Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die österreichischen Skandale

Der Zorn über wertlose Schwachsinn-Umfragen, die einst aus Steuergeld vom Finanzministerium bezahlt und nun im Detail veröffentlicht worden sind, ist voll berechtigt. Umso empörender ist, dass die vielen mindestens ebenso schwachsinnigen oder korrupten Umfragen, Studien, Inserate und Kooperationen niemanden interessieren, die anderswo mit Geld bezahlt worden sind, das uns Bürgern davor ebenfalls mit brutaler Gewalt als Steuern, Gebühren oder Zwangsbeiträge abgenommen worden ist. Die dafür verantwortlichen Täter findet man in vielen anderen Ministerien, in Bundesländern, ORF und Kammern. Diese totale Unterschiedlichkeit der Reaktion beweist: Die Aufregung über die Umfrage-Ausgaben unter früheren Finanzministern hat leider gar nichts mit dem Kampf um mehr Sauberkeit zu tun, sondern  ist ein parteipolitisches Schmutzkübel-Manöver gegen die ÖVP. Fast ebenso empörend – wenn auch nicht direkt damit zusammenhängend – ist übrigens auch die Wortwahl des ÖVP-Chefs Karl Nehammer, die einem fast gleichzeitig aufstößt. Sie zeigt, dass der Mann nicht nur taktisch, sondern auch historisch völlig ahnungslos ist.

Das ändert aber alles nichts an der Berechtigung der Empörung über schwachsinnige Umfragen, die in den letzten Jahren von Spitzenbeamten des Finanzministeriums beauftragt und bezahlt worden sind. So ist etwa die Frage, welcher Politiker mit welchem Tier assoziiert wird, schlicht idiotisch. Solche Fragestellungen dürfen höchstens auf dem Niveau von Psychologie- oder Politologie-Dissertationen stattfinden, um Studenten billig zum Doktortitel zu verhelfen (zumindest sobald sie genug Fußnoten gemacht haben, um die "Wissenschaftlichkeit" zu zeigen). Aber Steuergelder dafür auszugeben, riecht auf zehn Kilometer gegen den Wind nach Untreue oder Amtsmissbrauch. Wer auch immer die Verantwortung dafür trägt.

Den heutigen Finanzminister muss man zweifellos loben, dass er diese Umfragen ans Licht der Öffentlichkeit gebracht hat. Das hat zweifellos abschreckende Wirkung auf alle künftigen Finanzministeriums-Beamten und Ressortchefs. Das ist gut so.

Die Beauftragung schwachsinniger und unnötiger Umfragen und Studien war freilich mit absoluter Sicherheit nicht nur aufs Finanzministerium alleine beschränkt. Es wäre daher jetzt dringendst notwendig, dass wirklich alle Umfragen und Studien offengelegt werden, die in den letzten Jahren aus Steuermitteln in Auftrag gegeben worden sind. Egal wo. Von allen anderen Ministerien, von allen nachgeordneten Behörden, von Ländern, Gemeinden und ihren Unterorganisationen.

Eine solche Durchleuchtung kann sich auch nicht nur auf Umfragen aus Steuermitteln beziehen, sondern muss genauso überall dort erfolgen, wo dafür Zwangsabgaben und Zwangsgebühren verwendet worden sind. Solche Gebühren sind ja nur  Steuern in anderem Gewand. Das muss zweifellos auch die Offenlegung aller Studien der Kranken- und Pensionsversicherung bedeuten, ebenso wie die der Kammern mit Zwangsmitgliedschaft und des ORF. Es kann ja beispielsweise nicht sein, dass der ORF etwa jene Umfragen geheimhält, die den dramatischen Glaubwürdigkeitsverlust der ORF-Information im Lauf der Jahre aufzeigen.

Nur in ganz minimalen Fällen sollten Studien künftig geheim bleiben dürfen, so zum Beispiel wenn durch eine Veröffentlichung die Interessen Dritter – von Vertragspartnern einer Gemeinde etwa – nachweislich geschädigt würden, oder die außenpolitischen Sicherheitsinteressen der Republik. Aber das ist dann jeweils einem Richtersenat offenzulegen, der die Geheimhaltung in gut begründeten Fällen genehmigen kann. Tut er das nicht, darf kein Steuergeld dafür ausgegeben werden – oder sind Umfragen und Studien sofort zu veröffentlichen.

Ein solches Gesetz, das wohl Verfassungsrang haben müsste, wäre nicht nur die logische Reaktion auf die jetzige Aufregung, sondern auch die wirksamste Einsparungsmaßnahme seit Jahren.

Kann da auch nur eine einzige Partei guten Gewissens dagegen sein? Nein, kann sie nicht.

Dennoch werden sie alle dagegen sein, zumindest jene, die in den letzten Jahren im Bund, in den Ländern oder größeren Gemeinden an der Macht beteiligt gewesen sind, deren Gesinnungsgenossen ORF-"Information", Kammern und Pflichtversicherungen beherrschen. Und die dort ebenfalls mit hoher Wahrscheinlichkeit mitschuld an völlig schwachsinnigen Studien hatten, oder an solchen, von denen man sich insgeheim einen parteipolitischen Nutzen versprach, oder an solchen, deren Veröffentlichung unangenehm wäre.

Dabei bin ich ziemlich sicher, dass viele solcher Studien gar nicht aus parteipolitischer oder korrupter Motivation in Auftrag gegeben worden sind. Es steckt oft eher die Dummheit dahinter, mit der sich Politiker oder Spitzenbeamte viel zu oft von auftragsgierigen Forschungs- oder Umfrageinstituten völlig unnötige und redundante Studien aufschwätzen lassen. Sie denken sich dann oft: "Ich versteh zwar nicht, wozu das gut sein soll, aber die haben ihren Vorschlag so wohlklingend erklärt, dass man ja nach dem Prinzip vorgehen kann: Nutzt‘s nicht, so schadet es auch nicht. Und ich will nicht als der Dumme dastehen, der etwas so brillant Präsentiertes eigentlich nicht versteht."

Sie vergessen dabei nur: Schaden tut es sehr wohl. Nämlich dem Steuer- und Gebührenzahler.

Im Lauf der Jahre meines Journalistenlebens sind jedenfalls unglaublich viele Umfragen auf meinem Tisch gelandet, wo man sich vom ganzen Studienaufbau bis zu den einzelnen Frageformulierungen immer nur denken musste: so ein Schwachsinn, ab in den Papierkorb. Das waren auch oft kommerziell oder von Lobbyverbänden organisierte Umfragen. Oder solche von subventionierten NGOs.

Viele politisch beauftragte Umfragen und Studien werden aber gar nicht veröffentlicht, etwa wenn man nachträglich erkennt, was für ein Holler sie sind (wie bei der Politiker-Tier-Studie); oder wenn das Ergebnis peinlich für die Auftraggeber ist; oder wenn die Auftraggeber echter Studien durch diese auf Steuerzahlerkosten parteipolitische Wissensmacht akkumulieren können.

Seriöse Journalisten mussten im Lauf der Zeit lernen, nur von seriösen Instituten gemachte Umfragen oder Fragestellungen ernst zu nehmen, und dies nur dann, wenn insbesondere die Formulierung aller Fragestellungen offengelegt und dadurch überprüfbar ist. Was gar nicht so einfach ist. Denn fast scheint sich die Zahl der um Aufträge gierenden Institute jährlich zu verdoppeln und damit auch die der Schwachsinnsumfragen.

Vor allem die SPÖ mit ihren fett von zwangseingetriebenen Geldern lebenden Reservearmeen im Wiener Rathaus, in Arbeiterkammer und ORF wird natürlich alles tun, um da echte Transparenz auf allen Ebenen zu verhindern.

SPÖ und FPÖ werden zugleich aus parteipolitischem Interesse alles tun, um ihr derzeitiges "Framing", das man auch als Wirklichkeitsverzerrung bezeichnen kann, fortzuspinnen: Solche Sauereien seien nur im Finanzministerium passiert und seien auf Wunsch von Sebastian Kurz geschehen, weil sie ihm bei Wahlen helfen würden.

Dieses Framing ist allerdings totaler Schwachsinn. Denn kein einziges der jetzt bekanntgewordenen Umfrageergebnisse hätte auch nur einen einzigen Wähler zu Kurz umschwenken lassen. Und dass Kurz viel populärer war als Reinhold Mitterlehner, haben auch sämtliche anderen Institute gezeigt, und hat dieses Tagebuch damals jahrelang geschrieben. Dazu hat man keine steuerfinanzierten Umfragen gebraucht.

Es ist zwar natürlich möglich, dass Kurz sich solche Umfragen von einer völlig unfähigen Partie im Finanzministerium und einem noch unfähigeren Umfrageinstitut gewünscht hat – Blödheit ist ja auch bei einem hochintelligent wirkenden Politiker nie ganz auszuschließen –, aber vorerst fehlt jeder Beweis dafür. Und in einem Rechtsstaat sind halt immer noch Beweise und nicht irgendwelche Vermutungen und Verschwörungstheorien entscheidend, die im Sud der WKStA und des Gemeinde-Wien-finanzierten "Falter" ausgekocht werden.

Bisher fehlen jedenfalls die notwendigen Beweise, so oft Rotgrün auch die Schergen von der WKStA ausschicken, um Handys zu beschlagnahmen. Sooft der ORF auch Kurz in Zusammenhang mit dem Wort "Korruption" bringt. Der einzige Bezug zu Kurz scheint nach allem, was man derzeit weiß, darin zu bestehen, dass der Finanzministeriums-Generalsekretär Thomas Schmid sich mit Umfrageergebnissen bei ihm wichtig machen wollte, so unbrauchbar und unprofessionell sie auch waren. Das ist aber alles andere als ein Schuldbeweis für Kurz, dass er sie beauftragt hätte.

Der größte Skandal des Landes ist aber, dass sich die – theoretisch den Gesetzen und der Überparteilichkeit verpflichtete – WKStA mit all ihren gewaltigen Machtmitteln nie dem "mutmaßlich" weitaus größten Korruptionscluster zugewendet hat, nämlich dem Imperium der Gemeinde Wien, ebensowenig der Arbeiterkammer oder dem ORF. Sie hat sich bei linken Machtbereichen nie dafür interessiert, welche Umfragen und Studien auf unsere Kosten gemacht worden sind, warum hunderte Millionen an rathausfreundliche Zeitungen geflossen sind. In all den roten Bereichen sind jedenfalls keine Handys und Computer beschlagnahmt worden. Von den Wiener Bürgermeistern bis hin zu den inseratenvergebenden Personen in den diversen Gemeindebetrieben sind sie alle verschont geblieben.

Was für ein Unterschied zum Vorgehen der Justizbehörden gegen Kurz.

Dafür macht diese WKStA jetzt allen Ernstes dem freiheitlichen Landesrat Waldhäusl einen Prozess, weil dieser die Rechte von "Flüchtlingen" auf Grundversorgung und Unterbringung in einer gemeinsamen Unterkunft geschädigt hätte. Wenn das durchgeht, dann ist die Demokratie wirklich am Ende. Dann haben wir eine Diktatur der staatsanwaltlichen Willkür. Dann ist egal, was die Bürger gewählt haben und wollen. Dann entscheidet die angeblich unabhängige Justiz sogar über Österreichs Migrationspolitik.

Die genannten Verfahren, ob nun gegen Kurz oder gegen Waldhäusl, finden jedenfalls nicht ohne Zustimmung der linksradikalen Justizministerin statt. Das lässt in immer mehr Österreichern die Frage hochkommen, worin denn eigentlich noch der Unterschied zwischen Österreich und Russland besteht. Denn auch dort werden ja von einer schwer politisierten Staatsanwaltschaft absurde und hinterhältige Verfahren gegen alle geführt, die der Staatsanwaltschaft nicht genehm sind.

Nehammer und die Geschichte

Das Folgende scheint thematisch ein weiter Sprung. Allerdings gibt es neben der zeitlichen Aktualität noch eine Gemeinsamkeit: Sie besteht darin, wie breit die Zeichen der Unfähigkeit der neuen ÖVP-Führung gestreut sind. Diese ist einerseits völlig unfähig, sich gegen den manipulativen Spin der WKStA und der meisten anderen Parteien zu wehren, nur vermeintlichen oder wirklichen ÖVP-Untaten nachzugehen, ohne die eindeutig viel schlimmeren der SPÖ zu beachten. Andererseits zeigt sich aber auch immer mehr, dass der neue Parteiobmann Karl Nehammer ein ahnungsloses Verhältnis zur Geschichte hat, dass er total ein Opfer der geschichtsumschreibenden Gehirnwäsche linksradikaler "Historiker" geworden ist.

Das merkte man jetzt neuerlich bei der an sich ergreifenden Holocaust-Gedenkfeier in Mauthausen, wo in der Nazizeit eine sechsstellige Zahl von Menschen zahlloser Nationen und Glaubensbekenntnisse, vor allem Juden, Polen und Russen, ermordet worden ist. Beim heurigen Gedenken stand die honorige Idee im Mittelpunkt, den israelischen Außenminister Lapid einzuladen, da dessen Großvater dort ebenfalls umgebracht worden ist.

Nehammer versuchte, dafür würdige Worte zu finden – und fand eindeutig die falschen. Denn er entschuldigte sich im Namen der Republik Österreich. Das ist infam. Denn weder er selbst noch der Staat, die Republik haben eine Schuld auf sich geladen, für die man sich entschuldigen könnte. Durch solche Formulierungen lädt Nehammer erst im Nachhinein Schuld auf die Republik Österreich.

Dabei war diese 1938 durch den Einmarsch der Nazis und den erzwungenen "Anschluss" völlig untergegangen. Dabei war das Land in keiner Weise an den Holocaust-Verbrechen beteiligt, in das ganz im Gegenteil vor 1938 viele Juden aus dem Reich geflohen sind.

Die Kollektivschuld-Übernahme ist aber auch in Hinblick auf die Bürger der Republik eine Sauerei (was gar nicht damit zusammenhängt, dass von der damaligen Bevölkerung fast niemand mehr lebt). Denn Nehammer begreift oder weiß nicht: Es gab Millionen Österreicher, die vom ersten Tag an gegen das Nazi-Regime gewesen waren, die oft selbst unter Verfolgung gelitten haben. Sie alle beleidigt er durch die Übernahme einer Kollektivschuld.

Franz Vranitzky, der von der SPÖ gerne als jener gepriesen wird, der besonders bedauernde Worte für die im Nationalsozialismus durch Österreicher begangene Verbrechen gefunden hat (Bruno Kreisky hat davon ja in der Tat so gut wie nie gesprochen), hat es sehr bewusst immer vermieden, bei aller Kritik an den vielen Nazi-Verbrechern aus Österreich von einer Kollektivschuld der Republik oder aller Österreicher zu reden. Nehammer hingegen tut es. Und beleidigt damit auch zwei seiner Vorgänger, die beide – gerade wegen ihres Bekenntnisses zu Österreich! – im KZ und teilweise in der Todeszelle gelitten haben. Die beide seiner eigenen Partei angehört haben. Die aber niemals solche Formulierungen verwendet haben oder hätten.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Franz77

    Er war ein großer Österreicher und aufrichtiger Sozialdemokrat. Helli - wie ihn seine unzähligen Freunde nannten - kämpfte zeitlebens für einen gerechten Sozialismus mit menschlichem Antlitz. Das Ableben von Prof. DDR. Elsner hinterlä0t eiine riesige Lücke. Die Ikone aller Verfolgten, der unermüdliche Gerechtigkeitsfanatiker, lebt im Herzen aller Sozialdemokraten für alle Zeiten weiter.

    Wir verneigen uns in Ehrfurcht.



  2. Undine

    Ein Video, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Solange es Ärzte wie Prof. DDr. HADITSCH gibt, die sich des leidigen Themas so gewissenhaft und auf so kultivierte Weise annehmen, kann man noch hoffen.....

    "ÄRZTE für AUFKLÄRUNG Interview mit Prof. Martin HADITSCH"

    "Rollentausch: Ein geschätzter Interviewpartner aus der Dokumentation „Corona – auf der Suche nach der Wahrheit (Teil1)“ Dr. Thomas Ly bat mich im Namen der Organisation „Ärzte für Aufklärung“ um ein Interview – mit zum Teil sehr persönlichen, aber wie ich hoffe auch für meine Community interessanten Aspekten."

    https://www.youtube.com/watch?v=dgCKm5dmeJo&ab_channel=MartinHaditsch

    Bitte, lieber Herr Dr. UNTERBERGER, leihen Sie, bitte, bitte, Herrn Dr. HADITSCH Ihr Ohr!



  3. machmuss verschiebnix

    OT: falls Sie es noch nicht kennen ...


    Eine Botschaft von Dr. Wolfgang Wodarg (sehr hörenswert)

    "Angesichts des wachsenden Widerstandes gegen die verrückt-brutalen Maßnahmen zur Kontrolle der Bevölkerung und angesichts der immer deutlicher werdenden Schädigungen durch die seit einem Jahr aufgenötigten gentechnischen Spritzen, wurde ich gebeten, einen Sachstandsbericht für die zu geben, die sich für uns wehren und mutig auf die Straße gehen.
    ...
    Es sind Versuche - es ist in den VAERS-Daten nachzulesen.
    An die Ärzte - sagen Sie nein - da sind Verbrecher am Werk.
    ...
    googeln Sie nach: "how bad is my batch"

    https://www.bitchute.com/video/JqINeUu312v3/

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Corona-Impfstoff-Chargen-Skandal
    https://www.kla.tv/21276

    Prof. Dr. Burkhardt und Prof. Dr. Lang:
    Impf-Spikeprotein wirkt tödlich
    https://www.kla.tv/21405

    Warum eine Spritze gegen Covid keinen Sinn macht
    Interview mit Dr. Takahashi
    https://www.kla.tv/20946



    • elfenzauberin

      Die Kollateralschäden treten immer deutlicher hervor, insbesondere weil jetzt auch die jüngeren Bevölkerungsgruppen geimpft werden.

      Stirbt ein über 80-Jähriger nach der Impfung an einer Myocarditis, dann wird das klinisch mit hoher Sicherheit als Herzinfarkt fehlgedeutet und keiner denkt sich etwas dabei - war halt schon alt, was soll man da machen?

      Wenn aber ein 30- oder 40-Jähriger den Diener macht, dann fällt das schon auf. Da helfen dann auch die Schwurbeleien der Experten nicht, die im Brustton der Überzeug kundtun, dass der Impfstoff sicher sei.
      Wenn man dann fragt, auf welcher Basis das behauptet wird, hört man eine Antwort, die an Idiotie nicht zu überbieten ist:

    • elfenzauberin

      Man hört dann, dass schon Milliarden von Menschen mit dem Impfstoff geimpft seien und dass der Impfstoff deswegen sicher sei.

      Die Herrschaften vergessen nur einen wesentlichen Punkt: wenn man nicht nachsieht, an welcher Todesursache die Menschen tatsächlich verstorben sind und die Leute mit Allerweltstodesursachen verscharrt, dann kann man hunderte von Milliarden von Menschen impfen, ohne dass man auf irgendetwas draufkommt.

      Wenn man nicht nachschaut, findet man auch nichts - ist banal, aber anscheinend eine Stufe zu hoch für unsere Experten, die anscheinend nicht einmal das wissen, was in den Lehrbüchern drinnensteht.

    • machmuss verschiebnix

      Somit ist die Impfpflicht auch die Pflicht, sich wegspritzen zu lassen,
      und als Sahne-Häubchen der Frechheit obendrauf, da man Strafe zahlen muß, wenn man sich nicht umbringen läßt ! ! ! ! !

      Noch nie vorher im Leben dachte ich drüber nach, ob es irgendwo eine paramilitärische Gruppierung gibt, welche gegen Bezahlung bereit wäre, unser Parlament Schädlingsfrei zu machen.

    • machmuss verschiebnix

      Schmiergeldzahlungen von Pfizer - auch Österreich wird genannt ....
      https://nice-radiotv.de/podcast/boerse-geruechte-um-pfizer-biontech-26-01-2022/

    • Franz77

      Ich schreibe gerade einen Abschied für meinen Freund, er starb nach der 2. Impfung. Jetzt bin ich im Dilemma. Die Witwe möchte nicht, dass ich das in der Kirche thematiisiere, obwohl ich es von ihr weiß (!!) Sollte sie nicht einschwenken, werde ich die Rede nicht halten. Wenn ich die Wahrheit nicht sagen darf, dann gebe ich mich nicht dafür her.

    • machmuss verschiebnix

      ...und bei alledem, soll man "ruhig Blut" bewahren ?@!

      Diese Drecksbande hat mich - hat uns alle ein Lebtag lang abgezockt und obendrein auch unsere Arbeitgeber und zwar DAFÜR, daß die uns einen Job gegeben hatten ! ! ! ! !

      Und JETZT als Pensionist soll ich gute Mine dazu machen, daß die mich wegspritzen wollen ! ! ! ! !
      Alter Schwede , wer kann so eine Frechheit durch drückten - da krieg ich einen Knall ! ! ! ! !

    • machmuss verschiebnix

      mein Beileid, @Franz77
      hilft zwar nix mehr, gehört sich aber [achselzuck]

  4. Undine

    Beneidenswerte Schweiz, die einen Roger KÖPPEL hat---einen RECHTEN Politiker und Herausgeber einer RECHTEN (sic!) Zeitung! Und dem Internet sei Dank, daß man ihn mühelos konsumieren kann! Auf diese Weise kann man auf den linxlinken ORF und sein dummes, verlogenes Geschwafel völlig verzichten!

    "RASSISMUS-VORWÜRFE - Weltwoche Daily, 28.01.2022"

    https://www.youtube.com/watch?v=i33okFLqnNs&ab_channel=DIEWELTWOCHE%28Wochenmagazin%29



    • Franz77

      Bei der Bild - so schaut es aus - wird Köppel rausfliegen. Als Chefreakteur Reichelt impfkritisch wurde, wurde er geschaßt. Die Bild gehört Israelis - oder so.

    • machmuss verschiebnix

      Das einzig Richtige wäre eine Arbeitsniederlegung aller Mitarbeiter, blöderweise haben die aber alle eine Familie zu versorgen :((

    • machmuss verschiebnix

      Was die Drecksbrut aber noch nicht geschnallt hat:
      es kommt zwangsweise zu dem Punkt, wo die Leute nicht mehr zu verlieren haben, außer das eigen Leben. Dann aber - nein, möge Gott ihnen nicht gnädig sein ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

    • pressburger

      Warum gibt es in Österreich keinen Journalisten, der ein aufrechter Politiker und Herausgeber einer konservativen Zeitung, ist ?
      Warum nicht ?

  5. machmuss verschiebnix

    OT:

    FP-Klubobmann Mahr sieht Eilverfahren dringend notwendig - nur SPÖ verweigert die Zustimmung

    Meilenstein im Kampf gegen Impfzwang:
    FPÖ-Antrag für schnelle Rechtssicherheit passiert Landtag

    https://www.wochenblick.at/oberoesterreich/meilenstein-im-kampf-gegen-impfzwang-fpoe-antrag-fuer-schnellhchtssicherheit-passiert-landtag/



  6. machmuss verschiebnix

    OT:

    Wissenschaftler fühlen Impf-Guru auf den Zahn
    Chargen unterschieden sich bei Farbe und Nebenwirkungen: BioNTech-Sahin unter Druck

    https://www.wochenblick.at/corona/chargen-unterschieden-sich-bei-farbe-und-nebenwirkungen-biontech-sahin-unter-druck/



  7. machmuss verschiebnix

    OT:

    Die Software des Lebens "hacken"
    Gates, DARPA & ModeRNA: Das sind die Geheimdienst-Hintergründe der totalen DNA-Kontrolle

    https://www.wochenblick.at/corona/gates-darpa-moderna-das-sind-die-geheimdienst-hintergruende-der-totalen-dna-kontrolle/



  8. Ingrid Bittner

    RA Dr. Roman Schießler berichtet: der Verfassungsgerichtshof ist aufgewacht und hat den Minister Mückstein aufgefordert zu FFP2 Masken, Hospitalisierungen, usw. Stellung zu nehmen.

    https://youtu.be/9ZjJFBGawz8



    • CIA

      Danke für die Info!
      Meinerseits möchte ich ein Interview mit Prof.Hadisch empfehlen. Er spricht in einem Interview über die Dreharbeiten zu "die Wahrheit über Corona", deren Folgen und wie wir der Spaltung in der Gesellschaft entrinnen können. Dr.Haditsch ist ein sehr schätzenswerter, mutiger Mensch!
      https://youtu.be/dgCKm5dmeJo

    • Ingrid Bittner

      Das sind die sehr interessanten Fragen des VfGH:

      https://ibb.co/6wF3BbG

      Ich hoffe, ich hab's richtig gemacht! Weil das sind wirklich Schmankerl

    • Almut

      @ Ingrid Bittner
      Danke für die wertvollen Links!

    • Undine

      @Ingrid Bittner

      BRAVO!***************************+!

  9. machmuss verschiebnix

    OT:

    Ein sehr sehenswertes Interview - Tucker Carlson befragt Victor Orban:

    https://www.youtube.com/watch?v=s01ZL5TnBNY



  10. machmuss verschiebnix

    Wieviele der Ösi-Parlamentarier würden denn mehr Ahnung haben als Nehammer, über Fakten aus unserer Geschichte, über Staatsfinanzen, über Staatsrecht, über das ABGB, über das Virus und seine Profiteure und diverse andere "Verschwörungs-Theorien" ?

    Dafür konsultieren die Parlamentarier nunmal Expertinna und Expertna :))

    Schon ein kurzer Rückblick auf Österreichs immerwährende Überparteilichkeit treibt jedem gelernten Ösi die Zörnesröte ins Gesicht !
    ...
    Proksch'ens Uranmühle beim "Untergang" der Lucona versenkt,
    Haiders Phaeton und der bestgehütete "Unfallhergang" aller Zeiten,
    P?iklopils Schnellbahn "Unfall" ganz ohne Blutspuren,
    Karl Heinz Grassers Dauer-Exorzismus samt finanzieller Vernichtung,
    Ibiza Falle, die kein Regierungs-Putsch war ( nå na ),
    Straches unauffällige finanzielle Vernichtung,
    ...
    Bawag, AKH und sonstige Steuergeld verschlingende Anomalien trauter Überparteilichkeit.

    Pfuiteufel !



  11. Arbeiter

    Der gegenüber den Opfern der Nationalsozialistinnen und Nationalsozialisten erforderliche Kotau wird mit jedem Jahr tiefer und häufiger verlangt. Nehammer hat das verstanden. Sobotka tut schon länger so, als hätte es vor 2000 keinerlei Restitution gegeben.



  12. Arbeiter

    KrisperkicklkrainerkoglerORF also jetzt auch gegen FPÖ Waldhäusl! Und nach dem Sieg von Kurzmussweg eh noch der fortgesetzte totale Krieg gegen die ÖVP...........ich tippert auf 22% ÖVP bei der nächsten Nationalratswahl und 24% FPÖ und eine Rotgrüneos Regierungskoalition unter dem greisen Van der Bellen. Danke, Herbert Kickl! Und Gratulation!



    • machmuss verschiebnix

      @Arbeiter,

      wer die Stimmen auszählt bestimmt das Wahlergebnis.
      Rot/Grün wird gewinnen - jede andere Prognose geht von reellen Gebarungen aus, die es vlt. irgendwann in der Geschichte gegeben haben mag !

    • simplicissimus

      Geht's noch billiger und dümmlicher, wie eine hängengebliebene Schallplatte ständig der FPÖ und Kickl vorzuwerfen, was die ÖVP und ihre dilettantische türkise Truppe verabsäumt oder verpfuscht hat?

  13. Ingrid Bittner

    Ein Blick hinter die Kulissen von Glanz und Glamour:

    Statement von Lisa Fitz zum Ausstieg bei der "Spätschicht"

    In ihrem Facebook-Profil nimmt Lisa Fitz Stellung zu Ihrer Entscheidung, nicht mehr in der SWR-Spätschicht aufzutreten.

    Ihr FAZIT:
    Nach jahrzehntelanger Zusammenarbeit (seit ca. 1985) hätte ich mir sehr gewünscht, dass sich die SWR-Direktion zuerst einmal hinter mich stellt, mir die Möglichkeit einer konstruktiven Korrektur einräumt – und wir dann gemeinsam eine Erklärung abgeben.
    Das Wort VERTRAUENSBRUCH trifft es also wohl am besten,
    was meine Beendigung der Zusammenarbeit mit dem SWR und der Spätschicht Redaktion ausgelöst hat. Loyalität ist nicht jedermanns Stärke.

    Das komplette Statement auf Facebook:

    https://www.facebook.com/lisa.fitz.14



  14. Ingrid Bittner

    Dr. Wodarg: Äußerste Vorsicht wegen verschwiegener Covid-19-Impf- Zusammensetzungen und Chargen!

    ? https://www.kla.tv/21438

    Der deutsche Immunologie-Experte Dr. Wodarg gibt seine Schlussfolgerungen und dringenden Empfehlungen zu den von BigPharma, Politik und Medien verschwiegenen, aber nun bekanntgewordenen Unterschieden bei den Impfstoffchargen.



    • Johann Beyer

      Wieder einmal Themenverfehlung!

      Außerdem Sie sind eh nicht geimpft, wieso ist das ein Thema für Sie?
      Covid wird lang vorbei sein und Sie werden noch immer vom Wodrag schwurbeln und Links schicken.

    • Ingrid Bittner

      @Johann Beyer: WArum Themenverfehlung? Ist nicht die gesamte Regierung mitsamt sämtlicher Maßnahmen ein einziger Skandal?

      Und wenn man die Skandale alle beleuchten will/darf/kann, dann darf man auch das veröffentlichen, was zu den sogenannten Impfungen von den wirklichen Fachleuten und nicht von den von der Regierung zu solchen ernannten, kommt.

      Oder sehen sie das anders, wenn sie es genau betrachten??!!

    • Whippet

      Ingrid Bittner, richtig!**********

    • sokrates9

      Johann Beyer@ Im vorbeigehen gelesen: Laut Standard ist das Vertrauen der Bevölkerung in die Regierung unter 20% gefallen! Themenverfehlung oder Output der Deasasterentscheidungen?he

    • Franz77

      Danke Frau Bittner, das wird eigentlich nie erwähnt. Und es ist extrem wichtig zu wissen! Es ist ein Lotteriespiel mit leichten uns schweren Verlierern. Gewinner sind nur jene, die nicht mitspielen.

      Beyer, gaukeln sie weg!

    • Neppomuck

      Sie gehen, Herr Beyer,
      uns mächtig auf … den Senkel,
      mit dem, was man Geplänkel
      wohl nennen kann. Au weia.

      Herr Johann, Herr Johann,
      geh‘n sie dann auch aufs Klo dann,
      wenn Ursachen erforscht,
      wer wen, warum verorscht?

      Oder,
      für manche oft ein Glück,
      wechseln sie ihren „Nick“?
      Das tät‘, ohne zu spaßen,
      zu ihnen bestens passen.

    • Henoch 1

      ……wie würde der Mundl sagen ? Der Beyer ist ein Nudlaug !

    • MizziKazz

      Danke für den klärenden link zu Dr. Wodarg. DEr Mann ist eine Stimme des Lichts in der Finsternis...

    • Ingrid Bittner

      @Neppomuck: danke für den überaus köstlichen Beistand!

    • Wyatt

      Ingrid Bittner
      ********
      ********
      ********
      DANKE für diese wichtige Mitteilung, die logischer Weise dem Regime u. Pharma-Schranzen @Beyer nicht gefallen!

    • Undine

      @Ingrid Bittner

      Besten Dank für den Link zum Video von Dr. WODARG!
      **********************+!

  15. CIA

    Ein mutiger Experte
    ????????????????????????
    Diese 24 Minuten sind es wert gesehen zu werden!

    Dr. Michael Geistlinger, Professor für Verfassungs- und Verwaltungsrecht spricht im Parlament. Sachlich und ruhig spricht er das aus, was viele Bürger seit geraumer Zeit fühlen, empfinden und wissen!
    Quelle:

    Folge uns: / Join us:
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE



  16. Ingrid Bittner

    Den REgierenden und sonstigen, uns derzeit Beherrschenden ins Stammbuch geschrieben:

    Antoine de Saint-Exupery, legendärer französischer Flugpionier und Schriftsteller, meinte:

    "Wir haben nicht das Recht, etwas zu sagen oder zu tun, das den anderen in seinen eigenen Augen erniedrigt. Wichtig ist nicht, was wir von ihm denken, sondern was er von sich denkt.

    Einen Menschen in seiner Würde zu verletzen, ist ein Verbrechen."



    • elokrat

      Zum letztem Absatz:
      "Einen Menschen in seiner Würde zu verletzen, ist ein Verbrechen"

      Die Würde eines Menschen kann nur verletzt werden, wenn dieser im Besitz einer solchen sind. Mit einem Satz: Die Regierungsmitglieder sind also ausgenommen!!

    • pressburger

      Aber die würde der Ungeborenen und der Kinder wird von dem Regime mit den Füssen getreten.
      Bei den Erwachsenen ist es anders. Wer erlaubt, dass seine Würde getreten wird, der wird schon wissen warum er damit einverstanden ist.

  17. Gerald

    Wer die Diskussion Westenthaler-Cap bei Fellner diese Woche noch nicht gesehen hat, dem kann ich sie nur wärmstens empfehlen.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZRjqCwju42U

    Da werden 2G, Impfpflicht und Impflotterie sachlich zerpflückt und auch erklärt, wie die Regierung versuchen wird aus der Nummer wieder rauszukommen. Sehr sehenswert! Auch Fellner sichtbar nicht mehr auf Regierungskurs und trotz Unterschiede zwei Diskutanten, die sich respektvoll ausreden lassen.

    Der Plan der Regierung bricht übrigens gerade in sich zusammen. Jetzt haben sie gerade Bammel, dass sich diejenigen denen so wie mir das Impfzertifikat per 1.2. ohne Booster ungültig gestellt wird, nicht boostern lassen und plötzlich noch ein paar Hunderttausend mehr "ungeimpft" sind. Jetzt soll die Frist plötzlich doch verlängert werden. Währenddessen heben immer mehr Länder die Restriktionen auf und bekommen die LHs zunehmend Fracksausen. Die nächsten Tage werden sehr interessant.



    • Gerald

      PS: Auch Gerald Grosz war bei seiner wöchentlichen Fellner OE24-Diskussionsrunde wie immer großartig.
      Aber Bohrn-Mena war diesmal vollkommen unerträglich. Dieser linke Kotzbrocken löst mittlerweile nur noch Übelkeitsattacken aus.

    • Cotopaxi

      Der chilenische Asylant der 2. Generation ist der Grund warum ich mir diese Sendung nicht mehr antue.

    • Ingrid Bittner

      Den Bohrn-Mena halt ich auch nicht aus, da wird mir körperlich übel, wenn der auftaucht, daher schau ich mir immer nur die Wortmeldungen von Gerald Grosz an, geht zwar immer erst am nächsten Tag, das ist aber egal.

    • GT

      Und immer wieder das gleiche Vorgehen: Ihr Beitrag hat nichts mit dem Artikel des Blogmasters zu tun, muss aber offensichtlich geschrieben werden, damit es Ihnen besser geht. Bei einem Therapeuten müssten Sie für jede Sitzung zahlen - hier ists im Monatsabo inkludiert.

    • Gerald

      @Cotopaxi

      Also diesmal war er wirklich unerträglich. Er hat Grosz mittlerweile offen und direkt beschimpft: "Sie san a gscheiterter Hauptschüler. Sie san goa nix. Goa nix."

      Mir ist jeder Hauptschüler mit Hausverstand lieber als so ein arroganter Akadämlicher, deren geisteswissenchaftlichen Promotionswerke meist eh nur Copy-Paste Zitate ala Aschbacher sind und der glaubt nur weil er sein "Dr." wie eine Monstranz vor sich herträgt sei er was Besseres.

    • Pennpatrik

      Wenn die ÖVP in Waidhofen am Sonntag unter 50% geht, ist der Impfzwang Geschichte.
      Die einzige Sprache, die die ÖVP versteht, ist die vernichtende Abwahl.

    • Gerald

      @GT

      Ihr Beitrag musste offensichtlich auch geschrieben werden.
      Der Inhalt Ihres Kommentars ist wohl nur eine Projektion von sich auf Andere.

    • Franz77

      Das gesamte Lügengebäude hat Kacke als Fundament. Daher wird es in sich zusammbrechen.

      GT = General Trottel?

    • Henoch 1

      Handhabe das wie Ingrid Bittner, den BM überspringe ich einfach. Der ist ein wahres Brechmittel.

    • MizziKazz

      Ich finde auch, dass der übelste Mensch, der derzeit in Ö herumgeht und bekannt ist, der BM ist. Sogar der VanderMarlboro ist mir noch lieber und sogar - ich glaub kaum, dass ich das schreibe - sogar die Edtstadlerin ist mir noch lieber, als dieser Bohrn Mena. Ein wahrer Kotzbrocken durch und durch. Der Grund, warum ich mir nie Grosz und Mena anschau, weil ich den BM nicht aushalte. Aber diese Methode, sichs am nächsten Tag anzusehen und nur Grosz anzuhören, das muss ich mal probieren.

    • Wyatt

      MizziKazz
      mir geht es ebenso, aber auch beim schnellen Vorlauf bleibt einem die fiese Visage nicht erspart. Deshalb was Grosz zu sagen hat, höre ich nur von ihm allein auf YouTube.

    • sokrates9

      Bohrn Mena ist Sorosschüler und hat dort Demagogie gelernt

  18. CIA

    Diese Türkis-Grüne Regierung geht dem Ende zu und daher ist der letzte Anker, die Antisemitismus-Keule.
    Die Demos überhaupt, den Nürnberger Kodex, die Vergleiche, wie Juden müssen draußen bleiben, das geht gar nicht! Herr Sobotka will daher ein Gesetz einbringen lassen.
    Ja, man muss sich eben zu helfen wissen, "wo/wiekann gezündelt werden"! Ferner, warum ist der derzeitige Finanzminister schon zu loben?
    Das erinnert mich an die vielen Vorschusslorbeeren für Fr.Zadic.
    Was ist übrig?
    Wir bräuchten mehr Politiker a la Herrn Waldhäusl!
    Im Interview mit Mag. Fürst wurde mitgeteilt, dass die Polizei im Rahmen der bevorstehenden Impfkontrollen, bei den Ausländern keine Identitätskontrollen durchführen dürfen.

    Juristen: Der Großkampf gegen das Impfpflicht-Gesetz hat begonnen! https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/juristen-der-grosskampf-gegen-das-impfpflicht-gesetz-hat-begonnen



    • unmaskiert

      Danke für den link!
      Vor allem Frau Dr. Fürst ist in diesem Gespräch hörenswert! Bestens vorbereitet und kompetent zerlegt sie diesen Gesetzespfusch, von dem hoffentlich bald nichts mehr übrig bleibt.

    • Ingrid Bittner

      @unmaskiert: das ist ihr Markenzeichen, da sitzt immer alles, da gibt's keinen Hänger, die Frau weiss, wovon sie redet - und das ist gut so!

      Aber wie sie wissen, bei den Freiheitlichen gibt's ja keine guten Leut'.

      Mir fallen da auf Anhieb noch einige ein z. B. der Mag. Kaniak, der Vorsitzende des GEsundheitsausschusses, der spricht auch immer so, dass man alles versteht und hat alle Fakten bei der Hand und das immer ohne irgendwelche Zetteln, ab die er sich klammern müsste.

      Zu erwähnen ist auch noch der Kämpfer Mag. Gerald Hauser, der weiss auch, wovon er spricht und schreibt. Sein Buch ist ja der Renner, er hat es gemeinsam mit einem Arzt geschrieben.

      Aber das will man nicht, gute Leut

  19. Wechselland

    Nehammer ist so gütig zu uns:

    eXXpress: "Endlich! Kanzler Nehammer spricht von Lockerungen"

    https://exxpress.at/endlich-kanzler-nehammer-spricht-von-lockerungen/



    • Ingrid Bittner

      Und was soll oder kann man mit so einer Ankündigung anfangen??

      Der exxpress, als der ÖVP sehr nahestehendes Medium, hat doch nur den Auftrag, den Kanzler als sooooooooo gütig erscheinen zu lassen.

    • unmaskiert

      Der NÖHammer pflanzt doch alle!
      Da wünsch ich mir die alten Strafen herbei wie teeren und federn, wenn ich so einen Pflanz lesen muss.

    • pressburger

      So, so. Einige Einfältige werden Nehammer danken.

  20. Brigitte Imb

    Ein Lagebericht aus Kroatien, von Gerald Markel
    Es geht zu Ende .

    Dobro Iutro meine lieben Leser .

    Liebe Grüße aus Istrien , Kroatien , wo ich seit 48 Stunden in einem anderen Universum weile .
    Maske ?
    Die ScheissGehorsamsfetzen gibts de facto nicht mehr .
    ( Im Supermarkt und bei Behörden unter der Nase , bereits ca 20 Prozent nicht einmal mehr dort )
    3G ? NIRGENDWO wirkt der sogenannte Status noch kontrolliert .
    2G ? - die Kroaten schütteln bei den Erzählungen über die Neofaschisten in Österreich nur mehr den Kopf .
    Impfpflicht ? - sie sollen es versuchen , war die Antwort , die ich an der Hotelbar von einer Gruppe junger Sportler gehört habe , als ich mich mit dem Kellner unterhalten habe.
    " Sie sollen es versuchen - und wir werden Ihnen das Parlament abfackeln , wenn sie es machen "
    - das ist die Aussage gewesen , die mir unter Gelächter gegeben wurde , mit dem Nachsatz
    " keiner von uns wird sich noch den dritten Stich holen , weil wir haben zwei Mannschaftsmitglieder ....



    • Brigitte Imb

      Mannschaftsmitglieder nach dem Boostern im Spital mit schweren Herzproblemen !"

      Aber das Allerschönste in diesem Parallelwelt vier Autostunden von Wien ist die Tatsache , dass hier Impfen als das behandelt wird , was es ist - PRIVATSACHE .
      NIEMAND redet im Alltag darüber , ob oder ob nicht , das gesellschaftliche Klima ist hier viel entspannter als im Land der Covidhysterie und die Heilung dieser Gesellschaft wird keine sechs Monate brauchen , wenn auch hier alle Maßnahmen demnächst fallen werden .
      ( ich kann garantieren , dass Kroatien noch vor der Vorsaison alles aufhebt - und habe übrigens eine Menge toller Immobilien hier im Maklerangebot ????)

      Und zu Hause in Österreich ?

      Chaos .

    • Brigitte Imb

      Chaos pur im Land mit der schlechtesten , dümmsten und unfähigsten Regierung aller Zeiten .

      Ich finde , die Überschrift in einem der Mainstream Medien erklärt alles in einem Satz . Ich zitiere :
      " Schnupfen , Hals - und Kopfschmerzen - viele fragen sich dann : Bin ich mit Corona infiziert ? "

      Es ist so unfassbar , es ist so unglaublich - wir vernichten unsere Gesellschaft , streichen Grundrechte , ruinieren unsere Wirtschaft , quälen unsere Kinder und Senioren und spalten das Land mit einer schwachsinnigen Impfpflicht - WEGEN EINES SCHNUPFENS !!

      Ich sage euch - es reicht .
      Es ist Zeit für den Freedom Day . Es ist Zeit , dass die Bevölkerung sich einfach ihre Freiheit zurückholt und die

    • Brigitte Imb

      zurückholt und diese ganze Bande von Idioten , Machtbesoffenen und Inkompetenzlern beseite schiebt .

      Sie können es einfach nicht.
      Sie werden es freiwillig nicht machen .
      Also muss das Volk friedlich und demokratisch mit zivilem Widerstand auf allen Ebenen die Sache selbst lösen - durch einen Boykott aller Massnahmen.

      Stellen wir Sie einfach vor vollendete Tatsachen .
      WIR MACHEN NICHT MEHR MIT - WIR SIND RAUS .

      Bis bald .
      GM

    • Gerald

      Ich habe mittlerweile wieder einige Omikron-Infizierte im Arbeitsumfeld. Das "Schlimmste" was einer hatte waren starke Halsschmerzen. Ansonsten Schnupfen, rauer Hals und leichte Kopfschmerzen. Viele merken nicht einmal irgendwas, sondern sind nur "testpositiv".

    • Ingrid Bittner

      Da heute schon einmal auf Waidhofen/Ybbs hingewiesen wurde, hier ein link zur Wahl:

      https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/kein-wahlrecht-mehr-f%C3%BCr-zweitwohnsitzer-wollen-ihnen-schlechtes-gewissen-machen/ar-AATcPxq?ocid=msedgntp

      Es gab ja in NÖ und insbes. in Waidhofen/Ybbs, der Heimat des Parlamentspräsidenten, immer wieder Probleme mit den Zweitwohnsitzern.

    • Ingrid Bittner

      Dieser Text ist leider an der falschen Stelle gelandet, er ist aber sowieso in sich schlüssig, also kann man auch herauslesen, was man möchte.

  21. Ingrid Bittner
  22. pressburger

    Um einen persönlichen Skandal zu vermeiden, sollte unser Blogmeister akzeptieren dass, das von der EMA zugelassene Paxlovid Präparat identisch mit Ivermectin ist.
    Umdenken, aus eigenen Irrtümern zu lernen, ist schwierig, aber lehrreich.
    Hoffentlich, werden die Unterstellungen, Kickl, als Entwurmungsmittel Propagandist, endlich aufhören.
    Anhand dieses Beispiels, sollten auch andere Aussagen von Kickl neu bewertet werden.



    • Gerald

      Die Substanzen Paxlovid und Ivermectin sind nicht ident. Aber der Wirkmechanismus gegen CoVid ist es. Beide inhibieren die 3CL Protease und damit einen wesentlichen Infektionsmechanismus.

    • Tyche

      Und darum ist Paxlovid ganz sicherlich um horrendes Geld mehr zu verkaufen, da man ja die unendlich teuren Entwicklungskosten irgendwie wieder reinbringen muss! Oder?

    • Gerald

      @Tyche

      Ja, es wurde die stolze Summe von 470$ pro Paxlovid-Behandlung kolportiert. Ivermectin kostet dagegen nur ein paar Cent, weil der Patentschutz abgelaufen ist und das jeder billige Indische Generikahersteller produziert.

    • Tyche

      Tja, ich hab´s erlebt, um welches Geld ursprünglich die Zovirax Lippensalbe verkauft wurde aber auch das Pantoloc!
      Als dann Patente ausliefen und Generica auf den Markt kamen, da purzelten die Preise gewaltig!

      Dann kam noch kurz der Schmäh mit erhöhten mg an Wirkstoffen und minimalen Medikamenten Umbenennungen, bis dann endgültig Ende Gelände war, die Preise nach unten rutschten und man doch noch mithalten, verkaufen wollte!

    • pressburger

      @Gerald
      Schön, aber auf die Wirkung kommt es an.

  23. WFL

    Die SPÖ hat sich 2 fast uneinnehmbare Kampframpen geschaffen:
    Die ORF-Information (die auch die APA beherrscht) und die WKStA.

    Dieser Aufbau geschah vor den Augen der ÖVP.

    Diese - und leider nicht einmal Kurz - begriffen, was hier eigentlich ablief.
    Und als sie es begriffen, war es zu spät.
    (Einige ÖVP-LH-Leute haben es bis heute nicht kapiert.)

    Nehammers Rettung wird nur sein, in eine SPÖVP-Neuauflage mit der SPÖ zu flüchten.
    Denn sonst ist er genau so weg wie Kurz.

    PS: An alle Kickl-Verehrer hier:
    Ich fürchte, die FPÖ hat ein neue, lange Oppositionszeit vor sich.
    Schade.



    • sokrates9

      Nachdem die FPÖ derzeit die einzige Oppositiospartei ist und vielleicht einmal ein paar bemerken wie sehr ihre Kinder sinnlos gequält werden, sehe ich das nicht so eng!

    • elfenzauberin

      An der Jagd auf die FPÖ hat die ÖVP sich mit freundlicher Zustimmung des Bundespräsidenten an vorderster Front beteiligt.

      Jetzt liegt es in der Verantwortung der ÖVP, wenn das Land endgültig kaputtgemacht wird - und auch wenn der ÖVP sonst nichts gelingt, das traue ich ihr zu.

    • Riese35

      @WFL ad PS: Nur was ist die Alternative? Einknicken wie die ÖVP und mitmachen (sofern man bei der ÖVP überhaupt nich von "Einknicken" sprechen kann)? Die FPÖ hat es ja mit der ÖVP versucht, aber als es in der Sache ernst geworden, hat die ÖVP die Regierung gesprengt.

      Ob Kickl an der Spitze oder anderswo steht, ist nicht die Hauptfrage. Das kann man sich überlegen. Jeder gehört nach seinen Talenten optimal eingesetzt. Vielleicht wäre es auch besser, Kickl hielte im Hintergrund das Schiff auf Kurs und an der Spitze stünde jemand, der weniger polarisiert. Diese Frage ist berechtigt.

      Aber daran spießt es sich nicht. Es spießt sich am anzustrebenden Ziel. Und da darf die FPÖ nicht einknicken.

    • Willi

      WFL das kümmert nur die Allerdümmsten, die FREIWILLIG eine GmbH mit der Upiknummer 301 411 641, Geschäftsführer Glöckner (VdB), bestätigen gehen.
      Wer mit diesem Wissen noch zu einer „demokratischen“ Wahl geht, bettelt darum, verkauft zu werden, will also als SACHE (Sklave) gelten.

  24. sokrates9

    Skandal Geko: warum gibt es da keine Trasparenz? Die Politiker verstecken sich feig hinter den "Experten", die natürlich keinerlei Verantwortung tragen!
    Man müsste von Gecko eine Übersterblichkeitsstudier anfordern. Gibt es die oder nicht?Was ist dran an der Aussage dass bei Impfkampagnen paralell dazu die Sterblichkeit zunimmt??
    Wird so etwas analysiert?? Wenn nein gehören diese ganzen Mathematiker, Komplexitätsfoscher hochkantig rausgeworfen, die nur Schönwetterberichte abkliefern.
    Falls das nicht stimmt bitte mit den Zahlen an die Öffentlichkeit!
    Es ist schwer kriminell wenn man negative Auswirkugen nicht berücksichtigt!Todesfälle ist das EzigeKriterium was zählt! Diese Schwurblerei die geimpften haben auf der Intensiv "milderen Verlauf" und ähnliche Longcovid Geschichten, die früher oft burnout hießen, sind nicht messbar. Übersteblichkeit sehr wohl!



    • Henoch 1

      Völlig richtig, die Schwurbler sind die Politikerexperten und die Politiker. Wahre Experten, die nicht nur in Grammatneusiedl bekannt sind, werden verschwiegen.

    • elfenzauberin

      @sokrates9
      Vor allem geht es um die Übersterblichkeit bei den Jüngeren. Die Fußballspieler, die auf dem Spielfeld zusammenklappen wie ein Stück Holz, sind nicht einfach Zufall.

      Und an die ganzen großartigen Experten hätte ich eine Frage:

      Ist es ihnen wert, einen 25-Jährigen mit der Impfung einer Myocarditis mit möglicher Todesfolge auszuliefern, damit fünf 92-Jährige 93-einhalb Jahre alt werden?

      Diese Frage hat mir noch keiner von den HerrschaftInnen beantworten können. Es kommt nämlich nicht nur auf die Anzahl der Verstorbenen an, sondern auf deren Alter und den Verlust an Lebensjahren.

    • Riese35

      Die Mathematik bietet den entscheidenden Vorteil der Exaktheit, aber leider um den Preis der Abstraktion von der Realität. Und dieser Preis ist ein gewaltiger! Mathematische Aussagen sind zwar exakt, sagen aber nicht mehr aus, als in den Axiomen oder Annahmen drinnen steckt. Und hier ist das Problem. Denn damit diese Annahmen und Axiome - und damit die mathematischen Schlußfolgerungen - noch halbwegss etwas mit der Realität zu tun haben, ist Hausverstand notwendig. Und an diesem mangelt es leider sehr oft.

    • Undine

      @alle

      ***************!

  25. pressburger

    Der heutige Artikel hat eine Moritzl Quintessenz. Wie beim Moritzl es immer, dass Herz liebstes Jesulein war, ist es beim unseren Blogmeister, der von vielen Pfeilen, seiner Feinde durchbohrte
    Hl. Sebastian.
    Wie soll man sonst die Beschreibung des Narrativs, dass der SPÖ und FPÖ gemeinsam sein soll, gemeinsam Kurz angreifen, verstehen ? Warum sollten die Roten, gegen einen von ihnen vorgehen ? Die Sozis werden Kurz in bester Erinnerung behalten. Kurz war immer ein Sozialist, ein Vorkämpfer der Planwirtschaft.

    Jeder Logik entbehrt die Übernahme, des "Narrativs" der Roten, "Anschluss." Es war ein Anschluss. Ein nicht provozierter Angriff. Ohne wenn und aber. Keine Österreichische Regierung hat die Reichsregierung beauftragt, oder gebeten. das österreichische Staatsgebiet, die Bevölkerung inklusive, zu besetzen.
    Nehammer hat im diesem Sinne, in Mauthausen richtige Formulierungen von sich gegeben. Seinen linken Schreiberlingen sei es gedankt.



  26. Franz77

    Es ist alles nur noch krank.
    Eben sehe ich ein Inserat.
    Kindergartenpädagogin/-e (m/w/d)

    Kann das jemand entziffern?

    Bestimmt würde ich mein Kind einer diversen (d) Schwuchtel anvertrauen. Würg! Wir sind längst des Wahnsinns fette Beute.



    • Neppomuck

      Sucht am Ende die Regierung neue Berater?
      Am Ende wären sie ja.

    • pressburger

      Warum so umständlich ? Warum diese Vorurteile ?
      Wie der Name sagt, Pädophile haben ein Herz für Kinder.

    • Henoch 1
    • Riese35

      Schon der Begriff "Pädagogin" hat etwas Formales, etwas emotional Kaltes, Verkopftes an sich. Dieser Begriff strahlt sich über den anderen (die Kinder) herablassendes "Expertentum" und Besserwisserei aus, der ein "wissenschaftliches" Programm mit den Kindern abzuarbeiten hat.

      Ganz anders als der schlichte Begriff "Tante": dieser strahlt Vertrauen und Liebe aus. Denn das Wichtigste, was man Kindern im Kindergarten mitgeben kann, ist Liebe und Geborgenheit.

      2 Begriffe - 2 Konzepte:
      - Tante = Liebe, Geborgenheit
      - Pädagogin = Technokratie

    • Brockhaus

      @ Riese35

      ************

    • MizziKazz

      Lieber FRanz! Normalerweise bin ich in so Angelegenheiten wie homo und divers eher Ihrer Ansicht. Diverse kommen mir vor wie die Veganen, die aber trotzdem Schnitzel essen wollen und sich dann eine Sojamasse backen und es Schnitzel nennen. Aber eins muss ich schon sagen; Ich weiß nicht, wie man Monika Donner einordnen muss. Aber ich finde, wir brauchen mehr solche Frauen im Land. Da würden sich diverse "österreichische Messerübergriffe" auf Frauen sofort vermindern.

  27. Wolfram Schrems

    Schleichend hat sich der konfiskatorische Staat breit gemacht. Viele scheinen es gar nicht zu bemerken. Diese Geschichte mit den sinnlosen und manipulativen Studien zeigt nur, was für ein Selbstbedienungsladen unser Staat geworden ist.

    Der katholische Historiker Hilaire Belloc verfaßte bereits 1912 ein prophetisches (wenn auch nicht schlechthin perfektes) Werk, das überaus lesenswert ist: Der Sklavenstaat.
    Auf dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen erkennt man, wie recht Belloc in vielem hatte.

    Gestern erschien meine Besprechung der deutschen Neuausgabe:

    https://katholisches.info/2022/01/27/der-sklavenstaat-ueberlegungen-fuer-unsere-zeit/



  28. brechstange

    Nehammer ist ein machtgeiler Depp. Solche Menschen sind über alles erhaben. Diese Menschen an verantwortungsvollen Positionen richten großen Schaden für Österreich, bezahlen dafür dürfen die Bürger.

    Steuer- und beitragsbezahlte Studien gehören für ALLe zugänglich veröffentlicht. Das würde den Wildwuchs arg begrenzen und den Geldbeutel des Steuerzahlers schonen.



    • Ingrid Bittner

      Menschen mit einem kleinen Horizont sind leicht manipulierbar. Drum können solche Leute wie Nehammer in wichtige Positionen kommen.

    • Ingrid Bittner

      Studien - auch wenn's um den "Viecherlvergleich" geht - machen schon Sinn, denn es werden darauf doch die Werbestrategien aufgebaut.

      Für einen "Löwen" Kurz, läuft doch eine Werbekampagne anders, wie für einen "Spatzen" Kurz.

      Ein aussagekräftiges Studienergebnis erleichtert den WErbern ihre Arbeit ja ungemein.

    • Riese35

      @brechstange: ********!

    • Wyatt

      @brechstange:
      **********
      **********

  29. Willi

    Zitat: "Und ich will nicht als der Dumme dastehen, der etwas so brillant Präsentiertes eigentlich nicht versteht."
    Nur nicht so schüchtern sein. Jene, die diese POlitiker wählen, sind um Hausecken dümmer. Sonst würden sie nicht regelmäßig FREIWILLIG "Ja, Weitermachen" anordnen.

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.



    • Riese35

      Ich bin ganz mit Ihnen. Ich sehe die Demokratie auch kritisch. Sie ist ein Rahmen, in den man Beliebiges einspannen kann. Wir sollten weniger darüber nachdenken, wer bestimmt, sondern nach welchen Grundsätzen bestimmt wird.

      Wenn an der Staatsspitze Personen die Macht innehaben, die ungemütliche Weihnachten wünschen, den Ungeimpften die Aufenthaltsberechtigung absprechen und einen Dialog in der Sache ablehnen, dann ist das Tyrannei. Und es bleibt Tyrannei, wenn so etwas mit demokratischen Mehrheiten gutgeheißen und unterstützt wird.

      Direkte Demokratie mag gut sein. Sie wird aber genau so nicht funktionieren, wenn die Debatte von wenigen finanzstarken Mediengiganten gesteuert wird.

  30. Tyche
  31. Undine

    Wem haben wir die gegenwärtige schlechteste Regierung aller Zeiten zu verdanken? Dem Geilomobil-Chauffeur Sebastian KURZ und seinen mitfahrenden Freunderln. Wäre er tatsächlich das politische Talent gewesen, als das ihn einige Leute immer noch sehen, dann hätte er sich niemals vom Altkommunisten VdB und sonstiger Drahtzieher aus der Ferne beschwatzen lassen, sich mit den GRÜNEN zu verbrüdern. SOROS und Co. haben "gute Arbeit" in ihrem Sinne geleistet. Danke, Basti!

    Diese absolute NEGATIV-AUSLESE wird---man kann es kaum glauben---mit jeder Neubesetzung noch verheerender! Da wird das hart erarbeitete Steuergeld ohne Genierer nur so aus dem Fenster hinausgeworfen zum Nutzen von ein paar Freunderln! Unsere Enkel können einem wirklich leidtun.



    • Willi

      Undine, als der Kurze Neuwahlen erzwang, sind 75% der Wahlberechtigten FREIWILLIG zur nächsten Urne gepilgert und haben "JA, Weitermachen" angekreuzt.
      Wer ist also schuld an der "schlechtesten Regierung?"
      Der, der Wahlen erzwungen hat, oder diejenigen, die seinem Zwang gefolgt sind, obwohl sie ihm gratis den Stinkefinger zeigen hätten können, und einfach spazieren gehen konnten.

    • pressburger

      Kurz folgte his masters voice. Befehlsempfänger sind nicht automatisch exkulpiert. Wer Befehle, die sich gegen die Menschenwürde richten befolgt, macht sich nicht nur im moralischen, sondern auch im strafrechtlichen Sinne schuldig.
      Kurz ist das klassische Beispiel eines Schreibtischtäters.
      Kurz hat eigenhändig keine Existenz vernichtet, Kurz hat auch nicht mit dem Einsatz seines Körpers Kinder daran gehindert mit Freunden zu spielen, Kurz hat auch niemanden eigenhändig eine Maske, die das Atmen behindert, umgebunden.
      Nein, Kurz hat vom Schreibtisch über Schicksale von Menschen bestimmt. Weil Kurz dort, wo anständige Leute Gewissen haben, nur Eigennutz sitzen hat, schläft er gut.

    • sokrates9

      Wie kann man Kurz so überschätzen? Kurz war ein talentierter Demagoge der brav mit Eloquenz, eine korrupte, überall applaudierende Presse hinter sich - das ausführte was ihm vorgegeben wurde. War alles elegant eingefädelt.Was er da anrichtete verstand er nicht sobald man ihm persönkich Maskenfreiheit, Abstand halten vorwarf..Perfekter NWO - Exekutor. Warum er in Ungnade gefallen ist? Ich vermute Kurz hatte Sensorioum für Meinung der Bevölkerung und hätte die impfpflicht nicht mitgetragen.

    • Neppomuck

      Man sollte "Eloquenz" nicht mit "Redundanz" verwechseln, @soki.
      Kurz wurde von den weltweit agierenden "Casting-Gewaltigen" ausgewählt, weil er den Phänotyp des Treuherzigen darstellt.
      Die allerdings, weil selbst nicht gerade die Klügsten, vergessen haben, ihn körpersprachlich in Schuss zu bringen.

      Wir leben in einer voyeuristischen Zeit. Konnte man früher zwischen den Zeilen lesen, ist die Optik heute nicht minder von Bedeutung.
      Und seine, Kurzens, Qualitäten liegen nicht gerade im darstellerischen Bereich. Da erinnert er mehr an einen "Buster Keaton", den Star der Stummfilms.

      Und von "Intelligenz" kan bei ihm auch keine Rede sein.
      Sonst hätte er sich schlauere Mitarbeiter ausgesucht.

    • Riese35

      @Willi: ******! Ja, sehe ich auch so. Wobei alle anderen Poster hier die Sache natürlich genau so richtig sehen: Das Problem war Kurz und ist die ÖVP. Dieses hätte der Wähler allerdings kontrollieren können, hat er aber nicht.

  32. simplicissimus

    MIR PLATZT JETZT WIRKLICH DER KRAGEN:

    WANN, BITTE, HERR BK, HERR GM, FRAU VERFASSUNGSMINISTERIN, HERR UNTERRICHTSMINISTER, WANN BITTE SCHAFFEN SIE DEN SCHÄDLICHEN MASKENZWANG FÜR SCHULKINDER AB 6 JAHREN AB?

    WIE LANGE WOLLEN SIE NOCH WARTEN UND DIE KINDER QUÄLEN?
    WIRD ALLES NUR FÜR ALTE UND SCHWER ERKRANKTE IN DIESEM LAND GETAN UND SIND DIE KINDER VÖLLIG WURSCHT?

    WARUM MÜSSEN DIE KINDER FÜR DEN FEHLENDEN SCHUTZ DER RISIKOGRUPPEN HERHALTEN???

    WEIL SIE NOCH KEIN KREUZERL MACHEN DÜRFEN?

    STELLEN SIE DIESES VERBRECHEN ENDLICH AB!



    • simplicissimus
    • simplicissimus

      Soviel zum Thema:

      https://www.krone.at/2613628

      Einfach widerlich und menschenverachtend.

    • elfenzauberin

      Diese Maßnahmen sind alle eine Frechheit.

      Wegen einer banalen Erkältung wird man in die Quarantäne gezwungen. Man stelle sich vor, was los gewesen wäre, hätte man das bei HIV-Positiven so gehalten.
      Hat man damals ein Blutröhrchen eines HIV-Positiven mit einem Punkt markiert, um auf die Gefahr hinzuweisen, hat man einen Termin beim Spitalsdirektor bekommen. Da hat die Schwulenlobby ganze Arbeit geleistet.

      Mit Corona ist das auf einmal völlig egal. Da darf sogar der Friseur und jede Verkäuferin den Impfstatus erfragen.

      Wir leben in einem Irrenhaus in offenem Vollzug.

    • Wolfram Schrems

      @simplicissimus
      @elfenzauberin

      Ich schließe mich an. Hier wird ein unfaßbares Verbrechen an den Kindern verübt. Es ist mir schleierhaft, warum die Eltern diesem Wahnsinn nicht kollektiv ein Ende setzen, Maskenboykott, Schulstreik u. dgl. Ich hoffe, es kommt zu einem Prozeß, in dem die Verantwortlichen viele Jahre hinter Gitter kommen.

      Der Vergleich mit HIV ist treffend: Auch ich erinnere mich, wie sehr die Politik jeden Versuch, die Verseuchung mit AIDS zu verhindern, vermieden hat. Da sprach man von Würde und Datenschutz. Das ist heute bei einer vergleichsweise banalen Erkrankung kein Thema.
      Abscheulich.

    • simplicissimus

      Ich hab's probiert in unserer Klasse, aber kollektiver Widerstand war nicht möglich. Lauter völlig vernagelte, manipulierte Mütter, einige verunsicherte, einige desinteressierte ...

    • Willi
    • Franz77

      Detto- ich habe die Schnauze auch gestrichen voll von der grün/turkisen RAF. Es ist unfassbar was da abgeht. Adolf sperrte keine Kinder weg. Es werden empathielose Zombies gezüchtet.

    • pressburger

      Warum melden sich keine Pädiater, Pneumologen, Entwicklungsmediziner und protestieren gegen diesen brutalen Eingriff in den Körper und in die Psyche der Kinder ?
      Sind das alles Opportunisten, Mitläufer ? Es drängt sich auf, diese Fachpersonen als Komplizen der Verbrecher zu bezeichnen.
      Warum gibt es keine veröffentlichte Studie, die beweisen würde, wie die Leistungsfähigkeit, die Aufnahmefähigkeit des Kindes unter Sauerstoff Mangel nachlässt. Vorübergehend oder dauerhaft ?
      Kinder müssen Masken stundenlang, bis zu acht Stunden am Tag tragen. Sauerstoffmangel, trifft eine Hirnsubstanz, die sich noch in Entwicklung befindet. Der dauerhafte Schaden ist vorprogrammiert.

    • Ingrid Bittner
    • sokrates9

      Verstehe nicht dass die besorgten Mütter und die Grüninnen die jedes Gentechnisch verändertes Obst nur mit Handschuhen angreifen sich anstellen um Ihren Kindern die Genspritze zu verpassen!Wenn man sieht mit welcher Sturheit, welchen Fanatismus man derzeit Kinder quält zweifelt man immer mehr am Verstaand der Menschen.Dezeit 4 - 10 "covidtote" pro Tag, 120 auf Intensivstation, wovon mindestens 50% überleben zeigt dass hier eine Grippe zu einer tödliche Seuche umfunktioniert wird!

    • Undine

      @alle

      *****************
      *****************
      *****************
      *****************
      *****************+++!
      Jedes verbleibende Zeichen ist als Sternderl zu betrachten!

      verbleibende Zeichen: 513

    • Neppomuck

      Solange Herr Szekeres in Sachen "Disziplinierung der Ärzteschaft" das Sagen hat, wird sich da nichts ändern.
      Irrenärzte (bzw. Psychiater) sind auch Ärzte.

    • Franz77

      Eben Servus TV geschaut. Fleischhacker-Runde. Habe es nicht derpackt. Landau (der Ehemann von Caritas-Landau?)

      "Die Jüdinnen und Juden trauen sich nicht mehr auf die Staße"
      "Kinder sind die leidtragenden wenn sie mit dem Megaohon angebrüllt werden"
      "Kinder werden von Demonstranten beschimpft"

      Dann schaltete ich ab. Jetzt geht es mir schlecht.

    • Undine

      @Franz77

      Nein, nicht der Ehemann vom Caritas LANDAU, sondern der GRÜNE, also der linksextremistische leibliche Bruder!

    • Ingrid Bittner

      @Franz77: da sind sie nicht allein, ich hab mich auch mit Grauen abgewendet. Solche Menschen machen es einem unheimlich schwer, so eine Diskussion bis zum Ende zu verfolgen.

  33. Jenny

    Ohjegele, diese arme arme ÖVP.... klar all diese gekauften Studien Umfragen, Propaganda, Werbungen etc gehören abgestellt nur sind die ALLe von dieser Regierung also maßgeblich der ÖVP in Auftrag gegeben worden, alleine diese penetrante Impfwerbung im ORF kostet uns Millionen und wenn dieser dann noch schreibt "kostenlos" ist es eine Riesenfrechheit, denn bezahlt wird das alles aus den Zwangsgebühren und aus Steuergeldern.
    Mein Mitleid mit dieser ÖVP ist nicht vorhanden und diese Partei gehört einfach nur weg, nicht, daß die SPÖ viel besser wääre oder die NEOs alles undemokratische unnütze Vereine. Bei den NEOs frage ich mich seit langen: Eine von einem Untermehmer finanzierte "Privatpartei" wie kann das rechtmäßig sein? Denn die machen ja was der Haslauer will und nicht fürs Volk.
    Über die Grünen muss man kein Wort verlieren, da müsste man schon ausfallend werden.



    • sokrates9

      Sehe überhaupt keinen Unterschied zu den Roten. Kann mir nicht vorstellen dass es in Wien nur einen einzigen Topjob gibt der nicht ausgepacklt wurde!

    • Franz77

      Einstens frug ich einen Repräsentanten der Neos, einen Großhotelier. Wofür steht ihr eigentlich? Er gab willig Auskunft: "Keine Ahnung".

    • Neppomuck

      Mit "Haslauer" wird wohl der Herr Haselsteiner gemeint sein.
      "Tout la meme chose", aber der guten Ordnung halber sei dies angemerkt.

    • Franz77

      Der freimaurerische Balg von Eduard Wallnöfer.

  34. WFL

    Bei aller berechtigten Kritik an Nehammer:

    Aber, was glauben wir, hätte eine Bundekanzlerin Pammy in Mauthausen von sich gegeben??



    • elfenzauberin

      Von den Sozen erwartet man sich diesbezüglich nichts - von einem Bundeskanzler einer vorgeblich konservativen Partei aber schon!

    • Gerald

      Vermutlich das Gleiche wie Nehammer, nur noch mehr Betroffenheitspathos in der Stimme und noch penibler durchgegendert.

    • Cotopaxi

      Wahrscheinlich wäre uns bei einer Schickse die Umarmung durch den ausländischen Minister erspart geblieben.

      Oder ist sie bereits übergetreten?

      Man weiß es nicht.

    • simplicissimus

      Am besten hätt's die EdtstadlerIn hingebracht. Niemand sonst kann soviel süßliche Betroffenheit in der Stimme mimen.

    • Riese35

      @simplicissimus: ************!

    • Franz77

      Muß man das wissen? Die Holocaust-Industrie '(Norman Finkelstein) füttere ich nicht zusätzlich.

  35. Josef Maierhofer

    Die Korruption und 'Postenschacher' ist in Österreich auf 'hohem Niveau'.

    Natürlich nicht nur bei der ÖVP, selbstverständlich auch bei der SPÖ und den Grünen und wer sonst noch 'an der Schüssel' sitzen darf.

    Dr. Unterberger hat die 'Moloche' ja genannt, die Arbeiterkammer, die Wirtschaftskammer, den ORF, die Justiz, auch die Ministerien wurden genannt, ich möchte vor allem auf das Innenministerium ganz besonders hinweisen, wo ja die ÖVP fast lückenlos 'gewütet' hat. Die Parteien sind dabei nicht zu vergessen, bis auf die ausgegrenzten 'Outlaws', die sich noch um das Volk kümmern.

    Natürlich waren die ÖVP Kanzler nach den SPÖ Kanzlern auch mit der Korruption beschäftigt, ich denke auch der (heilige) Sebastian Kurz, der derzeit seine Heimat bei den 'Auftraggebern' gefunden hat, war da keine Ausnahme. Wir werden ja sehen, ob und was seine Verfahren an Ergebnis bringen werden.

    Dass in Österreich seit Jahrzehnten nicht die Besten den Staat lenken, ist offensichtlich.

    verbleiben 0 Zeiche



  36. elokrat

    OT
    US-Regierung: Einmarsch in Ukraine bedeutet Aus für Nord Stream 2
    https://diepresse.com/6091585/

    Die US-Regierung zeigt ihr wahres Gesicht! Deutschland hat noch immer keinen Friedensvertrag und muss somit als besetztes Land gesehen werden. Das Resultat: Die Entscheidung über die Aktivierung / Deaktivierung von Nord Stream 2 wird in der USA getroffen!



    • Henoch 1

      Ich frage mich nur wie die Amis ihr Frakinggas verkaufen wollen. Amistream 1 ?

    • Cotopaxi

      Flüssiggas, per Schiff

    • Franz77

      Kosten - dreifach. Mindestens. Aber das muß es wert sein auf der richtigen Seite zu stehen. Mehr sage ich lieber nicht ...

    • pressburger

      Aha, Biden will in die Ukraine und dann in Russland einmarschieren. Sleepy Joe wähnt sich im Jahre 1812.

    • Willi

      Hiezu hat Investor Talk ein schönes Filmchen gemacht. Es wird nach Deutschland geliefertes Gas über Polen in die Ukraine geliefert, derweil der Gasvorrat in Deutschland noch 2 Wochen reicht!
      Viele Grüße vom Blackout!
      https://www.youtube.com/watch?v=kVkbzys5zUQ

  37. Tyche

    1. Bin ich überzeugt, daß Nehammer seine Reden nicht selbst schreibt, er lässt..

    2. Zeigt das ein deutliches Bild auf Ausbildung und (Nicht)Wissen der heutigen "young generation".

    3. Zeichnet das auch ein Bild des heutigen downgegradeten links indoktrinierten Bildungssystems.

    4.Halte ich den Hr. BK auch nicht gerade für eine große intellektuelle Leuchte.

    5. Ging's in der Nehammerrede doch nicht um Wahrheiten, um Tatsachen!
    Da ging's ausschließlich darum den Mainstream und das, was sich dieser erwartet zu füttern, zu bedienen!
    Mea culpa geht doch so leicht über die Lippen, noch dazu man selbst ja nicht involviert war!
    Hat nicht seinerzeit auch unser hochwohlgeborener, hochverehrter Hr. BP dieses Thema schon genauso strapaziert?

    6. Unsere Politdarsteller haben bezüglich Verantwortung für sich selbst und ihre Positionen keinen Bezug! Einzig der eigene Opportunismus bringt einen weiter und das wird virtuos bedient!

    Ein bleibender (historischer) Scherbenhaufen? Das Danach?
    Wurscht!
    Die perfekte Selbstdarstelkung heute und die Presse von morgen - das ist es, was zählt!



    • elokrat

      @Tyche
      ****************

    • Thomas Kugi
    • elfenzauberin

      @Tyche
      Nehammer ist ein Maturant mit Maturazeugnis - das kann nicht jeder Bundeskanzler von sich behaupten :-)

    • Gerald

      Faymann war zwar auch keine Leuchte, hatte aber zumindest populistisches Gespür und Bauernschläue.

      Beides fehlt Nehammer komplett. Er ist mMn ein untalentierter Sturkopf, sowie parteiischer, engstirniger Wadlbeißer, der bisher nur rein als Kurzens Handlanger gut gefahren (aufgestiegen), aber als Kanzler heillos überfordert ist.

    • Ingrid Bittner

      @Tyche: glauben sie wirklich, dass es Politiker gibt, die ihre Reden selber schreiben? Kickl, der kanns, das hat er schon bei Jörg Haider bewiesen, aber sonst?

    • pressburger

      @Gerald
      Sie haben aber eine gute Meinung von Nehammer.
      Es soll Menschen geben, die Nehammer für einen Despoten halten.

    • Neppomuck

      Tausche "Desp" gegen "Idi".

    • Tyche

      Brigitte - ganau das, dass er seine Reden eben nicht selbst verfasst, hab ich geschrieben!

  38. Verschw?rungstheoretiker

    Wir sind im Zeitalter der Studien. Schließlich muss alles bewiesen werden und die "Orchideenstudien-Absolventen"-NGO's wollen beschäftigt sein.
    Unser Alltag wird gegängelt von systemkonformen Psychologen, Mathematikern und Komplexitätsforschern usw.
    Wie korrekt sind die Umfragen und die Studien? https://www.wochenblick.at/allgemein/bombe-geplatzt-statistiken-enthuellen-manipulation-der-corona-daten/
    Egal, es gibt eh keine Lügen mehr, sondern nur mehr Verzerrungen, die zeitgemäße Definition! ;))
    Ein gutes Beispiel bietet die Aussage eines Herrn Landau im Talk Hangar7 zu den Impf-Nebenwirkungen, Zitat: Prozentuell gesehen eine verschwindene Minderheit!
    Kurz vorher kamen jedoch Betroffene mit diversen Leiden zu Wort. Welch eine Verhöhnung dieser Opfer!!
    Covid-Impfopfer - Geschädigte, die es nicht geben darf - ServusTV
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa2fcz9y1l5c4uuygsjz/



    • Verschw?rungstheoretiker

      Für jene die noch die Nerven besitzen..

      Immer mehr Proteste: Kippt die Impfpflicht doch noch? - ServusTV
      https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-29cffhenh2111/

    • Cotopaxi

      Saß nicht Kurzens Mitbewohnerin Thier als A-Beamtin und Nicht-Juristin in der Abteilung des Finanzministeriums, die für die Auszahlung der Kosten für diese "Studien" zuständig war?

    • Gerald

      Noch widerlicher war letzten Sonntag der Mathematiker Markowich. Der auch optisch an den Horrorclown aus Steven Kings Romanverfilmung "Es" erinnernde Ungustl schleuderte in der Diskussion die Behauptung hinaus, dass an Myocarditis durch die Impfstoffe "KEIN EINZIGER" gestorben sei!

      Da fällt mir nur der alte Propagandaspruch ein: Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen immer dreister und offensichtlicher zu lügen.

    • Gerald

      PS: "Bei Links-Rechts-Mitte" auf ServusTV war das.

    • elfenzauberin

      @Verschwörungstheoretiker
      Dem Hrn. Landau kann man das noch nachsehen, weil er eben kein Fachmann ist und sich nicht auskennt. Vorzuwerfen ist das allerdings unseren Regierungsexperten, die gebetsmühlenartig wiederholen, die Impfung sei sicher, was alleine durch die offiziellen Zahlen klar zu widerlegen ist.
      Es gibt dokumentierte Todesfälle im Gefolge der Impfung. Und der Hinweis, dass das selten sei, entbehrt jeder Datengrundlage. Die Experten geben hier nur ihre Glaubensvorstellung zum Besten.

      Zu untersuchen wäre, ob bei diesen sog. Experten nicht Interessenskonflikte vorliegen - es gibt für mich klare Hinweise, dass das der Fall ist.

    • Riese35

      @elfenzauberin: Mich interessierte auch, wie viele der Virologen und anderer regierungstreuer, impfphanatischer Ärzte eine Ahnung von Pathologie und Gerichtsmedizin haben. em. Univ.-Prof. Missliwetz bezweifelt das.

    • Vivaldi

      Jetzt heißt es:
      "Bald wir jeder jemanden kennen, der einen IMPFSCHADEN erlitten hat".
      Dies ist auch die Ursache, dass die Impfstraßen leer sind ! Auch eine Folge der seriösen Veröffentlichungen von Impfsschäden durch die Kritiker der Impfpflicht, frühe galten Impfschäden-Berichte als fake-news !

    • elfenzauberin

      @Riese35
      Die Virologen und sonstigen Regierungsexperten sind bestenfalls während ihrer Ausbildung ein paar Mal im Seziersaal gestanden - das war es dann aber auch!

      Die feingeweblichen Veränderungen, die die Pathologen gefunden haben, können diese Leute mangels Expertise nicht beurteilen. Das wäre ungefähr genauso, wie wenn ein Hauselektriker versucht, die Interna von einem Computerchip zu verstehen.

    • Riese35

      @elfenzauberin: Danke, das ist ein guter und verständlicher Vergleich.

    • Riese35

      >> "Landau: Prozentuell gesehen eine verschwindene Minderheit!"

      Eine rhesus-negative Mutter mit einem rhesus-positiven Kind wird sich auch "freuen", wenn ihr nach einer Rhesusunverträglichkeit lapidar beschieden wird, daß solche Fälle eh eine "verschwindene Minderheit" darstellen, anstatt daß die medizinisch notwendigen Maßnahmen ergriffen worden wären, um solche Komplikationen im vorhinein zu verhindern.

  39. simplicissimus

    Hab gelesen, daß Nehammer sich für den Holocaust entschuldigt.

    Was der alles angestellt hat!

    Jetzt wundert mich nix mehr.

    Allerdings soll er sich auch in meinem Namen entschuldigt haben.
    Das muß ich strikt zurückweisen, hab damit nichts zu tun.

    Es wird Zeit, daß Nehammer und seine böswillige Chaostruppe zurücktritt.
    Der Nürnberger Kodex wartet.



    • Verschw?rungstheoretiker

      Ja, NeHammer ist wirklich so lieb....
      Kanzler-Umarmung gegen das Holocaust-Vergessen - Politik | heute.at
      https://www.heute.at/s/kanzler-umarmung-gegen-das-holocaust-vergessen-100186809

    • Henoch 1

      Ja, man massssssss sich doch dafür entschuldigen. Gestern waren, zum Beweis ….. wie schlecht „rechts“ ist, gleichzeitig fünf Hitlerfilme im TV!

    • Henoch 1
    • Cotopaxi

      Ich könnte verstehen, wenn sich Nazi-Bua Sobotka für seinen Großvater entschuldigt, aber was haben NOE-Hammers Opas und Omas verbrochen? Bitte um Aufklärung.

      PS: Laut eigenem Erzählen wurde er in seiner Kindheit in seiner Gemeinde so genannt.

    • elfenzauberin

      @simplicissimus
      Entscheidend wird wohl sein, dass unser Parlament und die Behörden die Bürger einer potentiell tödlichen Gefahr aussetzen.

      Die Ausrede, dass man es nicht besser wusste, wird nicht ziehen. Auch wenn man aus Blödheit jemanden umbringt, ist das strafbar.

    • simplicissimus

      Auf das kann es wohl hinauslaufen, elfenzauberin.

    • elfenzauberin

      @Cotopaxi
      Seinen Aussagen und Ansinnen zufolge, lässt Sobotka aus meiner Sicht eine mangelnde Distanz zum nationalsozialistischen Gedankengut erkennen.

      Schlimm ist, dass solche Figuren den Parlamentspräsidenten stellen.

    • Cotopaxi

      @ elfenzauberin

      Dafür trägt Nazibua Sobotka bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit die Kippa.

      Es würde mich interessieren, was die Familie Sobotka in ihrem Keller gelagert hat, was Opa hinterlassen hat?

    • Tyche

      Elfchen -
      Man wußte nichts, vertraute vielleicht, hat aber die notwendig gewesene Vorsicht mangels Wissen außen vor gelassen!

      Aber - darüber stehen Europa, die EU, der EUGH!
      Da wär doch ein Abschieben auf höhere Instanzen "gerechtfertigt" für die armen, kleinen Politkasperln?

      Was WIR auch nicht wissen ist, was in diesen Verträgen wirklich drinnen steht!
      Hörn tut man Unglaubliches,
      dass sie diese so absolut nicht offenlegen wollen ist mehr als bedenklich,
      wie bindend sind solche (Knebelungs)Verträge dann tasächlich?

      Dazu kommen noch die mehr als gefinkelten Anwälte des Geldadels, der sich ganz sicher zum Bekämpfen des Pöbels zusammenschließen wird!

    • pressburger

      @Verschw?rungstheoretiker
      Breschnjev küsste besser.

  40. Cotopaxi

    Unterbergers Ausführungen entnehme ich, dass auch er NOE-Hammer für einen Trottel hält.........

    Bei diesem Schwartzen Schönling fällt mir immer Fendrichs Unterhosen-Modell ein.



    • Pennpatrik

      Der Krieg ist vorbei. Aussagen dazu sind bei der heutigen Jugend so zu bewerten wie bei der Großelterngeneration Vorträge über die Napoleonischen Kriege.
      Erste Hälfte voriges Jahrhundert!
      Es interessiert keinen mehr und wenn es nicht für die politische Agitation nützlich wäre, wäre es auch kein Thema mehr.

    • Cotopaxi

      NOE-Hammel wollte halt auch mit einer bestimmte Aussage in die Geschichte eingehen wie Vranitzky. Dazu fehlt es ihm jedoch an Originalität und Esprit.

      Dieser Versuch ging dem Unterhosen-Modell also gehörig in die Hose - wie so vieles in seinem patschertem (politischen) Leben.

    • Cotopaxi

      Tippfehler: Soll heißen NOE-Hammer und nicht NOE-Hammel.

    • Henoch 1

      Man merkt die Intelligenz bei seinen „eloquenten“ Reden, oder ?

    • Tyche

      Unterhosen Modell - Kinder ihr seid´s arg!
      Dabei ist doch seine Frau das Model!

  41. Helmut Gugerbauer

    2020 hat Kurz bei 75-Jahre-Gedenkfeiern die Nachkriegsnot von 1945 mit der Corona-Situation von heute gleichgesetzt, um politisch zu punkten. Jetzt hat Nehammer Österreich zum NS-Staat erklärt, um politisch zu punkten. Man hat das Gefühl, die Panik vor allem Möglichem (Shitstorm auf Twitter, schlechte Umfragewerte, böser Leitartikel in der Kirchenzeitung,...) ist dermaßen gewaltig, dass sich Politiker keine Grundsätze mehr leisten wollen. Vielleicht hätten sie aber auch gar keine vorzuweisen.



    • pressburger

      Nehammer gehört zu den Linken, die notorisch in den Rückspiegel starrend, den Karren gegen die Mauer krachen lassen.

  42. Gerald

    Heute ist es nach langer Zeit wieder einmal ein guter und ausgewogener Kommentar, dem ich vollinhaltlich zustimmen kann. Ja, es ist eine Schweinerei, was da mit unserem Steuerzahlergeld für Studien finanziert werden und dass die Politiker einfach frei entscheiden können, diese mit unserem Steuerzahlergeld finanzierten Studien geheimzuhalten, wenn ihnen der Inhalt nicht passt.
    Bezüglich Transparenz ist Österreich eines der rückständigsten Länder der westlichen Welt. Man sieht es ja auch am Trauerspiel der Corona-Zahlen, wo man es seit 2 Jahren nicht schafft eine Datenqualität ala GB, DK oder sonstigen fortschrittlichen Ländern herzustellen. Hierzulande gibt es statt transparenter Statistik nur Erzählungen von ausgewählten Medizinern (auf meiner Intensivstation liegen 90% Ungeimpfte - vertrauen Sie mir!)

    Auch ich glaube nicht, dass die Politik einen Willen zur Änderung hat. Wenn dann müsste die Justiz sie zwingen, dazu müsste man aber auch erst eine funktionierende Justiz haben.



  43. Peter Kurz

    Linke agieren wie Viren.
    Sie befallen eine einst erfolgreiche Institution wie den ORF, die CDU usw. und saugen diese über Jahrzehnte aus, bis nur noch ein Wrack übrigbleibt.
    Und die Konservativen, die eigentlich das Immunssystem gegen den linken Befall darstellen sollten, sind zu schwach, zu naiv oder sie unterstützen diese Machtübernahme sogar.



    • Henoch 1

      Die Presse gehört den Eliten ! Die werden sich hüten „Falschinformationen“ zu schreiben. Dann gibts einen Gspitzten.

    • pressburger

      Stimmt, teilweise. Der ORF war noch vor dem Angriff der Viren, ein innerlich verfaulter Kadaver, den nur die Verpackung und das Geld des Steuerzahlers, zusammengehalten hat.

  44. Peter Kurz

    Nehammer ist ein naiver Zeitgeist-Kasperl.
    Und er schient einer der unehrlichsten Politiker des Landes zu sein. (Sturm auf...)

    Solche Politiker wirken abstoßend.



    • MizziKazz

      Ich nehme an, dass diese letzten Leute - Edtstadler, Mückenstein, Nehammer - dazu da sind, diese brutale Phase der angeblichen oder wirklichen Pandemie zu gestalten. Sie haben alle drei einen großen Mangel an Empathie und Volksnähe, sie haben alle drei wenig Durchblick an großen Zusammenhängen und ziehen brutal durch, was man ihnen anschafft. Die widerlichste Regierungstruppe, die wir je hatten. Sie soll uns in den endgültigen Untergang "helfen". Wobei die Frage noch im Raum steht, ob sie mit dieser großen Masse an Protest gerechnet haben. ich bin ja selbst erstaunt über meine Landsmänner-und frauinnen. Toll, was es da an Widerstand gibt. Weiter so! Wir schaffen das!

    • Henoch 1

      Was will man schon von einer Nuttenseele verlangen?

    • Jenny

      Er ist ÖVPler... und damit sind ALLe von denen so und mitschuldig

    • pressburger

      @MizziKazz
      Die Usurpatoren der Macht, scheinen von den Protesten nicht besonders beeindruckt zu sein.
      Einerseits fehlt ihnen jede Empathie, jede Beziehung zu der Situation des Volkes, andererseits die Gewissheit, dass ihre mächtigen Auftraggeber, sie weiter mit süssen Feigen versorgen werden.
      Das Beispiel Kurz, hat die Obertanen davon überzeugt, dass sie, im Falle eines Falles, gut aufgehoben sein werden.

  45. Templer

    Gähn
    Blablab
    KURZ ist super
    Blabla
    FPÖ ist korrupt
    Blabla
    Waldhäusl doch nicht so ganz obwohl FPÖ
    Blabla
    Überraschung:
    Nehammer ahnungslos

    Gähn



    • Gerald

      Ganz so arg ist es heute nicht. Der Kommentar ist gut und sehr ausgewogen. Außer evtl. die kurze Passage, wo erneut der Trennungsschmerz vom türkisen Messias verarbeitet wird. Seit Wochen jedoch wieder einmal ein Kommentar, den ich zu Ende gelesen habe, weil er nicht redundant und einseitig ist.

    • elokrat

      @Gerald
      Das sehe ich auch so! Im Vergleich zu vielen Tagebucheinträgen der letzten Zeit, ist der heutige nicht so schlecht! Eine Abweichung von der 100% Zustimmung zur ÖVP ist zu bemerken.

    • Templer

      Man wird bescheiden?
      :-)))))))))))

    • elokrat

      @Templer ***
      So ist es.

    • Henoch 1
    • pressburger

      Auf den Trend kommt es an.

  46. Cato

    Karin Kneissl.

    Hat sie nicht als eine der Wenigen oder gar als Einzige die Presse- und PR-Ausgaben ihres Ministeriums gesenkt?

    Ihr mediales Bild ist danach eher egativ gezeichnet worde.

    Ein Gestz zur Begrenzung dieser Ausgaben und verpflichtende Transparenz ist dringend nötig. Hier Dr. Unterberger uneingeschränkt zuzustimmen!



  47. Brigitte Imb

    Kein Politiker wird wegen Geldverschwendung durch schwachsinnige Studien, Umfragen, Inserate, Kooperationen zur Rechenschaft gezogen. Läuft wohl auch unter "Koste es (den Steuerzahler) was es wolle".
    Werden solche Schwachsinnigkeiten etwa gar gemacht um politisch genehmen Leuten ein bißchen was vom Kuchen zuzuschanzen?

    Und Kurz war/ist ein Blender. Ein Young Global Leader, der es verstand große Teile des Volkes zu täuschen. ER war es, der das chinesische Modell des Social Credit Systems in Österreich einführen wollte, was Nehammer nun stümperhaft weiter zu führen hat.
    Wir müssen es verhindern.

    Kurz ist weg, nun muß DIESE Regierung weg und alles daran gesetzt werden um eine Direkte Demokratie in Österreich zu erlangen.
    Wird wohl ein steiniger Weg werden, aber über diesen Schutt sollten wir drüber kommen.

    P.s.:Wo die Reise hingeht....
    2020 kündigte Ursula von der Leyen die Pläne der Kommission an, eine digitale Identität. Sprich totale Überwachung.



    • Gerald

      Kurz war kein Blender, sondern laut "Studie" ein Pfau...
      Strache war eine Schlange...
      Kern ein eitler Gockel...
      Joy Pam eine Schnepfe...
      Kickl eine Wühlmaus...
      Meinl-Reisinger ein Plappergei...
      Kogler ein Saccharomyces (Hefepilz für alkoholische Gärung)

      Danke für die Studie. Hier haben Sie ein paar Hunderttausend € abgepresstes Steuerzahlergeld für diese wertvollen Erkenntnisse.

      Früher finanzierten die feudalen Fürsten noch Kunstwerke von Weltrang (Baukunst, Musik, Malerei) damit, heute Schrottstudien für den Papierkorb.

      O tempore, o mores

    • Verschw?rungstheoretiker

      Gerald
      ***************!

    • elokrat

      @Gerald *****************

    • Pennpatrik

      @Gerald
      So tief agieren die "Qualitätsmedien" am Beispiel KURIER:
      Kickl: Einzeller, G'wandlaus und Schmeißfliege.

      Da weiß man, woher das "Gossengebrüll" kommt.

    • simplicissimus

      Brigitte Imb **********************************!

      So ist es.
      Das ist unsere Aufgabe.

    • Henoch 1

      Bravo Brigitte und Gerald******** :-)))
      Die „Qualitätsmedien“ gehören „uns“ nicht mehr….
      Mit voller Hose ist leicht stinken…..

    • Wyatt

      ************
      ************
      zum P.s. "digitale Identität"...Hundebesitzer wissen, wie einfach das "Chippen" mittels einer durch nichts von anderen Spritzen zu unterscheidenden Spritze erfolgt. ....und wie es beim Mensch geschieht, das ist reine Verschwörungstheorie und keinesfalls, nie und nimmer gekoppelt mit der E-Card.....

  48. Brigitte Imb

    Weil in diesem Artikel mehrmals von Verschwörungstheorien die Rede ist, liefere ich gleich eine weitere. (Speziell zur Freude der wenigen "Aufrechten" hier.)

    https://odysee.com/@CheckMateNews:a/fallcabal20:7



  49. Claudius

    Hoffentlich wird das jetzt nicht Usus dass bei jeder Holocaust-Gedenkveranstaltung sich ein jeder österr. Repräsentant: Bundespräsident, Bundeskanzler, Parlamentspräsident usw.

    sich bemüßigt oder verpflichtet fühlt sich offiziell im Namen der Republik Österreich bei den Nazi-Opfern zu entschuldigen.

    Man kann es nicht oft genug betonen:
    Eine Republik Österreich hat es damals nicht gegeben, sie ist von den Nazis zerstört worden und das Gebiet wurde in Nazi-Deutschland eingegliedert!

    Aber ich befürchte das wird in Österreichs Schulen und Hohen Schulen nicht mehr gelehrt ....

    Wer von der heutigen Politiker- und Beratergeneration weiß bei der österr. Geschichte noch Bescheid?
    Ein peinlicher Fehler unseres Bundeskanzlers am Donnerstag.



    • Neppomuck

      Wer weiß überhaupt noch Bescheid über die damaligen Zeiten.
      Der Zahn der Zeit nagt nicht nur an der Redlichkeit gegenüber der eigenen Geschichte.
      Die "Organisationsdichte" der NSDAP war in Österreich mehr als doppelt so hoch wie jene in Deutschland.

      Man sollte sich zu seiner Geschichte bekennen.
      Nur dürfen das keine Geschichten sein.
      Aber die wurden von den Siegern geschrieben und per Dekret, also "Par ordre du mufti", im Verfassungsgesetz festgeschrieben.

      Da ist kein Platz mehr für Diskussionen.

    • elokrat

      Das zeigt wieder einmal sehr eindrucksvoll, dass an der Spitze der Republik, charakterlose Opportunisten stehen, die sich als „Everybody’s Darling“ zeigen.
      Nicht erst in der letzten Zeit gibt es solche miesen Politiker, siehe Kommentar von veritas, gestern über den Charakter von Heinz Fischer. Dieser Typ lebt immer noch auf Staatskosten mit Auto und Büro!

      veritas
      27. Januar 2022 13:39

      Lotte Ingrisch, die Stiefmutter von Caspar Einem war vehement gegen Heinz Fischer und begründete das auch!??Bundespräsidentenwahl 2004?„Politik ohne Gewissen“?Nach Kreiskys Tod ist Fischer der geheime Chef der SPÖ, ein brutal alle Fäden ziehender Marionettenspieler
      ?http://www.couleurstudent.at/index.php?id=20 ?https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20040413_OTS0166/neues-volksblatt-kommentar-der-brief-von-walter-salzmann

    • elokrat
    • Henoch 1

      Die heutige Darstellung der Geschichte musste von den Verlierern inhaltlich unterzeichnet werden. Veränderungen sind strafbar. Das gehört auch zu Nürnberg.
      Um die Inhalte für die Nachwelt zu verdeutlichen, wurde die Geschichte neu erfunden. Es gab auch bauliche Veränderungen, ich traue mich gar nicht sagen wo….. Die Gebrüder Grimm leben noch immer.

    • pressburger

      Beispiel Polen. Die Lager standen auf dem Gebiet des polnischen Staates, den es damals nicht gegeben hat.
      Warum sollte sich Polen für die Existenz der Lager entschuldigen ?

      Eher gelingt es, dass Virus auszurotten, als die Epidemie der Dummheit in den Köpfen der Politiker, wegzuimpfen.

  50. elfenzauberin

    Was der Unterschied zwischen Rußland und Österreich ist?

    Vielleicht der, dass man sich in Rußland auch ohne Impfpass frei bewegen kann, ohne ein Strafverfahren zu riskieren.



    • Brigitte Imb

      Ad Unterschied zwischen Rußland und Österreich

      Bellen vs. Putin, der Vergleich macht Sie sicher. Der eine ist vigilant der andere etwas "somnolent".

    • elokrat

      In Russland darf man ohne Erlaubnis der Regierung, Freund besuchen. Noch ein schwerer Fehler der österreichischen Regierung, es müsste „Freund*Innen“ heißen!!

    • pressburger

      @Brigitte Imb
      Jedes Land hat das Staatsoberhaupt, dass es verdient.

    • Dr. Faust

      @pressburger

      Außer die Wahl war getürkt.

  51. Riese35

    Wie bestellt, so geliefert: Nehammer fand in Mauthausen nicht die "falschen" Worte. Seine Worte sind nur die konsequente und logische Fortsetzung der Verräumung des Dollfuß-Bildes durch Kurz aus dem ÖVP-Klub ins Museum. Wer A sagt, muß auch B sagen.

    Man möge auch hier vorsichtig sein, wenn man Dollfuß mit Nehammer vergleichen möchte. Die Frage ist nämlich nicht Demokratie vs. Diktatur, sondern Kampf gegen die Auflösung Österreichs vs. nationaler oder internationaler Globalismus/Sozialismus. Entscheidend ist nicht, wer etwas bestimmt, sondern was bestimmt wird.

    Gewiß, man kann heute bei Dollfuß vieles durchaus kritisch betrachten, aber er ist der einzige Martyrer-Regierungschef, der im Kampf gegen den Nationalsozialismus gefallen ist. Nehammer ist bestenfalls die Perversion von Dollfuß.



    • elfenzauberin

      Die ÖVP hat ihre Wurzeln schon gekappt, als sie den Wr. Akademikerbund aus der Partei ausschloß. Man merkt es sehr deutlich, dass in der ÖVP die Intellektualität dieser Vorfeldorganisation fehlt. Deswegen haben wir jetzt eben Typen wie Nehammer, Wöginger und Sobotka.
      Die Entfernung des Dollfuß-Bildes aus den ÖVP-Klubräumen war der letzte symbolische Akt, die eigene Vergangenheit zu verleugnen.

      Deswegen ist die ÖVP eine Partei der Beliebigkeit geworden. Wenn es opportun ist, schwult und gendert man auch gerne herum, tanzt mit der Conchita und vieles mehr.

      So eine Partei verdient die Adjektive "bürgerlich" und "konservativ" längst nicht mehr.

    • Neppomuck

      „Mit der Zeit vollbringen unsere (!) Vorfahren immer ruhmreichere Taten.“
      Wieslaw Brudzinski
      polnischer Satiriker (geb. 1920)

      Meine Ergänzung:
      „Und die Vorfahren unserer Gegner immer schrecklichere.“

      Warum auch nicht.
      Wenn man die Leute bereits hinsichtlich der Gegenwart belügt und betrügt, warum sollte man sich nicht auch der Vergangenheit bedienen?

    • Templer

      @alle
      *****************************
      ++++++++++++++++++++++
      *****************************

    • elokrat

      @elfenzauberin
      **********************

    • Henoch 1

      Alle ******
      König UBU, eine Mischung aus Hanswurst und Massenmörder. DAS wurde die Keimzelle der heutigen Politik!
      Die Groteske schlägt Wellen.

    • Riese35

      @elfenzauberin: Das stimmt, ist leider aber auch nur ein winziger Bruchteil der Wahrheit. Im Schlepptau dieser ÖVP befinden sich ganz breite Schichten, von Teilen der Aristokratie angefangen bis zu vielen kirchlichen Amtsträgern mit dem Hl. Vater an der Spitze und vielen Bischöfen (siehe Profanierung des Stephansdoms mittels Impfstraße). Die heutige ÖVP ist die Partei der halbgebildeten Spießbürger, die nun auch die "Wissenschaft" erobert haben und im Besitze der ganzen "Wahrheit" sind.

      Deshalb kann in so einer Partei auch ein Wr. Akademikerbund keinen Platz haben.




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung