Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die Wahlhelfer der SPÖ und der rote Machtkampf

Während die Öffentlichkeit in den letzten Wochen gebannt auf die Vorgänge in der von Korruptionsstaatsanwaltschaft und Justizministerin in Trümmer geschossenen ÖVP blickt, finden die Vorgänge in der SPÖ fast keine Beachtung. Das ist schade, weil einem da viel entgeht. Nicht nur weil die SPÖ die größte Oppositionspartei ist und laut einigen Meinungsumfragen derzeit als Folge der ÖVP-Krise sogar an der Spitze liegt, wenn auch nur innerhalb der Schwankungsbreite.

Dieser gegenwärtige Spitzenrang ist klare Folge des gebetmühlenartigen Vorwurfs der Linksmedien unter Führung des ORF und einiger zum letzten entschlossener Staatsanwälte, dass die ÖVP de facto ein krimineller Haufen sei. Einige Wähler halten diese Anschuldigungen für ein Faktum und erkennen nicht, dass es dabei nur um die aktuelle Kampflinie bei der angepeilten Rückkehr der Linken zur Mehrheit geht, die sie am Beginn der 80er Jahre verloren hatte. Dabei hat dieser Kampf  ja schon viele andere schmutzige Etappen erlebt wie die Waldheim-Denunziation, die Organisation der EU-Sanktionen gegen Österreich oder den Ibiza-Lauschangriff …

Derzeit ist dieser Kampf jedenfalls sehr erfolgreich. Der ÖVP geht es so schlecht, wie es ihr bisher nur am Ende der Mitterlehner-Ära gegangen ist. Damals aus eigener Schuld. Diesmal wegen der WKStA. Durchaus zu Recht haben daher linke Demonstranten dieser Tage sogar Schilder mit offenem Dank an die WKStA durch die Straßen getragen.

Aber trotz der WKStA-Erfolge bei der – bisher zumindest – beweisfreien Kriminalisierung von ÖVP und FPÖ können diese Parteien auf ein großes Plus gegenüber der SPÖ verweisen: Sie haben beide derzeit intern völlig unbestrittene Parteiobmänner, hinter denen sich die jeweiligen Parteien trotz aller Bedrängnis ziemlich geschlossen gesammelt haben – oder vielleicht gerade deshalb, weil beide Herden so scharf attackiert werden. Das ist neidlos anzuerkennen, auch wenn ich mich (aus mehrfach hier dargelegten Gründen) weder für Herrn Kickl noch Herrn Nehammer entschieden hätte.

Die SPÖ hat hingegen ganz eindeutig keine unbestrittene Parteispitze. Von den drei roten Landeshauptleuten haben sich gleich zwei immer wieder ziemlich offen gegen Pamela Rendi-Wagner gestellt. Während zu ihrer Verteidigung immer nur der peinlich-weinerliche Herr Leichtfried aufgeboten wird.

Zuerst war es vor allem der Burgenländer Hans Peter Doskozil, der Rendi ständig und kaum verklausuliert zu verstehen gegeben hat, dass er sowohl ihre Politik als auch ihre Person für unpassend hält. Und kaum, dass es Doskozil im wörtlichen Sinn die Stimme verschlagen hat, werden die kritischen Stimmen aus dem Wiener Rathaus immer lauter.

Schon die Zustimmung des Wiener Bürgermeisters zum Deal der Landeshauptleute mit der Regierung – Lockdown plus Impfpflicht – hat in der SPÖ-Zentrale schwer verärgert. Ist dabei doch nicht die geringste Nebenrolle für Rendi abgefallen.

Dann ging es nahtlos weiter, als die Bundesparteichefin Neuwahlen "spätestens" im kommenden Jahr (als ob Wahlen heuer noch in irgendeiner Hinsicht möglich wären!) verlangte. Sofort wies Michael Ludwig diese Forderung zurück: "Niemand braucht jetzt einen Wahlkampf und Neuwahlen."

Bumm, das saß. Mit diesem Satz hat Ludwig nämlich nicht nur für eine offene Demütigung der Parteichefin gesorgt. Er kann dadurch auch für sich selbst weitere Gutpunkte sammeln und das Image eines Mannes aufpolieren, der sich ganz auf den erfolgreichen Kampf gegen die Pandemie statt auf unpopuläre Wahlkämpfe konzentriert. Umgekehrt hat Rendi mit der Forderung nach Neuwahlen ihr ganzes Image ruiniert, eine konsequente Anhängerin strenger Corona-Maßnahmen zu sein. Jetzt steht sie als eine da, der Wahlkämpfe plötzlich wichtiger sind. Offenbar macht sie das nur deshalb, damit ihr im so entstehenden Vorwahl-Zeitdruck niemand dazwischenkommen kann und sie Spitzenkandidatin ist.

Diese offene Zurechtweisung Ludwigs für Rendi-Wagner kommt erst wenige Tage, nachdem der Wiener Finanzstadtrat Peter Hanke

öffentlich gesagt hat, dass er Ludwig für einen geeigneten Bundeskanzler hält, ohne Rendi zu erwähnen.

Das Ziel Ludwigs ist klar. Nur wollen das die Rathausgenossen eben jetzt noch nicht ansteuern. Vorerst will Ludwig lieber sein Image als wackerer Coronakämpfer weiter aufpolieren, denn als frustrierter Oppositionsführer zu darben.

Bei diesem Polieren kann er vor allem auf die Hilfe der inseratengefütterten Medien zählen. Da die Korruptionsstaatsanwaltschaft seit langem prinzipiell nicht gegen die SPÖ vorgeht, droht ihm dabei so wie seinem Vorgänger auch nicht die Gefahr einer strafrechtlichen Verfolgung wegen der Korruptionsinserate aus dem Wiener Rathaus (solche werden bekanntlich von den schwer schlagseitigen Strafverfolgern nur dann inkriminiert, wenn sie von ÖVP-Politikern vergeben werden).

Warum Ludwig jetzt nicht will, ist also klar:

  • Er will erstens nicht das Image haben, an vorzeitigen Neuwahlen schuld zu sein, die immer unpopulär sind, und die das in Zeiten der Pandemie-Restriktionen noch viel mehr sind;
  • Er ist zweitens noch zu kurz Bürgermeister, um das diesbezügliche Image ganz aufgebaut zu haben;
  • Die SPÖ hat drittens sowieso keine Chance auf eine Mehrheit für einen Neuwahlbeschluss, solange die Grünen die Koalition nicht brechen, daher kann man sich mit einer solchen Forderung nur eine Blamage einhandeln;
  • Und viertens ist es eben fraglich, ob es ihm bei raschen Neuwahlen rechtzeitig gelingen kann, Rendi-Wagner elegant zur Seite zu kippen.

Ludwig ist überdies auch nicht der Freund offener Machtkämpfe. Ihm wäre es lieber, Rendi-Wagner würde irgendwann entnervt selbst aufgeben. Dafür könnte in Zukunft etwa die Veröffentlichung von Umfragen sorgen, die zeigen, dass die SPÖ mit Ludwig deutlich besser abschneiden würde als mit Rendi-Wagner.

Man kann fast wetten, dass es in absehbarer Zeit auch tatsächlich solche Umfragen geben wird. Das würde dann frappierend an die Jahre 2016 und 2017 erinnern. Damals hat es solche Umfragen in Hinblick auf die ÖVP gegeben; sie haben klar gezeigt: Die ÖVP hat mit Kurz große Chancen, mit Mitterlehner hingegen keine. Zu dieser Erkenntnis waren damals übrigens zahlreiche Institute gekommen, also nicht nur jenes, das mit möglicherweise kriminellen Finanzierungsmethoden von dem ehemaligen Beamten, Kurz-Anhänger und Wichtigmacher Thomas Schmid dazu motiviert worden ist.

Diese Umfragen haben damals jedenfalls in der ÖVP zu einem Chefwechsel geführt. Ganz ähnliche Umfragen werden jetzt von der Wiener SPÖ erhofft (oder in Auftrag gegeben werden), um die Attraktivitäts-Unterschiede zwischen Ludwig und Rendi-Wagner öffentlich zeigen zu können.

Und natürlich werden sie dann zum gegebenen Zeitpunkt von den sich der Gemeinde Wien verpflichtet fühlenden Medien groß ausposaunt werden. Das wäre dann wahrscheinlich sogar wahrheitsgemäß – jedenfalls mehr als das, was seit Wochen wie auf Befehl in fast allen Medien zu hören ist. Das ist nämlich die Mär vom erfolgreichen Corona-Kämpfer Ludwig, der den Bund und alle anderen Bundesländer verblassen lässt. Niemand, der die Medienberichte im Mainstream oder gar im ORF verfolgt hat, käme auf die Idee, dass Wien in Wahrheit keineswegs glänzend dasteht.

Das ist aber dennoch so:

  • Von der österreichischen Gesamtbevölkerung haben 67,47 Prozent ein sogenanntes Impfzertifikat, von der Wiener Bevölkerung hingegen nur 66,56. Das ist zwar gewiss kein dramatischer Rückstand, aber auch keinesfalls eine Legitimation für die Helden-Storys über Wien und Ludwig, auf die man derzeit in vielen Medien stößt.
  • Die gleiche Faktenlage ergibt sich aus den Zahlen der Corona-Todesopfer: In Wien sind 139 Menschen pro 100.000 Einwohner mit oder an Corona gestorben, in Oberösterreich hingegen nur 137. Davon liest man absolut nichts in den inseratengestopften Medien, die stattdessen die Oberösterreicher ständig zu den letzten Hinterwäldlern stempeln. Ebensowenig liest man oder hört man etwas davon, dass die Todesopfer-Zahlen der schwarzen Bundesländer Niederösterreich (115), Tirol (102) oder Vorarlberg (95) noch viel niedriger sind.

Was nicht ins erwünschte Framing passt, wird von den allermeisten Medien halt einfach brutal weggelassen.

Allein in den letzten Tagen konnte man eine ganze Reihe weiterer Beispiele solcher verzerrender Berichterstattung im Mainstream finden, wo durch Weglassen wichtiger Dinge die Lüge perfektioniert wird:

  1. Haben die werten Leser etwa ausführliche Berichte darüber gelesen oder gehört, dass in den letzten Tagen ein Gerichtsurteil auf Betreiben der Recherchegruppe "Dossier" die Gemeinde Wien zwingt, nach dreijähriger(!!) Prozessdauer doch die Inseratenkosten offenzulegen, die für ein Heftchen eines SPÖ-nahen Verlags geflossen sind? (Dabei wird hier der Steuerzahler genauso geschädigt wie durch Thomas Schmids Umfragehonorare – was jedem Medienexperten klar ist, aber die einäugigen Staatsanwälte offensichtlich keine Sekunde interessiert.)
  2. Oder darüber, dass es noch hunderte andere Fälle gibt, wo die Vermutung stark ist, dass die Rathaus-SPÖ ebenfalls am Medientransparenzgesetz vorbei Unmengen an Steuergeld an gefügsame oder sehr, sehr SPÖ-nahe Verlage fließen hat lassen (wobei sie ja seit Jahren auch bei den laut diesem Gesetz veröffentlichen Ausgaben an der Spitze liegt)?
  3. Oder darüber – um auch ein paar andere aktuelle Empörungs-Anlässe aufzuzählen –, dass die Gemeinde Wien fünf Meter neben Gräberreihen eines Döblinger Friedhofs geschmackloserweise einen Wohnbau errichten lässt?
  4. Oder darüber – um beim gleichen Thema zu bleiben –, dass alle Friedhöfe Wiens derzeit wie ein Schlachtfeld aussehen und ihre gesamte Trauer-Schönheit verloren haben, weil massenhaft Gräber aufgelassen und zerstört oder Grabsteine als angeblich gefährlich einfach umgelegt werden?
  5. Oder darüber, dass die Gemeinde Wien ein Netzwerk "Demokratie und Prävention" aus Steuergeldern finanziert, das gegen Rechtsextremisten agitieren soll, aber – fast muss man sagen: natürlich – nicht gegen Linksextremisten (wahrscheinlich sitzen da sogar welche auf Steuerkosten drinnen in solchen Vereinen …)?
  6. Oder darüber, dass Ludwig das Denkmal Karl Luegers, des wichtigsten Wiener Bürgermeisters der Geschichte, wegen seiner antisemitischen Äußerungen durch Zusatztafeln denunzieren lässt, aber nicht die Denkmäler des ebenso antisemitischen Karl Renner oder des lateinamerikanischen Massenmörders Che Guevara, der nicht nur verbal, sondern eigenhändig Böses gemacht hat?
  7. Oder darüber, dass in Wien jetzt allen Ernstes in amtlichen Kommunikationen nicht nur die Damen und Herren, sondern immer auch die "sehr geehrten intergeschlechtlichen Menschen" angesprochen werden?
  8. Oder darüber – um zu Corona zurückzukehren –, dass die Gemeinde Wien in ihrer bürokratischen Unfähigkeit die Details der letzten Verordnung ("2G+") erst an jenem Tag veröffentlicht, da sie schon in Kraft tritt?

Und das sind nur die allein in den allerletzten Tagen notierten Verhaltensauffälligkeiten der Gemeinde Wien, die vom Mainstream weitestgehend ignoriert werden.

Wir sind beeindruckt, was alles die Fülle an Steuergeldern bewirken kann, die als angebliches Inseraten-Honorar aus dem Rathaus an Medien fließen.

Oder irren wir uns vielleicht? Ist diese einseitige Berichterstattung vielleicht gar nicht Folge der Korruptionsinserate? Vielleicht könnte sich Ludwig die alle ersparen? Vielleicht geht es den vielen rathausfreundlichen Journalisten ganz aus eigenem Antrieb darum, dass mit Michael Ludwig wieder ein Linker Regierungschef wird, weshalb sie alle Nachrichten unterdrücken, die ihm schaden könnten?

Zumindest ein Indiz für diese Möglichkeit ist die Tatsache, dass auch aus anderen Bundesländern sehr schlagseitig berichtet wird. Zumindest ich habe beispielsweise nirgendwo Berichte darüber gefunden, dass im Vorarlberger Landtag der Fraktionsobmann der SPÖ – also der ranghöchste Abgeordnete der Partei – vor einer Woche aus Protest aus der Partei ausgetreten ist.

Würde ein so dramatisch eskalierender Machtkampf auf höchster Ebene in irgendeinem Bundesland bei einer der beiden Rechtsparteien passieren, würde mit Sicherheit die ORF-ZiB dem breiten Raum geben. Aber bei der SPÖ natürlich nicht.

Damit kann Ludwig unbesorgt und unbeirrt von medialen Blitzen zum Kampf antreten. Zuerst gegen seine Parteichefin, dann gegen den (jeweiligen) ÖVP-Chef.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Rexmortifier (kein Partner)

    Herr Unterberger, wurde orf-watch.at zufällig in den Lockdown geschickt?

    Seit 30.10. ist kein neuer Artikel zu verzeichnen und das bei so viel Vorkommnissen.

    Wurden Sie, Reichel u. Co etwa aus der türkisen Parteizentrale zurückgepfiffen?
    Wundern würde mich das keinesfalls.



  2. Lebensgefährder (kein Partner)

    Das aktuelle Präparat BN162 (Comirnaty) könne unter Laborbedingungen eine Antikörperbildung gegen die Alpha- und Beta-Variante bewirken. Über spätere Varianten lägen keine Daten vor.
    Es sei seit Beginn der Impfkampagne keine Variantenanpassung des Impfstoffs erfolgt, und es sei auch für die Booster keine Anpassung vorgesehen.
    Eine allgemeine Empfehlung zur Auffrischung bestehe nicht und der Nutzen einer Impfung müsse stets individuell abgewägt werden, so die Firma BioNtech am 23. und 28.9.21.
    Daraus folgt, dass alle, die sich derzeit erstimpfen oder auffrischen lassen, sich mit spezifischer Wirksamkeit gegen die Spikeproteine der Alpha- und Beta-Variante impfen bzw. auffrischen lassen, Varia



  3. https://bit.ly/3dvMMam (kein Partner)

    Fake News-Medien - ihre dreckige Propaganda und weiße Lügen.

    Massenproteste und Widerstand von den Großstädten Australiens bis Brüssel.

    Die sog. Qualitätsmedien (oder heißt es Quäl-Medien?) verschließen davor die Augen.

    F* you!



  4. Bhblog (kein Partner)

    Viele nicht-övpler sagen "Jetzt kommt der Polizei-Staat".
    Unabhängig davon ist mir Nehammer lieber als der Enkelbua der Nation Basti Kurz.
    Wirklich verwundern sollte ÖVPlrr eher, dass die Ampel-Koalition unter Scholz keine allgemeine Impfpflicht einführt!
    Wie denn, dass da sind die bösen Grünen mit von der Partie?
    Es scheint, dass die ÖVP und SPÖ die Treiber der Impfpflicht in Österreich sind.
    Rendi-Wagner ihr Stuhl kann nun auch abgesägt werden.
    "Soros" Petitionseite,so nannte sie jemand hier im Tagebuch. Openpetition. Kategorie Medien. Wenn ihr PRW nicht wollt: Über 300 vorwiegend am Land sehen dass auch so.



  5. einfach erzwingen, basta (kein Partner)

    wir Kritiker denken in mRNA Kategorien und was es im Körper tut, an Impffolgeschäden, an Grundrechte, an komplizierte Virenübertragungswege, an Nobelpreisträger, an hunderttausend Sachen
    in Wahrheit ists ganz einfach
    die Intelligenzbestie Kanzler Nehammer hats heute gehämmert
    Es ist wie die Gurtenpflicht!
    zuerst ordnet mans an, dann überredet man, dann erzwingt man es und dann machens alle!

    SO einfach ist die Welt.



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Auf dem Niveau sind wir mit dieser ÖVP gelandet. Traurig aber leider wahr.
      Zitat eines ÖVP Gemeinderates (Name bekannt): Ungeimpfte Kinder müssen zu Hause bleiben - man lässt ja auch Kinder nicht mit Waffen zur Schule.

      Auf meine Nachfrage, wo denn da irgendeine Analogie sei - keine Antwort.

      Das ist z.T. der blanke Irrsinn, der die Partei befallen hat. Das zieht sich durch alle Ebenen.

  6. HDW

    Für die Schwarzen sind die Braunen (Blauen) halt weiter nur die "Dollfuss Mörder" Obwohl dieser eigentlich den von dem Tschechen Bernaschek (Schutzbündler) mit tschechischen Maschinengewehren aus dem Gemeindebau begonnenen Bürgerkrieg kurz und drastisch beendet hat. Naja. Bernaschek gab auch der "jüdischen Parteiführung" in Favoriten die Schuld am nicht erfolgten Generalstreik, biederte sich zuerst auch den Nazis an (Theo Habicht) und landete dann bei dem Leiter der KOMINTERN in Moskau (Manuilski) Wurde aber alles nichts, zum Schluss inhaftiert nicht in Wöllersdorf sondern in Mauthausen wo er sein Ende durch die übliche "Lungenentzündung" (Genickschuss) fand.
    Ösiland wie die Piefkei, ein Eldorado für das parteiliche statt einem erwartetem Geschichtsnarrativ.



    • Zraxl (kein Partner)

      "die Braunen (Blauen)"

      Willst Du nicht mein Bruder sein, schimpf' ich Dich ein Nazischwein!

  7. Torres (kein Partner)

    Der ORF behauptet, die ÖVP sei ein "krimineller Haufen"? Nun, da bewahrhetet sich das Sprichwort, dass auch ein blindes Huhn einmal ein Korn findet. Dass ihr Koalitionspartner um keinen Deut besser ist, wurde ja (diesmal außer dem ORF) nie bezweifelt. Ludwig als Kämpfer gegen Corona? Nein, eher ein Kandidat für ein Intensivbett, wenn man weiß, dass man dort vor allem schwer Übergewichtige findet - ob geimpft oder nicht. 2G+? Mit anderen Worten: die Impfung wirkt und schützt nicht, man braucht zusätzlich einen Test (und eine Maske sowieso). Fazit: eine Bankrotterklärung der Politik und der angeblich sie beratende "Wissenschaft".



  8. Johannes (kein Partner)

    Für aufmerksame Beobachter, welche Verhaltensweisen bestimmter Institutionen nicht einfach fressen wie ein treuer Hund das Futter welches sein Herrchen ihm bereitstellt, sind die unverhohlene Aggitationen verblüffend.

    Ich meine, wie hier Pilnacek, Fuchs, Brandstätter, Kurz, Blümel und die gesamten Mitarbeiter von Kurz einfach so politisch füsiliert wurden, das findet man in einem Rechtsstaat eher selten.
    Vor allem wenn man bedenkt das es in dieser Causa schon zu einem guten halben Dutzend Zurücklegungen von Vorwürfen kam, zu einigen Freisprüchen und zu einer bis jetzt eher still gewordenen Aktivität der Beschlagnahmung und Verfolgung.

    Für einen laienhaften Beobachter könnte sogar der Eindruck entstehen das nun nach der putschartigen Entfernung und "Säuberung" einer ganzen Regierung nach für mich kommunistisch anmutender Art, wieder Ruhe einkehrt weil alle Ziele erreicht wurden.

    Tatsache ist die WKStA wurde von einem ehemaligen Grünen Abgeordneten aufgebaut.
    Ob das eine sinnvolle objektive Ausgangsposition war kann jeder für sich selbst beantworten.
    Interessant ist es für mich, dass just als eine ehemalige Vertraute von Peter Pilz Justizministerin wurde eine unglaubliche Aktivität begann die einmalig in der Geschichte der Republik Österreich, nach meinem Wissen, ist, wahrscheinlich reiner Zufall.

    Es folgten Beschlagnahmungen von Datenträgern und Veröffentlichungen von persönlichen absolut unter dem Schutz der Persönlichkeitsrechte stehenden Daten, von wem auch immer. Interessanterweise waren zwei Medien immer die ersten welche berichteten.
    Die gängige Erklärung der WKStA, die Informationen kamen niemals von ihr, muss man glauben, allein um sich nicht strafbar zu machen.

    Da die ganzen Ermittlungen einer einzigen Causa zugrunde gelegt wurden und zwar der Ibiza-Causa mit mittlerweile 50 Involvierten ist man mit dieser Argumetation aus dem Schneider.

    Für Leute die sich jedoch nicht ganz für blöd verkaufen lassen, stellt sich jetzt die unbeantwortete Frage, warum haben Schmid und Co. Sich selbst vernichteten indem sie ihre persönlichen Gespräche selbst veröffentlichten?

    Nur ein ordentliches Gerichtsverfahren kann alle diese Ungereimtheiten aufklären darauf freue ich mich schon sehr.
    Denn nur die Justiz und nicht eine Anklagebehörde kann endgültiges Recht schaffen.



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Was schreiben Sie da von Säuberung? Kurz und alle anderen sind zurückgetreten. Da war nichts mit Entfernung aus ihren Ämtern. Muss irgendetwas einen Sinn ergeben noch bei dieser ÖVP?

    • Johannes (kein Partner)

      Meinen Sie das ernst, oder stellen Sie sich dumm?

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Säuberung so wie Sie den Begriff verwenden impliziert Rauswurf, wie weiland bei Kickl geschehen. Ich hab in der Zeitung nur von Rücktritten gelesen. Keiner von denen wurde vom BP des AMtes enthoben. Mehr nicht!

    • Aurelius Symmachus (kein Partner)

      Der Lebensgefährder weiß natürlich auch, dass die meisten Juden in den Dreißigerjahren ihre Geschäfte bzw. Firmen freiwillig und gerne zu einem sehr niedrigen Betrag an Nichtjuden verkauften. Alles war ganz legal; viele von ihnen wollten zudem auswandern und waren sogar froh, dass sie wenigstens etwas für ihr Eigentum erhielten. Zwang? Woher denn!

      Ja, mit der rosaroten, grün gefassten Brille sieht die Realität offenbar auch heute so aus.

  9. kremser (kein Partner)

    Wiedermal sehr schön seziert vom Blogmaster!
    Mich erinnert der Kurs von Ludwig sehr an den Markus. Ein Regionalkaiser hält das Ruder in der Hand, zieht die Zügel an und doppelt nochmals drauf, um dem Bund zu zeigen, wie man es richtig macht. Der Söder Markus hat aufgrund seiner menschlichen Defizite völlig überzogen und hat sich selbst aus dem Rennen für die höchsten Weihen genommen. Da ist Ludwig wesentlich mehr zu zutrauen, der anscheinend ein besseres Gespür, bessere Berater, Geduld und einen sehr breiten Rücken zu haben scheint. Ich hatte Ludwigs Ambitionen auf den Kanzler nicht am Radar, aber Dank Herrn Dr Unterberger geht das nicht unter.



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Was ist an dem pedantischen Gewäsch "schön seziert"?
      Abgesehen davon, dass die Thematik von einer Brisanz wie der legendäre umgefallene Reissack in China ist.
      Ludwig kommt jenseits von Wien überhaupt nicht an, und er muss auch erst mal in Wien eine Wahl gewinnen. Niemals waren die Roten so verrückt, einen Wiener Proletenkaiser für die Bundeswahl zu verheizen.
      Typisch Unterbergerscher Quatsch also.
      Was fehlt:Ludwig als FM befolgt die vorgegebene Linie umso sturer und gnadenloser. Daher ist er gegen Neuwahlen, wie auch schon Vranitzky bei der ersten "Kurzkrise" für eine Weitermachen der Regierung plädiert hat.
      Diesen Leuten ist die Parteipolitik sowas von wurscht. Nur einem AU halt nicht.

  10. samsung (kein Partner)

    Jetzt haben wir es:

    Nehammer will Gesunde weiter eingesperrt halten, nur die ansteckenden Geimpften dürfen raus.
    "Pandemie-Bekämpfung" sieht anders aus.



    • xerios (kein Partner)

      heute . at/s/brisantes-papier-oesterreichs-corona-zahlen-voellig-falsch-100177614

      Stundenlange Verzögerung, kuriose Daten, zweifelhafte Fälle: Der neue Corona-Bericht über die Virus-Neuinfektionen strotzt vor brisanten Daten-Pannen...

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Tschuldige, Samsung, wer hat daran auch nur eine Mikrosekunde gezweifelt???
      Wir dürfen NIE MEHR raus, sofern wir uns nicht zwangs"impfen" lassen.

  11. LobderTorheit (kein Partner)

    In Wien sind also 139 Menschen pro 100.000 Einwohner mit einem für Infektionen ungeeigneten Positivtest gestorben. Alles inklusive (Autounfälle und sonstige Beinbrüche) versteht sich. Na logo wird diese Zahl jahresübergreifend aufsummiert. Mit dem PCR-Goldstandard werden schließlich nicht die Bruchteile der üblichen atenwegsinfektiösen Corona-, Rhino-, Influenza-usw-Viren vermehrt, sondern jene des neuen absoluten Coronavirus. Und das mit ct-Werten jenseits des Wahnsinns. Da ist es nur konsequent, dass Kind und Kegel deshalb mit ungeahnten Folgen zwangsgenbehandelt werden. Und der echt fette Macher Ludwig ins Kanzleramt stolpert.

    Und sonst? Geht's euch eh noch gut im Wiener Wasserkopf?



    • LobderTorheit (kein Partner)

      PS: Würde man bei der Suche nach dem forensisch "identifizierten" Mörder des internationalen Rufs Österreichs einen Test verwenden, der Namensbuchstabenbruchteile so lange vermehrt, bis der Wortbruch "berg" auftaucht? Mit Medien, deren Horizont über den Karl-Marx-Hof hinaus gerade mal bis zum Kahlenberg reicht, wohl eindeutig JA.

      youtube.com/watch?v=yGiWzFVEcKE

    • LobderTorheit (kein Partner)

      achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_7.12.2021_7800_praemie-fuer_wundersame_corona_vermehrung

  12. Günes (kein Partner)

    Warum immer so unbestimmt?

    Für die Wiener SPÖ sitzt weiterhin ein Angehöriger der Muslimbruderschaft im Gemeinderat; einer Organisation, die in vielen Ländern, darunter fast allen arabischen Staaten, als terroristisch verboten ist.
    In der Wiener SPÖ tummeln sich viele radikale Islamer, besonders der Milli Görüs. Sie dürfen weiter Kindergärten betreiben, die von der Gemeinde Wien mit vielen Millionen finanziert werden.

    Unterberger meint, in Wien seien ... "mit oder an Corona" verstorben. Fake News. Es gibt keine Zahlen, wie viele davon AN Corona verstorben sind, auch keine Zahlen, wie viele davon an den Folgen der Corona-Impfung gestorben sind.

    Will dann wer Ludwig?



    • xerios (kein Partner)

      Der Ludwig ist auf gut Wienerisch "für den Hugo".
      Seine Leistung bei Wiener Wohnen ist vielen noch in wenig guter Erinnerung.

      Wir müssen schon genug SPÖ-Altlasten finanzieren und herumschleppen, ich sag nur Brauner.
      Bei jeder anderen Partei würde die Staatsanwaltschaft bereits 24/7 ermitteln.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Die Frage, was der Wähler will, spielt doch keine Rolle mehr. Beim linkslinken Parteienblock (incl ÖVP) schon lange nicht mehr

  13. Franz Lechner (kein Partner)

    Unterberger kommt um vor Sorge um seine Partei, insbesondere ist seine Trauer um Schnuckputz nach wie vor unüberwunden.
    Was mich interessieren würde: Worin bestünde ein Unterschied zu einer künftigen SPÖ-geführten Regierung?
    Weder im Corona-, damit unweigerlich auch im Wirtschafts-. noch im Flüchtlings-, noch im Klimakurs sind für mich Differenzen ersichtlich. Unterberger behandelt denn eigentlich auch nur Fragen reiner Kosmetik. Fragen, ob ein Herr Ludwig gegen eine Frau Rendi gewinnt bwz ob einer von beiden sich gegen einen Herrn Nehammer durchsetzt, vermögen höchsten einen Parteisoldaten wie Unterberger den Schlaf zu rauben.



    • Scrato (kein Partner)

      Meine Rede. Abgesehen von Corona ist die pseudokonservative ÖVP thematisch mit den anderen Linksparteien fast deckungsgleich. Ob das Gender, Quoten, Klima, Schuldkult, Schulden machen oder Migration betrifft, die Unterschiede sind marginal. Bei der Migration wird zwar auf rechte Rhetorik gesetzt, do facto wird aber nichts gegen die Islamisierung unternommen, wir haben immer noch die höchsten Einwanderungsquoten. Die ÖVP, obwohl seit Jahrzehnten in der Regierung, hat absolut nichts gegen die kulturelle und gesellschaftspolitische Hegemonie der Linken in Staat und Medien unternommen, sie ist ständig vor den Linksmedien eingeknickt, statt eigene, konservat. metapolitische Strukturen zu schaffen

    • Torres (kein Partner)

      @Scrato
      Der neue Innenminister Karner wird als besonderer "Hardliner" in der Migrationsfrage angekündigt. Da kan man ja wohl nur laut auflachen.

  14. 40 Mio Impfdosen (kein Partner)

    Die MOTIVATIONSLAGE der Regierung ist GANZ PRIMITIV:
    Sie haben 40 MILLIONEN Impfdosen für 2022 und 2023 bestellt, die MÜSSEN sie abkaufen und müssen sie bezahlen, 2022 werden 20 Mio geliefert. IMPFDASHBOARD nachschauen! Pfizer kann jeden Dreck liefern, die haften für null, für alle Schäden, für Opfer hält die Republik Österreich klaglos.
    Und DAHER erheben sie keine seriösen Krankenhauszahlen ob geimpft oder ungeimpfte dort sind,
    Und DAHER UNTERSCHLAGEN sie ALLE IMPFSCHÄDEN, und daher bestehen sie drauf, daß sich ALLE impfen lassen müssen, und daher ERPRESSEN die die Leute die arbeiten müssen.
    WAS FÜR ein DRECKIGER asozialer Haufen.
    ALLEN die Politikerpensionen wegnehmen und in den Häfen!



    • Scrato (kein Partner)

      So etwas kann man getrost als Impf-Faschismus bezeichnen. Die pseudokonservative ÖVP hat uns mehrfach angelogen, was Impfpflicht etc. betrifft und uns Bürgerliche, Wertkonservative mehrfach verraten. Nie mehr im Leben wähle ich diese Heuchler-Partei - nehmen Sie mich beim Wort. Alle, die genau so denken wie ich, sollten der ÖVP E-Mails mit entsprechendem Inhalt schicken!

    • xerios (kein Partner)

      Die Impfungen sind quasi der medizinische Eurofighter.

      Nur haben die weniger Schaden angerichtet.

    • La la land (kein Partner)

      Eigenartiger Vergleich.
      Die Eurofighter (die richtigen und nicht die von Darabos nachgekauften Auslaufmodelle) sind eines der leistungsfähigsten Einsatzflugzeuge Europas. Welchen Schaden hätten sie angerichtet?
      Die Impfungen? Richten die nicht weit mehr Schaden an? Bringen sie nicht echte Menschen um?

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Wie ich das lese, meint er die Eurofighter, die weniger Schaden anrichten. Die Impfungen richten sowohl körperlich, als auch budgetär nichts als Schaden an. Da muss man sich über den "Schuldenmacher" Kreisky nicht mehr auslassen. Dem gings wenigstens um die Arbeitslosigkeit und es wurden auch Werte geschaffen. Kurz hat beides geschaft, Schulden gemacht und Arbeitsplätze und Wirtschaft ruiniert.

    • xerios (kein Partner)

      Genau so war es gemeint. ;°)

  15. Josef A (kein Partner)

    Ein lesenswerter Artikel: achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_7.12.2021_7800_praemie-fuer_wundersame_corona_vermehrung
    Bezieht sich zwar auf Deutschland. Auch wenn manche Details so in Ö hoffentlich nicht vorkommen, dürfte die Motivationslage der hiesigen Veranwortungsträger kaum anders sein.



    • xerios (kein Partner)

      heute . at/s/brisantes-papier-oesterreichs-corona-zahlen-voellig-falsch-100177614

      Stundenlange Verzögerung, kuriose Daten, zweifelhafte Fälle: Der neue Corona-Bericht über die Virus-Neuinfektionen strotzt vor brisanten Daten-Pannen.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Die ganze Datenerhebung rund um Corona ist ein Witz. Da werden Tests aus unterschiedlichen Labors mit unterschiedlichen Standards zusammengewürfelt und so getan, als ob man es mit einem konsistenten Datenmaterial zu tun hätte. Einem Idioten kann man das aufs Auge drücken. Naja und was jetzt über die Zulassungsstudien herauskommt spottet jeder Beschreibung. Kein Randomisierung, keine Verblindung, die erste Zielgruppe die sogen. vulnerablen Gruppen gar nicht untersucht, sondern nur Gesunde. Und lächerlich auch die ANgaben zur Risikoreduktion. Man fasst es nicht, was da gemurxt wurde.

  16. Josef A (kein Partner)

    Der Wiener Bürgermeister ist gerade dabei, sich als der größte Hetzer im Land zu positionieren. Er möchte einen noch härterten Scharfmacher als der Kürzestzeitkanzler spielen. Er wäre ein Garant für eine Niederlage, was nicht so schlecht wäre.



  17. Wähler (kein Partner)

    Die ÖVP hat mit Herrn Nehammer einen Mann zum BK gekürt der -wenn ich das so sagen darf- nicht den Eindruck eines Softies vermittelt und mit ihm hätte die ÖVP das Potential, den kleinen grünen Koalitionspartner in seine Schranken zu weisen oder sie vor die Tür zu setzen.
    Gleiches gilt für den ORf. Mit neuer Leitung müsste es doch möglich sein, die dort wirkenden Linken in Schranken zu weisen oder zu ersetzen.
    Ob die ÖVP auch willens ist, wird sich zeigen. Auch könnten sie von Linken lernen und es mit deren üblicher hinterhältigen Tour versuchen. Ein Kuschelkurs mit Linken bringt sie dorthin wo sie unter Mitterlehner war.



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Nein die ÖVP will sich nicht die Tür zum GroKoalitionären Faulbettchen zuschlagen. Was sie der FPÖ vorwirft ist sie selber jederzeit bereit zu tun, und sich mit der SPÖ wieder zu versöhnen. Dass diese Partei Initiative ergreift, ist lange her und war nur in Schwarz Weiss zu sehen. Wenn sie wenigstens diesmal in Opposition ginge, wenn sie weit abgeschlagen 3. wird. Mit welchem Recht diese Partei noch auf Regierungsämter pocht, nach diesen Chaosjahren ist mir ein Rätsel.

  18. 40 MIo!! VIEL SPASS (kein Partner)

    Die Regierung Kurz hat 40 Mio Impfdosen , ohne jede Haftung von Pfizer gekauft und muß sie abnehmen und zahlen.
    der STAAT hält Pfizer schad- und klaglos.
    Und DAHER DARFS keine Nebenwirkungen geben und macht man IMPFPFLICHT , weil man JEDEN Österreicher 6 MAL zwangsinpfen muss.
    Drei mal pro Jahr 2022 und 2023.
    Das ist vorsätzliche Gesundheitsgefährdung,
    Nobelpreisträger warnen vor Impfungen, sie ist gefährlich.
    Nebenwirkungen werden verschwiegen.
    Diese Regierung wird irgendwann in den Häfen wandern, wenns eine Impfpflicht gibt. Das ist Anstiftung zur Körperverletzung und Nötigung und absolut oberkrass und pervers.



    • La la land (kein Partner)

      Jeder, der sich auf eine Impfung einlässt und dafür einen Regressverzicht unterschreibt, ist einfach selbst schuld.

  19. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Aber auch die ÖVP hat die Verhaltensauffälligkeiten von ORF und der SPÖ nie wirklich öffentlich thematisiert, mit der FPÖ als Koalitionspartner hätte man zumindest dem ORF die Flügel ein wenig stutzen können. Und das die Wiener Genossen seit Jahrzehnten nach Belieben agieren können, hat die ÖVP auch nie wirklich gestört.
    Und zu Rendi ist zu sagen, so schlecht können die Umfragewerte gar nicht sein dass die zurücktritt, das lässt schon ihr Ego nicht zu, dabei müsste sie nur einmal ein Video ihrer stets peinlichen Auftritte ansehen.



  20. WFL

    Meine verehrten Mit-BloggerInnen mögen mir verzeihen, aber ich werde mich - als einer der wenigen hier - nicht in Corona-Themen verbeißen, sondern obigen Artikel kommentieren:

    Meiner Erachtens hat die ÖVP trotz allem keine andere Wahl, als zu Beginn 2022 schnelle Neuwahlen anzustreben.

    Denn wenn man sich als erste Partei des Landes von einem hinterfotzigen 13%-Koalitionspartner so brutal abmontieren lässt und nicht entscheidend dagegen reagiert, dann wird man auch die Achtung des Wählers verlieren.

    Oberstes Ziel muss es sein, Zadic aus dem Justizministerium zu entfernen.

    Denn sonst wird die gesamte ÖVP ein Kurz-Schicksal erleiden.

    Wenn man mit Nehammer schnell in Neuwahlen geht, dann besteht zumindest die Hoffnung, dass er noch frisch und unangepatzt ist.



    • La la land (kein Partner)

      Das Ergebnis einer raschen Neuwahl wäre dann aber auch rein deutsch:
      SPÖ + Grüne + Neos

      Wer will das?

    • xerios (kein Partner)

      Ich würde sagen niemand.
      Aber das stimmt auch nicht, denn sonst würde ja niemand diese Parteien wählen.

      Aber dann wüsste man wenigstens mit wem man es zu tun hat.
      Diese Parteien verstellen sich wenigstens nicht.
      Besser einen Feind den man sieht und erkennt.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Was ist denn der Unterschied zum Kurs der ÖVP. Da können die Roten gleich ans Ruder. Bei denen wusste man immer woran man ist. Die Schwarzen haben ihre Wähler seit eh und je verraten, indem sie eine Bürgerliche Mehrheit unmöglich machten, obwohl sie wahlarithmetisch schon lange möglich gewesen wäre. Ich erinnere an den lächerlichen Khol'schen Verfassungsbogen. Aktuell sieht er ja keine Probleme. Die ÖVP ist schlicht unwählbar geworden und sollte sich auflösen. Die vertreten doch niemanden mehr!

  21. Franz77
  22. Undine

    Ich erlaube mir, hier wiederzugeben, was zwei "Nicht Partner" beim A.U.-Thema "Sebastian Kurz, eine Bilanz..." Interessantes geschrieben haben:

    @suchs delta hundi (kein Partner)

    impfen erpressen impfen erpressen
    wo ist das delta?
    sucht hundi such
    100.000 waren auf der demo schreien, und wieviel Infizierte hat man danach gemessen? WENIGER!
    such hundi suchs delta
    omikron ist ein Husten mit Muskelkater
    wieviel Impfdosen wird man uns für omikron aufdrängen??
    wieviel betriebe vernichten?

    @Orlando Furioso (kein Partner)

    Selbst der Chef von Biontech redet mittlerweile davon, dass Omikron sehr wahrscheinlich eine Fluchtmutante sein dürfte (also erzeugt durch die Impfung selbst).

    Dh. wie die Kritiker die ganze Zeit gewarnt haben, untaugliche Impfungen erzeugen viel schneller neue (potentiell infektiösere) Varianten.
    Zum Glück scheint Omikron zwar infektiös aber recht harmlos im Krankheitsverlauf zu sein.

    Nur wirkt halt die Impfung nicht - wie der Chef von Biontech sagt: "wir brauchen einen neuen Impfstoff".
    Darum zwingen wir die Menschen noch schnell, sich alle mit dem alten Dreck impfen zu lassen.

    Wahnsinn ist, das immer gleiche zu tun, aber andere Resultate zu erwarten.



    • pressburger

      Spricht dafür das diese Variante mehr ansteckend, aber weniger gefährlich sein soll. Das geschieht mit den Grippe Viren.

    • pressburger

      Korr:... dafür, dass

    • machmuss verschiebnix

      Ich habe die Impf-Vorladung erhalten.
      (habe nur Namen und Addresse verstümmelt, alles andere ist 1:1 ) :
      https://ibb.co/BsJ31QV

      Das heißt ich brauche jetzt einen guten Anwalt !

      Vor Jahren hatte ich schon mal schlechte Erfahrungen gemacht mit jemandem, der mir vom Rechtschutz (Uniqua) zugeteilt wurde - eine Null-Nummer - hat zwar nichts gekostet, aber auch nichts gebracht :((

      Sicher ist nur, freiwillig laß ich mich nicht impften, denn sowas kommt einem Selbstmort mit zeitlichem Versatz gleich

      Habe zwei Familien-Mitglieder, die es sich nicht ausreden ließen. Der Eine ist nach ein paar Wochen im künstlichen Tiefschlaf verstorben, die Andere bekommt immer wieder Eiterherde ...

    • machmuss verschiebnix

      aha - im Link bitte auf das Bild klicken, dann wird es größer ...

    • machmuss verschiebnix

      ...impften ? Selbstmort ? Wo hängt das Problem, Mann ?@!

    • Orlando Furioso (kein Partner)

      @machmuss verschiebnix

      Das habe ich auch schon bekommen.
      Steht ja ohnehin dort: "Sollte Ihnen bekannt sein, dass aus medizinischen Gründen blah blah blah dann betrachten sie da Schreiben als gegenstandslos."

      1. Mir ist es bekannt, dass es medizinische Ausschlußgründe gibt.
      2. Es wird von mir im Schreiben kein Nachweis dafür gefordert.
      3. Es handelt sich um keine Impfung (sagt selbst die Pharmaindustrie), sondern um eine Gentherapie - Quellen dazu gebe ich Ihnen gerne weiter.
      4. Das ist ein nichtssagendes Informationsblatt der Stadt Wien ohne juristische Grundlage (diese sog. Impfpflicht der Bundesregierung gilt ja erst ab März).

    • Danke für die Definition von W (kein Partner)

      Wahnsinn ist, immer das gleiche zu tun, aber andere Resultate zu erwarten. So schreibt Undine, siehe oben. Wahnsinn ist etwa, den stets gleichen Schwachsinn aus Viertelwissen und Verschwörungstheorien hinauszuplärren zu einemThema, bei dem sich sogar ausgewiesene Fachleute schwertun. Wo sind die Zeiten, wo ich die Postings der Kleinen Welle mit Vergnügen gelesen habe. Seit sie zur Aktivistin mutiert ist, schreibt sie nur noch den stets gleichen Wahnsinn.

    • mhhh (kein Partner)

      Ich verstehe diesen Wahnsinn der Verharmlosung von Corona und der Verteufelung der Impfung absolut nicht. Da stirbt nicht nur einer der ihren an Corona und es wird weiter gehetzt gegen die Impfung wo doch Kickl (angeblich)nur gegen den Impfzwang ist.
      Von Undine hätte ich mir Klügeres erwartet.

      Es werden doch nicht auch Geimpfte sein die gegen die Impfung hetzen nur weil sie sich damit Wählerstimmen erhoffen?

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Schon der erste Satz in dem Schreiben ist eine Lüge!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Natürlich geht es NUR um den Impfzwang. Was jemand mit seinem Körper anstellt und wozu er einen Freibrief unterschreibt sich künftig alles ohne Sicherheitsgewährleistung zu Versuchszwecken reindrücken zu lassen, kann nur auf freiwilliger Basis geschehen. Diese Freiwilligkeit ist eben durch Lockdowns und andere Massnahmen zur Erpressung der Bürger, an diesem Feldversuch der Pharmakonzerne teilzunehmen eben nicht mehr gegeben.
      Zum Risiko der Coronaerkrankung gibt es bereits genug Aussagen. Die prominenteste stammt vom Ex Leiter der AGES: Wir hätten ohne Testen (mit fragwürdigen PCR Tests - Anm) keine Pandemie bemerkt. Und die Zahlen der Coronatoten wird ständig herunterreduziert.

    • Orlando Furioso (kein Partner)

      @Danke für...

      Ich werde Herrn Sahin dem Chef von Biontech ausrichten, dass er keine Ahnung hat!

    • @lebensgefaehrder (kein Partner)

      Wenn die Leute kein Hirn haben, muss man sie leider zwingen. So einfach ist das.

    • @07. Dezember 2021 11:07 (kein Partner)

      Die Leute werden sich zu revanchieren wissen!

      Sie wissen ja, wer nichts mehr zu verlieren hat ist am gefährlichsten.
      Wäre ein guter Merksatz auch für Politiker.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Wo in Ihrem post Hirn stecken soll, ist schwer ergründbar. Und verwenden Sie einen eigenen Nick.

  23. Undine

    Möglicherweise hat schon jemand den Link gepostet---wie auch immer---es ist ein Video, das einen perplex macht! Man MUSS es gesehen haben! Ich wollte, Dr. UNTERBERGER würde sich das Video sine ira et studio ansehen und DANN BEURTEILEN, ob die Skepsis bzgl. einer solchen "Impfung" berechtigt ist oder nicht!

    Die Damen und Herren, die in diesem Video Klartext reden, könnten seriöser nicht sein!

    "PATHOLOGIE KONFERENZ Reutlingen Teil 2"

    Pressekonferenz:

    TOD durch IMPFUNG / UNDEKLARIERTE BESTANDTEILE der
    COVID-19-IMPFSTOFFE

    https://www.youtube.com/watch?v=4qPnkH5y47w&ab_channel=MichaDuboff

    Wenn ich daran denke, daß mein zweimal geimpfter 24-jähriger Enkel, der bereits zweimal wegen Pneumothorax operiert werden mußte und kürzlich wieder die gleichen Beschwerden wie vor fünf Jahren hatte und nun zusätzlich an COVID ERKRANKT ist, wird mir ganz schlecht. Was alles wurde mittels Impfung in seinen Körper gespritzt?



    • gebirgler

      War schon da aber es schadet nicht es noch einmal zu posten.

    • Normalität (kein Partner)

      Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstößt.

      Sie werden immer schneller, beim Löschen und Zensieren.

  24. Charlesmagne

    Wer einen Kodex abschaffen will, der gegen die Nazimethoden gerichtet ist, ist ein………?



  25. sokrates9

    Jetzt versucht man ja die Zwangsimpfung zu legitimieren.In den Nürnberger Gesetzen (infoge der NS - Verbrechen)steht dass die Würde des Menschen unantastbar sei und in den Menschen Eingriffe jeglicher Art verboten sind. Dies geht so weit dass,an einen afghanischen Mörder mit Vollbart der behauptet 16 zu sein nicht zur Altersidentifikation röntgen darf und auch ein PCR - Test darf nicht gemacht werden.Van der Layen versucht gerade Lösungen zu finden wie man das für Europabürger aushebeln kann....Die österreichische Verfassung wird mir dem Trick overrult das bei tödlichen Krankheiten entsprechende Maßnahmen behutsam getroffen werden können. Jetzt haben wir 1000 Tote unter 70 im Jahr - Frage ob das tödliche Bedrohung ist.Die Experten wollen die Zwangsimpfung um Herdenimmunität zu erreichen.Jetzt stellt sich aber raus dass Virus wie Grippe rasend schnell mutiert,Impfstoffe angepasst werden müssen und trotz Impfung das Virus weitergegeben werden kann. Somit kann nie Herdenimmunität erreicht werden und die Ausnahmeregelung gilt nicht!



    • Whippet

      Herdenimmunität mit dem Spiken?
      Die Amish Poeple im Pennsilvania haben es richtig gemacht. Ich habe es vermutet, weil ich vor 20 Jahren dort war und mir ihre Lebensweise ansah.
      Es gibt jetzt einen Beitrag auf Tichys Einblick dazu.

    • Whippet
    • Franz77
    • pressburger

      Man sollte nicht Dummheit bemühen, wenn Bosheit als Erklärung genügt.

    • Normalität (kein Partner)

      Links um sich der "Verschwärung" hinzugeben:

      tichyseinblick.de/kolumnen/vorwort-zum-sonntag/die-amish-mennoniten-und-das-covid-experiment/

      dailymail.co.uk/news/article-9411549/Amish-community-United-States-achieve-herd-immunity-Covid.html

      healthexec.com/topics/covid-19/voice-herd-immunity-pipes-after-hiding-plain-sight

      (Amish Covid)
      youtube.com/watch?v=O1DgWYdukZU

  26. Ernst Gennat

    Der LH Platter sagt:"Man muss den Menschen bestimmte Freiheiten geben". Hört, hört! Bestimmt jetzt der Speckknödel aus Tirol den Grad meiner Freiheit??? Na, soweit kommts noch! Der offensichtlich seine Lederunterhose schon sowas von voll!



    • Ernst Gennat

      Der hat offensichtlich....

    • Franz77

      Horcht ihm zu, den hat es die Stimme verschlagen. Warum weiß ich nicht, er krätzt immer noch.
      Dieses Mal ist es pure Angst. Wenn das Ergebnis paßt, danke an jeden Demo(kraten) der mitging.

    • Franz77

      Ernst, der war bei den PolizischtInnen und Polizischtennen in Landeck. Aber: Den Kaunertaler - (fiirst Qualm) gab es dort nie. Ich traf schon einige Kaunererm den hat noch keiner dort gesehen.

    • Vernunft und Freiheit

      Einige Politiker sollte man vom Verfassungsschutz überwachen lassen. Da scheint mir das Verständnis von Grundrechten doch recht stark an vergangene Regierungsformen angelehnt.

  27. sokrates9

    Johann Beyer@Irgendwo gelesen dass Sie Unterberger ersuchen Meinungsfreiheit und weitere Blogger rauszuwerfen!
    Ich bin dagegen dass dieser Stil der jetzt von ÖVP und Grüne im Parlament als demokratische Innovation eingeführt wird woanders auch anzuwenden. Ich finde es für einen Skandal dass man die FPÖ zu einer Impfdiskussion nicht einlädt weil die eh dagegen sind!Traurig dass auch die SPÖ und die "liberalen" da mitspielen und nicht protestieren!



  28. sokrates9

    Corona wirkt sich anscheinend auf das logische Denken aus:Wwenn jetzt ein Hotelier, Wirt, Fremdenverkehrsmann, Händler, Lehrer, Professor, Journalist - nein die nicht - die Zahl 3300 auf eine Tafel schreibt zurücktritt und sein Hirn einschaltet sieht er:
    Das ist die Zahl die heuer offiziell an Corona sterben!Für Dezember habe ich 600 dazugerechnet- wäre gesamte Intensivstation), Davon waren 70% älter als 70 Jahre,viele der anderen multibel erkrankt. Somit gibt es offiziell mit /an Corobaverstorbene unter 70 Jahre 1000 Leute inklusiver aller Statistiktricks!Dafür geht Österreich wochenlang in den lockdown,impft Kinder, versagt einen vernünftigen Unterricht zu gestalten,ruiniert das Gesellschaftleben der Kinder züchtet Psychopathen, jeder hat erhebliche gesellschaftliche Einschränkungen, die Spaltung der Gesekllschaft geht voran,Hass und Neid nehmen zu,die Alten vereinsamen in iheren Heimen, Sterben findet allein in einer Kammer statt, alle Feste und Events werden gestrichen,Milliardenverluste für alle jetzt wird es Zwangsimpfungen geben,Nebenwirkungen des Impfstoffs unbekannt - dass alles wegen der MAGISCHEN ZAHL 1000 Tote!! Leute, seit ihr alle angerennt?? Warum drückt da keiner die Stopptaste??Was ist das Ziel?? Auf 500 Tote im Jahr bei Vernichtung unsere Gesellschaft runterzukommen??



    • Kyrios Doulos

      Danke, Sokrates, für diese treffende Zusammenfassung des totalitären Wahnsinns.

    • Undine

      @sokrates9

      **************************
      **************************
      **************************+++!
      Und das ist noch lange nicht alles, was uns diese verdammte Regierung antut, um, wie KURZ einst erklärte, die ALTEN zu schützen und die Krankenhäuser nicht zu überlasten! Ich bin auch alt, aber ICH SCHÜTZE MICH SELBER!

      In SCHWEDEN gab's keinen LOCKDOWN! Dort hat die Herdenimmunität stattgefunden. Das war's! Und die Gesellschaft und die Wirtschaft ist dort nicht zerstört!

      Vielleicht haben GATES, SOROS und SCHWAB, diese Banditen, auf die Schweden einfach vergessen!

    • pressburger

      Den geimpften, sollte ich mich nicht irren, wurde von Kurz das ewige Leben in Freiheit versprochen.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Das Hauptziel scheint tatsächlich der Hausverstand zu sein. Das ist ein Bestandteil von mentaler Folter, einen Menschen in einen Zustand zu versetzen, indem nichts mehr zusammen zu passeb scheint. So macht man sie gefügig und bereit alles zu akzeptieren. Die Unlogik der Massnahmen ist die Methode und kein Missgeschick!

  29. Pennpatrik

    Gerade gehört beim Start der Formel 1:
    "Ist's time to Race for the global citizens".

    Wird wohl auch so eine Verschwörungstheorie sein?



  30. Willi

    Goldswitzerland hat einen neuen Beitrag herausgegeben.
    https://goldswitzerland.com/de/gold-hufescharren-vor-dem-kurssprung/
    Die Münze Österreich hat jedenfalls schon den Kauf von Goldunzen auf 10 Stück, und Silberunzen auf 500 Stück limitiert.
    Willkommen in der sozialistischen Mangelwirtschaft!
    Schlange stehen!



    • oberösi

      zum Glück gibts günstigere Quellen für den Kauf von Münzen,
      www.goldpreis.at

    • oberösi

      Der Greyerz mit Matterhorn ist natürlich eine der ersten Adresse zum Kauf und Lgerung im Zollfreilager. Allerdings ist man für ihn erst interessant ab 400.000 Euro im Normaltresor oder ab 5 Mio im Alpen-Reduit.

  31. pressburger

    Zu "Wirkung" der mRNA, dem Körper applizierten Substanzen.
    Die Zahlen der UK Health Security Agency zeigen, die bisherigen Erfahrungen mit diesen Substanzen sind überwiegend negativ.
    Die Impfstoffe schützen nicht, im Gegenteil steigern die Mortalität. Beispiel.
    Zahlen aus der Woche 39, bis 42.
    In der Altersgruppe 60 - 69, wurden 374 Covid infizierte, die gestorben sind, erfasst.
    Davon, 105 nicht geimpft, 250 zwei mal geimpft, Abstand zu Impfung 14 Tage. Der Rest der Gestorbenen, ein mal geimpft.
    Die fanatischen Befürworter der Zwangsimpfzug, sollte sich ernsthaft mit Fakten auseinandersetzen, nicht nachplappern, was in den Medien steht, was die Politiker, von sich geben.
    Dass die Wirkung der Impfstoffe, mehr als zweifelhaft ist, belegt auch die Forderung der FDA, die Ergebnisse der Impfkampagnen, 55 Jahre nicht veröffentlichen.
    Trotz allem, sind die Deutschen zu 66% für die Zwangsimpfung. In Österreich wird es ähnlich sein.
    Beweis, Hirnwäsche wirkt. Bereits nach zwei Jahren, hat sie zwei drittel der Bevölkerung des Verstandes beraubt.
    Damit ist die, so häufig gestellte Frage beantwortet, wie konnten im III. Reich so viele, dem Regime treu dienen. Die fehlende Bereitschaft sich zu informieren, um kritisch zu denken, wiegt um so schwerer, dass im 21. Jahrhundert alle Informationen zugänglich sind. Noch. Man muss nur wollen.
    Kein Problem, anstatt einzig dem ORF zuhören, die Pressekonferenz von Kickl verfolgen. Würde das geschehen, wäre es schwieriger, Kickl zu beschimpfen.



    • Henoch 1

      ******************

    • Kyrios Doulos

      Frei nach Herrn Broder: Ihr fragt, wie es damals so weit kommen konnte? Weil sie so waren wie wir heute sind.

      Das Allerschlimmste daran ist, daß die "Nie-Wieder-Rufer" heute diejenigen, die das "Schon-Wieder" angezettelt haben und jetzt schon so weit sind, Gesetzesvorlagen zu formulieren, in denen wieder eigene Lager geplant sind für die Auszusondernden: die Ungeimpften, die sich der Zwangsimpfung Nehammers und Mücksteins entgegenzustellen wagen: Beugehaftlager. Sie lernen aus der Geschichte, um sie nachzuahmen.

    • Franz77
    • pressburger

      @Kyrios Doulos
      Sollte die Entwicklung so weiter gehen, werden immer mehr Menschen zu begeisterten Aufpassern und Denunzianten.
      Diktatur fördert die Niedertracht.

  32. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Etwas spät möchte ich zum Kommentar von Herrn Dr. Unterberger „Sebastian Kurz, eine Bilanz und ein Ausblick“ Stellung nehmen. Ich habe mir vorgenommen, kurz und prägnant zu bleiben, das ist mir aber bei diesem Thema nicht gelungen. Mit der Bitte um Verständnis.

    1. Welche Bilanz ist über die Ära Sebastian Kurz zu ziehen?

    Sebastian Kurz in einem Atemzug mit Julius Raab, Leopold Figl, Bruno Kreisky und Wolfgang Schüssel zu nennen, ist Realitätsverweigerung pur. Wobei ich schon bei Kreisky und Schüssel meine Bedenken habe. Sebastian Kurz (ECFR Mitglied) ist ein adoleszenter, selbstgefälliger und machtbewusster Möchtegernpolitiker der mit Hilfe seiner Mentoren Wolfgang Schüssel (ECFR Mitglied), Albert Rohan (ECFR Mitglied), Angela Merkel, Klaus Schwab (WEF CEO) und George Soros (ECFR Mitglied und ECFR Sponsor) ins WEF-Netzwerk der „Young Global Leaders bzw. Global Shapers“ eingeführt wurde. Mit dem Ziel, die drei strategischen Programme des Tiefen Staates Migration, Klima und Pandemie im Sinne des „Great Reset“ in Österreich umzusetzen. Koste es, was es wolle. Und auf dem Höhepunkt der größten Krise der Republik seit dem Ende des WKII - für die Kurz und sein Team definitiv die volle Verantwortung tragen - packt Kurz die Koffer und haut einfach ab. Mit dem Argument, es habe bei ihm „Klick gemacht“ als er seinen Sohn erblickte und er sich offenbar seiner Verantwortung als Familienvater bewusst wurde. Was für ein Hohn und eine Vermessenheit gegenüber Millionen von Müttern, Vätern und vor allem Einzelerziehern die mit ihren Kindern im Berufsleben stehen und auf Basis von Eigenverantwortung und Eigenmotivation gerade deshalb nicht hinschmeißen nur weil ihnen plötzlich Gegenwind ins Gesicht bläst. Und auch bei Gernot Blümel hat es dann zeitnah „Klick gemacht“. Als eine überzogene Metapher könnte auch das „Klicken von Handschellen“ gemeint sein. Jede Träne, die man diesen beiden Desperados der Politik nachweint, wäre zu viel vergossen.

    2. Wie geht es in Land und Partei weiter?

    Vorab ein Statement von Alexandra Baader, die für mutigen Journalismus bekannt ist: „Regierung und Opposition: Es ist EIN Netzwerk“. In Österreich ist die FPÖ davon ausgenommen, in Deutschland die AfD.

    https://alexandrabader.wordpress.com

    Ja, wir haben es definitiv mit nur EINEM Netzwerk von Regierung und Schein- bzw. kontrollierter Opposition zu tun. Diese Entwicklung, die wir global beobachten können geht auf George Soros zurück, der in einem Kommentar auf seiner „Project Syndicate“ Website Kritik am „veralteten Parteiensystem“ übt indem er schreibt: „Das veraltete Parteiensystem behindert diejenigen, die die Werte, auf denen die EU gegründet wurde, erhalten wollen, hilft jedoch denen, die diese Werte durch etwas radikal anderes ersetzen wollen. Dies gelte für einzelne Länder und vor allem für transeuropäische Allianzen. Das Parteiensystem orientiere sich noch immer an den Problemen des 19. und 20. Jahrhunderts, zum Beispiel an der Spaltung zwischen Kapital und Arbeit. Heute seien jedoch die Spannungen zwischen pro- und anti-europäischen Kräften entscheidend“.

    Man kann es treffend so zusammenfassen: Links ist „bunt und gut“, Rechts ist „braun und böse“. Also: ÖVP, SPÖ, Grüne und NEOs sind „bunt und gut“ und die FPÖ ist „braun und böse“. Bei der MFG muss man noch zuwarten. Und genau das ist das Prinzip der Spaltung, es gibt nur mehr Rechts und Links, welches uns von den Medien und den Politikern tagtäglich unter „niemals vergessen“ oder dem "Kampf gegen Rechts" eingehämmert wird.

    Dazu Rolf-Peter Sieferle in seinem Buch „Finis Germania“: „Dieses sündenbeladene Volk, das sich seiner Schuld niemals entledigen kann, „die Vergangenheit niemals entsorgen darf“, fällt nun, wie zu erwarten in die Hand der Priester. Ihre Aufgabe ist es, zu mahnen, zu erinnern und den Mythos wachzuhalten. Aus dem Dogma entspringt ein Auftrag, eine Sendung: die totale Beweihräucherung und Missionierung der Welt, was zwar die Sünde nicht tilgen, aber doch Entlastung bringen kann. Durch die Kombination von Zerknirschung und Gutherzigkeit kann ein neuer entpolitisierter Typus geschmiedet werden“,

    Angela Merkel und Sebastian Kurz haben sowohl in Deutschland als auch in Österreich den Rechtsstaat ausgehebelt (O-Ton Kurz: politische Spitzfindigkeiten) und eine Parteienlandschaft nach dem Plan von George Soros etabliert. Angela Merkel am 22.04.2018 im ZDF: "Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe… aus Illegalität Legalität zu machen.“ Und der „Kampf gegen Rechts“ wird weiterhin mit allen Mitteln der Macht der Medien über Generationen hinweg mittels „niemals vergessen“ befeuert. Soweit zum Land. Finis Germania und Finis Austria.

    Angela Merkel und Sebastian Kurz haben im Geleichklang die christlich –soziale Parteienlandschaft innerhalb kürzester Zeit abgewrackt und in die Bedeutungslosigkeit geschickt. Für immer würde ich sagen, wenn man sich ansieht, wie die ÖVP Granden versuchen, die ausweglose Situation mit dilettantischen Rochaden zu retten.

    Kurz wechselt vom Kanzler zum Parteiobmann und vertschüsst sich dann. Blümel vertschüsst sich auch. Schallenberg wird Kanzler und kurz darauf wieder Außenminister, der müsste mit einem nassen Fetzen aus allen Ämtern verjagt werden! Faßmann wird gegangen. Nehammer wird Kanzler, und Parteiobmann, was für eine Androhung! Brunner, Polaschek, Karner und Plakolm sind mehr oder weniger Zugeständnisse an die Landeshauptleute. Und Mitterlehner, Busek und Rauch-Kallat, Wegbereiter des Linksabbiegens der ÖVP, bekommen mehr Zeit in den Medien. Womit beschäftigt sich eigentlich die ÖVP Parteiakademie? Beim Renner Institut der SPÖ ist das schon klarer.

    Dieser totale politische und gesellschaftliche Umbruch war nicht nur dem „langen Marsch durch die Instanzen“ geschuldet, sondern auch der Methode der Subversion. Und darin sind nun einmal die linksorientierten Parteien und Strömungen unerreichbare Meister dieses Fachs. Und nicht zu vergessen ist die oft unterschätzte Rolle des Bundespräsidenten. Sowohl Walter Steinmeier als auch Alexander Van der Bellen haben, getarnt hinter medienwirksamen öffentlichen Auftritten, Staatsbesuchen und Ansprachen zu allerlei Festen, im entscheidenden Augenblick unbemerkt in politische Entscheidungen mit Tragweite nachhaltig eingegriffen. Die „Briefwahl“ von Van der Bellen zum Bundespräsidenten im Jahr 2017 war gleichsam eine „conditio sine qua non“ um Österreich so zu verändern, wie es heute leider ist. So ist es auch kein Zufall, dass Heinz Fischer, der Apologet bürgerlicher Verblendung, ein Büro in der Hofburg hat. Soweit zur Partei.

    3. Was wird Kurz jetzt machen?

    Sebastian Kurz ist exzellent vernetzt. Dennoch wird man sich in Zukunft mit Kurz beschäftigen müssen. Weil, Kurz war zweimal zu Gast im geheimnisumwitterten Yellowstone-Club in Montana und zweimal zu Gast bei Eric Schmidt, ehem. Google und Alphabet CEO und Informatik Tycoon im Silicon Valley. Und das innerhalb seiner bislang doch kurzen politischen Karriere. Außerdem ist Kurz Mitglied im ECFR.

    Das ECFR hat zwar trotz der Namensähnlichkeit nicht direkt mit dem 1921 in New York gegründeten Council on Foreign Relations (CFR) zu tun, bewegt sich aber auf derselben Ebene. Die Namensähnlichkeit ist kein Zufall. Der Gründer des ECFR ist nämlich Mitglied des CFR und heißt George Soros.

    Beide Institutionen nennen sich „Denkfabriken“. Entscheidender ist jedoch ihr Einfluss, denn in Wirklichkeit handelt es um exklusive Clubs, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit zur „Meinungsbildung“ unter den Entscheidungsträgern dienen. Diesen Clubs (CFR, ECFR, Trilateral Commission, Bilderberger, usw.) wird eine „herausragende Funktion im Formulierungsprozess außenpolitischer Strategien“ zugesprochen.

    Der Hauptsitz des ECFR und der „Open Society Foundation“ ist Berlin und damit sind wir bei Angela Merkel. Kurz hat seine Mitgliedschaft im ECFR nie bestritten. Ein weiteres Mitglied im ECFR ist der Österreicher Gerald Knaus, der Mastermind der europäischen Migrationspolitik und Gestalter des Soros-Merkel-Knaus-Malta-Plans. Besser bekannt unter Merkels „Wir schaffen das“.

    Betrachtet man nun die Rolle von Sebastian Kurz alleine nur im Rahmen der Corona-Pandemie und seine Verbindungen zu Klaus Schwab, Bill Gates (17.10.2018: I look forward to working with the Gates Foundation on the EU-Africa- Forum which I will host together with President Paul Kagame in Vienna), Angela Merkel und George Soros, sowie die laut der Kleinen Zeitung vom 05. Mai 2021 gemeldeten 42 Millionen ZUSÄTZLICHEN (!!!) Dosen für Folgeimpfungen, dann scheint es doch wahrscheinlich, dass Österreich dazu auserkoren wurde, das Feld für eine Impfpflicht in Österreich vorzubereiten. Auch das hat uns Kurz hinterlassen!

    Innerhalb einer Woche nach seinem Abgang als Kanzler wurde Sebastian Kurz zweimal in einem Flugzeug entdeckt. Einmal von Dublin nach Wien und einmal in einem Flugzeug in die USA. In Dublin ist das europäische HQ von Google und Alphabet. Das Ziel in den USA war nicht bekannt. AU meint, dass er ein Studium in Stanford beginnen könnte. Wo ja auch Laura Rudas (unter Faymann SPÖ Bundesgeschäftsführerin und heute im Verwaltungsrat des Ringier Medienkonzerns) landete, die ja nicht einmal eine Rede im Parlament fehlerfrei vom Blatt ablesen konnte. Zudem ist Kurz vernetzt mit dem Innovation-Club-Netzwerk von Eveline Steinberger-Kern (Gattin von Christian Kern), Markus Wagner (Ehemann von Rudas) und Niko Pelinka. Alles bekannte Gestalten. Wie schon Andrea Baader meinte: „Regierung und Opposition: Es gibt EIN Netzwerk“. Es ist wie bei den Freimaurern: „Bruderschaft geht vor Ideologie“. Darum funktioniert auch „teile und herrsche“ perfekt.

    4. Kommt Sebastian Kurz eines Tages wieder? JA.

    Zum Abschluss ein paar Zitate von Politikern, Philosophen und Kirchenmännern, die es gut mit uns meinen, aus Steingarts Morning Briefing:

    Peter Sloterdijk schrieb – in Kenntnis des negativistischen Furors, den auch die Publizistik erfasst hat, den bösen Satz:“ Noch immer ist die Sympathie für den Zusammenbruch die beliebteste Antwort, sobald die Frage aufkommt, was an Stelle des Vorhandenen treten sollte.“

    Der künftige deutsche Finanzminister Christian Lindner erklärte gestern die Neuausrichtung seines liberalen Kompasses: „ Ich sage offen, dass meine Ausrichtung auch die einer Impfpflicht ist.“ So etwas nennt man aufstehen und umfallen in einer Koalition mit den Grünen und der SPD.

    Und der Domkapitular der katholischen Kirche Paderborn, Benedikt Fischer, geht noch weiter: “Es ist eine Sünde, sich dieser Impfstoffe zu verweigern.“ Das 11. Gebot sozusagen und das letzte Aufgebot der medialen Propaganda.

    Danke, dass Sie diesen mehr als ausführlichen Kommentar gelesen haben.



    • pressburger

      Ära Kurz ? War es eine Ära, oder ein Zwischenspiel an dem Kurz mit Erlaubnis seiner Gebieter teilnehmen durfte ?
      Etwas hat an Kurz seinem Führungsoffizier nicht gefallen ? War er doch noch zu bürgerlich ?
      Was folgt, sind zwei weitere Übergangsfiguren. Schallenberg, gefolgt vom Nehammer. Wen möchte die Oberste Führung, definitiv als den Stellvertreter in Österreich haben ?

    • Neppomuck

      Vielleicht kommt er wieder, der "hl. Sebastian".
      Nur sollte er sich vorher die allegorischen Darstellungen seines Namenspatrons genauer ansehen.
      Pfeile, wo das Auge hinschaut.

    • Whippet

      Vielen, vielen Dank für diesen hervorragenden Beitrag! ***************

    • sokrates9

      Kurz scheint doch in Ungnade gefallen zu sein. Die Vorwürfe gegen ihm sind doch mehr als lächerlich:Krisper angelogen zu haben, wobei das selbst auf schwachen Füßen steht, er müsste eigentlich verantwortlich sein so wichtige staatlichen Schlüsselpositionen zu besetzen, und dass er Mitterlehner ausgetrixt hat, das sind doch keine Themen, verzweifelt versucht da die Staatsanwaltschaft die Suppe dicker zu machen,gleichgeschaltete Medien könnten diese Vorwürfe innerhalb einer Woche zertrümmern!

    • Kyrios Doulos

      Veritas, vielen Dank für die Arbeit und für die Zeit, die Sie für uns investiert haben. Sie haben die Gabe, aus vielen Quellen eine sinnvolle überschaubare Zusammenschau zu gestalten. Das hilft mir und sicher vielen andern enorm! Bitte bei nächster Gelegenheit wieder um Ihren Dienst!

    • Postdirektor

      @veritas

      Viele Dank für Ihre Arbeit!

      „Ich kämpfe für den Weg, den ich mir vorstelle, für meinen Plan, den ich habe … aus Illegalität Legalität zu machen.“
      (Angela Merkel)

      „Fair is foul, and foul is fair.“
      (Leitspruch der 3 Hexen; W. Shakespeare; Macbeth)

    • Franz77

      Puh. So viel Wahrheit, es ist erschreckend. Es gibt nur eine Macht, die das beenden kann. WIR. Danke Wahrheit!

    • WFL

      @veritas:
      Stimme Ihnen absolut nicht zu, dennoch danke für diesen hochinteressanten Beitrag!
      Gerade dafür sollte dieser Blog da sein.

  33. Ingrid Bittner

    Man glaubt es kaum - Heribert Prantl (Journalist und auch gelernter Jurist), offenbar nicht mehr abhängig vom Brötchengeber:

    "Erst war ich nur enttäuscht über das Ergebnis. Dann habe ich gelesen und noch mal gelesen. Und ich war, in dieser Reihenfolge: ungläubig, empört und zornig. Es ist ein peinliches Urteil. Wenn man das Bundesverfassungsgericht so schätzt, wie ich es tue, weil es sich große und größte Verdienste erworben hat – dann hat man ein Fremdscham-Gefühl. Ich habe mich gefragt, wo die intellektuelle Kraft dieses Gerichts geblieben ist."

    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/prantl-zu-corona-urteil-ich-bin-unglaeubig-empoert-zornig-li.198750



    • Ingrid Bittner

      Wieder einmal ein interessantes Gespräch auf meinem Lieblingssender (na ja, halt aus der Urheimat)

      https://www.youtube.com/watch?v=RPazJgehnqU

      RTV Talk: Covid-Impfung - Doch kein Gamechanger?

    • Ingrid Bittner
    • Franz77

      Da schwurbelt sich wieder einr raus. Glaubt er.

    • Neppomuck

      Es wird turbulent.
      Prantl, Süddeutsche, Lebensgefährte von Franziska Augstein, Spiegel, hat doch fest an der "Ibiza-Affaire", bzw. deren Verbreitung, mitgemischt.
      Wohl um "einstweilige Verfügungen" aus Österreich unmöglich zu machen.
      Was geht da eigentlich ab?

    • pressburger

      War nicht Prantl, mit seiner SZ, auf der anderen Seite.
      Das von Prantl zitierte Urteil, erinnert an das

      Ermächtigungsgesetz, vom 24. März 1933, mit dem Titel -
      Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich.
      Artikel 1 - Reichsgesetze können ausser den in der Reichsverfassung vorgesehenen Verfahren, auch durch die Reichsregierung beschlossen werden.
      Artikel 2 - Die von der Reichsregierung beschlossene Reichsgesetze können von der Reichsverfassung abweichen.

      Genau das geschieht, hier und jetzt. Hält sich die Regierung an die Verfassung ? Oder herrscht die Willkür ?

    • Neppomuck

      Der "24.Mäez 1933" erinnert mich an ganz was anderes.
      An den "Dailx Express" gleichen Datums.

    • oberösi

      Schon erstaunlich, wie sich so manch Zeit(geist)genosse entwickelt im Alter, vor allem, wenn er seine Brötchen im Trockenen hat.
      Wer hätte das gedacht vom Prantl von der Süddeutschen Prawda Beruft sich nun sogar auf Böckenförde!
      Trotzdem, seien wir großzügig: Hut ab! Es soll ja auch welche geben, die ihr Lebtag´nix dazulernen...

    • unmaskiert

      Der RTV Talk zur Covid-Impfung sollte ein Pflichttermin für alle Entscheidungsträger sein! Herzlichen Dank für diese Sendung!

    • Ingrid Bittner

      @unmaskiert: immer wieder gern! Bei RTV kommt jeder zu Wort,da gibt es keine vorgegebene Linie, wie bei anderen, am Finanzstrom der Regierung hängenden TV-Sendern

  34. Kyrios Doulos

    Ich beziehe mich jetzt nur auf einen der letzten Sätze von heute:

    "Würde ein so dramatisch eskalierender Machtkampf auf höchster Ebene in irgendeinem Bundesland bei einer der beiden Rechtsparteien passieren..."

    Wäre die ÖVP eine Rechtspartei - ich würde jubilieren. Dann hätte das Wahlvolk eine Auswahl. Bitte, Herr Unterberger: in welchem Politikfeld bemerkt man etwas von "rechts" in der ÖVP - außer rechter Rhetorik da und dort, um FPÖ-Wähler abspenstig zu machen?

    Die ÖVP ist ein Teil der SEÖ, des Blockparteienkartells.



    • Pennpatrik

      KURIER, Seite 26:
      Der neue ÖVP Obmann von Wien:
      "Ich habe ganz sicher keinen Rechtsdrall".

      Die ÖVP selbst bestreitet vehement, eine Rechtspartei zu sein.

    • Neppomuck

      Was bleibt ihr auch über?
      Jemand, der wie die ÖVP "das Recht" missbraucht, hat jeden Anspruch auf den Titel "Rechtspartei" verwirkt.

  35. Willi

    Zum Kommentar von Almut, 14:00, Beugehaft für unge*mpfte:

    Ein Auszug aus dem Buch: „Die Gewaltherrschaft in Österreich 1933-38“ von Dr. Hans von Frisch, Professor der Rechte, Wien:

    Dazu kam noch ein weiteres, äußerst bedenkliches Moment, das ist die Aufhebung des Berufungsrechtes. Die uralte Einrichtung des Instanzenzuges beruht auf der Erfahrung, dass jede menschliche Entscheidung einen Irrtum enthalten, oder aus anderen Gründen falsch und einer Überprüfung bedürftig sein kann. Die neuen Verordnungen aber bestimmten durchwegs, dass, wenn auf nicht mehr als sechs Wochen Arrest oder 1.000 Schilling Geldstrafe erkannt worden sei, keine Berufung zulässig sein solle. Für jeden, der sah, unter welchen Umständen die Polizeistrafen verhängt wurden, von welcher Art von Beamten, und was sie für Folgen hatten, für jeden solchen war es klar, welche beispiellose Niedertracht in dieser Vorschrift steckte;….

    Laut dem Filmchen dürfen die Strafen zusammengezählt werden, aber nicht länger als ein Jahr dauern. Und man muss sich "drinnen" selber verpflegen. Gut, dann nehm ich eine Schankanlage mit....Jeden Woche ein neues Fass....



    • pressburger

      Eine Aufforderung zu Willkür. Das erwecken des Sadismus in der Kreatur. Staatlich sanktionierter Sadismus.

  36. Almut

    Was fällt denen noch ein?

    UNGLAUBLICH: 1 Jahr Beugehaft für Ungeimp*e! Werden jetzt Lager gebaut!?
    https://www.youtube.com/watch?v=La3_Nd_jenE



    • Cotopaxi

      Ja, Wöllerdorf! Die Pläne hat die Schwartze Pest eh noch im Archiv.

    • Franz77

      Achwo, es werden Kommunikations- Zentren gebauit. Am "Wörding" wird noch gefeilt, denn KZ geht irgendwie noch nicht. Noch!

    • pressburger

      2000 Euro milde Strafe, 1 Jahr Beugehaft.
      Was geschieht sollte sich ein Standhafter Mensch auch noch nach einem Jahr weigern sich stechen zu lassen. Wird die Beugehaft ad infinitum verlängert ?
      Sollten dem Häftling, während der Haftzeit die Geldmittel ausgehen ? Lässt man ihn dann verhungern ?
      Wie werden die Ungeimpften identifiziert und eingefangen ?
      Wird man zuerst versuchen, die Refusniki zu überzeugen ? Evtl. mit Folter ?
      Werden die Verweigerer gezwungen ihre Komplizen zu verraten?
      Wann kommt die Verbrennung, der Corona kritischen Bücher ?
      Das alles, sollten die Machthaber, noch konkretisieren.
      Apropos, Faschismus, was ist das ?

    • pressburger

      Korrektur.....nicht lügen

  37. stefania

    So sehr ich bisher "Verschwörungstheorien" belächelt und als Unsinn angesehen habe, quält mich doch die Frage, die mir niemand schlüssig beantworten kann:
    WARUM sind "DIE" so wild darauf, dass wir uns dieses ,kaum wirkende, unerforschte Zeug, "Impfung" genannt, unbedingt einverleiben ?
    Warum werden die konventionell funktionierenden Impfstoffe so lange hintan gehalten ?
    Da muss etwas anderes ,als die Gesundheit der Bevölkerung, um die man sich ja bis vor Kurzem nicht geschert hat ,dahinter sein. Oder sehe ich das falsch ?



    • Whippet

      Den Menschen wird Angst gemacht! Das ist eine enorme Triebfeder.
      Die Impfungen, die jetzt anstehen, sind auch nicht viel besser. Einizig Prof.Sröcker wäre besser, ist nicht erlaubt. Die sichern ihre Pfründe perfekt ab.

    • Franz77

      Hier die Antwort. Es ging keine Sekunde lang um Sorge unserer Gesundheit. "Die" wollen die Bevölkerung reduzieren. Suchen sie nach Georgia Gladstone. Da stehen alle Zielen der Logenschweinepest.

    • Undine

      *************!
      Sie sehen das ganz richtig!

    • Almut

      Siehe @Franz77 13:07

    • sokrates9

      Corona ist seit 2 Jahren das Thema mit von mir aus 12000 Tote
      in Österreich1 dafür wird uns das gesellschaftliche leben weggenommen, Milliardenverluste füe die Wirtschaft persönliche Einschränkungen für al. es ist uglaublich was wi uns alles gefallen lassen!Das für 12000 tote, 75% alter als 70 Jahre! Und niemand schaltet den Verstand ein!

    • Neppomuck

      Siehe meinen Beitrag zu @elfenzauberin, 05. Dezember 2021 01:56.

    • pressburger

      Würde man diese Erkrankung, als medizinisches Problem, hätte man schon längst auf wirksame Medikamente gesetzt, die beim Beginn der Symptome nachweislich wirksam sind. Aber, damit kann man die Menschen nicht kontrollieren.

      @sokrates9
      Stimmt diese Zahl ? Oder was wird in diese Zahl mit eingerechnet ?
      Niemand wundert sich, im Herbst 2021 findet die saisonale Grippe nicht statt. Jeder Grippewelle hat zu einer Übersterblichkeit bei den Alten und Geschwächten geführt. Jetzt sterben alle den Corona Tod.

    • unmaskiert

      @ stefanie

      Vielleicht gibt Ihnen der Vortrag von Ernst Wolff einen Hinweis, was noch dahinter stehen könnte.
      Stichwort: Digitales Zentralbankgeld. Dieses muss natürlich UNÜBERTRAGBAR an nur EINE Person gebunden sein, und vielleicht bietet die Genspritze dazu die Möglichkeit.

      https://www.youtube.com/watch?v=Mvv0K13NrG8

      Sie werden sehen...

  38. Franz77
    • Franz77

      Warum das so wichtig ist: Ich habe zehn Mitarbeiter, einer von denen ruft täglich an. Ob ich schon wisse, wann es losgeht. Ich sage täglich, dass ich keine anderen Quellen habe. Ich weiß es einfach nicht. Es ist so leicht gedacht, Schlüssel umrehen und es ist offen. Es braucht viel Vorbereitung - vom Drucken der Speisekarte, putzen, Bestellungen, usw.) Eine Woche dafür braucht man. Wie es ausschaut, können wir tatsächlich aufsperren.

      Hoffentlich wird er nicht gehaidert, pardon, geplattet.

    • Franz77

      Nicht bei mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Franz77

      @Ella???????????????????????

    • sokrates9

      Wie kann es rechtlich zulädssig sein dass ungeimpfte zB nicht mehr zum Friseur gehen dürfen, niemand Fußpflege macht?? Das wiurd abgenickt, lässt sich jeder gefallen!

    • Franz77

      Ella, ich bin nicht am Feiern. Es geht ums nackte Überleben. Bei mir wird es niemals Kontrollen geben. Mehr schreibe ich dazu nicht, denn ich bezweifle, dass der Blog "safe" ist.

    • pressburger

      @Franz77
      Die Beamten und die Politiker, blühen in den Zeiten des lockdowns auf. So gut wird es den Politikern nie mehr gehen.

    • Ingrid Bittner

      Der Platter hat doch den größten Überlauerer wo gibt:

      “Wenn wir so weiter tun, haben wir auch die Geimpften auf der Straße, weil sie sich auf die Regierung nicht verlassen können...."

      Glaubt der immer noch, dass nur die Ungespritzten auf die Straße gehen?? Hat der nicht gesehen, wieviele junge FRauen mit ihren Kindern dabei waren?? Die haben doch allesamt um ihre Kinder Angst!

      Und vor allen Dingen, die Gespritzten, die fleissig mitgehen, das sind die, die draufgekommen sind, dass sie belogen und betrogen wurden.

      Zuerst hieß es, eine Impfung, dann ist alles gut, Mitnichten. Mittlerweile wird schon geboostert auf Teufel komm raus, zum 4. mal, wahrscheinlich endet es bei monatlich.

    • Normalität (kein Partner)

      @pressburger
      Ein Aufblühen ist ebenfalls bei den Systemjournohuren zu beobachten.
      Täglich grüßen die Covidnachrichten.
      @Franz77
      Weshalb sollte dieser Blog "safe" sein.
      Natürlich lesen maßgebliche Stellen mit und ihre IP-Adresse ist schon lange nicht mehr anonym.
      Wollen sie sicher surfen dann über eine Linux-Live-CD mit inkludiertem
      Tor-Browser.
      z.B.
      golem.de/1201/88895.html
      oder
      computerbase.de/2021-01/septor-2021-linux-distribution-tor-datenschutz/

      Ich vermute das in Zukunft der Besitz, selbst der Hinweis auf solche "Software" strafbar wird auch wenn sie damit keine strafbaren Handlungen begehen.

  39. Franz77

    Ist Eugenik die wahre treibende Kraft der Gates, Rockefeller & Epstein Stiftungen?
    Nur für starke Nerven und für Wahrheitssuchende:

    https://int.artloft.co/de/ist-eugenik-die-wirkliche-treibende-kraft-der-gates-rockefeller-epstein-stiftungen/



    • Willi

      Wenn ich eins und eins zusammenzähle, komme ich zu der Erkenntnis, dass ALLE gegen diese entsetzliche Seuche Geimpften, an der Impfung sterben werden. Sei es drum, die Impfung war freiwillig.
      Wenn man das Theater sieht, welches gespielt wird, nur damit über 80 Jährige mit Zusatzschäden nicht zu früh sterben, oder den Wunder PCR-Test, den kein Arzt anzweifeln darf, dann weiß man die Richtung.
      Nur glaube ich nicht daran, dass dann ein sozialistisches Regime über jene kommt, die schlau genug waren, der Todesspritze zu entkommen.
      Somit wird durch Corona definitiv Eugenik betrieben. Mir solls Recht sein, was jetzt abgeht, ist nicht mehr auszuhalten... :-))

    • Undine

      @Franz77

      Das ist ganz schön harte Kost!

    • Neppomuck

      Dr. Julius Tandler, eine "Ikone" des Sozialismus, war ein ausgeprägter "Eugeniker".

      Da hätten die Linken aller Schattierungen Handlungsbedarf, der "Julius Tandler-Platz, (1090 - Franz-Josef-Bahnhof) sollte jedem geläufig sein, wenn es ums "Umbenennen" Wiener Straßen und Plätze geht.

      Von Dr. Karl Lueger hingegen sollten sie ihre dreckigen Pfoten lassen.
      Aber auch da sind die Schwarzen schmähstad.
      Verlogene Bande.

  40. Undine

    Daß ein neuer Besen gut kehrt, ist eine Binsenweisheit. Bin schon gespannt, wie der neue Besen NEHAMMER sich austoben wird! Es wird übrigens kein normaler Reisbesen, sondern ein Drahtbesen sein! Und NEHAMMER wird sich in seiner gewohnt "charmanten" Art besser denn je im BEFEHLSTON an die Arbeit machen! Wir werden seine Knute bald zu spüren bekommen.

    Von Menschenwürde hat der gute Mann offensichtlich noch nie etwas gehört. Deshalb würde ich ihm folgenden Artikel zu lesen geben, obwohl dieser für die Deutschen (siehe Harz lV!) geschrieben ist---paßt aber genauso zu Ö!:

    "Corona-Maßnahmen – Die Abschaffung der Menschenwürde"

    "Das Verfassungsgericht hat abgenickt, und die Maßnahmen werden weiter verschärft. In den nächsten Tagen könnte schon eine Impfpflicht verabschiedet werden. Die Würde des Menschen ist antastbar geworden, und sie wird angetastet."

    https://de.rt.com/meinung/128007-corona-massnahmen-die-abschaffung-der-menschenwuerde/?utm_source=browser&utm_medium=push_notifications&utm_campaign=push_notifications



    • Ingrid Bittner

      @Undine: in dem Fall ist aber zu bedenken, dass der "neue Besen" schon ein reichlich abgenützter und in allen Facetten bekannter ist.

      Erinnert mich an die sogenannten "schlechten Zeiten", als man froh war, wenn man für die Kinder abgelegte Kleidung oder Spielsachen bekam. Für die Kinder war es neu, in Wahrheit aber schon sehr abgebraucht.

    • elokrat

      Heute 13 Uhr Nachrichten in "Radio Arabella", der Sender, der den ORF offenbar links überholen möchte.

      Der zukünftige BK dieser Republik wurde mit folgenden Worten zitiert:
      "Die Demonstration am Samstag war DEMOKRATIEFEINDLICH", die Polizisten und Polizistinnen ((: wurden mit "Bengalischen Feuer" beworfen, welches bis zu 2000 Grad heiß wird, so die Sprecherin von Radio Arabella.
      Warum ist eine Demonstration, die gemäß Verfassung ausdrücklich erlaubt ist, DEMOKRATIEFEINDLICH???. Was für ein schwacher Geist argumentiert in dieser verlogenen Art. Übrigens, die sogenannten "Bengalischen Feuer" wurden von den extrem linken Gegendemonstranten geworfen. Das habe ich selber gesehen!!
      Was für ein Lügensender.

    • Whippet

      Undine, Nehammer ist kein neuer Besen, sondern ein alter, bekannter Hammer. Einer zum Fürchten, wie wir wissen!

    • Cotopaxi
    • Willi

      Wir wissen, dass wir in einer schlimmen Diktatur sind. Diktaturen sind unfehlbar, so lange sie existieren. Deshalb müssen sie immer härter werden.
      Aber das gefällt offenbar 75% der Wahlberechtigten, die FREIWILLIG diese Regierung per Wahlkreuz ermächtigt haben und auch jetzt noch unterstützen.

    • Ingrid Bittner

      Ich hab einen sekundenlangen Blick auf Krone-TV gemacht, die Frau Landeshauptfrau hat in diesen Sekunden mindestens dreimal von der "Persönlichkeit" Nehammer gesprochen, abgedreht, aus die Maus.

  41. Franz77
    • Whippet

      Die Leserzuschriften strafen Benklo Lügen!!!

    • Franz77

      @Whippet - es kommen nur brave Kommentare durch. Gestern schrob ich 5mal zum Erz-Impfschof ("bitte laßt euch impfen) - es kam nie durch. Würde Jesus sich impfen lassen? Das war zuviel für die Zensur. https://www.krone.at/2572231

    • elokrat

      Dieser Gesichtsausdruck spricht für sich!!

    • Whippet

      Franz 77, auch wenn nur brave Zuschriften durchkamen, wie müssen erst die nichtbraven sei. Nehammer ist unbeliebt!

    • Jenny

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/24116

      Die Frage des Tages noch ungeschönt...

      Glauben die wirklich, wenn sie ein paar neue Gestalten zu den alten Ungustln stellen ist alles in Butter und sie können weitermachen wie bisher??? Dumm ist das sehr dumm

    • Ingrid Bittner

      @Whippet: "Nehammer ist unbeliebt" (sehr richtig), aber lt. Frau Landeshauptfrau eine "PersönlichkeitE

    • Neppomuck

      "Persönlichkeit" - Mensch mit ausgeprägter individueller Eigenart. (wiki)

      Sagt also nichts über allfällige Qualitäten aus.

  42. Peter Kurz

    "Mit oder an Corona gestorben"
    Alleine das Ernstnehmen solcher Schwurbelzahlen zeigt schon, wie verblödet unsere Gesellschaft durch die permanente Propaganda bereits ist.

    Warum gibt es diese "Statistik" nicht auch bei den Impfopfern?
    "An oder mit der Impfung verstorben"

    PS:
    Macht es Dr. Unterberger nicht nachdenklich, dass er hier auf einer Linie mit ORF, ARD, ZDF, Krone, Falter... ist?



    • Ingrid Bittner

      @Peter Kurz: es ist dem Himmel zu danken, dass es sogenannte "A-Promis" gibt, wie z. B. die Königmutter Beatrix von Holland, denn deren Infektion kann man nicht verschweigen und natürlich auch nicht, dass sie bereits 3x gespritzt ist.

      Wenn der XY aus Hintertupfing auch 3x gespritzt ist und dann womöglich auch noch schwer erkrankt, wem schert's, ausser die nähere Umgebung, sprich Familie und so.

      Hier der link zur Königmutter:

      https://www.krone.at/2573026

  43. elfenzauberin

    Und hier melden sich wirkliche Experten zu Wort, nicht gekaufte Selbstdarsteller vom Schlage eines Szekeres oder Kolleritsch:

    https://odysee.com/@de:d/Pathologie-Konferenz-2-de:d

    Die zentralen Aussagen sind folgende:

    Die Obduktionen und die anschließend durchgeführten Untersuchunger der mutmaßlichen Impftoten legen einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung nahe.

    Es gibt ganz junge Verstorbene, die in engen zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung verstorben sind.

    Das müsste eigentlich in einem halbwegs funktionierenden Staat reichen, die Impfstoffe SOFORT vom Markt zu nehmen.

    Dann wurde festgestellt, dass es unter den Geimpften eine deutlich höhere Sterblichkeit gibt (alle Zahlen bezogen auf diesselbe Bevölkerungs- und Altergruppe).

    Es gibt bis zu 60x mehr Impfschäden bei der RNA-Impfung als bei gewöhnlichen Impfung. Zur Recht sprechen viele nicht von einer RNA-Impfung, sondern von einer Gentherapie, wo der menschliche Körper in eine Impstofffabrik verwandelt wird. Pfizer-Biontech hat die Impfstoffproduktion sozusagen ausgelagert.

    Bis zum 60. Lebensjahr ist es wahrscheinlicher, dass man an der Impfung stirbt als an Corona.

    Solche Daten sind ein Alarmsignal und sollten UNVERZÜGLICH zu einer Rückrufaktion führen.

    Ich lasse mich auf jeden Fall auf keinen Fall impfen. Wird man bei uns zur Impfung gezwungen, dann werde ich die Staatsbürgerschaft zurücklegen und in ein andere Land ziehen.



    • Peter Kurz

      Danke für den Link
      ************

    • Ingrid Bittner

      @elfenzauberin: danke für den link und noch mehr für die Zusammenfassung, denn die sind natürlich für medizinische Laien wie mich, sehr wertvoll. Das kann man dann auch gut verstehen!!!

    • elokrat

      @elfenzauberin
      Wir werden siegen, da bin ich mir sicher. Auch viele der bereits Geimpften werden sich den "Ungeimpften" anschließen, da sie merken, dass sie belogen wurden. Die Impfpflicht, die alle 6 Monate eine weitereren Stich bedeutet, werden viele nicht meht mittragen.
      Somit, bleiben Sie im Land, wir schaffen das gemeinsam!!!!

    • Ingrid Bittner

      GErade gelesen:

      https://report24.news/pfizer-vakzin-7-jaehriges-maedchen-erleidet-schlaganfall-und-hirnblutung/?feed_id=8612

      Alles in keinem Zusammenhang, alles nur Zufall, weil ja Schlaganfälle bei Siebenjährigen so häufig vorkommen.

      Unerträgliche verlogene Zeiten!

    • pressburger

      Erinnerung an die hier bereits gelinkte Zusammenstellung der WHO, zu:
      "The global database of reported potential side effects of medicinal products."
      Covid-19 vaccine: 2020 - 2021 2.457.386, Stand 12.11.2021.

    • Normalität (kein Partner)

      @elfenzauberin
      Die Staatsbürgerschaft zurückzulegen ist eine schlechte Idee, das Land der Operetten zu verlassen eine Gute.

      aerzte-jobs.ch/

      Niemand kann garantieren wie es in Helvetien weitergeht.
      Linke Nationalräte der SP schreien bereits nach einer Impfpflicht, der Parteichef der GrünLiberalen will ungeimpftes Pflegepersonal kennzeichnen.
      Noch ist das Land aber weit, weit weg von, an dunkelste Zeiten erinnernde, Maßnahmen a la Ostariki.

      Eine Bekannte, Ärztin an einem Zürcher Klinikum, kann als "Ungeimpfte" auf jeden Fall ganz gut Leben und wird von der Kollegenschaft nicht drangsaliert.

  44. Pennpatrik

    Die Gesellschaft beginnt sich aufzulösen. Danke, ÖVP!
    "NACH TOD DES 20-JÄHRIGEN SOHNES EINER BEKANNTEN - KURZ NACH 2. STICH ÖVP-Politiker rechnet mit Partei ab und tritt aus."

    "... Wenn man Familien dadurch zerstört, sich Vereinsmitglieder zerstreiten, Bespitzelung, Verrat und Denunziation Einzug hält, Freunde verloren gehen, Kinder und auch Erwachsene in die psychische Verzweiflung geraten, dann weiß ich auch nicht mehr, was euch dazu veranlasst, immer noch mehr Druck auf die Bevölkerung auszuüben, anstatt zu evaluieren, was da gerade in unserem Land passiert, durch EURE Handlungen und Aussagen ..."

    www.meinbezirk.at/spittal/c-regionauten-community/nach-tod-des-20-jaehrigen-sohnes-einer-bekannten-kurz-nach-2-stich-oevp-politiker-rechnet-mit-partei-ab-und-tritt-aus_a5041858/amp" rel='nofollow' target='blank'>https://www.google.com/amp/s/www.meinbezirk.at/spittal/c-regionauten-community/nach-tod-des-20-jaehrigen-sohnes-einer-bekannten-kurz-nach-2-stich-oevp-politiker-rechnet-mit-partei-ab-und-tritt-aus_a5041858/amp>



    • Pennpatrik

      Bitte Linktext rauskopieren und in Google öffnen.

    • elfenzauberin

      Ja, das ist die neue Normalität.

      Kinder werden weggespritzt, diejenigen, die das kritisieren, werden kriminalisiert - das hatten wir doch schon einmal, oder nicht?

  45. Pennpatrik

    Gibt's in der neuen Regierung etwas anderes als Beamte (Vertragsbediensteze) und Parteiangestellte?
    Der neue Wr.ÖVP Obmann ist Polizist.



    • elokrat

      Wie im Parlament, auch dort sind diese Gruppen überproportional vertreten.

    • Franz77

      ... nixnutzige Lehrer nicht übersehen.

    • Neppomuck

      Wie sagte doch einst Otto Graf Lambsdorff (1926 - 2009), Mitglied des dt. Bundestags:

      "Das Parlament ist einmal voller und einmal leerer, aber es ist immer voller Lehrer."

  46. Pennpatrik

    Falls jemand fragt, wo die ÖVP steht (fragt eh keiner):
    KURIER, Seite 26:
    Der neue ÖVP Obmann von Wien:
    "Ich habe ganz sicher keinen Rechtsdrall".



    • elokrat

      Nachdem ich, wie sicher viele in diesem Forum, den Kurier nicht lese, bin ich dankbar für ihre "Überwindung", diese Zeitung zu lesen und uns diese Information zu präsentieren.

      Der Gleichklang zur CDU, sprich Armin Laschet, ist deutlich erkennbar!!
      Auch er hat sich im Verlauf des Wahlkampfs, dezidiert gegen "rechts" ausgesprochen. Das sollte endlich auch Dr. Unterberger zum Nachdenken bewegen, Gel!

    • elokrat

      Die Daumen-Zuordnung dürfte von den "Trolls" beeinflussen worden sein!

    • elokrat

      Jetzt funktioniert es wieder. Ich hatte vorhin 54 Daumen nach unten am Handy.

    • Henoch 1

      @elo Ich sag’s ja, Schergen vom Nehammer !
      Diese „Wandlung“, bzw. Europasicht ist seit Jahren bemerkbar. In der Nachkriegszeit bis Anfang der Neunziger war die ÖVP immerdie Rechte bürgerliche Partei. Seit der Umfunktionierung von Rechts nach faschistisch, …. Neudeutsch….1984! und weil man einen Bösen braucht um gut zu sein, distanzieren sie sich von Rechts. Sie verschwindeln damit ihre Direktiven von den Eliten, die sie zu verwirklichen haben, und geben damit zu kaufbar zu sein. Erbärmlich……

    • Neppomuck

      @elokrat:
      Armin Laschet, ist das jener, der aussieht, als hätte ihn Vicco von Bülow entworfen?
      Friede seiner Asche.

  47. Christina

    Diesem demokratischen Verhalten schließ‘ ich mich an, bitte, Beyer und Meinungsfreiheit auch abdrehen.



    • Johann Beyer

      Dreh mich zu Weihnachten ohnehin selbst ab, weil ich anderes zu tun habe! Begrüße ihren Vorschlag daher.

    • Meinungsfreiheit

      Würden Sie bitte einen Grundkurs in Demokratie besuchen, bevor wir hier Ihre Ausführungen genießen dürfen?

    • Christina

      Meinungsfreiheit, dieser heiße Tip ergeht immer wieder an Sie, doch Sie sind blindtaub.
      Ich habe mich nur auf Ihren Gesinnungsfreund Beyer (unterhalb) bezogen, hätte als Antwort auf ihn gehört.

    • Franz77

      Beyer wird das Lichterfest genießen. Mit Aische und Mehmet, und weiteren Bälgern. In der Krippe liegt der kleine Machmut. Der ist oft lästig, aber dann kriegt er eine aufs Maul. So einfach läßt man sich das als erfolgreicher Abgreifer nicht gefallen. Leistung ist gefragt. Das beinhaltet auch tägliches Jammern, denn das Geld kommt immer erst nach dem 1. Ein echter Musel, er kann seine Kinderzahlen nur mit ständigem Dasein beglücken, arbeitet nicht.
      Gerne grabscht man aber das Weihnachtsgeld. Es kommt ja von Allah.

    • Normalität (kein Partner)

      Also ich finde, die Weichnachts-Remuneration kann nur Bürgern mit christlichem Bezug "gewährt" werden.
      Falls das nicht geht, umbenennen dieser "rassistischen" Bezeichnung.
      Kommt noch, so sicher wie das Amen.

  48. Johann Beyer

    Lieber Herr Dr. Unterberger,

    Ich bin sehr für die Meinungsfreiheit und daher auch dafür dass Impfgegner hier weiter ihre Propaganda betreiben dürfen. Für die Festtage wäre es aber trotzdem schön, wenn sie den schwer depressiven Impfneurotikerinnen wie Ella ohne Partner oder der toxischen Jenny die Schimpfplattform abdrehen. Es ist ja bezeichnend, dass sie jetzt den Geimpften Krebs und Pest androhen und dies mit unseriösen Quellen belegen wollen. Hingegen wird der Elefant im Forum ignoriert, nämlich dass einer der ihren im Forum, möge er im Frieden bei Gott sein, an Covid gestorben ist, weil er sich als Arzt der “Genspritze” verweigert hat und heute bei einer anderen Entscheidung vielleicht noch leben könnte. Ist ja auch leichter über anonymes Massensterben in Hysterie zu verfallen, als über den Tod des namentlich Bekannten nachzudenken, der beweist, wo Nichtstun hinführen würde. Gestern ist ein 35 jähriger auf der Intensivstation gelandet und es war schnell klar, dass er das Impfzeugnis gefälscht hat. Trotzdem dürfen diese Irren hier im Forum auch in der Friedenszeit ihre Propaganda absetzen und zu Demos aufrufen.

    Zum eigentlichen Thema Ludwig: richtig erkannt und so wird es auch kommen: Groko unter Ludwig, Rendi (und Nehammer) werden versorgt. Kickl schmurgelt im eigenen Gift.



    • Meinungsfreiheit

      Die Geschichte mit dem Rechtsanwalt und dem gefälschten Impfausweis wurde mittlerweile ebenfalls als korrekt bestätigt.

      Intensivmediziner berichten nun bereits mehrfach, dass Sie auch mit Patienten konfrontiert sind, die noch im Sterben sich weigern zu akzeptieren, dass sie an Corona erkrankten und sich in Lebensgefahr befinden.

      Das Geschichte hat schon kafkaeske Züge!

      Dummheit schützt vor Strafe nicht.

    • Pennpatrik

      Bitte immer die geimpften Gestorbenen dazunennen.
      Ich setze mich gern dafür ein, dass auch Sie nicht gelöscht werden. In den vielen Jahren, die ich hier bin, habe ich noch niemanden unflätig beschimpft und bitte Sie, das auch so zu handhaben.
      Danke!
      PS: Bin 3x geimpft. Es gibt durchaus sachliche und lesenswerte impfkritische Beiträge.

    • elfenzauberin

      @Beyer
      Leider ist es so, dass die Impfung bei denjenigen, die sie am dringensten brauchen würden, weitgehend unwirksam ist.
      Wäre es anders, dann hätten wir keine doppelt- und dreifach Geimpften, die an Corona verstorben sind.

    • Neppomuck

      In "Religionsfragen" und der Komplex "Corona" artet immer mehr in diese Richtung aus, soll man nicht streiten.
      Schnell ist man als "Taliban" abgestempelt.

      Selbiges wird sich demnächst in Sachen "Erderwärmung" abspielen.
      Ein weiterer Stoff, aus dem Konflikte gemacht werden.

    • Johann Beyer

      @elfenzauberin Ich kenne nur eine vulnerable Person im Freundeskreis, da sie eine Chemo macht. Sie war zweifach geimpft, bekam Corona und hatte einen leichten Verlauf. Jetzt können sie sagen, das hätte sie auch ohne Impfung. Ich kenne in meinem Freundeskreis und Bekanntenkreis keine Impftoten und keine doppelt geimpften mit schwerem Verlauf oder die gestorben wären doch einige schwer traumatisierte nach einem schweren Corona Verlauf. Hingegen gibt es gesunde 35 jährige, völlig gesund aber ungeimpft und liegen mit Corona auf der Intensivstation. Erst jetzt wieder in Gmunden passiert. Und gleichzeitig will ich die Impfschäden nicht verharmlosen, die es sicher gibt und finde Impfungen bei Kindern im Grenzbereich und bin gegen eine Impfpflicht.

    • Neppomuck

      Die "mrna-Impfungen" sind meiner Einschätzung nach eine Art "prophylaktische Chemotherapie".
      Wer, um aller Götter willen, würde sich so einer "Kur" unterziehen?

    • simplicissimus

      Beyer und Meinungsfrei, Sie können ruhig im Blog bleiben, so erfährt man am Einfachsten was für ein manipulativer Quatsch Impffanatiker antreibt.
      Vielen Dank.

    • pressburger

      @simplicissimus
      Zustimmung, niemand ist unnütz.

    • elfenzauberin

      @Beyer
      Nur zu Ihrer Information:
      Dr. Dechant gehörte zur Hochrisikogruppe. Er stand unter immunsuppressiver Therapie - und das war bei weitem nicht sein einziger Risikofaktor.
      Dr. Dechant wusste das. Er war auch kein Impfgegner, sondern hat sich nach reiflicher Überlegung gegen eine Impfung entschieden.

    • Normalität (kein Partner)

      Bayerle ist gegen eine Impfpflicht will aber gleichzeitig nicht Gen-Therapierte in Grosscher Manier auf den Gang stellen.

      So schauts aus, mit den christlich sozialen OeVauPee Anhängern.

      Zum Speiben.

  49. Vernunft und Freiheit

    Ich befürchte, dieser Krieg ist kurzfristig nicht zu gewinnen. Die kommunistische Idee hat etwas sehr Überzeugendes. In der Sowjetunion unter Stalin wurden viele Schriftsteller und Wissenschaftler ermordet oder ins Arbeitslager (Gulag) geschickt und sind trotzdem überzeugte Kommunisten geblieben. Die meisten haben erst 20 Jahre nachher gemerkt, das sie betrogen wurden. Ich befürchte, das ist auch heute der Fall. Schon Erich Fromm wußte, dass der Charakter entscheidender als die Intelligenz ist, wenn es um das Erkennen der Wahrheit geht. Wenn die ÖVP etwas ändern wollte müßte sie wie die katholische Kirche eine Art "Jesuitenorden" gründen, der eigene Schulen und Universitäten der Extraklasse unterhält. Dann kann man in 10 Jahren eine "Gegenreformation" starten.



    • Konrad Hoelderlynck

      Sehr gut zusammengefasst!

    • Neppomuck

      Na wenn das der Herr Fromm sagt ...

      Ich halte dem entgegen, dass es ohne Intelligenz, und die darf nicht zu knapp sein, nicht möglich ist, die "Wahrheit", was immer das sein soll, zu erkennen.
      Und "Charakter", egal welcher Qualiltät, kann dabei schon überhaupt nicht helfen.

      Also was "wusste" Herr Fromm?
      Dass Psychoanalyse die Form einer Geisteskrankeit ist, für deren Therapie sie sich hält?
      Auch das ist von Karl Kraus, ebenso wie "Ars amandi" von Ovid stammt.

    • Kyrios Doulos

      Ich erlaube mir, Neppomuck zu präzisieren oder zumindest zu ergänzen: Die Wahrheit aufgrund von Hausverstand (Vernunft, mitunter auch ohne hohen IQ) und Instinkt zu erkennen, ist möglich. Allerdings: Sie auch zu formulieren und so erst zu multiplizieren und andere für sie zu gewinnen: das erfordert dann tatsächlich Intelligenz.

    • Neppomuck

      "Intelligenz" ist an sich bildungsunabhängig und gehört damit zum natürlichen Instrumentarium menschlicher Erkenntnisfähigkeit.
      Also eine Gabe.
      Die man nur zum Teil durch gelernte "Algorithmen" substituieren kann.
      Eine Methode, die in unseren Schulen nicht gelehrt wird.

      Und ohne die man kaum etwas "erkennt".
      Stammt von "intellegere", lat. - wahrnehmen, begreifen.

      Siehe Konfuzius:
      "Bevor ihr streitet, klärt die Begriffe."

    • Vernunft und Freiheit

      Wenn hier ein Statement pro Intelligenz abgegeben wird so ist das toll und ich bin dabei. Bedenken Sie aber, dass Intelligente oft von Geltungsdrang geplagt sind und wenn es um das eigene Ego geht zum Selbstbetrug neigen.
      Die Jesuiten nehmen tatsächlich eine interessante Position ein. Einerseits ist natürlich die Wahrheit bereits offenbart, andererseits muss jeder sie selber finden. Ignatius von Loyola forderte: "Gottsuchen und finden in allen Dingen" und "Alles zur größeren Ehre Gottes". Ich wäre durchaus für Vorschläge dankbar, was die Leitlinie einer ÖVP Akademie sein könnte, eventuell unter der Leitung von Kurz nach einer Phase der Läuterung.

    • pressburger

      Zustimmung. Die Indoktrination, die Fixierung, an eine Führer Figur kann so weit gehen, dass ein vom Stalin zum Tode verurteilter, bei seiner Hinrichtung, "Lange lebe Genosse Stalin", rief.
      Oder im III. Reich, geflügelter Spruch, "Wenn es der Führer wüsste."

  50. CIA

    Um all die angedachten Grauslichkeiten umzusetzen, bedarf es einer Ampelkoalition a la Deutschland.
    Alle Details zum Gesetz gegen Impfgegner: Bis zu einem Jahr Beugehaft | Exxpress
    https://exxpress.at/alle-details-zum-gesetz-gegen-impfgegner-bis-zu-einem-jahr-beugehaft/
    Auf jeden Fall geht mir die Wichtigtuerei eines Herrn Ludwig auf die Nerven. In seiner Eitelkeit vergisst er ganz, das er selbst - trotz Impfungen - durch seine Adipositas zu den Hochrisiko-Menschen gehört. Falls es ihm tatsächlich so um das Wohl der Menschen geht, dann bitte "FDH", Vorbildfunktion!!
    Ferner, falls sich das bewahrheitet, dass die Antifa zu den Corona-Demos beordert wurde, dann zeigt das nicht nur die Hilflosigkeit dieser "Regierung"(?), sondern auch deren Charakter.
    Vielleicht steigen bald die "Grauen Wölfe) in den Ring? Den "gut Integrierten" ist der Kadavergehorsam zu Österreich eh ferne und wir zahlen bald Schutzgeld ?!
    Türkische Großfamilie randaliert in Spital und greift Mitarbeiter an | Exxpress
    https://exxpress.at/tuerkische-grossfamilie-randaliert-in-spital-und-greift-mitarbeiter-an/
    Das Ziel Ordo ab Chao rückt immer näher!



    • Vernunft und Freiheit

      Wenn ich dieses "Gesetz gegen Impfgegner" lese, fehlen mir die Worte. Dass eine Mehrheit unserer Abgeordneten so etwas verabschiedet läßt wirklich an die dunkelsten Zeiten unserer Geschichte und der Geschichte einiger Nachbarstaaten denken. Alle Parteien, die nicht das Adjektiv "freiheitlich" in ihrem Namen tragen bekennen sich zur Unterdrückung Andersdenkender.

    • Undine

      @CIA

      ****************!

      "Ferner, falls sich das bewahrheitet, dass die Antifa zu den Corona-Demos beordert wurde, dann zeigt das nicht nur die Hilflosigkeit dieser "Regierung"(?), sondern auch deren Charakter."

      Diese an Sicherheit grenzende Vermutung hege ich schon sehr lange, spätestens seit ein ORF-Mann, ein gewisser Herr Ed. MOSCHITZ, ein junges, dummes Bürscherl anheuerte, um bei einer FPÖ-Wahlveranstaltung---gegen Geld und komplette Neueinkleidung!!!---kameragerecht "H. H.!" zu rufen und dabei den rechten Arm hochzureißen! Das scheint gängige Methode im ORF zu sein!

    • Undine

      Und vielen Dank auch für den Link bzgl. der randalierenden TÜRKISCHEN Großfamilie in einem Spital! "So sind sie halt!", um die Diktion UHBP zu verwenden.

      Hat jemand jemals gehört, daß so eine primitive Verhaltensweise
      je von Einheimischen stattgefunden hat? Bevor die MOSLEMS Ö erobert haben, wäre so etwas undenkbar gewesen! Diese Türken verhalten sich wie eine Affenbande! Sie gehören ABGESCHOBEN!

    • Henoch 1

      Das hat doch Tradition in Österreich! Als Sellner in Linz friedlich eine Veranstaltung hatte, funkte die Antifa drein. In der Zeitung stand am nächsten Tag, Rechtsradikale sorgten für Unruhe, die Polizei musste eingreifen. Diese EUPoltik lebt vom lügen und Leute zu vertrotteln. Fassungslos machen mich diese Gläubigen, das ist nicht zum glauben.

    • Neppomuck

      Verachtet mir die Affen nicht:

      "Sie werden es nicht glauben, aber es gibt soziale Staaten, die von den Klügsten regiert werden. Das ist bei Pavianen der Fall."
      Konrad Lorenz

      Und zur Vorbildfunktion:
      Speckgesicht Ludwigs Vorbild ist Häupl.
      Man kann nicht allen alles recht machen.

    • Kyrios Doulos

      Ist zwar Ironie, aber mit einem Schuß Wahrheit: 1 Jahr Beugehaft ist besser als Lockdown ohne Erwerb, Einkommen, aber mit Kosten für mein Leben. Im Häfen krieg ich Schlafgemach, Hygiene, vielleicht sogar Arbeit (im Gegensatz zum Lockdown, der sie mir verbietet) und vor allem Essen und Trinken und ärztliche Betrreuung, ohne daß ich der SVS Geld überweisen muß. Vorschlag: ausdehnen auf 5 Jahr Beugehaft. Dann gehe ich in Pension. Dann erst präferiere ich doch den Lockdown.

    • Cato

      @Undine

      Abschieben.....vollkommene Zustimming !!!!

  51. Ingrid Bittner

    Jetzt lese ich diesen Absatz schon zum xten Mal, aber ich komm einfach nicht drauf, wie der gemeint ist:

    "....Würde ein so dramatisch eskalierender Machtkampf auf höchster Ebene in irgendeinem Bundesland bei einer der beiden Rechtsparteien passieren, würde mit Sicherheit die ORF-ZiB dem breiten Raum geben..."

    Ich kenn in Österreich nur eine Partei, die rechts der Mitte ist.
    Wo ist bitte die zweite???



  52. pressburger

    Die SPÖ ist eine marode Partei. Die ÖVP ist auch eine marode Partei.
    Die einzige Partei der es gut geht, die auch optimistisch in die Zukunft blicken kann, sind die Grünen. Die Grünbolschewiken haben es geschafft, dem taktischen Gespür, von Kurz sei es gedankt, sich in eine ausgezeichnete strategische Position, zu bringen.
    Kurz hat den Grünen Schlüsselministerien, Justiz, Gesundheit, praktisch ohne Gegenleistung geschenkt. Die Dankbarkeit der Grünbolschewiken, hat Kurz seinen scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg beendet.
    Kurz seine, nicht allzu lange Karriere, als Kanzler, seine Adoranten nennen diese Zeit auch "Ära", ist zu Ende. They never come back.
    Das betrifft Kurz persönlich. Gut so. Wer den anderen eine Grube gräbt, landet selbst drin.
    Was das Land Österreich betrifft, sieht es anders aus. Kurz hat nur im achtel der Zeit, das gleiche Unheil angerichtet, als Merkel in ihrer ganzen Regierungszeit.
    Kurz und seine Förderer, Anhänger, Protektoren, stehen stolz auf denn Trümmern, die von dem Industriestandort, der Hochburg der Kultur und Wissen, Österreich, übrig geblieben sind.
    Die einzige Kraft die sich gegen den weiteren moralischen Verfall stemmt, ist die Partei von Herbert Kickl.
    Welch ein Verständnis von Demokratie, haben Menschen, die Kickl ununterbrochen dämonisieren, Kickl Aussagen unterstellen, die er, so nie gebracht hat.
    Welch ein Verständnis von Demokratie, haben Menschen, die sich weigern zu akzeptieren, dass in einer Demokratie einen Wettbewerb von Meinungen sein muss, dass eine Demokratie eine Opposition braucht.
    Nur Befürworter des Totalitarismus stellen sich, aus Überzeugung, gegen einen offenen Meinungsaustausch.
    Exodus aus der Katastrophe, die von den Linken als Ziel angestrebt wird ? Neuwahlen ? Oder Exitus.



    • Ernst Gennat

      Pressburger, hervorragend analysiert, Bravo, wieder einmal 10.000 Daumen nach oben.

    • Whippet

      Richtig!*********

    • Pennpatrik

      Kleine Anmerkung:
      Nicht Kurz! Die ÖVP. Denn sonst ist sie - husch, husch - aus der Verantwortung .
      Motto: Das waren nicht wir, das war der böse Kurz und die, die ihn wählten. Wir Schwarzen wollten ihn eh nie.
      Diese Saga wird uns gerade verkauft.

      Also: Wer Kurz sagt, immer ÖVP dazusagen!

    • Cato

      Vollkommene Zustimmung!!!!

  53. Steppenwolf

    "der Wiener Finanzstadtrat Peter Hacker" ?



  54. mirnichtegal

    Egal wer in der SPÖ wird doch nicht so blöd sein jetzt eine Neuwahl anzustreben. Es läuft doch wunderbar für sie. Die Regierung darf sich mit Maßnahmen gegen Corona inklusive Impfpflicht unbeliebt machen und kritisieren lassen, und wenn das erledigt ist oder, womit PRW rechnen dürfte, das Virus dank Wärme pausiert, ja dann wäre es doch wirklich Zeit für Neuwahlen.



  55. sokrates9

    interssant ist dass sich die Staatsanwaltschaft nicht über den größten Kriminalfall der republik - Ibiza und deren Hintermänner kümmert.Wäre das reine ÖVP Angelegenheit könnte man ja damit die ÖVP bequem stürzen - da haben einige Top - Leute mitgebastelt , aber offensichtlich sind da die Roten ( Marke Silberstein?) auch involviert.
    Solange die Hintermänner des Putsches nicht zur Verantwortung gezogen werden ist Österreich keine Demokratie mehr.
    Ibiza ging ja auch nach hinten los und beherrscht Österreich nun seit 2 Jahren!



    • mirnichtegal

      Am besten ist ja, was unter dem Titel 'Ibiza' alles untersucht wird. Da hat Strache herumschwadroniert um die Dame zu beeindrucken, ein paar Atemzüge später das Gegenteil gesagt, und war als Oppositionspolitiker überhaupt nicht in der Lage etwas davon zu verwirklichen. Weder Kurz - damals Außenminister - noch der wirklich nicht sympathischen Herr Schmid waren dabei. Was illegal war war die Methode, bis dato unbescholtene Menschen in den Hinterhalt zu locken, abzuhören und zu filmen. Das interessiert die Staatsanwälte und Gerichte nicht, und man ahnt warum.

    • Wyatt

      es ist mir auch nicht egal, aber es ist so wie "mirnichtegal" es formuliert!

    • Ingrid Bittner

      Was mich an der ganzen Ibiza-Geschichte noch so stört, ist jetzt das Hinstellen von Strache als den allergrößten Trottel aller Zeiten.
      Man kann zu ihm stehen wie man will - persönlich hatte ich immer gewisse Vorbehalte gegen ihn - aber das, was man jetzt aufführt, ist unmenschlich.

      Da wird das österreichische Rechtssystem dazu missbraucht um einen Menschen, der eh schon vollkommen am Boden ist, noch einmal einen Tritt zu verpassen!

      Ich weiss ja nicht, wieviel Geld er in seiner Zeit als gutverdienender Politiker angespart hatte, aber das ist letztlich auch egal, ob es 1 Euro oder 1 Million am Sparbuch sind, er kann nicht darüber verfügen. Auch seine Lebensversicherung wurde gekapert

    • Ingrid Bittner

      Die kann er jetzt nicht einmal belehnen. Also steht er völlig nackt da und er kämpft gegen Windmühlen.

      Aber so, wie man ihn jetzt ob seines Hilfeschreis um finanzielle Hilfe, erniedrigt, das ist unmenschlich.

      Erinnert sehr an KHG, nur hatte der das Glück, eine reiche Frau zu haben.

      Kein Mensch kann das je wieder gutmachen, was man da anrichtet. Auch wenn HC Strache obsiegen sollte, man hat ihn kaputtgemacht.

      Er war dumm und dämlich, aber welcher Mensch sagt nicht im Suff etwas, das er bereut. Wobei man STrache objkektiverweise auch noch zu Gute halten muss, dass er nicht einmal im Suff etwas gesagt hat, das strafbar wäre.

    • Henoch 1

      Wie recht Sie haben, liebe Ingrid.

    • Cato

      @Ingrid Bittner

      Sehe ich genau so.

  56. Henoch 1
    • Henoch 1
    • Whippet

      In meiner Familie und erweiterten Familie haben sich alle doppelt Geimpften gegenseitig angesteckt.

    • Franz77

      Der Andre Hofer dachte keine Minute ans Auswandern. Er wußte, dass ihn die Schweinepst auf der Pfandler Alm irgendwann erwischen wird. Franz Raffl verriet das Versteck, er bekam 1500 Gulden. Erinnert es das an etwas?

  57. Meinungsfreiheit

    Dass die Linken mit allen Mitteln zurück an die Macht und vor allem zu den Steuertöpfen streben und daher so einen Unsinn wie eine Neuwahlforderung ständig von irgendwem rausposaunt wird ist nicht weiter verwunderlich.

    Aber ich frage mich was veranlasst Herbert Kickl das gleiche zu fordern? Schließlich ist derzeit die Gefahr groß die letzte Bastion, nämlich die rechte Mehrheit im Parlament, zu verlieren.

    Ist es einfach nur um irgendetwas gesagt zu haben, egal welchen Blödsinn, denn es hat ohnehin keine Relevanz?

    Ist es ein Andienen an die Linken um von den oben beschriebenen Medien solange Ruhe zu haben solange sein Tun ihnen hilfreich ist?

    Oder ist es die völlig abwegige Vorstellung mit vielleicht 20 oder ein paar mehr Prozent (die ich persönlich stark bezweifle) ohne ausreichende rechte Mehrheiten und trotz klarer Absage der ÖVP an Kickl irgendeine gestalterische Rolle einnehmen zu können?



    • Christina

      Ich empfehle MF, einen Kurs in Beistrichsetzung zu belegen. Etwa 11, wenn ich mich nicht verzählt habe, fehlen. Es geht darum, diesen fulminanten Text zu verstehen.

    • Pennpatrik

      Die ÖVP begräbt gerade das, was wir als westliche Demokratie kennen und gehört daher schnellstens aus allen Regierungsämtern entfernt.
      Sie kann dann Juniorpartner in einer FPÖgeführten Regierung sein oder sich den Linksradikalen anschließen.

    • CIA

      @Christina
      Nicht so streng sein, MF ist Mucha. Da ist nicht viel mehr zu erwarten! ;))

    • Ingrid Bittner

      @Christina: verlorene Liebesmüh, der kapiert's nicht, der glaubt, Beistriche und richtige DAS und DASS-Schreibung sind da, um ihn zu sekkieren.

      Dass es einen Text lesbarer macht, wenn das stimmt, das hat er noch nicht erkannt, denn sinnerfassendes Lesen ist sowieso seines nicht.

      Dass Tippfehler vorkommen, das nimmt man hin, passiert doch jedem, aber so krasse Rechtschreib- und Grammatikfehler stören halt den Lesefluss, aber so einem wie MF ist das wurscht.

    • mirnichtegal

      Ich denke es ist Kickl zu wenig, dass Kurz weg ist, die gesamte ÖVP muss büßen. Wie das mit rechter Mehrheit im Parlament ist, ist ihm egal, es ist sein Rachefeldzug. Eine Regierungsbeteiligung setzt er ohnehin nicht aufs Spiel, das ist gegessen.

    • Christina

      CIA@ Ich kann mir inzwischen gut vorstellen, dass MF Mucha ist, da dieser auch so dummfrech agiert. Er wird vielleicht bald in einen neuen Nicknamen schlüpfen. „Ceterum censeo“ ist auf Dauerurlaub? Ist das Doppelspiel zu anstrengend?

    • Meinungsfreiheit

      mirnichtegal - danke, der einzig relevante Beitrag. Die anderen suchen mangels geeigneter Antworten Stricherl und Punkterl.

      Aber Ihre Ausführung heißt im Klartext, dass wir es mit einem plumpen Egomanen zu tun haben, der gerade die Aufbauarbeit der letzten Jahrzehnte zertrümmert.
      Ich frage mich trotzdem ist dies grenzenlose Dummheit oder Kalkül Und da erhebt sich letztendlich die Frage weshalb läßt er sich von den Linken korrumpieren? Ist es nur der Drang so lange wie möglich der Partei vorzustehen?

      Und Pennpatrik: schauen Sie sich lieber Science Fiction Filme an - die Realität scheint nichts für Sie zu sein.

    • Konrad Hoelderlynck

      Diese ÖVP ist n i c h t rechts.

  58. Pennpatrik

    Wie lange noch, darf man Politiker, die eine Diktatur einführen wollen, als Verbrecher bezeichnen?



    • Altsteirer

      net' mehr lang, der Troll 1 Minute später, der ist vom System hier angesetzt und passt auf!

    • Pennpatrik

      1 Jahr Haft mit Absonderung.
      Wie hat das linke Gesindel Kickl durch die Lande geprügelt, als er das Wort "konzentriert" in den Mund nahm?
      Jetzt kommen Staatsbürger in Konzentrationslager und außer Kickl schreit niemand auf.

  59. gebirgler

    Das die WKStA eine verbrecherische Organisation ist dürfte für jeden mit einem minimum an Hirn eine klare Sache sein. Aber auch die ÖVP hat mehr als nur einmal gezeigt, dass ihr Dinge wie Grundrechte vollkommen egal sind. Hier wird wohl ÖVP für österr. Verbrecher Partei. Auch die Bestellung von Nehammer, einen bekannten Scharfmacher, als neuen Chef zeigt, daß sie kein Gespür oder wahrscheinlicher keinen Willen zu einem Ausgleich haben. Und wenn sie kein weiteres Personal mehr haben um so schlimmer.

    Ich hatte am Freitag einen Termin mit führenden Roten bei uns und die bereiten sich bereits auf einen Wahlkampf 2022 vor. Ihre Erkenntnis, daß die ÖVP durch die Grünen vollkommen in die Enge getrieben ist, ist auch meine Meinung. Sie können nur noch verlieren. Wenn sie die Maßnahmen der Grünen (und der Lobautunnel ist nur der Anfang) mitmachen zerstören sie das Vertrauen ihrer Kernwählerschicht. Und wenn sie nicht mitmachen können die Grünen die Koalition sprengen und bei ihrer Kernwählerschicht punkten. Die ÖVP ist (selbstverschuldet) in eine Lose-Lose Situation geraten.

    Da ich die letzten Tage durch viel Arbeit am Schreiben gehindert war hier noch einige sonstige Infos:

    Zuerst für Arbeiter einige Artikle zu den Plünderungen im am. Einzelhandel (natürlich in demokratisch regierten Bundesstaaten):

    https://www.zerohedge.com/political/stunning-images-reveal-downtown-san-francisco-boarded-amid-mass-looting

    https://www.zerohedge.com/political/us-retailers-struggle-against-smash-and-grab-flash-mobs-liberals-blame-white-supremacy

    Dann noch eine weitere Studie zur Sinnloigkeit von Masken. Diesmal von der Universität Oxford:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/oxford-professor-official-data-shows-face-masks-made-no-meaningful-difference-infection

    Und hier noch ein ein deutscher Bericht warum dort die Intensivstationen deutlich über anderen europ. Ländern gefüllt sind. Dies dürfte auch für Österreidch gelten, da wir hier eine noch höhere Belegung haben:

    https://paz.de/artikel/nicht-an-pflegebetten-an-personal-mangelt-es-a5887.html

    Und hier noch ein aktueller intern. Kältereport. Ich habe selbst soeben eine Stunde Schnee geschaufelt und muß sagen, daß ich bislang andere Vorstellungen von verbrennen hatte:

    https://eike-klima-energie.eu/2021/12/01/kaeltereport-nr-32/



    • Pennpatrik

      Ja, die Klimalüge wird wahrscheinlich auch irgendwann nur mehr mit Konzentrationslagern aufrechterhaltbar sein.
      "Absonderung" heißt das jetzt.

    • dssm

      Diese Koalition ist für die ÖVP tödlich. Die staatlich gemästeten Bobos sind von der grünen Politik nicht betroffen, ganz im Gegenteil, die werden utopisch mit Steuergeld zugeschüttet. Die sich mehr und mehr separierenden Migranten ebenso nicht, die arbeiten (wenn überhaupt) im Billigsegment und wollen möglichst viele medizinische und soziale Leistungen abgreifen.

      Getroffen wird die junge Familie, die Dank Mieterschutz in Wien keine Wohnung bekommt und daher im Umland ein Häuschen sucht, wozu aber beide Elternteile fleißig arbeiten müssen. Getroffen werden die echten Landbewohner.
      Aber von den letztgenannten Gruppen wählt eh keiner Grün und ab jetzt dann auch nicht mehr schwarz.

    • Neppomuck

      Zu "WKStA und den Schwarzen":

      Man kann auch Feuer mit Feuer bekämpfen.

    • Meinungsfreiheit

      Sie haben von mir bei den sonst für mich durchaus akzeptablen Kommentar wegen der Maskengeschichte einen Daumen runter bekommen.
      Ich kann beide Kurven nicht vergleichen, wenn ich die Inpfquoten in den einzelnen Grafschaften nicht berücksichtige.
      Es tut mir leid, aber da liegt bei der Studie für mich eine Vergleichsgröße dazwischen.

  60. dssm

    Den Beamten und "Experten" kann es doch egal sein, wer unter ihnen regiert. Natürlich will Frau Rendi-Wagner einen schönen Dienstwagen, ein traumhaftes Büro, dienstliche Gelage mit Haubenköchen, wo selbstverständlich irgendwelchen sinnlosen G-Regeln nicht gelten. Dazu kann man ein paar verdienten Parteigenossen den einen oder anderen Job zukommen lassen, einem verdienten Chefredakteur ein paar Phantastillionen und die neue Umfahrungsstraße führt halt dann an Nehammer seiner Villa vorbei, jedenfalls weit weg von der eigenen.

    Nur werden die gleichen Beamten die Gesetze und Verordnungen erstellen, die gleichen Beamten die Datenlage recherchieren, die gleichen "Experten" Szenarien errechnen und damit den politisch handelnden jeden Spielraum nehmen. Die gleichen Journalisten die Themen vorgeben oder eben unterdrücken.

    Und wenn es um Wählerbestechung geht, hätte eine SPÖ bei den Pensionserhöhungen wirklich so anders als die ÖVP gehandelt? Wer viel eingezahlt hat, bekommt immer weniger und umgekehrt; die Einheitspension lässt grüßen.
    Sind die Krankenhäuser in Wien besser als in Tirol? Einfach weil es für das Personal mehr Geld gab?
    Wie sieht es mit der Pflege aus, kann man ohne Millionär zu sein, würdevoll Altern?

    Das eigentliche Hauptthema, nämlich Zuwanderung, ist ja aus den Medien verschwunden.

    Dafür ist unsere Demokratie Geschichte. Gut für die etablierten Parteien, also die SPÖVP. Wer nämlich sein passives Wahlrecht nutzen will, der muss an den Stammtisch, zum Feuerwehrfest, in den gemieteten Veranstaltungsraum für eine Parteiversammlung. Das dürfen aber aktuell nicht mehr alle unbescholtenen Staatsbürger. Selbst wenn man Covid als Erkrankung ernst nimmt, ein Test klärt den Status, warum wird dann defacto das passive Wahlrecht für offensichtlich anders Denkende eingeschränkt?

    Dann noch die Überwachung mit einem Zertifikat. Ja geht es noch gut? Der Staat ändert das ständig. Die mit Johnson geimpften haben das leidvoll erfahren müssen, die Genesenen auch. Bleibt so eine Bürgerkontrolle jetzt auf ewig (Covid ist schon endemisch, so zumindest Drosten)? Und wenn ja, wird da dann noch mehr "registriert" und von den gottgleichen "Experten" genehmigt oder gestrichen?

    Was interessiert mich der Machtkampf um ein paar Ämter? Es geht um viel mehr.



    • sokrates9

      In Sachen Johnson sieh man wie sehr man angelogen wird. Die Regierung ädert jeden 2. Tag ihre Strategie, der Bürger muss folgen!

    • dssm

      @sokrates9
      Wie sollen die Eliten der Bevölkerung die Wahrheit erhählen? Die betreibbare Bettenanzahl in den Krankenhäusern sinkt in der ganzen westlichen Welt, einfach weil das Personal fehlt. In Bayern muss man Menschen ausfliegen.
      Die Geschichte mit den Ungeimpften klingt gut und da es ja Leute wie unseren Herrn AU gibt, die nicht nachrechnen, kann man so vom Thema ablenken.
      Denn es sind wohl 80+ % der Risikogruppen geimpft. Daher müssten die 20% Verbliebenen, so viele schwerst Erkrankte wie im Vorjahr 100% erreichen. Das ist absurd. Nur die Wahrheit könnte zu Unruhen fühen. Daher ablenken, jeden Tag was Neues, so diskutiert man Nebensächlichkeiten.

  61. Undine

    Darf ich Sie auf zwei interessante Videos hinweisen:

    "Unterberger-Interview zur drohenden Energie-Katastrophe"

    mit dem ungarischen Rundfunk (auf deutsch).

    https://www.youtube.com/watch?v=CyhaHWZCdGY&list=PLN12WO25FpZ038aXHlY8ZtqE9sHIPUU9j&index=7&ab_channel=H%C3%ADrad%C3%B3

    Das anschließende Interview mit Dr. Elmar FORSTER ist mindestens ebenso spannend---wirklich sehenswert!

    https://www.youtube.com/watch?v=HV95FvFAcYk&list=PLN12WO25FpZ038aXHlY8ZtqE9sHIPUU9j&index=6&ab_channel=H%C3%ADrad%C3%B3



    • Whippet

      Vielen Dank für die nochmalige Einstellung der wichtigen Videos. Elmar Forster spricht Klartext, sollte man verbreiten!

  62. Livingstone

    Objektiv gesehen ist die SPÖ perfekt aufgestellt.

    Ludwig wird Bundeskanzler, unterstützt von Nehammer als Vize. In Wien wird Peter Hanke Bürgermeister, Vize wird Karl Mahrer. Hanke wird langsam zum Nachfolger als Bundeskanzler aufgebaut und folgt in 10 Jahren Ludwig.

    Die Roten sind für die nächsten 20 Jahre abgesichert.



    • Meinungsfreiheit

      Genauso ist es!
      Und jetzt stellen Sie sich noch eine linke Mehrheit vor mit Grün und Neos

    • dssm

      @Livingstone
      Das glaube ich nicht!
      Die Welt verändert sich mit ungeheurer Geschwindigkeit. Ich glaube nicht an den grossen Knall (der kann trotzdem kommen), aber wenn die Wähler mit Stromabschaltungen, Inflation, Ausgangssperren, der 99. Impfung und immer neuen CO2-Abgaben gequält werden, wird wohl gar mancher Stammwähler weniger begeistert sein.

    • Normalität (kein Partner)

      VORERST wird es keinen großen Knall geben.
      Die Chinesen, sind oder waren schon Vorbild für den abgetretenen Maturanten, zeigen vor wie eine riesige Bevölkerung am Gängelband gehalten wird.
      Angeblich sind die Jungchinesen begeisterte Sammler von Sozialpunkten.
      Nun ist der junge Europäer, von den Chinesen verächtlich als "White left" bezeichnet, zwar noch im Konsum, Selbstverwirklichungs- und Weltrettungsrausch gefangen, trotzdem ich glaube Europa ist anders.

  63. Undine

    A.U. schreibt:

    "Dabei hat dieser Kampf [der Linken] ja schon viele andere schmutzige Etappen erlebt wie die Waldheim-Denunziation, die Organisation der EU-Sanktionen gegen Österreich oder den Ibiza-Lauschangriff …"

    Auf der Suche zum Thema "EU-Sanktionen" entdeckte ich einen ungemein spannenden, aufschlußreichen Kommentar von Norbert LININGER! Es schadet nicht, die Erinnerungen an diese beispiellose HETZJAGD gegen Ö aufzufrischen. Besonders die niederträchtige Rolle von BP Thomas KLESTIL, der ja bekanntlich mit einem ÖVP-Ticket in die Hofburg gelangt ist, darf man nicht vergessen:

    "EU-BANN GEGEN ÖSTERREICH

    Die 14 EU-Partner haben Österreich unter Strafsanktionen gestellt und wollen so die FPÖ aus der Regierung zwingen. Von Norbert Lininger."

    ".....Gerüchte freilich wollten nicht verstummen, daß einerseits Viktor Klima seine sozialdemokratischen Freunde und Kollegen – die Mehrheit der EU-Staaten wird derzeit von Sozialdemokraten regiert – zum Protest aufgefordert hätte, andererseits soll auch Bundespräsident Klestil an der Protestkampagne mitgeholfen haben."

    "Wieso es zu dieser harten Maßnahme kam, erklärt der finnische Regierungschef Paavo LIPPONEN so: Thomas KLESTIL habe die Regierungschefs dazu gedrängt, die Sanktionen sofort bekanntzumachen. Denn innerhalb der EU-Regierungen habe vorerst nur Einigkeit darüber geherrscht, diese Sanktionen anzudrohen und darüber mit der österreichischen Regierung zu verhandeln. Klestils Vorstoß sei schuld, daß diese Sanktionen sofort und ohne Kontaktierung der Wiener Regierung in Kraft gesetzt wurden – so der finnische Regierungschef."

    Sehr POSITIV hervorzuheben ist die Rolle Gerd BACHERS!

    "Angesichts dieser Tatsachen und daß Österreich innerhalb der EU die beständigste Demokratie aufweist, meint der ehemalige langjährige ORF-Generalintendant Gerd BACHER, die EU befinde sich im politischen Rinderwahn. In einem Gastkommentar in der Tageszeitung "DIE PRESSE" schreibt er: „Österreich ist der Prügelknabe einer grotesken Internationale, die aus unterschiedlichen Motiven und Interessen auf das Land eindrischt. Unsere Hoffnung ist daher nicht die Wahrheit, sondern der nächste Prügelknabe.“ Und weiter: „Die kleinen EU-Staaten sind gut beraten, wenn sie auf dem Einstimmigkeitsprinzip bestehen, andernfalls sind sie schutzlos dem ideologischen Verfolgungswahn ausgesetzt“."

    http://www.oe-journal.at/0300/06_010300.htm

    Nicht zu vergessen: Im INTRIGIEREN sind die SCHWARZEN genau so gut bewandert wie die SOZIS!



    • Pennpatrik

      Der Weg zurück zur Demokratie führt über die Vernichtung der ÖVP an der Wahlurne.
      Eine Wahl wie in Ungarn, nach der ein Freiheitskâmpfer (Orban hat aktiv gegen die Kommunisten gekämpft) 2/3 im Parlament hat, ist leider unwahrscheinlich.
      Kickl scheint die einzige Hoffnung zu sein.

    • Whippet

      Wenn ich mich recht erinnere, hat damals Dr. Unterberger, Chefredakteur der PRESSE, den Mut bewiesen, dies aufzuzeigen. Es kostete ihm seinen Job.
      Er könnte heute ebenfalls Korrektheit zeigen und nicht zum Büttel der Türkis/Schwarzen werden, indem er auf unverständliche Weise stes auf Kickl hinhaut. Die FPÖ ist der letzte rechte Partei in diesem bösen Spiel und Sie setzen alles daran, sie zu schädigen? Oder wollen Sie mit dem fulminanten Nehammer und den Grünen in einer Diktatur aufwachen?
      Vieleicht gibt es andere Gründe für AU, die der Leser/in nur vermuten kann.

    • Neppomuck

      A pro pos "Gerd Bacher";
      Von ihm stammt die weise Erkenntnis, dass "Abfertigungen oft die besten Investitionen wären."
      Also Neuwahlen.

  64. Wechselland

    eXXpress:

    Den Impfkritikern droht in Österreich künftig ein Jahr Beugehaft. Die Novelle passierte bereits den Parlamentsausschuss. Für die Impfkritiker soll es eigene Hafträume geben, die Kosten für die Verpflegung werden “den Verpflichteten” verrechnet.

    https://exxpress.at/alle-details-zum-gesetz-gegen-impfgegner-bis-zu-einem-jahr-beugehaft/?unapproved=73971&moderation-hash=19e5be2303ae7ce7432c487b4bf520ad#comment-73971



    • sokrates9

      Schlage vor Mauthausen wieder zu öffnen. Da ist die Infrastruktur schon vorhanden und der Geist des Faschismus weht durch die Hallen!

    • MizziKazz

      Also, sollte das stimmen, ist es wie vor 200 Jahren. Da bekamen die Leute auch nur, was ihre Familien bezahlen konnten. Jene Frauen (z.B. in Salem), die sich keinen Quadratmeter leisten konnten, wurden stehend, mit einem Gitterfenster vorm Gesicht, eingemauert.

    • Jenny

      Aber jeder Terrorist rennt frei und gut alimentiert rum... Unfassbar was sich dieses Gesindel raus nimmt

    • Meinungsfreiheit

      Beugehaft - auch eine Art von Quarantäne.

    • Pennpatrik

      Ich sehe folgendes Problem:
      Wenn wir schon in eine Diktatur gehen, wäre vielen Menschen eine rechte womöglich lieber, womit wir flott in Richtung 38er Jahr gehen.
      Die Linken sperren die Nazis ein und wenn die Nazis die Macht haben, sperren sie die Linken ein.
      Nach dem gemeinsamen Gang durch die Lagerstraße werden sie sich fragen, wie das alles kommen könnte, gefolgt von "Nie wieder" Schwüren.

      Die NEOS sind überhaupt das Letzte. Als Liberale sollten sie Mal ihren James Stuart Mill lesen. Wahrscheinlich sind es nützliche Idioten, Trotzkisten oder sowas ...

    • Ingrid Bittner

      Dazu unheimlich interessante Worte von einer bedeutenden Rednerin bei der Gegendemonstration:

      https://www.reddit.com/r/Austria/comments/r8tu67/stefanie_sargnagels_rede_bei_der_demo_am/?sort=new

    • Pyrrhon von Elis

      Wie kann man diese Frau (??) ertragen? Abgesehen von dem verzapfen Schwachsinn sägt sich ihre schrille Stimme wie eine Kreissäge ins Gemüt.

    • Henoch 1

      Die ist wahrlich ein Sargnagel ! Mein ertragen war mit eine Sekunde limitiert.

    • simplicissimus

      Der Faschismus hält wieder Einzug.

    • Wechselland

      @Ingrid Bittner

      Die Sargnagel ist verzweifelt, weil viele Linke auf Demos mitspazieren, welche sie in ihrem krankhaften Naziverfolgungswahn für faschistisch hält.

  65. Whippet

    Jeder Patient/in hat eine elektronische Krankenakte.
    Seit neuestem, welch ein visueller Fortschritt, hat jede Akte entweder einen gut sichtbaren grünen oder roten Button. Der grüne gilt für DREIfach Geimpfte, der rote für ZWEIfach Geimpfte und Ungeimpfte.
    Zweifach geimpft gilt als ungeimpft! Welcher Kranken- oder Todesstatistik dient diese gemeine Täuschung?



    • sokrates9

      Die Johnson und Johnson geimpften fallen offensichtlich auch voll durch!! zuerst spricht man von einer Impfung, dann soll man als 2. Mittel RNA nehmen??. Sicherheitshalber schreib die EMA keine Untersuchungen über Schäden bei Kreuzimpfungen zu analysieren, ist sinnlos weil jeder Hersteller dem anderen Inkompatibilität vorwirft!

    • Undine

      @Whippet

      Vielen Dank für diese Information! Was für eine Sauerei! Genesene sind bei dieser "Logik" wohl gar nicht vorgesehen.

    • Whippet

      Meinungssonstnochwas, „you made my day!“ Ein Daumen von Ihnen nach unten für eine Tatsache, soll mir eine gute Bestätigung sein! Herzlichen Dank!

  66. Rosi

    Es zeugt ja auch wirklich nicht von großem taktischen Durchblick, jetzt Neuwahlen zu fordern.
    Es war schon der Ausspruch zu Beginn der Pandemie bedenklich, daß Masken nicht für die Allgemeinheit wären, von einer Ärztin im 21. Jahundert recht weltfremd.
    Auch kann ich sie mir von ihrem Auftreten her schwer als Bundeskanzler vorstellen.

    Ludwig ist sicher von etwas anderem Holz, als sein Vorgänger. Aber ein 'Bundeskanzler-Material' ist auch er nicht, und wie damals Josef Pröll wird er das auch nicht anstreben, nehme ich an.



    • Meinungsfreiheit

      Rosi sie haben recht. Denn das Ergebnis einer demokratischen Wahl hat jeder zu akzeptieren.
      Aber mit dieser Unvernunft steht die SPÖ nicht alleine da. In der FPö hat auch einer Neuwahlen gefordert.

    • Rosi

      Ja, bis vor Kurzem schienen die Linken für sich die Ansicht gepachtet zu haben, daß Demokratie nur dann stattfindet, wenn der Wille ebendieser Linken geschieht.

    • Rosi

      Erwin, nicht Josef ... sorry ...

  67. MizziKazz

    5 Meter neben Gräberreihen? Na, wenigstens habens keine lärmenden Nachbarn. Spaß bei Seite. Ich nehme nicht an, dass mit besagtem FRiedhof der Neustifter FRiedhof gemeint ist (ich kenne mich mit den BEzirken nicht so gut aus).

    Grundsätzlich stimme ich zweifach mit AU überein: Bei allem „Selbstschuld“ der Türkisen, ist diese WKSTa tatsächlich eine Gefahr für jeden Bürger in Ö (siehe Westenthaler, siehe Grasser, in Graz siehe Sellner usw). Ich finde es sehr gut, dass AU deren Vergehen immer wieder aufzeigt, denn der eine oder andere Wichtige mag es vielleicht lesen und es mag dämmern. Diese WKSTa gehört dringend geschlossen oder reformiert.

    Ich finde es auch sehr gut, dass AU die Fehltritte Wiens und Ludwigs aufzeigt. Ist man Konsument von Servus TV, dann kriegt man die nicht so tollen Zahlen von Wien sehr wohl mit und das Wüten des BGM, wobei man sich fragt, warum er so ein strammer Zinnsoldat der Coronapolitik ist. Außerdem ist er mir persönlich eher unsympathisch, was aber wurscht ist.

    Es ist halt wie in früheren östlichen Diktaturen. Die Medien drucken das, was die Machthaber wünschen. Was es bei uns so perfide macht: in der DDR wussten alle, dass die Medien dem Bürger Müll erzählen, in Ö wissen das keineswegs alle Bürger und die Medien sind auch noch klamm empört, falls man über sie als Systemmedien munkelt (und die an sie glaubenden Bürger auch!)



  68. Jenny

    Stimmt, die SPÖ bleibt momentan ziemlich ungeschoren in den linken Medien, allerdings die ÖVP hat sich ihrren Absturz selber zuzuschreiben auf Grund ihrer hirnlos, machtgeilen Kurzpolitik.
    Man braucht keine WKStA um zu sehen, was diese Verbrecher uns antun, wie sie als angebliche Wirtschaftspartei unser Wirtschaft ruinieren und last but not least: sie haben dieses linke grüne Pack in die Regierung gehoben. Also sind sie ganz alleine an ihrem Schlamassel schuld und sie sind nicht fähig Gehler zuzugeben.
    Dem bladen Ludwig wird seine Coronahysterie auch noch um die Ohren fliegen, spätestens dann wenn die Geimpften drauf kommen: Upps, ich zähl ja jetzt auf einmal wieder zu den bösen Ungeimpften und viele wollen keinen 3. oder 4. oder 5. Stich mit dem Giftzeug.
    Und diese angeführten 0,7% weniger Geimpfte in Wien, das ist lächerlich deswegen zu behaupten, er wolle keine Neuwahlen, eher willLudwig keine, weil die Bevölkerung in grossen Teilen, geimpft wie Ungeimpft die Schnauze gestrichen voll hat von all diesen Zwangsmaßnahmen, egal von wem sie kommen.
    Die Angst vor der FPÖ bringt dieses Pack dazu keine Neuwahlen zuzulassen, nichts anderes.
    Das sah man bei der letzten PK von Kickl ganz deutlich an der hirnverbrannten Frage des ORFlers: Neuwahlen kosten zuviel Geld^^ Die Antwort von Kickl war herrlich, denn all diese Popaganda und Ministerrochaden kosten viel mehr.

    Dazu kommen immer mehr solcher Meldungen, die AU aber nicht sehen. hören oder lesen will:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/24100

    Autopsie bestätigt:
    "12-jähriges Kind starb in Folge der zweiten Dosis!"

    Aus dem Mainstream... Also keine "Schwurbler" Quelle, das nur für die Trolle hier.

    Die WKStA mag links sein und sich jetzt mal auf die ÖVP eingeschossen haben, aber diese ÖVP verdient das alles und noch viel mehr, sie haben dem ORF keine Fllügel gestutz, ganz im Gegenteil und das obwohl sie genau wussten, da hätten sie den Grossteil der Bevölkerung hinter sich gehabt und wer Steuergeld nur zur Befriedigung der eigenen Eitelkeit raushaut wie blöd, ja der drf sich nicht wunder, daß sich nun der Zorn über sie ergiesst. Vor allem weil den Bürgern immer weniger und weniger zum leben bleibt. Auch wenn dafür maßgeblich die Grünen dran schuld sind, diese türkise Bagge hat dieses Pack erst gross gemacht, in solche Postitionen gesetz und unternimmt nichts gegen eine Gewessler, Zadic und CO.
    Nun sollen sie die Suppe die sie sich selber einbrockten schön selber auslöffeln, ich habe Null Mitleid mit diesem verkommenen Haufen.



    • Whippet

      Die ÖVP war „zu Tode froh“, dass so ein Wunderknabe wie Kurz kam und die flügellahme ÖVP wieder aufrichtete. Sie wurden vom Bewunderungsstarrkrampf befallen. Der endet gefährlich.

    • Henoch 1

      Die Regierung sollte endlich die geschwärzten Verträge mit den Pharmafirmen ungeschwärzt präsentieren. Das würde die Bevölkerung etwas aufrütteln. Es würde zeigen, wie sehr die Regierung verantwortlich für die Gesundheit der Schutzbefohlenen sein möchte.

  69. Josef Maierhofer

    Der rote Machtkampf wird genauso wie der der schwarze Machtkampf (oder Wahlkampf um die Macht) und der grüne, blaue pinke aus Steuergeldern finanziert. Darüber hinaus erhalten die Parteien, je nach Größe, Parteienförderung in Millionenhöhe, auch aus Steuergeldern. Nicht genug damit, werden auch noch Steuergelder für die Medien ('Meinungsmacher') 'locker' gemacht.

    Für den Wähler entsteht da genau das Bild der Politverdrossenheit und Wurstigkeit, dass es eh egal ist, wen man wählt, es tun ja alle das gleiche, nämlich sich selbst bedienen auf unsere Kosten, alles andere ist ihnen egal.

    Inzwischen ist das ganze schon weiter 'gediehen', inzwischen werden nicht nur inländische Organisationen mit unseren Steuergeldern gefüttert, sondern auch ausländische, EU-Kosten, Impfkosten, Immigrationskosten, NGOs, Vereine aller Art aus In- und Ausland, UNO, WHO, und, wie sie alle heißen, zusätzlich zu den üppigen österreichischen Botschaften in aller Welt.

    Dr. Unterberger setzt heute die rote 'Selbstbedienung' gegen die schwarze Selbstbedienung als Vergleich an und stellt richtig fest, dass die roten und linken Korruptionen von der WKStA nicht verfolgt werden, die schwarzen und sonstigen so genannten Rechten aber schon. Weiters stellt er fest, dass das linksextreme Justizministerium da kräftig mithilft.

    Unter Rot-Schwarz hat man den 'Proporz' gepflegt, also die Chefposten in staatsnahen Betrieben verdoppelt und auch in den Ministerien jeweils Staatssekretäre der anderen Koalitionshälfte hineingesetzt. Immer mehr wurden illegale Immigranten ins Sozialsystem aufgenommen.

    Inzwischen wurde das System nun schon weiter verfeinert. Dank Corona, konnte man eine Diktatur errichten und damit die Leute zur Aufgabe ihrer Freiheitsrechte zu zwingen. Mit immer sadistischeren Ansagen will man sie 'mürbe' machen.

    Ja, jetzt hat es zwölf geschlagen. Die Menschen beginnen aufzuwachen und gehen auf die Straße.

    Die Regierenden laufen zu Hauf davon, glauben sich so aus ihrer schweren Verantwortung ziehen zu können. So verstehe ich auch den Dank so mancher Bürger an die WKStA.

    Ja, Neuwahlen wären angesagt. Die Diktatur, befördert auch vom Bundespräsidenten, krallt sich an Macht, Selbstbedienung und Diktatur fest, und glaubt, so Österreich zu dienen.

    Ja, liebe Österreicher, das steht vor Euch. Die Linken werden gewinnen, weil die ÖVP versagt hat, die Bürgerliche FPÖ hat sie hinausgeworfen, die linksextremen Grünen ins Boot geholt und ganz Österreich ist damit unzufrieden. Offenbar greift die Medienlüge doch nicht mehr so, wie sie von den Parteien um unser Steuergeld bezahlt werden.

    Wenn das Parlament keine Neuwahlen beschließt, die Regierung nicht zurücktritt, dann wird es die Koalition zerreißen und erst recht Neuwahlen geben.

    Also wozu das ganze Festkrallen an der Macht ? Zum Spuren verwischen ? Zum Zeit gewinnen ? Jede Minute mit diesen Versagern an der Regierung und in den Parteien kostet enorm viel für uns und bringt Unheil und Schaden.

    Für Gesetz, Ordnung, Recht, Demokratie (auch direkte) tritt die FPÖ alleine ein.

    Wäre es da nicht einmal angesagt, dass der Wähler ausnahmsweise nicht 'traditionell' (Pattstellung) wählt, sondern den 'Rückkauf der Demokratie' nach dem Muster der Schweiz ? Zu beachten wäre, dazu benötigt es eine 2/3 Mehrheit.



    • dssm

      @Josef Maierhofer
      Auf den Punkt gebracht!
      Unser eigenes Steuergeld wird von immer neuen Bürokraten veruntreut, egal ob diese in der Gemeinde, im Land, im Bund oder bei der EU sitzten. Nach wie vor gilt die Abkürzung: SPÖVP für jene Partei, welche diese Bürokraten vertritt. Zugegeben die Grünen und Neos sind SPÖVP zum Quadrat.
      *****

  70. Templer

    Über 42.00 Teilnehmer wie die Lügen und Lückenpresse berichtet ist diesesmal zwar nicht gelogen aber stark untertrieben, denn es waren weit mehr als 42.000 Teilnehmer.

    Teilnehmer an der Demo am 04.12.21:

    Alleine an den 2 Plätzen (von den 27 angemeldeten Demos) Schwarzenbergplatz (4200m2) und Heldenplatz (47.500m2) waren 155.000 Teilnehmer bei realistisch gerechneten 3 Personen pro m2.
    Selbst wenn man nur 2 Personen pro m2 rechnet waren es alleine an den beiden Plätzen statisch über 100.000 Menschen.

    Realistisch ist ebenso der aufgezeichnete 3 stündige Menschenstrom von 14:30 bis etwa 17:30 um den Ring.
    Ringlänge 5,3km, begangene Breite etwa 14m ergibt eine Fläche von 74.200m2.
    Wenn 2 Personen pro m2 stehen sind das etwa 150.000 Teilnehmer. Über große Teile war der Strom weit dichter.
    Bei einer Gehgeschwindigkeit von etwa 3km/h = 0,8333m/s und 24 Personen die pro Sekunde passieren, ergibt das realistische 260.000 Teilnehmer gesamt!!!

    So viel zum Ausmaß der offiziellen Fake News.



    • pressburger

      Das mainstream hasst Fakten. Man sollte den ORF endlich stubenrein machen.

    • Henoch 1

      Die Wähler haben zu glauben, was wir verbreiten, basta!

    • Meinungsfreiheit

      Die Zahlen sind von der Polizei und die sind sehr genau!
      Da brauchen Sie sich nichbt in die eigene Tasche zu lügen!
      Und selbst doppelt so viele sind noch viel zu wenige.
      Fast 70% der Österreicher sind für eine Impfpflicht. Wieso sollte sich die Mehrheit von so einer kleinen Minderheit beeindrucken lassen?

    • Willi

      Meinungsfreiheit, Zitat: "Die Zahlen sind von der Polizei und die sind sehr genau!"
      Danke für die Aufheiterung. Der Polizei ist tatsächlich alles zuzutrauen, in dieser Zeit.

    • Templer

      @Meinungsfaschist*In
      Rechnen gehört offensichtlich wie vieles Andere auch, nicht zu ihren Stärken.
      Was die Polizei offiziell im Auftrag von Schmähammer berichtet und was unter der Hand gesagt wird ist nicht Deckungsgleich.
      Aus erster Hand berichten Polizeibeamte die selben zahlen wie oben erwähnt.
      Es gibt lückenlose Videoaufzeichnungen des Menschenstromes in der beschriebeben Zeit. Gerne lasse ich ihnen die Daten zukommen.

    • Christina

      Meinungsunfreiheit, rechtschreiben fällt Ihnen schwer, da verlangt niemand, dass sie auch noch zählen können!

    • Henoch 1

      An den Nehammerschergen…..
      Einen Fehler durch eine Lüge zu verdecken heißt, einen Flecken durch ein Loch zu ersetzen.
      Aristoteles

    • Whippet

      Herzlichen Dank für die Berichtigung der Teilnehmerzahl. Ein gewaltiger Erfolg! Viele, wie ich, verfolgten diese friedliche Demo im Internet!

    • Henoch 1

      Gott sei Dank gibt es wieder schlechte Nachrichten über die
      „42 0000“ x 4 Demonstranten! Ein paar Vierzehnjährige sind wegen „ROTER“Rauchbomben als Rechtsextreme, mit Handschellen, festgenommen worden.
      Das sind wirkliche Helden, diese Schergen !

    • Templer

      Die Demo war absolut friedlich!
      Sehr gute Stimmung und null Aggressivität.
      Das ist auf dem Videomaterial auch dokumentiert.
      Auf der Antifademo gab es wie üblich gewaltsame Ausschreitungen....

    • Meinungsfreiheit

      Sich in die eigenen Taschen zu lügen ist das Markenzeichen der Coronaleugner!

      Die Polizei hat genaue technische Methoden um das zu verifizieren.

      Und es gibt keinen Grund die Zahlen zu vermindern, denn selbst 80 oder 100000 wären für eine demokratipolitisch faire Vorgangsweise viel zu wenige.

    • Gerald

      @Meinungsfreiheit

      Die Polizei behauptete zuerst nur 10.000 Teilnehmer und musste das dann selbst auf 40.000 Korrigieren, so offensichtlich lächerlich war das.

      Also immerhin eine Korrektur um den Faktor 4. So genau sind also die Schätzungen der Polizei, wohl im Auftrag des Noch-IM und baldigen Kanzlers, der schon öfters als Berufslügner (Parlamentssturm, abgefackeltes Polizeiauto) aufgefallen ist.

    • sokrates9

      Beeindruckend fand ich das Bild wo ein Polizist in einer Polizeikette stehend einen Einzelnen Demonstranten, bärtig, ca
      50 Jahre allein der Phalanx gegenüberstehend eine Ladung pfefferspray offensichtlich in Notwehr . direkt in die Augen sprüht. Bei dem Mann war keine aggression auf dem Bild zu sehen, offensichtlich hat er was falsches gesagt! Erinnert mich an Weißrussland.

    • Henoch 1

      Jaja, Meinungsunterdurchschnittlicher….
      Die Demokrat i politisch , stimmt’s ? Was zahlt der Nehammer seinen Unruhestiftern? Ich hoffe sie fühlen sich dadurch geehrt, würde ja zu ihnen passen. Nicht böse sein, die pers . Anrede lasse ich bei ihnen klein.

    • Templer

      @Meinungsfaschist*In und Langschläfer*In
      :-)
      Außer inhaltleere Behauptungen und persönliche Beleidigungen der Mitkommentatoren, dürften sie nicht auf die Reihe bekommen.
      Gerne sende ich ihnen das Rohmaterial zu, wenn sie mir ihre Adresse zukommen lassen.
      Selbst denken statt nachplappern......

    • Si Tacuissem

      Ich finde 42.000 Demo-Teilnehmer sehr beeindruckend!

      Ohne dabei gewesen zu sein und ohne Bilder gesehen zu haben, finde ich Ihre Rechnung mit mehr als 1 Mensch pro Quadratmeter aber unglaubwürdig, muss ich sagen. Bei so einer Dichte käme doch bestimmt Panik auf!

    • Templer

      @Si Tacuissem
      Schade dass man hier keine Bilder oder Videos hochladen kann.
      Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

  71. Ernst Gennat

    Bürgermeister Ludwig als BK, also das kann ich mir beim Besten Willen nicht vorstellen. Warum sollte er dieses Landeskaiserposten aufgeben? Wr. Bürgermeister werden bestenfalls Bundespräsident.



    • Henoch 1

      Völlig richtig, nur einer wurde leider nicht Bundespräsident. Der liebe Bürgermeister Marek, obwohl er ein warmherziger Mensch war. Er sagte: „ Der Mensch soll dem Menschen dienen, und nicht umgekehrt !“
      :))))

    • Henoch 1

      Von Kaunertaler gibt es wenig Menschliches zu sagen.

  72. oberösi

    Kommentar eines besorgten Bürgers, der möglicherweise über noch mehr medizinisches Fachwissen verfügt als unser geschätzter Blogwart (obwohl dies wirklich schwer möglich ist):

    https://ethos.at/aktuelles/120-vorhalt-von-heinrich-wohlmeyer-an-die-bundesregierung



    • oberösi

      PS:
      Zum heutigen Tagebucheintrag: im Westen nichts Neues, die üblichen detailverliebten, nokturnen Ergüsse des Inhalts, daß alles endlich gut würde, wenn nur die "richtige" Partei, das "richtige" Personal zum Zug käme.

      ceterum censeo: nicht die falsche Partei, die falschen Politiker sind unser Unglück, sondern unser oligarchisches Parteiensystem, unsere sogenannte "Demokratie". Unsere nationale Politik insgesamt, die zudem von einem völlig außer Rand und Band geratenen, totalitären EU-Regime mehr und mehr zum reinen Erfüllungsgehilfen zur Umsetzung globaler Agenden degradiert wird.

    • Whippet

      Danke für die wiederholte Einstellung von Dr. Wohlmeyer. Das akzeptieren dann auch die CVer ? :-))

  73. Konrad Hoelderlynck

    Sebastian Kurz ist weg. Das nimmt man zur Kenntnis, bedauert es oder nimmt es hin mit Befriedigung. Man kann einen Tag, vielleicht auch zwei, darüber denken, schreiben, reden, Geschenkt. Doch nun gibt es ein wichtigeres Thema:

    Wie geht es mit diesem Land weiter? Einem Land, dessen Politiker vordringlich mit zwei Anliegen beschäftigt sind: Erstens, sich selbst und die Partei im Spiel zu halten, und zweitens, Unfrieden in der Bevölkerung zu schüren wegen einer angeblichen Bedrohung epidemischen Ausmaßes, die längst nur noch durch sündteure Propaganda, durch unsachliche und verkürzte Schlagworte, durch Manipulation von Daten und durch das Schüren von Angst aufrecht erhalten werden kann.

    Wir müssen nun vor allem zwei wesentliche Fragen beantworten:

    1.
    Wem nützt diese menschenfeindliche Politik?

    2.
    Was will damit bezweckt werden?

    Finden wir darauf eine Antwort, so finden wir auch eine Lösung für das Problem und können dazu übergehen, seriöse Politik im Sinne des Landes und vor allem seiner Bürger zu machen. (Ich glaube, viele junge Leute kennen diesen Zustand gar nicht.) Deshalb ist es höchste Zeit.



    • pressburger

      Kurz ist weg, das System bleibt. Die Ideologie die dieses verbrecherische System macht keinen Halt vor den Parteigrenzen. Alle Parteien, unter dem Dach der Sozialistischen Einheitspartei Österreichs - ÖVP, SPÖ, GRÜNE, NEOs, sind der Idee, des Totalitarismus verpflichtet.

    • MizziKazz

      Ja, wenn man sich Unterbergers Zahlen ansieht, die wohl stimmen werden: Eine Pandemie mit 139 Toten (sogar noch mit oder an, also nicht mal alle an Corona gestorben)pro 100.000 Personen. Wie viel Prozent an echten Coronatoten sind das? 0,01??? Und deswegen gerät AU sooo aus dem Häusl??

    • sokrates9

      Die Destrabilisierung muss weitergehen.Seriöse Virologen sagen dass die Idee einer Herdenimmunität bei ständigen Mutationen nie funktionieren kann. Somit fällt das Argument der Impfpflicht weg.Jeder kann sich selbst impfen lassen und ist dann geschützt oder nicht. Der Nutzen einer Zwangsimpfung ist nicht darstellbar, Folgeschäden werden ignoriert. Auch wenn viele nach der Impfung 2 Tage krank sind ist das egal wenn da Fehlstunden produzierrt werden!

  74. elfenzauberin

    Der Hr. Dr. Unterberger sollte sich einmal erkundigen, wieviel der sogenannten Coronatoten doppelt oder 3-fach geimpft sind.

    Er würde sich wundern.



    • Neppomuck

      Warum sich mit solchen Bagatellen lang aufhalten.
      Es geht ums große Ganze.

      Soviel ich weiß, erbt der Staat, wenn es keine gesetzlichen Erben mehr gibt.
      Aber ich will natürlich niemandem etwas unterstellen.

  75. Konrad Hoelderlynck

    Das größte Problem der ÖVP sind nicht die WKStA und die Justizministerin (die man sich selbst ins Haus geholt hat!), sondern Fehlen jeglicher Fähigkeit, eigene Fehler einzugestehen, daraus zu lernen und entsprechende Konsequenzen zu ziehen. Anstatt in Tausenden PR-Geschichten das eigene Versagen vertuschen zu wollen, sollte man diese Partei von Grund auf erneuern, vor allem personell. Das heißt: Vor allem Trennung von den alten Lemuren und den jungen Gebrauchtwagenhändler-Typen.

    Wenn ich sehe, wer da in den vergangenen 24 Stunden vor die Kameras getreten ist und (als "Mächtiger") seinen Senf dazu gegeben hat, sehe ich schwarz für die Partei, und zwar nicht im parteipolitischen Sinn.



    • Neppomuck

      Wie schon Josef Taus vor gut 45 Jahren zum Besten gegeben hat, ist das Bündesystem eines der gravierendsten Probleme der ÖVP.
      Wie recht er doch hatte.

    • Pyrrhon von Elis

      @liebe Ella,
      Bitte verunglimpfen Sie nicht unsere braven Bauern.
      Diese besitzen vielleicht keine universitäre Ausbildung (wie die allermeisten anderen Menschen)
      dafür aber jede Menge Fleiss und Hausverstand. Für letzteres existiert sogar ein eigener Begriff: Bauernschläue.

      Ich ersuche ernsthaft, diese großartigen Menschen nicht derart runterzumachen. Unser Land wäre ohne sie verloren.
      Selbiges fordere ich für jeden Leistungswilligen in diesem Land, der die respektvolle Bezeichnung "Hackler" verdient.

  76. Neppomuck

    Hab ich da was verschlafen.
    Ist der schmeichelweiche P. Hacker tatsächlich bereits Finanzstadtrat?
    Oder gar schon Bürgermeister?

    In Zeiten wie diesen verändert sich die parteipolitische Kleinwetterlage sicher schneller als sonst, aber so flott hätte ich mir das nicht vorgestellt.

    Ich muss wohl noch besser aufpassen, sonst ist auf einmal ein Mückstein Kanzler und ich hab davon gar nix mitgekriegt.

    Ja ja, wir leben in spannenden Zeiten.
    Aber wir leben immerhin noch.
    Trotz "Pharma-Innovationen" und experimentierfreudiger Obertanen.



    • Neppomuck

      Merkwürdig:
      Kaum kommt Ludwig ins Spiel, sinkt die sog. "7-Tages-Inzidenz" (AGES) wie weiland die Bismarck.
      Kann man da sagen "wie bestellt, so geliefert"?

      Die Seriosität der "Corona-Künstler" lässt sehr zu wünschen übrig.
      Wer sich impfen mag, soll das tun.
      Ich werde mir das ewige Leben verkneifen.

    • pressburger

      Kurz hat allen Impflingen, dass ewige Leben, in Seiner Normalität versprochen. Sie werden einiges verpassen.

    • MizziKazz

      @Neppomuck
      Dazu passt folgender Witz, den Sie vielleicht schon kennen:
      Ich war kurz am Klo. Ist Nehammer noch Bundeskanzler?

  77. Franz77

    Die on der österreichischen Gesamtbevölkerung haben 67,47 PrRiriri - ozent ein sogenanntes Impfzertifikat, von der Wiener Bevölkerung hingegen nur 66,56. Das ist zwar gewiss kein dramatischer vRückstand, aber auch keinesfalls eine Legitimation für die Helden...
    ?? 66,6 !!!!!






© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung