Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Europa oder: Was kümmern uns Inflation und Energieknappheit?

Bei gleich zwei für uns alle katastrophalen Entwicklungen muss die Politik den Vorwurf auf sich sizten lassen, dass sie schon seit langem immer wieder davor gewarnt worden ist, was da eintreten wird. Und was jetzt eingetreten ist. Aber alle Warnungen waren mit Beschwichtigungsreden in den Wind geschlagen worden. Zwar galten und gelten die Vorwürfe vor allem der europäischen und insbesondere der deutschen Politik. Aber auch kein österreichischer Politiker der letzten Jahre kann sagen, er hätte rechtzeitig für die Vernunft gekämpft. Ganz im Gegenteil: Während in großen Ländern wie Polen oder Italien wenigstens in den letzten Wochen schon massiv über fundamentale Konsequenzen aus beiden Entwicklungen diskutiert wird, gibt es in Österreich keine politische oder mediale Diskussion. Dabei geht es wirklich ums Eingemachte: Um die Zukunft des Euro, um das Überleben der EU und um die katastrophalen Konsequenzen der europäischen Klima- und Atompolitik für die gesamte europäische Industrie.

Natürlich hat es niemand gerne, wenn er sich anhören muss: Wir haben es euch wirklich hunderte Male gesagt, aber ihr habt aus Opportunismus, aus Wunschdenken, aus Populismus nicht hingehört. Das trifft auf gleich zwei bedrohliche Entwicklungen zu, die zum Teil, aber eben nur zum Teil miteinander zusammenhängen, und wo jetzt mit harten Zahlen das eingetreten ist, was immer wieder prophezeit worden ist:

  • Das ist einerseits das rasche Steigen der Inflation, die jetzt in Österreich schon auf 3,2 und in der ganzen Eurozone auf 3 Prozent geschnellt ist. Das sind Inflationsraten, bei denen die Wirtschafts- und Währungspolitik vor allem Europas längst gegensteuern müsste – insbesondere dann, würde die Europäische Zentralbank die eigenen Aussagen der letzten Jahre ernst nehmen, wo von maximal 2 Prozent Inflation die Rede gewesen ist.
  • Das ist andererseits die Explosion der Energiepreise, die noch weit steiler als die allgemeine Inflation steigen. Je nach Land und je nach Energieart gehen diese Preise derzeit um 20, 30 oder sogar 40 Prozent hinauf. Und vieles deutet darauf hin, dass das Schlimmste noch bevorsteht.

Aber die Politik der EU, der EZB und insbesondere des für Europa so wichtigen Deutschland hält sich weiterhin Augen und Ohren zu. Und hofft, dass das alles wieder vorbeigehen wird. Aber nichts wird es. Beide Entwicklungen dürften sich sogar weiter beschleunigen. Die Politik tut jedoch das, was sie in Krisen am liebsten tut: Gesundbeten und alle einschlägigen Warnungen Ignorieren.

Die Inflationskrise

Trotz des Steigens der Inflation auf seit Jahren unbekannte Höhen hält die EZB unbeirrt an ihren Negativzinsen fest. Die Untätigkeit der theoretisch unabhängigen EZB und auch der hinter ihr stehenden EU ist rein politisch motiviert. Denn in den europäischen Institutionen fürchtet man, dass ein Teil jener Euro-Staaten, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten hemmungslos Schulden gemacht haben, Pleite gehen würden, wenn sie sich eines Tages nicht mehr grenzen- und zinsenlos bei den EZB-Bankomaten bedienen könnten, wenn sie nicht mehr gratis Geld von der EZB in praktisch jeder Höhe bekämen.

Eine solche Pleite wäre für die betroffenen Länder dramatisch. Man denke nur an die schweren Erschütterungen, die Griechenland und Zypern nach 2009 erfasst haben. Jetzt würden noch viel gewichtigere Länder destabilisiert werden, sollte die EZB zu der eigentlich vertraglich vorgeschriebenen Stabilitätspolitik zurückkehren: Italien an der Spitze, aber auch andere Schwergewichte, wie Frankreich, Spanien oder Belgien sind gleich dahinter Wackelkandidaten.

Aber andererseits ist ebenso klar: Je später man die Sanierung einleitet, umso schmerzhafter wird diese. Denn die Angst, diese Staaten würden eine stabilitätsorientierte Politik nicht überleben, ist nur die halbe Wahrheit. Zwar würden mit Sicherheit die dortigen Links- oder Halblinks-Regierungen gestürzt und abgewählt werden, aber die Länder würden weiterbestehen und sich so wie Griechenland nach einer schweren und langen Rosskur mit vielen Fieberschüben unter einer konservativen Regierung wieder stabilisieren.

Die EZB hat jedoch nicht den Mut, diese Länder zu einer solchen Rosskur zu zwingen. Sie druckt daher weiter hemmungslos Euro und lässt das Geld diesen Ländern zinsenfrei zukommen. Manche Sozialisten meinen, das ist eh gut so, das kann man ewig so weitermachen. Diese Haltung ist freilich so, wie wenn einer aus dem 100. Stock springt, und im ersten Stock vorbeifliegend ruft: "Gut ist´s gangen!"

Die jetzt schon eindeutigen Opfer dieser Politik sind der EZB und allen Linken hingegen egal:

  • Das sind erstens die Sparer, die dadurch geradezu beraubt werden; sie erhalten keine Zinsen, während der Wert des Geldes zerrinnt. Das kann man auch als Betrug an allen Sparern bezeichnen, an all jenen, die sich für ihre eigene Altersvorsorge auf das Sparbuch und den Staat verlassen haben.
  • Das sind zweitens fast alle Pensionisten: Denn nur die Kleinpensionen werden in Österreich um 3 Prozent erhöht, also fast – fast! – mit der Inflationsrate. Ab 1300 Euro Monatspension, also bei den in den Augen der Regierung horrenden Bezügen jener, die ihr Leben lang zum Unterschied von Ausgleichsrentnern ordentlich einbezahlt haben, gibt es jedoch nur noch 1,8 Prozent Erhöhung.
  • Das Opfer sind drittens die stabilitätsorientierten Länder wie Österreich, die heuer schon direkt über den (in der Propaganda mit Corona begründeten) Mega-Kredit der EU für die Schuldenländer einspringen mussten.
  • Zwar profitieren auch die Finanzminister von Österreich & Co, weil auch sie dank der EZB die Staatsschulden gratis refinanzieren können, aber die negativen Folgen einer Inflation treffen das ganze Land. Und damit viertens vor allem die gesamte nächste Generation.

Was wird konkret passieren? Die Menschen werden immer intensiver ihre Bankkonten räumen und das Geld in andere Dinge "wechseln", wo sie sich bessere Chancen auf einen Werterhalt erhoffen: in Immobilien, in Bitcoins, in Gold, in Schweizer Franken, in Aktien, in unseriöse Pyramidenspiele. Dabei sollte die eigene Währung gerade für die kleinen Leute der beste und ruhigste Ankerplatz sein, wo Spargeld zumindest nicht an Wert verliert.

Gleichzeitig werden, wenn Kreditaufnahmen nichts mehr kosten, Fehlinvestitionen und das wertevernichtende Weitertorkeln von Zombiefirmen immer häufiger werden. Es wird logischerweise nicht mehr so streng wie bei knappem Geld geprüft, ob dieses in sinnvolle oder unsinnige Investitionen fließt.

Eine Rückkehr zur Stabilität wäre hingegen extrem schwierig. Sie wird immer blutiger werden, je länger man damit wartet. Dann werden die ersten Banken zu krachen drohen. Sie können dann nur noch durch noch rascheres Betätigen der Gelddruckmaschine gerettet werden. Was die Inflationsspirale noch weiter nach oben jagen wird.

Aber vor allem: Der größte Schaden wird in einem dauerhaft und langfristig verheerenden Vertrauensschaden für die EU bestehen.

Man denke etwa zum Vergleich an das vor Jahrzehnten blühende Land Argentinien (ja, jenes Land, wo der Papst seine Ratschläge an die Wirtschaft "gelernt" hat …): Ein Staatsbankrott hat dort in den letzten Jahrzehnten dem anderen die Hand gegeben; linkspopulistische (peronistische) Regierungen haben den Menschen wertlose Geldbündel in die Hände gedrückt; und Politik wie Medien haben immer wieder populistisch nach Schuldigen gesucht statt nach der notwendigen, wenn auch mühsamen, Stabilisierung. Das hat auch zu massiven Schäden für die Demokratie geführt und ein ganzes, einst reiches Volk verarmen lassen.

Niemand weiß zwar genau, wie es in Europa weitergehen wird. Aber die katastrophal falsche Euro-Politik der letzten zwei Jahrzehnte kann denkunmöglich schmerz- und konfliktfrei zu Ende gehen. Wobei Sparer und Pensionisten ja jetzt schon heftige Schmerzen erleiden.

Damit zeichnet sich bereits das finale Drama am Horizont ab: das Auseinanderbrechen der Euro-Zone. Vor allem in den – einstigen – Hartwährungsländern, Deutschland, Österreich, Niederlande wird der Druck Richtung Austritt mittelfristig rasch wachsen. Und man kann nur hoffen, dass es nicht auch die EU zerreißt (wo die linke Hetze gegen die Osteuropäer schon in ganz anderem Zusammenhang einen tiefen Keil hineingetrieben hat).

Die Energiekrise

Noch folgenschwerer dürfte die zweite Preisexplosion werden, die der Energiepreise. Diese sind zwar logischerweise auch – auch! – mit ein Treiber der allgemeinen Inflation, aber ihre Folgen gehen darüber hinaus. Denn das sich in den steigenden Preisen ausdrückende Knapperwerden der Energie wird große Teile der europäischen Industrie schwer beschädigen oder ganz vertreiben. Ohne Energieversorgung zu gemäßigten, zu wettbewerbsfähigen Preisen kann kein Unternehmen funktionieren, das seine Produkte auf dem Weltmarkt verkaufen will.

Gewiss könnten jene zum Teil Recht haben, die meinen, dass Russland derzeit die Gasversorgung reduziert hat, um der EU zu zeigen, wie alternativlos sie auf die Nordstream-2-Pipeline angewiesen ist. Diese ist ja von vielen im Westen lange bekämpft worden.

Aber das ist alles andere als ein Trost. Das beweist ja nur, wie gefährlich jetzt schon die Abhängigkeit von Russland ist. Und nach Inbetriebnahme von Nordstream 2 wird Europa doppelt von Russland abhängig sein. Kann doch Moskau dann sowohl den Gashahn für das durch die Ostsee strömende Gas abdrehen wie auch für jenes, das durch die bisherigen, vor allem die Ukraine querenden Pipelines fließt.

Westeuropa hat es hingegen nicht geschafft, durch Bezugsverträge und die nötigen technischen Einrichtungen für amerikanisches und nahöstliches Flüssiggas eine ausreichende Alternativ- oder Ersatzlösung aufzubauen.

Die Folge: Gas ist heute dadurch dreimal so teuer wie vor einem knappen Jahr.

Dennoch ist das Gasproblem noch harmlos gegen die restliche Energiesituation, vor allem rund um den Strom. Denn die Europäer haben gerade heuer hautnah miterleben müssen, wie unverlässlich der sogenannte Alternativstrom ist, mit dem ja die grünen Märchenerzähler vom Gas über Öl bis zu Kohle und Atom alle bisherigen Energieformen substitutieren wollten. Diese Unverlässlichkeit ist seit heuer nicht mehr bloß eine Warnung, sondern erstmals Realität.

 Im ersten Halbjahr ist in Europa die Windstromproduktion zurückgegangen, obwohl ständig noch mehr Windmühlen gebaut werden. Denn, leider, leider, hat halt zuwenig Wind geweht (Daran sind sicher wieder einmal irgendwelche Rechtsextremisten oder Neoliberale schuld …).

Wenn eine Ware, wie etwa der Strom, knapp wird, dann steigen ganz automatisch die Preise. Darüber kann man zwar schimpfen. Aber jene Länder, die durch Atom- oder Kohlekraftwerke genug Strom haben, wie Tschechien oder Frankreich, werden diesen immer an den Meistbietenden verkaufen. Sie sind ja nicht die Caritas.

Gleichzeitig – damit sind wir gleich bei der nächsten grünen Selbstbeschädigung Europas! – steigen auch die Preise für CO2-Zertifikate steil an, welche die Wirtschaft in den EU-Ländern zahlen muss. Und wenn man die Wirtschaft und damit Arbeitsplätze und europäische Wertschöpfung vor den explodierenden Energiepreisen retten will, wird man noch mehr die Haushalte für Strom & Co belasten müssen. Dabei sind die jetzt schon prozentuell mehr belastet als die Industrie.

Dazu kommt gegen Jahresende erst die wirklich große Katastrophe: Deutschland will sämtliche Atomkraftwerke abdrehen. Das wird nicht nur für das Land der Angela Merkel zum absoluten Drama werden. In ganz Europa wird dann zur Gas- auch noch eine gewaltige Stromknappheit treten.

Es gibt Ökonomen, die schon prophezeien, dass die bevorstehende Energieknappheit für Europas Wirtschaft ähnliche Folgen haben wird, wie es die Corona-Katastrophe gewesen ist. Nur gibt es bei der Energie-Katastrophe halt keine Perspektiven, dass diese nach einem oder zwei Jahren vorbei sein wird.

Ganz im Gegenteil: Dank der Grünen dürfte die Energiekatastrophe zur dauernden Begleiterin der europäischen Zukunft werden. Und der bevorstehende Linksruck bei den deutschen Wahlen macht es geradezu unmöglich, dass Deutschland die beiden Merkelschen Selbstbeschädigungs-Beschlüsse wieder zurücknimmt. Also das Abdrehen sowohl der Atom- wie auch der Kohlekraftwerke. Beide Beschlüsse waren ja direkte Umsetzung der Forderungen der Grünen und der grün gleichgeschalteten Mainstream-Medien.

Eine Rücknahme der Merkel-Beschlüsse wäre nur bei einer absoluten Mehrheit für FDP plus AfD zu erwarten. Aber da fließt eher der Rhein zurück in den Bodensee, bevor das passiert.

Auch keine andere Regierung Europas wagt laut zu sagen, dass die doppelte Kraftwerksschließung in Deutschland auch für ihre Länder katastrophale Auswirkungen haben wird. Denn vielerorts ist die grüne Hirnerweichung schon zu weit vorangeschritten, als dass man mit dieser Botschaft durchkommen könnte. Da machen die Regierungen lieber noch viel höhere Schulden. Mehrere Länder haben begonnen, durch ihr Eingreifen den Bürgern die Strom- und Gas-Verteuerung abzuschwächen.

Dabei müssten sie ja eigentlich jubeln: Denn alle Regierungen Europas haben die vielen Klima-Beschlüsse der EU mitgetragen. Und zentrales Umsetzungs-Element dieser Beschlüsse war und ist, dass Strom und Gas noch teurer werden sollen. Damit die Menschen weniger verbrauchen. Nur so ließe sich der Planet retten.

Aber so wörtlich haben sie das nun auch wieder nicht gemeint. Das wurde alles nur gesagt, damit die pubertierenden Greta-Anhänger Ruhe geben.

Jetzt aber geht es auch um die anderen, um alle Wähler, die die galoppierenden Strom-, Gas- und auch Benzinpreise nicht auf Dauer hinnehmen würden. Da muss die Planetenrettung jetzt mal Pause machen. Da werden plötzlich von den Regierungen Europas nach der Reihe die Energiepreise gestützt, obwohl man deren Steigen zur Planetenrettung unter dem Stichwort CO2-Steuer vor kurzem noch ausdrücklich verlangt hat …

Aus dem gleichen Grund hat in Italien und Polen schon im Sommer eine nur scheinbar überraschende Debatte über die dringende Notwendigkeit neuer Atomkraftwerke begonnen. Dort hat man erkannt, dass die große Stromlücke in Europa anders nicht zu lösen ist. Freilich scheint es zumindest in Italien recht unwahrscheinlich, dass der mutige Atom-Vorstoß von Matteo Salvini jemals Wirklichkeit werden wird. Dort redet man lieber nur, statt Probleme wirklich lösen zu wollen.

Dennoch kann man vor Salvini und den Polen nur den Hut ziehen. Denn sie beide haben wenigstens jetzt erkannt, was da auf Europa zukommt. In Österreich scheint das hingegen noch niemand begriffen zu haben. Hier werden stattdessen Stromautos massiv gefördert, die die Nachfrage nach der nicht vorhandenen Elektrizität noch weiter steigen lassen. Dabei importiert Österreich heute schon aus Ländern mit Atomkraftwerken alljährlich ein Zwölftel seines Strombedarfs. Und schon diese Importmenge ist deutlich teurer geworden. Und wird nach Abschalten der deutschen Kraftwerke noch viel mehr kosten.

Zu wenig Energie ist für unsere Zukunft genauso katastrophal wie zu viele illegale Immigranten. Beide Katastrophen haben wir aber den Grünen und ihrer besten Agentin zu verdanken, einer gewissen Angela M.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. heartofstone (kein Partner)

    An all die Alten ... meine auch den Blogbetreiber ... seht euch nach feuerkräftiger Unterstützung in eurem jüngeren Verwandten- und Bekanntenumfeld um ... /zyn ... 7m6twc



  2. https://tinyurl.com/3vyf24kc (kein Partner)

    "Die Lymphozyten laufen Amok – Pathologen untersuchen Todesfälle nach COVID-19-Impfung"

    Kurze Zusammenfassung der Ergebnisse der pathologischen Befunde bei Impftoten.

    Langfassung: pathologie-konferenz . de
    Im pathologischen Institut in Reutlingen werden am Montag, den 20.09.2021, die Ergebnisse der Obduktionen von acht nach COVID19-Impfung Verstorbenen vorgestellt...



  3. Theosoph343 (kein Partner)

    Der Energieverbrauch kann gesenkt werden. Außerdem kann die Bevölkerungszahl gesenkt werden. Bitte googeln: Theosophie343



    • astuga (kein Partner)

      Auf den Blödsinn mit der Überbevölkerung fallen leider immer noch viele herein, ich selbst ebenfalls die längste Zeit.

      Das Problem der Zukunft (für viele Nationen ist es das schon jetzt) ist aber nicht Überbevölkerung, sondern der Bevölkerungsschwund.
      Der sog. "Demographic Crunch" - von den USA über Europa bis Asien (inklusive Indien und China).

      Google oder youtube: corbett report Meet Paul Ehrlich, Pseudoscience Charlatan

  4. LobderTorheit (kein Partner)

    OT:
    Was schlüpft aus dem gelegten Einheitsei der Einheitspartei?
    Sieht so aus wie ein Vogel Strauß. Im besten Fall. Bei den Kindern wohl eher ein Verbrechen.

    Pathologen:
    10 Fälle obduziert.
    Bei 5 Fällen sind die ‚GameChanger‘ sehr wahrscheinlich todesursächlich, bei 2 Fällen wahrscheinlich.

    youtube.com/watch?v=NIjcEoWjzT0

    Zitat: Autoimmunphänomene, Verminderung der Immunkapazität, Gefäßentzündungen, ‚Verklumpung‘ der roten Blutkörperchen, Beeinflussung des Krebswachstums.

    Bhakdi, Wodarg? War da was?

    PS: Schon knapp 500000 Aufrufe. Und Alphabet hat noch immer nicht gelöscht?



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Und tatsächlich. Man glaubt es kaum: 'Chips' ab Minute 2:21:30, mikroskopiert und vorgestellt von Dr. Maria Hubmer-Mogg, Allgemeinmedizinerin aus Graz

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Gelöscht.... Motto: Don't be evil!

      Alternativ hier, Hubmer-Mogg ab 2:20:00

      odysee.com/@BannedFromYoutube:d/Pressekonferenz-Tod-durch-Impfung-Undeklarierte-Bestandteile-der-COVID-19-Impfstoffe:a

    • bacterium (kein Partner)

      Danke für den Link! Schön langsam kommen die Leichen ans Licht, etwas makaber formuliert. Einfach unfassbar, dass diese Erkenntnisse politischen Entscheidungen nicht zugrunde gelegt werden. Besonders bescheuerte Medientölpel veranstalten eine Art Tombola, aber wer sich impfen läßt um ein Smartphone oder ein Auto zu bekommen, bestätigt ohnehin nur Darwin's natürliche Selektion.

  5. monofavoriten (kein Partner)

    ist ja alles teil des GREAT RESET!



  6. Hochwürden (kein Partner)

    Die einzige angemessene Belohnung für die Verbrechen und "Leistungen" der Frau Merkel und ihrer Regierungen wäre der Galgen ,,,,,,,,



  7. Düsi (kein Partner)

    Die Grünen sind Meister im verbieten, bestrafen und verhindern.
    Leider gibt es allein in Österreich unzählige aktuelle Besipiele:
    1) Verhinderung von Geburten - es wird Werbung für die Abtreibung unschuldiger Kinder gemacht (Kindesmord, Mutter sollte eigentlich Kind schützen) - siehe Wahlplakat Grüne Wien
    2) Asylwerber werden mithilfe der Grünen abgeschoben - bei Mord der von Österreicher begangen wird weint unsere Frau BM - für Abtreibung machen die Grünen Werbung - Recht auf meinen Körper
    3) Verdoppelung der Verkehrstrafen
    4) Straßenbauprojekte werden verhindert und Stromprojekte behindert
    etc...



  8. AppolloniO (kein Partner)

    Leider hat AU einen ganz wunden Punkt getroffen. Die hohe, geleugnete Inflation birgt Sprengstoff.
    Wie die EZB versucht diese Inflation herunterzuspielen, nur um die Zinsen NICHT senken zu müssen ist ein Skandal! Nein, die Inflation ist nicht durch erniedrigte Werte des Vorjahres bestimmt. Nein, sie ist NICHT nur vorübergehend., sondern weiter galoppierend.
    Ich sag`s nicht gern, aber WIR WERDEN BESCHISSEN:



  9. https://tinyurl.com/6m6urs9b (kein Partner)

    Project Veritas: USA, Whistleblower macht Aufnahmen unter den Kollegen in einem staatlichen Krankenhaus.

    "Die Regierung will nicht das herauskommt, dass die Impfung voll mit Sch*** ist."

    Anschauen solange das Video noch online ist.
    Project Veritas findet sich aber auch auf Telegram, Bitchute und Odysee.



    • pathologie-konferenz.de (kein Partner)

      Auch aktuell aber unabhängig davon:

      Im pathologischen Institut in Reutlingen werden am Montag, den 20.09.2021, die Ergebnisse der Obduktionen von acht nach COVID19-Impfung Verstorbenen vorgestellt.
      Die (...) Analysen wurden von den Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang durchgeführt.
      Die Erkenntnisse bestätigen die Feststellung von Prof. Dr. Peter Schirmacher, dass bei mehr als 40 von ihm obduzierten Leichnamen (...) ca ein Drittel kausal an der Impfung verstorben sind.
      Im Rahmen der live gestreamten Pressekonferenz werden mikroskopische Details der Gewebeveränderungen gezeigt...

  10. Kaltverformer (kein Partner)

    Bezüglich der Entscheidungen einer Angela Merkel frage ich mich inzwischen, ob hier nicht ein Straftatbestand vorliegt. Das gilt auch in Österreich für jeden Politiker, der den Ausbau von Photovoltaik, Windkraft und Bioenergie weiterhin bewilligt.

    Persönlich wurden mir von zwei Unternehmern gesagt, sie hätten sich jeweils ein Batterieauto für ihre Firma angeschafft und dafür nur ca. 50% des Kaufpreises bezahlen müssen, denn den Rest hat der Staat beigesteuert; ein Privatkäufer hätte den vollen Preis bezahlt.



  11. Normalität (kein Partner)

    ...haben wir Merkel zu verdanken.

    In einem ist sie dem Blogbetreiber allerdings weit voraus:

    25.2.2021

    FAZ: Sollten Sie angesichts dieses Akzeptanzproblems nicht mit gutem Beispiel vorangehen und sich impfen lassen?

    Merkel: Ich bin 66 Jahre alt und gehöre nicht zu der für AstraZeneca empfohlenen Gruppe.

    Quelle:
    bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/faz-interview-merkel-1863860



  12. AppolloniO (kein Partner)

    "Wir schaffen das" war nicht nur auf Flüchtlinge bezogen eine katastrophale Fehleinschätzung Merkels. Wie kann man Kohle-Verstromung und Atommeiler abdrehen BEVOR die Alternativen funktionieren??? Auch da wird noch eine Notbremsung erfolgen.

    Folge: Was knapp wird wird teuer. Seite eins in jeder Wirtschaftslehre.



  13. LobderTorheit (kein Partner)

    Hahaha bzw Hm:
    oenb.at/Publikationen/Volkswirtschaft/inflation-aktuell.html

    Zum Euro und seinen absehbaren Folgen: Die Architekten des oktroyierten Europa sind längst tot (bis auf einen). Ihre Kinder wurden mit Ketchup-Medien, Partikularinteressen, Schwachsinn zum Quadrat und Angstporno großgezuckert. Am Ende steht zB ein Außenminister, der in sonderbarem Deutsch über Gender Equality unter den Taliban beratschlagt.
    Europa wird sich einen, indem es sich nicht eint. In Vielfalt. Der sprachlichen, der kulinarischen, der wirtschaftlichen, der kulturellen. Pommes Frites mit viel weniger Ketchup. Goethe ohne Fak Yu. Schuld und Sühne statt WinWin. Das wär doch voltaire. Und weit weniger vulgär.



  14. unbedeutend (kein Partner)

    Nicht vergessen werden darf, dass unsere Regierung (leider im Einklang mit vielen anderen weltweit) seit März 2020 mit Vollgas an der Zerstörung unserer Wirtschaft arbeitet.
    Vielleicht kann das aber auch eine Hilfe sein, sich bewusst zu machen, dass die wahren Werte nicht die materiellen sind. Von den irdischen Schätzen müssen wir uns ohnehin spätestens beim Tod verabschieden.
    "... sondern sammelt euch Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Wurm sie zerstören und keine Diebe einbrechen und sie stehlen!" Matthäus 6,20
    Das rechtfertigt natürlich die katastrophale Politik von Kurz und Co. in keinster Weise.



  15. Johannes (kein Partner)

    Es wird interessant werden, wenn Merkel die Politik verlassen hat, ob es möglich ist weiterhin gegen die Schwerkraft, Politik zu betreiben.

    Ich kann mir nicht vorstellen das wenn ein konservativer Politiker ihr nachfolgen sollte, er diesen Weg der Selbsttäuschung weitergehen könnte.

    Man muß, dass was Merkel angestoßen hat, schon sehr verinnerlicht haben wenn man dabei nicht starkes Bauchweh bekommt.

    Merkel hat ja die Dinge so angestoßen das sie die negativen Folgen gar nicht mehr dieekt zu verantworten hat.
    Kommen aber die Linken an die Macht gibt es kein Halten mehr dann beginnt alles im Zeitraffer zu laufen. Also ein Ende mit Schrecken.

    Gut möglich das sich andere Staaten in der EU als die starken neuen dynamischen Leitstaaten der Union etablieren und Deutschlan milde belächelt als "kranker Transgender" am Rhein dahindämmert.



  16. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Die grüne Hirnerweichung hat ja auch schon die ÖVP erreicht. Auch wenn Herrn Dr. Unterberger in allen Punkten zuzustimmen ist, diese Warnungen werden Wastl und die grünen Wappler nicht erreichen, und irgendwann werden die Bürger rebellieren.
    Und was die EU betrifft, so ist ihr Untergang vorprogrammiert, dank all der Unfähigen die sich in Brüssel und Umgebung mästen.



  17. factfinder

    Wie lange werden die Zeugen Coronas ihren Narrativ(a) noch aufrecht erhalten können?
    .
    Indien - Uttar Pradesh - 240 Millionen Einwohner meldet:
    „In 33 Bezirken von Uttar Pradesh gibt es keine aktiven Fälle der Coronavirus-Krankheit (Covid-19), teilte die Landesregierung am Freitag mit. In 67 Bezirken wurde in den letzten 24 Stunden kein einziger neuer Fall der Virusinfektion gemeldet, teilte die Regierung mit und wies auf die stetige Verbesserung der Covid-19-Situation im Bundesstaat hin.“
    .
    Die Zahl der COVID-Fälle in Indien geht insgesamt dank neuer Vorschriften zur Förderung der Verabreichung von Ivermectin und Hydroxychloroquin an die große Bevölkerung stark zurück.
    .
    Quelle:
    https://tkp.at/2021/09/19/indischer-bundesstaat-uttar-prahdesch-covid-frei-dank-ivermectin/
    .
    All die Verfassungsbrüche und Hetze, die Zerstörung der Wirtschaft - umsonst - ein "emerging market" zeigt uns wie es geht. Ein Armutszeugnis.
    .
    (a) Gschichtl



    • Neppomuck

      Angesichts des Umstandes, dass unsere Regierung sehr experimentierfreudig hinsichtlich Impfungen und Masken ist, muss es schon erlaubt sein zu fragen, warum man nicht auch Ivermectin in diese "in vivo-Versuche" mit einbezogen hat.
      Zumal die akribische Abgrenzung einzelner Bezirke jede Menge an Vergleichen zugelassen hätten.

      Irgendwie fällt mir dazu "Ischgl" ein.
      Das hätte sich perfekt als "Freiluftversuchslabor" angeboten. (1 Verkehrsverbindung, also ideal abzuschotten)

      Der Schaden wäre minimal, der Nutzen überwältigend hoch gewesen.
      Klingt alles sehr nach Absicht.

    • pressburger

      @Nepomuck
      Apropos, Ischgl. Was waren die tatsächlichen Folgen der Epidemie die angeblich in Ischgl ausgebrochen sind ? Wie viele Urlauber sind nach ihrer Rückkehr aus Ischgl gestorben, wie viel mussten stationär behandelt werden. Fakten ?

    • Nietzsche (kein Partner)

      Wurscht. Darüber wird in den MSM nicht berichtet, also findet es nicht statt.

  18. Moti44

    Alles goldrichtig. Ausnahme: Der Hieb gegen Russland ! Selbst im kalten Krieg sind Öl und Gas zuverlässig geflossen. Russland ist auf die Einnahmen im Öl- und Gasgeschäft angewiesen. Spielchen können und wollen sie sich nicht leisten. Die Konkurrenz und die US-Propagandamaschine lauert auf Erpressungsversuche aus dem Osten. Teures Frackinggas aus den USA ? Nein, danke !



  19. SL

    Aber unsere Regierung ist bei der unmöglichen Energiepolitik noch ambitionierter als die EU!!
    https://www.energiezukunft.eu/politik/bis-2040-will-oesterreich-klimaneutral-werden/
    Die Ö Erdgasspeicher sind laut Handesblatt nur zu 30% gefüllt. Russland lieferte heuer soviel Erdgas wie 2018, das ist also mehr als im Vorjahr.
    Wieder zeigt sich, dass Bundeskanzler Kurz auf zukommende Probleme selten rechtzeitig reagiert. Als er noch Minister war, ist er im Parlament auf der Regierungsbank gesessen und hat sich dort mit seinem Handy gespielt. Das ist nicht egal. Bei einem Anwalt würde es auch keiner akzeptieren, wenn sich der während der Verhandlung mit Videospielen befasst.
    Weder scheint sich Kurz für seine Aufgaben sonderlich zu interessieren, noch scheint er ihnen gewachsen zu sein.
    Wäre Kurz Kapitän der Titanic gewesen, hätte deren Untergang gewiss noch vor dem Eisberg stattgefunden.



  20. machmuss verschiebnix
  21. Ingrid Bittner

    Neue Normalität
    Weitergeleitete Nachricht
    Von Oliver Janich öffentlich

    Neue Normalität, [19.09.21 12:10]
    [Weitergeleitet aus Oliver Janich öffentlich]
    „FDA-Hearing: Pfizer hat in klinischen Trials betrogen.

    ... Der nächste Punkt, den Kirsch anspricht, bezieht sich darauf, dass im klinischen Trial von Pfizer mehr Menschen in der Impfgruppe als in der Kontrollgruppe verstorben sind.

    Der für uns wichtigste Punkt der Präsentation von Kirsch ist seine Aussage, dass Pfizer in seinen klinischen Trials BETROGEN hat. Dass nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein kann, zeigt sich daran, dass die Anzahl der Verstöße gegen das Protokoll, unter dem das Trial ausgeführt wird, das sicherstellen soll, dass die Ergebnisse valide und reliabel und vor allem zwischen Impf- und Kontrollgruppe vergleichbar sind, in der Impfgruppe fünfmal häufiger sind als in der Kontrollgruppe. Normalerweise ist das ein Grund, um selbst mit einer bedingten Zulassung zurückhaltend zu sein.

    Einen eklatanten Verstoß gegen jedes Ethos, das klinischen Trials und medizinischer Forschung zugrunde liegen sollte und in diesem Fall auch eine Täuschung der Öffentlichkeit, stellt der Fall von Maddie de Garay dar. Die 12jährige hat am Pfizer-Trial für 12- bis 15jährige teilgenommen. Nach der zweiten Dosis von BNT162b2/Comirnaty war de Garay gelähmt, und zwar von der Hüfte abwärts, und sie ist es bis heute. Ob sich an der Lähmung jemals etwas ändern wird, ist unklar. Maddie de Garay wurde zu keinem Zeitpunkt aus dem Trial von Pfizer genommen, sie taucht im Bericht über das Trial aber nicht auf. Sie wurde schlicht unterschlagen, (...)

    Pfizer könnte so etwas tun.
    Das Unternehmen hat eine lange Geschichte des Verstoßes gegen die unterschiedlichsten Regulationen. Seit 2000 sind deren 71 gezählt worden. Pfizer musste ingesamt seit 2000 4,7 Milliarden US-Dollar Strafe bezahlen, darunter 3,3 Milliarden US-Dollar für nicht zugelassene Werbung für medizinische Produkte und 1,1 Milliarden US-Dollar für u.a. falsche Angaben/Behauptungen zu/über die Wirkung seiner Produkte. (...)“

    ??“Nun zum Vortrag von Steve Kirsch.
    Wir haben ihn aus dem 8+Stunden Hearing herausgeschnitten:“

    https://sciencefiles.org/2021/09/18/fda-hearing-pfizer-hat-in-klinischen-trials-betrogen/



    • Whippet

      Danke, das habe ich sogleich an meine „Impffreunde“ weitergeschickt.

    • pressburger

      Der Betrug läuft weiter. Die endgültige Auswertung des klinischen Versuchs 3, findet im Sommer 2022 statt.

  22. machmuss verschiebnix

    OT:

    Interessanter Netzfund :

    » Corona-Zwangsimpfungen:

    Bedingte Zulassungen sind ein Jahr lang gültig und können jährlich erneuert werden. Alle in der EU und damit in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung erhalten (Stand: 23. April 2021). Die Zulassungen laufen im Dezember 2021 bzw. im Januar 2022 aus. Da kein Hersteller der bedingt zugelassenen Impfstoffe einen neuen Antrag gestellt hat, dürfen die Impfstoffe ab Dezember 2021/Januar 2022 nicht mehr verwendet werden - sie müssen vernichtet werden.

    Deshalb der massive Druck auf die bisher Ungeimpften und die ungerechtfertigte und gesetzwidrige Impfkampagne für die Kinder und Jugendlichen. Warum wohl haben die Hersteller keine weitere Zulassung für die im Einsatz befindlichen bedingt zugelassenen Impfstoffe beantragt? Weil sie wohl ob der unzähligen Nebenwirkungen und der hohen Todeszahlen keine weitere (bedingte) Zulassung bekommen werden! https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/html/index_en.htm Auf dieser Webseite sind im oberen Bereich der Auflistung die COVID-19-Impfstoffe gelistet. Über diese direkten Links kommst du auf die EMA-Webseite. Hier ist nachzulesen für welchen Impfstoff wann die Zulassung erfolgte. Hier sind auch die von den Herstellern eingeräumten Nebenwirkungen nachzulesen. z.B. Moderna - bedingte Zulassung: 06.01.2021, BioNTech - bedingte Zulassung: 21.12.2020, AstraZeneca - bedingte Zulassung: 29.01.2021. Die Zwölfmonatsfrist würde bei BioNTech bedeuten, dass dieses Produkt ab dem 22.12.2021 nicht mehr eingesetzt/verwendet werden darf. Ich kann auf der EMA-Webseite nicht erkennen, dass es für diesen Impfstoff eine neue bedingte Zulassung gibt. Es wundert mich bei dieser Thematik besonders, dass von den sehr guten investigativen Journalisten dieses äußerst wichtige Thema nicht aufgegriffen wird. Das ist auch der Grund warum Spahn und Wieler "am Rad drehen". Von den bedingt zugelassenen Impfstoffen darf nach Ablauf des Zulassungszeitraumes (12 Monate ab Zulassungsdatum) keiner mehr eingesetzt werden. Deshalb schnell noch hier eine Millionen Impfdosen verschenken und enormen Druck auf die eigene Bevölkerung ausüben. Denn alles was dann noch auf Lager ist, muss nach Ablauf der Zulassungsfristen vernichtet werden. «



    • sokrates9

      Sorry - ich kann mir nicht vorstellen dass Pfitzer aus seinem Milliardenimpfprogramm aussteigt und keine Verlängerung will.Selbst wenn es der größte Dreck ist, die Regierungen würden auf Knien gekrochen kommen damit Pfitzer weiter liefert - koste es was es wolle..

    • factfinder

      Die "Familie" muss verdienen.

  23. Rosi

    Wir sollten schon längst aus der EU austreten, und vor allem aus der Euro-Raum. Besser heute, als morgen!
    Sollen sie doch ihre Schulden wem anderen aufbürden, und die diversen Migranten wem anderen 'zuteilen'.

    Und wenn wir von der EU weg sind, sollten wir uns ein anderes Land als Deutschland suchen, oder gar keines, an das wir uns bei Währungspolitik, Wirtschaft usw. 'fesseln'.

    Ich mag nicht mehr in der EU zusammen mit Deutschland sein, wenn die ihre ersten totalen Stromnetzausfälle haben werden - da sollte unser eigenes Netz im Notfall schön abgekoppelt werden können.

    Ein weitflächiger Stromnetzausfall bedeutet nicht nur , kein Licht, keine Heizung, kein Wasser !!! keine Lebensmittel einkaufen können für kurze Zeit. So ein Stromnetzausfall bedeutet, daß man 3 Wochen (?) ganz ohne Strom ist, habe ich einmal gelesen, - ich habe leider keine Quelle, es ist schon viele Jahre her, insoferne weiß ich auch nicht, ob die '3 Wochen' noch stimmen - weil Teile des Stromnetzes durch Überlastung physisch zerstört werden, und ausgetauscht werden müssen.
    Und beim Hochfahren des Stromnetzes muß sehr vorsichtig vorgegangen werden, da bei einer neuen Überlastung wieder alles blitzschnell zunichte ist, und man wieder bei Null anfangen kann.



    • machmuss verschiebnix

      @Rosi ,

      was hält Ösistan davon ab, sich vom Corona-Wahn zu bereien ?
      In Ungarn gibt es diesbezüglich keinerlei Einschränkungen !
      Kann es sein, daß Orban ein Premier mit Rückgrat ist, während unsere Regierung ein Haufen Marionetten sind - Gummi-Puppen die sich von den Oligarchen in jede beliebige Richtung zurechtbiegen lassen ?@!

      Bei uns ist den Leuten noch nichtmal klar, welch einem Betrug sie ausgesetzt sind ! ! ! !

    • sokrates9

      Bin überzeugt Kurz hat den Befehl die EU, die ja Sprungbrett für die NWO, ist niemals zu verlassen.

  24. machmuss verschiebnix
  25. Jenny

    https://www.wochenblick.at/kindergaertnerin-klagt-an-stiller-impf-zwang-600-euro-fuer-corona-tests-unleistbar/

    .....Erschütternd: „Eltern setzen ihren Kindern freiwillig Masken auf!“

    Die Arbeit im Kindergarten habe sich in den letzten eineinhalb Jahren stark verändert. Unbeschwertes Arbeiten mit den Kindern sei kaum noch möglich. Viele der Kinder wären durch die Maßnahmen und die Verhaltensveränderung der Erwachsenen selbst sehr belastet. „Es ist furchtbar mit anzusehen, mit welcher Unterwürfigkeit kleine Kinder Masken tragen. .....

    Und das alles findet AU super, ich finde es pervers und abartig und diesen Eltern gehören die Kinder weggenommen mMn.



    • La la land (kein Partner)

      "Kinder wegnehmen" heißt, sie werden von der Jugendwohlfahrt mit Polizeigewalt abgenommen und in Heime gesteckt - in denen sie Masken tragen müssen.

      Einen Schritt weiter denken, Jenny.

  26. Kyrios Doulos

    In Deutschland tritt die AfD auch mit Plakaten u.ä. für die Atomkraft ein. Gut so.

    Die Klima-Ideologie der Grünen und aller derer, die den Grünen Wählerstimmen heischend nachrennen, wird uns Kopf und Kragen kosten.

    Eine Katastrophe, daß bei uns die ÖVP mit eben diesen destruktiven Grünen schmust - und daß die ÖVP dank Karas und Genossen auch auf Ebene EU alles tut, um stromlinienförmig dem grünen Klimazeitgeist zu folgen.

    Die Blindheit der Medien und Politiker gegenüber der grünen Vernichtungspolitik heute ist dieselbe wie anno nazimal gegen die braune Ideolgie der NSDAP.

    Wir erleben dieselbe diabolische Propaganda. Dieselbe fanatische Folgsamkeit ("... wir folgen Dir!"). Denselben Verlust an intelligenter Rationalität im Sinne der Aufklärung (Klima, Corona, Gesinnungsethik bei Migration). Dieselbe Bequemlichkeit der Völker, die sich nur allzugerne blenden und belügen und betrügen lassen.

    Danke für Ihren Beitrag heute, Herr Unterberger. Ich ergänze nur die Nennung der verantwortlichen Täter hierzulande: ÖVP, Grüne, Kurz, Karas, Kogler, VdB. In Tätereinheit mit den Journalisten des ORF & Co. Verantwortlich ist natürlich die überwiegende Mehrheit der Wähler, die genau den von Unterberger kritisierten Kurs gewählt haben und wie es den Anschein hat (Umfragen) auch weiterhin wählen wird.

    Denn böse sind die einzigen, die einen vernünftigen und dringend notwendigen Kurswechsel bei den derzeit relevanten Themen befürwroten: Die FPÖler - die auch in diesem Tagebuch fast täglich ihr polemisches Fett des Blogmasters abkriegen.

    Die Geschichte von vor 90 Jahren wiederholt sich nicht. Reimen tut sie sich aber lyrisch meisterhaft.



    • Wyatt

      .....die überwiegende Mehrheit?

      von den 6.396.812 Wahlberechtigten haben 1.789.417 die ÖVP gewählt - das waren 27,97% aller Wahlberechtigten und heißt nichts anderes als 72,03% haben NICHT ÖVP (Kurz) gewählt.....

      ....und lediglich 664.055 wählten die GRÜNEN das sind
      10,38% und heißt 89,62% haben NICHT die GRÜNEN gewählt!

    • Ingrid Bittner

      "Die überwiegende Mehrheit" - das ist so ein Begriff, der sich aus nicht erklärlichen Gründen gebildet hat, der aber einer näheren Überprüfung einfach nicht standhält. So wie Wyatt es auch schon vorgerechnet hat. Beim EU-Beitritt wird auch immer mit solchen Zahlen operiert.

    • Whippet

      ************! Ja, so ist es zu sehen.

    • Kyrios Doulos

      Wyatt - ja, ich habe schlampig formuliert, weil ich nur die ÖVP und die Grünen explizit erwähnt habe. Meinen tue ich die Blockparteien, die sich nur in Nuancen voneinander unterscheiden - und die Nichtwähler, die sich idifferent oder resignativ oder ignorant verhalten. In Summe sind das schon an die 80%. Ich sehe nur die FPÖ als dzt Alternative in Österreich und die hat halt nur um die ca. 20 %, wenn es gut geht. Danke für Ihren Hinweis und Ihnen, Ingrid Bittner.

    • sokrates9

      Die überwiegende Mehrheit der Wähler durchschaut diese subtile Propaganda nicht, auch dadurch dass 90% der Medien gleichgeschaltet sind und er gar nicht bemerkt was da alles schiefläuft und manipuliert wird!Der Wähler kann hier nicht schuldig gesprochen werden. Ein Wähler der keine Wahl, keine Alternative hat ist kein richtiger Wähler!

    • pressburger

      @Wyatt
      Gute Rechnung, aber Kurz SEÖ verfügt über cca 85% der Stimmen.

  27. oberösi

    Die bösen Linken, die bösen Rechten, oder: wie man Herrschaft zementiert, indem man den Plebs dichotomes Denken anerzieht und ihn ständig darin bestärkt...

    Das folgende Zitat, sowohl Alexander Fraser Tytler, Lord Woodhouselee (schottischer Rechtsanwalt, Gelehrter, 1747-1813) als auch Alexis de Tocqueville zugeschrieben, bringt es auf den Punkt:
    „Eine Demokratie ist immer vorübergehender Natur; sie kann einfach nicht als dauerhafte Regierungsform existieren. Eine Demokratie wird solange bestehen bleiben, bis die Wähler entdecken, dass sie sich selbst großzügige Geschenke aus der Staatskasse stimmen können. Von diesem Moment an stimmt die Mehrheit immer für die Kandidaten, die die meisten Vorteile aus der Staatskasse versprechen, mit dem Ergebnis, dass jede Demokratie aufgrund einer lockeren Finanzpolitik endgültig zusammenbricht, der immer eine Diktatur folgt.

    Das Durchschnittsalter der größten Zivilisationen der Welt seit Beginn der Geschichte beträgt etwa 200 Jahre. Während dieser 200 Jahre durchliefen diese Nationen immer die folgende Sequenz: Von der Knechtschaft zum spirituellen Glauben; Vom spirituellen Glauben zu großem Mut; Vom Mut zur Freiheit; Von der Freiheit zur Fülle; Vom Überfluss zum Egoismus; Von Egoismus zu Selbstgefälligkeit; Von Selbstgefälligkeit bis Apathie; Von Apathie zu Abhängigkeit; Von der Abhängigkeit zurück in die Knechtschaft.“

    In welcher Phase wir uns aktuell befinden, möge jeder für sich selbst festlegen. Ich denke, wir sind mindestens bereits bei: Von Apathie zu Abhängigkeit.

    Nicht erst seit Ludwig v. Mises sollte bekannt sein, wohin ungebremstes Verschulden der Staaten führt. Thorsten Polleit, engagierter Vertreter von Mises´ Theorien im deutschsprachigen Raum, weist in zahllosen Publikationen seit Jahren darauf hin, wie sich verantwortungslose, sogenannte demokratische Politik ihres Geldmonopols in Form der Zentralbanken bedient, um sich durch ungebremstes Gelddrucken die Stimmen des Schafvolks zu kaufen, indem sie unter ständiger Ausweitung der Defizite Geschenke verteilt. Seien es Subventionen, „Förderungen“, seien es ausufernde Sozialsysteme, deren katastrophale Fehlanreize die wenigen gutgemeinten Maßnahmen stets um ein Vielfaches übertreffen.

    Die einzige Möglichkeit zu verhindern, daß „demokratische“ Politik durch wachsende Verschuldung ständig ihre Macht ausweitet und zementiert, wäre, der Politik ihr Monopol über die Geldsysteme wegzunehmen. Und dafür einen Wettbewerb der Systeme zuzulassen, in dem sich z.B. „gutes“, goldhinterlegtes Geld gegen nicht werthaltiges Fiat-Papiergeld durchsetzt. Weil der Kunde, der Bürger entscheidet, gegen welche Währung er seine Erzeugnisse oder Arbeitskraft eintauschen will.

    Davon jedoch sind wir meilenweit entfernt.

    Dabei liegen die Fakten klar auf dem Tisch: nur wenige halbwegs vernünftige Menschen, sofern sie noch über einen Funken gesunden Hausverstandes verfügten, würde freiwillig einen sparsamen und umweltfreundlichen Diesel gegen ein E-Auto eintauschen, müßten sie dafür den vollen Kaufpreis zahlen und keine Subventionen aus Steuergeldern dafür erhalten. Kein Mensch würde für Genderpolitik samt „wissenschaftlichem“ Überbau, Professuren, universitären Einrichtungen, die Administration der Gleichstellungsmaßnahmen, Gesetze, Verordnungen etc. auch nur einen Cent ausgeben, müßte er dafür direkt aus seiner Geldbörse zahlen und nicht auf dem Umweg vorher eingehobener staatlicher Zwangsabgaben.

    Dasselbe gilt für den Komplex Umwelt, Nachhaltigkeit, CO2-Neutralität mit seinen abertausenden Förderungen, Expert*Innen, akademisch-wissenschaftlichem Überbau und abertausenden wohlbestallten Bürokraten. Nur wenige Eiferer und Gläubige wären tatsächlich bereit, aus Überzeugung dafür ihr eigenes Geld herzugeben. Um nicht mißverstanden zu werden: wer will, soll sich auch weiterhin engagieren dürfen für die Errettung von was weiß ich was. Nur halt mit eigenem Geld und nicht dem der anderen!

    Dasselbe gilt auch für die gelenkte, gekaufte mediale Berichterstattung seit mehr als einem halben Jahrhundert, seit den unseligen Zeiten einer Rachel Carson und ihrem Machwerk „The silent spring“, das sie in ihren letzten Lebensjahren im Wissen um ihre tödlichen Krebserkrankung schrieb. Seit dem Ozonloch, bereits Mitte der 50er-Jahre vom australischen Meteorologen Dobson als interessantes „Atmosphären-Phänomen“ beschrieben, Anfang der 80er Jahre als angeblich größte Bedrohung der Menschheit von der NASA „entdeckt“ (die damals dringend einen publikumswirksamen Aufreger brauchte, um wieder mehr Staatsgelder zu lukrieren) und im letzten Moment durch das glorreiche Verbot der FCKWs abgewendet. Daß den FCKW-Produzenten just zu diesem Zeitpunkt das Patent auf diese Kühlmittel ausgelaufen wäre, daß die Nachfolgestoffe ein Vielfaches kosteten und daß vor allem die Dritte-Welt-Staaten die Zeche für die im Westen bis heute gefeierte Errettung vorm Ozonloch zu zahlen hatten, weil sie nicht ihre eigene kostengünstige FCKW-Produktion aufbauen konnten, sondern auch weiterhin auf den Kauf der dringend benötigten Kühlmittel im Westen angewiesen waren – kein Wort davon in unseren Medien – bis heute nicht!

    Unsere Qualitätsmedien widmeten sich also mit ansteigender Intensität und mithilfe unbegrenzter finanzieller Zuwendungen seitens des oligarchischen Politik-Wirtschafts-Kartells jenen Problemen, mit denen ein saturiertes, zunehmend wohlstandsverwahrlostes Schafsvolk der westlichen Demokratien beschäftigt wurde: dem Ozonloch, dem Waldsterben, dem Atomtod, dem Klimatod. Und aktuell: der größten aller Bedrohungen seit 100 Jahren, der Covid-Plandemie.

    Es ist durchaus verdienstvoll, mit welchem Fleiß unser geschätzter Blogwart seit Jahren die Symptome des demokratischen Verfalls akribisch aufzeigt, und dies täglich neu. Solange er allerdings als Ursache dafür fast ausschließlich die ganz förchterlich infamen links-grünen Kreise benennt, ähnelt er jemandem, der ständig über die neu entstandenen Flecken auf der Tapete im Wohnzimmer mosert. Und als Lösung fürs Problem vorschlägt, ständig eine neue Tapetenbahn über den Fleck zu kleistern. Anstatt vielleicht doch einmal der Sache auf den Grund zu gehen und den Rohrbruch in der Wand zu beheben, der die Flecken seit Jahrzehnten verursacht.

    Was von vielen also als verdienstvoll beklatscht wird, kann auch als „Beihilfe“ zur Aufrechterhaltung jener pseudodemokratischen Polit-Inszenierung gesehen werden, die von den Strippenziehern im Hintergrund initiiert und finanziert werden, um das Schafsvolk mit dem ewigen, im Grunde völlig nutzlosen, nichtsdestoweniger höchst eindrucksvollen Links-Rechts-Theater abzulenken.

    Zum Nutzen jener im Hintergrund, die sich die Zentralbanken halten, um durch ungebremstes Gelddrucken das Ponzi-System des ungedeckten Fiatgeldes am Laufen zu halten. Bis zum finalen Ende, bis zum großen Knall.

    Der als Hyperinflation wie immer all jene braven Bürger am meisten trifft, die unerschütterlich und bis zuletzt an das Gute in der Demokratie und an die Redlichkeit ihrer Politiker glauben. Vorausgesetzt natürlich, sie haben die „richtige“ Farbe…

    Zuletzt noch ein Link für jene, die daran interessiert sind, wie ein starker Staat möglicherweise als "deus ex machina" von einem Blackout und dem daraus entstehenden Chaos profitiert...

    https://www.auf1.tv/nachrichten-auf1/dettelbacher-ueber-blackouts-zustaende-wie-wir-sie-uns-nicht-vorstellen-koennen



    • pressburger

      Auch wenn es einem Wahnsinn entspricht, hat es doch Methode.
      Die Gezeiten Lenker, z.T. im Vordergrund, z.T. hinter den Kulissen, gehen zielorientiert vor. Die von Machthabern aufgestellte Kalkulation ergibt, dass sie, die Machthaber, die grossen Gewinner sein werden. Keine dem Totalitarismus ergebene Clique, hat sich in der ersten Phase ihres Aufstieges zu Macht verkalkuliert.
      Die Gewissheit die Menschen werden den Weg in die absolute Kontrolle, durch den allmächtigen Staat mitgehen, hat sich bestätigt.

    • Wyatt

      @ oberösi
      *******************
      *******************
      *******************
      HERVORRAGENDE ANALYSE !

    • Whippet

      Hervorragend, danke für die Mühe!*******

    • Weinkopf

      @ oberösi
      *******************!
      Danke, auch für den Link!

  28. machmuss verschiebnix

    OT: von ...

    Lin Wood

    Der Feind hat sich vor 21 Monaten gewaltig verkalkuliert, als er uns, das Volk, mit einer Biowaffe angriff.

    Einen noch größeren Fehler machte der Feind vor 10 Monaten, als er die Verfassung von "Wir, das Volk" mit einem Cyberangriff auf unseren Wahlprozess angriff.

    Der Feind hat die Macht von "Wir, das Volk" schwer unterschätzt.

    Der Feind dachte, Wir, das Volk, würden aufgeben.

    Wir werden niemals aufgeben.

    Der Feind dachte, Wir, das Volk, würden schwächer werden.

    Wir sind stärker geworden.

    Der Feind dachte, wir, das Volk, wären einer Gehirnwäsche unterzogen worden, um unser Vertrauen in Gott aufzugeben.

    Wir werden Gott niemals aufgeben und unser Glaube wird jeden Tag stärker.

    In Amerika ist ein feuriges Erwachen im Gange.

    Hinter jedem Baum mag ein Kommunist stehen, aber hinter jedem Grashalm steht ein gottesfürchtiger Patriot.

    Der Feind hat sich einen Kampf mit den falschen Leuten auf dem falschen Boden ausgesucht.

    Dies ist AMERIKA.

    Wir, das Volk, werden unser Blut, unseren Schweiß und unsere Tränen vergießen und jeden Preis zahlen, um FREI zu bleiben.

    Wir werden kämpfen, bis wir UNSER LAND zurückerobern.

    Der Feind wird NIEMALS einen Krieg in unserem Land gewinnen.

    Der allmächtige Gott ist auf unserer Seite und wir wissen, dass wir auf der Seite des Siegers stehen.

    Sprecht die WAHRHEIT.
    Kämpft weiter.
    Seid Furchtlos.

    Und bombardiert den Feind mit euren Gebeten.



  29. machmuss verschiebnix
  30. Pennpatrik

    Es soll in OÖ eine neue Partei geben, deren einziges Programm die Beendigung der Unterdrückung ist. Sie soll lt.Umgragen schon 5% haben.
    Wenn das stimmt: Auf, auf Ihr Oberösterreicher! Werbung machen!



    • Pennpatrik

      Umfragen.
      Die Partei heißt MFG.
      https://mfg-oe.at/

    • Ingrid Bittner

      @Pennpatrick: das klingt nur auf den ersten Blick soooooooooo schön, bei näherer BEtrachtung fehlt ihnen die politische Erfahrung total. Das macht sich auch in unüberlegten Aussagen bemerkbar.

    • Ella (keine Partnerin)

      Die nehmen der FPÖ die Stimmen weg. Es sind verlorene Stimmen.

    • Ingrid Bittner

      Eein Beispiel gefällig: am 9.9. bedankt sich Gerhard Pöttler bei Herbert Kickl, weil Kickl die Zahlen von Pöttler - der ja angeblich ein ausgewiesener Kenner der Krankenhausszene ist - genannt hat (als Quelle).
      Ein paar Tage später beschimpft er Kickl, weil dieser in einer Wahlveranstaltung gemeint hat, die Stimmen für die Kleinparteien verpuffen.
      Wenn sich der Obmann oder als was immer er sich bezeichnet bei einem Stimmenpotential von 5 % meint, seine Partei MFG gehört zu den Kleinstparteien, dann fehlt's an Selbstbewusstsein.

      Es gibt nämlich noch viele andere, sogenannte Parteien unter der Wahrnehmungsgrenze, wie z. B. :
      7 Kommunistische Partei Österreichs und unabhängige Linke
      8 Bestes Oberösterreich - Ehrliche, transparente und offene Wahlplattform: GEsunde Politik statt Parteipolitik für das bestmögliche Oberösterreich
      9 UBB Unabhängige Bürgerbewegung
      10 Christliche Partei Österreichs
      11 Referendum

      Hat wer von den Parteien 7 - 11 je etwas gehört, na ja vielleicht gehört von den Kommunisten (in Graz ja erfolgreich) und die christliche Partei Österreichs tritt ja auch immer wieder an.

      Lustig ist, unter welcher Bezeichnung die ÖVP antritt: "Liste 1 : Landeshauptmann Thomas Stelzer - OÖVP"
      Macht man das so, wenn man voll hinter dem Bundesparteiobmann steht??

    • Josef A (kein Partner)

      Die MFG hat leider einen großen Haken. Dieser Haken besteht in der Person ihres stellvertretenden Parteivorsitzenden namens DDr. Christian Fiala.
      Dieser Mensch ist der bekannteste Abtreibungsarzt Österreichs und lebt vom Töten ungeborener Kinder.
      Absolut unglaubwürdig im Kampf für Grundrechte, da er selber schon unzähligen Menschen das Grundrecht auf Leben genommen hat.
      Dieser Unmensch wirft seinen tötlichen Schatten auf diese grundsätzlich begrüßenswerte Bewegung.
      Dieser DDr. Fiala macht MFG leider unwählbar.
      Er deklariert sich in den Publikationen der MFG auch nicht als Abtreibungsarzt, sondern nur als Gynäkologe. Er steht nicht zu seinem mörderischen Beruf. Einfach eine Schande!

    • Josef A (kein Partner)

      Korrektur: seinen tödlichen Schatten

  31. machmuss verschiebnix

    OT: aber guter Text

    ---Zitat---

    8. Mai 1945.
    Deutschland hat den schlimmsten Krieg aller Zeiten verloren. Eine ganze Generation Männer ist gefallen, verwundet oder in Gefangenschaft. Millionen Frauen, Kinder und Alte im alliierten Bombenterror gestorben. Fast alle deutschen Städte liegen in Schutt und Asche, mehr als die Hälfte der überlebenden deutschen Bevölkerung ist obdachlos. Millionen deutscher Frauen wurden von den Siegern vergewaltigt. Es herrscht Hunger und unvorstellbare Not. Noch dazu werden Millionen Menschen aus ihrer Jahrhunderte alten Heimat in Ostpreußen, Schlesien, Pommern, Böhmen und dem Sudentenland grausam vertrieben, mit nichts als den Sachen auf dem Leib.
    Doch anstatt aus dem eigenen Land abzuhauen, nehmen die Menschen ihr Schicksal an, suchen keine Vollversorgung im Ausland, sondern krempeln in Deutschland die Ärmel hoch und innerhalb weniger Jahre stampfen sie ein wirtschaftliches neues Land aus dem Boden.
    Warum?
    Ganz einfach:
    Diese Generation hat an Deutschland geglaubt und nicht den Kopf in den Sand gesteckt. Für diese Menschen war Deutschland alles und sie hatten den Anstand und die Opferbereitschaft für ihr Schicksal selber gerade zu stehen.
    Heute, im Jahr 2021, haben wir eine Regierung, welche die Arbeit, den Mut und den Glauben dieser einstigen Generation mit Füßen tritt. Die den jahrzehnte langen Aufbau dieses Landes gegen die Wand fährt.
    Die sich erpressbar macht von allen Ausländern, die fremde Religionen, fremde Werte und fremde Gesetze mehr achtet, als die eigenen. Eine Politiker-Klasse die das eigene Volk schon lange nicht mehr wahrnimmt und sich nur noch um die eigenen Posten und Diäten kümmert. Die zulassen das türkische Politiker üble Reden in Deutschland halten, uns verhöhnen und unsere Toleranz über jede Schmerzgrenze hinaus ausnutzen.
    Diese Liste könnte man endlos fortsetzen...
    Aber nicht mehr mit mir! Ich liebe Deutschland. Das ist meine Heimat, das sind meine kulturellen und geschichtlichen Wurzeln und das deutsche Volk ist mein Volk. Und ich bin deswegen nicht von Gestern!
    Und ich werde mich nicht von sogenannten Gutmenschen mundtot machen lassen!

    Deutschland war - ist und bleibt UNSER Land, das Land der Deutschen.

    Bin gespannt, wie viele es sich zutrauen, dies weiterzuleiten!?



    • pressburger

      Man soll seine Heimat lieben. Aber muss es unbedingt Deutschland sein ? Ziehe Österreich vor.

    • machmuss verschiebnix

      Wenn man bedenkt, wie sehr sich Otto von Habsburg damals bei den Siegermächten für Österreich eingesetzt hatte, ein Glück daß er die aktuelle Regierung nicht mehr erleben mußte .

  32. Jenny

    OT und so kann man dieses Corona auch besiegen: In der Gastro einfach wieder Rauchen erlauben und schon wäre sie virusfrei wie ein Bericht sagt:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/19387

    Laut Forscher aus Hiroshima unterdrücken hochgiftige PAKs (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe), die im Zigarettenrauch enthalten sind, über ein Molekül die Bildung von ACE-2-Rezeptoren in den körpereigenen Zellen. Ohne diese Rezeptoren kann das Virus die menschlichen Zellen nicht mehr befallen. Corona wird also die Eingangstür zu den Zellen versperrt:

    Demnach leben Raucher also gesünder wie Geimpfte^^



  33. sokrates9

    AU:.... kein österreichischer Politiker der letzten Jahre kann sagen, er hätte rechtzeitig für die Vernunft gekämpft...
    Wenn ich mir jetzt ansehe wie versucht wird bei Corona das 4.G - Gehorsam - durchzudrücken ist das 4.. Reich immer wahrscheinlicher. Da werden gesunde Personen gezwungen sich impfen zu lassen unter Androhung somnst die persönliche Existenz zu gefährden! Zweifler werden entfernt indem man ihre Berufsberechtigung untergräbt.Die Ethikkommission!!empfiehlt Impfungen, wie lange dauert es noch bis man Gefährder (copyright Nehammer) wieder inhaftiert??Selbst wenn es Exekutionen gibt, bin überzeugt die Mehrheit der Bevölkerung würde das begrüßen.So wird das Volk perfekt auf die Klimakatastrophe vorbereitet die dann weitere Maßnahmen notwendig macht dass die Erde - frei nach den Grünen - nicht "verbrutzelt"



  34. machmuss verschiebnix

    OT:

    Australien wird wieder zu Sträflings-Kolonie :

    https://streamable.com/afk52u



  35. Vernunft und Freiheit

    Lesen Sie bitte das Buch "Kollaps" von Jared Diamond. Er hat seinen Studenten oft die Frage gestellt, was die Bewohner der Osterinsel gedacht haben, als sie den letzten Baum fällten. In diesem Zusammenhang wird man sich einst fragen, was sich die Deutschen dachten, als sie die letzten Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke abstellten.



  36. sokrates9

    Ich glaube spätestens mit Strafzahlungen wegen Nicht - Erreichung der Pariser Klimaziele wird die EU endgültig crashen!



  37. sokrates9

    Kurz vor der Wahl sollte man schon nochmals darauf hinweisen dass die ÖVP in der Eu - wahrscheinlich von Karas initiiert - für die Aufnahme von afghanischen Hilfskräften ( Kollaborateure) in Europa gestimmt hat



    • pressburger

      Wieso von Karas ? Führt Karas ein eigenständiges Dasein, abseits und von Kurz unbeeinflusst.
      Kurz will die Afghanen. Unbedingt. 30.000 sollen es sein. Anzusiedeln im 1. Bezirk. Bevölkerungsaustausch. Die gleiche Zahl von Beamten wird nach Kabul transferiert.

  38. machmuss verschiebnix

    OT:

    Damning Revelations During an FDA Vaccine Advisory Hearing 09/17/2021

    In an 8 hour hearing focused on vaccine booster shots, the FDA heard scathing testimony from front line doctors, virologists, and other scientists.

    They describe a string of lies by the CDC, FDA and big pharma, the fiddling of data, bias in studies or lack of studies whatsoever, Pfizer gaming trials, regulatory misdirection, significant side effects, higher mortality rates from the gene therapy vaccines relative to the lives they reportedly save, weak evidence for gene therapy product efficacy, and more.

    Without using the exact language, they outline an ADE (https://t.me/LibertyOverwatchChannel/5402 ) scenario occurring in Israel, the most vaccinated country in the world, where cases are at an all time high. Unvaccinated Uttar Pradesh (https://t.me/LibertyOverwatchChannel/5246 ), now declared COVID free, is mentioned as a contrasting success story and they recommend revisiting repurposed drugs i.e. "Ivermectin (https://t.me/LibertyOverwatchChannel/5399).? ??



  39. machmuss verschiebnix

    leider schon wieder OT :

    Ich werde den Verdacht nicht los, daß diese Greta ein Junge sein könnte.

    "Sie" wird kommenden Jänner 19 Jahre alt, hat praktisch keinen Busen und einen allfälligen Bartflaum könnte man weg-epilieren. Ein langer Zopf ist auch bei Burschen in diesem Alter anzutreffen. Mag natürlich sein, daß ich da komplett falsch liege ?

    https://streamable.com/nkwap6



    • Brigitte Imb

      Man sollte sich auch einmal Photos von der Ehefrau des deutschen SPD Kandidaten Scholz anschauen. "Britta Ernst" sieht ziemlich männlich aus, mM, was den Schluß zulassen würde, Scholz ist schwul.
      Nun, dies ist ja heutzutage keine Besonderheit, aber sollte es stimmen, warum dann dieses Theater? Lassen sich die Wähler doch einfacher täuschen mit klassischen Eheleuten, also Frau und Mann?

    • Franz77

      Das wird die First Lady, damit die zweite die ein Mann ist (siehe der Michel in den USA).

    • Franz77

      Nebenbei: Scholz ist der Bilderberger-Kandidat.

    • Henoch 1

      Kann ich mir gut vorstellen, mit dem können sie alles machen….
      Eine Marionette mehr, zum Leidwesen für uns.

    • pressburger

      Na und, so what. Kaiser Nero war auch ein gelegentlicher Transvestit.

    • machmuss verschiebnix

      ja @pressburger, aber den Nero haben längst die Würmer gefressen.

    • pressburger

      @machmus verschiebnix
      Nur seinen Körper, sein narzisstischer Geist spukt noch in den Gewölben.

  40. Ella (keine Partnerin)

    In Deutschland kommt nach Merkel die totale Grün*nnen-Regierung an die Macht, denn alle drei Kandidaten - Scholz, Laschet, Baerbock sind super-pc-grün. Der Irrsinn wird sich steigern, besonders wenn Lauterbach Gesundheitsminister werden darf.

    Es werden nun beide Pläne umgesetzt - der Kalergi- und der Morgenthauplan. Es kommt zu Deindustrialisierung, zur Islamisierung, Enteignungen und Planwirtschaft etc. und last not least zu regelm. Blackouts. Dann kommen die Lebensmittelrationierungen, Frauen streifen mit Bucklkraxsn durch die Wälder, um Brennholz zu sammeln, überall lange Warteschlangen, aber die einzige Sorte Brot ist längst ausverkauft ... DDR-Nostalgie allen ortens. Die deutsche Hausfrau ist wieder in ihrem Element. Sie wird so super einfallsreich und sparsam. Mal kocht sie Wurzeln, mal frische Fichtenspitzerln, man sammelt Harz, um es zu kauen ...



    • Pennpatrik

      Feigenkaffee, Eintopfsonntag, Winterhilfe ...

    • Ella (keine Partnerin)
    • pressburger

      Nicht die Wegbereiterin, die SED Buldozerin vergessen. Merkel planierte den Weg zurück in die DDR, vorwärts in die Union der Europäischen Sowjetrepubliken.
      Sojuz nerushimij, respublik svobodnych - die Hymne der EU.

  41. Ingrid Bittner

    Jetzt hab ich grad mit großer Verwunderung den Leitartikel der Presse von Rainer Nowak gelesen: "Wo bleibt die Haftung dieser Regierung" !
    Der Satz: "Soll noch einer sagen, Kurz wäre ein Rechtspopulist, das ist Linkspopulismus aus dem Lehrbuch" - ah da schau her, ganz was Neues!

    https://www.diepresse.com/6035735/wo-bleibt-die-haftung-dieser-regierung



    • sokrates9

      Dauert lange bis unsere jouir5nalisten was begreifen!Wenn wir mal Monat blackout haben vielleicht kommt da wer drauf dass die Grünen und die Eu damit was zu tun haben?

    • Whippet

      Der für mich der eher gewohnte „Wasch mir den Pelz,…….Beitrag von Novak. Zum Schluß die typische Kritik an Kickl.

    • GT

      Ja, leider schwenkt die Presse auch schon zum Haltungsjournalismus über.

    • Whippet

      GT@ „schon“ ist gut. Das macht sie seit Jahren. Deswegen stornierte ich mein Abo, das ich seit meiner Studienzeit hatte.

    • phaidros, aus gutem Grund

      Hey, GT, heute schon jemanden beim Blogmeister denunziert?

    • pressburger

      Man kann es auch positiv konnotieren. Folgt Nowak seinem Vor-Vorgänger, auf dem Weg nach Damaskus, oder ist es umgekehrt ?
      Warten wir ab. Auch Morgen ist ein Tag.

  42. Pennpatrik

    Es gilt das Mosersche Gesetz:
    "Das E-Auto setzt sich in den nächsten 3 Jahren durch, unabhängig vom Zeitpunkt der Betrachtung."
    (Gültig seit über 25 Jahren)

    "Die Kernfusion setzt sich in den nächsten 10 Jahren durch, unabhängig vom Zeitpunkt der Betrachtung".
    (Gültig seit über 50 Jahren)



    • elokrat

      Die e-mobil Fanatiker werden sich bald wundern warum kein Saft aus der Dose kommt und wenn doch, dieser Saft das Mehrfache einer "Tankfüllung" eines Verbrenners kosten wird. Die Dummheit ist nicht nur in der politischen Gilde, sondern auch beim Normalbürger verbreitet. Leider, dürfen die alle Wählen und noch dazu mittels Wahlkarten!!

    • Cotopaxi

      Die Wahlkarte nimmt ihnen noch dazu die Entscheidung ab.

    • Henoch 1

      Wie wahr ! Siehe letzte BP Wahl !

  43. Cherrytomate
  44. Herby

    Die derzeitigen Kernkraftwerke viel zu sehr zu loben und zu preisen ist der falsche Weg. Es muss mit dem Irrglauben aufgeräumt werden dass die auf derzeitigem Technologiestand existierenden Kernkraftwerke so etwas wie eine zukunftssichere Lösung für die Energieversorgung seien.

    Es stellt sich die Frage nach der Endlagerung der ausgebrannten Brennstäbe in den Kernkraftwerken.

    Die sind so hochradioaktiv und somit derartig giftig und f.d. menschl. Organismus unverträglich dass man allergrößte Vorsicht anwenden muss und diese Abfallstoffe zu transportieren und zu lagern geht ziemlich ins Geld.

    Wer zahlt eigentlich für so ein Endlager? Nur die Stromkunden? Nur die Kraftwerksbetreiber?

    Da müssten die Stromkunden und die Kraftwerksbetreiber ziemlich reich sein! Die wollen sich ja Geld ersparen und selber dicke Brieftaschen haben. Also werden die Kosten so gut es geht versteckt, so gut es geht in die Zukunft zu unseren Nachkommen verschoben, und so gut es geht auf den Staat und auf die Allgemeinheit hinüber verschoben.

    Was dringend vonnöten ist: Bessere Atom-Technologie! Deshalb muss da intensiv geforscht werden!

    Das dünn besiedelte Finnland ist stolz darauf nun ein modernes Endlager für hochgiftige Atomabfälle zu haben: Endlager Olkiluoto

    Auf einer Insel wird in 60 - 100m Tiefe radioaktiver Müll endgelagert. Die Lagerkapazität beträgt 60.000 m³. Ist das viel oder wenig? Mir kommt es als nicht besonders viel vor, aber für ein eher kleines Land wie Finnland reicht's für die allernächste Zukunft.

    Die meisten Länder der Welt sind bei den Endlagern noch nicht so weit wie Finnland. Das keine dichtbesiedelte Belgien hat voll auf den Atomstrom gesetzt. Ein richtiges Endlager gibt es in Belgien aber bis heute nicht, sondern nur Provisorien.

    In Belgien wird an einem Versuchsreaktor geforscht wie man den hochradioaktiven Müll nachbehandeln kann um ihn für die Endlagerung handhabbarer zu machen. Die notwendige Endlagerzeit soll von 300.000 Jahren auf 300 J. verkürzt werden und auch die Menge soll um das hundertfache verkleinert werden. Der Fachbegriff lautet 'Transmutation'.

    Klingt ziemlich gut, ich hoffe diese Technologie erweist sich als erfolgreich, preiswert und leicht anwendbar. Ich wünsche den Forschern alles Gute!

    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/belgien-forschungsreaktor-myrrha-101.html >



    • Herby
    • elfenzauberin

      Eine Endlagerung wird nicht notwendig sein.
      Konventionelle Druck- und Siedewasserreaktoren verwerten nur 5% des Brennstoffes, der Rest ist ungenutzt bzw. sog. Atommüll.

      Transmutation wäre eine Möglichkeit, um sog. Atommüll weiterzuverwerten. Noch besser wäre es, Reaktortypen einzusetzen, die nur noch ganz wenig Atommüll mit kurzer Halbwertszeit hinterlassen.
      Das verringert nicht nur den Atommüll, sondern verlängert auch die zeitliche Reichweite des Uran.

    • GT

      Es gab schon vor längerer Zeit einen Artikel in der ZEIT, der auf neue Technologien verwies, wo alte, zur Zeit irgendwo lagernde Brennstäbe mit hoher Halbertszeit verwendet werden könnten. Die Halbwertszeit der dann ausgelaugten Brennstäbe wäre dann zwar noch immer 100 Jahre, aber doch deutlich weniger als heute.

    • sokrates9

      Glaube das Problem Atommüll hat man heute schon im Griff. Europas Medien veröffentlichen da nur Artikel die mindestens 30 Jahre alt sind. Seither hat sich auch da viel getan.

  45. Herby

    Die Kernfusion: Die große Hoffnung für saubere Energie.

    In Südfrankreich wird ein riesen Versuchsreaktor für die Kernfusion gebaut:
    Der ITER im südfranzösischen Cadarache. Die modernsten Länder USA, Kanada, Japan, Korea, E.U. Schweiz, China, Indien u.v.a. beteiligen sich an diesem ITER Versuchsreaktor.

    Es dauert noch eine Weile, Geduld ist noch gefragt. So zwischen 2025 - 2035 wird der Versuchsreaktor in Betrieb gehen, nach derzeitiger Planung.

    Es muss deutlich gemacht werden:
    Wenn diese Technologie der Kernfusion wie im ITER funktioniert, dann wird dies der Startschuss für eine ganz neue Ära der Energieversorgung für die Menschheit sein! Energieerzeugung durch Kernfusion, wobei keine giftigen, radioaktiven Abfälle entstehen.

    https://www.iter.org/

    https://en.wikipedia.org/wiki/ITER



    • machmuss verschiebnix

      Die Deutschen Forscher melden auch Erfolge mit dem "Stellarator" - ein revolutionäres Konzept zur Gewinnung von Fusions-Energie:

      https://futurezone.at/science/kernfusionsreaktor-wendelstein-7-x-greifswald-verluste-plasma/401474326

      Sollte den Deutschen der große Durchbruch gelingen und eine effiziente Energie-Gewinnung mit dem Stellarator möglich werden, wie wird die Politik dann entscheiden ?
      Wird das Ergebnis an die Chinesen verschärbelt - oder läßt man es sich überhaubt stehlen (natürlich gegen Kickback-Zahlungen ) ?

      Wetten nehmen ich keine an - weiß ohnedies jeder, welch pathologische Looser und Deutschland-Hasser in DE das Sagen haben ! ! ! !

    • GT

      Danke für Eure Links - ein Einstieg in eine völlig neue Materie, aber in der Tat mit großer Zukunftwaussicht.

    • pressburger

      Nicht bei der Technologie Feindlichkeit die in Deutschland herrscht, nicht nach dem 26. September. Grün-Rot-Rot, haben andere Pläne.

  46. Henoch 1

    Leider bin ich kein Finanzexperte, um die 3,2 % Inflation bewerten zu können. Mir kommt nur das Verhältnis der nachgedruckten Geldmenge dazu gewaltig vor. Bei uns in Europa waren es bis zur Corona Krise ca. 15 Milliarden nEuro Nachdruck. Ich bin überzeugt es sind bereits über 20 Milliarden. Das ist nicht nur in Europa so, in den USA werden Folgen der “Krisenbekämpfung” auch sichtbar: In den USA wächst die Geldmenge mit einer Jahresrate von 31,4 Prozent, wie ich gelesen habe. Wieviel das beim Euro ausmacht kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls wird eine gewaltige Inflation befürchtet, man vermutet die Abschaffung des Bargeldes und Enteignungen. Natürlich wird das absichtlich inszeniert. Ich vermute das dieses Chaos viel Blut kosten wird, denn die Spaltung in der Gesellschaft ist extrem bereits merkbar.



    • Henoch 1

      Weiter unten steht bei der USA über 400% Wachstum….

    • gebirgler

      Erstens wird sehr viel Geld in Aktienrückkäufe und Fusionen verbraten und zweitens sollte man die Vermögenspreise betrachten. Die sind nämlich nicht in der Inflationsrate enthalten.

  47. lilibellt

    OT:
    EU-Parlament: ÖVP stimmt für die Aufnahme von "Ortshelfern" aus Afghanistan - https://twitter.com/vilimsky/status/1439315199551578121 .



    • Pennpatrik

      Ah! Wir haben dort Krieg geführt und das waren die Afghanen, die uns unterstützt haben?

    • Pennpatrik

      Was an der Bezeichnung Österreichische Verräter Partei wäre falsch?

    • Henoch 1

      Wahnsinn pur ! Die gehören in eine Gummizelle.

    • Cotopaxi

      Verräter setzen sich für Verräter ein!

      Sind die Ortskräfte nichts anderes als Verräter und Kollaborateure?

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, es ist ein anderer Name für Kollaborateur, ein pc-beschönigender, so wie "alternativ begabt" für Geisteskranke. Aber diese "Ortskräfte" sind vor allem Terr... äh Spezialfachkräfte ..

    • sokrates9

      Wer ist das? Natürlich Karas und Konsorten!! Warum wird das jetzt vor der Wahl nicht präsentiert?? FPÖ bitte aufwachen - ist aufgelegter 11Meter!

    • Cotopaxi

      Bald wird es zu den ersten Rachemorden an den "Ortskräften" in Deutschland und Österreich kommen, verübt von hier asylierten Talibanern.

    • pressburger

      Kurzens Wille geschehe.

  48. Cherrytomate

    p.s. Das liegt auch daran, dass Hyperinflation eine Krise des Geldes (der Währung), aber eben immer auch eine Vertrauenskrise in die politische Führung darstellt....



  49. Cherrytomate

    Geldmengenwachstum M1 während der letzten 36 Monate, Stand August 2021:

    DE + 30,58% -- EU + 33,59% -- US + 426,8%

    Es gibt einen Unterschied zwischen Preisinflation und Hyperinflation, Letztere ist eine Vertrauenskrise. Schwer zu prognostizieren, wann diese eintritt, weil man nicht weiss, wann genau der Trafikant und das Milchmädchen die Situation erkennen.



  50. pressburger

    Europa ist mehr als ein Kontinent. Europa war eine Idee.
    Dann kam die EU. Eine leere Hülle, eine trügerische, inhaltslose Verpackung.
    Die Idee für die EWG, EG, oder wie alle Vorläufer der EU geheissen haben, war keine originäre.
    Nach der Niederlage Europas im Zweiten Weltkrieg, dem Sieg der Mächte, die ihren Schwerpunkt ausserhalb Europas hatten, beschlossen einige Politiker, die Siegermächte nachzuäfen.
    War verlockend dem Beispiel der USA und der UdSSR, zu folgen, beschliessen aus den bisherigen souveränen Staaten Europas, eine Union zu bilden.
    Diese Union, wird zentral, von Politikern die demokratisch nicht legitimiert sind, geführt. Das Volk wurde als Faktor
    ausgeschaltet.
    Der nächste Schritt war die Einführung eines zentral gesteuerten, planwirtschaftlichen Dirigismus. Planwirtschaft, und das ist ein Axiom, führt immer, weil Konkurrenz ausgeschaltet ist, zu Ideenlosigkeit und Mangel an Kreativität, in der Wissenschaft, in der Entwicklung neuer Technologien.
    So kam es, wie es kommen musste. Die EU, nicht Europa, hat an Bedeutung im geopolitischen Kontext verloren. Trotz einer hervorragenden Ausgangsposition, hat die EU gegenüber aufstrebenden Ländern wie China, Indien, Indonesien, Brasilien, an Bedeutung verloren.
    Die Abkehr von der Nukleartechnologie, dass de facto Verbot der Forschung auf diesem Gebiet, wird einen weiteren technologischen Rückstand zu folge haben.
    Die Zuwendung zu primitiven Quellen der Energiegewinnung, Kompost, Holzschnitzel, Windräder, Solarpanelle, könnte eine Lösung für ein Dorf in der Nähe von Timbuktu sein, aber nicht für eine EU, die in Verkennung der Realität von sich meint, ein Industrie- und Technologiestandort zu sein.
    In der EU, ist im bisherigen 21. Jahrhundert keine einzige zündende Idee entstanden, die sich im globalen Rahmen bewährt hätte.
    Den Bereich der Innovation wurde den Chinesen, z.T. den Amerikanern überlassen. Die Abhängigkeit von anderen Mächten nimmt von Jahr zu Jahr zu. Dabei hat der Teil Europas, der zu EU gehört, alle Möglichkeiten autark zu wirtschaften.
    Die Voraussetzung dazu wäre, eine gesamteuropäische Lösung, in enger Kooperation mit Russland.
    Lieber fördern die EU "Eliten", Merkel, Kurz&Co, die Migration, meint der Rest der Welt wird auch dem Klimawahn verfallen, Corona und der Vernichtungsfeldzug gegen die Wirtschaft, die Grundrechte, als neue Daseinsform.
    Interessante Zeiten in denen wir leben.
    Nach dem 26. September, werden die Zeiten noch interessanter.



    • Der liebe Augustin

      "In der EU, ist im bisherigen 21. Jahrhundert keine einzige zündende Idee entstanden, die sich im globalen Rahmen bewährt hätte." Doch! Der Genscheiss von Biotech hat Bill Gates bereits Milliarden in die Kassa gespühlt. Leider profitieren nur die "Eliten" davon.

    • Henoch 1

      Ist doch nett wie sich das „Friedensprojekt“ entwickelt hat. Jetzt fehlt nur noch die Europaarmee der Fr. Van der Leyen! Mehr brauch ma ned!

    • pressburger

      @Hennoch 1
      Meuthen, AfD, zu Leyen im EU "Parlament", "Lassen sie die Menschen in Ruhe."
      Nur in Ruhe und im Wohlstand, kann Kreativität gedeihen.

  51. gebirgler

    Noch einige Anmerkungen zu diesem guten Artikel:

    1) Die EZB hat sich von der 2% Obergrenze offiziell verabschiedet. Es gilt jetzt 2% im langjähringen Verlauf. Da ist vieles möglich.

    2) Argentinien ist ein gutes Beispiel, aber es gibt einen Unterschied. Wir haben denen jedesmal wieder geholfen. Ich gehe nicht davon aus, daß uns Chines, Inder oder Russen helfen.

    3) Hier noch ein guter Artikel warum so viele den Klimawahnsinn unterstützen:

    https://eike-klima-energie.eu/2021/09/16/warum-findet-die-klimapolitik-so-viele-unterstuetzer-ist-sie-eine-umverteilungsstrategie/

    4) Gem. brit. Gesundheitsbehörde gibt es keinen Unterschied in der Virenlast bei Geimpften und Ungeimpften:

    https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1009243/Technical_Briefing_20.pdf

    5) Hier noch einige Links zu den Impfdurchbrüchen:

    https://www.nbcboston.com/news/local/more-than-5100-breakthrough-covid-cases-reported-in-mass-at-least-80-have-died/2435719/

    https://www.science.org/news/2021/08/grim-warning-israel-vaccination-blunts-does-not-defeat-delta

    6) Hier noch die offizielle Wirksamkeit der Imfpungen gegen Delta vom CDC:

    https://www.livescience.com/covid-19-vaccine-effectiveness-delta-cdc.html?fbclid=IwAR1wuLfjTVOn4nsaGnT_MxjKow81-v4JGSAlF-M0zbxs-6LqXXU1YMupDYI

    7) Und bei den Impfpassregeln schreiben die Rockefeller Stiftung und die Gates Stiftung mit:

    https://www.cashkurs.com/hintergrundinfos/beitrag/gates-und-rockefeller-stiftungen-finanzieren-who-richtlinien-fuer-den-digitalen-impfpass

    8) Und hier noch ein guter Link zum Vergleich Schweden gegen Israel. Wer dann immer noch nicht alles aufhebt erfüllt eindeutig Einsteins Definition von Dummheit:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/why-does-no-one-ever-talk-about-sweden-anymore

    Insgesamt bleibe ich dabei, daß Corona eine Generalprobe für den Klimwahnsinn ist.



    • pressburger

      Schweden muss verschwiegen werden. Nie und nimmer, werden die Regierungsmedien eine gesamte Gegenüberstellung von Schweden, Österreich, Deutschland vornehmen.
      Migration, Corona, Klima, gehen Hand in Hand. Getrennt marschieren, vereint zuschlagen. Das Opfer, dass es zu erlegen gilt ist die Freiheit der Bürger, die Demontage der Grundrechte.
      Das angestrebte Ziel ist die Knechtschaft, die absolute Abhängigkeit des Individuums vom allmächtigen Staat, repräsentiert durch Führer, die unter Aussetzung der Last der Gesetze, kommandieren.

    • Engelbert Dechant

      Gandhi hat mit zivilem Ungerhorsam die Engländer friedlich in Schranken gewiesen. Wir können diesem Beispiel folgen. Mit Ausnahme jener, für die durch besondere Erkrankungen oder hohes Alter eine Indikation für diese Genspritze bei sorgfältiger indiviueller Risikoäbwägung besteht, sollten alle freien Bürger aus Protest diese ablehnen. Dieser Akt der Verweigerung wird mit Sicherheit einzelne von davon zusätzlich vor schwerem gesundheitlichen Schaden bewahren.

    • Henoch 1

      Dottore… ! Das bei unseren Intelligenzbestien ?

    • Konrad Hoelderlynck

      Perfekt auf den Punkt gebracht.

    • Gandalf

      @ gebirgler

      Ad 5.)
      Um Impfdurchbrüche zu dokumentieren, muss man gar nicht so weit blicken. Die Familie des Sohnes eines guten Freundes, wohnhaft in München, hat folgende Erfahrung gemacht:
      Vater (zweimal geimpft): gesund geblieben
      Mutter (zweimal geimpft): Impfdurchbruch mit schwerem Covid-Ausbruch
      Sohn 1 (8 Jahre, ungeimpft): gesund
      Sohn 2 (12 Jahre, geimpft): starker Covid- Ausbruch, aber natürlich für einen so jungen Burschen völlig ungefährlich.
      Soviel zur Wirksamkeit der Wunderwaffe gegen Corona- dagegen ist ja Roulette eine sichere Angelegenheit.

    • pressburger

      @Engelbert Dechant
      Gandhi hatte als Gegner zivilisierte Menschen. Ziviler Ungehorsam ist gegenüber Primitivlingen unwirksam.

  52. Ingrid Bittner

    Nicht nur Interessantes zu Corona sondern auch andere wichtige Inhalte:

    RTV Talk - Corona: Überdosis Propaganda?
    Premiere vor 15 Stunden.
    RTV Regionalfernsehen
    38.800 Abonnenten

    Diese Woche unterhalten wir uns im RTV Talk mit Psychologin Mag. Elisabeth Mayerweck, Zahnarzt DDr. Jaroslav Belsky und Juristin Mag. Monika Donner über die gegenwärtige Situation.

    https://www.youtube.com/watch?v=qw5Q6g7n74Q



    • sokrates9

      Ingrid bittner@ Es gibt leider noch viele Nicht-Pensionisten im Blog die nicht die Zeit haben diverse TV - Sendungen die in der Regel meistens mindesten 5 Minuten dauern anzusehen. Bin über jede zusammenfassung dankbar!

    • pressburger

      Ausgezeichnete Darstellung der aktuellen Situation. Die Opportunisten auf dem Siegespfad.
      Bedrückend die Aussage von Frau Mayerweck, den Freundeskreis betreffend. Die Enttäuschung, dass Menschen, die vor der Krise, wirkten, als ob sie zum kritischen Denken fähig wären, unter Druck einknicken und sich für die Knechtschaft entscheiden.
      Diese Enttäuschung wird auch hier im Forum wiederholt geäussert. Abhilfe, akzeptieren, dass auch kluge Menschen ihren locus minoris resistentiae haben, sich auf das positive, dass, wie es der heutige Artikel beweist, auch gibt, konzentrieren.

    • Ingrid Bittner

      @sokrates9: ich will ihnen meiner persönliche Zusammenfassung nicht zumuten. Es wird in dieser Diskussion so viel gesagt, dass ich gar nicht wüsste, wo ich anfangen sollte.
      Aber ich geb ihnen dazu noch einen Tipp: lesen sie das Buch von Monika Donner: "Corona-Diktatur" - das ist sehr interessant - mit unheimlich vielen Quellenangaben noch dazu und das kann man sich auch häppchenweise zu Gemüte führen, also immer dann, wenn man sich statt für's Fernsehen oder Zeitunglesen (wo eh immer dasselbe gebracht wird) für's Lesen eines Buches entscheidet.

  53. Peter Kurz

    Die Linken haben ihren Marsch durch die Instanzen vollzogen - und das weltweit!
    Die Resultate sehen und spüren wir täglich.

    Kritik daran kann existenzbedrohend sein.



  54. Klimaleugner

    Weil es so ist, als ob er vor einem halben Jahrhundert unsere Zukunft so präzise vorausgeahnt hat im Folgenden einige Zitate von Franz Josef Strauß, die zum heutigen Tagebucheintrag passen:

    (1) Über die Gefahr, dass der Faschismus über die linke Hintertüre wieder auftaucht:

    „Der Kollektivismus, den wir in der rechtsradikalen Ausstattung im Jahr 1945 losgeworden sind, [darf] nunmehr [nicht] in linksradikaler Verbrämung und intellektueller Einrahmung […] von der anderen Seite der politischen Landschaft her wiederum als die angeblich allein mögliche zukunftsträchtige Lebensform beschert werden […].“

    „Ich hoffe, dass manchen von euch, wenn sie denn einmal älter werden, einmal die Augen aufgehen werden, dass ihr eure Dummheit begreift und dass ihr merkt, dass wir heute mit derselben Sorge um die Freiheit kämpfen, wie es unsere Väter vor 1933 getan haben.“ (Franz Josef Strauß an die Adresse pöbelnder linker Demonstranten)”

    (2) Über Linke und Grüne im allgemeinen

    „Melonenpartei – außen grün, aber innen rot.“ (Franz Josef Strauß als Kommentar über die wirkliche Gesinnung der Partei „Die Grünen“).

    „Was passiert, wenn in der Sahara der Sozialismus eingeführt wird? Zehn Jahre überhaupt nichts, und dann wird der Sand knapp.“

    „Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialistisch.“

    „Das eigenartige an Sozialisten ist doch, dass sie ihre Lehren aus der Vergangenheit ziehen, in der Gegenwart versagen und für die Zukunft goldene Berge versprechen.“

    „Man ist noch lange kein Intellektueller, nur weil man links steht.“

    (3) Über die Lebensform, wie sie Greta und ihren Jüngern vorschwebt:

    „Diejenigen, die zum einfachen Leben zurückkehren wollen, müssen sich eben dafür geeignetere Regionen aussuchen. Niemand wird sie daran hindern, das Automobil durch einen Wanderrucksack zu ersetzen und ihre Verpflegung im Freien zu suchen.“

    (4) Über den Kampf um die Sprache:

    „Wir dürfen uns nicht im Kampf um die Sprache von den Sozialisten verdrängen lassen. Denn den Rückschlag der 1970er Jahre haben wir nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass die anderen sich der Sprache bemächtigt haben, die Sprache als Waffe benutzt haben, dass sie Begriffe herausgestellt, mit anderem Inhalt gefüllt und dann als Wurfgeschosse gegen uns – nicht ohne Erfolg – verwendet haben. Und darum ist für mich der Kampf um die Sprache eine der wesentlichsten Voraussetzungen für die geistige Selbstbehauptung.“

    (5) fünfzig Jahre danach ist der Marsch durch die Institutionen beendet, wir stehen heute vor dem Ergebnis dieses Marsches:

    „Wer bestimmt denn heute das Gesicht der Jungsozialisten? Spinnende Studenten, aus dem Leim geratene Akademiker und wildgewordene Pädagogen.“

    (5) was auch unser Ziel sein muss:

    „Es wird Zeit, dass der rote Terror gebrochen wird.“

    (6) leider ist das Gegenteil eingetreten:

    „Am Ende unserer Generation darf es keinen Kommunismus mehr geben.“



    • Engelbert Dechant
    • Cato

      Vollkommen zutreffend !

    • pressburger

      Frommer Wunsch von F.J.S. Am Ende seiner, unserer, sowie der folgenden zwei Generationen, wird der Kommunismus zu Regierungsform.
      Die heutigen Machthaber, können vom Alter her gesehen, mindestens über weitere zwei Generationen herrschen, sie indoktrinieren, unterjochen. Wer soll sie daran hindern ?
      Demokratie ist eine passagere Regierungsform, die in unseren Breitengraden, nie das politische Geschehen wirklich bestimmt hat.
      Diktatur, als zentral gesteuerte Regierungsform, ist leicht zu begreifen, wird deswegen herbeigewünscht.
      Demokratie, Parlamentarismus, Liberalität, Marktwirtschaft, übersteigen dass Vorstellungsvermögen von mehr als 85% der Wähler. Ergo, Proto-Diktatoren werden gewählt.

    • Peregrinus

      Verflucht, wieder einmal falsch gelandet, daher nochmals:

      "In Anlehnung an Ortega y Gasset: 'Um einen Franz Josef Strauß von innen bittend'."

  55. Ella (keine Partnerin)

    Warum man immer von anderswo solche Meldungen kriegt, bloß hierzulande kaum, liegt wohl daran, dass bei uns viel mehr vertuscht wird.

    Die "Impfung" ist keine Schutzimpfung und das steht auch schon so in den Zulassungspapieren der Hersteller. Das ist auch bekannt, aber wozu sollte Gelsenhirn und sein Oberexperte Szegediner so etwas wissen, nicht? Die sind voll mit EINEM Gedanken befasst - IMPFEN, ALLE, SCHWANGERE UND KINDER, ALLE IMPFEN ICH MUSS .....

    Und das ist die Folge davon, dass die Impfung zwar schwere Nebenwirkungen haben kann, aber keine auf Corona:

    Fast alle geimpft – und trotzdem fünfmal mehr Corona-„Fälle“ als früher

    "Nach Corona-Tests wird Region heruntergestuft

    Wie gering die Schutzwirkung der Impfung ist, zeigt aktuell ein Fall aus den USA. Die private Cornell Universität in Ithaca, New York, bestätigt bei einer Impfrate von 95 Prozent fünfmal so viele Corona-Fälle wie vor der Beginn der Corona-Impfungen.

    Zu Semesterbeginn Anfang September wurden, wie hierzulande auch, Corona-Tests durchgeführt. Nachdem 322 Universitätsangehörige positiv getestet wurden, wurde die gesamte 40.000-Einwohnerstadt zur „gelben Zone“, also Corona-Risikogebiet, erklärt."

    https://www.unzensuriert.at/content/135049-fast-alle-geimpft-und-trotzdem-fuenfmal-mehr-corona-faelle-als-frueher/



    • Engelbert Dechant

      Es ist Zeit für zivilen Ungehorsam gegen diese verantwortungslose Regierung. Mit Ausnahme jener, für die durch besondere Erkrankungen oder hohes Alter eine Indikation für diese Genspritze bei sorgfältiger indiviueller Risikoäbwägung besteht, sollten alle freien Bürger aus Protest diese ablehnen. Ein Teil der Bürger wird mit diesem Akt der Verweigerung sogar sein Leben und seine eigene Gesundheit vor Schaden bewahren.

    • pressburger

      Zwei Tatsachen: Impfzwang, die mRNA Impfung bedeutet keinen Schutz. Nicht für das geimpfte Individuum, nicht für seine Umgebung.
      Dritte Tatsache: Der PCR Test dient einzig und allein dazu, mit falschen Zahlen, Betrug - positiv getestet, ist infiziert, die Statistiken zu manipulieren. Ziel - Die Massnahmen der Regierung zu rechtfertigen.

  56. sokrates9

    Bei jeder Preiserhöhung müsste man der Bevölkerung einhämmern dass sie das den Grünen zu verdanken haben. Stimmt zwar nicht weil eine hirnlose ÖVP auch überall dabei ist, aber vielleicht könnte man wenigstens die Grünen aus dem Parlament wieder rauswerfen!



  57. Cato

    All diesen Entwicklungen wäre eine FPÖ in der Regierung entgegen getreten.

    Aber des reinen spießbürgerlichen Machtdenkens der ÖVP wegen. die "Ihr" Innenministerium um jeden Preis zurück haben wollte, um dort ihre parteipolitischen Interessen wahren zu können, hat die ÖVP unter fadenscheinigen Gründen mit Hilfe des grünen Bundespräsidenten, diese ÖVP-FPÖ Koalition gesprengt. Und die Grünen in diese Machtpositionen gehoben, die Unterberger zurecht kritisiert.

    Da ist Kurz eben dem deutschen und europäischen Grundzug gerne gefolgt und hat eine Linkspolitik fortgeführt, die er er verbal zum eigenen Machterhalt kritisiert hat.

    Es ist vieles an der FPÖ zu kritisieren - aber die zentralen Fragen der Erhaltung unserer ökonomischen und gesellschaftlichen Sicherheit, diese Fragen löst nur sie richtig.



    • sokrates9

      Glaube dass da die NWO dahintersteckt. Deren Ziel ist es die Bevölkerung zu verarmen und den Mittelstand zu eliminieren.Das geht nur mit Corona undKlimaschmäh, sonst könnte man Preise nie so nach oben treiben!

  58. elokrat

    Auch ein möglicher Grund ?
    Wenig Studentinnen in MINT-Studiengängen
    „An öffentlichen Universitäten machen Frauen nur knapp ein Drittel aller Studienanfängerinnen in MINT-Berufen aus“, stellt Barbara Oberrauter-Zabransky, Studienleiterin bei StepStone Österreich, fest. „An Fachhochschulen ist der Frauenanteil mit 23% sogar noch geringer.“

    https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200304_OTS0041/frauentag-zu-wenig-frauen-in-mint-berufen

    Umgekehrt proportional verhält sich jedoch die Anzahl weiblicher Politiker(innen!) in Positionen, die maßgeblich an diesen fatalen Entscheidungen mitgewirkt, oder diese direkt getroffen haben, die Dr. Unterberger treffend beschrieben hat. Die Auswirkungen dieser katastrophalen Entscheidungen, die deutlich erkennbar mangels MINT-Sachkenntnissen und auch ideologischen / emphatischen Gründen getroffen wurden, werden wir alle demnächst verspüren.



    • sokrates9

      Guter Ansatz Frauen reagieren vor allem emotional und wollen mit ihrer sozialen Kompetenz alle Alis dieser Welt retten!
      Sind die Mintfächer vielleicht deswegen so unbeliebt weil man da was arbeiten und nicht sinnlos Phrasen dreschen kann?

    • Brigitte Kashofer

      Die Frau Studienleiterin kann offensichtlich kein Deutsch! Nur ein Drittel der Frauen an Universitäten sind Studienanfängerinnen? Was machen dann die anderen zwei Drittel? Sind das Putzfrauen?

    • sokrates9

      Brigitte Kashofer@ Perfekt! Aber sie können heute von einer Professorin nicht mehr verlangen dass sie mitdenkt und die deutsche Sprache beherrscht!!

    • pressburger

      @Brigitte Kashofer
      Entlarvend.

    • elokrat

      Nachtrag.
      Es gibt genug Frauen, die die von mir beschriebenen "Eigenschaften" nicht besitzen und den meisten Männern, die derzeit in der Politik ihre destruktiven Entscheidungen absondern, weit überlegen sind. Eine davon ist Fr. Marlene Svazek.
      Das Problem ist, derart excelente Frauen gehen meist nicht in die Politik.

  59. Pennpatrik

    Ich lese gerade, dass 20% in Graz die Kommunisten wählen. Das ist der Staat, in dem wir leben.
    "Lasst, die Ihr eintretet, alle Hoffnung fahren! “



  60. MM

    So ist es.
    Und die Rolle einer gewissen A.M. kann man gar nicht genug "würdigen".

    Wir leben in einer Zeit des kollektiven Wahnsinns, in der die noch Gesunden ausgegrenzt und sozial weggesperrt werden. Und die Hohepriester dieses Irrsinns sitzen nach einem "Marsch durch die Institutionen" bereits in den meisten Regierungen und im obersten Sowjet, äh, in der "Kommission" der EU.

    "Spannend" ist die Finalisierung dieser Entwicklung mit der nächsten Wahl in DE, aus der es selbst mit großem Optimismus keinen Fluchtweg gibt. Selbst wenn die CDU/CSU wider jeder Erwartung wieder den Kanzler stellen sollte, würde das nicht das geringste ändern, regieren wird die neue SED. Noch einigermaßen vernünftige Kräfte sind schon längst ausgegrenzt (siehe oben) und dürfen höchstens (noch) ein Schattendasein fristen.



    • sokrates9

      Ich glaube der Verstand wurde schon total ausgeschaltet und wir sind moralisch schon so verkommen das alles geht und keiner der Politiker mehr in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen denken kann.
      Erwarte dass bald die ersten KZ dür Nicht - Geimpfte mit Applaus der Mehrheit eingerichtet werden können, die wirtschaftlichr Venichtung der Gefährder und Volksschädlinge ist ja schon im Gang.Wenn es dann die ersten Exekutionen gibbt auch da wird die Bevölkerung jubeln, trifft es doch nur wie Nehammer so richtig sagt. Gefährder!!Wenn noch dazu die Vorsitzende der Ethikkomission eine Zwangsimpfung begrüßt sieht man dass dieser Weg leicht eingeschlagen werden kann.

    • pressburger

      Der 26.9. wird in Deutschland keine Zäsur, es wird die Fortsetzung Merkels SED, mit einer noch linkeren Schlagseite. Der Wähler will es so.

  61. MizziKazz

    ...und dann drücken wir den RESET-button und fangen eine neue Weltordnung mit einem neuen System an. Die Bürger sind eh schon seit der Einführund des Euro wurscht. Und die Geldeliten werden sich zum Spaß des Geldes, auch noch den Spaß ungeheuerlicher Macht über Menschen geben und mal fühlen, wie das im alten Rom so war, wenn man Patrizier war - au, das wird fein... Ein Buchtitel mit diesem Thema könnte lauten: Bill Gates, Bezos und Co werden alte Römer. Untertitel: wo findest du dich im Wimmelbild?



  62. Jenny

    Der fatalste Fehler in diesem Artikel ist die angebliche Inflationsrate von 3,2% denn je hörer die energiepreise desto mehr Inflation haben und das kann man tägl. im Supermarkt beim einkaufen spüren und wenn es diese UE zerreist, gut so, keiner braucht diesen teuren Deppenverein, der uns nur gängelt sich selber mästet und von nicht eineAhnung hat ausser davon wie sie sich selber berreichern können auf Kosten der Bevölkerung.



    • Weinkopf

      @Jenny
      Ein Beitrag, gespickt mit Rechtschreibfehler jeglicher Art, von Interpunktion ganz zu schweigen. Dazu eine wirre, inhaltlich nicht verständliche Ausdrucksweise.
      Auch wenn das viele hier im Forum nicht zu stören scheint, ich halte das für eine Zumutung.

    • Ella (keine Partnerin)

      Weinkopf, ich nicht. Bin sicher, dass Jenny das kann, aber manche "Tastaturen" von Tablets und Handys sind wirklich eine Zumutung!

    • sokrates9

      Weinkopf@ Wenn sie den Inhalt nicht verstehen werde ich es Ihnen in Grossbuchstaben erklären was sie meint!

    • Weinkopf

      @Sokrates
      Unbedingt in Großbuchstaben.
      Mit Ihren Rechtschreibkenntnissen wäre das schon einmal eine Fehlerquelle weniger.

    • pressburger

      Die aussage, dass es keine 3,2% sind, sondern um einiges mehr, stimmt. Der fiktive Warenkorb, beinhaltet auch Bestandteile, die für viele Menschen, insbesondere die mit einem schmalen Geldbörserl, keine Bedeutung haben.
      Die Beurteilung der Kaufkraft, sollte ausschliesslich die Teuerung der Waren des täglichen Bedarfs berücksichtigen. Gefühlt, wäre die Inflation dann bei 5%.

    • pressburger

      Die Aussage,.......

    • Ingrid Bittner

      @Weinkops: haben sie ihren Text eigentlich noch einmal durchgelesen, bevor sie ihn weggeclickt haben? Es könnte doch auch sein, dass bei ihnen vielleicht ein klitzekleiner Fehler ist, oder nicht?

    • Brigitte Kashofer

      @Jenny Man sollte sein Traktat unbedingt mindestens einmal selber durchlesen, bevor man es anderen zumutet. Die Autokorrektur bringt nämlich so manche Überraschung.

    • sokrates9

      Weinkopf@Heisser Tip: Versuchen sie mal Fehler im INHALT diverser Beiträge zu finden und mit Argumenten diese zu entkräften!

    • Almut

      @ Weinkopf
      Da ich mich auf den Inhalt der Kommentare konzentriere, bemerke ich meist Schreibfehler nicht. Dem Inhalt von Jennys Kommentar kann ich nur zustimmen.

    • Weinkopf

      @Ingrid Bittner
      Nein, sagen es Sie mir.

  63. Pennpatrik

    Die Lügner und Täuscher (Entschuldigung: Politiker) in voller Fahrt:
    "Peter Altmaier kündigt an, die EEG-Umlage zu senken, ..".
    Heißt: Eine direkte Steuer auf Strom wird gesenkt, damit die Inflation gesenkt und dafür irgendwelche andere (nichtinflationswirksame) Steuern erhöht.

    Genial: Wir streichen die MwSt und erhöhen die Lohnsteuer und haben die Inflation um 16,66% gedrückt.

    Ich habe dieses Gesindel so satt!



    • Cotopaxi

      Dieser unbeweibte Vielfraß ist ganz auf seine politische Mutti fixiert. Ohne sie ist er niemand.

      Für die Zeit nach Merkel, sofern es die überhaupt gibt, gebe ich ihm nicht mehr viel Lebenszeit.

    • Pennpatrik

      @cotopaxi
      Ich habe leider das Gefühl, dass es die Politik ist, die so tickt und nicht nur dieser Herr, den sich die Frau Merkel hält, um selbst keine unangenehmen Nachrichten zu verkünden.

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Doch, doch. Im Schlepptau von Merkel, wird Altmeier irgendeine Art von Schattendasein schon fristen dürfen.
      Merkel lässt ihn nicht verkommen.
      Könnte eines Tages noch nützlich sein. Als Bodyguard, oder so.

    • Cotopaxi

      @ pressburger

      Vorkoster vielleicht?

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Bei der Leibesfülle ?

  64. Tyche

    https://uncutnews.ch/dr-peter-mccullough-der-stand-der-covid-behandlung/

    Gehört nicht ganz zum heutigen Thema!

    Macht aber mehr als deutlich, wie bürgerfeindlich, unethisch die Regierung hier in A, aber auch die europafeindliche EU mit ihren "Untertanen" umgeht!

    Und das auf ALLEN Ebenen!
    Sie lassen uns bei Gesundheit, mit effizienter Stromversorgeung, mit einem gehypten "Klimaschutz", aber auch mit einer desaströsen Inflation ins offene Messer laufen!



  65. Willi

    Diese Probleme sehe ich etwas pragmatischer. Bisher haben sich etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerungen aller europäischen Staaten zu Zombies spritzen lassen. Wenn die weg sind, braucht man nur noch weniger als die Hälfte der Energie, weil die Menschen keine Zeit mehr haben sich z.B. ins Solarium zu legen.



    • pressburger

      Hoch auf das ganzheitliche Denken.

    • simplicissimus

      Das schon, aber die Verbleibenden befinden sich dann in einem zahlenmäßig sehr schlechten Verhältnis zu den Immigranten, die mehrheitlich wohl die Spritze ablehnen ...

    • Willi

      Simplicissimus, mit Menschen, die sich freiwillig, sogar mehrmals, staatlich gemischtes Gift direkt ins Leben spritzen lassen, kann man ohnehin nichts anfangen. Im Gegenteil, die müsste man dann auch noch betreuen, und füttern und die kämen vielleicht noch mit Mitleid mit den Herbeigelaufenen....

  66. Josef Maierhofer

    Wer hindert diese Schießbudenfiguren der 'systemkonformen' Politikerkaste, endlich etwas für das Volk zu tun, Atomkraftwerke zu bauen, Kohlekraftwerke, wo es Kohle gibt, wieder anzufahren, alles zu tun, um ein Weiterleben zu sichern ?

    Ihre eigene Eitelkeit ? Ihre Ideologie (= ...) ?

    Angst vor dem vertrottelten Wähler müssen sie noch nicht haben, die haben sie alle in die 'Corona Sackgasse' getrieben und entrechtet, die glauben noch, was dieses 'Elitengesocks' da so labert und zusammenlügt.

    Ja, Herr Dr. Unterberger hat recht, die Teilung der Blöcke hat schon stattgefunden in Europa und diesmal steht Österreich auf der falschen Seite, Kurz-ÖVP sei Dank. Ja, Dr. Unterberger hat recht, wenn er die zwei derzeitig schlagenden Folgen dieser Jahrzehnte langen 'Verluderung' der Politik anführt, es sind eben die Energie und die Inflation, die anderen folgen später, wie angedeutet, der Zerfall des Euro, (hoffentlich) der EU und ein Neuabschluss des Handelsvertrages, bleiben wir optimistisch.

    Es kann aber noch schlimmer kommen, nämlich Bürgerkriege in den Ländern Europas, bzw. ein Wiederaufflackern der Kriege der Nationen, die es in der Geschichte des Mittelalters immer gegeben hat (Frankreich-Deutschland-Spanien-Österreich-England-Schweden ...)

    Da den verdorbenen 'Politikereliten' die alleinige Schuld zu geben greift meiner Meinung zu kurz, schließlich wurden sie auch gewählt, viele sind durch die Lügen der Medien, viele durch die eigenen Lügen (etwa UHBK Sebastian Kurz) der Politiker, etc. irregeleitet zu den 'Ergebnissen' gekommen und an die Macht, die seit Jahrzehnten in Europa die 'Politwelt' bestimmen.

    Viele NGOs, viel Manipulation, viel Lüge, viel Brutalität, Bestechung, Korrumpierung, Bedrohung, Erpressung, politische Morde haben dieses Ergebnis geschaffen. Da steht niemand dahinter ? Mit allen Mitteln reden die Medien um den Brei herum und erwähnen bloß die Symptome und fast nie die Wurzeln. Wer das sagt ist ein 'Verschwörungstheoritiker', auch, wenn er es beweisen kann.

    Wie man bei den NGOs die enorme Menge an (meist) jungen Leuten dazu bringen kann für die 'Sektengurus' bedingungslos zu arbeiten, das zeigt mir die heutige politische 'Landschaft' und das Lügen und Schweigen der Medien darüber.

    Die Folgen müssen wir jetzt auskosten, bis ein Neubeginn möglich sein wird. .... ... und alles wieder von vorne beginnen kann. So ist der Mensch.



    • sokrates9

      Dass junge Leute für die NGO gerne arbeiten ist verständlich: Die Bezahlung ist gut, Sozialprestige ist hervorragend,Leistung brauchen sie nicht vorweisen, es genügt jeden Blödsinn nachzubeten!

    • pressburger

      Die Ideologie des Marxismus verspricht beides. Macht und Missbrauch der Macht, als Staatsform.
      Äusserst verführerisch an die Macht zu kommen, im Namen der Gerechtigkeit und des Klassenkampfes, sich über die Gesetze zu stellen, unkontrolliert, Angst und Schrecken verbreitend, zu herrschen.
      Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.
      Quod errat demonstrandum ? Findet gerade statt !

  67. Templer

    Es scheint, dass AU's Verstand nach der GEN Behandlung zurückgekehrt ist?

    ABER

    1. Die Inflation wird noch höher ausfallen als angekündigt wodurch die Besitzenden enteignet und die Drecksstaaten entschuldet werden.

    2. Die Energiepreise werden weiter künstlich durch Merkel's Energiewende in die Höhe getrieben, was die oben genannte Enteignung beschleunigen wird.

    Ihr Furz ist Teil dieses Systems!



    • Der liebe Augustin

      Schon in der Bibel steht, man soll den Teufel nicht verniedlichen, sondern beim Namen nennen. Die haben schon gewusst, warum.

    • Cotopaxi

      Den Mindestpensionisten werden gnadenhalber von 3 Prozent Pensionserhöhung von Furz und Schlogler zuerkannt - und das bei horrenden Preissteigerungen bei Lebensmittel, Pflege, Wohnen und Energie.

      Da kann man sich ausrechnen, um wie viel die restlichen Pensionen entwertet werden.

      PS: bei der OeNB gibt es immer noch Pensionisten mit 45.000 Pension/Monat/15 Mal im Jahr.

    • Pennpatrik

      Ad 1) Baukosten 14%

      Natürlich werden und würden wir mit der Inflationsrate auch belogen. Warum soll sich der Staat gerade da anders verhalten?

    • Ella (keine Partnerin)

      In der Statistik Austria werkelt schon länger ein Roter an der Verdrehung der Zahlen im Auftrag der Politik. Die können das bekanntlich noch besser, weil ihnen weder Skrupel noch das Beherrschen der Grundrechnungsarten im Wege stehen ... der "Warenkorb" wird halt stets mit Produkten bestückt, die kaum jemand täglich braucht.

    • pressburger

      @Pennpatrick
      Einmal Lügner, immer Lügner.
      Man stelle sich den Chaos im Kopf eines Lügners, sollte er versuchen ausnahmsweise die Wahrheit zu sagen.
      Kurz ist konsequent. Noch nie, seit dem, dass er ein öffentliches Amt bekleidet, hat er die Wahrheit gesagt. (Fussballresultate ausgenommen.) Hat ihn bis jetzt, vor einer Verwirrung der Sinne bewahrt.
      Jeder Gegenbeweis, wird mit einer Flasche GrüVe, oder Wölsch, honoriert.

  68. Pepsi

    Die in den Raum gestellte „Unverlässlichkeit“ Russlands bei der Öl- und Gaslieferung für Westeuropa hat es nie gegeben!
    Russland hat all seine Verträge immer erfüllt!
    ( die Ukraine ist ein anderes Kapitel, sie haben jahrelang konsumiert ohne zu bezahlen…)
    Dass Merkel in der Nordstream 2 Angelegenheit sowohl gegenüber Trump als auch Biden hart geblieben ist, ist einer der ganz wenigen positiven Handlungen, die sie für Europa gesetzt hat.
    Den übrigen Ausführungen unseres Blogmasters, insbesondere die grünen Halbgebildeten betreffend, stimme ich voll zu!
    Leider läßt ein gewisser Hr. Kurz ihr grausames Spiel der Vernichtung unserer Wirtschaft und damit unseres Wohlstands freien Lauf …



  69. elfenzauberin

    So ein totaler Zusammenbruch der EU oder des Euro, vor dem sich unser Blogmaster fürchtet, scheint mir momentan die einzige Möglichkeit zu sein, unsere Politiker in die Bedeutungslosigkeit zu entlassen.

    Der Preis wird zwar hoch sein, doch werden wir diesen Preis entrichten müssen. Auf andere Weise bekommt man diverse Schießbudenfiguren wie van der Leyen, Macron, Kurz, Draghi und Konsorten nicht weg von den Schalthebeln der Macht. Und diese Leute müssen weg - alle!

    Ich habe mich ehrlichgesagt schon damit abgefunden, dass wir von unseren Eliten ins wirtschaftliche, energiepolitische, migrationspolitische und gesellschaftspolitische Chaos geschickt werden. Wenn man sich innerhalb der Rechtsnorm bewegen will, bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Zeit danach vorzubereiten, denn auf andere Weise werden die parasitären Pseudoeliten nicht los.

    Corona wirkt in diesem Zusammenhang wie ein Katalysator. Das Coronavirus leert die Staatskassen, in denen ohnehin Ebbe herrscht, zur Gänze. Wir sind dann endlich dort, wo die Chinesen uns haben wollen.

    Politiker mit Intellekt, die dieses Problem sehen, werden hier in Europa auf absehbare Zeit keine Regierungsverantwortung bekommen, womit sichergestellt ist, dass eine Trendumkehr in der Politik nicht passieren wird. Wir befinden uns eben in einen Krieg, einem Krieg, der ohne Panzer und Kanonen ausgetragen wird und dem wir zum Verlieren im Begriffe sind.



    • Templer

      Ja so ist es liebe Elfe....

    • sokrates9

      mit dem zusammenbrechen wird nicht so leicht funktionieren. Sie unterschätzen die Zähigkeit der Bürokraten. im 2. Weltkrieg wurde eine große Firma total niedfergebombt, nichts bewegte sich mehr. Einzig das Bürogebäude blieb im Bombenhagel stehen.
      Die Bürokraten konnten sich vor Arbeit nicht retten...

    • Cato

      @elfenzauberin

      Vollkommene Zustimmung zu Ihrer Darlegung!

    • pressburger

      Zum letzten Absatz, die Nachfolge der Miesen in den Regierungsämtern, präsentiert sich noch mieser als mies.
      Hidalgo, anstatt Macron, Bärbock anstatt Merkel, Kogler anstatt Kurz, Anschober anstatt Belen.

    • elokrat

      @elfenzauberin
      Sie sollten in die Politik gehen. Neben Marlene Svazek am besten!

    • Torres (kein Partner)

      @pressburger
      Und was man so inoffiziell gerüchteweise hört: Göring-Eckardt statt Steinmeier.

  70. Wyatt

    ......dass Deutschland die beiden (angeblich) von Merkel erdacht und durchgesetzten Selbstbeschädigungs-Beschlüsse", das Abdrehen der Atom- wie auch der Kohlekraftwerke zurück nimmt, ist wesentlicher Programmteil von "Deutschland wird abgeschafft" und deshalb völlig auszuschließen.



    • Wyatt

      ....das mit der Agentin Angela M. dürfte stimmen, war sie doch in der DDR seinerzeit bei keiner Protestgruppe, sondern linientreu über einen "Ost CDU-Honeypott" dann als "Kohls Mädchen" ohne dass dies Kohl auch wusste und wollte, Deutsche Bundeskanzlerin geworden......

    • Almut

      Ich denke Kohl war Teil des Schmierenstücks.

  71. Wyatt

    OT immer wieder aktuell u. informativ: "Der Wegscheider"

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-289pz8pf11w11/



    • Ella (keine Partnerin)

      Der war wieder echt spitze, danke! Wenn AU sich ihn auch anschaut, was geht ihm durch den Sinn? Dass Wegscheider ein "dümmlicher ungebildeter Coronaleugner" sei?

    • pressburger

      Kenne leider Menschen in meiner Umgebung, die aus Prinzip Wegscheider nie anhören würden. Könnte ihre Indolenz erschüttern.
      Wegscheider hat eine Wecker Funktion, der viele lieber aus dem Weg gehen.

    • simplicissimus

      Die Ignoranz der Mainstream-Besserwisser ist unschlagbar ...

  72. Ella (keine Partnerin)

    Die Geschicke der EU der Globalisten werden seit längerem von sog. Marionetten gelenkt. Und zwar primär von Frauen und Schwulen. Ich will jetzt nicht über meine Geschlechtsgenossinnen herziehen, aber viele von ihnen sind devot und lassen sich gerne sagen, was sie tun sollen, weil sie sich eh nicht auskennen. Der schiache alte Krampen Lagarde gehört auch zu dieser Partie. Das wird vermutlich auch in die Geschichte eingehen, falls es je wieder eine objektive Beurteilung geben wird: Die Quot*innen haben Europa nachhaltig ruiniert.

    Das schlimmste Delikt aber - neben dem Coronawahn und dem CO2-Schwindel - ist das Herankarren und die Förderung einer Steinzeitkultur, die nicht nur Europa dem Erdboden gleich machen wird analog der menschl. Zivilisation in 'Planet der Affen', sondern zum Trost der wenigen Überlebenden unserer Art auch die Wurzel dieser dümmlicheirren Entwicklung, die Quot*innen. Haha, und die Schwuchteln können bestenfalls als Eunuchen in den Harems unterkommen ...



    • Wyatt

      @ Ella *********************
      genau so ist es, traurig aber wahr!

    • sokrates9

      Ella@ Bra- leider stimmzt das mit Frauen in der Politik auch.. sehe da nur Jasagerinnen und devote IgnorantINNEN

    • Brigitte Kashofer

      Auch bei den Frauen kommen nur die angepassten, unkritischen ans Ruder. Leider entsteht so der Eindruck, alle Frauen wären so.

  73. Pennpatrik

    Baukosten: +14%
    Während bei uns Häuselbauer verzweifeln, weil Bauten aufgrund von Materialmangel stehen und sie nicht wissen wie es finanziell weitergeht, bringt der Bayrische Rundfunk einen Hassbericht über Mangel in Großbritannien aufgrund des Brexits.
    Ja Willkommen in der Mangelwirtschaft des realen Sozialismus.



    • Ella (keine Partnerin)

      Servus brachte so einen Bericht, wo Leute vor leeren Supermarktregalen standen. Das ist wie im Kommunismus. Merkel wird dabei sicher ganz nostalgisch. Sie hat doch prophezeit, dass "wir" (sie nicht) bald sehr viel bescheidener leben müssten (um das Klima zu retten) und Bastine hats ihr sogleich nachgeplappert ... Das ist alles gewollt und hausgemacht. Sie wollen nicht nur den Kommunismus wieder haben, sie wollen, dass auch alles so ist wie früher im Ostblock.

    • pressburger

      @Ella
      Die Ostblock Nostalgie greift um sich.

    • brechstange

      Dafür gibt es niedrige Zinsen. Ironie off.

    • Henoch 1

      Habe vor einer Woche beim OBI Holplatten gekauft. Der Quadratmeterpreis ist mehr als verdoppelt. Incl. zuschneiden 79.— pro m2. für lächerliche Platten, die für Schalungen etc. verwendet werden. Unglaublich……

    • Pennpatrik

      @henoch
      Das sind 100%.
      Die schwafeln von 3% ....

      Wer regiert gerade? Der ehrliche Sebastian.

  74. Freisinn

    Angela M ist zwar die Quelle allen Übels, die heimische Politik ist aber keineswegs klüger: man denke nur die Verbrutzelungsängste Van der Bellens, Koglers sowie Kurzens und Köstingers Eintreten für den "Klimaschutz". Getoppt wird das alles durch die völlige Verblödung der Medienszene. Eines nicht allzu fernen Tages werden sich die vertrottelten Österreicher verwundert die Augen reiben und fragen, wie konnte das alles nur soweit kommen. Die Antwort wird einfach sein: ihr lieben Österreicher habt eben nun das bekommen, was ihr ständig gewählt habt. Geliefert wie bestellt (Copyright H. Danisch)



    • Peter Kurz

      Du Mitterlehner-ÖVP hat mit Feuereifer den Merkel-Kurs kopiert.
      Kurz macht das Gleiche, aber klüger, er spricht rechts und handelt links.

    • sokrates9

      Die Frage ist ob sich wer findet der diese korrupten Medien eliminiert und Verstand - zumindest auf Grundschuzlniveau- fordert.

  75. brechstange

    Im Echo , conwutatio, habe ich bereits vor einem Jahrzehnt diese Fehlentwicklungen aufgezeigt.
    Der Merkel die Schuld reinzureiten, greift eindeutig zu kurz. Waren’s doch Gabriel, Steinmeier und Steinbrück, die nach Frankreich reisten und Eurobonds, sprich Schuldenvergemeinschaftung propagierten. Auch sollten wir auf Schröder/Fischer zurückschauen, die heute wie unschuldige Muppets vom Balkon rufen.



    • Pennpatrik

      Naja, durchgeführt hat das die CDU/CSU. So wie es bei uns die ÖVP war, die die Grünen in die Regierung geholt hat. Es wäre die SPÖ oder die FPÖ zur Verfügung gestanden.
      Die EU Politik wird von Karas gemacht, der auch der ÖVP angehört.

    • brechstange

      Pennpatrik
      Die Weichen wurden bereits unter Schröder/Fischer mit den anderen europäischen Sozialisten gestellt, deswegen gab es auch Sanktionen. Jetzt trimmt man die Bevölkerung medial auf Rot-Grün-Dunkelrot. Die situationselastischen und opportunistischen Konservativen wandern eben mit nsch Links, weil sich angeblich die Mitte nach links verschob, so die veröffentlichte Meinung.

    • pressburger

      Merkel ist nicht die alleinige schuldige. Aber, alle Impulse zu Vernichtung der Wirtschaft sind von Merkel ausgegangen. Der Rest, der Lakaientruppe, Kurz inklusive, sind Gehülfen des Übels.

    • Peter Kurz

      In Deutschland passiert schon lange nichts mehr, was Merkel nicht will!
      Sie ist das trojanische Pferd der Kommunisten/Sozialisten

    • brechstange

      Ich sehe Merkels Politik auch als sehr schwach an, wir dürfen aber nicht vergessen, dass Deutschland im Netz der Spinnen gefangen ist. Über eine Billion Targetforderungen haben Deutschland gebändigt. Freut den Linken, die auf eine zentralistische Umverteilungsunion hoffen.
      Die Konservativen reagieren nur mehr und wollen die davonschwimmenden Felle durch Anbiederung noch einfangen. Es ist ehrlich gesagt, einfach traurig, weil die Menschen das nicht bemerken. Nach einem Jahrzehnt erst wachen die vereinzelt auf, die Meinungsbildner.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung