Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Leben wir noch in Rechtsstaaten?

Immer banger muss man angesichts vieler Einzelbeobachtungen aus Österreich, aus Europa diese Frage stellen – und zwar ganz ohne diesmal die schweren Verfehlungen der österreichischen Korruptionsstaatsanwaltschaft oder die linken "Transformationspläne" der deutschen Ampelkoalition in Hinblick auf die Justiz auch nur zu erwähnen. Es genügen die Seltsamkeiten anderer Teile der Rechtsstaatlichkeit, über die man alleine in den letzten Stunden gestolpert ist.

Beginnen wir mit zwei aktuellen Fällen aus Deutschland:

Dort hat ein 17-Jähriger eine Frau gewürgt und versucht, sie zu vergewaltigen wie auch zu berauben; als dann eine andere Frau dem Opfer zu Hilfe kommen wollte, verletzte er diese so schwer im Gesicht, dass sie in einer Spezialklinik eingeliefert werden musste. Also: versuchte Vergewaltigung, schwerer Raub, schwere Körperverletzung.

Wie aber reagierte die Justiz? Der Täter wurde unfassbarer Weise auf freien Fuß gesetzt. Und dort kann er bis zu seinem irgendwann stattfindenden Prozess bleiben.

Das ist ein unglaublicher Skandal, egal, ob das mit einem – wieder einmal nicht kommunizierten – ethnischen Hintergrund oder nur seinem jugendlichen Alter zu tun hat. Diese Reaktion eines (ehemaligen) Rechtsstaats sendet solchen Typen das absolut falsche Signal. Jetzt hat der Täter sehr lange und sehr oft Möglichkeiten zu neuerlicher einschlägiger Betätigung, da ja nur eine Botschaft bei ihm angekommen ist: Er kann tun, was er will, und es passiert ihm eh nichts.

Vielleicht sollten die Berufsfeministen und die linken Medien, die derzeit schon wieder mit einer wochenlangen Hasskampagne über alle Männer wegen deren angeblicher "toxischen Männlichkeit" herziehen, sich an Stelle ihres infamen Generalverdachts eher damit beschäftigen, dass solche wirklich toxischen Typen effektiv aus dem Verkehr gezogen werden. Das aber interessiert sie in ihrer ideologischen Verbohrtheit offensichtlich nicht.

Zweiter Fall: Ein aus Deutschland stammender Mann ist freiwillig in den Syrien-Krieg des "Islamischen Staats" gezogen. Dort hat er in einem Gefängnis Gefangene gefoltert, wobei mindestens einer ums Leben gekommen ist.

Wie aber reagiert der deutsche "Rechtsstaat", unter dessen Kontrolle er jetzt ist? Mit bloßen zehn Jahren Haft (die in aller Regel auch nie voll abzusitzen sind). Das ist lächerlich wenig im Vergleich zu sonstigen Mord-Urteilen.

Jetzt kann man nur rätseln, was für die deutsche Justiz da so ungewöhnlich mildernd gewesen ist, dass sie zu einem solchen Urteil kommt. Vielleicht, weil Islamisten nicht so streng zu bestrafen sind? Vielleicht, weil Foltern vor dem Mord im heutigen Deutschland ein Milderungsgrund ist?

Zwei Fälle aus Österreich, die einen ebenfalls – wenn auch in ganz anderen Zusammenhängen – den Kopf über den Zustand des Rechtsstaates schütteln lassen.

Im Burgenland läuft seit einem Jahr(!) ein Strafverfahren gegen einen Winzer wegen Tierquälerei. Der ganze Anlass: Zwei Stare sollen sich in seinen Vogelschutznetzen verfangen haben und dabei gestorben sein, weil die Netze angeblich nicht korrekt aufgehängt gewesen sind. Eine aktivistische Tierschützerin hat ihn deshalb angezeigt.

Ist wegen dieses Sachverhalts schon ein solches langwieriges und aufwendiges Verfahren absurd genug, so hat auch eine Richterin bei einer Verhandlung die Groteske noch nicht zu einem Ende gebracht. Denn jetzt ist zweifelhaft, ob die gezeigten Fotos überhaupt einen Weingarten des Angeklagten zeigen. Jetzt muss ein Beamter zum Weingarten fahren und überprüfen, ob das alles stimmt.

Da kann man nur sagen: Wenn die österreichischen Staatsanwälte wegen so einer Bagatelle ein noch dazu so langwieriges Verfahren führen, wenn sie nicht imstande sind, wenigstens solche lächerlichen Fälle zu "derschlogn" (wie es im justizinternen Jargon heißt), dann darf man sich nicht wundern, dass wichtige und für die oft unschuldigen Beschuldigten sehr belastenden Causen jahrelang liegenbleiben. Statt da aufzuräumen, verlangt die dafür letztverantwortliche Justizministerin ständig vom Steuerzahler immer noch mehr Staatsanwälte. Die dann wahrscheinlich noch mehr solcher Mega-Verbrechen verfolgen.

Ein zweiter Fall aus Österreich betrifft zwar "nur" die Verwaltung, ist aber ebenso absurd: 19 Tage lang hat die Gemeinde Wien zugelassen, dass 30 bis 40 Corona-Leugner im Stadtpark wild campieren, Passanten und Schulkinder aufdringlich mit ihrer Propaganda anpöbeln, die Wiese massiv beschädigen und dort sogar Lagerfeuer entfachen. Erst jetzt hat die Gemeinde mit dem Einsatz von 80 Polizisten das Lager räumen lassen.

Wer soll sich in dieser Stadt eigentlich noch an Gesetze halten, wenn solche Tausende Passanten empörenden Ungeheuerlichkeiten als angebliche Folge des Grundrechts der Versammlungsfreiheit toleriert werden? Offenbar darf man in dieser Stadt alles (zumindest solange man nicht Vogelschutznetze aufspannt …).

Freilich ist sogar möglich, dass die Gemeinde da rechtens gehandelt hat. Denn der Verfassungsgerichtshof hat schon mehrfach "Versammlungen" in extremster Weise in Schutz genommen, auch wenn die Teilnehmer noch so viele Mitbürger terrorisiert und noch so viel Schaden angerichtet haben. Den "natürlich" die Steuerzahler zu tragen haben. Allerdings waren es bisher fast immer Linksradikale und Klimaretter, die sich so exzessiv "versammelt" haben.

Und schließlich noch zwei neue Entscheidungen der europäischen Höchstgerichte, die ebenfalls empörend sind.

Der Menschenrechtsgerichtshof hat Kroatien verurteilt: Erstens, weil ein afghanisches Mädchen beim Versuch, mit ihrer Familie illegal von Serbien nach Kroatien zu gelangen, dort zuerst nicht hineingelassen, dann auf Eisenbahngleisen von einem Zug erfasst und getötet worden ist. Und zweitens, weil dann bei der Unterbringung der später doch nach Kroatien gelangten Afghanen-Familie angeblich weitere Menschenrechtsverletzungen begangen worden seien.

Kroatien kann angesichts des immer schlimmeren Wütens linker Richter an den europäischen Gerichtshöfen wohl noch froh sein, weil es "nur" zu einer Entschädigung von 57.000 Euro verurteilt worden ist …

Der zweite unglaubliche Fall hat sich vor dem EU-Gericht abgespielt. Es hat die skandalöse Entscheidung des EU-Parlaments bestätigt, die Immunität des katalanischen Europaabgeordneten Puigdemont aufzuheben. Das "Delikt", dessentwegen ihn Spanien quer durch Europa jagt: Er hat als katalonischer Regionalpräsident ein Referendum über die von vielen Katalanen geforderte Unabhängigkeit durchgeführt und dadurch seien öffentliche Gelder "veruntreut" worden.

Eine solche völlig gewaltfreie Aktion zur Unterstützung des sogar in der UNO-Satzung garantierten Selbstbestimmungsrechts ist ganz eindeutig ein politisches Delikt – sofern es überhaupt ein Delikt ist. Wegen eines solchen darf ein demokratisch gewählter Mandatar aber eigentlich in einem Rechtsstaat keinesfalls verfolgt werden. In einem Rechtsstaat halt, wo die Grundrechte gelten.

Aber die EU-Gewaltigen sehen den Rechtsstaat und die Grundrechte ja nur in Polen und Ungarn bedroht, jedoch niemals durch ihre eigenen Aktionen. Obwohl es in Polen und Ungarn seit 1989 keine politischen Gefangenen gibt …

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. https://bit.ly/3ECuXmd (kein Partner)

    Ab 3:30 im Video

    Mückstein am 2.11.: "Wenn Ärzte zu einem Antikörpertest raten und sich Personen deshalb nicht impfen lassen, dann kann das haftungsrechtliche Folgen für diese Ärzte haben."

    Ok, und was ist wenn Ärzte oder Minister zur Impfung raten und Personen dann dennoch Covid bekommen oder unter Impfnebenwirkungen leiden?



    • La la land (kein Partner)

      Kleiner Hinweis:
      Die Plattform bitly wird ansonsten fast ausschließlich für Porno-Seiten benutzt.
      Bitly-Links aufzurufen, kann (kann) bitter ins Auge gehen.

    • Orlando Furioso (kein Partner)

      bitly ist nichts anderes als eine Seite die Weblinks kürzt.

      Das hat mit Pornographie nicht das geringste zu tun.
      Das wäre ja eine Suchmaschine wie etwa Google kritischer zu sehen.

      Also bitte keine ungerechtfertigte Panik verbreiten!

  2. Orlando Furioso (kein Partner)

    Van der Bellen mahnt: „Ämter im Staat mit geeigneten Personen besetzen“

    Heißt das, er tritt jetzt auch zurück?

    "Nehammer ist der Richtige", hört man wiederum aus der ÖVP.

    Fragt sich bloß, wofür er der Richtige sein soll.
    Um die SPÖ und FPÖ zu stärken?



  3. kremser (kein Partner)

    jüngst bin ich mit einem Polizisten ins Gespräch gekommen, der nicht nur mehrere Auslandseinsätze hinter sich hatte, sondern sonst auch schon einiges erlebt hat.
    Jedenfalls wurde er vor einigen Monaten der Grenzpolizei zugeteilt/versetzt. Er bezeichnet seine Aufgabe als "Migrantentaxi". Sie sammeln, die umherstreunenden Migranten auf und bringen diese zur nächsten Stelle, wo sie einen Asylantrag stellen können.
    Das ist die harte Linie des Herrn Nehammer im Bereich Asyl, aber der Horsti machts ja auch so.



    • kremser (kein Partner)

      das sind natürlich ganz wichtige Einblicke und zeigen aufs Neue, wie die Bevölkerung, der Pöbel, kontinuierlich von der ÖVP in Sachen Asyl und Migration belogen wird. Es wird gelogen und gelogen und gelogen und dann wird genau das gemacht, was Horsti ansagt.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Und warum soll es eine solche Regierung ausgerechnet in Sachen Corona gut mit uns meinen? Kann mir das mal einer der Zeugen Coronas schlüssig erklären?

  4. Franz Lechner (kein Partner)

    "Wer soll sich in dieser Stadt eigentlich noch an Gesetze halten, wenn solche Tausende Passanten empörenden Ungeheuerlichkeiten als angebliche Folge des Grundrechts der Versammlungsfreiheit toleriert werden?"

    Unterberger, Sie sind eine reine Witzfigur!



  5. https://bit.ly/31mAK0F (kein Partner)

    China an “Impregnable Fortress” Against Omicron Virus



  6. Torres (kein Partner)

    Wenn sich "Coronaleugner" (in Wahrheit wohl Impfzwanggegner) versammeln, ist das in den Augen von Unterberger eine "empörende Ungeheuerlichkeit". Und wenn diese Verbrecher auch noch Informationsmaterial an Passanten verteilen (ich nehme an, sie haben es ihnen nicht gewaltsam in die Hand oder Tasche gedrückt), heißt das, dass sie "Mitbürger terrorisieren". Fehlt noch die Anzahl der Gefängnisjahre, die Unterberger für dieses Delikt als angemessen erachtet.



  7. Freichrist343 (kein Partner)

    Wir leben deswegen nicht mehr in einem Rechtsstaat, weil es eine Impfpflicht gibt. Ungeimpfte sind für Geimpfte keine Gefahr. Notfalls kann man den Krankenversicherungsbeitrag für Ungeimpfte erhöhen. Nötig ist ein ganzheitlicher Ansatz. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

      "Notfalls kann man den Krankenversicherungsbeitrag für Ungeimpfte erhöhen." Gute Idee! Und für pseudochristliche Spinner gleich mit!

  8. mayerhansi (kein Partner)

    Wenn Nehammer ÖVP-Chef+BK wird, ist zu erwarten, daß er wie bisher - streng militärisch irgenwelche "Vorgaben" umsetzt. Dabei könnten, u. das wäre meine Hoffnung, sich vernunftgestärkte ÖVP-Leute durchsetzen u. wieder eine Koalition mit der FPÖ bilden. Die "Feindschaft" zwischen Kickl und Nehammer basierte nur auf Nehammer's Vorgaben, denen er zu folgen hatte. Es besteht durchaus "Freundschaft" zwischen den beiden! Das ist meine persönliche Einschätzung u. ich hoffe, mich nicht zu irren. "ROT-GRÜN-PINK" bzw. eine ÖVP-Koalition mit einer von von diesen - wäre Österreichs Untergang!

    Fortsetzung folgt!



    • mayerhansi (kein Partner)

      Fortsetzung:

      Neuwahlen wären zu riskant und würden ein solches "RGP"-Regime vielleicht ermöglichen, da sich die Volksverblödungpropaganda durch den ORF und die Hurenmedien als äußerst wirkungsvoll erwies! Eine ÖVP-FPÖ-Koalition - auf Basis der letzten NR-Wahlen - mit einem ERHÖHTEN FPÖ-Anteil wäre das beste für Österreich. Die "Erhöhung des FPÖ-Anteils" wäre als "Wiedergutmachung" für das widerlichste Politverbrechen in Österreich seit 1945, den PUTSCH seitens Kurz und VdB gegen Herbert Kickl und die FPÖ, zu verstehen!

    • Hoffnungslos (kein Partner)

      Nehammer ist ja ein ganz besonderes Herzerl!

      Einem Herzensbrecher wie ihm fliegen klarerweise die Sympathien aller Österreicher zu .
      Wie hat der Landeshauptmann Stelzer gesagt - er kann auf die Menschen zugehen.
      Ja das kann er, um Strafen zu verteilen und um die Bürger von seinen Polizisten und Polizisten verprügeln zu lassen.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Was den Grünen die Lunacek ist den Schwarzen der Nehammer

    • Torres (kein Partner)

      @maderhansi
      Kickl und Nehammer duzen einander sogar.

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

      @mayerhansi, du bist wohl ein echter ÖVP-Taliban, der seiner grossen Liebe treu bleibt bis in den Tod. Komme was wolle. Anstatt über ein linkes Regime zu fabulieren, öffne deine Augen, um zu sehen, wie die ÖVP-Faschisten gerade abgehen, anstatt so einen Schwachsinn zu schreiben. Und dann die geheime Freundschaft von Kickl und Nehammer! Hast du getrunken?

    • Jonas (kein Partner)

      Torres, Nehammer hatte Kickl bei einer der letzten Plenumssitzungen vor laufenden Kameras das Du-Wort entzogen! Die beiden sind extrem verfeindet.

  9. Franz Lechner (kein Partner)

    Einer der lachhaftesten Unterberger-Artikel des letzten Jahres, und das will etwas heißen. Ich hab ihn mir extra ganz durchgelesen, weil ich Großes erwartet habe, und ich bin nicht enttäuscht worden. AU ist nicht nur auf einem Auge blind, auch das andere weist extreme Gesichtsfeldausfälle auf.
    Natürlich werden Gewaltverbrechen "jugendlicher" viel zu lasch sanktioniert, und natürlich steckt da System dahinter, werden Migration u Austausch von nahezu allen Organen gefördert. Dazu bräuchte es nicht dieses Artikels mit seinen absurden Vergleichen. Hauptsache, Maßnahmen gegen Impfzwanggegner werden als zu lasch apostrophiert. Natur- u Tierschutz ist sowieso pfui. Wo bleibt der Verweis auf Wölfe?



  10. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Unterberger bezeichnet es als Ungeheuerlichkeit, dass die Polizei erst nach 19 Tagen ein Dutzend Demonstranten aus dem Wiener Stadtpark vertrieb. Das mit insgesamt 80 Polizeibeamten und zahlreichen Einsatzfahrzeugen.

    Unterberger verliert im Vergleich dazu kein Wort darüber, dass dieselbe Polizeibehörde ein nicht angemeldetes Großcamp von Klimaterroristen in der Lobau absolut und völlig ignorierte. Die Klimaterroristen hatten dort Zelte aufgestellt, illegale Bauten errichtet, Lagerfeuer angezündet.

    Wer findet die Ungeheuerlichkeit?



    • Scrato (kein Partner)

      Genau dasselbe habe ich mir auch gedacht!

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Was soll der Quatsch? Umwelt- und Landschaftsschützer sind keine Klimaterroristen. Dass Grüne gegen Autobahnen sind, ist deren Kernkompetenz. Natürlich ist der Lobautunnel ein Extremfall der Verhinderung, aber wer die sanfte Wiesenlandschaft im Vorfeld dort kennt und liebt, wird deren teilweise Zerstörung bedauern.
      die Demonstranten im Stadtpark haben jedenfalls für fundamentale MR demonstriert. Dafür hat AU kein Organ.

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

      @franzlechner, seh ich genauso. Und wenn einige Hippies das Verbot von jeglichem Individualverkehr oder die Enteignung von Hausbesitzern oder den Schutz des Gänseblümchens fordern würden, hätten sie gefälligst das Recht, das öffentlich zu äussern und dafür zu demonstrieren! Egal, ob mir ihre Forderung passt oder nicht.

      Der Herr A.U. wünscht sich offenbar einen Rechtsstaat, den aber ohne Grundrechte für die Bürger. So ein Gebilde nennt man aber nicht "Rechtsstaat", sondern "faschistisches Regime".

    • La la land (kein Partner)

      Lechner, immer eine Frage der Information.
      ATTAC und Greenpeace sind eine Reihe von Anschlägen zuzurechnen, Extinction Rebellion sowieso.

      Zerstörung der Wiesenlandschaft? Freilich. Der Tunnel würde ja nur 60 Meter darunter liegen. Gefährdet Graswurzeln bis ins Mark.

  11. Kritischer Geist (kein Partner)

    Die Frage, ob Österreich noch ein Rechtsstaat ist, kann man nur als rhethorische Frage betrachten. Wir werden von Politikern regiert, deren Corona-Verordnungen 25 Mal (in Worten: fünfundzwanzig Mal) vom VfGH als verfassungswidrig eingestuft wurden. Viele dieser Verordnungen wurden ein paar Wochen später neuerlich eingeführt und gelten teilweise bis heute.

    Nein - mit Rechtsstaatlichkeit hat das nichts zu tun. Denn wer Entscheide der obersten Gerichte konsequent ignoriert, ist in einem Rechtsstaat untragbar.



    • La la land (kein Partner)

      Ergänzung: Von Politikern, die sich nie einer Wahl gestellt haben.

    • Torres (kein Partner)

      Gerade im Bundesgesetzblatt vom 30.11. hat der VfGH wieder eine ganze Reihe von Verordnungen des Gesundheitsmiisters und der Landeshauptleute als "gesetzwidrig" aufgehoben (natürlich, wie immer, nachträgich). Eines verstehe ich nicht: Wenn ich einen Gesetzesbruch begehe, komme ich vor Gericht und werde verurteilt. Wenn ein Minister oder Landeshauptmann das gleiche tut, passiert ... gar nichts. Und da soll man noch an den Rechtsstaat glauben?

  12. LobderTorheit (kein Partner)

    Je primitiver der Journalismus, umso mehr misst er den Rechtsstaat am Strafrecht. Für das praktische Leben wesentlich sind Zivilrecht und Verwaltungsrecht. Ersteres ist intakt. Zweiteres kaputt. Missbraucht als Nudginginstrument. Den Rest besorgt die Pressekonferenz. Psychologische Folter inklusive. Das haben mittlerweile viele mitbekommen. Außer scheinbar die Jurisprudenz. A bisserl a Hetz muss doch schließlich erlaubt sein? Man gönnt sich ja sonst nix im lokalen Freimaurerverein?
    Dazu passt folgendes wie die Faust aufs Auge: Rechtsanwälte "für Grundrechte", die angesagte Absurdvorschriften wie das Staubmaskentragen mit Musteranzeigen selbst exekutieren. Weil das Regime keine Maske trage.



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Sehr kluger Kommentar.
      Unterberger betreibt Primitiv-Journalismus der untersten Lade.

  13. Lebensgefährder (kein Partner)

    Der Blogmaster wittert Ungereimtheiten im Rechtsstaat und das zu einer Zeit in der massive Grundrechtsverletzungen gegen steuerzahlende (oder bald eben nicht mehr) Bürger immer mehr Gestalt annehmen. Polizisten patrouillieren durch Weihnachtsmärkte und fehlen dort wo sie dringender gebraucht werden. Die Justiz verfolgt Quarantänebrecher, freiölaufende Ungeimpfte und Ärzte die Atteste ausstellen und ist mit Eingaben gegen sinnlose Verordnungen praktisch lahmgelegt. Für all diese Zustände gibt AU sein placet und beklagt dann die Folgen dieser Misswirtschaft. Einfach lächerlich!



  14. Josef A (kein Partner)

    Seit 1974 ist der Rechtsstaat in Österreich schwer beschädigt. 1974 hat der Verfassungsgerichtshof den ungeborenen Menschen das Recht auf Leben abgesprochen. Dieses Bluterkenntnis hat weit über einer Million Menschen das Leben gekostet.
    Und fast keinen störts...



  15. Fredfadringer (kein Partner)

    Oh, Unterbergers Lieblings Kurz nicht. mehr!



  16. www.krone.at/2569832 (kein Partner)

    Na sowas, schon wieder hilft eine hohe Impfquote nicht weiter.
    Wie etwa im Vorzeigeland Portugal (siehe Link oben).

    Und bezüglich Rechtsstaat...
    Sowohl Rechtsstaat wie Demokratie sind schwer beschädigt.
    In der EU wie in Österreich.
    Wahrscheinlich irreparabel, jedenfalls mit diesem politischen Personal.

    In den USA propagiert Regierungsexperte Fauci jetzt übrigens fürs Frühjahr 2022 die Impfung für Neugeborene und Kleinkinder.
    Wieder so eine Verschwörungstheorie die wahr wird.



  17. Johannes (kein Partner)

    Wenn scheinbares Unrecht kaltschnäuzig, sogar provokativ offen vollzogen wird dann ist man schon sehr tief in einen Totalitarismus angelangt.

    Wenn gezeigt wird "seht her wir scheren uns um euer Gerechtigkeitsgefühl nicht, im Gegenteil, wir kontakarieren es, wo immer es uns passt."
    dann hat man jede Scheue abgelegt, noch irgendetwas zu verbergen.

    Dann weiß man das einem niemand widerstehen kann, man die absolute unumschränkte Macht hat sogar Nationalstaaten in die Knie zu zwingen.
    Gerichte erledigen, nach meiner persönlichen Meinung, in Europa die Arbeit bestimmter Politeliten bei der Durchsetzung ihrer Repressionen.
    Gerichtsurteile werden zu Knebel und Ketten und das hässlichste aller Bilder ist das welches Deutschland gegenüber Polen abgibt.

    Vollkommene Geschichtsvergessenheit, zeigt sich im Aussprechen von Ultimaten,
    im Aussprechen von Konsequenzen, im Androhen von wirtschaftlichen Sanktionen.

    Das auf Linie bringen ist der neue preußische Anspruch, wer nicht spurt wird bekämpft, was Recht ist wird in Brüssel und Berlin beschlossen.
    Eine hässliche EU ist aus dem Hoffnungsprojekt geworden.
    Disziplin und stramme marschieren im deutschen Gleichschritt - oder ist es doch wieder ein Stechschritt ?



    • i-tupfelreitinger (kein Partner)

      Wollten Sie als zweites Wort "anscheinendes" schreiben?

    • Zraxl (kein Partner)

      @ i-tupfelreitinger, Nein, gemeint war augenscheinlich.

    • Johannes (kein Partner)

      Sie haben beide recht! Scheinbar war aber dennoch insofern absichtlich verwendet als ich jeden einlade diese Ansicht zu teilen ohne sie aufzudrängen.

  18. Christ (kein Partner)

    Wir leben in einem Europa das von linken, antichristlichen Kräften zerstört wird.

    Das zweierlei Maß ist zur Regel geworden. Gesetze gelten nur für die einen, andere haben Narrenfreiheit.

    Rechte Politiker werden zu Freiwild erklärt. Wer sich in Medien, Politik neuerdings sogar in der Justiz nicht links einordnet wird an den Pranger gestellt, vernichtet wie Haider, Strache, Schüssel, Kurz........
    Vor dem jüngsten Gericht werden sich die linken Übeltäter unter die sich neuerdings auch einige Freiheitliche mischen, trotzdem verantworten müssen. Das Leben ist kurz. Wer seinen Mitmenschen die Hölle auf Erden bereitet wird keinen Himmel erreichen.



  19. machmuss verschiebnix

    Mir scheint, diese Impfung ist "todsicher" - drum müssen unbedingt ALLE unsere Politiker durchgeimpft werden, bis daß der T - äh - Erfolg eintritt :(

    Nach Tod des 20-jährigen Sohnes einer Bekannten - kurz nach 2. Stich
    ÖVP-Politiker rechnet mit Partei ab und tritt aus: Impfpflicht wird scheitern!

    https://www.wochenblick.at/oevp-politiker-rechnet-mit-partei-ab-und-tritt-aus-impfpflicht-wird-scheitern/



    • brechstange

      Morgen wird eine junge Frau begraben, die 2 Tage nach der Impfung an inneren Blutungen verstarb.

    • sokrates9

      das zählt nicht! Schließlich ist eine 95 - jährige ungeimpfte an Covid gestorben!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Dass es einen Unterschied gibt das Pech zu haben sich eine Krankheit einzufangen oder durch eine Spritze im Rahmen eines Massenversuchs quasi getötet zu werden, wollen auch viele nicht begreifen. Da wird die Möglichkeit, dass sich jemand bei einer Parteiversammlung angesteckt hat zum quasi Mordversuch einer bösen FPÖ hochgeschrieben, während ein in zeitlicher Nähe zur Spritze Verstorbener ein wegzuwischendes Risiko einer ansonsten sicheren Sache gilt. Herr schick uns allen wieder Vernunft, mein innigstes Weihnachtsgebet heuer!!!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      ....als ein wegzuwischendes Risiko... immer noch keine Korrekturfunktion

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Gestern im Fellnerblatt - ein vierjähriges Kind ist an Corona gestorben. Das jüngste Opfer bisher. Man fahndet noch mittels Contact tracing nach dem Kindesmörder

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

      Angeblich darf die Polizei inzwischen auch Supermarktregale kontrollieren, ob "gentechnikfreie" Produkte hoffentlich entfernt wurden. Wegen der tödlichen Gefahr, die sie ja schliesslich für die genetisch Veränderten darstellen ...

  20. Franz77

    Chinesische Forscher behaupten, ein Antikörper-'Heilmittel' für COVID gefunden zu haben...

    https://www.rt.com/news/541886-china-antibody-covid19-omicron/



    • machmuss verschiebnix

      Das würde doch eigentlich zweierlei bedeuten:
      1. daß sich Pfizer sein Serum "einmargerieren" kann
      2. daß jenes Antikörper Heilmittel wahrscheinlich zurecht so bezeichnet wird.

    • Neppomuck

      Ein Markt mit ca. 7 Milliarden Teilnehmern beflügelt schon so manche Phantasie.
      Noch mehr die Kreativität derer, die meinen, sie hätten dafür bereits ein Mittel und damit eine unerschöpfliche Goldmine gefunden und müssten diese mit allen, aber wirklich allen Mitteln verteidigen.

      Gier macht blöd.
      Also abwarten und auf gesicherte Ergebnisse warten.
      Man springt nicht in einen dunklen Fluss und hofft, dass dort keine Krokodile auf der Lauer liegen.

      Wenn die Zeit drängt, kann man ja notfalls jemanden ins Wasser werfen, der einem die Gefahrlosigkeit dieses Badeausflugs einreden will.
      Da böte sich die Meinungsfreiheit an.
      Den wird keiner vermissen.

    • Franz77

      Irgendwas ist bestimmt "eingebaut". Sowas wie eine Kontrollsoftware ... ?

    • machmuss verschiebnix

      @Neppomuck,

      ich glaube der @Meinungsfreiheit ist schon geimpft, wenn'ma den an die Krokodile verfüttert, werden die armen Viecherl womöglich impotent :))))

    • Neppomuck

      Wenn die einen Internetanschluss haben und manchmal hier hereinschauen, dann werden sie einen großen Bogen um ihn machen.
      Sonst ist die Art gefährdet.

    • machmuss verschiebnix

      @Neppomuck,

      guter Einwand - das zu klären, müßte unbedingt eine Grüne Untersuchungskommission eingesetzt werden [zwinker]

    • Orlando Furioso (kein Partner)

      Den Kommunisten in China geht es bei allem nur darum den Termin für die Olympiade abzusichern.

      Die soll um jeden Preis stattfinden.
      Also wird gelogen bis sich die Balken biegen und die Propagandamaschinerie läuft heiß.

  21. Franz77
    • Thomas Kugi

      Obacht!
      Das stimmt so auch wieder nicht, wie es der WB gebracht hat.
      Es war gegen 17 Uhr. Da war es schon ziemlich dunkel aber eben noch nicht Abend..., der Demonstrationszug hat hier einen kurzen Einkehrschwung gemacht und seinen Protest lautstärkemäßig kurzfristig etwas hinaufgeschraubt...:)

    • Franz77

      Okay. Am Abend ist von der Schweinepest eh keiner da. ;-)

    • Brigitte Imb

      Die Ministerien sind und waren bei den Demos offen und ohne Bewachung. Man hoffte wohl auf eine "Erstürmung" dieser durch den Pöbel.
      Stelzer in OÖ hat sich verbarrikadiert, der wollte den Pöbel nicht.

      https://www.unzensuriert.at/content/138677-oevp-landeshauptmann-stelzer-fuerchtet-debatte-und-verschanzt-sich-im-regierungsgebaeude/

    • Wo war da a Demo? (kein Partner)

      Die Fotos zeigen: ein richtig armseliges Hauferl von "Aktivistna", das da in Wien "aufmarschiert" ist ('dahergeschlichen" trifft es besser). Oiso, wenn des ned mehr Aktivistna san, so richtiche echte Aktivistna vo da Beddeeee wia domois wias no den erschtn Mai gebn hod, donn sollns me olle moscherln!

  22. sokrates9

    Eben bei Westentaler gehört: Neues Formular was man unterschreiben muss (sinngemäß) vor der Impfung:Man erklärt sich mit der Impfung einverstanden,wissend dass die neuen Impfstoffe noch im VERSuchsstadium sind und es bei Mrna Impfungen auch zu schweren Nebenwirkungen kommen kann, das Risiko aber selbst getragen wird: Auf gut Deutsch:Wir befehlen Dir aus Gründen der Volksgesundheit?? bei Strafe :du musst ins Wasser springen, wenn dir was passiert bist du selber schuld!
    Und das soll Rechtskonform sein?? vielleicht in einem Nazistaat!
    Man diskutiert schon wo man die vielen Impfverweigerer die die Strafen nicht bezahlen wollen einsperren sollen.Votrschlag: Wie wäre es mit Mauthaisen, da ist die Infrastruktur schon vorhanden?Australier diskutieren schon ernsthaft "Covidleugner zu konzentrieren".Das nicht wegen Ebola mit 50% Mortalitätsrate sondern wegen einer der Grippe ähnlichen Krankheit!



  23. machmuss verschiebnix

    "WIR HABEN IM KOMMUNISMUS GELEBT.
    WIR WISSEN GENAU WIE DIKTATUR IST !

    DAS IST NICHT DAS EUROPA, IN DEM WIR LEBEN WOLLEN!

    WIR STEHEN FÜR DAS
    FREIE EUROPA EIN !"

    Bei einer Pressekonferenz unter dem Titel "Verteidigung der Rechte der Bürger gegen das verpflichtende digitale [COVID-]Zertifikat" sprach u.a. der wortgwaltige, kämpferische, rumänische EU-Abgeordnete Cristian Terhe?.

    hörenswert:
    https://streamable.com/hu5n2c



    • Undine

      Wollte einen Daumen nach oben geben, hat leider nicht funktioniert!
      Die Rede des rumän. EU-Abgeordneten ist sensationell! Er weiß sehr gut, wovon er spricht!

      ***************************+!

    • Meinungsfreiheit

      Kapieren Sie doch endlich, dass Corona keine politische, sondern eine wissenschaftliche Frage ist und es um das Wohl und Wehe vieler Menschen geht.

      Politisch ist sie nur für so schwache Figuren wie den Kickl, der diese Rattenfängermethoden braucht um vielleicht sein schwache Position aufzupäppeln.

      Aber ich rechne fest damit, dass er auf Dauer mit dieser Nummer auf seine skrupellose, dumme Nase fallen wird!

    • pressburger

      Corona ist, und dass können Menschen die den Kommunismus erlebt haben, eine politische Angelegenheit. Im Kommunismus war es üblich, unter verschiedenen Vorwänden Menschen zu schikanieren.
      Wäre die Politik bereit wissenschaftlich vorzugehen, hätte sie spätestens nach einem halben Jahr einen follow up vorlegen müssen, um eine Diskussion zu führen, welche Massnahmen wirksam waren, welche nicht. Beispiel Masken. Bis jetzt konnte niemand nachweisen, dass die Masken mehr als 20% wirksam sind.

  24. machmuss verschiebnix

    ...doch nicht ganz themenfremd , weil Sinn Bild des Unsinnes :
    https://ibb.co/Tvk3kZf



  25. machmuss verschiebnix

    Sehr erstaunlich, die Haltung von Michael Jeannée zu den Ungeimpften:

    https://ibb.co/7QJTbhH

    Was - um Gottes Willen - bewegt einen ehemaligen Freigeist dazu, einen derart Menschenverachtenden Ton anzuschlagen ?@!



    • Kyrios Doulos

      Jeanée hat schon im September explizit seinen Hass auf sie ausgesprochen. Siehe:

      https://www.tagesstimme.com/2021/09/07/jeannee-hasst-die-impfgegner-wie-ist-das-jetzt-mit-dem-hass

    • Thomas Kugi

      Man könnte fast vermuten, dass der Daumen nach unten von Jeannee himself kommen könnte, das wäre zumindest konsequent.
      Der ist weichgesoffen. Zusätzlich ist er total verzweifelt, weil sämtliche Maßnahmen nicht wirken und er weiß, dass er seinen journalistischen Ethos, sollte er je einen gehabt haben, an den Teufel verkauft hat.....

    • machmuss verschiebnix

      @Kyrios Doulos,

      Jeanée hat doch immer gerne gegen die Nazis gewettert, warum stellt er sich aktuell auf die Täter-Seite ???

    • machmuss verschiebnix

      ...samt Feindbild-Masche und Verhetzung ...

    • Jenny

      Der ist auf dem Niveau unserer Regierung... passt schon, nur wir dürfen das alles zahlen Danke der "Förderungen dieser ReGierung

    • Kyrios Doulos

      @machmuss verschiebnix. 1/ Es ist irrational, daher nicht mit Logik zu erklären. 2/ Die m.E. völlig falsche, aber dogmatische These von der Einmaligkeit der Naziverbrechen macht manche glauben, daß alles, das nicht so schlimm wie der Holocaust ist, schon gut ist und daß außerdem von Grün, die immer gegen die Nazis waren, keine Gefahr drohen kann. Detto von ÖVP. Dollfuß und Schallenberg haben gemeinsam: Ablehnung des Nationalsozialismus. Befürwortung eines autoritären Regimes. Statt Ständestaat gestern Status-Staat heute. Status: die Gesellschaft eingeteilt in Impfststatus: geimpft - ungeimpft = teilweise unterdrückt - ganz unterdrückt.

    • machmuss verschiebnix

      Bingo, Kyrios Doulos

    • Franz77

      Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier.

      Das Zitat stammt aus Shakespeare’s “The Tempest”.

    • pressburger

      Man wird sich noch mehr wundern können, wie viele Menschen moralisch verkommen sind.

    • Gerald

      @machmuss
      Die Erklärung ist ganz einfach. Jeannée ist einfach angefressen, dass er sich als Vollimmunisierter nicht mehr täglich seinem Rausch im Gasthaus hingeben darf und hat dafür die Ungeimpften als Schuldige ausgemacht. Da muss er natürlich seinen ganzen widerwärtigen Hass auf diesen abladen. Denn der Gedanke, dass es die Regierung ist, die ihm per Lockdown das Gasthaus zusperrt und ihn bezüglich der Wirkung der Impfstoffe anlügt, würde ein nicht weichgesoffenes Hirn benötigen.

    • Zraxl (kein Partner)

      Ich verstehe den Herrn Jeannée vollkommen.

      Da sitzt man guter Laune bis um vier Uhr früh gemütlich bei einem Bier und dann ist plötzlich die letzte Bierkiste leer.

      Da kriegst du einen echten Hass!

      Und dann siehst du noch, dass ein Teil von dem Bier, das man vorher, patschert verschüttet hat, auf der am Tisch liegenden Zeitung gelandet ist. Just auf dem Bild mit einer Demonstration dieser Imfpgegner.

      Dann weiß man sofort, wer die Verbrecher sind! Dieses G'sindel das verdammte!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Freigeist war der nie, das war schon immer ein Windhund, der früher nicht aufgefallen ist, weil er kantig im Sinne der Opposition geschrieben hat, was ja mal Linie der Krone einmal war - ändert sich die Linie ändern sich auch die kantigen Auswürfe und man bekommt ein plastisches Bild davon, was eine Medienhure sein könnte

  26. Pennpatrik

    Die heutige Überschrift "Leben wir noch in Rechtsstaaten?" ist mit einer anderen Überschrift zu beantworten:
    "Verschärfung: Kein Weinverkauf ab 19 Uhr mehr".

    Serenissimus verbietet uns den Alkohol. Als ob wir irgendwelche Rotzlöffel sind und er unser gestrenger Dienstherr.

    Niemals vergessen: Das ist die ÖVP. Die Österreichische Verräter Partei. Die Partei, die schon einmal eine Diktatur errichtet hat.



    • sokrates9

      Sollte es nochmals zu einer Wahl kommen freue ich mich auf die Gesichter der ÖVP wenn sie erklären warum sie gerade noch der Einstellighkeit entkommen sind.

  27. Pennpatrik

    Die Diktatoren sagen: Wir leben nicht in einer Diktatur!



    • Henoch 1

      Na wenn Lügner und Heuchler das sagen, müssen wir das glauben. Sonst kommt der Nehammer mit seinen Schergen !

  28. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23798

    EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich dafür ausgesprochen, eine allgemeine Corona-Impfpflicht in der Europäischen Union zu prüfen: "Wir sollten möglicherweise über eine verpflichtende Impfung in der EU nachdenken!"
    https://www.sn.at/politik/innenpolitik/corona-impfpflicht-in-der-eu-von-der-leyen-spricht-sich-fuer-pruefung-aus-113355868

    Die neuen feuchten Träume eines erneuten 100jährigen Reiches der Piefkes? Und wir sind mal wieder ihre Deppen?? Danke diesem türkisem Gesindel.
    Wurde dafür diese verbrecherische VdL in die EU-Spitze gehievt damit sie die Merkldoktrin fertig für die ganze EU durchsetze? Unter Regie von Soros und Co???

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23817
    Und mit solchen Mitteln???

    Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften
    In einer Arztpraxis untersuchte eine Gruppe von Maßnahmenkritikern Blutproben von Geimpften und Ungeimpften. Es wurde allerdings kein Blutbild gemacht, sondern die Proben mit einem Dunkelfeldmikroskop untersucht. Die Ergebnisse sind schockierend.



  29. Rosi

    Angefangen hat die Entwicklung mit PC: man durfte Fakten nicht mehr ansprechen, sich mit kernigen Schimpfwörtern nicht mehr Luft machen.
    Wie bei einem Druckkochtopf ist beides nicht gut - der Überdruck steigt.

    Political Correctness ist genau das:
    Eine Aussage, die 'politisch korrekt' ist, aber die weder der Realität entspricht, noch der Meinung des Redners.

    Die EU ergeht sich in 'Luftblasen', während die Realität ihren Lauf nimmt in allen anderen Teilen der Welt.

    Dekadenz ... diese Art wird untergehen, und aufgrund des Egoismus der Agierenden ist es wohl für die Welt an sich sicher kein Schaden.



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Angefangen hat es mit übertriebenem Moralisieren von eigentlich unmoralischen Politikern (Grüne/ LiF mit ihrem ständigen Gerede von Hass und Hetzte) Weitergegangen ist es mit Gumminparagraphen, die immer eine Ära der Diktatur eingeläutet haben. Dann gabs einzelne Bürger des Landes die nach mittelalterlichem Vorbild zu Vogelfreien erklärt wurden. Enden tut es jetzt mit Notstandsgesetzen die einen Teil des Volkes bereits bloß wegen ihrer Anwesenheit kriminalisieren (vorwiegend rechte rechtsextreme Leugner der herrschenden Ideologie).

  30. unmaskiert

    Wohin die Reise hingeht sieht man inzwischen sogar schon bei der EU in Brüssel:

    https://www.facebook.com/Johannes.Huber.AfD/videos/402861334895647/?extid=CL-UNK-UNK-UNK-AN_GK0T-GK1C&ref=sharing

    Hier sieht man auch, dass die Corona-Grippe nur der Aufhänger für die Einführung der NWO spielen durfte. Wir müssen und mit allen Kräften gegen diese noch nie dagewesene Diktatur wehren.

    Gratulation an die Linzer, sie sind Vorbild für die nächsten Aktionen!



    • sokrates9

      Früher gab es den Arierpass jetzt den Impfpass.Durften Juden eigentlich zum Friseur? Ungeimpfte dürfen es nicht..

    • elokrat

      In LINZ beginns!! Wir schließen uns an. Das wird ein Waterloo für unsere Regierung und auch für die EU. Sie haben uns den Fehdehandschuh geworfen, wir nehmen diesen auf.

  31. Brigitte Imb

    Der "Rechtsstaat", bzw. ein Richter dieses Systems, verhängt 2700€ für die Amputation des falschen Beines.

    Der selbe "Rechtsstaat" sieht für Gesunde, die eine Gentherapie ablehnen, 7200€ vor.

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/other/wegen-amputation-vom-falschen-bein-2700-euro-strafe-in-linz/ar-AARkC19



  32. Vernunft und Freiheit

    In Kalifornien soll angeblich ein Diebstahl unter 900 $ nicht mehr verfolgt werden. Jetzt gibt es dort schon Banden, die in Geschäften einfach mitnehmen was sie wollen, völlig ohne Probleme. Ich glaube, das nennt man bargeldloses Bezahlen.



    • Arbeiter

      Erzählen Sie bitte mehr davon, Vernunft und Freiheit! Es fällt mir schwer, Ihre Geschichte zu glauben.

    • gebirgler

      Ist ein großes Thema in am. Medien. Die Geschäfte schließen in immer schnellerer Folge. Aber die Leute wählen weiter Demokraten.

    • Arbeiter

      danke, Gebirgler! Mir ist meine Unkenntnis des US Rechtssystems bewusster, als Sie sich vorstellen können. Die Kyle Rittenhouse Geschichte fand ich korrekt. Vielleicht sollten die KalifornierInnen (m/w/d/intra/trans/offen/keine Angabe) auch solche Kyles ermutigen, dass sie ihre Geschäfte schützen?

    • pressburger

      Man nennt das bedingungsloses Grundeinkommen. Die Enteignung down to top. Warum warten, bis die Regierung Enteignung in ihr Programm aufnimmt. Initiative ergreifen, Tatsachen schaffen.
      Jedem, wo von er überzeugt ist, dass es ihm zusteht.

    • pressburger

      @Arbeiter
      Schauen Sie doch im YouTube nach. Dort können sie direkt beobachten. wie gut organisierte Banden, nach dem Motto, smash and run, in San Francisco, ganze Geschäfte ausplündern.
      Polizei schreitet nicht ein, weil sie von der Justiz nicht unterstützt, sondern verfolgt wird.
      Kalifornien ist seit Jahren von Demokraten regiert, die USA seit 11 Monaten von Biden.

    • Karl Martell

      Die Kalifornier hätten im September 2021 die Möglichkeit gehabt, den demokratischen Gouverneur Gavin Newson abzuwählen. Sie haben ihn im Amt bestätigt. Wie gewählt so geliefert.

      Der Link wo man die Plünderungen sehen kann:

      https://www.youtube.com/watch?v=eTq_DG4pI-k #

    • sokrates9

      Ist nicht bei uns auch schon die Devise: Nehmt was euch zusteht???

    • elokrat

      @sokrates9
      Die meisten Menschen merken sich solche Auswürfe von „elitären“ Politikern maximal eine Woche. Das ist ein Hauptproblem der Demokratie.

    • Henoch 1

      Smash and grab !

  33. unmaskiert

    Seit gestern ist wieder ein spannender und aktualisierter Vortrag von Ernst Wolff, in Wien bei der Zukunftskonferenz gehalten, noch bei youtube zu finden:

    https://www.youtube.com/watch?v=Mvv0K13NrG8



    • MizziKazz

      Danke, unmaskiert! Welch ein wichtiger link!

    • Willi

      Da irrt Ernst Wolff. In Österreich wird es keine Streiks geben, die roten POlitiker haben längst die Streikkasse gestohlen.
      Außerdem brauchen wir nur zu einer goldgedeckten Währung zurückkehren, dann kann sich der Schwab sein WEF auf den Bauch auflegen.
      Unser Schuldgeldsystem geht hops, und mit ihm die Demokratie, die es gedeckt hat. Auf wem lastet denn der größte Impfdruck?
      Auf den Rentnern und den Beschäftigten in Staatsbetrieben, wie Bildung, Gesundheit, Polizei, Heer. Da kommt dann die zweite Bedeutung der heiligen Corona zum Tragen. Der Metzger und Schlächter. Abends gesund ins Bett gegangen, morgens tot aufgewacht..., wie bei der Spanischen Grippe vor 100 Jahren.

    • elokrat

      @Willi
      Es gibt kein Streikrecht in Österreich. Das haben die ach so sozialen Sozialisten bisher nicht zustande gebracht. Das die ÖVP das nicht möchte ist selbstverständlich. Im „bösen“ Deutschland gibt es ein gesetzlich festgeschriebenes Streikrecht.

  34. Willi

    2005 hat die eifrige Bezirksanwältin Christine Kugler Fußtritte in einen Bestrafungsauftrag geschrieben, die der „Getretene“ nicht bei der Polizei angegeben hatte, und vor Gericht ZWEI MAL bestritten hat. Weil man mit der Tatsache, dass ein Besoffener vor einem Lokal ohne fremdes Zutun auf die Pappn fällt, halt keine Verurteilung eines nebenstehenden Unbescholtenen erreicht. Der Richter Dr. Wolfgang Oehm vom BG Schwaz, offenbar Schwanzgesteuert, hat der jungen, blonden Bezirksanwältin Recht gegeben. Aktenzeichen 3 U 132/05 m.
    Feber 2020 schickt mir der Bürgermeister der Marktgemeinde Jenbach, Dietmar Wallner, einen Abbruchbescheid für ein plangemäß errichtetes Treppenpodest (131/238/9-2020), das er selbst am 04.03.2019 bauverhandelt hat und mit Baubescheid 131/238/5-2018 genehmigt hat.
    RichterIn MagistrA Lechner vom Landesverwaltungsgericht Innsbruck verweist auf die Tiroler Planunterlagenverordnung, wonach Bestand in Grundrissen und Schnitten Grau einzufärben ist.
    Danach erkennt sie, dass das Treppenpodest im Einreichplan als Bestand gezeichnet war, weil es in der ANSICHT grau gefärbt war. LVwG-2020/38/0587-4
    StaatsanwältIn Dr. Christine Knapp-Brucker schließt sich dieser geometrischen Unkenntnis an und stellt das Verfahren wegen Amtsmissbrauches gegen den Bürgermeister ein. 7 St 63/20b – 1
    Nach meinem Protest wurde von der RichterIn MagistrA Lechner eine Ordnungsstrafe von € 400 wegen beleidigender und ungeziemender Schreibweise im Schreiben vom 02.06.2020 an das Landesverwaltungsgericht verhängt. Zitate: „So bezeichnet er die Republik Österreich als „Bananenrepublik Dummenreich“ und die Bestellung der Richter als reine Parteibuchwirtschaft.“ „So ist unter anderem auch der Satz „Schande über euch Schmarotzer“ darin enthalten. LVwG-2020/38/0587-6.
    Weil das Zitieren von Gerichtsbeschlüssen straffrei ist, kann man obige Bezeichnungen jederzeit als Synonym für unseren Rechtsstaat verwenden.



    • sokrates9

      Interessanterweise spielen Frauen die Emotion dem Verstand vorziehen hier immer eine wesentliche Rolle!

    • elokrat

      @sokrates
      So ist es leider. Emotion (Emphatie) ist eine herausragende Eigenschaften der Frauen. Das Resultat sehen wir täglich. Beispielsweise bei der heutigen Entscheidung von Fr. Minister GEWESLER, im EU Musikantenstadel, oder Fr. Lagarde, Merkel, usw. ………..
      Ich sage, Schuster bleibe bei deinen Leisten!! Frauen haben viele wertvolle Eigenschaften, aber ……. Es gibt Ausnahmen, die sind leider zu selten. Margaret Hilda Thatcher, Baroness Thatcher of Kesteven fällt mir gerade ein.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Margaret_Thatcher

    • Willi

      Sokrates, bei den Wikingern hatten die Frauen das Sagen. Das Erbrecht war an die Frau gebunden, was auch Sinn macht. Wer Mutter ist, ist immer gewiss. Die Männer hatten ihre Waffen und Boote. Weil sie sich auch manchmal was gönnen wollten, fielen sie über ganz Europa her.
      Das hörte erst auf, als sie missioniert wurden, und das männliche Erbrecht galt.

  35. Undine

    Bin gerade auf der Rückfahrt von Linz, wo ich unter Tausenden Teilnehmern vor dem Landhaus stand, um gegen die Impfpflicht zu protestieren! Die Stimmung war hervorragend. Mögen wir nicht vergeblich gegen die unverschämten Forderung unseres Impfregimes demonstriert haben!



    • Undine

      ForderungEN!
      Der Zug ruckelt so! ;-)

    • Whippet

      Einfach sensationell, Undine. Sie sind nicht mehr 20!, aber voll Energie und Rechtsbewusstsein. Möge es viele dieser großartigen Menschen in Österreich geben!

    • Wyatt

      Undine Du bist großartig!
      habe es mir soeben angesehen:

      https://www.youtube.com/watch?v=u5LJJF_KKIw

    • Thomas Kugi

      Bravo, Undine:))

    • Franz77

      Großartig. DANKE!

    • otti

      ALLE - aber besonders schließe ich mich Whippet an !

      Undine - I love you !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Ingrid Bittner

      @Undine: wenn ich einen Hut trüge, ich würde ihn ziehn!

      Bewundernswert, die Energie aufzubringen!!! Gratuliere

    • sokrates9

      Bravo! Gratuliere allen Teilnehmern für ihr Engagement!

    • Undine

      Ich gebe zu, daß mir vom langen Stehen das Kreuz etwas wehgetan hat; auf dem Weg zur Nibelungenbrücke wurde es besser! Allerdings mußte ich dann, mit dem Straßenbahn-Ticket in der Hand, zu Fuß zum Hbf gehen, weil keine Straßenbahn fuhr---wegen der Demo!---
      ;-)))

      Aber dennoch war es eine sehr, sehr positive Erfahrung!
      Und herzlichen Dank für die Zustimmung! ;-)

    • elokrat

      @Udine *********************

    • elokrat

      Korrigiere: Undine. Dafür nochmals *****************

    • Werteste Undine! (kein Partner)

      Was glauben Sie, wie hoch kann der Anteil der militanten Impfverweigerer in unserem Land sein, denen Sie angehören, die sich nicht scheuen, demonstrieren zu gehen? Ein Prozent? Wohl eher ein Hunderstelpromille.
      Aber das "unverschaemte Impfregime" soll sich danach richten?!

  36. Stenov

    @Meinungsfreiheit
    Dass Sie sich selbst dieses Pseudonym verpasst haben, ist - milde ausgedrückt - eine Frechheit, wenn man sich Ihre durchwegs gehässigen und aggressiven Meldungen anschaut.



    • Meinungsfreiheit

      Danke für den Hinweis;

      Denn dann müssten Sie Kickl ja gestern schon als Parteichef gefeuert haben!

      Denn das faktenfreie Gesülze das er gestern von sich gelassen hat gleicht einem kleinen Rotzbuben, der alles im Sandkasten mutwillig zerstört und dann schreit wie am Spieß, weil ihn die anderen nicht mehr mitspielen lassen.

    • Christina

      Bei Meinungsfreiheit habe ich den Eindruck, er müsste den ganzen Tag schreien. Vor Dummheit!

    • Pennpatrik

      Es ist eh ganz einfach:
      Das ist die Pressekonferenz. Möge sich jeder eine Meinung von Kickl machen. Meine Meinung ist, dass er einer der wenigen Politiker ist, die gerade, vernünftige und sachliche Sätze rausbringen.
      Mir ist es ein Vergnügen, ihm zuzuhören.

      https://www.youtube.com/watch?v=502DegKwvXc

    • Thomas Kugi

      Kickl ist allen anderen Politikern, auch Journalisten etc. intellektuell, rhetorisch und moralisch so haushoch überlegen, dass sie ihn einfach hassen müssen.

    • Stenov

      @Meinungsfreiheit: QED.

    • Whippet

      Thomas Kugi@Jaaaaa!*******

    • Henoch 1

      Der hat einen unheimlichen Klescher !

    • Meinungsfreiheit

      Also wenn ich hier sehe, wie dem sein gestriges, tiefes Gossengeschimpfe verteidigt wird - dann Gute Nacht. Aber er spricht halt einen Bodensatz der Gesellschaft an.

      Die Frag ist nur - wieviele wirklich!

      Sein heutiger "Generalstreik" war ja nichts als heiße Luft!

  37. gebirgler

    In einem Rechtstaat leben wir schon lange nicht mehr. Alle Beispiele gab es in ähnlicher Form schon seit 20 oder mehr Jahren. Hier in Österreich begann der Abbau des Rechtstaates m.E. bereits mit Broder. Corona hat die Fehlentwicklung nur schonungslos offengelegt. Und heute haben wir einen BK der offensichtlich noch nicht mitbekommen hat, das Feudalismus und Leibeigenschaft schon vor 170 Jahren abgeschaft wurden. Wir haben eine Justizministerin die die Justiz zur Umformung Österreichs in ein kommunistisches "Paradis" benutzt. Wir haben einen Innenminister welcher ein Vokabular benutzt, das mich an meinen Aufenthalt in Burma (Myanmar) erinnert. Und wie die Coronakontrollen bei uns ablaufen (3G am Arbeitsplatz, nur Lebensmittel im Supermarkt) sehen auch so aus wie ich sie dort erlebt habe. Die Grundrechte sind diesen Herrschaften vollkommen egal. Was sie vom Plebs halten haben sie bei der ORF Gala gezeigt. Somit kann die Frage Rechtstaat ja oder nein mit einem klaren NEIN beantwortet werden.

    Und das alles macht den Kampf gegen den Coronawahnsinn so wichtig. Hier wurde wirklich vielen auf die Zehen getreten. Das wir schon wieder 40.000 Einwanderer aus kulturfernen Räumen haben beunruhigt (leider) zu wenige. Auch die Phantasien zum Klimawandel nehmen die Wenigsten ernst. Corona ist die einzige, und wie das dt. Verfassungsgericht gezeigt hat, schwache Chance irgend etwas zu retten.



  38. Meinungsfreiheit

    Ist das der große Generalstreik, der diese kleine Minderheit uns aufs Auge drücken wollte?

    https://kurier.at/chronik/wien/hunderte-teilnehmer-bei-nein-zur-impfpflicht-demo-in-wien/401825818

    Übrigens ich bin froh, dass dieses Klüngel bei uns in Freiheit demonstrieren kann, als wir in deren Diktatur!



    • Neppomuck

      Froh zu sein bedarf es wenig,
      und wer froh ist, ist ein .....?

    • Whippet

      Es heißt „DER“ Küngel. Wieder einmal selbst geschrieben?

    • Thomas Kugi

      Sehr lieb, die Meinungseinfalt & der Kurier....,
      einzig richtig daran ist, dass in diesem kleinen Bildausschnitt Hunderte zu sehen sind. Wenn man dabei war, weiß man ungefähr wieviele es waren, und es waren viel mehr. Heute ist übrigens Mittwoch. Ich freue mich schon auf das Wochenende. Da wird der Kurier dann die Lüge von ein paar Tausend verbreiten.....

    • Undine

      @Thomas Kugi

      Es waren mindestens 5.000 Menschen! Vor dem Landhaus auf der Promenade zw. Taubenmarkt und Klammstraße standen TAUSENDE---nicht ein paar hundert, wie uns der ORF weismachen will! Die ZÄHLWEISE ist abhängig davon, ob es Linke sind oder Nichtlinke! Bei Ersteren wird die Teilnehmerzahl vervielfacht, bei Letzteren wird sie dezimiert!

    • Thomas Kugi

      @Undine
      Das Foto, verlinkt von Meinungseinfalt, ist aus Wien. Uns auch da waren es weit nehr, als man uns glauben machen möchte:))

    • sokrates9

      In einer wahren Demokratie genügt es wenn einige wenige mit richtigen Argumenten demonstrieren und nicht der gesteuerte Mob entscheidet!

    • Meinungsfreiheit

      Undiner - es waren heute mindestens 30000 impfen!

      Und von einer kleinen Minderheit wird sich die demokratischen Mehrheit sicher nicht erpressen lassen!

      Im Gegenteil, wenn ich sehe, wie die in unverantwortlicher Weise ohne Masken daher kommen, ist die Impfpflicht notwendiger denn je!

    • Thomas Kugi

      Wer an die Wirksamkeit von unwirksamen Impfungen glaubt, muss natürlich auch an die Wirksamkeit von unwirksamen Masken glauben......

    • Meinungsfreiheit

      Kugi - schauen Sie sich die Sendung Merin mit den namhaftesten Experten Österreichs an und erkennen Sie wenigstens dann was sie für einen veritablen Unsinn verzapfen.

      Wer oder was hat Sie in so einen billigen Wahn getrieben?

    • Thomas Kugi

      Meryn, Gartlehner, Wiedermann-Schmidt & Wenisch!
      No bravo, mehr braucht man nicht mehr, die gebündelte Inkompetenz. Ist aber kein Zufall, dass genau diese Leute und ein paar weitere (mehr sind es nicht) immer den gleichen Blödsinn verzapfen....

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Seit wann muss man sich für einen Nachweis als Demokrat zu gelten Zwangsimpfen lassen?! Sind Sie vollkommen verrückt @Meinungsfreiheit. Welche Verwindungen Ihres Gehirns entwickeln da gerade Thrombosen und sind am Absterben?

  39. Pennpatrik

    OT: "Will "Kindern die Zukunft nicht verbauen": Gewessler stoppt Lobau-Tunnel"
    Was kost' die Welt? Wir werden von Irren regiert. Eine Weltstadt im Zentrum Europas ohne Umfahrung.

    Nein! Die ÖVP ist NICHT unschuldig! SIE hat es auf eine Koalition mit den Grünen abgesehen, wohl, weil der Kindkanzler gemeint hat, dass die Medien ihn dafür lieben werden. Die ÖVP ruiniert dieses Land und es wäre dringend notwendig, sie abzuwählen. Sie vernichtend abzuwählen.



    • Meinungsfreiheit

      Die Grünen waren intelligent genug, sich mit der ÖVP auf Koalitionsverhandlungen einzulassen

      Die FPÖ zu dumm dafür!

    • Neppomuck

      Das Fatale - nicht für mich - ist, dass alle gleichgeschalteten Mitarbeiter aller Medien in Ö. auch nicht mehr Stimmen haben als ein größerer Gemeindebau.
      Lauter sind sie, ja, aber Stimmen werden nicht gewogen oder per Phonometer gemessen, sondern gezählt.

      Wie genau, wird von einer Kontrolle bei der Wahlkartenauszählung abhängen.
      Das ist der nächste Schwachpunkt, der beseitigt gehört.
      Wer am Wahltag nicht im Land ist, kann jederzeit im Nahbereich einer Wahl seine Stimme am Magistrat abgeben.
      Wozu also diese Schwachstelle im Wahlsystem einbauen?

    • Ernst Gennat

      Michael II., seines Zeichens Doge von Wien, Kaiser von Liesing bis Floridsdorf, König von Hietzing bis Donaustadt, Burgherr am Rathausplatz, wird sich das von der Gefasslerin, bald gewesene Ministerin für nix und wieder nix, bestimmt nicht gefallen lassen. Wäre er mit Giftgrün noch in Koalition hätt er jetzt ein ordentliches Druckmittel gegen Giftgrün im Bund bzw. gegen Koglerbsuff

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      ???
      "Für FPÖ-Spitzenkandidat Norbert Hofer ist nach der Nationalratswahl nur eine Zusammenarbeit mit der ÖVP eine Option. "Entweder wir machen eine Koalition mit der ÖVP, setzten die Zusammenarbeit fort, oder wir sind Oppositionspartei", sagte der designierte FPÖ-Obmann im APA-Interview. Als eine Forderung für ein Koalitionsabkommen nannte er die rasche Umsetzung verbindlicher Volksabstimmungen."

      KURIER vom 11.8.2019:
      https://kurier.at/politik/inland/hofer-moechte-koalition-mit-oevp-oder-in-die-opposition/400575425

      Offen gesagt: Manchmal verstehe ich Sie nicht.

    • Meinungsfreiheit

      Pennpatrik: gegen den Hofer seine Position ist ja absolut nichts auszusetzen.
      Aber dieses Statement gab er VOR der Wahl ab (11.8.!!)

      Bereits am Wahltag, kurz nach den ersten Hochrechnungen sagten beide (Kickl und er) dass sie mit dem Ergebnis von 16% Wähleranteil definitiv in keine Koalitionverhandlungen gehen werden, sondern die Opposition wählen!

    • MizziKazz

      Aber schauens, Pennpatrick, mit den SPÖlern hättens das System nicht so gut plündern können, weil die hätten zu viel für sich gewollt. Mit der FPÖ wär die Plünderung Österreichs unmöglich, da sie die einzigen sind, die Österreich lieben. Die Neos sind eine Gurkentruppe und sonst ist da niemand gewesen. Also, blieben nur die Grünen. Mit denen kann man gut die Staatssäckel plündern und die sorgen auch dafür, dass Österreich untergeht und die Schwarzen können immer sagen (falls was schief geht), es waren ja die grünen...

    • elokrat

      Der gesamte Transitverkehr muss durch Wien fahren, da es keine Umfahrung gibt und das seit Jahrzehnten. Feinstaub fordert in einem Jahr wesentlich mehr Todesopfer als die hochstilisierte Infektion Corona in den nächsten Jahren. Das bezeichnen die Grün*Innen als Erfolge? Eine widerliche ideologisch gesteuerte Bande.

  40. Pennpatrik

    "Spital in Freistadt kündigt Impfgegnerin fristlos"
    Elfenzauberin! Sind Sie noch daß



    • Pennpatrik
    • Meinungsfreiheit
    • Meinungsfreiheit

      Die ist sicher bei der überdrüber Massendem.

      Noch ein Bericht über den todbringenden Kickl

      https://exxpress.at/kaerntner-schlagerlegende-stirbt-nach-kickl-besuch-an-corona/

    • Steppenwolf

      Freistadt liegt in OÖ

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Lassen wir gelten. Wenn in Zukunft jeder geimpfte Tote ein Toter des Herrn Mücksteins ist.

      Außerdem schaut das mehr nach einem Krankenhausproblem aus:

      "Der 67-Jährige war, so sein Bandkollege Huby Mayer, am 13. November wegen eines Bandscheibenvorfalls ins LKH Wolfsberg eingeliefert worden.„Kurz darauf wurde er auf die Corona-Station verlegt. Drei weitere Tage später war er auf der Intensivstation“, erzählt Huby Mayer im Gespräch mit der „Krone“: „Da hat er Doktor uns schon gesagt, dass seine Lungenwerte im Keller sind und wir uns auf alles vorbereiten müssen.“

    • Meinungsfreiheit

      Ich habe noch keinen wegen eines Bandscheibenvorfalls sterben gesehen

      und so wie Sie es schildern sricht alles dafür, dass er sich VOR dem Aufenthalt angesteckt hat.

    • Meinungsfreiheit

      Ich wollte noch sagen - ist das jenes Spital wo man, wenn man nicht aufpasst, auch den falschen Fuß abgenommen bekommt?

    • Gerald

      @Meinungsfreiheit

      Ja, ich kenne das KH aus eigener Anschauung und man kann nur heilfroh sein dort NICHT eingeliefert zu werden.

      Meine Frau war dort einmal mit einer Magen-Darmgrippe und innerhalb einer Stunde wollte man ihr ein zweites Mal Blut abnehmen und dann eine falsche Infusion geben, weil zwei Assistenzärzte (bzw eine -ärztin) nicht in der Lage waren das Namensschild am Bett mit dem Namen auf der Infusionsflasche abzugleichen.

    • Thomas Kugi

      Wenn man Covid 19 bekommt, was immer das auch sein soll, sollte man tunlichst danach trachten, nicht ins Krankenhaus zu kommen, ansonsten steigt die Gefahr daran zu sterben oder monatelang an den Folgen zu leiden, exorbitant an.
      Es gibt etliche Ärzte, darunter viele Homöopathen, die es in 20 Monaten "C" nicht "geschafft" haben, auch nur einen einzigen ihrer Patienten ans Krankenhaus zu verlieren.
      Wenn der ahnungslose Selbstdarsteller Wenisch noch vor wenigen Wochen behauptet hat, dass es außer Cortison und Sauerstoff keine Behandlungsmöglichkeit gibt, kann man nur erahnen, wie viele Leute in den Krankenhäusern umgebracht werden.

  41. WFL

    Die internationale Linke hat eines begriffen:

    Um eine Gesellschaft kontinuierlich zu verändern, braucht man
    2 Dinge:
    1. die meinungsbildenden Massenmedien
    2. die Justiz.

    Genau diese zu erobern, hat sich die Linke vor Jahrzehnten mittels des "Marsches durch die Institutionen" aufgemacht.

    Und heute sehen wir zunehmend, dass sie gewonnen haben:
    Die öffentlich-rechtlichen Medien im deutschen Sprachraum sind lückenlos von ihnen erobert.

    Sowie - siehe oben - weite Teile der Justiz.....



  42. sokrates9

    Was ist eigentlich die EU? Einr rechtlich demokratisch legitimierte Vereinigung?Mit eigner Verfassung? Mir demokratisch gewählten Vertretern? Mit gesetzen an die man sich halten muss? Würde sagen eher eine gesetzlose kriminelle Vereinigung die im Sinne von anonymen Mächten gegen das europäische Volk agiert!



    • Neppomuck

      Von der Leyen für Prüfung von Impfpflicht in EU
      „Bereiten Sie sich auf das Schlimmste vor und hoffen Sie auf das Beste!“, fügte sie hinzu.

      Das jedenfalls kann nie schaden, liebste Flinten-Uschi.

    • Henoch 1

      Was die Abgehobenheit dieser Kaste nur bestätigt.

    • Neppomuck

      Sie provozieren wie schlecht erzogene Problemkinder.
      Was man früher, durchaus pragmatisch, mittel einer zarten Hausdetschn behandelt hat.
      Aber diese wird auch jetzt kommen.
      Spätestens beim nächsten Urnengang.

    • Ernst Gennat

      Ursula, die III-klassige, möge die Luft anhalten, es genügt nur für 10 Minuten...

    • Willi

      Sokrates, Oliver Janich schreibt in dem Buch "Die Vereinigten Staaten von Europa", dass das EU-Parlament dem Zentralkomitee der ehemaligen UdSSR gleicht, sowie die EU Kommission dem damaligen Politbüro, wo die Kommissare auch nicht demokratisch gewählt wurden.

    • Pennpatrik

      Versuch einer Erklärung:
      Die EU ist ein gegen den erklärten Willen der Bevölkerung gegründetes Organ, das so tut, als ob es ein Staat wäre.

      Bei Volksabstimmungen in Frankreich und den Niederlanden, die bei neuen Verfassungen üblich sind (siehe Russland ...), wurde die Verfassung massiv abgelehnt. Daraufhin wurden die geplanten Abstimmungen in weiteren EG-Ländern abgesagt.

      Anschließend wurde diese Verfassung (wie gesagt: gegen den erklärten Willen der Bevölkerung) als Lissaboner Verträge die Grundakte der EU.
      An vorderster Front dabei: Die Abrissbirne Merkel. Wenn es gegen die Freiheit geht, wieder mal die Deutschen.

    • Pennpatrik

      @willi
      Europarat, Europäischer Rat, Rat der Außenminister, Rat der Europäischen Union ...
      Rat heißt auf Russisch: Sowjet.
      Ihr Eindruck trügt nicht.

    • otti

      ALLE - aber für mich besonders Neppomuck !!!!!!!!!!!!!!!!!!

      1. die "Hausdetschn" hat das "Röschen" = interne Familienbezeichnung für sie, erfunden von ihrem Vater = bedauerlicherweise nie bekommen.
      2. auch der nächste Urnengang wird nichts, absolut nichts verändern.

      Wenn im Gemüsebeet genug Mist eingearbeitet worden ist, nützt nur eine komplette Entleerung.
      Siehe u.A. ORF bei uns.
      Gesättigte Lösung..........

  43. Arbeiter

    Vielleicht ist doch noch Hoffnung für die FPÖ? Immerhin hat Hafenecker heute über ein anderes Thema als Corona gesprochen und der ORF hat berichtet. Es ging um den Tunnel unter der Au. Die FPÖ ist wie die GenossInnen dafür und in einer Front mit der ÖVP. Ich kenn mich dabei ebenso wenig aus wie bei Corona und schweige daher in der Sache.



    • Neppomuck
    • sokrates9

      Von den Grünen werden alle rationalen Projekte ausgehebelt.Ich hoffe man kann der Bevölkerung beibringen dass Inflation und Grün eine Einheit sind.

    • Neppomuck

      „Ein Defizit ist das, was man hat, wenn man weniger hat als man hätte, wenn man gar nichts hat.“
      Curt Goetz

    • Kyrios Doulos

      Die Grünen regieren gegen den alten Rechtsgrundsatz: Pacta servanda sunt. Aber leider nicht nur die Grünen - das paßt sogar zum heutigen Blogthema. Die Grüne Ideologie, die alle Blockparteien mehr oder weniger übernommen haben, erweist sich in ihren irrationalen, oft widerrechtlichen und jeder Vernung widersprechenden Handlungen als eine Weltanschauung fanatischer Sektierer.

  44. machmuss verschiebnix
  45. Meinungsfreiheit

    Ein Licht, wenn auch ein kleines, das noch Hoffnung auf Vernunft in dieser Partei macht leuchtet noch.

    Neben den von mir in weiten Strecken geschätzten Herrn Mölzer, der sich wie viele andere auch als Notausgang die Impfpflicht vorstellen kann, gibt es noch andere Stimmen der Vernunft.

    https://kurier.at/politik/inland/ex-vizekanzlerin-riess-ueber-fpoe-unter-haider-haette-es-so-einen-kurs-nicht-gegeben/401825170

    Es wird auch meine Einschätzung geteilt, dass Kickl die ehemaligen Erfolge für die Partei mit Brachialgewalt zerstört. (siehe gestriges Statement).



    • Gerald

      Es ist schon lustig. Je höher die Umfragewerte der FPÖ steigen, desto verzweifelter sind alle Gegner bemüht herbeizuschreiben, wie zerstörerisch der Kurs von Kickl ist.
      Als Kickl die FPÖ übernahm lag sie in den Umfragen bei 12-14% und auch damals haben Sie geschrieben, dass der radikale Kurs von Kickl die FPÖ noch weiter abstürzen wird lassen.
      Jetzt liegt sie bereits bei 21% und man versucht verzweifelt irgendwelche FPÖ-Balkonmuppets aufzubieten, um weiterhin den baldigen Absturz vorauszusagen.

      PS: Der radikale Kurs der Kickl-FPÖ lautet übrigens: Impfen muss eine private Entscheidung sein, während die Regierung alle zur fragwürdigen Impfung ZWINGEN will. Wer ist da radikal?

    • Neppomuck

      Der Vorbehalt "wanns wos hüft" wurde fahrlässig unterschlagen.
      Das nämliche gilt übrigens für alle Direktiven der Behörden.
      Was nicht immer nachvollziehbar ist.

    • Ingrid Bittner

      Es ist doch unglaublich, jetzt muss die Susanne Riess auch noch herhalten. Ich hab den Artikel nicht gelesen, aber das liegt ja völlig auf der Hand dass die nicht ihrem langejährigen Lebensgefährten Dr. Johannes Hahn, EU Abgeordneter der ÖVP seit vielen , vielen Jahren (wenn ich nicht irre) in die Parade fährt.
      Die ist auch so ein Beispiel dafür, zuerst passt alles, man hält brav den Mund um etwas zu werden und wenn man was ist, dann ist alles anders. Das hat sie von ihrer ehemaligen Parteifreundin Heide Schmid gelernt. Nur dass halt die Susanne Riess keine Partei gegründet hat sondern sich privat mit der ÖVP "verhabert" hat. Auch recht, jeder wie er meint und wie er kann.

    • Pennpatrik

      Teil 1:

      Da muss ich @Meinungsfreiheit einmal voll und ganz recht geben. /Sarkasmus aus.

      Ich erinnere mich noch ganz genau, wie die Medien, allen voran das Profil, wöchentlich den Untergang der FPÖ beschrieben haben, während Jörg Haider von Wahlsieg zu Wahlsieg eilte.
      Dasselbe erlebten wir bei H.C.Strache und erleben es jetzt bei Herbert Kickl.
      Die Wut der Bevölkerung, vor allem der steuerzahlenden, wird sich bei der nächsten Wahl manifestieren. Sozialisten nehmen Einschränkungen der persönlichen Freiheit hin, weil es zu Parteiprogramm gehört. Wer Sozialist ist, kämpft um solche Einschränkungen.

    • Pennpatrik

      Wer aber die ÖVP wählte und wählt, macht das, weil er in einer freien Gesellschaft leben will.
      Daher wird die ÖVP die Wähler, die sie jetzt verliert, nicht mehr so einfach zurückbekommen, wie nach dem IBIZA-Video. Was Sie da machen, ist "Pfeifen im Wald".

      Mit Kickl wird diese Partei erstmals stabil größer. Vielleicht nicht so schnell, aber nachhaltiger.

    • Neppomuck

      Die guteste "Susi - geh du voran" Riess humpelt sichtlich hinter den Ereignissen her.
      Außerdem sieht sie so aus, als hätte sie ein "Anti-Pinocchio-Mittel" eingeworfen.
      Das erklärt vielleicht einiges.

      Jörg zu einer "Seance" aufzurufen wird wohl kaum möglich ein.
      Obwohl: Interessant wäre es schon.
      Meiner Einschätzung nach hätte er als veritabler "Volkstribun" unsere Regierung noch viel vehementer vor ein Tribunal gezerrt.
      Wo sie auch hingehört.

    • brechstange

      Riss ist doch die Lebensgefährtin vom Hahn, EU-Kommissar und ÖVP.

    • Neppomuck
    • Konrad Hoelderlynck

      Er mutiert halt auch langsam zum senilen Suderer, der gute Mölzer. Man braucht ja nur sein weinerliches G'sicht anschauen...

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Meinungsfreiheit

      Dass jetzt noch Österreichs teuerster Bausparkassenlehrling aus der Versenkung geholt wird, sagt einiges über die herrschende Panik und den Argumentationsnotstand der Leute aus....

    • Meinungsfreiheit

      Gerald - wußte gar nicht, dass Mölzer ein Gegner der FPÖ ist.

      Und was am Wahlttag in der Kabine geschieht, das zählt! Und da hat der Kickl bislang jede dieser Abstimmungen krachend verloren!

    • machmuss verschiebnix

      Wunschdenken und Wachträume, @Meinungsfreiheit

    • pressburger

      @Gerald
      Man sollte der Vorsehung dafür dankbar sein, dass Genosse M., hier im Forum, regelmässig Spuren seiner Intelligenz präsentiert.
      Niemand ist unnütz. Genosse M. ist ein schreibendes Memento, wie die amorphe, sich jeder Information verweigernde Masse denkt.
      Genosse M. ist ein Teil davon.
      Befürworter des staatlichen Zwanges, die vorläufig ihre Lust Leute zu schikanieren, mit dem Vorwand Corona rechtfertigen, denen werden sich bald ganz andere Chancen, sich als Unterstützer des totalitären Staates zu profilieren, eröffnen

    • elokrat

      @ Ingrid Bittner
      Ich teile ihre Darstellung zu 100%

  46. Arbeiter

    Ich bin schon so alt, dass ich mich an die Nationalratswahl 1983, glaub ich, erinnern kann. Die absolute sozialistische Herrschaft war in ihrer Endphase. Genosse Blecha wollte "das bürgerliche Recht durch das soziale Recht" ersetzen. Echt wahr. Keiner schrieb je darüber, zumindest gibt es in diese Richtung keine Vergangenheitsbewältigung. Sozialismus-Aufarbeitung gibt es nicht.



    • Pennpatrik

      Ich erinnere mich noch an seine Parlamentsrede. Er sagte wörtlich, er kämpfe "nicht für die Gleichheit VOR dem Gesetz, sondern für die Gleichheit DURCH das Gesetz".
      An diesem Tag sind alle Politiker und Parteien, die marxistische Wurzeln haben, für mich gestorben.

    • Arbeiter

      Danke, Pennpatrick!

    • Henoch 1

      Wär das schön, wenn ich noch so „ alt“ wäre.

    • gebirgler

      Kann mich ebenfalls erinnern. War meine erste NR Wahl. Hat mich damals von meinen sozialistischen Jugendträumen befreit.

  47. Hegelianer

    Der Fall mit dem Winzer ist seltsam. Ich denke, Tierquälerei ist doch ein Vorsatzdelikt. Wo bitte hätte der Winzer denn mit einem auch nur bedingten Vorsatz gehandelt?



    • Neppomuck

      Vielleicht hat der Weinbauer die "Burgenländische Stare-Netzverordnung zum Schutz heimischer Rebsorten" nicht ausführlich genug studert, wer weiß.
      Vielleicht steht dort, dass die Maschendichte der Schutzeinrichtung nicht kleiner sein darf als ausgewachsene Stare groß sind, da diese sonst von der Futteraufnahme ausgeschlossen wären.

      Da muss das Höchstgericht her, damit es sich ausführlich mit diesem weltbewegenden Versagen heimischer Agrartechniker der Vinologie in Sachen Eigentumschutzes beschäftigen kann.
      Hier gehts um was.

      Ebenso müsste man trachten, dass die Umdrehungsgeschwindigkeit pannonischer Windstrom-Mühlen nicht die übliche Reisegeschwindigkeit potentieller Opfer übersteigt.

  48. pressburger

    Eine rhetorische Frage, ob wir in Rechtsstaaten leben. Kann nur mit ja beantwortet.
    Eigentlich genügt es, in einem Rechtsstaat zu leben. Man ist mit einem Rechtsstaat, schon genug bestraft.
    Die Beispiele sind erleuchtend, bis auf die sog. Coronaleugner im Stadtpark. Grundsätzlich ist es doch so, protestieren Linke, ist dass immer für eine gute Sache, insbesondere, wenn uns das Anliegen unmittelbar betrifft.
    BLM, ist eine Anliegen, dass es berechtigt, die Innenstadt lahmzulegen.
    Die unmittelbar bevorstehende Klimakatastrophe, ist Grund genug, um die Schule zu schwänzen.
    Das Vorhaben, weitere illegale Flüchtlinge aufzunehmen, ist legitime, wird von der Regierung uneingeschränkt unterstützt.
    Weil den meisten in der Masse des Volkes, Freiheit und Rechtsstaat, mehr als egal sind, ist man uneingeschränkt dafür die Mitmenschen einer Zwangskur zu unterziehen.
    Wer sich für Selbstbestimmung, für Grundrechte ausspricht, wird als Person entwertet, als für das Leben in Zeiten des Umbruchs, des Fortschritts, der Neuen Normalität, für ungeeignet erklärt. Ein unwertes Individuum. Ein Überflüssiger Fresser. Jemand der als Parasit auf Kosten der Allgemeinheit leben will. Ein Volksschädling.
    Etwas, was die Regierung nach der erfolgreichen Aktion, "Impfbeglückung", wird logischerweise einführen müssen, ist die Suche nach Geimpften, mit der falschen Gesinnung.
    Dass sind die Individuen, die sich nicht aus Überzeugung haben impfen lassen, sondern aus Opportunismus.
    Diese Individuen müssen entlarvt werden, um ihnen die richtige Gesinnung, in dazu errichteten Einrichtungen beizubringen.
    Verschwörungstheorie ? Gegenbeweis. Vergleich Januar 2020 mit Dezember 2021.
    Keine Verschwörungstheorie. Eine legitime, lineare Extrapolation in die Zukunft



  49. machmuss verschiebnix

    Wenn also jene "Corona-Leugner" im Stadtpark nicht verhaftet wurden, dann MUSS man daraus schließen, daß es Linke waren mit einem "guten Draht" ins Magistrat, oder wohin auch immer. Es gibt zumindest keine erkennbare Tendenz, daß "Rechte" jetzt plötzlilch mehr dürfen würden, als Steuern zu zahlen und sich dafür auch noch runtermachen zu lassen !

    Daß jedoch der Begriff "Corona-Leugner" einem ansonsten realistischen Blogger entschlüpft, ist äußerst befremdlich. Denn wenn ich - aus EIGENER ERFAHRUNG dieses Corona als lächerliche Grippe bezeichne, dann bin ich kein Corona-Leugner, sondern ein Corona-Realist [Punkt].



  50. Ingrid Bittner

    Auch das ist in einem Rechtsstaat möglich! Jeder kann über jeden herziehen, so wie er möchte.

    Beispiel:
    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/inland/volksmusik-star-stirbt-kurz-nach-kickl-besuch-an-corona/ar-AARjpIq?ocid=winp1taskbar

    Da weiss ein Gratisblattl oder vielleicht ist es auch nur ein Billigblattl, dass natürlich Kickl der Böse war.

    Wenn einer ein Volksmusikstar ist, ist doch nicht anzunehmen, dass er nur mit Hr. Kickl Kontakt hatte und wie weiss das Blattl, dass Kickl genau zu diesem Zeitpunkt infektiös war??

    Es ist unglaublich, was in diesem "Rechtsstaat" alles möglich ist.
    Eine gründliche Recherche - Fehlanzeige! Ein Nachdenken darüber, ob der Text in Ordnung ist oder nicht - Fehlanzeige.

    Da wird behauptet und dabei verunglimpft, was was Zeug hält und in diesem Fall auch noch dazu völlig ohne Rücksicht auf die Familie des Verstorbenen.



    • pressburger

      Der Neger ist immer schuld.

    • Neppomuck

      Bald werma alle "neger sein".
      Aber wer ist dann "schuld"?

    • sokrates9

      Die Medien werden ion tag zu Tag untergriffiger Traut sich wer da was zu sahen? Natürlich nicht. Wovon lebt eigentlich eine Gratiszeitung? Von den Inseraten sicherlich nicht...

    • elokrat

      @ Neppomuck ***************
      Natürlich die Ungeimpften, wer sonst :))))

  51. Wechselland

    Karoline Edtstadler und Martin Kocher (beide geimpft)mussten in Quarantäne.

    https://exxpress.at/corona-chaos-in-regierung-edtstadler-und-kocher-in-quarantaene/

    Ist vielleicht doch nicht nur beim Filmen des Hinterteils geblieben?



    • pressburger

      ...oder miteinander Kontakt hatten ?

    • Ingrid Bittner

      Das ist doch wieder ein Beweis, dass die Impfung für die Würscht ist, denn die beiden Minister sind doch sicher schon mindestens dreimal geimpft.

    • Cotopaxi

      Verbringen sie die Quarantäne gemeinsam? Ich beneide einen der beiden!

    • machmuss verschiebnix

      Nåjå - dö zwoa gengan a nöd elektrisch :)

    • sokrates9

      Kickl ist schuld? War zwar nicht dabei aber im Zweifel...schließlich ist er" Impfgegner".. außerdem wenn beide geimpft sind, können sie sich gar nicht anstecken außer von ungeimpften, gesunden die in Lockdown sind...

  52. Stenov

    Man kann sich als nicht Impfwilliger nicht aussuchen, ob man eine Geldstrafe bezahlt oder ins Gefängnis geht. Im Ernstfall wird man sogar gepfändet.
    Es sieht also ganz danach aus, als ob die Impfverweigerer mit ihren Strafen auch noch den ganzen Impfwahnsinn finanzieren müssen…



    • Pennpatrik

      Braucht man nur ein Gesetz machen und schon sind wir ein Rechtsstaat.
      Was lernen wir daraus? Ein Rechtsstaat kann auch eine Diktatur sein. "Rechtsstaat" ist, wenn man genau nachdenkt, ein Schwurbelwort.
      Wie übrigens schon Hayek in sein Buch: "Der Weg zur Knechtschaft" anmerkte.

    • eupraxie

      Na ja, das ist bei jeder Verwaltungsstrafe so ... im Nichteinbringungssfall bis zu ??? Haft

    • Neppomuck

      Es sieht ganz so aus, @Stenov.
      Dazu kommt noch der Verzicht auf die Impfung, was auch Geld spart (für die KK). Der "Impfverweigerer" blecht hier also gleich zweimal.
      Zumal man jetzt langsam feststellt, dass die Geimpften ebenso anfälllig sind wie die Ungeimpften.

      Also keine "Ersparnis" bewirken.
      Von einem "schwächeren Verlauf" zu reden ist überdies reine Spekulation
      Parallelversuche finden nicht statt.

      Dazu kommt, dass die Impfung möglicherweise eine Art Immunrepression (Spikes) bewirkt, die ihrerseits die Impfwirkung reduziert, wenn nicht gar aufhebt.

      Gefickt eingeschädelt.

    • Neppomuck

      Weiter:
      Das kommt davon, wenn man - aus Zeitgründen, wie man angibt - die klinische Austestung insofern auch "teleskopiert", als man diese gleich dem Patienten "umhängt", und das milliardenfach.
      Verantwortungsbewusste Hersteller machen sowas einfach nicht, das spricht jeder Herstellerverantwortung Hohn.

      Was wohl auch der Grund für Haftungsausschlüsse jeglicher Art bei Big-Pharma ist.
      Bleibt die Frage offen:
      Wer unterschreibt derartige Löwenverträge?
      Ohne dabei selbst zu profitieren.

  53. Pennpatrik

    Lassen wir uns durch das Wort Rechtsstaat nicht beirren. Auch das Hitlerregime war bis in die ersten Kriegsjahre ein Rechtsstaat und die DDR über weite Strecken auch.



    • Henoch 1

      Entschädigend sind dann die Prozesse. Vor allem wenn wieder ein Nürnberger Prozess stattfindet, mit denselben VORZEICHEN wie damals. Was das war ? Von den 3000 Mitarbeitern beim Nürnberger Prozess waren 2400 Juden !
      Das heißt 80% müssten Zwangsimpfgegner sein !
      Wenn sie überleben …..

    • Pennpatrik

      Ja, da haben wir Beide etwas überlesen: Prozess nach einer sozialistischen Diktatur?
      Honecker hat die CDU die Pension nach Chile nachgeschickt.
      Nur Antisozialisten werden gehängt.

    • eupraxie

      Ich vermute, es wird keine anerkannte Definition des Rechtsstaates geben, aber Kriterien um eine solchen näherungsweise ausmachen zu können bzw. Kriterien auch dafür, wann ein Staat kein Rechtsstaat mehr ist.

  54. Liberio

    Ein Skandal ist auch das gestrige Urteil des BGH in Deutschland. Auf über 1.000 Klagen gegen die grundrechtswidrigen Corona-Maßnahmen gibt es nur ein Einheitsurteil: Abgewiesen. Das ist wohl unfassbar, es zeigt aber, dass in der West-EU die Gerichte zu Politjustiziaren, Schreibtischtätern, Kollaborateuren totalitärer Parteien und Vergewaltiger, Mörder, Terroristen und anderer Menschenfeinde geworden sind.
    Deshalb werden auch unsere Kollaborateure in der Justiz, denen nur mehr die Hakenkreuzschleife am Arm fehlt, alle weiteren totalitären Maßnahmen, wie auch die Körperverletzung gegen die Bürger, gutheißen.
    Was dann noch fehlt, sind die KZ-s der Ungespritzten, die nicht am Menschenversuch teilnehmen.
    Anders kann man das nicht interpretieren, wenn belastbare Argumente, zigtausende schwere Impfschäden, die Unwirksamkeit der Genspritzen, sogar deren seuchenverstärkende Wirkung, von willfährigen, eingekauften, korrupten Wissenschaftern, Medien und Politikern für belanglos erklärt werden. Nicht einmal geleugnet wird diese Tatsache, sondern für belanglos erklärt. DAS sind keine Menschen, das sind böse Wölfe. Wölfe, die sie auch fördern und besonders schützen, selbst wenn tausende Schafe gerissen werden. Die Handelnden nämlich sind dieselben Agenten.



    • Pennpatrik

      Richter?
      In der Zeit des Nationalsozialismus, der DDR, Der Lenin/Stalin Zeit, unter Mao?
      Richter haben immer(!) das System gestützt. Wer auf Richter baut, ist verloren.

      Würden Richter nach dem Zusammenbruch der DDR eingesperrt? Eben!

    • Ingrid Bittner

      Wenn man sich das so überlegt, ist das amerikanische System vielleicht gar nicht so schlecht. Natürlich spielt dort die Schwarz-
      Weiss-Problematik eine große Rolle, daher ist es irgendwie für uns nicht nachvollziehbar.
      Aber dass dort Richter gewählt und nicht ernannt werden, das hat schon was. Ein paar blöde Urteile, die dem Wahlvolk nicht genehm sind, und schon ist es vorbei mit der Karriere.

    • Henoch 1

      Es ist wieder eine Zeit der Unrechtsanwälte und der parteigebundenen bezahlten Unrichter. Ich kann nicht glauben, dass Leute so vertrottelt sind um nicht mehr zu realisieren, wie vertrottelt sie sind.

    • eupraxie

      Die Richter in Pausch und Bogen in Ö zu verurteilen halte ich für falsch. Immer wieder gibt es Urteile der unteren Instanzen, die nicht dem Mainstream sondern dem Recht folgen. Ein Richter spricht ja nicht Gerechtigkeit, sondern Recht.

    • Liberio

      #eupraxie: Es sollen sich nur jene Richter betroffen fühlen, die betroffen sind. Sie haben natürlich recht.

    • Pennpatrik

      @eupraxie
      Genau das ist es. Die Diktatur macht ein Gesetz und die Richte sprechen Recht (Man bekommt keine Gerechtigkeit sondern ein Urteil). Das ist im Prinzip auch in Ordnung.
      Ich habe es vielleicht scharf formuliert, aber nur eine Situation beschrieben. Im Grunde dieselbe Beschreibung wie die Ihre nur mit anderen Worten.
      Auch in Ihrer Diktion folgt genau das, was ich geschrieben habe: "Wer auf Richter baut, ist verloren".

    • eupraxie

      @Pennpatrik: Ja, Sie haben Recht. Der Hebel liegt beim Gesetz.

  55. Kyrios Doulos

    Wegen der Kampffeministinnen, denen es nichts ausmacht, daß Frauen vergewaltigt werden, sofern der Täter Mohammedaner und Ausländer ist: Die Feministinnen haben ganz andere und wesentlich größere Sorgen. Jetzt kämpfen sie auf EU Ebene darum, daß wir ja nicht mehr Frohe Weihnachten und Maria & Josef sagen. Weil das die Nichtchristen diskriminiert. Naja, sagen wir halt Mohammed & Aisha. Übrigens: Die EU-Kommission haben diese Fanatiker schon überzeugt, sie sagen statt Frohe Weihnachten: Frohe Ferienzeit!

    Wegen des milden Urteils über einen folternden Mörder, auch Moslem. Wir lernen: Mohammedanische und ausländische Gewalt ist einfach viel, viel weniger schlimm als deutscher oder österreichischer Mord. Der Zeitgeist will es so. Und wir sind gehörsam.

    Wegen der EU-Urteile: Langsam komme ich zum Schluß: Liebe betroffene Staaten Polen, Ungarn, Kroatien usw. usf.: Ignoriert das Urteil. Kämpft politisch um eine neue EU-Justiz. Und wenn das alles zu nichts führt: Tretet endlich aus. Wir sollten sowieso auch austreten. Die EU ist ein anarchischer schlimmer Verbrecherverein. Mein Motto: Austreten und die alte EWG als reine Handels- und Zollunion klug neu aufstellen. Mehr brauchen wir ja wirklich nicht. Das Subsidiaritätsprinzip gehört mit Leben erfüllt und in die richtige Praxis umgesetzt.



    • Pennpatrik

      Wiederbelebung der EFTA.
      Ich will mit diesen verrückten Deutschen in keiner Gemeinschaft mehr sein.
      Außerdem ist es uns lt. Staatsvertrag sowieso verboten.

    • Kyrios Doulos

      Pennpatrik: Danke, Sie haben mich überzeugt. EFTA noch besser! So machen wir's. Wann übernehmen wir die Macht? Ich hab' morgen Zeit!

    • Jenny

      Aber Ramadan darf man sagen, ohne daß sich andere Kulturen beleidigt fühlen, oder wie??

    • Ingrid Bittner

      Kyrios Doulos: zu den Kampffeministinnen - die sind schmähstad, wenn`s um die Obrigkeit geht.

      Haben sie vielleicht einen Aufschrei gehört, als das ruchbar wurde, dass der Arbeitsminister bei der ORF-Gala den Hintern der Edtstadlerin genüsslich gefilmt hat?

      Nichts war zu hören oder zu lesen, wiewohl das Filmchen über's Filmen ja herumgegangen ist.

      Andere traten wegen harmloserer Vergehen zurück. Warum Kocher nicht?? Das soll mir einmal wer erklären. Dieser Mann ist für das Schicksal hunderttausender Menschen verantwortlich und ist so dämlich, dass er sich bei so unsittlichem Verhalten filmen lässt. Der kann doch nicht sehr vif sein.

      Me too lässt grüßen, aber nur grüßen, mehr ist nicht.

    • Henoch 1

      Ja, Jenny! Brave new world. Ich vermute es wird leider blutig werden.

    • Waltraut Kupf

      Die einzig logische Konsequenz wäre, aus er EU auszutreten. Seit wir diesen Gesslerhut grüßen müssen, ging's bergab. "Du hast aus meinem Frieden mich heraus geschreckt, in gärend Drachengift hast du die Milch der frommen Denkart mir verwandelt."

    • eupraxie

      @Jenny: wir müssen uns langsam an unsere Zukunft bzw. die Zukunft unserer Kinder und E-Kinder gewöhnen.

    • Pennpatrik

      @Kyrios Doulos
      Ist nicht so unsinnig. Aus der EU eine EWG zu machen, scheint mir unmöglich zu sein.
      Aus der EU auszutreten und der EFTA beizutreten (ja, die gibts noch) ist ein Akt, den wir ersteren eigenständig durchführen können und zweiteren nur die Zustimmung der EFTA-Staaten brauchen. Das sind Island, Norwegen, Liechtenstein und die Schweiz. Mit etwas Glück könnte man (wieder) GB reinholen. Wenn diese Gemeinschaft steht, könnte es durchaus sein, dass sich die Visegrad-Staaten dafür interessieren.

      Alles, ohne eine einzige Genehmigung aus Brüssel einzuholen.

    • Ernst Gennat

      Zum Thema EFTA, meine Rede. Vor etwa zwei Wochen in diesem Forum besprochen.

  56. eudaimon

    Ja ,es ist Krieg und alle sind dabei-sowohl als Opfer ,wie auch als Täter!
    Wohlstand mit Anstand - gegen- Schmarotzen auf Gesetz,
    Traditionelle Ethik/Moral-gegen- StaatsSozialismus ,
    Bergpredigt - gegen - MAO-Bibel
    Bildung - gegen - Einbildung
    Vernunft - gegen- Fama
    Wissenschaft-gegen- Aktivismus
    ................polemos pater panton...........



  57. Whippet

    Herrn Dr. Unterberger kann ich nur zurufen: „Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Schlechte liegt so nah!“
    Bei den aktuellen Fällen, die aus Germoney aufgezeigt werden, meine ich, schrecklich, aber kehren wir nicht nur vor unserer Türe, sondern im eigenen Land!
    Dass dann Dr. Unterberger tatsächlich eine Gruppe von Campierern, die Corona leugnen sollen - auch hier wahrscheinlich eine unzutreffende Bezeichnung - gleichzeitig mit wahnsinnigen Mördern aufzählt, sollen hier wieder Menschen, die gegen die Impfung sind, desavouiert werden. Steter Tropfen höhlt den Stein.
    Bei dem von mir geschätzten Dr. Unterberger stelle ich mir persönlich die Frage, war er schon immer so autoritär oder wird diese Haltung duch den Brandbeschleuniger Corona sichtbar für alle heraufgespült
    Wofür ich mich aber nicht genug bedanken kann ist, dass Dr. Unterberger einer der wenigen ist, der das Hereinströmen der muslimischen „Freunde“ immer wieder thematisiert.



    • pressburger

      Ob diese angeblichen, wie Herr Unterberger es schreibt, "Corona Leugner", tatsächlich Passanten und Spaziergängerinen angepöbelt haben, müsste zuerst mit Fakten belegt werden.
      Es kommt immer auf die Informationsquelle an. Welches Medium hat über diesen ungeheuerlichen Zustand berichtet ?

    • Whippet

      pressburger@Richtig, wäre es so gewesen, hätten Krone und ORF im Duett geschrien.

    • Henoch 1

      Coronaleugner ? Warum sollte man das leugnen, das ist bereits eine Verdrehung der Wahrheit. Es geht um die Freiwilligkeit, kein Zwang, und um nichts anderes. Das Gegenteil von Coronaleugnern ist offensichtlich Nazischergen.

  58. Peter Kurz

    Endlich sind wieder mal 100% Zustimmung zu einem Artikel von A.U. möglich. Danke.

    Vielleicht könnte der geschätzte Blogmaster Beiträge, in denen er über Kickl und oder Corona schreibt, farblich markieren, damit man diese dann getrost überspringen kann und sich Ärger und Magengeschwüre erspart.



  59. Pennpatrik

    Äh?
    Kein Wort zum Camp in der Lobau?



    • pressburger

      Wenn zwei das gleiche tun, kommt es immer auf die richtige Gesinnung an.

    • Kyrios Doulos

      Ja, stellt Euch nur vor: Die Identitären schließen sich der Lobau-Blockade und Friday4Future an! Ganz schnell wären die Polizisten mit XX-Chromosomen und die Polizisten mit XY-Chromosomen (Nehammer gendert ja gerne alles und alle) im Einsatz!

    • Meinungsfreiheit

      Diese Unnötigen stören dort nur die Gelsen!

    • elokrat

      @ Kyrios Doulos ********
      So sehe ich das auch! !

  60. Cotopaxi

    Respekt!

    Ein Experte des Regimes spricht ehrlich über die Impfpflicht und die Wirksamkeit des Gen-Zeugs. Im Grund bestätigt er uns Impfskeptiker.

    PS: Ob er sich mit dieser Offenheit im Auge des Regimes etwas Gutes getan hat?

    https://www.youtube.com/watch?v=iLdwfYVmn_M



    • Specht

      Also das sehe ich nicht unproblematisch, denn der Experte betont die schwache Wirkung des mRNA-Impfstoffes - das klingt so harmlos- aber er hat keine klaren Worte zum eigentlichen Problem:

      Dieser Impfstoff verändert unwiderruflich jede Zelle des Körpers, indem seinen neuen Bauplan aufdrückt und so das Immunsystem für immer verändert.
      Wer das möchte bitte sehr, aber ich will auch die Wahl das nicht zu mögen, denn es ist völlig unbekannt wie sich das in Zukunft bei gewissen Krankheiten auswirken könnte.

  61. Arbeiter

    Bitte, die Justiz wirkt auch im ZIvilrecht! Meiner Beobachtung nach herrscht flächendeckende Rechtsverweigerung. Die Bezirksrichter wollen sich ganz einfach Arbeit ersparen, indem sie "Vergleiche" herbeizwingen. Wenn eine Partei Rechtsschutz hat, dann gegen die Partei, die keinen hat. Im Familienrecht sowieso der feministische Horror.



    • Wyatt

      ****
      wahre Worte!

    • Kyrios Doulos

      Arbeiter: Richtig! Dieses Thema wäre gut, wenn unser Blogmaster das mal unter die Lupe nehmen könnte: Justiz - Scheidungsrecht - Familienrecht usw. Ich vernehme viel Schlimmes im eigenen Umfeld. Da spielen sich Tragödien ab.

    • Ingrid Bittner

      @Arbeiter: da muss ich ganz klar widersprechen. Es gibt auch Richter, die von natur aus Frauenfeinde sind, dementsprechend fallen ihre Urteile dann am Familiengericht auch aus. Die Anwälte freut's, weil dann geht's in die Berufung, die wird gut honoriert, ist ja dann auch in der nächsten Instanz.

    • Arbeiter

      Aber verehrte Ingrid Bittner, niemals würde ich ihrer Feststellung widersprechen, dass es AUCH Richter gibt, welche...(beliebiges einsetzen). Das ist immer so! Es gibt AUCH welche, die....in allen Lebenslagen und allen Berufen....

  62. Brockhaus

    Eine wiener Lehrerin dreht vollkommen durch. Das zeigt wohin die Hetzkampagne von Schallenberg und Co. führt:

    https://www.heute.at/s/wiener-wut-lehrerin-wuenscht-corona-leugnern-den-tod-100176307

    Bitte unbedingt auch anhören! Unfaßbar! Die Lehrerin wird wohl mit einer Verwarnung davonkommen, was dem Schüler droht steht noch nicht fest.



    • Cotopaxi

      Ja, eine Lehrerin einer Neuen Mittelschule, nunmehr nur Mittelschule.

      Was vor Jahren noch in der Sonderschule war, findet sich heute in der Mittelschule wieder (mit Gratis-Matura).

    • eupraxie

      Meiner Auffassung nach entspricht diese Aussage klar dem Tatbestand einer Hetze. Darf man diese verfolgen, wenn die Verdachtsmomente unrechtmäßig ans Tageslicht kommen? Darf ein Staatsanwalt diesem Anfangsverdacht nachgehen?
      Oder ist es vielleicht so, dass meine Worte Hetze gegen die Frau Lehrerin sind?

    • pressburger

      Die Sprache ! Die Schuldirektion wird mit dem Lehrkörper reden.
      Dass kommt aus einer Lehranstalt, in der Kinder lernen sollen zu denken und zu reden. Unfassbar.

    • Franz77

      Wie schafft es eine Gossenschreierin in die Schule?

    • Wyatt

      Franz,
      mit einem (richtigen) Parteibuch!

    • Neppomuck

      Was so auf unsere Kinder alles losgelassen wird, spottet jeder Beschreibung.
      Da sind Klarstellungen mehr als nötig, Herr Himmer.

    • Kyrios Doulos

      Herr Himmer wird sich hüten! Unterstützt er doch auch die Islamisierung der Wiener Schulen, ganz im Sinne des Kampfes gegen rääächts. Die Lehrer, die das Problem öffentlich ansprechen, nötigt er erfolgreich zum Stillehalten. Nix Demokratie!

    • eupraxie

      Das erschreckende ist der Geist der offenbar vorherrscht oder den die Lehrerin als vorherrschend beurteilt, dass derartige Worte als verantwortliche Pädagogin problemlos formuliert werden können. Dieser Geist wurde geschürt und wird toleriert von einer inferioren Regierung bis abwärts zu den Landesfürsten. Der Geist der langsam Gestalt annimmt scheint kein Aladin zu sein, der nur Gutes tut.
      Auch eine Strafe der Pädagogin würde nur ein Symptom bekämpfen, nicht die Ursache.

    • Cosmas

      Die Lehrer glauben in großer Zahl das offizielle Narrativ. Von allen Gedenk- und Bedenkveranstaltungen "nie mehr wieder, Gefahr von rechts" haben sie nichts mitgenommen.

    • pressburger

      @yrios Doulos
      Bekannt, die Islamisten sind alle Grün. Jetzt ist einer aus ihren Reihen, sogar Minister in Berlin geworden.
      Der Lange Marsch der Islamisten durch die Institutionen.

  63. Pennpatrik

    Wollen wir nicht vergessen:
    Über allem thront die ÖVP. Die Österreichische Verräter Partei.
    Türkis ist nur der Turbo.

    Inzwischen ist auch klar, warum Kickl weg muss. Dieser Staatsterror ist mit Kickl nicht durchführbar und in jeder Gesellschaft des realen Sozialismus müssen abweichende Meinungen vernichtet werden.



    • Ingrid Bittner

      Es ist ja kein Wunder, dass man versucht mit allen Mitteln die FPÖ auszulöschen - die sind nämlich gefährlich, man hört ihnen nämlich zu!

      Bester Beweis und gutes Beispiel: das Video mit Mag. Gerald Hauser zum Thema Impfnebenwirkungen, Impfdurchbrüche... aus dem Nationalrat vom 22. 09. 2021 man kann nur staunen, dieses Video hatte 525.245 Aufrufe!!!

      Ich glaube nicht, dass es da viele Videos gibt von Parlamentariern, als ganz einfachen Abgeordneten, nicht vielleicht Kanzler oder Minister, die soviele Aufrufe haben.

  64. Josef Maierhofer

    Ja, so ist es in Europa und in der Welt.

    Wo es noch Rechtsstaat gibt, wird er bekämpft.

    Sehr engmaschig ist das Netz geworden, mit dem diese Ideologien durchgesetzt werden, wie Zwangsabgabe, 'Zwangsmigration', 'Zwangstoleranz', 'Zwangs-Genbehandlung', 'Zwangs-Lockdown', etc., wie abgezockt wird von solchen Kapitalisten, die diese Mechanismen ausnützen, wie Microsoft, wie Monsanto, wie Biontech/Pfizer, wie Google, wie Amazon, etc. und, wie die Grundrechte ausgehebelt werden, bei Migration die NGOs, bei Klima die NGOs, bei Menschenrechten die NGOs, bei Aktionismus die NGOs, Antifa&Co. Sie alle üben Druck aus auf die Justiz, auf die Politik, auf die Menschen direkt.

    All das zusammen kann man auch 'Mainstream' nennen.

    Praktisch wird uns der Boden unter den Füßen weggezogen und wir lassen uns zum freien Fall zwingen und das auch noch auf unsere Kosten.

    Dieser '3. Weltkrieg' ist schwer zu gewinnen, denn zu den vorher genannten Verbrechen und Verbrechern gesellen sich noch die Medien dazu, die bei all dem voll mitmachen, bzw. sogar führend tätig sind (eigentlich auch NGOs), gesellt sich noch die Politik dazu, oft auch noch Denunziantentum, aber auch die Justiz, von der jetzt Dr. Unterberger einige drastische Beispiele genannt hat. Viele und abertausende weitere Beispiele kann man nennen, mir fällt da der Frauenmörder und Vergewaltiger von Freiburg ein, der vor einigen Jahren freigesprochen wurde, in allen 3 Instanzen, etc.

    Wenn man das System nicht an der Wurzel packt, wenn man nicht frei und objektiv recherchiert, berichtet, wenn man lügt, wie gedruckt, was auf viele Mainstream-Medien zutrifft, denn sie arbeiten an dem System 'mit', dann gibt es keine Wahrheit und die Menschen werden falsch informiert und reagieren falsch, man treibt sie durch die Koppel und - bereichert sich, bedient sich, setzt seine Ideologien durch, schafft den 'Weltfrieden' und die 'Weltherrschaft'.

    Alles, was sich entgegenstellt wird mitgerissen, verfolgt, ausradiert, in Australien gibt es sogar schon solche 'Einrichtungen', wie wir sie aus der Nazizeit kennen, zuerst die 'Anlandeplattformen' für Immigranten mit 'No Way', dann jetzt schon die 'KZs für Ungeimpfte', usw. Menschenrechte, Freiheit auf Nimmerwiedersehen futsch. Inzwischen stehen auch Millionen Österreicher friedlich für ihre Menschenrechte ein und auf der Straße, eigentlich auch in ganz Europa. Selten gibt es auf den sozialen Medien noch kurzzeitig Wahrheitsberichte, bevor sie zensiert werden. Denn die Zensur ist eigentlich auch ein 'Medium', das Negativ zum Positiv.

    Der 3. Weltkrieg richtet sich gegen den einzelnen Menschen und seine Freiheit. Das Grundrecht ist bereits ausgehebelt.

    Mich wundern solche Urteile nicht, auch nicht das Österreichische an der Sache, es ist nämlich der Rechtsstaat schon ausgehebelt. Wir haben inzwischen auch keine Demokratie mehr und auch keine Freiheit mehr, wir werden zu Versuchskaninchen vergewaltigt per Zwang, wir werden zu Zahlungen gezwungen, wir müssen unsere Lebensgrundlagen aufgeben, oder sie werden per Lockdown beendet, wir haben keinerlei Rechtssicherheit mehr, außer wir rennen mit dem 'Mainstream der bewussten Selbstaufgabe'. Die Menschen auf der Straße werden von der Politik ignoriert, die denkenden Stimmen werden 'beruhigt', zum Schweigen gebracht, denunziert.

    Ja wundern solche Urteile dann überhaupt noch ?

    Ferngesteuerte Willkür hat Platz gegriffen, 'nicht konforme' Regierungen einfach aufgelöst, bekämpft, Personen mit Charakter und Willen gebrochen, in Psychiatrien verschleppt, wie so manche Schicksale berichten.

    Und wieder sind wir dort, wo wir schon einmal waren, mit fatalem Ausgang.

    Und die Ausführenden, die das alles 'mit Begeisterung mitmachen' ? Gilt für die auch das Recht, das Gesetz ?

    Die Hirne werden nicht nur mit Pharma, Lebensmittelzusätzen und sonstigen 'Menschenvergiftungen', wie 'Konsumwohlstand', wie Ideologie, wie Fehlinformation, wie Lüge und Halbwahrheit, wie nackte Gewaltandrohung, wie Spaltung der Gesellschaft vernebelt, nein auch mit Rechtlosigkeit, Not Elend, Erpressung, mit allem halt, was man dem Menschen noch nehmen kann.

    Biontech/Pfizer hat 57 Milliarden Gewinn gemacht ...

    Die neuen Götter und ihre 'Todesengel' ...

    Dass da Fehlurteile 'Kollateralschäden' sein müssen, das sollten wir zur Kenntnis nehmen und 'tolerieren', gell ?



    • Pennpatrik

      "Und wieder sind wir dort, wo wir schon einmal waren, mit fatalem Ausgang ..."
      Und wieder steht Deutschland an der Spitze und Österreich folgt in Nibelungentreue.

      Es begann mit der Zustimmung zur EG.

    • Whippet

      Wer für Ihre korrekten Ausführungen einen Daumen nach unten gibt, disqualifiziert sich selbst.

    • Josef Maierhofer

      Auch so eine 'juristische Feinheit':

      https://www.facebook.com/strache/videos/1493031951080991

      Passt genau in die geschilderte Vorgangsweise, wie man den 'Mainstream' durchsetzt und mit welchen Methoden.

    • pressburger

      Voll zutreffend. Es ist ein hybrider Krieg, den die "Eliten", dem Volk erklärt haben. Die Konturen der Kriegsführung, der Taktik und der Ziele werden immer deutlicher.
      Das Beispiel Impfung genügt, um die Tatsache zu beweisen, dass es um die Errichtung einer Diktatur geht.
      Selten wurde so betrogen wie es mit den Impfstoffen der Fall ist.
      Angefangen, beim ersten Betrug, Herstellung, mangelhafte Erprobung, fragwürdige Zulassung, nicht bewiesene Wirkung, dafür millionenfach bewiesene negative Nebenwirkungen, angebliche Impfdurchbrüche, bis zu Zwangsimpfung für alle.
      Trotz allem, ist die Mehrheit dafür, den Impfskeptikern ihre Grundrechte zu entziehen.

  65. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/23795

    Bereits jetzt startet das vorparlamentarische Begutachtungsverfahren zur Impfpflicht und sie können unter:

    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SN/SN_02151/index.shtml#tab-Zustimmungen

    ihre Ablehnung klar zum Ausdruck bringen.
    Die Initiative ist erst kürzlich gestartet und es gibt stetig steigende Unterstützung.
    Momentan liegen wir bei ca 121.500 Personen, die dem Parlament klar und deutlich sagen, dass sie keine Impfpflicht wünschen...

    Und das alles in dieser kurzen Zeit, ja, die Leeute lieben diese RGierung...



  66. sokrates9

    Jetzt wird bei jeder Gelegenhetr hingewiesen dass es eine Frechheit ist Österreich nicht mehr als Rechtsstaat zu bezeichnen! Wobei es kommt natürlich nicht auffdie Bezeichnung an siehe DDR Deutsche DEMOKRATISCHE Republik.
    Ein wesentlicher Bestandtei ist Einhaltung von Geetzen, Gleichheit der Bürger.
    Jetzt gab es laut Innenminister - somit nicht Fake - den größten riminalfall der Republik - IBIZA.
    Wo sind die (bekannte) Schuldigen, wo ist der Przerss?
    Wird unter dem Tisch gekeht analog Fälle in Nordkorea.
    Auch wenn Verfsssungsrichter unangenehme Fälle einfach nicht annehmen, Urteile Aussitzen wllen, dann nicht veröffentlich und auch niemasnd von den Medien sas ür eigenartig hält sind wir da meilenweit entfernt.
    richter die immer om Sinne des Machthabers agieren - dihe diverse verfassunfsurteile sind auch ein Kriterium eines Unrechtsstaates.



  67. Gerald

    Die campierenden "Corona-Leugner" im Stadtpark haben nur den Fehler gemacht es nicht als "Benefiz-Gala" zu deklarieren und irgendwo einen Spendenkorb und eine Kamera hinzustellen.
    Denn dann hätten sie straffrei gegen sämtliche Auflagen verstoßen können, wie die Regierung ja letzten Mittwoch live im ORF-Fernsehen und danach beim Besäufnis an der Bar vorgezeigt hat.

    Angesichts dieses schamlosen Gesetzesbruchs der Regierung, die bei jedem anderen zu einer Anklage wegen schwerer Gesundheitsgefährdung durch massenaften Verstoß gegen die CoVid-Notstandsverordnung und ziemlich sicher auch zu einer Verurteilung mit einer Freiheitsstrafe geführt hätte, kann man die Titelfrage von Herrn Unterberger klar beantworten. Nämlich, mit NEIN.
    Wir leben in keinem Rechtsstaat mehr, sondern in einem Willkürregime aus Corona-Faschisten und Linksextremen, sowie feigen VfGH-Wegduckern und Propagandamedien, die alle diese Sauereien noch decken (weil sie beim ORF-Gala-Besäufnis natürlich auch alle mit dabei waren - Lockdown gilt ja nur für den Pöbel). Rechtssicherheit gibt es hier nicht mehr.

    Auch Herr Unterberger sollte sich einmal ehrlich fragen, wie sein täglicher Kommentar ausgesehen hätte, wenn die FPÖ so eine Benefiz-Veranstaltung ohne Masken und ohne Abstand, dafür mit Barbetrieb mitten im Lockdown veranstaltet hätte. So gut hätte der Spendenzweck gar nicht sein können, dass er darüber nicht empört und wütend kommentiert und eine Anklage verlangt hätte.



    • Pennpatrik

      Ich muss das übersehen haben.
      Wann würde das Camp in der Löbau aufgelöst?

      Dieser Staat kann mich nicht. Nicht einmal das würde ich ihm erlauben.

  68. Jenny

    https://www.youtube.com/watch?v=502DegKwvXc

    Da sollte er mal gut aber wirklich gut zuhören!! Die dümmsten Fragen dann noch von einem ORFler...
    Kickl steckt unsere gesamte Regierungsbagage mit links geistig in den Sack... aber klar schon alleine deswegen, weil er noch selber denkt, ist er der Böse



    • pressburger

      Selbständig denken, dass ist das eigentliche Verbrechen Kickls.
      In einer Diktatur, muss jemand nicht ein mal ausdrücklich gegen die Machthaber sein, es genügt dass er nicht das nachplappert, was die Machthaber von ihm verlangen.

  69. Pennpatrik

    Was ist der Unterschied zwischen einer Verschwörungstheorie und der Realität?
    6 Monate.
    Als ich vor Jahren begann, DDR-Strukturen aufzuzeigen, würde ich milde belächelt. Heute lächelt keiner mehr. Wir sind im "Kampf gegen den Faschismus" angekommen. Das ZK oder die Räte beschließen, was faschistisch ist (Das kann dann Dieselfahren, Rauchen, aber auch Wandern oder Wanderlieder zu singen sein. Gold zu kaufen, Unternehmen zu gründen, Wohnungen zu bauen oder 20h am Tag in Selbstausbeutung zu arbeiten).



    • pressburger

      Der Wechsel vom Verschwörungstheoretiker zum Verschwörungspraktiker, ist die einzige Möglichkeit, mit dem was rund um uns geschieht, fertig zu werden.
      Verstehen kann man es sowieso nicht, erklären auch nicht.
      Sich in Hirne von Rechtsbrechern zu versetzen, um zu verstehen, wie sie dazu kommen, ihre Intentionen nur auf eines auszurichten, den Menschen zu schaden, ist nicht sinnvoll.
      Man sollte nicht versuchen, die Träger des Bösen zu verstehen.
      Man soll sie verurteilen.

  70. Verschw?rungstheoretiker

    Es wird nichts mehr so sein wie es war!
    So ist es, die "Türkis-Grüne" sorgt Schritt für Schritt dafür, dass eine Diktatur mit Entmündigung und Verarmung vorangetrieben wird.
    Alle Monate eine Impfung – so stellen sich führende Regierungsexperten die Impfpflicht ab Februar in Österreich vor. Der Wiener Infektiologe Christoph Wenisch hatte bereits im April 2020 gemeint: „COVID-19 ist erst vorbei, wenn es eine Impfung gibt. Es sollen ja sieben Milliarden Menschen so eine Impfung bekommen.“
    Dr.Wenisch erinnert mit seinen Ansagen an dunkle Zeiten und Fr.Edstadler ( die Bezeichnung Minister verdient sie nicht)fügt sich wunderbar in das Bild der "Schlange Kaa"/Dschungelbuch.
    Wie weit die "Umvolkung"(pardon) schon gediegen ist, bitteschön...
    Aus Rücksicht auf andere Kulturen: EU will Weihnachten streichen! | Exxpress
    https://exxpress.at/aus-ruecksicht-auf-andere-kulturen-eu-will-weihnachten-streichen/



    • Henoch 1

      Man hat bei dieser Politik das Gefühl, es gibt keine Wahlen mehr. Warum ? Diese Regierung interessiert sich nicht mehr für die Bürger, bzw. um Neuwahlen.

    • Pennpatrik

      Die Zeit für die "geflügelten Jahresendzeitfiguren" ist gekommen.
      Was haben wir über die Deppen in der DDR gelacht. Gerade bleibt es mir im Halse stecken.

      Für die Spätgeborenen: Nachdem es den kommunistischen Verbrechern nicht gelungen ist, die Engel in der DDR zu Weihnachten auszurotten, wurden sie im Sinne des Sozialismus umbenannt.

  71. janak

    Sehr gut zusammengefasst. Den Kommentaren zufolge sehe ich aber, dass das Hauptwort wieder von den Impfgegnern übernommen wurde. Es ist wie mit Absicht - dem Volk wird ein Köder vorgeworfen, die Leute prügeln sich darum und merken nicht, woher die wirkliche Gefahr kommt.



    • Henoch 1

      Von welchem Planeten kommen Sie ?

    • Gerald

      Werter janak

      Wenn Sie meinen eine andere wirkliche Gefahr identifiziert zu haben, können Sie das gerne darlegen. Solche kryptischen Kommentare in denen man andere kritisiert, aber selbst nichts beiträgt sind jedoch in keiner Diskussion nutzbringend.

    • phaidros, aus gutem Grund

      Ich tippe auf Wiener Cottage.....

    • pressburger

      Trifft zu. Der Köder ist die Zwangsimpfung. Dahinter versteckt die Regierung die weiteren Bedrohungen, Migration, Islamisierung, Klimaterror, Inflation, schrittweise Enteignung.

  72. elokrat

    Ich bin sehr gespannt, wie die Stadt Wien, bzw. der RECHTSSTAAT auf diese extreme Hetze (Aufhetzung von Kindern) reagieren wird. Hr. Himmer, gestern in Servus TV, „Die Direktorin wird mit der Lehrerin ein Gespräch führen“. Na dann, alles erledigt. Hr. Dr. Unterberger würde diese Lehrerin sich noch belobigen, wenn er in der Position des Direktors in dieser Schule wäre!!!
    https://youtu.be/FIYmX_wz2K8



  73. Wechselland

    AU: "Kroatien kann angesichts des immer schlimmeren Wütens linker Richter an den europäischen Gerichtshöfen wohl noch froh sein, weil es "nur" zu einer Entschädigung von 57.000 Euro verurteilt worden ist …"

    ...und so einfach und ohne großen Aufwand kommt dieses Brüssel-EU-Herrschaftssystem zu stattlichen Geldsummen!



    • Cotopaxi

      Ich denke, die Entschädigung geht an die klagenden Ghanafen. Mit dieser Summe kann man locker die Einschleppung weiterer Clanmitglieder finanzieren.

  74. Jenny

    OT hatte ich zwar gestern schon reingesetzt, war aber schon sehr spät, deswegen heute nochmals, es geht um uns all und um unsere Freiheit!!!

    https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/SN/SN_02151/index.shtml

    Start Parlament aktiv >Beteiligung und Stellungnahmen >Stellungnahmen und Zustimmungen Nationalrat - XXVII. GPSN 2151/SN
    "Impfpflicht: Striktes NEIN" (2151/SN)

    Übersicht Zustimmungen

    Übersicht
    Stellungnahme

    Stellungnahme betreffend das Volksbegehren (1179 d.B.) "Impfpflicht: Striktes NEIN"
    Inhalt
    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Zum Schutz unserer Verfassung und der österreichischen Bevölkerung bin ich mit vollster Überzeugung gegen eine Impfpflicht.
    Jedem Bürger der Republik Österreich sollte es frei sein sich über die Impfung informieren zu können und ohne Einfluss eine Entscheidung zu treffen.
    Die Menschen in Geimpfte und Ungeimpfte aufzuteilen ist diskriminierend und verfassungswidrig.
    Strafandrohungen bzw. Zwangsisolationen gegen Ungeimpfte sind rechtswidrig und

    Stellungnehmende(r): Kurowski, Manuel

    bezieht sich auf: Impfpflicht: Striktes NEIN (1179 d.B.)

    Bitte unbedingt auch eintragen



  75. Templer

    AU hat ein weiteres geplantes Verbrechen vergessen zu erwähnen!!

    Seine "Badei" die Ö V P und ihr linkes Gesindel planen gegen sämtliche geltende Gesetze und geltendes Recht, die Bürger, einer Zwangsbehandlung, mit genveändernden, toxischen und vor allem im Versuchsstadium befindlichen Substanzen, zu unterwerfen!!!!!!
    Das ist seit den Nazis das größte Verbrechen in Eurooa!!!!!



    • Cotopaxi

      Und die Schwartze Regierungspest erfüllt den Grünen einen langgehegten Herzenswunsch:

      Eine weitere Sonderbehörde im Stile der WKStA wird eingerichtet, die sich nur mit Beschwerden und Anzeigen gegen Polizeibeamte befassen wird.

      Man wird sich denken können, welcher Linke Abschaum dort über die verhassten Polizisten zu Gerichte sitzen wird. Und man wird vermuten dürfen, dass dieses Henkertribunal Auswirkungen auf die Vollzugspraxis der Polizei haben wird, etwa, dass bestimmte Personengruppen überhaupt nicht mehr beamtshandelt werden, andere dafür umso intensiver....

    • Henoch 1

      ********************
      Der letzte Satz sitzt.

    • Pennpatrik

      @cotopaxi
      Meiner Meinung nach geht es darum, die Polizei in Richtung Stasi gefügig zu machen.
      Von verhasst kann dann keine Rede mehr sein, wenn sie ein linkes Exekutivorgan geworden ist.
      Wir sehen ja jetzt schon, wie sanft sie mit dem linken Mob umgegangen ist und mit welcher Härte sie gegen uns Steuerzahldeppen vorgeht.
      Die Polizei wandelt sich zum Feind der Bürger.

    • Cotopaxi

      @ Pennpatrik

      Wird Nehammer unser Mielke und der Verfassungsschutz unter dem rehäugigen Moslem zu unserer Stasi?

      Wir werden es wissen, wenn sie an unsere Türen klopfen.

    • Pennpatrik

      Ist er das nicht schon?

    • Pennpatrik

      Jetzt warten wir noch auf die EU Polizei. Die wird uns dann richtig niederhalten.

    • pressburger

      Stimmt, die DDR erblasst als abstossendes Beispiel, im Vergleich zu dem was diese Regierung plant. Bis jetzt hat die Regierung nur die kurzfristige Planung kundgetan.
      Wie ist die mittel- und langfristige Planung ? Der Erfindungsgeist dieser Regierung, in Sachen Boshaftigkeit, scheint keine Grenzen zu haben.

    • eupraxie

      Zur Polizei: Roger Köppel Weltwoche.de. Die Einschränkung des polizeilichen Handeln in Berlin - wir werden folgen.

  76. MizziKazz

    Immer mehr Leute sagen, dass wir von VErbrechern regiert werden (es gilt die Unschuldsvermutung)und zwar einem Weltkartell. Damit ist nicht unbedingt jeder einzelne Politiker gemeint, sondern ein umfassende Idee. Habe eben ein Buch von Dr. Heiko Schöning aus Hamburg bestellt, das heißt "game over". Darin zeigt er auf fast 500 Seiten die Verflechtungen zwischen Gentherapiespritze, Geld, Politik und den Verbrechern auf. Dann hat man was zum Lesen in der Diaspora oder im Gefängnis. WEr gepfändet werden soll, muss das Buch halt in einer Bodenfließe verstecken, bis die Pfändung vorbei ist. Dr. Schöning arbeitet auch eng mit R.Kennedy jr zusammen, der vor Kurzem in Italien bei einer Demo sagte "I will die for freedom. I will die with my boots on!" Ein alter Ruf der Soldaten bei Alamo, Texas. Man kann sich dem nur anschließen. Entweder jetzt, lässt sich vom Volk noch etwas wenden, oder wir mögen unser restliches Vermögen in Hedonismus verbraten (bin am Überlegen, ob ich nicht doch Alkoholiker werde und mich noch dem Champagner ergebe), weil nach der Zwangsimpfung wird der nächste Schritt kommen. WEnn die Leute meinen, die Zwangsimpfung wird sie befreien, haben sie sich getäuscht. Dann kommen die leeren Regale und die geplünderten Privatkonten.



    • Templer

      Er hat im Buch nachgewiesen, dass die selben Verbrecher heute das Coronaverbrechen durchziehen.
      Das wäre in einem Rechtsstaat ein Auftrag für die Staatsanwaltschaft, Ermittlungen zu starten.

    • MizziKazz

      @TEmpler
      WAs meinen Sie mit "die selben VErbrecher" - die selben von was?

    • pressburger

      Immer mehr Leute sagen, wir werden von Verbrechern regiert. Stimmt. Aber, es gibt Leute, die von dieser Regierung wirklich schlecht sprechen.

    • Templer

      @mizzikazz
      Vom Antraxskandal

  77. Specht

    So darf es in einem Rechtsstaat nicht sein, dass ein Bundespräsident gütig lächelnd versichert ,,So sind wir nicht" aber eisern schweigend zusieht wie ein Diplomat Traurigkeit mimend mit Daumenschrauben und angezogenen Zügel droht.

    Kein Wort hört man auch wenn Minister Edstadler wie ihr Vorbild Merkel nun von a l t e r n a t i v l o s e n Zwangsimpfungen spricht.

    Das soll ein Rechtsstaat sein, wo ad hoc ein paar Experten bestimmen ohne auf Warnungen weltweit anerkannten Größen zu reagieren und wir sollen das hinnehmen?



    • Franz77

      Es geht in Richtung Eskalation.

    • oberösi

      Und genau diese Eskalation ist beabsichtigt, damit endlich allen klar ist, welch aggressives und kriminelles Gesindel diese Corona-Leugner sind, aufgestachelt vom unverantwortlichen Hetzer Kickl!

      Lakaien des Systems vom Schlage eines Nehammers, Schallenbergs, v.d.Bellen etc. tragen gerade die Reste unserer sogenannten Demokratie zu Grabe. Und unsere vollkommen korrumpierte und auf Linie gebrachte Qualitätsjournaille gibt ganz treffliche Pompfünebrer.

      Bravo, Herr Dr., auch Sie werden dereinst stolz behaupten dürfen, Ihren Teil dazu beigetragen zu haben, aus Österreich eine bessere Demokratie gemacht zu haben!

    • MizziKazz

      @FRanz
      Ich fürchte, dass Sie Recht behalten werden - man will die Eskalation... Irgendwelche "Revoluzzerhirne", die nicht weiter als bis eins denken können, träumen davon, heute Abend Österreich vom STromnetz zu nehmen. Diese Dumpfbacken gehören gewatscht.

    • Wyatt

      ******
      ******
      und für "oberösi" extra
      ******
      ******

    • Henoch 1

      Es könnte blutig werden, diese Regierung ist sich so sicher keine Konsequenzen zu haben. Das macht mich ratlos. Die vermuten, sich offenbar keinen Wahlen mehr stellen zu müssen.

    • sokrates9

      Beschimpft mir nicht den Unteberger! Er ist der einzige der wagt solche Fragen noch zu thematisieren!!

    • pressburger

      @Franz77
      Ganz Ihrer Meinung. Habe mir bereits erlaubt, meine Überzeugung kundzutun, die Zwangsimpfung ist erst der Beginn.
      Die zukünftigen Repressalien, sind bereits aus dem Stadium der Planung, hinaus. Keine Verschwörungstheorie.

    • eupraxie

      Die Verwendung des Wortes "alternativlos" weist per se auf ein diktatorisches Verhalten hin.

    • pressburger

      @eupraxie
      Alternativlos, Merkel liebstes Wort. Ersetzt, Endsieg.

  78. Gurion Nolinks

    AU: Ihre Sprache verrät Sie; sie wollen nichts lernen. Schon wieder die "Corona-Leugner".
    Ihre Artikel sind nach wie vor teilweise gut, doch leider in vielerlei Hinsicht lassen Sie klar den systemtreuen MainStream-Jornalisten erkennen, der Sie immer waren.
    Wo bleibt bei der Analyse des Rechtsstaats die Frage nach den vielen höchstgerichtlichen Enstcheidungen, die eine um die andere "Corona" Bestimmung in Gesetzen und Verordnungen für rechstwidrig erklärten?
    Wo bleibt die Frage bei der Analyse des Rechtsstaats, nach der Geschwindigkeit der Verordnungen z.B im Okt/Nov 2021, die in einem Tempo erfolgten, dass nicht einmal das RIS noch auf Stand war?
    Wo bleibt der kritische Kommentar, dass Verordnungen teilweise im Stundentakt geändert werden, während die Bearbeitung durch die Höchstgerichte 6 Monate plus dauert?
    Wo bleibt die Analyse, dass der Rechtsstaat durch die Inszenierung der sogenannten "Pandemie" völlig ausgehebelt wurde, dass wir eine Berechtigungskarte (="grüner Pass") vorweisen müssen, um im Beisl am Eck ein Achterl zu konsumieren, oder von Salzburg nach Freilassing zu fahren?
    Wo bleibt das kritische Aufzeigen zur mittlerweile eklatanten Zensur (v.a. auf den großen sozialen Medien), wenn sogar ex US-Präsident Trump von Twitter gesperrt wird (ungeachtet dessen, was der Einzelne von ihm hält, er war immerhin eine ganze Legislaturperiode Präsident und sicher nicht schlechter als der völlig senile und ferngesteuert wirkende Sleepy Joe)
    Je mehr ich von Ihrem mittlerweile erbämlichen Geschreibsel lese, umso mehr Bedauern möchte ich Ihnen aussprechen. Nach wie vor danke, dass Sie uns eine Plattorm für den freien Meinungsaustausch bieten, aber pfui zu dem, was Sie so von sich geben.



    • MizziKazz

      Schon 5 x TRolle unterwegs, oder vielleicht nur einer, der 5 x auftritt...

    • Templer

      **************************
      ++++++++++++++++++++
      **************************

    • Wyatt

      genau, es ist erbärmlich wie von den wahren Absichten unserer Machthaber, durch geheuchelte Besorgnis, allein der "Volksgesundheit" geschuldet, immer auf's Neue abgelenkt wird.

    • Henoch 1

      Bezahlte Volksverräter, Ablenkung, Spaltung. Was ist bitte mit der österreichischen Justiz los ? Das kann doch nicht so weitergehen.

    • Pyrrhon von Elis

      Daumen hoch und tausend Sterne!

    • Pennpatrik

      Das habe ich in der Krise gelernt:
      Bruch der Verfassung ist kein strafbares Delikt. Für Juristen wohl klar, für mich war das neu.

    • Pennpatrik

      Bitte nicht persönlich und abfällig gegen den Blogmaster werden!
      Wir unterscheiden uns vom Standardforum, weil hier kaum zensuriert wird, wir uns mit Respekt begegnen und auch unsinnige Meinungen (meist) respektvoll beantwortet werden.
      Wir (und ich hoffe, ich spreche im Namen der Meisten) WOLLEN uns vom Standardforum positiv unterscheiden.

    • Charlesmagne

      @Henoch 1
      Es wird nicht nur so weitergehen, es wird noch viel schlimmer werden. Die Geschichte reimt sich soeben mit den 30iger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Es gibt nur einen Unterschied. Noch sind wir nicht so arm, wie die Menschen zur damaligen Zeit.

  79. Konrad Hoelderlynck

    Seit nun beinahe zwei Jahren werden Millionen Bürger von einem entfesselten Regime mit Ungeheuerlichkeiten und Zwangsmaßnahmen traktiert, die ihresgleichen suchen. Die Empörung unter den Menschen steigt ständig, wird jedoch von den Tätern und ihren fragwürdigen Handlangern mit einer nonchalanten Armbewegung vom Tisch gefegt. Man beschimpft sie, begeht Rufmord, macht sie lächerlich und droht mit Daumenschrauben und körperverletzenden Zwangsmaßnahmen, die heute auch noch von der Politik beschlossen worden sind.

    Das ist der eigentliche Skandal. Die Sache im Stadtpark ist nicht lästiger als s organisierte Bettlerbanden sind oder ein paar aggressive Keiler, die in den Fußgängerzonen den Leuten Mitgliedsbeiträge und Spenden abnötigen. Mit einem Unterschied: Die Stadtpark-Typen hatten lautere Absichten, wenn sie sich auch zuweilen im Ton und Verhalten vergriffen haben.

    So berechtigt die Kritik an den unglaublichen Vorgängen in der Justiz ist, so sehr steht eines fest: Gerichte und Exekutive tun, was ihnen von der Politik aufgenötigt ist, oft unter subtilen Repressionsmechanismen, mit denen man die eigentlich garantierte Unabhängigkeit von Richtern sehr leicht aushebeln kann. Das ist der Skandal.

    Der Rechtsstaat wird (und wurde bereits) von jenen verraten, die von der Verfassung dazu verpflichtet sind, ihn zu schützen. Wer nur ein wenig Einblick hinter die Kulissen hat kann ein Lied davon singen, wie die champagnisierenden Emporkömmlinge unter der Führung eines an sich bedeutungslosen Adelssprosses über das Volk reden und sich über den willfährigen "Pöbel" (Original-Diktion) lustig machen.

    Darüber müssen wir uns heftigst empören. Dieser Entwicklung müssen wir einen Riegel vorschieben, und zwar schleunigst. Diesen maßlosen Gesellen, die dabei sind, auf der Basis eines gewaltigen Lügengebäudes ein totalitäres Regime zu etablieren, müssen wir das Handwerk legen. Jetzt! In ein paar Wochen ist es zu spät.



    • MizziKazz

      Heute ab Mittag sind vor allen Landesregierungen DEmos - angeblich. Ist aber wohl wert mal vorbeizusehen.

    • Templer

      @Mizzikazz
      Unbedingt.
      Jetzt ist die Zeit aufzustehen und gegen diese Handlanger von Verbrechern Stimme zu zeigen.
      Wenn auch der Warnstreik heute wieder heruntergespielt wird oder/und durch Antifantast*Innen Gewalt hineingetragen werden sollte, dann ist es Zeit zum Generalstreik.

    • pressburger

      Guter Vorsatz. Die Frage ist wie ? Die Regierung versteht es, der Masse der Corona Gläubigen, immer neue Anreize zu bieten, um sie in ihrem Glauben zu bestärken.
      Omicron, ein Geschenk des Himmels. Der nächste Götze, den man anbeten soll.
      Die Regierung, hat sich auf den Omicron Mutant gestürzt, wie der sprichwörtliche Hund, auf den sprichwörtlichen Knochen.
      Ein gut vorbereiteter Schachzug. Nur nicht erlauben, dass die Menschen aus dem Panik Modus entfliehen könnten.
      Ein Omicron, als Garant der Verlängerung des Hausarrest, Garant für die Zwangsimpfung.

  80. Brigitte Imb

    "Leben wir noch in Rechtsstaaten?"

    A: Ein ganz klares NEIN !!! Wir leben in Unrechtsstaaten, mittlerweile sogar mit "Gesundheitsdiktatur" und bald mit Totalüberwachung.

    Von Vergewaltigung bis Mord durch Illegale, von Verfolgung nicht Systemkonformer bis zu Lächerlichkeiten wie "gequälte" Stare - um nur einige Verfehlungen der Staatsapparate zu erwähnen -, ist alles gewollt, sonst wäre es ein Leichtes dies alles abzustellen.
    Der Weg in die Diktatur wird mit immer größeren Schritten begangen und ist dem Ziel nicht mehr allzu fern.



    • Wyatt

      Das Ziel, ist die seit langem geplante gesellschaftliche Umstrukturierung nach Sowjet-DDR-Muster, der EU-Zentralstaat !

      Mit einer Bevölkerung die ihr Leben lang von "Impfungen" abhängigen sein wird und voll Schuldgefühl über den von ihr verursachten Klimawandel.......und es ein Verbrechen sein wird, an allen von der "Regierung" festgelegten Maßnahmen zu zweifeln!

    • MizziKazz

      @Wyatt
      Ich glaub nicht, dass man lebenslang abhängig ist von der Gentherapiespritzung, außer Sie meinen bis ans eigene Lebensende, was vermutlich nach der 5. oder 6. Genspritze, bei manchen auch schon früher, bei anderen später, sein wird. Angeblich ruiniert die Genspritze das eigene Immunsystem. Außer es trifft eine Vene, dann gibt man ziemlich bald den Geist auf (die sofortigen Todesfälle, habe eben gestern wieder über einen gehört, ein Bäcker aus Hallein, der nach der Spritze umfiel, ins KH kam und nicht mehr aufwachte - tot). Auch die Sportler, die reihenweise umfallen gehören in diese Kategorie. Man sollte eigentlich darauf bestehen, dass der Arzt die Genspritze "aspiriert" (das heißt, zuerst herauszieht und dann erst reinstößt), damit sicher ist, dass er keine Vene trifft, was obige Szenarien auslöst.
      Unsereiner muss vielleicht vier oder fünf der Dinger hinter sich bringen und wird dann heftig und schwer krank, ehe man stirbt. Nun kann man nach Schweden flüchten für ein halbes Jahr und sich dann dem Wahnsinn ergeben, oder man kann gleich Champagneralkoholiker werden, und sich dem Hedonismus ergeben, in den letzten Tagen der Menschheit. Man muss sich wirklich fragen, ob man im Zeitalter einer Gretl und Luisa Neubauer leben will. Oder man stirbt aufrecht mit seinen STiefeln an. Da soll noch mal einer sagen, man hätte keine Wahl...

    • Templer

      @Werter Wyatt
      Gates hat es sogar angekpndigt die Weltbevölkerung durchzubehandeln um sie letztendlich zu reduzieren.
      Keiner kann behaupten es nicht gewusst zu haben.
      Das erschütternde ist jedoch, dass sich Ärzte, Spitäler, Politiker und die gesamte Verwaltung samt Justiz dieser Neuen Unterdrückung widerstandslos unterwerfen, ja zum großen Teil sogar aktiv beteiligen.

    • Henoch 1

      Ich bin schon lange fassungslos, das sich die Bevölkerung das gefallen läßt, bei klarem Verstand, kann ich nicht glauben.

    • Charlesmagne

      @Brigitte Imb
      Ich fürchte, Sie haben recht.

    • Charlesmagne

      @ Wyatt
      Interessant dazu der Vortrag von Yuri Bezmenov vor 38 Jahren gehalten vor amerikanischen Collegestudenten.

      https://youtube.com/watch?v=1ECuQ5knUYI

    • Wyatt

      Charlesmagne

      danke, für den Link zu diesem großartiger Vortrag, der auch nach 38 Jahren noch immer einer der interessantesten und erkenntnisreichsten ist, der via YouTube anzuhören ist! ....bzw. die Deutsche Übersetzung eingeblendet, mitzulesen ist.

    • Wyatt
    • pressburger

      Der Weg in die Diktatur ist mit Lügen gepflastert.

  81. Neppomuck

    Irgendwie ticken unsere Behörden nicht ganz sauber.
    Wegen zweier Stare (Sturnus vulgaris), die nun alles andere als bestandsgefährdet sind (1980er-Jahre etwa 600 Mio. Individuen. In einer Studie aus dem Jahr 2021 wurde der Bestand auf 1,3 Milliarden geschätzt - wiki) ein Aufwand, der eines besseren Zieles würdig gewesen wäre.

    Und im Stadtpark (!) wurden erst nach 19 Tagen und unter Einsatz von 80 Polizisten ein paar, und sollen es vierzig gewesen sein, "Abenteuerurlauber" gestanzt, wohl weil die Polizei verunsichert war, mit wem sie es da zu tun hat.
    Als hätte ein Verweis nicht genügt.

    Ein klassischer Fall von "Verhältnismäßigkeit".
    Wie bei uns neuerdings die Dimensionen staatlicher Ordnungsmacht in Relation zu ihren Zielen überhaupt gewaltig schief liegen.
    Der Respekt des fassungslosen Bürgers ist da den Behörden sicher.

    Ein Irrenhaus im offenen Vollzug, ein klares Abbild unserer Ordnungshüter samt deren Vorgesetzten.
    Besinnt euch, Leute.
    Nämliches gilt auch für die mehr als bedenklichen Impfzwänge samt der vorgesehenen Beugestrafen.



    • Brigitte Imb

      Die Campierer haben eindeutig für das falsche Anliegen in der Kälte gebibbert. Wären sie für Flutilanten und Vergewaltiger eingestanden hätte die Stadtregierung möglicherweise Glühwein statt Polizei geschickt.

    • Henoch 1

      Beide *************

    • Gerald

      @Brigitte Imb

      Dann hätten Sie zum Wärmen auch eine Kirche besetzen dürfen, wie wir ja 2012 bei der Votivkirche gesehen haben.

    • Brigitte Imb

      @Gerald,

      nicht nur zum Wärmen, auch als Toilette.




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung