Der große Erfolg des Donald Trump

Lesezeit: 0:30

Link: https://denken-erwuenscht.com/die-zeit-der-weissen-alten-maenner-ist-vorbei-von-den-donald-trump-sommerfestspielen/

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Prinz Eugen von Savoyen (kein Partner)
    31. Juli 2018 22:47

    Am Erfolg von Donald Trump habe ich nie eine Sekunde gezweifelt. Diesen Erfolg könnten alle Politiker haben. Sie müssen dazu nur verstehen, dass die Meinung der Journalisten irrelevant ist. Wer das nicht kapiert, landet in der Sackgasse, endlich.

  2. Ai Weiwei
    29. Juli 2018 22:57

    Im Gegensatz zu diesem Klaus-Kelle-Artikel der sowieso nur ein Derivat vom Unterbergerblog ist

    möchte ich einen ersthaften und ernst zu nehmenden Artikels eines Fachmanns empfehlen:

    Von James Kirchick von der Brookings Institution in Washington. Dieser Artikel wurde im "Foreign Policy" veröffentlicht:

    Trump will die Weltordnung zerstören – na und? ( von James Kirchick )

    http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/trump-will-die-weltordnung-zerstoeren-na-und-15712379.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

    • Leakwiki
      31. Juli 2018 19:29

      Die Worte "ernsthaft" und "ernst zu nehmen" - beinahe so gehaltvoll wie das Wort "Qualitätspresse" und "Intellektueller", oder "Experte". Podestworte, die Meinungen nach oben spülen sollen, um dort sakrosankt zu verweilen. Nur, die Realität sieht, nicht zuletzt Dank dem vielgeschmähten (und durchaus kritisch zu betrachtenden) Internet oft anders aus. Obama bekam von ernst zunehmenden "Fachleuten" den Freidensnobelpreis verliehen - traurig, aber wahr. Ich liebe es, wenn uns einfältigen Tagelöhnern manche "wissenden" Journalisten aus einem 6m2 Büro heraus erklären, was die Welt zusammenhält - aber wenn´s in der FAZ steht ist es natürlich was anderes......

  3. Ai Weiwei
    29. Juli 2018 22:50

    Fake-News werden da empfohlen und das weiß Unterberger ganz genau.

    Dennoch empfielt er diesen Kelle-Artikel. Er empfiehlt damit Fake-News.

    Gleich am Anfang steht der Humbug: Kelle schreibt dass die USA angeblich "4% des BIP" für Verteidigungsausgaben ausgeben.

    Total falsch: Die Wahrheit ist dass die USA 3,5% des BIP für Verteidigung ausgeben!

    Und auch von diesen 3,5% geben die USA nur einen Bruchteil für die europäische NATO aus beziehungsweise für die "Verteidigung Deutschlands" damit die Deutschen ruhig schlafen können und auf ihrer faulen Haut liegen können.

    Totale Fake-News von Kelle!

    Dass die USA diese 3,5% ausgeben ist exakt in Washington kalkuliert worden: Da werden massenhaft Jobs aller Art quer durch die USA geschaffen. Und die USA sichert sich dadurch weltpolitisch Macht und Einfluss.

    Jedenfalls geben die USA auf gar keinen Fall die 3,5% deshalb aus, so wie Trump und Kelle und Unterberger es andauernd verkaufen wollen:

    Weil die USA angeblich so naiv, gutherzig und uneigennützig sind und die faulen Europäer unterstützen wollen. Nichts könnte falscher sein als so ein Glaube!

    Glaubt die Fake-News von Kelle und Unterberger nicht!!!

    • Bürgermeister
      30. Juli 2018 07:21

      Ziehen sie die amerikanischen Truppen ab und sehen sie zu was passiert. Meine Prognose: Der ganze Kontinent erodiert langsam von Ost nach West - Stück für Stück, Land für Land. Vor dem Hintergrund der Migrationsflut vielleicht keine schlechte Idee. Was ist besser?

      Die Europäer sind zu blöd / zu feig / zu unfähig für eine eigene Verteidigung, aber sie glauben die Bevölkerung austauschen zu müssen.

      Und wenn die Amerikaner nur 0.0001 % für Verteidigung ausgeben - ohne sie gibt es kein Europa. Und deshalb haben die Vasallen das zu tun was der Herrscher sagt.

  4. Ai Weiwei
    29. Juli 2018 22:22

    Ich meine: Besteht denn zwischen Herrn Klaus Kelle und Unterberger irdend ein Unterschied?

    Schreiben sich die nicht Wort für Wort aus ihren jeweiligen Blogs gegenseitig ab?

    Sind nicht in Wahrheit die Artikel von Herrn Kelle und Herrn Unterberger ohne weiteres austauschbar? Besonders wenn es um das Dauer-Lobhudeln und das Dauer-Beweihräuchern von Trump geht?

    So einen Kelle-Artikel kann man praktisch nicht von einem Unterberger-Artikel unterscheiden.

    Gibt es irgend einen Unterschied was die Standpunkte von Klaus Kelle und Unterberger betrifft?

    Wäre es nicht am einfachsten wenn die beiden Gleichdenker ihre jeweiligen Blogs zu einem einzigen Kelle&Unterberger-Blog verschmelzen würden?

    • frajo
      30. Juli 2018 09:02

      Der Autor schreibt: "... ist die Führung eines demokratischen Staates – mit freien Medien, unabhängigen Gerichten, einer aktiven Zivilgesellschaft, einer starken Oppositionspartei und regelmäßigen Wahlen – etwas anderes ...".

      Der o.a. Artikel, von AI Weiwei verlinkt, verdient es nicht, zu Ende gelesen zu werden, da aus dem Reich Utopia stammend. Die Realität ist eine ganz andere. Wenn der Autor außerdem von Fake News schreibt - nun, ich denke seiner entstammt dieser Kategorie. Si tacuisses!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung