu tun, die sich die "neue" (sic!) ÖVP eingenaht haben (und die Grünen, die SPÖ-.... ). Man weiss jetzt dass es in Deutschland geheimes Strategiepapier zur Corona-Panikmache gab . siehe zb rubikon.news "Psychologische Kriegsführung", auch bei uns siehe genius.co.at ("Kurzschluss") lief es ähnlich ab . mehr auch bei mir: alexandrabader.wordpress.com

  41. glockenblumen
    04. April 2020 14:50

    deswegen mußte Kickl weg - weil er FÜR das Land gearbeitet hat und das auch noch immer macht!

    https://www.youtube.com/watch?v=NA-IHQrvkfQ

    • glockenblumen
      04. April 2020 14:58

      Der Kurz sitzt daneben und tippt eifrig ins Händi

      jeder Vorwurf von Herbert Kickl ist gerechtfertigt!!!
      "Freiheit und Gesundheit" - Kickl
      statt
      "Freiheit oder Gesundheit" - Kurz

    • CIA
      04. April 2020 16:51

      Kurz hat für Kickl nur Verachtung übrig wie auch die Tussi Zadic.
      Es wird immer offensichtlicher welche Strategie diese Regierung verfolgt!!

    • Neppomuck
      04. April 2020 17:51

      Offenkundige Strategien sind meist wirkungslos, Freund aus Langley, Virginia.
      Es sei denn, man ist von seiner Allmacht so überzeugt, dass man glaubt, auf jeden Fall zu gewinnen.
      Was man scheinbar doch nicht ist, wozu denn dann diese aufwändigen Manipulationen.

      Es wird im Wesentlichen von der geistigen Reife der Bürger abhängen, ob dieser Mist auch funktioniert.
      Was bei mir eine gewisse Ambivalenz hinsichtlich des Ergebnisses auslöst.
      "Hühnerarsch, sei wachsam" möchte ich dazu Georg Ringsgwandl zitieren.

  42. haro
    04. April 2020 14:41

    Der Wunschtraum der Grünen wird verwirklicht "Wir bauen diese Republik um" und dies geschieht tatsächlich. Mehr Diktatur geht gar nicht mehr. Am liebsten würde man alle über 60-jährigen wegsperren, Kranke kennzeichnen, jeden überwachen und nirgends in den Medien steht woran das erinnert !!!
    Man stelle sich vor, anstatt Anschober hätte Kickl vom Umbau der Republik gesprochen und auch nur ein einziges Ausgehverbot angekündigt (waren doch schon nächtliche Ausgangssperren zwar für jeden Reha-Insassen selbstverständlich durften auffällige Asylwerber in keiner Weise in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden).

    • OT-Links
      04. April 2020 14:51

      Mir wird immer mehr klar, warum Kurz Kickl unbedingt loswerden wollte. Mit ihm wäre das alles nicht gegangen!

  43. Neppomuck
    04. April 2020 14:15

    "Lieber Gott, lass die Sonne wieder scheinen ..."

    Auszug aus dem Abendgebet unfähiger Politiker.

    ?

    Ganz einfach.
    Die sog. "UV-Desinfektion" ist seit Dezennien "state of art" in vielen Herstellungsbereichen.
    Was wohl auch der Grund dafür ist, dass gewisse "epidemisch" auftretende Massenerkrankungen wie Grippe etc. vorwiegend in kalten Jahreszeiten (unterstützt durch den Allgemeinzustand schwächende Verkühlungen) zur spürbaren Plage werden.

    Und, das sei noch dazu gesagt, der steilere Einfall der Sonnenstrahlen und damit die intensivere UV-Einstrahlung ist jahreszeitenbedingt und damit kein Verdienst der hektischen Umtriebe von Kurz, Anschober und Cie.

    Das liegt an der Schrägstellung/Neigung der Erdachse.
    An der die Stümper in unserer Regierung Gott sei Dank nicht herumdrehen können.

    • OT-Links
      04. April 2020 14:33

      Deswegen wollen sie, dass die Leute daheimbleiben sollen. Auch das viele Ozon im Wald scheint sie zu stören...

  44. glockenblumen
    04. April 2020 13:56

    https://medium.com/@antonymueller/get%C3%A4uscht-54347cb4ce0c

    Auszug:

    " ... Wie die Politik falschen Prognosemodellen folgte, der Massenhysterie zum Opfer fiel und weltweit die COVID-19 Panik auslöste ...

    ..... Niemand weiß genau, wie tödlich das Coronavirus wirklich ist. Der wahrgenommene Ansteckungsweg ist eine Projektion. Dies wird auch beim zukünftigen Auftreten neuer Viren und deren Modifikation der Fall sein. Früher oder später, wenn COVID-19 vorbei ist, wird COVID-20 auftauchen und danach wird COVID-21 kommen. Will man dann immer wieder so handeln wie jetzt?

    Die menschlichen Bedürfnisse sind vielfältig und ihre Befriedigung erfordert daher Kompromisse. Die Idee, “Leben zu retten” als absolutes Gut, ist absurd und kann nur in einer Gesellschaft eine solche herausragende Bedeutung erlangen, in der der Bezug zu den elementaren Wahrheiten der menschlichen Existenz verloren gegangen ist.
    Wenn die Stilllegung der Wirtschaft noch länger anhält, brechen nicht nur viele Industriezweige zusammen, sondern auch an Medizin und Heilmitteln wird das Angebot fehlen.

    In historischer Perspektive erleben wir derzeit nichts Neues oder Ungewöhnliches, und die allgemeine menschliche Hysterie ist nichts anderes als das, was in der Geschichte oft schon erlebt wurde. Das sollte uns aber nicht selbstgefällig machen. Der Hype der öffentlichen Meinung schafft eine Massenpsychose, die Dummköpfe und Weise gleichermaßen ins Elend stürzt. ... "

  45. Undine
    04. April 2020 13:48

    Dieses Gesülze im Mittagsjournal ist ja nicht mehr auszuhalten!

    Zuerst ENTMÜNDIGT man uns Bürger und schreibt uns vor, was wir dürfen und was nicht, damit wir nicht dahingerafft werden vom Corona-Virus---und jetzt kommt man uns mit der neuen Devise:

    ......................."ES WIRD ALLES WIEDER GUT!"............................

    Sind wir denn alle kleine Kinder, die sich mit diesen Worten zufrieden geben sollen?
    Die Werbewirtschaft, die um ihre Einkünfte bangt, will mit diesem Motto nämlich auf die Österreicher einwirken:

    "Der Nationalrat hat gestern ein extra Hilfspaket für Medien beschlossen."

    Na, da bin ich ja beruhigt.....

    Den Vogel schoß DEMNER ab: Man müsse positive Signale setzen, eine Haltung des Optimismus und des Gemeinsinns verbreiten usw. usw.

    Zum Glück habe ich zusätzlich noch die hoffnungsvollen Worte des Staatsoberhauptes VdB im Ohr, als er sich mit einer Ansprache an seine Untertanen richtete, die mich vor dem Selbstmord retteten:

    VdB: „Die Krise wird vorbeigehen!“

    Also peile ich doch den Hunderter an! ;-)

    https://oe1.orf.at/player/20200404/594614/1585997130000

    • Undine
      04. April 2020 13:51

      Soll heißen: Die Werbewirtschaft, die um ihre Einkünfte bangt, will nämlich, selbstlos, wie sie nun einmal ist, mit dem Motto "Alles wird wieder gut!" nun auf die Österreicher einwirken.

    • Neppomuck
      04. April 2020 15:36

      Die Linie ist klar:

      Notstandsgesetze - Ermächtigungsgesetze - Entmächtigungsgesetze - Entmündigungsgesetze.

      Aber sich über Orban das Maul zerreißen.

  46. Klimaleugner
    04. April 2020 13:01

    Was mich besonders aufregt aber noch nie zum Thema gemacht wurde sind Vergleiche zwischen verschiedenen Ländern. Da werden Zahlen genommen, bei denen Österreich auf den ersten Blick ganz gut dasteht; also z.B.: Österreich 11.606 : Südkorea 10.062. abgesehen davon, dass Südkorea rd. 4 Wochen Vorsprung hat – was auch nicht korrekt dargestellt wird – hat Österreich 8,9 Mio, Südkorea 51,5 Mio. Das ist was von Dummköpfen für Dummköpfe. Also etwas von den österreichischen Mainstream-Medien für die Östertrotteln. Die glauben dann nämlich wir sind eh so gut. Derweilen müsste man, sollte man die Absicht haben, zu informieren die Fallzahlen je Million Einwohner zeigen. Dann würde man sehen, wie’s wirklich aussieht – aber das will man ja niemand bei den Medien und in der Politik. In Relation zur Bevölkerungszahl sieht’s dann so aus: Ö: 1.304,1 zu Südkorea 195,4 (und das bei 4-5 Wochen Vorsprung) – ist gleich ganz was anderes – oder?

    Die USA möchte man natürlich wegen Donald ganz besonders schlecht wegkommen lassen: Österreich 11.606, USA 275.586, je Mio Bevölkerung: Ö 1.304,1, USA 841,7. Noch Fragen zu den mathematischen Fähigkeiten, der Leute, die sie erstellen und zur Qualität der Informationen, die wir bekommen? Oder sollten wir das Ganze gleich so benennen, wie es korrekt wäre: Desinformation.

    Prüfe alles, glaube wenig, denke selbst! (Dushan Wegner).

  47. Politicus1
    04. April 2020 12:29

    In der ZDF-Sprechstunde meint Harald Lesch, dass wir nach dem Ende der Coronakrise eine deutliche Abkehr vom Neoliberalismus erleben werden, bis hin zur Verstaatlichung des Gesundheitwesens und krisenwichtiger Produktionszweige.

    • Azdak
      04. April 2020 13:20

      Hahahaha, das ist gut. Lebt der auf dem Mond? Es gibt hier keinen Neoliberalismus. Wir haben etatistischen Kollektivismus.

    • Infophil
      04. April 2020 16:28

      Würde Lesch seine Überzeugung sagen, wäre er schon längst nicht mehr im ARD oder ZDF. Traurig für einen ehemaligen Wissenschafter.

  48. Politicus1
    04. April 2020 12:05

    zu "werden sie auch noch Bordelle und Pokercasinos fördern …"
    diese ORF-Meldung:
    "Die Coronavirus-Verordnung betrifft auch sexuelle Dienstleistungen. Viele Sexarbeiterinnen haben es nicht rechtzeitig geschafft, über die Grenzen in ihre Heimat zu kommen und sind nun mit Arbeits- und Wohnungslosigkeit konfrontiert."

    • Charlesmagne
      04. April 2020 12:19

      Könnten ja als die vielgesuchten Erntehelferinnen einspringen. Die kommen ja auch oft aus deren Heimatländern.
      Dann wären sie halt statt "Sexarbeiterinnen" "Landarbeiterinnen".

  49. HDW
    04. April 2020 11:31

    Genau das dämliche Trump bashing in dieser Situation zeigt das miese Niveau der Ösi Journaille. Besonders der CNN verbundenen Fellner Presse. Nie erfährt man z. B. auch, dass der Grossvater Trumps an der spanischen Grippe gestorben ist. Die Vereinigten Staaten sind eine Demokratie, aber, dass die Hauptschuldigen an der Katastrophe in New York der linke Gouverneur des Staates Cuomo und noch mehr der linke Bürgermeister DiBlasio heissen steht nirgends. Ebenso nicht, dass der wichtigste Berater Trumps, Fauci, noch aus der Obama Administration stammt.

  50. pressburger
    04. April 2020 11:30

    Der "Krieg" gegen das Virus wird weiter gehen. Die Sieger, stehen jetzt schon fest. Die Sieger, werden die Obrigkeit, die Regierenden und die Beamtenschaft sein.
    Es ist ein asymmetrischer Krieg, ein Bürgerkrieg, ein Krieg gegen die letzten Bastionen der bürgerlichen Freiheiten. Die kriegsführende Partei, die Feinde der Freien Gesellschaft, ist dabei den Polizeistaat, den Überwachungsstaat, als die nächste Regierungsform, nach der Krise zu etablieren.
    Was in allen Verbalisierungen, in den abgesonderten Worten, der Regierenden fehlt, absichtlich fehlt, ist jede Andeutung, welche Bedeutung die Privatwirtschaft, wie die freie Marktwirtschaft in der Zukunft, für die Menschen haben wird. Implizit bedeutet das, der eingeschlagene Weg in die Zukunft, führt in die Planwirtschaft, Verstaatlichung der Schlüsselbetriebe, Regulierungen für die KMU`s, Fünf-Jahres-Pläne.
    Die Fakten, die den bisherigen Verlauf der Epidemie betreffen werden konsequent ignoriert, die therapeutischen Möglichkeiten die bereits bestehen, werden nicht einmal erwähnt.
    Die Krise soll nicht vergehen, mit Notfallverordnungen, mit Kontrolle, Unterdrückung, regiert es sich einfacher.
    PS Vieles wurde belächelt, was VdB gesagt hat. Jedes mal lag er richtig. Jetzt kommt die Burka Verordnung für alle.
    PPS Pasqua ante portas, Ramadan auch. Die Obrigkeit wird beweisen dass wir in einer zwei Klassen Gesellschaft leben. Die Medien werden dafür die Obrigkeit begeistert loben, Schönborn wird begeistert die Osterfeier abblasen, die Nicht-Mohammedaner werden sich mit ihrer Position als Menschen zweiter Klasse abfinden.
    PPS Wetten, Schönborn hat von Thomas Beckett nie etwas gehört.

  51. Franz77
    04. April 2020 11:20

    Der Schwachsinn steigert sich stündlich: Corona-Äpp soll verpflichtend kommen. Die Nutzung der „Stopp Corona“-App des Roten Kreuzes ist derzeit freiwillig. Geht es nach Nationalratspräsident und Ex-ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka, sollte die Anwendung zur Unterbrechung der Infektionskette jedoch verpflichtend sein.

    https://www.krone.at/2130420

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 11:31

      Aha, um Verstaatlichung geht es, die Bonzen wollen in die Aufsichträte rein, damit sie mehr mitbekommen und mehr abzoken können ! ! !
      Wir erinnern uns alle daran, was mit solchen Firmen passiert - Pleite ist vorprogrammiert ! ! !

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 11:32

      korr: abzoken -> abzocken

    • Austria must not die
      04. April 2020 11:50

      Das Ausspähen individueller persönlicher Netzwerke durch Handy-Apps, wie es das Rote Kreuz unter Vorwand der Infektionsprophylaxe betreibt, ist ein Anschlag auf unsere Freiheitsrechte.

      Das Handy-Tracing läuft einer Pandemie immer hinterher. Bei Convid-19 beträgt die Dauer, in der ein Mensch schon ansteckend ist und keine Symptome zeigt, 1,2 Tage. Bis ein Testergebnis vorliegt, falls überhaupt getestet wird, vergehen Tage.

      Bei AIDS wäre das überlegenswert. Wenn man Menschen schützen will, dann wäre es sehr sinnvoll, eine App für HIV-Positive zu erstellen, die jeden Sexualpartner im Vorhinein warnt. Die Neuinfektionen würden rasch auf Null gehen. Die Krankheit könnte leicht ausgerottet werden. Weltweit würden Milliarden an Kosten gespart und Menschenleben gerettet werden.

    • OT-Links
      04. April 2020 12:32

      Der Sobotka wollte früher in seiner Zeit als IM schon alle überwachen. Einmal hat er auf die Micros in den Autos zugreifen wollen.

    • OT-Links
      04. April 2020 12:35

      Der war auch bei den seltsamen Vorkommnissen rund um die BP-Wahl beteiligt uns ist seither ein Mitwisser...also gefährlich bzw. für höchste Weihen vorgesehen.

    • OT-Links
      04. April 2020 12:40

      Der is so ekelig.... brrrrrr

    • Infophil
      04. April 2020 16:33

      Warum trägt er wohl als Schwarzer rote Lesebrillen und diese am Nasenrücken?

  52. Ingrid Bittner
    04. April 2020 11:14

    Zu 2) GEsundheitsminister:
    Wir Oberösterreicher haben gewusst, wen sich Kurz da in die Regierung geholt hat:
    einen Landesrat der, na sagen wir, nicht gerade durch besondere Leistungen aufgefallen ist und der schon vor ca. 10 Jahren monatelang ausgefallen ist, weil ein Burnout diagnostiziert wurde. Menschlich sehr bedauerlich, aber politisch gesehen ein großer Fehler, jemanden, der nicht voll einsatzfähig ist, für so ein wichtiges Amt zu holen.
    Gut, diese Coronakrise hat der Kanzler nicht vorhersehen können, also frag ich mich, wollte er bei den Grünen wem haben, mit dem er, wie man landläufig so schön sagt "Schlitten fahren kann" oder warum hat der zugelassen, dass die Grünen Anschober auf den Ministersessel gehievt haben. Jetzt, in diesen Krisenzeiten hätte der Kanzler wohl besser daran getan, wenn er einen Krisenmanager mit fachlichen Qualifikationen installiert hätte, bei dem alle Fäden zusammenlaufen. Es hätte vollkommen ausgereicht, wenn das Forum der Pressekonferenzen den Ministern einmal in der Woche geboten worden wäre und nicht täglich. Wer schaut denn da noch hin?

    • Charlesmagne
      04. April 2020 11:34

      Der Kanzler duldet, wie Merkel, niemanden neben sich, der auch nur einen Hauch intelligenter ist als er. Und da ist dann die Auswahl halt ziemlich beschränkt.

    • Neppomuck
      04. April 2020 14:33

      Man nennt das "Herodes-Syndrom".

      Und ist leicht anhand der "Karriere" von Herbert Kickl zu erklären.
      Kurz wusste, dass er auf Sicht Kickl nicht paroli bieten konnte und hat ihn deshalb "gekillt".
      Natürlich nur "politisch" zu verstehen.

    • Alexandra Bader (kein Partner)
      06. April 2020 01:49

      Landesrat ist nicht soooo stressig, ich hab Pressetermine Bundes/Landesregierung mitbekommen, Ersteres ,mit straffem Zeitkonzept, Zweiteres eher locker...

      Und davon bekam er Burn Out ? Come On!

      Er war immer bei Pilz bei den Grünen, das darf man nicht vergessen...

      Als Pilz und andere den Kosovokrieg befürworteten, traten Grüne in OÖ aus (sie gründeten dann die Friedenswerkstatt)

  53. socrates
    04. April 2020 11:14

    Dieselben Maßnahmen hätten AIDS Ausbreitung verhindert! Aber das wollten die Machtigen und Anleger nicht.

  54. Politicus1
    04. April 2020 10:45

    Zu 1)
    NEIN, der 'zerstreute Professor' war und ist bei Gott keine 'Witzfigur'!
    Er hat die Situation und die Entwicklung fachlich erklärt.
    Ein Witz war die Bildregie des ORF!
    Statt die Schautafeln ins Bild zu nehmen, blieb die Kamera starr auf einer Fixeinstellung, sodass der Zuseher den Erklärungen kaum folgen konnte.

    zu 12)
    Nun, der Wohnungsmarkt wird ds schon aushalten können. Aber tausende Vermieter, von den großen Genossenschaften bis zum Vorsorgevermieter, oder der Großmutter, die ihre Wohnung für ein Enkelkind bewahren möchte, stellen sich jetzt eine Frage:
    Warum müssen wir in den sauren Apfel beißen?
    Weil Wohnrecht eine staatlich garantiertes Grundrecht ist?
    Warum dann nicht auch die Lebensmittelgroßkonzerne? Hat der in Not geratene Mieter nicht auch ein Grundrecht auf sein tägliches Essen?
    Nach dem Krieg ließen viele Menschen beim Greissler 'anschreiben', besonders wenn es zum Wochenende ging. Abgerechnet und bezahlt wurde dann am Freitag, wenn der Lohn ausbezahlt wurde.
    Wäre doch jetzt etwas für die Supermarktketten, den Notleidenden namentlich ausgestellte (und identifizierte) Gutscheine zu geben, die dann nach Ende der Krise und nach dem Ende der Arbeitslosigkeit verrechnet werden?
    Warum gibt der Wiener Bürgermeister Ludwig nicht statt Taxigutscheinen auch Gutscheine für REWE, LIDL und Co aus?

    • dssm
      04. April 2020 10:58

      @Politicus1
      Sie wissen aber schon was BASEL III so alles beinhaltet?
      Zahlt einer die Miete nicht, so wird die Kreditrate des Vermieters wohl auch ausfallen. Fällt die aber dreimal auch nur teilweise aus ...

      Lesen Sie es einmal nach! Dann wissen Sie, warum in den USA diese Regeln nur für Großbanken gelten, sehr im Unterschied zu uns.

  55. OT-Links
    04. April 2020 10:44

    Im 4-Tagesschnitt sinkt die Zunahme der Getesteten auf 4,5 %. Damit müsste langsam die Zahl der Kranken stabil sein, denn es werden auch die Genesenen zu den Infizierten gerechnet.

    Wenn es der Sinn der Maßnahmen war, zu verhindern, dass alle gleichzeitig ins Spital wollen, dann ist diese Ziel somit erreicht.

    Daher mit Simplicissimus' gestriegem Siegerbeitrag: Sperrt bitte wieder auf! Fangts gleich nächste Woche an damit!

    Und bitte lasst nur unverseuchte Pflegerinnen an die Risikogruppe, wenns leicht geht! Und gebt ihnen gute Schutzbekleidung und nicht die Stofffetzerl-Masken aus dem Supermarkt...

    • Ingrid Bittner
      04. April 2020 11:22

      OT-Links: Genau, dass die Zahl der Infizierten nicht immer sofort so dargestellt wird, dass die Genesenen in Abzug gebracht wurden, ist eine Verunsicherung der Bevölkerung in meinen Augen, denn die Genesenen werden immer irgendwo versteckt ganz am Ende einer Liste dargestellt.

  56. Suedtiroler
    04. April 2020 10:38

    Wir sollten den Blick nicht nur auf Österreich richten. Mir scheint, dass "Corona" nur ein Vorwand ist, um in der gesamten Weltwirtschaft Einiges umzukrempeln.

    Wieso werden ab 4. Mai zusätzlich 3000 Milizsoldaten einberufen?
    Wieso wird der Grundwehrdienst um 2 Monate verlängert?
    Was wird im Mai passieren, um derartige Maßnahmen zu rechtfertigen?

    Vielleicht fürchten sich die Machthaber vor der dann ausbrechenden Revolte, wenn sie dann ihre Corona-Masken fallen lassen und ihre wahren Pläne verkünden.

    • pressburger
      04. April 2020 11:34

      Aber die Bilder und Reportagen aus Bergamo eignen sich dazu Panik zu verbreiten, die Menschen weiter in Angst und Schrecken zu halten.
      Das Ziel ? Die Rattenfänger als Heilsbringer.

    • Undine
      04. April 2020 19:01

      @Suedtiroler

      ****************************+!

  57. Charlesmagne
    04. April 2020 10:36

    “Wir stehen am Beginn eines weltweiten Umbruchs. Alles, was wir [= die, die das Geldwesen u. Medien kontrollieren ] brauchen, ist die eine richtig GROßE KRISE und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.”

    (David Rockefeller: 1994 vor dem Wirtschafts-Ausschuss der Vereinten Nationen, UN Business Council)

    Eine Generation später, nicht zuletzt wegen der Manipulation durch die Medien, die zum Großteil auch im Besitz der obigen "wir" sind, sind deren Kollaborateure als Regierende installiert (Merkel, Macron, Von der Leyen, und bei uns KURZ, der die Grünen dazu holte, u.v. andere mehr) und aus der Aussage oben wird plötzlich die "Neue Normalität" (copyright: Kurz), an die wir uns alle gewöhnen werden müssen. Das ist "alternativlos".

    • Franz77
      04. April 2020 10:44

      Aus der erwünschten Kopfwindel des Präsidenten "für alle die in Österreich leben" ist über Nacht ein Maulkorb (@Undine) geworden.

  58. Knisterbein
    04. April 2020 10:22

    Das gehört zwar nicht zu dem vom Blogmaster Thematisierten: Die Spargelbauern sind völlig verzweifelt, weil die Erntehelfer wegbleiben. Viele Bauernexistenzen stehen vor dem Aus. Für welchen Zweck hat die niederösterreichische Bauernbundfunktionärin/Verteidigungsministerin 3.000 Milizsoldaten einberufen lassen? Um in den - wenigen verbliebenen - Kasernen sich zu langweilen? Oder um das Volk in Schach zu halten und, wenn nötig, niederzuknüppeln?
    Da ist nur eine Parole angezeigt: MILIZSOLDATEN! AUF IN DIE SPARGELFELDER!

    • dssm
      04. April 2020 10:55

      @Knisterbein
      Ihnen ist aber schon bewusst, daß die meisten Milizsoldaten eigentlich einer Arbeit nachgehen.
      Warum nicht die Sozialhilfeempfänger? Warum nicht die Arbeitslosen? Warum nicht die, bei vollen Bezügen, dienstfrei gestellten Beamten? Warum nicht die Abgeordneten, ins Parlament trauen sie sich ja nicht mehr, aber am Feld kann man ja Abstand halten. Damit hätten wir die bestbezahlten Spargelstecher aller Zeiten!

    • pressburger
      04. April 2020 11:41

      Warum nicht die gleichen Erntehelfer wie immer ? Wieso diese Arroganz, zwanzig Kilometer vom Marchfeld fangen wet markets an, mit Angeboten an lebendigen Flattermäusen und Ratten an ?
      Wie sieht die Arbeit auf einen Spargelfeld aus ? Wie bekannt werden Spargeln in ungelüfteten Räumen, in denen die Erntenden dicht an dicht stehen, sich gegenseitig anspucken, geerntet.
      Keine Ironie, so stellt sich die Arbeit bei der Spargelernte der zuständige Sektionschef im Bauernministerium vor. Wieso ist er so gut informiert. War bei einen Seminar über Gender und Spargel.

    • logiker2
      04. April 2020 13:39

      das Wehrgesetz deffiniert 3 Gründe zur Mobilmachung der Miliz: 1. Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit im Inneren, 2. Schutz der verfassungsmäßigen Einrichtungen, 3. Schutz der Grenzen bzw. Landesverteidigung, von Spargelernte steht nichts.

    • Charlesmagne
      04. April 2020 14:52

      @ logiker2
      Tippe auf 1.

    • Knisterbein
      04. April 2020 15:22

      @dssm: Stimme voll zu!
      @ logiker2: Aber die Miliz ist ja schon einberufen? Und das Wehrgesetzt? Vurschrift is Vurschrift? Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Antworten. Ach ja, ich vergesse dabei ganz: Wir leben ja in Österreich! Da wird dann ein Ministerialrat im Verteidigungsministerium meinen: Die Materie bedarf eines gründlichen Studiums und einer Weiterreichung an einen zu bildenden innerministeriellen Arbeitskreis. Daher: Es geschieht eh nix!

    • logiker2
      04. April 2020 19:58

      @Charlesmann, mit 3000 Mann bleibt natürlich nur 1 und 2. Bin nur gespannt ob es einen Schießbefehl des Oberbefehlshabers gibt. Sonst gibt es ja nur die Selbstverteidigung des Soldaten.

  59. Knisterbein
    04. April 2020 10:13

    Was solls: Die überwältigende Mehrheit der Österreicher (Gender: Innen) jubelt dem leuchtenden Dreigestirn zu: Kurz, Anschober, VdB. Bussi, Bussi! Da kann man sich nur mehr, endgültig resignierend ob dieser grotesken Geistesverwirrtheit, in den nun wärmer werdenden Garten zurückziehen und sich um seine Kakteenzucht kümmern (Spitzweg). Eine alte Ausgabe der Gartenlaube ist dann die rechte Lektüre.

    • Franz77
      04. April 2020 10:40

      "Rechte Lektüre" - Sie trauen sich was. Obacht, wenn der Nachbar über den Zaun schaut!

    • Undine
      04. April 2020 19:06

      Ich besitze zwei Gartenlaube-Exemplare, die aber leider sehr unhandlich sind! Trotzdem werde ich wieder einmal darin blättern! ;-)

  60. Franz77
    04. April 2020 10:08

    Das muß man sich anschauen, das Merkel am 4. Juni 2011 über Klima und die neue Weltordnung:

    https://www.youtube.com/watch?v=5HfgOZeQ4Hw

    • glockenblumen
      04. April 2020 11:19

      wenn ich diese schreckliche Person sehe, überkommt mich immer ein kaum beherrschbarer Brechreiz :-(

  61. kathopoliticus
    04. April 2020 09:52

    Ich bin nach wie vor schockiert, wie schnell wir unsere Freiheit verlieren können:
    "Auf Grund von § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes, BGBl. I Nr. 12/2020, wird verordnet:
    Text
    § 1. Zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 ist das Betreten öffentlicher Orte verboten."
    Eine einfache Verordung und schon sind wir alle weg, aus dem öffentlichen Raum.

    • pressburger
      04. April 2020 11:43

      Was ist ein öffentlicher Ort ? Der Satz entspricht dem Schwachsinn der Bürokraten.

  62. Almut
    04. April 2020 09:47

    Ad Zeitungsförderung:
    am Beispiel der „Bezirksrundschau“ Nr. 14, 2./3.4.2020, läßt sich sehr eindrucksvoll das zentrale Thema „Schweigespirale“ oder: „vom Staat gefütterte Medien“, belegen. Dies gilt für alle relevanten Printmedien.

    1 Seite in der in ganz Österreich erscheinenden „Bezirksrundschau“ kostet 56.600,00 €. Blättern wir 32 Seiten der genannten Zeitung einmal durch und zählen dann zusammen:

    Seite 5: eine ganzseitige Einschaltung der Bundesregierung. Sie teilt uns mit: „Halt durch und schau auf dich: Wasch die Hände“ € 56.600,00

    Seite 7: eine ganzseitige Einschaltung der Landesregierung. Sie teilt mit: „DANKE. An alle, die jetzt mithelfen und für unser Land Großes leisten“. € 56.600,00

    Seite 8: eine halbe Seite (man muß ja sparen!!!) des Bundeheeres. Hier wird mitgeteilt: „Jetzt hilft die Miliz“ € 28.300,00

    Seite 8: ein Viertelseite der Wirtschaftskammer. Sie teilt uns mit: „Jetzt Nahversorgung Regional!“ (wahrscheinlich vorher nicht?) € 14.150,00

    Seite 9: eine ganze Seite des „Roten Kreuzes“. Die, teilen, sehr originell, den Text mit der Bundesregierung, ergänzt mit „Hände waschen“ und „Bleib zu Hause“ € 56.600,00

    Seite 11: eine ganze Seite des Bundesministeriums für Finanzen. Dieses teilt uns mit: „Coronavirus: jetzt steuerliche Erleichterungen beantragen“ € 56.600,00

    Seite 23: die Post hat eine ganz dringende Mitteilung: „Auch in schwierigen Zeiten für Sie da – IHRE POST“ € 56.600,00

    Seite 32: die „Austrian Power Grid“ teilt mit: „Bitte bleiben Sie zu Hause. Wir sichern Ihre Stromversorgung“ € 56.600,00 ========== € 382,050,00

    Diese, für das Volk „überlebenswichtigen Botschaften“, erfreuen natürlich das Herz des Herausgebers (100 % Gesellschafter Moser Holding AG) Die Zeitung wird weiterhin „kritisch berichten“ und hat keine Sorgen, im Gegensatz zur Masse der Arbeitslosen und Notleidenden!

    Fazit: es ist immer genug Geld für das Füttern da, denn: „die Hand, die einen füttert, beißt man nicht“.

  63. 11er
    04. April 2020 09:38

    Falls es noch nicht gepostet wurde:

    Dr. Martin Haditsch, Mikrobiologe und Virologe legt fundiert einige Fakten vor, seinen Schlussfolgerungen kann ich nur zustimmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=PtzHH8DhgZM

  64. glockenblumen
    04. April 2020 09:36

    eine Frage am Rande:

    Woher kommen plötzlich die vielen Schutzmasken, die in den Supermärkten verteilt werden, in Spitälern aber strenge Sparmaßnahmen angesetzt sind und zu befürchten ist, daß Material einfach aus ist??

    • Franz77
      04. April 2020 10:15

      Ganz einfach, es sind verschiedene Schutzmasken. Die einen helfen gegen das Viech, die anderen helfen auch gegen das Viech.

    • Donnerl?ttchen
      04. April 2020 10:33

      Im Schleichhandel ist alles möglich, wie Mitte bis Ende der 40 er Jahre.

    • dssm
      04. April 2020 10:47

      @glockenblumen
      weil das keine echten Schutzmasken sind. Die schützen nicht den Träger vor dem Virus, sondern sollen die Luft verwirbeln, damit der Virus die nächststehenden Menschen nicht erreicht.

      Da sind wir von der Elektronik viel besser dran, unsere Masken halten Feinstaub und Aerosole konsequent drinnen und draussen. Oder fragen Sie den Scheißer Ihrer Wahl!

    • pressburger
      04. April 2020 11:45

      Ein kompletter Unsinn, schützen nicht. Sofern sie aus China sind, haben sie keinen Wert, schadhaft.

    • riri
      04. April 2020 11:52

      Diese sogenannten Schutzmasken kommen in unsteriler Verpackung zum Anwender, d.h. diese sind bereits kontaminiert. Womit immer!
      Ich frage, was sagen die Hygieniker der Landeskrankenanstalten dazu?

    • logiker2
      04. April 2020 12:27

      diese Masken dienen nur darum um sich beim Husten oder Nießen nicht gegenseitig anzuspucken. Früher beim Hornbach -Werkzeugabteilung-erhältlich.

  65. dssm
    04. April 2020 09:08

    Der Kurs der Eliten wird immer klarer. Nicht nur die KMUs sollten über den Jordan, die privaten Vermieter auch. Oder einfacher ausgedrückt, jeder der Vermögen hat, muss es nun am Corona Altar opfern. Auch die Schikanen rund um die Kurzarbeit zeigen ja wer der Regierung wichtig ist, die Unternehmer sind es nicht.
    Einige Unternehmen wird der Staat übernehmen, die meisten Mietobjekte wohl auch. Da die Schulden aber bleiben, und wo gibt es unbelastete Mietobjekte?, wo gibt es unbelastete Firmen?, werden die jetzigen Eigentümer ohne Immobilien oder Firmenanteile der privaten Pleite entgegensehen. Damit sind dann auch noch viele familiär genutzte Immobilien in der Zwangsversteigerung.

    Zwei einhalb Wege zeichnen sich ab.
    Die ganzen Immobilien und Firmen werden verstaatlicht, dann braucht es wohl ein Parteibuch um an eine Wohnung zu kommen. Mietzins und Qualität der Verwaltung hängen vom Wohlverhalten gegenüber den Regierenden ab. Aber das kennen die Österreicher ja zur Genüge!

    Benko & Co schlagen zu. Regierungsnahe "Investoren", wo man nicht so genau weiß, woher die die Mittel haben und hatten, kaufen alles auf. Es gibt ein paar Superreiche, sonst Armut, erinnert an das spätere Mittelalter.

    Blackrock & Co kaufen alles, einfach weil ohne Wirtschaft kein Export, kein Tourismus, daher keine Devisen, daher wird alles an ausländische Großfonds verkauft. Das ist die wohl schlechteste Lösung.

    Wahrscheinlich kommt es zu einer Mischung. Das wird dann die neue Normalität sein von der Kurz gerne spricht, die aber in weiten Teilen Europas gemeinsam angepeilt wird. Eine Demokratie, in der jeder von der Gunst der Eliten abhängig ist, während die gekauften Medien nur noch die reine "Wahrheit" verbreiten und die Polizei gnadenlos Leugner verfolgt.

    • OT-Links
      04. April 2020 09:13

      Der Deep State bäumt sich noch einmal auf. Bald kommt es zum Endkampf zw. Gut und Böse. Der Papst wird an Corina erkranken etc..... ich SEHE es kommen....

    • Templer
      04. April 2020 16:25

      Völlig richtige Analyse
      **************
      **************
      **************
      Das ist auch der einzige nachvollziehbare Grund für die Panik.
      Das Fiat Geldsystem ist am Ende und wird ausgetauscht.
      Vorher wird die Weltwirtschaft gegen die Wand gefahren und wenn alles am Boden liegt erfolgt der Großeinkauf der Finanzeliten, die den Zirkus veranstalten.
      Danach wachen wir in einer NWO mit Einheitlicher Währung und ohne Bargeld auf.
      Es soll niemand sagen, dass dies alles nicht absehbar war....

    • Alexandra Bader (kein Partner)
      06. April 2020 02:02

      lesen Sie "you are in a movie: its called 'the mask'" auf alexandrabader.wordpress.com - der neueste Beitrag.

      Da erkläre ich Deep State auch anhand von Benko: Geld u.-a. von Bank of China, Sberbank, Raiffeisen; Sberbank Europe AR-Vors. = Siegfried Wolf,, Mentor Benkos; Sberbank Europe = Front des russischen Geheimdienstes, Gusenbauer arbeitet für / mit Benko, Kurz mit Benko befreundet (liess Bezirksgericht wegen Leiner-.Deal aufsperren). Beispiel ist Agrokor in Kroatien: auch "Milliardär", der alles aufkaufte, nach Pleite waren Sberbank und VTB (russ Bank) die Gewinner!

  66. Dr. Faust
    04. April 2020 09:02

    Untenstehend der Link zu einem von dem international angesehenden Mikrobiologen und Infektionsspezialisten Prof. Dr. Sucharit Bhakdi an Frau Merckel adressierten

    Offenen Brief

    https://youtu.be/3LYwboMa-Eg

    Die Beantwortung der die Covid-19-Maßnahmen in Fragen stellenden Punkte sollte von allen europäischen Regierungschefs verlangt werden!

    Bitte das YouTube bei Gutheißung Ihrerseits möglichst weit zu verbreiten!

    • OT-Links
      04. April 2020 09:15

      Die sind gleichgeschaltet. Da sie sowieso alle pleite sind, wird jetzt so getan, als wäre daran das Virus schuld. Es gibt keine andere Deutungsmöglichkeit mehr.

    • pressburger
      04. April 2020 11:47

      Fakten, genau das was die Herrschenden in dieser Situation hassen, Fakten.

  67. Austria must not die
    04. April 2020 08:50

    Seine Beamten sind doch grenzgenial. Sie haben zugegeben, dass rund 850 Personen sich nicht in Österreich angesteckt haben. Sie haben damit Anschobers Versagen dokumentiert. Wären diese Personen ab Miite Jänner für 14 Tage in Quarantäne gewesen, wäre nicht Viel passiert. Bravo Rudi!

  68. Gerald
    04. April 2020 08:45

    Dieser vollkommen überforderte Volksschullehrer ist eine einzige Frechheit.
    Heute als Titelstory in der Presse Gesundheitsminister Anschober: "Wir haben noch gar nichts geschafft!"
    Seit nunmehr 6 Wochen wütet das Corona-Virus in Europa, seit 2 Wochen zerstört diese Regierung unsere Wirtschaft und mittlerweile haben wir pro Tag schon gleich viel Genesende, wie neu Infizierte.
    Wenn das laut Anschober "gar nichts" ist, dann trifft ihn das Versagen nur selbst und hat augenblicklich zurückzutreten! Wenn er selbst diese Einsicht nicht aufbringt, dann hat ihn der Kanzler beim BP zur Entlassung vorzuschlagen, Kickl hat er ja auch wegen nichts hinausschmeißen lassen.

    Stattdessen darf dieser Versager als Gesundheitsminister ungebremst seine hirnlose Panikmache betreiben. Auf dem sogenannten CoVid-Dashboard des Gesundheitsministeriums wird bis heute jegliche Information VERSCHWIEGEN! ( https://info.gesundheitsministerium.gv.at ). Die oft ebenso hirnlosen Journalisten schreiben dann diese Zahl vollkommen unreflektiert als "Anzahl der Infizierten" ab, dabei ist es lediglich die vollkommen bedeutungslose Anzahl aller jemals positiv auf Corona getesteten! Eine Zahl die NIEMALS sinken kann und so tut, als hätte man Corona ein Leben lang! Selbst wenn wir pro Tag nur noch 10 Neu Infizierte und 500 Genesene haben, würde diese Zahl weiter steigen.
    Wir haben keine 11.500 Infizierten, wie unreflektierte Journalisten hirnlos in ihre Blätter schmieren, sondern schon seit Tagen eine Zahl um die 9.000 die kaum noch wächst. Hier wird es richtig dargestellt: https://coronavirus.jhu.edu/map.html

    Soll diese panikmachende Falschdarstellung gar schon der Testlauf für den Grünen Klimafeldzug sein? Werden wir dann auch ein vollkommen vertrotteltes Dashboard sehen, wo jeder im Sommer Gestorbene als "Klimatoter" geführt wird und jeder mit Sonnenbrand oder Hitzschlag als "Klimainfizierter", der niemals gesund wird. Ärgerlich ist aber vor allem, dass kaum ein Medium diese dreiste Falschdarstellung zur Panikmache thematisiert. Entweder, weil sie gierig nach Subventionen lechzen, oder weil sie nur unreflektiertes Abschreiben von APA&Co gewohnt sind und es gar nicht begreifen.

    • Gerald
      04. April 2020 08:46

      PS: Soll Natürlich heißen "auf dem CoVid-Dashoboard wird jede Information zu den Genesenen VERSCHWIEGEN!"

    • OT-Links
    • dssm
      04. April 2020 09:16

      @Gerald
      Aufregen bringt nichts mehr. Ob die Regierenden das alles geplant haben (wozu diese Muppedshow warscheinlich zu blöd ist) oder ob nur eine Krise voll ausgenutzt wird, es ist egal. Wir sind jetzt am Dampfer und der nimmt Kurs auf den Eisberg.

      Und wenn ich wüsste, daß die Welt morgen untergeht, dann würde ich heute noch ein Bäumchen pflanzen! Da ich kein Freund der Gartenarbeit bin, werde ich jetzt ein paar Solarzellen installieren.

    • OT-Links
      04. April 2020 09:22

      Es ist offensichtlich Absicht, dass jetzt alles so übel wie möglich dargestellt wird. Auch die Anzahl der Coronatoten ist nach wie vor übertrieben, denn die hatten das Virus, sind nicht an Lungenentzündung gestorben. Ich traue ihnen mittlerweile zu, dass sie die Leichen posthum infizieren.
      Die Zeitungen, die alles jetzt möglichst aufbauschen und viele Fake News verbreiten, erhalten zusätzliche Förderungen. Besonders fleißig - Kurier, oe, Krone...

    • pressburger
      04. April 2020 11:51

      Noch einmal. Man nehme die Anzahl der Toten, die jedes Jahr pro Tag sterben, man dividiere die Anzahl der Corona "Toten", durch die Tage die, die Verbote in Kraft sind, und man addiere sie, zu den bereits bestehenden Todesfällen. Aufgabe: Statistische Abweichung zu der base line, ohne Virus.

    • Templer
      04. April 2020 16:15

      ********************
      +++++++++++++++++
      ********************

  69. Franz77
    04. April 2020 08:42

    Zum Punkt: "Falsche Zeitungsförderung": Absolut richtig. Vor Jahren kündigte ich mein Kurier Abo, weil er immer linkischer wurde. Es folgten drei Anrufe über das Warum, Angebot von Gratisabo usw. Ich blieb beharrlich. Dann bekam ich täglich 3 (!) Exemplare, gratis!
    Die loszuwerden war gar nicht einfach. So kann man die Auflagezahlen künstlich hoch halten. Das unktioniert aber nciht mehr, wenn die Abwanderung zu groß ist. Auch die Zahlen über die gedruckten Exemplare dürfen bezweifelt werden, da versteckt sich ein großes Potential für Schwarzgeld.

  70. OT-Links
  71. DerVolkswirt
    04. April 2020 07:59

    1. Panik vernebelt das Hirn.

    2. Die Gelassenheit spendet das Licht im Dunkel der Panik.

    3. Hoffe auf großflächige Aufhebung der Quarantäne bis spätestens Ende April.

    • logiker2
      04. April 2020 08:48

      die restriktiven Kerkergesetze werden vor dem Ramadan gelockert, sodass diese ihre Fastenriten feiern können. Nach dem Ramadan nehmen die Infektionen leider wieder zu.

    • elfenzauberin
      04. April 2020 08:50

      Die Quarantäne wird so ca. um den 13. April herum aufgehoben werden. Denn am 23. April beginnt der Ramadan. Und da sich unsere Neubürger mit den Ausgangsbeschränkungen ohnehin sehr schwer tun, wird sich unsere Regierung hüten, diese Clientele zu verärgern. Sekkiert werden in erster Linie genuine Österreicher.

    • dssm
      04. April 2020 09:21

      @DerVolkswirt
      Sie übersehen ein wesentliches Element, die regierungsamtliche Panikmache!

      Viele Bürger glauben ORF, Benko-Express & Co oder gar Anschobers bösartigen Zahlenspielen. Die werden am Ende der Krise weiterhin keinen Handwerker ins Haus lassen, kein Restaurant besuchen, keine Einkäufe beim normalen Handel machen, kein Hotel aufsuchen, nicht zum Friseur gehen.
      Der diesjährige Sommertourismus wird ausfallen.

      Die Arbeitslosigkeit wird hoch bleiben!

    • pressburger
      04. April 2020 11:53

      Zwei Möglichkeiten. Aufhebung der Quarantäne vor Beginn des Ramadans. Oder, Ramadan mit Quarantäne ?

  72. Engelbert Dechant
    04. April 2020 07:53

    Der Datenschutz ist sehr differziert zu sehen.

    1. Gegen die völlig anonymisierte Beobachtung von Handynutzern zur Beobachtung, ob Ausgehverbote wirken, gibt es keinen Einwand. Die individuelle Überwachung entsprechend einer elektronischen Fußfessel ist abzulehnen.

    2. ELGA-Daten anonymisiert an medizinisch-wissenschaftliche Institute - und ausschließlich an solche - für die Forschung nach Therapien weiterzugeben, kann für einen begrenzten Zeitraum in der Krise sinnvoll sein.

    3. Dass Ausspähen individueller persönlicher Netzwerke durch Handyapps, wie es das Rote Kreuz unter Vorwand der Infektionsprophylaxe betreibt, ist ein krimineller Anschlag auf unsere Freiheitsrechte. Das Handytracing läuft einer Pandemie immer hinterher. Bei Convid-19 beträgt die Dauer, in der ein Mensch schon ansteckend ist und keine Symptome zeigt 1,2 Tage bei AIDS z.B.viele Monate. Zusätzlich werden gar nicht alle getestet.

    Es ist auffällig, dass sich das Rote Kreuz für diese Stasiaktion hergibt. Sie sollten es besser wissen.

    • Infophil
      04. April 2020 09:12

      Das Rote Kreuz, die Caritas, die Diakonie haben zweifellos auch ihre schwarzen Seiten.
      Das erkennt man an ihrem Tun!

    • Franz77
      04. April 2020 09:23

      Infophil:
      Das Rote Kreuz, die Caritas, die Diakonie haben zweifellos auch ihre lichten Seiten.
      Das erkennt man oft nicht an Ihrem Tun. Sorry für die anmaßende Korrektur. :)

    • Austria must not die
      04. April 2020 10:38

      HIV ist eine meldepflichtige Erkrankung. Aber nicht einmal Zahnärzte, die ein hohes Ansteckungsrisiko haben, dürfen diese Information bekommen. Wenn man schon Menschen schützen will, dann wäre es schon sehr sinnvoll, eine solche App für HIV-Positive zu erstellen. Die Neuinfektionen würden dann rasch auf Null gehen. Die Krankheit könnte damit leicht ausgerottet werden. Weltweit würden Milliarden an Kosten gespart und Menschenleben gerettet werden.

    • Infophil
      04. April 2020 11:15

      @ Franz77 - Ok, akzeptiert!
      Selbstverständlich wird von diesen Organisationen außerordentliches
      für unsere Kranken und armen Menschen vollbracht - Hut ab vor jedem freiwilligen Helfer. Ich wollte nur (in Bezug auf Engelbert Dechant Pkt. 3) den Hinweis geben, in manchen Punkten diese NGO's sehr wohl auch kritisch zu hinterfragen.

  73. otti
    04. April 2020 07:44

    Natürlich will ich keine primitive Verallgemeinerung.
    Aber: grün/linke Politik + Beamtenmentalität = aufgeblähte, schmerzhafte Bäuche !
    Und wie schwer man "Blähungen" der sich selbst vermehrenden Administration, Verordnungen, Gschaftlhuber, unproduktive Bazillen täglich verhindern kann, wissen nur all diejenigen, die ihre Firmen im täglichen Konkurrenzkampf über Wasser halten müssen.

    • glockenblumen
      04. April 2020 08:39

      Da liegt der Hase im Pfeffer!

      Die nahezu gesamte Regierungsmannschaft hat noch nie in der Privatwirtschaft gearbeitet, noch nie einen eigenen Betrieb, ev. noch mit einigen Mitarbeitern, über Jahre geführt, um zu erahnen, mit welchen Hürden ein Unternehmer zu kämpfen hat!

      Daß man Verantwortung auch für die MA zu tragen hat, so wie die Regierung Verantwortung für Land und Volk eigentlich hätte, welches sie jetzt immer näher dem Abgrund zuführt wird, anstatt es davor zu bewahren.

    • Franz77
      04. April 2020 08:54

      Fühlt euch beide gedrückt. :)

    • dssm
      04. April 2020 09:23

      ******
      aufgeblähte, schmerzhafte Bäuche !!!!

    • pressburger
      04. April 2020 11:55

      Die Blähungen müssen irgendwie. irgendwo, entweichen.
      Bei einer Kuh ist es einfach. Der Viechdokter hat das Werkzeug dazu.

  74. Josef Maierhofer
    04. April 2020 07:09

    Einen Punkt würde ich ergänzen:

    Wir haben eine Schadensziffer von 38 Milliarden Euro genannt. Diese 38 Milliarden werden mit tödlicher Sicherheit 'ausgeschöpft' und dem Steuerzahler umgehängt, egal, wie viel wirklich ausgeschüttet wurde. Wo der Rest hinging, das allerdings steht auf einem anderen Blatt. Corona hat die Misswirtschaft wieder einmal zugedeckt ...

    Also der Corona Virus wird als Vehikel für Misswirtschaft, Korruption, Freundelwirtschaft, etc. benutzt, wie bisher in Österreich üblich.

    Der Steuerzahler zahlt 38 Milliarden, egal wofür. Der Steuerzahler aber bekommt diese 38 Milliarden nur zu einem geringen Teil zu Gesicht, in den 'Social Medias' redet man von etwa 10%, die zu den Steuerzahlern kommen, der Rest versickert dort, wo Dr. Unterberger den Beamtenapparat kritisiert hat, wo man halt jetzt ganz schnell Strukturen 'saniert' (Selbstbedienung, Zombiefirmen, Medienbestechung, etc.), die man nicht mehr sanieren kann.

    Noch was: Es werden stets alle 'Corona Fälle' gezählt, die 'Infizierten', nie dazu gesagt, dass das einen normale Grippe ist, die für ganz wenige Prozent schwer ausfallen kann und für vor allem Vorgeschädigte letal endet. Es wäre sehr nützlich eine richtige Statistik zu bekommen, Neuinfektionen, Genesungen, schwere Fälle, Tote, um sich ein Bild machen zu können. Nur einfach die Infizierten aufzuaddieren ist Panikmache.

    • otti
      04. April 2020 11:06

      Ich krieg vor Wut den Mund nicht zu.
      Die ominösen 38 Mrd. die da verstreut oder garantiert werden, sind doch wohl nur ein BRUCHTEIL der Schadensumme.

      WO UND WIE HOCH sind die tatsächlichen Ertragseinbußen ???
      All jener - ausgenommen Beamten, Politikern, 60.000 EuAdministratoren, 780 EU-Parlamentarier, ALSO aller wesentlichen " Krisenmanager"- die jetzt und künftig Joblos sind und alle jener Firmen, die nicht mehr aufholen können ?

      Im übrigen wie immer Danke für Ihre Beiträge !

    • pressburger
      04. April 2020 11:58

      Von wo will die Regierung die Abermilliarden nehmen.
      Gespart wird am allen möglichen, nur nicht an "Flüchtlingen", Genderstudien, Staatsmedien, Integration von Analphabeten, Klimarettung, EU_Förderung, Entwicklungshilfe.

  75. John
    04. April 2020 06:56

    Ich breche nun einmal eine Lanze für Minister Anschober:

    A) Es spricht überhaupt nicht gegen ihn, Volksschullehrer zu sein! Ganz im Gegenteil geht es ja bei alledem, was derzeit vonnöten ist darum, die Bevölkerung zum Mitmachen zu bewegen. Das aber kann Herr Anschober - wohl weil er ein spührbar empathischer Mensch ist, sehr gut. Fast so gut wie Sebastian Kurz! Das hat er aber vielleicht genau aus seiner Profession als Volsschullehrer. Und noch eines: Ich kenne ausgezeichnete Volksschullehrer und -Innen, denen z.B. meine Kinder viel für ihr Leben verdanken. Ich sage das als Nichtgrüner!

    B) Dass wir Reagenzien dringend brauchen, weiß Anschober seit Langem und sagt es auch schon lange. Nur gelingt es halt nicht diese zu beschaffen:
    - weil sich die ganze Welt danach rauft
    - weil sie in Österreich offenbar nicht einfach so herstellbar sind.
    Auch das weiß er längst, wollte diese Tatsache aber offenbar nicht groß posaunen, weil das doch erheblich demotivierend wirkt, zu wissen, dass Test ganz wichtig wären, wir sie aber nicht durchführen können und das wohl noch länger. Diese Rücksicht auf die Stimmungslage kann man ihm vorwerfen, aber man kann dem auch zustimmen.

    So, das musste einmal raus!

    • Austria must not die
      04. April 2020 07:17

      Ich habe nicht das Geringste gegen Volksschullehrer. Doch dieser hat die schwersten Fehler aus seiner ideologischen Verblendung gemacht.

      Mitte Jänner war klar, was sich in China abspielt. Ab diesem Zeitpunkt hätte jeder nach Österreich Einreisende 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden müssen. Dieses Wissen ist seit Jahrhunderten bekannt. Davon sollte auch ein Volksschullehrer einmal gehört haben. Der Open-Border-Fetischist hat aber bewusst bis Ende Februar selbst die Grenzen zu Italien offengehalten.

      25.2.2020: "Wir wollen in den nächsten Tagen und Wochen eng mit Italien zusammenarbeiten, um eine Begrenzung der Infektionen zu erreichen. Eine Grenzschließung haben wir ausgeschlossen, weil diese Maßnahme nicht angebracht wäre", sagte Anschober.

      Die Liste seiner Fehler ist hinlänglich bekannt. Er kostet uns genug Menschenleben und Wirtschaftskraft. Leider.

    • elfenzauberin
      04. April 2020 07:21

      Der Hr. Anschober hat es nicht einmal geschafft, das Spitalspersonal, das Patientenkontakt hat, flächendeckend zu prüfen.
      Statt dessen wurden irgendwelche Wiener Gemeinderäte und andere Politiker sowohl aus den vorderen wie den hinteren Sitzreihen wiederholt (!) getestet. Diese Information habe ich von einer Mitarbeiterin der AGES, die die Tests ja durchführen.
      Aber vielleicht schaffen Sie es, auch diese Unfähigkeit schönzuschreiben.

    • elfenzauberin
      04. April 2020 07:22

      @Austria must not die
      Diese restriktive Einreisepolitik samt Grenzkontrollen wurde eben von der FPÖ gefordert, allen voran Herbert Kickl und Dominik Nepp. Das sind aber Blaue - und da bekanntlich alles, was den Blauen kommt, schlecht ist, muss das Gegenteil richtig sein. So sieht das zumindest ein Hr. Anschober.

    • otti
      04. April 2020 07:51

      John - natürlich kritisiert wohl niemand den BERUF eines Volkschullehrers ! Idiotisch.

      Aber ebenso natürlich versucht jeder von uns bei Problemen jedweder Art einen "Professionisten" zu finden, bei dem eine gewisse, spezifische Ausbildung vorhanden ist.

    • Franz77
      04. April 2020 08:23

      Erinnern wir uns, wie Strache von der vereinten Linke ständig attackiert wurde, wegen seines erlernten Berufes: Zahntechniker. Das hob ihn für mich wohlwollend ab von den ganzen studierten Schwätzern. Was ich dieser Flasche Anschober ankreide ist sein konsumierter Bezahlurlaub wegen eines Burnouts. Haha. Ein widerlicher Beutegänger im Sozialsystem ist das für mich. Aber für einen Ministerposten reicht´s trotzdem locker. Jetzt napft er am Supertrog und suhlt sich darin. Wenn ich diese Figur sehe, löst es einen starken Brechreiz in mir aus.

    • MizziKazz
      04. April 2020 08:38

      @John Ich bin kein Freund von roten, aber wenn man Fr. Rendi-Wagner zuhört, dann kriegt man den Eindruck, hier ist eine Frau, die weiß, wovon sie spricht. Ein Hr. Anschober, der - mit Verlaub - nur weil Gesundheitsminister drauf steht, noch lange nicht den Gesundheitsminister drin hat - labert halt nach, was ihm die wirklichen oder vermeintlichen Experten vorlabern. Fr. Rendi verlangt einen Koordinator - weil wir so viel noch gar nicht wissen, aber ständig handeln, als wüssten wir alles. Dass der Kanzler alles verkaufen kann (noch), ist bekannt. Aber Hr. Anschober wirkt schon wie jemand, der immer hintennachhinkt. Es gibt sicher ganz viele Leute in Ö, die Anschobers job besser machen könnten

    • MizziKazz
      04. April 2020 08:44

      @Franz 77
      Mit Brechreiz und Anschober geht es mir gleich. Ich bin noch am Suchen, wer mir mehr Überlkeit verursacht: Van der Bellen, Maurer oder Anschober. Wenn ich hör, der BP spricht, dreh ich sofort alles ab, weil mich körperliches Unwohlgefühl ereilt. Gleich geht es mir bei Anschober. Der Mauer ihr Gefasel halt ich in Diskussionen aus. Also, während ich schreibe, haben VdB und Anschober das Stockerl ex aequo erklommen.

    • Gerald
      04. April 2020 08:58

      Wenn Anschober schon längst bekannt wäre, dass wir die Test-Reagenzien nicht bekommen und auch nicht selbst herstellen können, dann wäre er (und auch Kurz) ein LÜGNER! Denn sie haben klar und deutlich vor mehr als einer Woche die Ausweitung der Tests versprochen.
      Auch Antikörpertests wurden vor ca. 1 1/2 Wochen in "1-2 Wochen versprochen", vorgestern war dazu ein Experte im Deutschen Fernsehen, der erklärte "diese Tests sind noch recht unzuverlässig und würden erst so in 4-6 Wochen einsatzfähig."

      Ihre Einschätzung sei Ihnen unbenommen, aber für mich ist Anschober ein unehrlicher Versager.

    • Infophil
      04. April 2020 09:42

      @John,@B
      Warum Anschober als BM so schwach ist? Er jammert uns vor und das viel zu spät,
      es ist so schwer Reagenzien zu bekommen......etc.etc.
      Er sollte alles dransetzen, um trotzdem die Reagenzien, die Masken und den Schutz fürs Pflegepersonal zu beschaffen.

      Das wird von einem BM erwartet!

    • WienFavoriten
      04. April 2020 10:38

      Nix gegen Volksschul-Lehrer. Jeder sollte schließlich etwas gelernt haben.
      Ob das von Anschoberl Gelernte für einen Ministerposten ausreicht?

      Dafür stelle ich mir jedenfalls eine höhere Quaifikation vor, als Anschoberl vorzuweisen hat: fachliche Qualifikation (Mediziner oder Naturwissenschafter) in Verbindung mit Management- und Führungsqualitäten. Ohne eine universitäre Ausbildung, die über ein Quasselstudium wie Soziologie, Politologie oder Theaterwissenschaft hinausgeht, geht es meiner Meinung nach nicht.

      Und: die ÖVP ist schon lange keine Wirtschaftspartei mehr!

    • pressburger
      04. April 2020 11:59

      Satire muss sein, insbesondere in Zeiten wie diesen.

    • Neppomuck
      04. April 2020 12:01

      Genau schauen, @john.

      Anschober war genau ein Zehntel (6 Jahre) seiner bisherigen Lebenszeit Lehrer.
      Also dürfte er sich in seinem "Beruf" nicht sonderlich wohlgefühlt haben.

    • haro
      04. April 2020 16:10

      Wissen Sie, dass sich Anschober vor allem seiner Ehrlichkeit gerühmt hat, Grenzschließungen, flächendeckende Tests, Mundschutzmasken für nicht nötig erachtet hat ?
      Frage :
      A) weil er aus ideologischen Gründen verantwortungslos ist (offene Grenzen)?
      B) weil er zu dumm ist ?
      C) weil er unehrlich ist (aus angeblicher Rücksichtnahme) ?
      D) weil er uns ohnehin für dumm hält ?
      oder alles zusammen ?
      Anscheinend ist es belanglos was ein Grüner sagt und tut , Hauptsache er spricht im richtigen (Oberlehrer-)Tonfall und ist in linken Medien sowieso immer der Gute. Die Grünen mit ihrer Meinungsdiktatur und nun praktizierten Diktatur haben es weit gebracht.

  76. OT-Links
    04. April 2020 06:55

    https://m.oe24.at/oesterreich/politik/54-Erkrankte-in-Wiens-Senioren-und-Pflegeheimen/424804483

    Da sperren sie alle ein, aber die die sowieso nirgends mehr hingehen können, die "Risikogruppe", wird weiterhin durch das Personal angesteckt.

    Anschober: die Pfleger kriegen jetzt zu ihrem Schutz die Stofffetzerlmasken vom Supermarkt...
    "Minister Anschober betont dabei: "Wir nehmen die Gefahr für diese Risikogruppe sehr ernst. Und auch für den Schutz des Pflegepersonals wird gesorgt: Jetzt kommen 1,9 Millionen Schutzmasken für die Pfleger."

    Also schützen die jetzt auch die Träger vor den Senioren, die sich wohl im Wirtshaus oder bei der Arbeit infiziert haben...??

    Warum meine ich, dass hier mehrere linksgute Köpfe an einer simplen Textaufgabe gescheitert sind?

    Und Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker sagt: des san eh ned vü, scheißts eich ned au, unsane Pflegarinnen und Pfelaga san eh olle leiwaund

    • elfenzauberin
      04. April 2020 07:27

      Die Grünen und Roten sind nicht wirklich dumm - sie haben nur Pech beim Denken!

  77. Pennpatrik
    04. April 2020 06:41

    Das ist das Himmelreich für die Grünen!
    Endlich können sie ihren kleinen Hitler, Stalin oder Pol Pot rauslassen und an den Menschenrechten vorbei verbieten, einsperren und Strafen...

    • logiker2
      04. April 2020 07:00

      ***************************************! der wahre Kern der "Umweltschützer".

    • Cotopaxi
      04. April 2020 07:46

      Österreich droht dank der Schwartz-Grünen Pest ein "Killing Fields" 2.0.

    • Templer
      04. April 2020 08:11

      Deren Pläne gehen auch schon für die Zeit nach Corona weiter.
      Fahr- und Flugverbote, Einschränkungen von individueller Bewegungsfreiheit, meinungsfreiheit, Bestrafung von Klima"LEUGNERN" nach dem Vorbild von Holocaust"LEUGNERN" und vieles mehr hat Sigi Maurer wahrscheinlich schon in ihrer Schublade.....

    • Cotopaxi
      04. April 2020 08:23

      Seht im Reisepass vom Anschober Rudolf oder Rudi und steht im Reisepass der Maurer Sigi oder doch Sigrid:

      Diese Frauensperson heißt somit Sigrid Maurer und nicht Sigi Maurer.

    • Donnerl?ttchen
      04. April 2020 08:24

      Alle *********

    • glockenblumen
      04. April 2020 08:26

      @ Pennpatrik

      Sie haben es auf den Punkt gebracht!
      Diese Tatsache, daß die grün eingefärbten Kommunisten exakt dieselben Methoden, der Obgenannten anwenden, gleichzeitig aber "haltet den Dieb" schreien, ist in diesem Blog schon oft erwähnt und diskutiert worden.
      Aber: WER hat zugelassen, daß sowas wieder an die Macht kommt????

    • Franz77
      04. April 2020 08:31

      Richtig!!! So toll hatten es diese Nixnutze noch nie. Deshalb werden sie diese - für sie - paradiesischen Zustände so lange wie möglich beibehalten. Dauerhaft ist es aber nicht möglich, wenn sie ich den Finanziers das Arbeiten verbieten. Kugler hat es eh schon angekündigt, das Wort Corona wird mit Klima ersetzt und es geht munter weiter.

    • keinVPsuderant
      04. April 2020 08:55

      Interessant ist, dass die Bevölkerung Anschober durchaus positiv sieht. Beim Vertrauensindex hat er 32 Punkte auf +49 zugelegt und den Bundespräsidenten (+42) berholt. Er kommt an das Allzeithoch von Kurz - Platz eins mit +51 - heran. Schlusslichter Maurer -11, PRW -12, Hofer -34, Kickl -46!

    • elfenzauberin
      04. April 2020 09:42

      Die Grünen sind die Nazis von heute, sowohl von der Mentalität als auch von der totalitären Gesinnung her. Der Nationalsozialismus ist definitionsgemäß und Sozialismus und deswegen im linken Spektrum einzuordnen.

    • Templer
      04. April 2020 10:18

      @elfenzauberin
      *******************
      *******************
      Nicht umsonst ist die Schlägertruppe Antifa, vom Logo bis zu den Totalitären Ansichten, der SA von Hitler so ähnlich....

    • Pyrrhon von Elis
      04. April 2020 10:41

      @elfenzauberin:

      ***************
      absolut richtig!
      Wehret den Anfängen!

      Diese Erkenntnis kann man garnicht oft genug in die Welt hinausschreien!

      Danke!

    • pressburger
      04. April 2020 12:02

      Die Grünen lassen sich, aus ihren selbst geschaffenen Paradies, nicht mehr vertreiben. Was für einen Grünen das Paradies ist, wird für einen Normalo Mensch zu Hölle.

    • Zraxl (kein Partner)
      06. April 2020 16:30

      @keinVPsuderant
      Den meisten Jubel vom Volk bekommt man, wenn man auf einem Esel durch die Stadt reitet.
      Möge für die Regierung nach dem Palmsonntag auch ein Karfreitag folgen. Ein Ostern danach wird es für die Regierung nicht mehr geben, denn schließlich haben sie selbst Ostern abgesagt.

  78. Anton
    04. April 2020 03:18

    Zitat: "So können nun auf sehr vielen Ebenen Videokonferenzen mit voller Rechtswirksamkeit Sitzungen mit persönlicher Anwesenheit substitutieren"

    wenn ich das Gesetz richtig lese tritt as am 31.12.2020 außer Kraft (letzte Seite)
    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/I/I_00116/fname_789824.pdf

    Damit gelten diese sinnvollen Massnahmen dann nicht mehr !?

    • OT-Links
      04. April 2020 06:59

      Der Pfarrer von meiner Heimatgemeinde überträgt täglich Gottesdienste - er ist online abzurufen. Auch Ostern wird auf diese Weise zelebriert...

      Da unsere Kirche wunderschön ist, hoffe ich aber doch, sie macht dann wieder auf.

    • dssm
      04. April 2020 09:27

      @OT-Links
      Es soll einmal Christen gegeben haben, die sahen die Hoffnung im Glauben. Die kämpften gewaltfrei für ihr Recht zum Beten! Märtyrer genannt. Aber die drehen sich aktuell wohl im Grab um, eine Kirche welche die Gläubigen aussperrt zeigt ein seltsames Verhältnis zum Glauben an Gottes Gnade.

    • pressburger
      04. April 2020 12:03

      @OT-Links
      Das ist der Vorteil Mohammedaner zu sein. Die Muezine krähen weiter.

  79. Neppomuck
    04. April 2020 03:08

    Forderungen zu fördern, damit dann Förderungen gefordert werden können ist Ausdruck gezielter Klientelpolitik.
    Das Letzte, was ein mutwillig krisengeschüttelter "Nanny-Staat" wie der unsrige gebrauchen kann.

    Abhängigkeiten zu schaffen mag parteipolitisch opportun sein, hilft aber der gesunden (!) Substanz unserer Wirtschaft nicht.
    Und die wird es brauchen, wenn wir uns nach einer bescheidenen Normalisierung der Umstände wieder in ein planbares Stadium zurück bewegen wollen. Und "planbar" ist nur eine Entwicklung, die nach bewährten Gesetzmäßigkeiten - hier die der freien Marktwirtschaft - ablaufen kann.

    n.b.:
    Warum wird ein "cordon sanitaire" um mehr oder weniger alles und alle gelegt, ohne den Risikofaktor einer schwereren Erkrankung (alters- und vorschädigungsbedingt) zu berücksichtigen?
    Das würde unserer Wirtschaft und dem sich abzeichnenden Bildungsproblem schneller wieder auf die Beine helfen.
    Schließlich geht es um nichts weniger als um unsere Zukunft.

    Die von ungeeigneten Parteiapparatschiki ist da wirklich eine "cura posterior" (spätere Sorge) für unser Land.
    Oder geschieht dies alles in voller Absicht?
    Manchmal kann man sich dieses Gefühls nicht erwehren.

    • logiker2
      04. April 2020 06:30

      @Ihr Gefühl trügt sie nicht, sind ja alles Massnahmen bevor der Sturm losbricht.

    • Wyatt
      04. April 2020 06:32

      Ja, es fällt schwer, keine volle Absicht, hinter dieser - mit Verboten, Einschränkungen und jegliche Lebensqualität unterdrückenden, " Krise " zu sehen!

    • OT-Links
      04. April 2020 07:01

      Die Absicht scheint zu sein, der Wirtschaft des Landes möglichst großen Schaden zuzufügen und die Alten von den Jungen zu trennen.

    • Templer
      04. April 2020 08:27

      Teile und HERRSCHE
      Und das immer unverhohlener....

    • glockenblumen
      04. April 2020 08:32

      @ Neppomuck

      *************************************************!!!

    • MizziKazz
      04. April 2020 08:55

      Also, ich möchte jetzt mal fragen: Alte sind gefährdet. Ok, ab welchem Alter? Und warum? Und sind es alle Alten? Nein. Alte haben mehr Vorerkrankungen, aber nicht alle. Alte nehmen oft Blutdruck oder Herzmedikamente, aber nicht alle. Alte haben öfters ein geschwächtes Immunsystem - sehr alte? Oder alle Alten? Auch das ist eine Pauschalierung, die man eigentlich so nicht stehen lassen kann. Und ich hoffe, dass der Hausarzt das letzte Wort hat, nicht eine WHO, die einen schon als schwerkrank einstuft, wenn man geringfügig außerhalb der Norm ist, um - tut mir leid Hr. A.U. - viele Kranke zu erzeugen und ihnen dauerhaft Medikamente zu verkaufen, die sie eigentlich nicht wirklich bräuchten.

    • Cato
      04. April 2020 10:46

      @Nepomuk
      100% Zustimmung!

  80. elfenzauberin
    04. April 2020 03:02

    Ich wünsche mir einen shut-down - nämlich einen shut-down dieser Regierung mit Rücknahme aller Gesetze und Verordnungen, die seit dem Aufpoppen des Ibiza-Videos erlassen wurden. Im gleichen Atemzug sollte man sich seuchenhygienische Maßnahmen überlegen, die sich an den Ländern zu orientieren haben, die in der Bekämpfung der Seuche am erfolgreisten sind.

    Gerade in Krisensituationen zeigt sich, was eine Regierung wert ist - und unsere Reigerung ist leider nicht mehr wert als eine Griechenlandanleihe. Diese Bewertung trifft auch in vollem Umfang auf diverse Tageszeitungen und den ORF zu, weswegen ich auf den Konsum dieser Medien komplett verzichte, was sich sehr günstig auf meinen Blutdruck auswirkt.

    • logiker2
      04. April 2020 06:11

      **************************! statt die Bevölkerung in Quarantäne zu stecken, wäre es wohl sinnvoller diese Regierung wegzusperren.

    • logiker2
      04. April 2020 06:21

      war nicht das Rauchverbot die erste Massnahme, die Bevölkerung zu trennen und den Austausch zwischen jung und alt zu verhindern ? Ich weis Verschwörung, oder so.

      https://krisenfrei.com/naechste-phase-im-corona-hype-will-man-jetzt-die-alten-einsperren/

    • Templer
      04. April 2020 08:22

      Erstaunlicher Weise unterstützt die Östertrottel*In immer noch mehrheitlich die Maßnamen des ENGELBAST KURZFUß (copyright 11er).
      Es fällt schwer die Zustimmungszahlen zu glauben.
      Könnten aber vom Wahrheitsministerium etwas getuned worden sein...

    • Donnerl?ttchen
      04. April 2020 08:26

      ****************

    • glockenblumen
      04. April 2020 08:30

      @ elfenzauberin

      *************************!

      @Templer

      Man kann einem hungrigen Weißen Hai eher über den Weg (oder Wasser) trauen, als den von unseren Steuern großzügig subventionierten Haltungsmedien....
      Ich glaube inzwischen keine einzige Silbe, die dort abgedruckt ist

    • Infophil
      04. April 2020 09:49

      Wahrscheinlich geht die Befragung ähnlich jener im orf : Was halten Sie von der Maskenpflicht? No na 100 % Zustimmung!
      Schau in die Krone Online, geschätzte 80 % der Blogger sind negativ bis sehr negativ gegenüber unsere Politikdarstellern eingestellt.

    • Almut
      04. April 2020 09:50

      @ alle
      ******************************************************!

    • Suedtiroler
      04. April 2020 10:02

      @ logiker2
      Danke für Ihren Vorschlag:
      statt die Bevölkerung in Quarantäne zu stecken, wäre es wohl sinnvoller diese Regierung wegzusperren.

      und jede Menge Sterne dafür!
      *******************************
      *******************************
      *******************************

    • kremser (kein Partner)
      04. April 2020 10:10

      für höheren Blutdruck empfehle ich das ZIB2 Interview von Wolf mit der ungarischen Justizministerin im Stil eines mittelalterlichen Inquisitors

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 11:22

      DANKE @elfenzauberin,

      Sie sprechen mir aus der Seele


      +++***************************************************+++

    • machmuss verschiebnix
      04. April 2020 11:22

      @alle, +++************************************+++

    • keinVPsuderant
      04. April 2020 12:05

      @Infophil, in der Not frisst (zitiert) der Teufel sogar die ansonsten verschmähte Kronenzeitung :-)

    • pressburger
      04. April 2020 12:06

      Das Gelaber der Regierung ist ansteckend. Die von der Regierung verbreitete Panik Epidemie, wird mehr Todesfälle verursachen, als es das armselige Virus je können wird.

    • keinVPsuderant
      04. April 2020 14:48

      @pressburger, völlig richtig was Sie hier feststellen! Die täglichen Berichte und Bilder aus der ganzen Welt, beweisen uns, wie unsinnig unsere Regierung - und da vor allem Kurz - in Österreich agitiert! Ein Rücktritt wird unausweichlich!

    • keinVPsuderant
      04. April 2020 18:32

      UND trotzdem:
      lt. heutiger OGM-Umfrage APA und KURIER scheint die Bevölkerung (ich weiß, lauter "Östertrotteln") die Ansichten die A.U. und der Großteil der Forumsteilnehmer hier äußern, etwas anders zu sehen.
      Vertrauen in Kurz 74%, Saldo +51%, Anschober +49, VdB +42, Kogler +36, PRW - 12, Hofer - 34, Kickl - 46%!
      Kanzlerfrage: 59 Kurz, 14 PRW, 11 Hofer, 10 Kogler, 6 BMR!
      Sonntagsfrage: 45 ÖVP, 18 Grün, 16 SP, 12 FP, 7 neos!
      Leider kann Österreich mit den 23%, die keine "Östertrotteln" sind, nicht existieren!
      Ich weiß, die Mehrheit hatte schon öfter nicht recht, aber wenn wir nicht wieder Diktaturen wollen, ist die Demokratie nach wie vor die bessere Lösung! Natürlich hätte manches vielleicht auch anders gemacht werden können, aber es gibt weltweit kein Patentrezept! LEIDER!

    • Brigitte Imb
      04. April 2020 18:48

      Vor und während des Dritten Reiche lag die Zahl der Gegner auch recht niedrig......

      viele davon wurden exekutiert.

    • keinVPsuderant
      04. April 2020 20:22

      WAS ich wirklich gut an den Reaktionen gegen diese Regierung finde ist, dass hier unter den Forumsteilnehmern ehrliche Angst vor einem Wiederestehen eines starken Mannes und damit einhergehend einer diktatorischen Regierung hier in Österreich formuliert wird. War mir vorher - durch die umunwundene Bewunderung von Orban und Putin - nicht so klar.

    • Solon II (kein Partner)
      06. April 2020 15:47

      Mit Verlaub elfenzauberin,
      aber ihre Ergüsse sind von der Stammtischphilosophie nicht weit entfernt.
      Man muss nicht Medizin studiert haben um einzusehen, dass eine komplexe Situation nicht mit markigen Sprüchen und Forderungen zu bewältigen sind!
      Möglicherweise haben sie jetzt Zeit ein Buch zu lesen, dann empfehle ich:
      DÖRNER, Dietrich:
      Die Logik des Misslingens" (Rowohlt)
      Darin finden sie an die zwölf typische Fehler des Menschen beim Handeln in komplexen Situationen.
      Ein paar von diesen Fehlern finden sich auch in ihren Forderungen.
      Gute Besserung!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung