Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Corona, Bürokratieversagen und Profilierungsneurosen

Da können Bundes- und Landesregierungen wohl nicht einmal selber mehr glauben, mit diesem Verhalten bei den Wählern punkten zu können. Zwar weiß niemand, wie sich die diversen Kurven der Pandemie (von den Inzidenzen bis zur Intensivbettenbelastung) sowie die neuen Varianten (nach ersten Indizien: deutlich mehr ansteckend, aber weniger schlimm) wirklich entwickeln werden. Aber dennoch ist völlig klar: So chaotisch darf man nicht vorgehen.

Denn jetzt ist das kleine Österreich endgültig zu einem von niemandem mehr überblickbaren Fleckerlteppich geworden. Gewiss: Laut Verfassung hat jedes Bundesland in Sachen Gesundheit seine eigenen Kompetenzen. Aber dennoch ist es für keinen Staatsbürger mehr nachvollziehbar, warum jedes Bundesland völlig unterschiedliche Maßstäbe an die Pandemie anlegt. Warum  man etwa in dem rings um Wien liegenden Niederösterreich deutlich früher deutlich mehr Freiheiten als in der Stadt bekommt – obwohl sich der Wiener Bürgermeister und die linken Jubelmedien doch so begeistern über die Ansteckungsziffern (Inzidenzen) Wiens, die seit einiger Zeit unter dem Österreich-Schnitt liegen?

Zwar hat Wien insgesamt noch immer deutlich schlechtere Zahlen bei den wirklich wichtigen Parametern als der österreichische Durchschnitt, etwa bei der Impfquote, etwa bei den Corona-Todesopfern im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Aber davon reden die Medien bezeichnenderweise nicht. Und das Wiener Rathaus natürlich erst recht nicht.

Daher sei die Politik bei ihren eigenen Maßstäben genommen, also bei den überall als Begründung für die Maßnahmenlockerungen genommenen und zuletzt zurückgegangenen Inzidenzen. Aber gerade nach diesem selbst gewählten Maßstab ist das Verhalten des Wiener Rathauses eine krasse Verletzung des verfassungsrechtlichen Gleichheitsgrundsatzes.

Gewiss, ein Urteil des VfGH zu den Wiener Maßnahmen kann wahrscheinlich erst in weiter Zukunft zu erwarten sein. Gewiss, Michael Ludwig kann davon ausgehen, dass sich der derzeitige VfGH auch in den seltsamsten Situationen meist auf die Seite der SPÖ schlägt. Aber dennoch spürt fast jeder Wiener: Er wird vom Rathaus nicht aus objektiven Gründen strenger behandelt, er darf nicht wegen eines sachlichen Grundes erst später wieder in ein Gasthaus gehen als die meisten anderen Österreicher. Sondern aus einem ganz anderen Grund: nämlich wegen der Profilierungssucht des Wiener Bürgermeisters. Nur aus Wichtigmacherei, aber ohne jeden objektiven Grund hat Michael Ludwig schon einen Tag vor der Konferenz der anderen Bundesländer mit der Bundesregierung im Alleingang und ohne Not seine strengeren Beschlüsse verkündet.

Auch etliche andere Bundesländer zeigen dem neuen Bundeskanzler, dass er nicht mehr viel zu bestellen hat, dass die Zeiten des Sebastian Kurz vorbei sind, in denen – vereinfacht gesprochen – im ganzen Land das Gleiche gegolten hatte. Karl Nehammer traut sich wohl auch deshalb nicht, da auf den Tisch zu hauen, weil er von seinen Imageberatern den Rat erhalten hat, nur ja Kreide zu fressen, nur ja auf sanft zu machen, nur ja nicht den starken Mann zu mimen, nachdem er in der Vergangenheit allzu oft mit zackig-harten Sprüchen aufgefallen war.

Gewiss, es ist schwer, gleichzeitig Empathie zu zeigen und dennoch das Ruder mit ruhiger Hand zu führen. Aber genau das ist eigentlich die Kunst eines Staatsmanns. Und bei beiden Aufgaben hat Nehammer noch einen heftigen Aufholbedarf. Dieser unterscheidet ihn sehr von Vorgänger Kurz, der hat immer gerade in einfachen Menschen den Eindruck erweckt, sie zu verstehen, und hat doch immer klare Führung gezeigt, bis ihn der Justizputsch beseitigt hat.

Klare Führung zeigt sich insbesondere in Berechenbarkeit und Kontinuität. Beides fehlt derzeit total: Denn alle 14 Tage und alle paar Kilometer sich ändernde Vorschriften sind das absolute Gegenteil davon, ebenso wie die regionalen Unterschiede in diesen Vorschriften – siehe Wien-Niederösterreich – die jeder inneren Logik entbehren.

Die Profilierungsneurosen des Wiener Bürgermeisters sind wohl auch direkte Folge des nun schon zwei Jahre anhaltenden Totalversagens der Wiener Gesundheitsadministration. Das habe ich schon an etlichen haarsträubenden Beispielen hier schildern können. Das habe ich nun auch selbst erlebt.

Meine eigene Groteske in Stichworten:

30.11.: Berufliches Zusammentreffen mit zwei anderen Männern.

1.12.: Anruf der gastgebenden Organisation, dass einer der beiden Gesprächspartner trotz zweimaliger Impfung inzwischen bei einem Routinetest positiv getestet worden ist (aber weiterhin symptomfrei ist).

In der Folge intensiviere ich das Testen meines Zustandes: Die Tests aller Art bleiben aber negativ.

6.12. nachmittags: ein Mail aus dem Rathaus mit folgendem Text (ohne jeden weiteren Hinweis):
"Sehr geehrter Herr Dr. Andreas Unterberger,
bitte um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 01 4000 (…….)
Mit freundlichen Grüßen
Stadt Wien (ein Name) Team Contact Tracing
Stadtservice Wien
1010 Wien Rathausstraße 2"

7.12. vormittag komme ich nach dem üblichen langen Warten auf dieser Nummer an einen Gesprächspartner.

  • Ein freundlicher junger Mann (mit einem anderen Namen als am Mail steht), der im Unterschied zu sonstigen Rahausmännern sogar hochdeutsch spricht, fragt nach meinem Begehr:
  • Ich: "Eigentlich will nicht ich etwas von ihnen. Aber Sie haben meinen Rückruf erbeten."
  • Er: "Aha. Sind sie vielleicht positiv getestet?"
  • Ich: "Nein."
  • Er: "Bitte um Ihre Versicherungsnummer."
  • Ich gebe sie ihm (wozu auch immer die gut sein mag…).
  • Er: "Aber da finde ich nichts dazu."
  • Ich: "Warum haben Sie mich dann um Rückruf gebeten?"
  • Er nach längerer Pause: "Dann betrachten Sie das als gegenstandslos. Auf Wiederhören."

Ich (in Gedanken): Und für solche Ineffizienz zahlen wir unzählige Beamte und Verwaltungsbedienstete:

  1. die sich erst fünf Tage, nachdem sie über die Kontakte eines Infizierten informiert worden sind (einmal angenommen, das Rathaus-Mail hängt überhaupt mit meiner Begegnung vom 30.11. zusammen, was das Rathaus ja sowohl im Mail als auch im Telefonat verschweigt),  mit den Kontaktpersonen in Verbindung setzen: Das ist ein Zeitraum, in dem ich zahllose Menschen anstecken hätte können, wenn mich nicht meine Gastgeber informiert hätten und ich deshalb Kontakte vermieden hätte;
  2. die zu blöd sind, um gleich im Mail die wichtigsten Verhaltensvorschriften zu empfehlen, wie etwa: "Sie haben Kontakt mit einem Corona-Infizierten gehabt, testen Sie sich daher regelmäßig, reduzieren Sie Ihre Kontakte und beobachten Sie eventuelle Symptome."
  3. die nicht einmal wissen, warum sie eigentlich Verbindung aufnehmen;
  4. die sich nicht nach meinem Namen erkundigen;
  5. die nur über eine Versicherungsnummer nach Informationen suchen;
  6. die weder im Mail noch am Telefon Information transportieren können, welche ein Contact-Tracing sinnvoll machen würde;
  7. und die dann ihr ganzes unsinniges Handeln als "gegenstandslos" zu erklären versuchen.

Da könnten sie es wirklich gleich ganz bleiben lassen. Wäre wenigstens billiger für uns.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Kritischer Geist (kein Partner)

    Es ist völlig belanglos, wie sich die Inzidenzen und die Intensivauslastungen ändern werden. Die politischen Entscheidungen zum Thema "Corona" haben ohnehin nichts mit Fakten und Wissenschaft zu tun. Sie folgen einer politischen Logik.

    Wenn in Österreich Ausgangssperren und Zwangsmedikationen staatlich verordnet werden, obwohl wir Lichtjahre von einer Überlastung der Intensivstationen und gar des gesamten Gesundheitssystems entfernt sind, sollten wir mittlerweile wissen, dass diese Zahlen für unsere Regierung völlig irrelevant sind.

    So lange Politik und Massenmedien von dieser "Pandemie" profitieren, wird man sie künstlich am Laufen halten. Wenn das nicht mehr der Fall ist, wird sie enden.



  2. WiseWolf_CEE (kein Partner)

    Uns was soll dabei überraschend bzw. neu sein? Alles in bester österreichischen (ÖVP) Tradition ...



    • xerios (kein Partner)

      Reitschuster präsentiert gerade ein geleaktes Dokument bzw "Expertenpapier" aus dem deutschen Innenministerium.

      Offenbar denkt die neu gewählte dt. Regierung darüber nach, in Zukunft (auch symptomlose) positiv Geteste zwangsweise in Lager... äh, in Quarantäneeinrichtungen zu stecken.

      Dann kann man schon mal davon ausgehen, dass die unseren nicht viel klüger sind.

      Siehe Kanal von Reitschuster bei youtube oder odysee.

  3. LobderTorheit (kein Partner)

    Ein vom Stü.. äh Standard zensierter österr. Autor muss mit seinem Fortsetzungsartikel nach Deutschland zum Multipolar Magazin ausweichen. Gute Analyse des Extremismus der angeblichen "Mitte" der Gesellschaft auf dem besten Weg zum Autodafé 2.0. Vermutlich bemerken das die vielen Zündler des sogenannten Mainstream erst, wenn es unterm eigenen Popo heiß wird. Dann wäre es allerdings für alle zu spät. Die Riesen-Demonstration heute in Wien gibt Hoffnung, dass die Zivilisationsdecke der aktiven Mitte der Gesellschaft samt Polizei dick genug ist, um dieser Bewährungsprobe der Demokratie ein friedliches und rechtsstaatliches Ende zu bescheren.
    multipolar-magazin.de/artikel/illiberale-demokratie



    • Scrato (kein Partner)

      Ich war heute auch wieder bei der Mega-Demo am Heldenplatz und um den Ring dabei und Herbert Kickl hat sich einmal mehr als echter Volkstribun erwiesen, der mit der Menge mitmarschiert ist. Das Volk erhebt sich gegen diese bösartige Impf-Dikatatur, mit der wir uns international als Bananerepublik lächerlich machen.

    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Herr/FrauIn LobderDummheitpardonTorheit und Herr/FrauIn Scrato: Nur deshalb, weil eine gewisse Menge von medizinisch ganz Ahnungslosen gegen eine angebliche Diktatur demonstriert haben ist noch nichts in Ordnung - das Gegenteil stimmt. Warum demonstrieren die Schlichtis nicht gegen das schlechte Wetter? Aber auf so konstruktive Themen kommen die ja nicht, da muss ein Feind her, ein richtiges Feindbild, am besten aus gschtopften Doktern und Boletegern die uns alle mit der Impfung erst infekzieren wollen und dann umbringen, mir wissen des, des wollen de, uns olle umbringen, mit da Impfung, und wenn tausend des Gegenteil behaupten - wir glauben des ollas net! Wir glauben nur uns selber, kloa?

    • xerios (kein Partner)

      Weil es wahr ist - und zwar tatsächlich.
      Auch wenn der Schlichti der seine "Wahrheit" im Namen trägt anderes behauptet...

      heute . at/s/brisantes-papier-oesterreichs-corona-zahlen-voellig-falsch-100177614

    • https://www.krone.at/2578068 (kein Partner)

      Und schon wieder falsche Daten bei den zuständigen Behörden.
      Die wissen ja nicht mal, ob mit Omikron Infizierte bereits geimpft sind oder nicht.

      Detail am Rande: wieder zwei Asylwerber die wohl unter Nehammer lustig hereinspaziert sind (wie zig-tausende andere) und bei uns Viren verschleppen.
      Und so sie kommt: die Impfpflicht gilt übrigens nur für Staatsbürger...

  4. https://kurzelinks.de/3df6 (kein Partner)

    Ich wünsche schon mal einen besinnlichen 2. Advent!



    • https://kurzelinks.de/a1z1 (kein Partner)

      "I Won't Back Down" - Five Times August

      Nächste Demo, landesweit - 15.12.

    • xerios (kein Partner)

      Sorry, blöde Mini-Tastatur, 3. Advent natürlich.

  5. https://bit.ly/3IAhi1j (kein Partner)

    Why are the FDA & Pfizer REFUSING to release vaccine data?

    Warum sich die US-Behörde FDA und Pfizer weigern die Dokumente und Aufzeihcnungne zum Impfstoff freizugeben?

    Civil rights attorney Aaron Siri is demanding answers from Pfizer. He represents dozens of doctors and medial professionals — from the nation’s most prestigious institutions — who all wish to conduct a critical review of the vaccine but are unable to thanks to Pfizer and the FDA.

    Apparently, it would take over 75 YEARS to review and release the documents - even though it only took the FDA only 108 days to do the same before approving the vaccine for use.

    Auch bei uns: Verträge mit Pfizer endlich offen legen!



  6. Jonas (kein Partner)

    Die heutige von der FPÖ organisierte und Kickl "geadelte" "Mutter aller Demos" hat sich als glatter Flop erwiesen! Weniger als 20.000 Hoffnungslose (und vielfach auch Betrunkene) fanden sich, hörten die vor Intelligenz nur so sprühenden Reden eines Gerald Hauser, Martin Rutter, Michel Schnedlitz und des Messias aller Verlassenen Herbert Kickl, des Nur-Maturanten und Studienabbrechers. Zuletzt verbreitete noch die mit einer weißen Rose beschenkte "Ärztin" Belakowitsch von der einfachen Ladefläche eines LKWs ihre als gefährliche Drohung aufzufassende Ideen. Ein Hauch von der am 18.02.1943 im Berliner Sportpalast gehaltenen Rede wehte über den Heldenplatz...



    • Jonas (kein Partner)

      Und jetzt schreibt die Karner-Polizei von 44.000 Teilnehmern. Na ja, wer dem ÖVP-Innenministerium glaubt, ist selber schuld...

    • Josef A (kein Partner)

      @Jonas
      Waren Sie dort?
      Wenn man mitten in einer unüberschaubaren Menschenmasse steckt, ist es gewiss nicht so leicht, die Zahl abzuschätzen.
      Ich bin kein Anhänger von Kickl oder sonstwem. Aber ich habe es als meine staatsbürgerliche Pflicht gesehen, dem Abbau unserer Grundrechte nicht tatenlos zuzuschauen.
      Das war auch zu Ihrem Nutzen. Auch Sie sollen in einem freien Österreich leben können.

    • La la land (kein Partner)

      Jonas ist Hardcore-Marxist. So was wie frei ist ihm fremd.

    • Mutti & Vati... (kein Partner)

      Als Vater der modernen Propaganda gilt bereits der Schwiegerson von Siegmund Freud, Edward Bernays.

      Sonst wäre es Jonas.
      So muss sich Jonas den zweiten Platz Muhammad as-Sahhaf teilen - auch bekannt als "Comical Ali".
      Er war in der Regierung von Saddam Hussein Informationsminister des Irak.
      Er wurde während des dritten Golfkrieges vor allem für seine abwegigen und unglaubwürdigen Propagandaaussagen bekannt.

    • Karin Itzenthaler (kein Partner)

      Laut Polizei: 44.000 TN, also schreiben sie keinen Schwachsinn und verbreiten keine Fake News!

    • WiseWolf_CEE (kein Partner)

      Ihr Leben muss ja eine Höhle sein… Soviel Frust und (Selbst)Hass...

      PS. Schuld sind immer die Anderen!

    • Zahldepp (kein Partner)

      @Jonas...
      Neid? Ihr kriegt nur die bezahlte Antifa teilweise zusammen....

      PS. Bzw. bekiffte Gutmenschinnen........

    • MGTOW (kein Partner)

      @"glückliche" Sklaven haben panische Angst vor Freiheit....

  7. Johannes (kein Partner)

    Kurz vor dem Lockdown kam es im Umfeld meines Bekanntschafts- und Verwandschaftskreises, mit dem ich zu dieser Zeit keinen persönlichen Kontakt hatte, zu zahlreichen Covidinfektionen.
    Alle diese Menschen quer durch die Altersschichten waren geimpft.
    Es waren vollkommen harmlose 12 Tage und die Sache war ausgestanden.
    Ein kurzer Kontrollbesuch von einer überaus freundlichen Polizei alles unspektakulär und geordnet.
    War halt nicht in Wien sondern im schönen Burgenland.



    • L la land (kein Partner)

      Schön! Aber warum Polizei?

    • M.H. (kein Partner)

      Ärgerlich ist ja, dass zwar Polizei, aber kein Arzt kommt.
      Mich wundert es nicht wenn immer weniger Menschen Vertrauen in diesen Staat und besonders auch in diese Justizministerin und Medien haben.

  8. Tulbinger (kein Partner)

    "Dieser unterscheidet ihn sehr von Vorgänger Kurz, der hat immer gerade in einfachen Menschen den Eindruck erweckt, sie zu verstehen, und hat doch immer klare Führung gezeigt, bis ihn der Justizputsch beseitigt hat."

    Interessante Sichtweise. Ich als einfacher Mensch sehe das anders. Kurz machte auf mich den Eindruck, dass ihm Außenpolitik und Staatsbesuche immer wichtiger waren als innenpolitisch Führung zu zeigen. Die Besetzung mehrerer Ministerien mit absoluten Dilettanten wiegt schwer. In den Geschichtsbüchern wird er dereinst nur eine Fußnote sein. Er hat für keine Bevölkerungsgruppe etwas erreicht aber alle verärgert.



    • franzausderoststeiermark (kein Partner)

      Noch schwerer wiegt die Koalition mit dem grünen Gesindel.

  9. https://t.me/s/stefanmagnet (kein Partner)

    Interessante Datenlage.
    Etwas raufscrollen.

    Anzahl positiver Tests - Belegung Intensivbetten - was bringen Lockdowns - Übersterblichkeit und Impfungen

    Alles Daten von renommierten Universitäten, der AGES (öst. Gesundheitsministerium) und von offiziellen Stellen wie Euromomo.



    • https://bit.ly/3rYsizA (kein Partner)

      Ebenso interessant Link oben.

      youtube (Der subjektive Student): Übersterblichkeit in Deutschland!

  10. LobderTorheit (kein Partner)

    Warum lassen sich die Hälfte oder mehr Bürger (inklusive Journalisten und Politiker der hinteren Reihen) mit Absolutzahlenschmähs und dummdreisten Statistiken gesetzesbrecherischer Institutionen wie dem ORF so leicht am Schmäh halten, sprich: betrügen? Reicht dafür eine Mischung aus sozialer Isolation, Medikamentenmissbrauch, frei fließender Angst und Lebenssinnkrisen durch sogenannte Bullshit-Jobs? Und eine dadurch ausgelöste hypnotische Massenpsychose, wie sie der Psychologe Mathias Desmet vermutet?
    These: A.U. & Co säten "Newsrooms". Redaktionen würden zu Informationsbörsen. Gefördert wurden Angst, Schnelligkeit, Leichtleserlichkeit und Gruppendenken. Heute werden die Früchtchen geerntet.



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Hier tut einer, was ganze Heerscharen an bestbezahlten Staatsfunkern dauernd unterlassen:

      tkp.at/2021/12/11/stellungnahme-zum-covid-19-impfpflichtgesetz-in-der-parlamentarischen-begutachtung/

      Das ORF-Gesetz ist ein Schutzgesetz. Oder sollte zumindest eines sein. Ohne ausgewogene Berichterstattung im ORF ist eine demokratische Willensbildung, die ihren Namen verdient, unmöglich. Mit der historisch beispiellosen Angstkampagne wird dieses Gesetz fortlaufend mit Füßen getreten. Nach dem Ende des Regimes sollte auch über Schadenersatz und entsprechende Regressansprüche gegen Staatsdiener nachgedacht werden. Allein die extrem schlagseitigen Fragen der ZiB-Redakteure bei Kickls PK sprechen Bände!

  11. Freichrist343 (kein Partner)

    In Deutschland ist die Inzidenz von 450 auf 410 gesunken. Es ist Wahnsinn, dass jetzt eine (teilweise) Impfpflicht zum 15. März eingeführt wurde. Am 15. März ist der Winter längst vorbei und die Inzidenz wird sehr niedrig sein.
    Stephan Brandner von der AfD sollte Klage vor dem BVG erheben. Wenn jeder Impfgegner Geld an die AfD spendet, kommen über 1 Mrd. € zusammen. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana



  12. Josef A (kein Partner)

    Die Wiener Verwaltung ist gut im Verschleudern von Steuergeld für Impfpropaganda, die sowieso nur im Altpapier landet.
    Zur Erfüllung ihrer eigentlichen Aufgaben ist sie unfähig oder unwillig. Mehr als eine Woche nach dem Ende der Absonderung gibt es noch immer keinen Absonderungsbescheid. Und ohne den kann man halt seinen Genesenenstatus nicht nachweisen.
    Mit allen Mitteln der Lüge und Unfähigkeit will man die Leute zu den abtreibungsverseuchten Genpräparaten bringen.
    Um Gesundheit geht es dem Bürgermeister genausowenig wie dem Kanzler oder dem Gesundheitsminister oder irgend jemandem da oben. Pöbel, lass dich impfen!



    • La la land (kein Partner)

      Unterwerfung statt Freiheit.
      Eben die Maxime des Marxismus.

    • Hochwürden (kein Partner)

      Wir alle sind unserem hochverehrten Bürgermeisterchen zu ewigem Dank verpflichtet!

      Durch seine Tatkraft und seinen Weitblick hat er fast 2 Millionen Einwohner Wiens weggesperrt und so Zehntausende vor dem sicheren Tod bewahrt!

      Bravo!

  13. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Unterberger:
    Er wagt es weiter nicht, Notwendigkeiten anzusprechen. Wie weg mit allen Maßnahmen/Masken/Tests. Dann gäbe es keine Inzidenz mehr und in zwei Wochen wäre der ganze O-Mi-Corona Spuk vorbei.

    Ein Geimpfter wurde positiv getestet? Logisch, Geimpfte sprechen bei diesen Tests meist positiv an.
    Unterberger geimpft? Und testet wie wild? Hoffnungslos.
    Mail aus dem Rathaus, "Team Contact Tracing"? Ab in den Spamfolder.
    Versicherungsnummer einem Fremden per Tel. angeben? Da sitzt Corona schon fest im Kopf.

    Typisch die linke Meute unten. Da gehts nur mehr um Begeifern und um Kickl - der doch oben gar nicht vorkommt!
    Solange Gesunde eingesperrt und bestraft werden, gibts nichts.



  14. Satiriker (kein Partner)

    Herr Bert, Leithammel der Blauen, Schutzpatron aller Ungeimpften und Kämpfer für Recht und Freiheit ist derzeit in Sachen Coronavirus sehr beschäftigt. Schließlich ist die Regierung unfähig, sonst hätten die seine „Roßkur-Empfehlung“ längst kopiert.

    Der Poster „Arbeiter“ fragt sich immer wieder, warum die „Migration“ für Kickl plötzlich kein Thema mehr ist. Vielleicht weil er ernsthaft glaubt, mit dieser Finte die machtgierigen „Roten“ dazu zu bringen, mit seiner „Kickl-FPÖ“ eine Koalition einzugehen?
    Logischerweise muß nach Kurz dann auch die ÖVP weg.
    Herr Bert und Frau Pam, wenn das kein Dream-Team wäre? Die halbe Welt würde uns darum beneiden.



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Wer das nebenwirkungsarme Humanmedikament IVERMECTIN (s.u.) als Roßkur bezeichnet, ist mehr Kasperl als Satiriker. Werden Sie folglich Antibiotika als Masthendlkur in ihr Kabarettprogramm aufnehmen? Und damit längst gesicherte Fortschritte der Menschheit in Richtung Mittelalter zurückdrehen? ToyToyToy!

      covid19criticalcare.com/covid-19-protocols/i-mask-plus-protocol/

  15. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Profilierungsneurosen hat nicht nur der Wiener Bürgermeister, diese sind auch bei unbedarften ÖVP-Landeshauptleuten zu diagnostizieren, darunter echte Witzfiguren. Aktuell gibt es in der ÖVP ohnehin keine echte Führungspersönlichkeit. Die Mikl ist auch nur eine peinliche Wichtigmacherin, und ihre satte Mehrheit in Niederösterreich ist wohl nur dem Fehlen einer echten Opposition geschuldet, diese hat schon ihr Vorgänger aus dem Weg geräumt.
    Der neue Kanzler hat seine Politkarriere ja auch nur Erwin Pröll zu verdanken, oder besser gesagt der Freundschaft unter Familien.



  16. Undine

    Sehr spannend:

    "CORONA-LAGE 09.12.: VOLK auf den STRASSEN, Politik unter Druck"

    https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-09-12-volk-auf-den-strassen-politik-unter-druck/

    Die Leute lassen sich offensichtlich doch nicht mehr alles von der Politik, die über unsere Köpfe hinweg regiert, gefallen. Es gärt im Volk---spät, aber doch!



    • franzausderoststeiermark (kein Partner)

      "Was lange gärt, wird endlich Wut"

    • Jonas (kein Partner)

      Sehr gut, Undine. Weiter so! Machen Sie nur Reklame für den ausgewiesenen Rechtsextremen und Corona-Leugner Stefan Magnet. Haben Sie diese miese Figur schon recherchiert? Der passt zu Euch Hirnbefreiten! Hoffentlich friert Ihr Euch heute den Arsch ab! Und zu den "Demonstranten": Ihr seid eine kleine dumme Minderheit! WIR GEIMPFTE SIND IN DER ÜBERWIEGENDEN MEHRHEIT! WIR SIND DAS VOLK!!! KICKL und BELAKOWITSCH MÜSSEN WEG!

    • La la land (kein Partner)

      Ganz bang könnte es einem werden, wenn man die Auswürfe der Impf-Zombies liest.
      Macht nichts. Die Grünen haben euren Pilgerweg schon vorbereitet, den wird auch Pammie gehen müssen.

    • Anonymer Jonas-Kritikerfvn83 (kein Partner)

      Hasserfüllte Geimpfte kenne ich weniger, als Geimpfte, die sich nicht mehr Boostern lassen werden, weil sie Nebenwirkungen oder Todesfälle im Verwandten-/Bekanntenkreis hatten.

      Waren Sie übrigens vor der Impfung friedfertiger, oder ist Radikalisierung auch eine Nebenwirkung der Spritze, Jonas?

  17. Pennpatrik

    Weiss jemand, was ein Arzt für die Verabreichung einer Coronaimpfung bekommt?



    • Steppenwolf
    • Specht

      @Pennpatrik, habe gelesen so zwischen 16-25 EUR, also kein Hauseck.

    • simplicissimus

      In Zukunft eine Klage bei ungenügender Aufklärung und nach aufgetretenen schweren Nebenwirkungen.

    • sottovoce

      Sie müssen nicht fragen was der einzelne Arzt bekommt, sondern die Frage ist was die bekommen, die die Ärzte zwingen zu impfen? Da wird es interessant?

    • Kyrios Doulos

      1. Ca. 20 € brutto , hat mir eine Hausärztin erzählt - also de facto so gut wie fast nix nach Abzug von Steuern, Sozialversicherung, Ärztekammerzwangsgeld für den andern Arzt mit 3 e im Namen: Szekeres, der uns immer öfter an einen altvorderen Regimearzt mit 3 e im Namen erinnert.
      2. Auf das Formular, dort wo man unterschreibt, daß man mit der Impfung einverstanden ist, vor dem Wort "einverstanden" : "von der Bundesregierung gezwungen (oder: genötigterweise)"
      3. Bin schon neugierig, welchen Text dieses Papier, das nur die Impfer und die Politiker entlastet, ab dem 1.2.2022 steht. Weil von "einverstanden" kann dann nicht einmal euphemistisch zynisch die Rede sein.

    • sokrates9

      Angeblich 120.-,€

    • antony (kein Partner)

      Und ich habe gelesen - und das war im Sommer in aller Munde.
      Bis zu € 150.- pro Stich ...

      Na dann...

    • antony (kein Partner)

      Daraufhin rechnete jemand realistisch u. nachvollziehbar hoch:

      So etwa 24.000 brutto mtl. nebenbei...

      Und wenn sich da 5 zusammentun, kann man schon auch etwas investieren, etwa Miete etc. für eine Impfstraße ...

      Na dann...

    • weil's wahr ist! (kein Partner)

      Keiner von euch hat eine Ahnung, welchen Bettel die Doktern wirklich bekommen, aber alle schreiben (was ihnen halt alles an Zahlen einfallen tut, vielleicht ist ja eine richtige auch drunter?). Erkundigt euch doch einmal, ihr Hirnakrobaten! Warum schreibt nicht einer "1.000,- Euro"? Oder eine Million? Ist genauso dumm, wie die anderen Zahlen. Aber Impfmuffel sein, das beherrschen sie ganz gut, die da so tippsen, schliesslich kann das alles ja nur ein Schmarren sein, wenn die Doktern sich so bereichern tun und so viel Geld kriegen tun. Da werden sogar pensionierte MittelschullehrerInnen und BademeisterInnen ganz aufgeregt.

      Selber schuld, wenn ihr dann vor der Intensivstation wartet, bis ihr eingelassen werdet . . . wenn ihr halt einmal eingelassen werdet - man weiss ja nicht, wie es weitergeht.

    • https://bit.ly/3EPgx1S (kein Partner)

      Weil's wahr ist! weiß nicht was wahr ist.

      Impfquote und Übersterblichkeit.

    • antony (kein Partner)

      Epilog

      Eine Geschichte

      über Hirnakropaten, Impfmuffeln und unseren Bettel-Doktern welche sich ganz u. gar nicht bereichern tun, wenn die so viel von "unserm Gelde" kriegen tun...

      Und..., weil's ganz "einfach" wahr ist...

      Nicht wahr...?!:-)))

    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      @ antony: jedes Wort Unsinn. Danke, setzen.

    • Anonymer AU-Kritiker (kein Partner)

      Hoffentlich den Entzug der Approbation und ein Verfahren nach Nürnberger Kodex 1947 - aber es reicht eigentlich schon, wenn so ein Arzt wegen eigenmächtiger Heilbehandlung, schwerer Körperverletzung oder im schlimmsten Fall wegen (grob) fahrlässiger Tötung belangt wird, denn über die Teilnahme an einer Phase-III-Studie, bei der offiziell 184 Tote bis 31.10.2021 im Nebenwirkungsbericht der AGES erfasst wurden, nicht oder nicht hinreichend aufzuklären, kann nicht hingenommen werden.

      Apropos: Weltweit werden gegen Covid 44 verschiedene Impfstoffe eingesetzt. Warum in Österreich de facto nur die, die als zelluläre Gentherapie wirken?

    • antony (kein Partner)

      @weil's wahr ist! 14:43

      Ja, gfällt's da jetzt nit ?

      Na geh', sowas aber auch...

      Seine eigenen Worte sind plötzlich Unsinn...?!

    • antony (kein Partner)

      Anonymer AU-Kritiker 15:18

      Weil Österreich die kleine Welt ist auserwählt, in der die große ihre Probe hält...

    • MH (kein Partner)

      Für die Aufklärung, die Impfung und die verpflichtende Dokumentation im zentralen Impfregister (mittels e-Impfpass, Tablet oder e-Card Web-GUI) wurden folgende Honorare und Abrechnungspositionen festgelegt (gilt für ÖGK, BVAEB, SVS und KFA):

      Für die erste Teilimpfung ein pauschales Honorar in Höhe von EUR 25.- abzurechnen mit der Abrechnungsposition COVI1

      Für die zweite Teilimpfung ein pauschales Honorar in Höhe von EUR 20.- abzurechnen mit der Abrechnungsposition COVI2

  18. Meinungsfreiheit

    Für Simplicissimus und alle anderen:

    Kurt Tucholsky (1928)

    Geimpfte sind nicht bessre Leute
    nur weil sie solidarisch sind.
    Sie schützen sich und andre heute,
    so leben morgen Greis und Kind.

    Die Ungeimpften sind nicht schlechter,
    nur weil sie Ignoranten sind.
    Sie sind Immunsystemverfechter,
    für gute Argumente blind.

    und mehrenteils verrückt geworden.
    Sie fallen allen nur zur Last.
    Und doch: Man soll sie nicht ermorden!
    Fürs erste reicht ja auch der Knast.



    • Willi

      Typisch Sozi. Andersdenkenden wenn nicht gleich die Ermordung, so den Gulag anzudrohen.
      Und ob Geimpfte Ungeimpfte überleben, wird sich noch früh genug zeigen.

    • Pennpatrik

      Cornelius W. M. Oettle, ein Autor des Satire-Magazins „Titanic“ könnte der Autor sein.

    • Specht

      Meinungsfreiheit, haben sie schon einmal gehört:

      ,,Halbe Wahrheit sind oft ganze Lügen"

      Impfstoff zu Zeiten Tucholskys war der gut erprobte, harmlose Totimpfstoff für Keuchhusten, Masern,Tetanus,Kinderlähmung...

      Heute ist es ein mRNA-Impfstoff, der sein Programm unlöschbar in Zellen kopiert und niemand kann garantieren ob und wann das aus dem Ruder läuft, wenn sich die Antigene gegen das(ausgetauschte) Immunsytem wenden. Zelltod?
      Menschen die dieses Risiko scheuen werden als Paria behandelt.

    • simplicissimus

      Meinungsfrei, abgesehen von der faschistischen Grundaussage zum Schluß und dem dümmlichen Seitenhieb auf die Wichtigkeit des Immunsystems, ja, impfen macht Sinn! Mir rinnen die Impfungen, die ich in meinem Leben erhalten habe, bei den Ohren raus.

      Die IMPFUNGEN, aber keine unordentlich zugelassenen GENINJEKTIONEN, die nur grenzwertig funktionieren und jede Menge schlimme Nebenwirkungen haben.

      Bitte um ein passenderes Gedicht ,vielen Dank!

    • Konrad Hoelderlynck

      Im konkreten Fall geht's per definitionem nicht um einen Impfstoff.

    • Meinungsfreiheit

      Specht -diese Halbwahrheiten haben bei den Covidioten hier Hochkonjunktur!

      Und sonst - was man aus Tucholsky hier macht ist bezeichnend.

      Die Dummheit und die Plattheit in den Aussagen überwiegt!

    • Meinungsfreiheit

      So - jetzt habe ich auch einmal ein Fake geschickt

      - das Gedicht stammt NICHT von Tucholsky - sondern von einem Satireautor!

    • simplicissimus

      Es stammt also von Ihnen, Meinungsfrei, gratuliere zu Ihrem verborgenen Talent.

      Sie meinen also symbolisch durch die Blume, die Regierung sollte nicht zum Äußersten gehen, sondern die Impfpflicht und Bestrafung vermeiden.

      1:1 umgelegt auf Ihre Satire.
      Da gebe ich Ihnen recht.

    • pressburger

      Wie blöd muss man sein, um die Fakten so durcheinander zu bringen. Oder ist es pure Arroganz ?

    • Specht

      Meinungsfreiheit
      So einfach kommen sie nicht davon, mit Apatzereien ohne Substanz
      .
      Die Informationen die ich habe sind von den Herstellern der Impfstoffe , alles zu lesen wenn man nur möchte. Dabei ist auch eine Information der Sendung Brisant ARD/ZDF :die Beschreibung der Impfstoffe einschliesslich ihrer Wirungsweise ob Gen-Impfstoff oder Totimfstoff usw.

    • Specht

      einschließlich Wirkungsweise

    • Anonymer AU-Kritiker (kein Partner)

      In Anbetracht der horrenden Nebenwirkungszahlen in EUDRA Vigilance, VAERS und VigiAccess und dem zarteren Abklatsch dessen in den Nebenwirkungsberichten von PEI und BASG/AGES, sowie in Anbetracht des Berichts „Impfdurchbrüche“ denjenigen, die sich hinreichend informieren Ignoranz und Blindheit vorzuhalten, grenzt schon an fortgeschrittene geistige Umnachtung.

      Wenn jemand Ihnen eine Vasektomie als Solidarisch verkaufen möchte, damit Sie mehr und bessere Kinder zeugen können, würden Sie das womöglich auch noch glauben, oder?

      Herr, lass es Hirn regnen!

  19. Undine

    Ein SEHR spannendes Video, das SEHR zum Nachdenken anregt:

    "KANN dieses DIAGRAMM eine IMPFPFLICHT VERHINDERN?"

    https://www.youtube.com/watch?v=4EGk_-cV07o&t=12s&ab_channel=DersubjektiveStudent

    Ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse daraus!
    Der junge Mann imponiert mir!



    • simplicissimus

      Ja Undine, zwar reicht das nicht als Beweis, da bräuchte es eine erweiterte multiple Korrelations- und Regressionsanalyse, da noch einige Faktoren in das eingreifen können, aber es ist ein STARKES INDIZ!

    • pressburger

      Ein Argument gegen die Zwangsimpfung.

    • Jonas (kein Partner)

      "Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstößt."

      Die Links und Aussagen der Undine zeigen, wie verstört ein Mensch/Mann/Frau/divers etc. sein kann.

    • Anonymer Jonas-Kritikerfvn83 (kein Partner)

      Jonas, Ihre Spielstunde im Kindergarten beginnt erst in fünf Minuten. Kommen Sie wieder, wenn Sie die Reife haben.

  20. Pennpatrik

    Und weil wir gerade beim Bürokratieversagen sind:
    "Das Schuldenmachen soll Ländern wie Italien und Frankreich neuerlich erleichtert werden. Nun fordert Kristalina Georgiew, Chefin des Internationalen Währungsfonds, dass die Fiskalregeln gelockert werden – um diesen Staaten zu helfen, und um Raum für klimafreundliche Investitionen zu schaffen."

    Weil die böse EU viel zu strenge Schuldenregeln hat?
    Verkaufts mei G'wand, i fahr in Himmel!



  21. simplicissimus

    HAALLO autoritätsgläubiger Arbeiter:

    https://www.krone.at/2576538

    "Der Salzburger Infektiologe Richard Greil hat sich am Donnerstag für eine zweistufige Vorgangsweise bei der Aufhebung des Coronavirus-Lockdowns ausgesprochen. Angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante des Erregers SARS-CoV-2 mahnt er außerdem großes Tempo beim dritten oder vierten Stich ein und fordert, mit der Planung von möglicherweise weiteren notwendig werdenden Impfungen bereits jetzt zu beginnen."

    Ich rate Ihnen sich gleich für das 4. Jaukerl anzustellen, damit Sie ja nicht zu spät kommen! Und lassen Sie sich für das 5. und 6. gleich vormerken. Im 3-Monatsrhytmus. Ist wirklich gut gemeint.

    Der Chef von Biontech hat zwar gesagt, die bestehende Gentherapie wirkt gegen Omikron nicht und die südafrikanischen Behörden haben völlige Entwarnung gegeben, aber das spielt ja alles keine Rolle, tangiert nur abartige schwarmintelligente Coronaobskuranten.



    • Pennpatrik

      Ja, das mit Binotech scheint echt zu sein, womit wir schon wieder bei den Lügen von Ärzten und Experten sind.

    • Undine

      @simplicissimus

      ************! ;-)

      Kann es sein, daß sich der Infektiologe Richard GREIL an den verabreichten Impfungen ein goldenes Naserl verdient? ;-)

    • simplicissimus

      Keine Ahnung vom Naserl von diesem Coronalogen.

      Aber es ist schon atemberaubend, wie die VP-Lohnschreiber sich aufgeblasen an unhaltbare Standpunkte klammern.

    • Pennpatrik

      Bei so viel Menschen im Blog muss doch einer wissen, was ein Arzt pro Impfung bekommt.
      Folge der Spur des Geldes!

    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Wer sich nicht impfen lassen will, soll es bleiben lassen. Reisende soll man nicht aufhalten, auch wenn die Reise in den Orcus geht - wenn sie SICH SELBST den Orcus als Ziel ausgesucht haben, weil ja alle anderen Routen verchippt oder verseucht oder mit Unfruchtbarkeit bestraft sind. Ich empfinde die Impfung als Kleinigkeit, als Bagatelle, und die bekannten Folgen einer Corona-Infektion als mittlere bis grosse Katastrophe. Alles hautnah erlebt. Aber es soll jeder machen wie er will - die Impfverweigerer sollen sich dann beim Salzamt anstellen, wo sie sicher eine grosse Summe Bargeld (wegen erlittenen Unbills) bekommen werden, ganz sicher.

    • Impffreund (kein Partner)

      Ich hoffe sehr, Pennpatrick, Sie haben den Anstand und lassen sich nicht impfen, auch wenn die Impfpflicht droht. Schon deshalb, um die ungerechte Vermehrung an Reichtum bei den Aerzten zu verhindern (also wenn das kein Grund ist, dann weiss ich nicht). Und wenn es mein Untergang ist, die soin nix von meina Impfung haben, de Gsichta. Mir segn uns dann auf da Intensiv.

    • Jonas (kein Partner)

      R. Greil (* 27 12 57 Salzburg) i. ein österr. Internist. Zu seinen Schwerpunkten gehört d. internistisch-onkologische Behandlung v. Brustkrebs. Er maturierte a. Akad. Gymnasium Salzburg mit ausgezeichnetem Erfolg. Seit 2004 Vorstand d. Uniklinik für Innere Medizin III m. Hämatologie, Internist. Onkologie, Hämostaseologie, Infektiologie u. Rheumatologie am LKH Salzburg. 1976-1983 Studium d. Humanmedizin a. d. Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, 1983 „Sub auspiciis praesidentis rei publicae Austria“ promoviert u. 1997 zum ao UnivProf ernannt. Facharztausbildung z. Internisten, Additivfachausb. z. Hämatoonkologen.
      Verfügt Ihr auch über so eine medKompetenz? Nein, dann ab unter Euren Stein!

    • weil's wahr ist! (kein Partner)

      @Undine
      Der Infektiologe Richard Greil verdient sich ein goldenes Naserl? Na geh! A goldenes?
      Interessant, wie Undine denkt. Es muss halt immer Geld im Spiel sein. Anders denkt sie nicht. Geld. Als wenn die pragmatisierten Lehrer nicht genug davon bekommen haetten, egal, wie viel sie geleistet haben, ein Berufsleben lang, aber wer will das wirklich wissen?

    • Jonas (kein Partner)

      Weil´s wahr ist!, Meinungsfreiheit, Arbeiter, Impffreund, Huss etc., dieser hier vereinigten, geistlos verhetzten böswilligen Antiimpffronde d. Coronaleugner, ist mit Ratio nicht zu begegnen. Sie glauben obskursten Links u. deren Betreibern, glauben den Aussagen diverser Rechts- und Linksextremer die alle nur ein Ziel treibt: Destabilisierung der Republik bis hin zum Bürgerkrieg! Mit Masse "nützliche Idioten" erkennen sie nicht, dass sie v. einigen miesen Agitatoren benutzt werden. Demos v. Spitälern (!), v. Zeitungen, gewalttätige Angriffe auf Polizisten etc. sind Ingredienzien in einer geschmacklosen Suppe, die wir alle auszulöffeln haben. DOCH WIR SIND DAS VOLK, KICKL u. BELAKOWITSCH WEG!

    • Anonymer Jonas-Kritikerfvn83 (kein Partner)

      Sie sollten nicht über Dinge reden, die Sie nur aus den Medien kennen.
      Gehen Sie doch einmal hin zu den Menschen, die da demonstrieren und reden Sie mit denen.

      Da sind Geimpfte, Impfgeschädigte, Milizsoldaten, Beamte - Lehrer, Eltern, ... Menschen eben.
      3% Radikale sind in der Gesamtbevölkerung immer repräsentiert, aber bis jetzt sind mir erst drei solche Personen unter Hunderttausenden aufgefallen. Lassen Sie Ihre durchschaubaren Hetztiraden und Spaltungsversuche.

  22. Gallenstein

    Aus den ersten Blick, aber in Wahrheit durchaus nicht o.T.:

    Was berichtet orf.at?:
    "Weg frei für Asylagentur
    Die Europäische Union bekommt eine eigenständige Asylagentur. Der Rat der EU-Staaten bestätigte heute eine Einigung mit dem Europaparlament, wonach das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO) auf Malta zur Asylagentur der Europäischen Union (EUAA) ausgebaut werden soll....."

    Also, auf gut Deutsch: Da entsteht wieder eine unnötige, von unseren EU - Beiträgen erhaltene, "Agentur", sprich: ein Faulbett für ein Dutzend (oder mehr) Nichtstuer, die bestenfalls den Schleppern Hilfestellung leisten werden - entweder aus Dummheit oder, noch schlimmer, mit voller Absicht.
    Raus aus dem Sauhaufen EU!



  23. Arbeiter

    An Pennpatrick und Postdirektor zum Thema ÖVP/FPÖ: Als CVer kenne ich den schwarzen Hass gegen die FPÖ. Ich habe ihn nie verstanden. Es gibt aber auch welche, die verstehen, "die Farbtragenden müssen zusammenhalten". Als mein Bundesbruder Django die ÖVP in Richtung unter 20% führte, war natürlich Feuer am Dach. Im Gegensatz zu Ihnen glaube ich an die ehrlich Freude von Kurz, mit der FPÖ eine klare Mehrheit bilden zu können. Kurz war ja kein CVer. Ich habe enge Freunde, von denen ich weiß, dass sie als Parteimitglieder viele Jahre FPÖ gewählt haben, um genau das zu bewirken, was dann geschah: einen Rechtsruck der ÖVP gegen Islamisierung und Umvolkung und Abservierung der Horrorpartie um Konrad etc. Jetzt, da Kickl in das Coronanirwana abgetaucht ist, sind die extrem frustriert und werden die FPÖ wohl nicht mehr wählen, obwohl ihnen bei der Wahl der ÖVP zum Speiben ist.



    • Ernst Gennat

      Ganze Heerscharen von CVern und MKVern haben den unrasierten Kommunisten gewählt, welcher in der Hofburg sein Unwesen treibt. Lieber einen Linken wählen, als einen von der FPÖ.
      By the way, bin MKVer und habe Hofer gewählt und wähle seit vielen Jahren FPÖ!

    • Arbeiter

      Danke, Ernst Gennat! Gewiss ist es so, wie Sie sagen. Wen ich wähle, sag ich nicht, aber ich habe mich immer gefreut, wenn die FPÖ erstarkte. Aber jetzt??? Mit Kickl im Corona Nirwana und sprachlos bezüglich des verstärkt fortgesetzten Einwanderungswahnsinns?

    • Pennpatrik

      Ist eine logische Erklärung für die Dinge, wie sie geschehen.

    • Pennpatrik

      Wenn Sie ein Bundesbrüder sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass Sie keine Ärzte kennen, die die Coronamaßnahmen nicht nur für überzogen sondern unsinnig halten.
      Es kann ja nicht sein, dass nur ich solche Ärzte privat kenne.

    • Pennpatrik

      Bin kein Türke, meine Rechtschreibprüfung macht aus einigen u ü.

    • Postdirektor

      @Arbeiter
      Falls Sie es nicht wissen, wer FPÖ wählt, kann sich auch gegen Corona impfen lassen.
      Ich bin überzeugt, sogar, wenn die FPÖ eine Alleinregierung stellen würde, würde jeder, der sich impfen lassen möchte, es selbstverständlich auch dürfen und vielleicht sich sogar den Impfstoff aussuchen können.
      Zur Klarstellung: Ich bin geimpft, habe aber so lange gewartet, bis ich wenigstens unter einigen Impfstoffen wählen konnte, und werde so lange (vielleicht vergeblich) wieder warten, bis ich einen Impfstoff für die Auffrischungsimpfung selbst auswählen kann.
      Zur weiteren Klarstellung: Ich habe früher auch ÖVP gewählt und wähle sie auf kommunaler Ebene noch immer.
      Nur auf Bundesebene und oft auf Landesebene zeigt sich jeden Tag auf‘s Neue, dass sie sich mit den linken Diktatoren verbündet hat und alles, was die auszeichnet, übernimmt.

    • sokrates9

      arbeiter@ Sie haben Recht das auch für die FPÖ derzeit die Migrationsproblematik kein Thema ist. Leider ist derzeit die Vergewaltigung der Bürger mit Coronaimpdpflicht das wichtigere Thema.Wenn es durchgeht dass jeder Bürger gegen seine Überzeugung oder auch als Furcht geimpft wird wenn er nicht einer sozialen Ächtung unterliegen will und Strafzahlungen leistet, dann ist doch diese Thema wichtiger als die Flüchtlinge.Wenn er nicht um sein eigenes Leben kämpft, ohnehin schon seinen Kindern einer unnötigen Gefahr aussetzt, was glauben sie wie motiviert der in Flüchtlingsabwehr ist?Man zwingt den Bürger zu einer Impfung die teilweise veraltet ist und Herdenimmunität NIE herstellen kann.

    • Pennpatrik

      @postdirektor
      Sie bringen die ganze Verzweiflung von uns ehemaligen ÖVPlern auf den Punkt.
      Bis Taus (inklusive) hatten Liberale immer einen Platz in dieser konservativen Partei.
      Busek war dann, wie Merkel in Deutschland, die Abrissbirne. Nur nicht so erfolgreich.

    • Postdirektor

      @Pennpatrik

      Weil Sie auch Deutschland ansprechen. Dort wird nun die CDU trotz verheerendem Wählerschwund nur einen zukünftigen Weg kennen (dürfen?), den nach links.

  24. Steppenwolf

    Es sind nicht viele Eier, die ich den Vaccino-Faschisten als Pensionist in der Provinz legen kann:

    Katholische Kirche: Ankündigung des Austritts

    Kleine Zeitung: Ankündigung Abo-Storno

    Brief an Ärztekammer: Ein Großteil der ÄK-Pension landet als Spende bei Kickl



    • Whippet

      Treten Sie aus, es ist der Kirche völlig egal!
      Kleine Zeitung, die pfeifen auf Ihr Abo.
      Ärztekammer, wenn geht, sehr gut.
      Verwenden Sie Ihr Geld für Sinnvolleres.

    • Steppenwolf

      @whippet
      Da muss ich Ihnen leider Recht geben.
      Aber die Illusion, Vergeltung geübt zu haben, lassen Sie mir bitte!

    • Franz77

      Ganz wichtig: Abmeldung ELGA!!!

  25. Arbeiter

    Warum ich die Forumsmehrheit hier als Selbstmordsekte verstehe: deren Ziel entpuppt sich jetzt nach "kurzmussweg" als "ÖVPmussweg". Die Abgefahrenen glauben aber selbst nicht, dass die Kickl-FPÖ bei Wahlen wesentlich mehr als 20% reissen wird. Daher "Selbstmordsekte". Oder wird eine FPÖMFG Koalition die Macht erringen? Die Forumsmehrheit scheint mir abgefahren genug zu sein, an das zu glauben. Die bevorzugen vielleicht eh MFGFPÖ. Oder glauben sie an eine Wiederkehr des National-Sozialismus mit der SPÖ?



    • phaidros, aus gutem Grund

      Wer füttert ihn als Erster?

    • sokrates9

      Abwarten! Ewig werden sich 30% der Bürger nicht diese faschistoide Politik gefallen lassen und das Aushebeln sämlicher Gesetze.Hoffe nicht, sollte es aber Nebenwirkungen bei Kindern infolge der Impfungen geben hat die FPÖ schneller die Mehrheit als ihr lieb ist.

    • Pennpatrik

      Recht geschieht der Mutter wenn mir die Hände abfrieren. Was gibt sie mir auch keine Handschuhe!

      Wenn die Menschen lieber untergehen ...

    • Arbeiter

      Bei Sokrates schimmert mir wenigstens ein Gedanke durch: dass den Herrschenden alles so schief geht, dass die FPÖ ganz groß wird. Immerhin! Danke! Von den anderen nur für mich Unverständliches. Bitte um Aufklärung.

    • Pennpatrik

      Versuch einer sachlichen Antwort:

      Vorab einige Bemerkungen zum grundsätzlichen Verhalten der ÖVP:
      1. Da die ÖVP weiß, dass "rechte Positionen" Wählerstimmen bringen, gibt sie sich vor jeder Wahl "rechts". Es gibt kritische Stimmen zu Ausländern, zur Kriminalität, zu Familie und Heimat.
      Nach der Wahl vertritt sie wieder linke Positionen.
      Bei Kurz sah man das ganz genau.
      2. Die ÖVP arbeitet mit allen linken Parteien zusammen. Wenn das die FPÖ macht, schreit sie auf. Das erheitert mich immer ein wenig.

    • Pennpatrik

      3. Niemals hat die ÖVP freiwillig mit der FPÖ zusammengearbeitet. Wer die Geschichte Österreichs kennt, weiß, dass BK KLAUS (ÖVP) eine Zusammenarbeit mit der FPÖ abgelehnt hat, weil sich "dort die Nazis sammelten".
      Er hätte damit die Regierung Kreisky 1 verhindern können. Der Jude Kreisky, Vorsitzender der antifaschistischen SPÖ (haha - zur damaligen Zeit waren dort die alten Nazis), hatte das überhaupt keine Bedenken.

    • Pennpatrik

      Ich formuliere daher eine These:
      Die ÖVP arbeitet nur dann mit der FPÖ zusammen, wenn sie am Rand der Vernichtung steht

      Daraus ergibt sich automatisch, dass es Freiheitliche in einer Regierung mit ÖVP-Beteiligung nur dann geben kann, wenn die ÖVP mit dem Rücken zur Wand steht. Heißt: Wer eine FPÖ/ÖVP-Regierung haben will (gilt auch für ÖVP-Wähler), muss die ÖVP abwählen. Das ist das, was Sie als "ÖVPmussweg" bezeichnen.

      Quod erad demonstrandum.

    • Undine

      @Pennpatrik

      ********* ********** ********** **********!

    • Postdirektor

      Sehe es auch so wie @Pennpatrik.

      @Arbeiter
      Sollten wir Ihrer Meinung nach hier jetzt anfangen, die Linken (natürlich inkl. der derzeitigen ÖVP) zu loben?

    • Whippet

      Pennpatrik@ Ja, nur so!**********

  26. Arbeiter

    Kickls Agieren erinnert mich an die Endzeit des Tausendjährigen Reiches. Der Führer befand das Volk als seiner nicht würdig und schritt ihm dann in den Tod voran. Deutschland hat er ein Drittel kleiner gemacht und Merkel hat den Job dann auch bezüglich der physischen Existenz der Deutschen erledigt und das Reich zu "Landschaft mit Leuten" degradiert. Jetzt wird aus Merkeldeutschland ALB-Deutschland. Anna-Lena Bär-Bock = ALB



    • Pennpatrik

      Mit dem Nazivergleich haben Sie angefangen. Ich gebe Ihnen gerne eine Information zur Endzeit des 1000-jährigen Reiches:
      Auszug aus Goebbels Rede im Sportpalast. Das ist die mit "Wollt Ihr den totalen Krieg".

      "Die Stunde drängt! Sie lässt keine Zeit mehr offen für fruchtlose Debatten. Wir müssen handeln, und zwar unverzüglich, schnell und gründlich…

      Es ist also an der Zeit, den Säumigen Beine zu machen. Sie müssen aus ihrer bequemen Ruhe aufgerüttelt werden. Wir können nicht warten, bis sie von selbst zur Besinnung kommen und es dann vielleicht zu spät ist.

    • Pennpatrik

      ...

      Ich streite nicht ab, dass uns auch angesichts der Durchführung der eben geschilderten Maßnahmen noch sorgenvolle Wochen bevorstehen. Aber damit schaffen wir jetzt endgültig Luft.

      Das Volk will, dass durchgreifend und schnell gehandelt wird. Es ist Zeit! Wir müssen den Augenblick und die Stunde nützen, damit wir vor kommenden Überraschungen gesichert sind."

      Es ist ein Irrsin, wie sehr ein Auszug dieser Rede der Vorgangsweise der ÖVP-Regierung ähnelt.

    • Meinungsfreiheit

      Richtig - Bei Kickl ist es ist die Verweigerung Realitäten anzuerkennen.

    • sokrates9

      Wollt ihr dentotalwn Krieg? Restlose Begeisterung! Wollt ihr die totale Impfung - Restlose Begeisterung, die neuen Juden müssen eliminiert werden! Tempora non mutantur!

    • Normalität (kein Partner)

      @sokrates9
      Mit ihrer Aussage können sie wegen "Wiederbetätigung" bereits geklagt werden.
      In solchem RECHTS-Staat leben wir.

  27. Meinungsfreiheit

    Eine Anmerkung zum Kommentar von Arbeiter:
    Ich sehe es auch so. In manchen Kommentaren wird so getan als ob einem, um es mit der phantastischen Comicserie Asterix zu sagen, „eines Tages der Himmel auf den Kopf fallen wird“.

    Dabei ist es in weiten Strecken nur ein Bejammern der eigenen Unfähigkeit, politisch klug zu handeln und möglichst viel von seinen Vorstellungen umzusetzen. Wer sich wie Kickl allem verweigert, landet allen bisherigen Erfahrungen gemäß dort wo er jetzt ist, nämlich sprichwörtlich auf der Straße. Und nur mehr da kann er wirkungslos sein Unwesen treiben!

    Die einzigen, die es bislang geschafft haben, dass ihnen tatsächlich und sprichwörtlich der Himmel auf den Kopf gefallen ist, waren die Nazis. Nachdem sie mit einer Mischung von Selbstüberschätzung, Brutalität und Menschenverachtung ganz Europa angezündet haben, ist ihnen tatsächlich in Form von tonnenweisen Bomben der Himmel auf den Kopf gefallen, sodass sie sich in Kellern und Erdlöchern verkriechen mussten.

    Aber mit Ihnen verstecken mussten sich auch viele unschuldige Kinder und Frauen und auch Menschen die sich nicht trauten ihnen zu widersprechen um nicht zwangsinterniert oder ermordet zu werden. Mitgehangen heißt leider mitgefangen.

    Und das, und nur das ist der Grund, weshalb ich hier poste, mir meine Freiheit nicht nehmen lasse hier ungeschminkt und direkt meine persönliche Meinung wiederzugeben.



    • Arbeiter

      Ich poste hier als Anhänger von Andreas Unterberger und bin erschüttert von der abartigen politischen Einstellung der Mehrheit der Poster. Die meisten sind extrem wortreich. Kurz zusammengefasst verstehe ich eine hier vorherrschende Lehre so: zuerst muss die ÖVP, weil links, gänzlich zerstört werden. Kurzmussweg hat zwar gesiegt, aber das genügt diesen Abgefahrenen bei weitem nicht. ÖVPmussweg lautet die Losung. Auf mein beharrliches Fragen erfuhr ich aus dieser Fraktion, dass sie selbst nicht an wesentlich mehr als 20% für die Kickl FPÖ glauben. Daher sehe ich die ganze Partie als Selbstmordsekte. Hat es ja real schon gegeben.

    • Neppomuck

      Na, da haben sich ja zwei gefunden.
      Weiter so, Jungs.

      Einmal im Leben muss man Bundeskanzler gewesen sein.

    • sokrates9

      Wer sich da jetzt als die neuen Nazis aufführt, mit dem Kampfjargon von Zügel, Flex, ungemütlich, kennen lernen,wer da ein drittel hochgradig verarscht den Wirten das Weihnachtsgeschäft stiehlt - weil bei Freigabe12 Tage vor Weihnachten sich sicherlich tausende geimpfte infizieren würden ist schon reichlich abstrus.Es ist faszinierend wie alle den Sündenbock Kickl prügeln wollen der als letzter liberale Ideen noch hoch halten will.Die Bevölkerung hat leider nicht viel gelernt und stimmt begeistert mit wenn man jeden der sich nicht imgfen lassen will die Existengrundlage entzieht-.Wo bleibt die Meinungsfreiheit wenn man mit eine Schild 1938 in der Hand Gefahr läuft verurteilt zu werden

    • sokrates9

      Interessant wie die Bevölkerung schon wieder an Wunderwaffen und an dem Coronaendsieg nach der 20.Impfung glaubt!!

    • Neppomuck

      Die bislang "Gestochenen", lieber @Soki, wollen es einfach nicht wahrhaben, dass die verkackeiert wurden und sprechen sich jetzt gegenseitig Mut zu.
      Eine Phase, die schnell vorüber geht.

    • Wyatt

      wieviele Personen schreiben eigentlich unter @Meinungsfreiheit?

      Der selbe @Meinungsfreiheit, welcher gestern um 16:30 folgendes absonderte?

      ......um die absolute bzw. nicht absolute Gültigkeit wissenschaftlicher Aussagen, die einen eitlen Pimpf wie Galilei in Schwierigkeiten brachte. Ein Grundsatz, der heute wissenschaftlicher Standard ist - ........

    • Pennpatrik

      Dasselbe wurde auch ûber Haider gesagt. Vor allem Profil schrieb mindestens einmal monatlich, dass die FPÖ untergeht, während sie von Wahlsieg zu Wahlsieg eilte.
      20% sind für die FPÖ ein ausgezeichnetes Ergebnis. Schauen Sie mal was die Grünen mit 15% aufführen!

      Es ist eine von der Lügenpresse herbeigeschriebenes Problem. Eines der unzähligen Narrative, mit denen versucht wird, eine Realität herbeizuschreiben.

      Letztlich ist es einfach nur eine Lüge. Warten wir die Wählen ab!

    • Gallenstein

      @ Pennpatrik:
      Bravo! Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Zwanzig Prozent sind immerhin ein Fünftel der Wählerschaft! Wer die klein redet oder als unbeachtlich bezeichnet, ist ein wahrer Held der (Volks-) Demokratie!

    • Meinungsfreiheit

      Wyatt - es schaut so aus, als das Sie nicht ganz den Durchblick besitzen. Bei qualitativen Fragen - gerne!

    • Meinungsfreiheit

      Pennpatrik:

      Was wollen Sie mit 20% Wähleranteil und einer linken Mehrheit anfangen?
      Mir fällt nichts ein außer ein paar Politfunktionäre durch das Leben durchfüttern!

      Und Haider hat eine parlamentarische Mehrheit gegen Links erreicht - Kickl zerstört sie!

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Sie erinnern sich, wie sich die ÖVP an Haider rangeschmissen hat, als es um die Kanzlerschaft ging?
      Damals war Haider der Teufel in Person, überhaupt kein Vergleich zu Kickl.
      Die ÖVP hat keine Prinzipien. Die würden mit jedem koalieren. Kickl kann sich sicher sein, dass die ÖVP bei ihm anklopfz, sobald sie mit dem Rücken zur Wand steht. Stellen Sie sich Mal eine ÖVP NÖ vor, die unter 50% geht. Auch dort würde Landauer einen hohen Preis verlangen.

      Die Wut auf ihn ist nur deshalb so groß, weil der Preis, den Kickl verlangen wird, der höchste sein wird, der jemals verlangt wurde. Außerdem würde er als stärkere Partei niemals auf den Kanzler verzichten.
      Die Linken wissen das und fürchten daher eine Regierung Kickl mehr als alles andere.

      Das ist der wahre Grund für den Hass auf Kickl.

    • sokrates9

      Meinungsfreiheit@Kickl ist derzeit leider der einzige der sich noch gegen die ultralinke Front stemmt. Selbst wenn er nicht recht hätte bin ich froh dass es Leute gibt die nicht schafsähnlich der Einheitspartei nachrennen.Habem sie schon mal gezählt wie oft sie bei Corona angelogen wurden?Gibt es eigentlich irgendeine Aussage die stimmt?Mir fällt keine ein, traue mir aber zu zu jeder "Wahrheit" 5 Lügen gegenüberzustellen ! :-)

  28. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Anbei ein Beitrag der Kanzlei Forsthuber & Partner, zu der ich in keinerlei Beziehung stehe, zum Thema Impfpflicht.

    https://www.youtube.com/watch?v=GXhGAGZxlA0

    Bei Vorliegen des Gesetzesentwurfs wird es sicher mehr juristische Beiträge dazu geben. Zum Anhören, Nachdenken, Entscheiden und Handeln. Aber bitte nicht zum Zaudern.



    • pressburger

      Danke. Habe meine Zweifel.
      Herr RA Forsthuber glaubt an das geltende Recht. Als Jurist, muss er an das geltende Recht glauben, sonst müsste er seine Robe, an den sprichwörtlichen Nagel hängen.
      Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das gilt nicht die sich über dem Gesetzt wähnen, in der Praxis es auch sind. Konkret die Exekutive, von der Regierung abwärts.
      In einem Staat in dem es keine Gewaltenteilung gibt, keine checks and balances, regiert die Exekutive.
      Ein Staat der ausschliesslich von der Exekutive regiert wird, ist per definitionem eine Diktatur.

    • Specht

      Weil für eine Bekämpfung von SARS-CoV-2 / COVID-19 inclusive der Mutationen nur mRNA-Impfstoffe angeboten werden. obwohl es in China, Serbien.. Impfstoffe wie für Kinderlähmung, Tetanus, Keuchhusten basierend auf einem harmlosen Totimpfstoff gibt, muss man von einem sektenartigen mRNA-Glauben ausgehen.
      Diese mRNA-Gläubigkeit bekam schon ordentliche Risse durch Impfdurchbrüche, Vergleiche mit Ungeimpften und Impfschäden, trotzdem insistiert die Regierung nur auf diese Genbehandlung.

      Welche Beweise haben diese Experten, dass sie sogar riesige Geldstrafen für Ungläubige androhen und nicht auf harmlose Impfstoffe umsteigen wollen oder sie wenigstens anbieten ?

    • sokrates9

      In einere Diktatur gibt es nur das Gesetz des Diktators. Ich kenne keinen einzigen Fall in dem es Juristen gelungen ist den Diktator zur Einhaltung von Gesetzen zu zwingen! Selbst die unteilbaren menschenrechte versucht man jetzt neu zu interpretiern! a bissl a Zwang, a kleine Strafe ist ja eigentich kein Zwang...

    • Ernst Gennat

      Alle Achtung! Mutiger Bursche, dieser Anwalt aus Baden. Wenn er so handelt, wie er spricht, bekommt er viel Arbeit in nächster Zukunft...

  29. machmuss verschiebnix

    Erfreuliche Tendenz an der Corona Front - langsam sickert durch, wie schleißig der Impfstoff ist :

    https://exxpress.at/aufreger-pfizer-impfstoff-hat-ploetzlich-doch-ueber-100-nebenwirkungen/



    • machmuss verschiebnix

      BTW: da sind nur diese Verschwörungs-Schwurbler dran schuld [ätz]

    • pressburger

      Wer sind die eigentlichen Verschwörer ? Wo sind die Verschwörer ?

    • machmuss verschiebnix

      anscheinend zieht Bill the Vaccinator die Fäden , aber er ist sicher nicht der Einzige im Reigen

  30. Liberio

    Wortspiele.
    „Auf mittlere Sicht hat die Impfpflicht einen befriedenden Charakter.“

    Also sprach der Ministerpräsident Baden-Württembergs von den Grünen.

    Ich möchte diese Aussage in den historischen Kontext stellen und darstellen, wie recht er doch hat.

    „Auf mittlere Sicht hat die Ausrottung der Juden einen befriedenden Charakter.“

    Denn wo keine Juden, dort kein Antisemitismus, keine „Reichskristallnacht“, keine Geschäfte mit „Kein Zutritt für Juden.“

    Der Frieden ist geschaffen, wenn es keine Aufschrift mehr an unseren Geschäften und Arztordinationen gibt, mit: „Kein Zutritt für Ungeimpfte.“

    „Auf mittlere Sicht hat die Rassentrennung einen befriedenden Charakter.“

    Es sichert die Bewahrung der jeweiligen Lebensumstände und Kulturen der unterschiedlichen Ethnien. Ist das nicht sehr gerecht? Herr Kretschmann, finden Sie das nicht gut?

    „Auf mittlere Sicht hat die Enteignung aller Menschen einen befriedenden Charakter.“

    Keine Unterschiede mehr zwischen arm und reich wäre das Ergebnis (ausgenommen natürlich jene, welche diese Enteignung anordnen und überwachen, die müssen anständig entlohnt werden…). Es wird mit jedem Zwang, so sehe ich, romantischer auf unserer Welt.

    Danke, Herr Kretschmann, danke Herr Söder, danke Herr Lauterbach, danke Herr Scholz, danke Herr Nehammer, danke Herr Mückstein!

    Sie sind die wahren Friedensschaffer! Ihnen gebührt die ganze Anerkennung, alle Ehre, und Lob!

    Jesus aber sagt:

    „Die Könige herrschen über ihre Völker, und ihre Machthaber lassen sich Wohltäter nennen.“

    Unter den Herrschern dieser Welt gilt die Freiheit und die Würde des Menschen nicht mehr.



    • Whippet

      Richtig, auf mittlere Sicht recht befriedigend, auf „mittlere“! Dieses Herumgequake der Linken.
      ************!

    • Neppomuck

      “In the long run we are all dead”, so J. M. Keynes.
      Recht hat er.

      Aber vorher hätten wir halt gerne ein menschenwürdiges Dasein durchlebt.
      Ohne "Impf-Apartheid" und Einschränkungen, die noch dazu völlig unwirksam sind.

    • pressburger

      Da soll jemand sagen die Grünen haben in ihren Reihen nicht grosse Denker. Die Deutschen sind ein Volk, der Grünen und der Denker. Ergo, jeder Grüne ein Denker.

    • sokrates9

      Das ist doch genau das Ziel der NWO - arbeitsloses bescheidenes Einkommen, keine Vernögen, keine Ansprüche, nicht zu viel atmen da mit die Klimaziele erreicht werden!

    • Pennpatrik

      Ich habe oben weiter einen Auszug aus Goebbels Rede im Sportpalast eingestellt. Erschreckend aktuell.

  31. elokrat

    Letzte Woche tötete in Brandenburg ein Vater sich und seine Familie, weil die Corona-Maßnahmen sie in eine aussichtslos scheinende Lage gebracht hatten. Die ständige Propaganda gegen "Querdenker" und nicht Geimpfte ist mindestens mitverantwortlich für diese Tragödie.
    Weitergehen, da gibt's nichts zu sehen!

    https://de.rt.com/meinung/128206-opfer-treibjagd/



  32. Arbeiter

    Zum Wahwitz der FPÖ, ins Corona Nirwana abzutauchen: der Grüne Vizekanzler plusterte sich vergangenen Freitag im Ö1 Mittagsjournal ganz groß auf. Von der ÖVP war angesichts der Regierungsumbildung keiner gekommen. Warum Kogler sich so groß fühlte: "Noch niemals zuvor gab es soviele Zurkennungen humanitärer Bleiberechte wie unter ihm mit Nehammer!" Nicht einmal unter der SPÖ gab es das. Ungeheuerlich. Wo ist die FPÖ. wenn man sie braucht? Abgetaucht im Corona Nirwana. Der ORF, die Moslembrüder, das ganze Gesindel freut sich über das Abtauchen der FPÖ im Corona Nirwana.



    • Neppomuck

      Ein "Arbeiter" müsste über die Hebelgesetze informiert sein.
      Ein fester Punkt und ein möglichst langer Hebel, je nach dem Gewicht des auszuhebelnden Gegenstandes, sind da die Grundvoraussetzungen.
      Dann Konzentration und die maximal verfügbare Kraft einsetzen und das Werk ist volbracht.

      Sprich:
      Zuerst muss die Regierung weg, dann kann man sich den anstehenden Problemen widmen.
      Wozu unbestreitbar die "legalisierte" illegale Zuwanderung gehört.

      Also eins nach dem anderen.
      Sonst läuft man Gefahr, sich zu verzetteln.
      Und das wäre ja nicht in ihrem Sinne, oder doch?

    • Arbeiter

      An Ihre Physik glaube ich, Neppomuck! Aber obs politisch funktioniert: zuerst die ÖVP erledigen, = vielleicht auf Mitterlehners 18% reduzieren, die FPÖ bei 20% stabilisieren...dann groß triumphieren, dass die FPÖ die ÖVP überholt hat, immer übersehend, dass dann ROTGRÜNEOS über 60% plus verfügen? ROTGRÜNEOS 60% plus 100% ORF und Medien....was wird dann aus den schwach 40% FPÖVP. Oder spielt dann die MFG mit 15% die Rolle der Grünen heute und gibt den Rechten eine Mehrheit? Ist das Kickls und Ihr Plan, verehrter Neppomuck?

    • pressburger

      @Nepomuck
      Eine mehr, als plausible Erklärung.

    • Neppomuck

      Hab noch nicht mit ihm darüber gesprochen.

      Aber was anderes:
      Der Stimmenanteil der Freiheitlichen ist keine Konstante, das geht allen Parteien so.
      Die ÖVP wird einen Sturzflug hinlegen, der sich gewaschen hat, die Genossen, je nachdem, ob sie mit ihrem Führungsproblem zurecht kommen oder nicht, werden auf 20 - 25 % kommen, die "Mit Freundlichen Grüßen-Partei" wird erst gar nicht ins Parlament kommen und sich danach auflösen, die "GrüNEOS-Truppe" ist schwer zu berechnen, aber mehr als 18 - 20 % gebe ich beiden zusammen nicht.

      Gleichungen mit mehreren Unbekannten sind nicht leicht zu lösen.
      Daher Wahlen.
      Dann wissen wir mehr.

    • sokrates9

      Wenn die Bevölkerung kapiert dass die jetzt galoppierende Inflation den Parteinamen GRÜN hat, dann sind die shnellweg vom Fenster.So viel Masochisten gibt es in Österreich nichtdie da noch Grün wählen damit die Greta zufrieden ist!

  33. Kyrios Doulos

    Liebe Leute, laßt Euch ja nicht impfen, sonst geht auch Euch das Geimpfte auf. Ich habe mich jetzt hingesetzt und dem Herrn Nehammer eine eMail geschickt, auch wenn ich weiß, daß das nix bringt, er sie nicht einmal zu lesen vorgelegt bekommen wird. Weil bei Kindern hört sich der Spaß endgültig auf. Bei denen hat er sich aber bedankt, u.a. für das Maskentragen beim Spielen und Sporteln! Unglaublich.

    Hier meine Zeilen, in Zorn geschrieben.

    "Herr Nehammer,

    ich konnte Ihrer Rede bis jetzt 14:28 folgen,
    obwohl ich in ziemlich Vielem anderer Meinung bin als Sie.
    Schließlich bin ich für Demokratie und Redefreiheit.

    Nun bin ich aber zum Computer gelaufen. Ich halte es, ich
    halte Sie nicht mehr aus, Herr Nehammer:

    Daß ausgerechnet Sie sich ausgerechnet bei den Kindern bedanken, ist an kaltem Zynismus und blankem Hohn nicht zu überbieten.

    Sie quälen die Kinder! Sie setzen Ihnen die Maske auf! Sie
    lassen Lehrer und Kinder disziplinieren und Sie drohen seit
    fast 2 Jahren und Sie zwingen nun auch Junge zum Impfen!

    Sie verantworten die Triage an der Kinder- und Jugendpsychiatrie, die dort seit mehr als 1 Jahr läuft!

    Was für ein Hohn, den Kindern zu danken,
    weil sie nichts anderes konnten als sich Ihrer sadistischen, nicht evidenzbasierten Grausamkeit zu ergeben – zu Lasten ihrer Gesundheit, die wohl ihr ganzes Leben lang zumindest eingeschränkt, wenn nicht sogar ganz dahin sein wird!

    Wenn Sie Ihre eigenen Kinder als Beispiel in der Rede heranziehen, dann sagen Sie wenigstens dazu, daß es Kinder sehr reicher Menschen, die ihren Kindern ein perfektes Nest mit perfekter Nanny-Betreuung bieten können, diese Qualen, die Sie ihnen auferlegen, etwas leichter ertragen können.

    Gerade die von Ihnen so geliebten „Menschen, die hier leben“,
    leben meistens unter ganz anderen Bedingungen.

    Sie sind genauso unerträglich wie Ihre letzten beiden Vorgänger.
    Ihre mit Kreide listig manipulierte Wortwahl beeindruckt höchstens die, die Ihre Meinung und den autoritären Kurs unseres Regimes (Regierung nenne ich nur eine, die die Grund- und Freiheitsrechte achtet) ohnehin teilen.

    Ich verachte dieses Regime, das Sie nun anführen, mit klarem Verstand und aus ganzem Herzen!

    Nicht das Virus hat uns die Freiheit genommen! Es war Ihre Regierung, von Anfang an!

    Das Virus ist Ihr vermaledeiter Vorwand für eine
    hidden agenda, die wir nur erahnen können, aber fürchten müssen, weil sie mit Überwachung, Kontrolle, Spaltung der Gesellschaft, Verarmung, und Instabilität einhergeht.

    Sie berufen sich ununterbrochen auf das Virus, wie sich andere Autoritäre auf das Schicksal oder eine Macht berufen haben, um ihrer Mission einen Schein des Höheren, des Messianischen zu verleihen.

    Solchen Ver-Führern haben wir gelernt, nie wieder auf den Leim zu gehen! Daher, Herr Nehammer: Halten Sie uns nicht für dumm!

    Glauben Sie nicht, daß wir den eklatanten Widerspruch übersehen: Sie gendern alles und jedes und ununterbrochen,
    Sie täuschen damit Wertschätzung für alle vor.

    Es wäre besser, uns durch Taten und nicht durch roboterhaftes, dummes Gendern wertzuschätzen. Ich weiß, Ihr Problem ist: Sie wertschätzen uns Bürger nicht. Wir sind der Pöbel. Die massa perditionis.

    Sie haben uns die Freiheit genommen! Sie, Karl Nehammer,
    als einer derer, die Verfassungsfragen für juristische Spitzfindigkeiten halten!

    Gewalt lehne ich ab. Aber seien Sie gewiß: Ich hoffe dafür umso mehr, daß auch Sie einmal wegen Verbrechens gegen die
    Menschlichkeit vor Gericht gestellt werden.

    Wieviele Kinder werden bis dahin Ihrem grausamen autoritären Treiben zum Opfer fallen und an Leib, Seele und Geist Schaden nehmen? Dafür aber zynisch, höhnisch von Ihnen bedankt???

    Kyrios Doulos"



    • Whippet

      Danke, dass Sie sich die Mühe machten und vielen aus dem Herzen sprachen.
      Auch wenn das Mail nichts nützen wird, egal, es ist die gute Kraft vieler, die sich hier verstärkt. Darum ergibt es einen Sinn.

    • pressburger

      Verachtung, ist die richtige Einstellung gegenüber so viel Niedertracht.

    • Wyatt

      ********
      ********
      ********

    • sokrates9

      Perfekt! Der guten Ordnung halnbe: Bin überzeugt dass die Moslems es nicht zulassen ihre Kinder zu impfen!Die haben noch Instinkt und Charakter!

    • Almut

      ***********************!!!

    • Franz77

      Hervorragend!!!!

  34. Neppomuck

    Die fraktionierte Abschaffung der Demokratie geht lustig weiter.

    Wahlen werden abgeschafft, die 7-Tages-Inzidenz der Demos wird umgekehrt proportional die Regierung dahingehend beeinflussen, ernsthaft über sinnvolle Entscheidungen nachzudenken und Öffnungen volkswirtschaftlich relevanter Unternehmen anzudenken, diverse neu zu schaffende Ministerien und Staatssekretariate werden geschaffen, um die letzten kreativen Möglichkeiten Privater, die Wirtschaft vor dem drohenden Koma zu retten, im Keim zu ersticken sowie Kontingentierungen beim höchstpersönlichen Einsatz essentieller Güter und Dienstleistungen (Häuslpapier, Friseurbesuche usw.) zu errechnen.

    Mir wären Neuwahlen lieber, auch wenn das etliche unserer hochqualifizierten und international erfahrenen Staatsfunktionsträger vor existenzielle Probleme stellen sollte.
    Aber das müsste für (fast) alle eine „Cura posterior“ sein.

    Wer in den Wald geht, darf das Rauschen der Bäume nicht fürchten.
    Selbst wenn er aus NÖ stammt, das ja nur zu einem Viertel bewaldet ist.



    • pressburger

      Das Fetisch Inzidenz ist beliebig, je nach Bedarf, manipulierbar.

    • Franz77

      Neppo, bis Samstag, freu mich. Wetter ist so wie der Meinungstrottel, aber wir fahren eine Stunde früher weg.

  35. machmuss verschiebnix

    » Zwar weiß niemand, wie sich die diversen Kurven der Pandemie ... «

    Doch ! Das Pflegepersonal in den Spitäler WEISS BESCHEID, aber kaum jemand wagt es, die banale Wahrheit auszusprechen ! ! !

    Hier die Aussage einer erfahrenen Krankenschwester aus einem Haus mit rund 1000 Betten :

    https://player.vimeo.com/video/653589933?h=25e2ce8094&color=f8f8f8&title=0&byline=0&portrait=0%22%20width=%22640%22%20height=%221135%22%20frameborder=%220%22%20%20allowfullscreen%3E

    Die Panikmacher gehören endlich hinter Gitter, und zwar LEBENSLANG !



    • elokrat

      Der Österreicher war bisher eher nicht für Demos. Das hat sich geändert, ganz nach der Devise, schlafende Giganten sollte man besser nicht wecken. Es entwickelt sich ein neues und starkes Gefühl der Zusammengehörigkeit. Wir werden diese Regierungsbande dort hinschicken wir diese hingehören. Zum AMS!
      SAMSTAG 11.12.21 wird der Beginn einer Art Waterloo werden.

    • Franz77

      Nein Elokrat - auf den Galgen.

  36. Whippet

    Eine kleine Geschichte.
    Selbstverständlich hinken alle Vergleiche:

    Schnee im Winter ist gefährlich. Die Regierung hat alle Fahrer verpflichtet, Winterreifen zu montieren. So weit, so verstehbar.
    Es sind für alle Bürger 3 Sätze Winterreifen bestellt, bei Pirelli und Continental. Die anderen Hersteller müssen zuerst noch zugelassen werden.
    Von diesen 2 Herstellern dürfen nur diesjährige Entwicklungen, die ohne weitreichende Tests in Serie genommen wurden, verwendet werden. Sie können nicht erprobte Reifen nehmen, es ist schließlich ein neuer Winter.
    Von den versprochenen 100% "Grip" auf Schnee, sind nur 23% übrig geblieben, und die 23% aber auch nur, wenn sie 3 Sätze gekauft haben. Ob die Reifen auf der Autobahn halten, weiß man noch nicht, die Reifen haben nur eine bedingte Zulassung. Deswegen können der Hersteller und der Händler auch keine Haftung übernehmen. Falls das Produkt nicht hält, nehmen Sie bitte Abstand von einer Reklamation, sondern bestellen mehr Reifensätze.
    Sollten Ihre Winterreifen älter als 6 Monate sein, dann gelten die Reifen wieder als Sommerreifen.
    Die Bedingungen auf der Autobahn können mit Räumfahrzeugen und Streusalz verbessert werden, aber seit wir so harte Winter herrschen, haben wir 4000 Räumfahrzeuge stillgelegt, weil wir keine Fahrer haben.



  37. Pyrrhon von Elis

    "Da könnten sie es wirklich gleich ganz bleiben lassen."

    Das sollten sie auch, im wahrsten Sinn des Wortes:
    Lasst es bleiben, das Testen von Gesunden, das Zwangsimpfen,
    das Verfolgen Andersdenkender, das Verschweigen der Anzahl der wirklich an Corona Erkrankten mit und ohne Impfung, das Weglügen von Impfnebenwirkungen, Impfschäden, Impfversagen ...

    Mit der hochansteckenden, aber harmlosen Omikron-Variante hätten wir die Chance auf den raschen Erwerb einer Herdenimmunität. Ohne Impfung!



    • Gandalf

      Richtig; und dafür, dass diese gute Nachricht stimmt, spricht die Tatsache, dass über sie in den bestochenen Medien so gut wie nicht berichtet wird. Und der ORF, der sonst wegen jedem Furz eine(n) Sonderkorrespondenten(tin) um die halbe Welt schickt, hat, wenn überhaupt, nicht nur nicht berichtet, sondern natürlich nicht einmal per Skype mit Fachleuten oder sogar Ärzten in Südafrika über die - gottlob - offensichtliche Harmlosigkeit von "omikron" gesprochen, sondern macht es als hoch...irgendwas zur neuen Weltbedrohung. Schrecklich.

    • Undine

      DANKE, @Pyrrhon von Elis!

      @alle

      ********************************+++!

    • pressburger

      Südafrika macht das vor. Wird dafür bestraft.

  38. oberösi

    Zwei aktuelle Schlagzeilen auf orf.at:

    + Mehr als 13.000 CoV Tote in Österreich
    + Aufruf "Geimpfte Mehrheit darf nicht länger schweigen"

    Geht alles seinen Plan, Schritt für Schritt wird an der Eskalationschraube gedreht. Wie heute schon anderweitig im Tagebuch zitiert: "Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke!" G. Orwell.

    Hitler hat ja auch nicht gleich am ersten Tag nach Machtübernahme sämtliche Details seiner späteren totalitären Politik verkündet.

    Oder Ulbricht anläßlich einer PK noch 2 Monate vor dem Mauerbau gemeint: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten."



    • Postdirektor

      „Ich liebe – ich liebe doch alle – alle Menschen. - Na ich liebe doch. – Ich setze mich doch dafür ein.“
      (Erich Mielke, DDR-Minister für Staatssicherheit, Rede am 13.11.1989)

      „Alles Käse, Genossen. Hinrichten!“ (Erich Mielke, 1982, auf die Frage, ob man abtrünnige Mitarbeiter des MfS aus humanitären Gründen doch nicht hinrichten sollte)

    • Karl Martell

      Zeitgleich wird in der Achse des Guten eine Stellungnahme veröffentlicht von 54 Medizinern und Wissenschaftlern, die sagen: Eine Impfpflicht mit Covid-19-Vakzinen ist nach derzeitigem wissenschaftlichen Kenntnisstand rechtlich und ethisch nicht begründbar.

      Im ORF sind es 4 Leute. Eine Person ist Diskursforscherin.

      Ich für meinen Teil werde dem ORF diese Stellungnahme schicken.

    • Meinungsfreiheit

      Wollen Sie ernsthaft Maßnahmen, die auf demokratischen Wege zustande gekommen sind mit den Taten dieser Mörderbande vergleichen?

      Und in der Demokratie gilt noch immer das Gesetz der Mehrheit!

    • pressburger

      Obrigkeitsmeinung, hat sich wieder ein mal, durch einen Geistesblitz hervorgetan.

    • Normalität (kein Partner)

      @oberösi
      Angeblich, bis vor ca. 2Monaten, wurde auf der Webseite des Ferkels eine Impfpflicht kategorisch ausgeschlossen.
      Die Halbwertszeiten der Lügen galoppieren.

    • Normalität (kein Partner)

      Tippfehler!
      Richtig wäre, auf der Webseite des Bundeskanzleramtes, ehemalige Vorsitzende Merkel.

  39. CIA

    In Tirol hat man wenigsten die Öffentlichkeit informiert, dass das Contact-Tracing zusammen gebrochen sei!
    So wie die Entscheidungen dieser Regierungen(Regime) konfus sind, so läuft das auch bei den Behörden, wie Bezirkshauptmannschaft, Magistrat etc., man verlor die Übersicht.
    Auch die Hotlines wie 1450, Leitstelle sind davon betroffen. Die Chefs dieser Gremien zeichnen sich nicht durch Kompetenz aus, sondern Hörigkeit zum Landeshäuptling! Obwohl die Führungsriege mit Absolventen der Orchideen-Studien aufgebläht wurde, herrscht Chaos.
    Betroffen davon sind vor allem Menschen, die nicht mehr die Kraft zur Beharrlichkeit aufbringen können.



    • dssm

      @CIA
      Sie missverstehen wie Behörden (oder große Firmen) funktionieren. Braucht es für eine temporäre neue Aufgabe Personal, so wird bei den bestehenden Abteilungen angefragt. Und wen schicken die dortigen Chefs wohl? Die Unfähigsten, Dümmsten und Faulsten, denn die besseren Mitarbeiter brauchen sie ja weiterhin selber.
      Wer immer im "Contact-Tracing" sitzt, sollte wissen was sein Chef vom ihm hält.

    • Wyatt
  40. cato uticensis

    Sg. Dr. Unterberger, ich bewundere ihren Langmut mit denjenigen Postern, die anstelle sachlicher Kommentare bei jedwedem Thema zu Covid posten und dies oft noch mit persönlichen Angriffen gegen ihre Person.
    Wäre ich Blogbetreiber, würde ich mir das nicht gefallen lassen. Danke für ihren Blog, mit dessen Inhalten ich nicht immer übereinstimme, welchen ich aber immer gerne lese.



    • Henoch 1
    • Meinungsfreiheit

      Freie Meinungsäußerung sind bei manchen Paddeikampfpostern der Kicklgtruppe hier nicht sehr gefragt!

      Ich möcht nicht in deren Diktatur aufwachen!

    • Normalität (kein Partner)

      In der Meinungsausdünstung, in der Meinungsvernebelung zwischen Schwarz, Türkis und jetzt wieder Schwarz fühlen sie sich offensichtlich sauwohl.

  41. Undine

    Hand aufs Herz! Fühlen Sie sich mit dem neuen Innenminister KARNER, einem guten Freund NEHAMMERS, einem weiteren Mitglied der glorreichen "KURZ-FAMILIE", tatsächlich geschützt?

    Wird KARNER unsere Grenzen vor neuerlichen Moslem-Eindringlingen schützen können?

    Wird er uns vor den stets gewaltbereiten Moslems, die unsere Grenzen in rauen Mengen bisher illegal überrannt haben, um sich an unserem Sozialsystem zu vergreifen, beschützen können?

    Wird er kriminell gewordene moslemische Invasoren abschieben?

    Wird er uns vor islamischem Terror schützen können?

    Wird er uns vor dem wachsenden Linksextremismus schützen können?

    Fragen über Fragen!

    Hier KARNERS Antrittsrede, die mich nicht gerade optimistisch stimmt:

    "Amtsübergabe von Nehammer an Karner"

    https://www.youtube.com/watch?v=U4Gfo3MruUc&ab_channel=OE24.TV

    Lasst, die ihr rechtmäßig herinnen seid, alle Hoffnung fahren!



    • Whippet

      Liebe Undine, richtig, Österreich wird mit tatkräftiger Hilfe der Linken und der Regierung, zu einem Gruselkabinett.
      Was mich interessiert, was macht man mit den hereinströmenden Moslems. Werden die sofort einmal „gestochen“ oder meint man bei ihnen, es sei eine Körperverletzung wie das Hanswurzelröntgen?

    • CIA

      Das sind auch meine Fragen an den Innenminister...
      “Herr Minister, warum dürfen Migranten weiter ungeimpft einreisen?” | Exxpress
      https://exxpress.at/herr-minister-warum-duerfen-migranten-weiter-ungeimpft-einreisen/

    • Neppomuck

      Das Problem mit der "illegalen Einwanderung" ist doch längst keines mehr.
      Alle Einwanderung wurden für "legal" erklärt und die Sache hatte sich.
      Problemlösung ala ÖVP.

    • eupraxie

      Grenzschutz ist nur insofern gesetzlich korrekt möglich, als man jeden der das Sesam-öffne-dich-Wörtchen: Asyl - ausspricht, sofort in einen Bus und die Bundesbetreuung steckt. Es geht um den Schutz der Grenzdörfer vor herumstreunenden Migranten, unter denen sich durchaus Asylwerber im Sinne des Gesetzes wie es vor 2015 exekutiert wurde, drunter sein können.

    • Cotopaxi

      Ein Polizeiminister namens Karner verheißt "Killing fields".

    • oberösi

      @ Liebe Undine
      Ihre Rechtmäßigkeit werden Ihnen die gewaltbereiten Regierungsbuben aus der NÖ VP schon noch austreiben, bei Ihrer Covid-Renitenz!

    • Henoch 1

      Jaja…., vorbei ist´s mit der Insel der Seligen!

    • Meinungsfreiheit

      Das weiß ich noch nicht, weil ich mir deren Taten erst ansehen werde.
      Aber bei mir hat jeder einen gewissen Vertrauensvorschuss.

      Beim Benehmen und der Performance von Kickl die er uns öffentlich zur Schau stellt bin ich sehr froh, dass ihm Kurz rausgeworfen hat!

    • Neppomuck

      Und wo ist Kurz jetzt?

    • Specht

      Aber der Hobbyfotograf Karner hat im Vergleich mit den anderen gefragten Fotos der Kurz-Truppe schon ein ästhetischeres Objekt getroffen, muss man schon sagen.

    • Franz77

      "dass ihm Kurz rausgeworfen hat!" 17.08 Uhr 11.12

      Danke Meinungstrottel. Danke!!

  42. Arbeiter

    Ich erneuere meine Empfehlung an das zuständige Gremium, dieses Forum zum Weltkulturerbe zu erklären. Auf der ganzen Welt kennt sich nur dieses Forum bei Corona aus! Der Blogmaster desselben aber schon gar nicht.



    • Whippet

      Und Sie werden der Generalsekretär, bitte!

    • Arbeiter

      Nein, eben nicht, Whippet! Ich teile ja die Analysen des Andreas Unterberger und bekenne mich dazu, dass ich mich nicht auskenne und bin ein autoritätsgläubiger, dreimal geimpfter Ordnungsbürger. Aber nur bezüglich Corona. Meine Prioritäten sind der Kampf gegen Islamisierung, Umvolkung, Bevölkerungsaustausch, Verblödung, Tschenderung...Gegnerschaft gegen den ganzen linksgrünen Irrsinn. Auf den Punkt gebracht durch das bedauernde Bekenntnis des Rainer Nowak, dass "Demokratie wohl (leider) so funktioniert, dass einer wie Kurz Bewusstsein für Probleme mit der Integration benannt hat"

    • Henoch 1

      Ich teile das nicht, aber offensichtlich sind sie für Totalitarismus! Ich aus Überzeugung nicht. Das unterscheidet uns, und das hat mit Impfen nichts zu tun. Impfen sollte auch eine freie Entscheidung sein, wie sie Kickl fordert. Kickl fordert aber auch alles das, was sie aufzählen. Heute bei der Pressekonferenz hat er erneut betont, dieser Totalitarismus des Impfzwanges lässt der Regierung keine Zeit mehr, um sich dieser wichtigen Probleme zu widmen. Über was regen sie sich auf? Er sagt das alles, und zwar permanent. Hören sie nicht zu? Die Logik ihrer Tiraden entgeht mir.

    • Whippet

      Arbeiter@ Bei vielen Problemen, die zu bewältigen sind, bin ich ganz bei Ihnen.
      Sie stellen sich allerdings bei vielem wie ein Kind an, das hilfesuchend in die Runde schaut. Informieren Sie sich, gehen Sie ins Internet, schauen Sie sich die letzte Pressekonferenz von Kickl an, bilden Sie ich eine Meinung.
      Mein vierjähriges Enkelkind schaut mich öfter an und fragt: „Warum?“ Bein zehten Male antworte ich: „Darum!“
      Gehen Sie viel an die frische Luft, ohne Maske, das stärkt die Sauerstoffversorgung, die wir alle brauchen.

    • Meinungsfreiheit

      Genau - alle Experten! - Gscheit , übergscheit , auf die Nase gefallen!

    • pressburger

      Danke für das Kompliment.
      Hat man keine Scheuklappen auf, ist die ganze Angelegenheit Corona, sehr, sehr einfach. So einfach, dass auch einfache Gemüter, die Angelegenheit Corona, im ihren Sinne, umfunktionieren konnten.
      Das Virus, ist eine tragende Säule der Macht. Die anderen zwei Säulen sind hinreichend bekannt.

    • Normalität (kein Partner)

      Orbeiter wird sich ein viertes und auch ein fünftes mal Stechen lassen.
      Für einen Urlaub in Wolkenstein ist im nichts zu teuer.

  43. Brigitte Kashofer

    Sehr geehrter Herr Dr. Unterberger, die machen sich doch nur lustig über jeden, der ihr Handeln ernst nimmt!



  44. Brigitte Kashofer

    Würde die Regierung mit demselben Eifer, mit dem sie Lockdowns verordnet, nach Pflegekräften für Heime und Spitäler suchen, dann würde ich glauben, dass sie ihre Pflicht tut. Würde sie eine nennenswerte Anhebung der Löhne für Pflegepersonal verkünden, wäre das für mich eine logische Antwort auf den Personalmangel in Intensivstationen. Würde sie über alle Medien jene Pflegekräfte, die einen anderen Job gefunden haben, aufrufen, in ihren erlernten Beruf zurückzukehren, dann wäre für mich die Situation tatsächlich ernst. Würde sie den Bau neuer Spitäler und den Ausbau der Intensivstationen beschließen, würde ich das voll unterstützen. Wenn eine Regierung aber nichts anderes im Sinn hat, als die Polizeikräfte aufzustocken, damit diese die Bürger beim Spazierengehen kontrollieren, dann weiß ich, dass es sich nur um Wichtigtuerei und Schikane handelt.



    • pressburger

      Entgangen ? Die Regierung hat das Gegenteil vor. Die Nichtgeimpften Pflegepersonen, wahrscheinlich auch Ärzte, Sanitäter, werden nach dem willen der Nehammer Clique, gekündigt.
      Oben drein, werden die Gekündigten, auch noch ihres ersparten Geldes beraubt, weil eine Unterstützung als Arbeitslose werden sie nicht bekommen, das Sozialamt werden sie nicht betreten dürfen, von der öffentlich Abspeisung durch die Heilsarmee, werden sie verjagt.
      Was bleibt, die Nichtgeimpften werden Einlass ins Häfen begehren, immerhin, Dach über dem Kopf, drei Mahlzeiten pro Tag.
      In absehbarer Zukunft, ein Drittel brummt, zwei Drittel bewachen.

    • Undine

      @Brigitte Kashofer

      ****************************+!

      Gebe Ihnen in jedem Punkt recht!

    • Whippet

      Ihr Text zeigt, wohin die Reise geht!************

    • Konrad Hoelderlynck
    • oberösi

      Schikane als genau kalkulierter Schritt auf der Eskalationsskala.
      Es passiert nichts zufällig in der Politik. Nicht einmal in der des aktuellen Gruselkabinetts.

    • dssm

      @Brigitte Kashofer
      Könnten Sie bitte einmal ausführen, warum wir mehr Spitäler und Intensivstationen brauchen? Es sind aktuell 1/3 der Betten leer, so wie halt das ganze Jahr davor. 2020 sahen wir eine skandalös geringe Auslastung der Krankenanstalten.
      Früher gab es mehr Betten, wie voll die waren ist unergründlich, jedenfalls gab es die berühmten Gangbetten, wo die Pflege aber funktionierte. Wir hatten also mehr und dann noch eine Reserve.

      Wir haben also weniger als früher, dafür steht jetzt ein Drittel leer. Selbst tausende Betten mehr bringen nichts, weil wir kein Personal dafür haben.

  45. Arbeiter

    Zurückgekehrt von ein paar Tagen herrlichen Schifahrens erkenne ich nun die Schwarmintelligenz dieses Forums. Ich rüste jetzt für den Endkampf gegen die hierorts erkannte weltweite Verschwörung einen Endzeit - Pickup aus, mit Ketten und Speeren und Raketenwerfer und so.

    P.S.: Die EDV beim Dolomiten - Schipass in Wolkenstein hat ganz schön gefeigelt, die Verknüpfung zwischen Impfnachweisen und Liftkarte. Hatte man das Eintschecken in der Talstation aber geschafft, lief es aber den ganzen Tag. Die Gastronomie in den "Hütten" war hervorragend wie immer!



    • simplicissimus

      Ich beglückwünsche Sie zu Ihrer unbeschwerten kindlichen Einfachheit!
      Da wird das konformistische Leben richtig kommod.

    • Meinungsfreiheit

      Ich kam gestern nach Österreich zurück. Bei der Einreisekontrolle fragte mich der Beamte ob ich geimpft sei.
      Nach meinem Na klar, ich bin doch nicht irre, ließ er mich ohne noch irgend welche Ausweise vorzeigen zu müssen ins Land!
      Und ich feue mich schon auf den Sonntag, wo ich in den Alpen auch Schifahren werde.

    • Arbeiter

      Mein Gott, simplizissimus! Beim Thema Corona erkenne ich halt, dass sich weltweit keiner auskennt und alle herumfuhrwerken. Beim Thema Islam weiß ich aber, dass die ganze Geschichte von der "Integration" ein Märchen ist. Und vom aktuellen PRESSE Chefredakteur weiß ich aus seinem Leitartikel von letztem Freitag, dass er es bedauert, dass Sebastian Kurz mit der Bewußtmachung von Problemen um die "Integration" Wahlen gewinnen wollte konnte. Nowak beklagt, dass "Demokratie wohl so funktioniert". Mein politisches Bewusstsein ist also leider gar nicht unbeschwert. Dass nun die FPÖ und auch dieses Forum in den Coronaobskurantismus abgetaucht sind, finde ich wirklich schlimm.

    • phaidros, aus gutem Grund

      Ja, füttert sie nur!

      Bald werdet Ihr mit denen alleine hier im Blog zurückbleiben.

    • pressburger

      Sancta simplicitas.
      Die Schöne Neue Welt. Einlass, mit Ablass.

    • Templer

      @Arbeiter*Innin
      Sie sollten aufpassen, dass sie mit ihrer NationalSOZIALISTISCHEN Rhetorik nicht wegen Wiederbetätigung angeklagt werden......

    • elokrat

      @Templer
      Die Sorge habe ich nicht. Linke, die den „Nationalsozialismus“ geboren und verinnerlicht haben und diesen laufend praktizieren, werden sich doch nicht selber klagen.

    • simplicissimus

      phaidros, prinzipiell habe Sie recht, aber dann und wann ein ein bißchen mit denen herumzuscharmützeln ist kein Schaden, sonst glauben Außenstehende noch, wir wären schmähstad geworden.

    • simplicissimus

      Arbeiter, wie recht Sie haben! Es kennt sich weltweit keiner aus, aber unsere Regierung als eine der wenigen in der Welt, schon?
      Solange die gefühlt 1000mal hier wiederholten wesentlichen Argumente, die gegen die Maßnahmenhysterie sprechen und die auch von namhaften Wissenschaftlern getragen werden, solange diese nicht mit seriösen und starken Argumenten entkräftet werden, solange werden neunmalkluge Rechthaberer als nachplappernde, im Gleichschritt marschierende Konformisten gesehen die nicht ernst genommen werden können.
      AU bleibt die starken, mit Zahlen unterlegten Argumente schuldig und von Ihnen habe ich auch noch nicht viel mehr gehört, als daß die Kritiker hier praktisch deppert sind.

  46. sokrates9

    Wie würde ein demokratisches Land auf Corona reagieren?
    Es würde Spezialistengremium berufen das nicht politisch besetzt ist und auch diverse Querdenker integrieren. Dann würde man hinterfragen wo sind vulnerable Gruppen die besonders geschützt werden müssen?Wie kann man die schützen? Welches Instrumentarium steht zur Verfügung? Ist Impfen das einzige Heilmittel?Die diversen Kammern und Interessensvertretungen würden auch Experten engagieren und Detailmaßnahmen ausarbeiten.In hunderten Einzelgruppen würde man analysieren wie Cluster verhindert werden und die größtmögliche Freiheit für alle bestehen bleibt. Da müsste man keinen pauschalen Lockdown machen, ich bin überzeugt die Infektionsrate wäre wesentlich kleiner, die Mortalitätsrate ist ja schon jetzt alles andere als besorgniserregend.Besorgniserregend sind derzeit vor allem die Nebenwirkungen begonnen von der Spritze bis zu den lockdowns und die gesellschaftlichen Konsequenzen daraus



    • dssm

      @sokrates9
      Laut Verfassung sind wir ein demokratischer Rechtsstaat. Laut Verfassung muss jede Maßnahme (egal ob per Gesetz oder Verordnung) auf Verhältnismäßigkeit geprüft werden und danach muss es Prüfungen geben, ob Maßnahmen und erwartet Schäden innerhalb des definierten Rahmens sind.

      Ich habe noch nichts dergleichen gesehen ...
      Wir leben also in einem demokratischen Unrechtsstaat, wo die Verfassung eine "juristische Spitzfindigkeit" ist.

    • sokrates9

      dssm@ Sie haben Recht! Auch die DDR nannte sich DEMOKRATISCH!

    • oberösi

      In einem demokratischen Land hätte die Presse letzten Winter von einer Grippe-Epidemie geschrieben und Fotos von Krankenbetten auf dem Gang gebracht, wie bereits viele Male die Jahrzehnte zuvor. Und kein Mensch hätte sich besonders darüber aufgeregt, wie die Jahrzehnte bevor.

      Ansonsten wäre man zur Tagesordnung übergegangen, und ohne rabiates Testregime hätte wie die Jahrzehnte zuvor niemand sonst etwas gemerkt. Das Leben wäre seinen üblichen Gang gegangen, mit Christkindlmarkt, Krampusumzügen, Opernball.

      Und wie jedes Jahr auch diesmal mit den üblichen Demonstrationen vor allem jener, die sich am meisten vor den Corona-Karren spannen lassen, gegen den Burschenschafterball.

    • Undine

      @dssm
      @oberösi

      ******************************+++!

    • Meinungsfreiheit

      Wo kann man denn das Mittel Weisheit kaufen, dass man hier offensichtlich mit den Löffeln fressen kann?

  47. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Aus guten Gründen verweise ich nochmals auf den Kommentar von Thomas Kugi vom 07. Dezember 2021 16:13: Unter dem Titel "Kurzabgang ist Kantersieg für die Linke" liefert Werner Reichel wieder einmal eine treffliche Zustandsbeschreibung der ÖVP ab:

    https://www.tagesstimme.com/2021/12/04/kurzabgang-ist-kantersieg-fuer-die-linke

    Ein exzellenter Beitrag, der aber doch beweist, dass die darin geschilderte ideologische Entwicklung der ÖVP kein Zufall, sondern Teil eines größeren Ganzen war. Die Eliten des Tiefen Staates haben einfach die besseren Vordenker, Strategen und Kommunikationsexperten in ihren Reihen, und vor allem sie können Geld drucken. Im Gegensatz dazu denke ich bloß an Herrn Professor Wolfgang Rosam, persönlicher PR Berater von Sebastian Kurz, dessen Titelverleihung dem Medium zackzack sogar eine ganze Seite wert war:

    Wie Wolfgang Rosam Professor wurde - zackzack.at

    Mit solchen Kapazundern ist einfach kein Staat zu gewinnen. Auch Frau Antonella Mei-Pochtler, die sich großspurig „Head of Think Austria, Strategy Unit of The Austrian Federal Chancellor, Special Advisor, Supervisory Board Member”, auch in Diensten von Sebastian Kurz, nennt, scheint ihre beste Zeit bei Boston-Consulting in den USA hinter sich gelassen zu haben. Für unser Steuergeld reicht es aber allemal.

    Anfang 2017 habe sie auf Kurz' Bitte hin Expertengespräche mit der Politischen Akademie der ÖVP organisiert, die Themen Standort-Strategien und Wettbewerbsfähigkeit zum Inhalt hatten, schilderte Mei-Pochtler. Und da sind wir beim Thema der „Politische Akademien“: Einerseits die „Politische Akademie der ÖVP“, die sehr vornehm im Springer-Schlössl“ in der Tivoli Gasse residiert. Und andererseits das „Karl Renner Institut der SPÖ“ an der Karl Popper Straße im Quartier Belvedere. Immerhin war das Institut von 1978 bis 2018 im Schloss Altmannsdorf in Wien untergebracht, das die SPÖ dann aus Geldmangel verkaufen musste.

    Sieht man sich die Führung der beiden Institute an, dann fällt bei der SPÖ eine wesentlich stärker ideologisch orientierte Ausrichtung des Personals auf:
    Karl Stadler, Bruno Kreisky, Karl Duffek, Barbara Rosenzweig, Alfred Gusenbauer (relativ kurz), Christian Kern, Maria Maltschnig und aktuell Doris Bures.

    Die ÖVP Akademie Präsidenten: Alfred Maleta, Ludwig Steiner, Heinrich Neisser, Werner Fasslabend, Sebastian Kurz (2015-2019), aktuell Bettina Rausch. Bei der ÖVP hat man offenbar den eminent wichtigen Bereich der strategischen Orientierung und der Kaderausbildung seit Heinrich Neisser – ich meine bewusst – „an diverse Think-Tanks und Berater ausgelagert“. Da darf uns nichts mehr wundern.

    Zur Impfpflicht:

    Die Ärztekammer fährt jetzt die großen Geschütze auf: Ärzte, die sich nicht impfen lassen wollen, sollen von der Ärzteliste gestrichen werden. Die Politik solle dafür die nötigen gesetzlichen Voraussetzungen schaffen.

    Die Ärzte werden auch per Warnschreiben daran erinnert, dass sie sich an die Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums (NIG) halten müssen und nicht unbegründet von Corona-Impfungen abraten dürfen.

    Für die bevorstehende Impfpflicht fordert die Ärztekammer die Ausstellung von Befreiungsattesten in die Hände von Amtsärzten zu legen. "Denkbar ist für uns auch, dass auch der kontrollärztliche Dienst der Sozialversicherungsträger entsprechende Atteste ausstellt", sagte Präsident Thomas Szekeres am Dienstag in einer Aussendung. "Angstmache und gezielte Desinformation der Bevölkerung" würden derzeit leider keinen normalen und gewohnten Umgang mit den Attesten zulassen. Szekeres will damit den Druck von den zugelassenen Ärzten nehmen, weil schon einige von Impfgegnern bedroht worden seien.

    Der „Arzt des Vertrauens“ wird von Szekeres einfach damit wegargumentiert dass es Druck von Impfgegnern geben wird um Befreiungsatteste zu bekommen. Schon eigenartig, weil Szekeres offenbar vergessen hat, dass es zu Beginn der Corona Impfung gewaltigen Druck von Impfbefürwortern gegeben hat, um zu aller erst die Spritze zu bekommen. So ruiniert man tatsächlich das Vertrauen in die Medizin und nebenbei auch in die Justiz und in die Demokratie.

    Ein Querschnitt von aktuellen Meldungen zur Impfpflicht:

    Spahn stellt in seinem letzten Interview als Gesundheitsminister klar: „Wer bei einer Impfpflicht das Bußgeld nicht zahlt, kommt ins Gefängnis“

    „Weil eine lautstarke Minderheit sehr radikal vorgeht, dürfen wir nicht für die gesamte Gesellschaft eine Spaltung unterstellen. Das halte ich für eine falsche Betrachtung“ sagt Scholz

    Ursula von der Leyen, die Leiterin der Europäischen Kommission, fordert die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) auf, über die Einführung einer obligatorischen Impfung aller Bürger (mit Ausnahme von "Migranten") gegen das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) nachzudenken.

    NEWS ANALYSIS Dec 2, 2021 9:24 PM EST: Von der Leyen will den Nürnberger Kodex fallen lassen:

    SHOCKING: As Austria locks down its unvaccinated people, critics say EU leader supports throwing out Nuremberg Code. Ursula von der Leyen, President of the European Commission, told the press on Wednesday that she believes it to be both "understandable and appropriate" for EU member nations to consider mandatory vaccinations.

    Auf einer Pressekonferenz beklagte sich Ursula darüber, dass etwa 33 Prozent der EU-Bürger die Impfungen noch nicht erhalten haben, und schlug ein "gemeinsames Vorgehen" der 27 europäischen Länder vor, die der EU angehören.

    "Ein Drittel der europäischen Bevölkerung ist nicht geimpft", jammerte Ursula. "Das sind 150 Millionen Menschen. Das ist eine Menge."

    Justin Trudeau muntert- mit „Bill Gates ähnlichem Grinsen“ - die fünf-jährigen Kinder in einer TV Ansprache auf, Impftermine zu beantragen:

    https://telegra.ph/file/4a9e5b2c94cbd97d6030c.mp4

    Falls Sie Telegram nicht benutzen, Trudeau im O-Ton: „ ….you gonna get your vaccine as soon as you turn to five, I know you’re excited, I know you’re eager, you can even start making your appointment right now for shortly after your birthday” Der Wahnsinn ist zur neuen Normalität geworden, mit Österreich und seiner Politik- und Experten Guerilla als “Spear-Head”.



    • sokrates9

      Perfekte Darstellung wie die N(azi)WO bereits die Fäden zieht und die EU nichts dabei findet die Menschenrechte aufzuweichen. Geht ja um einen "guten Zweck"

    • Whippet

      **********!
      Danke!

    • unmaskiert

      Erschreckende Zustände!
      Wir müssen positive Netzwerke schaffen, um diese N(azi)WO zu kippen!

    • Neppomuck

      Das "Recht der freien Arztwahl" ist demnach eine weitere "juristische Spitzfindigkeit".
      Wenn das so weiter geht, können wir alle Gesetze bald vergessen.
      Einfach Karl fragen.

    • byrig

      glänzender Artikel von Werner Reichelt!

    • Peter Kurz

      Werner Reichel ist einfach genial!

  48. Peter Kurz

    Das Problem Nehammers sind nicht seine "zackig-harten" Sprüche, sondern dass seine Aussagen an Baron Münchhausen erinnern.
    Einmal erzählte er von einem Sturm auf den Nationalrat, ein anderes mal sah er einen Sturm auf ein Versicherungsgebäude.
    Dann ortete er auf regierungskritischen Demos lauter Rechtsextreme™ und Lebensgefährder™.
    PS:
    Auf der ORF-Party waren die maskenlosen Politiker natürlich KEINE Lebensgefährder, obwohl nicht an der frischen Luft sondern im geschlossenen Raum gefeiert wurde. Und der anwesende Bundespräsident wurde ebenfalls nicht als "Linksextremer" verortet.



    • pressburger

      Der Lügenbaron, hat sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen. Parteisoldat Nehammer verfügt nicht über die nötigen Voraussetzungen, um dieses Husarenstück nachzumachen. Aber, er ist von seinen übermenschlichen Kräften überzeugt.
      Sehr zu empfehlen. Der Ritt auf der Kanonenkugel. Um so weiter, um so besser. Nord-Korea ?

    • unmaskiert

      Diese Kanone werde ich mit Freuden abfeuern!

  49. Pennpatrik

    Allein , dass über unser Nachbarland Ungarn nicht geschrieben wird, ist ein Medienskandal.
    Klar dass einem da Worte wie Systempresse, Lügenpresse, Lückenpresse oder Schreibhuren einfallen.
    Das Auslandsservice des Außenministeriums bestätigt seit vielen Monaten:

    "Auf dem Landweg ist die Einreise aus Österreich ohne Test- und Quarantänepflicht erlaubt!

    Alle Einschränkungen betreffend Geschäfte, Restaurants, Hotels, Freizeiteinrichtungen und Hochschuleinrichtungen wurden außer Kraft gesetzt.

    Maskenpflicht in geschlossenen Räumen (Geschäften, Museen, Theatern, Kinos und öffentlichen Einrichtungen).

    Keine ungar. Schutzkarten- bzw. EU-Impfpasspflicht bei Kulturveranstaltungen mit vorverkauften Sitzplätzen.

    Ungar. Schutzkarten- bzw. EU-Impfpasspflicht bei Sportveranstaltungen, Besuch von Thermen, Veranstaltungen mit Tanz und Musik, und sonstige Veranstaltungen im geschlossenen Raum oder sonstigen Veranstaltungen im Freien über 500 Personen.

    Auf dem Luftweg ist die Einreise mit ungarischer Schutzkarte, mit einem digitalen bzw. ausgedruckten EU-Impfpass oder mit einem PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) erlaubt."



    • HDW

      Haben dafür dreimal soviel Corona Tote wie Österreich.

    • pressburger

      @HDW
      Stimmt nicht. Die Hälfte der Inzidenz, als Österreich.

    • HDW

      @pressburger

      Inzidenz Todesfälle
      A 1.212.999 12.979
      U 1.176.038 36.263

      Die Inzidenz hängt von der Frequenz der Testungen ab. Siehe den Verlauf der Kurve je 100.000 der Schüler 5 -14 a, bei uns.

    • HDW

      Und das bedeutet für Ungarn einen Severity Index von 4.15%, für Österreich von 1.97% (weltweiter Durchschnitt 1.62)
      SI bedeutet % Anstieg Infektionen + % Anstieg Todesfälle + % Todesfälle pro Fallzahlen.

    • Neppomuck

      Sind sich Wahlen demnächst in Ungarn, bittascheen.

    • pressburger

      @HDW
      Inzidenz, Todesfälle ?

    • pressburger

      @HDW
      z-score Woche 48
      Österreich: 2.26
      Ungarn : - 4.28
      Signifikanter Unterschied

  50. Undine

    Ich frage mich von Anfang an immer öfter: Was wäre gewesen, hätte man CORONA kein besonderes Augenmerk geschenkt, sondern hätte diese Krankheit "behandelt" wie die uns jährlich heimsuchende Grippe?

    Man kann natürlich auf diese Frage keine seriöse Antwort geben. Dennoch bin ich überzeugt davon, daß sich Covid 19 nicht viel anders geäußert hätte als die jährliche Influenza. Auch das Grippevirus mutiert ständig, wir hatten es jedes Jahr mit einer neuen Mutation zu tun, aber man konnte die Epidemie beherrschen---ganz ohne LOCKDOWN, ganz ohne wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenbruch. Und es hätte sich ohne Lockdown eine Herdenimmunität entwickelt---und ja, es wären sehr alte Menschen (über der durchschnittlichen Lebenserwartung!) mit Vorerkrankungen gestorben! So ist halt nun einmal das Leben!

    Alles konzentriert sich auf die Vernichtung EINES VIRUS! Wird man in Zukunft bei jedem Virus Wirtschaft und Gesellschaft ruinieren?



    • simplicissimus

      Seh ich genauso.

      Viele Ärzte, die nur Ausschnitte ihrer teilweise aufopfernden Tätigkeit kennen und keinen Gesamtüberblick haben, leider nicht.

      Der Gesamtüberblick ist durch falsche Werte wie PCR Testergebnisse, Inzidenzzahlen, Zurechnung aller Positiver zu Corona, Ignorierung von Impfschäden bei leisesten Zweifeln, Zählung von Erst- und Zweitgestochenen zu Ungeimpften aber oft mehr als getrübt.

    • sokrates9

      Da steckt leider System dahinter!

    • Whippet

      Sie wissen es, wir wissen es! So wie die „Amish People“ hätten sie es handhaben können, aber niemals wollen!

    • Karl Martell

      Wenn es Corona nicht gegeben hätte, wäre den Politikern etwas anderes eingefallen um die Bevölkerung zu entmachten und zu verarmen, wie zum Beispiel einen Blackout oder die Abschaffung des Bargelds. Kann ja noch kommen.

    • Undine

      Ja, sokrates9, anders ist dieses rätselhafte Verhalten nicht zu erklären! Warum nur lassen sich die Leute das alles gefallen, solange es noch möglich wäre, den Politikern in die Parade zu fahren?

      Die wahren Drahtzieher der Plandemie haben ein Herr von psychologisch bestens geschulten Helfern, die sich darauf verstehen, die Bedingungen zu schaffen, dass jede Gegenmeinung, jedes Gegenwirken im Keim erstickt wird.

    • sokrates9

      Undine@ Sie haben vor allem 99% der Medien unter ihrer Kontrolle!

    • HDW

      @Undine
      Das Influenza Virus gelangt, anders als Corona, nur äusserst selten in die Lunge, dann aber auch meist tödlicher Verlauf.
      Ihr absurdes Argument stellt jede medizinische Maßnahme zur Erhaltung des Lebens in Frage, befürwortet gar Tötung unwerten Lebens. Das ist marxistischer Nihilismus des Todestriebs beider Sozialismen.

    • Meinungsfreiheit

      Doch, man kann eine seriöse Antwort geben: Es wären in Bälde die Intensivstationen und Spitäler überfüllt gewesen und Kickl hätte endlich: "Sauerei, die Regierung kann die Leute in Österreich nicht schützen und die regierung muss weg " aus gutem Grund schreien dürfen.

      Und zweitens - nein, wie bereits bewiesen, wird die Wirtschaft durch einen klugen wirtschaftspolitischen Kurs nicht ruiniert!

    • HDW

      Im Gegensatz zu Deutschland (Die Wiege der Politik des Wunschdenkens Hegel-WilhelmII.-MarxLenin-Hitler-Merkel-Leyen) ist in Österreich die Kurpfuscherei seit Van Swieten verboten. Damit ist n=1 obsolet, jedenfalls für Mediziner. Kurpfuscherei mit großdeutscher Anschluss-Mentalität gibts trotzdem auch bei uns, leider.

    • pressburger

      Das Regime konnte sich diese Chance nicht entgehen lassen. Taktisch, um das Ziel ein totalitären Staat zu errichte, absolut richtig.
      Klimapanik, wollte nicht so richtig ziehen. Die Menschen konnten sich vergewissern, dass sich an ihrer Umgebung praktisch nichts verändert. Trotz der Beschwörungen der Panikmacher.
      Die Zeit bis bis man genügend Mohammedaner ins Land bringt, um die Islamisierung zu realisieren, ist doch zu lang.
      Aber, die Menschen mit dem Tod bedrohen, mit gefälschten Zahlen Panik verbreiten. Das zieht.

  51. SL

    Große Aufregung wegen eines unnötigen Rückrufs?
    Die nächste Corona-Welle (Omikron) wird kommen. Wenn Experten so tun als sei das noch nicht sicher, verdienen sie kein Vertrauen.
    Im Gegensatz zu Japan und Israel, die mit Grenzschließungen Zeit schinden wollen, lässt unsere Regierung die Grenzen offen.
    Menschen mit Risikofaktoren müssen also mit einer Infektion in diesem Winter rechnen. Dringend zu empfehlen wäre eventuelles Übergewicht zu reduzieren, den Vitamit-D Spiegel testen usw. da die Schutzwirkung der Impfung gegen die Mutation bekanntlich sehr fraglich ist und Medikamente nicht verfügbar sein werden.
    Am 1. Feber wird Omikron bereits dominieren. Eine Impfpflicht ohne angepasste Impfstoffe macht keinen Sinn.



    • simplicissimus

      So ist es und zuviele Österreicher jubeln den Politbetonschädeln zu.

    • pressburger

      Omikron ? Nicht ein mal Fauci, oder Drosten behaupten, diese Variante sei besonders gefährlich. In UK keine Hospitalisierung wegen Omicron.
      Das griechische Alphabet hat noch viele Buchsteben.

    • SL

      Bei Omikron steht derzeit lediglich fest, dass es sich ungewöhnlich rasch ausbreitet und die Impfstoffe und weniger wirken.
      Erst in den nächsten Wochen werden die Daten aus GB zeigen ob sich die vermutete Harmlosigkeit als richtig herausstellt.
      Unabhängig davon, ob Omikron nun gefährlich oder harmlos ist: Es wird der bestimmende Faktor sein wie es weiter geht.

    • HDW

      Im Fasching ist es auch gar nicht so falsch öfter eine Maske aufzusetzen, hält auch warm. Wenn schon nicht 100%ig Schutz aber als Ergänzung zur Impfung fast doch. Jedenfalls Reduktion der Virenlast und gegen die rasante Ausbreitung auch von Omikron.

  52. Whippet

    Ich lese hier seit Monaten, dass wir uns „die Seele aus dem Leib schreiben“, mit oft den gleichen, richtigen Argumenten, wieder und wieder.
    Keiner der führenden Politiker ist darauf eingestiegen, es interessiert sie nicht.
    Allen ist klar, auch den Politikern, es geht und ging niemals um Gesundheit.
    Wenn es nicht um Gesundheit geht, dann zählen auch die Argumente nicht.
    Ich habe es satt, viele haben es satt.
    „Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht!“ schrieb ich öfter bei Kurz. Der Satz erfüllte sich schneller als ich dachte.



    • simplicissimus
    • Whippet

      simplicissimus, richtig!

    • pressburger

      Die Politiker werden nicht auf das achten, was wer hier im Forum schreibt. Der einzige der als Vehikel in die Politik dienen könnte, wäre unser verehrter Herr Blogmeister.
      Unser Blogmeister ist auf der Seite der Politiker, aber gegen Kickl.

  53. Liberio

    Lockdowns, Schließungen, Erpressungen, Verfolgung der eigenen Bevölkerung, Einsatz des gesamten Sicherheitsapparates gegen unschuldige Bürger, das alles verändert weder Inzidenzen, Ansteckungsverläufe oder sonst gar etwas.
    Gut sichtbar ist das im Vergleich zu Ungarn.
    Ungarn hat keinen Lockdown, nur das Unterwerfungssymbol "Maske" in Geschäften, sonst keinerlei "Maßnahmen" gegen das eigene Volk. Schulen, Geschäfte, Restaurants, Hotels sind offen. Die Weihnachtsmärkte leben. Es ist Advent.
    Die Infektions- und Spitalszahlen, soferne man sie überhaupt vergleichen kann, entwickeln sich seit 3 Monaten parallel zu den österreichischen, und gehen soeben erstaunlicherweise ebenso parallel zu den österreichischen Werten rasant zurück.
    Die Impfquote ist ähnlich, und obwohl schon über 2.000.000 Menschen den 3. Stich erhalten haben (Ungarn startete im Sommer damit), hatte dies - im Vergleich zu Österreich - auch ganz offensichtlich keinen Einfluss auf die Entwicklung (soviel zum 3. Stich).
    In Ungarn hat man auch keine medizinischen Lehrbücher verbrannt, Antikörper gelten dort noch als immunitätsrelevant.
    In Österreich haben psychopathische Politiker, bar jedes Sachverstandes, machtgeil, empathielos, gierig, hassend, hetzend, spaltend, die Macht übernommen.
    Ein genialer Artikel dazu von Dr. Bodo Neumann:
    https://reitschuster.de/post/neumann-neue-version-narzissmus-in-den-machtzentralen/



    • pressburger

      Ungarn, Masken in Geschäften. Habe nicht gesehen, nicht getragen.
      In den Öfis ja.

  54. Josef Maierhofer

    @
    'Da könnten sie es wirklich gleich ganz bleiben lassen. Wäre wenigstens billiger für uns.'

    Ganz genau, und auch all den anderen 'Firlefanz' drumherum, außer die ärztliche Betreuung von Kranken, die Betreuung von 'positiv Getesteten mit Symptomen'.

    Keine einzige dieser politischen Maßnahmen des 'Fleckerlteppichs', wie es Dr. Unterberger nennt, hilft den Menschen in Österreich, im Gegenteil, diese politischen Maßnahmen fügen den Menschen schwerste, bis Existenz zerstörende, Schäden zu. Die Schäden des 'Politvirus' sind die größten.

    Die Viruswellen kommen jedes Jahr zwei mal im Spätherbst und im Frühjahr jeweils mit neuen Mutationen. Nur das Immunsystem des eigenen Körpers kann das abwehren und vor schweren Verläufen schützen. Corona - Impfungen, so haben wir gelernt, schützen gegen immer neue Mutationen nicht, oder immer weniger, und auch nicht lange, wie wir auch inzwischen gelernt haben. Also auch die vorbeugenden Impfmaßnahmen haben ihre Fragezeichen, bezüglich Wirksamkeit und Dauer. Die immer öfter zugelassenen Corona Medikamente können helfen, so wie alle andren Medikamente für die verschiedenen Krankheiten des Menschen.

    Am besten aber schützt ein gutes und gesundes Immunsystem vor schweren Verläufen, so meine ich.

    Aber keiner hat den Mut zu sagen, wie es wirklich ist. Wir müssen mit dem Virus leben, genau, wie die Schweden das auch sagen. Dort ist das kein Thema mehr.

    Vor März 2020 konnten wir das auch, mit dem Virus leben, oder ?



    • simplicissimus

      Ich bin bis über die Ohren voll mit den verschiedensten Impfungen.
      Aber gegen Grippe und Covid lehne ich die "Impfung" ab und trainiere mein Immunsystem.

    • Josef Maierhofer

      @ simplicissimus

      Ja, mehr kann man nicht tun, gesunde Bewegung, gesunde Ernährung, gesunde Hygiene, vernünftige Lebensweise, zu Grippezeiten vernünftige Verhaltensweisen.

      Wenn ein schwerer Verlauf trotzdem angesagt ist, dann könnten noch Medikamente helfen, der 'Mainstream' aber setzt (aus vielerlei vorgeschützten Gründen) auf vorbeugende Impfung und will Impfpflicht zum Gesetz machen, auch dann, wenn man weiß, dass Impfungen nur kurz wirken und gegen immer neuere Mutationen immer weniger.

      Grippeimpfungen gab es auch früher schon, aber ich selbst habe die auch nie wahrgenommen.

    • dssm

      @Josef Maierhofer
      Das ganze Theater ist doch nur Ablenkung! Da kaum einer einen Toten kennt, und wenn, dann jemanden der schwer vorerkrankt war, würde keiner an eine lebensbedrohliche Seuche glauben. Daher müssen die Maßnahmen radikal sein, die Berichterstattung furchterregend. Wer nicht in Theater, Wirtshaus etc darf, der sieht ja wie dramatisch es sein muss. Wer Nachrichten konsumiert, erfährt jeden Tag von neuen Mutanten und Toten, Toten und nochmals Toten.

      In Wahrheit haben wir ein zusammenbrechenden Gesundheits- und Pflegesystem, davon muss abgelenkt werden. Die wohl jahrelangen Kämpfe rund um die Impfpflicht werden das wahre Problem perfekt verstecken.

    • pressburger

      2022, wird es wieder einen März geben. Auch ein Vormärz ?

    • unmaskiert

      @ pressburger
      Vormärz in 2022?
      Da bin ich skeptisch. Aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle höre ich, dass der ganze Angstzirkus noch weitere (5?) Jahre dauern soll!

      Das will ich zwar jetzt nicht glauben, aber in der ganzen Inszenierung hat es schon sehr viele Szenen gegeben, die ich vorher nicht glauben wollte.

      Ich lass einmal diese 5 Jahre da stehen, da kann sich jeder seinen Reim drauf machen.

  55. sokrates9

    Absoluter Skandal der sich da wieder abspoelt! Die Fürsten der Finsternis - Landeshauptleute - müssen hier auch ihre Inkompetenz beweisen!
    Ludwig vermiest nun den Hoteliers und Wirten ihre dringend benötigten Umsätze! Bis zu 30% wird bei Weihnachtsfeiern erwirtschaftet! was interessiert so was einen Sozialisten?Wo sind die Hoteliersvereinigungen, wo die Kammern finanziert, von den Zwangsbeträgen der Mitglieder?Machen den Politikern die Mauer!
    Wie viele würden sich anstecken wenn man alles öffnen würde, wie viele der geimpften würden mit den ganz seltenen Impfdurchbrüchen auf der Intensivstation landen? 5 Leute oder 10 Leute.???Mehr sicher nicht!!



    • simplicissimus

      Was passiert, wenn ALLE gleichzeitig öffnen?

    • Cotopaxi

      Es ist erstaunlich, was sich das Volk alles gefallen lässt!

      Niedergehalten von den Standesvertretern wie AK, WK und ÄK (Zeckerich).

    • Kyrios Doulos

      sokrates9: Ich teile Ihren Zorn voll. Nur füge ich solcher berechtigten Kritik immer hinzu: Wer hat denn von allem Anfang an und immer die grundsätzliche Entscheidung der Regierung, wegen der Epidemie auch das Recht der Erwerbsfreiheit schlicht zu kassieren, sehr laut vernehmlich und vollmundig unterstützt und tut es im Grundsatz bis zum heutigen Tage? Die WKO, all diese Vereinigungen und auf Mitarbeiterseite die AK! Unsere uns zwangsabzockenden Vertreter sind unsere schlimmsten Verräter! Jezt über Details (wie den Fleckerlteppich zB) zu sudern, ist unglaubwürdig. Sie sollten einen totalen Paradigmenwechsel auf dem Boden der Verfassung fordern!

    • pressburger

      Die Kammern haben in der Zeit des Angriffs auf die Gewerbefreiheit die Widersinnigkeit ihrer Existenz bewiesen. Gemeinsamer Angriff, mit der Regierung, auf Menschen die noch Arbeit haben und arbeitswillig sind.
      Wird das Parlament per Gesetz, eine Schmarotzer Kammer, errichten ? Die Schnorrer sind die einzigen die von der Plandemie profitiert haben.

  56. Vivaldi

    Jetzt hat der BM Ludwig den Bogen überspannt ---- sein aktives Ruinieren der Wiener Gastro und Hotellerie werden sich die Wähler merken... der Vorschlag Westenthalers : Zutrittsverbot für ALLE Wiener Mandatare und Gemeindebediensteten in den Wiener Gaststätten und Kaffeehäusern ( bis auf weiteres...)!
    Nicht zu vergessen : großes Datenschutzvergehen der Gemeinde Wien : die illegale Verwendung der Gesundheitsdaten von der ÖGK (zwecks Postversand an die "Un-geimpften") ist ein schweres Vergehen gegen den Datenschutz --- bis die Anzeigen ausjudiziert sind,wird es Jahre dauern !



    • Kyrios Doulos

      Vivaldi? Sind Sie aus Wien? Ich lebe seit fast 20 Jahren hier. Die Hoffnung, die Wiener Wähler würden sich irgendetwas merken, habe ich mittlerweile aufgegeben. Mein Eindruck: So eher dickliche Männer wie Hüupl und Ludwig, die ein autoritäres Gehabe an den Tag legen, lieben die Wiener, die ein bißchen was Masochistisches an sich haben. Sie schimpfen zwar gewaltig, wenn das Beisl zu hat, aber sie lieben den strengen Politiker, solange er dick ist, dem Alkohol und dem Essen zuspricht und liebt dreinschaut mit seinen Glupschaugen, denen man nicht und nicht ansehen würde, daß ihr Hirn dahinter nur Böses gegen uns ersinnt.

    • pressburger

      Muss leider Herrn Doulos recht geben. Das linke Rathaus hat in den letzten Jahren, durch unsinnige Vorschriften und Verbote, so viele Existenzen vernichtet, dass es Ludwig angemessen erscheint, weiter zu machen.
      Was hat man sich in den Jahren über den Ansturm von Touristen auf Wien in der Vorweihnachtszeit. Ganze Busladungen aus Deutschland und Italien, Flugzeuge voll mit Japanern und Chinesen.
      Wer ersetzt der Gastronomie und Hotellerie die fehlenden Einnahmen ?
      Ein Fall für den Tierschutzverein. Haben die Fiaker Pferdln noch genug zum fressen, oder sind sie in den Schlachthof getrabt worden ?

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Kyrios Doulos

      Da vermag ich beim besten Willen nicht, Ihnen zu widersprechen.

  57. Pennpatrik

    Wollte nicht eine sozialistische Spitzenpolitikerin, die Parteisektetärin der SPÖ war, Österreich nach dem Vorbild Venezuelas umgestalten?

    "Das Bruttoinlandsprodukt in Venezuela ging seit 2014 trotz des Ölreichtums um 80 Prozent zurück. Im Zuge der Krise verließen rund fünf Millionen Venezolaner ihr Land. Der seit 2013 amtierende Maduro hat jedoch den Rückhalt der Armee sowie von Kuba, China und Russland." FAZ



    • simplicissimus

      Tatsächlich, wir sind auf dem guten Weg dorthin!

    • simplicissimus

      Que pasó con mi Venezolita Saudita?
      Te estraño mucho!

      Was geschah mit meinem geliebten Österreich?
      Ich vermisse Dich!

  58. simplicissimus

    Ö3 berichtet gerade, die "Impfgegner und Coronaleugner" würden Spitäler attackieren, deswegen müßten diese sich mit Pfefferspray rüsten.
    Wir alle wissen, WER solche Sachen macht.
    Was für eine miese Bagage.



    • Cotopaxi

      Ein türkischer Clan verwüstet den Portierraum und schlägt eine Frau grün und blau, aber es waren die Impfkritiker. Eh kloar.

      Wenn selbst NÖ-Hammer den Brandanschlag auf auf Polizeiauto, verübt durch eine moslemische Jugendbande, uns in die Schuhe schiebt, dann brechen auch bei den Presse-Huren alle Dämme.

    • Wyatt
    • Wyatt
    • elokrat

      Die gleiche Verlogenheit von Politik und Medien sehen wir bei den Morden an Frauen. Die Täter sind „toxische“ Männer. Keinerlei Differenzierung zwischen Männern mit Migrationshintergrund, die mehrheitlich Täter sind, und autochthonen Männern.

    • elokrat

      Hetze, Hetze und wieder Hetze, abgesondert von Medien, im besonderen vom ORF!!

    • sokrates9

      Das ist Manipulation vom Feinsten!Da stürmt eine türkische Familie ein Spital, den Impfgegnern wird das in die Schuhe geschoben!Da regt sich keine Stelle auf! Wo ist da der Hörer / Seherbeirat des ORF?pber Servustv regt man sich auf, selber manipuliert man permanent!

    • simplicissimus

      Cotopaxi, 6 Sterne für NÖ-Hammer!

    • simplicissimus

      Ja, sie lügen manipulativ und dreist mit der Wahrheit:
      Die vielen Morde werden von MÄNNERN begangen. Stimmt.
      Die Spitalsstürmer sind natürlich vorwiegend auch Impfgegner. Stimmt.

      Und meistens sind diese Leute Wiener, Grazer, Linzer, Salzburger, Innsbrucker etc.

      Wer ist also schuld?
      Der faschistoide, alles leugnende österreichische Mann.

    • pressburger

      @elokrat
      Das nächste Unwort, Femizid.
      Täter ? Ausschliesslich alte, weisse Männer.

    • elokrat

      @pressburger
      Korrekt!!

  59. pressburger

    Beim lesen des heutigen Artikels, fiel mir Shakespeare ein. Much ado about nothing. Langer Artikel, aber nur ein Inhalt. Ruf nach dem alles kontrollierendem Staat.
    Der Staat soll es richten, soll die Pandemie besiegen, das Virus vernichten. Genau dass, wo von die Machthaber behaupten, dass sie bereits seit zwei Jahren erfolgreich tun.
    Keine evidenzbasierten Zahlen, die ermöglichen würden sich zu orientieren, den Menschen Sicherheit zu geben.
    Das Gegenteil geschieht. Nur Drohungen, Einschüchtern, das alles in einem menschenverachtenden Kommandoton.
    Am Anfang des Artikels steht etwas über die Inzidenz. Kann der Autor Inzidenz korrekt definieren ? Offensichtlich nicht. Herr A.U. übernimmt völlig unkritisch dass, was Politiker als Inzidenz bezeichnen. Inzidenz, Begriff aus der Epidemiologie, so wie die Politiker diesen Begriff missbrauchen, ist ein Betrug.
    Inzidenz, so wie, von den Politikern publiziert, sind Zahlen von positiv "getesteten", mit einem Verfahren, das kein Test ist.
    Positiv getestet, ohne Symptome, wird irreführend als Inzidenz bezeichnet.
    Der Kontakt mit dem Virus bedeutet, dass, bei immer mehr Menschen Bruchstücke der DNA nachgewiesen werden können.
    Eine einfache Erklärung für den relativen Anstieg, Verhältnis der Getestete zu Gesamtbevölkerung.
    Herr Unterberger sollte keine Begriffe gebrauchen, deren Bedeutung er nicht kennt.



    • Ernst Gennat

      @pressburger: Bravo, sehr richtig!

    • simplicissimus

      Ich bin nach wie vor der Meinung, daß das Coronathema von AU's Ghostwriter behandelt wird.
      Was auffällt ist, daß AU seine Impfgegner und Coronaleugner Sager praktisch nie analytisch argumentiert, was er sonst bei allen anderen wichtigen Themen, meist sehr überzeugend, tut.
      Das Verhalten im Fall Corona ist völlig untypisch für AU, deswegen weigere ich mich zu glauben, daß diesen Passagen von ihm kommen.

    • sokrates9

      simplizissimus@ Habe diesen Verdacht auch schon mal geäußert!Die logisch durchdachten Beiträge die Unterberger sonst vorbildhaft ins Netz stellt und Corona / Putin völlig widersprüchlich. Sollte mal ein Spachwissenschaftler analysieren - dürfte gar nicht so schwer sein wenn man gewisse Wortekombinationen / Redewendungen sucht.Vielleicht ist da der Sohn aktiv?

    • simplicissimus

      .. oder er durfte "freiwillig" sich der türkisen Marschrichtung anschließen.

    • dssm

      @pressburger
      Die "Inzidenz" ist offensichtlich wertlos, dazu muss man weder Virologie noch Mathematik studiert haben.
      Vor dem Lock-Down waren 1/3 der Intensivbetten frei. Ebenso währen des Lock-Downs und natürlich aktuell auch. Schwankungsbreite der eine oder andere Prozentpunkt, nicht mehr - eher schwankt die Bettenzahl.
      Die Pflegekräfte waren davor, während und nachher überarbeitet.

      Welche Auswirkung hat also die "Inzidenz" auf das Gesundheitssystem? Offensichtlich keine.

    • pressburger

      @dssm
      Ganz Ihrer Meinung. Inzidenz, so wie sie jetzt, in den Medien kolportiert wird, erlaubt keine relevante Aussage. Was fehlt, ist eine base line, von der ausgegangen wird. Die base line gibt es nicht, deswegen sind die Zahlen wertlos.
      Prävalenz, wäre die zutreffendere Art, den Verlauf einer Epidemie zu erfassen. Das geschieht aus verständlichen Gründen nicht. Transparenz ist unerwünscht.

  60. Schwedenbombe

    Ich fahr jedenfalls nächsten Samstag nach Perchtoldsdorf zum Heurigen.

    Herr Ludwig wird blöd schauen, denn ich bin da sicher nicht der Einzige.



    • Ernst Gennat

      Wenn Sie beim Heurigen eintreffen, sitzt der Ludwig schon seit Stunden drin...

    • Cotopaxi

      Und Häupl liegt bereits unterm Tisch.....und wischt den Boden auf.

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Geht der Häupl nicht zum Zimmermann ?

    • elokrat

      @Alle
      ************* ...DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SIE TUN
      Jimmy Stark (James Dean) leidet unter seinem "schwachen" Vater, der sich nicht gegen die - im Kino der 50er-Jahre typische - herrische "Mom" durchsetzen kann ……..

      Übersetzung:
      Das Volk leidet unter „schwachen“ Politikern, Kammern die sich nicht gegen die - in der Realität der Jahre 2019-2021 - typisch - herrischen „Regierung“ durchsetzen kann…….

      https://www.film.at/denn_sie_wissen_nicht_was_sie_tun

  61. Politicus1

    Zwei Fragen:
    1) Offensichtlich hat Bgm.Ludwig ganz andere Experten zur Seite als der Bundesgesundheitsminister Mückstein. Wer sind sie?
    2) Wo ist, was macht eigentlich der Wiener Gesundheitsstadtrat Hacker? Er darf nicht einmal als Beiwagerl neben dem Ludiwg stehen ...



    • Cotopaxi

      Ich tippe auf den Zeckerich als Experte von Schweinchen Dick.

      Der Rektor der Medizinische Uni Wien hat sich klugerweise schon aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nur sein Vize spielt ab und zu noch den Experten.

  62. dssm

    Unsere Gesellschaft zerbricht an allen Stellen gleichzeitig, und mit "unsere" ist die ganze westliche Welt gemeint.
    Wieder rund ein Drittel der Intensivbetten frei! https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html
    So viel zur Überlastung.
    Früher war eine 80%ige Auslastung (über die Zeit) normal, das ist einerseits kostengünstig, andererseits gibt es gewisse Reserven. Wurde es wirklich dramatisch, kamen die Gangbetten, das Personal bekam Urlaubssperre und musste Überstunden in Kauf nehmen – so wie halt in jedem normalen Betrieb auch.
    Nun ist ein Drittel leer, aber Überstunden und Urlaubssperren sind schon aktiv. Was wird da wohl passiert sein?
    Der typische Rauchfangkehrer hat heute drei Bezirke! Sollte aber einen garantierten haben und nur den, um eben diese wichtige Arbeit in Ruhe ausführen zu können.
    Es fehlen Landtierärzte, obwohl doch Legionen an Frauen dieses super-teure Studium jährlich absolvieren.
    Um einen Hafner oder Dachdecker zu bekommen ist Geduld (oder Beziehung) gefragt, teuer wird es sowieso.
    Und und und

    Nur in Amtsstuben, Banken, Versicherungen, Steuer-, Lohn- und (sonstwas)Beraterbüros und der Sozialindustrie sind Menschenmassen angestellt. Nur sind die inzwischen mit sich selber beschäftigt und stehlen den wenigen Arbeitenden, neben dem Geld, auch noch die Zeit.

    Und dies ist der Hintergrund, vor dem Covid abläuft, da rede ich vom Pflegedesaster oder der Luftnummer Pensionen noch gar nicht.

    p.s. Für Herrn Unterberger: Wäre Covid eine wirklich ernsthafte Seuche, die auch vorher gesunde Menschen dahinrafft, dann ?!?!?



    • simplicissimus

      Völlig richtig, aber wer von den Coronagläubigen hört schon auf rationale Argumente?

    • eupraxie

      Mittlerweile bin ich der festen Überzeugung, dass wir keine 2000 Intensivbetten (mehr) haben, die 24/7 kompetent betreut werden können.
      In meiner einfachen Welt unterscheidet sich die Kommunikation die Angst und Panik schürt von einer, die seriös und ehrlich auf die zusehends zu Ende gehenden Ressourcen im Pflegebereich hinweist.
      Letzteres führt zu einem Verständnis in der Bevölkerung.

    • Leodorn

      Zuwenig zur Überlastung...

    • dssm

      @eupraxie
      Gezahlt hat der Steuerzahler offensichtlich für 2600. Die aktuellen 2100 sind die theoretisch betreibbaren. Leider scheint auch dies nicht mehr möglich zu sein.
      Und jetzt dann noch Impfpflicht für Pflegekräfte, Ärzte und Apotheker. Dann wird selbst das Zauberwort "Privatpatient" nichts mehr helfen.
      Leider komme ich zunehmend in das Alter, wo man einen Arzt immer wieder braucht, keine schönen Aussichten.
      Der Versuch mit Impfpflichten vom Problem abzulenken löst natürlich rein gar nichts, ganz im Gegenteil, es wird noch mehr wertvolle Zeit vertan.

    • Riese35
    • pressburger

      Die Linke haben kein Problem damit, aus zwei mal minus, ein mal plus zu machen. Stellenabbau beim Pflegepersonal, Bettenabbau, dafür das Argument, die Krankenhäuser sind überfüllt.

    • Riese35

      @pressburger: Wichtig für die Linken ist nur, immer einen Sündenbock bei der Hand zu haben. Und das haben sie. Die ÖVP, in deren Führungsebene nun ausgewiesene Apparatschiki nachgerückt sind (keine Berufsbasis im realen Leben, durch und durch Parteikarrieren), unterscheidet sich diesbezüglich kaum von der alten KPdSU und paßt bestens in den Block "fortschrittlicher" Parteien. In keiner anderen Partei ist der Glaube an den Sündenbock "Ungeimpfte" derart ausgeprägt, irrational und transzendental verankert wie in der ÖVP.

  63. elokrat

    Michael Ludwig Bürgermeister von Wien
    Schon einmal kommentiert, jedoch zum heutigen Tagebucheintrag passend!

    Das Verhalten von Bürgermeister Michael Ludwig passt zu 100% zum seinem politischen Werdegang und die starke Prägung durch SED/DDR. Wie für A. Merkel und anderen Politikern in Deutschland und Österreich, ist die DDR als politisches System beispielgebend. Sie haben im laufe der Zeit gelernt, dass man mit den Methoden der SED „wirkungsvoll“ regieren kann. Viele „elitäre“ Personen sind nach dem Zusammenbruch der DDR nach Österreich „geflüchtet“ und haben sich hier „erfolgreich integriert“. Das Ergebnis sehen wir täglich an den Universitäten und auch in unsere (Wiener) politischen Landschaft.

    https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/wien-politik/965432-Der-Klinkenputzer.html

    Dissertation, eingereicht von Michael Ludwig im Jahr 1992, im Alter von 31 Jahren.

    Das marxistisch-leninistische Konzept der "Partei neuen Typus" am Beispiel der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands
    Eingereicht: von Michael Ludwig
    Erscheinungsjahr 1992
    Wien, Univ., Diss., 1992
    Institution: Universität Wien

    https://usearch.univie.ac.at/primo-explore/fulldisplay?vid=UWI&docid=UWI_alma21252913090003332&context=L

    Ein Buch mit gleichem Titel von Walter Ulbricht:
    „Die Partei neuen Typus“ von Walter Ulbricht, Landesvorstand Sozialistische Einheitspartei Deutschlands. Verlag: SED, Landesvorstand Sachsen.

    https://www.buchfreund.de/de/suche/ergebnisse?verlag=%2528SED%252C%2520Landesvorstand%2520Sachsen%2529%252C%2520o.%2520J.%2520%2528%2529

    https://www.buchfreund.de/de/suche/ergebnisse?autor=Sozialistische%2520Einheitspartei%2520Deutschlands%2520Landesvorstand%2520Sachsen

    Es wäre interessant, ob die Dissertation von BM Ludwig alle erforderlichen „Querverweise“ enthält, oder es sich um (großteils) abgeschriebene Texte aus dem Buch von Walter Ulbricht handelt. In linken Kreisen eine beliebte Methode.



    • Ernst Gennat

      Sehr gute Anregung. Ein Vergleich beider "Arbeiten" könnte Erkenntnis bringen....

    • sokrates9

      Bei dieser Gelegenheit passt vielleicht eine Bemerkung zu der Kanaille Merkel.Wie der unentbehrliche Fischer zieht sie jetzt mit Stab von 10 Personen in ein neues Büro. Wo ist das? Berlin, das Büro von Margot Honecker! Eine größere Watsche kann man den Westdeutschen gar nicht verpassen. Sie zeigt somit symbolisch was sie geschafft hat. Nur die Deutschen sind zu blöd zu erkennen wie sie noch subtil verhöhnt werden!!

    • pressburger

      Von der Partei lernen, heisst siegen lernen. Die These von Ulbricht. Der Traum ist wahr geworden. Die SEÖ wurde bereits gegründet, aber noch nicht den Parteistatus beantragt.
      Wird nach dem 1.Parteitag der SEÖ nachgeholt. Genosse Nehammer wird Staatsratsvorsitzenden ernannt.

    • Konrad Hoelderlynck

      @sokrates9

      Unglaublich dreist sind sie geworden.

  64. Verschw?rungstheoretiker

    Wie chaotisch das Coronamangement ist, ist an den neuen Maßnahmen ersichtlich.
    Salopp formuliert, sichtlich gibt es da Verhandlungen mit dem Cov-Virus!;))
    Schließlich haben die Landeshäuptlinge Verpflichtungen und die Tourismuskeule im Nacken. Verständlich, oder?
    Aber dieser Fall, das geht gar nicht!
    Für freie Entscheidung - Nach Kritik am Demo-Applaus wehren sich Apotheker | krone.at
    https://www.krone.at/2575770
    Da ist wirklich Gefahr in Verzug!
    Eine kleine Erinnerung mit Video auf Auf1
    Contergan-Skandal: Ein Sittenbild der Pharmaindustrie?

    Dass die Pharmakonzerne mit der Gesundheit der Menschen verantwortungslos umgehen, haben sie mehr als einmal bewiesen. Vor dem Hintergrund der Zwangsimpfung mit höchst experimentellen, eindeutig schädlichen Genimpfstoffen sei an den Contergan-Skandal erinnert, der für tausende Familien und ihre Kinder eine wahre Katastrophe



    • Verschw?rungstheoretiker

      Fragolin bringt das ganze Brimborium rund um Corona auf den Punkt!
      Fragolins Fußnoten: Fußnoten zum Donnerstag
      http://frafuno.blogspot.com/2021/12/funoten-zum-donnerstag_083176456.html?m=1

    • sokrates9

      Gemäß Beschreibung werden bei Corona Impfschäden nur bis 3 Monate nach der Impfung anerkannr. Somit hätte auch Contergan gar nichts mit Medikamenten zu tun!

    • Specht

      Da war dann auch noch Valsartan, ein Mittel gegen Bluthochdruck, viele Jahre wurde es verschrieben und dann stellt sich heraus, dass es hochgradig krebserregende Substanzen hatte.

      Unbedingtes Vertrauen in die Pharmaindustrie ist nicht angebracht, daher sollte die Regierung bei den mRNA-Impfstoffen nicht so selbstsicher Befehle erteilen.

  65. Cotopaxi

    Ich frage mich, warum sich der geimpfte Dr. U. wie verrückt selber testet. Die Impfung schützt ihn doch vor einer Ansteckung. Oder glaubt er inzwischen selber nicht mehr an die Wirksamkeit der Impfung? Sein persönliches Verhalten spricht Bände.



    • Cotopaxi

      Angst fressen Seele auf!

    • elokrat

      @Cotopaxi ***
      Wollte gerade das gleiche schreiben. Oberste Priorität, die Angst muss aufrecht gehalten werden.

    • oberösi

      je aufgeblähter das Ego, umso größer die Angst

    • Cotopaxi

      Richtig! Corona ist die Angst des Ich-Menschen und des Narzisten.

    • eupraxie

      Das Verhalten von AU ist verantwortungsvoll in dieser Sacher. Hätten sich alle Geimpften ab Juli so verhalten, hätten wir die heutige Situation mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.

    • Cotopaxi

      @ eupraxie

      1. Ein "Geimpfter", der sich dauernd testen muss, ob er nicht doch erkrankt ist, ist kein wirklich Geimpfter.

      2. Oder er ist ein Psychopath.

    • Cotopaxi

      @ Ella

      Ein falsch positives Testergebnis würde schon genügen.

      PS: 1/3 der positiven PCR-Tests ist bekanntlich eh falsch positiv.

    • pressburger

      Aber, auch zu Tode gefürchtet, ist gestorben.
      Bin Überzeugt, die politischen Pandemie, hat mehr Menschenjahre, Menschenleben gekostet, als das Virus es hätte können.
      Dauerstress, verkürzt das Leben, verursacht Gesundheitsschäden.
      Bekannte epidemiologische Untersuchungen, dauerhafte Lärmexposition verursacht hohen Blutdruck, erhöht das Infarktrisiko.
      Wie viele Menschen sind in den zwei Jahren an Kollateralschäden durch die politische Epidemie, verursacht erkrankt, gestorben ? Werden wir nie erfahren. Dürfen wir nie erfahren^.

  66. Si Tacuissem

    OT: Statt mehr direkter Demokratie kommt jetzt ein "Klimarat"

    100 zufällig ausgewählte Bürger werden von 15 "ausgewählten" Wissenschaftlern "beraten", aber auch von "einschlägigen" Vertreter:Innen der "Zivilgesellschaft" (Klimaschutzbegehren, Armutskonferenz etc.).

    Danke, VP, für diese Pseudo-Demokratie neuen Formats! Die direkte Demokratie habt ihr ja abgeschmettert!

    -> Daher: Nie wieder VP wählen.



    • Gerald

      (Klima)Räterepublik und Volksdemokratie waren ja zwei beliebte kommunistische Täuschungsbenennungen.

    • Ernst Gennat

      Ja, guter Rad(t) sind teuer, sagte der Taliban zum Polizisten, der ihn beim Fahrraddiebstahl erwischt hat....

    • Pennpatrik

      Rat heißt auf Russisch: Sowjet.

    • simplicissimus

      .. und Sowjetzkij Sojus heißt Räteunion.

      Woran erinnert mich das bloß, wenn ich mir all die Politberatungen mit den beratenden Expert:I*nnen ansehe?

    • pressburger

      @Gerald
      Es regiert das Politbüro. Das Politbüro war in den Sowjetzeiten niemanden Rechenschaft schuldig. Das Parlament ist die Kopie vom Obersten Sowjet. Abnicken, Maul halten, poschen.
      Nur der Kickl macht nicht mit. Rechtsabweichler, Reaktionär, Kapitalistenlakai, Faschist, Volksfeind, Parasit, Ausbeuter.

  67. Wyatt

    ......und dann immer wieder die besonders zu schützende Altersgruppe über 65? Beschützen muss man Kinder, älteren Menschen kann man je nach Situation nur behilflich sein!

    Und einen alten Menschen, der durch ausgeglichenen Lebenswandel mit intaktem Immunsystem, auch geschützt durch Grippe und Zecken-Impfung, der ungeimpft noch immer symptomlos am Leben ist, und seine ihm noch verbliebene Lebenszeit im Vertrauen auf sein Schicksal (mit Patientenverfügung) möglichst frei von äußerlicher Einmischung zu Ende bringen will, den braucht man weder Schützen und schon gleich garnicht Impfen!



    • elokrat

      Die selbst ernannten „Erlaubniserteiler“, auch Politiker genannt, verordnen den Schutz für eine Menschengruppe, ohne zu fragen, ob diese den Schutz möchten, oder benötigen. Es gibt viele in dieser Bevölkerungsgruppe, die wesentlich gesünder sind, als viele Jugendliche und ein perfektes Immunsystem haben. Ich höre gerade Roger Köppel, der diese politischen Verfehlungen in Österreich sehr emotional anspricht.

    • Undine

      @Wyatt

      ***********************!

    • pressburger

      Erklärung auf Eidesstatt: Möchte nicht beschützt werden. Möchte in Ruhe gelassen werden. Noli tangere.

  68. simplicissimus

    Als wir positiv getestet wurden und tatsächlich mild erkrankten (mit allen wesentlichen kolportierten Symptomen), wurden wir rasch und freundlich mehrmals angerufen und instruiert.

    In Niederösterreich.

    Allerdings natürlich ohne ärztliche Unterstützung.



  69. elfenzauberin

    Ein Blick über den Tellerrand liefert den stringenten Nachweis, dass andere Länder ohne großartigen Maßnahmen und ohne ausufernde Bürokratie besser durch die Pandemie gekommen sind als Österreich.

    Jeder halbwegs intelligente Mensch würde ein erfolgreiches Modell kopieren und selbst umsetzen. Doch leider sind die wenigen intelligenten Politiker nicht an der Macht, weswegen es so aussieht wie es aussieht. Der Hr. Dr. Unterberger, der ja von Anbeginn an ein glühender Befürworter harscher Maßnahmen war, wird wohl bis in die ferne Zukunft mit diesen Maßnahmen leben müssen - einschließlich den Übergriffen der ausufernden Bürokratie!

    Wie bestellt so geliefert - so ist das eben!



    • Meinungsfreiheit

      Na und wer sind die ach so intelligenten Politiker?

      Der Pferdeentwurmungsmittelexperte, oder die Dame die "aus lauter Erregung heraus"(Zitat Kickl) einen veritablen Unsinn redet?

  70. Templer

    Wir erleben gerade genau genommen eine Konditionierung der gesamten Menschheit auf völlig neue Normen, Denk- und Verhaltensmuster. Dabei werden die Menschen – und vor allem die Kinder – unterschwellig auf folgende Denkmuster getrimmt:

    Der gesunde Mensch, wie man ihn früher kannte, existiert nicht mehr. Er wurde einfach abgeschafft. Gesund und sicher ist man heute nur, wenn man sich entsprechend der staatlichen Vorgaben impfen lässt oder andere Auflagen erfüllt.Wenn die Regierung etwas anordnet, hat man keinerlei Möglichkeit mehr, sich dem zu entziehen. Wahlen sind dahingehend eine Illusion, denn die klassische Parteienlandschaft ist dank tausender opportunistischer Kasperl weitestgehend gleichgeschaltet. Deswegen wird auch bald eine überwältigende Mehrheit im Bundestag für eine allgemeine Impfpflicht stimmen.Die körperliche Unversehrtheit ist abgeschafft.Wenn Multimilliardäre in der Tagesschau ankündigen, dass sie die gesamte Weltbevölkerung impfen werden, dann beschließen kurz darauf alle Regierungen der Welt Maßnahmen, die diese Durchimpfung erwirken.Gentechnik ist etwas ganz Tolles und wer sie ablehnt, ist rechtsradikal.Wer die staatlichen Vorgaben infrage stellt, gefährdet die Gesellschaft und muss ausgegrenzt und wirtschaftlich vernichtet werden.Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke. (George Orwell)

    Diese Konditionierung (man muss es wirklich so nennen) prallt an vielen von uns Erwachsenen ab, weil wir lange genug unter normalen Umständen ein menschliches Leben kennengelernt haben. Wir wehren uns also gegen diese technokratische Entmenschlichung der Gesellschaft.

    https://report24.news/ron-seunig-sorgt-sich-um-kinder-impfkampagne-konditioniert-und-entmenschlicht/



    • sokrates9

      ...Wir wehren uns also gegen diese technokratische Entmenschlichung der Gesellschaft.,,
      Leider viel zu wenig, die gesamten Medien unterstützen das Spiel der NWO!

    • pressburger

      Die Kinder sind die Opfer der staatlichen Willkür. Das Regime hat die Gesellschaft gespalten, jetzt wird die Familie auseinander gerissen,
      Kinder sollen ohne Zustimmung, ohne dass die Eltern informiert werden, geimpft werden. Die Impffanatiker erzeugen in den Klassen einen Gruppendruck, dem sich die Kinder dann unterwerfen.
      Eltern die sich gegen die Impfung ihrer Kinder wehren, werden strafrechtlich verfolgt.

    • Konrad Hoelderlynck

      Auf den Punkt gebracht.

  71. MizziKazz

    Dieser Wiener Bürgermeister ist sowieso einer, dem die Menschen egal sind. Ich frag mich immer, ob er von der NWO hörte, nicht eingeweiht wurde und durch seine Maßnahmen hofft, so aufzufallen, dass er es doch noch in den inneren Kreis schafft und mitnaschen darf am "Obersten Soviet" der Zukunft.

    Alle, die bei uns regieren, sind ungefähr auf dem Intelligenzniveau und dem IQ der neuen deutschen Regierung. Gute Nacht, Österreich und in Wien wirds vorher noch zappenduster.

    Und an AU: In Ö sprechen wir im Durchschnitt nicht hochdeutsch, außer in der Schule. Warum soll das also eine Auszeichnung für jemanden sein? Wahrscheinlich ist er ein Zugereister aus Hannover.



    • Ernst Gennat

      Ja, der Michael II, Kaiser von Speising bis Essling, König von Liesing bis Döbling, Markgraf von Maria Brunn bis Süßenbrunn, Edler von Gumpendorf und Matzleinsdorf, Grundherr von Oberlaa und Unterlaa, Allwissender der Wissenden.

    • Cotopaxi

      Schweinchen Dick!

    • Ernst Gennat

      Dick und Doof (Ludwig und Hacker)

    • Cotopaxi

      BGM Ludwig und seine Vize von den Neos :

      Schweinchen Dick und Duffy Duck?

  72. Tyche

    Es ist verständlich, dass Ärzte, und Ludwigs Einflüsterer dürften überwiegend welche in führenden KH Positionen sein, die fast ausschließlich mit Covidpatienten zu tun haben und die hohe Dramatik der Erkrankung tagtäglich erleben, beruflich und persönlich schwer betroffen sind!

    Jedoch ist das nur der Ausschnitt eines Gesamtbildes!

    Es geht nicht nur um Erkrankte auf Covid- und Intensivstationen, es geht um die Gesamtheit der Erkrankten, auch denen die sich zu Hause kurieren, aber auch um die Gesunden!
    Es geht um die arbeitende Bevölkerung und ihren Broterwerb zum Lebenserhalt.
    Es geht um Betriebe und Wirtschaft in ihrer Gesamtheit, die uns und den Staat erhalten!
    Es geht aber auch um die Isolation, die nach dem ??? LD von vielen Bürgern nicht mehr ertragen wird und katastrophale Folgen für Einzelne hat!

    Wir wissen, dass besonders Kinder und Jugendliche dies nicht so schnell wegstecken und die Jugendpsychiatrien bereits überfordert sind!
    In einem Beitrag hab ich gestern gelesen, dass Alkoholismus und sicher auch Drogenprobleme bei Erwachsenen zu doch beachtlichen Todeszahlen führen!
    Da im LD sowohl durch private Seite, sowie durch die Öffentlichkeit notwendige Untersuchungen verschoben werden, geht´s auch um die Gesundheit der Bevölkerung!

    Die doch deutliche Übersterblichkeit im heurigen Jahr ist mehr als bedenklich!
    Ich kann nicht nur eine Seite eines Problems beachten, ich muss die Gesamtheit im Auge behalten und entsprechend handeln!



    • dssm

      @Tyche
      Doch, es geht um die Bettenanzahl. Aber nicht die physikalisch vorhandene, sondern um die bewirtschaftbare. Es fehlt einfach Personal, Personal und nocheinmal Personal. Das will man dem Bürger aber nicht sagen, denn dann gäbe es ja klar erkennbare Schuldige.
      Und so steht ein Drittel leer, während das Personal rotiert. Und weil das Personal rotiert, finden immer mehr keine Möglichkeit Familie, Frei- und Arbeitszeit unter einen Hut zu bringen - also Kündigen mehr und mehr.
      Und daher die Impfzwänge, man hofft auf weniger Patienten, kommt die Grippe wieder, wird es sich gleich entwickeln.

    • pressburger

      @Tyche
      Die Übersterblichkeit ist multifaktoriell bedingt. Im zweiten Jahr des allgegenwärtigen und immer präsenten Stress machen sich Abnutzungserscheinungen in der Bevölkerung breit.
      Im ersten Jahr, der politischen Pandemie haben viele Vorsorgeuntersuchungen nicht stattgefunden, viele Eingriffe die am Beginn einer Erkrankung eigentlich indiziert wären, wurden verschoben, viele Behandlungen wurden abgebrochen.
      Dass, ist jetzt das Ergebnis.

  73. Specht

    Das Fokussieren auf Contact Tracing, Inziden und Intensivbettenauslastung, Zählung von Corona-Toten (mit Anweisung von oben?) Überwachung der Bürger bis geht nicht meht, Dauergehirnwäsche durch ORF und Medien, Androhung von Geldstrafen,was denn noch und dann haben die doppelt und dreifach Geimpften fast die gleiche Ansteckungsrate wie die Sündenböcke, genannt die Ungeimpften.
    Wie wäre es mit normalen Verhalten,z.B. wie die Schweden?



    • MizziKazz

      das schaffen wir nicht mehr, zu einem Zustand wie in Schweden zu gelangen. Wir sind immer mit Deutschland, die eben die Horrorregierung aller Zeiten angelobt hat. Wenn man sich dieses Gruselkabinett ansieht (Scholz, Baerbock, Lauterback, diese Lachnummer als Verteidigungsminister - den Namen vergaß ich schon wieder, die Claudia Roth...). DAS ist Wahnsinn in Aktion. Die Irrenanstalt regiert. Das ist unsere Realität.

    • simplicissimus

      So ist es, Specht, völlig irr und irrational.
      Schwer fällt es, nicht an eine Verschwörung zu glauben.

    • Ernst Gennat

      Doch, die oder das Merkel schafft das, sie macht jetzt im neuen Büro ganz neue Wissenschaft. Ganz so, wie ihre Vorgängerin Margot H. Letztere war in DDR ja auch Uni-Prof. für eh alles, hat Arbeiten veröffentlicht, die andere geschrieben haben, hat Posten besetzt und Wissenschaftler bestellt und ausgewählt.. Hat sich zum Heute da etwas verändert???

    • pressburger

      @MizziKazz
      Österreich hängt am Rockzipfel eines Landes, über dessen Bevölkerung Heinrich Heine geschrieben hat :
      "Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das blosse Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele. Schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von aussen hilft nichts,"
      Prophetische Worte. Man hat den Deutschen, das Joch der Demokratie aufgezwungen. Dank Merkel, haben sie sich befreit, das fremde Joch abgeschüttelt.
      Die Österreicher marschieren mit den Deutschen.
      Warum tanzen sie nicht lieber mit den Magyaren ? Einen Csardaswalzer

  74. Walter Klemmer

    Ja, die Länder, die Ihre Bevölkerung nicht entrechtet haben (Schweden) stehen ohne Lockdown, 3g, 2,5g, 2g und 1g auch nicht schlechter da...

    Die Mutationen, sofern sie nicht nur Pharmawerbung sind, so wie sie in den Medien gebracht werden, waren immer weniger gefährlich.

    Es würde reichen: krank zuhause bleiben, Abstand halten, Hände waschen und Kranke frühzeitig und bestmöglich behandeln.

    Das ganze Test-, Masken- und Vollimmunisierungsgeld hätte in Pflegepersonal und Pflegeinfrastruktur gesteckt werden können.
    Aber die Kranken sind egal.
    Das Problem der ausgelasteten Intensivstationen ist ja wirtschaftliches Soll.

    Deswegen die Menschen mit 1g (wirkungslos und nebenwirkungsreich) ihrer Rechte zu berauben ist nicht nur an Blödheit, sondern auch an Grausamkeit nicht zu überbieten.

    Bürokratie ohne Realität (SPÖVP) macht es möglich.



    • Walter Klemmer

      Und natürlich die Überalterung der Gesellschaft, die angeschissen vor gottloser Angst jungen ungefährdeten Kindern Mund und Nase zuhält.

    • Walter Klemmer

      Die Gefahr ist nicht Corona, sondern die Angst, die durch Medien gemacht wird.

      Die Angst treibt in Lockdowns, Masken für Kinder, Impfpflicht für Ungefährdete.

      Es könnte ja eine Überlastung der Intensivstationen geben....

      Die 5. Welle wird diese bringen....

      So fürchtet und maßnahmt sich zu Tode.

      Meine Polenreise: nirgends auch nur 3g, Maske im Speisesaal des Hotels und Händedesinfektion.

      Das ist vernünftiger Umgang mit einer kleinen Bedrohung.

      Aber Österreich leidet unter medial verursachten Massenpsychose.

    • oberösi

      genau das ist das Thema: ohne Transzendenz und sprituelle Bodenhaftung derwischt die Angst vorm gar förchterlichen Covid-Virus die Generation der Selbstfindungs-Junkies auf kaltem Fuß.

      Bedroht diese von der Politik inszenierte gefährlichste Seuche der letzten Jahrhunderte doch den Mittelpunkt des Universums jener in Immanenz suhlenden Jeunesse dorée, die sich permanent und ausschließlich um die eigene lächerliche Existenz dreht: das eigene, bis ins Unendliche aufgeblähte Ego.

    • dssm

      @Walter Klemmer
      Auch Schweden wird zerbrechen. Schon jetzt können die verantwortlichen Fachleute das nur durchziehen, weil die Regierung keine Mehrheit hat (und hatte). Mit jeder Wahl kann das anders werden! Um Logik oder Gesundheit geht es nicht mehr.

    • pressburger

      Der Verlauf jeder Grippeepidemie. Das Virus induziert durch den Kontakt eine Aktivierung des Immunsystems, es kommt zu Immunität. Das Virus findet immer weniger Wirte um sich ausbreiten zu können. In der Folge nimmt die Infektiosität ab, das Virus mutiert, erscheint in der nächsten Grippesaison als neue Mutation.
      Was jetzt geschieht, ist, die Politiker mit ihren embedded Virologen, behaupten, so etwas wie eine Mutation, hat es noch nie gegeben. Die Menschen, auch die Gebildeten, glauben diese Lüge.

  75. byrig

    Jedenfalls werden wir Sebastian Kurz noch nachweinen,zumindest solange die ÖVP die Kanzlerpartei ist.Denn jetzt haben(wieder) Typen wie dieser bräsige,widerliche LH Schützenhöfer,der unbedarfte LH Platter sowie Mikl-Leitner die Macht in der ÖVP übernommen,Schützenhöfer hatte nichts Eiligeres zu tun als den Austausch vom Wissenschaftsminister zu verkünden,jetzt wirds halt ein langzottiger steirischer Rektor von seinen Gnaden.
    Und Mikl-Leitner konnte ihr Mütchen kühlen indem sie einen Dorfpolitiker zum Innenminister machte der als erstes den “Rechtsextremismus” bekämpfen will,aber durchaus nicht den Linksextremismus,die gewalttätige Antifa und den islamischen Terrorismus.
    Und die linksgrüne WKSTA darf weiter unter der Pilzjüngerin Zadic fuhrwerken,ihr linker Oberstaatsanwalt und Klenk-Freund Adamovic sowieso!
    Es ist also zum Sp……1



  76. Konrad Hoelderlynck

    All diese Ausführungen zeigen doch hervorragend, dass es in Wahrheit um einiges gehen mag, aber sicher nicht um die Abwendung einer Gefahr durch diese so genannte Pandemie.

    Ich behaupte einmal folgendes:

    1.
    Österreichs Beamte, Vertragsbedienstete usw. sind keine Idioten. Wenn sie wissen, worum es geht, machen sie in der Regel auch ihre Arbeit ordentlich. Jetzt Vordergründig über "Behördenversagen in der Pandemie" zu diskutieren und damit unterschwellig zu suggerieren, es gebe tatsächlich eine Pandemie, ist ein durchsichtiges Unterfangen.

    2.
    Gäbe es tatsächlich eine so große Gefahr, wie behauptet wird, würde nahezu jeder, der einigermaßen bei Sinnen ist, diese abwenden wollen, sobald er sie erkennt.

    3.
    Eine gesundheitliche Bedrohung erkennt man, wie jeder aus eigener Erfahrung weiß, auf unterschiedliche Weise. Wenn das behauptete Ausmaß der Gefahr zwei Jahre lang nahezu ausschließlich durch flächendeckendes mediales Sperrfeuer, kombiniert mit Hunderten Millionen an themabezogenen Werbeausgaben "erkennbar" ist, dann stimmt etwas nicht, dann stinkt irgendwas gewaltig.

    4.
    Völlig in Vergessenheit geraten scheint das Jahrzehnte hindurch vordringliche Thema der Gesundheitsvorsorge, der Stärkung des Immunsystems, des gesundheitsfördernden Lebenswandels. Stattdessen heißt es stereotyp "impfen, impfen impfen, und weil jeder inzwischen weiß, dass das nichts bringt, weiter impfen, impfen impfen... bis hin zu Zwangsmaßnahmen.

    5.
    Die zentrale Frage erscheint mir deshalb: Worum geht es bei dieser seit zwei Jahren dermaßen aufgebauschten "Bedrohung", die sich inzwischen zu einer veritablen Krise (aber keiner gesundheitlichen) ausgewachsen hat, eigentlich wirklich? Wer profitiert davon? Wem nützt sie? Wo führt sie hin? Was ist die Absicht dahinter. Darüber muss viel mehr gesprochen werden.

    Das wahre Problem in dieser Zeit ist kein gesundheitliches, sondern ein politisches. Und dieses ist wesentlich beängstigender als jenes der so genannten Pandemie, die ja ohnedies nur medial zu existieren scheint.



    • Tyche

      Richtig! In Grippesaisonen (als es sie noch gab) sprach keiner über Grippetote, über Auslastung der KHs, Gangbetten!

      Heute vermitteln Politik und Medien ihren Bürgern Angst und Schrecken indem sie tägliche Zahlen (wobei symptomatische und nicht symptomatische gleich gelten) über "Neuinfektionen" (wovon viele doppelt und dreifach getestet, aber jede positive Testung als Neuinfektion gilt) horrenden Inzidenwerten, Intensivbelegung (650 von 2000 bereitgestellten Betten) und Coronatoten (wo man immer noch nicht weiß ob an, wegen oder mit Corona verstorben).

      Eine bewußt inszenierte mediale Gehirnwäsche, auf welche die Politik weitere Verschärfungen, weitere Panikszenarien aufbaut.

    • dssm

      Richtig!
      In der ganzen Pandemie habe ich nicht eine einzige Schererei wegen fehlendem Personal gehabt. In Grippewellen haben wir sogar die Bilanz einmal verspätet abgeben dürfen, das ganze Treuhandbüro war krank. Frächter hatte keine gesunden Fahrer, Firmen keinen verfügbaren Verkäufer und Betrieben fehlten die Leute in der Produktion. Nichts davon gibt es in der aktuellen "Pandemie".
      Als Kind war mehrfach ein Drittel (oder mehr) der Klasse krank, jetzt sitzen die Schüler alle gesund in Quarantäne.

    • Undine

      @alle

      *****************
      *****************
      *****************
      *****************
      *****************+++++!

    • sokrates9

      Rate mal sich mit der Philosophie der NWO auseinander zusetzen und mal hypothetisch annehmen ob das was die da an Strategie beschreiben nicht schon mit Vollgas (perfekt) umgesetzt wird!

    • simplicissimus

      Richtig!
      Schwer ist's, nicht an Verschwörung zu glauben.

    • carambolage

      Ein sehr guter Freund, der sich zu 100% an alles hält, was offiziell Empfohlen ist, ist mit seinem Schnupfen - mehr ist es nicht bei ihm - positiv getestet.
      Am Sonntag waren bei ihm die Leute vom Gesundheitsamt den Abstrich machen, erhielt am Dienstag die sms die Nachricht dass er Positiv sei. Bis heute keinen Absonderungsbescheid, keine Verhaltensweisen. Er ist selber in Quarantäne und ich brachte ihm gestern schon Essen vorbei.
      Mir kann auch niemand erklären, dass die an eine schreckliche Seuche glauben. Es geht auch nicht um Gesundheit, wie die Mitposter unten klar erläutert haben, sondern um eine riesige Ablenkung.

    • dssm

      @carambolage
      Eine rein technische Frage zu Ihrem Kommentar.
      Wie geht das mit der Lohnfortzahlung (oder Betriebsversicherung)? Man kann ja nicht einfach daheim bleiben, es braucht schon eine Krankschreibung oder eben einen Bescheid. Kann man überhaupt rückwirkend krankgeschrieben werden?

    • Tyche

      Krankschreibung ist rückwirkend 1 Tag möglich!
      Sollte es mehr sein, aus triftigen Gründen, muss das dann von der KK, vom Chefarzt bewilligt werden - gilt für die Geb.KK!
      Bei der BVa läufts glaub ich etwas lockerer.

    • pressburger

      @carambolage
      Sie haben nicht erwähnt, dass sie ihren guten Freund schwer krank vorgefunden haben. Positiv getestet, ist krank. Fragen sie Mückstein.

    • Josef A (kein Partner)

      @carambolage
      Wenn er den Absonderungsbescheid während seiner Absonderung noch nicht hat, ist es ja halb so schlimm. Ich arbeite seit 2. Dezember wieder. Absonderungsbescheid hab ich noch keinen bekommen. Auf Emails wird von der Stadt Wien grundsätzlich nicht geantwortet. Telefonisch, wenn man durchkommt, gibt es nur die Bitte um Geduld.
      Ich weiß nicht, ob die unfähig oder unwillig oder beides sind.
      Der Ludwig soll unser Geld nicht für Propaganda hinausschmeißen, sondern das Gesundheitswesen und die Verwaltung auf Vordermann bringen. Aber das will er vermutlich nicht. Im Chaos regiert man besser.

  77. Willi

    Wir sehen, es geht um nichts Konkretes.
    Also reine Ablenkung, Versuch, durch warme Luft Angst auszuüben. Wahllos. Die angedrohten, angeordneten, verhängten Strafen sind alles Verwaltungsstrafen. Gleichzusetzen mit "Fahren ohne Gurt", "Singen bei Nacht", und ähnlichen Blödeleien.
    So schaut unser "Rechtsstaat" jetzt für viele aus. Viele können sich in einer Demokratie aber niemals irren. Oder doch?



  78. Thomas Kugi

    Den ersten Teil des aktuellen Artikels lasse ich weitestgehend unkommentiert, er spricht in mehrerlei Hinsicht für sich. Nur soviel: ich habe mir gestern nach langer Zeit wieder einmal eine Pressekonferenz der lächerlichen Figuren Nehammer, Mückstein, Platter, Ludwig & Schernhammer live angeschaut. Es war (und ist seit bald zwei Jahren in unterschiedlicher Zusammensetzung) eine totale Freak-Show, ferngesteuerte Robotoide wären glaubhafter.
    Aber was den zweiten Teil betrifft, vielen Dank an Herrn Dr. Unterberger für die Erzählung dieses „seines“ Falles. Seine abschließende Einschätzung „ Da könnten sie es wirklich gleich ganz bleiben lassen“ wäre von Anfang an die! Lösung gewesen.
    Anstatt die erkrankten Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und richtig zu behandeln, hört man auf die Labor-Junkies und macht die Behandlung von den Aussagen eben dieser abhängig. Eine absolute medizinische Katastrophe, die für den Zustand der gegenwärtigen ärztlichen und menschlichen Qualität steht. Ohne weiter ins Detail gehen zu können, um meinen Kommentar nicht zu lange werden zu lassen - dadurch hat man nicht nur unzählige Leben auf dem Gewissen, sondern auch unzähliges Leid bei den Gestorbenen, bevor sie das Zeitliche gesegnet haben, und deren Angehörigen verursacht. Was der ganze Wahnsinn bei Kindern und jungen Leuten ausgelöst hat, ganz zu schweigen.



    • Thomas Kugi

      Habe vergessen, die lächerlichen Masken und Plexiglaswände zu erwähnen......

    • Wyatt

      *********
      *********
      *********

    • Undine

      @Thomas Kugi

      ***********************************+++!

    • La la land (kein Partner)

      Kugi, viel bedenklicher ist, dass Geimpfte wie Unterberger weiter so mitspielen. Angeblich seien sie ja "immun".
      Unterberger ist auch nicht von ELGA abgemeldet, sonst könnte das Rathaus-Team nicht sofort seine Sozialversicherungsnummer auswerten.
      Da hilft eben wirklich nur - Stich, nach Stich, nach Stich...




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung