Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Afghanistan, die „Flüchtlinge“ und die Medien

Der Skandal rund um die afghanischen Migranten in Österreich ist empörend. Doppelt empörend ist, wie sehr die heimischen Medien und sämtliche Parteien ihn komplett ignorieren und statt dessen nur den Import neuer Flüchtlinge diskutieren.

Der Skandal ist als Folge des jüngsten Umsturzes in Afghanistan offenkundig geworden. Sein Kern: Viele der afghanischen Immigranten der letzten Jahre haben in Österreich eindeutig zu Unrecht Asyl beziehungsweise Bleiberecht bekommen. Das zeigen die dürren Fakten, die von der österreichischen Regierung offiziell bekanntgegeben worden sind: 119 Österreicher oder dauerhaft in Österreich lebende Afghanen sind während der Luftbrücke evakuiert worden; "einige Dutzend" sind weiter im Land. Und ein "substanzieller Anteil" jener, für die Österreich schon Einreisevisa in die Nachbarländer organisiert hatte, haben sich nach Angaben des Wiener Außenministeriums offenbar entschieden, vorläufig in Afghanistan zu bleiben.

Da mit 99-prozentiger Sicherheit angenommen werden kann, dass diese "Österreicher" allesamt ehemalige Afghanen sind, die im Laufe der letzten Jahre Asyl und dann Staatsbürgerschaft bekommen haben, macht das eindeutig klar, dass sie die Asylgründe nur vorgetäuscht hatten, dass sie aber (vor allem durch die Judikatur des österreichischen Verfassungsgerichtshofs) dennoch mit vollen Rechten aufgenommen worden sind.

Zwar ist eindeutig klar, dass allen österreichischen Staatsbürgern – wie auch immer diese zu ihrem Pass gekommen sind – von der Republik konsularische und Evakuierungs-Hilfe zu leisten ist. Aber ebenso klar ist, dass diese einstigen Asyl- und in der Folge Staatsbürgerschafts-Gewährungen dringend aufzuklären sind. Und dass alle daraus folgenden Lehren zumindest für die Zukunft raschest in Gesetzes-, Erlass- und Verordnungsform gegossen werden sollten.

Wann, wenn nicht zu diesen Aspekten, wäre ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss wirklich notwendig, der alle damit zusammenhängenden Fragen kritisch aufarbeitet? Den wird es jedoch mit Sicherheit nicht geben. Denn:

  • Dass die drei Linksparteien keine Antwort auf diese Fragen wollen, braucht angesichts ihrer ständigen Noch-mehr-Flüchtlinge-Hereinhol-Aktivitäten wohl nicht näher bewiesen zu werden.
  • Dass die ÖVP angesichts ihrer überwiegenden Ressortzuständigkeit während der letzten Jahre, angesichts des doppelten Auseinanderklaffens einerseits zwischen ihrer laut verkündeten Anti-Migrationspolitik und der betrüblichen Realität sowie andererseits zwischen der theoretischen ÖVP-Mehrheit im VfGH und dessen linker Judikatur kein Interesse an einer kritischen Durchleuchtung hat, ist ebenso klar.
  • Aber auch die FPÖ, die eigentlich besonders lautstark die illegale Immigration kritisiert, ist an einer solchen eingehenden Betrachtung völlig desinteressiert. Hat sie sich doch in ihren zwei Regierungsjahren lieber um das Rauchen im Gasthaus und die Pferde bei der Polizei gekümmert als um dieses – zugegeben deutlich kompliziertere – Problem, das sich noch dazu unter einem blauen Innenminister weiter akkumuliert hat. Daher wollen auch die Freiheitlichen die Nation lieber weiter mit Untersuchungsausschüssen langweilen, in denen nachgewiesen wird, dass – Überraschung, Überraschung! – ÖVP-Minister im eigenen Zuständigkeitsbereich oft ÖVP-nahe Besetzungen vorgenommen haben (als ob Blau, Rot, Grün das in ihren Regierungszeiten anders gemacht hätten …).

Ein solcher dringend notwendiger U-Ausschuss könnte und sollte auch gleich eine weitere Facette des afghanisch-österreichischen Skandals aufarbeiten: Wieso engagiert sich das Außenamt mit seiner konsularischen Hilfe auch für Nichtösterreicher, nur weil diese längere Zeit in Österreich gelebt haben?

Da geht es offensichtlich um Afghanen, denen das Asyl und damit auch der rot-weiß-rote Pass verweigert worden sind (offenbar waren die von den beratenden NGOs vorbereiteten Asylantrags-Begründungen allzu durchsichtig konstruiert gewesen). Diese haben aber dennoch in Österreich das Bleiberecht bekommen, weil ihnen laut VfGH-Judikatur eine Abschiebung nach Afghanistan unzumutbar gewesen wäre, da ihnen dort ganz Schlimmes gedroht hätte. Was uns ja auch die Asyllobby und die drei Linksparteien ständig in klagenden Tönen einzureden versuchen.

So schlimm kann es aber wohl nicht gewesen sein, wenn die armen Asyl- beziehungsweise Bleiberechts-Konsumenten dann problemlos Urlaub in ihrer alten Heimat machen. Und wenn jetzt sogar ein "substanzieller" Teil von ihnen trotz der Taliban-Machtergreifung in Afghanistan bleibt. (Daraus folgt auch die Frage, ob den Dortbleibern die Taliban vielleicht ohnedies lieber sind als die bisherige Regierung, die von ihnen gefährlichen Militärdienst gegen die Taliban verlangt hatte; oder ob es gar solche Afghanen sind, die von den Taliban einst als Informanten über die Exil-Szene nach Europa geschleust worden sind.)

Warum ist Österreich nicht froh, dass diese nicht abschiebbaren Afghanen aus Eigenem in ihre Heimat zurückgekehrt sind? Wie verhält sich diese Rückholaktion zu den Aussagen des Innenministers, der noch nach der Taliban-Machtergreifung von Abschiebungen nach Afghanistan gesprochen hatte? Ist diese Aktion am Ende eine innerkoalitionäre Konzession an die Grünen? 

Es gibt kein Fragenbündel, das die Österreicher derzeit mehr interessiert als all diese Aspekte. Es geht dabei ja keineswegs nur um die jetzt ausgeflogenen 119 Köpfe plus jene der Drinnenbleiber. Das waren ja nur die, die zum Zeitpunkt des plötzlichen Umsturzes zufällig auf Urlaub in Afghanistan gewesen sind. Man kann sicher sein, dass es in den letzten Jahren in Summe viel mehr, zweifellos Tausende Austroafghanen gewesen sind, die Eltern, Großeltern oder Geschwister besucht und damit das gesamte österreichische Asylsystem lächerlich gemacht haben.

Doch die österreichischen Medien interessiert dieses Skandalbündel überhaupt nicht. Sie langweilen uns stattdessen gemeinsam mit Regierung, Opposition und Bundesländern durch die intensive Diskussion der unglaublich wichtigen Frage, ob Teilnehmer einer Steh-Party beim Après-Ski geimpft sein müssen oder nur Corona-getestet …

Freilich: Auch die anderen westeuropäischen Staaten interessiert das als viel zu lax entlarvte österreichische Asylsystem nicht, das Österreich zu einem globalen Zentrum der Afghanen-Exilgemeinde gemacht hat. Ganz im Gegenteil: Linkssozialistische Minister aus Italien und Luxemburg attackieren in rüden Tönen die Alpenrepublik – aber für das genaue Gegenteil. Also dafür, dass Österreich nicht schon von vornherein prophylaktisch alle Tore als offen für die nächste Afghanenwelle erklärt, die sich als Folge des Umsturzes auf den Weg gemacht hat,

  • obwohl Österreich in Relation zu den sie kritisierenden Ländern bereits in der Vergangenheit deutlich mehr Afghanen aufgenommen hat;
  • obwohl in Österreich die sich immer mehr von den Menschen Europas entfernende europäische Rechtslage besonders migrantenfreundlich ausgelegt wird;
  • obwohl es daher auch in Zukunft genügt, dass ein Afghane nur einen Meter auf österreichisches Gebiet gelangt, dort laut "Asyl!" schreit – und dadurch sofort Gewissheit auf ewiges Verbleiben in Österreich erringt (selbst wenn er danach wieder einmal Urlaub in Afghanistan machen sollte).

PS: Beklemmende Pointe am Rande: Ein deutsches Verwaltungsgericht hat jetzt die Abschiebung eines Migranten sogar nach Italien abgelehnt. Denn diesem drohe unter den italienischen Verhältnissen eine unmenschliche oder erniedrigende Behandlung.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Johannes (kein Partner)

    Wie gerade in den Nachrichten verlautet, verhandelt die EU intensiv mit den Taliban darüber alle ausreisewilligen Afghane mit Charterflügen nach Europa reisen zu lassen.

    Welch eine Verhöhnung, welch eine unverhohlener Schlag ins Gesicht jener Länder die verzweifelt versuchen ihre Grenzen zu schützen.

    Während Frontex kalt abserviert wird versucht sich die EU als Schlepper für alle ausreisewilligen Afghanen.

    Ich denke die einschlägigen NGOs können einpacken, sind zu Statisten degradiert, die EU hat sich scheinbar zur Behörde der unbegrenzten Immigration gemacht.



  2. kremser (kein Partner)

    und dann kommt wieder dieser unsägliche Kickl und erklärt es uns mit einem Satz:
    Kogler ist tiefenentspannt! Und zwar deshalb, weil die ÖVP EU Fraktion unter Karas alles auf EU Ebene mitverhandelt und beschließt: Verordnungen zum Pariser Klimaabkommen, zu einem EU Migrationspakt und so weiter...
    Und das soll dann natürlich auch in nationales Recht angewandt werden und ja DANN DANN kann als ÖVP Regierungspartei halt LEIDER LEIDER nichts mehr dagegen machen.



  3. Anmerkung (kein Partner)

    Da zeigt sich einmal mehr die arrogante Verlogenheit, die das sogenannte Völkerrecht beherrscht. Dieses Recht ist ja vor allem ein Ausfluss aus totalitären Gehirnen. Mit VR-"Konventionen" verschafft sich die sattsam bekannte totalitäre Sozialisten-/Kommunisten-/Humanistenbande Vorwände dafür, sich über die Grenzen der eigenen Länder hinaus präpotent einzumischen.

    Das sieht man nun wieder am afghanischen Beispiel. Die Grundlage ist neuerlich die Lüge der Totalitären, dass Behörden im Ausland beliebigen Zugriff auf individuelle biographische Daten grenzverletzender Eindringlinge hätten. In Wirklichkeit ist das unmöglich - somit beruht das "Asylwesen" auf der Flüchtlingslüge der Totalitären.



  4. Tulbinger (kein Partner)

    Es ist zu spät, die Fehler fangen vor 30 Jahren an. Und die schwarzen Brüder und BrüderInnen waren bei all dem Unfug dabei.

    Ahja, Merkel: Wie wurde die doch stets gelobt von A.U. Wenn ich Zeit und Lust hätte könnte man hunderte Artikel darüber finden. Aber jetzt ist sie eine Verliererin...



    • kremser (kein Partner)

      ähnlich wurde auch Biden im Vergleich zu Trump hier besprochen. Der Vernünftigere, der Rationalere, der Seriösere ... ach was ist der Biden doch für ein Lichtblick (gewesen)
      ach ja und die ÖVP war nirgends wo dabei, zumindest halt nicht direkt, die konnte halt nicht anders, was hätten sie auch tun sollen...

  5. nowhere man (kein Partner)

    Die Rohrer gehört zur Faschingsgruppe der alten Schiachperchten, mit C. Roth, Merkel, Kramp-K. ...
    Bewundernswert die Zraxlsche Frustrationstoleranz, die es ihm ermöglicht, dieser Truppe Attraktivität zuzuerkennen.



    • Zraxl (kein Partner)

      Man muss das pulchritude Potential vom Charakter wohl zu unterscheiden wissen. So lehrt das schon Asterix, anlässlich seiner Reise nach Ägypten.

  6. AppolloniO (kein Partner)

    Um die Verlogenheit unserer Medien aufzuzeigen: Versuchen Sie Auszüge aus AUs Analyse in irgendeiner unserer "unabhängigen" Zeitungen unter zu bringen.
    Aufgrund dieser Übermacht hat die bürgerliche Mehrheit in unserem Land längst verloren.



  7. Um Himmels willen (kein Partner)

    Wie bitte? AU schreibt Merkel ist die Verliererin?
    OH NEIN!
    Merkel hat den Job mit Bravour gemeistert! Sie ist doch keine Kanzlerin, sondern die Geschäftsführerin einer NGO ( O-Ton Gabriel 2011) Ihre Chefs sind die Konzerne, die wurden auftragsgemäß immer reicher, bekamen genug Billigstarbeiter und niedrige Steuern. Ihre Agenda ist UNO Links 2030. Die wurde umgesetzt: Grenzöffnung, Migration. Energiewende (=neue grüne Produkte), Eurofinanzierung +Eroberung Europas mit deutschen Produkten: alles ist gelungen.
    Die Trump Attacken wurden FAST alle erfolgreich übertaucht.
    Man erinnere sich an QAnons Sprüche, daher geht sie wohl jetzt.
    Merkel= Supererfolgreich



    • AppolloniO (kein Partner)

      Stimmt, Merkel = supererfolgreich... wenn man unsere deutschsprachigen Medien verfolgt.

  8. joscha (kein partner) (kein Partner)

    Was für eine Perfidie, die permanent von der ÖVP hintertriebenen zielgerichteten Aktivitäten speziell von Kickl zur Verminderung des Migrationswahnsinns zu verschweigen. Was für eine bodenlose Gemeinheit, die fleißige und im Hinblick auf einen hinterfotzigen Koalitionspartner und wahrscheinlich noch hinterfotzigeren ÖVP-Lakaien im Innenministerium bewundernswert effizienten Herbert Kickl auf dem Lügenmedienniveau der Einheitssudelmedien herabzuwürdigen. Schämen Sie sich, Herr Dr. Unterberger (oder treten Sie eventuell in Ihrem Auftrag tätige Schreibhuren in den Allerwertesten!)



    • joscha (kein partner) (kein Partner)

      Korrektur: Was für eine bodenlose Gemeinheit, den umtriebigen und im Hinblick auf einen hinterfotzigen Koalitionspartner sowie wahrscheinlich noch hinterfotzigeren ÖVP-Lakaien im Innenministerium bewundernswert effizienten Herbert Kickl auf dem Lügenmedienniveau der Einheitssudelmedien herabzuwürdigen.

  9. andreas.sarkis (kein Partner)

    Es spricht nichts dagegen, auch nicht die Flüchtlingskonvention, Personen aus Afghanistan (und angrenzenden Staaten) ohne Asylverfahren sofort auszuweisen.

    Sie könnten, wären sie wirklich verfolgt, jederzeit in einem angrenzenden Staat Asyl beantragen. Das wäre aber wenig aussichtsreich, weil eben der überwiegende Teil der Afghanis sunnitische Moslems und Anhänger der Taliban (Al-Qaida und sonstige eingeschlossen) sind.

    Der Führung der Taliban gehören ausschließlich gesuchte Mörder und Terroristen an. Jeder andere US-Präsident würde händereibend schon seine Drohnen warmlaufen lassen.



    • interessante Frage (kein Partner)

      BIN neugierig, ob Kurz eine resettlement Einladung unterschreibt ( und damit aus illegalen Möchtegernasylanten mit einem Federstrich legale Zuwanderer macht) und ob das überhaupt staatsvertraglich/ verfassungsrechtlich gedeckt ist, denn Ö hat den Migrationspakt damals NICHT unterschrieben.
      Es könnte Kurz die Rechtsgrundlage für Einladungen fehlen.
      Er sollte aufpassen, der Weg zu Gericht wegen Amtsmißbrauch wird immer kürzer.

  10. Zraxl (kein Partner)

    Justitia, das blinde Wiederkäuer.

    Dass die österreichischen Gefängnisse mit einem hohen Anteil von Zuwanderern belegt ist, schreiben auch die Massenmedien.

    Aber weiß jemand, wie hoch die Auslastung unserer ständig überlasteten Höchstgerichte durch die Zuwachsbevölkerung ist? Man hat ja den Eindruck, dass jeder einzelne Asylantrag vor dem Höchstgericht entschieden werden muss, was dann aber eh keine Konsequenzen hat, weil aus vielerlei Gründen eine Abschiebung nicht möglich ist.
    Doch wieviele Österreicher, die ihr Leben lang Steuern bezahlt haben, können sich einen Gang zum Höchstgericht leisten?



  11. LobderTorheit (kein Partner)

    OT:

    Braucht es ProletInnen in der Politik, die mangelndes politisches Gewicht mit Kraftausdrücken wie ‚fetzendeppat‘ aufzumotzen versuchen?

    Auch Pink stinkt längst nach dem hier beschriebenen Unwesen:
    tichyseinblick.de/meinungen/der-ewige-suendenbock-heute-covid-skeptiker/

    Warum hat Strolz eigentlich so plötzlich aufgehört? Hat ihm sein Schamane solch düstere Zeiten prophezeit? Und: Musste es unbedingt eine Frau sein? Hätte doch auch der/die/das Kompetenteste sein können, nicht?



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Vielleicht wird Beate Meinl-Europeanland am Ende dem Fraugott dankbar sein, dass in Österreich die ‚Deppen‘ parlamentarisch vertreten sind. Für die Ansichtskarte eines Parlaments voller Einheitskluger bedarf es leider keiner Pauschalreise nach China mehr.

    • mayerhansi (kein Partner)

      Wie der Herr - so's G'scherr!

      Ich erinnere an Has(s)elsteiner's 'fetzendepperte' Plakatserie vor der Bundspräsidentenwahl:

      "Kommt Hofer, kommt ... Pleitewelle, ... Arbeitslosigkeit, ... Tourismusflaute, ... Bauernsterben."

  12. Normalität (kein Partner)

    Fällt nur mir auf das dieser Blog immer öfter zensiert, Beiträge löscht.
    Gerne und oft wenn das politische Talent als berufsloser Maturant bezeichnet wird, wenn darauf hingewiesen wird das Wort und Taten dieses Studienabbrechers sich diametral gegenüber stehen.



  13. mayerhansi (kein Partner)

    Daß der schwarze Justizminister Josef Moser die Arbeit des Innenministers Herbert Kicks ständig BLOCKIERT hat, lassen wir ganz diskret unter den Tisch fallen und erwähnen es nicht.
    Gell, Herr Dr. Unterberger!



  14. sentinel (kein Partner)

    "Dies und Das – covid!!! und Krachen in den Fugen" aus vineyardsaker.de
    Auszug:
    "Kurz zur Orientierung: Die Taliban haben, wie nun herauskam, den amis angeboten, die Kontrolle über Kabul zu behalten (bis Ende August), aber … Vorsicht, Überraschung! … die amis haben abgelehnt. Reissen aber natürlich das Maul weit auf von wegen, oh wie schlimm die Taliban doch in Kabul wüten.
    Kapiert es endlich, Afghanen, was ihr wollt, bestimmt nicht ihr, sondern der werte-westen!
    Kurz und gut (für die ganze Welt minus idiotistan): Das ami „Militär“ hat fertig, aber sowas von; da reiht sich ja eine Schmach an die nächste."



    • La la land (kein Partner)

      So ist es eben, wenn man Kronenzeitung & Co. glaubt.

    • Die Taliban bekommen Terror (kein Partner)

      Ich glaube, die Amis haben taktisch umgeschaltet und machen jetzt halt Terror in Afghanistan und zahlen die IS Söldner für die Drecksarbeit, ist genau wie in Syrien.
      Man lässt das arme Land NICHT in Ruh.
      Es könnten sonst die Chinesen an das Lithium kommen.
      Die Minenbetreiber zahlen wahrscheinlich Schutzgeld an die Amis, dann dürfen sie an China verkaufen.
      Der Afghanistan Umschwung steht wohl im Zusammenhang mit den Lieferstörungen, die Chinesen wollen wohl REAL Werthaltiges für ihre Waren sehen.
      Italien hat Seidenstraße unterschrieben, Ungarn auch, um das streiten sie wohl, weil US soll bereits beliefert werden, EU noch immer nicht. Die streichen den Polen und Ungarn sogar Milliarden.

    • mayerhansi (kein Partner)

      @ lalalandpos 'KRONENZEITUNG':

      ENDLICH hat auch meine Frau 'genug' von dem Scheißblatt und ich konnte das jahrzehntelang andauernde Abo endlich kündigen.
      Als Alleinverdiener/Alleinpensionist muß ich die Wünsche meiner Frau akzeptieren und finanzieren, obwohl unsere linken Idioten- u. Verbrecher-Regime in ihrer terroristischen Dumpfhirnität eine GERECHTE Besteuerung unseres Haushaltseinkommens seit Kreisky's Zeiten permanent verhindern, obwohl mein Einkommen seit 44 Jahren nachweislich für (mindestens) zwei Personen verwendet wird u. die Hälfte als Durchlaufposten separat zu versteuern wäre. Mein Haß auf diese Drecksäcke wird täglich größer, zumal meine Pension nicht wertgesichert wurde!

  15. sokrates9

    Wer bezahlt eigentlich die Mobiltelefone und die monatlichen Kosten für Gespräche? Afghanistankontakt ist sicherlich nicht billig! Zahlt sicher der Steuerzahler - man müsste mal diese edlen Herzen die das auzf Steierzahler kosten vor den Vorhang holen!



    • andreas.sarkis (kein Partner)

      Die Antwort ist einfach. Alle, oder jedenfalls viele, Asylwerber erhalten von der UNO Prepaid-Kreditkarten, mit einer Erstaufladung von 1000 Euro. Diese Karten lauten auf UN-Organisationen. Sie können beliebig aufgeladen werden, das bieten auch Caritas und Diakonie an.

      Mit diesem Stammkapital werden zumeist Reisen der Ausländer, Kommunikationsmittel und sonstige Notwendigkeiten bezahlt.
      Der Staat rechnet dieses Sonderkapital bequemerweise nicht in die Zahlungen an sogenannte Asylwerber ein.

  16. Franz77

    OT Die erschreckende Horror-Bilanz des Merkelunwesens. Vergleiche mit uns sind durchaus zulässig:

    https://journalistenwatch.com/2021/09/06/jahre-merkel-bilanz/



    • pressburger

      Merkels Erben werden weiter machen.

    • Cotopaxi

      Noch ist Merkel am Leben. Sie wird weiterhin im Hintergrund die Fäden ziehen. Sie kann nicht anders.

    • Merkel ist sehr erfolgreich (kein Partner)

      Merkel hat ihren Job blendend gemacht. Sie wissen nur nicht was für eine Aufgabe sie zu erfüllen hatte.
      Seit Feber sitzt der EZB Draghi in Italien ganz oben, man hat die Bergamo Särgeszene erfolgreich absolviert und alle Staaten zahlen protestlos xxx Mrd an Italienhilfe.
      Draghi wehrt Verpflichtungen aus China ab, die Nationalen haben ja die Seidenstraße unterschrieben.
      Und jetzt pünktlich Lieferstörungen, Blockade in Suez ist Show.
      Man braucht doch nur 2+2 zusammenzählen:
      DIESE Merkel EU führt einen Abwehrkampf gegen China. Und die Pandemie hat den Zweck die Ausgaben und Urlaube einzuschränken= Euro Stabilisierung.
      Man lügt, daß dieses ECHTE NATURvirus eine Laborzucht sein soll.

  17. Gandalf

    Offenbar sind aktuelle "O.T." Kommentare - im konkreten Fall zum Interview des Bundeskanzlers - nicht mehr willkommen und werden daher nicht gebracht - oder wie erkläre ich mir dann die keusche Abstinenz hier und jetzt, wo es sicher nicht nur mich in den Fingern und der Kehle (und kräftig im Magen) juckt - bin neugierig, welches uninteressante Thema morgen zur Ablenkung hier angeboten wird...



    • Undine

      @Gandalf

      Tja, da gibt es neuerdings zwei Blogwarte, die gleich immer zur Stelle sind und mit erhobenem Zeigefinger sagen, halten Sie sich gefälligst an die Forumsregeln, Ihre OTs sind unerwünscht.

    • sokrates9

      In Zsammenhang mit Afghanistan ist Sommergesprächkommentar mit Kurz legitim.Hat meiner Meinung nach auf die kindisch naiven naiven Fragen der Interviewerin (.. die armen NGO - Frauen... gut reagiert - können nicht die ganze Welt retten. Die Frage wer die 2.höchste Afghanenkolonie zugelasasen hat und warum wir Paralellgesellschaften aufbauen müssen wurde nicht gestellt; auch die Antwort 0% der jungen Afghanen wollen die Scharia nit Gewalt verteidigen ging unter.Kurz schafft es perfekt die abtrünnigen FPÖ - Wähler bei Stange zu haltenr

  18. Rosi

    Um noch einmal mehr in der Geschichte der Menschen die Worte Ovids - principiis obsta - 'falsch' zu zitieren: Wehret den Anfängen!
    Äh - ja, und wie?
    Wir sehen einen Haufen Verrückte uns mit unseren eigenen finanziellen Mitteln in unser Verderben zu führen, Leute in den Medien faseln in salbungsvollen Worten jede Menge Blödsinn über Religionen und Regionen und Geschichte, von welchen sie keine Ahnung haben.
    Was macht man in so einem Fall, um die - sehr vorhersehbare katastrophale - Entwicklung abzuwenden?
    (Und nein, das ist keine rhetorische Frage.)

    Äh ja, wir gehören angeblich zur Art der homo sapiens sapiens.
    Bei einigen einzelnen Personen ist das zweifelsfrei nachvollziehbar - aber als festangestellter Mitarbeiter von österreichischen Medien ist mir niemand bewusst, und noch viel weniger irgendein EU Politiker.



    • Willi

      Rosi, alles unterliegt Schwankungen. In unserer Welt ist nichts gleichförmig auf längere Zeit. Wir hatten seit der letzten Diktatur stetes Wirtschaftswachstum. Das ist jetzt vorbei.
      Jetzt kommt eine bedeutende Katharsis, die den ganzen angesammelten Müll entsorgt.
      Das geht relativ schnell, Egon v. Greyerz von Goldswitzerland.com schätzt 2-4 Jahre.
      Für diese Zeit empfehle ich Gold, Silber, Waffen.
      Unsere Fiat Währung benötigt stetes Wachstum, schrieb Max Otte in: "Der Crash kommt", 2007.
      Das haben sie gezielt durch Corona beendet. ALLE Staaten sind Pleite.

    • unmaskiert

      Zur Frage der Giftspritze gibt es leider keine jemals vorher erprobten Rezepte!

      Persönliche Bekannte sind schon daran verstorben bzw. erblindet, aber was passiert mit der gespritzten, genmutierten Menschheit?

    • Meinungsfreiheit

      Was macht man MIT DEMOKRATISCHEN MITTELN in so einem Fall, um die - sehr vorhersehbare katastrophale - Entwicklung abzuwenden?

      Das ist eine sehr gute Frage!

    • Willi

      @ Meinungsfreiheit: Das ist ja das Schöne, die Demokratie als Diktatur der Dummen hat mal Pause. ALLE Demokratien gingen Bankrott!

    • Meinungsfreiheit

      Willi - da sind schon Nicht-Demokraten ganz anders untergegangen!
      das war nicht nur Dummheit zum Quadrat!

    • Normalität (kein Partner)

      @Willi
      "Alle Staaten sind pleite."

      Die Schweiz definitiv NICHT.
      Selbst in der kleinsten Gemeinde wird mit positiven Zahlen gewirtschaftet.

      Schweizer haben in der Regel eine sehr hohe Meinung von Österreich und fallen aus allen Wolken wenn ich ihnen dieses Schuldensystem erkläre.
      Bund, Tourismus, Asfinag, Kommunen, Sozialsystem inklusive Umlageverfahren der Pensionen. Ungläubiges Staunen.

  19. Undine

    Wer das Video noch nicht gesehen hat, dem empfehle ich Roger KÖPPELS

    "Weltwoche Daily, 02.09.2021"

    https://www.youtube.com/watch?v=-nWkRP3jrQE&ab_channel=DIEWELTWOCHE%28Wochenmagazin%29



  20. Franz77

    OT Die Testballons häufen sich zusehends. Ungeimpfte sollen kenntlich gemacht werden, mit Armbändern. Warum denn keine gelben Pentagramme ("Sternchen")? UNI Linz:

    "Denn dort sollen an speziellen Kontrollposten farbige Armbänder verteilt werden, anhand derer Lehrkräfte erkennen können, welchen Status ein Teilnehmer der Vorlesung hat".

    https://www.wochenblick.at/armband-der-schande-so-will-linzer-uni-die-ungeimpften-oeffentlich-brandmarken/



  21. Undine

    Grassiert eigentlich auch in AFGHANISTAN die PEST, äh, das Corona-Virus? Wenn ja, wie will die Regierung uns Österreicher vor den zahlreichen "MITBRINGSELN" aus Afghanistan, also die AFGHANEN mit den Corona-Viren, schützen? Oder darf man das nicht sagen?

    Daß in den Intensivstationen hauptsächlich MIGRANTEN die (sehr teuren!) Betten belegen, darf man ja nicht sagen. Man darf auch nicht sagen, daß etwa die Türken, die Syrer usw. mit österr. Paß (!) vom Heimat-Urlaub jede Menge Corona-Viren nach Ö importieren und bei uns flächendeckend verbreiten.

    Was man aber sehr wohl sagen darf/soll---die Regierung hüpft es dauernd auf penetrante Weise vor!---ist, daß man sehr wohl die Sündenböcke kennt, nämlich die UNGEIMPTEN, daß Corona nicht längst überwunden ist und somit ein neuerlicher LOCKDOWN erforderlich ist!

    Ich hatte ja im März 2020, als KURZ den Österreichern erklärte, ein Lockdown sei vonnöten, damit

    1. die ALTEN vor dem Killervirus geschützt würden,
    2. die SPITÄLER nicht überbelastet würden,

    die Sorge, man würde, wenn die Wirtschaft, was unvermeidlich war, dadurch zusammenbräche, über uns ALTE herfallen und UNS die Schuld geben würde. DAS traut man sich denn doch nicht, das wäre ja herzlos, und der liebe Basti brächte solche garstigen Worte niemals über die Lippen.

    Man ist also zum Schluß gekommen, daß man (=die unfähige Regierung!) auf jeden Fall einen SÜNDENBOCK braucht, um aus dieser Nummer endlich herauszukommen---denn selber kann man (=die unfähige Regierung!) die eigene Schuld nicht offen eingestehen!

    Wer trägt also die Schuld, daß CORONA noch immer nicht "besiegt" ist? Natürlich nicht die lieben, guten MIGRANTEN, die völlig unabsichtlich im Reisegepäck jede Menge Viren vom Heimaturlaub mitgebracht haben---nein, nein, das wäre ja RASSISTISCH!

    KURZ und MÜCKSTEIN wissen es ganz genau: Die SCHULDIGEN sind die pöhsen IMPF-VERWEIGERER und die KICKL-FPÖ! Auf diese Sündenböcke darf man ungestraft jede Menge Steine werfen! Hauptsache, unsere TÜRKIS-GRÜNE REGIERUNG kann ihre Hände in Unschuld waschen!

    Was für Heuchler regieren uns!



    • Franz77

      Dem ist nix mehr hinzuzufügen. Glänzende Analyse wie gewohnt von unserer Undine!!

    • Cotopaxi

      Herr Kurz und Mückstein bauen langsam eine Pogrom-Stimmung gegen die Ungeimpften auf.

    • Whippet

      Pöhse, pöhse Undine, am Lack vom unfehlbaren Herrn Kurz zu kratzen, noch dazu punktgenau!**********

    • Meinungsfreiheit

      Dem ist viel hinzuzufügen. Die Nichtgeimpften gefärden enorm die Freiheit der Geimpften. Vier Millionen Uneinsichtige sind halt noch zuviel.
      Da lobe ich mir die Dänen, die haben nicht so viele einfache Gemüter und können bei 80% Durchimpfungsgrad alles öffnen.

      Dem auf primitivsten Naziniveau argumentierenden Kickl und dem mit Halbwahrheiten operierenden Servus TV, gehen halt noch zu viele auf dem Leim!
      Beide sind eine Zumutung an jeden halwegs gesunden Menschenverstand.

    • Undine

      @Whippet

      Ich bin gelegentlich „gerne böse“, um @Sensenmann zu zitieren, den ich hier nun schon seit einem halben Jahr schmerzlich vermisse! Und wenn dann noch @Meinungsfreiheit sich in gewohnter Weise zu Wort meldet, dann weiss ich, dass ich richtig liege! ;-)

    • Willi

      @ Meinungsfreiheit:
      "Da lobe ich mir die Dänen, die haben nicht so viele einfache Gemüter und können bei 80% Durchimpfungsgrad alles öffnen."

      Sie haben sich sicherlich impfen lassen??

    • Kyrios Doulos

      Jeannée am Samstag in der Krone: "Ich hasse die Impfgegner, weil ich den Lockdown hasse." Nicht nur, daß die Kronenzeitung hasst, zum Hassen animiert und unangezeigt und unzensuriert hassen darf - es ist ein typischer totalitärer Trick: Der Ungeimpfte sei die Ursache für die Wirkung Lockdown. Ursache - Wirkung richtig: Herrscher (Kurz, Mückstein, Parlament) - Lockdown. Der Lockdown ist kein Schicksal, kein Naturgesetz der Physik. Er ist alleine Entscheidung der Herrscher. Eine Willkürentscheidung noch dazu. Will Jeannée den Lockdownverursacher hassen, muß er schreiben: Ich hasse Kurz und Mückstein, weil ich den Lockdown hasse. Das würde er sich nie trauen zu schreiben.

    • pressburger

      Bestätigung. Alles was Kurz sagt, ist das Gegenteil von dem was er beabsichtigt. Wen Kurz sagt, keine Afghanen, hat er bereits die Aufnahme von Afghanen vorbereitet.

    • @pressburger (kein Partner)

      Der Kurz machts so:
      Er sagt, er bekämpft ILLEGALE Afghanen
      und dann unterschreibt er eine staatliche Einladung an xxx Afghanen und dadurch sind die zuvor Illegalen zu legal Eingeladenen geworden und Legale hat er nie versprochen zu bekämpfen.

      Das sind dann auch keine Asylwerber sondern Dauer-Aufenthaltberechtigte, keiner hat sie gesehen als sie elegant eingeflogen worden sind, die Zeitungen schauen wie immer weg und Kurz sagt dem VOLK bei der nächsten Wahlkampfveranstaltung:
      ICH halte WORT:
      ICH bekämpfe ILLEGALE MIGRATION!!

    • pressburger

      @pressburger(kein Partner)
      Das ist ein Doppelgänger

  22. Peter Kurz

    Es sind fake-news, wenn Hr. Unterberger behauptet, die FPÖ hätte das Problem des Asylmissbrauchs ignoriert.
    Kickl hat wie ein Löwe für Verschärfungen gekämpft, das Sperrfeuer von Links war gewaltig.

    Es ist echt ärgerlich, wenn der Blogmaster Fakten, die die FPÖ betreffen, einfach verdreht.



    • Whippet

      Diese Thema betreffend, ist Dr. Unterberger nicht nur auf einem Auge blind, das lesen wir hier immer wieder.

    • pressburger

      Diese Behauptung hat im Blog bereits Tradition. Tradition hat ebenfalls, dass die meisten hier, Ausnahme Genosse M., mit dieser Behauptung nicht einverstanden sind. Der Versuche Fakten in diese Meinungsunterschiede einzuführen, sind bis jetzt erfolglos geblieben.

    • Mut-und-Wutb?rger

      AU wird zum Ärgernis in seiner verbohrten Anti-FPÖ Polemik!!!

    • Undine

      @Peter Kurz

      Ich kritisiere sehr, sehr ungern unseren Blogmaster, denn er ist unser "Gastgeber", aber Sie haben recht: Gerade dem Asylmißbrauch hatte KICKL den Kampf angesagt---mit lauteren Mitteln!

      Das aber war den Weltenlenkern, auf die KURZ hört, ein Dorn im Auge. In Zusammenarbeit mit dem falschen Fuffz'ger Van der BELLEN schossen sie KICKL ab---mit höchst unlauteren Mitteln!

    • Meinungsfreiheit

      Der Witz ist kurz aber schlecht!

    • Cato

      @ Peter Kurz

      Vollkommene Zustimmung !

    • otti

      @ @ @ Undine - wie IMMER ausgewogen und ordentlich !!!

  23. Franz77

    OT Österreich spendiert dem Iran eine Million Impfgüllen. Die Erklärung ist unglaublich:

    “Gerade weil es um ein Nachbarland Afghanistans geht, ist unsere Hilfe vor Ort umso wertvoller. Wenn wir mithelfen wollen, die Region zu stabilisieren, ist jeder einzelne mögliche Beitrag wichtig”, so Innenminister Nehammer.

    https://exxpress.at/oesterreich-spendet-eine-million-impfdosen-an-den-iran/?unapproved=31002&moderation-hash=63d805305f8f8522fc60c7577b7560ac#comment-31002



    • Specht

      Das ist wirklich eine gute Tat, hoffentlich schätzen die Iraner diese noble Spende und lassen uns dafür ihr Öl zukommen.

    • Whippet

      Das stimmt, das wird enorm stabilisieren! Bitte Mückstein zum Impfen mitschicken, er erklärt auf Farsi.

    • pressburger

      Sollten es die Iraner in letzter Konsequenz, am eigenen Leibe zu spüren bekommen, wie segensreich die Impfstoffe wirken, sollte Mückstein nach Teheran ausgeliefert werden.

    • Franz77

      @Pressi, super Idee. Dort kann er dann den Karawanenräubern die Grün*:-Innenwelt erklären!

  24. Undine

    Das gegenwärtige Programm von Sebastian KURZ bzgl. Nicht-Aufnahme von Afghanen ist ein KURZ-PROGRAMM in zweifacher Bedeutung: Am Tag nach der OÖ-WAHL wird es jäh beendet sein; dann werden wir geflutet wie 2015. Diesmal sind's halt lauter AFGHANEN, natürlich lauter junge Männer, natürlich lauter Moslems.

    Tja, und dann wird die Familienzusammenführung in Angriff genommen. Mittlerweile weiß man ja, was man in Moslemkreisen alles zur Familie zählt! Das können dann schon einmal 30-40, in den schlimmsten Fällen 1000 Köpfe sein (siehe Deutschland! Das ist fest in den Händen von Familien-Clans aus der Levante!), wenn nicht noch mehr!

    Ob's dann den regierenden Österreich-Hassern und sonstigen Gutmenschen endlich einmal bunt genug ist in Österreich? (Gutmensch, d.h.: GUT zu den ILLEGAL eingedrungenen moslemischen Invasoren, SCHLECHT zu uns Einheimischen!)

    Der BEVÖLKERUNGS-AUSTAUSCH, von dem Martin SELLNER zurecht spricht, wird leider noch lange nicht abgeschlossen sein.

    Die vielen Terroristen, Vergewaltiger, Mörder, Drogenhändler, die uns jetzt wieder ins Haus stehen, werden alle mit KONTO und BANKOMATKARTE ausstaffiert werden---Martin SELLNER hingegen wird von jeder Bank abgewiesen, weil er ein PATRIOT ist, weil er für unsere Heimat GEWALTLOS kämpft! Verstehe das, wer kann. Ich verstehe es nicht!
    Ö ist kein Rechtsstaat mehr.



    • sottovoce

      Also Undine, man kann sich auch zu Tode fürchten. Und ich bewundere ihre seherischen Fähigkeiten betreffend Herrn Kurz.
      Sollte ihre Prognos NICHT eintreffen, würde es ihnen gut anstehen, dies ebenfalls Kund zu tun.

    • Walter Klemmer

      @sottovoce Das hat sich doch schon längst erfüllt, waren Sie die letzten 25 Jahre im Koma und haben nichts mitbekommen. Und wie es war so wird es verstärkt weitergehen. Wozu Afghanen, Syrer und Co fähig sind und wie viele Messerattacken und Vergewaltigungen dschihadistisch motiviert waren, ist hoffentlich jedem klar. Die ungläubigen "Blondinen" sind Geschenke von Allah, mit denen man straffrei machen kann, was Afghane und Co will und auch mit dem Messer darf man Ungläubigen durchsuchen. Das wird in Allahs Welt belohnt. Womit? Natürlich mit Jungfrauen.

    • sottovoce

      @ WK
      Meine Bemerkung bezieht sich auf das Verhalten von Herrn Kurz und nicht auf die Einwanderungswelle.

    • Whippet

      Dass man sich zu Tode fürchten könne, wird in keiner Weise von Undine vorgegeben. Genau das ist es, was uns von Kurz und Konsorten eingeredet wird. Die Angst vor dem Virus, die Angst vor dem Tod, die Angst kleine Kinder könnten ihre Großeltern „ermorden“. Das war’s doch, schon vergessen?
      Die Klimahysterie war zu wenig, daher müssen Menschen mit persönlicher Bedrohung motiviert werden. Es funktioniert und das Klima schieben wir nach, wenn wir sie weichgeklopft haben. Nicht wahr?

    • Ingrid Bittner

      @Undine: dass Österreich kein Rechtsstaat mehr ist, nehmen aber viele - natürlich die ÖVP-Wähler zuallerst - einfach nicht zur Kenntnis, es ist ihnen schlicht egal.
      Auch die österreichischen Afghanen die man da jetzt um unser sauer verdientes Steuergeld heimgeholt hat, sind ein Zeichen dafür, dass der Rechtsstatt einmal war aber schon lange nicht mehr ist.
      Asyl kann im wahrsten Sinn des Wortes immer nur Schutz auf Zeit bedeuten und kann keinesfalls in die Staatsbürgerschaft führen!

    • Ingrid Bittner

      Wie sehr die kommenden Wahlen in OÖ und Graz die ÖVP beeinflussen, zeigt auch dieses Beispiel:
      OÖLH Stelzer hat die Diskussion um die Gratistests losgetreten, jetzt plötzlich findet er es doch in Ordnung, dass die bleiben.
      Hängt überhaupt nicht mit den Wahlen zusammen oder vielleicht doch?

      https://www.krone.at/2500566

    • Cotopaxi

      Zum Thema des Umganges UNSERER Banken mit Martin Sellner:

      Als ich die Liste der österreichischen Banken sah, die Sellner das Konto gekündigt haben, habe ich sofort mein Konto bei der HELLO-Bank gleichfalls gekündigt, da diese auf dieser Liste aufscheint.

      Die HELLO-Bank wurde jetzt von der easybank übernommen.......

    • pressburger

      Eine absolut zutreffende Zusammenfassung, bzw, Gegenüberstellung Kurzens Worte und Taten. Zuerst beim Kickl abschrieben, dann sich als der grosse Retter hinzustellen, um dann das eigene Volk den Barbaren auszuliefern.
      Aber, fühlt sich Kurz diesem Volk zugehörig ? Hat Kurz, einen einzigen Satz gesagt, dem man entnehmen könnte, dass ihm das Wohl der Menschen wichtig ist ?

  25. CIA

    In der Diskussion "Links Rechts Mitte" wurde zum ersten Mal das Resettlement-Programm erwähnt. Es wird bereits auch in Österreich umgesetzt, obwohl Kurz immer wieder verspricht, die Grenzen zu kontrollieren und keine zusätzlichen Afghanen aufzunehmen. Fakt jedoch ist, wenn jene auf illegalem Weg kamen, dann wird Asyl gewährt.
    Laut Fr.Dr.Rohrer sind diese Flüchtlinge dann niemals illegal und dürfen auch nicht als Migranten bezeichnet werden!!
    Die Afghanen bestehen aus verschiedenen Ethnien und werden sich niemals im Westen integrieren. Das einzige was sie wollen,begrüßen, sind unsere Sozialleistungen und Europa zu destabilisieren. Der Islam ist eben nicht friedfertig, sondern seine Basis ist der Dschihad.
    Die Eliten setzen nebst Corona, auch den Islam als Waffe ein und kündigten das auch durch Filme an. Ein grandioser Zusammenschnitt (Quelle Mannheimer Blog)

    https://youtu.be/PQB1R_DkRb0



    • sokrates9

      Laut Dr?? der Geschichte Rohrer gibt es keine villegalen Flüchtlinge!Allein das zeigt schon ihre begrenzte Logik!

    • pressburger

      Das alles ist Kurz bekannt. Aber, gerade deswegen, holt er die Afghanen nach Österreich.

    • stimmt doch (kein Partner)

      Stinmt doch., RESETTELTE LEUTE sind UMgesiedelte Leute
      und das wird ganz legal(!) gemacht in STAATLICHEN UMSIEDLUNGS-Programmen und daher sind sie natürlich NICHT Illegale.
      Illegal sind nur die armen Schweine, die sich zu Fuß bis an die Grenzen durchschlagen, aber NICHT die von den Obrigkeiten EINGEFLOGENEN UMGESIEDELTEN.

      Man soll bei den Polit- Bluffern genau hinhören. Sie sagen immer, sie bekämpfen die ILLEGALE Migration.
      Sie sagen nie: sie bekämpfen die Migration an sich, oder verhindern Migration oder verringern Migration.
      Sie verwenden IMMER den Begriff ILLEGAL im Satz!!!!

      Und daher lügen sie auch nicht- formal! Man kann ja nix dafür wenns Volk was falsch versteht, nicht wahr?

    • @sokrates9 (kein Partner)

      Sokrates9, Mannmanmann
      hören Sie doch genauer zu und lernen Sie von Frau Rohrer, denn die sagt die Wahrheit!!!
      VERSTEHEN Sie die Frechheit, die in der beständigen Mitverwendung des Wortes illegal liegt, sobald sie das Wort Migration verwenden.

      WENN man RESETTELT aufgrund eines staatlichen Vertrages sind diese Leute niemals ILLEGALE.
      Ilegal bedeutet: ohne Gesetz und ohne Erlaubnis.
      DIESE Umsiedlung ist aber staatlich erlaubt und daher ist sie natürlich nicht illegal!
      Merken Sie sich:
      Kurz macht also UMSIEDLUNG und zwar LEGALE Umsiedlung.
      Und er bekämpft ILLEGALE Migration.

      Haben Sie jetzt verstanden wie frech unsere Leute da oben sind? Wie sie das Volk verars.chen?

  26. Neppomuck

    Vielleicht solllte man erst einmal Sir Salman Rushdie fragen, warum er an einem Urlaub im Iran kaum interessiert ist.
    Dann wüsste man, was unter "Asyl" wirklich zu verstehen ist und besser Bescheid über die Mentalität der Mullahs.
    Was zwangsläufig die "Urlaubs-Heimreise" jedes "geflüchteten Mohammedaners" ad absurdum führen müsste.



  27. Liberio

    Wie schon des öfteren gesagt: Kurz' Asyl-Sprech-Politik hat nichts mit Kurz' Asyl-Tat-Politik zu tun.
    Innenministerium und Verteidigungsministerium bezeichnen es als GRENZSCHUTZ, österreichische Heimkehrer mit diversen Beweisen zu deren Gesundheitszustand zu schikanieren, um sie entweder an der Heimkehr zu hindern oder sie - ohne Gerichtsbeschluss natürlich, was ebenso völlig verfassungswidrig ist - zu 14-tägigen Hausarrest zu verdammen.
    Der GRENZSCHUTZ der anderen Art ist, wenn dunkelhäutige Männer aus archaischen, islamischen oder heidnischen Ländern, mit I-Phones, ohne Pass, ohne faschistisch anmutende Gesundheitspässe an der Grenze auftauchen. Polizisten und Soldaten übernehmen mangels Meereszugang die Aufgaben der NGO-Schlepperschiffe und übernehmen die hauptsächlich Männer von den Schleppern und führen sie ins österreichische Sozialsystem ein.
    Während wohlverdiente Bürger, wie z.B. meine Frau, die 5 Kinder aufgezogen hat, welche jährlich über 200.000 Euro an SV und Steuern abliefern, mit 600 Euro Pension zurechtkommen sollen, ohne sonstigen Gratisleistungen des Staates, bekommen die vom Kurz-Soros-EU-Bündnis Eingeladenen nicht nur 900 Euro Sozialhilfe pro Monat, sondern auch gratis Handys, gratis Bekleidung, gratis Zahnarzt usw.
    Diese Leistungen gibt es NATÜRLICH nur dazu, um noch mehr von ihnen zu motivieren, die Reise nach dem Kurz-Ösi-Land anzutreten.
    Und die Grünen lachen sich sowieso ins Fäustchen, obwohl sie mit ihrer Schwulenpolitik vielleicht die ersten sein werden, die an österreichisch-talibanischen Kränen hängen.



    • Undine

      @Liberio

      ****************************************+!

      Zudem wundere ich mich immer darüber, wie gut gekleidet diese sogenannten "Flüchtlinge" sind! Wie und wo werden sie so großzügig mit Markenkleidung und Markenschuhen ausstaffiert? Vom Smart-Phon will ich erst gar nicht reden---dieses gehört offensichtlich zur Standard-Ausstattung jedes ASYL-Schreienden.

    • Undine

      Bilder von ECHTEN FLÜCHTLINGEN 1945 zum Vergleich: Das waren damals nämlich nicht forsch dahinschreitende junge männliche FORDERNDE Moslems, die das Schlaraffenland Ö ansteuern, sondern erschöpfte, halb verhungerte, Menschen, die in die Heimat ihrer Vorfahren strömten---mit ungewissem Ausgang. Man hatte sie nicht freudig aufgenommen, wie man nach so vielen Jahrzehnten tut, sondern sie als ZIGEUNER BESCHIMPFT! Zum Teil unter menschenunwürdigen Verhältnissen krempelten sie die Ärmel hoch und halfen tatkräftig kräftig mit, die vom Krieg zerstörte Heimat ihrer Vorfahren gemeinsam mit uns wieder aufzubauen!

    • Undine
    • Liberio

      #Undine: in Eisenstadt z.B. wissen wir, dass Neuzugänge bestimmte Stunden im H&M zugeteilt bekommen, in welchen sie den Laden auf Staatskosten leerräumen dürfen. Handy ist Grundausstattung und wird auch immer neu ausgegeben. Das "alte" verschwindet zwischenzeitlich auf dem Schwarzmarkt.
      Sodass klar ist, warum die so toll gekleidet sind.

    • simplicissimus

      Liberio, ja, das ist so in unserem Unrechtsstaat, also Linksstaat.
      Bin als Österreicher selber mit einer außereuropäischen Ausländerin verheiratet, die jetzt Mutter von zwei kleinen Österreichern ist, aber um offiziell hier bleiben zu können, müssen Einkommensnachweise und Garantien gegeben werden, daß es nur so kracht. Plus verpflichtende Deutschkurse, die wenn nicht erfolgreich absolviert werden, zur Deportation führen können.
      Obwohl uns die Fremdenpolizei sehr freundlich behandelt, muß man sich über diese Rechtslage schon sehr wundern, wenn man im Vergleich auf die passverlustigen "Asylanten" schaut.

    • Liberio

      #simplicissimus, das kennen wir: mein Sohn ist mit einer gut ausgebildeten Amerikanerin verheiratet. Die Schikanen, damit sie hierbleiben darf, sind unerträglich. Kein Afghane, Syrer, Iraker, Vergewaltiger, Terrorist, Messerstecher wird so behandelt. Es ist schlimm.

    • otti

      simplicissimus - hätte das nicht für möglich gehalten. Ein Freund von mir, mit einer Vietnamesin verheiratet, 2 entzückende Kinder, erzählt mir desgleichen.

      Ich würde Dir gerne meine Hilfe anbieten - sofern einer wie DU diese benötigst. Bin zwar schon alt, aber einige Leute kenne ich doch noch. Hoffentlich.

    • simplicissimus

      otti, vielen Dank für das Angebot, aber Gottseidank haben wir die größten Hürden schon hinter uns. Sollte es doch noch nötig sein, melde ich mich!

    • sokrates9

      Wieso braucht ein Afghane ein Handy auf Steuerzahlerkosten- Kenne viele alte Österreicher die bei mediznischen Notfällen gerne Handy hätten, das gibt es nur für Flüchtlomge

  28. Whippet

    Dies sind die 10 Strategien, die der bekannte Linguist Noam Chomsky auflistet.
    Nach ein paar Jahren türkiser Regierung wird dies vielen Lesern im Blog bekannt vorkommen.
    Kurz hat die Regeln der Umsetzung ordentlich gelernt, ein Großteil der Bevölkerung ist unkritisch und merkt es nicht.
    Gestern, in ServusTV hat Kurz wieder brav probiert, seine Jünger (und Jüngerinnen)sind begeistert

    Strategie 1: Umlenkung der Aufmerksamkeit
    Das Stichwort lautet hier wohl "Unwesentlichkeit". Aufmerksamkeit ist eine sehr begrenzte Ressource, und wenn eine demokratische Gesellschaft so organisiert werden soll, dass relativ Wenige profitieren, während die meisten Anderen langfristig das Nachsehen haben, muss die Mehrheit mit solchen Dingen beschäftigt werden, die den Partikularinteressen nicht in die Quere kommen. Ein solcher Ablenkungszustand ist unter dem Begriff "Brot und Spiele" durch Juvenal schon der römischen Republik attestiert worden.

    Strategie 2: Der forcierte Zyklus von Problem, Reaktion und Lösung
    Wenn jemand das Auto absichtlich zu tanken vergisst, in der Hoffnung, dass so die ungeliebte Verabredung für die Oper ins Wasser fällt, mag von einer Mogelei die Rede sein. Wenn jedoch Gesellschaftsprobleme geradezu fabriziert werden, um in der Bevölkerung ein spezifisches Orientierungsbedürfnis hervorzurufen, das dann eine Lösung in die von Anfang an gewünschte ideologische Richtung ermöglicht, wird ein schweres Verbrechen begangen, besonders dann, wenn sich die Lebensbedingungen der Menschen hierdurch verschlechtern.

    Strategie 3: Abstufung von Veränderungen
    Auch im kleineren Maßstab werden derartige Techniken angewandt.

    Strategie 4: Aufschub von Veränderungen
    Sollen geplante Verschlechterungen der Bedingungen für einen Großteil der Bevölkerung eingeführt werden, gilt es, die vermeintlichen Gründe hierfür früh genug an den Horizont zu heften.

    Strategie 5: Anrede in Kindersprache
    Wird die Bevölkerung hingegen direkt angesprochen, bietet es sich an, das kollektive Gegenüber in die Kinderrolle zu zwängen, indem eine schlichte Sprache, die auf relevante Details verzichtet, in einen gönnerhaften oder auch fürsorglich-mitfühlenden Ton gekleidet wird. Menschen werden früh daran gewöhnt, bestimmten Rollenmustern zu entsprechen, die durch Umgebungsreize aktiviert werden.

    Strategie 6: Reflexionen durch Emotionen ersetzen
    Was gemeinhin als "Denken" bezeichnet wird, ist eine Fähigkeit, die evolutionsgeschichtlich recht jungen Datums ist. Der Grundstock des menschlichen Geistes ist ein emotionaler, der auch über solche Wege zum Urteilsvermögen führt, an deren Toren Wächter der Vernunft ihren Dienst schlicht verweigern.

    Strategie 7: Ignoranzförderung
    Ignoranz kann sowohl das Nicht-Wissen, als auch das Nicht-Wissen-Wollen umfassen. Beide Umstände dürften eng miteinander verkoppelt sein, etwa darüber, dass Nicht-Wissen in als relevant erachteten Belangen Scham auslösen kann. Verschiedene Möglichkeiten der Schamvermeidung können dann nämlich das Nicht-Wissen-Wollen begünstigen.

    Strategie 8: Durchschnittlichkeit propagieren
    Eines der Probleme von Eliten in formalen Demokratien besteht darin, dass sich trotz ablenkender und verschleiernder Techniken dennoch ein Teil der Menschen für gesamtgesellschaftliche, politische und machtbezogene Entwicklungen interessiert und dieser Teil an relevante Informationen gelangt, um andere auf Systemverbrechen5 aufmerksam machen zu können.
    Hier gilt es, die richtige Haltung in den Menschen auszulösen, um die brisanten Informationen auf unfruchtbaren Boden fallen zu lassen: "Ihr seid durchschnittlich! Kümmert euch nicht um derart gehobene Probleme, das regeln andere! Es hat nichts mit eurem Lebensumfeld zu tun!"

    Strategie 9: Widerstand in schlechtes Gewissen überführen
    Stéphan Hessel, der berühmte Kämpfer der Résistance und Mitverfasser der Menschenrechtserklärung forderte in einem kleinen Buch auf: "Empört Euch!" Er zielte auf die diskriminierenden, antisozialen und machtkonzentrierenden Verhältnisse unserer Zeit ab, wie sie die Zivilisation tiefgreifend bedrohen, und plädierte hierbei für eine engagierte und informierte Lebenshaltung, die auch auf Mittel des zivilen Ungehorsams zurückgreift.
    Diese Atmosphäre entsolidarisiert zudem, indem jede oder jeder in Bezug auf sich selbst oder seine Mitmenschen zum schlechten Gewissen aufgerufen wird, das den Rückzug ins Nahumfeld empfiehlt, um wenigstens dort "anständig" und leistungsbereit zu sein.

    Strategie 10: Mehr Wissen über Menschen anhäufen, als diese es über sich selbst tun
    Während allerlei alltägliches Trommelfeuer und kommerzielle Aufmerksamkeitsmagneten die Bevölkerung in Unwissen und Ablenkung gegenüber den gesellschaftlichen Verhältnissen zu fixieren vermögen, hindert jene, die viel zu verlieren und zugleich umfassende Ressourcen haben, um dies zu verhindern, natürlich nichts daran, ganz nach der Aussage "Wissen ist Macht" zu handeln oder auch stellvertretend für sich handeln zu lassen.



    • Undine

      @Whippet

      *******************
      *******************
      *******************
      *******************
      *******************+++++!

      Haben Sie tausend Dank für die Wiedergabe der "10 STRATEGIE-PUNKTE zur MANIPULATION der GESELLSCHAFT"!

      Es ist verblüffend, v.a. aber erschütternd, wie sorgfältig Sebastian KURZ diese verinnerlicht hat---und Punkt für Punkt UMSETZT!

    • Riese35

      @Whippet: ************************!

      Auch ohne diese Punkte explizit und bewußt zu beachten, fiel beim Kurz-Interview auf:

      1) Egal von welchem Argument und welcher Aussage ein Thema startete, nach ein paar Sätzen schaffte es Kurz stets, die Diskussion ganz automatisch im Allheilmittel Impfung münden zu lassen.

      2) Er widersprach seinem Gesprächspartner nie, sondern bestätigte ihn immer, ging aber auch nicht auf seine Argumente ein, um dann gleich das Thema zu wechseln und die Diskussion zum Allheilmittel Impfung hin zu lenken.

      3) Niemals erweckte Kurz auch nur den leisesten Anschein, seinem Gesprächspartner zugehört zu haben.

    • Whippet

      Riese35@Sie haben es richtig erkannt.*********!

    • Riese35

      Egal welches Stichwort Kurz zugeworfen wurde, er verstand es meisterhaft, seine eingedrillten Stehsätze so wiederzugeben, daß er rasch wieder bei seinem Lieblingsthema landete.

      Kurz wirkte wie eine Maschine, wie ein Wahlkampfüberredungsautomat: ein Messias für viele seiner Wähler und Bewunderer.

    • Undine

      @Riese35

      Perfekt die Vorgehensweise von KURZ als Interviewter analysiert! Was für ein bestens "gecoachter" begnadeter Schwadroneur! SCHWAB hat offensichtlich hervorragende "Coaching-Experten".

      *******************************+++++!

    • pressburger

      ************************************

    • antony (kein Partner)

      Die Strategien bestens analysiert...

      Genau dafür wurde er ja "auserwählt" als einer von etwa 1300 Yang-Global-Leader s - ECFR-Mitglied etc. und darf sich zudem von Zeit seine Befehle "auf Einladung" seiner Herren u. .... abholen.

      Und so ganz nebenbei um dem ganzen einen "gewissen" medialen Anstrich zu verleihen, etwa Staatsbürgerschaften an 90 jährige verleihen...

  29. pressburger

    Afghanen ante portas, oder bereits in den Stadtmauern ? Wenn nicht schon drin, dann jeder, mit einem Passierschein ausgestattet.
    Das wissen die Afghanen. Das Leben ohne Sorgen, mit auf Befehl von Oben gefügig gemachten Jungfrau, ist nur paar Schritte entfernt. Sesam öffne dich und schon ist man im Paradies.
    Das ganze Problem der eindringenden Afghanen hat einen Namen, Kurz. Kurz könnte als Regierungschef, mit einem Erlass, dem ganzen Spuk ein Ende bereiten.
    Wie oft hat Kurz bereits bewiesen, dass er, Kurz, Chef der Exekutive, per Verordnung regieren kann. Warum nicht jetzt, wenn die inne



    • pressburger

      Fortsetzung:
      , wenn die Sicherheit der Bevölkerung im höchsten Masse bedroht wird. Die Afghanen, die jetzt kommen, alles junge Männer, mit Kampferfahrung hereinzulassen, bedeutet eine Bedrohung für alle Menschen die in Österreich leben.
      Will Kurz diese Bedrohung nicht sehen ? Dann ist er inkompetent.
      Will Kurz bewusst diese Bedrohung herbeiführen ? Dann ist er selbst eine Bedrohung für die Bevölkerung, die er und seine Exekutive schützen sollte.
      Das es auch anders geht, beweisen gerade die Polen und Ungarn. Es geht anders, man muss nur wollen. Kurz will das Gegenteil.
      Kurz will die Identität Österreichs beseitigen, Kurz will den Bevölkerungsaustausch, Kurz will die Islamisierung.

    • pressburger

      Fortsetzung:
      Im Artikel wird Kurz namentlich nicht erwähnt. Das hat Kurz nicht verdient. Kurz bemüht sich redlich und dann wird er als Urheber des Problems, nicht ein mal genannt.
      Ehre, wem Ehre gebührt. Auch wen die Ehre Niedertracht ist.

      Entschuldigung, PC hat selbständig Kommentar abgeschîckt.

    • sokrates9

      Pressburger@ Kurz befolgt brav sie Befehle der NWO. Österreich wurde da als Testland ausgesuvcht. Medien werden voll beherrscht, FPÖ als einzige oppositionspartei mittels Ibizafalle massiv geschwächt, mit Kurz einen der Besten und überzeugensten Bluffer der Welt installiert.Bei Muttidauert alles länger kurz sagt rechts und öffnet mit eine völlig verblödeten ÖVP alle Grenztürln!Orban zeigt dass es auch anders ginge.

    • Ingrid Bittner

      Das mit der Sicherheit ist so eine Sache.
      Auch im Inland sorgt sich der Kanzler mit seinem Gesundheitsminister um die Sicherheit! In dem Fall um die Sicherheit der Ungeimpften - was bin ich froh, dass wir so einen Kanzler haben:

      https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/zu-ihrem-eigenen-schutz-verbote-f%C3%BCr-ungeimpfte/ar-AAO8tEs?ocid=msedgdhp&pc=U531

    • Undine

      @pressburger

      *************************
      *************************
      *************************!

    • pressburger

      Vielen Dank an alle, die mein zerhackstückelten Kommentar gelesen haben.

      @sokrates9
      Österreich eignet sich für einen Feldversuch, wie weit man die ansässige, autochthone Bevölkerung drangsalieren kann.
      Wie man eine Diktatur, so zu sagen auf leisen Pfoten, nach Salami Taktik errichten kann.
      Das Experiment, bis jetzt erfolgreich. Nächste Stufe, Export. Kandidaten, die Nachbarn, die noch keinen Kurz haben.

  30. Franz77

    OT: Tausende Holländer gingen gestern auf die Straße: "Wir werden den Krieg gewinnen".

    https://uncutnews.ch/tausende-hollaender-auf-den-strassen-in-amsterdam-wir-werden-diesen-krieg-gewinnen/



  31. Meinungsfreiheit

    Weshalb wird den Asylansuchenden bzw. ehemaligen Asylwerbern nicht bei Reisen in ihre Heimat der dann ohnehin obsolete Asylstatus aberkannt?
    Wäre nicht auch aus diesem Grunde bei Einreisenden als Asylwerber eine Staatsbürgerschaften sehr viel später bis gar nicht zu verleihen?
    Wieviele dieser „Urlauber“ sind bereits in Drogendelikte verwickelt gewesen, zumal diese ein Hauptexportartikel dieses Landes sind?
    Politikern wie Asselborn ist im Grunde genommen zu danken, denn jeder verrückte Linke ist eine weitere Werbung sie nicht zu wählen (Das gilt leider auch immer mehr für die Kickl - FPÖ).
    Und warum beschäftigt sich die FPÖ nicht noch mehr mit diesen sinnvollen Themen statt mit kruden Verschwörungstheorien aufzuwarten (wie dass das kleine Österreich eine weltweite Inflation auslösen kann, Anti, Impfkampagnen etc.) und mit sonstige Umtrieben wie die Helfershelfer bei linken Umtrieben zu sein.



    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: wo ist der Beweis für diese ihre Behauptung:

      "wie dass das kleine Österreich eine weltweite Inflation auslösen kann " ??

      Sie können es nicht lassen irgendetwas zu behaupten, ohne es belegen zu können.

      Ich nehme allerdings schon an, dass sie meiner Bitte nochkommen und einen Beweis für die Sache mit der iNflation nachliefern werden.

    • pressburger

      Fragen Sie doch bei Zadic an. Sie, mit Ihren Beziehungen.
      Wäre doch kein Problem. Sie könnten Zadic und Nehammer, vielleicht auch Kurz, überzeugen.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Sellen Sie diese Fragen den Hrn. Kurz und Hrn. Nehammer.. Diese Herrschaften könnten etwas ändern, wenn sie denn nur den Willen dazu hätten.
      Die FPÖ ist derzeit nicht in der Regierung, falls Ihnen das entgangen ist.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner: Welt gaaaaanz grooooß - Vieeeele Leute, vieeeel Wirtschaft
      Österreicht gaaaanz klein - fällt weltweit nicht auf!

      Inflation auf der gaaaanzen westlichen Welt + China + Rußland

      Kann da das gaaaanz kleeiine Österreich schuld sein?

      Comprendido??

      Elfenzauberin- na die Staatsbürgerschaften sind schon früher verliehen worden - vielleicht unterm Kickl???

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdingsbums: ho capito tutto

      Wollen sie jetzt mit mir auf ausländisch parlieren, bitte gerne.

      Aber ihren Stuss behalten sie lieber für sich, ihre Aufklärung ist
      voll in die Hose gegangen, sie haben ja keinen Trottel vor sich.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - ich finde zwischen Ihrer nichtssagenden Schimpftirade leider kein Argument!

      Aber Sie scheinen vestanden zu haben völlig falsch zu liegen!

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - auf primitivem Kicklniveau ist halt nicht zu diskutieren

  32. sokrates9

    Die US - Armee hat jetzt die Afghanen mit den neuesten Waffen in Milliardenhöhe ausgerüstet!Da werden bald ganze Terroristern- kader nach Europa komnmmen und bei 40.000 in Österreich lebende Afghanen sind sicherlich Freunde dabei die gerne logistische Unterstützung geben!
    Es gehört wirlklich untersucht warum wir moslemische Terrornester ,auch was Tschetschenen betrifft, in Österreich -finanziert mit Steuerzahlergeld-aufbauen müssen!



    • pressburger

      Iraner, die wichtigsten Förderer des Terrorismus, werden die von Biden zurückgelassenen Waffen, zu sich holen, um sie entsprechend einzusetzen.

    • Cotopaxi

      40.000 Ghanafen und 60.000 Tschetschenen - sollten reichen, um uns militärisch zu unterwerfen und zu besetzen.

    • Kaiserschmarrn

      @Cotopaxi

      Bei der Unterwürfigkeit der Österreicher*Innen sollte ein Mix aus 5.000 Tschetschen*Innen und Ghanaff*Innen ausreichend sein um das Land einzunehmen.

    • sokrates9

      Es gibt da einen Trost: Diese Fachkräfte sind definitiv zu blöd mit ihrer militärischen Macht was anzufangen. 4 Hauptschalter umgelegt und der Strom kommt nicht mehr aus der Steckdose, Kommunikartion funktioniert nicht mehr, Treibstoffe werden knapp, Bankomaten funktionieren nicht mehr..In der Kronenteitung wurden ein paar TOP - Afghanen - Neuösterreicher vorgestellt:NGO Mitarbeiter, Arbeitslos, Studentinnen Geschwätzwissenschaften,das dauert noch tausend Jahre bis sich da Elite rausbildet..

    • Cotopaxi

      @ sokrates9

      Die biologische Waffe bedienen kann selbst der Primitivste.

      Das Schlachtfeld sind schon längst unsere Geburtsstationen!

  33. Engelbert Dechant

    Gestern auf Servus-TV: Anneliese Rohrer hat zu Recht die inhaltslose Inszenierung des Parteitages der ÖVP beklagt. Es gab nur eine Verherrlichung des neuen Führers, kein Diskussionen und keine Ideen. Und am Schluss eine Mehrheit wie in klassischen Diktaturen. Fehlt zur neuen Vollkommenheit der Lichtdom des Albert Speer.



    • pressburger

      So weit sind wir schon gekommen. Sogar die Rohrer beklagt die Ideenlosigkeit. Die Ideenlosigkeit in Person, beklagt die Ideenlosigkeit. Kurz sei es gedankt.

    • Ingrid Bittner

      Ja, wenn sogar die Rohrer - das heisst schon was.

    • Gerald

      Bei der Rohrer ist das mittlerweile so etwas wie ein Pawlowscher Reflex. Seit Schüssel damals die FPÖ in die Regierung nahm, hetzt und schimpft sie auch gegen die ÖVP wie ein Rohr(er)spatz. Die Ärmste kann einfach nicht mehr anders. Eben ein Reflex. Sobald sie ÖVP oder gar FPÖ hört geht die Schimpforgie los.

    • sokrates9

      Alternativen kann die Rohrer natürlich nicht bieten. Das linke Paradies ist zu lächerlich um einer Diskussion standhalten zu können.

    • Meinungsfreiheit

      Und der sehr intelligente Leiter der Wiener Zeitung (zwar SPÖ nahe aber sein Vetrag wurde auf Grund seiner Kompetenz verlängert!!) hat der alten Bissguam die richtige Antwort gegeben.

      Wieso denk ich bei deren Charakter immer an ein schlechtes Gebiß???

    • Ella (keine Partnerin)

      Hab mich da auch reingezappt und die Rohrer erwischt und dachte mir auch, erstaunlich, sie hat es auch gesehen. Das war eine Leni Riefenstahl Show.

    • byrig

      diese alte linke Ziege halt ich einfach nicht aus….als ich Rohrer sah musste ich wegschalten…

    • Mein Gott... (kein Partner)

      Mein Gott, verstehen Sie wirklich nicht WIE der Kurz das macht?
      ER sagt: ER bekämpft ILLEGALE Migration.
      ER sagt nie: er bekämpft Migration generell.

      Denn was macht er?
      Es gibt STAATLICH bezahlte Umsiedlungsprogramme und es werden unzählige Ausländer LEGAL nach Ö eingeflogen.
      LEGAL.
      Merke: das sind keine ILLEGALEN das sind Legale. Die bekämpft Kurz ja nicht! Es sind auch keine Asylanten, weil ja keine FLUCHT ist, sondern eine Umsiedlung!
      Kurz bekämpft nur die, die OHNE Staatshilfe kommen!!
      KEIN Journalist klatscht ihn auf und fragt ihn: Wie halten Sie es mit der Migration generell?
      Das erklärt nur die ehrliche Rohrer und das Volk ist wieder zu dumm es zu kapieren.

  34. Gerald

    Danke, dass Herr Unterberger diesen Skandal thematisiert. Ja, es ist ein riesengroßer Skandal. Schon seit Jahren ist bekannt, dass anerkannte Asylwerber gerne "Heimaturlaub" machen und damit den angeblichen Asylgrund als Lüge entlarven.
    Jedoch nimmt Herr Unterberger fälschlicherweise an, die ÖVP hätte ein Interesse daran das zu beenden. Denn hätte sie das, wäre es kein Problem. Die Mehrheit der Höchstrichter sitzt dort auf ÖVP-Ticket und der Flughafen Wien-Schwechat steht bekanntlich im seit Jahrzehnten ÖVP-regierten Niederösterreich. Die dortige Flughafenpolizei untersteht also dem ÖVP-Landespolizeikommando Niederösterreich.
    Wollte man diesen Massenmissbrauch des Asylrechts eindämmen, bräuchte man nur genaue Ausweiskontrollen durchführen. Ist ein Einreisevermerk im Pass (und all diese Länder stempeln den Pass oder kleben Visa), sollte die sofortige Aberkennung des Asylstatus beantragt werden. Inklusive einer Anzeige wegen schweren Betrugs, da durch den erschlichenen Aufenthaltstitel ja im Durchschnitt eine sechsstellige €-Summe an Kosten verursacht wurde.
    So könnte man übrigens auch gleich ein paar illegale, türkische Doppelstaatsbürger aufklatschen. Denn für Österreicher gilt bei der Einreise in die Türkei Visumpflicht. Wenn also bei einem Direktflug aus der Türkei der Einreisende kein Türkei-Visum in seinem Pass hat, dann würde eine Durchsuchung des Gepäcks sicher einen zweiten türkischen Pass zu Tage fördern, mit dem derjenige zuvor in die TR eingereist ist, um sich die Visumkosten zu ersparen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass derjenige auf dem türkischen Flughafen nur umgestiegen ist, oder die legale türkische "mavi kart" (blaue Karte) besitzt mit der er auch ohne Visum in die Türkei einreisen konnte, aber das könnte er ja jederzeit nachweisen.

    Anstatt des notorischen FPÖ-Seitenhiebs (das Raucherthema war Straches persönliches Steckenpferd und ist mit Strache rausgeflogen), hätte Herr Unterberger außerdem lieber das schändliche Verhalten des unrasierten Kettenrauchers in der Hofburg thematisieren sollen. Der hat ja wieder einmal seinen Mund aufgerissen und die Aufnahme von Afghanen verlangt. Einem vor Österreichhass zerfressenen Grünen ist natürlich jeder dahergelaufene illegale Migrant lieber, als ein Einheimischer. Denn in seinen mittlerweile 5 Jahren Amtszeit hat es dieser groß "Heimat"-Plakatierer im verlogenen Trachtenjanker (der nach dem Wahlsieg sofort entsorgt wurde) nicht für notwendig erachtet auch nur EINMAL seinen stinkenden Mund im Interesse der Österreicher aufzureißen.



    • Kaiserschmarrn

      Ich glaube, dass Strache deswegen so stark am Raucherthema festgehalten hat, weil er zu dieser Zeit schon wusste bzw. ahnte, dass das Ibiza-Video im Anmarsch ist und er gehofft hat, dass er verschont bleibt, wenn er sich etwas zahmer präsentiert. Dass diese Rechnung nicht aufgehen wird, hätte Strache eigentlich wissen müssen, denn Linke haben gegenüber Menschen die ihre Heimat lieben keine Gnade und kein Mitgefühl: "UNSEREN HASS DEN KÖNNT IHR HABEN" (© Antifa)

      In meinem persönlichen Umfeld hatten wir uns damals sehr gewundert, warum das einzige wichtige Thema unsere Zukunft betreffend, die islamische Migration, damals bei der FPÖ in den Hintergrund trat!

  35. Franz77

    Es sind schon mindestens 28.000 Affghanen in Ramstein. Aha, die Amis bringen die goldige Fracht zuerst nach Europa!!!

    https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/ramstein-tausende-menschen-aus-afghanistan-gerettet-100.html

    Dort werden die brauchbarsten ausgemustert, die dürfen in die USA. Was wohl mit dem Rest, den kriminellen Fachkräften, den Sandsiebexperten und den Höhlenforschern passiert? Ich komme einfach nicht drauf...



    • Cotopaxi

      Es war ja zu erwarten, dass die Amis ihre "Ortskräfte" - sprich Kollaborateure und Verräter - bei Merkel abladen dürfen.

    • pressburger

      Wo liegt Ramstein ? Ramstein Air Force Base ? In man macht nur die Pforten auf und schon sind sie weg. Landen in den Armen von Merkel, Laschet, Seehofer, Maas, Habeck, Lindner.

  36. Undine

    Am Ende werden wir---trotz des heuchlerischen Getues von KURZ---zahllose AFGHANEN AUFNEHMEN---KURZ wird schon eifrig dafür sorgen: Er folgt nur dem Drehbuch von Richard Coudenhove, der vor knapp 100 Jahren sein Büchlein "Praktischer Idealismus" verfaßt hatte mit seinen Vorstellungen für die zukünftigen Bewohner Europas. Ist alles leicht zu "ergoogeln".

    Nur etwas klappt bisher nicht wirklich nach Plan: Die physische Vermischung der Dunkelhäutigen mit den Hellhäutigen zur Entstehung einer "Eurasisch-negroiden Mischrasse". Die will nicht zustande kommen. Aber das Ziel wird dennoch erreicht werden:

    Europa wird mit ungeheuer fortpflanzungsfreudigen Dunkelhäutigen geflutet und die Hellhäutigen verzichten auf den Fortbestand ihrer Art und lassen sich aus ihrer angestammten Heimat unter massiver Mitwirkung der eigenen Politiker (unter der Fuchtel der finanzstarken Strippenzieher stehend!) einfach VERTREIBEN!

    Wetten, daß in nächster Zeit (ab der OÖ-Wahl!) plötzlich AFGHANEN aufgenommen werden. Es werden TAUSENDE sein, lauter riesige Familienclans!



    • Franz77

      1000**************

    • otti

      @ Undine ********************************

      Klaus Woltron in der KRONE Beilage von gestern :
      "Der Vorwurf, die Ablehnung, Flüchtlinge aufzunehmen, schade dem Ansehen des Landes, ist eine Falschmeldung: (von unserem HBP van der Bellen aus Alpbach) Wir befinden uns in breiter Gesellschaft. WARUM VERRICHTET MAN SEINE MORALISCHE NOTDURFT INS EIGENE NEST ?"

      Daneben Hr.v.d.B. in Großformat !
      Gefällt mir. Gefällt mir sehr gut !

    • Tyche

      Vor allem, wenn sie illegal, im Grünland über die Grneze spazierten und beim ersten Treffen auf einen Einheimishcen laut "Asyl "gerufen haben.

      Und da beignnt er auch schon, der Escortservice von Grenzschützern und Polizei ins nah gelegene Asylzentrum!

      Kickl nannte diese - "Ausreisezentren" - nur um dem täglichen Kicklbashing entgegenzutreten!

    • Neppomuck

      Mich wundert es, dass Herrn Sebastian Kurz überhaupt noch jemand etwas glaubt.
      Denken die Leut', dass das Sprichwort "Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch den Verstand dazu" jemals seine Berechtigung hatte?

      Gerade als Österreicher müsste man vom Gegenteil überzeugt sein.
      Ämter rauben die letzte Denkfähigkeit.
      Anders ist die "Substanz" unserer Regierung nicht zu erklären.

    • Meinungsfreiheit

      und die Männchen vom Mars kommen gleich dazu - das haben Sie ganz vergessen!

    • Undine

      @Meinungsfreiheit

      Ihre an Klugheit nicht zu übertreffende Antwort beweist mir eindeutig, daß ich mit meinem Kommentar richtig liege! Ich freu mich auch über jeden Daumen nach unten von Ihnen!

  37. SL

    In den USA wird der vor einigen Jahren verstorbene Höchstrichter Antony Scalia von den Progressiven noch immer wie verrückt gehasst. Er meine nämlich, die Justiz sei kein Instrument zur Schaffung des Rechts und in der Demokratie seien dafür die Parlamente zuständig. Linke Ideologen sehen das anders. Deren Richter werden immer versuchen die Demokratie zu überstimmen. Aus ähnlichen Beweggründen wollen die Grünen in Deutschland den Bundestag durch einen Klimabeauftragten bevormunden lassen.
    Wie argumentiert man also gegen Richter, die meinen die Zuwanderung nach Ö sei ein Menschenrecht das über allem steht? Meiner Meinung nach indem man die von den Afghanen ausgehende Terrorgefahr hinweist.



    • Tyche

      Unsere oberste Richterschaft hat unsere Verfassung und damit verbunden unsere Bürgerrechte(!) zu schützen!

      Menschenrechte sind etwas ganz anderes und nicht primärer Aufgabenbereich des Verfassungsgerichtshofes!

    • SL

      Wer bestimmt was Bürgerrechte sind? Linke Richter meinen das sei ihre Aufgabe. Das Resultat ist bekannt.

  38. Tyche

    Afghanistan Flüchtlinge auf Heimaturlaub in Afghanistan?
    Wenn ich über den heutigen Unterberger Beitrag hinaus denke, dann ........

    Schutzbedürftige aus Tschetschenien auf Familienbesuch in der Heimat?
    Kriegsflüchtlinge aus Syrien wollen ihre Verwandten im Sommer besuchen?
    Verfolgte aus N Afrika, besser ganz Afrika bei großen Familienfeten im Heimatdorf?
    Sie alle reisen offenbar locker zu Hause ein, haben keine Sorge vor Unbill, vor Gefängnis, vor Verfolgung dort?

    Sie alle werden durch uns Steuerzahler alimentiert, durch Politiker, Justiz, die ehedem 4. Gewalt im Land - die gekauften Medien, aber auch der Kirche geschützt und gestützt? Zu Lasten von uns Österreichern und das nicht nur des Geldes wegen sondern durchaus auch verbunden mit Gefahren für so manches Leben?

    Eine Industrie ist entstanden, allen voran die Caritas, die daraus ein erfolgreiches Geschäftsmodell im Namen der "Nächsteliebe" macht! Ein Geschäftsmodell mit Lug und Trug, Unterstützung für (Un)Rechtsberatung, alles zu Gunsten der reindrängenden Versorgungssuchenden, zu Lasten der hiesigen arbeitenden Bevölkerung!

    Ich habe unlängst gelesen 80% der Coronatoten sind gar keine Coronatoten! Scheint mit plausibel.
    Wenn ich das umlege auf unsere Asylsuchenden .....? Noch dazu wir eine Integration von in etwa tatsächlichen 20% hätten durchaus schaffen können!

    Was für gigantiche, Verfassung und Gesetzen zuwiderlaufende Dinge sich vor unseren Augen ungeniert abspielen können! Im sogenannten Rechtsstaat!
    Sowohl was die Genspritze betrifft (ein Spahn meinte unlängst: "Wenn wir Geimpfte permanent testen, dann hört diese Pandemie doch nie auf!" Aber Schädigungen gesunder Menschen mit einer unerprobten, experimentellen mRNA Therapie nehmen sie ungeniert in Kauf???) als auch das unüberprüfte Reinlassen von Unintegriebaren die Asyl rufen und das mit allen Problemen für die eigene Bevölkerung!



    • Specht

      Tyche
      ********************************************
      ********************************************
      ********************************************

    • Gerald

      @Tyche

      Nicht zu vergessen: Die reisen auch vollkommen problemlos und unkontrolliert in einem Corona-Jahr um die halbe Welt.
      Überraschung, dass Wien da jetzt die mit Abstand höchsten Infektionszahlen hat? Wo man doch in Wien den ganzen Sommer lang so penetrant Kinder und einheimische Familien mit dem Testwahn schikaniert hat.

    • Tyche

      Wo viel getestet wird kann man eine Pandemie wunderbar am Leben halten!

      Nicht nur Spahns Aussage macht´s deutlich, auch Prof. Allersberger, Facharzt für Infektionskrankheiten erklärte, dass ohne PCR-Tests diese Epidemie niemanden aufgefallen wäre.

    • pressburger

      @Gerald
      Infizierte, oder positiv getestete ?

    • Tyche

      https://uncutnews.ch/einreisenden-aus-israel-werden-nach-portugal-nun-auch-in-schweden-untersagt/

      Soviel zum vielgelobten, experimentellen Gen-Impfstoff und seiner Wirkungsweise, trotz weitläufiger Nichttestung!

    • pressburger

      @Tyche
      Alles Antisemiten

    • bei Israel frage ich mich (kein Partner)

      bei Israel frage ich mich, warum dort so heftig geimpft wird? Die Impfungen machen junge Gesunde schwach und bringen ADE hervor und schützen, absolut gesehen, nur zu 0,8% ( relativ gesehen, zu 95%) laut Angaben Pfizer. Also ist von 125 Geimpften der 125ste geschützt und 124 sind nicht geschützt. Ich frag mich also warum man die Impfungen durchsetzt.
      Haben die westweltgroßen Milliardäre etwa keine Lust mehr den israelischen Apartheid Staatshaushalt zu finanzieren und geben das Land den überwiegend ungeimpften gesunden Moslems zurück?
      Und dann noch die gelben Armbänder zur Markierung.
      Und wieder ist die Pharma dabei, wieder Menschenversuche,
      wieder Ausgrenzung und Verhetzung.

    • bei Israel frage ich mich (kein Partner)

      Wird jetzt etwa die Linksgrün moslemfreundliche UNO(WHO)Welt-Agenda 2030, (Merkel war Verhandlerin) siehe Pk 18: "Arme Staaten mache reich, reiche Staaten mache arm" den teuren Apartheidsstaat Israel aufgeben?
      Die Grünlinken fördern ja nur die Moslems. Das wird mE verdeckt durch die Geschichtspropaganda, wo man sich schon fragt, was man wirklich vorhat, wenn man täglich im TV den Hitker auf und ab spielt, ob das eine Abschreckungssendung oder eine Werbesendung sein soll.
      Trump war pro Israel, die Pandemie half dem Biden rauf, ist also klar wer sie haben will. Netanyahu soll in Pharma investiert sein und ist wohl deshalb blind gegenüber ruinösen Impffolgen für sein Volk.

    • ein Blick in die Medien zeigt (kein Partner)

      Ein Blick in die linken Qualitätsmedien zeigt, daß sich rosa und sonstige "Aufklärerische" linke Blätter mit Selbstanspruch intelligent zu sein, geradezu zähnefletschend hasserfüllt auf Ungeimpfte stürzen und ZWANGSbehandlung und Wegsperren fordern. Freiheit, Selbstverantwortung, Respekt vor Grundfreiheiten gibts nicht mehr.
      Für MICH stellt sich diese Pandemie also kurz gesagt als weiterer SCHRITT zur Umsetzung der Agenda 2030 dar.
      Man macht die reichen Staaten schwach.
      Zugleich hilft man den Banken und stabilisiert das brechende Italien, dem man im Vorjahr für die abfotografierte Särge-Stauaktion in Bergamo ( urplötzlich für alle Verbrennpflicht!) eine Aber-Milliardenrettung nachwarf.

    • reiche Staaten schwach machen (kein Partner)

      Reiche Staaten schwach machen heisst. Die Dimokresis sind Brei vieler Köche.
      Konzerne sind STAKEHOLDER, Staaten sind entscheidungsschwach, das staatliche Personal wird immer dümmer.
      Man schreibt ihnen die Sprechtexte vor und man darf bezweifeln, daß sie die Verträge, die sie unterschreiben, überhaupt verstehen.
      Je DÜMMER die Politiker sind, desto weniger GEFAHR besteht, daß sie einen Zentralbanken-KONKURS durchziehen und eine Währungsreform schaffen, die die Welt aus dieser grauslichen depressiven Überschuldunglage befreit. Früher entschied das ein Krieg, sowas gibts nicht mehr.
      Es wäre nicht viel nötig, nur ein paar kleine Gesetze und die Wirtschaft wäre frei und es gäbe wieder Arbeit.

  39. El Capitan

    Die gesamte öffentliche Diskussion um Migranten und "Flüchtlinge" einschließlich der Vorwürfe von außen ist von A bis Z ein einziges gigantisches Lügengebäude.

    Am schlimmsten sind die Urteile der weltfremden Richter, die jedes andere Land als "unmenschlich" für Flüchtlinge bezeichnen, während sich Österreich von Dummie-Politikern vorwerfen lassen muss, selber unmenschlich zu sein.

    Der nackte Irrsinn. Ein Eutopa, das im juristischen Schwachsinnssumpf versinkt.



  40. Riese35

    Wie man einen effektiven Grenzschutz auch bei uns aufziehen könnte, kann man dieser Tage den polnischen Nachrichten über die Situation an der polnisch-weißrussischen Grenze entnehmen:
    https://www.youtube.com/watch?v=hHJpIJ3SErY

    Freilich wird dort Lukaschenko die Schuld zugeschoben und muß dort den Sündenbock spielen. Aber was auf polnischer Seite der Grenze geschieht, ist eindrucksvoll. Wenn man wollte, könnte man auch bei uns oder könnte die EU auch anderswo an ihren Außengrenzen: vom Militär mit Feuerkraft überwachter Stacheldrahtzaun.



    • pressburger

      Danke für den link. Polen hat den Ausnahmezustand an der Grenze zu Belarus ausgerufen, der Grenzschutz und die Armee sind im Zustand der höchsten Bereitschaft. Es geht wen man will. Man kann seine Grenzen verteidigen, aber man muss dazu bereit sein.

    • Riese35

      Ja, da sieht man, was in der EU und mit allerhöchster Unterstützung aus Brüssel möglich ist, wenn man glaubt, sich vor einer "hybriden Kriegsführung" schützen zu müssen.

      Solche "hybride" Gefahren drohen aber immer nur aus Rußland und Weißrußland und niemals vom Islam und seinen Kämpfern aus dem Umfeld des IS. Der IS schleust mit absoluter Sicherheit und ganz selbstverständlich keine Kämpfer ohne Hoheitszeichen in die Migrantenströme ein, die auf unsere Grenzen zurollen. Hybride Kriegsführung steht dem Islam ganz fern.

      Deshalb nimmt das polnische Fernsehen auch ausgiebig Bezug auf die Ostukraine und die dortige "hybride Kriegsführung". Damit ist natürlich alles gerechtfertigt, ...

    • Riese35

      ..., vom Stacheldrahtzaun bis zum Einsatz des Militärs mit scharfer Munition. 200 Grenzübertittsversuche, "Provokationen Lukaschenkos", konnten so abgewehrt werden.

    • Riese35

      So sehen die hochgerüsteten, höchst gefährlichen weißrussischen von Lukaschenko und Putin angeführten Kräfte aus, wegen derer man die polnische Ostgrenze militärisch schützen und den Ausnahmezustand ausrufen muß:
      https://www.youtube.com/watch?v=hHJpIJ3SErY&t=234s

      Eigenartig, daß unsere österreichischen Medien das alles komplett totschweigen. Könnte dann vielleicht hier jemandem dämmern, daß vieles anders ist als in unseren Medien dargestellt?

  41. MizziKazz

    Alleine, dass Afghanen überhaupt je nach Ö fanden - wobei anzunehmen ist, dass sie das nicht im allgemeinbildenden Geografieunterricht lernten - ist bereits ein Zeichen, dass diese ganze Zuwanderungsgeschichte aus äußerst exotischen Ländern gesteuert ist. Wenn bei uns schlimme Zustände wären, wer käme auf die Idee nach Hawaii zu flüchten? Das erste Ziel wäre ein sicheres Nachbarland.
    Und alleine, dass alle diese Leute immer Urlaub machen im Vaterland, das angeblich tödlich gefährlich für sie ist, ist ein Zeichen, dass hier etwas gewaltig zum Himmel stinkt. Etwas, das auch AU nicht aufdecken will oder kann. Was kann Ziel und Zweck sein, einstmals wohlhabende stabile Länder wie Ö, D oder Schweden zu fluten mit dermaßen rückständigen Leuten, die dann auch nciht arbeiten (man schaue mal am Nachmittag in den Prater, da sind Horden von Afghanen)und ihre gewohnte Gewalttätigkeit zu uns bringen? Es kann nur die Destabilisierung, die Entwohlstandung sein - andere Ziele erkenne ich hier nicht. Vor allem in Ö und D. Schweden versucht diese Leute zu integrieren, ob es letztlich gelingt ist eine andere Frage.



    • Undine

      @MizziKazz

      **********************
      **********************
      **********************+++!

    • Cato
    • Specht

      @MizziKazz
      ****************************************+++

    • pressburger

      Wer besorgt die Steuerung ? Wer gibt das Ziel vor ? Die NGO`s. Sicher, aber wer steuert die NGO`s ? Die NGO`s sind nur bezahlte Befehlsempfänger. Die NGO Verbrecher wissen, dass sie vor einer Strafverfolgung sicher sind. Höhere Mächte, halten ihre schützenden Hände über ihren Handlangern.

  42. Whippet

    In Österreich gibt es eine Zeitung deren Niveau man kennt, die KRONE.
    Kurz war gestern in der Diskussion auf ServusTV die personifizierte KRONE.
    In solchen Situationen merkt man, wie Kurz gecoacht ist, mehr ist nicht drin beim Befehlsempfänger der Hochfinanz.
    Mein persönliches Highlight war seine Aussage, er möchte die Österreicher und Österreicherinnen nicht anlügen. Nein so was!



    • Konrad Hoelderlynck

      Ich bewundere Sie, dass Sie den eine ganze Sendung lang aushalten. Mich ekelt schon nach 2 Minuten.

    • MizziKazz

      @Whippet
      ja, dieses Interview gestern war der Höhepunkt Kurzscher Schwachsinnigkeit. Mehrmals musste ich hellauf lachen und leider war der Zugewinn an Weisheit über des Kanzlers Absichten (past, present und future) gleich null. Interessant war es, seinen Stil etwas zu studieren - obwohl es kaum Fragen gab, bei denen er in Schwierigkeiten kommen konnte. Es war fast ein bisschen eine aufgelegte Wahlwerbung - mit Unmengen an heißer Luft und idiotischem Geschwafel. es war mir noch nie aufgefallen, wie der viel redet und nix sagen kann und das so macht, dass er möglichst viel Sendezeit verschwendet, indem er Binsenweisheiten in gscheite Worte kleidet und in langen Sätzen als angebliche Wahrheit von sich gibt und nicht zum Reden aufhört, damit die nächste Frage gestellt werden kann. Widerlich!
      Schwach war er im Interview - sehr schwach und leicht durchschaubar. Ein Lügner, auch das zeigte sich klar in einigen Unsicherheiten. Und dazu seine Dackelfaltenstirn, die Seriosität zeigen soll und die gefalteten Predigthände und dann die ausholende Bewegung Richtung Fleischhacker, wenn ihm eine Frage oder eine Bemerkung nicht gefiel.Wie ein Kind, das die bohrenden Fragen der Mama abwehren will.
      Auch bewertet er immer die Journalisten, als wäre er die oberste Instanz der allumfassenden Wahrheit. Hat er sich wahrscheinlich vom Papst entlehnt. So macht er das: "Da haben Sie völlig Unrecht" oder wenn er immer leicht abfällig den journalistischen Namen wiedergibt "Also, herr Fleischhacker! Sie sind doch ein gescheiter Mensch..." Ein Bübchen, das sich das Mäntelchen des Erwachsenen anzog und alle spielen mit. Widerlich und zum Kotzen!

    • Cotopaxi

      Kurzens Dackelblick und seine Hundeohren machten ihn erträglich. ;-)

    • Ella (keine Partnerin)

      Er stand meiner Ansicht nach voll im Schnee. Er war überdreht und hat Fle nicht mal seine Fragen fertigsagen lassen. Er hatte Sprechdurchfall. Ich habe nur eine Passage ausgehalten. Er argumentierte zB, es wäre ja besser, die Geimpften reinzulassen, statt für alle zuzusperren. Dass das Fle nicht aufgefallen ist? Nein, es ist besser, ALLE reinzulassen, muss man da kontern. Denn wo steht, dass es zu den Lockdowns keine Alternative mehr gibt. Andere Länder haben das gezeigt. Warum lässt man nicht endlich Ivermectin zu? Lässt man die Menschen im Spital durch falsche Behandlung absichtlich sterben?

      Der Typ ist hochgradig aufgeputscht. Er gefällt sich in seinen Schwurbeleien. Unerträglich! Kein Wort dazu, dass die Impferei in seinem Vorbildland Israel nicht geklappt hat. Sie ist ein Holzweg, verdammt! Jetzt müssen aber unbedingt noch die Kinder irreversibel geschädigt werden, denn das ist ja sein Auftrag. Zum Speim!

    • Whippet

      Mizzikazz, Ella@ *************!
      Cotopaxi, Sie haben recht! :-))

    • Undine

      @Whippet

      ************************************+++++!

      Ich hatte gestern keine Zeit, dieses Interview zu sehen/hören. Ich könnte es nachträglich anhören, aber nach allem, was ich da lese, werde ich es mir nicht antun! Mir ist gehörig der Appetit vergangen!

      @alle

      ********************************!

    • Gerald

      @Whippet

      Er möchte ja die Österreicher und Österreicherinnen nicht anlügen (unausgesprochener Nachsatz: nur leider, leider geht es halt nicht anders)

      Genau aus diesem Grund habe ich mir das Kurz-Interview erspart. Kurz redet viel und darunter auch durchaus richtige Dinge, aber seine Handlungen sprechen eine andere klare Sprache. Warum soll ich mir also seine Worte anhören, wenn sie eh nur Lügen und Täuschung sind?

    • Almut

      Ich habe eben in das Interview hineingehört und nach 2 Minuten habe ich es nicht mehr ausgehalten, mir wurde speiübel.
      @ Alle **************************!

    • Jenny

      Mein persönliches Highlight war seine Aussage, er möchte die Österreicher und Österreicherinnen nicht anlügen. Nein so was!

      Alleine diese Aussage ist ja schon die allergrösste Lüge, denn was macht er denn sonst noch ausser Lügen und uns schikanieren??

    • Ingrid Bittner

      Gereizt hätte es mich ja, die Sendung anzuschauen, aber dank der Teilnehmer hab ich die Zeit dann doch sinnvoller verbracht. Und das ist ja das Herrliche hier im Blog, man kann gut nachlesen, wie richtig man lag, die Zeit besser zu nutzen.

    • Neppomuck

      Ob er zuvor ein Ho-Horsd’œuvre genascht hat?

    • Nicht anlügen (kein Partner)

      WENN Kurz sagt er bekämpft die illegale Migration und er nicht sagt: er bekämpft Migration generell, dann hat er nicht (!) gelogen, wenn er eine ERLAUBNIS unterschreibt und die erlaubten xxx Migranten nach Österreich einfliegt. Denn die kommen ja ERLAUBT und sind daher NICHT Illegale.

      Er schrammt dabei so knapp an der Lüge rum, daß es ihm wohl automatisch gemahnt zur eigenen Sicherheit schnell zu erwähnen, daß er niemanden anlügen will.

      Wäre er OFFEN + ehrlich, würde er sagen: READ my lips: ich habe euch NIE versprochen die Migration GENERELL zu bekämpfen!!
      Nur die Illegale, die ich selber! mit einem Federstrich zu einer Legalen machen kann!, indem ich was unterschreib und erlaub.

  43. Pennpatrik

    Fundstück bei Achgut, passt hervorragend zum Kommentar:

    "Schon Heinrich Heine und Friedrich Nietzsche litten am deutschen Untertanengeist, Thomas Mann brachte es in seiner „Rede an die Deutschen“ zu Weihnachten 1940 auf den Punkt: „Euer Gehorsam ist grenzenlos, und er wird, dass ich es euch nur sage, von Tag zu Tag unverzeihlicher.“ Man erschrickt unwillkürlich ob der Aktualität dieses Wortes.

    Im Jahr 1918, so Kraus, wurden kommunistische Putschisten von der Polizei gefasst, weil sie nicht über die „Betreten verboten“-Rasenflächen im Park rannten, sondern brav die nicht verbotenen Wege benutzten. Wer heute darüber lachen will, dem sollte es im Halse stecken bleiben angesichts der Bereitschaft von Zeitgenossen, auch im Wald allein beim Joggen eine Maske zu tragen, weil ein überkandidelter Bürokrat sich diese absurde Vorschrift ausgedacht hat."

    Werden die Wähler die Systemparteien für ihre irre Einwanderungspolitik abstrafen? Eben!



    • pressburger

      Wer im Wald die Maske trägt, der soll an Hyperkapnie eingehen.

    • Neppomuck

      Aha, da wird mir der tiefere Sinn von Lenins (oder war es Stalins) Anmerkung
      "In Deutschland wird es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müsste" klarer.

      Karl Kraus, oder hat er bei Ludwig van abgeschrieben, hat die "austrifizierte Fassung" dazu geliefert:
      "So lange der Oesterreicher Bier und Würstel hat, revoltiert er nicht."

  44. LeoXI

    Hervorragend dargestellt, vielen Dank!

    Die notwendige Besinnung und Änderung der Rechtslage bzw Judikatur scheitert allerdings schon daran, dass maßgeblichen politischen Kräften hierzulande die Auflösung alles Bisherigen und die Selbstabschaffung nicht schnell genug gehen kann.

    Die mit Zwangsgebühren finanzierte Schuldkult-Gehirnwäsche hat aus der Wählerschafherde eine apathische schweigende Mehrheit geformt, die nicht einmal mehr zu denken wagt, was sie denn eigentlich will.



    • Franz77

      Jepp! *********
      Nun kann ich endlich meinen kürzlich aufgeschnappten Begriff anbringen :-)

      Manische Culpathie – die Zwangsvorstellung sich eine Schuld anzueignen, die andere begangen haben.

  45. Jenny

    Die gehören alle nicht hierher und diese Passverscenkungen sollten aufhören, aber AU sollte sich die letzten Aussagen von Kickl mal anhören und nicht nur immer seinem Bubi der nur lügt nach rennen. Kickl hat als IM versucht abzuschieben, dae Einreisecenter als Ausreisecenter umgewidmet und was tat die ÖVP? Alles blockier, JM war ein Schwarzer und lügt uns bis heute die Hucke voll?
    Und jede grössere Stadt in der Welt hat berittene Polizei, weils es zu Pferd eben besser ist, aber klar, weils vom bösen Kickl und net vom Maturanten kommt muss man es ja ablehnen ohne zu denken und auch dieses geschäftsschädigende Rauchverbot war nur eine Vorstufe bzw ein Testlauf für die jetzigen Einschränkunggen unserer Grundrechte also auch da richig gehandelt, denn wie heisst es so schön: Wehret deen Anfanängen.
    Hörens endlich mal auf nur einseitig blind zu sein und alles von diesem kleinenn machtgeilem Bubi für gut zu finden. Der ist linker wie link, seine grünen Beiwagerln machen zumind. nicht den Versuch nach rechts zu blinken, die bleiben stur bei ihre Alles verbieten Lienie. Nur das begreifen sie nicht, anscheinend wirkt diese Impfung nur aufs Gehirn. Und dazu diese Aussage vom Gelsenhirn: https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/18482

    Corona-Hammer: Diese Verschärfung steht bereits fest!

    ENDLICH WIRD ZUGEGEBEN; DASS DIE EIGENTLICHE GEFAHR VON DEN GEIMPFTEN AUSGEHT!

    Mückstein: "Ein Bereich (für 1G) ist die Nachtgastronomie, aber auch Stehpartys wie beim Après-Ski. WIR MÜSSEN DIE UNGEIMPFTEN SCHÜTZEN!"

    Und der macht nichts ohne Sanktus von Muddis Liebkind... ich konnte den ganzen Schwachsinn nicht fertig lesen, ich wollte mir den Montag nicht gleich ganz vermiesen.
    Mir reicht es endgültig mit dieser C-Iditotie, mit den Sektenanhängern und vor allem reichen mir all diese Lügen und die Propaganda



    • Jenny

      Nachtrag: Kurz hat wohl noch zuviel an Provisionen für Masken und Giftjaukerln ausständig deswegen die "Verschärfungen" bei einer Infektionslage die nichts hergibt, aber die Gier nach Geld treit die alle an.. siehe nur die Hygiene Austria.. komisch da schweit AU ganz gewaltig, aber klar, da war ja der Heilige selber involviert

    • Cotopaxi

      Der Alte ist und bleibt Stürmer im Team Kurz.

    • Henoch 1
    • elfenzauberin

      Den Hrn. Bundeskanzler konnte man gestern auf ServusTV sehen - er hätte bei der NSDAP eine glänzende Karriere hingelegt, Mückstein ditto.

    • Donnerl?ttchen

      Elfe +++++++++++++++

    • pressburger

      @Elfenzauberin
      Mit dem Hammer auf den grossen Zeh.

    • riri

      Zur berittenen Polizei:
      Der Nehammer mit seinem Pürstl, die hätten das jetzt so gerne zum Einsatz. Gegen friedliche Demonstranten zum wirkungsvollen Auseinandertreiben, persönlich würden sie die Reiterschaft anführen.
      Aber leider, leider geht das nicht mehr, nachdem man Kickl dafür geprügelt hat.

    • Ingrid Bittner

      Gefunden bei Neue Normalität:

      Ein Löwe, ein Gorilla und eine Fledermaus diskutieren, welches Tier das gefährlichste auf der Welt sei.
      Sagt der Löwe ‘wenn ich zu brüllen beginne, schrecken sich alle anderen Tiere und laufen sofort weg.
      Sagt der Gorilla ‘wenn ich mit meinem Urschrei aufhorchen lasse, ergreifen alle anderen Tiere die Flucht.
      Sagt die Fledermaus ‘wenn ich huste, scheißt sich die ganze Welt an

    • Neppomuck

      Da passt Folgendes dazu:
      In der Klasse wird gestritten, was denn das wildeste Tier wäre.
      1. Das Krokodil.
      2. Nein, der Löwe.
      3. Alles falsch. Das Löwodil.
      1. u. 2. Was soll das sein?
      3. Ein schreckliches Viech. Vorne ist es ein Löwe, hinten ein Krokodil.
      1. u. 2. Aber da kann es doch gar nicht scheißen.
      3. Darum ist es ja so wild.

  46. Josef Maierhofer

    Der Kickl ist schuld, der kümmert sich nur um die Raucher ....

    Da frage ich schon ganz höflich nach den Abschiebezahlen eines Karl Nehammer, ach ja, die von der ÖVP erlassenen 'Corona Regeln' haben Abschiebungen verhindert, ach ja, der von der ÖVP besetzte Verfassungsgerichtshof hat die Abschiebungen verhindert, ach ja, der 'EU-Soros-NGO' Musterknabe Sebastian Kurz hat das verhindert, indem er was anderes geredet hat, als er dann tatsächlich getan hat, etc. .... alle sind schuld, nur nicht die 'glühenden Europäer' und 'Afghanistan Liebhaber', so viele grausame Taten können da gar nicht an die Oberfläche dringen, als dass sie von der ÖVP in dieser Regierung nicht einer 'scharfen' 'Nichtbehandlung' zugeführt wurden und werden.

    Die nunmehrige 'Rückholaktion' bezieht sich ausschließlich auf 'Verwandte' in Afghanistan. Das, trotz der Ansage der Taliban, dass sie auch kriminelle Straftäter zurücknehmen wollen ...

    Alles, was dieser ganze Artikel beiträgt, ist wieder einmal das totale Regierungsversagen dieser 'Kindergartenregierung' und da ganz besonders dabei maßgeblich des großen Koalitionspartners und Wahlsiegers ÖVP. Kurz hat zusammen mit Dr. Van der Bellen selbst dafür gesorgt, dass im Jahr 2019 die FPÖ mit unlauteren Mitteln aus der Regierung geworfen wurde, er hat selbst dafür gesorgt, dass Kickl entlassen wurde und dass Österreich danach alle kriminellen Afghanen nicht abgeschoben hat, er hat selbst dafür gesorgt, dass den 'scharfen' Worten keine Taten folgen konnten.

    Die Leute, die Kurz in den Verfassungsgerichtshof gehievt hat (Brandstetter) waren selbst dafür in zu vielen dubiosen Geschäften tätig, sodass dann ein Rücktritt das alles 'löschen' sollte.

    Das Totalversagen der ÖVP hat viele Fehler als Grund, beginnend mit dem Verrat an dem Koalitionspartner SPÖ über den Verrat an dem Koalitionspartner FPÖ und jetzt weiter mit dem falschen Koalitionspartner Die Grünen ('EU-konform') und endend mit dem Wahnsinn, den Dr. Unterberger hier in diesem Artikel beschreibt.

    Nur der richtigen Einordnung halber.



  47. Pennpatrik

    Wozu ein Untersuchungsausschuss?
    Die Parlamentarier, die die gesetzlichen Grundlagen für die Umvolkung geschaffen haben, sollen - was - untersuchen?
    Ob die Umvolkung klappt?
    Ob das Tempo der Umvolkung gesteigert werden könnte?
    Wie man mit Gegnern der Umvolkung umgehen soll?
    Wie die Zahlen der Umvolkung gefälscht werden könnten?
    ...

    Ich sehe keinen Sinn in einem Untersuchungsausschuss, da die Umvolkung politisches Ziel ist und wunderbar klappt.



    • Cotopaxi

      Die Minderleister im Parlament sind mitschuld am Niedergang unserer Heimat.

    • pressburger

      Untersuchungsausschusse, sollen eines bewirken. Machtzuwachs der Mächtigen.

    • U Ausschuß hatte Sinn (kein Partner)

      Der U Ausschuß hatte Sinn, selbst das Ibiza Video hatte Sinn. Zum Glück kam es zur Aufdeckung, denn die beiden Parteien hatten vor das Bundesrechenzentrum zu verscherbeln. Das wäre der Totalausverkauf an die Oligarchen.
      JETZT haben wir "NUR" das Problem, daß die WELTgrünlinke Agenda 2030 uns moslemüberschwemmen und krankimpfen will.
      Auch nicht gut, es muss jetzt eben DA dagegengehalten werden, jetzt gehts um Freiheit verteidigen gegen linke Freiheitsfeinde.
      Wie lange wirds dauern bis man den goldenen Mittelweg findet und einfach nur fleissig und sparsam und ECHT GESUND lebt? Also wenn der blade Ludwig endlich abnimmt statt sich Spritzen reinjagen zu lassen um sein Risiko zu minimieren?

  48. Pennpatrik

    "Wieso"?
    Alle Fragen lassen sich mit einem Wort beantworten:
    "Umvolkung"

    PS: Der Kanzler der den neuerlichen Zuzug nicht zulassen will, sorgt dafür, dass weiterhin umgevolkt wird. Ich würde das "Lüge" nennen, aber der Messias würde so etwas natürlich niemals nicht tun.

    "St. Egyden - Weitere Asylwerber treffen in den kommenden Wochen in St. Egyden in der Gemeinde Schiefling ein. Sie sollen im Lorenzihof untergebracht werden."
    Quelle:
    www.5min.at/202109420294/fix-weitere-asylwerber-kommen-nach-kaernten/amp/" rel='nofollow' target='blank'>https://www.google.com/amp/s/www.5min.at/202109420294/fix-weitere-asylwerber-kommen-nach-kaernten/amp/>

    "Die Handlung ist die Wahrheit der Absicht.



  49. Templer

    Ja die linken Höchstgerichte sind schuld, gell?
    Wer hat denn neben den Roten die Höchstrichter*Inninen jahrzehntelang bestellt?
    Richtig, die Österreichische Verräter Partei, Kurz's Ö V P.........



  50. Wyatt

    Die wichtigen Frage, ob wir ab Oktober allgemein (nicht nur auf Stehpartys) geimpft oder nur Corona-getestet sein müssen wird hier beantwortet und begründet:

    https://www.youtube.com/watch?v=Q7713jjlKLA&list=PLgMaJWgIsdbO0D_9gbwFkE87pOAHXwSLg&index=1



  51. oberösi

    Einfach widerlich, diese Medien, diese Gerichte, gell!
    Wenn das der Führer wüßte....



    • Cotopaxi
    • Pennpatrik
    • meinen Sie... (kein Partner)

      Meinen Sie...
      wie SEHR sich der Hitker FREUEN würde, wenn er sieht, daß seine Nachfolger dasselbe machen wie er?
      Und die (IG Farben) Pharmafreunde sind auch wieder dabei. Versuche am lebendigen Menschen gibts auch wieder.
      Hilfreiche Ärzte auch.
      Ein Volk bereit für den totalen Krieg gibts auch.
      Gelbe Armbänder gibts auch.
      Eine Wirtschaftskrise gibts auch.
      Und die Propaganda als geistiges Gefängnistor auch. Wo oben steht impfen macht frei. Und wers tut, merkt bald, daß er immer zu wenig getan hat und immer wieder aufs neue impfen (=arbeiten) muss. Bis zum Umfallen halt.

  52. Konrad Hoelderlynck

    Einmal mehr zeigt sich, wie sehr die Juristerei in den letzten Jahren zu einer Art "Spiel" geworden ist, bei dem es oft längst nicht mehr um die Sache selbst geht, sondern um die Durchsetzung juristischer Winkelzüge. Ich halte dies für eine bedenkliche Entwicklung. Denn: Juristen haben den wahren Sachverhalt herauszufinden und wenigstens zu versuchen, im Sinne einer (ohnedies weitgehend utopischen) Gerechtigkeit zu agieren. Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter haben weder Politik zu machen, noch auf dem Rücken anderer Menschen und eines ganzen Landes ihre Spielchen zu spielen.

    Ein gesundes Rechtsystem kann es natürlich nur geben, wenn es eine klar überschaubare gesetzliche Basis gibt, anstatt das Volk mit einer schieren Unmenge an widersprüchlichen Details zu überfluten. Dasselbe gilt übrigens für die Steuergesetzgebung, deren echte Reform durchaus möglich wäre, aber einen ganzen Berufsstand brotlos machen würde, was ich persönlich durchaus für keinen Fehler hielte.

    Fest steht jedenfalls, dass die Überflutung Deutschlands und Österreichs mit so genannten Flüchtlingen einem übergeordneten Konzept folgt, dem sich offensichtlich auch das Rechtssystem längst unterworfen hat. Der Ruf nach einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss ist insofern entbehrlich, als meines Wissens noch kein einziger U-Ausschuss auch nur irgendetwas gebracht hat; weder in Österreich noch in Deutschland. Untersuchungsausschüsse dienen lediglich der Optik um der Bevölkerung vorzugaukeln, ein Problem werde aufgearbeitet.

    Daher liegt die einzige Chance darin,

    1. eine klare und kompakte legistische Situation zu schaffen und
    2. die Juristerei auf den Platz zu verweisen, der ihr zukommt, nämlich der beratenden Funktion bei der Durchsetzung der Gesetze.

    Alles andere ist gefährlicher Mumpitz, der vor allem jenen nicht hilft, auf die es in Wahrheit ankommt: den Bürgern dieses Landes. Diese haben in der Regel nämlich nichts davon, dass es ausschließlich darauf ankommt, welcher Anwalt sich gerade am schlauesten durchsetzen kann. Ein ausufernder Wust an wenig durchdachter Anlassgesetzgebung, wie wir ihn schon die längste Zeit erleben, führt zu mangelnder Rechtssicherheit und in der Endkonsequenz zu Diktatur und Knechtschaft, in der die Arbeit von Justiz und Exekutive weitgehend zur Farce verkommt.



    • Henoch 1

      Der Rechtsstaat beruht auf der Annahme, dass die Menschen nicht von Natur aus gut sind. Wie wahr, wenn man diese Buberlpartie wertet. Recht zu errichten ist Pflicht nach Kant, weil nur dadurch jeder seine Freiheit leben kann und die Menschen sind darauf angelegt, ihre Freiheit leben zu wollen, und nicht das Gegenteil, wie es dieser Regierungsstil zeigt! Weg mit diesen unfähigen Politdarstellern, die nur einer reichen Minderheit Gehorsam zollen !
      Das wollen Patrioten sein ? Die tragen alle die Kaunertalverkleidung .

    • LeoXI

      Kaunertalverkleidung ******************

      Die + Kurzens Diktum von den widerlichen Patrioten = das Beste aus zwei Welten

    • pressburger

      Kommt es auf die Bürger dieses Landes wirklich an ? Warum sollte die Bürger, so weit es Bürger tatsächlich sind, jemand ernst nehmen.
      Der Unrechtstaat, der von seinen Untertanen, in seinen Intentionen, in seinem hybriden Krieg gegen das Bürgertum, unterstützt wird, kann die "Bürger" nicht ernst nehmen.
      Ein Bürger zu sein, ist eine Auszeichnung. Leider gibt es nur Untertanen.

  53. byrig

    AU hat dieses Thema,diesen Skandal ausführlich durchleuchtet und begründet-wieder einmal-auf den Punkt gebracht.Österreich hat überhaupt keine Veranlassung und auch keinen Grund,irgendwelche Afghanen aufzunehmen,zwischen Afghanistan und Österreich liegen zahlreiche-auch moslemische-Länder,die Asylstation für asylberechtigte Afghanen sein können und vermutlich auch müssen.
    Was mich heute empört hatwar,dass bei Servus-TV der Diskussionsleiter Anneliese Rohrer als „Grand Dame“ des österreichischen Journalismus vorgestellt hat.Diese alte,linke geifernde Person,die Kurz nur blindwütig attackiert,die Aufnahme von Afghanen prinzipiell fordert…einfach abstossend.
    Wie AU ja schon einmal in einem Artikel hier ausführlich analysiert hat sind die Journalisten mehrheitlich-70-80%-linksgrün.Das in fast allen Medien.Und das drückt sich natürlich in der Berichterstattung aus,allen voran im ORF.
    Die Befürwortung der Aufnahme weiterer Afghanen ist eine Schädigung Österreichs,unseres Landes,befürwortet von allen Linken.Es ist Kurz zu danken,dass er trotz des massiven medialen und linksoppositionellen Gegenwind standhaft bleibt und dieses Ansinnen ablehnt.Der FPÖ natürlich auch,aber die hats da etwas leichter da sie innerparteilich keine Gegenströmungen hat wie Kurz.
    Die Haltung und Äusserungen Van der Bellens sind sowieso skandalös,die NEOS eine irreversible Linkspartei.Der Rest bekannt.



    • Gerald

      Bei Rohrer stimme ich absolut zu. Die ist einfach nur noch furchtbar. Das hasszerfressene weibliche Pendant zum ebenso hasszerfressenen linken Neos-Brandstätter. Deren linken mit unbeschreiblicher Arroganz vorgetragenen Dummheiten auch nur ein paar Sekunden zuzuhören, bereitet fast körperliche Schmerzen.

    • Franz77

      Die krötige Grande-Schlamm, ihr Vater war im 2. Weltkrieg gestorben - bei den Ultralinken darf der Papa natürlich niemals Soldat gewesen sein. Sie sind einfach so durchsichtig ...

      Weiteres gefunden auf Wiki:

      ....1987 übernahm sie dort die Leitung des Ressorts Innenpolitik. Nach Differenzen mit dem damaligen Presse-Chefredakteur Andreas Unterberger wechselte sie 2001 in das Ressort Außenpolitik ...

      Bravo AU!

    • pressburger

      Auf den Punkt gebracht ?

  54. byrig

    AU hat dieses Thema,diesen Skandal ausführlich durchleuchtet und begründet-wieder einmal-auf den Punkt gebracht.Österreich hat überhaupt keine Veranlassung und auch keinen Grund,irgendwelche Afghanen aufzunehmen,zwischen Afghanistan und Österreich liegen zahlreiche-auch moslemische-Länder,die Asylstation für asylberechtigte Afghanen sein können und vermutlich auch müssen.
    Was mich heute empört hatwar,dass bei Servus-TV der Diskussionsleiter Anneliese Rohrer als „Grand Dame“ des österreichischen Journalismus vorgestellt hat.Diese alte,linke geifernde Person,die Kurz nur blindwütig attackiert,die Aufnahme von Afghanen prinzipiell fordert…einfach abstossend.
    Wie AU ja schon einmal in einem Artikel hier ausführlich analysiert hat sind die Journalisten mehrheitlich-70-80%-linksgrün.Das in fast allen Medien.Und das drückt sich natürlich in der Berichterstattung aus,allen voran im ORF.
    Die Befürwortung der Aufnahme weiterer Afghanen ist eine Schädigung Österreichs,unseres Landes,befürwortet von allen Linken.Es ist Kurz zu danken,dass er trotz des massiven medialen und linksoppositionellen Gegenwind standhaft bleibt und dieses Ansinnen ablehnt.Der FPÖ natürlich auch,aber die hats da etwas leichter da sie innerparteilich keine Gegenströmungen hat wie Kurz.
    Die Haltung und Äusserungen Van der Bellens sind sowieso skandalös,die NEOS eine irreversible Linkspartei.Der Rest bekannt.



    • Henoch 1

      Diese Rohrer ist ein Brechmittel! VdB ist als „Staatsoberhaupt“ die Potenz dazu !

    • Cotopaxi

      Diese Stimme, diese Stimme..... Döblinger Snobismus.

    • Undine

      Anneliese ROHRER ist in jeder Hinsicht widerwärtig---schiach, arrogant, ihre ungute Stimme, ihre läppische näselnde Sprechweise, ihre Überheblichkeit, ihre Selbstgerechtigkeit---alles an dieser Frau ist abstoßend; sie als Grande Dame zu bezeichnen ist beim besten Willen nicht angebracht.

    • Cotopaxi

      Weiß man schon, wer der Vater ihres einzigen und unehelichen Kindes ist?

    • Franz77

      @Cotopaxi, wie die zu einem Kind kommen kann ist in der Tat sehr verwunderlich. Es sei denn durch Kauf?!

    • sokrates9

      Was hat diese Grand Dame je geleistet um zu diesem Ruf zu kommen? Arrogante präpotente Tussi, perfekte Abbildung einer linken Journalistin die glaubt Argumente durch Schulterzucken wegwischen zu können.Das Niveau der österreichischn Journalisten ist wirklich beschämend und beweist den Linksdrall.
      .

    • Cotopaxi

      @ Franz77

      Gerüchteweise eine nicht unbekannte Persönlichkeit? Der einmalige Geschlechtsverkehr zur Zeit der größten Empfangsbereitschaft hat hoffentlich ihrer Karriere im Schwartzen Dunstkreis nicht geschadet? ;-)

    • Franz77

      Also den schwartzen Dunstkreis können wir mit ziemlicher Sicherheit ausschließen. Hmmmm..., wenn ich so nachdenke, irgendwie männlich ist es ja schon ... ;-)

    • Undine

      @Cotopaxi

      Ob's stimmt, weiß ich nicht, aber als Vater von Rohrers Kind wird ein besonderer Ungustl, nämlich Busek, genannt.

    • Gandalf

      Ja, das ist zutreffend. Nachdem ihm seine politische Unfähigkeit bewusst geworden war, hatte ihm offenbar vor gar nichts mehr gegraust.

    • Ich mag die Rohrer (kein Partner)

      Ich mag die Rohrer, sie ist klug, sie spricht eine klare Sprache und muß keine Rücksichten mehr nehmen.
      Daher trifft sie oft den Nagel auf den Kopf.
      Die ÖVP Spitze wäre gut beraten statt ihren Schauspiellehrern einer Rohrer zuzuhören und was zu lernen.
      Man muss sehen, daß einige Afghanen mit den Besatzern kollaborierten und daher umgebracht werden, wenn sie erwischt werden. Zumindest trifft das auf die Folterer und Volksverräter zu. Die anderen haben die Besatzer hintenrum ausgelacht und ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Die Deutschen haben gezahlt um nicht angegriffen zu werden. Denen fehlt sicher jetzt der Sponsor, daher wollen sie mitfahren.

    • Torres (kein Partner)

      Und als ob das alles nicht genug wäre, spricht sich die Rohrer auch noch für eine allgemeine Impfpflicht aus.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung