Die beklemmende Ähnlichkeit zwischen dem Fall Kurz und anderen Justizskandalen

Der langjährige Spitzenkriminalist Ernst Geiger ist drei Jahre zu Unrecht von der Justiz verfolgt worden. Seine Karriere wurde durch falsche Anschuldigungen ruiniert. "Ein möglicher Freispruch interessiert dann meist kaum einen mehr. Man ist ruiniert". Und zum aktuellen Fall: "Hätte Kurz Kickl nicht geopfert, würde er wahrscheinlich heute noch regieren."



Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Si Tacuissem

    Bemerkung: Das Wort "opfern" für den Rauswurf von Kickl durch Kurz finde ich allerdings äußerst unpassend.



  2. Hegelianer

    Hochinteressantes Interview.



  3. Politicus1

    Einen Verein gründen?
    Club der durch die WKStA Geschädigten ...



    • MM

      Eigentlich sind alle, die diese Entwicklung nicht aus durchsichtigen Gründen bejubeln, Geschädigte bzw. Opfer der WKStA.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung