Brillante Vernichtung der "Kompetenz"-Schule drucken

Lesezeit: 0:30

Eine Berliner Schriftstellerin beschreibt faszinierend, wie verheerend der "Kompetenz"-orientierte Unterricht sich auf ihre Tochter auswirkt, wie die deutsche Schule durch diesen und einige andere modische Trends - die laut Wunsch der Frauenministerin auch in Österreich noch mehr Einkehr halten sollen - total ruiniert wird. Die Schüler lernen nichts mehr. Sie langweilen sich. Und es gibt statt Unterricht nur noch modische Gimmicks. Dafür wird in ihnen brennende Sehnsucht nach Frontalunterricht durch Lehrer wachgerufen, die wieder mehr wissen als sie.

Link: http://www.bildungs-kompass.ch/downloads/katja-oskamp-in-der-weltwoche-erlebnisorientierte-langeweile_75

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

alle Kommentare drucken

  1. eb (kein Partner)
    27. Februar 2016 19:04

    Komisch. Frau Oskamp schreibt über die schrecklichen Auswüchse der Kompetentorientierung der Schule ihrer Tochter, doch ihre Beschreibung lässt jede Kompetenzorientierung dieser Schule vermissen. Im Gegenteil, hier scheint es sich einfach insgesamt um eine eher mäßig gute Schule zu handeln, wo ich mir vorstellen kann, dass der Frontalunterricht der besagten Lehrer/innen noch weniger bringen würde.
    Beim Geigenlehrer hingegen findet kompetenzorientierter Unterricht statt, jedenfalls sicherlich kein Frontalunterricht - ihm gelingt es die Kompetenz Violine zu spielen zu vermitteln. Ich stelle mir vor, wie begeistert Frau Oskamp wäre, wenn Alexander an der Tafel dozierend Geige unterrichten würde

  2. Piefke (kein Partner)
    26. Februar 2016 18:12

    Alle Europäer sollten diesen Text lesen. Dann werden sie begreifen, warum Angela Merkels Flüchtlingspolitik in Deutschland alternativlos mehrheitsfähig ist.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


Impressum  Datenschutzerklärung