Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die Taliban grüßen Österreich

Hurra! Endlich gibt es einen männerfreien Badetag! Kaum regieren in Afghanistan die Taliban, zieht Österreich nach – in Bad Vöslau wird das Burka-Paradies endlich Wirklichkeit.

Die un-sozialen Medien haben uns auch eine besondere Art von Meinungsmachern beschert: meist mit Fotoshop und Filtern geschönte junge Frauen, die Produkte bewerben, ohne dass das Ganze als Werbung deklariert wäre. Das sind dann die "Influencer" mit ihren "Followern", also Menschen, die die Bildchen auf "Instagram" regelmäßig anschauen.

Die iranisch-stämmige Österreicherin Madeleine Alizadeh hat so eine Karriere gemacht. Beachtlich sogar – als "gute" Influencerin darf sie vor dem ebenso guten EU-Parlament sprechen, denn ihr Weg hat sie weg von der Hochglanzmode zu tiefgrünen Fußabdruckpredigten geführt, die voll sind mit Expertisen zu allen großen Lebensproblemen, auf die selbst Philosophen keine Antwort wissen.

Nun hat sie sich entschlossen, Österreichs Frauen ein männerfreies Baden zu bescheren, denn: "Gerade im Sommer sind viele Plätze, allem voran Freibäder, Orte, die für viele weiblich gelesene Personen nicht sicher sind. Während es in manchen Ländern bereits Frauenbäder gibt, ist das Angebot in Österreich quasi nicht existent." Es muss also endlich Gleichheit mit den muslimischen Ländern hergestellt werden, meint die Frau, die einen Vater hat, der vor den iranischen Mullahs geflüchtet ist.

Immerhin: In Wien hat man ihrem Wunsch nicht entsprochen. Ausgerechnet die Regenbogen-Hauptstadt ließ die Aktivistin für männerfreies Baden abblitzen – obwohl, wie schon der hippe Ausdruck "als weiblich gelesene Personen" zeigt, die Bade-Gruppe sehr weit gezogene Grenzen hat. Denn eingeladen sind nicht nur "biologische cis-Frauen", sondern auch lesbische, intersexuelle, nicht-binäre und transgender – kurz alle, die unter die Abkürzung FLINT fallen.

Das hat übrigens nichts mit den Flintenweibern einer Zeit vor der politischen Korrektheit zu tun, sondern bezeichnet "Frauen (das meint meist spezifisch cis hetero Frauen), Lesben, Inter Menschen, Nichtbinäre Menschen und Trans Menschen". (Dieses Zitat bezog das Tagebuch im "Queer-Lexikon", denn wer kann heutzutage ohne Nachhilfe noch mit all den LGBTIQ+-Abkürzungen mithalten.) Verwendet wird FLINT übrigens, um zu signalisieren, wer zu Veranstaltungen oder auch nur in bestimmten Räumen willkommen ist. Jedenfalls nur, wer keine cis-Männlichkeit haben möchte. Möchte! Und so hat denn das Bade-Event den Schönheitsfehler, dass Frauen vielleicht gar nicht unter sich bleiben werden – denn Geschlechter sind ja, wie wir ständig belehrt werden, "fluid". Bei so viel Flüssigkeit ist ein Schwimmbad natürlich der richtige Ort.

Spaß beiseite, denn lustig ist die Angelegenheit nicht.

Schließlich hat sich, wie Umfragen beweisen, das freie Leben der europäischen Frauen, das sie sich seit 1968 erkämpft haben, wieder drastisch eingeengt. In Frankreich etwa wird die Bademode wieder prüde Ausmaße annehmen – und zwar nicht wegen des inkriminierten "Male Gaze", des cis-männlichen Blicks, sondern wegen der immer stärker werdenden Überwachung durch selbst ernannte Sittenwächter und islamische Machos, die einen Bikini als Einladung zur Vergewaltigung verstehen. In Frankreich herrscht längst der muslimische Alltags-Terror, den die anderen Länder Europas gerne übersehen. Es ist kein Zufall, dass im laizistischsten Land Europas christliche Kirchen angezündet, Priester vor dem Altar ermordet und Mohammed-Karikaturen mit Mord "bestraft" werden, sogar dann, wenn sie nur hergezeigt werden. Von den islamfreundlichen Linken beklatscht, macht sich ein Islamismus im Alltag breit, der von der frustrierten zweiten und dritten Generation der Zuwanderer aus den früheren Kolonien und den Migranten unserer Tage befeuert wird – und dem der Staat nichts entgegenzusetzen hat.

Die skandinavischen Länder haben dasselbe Problem – Dänemark antwortet deshalb mit einer restriktiven Flüchtlingspolitik, denn weiterer Nachschub der testosterongesteuerten jungen Bartträger, die uns mit ihrer Lebensart beglücken wollen, gefährdet die Bevölkerung. Der tragische Fall Leonie, des 13-jährigen Mädchens, das Opfer einer afghanischen Gruppenvergewaltigung wurde, hat uns das in tragischer Weise vor Augen geführt.

Ein Teil der Regierung hat die Zeichen an der Wand verstanden. Man darf froh sein, dass sich Sebastian Kurz von den lautstarken Rüffeln durch die luxemburgischen Roten und den deutschen CSU-Seehofer nicht beirren lässt, wenn er sich standhaft weigert, an der freiwilligen Aufnahme afghanischer Umsiedler teilzunehmen. Jeden, der an unserer Grenze "Asyl" sagt, müssen wir ohnehin in Österreich aufnehmen. Dabei haben wir mit der 40.000 Menschen zählenden afghanischen Community ohnehin einen der höchsten Afghanen-Anteile – gemessen an der Bevölkerungszahl.

Aber es gibt ja auch die rot-pink-grüne gutmenschliche Front, die Hunderte bedrohte Richterinnen und Journalistinnen herholen will (natürlich samt Familiennachzug). Die SP-Chefin glaubt ja sogar, diese hätten "für uns und unsere Werte" gekämpft. Auch der Bundespräsident will die "Freunde" aktiv herholen. Und irgendwer wird unserem Verfassungsgerichtshof schon noch ein Hölzel werfen, damit er die Türkisen in die Knie zwingt.

Von dort kam ja auch die skandalöse Aufhebung des Kopftuch-Verbots für Volksschülerinnen. Als ob es sich nicht längst herumgesprochen hätte, dass es nicht aus religiösen Gründen getragen werden muss (schlag nach im Koran – und bei Alice Schwarzer!), sondern nur um die verführerische Weiblichkeit zu verhüllen. Also als Schutz der Männer vor ihren sexuellen Begierden. Dafür hätten wir im Fall der kleinen Mädchen ohnehin den Strafrechts-Paragraphen zur Pädophilie. Aber unsere richterlichen Verfassungsschützer haben eben ein Herz für die Integration – allerdings für die Integration der Österreicher in islamische Gepflogenheiten. Wahrscheinlich werden sie schon bald auch die Verweigerung des gemischten Schwimmunterrichts und die Gesprächsunwilligkeit frauenverachtender Väter mit Lehrerinnen gutheißen.

Man sollte wahrscheinlich nicht darüber lachen, dass der Leitantrag auf dem ÖVP-Parteitag ein Scharia-Verbot enthält. Dieses Lachen könnte uns nämlich schon bald vergehen.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. La la land (kein Partner)

    Islamische Influenzerinnen gibt es ja einige.
    Eine davon ist Ardern, die sich sofort den Kopf vermummte, als ein Terrorist zwei Vereine der terroristischen Muslimbrüderschaft angriff.



    • Sandokan (kein Partner)

      Ach, das ist bloß die übliche Politschranze der Globalisten.

      Ihre Familie gehört zur Führungsriege der Mormonen und ihre akademische Ausbildung wurde von den Freimaurern gefördert.
      Lässt sich alles ergoogeln.
      Und Jacinda Ardern gehört natürlich zum Gefolge des WEF von Davos.

      Interessanterweise ist sie nicht nur neuseeländische Regierungschefin, sondern ua. auch Minister für National Security and Intelligence...

  2. Kritischer Geist (kein Partner)

    Nichts ist heutzutage ehrenvoller als die Rolle des Fürsprechers von Diskriminierten. Da diese Diskriminierten in unserem Kulturkreis aber immer weniger werden, müssen neue Gruppen von Entrechteten erschaffen werden, zu deren Anwalt man sich dann machen kann. Wir leben im Zeitalter des Narzissmus, in dem man seine moralische Integrität am besten täglich unter Beweis stellt. Wie man dabei vorzugehen hat, ist klar: Man erklärt sich zum Anwalt von Frauen, Ausländern, Schwulen usw. und - schwuppdiwupp - schon geht man abends mit dem erhebenden Gefühl schlafen, ein guter Mensch zu sein.



  3. anony (kein Partner)

    In den Zeitungen sprießen wieder einmal die Reportagen über die "gut integrierten Afghanen", aber keine einzige Reportage gibt es über die Drogenszene und die Belästiger unter den Schutzsuchern die es 2015 in Bädern erforderlich machten eigenes Schutzpersonal für Frauen einzustellen.
    Der Weg des Separierens der Frauen damit sie nicht belästigt werden können ist eine Zumutung. Wer sich von den aus islamischen Ländern Geflüchteten nicht an unsere Gepflogenheiten gewöhnen will der soll ausgewiesen werden - aus Bädern wie aus dem Land.



    • AppolloniO (kein Partner)

      Keine Reportage über Drogenszene? Was soll daran neu sein?

      Seit Jahrzehnten gibt es in FS und Film keine:
      Schwarzen Mörder
      Zigeunerische Vergewaltiger
      Afgahnische Gifthändler

      also ausländische Gesetzesbrecher....entgegen aller Statistiken.
      Aber FAKEs gibt`s nur bei den Anderen

    • AppolloniO (kein Partner)

      PS: Deshalb steht von Anfang an fest wer der Mörder im Film ist:
      Der im Villenviertel lebende Porsche- oder Mercedes-Fahrer mit der Rolex am Handgelenk.....wie langweilig.

    • Anmerkung (kein Partner)

      "Der Weg des Separierens der Frauen damit sie nicht belästigt werden können ist eine Zumutung" für jeden Belästiger, klar.

      Aber man muss ja die Belästiger nicht auch noch unterstützen, so wie man auch keine Weibspersonen fördern sollte, die sich als Belästiger des gesamten Gemeinwesens aufspielen. Diese Attitüde kann offenbar in Fällen gemischter Herkunft besonders aggressiv ausgeprägt sein, und dies, wie ein Stück weiter unten sehr treffend festgehalten wird, seltsamerweise zugunsten desjenigen Mischungsanteils, der angeblich "Fluchtgründe" hergeben soll.

      Friedman hat dargelegt, dass ein Einwanderungsstaat nicht zugleich den Sozialstaat spielen kann. Den Geschlechtermischstaat auch nicht.

  4. grinch (kein Partner)

    So schiach wäre diese Madeleine gar nicht. Was mich aber an ihr stört, ist, daß sie die Art und Weisen einer Kultur bei uns haben will, vor der sie eigentlich flüchtete.



    • Sandokan (kein Partner)

      Sie ist offenbar Halbperserin.
      Entscheidender ist wohl, dass sie Politikwissenschaft und Ethnologie studiert hat.
      Zwei akademische Fächer haarscharf nahe an Voodoowissenschaften, und extrem ideologisch aufgeladen.

      PoWi wird einem sowieso nachgeworfen...
      Siehe dazu ausgerechnet die linke Zeitschrift "dasbiber" (ein Standard-Ableger).
      Google: dasbiber Bachelor auf türkisch

      Aber grundsätzlich: schon amüsant, dass soche Personen immer nur die Heimat des westlichen Elternteils zwangsbeglücken wollen.
      Offenbar wissen sie zumindest unbewusst, dass sie in ihrer 2. Heimat gefährliches Terrain betreten (wortwörtlich).

    • Sandokan (kein Partner)

      Hängt vielleicht psychologisch auch damit zusammen, dass man das oftmals etwas gebrochene Verhältnis zum im doppelten Sinne fremden Vater (der mitunter auch abwesend ist) reparieren möchte.

      Kinder suchen ja bei Problemen erstmal die Schuld bei sich selbst (oder als Projektion im westlichen Heimatland - das nicht gut genug war um den idealisierten Vater zu halten).
      Keine Ahnung, ob das hier der Fall ist.
      Würde aber das Phänomen als solches erklären, das man bei Personen gemischter Herkunft öfter antrifft.

  5. Rowischi (kein Partner)

    Bad Vöslau heißt ab nun Islamabad



  6. Anmerkung (kein Partner)

    Da sieht man, wie altmodisch, hinterwäldlerisch und zukunftsverleugnend die Kreisky-Herrschaft z. B. mit der Einführung der Koedukation in den Schulen war. Jetzt muss ein Staat, der ohnehin schon sozusagen an der Schuldennadel hängt, auch noch damit zurechtkommen, die Ausgaben für den Rückbau der einst unnötig vom Zaun gebrochenen, nunmehr dem Wohlbehagen der Neubürger abträglichen und daher schleunigst wieder aus der Welt zu schaffenden Geschlechterdurchmischung im Budget unterzubringen.

    Besonders die Afghanen brauchen Geborgenheit, kommen sie doch aus dem Land, in dem sogar der Zahlungsverkehr so problematisch ist, dass der Iban in einen Bergiban und einen Taliban aufgeteilt sein muss.



  7. Bann der Wellen oder so (kein Partner)

    Der angebliche Bundespräsident aller Österreicher will also weitere afganische "Freunde" hereinholen, vermutlich damit sie in näherer Zukunft auch bei uns die Schariah einführen können. Seine Kopftuchinitiative hat ja leider nix gebracht, damals. Dabei war sie so gut gemeint.

    Er und seinesgleichen, etwa die Frau Dsch.-B. (um nur eine von hunderten rotgrünpinklinxen PolitikER_Inn#NNEN zu nennen) reden so viel Blödsinn, dass es schon körperlich wehtut.

    Manchmal wünsche ich mir einen richtig großen Stiefel, damit ich ihn gegen die Erziehungsfläche des Herrn vdP richten und seine Bewegungsenergie dort abbremsen kann. Ganz lieb freundschaftlich, natürlich, wie unter Grünen seit jeher üblich.



  8. MH (kein Partner)

    Geschlechtertrennung wie in Moscheen üblich. Daher weht der Wind. Sobald ausreichend Befürworter in entscheidenden Positionen sitzen kann sie im öffentlichen Raum verordnet werden. Bad Vöslau hat viele Kopftuchträgerinnen.
    Noch wird sich unsere Justizspitze, BP, Verfassungsgerichtshof und EU schwer tun mit dementsprechenden Gesetzesvorlagen und Begründungen. Die EU arbeitet an der Islamisierung Europas.



    • Sandokan (kein Partner)

      Geschlechtertrennung ist auch in anderen Religionen teilweise üblich.
      Problematischer ist, dass Geschlechtertrennung im weltlichen Bereich (klammern wir jetzt einmal Medizin & Co aus) immer einen ideologischen Hintergrund hat - mit wenig Logik dahinter.
      Id. Regel wird argumentiert, dass es für Frauen bzw Mädchen förderlich wäre.

      Wobei sich die Fürsprecher die Dinge drehen wie sie ihnen in den Kram passen - einmal wäre demnach die Trennung gut, dann wieder das zusammenführen.
      Gänzlich absurd wird es dann mit dem Gender-Unfug, wo sich jeder als alles oder nichts selbst definieren kann.
      Mit biologischen Männern am Frauenklo, im Frauengefängnis oder im Frauensport.

    • Sandokan (kein Partner)

      ...Und wie in allen Bereichen echter und eingebildeter Benachteiligung nutzen das natürlich auch Fundamentalisten aus um ihre dogmatischen Vorstellungen in der Gesellschaft zu etablieren.
      Unter Mithilfe denkfauler Femministinnen.

      Wobei sie aber wie im Beispiel eines Schwimmbades überhaupt erst selbst die Probleme verursachen.
      Etwa durch Belästigung von Frauen und Kindern und aggressives Verhalten.
      Aber das zieht sich ja dann durch alle Lebensbereiche - vom Ausgehen in der Nacht, Lokalbesuche, Belästigung in Öffis und Taxis, alleine mit dem Rad unterwegs sein etc.
      Darum sind ja in den allermeisten isl. Ländern Frauen selten bis nie alleine unterwegs (selbst dann nicht wenn es erlaubt wäre)

    • Sandokan (kein Partner)

      Deshalb brauchen wir auch keine Geschlechtertrennung, sondern wir sollten uns von importierten religiösen Spinnern trennen.

      Denen steht die halbe Welt offen (inklusive ihrer Shithole Herkunftsländer), wo sie ihren Unfug unter sich ausleben können.

  9. sentinel (kein Partner)

    Hervorragender Artikel für die türkis-grün wählenden Tschobberl!
    "Dies und Das – covid!!! und Krachen in den Fugen" aus vineyardsaker.de
    Auszug:
    "Nun gibt’s ein weiteres und interessantes Beispiel. Soldaten in HazMat Ausrüstung (u.a. bio/chem, Vollkörper Schutz-Anzüge) mussten losgeschickt werden, nachdem ein LKW mit moderna „Impfstoff“ umgestürzt war. Aber keine Sorge, das Zeug ist wunderbar und fördert die Gesundheit. Sagen jedenfalls all die Funktionäre und „Experten“. Dass da Militär in Schutzanzügen losgeschickt wurde, ist nur, äh, Beschäftigungs-Therapie.
    Wir kommen gleich nochmal zum glorreichen ami „Militär“."



  10. Zraxl (kein Partner)

    Müssen wir Männer uns dann auch anpassen und jede unbeburkate Frau als Aufforderung zu einer Vergewaltigung verstehen?



    • Sandokan (kein Partner)

      Mal schauen, was VdB dazu einfällt!

      Vielleicht Solidaritäts-Blutrache oder Solidaritäts-Steinigung.

  11. Hochwürden (kein Partner)

    Ich würde es allen Musel-Mannen zur absoluten Pflicht machen, immer und überall, ein Kopftuch zu tragen.
    Nur so kann Gleichberechtigung wieder hergestellt werden.



  12. LobderTorheit (kein Partner)

    „Aber sind sie (Anm.: die Taliban) jetzt gut oder böse, ihrer Meinung nach?“

    Min 25:06
    servustv.com/aktuelles/v/aa-27zbb1fc12111/

    Sabrina Dorn ist nicht doof. Und auch nicht mehr 13 Jahre alt:
    researchgate.net/scientific-contributions/Sabrina-Dorn-2031211255

    Sind es die Gäste, die das Niveau von Talk-Shows unterkellern? Ist es der Modus Moderator?
    Oder sind Talk-Shows schlicht und einfach TALK-SHOWS.



    • SL

      Hr Erös wurde eingeladen um mit haarsträubenden Thesen für Wirbel zu sorgen. Er hatte aber immerhin recht, als er meinte die Teilnehmer seien keine Kenner Afghanistans. Das ist die Haupterkenntnis aus der ganzen Diskussion.
      Diese Talkshow diente primär der Unterhaltung.

  13. Ludwig

    Völlig einig mit Andreas Unterberger.
    Meiner Meinung nach ist die Anbiederungsaktion der Vöslauer-Ottakringer an eine auf Twitter und Instagramm lautstarke zeitgeistelnde Blase nur peinlich und zudem ein völlig falsches Signal.



    • Sandokan (kein Partner)

      Das richtige Signal wäre zB. schweinslederne Badeschlapfen in öffentlichen Bädern zu verbieten.
      Denn diese stellen eine rituelle Verunreinigung des Badewassers dar und machen bei Körperkontakt mit dem Wasser alle musl. Gebete unwirksam.

      Das Ausmaß der kulturellen Ignoranz und Rücksichtslosigkeit in Österreich ist der wahre Skandal.

    • fewe (kein Partner)

      In Kopenhagen hatte man einmal ein Gelände auf dem eine Moschee errichtet werden sollte mit Schweineblut bespritzt.

      Danach konnte die Moschee nicht mehr gebaut werden.

    • Sandokan (kein Partner)

      Furchtbar so etwas!

      Manche Leute haben keinen Genierer...
      Aber gut, die Dänen sind ja noch halbe Wikinger.
      Dafür ist der Aquavit ganz ok.

  14. SL

    Thomas von Aquin hat den Islam u.a. wie folgt kritisiert:
    „Mohammed hat den Menschen sexuelle Vergnügungen versprochen, zu denen uns die Fleischeslust antreibt. Damit hat er sie zu seiner Sekte verführt. Seine falsche Lehre enthält auch Anweisungen, die zu seinen Versprechungen passen. So ließ er der sinnlichen Begierde freien Lauf. Wie zu erwarten, waren es nach solchen Vergnügungen dürstende Männer, die ihm dabei folgten. Was Beweise für die Wahrheit seiner Lehre angeht, hat er nur solche genannt, die ein jeder mit seinem natürlichen Vermögen verstehen kann, der über nur sehr wenig Geist verfügt.“
    Auch die heutigen Isamisten meinen, die Frauen haben den Lüsten ihrer Männer zu dienen. Sie betrachten sie als ihren Besitz und verpacken sie deswegen in Burkas. Das Kopftuch symbolisiert meiner Meinung nach die Unterwerfung der Frauen in diesem Sinn.
    Wer kein Kopftuch tärgt, ist in dieser Denkweise zu haben.
    Deshalb werden einheimische Frauen von muslimischen Jugendlichen häufig als Huren bezeichnet.



    • pressburger

      Die Frau Belen trägt ein Kopftuch, ergo, Belen ist ein Macho.

    • SL

      Mir geht es um die auf den Islam zurückgehende Vorschrift für Frauen Kopftücher zu tragen. Ob und warum Doris Schmidauer eines trägt, steht auf einem anderen Blatt.

    • wegen Kopftuch... (kein Partner)

      Die Handschuhe die manche Muslimas zusätzlich zum Vollschleier tragen sind auch etwas anderes als Geschirrspülhandschuhe, Grillhandschuhe oder Winterfäustlinge...

    • fewe (kein Partner)

      Mit dem Kopftuch sollen die Haare bedeckt werden, die Haare soll niemand sehen. Das gibt es bei den orthodoxen Juden auch. Die haben meist eine geschorene Glatze und tragen eine Perücke. Das ist halt nicht so auffällig.

  15. Franz77

    OT Manchmal rutscht versehentlich die Wahrheit raus:

    "Wenn wir jetzt Geimpfte genauso testen wie Ungeimpfte, dann hört die Pandemie nie auf."

    Jensine Spahn, 30.8.2021. "Hart aber fair".

    https://twitter.com/FrankSch/status/1433320053508878339/photo/1



    • Engelbert Dechant

      Ich habe es gestern wieder persönlich erlebt. Die volksverhetzende Impfpropaganda vernichtet logisches Denken. Und das kam so: Aufgrund einer Autoimmunerkrankung und aus wissenschaftlich fundierter Überzeugung, dass die Genspritze nicht unbedenklich ist, bin ich nicht geimpft. Es ist daher für mich ethisch verpflichtend, eine größere Gruppe älterer Menschen nur nach negativer Testung zu besuchen.

      Nach der freundlichen Begrüßung wurde bekannt, dass ich nicht geimpft sei. Die durch staatliche Hetzjagd erzwungene Aggression könnte ich mit dem Hinweis, vor 3 Stunden negativ getestet worden zu sein, nur langsam eindämmen. Alle Anderen waren geimpft. Diese Reaktion passiert mir nicht zum ersten Mal. Daher stellen sich für mich folgende Fragen:

      1. Warum fürchten vom Schutz Genspritze Überzeugte sich noch vor dem Virus? Andernfalls wären sie ja das Risiko dieser Behandlung gar nicht eingegangen.
      2. Wieso ist ein negativer Test nicht beruhigender, als die durch die "Impfung" erzeugten symptomlosen Superspreader?

      Die Antwort ist ernüchternd. Die Hetzjagd der Regierung gegen die Ungeimpften zeigt Wirkung. Wie damals gegen die Juden. Wir haben Nichts dazu gelernt. Ein neuer Hitler kann jederzeit auferstehen.

    • Kyrios Doulos

      Ja, die Diktatur ist fertig, vollendet. Nur noch ein Diktator mit Namen und Gesicht fehlt. Vielleicht wird er bald die Bühne betreten und den Thron besteigen. Die anonyme Form der Diktatur mittels Gremien (wie sie eben jetzt funktioniert) ist m.E. die geschicktere. Wo kein Name und Gesicht, dort kein Tyrannenmord und keine persönliche Projektionsfläche.

    • ungläubiger Thomas (kein Partner)

      Bitte lesen:
      "project veritas" über die gegenwärtige Lage.
      "Deutschland muss in einen Kartoffelacker verwandelt werden".
      Bei uns sieht es nicht anders aus.
      Klaus Schwab mit Anhang haben es "fast" geschafft!

    • "Wissenschaftlich fundiert"? (kein Partner)

      Die Aufforderung, sich gegen die Corona-Pandemie impfen zu lassen, mit der "damaligen Hetzjagd gegen die Juden" (in der Nazizeit) zu vergleichen, das ist nicht nur historisch unsinnig, es ist eine miese Verhöhnung aller von den Nazis ermordeten Juden. Herr "Engelbert Dechant", bitte achten sie in Zukunft gefälligst darauf, dass ihnen nicht noch ein solcher Hirnschaß (mir scheint diese Bezeichnung sehr passend) auskommt. Auch ihre der "staatlichen Volksverhetzung" trotzende angeblich "wissenschaftlich fundierten Überzeugungen" bezüglich der Impfung dürften sich bei näherer Betrachtung wohl mühelos in die Kategorie "Hirnschaß" einreihen.

  16. Undine

    Markus GÄRTNER:

    "Wenn der Letzte einknickt, ist es zu spät - IM GESPRÄCH [POLITIK SPEZIAL]"

    "So eine Pille würde die politische Kaste in Berlin auch gerne entwickeln lassen: Man schluckt sie und findet das, was die Herrschenden beschließen und anordnen, ausnahmslos ganz hervorragend. Kritik an der Regierung löst sich in Luft auf. Um eine solche Pille dreht sich die Parabel, die der Physiker, Autor, Unternehmer und Verleger Professor Wulf Bennert geschrieben hat. Die Parabel haut den Leser nach kurzer Lektüre um. Sie wurde im Jahr 1977, zu DDR-Zeiten, geschrieben und nennt sich "Die Droge".
    Anfänglich sind alle strikt gegen diese Droge, weil sie aus Menschen willenlose Marionetten macht....."

    https://www.youtube.com/watch?v=8IH4i8g5h_I&ab_channel=PolitikSpezial-StimmederVernunft

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    "SKANDAL: 80% der Corona-Toten seit Juli 2021 nicht an Corona verstorben! - Bernhard Zimniok (AfD)"

    "Die nächste Verschwörungstheorie entpuppt sich als wahr: Laut neuesten Untersuchungen sind 80 Prozent der Corona-Toten seit Anfang Juli nicht an Corona verstorben. Dass Corona-Regeln sowieso nur für den Pöbel gelten, hat die politische Elite im Backstage-Bereich des Kanzlerduells wieder einmal deutlich gezeigt."

    https://www.youtube.com/watch?v=c6h0GaskXMA&ab_channel=BernhardZimniokMdEP



    • pressburger

      Der Zweck heiligt die Mittel. Das Zwischenziel, dass die politische Kaste mit der Ausrufung der "Pandemie" erreichen wollte, ist erreicht. Die Menschen haben sich unterworfen, misstrauen einander, gehen sich aus dem Weg, können ihre Mimik nicht erkennen.
      Die Menschen werden zu einer amorphen Masse, die leicht zu manipulieren ist.

    • Specht

      Ein paar Tage nach dem Bussi-Bussi -Treffen der OVP-Garde ohne Mundschutz , sieht man wieder Bilder aus dem Kanzleramt wo alle artig mit Mundschutz und Abstand um den Konferenztisch sitzen. Unglaublich was uns diese Kasperln zumuten.

    • https://tinyurl.com/4ttmpzt8 (kein Partner)

      Und noch eine Verschwörungsrealität...

      In der Corona Zeitung... pardon, Kronen Zeitung freut man sich schon über die Zulassung der 1. DNA-Impfung gegen Covid in Indien (neben China wichtige Produktionsstätte für die globale Pharmabranche).
      DNA-Impfungen werden nicht mit Spritze sondern mit Mikronadeln verabreicht (mitunter auch Impfpflaster genannt).
      Damit kann man aber nicht nur Impfen, sondern auch gleich ein Nano-Tattoo als Impfnachweis setzen.

      Ist wenigstens dezenter als ein Strichcode auf der Stirn und praktischer als eine Covid App ...

    • Sandokan (kein Partner)

      Ergänzend...

      Google: biometricupdate.com/201909/id2020-and-partners-launch-program-to-provide-digital-id-with-vaccines

  17. Kyrios Doulos

    Bei unsern Politikern haben wir eh nichts mehr zu verlieren. Daher habe ich nun dem Bürgermeister von Bad Vöslau eine eMail geschrieben - sehr sarkastisch, aber eine konstruktive bringt ja auch nichts. Siehe hier:

    an stadtgemeinde@badvoeslau.at

    Lieber Herr/Frau/divers Bürgermeister*IN (je nach heutiger Konstrukt-Emotion) von Islamabad Vöslau!

    Als ich gelesen habe, in welcher Weise sich ihr Städtchen dem Islam unterworfen hat, mußte ich an Michel Houellebecqs "Unterwerfung" und an Constantin Schreibers "Die Kandidatin" denken.

    Beides hervorragende Bücher über die Politiker*innen und Journalist*innen, die sich auch opportunistisch und machtbeflissen dem Islam angebiedert und ihre eigenen Leute dem Islam ausgeliefert haben.

    Jeder kleine Schritt für sich scheint fast harmlos. So eh auch Ihrer mit der Geschlechtertrennung im Bad.

    Aber: Viele Schritte werden einmal einen so großen ergeben haben, daß alles gekippt sein wird.

    Was ist das nur für eine feige, opportunistsische, gutmenschlich-unmenschliche Politik. Wie vor 90 Jahren weichen wir wieder der Gewalt. Nur schütze uns Gott nicht mehr, sondern wir rufen gen Mekka gewandt: Allahu Aqubar! ´

    K.D. - Kuffar (Getaufter)



    • Undine

      @Kyrios Doulos

      Bravo!*******************************+!

      Ihr Brief müßte dem Bürgermeister doch sehr zu denken geben! Aber die Unterwerfung ist schon so weit fortgeschritten, daß sie schwerlich aufzuhalten sein wird.....

      Heute sah ich bei uns im Stadtzentrum etliche Kopftuchfrauen, eine schob einen Kinderwagen, ein Bub und ein Mädchen trippelten links und rechts von ihr. Sie sah noch sehr jung aus! ERDOGANS Forderung, mindestens fünf Kinder großzuziehen, wird sie locker erfüllen. Von den Buben sprach ERDOGAN als seinen Soldaten.....

    • pressburger

      Hervorragend. Antwort ?

    • Franz77

      Islamabad - Volltreffer. Gute Aktion! :-)

  18. machmuss verschiebnix

    OT:

    Wenigstens ein Lichtblick von der Corona-Front :

    Dr. Maria Hubmer-Mogg ist Vollblut-Ärztin, Mutter und leidenschaftliche Aktivistin. Sie ist die Initiatorin von #wirzeigenunserGesicht, ein schlagkräftiges Bündnis von Ärzten und Anwälten, das gegen die willkürlichen Corona-Maßnahmen und vor allem die Kinderimpfung ankämpft. Die Unterstützung ist groß. Mit rund 300 Ärzten ist Dr. Hubmer-Mogg mittlerweile in Kontakt und auch international bestens vernetzt.

    https://www.auf1.tv/aufrecht-auf1/interview-mit-dr-maria-hubmer-mogg-aerzte-und-anwaelte-sind-die-game-changer/



  19. machmuss verschiebnix

    Da würden mir die Plünderungen durch die Bereicherer schon mehr sorgen bereiten, als Männerfreie "Bademoden" .

    Hochwasser in Merkel-Deutschland: Die Welt zu Gast … zum Plündern

    https://www.wochenblick.at/hochwasser-in-merkel-deutschland-die-welt-zu-gast-zum-pluendern/



    • Neppomuck

      Meine Wahl

      "Ich liebe mir den heitern Mann
      Am meisten unter meinen Gästen!
      Wer sich nicht nimmt, was er nicht haben kann,
      Der ist gewiß nicht von den Besten."

      Frei nach Johann Wolfgang von Goethe

    • machmuss verschiebnix

      @Neppomuck,

      beim nehmen was einer nicht haben kann, ging Goethe wohl eher gegen die Standesdünkel an, die damals ja zementiert waren.

    • Neppomuck

      Die 3. Zeile heißt im Original

      "wer sich nicht selbst zum besten haben kann,"
      was bedeutet, das J. W. Humor sehr geschätzt hat.

      Mir geht es ähnlich.
      Was aber das einzig wirklich Vergleichbare wäre.

  20. Kyrios Doulos

    Liebe Leute, lest bitte Michel Houellebecqs "Unterwerfung" und Constantin Schreibers "Die Kandidatin." Ersteres spielt in Frankreich 2022, Zweiteres in Deutschland Mitte der 2030er Jahre. Beide schauen in die Zukunft islamisierter Staaten. Erschreckend realitätsnah. Schreiber geht ins Detail, was die Verquickung Feminismus-Islam betrifft. Die Kandidatin ist eine arabische Kanzlerkandidatin, sie ist Chef der "Öko-Partei" = der Grünen.



  21. Franz77

    OT Kickl: Impfung hält nicht, was uns die Politik versprochen hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=lOrba7Szb2o



    • pressburger

      Kickl liegt richtig. Bereits berechtigte Zweifel die Wirksamkeit und die Auswirkungen der unerwünschten Folgen der Impfung, müssten aus fachlicher Sicht genügen um diese Präparate aus dem Verkehr zu ziehen.

    • machmuss verschiebnix

      ...und erst die desaströsen Nebenwirkungen, da müßten normalerweise längst die Köpfe rollen ! ! !

  22. Jenny

    Und bei uns wird es nicht besser sein, denn Kurzibibi trauert ja jetzt schon um seine Beratermuddi:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18298

    #Deutschland #SterbeZahlen
    Wer es nicht glaubt, bitte selbst nachprüfen!
    Die Daten stehen auf Seite 65...:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18299

    Offensichtlich musste dieses arme #Kind für den #MSM in drei verschiedenen Ländern an #Corona sterben, MSM-gefütterte #Schafschafe nehmen dies aber natürlich für bare Münze...!

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18296

    Geimpfte Frauen schützen ihr Baby mit der Muttermilch - bei den bisher natürlich unbekannten Langzeitfolgen dieser experimentellen "Gen-Impfung" halte ich es (persönlich) für sehr riskant, wenn nicht sogar grob fahrlässig, von einem "Schutz" zu sprechen....:

    Und es glaubt doch keiner, daß diesnicht alles mit Wissen und Wollen vom Maturanten gedruckt wird???
    All diese Leute werden einst in den Geschichtsbüchern im gleichen Rang wie ein Stalin, H.A. oder Mao und wie sie alle hießen stehen, mMn sind sie aber noch viel schlimmer, denn sie tun es aus Spass an der Freude.



  23. gebirgler

    Da ist man in angelsächsischen Ländern schon weiter. Wenn sich ein Mann als Frau fühlt und so registrien lässt (ohne Operation) wird er bei Verfehlungen ins Frauengefängnis gesteckt. Wenn er dann vergewaltigt (kommt recht oft vor) wird er verurteilt und sitzt die Zusatzstrafe im Frauengefängnis ab. Wir haben also noch Luft nach oben. Neben den dem. regierten Staaten der USA und Kanada ist dies auch schon auf den britischen Inseln (Schottland - das sind die die in die EU wollen) angekommen.



  24. Almut

    OT
    Prof. Bennert schrieb dieses Büchlein "Die Droge" 1977 in der der DDR. Es lässt vermuten, dass er hellseherische Gaben hat oder weiß wie totalitäre Regime in ihrer Bösartigkeit funktionieren.
    Anfänglich sind alle strikt gegen diese Droge, weil sie aus Menschen willenlose Marionetten macht. Doch dann fällt ein Gegner nach dem anderen um. Der Widerstand kollabiert. Zu stark sind die Anreize, zum Beispiel die Erlaubnis, nach der Einnahme der Droge das "Dr." im Namen zu führen (heute reicht eine Bratwurst). Man schluckt die Droge und findet das, was die Herrschenden beschließen und anordnen, ausnahmslos ganz hervorragend. Die Parallelen in "Die Droge" zur laufenden Impfkampagne sind frappierend.
    Fazit der Parabel:
    Wenn die Diktatur erst einmal etabliert ist, ist es zu spät, wir müssen uns vorher schon wehren.
    https://www.youtube.com/watch?v=8IH4i8g5h_I



  25. Andreas73

    OT:
    Gestern Ländermatch Ö vs. Moldau. Die Tonanlage funktioniert nicht und die Hymne kann nicht gespielt werden. Ein paar mitgereiste Fans nehmen sich ein Herz und singen lautstark die österreichische Hymne.
    Natürlich standesgemäß ohne "Töchtersöhne" :-)



  26. Rosi

    Es hat, noch ganz am Anfang, als Moslems in the EU kamen, mich gewundert, daß das niemanden stört - nicht die Moslems nämlich, sondern die Menge der Moslems.

    Und da hat eine weise Person gemeint, daß den Machos unter den Europäern diese Entwicklung ganz recht ist.

    Damals hielt ich das für übertrieben, aber wenn man nun schaut, wer jetzt aller mis so einem komischen Bart herumrennt in der westlichen Welt ...

    Aber es stimmt sicher, jene mit geringem Selbstwertgefühl haben die Gleichberechtigung der Frauen nicht recht geschätzt, kommt mir vor.

    Paßt dann eh zusammen ...



    • pressburger

      Machos aller Länder vereinigt euch !

    • Kyrios Doulos

      So wie sich die Feministen, die Frauen, die am liebsten "shoppen" und die Journalisten mit ihrem taliban-fanatischen Gendern benehmen und alle hochmütig und gouvernantenhaft bevormunden, ist mir jeder echte Mann mit harten Eiern einmal herzlich willkommen. Ich bin ein Fein des Islam, aber das Maskuline kann unserer Weicheiergesellschaft auch dienlich sein. Eine ganz kleine Genugtuung, wenn sich unsere Staaten dem Islam schon ergeben haben. Siehe auch Geschlechtertrennung in der Therme Bad Vöslau, das ich nun in Islamabad-Vöslau umbenenne.

    • Undine

      Seit Jahrzehnten werden Männer feminisiert und Frauen maskulinisiert. Der Erfolg ist niederschmetternd!

  27. CIA

    Dieses Badeverbot für Männer ist ein Kniefall vor den Islamisten. Eigentlich muss ich annehmen, dass diese Influencerin eine gewisse Affinität zur Scharia hat.
    Bitte, ab in ein streng muslimisches Land.
    Im eXXpress TV ist ein Interview mit Efgani Dönmez zu hören. So schaut Integration aus.
    Apropos Anschlag in Kabul. Brisante Berichte vom Antispiegel!

    Das Pentagon wusste Stunden vorher von dem Terroranschlag auf den Kabuler Flughafen | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/das-pentagon-wusste-stunden-vorher-von-dem-terroranschlag-auf-den-kabuler-flughafen/

    Viele der Opfer starben nicht durch die Bombe, sondern durch Kugeln von US-Soldaten | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/viele-der-opfer-starben-nicht-durch-die-bombe-sondern-durch-kugeln-von-us-soldaten/



    • pressburger

      Einfache Wiederholung von Benghasi 1999. Madame Secretary wusste von dem Anschlag, bei dem vier Amerikaner umgekommen sind, unternahm nichts, um ihre Diplomaten zu schützen.

    • Kyrios Doulos

      Bad Vöslau wird nun umbenannt in Islamabad-Vöslau.

    • Postdirektor

      @ Kyrios Doulos

      :-)))))

    • Neppomuck

      Dabei strotzt Afghanistan nur so vor Bädern:
      Jalalabad, Faizabad, Asadabad, Dowlatabad, Khanabad (oder zählt das nicht, weil ... siehe Namen?).
      Und zum Schifahren noch Kandahar.

      Klingt doch alles sehr gesund.
      Versteh nicht, warum dort so viele weg wollen.

    • Postdirektor

      @ Neppomuck

      Auch :-)))))

    • Undine

      @Kyrios Doulos
      @Neppomuck

      ;-)))))))

      PS: Den freud-, humor- und hirnlosen GRÜNEN wird das aber gar nicht gefallen!

    • Kyrios Doulos

      Natürlich muß man sprachlich auf folgendes hinweisen:

      In semitischen Sprachen ist die Wurzel "ab_d" (Knacklaut a ist dort ein Konsonant) ein ganz anderes Wort als unser "Bad". Es heißt auf deutsch "Diener, Knecht, Sklave).

      Islamabad heißt Diener des Islam usw.

      Die Umbenennung Bad Vöslaus in Islamabad-Vöslau ist aber im doppelten Sinne sinnvoll.

  28. Karoline

    Danke, Dr. Unterberger für diesen Artikel, wohl auch im Namen vieler leider schweigender Frauen, die sich inzwischen durch burkatragende - ja auch durch Kopftuch tragende Frauen - insgeheim bedroht fühlen, denn diese werden immer zahlreicher. Wie ist es möglich, dass so viele "als weiblich gelesene Personen" das nicht verstehen ? Freuen sich wohl über jede voll bekleidete Frau im Schwimmbassin ! Wie hygienisch ! Unseren Söhnen hat man die Bermudas in den Schwimmbassins als unhygienisch verboten.



    • Rosi

      Stimmt, die Anzahl an verhüllten Frauen, und deren stetige Zunahme, ist gruselig.
      Seit einiger Zeit sind es 'Zweizelt-Frauen', die immer mehr werden.

      Ich habe auch nie verstanden, weshalb alle linken Feministinnen sich nicht für die Rechte der muslimischen Frauen in der EU eingesetzt haben - es klingt ja so wie ein Widerspruch.
      Aber vermutlich ist es wirklich so, daß sie meinten, auf diese Weise das Kinderkriegen delegieren zu können.

      Was aber Frauen mit Hausverstand betrifft - sie haben kein wie-immer-geartetes (mediales) Sprachrohr, kommt mir vor.

    • pressburger

      @Rosi
      Den links/grünen Feministinen ist die Unterdrückung der Frauen in Mohammeds, des Kinderschänders, Namen, aber so etwas von egal.
      Was die Feministinen fasziniert, sind die unglaublich virilen, Brutalität ausströmenden Mohammedaner.
      Dieser Anblick, der Testosteron Duft, die Pheromone, erwecken in ihnen Regungen, gegen die sie ihr Leben lang gekämpft haben.
      Sollen dass, nur Wünsche und Träume sein ? Nicht nur.

    • Pennpatrik

      Es ist der Hass auf die autochtonen Männer die sich nach der ersten Irritation in den 70er und 80er Jahren von diesen Weibern einfach fernhalten.
      Bei einem Kind sind auch die Alimente zahlbar.

      Wir wissen: "Nichts ist da zwischen Himmel und Hölle, das da gleicht dem Zorn der verschmähten Frau."

      Symbol dafür ist PRW, die in den öffentlichen Raum geht und brüllt: "LIEBT MICH!!!" und keiner interessiert sich für sie.
      Logisch, dass das unbändigen Hass auslöst.

    • otti

      ALLE ****************************************

    • Undine

      @alle

      *******************
      *******************
      *******************+!

  29. Franz77

    OT Hungerstreik der letzten Generation.

    Wie blöd kann man sein?
    Wenn ich eh die letzte Generation bin, was bringt dann ein Hungerstreik?

    Ob die Milchbubis auch so tapfer hungern wie einst die Besetzer der Votivkirche? Sie hungerten auch eisern zwischen den Mahlzeiten.

    PS: Hunger wird nicht schlimmer mit der Fortdauer, im Gegenteil, das Hungergefühl läßt ständig nach und hört nach wenigen Tagen auf (Selbstversuch mit Nulldiät).
    .
    www.danisch.de%2Fblog%2F2021%2F08%2F31%2Funbefristeter-hungerstreik%2F" rel='nofollow' target='blank'>https://twitter.com/hungerstreik21?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1432622546197811202%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.danisch.de%2Fblog%2F2021%2F08%2F31%2Funbefristeter-hungerstreik%2F>



    • Ingrid Bittner

      Jaja, da gibt's die Geschichte, die der Heimatdichter Hönig so nett beschrieben hat, wie ein armer Häuslmann seiner Goass des Fressen abgewöhnt hat, jeden Tag hat er ihr halt dann weniger und weniger gegeben und wie sie sich endlich dran gewöhnt hat, ist sie g'storbn,

    • Wyatt

      Ingrid
      *********

  30. Dr. Faust
    • Neppomuck

      Drängte man auf oder hamse darum gejeiert?

    • Franz77

      Interessante Zahl.

    • sokrates9

      Nehme an inklusive Pensionsberechtigung.Sind mir lieber als Afghanen,aber egal wir zahlen gerne alles.

    • otti

      SOKRATES - PUNKTGENAU !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      aber wo kämen wir denn hin, wenn jeder so mitten ins schwarze treffen würde.
      (kleinschreibung ist mein protest zur genderei)

  31. Undine

    Der ORF nimmt seinen Auftrag zur Volkserziehung immer schon sehr ernst---in seinem LINKEN Selbstverständnis natürlich. So, wie anno 1993 im ORF tagaus-tagein---auch in den KINDER-Programmen*!---gegen HAIDERS Volksbegehren "Österreich zuerst!" gehetzt* worden ist, so will der ORF den Leuten die umstrittene IMPFUNG einreden und macht auch vor den Kindern nicht halt.

    1993: Haiders Volksbegehren "Österreich zuerst!"---Burgl CZEITSCHNER - Zettel mit Anweisungen, in allen Programmen, auch im Kinder-Programm (!) gegen Haiders Volksbegehren zu HETZEN!
    Burgl CZEITSCHNER, eine Lesbe und sehr gute Freundin von Heide SCHMID, hat "blöderweise" eine handschriftliche Anweisung hinterlassen.....

    Aus dem stenographischen Protokoll:

    "1. Bericht über das Volksbegehren "Österreich
    zuerst" durch Schaffung gesetzlicher Maßnahmen, die das Recht auf Heimat für alle österreichischen Staatsbürger dauerhaft sichern und unter diesem Gesichtspunkt eine
    zurückhaltende Einwanderungspolitik nach
    Österreich gewährleisten"

    Hätte Österreich doch nach den 10 überaus vernünftigen Punkten dieses Programms gehandelt!

    2021: In den ö1-Nachrichten heute um 10h konnte man erfahren, daß sich auch die KINDER-UNI mit dem Impfen beschäftigt.....



    • Franz77

      ORF: O= 15 (1+5=6) R=18 (3x6) F=6. Also: 666

    • Templer

      FFF=666
      Friday For Future

    • Konrad Hoelderlynck

      Jössas! Die Burgl Czeitschner... Kampflesbe und zeitweise Lebensgefährtin der Johanna Dohnal. Deren lautstarke b'soffene "Ehekrachs" im 7. Bezirk hatten (unterhaltsames) Gürtelniveau...

  32. Neppomuck

    Lassen wir mal die Moschee im Dorf und bauen lieber unsere vom Verfall bedrohten Kirchen wieder auf.

    Wenn der Zahn der Zeit Meister Schwab und damit den seinem makabren Okkultismus verfallenen Jünger(e)n ihre Grenzen aufgezeigt haben wird, sollte sich überdies die ganze Chose wieder beruhigen.
    Bis dahin hat sich die „Wissenschaft“ wieder im Griff und die Ära „Great reset“ landet dort, wo sie hingehört: Auf dem Haufen der ideologischen Holzwege, die in den dekarbonisierten Wäldern enden.

    Sie wird allenfalls als „dämonische Weltbeherrschungsidee“ gerade einmal einer Fußnote im Weltenalmanach wert sein, als „Erlösungsreligion“ kann sie keinen Bestand haben.

    Die Idee von der Vernichtung des Abendlandes durch die Nachkommen eines frühmittelalterlichen "Warlords", um dann die Trümmer der unausweichlichen Auseinandersetzung locker aufzukehren und einzusacken, mag ja bestechend klingen, hat aber keine Perspektiven, die akzeptabel wären.

    Damit der Schaden, der mit jeder verstrichenen Zeiteinheit deutlicher wird, nicht allzu groß werden kann, sollte das „Korrektiv Demokratie“, das derzeit auf übelste Art und Weise missbraucht wird, wieder Tritt gefasst haben. Kinderphantasien gehören dort hin, wo sie keinen Schaden anrichten können. Also bestenfalls in den Kindergarten. Am allerwenigsten ins Parlament.

    Demnächst sind wieder Wahlen.
    Lasst uns also gleich damit beginnen.
    Gott befohlen.

    Schon allein im Sinne von Friedrich Hebbel, der sich in seinem „Prolog zum 26. Feber 1862“ optimistisch geäußert hat:
    „Dies Österreich ist eine kleine Welt,
    in der die große ihre Probe hält.
    Und waltet erst bei uns das Gleichgewicht,
    so wird's auch in der andern wieder licht.“

    Und um der Welt zu beweisen, dass nicht alles, was aus unserem schönen Land kommt, den Keim des Verfalls in sich trägt.



  33. Johann Beyer

    Was im Zusammenhang mit afghanischen Flüchtlingen nicht verstehe und gerne einen Journalisten Frau PRW, Herr BP, etc fragen hören würde:

    1.) Haben die Journalistinnen, Menschenrechtsaktivistinnen und Journalistinnen denn eine Punze am Kopf, die sie also solche ausweist oder kennen Herr BP, Frau PRW etc solche persönlich. Wer prüft das oder herrscht das Prinzip: öffnet die Schleusen, die Kontrolle kommt später? Dann sind wir wieder in 2015 angelangt.
    2.) Weiß Deutschland, wen sie da retten oder besteht die Möglichkeit, dass abgeschobene Vergewaltiger jetzt als Menschenrechtsaktivisten importiert werden? Die Anzahl der Ortskräfte wurde vom dt. Innenminister im Juni mit 1.000 angegeben, jetzt spricht man von 10.000. Heißt das für 5.000 deutsche Soldaten wurden 10.000 Ortskräfte benötigt? Hatten die je zwei Butler?



    • sokrates9

      Ortschaften waren meistens gutbezHlte kollaborateure die ihre Erkenntnisse gleich an die Taliban weitergeleitet haben.Ohne Ortskraefte hätte keine einzige zielgerichtete Drohne abgeschossen werden können

    • eupraxie

      Die Evakuierung von kurz davor abgeschobenen rechtskräftig verurteilten Afghanen ist bestätigt.

    • Kyrios Doulos

      Ich war oft in Syrien und am Balkan im Einsatz. Man hat uns immer und überall zur Wachsamkeit gegenüber den "locals" (=Ortskräfte) gemahnt. Keine Vertraulichkeiten. Penibles Schweigen über militärisch Relevantes ihnen gegenüber. Überwachung / Kontrolle der "locals", wenn sie das Camp verließen. Usw. Usf. Jeder wußte, daß man immer mit "Spionen" unter den "locals" rechnen mußte. Die Syrer wären ja auch blöd gewesen, hätten sie niemanden eingeschleust oder die "locals" nicht gezwungen, zu "berichten". Ich war nicht in Afghanistan. Ich gehe aber davon aus, daß d. Afghanen genausowenig blöde sind wie d. Syrer und Albaner und Bosniaken. "Locals" würde ich niemals "unbeschaut" nach D und Ö lassen

  34. Politicus1

    Zurück in die Steinzeit - nicht nur beim Klimaschützen ..
    "Nachdem auf dem Gänsehäufel die Stadt Wien Badebetreiber geworden war, hielten auch Moral und Anstand auf der Insel Einzug. Entsprechend bestand das erste städtische Strandbad 'Gänsehäufel' aus drei streng voneinander abgegrenzten Badeanlagen: 'Frauen-Bad', 'Herren-Bad' und 'Familien-Bad'."

    Ein Familienbad will frau in Bad Vöslau offensichtlich nicht. Da müsste sie wahrscheinlich eine Obergrenze für die Zahl der Familienmitglieder festlegen.



  35. Livingstone

    Die ganzen "Argumente" von Fr. Alizadeh sind Nebelgranaten. Es geht einzig darum, muslimischen Frauen den Zugang zu Schwimmbädern zu ermöglichen, wo sie das Kopftuch ablegen können. Soll so sein, aber dann nennt bitte das Kind beim Namen.

    Es stellt sich mir die Frage, was sich verändert hat: Vor 20 Jahren gab es das Problem "Sicherheit" in Bädern nämlich noch nicht und dabei waren waren viele Frauen weitaus freizügiger gekleidet.



    • Livingstone

      @Kopftuch: und die Frauen dort ohne Burkini (so wie viele glauben), sondern im ganz normalen Bikini schwimmen können. Wir passen uns halt an. Schritt für Schritt.

  36. Liberio

    Ich genieße Ungarn, weil man dort keine hässlich-islamisch bekleideten Frauen und keine dunklen, herumlungernden Gestalten in den Fußgängerzonen und Parks sieht. Herrlich.

    Und wie schön ist doch der Anblick junger, hübscher Bikiniträgerinnen. Und wenn eine Nation darauf schaut, dass die Mädels auch Nachwuchs bekommen, dann wird dieser Anblick auch nicht so selten wie in Österreich, wo 1/3 der Ungeborenen im medizinischen Müll, in den Impfstoffen oder in unserer Morgentoiletten-Hautcreme entsorgt werden.



    • Cotopaxi

      Unser schönes Europa kann man bereits wenige Meter nach der Grenze in Znaim bewundern. Schöne Menschen, schöne, junge Menschen.

    • pressburger

      Ähnliches in Bulgarien. In Plovdiv, letztes Wochenende, grosses Strassenfest, Musik, Super Stimmung, alle Restaurants offen, tausende Menschen, überwiegend Junge, Gedränge, keine Masken, keine staatlichen Kontrolleure.
      Apropos, Plovdiv, sehr zu empfehlen. Nach Teta Jolesch, alle Städte sind gleich, nur Venedig, äh, Plovdiv, ist bisserl anders.

  37. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18228
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18227

    Soviel zur Dauer der Aussagen von Kurz und seinen gekauften Medien.. die widersprechen sich selber innerhalb von Tagen und bei den Afghanen wird es nicht anders sein... der liebt ja seine Muslen und das sieht man auch an seiner gelibten Zadic...https://www.unzensuriert.at/content/134062-polizeibekannter-tschetschene-14-stach-landsmann-nieder-vier-monate-haft/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

    Gut, das ist halt ein Tschetschene, nimmt sich aber nicht viel, sind beides Leut die keiner hier braucht



  38. Jenny

    1. die ist alles nur keine Österreicherin, Pass egal
    2. An der sieht man das Integration nicht geht, denn erzogen wurde sie von dem angeblich geflüchteten Papa
    3. Der nächste Kniefall vor den Islanisten
    4. Kein Widerwort von dem auch hier wieder mal so hochgelobten Kurzem, das findet er nicht widerlich.. naja, er trauert wohl noch zu sehr seiner Muddi nach und fragt nun verzweifelt: Wen frag ich denn nun, wie ich Österreich noch schneller und besser ruinieren kann.



    • Cotopaxi

      Muddi wird ihm beim Abschiedsbesuch in der Hauptstadt des Bösen erklärt haben, dass er nunmehr auf eigenen Beinen stehen kann und muss. Lassen wir uns überraschen, welche eigenen Akzente Herr Kurz einbringen wird, um unser Land zugrunde zu richten.

    • Franz77

      Beide! ******
      Berlin ist Babylon, Merkel die Hure? Es heißt oft der Vatikan sei die "Hure Babylon" (Begriff aus der Johannes Offenbarung). Ich denke, es gibt mehrere Huren die Lucifer dienen. Natürlich gehört Franziskus auch zu den Satan-Anbetern. Aber epochale Veränderungen schafft er nicht.

      "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen"

      Das Ferkel schon. Was hat diese Teufelsbrut in ein paar Jahren alles zerstört?!
      PS: Der Satan hat seinen Wohnsitz in Berlin. Dort steht der Pergamonaltar (Museumsinsel) gleich gegenüber ist die Privatwohnung des größten Verbrechers der Neuzeit (oder aller Zeiten?).

    • pressburger

      @Franz77
      Um korrekt zu gendern, die apokalyptische Reiterin. Merkel personifiziert alle apokalyptische Reiter.

  39. Rosi

    In Großbritannien gibt es schon sehr lange die Möglichkeit, die Scharia für das Eherecht anzuwenden.



  40. Undine

    Es gibt wohl nicht viel Unhygienischeres und Unappetitlicheres als die BADE-BURKA, mit der die Moslemfrauen ins Schwimmbecken steigen! Da frage ich mich:

    Nehmen die Moslemfrauen mehrere Bade-Burkas zum Wechseln mit (da brauchen sie einen Koffer statt einer Badetasche!)?

    Was machen sie mit den pitschnassen Bade-Burkas?

    Wer sagt, daß die Bade-Burkas immer frisch gewaschen sind?

    Wie sieht es da in den Umkleidekabinen aus, wenn die Moslemfrauen aus ihren wassertriefenden Stoffmassen steigen?

    Was ist, wenn die Moslemfrauen im Wasser ihre Blase entleeren? Die werden kaum mit ihren nassen Stoffmassen die Toilette aufsuchen! Und wenn ja: dann "schwimmt" ja dort alles.

    Müssen dann am FRAUEN-BADETAG die einheimischen Frauen auch eine Bade-Burka benützen? Ich höre schon die Stimme Van der BELLENS, wie er allen Ernstes sagt, er müsse ALLE FRAUEN BITTEN, aus SOLIDARITÄT auch eine BADE-BURKA zu tragen, ALLE! Das verpflichtende Tragen eines KOPFTUCHS hat er uns ja längst angedeutet!

    Zur Erinnerung:

    "Alexander Van der Bellen - Wir werden alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen!"

    https://www.youtube.com/watch?v=rvLEbEdtix0&ab_channel=FP%C3%96Steiermark

    Erinnern wir uns doch an die Bilder von mehr als 100 Jahren, als die Frauen noch sehr prüde waren, an die damalige Bademode! Was für eine Befreiung für die Frauen war doch der Badeanzug und der Bikini von heute gegenüber der Bademode vor 100 Jahren!
    Aber wir schreiten ja wacker zurück in die Zeit der verlogenen Prüderie---nicht nur mit der Bademode, sondern auch mit der Trennung der Geschlechter beim Baden im Freibad, bzw. am Strand!

    Wir schreiten überhaupt, seit sich die Moslems bei uns fix eingenistet und zudem die GRÜNEN das Sagen haben, munter ZURÜCK!



    • Cotopaxi

      Ich vermute, man wird versuchen, die Frauen zu indoktrinieren, entweder für den Islam oder für Grün.

      Deshalb sondert man sie von ihren Männern ab.

    • Livingstone

      Sg. Undine! Es geht darum, das muslimische Frauen eben genau ohne diese Burka ins Bad können. Deshalb gibt es in arabischen Ländern Strandabschnitte nur für Frauen und in Aqua-Parks und Bädern seit jeher einen Frauen-Badetag.

      Und nun wird ein solcher durch die Hintertür eingeführt.

      Ich glaube ja, die Vöslauer haben es nicht gecheckt und die Wiener haben es nicht gecheckt. Sonst wäre es genau umgekehrt...

    • Livingstone
    • Franz77

      Mir grausts vor diesen Kuttenbrunzern. Iiiiiii...
      In öffentliche Bäder gehe ich nur mehr zum Duschen.
      Nach einem langen Lauf ging ich ins Hallenbad, Warmbecken. Wie fein war es ... dann kamen drei Türken, behaart wie Neandertaler, natürlich ungeduscht. Die Duschpflicht gilt nur für Kuffar. Dann machten sich die ersten Haare in meine Richtung auf den Weg. Kotz! Hallenbäder sind für mich seitdem Vergangenheit. Schade ist es für die Kinder.

      PS: Die Bäder haben zumeist eigene Dusch-Tarife.

    • Undine

      "Schon die alten Römer und Griechen badeten ausgiebig. Bei den Griechen trug man dabei vermutlich Kleidung. In Rom badete man nackt oder verhüllte sich in Gewänder. Dieses römische Wandmosaik aus dem 3. oder 4. Jahrhundert nach Christus zeigt schon ein Kleidungsstück, das erst sehr viel später wieder in Mode kam: den Bikini."

      https://www.planet-wissen.de/bademode-im-wandel-100.html

    • Undine

      @Livingstone

      Ach, ich hatte mich auf A.Us Begriff „Burka-Paradies“ bezogen! Dass es anders gemeint sein könnte, nämlich dass auch die Muselmaninnen am „Frauen-Badetag“ ganz normal im Badeanzug oder Bikini baden dürften, hatte ich gar nicht in Betracht gezogen!

    • pressburger

      Ehrlich gesagt ist es mir so etwas von egal, ob Frauen von Mohammedanern, oder deren Töchter, baden oder nicht baden. Aber, sie sollen es dort betreiben, wo sie hingehören.
      Wer sich nicht integriert, wer die Leitkultur nicht akzeptiert, wer herumlaufen will wie in Kabul, abschieben.
      Nehammer, wäre er wirklich ein österreichischer Polizeiminister, und nicht Gehülfe der Moslems, müsste eine Sittenpolizeitruppe aufstellen, die die Bereitschaft sich zu integrieren, anpassen, Leitkultur akzeptieren, überwacht.

    • Brigitte Imb

      @Undine,

      das Bild ist aus Villa Romana del Casale bei Piazza Armerina. Genial diese gut erhaltenen Mosaiken. Waren Sie auch dort?

    • Ingrid Bittner

      @Undine: man muss sich die Gepflogenheiten in den Moselländern überlegen. Die Männer sehen ihre eigenen Frauen auch nur im Kaftan, der wird kurz gelupft, wenn man denn die Ehe vollziehen will und damit hat sich die Sache.
      Bei uns wollen die Frauen die Männer verführen - und dieses Spiel ist ja auch was Schönes - die Mosels dürfen nicht verführt werden, also ist der Bikini ein Kleidungsstück, das nur geheim getragen werden darf.
      Die Logik is a Hund, wenn sie nicht die unsere ist.

  41. pressburger

    Absolut unverständlich, weil nicht zutreffend - "Jeden, der an unserer Grenze "Asyl" sagt, müssen wir ohnehin aufnehmen." Stimmt das ? Wurde die Genfer Flüchtlingskonvention umgeschrieben ? Sollte das stimmen, dass jeder der "Sesam öffne dich", sagt, hereingelassen werden muss, warum stimmt es nicht für Orban, aber warum hat es Kurz verinnerlicht.
    Stimmt leider auch nicht, dass Kurz gegen die Aufnahme von Afghanen ist. Das eine ist für das Publikum bestimmt, die Taten werden beweisen das Kurz nur ein Befehlsempfänger ist.
    Kurz wartet auf den richtigen Augenblick, um im Umfallen, eine 180 Grad Wendung vorzunehmen, und dem staunenden Publikum zu erklären, dass die Aufnahme von einem Kontingent Plus X, von Afghanen, dass Gebot der Stunde ist.
    Kurz ist bekannt, dass auch diese Kröte die Bevölkerung schlucken wird. So wie viele vorher und noch mehr in der Zukunft.
    Warum Herr Dr. Unterberger jede Ankündigung von Kurz als staatsmänische Grosstat anpreist, die Realität, die der Ankündigung folgt, aber ausblendet, geht mich nichts an.
    Es ist Herr Unterbergers Blog, jeder soll froh darüber sein, dass er hier seine, von Herrn Unterbergers abweichende Meinung kundtun kann.
    Welche Meinung hier im Blog zum Vorschein kommt, spielt im Gesamtzusammenhang der Islamisierung der West EU, eigentlich keine Rolle. Die Karawane der Mudschahedin, und sonstiger Mohammedaner, wird in Richtung des Teils Europa, dass sich EU nennt, unerbittlich weiter ziehen.
    Die Kameltreiber, Leyen, Merkel, Kurz, Belen, Macron, wollen es so.
    Warum die Karawane nicht Richtung Saudi Arabien, oder Russland zieht, ist klar. Kein Moslem ist so dumm, um in ein Land zu gehen in dem er arbeiten müsste, wen ihm bekannt ist, dass die EU Dummköpfe, für ihn bereits das schönste Leben vorbereitet haben.
    Alles verläuft nach Plan.



  42. Kyrios Doulos

    Wenn der Herr Kurz auch entsrpechend handeln würde, wäre ich nur froh. Er handelt aber gegenteilig.

    Hat er nicht gerade mohammedanische Asylbetrüger heim ins Österreich holen lassen? Von Jadkommandosoldaten? Aus Kabul, Afghanistan, wo die Jungs ihre nicht verfolgten Verwandten besuchten? Die Flugtickets bezahlt mit unserm Steuergeld, die in Form von Sozialhilfe an die Asylbetrüger transferiert worden waren?

    Empfängt unser Grenzschutz nicht jeden Tag mohammedanische Männer aus dem wilden Osten in unser Asyl- und lebenslanges Sozialnetz? Zumal diese Männer NGO-geschult ohne Dokumente kommen und daher nicht abschiebbar sind?

    Nein, Herr Unterberger: Ihre Naivität erschreckt mich. Wir lassen uns von ihr nicht täuschen. Nicht einmal die Asselborn'schen Auswürfe beeindrucken. Denn entweder spielt er die listige ÖVP Inszenierung mit oder ist auch naiv und glaubt den säuselnden Lügenworten des Sebastian Kurz und der ÖVP.

    Die ÖVP islamisiert mit den Grünen Österreich munter weiter.
    Die Identitären werden verfolgt, ihre Symbole verboten. Die, die gegen die Islamisierung auftreten, werden mit Gefängnisstrafen bedroht. Das ist Österreich 2021 nach Christus unter einer ÖVP-Regierung.



    • Cotopaxi

      Dr. Unterberger ist Kurzens blindester Stürmer.....

      Die Schwartze Pest gibt uns allen den Rest!

    • pressburger
    • Postdirektor

      @ Kyrios Doulos
      Zu Ihrem 2. Absatz:
      Ich habe gehört, auch die Caritas bezahlt Flugtickets zu diesem Zweck. Und schließlich muss ja auch der Familiennachzug organisiert werden…

    • Undine

      @alle

      ***************************************+++!
      Leider haben Sie alle absolut recht!

      BISHER ist KURZ IMMER (nach links!) UMGEFALLEN!

      WAS hat KURZ jemals für die einheimischen Österreicher getan?
      NICHTS! KURZ tut aber alles, was den MOSLEMS---und den Herren SOROS und SCHWAB gefällt.

  43. sokrates9

    Die Grenze ist derzeit sperrangelweit offen,das Heer verhindert dass Flüchtlinge nach Deutschland weiterziehen,bei uns wird das vertuscht weil völlig unbedeutende Wahlen sind...
    Vermisse auch die Fpö die zeigt wie viele Asylanträgewir täglich haben.Wollen wir Einwandererland Nummer 1 sein?



    • Kyrios Doulos

      Kontrollieren tun unsere zum großem Teil südländisch aussehenden Soldaten öst. Staatsbürger - ob sie eh nicht Covid haben.

    • Ingrid Bittner

      Stellt die FPÖ den Innenminister? Der ist für diese Zahlen zuständig.
      Bis die parlamentarischen Anfragen beantwortet sind, die ja die einzige Möglichkeit sind, dass die SPÖ was Relevantes erfährt, die dauern.
      Vielleicht fragen sie einmal direkt im Innenministerium an, die werden's ihnen ja sagen.

    • MizziKazz

      Ich halte die Wahlen in OÖ zumindest, nicht für unbedeutend. Ist der OÖ Landeshauptmann doch einer der treuesten Vasallen Kurzens. Das ist in einem wichtigen Bundesland wie OÖ nicht einfach wurscht.

    • Ingrid Bittner

      MizziKazz: ganz so sicher bin ich mir da nicht, denn noch hab ich nichts gelesen, dass der Kanzler zur Whlkampfunterstützung kommt! Man wird sehen.

    • Cotopaxi

      @ K. D.

      Südländisch ginge ja noch - Sie meinen vermutlich orientalisch?

    • Specht

      Es ist immer die FPÖ, die warnt, aufzeigt, aufdeckt und im Parlament alle Hebel in Bewegung setzt um Aufmerksamkeit zu bekommen.Was sie dafür erntet ist Verhöhnung und das Image ein Kläffer und Raubauke zu sein.
      Warum also sollte die FPÖ vor Wahlen nicht zurückhaltend agieren, man sieht doch es ist den Wahlern egal was gerade läuft, wichtig ist dass es freudlich, lächelnd und beruhigend herüber kommt.
      Weil Menschen mittlerweile so viele Sorgen und Herausforderungen zu bewältigen haben ist kein Verständnis mehr für weitere Hiobsbotschaften vorhanden.

  44. Ingrid Bittner

    "....dass sich Sebastian Kurz von den lautstarken Rüffeln durch die luxemburgischen Roten und den deutschen CSU-Seehofer nicht beirren lässt, wenn er sich standhaft weigert, an der freiwilligen Aufnahme afghanischer Umsiedler teilzunehmen"

    Na, das werden wir ja nach der Wahl in OÖ und Graz sehen, die Aussagen von Kurz haben üblicherweise - wenn überhaupt - nur für kurze Zeit Gültigkeit.
    Ja, es genügt, dass wir ca. 44.000 Afghanen in Österreich haben, wobei mir die Zahl auch nicht ganz klar ist, denn ich weiss nicht, ob da die bereits Eingebürgerten mitgezählt sind. Und bekanntlich bekommt man in Österreich ja relativ schnell - im Gegensatz zu anderen Ländern - die österreichische Staatsbürgerschaft. Wo kämen denn sonst die "Österreicher" her, die man aus Afghanistan zurückholen musste.



    • Meinungsfreiheit

      Und unter Inneminister Kickl ist diese Einwanderung auch so weitergegangen - und jetzt pudelt sich die gleiche FPÖ so auf!

    • Cotopaxi

      Auf die 120.000 Tschetschenen nicht zu vergessen.

      Kurz lies sogar Afghanen aus Afghanien einfliegen, deren Asylverfahren noch im Laufen war.

    • Whippet

      Meinungsfreiheit, schon so früh am Morgen etwas geraucht?

    • Neppomuck

      Wird der Restalkohol sein.

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: ich helfe ihnen, weil ich ja ein sehr guter Mensch bin.
      Man kann nachschauen und die genauen Zahlen erheben, ich geb ihnen zwei:

      2018 haben in Österreich 2.120 Afghanen um Asyl angesucht und
      2020 haben in Österreich 3.171 Afghanen um Asyl angesucht.

      Wenn sie jetzt ganz scharf nachdenken, kommen sie drauf, unter welchem Innenminister mehr Afghanen um Asyl angesucht haben.

      Wenn sie nicht dahinterkommen, dann fragen sie mich.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Sie verlangen etwas unmögliches. M. und denken ? Inkompatibel.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - Ich halte Sie fü keinen guten Menschen, sondern für eine Hetzerin!
      Die Frage, wieviele Asyl angesucht habenb ist irrelevant, denn die kommen ob man will oder nicht. Aber die Frage ist: wieviele wurden abgewiesen und zurückgeführt!

    • ludus

      @Meinungsfreiheit

      Sie sind vielleicht eine Nervensäge! Als Stänkerer vom Dienst werden Sie schon langsam fad.

    • Meinungsfreiheit

      ludus - ich glaub Ihnen gerne, dass dem Kicklstänkerungsdienst das nicht passt!

  45. eupraxie

    Ich frage mich, welche konkrete Auswirkung ein ausdrückliches Scharia-Verbot haben könnte? Tatsache ist, alleine die Erwähnung der Notwendigkeit bezeugt die Existenz der Scharia und damit einer Paralleljustiz. Alle milde abgeurteilten Ehrenmorde sind Ausdruck der Scharia und Beweis, dass dagegen nicht mit aller Härte des Rechtsstaates - wie wir diesen noch kennen . vorgegangen wird.

    Die Ankündigung ist nett, aber bleibt ein Placebo. Frauenbäder sind ein Ausdruck der Scharia, weil genau das im islamischen Recht so vorgesehen ist. Die Frisöre werden folgen... usw. usf.

    Der Titel des Beitrages ist gut, sollte alle aufrütteln, nur wird es nichts helfen. Die Türkisen werden uns nicht retten, die alte ÖVP auch nicht. Bleibt bei aller Kritik, die man im Detail an der FPÖ haben kann, nur die FPÖ.



    • sokrates9

      WOLLEN WIR paralellkulturen?Warum ist es eigentlich immer der Islam der da Probleme bereitet?Es gibt wahrscheinlich mehr Thailänder als Afghanen in Österreich!Schon mal Forderungen von denen gehört? Warum sind die meisten shithol-länder der Welt islamisch?Hat die Immigration von Moslems irgendeinen Land Vorteile gebracht?Vor Jahrhunderten ja,aber jetzt?

    • Cotopaxi

      Wer hat die Macht in Niederösterreich und wer in Bad Vöslau?

      Von NÖ wissen wir es, aber wer dominiert den Gemeinderat von Bad Vöslau? Aus der Webseite der Gemeinde werde ich nicht schlau.

      Jedenfalls sitzt eine Frau Dr. Eva Mückstein im Stadtrat!!!!

    • Cotopaxi
    • HDW
    • Cotopaxi

      Vielen Dank, HDW.

    • Efram

      Naja, dann werden halt einige männliche Mitbürger welche sich vorher in dem im Jahre 2009 in Bad Vöslau eröffneten "Gebetshaus des Friedens" mit dem religiösen Oberhaupt beraten haben für kurze Zeit das Geschlecht wechseln ...

      Ich glaube mich zu erinnern dass in gewissen Kulturen auch eine Kurzzeit - Ehe existiert ( Kurz-zeit - Ehe ... da kommt in mir unweigerlich der Wunsch hoch dass sich die Türkis-Grüne Ehe bald ihrem Ende nähern möge ).

      Und ein Scharia - Verbot ist, bei weiterem Zustrom von "Geflüchteten" in dem Ausmaß wie bisher sowieso hinfällig.
      Diese kommt dann auf ganz demokratischem Wege.

    • Jenny

      https://de.wikipedia.org/wiki/Eva_M%C3%BCckstein
      Eva Mückstein ist verheiratet und lebt in einer Patchwork-Familie. Neben einer eigenen Tochter, der Filmregisseurin Katharina Mückstein, hat sie drei heute erwachsene Stiefkinder aus der ersten Ehe ihres Mannes, darunter den Arzt Wolfgang Mückstein, seit April 2021 Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.[1

      Soso, aber die Grünen haben keinerlei Postenschacherei betrieben, nein nie die doch nicht^^

    • eupraxie

      @sokrates9: Ich will keine Parallelkultur des islamischen Rechts. Aber diese existiert und hat Auswirkungen auf unser aller öffentliches Leben, Bildung, Gesundheitsvorsorge, etc.
      Es gab eine Zeit, da war die Wissenschaftssprache Arabisch und unsere Medizinmänner konnten von den Mohammedanern lernen.
      Aber - wie gesagt - es war einmal.
      Und dann sprangen sie zurück auf eine Verhaltensanweisung aus dem Jahr 650 n. Ch. und bleiben dort und verteidigen das mit Zähnen und Klauen. Und die europäische Kultur gibt ihnen nach und verrät das eigene Erbe für die eigenen Kinder.

    • Undine

      @sokrates9

      Die Thailänder und die sonstigen Ostasiaten haben all das, was den Muselmanen fehlt! Deshalb gibt es mit Ersteren keine Problema, mit den Moslems hingegen gibt es NUR PROBLEME, nicht ein Futzerl Positives!

      @alle

      ************************************+++!

  46. Cotopaxi

    Ihre Regierung der Grüntürken gibt dem Wahnsinn erst Auftrieb, Herr Dr. Unterberger. Es wird noch schlimmer werden, solange Schwartz und Grün in Österreich an der Macht sind.



    • Donnerl?ttchen

      Darum gehören sie abserviert.

    • pressburger

      Möchten Sie damit andeuten, dass Herr Dr. Unterberger, u.U., die Politik der Regierung, die dabei ist Österreich zu islamisieren, unterstützt ?

    • Cotopaxi

      Ich stelle die Vermutung in den Raum, dass Herr Unterberger als Stürmer für die Mannschaft Kurz im Spiel ist.

    • simplicissimus

      Es kann, muß aber nicht so sein, Cotopaxi.
      Es gibt viele Möglichkeiten, von Bemühen um Weiterbestehen des Blogs (in unserem Interesse) über Ihre Stürmervariante bis hin zu Gewähren eines Ventils auch zum Studium der alternativen Meinungen.

    • Cotopaxi

      @ simplicissimus

      Warten wir es ab, ob PG Dr. Unterberger nach der totalen Schwartzen Machtübernahme in Parteiuniform aufmarschiert oder nicht.

  47. sokrates9

    Wo ist das Schariaverbot oder die Diskussion inwieweit der Koran mit den Menschenrechten harmoniert und überhaupt Religionsstatus haben darf?Wo die Diskussion über Schweinefleischverbot in Schulen,über Schächten,Verbot von Schwimmunterricht von Mädchen?



    • eupraxie

      Eine öffentliche Diskussion über die Bildungsstandards und Bildungsinhalte an den Schulen mit einem hohen Ausländeranteil wurde nie geführt, wurde unterdrückt, auch von der ÖVP-Truppe.
      Die Anstrengungen, tatsächlich islamisches Recht nicht wirksam werden zu lassen, sind endend wollend.

    • Ingrid Bittner

      @sokrates9: allein das Wort "harmoniert" ist da glaublich fehl am Platz! Was soll da mit der Scharia harmonieren? Die Kinderehen? das Missachten der österreichischen Gesetze, das Misshandeln der Frauen? Ich könnte mir nicht vorstellen, dass da irgendetwas mit der Scharia harmoniert!

    • sokrates9

      Ingrid Bittner Harmonieren war natuerlich sarkastisch gemeint kenne keine einzige Stelle wo Scharia den Menschenrechten entspricht

  48. MizziKazz

    Vielleicht ist es so, wie bei "Salatmaiers Satireblog" geschrieben steht? Hoffentlich nicht.

    956 mh. das ist schon eigenartig.
    was denn, meine liebe?
    da steht, dass ein gewisser asselborn, seineszeichens eine glühender europäer aus dem winzigen luxemburg, meint, dass die eu viel mehr afghanische flüchtlinge aufnehmen müsse, allen voran, österreich und deutschland.
    das ist nix neues.
    richtig. aber die journalistin fragt sich, warum der das fordert, wo er doch selbst aus einem land kommt, das so gut wie gar niemanden aufnimmt. und ausgerechnet der nehammer aus österreich und ausgerechnet der seehofer aus deutschland, wehren sich heftig gegen solche übergriffe aus brüssel.
    ist das so? dann hätt ich schon eine idee, warum.
    aha. und welche?
    der seehofer und der nehammer haben den asselborn aus luxemburg angerufen und gesagt: horch mal, jean. du spielst eh gern den ungustl. wir haben ende september wahlen und
    müssen irgendwas vorweisen, was zumindest den anschein hat, dass wir gegen die aufnahme von noch mehr afghanen sind. mecker mal ein bisschen, damit wir uns profilieren können und die wahlschafe meinen, wir wehrten uns gegen die übergriffige eu-macht. und da der jean ein kumpel ist, wettert er was das zeug hält und das gibt dem nehammer und dem seehofer die gelegenheit nicht nur zurück zu wettern, sondern zurück zu donnerwettern, in der hoffnung auf ein paar stimmen mehr.
    verstehe! und voilá, die wahlen werden von den seehofers und den nehammers gewonnen…



    • Whippet

      Den Blog kannte ich nicht. Danke, der wird von nun an beachtetet.

    • Freisinn

      Innerösterreichische ist wohl den Grüninnen die gleiche Rolle zugedacht wie dem Asselborn (Nestroy schau oba)

  49. Josef Maierhofer

    Die Taten werden die Wahrheit zeigen.

    Derzeit ist es noch immer so, dass das Miltär 'verstärkt' Eindringlinge an der Grenze abholt, damit die Bevölkerung nicht merken soll, wie viele trotz der 'standhaften' Worte von UHBK im Land willkommen geheißen werden.

    Wie aus einem Guss posaunen NGOs, Medien, Linkspolitiker die Islamisierung, 'Kollateralschäden' muss die Bevölkerung vergessen, die werden 'weggeschwiegen', nicht so, wenn es um Patrioten geht, die muss man vernichten bis zum letzten Liederbuch im tiefsten Keller .... Frage, macht da nicht auch UHBK mit ?

    Ja, Asselborn, Seehofer, Van der Leyen&Co., denen UHBK 'Widerstand entgegensetzt' und bisher jedes Mal noch eingeknickt ist und auf unsere Kosten 'glühender Europäer' geworden ist, die nehmen auf solche 'Kleinigkeiten' wie Österreich nicht Rücksicht, genau wie bei den Sanktionen um Schwarz-Blau I unter Schüssel und Riess-Passer. Nun jetzt hat es Kurz 'besser' gemacht, mit den linksextremen Grünen als Koalitionspartner, Schwarz-Blau hat man 'elegant-kriminell' 'abserviert'. Nein, Kurz ist da eine Nummer zu klein, um gegen diese 'EU-Walze' was zu tun, da braucht es andere Formate wie Johnson oder Le Pen. Herr Kurz kommt mir vor, wie wenn er in der EU die 'Mutti verloren' hätte und nun sucht. Seine 'festen', 'entschlossenen' Worte realisiert er mit den linksextremen Grünen in Österreich ? Nie !

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der berichtete Zuspruch zur ÖVP und ihrer linksextremen Linie mit den Grünen vom realen Zuspruch deutlich abweicht. Für mich liegt das, was Kurz da in der EU redet, sehr weit weg vom österreichischen Volk, vom wirklichen, nicht vom alimentierten Parteivolk, und sehr weit weg von der Realität. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein ÖVP Wähler, der nicht von der ÖVP gefüttert wird, dem überhaupt noch zustimmen kann.

    Urania Puppenspiele, möglich, dass das nächste Mal das 'Krokodil' gewinnt .... ... wenn es nicht so traurig wäre.



  50. Pennpatrik

    "Kurz, .... , wenn er sich standhaft weigert, an der freiwilligen Aufnahme afghanischer Umsiedler teilzunehmen"
    Er nimmt teil. Er sagt nur etwas Anderes und wird nur für seine Aussagen kritisiert.
    Warum wohl hat Österreich bei sinkender Fertilität 9 statt 5 Millionen Einwohner?

    "Die Handlung ist die Wahrheit der Absicht".



  51. Templer

    Kurz ist an seinen Taten und nicht an seinen Worten zu messen.
    Weil er stets rechts blinkt und scharf links abbiegt, kann man darauf wetten, dass neue Kulturbereicherer angekarrt werde.
    Ich werde sie dann auf das unberechtigte Lob ihres Lieblings Kurz erinnern Herr Unterberger....



  52. Whippet

    Kurz: “Wie nehmen keine Afghanen auf, ich halte mein Verspreche! Wir lassen sie nur über die Grenze.



    • Ella (keine Partnerin)

      ... und Nehammer schiebt sie dann bestimmt ab, nur geht das halt leider nicht ....

    • Cotopaxi

      Kurz lies auf frischer Tat betretene Asylbetrüger sogar aus Afghanien einfliegen. Wenn das nicht verlogen ist.....!

    • Undine

      @Whippet

      Sie haben mit knappen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen!

      *************************!

  53. Ella (keine Partnerin)

    "Jeden, der an unserer Grenze "Asyl" sagt, müssen wir ohnehin in Österreich aufnehmen."

    Müssen wir nicht. Das ist ein special service von Kurz/Nehammer, die "Einreisenden" bequem und klimatisiert zum nächsten Aufnahmezentrum zu bringen. Ungarn macht das zB nicht so. Die haben daher auch keine 40.000 Afghanen.



    • Solon II

      Man vergisst leicht, dass die 40 000 Afghanen nicht erst in den letzten 2 Jahren eingewandert sind. Die sind in Wien schon vom damaligen Wohnungsstadtrat Faymann versorgt worden.!

    • Donnerl?ttchen

      Noch einmal: Wem was an der Afghanenpolitik unserer TÜRKISCHGRÜNENSOZENNEOS nicht passt, darf diese PARTIEN nicht wählen.

    • pressburger

      Der Asyl sagt, darf rein. Sollte Herr U. als Jurist besser wissen. Es gibt noch die Genfer Konvention. Oder wurde sie unauffällig
      entsorgt ?
      Die Genfer Konvention ist nicht zwingend. Es gibt viele Gründe um das Asyl zu verweigern. Z.B. kriminelle Handlungen in der Vorgeschichte. Aber offensichtlich, kriminelle Neigungen machen Asylanten besonders attraktiv.

  54. Karl Martell

    Nehammer ist auf der Suche nach einem Land, in der ein Gebäude für unsere abzuschiebenden Migranten gebaut werden kann. Kurz hat vor Jahren auch schon einmal danach gesucht. Bis jetzt hat sich kein Land gefunden. Das müssen wir schon selber in unserem Land machen. Kurz ist eine Koalition eingegangen, mit der das sicher nicht passiert.



    • Ella (keine Partnerin)

      Glauben Sie immer noch, dass Kurz das überhaupt will?

    • Karl Martell

      Geschätzter Poster Ella (kein Partner). Sie unterstellen mir etwas, was ich nicht geschrieben habe.
      Ich habe geschrieben, dass Kurz schon einmal nach einer ausserösterreichischen Lösung für abzuschiebende Migranten war und das Nehammer (und damit auch Kurz) jetzt auf der Suche nach dieser bequemen Lösung ist. Eine innerösterreichische Lösung wird es mit diesem Koalitionspartner nicht geben. Ob Kurz diese überhaupt will, darüber habe ich keine Mutmaßung angestellt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Frau Karl (geschätzte), Sie haben es immer noch nicht verstanden, dass das nicht die Schuld des Koalitionspartners ist ...

    • Karl Martell

      Geschätzter Poster Ella (kein Partner), es hilft nichts, ich habe mir nicht den Kopf zerbrochen, was Kurz überhaupt will.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich bin kein Mann, Sie Hirni.

    • Ella (keine Partnerin)

      Das haben Sie geschrieben:
      "Nehammer ist auf der Suche nach einem Land, in der ein Gebäude für unsere abzuschiebenden Migranten gebaut werden kann. Kurz hat vor Jahren auch schon einmal danach gesucht."

      Ist das nun etwas, was Nehammer und Kurz gewollt haben könnten? Sie behaupten, die hätten das gewollt. Ich wundere mich, dass Sie das immer noch glauben und daher Kurz wählen. Da Sie aber hartnäckig daran festhalten, Ella wäre ein Mann, sind Sie sowieso nicht ernst zu nehmen. Wieder ein Fall für die Ignore-Liste.

    • Ella (keine Partnerin)

      Leider hat das Forum des Altschwarzen mind. 4 oder 5 Kurzwähler. :-)

    • Karl Martell

      Geschätzte Posterin Ella (keine Partnerin), ich hoffe, jetzt Ihren Titel richtig geschrieben zu haben. Ist wichtig.

      Ich habe mir nicht den Kopf zerbrochen, was Kurz will, dass haben Sie mir unterstellt und von wo wollen Sie wissen, was ich wähle.

    • Donnerl?ttchen

      Nicht streiten KICKL wählen.

    • ;-)

      Der Nick "Karl Martell" ist eine Anmaßung!

    • Jenny

      https://de.wikipedia.org/wiki/Eva_M%C3%BCckstein
      Eva Mückstein ist verheiratet und lebt in einer Patchwork-Familie. Neben einer eigenen Tochter, der Filmregisseurin Katharina Mückstein, hat sie drei heute erwachsene Stiefkinder aus der ersten Ehe ihres Mannes, darunter den Arzt Wolfgang Mückstein, seit April 2021 Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.[1

      Soso, aber die Grünen haben keinerlei Postenschacherei betrieben, nein nie die doch nicht^^

  55. elfenzauberin

    Fazit:
    Wo Türkis-Schwarz regiert, wird eine linke Agenda umgesetzt - und zwar effektiver, als in den eigentlichen Hochburgen der Linken.

    Möglich wird das alles durch die segensreiche Wirkung eines Sebastian Kurz, der uns weitere Migrantenströme bescheren und der dafür sorgen wird, dass wir das doppelt und dreifach bezahlen werden.
    Vergessen wir nicht, dass es Sebastian Kurz höchstpersönlich war, der ein "resettlement" forderte, was nichts anderes als "Umsiedlung" bedeutet.

    Es empfiehlt sich nicht, gegen dieses Konzept von Kurz vorzugehen, denn sonst geht es einem ähnlich wie Martin Sellner, dessen Handy beschlagnahmt mehrfach beschlagnahmt wurde, dessen Wohnung durchsucht wurde und der in ganz Europa nicht einmal mehr ein Bankkonto zwecks Spendensammlung besitzen darf. Nehammers Schergen sorgen dafür, dass patriotisch gesinnte Menschen schikaniert und verfolgt werden.

    Nach der Wahl in Oberösterreich steht wohl auch dort einem muslimischen Badetag nichts mehr im Weg. Auch die Moschee in Vöcklabruck wird wohl gegen den Willen der Anrainer weiter betrieben werden.

    Wem diese Entwicklungen gefallen, der soll weiterhin die ÖVP wählen, denn diese sorgt für eine effektivere Umsetzung dieser Agenda als die politische Linke selbst.



    • Cato

      Die Widersprüchlichkeit von Kurz und der ÖVP dargestellt. Volle Zustimmung zu Ihrer Analyse.

    • Wyatt

      ebenfalls!
      **********
      **********
      **********

    • Henoch 1
    • Specht

      Nicht nur die Regierung mit Linksdrall sondern auch die Geldwirtschaft (Marc Faber) führt in den Sozialismus, also schöne Aussichten, denn diese Höllenfarht wird zunehmend von Grünen mitbestimmt.
      Es ist jetzt höchste Zeit zu schauen wie man sich und seine Familie einigermaßen darauf vorbereitet.

    • Donnerl?ttchen

      Auf jedenfall * hoch 10.

    • Specht

      Höllenfahrt, leider

    • Dennis

      Wäre Herbert Kickl noch Innenminister, Donald Trump hätte die Wahlen gewonnen. Sebastian Kurz ist schuld, dass wir Biden haben.

    • elfenzauberin

      @Dennis
      Wenn Kurz nicht Bundeskanzler und van der Bellen nicht Präsident wären, dann wäre Österreich vielleicht noch ein Rechtsstaat.

      Selbst Faymann oder Mitterlehner hätten unseren Rechtsstaat derart nachhaltig beerdigt, wie das Sebastian Kurz mit präsidialer Hilfe tut.

    • Undine

      @elfenzauberin

      *************************
      *************************
      *************************!

  56. Dennis

    Das ist alles die Schuld von Sebastian Kurz. Wäre Herbert Kickl noch Innenminister, die Taliban wären schon längst besiegt, und alle Frauen in Österreich, die Frauenbäder wollen, außer Landes.



  57. Walter Klemmer

    Das Grundübel liegt darin, dass besonders Kluge die Friedensreligion auf die selbe Stufe gestellt haben, wie die Dschihadreligion.

    Oberste Moralinatanz ist nicht mehr Jesus, sondern der Mensch über Gott.

    Daher haben wir den gottlosen Staat ohne Maß, in dem die Mehrheit oder mächtige Propagandaspezialisten wie Pharmakonzerne, die Standard und Co finanzieren, machen, was sie wollen: ungeborene Kinder in den Mistkübel werfen, Kinder dreimal die Woche testen und mit Maske verhüllen und Kinder impfen, wohlgemerkt als Gefährder für Alte, nicht wegen dem eigenen Risiko, das gegen Null strebt.
    Die Alten lassen die Kinder drangsalieren, mit Mitteln die nicht helfen, damit nur ja keine Gefährder in ihre Nähe kommen.

    Ich will kein Kind mehr in Österreich sein. Fassmanns krinsender Diskriminierungsaufruf ist das passende Symbol dazu.



    • Walter Klemmer
    • Walter Klemmer

      Ja Eltern und Großeltern haben ihre Ängste an ihren Kindern auszuleben!

      Diese Regierung gehört als Massenkinderquäler vor Gericht. Fassmann lebenslänglich hinter Gitter und Kurz, der die Panik für die Freunde Pharmakonzerne erst geschürt hat, sofort dazu.

    • Walter Klemmer

      100.000 Tote 2020.

      Das war die Ansage von Kurz. Die gibt es in Schweden ohne Kurzmaßnahmen auch nicht.
      Außerdem wusste man zur Zeit von Kurz Propagandaansage als Verantwortlicher, dass die Zahl 20fach übertrieben ist.

      Wie die meisten Ansagen von Kurz ein gut bezahlter Blödsinn: FFP2 Masken, Impfung als Gamechanger, kein Maskenzwang, kein Impfzwang durch Diskriminierung Ungeimpfter, alles Blabla, was der Typ von sich lässt. Kein Kurzwort hat irgendeinen Wert.

      Nur Kinder werden tagtäglich als Gefährder vermummt und getestet und als Gefährder auch mit Genpräparaten im Versuchskaninchenstadium vollgespritzt.

    • Engelbert Dechant

      Die 100.000 Tote erreichen wir trotz aller Manipulationen nicht. So halten wir bei 10.775. Wobei das schon eine Irreführung ist. Denn erstens wird üblicherweise der Zähler nach einer Saison oder einem Jahr wieder auf Null gestellt und zweitens wurden alle Corona positiv Gestesteten mit Ausnahme der Unfallopfer als Corona Tote gerechnet. Laut seriösen Experten dürften 5% bis 20% davon an Corona verstorben sein.

      Der neueste Schmäh wurde gerade in Deutschland aufgegedeckt. Intensivpatienten werden, sofern sie geimpft sind, nur dann zu den Corona Patienten gezählt, wenn sie auch Symptome haben. Bei Ungeimpften werden hingegen alle positiv Getesteten gerechnet.

    • Tyche
    • Tyche

      https://uncutnews.ch/sachverstaendigengutachten-zu-comirnaty-pfizer-covid-19-mrna-impfstoff-fuer-kinder/ Sachverständigengutachten zum Comirnaty-(Pfizer)-COVID-19-mRNA-Impfstoff für Kinder – Dr. Michael Palmer, Dr. Sucharit Bhakdi, Dr. Stefan Hockertz

      Ich bewundere Menschen, denen Diffamierung, aber auch politisch motivierte Verfolgung durch die Justiz in ihrem ehrlichen Bemühen um Aufklärung dieser weltweiten" Pandemie- Verschwörung" nicht Einhalt gebieten!

    • Jenny

      Und bei uns wird es nicht besser sein, denn Kurzibibi trauert ja jetzt schon um seine Beratermuddi:

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18298

      #Deutschland #SterbeZahlen
      Wer es nicht glaubt, bitte selbst nachprüfen!
      Die Daten stehen auf Seite 65...:

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18299

      Offensichtlich musste dieses arme #Kind für den #MSM in drei verschiedenen Ländern an #Corona sterben, MSM-gefütterte #Schafschafe nehmen dies aber natürlich für bare Münze...!

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18296

      Geimpfte Frauen schützen ihr Baby mit der Muttermilch - bei den bisher natürlich unbekannten Langzeitfolgen dieser experimentellen "Gen-Impfung" halte ich es (persönlich) für sehr riskant, wenn nicht sogar grob fahrlässig, von einem "Schutz" zu sprechen....:

      Und es blaubt doch keiner, daß diesnicht alles mit Wissen und Wollen vom Maturanten gedruckt wird???
      All diese Leute werden einst in den Geschichtsbüchern im gleichen Rang wie ein Stalin, Hitler oder Mao und wie sie alle hießen stehen, mMn sind sie aber noch viel schlimmer, denn sie tun es aus Spass an der Freude.

    • machmuss verschiebnix

      FPÖ-Kritik an ÖVP-Bildungsminister: “Ihm ist es egal, wie es den Kindern geht, Hauptsache sie sind geimpft!”

      https://www.unzensuriert.at/content/134112-fpoe-kritik-an-fassmann-ihm-ist-es-egal-wie-es-den-kindern-geht/

  58. Konrad Hoelderlynck

    Die ganze Welt ist Bühne, heißt es doch. Und Bühne heißt: Spiel, auch für jene, die sich nur zu gern wegducken, knebeln und mundtot machen lassen, weil es doch einfacher ist, Opfer zu sein, als selbst Verantwortung zu übernehmen. Jeder hat die Wahl, sich dem Diktat der ekelhaften Lemuren zu widersetzen, auch wenn es einen manchmal hart ankommen mag. Es gibt eine Pflicht, in diesem Stegreif-Stück aktiv mit zu spielen, das wir das Leben nennen, und zwar nicht als willenlose Statisten, sondern als Gestalter unserer Wirklichkeit als frei geborene Geschöpfe Gottes.

    Es sind traurige Gestalten, die uns weismachen wollen, sie hätten das Recht, die Geschicke der Welt zu ihrem eigenen Nutzen zu lenken und dabei nichts anderes tun, als die Menschheit zu missbrauchen. Reißen wir den Usurpatoren endlich die Larven von ihren verzerrten Gesichtern und werfen sie auf den Misthaufen der Geschichte, wo sie hingehören, um den Fäulnisprozess hinter ihren Fassaden zu vollenden.



    • MizziKazz

      @Hoelderlynck
      Seit Anbeginn der "Pandemie" versuchen viele, den wenigen die Masken vom Gesicht zu reißen und machen diesen Job auch ganz gut, meiner Meinung nach. Allein, viele Leute wollen es nicht glauben, dass die Fratzen dahinter echt sind und ihnen gelten. Viele Menschen haben eine Hemmschwelle Böslinge aus ihrer Umgebung, denen sie anvertraut sind, als so böse zu sehen, wie sie sind. Stockholmsyndrom? Keine Ahnung, aber es ist so. Leider.

    • Undine

      @Konrad Hoelderlynck

      ***********************************+++!

  59. Willi

    Wir wählen uns trotzdem in den Untergang.

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.



    • Wyatt

      zur Erinnerung:
      von den 6.396.812 Wahlberechtigten haben 1.789.417 die ÖVP gewählt - das waren 27,97% aller Wahlberechtigten und heißt 72,03% haben NICHT ÖVP (Kurz) gewählt

      ebenso Fakt ist, dass von 6.396.812 Wahlberechtigten lediglich 664.055 die GRÜNEN wählten und das sind
      10,38% und heißt 89,62% haben NICHT die GRÜNEN gewählt

    • Engelbert Dechant

      Die logische Konsequenz kann nur bedeuten:das nächste Mal zur Wahl gehen und die einzige bürgerliche Partei wählen, die noch für Österreich und Österreicher kämpft! Die Türkisen sind es jedenfalls nicht. Sie haben die letzten Vertreter unseres Volkes aus der Regierung geschmissen, weil diese den verlogenen kurz'schen Migrationspakt nicht unterschreiben wollten.

    • Donnerl?ttchen

      Alle ***************

    • Ingrid Bittner

      @Wyatt, wie gut die ÖVP beim REchnen ist, hat sich ja jüngst bei ihrem Parteitag gezeigt! Die 99,44 % waren auch genauso unehrlich.

    • Dr. Faust

      Dazu ein Buchtipp ( Text aus dem Link )

      Die Bürgerliche RevolutionWie wir unsere Freiheit und unseren Wohlstand erhalten

      Markus Krall

      https://www.thalia.at/shop/home/artikeldetails/ID145822462.html

      "Wir steuern auf eine Großkrise zu: Die Freiheitsrechte und die Marktwirtschaft erodieren, das monetäre System kollabiert, die Eliten versagen. Durch maßlose Umverteilung gleiten wir in einen planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus ab. Markus Krall hat bereits in seinen früheren Bestsellern diese Gefahren eindrucksvoll beschworen. In seinem neuen Buch ruft er nun unsere Leistungselite dazu auf, aufzuwachen und die Krise als Chance für eine bürgerliche Revolution zu nutzen. Als Voraussetzung dafür müssen wir die beschädigten fünf Werte-Säulen einer freien Gesellschaft retten: Familie, Eigentum, Individualität, Religion und Kultur. Mit einem 100-Tage-Programm macht er Vorschläge, um die unmittelbaren Gefahren abzuwenden und den Weg der Gesundung zu beschreiten. Und er regt eine Verfassungsdebatte zur Stärkung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung an."





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung