Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Wo bekommt man einen Boris für Österreich?

Was für ein Zusammentreffen! Fast zur gleichen Stunde, da in Österreich eine knallige Erhöhung der ORF-Gebühren um acht Prozent fixiert wird, die natürlich weiter die Inflationsrate in die Höhe peitschen wird, wird in Großbritannien eine Einstellung der Zwangsgebühren für das dortige Gegenstück des ORF verkündet, wenn auch erst ab 2027. Ab sofort werden bis dahin die Gebühren eingefroren, was auch schon Schmerzensschreie aus der BBC auslöst.

Gleichzeitig wird in Deutschland von einer ganzen Landesorganisation der CDU (in Sachsen-Anhalt) verlangt, dass die ARD, das erste deutsche Fernsehprogramm, komplett als überflüssig abgeschaltet wird. Die CDU ist zwar derzeit nur eine Oppositionspartei, und es ist nur ein Bundesland, aber dennoch ist es ein wichtiges Signal. Noch wichtiger ist aber zweifellos die Ankündigung der britischen Regierungspartei, die Zwangsfinanzierung für die BBC auslaufen zu lassen.

Gewiss: Diese britische Ankündigung hängt zeitlich mit der argen Bedrängnis zusammen, in die Premierminister Boris Johnson durch die "Partygate" genannten Umtrunk-Treffen in seinem Garten geraten ist. Da suchen geschickte Parteistrategen nach einer Ablenkung , damit sich die Medien wieder mit anderen Themen befassen können als Freitagabend-Cocktails, die gegen die Corona-Regeln verstoßen haben.

Das ist zwar durchsichtig – das ändert aber nichts daran, dass das ein absolut richtiger Beschluss ist. Dieser wird in London auch schon lange debattiert.

Der Konnex zu Partygate kann daher nicht als Gegenargument zur Gebühren-Streichung gesehen werden. Er führt viel eher zum Wunsch, dass die Regierungen – nicht nur die britische – möglichst oft unter Druck kommen, wenn sie sich unter Druck trauen, richtige Maßnahmen aus der Schublade herauszuholen, auch wenn dabei die Journalistenbranche aufheult.

Das erinnert irgendwie daran, dass vor 20 Jahren ein österreichischer Bundeskanzler angesichts der hasserfüllten allwöchentlichen SPÖ-Demonstrationen gegen die schwarz-blaue Regierung und der damit zusammenhängenden rechtswidrigen EU-Sanktionen gegen Österreich nüchtern gesagt hat: "Wenn wir es ihnen eh nie recht machen können, dann machen wir es gleich richtig." Worauf etliche mutige Beschlüsse gefasst worden sind (wenn auch sicher noch immer zu wenige, um etwa das österreichische Pensionssystem auf dauerhaft nachhaltige Beine zu stellen, aber jedenfalls immer noch mehr, als die Regierungen davor und danach geschafft haben).

Man müsste also der heutigen Regierung Österreichs eigentlich auch ein Partygate wünschen, damit insbesondere Karl Nehammer entdeckt, dass es neben Corona noch eine ganze Reihe weiterer Politikfelder gibt, wo sich Mut und Konsequenz lohnen würde.

Die Abschaffung der völlig überflüssig und anachronistisch gewordenen Zwangsgebühren für eine Fernsehstation wäre eine solche Aufgabe. Auch wenn klar ist, dass das in einer Koalition mit den Grünen undenkbar ist, die ja eng mit den linken Redaktionen im ORF verbunden sind, so könnte die ÖVP – wäre sie mutig und bereit, ihre Nach-Kurz-Agonie zu beenden, – zumindest jetzt schon ankündigen, dass sie am Tag nach Ende dieser Koalition einem der vielen früheren FPÖ-Anträge gegen die ORF-Gebühr die uneingeschränkte Zustimmung geben würde.

Zumindest wenn die FPÖ dabei noch bei ihrer Linie bleiben sollte. Was nicht sicher ist, da sich ihr Freiheitsbegriff inzwischen leider ganz auf die Befreiung von Masken, Impfungen und Lockdowns reduziert hat. Ohne dass sie außer einem skurrilen Entwurmungsmittel Alternativen zur Bekämpfung der Pandemie anzubieten hat.

Aber das ist natürlich nur ein Wunschtraum. Was man schon daran sieht, dass es ja auch in Österreich eigentlich schon ein Partygate gegeben hat, bei dem die Herren Schallenberg, Kogler und Van der Bellen im ORF gefeiert haben, dass das aber niemanden gestört hat.

Warum eine Abschaffung der Zwangsgebühren für ORF, BBC, ARD & Co sinnvoll und richtig wäre, weiß in all diesen Ländern längst eine klare Mehrheit – freilich bis auf Großbritannien nur die Bevölkerung. Denn:

  • Durch zahllose andere Maßnahmen – etwa jene, die den Europäern durch die Klimapanik aufgezwungen worden sind – sowie die Stille Progression werden die Bürger ohnedies fast ständig immer noch mehr belastet; da ist eine Entlastung dort, wo es leicht möglich ist, mehr als richtig.
  • Es gibt in jedem Land nicht mehr nur ein oder zwei Fernsehprogramme wie vor 60 oder 70 Jahren, als die Gebühren eingeführt worden sind, sondern Dutzende und in größeren Ländern Hunderte, sodass absolut nicht mehr einsichtig ist, warum eine einzige Anstalt durch eine Zwangsfinanzierung dick und fett gefüttert werden soll, während sich die anderen durch freiwillige Abos oder Werbung finanzieren müssen.
  • Die öffentlich-rechtlichen Sender haben nicht mehr wie am Anfang Marktanteile von über 90 Prozent, sondern nur noch eine Minderheit, meist nur rund 30 Prozent.
  • Die Entwicklung bei Fernsehen und Radio sollte völlig parallel mit der Entwicklung in wirklich allen anderen Branchen des wirtschaftlichen und öffentlichen Lebens gehen (die kein natürliches Monopol wie Eisenbahnschienen oder Stromleitungen darstellen): Die Post etwa muss sich schon längst der Herausforderung privater Konkurrenten stellen, ohne Zwangsgebühren oder Steuergelder zu bekommen. Anstelle des einstigen ÖBB- oder Postmonopols bieten immer mehr Unternehmen Eisenbahn-Züge oder Telefon-Verträge an. Gar nicht zu reden, wieviel besser heute Unternehmen wie die Voest seit der Privatisierung sind.

Längst sind auch inhaltlich die Privaten gleich gut oder besser als der ORF:

  1. Die Filme und Dokumentationen auf Servus-TV sind um Eckhäuser besser als die auf einem der ORF-Sender.
  2. Oe24 und Puls24, aber zum Teil auch die Fernsehangebote etwa von Kurier und Krone erfüllen weit besser als der ORF die Bedürfnisse der Aktualitäts-Interessierten, etwa durch Übertragung von Presskonferenzen (während der ORF diese sogar willkürlich abschaltet und uns dafür durch ORF-eigene Redakteure und Parlaments-Dauersendungen quält).
  3. Auch bei den ständigen Unterhaltungsformaten sind die Privaten längst attraktiver, siehe "Zwei Minuten, zwei Millionen" und "Sehr witzig" von Puls4 oder "Bares für Rares" auf ServusTV, während der ORF in diesem Genre einzig mit der "Millionenshow" punkten kann.
  4. Die Diskussionsformate auf ServusTV sind schon durch ihre pluralistische Gestaltung und auch Diskussionsführung eindeutig interessanter.
  5. Die Nachrichten- und Magazin-Sendungen des ORF stoßen massiv durch ihre totale Linkslastigkeit ab (Servus freilich läuft in diesem Bereich Gefahr, bei seinem an sich erfrischenden Ansatz, im Gegensatz zum ORF auch die Corona-Maßnahmenkritiker zu Wort kommen zu lassen, zu übertreiben und tief ins Lager der Verschwörungstheoretiker abzustürzen).
  6. Um nur zwei tagesaktuelle Beispiel dafür zu nennen, wie sehr der ORF selbst bei scheinbar bloßen Nachrichten ständig manipuliert:
    - Erstens wird ein seit zwei Jahren fast täglich wild auf den britischen Premier Johnson losschlagender Ex-Mitarbeiter vom ORF heute noch als "Johnson-Verbündeter" beschrieben, nur um seiner Attacke auf den konservativen Politiker mehr Gewicht zu geben.
    - Zweitens: Die Tatsache, dass nun endgültig alle Plagiatsjäger in der "Dissertation" der grünen Justizministerin schwere Plagiate gefunden haben, die einen Rücktritt samt Aberkennung ihres Doktortitels notwendig machen würde, wird seit zwei Tagen verschwiegen; dafür wird groß auf allen ORF-Rohren mit Namensnennung über die Suspendierung des ÖVP-nahen Finanzministeriums-Pressesprechers berichtet. Aber freilich: Was ist eine Ministerin schon gegen einen Pressesprecher …
  7. Die Fußball-Highlights aus der Champions League sind bereits bei Servus gelandet, ebenso wie die Hälfte der Formel 1.
  8. Sollte jemand auf den heiteren Gedanken kommen, den Gebührenanspruch des ORF mit der unerträglichen (aber manchen vielleicht gefallenden) Fülle von Krimis und amerikanischen SitComs zu begründen: Auch da können die Privaten mithalten, insbesondere Puls4 und ATV.
  9. Auch die Fernsehsender, deren Bau einst Gebühren vielleicht gerechtfertigt hatte, sind längst kein Grund für Gebühren mehr. Die Sender sind gebaut; jede Nutzung wird den Privaten verrechnet; und überdies wird der Anteil der Menschen immer größer, die – wenn sie überhaupt noch ORF schauen – dies nur noch via Satellit, Kabel oder Internet tun.

Welchen Bereich auch immer man anschaut: Es gibt absolut keinen inhaltlichen oder technischen Grund mehr, der den Gebührenanspruch des ORF rechtfertigen würde. Dieser lebt vielmehr nur deshalb weiter:

  • weil die österreichische Politik viel feiger als die britische ist;
  • weil es in der ÖVP – auch schon unter Kurz – niemanden gab und gibt, der ein Medium zu analysieren imstande wäre, geschweige denn die Fähigkeit zu einer klugen Medienpolitik hätte;
  • weil jetzt der schwächste aller Generalintendanten, die es jemals gab, gewählt worden ist, der aber von den "Medienexperten" des Sebastian Kurz als ÖVP-nahe eingestuft worden ist, was der ÖVP endgültig jede Fähigkeit zu kritischen Blicken auf den ORF genommen haben dürfte;
  • weil die ÖVP wahnwitzigerweise eine ehemalige ORF-Burgenland-Moderatorin zu ihrer Mediensprecherin gemacht hat;
  • aber auch, weil die FPÖ sich täglich noch schwachsinniger in ihrer Anti-Impf-Politik verrennt, und die wirklichen Freiheitsbedrohungen total übersieht.

Aber die Corona-Berichterstattung des ORF! So werden jetzt die Verteidiger der Zwangsgebühren rufen. Da ist der ORF gewiss auf Regierungslinie, aber dabei wiederum so einseitig, dass er auch hier das genaue Gegenstück zu ServusTV geworden ist. Und die nun konzipierte Gehirnwäsche-Kampagne "LasstunsReden" ist durch ihre einseitige Propaganda und Peinlichkeit eindeutig kontraproduktiv. Da wird nicht geredet, sondern nur überredet.

Noch einmal zurück zur britischen Politik, da man ja aus den österreichischen Medien nie die spannenden Erfolge Londons erfahren würde. Denn seit dem Brexit muss dort alles in den schwärzesten Farben geschildert werden.

  • Dabei boomt in Wahrheit  die britische Wirtschaft und hat im Vorjahr ein BIP-Plus von 6,8 Prozent erzielt (Österreich hingegen nur 4,3).
  • Dabei flüchten in Wahrheit die "Flüchtlinge" weiter aus der EU und wollen unbedingt nach Großbritannien (auch wenn dieses sie mit radikalen Maßnahmen abzuschieben versucht), während von dort keine Boote voller Illegaler Richtung EU unterwegs sind.
  • Dabei ist Großbritannien das erste große Land Europas, das jetzt der Ukraine Waffen zur Selbstverteidigung schickt, während die Deutschen immer nur von Verhandlungen mit dem Aggressor reden und der Ukraine Alternativenergie-Anlagen schicken (Das ist kein Spass!). Aber – um bei einem britischen Beispiel zu bleiben – Mister Chamberlain hat ja einst auch geglaubt, das Verhandeln und ständige Nachgeben wäre der beste Weg, um mit einem Adolf Hitler umzugehen. Heute glauben es die Deutschen selber.
  • Dabei hat die britische Regierung den sensationellen Mut, mit einem neuen Gesetz Exzesse bei Demonstrationen verhindern zu wollen (die ja auch in Wien immer unerträglicher werden, egal ob es um linke oder rechte Aufmärsche geht). Dabei hat die britische Notenbank angesichts ähnlicher Inflationsentwicklung wie auf dem Kontinent schon begonnen, den Zinssatz zu erhöhen, während die EZB fahrlässigerweise die Rückkehr zu Zinsen auch schon fürs ganze Jahr 2022 ablehnt (damit sich Italien&Co weiter Gratisgeld holen können ...).
  • Und die britische Arbeitslosenquote ist im (zuletzt abgerechneten) November auf 4,1 Prozent gesunken(!) – während sie in Österreich in jenem Monat 7 Prozent und im Dezember gar 8,1 Prozent ausgemacht hat (und auch nach anderen Berechnungsmethoden deutlich höher war als die britische).

Großbritannien ist also eine einzige Erfolgs-Story, in der die Regierung einen klugen und mutigen Schritt nach dem anderen setzt. Das Land ist also alles andere als jene Brexit-Leiche, als die sie noch immer durch die österreichischen Medien geistert, von denen offenbar keines auch nur indirekt zuzugeben bereit wäre, dass sich der EU-Austritt für die Briten ganz offensichtlich ausgezahlt hat.

Alles in allem kann man sich nach dem Rückzug von Sebastian Kurz fast nur eines wünschen: einen Boris Johnson für Österreich. Dabei würde ich insgeheim auch in Kauf nehmen, dass der Mann bisweilen verbotene Partys feiert. Täte ich ja auch gerne.  

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. machmuss verschiebnix

    Wer braucht einen Boris, wenn er einen Herbert hat ?

    Die Impf-Mafia und deren Schergen in der Regierung sollten sich schon mal "warm anziehen", denn nachfolgendes ist nicht deren einzige Schande:

    Sensation: Spike-Impfschäden endlich eindeutig nachweisbar!

    https://2020news.de/sensation-spike-impfschaeden-endlich-eindeutig-nachweisbar/

    Es gibt darüber hinaus jetzt schon Impfschäden sonder Zahl und die gelangen nur deshalb nicht an die Öffentlichkeit, weil falsch gezählt wird !
    Die betreiben einen Genozid mit dieser Corona-Impfung und behaupten obendrein auch noch, Corona wäre die Ursache ! ! !



  2. Almut

    Fox News Tucker Carlson: Bericht von Protesten gegen den Impfterror in Europa und besonders Österreich: "Es ist nicht das erste Mal in der Europäischen Geschichte, dass die Tyrannei in Österreich geboren wurde."
    https://video.foxnews.com/v/6292487785001#sp=show-clips/featured



  3. Undine

    Zunächst wollte ich gar nicht anbeißen, weil mir dieses Video viel zu lang erschien! Und dann biß ich doch an, und siehe da, es waren die schnellsten und spannendsten, zugleich aber auch die beklemmendsten 73 Minuten! Aber sehen Sie selbst:

    "STEIN-ZEIT":

    "INSIDE CORONA - Die wahren ZIELE hinter Covid-19 (Thomas Röper)"

    "Im Frühjahr 2021 meldete sich ein IT-Spezialist, der anonym bleiben möchte und den wir daher nur „Mr. X“ nennen, bei dem Autor Thomas Röper, der schon viel über die Macht von Stiftungen und NGOs geforscht hat. Mr. X war auf ein gewaltiges Netzwerk gestoßen, das hinter Covid-19 steckt. Dazu hat Mr. X Programme genutzt, die auch von Behörden, wie der Polizei und Geheimdiensten zur Analyse großer Datenmengen benutzt werden."



    • Undine

      "Aus den Daten geht hervor, dass die Pandemie in mehreren Phasen vorbereitet wurde, wobei die aktive Vorbereitungsphase etwa 2016/2017 begann. Von da an sind die Organisatoren, die sich mit der Vorbereitung auf eine (damals als „möglich“ bezeichnete) Pandemie befasst haben, aktiv geworden und haben viel Geld ausgegeben, um Konferenzen zu organisieren, ihre eigenen Leute als Berater an Schlüsselpositionen bei Regierungen zu platzieren und noch einiges mehr."

      https://www.youtube.com/watch?v=iR_NS2s5sO4&t=6s&ab_channel=Stein-Zeit

      Ich fand es einfach atemberaubend, was diese Autoren herausgefunden haben. Auch unser Blogmaster sollte es sich anschauen---sine ira et studio! "Audiatur et altera pars" heißt es doch! Wer weiß.....

    • Franz77

      In der Tat, ich schaute es mir gestern an, hervorragend!!!

    • elfenzauberin

      Wahrlich ein hervorragendes Video, das meine Vermutung bestätigt, dass die schlechte Verträglichkeit des Impfstoffes nicht Teil des Planes, sondern eine Panne ist.

      Wäre der Impfstoff optimal verträglich, wäre das den Zielen der Impflobby mit Sicherheit zuträglicher. Doch da haben diese Leute einen Fehler gemacht, der ihre Pläne durchkreuzen kann.

  4. Franz77
    • elfenzauberin

      Die demokratisch regierten Bundesstaaten entwickeln sich zu shitholes.
      Ist bei uns ja auch nicht anders.

  5. Ella (keine Partnerin)

    Am besten mit dem Fire Stick am Fernseher - ich liebe die :-)
    A-Hörnchen und B-Hörnchen bzw.
    Chip and Dale

    https://www.youtube.com/watch?v=5Hv7UUBmcyQ

    Viel Vergnügen :-)



    • Ella (keine Partnerin)

      Wer sich nicht entspannen möchte ...
      News deckt die Verflechtungen der Regierungsexperten und des ORF zur Pharmaindustrie auf, packend, aufwühlend, unfassbar. Alles ist wahr, was wir immer schon vermuteten ...

      https://youtu.be/8YuLuWeCKNw?list=UURdEdkAlZetdf74bYaBRv3g

    • Franz77

      News - man höre und staune.

      Inserate der öffentlichen Hand: 690.000 Euro vim 1.1.2021 bis 30.9.2021

    • pressburger

      Danke, für den Befangenheitsbericht. Endlich kommt etwas zum Vorschein, was seit langer Zeit bereits das agieren der Regierung bestimmt.
      Nämlich, die Geldflüsse, die von der Pharmaindustrie in die Taschen der "Experten" und der Politiker fliesst. Die Lobbyisten der Vakzin Hersteller, kommen nicht mit leeren Händen. Sondern versprechen etwas greifbares, Geld.

  6. Pennpatrik

    Ein interessanter Gedanke eines ÖVP Bürgermeisters:

    Die letzte Welle war die Welle der Ungeimpften.
    Die sind weggesperrt.
    Ist das jetzt die Welle der dreifach geboosterten?



    • Ella (keine Partnerin)

      Die Welle spielt sich gerade bei uns ab. Es ist eine Geschichte über die Gruppendynamik und warum der Mensch ein Irrläufer der Evolution ist ...

    • Pennpatrik

      Ist das jetzt
      sollte: ... Ist die jetzige ... heißen.

  7. Ingrid Bittner

    Und so sieht man aus dem Ausland eine PK von Nehammer:

    VID-20220119-WA0026.mp4
    https://vimeo.com/667959099

    -----------

    Grieskirchen für Freiheit auf Facebook Watch

    https://fb.watch/aDvQRz-Siq/



  8. elfenzauberin

    Hier auf ServusTV eine Dokumentation, die man sich ansehen sollte. Wenn man einmal nicht nur unpersönliche Zahlen über diverse Nebenwirkungen sieht, sondern auch die Schicksale, die damit verknüpft sind, dann sieht man manches anders.

    Ich habe in Zusammenhang mit der Covid-Impfung immer zur Vorsicht gemahnt, da es zuviele Unbekannte gibt. Leider scheinen meine schlimmen Befürchtungen wahr zu werden.

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa1uhra88dp5llzqs7cp/



    • Franz77

      Ich kenne auch einen Todesfall, nach der ersten Impfung ging es ihm schlecht, erholte sich aber. Nach der 2. Spritzung ging es ihm hundsmiserabel. Er war neun Tage im Krankenhaus, nach einigen Tagen daheim verstarb er. Der Notarzt konnte ihn nicht mehr retten. Seine Frau ist am Ende. Er wurde 65.

    • elfenzauberin

      @franz77
      Von Ulrike Meinhof stammt folgendes Zitat:

      "Wir können Sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen - wir können Sie aber zwingen, immer unverschämter zu lügen."

      Das erleben wir gerade, doch die Wahrheit bahnt sich ihren Weg.

    • Wechselland

      Habe den ersten Teil der Servus-Doko gesehen....es ist wirklich erschütternd....eigentlich müsste die Staatsanwaltschaft tätig werden und die Regierungs-Impfverbrecher verhaften lassen wegen Gemeingefährdung und fahrlässiger Tötung.

    • Ella (keine Partnerin)

      Servus ist sehr zu danken. Wenn das mal vorüber ist, gehen sie als Helden in die Geschichte ein!

    • simplicissimus

      Bhakdi hat das schon lange vorhergesagt. Wird nicht einmal ignoriert.

      Die Daten der Übersterblichkeit sind aus offiziellen Statistiken bereits ablesbar. Alle Verantwortlichen machen sich nun schuldig, wenn sie nicht SOFORT gegensteuern.

      Ein guter Bekannter von mir, zweifach geimpft mit heftigen Nebenwirkungen, wurde mit Covid ins Spital eingeliefert, ist genesen und schwört, keine 3. Spritze mehr zu akzeptieren.

    • unmaskiert

      Hab ich schon mehrfach hier erwähnt: Unsere Apothekerin in Pension hat uns in einer Diskussion zur Genspritze überreden wollen: Sie als Pharmazeutin müsse ja wissen, dass das absolut empfehlenswert und harmlos sei.

      Ein paar Tage nach dem Gespräch war sie "plötzlich und unerwartet verstorben". Die Diagnose lautete auf Gehirnblutung.

      Wir sind gespannt was die Polizisten sagen werden, wenn wir ihnen diese Erfahrung berichten und ob sie uns demnächst wegen fehlender Genspritzung bestrafen werden.

  9. Meinungsfreiheit

    Ein Wort noch zu den Privaten Sendern. Natürlich können die senden was sie wollen, solange es nicht gegen ethische Regeln und zur Gefährdung von Menschen führen, denn die sind nur den Auftraggebern verpflichtet. Wer zahlt, schafft an.
    So sehr Ö24 wesentlich breiter berichtet ist unbestritten. Sehr oft scheint aber die Freude an der Aktion – je dümmer desto besser - zu überwiegen.
    Eine wirklich rühmliche Ausnahme war Servus TV mit dem angesprochenen hohen Standard bei den Programmen. Der Sender war, natürlich auch mit Hilfe der finanziellen Ausstattung, ein echter Lehrmeister für den ORF.
    Leider hat der Sender durch seine unsägliche Coronathematik in der breiten Bevölkerung schwer an Glaubwürdigkeit verloren. Die Nachrichten erreichen teilweise ein Niveau, das den ORF an Einseitigkeit noch schlägt und münden in ein sagenhaft ätzendes Hochamt am Samstagabend. Echt schade, denn der hatte das Zeug die Fernsehlandschaft zum Nutzen für dieses Land ernsthaft zu verändern.



    • sokrates9

      Mir ist in Sachen Corona keine Fakeinformation von servis TV aufgefallen, anders beim ORF derr dann immer mit emotionalen Argumenten hausieren geht.Leider haben sich die "Verschwörungstheorien" von servus TV alle bewahrgeitet!

    • Pennpatrik

      Daher müssen wir leider, leider den Zwangsgebührenrundfunk behalten?

    • Willi

      Meinungsfreiheit, ich bin erstaunt, was Sie einem "Massenmedium" wie dem Fernsehen alles zutrauen.
      Buchtipp: Psychologie der Massen, von Gustave Le Bon. Geschrieben vor über 100 Jahren!
      Naja, wer in die Ferne guckt, also Fern sieht, liest nicht...

  10. Ingrid Bittner

    "während der ORF in diesem Genre einzig mit der "Millionenshow" punkten kann..." - dazu würde ich meinen, das war einmal. Den Armin Assinger muss man aushalten können, nur dann könnte man sich diese Sendung vielleicht anschauen, aber mit dem?

    Er mag ja sowas wie eine nationale Institution sein, wie es Skifahrer halt in Österreich sind, aber seine Fernsehzeit ist längst vorbei.

    Es läuft sich alles mit der Zeit tot, Assinger ist schon viel zu lange am Schirm. Der und die von der komischen Nachmittagsshow sind ja sowas wie das Inventar des ORF. Mir kann es egal sein, ich schau sowieso nicht, aber ich lese das Fernsehprogramm, es könnte ja sein, dass auf irgendeinem Sender was sehenswertes wäre. Ist es aber eh nur in den seltensten Fällen.

    Linientreu müssen die beiden "Stars" sein, sonst hätte man sie schon längst entfernt.



    • Meinungsfreiheit

      gööö -Siue schauen nicht hin und beweisen mit Ihren Artikel genau das Gegenteil - für wie dumm halten Sie uns?

      Wenn Sie nicht so eine Lachnummer wären, würde ich mich beim Lesen ihrer Ausführungen wegen des Zeitverschisses ärgern!

    • Thomas Kugi

      Offenbar nicht für dumm genug...

    • Meinungsfreiheit

      Einige Posts unten erzählt sie uns, den ORF abgemeldet zu haben!

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbumms: wo und wann habe ich geschrieben, dass ich den ORF abgemeldet hab?

      Ob oder ob nicht, ist meine persönliche Angelegenheit, ich geh damit nicht hausieren.

      Wenn sie das behaupten, dass ich das geschrieben habe, dann sind sie einfach ein Lügner! Aber egal, dass sie es nicht mit der Wahrheit nicht so haben, ist ja bekannt!

    • Ingrid Bittner

      Ich kaufe und lese auch die NEWS nicht - Dingsbumms, genau lesen, bevor sie wieder irgendetwas Falsches behaupten - aber ich habe eben festgestellt, die neue Ausgabe könnte interessant sein, und zwar deswegen :

      Österreichische Cornaexperte und ihre Verbindungen zur Pharmaindustrie

      https://www.news.at/magazin

  11. Arbeiter

    Befreiung von der EU! Das wäre der angesagte Slogan für die FPÖ angesichts von 40 000 letztes Jahr ins Asylsystem Eingewanderter, 5% Inflation, Klimawahnsinn, Tschenderwahnsinn....aber die FPÖ steckt mit ihren 20% im Coronawahn und konkurriert mit der 6% MFG.



    • elfenzauberin

      Lassen Sie sich lieber einen passenden Slogan für die ÖVP einfallen - die wird das umso dringenden brauchen, je näher der Wahltermin heranrückt.

    • Meinungsfreiheit

      die ÖVP ist leider momentan die einzige ernstzunehmende Vertretung wertkonservativer Menschen.

      Die fürchterliche und unakzeptable Lachnummer Kickl-FPÖ ist doch derzeit keine Sekunde ernst zu nehmen.

    • Christina

      MF sind Sie wirklich so strutzdumm, dass Sie glauben, was Sie schreiben?

    • Franz77

      Ja Christina, jeder andere Schluss paßt nicht,

    • Pennpatrik

      Darum: Wählt ÖVP!
      (Ironie off)

  12. Arbeiter

    Schon heute Vormittag fuhren die ersten Freiheitsbauern mit ihren Traktoren auf den Linzer Hauptplatz. Das will ich diesem Forum mitteilen, damit es stolz darauf sein kann. Und sich freuen.
    Denn was anderes interessiert es eh nicht. Besonders traurig macht mich, dass Kickl so tief gesunken ist.



    • Willi

      Arbeiter, wer kann moralisch tiefer sinken, als ein POlitiker??

    • Whippet

      Arbeiter, Sie schreiben so gerne, erklären Sie bitte den Postern, warum Kickl so tief gesunken ist?

    • Arbeiter

      Kickl hat die FPÖ zur Ein-themen-coronapartei, die mit der MFG konkurriert, verzwergt, Whippet!

  13. Franz77

    Die Verzweiflung muß groß sein, wurden gar unhaltbare Versprechungen gemacht?

    Jeder zehnte gewinnt 500 Euro. So ein Schwachsinn muß einem erst einfallen:

    https://www.krone.at/2606951



  14. Templer

    Heute ??19.30 ServusTV - Im Stich gelassen - bitte teilen ! SENDUNG wurde 1 Tag vorverlegt



    • Thomas Kugi

      Muss Sie leicht korrigieren.
      Am Mittwoch, 19. Jänner - 19:30 Uhr vorab in der Servus Mediathek,
      am Donnerstag, 20. Jänner ab 21:10 Uhr bei ServusTV Österreich und am Mittwoch, 26. Januar ab 22:15 Uhr bei ServusTV Deutschland.

    • Franz77

      Ganz wichtig ist, dass diese Sendungen auch in der Piefkei ausgestrahlt werden!!!!

    • Templer

      Ja sie war in der Mediathek zu sehen
      Glg

  15. Pennpatrik

    "Ihr, die ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren ..."

    Irmgard Griess, ehemalige Höchstrichterin erklärt in der KLEINEN, dass Grundrechtsentzüge zur Norm werden:

    "Denn das wird, auch angesichts der Klimaerwärmung, nicht das letzte Gesetz sein, mit dem Grundrechte beschränkt werden (müssen)."

    Ohne Revolution und Bürgerkrieg werden wir nichts wiederbekommen. Der Staat erklärt seinen Bürgern den totalen Krieg. Eigentlich einmal die ÖVP, denn die regiert.



  16. Josef Maierhofer
  17. pressburger

    Die Uhr tickt. Der Appell Herbert Kickls an alle Abgeordneten.
    Unbedingt anhören.
    Ein Appell der nicht ungehört bleiben darf.
    Kickl, souverän, sachlich, eine nüchterne Analyse der Situation, in die die Regierung, dass Land beabsichtigt zu stürzen.
    Die Warnung im letzten Moment. Niemand darf nachher behaupten er hätte es nicht gewusst.
    Bis jetzt auf YouTube über 900 Kommentare. Ausschliesslich zustimmend.
    Man kann gespannt sein, wie unser Blogmeister, die Rede von Kickl als Hetz- und Hasstiraden, abqualifizieren wird.



    • Pennpatrik

      Wenn sie nicht als als Hetz- und Hasstirade abqualifiziert werden kann, wird er sie nicht erwähnen.

  18. Peregrinus

    Zum Fall Zadik, zur Zeit Justizministerin
    Plagiat ist Diebstahl geistigen Eigentums. Falls die Vorwürfe stimmen - soll eine Diebin Junstizministerin bleiben?



  19. Meinungsfreiheit

    Die ÖVP wird der roten Lügner und Manipulationsbagage im ORF so lange zähneknirschend die Stange halten, solang die Landeshauptleute ihre Huldigungs- und Beweihräucherungsämter in Form der sündteuren Bundesländerberichterstattung bekommen.
    Ich wüsste nicht, was einen ÖVP Obmann schneller einen Kopf kürzer werden lässt als hier an etwas zu rütteln. Außerdem wird der Raiffeisenverband vom ORF sehr pfleglich behandelt, ein weiteres schweres Hindernis.
    Aber zu den Alternativen: Ich hatte vor den ORF auf Grund mangelnder Leistung gemäß ORF Gesetz nur mehr die Hälfte des meines Beitrages zu überweisen. Aber meine Juristen hielten das für keine so gute Idee, da es nicht massenweise und konzertant erfolgt und somit keine Wirkung zu erzielen wäre.
    Aber das wär was für den Kickl, anstatt auf den Gassen erfolglos herumzubrüllen.

    Ein Thema sind auch die privaten Sender, dazu ist jedoch die Schreibmöglichkeit leider zu kurz.



    • Vernunft und Freiheit

      Vielleicht sprechen Sie Herrn Kickl mal brieflich ganz freundlich an. Oder Sie öffnen bei open petition eine neue Petition. Ich unterzeichne dann auch.

    • Stenov

      konzertiert…

    • Franz77

      "Meine Juristen" - uiii, heute sind wir aber wichtig.

      @Stenov: Wo er den Text wohl gefladert hat?

    • Meinungsfreiheit

      Franz - Inhalt wieder nicht verstanden, oje oje!
      Mit solchen Leuten kann man keinen Krieg gewinnen!

      Und Vernunft.... - es ist nicht meine Sache und mir grundsätzlich egal ob ich dreißig Euro mehr oder weniger bezahle!

      Schließlich geht es um korrekte die Darstellung von Parteien - da muss er schon selbst draufkommen - der Herr Kickl!

    • elfenzauberin

      Wäre gescheiter, wenn einmal die Schwarzen etwas unternehmen würden. Die sitzen nämlich zum Unterschied von Hrn. Kickl in der Regierung.

      Jedenfalls werden wir uns die Abgeordneten, die für das Impfpflichtgesetz stimmen, gut merken. Denn wir müssen ja wissen, wen wir später einmal den Prozess machen werden.

    • Meinungsfreiheit

      elfernzauberin - das Post offenbart ihre furchtbar naiver Vorstellung von Politik.
      Aber das haben Sie mit Kickl ja gemeinsam!

  20. CIA

    Es gibt doch noch mutige ÖVP-Politiker!

    ÖVP-Bürgermeister fordert Aufwachen: "Wahnsinn, der nur Pharmaindustrie nutzt"
    https://report24.news/oevp-buergermeister-fordert-aufwachen-wahnsinn-der-nur-pharmaindustrie-nutzt/

    Vermutlich wird die folgende Recherche auch vom Regime ignoriert.
    Im Grippe-Jahr 2017 waren Todeszahlen in Wien höher als bei Corona 2020 | Exxpress
    https://exxpress.at/im-grippe-2017-waren-todeszahlen-in-wien-hoeher-als-bei-corona-2020/



    • pressburger

      Danke für die Fakten.
      Wer hasst Fakten, und gibt den Fakten Daumen nach unten ? Warum nicht die Meinung offen kundtun.
      Fakten sind schädlich, wenn sie mit der Ideologie nicht übereinstimmen. Umso schlimmer für die Fakten.

  21. Pennpatrik

    Werden eh schon einige wissen:

    "Diese Vorwürfe haben es in sich: Bezahlte das ZDF Laiendarsteller dafür, „gefährliche und radikale Corona-Leugner“ zu spielen? „SpiegelTV“, die Produzenten der Reihe „Terra Xpress“, räumte in einer Stellungnahme ein, “Szenen hin und wieder nachstellen zu müssen”.

    So sind wir nicht? Doch! Genauso seid Ihr! Man ist ja fassungslos. Die heuern "Rechtsradikale Schlägerdarsteller" an, um sich dann darüber aufzuregen, dass rechtsradikale Schläger dabei waren.

    So sind sie. Die Impfzwangsfanatiker. Die Guten. Die "Akademiker und Intellektuellen". Die Vernünftigen. Die "der Wissenschaft" folgenden.

    Wer's nicht glaubt:
    https://exxpress.at/heftiger-vorwurf-zdf-heuerte-laien-an-damit-sie-corona-leugner-spielen/



    • Franz77

      Im ORF flog doch auch Moschitz ("Am Schauplatz") auf, er heuerte "Nazis" an um Straches-Auftritt schlecht zu machen. Passiert ist ihm exakt NIX. Wenn man auf der richtigen Seite steht ist alles erlaubt.

    • Undine

      @Pennpatrick

      *******************************+++!

      @Franz77

      Und dieser MOSCHITZ hat den jungen Hiasl auch noch bezahlt und neu eingekleidet! Was für ein Dreckskerl ist doch dieser ORF-Mann!
      Wird wohl nicht das 1. Mal gewesen sein, daß MOSCHITZ zu diesem perfiden Trick gegriffen hat!

  22. Jenny

    https://www.youtube.com/watch?v=Q55C_gzCJAs

    Neue Geheimchats aus dem VP Innenministerium zeigen wie sehr sich die schwarze Krake in diesem Staat..

    Hörenswert



  23. Ingrid Bittner

    Für die verbalen Tritte bedank ich mich im vorhinein, das hindert mich aber nicht, eine wichtige Info, die ich soeben bekam, hier weiterzugeben:

    Bhakdi, Walach, Weikl: Ankündigung MWGFD-Corona Ausstiegskonzept

    WICHTIG! Live-Stream im Internet. Bitte selbst dabei sein und Nachricht an all deine Kontakte weiterleiten. Wirklich an alle, nicht nur an die, die du vielleicht denkst, dass es sie interessieren könnte!

    https://youtu.be/9b_NeLPRrVI



  24. janak

    Man könnte gerne zustimmen, aber der Lob an Britanien - weil es den guten Bandera-Neonazis aus der Ukraine und dem Kokainisten Zelenskij Waffen gegen den mutmasslichen Aggressor liefert, erweckt Verdacht in mir, Herr Unterberger will in den Krieg ziehen. Er ist schon ein älterer Mann, ihm scheint es egal zu sein, ob Europa feuert. Ein schönes Treuerfeuer, wie bei den alten Germanen! Dabei sind russische Truppen 300 km von der ukrainischen Grenze entfernt. Weiter als US-Jagdflugzeuge von dem russischen Gebiet. Aber was kann ein schwerer Kokainist wie Zelenskij ausdenken, das kann niemand abschätzen. Krieg ist nahe.



    • Undine

      Es sieht so aus, als wolle man einen Krieg herbeischreiben, erzwingen! Die USA brauchen immer einen Krieg! Da muss nur in der Ukraine ein bisschen Unruhe geschürt, eine kleine Revolte angezettelt werden und schon sind die USA als „Helfer“ am Plan! Die US-Waffenindustrie macht wieder ihre guten Geschäfte! Das Drehbuch kennen wir!

    • CIA

      Ein interessanter Link zur Aufklärung!

      Die Chronologie: Wie die USA rund um die Ukraine den dritten Weltkrieg riskieren | Anti-Spiegel
      https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-chronologie-wie-die-usa-rund-um-die-ukraine-den-dritten-weltkrieg-riskieren/

    • Meinungsfreiheit

      Undine - wenn Russland nicht angreift, wird es keinen Krieg geben - so einfach ist das!

      Und wir werden ja sehen.

    • pressburger

      Die USA wollen und brauchen diese Kriegsrhetorik. Ein willkommener Anlass von den inneren Problemen abzulenken. Biden, obwohl Sozialist wandert in den Spuren des angeblich konservativen Bush Junior.
      Warum man diese Konfrontation herbeischreibt, herbeiredet, hat viele Ursachen. Eine davon ist die eingefleischte Animosität der Herrenrasse, insbesondere der Deutschen, gegen den russischen Untermenschen. Der Untermensch, hat böses vor.
      Die westliche Überheblichkeit lässt es nicht zu, Russen und Russland, als Partner zu sehen und so auch zu behandeln.
      Die russische, Kultur hat einen grösseren Beitrag zu Kultur Westeuropa geleistet, als es die USA getan haben, oder tun werden.

    • riri

      Das weltweit, an Seiten, zweit dünnste Buch behandelt die Geschichte der USA.

  25. simplicissimus

    Gähn:

    "Die Zwangsgebühren gehören abgeschafft und eigentlich ist der Kickl schuld dran, daß das nicht geht, weil er nur von Entwurmungsmitteln, Masken, Lockdown und Impfzwang redet."

    So oder so ähnlich, unter flachem Beifall der neuen Trolle dieses Blogs.

    Auch, wenn das natürlich am Gesamten nix ändert, werde ich nach Auslaufen meines Abos zu Ende April nun auch nicht mehr verlängern, schade um die Zeit.

    Viele gute Poster wurden bereits verprellt, einige sind noch verblieben, aber wegen der permanent erodierenden Qualität der Beiträge lohnt es sich kaum mehr weiterzumachen, auch wenn es einige Kommentare und vor allem auch die vielen interessanten links derzeit noch rechtfertigen.
    .
    Die Kritik am unsäglichen Vorgehen dieser Regierung wird halt dann anderswo auftauchen.



    • Undine

      @simplicissimus

      Bitte, nicht aufgeben! Wie wäre es mit einem STREIKTAG einer Reihe von Mitpostern? Dann können sich die fünf Trolle mit sich selber unterhalten! Darauf wäre ich gespannt! ;-)))

      Für mich gibt es nichts Vergleichbares. Ich habe nicht Lust, auf meine alten Tage noch woanders anzudocken. Aber wenn sich ein guter Kommentator nach dem anderen verabschiedet, schwindet auch für mich die (einstige) hohe Attraktivität des Tagebuchs…..

    • CIA

      Nein nicht gähn, durchhalten.
      Immer wieder gibt es interessante Postings mit wichtigen Links. Nur gemeinsam sind wir stark!!
      Die linken Tölpel müssen wir aushalten. Es zeigt nur auf wie tief ein Mensch sinken kann. Leider!

    • Meinungsfreiheit

      Undine - Streiktage?

      Eine Wohltat wäre das, denn profitieren kann man von Eurem Zeug kaum!

    • pressburger

      Der Versuch sachlich die Inhalte der Artikel zu kritisieren, auf das Nicht-Vorhandensein von Fakten hinzuweisen, hatten bis jetzt keinen Effekt.
      Der Trend zu Unsachlichkeit geht weiter, die Perseverationen nehmen zu.

    • simplicissimus

      Undine, CIA, keine Sorge, bis Ende April bleib ich dabei, dann sehen wir ja, was los ist und ob die Säuberungspolitik aufrecht bleibt, oder ob es wieder ein unabhängiger Blog wird.

      Die ach so intellektuellen und kraft ihrer Durchsichtigkeit oft erheiternden Ergüsse a la Meinungsbefreit, Rabotnik und Beyerlein machen mir nix, was stört ist immer dasselbe, bald manisch anmutende und häufig völlig faktenbefreite Hindreschen auf die FPÖ und Kickl durch den Blogmaster. Da war früher ein ausgewogeneres Niveau.

    • simplicissimus

      Genau das ist es, pressburger und es scheint entweder gewollt oder dem Alter gezollt.

      Irgendwann wird es besser sein, die Sachlagen mit einem anderen Publikum auszutauschen.

      Der Blog hier scheint sich überlebt zu haben.

      Ich warte noch ein bißchen.

    • CIA

      MF/Mucha
      Ihre Kommentare sind auch mehr als Überflüssig, sie dummer Kerl!

    • Meinungsfreiheit

      CIA - ihr intellektuell unbelastetes Gemüt rührt mich immer wieder - muss herrlich sein, so einfach gestrickt durch die Welt zu gehen!

  26. Ingrid Bittner

    Auf das video von Prof. DDr. Haditsch wurde schon mehrfach hingewiesen, ich möchte jetzt den verschriftlichten Appell hereinstellen:

    https://www.youtube.com/watch?v=IIHDPGP4XhQ

    Klärende und vor allem evidenzbasierte Worte von Prof. Dr. Martin Haditsch mit einem abschließenden - eindringlichen - Appell an die Verantwortlichen:

    „Entlasst die Bevölkerung aus der Geißelhaft stets wechselnder nicht evidenzbasierter Zwangsmaßnahmen. Hört auf, die Menschen und vor allem die Kinder zu quälen. Beendet die Demontage unserer Demokratie mit dem fadenscheinigen Argument einer medizinischen Notlage, die als solches - flächendeckend - nie bestanden hat, was überhaupt, rein grundsätzlich, Fragen an der Rechtmäßigkeit der Corona-Maßnahmen aufwirft. Jeder, mit einem Funken Anstand, sollte sich aufrichtig bei der Bevölkerung entschuldigen und zurücktreten, solange er das noch aus eigenen Kräften kann.



    • Ingrid Bittner

      Was offensichtlich alle schon vergessen haben, ist die Frage, warum die aktuellen Maßnahmen überhaupt in Kraft sind bzw. weitere zur Diskussion stehen: Meines Wissens nach ist es die „pandemische Notlage von nationaler Tragweite“. Die hatten wir nie, die haben wir nicht und werden sie auch – zumindest mit Omikron - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht haben. Diese Notlage muss aber existieren und bewiesen sein. Dann, und nur dann, ist es gestattet, unter Angabe von Fristen und unter steter Re-Evaluierung Grundrechte außer Kraft zu setzen.

      Meine Bitte, an Staatsanwälte, Richter, den Verfassungsgerichtshof, Ärzte, Priester, Lehrer und Professoren:

    • Ingrid Bittner

      Besinnt Euch Eures Berufsethos und handelt entsprechend. Ich mache dieses Statement nicht aus politischem Kalkül, sondern als Arzt in großer Sorge um die physische und psychische Gesundheit unserer Bevölkerung, die dieses Geschehen zum Teil zunehmend kritisch sieht und sich im Widerstand organsiert, was aber natürlich einen permanenten Stress bedeutet. Die sich aber zum Teil auch schutzlos ausgeliefert sieht. Verzweifelt ist, innerlich zerbricht. Das ist nämlich das eigentliche aktuelle medizinische Problem! Und die bereits gesetzten und zum Teil auch nicht mehr vermeidbaren Gesundheitsschäden werden uns ohnedies noch über Jahre beschäftigen.

    • Ingrid Bittner

      . Ja, genau genommen, können wir noch überhaupt nicht abschätzen, was da noch auf uns zukommt. Dafür brauchen wie in jedem Fall jede Menge positiver Energie. Bleiben Sie kritisch und standhaft, aber auch friedvoll und sich des Wertes der Begriffe wie Nächstenliebe, Versöhnung, Mitmenschlichkeit, Freundschaft, Familie, Vertrauen, Respekt, Demokratie und Freiheit bewußt. Wie wichtig Gesundheit ist, muss man in Tagen wie diesen ja nicht besonders betonen.

      Mittlerweile erkennen viele die Fragwürdigkeit angeordneter Maßnahmen, sind aber hinsichtlich ihrer kritischen Haltung nicht von Gleichgesinnten erkennbar. Und das Narrativ, dass es sich nur um wenige Außenseiter handelt, auszuhebeln, ist es

    • Ingrid Bittner

      wenige Außenseiter handelt, auszuhebeln, ist es wichtig, erkennbar zu sein. Unter tatkräftiger Mithilfe der Anwälte für Aufklärung in Österreich haben wir nun eine Initiative geschaffen, die ich auch international bereits beworben habe: Tragt ein weißes Silikon-Armband! Das kann man in beliebigen Stückzahlen im Internet erwerben. Der erläuternde Text dazu lautet: Wir tragen dieses Band als Zeichen für Freiheit und Demokratie, einen respektvollen Umgang und ein friedliches Miteinander unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion und Immunisierungs-Status. Wir tragen dieses Band als Zeichen gegen politische Willkür, Denunziantentum, Ausgrenzung, Desinformation, Zwang,

    • Ingrid Bittner

      auszuhebeln, ist es wichtig, erkennbar zu sein. Unter tatkräftiger Mithilfe der Anwälte für Aufklärung in Österreich haben wir nun eine Initiative geschaffen, die ich auch international bereits beworben habe: Tragt ein weißes Silikon-Armband! Das kann man in beliebigen Stückzahlen im Internet erwerben. Der erläuternde Text dazu lautet: Wir tragen dieses Band als Zeichen für Freiheit und Demokratie, einen respektvollen Umgang und ein friedliches Miteinander unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion und Immunisierungs-Status. Wir tragen dieses Band als Zeichen gegen politische Willkür, Denunziantentum, Ausgrenzung, Desinformation, Zwang, Diktatur,

    • Ingrid Bittner

      Gesundheitsfaschismus und Angstmache. Habt keine Angst, am Ende wird alles gut! Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht am Ende.
      Ganz herzlich, Euer Martin Haditsch.“

    • Franz77

      Die Zeichenbeschräkung nervt wirklich!

    • Thomas Kugi

      Kommt, nachdem die Zeichenbeschränkung möglicherweise nicht den nötigen Effekt erzielt hat, weil sich manche Poster erdreisten, ihre langen Kommentare zu stückeln, als nächstes die Beschränkung auf einen Kommentar je Artikel.....?

    • Meinungsfreiheit

      Also wenn die Bittner "streicken" würde, wäre viel Müll nicht zu lesen!

  27. Cato

    « Alles in allem kann man sich nach dem Rückzug von Sebastian Kurz fast nur eines wünschen.... » dass nicht wieder jemand Bundeskanzler wird, der uns dieses von Dr. Unterbergerger richtigerweise kritisierte politische Chaos und Dilettantentum hinterlässt.

    Ähnlich wie in Deutschland hat man auch hier den Eindruck, dass ein Schülerparlament übt.

    Dr. Unterberger kritisiert die mannigfaltigen Unzulänglichkeiten in seinem Blog zu recht. Aber er blendet aus werall dieses Chaos angerichtet hat. Mehr: Lobt ihn noch bezüglich seines Talents.

    Rückblickend: Ein nettes Gesicht, gute Absichten vielleicht - aber sich selbst der Nächste. Eben kein Staatsmann fsein Land!



  28. Arbeiter

    Danke, Ingrid Bittner, für Ihre Mühe und die Links. Allerdings genügt mir tatsächlich "Unzensuriert", um die Aktivitäten der FPÖ korrekt aufzunehmen. Übrigens bring selbst der ORF Berichte über die Asylwanderer und sogar über die Dänische Einwanderungspolitik gegen die Parallelgesellschaften. Ich sehe den ORF auch als übles linksgrünes Propgandamedium. Umso mehr gehören die Zwangsgebühren abgeschafft. Mit der FPÖ im Corona Nirwana wird das nichts.



    • Ella (keine Partnerin)

      Dauerndes Ontopposting gehört auch zum Krankheitsbild des Internet-Trolls ... antworten Sie im Thread.

    • elokrat

      Werter Arbeiter Sie schreiben:
      Mit der FPÖ im Corona Nirwana wird das nichts.
      Wer dann??? SPÖ, Neos, Grün*Innen, Kommunisten, die ÖVP ist sowieso im Abseits. Ich erwarte von einem "intelligenten Arbeiter" auch Vorschläge, nicht nur Kritik!!
      Möglicherweise gründen Sie eine Partei, die sich ausschließlich mit illegaler Migration beschäftigt.
      MFG elokrat

    • Templer

      Don't feed the Troll

      "Pseudohackler hau die über de Häuser"

      Anderes versteht es nicht :-)

    • Meinungsfreiheit

      Templer - wie schon so oft gesagt, Sie brauchen keine Angst haben, wir füttern Sie nicht!
      Wäre schade um den Aufwand!

      Vielleicht kapieren Sie wenigstens das einmal!

  29. CIA

    In Österreich gibt es vermutlich keinen Boris Johnson, denn das hieße "raus aus der EU/Elitendiktatur"!
    Ganz im Gegenteil, die österreichische Regierung ist dabei, einen Polizeistaat zu errichten. Nur die Illegalen werden verhätschelt und die schwer gezeichneten Soldaten(Weicheier)- wurden beschossen(!) - werden mit einer Tapferkeitsmedaille versehen. So viel zu dieser Dummheit, kaum zu fassen und ein Amüsement für die Schlepper!!
    Die Grenzkontrollen sollten wir lieber der IB und der heimatverbundenen Bevölkerung überlassen!!
    Ad österreichische Politik: 2 Anwälte Höllwarth & Scheer

    https://youtu.be/4CnP5LV1eBs

    https://keine-impfpflicht.at/teilnehmen/



    • Meinungsfreiheit

      Bolizeistaat?
      Haben sie leicht bei den Demokasperln ein paar an der Hose gezwickt?

  30. Politicus1

    zum ORF:
    1) Neue Besen kehren gut - aber nicht im ORF. Man merkt noch nichts, dass der ÖVP-FPÖ Racheengel Wrabetz nicht mehr am Küniglberg residiert.
    2) Jeden Abend kann ich das ORF-Hauptprogramm auch auf einem der deutschen Sender sehen. Warum muss ich für die Sendung auf ORF eine Gebühr (und auch noch eine Satellitenkarte extra!) bezahlen, wenn mir deutsche Sender den selben Film oder den Florian Silbereisen gratis ins Zimmer liefern?
    3) Empfehlung für den Wrabetznachfolger: stellen sie den ORF1 Sender ein. Zumindest tagsüber, wenn ORF1 Zuseherzahlen unter der Wahrnehmungsgrenze hat. Ausnahmen Ski- und Autorennen. Aber dafür gibt es doch einen eigenen Sportkanal. Da gibt es Einsparmöglichkeiten mit viel Luft nach oben!



    • Franz77

      ORF1 ist wirklich zum Schämen, billigste Ami-Meterware. Aber warum sollten sie sparen wollen?

    • elokrat

      Auch er wird die linksradikalen Journalist*innen - * musste sein (: - nicht zu einer objektiven Berichterstattung bewegen können. Diese wurden (erfolgreich) erzogen, um andersdenkende zu erziehen.

    • pressburger

      Hoffentlich kommt ein mal der Tag, an dem alle ORFler ihren Arbeitsplatz, das Arbeitslosengeld, den Anspruch auf Sozialhilfe und ihre Pension verlieren.
      Für die Herren, Waldarbeit bei den Bundesforsten, für die Damen, Taucherinen im Klärwerk.

  31. Ingrid Bittner

    Für Arbeiter (der nur glaubt, in der FPÖ gibt's nur "unzensuriert")

    Die Pressemitteilungen der letzten zwei Tage:

    FPÖ – Haider: Keine Zensur durch die Hintertür des „Digital Service Act“!
    19. Jänner 2022

    FPÖ – Hafenecker: Jüngste Enthüllungen zur OStA-Bestellung zeigen: Sobotka als U-Ausschuss-Vorsitzender absolut inakzeptabel!
    19. Jänner 2022

    FPÖ – Schmiedlechner: AMA-Marketing zahlte rund 150.000 Euro für Erntedankfest vom Bauernbund!
    18. Jänner 2022

    FPÖ – Brückl: Es darf zu keinem weiteren Entfall der verpflichtenden mündlichen Matura kommen!
    18. Jänner 2022

    Appell der FPÖ-Westachse an vernünftige Abgeordnete aller Parteien
    18. Jänner 2022

    FPÖ – Kickl/Amesbauer: Bundesregierung missbraucht Exekutive auf ihrem totalitären Irrweg
    18. Jänner 2022

    FPÖ – Kickl: Deutschland zeigt vor, wie Bürger über Nacht zu Impf-Gesetzesbrechern gemacht werden können
    18. Jänner 2022

    FPÖ – Hafenecker: Nichtübertragung des Impfzwang-Expertenhearings im Parlament ist Informationsunterdrückung dur



    • Ingrid Bittner

      FPÖ – Hafenecker: Nichtübertragung des Impfzwang-Expertenhearings im Parlament ist Informationsunterdrückung durch ORF!
      17. Jänner 2022

      FPÖ – Belakowitsch: Finanzminister Brunner lässt vom Preisschock gebeutelte Menschen weiter im Regen stehen
      17. Jänner 2022

      FPÖ – Hofer: Grenze konsequent schützen, Dublin kompromisslos umsetzen, Missbrauch des Asylrechtes stoppen
      17. Jänner 2022

      FPÖ – Amesbauer/Bösch: Schüsse auf Soldaten sind ein deutlicher Warnschuss für die schwarz-grüne Bundesregierung
      17. Jänner 2022

    • Henoch 1

      So viele Mühe, und was bringt’s?

    • Johann Beyer

      Am besten gefällt mir "Belakowitsch: Finanzminister Brunner lässt vom Preisschock gebeutelte Menschen weiter im Regen stehen".

      Die ungepflegte Frau hätte gerne, dass der Finanzminister wie seinerzeit Jörg Haider Almosenhunderter an die Bevölkerung aus Steuermitteln verteilt.

      Da sieht man wieder wie linkspopulistisch diese Partei im Kern ist.

    • elokrat

      @Henoch 1
      Nicht aufgeben, wir werden gewinnen, da bin ich sicher!!!

    • elokrat

      @Johann Beyer
      Eine Ausnahme, dass ich ich auf ihren minderwertigen Kommentar reagiere.
      Ein typisches Verhalten von extrem Linken.
      ".... ungepflegte Frau.."
      Persönliche Verächtlichmachung, dass ist deren und somit auch ihre Methode. Sie können sich offenbar selber nicht leiden!
      Auf jeder Toilette wird wervolleres abgesondert. Einfach widerlich.

    • Ingrid Bittner

      @Henoch1: ich bin nicht im Blog um mich zu fragen, was bringt's.

      Ich weiss, dass es absolut nichts bringt, wenn man die Trolle füttert, aber ich denk mir, vielleicht interessiert's auch andere, wenn ich etwas recherchiere, und wenn nicht, ist's auch recht.

      Dass die Trolle wollen, dass man sich vertschüsst, ist klar, weil gegenteilige Meinungen mögen sie nicht. Von einem Troll lass ich mich weder beleidigen noch vertreiben.

      Beleidigen kann mich nur wer, der zumindest auf Augenhöhe mit mir ist, was drunter ist, ist so wie eine lästige Fliege, die wird weggewischt.

      Es ist für mich selbst auch nicht uninteressant, solche Dinge nachzuschauen, damit man dann selber weiss, wie der Hase läuf

    • Meinungsfreiheit

      Das alles ist nur wirkungsloses Blablabla

    • Undine

      @Meinungsfreiheit

      Nur weil Sie selber "nur wirkungsloses Blablabla" absondern---und das bei jeder Gelegenheit!---dürfen Sie nicht daraus schließen, da andere auch "nur wirkungsloses Blablabla" absondern. Sie, @Meinungsfreiheit, scheinen nichts zu kapieren.

    • Meinungsfreiheit

      Undine - das ist für Sie schlaue, durchschlagende Politik?

      - wer hier nichts kapiert!

      Papierln ohne jede Wirkung kann ich auch jede Menge produzieren

  32. Si Tacuissem

    Abmelden und alle Produkte konsequent meiden! - Langfristig kann auch keine Haushaltsabgabe gerechtfertigt werden, wenn keiner diese Anstalt braucht.



  33. Arbeiter

    Danke, Herr Unterberger! Ja, die Befreiung von den Zwangsgebühren für unser aller Gehirnwäsch wäre DAS FREIHEITLICHE Anliegen. Aber das "Unzensuriert" der FPÖ verharrt zu 90% in der Coronafixierung. Nichts vom positiven Beispiel Großbrittaniens nach dem Brexit, nichts von den 40 000 in unsere Asylvollpension Eingereisten, nichts von der linkgrünen ORF Gehirnwäsche. Dafür war gestern im Onlinestandard eine große Diskussion des Forums über die Schießereien an der Grenze, inhaltlch weit mehrheitlich im Sinn der früheren FPÖ.



    • Ingrid Bittner

      @Arbeiter: es gibt nicht nur "unzensuriert" - aber man kann sich auch immer in der selben Suppe fortbewegen.

      Hier eine Anregung:

      https://www.youtube.com/watch?v=QAtcF9jpZCU

      Da geht's auch um den ORF!!!

    • Arbeiter

      Ingrid Bittner, für mich ist halt das Unzensuriert das offizielle Parteiorgan der FPÖ. Sogar die PRESSE, glaub ich, hat berichtet, dass Sicherheitssprecher Bösch die Schiessereien an der burgenländischen Grenze bemerkt hat. Von der FPÖ Parteiführung habe ich halt nichts gehört davon und auch nicht von den 40 000 frisch Eingewanderten im Jahr 2021. Von Nehammer ja auch nicht, stimmt schon. Daher brauchen wir eine neue rechte Partei.

    • Ingrid Bittner

      @Arbeiter: sie kapieren es einfach nicht! Die FPÖler könnten nackert Purzelbäume vorm ORF schlagen, sie würden trotzdem nicht berichten, wenn es um ein Thema geht, das dem ORF nicht passt.

      Sie würden vielleicht an den nackerten Figuren was auzusetzen haben, aber nicht von dem berichten, was hinübergebracht werden sollte.

      Ändern sie endlich ihre Fernsehgewohnheiten, schauen sie alternative Medien, abonnieren sie div. Newsletter, vielleicht auch den von dern FPÖ, dann bräuchten sie nicht dauernd so unqualifiziert hinpecken.

      Ich helf ihnen ja gern mit dem Heraussuchen, aber auf Dauer wird's fad.

      Sie haben Zeit, schauen sie sich um, was es für Möglichkeiten gibt, dann sind sie informiert!

    • Neppomuck

      Latürnich brauchen wir eine neue. rechte Partei.
      Die "Arbeiter-Partei".
      Die internationalsozialistische Arbeiterpartei.
      Wo nur mehr die Arbeiter das Sagen haben.
      Weil mehr als quatschen können die nicht.

    • Cato

      @Arbeiter
      Langsam gewinne ich den Eindruck, dass Sie die FPÖ spalten wollen.

      Wie Ingrid Bittner richtig schreibt würden alle Aktivitäten jenseits von Corona vom ORF und den Massenmedien negiert werden.

      Wie die FPÖ und Kickl zur Massenimmigration stehen ist seinen Maßnahmen als Innenminister zu entnehmen gewesen. An dieser Haltung hat sich an mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichtsgeändert.

      Als kluger politischer Kopf weiss er allerdings auch, dass er, dass die FPÖ in der causa prima der medialen Berichterstattung Flagge zeigen muss. Und das tut er ausgezeichnet. Zum Missfallen der Leitmedien, Dr. Unterbergers und - leider - auch Ihnen.

    • Henoch 1

      Zum spalten ist er hier, zu mehr reichst nicht. Charakter gibts nicht in Dosen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Las ich da was von "latürnich"? Tja, die Asterixe ... :-)

    • Ella (keine Partnerin)

      Die Einschläge rücken näher. Heute habe ich so gehudelt, um noch was vom Spar-Holz zu ergattern - wieder 200 Kilo. Das Lagerhaus-Genol ist um 1 Euto teurer und ist heuer wirklich Mist, kein Heizwert, zuviel Asche, verbrennt nicht. Zaus bin ich so wild herumgesabelt, oft ghockerlt - dann hats mich gedreht. Als ich mich hisetzte, ließ es kaum nach. Sofort dachte ich, wenn ich jetzt sterbe, was dann ist. Ich maß Sauerstoff - alles super, Puls aber auf 130, Ruhepuls auf 90. Sofort nahm ich zwei Aspirin-C mit 800mg. Dann wurde es besser. Aber irgendwie habe ich immer noch sowas Kaltes in den Adern, 87 Ruhepuls, Blutdruck sehr niedrig. Ich bin langsam 60 ... das ist zu früh für son Scheiß.

    • Brigitte Imb

      Ella,

      gibt es bei Ihnen keinen Bauern in der Nähe, der gutes Brennholz verkauft und liefert?
      Die bieten meist bessere Qualität zu einem günstigeren Preis.
      Und gegen das Kreislaufproblem rate ich viel zu trinken. Alles Gute.

  34. Brigitte Imb
  35. sokrates9

    Gestern im MorgenjournL Beitrag einer chinesischen Korrespondentin die beschreibt wie man perfekt Kontaktnachverfolgung macht.Sämtliche Wege sind minutiös aufgezeichnet Einstieg im Bus,besuchte Geschäfte,usw.Damit konnte erreicht werden dass nur 30.000 in Quarantäne geschickt werden mussten und nicht die Stadt mir 4 Mio in den lockdown!So ein System brauchen wir auch! Oder doch nicht.Bei uns sind eh schon 1,5 Mio im Lockdown?
    Interessanterweise war der Bericht sofort verschwunden..



    • Brigitte Imb

      Kurz gefiel das chinesische System ja recht gut, Mei Pochtler auch. Die ÖVP versucht dieses System zu etablieren. Zu unserem Schutz natürlich.

    • Riese35

      Wozu so einen Bericht? Bei uns ist es doch auch nur mehr ein winziger, unbedeutender Schritt, und wir leben in exakt derselben Situation und können es real erleben.

  36. Jenny

    Wenn sie gerne eine Party machen wolen, ja warum machen sie dann keine?? Wegen hirn- & sinnloser Maßnahmen eines Möchtegernarztes oder eines Tarnanzugträgers..?? Und wenn, was unbestritten, alles in Gb besser ist, warum halten sie dann der ÖVP so die Stange und verunglimpfen die FPÖ die sich für Freiheit einsetzt??
    WARUM????



    • Franz77

      Was haben Geimpfte und Ungeimpfte gemeinsam? Sie werden nie vollständig geimpft' sein ...

  37. Ingrid Bittner

    Es schmerzt, wenn AU schreibt:
    "Ohne dass sie außer einem skurrilen Entwurmungsmittel Alternativen zur Bekämpfung der Pandemie anzubieten hat."

    Weil das ist natürlich unrichtig, aber bei der FPÖ sieht man halt die Wahrheit nicht:

    https://www.freethewords.com/2022/01/17/raus-aus-dem-corona-chaos-buch-von-fpoe-hauser-und-arzt-auf-der-bestsellerliste/

    „Raus aus dem Corona-Chaos“: Buch von FPÖ-Hauser und Arzt auf der Bestsellerliste
    Ein kompetenter Arzt und ein erfahrener Politiker brachten mit ihrem Buch Ordnung ins Corona-Chaos und landeten damit auf der Bestsellerliste.

    Foto: Verlag Frank und Frei



    • Ingrid Bittner

      fORTSETZUNG.
      Frühzeitige medikamentöse Behandlung zu selten

      Alles, was in diesem Buch beschrieben wird, sei anhand von Publikationen belegt, ergänzte Strasser, der im Sachbuch kritisiert, dass die frühzeitige medikamentöse Behandlung Covid-Positiver nach wie vor viel zu selten stattfinde. Aber gerade das sei dringend notwendig, um schwere Krankheitsverläufe zu verhindern und damit das Gesundheitssystem zu entlasten. Dafür gebe es eine Fülle an Medikamenten, deren Einsatz in einer Vielzahl internationaler Studien bereits untersucht und empfohlen worden sei.

      Strasser berichtete zudem, dass dieser frühzeitige Einsatz auch bei seiner eigenen Corona-Infektion dazu beigetragen habe, dass er selb

    • Ingrid Bittner

      Strasser berichtete zudem, dass dieser frühzeitige Einsatz auch bei seiner eigenen Corona-Infektion dazu beigetragen habe, dass er selbst nicht ins Krankenhaus musste.

      Buch brachte Ordnung ins Corona-Chaos

      Im Buch „Raus aus dem Corona-Chaos“ haben also ein kompetenter Arzt und ein erfahrener Politiker zusammen Ordnung ins Corona-Chaos gebracht auf aufgezeigt, welche konstruktiven Auswege es aus der Krisenstimmung gibt. Es wurde eine Buch, das die medizinischen und politischen Fragen zum Thema „Corona“ verständlich, ehrlich und teilweise sehr persönlich beantwortet

    • Gerald

      Das habe ich eh schon einmal geschrieben. Indem diese Schandregierung und speziell der Gesundheitsminister jegliche Gesundheitsprophylaxe und per Studien belegten Behandlungsmethoden verschweigt, verschuldet er unzählige unnötige Krankenhauseinweisungen, Intensivbehandlungen und Todesfälle.

      MMn ist das mutmaßlich als fahrlässige Tötung und Körperverletzung in zumindest mehreren hundert Fällen zu klassifizieren. Wenn Mückstein diese Studien zum Nutzen von Ivermectin, Vitamin D usw. bekannt sind und er sie wissentlich ignoriert, kann man juristisch sogar vorsätzlichen Mord argumentieren!

    • pressburger

      Herr A.U. weigert sich das Interview von Joe Rogan mit Dr. Robert Malone anzuhören. Würde er das tun, meinetwegen wider willen, würde er erfahren dass das monoclonal antibodx treatment, eine kostengünstige und effektive Methode ist, die Infektion mit diversen Corona Stämmen erfolgreich zu bekämpfen.
      Herr A.U. würde auch erfahren, dass der 3. jab, grossspurig auch booster genannt, nicht nur sinnlos ist, sondern sogar schädlich sein kann.
      Das Virus ist gescheiter als Mückstein und Nehammer zusammen.
      Wartet nicht, mutiert.
      Die Gefahr ist, Herr A.U., müsste dem Corona Glauben abschwören, sich auf das Gebiet der evidenzbasierten Tatsachen begeben.

    • Henoch 1

      @pressburger
      ….. auf den „unbetretenen“ Seewegen Odysseus tut er sich schwer, seit fast zwei Jahren.

    • Johann Beyer

      @Bitter Ja die Wahrheit schmerzt! Apropos Wer soll FPÖ Hauser sein, den sie hier al Verteidiger der Entwurmungsstrategie ins Treffen führen? Kompetenz?

    • Ingrid Bittner

      @Johann Beyer: sie und Meinungsdingsbumms sollten sich auf ein Packl hauen und gemeinsam ihren Stuss ablassen.

      Ihre zutiefst niveaulosen Beleidigungen sind eigentlich ein Skandal und eine Frechheit denen gegenüber, die dafür bezahlen, dass sie sich hier äussern dürfen.

      Bevor sie da blöd melden, sollten sie sich den Hr. Mag. Gerald Hauser einmal googeln und vor allen Dingen seine Videos mit den Parlamentsreden anschauen.

      Aber ihnen geht's nur um's Hussen und um sonst gar nichts.
      Sie sind und bleiben ein Querulant, aber ob sie es glauben oder nicht, ich lass mich von ihnen nicht vertreiben, wiewohl ich es sehr oft überlege, mich zu vertschüssen, aber die anderen Poster
      würde ich vermissen

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - schön schreiben!! - für den Stuss, den Sie hier täglich ansondern gehen wir ohnehin noch pflegflich mit Ihnen um!

    • Meinungsfreiheit

      pfleglich solls heißen, falls irgendwelche Missverständnisse auftauchen sollten

  38. Undine

    Wenn schon Boris JOHNSONS "Partygate" zu Rücktrittsforderungen führt, warum nicht auch Karl NEHAMMERS "Hüttenzauber"?
    Davon zeugt ein Foto, das NEHAMMER in feuchtfröhlicher Runde mit acht Kumpeln---OHNE MASKE, OHNE ABSTAND---zeigt!

    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/kaernten/wirbel-um-nehammer-foto-das-sagt-der-huettenwirt/506418674

    Beide, JOHNSON und NEHAMMER, sind KANZLER ihres Landes, aber es trennen sie Welten!

    "Boris JOHNSON recites extracts of "The Iliad" in Greek"

    https://www.youtube.com/watch?v=VzJQ0TcBmqU -)

    "Der Vergleich macht Sie sicher"! ;-)
    (=ein alter SIEMENS-Werbespruch!)



    • pressburger

      ....aber, sofort eilen die treuen Praetorianer zu Hilfe.
      Es war nix. Und nix ist nix !

    • Pennpatrik

      Naja Boris Johnson hat den Beweis erbracht, dass es eine gleichgeschaltete europäische Medienlandschaft gibt, die, was den Brexit betraf, sowohl in der aktuellen Berichterstattung als auch den Prognosen dieselben Lügen verbreitete.

      Was anhand der Realität 1 Jahr danach bewiesen werden kann.
      Wer als Lügner entlarvt wird, entschuldigt sich nicht sondern verfolgt dem Aufdecken mit biblischen Hass.

      Dasselbe geschieht gerade mit Corona und wird mit der Energiepolitik geschehen.

    • Pennpatrik

      Wie redlich Journalisten sind, sieht man daran, wie lang das Wurmmittel bespielt wird und wie schnell die Hüttengaudi verschwindet.

  39. Gerald

    Übrigens: Erinnert ihr euch noch an die Corona-App?

    2020 beworben als die absolute Notwendigkeit zur Pandemiebekämpfung. Jeder sollte sich das Überwachungsprogramm auf seinem Smartphone installieren, um sofort quarantäniert werden zu können und alle Kontakte auch. Rot-Kreuzler Foitik bewarb es bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit. Sobotka wollte sogar eine gesetzliche Pflicht dafür, Kurz überlegte ob man es für die Alten nicht in einen Schlüsselanhänger integrieren könnte.

    Und jetzt?

    Die App wird nun still und heimlich per 1. März eingestellt.
    https://www.krone.at/2606275

    Nun besteht also offensichtlich kein Grund mehr zu einer Kontaktnachverfolgung. Wieder einmal eine Maßnahme, die uns gestern noch als unbedingt notwendiges Mittel zur Pandemiebekämpfung verkauft wurde und jetzt als sinnlos eingestampft wird.



    • Ingrid Bittner

      @Gerald: und was ist mit dem mit großem Getöse bekanntgegebenen Stufenplan passiert?
      Auch in der Schublade gelandet, weil bei einer Auslastung der Intensivstationen unter 10 % wären alle Maßnahmen aufzuheben. Und was haben wir jetzt? 9%

    • Jenny

      Alles was denen einfiel und einfällt ist nur teuer und sinnlos, aber halt immens teuer...

    • pressburger

      Hat diese App überhaupt je funktioniert ?

  40. Undine

    A.U. schreibt:

    ".....so könnte die ÖVP – wäre sie mutig und bereit, ihre Nach-Kurz-Agonie zu beenden, – zumindest jetzt schon ankündigen, dass sie am Tag nach Ende dieser Koalition einem der vielen früheren FPÖ-Anträge gegen die ORF-Gebühr die uneingeschränkte Zustimmung geben würde."

    Ja, könnte sie. KURZ hat doch mit seinen UNGENIERT von der FPÖ gestohlenen Wahlkampf-Themen gleich zweimal eine Wahl gewonnen! Nach der Wahl war dann allerdings alles ganz anders.

    Der Vorschlag A.Us, die ÖVP möge "einem der vielen früheren FPÖ-Anträge gegen die ORF-Gebühr die uneingeschränkte Zustimmung geben", ist ja recht nett, aber die hinterfotzige ÖVP würde sich dieses ureigene FPÖ-Thema, wie schon so oft, ungeniert unter den Nagel reißen und als ihr eigenes ausgeben und das ist unredlich!



    • Ingrid Bittner

      Dass der ÖVP nur recht ist, dass es so mit dem ORF läuft, wie es läuft, sieht man ja auch daran, dass der ORF nur überträgt, was der Regierung genehm ist.

      Das Expertenhearing des Gesundheitsausschusses wurde NICHT übertragen - aber es gibt ja alternative Medien, da konnte man das sehr wohl sehen.

      Somit wieder ein Versuch gescheitert, das Stimmvieh nicht zu informieren.

  41. pressburger

    Seit längerer Zeit beschleicht mich beim lesen der Artikel unseres Blogmeisters ein Gefühl des Misstrauens. Es wird immer mehr zu Gewissheit, unser Blogmeister ist nicht ehrlich. Nicht ehrlich mit sich selbst, nicht ehrlich in seinen Aussagen.
    Unser Blogmeister, kritisiert den ORF, möchte die staatlichen Subventionen an den Staatssender gekürzt wissen. Dabei vertritt Herr A.U., exakt die selbigen Positionen, als der ORF. Angefangen von Masken, Testen, über lockdowns ohne Ende, Diskriminierung eines grossen Teils der Bevölkerung, bis zu Befürwortung der Zwangsimpfung.
    Störend ist auch, dass Herr A.U. entweder nicht fähig ist, oder nicht bereit ist, zu lernen. Der Hass auf Kickl, sollte nicht zu Entgleisungen, wie "Entwurmungsmittel", führen.
    Im Forum, wurde wiederholt auf die Tatsache hingewiesen, Ivermectin ist ein potentes, erprobtes, antivirales Mittel.
    Ist es unbedingt notwendig, Propaganda des ORF und der ÖVP, im Forum zu wiederholen ?
    Informieren, erst dann schreiben.



  42. Willi

    Das Staatsfernsehen kann man abmelden, was ich getan habe. Jetzt bezahle ich nur noch die halbe GIS.
    GB hat die EU verlassen und kann jetzt ohne kommunistische Diktatur weitermachen. Doch die Lücke die sie hinterlassen, ist groß. Jetzt können die Schmarotzerstaaten des Club Med. die "sparsamen" jederzeit überstimmen. Wenn ein Land wie Malta das gleiche Stimmrecht wie Deutschland hat, kann man sich ausrechnen, dass das nicht gutgehen wird.
    Kürzlich haben Frankreich und Italien einen FREUNDSCHAFTSVERTRAG unterzeichnet. Böse Zungen lästern, dass das was mit dem Ende der unter Kommunisten üblichen Freundschaft zu tun hat.



  43. Gerald

    Zu Boris Johnson. Ja, dieser mag ein "trolley" (Einkaufswagen) sein, wie ihn sein ehemaliger Chefberater Cummings zu diffamieren versucht. Einer, der ziel- und antriebslos herumsteht und nur auf einen Schubs von außen reagiert. Aber immerhin wird er dadurch zuweilen auch in die richtige Richtung geschupft. So wie eben jetzt durch Abschaffung der Zwangsgebühr für das StaatsTV und Aufhebung aller nutzlosen Coronamaßnahmen inklusive Grüner Pass & Co per 26. Jänner.

    Wir haben hingegen einen vernagelten Möchtegerngeneral als Kanzler, der stur auch noch so falsche Ziele verfolgt. Dazu ein erschütternder Artikel gestern in der Presse. Die Regierung wisse zwar auch um die Schwachsinnigkeit der Impfpflicht aus politischem Kalkül könne man aber nicht mehr zurück, weil man dann schwach wirken würde.
    Nur aus politischem Kalkül nimmt man also schwerste Verfassungsbrüche in Kauf, hält am illegalen Lockdown für Ungeimpfte fest und betreibt eine faschistoide "Verkauft nicht an Ungeimpfte"-Politik.



    • Gerald

      Mit der Impfpflicht hat die ÖVP mMn endgültig jedes Recht verwirkt sich noch irgendwie als "staatstragend" bezeichnen zu dürfen. Der Staat und die Bevölkerung ist dieser Partei sch...egal. Es geht ihr nur um Macht, politische Ränkespiele und Postenschacher, die sie nun auch mit faschistoider Erpressung, Lüge und Betrug auf dem Rücken der Bevölkerung durchsetzen will.

      Der Presse-Artikel "Verhängnisvolle Kettenreaktion: Die drei Stationen zur Impfpflicht" war übrigens nach 1h wieder von der Online-Titelseite verschwunden. https://www.diepresse.com/6087257/verhaengnisvolle-kettenreaktion-die-drei-stationen-zur-impfpflicht (ist allerdings ein pay-Artikel)

    • Willi

      Volle Zustimmung! Eine Diktatur darf keine Fehler machen, und schon gar keine zugeben, sonst werden augenblicklich wieder Bäume geschmückt. Die derzeitige ReGIERungsspitze muss sich ihr Asyl erst erarbeiten....

    • Gerald

      PS: Dafür präsentiert man Mölzers Sudelartikel "Die Impfpflicht kommt, dank Kickl" weiterhin seit Stunden stolz auf der Titelseite.

      Wobei auch dieser Sudelartikel im Grunde das bestätigt, was im anderen Artikel drinnen steht. Dass die Regierung um die Sinnlosigkeit bescheid weiß, aber es durchboxen müsse, um Kickl keinen Sieg zu gönnen. In Mölzers verdrehter Logik ist nur Kickl mit seiner Fundamentalopposition daran schuld, dass die Regierung keinen Rückzieher machen kann.

    • Pennpatrik

      Der Vorwurf des Faschismus ist gegenüber einer Regierung, die großen Teilen der Bevölkerung den Krieg erklärt, durchaus gerechtfertigt. Das gilt auch und vor allem dann, wenn sie aus Wahlen hervorging.
      Ungeimpfte sind nun den 3.Monat wie Verbrecher, nur ohne Fußfessel, eingesperrt. Wenn jemals ein Vergleich mit den Nazis gerechtfertigt ist, dann dieser.

      Niemals dürfen wir vergessen, dass es die ÖVP ist, die uns das antut. Die ÖVP Bürgermeister und Landeshauptmänner und -frauen.
      Ja, woraus glauben wir denn, bestehen die ÖVP-Führungsgremien? Aus den Prospektzettelverteilern?

      Erst, wenn die Bürgermeister ihre Sessel wackeln sehen, wird sich diese Bürgermeisterpartei wieder um die Menschen in diesem Land kümmern.

    • Willi

      Pennpatrik, JEDE Partei, die gerade an der Macht ist, wird das gleiche tun, sonst ist die Macht weg.
      Nur Idioten glauben, dass das Volk der Souverän sei. Denn im Namen des Volkes haben POlitiker aller Farben seit Jahrzehnten Schulden auf Schulden getürmt. Zurückgezahlt wurde NIE!!
      Jetzt bestimmen die Gläubiger, was Sache ist. Was glauben Sie was los sein wird, wenn alle Menschen kapieren, dass ihre Renten weg sind?
      Besser man bringt diese Gläubiger samt Erben unauffällig unter die Erde. Mit deren Hinterlassenschaft werden die Schulden samt Zinseszins für Jahrzehnte beglichen. Warum MÜSSEN denn so viele Menschen samt Nachwuchs unbedingt geimpft werden??

    • Ingrid Bittner

      @Pennpatrik: sie meinen großen Teilen der Bevölkerung - aber es ist doch anzunehmen, dass dieser Teil immer größer wird, der von der unmöglichen Regierung abgestraft wird.

      Denn wer sagt denn, dass all die Menschen, die ein-, zwei- oder gar dreimal geimpft sind, dann auch noch das Abo für die Dreimonatsspritze mit einem Stoff wollen, von dem man nicht weiss, welcher das dann sein wird.

      Denn zu all dem ist ein Gesundheitsminister (wer immer das dann sein wird) mit diesem Gesetz dann ermächtigt.

      Also eine völlig ungewisse Zukunft und da soll man dafür sein?

    • Gerald

      @Willi

      Das ist schon richtig. Dem Machtrausch kann jede Partei unterliegen. Deshalb wäre die Einführung der direkten Demokratie in Österreich so wichtig. Nur so kann das Volk die Notbremse ziehen. Denn die CoVid-Krise zeigt ja auch gerade wie leicht die Regierung alle uns als Bürgerbeteiligung verkauften Instrumente (Volksbegehren, Einspruchsverfahren) vom Tisch wischt. Für direkte Demokratie tritt nur die FPÖ ein.

      Wie sagte der US-Gründungsvater Jefferson so treffend:

      „Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei.“

      Bei uns ist derzeit definitiv zweiteres der Fall.

    • pressburger

      Johnsons Sessel wackelt tatsächlich. Nicht wegen der lächerlichen Party, sondern wegen des Versagens Fischereirechte betreffend.
      Riesige EU Trawler, fischen das Meer, vor den Küsten Englands leer. Sollte es keine fish`n chips in UK geben, sind Bobos Tage gezählt.

    • Willi

      @Gerald 10:05
      Man sollte seinen Horizont über den Zaun erweitern.
      Wofür braucht es eine "Staatsmacht"?
      Der Staat muss unsere Sicherheit nach Innen, und nach Außen garantieren.
      Also eine funktionierende Rechtssprechung - auch gegen sich!- ,und Aggressionen von außen abwenden. Die Grenzen sind noch immer offen.
      Dafür wurde der Staat erfunden.
      Ich denke, das ist inzwischen obsolet.
      Übrigens kenne ich das Zitat aus dem Buch: "Der Todestrieb in der Geschichte", von Igor Schafarewitsch:

      Wenn das Volk stark ist, ist der Staat schwach
      Wenn der Staat schwach ist, ist das Volk stark
      Darum strebe ein jeder Herrscher, das Volk schwach zu halten.

      Aktuell tun sie ihr bestes, ihre Wähler zu schwächen!!!

  44. Henoch 1

    Natürlich, Herr Unterberger, und der Papst ist katholisch, stimmt’s?



    • Willi

      Henoch, der Papst ist Jesuit, und die Jesuiten gelten als verlässliche Kämpfer für den Papst...

    • pressburger

      Die einzigen, die bereit sind für den Papst zu kämpfen, sind die Schweizer Gardisten. Das haben sie geschworen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Willi, er ist mohammedanisch? Er meint ja, Allah ist der selbe Gott wie seiner ...

    • MizziKazz

      @Ella
      gibts da einen link dazu?

    • Henoch 1

      Natürlich Willi, völlig vergessen …. die sehen es spiegelbildlich.

  45. Josef Maierhofer

    Das Corona Gate der ÖVP und der Grünen wird nicht dadurch aufgehoben, dass man die FPÖ beschimpft, die als einzige Partei in Österreich noch für die Grundrechte der Menschen kämpft, die als einzige Partei in Österreich Rechtsstaatlichkeit und Menschenwürde, Demokratie, Freiheit und Heimatrecht einfordert.

    Mutige Beschlüsse würde es erfordern. In seiner kurzen Amtszeit hat Herr Kickl als Innenminister gezeigt, worauf es ankommt, deshalb wurde er von Dr. Van der Bellen und Sebastian Kurz einfach grundlos abgesetzt, ich vermute im Auftrag von Merkel, Macron und den 'transatlantischen Geldonkels'.

    Mutige Beschlüsse gibt es in Großbritannien, Freiheit führt zu wirtschaftlicher Prosperität, die Unfreiheit in der EU führt zu dem, was der 'Musterknabe Österreich' mit seiner 'transatlantischen Vasallenregierung' und seinen 'NWO-Vorgaben' an gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Niedergang so bewirkt, samt den medialen 'Regierungsschreiberlingen'.



  46. Vernunft und Freiheit

    Ich bin auch dabei, wenn der österreichische Boris Johnson eine Party gibt.



  47. MizziKazz

    Die ORF GEbühren abschaffen - an dem Tag trink ich Champagner.
    Gestern, auf OE24 war grad Pause zwischen den Ausführungen der Stechblick-Edtstadler und Höllwarth und Scheer (das ist echtes Infofernsehen), so zappte ich gerade zum ORF und da hat eine Journalistin den GM interviewt. Er sah aus, als hätt er eine Nacht durchsoffen. Sie fragte ihn eine wesentliche Frage,auf die er mit einem Halbsatz antwortete. Dann war sie bei der nächsten Frage. Kein Nachbohren, kein Löchern, nix. Dieser Sender gehört verklagt! Gebühren nehmen und nicht mal nachfragen, außer bei FPÖlern...



    • Henoch 1

      England braucht keine gekaufte Presse mehr. Lügen ist sinnlos.
      Bei uns überleben sie, weil sie lügen, durch Bezahlung. Charakterloses Pack.

    • Brigitte Imb

      @MizziKazz,

      eine Empfehlung: Trinken Sie jetzt schon täglich Champus, sonst kommen Sie um den Genuß, denn wir in Ösistan werden KEIN Ende der Zwangsgebühren erleben.

      Melden Sie den Staatsfunk einfach ab.

    • MizziKazz

      Ja, über den Tip werd ich nachdenken, Fr. Bittner

  48. Gerald

    Bei der Notwendigkeit der Abschaffung/Privatisierung des ORF gebe ich Herrn Unterberger recht. Nur leider unterliegt er auch hier weiterhin der Illusion, dass die ÖVP ein Interesse daran hätte. Die Wahrheit hat man ja bei der Türkis-Blauen Koalition gesehen. Als die FPÖ es ansprach, wurde es von der ÖVP sofort vom Tisch gewischt vom damaligen "Medienminister" Blümel quasi mit den Worten: "Ich habe eh keinen TV, also ist es mir wurscht"
    Der ÖVP geht es nur um Postenschacher und solange die Linken nicht die ÖVP unter Feuer nehmen, ist ihnen das Thema ORF&Medien vollkommen egal.
    Eine Forderung nach Abschaffung der Zwangsgebühren steht doch nicht einmal im ÖVP-Parteiprogramm. Das steht nur bei der FPÖ.



    • Henoch 1

      Richtig, alle bei den Bilderbergern eingeladenen, sprechen dieselbe Sprache. Dieses Kaufbereitschaft Gesindel gehört weg !

    • Henoch 1

      dieses Assoziativprogramm ist fürchterlich.
      …. kaufbare!

    • Undine

      @Gerald

      **************************+!

      Goldrichtige Worte!

  49. Pennpatrik

    Sehr geehrter Herr Dr.Unterberger!
    Sie schreiben:
    "... inzwischen leider ganz auf die Befreiung von Masken, Impfungen und Lockdowns reduziert hat."

    Als Jurist müssen Sie wissen, dass wir nicht von Masken, Impfungen und Lockdowns "befreit" werden müssen. Das steht uns einfach zu. Die Staatsmacht muss sich für diesen Entzug täglich rechtfertigen. Müsste sich. Macht sie nicht.

    Da sie es nicht macht, bricht die Staatsmacht täglich die Verfassung.
    Sie verwirkt damit ihr Recht darauf, vom Bürger die Einhaltung ihrer Gesetze einzufordern. Sie kann es nur noch mit Gewalt erzwingen.
    Das wäre dann ein Zustand wie im 3.Reich, der DDR, ...
    Der EU ;-) ?



    • Henoch 1

      Wie wahr ! Wo samma denn gelandet ? Im Sklaventum ? Ich pack diese Inszenierung nicht mehr .

    • pressburger

      Eine eigenartige Auslegung des Begriffs Freiheit, den Herr A.U. vertritt. Freiheit, nicht als absolutes Gut, sondern eine relative, dehnbare Entität, die jederzeit entzogen werden kann, oder die man als Belohnung gewährt bekommt.

    • Undine

      @Pennpatrik

      ************************+++!

  50. Stenov

    Herr Dr. AU erinnert in seinem Verhalten an ungerechte Eltern: Das Liebkind kann nichts falsch machen (Sebastian/Karl… samt ÖVP), der böse Bube hingegen (Herbert samt FPÖ) kann nichts richtig machen. Der Verstoß besteht darin: „Du sollst nicht auf die Person sehen!“ Ich habe das in verschiedenen Zusammenhängen immer wieder erlebt und weiß, wovon ich spreche. Der zweite Verstoß ist die Ursünde: Selbst bestimmen, was gut und was böse ist. Beides hängt eng zusammen und hat immer ein böses Erwachen zur Folge. Es wird der Untergang der ÖVP sein, den ich ehrlich bedaure, sowie der Aufstieg der FPÖ. Letztlich kann man dem Liebkind damit nicht wirklich helfen, sondern nur den Absturz hinauszögern, und den Triumph des Ungeliebten nicht verhindern.



  51. Verschw?rungstheoretiker

    Warum keine Party feiern?
    Nach den Eskapaden im ORF, Nehammers Schnapsrunde und diversen verdeckten Hallgalli-Aktionen ist schon längst ziviler Ungehorsam angesagt.
    Die momentanen Zustände und die wir noch haben werden, Lockdown für Ungeimpfte, Kontrolle des Impfstatus durch die Polizei, haben wir dem "türkisen Projekt, dem politischen Ausnahmetalent Kurz" zu verdanken. Dieser schikanöse Plan, die "Plandemie", war ihm bekannt, musste abgearbeitet werden und findet derzeit seine Fortsetzung in Nehammer & Co.
    Apropos Hitler, die Geschichte-Dokus die man der Öffentlichkeit präsentiert entbehren jeder Wahrheit.
    Hitler wurde von den Amis finanziert. Deutschland war in jeder Hinsicht verarmt. Dieser Krieg war mehr als gewollt!!
    Parallel dazu, ein Krieg gegen die eigene Bevölkerung scheint das Gebot der Stunde zu sein.



    • Pennpatrik

      Ja ja und ja.
      Darf ich trotzdem ergänzen, dass der Hinweis auf Kurz die ÖVP entlastet?
      Alles, was seit Monaten geschieht, macht die ÖVP! Wenn wir sie aus dieser Nummer rauslassen, wird sie sich bei der nächsten Wahl als die Partei präsentieren, die die Fehler von Kurz "repariert" hat.
      Die ÖVP sperrt Ungeimpfte wie Schwerverbrecher, nur ohne Fußfessel ein.
      Die ÖVP zwingt uns zu einer minder wirksamen Impfung die schwere Nebenwirkungen haben kann.
      Die ÖVP hat die Kommunisten in die Regierung geholt.
      .....

      Die ÖVP sorgt durch das Wahlrecht, dass wir keine Personen, sondern nur Parteien wählen können. Daher bezieht sich jedes Problem auf die Partei.

    • Mitz

      Theoretiker

      Türkises oder Türkisches Projekt?

      Ich kann mir vorstellen, wie die TölpelInnen beisammen sitzen und Wetten abschliessen....traust du dich - diese Grässlichkeit auch vorzuschlagen?
      Mit Gelächter wird die Annahme der *Unterdrückten* gefeiert.

    • Undine

      @Verschw?rungstheoretiker

      *******************+!

      Sehr empfehlenswertes Video:

      "Der Krieg, der viele Väter hatte – Vortrag von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof"

      https://www.youtube.com/watch?v=czyb6BFUKM0&ab_channel=Vorkriegsgeschichte

  52. Pennpatrik

    Und kein Wort über die 2.große Maßnahme dieser Regierung: Die Aufhebung aller Coronaeinschränkungen.

    Ja, da müsste sich, wie eine dänische Zeitung es bereits tat, A.U. bei seinen Lesern entschuldigen ....



    • Ella (keine Partnerin)

      Er ist halt ein Bosnigl.

    • eupraxie

      AU schreibt einen MEINUNGSBlog so wie Wegscheider eine MEINUNGSsendung macht, und kann daher nicht wirklich mit einem Medium, das Fakten bringen sollte, verglichen werden.

    • Pennpatrik

      Ja allerdings hat er Impfzwangsgegner fallweise mit unterschiedlichen Worten als intelligenzbefreit bezeichnet. Das ist es, was ich meinte.

    • Thomas Kugi

      Der Unterschied Zwischen Wegscheider und Unterberger: Ersterer hat noch nie Fake News gebraucht, um seine Meinung zu untermauern.

    • pressburger

      2. grosse Massnahme dieser Regierung ???

    • eupraxie

      @Pennpatrik: ja die Wortwahl von AU ist leider auch nicht immer vorbildlich wenn es um die Klassifizierung von Personen geht; die Grenze zwischen beharrlich etwas vertreten und in Sturheit verfallen ist fließend

  53. Peter Kurz

    Nach "skurriles Entwurmungsmittel" habe ich das Lesen abgebrochen.

    So ein Niveau bekomme ich bei "heute" gratis, da brauche ich nicht 100 EUR pro Jahr bezahlen.



    • Ella (keine Partnerin)

      Darum meine ich ja des öfteren, er ist MF, so tief ist sein Niveau ...

    • Peter Kurz
    • Ella (keine Partnerin)

      Na, der Dingsbums ... :-)

    • Cotopaxi

      Beim Entwurmungsmittel hörte sich bei mir gleichfalls der Spaß auf.

      Da ohnehin nur die Hälfte der "Fakten" unseres Alten lesbar sind, würden 5 Euro im Monat auch ausreichen

    • Henoch 1

      Ebenfalls…..

    • stefania

      Erschütternd ist das völlig kritiklose Nachplappern der Mainstreampropaganda in Bezug auf das durchaus wirksame(wenn richtig dosiert) und erprobte Ivermectin.
      Anstatt sich zu informieren- es gibt zahllose wissenschaftliche Arbeiten darüber-wirft uns, seinen Lesern ,der Herr Unterberger, einfach einen von ihm nicht hinterfragten Brocken zu-und wir sollen ihn schlucken.
      Hauptsache Kickl ist blöd und wir sind schwachsinnig.

      Ich weiss noch nicht ,ob ich das weiter so mitmachen will

    • pressburger

      Ivermectin als Entwurmungsmittel zu bezeichnen, ist absolut niveaulos. Muss sich Herr A.U. als uninformierter Ignorant unbedingt präsentieren ? Welchen Gefallen tut er sich damit.
      Empfehlung, alle Exkurse auf das Gebiet der Medizin zu unterlassen. Es ist doch peinlich, über etwas zu schreiben wovon man keine Ahnung hat.

  54. Pennpatrik

    Ja, da gibt es eine Partei und einen Politiker, die das im Programm haben.

    "Zumindest wenn die FPÖ dabei noch bei ihrer Linie bleiben sollte. Was nicht sicher ist, da sich ihr Freiheitsbegriff inzwischen leider ganz auf die Befreiung von Masken, Impfungen und Lockdowns reduziert hat. Ohne dass sie außer einem skurrilen Entwurmungsmittel Alternativen zur Bekämpfung der Pandemie anzubieten hat."

    PS: Könnte man bitte die Skihüttengaudi der ÖVP (Aufgefallen? Kickl kommt oben nicht vor.) auch jedesmal erwähnen, wenn es um irgendein anderes Thema geht? Monatelang?

    PPS: Kann man den Postern vorwerfen, dass sie zu jedem Thema Corona erwähnen, wenn es ihnen vom Blogmaster vorgemacht wird?



    • Freisinn

      Leider muss man den heutigen Tagebuch-Eintrag als dümmlich bezeichnenv- so leid es mir tut

  55. Kleiner Fisch

    Ein ganz wichtige Botschaft von Univ. Prof. Dr. Dr. Haditsch (siehe auch ServusTV Dokus zu Corona) – bitte auch Weiterleiten!

    und: Weisses Silikonarmband tragen!

    ******************************************
    https://www.youtube.com/watch?v=IIHDPGP4XhQ
    ******************************************

    Zitat aus einem Tichy-Artikel Kommentar vom 17.1.:
    “Die Einführung einer Impflicht ist die offene Kriegserklärung gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung und eine direkte Herausforderung der Regierung zum Kräftemessen mit dem Bürger. Verliert der Bürger die Selbstbestimmung über seinen eigenen Körper, hat er alles verloren”.win

    Der Souverän muss jetzt handeln!

    mit freundlichen Grüßen!



    • MizziKazz

      Der Souverän handelt eh, mit großem Dank an alle RAs, ohne sie wäre es schwieriger. Aber Leute wie AU wünschen sich, dass ein bissi leiser protestiert wird, mit Mäskchen und 2 m Abstand... Mit solchen Leuten in einer Demokratie kann man keinen Blumentopf gewinnen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Hab das Armband schon bestellt. Bei Amazon - war recht schwierig, weil die meisten lange Lieferzeiten haben. Franz fiel das gestern auf. So habe ichs storniert und was anderes genommen.
      Ich musste diese Mischung nehmen. Da ist ein weißes dabei.

      https://www.amazon.de/gp/product/B0823X2ZLZ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

      Soll noch diese Woche kommen.

    • MizziKazz

      Alles klar. Die anderen 9 kann man ja als Sommerdeko in die Bäume hängen, oder um Blumentöpfe winden...

    • Ella (keine Partnerin)

      Kost ja ned viel :-)

    • pressburger

      Herr A.U. hat jederzeit die Möglichkeit sich für die Freiheit und Demokratie zu engagieren. Leider geschieht das Gegenteil.
      Die Artikel sind zum grössten Teil, auf Zustimmung zu allen Massnahmen, die von der Regierung gegen die Grundrechte verfügt werden, ausgerichtet.

  56. Tyche

    Heute: Unterbergers Gehirnwäsche!

    Wieder ein Beitrag bezüglich Corona und den entsprechenden, immer deutlicher werdenden ungerechtferigten Maßnahmen - so stehts natürlich hier nicht geschrieben, aber hier:
    https://www.achgut.com/artikel/noch_mehr_frage_zu_risiken_und_nebenwirkungen

    Den Rest kann man so stehenlassen!

    Wobei ich denke, dass dieser Rest lediglich der Aufhänger ist um die ach so tollen Maßnahmen der supertollen Regierung zum Schutz - ja von wem jetzt? Der Alten und Kranken? Der Panischen? - aufrecht zu erhalten!

    Und natürlich auch das gezielte, professionelle Aufheizen der Stimmung hier im durchwegs andersdenkenen Forum!
    Aber, ein Dr. Unterberger ist sicher kein Gesellschaftsspalter! Nein, niemals! Ein offener, diskutierbereiter, andere Meinungen wenn schon nicht akzeptierender so doch verstehender Journalist!



    • Henoch 1

      Ich vermute einen Kurs bei Schwab, und ein jour fix bei den Bilderbergern.

  57. elfenzauberin

    OT:
    Endlich gibt es einen vernünftigen Gesetzesantrag, nämlich ein Bundesgesetz, mit dem der Nationalrat vorzeitig beendet werden soll.

    Der Antrag stammt von Herbert Kickl, zu finden hier:

    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/A/A_02124/index.shtml



    • Tyche

      Gute Idee nur soll´s was bringen?

      Die Stellungnahmen zum Impfpflichtgestz haben die Pfrendner (wie schreibt sich das?) ja nicht einmal angeschaut, geschweige denn behirnt! Ist denen doch sowas von wurscht!

      Aber Stellung nehmen kann man ja mal!

    • Ella (keine Partnerin)

      Werde was verfassen. Rücktrittsgründe für Nehammer gibts ja genug. Die erfundenen Geschichten über die Demonstranten, seine Hüttenparty und anschließende Infektion, die Verwandlung Österreichs in einen Polizeistaat und Militärdiktatur. Die völlig faktenbefreite Wegsperrung der Ungeimpften + Verhetzung (das ist sogar schon Amnesty International zuviel) und die völlig hirnlose Impfpflicht mit einem abgelaufenen Gentechnik-Mittel, dass außer Spesen nichts gewesen ist ...

      Vor den Neuwahlen sollte die Briefwahl reformiert bzw. ganz abgeschafft werden. Denn der Wahlbetrug wird immer gigantischer!

      Das alles muss ich aber ganz anders schreiben. Nehammers Ausritte gegen die Ungeimpften muss ich recherchieren oder das sehr allgemein formulieren. Zuletzt hat er behauptet, die Demonstranten hätten über 50 Polizisten verketzt, um die Polizei gegen uns aufzuhussen. Sicher war das auch gelogen!

    • MizziKazz

      @Tyche
      Man wird nach einiger Zeit des Spiels müde, ABER: Es muss zu allen Wahnsinnen vom Bürger STellung genommen werden. Dann können sie nie hergehen und sagen, es hätt ja eh jeder zugestimmt. Dann können sie nie sagen, sie hätten nix von gegenteiligen Meinungen und Begründungen gehört. Es ist ein Geschichtsprotokoll, dass der Bürger sich schriftlich wehrt. Auch wenn es vordergründig bei diesen Schergen nix auslöst. Aber ich denke, dass unser Impfzwangsgesetz eh schon abgespeckt worden ist, aus ihrer Sicht. Eben weil die Bürger so massiv protestieren. Und es muss mehr werden, nicht weniger. Bis ihnen Angst und Bange wird. Die NWO will ja sehen, was passiert, wenn man so agiert. Dann zeigen wir es ihnen doch.

    • Riese35

      Vielleicht sollten wir am Donnerstag ein Zeichen setzen, wenn das Impfpflichtgesetz wie erwartet durchgehen sollte:
      - Gesetzesantrag von Herbert Kickl
      - Volksbegehren

      Den Gesetzesantrag kann jeder leicht unterstützen. Für das Volksbegehren benötigt man eine Bürgerkarte/Handysignatur. Ist aber auch leicht bei jedem A1-Shop zu bekommen.

    • Ingrid Bittner

      @Tyche: schon, schon, weil AU hat ja auch festgestellt, dass das Gro der Stellungnahmen wortident war!

      Ich hab das nicht festgestellt (aber ich bin natürlich nicht das Maß aller Dinge), wiewohl ich sehr viele Stellungnahmen gelesen habe.

      Ich hab zuerst die von den Kapazundern gelesen, weil die waren besonders interessant und danach viele andere.

      Man hat ja auch an den Zustimmungen gesehen, wieviele Menschen sich dafür interessiert haben.

      Von Organisationen hab ich nur die von der ARGE DATEN gelesen, also diese Stellungnahme allein hätte genügt, wenn die Regierung aus denkenden Menschen bestünde, das gEsetz endgültig zu schubladisieren.

  58. Ella (keine Partnerin)


    • Ella (keine Partnerin)
    • Ella (keine Partnerin)

      Es reicht ja, wenn man das mit der Menschenhatz im Kommunismus vergleicht, wo man systematisch Kritiker ausgerottet hat (Gulag), die sich übrigens auch Sozialisten nannten. Das war ja dann bekanntlich der "reale Sozialismus" und heute nennen sie sich wie in der DDR "Sozial" demokraten". Die Wahlbetrüger in US nennen sich gar nur "Demokraten". Jaja, man muss das schon dazu sagen, sonst wüsste das ja keiner. Wie in der DDR gibt es heute auch wieder eine Einheitspart á la SED ... das ist ja eben das Demokratische. Du darfst verschiedene Parteien wählen, verschiedene Verpackungen, aber es ist überall das gleiche drin.

    • Tyche

      Pffffff, das sind aber mehr als 1000!

    • Ella (keine Partnerin)

      Bei mir geht das, wie bei einigen anderen auch. Es liegt am verwendeten System, nehme ich an.

    • Cotopaxi

      Die sogenannte J.Höchschülerschaft ist nur das Werkzeug der Edtstadtlerin, von Soberl und vom Bladen.

  59. Konfrater

    Natürlich ist die Abschaffung der Zwangsgebühren seit langem überfällig - natürlich wird sie nie kommen! Wir sind in Österreich!

    Nebenbei - so sehr ich die geplante Abschaffung der Zwangsgebühren für die BBC für richtig halte, so sehr möchte ich doch betonen, wie turmhoch das Niveau der BBC über jenem des ORF liegt. Die BBC produziert(e) Serienverfilmungen der gesammelten Werke von Shakespeare, Dickens und Co. mit durchwegs erstklassigen Schauspielern, der ORF bieten unteridisch schlechte Landkrimis und ordinäre "Vorstadtweiber" mit durchwegs dritt- bis viertklassigen Knallchargen auf (Krassnitzer, Palfrader & andere Sprechpuppen).

    Dass die Berichterstattung über Großbritannien in den öffentlich rechtlichen Medien aller EU-Staaten seit der Brexit-Abstimmung mehr oder weniger frei erfunden ist, kann jeder feststellen, der da ein bißchen vergleicht.



    • Riese35

      So wie sich ORF zu BBC verhält, wie Sie es schreiben, im gleichen Verhältnis stehen unsere Machthaber zur britischen Regierung.

  60. Walter Klemmer

    Ich hoffe, dass die Demonstrationen noch unerträglicher werden!!

    Denn die Maßnahmen der ÖVollidiotenPartei sind nur noch ohne Begründung, die Spitäler leer.

    Schule in anderen europäischen Ländern: keine Masken, keine Tests und keine Impfpflicht, aber wer krank ist, soll zuhause bleiben.

    In NÖsterreich müssen Kinder 7 mal in einer 5tägigen Woche testen. 2 Tests werden aber gar nicht ausgewertet. Positive Antigen Tests sind pure Schüler und Eltern Schickane, da die PCR Tests dann e wieder negativ sind....

    Trotzdem gibt es in maßnahmengeschonten Schulen anderer europäischer Länder keine toten und keine opamordenden Kinder!?

    Normalerweise müsste jeder Österreicher das Parlament stürmen und die Korruptenbande raustreten.



    • stefania

      @Walter Klemmer

      *****************---besonders für den letzten Satz !!!

    • Templer

      ********************
      +++++++++++++++
      ********************
      Kann man nur Unterschreiben.
      PS: Dass es Ivermectin auch für Menschen gibt und dies schon millionenfach richtig dosiert in Kombination mit Vitamin C und Zink, tausende Leben gerettet hat, ist beim alten, sturen, unbelehrbaren Unterberger noch immer nicht durchgedrungen.
      So what...

    • Ella (keine Partnerin)

      Templer, Ivermectin erhielt sogar den Nobelpreis für HUMANmedizin.

      Dieses Mittel meiden die Impf-Satanisten wie der Teufel das Weihwasser, denn es kann heilen. Ebenso halten sie die Maßnahmen aufrecht bzw. verschärfen sie sogar (einjährige Kindergartenkinder müssen jetzt auch ständig getestet werden), um eine natürliche Immunität zu verhindern. Denn Omikron ist durch den milden Verlauf ein Lebendimpfstoff. Das weiß auch Lauterbach, diese Knalltüte, weshalb er offen zugegeben hat, dass man diese natürliche Immunität verhindern müsse - jetzt schnell alle durchimpfen, sonst würden die Menschen durch Omikron immun und das wäre eine "schmutzige Impfung". Klar, das wäre eine echte Impfung ohne Nebenwirkungen mit lebenslangem Schutz vor schweren Verläufen ... eine Anpassung, wie wir sie beim Schnupfen kennen ...

      Der Autor weiß das auch. Er sagt halt nicht die Wahrheit ...

    • Templer

      @werte Ella
      Wer nicht die Wahrheit sagt ist ein Lügner und wird üblicherweise als falsche S.. bezeichnet...:-)

    • Henoch 1

      @ WK ****
      Ich bin beim raustreten sofort dabei. Wann geht’s los?
      Außer dem Blauen gibts dann nix mehr. Amüsant….. nur mehr die Berufsbösen, das glaubt niemand ! Leider…….

    • Riese35

      @Walter Klemmer: Vielleicht sind das keine Vollidioten, und die Maßnahmen haben ganz einfach ganz andere Gründe? Da böte sich einiges an, das man in Betracht ziehen könnte.

  61. El Dorado

    Der Blogmaster widerspricht sich leider, indem er von Servus TV zum einen die Pluralität der Diskussionsformate lobt (Pkt. 4.) und im nächsten Absatz (Pkt. 5.) Gefahr in Verzug sieht, dass Servus TV "tief ins Lager der Verschwörungstheoretiker abstürzt. Also ich habe in Servus TV pro und contra in angenehm sachlicher Atmosphäre erlebt. Etwas was ich mir für die öffentlich-rechtlichen Sender und ihre eindimensionale Berichterstattung wünschen würde!

    Schade, dass das Vakuum einer bürgerlichen, wirtschaftsliberalen Partei, dass die ÖVP und die Neos hinterlassen, von der FPÖ nicht getilgt wird. Schade auch, dass sich auch die FPÖ primär auf Corona konzentriert und - wie alle - leider übersieht, dass es viele andere wichtige(re) Themenfelder gibt als C19. Die FPÖ ist jedoch weder Lösung noch Baumeister unserer strukturellen Korruption, soweit sollte Dr. Unterweger schon differenzieren können. So sehr man den Kickl auch zum "Gottseibeiuns" macht: Die Freiheitlichen sind Tölpel, aber harmlos



    • Wyatt

      apropos "Tölpel"
      wurde für diese nicht vorsätzlich und wissentlich die "Grüne"-Partei erfunden?
      Lassen sich doch mit Tölpel wesentlich einfacher die Anliegen der "Neuen Normalität" durchsetzen, begonnen mit Verhinderung von allem und jedem, über den Glauben den Durchschnitt des Wetters über 30 Jahre beeinflussen zu können, bis zur Zwangsimpfung.

    • Henoch 1

      Richtig Wyatt *******
      Schon Obiwankenobi hat gesagt, wer ist der größere Thor? Der Thor, oder der Thor der ihm folgt ? :-)))

  62. elfenzauberin

    Und was das Entwurmungsmittel betrifft, über das sich Dr. Unterberger ständig in unqualifizierter Weise äußert, so verweise ich auf eine neue Arbeit, die die Wirksamkeit des Ivermectin gegen Covid gut belegt.

    Es handelt sich um eine Studie mit über 220.000 Teilnehmern, die eine bedeutende Reduktion der Infektionsrate (44%), Mortalitätsrate (68%) und der Hospitalisierung (67%).

    An der prospektiven Studie nahmen mehr Menschen teil als an den Zulassungsstudien von Pfizer, Modern, AstraZeneca und Jonsson zusammen! Wenn alles mit rechten Dingen zuginge, müsste das Ivermectin SOFORT eine Zulassung für die Indikation Covid19 bekommen.

    Mit Kickls Vorschlag hätte man also die herbeigestete Pandemie längst beenden können. Doch bei uns haben leider die Inkompetenten zu die Ahnungslosen das Sagen.



    • elfenzauberin
    • elfenzauberin

      Wenn das Coronatheater nicht alsbald aufhört, werde ich Österreich den Rücken kehren. Dann dürfen sich die Impffetischisten ihren 20. Booster abholen, damit sie dann, um ein Konzert besuchen zu können, sämtliche Personalien beim Eingang vorweisen müssen, um schlussendlich in einem Saal sitzen zu dürfen, wo man mit einer FPP2-Maske sitzend 2 Meter Abstand zum Nachbarn einhalten muss.

      Darauf pfeife ich! So will ich nicht meinen Lebensabend verbringen.
      Wenn das dem Hrn. Dr. Unterberger gefällt, so ist das seine Sache - meine Sache ist das nicht.

    • Riese35

      Schön, daß es dazu weitere Studien gibt. Bereits im April/Mai 2021 haben die Barmherzigen Brüder in München diese Erfahrung gemacht:
      https://www.tagesspiegel.de/wissen/diskussion-um-moegliches-covid-19-medikament-ist -
      ivermectin-ein-wundermittel-oder-scharlatanerie/27211960.html

      Und diese Studien gab es auch bereits:
      https://doi.org/10.1038/s42003-020-01577-x
      https://pubs.rsc.org/en/content/articlehtml/2021/cp/d1cp02967c

      Ich denke auch bereits ans Auswandern, wenn nicht bald mit diesem Theater Schluß ist, und kehre Österreich den Rücken. Dann ist es mir wurscht, wenn die Zurückgebliebenen nur mehr mit Permanentinfusion das Haus verlassen, um auf diese Weise Nehammer und Edtstadlerin zu ...

    • Riese35

      ... salutieren.

    • elfenzauberin

      @Riese35
      Ja, es gibt eine ganze Menge von wiss. Arbeiten, die dem Ivermectin eine Wirkung bescheinigen. Die aktuelle Studie hat den großen Vorteil, dass die Teilnehmerzahl wahrlich riesig und die statistische Auswertung professionell und anscheinend sauber ist.

      Das kann man von den von Pfizer, Jansen und Moderna gesponserten Studien nicht behaupten, die zu dem offenbar falschen Ergebnis gelangt sind, dass Ivermectin wirkungslos gegenüber Covid sei. Das sind aber genau die Studien, die von unseren inkompetenten Experten ständig zitiert werden, wenn es ums Ivermectin geht.

    • Riese35

      Wo gründen wir eine Österreich-Kolonie? Ich denke an einen Teil der alten k.u.k. Monarchie, wo man hinreichend Erfahrung mit dem Sozialismus gemacht hat, sodaß man gegen jene Art von Sinophilie, wie sie derzeit bei uns herrscht, immun ist. Oder doch ganz weit weg, um auch geistige Infektionen mit der bei uns vorherrschenden geistigen Variante des Coronavirus zu vermeiden, die vor allem in ÖVP-Kreisen hoch infektiös mit dramatischen Folgen wütet?

    • elfenzauberin

      @Riese35
      Wir werden uns zunächst in Ungarn umsehen. Dort ist ein normales Leben möglich, auch wenn Orban seine Bürger mit der Impfung sekkiert. Doch gibt es dort wenigstens andere Impfstoffe als den mRNA-Dreck, der bei uns verimpft wird.
      Mittlerweile kann man sich überlegen, nach Weißrußland auszuwandern. Sogar dort ist es inzwischen besser als hierzulande.

    • Templer

      @beide
      **************************
      ++++++++++++++++++++
      **************************
      PS: Unterberger wird es nicht mehr schnallen, der ist geistig mittlerweile weggeboostert.....

    • Ella (keine Partnerin)
    • MizziKazz

      @Elfenzauberin
      Ich schau mir auch schon Ungarn an - wissen Sie mehr über Sinovac oder Sputnik? Da Valneva out ist, sind diese zwei Impfstoffe interessant zur näheren Betrachtung (natürlich, so man im Ausland weilt). Über Sputnik habe ich eine deutsche Wissenschaftssendung letzten Sommer gehört, da haben deutsche Uniprofessoren dem Impfstoff ein tolles Zeugnis ausgestellt. Der einzige erwähnte Nachteil war, dass er nicht so verlässlich produziert wurde, wie z.B. Pfizer. Über Sinovac weiß ich nur, dass er angeblich der einzig wahre Totimpfstoff ist, aber mit vielen Verunreinigungen. Gut, die kriegt man bei Pfizer auch mitgeliefert.

    • Ella (keine Partnerin)

      Mizzi, Sie haben die Infektion schon einmal bewältigt.

      Sputnik ist ein Vektorimpfstoff wie AstraZeneca und Sinovac ist chinesisch.

    • Abaelaard

      Da würden die alle womöglich nichts verdienen. Die Frage ist zu stellen mit wieviel Geld Pfizer und Co die Journalistenmeute, und Politikerblase anfüttert.

    • MizziKazz

      @Ella
      Ich hab keine Angst vor Corona. Aber falls man nach H zieht, kommt evtl. auch dort früher oder später eine Imfpfplicht (trotz gegenteiligem Versprechen). Dann wäre Sinovac oder Sputnik möglicherweise echte Alternativen, wo man keine Angst haben muss, dass es einem bei den Ohren rausstaubt. Ich erkundige mich lieber immer früher, als später.

    • MizziKazz

      @Ella
      Und was ist mit Exxpress oder tkp?
      Früher hatte mal Westenthaler ein Blattl...

  63. elfenzauberin

    Boris Johnson mit unseren führenden Politikern zu vergleichen, läuft auf den Versuch hinaus, Gemeinsamkeiten zwischen Abraham Lincoln und Werner Feymann zu finden. Während der eine hochgebildet, hochintelligent und humorvoll ist, sind die anderen farblose Parvenus, die ihre Bedeutung ausschließlich der Nähe zu einer Partei verdanken. Die Leute, die uns regieren, haben kein Hirn, kein Herz und kein Rückgrat. Das einzige, was für sie spricht, ist deren Frisur und vielleicht ein Hintern, der sich zu fotografieren lohnt. Sonst haben diese Leute nichts zu bieten.

    Die Briten haben aus den Umtrunk die Lehre gezogen, dass ein Beisammensein doch nicht ganz so gefährlich ist. Bei uns wurde der harmlose Umtrunk zum Anlass genommen, die Maßnahmen weiter zu verschärfen, sogar eine Impfpflicht einzuführen und die Bevölkerung weiter zu kujonieren, zu drangsalieren und sekkieren.



    • elfenzauberin

      Und ja, in GB wurden sämtliche Covid-Maßnahmen aufgehoben. Dort kann man mittlerweile ganz normal leben. Es hat eben einen Vorteil, nicht von Idioten regiert zu werden.

    • Riese35

      >> "Die Briten haben aus den Umtrunk die Lehre gezogen, dass ein Beisammensein doch nicht ganz so gefährlich ist."

      *******************!
      *******************!
      *******************!

      Dieselbe Lehre konnte man in Österreich ziehen, wenn man nur wollte. Wenn man sich aber nur in exponentiell geboosterten Kreisen bewegt, unterliegt man dem Trugschluß eines kausalen Zusammenhangs und ist blind für die wahren kausalen Zusammenhänge.

      Unsere Machthaber leben in einer Blase wie weiland in der Waldsiedlung Wandlitz.

    • elfenzauberin

      @Riese35
      So eine Waldsiedlung ala Wandlitz würde mir für unsere Politiker gut gefallen. Man müsste bloß dafür Sorge tragen, dass die Politiker das Gelände nie mehr verlassen - zum Schutz der Allgemeinheit selbstverständlich!

      In dieser geschlossenen Anstalt können sich dann die Herren und Damen Politiker gegenseitig schikanieren, Hintern fotografieren und Bilder von Geschlechtsteilen herumreichen. Das würde mich dann nicht stören.

    • elfenzauberin

      Forts.
      Und am allerwichtigsten! Die Bewohner dieser zu schaffenden Siedlung mögen vom passiven Wahlrecht ausgenommen sein.

      Dann ist man auf der sicheren Seite und es kann nichts passieren!

    • Ella (keine Partnerin)

      Ekfenzauberin rockt heute wieder. Das ist Rock'n'Roll :-)

    • Ella (keine Partnerin)

      Aber dort liest auch die Partei mit und gute Vorschläge werden verbreitet. Hier sind wir ja schon eine sehr abgeschlossene Blase ;-)

    • Ella (keine Partnerin)

      Gehört eins runter ...

  64. Franz77

    Schon aufgefallen? Bisher wurde der Blog nach 48 Stunden für alle geöffnet. Jetzt wurde der 14. Januar (heute ist der 19.1) frei gegeben. Außerdem gibt es kaum noch Gastbeiträge. Seltsames passiert hier. Infos gibt es keine.



    • elfenzauberin

      Die letzten Gastbeiträge habe ich am 11.1.2022 gefunden, wobei die Kommentarfunktion auf 400 Zeichen beschränkt wurde.

      Sinnvolle Kommentare lassen sich da nicht mehr verfassen.

      Auch die Beschränkung auf 1000 Zeichen für registrierte User ist der Anfang vom Ende dieses Blogs.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, sie werden ihn abdrehen. Bei ORF-Watch hat er es auch so gemacht. Dort durften nur 100 Zeichen geschrieben werden. Darum wäre es gut, wenn wir alle uns einen Nick auf Unzensuriert sicherten, um uns nicht zu verlieren.

      Unzensuriert ist halt tagsüber zu schnell. Vielleicht aber lässt sich was anderes finden, wo wir unterkommen können. Ich muss sagen, es ist eine ziemliche Überwindung, ihm noch Geld zu geben. Das tue ich nur wegen euch ...

    • MizziKazz

      @Ella
      Ein gescheiter blog, ohne Kosten, nur freiwillige Spenden ist "Philosophia Perennis". David Berger, soweit ich weiß ist er Österreicher, lebt aber in D. Vernünftiger Konservativer. Broders Achgut.com kostet auch. Beide sind in D angesiedelt, beschäftigen sich aber durchwegs auch mit Themen aus Ö. Wenn Berger merkt, er hat viele Össis, dann widmet er sich sicherlich noch mehr dieser Region.
      Und warum gründet nicht einer von uns einen blog? Oder einige von uns? Vielleicht hammer sogar einen RA dabei, der etwas unter die Arme greifen kann, dass das Ganze Hand und Fuß hat. Kann ja einer sein "quer durch den Gemüsegarten". Man schreibt das Thema zu dem man postet an den Anfang und schreibt dann seine Meinung, Befürchtung, links was immer rein. Und dann kann man das kommentieren - so wie man bei AU postet und dann kommentiert. Und so Leute wie Meinungsdingsbumms kann man ein paar Mal verwarnen und dann feuern, wenn sie sich nicht halbwegs anpassen, wobei ich immer dafür wär, eher einen Pletschnpracker reden zu lassen, als zu viel zu verbieten. Solange es halbwegs intelligent ist.

    • Ella (keine Partnerin)

      Mizzi, guter Vorschlag, was den eigenen Blog betrifft. ZB Hoelderlynck und Elfenzauberin bzw. analog des Gastautirenbereichs hier. Aber rechtlich ist das wohl schwierig. Da brauchst ein Impressum und jemanden, der dann für den Inhalt verantwortlich ist. Die deutschen sind sehr gut, aber halt gar nicht vergleichbar.

      Auf Unzensuruert wird tagsüber sehr viel gespammt. Bei allem Verständnis, aber das ist selbst mir zu viel. Dadurch werden die Kommentare rasch verdrängt. Abends und in der Früh hat man aber eine Chance, das der Beitrag gelesen werden kann ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Sorry, die Tippos - zuletzt auch noch ein Dass verschlampt :-)

  65. Franz77

    Übersehen wir den fast ins Pathologische ausartenden Feldzug gegen die FPÖ und etliche Angriffe auf Servus TV, so ist der Artikel auch heute lesbar.

    Irgendwie scheint der "Hüttenzauber" unseres schmähführenden Impfwunders an AU vorüber gegangen sein. Weil sich der durchgeimpfte Boosterhai den Corona-Hammer einfing? Warum ist das kein Party-Gate? Achso, ich vergaß, er gehört ja zur Österreichischen Virus Partei.
    PS: Neuwahlen und Öxit
    PPS: Unser Boris heißt Herbert.



    • elfenzauberin

      @Franz77
      Das sehe ich auch so.
      Ich denke auch, dass Boris Johnson Herbert Kickl einem Kurz, Nehammer oder Kogler vorziehen würde - QED.

    • Templer

      @Franz77
      *******************
      ++++++++++++++
      *******************

    • Ella (keine Partnerin)

      Franz in Höchstform :-)

    • Gerald

      @Franz

      Wie ich schon geschrieben habe, hat Johnson einfach nur den Fehler gemacht zu den illegalen Lockdown-Besäufnissen nicht das Staatsfernsehen und die Medien einzuladen. Wären diese dabei gewesen, hätten sie den "Skandal" so wie bei uns bei der illegalen ORF-Lockdown-Party schnell beerdigt.
      Einen Tag lang pro forma berichten: "Aufregung über Sendung im Lockdown" ohne Kommentarfunktion und nach wenigen Stunden ins Archiv verräumen.

      Weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen.

    • Thomas Kugi

      100 Punkte für 'Österreichische Virus Partei":)))

  66. sottovoce

    Freunde in GB sagen mir:
    a) "Partygate" wird nicht so heiß gegessen wie bei uns am Kontinent gekocht.
    b) Niemand würde heute einen Rundfunk /TV gründen, der so wie der ORF finanziert und geführt wird.



    • Franz77

      700 Millionen!!! Silvester läutet die Pummerin zwei Minuten vor 12 (aufgezeichnet), um Punkt Mitternacht wird eine Werbung (irgendein Juwelier) geschaltet. Mehr Kacke gibt es nicht.




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung