Ein Opfer der linken Hassposter packt aus

Lesezeit: 0:30

Link: https://text.derstandard.at/2000086266353/Betreiber-des-Schikaneder-ueber-Hassposter-Man-fuehlt-sich-wie-im

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. elfenzauberin
    30. August 2018 11:09

    Im Standard steht das wahrscheinlich aber auch nur deswegen, weil das Opfer höchstwahrscheinlich zu den Linken zählt. Das Schikaneder ist integraler Bestandteil der linken Kulturszene in Wien.

    Trifft das Mobbing "die Richtigen", erfährt man davon nicht einmal. Ich erinnere an Kathrin Örtel, die sich von der Pegida zurückzog, weil sie von der Antifa bedroht worden sei. Wenn man wie Kathrin Örtel auch Kinder hat und das eigene Heim von schrägen Typen belagert wird, ist dieser Schritt verständlich. Nicht jeder ist als Held geboren.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung