Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2018 05:16 - Vom Master des ORF-Desasters zum Medien-Kartell

    Würde der ORF privatisiert, hieße das ja nicht, dass zwangsläufig alle Mitarbeiter arbeitslos wären; denn sie könnten ja in einem Pay-TV-Sender gutes Programm machen - eine Leistung erbringen sozusagen.

    Die neue Regierung hat Angst vor dem ORF. Dieser Nepotistenstadl ist zu mächtig; man muss bedenken, dass der ORF ja zum Soros-Netzwerk gehört. Der ORF ist eine Gehirnwäscheanstalt und gewiss in der Lage, durch sein Gemobbe und Gehusse Aufruhr und Unruhen zu erzeugen. Da verstehe ich die neue Regierung schon, wenn sie sich vorher noch etwas besser etablieren möchte.

    ORF III schaue ich mir öfter an. Ich glaube, da geht es anderen auch ähnlich - rechnete man diese Seher aus der Statistik, wäre sie noch katastrophaler. Das ist seit der Übernahme durch Thurnher ein ganz guter Sender geworden. Sie ist zwar auch eine verbissene Linke, doch wohl noch eine vom alten Schlag - die alten Linken, wie etwa Muliar usw. waren ja auch nicht ganz so daneben, vor allem auch nicht so völlig untalentiert wie die gehässigen neueren à la Sterman und Grisseman & Co.

    Früher waren auch die ORF-Produktionen noch was wert. Gerade diese sieht man jetzt auch öfter auf ORF III. Heute sind sie nur noch einseitig und immer mit politischer Schlagseite, geschichtsverfälschend, manipulativ, desinformativ, gehässig... darin tanzen dann die linken Staatskünstler in den Gewändern der ehem. Adeligen herum und lassen die Sau raus, vermeintlich um sie anderen anzuhängen, doch sind sie es selbst, einfach nur widerlich.

  2. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 05:41 - Eine Katastrophe für Deutschland und Europa

    Österreich hat übrigens eine Chance, sich gegen das Diktat aus Deutschland und Frankreich zu wehren. Es muss sich mit den Visegrad-Staaten verbünden und enger zusammenarbeiten.

    Lt. Sondierungen ist nämlich auch noch beabsichtigt, dass in Zukunft die Nettozahler, also primär Deutschland (Frankreich natürlich sowieso, egal..), mehr Gewicht in der EU erhalten, indes die Nettoempfänger - besonders die unbeugsamen Visegradstaaten - weniger Rechte erhalten sollen.

  3. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2018 07:56 - Die Deutschklassen: ein Problem gelöst, viele offen

    Kleine Kritik:
    @"Es wäre pädagogisch wohl richtiger, wenn AUCH die Lehrer in der Sprachklasse einem Wechsel zustimmen müssten. "
    ---
    Nein, keine gute Idee, denn falls die Lehrer links und oder pc-scheinheilig angehaucht sind, dann lassen sie alle durch. Nur ein Test ist objektiv und auch nur dann, wenn die Prüfungsfragen vorher nicht bekannt sind. Zudem, weil ja heutzutage ohnehin schon jeder total überwacht wird, wäre ich dafür, dass bei solchen Prüfungen in Zukunft eine Überwachungskamera dabei ist.

  4. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2018 05:46 - Elfeinhalb Punkte wider die linke Angst vor der FPÖ

    Das hat der Autor wieder umfangreich analysiert und kommt am Ende punktgenau auf den Hauptgrund des Hasses gegen die FPÖ: Sie nimmt den Sozis die ganzen anständigen Wähler weg...

    @Meischberger: Arg, wie man versucht hat, Kurz in die Mangel zu nehmen - doch ist alles an ihm abgeprallt. Zumind. soviel lässt sich über ihn mit Gewissheit sagen: Er ist sehr diplomatisch.

    Was sich die Linken alles für Horrorszenarien ausdenken, ist größtenteils pathologisch. Diesem Trittin z.B. ist eingefallen, dass in den neuen Gemeinschaftsunterkünften für AsylWERBER ja Kinder "interniert" würden. Da war er so selbstverliebt und stolz, dass er es von da an noch ein paarmal widerholte, wohlwissend, dass er damit den linken Medien wieder ein Totschlagargument geliefert hat. Jedenfalls hat er dabei nur noch geschmunzelt und gefeixt. Man kann auch die Körpersprache "lesen".

    Es ist schon eine Zumutung, was man sich von diesen Leuten alles unterstellen lassen muss. Ich denke übrigens nicht, dass z.B. die Bootsflüchtlinge - neuerdings werden sie vom ORF nur noch als "Migranten" bezeichnet - Kinder dabei haben. Zum Vorwurf des angestiegenen Antisemitismus sollte auch mal klar gemacht werden, dass man den nicht immer der FPÖ andichten sollte, sondern den vielen Islamisten, die man hier willkommen geheißen hat..

    @Toni Sailer: Alles, was durch die widerwärtige Kampagne gegen den einstigen Schistar und Frauenliebling klar wird, ist, dass Toni Sailer offenbar kein Linker war.

  5. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2018 05:53 - Die alternativen Fakten des Christian Kern und sein Charakter

    Das Erschütterndste ist ja, dass die Anhängerschaft von solchen Personen (und ihrer Partei, die selten was Besseres hervorbringt) total belämmert sein muss oder aber, was noch schlimmer ist, total skrupellos und verlogen; denn sonst hätten sie dieser Partei längst den Rücken zukehren müssen... viele haben es ja getan und sind zu den Freiheitlichen gewechselt. Was aber dort verbleibt, ist wohl auch insoferne total dämlich, als es über keine ausreichenden Deutschkenntnisse verfügt, um auch nur ansatzweise irgendetwas zu behirnen. Sie halten nur die Hand auf und können wohl gerade mal abzählen, was alles hineinkommt, oder nicht einmal das, denn es ist ja sowieso alles egal. Im Ernstfall werden sie ja wieder "auf freien Fuß gesetzt", wie es die Lückenmedien so oft formulieren...

    Wer so eine Wählerschaft hat, der kann natürlich auch jeden Schwachsinn daherreden, der ihm gerade einfällt - mit hirnöden Wählern und skrupellosen Medien - alles ganz egal, wurst.

  6. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2018 05:18 - MeToo, der Pranger und die Bitcoins

    Danke für die Auflistung all dieser Ungerechtig- und Irrsinnigkeiten. Den Satz finde ich besonders lustig: "da gibt es keinen Namensschutz durch Anonymität oder Reduktion der Identität auf das sonst so modische "ein 28-Jähriger"" - tja...

    Andere als Nazis zu beschimpfen, das ist bei den Linken, besonders den SOZIALISTEN schon total üblich. Die nennen sich jetzt schon untereinander so, s.
    http://www.pi-news.net/2018/01/eilt-schulz-in-dortmund-als-volksverraeter-beschimpft/

    Nun, wir erleben eine Zeit des Niedergangs unserer Hochkultur. Es ist die Zeit der Dekadenz und der damit einhergehenden Bequemlichkeitsverblödung und Wohlstandsverwahrlosung. Den Leuten ist offenbar immens fad im Schädel und sie haben keine Ahnung, worum es wirklich geht im Leben. Sie müssen sich um nichts Sorgen machen; sie werden tagtäglich vom Nannystaat gepäppelt und Linke und ihre Schützlinge haben ohnedies Narrenfreiheit. Ehrlichkeit und Anstand haben nun ausgedient.

  7. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 05:35 - Eine Katastrophe für Deutschland und Europa

    Über Merkel ist momentan genug gesagt, aber dieser Seehofer kennt auch nur sich - das Wohl des Landes und der Menschen, die er vertritt, ist ihm vollkommen egal. Hauptsache er kann mitmischen. Warum geht so ein Mensch nicht einfach in Pension? Schulz und Merkel werden Deutschland nun den Todesstoß geben. Und sie werden alle anderen mit hinabreißen.

  8. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2018 04:45 - Die Blecha-Gusenbauer-Bombe

    Lobbyisten sind immer im Umfeld von Entscheidungsträgern zu finden. Das läuft nach dem Motto: Versuchen wird man es ja dürfen. Wenige widerstehen den Versuchungen, fast alle sind bestechlich. Wichtige Menschen, die wirklich was können, sind weniger anfällig als Stümper und Menschen, die aus sehr einfachen Verhältnissen kommen, was allermeistens auf Politiker zutrifft, denn sonst hätten sie ja in der Privatwirtschaft Karriere machen können. Dass Schüssel sich dagegen verwehrt hat, ehrt ihn. Er war einer der wenigen echten Staatsmänner.

    Die Hochblüte dieses Unwesens, das immer wieder zu Volksschädigungen führt, findet aber in Brüssel statt, wohl weil es dort besonders viele unbedeutetende (abgetakelte und ausrangierte) Politiker á la Karas & Co. gibt. Wir wissen, nicht nur die Quecksilberlampen, sondern zuletzt auch das Überwachungs-Tool eCall haben wir den Lobbyisten zu verdanken. Sie gehören alle wegen Korruption und Volksschädigung eingesperrt. Weshalb das nicht geschieht, ist klar - es ist ein Netzwerk aus bestochenen Politikern, Journalisten, Richtern usw. Sie halten dicht und so manch einer, der etwas aufzudecken versucht, wird ruiniert oder lebt nicht mehr lange. Zunächst aber wird man versuchen, solche Menschen auch zu kaufen. Und so bleiben eben wenige übrig, die sich das antun.

    Wenn sich die Bürger nicht informieren, nicht selbst denken wollen, was kann man tun? Dass der ORF alles, was sich gegen die SPÖ oder die Grünen richtet, überhaupt das Linke, unter den Teppich kehrt, ist bekannt. Als halbwegs normal denkender Staatsbürger sollte man das wissen. Es ist mir ein Rätsel, weshalb es immer wieder gelingt, die Menschen für so dumm zu verkaufen. Warum lassen wir uns das alles gefallen?

    Jetzt haben wir eine neue Regierung. Vielleicht liest jemand, der auch etwas zu sagen hat, hier mit? Für uns jedenfalls wäre es ein Wunder, wenn es jetzt mal anders liefe. Wenn man jetzt den ORF dazu anhielte, darüber sehr wohl zu berichten und zwar die ganze Wahrheit.

  9. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2018 05:24 - Der Genie-Streich des roten Schulz

    Naja, das ist das GAU (U für Ungl?ck) - doch hat man ja die Medien UND Männchen Maas mit seinem NetzDG. Die AfD-ler und Pegida werden beinhart weggesperrt und so wird es auch allen anderen Kritikern ergehen - also ist doch eh alles paletti. Jetzt geht es primär mal darum, möglichst rasch das Geld der deutschen und österr. Sparer und Steuerzahler für die "Vertiefung" der EU heranzuziehen, ähm..

  10. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2018 05:12 - Wenn Österreich zur konzentrierten Realsatire wird

    Gestern wurde im ORF behauptet, dass der Antisemitismus in Österreich angestiegen sei. Die Gefahr komme von Rechts. Man müsse also mehr dagegen tun.

    Dabei bin ich sicher, dass dieser Antisemitismus auf die Neuankömmlinge zurückzuführen ist, weil der Islam traditionell judenfeindlich ist und zwar ganz real und ernsthaft und nicht bloß scherzhaft oder zufällig (etwa weil man gewisse Superreiche kritisiert, ohne dabei darauf zu achten, welchem Volk oder welcher Religion sie angehören).

    Und wie antisemitisch ist die Wiener Polizei, wenn sie für das Hissen der israelischen Fahne Strafverfügungen ausstellt, weil das die Demonstration der Moslems, die u.a. zu Mord der Juden aufgerufen haben, angeblich gestört hätte.
    http://www.andreas-unterberger.at/m/2018/01/skandalse-strafverfgung-fr-israelische-fahne/
    Wurde dieser Vorfall auch unter "rechter Antisemitismus" eingeordnet?

    So sollte der ORF unbedingt angehalten werden, auch mitzuteilen, von WEM der neue Antisemitismus kommt, aber ihm ist ja bekanntlich nichts zu mies, den "Rechten" und damit unserer Regierung was ans Zeug zu flicken.

    Die Gefahr kommt nämlich nicht von Rechts, sondern von den islamischen Schützlingen der Linken, nicht nur, was die Juden betrifft und natürlich auch von den stets gewaltbereiten Pflastersteinwerfern des Black Block etc. Diese beiden Gruppen passen ja wirklich gut zusammen.

    Da man die Asylwerber in Gemeinschaftsunterkünften = Lager "konzentrieren" möchte, hat man natürlich gleich ein Nazi-KZ. Was soll man sagen? Die Linken haben halt wenig Argumente - sie wollen stets das Geld der anderen und falls diese sich weigern, sind sie halt Nazis...

    Diese ständige Befassung der Linken mit dem 3. Reich ist ja schon krankhaft, find ich.

  11. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2018 07:41 - Die Sippenzusammenführung

    Man kann sich nicht vorstellen, dass die Förderer dieser Umvolkung das alles nicht kapieren und auch all die div. "Einzelfälle" nicht wahrgenommen haben. Es muss daher mit Absicht geschehen. Es IST Absicht, unsere Kultur zu verdrängen - die vielen Vergewaltigungen scheinen ja eine Auftragsleistung der Scheinflüchtlinge zu sein. Offenbar sind sie eingeweiht. Es gibt genug Fälle, bei denen die "südländisch wirkenden" z.B. 5-jährigen blonden Mädchen in den Unterleib treten, andere wollen Gebärende bespringen... etc. Ich denke, sie wurden instruiert, möglicherweise stehen sie auch unter Drogen, ähnlich wie die grausamen IS-Kämpfer. Wie könnte ein Mensch solche Untaten vollbringen!

    Die Linke in Europa macht dies sicher ganz bewusst, denn sie ist voller Hass auf das Eigene - Oikophobie. Doch was ist mit den sog. Konservativen los? Was ist mit den Christen los? Sie alle sind von der Politischen Korrektheit gehirngewaschen. Sie wagen es nicht, zu widersprechen, weil sie dann sofort vom linken Establishment, das alles Öffentliche beherrscht (begonnen von den Schulen, Medien, Justiz, Vatikan etc.), fertiggemacht werden ("rechtsextrem", "Nazi"), s. AfD in Deutschland. Merkel ist ja ein Trojaner. Sie hat schon soviel Schaden angerichtet und dennoch ist die Deutsche Volkspartei nicht in der Lage, diese extrem oikophobische Person loszuwerden. Die Herrschaft der Menschen, die das eigene Volk hassen, ist nur noch mit Zensur und rigoroser Informations- und Meinungsunterdrückung möglich.

    Die P.C. entwickelte sich ja bekanntlich aus dem Christentum, unter dessen europäischem Einfluss auch der Humanismus entstand. Es ist so, wie Eibelsfeldt schon in den 80-ern meinte: *Die europäische Hochkultur wird an der Nächstenliebe zugrunde gehen* .. und möglicherweise auch an der Feigheit...

  12. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2018 06:44 - Der ORF als Helfershelfer von Gaunern

    Der ORF gehört zum Soros-Netzwerk, daher hat er auch Narrenfreiheit.
    https://alexandrabader.wordpress.com/2017/03/30/der-orf-als-soros-propagandasender/
    Zur Anhängerschaft dieser widerlichen Ausgeburt der Hölle zählen nicht nur hohe SPÖ-Kreise, s. etwa das Eingständnis von Kern vor der Wahl, für seinen "Freund Sorosch" stattdessen (statt der Uni in Budapest) in Wien eine Uni bauen zu wollen (meiner Ansicht nach war das eine Art Hilferuf von Kern). Auch viele Schwarze hat er sich schon "gekauft", ist anzunehmen. So steht Kurz auch auf der Mitgliedsliste eines ominösen Vereins zur Erweiterung der EU bis zur Türkei usw., die von Soros finanziert wird.
    https://www.unzensuriert.at/content/0024903-Mitgliedschaft-im-elitaeren-Klub-ECFR-Ist-Sebastian-Kurz-von-Soros-finanziert

    Aber besonders die EU wird von Soros total dirigiert. So gilt auch Macron nunmehr als "männliche Merkel von Soros Gnaden". Sie trafen sich ja vor kurzem und sind sich einig, die EU nun rasch "vertiefen" zu wollen.

    "Nur mit Hilfe der französischen Medien, alles Eliteförderer, konnte der Ex-Banker Emmanuel Macron etabliert werden. Die Stützung durch den amerikanischen Multimilliardär George Soros ist bekannt. Macrons Aufstieg zeigt auch, wie leicht PR-Agenturen und die Massenmedien einen Unbekannten an die Spitze eines Landes bringen können, welche Macht die Strippenzieher hinter den Politikermarionetten tatsächlich haben und wie leicht die Menschen zu manipulieren sind."
    http://www.krzbb.de/krz_252_111317802-13-_Macron-ist-quotMaennliche-Merkel-von-Soros-Gnadenquot.html

    Das bedeutet, wir sollten uns wohl keine Hoffnung machen, dass man dieses ORF-Monster jemals loswerden könnte - im Gegenteil, es wird immer ungenierter...

  13. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2018 06:04 -  Niedergang des Christentums – oder?

    Dieser Beitrag des Blogautors hat mich sehr berührt. Er sollte möglichst weite Verbreitung finden; denn er ist nicht nur eine ausgezeichnete Analyse, sondern ein Weckruf an alle europäischen Menschen: Wehrt euch! Es wird Zeit.

  14. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Januar 2018 06:35 - Die ersten Noten für das neue Team

    Edtstadler und Hartinger würde ich umgehend rausschmeißen. Sie sollten es bei den Grünen oder Roten probieren. Dort passen sie hinein.

    Man muss solche Leute sofort entlassen, bevor sie richtigen Schaden anrichten können.

  15. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2018 06:19 - Der Gang der EU in die Selbstzerstörung

    Wieder einmal ein ganz ausgezeichneter Kommentar von A.U. bzgl. allem, was so schiefläuft in der EU, besonders wenn man weiß, dass er ein "Pro-Europäer" ist... vielen Dank!

  16. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Januar 2018 10:57 - Die Sippenzusammenführung

    Vor allem ist unter dem scheinheiligen (politisch korrekten) Motto der "Familienzusammenführung" (da kommen einem ja richtig die Tränen, so traurig *snief*) eine enorme LEGALE (@ Kurz) Zuwanderung möglich, weil man ja von diesen armen Menschen keine Papiere verlangt; denn das wäre ja beleidigend... und wenn das jemand überprüfen möchte, wird er sofort als "Nazi" beschimpft...

  17. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Januar 2018 06:39 - Gemeinde Wien, Unis und EU haben eines gemeinsam: zu viel Geld

    Der Hauptgrund, weshalb all diese linksextremen Organisationen Steuergeld erhalten, um gegen die Regierung Straßenschlachten gestalten zu können, ist, dass kein Systemmedium darüber berichtet. Würde das z.B. der ORF berichten, so drehte man sofort den Geldhahn zu, müsste man. Aber bevor das geschieht, friert eher die Hölle zu...

  18. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2018 04:46 - Ein neuer Krieg beginnt und die Medien sind desinteressiert

    "Durchs wilde Kurdistan", als Karl-May-Leser ist es uns schon ein Begriff. Kurdistan gibt es schon sehr lange, als eigenes Gebiet seit etwa dem 10. bis 11. Jhdt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kurdistan
    Ich sehe das ganz einfach - die Kurden kämpfen schon sehr lange um ihre Unabhängigkeit und sie werden bestimmt nicht damit aufhören. Daher sollte man ihnen ihr Land endlich geben. Aber dazu sind die Türkei-Arschkriecher ja zu feige. So behauptete Gabriel z.B., die Türken hätten Deutschland nach dem Krieg wiederaufgebaut... soviel Untertänigkeit ist einfach nicht zu fassen!
    http://www.pi-news.net/2018/01/sigmar-gabriel-tuerken-haben-deutschland-aufgebaut/

    Die Türkei befindet sich an einer geostrategisch wichtigen Stelle, vor allem hat sie Israel immer wieder unterstützt, deswegen ist sie auch für die NATO von Bedeutung. Ähnliches gilt auch für Griechenland, was wohl der wahre Grund dafür ist, warum man Griechenland immer wieder gerettet und im Euro behalten hat - es fungiert als NATO-Flugzeugträger im Mittelmeer.

  19. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 05:51 - Knicken sie schon ein?

    Mir scheint, sie haben zu viel Angst vor der "Straße" (die von Linksextremen à la G20-Gipfel in Hamburg beherrscht wird). Die Linken lauern ja schon darauf und teilweise marschieren sie sogar schon, obwohl es überhaupt keinen Grund dafür gibt, nur den, dass jetzt halt die SPÖ nicht mehr regiert.

    Möglicherweise will man es sehr langsam angehen auch in Anbetracht dessen, dass Österreich heuer den EU-Ratsvorsitz haben wird?

    Also, das wäre die einzige positive Begründung, die mir für dieses Einknicken einfällt: Angst vor dem aggressiven linken Straßen-Mob.

    Wenn es aber so lau weitergeht, muss man sich langsam fragen, wieso wir überhaupt unterschiedliche Parteien haben? Denn dann ist es ja nur der Außenanstrich, die Verpackung, die anders ist, aber drinnen ist überall das gleiche. Dass man den Klimawandel "bekämpfen" möchte (ohne Rücksicht auf Verluste) und ebenso bei der weiteren Abschaffung der Privatsphäre der Bürger mithilft, verheißt jedenfalls nichts Gutes. Besser man hat nicht allzu viel Hoffnung....

  20. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Januar 2018 08:41 - Trauriges und Erfreuliches vom FPÖ-Ball

    Auf oe24 war eine Debatte über den Akademikerball zu sehen. Sogar wurde auch ein Identitärer geladen, zwei Linksextreme und alter Herr im Lodenrock, einer, der den (geschädigten) Handel vertreten hat. Die Knallrote hat den Identitären sofrot bezichtigt, Frauen zu misshandeln, ein gewalttätiger Nazi zu sein usw. Der Identitäre durfte gerade mal sagen, dass das nicht wahr ist, dennoch hat diese Funse mit ihren Unterstellungen weitergemacht. So demonstriere man auch gegen den Sozialabbau durch die "neoliberale" Regierung. Also, da das alles nicht stimmt, ist das, was die "Dame" da im Fernsehen, also vor einer großen Öffentlichkeit, getan hat, Volksverhetzung.

    Diese Leute wiegeln andere mit Verleumdungen auf. In Wahrheit demonstrieren sie gegen die Demokratie, gegen das Wahlergebnsi, gegen Andersdenkende.

    "Vo?lks·ver·het·zung
    Substantiv [die]
    das Aufstacheln (mittels demagogischer Reden) zum Hass gegen Teile der Bevölkerung mit der Aufforderung zu Gewalt- und Willkürmaßnahmen gegen sie."

    Muss man sich das alles gefallen lassen, nur weil diese Person eine Ultralinke ist? Gilt für Ultralinke - ebenso wie ja auch für den Islam - ein besonderer Schutz wegen Religionsfreiheit?

  21. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 15:37 - Wo kommen nur all die Postings gegen Schwarz-Blau her?

    Das sind bezahlte Agitatoren, die nur zu bestimmten Artikeln posten - meine Beobachtung über viele Jahr bei der Presse - da haben manchen viele Nicknamen, die linke Zensur ist wahrscheinlich auch dabei. Und das ist auch der Grund: Die Zensur filtert alle anderen Kommentare aus. Sie lässt sie nicht durch. Es gibt dort eine Vorzensur. Was die alles so schreiben, ist keine Meinung von irgendjemandem aus dem Volk. Das sind Parteisoldaten. Bei anderen Themen hingegen gibt es praktisch keine linken Meinungen dazu. So viel "Arbeit" liegt ihnen dann nämlich auch wieder nicht...

  22. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2018 06:08 - Die Mär vom dritten Geschlecht

    Na, schau, es gibt sogar normale Psychiater... ;)

    Wie ist es nur möglich, dass die Linken an so vielen Schalthebeln sitzen, um ihre gesellschaftszerstörenden Pläne umsetzen zu können? Was sind das nur für Menschen, die so einen Hass auf alles Normale und Gesunde haben? Man könnte meinen, sie selbst plagt irgendein Makel, aber so einfach ist das nicht. Ist es ein Helfersyndrom? Müssen sie das tun, um sich wichtig zu fühlen? Bei vielen karitativ tätigen Menschen im Bezug auf die Flüchtlingsproblematik z.B. scheint das so zu sein, dass diese Menschen vor allem so daran hängen, weil sie helfen können und damit für sich selbst einen Lebenssinn gefunden haben. Deswegen wollen sie davon nicht ablassen und es schon so arg, dass sie diese Menschen, denen sie dauernd helfen (ja dienen) wollen, nicht mehr in die Selbständigkeit bzw. wieder auslassen wollen. Sie brauchen sie (wie Mütter oder Partner von Superbladen, dies sie so füttern, dass sie nicht mehr aus dem Bett können). Syrer dürfen nicht mal mehr heim, zumind. gibt man ihnen dafür kein Geld, wenn sie das wollen.

    Zurück zur Problematik mit den Geschlechtern. Wer sich in seiner Haut nicht wohlfühlt, gehört wohl eher in die psychiatrische Abteilung. Es gibt Leute, die möchten Jesus sein oder Napoleon. Es gibt Leute, die möchten so aussehen wie Elvis und lassen sich entsprechend hinoperieren. Manche ahmen ihre Idole bloß nach. Sie sind jemand anderer - das kommt sogar recht häufig vor, solange es keine gröberen Operationen nach sich zieht, ist es wohl bis zu einem gewissen Grad nicht wirklich gestört, ein bisserl aber schon. Andere wollen Indianer sein und leben so etc. Michael Jackson ließ sich übrigens zu Diana Ross umoperieren, weil er sie so verehrte.

    Und dann gibt es welche, die wären gerne das andere Geschlecht - manche auf Dauer, andere phasenweise. Die gehören damit meiner Ansicht nach auch in diese Gruppe der mehr oder weniger Gestörten. Das Problem ist, dass die Linken, die ja überall an den Schalthebeln sitzen, dieses Verhalten fördern wollen - denn es ist auch dazu geeignet, dass sich das europäische, besonders das deutschsprachige Volk, immer weniger vermehrt. Darum gehen sie mit diesen Dingen auch schon in die Schulen, um die Kinder frühzeitig zu indoktrinieren.

    Wenn jemand mal als Frau daherkommt, dann wieder als Mann, so meine ich, er hat einen Pascher - doch würde ich ihn höchstens auslachen, ansonsten ist es mir egal, wenn er mir nichts tut. Für manche ist eben das ganze Jahr Fasching. Aber der besondere Schutz für diese Leute, dass man sie stets mit Glaceehandschuhen anzugreifen hat, geht mir sehr auf den Geist. Je gestörter jemand ist, umso bevorzugter wird er behandelt, so als vertrete er das Ideal der Menschheit und wäre der Allerbeste, unsere Elite quasi. Das ist zu seltsam. Man sollte solche Menschen eher behandeln wie Kranke, wohl mit Respekt und freundlich, aber doch nicht so untertänig.

    Für die wenigen Fälle, die einen genetischen Defekt haben, wird es sicher die eine oder andere Richtung geben, dass man sich dann festlegt, was im Ausweis steht. Ich bin ebenso wie der Autor der Meinung, dass es nur zwei Geschlechter gibt. Es gibt bei den Menschen nicht einmal in der Form Zwitter, dass sie sich selbst befruchten könnten. Das ist für unsere Spezies nicht so vorgesehen und wäre darum wirklich nur ein Gendefekt.

    Bei der gesetzlichen Einführung eines dritten Geschlechtes ist nun zu befürchten, dass sich da jetzt wieder alle möglichen Leute betroffen fühlen und angeben, intersexuell zu sein, obwohl sie es gar nicht sind, denn Überprüfungen werden wohl ebensowenig erfolgen, wie es in Deutschland jetzt soviele in Wahrheit erwachsene Flüchtlings"kinder" gibt.

    P.S.: Menschen hypochondrieren auch gerne, darum gibt es auch immer sehr viele Nachahmer für allerlei Störungen. Wohl wollen diese Menschen aus ihrer Bedeutungslosigkeit herausfinden, zumeist nach einem erfolglosen Leben - Versagen in Schule und Beruf. Die alles beherrschende P.C. fördert alle diese Störungen, indem sie diesen Menschen eben sehr viel Wertschätzung entgegenbringt und auf diese Weise dafür wirbt, dass es noch mehr werden. Die wahnsinnigste Störung ist, dass es sogar Leute gibt, die davon träumen, dass man ihnen die Gliedmaßen amputiert. Ja, das gibt es wirklich.

  23. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Januar 2018 06:17 - Das Ende der 68er

    Naja, man ist schon froh, den dauerfetten Wampo loszusein. Den ham wir aber nur laudamäßg abgehängt, indem er selbst ausgeschieden ist. Doch war er ja kein 68er, sondern ein Burschenschafter. So kann es gehen. Die Alt-68-er-Religion ist die P.C., die aus dem Christentum (später Marxismus, Frankfurter Schule) entstanden ist. Man erinnert sich an die rührseligen Hippyfilme, z.B. "Brother sun and sister moon" über Franziskus (an den ja unser heutiger Papst auch gedacht haben wird). Doch auch "Hair" oder "Jesus Christ Superstar" passen natürlich ins Bild. Jesus war der erste Kommunist und Franziskus der erste Hippy. Jaja, damit begann das Zeitalter des Wassermanns...

    Die P.C. wird nicht so schnell aussterben. Sie wird sich immer neu anpassen. Es fragt sich ja nur, was schlimmer ist - Links- oder Rechtskorrekte.

    BTW: Was die P.C. zu verantworten hat: Die Zunahme des Antisemitismus in den Hauptdestinationen der "Reisenden", NoGo-Areas, Scharia (Polygamie, Handabhacken etc.), Messerstechereien... http://www.pi-news.net/2018/01/und-wer-entwaffnet-die-messerstecher/

    Was kann man dagegen tun?
    Beten!

  24. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 05:58 - Der doppelte Mediengau: Türkei und Nordkorea

    Ersetze "Medien" durch "Linke", denn so ist es und dann wird auch alles klar, wieso die "Medien" so einseitig und verblendet sind...

  25. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 15:22 - Sechsfacher Grund zur Freude

    Es geschieht alles absichtlich - und offenbar pressiert es: Unfassbar:
    So eine Werbefilm für die Liebe zw. Moslem-Männern und deutschen Mädchen wird auf KIKA (Kinderkanal) gezeigt
    http://www.pi-news.net/2018/01/kika-love-story-zwischem-moslem-syrer-und-16-jaehriger-deutscher/

  26. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2018 09:20 - Uni-Reform und Migrationspolitik Marke Vorsicht

    Was mich noch mehr an der Regierung stört, ist, dass sie keine klare Stellung zu Orban und den Visegrad-Staaten hat. Sie sollte sich unbedingt mit diesen Staaten, deren Ziel es ist, die Souveränität der Mitgliedsstaaten zu erhalten, verbünden. Stattdessen sendet die neue Umweltministerin klares ein "pro-europäisches" (russlandfeindlich, trumphassend, eu-hörig) Signal an Ungarn: Die österreichische Erklärung zur Einleitung einer Klage gegen die Entscheidung der EU-Kommission bei Paks II (Errichtung mithilfe Russlands) ist nur eine Woche vor dem Besuch von Orban in Österreich als Warnung für die ungarische Regierung zu verstehen. Somit wird auch Österreich weiter dabei mitmachen (wie schon unter Faymann und Kern), die Ungarn zu gängeln, weil sie einen "rechtskonservativen" Präsidenten gewählt haben, also aus EU-Sicht, keinen korrekten. Die Links-Guten in allen Medien meinen ja z.B., Orban sei nicht "demokratisch", weil Demokratie in ihren Augen heißt ja, nicht die Wähler entscheiden, sondern die Politiker, egal, was die Bürger sagen; denn die werden nicht befragt oder zensiert.

  27. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    20. Januar 2018 08:56 - Der ORF als Helfershelfer von Gaunern

    Zu den Menschen, die nun mit diesen Papieren Verlust machen, ist zu sagen: ss - selbst schuld. Ganz prinzipiell, wer blindlings der Werbung vertraut, gar einer im ORF, der kann sich nachher nicht beschweren. Das ist so ungefähr die gleiche Blödheit, wie Leute immer wieder auf Gewinnspiele oder sonstige Verheißungen vom großen Gewinn hereinfallen - kein Mitleid.

    Der ORF jedoch sollte verklagt werden. Nur, wer wird wohl darüber berichten? Hahaha..
    http://mobil.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Grosspleite-bei-Wienwert;art15,2791016
    Das klassische Sozi-Desaster übrigens - die setzen alles in den Sand, weil sie selbst so gierig sind :)

  28. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Januar 2018 10:28 - Elfeinhalb Punkte wider die linke Angst vor der FPÖ

    OT: Gewalt an Wiener Schulen nimmt zu.
    http://www.krone.at/1616179
    Wahnsinn! Lehrerinnen haben Angst, darüber zu reden, wollen anonym bleiben, ganz offensichtlich weil die "Kinder" unter besonderem Schutz von Politik und Medien stehen...

    Trotz des besonderen Schutzes kam es im Vorjahr zu sage und schreibe 1600 Strafanzeigen wegen Gewalt an den Wiener Schulen. Mal wurden die Finger der Lehrerin gebrochen, mal wurde sie zu Boden gestoßen usw.

  29. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2018 20:50 -  Niedergang des Christentums – oder?

    Putin sieht es ähnlich wie ich... :)
    https://de.sputniknews.com/politik/20180114319054046-putin-spricht-ueber-kommunismus-lenin-christentum/
    „Die kommunistische Ideologie ist der christlichen in der Tat sehr ähnlich: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Gerechtigkeit – all das ist in der Heiligen Schrift verankert“, betonte Putin weiter. Das Gleiche gelte auch für den Moralkodex des „Errichters des Kommunismus“: „Das ist Sublimierung, ein primitiver Auszug aus der Bibel, sie haben nichts Neues erfunden.“
    So ist es - sie haben die Religion verteufelt, weil sie für sie eine Konkurrenz ist; denn der Kommunismus ist selbst wie eine Religion. Die Linken sind in Wahrheit extremistische Radikal-Christen... sie treiben unseren Untergang voran vor lauter überschießender Entferntenliebe und Nächstenhass; welche die Nächsten, uns, lieben sie wie sich selbst, nämlich hassen.

    Wie kann man diese Leute therapieren? Sie müssten es am eigenen Leib erfahren. Man müsste mehr Aufklärung betreiben können. Man muss über den Islam(Scharia) aufklären, aber auch über die EU, das Treiben in Brüssel, die Korruption und die Motive dahinter, die Ziele dieser Leute... die Menschen müssen informiert werden. Gerade deshalb ist ja jetzt eine große Einschränkung der Meinungsfreiheit im Gange. Das System hat die Gefahr, die von der Information ausgeht, erkannt. Das ist auch der Weg, wie wir uns wehren können.

    Sie indoktrinieren die Kinder, sie besitzen das Fernsehen und alle angesehenen Medien. Das ist die wichtigste Aufgabe, diese Einrichtungen zu befreien und endlich wieder zu berichten, was Sache ist.

  30. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 10:26 - Knicken sie schon ein?

    Als nächsten Umfaller wird man wohl demnächst erfahren, dass Österreich der EU doch mehr bezahlen wird als bisher, obwohl Blümel ja mit der Ansage nach Brüssel gefahren ist, dass die EU besser sparen soll. Das wird sicher nix.

    Brüssel will aber auch die Plastiksteuer einführen. Sie brauchen dringend mehr Geld. Gerne hätte ich gewusst, was sie damit so alles manchen...

  31. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 22:27 - Das erste Jahr des Donald Trump: eine erstaunliche Bilanz

    Na-bumms, das sitzt:
    Auf PI-News veröffentlichter Brief von Silvana Heißenberg, die dafür von Facebook gesperrt wurde:

    "Sie sind die verachtenswerteste und kriminellste Bundeskanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste. Sie haben dem Deutschen Volk vorsätzlich und gesetzwidrig Terror, Krieg, Armut und den Tod durch illegale Asylschmarotzer, hunderttausende Söldner, IS Terroristen und weitere Schwerverbrecher in unser Land importiert.

    Laut Grundgesetz Art. 16 a hat in Deutschland KEINER das Recht auf Asyl, der aus sicheren Drittstaaten einreist, somit befinden sich ALLE IHRE Gäste ILLEGAL in Deutschland. Die Schengen – und Dublin Abkommen wurden ebenfalls rechtswidrig und vorsätzlich außer Kraft gesetzt. Sie schworen in Ihrem Amtseid u. a. „Schaden vom Deutschen Volk“ fernzuhalten, das genaue Gegenteil machen Sie täglich.

    Sie haben NICHT den Auftrag sich um die Bedürfnisse „aller Bürger“ zu kümmern, sondern einzig und alleine um das Wohl des DEUTSCHEN VOLKES, nur das war Ihre Aufgabe; Sie sind nichts anderes als eine Angestellte des DEUTSCHEN VOLKES, denn alle Macht geht vom Volk aus und NICHT von Ihnen.

    Um KEINE Deutschen Bedürfnisse haben Sie sich gekümmert. Sie haben die ganze Nation bewusst gegeneinander aufgehetzt, gespalten und ganze Familien zerstört.

    Uns Deutschen gehe es so gut wie nie?

    Öffentliche Veranstaltungen müssen wegen IHRER ILLEGALEN GÄSTE nun massiv gesichert, eingezäunt und durch Polizisten mit Maschinengewehren gesichert werden. Nun gibt es Schutzzonen für Frauen, die Schutz suchen vor Schutzsuchenden, damit sie durch IHRE ENTHEMMTEN GÄSTE nicht weiterhin Opfer von sexuellen Übergriffen werden. Täglich begehen IHRE GÄSTE Gewaltverbrechen.

    Die Altersarmut und Kinderarmut der Deutschen ist so hoch wie nie. Fast 1 Mio. Deutsche leben auf der Straße. Diesen Menschen zu helfen war IHRE AUFGABE und nicht ganz Europa mit kulturfremden Invasoren zu fluten und diese mit UNSEREN hart erwirtschafteten Steuermilliarden zu versorgen.

    Sie verlangen Respekt?

    IHRE mehrheitlich kriminellen Invasoren, die in Deutschland vergewaltigen und morden werden noch als Opfer „rechter Hetze“ in Schutz genommen. Wenn Sie Respekt wollen und ein Gewissen besäßen, würden Sie sich selbst für Ihre Straftaten vor Gericht verantworten.

    Sollte die Justiz nicht endlich Recht sprechen, wird es das Volk übernehmen, denn alle Macht geht ausschließlich vom Volk aus, und das Deutsche Volk ist IHR Chef! Sie sind ein Niemand.

    Noch kein Bundeskanzler der BRD hat dem Deutschen Volk je mit voller Absicht soviel Schaden und Leid zugefügt und war so verhasst wie Sie, was Sie ja bei JEDER Wahlkampfveranstaltung deutlich spürten.

    Ich wünsche mir nur eines für 2018, dass Sie und Ihre gesamte Entourage wegen Ihrer ganzen Gesetzesbrüche vor ein ordentliches Gericht gestellt werden und mindestens lebenslang ins Gefängnis wandern.

    So einen Hochverrat am zu regierenden Volk hat es in der Geschichte der BRD noch nie gegeben. Die bezahlten, heuchlerischen Kommentatoren, die Ihnen noch den Enddarm lecken, die nicht fähig sind eigenständig und klar zu denken, können sich jegliche Lobhudelei auf Sie sparen, denn solche Personen nimmt kein vernünftiger Mensch ernst.

    Ich verachte Sie zutiefst und wünsche Ihnen Ihre gerechte Strafe.

    Hochverachtungsvoll, die durch Ihre Stasikompanie, nun EHEMALIGE Schauspielerin

    Silvana Heißenberg"
    ----
    http://www.pi-news.net/2018/01/facebook-sperrt-silvana-heissenberg-wegen-brandbrief-an-merkel/

    Viele fragen sich, wie das alles möglich ist, nicht nur die mutige Frau Heißenberg.

  32. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 05:19 - Das erste Jahr des Donald Trump: eine erstaunliche Bilanz

    @Iran - das ist immer das Ziel des sog. "Arab. Frühlings" gewesen - die Marschrichtung. Die Proteste (wegen zu hoher Brotpreise) sind genau nach dem System von "außen" gefördert worden wie auch alle anderen urplötzlichen Aufstände gegen moderate Herrscher und ebenso wie der Maidan-Aufstand, weil man sich über Putins Einschreiten in Syrien geärgert hat. Putin hat den "Marsch" nämlich gestoppt. Warum der Iran? Das weiß man.

    Unklar bleibt, ob der Autor echt solche Ansichten hat oder ob er einfach keinen Ärger haben möchte.

  33. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 06:01 - Eine Klausur, ein paar kümmerliche und ein paar vielversprechende Pflänzchen

    Der Autor schreibt: "Lediglich die FPÖ-Sozialministerin und die ÖVP-Staatssekretärin hatten vor der ersten Klausur einige Störgeräusche produziert, aber diese wurden von den beiden Parteichefs total niedergebügelt."
    Weiß man dazu Näheres? Wurden die Störgeräusche niedergeprügelt oder die Damen? ;)

  34. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 05:15 - Die wahre Lehre aus dem US-Shutdown

    Der Shutdown wird zudem in der Regel dazu benützt, noch mehr Schulden zu machen, denn meistens wollen die Demokraten ja für ihre Zustimmung etwas erpressen. Wie es aussieht, haben sie sich diesmal aber nicht wirklich durchgesetzt, denn die Trump-Administration wird über den Fall der "Dreamer" bloß reden. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/01/23/trump-setzt-sich-durch-demokraten-lenken-bei-haushaltssperre-ein/

    Der Normalbürger muss einer Bank Sicherheiten geben, wenn er einen Kredit haben möchte - z.B. eine Hypothek auf sein Haus, Wertpapiere, Tilgungsträger etc. Der Staat hat auch eine Sicherheit - nach den Staatsbetrieben, die schon großteils verscherbelt sind (aber ohnehin nur mit Verlust gearbeitet haben), den Sparer und Steuerzahler und überhaupt den Bürger (dem er im Ernstfall eben die Pension kürzen oder gar nicht mehr bezahlen wird). Doch sind wir über etliche Generationen hinaus verschuldet. Diese enormen Schulden können wir nicht zurückzahlen (es kommen ja laufend neue Schulden hinzu) und schon gar nicht die arbeits- und integrationsunwilligen "Reisenden", mit denen man unser Land jetzt flutet, die ja nur Abermilliarden an Zusatzkosten und Schulden verursachen. Und sie kosten uns auch die letzte Freiheit; denn ihnen ist es zu danken, dass wir totalüberwacht werden und den Schuldenjunkies in der EU dankt man bei dieser Gelegenheit auch gleich dafür, dass das Bankgeheimnis abgeschafft wurde, damit der Fiskus besser gustieren kann...

    Die Schuldenmacherei hat außerdem eine fatale Vorbildwirkung; denn auch die Staatsbürger verschulden sich immer mehr. Und auch das wird immer leichter. Man muss nur einen kleinen Teil zurückzahlen, dann darf man sich wieder neu verschulden.

    Als Sparer und Steuerzahler ist man der größte Depp im Lande.

    Ich plädiere dafür, dass Staaten beinhart in die Pleite geschickt werden. Und bei Griechenland sollte man anfangen. Man sollte Griechenland aus dem Euro und aus der EU rauswerfen. Wie kommen die anderen dazu, sie permanent zu subventionieren und zu alimentieren?

    Doch haben viele Leute Verständnis mit den Schuldenjunkies, weil sie selbst welche sind. Die Moral in der Gesellschaft ist stark gesunken. Die Leute sind zudem zu dämlich, sich etwas ausrechnen zu können. So lautet die gängige Überzeugung: Geld kann man ja jederzeit drucken, wenn es knapp wird. So fragt man sich, wieso sind wir zu den braven Menschen dann stets sehr streng und bei den Gaunern lassen wir fünf gerade sein? Richten wir doch endlich für alle ein SchlarAFFENland ein und lassen es uns so richtig gut gehen! Eh scho wurscht...

  35. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2018 15:40 - Ein neuer Krieg beginnt und die Medien sind desinteressiert

    OK, die Katze ist mehr oder weniger aus dem Sack.
    Assad verurteilt den Angriff der Türkei auf Syrien und sagt, die Türkei will die Terroristen in diesem Gebiet stärken. Der Angriff geschieht also ganz nach Wunsch der US-Geheimdienste und der EU. Man kann es bis heute nicht verkraften, dass Putin den IS rausgeworfen hat.
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/63932-syrien-prasident-assad-verurteilt-turkischen/
    Das erklärt nun auch, was mir gleich seltsam erschien, weshalb die Deutschen E. in letzter Zeit gar so in den A. gekrochen sind.

    Ich habe die Amerikaner früher einmal sehr gemocht. Das ist jetzt endgültig vorbei. Und bei uns gibt es immer noch Idioten, die meinen, die Amis hätten den IS besiegt. Was für ein Schwachsinn! Der IS IST amerikanisch.

  36. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Januar 2018 07:23 - Ein neuer Krieg beginnt und die Medien sind desinteressiert

    Weshalb man der Türkei gerade jetzt wieder so stark in den A* kriecht, ist schon seltsam. Im Prinzip sitzen die Amis indirekt durch die syr. Kurden immer noch in Syrien; denn der Ami-IS wurde ja von den Russen in die Flucht geschlagen (und zwar Richtung Muddi).

    Die Türkei bombardiert ja nun de facto amerikanische Stützpunkte. Die Russen zeigen sich besorgt und die Deutschen wälzen sich vor E. am Boden herum. Wie erklärt man sich das?

  37. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Januar 2018 18:39 - Wenn Österreich zur konzentrierten Realsatire wird

    In Deutschland plant man nun etwas Ähnliches, nur heißen die Auffanglager dort „Transitzentren light“.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172416497/GroKo-Sondierungen-Union-und-SPD-erklaeren-Fluechtlingskrise-fuer-beendet.html
    Aus dem Text:
    "Zudem hat man sich auf eine Art „Transitzentren light“ geeinigt. Entsprechende Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen sollen zwar nicht mehr wie von der Union gefordert in Grenznähe errichtet werden, wohl aber „zentral“ für verschiedene Regionen.

    In diesen Unterkünften würden Anträge gestellt und entschieden. Abgelehnte Asylbewerber könnten direkt aus den Einrichtungen heraus in ihre Heimatländer reisen. Allein wer eine gute Bleibeprognose besitzt, wird dann auf die Kommunen verteilt. An diesem Punkt tauchen auch die unbegleiteten Minderjährigen auf, über die zuletzt heftig diskutiert wurde. Ihr Alter soll bereits in diesen Zentren festgestellt werden. Erst dann erfolge die Inobhutnahme der Jugendämter."
    ---
    Weiters hat man sich auf eine Flüchtlingsobergrenze geeinigt - bis ca. 220.000 jährlich = Bla und viel zu viel. Diese Obergrenze wird außerdem bestimmt nicht eingehalten. Im krassen Gegensatz dazu will Frankreich binnen zwei Jahren 10.000 Flüchtlinge aufnehmen... dafür dürfen sich die deutschen Steuerzahler und Sparer sicher an den Kosten beteiligen, denn "Brüssel solle mit deutschen Geld gestärkt werden". Doch will man sich dafür mehr Einfluss erkaufen, indem die Nettozahler weniger Einfluss erhalten sollen, besonders die aufmüpfigen Visegrad-Staaten, damit man sie leichter islamisieren kann.

    Besonders ungut: Die Evangelische Kirche beschäftig muslimische Pfleger.
    https://www2.pic-upload.de/img/34644169/KirchefrmuslimischePfleger.jpg

  38. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
  39. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 07:05 - Sechsfacher Grund zur Freude

    Einen wesentlichen Punkt @autonomes Fahren habe ich noch vergessen: Die Autofahrer sind ja die Melkkuh der Nation. Wenn das Autofahren von Robotern übernommen wird, fiele diese Einnahmequelle ja weg. Voraussichtlich wird man daher den Autopiloten wie beim Flugzeug deaktivieren können, damit der Fahrer weiterhin die Schuld an allem trägt - auch muss er aufpassen, ob der Roboter alles richtig macht etc. - und sich daher in Zukunft darauf beschränken, die Autofahrer total zu überwachen und sie bei jeder Gelegenheit zu bestrafen - am schnellsten geht das durch Verbindung des Bordcomputers mit dem Bankkonto... was natürlich auch die Verkehrstoten reduzieren wird...

  40. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 06:28 - Sechsfacher Grund zur Freude

    @Autos - "Die Autos werden im Übrigen mit Gewissheit weiter sicherer werden, wenn die Technik dem Menschen noch viel mehr oder gar alles aus der Hand nimmt."

    Der Autor ist also ein Fan des "autonomen Fahrens", wohl als Vorstufe davon eCall, womit die Autos online gehen und zu jederzeit geortet werden können - ebenfalls sind in jedem modernen Auto schon Microphone und auch diese lassen sich nicht deaktivieren. Weiters sind alle mögliche Sensoren für eCall erforderlich, natürlich auch für das autonome Fahren, das Auto muss mit Google vernetzt sein, Kameras haben usw. Das ist die "Technik" dahinter.

    Es ist das Ende des Individualverkehrs. Jede versprochene Sicherheit kostet uns noch mehr Freiheit. Ob die Autoroboter wirklich so sicher sind, sei dahingestellt, denn sie machen nichts weiter als Dienst nach Vorschrift. Das kann im Straßenverkehr geradezu lähmend sein. Wegfahrsperren gehören dann wohl auch zum System.

    Damit ist der Autor auch ein Fan des sog. Nanny-Staates. Dem Bürger soll so viel wie möglich Selbstverantwortlichkeit entzogen - anders ausgedrückt - er soll entmündigt werden. Die Leute sind dadurch jetzt schon total bequemlichkeitsverblödet á la Menschheit in der Zukunft von Wall-E. Da liegen sie wie Maden herum und ihre Gliedmaßen haben sich zu Stummeln zurückgebildet, weil sie von Maschinen rund um die Uhr versorgt und betreut werden. Möglicherweise werden die Menschen der Zukunft äußerlich nicht so aussehen, aber innerlich sind sie jetzt schon auf diesem Level...

  41. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2018 18:16 - Das Problem heißt Islam und nicht Migration

    Diese Analyse ist etwas älter, doch genauso geht der Islam vor:
    "26.09.2008, 03:58
    Wieviel Islam verträgt eine Gesellschaft?

    Dr. Peter Hammond (Frontpagemagazine.com)

    Die folgende Zusammenfassung wurde von Dr. Peter Hammonds Buch "Slavery, Terrorism and Islam: Historical Roots and Contemporary Threat" zusammengestellt.

    Der Islam ist weder eine Religion noch eine Sekte. Er ist ein vollständiges System.
    Der Islam beinhaltet religiöse, politische, wirtschaftliche und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente spielt dabei die bedeutendste Rolle.
    Eine Islamisierung findet dann statt, wenn eine ausreichende Stärke an Muslimen in einem Land sog. "religiöse Rechte" einfordert.
    Wenn Gesellschaften, in denen sich Political Correctness und "Toleranz" ebabliert haben, auf "vernünftige" islamische Forderungen im Zuge der Religionsfreiheit eingehen, fallen die anderen Komponenten unter den Tisch. Und so funktioniert das

    Solange die muslimische Bevölkerung bis etwa 1% der Gesamtbevölkerung irgendeines Staates beträgt, wird man die Muslime als friedliche Minderheit sehen, die keine Bedrohung für irgend jemanden darstellen. Tatsächlich werden sie dann sogar in vielen Artikeln und Filmen pauschal als kulturelle Bereicherung gefeiert:

    Beispiele:
    USA -- Moslems 1.0%
    Australien -- Moslems 1.5%
    Kanada -- Moslems 1.9%
    China -- Moslems 1%-2%
    Italien -- Moslems 1.5%
    Norwegen -- Moslems 1.8%

    Bei etwa 2-3% versuchen sie, andere ethnische Minderheiten und unzufriedene Randgruppen für sich zu gewinnen und diese gerade in Gefängnissen und Jugendbanden für ihre Sache zu rekrutieren.

    Beispiele:
    Dänemark -- Moslems 2%
    Deutschland -- Moslems 3.7%
    Groß-Britannien -- Moslems 2.7%
    Spanien -- Moslems 4%
    Thailand -- Moslems 4.6%

    Bei einer Stärke von etwa 5% üben sie einen überproportionalen Einfluss, gemessen an ihrer Bevölkerungsstärke, auf die Gesellschaft aus.
    Sie werden auf Halal Nahrungsmittel ("rein", nach islamischen Richtmaß) bestehen, was wiederum Jobs für Muslime in dieser Nahrungsproduktion sichert. Sie werden Supermarktketten unter Druck setzen, diese Nahrungsmittel in ihren Regalen zu präsentieren, einhergehend mit den üblichen Drohungen, falls dem nicht nachgegeben wird (U.S.A)
    Von hier an, werden sie versuchen, die politische Führung dazu zu bringen, Muslimen die Schariah, die islamische Gesetzgebung, zuzugestehen. Das letztendliche Ziel ist nicht, die Welt zum Islam zu bekehren, sondern die Scharia weltweit zu etablieren.

    Beispiele:
    Frankreich -- Moslems 8%
    Philippinen -- Moslems 5%
    Schweden -- Moslems 5%
    Schweiz -- Moslems 4.3%
    Niederlande -- Moslems 5.5%
    Trinidad & Tobago -- Moslems 5.8%

    Wenn die muslimische Bevölkerung bis etwa 10% der Gesamtbevölkerung erreicht, werden sie, indem sie die Gesetze der Aufnahmeländer missachten, gegen die Verhältnisse in denen sie leben, "protestieren" (Ausschreitungen in Paris). Jede Aktion, die den Islam beleidigt, wird mit Drohungen und Ausschreitungen quittiert (Mohammed-Karikaturen).

    Beispiele:
    Guyana -- Moslems 10%
    Indien -- Moslems 13.4%
    Israel -- Moslems 16%
    Kenia -- Moslems 10%
    Russland -- Moslems 10-15%

    Wenn die 20% Marke geknackt ist, werden selbst triviale Anlässe missbraucht, um Unruhen, militärische Jihad-Aktionen, sporadische Tötungen, sowie das Niederbrennen von Kirchen und Synagogen heraufzubeschwören.

    Beispiel:
    Ethiopien -- Moslems 32.8%

    Bei etwa 40% muss man mit ausgedehnten Massakern, anhaltendem Terrorattacken und fortlaufender militärischer Kriegsführung rechnen:

    Beispiele:
    Bosnien -- Moslems 40%
    Tschad -- Moslems 53.1%
    Libanon -- Moslems 59.7%

    Ab etwa 60% kann man die uneingeschränkte Verfolgung von Atheisten und Anhängern anderer Religionen beobachten, sowie sporadische "ethnische Säuberungen" (Genozid), die Einführung der Scharia als Waffe, und die Jizya, die sog. Dhimmisteuer, die den "Ungläubigen" abverlangt wird.

    Beispiele:
    Albanien -- Moslems 70%
    Malaysien -- Moslems 60.4%
    Qatar -- Moslems 77.5%
    Sudan -- Moslems 70%

    Bei mehr als 80% muslimischer Bevölkerung, können wir einen Staat erwarten, der ethnische Säuberungen und Genozide durchführt.

    Beispiele:
    Bangladesh -- Moslems 83%
    Ägypten -- Moslems 90%
    Gaza -- Moslems 98.7%
    Indonesien -- Moslems 86.1%
    Iran -- Moslems 98%
    Irak -- Moslems 97%
    Jordanien -- Moslems 92%
    Marocco -- Moslems 98.7%
    Pakistan -- Moslems 97%
    Palästina -- Moslems 99%
    Syrien -- Moslems 90%
    Tadschikistan -- Moslems 90%
    Türkei -- Moslems 99.8%
    Vereinigte Arabische Emirate -- Moslems 96%

    100% muslimische Bevölkerung führt den Frieden des "Dar es Salaam", des islamischen Haus des Friedens herbei. Dieser Frieden hat eine einzige Bedeutung: Alle sind Muslime.

    Beispiele:
    Afghanistan -- Muslim 100%
    Saudi-Arabien -- Muslim 100%
    Somalia -- Muslim 100%
    Yemen -- Muslim 99.9%

    Natürlich fehlt hier noch etwas:
    Um ihren Blutdurst zu stillen, werden Muslime aus einer Vielzahl andere Gründe dann eben andere Muslime töten.

    Quelle:
    edit: http://www.gegenstimme.net/2008/08/16/wieviel-islam-vertraegt-eine-freie-zivilisation/
    ---
    Der Link funktioniert nicht mehr. Ich fand es, weil ich diese Analyse kenne. https://www.politikforen.net/archive/index.php/t-67980.html
    ---
    In Österreich liegt der Anteil offiziell bei 5%...

  42. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 20:07 - Eine Katastrophe für Deutschland und Europa

    OT - lt. Wr. Polizei waren heute 20.000 Demonstranten auf der Straße, um gegen Türkis/Blau zu protestieren.
    " Die Demo-Veranstalter werfen ÖVP/FPÖ
    rassistische, rechtsextreme und neo-
    faschistische Tendenzen vor. Demons-
    tranten forderten den Rücktritt von
    Innenminister Kickl (FPÖ)." orf.teletext

    "Organisiert wurde die Demo von der
    Plattform für eine menschliche Asyl-
    politik, der Offensive gegen Rechts
    und der Plattform Radikale Linke." orf.teletext
    ----
    Das sind linksradikal Antidemokraten wie die Schlägertypen von Hamburg, die beim G20-Gipfel die Stadt devastiert und die Geschäfte geplündert haben. Die neue Regierung ist noch kaum im Amt und hat natürlich nichts getan, was kritisierenswert wäre. Kickel hat "konzentriert" gesagt und schon marschieren 20.000 gewaltbereite und hirnbefreite Leute auf. Was wird erst los sein, wenn die Regierung erste vernünftige Maßnahmen setzt? Wer bezahlt eigentlich diese seltsamen Vereine?
    http://www.offensivegegenrechts.net/
    http://menschliche-asylpolitik.at/
    http://radikale-linke.at/de/home/

  43. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  44. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 07:26 - Wiener Bar wirft rechte Gäste hinaus

    So etwas muss vor Gericht gebracht werden, denn es verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz. Wer Menschen wegen anderer Weltanschauung generell als "Rassisten" beleidigt und sie aussperrt, der ist selbst ein Rassist.

  45. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2018 07:46 - Uni-Reform und Migrationspolitik Marke Vorsicht

    Naja, entweder ist es die Angst vor der linksextremen Straße oder Kurz ist ein Fake, wie im Wahlkampf schon oft konstatiert; denn er hat ja mit dem (gestohlenen) FPÖ-Programm gewonnen. Dies hieße, Kurz ist wie Macron eine Marionette des Deep States. Hierfür gibt es viele Indizien, so sein raketenhafter Aufstieg innerhab der total EU-hörigen ÖVP und auch der relativ "warme" Empfang durch Juncker denn die Wähler erwarten ja eher eine rasche und konsequente Umsetzung ihres Willens. Deshalb wurde ja Kurz gewählt, eben nicht, um wenig bis gar nichs zu ändern.

    Offenbar ist es Kurz, der zweifellos ein Begabung haben dürfte, gelungen, den FPÖ-Chef zu blenden. Es bleibt die Hoffnung, dass es bloß Angst vor der gewaltbereiten "Straße" ist.

  46. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2018 07:54 - Die Dauerarbeitslosen

    Wie will man die einen von den anderen unterscheiden? Das bedeutet nicht nur mehr Aufwand in der Bürokratie, sondern vor allem noch mehr Verlust der Privatsphäre und damit der Freiheit. Denn der Staat wird seine Bürger unter diesem Vorwand noch mehr ausspionieren.

    Es gibt immer Menschen, die dauerhaft nicht arbeiten können. Dafür gibt es viele Ursachen, fast so viele, wie es Individuen gibt, oft psychische.

    Da es mit zunehmender Automatisierung ohnehin nicht genug Arbeitsplätze gibt, zumind. keine sinnvollen, in denen der Menschen noch erkennt, wozu er arbeitet und was er damit schafft oder weiterbringt, sollte man die Sache völlig neu angehen, um den Menschen ihre Würde und Freiheit zu lassen.

    Da jeder bürokratische Aufwand viel Geld kostet (er ist ja selbst eine "Beschäftigungstherapie" zur Schönung der Zahlen - ähnlich wie sinnlose und teure Straßenbauprojekte oder der Abholzungswahnsinn) und die totale ?berwachung der Bürger den Einheitsmenschen schafft, der bald überhaupt nicht mehr auffallen mag, sollte man etwas ganz Einfaches und viel Billigeres in Erwägung ziehen: Das bedingungslose Grundeinkommen.

    Jeder erhält das BGE mit Ausnahme von Kindern, Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter, sobald sie 1 1/2 x soviel (mit Einschleifregelung) wie das BGE verdienen und Pensionisten, sobald ihre Rente höher ist als das BGE. Das BGE soll in Höhe einer Mindestpension (zZt. 1.000 Euro) ausgezahlt werden. Sonst. Transferleistungen des Staates sind abzuschaffen. Wer sich seine Wohnung/Haus nicht leisten kann, muss umziehen und zwar in eigens dafür errichtete Wohnungen, wo es kleine billige Wohneinheiten à la Altersheime geben soll. Der Verkaufserlös soll natürlich nur den Eigentümern gehören - es steht ihnen natürlich auch frei, eine kleinere Wohnung zu finden.

    Transferleistungen kann es nur noch für echte Notfälle geben - wie z.B. Behinderung, Krankheit etc. - und Kindererziehung (wobei diese nachzuweisen ist - wer seine Kinder in den Kindergarten steckt, erhält kein Kindererziehungsgeld) muss natürlich gefördert werden.

    Im Gegenzug ist das Bankgeheimnis wieder einzuführen und die totale Schnüffelei des Staates wieder abzubauen. Wie sind Menschen und auf die Welt gekommen, um glücklich zu sein!

  47. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 19:17 - Die wahre Lehre aus dem US-Shutdown

    Ein sehr guter Kommentar zur Liederbuchaffäre aus der Presse - Leserbrief:
    dawidclarke
    18 ?
    Herr Landbauer, begreifen Sie nicht worum es geht?

    Das Lied wurde angeblich 1997 noch gedruckt und im Verein verbreitet. Es ist kein altes Volkslied oder Marschlied, das Deutschland preist und die dunklen Seiten bloß ausblendet. Es muss geschrieben worden sein, nachdem die Zahl 6 Mio. historisch bekannt wurde. Also deutlich nach Ende WK 2. Wer immer das geschrieben hat und wer immer so eine Sch... singt, ist ideologisch der letzte Abschaum. Noch schlimmer als Holocaust Leugner sind Holocaust Verherrlicher.

    Der Vorwurf an Sie ist nicht, dass Sie das Lied getextet oder verbreitet haben (deswegen wird für Sie auch strafrechtlich vermutlich nichts raus kommen), sondern Ihr Freundeskreis und Ihre Verantwortung im Verein.

    Ja, der Zeitpunkt mag von linken Journalisten absichtlich gewählt worden sein, aber sie sind in dieser Gruppierung nicht bloß Karteileiche. Nehmen Sie den Hut, sie schaden ihrer Partei.
    ----
    Passt, so sehe ich das auch.

  48. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Januar 2018 13:36 - Niki zum Quadrat: eine Gleichung voller Wunder

    Mia is des wuascht, obs do wos draht haum oder ned. I mog den Niki und i find des suppa, dass die Niki-Fliaga wieda uns ghern. Bravo!

  49. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2018 05:44 - Kurz gibt Deutschland klar Kontra

    Eine große Gefahr geht auch von der von den Schuldenländern angestrebten gemeinsamen Einlagensicherung aus. Das würde dazu führen, dass der Süden + Frankreich sich noch weniger pfeifen, weil ohnehin die Sparer des Nordens (Deutschsprachige) für alles gerade stehen würden. Schon allein, dass man sich so etwas überlegt hat, grenzt an Irrsinn! Wohl nur deshalb, weil man weiß, dass die germanische Muddi total belämmert ist. Sie wird es tun; denn sie hasst ihr Land.

  50. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 08:21 - Unglaubliches CNN-Interview nach ORF-Art

    Die Kommentare zu dem Youtube-Film sind ganz offensichtlich analog dem Maasschen NetzDG "gefiltert", sodass nur noch Hate-Postings gegen den armen Miller stehen blieben...

  51. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Januar 2018 06:18 - Jenseits der Bischöfe: Ein ganz neuer Aufbruch der deutschen Christen

    Ihnen wird es bald wie den Identitären oder den Reichsbürgern gehen - man wird sie als "Neonazis" brandmarken, sie zu "Staatsfeinden" deklarieren und ihnen dann das Leben schwer machen, z.B. alle ihre Konten sperren und ähnliche "Scherze"...

  52. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2018 19:29 - Das Problem heißt Islam und nicht Migration

    Es wäre wünschenswert, wenn es ein offizielle deutsche Übersetzung des Korans gäbe. Hierzu gibt es allerdings Debatten.
    https://www.vice.com/de_ch/article/8qpaaz/wir-haben-deutsche-koran-ubersetzungen-miteinander-verglichen
    Mir ist es ganz egal, ob die Übersetzung in Versform erfolgt - auch die 1001-Nacht-Geschichten konnten schließlich übersetzt werden. Es reicht, wenn die Suren korrekt übersetzt sind. Orientalische Ausschmückungen und Reime sind ja nicht notwendig.
    Ein Beispiel habe ich hier gefunden:
    Tafsir Al-Qur'an Al-Karim
    http://www.way-to-allah.com/dokument/Tafsir_Al-Quran_Al-Karim.pdf
    Ich bin der Meinung, man sollte den Koran gelesen haben.

  53. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2018 17:09 - Das Problem heißt Islam und nicht Migration

    Ich denke, das Muslime sich schon integrieren könnten, doch werden sie von den linken und rechten p.c.scheinheiligen Gutmenschen so gefördert, dass es aus ihrer Sicht, wenig Sinn macht, sich anzupassen, zumal ihnen ja die hiesige Asylindustrie ständig eintrichtert, dass sich die Einheimischen an sie anzupassen hätten und nicht umgekehrt.

    So fühlen sich z.B. Moslems durch ein Rewe-Wodka-Logo angefeindet ("islamfeindlich") und drohen dem Markt mit Beschädigung, falls er die Flaschen nicht aus den Regalen nimmt... So benimmt sich nur jemand, der massiv gefördert wird und dem eingetrichtert wird, dass er der Herrenrasse angehört.
    https://www.unzensuriert.at/content/0026106-Islamisten-bedrohen-Rewe-wegen-Wodka-Logos-das-angeblich-islamfeindlich-ist

  54. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2018 07:57 - Was man einen Tag nach der Wahl erfährt ...

    Zur Liederbuchaffäre: Andreas Mölzer ist so wie ich der Meinung, dass die FPÖ sich von solchem Schund reinigen sollte. Dann kann auch der polit. Gegner nichts mehr finden, was er natürlich gerne vor Wahlen aufdeckt und hochspielt. Für diese Ansicht hat mich der Blog fast gelyncht; denn man wurde und wird nicht müde kleinkindlich darauf hinzuweisen: "Aber die anderen haben auch. Warum dürfen die und wir nicht? Das ist ungerecht.."usw. Das ist eben nicht so. Man darf das nicht, wenn man ein anständiger Mensch sein will.

    Dass die Sache mit dem SPÖ-Politiker vor der Wahl geheim gehalten wurde, ist ein Skandal, der eigentlich nur zu einer Wahlwiederholung führen kann. Man denke z.B. an die Russland-Vorw?rfe der amerikanischen Wahlverlierer, wo man ja auch eine Wahlmanipulation unterstellt. Das Verschweigen so einer Tat durch einen SPÖ-Politiker und Hochspielen von grauslichen Burschenschaftstrinkliedern ist ebenso eine Wahlmanipulation, besonders durch den ORF.

  55. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    25. Januar 2018 02:05 - Die Antisemiten unter uns

    Den Dank für diese Sache kann man aber schon an die Burschenschafter und ihren stellvertr. Vorsitzenden richten. Wer bei so einer Schmuddelverbindung ist, sollte sich zuvor säubern, bevor er in die Politik geht. Wäre er längst ausgetreten, so stünde er jetzt besser da. Doch er stellt seine Mitgliedschaft jetzt ja auch nur ruhend.

    Dass der politische Gegner nach solchen Dingen sucht, besonders in Österreich, ist bekannt. Er hätte nichts finden dürfen. Offenbar weiß man das, dass solche Burschenschaften derart grausliche Lieder haben. Wenn man es schon länger gewusst und bloß auf eine Gelegenheit gewartet hat, so muss man aber auch sagen, dann hätte es der Burschenschafter ja genauso wissen müssen, nicht wahr?

    Wenn die FPÖ trotz diesem Rotzer zulegt, dann ist das wirklich eine Schande für Österreich. Der Mann sollte sofort zurücktreten und diese Rolle einem anderen überlassen. Seine politische Karriere ist vorbei. Ich jedenfalls wähle so eine FPÖ bestimmt nicht.

    Übrigens das Lied "Die Gedanken sind frei" ist wirklich schön und nicht so derb wie der Rest der Sauflieder. Doch besonders in solchen Vereinen ist damit leider alles gemeint, was verboten ist. So passt es gut zu den Liedern, die jetzt kritisiert werden - schade drum.

    Übrigens könnte ich mir gut vorstellen, da es ja hier eine gewisse Gemeinsamkeit gibt, dass die "nahöstlichen" Neo-Österreicher auch eher zur FPÖ tendieren, zumind. jene, die arbeitswillig sind...

  56. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 10:46 - Erschütternd, was in der Kirche heute alles möglich ist

    Ideologien und Religionen sind nah verwandt. Ersteren fehlt halt die Allmacht der Götter, doch ist ein Glaube an selbige ja latent vorhanden und wenn die Ideologie der Religion stark ähnelt, so kommt am Ende halt die Politische Korrektheit dabei heraus.

    Jesus war der erste Kommunist. Daher ist die Wandlung der Kirche zur obersten kommunistischen Instanz nur noch eine Frage der Zeit gewesen. Jetzt kriegt der Kommunismus eben auch noch die göttliche Allmacht dazu. Zunächst hat man das Christentum ja verbannt, weil man wohl merkte, dass es eine große Konkurrenz darstellt - jetzt hat man entdeckt, dass sie ja die Wurzel dieser Arme=Gut-Reiche=Böse-Ideologie ist. Und außerdem möchte man nicht länger aufs Himmelreich warten, sondern alle Verheißungen sollten schon im Dieseits erfüllt werden und zwar auf Kosten all jender, die brav arbeiten und sparen. Und wenn das Geld dann ausgeht, dann wird es halt gedruckt... Sie sind Diebe und Bettler.

    Andersdenkende werden ja übrigens wie im Mittelalter wie Hexen verfolgt. Und wenn man sie schon nicht am Scheiterhaufen verbrennen kann, was man zweifelsohne am liebsten möchte, so werden sie halt so lange gemobbt, bis sie nur noch als Verleumdete und Verarmte Existenzen ihr Leben fristen oder sie sterben gar auf seltsame Weise.

  57. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 14:53 - Die wahre Lehre aus dem US-Shutdown

    Zur Liederbuchaffäre, von der ich erst hier erfahren habe:
    http://images03.noen.at/63690011438821122_BLD_Online.jpg/teaser-col-8/64.932.594
    Naja, der passt ja wirklich in den Verein "Germania".
    Die Krone schreibt: "Landbauer selbst reagierte "entsetzt" auf den Bericht. Er sei "schockiert über jene Text- und Liedpassagen, welche heute zum Gegenstand politischer Diskussionen geworden sind. Als dieses Buch gedruckt wurde, war ich elf Jahre alt. Ich erhalte davon heute zum ersten Mal Kenntnis und ziehe auch sofort die notwendigen Konsequenzen". "Im Konkreten bedeutet dies, dass ich meine Mitgliedschaft in diesem Bund ("Germania zu Wiener Neustadt")umgehend ruhend stelle und die Einsetzung einer Untersuchungskommission mit allen auch rechtlichen Konsequenzen fordere, um diese skandalöse Angelegenheit restlos und umfassend zu klären, gegebenenfalls auch vor Gericht", hieß es in der Stellungnahme."
    --
    Der Mann sollte sofort zurücktreten. Denn dass er Mitglied in so einem Verein ist, geht gar nicht. Es ist sehr unglaubwürdig, dass niemandem im diesem Verein aufgefallen sein soll, dass es im Liederbuch solche Nazitexte gibt. Zwar ist er jetzt zurückgetreten, aber das nützt gar nichts mehr. Aus.

    Es handelt sich ausnahmsweise nicht um eine Erfindung vom politsichen Gegner, sondern dieser hat lediglich gesucht und gefunden. Das ist ja üblich in Wahlkampfzeiten. Wenn Landbauer seiner Partei nicht noch mehr schaden möchte, sollte er sofort aus der FPÖ austreten. Ansonsten erwarte ich, dass Strache ihn rausschmeißt.

  58. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 07:46 - Wie sich die linke taz windet, wenn ein Gedicht zensuriert wird

    Das ist eine völlig irre gewordene Welt, Auswüchse der Politischen Korrektheit, die als Dekadenz-Ideologie ja von den meisten noch nicht einmal richtig erkannt worden ist. Sie beherrscht aber schon alles. Sie ist aus dem Marxismus entstanden. Aber heute ist ihr auch schon die Katholische Kirche, die Evangelen sowieso schon länger, zum Opfer gefallen, weil sie stets mit dem Dudu-Finger droht. Kein Mensch mag böse sein. Und mit diesem Gift zerstören wir uns sukzessive selbst. Jössas na! Früher mal wurden Hochkulturen von fitteren Menschen abgelöst, aber heute? Was kommt nach uns? Die Affen?

  59. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2018 06:20 - Eine Katastrophe für Deutschland und Europa

    Schülzchen macht es jetzt schon klar - es gibt gar keine Obergrenze. So etwas wurde nicht vereinbart. Ja, das dachten wir uns eh schon... aber dass er es jetzt schon ausspricht, ist sehr frech.
    http://www.pi-news.net/2018/01/spd-vorsitzender-schulz-dementiert-im-zdf-eine-obergrenze/

  60. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2018 15:47 - Skandalöse Strafverfügung für israelische Fahne

    Naja, wichtig ist halt nur, dass die Moslems nicht dabei gestört werden, wenn sie zum Mord an Juden aufrufen... das muss man verstehen.

  61. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 17:50 - Der nächste Flüchtlingsskandal: Bart, 100 Mal Polizei - aber nur "zwölf" Jahre alt

    Das einzige, was die mit Kindern gemeinsam haben, ist, dass sie sich geistig auf dem Niveau von Erstklasslern befinden. Sicher können sie mit echten 12-Jährigen in der Schule nicht mithalten...

    Deutschland macht sich total lächerlich. So viel Blödheit ist ja peinlich.

  62. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Januar 2018 05:22 - Katholische Ex-Muslims warnen den Papst

    Es ist vollkommen klar, dass der Papst dem Abendland das Attribut "christlich" entziehen möchte.

  63. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2018 08:04 - Wie viele "Flüchtlinge" sich als jugendlich ausgeben

    Das hätte man schon vorher wissen können und damit viele Gewaltverbrechen an Kindern vermeiden können.

    Wann werden die P.C.Scheinheiligen endlich kapieren, dass sie mit laxen Bestimmungen Tür und Tor für Schwindel und Betrug öffnen? Sobald es um Vergünstigungen und Besserstellungen geht, wird immer gelogen. Daher müssen die Angaben streng kontrolliert werden und wenn das nicht möglich ist, dann gibt es eben keine Besserstellung. So ist es ebenso ein Wahnsinn, dass die EU Homosexualität als Asylgrund eingeführt und verboten hat, Angaben diesbzgl. zu überprüfen (Ungarn hatte dazu Untersuchungen eingeführt).

  64. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Januar 2018 16:54 - Das Problem heißt Islam und nicht Migration

    Ich glaube nicht, dass die neue Regierung gegen den Islam vorgehen wird - im Gegenteil, man wird sich mit ihm arrangieren wie alle anderen Parteien auch, s. auch antismitische Vorkommnisse in der FPÖ. Der Zug ist längst abgefahren. In Deutschland herrscht schon vielerorts die Scharia (die Zweit- und Kinderehefrauen werden geduldet, vielmehr wird auf KIKA schon um "blonde" Kinderbräute geworben, um die Vermischung zu beschleunigen, ebenso wird dort Flüchtlings"kindern" gezeigt, wie man den BH von Mädchen öffnet, so, als wäre das in Deutschland die übliche Galanterie) und in gewissen Gegenden in Wien ist das auch der Fall. Man erkennt die Stadt nicht mehr wieder und muss besonders als Frau vorsichtig sein, nicht verfolgt zu werden.

    Gerade die FPÖ hat meiner Ansicht nach das höchste Potential, eine islamische Partei zu werden, zumal das Frauenbild und die Einstellung zu den Juden sehr ähnlich ist.

  65. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Januar 2018 08:15 - Die Sorgen der SPÖ: Ein Liederbuch gefährdet Österreichs Sicherheit

    Dass die Opposition so reagiert, war zu erwarten. Die Verantwortung dafür haben die Germania-Burschis und natürlich auch ihr stellv. Vorsitzender.

  66. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Januar 2018 13:00 - Die wahre Lehre aus dem US-Shutdown

    Also noch ein Versuch... die wahre Lehre ist, dass alles keine Rolle spielt. Man kann in die Bücher bzw. Konten beliebig viele Nullen einsetzen.

    Die Welt ist insgesamt so verschuldet, dass man sie millionenfach verkaufen müsste, um den Gegenwert hereinzubringen.

    Daher sage ich immer: Machen wir doch einen Neustart.
    1. Alle Schulden werden erlassen
    2. Alle Vermögen, Grundbesitz und Kapital bleiben erhalten - mit Ausnahme gewisser Typen: Banker, Politiker, Journalisten, Börsengauner (alle, die Aktien haben). Dass die Vermögen erhalten bleiben, ist Voraussetzung, dass kein Chaos ausbricht.
    3. Jeder erhält ein Startkapital im Gegenwert von 100.000,- Euro - falls er es nicht schon als Geldvermögen besitzt.
    4. Reformen - nie wieder Schulden. Niemals wieder darf ein Staat, Firmen oder Privatpersonen über ihren Verhältnissen leben.
    5. Alle zahlen nur eine Steuer in Höhe von 10%. Der Staat hat sich aus allen überflüssigen Institutionen zurückzuziehen.
    6. Jeder erhält ein bedingungsloses Grundeinkommen in Höhe des Existenzminimums. Kinder erhalten es nicht und Rentner erhalten es nicht zusätzlich zu ihrer Rente.
    usw.

  67. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Januar 2018 06:27 - Wie das öffentlich-rechtliche Fernsehen mit Kurz umgeht und wie mit Merkel

    Zitat und Schlusssatz des Artikels: "Kurz wirkt wie jemand, der den Vorhang einer Vampirkammer aufzieht und Licht in die Szenerie lässt."
    ---
    LOL, gefällt mir. Danke für den Link.

  68. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Januar 2018 07:02 - Pilz drohen jetzt elf Strafverfahren

    Was soll ich sagen, wäre er noch ein Grüner, wäre meine Schadenfreude größer - so aber hält sie sich in Grenzen, zumal sein Absturz ja den Grünen nützt. Aber wenn ich denke, wie oft er Material aus dem Innenministerium an die Medien weitergereicht hat, dann muss ich schon feixen, wenn das jetzt mal aufgearbeitet würde - was ich aber eh bezweifle...

    In diesem Zusammenhang muss man auch die div. Bedenken der Grünen beschmunzeln, von Pilz aufwärts bis zum Hofburgschlafpulverl, dass die FPÖ das Innenministerium erhalten würde wegen der vielen "Geheimnisse", die dort gehütet werden... :)

  69. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Januar 2018 10:17 - Links, linker, Journalisten

    Deutsches Morgenmagazin = unerträglich. Sogar der Wetteransager kann es nicht lassen: Zuletzt hat er eine Grafik gebracht, ähnlich der geschummelten Hockeystick Kurve, da sieht man die Temperaturen, die an diesem Tag im Jänner die letzten Jahrzehnte gemessen wurde. Ab den 70-er-Jahren steigt sie enorm an, sodass man den Eindruck gewinnt, es handle sich um 10 Grad. Der Herr nimmt das als Beweis für den Klimawandel. Es ist zum Haare raufen. Und auch sonst geht es so - kein einziger Beitrag ist ohne Indoktrination oder Manipulation möglich, natürlich immer in die linke Richtung.

  70. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
  71. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Januar 2018 05:10 - Wie Österreich die Terroristen finanzierte

    Das war von Anfang an logisch. Als Putin begann, das Gesindel aus Syrien zu vertreiben, begann auch der Flüchtlingsstrom zur Krise zu werden. Wer ist denn dort primär abgehauen? Richtig, die islamistischen Söldner. Sie alle wurden vom "Westen" finanziert. Wohl hat sicher auch Deutschland mitbezahlt. Die Frage ist, was wusste Mutti? Denn sie hat ja mit der Türkei einen Deal abgeschlossen, dass nur Syrer kommen sollten. Also warum nur Syrer? Weil sie Heimkehrer sind? Weil sie von Deutschland ausgebildet und finanziert wurden? Natürlich will man, dass sie das nicht verraten. Werden sie deshalb so hofiert?

  72. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
  73. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    08. Januar 2018 17:44 - Der linke Terror richtet sich jetzt auch gegen die ÖVP

    Aufpassen - dass da kein zweiter Maidan draus wird, dann kommen die Special Forces der Amis (sind eh schon im Land), die "Rebellen", um unsere Regierung zu stürzen...

  74. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 21:53 - In Italien wird Herkunft von Verbrechern genannt

    Wenn nur ein Bruchteil von dem wahr ist, was auf http://www.pi-news.net/ alles zusammengetragen und aufgelistet steht, und das muss es wohl, sonst wären sie längst gesperrt worden, dann ist es ein ungeheurer Skandal, dass die staatlichen Medien, für die wir Zwangsgebühren bezahlen müssen und die zusätzlich auch noch vom Steuergeld leben, nichts und falls es sich nicht vermeiden lässt, nur Beschönigendes und Verfälschtes (wozu auch das Verschweigen der Herkunft zählt) berichten. Das sind Fake News, derart unverantwortlich, dass die Staatsbürger, besonders die Kinder, solchen Gefahren ausgesetzt werden (abgesehen von den Kosten der "Integration" dieser Leute und der nötigen Sicherheitsmaßnahmen inkl. totaler Überwachung unbescholtener Bürger, ob sie vielleicht etwas gegen "Migranten" hätten). In Wahrheit müsste man vor dem Umgang mit solchen Leuten warnen, statt alle als Nazis einzustufen, die sich schützen wollen!

  75. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 21:29 - Das erste Jahr des Donald Trump: eine erstaunliche Bilanz

    Abgesehen davon, dass der IS einzig durch die rechtmäßige syrische Regierung, die dort in adäquater, wohl aber nicht westlicher Demokratie, zustandgekommen ist und Russland aus Syrien vertrieben wurde, hat er noch keine Niederlage erlitten, weil er immer wieder mit Waffen versorgt wird und zwar sicher nicht von den Russen. Nachdem alle Welt schon wusste, dass Al Kaida ein Geschöpf der Geheimdienste war, musste rasch eine Folgeorganisation her. Dann kam der ISIS, ganz plötzlich war er da.

    So hört man auch noch dieser Tage, es wären wieder Zivilisten von der syr. Regierung getötet worden, weil sie weitere "Rebellen"-Nester angeflogen sei. Diese Zivilisten werden von den "Rebellen" dort festgehalten. Sie werden als menschliche Schutzschilde benützt oder auch von den Terroristen selbst getötet, damit die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte", auf die sich unsere Systemmedien alle berufen und alles ungeprüft glauben, wieder klagen kann, wie grausam Assad wäre und man möge doch gegen ihn endlich Krieg führen oder sonst irgendwie den Terroristen vor Ort helfen etc. Das ist alles so leicht zu durchschauen und die meisten Menschen durchschauen es auch, bloß die Systemmedien und Politiker nicht... angeblich, komisch, nicht? Die Giftgasangriffe auf nichtbeteiligte Zivilisten kamen auch nicht von Assad. Wozu sollte er so etwas tun? Das sind ja seine Staatsbürger. Es waren augenscheinlich die "Rebellen", die das vortäuschten - und wer fiel scheinbar sofort auf diesen Schmäh rein? Richtig: Trump. Trump hat Assad sofort gedroht. Da wollten sich die USA in Syrien wieder ins Spiel bringen, um den Sieg Assads (und Russlands) über den IS doch noch zu verhindern. Doch Putin war zu schlau.

    Und genau dazu diente der Giftgasanschlag. Schon hätten sich Frankreich und England an die Seite der USA gestellt, um in Syrien einzumarschieren. An die Menschenleben, die das gekostet hat, denken die Verantwortlichen nicht. Sie alle sind Mörder, auch jene, die mithelfen, alles zu vertuschen und falsch darzustellen.

    Ich denke, Trump ist nicht so blöd, wie die Linken meinen. Doch ist er auch nicht etwas Neues, wie die Rechten träumen - mehr und mehr wird er ebenso zur Marionette des Deep States oder er dürfte nicht länger Präsident der Vereinigten Staaten spielen...

  76. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2018 05:33 - Der Respekt vor der Politik Österreichs wächst

    Wenn ich die Überschrift lese, dreht es mir den Magen um. Wurde der Autor gewendet? Wender sind Shamanen.. ;)

  77. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar

© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung