Windräder: Wenig Strom, viele Brände

Zum zweiten Mal in einer Woche ist ein Windrad in Brand geraten - ohne dass die Feuerwehr in großer Höhe eine Chance für einen Löscheinsatz hätte. 



zur Übersicht



alle Kommentare

  1. Hausfrau

    Auch wenn der Blogbetreiber und viele hier postenden Leser diese Art der Energieerzeugung für nicht gut empfinden, werden weiterhin solche Windräder aufgestellt und betrieben werden. Schließlich wollen wir von den Kraftwerken mit fossilen Brennstoffen (Kohle und Erdgas) und Stromimporten wegkommen, denn unsere Wasserkraftmöglichkeiten sind schon ziemlich ausgeschöpft.

    Es ist immer wichtig, dass die Vor- die Nachteile überwiegen. Für Länder an den Weltmeeren bieten sich künftig verstärkt Gezeiten und Meeresströmungen zur elektrischen Stromgewinnung an.

    Übrigens war zum kürzlich in Gols brennenden Maschinenhaus ohnehin schon vorgesehen, dass das dortige 18-Jahre alte Windrad demnächst abgebaut wird.



    • Hausfrau

      Generell ist zu beobachten, dass künftig wesentlich höhere (bis 250 - anstatt 150 Meter) Windräder aufgestellt werden, da dabei der Kosten:Nutzen-Vergleich viel besser ist. Auch die Effizienz der Turbinen konnte mit der neuer Gerätegeneration stark gesteigert werden. Die abgebauten alten Windräder - soweit sie nicht abgebrannt sind :-( - werden in ferne Länder exportiert.

  2. Gerald

    Leider ist das gar nicht so selten und das auch mit oft katastrophalen Auswirkungen. Denn wenn die Windräder wie hier noch auf einem regennassen Acker stehen, geht es eh noch glimpflich ab.
    Aber in zugänglichen Gebieten und in einer Trockenperiode können brennende Trümmer zu Flächenbränden führen. So sind z.B. in Kalifornien schon große Waldbrände durch diese Windrad-Idiotie entstanden.



    • FranzAnton

      Überall, wo Energie im Spiel ist, kann sich Letztere negativ auswirken - insbesondere, weil sie oft zu wenig gesichert wird.
      Man denke nur an KFZ - Unfälle, wo deren kinetische Energie mit dem Quadrat der Fahrgeschwundigkeit anwächst. Dieses - vor allem menschliche - Problem wird sich nur mit der Entwicklung automatischer Fahrassistenzsysteme eindämmen lassen - was noch eine gute Weile dauern kann.

    • Wyatt

      wie konnte nur ein solcher Artikel über "brennende Windräder" hier landen?

      Da fällt den vom System hier angesetzten Schreiberlingen nicht mehr ein, als mit Gezeiten Kraftwerken und KFZ-Unfällen vom Thema Windrad abzulenken?

    • Hausfrau

      @Franz Anton
      Wenn dem Internettroll kein sachlich zum Thema passender Text einfällt, dann schreibt er halt Unsinn wie "vom System angesetzte Schreiberlinge".





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung