Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Wenn die Politik das Eigenheim verhindert

Es ist für die meisten die weitaus größte wirtschaftliche Transaktion ihres Lebens: der Kauf oder Bau eines eigenen Hauses, einer eigenen Wohnung. Viele können davon aber nur träumen. Nicht weniger als 81 Prozent wollen einer Umfrage zufolge eine solche Wohnung, aber nur 55 Prozent schaffen jemals den Weg ins Grundbuch.

Diese Diskrepanz ist schockierend. Noch schockierender ist, wie sehr sie von der Politik ignoriert wird, die ja eigentlich immer vorgibt, sich für die Anliegen der Menschen einzusetzen. Ja, gleich auf zwei Ebenen wird dagegen gearbeitet.

Einerseits geschieht das über die Null- oder Negativzinsen, durch die die Regierungen auf Kosten all jener Sparer ihre Budgetdefizite finanzieren, die nie den Mut haben, über das Sparbuch hinauszugehen und den mit einem Risiko verbundenen Weg in Aktien, Fonds oder Zertifikate zu gehen. Statt dessen verbleiben sie lieber in Geldanlagen, die mit absoluter Sicherheit – Verluste einbringen.

Andererseits macht die Politik wenig, um den Weg ins Eigentum zu ermöglichen. Der Bau von Häusern mit mehreren Wohnungen wird zwar von der Politik mit Steuergeldern gefördert – aber sehr oft nur in jener Form, die kaum jemand will: Nur sieben Prozent wollen in eine Genossenschaftswohnung, und gar nur zwei in eine Gemeindewohnung. Dennoch wird dort das meiste öffentliche Geld hingelenkt.

Besonders ärgerlich ist, dass hinter den Genossenschaften oft wieder politische Parteien stecken, dass dorthin gerne Politiker beruflich entsorgt werden. Ebenso ärgerlich ist, dass den Erwerbern einer Genossenschaftswohnung auch dann weiter eine Miete abverlangt wird, wenn die Errichtungskosten längst abgezahlt sind. Kein Wunder, dass Genossenschaftswohnungen so unbeliebt sind. Kein Wunder, dass es die einzigen Wohnobjekte sind, für die massiv (und teuer) Werbung gemacht wird. Was besonders bei unattraktiven Lagen wie den Gasometer- und Seestadt-Bauten in Wien auffällt.

Aber wieder einmal werden da von den Sozialisten ideologische Luftburgen verteidigt. Umso interessanter ist, dass jetzt ausgerechnet im Burgenland die Ideologiefront aufzubrechen beginnt: Dort bekommen jetzt die Wohnungsbenutzer ab der ersten Zahlung anteiliges Eigentum, und nach der letzten komplettes. Sie können dann über ihre Wohnung frei verfügen, also untervermieten oder verkaufen. Das reduziert automatisch den Wohnungsmangel anstelle schikanöser neuer Leerstands-Steuern, wie sie immer öfter gefordert werden.

Politisch gedeutet könnte man sagen: Hans Peter Doskozil schreitet zum Erfolg, indem er nach rechts schreitet.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

Kommentieren (leider nur für Abonnenten)
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. ybbstaler (kein Partner)

    Traurige Nachricht für die Poster bei AU. !!
    Dr. Engelbert Dechant, der ja mit Klarnamen gepostet hat, ist
    am 19. 11. 21 im KH. Scheibbs verstorben. Ich werde seine aus-
    gewogenen Kommentare vermissen.

    RIP



    • xerios (kein Partner)

      Dem möchte ich mich anschließen.
      Seiner Familie wünsche ich viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    • JH (kein Partner)

      R.I.P
      Soweit ich mich erinnere hat der bekennende Impfgegner geschrieben, dass er und Familienangehörige an Covid erkrankten.

    • AppolloniO (kein Partner)

      Traurig, bringt aber keinen der Impfgegner zum Nachdenken.

  2. Franz Lechner (kein Partner)

    Das Covid-Phänomen ist in seinen Auswirkungen sehr vielseitig, sodass man Gefahr läuft, das wirklich Essentielle zu übersehen. Es sind zwei Punkte, deren erster, die Zerstörung der mittelständischen Wirtschaft schon öfters thematisiert worden ist. Womöglich noch destruktiver ist ein weiterer Aspekt, die gerne mit "Spaltung der Gesellschaft" umschrieben wird, dabei aber viel tiefer geht. Bisher haben sich Links und Rechts gestritten, um Migranten, Klima, Verteilung (dies schon weniger), Kultur und Moral etc. Die neu geschaffene Front geht kerzengerade durch alle Schichten, Parteien, Gruppierungen, ja Familien. Sie hat eigentlich mit Ideologie nichts zu tun, sondern letztlich nur mit



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Mutmaßungen oder Einschätzungen wissenschaftlicher Fragen bzw damit, welchen Experten man glaubt. Es ist nicht der Kampf zwischen Schulmedizinern und Esoterikern, nicht zwischen bisher definierten medizinischen Schulen oder Richtungen, sondern ein bisher noch nie erlebtes Phänomen. Es geht auf beiden Seiten um Ängste, daher ist diese Auseinandersetzung tief und emotional, ja letztlich unversöhnlich. Dieses letzte Adjektiv ist wohl das entscheidende. Bisher ungeahnte Abgründe tun sich auf, índem die Seite des Staates, Deep states, Mainstreams etc selbst vor massivsten antidemokratischen Maßnahmen, ja Grundrechtsverletzungen und Terror nicht zurückschreckt und eine erschreckende Zahl an

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Mitläufern zu gerieren versteht. All das wird schwerwiegende Konsequenzen haben, ganz egal wie die Sache ausgeht. Das Erstaunlichste daran ist, dass "das System", der Deep state also, dabei etwas zu wenig "evolutionär" vorzugehen scheint und sein Pulver allzu leichtfertig verschießen könnte. Der oft genannten, dh befürchteten Etablierung eines diktatorischen Systems als Endzweck dürfte dies eher nicht förderlich sein. Mit dieser Totalbeherrschung der medialen Landschaft wäre dies, so könnte man meinen, viel sicherer, eleganter und leichter zu erreichen gewesen. Klar scheint zunächst, dass der "Staat" zunächst gewinnen wird. Die Impfpflicht wird durchgesetzt. Aber um welchen Preis?

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Das diktatorische System hat sich frühzeitig decouvriert, zumindest der beträchtlichen Minderheit der Zwangsgeimpften, und auch dem Rest werden die schwerwiegenden gesundheitlichen Risken oder gar Folgen à la longue nicht verborgen bleiben können. Der "Staat" hat sich unversöhnliche Feinde geschaffen, die seinen bisherigen Weg, der mehr oder weniger sanften Zwangsbeglückung und fortwährenden Manipulation bis Vertrottelung nicht länger mitzugehen bereit sein und offen oder verdeckt opponieren werden. Warum, wozu? Um die Millionen teuer gekauften Spritzen an den Mann zu bringen?
      Diese Vorgangsweise erscheint einfach nicht sinnvoll, weshalb ein anderes Modell bzw Motiv gesucht werden sollte.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Nehmen wir die Zerstörung der mittelständischen Wirtschaft und des gesellschaftlichen Zusammenhaltes, inclusive das Bekenntnis weiter Bevölkerungsteile zu ihrem Staat als Selbstzweck an. Beides sind grundsätzlich erzlinke Ansätze, die wir jahrzehnte-, ja Jahrhundertelang beobachten konnte. Arbeiter gegen "Kapitalisten", Frauen gegen Männer, Jugend gegen Alte, alles wurde gegeneinander aufgehetzt, zum Schluss wurden sogar künstliche Minderheiten geschaffen wie divers Sexuelle und ähnlicher Schmafuh. Wer fühlt sich da nicht an die Migrationsagenda erinnert, die den Konflikt zwischen Völkern und Religionen ins eigene Land transferiert hat?
      Begreifen wir dies als rein destruktives linkes

    • Franz Lechner (kein Partner)

      das nur eines will: nämlich uns schaden und von Eliten angeführt wird, die nur eines tun, nämlich uns hassen. Dieser Krieg gegen gegen alles, was uns ausmacht, ist schon sehr lange zu beobachten: Christentum, Kultur, Familie, ethnische Homogenität, jetzt auch Menschenrechte (bislang eher ein Zersetzungsinstrument der Linken), Demokratie, staatliche Ordnung und nicht zuletzt: Gesundheit. Die Verwerfungen bezüglich der erstgenannten Punkte sind schon lange zu beobachten, hinsichtlich der letzten vier hingegen neu. Wir müssen dies als wahrlich satanisches Konzept begreifen, das in unserem Gemeinwesen, in unserer Kultur etc, in allem, was uns ausmacht, keinen Stein auf dem anderen lassen will.

    • xerios (kein Partner)

      Gut zusammengefasst!

    • Einspruch, euer Ehren (kein Partner)

      Sechsmal der gleiche uneinsichtige Schwachsinn. Ein schwerer Fall von Perzeptionsverweigerer.

  3. Scrato (kein Partner)

    OT: Jetzt liegt Streik in der Luft - endlich formiert sich Widerstand gegen die Zwangsimpfung! 9000 Ärzte und Pfleger werden am 1.12. bei einem Warnstreik ihre Arbeit niederlegen. In einem offenen Brief an Mückstein berichten sie von den wahren Verhältnissen in den Spitälern und von den vielen und schweren Nebenwirkungen der experimentellen Gentherapie. Wird die Impfpflicht nicht zurückgezogen, wird für Mitte Dezember ein (wohl unbefristeter) österreichweiter Generalstreik angedroht. Gut so!!! Tichys Einblick berichtet darüber und hat den Brief auszugsweise abgedruckt: tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/impfpflicht-oesterreich-pflegekraefte-streik/



    • Scrato (kein Partner)

      Weiters hat die FPÖ eine Webseite eingerichtet, wo man sich eintragen und die Initiative gegen die Zwangsimpfung unterstützen kann:
      impfzwang.at

    • xerios (kein Partner)

      Ich habe mich dort bereits eingetragen.

      Wichtiger Hinweis: um sich zu beteiligen muss man n i c h t alle Felder mit seinen persönlichen Daten ausfüllen.

  4. sentinel (kein Partner)

    off topic: Arzt zu Corona-Impfung: "Jeder Tierversuch wäre längst abgebrochen worden" aus de.rt.com
    Auszug: (mit Kurzvideo)
    "Dr. Thomas Sarnes war bis zu seiner Pensionierung Chefarzt der Chirurgie der Oberhavel-Kliniken. Er wundert sich über die Zahlen der WHO zur Corona-Impfung. Die Mumps-Impfung habe in 39 Jahren nur zu 711 Fällen von Nebenwirkung geführt, die Impfung gegen Corona aber über zwei Millionen gemeldete Nebenwirkungen.
    "Jeder Tierversuch wäre längst an dieser Stelle abgebrochen worden."
    Die Impfung sei "höchst fragwürdig, unerprobt, nicht klar im Mechanismus und Ergebnis durchaus gefährlich."
    Den türkisgrünen Impf-Nazis gewidmet!



  5. AppolloniO (kein Partner)

    Es ist für mich schlicht unfassbar wie die Blogger hier zur österr. Wohnungslage stehen.
    Die meisten berührt das Thema kaum und betrachten Wohn-Eigentum als unanständig.
    Das kommt wohl daher, dass diese Leute -und das sind 90% der Mieter- in mietgeschützten Altbauwohnungen, Gemeinde- der Genossenschaftseinrichtungen untergebracht sind. Also kein Problem haben, oder je hatten, sich im freien Markt Wohntaum beschaffen zu müssen.

    Das bestätigt, wie recht AU mit seiner Kritik hat.



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Wer betrachtet hier Eigentum als unanständig? "Die meisten"? Wo leben bzw lesen Sie?

    • Jonas (kein Partner)

      AppolloniO, sollten Sie es noch nicht bemerkt haben (was ich aber nicht annehme): Dies ist ein Blog für Mitglieder der Coronarelativiererleugnersekte! Die können gar nicht über etwas anderes schreiben, da sie durch die Impfwolken aus Hubschraubern, das von der Gemeinde Wien aus Kanaldeckeln und Impfgewehren der Wega versprühte Pfizer- oder sonst ein Impfserum sowie - nicht zu vergessen - durch Chemtrails und die Einnahme eines bestimmten für Pferde gedachten Entwurmungsmittels geistig schwerst beeinträchtigt sind und ehestens einer fachärztlichen Behandlung zugeführt werden sollten. Diese armen vergifteten Menschen...

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Abgesehen von den Kanaldeckelfragen der Gemeinde Wien, fragen sich solch pflichteinzuweisende Regimekritiker, warum Politiker und Hofjournalisten im Vergleich zum Ottonormalgespritzten so selten vom erlösenden Heilserum flachgelegt werden. Handelt es sich um statistisch härtere Naturen? Eine andere Erklärung wäre der Ermittlungsansatz (Verschwörungstheorie), dass bei jeder Studie Placebo-Chargen verimpft werden. Wäre es abwegig anzunehmen, dass es wichtige Herrschaften im Land gibt, die mehr wissen als andere? Und es damit nicht nötig haben, „den Himmelbauer zu machen“? Oder wollen wirklich nicht nur übersättigte rote Bonzen, im Staatsroulette der kommenden Jahre freiwillig mitspielen?

    • Jonas (kein Partner)

      LobderTorheit, wenn Sie glauben, dass ich Ihre Faulheit unterstütze, dann irren Sie! Gehen Sie ins Internet, googeln Sie z. B. wie viele österr. Bundes- bzw. Regionalpolitiker positiv auf Covid 19 getestet wurden und bei wie vielen ein ernster Verlauf eintrat. Ich komme auf über 20, Ihren Heros Kickl mit eingerechnet. Bevor Sie Blödsinn schwurbeln immer zuerst sich selbst schlau machen (was ich bei Ihnen für nahezu unmöglich halte) und erst dann schreiben.

    • Jonas (kein Partner)

      Und wenn Sie jetzt noch wissen wollen, warum Politiker und Journalisten durch die Covidimpfung angeblich weniger beeinträchtigt wurden, als "normale" Bürger, dann recherchieren Sie wie viele Bundes- und Landespolitker es gibt und wie viele Geimpfte in ganz Österreich. Also ca. 6 Millionen.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Sie schlauer Jonas (oder Meinungsfreiheit), spricht die Zahl der Corona-Infizierten Abgeordneten jetzt für oder gegen die Vermutung, diese seien geimpft worden?

  6. Franz Lechner (kein Partner)

    Mit solchen nichtssagenden Alibi-Artikeln will Unterberger wieder bei seinen konservativen Lesern punkten. Viele werden ihm dabei nicht auf den Leim gehen - diese Thematik interessiert genau niemanden. Das Problem der Landflucht und Zersiedelung infolge des vor allem in den Städten stattfindenden Großen Austausch wird natürlich nicht erwähnt - Unterberger ist halt "liberal" und daher gegen jedweden staatlichen Eingriff. Wir haben seine Liberalität ja in letzter Zeit zur Genüge schätzen gelernt...



    • Jonas (kein Partner)

      Lechner Franzi, wenn Sie mit Dr. Unterbergers Beiträgen so unzufrieden sind, warum vertschüssen Sie sich dann nicht aus diesem Blog? Haben Sie sonst keine Ansprache? Würde mich nicht wundern. Welch´ halbwegs Gebildeter unterhält sich schon mit Menschen, die ebenso intelligent sind, wie ein Hydrant? Und am Abend nicht auf die Einnahme des Entwurmungsmittel vergessen!

    • xerios (kein Partner)

      Gegenfrage...

      Jonas, wenn Sie mit den Kommentaren anderer so unzufrieden sind, warum vertschüssen Sie sich nicht aus dem Kommentarbereich?!
      Haben Sie sonst keine Ansprache?

    • Joans (kein Partner)

      xerios, warum sollte ich mir keine Kurzweil verschaffen? Soviel Blödheit, wie hier, wird einem selten geboten. Und Ihre "Beiträge" zähle ich zu den dümmsten. Danke!

    • xerios (kein Partner)

      Na das beanwortet dann wohl auch Ihre eigene Frage.

  7. LobderTorheit (kein Partner)

    Nette Nummer, wenn sich der Autor um die Eigenheimbesitzer sorgt. Nur: Heißt die aktuelle Devise der Freunde des WEF (und damit auch der ÖVP) nicht:

    You will own nothing? And you will be happy!

    Und ist das ureigenste Eigenheim nicht der eigene Körper?

    Die einst von der Sklaverei befreiten Menschen scheinen heute im Namen der Solidarität (UHBP) begeistert ihrer Enteignung zuzujubeln. Selbst wenn es das Grundrecht auf die körperliche Unversehrtheit ist, welches geraubt wird.
    Und wozu brauchte es je Raubritter, wenn nicht zum wortwörtlichen Rauben?



    • Neue Devise: The Great Resist (kein Partner)

      "They will not own you, and they wont be happy."

    • LobderTorheit (kein Partner)

      My body – my choice, skandierten die Mütter der heutigen Grünen.

      Your body – my choice, skandiert heute UHBP.

    • Normalität (kein Partner)

      Ab heute gilt zusätzlich
      (Freigabe der Biontech Gen-Therapie durch die EMA für 5-12 jährige)
      her bodies - our experience(s)

      Der "Alte" ist sicher auch dafür
      dass eine in keinster Weise betroffene Gruppe
      therapiert wird
      damit ER länger lebt.

    • xerios (kein Partner)

      Auch gut zu wissen, dass etwa in den USA die dafür zuständige FDA den Impfstoff für derart junge Kinder g e g e n die Empfehlung der eigenen Experten freigegeben hat.

  8. kremser (kein Partner)

    vergessen sie das Eigenheim, die Politik der letzten 20 Monate wird Österreich in den Abgrund führen. Und zwar nicht nur wegen Lockdown, Wirtschaftszerstörung (wir sind/waren ja Tourismusland), Impfzwang oder sonstigen totalitären Anwandlungen, sondern vor allem wegen des Verlust der Zukunftsperspektive unserer Kinder. Ich kenne immer noch niemand der an Corona verstorben wäre ((c) Kurz) oder auch nur ins Krankenhaus eingeliefert worden wäre, aber ich kenne ganz viele Familien, die alle Hände voll zu tun haben, ihre Kinder in der Spur zu halten. Der Zustand einer Gesellschaft zeigt sich vor allem daran, wie sie mit ihren Kindern umgeht. Österreich wird gerade umgebracht, wiedermal.



    • LobderTorheit (kein Partner)

      So ist es. Hauptsache das Label "familienfreundliche Gemeinde" prangt vor jeder Ortseingangstür. Unglaublich, dieser unerträgliche schwarze Zynismus.

  9. mhhh (kein Partner)

    Wenn es nach der grün-kommunistischen Politik geht, wird jedem Bürger ein Zimmerchen in der geförderten "verdichteten" Bauordung zugewiesen mit einem Stellplatz für ein Fahrrad.

    Das ist keine Utopie. In St.Pölten fordert schon ein (schwarzer) Alpenlandgenosse dass Genossenschaften beim Wohnsilobau für keine Autoabstellplätze mehr sorgen müssen, weil eh nicht mehr "zeitgemäß" da keiner mehr ein Auto haben wird. Ob der nicht mehr ganz junge Herr vom Auto auf Fahrrad und Bahn umsteigen wird oder auf Helikopter mit Privatlandeplatz?



  10. sentinel (kein Partner)

    off topic: "Die Spritze wirkt – 50 Prozent weniger Tote" aus qpress.de
    Auszug: "Etwas verstörend mag dabei für einige Leser wirken, dass die geringere Todesrate hier für die Ungeimpften ausgewiesen wird. Das ist kein empirischer Fehler, sondern statistische Akkuratesse. Die in dem Tweet enthaltene Grafik zeigt dies nahezu formvollendet auf, wonach wenige Monate nach Beginn der Spritzungen, also ab Mitte April die Todesrate pro 100.000 für die Ungeimpften relativ stabil zwischen 1 und 1,5 pro 100.000 verbleibt. Unterdessen hat sich die Sterbequote der zweifach Geimpften in dem Bereich von 2,2-3,2 entwickelt."
    P.S.: Allen mRNA-Geimpften folgende Lese-Empfehlung: Nürnberger Kodex



  11. MaxMoritz (kein Partner)

    Off topic:

    Weiß jemand, was bei ORF-watch los ist? Seit Wochen keine neuen Artikel, obwohl es fast täglich einen Anlass dafür gäbe. Vor allem wegen der Propaganda für Impfung und Impfpflicht, aber auch darüber hinaus. Gut, von AU darf ich mir keinen ORF-kritischen Artikel im Zusammenhang mit der Impfpropaganda erwarten, aber es gab doch auch andere Autoren. Oder sind die alle auf der Impfwelle unterwegs?



    • mayerhansi (kein Partner)

      Seit dem Schließen der Kommentarfunktion scheint das Interesse der Leser, der Spender und folglich auch der Redakteure eingeschlafen zu sein!

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Nachdem AU ORF-watch in den Abgrund geführt hat, tut er das auch hier mit diesem Blog.

  12. McErdal (kein Partner)

    **Ein Schweizer weiss besser Bescheid als "Österreicher"**

    Eine ganz besondere Aussage gefällt Baron Handel gar nicht - er

    dürfte von plötzlichen Zahnschmerzen geplagt werden !

    t .me/StaatsSimulation_BRD/112



    • mayerhansi (kein Partner)

      Nach Löschung des Leerzeichens nach dem "t" hört und sieht man einen Schweizer und zwei seiner Zuhörer.
      Wo bleibt der Kommentar des Norbert van Handel?

  13. MaxMoritz (kein Partner)

    Ähm, lieber Herr Dr. Unterberger: bei Ihrer Hetze gegen Genossenschaftswohnungen übersehen Sie, dass ein privater Vermieter auch Miete verlangt, wenn seine Errichtungskosten oder sein Kaufpreis bereits längst abbezahlt sind. Auch Genossenschaften brauchen Einnahmen um die Wohnungen instand zu halten. Bei privaten Vermietern jammern Sie regelmäßig über das ach so schlimme MRG, den Genossenschaften wollen Sie hingegen das Recht absprechen, wenigstens eine kostendeckende Miete zu verlangen?

    Suchen Sie die Schuldigen an der Misere lieber beim Nullzins-Wahn der EZB, der dazu führt, dass viele in Immobilien als Investment flüchten und bereit sind, den Grundeigentümern und Bauträgern irre Summen zu bezahlen. Einerseits scheint der Kredit „billig“, dafür fließt die Zinsersparnis (und noch viel mehr) in die Taschen der Verkäufer und man zahlt 30 bis 40 Jahre den Kredit zurück.



    • AppolloniO (kein Partner)

      Fast soviel für eine Wohnung verlangen wie Eigentum kosten würde und sich dann als "gemeinnützig" auszugeben ist einfach nur CHUZPE!

  14. Johannes (kein Partner)

    Da kenne ich einen Fall aus meinem Verwandtenkreis. Die Frau zahlt 10 Jahre ihre Raten, Finanzierungsbeiträge plus Monatsbeiträge im Sinne einer Abzahlung bei einer Genossenschaft.
    Sie spart fleißig und kann zum vertraglich ehestmöglichen Zeitpunkt den Kaufpreis für den Kauf des Hauses an die Genossenschaft bezahlen.
    Bei der grundbücherlichen Überschreibung dann die Überraschung. Wenn die Frau in den nächsten 15 Jahren das Reihenhaus verkauft geht der Differenzbetrag von dem was sie gezahlt hat und dem was an Wertsteigerung stattgefunden hat zur Gänze an die Genossenschaft.
    Jetzt wird die Frau in sieben bis acht Jahren
    wahrscheinlich in ihren ursprünglichen Heimatort zurückkehren um ihr renovierungsbedürftiges Elterhaus zu übernehmen.
    Beim Verkauf ihres Reihenhauses wird sie nur die von ihr bezahlte Summe bekommen, eine ev. Wertsteigerung wird Geld in die Taschen der Genossenschaft spülen.
    Acht Jahre nachdem die Frau grundbücherlich eingetragene Besitzerin des Hauses ist wird die Genossenschaft den Rahm abschöpfen und die Frau wird mit einer Geldsumme die nach acht Jahren weit nicht mehr das wert sein wird als es damals war neu beginnen, diesmal in ein "wirkliches Eigentum" zu investieren.



    • MaxMoritz (kein Partner)

      Bevor es diese Regelung gab, haben einige Schlauberger eine günstige Genossenschaftswohnung nach 10 Jahren Miete zu weit unter dem Marktpreis erworben (weil Genossenschaften anders als private Bauträger nach dem Kostendeckungsprinzip arbeiten und zudem mit Steuergeld gefördert werden) und gleich nach dem Kauf mit hohem Gewinn weiter verkauft. Dass sowas unterbunden wird, ist absolut richtig.

    • Johannes (kein Partner)

      Klingt vernünftig, dann wird also der Wertzuwachs an die Steuerzahler ausgeschüttet und nicht in die Kassen der Genossenschaft gespült?

  15. Undine

    Wenn Sie dazu neigen, schlecht zu schlafen, dann heben Sie sich dieses Video für morgen auf! Andernfalls können Sie es sich heute noch zu Gemüte führen!

    "CORONA-LAGE 22.11.: Der Aufstand hat begonnen, folgt der Streik?"

    "Es war das größte Demonstrationswochenende in Österreich, seit Beginn der Corona-Ausnahmesituation. Doch: Hat sich die Politik davon beeindrucken lassen? Und warum möchte man in Österreich ausgerechnet am 1. Februar die Impfpflicht einführen und nicht schon mit 1. Dezember? Welche Macht haben die Demonstranten, wenn sie ihre Kraft bündeln?"

    https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-22-11-der-aufstand-hat-begonnen-folgt-der-streik/

    PS: Ich habe ein sehr schlechtes Gewissen, weil ich unserem Blogmaster in den Rücken falle, aber es scheint mir sehr wichtig zu sein, daß die Bürger verstehen, was ihnen die Regierung antun wird!



    • elfenzauberin

      Ja, die Leute sterben nicht an Corona, sondern an den Impffolgen. Es sterben heuer mehr Leute als im Coronajahr 2020, obwohl wir heuer weniger offizielle Coronatote zu verzeichnen haben als im Vorjahr.
      Besonders beunruhigend ist, dass es die Übersterblichkeit auch in der jüngerer Bevölkerungsgruppe gibt, also in jener Gruppe, die durch Corona kaum gefährdet ist.

      Ich bin nicht bereit, auch nur einen einzigen 17-Jährigen zu opfern, nur damit drei 94-Jährige vielleicht 95 oder 96 Jahre alt werden.

    • Willi

      Undine, ich bin der Überzeugung, und die habe ich hier auch schon öfter vertreten, dass diese entsetzliche Seuche nur Ablenkung vom eigentlichen Problem ist, dass die Welt bankrott ist.
      Crashpropheten: Marc Friedrich, Markus Krall, Max Otte, Egon v. Greyerz. https://goldswitzerland.com/de/knappheiten-hyperinflation-fuehren-zu-totalem-elend/

    • Saile (kein Partner)

      Vorgestern impfen ohne Anmeldung.

      Bogen ausgefüllt.

      Keine Unterschrift, da vorher ein Gespräch mit dem Arzt verlangt.

      Dem Arzt erklärt, Unterschrift nur unter Vorbehalt von Impfschäden mit Haftung/Verantwortlichkeit für die Rep. Österr.

      Arzt telefoniert lange.

      Impfung vom Arzt nicht durchgeführt.

      Sie hören von der Behörde.

    • Jonas (kein Partner)

      Undine, googeln Sie Stefan Magnet, um zu realisieren, wem Sie da nachlaufen.

    • Eine unerwartet Aussage . . . (kein Partner)

      Frau Dr. Elfenzauberin - Sie wollen also mehrere alte Mitbuerger opfern, wenn Sie dadurch einen 17-jaehrigen "retten". Gewissermassen selbst Gott spielen.
      Ist Ihnen klar, welchen Scheissdreck Sie da niederschreiben? Das wollen Sie tun? Es wird einem richtig schlecht, Frau Doktor.

    • Jonas (kein Partner)

      Elfenzauberin, sollten Sie tatsächlich Medizinerin sein, müsste Ihnen unverzüglich die Zulassung entzogen werden, denn 94jährige sind für Sie offensichtlich "unwertes Leben". Unsere Gesellschaft muss beiden Altersgruppen das Leben bis ihrem natürlichen Ende ermöglichen. Ihre Auffassung teilten auch jene "Mediziner", die in der Liste von KZ-Ärzten und anderen Beteiligten an NS-Medizinverbrechen (googeln) genannt werden.
      Ich wünsche Ihnen und Ihresgleichen, obwohl es mir nicht leichtfällt, trotzdem ein langes Leben!

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Jonas und Ableger: Diese Art faktenbefreites hysterisches Niederbrüllen und Faktenverdrehen ist so ganz typisch für die Zeugen Coronas.

  16. machmuss verschiebnix
  17. Arbeiter

    Schon wieder ist Unterbergers Forum ins Corona Nirwana gekippt. Wie die FPÖ mit ihrem Herbert Kickl. Selbst im linksgrünen STANDARD beschäftigen sich die Poster mit dem Irrsinn der wachsenden islamischen Masseneinwanderung übers Mittelmeer, über Weißrussland, übers Burgenland....40 000 heuer...es wandern ebenso viele junge Männer ein wie ein ganzer männlicher Geburtsjahrgang Österreichs...in diese Dimension des Irrsinns spielt es sich ab. Und die FPÖ bleibt im Nirwana. Kurz abgeschossen, die ÖVP ohne ihn gelähmt, von der Hüfte aufwärts, der ORF regiert mit Rotgrüneos.



    • Pennpatrik

      Genauso ist es und es ist vollkommen egal, welche Sau die Politik und die Medien durchs Dorf treiben, die Zuwanderung wird durchgezogen.
      Das mit dem EAuto wird nicht funktionieren, weil niemand den Irrsinn bezahlen kann und die Gewessler treibt uns in die Armut.
      Das war's. Rette sich, wer kann!

    • sokrates9

      Die NWO gibt den Medien die Themen vor - da fährt man gerade mit Vollgas die Grippehype zur Ablenkung parallel wird massiv zugewandert;auch Klima hat derzeit keine Priorität.

    • MH (kein Partner)

      A.U. spricht in seinem neuesten Artikel schon an wie die Linksradikalen in Deutschland fuhrwerken und Land und Wirtschaft weiter zerstören werden. Ganz im Sinne der EU und der durchwegs linken Medien/Journalisten. Dummheit und Präpotenz wurden zwar nicht mehrheitlich gewählt aber siegten.

      Auch bei uns in Österreich geben die Grünen den Ton an, in Umweltbelangen, also den Verboten für die Normalbürger und Unterstützung der illegalen Einwanderung.

      So wie in der EU nur an einer Flüchtlingsumverteilung gearbeitet wird, will man auch in NÖ wieder flächendeckend umverteilen.

      Da gibt es weltweit eine Pandemie, Ausgehverbote, Reiseeinschränkungen aber für moslemischen Invasionen gelten diese Regeln nicht. Nur bei Abschiebungen beruft man sich dann darauf.

      Die wieder in Gang gebrachte moslemische Masseneinwanderung die die größte Bedrohung ist wird geschickt verdeckt durch ununterbrochenes Corona-Gerede.

  18. Gandalf

    O.T.:
    So sprach der Herr Schallenberg: „Kein Enddatum bei Lockdown für Ungeimpfte“;
    na ja - dann wird es eben ein umso kürzeres Enddatum für ihn und seine Mannen (und Weiben) als Regierungspartei geben müssen.
    An sich schade, aber solche Frechheiten muss und darf sich ein Drittel der Österreicher nicht gefallen lassen.



    • Whippet

      An sich schade. Warum?

    • Gandalf

      @ Whippet:
      Nach kurzem Nachdenken gebe ich Ihnen recht: Nein, nicht schade. Kurz und der "Herr Gut" hatten ihre Chance. Fort mit ihnen und den grünen Plagegeistern. Nicht schade um die.

    • Pennpatrik

      Schon das Wahlergebnis in OÖ angeschaut? Die Linken, die dann gewählt werden, verlangen noch härtere Einschränkungen.
      Das wird durchgezogen, bis es kracht.

    • Meinungsfreiheit

      Eine Frechheit ist einzig und alleine die vollkommen verrblödete und verlogene Codidiotenbewegung, die von Anfang an gegen alles und jedes war das die Epidemie etwas einbremste, bis zur Leugnung der Pandemie.

      An den Tagen zuvor , erklären diese Blödel noch die Welt, nächsten Tag müssen diese Obergscheiten betteln gehen.

      https://kurier.at/politik/inland/strache-pleite-bittet-anhaenger-um-spenden/401815726
      https://www.krone.at/2562795

    • sokrates9

      Kann es sein dass die Ungeimpften jetzt ewig in Geiselhaft sind? Kein Friseur, keine Saunna, keine sportliche Betätigung, Einkaufen nur Basics? wenn das nicht Kriterien einer Diktatur sind, was dann??

    • Brigitte Imb

      Zitat Schallenberg: Grund - u. Freiheitsrechte gibt es nicht auf Vorrat.

    • pressburger

      Warum bekennt nicht Schallenberg, dass es auch kein Ablaufdatum für den Verbleib im Verlies, für die Geimpften geben wird ?

  19. Undine

    Ich wollte, das verdammte Corona wäre längst kein Thema mehr, aber es VERFOLGT uns, man kann ihm nicht und nicht entkommen!

    Boris REITSCHUSTER:

    "SCHLAGANFALL kurz nach der Impfung bei Mutter und Sohn: unglaubliche Szenen im Öffentl-rechtl. TV"

    "Hoch interessanter Dialog mit zwei Ärzten im Österreichischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen (ORF)."

    https://www.youtube.com/watch?v=5YrHKlXihdE&ab_channel=reitschusterde

    Hand aufs Herz---würden Sie sich als Betroffener mit der Antwort der beiden Herrn zufrieden geben, bzw. beruhigt fühlen?
    Ob die beiden Herren mit ihren eigenen Antworten zufrieden sind? Wenn ja, ist nicht viel zu halten von ihnen.....



    • Whippet

      Liebe Undine, dieses Video meinte ich. Es „zieht einem die Schuhe aus“ vor so viel Präpotenz im ORF.

    • Ingrid Bittner

      @Undine: nein, nicht zwei Ärzte, einer! Der Herr Virologe ist gelernter Philosoph, ich hab's unten schon gepostet!

    • Undine

      Habe gerade gesehen, daß dieses Video schon längst von anderen Mitpostern entdeckt und ins Forum gestellt worden ist!

    • Meinungsfreiheit

      Das sind die Auswüchse dieses Unfugs, der hier verbreitet wird.

      https://www.krone.at/2562871

    • Undine

      Auch sehr interessant:

      "NEHAMMER, die etablierte Medienlandschaft und Co.: Eine seriöse Demo-Nachbetrachtung!"

      "ÖVP-Innenminister Nehammer und zahlreiche etablierte Medien haben sich ihre Meinung über die Corona-Proteste, die derzeit quer durch Österreich stattfinden, bereits gebildet. „Eskalation“, „Radikalisierung“, „Anzeigen & Festnahmen“ sind nur wenige Begrifflichkeiten, die in den letzten Stunden von den angeblich „Guten“ in diesem Land im Zusammenhang mit den Demonstrationen verwendet wurden."

      https://www.youtube.com/watch?v=58pMq3YU_mo&ab_channel=FP%C3%96TV

  20. unmaskiert

    Schon wieder OT und aus aktuellem Anlass:
    Schluss mit Schönreden: Die Impfpflicht naht und muss JETZT gestoppt werden
    https://auf1.tv/aufrecht-auf1/schluss-mit-schoenreden-die-impfpflicht-naht-und-muss-jetzt-gestoppt-werden

    Ein Video von 16 Minuten, das aufwecken soll!
    Wie sagte mein verstorbener Onkel immer, wenn ich für einen gemeinsamen Plan irgendwelche Ausflüchte hatte, um ihn zu verschieben:
    "Bub, wir haben nicht mehr viel Zeit!"

    Plötzlich gab es den Onkel nicht mehr und alle gemeinsamen Pläne waren unmöglich geworden. Meine Lehre daraus: Wichtiges so früh wie möglich zu erledigen.

    Und: Da diese Spritzen zu einer regelmäßigen Dauerbehandlung zu werden drohen, müssen wir so früh wie möglich aktiv werden. Ein Spaziergang am Ring oder am Heldenplatz wird nicht reichen.

    Bitte prüfen Sie die Argumente in dem Video!
    Wir haben sehr viel zu verlieren!



  21. machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix

      ... irgendwie sonderbar und rätelhaft, daß unser geschätzter Blogmaster auf der Panik-Welle weiter-surft ???

    • sokrates9

      Schon eigenartig dass 1 Wovche nach Sorosbesuckh lockdown ausgerufen wird - Meinungsumschwung innerhalb von 2 Tagen und Österreich die totale Impfung analog Göbbels wollt ihr den totalen Krieg :-)forciert!

  22. machmuss verschiebnix

    OT: aber wichtiger Hoffnungs-Schimmer ! ! !

    ---Zitat---

    Rund 50 aktive Polizeibeamte aus Vorarlberg haben sich mit der Bitte an die Redaktion gewandt, ihren offenen Brief an die Öffentlichkeit zu bringen. So genannte Mainstream Medien hätten sich geweigert, das Schreiben zu veröffentlichen. Der Brief erging auch an den Bundespräsidenten, die Bundesregierung, Ministerien, das Parlament, die Landtage, die Gewerkschaften, die Kammern und die Polizeidirektionen. Die verantwortlichen Verfasser waren auch bei der Megademo in Wien unter dem Banner der "Polizisten für Freiheit und Grundrechte" anwesend.


    Gemeinsamer offener Brief besorgter Polizisten aus Westösterreich


    Wo wird das enden ?
    Wohin führt dieser Weg ?
    Wie weit wird die Regierung gehen ?

    Wir sind eine Reihe von kritischen und wachsamen Polizisten aus dem Westen Österreichs, die ihren demokratischen und moralischen Kompass noch nicht verloren haben und können die Maßnahmen der Regierung nicht mehr mittragen, sowie den momentanen Entwicklungen nicht mehr tatenlos zusehen !

    Wir ersuchen alle Regierungsmitglieder und den Herrn Bundespräsidenten ihren derzeitigen Kurs zu überdenken, den sozialen Frieden wiederherzustellen, die Spaltung zwischen der Bevölkerung zu beenden, dem österreichischen Volk die Eigenverantwortung wieder zurückzugeben und die dauerhafte Gesundheit aller Bürger zu erhalten !

    Wir ersuchen sämtliche Gewerkschafter, Politiker aller politischer Parteien, Vertreter öffentlicher Gebietskörperschaften, Pädagogen, Ärzte und alle anderen Menschen, denen etwas an demokratischen und moralischen Werten liegt, offen und deutlich Stellung gegen die unsinnigen und überschießenden Machenschaften der Regierung zu beziehen !

    Kein Impfzwang für Kinder !

    Covid ist für Kinder nicht gefährlicher als die Grippe, aber jede Impfung hat Nebenwirkungen.

    Schluss mit dem Impfzwang für Erwachsene !

    2 G verhindert kein Umsichgreifen von Covid, die Impfung schützt nicht vor Erkrankung und Weitergabe.

    Feststellung und Gültigkeit von attestierten Antikörpern – schließlich geht es offiziell um Gesundheit und Immunität !

    Genesene und Geimpfte mit Antikörper sollen ihre vollen Rechte dauerhaft behalten.

    Es muss auch Schluss sein mit der Einführung immer neuer Kategorisierungen und Einteilungen von Menschen und Begriffen:

    • Schluss mit "an- oder mit Covid verstorben"
    • Schluss mit "1G", "2G" und "3G"
    • Schluss mit Panikmache und Gewaltsprache, zurück zur Sachlichkeit
    • Schluss mit der Dialogverweigerung
    • Schluss mit der Diffamierung Andersdenkender
    • Schluss mit der Maskenpflicht
    • Schluss damit den Kindern ihre Kindheit und Zukunft zu rauben

    ---Zitat Ende---

    Hier noch der Link:
    https://report24.news/gemeinsamer-offener-brief-besorgter-polizisten-aus-westoesterreich/?feed_id=8042



    • Undine

      @machmuss verschiebnix

      ********************!

      Bravo, bravissimo! Aber ich fürchte, diese rund 50 mutigen Polizisten werden wahrscheinlich bald ihr Kündigungsschreiben erhalten! DAS nämlich haben mutige, aufrechte Menschen heute zu erwarten! Sie nehmen den Schlachtruf der Linken: "Wehret den Anfängen!" ernst. Sooo ernst ist das nun den Linken auch wieder nicht! Und wenn doch, dann nur, wenn es ihnen in den Kram paßt!
      Ich wünsche jedenfalls den mutigen Vorarlberger Polizisten das Allerbeste!

    • sokrates9

      Ein Bravo den Polizisten! es gibt noch Leute mit Zivilcourage - würde auch so schreiben wenn ich überzeugt wäre dass die Herren falsch liegen!Dieser Totalirismus ist spaltend und gefährlich!°

    • Ingrid Bittner

      Die Polizisten und nicht nur die, denn es stehen auch andere Berufsgruppen auf wie z. B. das Pflegepersonal, auf, die sind allesamt zu bewundern, die spielen alle irgendwie mit ihrer Existenz, denn ein Grund, sie hinauszuschmeissen, findet sich doch immer. Und wer lässt sich schon gerne auf lange Arbeitsgerichtsprozesse ein??

    • unmaskiert

      Ich finde es richtig und wichtig, JETZT etwas gegen diese Machthaber zu tun!

      Viele andere Staaten schauen auf Österreich. Die Machthaber hier stehen international unter Beobachtung und müssen sich JETZT, wenn die Stimmung so kocht, zurückhalten.

      Es gibt auch eine Menge Journalisten, die auch das beschämende ORF-Video mit Frau Gertraud zum Anlass für einen Lagebericht in Österreich genommen haben.

    • Meinungsfreiheit

      Keine Namen nur ein annonymer Hinweis auf angeblich 50 Personen!

      Entweder ich stehe zu dem, was ich schreibe, oder ich schweige.

      Ich vermute wieder ein Fake der Covidioten!

    • Konrad Hoelderlynck

      Heute haben sich wieder "gute Freunde" unter Beschimpfungen und Schreien von mir verabschiedet. - Es tut weh, aber ich kann damit ganz gut leben. Die Schriftstellerei ist sowieso ein einsames Geschäft. Aber wie viele Menschen zerbrechen an dieser von verantwortungslosen Politikern geschürten Spaltung der Gesellschaft?

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Meinungsfreiheit

      Was Sie vermuten, ist unerheblich. So einfach ist das.

  23. pressburger

    Die Tatsache, dass es nicht mehr möglich, ist ein Wohneigentum zu erwerben, ist die Folge des wirtschaftsfeindlichen Vorgehens der Sozialisten, die in der Regierung und allen sonstigen Gremien über die Mehrheit verfügen. Die immer enger würgende Steuerschraube verhindert es, das notwendige Kapital anzusparen, um ein Eigentum zu erwerben.
    Das geschieht mit voller Absicht. Der totalitäre Staat will bestimmen, wo die Menschen zu wohnen haben und wie sie wohnen sollen.-.
    Die Entwicklung geht in Richtung Komunalka. Eine sowjetische Erfindung. Vier oder fünf Familien, in einer Wohnung, gemeinsame Küche, gemeinsames WC, kein Bad. Das ist die Zukunft des Wohnungsbaus.



    • sokrates9

      Pressburger:treffend analysiert nur so können wurd due Erde und das Klima retten!! :-)nach Corona kommt diese Leier: alles nur der Umwelt zuliebe!Kürzlich predigte ein Grüner dass jeder Österreicher 1 Tonne pro Jahr verbrauchen darf - derzeit 9 Tonnen! Dass wird mit dem Klimaticket nicht zu schaffen sein!

    • pressburger

      @sokrates9
      Jedes Jahr Zehntausende Illegale im Land, werden das Klima positiv beeinflussen.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Im Jahr 1984 wurde beim Bau eines Mehrparteien-Mietwohnhauses in OÖ von der Genossenschaft die Möglichkeit einer Kaufoption nach 10 Jahren avisiert. Es hieß, daß gerade an einer entsprechenden Gesetzesnovelle gearbeitet würde.
      Daraus wurde aber nichts, da die SPÖ-Wohnbau-Landesrätin BARBARA PRAMMER dagegen war!
      Heute bin ich sehr froh, schon fast 3 Jahrzehnte nicht mehr in dieser - mittlerweile heruntergesandelten - Gegend zu wohnen.

  24. Pennpatrik

    "Röntgen von Asylbewerbern zur Altersfeststellung ist ein zu großer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit."
    F.U.Montgomery, Präsident der deutschen Bundesärztekammer

    "Impfpflicht unter Androhung einer Geldstrafe halte ich für einen wichtigen Schritt."
    F.U.Montgomery, Präsident der deutschen Bundesärztekammer (inzwischen Vorsitzender des Weltärztebundes)

    Wir sind ein Irrenhaus im offenen Vollzug (Hendryk M.Broder)



    • Henoch 1

      Genau so ist es !

    • elokrat

      Asylwerber, die sich nicht impfen lassen wollen, dürfen nicht, oder können nicht abgeschoben werden!!
      Impfpflichtig für Österreichische Staatsbürger, aber nicht für Asylbewerber (gehts noch Ärger!!!). Die können auch zu keiner Strafe verdonnert werden, es sei den, der Staat zahlt sich die Strafe selber.
      Intellektuelle Tiefflieger sind derzeit in Regierungs-diktatorischen Positionen, oder sind es Kriminelle?? Warum wird SOROS Junior wie ein Staatsoberhaupt von unseren „Eliten“ empfangen??? Soros Senior wird ein in Wien von BM Ludwig geehrt!!!! Den Geimpften sollte endlich das Geimpfte aufgehen. Nach dem nachvollziehbaren Ausspruch von Tim Kellner mit verzweifelten Gesicht, „ich kann nicht mehr“. Der Östertrottel ist offensichtlich nicht in der Lage zu begreifen was derzeit passiert.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Das ist ein typisches Krankheitsbild der "Scheiße-im-Hirn"-Pandemie!

  25. Vernunft und Freiheit

    Ich hätte noch einen Vorschlag. Da ja alle Beschäftigten Rentenbeiträge leisten, könnte man doch 30% davon (das ist der normale Mietanteil) in das Ansparen einer Wohnung oder eines Hauses investieren. Wenn man in Rente geht hat man dann 30 % weniger, aber man wohnt dafür im eigenen Haus. Die Zinsen beim Ansparen könnte Vater Staat ja ausnahmsweise unversteuert lassen.



    • Willi

      Vernunft..., ich hätte einen Gegenvorschlag:
      Wir schicken alle nicht für die innere und äußere Sicherheit der Staatsbürger notwendigen Menschen in die Privatwirtschaft. Dann kann sich jeder seine Wohnung selbst aussuchen und locker bezahlen.

      Buchtipp: "Sicher ohne Staat", von Oliver Janich.

      Übrigens zahlen nur die in der Privatwirtschaft Tätigen Steuern. Bei den Schmarotzern ist das nur eine +/- Rechnung, da sie ja mit Steuergeld bezahlt werden.

    • pressburger

      @Willi
      Daumen hoch, insbesondere für den letzten Absatz.

    • Vernunft und Freiheit

      @willi. Die Beamten machen laut Wikipedia 4,9% der Erwerbsbevölkerung aus. Wenn ich jetzt noch die nicht beamteten im Staatsdienst Beschäftigten dazu nehme, haben wir vielleicht 10%. Davon die Hälfte eingespart könnte schon helfen.

      Off Topic für unser Lieblingsthema. Haben ein schönes Filmchen über die Covid Behandlung bei den Amish people gefunden. Sehr schön. https://www.youtube.com/watch?v=O1DgWYdukZU

    • unmaskiert

      Danke für den link zu den Amish people!
      Das Wichtigste zuerst: Sie hatten kein Fernsehen!
      Dann haben sie ihre Erfahrung benutzt!
      Und dann hatten sie geschäftlich das beste Jahr ihrer Geschichte!

    • Willi

      @ Vernunft... Die Staatsquote, also die Anzahl derer, die ihr Geld vom Staat bekommen, betrug in Österreich 2021 lt. Statista 57,9%
      Da sind z.B auch die wackeren Mineure des Brennerbasistunnels dabei.

    • Willi

      2020 natürlich..

  26. CIA

    Verzeihung, aber es ist so dreist!!
    ORF

    Die neue ärztliche Ethik?
    Könnte da eventuell ein Interessenskonflikt bestehen?

    Norbert Nowotny kann offensichtlich für alle Impfstoffe (er fragt gar nicht nach) einen Zusammenhang mit einem Schlaganfall ausschließen.

    Ärzteblatt (Mai 2021): „Die impfstoffinduzierte immune thrombotische Thrombozytopenie (VITT), eine seltene Kom­plikation von Vektor-basierten SARS-CoV-2-Impfstoffen, kann offenbar auch arterielle Thrombosen aus­lösen. Britische Mediziner berichten im Journal of Neurology Neurosurgery DOI: 10.1136/jnnp-2021-326984) von drei jüngeren Patienten, die im Anschluss an die Impfung mit dem Impfstoff AZD1222 des Herstellers Astrazeneca einen Schlaganfall erlitten, der in einem Fall tödlich endete.“

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/124146/VITT-Berichte-ueber-Schlaganfaelle-nach-Impfung-mit-Astrazeneca-Vakzine

    @rppinstitut
    Das Video dazu https://youtu.be/3BVbr7KYt88



    • Neppomuck

      In mir keimt mehr und mehr der Verdacht, dass die "Herrschaften", die uns da im Zusammenhang mit den Impfrisiken bei Covid-19 Tag für Tag den Buckel vollügen als gäbe es kein Morgen, von irgend einer besonderen Macht für sakrosankt erklärt wurden.

      Aber wer könnte das sein, wer steht über Recht und Gesetz? Man sollte nach dem folgenden Prinzip vorgehen.

      "Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
      Voltaire

    • Whippet

      Prof. Nowotny gibt einer Frau im ORF eine derart dreiste Empfehlung sich nach einem Schlaganfall zu 3. Mal impfen zu lassen, unglaubluch. Die Frau hätte fragen sollen, ob sie das schriftlich haben könne. Der kluge Herr Professor ist nicht einmal Arzt. Er hat Biologie studiert.

    • Ingrid Bittner

      Ich möchte mich wiederholen:

      23. November 2021 15:17
      Jetzt war ich einem Schlaganfall sehr nahe, hab aber geistesgegenwärtig nach dem ersten Satz des Hr. Professors abgeschaltet.

      Es ist unglaublich, Professor muss man sein, dann kann man ungestraft Ferndiagnosen erstellen.

      Und sowas sendet offenbar der ORF:

      https://vimeo.com/649056317

      23. November 2021 15:20
      Ich glaub ich hab ein deja -vu : hatten wir in der Politik nicht schon einmal eine Frau Gertraud???

    • Ingrid Bittner

      @Whippet: Dank ihrer Information komm ich drauf, dass der Herr Professor noch dreister ist, als ich dachte!
      Da ich keine ORF - Konsumentin bin, war mir nicht klar, dass der Herr Prof. gar kein Mediziner ist - also der ORF-Mann hinterfragt nicht, wie ein Biologe eine medizinische Ferndiagnose stellen kann. Na bumm.
      Der Interviewer müsste sich ja schon auf seinen Interviewpartner vorbereitet haben und daher wissen, welcher Fachrichtung der angehört.
      Eine Lüge mit der man den ORF Konsumenten was auftischt, was so eigentlich gar nicht sein dürfte.
      Na gut, wenn er Biologe ist, kann ihn wohl die medizinische Standesvertretung nicht rügen, wie sie es wahrscheinlich bei einem Mediziner machen wür

    • Brigitte Imb

      In diesem Land, das etwa 48 000 Ärzte aufzuweisen hat, muß es doch auch einen Anteil anständiger geben, der diesem Treiben etwas entgegenzusetzen hat. Sollte man jedenfalls meinen. Wo sind sie?

      Das Video, bzw. die Fernberatung, ist an Frechheit nicht mehr zu überbieten.

    • Ingrid Bittner

      Zum Herrn Prof. Nowotny:

      Veterinärmedizinische Universität Wien ...
      https://vetdoc.vu-wien.ac.at/vetdoc/suche.person_uebersicht?sprache_in =...
      Nowotny, Norbert, Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Institut für Virologie Arbeitsgruppenleitung Veterinärplatz 1 1210 Wien E-Mail: Norbert.Nowotny@vetmeduni.ac.at Zur Visitenkarte

    • Ingrid Bittner

      @Whippet, ich weiss nicht, hab ich mir jetzt einen falschen Prof. Nowotny ergoogelt, meiner ist ein Philosoph auf der Veterinörmedizinischen... Vielleicht lieg ich falsch.

      Also wenn er Biologe wäre, dann wäre er vergleichbar mit DI Arvay, was die Ausbildung anlangt.

      Der Prof. Nowotny scheint das richtige Parteibuch zu haben im Gegensatz zu DIClemens Arvay.

    • Ingrid Bittner

      Univ.-Prof. Dr. Norbert Nowotny - infektiologie.co.at

      https://infektiologie.co.at/speaker/univ-prof-dr-norbert-nowotny
      infektiologie.co.at.
      Vortragende. Univ.-Prof. Dr. Norbert Nowotny.

      Univ.-Prof. Dr. Norbert Nowotny. Institut für Virologie, Veterinärmedizinische Universität Wien. Details.

    • Whippet

      Ingrid Bittner@ Ja, Prof.Nowotny ist auf der Veterinär Uni, er hat Biologie studiert , sich später in Virologie habilitiert, aber auf der Tierärztlichen.

    • Ingrid Bittner

      Auch nach Deutschland ist dieses Video gelangt, Boris Reitschuster, der bekannte Journalist, hat sich des Themas angenommen:

      https://youtu.be/47L5e2AeBJY

    • Ingrid Bittner

      @whippet: wo find ich den Biologen???

      Gruppe Nowotny - Vetmeduni
      https://www.vetmeduni.ac.at/.../forschung/arbeitsgruppen/gruppe-nowotny
      Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Norbert Nowotny (Leitung) DIin Dr.in Jolanta Kolodziejek (stv. Leitung) Pia Weidinger, MSc (Technische Assistentin) Dominika Kolodziejek (Projekt Mitarbeiterin) Aufgabenbereich. Die wissenschaftliche Erforschung von. viralen Zoonosen. neu …

      Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Norbert Nowotny: Finden Sie Ihren ...
      https://arztsuche.netdoktor.at/ao-univ-prof-dr-phil-norbert-nowotny-9131696
      Ao.Univ.-Prof. Dr.phil. Norbert Nowotny Virologie.

    • Specht

      Die Ungeimpften sind , wenn es nach dem Wunsch des talentierten Grafen geht, eine Goldgrube, ein Geschäftsmodell. Kein Grund für Traurigkeit mehr, die den Kanzler neuerdings überkommt, wenn er von Ungeimpften spricht, schon eher Grund zu Freudensprüngen.

      Die Rechnung : 3.000.000 zahlen 100 Euronen Bußgeld
      plus 3.000.000x3.500 Eur Strafe ,Tatbestand gesund
      dazu noch etliches für jede Teilimpfung.

      Dafür müsste dann aber ein Verdienstabzeichen oder Orden der Republik schon drinnen sein.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Neppomuck

      Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.

  27. Neppomuck

    Das Abschöpfen des Ertrags harter Arbeit hat eine neue Variante:
    Die Ärztekammer, sichtlich "Kreißsaal" besonders raffinierter Ideen, die Bürger abzuzocken, hat per ihrer niederösterreichischen "Filiale" eine weitere, bahnbrechende Idee.
    "Uneinsichtige", da sich an allen Fronten des argumentativen Kampfes um Wahrhaftigkeit hinsichtlich Wirkung und Nebenwirkungen der dubiosen Impfstoffe schlau gemacht haben, sollen dennoch mit einer Abstandszahlung von 100,- € monatlich belegt werden, um dem Impfzwang zu entgehen.

    Der mittelalterliche "Ablass" treibt hochmoderne Blüten.
    Da die Co2-Steuer, deren naturwissenschaftliche Begründung schwer zu wünschen übrig lässt, dort jetzt der Freikauf von der schwer nach Verfassungsbruch riechenden Zwangsimpfung.

    Wenn das so weiter geht, haben wir bald eine Kopfsteuer (1 €uro pro 100 Atemzüge, geeichte Geräte dafür sind auf eigene Kosten zu erwerben, sonst wird einem die Luftzufuhr abgedreht) zu gewärtigen, oder rigorose Ausgangsbeschränkungen, die jeden Schritt über 500 je Tag kostenpflichtig machen. Für nicht manipulierbare Schrittzähler, inklusive staatlicher Zertifizierung zum Selbstkostenpreis von 350,- €uronen hat jeder selbst zu sorgen.

    "Non olet", hat ein römischer Kaiser, Vespasian soll es gewesen sein, gesagt, als er das Abschlagen allzu drängenden Urins besteuerte.
    Man sieht, der Möglichkeiten, unsaubere Geldquellen zu erschließen, sind viele.
    Bloß sollte "die Politik" gewahr sein, dass dieser Dreck auch an ihr hängen bleibt.

    Doch wird auch hier der Spruch, ich glaube von Wilhelm Busch stammt er
    "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's gänzlich ungeniert"
    uns nicht davor bewahren.
    Manche Poltiker haben eine derart dicke Haut, dass sie auch ohne Rückgrat einigermaßen aufrecht stehen können.



    • Postdirektor

      @ Neppomuck

      Exzellent!

      Und ganz wichtig ist, dass die Eichung der Geräte für die zwecks Besteuerung zu zählenden Atemzüge von beamteten Experten in genügender Anzahl überprüft wird. Es darf niemand in die Versuchung geraten zu schwindeln. :-)))

    • Postdirektor

      Und nicht vergessen dürfen wird man bei der Besteuerung der Atemzüge, extra noch eine CO2-Steuer einzuheben.
      Es wird ja wohl niemand abstreiten, dass bei jeder Ausatmung CO2 emittiert und damit das „Verbruzzeln“ beschleunigt wird…

  28. CIA

    Die Antwort auf diese beschriebene, brisante Entwicklung in die Armutsfalle, ist im Buch von Prof.Schwab nachzulesen.
    Die österreichische Regierung samt BP VdB ist diesem Ausbeuter, offiziell Philanthrop, ergeben. Ob die ausführenden Vasallen dann je zu der 1%- Elitenschicht gehören dürfen, wage ich zu bezweifeln.
    OT:
    Eine interessante Message von einer bekannten Virologin
    Top-Virologin: Bevorzugung von Geimpften gegenüber Genesenen ist „pädagogisch motiviert“ | UNSER MITTELEUROPA
    https://unser-mitteleuropa.com/top-virologin-bevorzugung-von-geimpften-gegenueber-genesenen-ist-paedagogisch-motiviert/
    Sie ringt offensichtlich um die "richtigen Worte", vielleicht war es das letzte Mal!
    So, und so viel zu unserem Herrn Aristokraten!
    Auch Schallenberg im Visier: Österreichs Impfpflicht: Griechische Medien ziehen Nazi-Vergleiche « kleinezeitung.at
    https://www.kleinezeitung.at/international/6064116/Auch-Schallenberg-im-Visier_Oesterreichs-Impfpflicht_Griechische



  29. Liberio

    Das Wohnbauförderungs-Konstrukt ist in Schadenssumme wahrscheinlich der größte Betrug seit 1945. Alle Beschäftigten zahlen den Wohnbauförderungsbeitrag. Der kommt in die Steuertöpfe. Die Gelder werden seit Jahrzehnten zweckentfremdet, praktisch in Form eines Gesetzes, welches den Betrug legalisiert.
    Jene Beträge, die dann doch als Förderungen fließen, sind gar keine Förderungen, sondern Kredite. Der Häuslbauer hat zwar den Vorteil einer zusätzlichen Finanzierung, und einen Zinsvorteil hatte er nur früher.
    Der "gemeinnützige" Wohnbau ist nicht weniger eine riesen Betrugsgeschichte. Denn gemeinnützig sind diese gar nicht. Eigentümer der burgenländischen Wohnbaugenossenschaften sind Banken. Z.B. die "Neue Eisenstädter", die gehört 50-50 der ERSTE und der RAIFFEISEN. Die Genossenschaften kassieren zuerst einmal Wohnbauförderungsgelder. Dann holen sie sich von ihren Banken die Kreditfinanzierungen. Die gesamten Baukosten zu bezahlen aber hat immer der Mieter der Genossenschafter, mit Zins und Zinseszinsen. Nach außen hin sind die Genossenschaften zwar "gemeinnützig", die Erträge fließen jedoch in Form von Zinsen zu den Eigentümern. So wird Gemeinnutz zum Eigennutz.
    Die erwähnte "Eisenstädter" hat mich einmal als Berater engagiert, um in Ungarn Liegenschaften zu erkunden. Sie erzählten mir, dass sie derart viel Geld hätten, dass sie nicht mehr wüssten, wohin damit.
    Was Doskozil jetzt offenbar macht - ich höre das heute zum ersten mal - ist genial, einzigartig richtig, und sozial.
    Der ausbeuterische Staat hätte aber auch etwas zu korrigieren: Wohnbauförderbeiträge der Arbeitnehmer haben zweckgebunden dorthin zu fließen, wofür sie eingehoben wurden. Förderungen haben ihrer Bezeichnung zu entsprechen, d.h., sie können nicht einfach in Kredite umfunktioniert werden. Und: derjenige, der die Wohnung über Miete oder Kredit bezahlt, dem hat sie dann auch zu gehören. Nur das ist gerecht und gut.
    Als ich mein Haus baute, weiß ich genau, dass ich mehr an Mehrwertsteuer bezahlen musste, als ich an WBF erhalten habe. Und diese WBF stottere ich heute noch ab.



  30. Ingrid Bittner
    • Whippet

      Kein Wunder, dass Herr Spahn selbstischer ist. Sein Mann steht hinter ihm………………... und stärkt ihm den Rücken.

    • Ingrid Bittner

      Jetzt war ich einem Schlaganfall sehr nahe, hab aber geistesgegenwärtig nach dem ersten Satz des Hr. Professors abgeschaltet.
      Es ist unglaublich, Professor muss man sein, dann kann man ungestraft Ferndiagnosen erstellen.
      Und sowas sendet offenbar der ORF:

      https://vimeo.com/649056317

    • Ingrid Bittner

      Ich glaub ich hab ein deja -vu : hatten wir in der Politik nicht schon einmal eine Frau Gertraud???

    • Pennpatrik

      Spahn ist Banklehrling und inzwischen Millionär.
      Es gibt einen Wikipedia-Artikel.
      Er hat von Nichts eine Ahnung außer vom Geld verdienen.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Ingrid Bittner

      Er ist auch ganz schön ins Stammeln gekommen.

    • Ingrid Bittner

      @Konrad Hoelderlynck: ein großartiger Redner war der doch noch nie. Der sollte vielleicht einmal einen Kursus bei Gerald Grosz belegen!

  31. Vernunft und Freiheit

    Ganz altes Thema und auch ganz einfach zu lösen: Umstellung von der Objektförderung auf die Individualförderung. Dann fallen leider/glücklicherweise die vielen Direktorenstellen für entsorgte Politiker weg. Das notwendige Geld wird ja von der EZB gedruckt aber eben auch nur für die Stützung überholter Strukturen/Staaten verwendet. Für die 30 Milliarden Euro monatlich, für die die EZB derzeit Staatsanleihen von Pleitestaaten kauft, könnte man jeden Monat in der EU 30.000 Häuser a 1 Million Euro bauen. Habe ich mich da verrechnet? Das kann doch nicht sein, oder?



    • Charlesmagne

      Meines ist 250000 Euro wert und groß genug für zwei Familien. Allerdings schon 30 Jahre alt. Das Haus in den meine Eltern bis zu ihrem Ableben wohnten (ja sie durften noch zuhause sterben-mein Vater sogar ziemlich genau an dem Platz an dem er geboren wurde) war 150 Jahre alt.Gemessen an meinem Haus wären das dann wohl wesentlich mehr als die 30000.

  32. Meinungsfreiheit

    Mit einem einzigen Satz könnten wir die Pandemie in den Griff bekommen:

    Ab morgen gibt es Toilettenpapier nur mehr für Geimpfte und Genesene!



    • Neppomuck

      Abriss oder Rolle?

    • Willi

      Meinungsfreiheit was machen wir mit denen, die ein Bidet haben?
      Oder gar auf Zeitungspapier umsteigen?
      Geldscheine sind unpraktisch, weil zu wenig saugfähig. Die werden aber bald den gleichen Wert wie Klopapier haben.

    • Templer

      @Meinungsfaschist*Innin
      Sie kommen kaum noch aus der untersten Schublade......

    • Charlesmagne

      Da gibt es ja einige Blattln, die sich wie in meiner Jugend dafür eignen. Um die damals wars oft schade, sie dafür zu verwenden.

    • Ingrid Bittner

      @charlesmagne: wenn man sie ein bisschen reibt, eignen sich alle Zeitungen für diesen Zweck, früher gab's neben dem Klo ein selbstgemachtes Kisterl, da hat der Großvater die Zeitungen feinsäuberlich passend geschnitten eingeschichtet, man musste sie dann nur mehr ein bisschen "rübbeln".

    • Ingrid Bittner

      Ah ich vergaß, es gibt auch noch WC-Schalen der komfortableren Art, da kann man eine ----Dusche ausfahren und dann kommt noch der Fön zum Trocknen, also Klopapier braucht man eigentlich nicht mehr, wenn man der gehobeneren Schicht (so wie Meinungsdingsbums, der sich ja ob dieser Zugehörigkeit auch eine "Putzfrau" (welch schreckliches Wort)) angehört, dann hat man ja auch Kloluxus.

    • sokrates9

      Rosa Zeitung ist hervorragend geeignet! Wenigstens etwas wozu das Blatt gut ist!

    • Brockhaus

      @ Ingrid Bittner:

      Genau so war es. Bei meinen Großeltern hing dafür ein Stofftascherl für das Zeitungspapier am WC mit folgender gestickten Aufschrift:

      "Wenn Du als ein bedrängter Gast hier ein Asyl gefunden hast, hab Dank für die genoss'ne Ruh und mach den Deckel wieder zu"

    • Pennpatrik

      Also ich finds witzig. Mir ist vorgekommen, als ob da ein Funken Humor durchklingt.
      Den Witz werde ich jedenfalls weitererzählen.

    • Meinungsfreiheit

      Danke, Pennpatrik , und für alle die mit Humor nicts ang´fangen können, bitte ich diesmal echt um Verzeihung.

      Aber die Frau Bittner scheint ja ein echter Spezialist zu sein(kein RRF sondern Anti-Gendering) .
      Das muss sie uns direkt einmal zeigen. Sitzt man dann nicht auf einem Haufen Druckerschwärze, und wäre das nicht auch ein Tipp für oder gegen Corona für unseren Herrn K......

    • pressburger

      Genosse M., wurde durch die zahlreichen Zusprüche ermuntert weiter so machen.

    • Weinkopf

      Witz, für schlichte Gemüter, verordnet mit dem Holzhammer.

  33. Verschw?rungstheoretiker

    Ein Eigenheim ist jetzt via einer Impflotterie des ORF zu erreichen! ;))
    ORF startet Impflotterie für Erwachsene in Österreich - Coronavirus | heute.at
    https://www.heute.at/s/orf-startet-impflotterie-fuer-erwachsene-in-oesterreich-100175134
    Eine berechtigte Frage "Österreich was ist aus dir geworden und was wird noch"?
    Eine kaltschneuzige Diktatur bahnt sich an. Ja, nicht umsonst wurde eine frappierende Ähnlichkeit der Ministerin Edstadler zu dem Schockrocker Marylin Manson festgestellt.
    Ziviler Ungehorsam scheint das Gebot der Stunde zu werden!
    Der Arzt Dr. Bodo Schiffmann sagt: "Lasst euch nicht impfen! Wenn ihr alle geschlossen kündigt oder streikt, werdet ihr eure Berufe schneller zurückhaben, wie ihr glaubt! Denn sie haben niemanden sonst, der diese Arbeiten machen sollte." Im Blog Auf1



    • Meinungsfreiheit

      Was haben Sie gegen eine Lotterie für eine sehr gute Sache?
      Nix mehr mit Freiheit für die anderen?

    • Charlesmagne

      Hoffentlich wird der Gewinner das Haus noch brauchen können.

    • machmuss verschiebnix

      Was bringt dem Gewinner sein Eigenheim, wenn es doch in Wahrheit sein Eigengefängnis sein wird - von Lockdown, zu Lockdown in Ewigkeit, Amen :(

    • machmuss verschiebnix

      Dabei gäbe es eine Lösung, die man als bislang Unbescholtener am besten für sich behält !

    • Ingrid Bittner

      @machmuss verschiebnix: diese Weisheit kam gerade:

      Was ist der Unterschied zwischen Tieren und Menschen?

      Tiere würden nie zulassen, dass die Dümmsten ihr Rudel anführen!

    • Jonas (kein Partner)

      Googelt Dr. Bodo Schiffmann, um zu erkennen, was das für ein mieser Typ ist.
      Und ja, Österreich wird oder ist bereits eine faschistische Diktatur, in der es freie Wahlen gibt, Demonstrationen abgehalten werden dürfen, es freie Wahl des Wohnsitzes und Reisefreiheit gibt und Besachwaltete, wie der Verschw?rungstheoretiker, nicht nur in diesem Blog ihren geistigen Kot hinterlassen dürfen. Wenn das keine faschistische Diktatur ist, was dann?

  34. Hegelianer

    Mit Eigentumswohnungen kann man auch so manch unangenehme Überraschung erleben, sobald man die ersten Nächte dort verbracht hat: Papierene Wände, wo man jeden Lichtschalter durchhört, jeden Wasserhahn, von jeder Klospülung aufwacht. Und dahinein hat man dann sein ganzes Erspartes gesteckt ...



  35. unmaskiert

    Gefunden bei Fragolin:

    Wir leben in einer Zeit, man wird sie später vielleicht die "Schwurbelzeit" nennen, in der die sogenannten Lügenverbreiter die einzigen sind, die die Wahrheit verbreiten und die sogenannten Verschwörungstheoretiker die einzigen, die sich erfüllende Prognosen abliefern.

    Dass man sehenden Auges so durch eine Scheinrealität wandeln kann, die durch Politikerdenke und Journalistenhirne gepresst wurde, bis sie zum Zerrbild der Realität pervertierte, kann man nur damit erklären, dass das Bildungssystem den Leuten niemals die Funktionsweise einer Goebbelschen oder Stalinschen Propaganda erklärt hat. Nur ein paar Leute mit gutem Erinnerungsvermögen an die Funktionsweise der DDR und ein paar vernunftgesteuerte Analytiker sehen dieses Lügengebäude mit klarem Blick, die dumpfe Masse lässt sich auch den Widerschein brennender Städte noch als Morgenrot verkaufen.



    • Franz77
    • Riese35

      @unmaskiert: Exzellent charakterisiert und auf den Punkt gebracht.

      "vernunftgesteuerte Analytiker", das vermisse ich leider bei der großen Masse bis hinauf in ganze, oberste "Führungsschichten", die wie blökende Schafe bewußt oder unbewußt Bronstein oder Mao nacheifern. Das Verhaltensmuster 'Spatzenplage' feiert heute bei uns fröhliche Urständ.

      Andererseits reicht auch ein Erinnerungsvermögen an irgend einen anderen sozialistischen Staat. Muß nicht unbedingt die DDR gewesen sein.

      Das Fatale ist, daß unsere Machthaber und alten und neuen Führungsschichten eine Teilmenge dieser "dumpfe Masse" sind.

    • sokrates9

      Im Bildungssystem hat auch Mathematik keinen Platz mehr:Derzeit liegen 500 Leute auf der Intensiv, Mortalitätsrate 30%.Über Zeit gesehen ist mit 500 Toten mit vielen alten Patienten und multiplen Erkrankungen zu rechnen.Dafür sperrt man das gesamte Land wieder ein mit riesigen Nebeneffekten und Impfzwang.
      Eine kreative Regierung würde mit 2 Jumbos 800 chinesische Intensivpfleger für 2 Monate holen, die würden die Kapazitäten verdreifachen und als Draufgabe ein Spital mit 1000 Betten innerhalb von 2 Wochen bauen!

    • Riese35

      @sokrates9:

      >> "... als Draufgabe ein Spital mit 1000 Betten innerhalb von 2 Wochen bauen."

      Ich wäre mit solchen Aussagen vorsichtig. Ich weiß aus verläßlicher Quelle, daß niemand von uns jemals gesehen hat, wie dieses "Spital" von innen aussieht. Dafür haben die Chinesen Betretungsverbote verhängt. Wer weiß, was dort drinnen mit den zur "Behandlung" gebrachten Fällen wirklich geschehen ist? Vielleicht werden dort nur an Corona erkrankte Fälle eingeliefert, die wenige oder keine "Social Credit Points" haben?

    • Templer

      @unmaskiert
      ***********************
      ++++++++++++++++++
      ***********************

    • Charlesmagne

      @ Riese 35
      Da muss ich Ihnen leider widersprechen. Unsere Eliten gehören nicht einer dumben Masse an sondern einer skrupellosen Minderheit. Wie Fettaugen auf einer Suppe schwimmen sie immer obenauf. Es sei denn die Suppe entzieht sich ihnen.

    • sokrates9

      Riese@ Ich weiß auch aus persönlicher erfahrung dass die chinesische Medizin nicht schlecht ist und in der Zeit wasdDie Berliner brauchen um weinen Flughafen zu bauen sind in China 50 in der Fertigstellung!

  36. Willi

    Mein Vater hat Grund gekauft, als dieser noch erschwinglich war, und sich eine Garage draufgestellt. Darauf habe ich eine Wohnung gebaut, in der ich bis zur Fertigstellung meines Hauses mit Kindern gelebt habe.
    Diese Wohnung habe ich dann vermietet. Von der Mieteinnahme musste ich mehr als 40% Steuern an den Staat abführen.
    Der Staat hat an meiner Wohnung KEINEN Anteil, die wurde mit meiner Kraft und mit meinem Wissen errichtet, alle Materialien wurden versteuert!
    Diese Steuer habe ich natürlich an den Mieter weitergereicht, egal wie stark der geächzt hat. Trotzdem hat er gerne sein Wahlrecht in Anspruch genommen, und dies tun heute immer noch 75% der Wahlberechtigten.
    Die Demokratie ist nachweislich eine Diktatur der Dummen.



    • Riese35

      Richtig, es ist nicht wichtig, wer uns regiert, es ist wichtig, nach welchen Grundsätzen wir regiert werden. Die Demokratie ist ein Rahmen, in den man jedes beliebige Bild einspannen kann. Eine Demokratie kann auch totalitär sein, und das erleben wir gerade. Alexis de Tocqueville hat das bereits vor 200 Jahren erkannt und beschrieben.

    • Ingrid Bittner

      @Willi: ich komm mit ihren 40 % Steuern für die Vermietung gedanklich nicht ganz hin.
      Wenn ich bei meiner Steuererklärung alle Einnahmen angebe, also auch die aus VErmietung und Verpachtung, dann werden alle zusammengerechnet und dann ergibt sich der STeuerbetrag.
      Wie rechnen sie die Steuer für die Vermietung dann heraus? Sie meinen ja jetzt die Einkommensteuer und nicht die Mehrwertsteuer die u. U. auch anfällt. Ich wäre ihnen für die Aufklärung dankbar.

    • Willi

      Ingrid, ich bin unselbständig Beschäftigter. Die Mieteinnahme gilt als zusätzliche Einnahme. Ist ja auch egal, wie hoch die Steuer damals war, es ist schon länger her, meine Frau machte immer den Steuerausgleich, ich habe gebaut.
      Jedenfalls habe ich das als Raub empfunden und diese Aggression einfach an den Mieter weitergegeben.

    • Ingrid Bittner

      Ach, Willi, immer sind die anderen schuld, ihre arme Frau. Ich kann nichts dafür, dass ich so neugierig bin, ich bin Zwilling von Geburt und die haben das so an sich.
      Ausserdem, ich wüsste das wirklich gerne, wie man das dann herausrechnen kann, ich hab das immer auch gemacht, sowohl für mich, unselbständig als auch für meinen Mann, selbständig. Da aber nicht als treusorgende, alles schaukelnde Ehefrau, sondern als normale Angestellte mit Buchhaltung in seinem Betrieb.
      Heute betrifft's die nächste Generation und ich weiss noch immer nicht, wie man das aus der Gesamtsumme der zu zahlenden Steuern dann für die Miete herausrechnet, ich hab gedacht, sie können mir das erklären. War wieder nix.

    • Ingrid Bittner

      Bumm, so einen Mieter möchte ich auch einmal haben, der sich die Einkommsteuer des/der Vermieter aufbrummen lässt, vom Mietengesetz ist das sicher nicht gedeckt.
      Tja Glück muss man haben, auch bei den Mietern.

    • Willi

      Ingrid, ich bin Alleinverdiener, wir haben einen großen Garten, den meine Frau bestellt. Und das Restliche. Wo ist da eine Schuld??
      Wenn ich 200 Euronen will, und der Staat will 40%, so wird die Wohnung um 280 angeboten. Der Mieter akzeptiert den Preis, sonst würde er sie nicht mieten. Wo ist das Problem?

    • Meinungsfreiheit

      Willi - da zahlen Sie noch immer um 88 Euro drauf!

    • Willi

      Ich bin technisch nicht unbegabt. Reparaturen hab ich gemacht, und keine Firma. Wenn also die Abwasserleitung der Kochnische durch Fett völlig dicht war, weil der Sizilianer gerne mit Olivenöl gekocht hat und ausgezogen war, hab ich sie wieder in Gang gebracht. Danach kam meine Frau angerückt, und hat die Wohnung geputzt für den nächsten Gast. Singlewohnungen haben eine hohe Fluktuation....
      Hauptsache der Staat kassiert Tribut, denn das ist sozial!!!!

  37. Franz77
    • Josef Maierhofer

      Möge ihm der Herr sein Wirken vergelten !

    • Undine

      @Franz77

      "Mitterhofers Ziel war und blieb die Durchsetzung des den Südtirolern seit 1919 verwehrten Selbstbestimmungsrechtes und ihrer Freiheit. Tirol und das Mutterland Österreich werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren im Wissen, dass Freiheit und Recht nie geschenkt, sondern immer erstritten und achtsam gepflegt werden müssen."

      Ob diesem verdienten Mann tatsächlich "Tirol und das Mutterland Österreich ihm ein ehrendes Angedenken bewahren werden"?

      Das wage ich zu bezweifeln! In Österreich EHRT man eher DESERTEURE und TITO-PARTISANEN, KOMMUNISTISCHE MASSENMÖRDER, aber sicherlich keine Freiheitskämpfer wie Sepp MITTERHOFER! Leider! Und die Jugend hat keinen blassen Schimmer von der Geschichte der Freiheitskämpfer und deren Verdienste---die kennen höchstens BLM!

    • Franz77

      Schwerste Folter, 8 Jahre Kerker, nichts hat den Freiheitswillen dieses Mannes, dieses großen Tirolers, gebrochen. Ich verneige mich in größter Ehrfurcht.

    • Ernst Gennat

      Ein Kämpfer für Heimat, Freiheit und Recht! Er möge in Frieden ruhen. Die Dankbarkeit der aufrechten Tiroler währe ewig!

    • Henoch 1

      Alle !
      ***********
      +++++++++
      ***********

    • Neppomuck

      Gibt es eigentlich Hochspannungsmasten am Ballhausplatz?

    • pressburger

      @Nepomuck
      Das nicht, aber demnächst Windräder.

  38. Josef Maierhofer

    ... und von den 55%, die es ins Grundbuch schaffen, ist noch zu hinterfragen, ob nicht die Bank an erster Stelle steht oder der Zahler ....

    'Wie die Politik das Eigenheim verhindert' ist ein sehr treffender Titel.

    Aber sie verhindert nicht nur das Eigentum, wer ein Miethaus hat, kann Lieder davon singen, sie verhindert auch das Recht auf Leben, persönliche Freiheit, die Grundrechte und wir sind tatsächlich ein richtiger 'Nazistaat' geworden, wie so mancher ausländische Staatschef von sich gibt oder so manches ausländisches Medium posaunt, die inländischen Medien sind ja alle gleichgeschaltet auf Regierungslinie.

    Ja, Genossenschaften, rote und schwarze, sind im Verein mit Banken 'Enteignungsinstitute', die auch häufig die Parteien direkt betreiben.

    Kein Mensch in Österreich kann noch von Freiheit reden, die Armut macht sich breit, die Staatsabhängigkeit von den Brosamen, die vom 'Sozialtisch' fallen. Überall tummelt sich Parteigewürm, abhängiges Beamtengeqwürm, Produktion wird immer weniger und auch Freiheit. Egal, ob persönliche Freiheitsrechte, egal, ob Eigentumsrechte, ja noch schlimmer, auch die Meinungsfreiheit ist inzwischen futsch und, wer nicht spurt, wird festgehalten und abgeführt, vom Baby (Abtreibung) bis zum Greis (4. und 5. Stich, was Du bist noch nicht hin ?) und auf dem transatlantischen 'Gates-Soros-EU-NGO' 'Linksextrem'-Altar geopfert und alle helfen mit, Politik, Medien, Justiz und sogar die von selbigen aufgehetzten bzw. erpressten und irregeleiteten Wähler, Wahlbetrug ist auch kein Delikt mehr.

    Alle wissen es, inzwischen gehen hundert tausende auf die Straße und treten dagegen auf. Und wer will das nicht wissen ? Die 'demokratische' Politik, die Schergen dieses fremden Systems namens NWO und wir schreiten zügig in die in Österreich angekündigte 'neue Normalität'.

    Da ist auch Eigentum nicht mehr wichtig, auch Heimat nicht mehr, auch Menschenrecht nicht mehr, auch nicht mehr das Recht auf Leben.

    Einige 'schnallen' das schon und gehen auf die Straße, nachdem die Regierung und die Regierungsparteien versagen und sich bloß nur mehr an ihre (einstige) Macht klammern und sonst nur noch einen Dolchstoß nach dem anderen gegen die österreichische Demokratie, gegen die Österreicher ausführen und das noch dazu in fremden Auftrag.

    Und selbst im senkrechten Fall in die Schuldenschlucht (auch in Fremdauftrag) bereichern sich die Parteien noch am Eigentum der Bürger und nehmen ihnen alles, was sie haben.

    Ja leider, bei den Nazis vor fast 90 Jahren war es genau so, wie es jetzt ist, alles, was die Juden vor der Gaskammer noch am Leb hatten, wurde ihnen genommen ...

    'Nie wieder' wurde in Demonstrationen der Linken gebrüllt, es gehört noch immer zum Ritual der Opfer der KZs zu gedenken und es sind dieselben, die es bereits wieder tun, immer stärker, immer ärger, aber diesmal noch dazu in fremden Auftrag. So hat sich die NWO-'Betreibergesellschaft der 'Turbokapitalisten' dieser 'Technik' bedient und Österreichs 'fulminante' Wahlsieger sind wieder einmal im Liegen umgefallen ... ... und machen eifrig mit.

    Traurig, und das sehenden Auges.



    • pressburger

      Freiheit ist die Voraussetzung für die wirtschaftliche Prosperität, für den Wohlstand des Bürgers.
      Eigenartig, dass die Freiheit etwas ist, was für die grosse Mehrheit der Bevölkerung, keine Bedeutung mehr hat. Die Erwartung, dass der Staat alles richtet, die Sicherheit garantiert, ist zum Credo der Gesellschaft geworden.
      Die Machthaber nutzen dieses Abhängigkeitsbedürfnis, um ihre Macht weiter auszubauen.

    • Josef Maierhofer

      @ pressburger

      Ja, die wirklichen Machthaber des transatlantischen 'Turbokapitalismus', die bedienen sich dann der nach Macht gierenden 'staatstragenden' 'Selbstbediener', die vor nichts zurückschrecken, auch nicht vor der Abschaffung des eigenen Volkes.

    • sokrates9

      Gratulation! Perfekte Darstellung des status quo.Kann sich eine junge Familie noch eine Eigentumswohnung leisten? Selbst wenn alle 2 arbeiten gehen, ohne Erbschaft und Unterstützung der Eltern NEIN!Die besitzlosen Arbeitssklaven, das ist doch ein Ziel der NWO!

    • Josef Maierhofer

      @ sokrates9

      Sie sagen es, es ist nicht mehr möglich.

      Mein Vater hatte 8 Kinder und hat als Alleinverdiener als Arbeiter in den frühen 1950-er Jahren Grundstücke gekauft und ein Haus gebaut, ohne Schulden.

      Damals geb es noch Freiheit. Heute gibt es so viele Auflagen, mit denen hätte er das Haus nie bauen können und schon gar nicht laufend erweitern.

      Freiheit ist das Zauberwort nicht Staat.

    • sokrates9

      Möchte am Rande einer Oberösterreichischen Großstadt Garage in Hang bauen.Am Land hätte ich das früher in 2 Wochenenden gehabt, Fertigteilgarage kostet€ 10.000.-Jetzt mit all den Genehmigungen und Verpflichtung Profis einzusetzen habe ich Kostenvoranschläge für Bau einer Garage ohne Garagentor zwischen 100.000 und 120.000€! Eine simple Garage, mit dem Geld hätte ich vor 10 Jahren einen Rohbau Einfamilienhaus bekommen!!---

    • Templer

      @alle
      So ist es
      *****************************
      ++++++++++++++++++++++++
      *****************************

    • Henoch 1

      **********
      ++++++++
      ++++++++
      **********

    • Willi

      In die "Berechnungen" der Inflationsrate werden Baumaterialien und Grundstückspreise nicht einbezogen. Die wahre Inflationsrate liegt bei ca. 13% !!

    • Ingrid Bittner

      @sokrates9: sie haben mir den Tag gerettet, jetzt musste ich doch glatt hellauf lachen!

      Am Rande einer oberösterreichischen Großstadt!!! Herrlich, wieviele Großstädte haben wir denn in Österreich?? Eine und in Oberösterreich??

      Eigentlich gar keine, weil nach internationalen Maßstäben wäre Linz ein Zwutschkerl mit seinen 200.000 Einwohnern, dann kommen WEls und Steyr, mit zusammen 100.000 EW.

    • sokrates9

      Ingrid Bittner - Die Kleinkariertheit des Österreichers hat durchgeschlagen :-). Habe zeitlang in Wuhan - China gelebt; Wuhan ist die 6. größte Stadt Chinas und hat mehr Einwohner wie Österreich...
      Noch was zum schmunzeln: War mal mit chinesischer Delegation bei österreichischem Festbankett. Benja nicht ganz gut in Englisch ersuchte mich seinen Tischnachbar, einen chinesischen Gewerkschaftsboss zu fragen wie viele Gewerkschaftsmitglieder er repräsentiere..ich sagte das sei keine gute Frage - Benja beharrte dass ich sie stelle:. die Antwort war so zwischen 80 und 90 Millionen.. Gegenfrage wieviel repräsentieren sie?? :-)

  39. Cotopaxi

    Der abgehobene Döblinger Unterberger schreibt natürlich an den wahren Ursachen der Wohnungsnot, von der vor allem die autochthone Bevölkerung betroffen ist, vorbei:

    1: Die von der internationalen Freimaurerelite so gewünschte freie Verkehr von Geld. Ausländische Spekulanten (auch Oligarchen) mit Unmengen von Geld kaufen, versteckt hinter juristischen Personen und mit Hilfe heimischer Rechtsanwälte, den Wohnungs- und Häusermarkt auf. In Berlin hat nur ein britischer Spekulant über 3500 Wohnungen in seine Verfügungsgewalt gebracht, die nun den Einheimischen fehlen. Dazu kommen noch Spekulanten auch aus dem arabischen Raum.

    2. Asylanten scheinen beim Erwerb von Wohnungseigentum und Häusern einen Starvorteil gegenüber den Einheimischen zu haben. Angeblich arm und sozialhilfebedürftig ist plötzlich das nötige Geld für den Erwerb von Grund und Boden da. Auch der deutsche SUV vor dem Haus fehlt dann in der Regel nicht. Und kein österreichisches Finanzamt fragt nach.



    • pressburger

      Ad 2, ist das Neid ? Aber, es ist ungerecht. Gerecht wäre es, wenn jeder sich entscheiden könnte, Asylant zu werden.
      Wie er sich zwischen verschiedenen Geschlechtern, bereits jetzt entscheiden kann.

    • Cotopaxi

      Wer erinnert sich noch an das Spekulationsobjekt in der Wiener Mühlfeldgasse (Pizzeria)?

      Zwei Spekulanten aus Israel haben das Zinshaus samt Mieter erworben und um diese zu vertreiben, quartierten sie Punker im Erdgeschoß in einer ehemaligen Pizzeria ein. Das gelang zum Teil. Dann drehten die Punker den Spieß um, und verließen das Haus nicht mehr.

      Die israelischen Spekulanten liefen zur Polizei und die räumte mit einem riesigen Polizeiaufgebot das Haus von den Punkern.

      Wer trägt den Schaden? Der österreichische Steuerzahler! Wer hat den Rewach?

    • Ingrid Bittner

      @Cotopaxi: da ist doch so, dass sich kontrollierende Staatsorgane da nicht hintrauen, weiss man ja auch von den Geschäften.
      Wenn ich dran denk, wie unangenehm das ist, wenn der Steuerprüfer, oder gar deren zwei, tagelang dasitzen und alle Zettel dreimal umdrehen, wenn ich mir die Situation bei den Goldstücken vorzustellen versuche, geht einfach nicht.
      Da kommt keiner und kontrolliert, ob die Glasscheibe vor den Lebensmitteln hoch genug ist, ob im Barbershop die Öffnungszeiten eingehalten werden, ob die Buchführung in Ordnung ist usw. und so fort. Wobei ich mich überhaupt frag, wie die eine Buchführung machen, wenn sie doch kaum Deutsch können oder werden die vielleicht alle nur geschätzt?

    • Neppomuck

      Die Kommunalsteuer, früher "Lohnsummensteuer" (bis 1980*), ist eine Gemeindeabgabe und macht 3 % (früher* 2 %) der gesamten Löhne eines Unternehmens aus.

      Anfragen an die Gemeinde Wien, die Höhe dieser Abgaben seitens ausländischer Unternehmer zu beziffern, wurden stets herablassend ignoriert.
      "Wird nicht erhoben" war die präzise Auskunft.

      Grad in Wien täte es sich lohnen, dort werden die Geschäfte Einheimischer - insbesondere im "Weichbild" der Stadt - durch vorwiegend anatolische Friseure, Kebap-Läden und Handy-Händler "substituiert".

      Bleibt die Frage, warum das so ist.
      Kein Interesse, einmal gespendetes Geld wieder, zu einem kleinen Teil wenigstens, zurück zu holen?

  40. Franz77

    Ein Faß voller Gülle. Nur für starke Nerven:

    „Jetzt ist es egal, ob wir den Lockdown gut finden oder nicht. Er ist da, daran ist nicht mehr zu rütteln“, sagt Simulationsforscher Niki Popper. „Wichtig ist jetzt eines: Je mehr Wirkung er hat, desto besser für uns alle. Je mehr wir alle dazu beitragen, desto früher kommen wir alle aus dem Ganzen heraus.“

    Wie wird man Simulationsforscher? Niki Popper
    Oder Komplexitätsforscher? Peter Klimek.

    Fragt: Dr. Franz- Trottelforscher

    https://www.krone.at/2562378



    • pressburger

      The Nobel Prize goes to Trottelforscher Franz.

    • Franz77

      Danke Pressi! :-))

    • Cotopaxi

      Jedes Regime hat seine willfährigen Experten und Schreiberlinge.

      Die anderen wurde alle mundtot gemacht und ins innere Exil getrieben.

    • Undine

      Studie im Thüringer Landtag: "Je höher die Impfquote, desto höher die Übersterblichkeit"

      "Am Mittwoch stellte die Abgeordnete Ute Bergner im Thüringer Landtag eine Studie vor, die sich mit der Übersterblichkeit im Zeitraum vom 6. September bis 10. Oktober 2021 im Vergleich mit den Vorjahren beschäftigt. Die Ergebnisse sind überraschend."

      https://de.rt.com/inland/127497-studie-im-thuringer-landtag-je/

      FAUCI: Definition von "vollständig geimpft" könnte bald "geändert werden"

      https://de.rt.com/nordamerika/127459-fauci-definition-von-vollstandig-geimpft/

      Was sagt uns das alles???

    • Undine

      @Franz77

      Gerade die Wappler VdB und Alfons HAIDER et al. sind es, die bei mir den Widerspruch auslösen! Das sind die Letzten, von denen ich mich beschwatzen lasse!

    • Franz77

      @Undine, voll "da core" (Copyright - Lieblingsvolltrottel).

    • unmaskiert

      "... desto früher kommen wir alle aus dem Ganzen heraus"
      HAHA
      Für mich, der ich schon etwas länger auf dieser Welt lebe, ist die ständige Zielverschiebung schon 2020 zu bemerken gewesen! Einige Beispiele:
      "Die nächsten zwei Wochen werden entscheidend sein"
      "Wenn einmal die Impfung da ist, ist die Pandemie zu Ende"
      "Wenn die Herdenimmunität erreicht ist..."
      "Wenn 50%, 60%, 80% ...geimpft sind..."
      "Wenn alle geimpft sind"
      "Nach der dritten, vierten, fünften Spritze..."
      "Wenn die neuen Impfstoffe da sind..."

      Wozu wurde für 2022 eine Genspritzenmenge bestellt, mit der man jeden Österreicher mindestens drei- bis viermal genbehandeln kann?

      Irgendwann müssen wir alle sagen: Genug ist genug!

    • sokrates9

      Nicht einmal die Frage ob Covid durch Schmierinfektion übertragen werden kann wurde bisher von den " Experten" geklärt. Wir verwenden täglich Hektoliter von Desinfektionsmittel - wofür?

    • Riese35

      @Undine:

      >> "Wir hoffen, ... dass die dritte Impfung mit der mRNA nicht nur den Schutz erhöht, sondern auch die Haltbarkeit verbessert, so dass Sie nicht unbedingt alle sechs Monate oder alle Jahre eine Impfung benötigen"

      Hört man hingegen Mückstein genau zu, dann kommt schon die Wahrheit zwischen den Zeilen hervor: max. 4 Monate und dann 4., 5. und 6. Booster, und so soll es ad infinitum weitergehen.

      Am besten jeder bekommt gleich einen Pflichtkatheter mit Permanentimpfinfusion eingesetzt, deren Menge und Zusammensetzung über die neue, über 5G zentral gesteuerte SmartMedicare-Funktion geregelt wird und für die Bemessung die Daten sozialen Wohlverhaltens herangezogen werden.

    • sokrates9

      Jetzt wird ja zugegeben dass die Impfung gegen Deltavariante begrenzt wirkt! stört das ? Nein, es wird munter mit demselben Schrott geimpft obwohl man mit 15.000 Infektionen pro Tag die (Nicht) Wirkung genau studieren kann!Kann ich bei der Zwangsimpfung den Impfstoff auswählen oder bekomme ich einen gerade abgelaufenen Impfstoff der unzulässig von der Regierung verlängert wurde???Wirkt zwar nicht ist wurscht, hoffentlich hat er auch keine Nebenwirkungen!

    • Thomas Kugi

      Popper, ein ziemlich unangenehmes Exemplar der gekauften Zunft, der als Mathematiker meint, er müsste den Leuten Ratschläge erteilen, wie sie sich zu verhalten hätten.
      Wie sich überhaupt die TU besonders auszeichnet. Erzählung eines TU-Studenten auf der MFG-Kundgebung am Schwarzenbergplatz: Beim Eingang Gesichtsscanner mit automatischer Temperaturmessung, im Unterricht stichartige Überprüfung der 2,5 Regel, beginnend mit der Frage, wer geimpft ist. Überprüft werden dann die (wenigen) Ungeimpften.

    • Thomas Kugi

      @sokrates9
      Meiner Erinnerung nach hat schon Hendrick Streeck in Folge seiner Heinsberg-Studie 2020 das Risiko einer Schmiereninfektion als extrem gering eingestuft.

    • sokrates9

      kugi@ Danke, hatte ich auch im kopf;daher meine Frage.Das ist leider das Problem unsere Politiker: Sie befehlen und hinterfragen nicht ob die Maßnahmen sinnlos sind. der Untertan hat zu kuschen!Mit bißchen Verstand könnte man 70% der Lockdownmaßnahmen aufheben ohne dass es zu mehr Infektionen führen würde! Sind Baumärkte, Reithallen, Tennishallen geeignet Infektionscluster zu werden?

  41. Henoch 1

    Ich bin ja zu 90% einverstanden. Aber dieser letzte Satz….
    „Politisch gedeutet könnte man sagen: Hans Peter Doskozil schreitet zum Erfolg, indem er nach rechts schreitet.“
    Das nennt man politisches Denken ?
    Wenn man dieses abfällige „Rechts“ als Faschismus deuten will, ist es leider völlig umgekehrt heute. Die angeblichen Rechten (FPÖ) sind sich als bürgerliche Konservative treu geblieben, jedoch jene die RECHTS schreien sind weitaus faschistischer als, sie es den politischen Gegnern an den Kopf werfen.
    Wenn ich mir die Bewertung der Demo von Nehammer ansehe, bekomme ich Brechreiz. Die Zusammennfassung von Lisa Gubik über die Nehammerreaktion sagt alles.

    https://youtube.com/watch?v=58pMq3YU_mo&feature=share



    • eupraxie

      Vertrauensbildung sieht anders aus!

    • Henoch 1

      Es geht nicht um RECHTS, sondern um gutbürgerliche, konservative Werte und deren Bewahrung. Nicht um dieses besch....Neudeutsch!

    • Neppomuck

      Was mich "irritiert" ist das Eingeständnis von Florian* Klenk, "extrem viele ganz normale Leute" vorgefunden zu haben, was ihn "am meisten irritiert" hätte.

      Getreu dem politischen Florianiprinzip "Heiliger Sankt Florian, verschon mein Haus, zünd des vom Nochbarn an."
      Wir werden von einer Horde von Lügnern, Heuchlern und Korruptionisten regiert, "beschrieben" und ausgebeutet.

      "Quo usque tandem abutere patientia nostra?"
      Wie Heinzi Fischer in das Gästebuch der "Befreiungsfeier" von Udo Proksch nach dessen (vorübergehender) Entlassung (Lucona) so warmherzig eingetragen hat.

    • Ingrid Bittner

      Es gab auch mutige Demonstranten, die dem oe24 Reporter die Wahrheit gesagt haben (am Anfang ist leider Fellner sen.) - die Demonstranten waren sehr mutig und es ist auch verwunderlich, dass man diese Aussagen gesendet hat:

      https://www.youtube.com/watch?v=MmfB12OsfK8

  42. Hugo

    Wenn das stimmt, was Herr LH Doskozil für das Burgenland andeutet, dann gilt das umso mehr auch für Wien und ist ein Fall für den Rechnungshof. Bitte weiter recherchieren!



  43. Karoline

    Doskozil erweist sich als einer der fähigsten Politiker im Land, handelt statt zu manupulieren. Das muss man ihm lassen, auch ohne seine poltische Zugehörigkeit zu teilen.



  44. Pennpatrik

    OT
    Serenissimus beliebt 1/3 seiner Bürger zu Terroristen zu erklären. Wie verfährt man mit Ihnen? Hat er schon gesagt: "Zügel anlegen (mit Kandare?), Daumenschrauben ansetzen und es ihnen ungemütlich zu machen".
    Ja die ÖVP zeigt nach 34 wieder einmal ihre Fratze.

    „Wir müssen der Realität ins Auge schauen“, begründete Schallenberg die Entscheidung zur Impfpflicht. „Aufgestachelt von radikalen Impfgegnern und fadenscheinigen Fake-News“ haben sich zu wenige impfen lassen, so Schallenberg. Dann wird er besonders deutlich: „Das ist ein Attentat auf unser Gesundheitssystem.“



    • Konrad Hoelderlynck

      Erbärmlich: 7.00 früh. Da steht tatsächlich unser div. Dorfpolizist an der Ecke und passt auf, ob einer länger als zum Gebäck einkaufen ins Café geht...

    • Pennpatrik

      @Hoelderlynk
      Es gibt immer irgendwelchen Abschaum, der bereit ist, den Blockwart zu machen.

    • Franz77

      Hier beim Spar steht ein Zivilfahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Einkaufswagenkontrolle? Geschenke dürfen ja nicht gekauft werden.

    • Meinungsfreiheit

      Die wissen halt, das Franz hier wohnt und müssen bei Coronaskeptikern besonders gut aufpassen!

    • Franz77

      Dass - ist einmal ein Text nicht gefladert, zeigt sich die Bildung.

    • pressburger

      Trostlos, Strassen, alles zu. Makaber die Weihnachtsbeleuchtung ist an, die Stimmung auf Null. Das will das Regime.
      Gestern, Begegnung mit einer Blockwartin, Schauplatz Tiefgarage, kein Mensch weit und breit, "Maske auf !"

    • Cotopaxi

      Mir ist Ähnliches beim Fielmann passiert. Als ich den MNS unter das Kinn schob, um mich mit Brille im Spiegel zu betrachten, kam bei der Beraterin, die 3 Meter entfernt stand, sofort die Corona-Panik durch.

    • Franz77

      @Cotopaxi: Höhere Dressur! ;-)

    • Undine

      Am Samstag wurde ich auf dem Markt UNTER FREIEM HIMMEL von einer Polizistin höflich, aber bestimmt aufgefordert, eine Maske zu tragen! Ein paar Minuten zuvor hatte ich mich von der Maske befreit, als ich aus einem Geschäft getreten war, um endlich ordentlich durchatmen zu können.....

    • Charlesmagne

      @ Konrad Hoelderlynck
      Heute um 7.00 Uhr. Etwa vierzig junge Männer entsteigen einem Bus an der Grenze in Spielfeld und werden freundlich empfangen. Die kommen sicher einkaufen, auf ihre Art halt.

    • Franz77

      @Charlesmagne: Die Piefkes mieten einen H&M ("Klamottenladen"), dann dürfen sich die Goldstücke den ganzen Vormittag bedienen. Wer zahlt? Logo!

    • Brigitte Imb

      @Cotopaxi,

      suchen Sie sich einen privaten Optiker und lassen Sie die Großen links liegen.
      Am Sa während der Demo, schon gegen 17:00(!), fand ich in der Innenstadt einen Optiker, der mir nicht nur meine "verunfallte" Brille gratis richtete, ich brauchte auch keinen Fetzen aufsetzen.

    • Brigitte Imb

      Wie ist das jetzt mit dem Maskentragen? Haben alle schon brav die Strafe bezahlt, allen voran der Innenminister?

      https://www.unzensuriert.at/content/137930-keine-maske-kein-abstand-nehammer-loescht-posting-nach-user-kritik/

  45. Pennpatrik

    Es gibt, was wenig bekannt ist, die gesetzliche Bestimmung, dass mit der Miete und dem Eigenmittelanteil immer die gesamten Baukosten abgedeckt werden müssen.
    Wenn die Genossenschaft schlecht baut, es einen Konkurs eines Gewerbes gibt, muss der Genossenschafter alle Mehrkosten zahlen.
    Trotzdem gehört ihm nix. Nix!

    Das ist Sozialismus pur: Wir bezahlen eine Sache zur Gänze, sie gehört anschließend immer noch der Partei (weil die Sozialbau ja nichts mit der SPÖ und das Neue Leben nichts mit der ÖVP zu tun hat).
    Da ist sie wieder: Die ÖVP, die bei all diesen linken Schweinereien mitmacht. Die ÖVP unterscheidet sich in ihrem Handeln in nichts von irgendwelchen anderen Marxisten. Sie lackiert sich nur bürgerlich.



    • Konrad Hoelderlynck

      Ich vermute, die Sozialistische Einheitspartei ist längst beschlossene Sache.

    • Riese35

      @Pennpatrik:

      >> "Wenn die Genossenschaft schlecht baut, es einen Konkurs eines Gewerbes gibt, muss der Genossenschafter alle Mehrkosten zahlen.
      Trotzdem gehört ihm nix. Nix!"

      Kein Problem: Eine Überbrückungshilfe beantragen und dann auf eine Zuteilung warten ...

      Die Partei wird das schon gerecht regeln und die Armut solidarisch gleichmäßig auf alle verteilen. Aber bitte unbedingt am 1. Mai am Aufmarsch teilnehmen und stets die Mitgliedsmarken ins Parteibuch einkleben!

  46. elfenzauberin

    Wie es momentan aussieht, ist das wohl unser geringstes Problem. Der kroatische Präsident sieht die Gefahr des Nationalsozialismus in Österreich heraufdräuen, in der internationalen Presse liest man nun wieder von Nazi, wenn von Österreich die Rede ist und so geht es weiter.
    Und wenn man als Staatsbürger historische Vergleiche zieht, wird man verurteilt und eingesperrt.

    Wo bitte sind wir da hingekommen? Was unterscheidet die Leute von denen, vor denen wir als Kinder und Jugendliche so inständig gewarnt wurden?

    Es gibt jetzt schon Überlegungen, die österreichische Staatsbürgerschaft zurückzulegen, um der Impfpflicht zu entkommen. Mir geht es bei diesen Überlegungen aber nicht nur um die Impfpflicht, sondern darum, dass ich nicht mehr österreichischer Staatsbürger sein will, wenn wieder einmal ein Verbrechen am Volk vollzogen werden soll. Das Verbrechen ist sogar klar definiert im Nürnberger Kodex, der als Reaktion auf die monströsen Verbrechen der Nationalsozialisten entstand. Da nützt auch ein Verfassungsrichter Mayr nichts, der der Ansicht ist, dass das mit unserer (eleganten) Verfassung durchaus kompatibel ist. Mit dem Nürnberger Kodex ist das, was unsere Regierung vorhat, nie und nimmer vereinbar, ganz gleich, was irgendein Mayer oder Müller sagt.

    Auch wenn der Hr. Schallenberg und Nehammer explodiert - international stehen wir wieder als Nazis da. Und dann habe ich da wirklich nichts mehr verloren.



    • Steppenwolf

      Da bin ich vollkommen d’accord.
      Apropos elegante Verfassung: Als Nichtjuristen fällt mir der häufige Hinweis auf eine „Verhältnismäßigkeit“ bei freiheitseinschränkenden Maßnahmen auf. Wenn den entscheidenden Juristen die Absicht des Gesetzgebers bei der Interpretation verhältnismäßig wurscht ist, geht ein KZ auch noch durch.

    • Konrad Hoelderlynck
    • Franz77

      Da core (Copyright Meinungstrottel) 8.2.2021, entlarfen sieessich und Drinken voller Wiederlichkeit und rethorischem Talent (18.2.) im Konnex. Eine Meinungsschklagseite ala ORF (17.2.).

    • Jenny

      Sie sprechen mir aus der Seele und so schlecht sind Genossensschaftswohnungen auch wieder nicht, denn in diesem Land will ich keine "Eigentum", denn hier kannst jederzeit enteignet werden usw.. Nein dieses Land hat fertig aber sowas von fertig, früher war die österr. Staatsbürgerschaft mal angesehen in der Welt, aber nun.. naja, die Hauptsache AUs Lieblinge werden nicht von der pööhsen FPÖ angepatzt egal was für Schindluder sie treiben

    • pressburger

      International ? Als Nazis ? Nicht im IV. Reich. Dort soll Österreich, als die Speerspitze des Fortschritts gehandelt werden.

    • Neppomuck

      "Elegant" oder elastisch, das ist hier die Frage.
      Unsere Verfassung ist in einer schlechten.

    • Riese35

      @elfenzauberin: Mir geht es ähnlich. Aber wohin? Staatenlos? Und so wie ich die Pläne jetzt verfolge, wird das wahrscheinlich weniger an der Staatsbürgerschaft als an den Meldedaten (Wohnsitz) hängen. Ich habe die Vermutung, Österreich ist nur der Probelauf. Wenn das klappt, kommt es überall hin. Vielleicht nicht nach Rußland, so lange Putin die Position halten kann. Aber dort gibt es ja auch bereits Einschränkungen. Man müßte irgendwo hin, wohin der lange Arm der EU und Amerikas nicht hinreicht.

      Wehret den Anfängen! Wahrscheinlich ist es besser, jetzt die Zähne zu zeigen und zu kämpfen.

    • sokrates9

      Jetzt werden Demonstranten angezeigt wegen Wiederbetätigung weil sie einen gelben Judenstern mit durchgestrichener Spritze getragen haben!das ist klassische Rechtsbeugung wenn disen Leuten wiederbetätigung unterstellt wird die doch aufzeigen was in einem Nazistaat alles möglich bist!Wir sind Dank Covid in Eilzugstempo in eine Diktatur gerauscht! Entspricht der Strategie der NWO.

  47. Helmut Gugerbauer

    "Hans Peter Doskozil schreitet zum Erfolg, indem er nach rechts schreitet." In diesem Satz aus dem heutigen Blog verdichtet sich heutige Wirtschaftspolitik und ihre Lösungsansätze.



    • Neppomuck

      Er plagiiert da bloß Kurz.
      Und wird es in letzter Konsequenz ebenso tun.

      "Rechts blinken und links abbiegen."

  48. Franz77
    • Konrad Hoelderlynck

      Tja, liebe Frau Isabell Daniel! Es geht aber nicht um irgendwelche parteipolitischen Strategen und deren "Weisheiten", sondern um Millionen von Menschen, die sich um ihre Freiheits- und Grundrechte, ihre durch politische Entscheidungen massiv bedrohte bürgerliche Existenz, um ihre körperliche Unversehrtheit berechtigte Sorgen machen. Das haben die Politiker ALLER Parteien zu respektieren. Um parteiinterne Rangeleien innerhalb einer Partei geht es am allerwenigsten. Dass die Gurus der Corona-Sekte jetzt probieren, unter irgendwelchen Versprechungen die parteieigenen Widersacher eines Obmanns aufzustacheln, das kennt man ja. Geschenkt. Die Wähler interessiert's vermutlich nicht.

    • MizziKazz

      Liebe Ella,
      vielleicht liegt es an den Verträgen? In Israel bekamen sie deswegen das Gentherapieteufelszeug zuerst, weil sie alle Daten von Geimpften an Pfizer weiterleiten, ohne wenn und aber. Vielleicht steht bei uns auch so was im Vertrag und dass es 85% der Bevölkerungsdaten sein müssen. Darum die hektische und höllische Eile, alle Leute zu spritzen. Grauslert....

    • hauchr
    • Franz77

      Sie haben ihre Seele verkauft, ein Deal mit dem Teufel.

    • Brockhaus

      @ hauchr

      Spahn hat doch vollkommen recht, denn er wird es sein der am Ende des Winters politisch gestorben ist.

    • Charlesmagne

      Wie schon einmal gepostet, sie haben ihren Judaslohn genommen, jetzt müssen sie liefern. Ganz oben die Politiker, darunter die gesponserten Medienhuren die das Volk verwirren. „Diabolo“ bedeutet „Verleumder, Durcheinanderwerfer, Verwirrer“, der Teufel schlechthin. Ja sie haben ihre Seelen verkauft, ob sie jedoch dieselbe Konsequenz aus dieser Erkenntnis ziehen wie Judas wage ich zu bezweifeln.

    • Neppomuck

      Ausgerechnet die "Insiderin" aus dem Stall Fellner, die aussieht wie eine bulimische Stabheuschrecke, will wissen, was so bei den Farbentragenden im Dunstkreis der Freiheitlichen gedacht wird.
      Dass ich nicht lache.

      Da soll doch bloß überspielt werden, dass die "Mit Freundlichen Grüßen"-Partei nichts als eine Neuauflage der "Heide-Schmidt-Störaktion" namens "Liberales Forum" darstellt.
      Und immer wieder sollen wir darauf hereinfallen.
      Ob LIF, ob NEOS, ob MFG, tout la meme chose.

  49. Franz77

    Endlich wieder ein echter AU. DANKE!

    PS: Von der Wohnungsgechichte habe ich keine Ahnung, aber jetzt mehr als vorher. Und, danke AU, heute kicklfrei. :-))

    PS: Persönliche Situation: Mein Häuschen gebe ich niemals her, meinen Betrieb werde ich verkaufen müssen. Wegen des Impfterrors. Wahrscheinlich darf ich als Ungeimpfter eh nicht aufsperren.

    Wieder einen Winter zu derpack ich nicht, ich kriege als Unternehmer keine Soziahilfe, keinen Notstand, 0,0. Ich lese vom Drecksloch Simpl von Förderungen von 150.000 Euro, uind nochmal 70.000 bei mir sind es 2500 oder einmal 1300. Ich habe 10 Mitarbeiter. Die kriegen wenigstens Geld.
    Jetzt bin ich in der Schuldenfalle gefangen. Und genau das wollte ich nie.



    • Templer

      Genau das ist das Ziel des Planes:
      KMUs zerstören, die Masse in die Staatsabhängigkeit treiben und die Großkonzerne bereichern.
      Die next steps sind im WEF Plan nachzulesen.
      Währungssystemwechsel ohne Bargeld, massive Steuern (Enteignung) auf Energie und individuelle Bewegungsfreiheit.
      Gates setzt auch schon Schritte auf ein Ernöhrungsmonopol.....

    • pressburger

      Wünsche viel Erfolg beim Kampf gegen die Regierungsmonster.

    • Torres (kein Partner)

      Kein Wunder, dass der Ssimpl Geld kriegt. Niavarani hat ja seine Schuldigkeit getan und die Samstag-Demonstrierer ordentlich beleidigt.

  50. Franz77

    Streik. 1, Dezember gegen die Impfpflicht. Wir müssen unsere Heimat zurück erobern. Es hängt alles zusammen, verjagen wir das Philanthropen-Gschmeiss samt Steigbügelhalter. Sie sind 20, wir sind viele Milliarden!



    • Franz77

      Sollte zu Konrad.

    • Konrad Hoelderlynck
    • Templer

      Dzt bezweifle ich einen Generalstreik.
      Die Medienhuren und Politdarsteller haben es geschafft die Bevölkerung in 2 Lager zu spalten.
      Berichten aus unterschiedlichen Firmen zufolge, üben Chefs und Behandelte massiven Druck auf die "noch" unbehandelten aus.
      Diese werden sozial ausgeschlossen und massiv gemobbt.
      Unbehandelte sind die neuen Juden.

    • Pennpatrik

      Dadurch, dass Geld nichts kostet, kann jeder Widerstand der Bürger ignoriert werden, weil der Staat auch ohne Steuerzahlungen funktioniert.
      Irre, nicht?

      Das geht natürlich nur eine Zeitlang gut, aber derzeit funktioniert das ausgezeichnet.

      Wenn das Ende kommt, haben die Bürger eine Menge Vermögen verloren, aber die alten Eliten werden danach zumeist nie neuen Eliten sein. An den Beamteneliten ändert sich nichts.

    • pressburger

      @Ella
      Bravo, ganz ihrer Meinung. Kickl ist unser Unglück.
      Ohne Kickl wäre Österreich ein Corona Paradies.

    • Brockhaus

      @ Ella

      Einst sang er "Ana hat immer des Bummerl" und jetzt ist er tot.

      Er wird doch damals schon in weiser Voraussicht nicht Kickl gemeint haben?

    • Riese35

      Warum machen wir nicht eine Permanentdemo am Ballhausplatz ähnlich, wie es einst in der Hainburger Au war?

    • Specht

      Wie blind muss man sein, um nicht zu erkennen wie die Entwicklung der letzten Jahre in Europa und weltweit sich einer Virusinfektion bedient um Ordo ab Chao, beschrieben im
      " The Great Reset " durchzubringen
      .Katastrophe ist Macht, auch ein bekannter Ausspruch eines Politikers, wird aber mittlerweile 70 Jahre danach bestritten.

      Wir sehen die Zerstörung der Wirtschaft Europas
      Bewusst nach Europa geleitete Flüchtlingsströme
      In Angst versetzte Bevölkerung durch die eigene Regierung
      Salamitaktikartige Abschaffung unserer Freiheiten
      Penible Sammlung der biometrischen Daten in Genpools
      Abschaffung des Bargeldes, ergibt in Summe die Versklavung.

    • Neppomuck

      Wo findet sich ein Spartakus, mit "Sp" wie Specht?

  51. Konrad Hoelderlynck

    Derzeit tut (auch die dem Namen nach nicht-sozialistische) Politik alles, um Eigentum in der Mitte der Gesellschaft zu vernichten, nicht nur beim Eigenheim. Doch wie können wir diese Entwicklung aufhalten?



    • Templer

      Durch kollektiven Ungehorsam z.B.
      Wenn Einzelne keine steuern abführen bekommen sie sofort die Staatsmacht zu spüren.
      Wenn dies eine große Menge umsetzen würde, hat der Staat ein massives Problem.
      Nur sind die KMUs, also die Leistungsträger untereinander nicht organisiert.

    • Charlesmagne

      Ich habe fast zwanzig Jahre an meinem Eigenheim gebaut. Immer so viel, wie ich mir gerade leisten konnte, und vieles selbst in der Freizeit gemacht. Dementsprechend amateurhaft sieht es auch aus im Vergleich zu den Palästen, die in meiner Nachbarschaft auf Schulden errichtet wurden. Heute ziehen die Leute in ihr Haus ja erst ein, wenn der Swimmingpool gefüllt und aufgeheizt ist. Und das alles muss ja innert maximal zwei Jahren soweit sein. Auch darin ist die Schuldenknechtschaft begründet in der die Gesellschaft sich jetzt befindet.

    • Cotopaxi

      @ Charlesmagne

      Den österreichischen Häuslbauer gibt es nicht mehr, nur noch Bauherren (und, laut ATV, Baufrauen).




© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung