Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Migration: Das größte Versagen der EU

Unter den vielen Grotesken, die uns die EU beschert, ist jene um die illegale Migration die absurdeste. Und das gleich mehrfach. Kein anderes Thema zeigt so deutlich, dass da politisch-ideologische Träumer etwas zusammengezwungen haben, was mit Ausnahme des – nach wie vor großartigen und unverzichtbaren – Binnenmarktes niemals so eng zusammengehört hätte.

Wie schwachsinnig es beim Versagen der EU im Kampf gegen die Massenzuwanderung aus Asien und Afrika zugeht, zeigen insbesondere diese drei Aspekte:

A. "Außengrenzschutz" als Asylantenimport-Hilfe

Viele Mitgliedsländer, auch Österreich, haben immer wieder den Ausbau des Schutzes der EU-Außengrenzen gefordert. Um diesem Wunsch zu entsprechen, hat die EU auch eine eigene Organisation namens Frontex aufgebaut und an viele Außengrenzen entsandt. Zuletzt tat sie das auch Richtung der Grenze Litauens mit Belarus, wo der infame Diktator aus Minsk neuerdings massenweise "Flüchtlinge" in die EU schickt, die er extra zu diesem Zweck im Irak engagiert hat. Er rächt sich damit an der EU für die Sanktionen gegen Belarus.

Es klingt ja an sich sehr lobenswert, wenn man hört, dass sich die EU beim Grenzschutz engagiert, um uns – angeblich – vor weiteren Migrantenmassen zu schützen.

In Wahrheit erzielt dieser Außengrenzschutz durch die EU jedoch das genaue Gegenteil dessen, was uns die Politik weiszumachen versucht: Er verstärkt den Asylantendruck auf die EU noch mehr. Denn während nationale Grenzsoldaten in der Tat meist ihre Länder wirklich vor der Invasion zu schützen versuchen, stehen die Frontex-Menschen unter Druck, sich möglichst korrekt zu verhalten. Und kaum tun sie das nicht, gibt es im EU-Parlament große Aufregung.

Und "korrekt" heißt gemäß der Judikatur von immer gemeingefährlicher werdenden Höchstrichtern ganz eindeutig: Sobald irgend einer der die Segnungen des europäischen Wohlfahrtsstaates anpeilenden jungen Männer aus Afrika oder Asien auch nur einen Fuß auf EU-Boden gesetzt hat oder in europäische Hoheitsgewässer gekommen ist und das Wort "Asyl" ausspricht, hat er Anspruch auf ein langwieriges Asylverfahren, das oft Jahre dauert. Und selbst wenn er trotz aller Lügengeschichten und Unterstützung durch linksradikale Organisationen am Ende kein Asyl zugesprochen erhält, lassen ihn die europäischen Richter oft hier. Meist einzige Begründung der Richter: In seiner ursprünglichen Heimat sind die Lebensbedingungen halt nicht so gut wie in Europa.

Bisweilen geht es sogar noch kränker zu: So haben deutsche Richter – gewiss tapfere Antifaschisten, die nur leider, leider um 80 Jahre zu spät kommen – jetzt sogar eine Abschiebung nach Italien verhindert, weil dort die Zustände für Flüchtlinge nicht so ideal seien. Auch Rückschiebungen nach Griechenland sind mit dieser Begründung von der europäischen Justiz schon verhindert worden (Wundert es da noch jemanden, wie sehr auch in Österreich das Image der Justiz abgestürzt ist?).

Um es deutlich zu sagen: Wenn die Grenzschützer keinen "Pushback" machen dürfen, wenn sie also die illegalen Immigranten nicht abweisen und zurückdrängen können, dann schützen sie weder Grenze noch Europa, sondern sind von Richtern zwangsverpflichtete Schlepper-Helfer.

B. Die gemeinsame EU-"Migrationspolitik"

Seit Jahren wird in der EU über eine gemeinsame Migrationspolitik verhandelt. Auch Österreich hat eine solche immer wieder gefordert. Nur in Wahrheit stellt sich heraus, dass sich die einzelnen Mitgliedsstaaten darunter ganz Unterschiedliches vorstellen.

Italien und andere linksregierte Staaten fordern seit Beginn eine zwangsweise Umverteilung der "Flüchtlinge" auf alle anderen Länder. Österreich und vor allem die osteuropäischen Länder, aber auch einige nördliche Staaten lehnen das hingegen strikt ab. Denn dadurch würde die Verbleibe-Wahrscheinlichkeit der jungen Moslems und Afrikaner noch größer werden.

Österreich und seine Verbündeten fordern geradezu das Gegenteil: Dass die EU gemeinsam Druck ausübt, damit die Herkunftsländer ihre Staatsbürger zumindest in jenen Fällen, wo ihnen nicht europäische Richter das Hierbleiben ermöglichen, auch wieder zurücknehmen.

Viele Drittweltregierungen wollen das aber nicht. Weil sie froh über jeden Auswanderer sind, für den es daheim keinen Job gibt, weil diese "Flüchtlinge" aus Europa regelmäßig Geld in die alte Heimat schicken, also statt überflüssige Esser Devisenbringer sind. Für etliche Länder ist Auswanderung daher zum profitablen Exportgeschäft geworden. Daher sträuben sie sich gegen die Rücknahme, verzögern jede einzelne Abschiebung bürokratisch, verlangen die Vorlage von Dokumenten, die die Migranten aber längst alle weggeworfen haben, und behaupten, diese Menschen kämen von ganz anderswo her.

Nur gemeinsame Druckausübung der Europäer kann diese Länder zu einem Umdenken bewegen. Das könnte man etwa damit erreichen, dass Politiker, Beamte und Richter solcher Länder, die Rücknahmen behindern, kein Visum für Europa bekommen; dass diesen Ländern alle Handelsvorteile und finanziellen Hilfen aus der ganzen EU gestrichen werden. Das aber funktioniert logischerweise nur gemeinsam. Sonst lachen die Migranten-Export-Länder nur.

Aber genau solche gemeinsame Druckausübung wollen die linksliberalen EU-Bürokraten verhindern. Deswegen fordern sie etwa, dass es gleichzeitig einen Konsens über die europaweite Migranten-Umverteilung gibt. Darüber wird es jedoch niemals einen Konsens geben, wie sie genau wissen. Etliche Länder würden wohl eher aus der EU austreten, bevor sie sich von Italien & Co Tausende Afrikaner und Asiaten aufzwingen lassen.

Einzige Differenz in der Gruppe der Druckausübungs-Anhänger ist die Detailfrage, ob man die Rückkehrer mit Geld ausstatten soll, damit sie in ihrer Heimat einen besseren Start vorfinden, damit sie eher bei einer Abschiebung mittun. Andere befürchten jedoch, dass diese Gelder einen noch viel größeren Magnet darstellen werden, der Menschen nach Europa zieht, weil sie dann im Fall einer Rückschiebung zu den Gewinnern zählen, die plötzlich einen für ihre Verhältnisse sensationellen Geldbetrag in der Tasche haben.

C. Lieferkettengesetze

Der neueste Irrsinn, mit dem die in der EU tonangebenden Linken die Einwanderung aus Afrika und Asien noch stärker forcieren wollen, sind die sogenannten Lieferkettengesetze. Diese Gesetze wollen Importe aus Ländern verbieten, deren soziale und sonstige Standards eine – nie klar definierte – Grenze unterschreiten.

Auch das klingt wieder für sehr naive Geister gut und lobenswert. Aber es ist im Ergebnis nichts anderes als eine gigantische Migrationsförderungsaktion. Denn wenn die Produkte nicht mehr nach Europa kommen dürfen, werden natürlich umso mehr die Menschen kommen. Denn wenn nicht mehr nach Europa exportiert werden kann, wird zwangsweise in der Dritten Welt die Arbeitslosigkeit steigen.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. fewe (kein Partner)

    Oder ein Bomben-Erfolg der EU.

    Es ist halt die Frage, was man als Ziel der EU voraussetzt.

    Da die Flutung mit Flüchtlingen unter verschiedensten Androhungen von Staaten erzwungen wird - oder es jedenfalls versucht wird - befürchte ich eher, dass genau das das Ziel war.

    Und es verläuft sicherlich reibungsloser als man es sich erträumt hatte. Demos dagegen wurden weitestgeehnd verunmöglicht, prominentere Kritiker kaltgestellt und Bürgeraufstände hatte es keine gegeben.



  2. Sandokan (kein Partner)

    Google: greece smashes migrant smuggling network

    Eine unendliche Geschichte (von 2015 bis heute), und fast immer sind auch NGOs als Helfer der organisierten Kriminalität involviert.



  3. mayerhansi (kein Partner)

    Geistesstörungen die in Unzurechnungsfähigkeit ausarten, geistige Umnachtung also, schleichend wachsend, gibt es in allen Bevölkerungs- und Berufsgruppen, auch unter Richtern. Das sollten Vorgesetzte und Kollegen aber bemerken und dagegen aktiv werden.



  4. Theosoph343 (kein Partner)

    In Dänemark sind es ausgerechnet die Sozialdemokraten, die die Einwanderung stark begrenzen. In Deutschland will die Partei FW eine Begrenzung. Bitte googeln: Theosophie343



  5. bacterium (kein Partner)

    report24.news/40-prozent-ursaechlich-an-vakzinen-verstorben-uni-heidelberg-obduziert-tote-nach-covid-impfung/



    • bacterium (kein Partner)

      Bitte auf YT suchen: Sucharit Bhakdi erklärt die Wirkungen der neuartigen Impfungen

      Man mag sich gar nicht vorstellen, was in den nächsten Monaten und Jahren auf uns zukommt.

    • https://tinyurl.com/35b729be (kein Partner)

      Satire: STRASSENKAMPF in Berlin! FSK18-Version!

      Video von Tim Kellner (ehemaliger Polizist und verdeckter Ermittler) bei Bitchute hochgeladen.

  6. www.auf1.tv/ueberuns (kein Partner)

    Neben Servus TV gibt es übrigens seit kurzem eine weitere Alternative zur Medieneinfalt in Österreich.



  7. Anmerkung (kein Partner)

    Kurz greift durch!

    Als Vakzingenesener fühlt er sich bärenstark, deshalb will er, auch den Tagebuchanregungen folgend, das Innenministerium neu ausrichten, zumal Karl Nehammer sich dem Amt nicht gewachsen zeigt, sowohl bei der heurigen Aufstockung des Migrantenbestandes um 20.000 Elemente als auch durch Wahrnehmungsprobleme (Spaziergänger neben einer Baustelle wären "Parlamentsstürmer").

    So wie der weißrussische Präsident Lukaschenko - dieser ist ja bemüht, sich mit seinem humanitären Einsatz für Migranten als Friedensnobelpreiskandidat zu empfehlen - will auch Sebastian Kurz demnächst seine Menschlichkeit zeigen, sich bei Herbert Kickl entschuldigen und ihn zurück ins Innenressort holen.



  8. https://tinyurl.com/4y7j93xf (kein Partner)

    UN-Berichterstatter verlangt Aufklärung über Fälle von Polizeigewalt in Berlin während der letzten Corona-Protest.

    Bei alten Frauen und Kindern sind Polizei und die rot-rot-grüne Stadtregierung stark, ganz in Tradition der Stasi.
    Bei kriminellen Ausländern kuschen sie.



    • https://tinyurl.com/2ud2fm99 (kein Partner)

      Ausgerechnet die Bild-Zeitung entschuldigt sich für ihre Covid-Berichterstattung und Panikmache.

      Vorbildlich!

    • fewe (kein Partner)

      Wahnsinn. Vielen Dank. Ausgerechnet die Bild-Zeitung. Das lässt sich dann nicht mehr als Verschwörungstheorie abtun.

  9. wer weiß was? (kein Partner)

    Weiß jemand, was Kurz wirklich hat?
    Impfschaden? Ist er im Krankenhaus? Irgendwer hat das auf zackzack kommentiert, kann richtig, kann aber auch falsch sein. Weiß jemand was Näheres?
    Steht irgendwas irgendwo in den sozialen Netzwerken?



    • Aus dem Standard Kommentarbere (kein Partner)

      CR die üblichen 3 anti-Kurz/Türkis-Artikel schreiben R1, R2 und R3.
      R2 Kurz ist krank
      CR Was hat er?
      R2 Waß kana
      CR Super! 4. Artikel: Kurz ist krank und das komisch, weil er der Kurz ist, good job! - Was hamma no?
      R 4 die belarussische Läuferin
      CR die will doch nach Polen
      R4 eh, aber Ö hätt sie ja auch holen können
      CR super Idee! 3 Artikel, warum Türkis zu blöd ist, sie nach Ö zu holen. Hat Olympia- und Asylbezug, perfekt! - next?
      R5 Waldbrände in IT, TR und GR
      CR ist der Kurz schuld?
      R5 eher ned, aber wegen Klima und Info und so, alle anderen habens auch
      CR na gut, schreibts es von der APA ab
      R 6 Wirtschaft wie..
      CR interessiert kan - next?? Na gut, dann no a paar blöde Themen für User-Diskussionen wengan clickbait und fertig samma

  10. LobderTorheit (kein Partner)

    Wer mit offenen Augen durch die beiden größten Länder der EU spaziert, der (mag den Kopf zwar in den Sand stecken wollen, aber) muss erkennen: Die Zukunft Europas hängt auch von der Zukunft der Länder um das Mare Nostrum von der Türkei bis Marokko ab. Bräuchten wir dafür nicht Politiker, die des strategischen Denkens mächtig und willens sind? Und deren Lebensläufe sie nicht an dieser Macht hindern? Warum nicht Strategen an die EU-Spitze führen, die mehr können, als sich für groteskes „Leadership“ zu bedanken oder einen extravaganten Pariser an seine Maman zu erinnern? Und woher nehmen, wenn nicht stehlen? Etwa gar durch WAHLEN?



    • LobderTorheit (kein Partner)

      PS: Die letzte öffentlich erinnerliche „strategische“ Aktion Europas im Maghreb bestand im Abwickeln der staatlichen Strukturen Libyens. Gewürzt mit der abartigen Freude einer bekannten Frauenrechtlerin aus dem wilden Westen über mittelalterliche Pfählungstechniken. Wenn ich als junger Römerin schon veni, muss ich doch auch vidi, dass ich vici…

    • astuga (kein Partner)

      Lesetipp: Wikipedia Mittelmeerunion

      Da sieht man, wohin die Reise get.
      Ohne dass uns jemand gefragt hätte, ob wir das überhaupt wollen.

    • astuga (kein Partner)

      Letztlich wird damit die EU zum Anhängsel der Arabischen Liga und der OIC (Organisation der Islamischen Konferenz).

    • LobderTorheit (kein Partner)

      27.06.
      maghreb-post.de/politik/tunesien-zusammenarbeit-mit-deutschland-im-bereich-demokratie-vereinbart/
      26.07.
      maghreb-post.de/politik/tunesien-praesident-entlaesst-premierminister-und-suspendiert-parlament/

  11. Johannes (kein Partner)

    Es wird wohl Die Zeit kommen wo illegale Migration als genau das gesehen und behandelt werden wird müssen was es ist, nämlich illegale Migration.

    Wir machen im Moment, der UNO, Amnesty I.und vieler, vieler anderer NGO zum Dank unseren Kontinent zu einem Wunderland, wer es betritt taucht ein in eine wunderbare Welt der Regenbögen in der man Gemeindewohnungen zur Verfügund gestellt, Sozialgelder geschenkt und relativ sanktionslos sogar Gewalttaten verüben und Drogen verkaufen kann.
    Da gibt es viel zu oft ein Du,Du,Du und eine Anzeige mit anschließender Entlassung auf freien Fuß. Wenn dann nach der Xten Verwarnung der Bogen überspannt ist und ein Kind getötet wird jettet man als Flüchtling der man - laut der aufrechten NGO und anderer Schauspieler und Künstler - ist, einfach mal nach London zu seiner Community und taucht dort ein in die Geborgenheit der eigenen Ethnie.

    Das war wohl nicht das Ziel ber Genfer Konvention, da kann Patzolt reden soviel er will.
    Das ist, für mich jedenfalls, einfach eine Pervertierung und ein Missbrauch von Asyl und es wird wohl noch ein langer Weg sein bis unsere Gesellschaft das endlich erkennt und abstellt.



    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Danke für diese Zusammenfassung des alltäglichen Migrations-Wahnsinns, den einige notorische Darmöffnungen (um ein treffenderes Wort tunlichst zu vermeiden) derzeit in unserem Land auf Kosten ihrer eigenen Landsleute veranstalten. Am Ende wird es keine der Darmöffnungen gewesen sein wollen - aber es ist alles nachvollziehbar gespeichert, denn das Internet vergißt nichts, und man kann nachlesen, wer die Betreiber der völlig absurden künstlich hochgepuschten Völkerwanderung in unsere (gerade noch funktionierenden) Sozialsysteme waren und noch immer sind. So als würden sie irgendwem was aus IHREM Eigentum schenken (und nicht das Eigentum anderer Österreicher veruntreuen oder gar stehlen).

    • Johannes (kein Partner)

      Als ein Caritas-Mitarbeiter brutal erstochen wurde und anschließend ein armer pensionierter Landwirt der wohl sein ganzes Leben lang hart gearbeitet, Steuern gezahlt und nun seinen wohlverdienten Ruhestand genießen hätte können ermordet wurde war es ganz still.
      Nur ja nichts sagen, schauen das Gras über die Sache wächst, vergessen.
      Bei jedem anderen Vorfall und sei es wegen angeblich aus Verzweiflung abgefackelter teurer Hilfszelte wird dann wieder über unsere Kollektivschuld fabuliert.
      Ich spiele das nicht mehr mit.
      Wer sich auf eine Reise begibt, zB.über das Mittelmeer mit vollkommen untauglichen Mitteln und sich oder das Leben seiner Kinder sträflich gefährdet ist kein Opfer sondern im eigenen Fall Idiot, im Fall seiner Kinder Täter, nach meiner Meinung.

    • Johannes (kein Partner)

      Ich korrigiere, das erste Opfer war Mitarbeiter des Roten Kreuz und es wurden Worte des Bedauerns geäußert.
      Der Täter bekam lebenslang und damit scheint die Sache abgeschlossen.

  12. bacterium (kein Partner)

    Bin gespannt wie lange es noch dauert bis Linke begreifen, daß effiziente Klimapolitik nur mit einer radikalen Reduzierung der Fortpflanzungsrate von Afrikanern und Asiaten möglich ist. Weniger Geburten in diesen Kontinenten bedeutet auch weniger Migration und mehr Ressourcen für die bereits vorhandene Bevölkerung. Es muß ein Umdenken in den Dritte-Welt-Ländern stattfinden. Oder eine Impfung :)



  13. Wahrscheinlich wars so (kein Partner)

    Wahrscheinlich wars bei Kurz so: Er hat vor der Abreise nach NY, also geschätzt 10./11.6. die zweite Impfdosis, wahrscheinlich Astra Z. erhalten. Es ist bekannt, daß die Woche nach einer Impfung die Leukozyten abfallen und man besonders empfindlich ist. Ausgerechnet in dieser Zeit war er in NY und traf viele Leute. In Israel grassiert jetzt im Sommer das RSV Virus. Man lese Artikel auf tkp Neue Infektionswelle in Israel mit „klasssischen“ Viren betrifft Kinder und Erwachsene
    Zweitens züchten diese "halbwirksamen" Corona-Impfungen die ADE, infektionsverstärkende Antikörper, dh. wird ein Coronageimpfter nochmal (mit Corona) infiziert, regiert er heftiger. Impfen macht empfindlicher.



    • Wahrscheinlich wars so (kein Partner)

      Korrektur. Die erste Kurz Impfung Astra Z. war am 5.6.2021, gibt ein Beweisvideo. Die zweite Impfung war dann wohl am 10./11.JULI 2021. Er sagte im Interview in NY er habe sich vor der Abreise das zweite Mal impfen lassen.
      Die Stimme des Kanzlers- in der angeblichen Zwischenerholungszeit letzte Woche- klang belegt und nach Atemwegsproblem, es weist also einiges auf einen Infekt mit dem RSV (respiratorisches Synzytialvirus) hin, der normalerweise im Winter zusammen mit der Influenza auftritt.
      Vielleicht sagt ers deshalb nicht, weils im impfwütigen Israel grassiert und er in New York ö Staatsbürgerschaften an Juden verliehen hat. Ist alles möglich.

  14. La la land (kein Partner)

    Wäre, ganz ohne Frontix, eher einfach zu lösen.

    Quäkt einer der Aufgegriffenen "Asyl", dann erhält er einen Zurückweisungsbescheid, verknüpft mit einem Betretungsverbot für die EU, für 5 Jahren.
    Wird dann sofort wieder über die Grenze zurückbefördert. Die Bescheide werden durch Aushang der BH öffentlich zugestellt. Alles legitim, ganz besonders nach der Flüchtlings-Konvention.

    Wenn wir eigene Menschen per Bescheid absondern, dürfen wir auch Fremde ausweisen.



  15. Lichnovsky (kein Partner)

    Es ist ganz einfach: unser Nachbarkontinent Afrika hat dzt. 1,3 Mrd Einwohner, lt UNO per 2050 2,5 Mrd und Ende des Jahrhunderts 4+ Mrd. Vom nahen und mittleren Osten haben wir da noch gar nicht geredet. Wenn von denen nur ein winziger Bruchteil kommen will, ist unser dzt Demokratie-, Gesellschafts- und Wohlfahrtsmodell bald platt gemacht. Und dies auch, wenn nur gut Ausgebildete zuwandern.
    Das gesinnungsethische Geschwurbel von linksliberaler Politik und Justiz in Europa wird bald an ein Ende kommen. Denn die Mehrheit der EU Wähler wird solche Politik massiv abstrafen. Das haben sogar die ersten Sozialdemokraten schon kapiert - etwa Mette Frederiksen oder Doskozil.
    Daher brauchen wird das Zuwanderungsmodell der gefestigten Demokratie und des Rechtsstaats Australien: Asyl- und Immigrationsverfahren werden nicht in Australien abgeführt. Eingelagene Zuwanderung nur nach den Kriterien Jugend, Gesundheit, Ausbildung, Job, Sprache und fester Integrationswille. Kein Zuzug ins Sozialsystem, kein Nachzug der Grossfamilie. Straffälligkeit beweist mngelnden Integrationswillen und führt zu obligatorischer Abschiebung.
    Für Europa bedeutet dies: Zusammenziehung europäischer Marinekräfte samt Frontex unter ein gemeinsames Kommando. Diese sollen unmittelbar ausserhalb der Hoheitsgewässer (auch im Atlantik) der Ausgangsstaaten patroullieren und permanent mit Drohnen und Satelliten überwachen, damit den Ablegestaaten bewiesen werden kann, woher die Schlepperboote kommen. Sodan obligatorischer Pushback oder, falls faktisch unmöglich, obligatorische Verbringung der nicht eingeladenen Migranten in Anlandezentren in Nordafrika mittels Transportschiffen. Falls solche Zentren nicht mittels Verträgen eingerichtet werden können, Bildung und Absicherung eines Brückenkopfes in (ehemals spanisch)Westsahara, dessen völkerrechtlicher Status dzt unklar ist. Falls auch das nicht möglich ist, Verwendung der europäischen Exklaven Ceuta und Melilla als Brückenköpfe; die Brückenköpfe werden jedenfalls militärische Absicherung brauchen. Dort Abwicklung der Asyl- und Immigrationsverfahren. Bei Ablehnung, Abschiebung nach Abnahme aller biometrischen Daten ins Herkunftsland - via Charterflug oder direkt über das Hinterland der Brückenköpfe. Wer seine Papiere weggeworfen hat, wird obligatorisch abgeschoben.



  16. Tulbinger (kein Partner)

    "wo der infame Diktator aus Minsk neuerdings massenweise "Flüchtlinge" in die EU schickt, die er extra zu diesem Zweck im Irak engagiert hat."

    Ist das Satire?



    • La la land (kein Partner)

      Woher denn.
      Sie werden gegen gute Bezahlung nach Minsk eingeflogen und zur Grenze geschickt. Ist das kein Engagieren?

  17. monofavoriten (kein Partner)

    und weil all das beschriebene aus purer böswilligkeit betrieben wird, seitens der eu-bürokratie, der un, und auch der nationalen linksregierungen, ist es in höchstem masse absurd zu glauben, das covid-impfprogramm wäre nur zu unserer sicherheit und zu unserem wohle aufgezogen worden. ganz sicher!



  18. pressburger

    Fazit, der Kommentare.
    Fast uneingeschränkte Zustimmung zu der Tatsache, dass die Migrationsförderung der EU kein Versagen ist, sondern dass die Migranten mit Vorsatz in die EU koordiniert transportiert werden.
    Das ist die Realität. Alles andere ist Schönrednerei.

    Erfreulich, die linke Schreibgenossenschaft, hat sich nicht in die Diskussion unter Erwachsenen eingemischt.



  19. sokrates9

    Eben in der ZIB 2 das Brechmittel Karas gehört der Polen alle finanziellen Zuwendungen streichen will, weil sie die polnische Verfassung über EU - Recht stellen wollen.Hat Österreich mit dem Beitritt zur EU auch sämtliche Rechte gegen eine nirgendes festgeschriebene Verfassungs und Wertegemeinschaft eingetauscht, die demokratisch alle eigenen Regeln begonnen von Budget bis Schuldenunion bricht, wo demokratisch eine van der Layen gewählt wird,wo NGO`s Werte bestimmen, wo willkürlich Sanktionen verhängt werden? Dieser Verrückte wird wiederstandslos zur Kenntnis genommen und dann wundert man sich dass die Mehrheit der Europäer keinerlei Vorteile von der EU findet und lieber heute als morgen austreten würde.



    • mayerhansi (kein Partner)

      Wenn die EU ihre Regeln ständig bricht, dann dürfen das die Nationalstaaten auch! Der EU-Sauhaufen gehört endlich aufgräumt und auf ein neues tragfähiges Fundament gestellt. Ungarn, Polen und den restlichen "Visegrad"-Staaten, sowie den rechten Parteien wäre dabei besser zuzuhören und deren Bestrebungen zu beachten. NUR dann kann eine EU funktionieren, ansonsten ist besser, sie aufzulösen und andere Kooperationsformen zu suchen.
      Die symbolische "Scheiße im Hirn", eine Erfindung der GrünInnen, hat bereits genug Schaden angerichtet.

  20. Undine

    Können Sie sich einen österr. Politiker, bzw. einen österr. Journalisten vorstellen, der so eine großartige Rede hält, die von einem so aufrichtigen Patriotismus zeugt, wie ihn Roger KÖPPEL (Journalist UND Politiker!) stolz an den Tag legt? Ich war zu Tränen gerührt ob dieser offen ausgesprochenen Heimatliebe. In der FREIEN SCHWEIZ ist Heimatliebe kein Verbrechen wie bei uns.

    "Spezialsendung zum 1. August"

    https://www.youtube.com/watch?v=WfFk0az8DrI&t=23s&ab_channel=DIEWELTWOCHE%28Wochenmagazin%29

    PS: In Ö würde man einen Partrioten wie KÖPPEL als Rechtsextremisten und Nazi bezeichnen und sein Video aus dem Verkehr ziehen!
    Aber die glückliche Schweiz ist ja kein EU-Mitglied! Da beißen sich Ursula von der LEYEN und Co. die Zähne aus! Und die Schweizer können nicht wie wir Ösi-Trottel gezwungen werden, ihr gutes Geld an die Siesta-Staaten zu verschwenden, damit die ihrem gewohnten Schlendrian weiter frönen können!



    • Whippet

      So ist es!****************

    • factfinder

      Den Köppel habe ich mir auch eine Zeit lange angesehen. Ich kann nur sagen, die Schweiz macht Vieles genau richtig. Vor allem aus der hirnverbrannten Währungsunion draussen zu bleiben.
      .
      Dem Islam gegenüber hat Köppel jedoch die Haltung eines blauäugigen Schulmädchens offenbart, seitdem kann er mir gestohlen bleiben. Wer wie Köppel maximale Gelassenheit und Ruhe nach einem islamisch motivierten Terroranschlag fordert, ist entweder dumm oder uninformiert.

  21. Arbeiter

    Alternativ zu dem hier vorherrschenden wirkungslosen Suderantentum möchte ich Herrn Unterberger und den Postern eine realisierbare AKTIVITÄT mit Erfolgsaussicht vorschlagen: nehmen wir uns konkret vor, das Lügenvokabel von der "EU Grenzschutzagentur Frontex" als solches zu entlarven. Im Zeitalter des Internets und billiger Flugblätter müsste es doch möglich sein, sinngemäß "EU und ihre sogenannte Grenzschutzagentur sind ein Schleuserunternehmen" flächendeckend als Sachinformation unter die Leute zu bringen. Mit ganz wenigen Worten und einprägsamer Graphik ein Propaganda/Lügennarrativ aus dem Verkehr gezogen.



    • sokrates9

      Die Bezeichnung "Schlepperagentur Frontex"reicht vollkommen.Die insider kennen sich aus, 80% können sich unter Frontex nichts vorstellen und tippen auf ein Haarwuchsmittel...:-)

    • factfinder

      @Arbeiter
      Wenn sie wüssten auf wie viele kreative Arten ich schon versucht habe FAKTEN zum Islam unter das Volk zu bringen...
      .
      Allein die IGGiÖ müsste aus meiner Sicht schon lange ein Verfahren wegen Wiederbetätigung an Hals haben.
      .
      Viele haben mir schon für meine Infos gedankt, aber der erhoffte Aufschrei der Bevölkerung und vor allem der Medien blieb aus. Klenk, Wolf und Co. sind systemtreue Heuchler, die sich von den Systemschafen feiern lassen.
      .
      Es tut einfach gut sich hier im Forum in einem Garten Eden selbst denkender Menschen zu befinden.

    • Arbeiter

      Danke, Factfinder, für Ihre Bemühungen in Richtung Fakten um Islam. Auch ich bin seit Jahren bei dem Thema Aktiv, per Leserbrief und auch Vorträgen im Bereich CV und auch Burschenschaften. Auch ein Gastkmmentar hier. Alles liegt schriftlich offen zu Tage. Der Mainstream hält es unter der Decke.

  22. Willi

    Zwischendurch ein Scherzchen von Eike. Der Klimawandel muss ja auch noch bedient werden.
    https://eike-klima-energie.eu/2021/08/01/klimaspass-mit-eike-maskenpflicht-fuer-kuehe-wissen-vor-acht/



  23. CIA

    Der infame Diktator aus Minsk....
    Das mag sein, aber wie schaut das mit Herrn Erdogan aus? Wie viel Geld hat dieser Diktator der EU schon entwendet? An diesem System hat jetzt auch der Präsident von Tunesien Gefallen gefunden. Zitat: Entweder ich bekomme Geld oder ich überschwemme euch mit Migranten.
    Auch in Afghanistan lässt man bewusst die Taliban agieren um die Flucht der Menschen anzutreiben und ein Abschieben zu verhindern.
    Apropos BK Kurz. Er ist neuerlich erkrankt. Eigenartig!
    TV-Talk abgesagt: Nun ist Sebastian Kurz neuerlich erkrankt | Exxpress
    https://exxpress.at/tv-talk-abgesagt-nun-ist-sebastian-kurz-neuerlich-erkrankt/



    • pressburger

      Lügen ist anstrengender als die Wahrheit zu reden. Permanente Anstrengung schwächt das Immunsystem.
      Kurz sollte sich umpolen lassen. Wäre ein Beitrag zu Gesundung.

      Lukaschenko bekam verbal eine verpasst. Vielleicht weil Putin und Kickl ausgespart wurden ?

    • Henoch 1
    • sokrates9

      Impfung nicht vertragen?Eigenartig - ist der einzige Österreicher mit Sommergrippe die ja sonst schon ausgerottet wurde ?? :-)

    • Cotopaxi

      Sommergrippe haben nur tachinierer.

  24. oberösi

    OT, paßt jedoch zum Thema:
    https://www.weltwoche-daily.ch

    Welch ein Gegensatz! Hier die flammende Liebeserklärung eines selbstbewußten, bodenständigen Schweizers an die Unabhängigkeit des eigenen Landes, getragen von Dankbarkeit und Stolz. Eine Position, die durchaus auch in der Schweiz nicht immer unumstritten ist, aufgrund der direktdemokratischen Verfassung sich in der politischen Auseinandersetzung jedoch bis heute soweit mehrheitlich behaupten konnte, daß es dieses Land nach 730 erfolgreichen Jahren immer noch gibt.

    Daß es wirtschaftlich und sozial bei größtmöglicher politischer Kontinuität in einem Maße prosperiert wie kein anderes Land.

    Und vor allem: daß dieses Land bis heute bis auf die Mitgliedschaft bei der UNO erfolgreich dem globalhumanistisch-internationalsozialistischen Geschwafel und den Verlockungen seitens EU, Nato etc. widerstanden hat, denen gerade jene so gern auf den Leim gehen, die sich für die intellektuelle Avantgarde und Elite der Nation halten, nämlich die hauptstädtische selbstreferentielle Blase aus Politik, Kultur und Medien.

    Und hier bei uns:
    Ein Nida-Rümelin, der bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele unverblümt ein Loblied auf eine internationalsozialistische EU singen darf zur Freude der anwesenden, teils in keiner Weise auch nur im geringsten demokratisch legitimierten Groß-Schranzen wie von der Leyen, un den Nationalstaat unverblümt als lästiges, nicht mehr zeitgemäßes und einem globalen Humanismus hinderliches Relikt bezeichnet.

    Ein offizielles Österreich, das in schäbiger Selbstverleugnung und offensichtlich genetisch verankertem Defaitismus, die es sich wahrscheinlich noch als höheres, transnationales Weltethos auslegt, ausgerechnet einen Othmar Karas nominierte, der in seiner moralischen Fragwürdigkeit jener des EU-Parlaments, in das er seit 1991 als Repräsentant unseres Landes entsandt wird, um nichts nachsteht.

    Ein österreichisches Volk, das sich längst daran gewöhnt hat, von Personen regiert zu werden, die zunehmend weder von ehrlicher Arbeit außerhalb korrupter Parteistrukturen, in denen sie von Jugend an sozialisiert wurden, noch von der großen gesellschaftlichen Verantwortung, Kinder in die Welt zu setzen und so gut wie möglich großzuziehen, Ahnung haben.

    Ein Land, das, dem Zeitgeist folgend, Personen mit höchsten politischen Ämtern betraut, deren feste Absicht (außer jener, sich so schnell wie möglich die eigenen Taschen randvoll zu füllen und über die Pensionierung hinaus vorzusorgen mithilfe feudal-öbszöner Privilegien auf Kosten der Allgemeinheit) es ist, dieses Land, seine Traditionen, seine Gesellschaft zu dekonstruieren und als historisch und kulturell entkernte Kolonie in neuem transnationalen Glanz wiederauferstehen zu lassen...



  25. machmuss verschiebnix

    OT:

    Wie überall - konsequente Regierungs-Linie

    https://ibb.co/R9vSLyy



    • Specht

      War das mit den Aussprüchen Haiders so ähnlich? Was Haider sagte war Nazi, solange bis es die "Richtigen" klauten.

  26. machmuss verschiebnix

    EU ? Grenzsoldaten ?
    Hat denn die EU das Recht, uns mit Migrantenströmen zu überschwemmen ?
    Oder hätte nicht umgekehrt unsere Regierung die Pflicht, das Eindringen fremländischer Horden zu verhindern ?

    Aber wenn die einzig erlaubte Maßnahme anscheinend ist, daß man die ILLEGALEN Zuwanderer in Quartiere verbringt und füttert - wo die sich ausschlafen, anfressen und dann abhauen . . .

    Welch haarsträubender Paradigmen-Wechsel :
    Die meisten Mitposter werden sicher noch in Erinnerung haben, wie es den Grenzüberschreitern im Ostblock erging - Strom-Tod oder durchsiebt von Selbstschuß-Anlage. Und keine Beschwerden - schon der Versuch war ebenso tödlich.

    ...im Vergleich zu heute:
    Werden illegale Zuwanderer auf Covid getestet - im Gegenteil, das ist gar NICHT ERLAUBT weil "Körperverletzung" !@? Aaaber die dürfen sowieso bedingungslos ins Land, weil sie "Schutzbedürftige" sind .

    Wir Einheimischen sind WEDER Schutzbedürftig - denn jede dahergelaufene Drecksau darf ungestraft unsere Töchter misbrauchen und umbringen - NOCH dürfen wir uns selber dagegen wehren. Gnade Gott ein betroffener Vater würde zur Waffe greifen und den Täter umnieten ...
    Wir müssen uns verarschen lassen indem wir gefälligst auf die Polizei zu zwarten haben - die halt leider nicht rechtzeitig kommen konnte.

    Was läuft speziell in deutschen Landen gravierend schief ?


    Ganz einfach - es gibt praktisch NICHTS, was wir uns nicht gefallen lassen würden.

    In Frankreich ist es überhaupt kein Thema, wenn ein Hausbesitzer einen Eindringling umnietet. Und wenn in Frankreich die Bauern auf die Regierung sauer sind, dann blockieren sie ad hoc die Einfahrtsstraßen Richtung Paris - mit schwerem Gerät und schwerer Bewaffnung.

    Ach ja, noch einen kleinen Unterschied gibt es:
    Die Ösis glauben immer noch an den Blender - äh, wollte sagen an den blendenden Kanzler :
    https://www.unzensuriert.at/content/132480-pandemie-fuer-geimpfte-doch-nicht-vorbei-wer-glaubt-kurz-eigentlich-noch/



    • Whippet

      Sie haben, recht, recht, recht!
      Die Aussagen von Kurz gehören ins „Gesamtkunstwerk“ von Kurz, das heißt Verwirrung stiften, das ist psychologisch notwenig. So viele glauben ihm noch und machen mit, das ist es, was mich erschüttert. Meine kleine Hoffnung, dass mehr Menschen aufwachen.

    • pressburger

      Wird die angekündigte 4. Welle durch eine XYZ - Variante ausgelöst, oder durch die mRNA Impfstoffe, die das Immunsystem schädigen, ausgelösst.
      Alle Erkrankten, alle Toten werden wieder auf Konto des "heimtückischen" Viruses gehen. Die Wahrheit werden wir so wenig erfahren, als die Wahrheit über die Nutzlosigkeit der Masken, die Unsinnigkeit der Testung, oder die Schädlichkeit der mRNA Impfstoffe.
      Beruhigend, bussines as usual, das lügen geht weiter.

    • machmuss verschiebnix

      @pressburger,

      --- lt. Dr. David E. Martin : ---

      Es gibt keine asymptomatische Übertragung.
      Die Tests sind nicht aussagekräftig.
      Alle kolportierten Fall-Zahlen sind glatter Betrug ! ! !
      Es gab früher keine Lockdowns, weil man längst weiß, daß sowas nicht hilft !
      Auch gab es früher keine Masken, weil hinlänglich bekannt ist, daß Masken keinen Virus aufhalten können !
      T-Zellen seit Jahrzenten bekannt.

      Virus-Mutationen sind eine Lüge !

    • machmuss verschiebnix

      ...und Corona wurde vor mehr als 20 Jahren patentiert (ist somit ein Laborerzeugnis, denn natürlich vorkommende Viren kann man rechtlich nicht patentieren lassen ).

      April 19. 2002 Antony Fauci and NIAID built an infectious replication defective Corona-Virus. In other words: WE MADE SARS
      And we patented it (Pat.Nr.: 7279327) on April 19. 2002, long before there was any alleged outbreak in Asia.

      The gen-sequences of Corona are well-known since more than 20 years.

      https://www.bitchute.com/video/9HxsE5llViby/

  27. sokrates9

    Meine Hoffnung ist dass sich einmal 2- 3 einflussreiche Journalisten finden die bei diesem Spiel nicht mehr mitmachen wollen. Ein Dichant würde mit diversen Politikern Schlitten fahren, ein Haider hätte schon zusätzlich mehrere tödliche Unfälle gehabt!



    • Cotopaxi

      Die dichands von heute machen mit einem Schwanzbildsammler Urlaub....

    • machmuss verschiebnix

      yohoho - so wie unsereiner in den 60ern die Witz-Bildchen vom Bazooka-Joe aus dem Bazooka-Kaugummi gesammelt hatte.

  28. sokrates9

    pressburger@Wozu braucht die Regierung die illegale Zuwanderung? offensichtlich weil sie befohlen wurde!



    • machmuss verschiebnix

      @sokrates9, ja selbstverständlich wird das befohlen ...

    • Willi

      Ei, freilich, per Gesetz, das unsere von uns für uns Gewählten im Nationalrat beschlossen haben. Oder halt schnell per Verordnung diktiert haben. Zu unserem Wohl, so wie sie geschworen haben.
      *Lach*

    • Cotopaxi

      Die Zuwandererung ist nicht illegal, sie ist legal!

    • pressburger

      Die Regierung ist nicht die Herr(in) im eigenen Haus. Remote controll, ist der Modus in dem sich die Kurz Crew bewegen darf.

      @Cotopaxi
      So lange ein vorsätzliches Eindringen auf das Staatsgebiet, ohne Dokumente, stattfindet, ist der Grenzübertritt illegal.
      Das Eindringen ist nicht durch die Genfer Konvention abgedeckt.

    • Cotopaxi

      @ pressburger

      Der Grenzübertritt mag zwar illegal sein, ist aber nur eine Verwaltungsubertretung .

      Der anschließende Aufenthalt im bundesgebiet, samt Landnahme, ist jedoch legal, wenn nur das Wörtchen Asyl ausgesprochen wird.

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Irrtum. Wer über mehrere sichere Länder kommt, hat nach der Genfer Konvention kein Anspruch auf Asyl.

    • Cotopaxi

      @ pressburger

      Die österreichischen Behörden sehen das anders als Sie und legalisieren den Aufenthalt im Bundesgebiet.

  29. Peter Kurz

    Die EU versagt nicht bei der Migration, es läuft alles nach Plan.
    Das ist ja das perfide.



    • Whippet

      Das ist der Punkt! In der Betrachtung eines verantwortungsvollen Menschen, ist es Versagen, für die EU verläuft der Wahnsinn perfekt! Raus aus dieser EU!

    • Undine

      Richtig! ******************

  30. Herbert Sutter

    Off Topic:
    Ein zaghafter erster Schritt in Richtung mehr direkte Demokratie in Österreich u. mehr politische Rechte für die Bürger:

    Ab heute: "Gesetzesentwürfe können ab jetzt kommentiert werden - Das Parlamentarische Begutachtungsverfahren wird mit 1. August bedeutend ausgeweitet."

    Link: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/oesterreich/2114810-Gesetzesentwuerfe-koennen-ab-jetzt-kommentiert-werden.html

    Ich hoffe dieser richtige Schritt in Richtung Bürgermitsprache wird nicht von irgendwelchen überaktiven "Aktivisten" bzw. unguten Pressuregroups missbraucht. Oder Leuten die bewußt den Server zum Zusammenbruch bringen wollen. Oder probiert dann da der russsiche oder chinesische Geheimdienst Einfluss zu nehmen?

    Also da sollten gewisse Absicherungen zur Computersicherheit her, da gibt es genug gute IT-Sicherheitsfirmen dafür. Ich bin Optimist: Es ist e. richtiger Schritt f.d. Bürgermitsprache!



    • pressburger

      Erfreulich, vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung.
      Der russische Geheimdienst hat besseres zu tun, als in Österreich zu spionieren. Das Problem des russischen Geheimdienstes, ist der chinesische Geheimdienst und vice versa.

    • Ingrid Bittner

      Wer's glaubt wird selig, man konnte schon bisher seine Wünsche anbringen, aber wenn dann doch derer zu viel wurden, dann ist halt der Parlamentsserver zusammengebrochen. So kann man das Problem auch lösen.

    • Ingrid Bittner

      Zur Klarstellung noch: kommentiert konnte schon bisher werden, es wurde nur die Frist ausgedehnt - tja das ist das berühme "Sand in die Augen streuen".

  31. CIA

    Das größte Versagen der EU in der Migration?
    Das ist kein Versagen sondern die Zustimmung zu den perfiden Pläne der Kabale.
    Migration, Corona, Klimawandel!
    Stefan Magnet bringt es auf den Punkt
    Corona-Betrug: Wer sollte das weltweit inszenieren? https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-betrug-wer-sollte-das-weltweit-inszenieren



  32. pressburger

    Eine ausgezeichnete Zusammenfassung der von der EU verursachten Misere. Eine Misere die alle Länder Europas, die
    sich den Brüsseler Roten Kommissaren, unterworfen haben,
    trifft.
    In der Überschrift hat sich eine erkenntnistheoretische Fehlbeurteilung eingeschlichen. Dass was die EU an "Migration" produziert, ist kein Versagen, das ist Absicht, das ist die stufenweise Realisierung, eines von langer Hand geplanten Vorhabens.
    Diese Fehleinschätzung der Intentionen der EU, ist ubiquitär in Kreisen, die nicht akzeptieren wollen, dass die bisherigen Gesetze, Normen, ihre Bedeutung verloren haben.
    Jeder Staat schützt seine Grenzen. Wirklich ? Nicht die EU und nicht die meisten Staaten, die ein Teil der EU sind. Alle diese Staaten, haben in ihrer Verfassung, ein Passus, der die innere und äussere Sicherheit des Staatsgebietes und der Bevölkerung, zum Thema hat.
    Alle, bis auf Deutschland. Deutschland, hat keine Verfassung, trotzdem ist es Deutschland, unter der Führerschaft von Merkel, gelungen, den Staaten der EU einen verfassungslosen Zustand aufzuzwingen.
    Merkels IV. Reich, hat das Kommando in der EU übernommen. Zwingt allen seine marxistische Ideologie auf. Fast allen.
    Die EU geht nach Plan vor. Das Ziel ist die Umvolkung, der Bevölkerungsaustausch. Kein Versagen, sondern Erfüllung der Planvorgaben.
    Die EU, mit ihr auch Kurz, werden weitere hunderttausende Moslems, und andere aus Vorderasien und Afrika, in die EU Staaten transportieren. Auf dem Land, auf dem Wasser, in der Luft. Egal. Hauptsächlich sie sind da, die Barbaren des 21. Jahrhunderts, die im Auftrag der EU "Eliten", die christlich- abendländische Zivilisation, zerstören sollen.
    Irgend ein Grund muss es doch geben, dass diese Horden
    von Ungebildeten, en masse, nach Europa transportieret
    werden.
    Von den Millionen Barbaren, die bereits in Europa sind, gehen vielleicht 20%, höchstens, einer Arbeit nach. Der Rest weigert sich aktiv die Leitkultur zu akzeptieren, sich zu bilden, zu
    lernen. Die Weigerung wird mit Zuwendungen, die ein sorgloses Leben, auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung ermöglichen, belohnt.
    Hoffnung ? Lasciate ogni speranza ? Mit Hilfe der Orthodoxie eine reconquista ? Wahrscheinlich Illusion.



    • Wyatt

      ******
      ******
      ******
      Alles was in der EU geschieht ist weder Zufall noch Versagen, es ist volle Absicht, es ist die stufenweise Realisierung, eines von langer Hand geplanten Vorhabens!

    • machmuss verschiebnix

      Im Prinzip dienen diese "Zuwanderer" demselben Zweck, wie die Antifas - nämlich der Destabilisierung - zur Freude des Philanthropen !

    • pressburger

      @Wyatt
      Die Spitzen der EU leben in ihrer ideologischen Blase, haben keine Ahnung wie die Stellung ihrer Organisation geopolitisch ist.
      Masslose Selbstüberschätzung, ergänzt durch Arroganz, die ihnen das Gefühl der Allmacht auf ihren kleinen Maulwurfhügel verleiht.
      Wie die Bolschewiken, gehen auch die Kommissare der EU vor.
      Um ihre Macht auszubauen, ihre Privilegien zu sichern, schaden sie den Menschen von deren Geld sie bezahlt werden.
      Wann geht dem Steuerzahler endlich das Licht auf, dass er eine Clique finanziert, die beschlossen hat ihn auszurauben ?

    • Almut

      *********************************!

  33. MizziKazz

    Zwar nicht Migration, aber das wichtigste Thema: Kinderimpfung - Talk mit Arvay, Braun, Schubert und Sönnischen. Ganz neu vom BonelliKanal. unbedingt ansehen, ganz viel Klartext.
    hier der link: https://www.youtube.com/watch?v=uKyvl_zyFM0



    • stefania

      Ein ganz ausgezeichnetes Video, wird nicht lange stehen bleiben.

    • Wyatt

      das Video sollte nicht versäumt werden, sehr aufschlussreich!

    • Ingrid Bittner

      Es ist ja schlimm, wie da immer herumgefuhrwerkt werden muss, weil einmal wird der gesperrt und einmal der. Aber es ist erfreulich, dass bei den Maßnahmengegnern ein großer Zusammenhalt da ist, und man sich dann immer gegenseitig aushilft.

  34. Claudius

    Von den vielen Migrationsrouten in die EU ist im Moment die Mittelmeerroute sehr häufig benutzt:

    Aktuelle Meldung v. heute: https://orf.at/#/stories/3223202/



  35. Whippet

    "Die Einreise von Illegalen nach Österreich geht also trotz angeblichem verbesserten Grenzschutz ungebremst weiter. Vor allem im Westen des Bezirks Mödling in Niederösterreich gab es in den vergangenen Monaten zahlreiche Schlepper- und Einwandereraufgriffe – meist entlang der A21, wie der Mödlinger FPÖ-Bezirksparteiobmann Christoph Luisser gegenüber unzensuriert sagte.

    Anlass für seine Aussage war damals ein Unfall eines Schlepperautos in Achau, Bezirk Mödling, das gegen ein anderes Auto prallte. Daraufhin lief der ungarische Lenker weg. Sechs Syrer, die sich an Bord des Schlepperautos befanden, stellten sofort einen Asylantrag.

    Schlepper flüchtet in den Wald

    Vorigen Donnerstag wurde nun wieder ein Fall in Niederösterreich bekannt. Laut Kronen Zeitung gab es in Eichkogel einen Zugriff der Polizei, nachdem ein Schlepper 16 “Flüchtlinge” abgesetzt hatte. Der Schlepper sprang aus dem Fahrzeug und rannte davon – er blieb auch nicht stehen, als die Polizei Warnschüsse abfeuerte. Der Mann versteckte sich im Wald und ist noch auf der Flucht."

    Was mich wirklich interessiert, diese Menschen schaffen es mit Schleppern bis nach Österreich. Das ist der EINZIGE Grund, warum sie hier bleiben können, auch wenn sie keinerlei Aufenthaltsberechtigung haben?
    Was geschieht unmittelbar mit denen, die aufgegriffen werden?
    Warum setzten unsere Behörden nicht alles in Bewegung, um die Illegalen sofort zurückzustellen? Befinden sie sich unter dem Schutzmantel von NGOs und ihren Anwälten, die auch von unserem Steuergeld bezahlt werden.
    Wir wissen alle, dass dies ein unglaublicher Rechtsbruch ist.



    • Undine

      @Whippet

      *******************+!

      So dumm können unsere Polizisten nicht sein, dass sie einen davonrennenden Schlepper im Wald nicht einfangen können! Sie könnten es, aber die Politik hindert sie daran. Die Polizei hat wahrscheinlich den Befehl, sie laufen zu lassen, gegeben. Genauso hat die Polizei den Befehl, afghanische oder tschetschenische oder schwarzhäutige Mörder laufen zu lassen!

    • Wechselland

      Warum soll die Polizei die Schlepper einfangen? Die Schlepper unterstützen doch nur die Regierung und ihre verbündeten NGOs beim Schleppen von Menschen aus archaischen Kulturen ins Landesinnere.

  36. Hoki

    Wenn ich mir die 62 an der Zahl, um 10:40 Uhr vorhandenen Kommentare der Mitposter zu Gemüte führe, wird dokumentiert, dass das Migrationsproblem in vielen Facetten betrachtet werden kann. Dem allergrößen Teil dieser Postings gilt meine uneingeschränkte Zustimmung.
    Hervorheben möchte ich aber, nachdem unser Blogmaster ja nicht nur einmal wegen seiner Beiträge kritisiert wird, dass er für diesen ein großes Lob ausgesprochen bekommt; denn, der Succus der Migrationsthematik wurde ausreichend beschrieben, - die Zusätze kommen von uns Postern.
    Daher: DANKE:



  37. Henoch 1

    Ich verstehe diese sogenannte „Umvolkung“ als gewünschte Destabilisierung der gewohnten Normen. Die Andersdenkenden (wahre Demokraten…..„Verschwörungstheoretiker“) werden kriminalisiert. Was ist denn eine Verschwörung? Eine solche ist doch geheim. Wenn etwas davon ans Licht kommt oder auch nur erahnt wird, greift man zu den schlimmsten gesellschaftlichen Gemeinheiten. Eine beliebte Variante ist, die Sache lächerlich erscheinen zu lassen und Menschen als Spinner zu brandmarken. Diese Destabilisierung führt dann zu einer Neue Weltordnung und zu einem Zweiklassensystem. Mit einer mächtigen Elite, die über ein versklavtes Volk herrscht. Es wird Chips geben, Ordo ab chao, Ordnung aus dem Chaos, mit einer Welt, einem Volk, einer Religion und einer Macht, aber mit einer demutsgebietenden Ordnung für die Eliten über eine Bevölkerung, die gar keine Freiheit mehr hat. Man sieht das bereits heute, wie zizerlweise immer mehr Menschenrechte ignoriert werden. Dazu gehört auch, dass die Weltbevölkerung auf weniger als eine Milliarde dezimiert wird ( kann das die Corona Impfung sein? ), um die Menschen besser kontrollieren und überwachen zu können. Ben Morgenstern hat das in einem Interview öffentlich gesagt, er meinte das ungeniert sagen zu können, die Leute würden es nicht glauben. Hat er recht ?



  38. sokrates9

    Warum kann Dänemark einen Aufnahmestopp verhängen, Österreich nocht? Hat österreich Außengrenze zu den Flüchtlingsländern? Sofortige Abschiebung nach Ungarn! Die Deutsche haben auch schion munter nach Österreich abgeschoben.Die Arbeitslosenquote liegt bei Afghanen, Syrer , Pakistani bei 45% offensichtlich will Kurz Musterschüler der NWO sein.Vielleicht bekommt er Prämie von Schwab / Soros?



  39. gebirgler

    Das wirkliche Problem kommt erst wenn meine Generation vollständig in Pension ist. Ab Jahrgang 66 wird jeder Jahrgang kleiner. Und die Jungen (wer kann es ihnen verdenken bei der Belastung) reden selbst in einem konservativen Gebiet wie bei uns viel von Work-Life Balance. Da wird das Geld für die Migranten schnell knapp (sie werden sicher zuerst die Pensionisten kürzen). Da viele die Staatsbürgerschaft haben und im Gegensatz zu unseren Jungen auch beim Militär sind haben sie eine Ausbildung an der Waffe. Und dann werden sie sich holen was sie glauben da es ihr Recht ist.



    • Cotopaxi

      Die Pensionen werden eh schon jedes Jahr gekürzt, da die Pensionserhöhung in der Regel unter der realen Inflationsrate (Wohnung, Strom, Lebensmittel) liegt.

    • Postdirektor

      „Da wird das Geld für die Migranten schnell knapp (sie werden sicher zuerst die Pensionen kürzen).“
      Nein, @gebirgler, so plump agieren sie nicht mehr. Das würde auffallen.
      Es wird das Geld in der EZB einfach auf den Computern „geschaffen“ und dann über Anleihenkäufe ausgeschüttet.
      So ist genug Geld für alle da und der Betrug fällt lange nicht auf. Wie lange, weiß niemand. Aber Politiker bzw. Regierungen haben sich mit diesem System schon über viele Jahre gerettet.

  40. ceterumcenseo

    Das Umgehen mit der illegalen Migration spaltet bereits jetzt die EU. Viele Mitgliedsländer kommen zur Erkenntnis, dass ihnen die EU nicht gut tut. Besonders die links orientierten Länder wollen die anderen gewaltsam bekehren. Die Donaumonarchie ist durch einen sinnlosen Krieg zerbrochen. Die einzelnen Völker haben dann ihren eigenen Weg gesucht und haben mehrheitlich dabei Schiffbruch erlitten. Es sind nun hauptsächlich diese Staaten, die in der EU anecken, von dieser herablassend behandelt werden und durch Entzug von Förderungsmittel erpresst und ihnen ein fremder Wille aufoktroyiert wird. Es wäre eine Überlegung wert, eine Föderation all jener Staaten zu bilden, die einst der Donaumonarchie angehörten. Durch Fehler in der Donaumonarchie und Behandlungsfehler der EU haben diese Staaten gelernt und könnten etwas besseres zuwege bringen als diese immer mehr verlotternde EU am Gängelband einer unfähigen Präsidentin. Wirtschaftliche Kraft könnte man dadurch aufbauen, dass man der Industrie in der EU wirtschaftliche
    Konditionen, frei von schikanösen Auflagen, anbieten könnte. Auch eine wirtschaftliche Zusammenarbeit mit dem verstoßenen GB wäre hoffnungsträchtig.



    • GT

      Gute Überlegung - Daumen hoch!

    • pressburger

      Gute Überlegung. Die Chance war da. Mit Österreich hätten die V4 Staaten eine Verstärkung bekommen. Diese Staatengruppe wäre für die Länder des Westbalkans attraktiv geworden. Ein Gegengewicht zu der Brüsseler EU.
      Kurz hat sich für eine Neuauflage der Ostmark entschieden.

    • Riese35

      @pressburger: Derselbe Gedanke schoß mir beim Lesen dieses Kommentars durch den Kopf. Eine solche Entwicklung lag in der Luft, aber Kurz hat sie torpediert. Traf man sich früher im Politbüro und bei den Sitzungen des Zentralkomitees, so trifft man sich heute in Montana im Yellowstone-Klub.

  41. Postdirektor

    Große Medieninszenierung von Innenminister und Verteidigungsministerin. Österreich verstärkt den Grenzschutz durch Bundesheer und Polizei.
    Die Realität:
    Das Bundesheer ist für das Empfangsservice für die illegalen Einwanderer zuständig, die Polizei für das Beförderungsservice in unser Land in dem sie auch bleiben.
    Dabei hätten manche sogar weiter nach Deutschland wollen…



    • Cotopaxi

      Besonders drollig ist es, wenn unser arabischer Bundesheer Soldat seine arabischen Brüder und Schwestern an der Grenze willkommen heißt.

    • sokrates9

      Postdirekor :Kann mir nicht vorstzellen dass Kurz/ Nehammer nicht durcjhblicken dass jeder aifgeriffene sofort in Österreich um Asyl ansuchen muss, was er sonst nicht täte!Will man den Deutschen bei den Wahlen helfen, oder ist es Hauptuiel Österreich zu zerstören??

    • pressburger

      Wer serviert den lunch, wer bedient, wer schenkt ein ?
      Zahlen wird der arbeitende Mensch.

    • Riese35

      Die Tannerin hat bei ihrem Festgeschwafel auch kein einziges Wort darüber verloren, welchen Auftrag diese "Grenzschutz"-Truppen bei ihrem Einsatz haben.

  42. Almut

    MK Ultra vom Unfeinsten: David Icke beschreibt in diesem Video sehr gut, was diese teuflischen Strippenzieher und ihre willfährigen ausführenden Organe mit uns vorhaben. Es ist ein Mißbrauch der Psychologie. Regierungschefs, die bei diesem Verbrechen nicht mitmachen werden verstorben.
    Die systematische Zerstörung der menschlichen Psyche:
    https://t.me/dawidsnowden/8123



    • Almut

      „Pandemie ist für alle Geimpften vorbei!“ – Die unnötigen Versprechen des Kanzlers!
      Vor wenigen Wochen hat ÖVP-Kanzler Kurz versprochen, dass für alle Geimpften die Pandemie vorbei ist. Jetzt spricht er schon vom „dritten Stich“ und dass uns Corona noch über Jahre hinweg erhalten bleiben wird.

      Ganz ehrlich, Horoskope in der Zeitung haben mindestens den gleichen Wahrheitsgehalt wie die Pressekonferenzen des Kanzlers. Seine Versprechen an die Bevölkerung sind einfach unseriös und unnötig.
      https://www.youtube.com/watch?v=yRxSKRikDRg

    • pressburger

      Das ist erst der Anfang. Nur Naivlinge glauben und behaupten, die grosse Krise sei vorbei ist. Die eigentliche Unterdrückung, ist nicht nur ante portas, sondern steht bereits in der guten Stube.
      Niemand will den Elefanten sehen, es wird so getan, als würde es ihn nicht geben.

    • Riese35

      Ulbricht: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.
      Kurz: Niemand hat die Absicht eine Impfpflicht einzuführen.

    • pressburger

      @Riese35
      60 Jahre Zeitunterschied, aber die gleiche Lüge.

    • Riese35

      @pressburger: Es geht schon los, auch wenn es noch ein paar Tage bis zum 13. August sind.

      https://noe.orf.at/stories/3115153/

    • pressburger

      @Riese35
      Biden hat bereits seine Emissäre ausgeschickt um, from house-to-house Nichtgeimpfte bekehren.

    • Brigitte Imb

      Biden versucht auch einen nationalen Lockdown vorzubereiten.

      https://uncutnews.ch/weisses-haus-bereitet-nationalen-lockdown-vor/

    • pressburger

      @Brigitte Imb
      Biden, oder Obama ?

  43. Undine

    Als Anfang September 2015 hunderttausende "Wanderlustige" an unseren Staatsgrenzen standen und sich anschickten, diese, weil ungeschützt, zu überschreiten, tat man so, als seien diese Menschenmassen über Nacht vom Himmel gefallen!

    Und die einfältigen Österreicher glaubten das.
    ---bis heute! Und die ganz Dummen freuten sich sogar
    und hießen sie in ihrer unausrottbaren Einfalt sogar willkommen!

    Diese wandernden Menschenmassen, die da unsere Grenzen einfach ignorierten, konnten aber nicht übersehen werden! Sie waren ja nicht unsichtbar, sondern sogar recht sichtbar!

    Es ist ein Rätsel (oder doch nicht?), warum die Regierung, die ja von der gigantischen Menschenlawine, die irgendwo im Südosten Europas losgetreten worden war, nicht Notiz davon nahm!

    Viele Jahrhunderte lang hatten SPÄHER eines Landes dem Regenten sofort Meldung gemacht, daß sich Feinde nähern, etwa die Hunnen oder die Awaren und man tat, was man konnte, die Grenzen zu schützen.

    2015 nahm man erstmals in der Geschichte die heranströmenden Feinde ABSICHTLICH nicht zur Kenntnis---und dann waren sie, wie etwa MERKEL lakonisch feststellte, halt einfach da.

    Die waren nicht so einfach da! Die waren GESCHICKT worden, Europa zu destabilisieren und, da es MOSLEMS waren, Europa zu islamisieren. Es steckte ein PLAN von Leuten dahinter, die Gott spielen wollen, um Europa nach ihren Vorstellungen zu erneuern! NWO.

    Das einzige Gesicht, das zunächst bekannt geworden war, ist SOROS. Die anderen Fädenzieher blieben, bis auf SCHWAB, zunächst hinter den Kulissen.

    Kein normaler Mensch kann plausibel erklären, wozu es GUT sein soll, daß plötzlich Europa mit Millionen großteils primitiven MOSLEMS in allen Farbschattierungen GEFLUTET werden soll---es sind INVASOREN, EROBERER! Es ist ihre AUFGABE, die vielen europäischen NATIONALSTAATEN Europas geistig und materiell zu zerstören, wobei sie bloß die NÜTZLICHEN IDIOTEN sind, die die Weltenlenker brauchen.

    "Österreich: Vier Polizisten probieren hunderte Migranten zu stoppen"

    "Flüchtlinge überqueren Südgrenze Österreichs von Slowenien nach Bad Radkersburg.

    Refugees and Migrants crossing to Austria from Slovenia. Four policemen try to stop them."

    https://www.youtube.com/watch?v=VUdUkKH3J7o&t=13s&ab_channel=Diskusor

    Die BRITEN waren die einzigen, die darauf richtig reagierten: RAUS aus der EU!

    Diese Szene zeigt deutlich, was "man" vorhat mit Europa.

    Armes Europa! Die Wiege der Kultur wird gnadenlos auf dem Altar von sog. PHILANTHROPEN geopfert.



    • otti

      Undine ***********************************************

    • Whippet

      Wer diesem richtigen und korrekten Beitrag von Undine einen Daumen nach unten gibt, ist fragwürdig in seiner Haltung! Von mir bekäme er die Diagnose einer Befindlichkeitsstörung.
      Undine hat recht!*************

    • pressburger

      Unsichtbar nicht, aber die Regierung und die Medien haben den Eindringlingen ein Gutmenschliches Mäntelchen umgehängt, auf dem refjutschi welkome stand. Die Menschen haben, die ihnen auf einem Silbertablett servierte Kröte geschluckt

    • Templer

      ***********************
      ++++++++++++++++++
      ***********************

    • Weinkopf

      Genau so ist es Undine.

  44. Willi

    Die Herbeigeeilten sind meist Männer im wehrfähigen Alter und muslimischen Glaubens. Sie verhalten sich hier "relativ" ruhig, so lange sie keinen Anschluss an bereits aufgebaute Netzwerke haben und so lange sie vom Staat alimentiert werden. Diese Geldzuwendungen sehen sie als völlig gerechtfertigt, als "Ungläubigensteuer" Dschizya, welche die Bevölkerung eroberter Länder für ihre Weigerung dem einzig wahren Glauben beizutreten, einheben.
    Bei einem Staatsbankrott, dessen baldiges Eintreten ich befürchte, bleiben derartige "Schutzgelder an die wahren Besitzer Österreichs" aus.
    Dann haben sie zwei Möglichkeiten. Entweder nach Hause zu gehen, oder ihren Anspruch mit Waffengewalt zu verteidigen. Kriegserfahrung haben sie meist mitgebracht.



    • Willi

      Vertippselt: ....Dschizya, welche sie von der Bevölkerung....

    • Undine

      @Willi

      *****************
      *****************
      *****************
      *****************
      *****************!

      So ist es! Leider! Und die EU-Memmen ziehen den Schwanz ein! Dazu sind allen voran die Deutschen und wir Österreicher seit Jahrzehnten "erzogen" worden. Man hat uns eingeredet, daß man sich nur mit dem Palmwedel in der Hand wehren darf.

    • pressburger

      Von den zwei Möglichkeiten, werden die kampferprobten IS Männer, die zweite wählen.
      Szenario, ein kleineres detachement der IS Kämpfer, würde genügen um das Regierungsviertel zu besetzen, über der Hofburg die Fahne des Propheten zu hissen und Kurz Bedingungen diktieren.

    • Willi

      Hihi, Pressburger, im ReGIERungsviertel ist für den IS max. Kurzens Hintern interessant. Vielleicht noch ein paar Bilder vom Beidlgate. Die sind hierher gekommen mit dem WISSEN, dass das ihr Land IST! Wer wird einen Imam anzweifeln?
      Die Auswanderer haben Amerika auch ohne Gewissensbisse besetzt. Die Ureinwohner/Indianer wurden damals auch nicht gefragt. Die Geschichte wiederholt sich.

    • pressburger

      @Willi
      Danke für die Ergänzung.

  45. sokrates9

    Hier wird eine unmenschliche Agenda durchgezogen.Fühlen sich doe Afrikaner, Afghanen in Europa wohl?Sie werden durchgefüttert, können nicht mehr zurück da siecdie Erwartungshaltungen ihres Stammes nicht erfüllen können und versuchen sich mit Rauschift und dealen durchzukommen. Möchte den Prozentsatz der Rauschgiodtkonsumenten unter Migranten gerne wissen. Ist sicherlich wesentlich höher als man von Moslems erwarten würde!



  46. Karoline

    Finanzierte Rückführung scheint der einzige weiterführende weg zu sein. Wäre es nicht denkbar, mit einem dieser Entsendeländer - wirkliche Afrikakenner könnten hier Vorschläge machen - einen sinnvollen und realistisch durchdachten Modellversuch zu starten. Aber nicht mit der EU sondern als nationale Initiative, u.U. auch gemeinsam mit zwei drei anderen europäischen Ländern.



    • unmaskiert

      Verehrte Karoline,
      wer sollte denn diese Initiative starten?
      So wie es jetzt läuft entspricht es doch genau dem ganz großen Plan! Daher wird gar nichts passieren - so schade es auch ist!

  47. Ella (keine Partnerin)

    Die Überschrift ist falsch. Es ist das größte Zukunftsprojekt der EU - neben der Digitalisierung der Bürger, ihrer totalen Enteignung und Überwachung, Sozialkreditsystem, und der regelmäßigen Genmanipulation, der Zerstörung von Industrie und Energieversorgung, dem Fleischverbot zur Klimarettung, stattdessen muss man Maden essen und div. anderer Projekte.

    Ja, das waren die Linken, die das Sagen in der EU haben ... Soros, Gates etc. und ihre linken Marionetten wie Leyen, Weber, Karas, Merkel, Macron, Kurz etc. und der falsche Papst.

    Und was halten wir dem entgegen? Die meisten sind noch nicht mal aufgewacht ...



    • Wyatt

      ******
      ******
      kurz und bündig auf den Punkt gebracht!

    • pressburger

      Das Aufwachen wird schrecklich sein. Die meisten haben entschieden, die Augen weiter geschlossen zu halten und sich die Ohren zustopfen.
      Erst ein Tritt in den Allerwertesten könnte weiter helfen.

  48. Willi

    Komisch finde ich, dass immer dann, wenn etwas gegen den Souverän, das Wahlvieh, läuft, ein "Versagen" vermutet wird.
    Auf das Naheliegende, dass der "Fehler" akribisch geplant und ausgeführt wurde, kommt keiner der Hohlköpfe, welche sich regelmäßig solch Fehlerbehaftete wünschen, um nach Möglichkeit vollständig verkaspert zu werden.
    So auch die Mär von den armen mittellosen ausgebombten Menschen, denen nun nichts mehr bleibt, als nach Europa zu wandern.
    Der Originaltitel von Udo Ulfkotte ist dank der selbstgewünschten Zensur der debilen Kreuzchenmaler im Netz nicht leicht aufzufinden. Jedenfalls ist er in seinem letzten Buch "Volkspädagogen", erste Ausgabe 2016 ab Seite 160 gedruckt:
    "Eine Leiche, 67 Tonnen Bargeld und ein beschlagnahmtes Flugzeug"
    Dank seiner Quellenangaben kann ich eine englischsprachige Zeitungsmeldung anbieten:
    https://www.stuff.co.nz/world/africa/77107753/jet-found-with-dead-body-cash-released-after-crew-cleared
    Also zwischen 57 und 67 Tonnen Bargeld werden in einem CIA Flug von München nach Südafrika gebracht. Um den armen Negern vor Ort zu helfen, oder um ihnen Fahrtgeld zu bringen, wird nicht gesagt.



  49. Almut

    Diese Zugewanderten werden lebenslang durchgefüttert werden müssen, dann werden die immer älter werdenden Autochthonen eben bis 85 Jahre oder länger arbeiten müssen, um diese Klientel zu versorgen. Ja, die Politik und ihre Strippenzieher meinen es ja nur gut mit uns. Aber möglicherweise werden die "Geimpften" in ca. 5 Jahren (oder auch früher) nicht mehr da sein, dann sind diese Teufel a la Bill Gates ihrem Ziel schon näher gekommen.



    • Cotopaxi

      Ich kenne Araber, die erst im Pensionsalter über die Asylrutsche in Österreich eingewandert sind.

      Die werden nicht einmal theoretisch etwas in unseren Sozialtopf einzahlen.

    • Henoch 1

      Hillary Clinton hat die Chance erkannt Europa zu fluten.

    • pressburger

      Sollte man versuchen denn illegal Eingewanderten die üppigen Zuwendungen zum kürzen, wird es einen Aufstand geben.
      Wer soll die IS Kämpfer daran hindern, sich das zu holen was ihnen zusteht ?
      Nehammers Truppe, das Bundesheer, die Freiwilligen Feuerwehren, der ÖAMTC, die Malteser ?

    • Cotopaxi

      @ pressburger

      Die Massen-Einwanderung mag zwar unerwünscht sein, aber sie ist legal!

      Legal, weil es unser Parlament und unsere Rechtsprechung es so will.

      Es gibt im Grunde KEINE illegale Zuwanderung!

    • Cotopaxi

      ...so wollen.

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Siehe oben. Die Masseneinwanderung wird nicht dadurch legal, dass es einen Regierungsbeschluss gegeben hat nicht zu reagieren, alle durchwinken, wer Österreich als Transitland benutzen wollte, der durfte es, wer bleiben wollte, durfte es aus.
      Kein einziger der Illegalen, war ein Staatsbürger eines Schengen Staates.
      Ein Staatsbürger eines Landes, für das die Visumpflicht besteht, kommt in Schwechat an und will einreisen. Was wird geschehen ?

    • pressburger

      @Cotopaxi
      Bedauere, habe die Ironie zu spät verstanden.

  50. Henoch 1

    Nur zur Erinnerung einige Stichworte…
    Der Vorwand für die Zuwanderung nach Europa, und die Überlegung mit 30 Millionen Menschen mehr für Europa die Wirtschaft vermehrt anzukurbeln. Ich glaube der Zustrom der Islamisten ist eher ein Zufall. Arabischer Frühling, die“wunderbare Frau Clinton“ !
    Die Agenda 2030 ist ja auch nichts anderes als beruhigende Prophylaxe.
    Abteilung Bevölkerungsfragen Vereinte Nationen
    BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION: EINE LÖSUNG FÜR ABNEHMENDE UND ALTERNDE BEVÖLKERUNGEN?
    ZUSAMMENFASSUNG
    Die Abteilung Bevölkerungsfragen der Vereinten Nationen verfolgt die Fruchtbarkeits-, Sterblichkeits- und Migrationstrends für alle Länder der Welt und erstellt auf dieser Grundlage die offiziellen Schätzungen und Prognosen der Vereinten Nationen zur Bevölkerungsent- wicklung. Zwei der demografischen Trends, die diese Zahlen aufzeigen, springen dabei besonders ins Auge: der Bevölkerungsrückgang und die Bevölkerungsalterung.
    Die vorliegende Studie konzentriert sich auf diese beiden auffälligen, kritischen Trends und befasst sich mit der Frage, ob Bestandserhaltungsmigration eine Lösung für den Rückgang und die Alterung der Bevölkerung darstellt. Der Begriff "Bestandserhaltungsmigration" bezieht sich auf die Zuwanderung aus dem Ausland, die benötigt wird, um den Bevölkerungsrückgang, das Schrumpfen der Erwerbsfähigenbevölkerung sowie die allgemeine Überalterung der Bevölke- rung auszugleichen.
    Im Rahmen der Studie wurden für eine Reihe von Ländern, deren Fruchtbarkeitsziffern allesamt unter dem Bestandserhaltungsniveau liegen, die Höhe der zur Bestandserhaltung erfor- derlichen Zuwanderung errechnet und die möglichen Auswirkungen dieser Zuwanderung auf den Umfang und die Altersstruktur der Bevölkerung untersucht. Die acht untersuchten Länder sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, die Republik Korea, die Russische Föde- ration und die Vereinigten Staaten. Ebenfalls untersucht wurden zwei Regionen: Europa und die Europäische Union. Der untersuchte Zeitraum erstreckt sich ungefähr über ein halbes Jahrhun- dert, von 1995 bis 2050.
    Nach der mittleren Variante der Bevölkerungsprognosen der Vereinten Nationen wird die Bevölkerung Japans und praktisch aller Länder Europas im Laufe der nächsten 50 Jahre schrumpfen. So wird beispielsweise die Einwohnerzahl Italiens von derzeit 57 Millionen Men- schen auf voraussichtlich 41 Millionen im Jahr 2050 sinken. Für die Russische Föderation wird von 2000 bis 2050 ein Rückgang von 147 Millionen auf 121 Millionen erwartet. Ebenso wird die Bevölkerung Japans von derzeit 127 Millionen bis 2050 auf voraussichtlich 105 Millionen zu- rückgehen.
    Zusätzlich zu dem Rückgang ihrer Bevölkerungen unterliegen Japan und die Länder Europas einem verhältnismäßig raschen Alterungsprozess. So wird sich beispielsweise das Medianalter der Bevölkerung Japans in den nächsten 50 Jahren voraussichtlich um acht Jahre von 41 auf 49 Lebensjahre erhöhen. Darüber hinaus wird der Bevölkerungsanteil der 65-jährigen oder älteren Japaner von derzeit 17 Prozent auf voraussichtlich 32 Prozent ansteigen. Gleichermaßen
    Vereinte Nationen – Abteilung Bevölkerungsfragen, Bestandserhaltungsmigration 1

    wird das Medianalter der italienischen Bevölkerung von 41 auf 53 Lebensjahre steigen und der Bevölkerungsanteil der 65-jährigen oder Älteren von 18 Prozent auf 35 Prozent anwachsen.
    Aufbauend auf diesen Schätzungen und Prognosen werden in der vorliegenden Studie fünf verschiedene Szenarien hinsichtlich der internationalen Wanderungsströme entworfen, deren es bedarf, um in den genannten acht Ländern und zwei Regionen bestimmte Bevölkerungsziele oder -resultate zu erreichen. Es handelt sich hierbei um die folgenden fünf Szenarien:
    Szenario I.
    Szenario II. Szenario III.
    Szenario IV.
    Szenario V.
    Die mittlere Variante der Vorausschätzungen aus den World Population Prospects: 1998 Revision (Weltbevölkerungsprognosen: Revision 1998) der Ver- einten Nationen.
    Die mittlere Variante der 1998 Revision, modifiziert durch die Annahme einer "Nullwanderung" nach 1995.
    Bei diesem Szenario wird die Migration kalkuliert und unterstellt, die erforder- lich ist, um die Gesamtbevölkerung auf dem höchsten Stand zu erhalten, den sie ohne Migration nach 1995 erreichen würde.
    Bei diesem Szenario wird die Migration kalkuliert und unterstellt, die erforder- lich ist, um die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter (15 bis 64 Jahre) auf dem höchsten Stand zu erhalten, den sie ohne Migration nach 1995 erreichen würde.
    Bei diesem Szenario wird die Migration kalkuliert und unterstellt, die erforder- lich ist, um das "potenzielle Unterstützungsverhältnis", d. h. das Verhältnis zwi- schen der Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter (15 bis 64 Jahre) und der Zahl der Senioren (65 Jahre oder älter), auf dem höchsten Stand zu erhalten, den es ohne Migration nach 1995 erreichen würde.
    Die Gesamtzahlen und die jährlichen Durchschnittszahlen der Migranten für den Zeit- raum 2000-2050 sind in Tabelle 1 für jedes Szenario aufgeführt. Szenario I zeigt die Zahl der Migranten, die bei der mittleren Variante der VN-Prognosen für die acht Länder und zwei Regio- nen angenommen werden. So liegt zum Beispiel die Zahl der Menschen, die insgesamt im Zeit- raum von 50 Jahren in die Vereinigten Staaten einwandern, bei 38 Millionen und im jährlichen Durchschnitt bei 760.000. In Szenario II wird eine Nullwanderung für den gesamten Zeitraum unterstellt; die sich daraus ergebenden Bevölkerungszahlen und Altersstrukturen sind im Text des Berichts angegeben.



    • Jenny

      Und was nützen uns all diese Unnützen, die sind nur reine Kostenfaktoren und bringen ausser kriminalität nichts. Gegen qualifizierte Zuwanderer gäbe es niemals Einwände. Und wenn wir unsere Jugend nicht immer mehr une mehr verblöden würden könnten wir unsere Wirtschaft auch mit weniger Bevölkerung aufrechterhalten, denn wa immer vergessen wird bei all diese Statistiken ist auch die automatisierung, die zwar einge wenige Fachkräfte braucht aber keine Massen an "Fließbandarbeitern" mehr.

    • Henoch 1

      Es ist nur ein Hinweis, ich brauche keinen dieser Goldstücke!
      Man hat uns diese Millionenzuwanderung verordnet !

    • Henoch 1

      Die EU ist nur weisungsgebunden, wie man sieht. Ähnliche Marionetten wie unsere Regierung!

    • Henoch 1

      Ergänzung zur oben erwähnten Bestandserhaltungsmigration:

      Mit Ausnahme der Vereinigten Staaten ist die Zahl der Einwanderer, die erforderlich ist, um den Bestand der Gesamtbevölkerung zu erhalten (Szenario III), beträchtlich höher als die bei der mittleren Variante der VN-Prognosen angenommene Zahl (Szenario I). In Italien zum Bei- spiel beträgt die Gesamtzahl der Einwanderer nach Szenario III 12,6 Millionen (bzw. 251.000 pro Jahr) gegenüber 0,3 Millionen (bzw. 6.000 pro Jahr) nach Szenario I. Für die Europäische Union liegen die entsprechenden Zahlen bei 47 Millionen gegenüber 13 Millionen (bzw. 949.000 pro Jahr gegenüber 270.000 pro Jahr).

    • pressburger

      Warum sollte die Bevölkerung in den Ländern des Westens nicht schrumpfen. Für die Zukünftige Wirtschaft, für die Industrie werden immer weniger Menschen gebraucht. Das Rentenalter müsste angepasst werden. Die heutigen 65 Jährigen, sind gesundheitlich besser beisammen als die 50 Jährigen vor 50 Jahren.
      Die Barbaren die jetzt hereingeholt werden, sind kein Beitrag für die Volkswirtschaft. Die primitiven Arbeiten, die diese Migranten, auch in der zweiten und dritten Generation werden verrichten können, wird niemand mehr brauchen.

  51. MizziKazz

    Gut - Dr. U hat nicht geschrieben, dass die EU und ihre Höchstrichter nicht wüssten, was sie da tun. Stell ich mir allein den Karas vor, ein Liachtl in der EU, dann weiß ich, die wissen genau, was sie tun. Die Frage ist nur, warum lassen sie diesen Irrsinn zu, bzw. fördern ihn geradezu?
    a) kann sein - Destabilisierung der Gesellschaft und noch höhere Budgetausgaben, um die neu Herrschaft, den Westblock, früher und konzertiert aufzurichten. (Westblock ist meine neueste Idee, ein globaler "Westblock", der einem globalen "Ostblock" als Größe auf Augenhöhe gegenübersteht. das ist natürlich nur eine Theorie, aber sie ergibt Sinn. Vor allem auch, da Menschen wie die glühenden Europäer immer ein "GUTES" Motiv für ihren Wahnwitz brauchen und das wäre ein "gutmenschliches" Motiv - Mutti und Co sorgen ja vor, die Alte denkt ja angeblich vom Ende her - da sind wir bei den zwei Blöcken, dem aufgeteilten Globus).
    b)wenn es so einen Westblock gäbe, dann könnte man auch die Leutchen von dort als Kämpfer brauchen, die Rohstoffe hat ja schon China, aber die Leute haben wir. Und mit denen ist im Notfall nicht zu spaßen. Auch ein wackerer Chinese ist möglicherweise dieser rauen Gewalt unterlegen. Vor zwei Tagen oder so, hat jemand einen link über ein Goldstück ins forum gestellt. Mann o Mann - das ist eine Aggressivität, die da entwickelt wurde, die kennen wir nicht mehr. Und dazu eine Kraft... Dabei ist das gute Goldstück gar nicht an seine Grenzen gegangen. Ich kann mir vorstellen, dass der ein Dorf alleine in Angst und Schrecken versetzen kann. Da brauchts 10 deutsche Männer, den zu bändigen. Und wo kriegt man im Jahr 2021 10 deutschte Männer her?
    Wie man es dreht und wendet: es gibt keine andere Möglichkeit, als dass diese Zuwanderung mit allen ihren Übeln gewollt ist und man sieht es ja auch daran, wie diese Leute behandelt werden. Da steckt also viel mehr dahinter, als man uns sagt. Die Frage ist eben nur, was? Bevölkerungsaustausch ist ein schlechtes Wort, denn zum Austausch müssten wir da runter. Was noch NIE jemand sich angeschaut hat, auch AU nicht ist, warum die ausgerechnet zu uns kommen. Wie läuft das im Heimatland ab, dass die "zu Fuß" zu uns kommen. Ich würde mal gerne ein paar so Goldstücksschicksale vom Punkt 0 bis nach Ö und D oder gar S nachvollziehen wollen. Und die Schlepper? Meine Annahme seit Jahren: die Mafia und wo hat die ihre obersten Vertreter sitzen???? JAAA - in der ..! Womit sich der Kreis wieder schließt. Also, noch nebenbei ordentlich Geld scheffeln auf dem Weg in die neuen Blöcke...



  52. Josef Maierhofer

    Es hilft jetzt kein Jammern mehr.

    Die Menschen haben genau die gewählt, die ihnen das einbrocken.

    'Fortsetzung des Kurses', 'Abschiebung von Verbrechern', etc., Herr Kickl als Innenminister hat es vorgemacht, wie es wirklich geht. Ganz sicher nicht mit Lügen, Beschwichtigungen, etc.

    Es geht sogar soweit, dass die Menschen in Österreich an diesen 'Immigrationsschwachsinn' zufolge der Propaganda, die ihnen das tagtäglich perfekt 'gegendert' einhämmert, auch noch glauben und gutmenschlich unterstützen.

    Ich meine, diejenigen, die das den Menschen in Österreich und Europa antun, die ihren Lügen vertraut haben und ihnen ein Mandat gegeben haben, sind Verbrecher, nicht jene, die für die Freiheit der menschen eintreten.

    Ich bin für einen EU-Austritt und einen Beitritt zur EFTA, was Österreich betrifft, England ist wegen dieses 'Immigrationswahnsinns' aus der EU geflohen.

    Wozu haben wir eigentlich Einwanderungsgesetze ? Müssen die Richter sich nicht an Gesetze halten ? Muss die Politik nicht ihre Wahlversprechen einhalten ?



    • Cotopaxi

      Genaugenommen dürfte kein syrischer Kriegseinwanderer in Österreich Asyl erhalten. Davon steht in keinem Gesetz etwas.

      Doch was schert das die Richter des Bundesverwaltungsgerichts, das streng nach Rot und Schwartz besetzt wurde.

  53. LeoXI

    Wie gewählt, so geliefert.

    Lässt sich nicht nur für Deutschland, sondern auch für Österreich feststellen.

    Wer hat in Ö mutwillig die Koalition gebrochen, dann sein Wahlversprechen einer breiten bürgerlichen Mehrheit, um sich mit den Schleppern ins Bett zu legen? Wer war gezwungen, ihn zu wählen?



    • Jenny

      Ixch glaub schon länger nimmer an ehrliche Wahlen hier.. nicht seit der BP-Wahl.. wer zählt der gewinnt, vermutlich auch einer der Gründe warum Kickl so dringend aus dem IM weg musste.

    • Templer

      @Jenny
      Was kümmern einer Linken*Innin die Kreuzerl auf einem Zettel, wenn "SIE/ES" sie selbst zusammenzählt.

    • MizziKazz

      @Jenny - ich bin auch davon überzeugt, dass die - gerade von den Grünlingen - so gerne benutzte Briefwahl ein Einfallsort für gefälschte Wahlergebnisse ist. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Trump auf Grund massiv gefälschter Briefwahlstimmen in den USA wirklich die Wahl geklaut bekam. Aber wer will diese Pandorabüchse jetzt noch aufmachen? Briefwahl gehört in einem demokratischen Staat verboten.

    • Donnerl?ttchen

      Weg mit der Briefwahl, raus aus dem EU SAUSTALL.

    • Almut

      @ Jenny
      Das denke ich auch!

  54. Jenny

    Österreich und seine Verbündeten fordern geradezu das Gegenteil: Dass die EU gemeinsam Druck ausübt, damit die Herkunftsländer ihre Staatsbürger zumindest in jenen Fällen, wo ihnen nicht europäische Richter das Hierbleiben ermöglichen, auch wieder zurücknehmen.
    Soso, Unsere Regierung fordert das? Ist mir völlig neu, wir haben Dank Kurz & Co mehr denn je und die bekommen immer mehr und mehr an Geld und Gut. Kurz hat in seiner ganzen Laufbahn weder als Integrationsminister noch aus Aussenminister und jetzt erst recht nicht auch nur versucht irgendwas zu unternehmen, er führte keine Verhandlungen, nein im Gegenteil, er arbeitete fleissig mit an dem unseeligen Migrationspakt der EU, weil er ja ein Glühender ist. In gut 10 Jahren ausser vor Wahlen nix wie leere hohle Sprechblasen und selbst die musste er der FPö, die diese Worte ernst nehmen, abkupfern. Wie kann man nur so blind sein und so vernagelt nur weil man auf diese geschminkte Larve aus welchen Gründen auch immer reinfällt und nicht bereit ist aufzuwachen.
    Frontex war und ist immer schon eine reine Schlepperorganisation gewesen und Kurz unterstützt all diesen EU-Irrsinn.



    • Wyatt

      Kurz setzt all das durch, was ihm zur Zielsetzung "EU-Zentralstaat" angeordnet war und ist.

      Und eine neu angesiedelte, durchmischte Bevölkerung ohne patriotischen Bezug lässt sich aus zentralem Hintergrund besser beherrschen, als wie z.B. ein kleines "Gallisches Dorf" oder eine seit Generationen in Staatsgemeinschaft lebende Bevölkerung!

  55. Templer

    OT:
    https://www.wochenblick.at/live-beim-wochenblick-experten-raeumen-mit-corona-maerchen-auf-tag-2/
    Sehr sehenswert auch die Aktionen von Black Rock!!!
    Wer danach noch glauben kann, dass die Plandemie eine Verschwörungstheorie ist, der hat ein echtes Problem mit der Wahrnehmung.....



  56. Specht

    Raus aus der EU.noch ist es möglich.



  57. Freisinn

    Ja, wer sind denn die glühenden Europäer, die dies bei jeder Gelegenheit betonen? Wer findet junge Idealisten, die auf die Folge der islamischen Masseninvasion aufmerksam machen, widerlich?
    Ich komm einfach nicht drauf......



    • Ernst Gennat

      Hat der etwa einen Kurzen Namen und hat seine FreundeInninnen aus der Sandkiste zu MinisterInninnen gemacht????

    • Ella (keine Partnerin)

      Es sind die Linken

      wie zB Leyen, Merkel, Karas, Kurz ....

    • pressburger

      Sich selbst als glühenden Europäer zu bezeichnen, grenzt schon an Schwachsinn. Von dieser Sorte werden wir regiert.

  58. Konrad Hoelderlynck

    Die EU hat nicht versagt, sondern tut, was ihre von Anbeginn zugedachte Aufgabe ist: das Antlitz Europas nachhaltig zu verändern und einen neuen Bevölkerungstypus zu schaffen. Im Besonderen gilt das für Deutschland und Österreich. Schon Winston Churchill hatte sein Ceterum Censeo, wonach alles Deutsche auszulöschen sei.

    Um die Vorgänge zu verstehen lohnt es, ein paar Schritte von unserem festgefügten Bild zurück zu treten. Dann vermag man zu erkennen, dass alles Totalitäre immer von links kommt. Egal, ob es sich um internationalen oder nationalen Sozialismus handelt. Sozialismen jeder Spielart sind menschenverachtende Systeme, weil sie den einzelnen Menschen gegenüber der sogenannten Gemeinschaft radikal zurückstellen. Darüber kann auch nicht hinwegtäuschen, dass die Machthaber ihre Herden regelmäßig füttern, damit sie nicht aufmucken. Jeder Mensch wird frei geboren, und niemand hat ihm ohne sein Einverständnis zu sagen, was er zu tun hat.

    Dieser bösartige Sozialismus ist es, der in der EU das Kommando hat. Seine Handlanger sitzen nicht nur in den deklariert linken Parteien, sondern auch in den Reihen der heute fälschlich so bezeichneten "Konservativen", zum Beispiel in der ÖVP.

    Die Mächtigen und ihre Büttel in der EU denken gar nicht daran, diese Agenda des Bevölkerungswandels zu unterbinden, was auch immer sie an einlullenden Floskeln von sich geben.

    Daher: Die einzige Chance eines Landes besteht darin, sich aus dieser EU so schnell wie möglich zu verabschieden und die falschen Handlanger im Land mit nassen Fetzen zu verjagen. Wer glaubt, diese EU habe versagt oder sei veränderbar, ist naiv.



    • Templer

      ......und eine sogenannte Verschwörungsleugner*In.
      ****************************
      +++++++++++++++++++++++
      ****************************

    • Wyatt

      @ Konrad Hoelderlynck
      ********
      ********
      ********
      Sie sagen es!
      Es läuft für unsere wahren Machthaber, mit ihren Vasallen und Lakaien, eigentlich alles nach Plan!

    • elokrat

      … und niemand hat ihm ohne sein Einverständnis zu sagen, was er zu tun hat.
      Die Gruppe der Goldstücke, Raktenwissenschaftler und Messerexperten nehmen sich diese „Freiheit“ ohnehin. Nur die ALAH / Mohamed zeigt dieser Gruppe die Grenzen ihrer Freiheit.

    • Henoch 1

      Richtig **********

    • Donnerl?ttchen
    • pressburger

      Chance ? Die Chance, wie das Beispiel UK beweist, wäre da. Man müsste sie nur ergreifen. Wer ist "man" ?.
      Zuerst der Wähler. Der Bürger in seiner Eigenschaft als Wähler, müsste die Gefahr als solche erkennen, realisieren wer ihn bedroht und sich aus der Gefahrenzone zurückziehen.
      Die EU ist nicht reformierbar, Kurz ist nicht reformierbar. Beides muss weg.
      Leider nicht mehr als frommer Wunsch. Kurz sitzt fester im Sattel den je, die EU Kommissare machen was sie wollen, ohne dass sie jemand daran hindern würde.

  59. oberösi

    ...und täglich grüßt das Murmeltier:
    Versagen? Welches Versagen? Die Politik versagt nicht. Im Gegenteil, für sie läuft alles nach Plan. Die Bedrohung durch die gezielt importierten Islamisten, die im Zuge global orchestrierter "Flüchtlings"-Ströme ins Land kommen, liefert unseren tapferen, aufrechten Sicherheitspolitikern genau jenen Vorwand, um unter dem Jubel der Bevölkerung permanent aufzurüsten.

    Allerdings nicht primär für den Kampf gegen den ganz förchterlich bösen islamistischen Terror, der so nebenbei regelmäßig (auch) vom Westen aufgerüstet wird, und mit dem man paktiert, wenn es einem gerade ins strategische Konzept paßt.

    Nein, gegen das eigene Volk gilt es aufzurüsten, sollte dieses vielleicht doch eines Tages aufwachen und merken, daß nicht primär der Islam oder das Klima unsere Freiheit, Gesellschaft, innere Sicherheit und Wohlstand bedrohen, sondern ein zynischer, rabiater globaler, sich demokratisch gebärdender Oligarchenklüngel mithilfe seiner Werkzeuge wie Zentralbanken, wertloses Fiatgeld und aktuell eben mit dem Covid-Terror.

    Die Erregung, die unseren Blogwart periodisch überkommt, hat offensichtlich nur den Zweck: seinem p.t. Auditorium täglich einen Aufreger zu bieten, auf daß es kontrolliert Druck abläßt und ordentlich schimpft ob des Versagens dieser bösen (noch dazu meist linksgrünen) Politik.

    Um nicht Roß und Reiter nennen zu müssen, das p.t. Publikum bei Laune zu halten und von den wahren Ursachen abzulenken. Und vor allem, um dadurch das System zu stabilisieren. Damit alles so bleibt wie es ist - was unser Land betrifft, heißt das natürlich die Aufrechterhaltung der türkisen Idylle unterm Giebelkreuz.

    Denn was das System am meisten fürchtet: daß der Groll sich doch vielleicht eines Tages aufstaut und sich in der Revolte mündiger, freiheitsliebender Bürger entlädt, die dieses pseudodemokratische Feudalsystem, national wie EU, hinwegfegt - der wahre Alptraum jedes eingefleischten Etatisten...

    Aber keine Bange, dazu wird es nicht kommen, zumindest nicht so schnell. Bietet doch die Entrüstung über täglich vorgelegte Polit-Häppchen viel mehr Genuß, und das noch dazu völlig risikolos. Denn es verlangt darüber hinaus kein weiteres persönliches Engagement und ruft nicht - wie einer mit Rückgrat wie Martin Sellner weiß - Staatsanwalt, Polizei, Gerichte und die von der Politik gekauften Medienhuren auf den Plan.

    Lösung? Habe ich auch keine, und ziehe mich nach der täglichen Schimpftirade wieder zurück, an die ruhigen Gestade der Güns, typisch....



    • oberösi

      PS: Lösung schon, allerdings keine, die Gegenstand öffentlicher Erörterung werden könnte. Sie wissen schon, wegen Staatsanwalt und so...

    • Templer

      Genau so ist es!!!!!
      *****************************
      ++++++++++++++++++++++
      *****************************

    • Cotopaxi

      Immer mehr durchschauen das böse Spiel, das unser Blogwart mit uns treibt.

    • Wyatt

      *********
      *********
      *********
      Der Blog ist der wie von Hans-Georg Maaßen beschrieben, ein "Honeypot" zur Sammlung, ob und wie die Propaganda zur Massenmanipulation wirkt, einschließlich der Pro- u. Contra, der als Partner getarnten Auftragsschreiber.

    • MizziKazz

      ja, Oberösi, diese Lösung, die man so nicht besprechen kann, die hat was. Wir wurden ja zur Wehrlosigkeit erzogen...

    • Henoch 1

      „Wir“ ….. sind wieviele Prozent? Die Masse würde die Voraussetzungen verbessern. Aber bei diesem Nuttenjournalismus ist das fast unmöglich.

    • gebirgler

      Da haben sie leider recht. Röpke berichtete schon von einem Treffen mit dem damaligen Weltbankpräsidenten in dem dieser sagte, daß die weiße und die gelbe Rasse durch eine einheitlich braune Rasse ersetzt werden müssten um eine gleichmäßig intellegente (dumme) Rasse zu schaffen. Diese beiden Rassen seien zu fähig.

    • pressburger

      Der Islam wird verniedlicht, in dem man ihm das Beiwort islamistisch zuordnet. Der Islam selbst ist die Bedrohung, aber die Eliten des Gutmenschenthums, möchte den Islam exkulpieren, die Islamisten, das sind die bösen. Die Moslems würden keine Eroberungsabsichten hegen.
      Prophet Mohammed würde dieser Auslegung des Islams heftigst widersprechen.
      Prophet Mohammed`s Absicht war es nicht, eine Religion für Schwächlinge in die Welt zu setzen, Prophet Mohammed hat ein Handbuch, eine Anleitung, für Krieger geschrieben.

    • unmaskiert

      **********************
      ++++++++++++++++++
      **********************
      für alle Beiträge!

    • ungläubiger Thomas (kein Partner)

      Es wird noch schneller gehen als erwartet! Wer wird geimpft oder wer lässt sich impfen? Denke, dass dies hauptsächlich die österreichischen "Schafe" sind - wäre interessant zu erfahren, wie die Impfbereitschaft bei den Goldstücken aussieht?
      Nach all dem was für die Geimpften vorhergesagt wird - natürlich, niemand "weiß Genaues nicht" - Wer wird überbleiben?
      Ach ja, um dies noch schneller zu realisieren werden junge Erwachsene und Kinder geimpft - Ende der Durchsage!

  60. Claudius

    Ein jeder junge gesunde Mann, egal ob er in Bangla Desh, Zentralafrikanische Republik oder im Irak oder sonst wo in einem prekären Land lebt wäre seinem eigenen Leben und seiner Familie und Verwandtschaft gegenüber

    verantwortungslos

    wenn er nicht genau jetzt - so lange die europ. Höchstrichter, der österr. VfGH, der dt. VfGH, der Europarat, das Europaparlament usw. noch immer so total in der Migranten-Willkommenskultur drinnen sind

    den Weg nach Europa - ins Migrantenparadies mit einem unzerstörbaren Sozialnetz und einer üppig ausgebauten Asylindustrie - antreten würde!

    Jacques aus d. Zentralafrikan. Republik, Hossain aus Bangla Desh, Ahmad Nahibullah aus Afghanistan, bzw. Abu-Musab aus Irak u. viele andere junge Männer wären blöd wenn sie es jetzt wo die Wege offen und der sogenannte Außengrenzschutz der EU einer Hotelrezeption gleicht nicht probieren würden.

    Großfamilien, Kleinfamilien, Einzelne oder Gruppen, Schlepper, Schleuser usw. informieren sich ohne Unterbrechung via Internet u. Handy über die neuesten Entwicklungen. In Asien und in Afrika weiß man tagesaktuell genauestens bescheid welche Schlepperroute aus welchen Gründen gerade günstig ist. Es ist ein riesiges kontinent-umspannendes Netzwerk u. Industrie entstanden.

    Die Schlepper sind teuer, klar, aber summa summarum zahlt es sich aus.

    Interessant was Diktator Lukaschenko da eingefallen ist. Vor ein paar Monaten ist er noch als baldiger Verlierer eingeschätzt worden u. jetzt spielt er dieses überraschende Atout aus u. trifft die Europäer unter der Gürtellinie.



    • MizziKazz

      ja, dachte auch, das hat eine gewisse Ironie, dass der uns jetzt Menschen aus dem Irak schenkt... ist ja fast, wie in einer Operette. Dem man eins auswischen will, der wischt doppelt zurück.

  61. sokrates9

    Was tun?Druck auf die Eu?Geht sicher nicht, da gibt es viele die Europa mit den Migranten bösartig zerstören wollen. Was hindert
    Öösterreich unser Land unattraktiver zu machen? Kein Bargeld für Migranten, Flüchtlingsheime und keine Wohnungen.Die Schweiz macht mit Flüchtlingsheimen gute Erfahrungen. Wo steht geschrieben dass den Ethien die ja einander teilweise spinnefeind sind getrennte Quartiere angeboten werden müssen! da könnten doch Kurden und Türken, Syrer, Iraker, Iraner,gleich einene Werte der EU die Toleranz üben!



    • MizziKazz

      lieber Sokrates! Sie machen noch Vorschläge, die etwas mit "Vernunft" zu tun haben. Da sind wir aber schon laaange nicht mehr. Es geht nicht um echte Lösungen, es geht um eine langfristige Agenda - die gilt es zu entlarven.

    • pressburger

      Gut gemeint, ist auch daneben. Die Regierung, würde sie nur wollen, hätte die Vorschläge schon längst umsetzen können.
      Aber die Regierung will nicht, weil sie die illegale Zuwanderung fördert. Fördert, weil sie die illegale Migration braucht.
      Die Regierung wird doch nicht den Ast absägen, auf dem sie sitzt.

    • unmaskiert

      Diese Regierung fördert JEDE Art von Migration! Legale UND illegale!
      Jedes Wort von Kurz ist eine Lüge!

    • Torres (kein Partner)

      Was tun? Ganz einfach: dem Beispiel Ungarns und Polens folgen. Die paar Beschimpfungen aus Deutschland (bald - hoffentlich - ohne Merkel) halten wir schon aus; nach der Herbstwahl werden sie wohl andere Sorgen haben.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung