Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Wenn einem also Gutes widerfährt …

An Tagen, da man so viele erfreuliche Nachrichten aus Österreich wie auch aus anderen Kontinenten erfährt, darf man schon ein Glas Sekt in die Hand nehmen, um darauf anzustoßen. Auch wenn man weiß, dass darauf gewiss wieder viele ärgerliche Tage folgen werden. Auch wenn man weiß, dass es nie endgültige Erfolge im Kampf gegen das Böse, gegen das Verbrechen, gegen die Dummheit geben kann. Auch wenn man weiß, dass das Leben letztlich immer mit den Anstrengungen des Sisyphos vergleichbar ist.

Aber dennoch seien die freudigen Anlässe im Einzelnen laut gepriesen:

  1. Das Erfreulichste und Bewegendste ist zweifellos, dass in Australien nach zweieinhalb verzweifelten Wochen die Suche nach einer entführten Vierjährigen doch noch mit einem grandiosen Erfolg geendet hat. Das Mädchen ist gefunden, es ist gesund und wieder bei seinen Eltern. Das ist auch eine wunderbare Belohnung für einen gigantischen Polizeieinsatz und eine hundertköpfige Sonderkommission, die buchstäblich tausenden kleinen Hinweisen nachgegangen ist. Auch wenn die Suche nach der Nadel im Heuhaufen nicht immer zum Erfolg führen muss, so weiß jetzt die ganze Welt – oder zumindest all jene, die selber Kinder (oder Enkelkinder) haben: Es kann sich auszahlen! Und speziell ein Kind ist immer diesen Aufwand wert!
  2. Es hat sich auch ausgezahlt, dass das Burgenland mit einer Strategie die Menschen zum Impfen zu bringen versucht hat, über die anderswo die Nase gerümpft worden ist: Die Einwohner konnten im Gegenzug für einen Impfstich an einer Lotterie teilnehmen, bei der es unter anderem Autos zu gewinnen gab. Und tatsächlich ließen sich daraufhin so viele von ihnen stechen, dass das oft belächelte Burgenland mit 73 Prozent Durchimpfung – das sind 81 Prozent der impfbaren Bevölkerung – österreichischer Spitzenreiter ist. Damit haben nun auch andere Bundesländer ein Vorbild, das Erfolg verspricht, das auch sie anwenden könnten. Damit hat sich ein alter Spruch des chinesischen Reformers Deng Xiaoping (das ist jener Mann, der es fast geschafft hat, den Kommunismus auf sanftem Weg ganz abzuschaffen) auch hierzulande bewiesen: Es ist egal, ob eine Katze schwarz oder weiß ist, Hauptsache, sie fängt Mäuse.
  3. Das Lob für den Erfolg der Impflotterie ist kein Widerspruch zum freudigen Lob über eine anderen Meldung: Unter den Studenten ist heute ein sogar noch höherer Prozentsatz geimpft, nämlich 82 Prozent. Auch da mag es egal sein, ob dafür die bei Studenten möglicherweise ansprechende intellektuelle Argumentation über die Vorteile einer Impfung entscheidend gewesen ist, oder ob es eher der Zugang zu Diskotheken und Klubs ist, der nur durch eine Impfung ermöglicht wird. Auch hier ist einzig entscheidend: Hauptsache, die angewandte Strategie fängt Mäuse.
  4. Wieder springen wir auf einen anderen Kontinent: Bei wichtigen amerikanischen Nachwahlen in Virginia haben die Republikaner gewonnen, und in New Jersey haben die Demokraten nur um Haaresbreite den Gouverneur verteidigt, obwohl beide Staaten bei der Präsidentenwahl wie auch bei allen anderen Wahlen der letzten Jahre noch bombensicher in demokratischen Händen gelegen waren. Das zeigt, dass die Gehirnwäsche durch die auch in Amerika überwiegend links gestrickten Medien und Staatsanwälte auf Dauer halt doch nicht wirkt, die ja die Republikaner und jeden, der nur einmal ein nettes Wort über Donald Trump fallen hat lassen, seit Jahr und Tag in Grund und Boden schreiben und am liebsten ins Gefängnis bringen möchten. Das Wahlergebnis ist vor allem eine bittere Bilanz für Joe Biden. Das ist auch eine Rechnung für die beschämende Art des US-Abzugs aus Afghanistan und für die sofort nach Bidens Sieg ausgebrochenen Streitereien in der demokratischen Partei. Das ist eine Strafe dafür, dass die Demokraten praktisch nur einen politischen Inhalt als Konsenslinie hatten: Hass auf Trump. Das zeigt, dass salbungsvolles Reden halt auch in Amerika auf Dauer zu wenig ist. Biden hat halt in Sachen Corona viel versprochen, aber ebenso wenig zusammengebracht wie sein Vorgänger, der ja hauptsächlich wegen der Pandemie abgewählt worden ist. Die wichtigste Ursache der Demokraten-Pleite liegt aber im Prinzip "Law and Order". Denn die linken Demokraten haben in vielen US-Städten in gehorsamer Umsetzung der Forderungen der anarchistischen, aber dennoch auch von den hiesigen Medien und etlichen Fußballspielern angebeteten BLM-Bewegung ("Blacklivesmatter") die angeblich so böse Polizei dezimiert und ihre Budgets kastriert. Prompt sind vielerorts die Kriminalitätszahlen hochgegangen. Und das mögen die Wähler gar nicht. Auch die meisten Schwarzen nicht. Umgekehrt konnten die Demokraten New Yorks Bürgermeistersessel sicher verteidigen, weil sie dort selbst einen Law-and-Order-Mann, einen früheren Polizisten, aufgestellt haben.
  5. Nochmals Sprung zurück nach China: Dort hat erstmals eine junge Frau, eine prominente Tennisspielerin, gewagt, einem hochrangigen, wenn auch inzwischen pensionierten Parteibonzen, sexuelle Übergriffe vorzuwerfen. Das macht zarte Hoffnung, dass auch in China sich doch langsam Mut und Bürgerstolz durchsetzen könnten. Dieser – zumindest kurzzeitige – Mut der chinesischen Sportlerin ist bewundernswert und überhaupt nicht zu vergleichen mit der westlichen MeToo-Hysterie unter weiblichen Schauspielern. Denn diese haben sich in den meisten Fällen durchaus freiwillig und im Wissen, was sie dort erwarten dürfte, ins Hotelzimmer irgendeines Filmbosses auf die Besetzungscouch begeben.
  6. Für die Österreicher und für den Rechtsstaat in diesem Land sind aber die zwei laut klatschenden Ohrfeigen das Allerwichtigste und Allererfreulichste, die den Umtrieben eines Teils der Staatsanwaltschaft versetzt worden sind. Freilich wird diese Freude sofort durch den bitteren Beigeschmack getrübt, dass noch immer weder Bundespräsident noch Bundeskanzler noch Justizministerin in irgendeiner Weise auf den größten politischen und rechtsstaatlichen Skandal der letzten Jahre reagiert haben, auf die Umwandlung einer Staatsanwaltschafts-Abteilung in eine ideologische Kampftruppe. Deshalb kann die Korruptionsstaatsanwaltschaft auch weiterhin zahllosen Österreichern straflos das antun, was sie dem ehemaligen Finanzminister Hartmut Löger angetan hat: Gegen den hat sie nicht weniger als zwei Jahre lang ein demütigendes Strafverfahren wegen eines absolut lächerlichen Vorwurfs geführt, das sie nun endlich wegen absoluter Aussichtslosigkeit einstellen musste: Aber Löger hat in diesen zwei Jahren schwere seelische, berufliche und finanzielle Schäden erlitten, für die er wie so viele andere unschuldige Opfer der Staatsanwaltschaft keinerlei Entschädigung erhält. Und diese – zumindest! – grob fahrlässige Vorgangsweise der WKStA führt auch in diesem Fall zu keinerlei Konsequenzen für bösartige oder unfähige Staatsanwälte (Die ÖVP-Minister, die diesen skandalösen Fall an sich zu Recht beklagen, sollten sich freilich sehr selbstkritisch fragen: Wer hat denn zugelassen, dass eine linksradikale und zwei Jahre mit Peter Pilz fraktionell verbundene Junganwältin das Justizressort erhält und dort alle Nichtlinken säubern kann? Und wo hat die ÖVP die schon seit Jahren notwendigen Gesetzesvorschläge eingebracht, dass unschuldige Opfer der Staatsanwaltschaft ordentlich entschädigt werden, auch wenn sie keine Ex-Minister sind? Und dass Staatsanwälte, die so herumfuhrwerken, dann auch persönlich Folgen zu spüren bekommen? So wie halt ein Arzt, dem ständig Kunstfehler passieren, auch seinen Beruf aufgeben muss!).
  7. Die Justiz, also die Gerechtigkeit, hat gleichzeitig noch an einer anderen Front über die Staatsanwälte gesiegt. Der von dieser Ministerin(!) suspendierte Justiz-Sektionschef Christian Pilnacek ist von einem mindestens ebenso lächerlichen Vorwurf freigesprochen worden. Pilnacek war fast der einzige, der in diesem Saustall Ordnung zu machen versucht hat. Offenbar dafür haben sich die Staatsanwälte gerächt. Einmal etwa durch unerlaubtes Abhören, wo Pilnacek – Skandal, Skandal! – in einer vermeintlich internen Sitzung Dialektformulierungen verwendet hat. Einmal durch Beschlagnahme und infame Auswertung all seiner Handynachrichten. Und jetzt durch die allen Ernstes vor Gericht gebrachte Anklage, weil Pilnacek einem Journalisten über die Einstellung(!) eines Verfahrens gegen einen anderen Journalisten erzählt hat, gegen den – natürlich schon wieder – die WKStA ein Strafverfahren einzuleiten versucht hatte. Der größte Skandal daran ist, dass es ja immer wieder die Staatsanwälte selber sind, die wirklich geheime Aktenteile nach außen spielen und dadurch zahllosen Österreichern sehr geschadet haben – was aber trotz zahlloser Anzeigen nie zu einem Gerichtsverfahren geführt hat –, während die von Pilnacek weitergegebene Information niemandem schadet. Außer der unerträglichen Eitelkeit der WKStA-Staatsanwälte, die sich kränken dürfen, weil wieder einmal eine ihrer politischen Aktionen jämmerlich gescheitert ist.
  8. Jedenfalls verdienen diese beiden Entwicklungen noch einen kräftigen Schluck. Vor allem die Causa Pilnacek zeigt, wo wirklich die unabhängige Justiz daheim ist: nämlich nur und ausschließlich bei den Richtern, die in aller Regel sehr vernünftig und weise urteilen, die einem immer wieder den Glauben an den Rechtsstaat zumindest teilweise wiederzugeben vermögen. Der durch die linksradikalen Politruks im Justizministerium und in manchen Staatsanwaltschaftsabteilungen so kräftig zerstört worden ist.

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. fewe (kein Partner)

    Was offenbar wenig bekannt ist: Die Nazis hatten die Impfpflicht, die es zuvor jahrzehntelang gegeben hatte, abgeschafft. Die Nazis hatten sich erwartet, durch Propaganda und sozialen Druck und die vorgebliche Freiwilligkeit das Ziel ohne Widerstand zu erreichen.

    Doskozil hat die von den Nazis kopierte Impfpropaganda sogar um ein Gewinnspiel weiter optimiert.

    Darauf muss man wirklich anstoßen! ;-)



  2. Gandalf 12 (kein Partner)

    Mehr als 6 Milliarden Impfungen weltweit sagen ja nix gegen die "Expertenmeinungen" mancher Weißer hier:-) Kopfschütteln !!!.......... einfach traurig ! mir fällt nix mehr ein.
    Aber so ist das Leben. Zur Entschuldigung muss aber auch gesagt werden das NIEMAND ! absolut NIEMAND hier (der hier schreibt !)
    eine solche Situation erlebt hat... Das letzte mal war eine Pandemie 1918 bis 1921... Also vor mehr als 100 Jahren, damals hatte man KEINE Möglichkeit etwas dagegen zu tut ! zum Unterschied von Heute !!! Da hat man Sie ! Hoffen wir wir nicht das die Mutationen einmal zum Blutspucken und zur Zersetzung der Lunge führen wie damals... Dann würden sich die Leute prügeln um die Impfung !



    • Gandalf 12 (kein Partner)

      Meie nätürlich von der Verbreitung ähnliche Pandemie. (wegen der Verbreitungsrate) Niemand ist immun dagegen...
      Das ist auch der Unterschied zur "normalen" Grippe, wo viele schon immun sind und die Verbreitung eine ganz andere ist....
      Gell Kickl:-) net die Influenza mit der täglichen (jährlichen) Grippe zu vergleichen...

    • Gandalf 12 (kein Partner)

      Sorry, meine natürlich Corona mit Influenza...

    • fewe (kein Partner)

      Dann erkundigen Sie sich einmal wie das mit der Spanischen Grippe funktioniert hat. Die war "leider" nicht sonderlich ansteckend, die konnte erst durch "Impfungen" verbreitet werden.

      Das ist also kein gutes, abschreckendes Beispiel. Es legt sogar den Verdacht nahe, dass das derzeit auch so passiert, dass mit "Impfungen" der Verbreitung nachgeholfen wird. Seit geimpft wird, geht es so richtig los. Heuer sogar im Sommer, wobei im Sommer 2020 Corona-Ruhe war.

  3. Gandalf 12 (kein Partner)

    Na ja...
    Also was man hier so liest an Kommentaren da stellt es einen gebildeten Menschen bezüglich Impfen die Haare auf...
    Da dürften einige in Mathematik (bei den Grundrechnungsarten !) nicht so richtig aufgepasst haben:-)
    Kein weiterer Kommentar dazu... Traurig was diese Schwubbler hier von sich geben...
    Aber es ist ja bekanntlich JEDER sich selbst am Nächsten:-)
    Bitte wenn einer nicht geimpft ist ja dann braucht er sich nicht fürchten ! Einfach ein Aspirin nehmen und brav am Würstelstand (nach drei Bier) einfach nach zu plappern die Meinungen dort !
    So aus und gute Nacht ! Hoffentlich nicht Aufwachen in einer Intensiv Station die Wahrscheinlichkeit betrifft ja eh niemand !



    • Gandalf 12 (kein Partner)

      Aber die wirklich davon betroffen sind dann halt umsomehr...

    • Onkel Dapte (kein Partner)

      Sie halten sich für einen gebildeten Menschen?
      Das ist wohl der größte Irrtum Ihres Lebens!

      Bildung hat viel mit Wissen zu tun und auch mit der Fähigkeit, widersprechende Informationen abwägen zu können.

      Um die Indoktrination pro mRNA muß ich mich nicht sorgen, die ist allgegenwärtig, aber um Gegenargumente muß man sich heute schon bemühen. Ergebnis nach fünf Monaten: über 100 Seiten NUR mit Links zu kritischen Artikeln, Statistiken und wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die nie von den Systemmedien erwähnt werden. Meine Schlußforgerung nach sorgfältiger Abwägung: Sie wollen uns töten! Langsam, aber sicher, mit jeder weiteren Genbehandlung.

      Ihre Worte zeigen, Sie sind ein Faschist!

  4. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Jetzt hat es auch Dr. Unterberger kapiert, dass es Kurz Wastl war, der das grüne ......... in die Regierung geholt hat. Ich war auch Kurz-Wähler, aber seit er die Koalition mit der FPÖ mutwillig beendet hat, hasse ich ihn. Letztendlich hat aber doch noch die Gerechtigkeit gesiegt, und es ist beinahe zum Wiehern, dass es genau dieses grüne ....... war, das Kurz als Bundeskanzler gestürzt hat. Für mich war Kurz seit 2019 ein Falschspieler, und ich habe sehnlichst darauf gewartet, dass er so richtig auf die Goschn fällt.



    • fewe (kein Partner)

      Für mich schaut es eher so aus, als wäre er dazu gezwungen gewesen. Zuletzt dann noch mit dem Misstrauensvotum gegen ihn, weshalb der BP die komfortable Möglichkeit gehabt hätte, ihn als Bundeskanzler nicht mehr zu akzeptieren.

      Da nun die Grünen in der Regierung schon eingearbeitet waren, ist die nächste Stufe gekommen. Kurz ist rausgeschossen, für eine linke Konzentrationsregierung war es doch zu früh, also kam Bellens Freimaurer-Kollege Schallenberg als BK.

      Ich werfe Kurz Einiges vor, aber seit Ibiza ist das nicht mehr sein Drehbuch nachdem er spielt.

  5. Das TOR (kein Partner)

    Gestern wurde von der türkisgrünen Regierung das TOR aufgemacht auf dem steht: IMPFEN macht FREI.

    Wer hindurchgeht wird zum Pflichtdauerimpfer und viele werden die Gefäßschäden nicht überleben.

    Wird es wieder 10 Jahre dauern bis diese Regierung und die roten Hetzer gestürzt sind und es zum Nürnberger Prozess kommt?



    • fewe (kein Partner)

      Und von wem erwarten Sie befreit zu werden?

      Es schaut danach aus, dass dieser Krieg gegen die Freiheiten der Bürger ein wirklicher weltweiter Krieg ist.

      Da gibt es keine mächtigeren Alliierten, die uns von diesen - mancherorts "Corona-Regime" genannten - "demokratischen Regierungen" befreien könnten.

  6. Zraxl (kein Partner)

    Ad 2) Klar, die Burgenländer lassen sich mit einem Lotteriegewinn freiwillig zur Impfung locken, weil sie halt Burgenländer sind.
    Aber endlich lassen sich auch die Leute in anderen Bundesländern impfen, weil man ihnen die 2G Regel verordnet hat.

    Ist es nich schön zu sehen, wie das Staatsvolk, also der Souverän, brav spurt, wenn man ihm ein Leckerli verspricht? Na und dort wo das nicht gleich funktioniert, muss man halt die Leine ein bisserl kürzer halten.

    Impf!

    Brav! Dafür kriegst du jetzt ein Leckerli.



    • antony (kein Partner)

      Wahnsinn; aber "SO" is' es...

      Samstag Abend 17:00

      Gerade eben durch eine steir. Kleinstadt gefahren;
      vor der BH eine endlose Menschen Schlange.

      Auf die Frage an einen Passanten was denn da los sei...?
      Jo...; "irgend welche Corona Tests werden da gerade gemacht.

      Wie die Hunderln:
      Wenn die über das hingehaltene Stöckerl springen, bekommen sie ein Leckerli - (ein Würstel u. ein Bier) oder dürfen bei einem IMPF od. Test "ANGEBOT" mitmachen, bei welchen ein Handy od. ja sogar ein Auto gewonnen werden kann...
      Impfungen an Supermarkt Kassen - in Kirchen, ja sogar auf Friedhöfen - wie Symbolträchtig...

      Geht's noch tiefer...?

      Tja ja, wie recht doch einst Einstein hatte...

    • fewe (kein Partner)

      Ja, die Idee ist von den Nazis, übernommen. Die hatten die Impfpflicht aufgehoben und hatten mehr Erfolg mit Propaganda und sozialem Druck. Aber eben ohne Pflicht, sondern freiwillig.

  7. https://bit.ly/3mSsopD (kein Partner)

    Mal etwas Science Fiction.
    Passenderweise heißt der Film "Early Warning".

    Damit wir schon heute wissen, was uns morgen noch mehr an Gutem wiederfährt.



    • fewe (kein Partner)

      Danke, sehr interessant.

      Den ganzen Film findet man unter "Early Warning (1981)" bei youtube.

      Aber es gibt zahlreiche solche Filme und auch die Bibel. Die Zahl 666 steht auch in jedem Barcode. Die 3 Trennstriche im Barcode sind die Ziffer 6. Das kann freilich auch Zufall sein.

  8. LobderTorheit (kein Partner)

    Kontrastrosa:

    Minimo-Metternich (Min 1:51): „Wir werden daher die Zügel für die Ungeimpften straffer ziehen müssen. Aber ich möchte eines ganz unmissverständlich klarstellen: Keiner will eine Spaltung in der Bevölkerung.“
    Gleich zwei Klassiker des alten im neuen normalen Faschismus:
    1. Ein Teil der Bürger wird mit Tieren gleichgesetzt („Zügel anziehen“).
    2. Systematische Zerstörung der Sprache. (Ich spalte und stelle klar, nicht spalten zu wollen)
    Wie wär’s mit dem Tiervergleich Wölfe im Schafspelz? Außergewöhnliche Exemplare mit sehr roten Ohrwaschln. In der woken Erbrepublik der höheren Sohnemänner (einer steht daneben) muss schon lange niemand mehr daran ziehen.
    orf.at/stories/3235507/



    • Hochwürden (kein Partner)

      Ob es mit "Zügel anziehen" getan ist???

      Da wird die Obrigkeit wohl auch mit der Peitsche knallen und sie bei Bedarf auch einsetzen müssen

    • https://tinyurl.com/3c87chz5 (kein Partner)

      Stefan Oelrich, Mitglied im Vorstand von Bayer und Präsident der Division Pharmaceuticals bei Bayer.

      "Die mRNA-'Impfungen' sind letztlich Beispiel für eine Zell- und GENTHERAPIE...

      Ich sage immer, hätten wir vor zwei Jahren der Öffentlichkeit eine Gen- oder Zelltherapie angeboten und hätten gefragt, würden sie sich eine injizieren lassen?
      Dann hätten wir uns mit einer 95%-igen Ablehnungsrate konfrontiert gesehen.
      Diese Pandemie hat vielen Menschen die Augen für Innovationen geöffnet, wie es in der Vergangenheit nicht möglich gewesen ist."

      So mag ich die Österreicher - keine genetisch veränderten Lebensmittel essen und den Anbau verbieten.
      Aber an sich selbst herumexperimentieren lassen.

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Dazu ein humorvoller Tiervergleich in diplomatischerem Französisch (inkl. engl. Untertitel):

      Conseils d’un Berger pour Tondre le Peuple
      youtube.com/watch?v=MPUtm6jQmPE

  9. AppolloniO (kein Partner)

    AU bedauert die Länge des zweijährigen Verfahrens gegen Ex-BM Löger.
    Ich wünschte, dass Kurz nach zwei Jahren verurteilt oder freigesprochen sein wird. Denn, das ist doch die Masche der Linken (Staatsanwälte). Ohne Beweise beschuldigen und Verfahren so lange verzögern, bis eine ordentliche Rückkehr unmöglich geworden ist.
    Das sind jedoch die wahren Skandale in unserer Republik. Nichts Nachweisbares und trotzdem aus dem Verkehr gezogen.



  10. La la land (keine Partnerin) (kein Partner)

    Sich über die Intelligenzferne der Burgenländer zu freuen - darüber kursieren schon genug Witzchen. Wären Burgenländer denkfähig, dann würden sie nicht seit Jahrzehnten eine Partei wählen, die alles komplett zersetzt hat.
    Unterberger möchte nicht darüber nachdenken, lässt es im Sekt zerfließen.

    Impflotterie? In Wien: Impfen mit Bordellbesuch? Diskriminierung, weil nur für Männer?
    Macht nichts. Schnell was in die Tasten gehämmert, und er greift zum nächsten Glas Sekt. Ist ja schon geimpft, da hilft Sekt über das bange Warten auf Impffolgen hinweg.



    • La la land (kein Partner)

      Sprung nach China?
      MeToo bedeutet, einem einflussreichen und/oder wohlhabenden Mann sexuelle Übergriffe vorzuwerfen, die a) lange zurückliegen sollen, b) nicht beweisbar sind.
      Chinesen reagieren anders. Das angebliche Opfer verschwand rasch von der Bildfläche.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      … und c), denen man in Hinblick auf Karriereaussichten zugestimmt hat.

  11. Zügel fester anziehen (kein Partner)

    2G Damit wünsche ich der ÖVP den Untergang.



  12. Engelbert Dechant

    @Ingrid Bittner: Ich ersuche das Interview mit Therezia Novotna unbedingt weiterzuverbreiten. Ich konnte sie persönlich als sehr engagierte Ärztin kennenlernen. Zur Anwendung von Ivermectin kann ich nicht aus persönlicher Erfahrung berichten. Die angeführten Studien zeigen positive Ergebnisse. Am Wesentlichsten ist für mich, dass es sich bei der Anwendung als sicher erwiesen hat. Daher sollte man es als Arzt dem Patienten nicht vorenthalten.

    https://www.youtube.com/watch?v=oTx2CGt56xM

    P.S.: Dass der ORF den Teil über Ivervectin der PK Herbert Kickl unterschlagen hat, zeigt dessen bösartige Art zu berichten.



    • Neppomuck

      Diese "Unterschlagung" ist doch nur ein (schwerwiegendes) Indiz dafür, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht.
      Das Krisenmanagement in Sachen "Corona" ist dermaßen dilettantisch angepackt worden, dass mangelnde Information keine Ausrede sein DARF.
      Was heißt, dass alle in den Entscheidungsprozess involvierten "Verantwortlichen" sofort zurücktreten müssten, wenn sie auch nur einen Funken Ehre am Leib hätten.

      Haben sie aber nicht.
      Also muss der mündige Bürger nachhelfen.

  13. machmuss verschiebnix

    OT:

    Man weiß gar nicht mehr, was man überhaupt noch glauben darf !

    Skandal um Klinik-Angaben :

    Informatiker checkt bundesweite Intensivbetten-Zahlen: "Alles falsch"

    https://www.svz.de/deutschland-welt/politik/Informatiker-Tom-Lausen-zu-Intensivbetten-Daten-Alles-falsch-id32610362.html



  14. machmuss verschiebnix

    OT: Netzfund

    » Zum Suizid des Geschäftsführer vom Flemming Krankenhaus in Chemnitz !

    Chef Klinikum Flemming Str. Chemnitz - Sprung vom Klinikgebäude

    Aus Polizei Kreisen hinterließ er an seinen Arbeitgeber ein Abschiedsbrief, worin er bestätigt, das ständige belügen und betrügen an den Patienten und geimpften, das Impfungen ungefährlich ist, das impfen mit experimentellen tödlichen covit-19 Impfstoffe an die Bevölkerung verurteilt, es sich in Wahrheit um ein Bio kampfstoff handelt, und verurteilt deren Einsatz als getarnte covit-19 Impfstoffe.

    Es sei Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit was hier an der Bevölkerung durchgeführt werde, und da sogar der Bürgermeister mit seiner Kündigung gedroht habe, wenn er im Krankenhaus Impfungen nicht an Patienten durchführen sollte. Und er so ein Verbrechen der Bundesregierung und der Landesregierung und deren Handlanger nicht mittragen könne, setze er mit sein Selbstmord bzw Freitot die einzige Möglichkeit damit ein Zeichen zu setzen, und bat in sein Abschiedsbrief diesen Brief zu veröffentlichen, wovon der Oberbürgermeister erfuhr, und dessen Veröffentlichung bisher verhindert habe. «



  15. Meinungsfreiheit

    Eine gute Nachricht möchte ich noch hinzufügen:
    Die sagenhafte Performance der Wirtschaft nach der Pandemie.
    Dass es gut nach oben gehen wird, war jeden Beobachter klar, aber nicht in diesem rasanten Tempo.
    Zugegeben, so manche Konzeptionen der Manager gingen in die Hose und haben z.b. den Lieferengpass zur Folge, aber keine der hier im Forum massenweise geäußerten wirtschaftlichen Weltuntergangsszenarien sind eingetroffen.



    • machmuss verschiebnix

      ...mögen Sie recht behalten.

    • Willi

      Solche Scheinaufschwünge, basierend auf einer Zentralbankgeldschwemme dauern nur kurz. Sie erreichen auch nicht das Gros der Bevölkerung. Das nennt man Cantillon Effekt.
      Der wirtschaftliche Weltuntergang ist unaufhaltsam im Gange.
      Hier ein Filmchen von Dirk Müller:
      https://www.youtube.com/watch?v=rvsjx-H7Oxo

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Die Bundesregierung arbeitet hart daran, die sagenhafte Performance der Wirtschaft einzubremsen.

      Die wirksamen Maßnahmen sind da folgende:

      - eine CO2-Steuer
      - die Verteuerung des Spritpreises
      - die Gefährdung der Energieversorgung durch Klimavorgaben
      - die Klimamaßnahmen im Allgemeinen
      - die Covid-Maßnahmen (Betretungsverbote, Lockdowns etc)

      Ich bin überzeugt davon, dass die Bundesregierung all das umsetzen wird.

    • pressburger
    • Willi

      Elfenzauberin, genauso isses! Ich habe meine Entlassung samt Abfertigung alt wegen der Corona Diktatur erkämpft. Arbeiten zu gehen lohnte sich für mich nicht mehr wegen der Schikanen, sich verkleiden zu müssen, usw. Da bin ich froh um meinen guten Riecher, die jetzige Situation mit verpflichtendem Nasenstieren hätte ich nicht ausgehalten. Eine Impfung kommt nicht in Betracht, die ist Selbstmord mit fremdbestimmtem Todeseintritt.

      Also die Seiten wechseln und vom Staat leben, anstatt ihn durch immer höhere Steuern zu stützen. Auf diese Idee werden sicher mehrere berufserfahrene "Alte Hasen" kommen.

    • Meinungsfreiheit

      Elfenzauberin - es ist derzeit so wie es ist. Und Ihre Prognosen haben in der Vergangenheit nicht gestimmt und stimmen auch heute nicht.

      Und alles was Steuern auf Löhne und Gehälter entlastet, sei es Rohstoffe oder der Co2 Aussroß sind besser.

      Übrigens dürfte ihnen entgangen sein, dass die CO2 Steuer keine Einnahmensteuer für den Fiskuss sondern umlageneutral ist.

    • Antivirus (kein Partner)

      Sie haben sich also in die Pense geschlichen, sogar mit irgendwem darum gekaempft, das tun zu koennen. Na gut. Vermutlich werden sie niemandem abgehen, ihre wenigen Bemerkungen zum Thema Corona lassen so deutliches fachliches Unwissen (und entsprechende Indoktrination in fake news) erkennen, dass generell ihr Urteil wohl niemandem abgehen wird und es eh so besser ist. Seien sie stolz auf eh ollas, Herr, baba und foins ned!

    • Antivirus (kein Partner)

      P.S.: Meine lobenden Worte oben gelten ausschliesslich "Willi" von 6:31 Uhr - pardon!

    • Alexandra Bader (kein Partner)

      Befassen Sie sich doch mit Korporatismus und mit Staatsmonopolitischem Kapitalismus, letzterer ist das Modell der DDR, zu dessen Anhängern zum Beispiel der Traiskirchner Bürgermeister Andi Babler gehört.

    • Normalität (kein Partner)

      @machmuss verschiebnix

      "..mögen sie recht behalten."
      Aufschwung oder Niedergang? Je nach Erzählweise.
      Die Industrieproduktion liegt 10% unter Vorjahresniveau.

    • Jonas (kein Partner)

      S.g. antivirus, Sie haben keine Ahnung v. Covid! Anstatt a. d. Lippen d. berühmten weltweit anerkannten Experten Dr. med. univ., habilitierten Virologen, Epidemiologen u. sonstigen Logen Kickl zu hängen, diskriminieren Sie Menschen, die sich aus d. Verantwortung für sich u. ihre Mitmenschen vertschüssen. Nachrichten, wonach es sich bei Kickl um einen Nur-Maturanten mit abgebrochenem Philosophiestudium handelt, stammen von Rothschild, Soros, d. Pharmaindustrie u. sind gelogen! 99,9 % aller Ärzte vernachlässigen ihre hippokratische Pflicht, indem sie zB Patienten gegen Covid so wirksame Medikamente, wie z.B. ein Entwurmungsmittel, verweigern. Schwören Sie, bitte, Ihren kruden Theorien ab! MfG

    • Antivirus (kein Partner)

      Werter Walbesitzer: Hat ihnen ihr Haustier noch nicht gefluestert, dass KEINER der oseterreichischen Aerzte den hippokratischen Eid geschworen hat? Ist schwer, sehr schwer, man redet halt so daher, die Aerzte und der hippokratische Eid, ist eh kloa, so wie de Gemeeende und de Baddeee, oda de Hasse und da Senf - aber: bei den Aerzten stimmt es nicht!

  16. machmuss verschiebnix

    Der Kampf gegen das Böse und gegen das Verbrechen ist ein permanenter.
    Die kleinen Verbrecher verbüßen ihre Haftstrafe und gehen danach wieder ihrem Job nach - ihrem besch...eidenen Halbwelt-Job.

    Die Großen - die wirklich Großen, darf man nichtmal Verbrecher nennen, obwohl sie - meist indirekt - mehr Menschenleben auf dem Gewissen haben, als so mancher NS-Scherge. Man denke nur an die Hersteller einer gewissen Impf-Spritze, welche die Menschen zumindest "in die Windeln brackt" , wenn nicht gleich umbringt. Kein Gericht der Welt wird jemals dagegen ankommen. Die wirklich EINZIGE Chance bestünde in einem großangelegten Militäreinsatz, wobei sich aber NIEMAND finden wird, der sich auch nur daran zu denken getraut, sowas anzuordnen .

    Ausgerechnet was den Kampf gegen die Dummheit angeht, kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, daß die Corona Impf-Propaganda hierbei einen grauenhaft effizienten "Job" erledigt ! ! !



    • Neppomuck
    • machmuss verschiebnix

      richtig @Neppomuck, wir wissen nicht mal gegen wen !

      Aber es gibt eine Befehlskette, man nachverfolgen könnte - ein Geheimdienst hat das Zeug dazu (sonst ist er kein Geheimdienst) .
      Jedenfalls ist so eine Offenlegung (samt Verurteilung) unverzichtbar.

  17. unmaskiert

    "plötzlich und unerwartet" ist zwar hier schon angesprochen worden, aber den link dazu hab ich noch nicht gefunden.
    Das sei hier nachgeholt:

    https://ploetzlich-und-unerwartet.de/

    Die Übersterblichkeit scheint schon auf der Überholspur angekommen zu sein.



    • Almut

      Die Genbehandlung wirkt, sie tut was sie soll!

    • machmuss verschiebnix

      ...und jetzt kommen die Kinder dran.

      Nachschärfung in der Bundeshauptstadt
      Total-Eskalation in Wien:
      Impfung für 5-Jährige, Impfpflicht für den Friseur

      https://www.wochenblick.at/total-eskalation-in-wien-impfung-fuer-5-jaehrige-impfpflicht-fuer-den-friseur/

    • Meinungsfreiheit

      woher kommt soviel Blödsinn?

    • machmuss verschiebnix

      wundert mich auch @Verständnisfreiheit ,

      wer kommt auf die perverse Idee 5-jährige zu Impfen ??

    • Willi

      unmaskiert, im Impf-Report https://tolzin-verlag.com/ira012
      werden Augenzeugenberichte zitiert. Auch bei der Spanischen Grippe lagen Geimpfte, gesunde Männer, morgens tot im Bett.
      Außerdem starben an dieser schrecklichen Seuche NUR Geimpfte.

    • Jonas (kein Partner)

      Nur wegen der Objektivität: Der Wochenblick ist eine FPÖ-nahe, regionale Wochenzeitung in Oberösterreich und eine Online-Zeitung.

    • Jonas (kein Partner)

      willi, über d. Eigentümer d. Tolzin-Verlages findet man u. a.:
      Hans U. P. Tolzin (geb. 1958) ist gelernter Milchwirt (!) aus dem baden-württembergischen Herrenberg, der als Impfgegner, Autor u. Politiker durch Stimmungsmache gegen etablierte medizinische Erkenntnisse u. Standards auf sich aufmerksam macht. Er bezeichnet sich als Journalist, tritt als genereller Impfgegner, AIDS-Leugner u. Ritalingegner auf u. befürwortet die Germanische Neue Medizin von Ryke Geerd Hamer. Seiner Ansicht nach soll Homosexualität "heilbar" sein.

  18. Brockhaus

    Es ist ein Hohn sondergleichen und zum Lachen wenn es nicht so ernst wäre. Auf der einen Seite streicht man das dritte "G" und auf der anderen Seite schafft man weitere Möglichkeiten für PCR-Tests.

    So erhöht man die vieldiskutierte Impfrate nicht. Sie haben immer noch nicht begriffen daß sich viele nur impfen lassen um ein möglichst ruhiges Leben führen zu können und nicht um dem Virus zu entkommen. Wozu also noch testen, wenn man's eh nicht mehr braucht. Denn die dauernde Testerei geht schon vielen auf die Nerven.

    So geht's jedenfalls nicht.



  19. Ingrid Bittner

    Dr. Johannes Hübner mit einer pointierten Rede im Bundesrat u. a. zu Schallenberg (es fällt mir schwer Bundeskanzler zu schreiben - für mich ist er dort noch nicht angekommen!)

    https://www.youtube.com/watch?v=gIOcgj389CE



  20. gebirgler

    Ein grunsätzllich guter Artikle der leider durch 2 und 3 entwertetet wird. Ich habe heute nach einigen Tagen Abwesenheit die Nachrichten der letzen Tage gegeben.

    Burgenland: Wenn man die Zahl der Testungen (pro 100.000 lt. der Aufstellung im ORF) mit Salzburg vergleicht fällt der große Unterschied auf. Wenn man das Burgenland mit der Anzahl der Testungen von Salzburg rechnet ist es das Bundesland mit der höchsten Inziden. Kann jeder selbst nachrechnen. Salzburg hat die meisten Test und wie zu erwarten eine hohe Inzidenz.

    Gem. Salzburger Nachrichten von heute sind im Oktober 40% der Spitalspatienten vollständig geimpft. Und die Tendenz ist stark steigend. Das war natürlich eine völlige Überraschung (Sarkasmus aus).

    In Wien und wohl bald in ganz Österreich gibt es 2 G. Damit werden die einzigen welche sicher gesund sind ausgeschlossen. Schilda läßt grüßen. Wobei jetzt durch den Pflicht PCR Test diese Argument etwas angeschlagen ist, da ich heute mein PCR Ergebnis erst nach 40 Stunden erhalten habe. Dazwischen kann viel passieren.



  21. Ernst Gennat

    By the way, möchte ich auf den Gastkommentar von heute, 4.11., hinweisen.
    Hervorragend, treffend und einfach großartig



  22. Gandalf

    Also jetzt haben wir in Wien die Apartheid beim Wirten: Ungeimpfte dürfen nicht mehr essen gehen - abgesehen von der zweifellos gegebenen Menschenrechtswidrigkeit dieser Vorschrift ist sie dumm, unwirksam und daher unnötig. Was mich seit langem wundert, ist das offenbare Mitspielen der Standesvertreung der Gastronomie, also der zuständigen "Sparte" der Wirtschaftskammer. Wäre die WKO eine tatsächlich demokratische Einheit, so müßte sie Sorge haben, dass die zuständigen Funktionäre davongejagt werden. Und die Beamten sind eh nur arme Würschteln. Siehe Mitterlehner.



    • Neppomuck

      Da sieht man wieder, wohin Zwangsmitgliedschaften führen.
      Die Kämmerer haben sichtlich vergessen, wozu sie da sind, ja entfernen sich immer weiter von ihren prototypen Aufgaben.
      Sprich: Taugen nicht einmal zum Krenreiben.

    • Tyche

      Wundert´s wirklich?
      Wer ist WKO Chef?
      Mahrer?
      Ein Intimus Kurzens seit der 1. Stunde!
      Es regiert, nein - es fuhrwerkt das System Kurz - mit und ohne Kurz!

    • pressburger

      Die Wirte als Hilfssherifs ? Was bleibt ihnen anderes übrig. Die Wirte werden von der Regierung bedroht.

    • Alexandra Bader (kein Partner)

      Im Grunde wie in anderen Ländern, in den USA ist es noch ein Kampf von Bundesstaat zu Bundesstaat....

      Zwar verstehen viele, was PCR wirklich misst und dass noch nie so mit einer Impfung umgegangen wurde. Aber dann kommt die Frage, warum dies so umgesetzt wird.

      Stellen wir uns vor, was wäre, wenn unsere Regierung nicht mitmacht. Mit Sicherheit würden all jene, die uns 2015 von "refugees welcome" überzeugen sollten, heftig auf die "verantwortungslose" Regierung einprügeln
      . Eine Regierung könnte also das Beste für uns wollen und würde als Verbrecher hingestellt. Sie könnte sich nicht effizient wehren, weil sie offen auftritt, aber verdeckt attackiert wird.

      Wer da zum Handlanger wird, ohne dies zu realisieren, kann man heute wie damals sehen. Man braucht sich nur zB bei Fellner ansehen, welch autoritäre Fantasien Bohrn-Mena und Andi Babler haben. Und natürlich Thomas Szekeres, und auch Andrea Kdolsky und Maria Rauch-Kallat.

    • Normalität (kein Partner)

      Vorschlag zur Auflockerung.
      Lisa Eckhart nannte aktuell bei Nuhr den Test PVC-Test.
      Den kennen die "Leute" natürlich.
      Solchige rennen ja gerne zum Gentherapieren wenn die Chance auf ein Auto besteht. Hier wäre ein neuer Burgenländerwitz angebracht.
      Wie wärs mit PRC-Test, (Peoples Republic of China)
      von dort stammt ja das Vieherl.

  23. schreyvogel

    Zu freudigem Ereignis Nr. 4 ---
    Das war auch höchste Zeit, da - laut wörtlicher Aussage Trump's - Israel bereits die Kontrolle über den Kongress verloren hat, was für unsere Staatsräson (Sicherheit Israels) recht schlimm ist.

    Trump-Zitat aus Jerusalem Post:
    "Well, you know the biggest change I've seen in Congress is Israel literally owned Congress – you understand that, 10 years ago, 15 years ago – and it was so powerful, it was so powerful, and today it's almost the opposite," Trump said.
    The former president referred to certain left-wing progressives in Congress who he accused of hating Israel. "You have – between AOC [Rep. Alexandria-Ocasio Cortez] and [Rep. Ilhan] Omar and these people that hate Israel, they hate it with a passion – they're controlling Congress and Israel is not a force in Congress anymore, it's – I mean – it's just amazing. I've never seen such a change," he said.
    "Israel had such power – and rightfully – over Congress, and now it doesn't. It's incredible, actually."

    https://www.jpost.com/diaspora/antisemitism/trump-says-israel-literally-owned-congress-in-interview-683759?_ga=2.16567093.2066369695.1635944749-1229034299.1617710680&utm_source=ActiveCampaign&utm_medium=email&utm_content=What+did+King+David+s+Israel+look+like%3F&utm_campaign=November+3%2C+2021+Day



  24. Arbeiter

    Ich teile die Verblüffung der Mitposter über die Leichtigkeit, mit der sich wegen Corona alle zu Hausarrest verurteilen haben lassen. Man verzeihe mir bitte die Schnoddrigkeit. Man stelle sich einmal vor, eine schwarzblaue Regierung hätte dasselbe veranstaltet. Das ist ein ernster Diskussionsbeitrag.



    • machmuss verschiebnix

      guter Punkt, @Arbeiter - die FPÖ wäre wieder mal europaweit geächtet worden und das ausnahmsweise mal zurecht ! ! !

    • Neppomuck

      Ist also fast ein Glück, dass Herr Kurz in seiner Selbstherrlichkeit den Freiheitlichen gekündigt hat.
      Aber lassen wir die Moschee im Dorf.

      "Hausarrest" und "Ausgangssperre" hat es nie gegeben.
      Einschränkungen ja, aber das war nicht im Sinne einer Verhinderung der Verbreitung des Virus, sondern bloß ein Test, was sich die Austriaken so alles gefallen lassen.

      Wenn es je eine Pandemie, oder - für Österreich - eine Epidemie gegeben hat, dann die der Dummheit.
      Schält sich ja endlich, wenn auch langsam, heraus.
      Bleibt zu hoffen, dass sich die Betreiber dieser Farce nach der nächsten Wahl dort wiederfinden, wo sie hingehören.

      Sprich: APO für die Günen, Platz #3 für die Schwarzen.

    • Wyatt

      @Neppomuck
      ******
      ******
      ******
      ...ich bin mir ziemlich sicher, dass Regime testet, wie weit die Unterwürfigkeit in der Masse bereits gegeben ist und was sie sich noch alles einfallen lassen müssen, auch den Widerstand der sich nicht Impfen lassen wollenden zu brechen.
      ,

    • Neppomuck

      Füglich muss man ihnen zeigen, wo der Hammer hängt.
      Muss ja nicht der Nehammer sein.

    • Ernst Gennat

      Na da wäre was los auf den Straßen. Die Linken von den Linken bezahlten Randalierer kämen gar nicht zum Schlafen..... und der Rotfunk würde Gift und die Galle seien...

    • eupraxie

      Meiner Einschätzung nach hätten wir bürgerkriegsähnliche Zustände... aber auch schon voriges Jahr gehabt

    • Willi

      Arbeiter, es ist völlig egal, wer in der Regierung sitzt. Es sind ALLES nur noch Marionetten. Wir haben eine Diktatur, sonst könnten sie einem nicht die freie Atmung verbieten, um ein Stück Brot kaufen zu dürfen.

    • pressburger

      Die Linken haben den Hebel an der richtigen Stelle angesetzt. Die Stelle heisst Angst. Niemand soll sicher sein, das Selbstvertrauen wird untergraben, die Solidarität wird abgeschafft, mit Konsequenzen gedroht.

    • Alexandra Bader (kein Partner)

      Ich sprach gestern mit einem, der beim Bundesheer nicht auf Linie ist. Er meinte, dass es nie im Leben mit einer türkisblauen Regierung gegangen wäre, denn dann hätten 'die Linken' auf die Strasse gehen müssen. So aber gab es kaum Widerstand (dieser musste sich erst organisieren), weil die Grünen als Regierungspartei ja alles legitimierten. Das hat schon etwas für sich.

      Es wird ja jetzt versucht, via Klenk, Pilz, Opposition, WKSTA und Co. ÖVPler zu Abtrünnigen zu machen. Dies hätte individuell bei denen im März 2020 einsetzen müssen, die sich als links verstehen. Aber eben als eigener Bewusstwerdungsprozess, nicht via Mainstream nahegelegt. Wer dies machte, war oft plötzlich von seinem Umfeld abgeschnitten. Manchen passierte dies schon 2015, obwohl er auch da gute linke Argumente hatte (zB Solidarität mit den hier lebenden Menschen).

  25. Wyatt

    OT hier wird einmal mehr das absurde, ungeheuerliche Menschenrecht verletzende Corona-Maßnahmen-Verordnungsspektakel, angesprochen:

    https://www.youtube.com/watch?v=kk3QIaiSUco&t=216

    .....und es wäre angebracht, dass diese Typen welche z.Zt. die Regierung vorgeben, aber vom Volk nie gewählt wurden, jedoch dieses immer mehr einschränken und unterdrücken, sofortige NEUWAHLEN veranlassen!



    • machmuss verschiebnix

      [daumen-runter] ist hier komplett fehl am Platz, da ist wohl jemand über die Tastatur "gestolpert" :(

    • Specht

      Diesmal war nicht ich es, der gestolpert ist ;-) , habe noch einen Schock vom letzten Mal.

    • oberösi

      @ Wyatt,
      empfehlenswert, bis auf Teil 2 des Gesprächs, in dem ausgerechnet ein Cap-Pepi, das personifizerte Fettauge auf der trüben Brühe des korrupten roten Parteiensumpfs, die Freiheit der Justiz durch die mehr als berechtigten Vorwürfe gegen die WKSTA in Gefahr sieht. Und diese Freiheit ausgerechnet durch eine Zadic garantiert sieht.

      Cap, der 1982 dem alten Herrn Kery ans Bein pißte, in Folge im Bundesvorstand geschaßt, der ein Jahr später von Brunos, dem Großmeisters der politischen Trickbetrüger, Gnaden einen erfolgreichen Vorzugsstimmenwahlkampf führen durfte, um "kritische" junge Linkswähler, wie auch oberösi damals noch einer war, doch noch einmal von den Grünen fernzuhalten...

    • eupraxie

      mit Verlaub: ich kenne keine Nation, die eine Regierung wählt.

    • Ingrid Bittner
    • Wyatt

      @ oberösi ich hab vor dem Schlussteil verlinkt.
      @ eupraxie aber in der Regel haben alle Nationen ihre zur Wahl stehenden Kandidaten vor der Wahl den Wählerinnen und Wählern präsentiert, vom derzeitigen Kanzler hab ich zuvor nie gehört und ich gehöre auch zu jenen 90% welche nicht die Grünen wählten, ergo auch nicht den Typ der jetzt den offensichtlich gesponserten Gesunde(gibt's nicht) Minister runter reißt.

    • Engelbert Dechant

      @Ingrid Bittner: Ich ersuche das Interview mit Therezia Novotna unbedingt weiterzuverbreiten. Ich konnte sie persönlich als sehr engagierte Ärztin kennenlernen. Zur Anwendung von Ivermectin kann ich nicht aus persönlicher Erfahrung berichten. Die angeführten Studien zeigen positive Ergebnisse. Am Wesentlichsten ist für mich, dass es sich bei der Anwendung als sicher erwiesen hat. Daher sollte man es als Arzt dem Patienten nicht vorenthalten.

    • eupraxie

      @Wyatt: In den USA stimmen Ihre Überlegungen nach meinem Kenntnisstand am ehesten: es wird der Präsident, als oberster Repräsentant und Regierungschef direkt gewählt und es werden alle Abgeordneten direkt gewählt, die die Vorhaben des Präsidenten diskutieren und absegnen müssen (Ausnahme: Executive Order). Da die absolut keinen Klubzwang kennen, ist auch die Zustimmung der eigenen Abgeordneten weniger als fix. Aber auch dort werden dann irgendwoher auf einmal die Minister - auf die Sie ja abzielen - hervorgezaubert. Diese müssen sich allerdings einem Hearing stellen. Dem Buchstaben folgend wählen wir in Österreich die Klubobleute, aber viele glauben, sie wählen den BK. Keinesfalls Minister.

    • Alexandra Bader (kein Partner)

      Cap ist mehr als bloss kontrollierte Opposition. Dass er 1983 kandidierte, war nicht nur gegen Kreisky gerichtet, sondern auch gegen die Alternative Liste. Wäre sie ins Parlament gekommen, wären nicht bei der nächsten Wahl Cap-Unterstützer bei den Grünen gelandet.

      Cap war geschäftsführender Klubobmann bei Gusenbauer, dann Klubobmann und geschäftsführender Präsident des Renner-Instituts mit Präsident Gusenbauer, der es auch für Lobbying benutzte. Er deckte alle Gusenbauer-Machenschaften zB beim Eurofighter-Vergleich, den Darabos nie wollte. Es gibt Gerüchte, dass Leute in der SPÖ bestochen wurden - da weiss Cap auch mit Sicherheit mehr...

  26. steinmein

    Manus manum lavas! Jetzt kann ich mir vorstellen, warum das oftmalige Händewaschen so oft angeraten wird.



  27. Arbeiter

    Ich bin schon lang nicht mehr Student. Ich bin alt und autoritätsgläubiger Ordnungsbürger, was Corona betrifft. Betreffend des großen Bevölkerungsaustausches, der Islamisierung, der EU Schuldenunion, der Tschenderung samt Regenbogen, des Staatsfunks und seiner Zwangsgebühren und der von diesem betriebenen linksgrünen Gleichschaltung und Gehirnwäsche bin ich Oppositioneller. Daher übereugter Zahler von Andreas Unterbergers Blog und Skeptiker gegenüber dem Diskussionforum desselben, für das Corona das Hauptanliegen zu sein scheint. Bei Corona kennt sich auf der ganzen Welt keiner aus, ausser vielleicht die chinesischen Entwickler des Virus. Alle fuhrwerken herum.



    • sokrates9

      Autoritätsgläubiger Coronaordnungsbürger? Wo sehen sie da Autoritäten?Ich sehe absolute Scharlatane, Experten der Veterinärmedizin,deren Hauptaugenmerk anscheinend darin liegt alle rauszubeißen und zu vernichten die nicht ihrer und somit der von den Pharmagruppen diktierten Meinung sind.Brav spielen die beim größten Humanversuch der Medizingeschichte mit und ändern im Monatstakt die Maßnahmen die sie der Bevölkerung aufzwingen.

    • oberösi

      @ Arbeiter

      Sie verteidigen also eine Politik, die Sie selbst als Herumfuhrwerken bezeichnen. Wäre nicht gerade deswegen größte Skepsis angesagt?

      Im übrigen bin ich überzeugt davon, daß die Politik die Wirtschaft nicht quasi im Blindflug an die Wand fährt und die Gesellschaft aus reiner Willkür spaltet, sondern daß dahinter Strategie steckt. Und sei es nur, daß eine machtgeile, abgehobene Politikerkaste Gefallen daran gefunden hat, das Volk mit Angst zu gängeln.

      Darüber hinaus ist Covid offensichtlich ein exzellentes Mittel, die freiheitlich-demokratischen Reste unserer westlichen Gesellschaften auszuradieren zugunsten einer brave new world voll glücklicher Rundum-Geimpfter.

    • pressburger

      Der Skeptiker, der ein überzeugter Anhänger der Obrigkeit ist ?

    • Pennpatrik

      Die Vorrangstellung des Coronathemas hat für mich einfach zu erklärende Gründe:
      Erstmals seit den Nationalsozialisten hat die regierende Klasse uns unserer Grundrechte beraubt.
      Abgesehen davon, dass es in den letzten 1.000 Jahren nicht einmal in den wildesten Diktaturen Lockdowns gab.
      Das mag man für richtig oder falsch halten, aber mich ersreckt einerseits, wie einfach das ging, wie schnell die Justiz mitspielte, wie schnell wir uns der Polizei beugten, wie rücksichtslos die Polizei gegen Bürger vorging, die Steuern zahlen und, anders als die Linken Chaoten und Gewalttäter, normalerweise Stützen des Staates sind, wie schnell Menschen, die auf den Grundrechten bestehen, zu Nazis gemacht wurden und - das Wichtigste -, dass Grundrechte nur in Schönwetterzeiten gelten und nicht, wenn wir sie brauchen: In Krisenzeiten. Wenn es wehtut.

      Für mich sind das untrügliches Zeichen eines totalitären Regimes. Andere haben vielleicht andere Gründe ...

    • oberösi

      @Pennpartick

      Einige der letzten Handlanger einer Diktatur, die partielle Lockdowns - nämlich für Juden - verfügten, wurden meines Wissens in Nürnberg gehängt.

      Nun sehe ich das Tribunal der Sieger in Nürnberg durchaus differenzierter als ein "Historiker" österreichischer oder bundesdeutscher Prägung, das Hängen der Verantwortlichen wäre aber etwas, worüber sich diskutieren ließe....

    • eupraxie

      Ausgehend von der linksgrünen Gleichschaltung und Gehirnwäsche wären alle Themen einem offenen Diskurs zuzuführen, aber das verbietet die von Ihnen nicht erwähnte Cancel-Culture und völlige Einschränkung der Rede- und Meinungsfreiheit.

    • pressburger

      @Oberösi
      Man sollte fairer Weise nicht unerwähnt lassen, dass die Angeklagten sich verteidigen konnten, einen Verteidiger gestellt bekamen. Der Prozess war fairer, als der Umgang mit den Kritikern der Regierung, bei der grossen Corona Säuberung.
      Welch ein Unterschied zu Umgang mit den Menschen, die sich kritisch zu den Massnahmen der Regierung äussern. Vorverurteilung ohne dass ihre Argumente gehört werden.

    • Alexandra Bader (kein Partner)

      Sehen Sie Corona von der Perspektive dessen aus, was damit gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich erzielt wurde und was sonst noch in die falsche Richtung lief im Sinne einer Schwächung unseres Landes. Das ist die Antwort, und es ist etwas, das man beim Bundesheer erkennen müsste. Dort aber wurden wie anderswo die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass keine Warnlampen angehen. Man kann etwas auch als Falle benutzen, indem man grosse Gefahr suggeriert. Da wird kaum jemand stehenbleiben und analysieren, ausser er hat es gelernt. Vergleichbar mit denen, die mit Geräten den Aussstoss des Cumbre Vieja auf La Palma messen, während andere sofort rennen. Das sollte im übertragenen Sinn die Fähigkeit des Bundesheers sein, wo man auch individuell lernt, Angst zu überwinden.

    • Normalität (kein Partner)

      Mag sein das beim BH einige Personen erkennen was läuft aber
      was sollen sie tun, putschen?
      Die Hierarchie bei Polizei und BH ist so gestrickt das sie IMMER die Ausführenden der Macht sind.

  28. Willi

    Dass die Studenten eine so große Bereitschaft zeigen sich impfen zu lassen, ist nicht wirklich aufregend. Hans-Hermann Hoppe führt diesen Etatismus darauf zurück, dass eben die Studenten der Staatspropaganda am längsten direkt ausgesetzt sind.
    Eine Glotze kann man abdrehen, den staatlich geprüften Vortragenden nicht.
    Oder wie es Pfarrer Georg Sebastian Huber sinngemäß schrieb: "Man habe deren Seele nur mit korrekten Lehren und Wahrheiten gefüttert, darum sei es kein Wunder, dass sie jetzt nach kräftigen Irrtümern hungern."
    Sein Werk wurde auf den Index der römischen Kirche gesetzt, nur so nebenbei.



    • oberösi

      So isses, staatlich geprüfte Vortragende, von der Vorschule bis zum akademischen Abschluß. Und dann natürlich eine Karriere als pragmatisierte Made irgendwo im ärarischen Speck. Und als Krönung ein Abo der Burg, Oper oder im Musikverein. Man will ja auch weiterhin unter sich bleiben und nicht allzuviel anstreifen an das intellektuell inferiore Gesindel der Impfverweigerer.

      Bin ich froh, daß mein Bezahlabo Ende Jänner (definitiv diesmal!) ausläuft und ich mir nicht länger vorwerfen muß, diese spießbürgerlich-bildungsdünkelhafte Publikumsbeschimpfung auch noch weiter mitzufinanzieren. Dafür reichts gerade noch bei meinem unzureichenden Verstand...

    • pressburger

      Masse, statt Klasse. Der heutigen Studenten Generation traue ich sehr wenig, bis keine Fähigkeit selbständig zu denken, kritisch mit den von Oben servierten Inhalten umzugehen.
      Siehe, dass niederschreien der Referenten, die nicht im Sumpf des Mainstreams sich ökologische Nische, eingerichtet haben, sondern gegen den Strom schwimmen.

    • eupraxie

      @pressburger: wenn bestimmte Bücher aus den Bibliotheken verbannt werden, wenn LV-Leiter verbannt werden, wenn das Bologna-System auch das Zusammensuchen der Lehrveranstaltungen unnötig macht, geht ein wesentliches Ziel des Studiums verloren: Selbständigkeit und kritisches Argumentieren.

  29. Dr. Faust

    Herbert Kickl - Pressekonferenz zum türkis-gründem Coronawahnsinn vom 4.11.2021

    https://youtu.be/EEYwJrXsFLA

    hörenswert!



    • Meinungsfreiheit

      Absolut hörenswert, denn man erspart sich die Eintrittskarte in ein Kabarett.
      Ich bin aber entsetzt, dass Herbert der Oberalternativvirologe das Entwurmungsmittel von vorletzter Woche nicht mehr feilgeboten hat.

      Da scheint doch etwas schief gelaufen zu sein und in den Gerüchten ein wahrer Kern zu stecken. Denn böse Zungen behaupten, dass er stärkere Probleme mit dem Mittel hatte und eine Demoteilnahme ihm deshalb verunmöglicht wurde.
      Naja halt von braunen Hemden zu braunen Hosen.

    • Neppomuck

      Das "Entwurmungsmittel" haben die Regierungsheinis aufgekauft.
      Leiden sie doch samt und sonders an der "Wachauerkrankheit" (Wurm in der Marille).

    • Ingrid Bittner

      @meinungsdingsbums: immer wenn man meint, sie haben jetzt das tiefste Niveau erreicht, geht es noch eine Stufe tiefer und sie kommen sich offensichtlich unheimlich gut dabei vor. Es ist unglaublich, was sie sich hier erlauben und noch unglaublicher ist, dass solche tiefen Texte stehenbleiben.

      Hören sie sich an, was eine Ärztin (https://www.youtube.com/watch?v=oTx2CGt56xM )
      zu Ivermectin sagt und überlegen sie, wo sie nachlesen könnten, in welchen Ländern und wogegen Ivermectin verwendet wird.

      Sie sind ja ein kluger Kopf, sie schaffen es sicher, sich ausreichend zu informieren. Wenn nicht lassen sie es mich wissen, ich helfe ihnen gerne, denn den minderbemittelten Mitmenschen zu helfen ist

    • Meinungsfreiheit

      Bittner wo nehmen Sie immer wieder so viel unreflektiereten Unfug her?
      Nicht jeder, der im Internet schreibt hat lautere Absichten oder alle Tassen im Schrank!

    • Riese35

      @Dr. Faust und Ingrid Bittner:

      Herzlichen Dank. Insbesondere für den Link zu Ivermectin.

    • Charlesmagne

      @ Meinungsfreiheit 21:57?
      Sie haben mit Ihrer Aussage recht! Das sieht man ja an Ihren Beiträgen.

  30. Neppomuck

    Da hier da und dort leise Zweifel an der "Gegenwärtigkeit" der Einwohner des österreichischen Teils Cisleithaniens aufgetaucht sind, muss man doch eines festhalten:

    Dem Häuptling dieses Stammes ist eines hervorragend gelungen - die subversive Kreation des Begriffs "Impflotterie".

    Was natürlich nicht berechtigt, das 1921 ertrotzte Abstimmungsergebnis rückgängig zu machen.
    Auch wenn diese Möglichkeit (?) heute vielen in die Nase sticht.



  31. Franz77

    Wie sagte der unsterbliche, sozialistische und unvergessene Staatsmann:„Ich garantiere, dass jeder seine Meinung sagen kann, aber ich garantiere nicht, für was danach geschieht.“
    Sein Name war Idi Amin.



  32. Ingrid Bittner

    Gerhard Pöttler ????????, [04.11.21 09:04]

    KLARTEXT mit Dr. Gerhard Pöttler

    https://www.youtube.com/watch?v=8Klakju8XVk

    Wochenlang war gepredigt worden, dass fast nur Ungeimpfte auf den Intensivstationen liegen.

    Das war in dieser Deutlichkeit auch schon wochenlang falsch. Nun wird es aber langsam vollständig unglaubwürdig, weil ständig Meldungen an die Öffentlichkeit kommen, wo das Gegenteil berichtet wird.

    Dr.Gerhard Pöttler spricht KLARTEXT im Video und klärt über die Zusammenhänge auf - das NARRATIVE beginnt zu bröckeln!

    Im aktuellen AGES Bericht wird der Anteil der Impfdurchbrüche (definiert als symptomatische Covid-Infektion) an den Covid-Fällen der über 60-jährigen während des letzten Monats bereits mit 66,8% angegeben.
    In dieser Altersgruppe sind 83,6% vollständig geimpft (mit 2 Dosen).

    Die "Pandemie der Ungeimpften" ist eine Lüge!
    Das Bashing der Ungeimpften wird trotzdem weiter betrieben: z.B. durch die bösartigen Schikanen im Berufsalltag - mit der gültigen 3G Regel ( oder ab Montag 2,5G) am Arbeitsplatz.



    • Pennpatrik

      Die Migrationslüge,
      die Klimalüge,
      die vielen, vielen EU Lügen,
      die vielen, vielen Lügen, wenn Steuerpflichtige mehr kontrolliert werden, könnten die Steuern sinken,
      die vielen, vielen Lügen, dass Steuern gesenkt werden, wenn "die Reichen" stärker besteuert werden,
      abgesehen von den vielen, vielen Lügen der Tagespolitik, der Medien, die Lücken in der Berichterstattungen...

      Wer diesen Staat als richtiger Steuerzahler, also Primärsteuerzahler, schätzt, muss einen an der Klatsche haben.

    • Ingrid Bittner
    • Gandalf

      Sehr gut, leider nicht von mir (sondern von Alexander Solschenizyn):
      "Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter".
      Als Widmung für die völlig in die verkehrte Richtung laufenden geplanten Veränderungen der Covid- Maßnahmen in der heutigen Sitzung des (Nicht-)Expertenkomitees unserer, ziemlich wenig schätzenswerten Bundesregierung.

    • elokrat

      Durchbruch war bis vor kurzer Zeit immer ein positives Zeichen. Im Fall der vielen IMPFVERSAGEN musste die Bedeutung dieses Wortes Wort Um 180 Grad gedreht werden. Henryk M. Broder sagt es deutlich:
      https://youtu.be/VX9YeA4fIYM

    • Meinungsfreiheit

      Wenn Sie sich mit Dr. Dechant in einen Intensiv- Mathematikkurs setzen würden, könnten Sie etwas mehr verstehen von was hier die Rede ist.
      Jeder ist einfach nicht Internettauglich. Unlängst habe auch eine Frau getroffen, die nun völlig verwirrt ist.

    • Willi

      Nach meiner Meinung genügt EINE Impfung. Allerdings ist sie Teil eines Zweikomponentengiftes. Die zweite Komponente wird bei Bedarf verabreicht, und könnte vielleicht dosiert gegeben werden, um das Opfer zu erpressen, oder auch nur an seiner Krankheit zu profitieren. Die Zeit wird es zeigen.
      Es ist ganz normal und logisch, dass die Zahl der Geimpften in den Krankenhäusern steigt, es gibt ja fast keine Ungeimpften mehr.

    • Meinungsfreiheit

      Willi nachdem ich viel in der Welt herumreise, werde ich mit etlichen profilaktischen Impfungen konfrontiert. Und wie etwa der Hepatitisimpfstoff werden einige dreimal geimpft um längeren Schutz zu bieten.
      Beim Coronaimpfstoff läßt sich das leider noch nicht verlässlich sagen.
      Ich habe, nachdem ich nun ein halbes Jahr ein uneingeschränktes Leben geführt habe ,meine Antikörper feststellen lassen und werde nun über den Termin der dritten Dosis entscheiden.
      In der Hoffnung mindestens ein Jahr, wenn nicht länger, Ruhe zu haben.

    • pressburger

      @Genosse M.
      Erfreuliche Nachricht. Die Ruhe zu geben, ist ein guter Vorsatz.

    • Freisinn

      @ Genosse M.
      Besuchen Sie bitte mal einen Intensiv-Rechtschreibkurs

    • Meinungsfreiheit

      Freisinn - wenn so manche massiven Defizite hier im Forum nur an der Rechtsschreibung liegen würden, wäre mir wohler!

    • Willi

      Meinungsfreiheit, es ist Ihnen unbenommen, eine weitere Gratisdosis auf Steuerkosten zu konsumieren.
      Schon Kassandra hat vor der Gefährlichkeit solcher Geschenke gewarnt...

  33. Liberio

    "Deng Xiaoping ist jener Mann, der es fast geschafft hat, den Kommunismus auf sanftem Weg ganz abzuschaffen."
    Diese Aussage macht mich fassungslos. Auch Ungarns Kádár wird mit seinem "Gulaschkommunismus" oft verniedlicht, während unter seinem Kommando meine eigene Cousine 1 Jahr in der psychiatrischen Anstalt verbrachte, mit täglicher Elektroschock-Folter, weil sie als Lehrerin die Bibel als lesenswert bezeichnete und ein Volksschulkind sie denunzierte. Was in China auch unter Deng ablief, ist jedoch hochgradig schlimmer.
    Ja, dieser Satz über Deng zeigt deutlich, wie sehr sich sogar gebildete Menschen von schönen Worten blenden lassen.
    Dass Herrn Unterberger auch nicht die Augen davon aufgehen, dass diese sogenannte Impfung* völlig wirkungslos ist und die Infektionszahlen in keiner Weise verändern, ist verwunderlich. Es scheint sogar so zu sein, dass sich die Zahlen bei hoher Impfquote schlechter entwickeln. Ungarn beispielsweise, von Israel ganz abgesehen. Das hat naturgemäß mehrere Gründe - die Zerstörung des Immunsystems durch Angst, die Herabsetzung des Immunsystems durch die schädigende Wirkung dieser Impftechnik, ADE und VAH, die Aussichtslosigkeit einer Impfung gegen Erkältungsviren, die besonders spezifische Wirkung der mRNA- und Vektor-DNA-Impfungen gegen ein einziges Protein des Virus, das rasch mutieren kann, usw. Besonders empfehlenswert wieder ein Artikel von "Dr. Ziegler": https://www.achgut.com/artikel/impfen_fuer_anfaenger

    Da ich beruflich u.a. med. Geräte vertreibe, spreche ich täglich mit Ärzten. 2 Beispiele der letzten Tage: (A) ein Hausarzt betreut ein Altenheim mit 50 Insassen, alle 3x geimpft, jetzt sind 12 schwer an Covid erkrankt. (B) Ein bekannter Arzt und Universitätsprofessor, selbst 3x geimpft, sagt: bei 2/3 Durchimpfungsrate müsste es nach bisher geltenden wissenschaftlichen Regeln praktisch eine Inzidenz von 0 geben, sofern diese Spritzen irgendeine Wirkung entfalten würden. Sie sind wirkungslos, völlig wirkungslos, eventuell sogar infektionsverstärkend. Das sind nur 2 Beispiele, mein Sohn und mein Bruder als Ärzte in österr. Spitälern wissen, dass 2/3 der Intensivpatienten "geimpfte" sind, und dort, wo nicht, 100% Migranten.

    VAERS - das offizielle US-Impfschaden-Meldesystem explodiert förmlich, und trotzdem nur die Spitze des Eisberges.

    Nachdem die Meldung eines Impfschadens durch einen Arzt (1) seine eigene Reputation beschädigt, (2) entlarven würde, dass keine ausreichende Beratung und Bedenkzeit stattfindet, was kriminell ist, und kein Arzt wird sich freiwillig Anzeigen lassen, (3) allein die Eintragung in das Impfschadensregister einen Aufwand von ca. 30 Minuten bedeutet (die Zeit hat kein Arzt, die meisten Menschen haben Impfschäden), (4) die Impfpropaganda schädigen würde, (5) die totalitäre Politik in ihrer Wirksamkeit beeinträchtigen würde, (6) viele (Haftungs-)Klagen einbringen würde, usw., ist die Statistik höchst unvollständig, wohl werden nur 10% erfasst.
    Die Dunkelziffer an durch Gentherapie Verstorbenen und Behinderten ist exorbitant hoch, davon kann man daher aus vorgenannten Gründen ausgehen.
    Daher möchte ich zum Satz "Deng Xiaoping ist jener Mann, der es fast geschafft hat, den Kommunismus auf sanftem Weg ganz abzuschaffen." folgende ähnliche hinzufügen:
    "Österreich ist ein demokratischer Rechtsstaat."
    "Die 'Impfung' rettet Leben!"
    "Die EU rettet das Weltklima."
    "Die CO2-Steuer reduziert die Treibhausgase."
    "Von der EU nicht verbrauchte Kohle und Öl verbleiben im Boden (und werden nicht von China & Co. verbrannt werden)."
    "Die Maske lässt keine Viren durch."
    "Von der Leyens Flug im Privatjet von Wien nach Bratislava (60km) ist völlig gerechtfertigt."
    "Ein Mensch mit Vagina ist keine Frau und ein Mensch mit Penis kein Mann. Das Geschlecht ist ein soziales Konstrukt (genauso könnte man ja sagen, dass eine Infizierung nur ein soziales Konstrukt sei, es hängt davon ab, wie ich mich fühle, oder?)."

    In unserer Postmoderne darf alles gesagt und gemeint werden. Auch, dass Deng den KOmmunismus (fast) abgeschafft hat.



    • Whippet

      Bravissimo!**********

    • Pennpatrik

      Gymnasium des Sohnes, Geschichte:
      "Ja China ist eine Diktatur, aber seit Mao verhungert dort niemand mehr".
      (60 Millionen! Verhungerten)

      Übrigens: Schwarzes Gymnasium in Wien. Der Gesalbte kennt es.

    • Cotopaxi

      @ Pennpatrick

      Warum kennt er es? Weil Mutter Furz dort verrichtete?

    • Liberio

      #Pennpatrick: erschütternd. Da wundert man sich nicht mehr, warum so viele Kinder am Freitag für's Klima hüpfen, wie die Schamanen für den Regen... NULL Wissen, die Lehrer, die sich Gebildete nennen, aber Idioten sind, mit Verlaub.

    • pressburger

      CO2 ist ein Giftgas.
      Die Viren sind grösser, als die Löcher in der Maske.
      Es gibt keine wirksame Therapie gegen Covid-19.
      Der PCR Test liefert valide Resultate.
      Die Inzidenzzahlen geben die Anzahl der Covid Erkrankten an.
      Asymptomatische Menschen gefährden ihre Mitmenschen.

    • Konrad Hoelderlynck
    • Liberio

      Danke, #pressburger, geniale Ergänzungen!!!

  34. SL

    Die WKSta wurde 2009 eingerichtet, weil der EU die Ö Staatsanwaltschaft nicht unabhängig genug war und jetzt haben wir eine unabhängige WKSta. Das Verhalten unserer WKSta ist rücksichtslos und selbstherrlich.



    • oberösi

      Dafür hat sie offensichtlich eine klare Agenda: Verflüssigung letzter demokratischer Reste und radikalen Umbau nationaler Politik. Das Ziel: EU-genehme linksgrün eingefärbte Polit-Marionetten an den Fäden eines elitären Klüngels, der gerade das neue EUropa formt: grenzenlos (wohlgemerkt nur für illegale Migranten, autochthone Insassen müssen sehr wohl diverse politische Unbedenklichkeits- und Impfzertifikate vorlegen), national, völkisch, historisch und kulturell entkernt, eingeebnet.

      Was übrigbleibt, sind sedierte Konsumschafe am Tropf der EZB, ohne eigenen Standpunkt, klimaneutal, durchgegendert,aber stets wachsam jedem strukturellen Rassismus und rechtem Gedankengut gegenüber.

  35. Franz77

    Was ist der Unterschied zwischen einem Optimist und einem Pessimist?

    Der Optimist hatte bis zum Eintreten der Katastrophe ein gutes Leben! :-))



    • Neppomuck

      Aber:

      "Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben."

      Peter Bamm
      deutscher Schriftsteller (1897 - 1975)

    • Franz77

      Dieser Bamm hat aber schwer einen an der Wafel! :-)

      Büro Dr. Franz, Facktentschäck.

    • Sukkum

      Der Pessimist schmiedet das Eisen solange es heiß ist -
      während der Optimist darauf vertraut dass es nicht erkaltet!

      Ganz einfach

  36. sokrates9

    Neue innovative Idee eines grünen UNI - Professors: Verkehrsmonitoring: Kann man ganz leicht einführen - ähnlich treffsicher wie PCR - Test und sehen ob die Autofahrer die Umweltziele - Reduktion des Verkehrs einhalten.Monatliche Analyse: Maßnahmen im Folgemonat Erhöhung der Benzinpreise bis es kracht, Fahrverbote für Diesel, für SUV, für Sportautos, Fahren nur alle 2 Tage, einmal die Woche zum Einkauf, die gesamte Palette wie man es derzeit bei Corona trainiert kann leicht angewendet werden. Dafür bauen die Chinesen 50 neue Kohlekraftwerke!
    Wenn wir es nicht schaffen die Grünen aus dem Parlament rauszukicken haben wir das in 3 Jahren!



    • eupraxie

      Ja, genau so ist. Alle Maßnahmen lassen sich locker umlegen, für die Enkel und Urenkel...

  37. Hegelianer

    Stichwort Burgenland: Auch ich bezweifle, ob die Lotterie Wunder gewirkt hat. Das Burgenland ist schon vom landschaftlichen Charakter her mild. Keine hohen Gebirgsketten trennen einzelne Täler, das Land ist gegen Osten und Süden offen, war immer multiethnisch, mehrsprachig usw., ohne dass das ein Problem war.

    Kurzum: Das ist nicht der Typ Land, wo knorrige Sturschädeln gedeihen. Die Impfzahlen waren dort ja auch vorher schon hoch.



    • oberösi

      Burgenland, ein freundlicher Menschenschlag. Ein nach wie vor feudal geprägtes Land, gleich ob Esterhazy, Batthyány oder die korrupte SP von Kery bis Doskozil - einerlei, die "Herrschaft" hat recht. Und wenn sie das Impfen empfielt, dann ist das halt so, sie weiß schon, was gut für uns ist. Und wenn nicht, so sagt man dies nur unter vorgehaltener Hand.

      Das diametrale Gegenteil: Hausruckviertler, Innviertler, die widerspenstigen Stämme der Alpentäler in OÖ, SBG, T, VBG67z78, die schon vor Jahrhunderten - auch um des Preises des eigenen Lebens willen - eher zu Sense und Dreschflegel griffen, als sich zu unterwerfen.

      Die man nun durch bezirksweise Ausreisekontrollen mürbe schießen will.

    • oberösi

      VBG67z78 - das war der Kater auf dem Keyboard...

    • Normalität (kein Partner)

      Mein Kater,
      nach Durchquerung der Tastatur,
      schaltet grundsätzlich das WLAN aus und "macht" ein Bildschirmfoto.
      Magisch angezogen von diesem Klickgerät schafft er immer wieder das selbe.
      Intelligentes Vieh.

  38. eupraxie

    Der Fall Burgenland sollte etwas näher betrachtet werden: Doskozil hat sein Ziel erreicht. Weiß man warum? Ließen sich die Leute impfen, weil auf einmal die Sachargumente dafür schlagend waren, weil es zunehmend nervte, sich in der Nase bohren zu lassen oder weil die Aussicht auf ein Auto alle anderen Überlegungen übertönte? Natürlich war auch subtiler? Druck dahinter: die Lotterie kann nur stattfinden, wenn die "Coronaleugner" endlich auch zur Impfung gehen (80% Hürde). Der Impfskeptiker als Verhinderer des Autolottogewinns!

    Völlig sachfremde Argumente sind dazu geeignet, Verhalten zu beeinflussen. Steuerung des Verhaltens mittels kleiner Gewinnaussichten. Das lässt sich auf andere Aspekte auch umlegen. Die Nähe zum @lieben Augustin sucht man hier aus Freude oder Frust?



  39. Politicus1

    Es ist eben ein Unterschied.
    Richter sind Juristen.
    Staatsanwälte sind auch Juristen ...



  40. sokrates9

    Impflotterie Burgenland: Ich hätte da einen konstruktiveren Vorschlag:Wie wäre es wnn die Totimpfstoffe Valneva und nderer von Deutschen entwickelter- somit europäische - sofort freigegeben würden??Ist da etwa die EU - KLobby dagegen. Auch Medikamente werden blockiert! Warum traut sich da niemand was zu sagen?Meiner Meinung nach gehören die korrupten und verbrauchte Covidberater der Regierung sofort ausgtauscht.Wo sind diverse Impfstoffe- hoch empfohlen wie Astra Zenika hin verschwunden? Eine Impfung Johnson ist notwendig, 2 Moderna, jetzt brauchen alle eine Dritte Impfung- wenn man oft daneben liegt wird man unglaubwürdig.Ein Vorstand der dauernd falsche Zahlen liefert wird auch gefeuert.Korruprt wo sind Zulassungen Sputnik. chimesische Impfstoffe?Haben die mehr Impfdurchbrüche - besser gesagt Wirkungslosigkeit?



    • Liberio

      Auch ein Totimpfstoff wird nicht viel bringen und ist wohl auch toxisch. Mehr dazu auf https://www.achgut.com/artikel/impfen_fuer_anfaenger

    • Engelbert Dechant

      Es gibt wissenschaftliche Hinweise, dass das isolierte Spikeprotein zahlreiche immunologische Probleme macht. Gleichzeitig ist aber bekannt, dass die Infektion in den allermeisten Fällen harmlos verläuft und Immunität hinterlässt. Totimpfstoff bedeutet, es wird ein nicht reproduktionsfähiges Virus bzw. nur Teile davon geimpft. Banal gesagt wir müssen jene Struktur finden, die neutralisiernde Antikörper bildet, aber nicht toxisch wirkt. Das ist leichter gesagt als getan.

  41. Undine

    "Impfversagen für Obrigkeitshörige:"

    ibb.co/w6YwQKV

    Etwas sehr Wichtiges fehlt im Zusammenhang mit Corona: Ich vermisse das richtige Gendern! Ob Geimpfte oder Ungeimpfte, Genesene oder Erkrankte usw. bedeutet doch, wie wir mittlerweile längst wissen müßten, daß damit wir Frauen nicht mitgemeint sind! Das geht gar nicht!
    So viel Zeit muß schon sein! Also: Wenn schon, denn schon! Geimpft*innen, Ungeimpft*innen, Genes*innen, Erkrankt*innen!



    • sokrates9
    • Ingrid Bittner

      @Undine: Dass nicht richtig gegendert wird, kann doch auch ein Zeichen dafür sein, dass man erkannt hat, dass die Nebenwirkungen der Genspritze offenbar die Männer mehr trifft, die Myocarditisfälle
      scheinen ja hauptsächlich bei jüngeren Männern anzutreffen zu sein.
      Vielleicht trägt man ja dem Rechnung mit der Sprache???

    • Whippet

      Undine, das Thema ist zu ernst, da braucht man nicht zu gendern!

    • Henoch 1

      Bei den Linken Lügner*innen….

    • Wyatt
    • Franz77

      Gendern ist nur für die Unterschicht. Konzerne brauchen das nicht, wie: Über unerwünschte Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

    • Neppomuck

      Wäre zu teuer, Franz.
      Die Sekunde TV-Werbung kostet ein Heidengeld.

    • Pennpatrik

      Die Antwort des Social-Media-Mitarbeiter des Hamburger Versandhandel-Unternehmens Otto am Morgen des 29. Oktober fiel kurz aus – und wurde kurz darauf auf Twitter und Facebook tausendfach zitiert. Ein Kunde hatte sich an der Gender-Sprache auf den Seiten des Unternehmens gestört, und gefragt, ob das sein müsse. Die Replik des Mitarbeiters: „Stimmt, so einfach ist das: Wir gendern. Und du musst nicht bei uns bestellen.“

      Mit anderen Worten: hau ab – wir haben schon genug Kundschaft.

  42. Ingrid Bittner

    Zu 2) und 3) gelesen bzw geschaut:

    https://tkp.at/2021/11/03/daten-der-kliniken-in-oberoesterreich-zeigen-massive-zunahme-von-geimpften-auf-normal-und-intensivstation/
    -----------------
    DDr. Raphael Bonell im Gespräch zu:
    Myocarditis als "seltene" Nebenwirkung
    https://youtu.be/5pN2fU2hqtw
    ------------
    Der mögliche Mechanismus:

    "Unsere Erkenntnisse geben Beweise für das Spike-Protein, das die DNA-Schadens-Reparaturmaschinen und der adaptiven Immunmaschinen in vitro entführen. Wir schlagen einen potenziellen Mechanismus vor, mit dem Spike-Proteine die adaptive Immunität beeinträchtigen können, indem wir die Reparatur der DNA-Beschädigung inhibieren. Obwohl keine Beweise veröffentlicht wurden, dass SARS-COV-2 Thymozyten- oder Knochenmark-Lymphzellen infizieren kann, zeigt unser In-vitro V (d) j Reporter-Assay, dass das Spike-Protein intensiv v (d) J-Rekombination intensiv behinderte. Im Einklang mit unseren Ergebnissen zeigen klinische Beobachtungen auch, dass das Risiko einer schweren Erkrankung oder des Todes mit COVID-19 mit dem Alter, insbesondere älteren Erwachsenen, die mit dem höchsten Risiko steigen [22], zunimmt [22]. Dies kann daran liegen, dass SARS-COV-2-Spike-Proteine das DNA-Reparatursystem älterer Menschen schwächen können und folglich v (d) j Rekombination und adaptiver Immunität behindern. Im Gegensatz dazu liefern unsere Daten wertvolle Details zur Beteiligung von Spike-Protein-Untereinheiten in der Reparatur der DNA-Schäden, was darauf hinweist, dass die Rekombination in voller Länge die Rekombination von V (d) j in B-Zellen hemmen können, was auch mit einem kürzlich vereinbaren Studieren Sie, dass ein in voller langer Spitzenbasis-Impfstoff niedrigere Antikörpertiter im Vergleich zum RBD-basierten Impfstoff induzierte.."

    Folgt uns auf @dieneuenormalitaet

    https://www.mdpi.com/1999-4915/13/10/2056/htm



    • Meinungsfreiheit

      Bittner - ein Sager eines Herrn Doktor , in dem Fall Neurowissenschafter solte man auch richtig zuordnen können und passt nicht zu den virologischen Aussagen weiter unten.

      Wie ist ihr Fazit in zwei, drei Sätzen ausgedrückt über dieser Aussage?

    • pressburger

      Bei vielen Produkten wird eine Sollbruchstelle eingebaut, die das Produkt funktionslos macht. Sinn der Übung der Konsument soll ein neues Produkt kaufen.
      Sind die Impfdurchbrüche bereits in den Impfstoff eingebaut, um auch die dritte und vierte Dosis, zu verkaufen ?

  43. pressburger

    Dass, was Herr A.U. bei seinen Ausführungen unter 2 und 3, als erfreulich bezeichnet, ist Anlass zum Nachdenken und um dieses Behauptung über die "Erfreulichkeit", genauer zu analysieren.
    Herr A.U. blendet, man ist schon versucht zu sagen, wie immer, die Hintergründe dieser angeblich so "erfreulichen" Ergebnisses.
    Hätten die Geimpften, die Impfung, aus Überzeugung akzeptiert, wie wir das vor Jahren, bei der Polio, FSME, Tetanus, getan haben, würde seine Freude über die Zahl der Geimpften nachvollziehbar sein.
    Die vorgetragene Freude über die Zahl der Geimpften, blendet mit voller Absicht und wider besseres Wissen, die negativen Folgen der mRNA Substanzen, für die Betroffenen aus.
    Zu einer negativen Folge der Impfung gehört bereits, dass nach den bis jetzt vorliegenden Erhebungen, die Impfung nicht schützt.
    Warum rührt Herr A.U. eigentlich die Werbetrommel, für einen experimentellen Eingriff, der keine positive Wirkung hat ?
    Bereits vor Monaten, hat Herr A.U. ganz im Einklang mit Kurz, behauptet wer sich impfen lässt, kann tun was er will, bzw. so leben wie vor der "Pandemie".
    Warum ist Herr A.U. nicht bereit die Lüge von damals, als Lüge von heute zu bezeichnen ?
    Warum ignoriert Herr A.U. alle positiven Therapie Ansätze mit vorhandenen Pharmaka, die um einiges wirkungsvoller sind, als die mRNA Impfung ?
    Warum tritt Herr A.U., als Liberaler für einen totalitären, alles kontrollierenden Staat ein ? Wie steht es um die Vereinbarkeit dieser beiden Positionen ? Liberalismus und Totalitarismus.
    Eine wirklich erfreuliche Nachricht aus den USA ist die wachsende Opposition gegen den Sozialismus Bindenscher und Firing Squad, Prägung in den USA. Die Erfolge der Republikaner in Virginia, in San Antonio, Texas, in Minneapolis, aber auch in New Jersey, beweisen, dass die Bevölkerung, durch alle Schichten, auch die Schwarzen und Latinos, verstehen, dass die Biden Administration gegen sie arbeitet.
    Hoffentlich ein positives Vorzeichen für die midterms.
    Biden wird seine Politik des wirtschaftlichen Desasters, der aussenpolitischen Inkompetenz und der Kontrolle aller Lebensbereiche fortsetzen. Der Wähler wird im November 2022 entscheiden.
    Wenn es nicht bereits, zu spät sein wird. Die Demokraten im Weissen Haus, im Senat und im Pentagon, steuern auf einen Konflikt mit China, zu.
    Biden wird Taiwan fallen lassen. Biden muss die KP Chinas unterstützen. Die KP Chinas, hat Biden in der Hand.
    Let`s go Brandon.



  44. Engelbert Dechant

    Aktionsprogramm Covid 19

    Ärztliches Handeln hat sich daran zu orientieren, dass dem Patienten optimal geholfen, aber niemals geschadet wird.

    Zuerst die Fakten:

    1. Covid ist eine für Ältere (über 70) bedrohliche Erkrankung. Für jüngere Gesunde stellt sie ein wesentlich geringeres bzw. kein Risiko dar.
    2. Die Genspritze hat leider die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllt. Sie hilft nicht zuverlässig vor intensivpflichtiger Erkrankung und schon gar nicht vor Weiterverbreitung.
    3. Herdenimmunität kann durch die Genspritze nicht erlangt werden, da zu wenig bzw. keine neutralisierenden Antikörper entstehen.
    4. Aufgrund dieser Tatsache bewirkt das Impfen in die Pandemie hinein eine Drift der Viren in Richtung gefährlicher Mutationen.
    5. Es häufen sich die Belege schwerer und schwerster Nebenwirkungen in einem Ausmaß, wie er noch nie bei einer Impfung bekannt wurde.

    Das würde der Logik nach bedeuten:

    1. Sofortige Einstellung der Massenimpfung.
    2. Schutz der Risikogruppen und Risikoorte durch Testung.
    3. Rasche und einfache Isolierung der symptomatischen Virenträger.
    4. Annähernde Gleichbehandlung von Geimpften und Nichtgeimpften aufgrund der schlechten Impfwirkung.

    Die Fokussierung auf den PCR-Test führt genau zum Gegenteil. Er ist umständlich, zeitverzögert und nicht geeignet ein komplettes infektiöses Virus nachzuweisen. Im positiven Fall dauert es von der Abnahme bis zur Auswertung viel zu lange, bis die Person isoliert wird.

    Der Vorschlag: Man nehme den einfachen, viel billigeren und zuverlässigen Antigentest, lasse ihn zu Hause in Eigenverantwortung durchführen, offiziell ein melden und belohne das im positiven Fall unter Schutz des Arbeitsplatzes. So werden infektiöse Personen viel schneller erkannt. Der Aufwand dafür ist geringer und die Arbeitskräfte stehen wesentlich unbelasteter für den dringend erforderlichen Wirtschaftsaufschwung zur Verfügung.

    P.S.: Ich habe mir vorgenommen, meine Kräfte für positive Alternativen einzusetzen. Statt der Impftlotterie wären die Mittel besser eingesetzt, erkrankte Menschen zu motivieren sich selbst zu testen und im positiven Fall zu melden.



    • Normalität (kein Partner)

      Was sie in ihren Aufzählungen nicht erwähnen,
      ihre aktive Kollegenschaft lässt Infizierte zu Hause das Virus ausbrüten.
      Meistens geht es gut, oft landen sie DANACH auf der Intensiv.
      In der Regel davor KEINE Behandlung.

      Offensichtlich fehlt den Ärzten eine offiziell zugelassene "Pille" welche sie nicht verschreiben können.

  45. Tyche

    Laut RKI-Chef Lothar Wieler - In Deutschland hochoffiziell:
    Menschen sollen ewig “Boosterspritzen” bekommen.

    Wie lange werden Menschen das wohl aushalten? Noch dazu Spritzen mit dem für uns Menschen toxischen Spikeprotein, das sich Dank dieser Injektion im ganzen(!) Körper munter verbreitet? Ist doch die 3. Spritze für viele deutlich problematischer als die 2.?

    Heute sind´s Genexperimente gegen Covid und morgen bekommen wir zusätzlich gegen das Virus xy .....? Natürlich auch mit ewiger Boosterung?

    Wie stellt sich so ein Tierarzt - in dem Bereich mag er seine Meriten haben, aber Finger weg von der Humanmedizin - also, wie stellt sich so ein Veterinärmediziner das denn vor?



    • Ingrid Bittner

      @Tychw: Was mir auffällt: in dieser Plandemie nehmen sich so viele "Experten", die von Medizin absolut keine Ahnung haben, heraus, Ratschläge zu erteilen.

      Auch ein Ratschlag ist ein Schlag, das wird immer vergessen.

      Trauriger Tiefpunkt ist für mich der Jurist Niedermayr mit seinem Buch "Exit Covid" - man kann alles hernehmen, um in die Öffentlichkeit zu kommen.

      https://youtu.be/5WOEyqUiPbs

    • Henoch 1

      Völlig richtig, der glaubt auch Philosoph zu sein….. ein grauslicher Egomane, in der Verkleidung von Schildbürgern.

  46. El Capitan

    Zur WKSTA fällt mir immer Ludwig Thoma ein: "Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand."



    • Meinungsfreiheit

      Leider verstehen die nur zu gut was sie anrichten.
      Aber wie Lenin meinte: vollständige Vernichtung der Gegner - mit Lug und Betrug auch kein Problem

  47. Almut

    Eine medizinische Behandlung zu der man durch einen Lotteriegewinn animiert wird gut zu finden - gehts noch? Wie Dr. Wodarg darlegt kann man eher von russischem Roulette sprechen, da nur die Firmen wissen was da verimpft wird, da kann auch ein Placebo drinnen sein (was dann, um beim russischen Roulette zu bleiben bedeuten würde "keine Kugel"). Man lese den Artikel von Dr. Wodarg, wer dann noch für diese Genbehandlung Propaganda macht muss das mit seinem Gewissen vereinbaren.

    Dr. Wodarg: Geimpften droht im Winter gefährliche Überreaktion des Immunsystems
    https://report24.news/dr-wodarg-geimpften-droht-im-winter-gefaehrliche-ueberreaktion-des-immunsystems/



    • Tyche

      Genauso haben sie doch die Jugendlichen im Sommer geködert!
      Täglich einen Test fürs Schwimmbad, Kino, ..... oder Isolation zu Hause!

      Na dann schon lieber Spritzen, haben viele gedacht und gemacht!

  48. Stenov

    Sehr geehrter Herr Unterberger!
    So sehr ich die meisten Ihrer Analysen schätze und in vielem Ihrer Meinung bin, so sehr bedaure ich es, dass Sie in punkto Corona und Impfstrategie alles für Verschwörungstheorie halten, was nicht dem medialen und staatlichen Mainstream entspricht. Ich kann es wirklich nicht verstehen, dass Ihnen die vielen Widersprüche nicht auffallen bzw. Sie diese in Ihr Denken integrieren können. Sie blicken doch sonst auch in allem hinter die Kulissen und decken auf, was nicht zusammenpasst. Ist es wirklich so schlimm und unmöglich zuzugeben sich einmal im Leben getäuscht zu haben, weil Sie auf das Impftheater hereingefallen sind?



    • Cotopaxi

      Unterberger bleibt als Stürmer seinem Mannschaftsführer treu. Sehr ehrenhaft.

    • Wyatt

      .....ist vermutlich "hineingefallen" worden!

    • Almut

      So ist es:
      Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, daß sie getäuscht worden sind.

    • Cotopaxi

      Wahrscheinlich glaubt er auch an die Existenz von Wunderwaffen, die die Niederlage gegen Corona noch Abwenden können.

      Dass Corona gekommen ist um zu bleiben, muss man zur Kenntnis nehmen.

    • Jenny

      Kann es sein, daß diese Impfung dumm macht? ich beobachte bei einigen Leuten in einer Umgebung ein deutlich anderes verhalten, meist zum Schlechteren wie vor ihrer Impfung?

  49. Der liebe Augustin

    Heute hat AU den Vogel abgeschossen. „Wenn einem so viel Gutes widerfährt – das ist schon einen Asbach Uralt wert.“ Der Dr.gibt den Rat zum Vollsuff im Vorspann für den Text gleich mit. Allerdings ist ein Fehler drinnen. EIN Asbach Uralt ist zuwenig, um die Lobhudelei auf die gefährliche Genpuffe zu ertragen. 117 - das entspricht der Anzahl der bei uns gemeldeten Todesfälle mit der Genpuffe - wären aber auch mir zu viel. Ich will ja nicht ein indirekter werden. Na dann, Prost!



    • Normaltiät (kein Partner)

      Vorsicht, die Nennung des "..ist der Geist des Weines" Getränks,
      lässt auf ihr Alter schließen.

  50. Jenny

    Toll, ja was denn? Das Coronaregime? Heute wieder nur der übliche Sermon und pro Impfen dabei sterben die Leut dran wie die Fliegen vor allem die geimpften...



    • Engelbert Dechant

      Eine Statistik der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC zeigt, dass sich die Zahl der im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen als Nebenwirkung gemeldeten Todesfälle im Jahr 2021 gegenüber dem langjährigen Durchschnitt ver-36-facht hat. Es handelt sich um knapp 18.000 Todesfälle!

    • Jenny

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/22061
      Ein sehr guter Vergleich.. aber was kümmert das all diese Impfidioten die so an der Spritze hängen???

    • Altsteirer

      Jo, wann ma des wissen tat, was denen alles von der "Pharma" versprochen worden ist, bis die allgemeine, selbstverständlich nur rein freiwillige Impfpflicht - (mit einem von Gates, Soros anerkannten Stoff) bei uns durch ist.

  51. Josef Maierhofer

    @
    'Es ist egal, ob eine Katze schwarz oder weiß ist, Hauptsache, sie fängt Mäuse.' .... für Bill Gates und seine Genexperimente.

    Alle wissen inzwischen, das die Impfung nicht gegen COVID hilft, zuerst, sie schützt nicht vor Infektion, aber vor schweren Verläufen, dann, als man die Belegung der Krankenbetten in den Spitälern nicht mehr leugnen kann, dann eben die 'Flucht nach vorne', eine dritte, eine vierte Impfung, .... Hauptsache Impfung.

    Über Medikamente zur Behandlung und Therapierung von Corona Viruserkrankungen wird nicht berichtet, auch nicht darüber, dass die EU-Freigabebehörde die Freigabe dieser Mittel blockiert. Über das feindselige Niederschweigen der Medien von Expertenstimmen, über die bösartigen Lizenzentzüge von 'nicht konformen' Ärzten, die nach ihrem Gewissen handeln und nach ihrem Eid, darüber wird nicht berichtet.

    Hurra, Pilnacek wurde freigesprochen ! Ja, er hat eben seine Arbeit ordentlich gemacht, aber halt der Frau Bundesminister nicht zu Gesicht gestanden, die von ihm gerne schmutzige (ideologische) Arbeit gesehen hätte und nicht ordentliche. UHBP deckt sie voll, ist so doch eine von den 'Seinen', genauso wie die WKStA. Ich sehe das Zentrum der linksextremen Agitation im Amt des Bundespräsidenten.

    Dass die US Wahlen gefälscht waren, das weiß man sogar hier und das ist auch der Grund, warum Trump wieder antreten wird. Der ist sicher kein Weichei und lässt sich nicht so einfach in die Pfanne hauen.

    Gut für die Familie in Australien, dass das Kind wieder gefunden werden konnte, Tapfer die chinesische Sportlerin.

    Immerhin kommen die Menschen in den USA inzwischen drauf, dass mit linksextremer Agitation das Gegenteil von 'Law and Order' bewirkt wird und Anarchie einreißt. Die Administration Biden ist durch Wahlbetrug an die Macht gekommen und macht nicht Politik für alle Amerikaner, sondern, so wie hier, nur für die 'Guten' ...

    Betrachte ich das Ganze für Österreich, so sind die 'doppelt Guten' in der Hofburg, die 'Guten' tonangebend, weil medial gestützt, in entscheidenden Ministerien, die 'fulminanten' Wahlsieger, leider nur zum türkisen Teil 'Gute', heillos im Korruptionssumpf festgefahren, weit weg von 'Austrian lives matter'.



    • Ingrid Bittner

      Pilnaceks Freispruch war nur ein Teilfreispruch - es gibt noch Anhängiges. Das wird sich erst zeigen, was da herauskommt.

    • sokrates9

      Was ist ein Pilnarcek gegen die Tatsache dass mit IBIZA ein Regierungspurtsch stattgefunden hat, man offensichtlich die HJintermänner kennt anber man sie nicht anklagen kann weil sonst die Republik in die Luft fliegt?

    • Onkel Dapte (kein Partner)

      Wirksame Medikamente gegen Covid werden blockiert?
      Ist das nicht der Tatbestand des Mordes?

  52. Peter Kurz

    Wer sich so verhält, wie es das (Impf)Regime will, kann tolle Preise gewinnen!
    Gehts noch abstruser?
    PS:
    Eine Arznei sollte man sich verabreichen lassen, weil man krank ist oder es für notwendig hält. Und nicht, weil eine Lotterie veranstaltet wird.



    • Cotopaxi

      Allen Geimpften sollte man das Wahlrecht entziehen, sie sind nicht reif, an der Volkswillensbildung mitzuwirken.

    • Meinungsfreiheit

      Hier gehts nur darum, einfache Gemüter mit geringem IQ zu etwas Gescheitem zu bewegen!

    • Riese35

      Das alles erinnert mich an eine Zeit vor etwa 80 Jahren, als mit fast identen Methoden auch massenhaft einfache Gemüter mit geringem IQ zu etwas angeblich "Gescheitem" bewegt wurden!

      Insbesondere vor 83 Jahren und ein paar Monaten gab es in Österreich einen mit solchen Methoden durchgeführten "Event".

      Unsere politischen Führer wissen ja immer am besten, was "gescheit" ist. Die sind frei von menschlichen Fehlern und sind immer rührend um das Volk besorgt, für das sie sich stets aufopfern.

      Mit ähnlichen Methoden wurden in China vor etwa 60 Jahren massenhaft einfache Gemüter mit geringem IQ zu etwas ähnlich "Gescheitem" bewegt: zur Lösung der Spatzenplage.

    • Der liebe Augustin

      Lieber Meinungsbums! Also Du meinst, dass die Blöden Russisches Roulette spielen sollen, um sich selbst zu verräumen. Ich finde das etwas heftig, aber vielleicht hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich glaube die Bastianer werden immer bestialischer. Mein Leben ist mir heilig. Daher Finger weg von meinem Körper! Prost!

    • Onkel Dapte (kein Partner)

      Meinungsfreiheit,
      Ihnen ist ein Tippfehler unterlaufen.
      Nicht ...zu etwas Gescheitem..., sondern ...zu etwas Gescheiterem...
      So ist es richtig!

    • Onkel Dapte (kein Partner)

      Du meine Güte, jetzt habe ich mich auch vertippt.

      ...zu etwas Gescheitertem...

  53. Pennpatrik

    Tja, die bösen Fakten.
    Wer meint, dass die Arme ÖVP immer nur von den Linken getrieben wird und zu nachgiebig ist, sei auf die Homepage des Bundeskanzleramtes verwiesen (was man halt so findet, wenn man sich da durchblättert). Welche Partei stellt nochmal den Kanzler?

    "Um gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit zu erreichen, bedarf es in Österreich noch vielfältiger Maßnahmen.“

    Die ÖVP IST links. Sie ist feministische und sie ist die Österreichische Verräter Partei.



  54. Cotopaxi

    Auch von meiner Seite etwas Positives.

    Das Filmchen zeigt, wie man mit Psychopathen umgeht, klar und konsequent:

    https://www.youtube.com/watch?v=dBvfpwG8kmc



  55. Tyche

    Impfthema:
    Hab ich gestern in einem Post von Belvedere bei Exxpress gefunden:

    In Deutschland – Daten von destatis 2.11.21:
    Verstorbene 2021 (Vergleich: 2020 – 2019 – 2018 – 2017 – 2016)

    KW 42: 19.624 (17.754 – 17.713 – 16.552 – 17.139 – 17.599)
    KW 41: 18.725 (17.501 – 17.666 – 16.993 – 17.470- 17.427)
    KW 40: 18.025 (17.614 – 16.899 – 16.622 – 16.664 – 16.352)
    KW 39: 17.965 (17.446 – 17.402 – 15.969 – 16.747 – 16.336)

    Wird in A sicher nicht anders ausschaun!

    In unseren KHs liegen mittlerweile Doppelt- und Dreifachgeimpfte genauso wie Ungeimpften auf Intensivstationen!



    • pressburger

      Zahlen sind in Zeiten wie diesen wichtig. Auch wenn sie die meisten nicht überzeugen. Am wenigsten Herrn A.U.

    • Ingrid Bittner

      Ich erinnere wieder an den Text (hab vergessen, wer ihn eingestellt hat, aber ich finde ihn soooo treffend - mit relativ wenigen Worten sehr viel erklärt!):

      "Er hat das deutschsprachige Internet für die Jahre 2015 bis 2021 mit einem speziellen Crawler auf das Vorkommen der Phrase „plötzlich und unerwartet“ abgefragt. Wurden für die Jahre 2015 bis 2020 jeweils zwischen 50 und 70 Tausend Treffer gemeldet, so waren es für den Zeitraum vom 1.1.2021 bis zum 1.10.2021 sage und schreibe 320 Tausend."

  56. Pennpatrik

    Was lustiges zum Tag vom ORF:
    "Vogelgezwitscher wird immer eintöniger

    ... Laut einer neuen Studie ist das Vogelgezwitscher in den vergangenen 25 Jahren immer eintöniger und leiser geworden. Auch der Mensch leidet unter dem Verfall der natürlichen Klanglandschaften."

    Vielleicht sollte unsere Regierung die Akademisierung auf die Vögel erweitern?



    • MizziKazz

      In unserer Regierung sitzen eh schon einige Vogelprofessoren, die alle zum Vogeldoktor müssten....

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Was soll dran lustig sein? Viele Vögel gehen drauf. Chemie in Landwirtschaft, Raumverlust, Windräder...

  57. MizziKazz

    Der andere Bundesstaat, den die Tastatur von AU verschluckte, heißt „New Jersey“.

    Und ja, diese Justizministerin ist eine Qual für ein kleines Land, aber die kriegen wir nicht los, ehe der ganze Saustall „Regierung“ nicht aufgeräumt ist. Wer die Grünen wieder wählt ist entweder direkter Nutznießer oder dunkelrot bis auf die Knochen. Widerlich, diese Regierungspartei – mit all ihren Auswirkungen auf arbeitende Menschen, die einfach nur ihr kleines Leben in Frieden leben wollen. Aber Grüne haben sich noch nie gespürt, außer vielleicht in den Anfängen der Hainburger Au. Seitdem es Fuchs und Konsorten nicht mehr gibt (also, schon lange) ist das eine Truppe, die Normalbürgern Angst machen kann, aber leider aus den falschen Gründen. Widerlich, bis hin zu ihrem höchsten Organ! Danke ÖVP. Ihr kriegt meine Stimme für lange nicht mehr!



  58. Templer

    Punkt 2 bestätigt die vielen Witze über die Bewohner des östlichsten Bundeslandes
    Zu 3.
    Gerade die in Uniblasen gefangene Jugend wird einem enormen Grupoenzwang unterworfen. Die Lautesten sind meist auch die dümmsten siehe deren lonksextremen ÖH Vertreter*Inninen
    Zu 4.
    Mann könnte auch sagen, dass die Linken die Wahlen bei so einem massiven Rutsch in die bürgerliche Mitte nicht mehr wegfälschen konnten.
    Zu 6.
    Der Schuldige bzw. Hauptverantwortliche  heißt Kurz.
    Zum letzten Punkt
    Richter sehe ich ebenso als letzte Schranke zur totalitären NWO. Allerdings sitzen die Systemtreuesten in den Höchstgerichten und können alle vorausgegangenen Urteile kippen.



  59. Konrad Hoelderlynck

    Impfung war einmal per definitionem eine Applikation von Impfstoffen durch bestimmte Impfmethoden als gezielter Eingriff zur aktiven Immunisierung gegen Krankheitserreger und deren Gifte mit Erzeugung einer spezifischen Immunität. Hauptziel der Impfung war die Schließung von Impflücken zur individuellen und allg. Seuchenprophylaxe, d.h. der Kontrolle von Heimseuchen und Abwehr von Fremdseuchen unter Berücksichtigung der individuell gezielten Ind. zum Schutze besonders gefährdeter Personen vor... usw...

    Die Menschen haben sich einst impfen lassen, weil eine reale Bedrohung erschreckenden Ausmaßes erkennbar war. Heute kann man ohne Not in einer Impf-Lotterie Autos gewinnen oder wenigstens Nürnberger Rostbratwürstel etc. Man lässt einen genetischen Eingriff über sich ergehen, der das Immunsystem sabotiert, um wieder in die Disco oder in Klubs gehen zu dürfen und nicht weggesperrt zu werden. Manche junge Leute tun es auch, um beim Medizinstudium keine Nachteile fürchten zu müssen. Mit Intelligenz hat das nicht zwingend etwas zu tun, wenn man dazu quasi gezwungen wird, um seinen erträumten Berufsweg einschlagen zu dürfen. Das ist nicht neu. In der DDR musste man wenigstens nur in der Partei sein und eine ideologisch "geimpfte" und immunisierte Familie vorweisen können. Das war, mit Verlaub, vergleichsweise harmlos.

    Das ist für manche offenbar Grund genug, ein Flascherl Sekt zu köpfen und auf den Erfolg der hochintelligenten Herren Szekeres, Mückstein und Koll. anzustoßen, auf einen weiteren Triumph über andere hochintelligente Leute, die man mundtot macht und mit Berufsverbot bedroht. Auch das ist nicht neu. Mit seriöser angewandter Medizin, die stets den möglichen Nutzen gegen den möglichen Schaden für den Patienten abwägen muss, hat das nichts zu tun.

    Weit haben wir es gebracht.

    Zur Erläuterung: Vor einigen Tagen hat in unserer Provinzstadt ein kleines privat geführtes Kulturzentrum eröffnet, dem auch drei praktische Ärzte angehören, allesamt fanatische Befürworter der Corona-Impfung. Wie ich heute hörte, wurden alle geimpften Teilnehmer der Eröffnungsfeierlichkeit, bei der selbstverständlich streng die 3G-Regel galt, positiv getestet.

    Ach ja: Ich selbst bin dort, obwohl eingeladener Kunstschaffender, nicht hingegangen, da ich die Eingangskontrolle als Ungeimpfter vermutlich nicht heil überstanden hätte. Stattdessen sitze ich mit meiner ärztlichen Lebensgefährtin gemütlich zu Hause, bin laut ihrer Expertise gesund und genieße mit ihr ebenfalls ein Gläschen. Allerdings aus anderen Gründen...



  60. elfenzauberin

    Das Problem der Covid-Impfung: sie nützt nur wenig bis gar nichts.

    Eine Kostprobe von unserer Covid-Abteilung hier in unserem Krankenhaus. Derzeit liegen dort insgesamt 13 Patienten, die allesamt positiv auf das Wuhan-Virus getestet wurden. Davon sind 6 Patienten ungeimpft, 7 sind geimpft. Von den 7 Geimpften sind 2 dreifach geimpft, ein einziger hat eine Teilimpfung erhalten.

    Würde die Impfung tatsächlich so wirken, wie es der Hersteller verspricht (Wirksamkeit von 95%), dann dürfte dort höchstens ein, allerhöchstens zwei Geimpfte dort liegen - tatsächlich sind es aber 6 und ein Teilgeimpfter.

    Da kann der Hr. Nowotny, der Hr. Kolleritsch und der Hr. Szekeres Kopf stehen - es nutzt halt nix, die Impfung ist ein Schmarrn!

    Achja, und noch etwas: auf unserer Intensivstation liegen derzeit 4 Patienten: ein ungeimpfter Afrikaner, der nicht deutsch kann, ein ungeimpfter Rumäne, ein ungeimpfter genuiner Österreicher mit einem body-Mass-Index jenseits der 35 und ein dreifach geimpfter Österreicher ohne Migrationshintergrund oder -vordergrund.

    So viel zum Thema: die Impfung schützt vor einem schweren Verlauf.



    • Franz77

      Die Impfung wirkt. Code 666: "Plötzlich und unerwartet verstorben"

    • elfenzauberin

      @Franz77
      In meiner Verwandtschaft gab es bereits einen Todesfall (62 Jahre), der mit oder an der Impfung verstorben ist, einen weiteren in meinen engeren Freundeskreis (67 Jahre), in beiden Fällen existierten keine gravierenden Vorerkrankungen. Dann gab es noch einige Todesfälle in meinem weiteren privaten Umkreis (3 Verstorbene).
      Und aktuell liegt aus dem Freundeskreis meiner Söhne ein 21-Jähriger im Krankenhaus, der im Gefolge der Impfung Herzrhythmusstörungen entwickelte. Ich bete, dass er keine Myocarditis hat.

    • Franz77

      Ich bete mit. Aber bei Vergiftungen kann der Körper sich nicht helfen.

    • elfenzauberin

      Ergänzung:
      Die wahre relative Wirksamkeit des Covid-Impfstoffes beträgt - anders als die Herstellerangaben uns glauben machen wollen - nicht 95%, sondern bestenfalls 50%, eher 40% oder gar nur 30%, wobei die Wirksamkeit mit der Zeit schnell abnimmt ("waning").

      Wer für diese geringe Risikoreduktion das Risiko der Nebenwirkungen in Kauf nimmt, der soll das gerne tun - aber er soll bitteschön andere anständige Menschen in Ruhe lassen!

    • Templer

      @elfenzauberin
      Danke für ihren Beitrag.
      Er bestätigt ein weiteres mal das Ausmaß an Lug und Betrug welches hier durchgezogen wird.
      Impffanatiker wie AU oder diese Systemkonformen sogenannten Expert*Innen werden keine Zahlen und Fakten erreichen.

    • Pennpatrik

      @elfenzauberin
      Vorsicht! Sie beginnen identifizierbar zu werden.

    • MizziKazz

      @Elfenzauberin
      Danke, für Ihre immer brauchbaren Beiträge. Ich hoffe, Sie haben nix dagegen, dass ich obigen an meine beste Freundin (die dreht daruas keinen Strick) weiterkopiere. Sie glaubt nämlich das mit Ausländern auf den Stationen nicht.

    • Engelbert Dechant

      De facto heißt das, die Pandemie der Geimpften ist genauso groß wie die Pandemie der Ungeimpften. Daher ist eine Diskriminierung keiner der beiden Gruppen zulässig und beruht nur auf politische Willkür. Der brutale Druck des Systems Kurz auf die Ungeimpften, ist offensichtlich nur darauf ausgerichtet, Genspritzen zu verkaufen.

    • Meinungsfreiheit

      Wo liegt denn Ihr Krankenhaus? In den Luftschlössern von Kicklshausen?
      Sechs medizinische Leiter in Niederösterreich zeichnen nähmlich ein ganz anderes Bild von der Situation in ihren Spitälern.
      Natürlich gibt es vermehrt Impfdurchbrüche, aber etwas anderes wurde uns auch nicht versprochen. Nur dass die Impfung irgendwo zwischen sechs und neun Monaten besser auch gegen Ansteckungen wirken wird. Wobei laut der Auskunft der Ärzte die meisten Patienten (meist über 75 jahre alt) maximal auf den Normalstationen landen. Intensivmedizinisch betreut müssen nur jene werden, die bereits heftige Vorerkrankungen aufweisen. Und das sind 1- 2 Geimpfte von 10 Patienten.

    • Ingrid Bittner

      Hach der Coronaspezialist Meinungsdingsbums hat gesprochen!!

      Als Lesestoff empfohlen:

      https://www.heute.at/s/12-jaehriges-kind-nach-corona-zweitimpfung-gestorben-100171771

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Und die Zahlen der Krankenhäuser stimmen. Pfadfinderehrenwort!

      Da muss man schon sehr bescheuert sein, um diese Zahlen zu glauben. Haben doch die Krankenhäuser selbst darüber gejammert, dass sie, unter anderem aufgrund des Datenschutzes, nicht zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheiden dürfen.
      Dass jeder, der den Migrationshintergrund in die Statistik einbringt, sofort fliegt, ist allen, außer dem Herrn (Dame? Frau?) Meinungsfreiheit, klar.
      Jetzt frage ich mich, wo er seine Zahlen her hat? Aus der türkisen Parteizentrale? Wo alle grundehrlich sind? Pfadfinderehrenwort?

    • Meinungsfreiheit

      Pennpatrik wirft allen Ärzten vor Lügner zu sein.

      Wie bescheuert ist das denn?

    • Pennpatrik

      @Meinungsfreiheit
      Ich schlage Ihnen vor, nochmals die Volksschule zu besuchen.
      1. Um überhaupt lesen zu lernen und
      2. Sinnerfassend lesen zu lernen.
      Dann hätten Sie ein Niveau, auf dem Sie sich in Mitteleuropa mit Mitteleuropäern unterhalten können.

    • Meinungsfreiheit

      Pennpatrik - Haben Sie sonst noch irgendwelche hilflosen Schwurblereien auf Lager?

      Was ist mit Ihrem schrägen und absurden Lügenvorwurf an die Ärzte?

    • Normalität (kein Partner)

      So weit kommt es noch, das ich mein Ivermectin bei meiner TierärztIn besorgen muss.

  61. Peregrinus

    Ist der Fall Pilnacek eine Neuauflage des Falles Dreyfus?



    • Neppomuck

      Quid quid peregrinus?

    • Cotopaxi

      Wieso, Drefüs wurde doch schuldig gesprochen und ins Malaria-Gebiet geschickt?

      Ich sehe den Zusammenhang nicht.

    • Peregrinus

      Dreyfus war nichts vorzuwerfen, dennoch wurde er verfolgt.

    • Peregrinus

      @ Neppomuk
      Es heißt "quidquid peregrinus, "quid quid" ist schon im Lateinischen Unsinn.

    • Neppomuck

      Das , o Fremdling, ist "Küchenlatein" und folgt demnach besonderen Regeln.

      Für Nicht-Küchenlateiner:
      "Wos waß a Fremda", so die gängige Übersetzung.

    • Peregrinus

      Da "quidquid peregrinus" im Lateinischen einen Sinn ergibt, wird die Übersetzung mit "woas waß a Fremder" zur Lachnummer. Da "quid quid peregrinus" nicht Latein ist, gibt es auch keine Übersetzung aus dem Lateinischen dafür.

    • Neppomuck

      Ovum, ovum, quid lacus ego.
      Ein Purist.

    • Peregrinus

      Unis iquis quis vir multa ab audere et dixit: "Ovum, ovum, meum impedire". - Wie bei Ihremn Beispiel handelt es sich um eine "gelungene" Übersetzung ins Lateinische und nicht um eine vom Lateinischen ins Deutsche.
      Nichts für ungut! Herzliche Grüße!

    • Peregrinus

      Schreibfehler: "unus" nicht "unis": An den Unis versteht man möglicherweise den Witz nicht mehr.

    • Peregrinus

      Verhext: "unus ignis" nicht "unus iquis". - Fsst wäre hier das "unus zu "unius" geworden.

  62. Franz77

    Wie kann ein so gebildeter und autegerer Mensch, wie AU, so daneben sein wenn er die göttliche (Gates=Gott, Bill = Rechnung= anbetet? Hier die Lösung:

    Maskenfaschisten, Immunsystemverweigerer und Nebenwirkungsleugner regen sich nicht darüber auf, dass Du keine Maske trägst oder Dich nicht impfen läßt.
    Sie könnten sich einfach von Dir fernhalten und sich freuen, dass sie früher zu ihrem Schuss kommen.
    Nein, was sie nicht ertragen ist, dass Du ungehorsam bist. Deine Unbeugsamkeit und deine Stärke werfen ein Licht auf Ihr Mitläufertum auf ihre Schwäche und Haltungslosigkeit. Das halten sie nicht aus.

    Dr. Eisenkolb



    • Peregrinus

      Ist der Fall Pilnacek eine Neuauflage des Falles Dreyfus?

    • Neppomuck

      Da ist was dran.
      Wer alle blöd machen will, hat oft das sehr einleuchtende Motiv, nicht allein als Depp dastehen zu wollen.

      Siehe Schulreformen.
      Die Nivellierung nach unten.

    • Franz77

      Oooh, der Meinungstrottel ist noch auf ;-)
      Auf den wartet niemand, die Familie meidet ihn, er weiß alles und hat in seinem Leben nicht einmal Verantwortung über einen Goldfisch übernommen.

    • Templer

      @Franz77
      ***************************
      ++++++++++++++++++++++
      ***************************

    • MizziKazz

      @Franz
      Ich denke auch, dass es der Ungehorsam ist, der diese Leute wurmt. Ein Mückstein will Ungeimpfte zwingen, weil er es bis aufs Blut nicht aushält, dass Menschen sich diesem Diktat verschließen. Außerdem existieren möglicherweise Verträge, die es einzuhalten gilt.

      Ein Szekeres - ich frag mich, ob der in seiner Klasse gemobbt wurde und versuche, ihn mir als 12jähirgen vorzustellen. Dem armen Menschen scheint ja jeglicher Humor zu fehlen. Der möchte am liebsten alle, ratzeputz alle, zwingen. Warum wohl?

      Einfach widerlich, ein derartiges Verhalten. Und derzeit findet man es leider allzuoft bei der Obrigkeit.

    • pressburger

      Dreyfus wurde degradiert und verbannt. Warum soll Pilnacek als systemimmanenter rehabilitiert werden ?

    • Peregrinus

      Es geht um die Frage der Berechtigung einer Verfolgung. Und das ist halt eine Grundfrage des Rechtsstaates, und zwar unabhängig davon, ob man einen Verfolgten mag oder nicht. Mögen Sie nicht einmal zu Unrecht verfolgt werden!




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung