Die gescholtene Kriegsgeneration

Autor: Willi Sauberer

Mein Abschied vom ORF

Autor: Jana Kunšteková Maríková

Schluss mit leeren Worten!

Autor: Markus Szyszkowitz

Der Unbeugsame: Zum Tod des Südtiroler Freiheitskämpfers Sepp Mitterhofer

Autor: Reinhard Olt

Impfpflicht als brodelnder Vulkan

Autor: Johannes Leitner

Kaiser von China?

Autor: Markus Szyszkowitz

Gesinnungsschnüffelei für die Justizministerin?

Autor: Georg Vetter

Noch lange nicht Ruhe(stand)

Autor: Markus Szyszkowitz

Unbildung und Ideologie in unseren Schulbüchern

Autor: Christopher Rausch

Wo ist Sebastian Kurz?

Autor: Markus Szyszkowitz

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

FPÖ auf dem falschen Pferd – aber was ist das richtige für sie?

Die Freiheitlichen haben mit ihrem scharfen Anti-Impf-Kurs einen kleinen Einbruch in für sie bisher besonders ferne Schichten erreicht, aber die Anzeichen mehren sich, dass dieser Wähleraustausch langfristig sehr schädlich für sie ist. Daran ändert es nichts, dass alle FPÖ-Politiker versuchen, bis zu den oberösterreichischen Wahlen den Deckel auf der Impffrage draufzuhalten. Schließlich ist Oberösterreich das einzige Bundesland, wo die FPÖ derzeit eindeutig regierungsfähig ist – in inhaltlicher Polarität zur impffeindlichen und totaloppositionellen Bundespartei.

Die von der FPÖ im letzten Jahr konzentriert angesprochenen Impfgegner sind interessanterweise überdurchschnittlich oft bei zwei sehr konträren Gruppen zu finden, wie alle Studien zeigen.

  • Auf der einen Seite sind das radikal religiöse Menschen innerhalb und außerhalb der katholischen Kirche. Ihre Gegnerschaft zum Impfen erinnert an die totale Ablehnung von Bluttransfusionen durch die Zeugen Jehovas (die sich aber in Impf-Fragen durchaus neutral verhalten).
  • Während die Freiheitlichen im religiösen Bereich trotz ihrer früher kirchenfeindlichen Haltung schon seit längerer Zeit einige starke Brückenköpfe haben, ist die zweite Gruppe, wo man ebenfalls oft Impfgegner findet, der Partei bisher immer ferngestanden. Das sind jüngere städtische Frauen mit höherer Bildung, die auf Homöopathie, Esoterik und Ähnliches anstelle der wissenschaftlichen Medizin setzen. Deren Haltung zeigt sich auch in der zumindest momentan größeren Welle der Abmeldung vom Schulunterricht.

Die FPÖ und diese Frauen waren sich eigentlich bisher gegenseitig immer oberstes Feindbild. Das ist nun zumindest vorübergehend verschwommen, da keine einzige Linkspartei den Impfgegnern und Coronaleugnern ein politisches Angebot gemacht hat, weder in Deutschland noch in Österreich.

Auf der anderen Seite ist dem "dritten Lager" aber ein Teil des Bürgertums weggebrochen, wo frühere FPÖ-Wähler entsetzt über diverse Corona-Aussagen von Bundesparteichef Herbert Kickl sind. Zwar hält vorerst der Vorwahl-Burgfriede zwischen Kickl und Oberösterreichs Manfred Haimbuchner, obwohl die beiden besonders in Sachen Impfen und Corona, aber auch in Sachen Regierungsverantwortung total entgegengesetzte Ansichten haben.

In Deutschland hat hingegen das Impfen bereits zu ganz massiven Brüchen in diesem Lager geführt. Dieses Lager ist dort zum Unterschied zu Österreich gleich auf drei Parteien aufgeteilt: auf die "Alternative für Deutschland", auf die in Bayern recht erfolgreichen "Freien Wähler" und zum Teil auf die frühere FPÖ-Schwesternpartei FDP, die Freien Demokraten, die in Deutschland ja deutlich rechts von den österreichischen Neos stehen, obwohl sie heute auf EU-Ebene mit diesen verbündet sind.

Besonders signifikant ist die Verabschiedung von der bisherigen Impfgegnerschaft des bisherigen AfD/FPÖ-Mainstreams in Baden-Württemberg: Dort spricht sich die AfD jetzt nicht nur aktiv für das Impfen aus, sondern auch ausdrücklich für das Impfen von Kindern, was ja die Impfgegner zuletzt als besonderes Reizthema empfunden haben.

Ganz Ähnliches spielt sich in Bayern ab, und zwar bei den "Freien Wählern". Diese sitzen dort sogar in der Regierung, nachdem die CSU ihre absolute Mehrheit in Bayern verloren hatte. Bei den Freien Wählern hat sich einerseits Parteichef und Vizeministerpräsident Aiwanger als strikter Impfverweigerer positioniert. Da wollen andererseits einige Angeordnete keinesfalls mitmachen. Weshalb nun eine Spaltung der Landtagsfraktion droht. Hinter den Kulissen finden lebhafte Gespräche wegen eines Wechsels dieser Abgeordneten zur FDP statt. Ein solcher Wechsel wird auch von der CSU heftig unterstützt: Denn wenn zumindest 8 dieser 27 Abgeordneten zu der in Bayern traditionell schwachbrüstigen FDP wechseln, dürfte die CSU einen Koalitionswechsel zur FDP vornehmen.

Gesamtpolitisch verliert das Thema Corona jedoch – auch wenn die Pandemie noch keineswegs vorbei ist – rasch an politischem Stellenwert. Im letzten Jahr war es für die Wähler noch das eindeutig wichtigste Thema, wobei die große Mehrheit für rasches Impfen war, während aber auch die Impfgegner für eine kleinere Partei durchaus eine interessante Wählerbasis dargestellt hatten.

Welche Themen werden aber künftig dominieren?

Offen scheint vorerst jedoch, welches andere Thema nach Abflauen der Pandemie-Erregung von den Wählern als das wichtigste empfunden wird. Vor Corona waren das ja zuerst die Massenmigration und dann die Klimapanik gewesen. Die Massenmigration hatte anfangs sowohl die Kritiker wie auch die Unterstützer stark emotionalisiert, während die Klimafrage nur auf der Linken interessiert hat.

Die Linke hat die Themensetzung auch deshalb gezielt Richtung Klima geändert, weil sie und die sie immer treu unterstützenden Medien gemerkt haben, dass ihre Migrationsbegeisterung der Jahre 2015/16 auf die Mehrheit der Bürger abschreckend wirkt. Daher haben Linksparteien und Medien das vorher von ihnen hochgehaltene Flüchtlingsthema weitgehend verräumt.

Die Klimafrage ist dann im Vorjahr allerdings ungeplant vom Corona-Thema mit seinen völlig neuen Frontlinien abgelöst worden. Jetzt versuchen Grüne & Medien neuerlich massiv, die Klimapanik wieder in den Vordergrund zu schieben.

FPÖ, AfD & Co wirken thematisch dagegen ziemlich desorientiert. Sie sind erst dabei, langsam zu begreifen, dass sie mit der Profilierung als Impfgegner und Corona-Leugner inzwischen auf einem Pferd sitzen, das lahmt – und zwar von Woche zu Woche mehr.

Dabei liegt das künftige Zentralthema längst offen auf dem Tisch: Das sind die gewaltigen Freiheitseinschränkungen und die breite Verarmung Europas, sobald die Forderungen der Klimapaniker erfüllt werden, die derzeit vielfach ebenso den Ton angeben, wie es die "Flüchtlings"-Bejubler 2015 getan haben. Und dagegen anzukämpfen wäre weit sinnvoller, wichtiger und auch politisch mehrheitstauglicher als der skurrile Kampf einiger Verschwörungstheoretiker gegen eine Impfung. Wenn auch vielleicht schwieriger für Politiker, die einst von den Grünen ohne lange nachzudenken die Anti-Atomenergie-Hysterie übernommen hatten …

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Hainbuchner enttäuscht (kein Partner)

    Die FPÖ Kickl und der Club, haben mich mit ihrer Intelligenz überrascht. Sie sind plötzlich SUPER WÄHLBAR geworden!
    Bisher hielt ich die FPÖ für einen geistig eher simpleren Haufen, der zur Selbstbedienung neigt. Und Hainbuchner mit seiner IMPFPFLICHT hat mir gezeigt: Die Klügeren sind in der FPÖ noch in der UNTERZAHL. In ÖO ist die FPÖ old style und unwählbar.



    • AppolloniO (kein Partner)

      Das Thema "Neos und die Liberalität" wäre einer eigenen Analyse durch A.U. wert.

  2. bhblog (kein Partner)

    Mehr erstaunt bin ich über die NEOS die doch eigentlich einige Impfkritischen Personen in seinen Reihen haben soll.
    Erstaunt obwohl ich vor einigen Jahren sehr negativ in meinem Blog über die NEOS schrieb.
    Obwohl sich diese oft mals als liberal outende Partei bei Themen wie drogenfreigaben, sterbehilfe und kirche sehr negativ meiner Meinung nach politisch steht.
    Aber punkto Impfen an sich vernünftige Leute in seinen Reihen hat.
    So liberal diese Partei angeblich ist, so merkwürdig ist, dass wir in der Bericherstattung nie NEOS Politiker oder Vertreter mit Impfkritik wahrnehmen. Meine Frage: Warum?
    Wurde der Laden von pfizer/moderRNA und co längst aufgekauft? Oder verbietets Haselsteiner?



    • naja (kein Partner)

      Ich hab den Eindruck: Bei den Neos hält man sich geschickt immer wieder Leute, die subjektiv was Gutes wollen. Und lässt diese zugunsten des Neos Images arbeiten. Zb Krisper, Brandstätter.
      Und irgendwann, wenn sie nicht mehr nützen, werden sie mE geschickt aus dem Verkehr gezogen.
      Im GRUNDE des GRUNDES kommt es bei den NEOS mE nur darauf an, WO der HAUPTINVESTOR investiert ist:
      Jetzt wird der Hauptinvestor wohl im KRANKHEITSGESCHÄFT INVESTIERT sein.

  3. MH (kein Partner)

    Ich habe Kickl solange für einen klugen Mann gehalten der die FPÖ weiter bringt, bis er seinen Ministerposten abgeben musste, die FPÖ aus der Regierung gemobbt wurde. Dann zeigte er nur mehr Rachelust.

    Danach gab es den Kurz-muss-weg-Kurs, die Verbrüderung mit Linken im UA, die Anti-Impf-Propaganda und das Wegmobben vom gemäßigten Hofer und seiner Anhänger.

    Die kleine radikale Kickl-Fan-Gruppe mit ihren extremen Kommentaren in diesem Forum lässt keine auch noch so gut gemeinte Kritik an dem neuen FPÖ-Kurs und keine anderen Meinungen zu.
    Wenn die FPÖ nun vorwiegend aus solchen Anhängern (Furien?) besteht die ausser Leute beschimpfen (von Mitpostern, Autor bis zu Kurz und allen die sich impfen lassen), dann werden sich wohl viele normale Menschen von der FPÖ verabschieden.
    Bis zur nächsten Wahl ist noch Zeit, vielleicht heilt die Zeit die Wunden der FPÖ und es kehrt wieder Vernunft in ihr Lager.



    • MH (kein Partner)

      @Sandokan
      Sie haben schon recht, dass gegen die FPÖ gehetzt wird, aber vor allem von Linken. Momentan ist von der linken Seite in dieser Hinsicht Sendepause, weil sie Kurz als Feindbild erkoren haben. Kurz muss weg hat sich zur Freude der Linken Kickl aufs Käppchen geschrieben. Hat er wirklich keine Rachegelüste?
      Wenn die FPÖ sich für Impffreiheit einsetzt ist es ok, aber doch nicht auf eine Weise wie das in diesem Forum Kickl-Fans betreiben, die Geimpfte und Impfwillige als Idioten darstellen Es gibt hier unzählige Beispiele und diese stammen durchwegs von Kickl-Fans. Es ist Kurz und Unterberger die unflätigst bezeichnet werden. Hier traut sich niemand mehr eine Gegendarstellung zu bringen, im besten Fall wird er als Troll bezeichnet. Hier sind FPÖ-Anhänger oder Mitglieder am Wort die ein furchtbar radikales Bild einer FPÖ zeigen, einer Partei die keine gemäßigten Leute wie Hofer duldet. Die Grünen gaben sich einst auch so radikal, aber mehr Erfolg hatten sie immer nur mit gemäßigten Leuten.
      Radikalinskis haben in Österreich nur mäßig Erfolg.

    • https://tinyurl.com/7c9874vs (kein Partner)

      Die Menschen weltweit haben einfach genug von dem Covid-Sch*** und der verlogenen Machtelite die in Wahrheit selbst nicht daran glaubt.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Ja, "dann zeigte er nur mehr Rachelust":

      * War er einst stolz gewesen, die Balkanroute geschlossen zu haben, ist ihm heute jeder Tag ein Genuss, an dem er wieder dem Ziel näherkommt, Österreich heuer mit weiteren 20.000 "Flüchtlingen" zu fluten;

      * die "Grünen" machte er zu Mitherrschern;

      * und "Corona" gibt ihm die Möglichkeit, ein Maximum an Schaden in Österreich anzurichten.

      Tag für Tag "zeigt er nur mehr Rachelust", der Sebastian Kurz, seit seiner Schande von 2019, als er samt Regierung vom Parlament hinausgeworfen wurde.

      Österreich wird seine "Rachelust" weiter zu spüren bekommen, bis er hoffentlich seine Ankündigung von 2013 im Jahr 2023 wahrmachen und die Politik verlassen wird.

    • das heisst also, MH,.. (kein Partner)

      man könnte das also so zusammenfassen, MH, daß Sie den Kickl so lange gemocht haben als die Medien gut über ihn geschrieben haben.
      Ich hingegen muß sagen, daß ich früher die FPÖ nie wirklich mochte und ganz erstaunt bin, daß sie- unter Kickl- PLÖTZLICH SO VIEL HIRN hat, daß sie jetzt die EINZIGE PARTEI ist, die ANSTAND gegenüber der körperlichen Unversehrtheit beweist und die wahre Freiheit schützt.
      Es ist unfassbar wie ÜBERGRIFFIG die Impfgeilen sind.

  4. bacterium (kein Partner)

    YT: The Trueman Show #29 Dr Reiner Fuellmich



  5. Torres (kein Partner)

    Langsam muss man sich echte Sorgen um die Wahrnehmungsfähigkeit Unterbergers machen. Für ihn sind Gegner des Impfzwangs, Impfgegner und Coronaleugner eine einzige homogene Masse. Wenn man nur mit halbwegs offenen Augen und Ohren durch die (Medien-)Welt geht, muss einem doch auffallen, dass es 3 ganz getrennte und verschiedenartige Bewegungen sind. Um es kurz zu machen: FPÖ und AfD sind weder Impfgegner und schon gar nicht Coronaleugner, sondern ganz einfach Verteidiger der verfassungsmäßigen Bürgerrechte, wonach niemand zu einer Körperveletzung oder Gefährdung der eigenen Gesundheit gezwungen werddn darf. Und Aiwanger hat das persönliche Recht, sich nicht impfen zu lassen.



    • mayerhansi (kein Partner)

      Einem juristisch Ausgebildeten mit Universitätsabschluß, dessen Ehefrau auch Juristin ist, müßten verfassungsmäßige Bürgerrechte eigentlich klar sein.
      Sein Vertrauensvorschuß in eine Substanz mit befristeter Notzulassung, ohne hinreichende Testdurchläufe und ohne Herstellerhaftung, mit einem bisherigen Anwendungsbereich derartiger Produkte nur in der Tiermedizin bzw. zur Krebs-Notbehandlung empfinde ich in höchstem Maße fahrlässig, umso mehr, als aktuelle Erfahrungen einen solchen Vertrauensvorschuß noch weniger rechtfertigen können.

    • Ablenkungsstrategie (kein Partner)

      Der Impfstoff ist ein 100% Reinfall. Die Pharma erzählt jetzt den Geimpften, die Ungeimpften sind dran schuld und nicht ihr Stoff.

  6. mayerhansi (kein Partner)

    Eine "Regierungsfähigkeit" der FPÖ generell abzusprechen und nur in OÖ zu verorten, ist ein starkes Stück Schwachsinn!

    Die FPÖ wäre wahrscheinlich auf allen 3 Ebenen österreichweit am Regieren, wäre das vereinigte Hetzkomplott mittels Mißbrauch der gesetzübertretenden staatlichen und der korrumpierten Privatmedien nicht so maßlos ERFOLGREICH, wie auch der Putsch durch das widerliche Putschistenpaar Kurz &VdB !



  7. Anmerkung (kein Partner)

    Die Bemühungen kommen gut voran, mithilfe eines Testungenkasperltheaters, eines Impfungenchaos und ähnlicher Mätzchen einen Dauerstreit über den Krankheiten-Gesundheit-Komplex anzuzetteln. So wird wieder einmal eine Amerikanisierung in Europa gelingen.

    Daneben will die ÖVP das Pferdeproblem im Auge behalten - ja, so ähnlich, wie die ÖVP schon damals in der Waldheim-Sache Zuflucht zu der Interpretation nahm, dass eben nicht Waldheim, sondern nur dessen Pferd dabeigewesen wäre, wird die ÖVP nach dem Auffliegen der Coronageschichte wieder behaupten, dass nur die Familienpferde mitgemacht, massenhaft Impfstoff beschafft, die Leute eingesperrt und die mittelständische Wirtschaft ruiniert hätten.



  8. Segestes (kein Partner)

    "FPÖ, AfD & Co wirken thematisch dagegen ziemlich desorientiert. Sie sind erst dabei, langsam zu begreifen, dass sie mit der Profilierung als Impfgegner und Corona-Leugner inzwischen auf einem Pferd sitzen, das lahmt – und zwar von Woche zu Woche mehr."

    Aha, und warum gehen die Umfragewerte der FPÖ dann beständig nach oben?
    In Wahrheit ist es so:Je länger der Corona-Zirkus dauert - und je offensichtlicher wird, dass die Impferei nicht der vom Ohrwaschlkaktus versprochene gamechanger ist, umso mehr wenden man sich der FPÖ zu.

    Die CDC in den USA hat ja erst unlängst in einer Studie festgestellt, dass Geimpfte um nichts weniger Virenüberträger sind als Ungeimpfte.

    Aber das weiß AU halt nicht



  9. Hochwürden (kein Partner)

    Stellen Sie sich vor: ein nationales Klassifizierungssystem, das Sie nicht nur nach Ihrem Gesundheitszustand einstuft, sondern es der Regierung auch ermöglicht, Sie auf hundert andere Arten einzusortieren: nach Geschlecht, sexueller Orientierung, Vermögen, Gesundheitszustand, religiösem Glauben, politischem Standpunkt, Rechtsstatus usw.

    Das ist der Weg, auf dem wir uns befinden, ein Weg, der mit Impfpässen beginnt und mit einem nationalen System der Segregation endet.

    Und all dies hat bereits begonnen.



    • Hochwürden (kein Partner)

      Fortsetzung
      Indem man Regierungsbeamten erlaubt, einen Lackmustest für die Teilnahme am Handel, an der Freizügigkeit und an jedem anderen Recht, das dem Leben in einer angeblich freien Gesellschaft entspricht, einzuführen, legt man den Grundstein für eine “Papiere, bitte”-Gesellschaft, in der man sich jederzeit gegenüber jedem Regierungsbeamten, der dies aus irgendeinem Grund verlangt, ausweisen muss.
      Man kann nicht in einer konstitutionellen Republik leben, wenn man der Regierung erlaubt, wie ein Polizeistaat zu handeln.

      Man kann nicht behaupten, die Freiheit zu schätzen, wenn man zulässt, dass die Regierung wie eine Diktatur agiert.

    • astuga (kein Partner)

      Also ich vertraue unseren Regierungsbeamten!
      Auch wenn sie im Gesundheitsministerium feuchtfröhliche Runden feiern (siehe Medienberichte).
      Alkohol konserviert schließlich, also sind das alles echte Konservative.

      Außerdem sagen ORF und Krone, dass ich der Regierung zu vertrauen habe.
      Wo kommen wir denn hin, wenn jeder nüchtern für sich selbst denkt?

    • LePenseur (kein Partner)

      Cher (chère?) Astuga,

      Ihr köstlich süffisantes Postings erlaube ich mir auf dem LP-Blog zu veröffentlichen und hoffe auf Ihre Zustimmung.

      Cordialement

      LePenseur

    • astuga (kein Partner)
  10. https://tinyurl.com/357247mz (kein Partner)

    Die Ungeimpften sind das Problem, denn wie man ja mittlerweile sieht können sie sich trotz Impfung infizieren und den Virus weitergeben.
    Weshalb sie auch laut Politik weiterhin Masken tragen sollen.

    Link oben (bereits aus 2015): Imperfect Vaccination Can Enhance the Transmission of Highly Virulent Pathogens

    In Israel etwa stellen Geimpfte bereits die knappe Mehrheit der hospitalisierten Fälle, anderswo sieht es bei hohen Durchimpfungsraten ganz ähnlich aus.
    Und genau dieser Mechanismus führt dann zur Entstehung neuer, infektiöserer Varianten des Virus.
    Dieser ganze Blödsinn hört erst auf, wenn wir alle Stopp sagen!



    • so ist es (kein Partner)

      richtig
      Diese GENtechnische Impfung funktioniert nicht. Das war auch der Grund wieso sie jahrzehntelang nicht zugelassen wurde. Erst jetzt wurde mit Massenwahnangst die bedingte Zulassung erzwungen.
      Und man sieht: keine neutralisierende Immunität.
      Der Weltmassenversuch hats bewiesen: ungeeignet
      Und um davon abzulenken, hetzt man die Impfgeilen gegen die Nichtgeimpften auf, so als ob diese an der NICHTWIRKUNG der Impfung SCHULD wären.
      Man erfindet eine neue Art "Herdenimmunität durch Impfung", die es nicht geben kann.
      Dieser Massenwahn ist gefährlich, je mehr Impf- desto mehr ADE- Fälle.
      Die Sterberate folgt der Impfrate.

  11. Zraxl (kein Partner)

    Da sind aber verdammt viele Geisterfahrer auf der Spur des Blogbetreibers. Und die Verkehrszeichen zeigen auch alle in die falsche Richtung...



    • https://lmy.de/xA9JA (kein Partner)

      Ja, echt furchtbar.
      Nicht mal ein Lock down hilft.

      kleinezeitung: international/6017142/Nach-massiver-Kritik_Obama-feiert-60er-mit-kleinerer-Party-als-geplant

      breitbart: europe/2021/06/12/no-masks-no-distancing-disgraceful-covid-hypocrisy-of-the-g7-elite/

  12. https://tinyurl.com/27nmpm3x (kein Partner)

    Physician Exposes Covid Scam And How Establishment Fixes The Numbers...



  13. https://tinyurl.com/3nydudj6 (kein Partner)

    Covid als globale Propaganda-Operation...

    Dr Piers Robinson is an expert on communication, media and world politics, focusing on conflict and war and especially the role of propaganda
    He is presently Co-Director of the Organisation for Propaganda Studies, Convenor of the Working Group on Syria, Propaganda and Media and Associated Researcher with the Working Group on Propaganda and the 9/11 'War on Terror’
    From 2016 – 2019, he was Professor and Chair in Politics, Society and Political Journalism at the University of Sheffield.



  14. AppolloniO (kein Partner)

    Leber Herr Unterberger,
    bitte immer faktengetreu vorgehen. Wenn man all seine Interviews liest sagt Aiwanger nie ein Impfgegner zu sein. Wer sich impfen lassen will soll das tun.
    Nur ER wird sich nicht impfen lassen und ist auch nicht willens seine Gründe für diese Ablehnung zu nennen.

    Er ist also unter allen militanten Gegnern und Befürwortern der einzige LIBERAL Denkende.



  15. La la land (kein Partner)

    Linientreu ist er, der Unterberger.
    Die Corona-Hysterie sei ungeplant gekommen? Aber nicht doch. Sie kam pünktlich nach dem Eintritt der Grünen in die Regierung und erfüllte den Hauptzweck = die Angriffe der Klimafanatiker zu vertuschen.
    Ohne das brutale Corona-Regime könnten Extremisten wie Gewessler nie so gegen die Bevölkerung handeln.



  16. Eisbär (kein Partner)

    Oberösterreich hat im Herbst Gelegenheit seine Meinug kund zu tun. Es wird eine Wahl zwischen 2 Welten geben, was bisher noch nie so der Fall war. Corona / Impf Fanatiker gegen jene, die das Corona Medientheater durchschaut haben und auch diese sonderbare Impfung grundsätzlich ablehnen. Bei ÖVP ( Stelzer ) und seinem Beiwagerl Haimbuchner weiß man ja wohin die Reise geht. Erstmals haben die Obersterreicher eine klare Alternative
    MFG wird all jene anziehen, die vom Coronawahn die Nase voll haben. Keine Poliitiker, sondern jeweils Fachleute vertreten.
    Wern ma sehen, was daraus wird. Auch diese neue Partei wird nichts ändern können, für einen gewaltigen Denkzettel wirds aber allemal reichen



  17. LobderTorheit (kein Partner)

    Et sibi quisque persuadeat, quòd qui sub obedientia vivunt, se ferri ac regi a divina providentia per superiores suos sinere debent perinde, ac si cadaver essent, quod quoquoversus ferri, et quacunque ratione tractari se sinit; vel similiter, atque senis baculus, qui, ubicunque, et quacunque in re velit eo uti, qui eum manu tenet, ei inservit.

    PS:
    Crocodilla
    orf.at/stories/3224038/
    krone.at/1897566



    • astuga (kein Partner)

      Je schwächer eine Parteichefin ist, umso mehr Gefälligkeiten muss sie anderen erweisen.
      Auch bei Postenbesetzungen.

      Manus manum lavat.

  18. monofavoriten (kein Partner)

    ich empfehle dem blogbetreiber dringendst, diese docu anzuschauen. da gehts um patente rund um sars covi 2 und andere schweinereien rund um die plandemie!

    banned.video/watch?id=5f5fe441dc50dc07a1fbe5c1

    ich fürchte allerdings, jemand, der sich bereits impfen ließ, wird einen teufel tun, hier umzudenken - hätte er doch keine ruhige nacht mehr.



  19. bacterium (kein Partner)

    Brisante und dokumentierte Fakten auf Bitchute: FULL INTERVIEW: THERE IS NO VARIANT - NOT NOVEL - NO PANDEMIC. DR DAVID MARTIN WITH REINER FUELLMICH

    Ich teile Füllmichs Meinung, daß es keinen Sinn hat, mit Impffanatikern zu diskutieren. Sie sind zwar nicht gegen Covid, wohl aber gegen Fakten immun. Einfach die Entwicklung abwarten. Sollte sich die mRNA-Impfung als Segen der Menschheit erweisen, spricht nichts gegen eine Impfung. Auch ein blindes Huhn, vulgo Wissenschaft, findet mal ein Korn. Im Moment sprechen die Fakten dagegen.

    Um die FPÖ mache ich mir keine Sorgen. Kickl ist ein exzellenter Navigator.



  20. Fontana

    Ich lese Slowakei - Ungarn. Aha.

    Gerade gestern hatten wir sehr nette Gäste (gastronomisch)- an unserem ungarischen Donaustandort neben Budapest gelegen. Auf meine Frage hin kamen sie aus Komarom (Komarno), offensichtlich per Yacht. Eine Woche vorher ebenfalls zwei „slowakische“ Boote vor unserem Haus mit geschätzt jeweils 1 Mio EUR. Aufwärts Wert.
    Unser Boothafen wurde - in Covid Zeiten- kräftig ausgebaut. „Ohne Rücksicht auf Verluste“.
    Jene Slowaken, die Gott sei Dank immer häufiger zu uns kommen, bestellen in fließendem Ungarisch. Also ein ähnliches Thema wie für Österreich „Südtirol“.
    Nach meiner Beobachtung und Überzeugung entwickeln sich gerade diese beiden Länder sehr positiv und das seit Jahren andauernd. Und das ohne exzessive Corona Unterstützungen. Falls es überhaupt Unterstützungen geben sollte. Ich lege keinen Wert darauf und brauche mich nicht um allfällige Kontrollen der Behörden zu kümmern

    Ich freue mich über eine sehr ähnliche Einschätzung der Wirtschaftslage in diesen Staaten unseres sg. Herrn Dr. AU:

    Und wir sind lediglich etwa 20 km vom Donauknie „Visegrad“ donauabwärts entfernt. Ein Symbol?

    Herzlichst
    Euer



  21. Meinungsfreiheit

    Die FPÖ erhielt nach 2015 einen regen Zulauf, da sie das Thema der Migration schon jahrelang , wie sich herausstellte richtig, besetzt hatte. Der Wähler haben auf Grund von den massiven Erfahrungen dann dies i gewählt (wie übrigends auch die Grünen in Würthemberg nach dem Atomunfall in Japan).

    Bei der Impfung machen nun die Leute die genau gegenteilige Erfahrung der FPÖ Linie.
    Und das wird ihr auf den Kopf fallen!



    • Meinungsfreiheit

      Für alle Minusposter: ich habe in meinem Bekanntenkreis momentan zwei Coronafälle (ungeimpft versteht sich) mit nicht gerade erfreulichen Verlauf.
      Die verfluchen gerade nach allen Regeln der Kunst Kickl und Konsorten.

    • unmaskiert

      Wir hatten vorige Woche das Begräbnis "unserer" Pharmazeutin, eine begeisterte Impffreundin, die uns von der Ungefährlichkeit, ja sogar "Sicherheit" der Impfung überzeugen wollte. "Ich als Pharmazeutin muss das ja wissen!"
      Ja, und jetzt liegt sie zwei Meter unter der Erde!
      Meine Schwiegermutter hat in solchen Fällen immer gesagt: "Jeder wie er glaubt."
      Und ein Freund von mir ist auf einem Auge erblindet nach der Gen-Spritze mit Notzulassung.
      Nochmals: Jeder wie er glaubt...

    • bacterium (kein Partner)

      @Meinungsfreiheit
      Wie dumm und infantil von ihren Bekannten, Kickl dafür verantwortlich zu machen. Jeder vernünftige Mensch weiß doch, daß er selbst seines Glückes Schmied ist.

    • La la land (kein Partner)

      Die Zahl bezahlter Poster nimmt allgemein zu. SPÖ und Grüne lassen sich das viel kosten.

    • der Geläuterte (kein Partner)

      Ich habe in meinem Bekanntenkreis viele Geimpfte, denen jetzt eine Impfung ( 3. Stich) empfohlen ( in einem halben Jahr Zwang sonst kein grüner Pass) wird. Sie alle meinen jetzt das sie wieder in der selben Situation sind wie die nicht geimpften, nämlich nicht immun und sie können das Virus weiter verbreiten. Also sie glauben das die bisherigen 2 Stiche für den "HUGO" waren.
      Wenn ich das so betrachte werden sie mit dieser Meinung nicht so falsch liegen.
      Das einzige was ihnen erspart bleibt ist das Testen aber wie lange noch. Wenn man die letzten 1 1/2 Jahre betrachtet kann man nur sagen diese organisierte Kriminalität ist zu allem im Stande und das Volk ist degeneriert genug.

    • @La la Land, 10:20 (kein Partner)

      Parlamentarische Anfrage zum "digitalen Krisenstab" der Regierung, welcher auch angebliche Fake News im Internet bekämpfen soll - ua. unter Mithilfe von 10 Polizeischülern.
      www . parlament . gv . at/PAKT/VHG/XXVII/AB/AB_01334/imfname_799682 . pdf

      Damit lässt sich bestimmt auch einiges an Online-Kommentarbereichen bearbeiten.

      Gutes Beispiel ist auch die dubiose PR-Agentur Hill & Knowlton.
      Sie haben damals die sog. "Brutkastenlüge" vor dem US-Kongress inszeniert, die zu Rechtfertigung für den 2. Golfkrieg diente.
      Heute sind sie für div. Regierungen und die WHO im Bereich der Covid-Maßnahmen tätig.

    • @der Geläuterte (kein Partner)

      Die Impfung war nicht nur fürn Hugo... wenns doch nur so wäre, daß es NUR nix nützte! Wahr ist: es schadet:
      Diese gentechnische Behandlung mit einem "halben Virus" züchtet die infektionsverstärkenden Antikörper dh, wenn der Körper das nächste Mal "einen ganzen Virus" sieht, reagiert er über.
      Und mit der 3. 4 Impfung, mit jeder weiteren Impfung züchtet man diese ÜBEREMPFINDLICHKEIT.
      Zitat: Luc Montagnier: Die Sterberate folgt der Impfrate.

  22. Neppomuck

    Ei, ei, was seh ich?
    Oder - "ovum, ovum, quid lacus ego."
    Aus der Abteilung "Küchenlatein".

    https://www.arznei-telegramm.de/html/2010_06/1006059_01.html

    Man sieht also - alles schon da gewesen.
    Und jetzt der finale Coup.
    Und die halbe "Politiker-Welt" schaut offenen Maules zu.

    Absicht, Dummheit oder bloß (?) Charaktermangel?
    Von allem wohl ein bisschen.
    Auf jeden Fall nicht tragbar.



  23. machmuss verschiebnix
    • pressburger

      Historische Tatsache. Unnötige Aufregung auf der slowakischen Seite, Ungarn hat nicht vor die Slowakei zu annektieren.
      Im Vergleich, die Tschechen haben der Slowakei mehr geschadet, als es Ungarn konnte.

  24. machmuss verschiebnix

    In Florida dürfte die Welt noch halbwegs in Ordnung sein :

    https://streamable.com/rjoksa

    Aber von Deutschland zeichnet der "Fassadenkratzer" ein fatales Bild:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/03/31/da-ist-sie-die-3-totalitare-diktatur-auf-deutschem-boden/



  25. unmaskiert

    Vielleicht ist das hier schon gepostet worden:

    Das Youtube-Video von Raffael Bonelli mit dem Titel
    "Kennen Sie jemanden der MIT der Imp#### verstorben ist?",
    das am 27. 7. online war, ist von youtube gelöscht worden! Vor allem wegen tausender Kommentare, die von hunderten Todesfällen und tausenden schweren Komplikationen nach der Imp#### berichtet haben.

    Nach einem angedrohten Musterprozess gegen youtube ist das Video seit vorgestern wieder online, allerdings sind mehr als tausend Erfahrungsberichte von I-Schäden und Todesfällen verschwunden.

    Wenn DAS kein Grund ist, allen Drohungen und Bestechungsversuchen zu widerstehen und sich NICHT impfen zu lassen, dann ist vielen nicht zu helfen!



    • Rekursiv (kein Partner)

      Kommentare von gelöschten Usern verschwinden ebenfalls im Orkus von
      Youtube.
      KÖNNTE damit zu tun haben.

  26. jo

    @Schließlich ist Oberösterreich das einzige Bundesland, wo die FPÖ derzeit eindeutig regierungsfähig ist –

    Wie bitte?

    Gehts noch Hr. Unterberger?

    Wieso erinnert mich eigentlich dieser Haimbuchner immer an die Schneckenplage heuer?
    Eine mögliche Erklärung könnte sein, genauso schleimig, glitschig und ohne Rückgrat.

    Und was die Opposition betrifft. Kickl macht als EINZIGER Opposition.
    ALLE anderen sind ja Regierungsparteien oder möchten es durch möglichst unterwürfiges Verhalten werden wobei ihnen kein Argument zu blöd ist.
    Siehe Joy Pam mit ihrem neuesten Vorstoß.



    • pressburger

      Herr A.U. blendet aus, dass die FPÖ in der Koalition, die Kurz weggeputscht hat, hervorragende Arbeit geleistet hat.

  27. Pennpatrik

    Das Problem, warum es so viele "Verschwörungstheoretiker" gibt, ist, dass die offiziellen(!) Zahlen, aufs Jahr betrachtet (Tote nach Altersgruppen, Übersterblichkeit ...) Keine keine Pandemie hergeben und daher neben und unter Verleugnung dieser Zahlen Panik geschürt werden muss.
    Da brauche ich noch nicht über die Fälschung der Intensivbetten in Deutschland, die der "Verschwörungstheoretiker" Bundesrechnungshof aufdeckte oder über das Verbot, in Österreich Hospitalisierte der Gruppe der Geimpften/Ungeimpfte zuzuordnen, nachzudenken.

    Die Ages, die einen Teil der Zahlen veröffentlichte, der deutsche Bundesrechnungshof oder die Krankenhäuser, denen die Erhebung von Daten verboten werden, sind weder Esoteriker noch junge, gutverdienende Frauen, FPÖ Wähler oder Aluhutträger.

    Also: Nehmt endlich Stellung zu den offiziellen Zahlen!



  28. Franz77

    Gunnar Kaiser, um 19 Uhr war Start:
    Die Gründer des SYMPOSIUMS freuen sich über 6.500 Anmelder zum Start: „Die Zeit ist reif für neue Wege, Fragen und Ideen! Und wir alle sind gemeinsam an der Spitze dieses Trends!“ Die Eröffnung am 6. August 2021 um 19 Uhr kann man per Zoom oder im Livestream verfolgen, auch einen Vortrag „Die Philosophie der Gesundheit“ von Gunnar Kaiser.

    https://www.symposium.ws/launchlivestream



  29. Franz77

    OT Entscheiden Sie sich für eine Seite … jetzt … oder es wird eine Seite für Sie gewählt. C.J. Hopfkins

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/08/06/die-strase-in-den-totalitarismus/



    • Whippet

      Hopkins klingt sehr dramatisch. Wer aber hätte sich zwei Jahre zuvor das vorstellen können, was jetzt stattfindet.

    • unmaskiert

      Franz77 DANKE!

      Soviel Zeit sollte jeder haben, diesen Text vom 31. 7. 2021 zu lesen!
      ...und dann die Videos aus Berlin vom 1. 8. 2021 anzuschauen!

    • pressburger

      Wir stehen erst am Anfang der Strasse. Die meisten wollen die Wegweiser, die eindeutig die Richtung in den Totalitarismus zeigen, nicht sehen.

  30. Ingrid Bittner

    RTV:

    Unglaubliche Aussage des ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann:

    https://www.youtube.com/watch?v=Cx0l37e9wZE



  31. Ingrid Bittner

    Ein Video zum heutigen Tag des Bieres von Neue Normalität

    https://www.youtube.com/watch?v=zYlynBdD89s



  32. Ingrid Bittner

    Diesen Text hab ich speziell für @Arbeiter herauskopiert, weil er sich heute über die angebliche Untätigkeit der FPÖ so mokiert hat.
    Wenn ich was nicht ausstehen kann, dann ist es das Behaupten von falschen Dingen.
    Ich finde die FPÖ-Parlamentarier bzw. Abgeordneten sind trotz der Parlamentsferien fleissig. Dass sich jetzt viele Abgeordnete aller Parteien auf Urlaub befinden ist ja bekannt, sie müssen ja bald wieder zu arbeiten beginnen, weil Wahlen anstehen und der Abschlussbericht des U-Ausschusses fertig gemacht werden muss.
    Also bitte bevor man über wem herzieht, sollte man sich schon informieren.
    Ich hab die Presseaussendungen von 4./5./6. 8. 2021 herauskopiert, das zeigt, die tun schon was, die ach so verachtenswerten Freiheitlichen.

    FP-Krauss zur Causa Chorherr: Was wusste die grüne Parteispitze?
    Jetziger Grünen-Chef folgte Chorherr als Planungssprecher und hat massiven Erklärungsbedarf
    FPÖ Wien
    OTS0061
    06.08.2021 11:55
    in Politik, Chronik

    FPÖ – Kickl: Freiheitliche gedenken der Opfer der Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki
    „Die Städte Hiroshima und Nagasaki sollten uns allen Mahnmale und gleichzeitig eine ewig wache Erinnerung sein.
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0042
    06.08.2021 10:18
    in Politik

    Nepp: SPÖ-Hacker will Ungeimpfte vom gesellschaftlichen Leben aussperren
    Gesundheitsstadtrat muss nach Skandal-Sager zurücktreten
    FPÖ Wien
    OTS0027
    06.08.2021 09:41
    in Politik, Chronik

    Nepp fordert gemeinderätliche U-Kommission in Causa Chorherr
    Gewaltiger rot-grüner Korruptionsskandal bahnt sich an
    FPÖ Wien
    OTS0124
    05.08.2021 16:38
    in Politik, Chronik

    FPÖ – Hafenecker: ORF nimmt bei Regierungspropaganda zur Zwangsimpfung Anleihen beim DDR-Staatsfernsehen!
    Der ORF hat einen klar definierten öffentlich-rechtlichen Auftrag. „Er ist auch nicht dazu da, die Impfpropaganda der Regierung unreflektiert millionenfach weiterzuverbreiten und die Bevölkerung mit …
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0101
    05.08.2021 13:34
    in Politik, Medien

    FPÖ – Kickl: Es braucht jetzt endlich einen Asylstopp - Österreich darf keine Asylanträge mehr annehmen!
    Kurz, Nehammer und Co. machen wohl PR, aber keine echte, ehrliche und restriktive Asylpolitik im Sinne unserer Bevölkerung
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0100
    05.08.2021 13:32

    FP-Handler: Der Grenzeinsatz ist kein Kindergeburtstag! Massive Mängel an Ausrüstung und Gerät beim Bundesheer sofort beheben!
    FPÖ NÖ fordert mehr Geld für Sicherheit der Soldaten im Grenzeinsatz
    Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
    OTS0078
    05.08.2021 11:40
    in Politik, Chronik

    FPÖ – Brückl: Faßmann will ungeimpfte Schüler auf die Eselsbank verbannen!
    Der Minister soll in sich gehen und seinen Vier-Punkte-Plan nochmals - auch „menschlich“ - überdenken
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0063
    05.08.2021 11:05
    in Politik

    FP-Teufel: Milchbauern sind nicht die Melkkühe der Industrie
    Streit um Milchpreis dort austragen, wo er verursacht wurde
    Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
    OTS0060
    05.08.2021 10:59
    in Politik, Wirtschaft

    FPÖ – Fürst: Mit Herbert Haller ist ein großartiger Verfassungsjurist von uns gegangen
    „Unabhängigkeit, Objektivität und Verfassungstreue waren die Leitsätze des anerkannten Juristen Dr. Herbert Haller, der sieben Jahre im Verfassungsgerichtshof in unserer Republik Recht sprach.
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0054
    05.08.2021 10:34
    in Politik, Chronik

    FPÖ – Kickl: Lockdowns und Restriktionen für ungeimpfte und gesunde Menschen wäre das Ende unserer freien Gesellschaft
    Von einem Impfzwang durch die Hintertür sind wir schon meilenweit entfernt
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0043
    05.08.2021 10:05
    in Politik

    FPÖ – Hafenecker: Expertenuntersuchung entlarvt Fahrverbots-Willkür von Felipe gegen Biker!
    Eingetragenes Standgeräusch sagt nichts über echtes Fahrgeräusch aus - Ausgrenzung von Motorradfahrern muss sofort beendet werden
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0126
    04.08.2021 14:12
    in Politik, Chronik

    FP-Haimbuchner: „Kostenpflichtige Tests sind weiterer Schritt zur Impfpflicht durch die Hintertür!“
    Solange der Staat die Bürger mit Maßnahmen zwangsbeglückt, soll er auch die Kosten dafür tragen
    FPÖ Landesgruppe Oberösterreich
    OTS0122
    04.08.2021 13:58
    in Politik

    FPÖ – Hafenecker zu Causa Ischgl: Kurz verliert zunehmend auch den Rückhalt in der eigenen Partei!
    Vorgänge rund um das Abreisedebakel in Ischgl sind mehr als aufklärungswürdig – Justizministerin Zadic ist nun gefordert
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0121
    04.08.2021 13:57
    in Politik, Chronik

    FPÖ – Belakowitsch: ÖVP verkündet Aus für Gratis-Corona-Tests im Herbst
    Solange es Beschränkungen und Einschränkungen gibt, müssen Tests gratis bleiben
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0091
    04.08.2021 11:52
    in Politik, Chronik

    FPÖ – Angerer: ÖVP und Grüne müssen endlich Fortbestand unserer Holzbranche absichern!
    Österreichischen Betrieben muss Vorrang bei der Versorgung mit Baustoffen und Holz eingeräumt werden
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0078
    04.08.2021 11:12
    in Politik, Wirtschaft

    FP-Krauss fordert Garantieerklärung für offene Schulen
    Schüler, Lehrer und Eltern brauchen Planbarkeit – Wien muss bei Luftfilteranlagen Anschaffungsoffensive starten
    FPÖ Wien
    OTS0077
    04.08.2021 11:12
    in Politik

    FPÖ – Brückl: ÖVP-Bildungsminister Faßmann baut Schulen zu medizinischen Forschungsinstituten um
    Faßmann soll sich endlich um die bei den Schülern eingetretenen Bildungsrückstände und Bildungsverluste kümmern
    Freiheitlicher Parlamentsklub - FPÖ
    OTS0067
    04.08.2021 10:47
    in Politik

    FPÖ-Kunasek: „Migrationswelle im Anmarsch – Schützenhöfer muss endlich handeln!“
    Freiheitliche kritisieren Umgang der Bundesregierung mit illegalen Migranten und fordern steirischen Landeshauptmann zum Handeln auf.
    FPÖ - Landespartei Steiermark
    OTS0038
    04.08.2021 09:12
    in Politik

    FPÖ-Kunasek: „Falsche Zurückhaltung im Kampf gegen Islamismus darf es nicht geben!“
    Freiheitliche nehmen Urteil zu Terrorrazzia zur Kenntnis, fordern jedoch hartes Vorgehen gegen Islamismus ein.
    FPÖ - Landespartei Steiermark
    OTS0092



    • phaidros, mit gutem Grund

      Ich halte den Arbeiter mittlerweile für einen Troll und agent provocateur.

    • Almut

      @ phaidros, mit gutem Grund
      Sehe ich auch so.

    • Pennpatrik

      Die cancelculture ist halt ein Teil der Lügenpresse.
      Verbunden mit dem Vorwurf, dass man nichts von der FPÖ hört, ist das ein Paradebeispiel einer Chuzpe.

      (Chuzpe ist z.B. auch, wenn ein Elternmörder Strafmilderung wegen seines Status als Waise beantragt.)

    • Undine

      Bravo, @Ingrid Bittner!

    • pressburger

      Sehr gut. Antwort auf den Angriff gegen die FPÖ.

  33. gebirgler

    Das es vor allem esoterische grüne Frauen sind kann ich bei meinen Beobachtungen nicht feststellen. Bei uns im Betrieb sind jetzt außer mir noch zwei Frauen nicht geimpft. Beide haben mit Grün oder Esoterik oder Vegetarismus absolut nichts auf dem Hut. Auch die Masse welche sich impfen hat lassen hat dies nur aus einem Grund gemacht - sie wollen ohne ständig testen zu müssen fortgehen. Ihre Zustimmung zum Impfparteikartell ist gering. Habe gestern auch mit einem Freund gesprochen, welcher sich diese Woche beim Impfbus hat impfen lassen. Grund er arbeitet im Tourismus und muß deshalb ständig testen. Er ist seit seinem 15ten Lebensjahr Gewerkschafter und hat ein rotes Parteibuch. Nachdem er bei der Migration schon ins zweifeln kam hat ihm die Coronameinung von Pam endgültig das Kraut ausgeschüttet und er hat zur FPÖ gewechselt.

    Hier noch einige Links zu Corona:

    Auch eine Studie der Universität Lousville kommt jetzt zum Schluß das Masken sinnlos sind:

    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.18.21257385v1

    Es gibt jetzt eine Doppelblindstudie zu Ivermectin welche die Wirksamkeit gegen Corona bestätigt:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/double-blind-ivermectin-study-reveals-covid-19-patients-recover-more-quickly-have-reduce

    Normalerweise würde dies endgültig beweisen, daß wir keine Impfung benötigen. Die Einzligen welche profitieren sind die Pharamfirmen.

    Ein australischer Senator hat jetzt gesagt, daß die Coronamaßnahmen auch bei vollständiger Durchimpfung in Kraft bleiben, da immer noch viele Leute sterben werden. Zuvor hat schon der Leiter der isländischen Gesundheitsbehörde gesagt, daß es auch bei vollständiger Impfung mindestens 15 Jahre bis zur Normalisierung dauern wird.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß wenn wir uns nicht bei den Coronaeinschränkungen wehren und alles hinnehmen haben wir bei der Migration (einem existenziellen Problem) und bei den Klimamaßnahmen keine Chance mehr. Man muß Tyrannen bekämpfen wenn sie beginnen und nicht wenn sie praktisch alles erreicht haben. Wenn die Regierungen jetzt merken, daß sich alle unterwerfen nur um wieder normal leben zu können, dann werden sie immer schlimmer.



    • elfenzauberin

      @gebirgler
      So ist es!
      Die allermeisten in meinem beruflichen Umfeld lassen sich nicht impfen. Es sind sehr viele Frauen darunter, die noch eine Familie gründen wollen.
      Diese Frauen haben natürlich recht. Sie sind zu jung, dass Corona ihnen etwas anhaben kann. Sie haben aber Angst vor den Folgen der Impfung.
      NB: Während einer Schwangerschaft soll man sich nicht einmal die Nägel lackieren, geschweige denn einen Nagellackentferner verwenden. Und diese Frauen sollen sich eine Impfung reinjagen lassen, die noch nicht einmal einen regulären Zulassungsprozess unterzogen wurde.
      Die Damen sind alles andere als grün oder esoterisch, sondern einfach nur vernünftig.

    • Franz77

      Super, danke!

    • pressburger

      Interessant, diese weltumspannende Übereinstimmung, praktisch weltweit. Wer koordiniert diese menschenverachtenden Aktionen ?

  34. machmuss verschiebnix

    Die FPÖ verliert nicht wegen Kickl, oder wegen ihrer "Richtung" , sondern wegen der Lügen-Propaganda, die permanent gegen die FPÖ getrommelt wird !

    Hier ein tolles Interview Tucker Carlson mit Victor Orban, dabei kommt essentiel das zur Sprache, was sich bei uns kein Politiker zu sagen traut !

    https://www.youtube.com/watch?v=s01ZL5TnBNY

    Abgesehen davon fröhnen alle anderen Parteien dem Impf-Wahn und werden damit schon mittelfristig in einem Nürnberg-Tribunal "aufwachen" , denn die Realität kann nicht dauerhaft ausgeblendet bzw. unterdrückt werden und je länger es versucht wird, desto übermächtiger wird die Welle an Konsequenzen über diesen wahnhaften Taumel drüber rollen ! ! !

    Man braucht sich nur vor Augen halten, was den Leuten injiziert wird, dann kann kein klar denkender Zeitgenosse mehr ausschließen, daß dies Alles nach hinten losgeht. Serienweise Klagen wegen Impfschäden oder Impf-Toten würden in einem Rechtsstaat anhängig gemacht werden. Da aber Ösistan längst von einer links-faschistoiden Meinungs-Lobby gegängelt wird, muß wohl das rechtsstaatliche Vorgehen solange hintan gehalten werden, bis sich etwas "Unaussprechliches" Bahn bricht !

    Aber wem werden wir dann das Unaussprechliche zu verdanken haben ?

    Der Impf-Mafia ? Oder deren bestochenen Polit-Schergen mit ihrer hysterischen Pandemie-Propaganda ? Oder dem links-faschistoiden Parteien-Mix im Parlament ?

    Sorry, falls das Folgende einigen Mitposter schon bekannt ist, aber der Extrakt aus dem Interview mit Dr. David E. Martin ist einigermaßen brisant ( https://www.bitchute.com/video/9HxsE5llViby/ ) :

    Nur noch auszugsweise :

    April 19. 2002 Antony Fauci and NIAID built an infectious replication defective Corona-Virus. In other words: WE MADE SARS

    And we patented it (Pat.Nr.: 7279327) on April 19. 2002, long before there was any alleged outbreak in Asia....

    The gen-sequences of Corona are well-known since more than 20 years....

    And that scourge pathogen was not only engineered, but could be synthetically modified in the laboratory using nothing more, than gen-sequencing technology by taking computer code and turning it into a pathogen or an intermediate of that pathogen.
    And that technology was funded exclusively in the early days as a means by which we could actually harness Corona-Virus as a vector to distribute HIV-Vaccine.

    Damit ist die Katze aus dem Sack
    - und aktuell wird dieses Corona-Viruserl als "Vector" für die Corona "Imfpung" verwendet, nämlich um ein "messenger-RNA" Schnipsel in die Zellen zu transportieren, was de-facto eine potenziell lethale Gen-Veränderung ist und ein Verbrechen gegen die Menschheit !

    Alle Zellen, in denen diese mRNA-Sequenz aktiviert wurde, produzieren danach dasselbe Spike-Protein, wie das Viruserl. Wenn aber nun ein Schwung von Nervenzellen im Gehirn davon betroffen ist, können solche Zellen wegen ihres "Funktionsgewinnes" (gain of function) wohl kaum noch innerhalb ihres neuronalen "Schaltkreises" als herkömmliche Nervenzelle funktionieren ?@! Die offizielle Erklärung lapidar: Gehirnschlag.

    Was ich den Tätern an den Hals wünsche, darf ich nichtmal zu laut denken ! ! !



    • Whippet

      Bei dem, was sie jetzt schon inszenierten, ist ihnen alles zuzutrauen. Es ist unfassbar, wie die Menschen wie Versuchsratten zu den Impfungen getrieben werden

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich frage mich langsam, was sie mit jenen tun wollen, die sich weigern?

    • machmuss verschiebnix

      @Ella,

      ich frage mich, was ICH tun werde, wie soll/kann ich mich wehren ?

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich stell mir vor, dass man bald Hausarrest kriegen wird. Wenn ich dann alles bestelken muss und man mich behandelt wie eine Leprakranke, weil ich gesund bin, dann wird es hart. Ich halte das durch bis zum Schluss. Jetzt gibt es schon Nasensprays zum "impfen". Umso mehr bin ich sicher, ich werde mich nie testen lassen.

      In Italien darf man ohne 3G keine Öffis mehr benützen. Unfassbar! Das rückt näher. Ich habe natürlich Angst. Ich traue es diesen *** zu, dass sie am Ende die Verweigerer umbringen werden.

    • Ingrid Bittner

      Also ich hab mich innerlich schon auf den Hausarrest eingestellt, der ist unausweichlich!
      Und ich grins mir heute schon eins, wenn jeden Tag ein anderer Zusteller irgendetwas für mich bringt.
      Derzeit kommt ja nur die Gemüse-und Obstkiste regelmässig.
      Am meisten tut mir der Postler leid, weil der wird am öftesten zu meiner Tür kommen müssen - und ich freue mich, dass es eine so verhasste Firma gibt, die das größte Sortiment hat und promptest liefert.
      Amazon wollte man mit dem Kaufhaus Österreich bekämpfen, aber die Wirtschaftsministerin hat dieses Kaufhaus nicht aufbauen können, die hat viel von unserem Steuergeld in den Sand gesetzt.
      Über 2000 österreichische Firmen verkaufen über Amazon.

    • machmuss verschiebnix

      @Ella,

      das mit dem umbringen wird denen ihre eigen Impfung austreiben, sobald die erkennen, daß es einem Selbstmord gleich kommt !

    • MizziKazz

      Danke für das ganze Interview mit Orban - jetzt brauch ich ihm nicht mehr schreiben; er sagt es ja selbst, dass Ungarn ein Zuwanderungsland für Konservative sein wird und ist.

    • bacterium (kein Partner)

      @Ella
      G3 gilt in Italien meines Wissens für Fernverkehr, nicht generell für Öffis.
      Gewisse Bereiche (Öffis, Supermarkt) sind nicht so leicht zu kontrollieren.
      Das gilt auch für Hausverbot.
      Ich glaube auch nicht, daß man Ungeimpfte beseitigen wird.
      Aber vielleicht bin ich noch zu optimistisch.

  35. Arbeiter

    Ich habe Andreas Unterbergers Blog 10 Jahre Beitrag vorausbezahlt, weil ich intelligente konservative Gegenstimmen zum linksgrün gleichgeschalteten Mainstream fördern wollte. Deshalb deprimiert es mich, wenn hier Corona - ObskurantInnen dermaßen dominieren und die Freiheit, sich und andere zu verseuchen, dermaßen hochhalten. "Keiner herein" wäre die Lösung bei der Asyleinwanderung. "Alle impfen" wäre das Ende der Seuche. Juristische FeinstpitzInnen können eh eine lange Liste von Ausnahmen, so gewichtig wie LGBTIQA*, entwerfen.



    • gebirgler

      Alle Impfen wird leider nicht helfen. Nach den Untersuchungen in Israel und den USA gibt es keinen Schutz durch die Impfung. Im Gegenteil scheint sich zu bewahrheiten was von vielen Wissenschaftlern vorhergesagt wurde, daß das Immunsiystem durch die Impfung geschwächt wird und immer häufigere Impfungen erforderlich sind. Und das bei einer Krankheit welche nicht gefährlicher als Grippe ist.

    • simplicissimus

      "Corona - ObskurantInnen"
      ""Alle impfen" wäre das Ende der Seuche."

      Ojeojeoje.

      Da fehlt wohl jede Sachlichkeit.

    • elfenzauberin

      @Arbeiter
      Die Impfung funktioniert nicht - das ist das Problem.
      Auf eine gut verträgliche und gut und lang wirksame Impfung müssen wir noch warten.
      Die Politik hat allerdings den nutzlosen Impfstoff massenhaft angekauft und will den um jeden Preis dem Volk reinjagen. Ein Bedarf wurde von den geistigen Flachwurzlern ja nie ermittelt.

    • machmuss verschiebnix

      @Arbeiter,

      bitte hören Sie sich das hier an:
      https://www.youtube.com/watch?v=q8F6LEb8ICQ

      hier noch eine "kalte Dusche" :
      https://www.youtube.com/watch?v=s01ZL5TnBNY

    • machmuss verschiebnix

      Moderna Calls for 3rd Shot of Vaccine to Protect Against New Strains — On Same Day Company Posts $4 Billion 2nd Quarter Profit on Vaccine

      ...und schon Bill Clinton wußte 1992 : " It's the economy, stupid ! "

      https://www.thegatewaypundit.com/2021/08/go-moderna-calls-3rd-shot-vaccine-protect-new-strains/

    • machmuss verschiebnix

      sorry - falschen Link erwischt - hier der passende :

      https://www.youtube.com/watch?v=nvNki9iNWVs

    • Pennpatrik

      Naja.
      Das Einzigartige im Blog ist die Meinungsfreiheit, die garantiert, dass man auch Unsinn verbreiten darf. Aber wer bestimmt, was Unsinn ist?
      Auch der Blogmaster lässt sich kritisieren.

      Tja und zu meinen, dass Corona durch Zwangsimpfungen ausrottbar ist, ist bei einer Durchimpfungsrate von 2% in Afrika mit Grundrechnungskenntnissen zu widerlegen. Ich, geimpft, bin der Meinung, dass eine derartige Behauptung bei genauerer Betrachtung nicht aufrechterhaltbar ist.
      Das Schachproblem mit den Reiskörnern ist bei der Betrachtung exponentieller Ansteckung en hilfreich.

    • machmuss verschiebnix

      @Pennpatrik,

      die exponetielle Ansteckung ist eine Schimäre.
      Das Immnusystem eines jeden ansonsten gesunden Mensch hat erwiesenermaßen KEIN Problem mit diesem Corona.

      Außerdem scheint das Angst-Konstrukt Corona in den USA kurz vor dem Zusammenbruch zu stehen. Und MEHR IST DA NICHT, als künstliche Panik-Mache vor einem "Schnupfen" ! ! ! !

  36. Arbeiter

    Tschuldigung, nein, "das Impfen" bekämpft die FPÖ nicht, wie ich schnoddrig geschrieben habe. Sie thematisiert halt mit den linksgrünensoterischen GlobolistInnen die Gefährlichkeit des Impfstoffs. Unfassbar, die Zahl der ObskurantInnen, die da folgen. Dass der ORF die FPÖ niederhält und verfolgt, das ist schon wahr. Aber in einer Zeit der Neuauflage von 2015, wo das Feld gegen Islamisierung und Masseneinwanderung aus dem Orient und Afrika schon aufbereitet ist und die FPÖ doch noch eine gute Präsenz im Parlament und in OÖ hat, finde ich es schon fahrlässig von Kickl, lieber das Feld der ObskurantInnen zu bestellen als das Identitäre für den Erhalt eines europäischen Europas.



    • pressburger

      Was soll Kickl machen ?

    • eupraxie

      Ganz wichtig wäre, die Argumente scharf auseinander zu halten. Gegen Impfzwang zu sein ist lobenswert und sollte eigentlich beim derartigen Stand des medizinischen Wissens unwidersprochen bleiben. Aber gegen Impfzwang muss immer halten und darf nicht aufgeweicht werden, etwa weil der Impfstoff neu ist. Wenn diese Linie verfolgt wird, heißt das nichts anderes, dass gegen einen Impfzwang mit einem wohlerprobten Impfstoff nichts einzuwenden wäre.
      Ich bin völlig bei Ihnen, dass die Identität Österreichs und Europas ein Feld ist, das politische und sachliche Aufmerksamkeit verdient. Ein Feld, das nicht abgetan ist mit flotten Sprüchen und Verbrecher Rückführung, aber jedenfalls die Bildung inklu

    • sokrates9

      Warum kann man nicht jeden zugestehen das er macht was er für richtig hält?Die inen lassen sich impfen und sind damit vor tödlicher Erkrankung geschütz!End der Fahnenstange! DURCH IMPFUNG aller diesen Virus ausrotten zu können ist echt naiv.Arbeiter bitte erklären die mir warum nicht sofort Impfzwang für Grippe eingeführt wirdGenauso gefährlich,gibt mehr Grppetote als covid,Impfstoffe sind erprobt!Passt offensichtlich nicht ins Konzept der Impfmafia!

    • Ingrid Bittner

      Was man nicht alles so zu lesen bekommt, da lässt sich ein Tschetschene in Österreich zum Paradesportler ausbilden, ist Bundesheerler und wem verherrlicht er???

      https://www.unzensuriert.at/content/132718-huldigung-fuer-kadyrow-das-wahre-gesicht-des-oesterreichischen-olympiahelden-borchashvili/

    • bacterium (kein Partner)

      Kickl hat sich nie für ein Impfverbot ausgesprochen; er tritt für Freiwilligkeit und Selbstbestimmung ein. Totalitär sind diejenigen, die alle zwangsimpfend wollen. Natürlich nur zu ihrem besten.

    • was soll Kickl machen? (kein Partner)

      Kickl soll abwarten
      und Datenerhebungen zu Impfkranken fordern und selber machen lassen
      es dauert nicht mehr lange und die Geimpften werden verstärkt krank werden und sterben

  37. Peter Kurz

    Was ist daran "impffeindlich", wenn man für die FREIWILLIGKEIT bei der Impfung eintritt?



    • Arbeiter

      Der Kampf für die "Freiheit beim Impfen" ist ungefähr so intelligent wie für das Menschenrecht auf weltweite Asylwanderung.

    • DieWahrheit

      Warum ist das so schwer zu begreifen, daß mein Körper MIR und MIR alleine gehört und ich alleine entscheide, was in den Körper reinkommt. Es geht hier um Körperverletzung, wenn mir etwas gegen meinen Willen gespritzt wird. Punkt. Ende.

    • Gandalf

      @ Arbeiter:
      Ihr Vergleich von Freiwilligkeit bei der Impfung mit der Asylwanderung ist etwa so intelligent wie ein Baumschwamm.

    • Specht

      Das sehe ich wie Peter Kurz, zu x-ten Mal schon wird von A.U. erwähnt, die FPÖ agitiere gegen die Impfungi.So ein Blödsinn, Kickl betont immer wieder er respekiere die freie Entscheiung.

    • möchte wissen (kein Partner)

      Möchte wissen ob der Arbeiter auch dann so größe Töne spuckt, wenn man ihm ein Essen ZWANGSREINSTOPFT, an dem er kotzen muß
      Für MICH ist IMPFEN genau das.
      Ein Zwangsfrass, der mich krank macht.
      Die weißen Kittel entpuppen sich zunehmend als gefährliche Scharlatane.
      Die "Gesundheitsbranchen" diskreditieren sich derzeit mit Höchstgeschwindigkeit. Das "Investment in Privatkliniken" ist Börsenkurstreiber.
      EKELHAFT ist das... WO BLEIBT das MITLEID mit den schmerzerfüllten menschlichen Medikamentenmüllhaufen??

  38. Hegelianer

    Dem Blogbeitrag muss ich mehrfach widersprechen: Corona bleibt auf unbestimmte Zeit das zentrale Thema, denn derzeit wird auch in Ö nur verschärft, verschärft, verschärft. Obwohl die Inzidenz nur sachte steigt und die Hospitalisierungszahlen (die ja immer das Kriterium für Freiheitseinschränkugen waren) gering sind.

    Jetzt müssen z.B. auch doppelt geimpfte Lehrer in den ersten zwei Schulwochen zusätzlich 6x zwangstesten! Die Freiheitseinschränkungen sind JETZT schon da und werden immer ärger. Auch die Lügen, Geimpfte müssten nicht mehr testen, werden mehr und mehr manifest.

    Fazit: Die FPÖ ist ein Segen für das Land, und ihre Politik ist auch in Bezug auf Corona zusehends goldrichtig. Denn die Frage ist immer weniger: Wie verhindern wir eine vierte Welle? Sondern: Wie kommen wir überhaupt wieder aus dem Pandemiemodus heraus?



    • sottovoce

      Wie kommen wir aus dem Pandemiemodus heraus?
      Ganz einfach, die WHO , nachdem sie alle Fakten gesichtet und verglichen hat, erklärt die Pandemie für beendet .
      (da verlieren zwar manche ihre Ruf oder Job, aber dieser Schaden wäre verkraftbar?).

    • eupraxie

      Ich weiß ich irrte mich schon einige Male, trotzdem: Ich las hier mal die Anmerkung, dass so bedingt zugelassen Impfstoffe verimpft werden dürfen, solange eine Notsituation besteht. Wenn die Pandemie für beendet erklärt wird, könnte vielleicht damit auch die Notsituation wegfallen und damit der sanfte Druck bis Zwang zur Impfung problematisch werden, mit den aktuellen Impfstoffen.
      PS: lasse mich gerne berichtigen.

    • sokrates9

      Pandemiebeendigung würde heißen dass Verfassungen wieder gelten und das will man nicht.Wie viele krepieren ist doch den Politikern egal,!

    • Ingrid Bittner

      @eupraxie: es könnte sein, dass sich die Katze da in den Schwanz beisst, denn soweit ich weiss, bedarf es zur endgültigen Zulassung noch vieler williger Impflinge bis 2023, also wird es nix mit dem Beenden der Pandemie, weil die Pharmafirmen lassen sich doch die endgültige Zulassung sicher nicht entgehen.
      So nehme ich an, bin aber weder Virologin, noch Epidemiologin noch sonst ein Gscheiterl, ich les nur sehr viel und schau mir die verschiedensten Videos an.

    • @eupraxie (kein Partner)

      das stimmt schon, aber in Deutschland zB haben die den NOTSTAND im JUNI 2021 wieder per Beschluss verlängert
      obwohl kaum einer im Krankenhaus ist und die Viruszeit im Sommer vorbei ist
      Es gibt heute "Notstand per Gesetzesanordnung" und nicht per reale Sachlage

  39. Undine

    Den FREIHEITLICHEN vorzuwerfen, auf das falsche Pferd zu setzen, ist unlauter! Die FREIHEITLICHEN, die ihr Partei-Programm quasi im Parteinamen verankert haben, setzten immer schon auf FREIHEIT, also auf das Gegenteil von Zwang! Diesen Anspruch auf Freiheit erheben sie also jetzt zurecht beim Thema IMPFZWANG: Wer sich impfen lassen will, soll sich impfen lassen, aber niemand darf dazu gezwungen werden, sagt die FPÖ. Ist doch ganz einfach.
    Aber das wird absichtlich in den Medien, v.a. im GRÜN-DOMINIERTEN ORF, fehlinterpretiert.

    Die FREIHEITLICHEN waren zudem immer schon gegen die uferlose, uns aufgezwungenen Zuwanderung von Moslems, da diese den Einheimischen mehr und mehr zur Gefahr werden: hohe KRIMINALITÄT und Zerstörung unserer gewohnten Lebensweise. Wir werden unsere angestammte HEIMAT immer weniger erkennen.....
    Aber das wird absichtlich in den Medien, v.a. im GRÜN-DOMINIERTEN ORF, verschwiegen.

    Die FREIHEITLICHEN sind im GRÜN-DOMINIERTEN ORF absichtlich nicht präsent, es sei denn, es gibt Negatives zu berichten: 10.000 Mal IBIZA-VIDEO---DAVON konnten die GRÜN-ORFler gar nicht genug kriegen!

    Wer es ehrlich meint mit der FPÖ, der muß zugeben, daß es nicht die Schuld der Freiheitlichen ist, wenn ihnen keinerlei objektive Berichterstattung vom ORF, dem erklärten Feind der FPÖ, zugestanden wird.

    Die Freiheitlichen setzen sehr wohl auf das richtige Pferd! Herbert KICKL ist der Garant dafür.



    • Whippet

      Bravissimo!
      Wir erinnern uns alle zu gut, dass Kurz das freiheitliche "Pferd" gut gefallen hat, um es sich zum Thema Einwanderung "auszuborgen" und er es dann reitet, wenn er seine Untertanen wieder ein wenig beruhigen, das heißt belügen möchte.

    • otti

      Undine - und WIEDER einmal:

      ruhig !
      sachlich !
      nicht verletzend !
      diskussionsoffen ! = damit meine ich, selbst wenn ich nicht dieser Ansicht wäre, mich NICHT bedrängt zu fühlen.

      Diese Eigenschaften kann man offensichtlich nicht erlernen. Und wer`s versucht, bei dem wirken sie "aufgesetzt".
      Und für mich gibt A.U. genau diese Linie vor !
      Danke !

    • Solon II

      Wo ist er denn gerade, der Herr Kickl?????

    • pressburger

      Bekommen die Freiheitlichen endlich ein mal die Chance der objektiven Berichterstattung. Die Medien gehen nach dem bewährten Agitprop Rezept vor. Fakten Verdrehen, Sätze aus dem Zusammenhang reissen, unterstellen, verschweigen, wenn es nicht anders geht dann lügen, oder persönliche Diffamierungen.
      Auch hier im Blog. Trump ist ein Narzisst, Putin ein Mörder, Orban ein Diktator.
      Aber, Merkel, Kurz, Biden, schreiten über dem Wassern.

    • Neppomuck

      Und wer nicht über das Wasser gehen konnte ... Schwamm darüber.

    • Undine

      @Solon II

      Das müssen Sie beim ORF erfragen! Wann da ORF net wü, nutzt dös gar nix! ;-)

      Und der ORF hat es immer schon verstanden, die Freiheitlichen zu verstecken!

    • Pyrrhon von Elis

      Danke, Undine, meine Worte
      ****************************

  40. Dr. Faust

    Das wahre Gesicht des österreichischen Olympiahelden Borchashvili

    Der österreichische Bronze Olympiasieger und gebürtige Tschetschene Shamil Borchashvili huldigt in diesem Video dem Präsidenten Tschetscheniens Ramsan Kadyrow!

    Statt sich bei den Österreichern zu bedanken, die ihm all das ermöglicht haben, widmet er den Sieg „dem tschetschenischen Volk“ und bedankt sich beim Diktator Kadyrow, den er „unseren Anführer Ramsan“ nennt. Das Grußvideo beendet er mit dem von Islamisten benutzten Gruß „Allahu Akbar“ und erhobenem rechten Zeigefinger! Nicht zu vergessen das Borchasvili auch Korporal beim Bundesheer ist.

    Medien haben in den letzten Tagen Borchashvili zum Helden stilisiert und sein Leben als die Erfolgsstory eines Flüchtings schlechthin dargestellt! Jetzt stellt sich der Fluchtgrund als völlig falsch heraus, denn die Familie kann wohl kaum vor der Schreckensherrschaft Kadyrows geflüchtet sein, wenn er ihm gleichzeitig als „unseren Anführer“ huldigt.

    Dieselben Medien die Borchashvili als Vorzeigeflüchtling dargestellt haben, berichten immer wieder davon wie Kadyrow Oppositionelle ermorden, entführen und foltern lässt und Homosexuelle verfolgt.

    https://www.youtube.com/watch?v=rTjLaReAcjs

    (Ein Netzfund)



    • Arbeiter

      Danke, Dr. Faust! Und wo ist die FPÖ bei dem Thema? Die bekämpfen lieber das Impfen.

    • Neppomuck
    • Undine

      @Dr. Faust

      ****************************+!

      1000 Dank für dieses Video! Noch besser könnte sich diese islamistische L..s in unserem Pelz nicht enttarnen! Wie gut der junge Mann doch "integriert" ist! Dieser Mann ist eine Schande für Österreich! Er würde es im Ernstfall mit der Waffe bekämpfen---oder hat jemand geglaubt, der sei ein glühender Österreicher geworden? Schade ums Geld (unser Geld!) für seine Ausbildung. Auf diese Medaille hätten wir gerne verzichten können!
      Der Dank seines Tschetschenischen Vaterlandes ist ihm gewiß!

    • Whippet

      Unfassbar! Es liegen Gründe auf dem Tisch, dass es um Asylbetrug geht. Aber ist doch großartig, eine Medaille!

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Arbeiter

      Langsam wird's fad. Nein, sie bekämpfen NICHT "das Impfen", sie plädieren nur dafür, sich kritisch mit diesem Corona-Impfstoff auseinanderzusetzen.

    • pressburger

      @Whippett
      Zadic schaut weg. Asylbetrug ? Noch nie gehört.

    • eupraxie

      starkes Stück. Beim gestrigen Film: Sie fürchten weder Tod noch Teufel - wurde genau diese Problematik thematisiert - Kämpfen für welches Land im Anlassfall?!

      @Arbeiter: beides ist möglich - gegen den Impfzwang aufzutreten und für die Aufdeckung von allfälligem Asylbetrug zu arbeiten. Aber machen wir uns nichts vor: schwieriges Pflaster, muss gut aufbereitet sein - erinnere an Videos des Helden vom 2. 11.

    • Ingrid Bittner

      @Dr. Faust, danke. Leider hatte ich noch nicht so weit heruntergescrollt und hab daher den link auch noch einmal eingestellt.
      @Arbeiter: was ist heute los mit ihnen? So uninformiert und aggressiv waren sie doch sonst nie! Sie können gern die Meinung vertreten, dass die fpö nichts macht, aber das zeigt nur, dass sie sich nicht informieren.

  41. byrig

    Corona ist ein Lercherlschaas gegen das was uns durch die Klima-Marxisten droht,nämlich der Versuch die Gesellschaft und die ganze Welt in ihrem kommunistischen Sinn zu verändern.Vielleicht sollte sich Herr Kickl da ein wenig einlesen.
    Zum Einstieg vielleicht: Werner Kirstein “Klimawandel”.



    • eupraxie

      wenn es wirklich fundierte Kritik am Fundament der Auseinandersetzung sein soll, reicht einlesen nicht aus. Da werden einige Experten einzustellen sein mit Kommunikationsvermögen.

    • byrig

      eupraxie-daran soll niemend gehindert werden!

  42. MizziKazz

    Wer über Klaus Schwab und Great Reset mehr hören will, soll sich mal folgendem link hingeben: https://youtu.be/PdwwCnnXd9M
    Ist jede Minute wert.



    • Undine

      Ja, @MizziKazz, dieses Video muß man gesehen haben!

    • Undine

      Ich wollte mir dieses sensationelle Video, das ich gestern abend bereits gesehen hatte, noch einmal anschauen, aber es klappt nicht! Es sucht und sucht und sucht…..
      Ich fürchte, es wird bald ganz verschwinden! :-(((

    • Undine

      Ha, jetzt geht‘s doch! ;-)

    • MizziKazz

      Liebe Undine, teilen Sie den link, so oft Sie können. Man muss dieses Video gesehen haben, was man dann damit macht, ist jeden seine Sache, aber die Info sollten alle haben, die wollen.
      Sonst hat Ernst Wolff seinen eigenen Youtube Kanal, aber ich schaffte den heute auch nicht - es sagt, gibts nicht und das gleich 2x. Dann probierte ich es über Telegram, da gings... er sagt eh selbst, dass seine Reichweite eingeschränkt wird, desgleichen frage ich mich auch manchmal, wenn ich links weiterversende. Finde es komisch, dass bei über 200 Meldungen im blog nur 8 Personen überhaupt bemerkt haben sollen, dass der link da ist. Gestern auch schon; na gut, da wars spät.

  43. Arbeiter

    Ich greife das Thema der Überschrift auf. Das "richtige Pferd" für die FPÖ wäre das Identitäre.



    • phaidros, mit gutem Grund

      Ich glaube, dass man Ihnen nicht trauen sollte.

    • Neppomuck

      Die alte indianische Weiheit "Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab." gilt eher für die anderen Parteien, insbesondere für die Roten.

      Den Schwarzen muss man das nicht vorbeten, allerdings hält sich deren Mordlust am eigenen Chef solange in Grenzen, als die Umfragen - getürkt oder nicht - akzeptabel sind. Hier kommt auch die "Nähe" zu den "Great resettern" dazu, die sind noch (!) ein Joker.
      Hoffentlich nicht mehr lange.
      Das walte Dr. Füllmich.

      Die Freiheitlichen sind am richtigen Weg, die beiden anderen "politischen Rudimente" sind nur ein temporäres Problem.

  44. Almut

    Vorteile der Impfung, etwas vereinfacht dargestellt:
    https://t.me/rppinstitut/2311



  45. Brigitte Kashofer

    Feinde der Freiheitlichen Partei werden nicht müde zu behaupten, dass die FPÖ impffeindlich wäre. Sie ist aber - so wie ich - für Freiwilligkeit, und da kann man nur zustimmen.



    • pressburger

      Ein freier Mensch handelt freiwillig. Ein Mensch für den Freiheit keine Bedeutung hat, unterstützt Zwang.

    • Ingrid Bittner

      @Brigitte Kashofer: bin voll ihrer Meinung!
      Ausserdem diese Impffeindlichkeit wurde bisher noch nie an Hand auch nur einer einzigen nachgewisenen Aussage bewiesen.
      Heutzutage, wo jeder Furz aufgezeichnet wird, wäre dies ja ein Leichtes, ich vermisse diese Beweise längst.

  46. Ella (keine Partnerin)

    Ich möchte wissen, wieviele der "Hospitalisierten" "geimpft" sind? Das aber bleibt ein Geheimnis. Warum wohl?



    • pressburger

      Geheime Reichsache.

    • Pennpatrik

      Lt Kleiner Zeitung ist die Ermittlung dieser Daten verboten (Datenschutz).
      Ja, die "Gebildeten" sind manchmal richtige Deppen

    • Cotopaxi

      Beim Datenschutz herrscht behördliche Willkür.

    • Neppomuck

      Auch bei der Interpretation des Begriffes "Hass".
      Da scheint den Juristen (Richtern) kaum eine Grenze gesetzt zu sein.

      "Kaugummiparagrafen" sollten nicht die Basis einer ernst zu nehmenden Gesetzgebung sein.
      Wenn man sein "politisches Geschäft" seriös betreiben will.
      Aber wer will das von den Mächtigen schon?

    • Almut

      Ich möchte auch wissen, wie viele Geimpfte wegen Impfschäden hospitalisiert sind. Ich habe gehört, da soll es ganze Abteilungen dafür in einigen Krankenhäusern geben, darüber wird aber nicht gesprochen.

    • Konrad Hoelderlynck

      Man muss nur auf den neurologischen Abteilungen der KHKH nachschauen...

  47. Arbeiter

    Die sich selbst dem Untergang geweiht habende SPÖ taumelt, torkelt und schwankt nun doch in Richtung "Stopp der Asyleinwanderung". Die FPÖ bewirbt sich derweilen um die linksgrüngloboligläubigen EsoterikerInnen. Schon Irr das alles und traurig, wenn uns nur mehr Kurz und Nehammer bleiben. Ich tät die Identitären wählen.



    • Walter Klemmer

      Fakten:

      1. Die FPÖ ist beständig und konsequent gegen Islamisierung und Einwanderung durch Asylmissbrauch durch Muslime und Co.

      2. Die neuesten Zahlen aus Israel zeigen, dass die "Impfung", wie sie medizinisch Ungebildete nennen, kaum Wirkung hat, vor Übertragung und auch vor Hospitalisierung nicht schützt.
      Daher müssen Geimpfte auch testen und Masken tragen und medizinisch betrachtet dürfen sie nicht anders behandelt werden als Ungeimpfte.
      Eine ethische oder medizinische Begründung für die "Impfung", die so nicht bezeichnet werden dürfte, ist sehr schwach, einzig die Hoffnung auf einen milden Verlauf bleibt. Die Zahlen aus Israel zeigen aber, dass in den Spitälern zehnmalmehr Geimpfte als Ungeimpfte liegen.

      Das "Impflicht" Kurzis am Ende des Tunnels ist genauso falsch wie seine Propaganda von den 100.000 Toten zu einer Zeit als man schon wusste, dass die Zahlen 10fach übertrieben waren.

      Kurzis medizinische Experten eben.

  48. Kyrios Doulos

    Entweder ist unser werter Blogmaster verstockt, wenn es um Corona geht. Oder er leistet mit diesem Artikel den von ihm abgepressten Tribut an die, die wohl die Macht haben, das Tagebuch anzuzeigen und / oder abzudrehen.

    Da Herr Dr. Unterbeger eine exzellenter Journalist und ein kluger, gebildeter Mann ist, kann ich mir einen andern Grund für die evidenzfreie Corona-Propaganda nicht vorstellen.

    Wenn jemand meinen Horizont hierzu erweitern kann, er möge es tun. Danke.



    • Ingrid Bittner

      @Kyrios Doulos: Vielleicht kann man das mit einem Ertrinkenden vergleichen.

      Wenn der Ertrinkende sich ruhig verhalten würde, gerade so viel Bewegung machte, dass er nicht absäuft, sondern hektisch anfängt herumzuschlagen, dann geht er erst recht unter.

      So stell ich mir vor reagiert man (vielleicht) wenn einem bewusst wird, dass man einem falschen Guru gefolgt ist, dann fängt man halt an verbal um sich zu schlagen.

      Hausfrauenpsychologie halt, aber es könnte ja hinhaun, oder?

    • Cotopaxi

      Ich denke, er möchte das berufliche Fortkommen und die wirtschaftliche Existenz seiner Nachkommen innerhalb des Schwartzen Morastes sichern. Das wäre verständlich.
      Ist man doch außerhalb der Schwartzen Pesthölle mit dem Namen Unterberger stigmatisiert.

    • pressburger

      Die Suche nach den Motiven, bleibt im Bereich von Fantasien stecken.

    • Almut

      Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass Dr. Unterberger das selber glaubt was er zu der Impferei schreibt.

    • pressburger

      @Almut
      doch, doch. Alles was Herr A.U. schreibt ist sehr überzeugend.
      Wüsste man es nicht besser, würde man es glauben.

    • Rekursiv (kein Partner)

      Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen das sich
      ANGST, Ängstlichkeit im Alter erhöht.
      Einerseits durch überbordenden eigenen Lebenserfahrungsschatz andererseits weil "ein ALTER" sein Leben "bewahren" will.
      Angeblich gibt es dazu auch chemisch biologische Ursachen im Gehirn.

  49. sokrates9

    Sind Skepsis gegen Coronahype,Migranten,Klimawandel,Freiheitsberaubung nicht Themen die eine Partei besetzen soll?Wer tut das?Am ehesten noch die FPÖ,welche Partei sieht sich da noch zuständig?



  50. Ingrid Bittner

    Es ist doch immer wieder interessant, was Studien so zutage fördern:

    Dass die Teilnehmer an den Coronamaßnahmendemos nicht dumm sind, ist ja anzunehmen, denn die Teilnahme beweist ja in meinen Augen, dass man sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

    Was mich sehr verwundert, dass diese Studie ergeben hat, dass je ca. 20 % der Teilnehmer ÖVP oder Grüne gewählt haben, also kann die Zufriedenheit mit der Regierung nicht gar so groß zu sein, denn wenn ich zufrieden bin, geh ich logischerweise nicht demonstrieren, oder?

    https://youtu.be/Sf-qJII0r4c



  51. MizziKazz

    Fällt noch jemandem außer mir auf, dass AUs "Ausbrüche" über Corona, Kickl und Co immer einen Informationssturm der Sonderklasse im Forum auslösen? da linkt es, argumentiert es, dass sich der forumsleser freut. Danke, AU! Weiter so...



    • pressburger

      Leider läuft jeder Versuch argumentativ gegen die emotional gesteuerte Begeisterung , für die Zwangsimpfung voll ins leere.
      Fazit, es lohnt sich nicht versuchen sachlich zu argumentieren.
      Der Glauben ist evolutionär älter, als das Wissen und die Ratio.
      Ein Irrtum anzunehmen Menschen handeln rational.

  52. Whippet

    "FPÖ, AfD & Co wirken thematisch dagegen ziemlich desorientiert. Sie sind erst dabei, langsam zu begreifen, dass sie mit der Profilierung als Impfgegner und Corona-Leugner inzwischen auf einem Pferd sitzen, das lahmt – und zwar von Woche zu Woche mehr." Es ist eine Freude mitzubekommen, welche Sorgen sich Dr. Unterberger um die FPÖ macht. Er weiß sehr wohl, dass es sich hier um eine "heilige" Dreieinigkeit der Destabilisierung handelt: "Hereinströmen fremder Asylforderer, Coronawahnsinn und Klimawandel." Dr. Unterberger greift sich die FPÖ und ihren Impfskeptizismus heraus und interpretiert ihn wissentlich unrichtig. Da ich Dr. Unterberger für einen klugen Kopf halte, vermute ich, dass er im Auftrag handelt und sich einen Teil herausgreift. Er verunglimpft die Impfskeptiker bei jeder Gelegenheit. Er geht bis zur Beleidigung, ihnen - mir - geringe Bildung zu unterstellen. Danke, Herr Dr. Unterberger, Sie sind der erste. Noch ein "Sticherl", noch ein "Sticherl", das Immunsystem kennt sich nicht mehr aus, die Pharmaindustrie jubelt und die Politiker ebenfalls, weil sie von diesen "Wohltätern" gesponsert werden. Alles, was geschieht, hat System und ist über Jahre perfekt, nach einigen misslungenen Probegalopps, endlich vorbereitet. Die Hochfinanz möchte die Welt beherrschen und braucht eine abhängige Masse. Wir sind am Weg und Sie sind mit Ihrer seltsamen Einstellung zur nicht zugelassenen "Impfung" Unterstützer, werter Dr. Unterberger. Das bedauere ich.



    • Neppomuck

      Der "Stein der Weisen".
      Alle halben Jahre impfen und die Pharmaaktien schnalzen weiter in ungeahnte Höhen.

      Wobei sich die Frage stellt, ob eine bedingte Zulassung ein "Medikament" bereits zu einer "pharmazeutischen Spezialität" macht.
      Die wären nämlich von einer Bewerbung ausgeschlossen.
      Was diese erpresserische Propaganda auf allen Ebenen eigentlich verbieten sollte.

      Die "Waisenknaben", die das alles finanzieren, sind bloß Manövriermasse.

      Immer der gleiche alte Hut:
      "Verfolge die Spur des Geldes."

    • Whippet

      Neppomuck, richtig, immer schon, die Spur des Geldes!

    • Ingrid Bittner

      #mRNA-Impfung hat ähnlich tödliche Wirkung bis 20.Schwangerschaftswoche wie Abtreibungspille RU-486

      Schockierende Zahlen-trotzdem empfiehlt die "Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe" die mRNA-Impfung für Schwangere

      82 % Abortrage bei vor der 20. Woche mit mRNA-Injektionen geimpften Schwangeren............

      https://youtu.be/BFOORnOh-dk

      https://youtu.be/BFOORnOh-dk

    • pressburger

      Ihr Verständnis ehrt Sie. Erklärt es aber, die skotomisierte Sichtweise, auf die Parteiprogramme der AfD und der FPÖ.
      Die AfD ist mit ihrem Programm und ihren Forderungen, sehr breit aufgestellt. Die AfD deckt das ganze Spektrum der politischen Landschaft, mit konstruktiven Vorschlägen, ab.
      Es genügt, die Reden von Weidel, von Storch, Baumann, Curio, komplett anzuhören, um zu erfahren was diese Partei will.
      Die AfD ist aktuell die einzige demokratische Partei, alle anderen gehören Merkels SED an.
      Warum unser Blogmaster meint gegen die AfD sein zu müssen, soll sein Geheimnis bleiben.
      Die Weisheit der Lakota Indianer, "Reitest du ein totes Pferd, dann steige ab".

    • Whippet

      Warum Dr. Unterberger die FPÖ und auch die AFD tatsächlich ablehnt, bleibt sein Geheimnis. Ich fürchte, er kann es nicht begründen., darum ist eine pauschale Ablehnung angebracht.

    • Dr. Faust

      @Whippet

      Die Ablehnung, dokumentiert durch die einseitige Argumentation, ist nun schon kaum verhüllt beinahe haßtriefend. Aber woher stammt diese Gemütsverfassung? Vielleicht von Kickls Demontage von AUs Lieblingspolitiker.

    • Undine

      @Whippet

      Sie haben mit jedem Wort recht! Leider!

      *******************************!

      Ich kritisiere nur ungern Dr. Unterberger, da ich sozusagen sein Gast bin in seinem Blog, aber ich kann ihm bei manchen Themen einfach nicht folgen; da trennen uns Welten. Würde er doch einmal mit Prof. Dr. HADITSCH sprechen! Dieser ist auch nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen! Jeder kann sich dessen Videos anschauen. Dr. Unterberger sollte dies unbedingt tun!

  53. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/16737

    Eine israelischen Studie fand heraus, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff eine Form der Augenentzündung, der Uveitis, hervorrufen könnte. Das schlussfolgerte das Team um Prof. Zohar Habot-Wilner vom Sourasky Medical Center in Tel Aviv:

    Und noch ein Grund mehr lieber in AUs Augen als Depp dazu stehen wie sich das Zeug reinjagen lassen.. ich seh halt gerne



    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, man hört, dass einige blind geworden sind nach der Impfung.

  54. Ariston metron

    Die FPÖ besteht derzeit aus einem hassgesteuerten Reiter namens Kickl und einem coronakranken Pferd, das sich aus diffuser Angst vor einer Zwangsimpfung nicht impfen lässt und daher alsbald atem- und kraftlos keine Anhängerschaft mehr ziehen kann. Was zu tun ist, wenn es nach der nächsten Wahl hoffentlich mitte-rechts weitergehen soll: rechtzeitig Pferd und Reiter wechseln.



    • Ella (keine Partnerin)

      Schon wieder ein frischer Trollnick ...

    • simplicissimus

      So wird das nix, Ariston metron, ein solch durchsichtiger Manipulationsversuch geht nicht auf.

    • Whippet

      Guten Morgen, neuer Troll! Ein wenig zu auffällig für den Einstieg oder Zweitname von Meinungsirgendwas?

    • Gandalf

      @ Ariston metron:
      Stumpfsinn, Stumpfsinn, du mein Vergnügen....

    • Neppomuck

      Wäre nicht der erste, aus dessen "alter ego" sehr schnell ein "alter Esel" wird.

    • Kyrios Doulos

      Ariston metron. Ihre Zeilen zeigen das genaue Gegenteil Ihres Namens. Was für ein Paradoxon! Das ist so wie bei "Meinungsfreiheit", der/die/das jeden Anderes Meinenden vrbannt und verdammt.

    • pressburger

      Der Nächste.....,es wird immer wieder jemand aus dem Hut gezaubert. Die Wortwahl beweist, es handelt sich um eine bezahlte Schreiberlingsgemeinschaft

    • Ella (keine Partnerin)
    • Ingrid Bittner

      Alles in Maßen, wäre auch bei den Trollen nicht so schlecht.
      Aber sie machen es ohnehin beim ersten Lesen klar, was man von ihnen zu denken hat.

  55. Vernunft und Freiheit

    In diesem Blog ist man ja zunehmend hin und hergerissen zwischen scharfsinnigen und gut informierten Artikeln einerseits und zwischen Impf-Euphorie und Kickl Bashing andererseits. In diesem Spannungsfeld möchte ich noch einmal betonen, dass die Zulassung der Covid Impfstoffe durch die europäische Arzneimittelbehörde eine bedingte (CMA) ist. Das bedeutet, es wird lediglich gefordert, dass die vermuteten positiven Wirkungen die vermuteten Schäden übersteigen. Von Sicherheit ist da keine Rede. Wenn also Politik und Medien von sicheren Impfstoffen reden, dann ist diese Information in ihrem eigenen Hinterhof gewachsen.
    Auf der anderen Seite sehe ich die Klimadiskussion als noch gefährlicher an. Erinnert mich irgendwie an den Herrn der Ringe: "Ein Ring sie alle zu knechten". Mir kam folgende Frage in den Sinn. Wenn alle fossilen Energieträger verschwinden sollen, dann muss die Energie, die bislang über die Gasleitung kam, jetzt über die Stromleitung kommen. Das gleiche gilt für den Öltransport. Wir werden also einen massiven Ausbau der Verteilernetze brauchen bis hin zum Hausanschluss. Ich hätte gern eine Kostenschätzung gesehen, konnte aber bislang vom Ministerium für Klimaschutz, Energie etc. keine bekommen. Wenn ich überschlägig rechne, dass die Salzburg AG mir für weitere 4,7 kW Anschlußleistung 4.000 € berechnet muss ich bei 4 Millionen Hausanschlüssen mit etwa 16 Milliarden Euro Kosten rechnen. Ist das schon in den Kosten der Grünen Wende enthalten ?



    • pressburger

      Nicht ein mal die Hersteller behaupten, dass ihre Impfstoffe sicher sind. Vorsorglich, haben sie deswegen jede Haftung ausgeschlossen.
      Der, der den Schaden haben wird, kann nachträglich über sich selbst nur spotten.

    • eupraxie

      Die Konsequenzen des geplanten Handelns in Sachen Klimawandel sind unüberschaubar und verschlingen Unsummen, die tatsächlich für sinnvolle mittelfristig wirksame Maßnahmen verloren sind.

  56. sokrates9

    Die FPÖ setzt auf den Restverstand der Menschen.Da die Blödheit sich quer durch die halbe Menschheit zieht sind Parteistrategien derzeit sinnlos.Tatsache ist dass Österreich derzeit von asylsuchenden überschwemmt wird,dass Corona eine mediengehypte Grippe ist 700 Tote in 7 Monaten ohne aufschlüsselung auf Alter,impfstatus,vorerkrankungen,mit/an Corona beweist das.Die Unlogik der Massnahmen ist kaum mehr zu ertragen.Gleiches mit der Klimabekämpfung durch Elektromobilität die für mit Grundlogik ausgestatteten auch nicht nachvollziehbar ist.Auch Wenn Biden sich jetzt erblödet mit Elektromobilität in den USA das Klima zu retten macht die Sache nicht besser.Dazu Ausschaltung von Freiheit und Menschenrechten.Hier kann die FPÖ nur hoffen dass eine Restintelligenz zurückkommt,wenn nicht ist eh alles egal..



    • pressburger

      Keine Unlogik, sondern Planung.
      Die vierte Welle wurde unlängst beschlossen. Ob es dem Virus passt, oder nicht. Auf Befehl von Herrn BK, hat das Virus zu erscheinen. Die Masse soll sich zu gegebener Zeit, wird von der Kommandantur noch bekanntgegeben, an den vorgegeben Sammelstellen, einzufinden um die Ankunft des Virus feierlich zu begehen.
      Die dritte Impfung wurde beschlossen. Die vierte, fünfte, usw. werden folgen. Lambda bis Omega, dtto.
      So viel zu den, von der Regierung geschenkten Privilegien, für die Impflinge.

  57. MizziKazz

    Übrigens ist in OÖ bei den Landtagswahlen eine impfkritische Partei von tollen Personen (Rechtsanwälte, Ärzte usw, dr. Brunner) zugelassen worden: MFG (Menschen, Freiheit, Grundrechte) Eine echte Alternative zum Wählen, falls man in OÖ wohnt.



    • Ella (keine Partnerin)

      Wieder eine LIF-artige Partei, die der FPÖ die Stimmen wegnehmen wird. Wann endlich kapieren die Wähler das? Damit vergeuden sie ihre Stimme!

    • Ella (keine Partnerin)

      Wollen Sie die einzige Opposition, die wir haben, noch mehr schwächen?

    • Cotopaxi

      Ich wohne zwar in Wien, könnte aber in einem Brief eine Stimme schicken (Briefwahl).

    • MizziKazz

      @Ella
      Für mich sind sie eine Alternative zu Haimbuchner, der mir immer unsympathischer wird. Dem traue ich schon seit einiger Zeit nicht mehr über den Weg.

    • elokrat

      @Cotopaxi
      Gute Idee :)))

    • Ella (keine Partnerin)

      Haimbuchner ist keine eigene Partei, sondern gehôrt zur FPÔ.

    • MizziKazz

      Ja, Ella, es ändert aber nix daran, dass die Frage im Raum steht, ob der Haimbuchner den Kickl akzeptiert? Und da habe ich meine Bedenken. Mir kommt eher vor, der Haimbuchner würde den Kickl lieber heute stürzen, als morgen. Und OÖ ist nicht Österreich. Letztlich gibt der absolut hunnentreue Stelzer den Ton vor - hab noch nicht bemerkt, dass der Haimbuchner großartig was dagegen gehalten hätte. Haben Sie was bemerkt`?

    • Neppomuck

      Haimbuchner ist Corpsier und steht unter "Freemason-Verdacht".
      Auch war er der erste, der das "Krisenmanagement" der F. in die falsche Richtung geleitet hat.
      "Honi soit qui mal y pense".

    • Ella (keine Partnerin)

      Wenn die FPÖ in OÖ verliert, wird man Kickl die Schuld geben.

    • MizziKazz

      Liebe Ella, mit dem Kickl ist es sowieso wie mit dem Trump und dem Orban: er hat in den Medien immer Schuld. Falls ihm wer die Schuld geben täte an OÖ Verlust (so der überhaupt eintritt), dann wäre es wohl genau jener Haimbuchner, den ich nicht so mag. Kickl finde ich gut, weil ehrlich - kommt halt mir so vor. Haimbuchner ist wiselig...

    • pressburger

      @Ella
      Zustimmung. Die Türkis-Grünen-Bolschewiken werden alles versuchen die FPÖ, auf jede erdenkliche Art zu schwächen.
      Es gibt immer wieder Menschen, die nicht merken, vor welchen Karren sie sich spannen lassen.

    • riri

      Wovor soll die FPÖ Angst haben? Die türkis-grünen Bolschewiki mit der Wiener Stadtpartei haben so viele Skandale und Untätigkeiten
      am Hals, da muss es doch möglich sein, eine gemeinsame Koalition aller anderen Parteien zu verhindern.

  58. Ingrid Bittner
    • Cotopaxi

      Wer mag wohl bei unserer Corona-SA den Röhm abgeben?

    • Wolfram Schrems

      @Ingrid Bittner
      Danke für den Hinweis. Das ist erstaunlich gut. Hätte ich der Systempresse nicht zugetraut.

    • pressburger

      Danke für den Link. Hätte ich es nicht erwartet, dass Profil Gedanken über die Entscheidungsfreiheit publiziert.

  59. Wolfram Schrems

    Da ich an etlichen Kundgebungen gegen die Wahnsinnsmaßnahmen in Wien teilnahm, kann ich aus eigener Anschauung sagen, daß die Maßnahmenkritiker und Gegner der experimentellen Gen-Verseuchung, fälschlich "Impfung" genannt, aus vielen weltanschaulichen Lagern stammen:

    Viele wirkten auf den ersten Blick öko-orientiert, manche waren gläubige Christen katholischer oder evangelikaler Herkunft, manche wirkten "rechts", manche "links". Und jetzt die große Überraschung: Die allermeisten wirken komplett unauffällig. Der durchschnittliche Österreicher ging auf die Straße! Hat sich das schon herumgesprochen?

    Noch etwas: Auch Leute mit fremden Wurzeln kamen.
    Im vergangenen Herbst sprach mich bei einer Kundgebung ein erkennbar orientalischer Mann an und erkundigte sich nach dem Namen des Redners. Da dieser ähnlich klingt wie der eines Wiener Bürgermeisters der I. Republik, fragte er nach, ob der Redner ein Nachkomme sei. Entweder hat dieser mutmaßliche Türke im Integrationskurs gut aufgepaßt oder er interessiert sich ohnehin für österreichische Geschichte.

    Am 16. Jänner sah man Österreicher aus den Bundesländern und hörte serbokroatisch. Etc, etc.
    Auch jetzt weiß ich aus meinem Umfeld, wie viele Leute kritisch gegenüber den Genspritzen sind, auch Ärzte. Die stehen aber offenbar unter großem Druck. Was für eine diktatorische Gesellschaft sind wir geworden, daß sich nicht einmal Ärzte IN GESUNDHEITSFRAGEN äußern können!?

    Und im übrigen sollte sich die FPÖ gut überlegen, ob mit ihrem oö. Obmann tatsächlich Wahlen gewonnen werden können. Allzu angepaßt erscheint dieser Herr. Was will er? Was bewegt ihn? Wer führt ihn?



    • Pennpatrik

      "Der durchschnittliche Österreicher ging auf die Straße!"
      In Deutschland ist es ebenso, was auch der Grund dafür gewesen sein dürfte, dass die Polizei da so richtig hingeschlägert hat.
      Bei uns sind sie ja auch nur gegen die durchschnittlichen Bürger so mutig

    • Ingrid Bittner

      Könnte es bei den Ärzten nicht auch der Druck des ganz leicht verdienten Geldes sein, der sie so gern "impfen" lässt?
      Wer lässt es sich schon entgehen, wenn er zu reichem Geldsegen kommen kann, ohne dafür besonders viel zu tun. Die Impfwilligen werden ja geradezu dorthin getrieben, wo man die Spritze bekommt.
      Ich will da niemandem was unterstellen, aber die Gier ist ein Virus, der auch gerne herumspringt.

    • MizziKazz

      genau. Der Haimbuchner ist mir nicht mehr geheuer. Aber es gibt in OÖ eine Alternative, wie ich oben postete: MFG (Menschen, Freiheit, Grundrechte). Das sind aufrechte Menschen, bei denen man sich sicherer sein kann, als beim Haimbuchner, dass sie auf der Seite der Bürger stehen...

    • Kyrios Doulos

      Mich erinnert Haimbuchner an Kurz. Erstes, zweites und drittes Anliegen, das er unbedingt durch- und umsetzen will:

      seine eigene Karriere mit allem, was mit einer Politikerkarriere verbunden ist.

    • pressburger

      Die Deutschen sind wie immer eine Eselslänge voraus. Diese Prügelorgien von Testosteron gesteuerten Polizisten, dass muss Nehammer seiner Truppe erst beibringen.
      Mehr als bedauerlich ist, dass es nicht möglich ist eine offene Diskussion zu führen. Sollte es so weiter gehen, dass nur die Meinung der Herrscher publiziert wird, hat diese, bereits jetzt verkrüppelte Gesellschaft, definitiv keine Zukunft.

  60. Neppomuck

    Zweimal Erich Kästner.

    Erster Adressat (aus Höflichkeitsgründen) A. Unterberger:

    "Irrtümer haben ihren Wert
    jedoch nur hie und da.
    Nicht jeder, der nach Indien fährt,
    entdeckt Amerika."

    Und als Nr. 2 Herbert Kickl, dem man das aber sicher nicht klar machen muss:

    "Was immer auch geschieht: Nie sollt Ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht, auch noch zu trinken!"

    Und an alle:
    "Die Zeit ist die Mutter der Wahrheit."
    Sophokles

    Oder, gleiche Bedeutung:
    "Die Wahrheit ist die Tochter der Zeit, nicht der Autorität."
    Sir Francis Bacon, bruchstückhaft von Andreas Khol nachgeplappert.
    Im Abkupfern sind die Schwarzen nämlich Weltmeister.

    Jedenfalls: Die paar Monate werden wir auch noch aufbringen. Bloß nicht ins Bockshorn jagen lassen.



  61. Ingrid Bittner

    Gestern, spät noch, hat @Undine dankenswerterweise dieses Video von Gunner Kaiser
    https://youtu.be/ZWwqV5auTCs - Zeig es mir
    eingestellt.

    Ich würde diesen Fragenkatalog noch ergänzen, zumal dieses Video auch in Salzburg gedreht wurde, hätte es auch noch gepasst:

    Wann hat wer von der FPÖ auch nur ein einziges Mal einen einzigen "scharfen Anti-Impfkampf" gefahren?

    Für die freie Entscheidung eines jeden Menschen zu sein, ist ja kein Antiimpfkurs. Es hat keiner gesagt, geht euch (noch) nicht impfen.
    Aber man darf ja wohl ansprechen, was zu überlegen ist, wenn man sich den impfen lassen will. Z. B. darüber, dass diese "Impfung" nur eine Notzulassung hat, und man mit der Einwilligung zu dieser Impfung Teilnehmer an der für die endgültige Zulassung noch notwendige Studie ist.
    Offenbar finden sich diese abschliessend notwendige Studie die erforderlichen Probanden nicht mehr, daher die große Nervosität.

    Und wie geht doch der Spruch - eine Lüge wird nicht wahrer, auch wenn man sie noch so oft erzählt.

    Schade!



  62. MizziKazz

    Und was nun, frage ich Hr. U, wenn man sich nicht gegen Corona mit den angebotenen Impfstoffen impfen lassen will und man ist eine ältere heterosexuelle Frau, mit städtischer Herkunft und trotzdem ländlichem Bezug, sogar ausländlichem, wenn einen die Regierung lässt, mit passabler Bildung, trotzdem blond, aber nicht blauäugig, die Esoterik für Quatsch hält und das, was der Schönborn so daherredet auch, aber vom jüdischen Gott und seinem Abgesandten große Stücke hält, aber trotzdem keinen Fuß in eine Freikirche setzt und außerdem bis hin zur Zeckenimpfung die meisten Impfungen hat? Da passt man ja gar nicht in Unterbergers Profil? Darf man da überhaupt noch mitlesen im Forum?
    Verarmen werden wir lange bevor die Klimapaniker ans Ruder kommen, denn sobald die Wahlen vorbei sind, wird das Granadaspielen beginnen. Ebenso könnten sich drastische Maßnahmen gegen die Coronaimpfverweigerer auftun. In OÖ sind Ende September Wahlen, zwei Wochen brauchens für Ankündigung von Maßnahmen. Also, ab Mitte Oktober könnte es heißen - Devise „Ohren steif halten und durch“, so sagte schon der oranienburggeschädigte Herr Knabe im Bockerer.
    Wer darüber mehr hören will, soll sich mal folgendem link hingeben: https://youtu.be/PdwwCnnXd9M
    Es geht nicht um die Pandemie, sondern wie wir hier alle schon immer vermutet haben, sind da mehr Dinge dahinter, als man sich in seinen schönsten Albträumen ausmalen wollte. Den link unbedingt teilen!!!



  63. Undine

    Seit 18 Monaten wütet nun schon das Killervirus, an welchem laut KURZ 100.000 Leute sterben würden---und ich kenne immer noch nicht mehr als VIER Personen, die tatsächlich von dieser Krankheit befallen worden sind. Sie mußten ins Bett wie bei jeder anderen Grippe auch.

    Ohne diese ständige penetrante Berichterstattung und ohne die fragwürdige Testerei (TESTEN, TESTEN, TESTEN! war lange Zeit das Motto!) würde niemand merken, daß eine Pandemie wütet!
    Jetzt heißt es IMPFEN, IMPFEN, IMPFEN!

    Ich habe mich vor "Corona" nie gefürchtet, weil ich mich auf mein exzellentes Immunsystem und auf meine Vernunft verlassen kann, aber vor der IMPFUNG habe ich als vollkommen Gesunde Angst, sie würde mir mehr schaden als nützen!

    Ich halte TESTEN, MASKE und IMPFUNG für eine Vergewaltigung meines Körpers und für einen Anschlag auf meine Freiheit! Der LOCKDOWN hatte vielleicht zwei Wochen lang Berechtigung, weil man die Gefahr des Virus nicht einschätzen konnte. Aber nach zwei Wochen hätte man ihn BEENDEN MÜSSEN! Hat man aber nicht, da es offensichtlich "INTERESSEN" gibt, die nicht unser Wohl zum Ziel haben.



    • MizziKazz

      Ich kenne zwei Personen, die an Corona erkrankten und so eine richtige Grippe hatten. Aber einige, die als K Personen in Quarantäne waren, wobei mich das Gefühl nie verließ, die genossen den unverdienten "Urlaub zu Hause", wo sie mal so richtig zusammenräumen und sich dann ausrasten konnten.

    • pressburger

      Inzidenz, die Fetisch Zahl, ist einzig und allein, das Ergebnis, die eine Methode, zu diesem Zweck nicht geeignet, an Zahlen ausspuckt.

  64. pressburger

    Als Alternative zu dem unsachlichen Leitartikel von heute, eine Empfehlung.
    Interview auf FOX News, von Tucker Carlson, mit Viktor Orban in Budapest. Wohltuend, die Sachlichkeit, mit der die beiden über anstehende Probleme reden.
    Tucker Carlsson ist z.Z. in Ungarn, seine Berichte von dort sind das Gegenteil von dem, was hier, sonst im Westen, über Ungarn berichtet wird.
    Herr Unterberger hat heute Kickl, unbedingt unfair angreifen müssen. Offensichtlich ist das ein Bedürfnis, dass von Zeit zu Zeit, zum Vorschein kommt.
    Es ist immer wieder erschütternd, wie unsachlich Herr A.U. über die FPÖ schreibt. A
    Argumente, wie z.B, Kickl ist nicht generell gegen Impfungen, hat aber Vorbehalte gegen die Art, wie die Impfstoffe entstanden sind und wie sie der Bevölkerung aufgezwungen werden, haben keine Bedeutung.
    Herr A.U. hat viele Möglichkeiten gehabt Kickl zuzuhören und Schlüsse aus dem gehörten zu ziehen.
    Aus welchen Quellen wird die persönliche Animosität gegen Kickl gespeist ? Weil Kickl gegen Kurz ist ? Reicht das, oder liegen die Ursachen der Fehde tiefer ?
    Es geht nicht an, dass man einen politischen Gegner die notwendige Fairness verweigert, dass ein politischer Gegner wie ein Feind behandelt wird.
    Leider gibt es genug Beispiele, dass Politiker Gegner als Feinde behandeln. Kurz, Merkel, Biden.
    Biden hat Putin Killer, Orban thug genannt.
    Muss dieser Stil auch hier im Forum Fuss fassen, sich breit machen ?
    Empfehlenswert, Reise nach Budapest, Gespräch mit Viktor Orban.
    PS Leider kann ich die Links von Tucker Carlsson nicht hereinstellen. Technisch unbegabt. Kein Problem - Fox News anklicken.



    • MizziKazz

      Tucker Carlson - einer der letzten aufrechten Journalisten. Mal schauen, ob das der passende link ist, den Pressburger nicht hochladen konnte: https://www.foxnews.com/media/hungary-viktor-orban-tucker-carlson-western-liberals

    • MizziKazz
    • Ingrid Bittner

      @pressburger: sie liegen sicher richtig, man darf alles, nur nicht gegen Kurz sein!!
      Je schlechter Kurz in den Umfragen liegt umso mehr muss man ihn verteidigen, bzw. seine Gegner auch unbegründet schlecht machen.

    • pressburger

      @MizziKazz
      Danke für die Unterstützung. Beide Links sind richtig.
      Zu beachten, wie respektvoll Tucker Carlson seine Fragen gestellt hat. Carlson ist interessiert, hört zu.
      Welch ein Unterschied, zum ORF Ober-Primitivling Wolf.
      Ungarn braucht Unterstützung. Die nächsten Wahlen werden entscheidend sein. Die EU Bolschewiken werden vor nichts zurückschrecken um Orban zu beseitigen.
      Orban ist nicht Strache. Orban wird in keine Falle der EU tappen. Bolschewiken haben auch andere Methoden, um ihre Feinde loszuwerden.
      Wo wird sich Herr A.U. in dieser Angelegenheit einordnen ?

    • Postdirektor

      Der ungarische Weg ist der einzig richtige für Länder wie Ungarn. Er wäre auch für uns der richtige gewesen. Ja, wäre gewesen. Bei uns ist es leider dafür schon zu spät.

    • pressburger

      @Postdirektor
      Orban hat alle, die es in Westeuropa nicht mehr aushalten eingeladen, nach Ungarn zu kommen.
      Der Überlegung wert.

  65. Templer

    https://www.gettr.com/post/p6rjfw
    Demo 1.8. in Berlin: Gewaltorgie im NAZI Deutschland....



    • pressburger

      Unterlegt mit Lügen. Wie immer.
      Merkels SA.

    • unmaskiert

      Danke!
      Ein trauriger Zusammenschnitt zur Dokumentation dieser Terrorregierung!

    • Donnerl?ttchen

      #pressburger: Seit wann hat die alte ausgewerkelte Schabracke eine Sturmabteilung. Eine Beleidigung für den verblichenen RK.

  66. eupraxie

    "Dabei liegt das künftige Zentralthema längst offen auf dem Tisch: Das sind die gewaltigen Freiheitseinschränkungen und die breite Verarmung Europas, sobald die Forderungen der Klimapaniker erfüllt werden, die derzeit vielfach ebenso den Ton angeben, wie es die "Flüchtlings"-Bejubler 2015 getan haben. Und dagegen anzukämpfen wäre weit sinnvoller, wichtiger und auch politisch mehrheitstauglicher als der skurrile Kampf einiger Verschwörungstheoretiker gegen eine Impfung."

    Ja, das ist ein mögliches zukünftiges Thema. Aber: Warum sollen die Mitbürger hier stärker gegen die Freiheitsbeschränkungen mobilisierbar sein als bei den Maßnahmen gegen Corona ab Mai 2020? Auch hier zeichnet sich doch bereits ein gesellschaftlicher Konsens ab, dass derartige Maßnahmen alternativlos seien - wohlgemerkt - gesellschaftlich, die wissenschaftlichen Argumente werden gerne auch zu einer Aussage zusammengeführt. Es geht dabei nicht nur um die Oma, sondern gleich um den ganzen Planeten. Die angestrebten Auswirkungen - also zb im Sinne der Argumentation die Verringerung von verheerenden Unwettern - werden zu Zeiten der jetzt Geborenen nicht sichtbar sein.
    Politik gegen den Mainstream verlangt klar nach Fachwissen, nach Aufbereitung des Fachwissens für den allgemeinen gesellschaftlichen Diskurs und das Wissen um das Erfordernis des Bohrens harter Bretter. Handwerkliche Fehler sind ganz sicher bei Corona passiert und können jederzeit beim Klima oder einem anderen Thema auch passieren.

    Ernsthafte Maßnahmen gegen die Islamisierung Europas wären in 10 Jahren sicht- und spürbar.

    Die Frage die sich stellt ist ganz klar: Ist das Freiheitsthema etwas, was die Leute wirklich aufrüttelt?



    • Hoki

      Das frage ich mich auch.
      Meiner Meinung nach kapieren sie (die Leute) nicht, dass, wenn die Freiheit kaputt ist, dann auch ihr bisher gewohntes Leben.
      Sprach da nicht einer von "der neuen Normalität?"

    • MizziKazz

      Es gab Menschen, die vor dem Hitler Regime warnten - dezidiert warnten. Wollte keiner hören. Heutzutage gibt es Leute, die die Warnungen hören wollen, aber die Medien und die Regierung geht massiv gegen sie vor und nennt sie Nazis, damit die breite Masse, die gerne wieder nix wissen will, weil Wissen immer belastet, immer eine Positionierung erfordert, nix mit der Gegenbewegung zu tun haben will. Und wer mit Naseputzen von Enkelkindern oder Kindern beschäftigt ist und noch sein Morgenmüsli wie immer essen kann, der will nix hören davon, dass es bald anders sein könnte... Und wer sich impfen ließ, will nicht hören, dass das vielleicht Stumpfsinn war...

  67. bagaude

    All diese "Desorientiertheit " weiter Teile der Bevölkerung ist der ideologisiert-gezielten Desinformation von Seiten der reichen und viel zu teuren Medien geschuldet und der opportunen Experten ,denen kein adäquater Widerpart entgegengestellt werden darf!
    Dazu kommt noch das "krotenschlechte" Programm des öffentlich rechtlichen Rundfunks in bester Teamarbeit mit der Regenbogen
    Dramaturgie ,gender -bis klimaorientierte ,antirassistische
    KLassik-Interpretationen in den sündteuren Staatstheatern!!
    Wenn dann noch Historiker mit Politikern zusammen Geschichte
    "drüberstreuen" ,Journalisten mit Juristen die heutige Moralinstanz spielen mit einem VdB als Dirigenten ,dann ja dann wird man zum TRANS..."zwangsgeimpft "und verliert damit total
    seine "böse" Normalität.



  68. Tyche

    Richtig - Klimapaniker durchaus ein Thema heute!
    Nur - Klimapaniker????
    Ist das nicht ein anderes Thema aber daselbe wie Coronapaniker? Impfpaniker?

    Bei einem Thema scheint dem Blogmaster der Begriff o.k., im anderen Fall pfui?
    Sehe ich da nicht einen Bruch im Denken, in den Aussagen?
    Sieht sich Dr. Unterberger hier nicht als Richter, als vermeintlich Wissender, zum Urteilen berechtigt über den beiden Themen stehend?

    Ich bin kein Impfgegener, habe aber große Vorbehalte gegen diese neue Gen Spritze! Vorbehalte gegen eine völlig neue, unerprobte, unausgegorene Technologie, deren gesundheitsschädliche Folgen heute soweit wie möglich vertuscht werden. Von Spätfolgen wissen wir, so fürchte ich, aber erst im nächsten Winter/Frühjahr etwas mehr - auch hier werden Politik und Medien größtmögliche Verstuschung und Verdrehung von Fakten betreiben!

    Ich habe auch große Bedenken, was die Klimapaniker mit und in unserer Gesellschaft anrichten!
    Für sie kommt der Strom, der Handy, PC, Laptop, Heißwasser, Heizung betreibt, eh aus der Steckdose. Auto brauchen sie keines und der Flieger in den Urlaub für Party, Party hebt pünktlich ab! Dass Arbeitsplätze zerstört werden, dass daraus Armut folgen wird, denn auch der Staat wird solch hohen Lebensstandard mit Sozialleistungen nicht aufrecht erhalten, das stört nicht - heute!

    Und zusätzlich noch eine durch Politik und Medien propagierte und initiierte Multikulti Gesellschaft mit durchaus problematischen Prponenten!
    Mit noch unerforschten mRNA Impfungen und in der Armutsfalle sitzenden Einwanderern, wenn der Rubel nicht mehr so rollt wie erwartet - dann Gott steh und bei!

    Ich möchte aber deutlich festhalten: Ich erwarte mir nichts von Homöopathie und Esotherik, bin keine Radikalkatholikin und lass mir auch Fremdenfeindlichkiet nicht unterstellen!



  69. simplicissimus

    Als alter weisser Mann, doppelter Akademiker und Atheist bin ich lt AU offensichtlich der Prototyp eines religiösen, esoterischen, ungebildeten FPÖlerIns oder ähnlicher Provenienz.

    Ich habe mich bewußt nicht impfen lassen, da mir nach sorgfältigem Studium offizieller Quellen, Statistiken und Nachrichten eine natürliche Immunität als weitaus vernünftiger erschien, als diese notzugelassene unausgereifte Injektion.

    Mit anderen Worten, besser natürlich immun, als ein genmanipulierter Zombie.

    Mein klammheimlicher Wunsch nach einer Infektion ging trotz braven Maskentragens etc in Erfüllung und hatte einen sehr milden Verlauf, bin nun wieder genesen. Und nein, es war keine Sommergrippe, die Symptome waren ungewöhnlich und glichen in ihrer milden Form aufs Haar den kolportierten Coronabeschwerden.

    Allen mit mir Erkrankten ging es genauso, nach einer recht fröhlichen Quarantäne zu Hause sind bereits fast alle freigesprochen.

    Ich hatte hier im Blog von Anfang an argumentiert:

    Schutz der Hochbetagten und schwer Vorerkrankten (wie auch immer, meinetwegen auch durch Injektion, wenn nicht zu alt und morbid)!

    Natürliche Immunität durch Weglassen von MNS, Lockdown etc für normal gesunde, besonders junge Menschen und dadurch baldige Erreichung einer Herdenimmunität.

    Wer das für Blödsinn oder gar verantwortungslos hält, dem empfehle ich ein intensives Studium (ehrlicher) offizieller Statistiken. Diese unterstützen in jedem Fall eine solche simple Vorgangsweise.



    • otti

      simplicissimus - ich stimme Dir (siehe i.B. gestern) VOLLINHALTLICH zu.

      Nur: wenn jemand - und das sind wohl die meisten - KEINEN Nachweis an natürlich entstandenen Antikörpern hat, WIE soll derjenige seinen beruflichen Alltag stemmen ? WIE soll derjenige sich überhaupt länger als einen Nachmittag über eine Grenze trauen?
      Ich gifte mich ob der internationalen (sic !) Tyrannei grün und blau!
      Meine Tochter, 51, Juristin, hat gestern ihre 2. Impfung erhalten.
      Es geht ihr hundsmiserabel schlecht. Hoffentlich ersparen wir uns einen Spitalsaufenthalt.
      PS: und von unseren Ärzten bin ich, neuerlich, maßlos enttäuscht! Bis auf handverlesene Ausnahmen !!!

    • Franz77

      @Otti - vin Herzen alles Gute Deiner Tochter!!!

    • simplicissimus

      otti, tut mir sehr leid, Deine Tochter. Meine großen Kinder und Geschwister lassen sich auch alle impfen, sitzen einerseits voll der Propaganda auf, andererseits wollen sie sich frei bewegen dürfen.

  70. Franz77

    Die Türkisen haben mit gestohlenen FPÖ-Themen die Wahl gewonnen. Ungekehrt funktioniert das nie. Von ÖVP-Fans sollte sich die FPÖ keine Tipps geben lassen.



  71. stefania

    Ich staune. Ich habe diesen Blog abonniert,weil ich Herrn A.U.für einen scharfsinnigen, hinterfragenden und nicht den mainstream nachbetenden Journalisten hielt.
    Blind in seiner Liebe zu Kurz (unverständlich)und seinem Hass auf Kickl betet er die Linie seines Idols nach, ohne sich der Mühe zu unterziehen wirkliche Recherchen anzustellen.
    Da wird falsch interpretiert -nein, die FPÖ ist nicht gegen die "Impfung", sondern gegen den Impfzwang-da wir unterstellt, dass Menschen, die dieser"Impfung" nicht trauen, religiöse oder esoterische Spinner seien und-gestriger Höhepunkt- da wird gefordert Ungeimpfte nicht auf SV -Kosten zu behandeln.
    Gäbe es nicht das hochinteressante Forum, wäre ich jetzt so weit mein Abo aufzugeben.

    seien



    • Franz77
    • Almut

      Genau so geht es mir auch! Aber das Forum ist einfach zu interessant.

    • Templer

      Wenn AU so weitermacht, wird er seine treuesten Leser vertreiben inkl. mir.

    • Brockhaus

      ..........in seiner Liebe zu Kurz (unverständlich)und seinem Hass auf Kickl (ebenso unverständlich).......

    • Willi

      Hoffentlich behalten Sie ihr Abo.
      Zuallererst stellt uns Herr Unterberger ein Medium zur Verfügung, in das wir ziemlich frei unsere Gedanken hineinschreiben dürfen und ziemlich zeitnah Meinungen anderer dazu erhalten. Ich schätze meine Ansichten nicht als besonders extrem ein, bin aber aus allen Foren der großen Zeitungen hinausgeworfen worden.
      Was uns Herr Unterberger als "Starthilfe" zur Diskussion kredenzt, ist völlig unerheblich. Selbst wenn er X Mal behauptet, er und sein Umfeld seien "Vollkommen Immunisiert" werde ich es ihm nicht glauben. Was uns andererseits beide nicht kratzt.

    • Henoch 1

      Auch ! Abgesehen davon, dass es ein Blödsinn ist, wird’s schon fad.

  72. Ella (keine Partnerin)

    Das ist ja soviel Gift und Galle, was aus ihm heute kommt, da bräuchte man schon einen Exorzisten. Meint er, mit diesen Beschimpfungen kann er jemanden überzeugen, oder was?

    Irgendwii werden die Schergen der Reset-Agenda immer hysterischer. Man sollte das eigentlich als gutes Zeichen sehen. Ihr Plan geht nicht auf! Sie werden immer brutaler, umso mehr entzieht sich das Opfer ..



    • MizziKazz

      @Ella Was macht Sie zuversichtlich, dass der Plan der "re-setter" nicht aufgeht?

    • Ella (keine Partnerin)

      Frankreich. Und zudem nehmen immer mehr Eltern ihre Kinder aus den Schulen. Die Lügen sind haltlos geworden. Man merkt es doch daran, dass "sie" immer aggressiver werden.

    • MizziKazz

      Ihr Wort, Ella, in Gottes Ohr! Ich hoffe, Sie behalten Recht. Das wäre schön, einzig, ehe ich es erlebe, fehlt mir der Glaube. Das Spielchen ist ständig gleich: So richtig Druck machen im Kessel und wenn es überzugehen droht, Dampf ablassen. Bis wir als Masse, so richtig weichgekocht sind. Für mich ist das ein Teil des Planes, immer hysterischer zu werden. Aber wie gesagt: ich wünsche mir, dass Sie Recht behalten!

    • pressburger

      Leider neige ich in der Beurteilung der fatalen Situation eher zu Frau MizziKazz. Mittelfristig werden die Pläne von Schwab, Soros, Merkel, Realität werden. Die Herrschaft der Neo-Feudalen Bolschewiki wird kommen. Langfristig, so in 60, 70 Jahren wird diese Diktatur scheitern. Ein geringer Trost für 2, bis 3 Generationen, die ihr ganzes Leben in der Diktatur verbringen werden.
      Zählung der betroffenen Generationen ab letztes Jahrzehnt, des letzten Jahrhunderts. Beginn des Siegeszuges des Kommunismus in der EU.

  73. Helmut Gugerbauer

    Dass Impfskeptiker entweder rechte Katholiken oder linke Esoteriker sind, kann ich aus meiner Beobachtung nicht bestätigen. In meinem Bekanntenkreis geht diese Gruppe quer durch alle sozialen Schichten. Da wären demoskopische Zahlen interessant.



    • Cotopaxi

      Corona-Wahnsinnige können meiner Beobachtung nach sein:

      Kinderlose, gut verdienende Ehepaare, die ihr sorgenfreies Wohlleben, da kinderlos, weiterhin genießen wollen, und die nichts haben, außer einander und ihrem Geldpolster, und die wissen, dass von ihnen nichts bleiben wird. Die haben in der Regel existenziellen Schiss und sind dem Wahnsinn nahe.

    • Franz77

      Scharfschütze Cotopaxi - Blattschuss! :-))

    • Henoch 1
    • pressburger

      @Cotopaxi
      Pars pro toto. Diese Haltung färbt ab.

  74. elokrat

    Das hinter der vordergründigen Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung etwas anderes zu stecken scheint, zeigen auch der diktatorische Erpressungsversuch gegenüber den GENESENEN, also den „natürlich geimpften“ Menschen. Diese haben einen wesentlich breiteren Schutz vor Corona Viren, als die künstliche Genspritze je bietet kann. Trotzdem versuchen die „EXPERTEN“ auch dieser Bevölkerungsgruppe, mit medialer Hilfe, zumindest eine Spritze hineinzudrücken! Und das ohne Untersuchung / Berücksichtigung der vorhandenen Antikörper. Diese sind bei mir, 9 Monate nach erfolgter Infektion - 3 Tage leichtes Fieber und 14 Tage danach Geschmack- und Geruchsverlust - noch immer höher als bei den meisten geimpften. Die „Impfung“ von Menschen mit Antikörper ist unverantwortlich um nicht zu sagen kriminell, da unter anderem die Gefahr von ernsten Nebenwirkungen um mindestens das 3-fache höher ist, als bei Personen ohne Antikörper.



    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, da stinkt so vieles. Natürlich sind die natürlichen Antikörper der beste und langanhaltendste Schutz. Aber man will die auch impfen? Das ist doch schon der Beweis dafür, dass es nicht um die Gesundheit geht!

      Und warum werden nicht einfach Antikörpertests gemacht? Sie tun nicht weh und sie sind sicher! Aber da würde man ja feststellen, dass viele sie schon haben und müsste die Jaukerln allesamt in den Sondermüll werfen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Und ich werden den Verdacht nicht los, dass es nicht nur ums Gekd geht, sondern tatsächlich um due Vergiftung und die Digitalisierung.

    • Ella (keine Partnerin)

      ....und außerdem muss so ein Antikörpertest nicht dreimal in der Woche gemacht werden ...

  75. Ella (keine Partnerin)

    Die Propaganda läuft auf Hochtouren, denn die Leute wollen sich das experimentelle Jaukerl nicht verabreichen lassen. Es ist längst bekannt, ja auch durch mündliche Überlieferung (jeder kennt mind. einen), dass das Gift schlimme oft nachhaltige Nebenwirkungen hat und dass es nicht vor Ansteckung schützt.

    Die Propaganda reicht von Freibier und Zuckerln für das "Pieksileinchen" bis hin zur Nazikeule für alle, die sich weigern. Den Verweigerern droht der dauerhafte Entzug seiner Grundrechte, sie sollen zahlen, sie sollen ausgesperrt und ausgehungert werden und so mancher überlegt schon laut, den Eltern die Kinder wegzunehmen, wenn sie sie nicht impfen lassen. Kritiker werden mit Schlagringen und Tränengas von der Staatspolizei niedergeknüppelt. Kritische Experten verlieren ihren Job und werden als "Antisemiten" diskreditiert.

    Die Zahlen sind in die Hôhe geschwindelt. Covid trifft nur sehr schwache Alte und sehr Kranke. Und würde man die Medikamente endlich zulassen, und den Notstand beenden, müsste kaum jemand daran sterben, es sei denn, es ist ohnehin schon so weit.

    Wo sind wir hier? Der Wahnsinn ist ausgebrochen. Die Deutschen schon wieder. Während die Franzosen trotz Austausch immer noch zusammenhalten und aufstehen - dort sind sogar die Spitäler im Streik - lässt der Deutsche friedliche Bürger foltern und niederknüppeln und der Österreicher versteckt sich am Klo ...



    • Undine

      @Ella

      Wie recht Sie haben!********************+!

    • Donnerl?ttchen

      Die Wirkung des Pfizer Impfstoffes ist nach 3 Monaten verpufft ! Nochmals : ANTIKÖRPERNACHWEIS Abnahmedatum 3.5.2021. 309 BAU/ml, Abnahmedatum 2.6.2021 180 BAU/ml, als nach einem Monat 40% verdunstet. Heute wahrscheinlich NULL .

    • Donnerl?ttchen

      Man sollte eventuell doch auf VITAMIN D hochdosiert setzen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Die natürlichen Antikörper halten länger. Denn es gilt, wessen Körper sue schon einmal produzieren konnte, der kann es wieder!

  76. Abaelaard

    Na ja, nach mehreren Tagen ohne das sonst übliche Kickl- Bashing hat AU es eben nicht mehr ausgehalten. Die nächste Kickl- Abwertung inclusive Falschbehauptung mußte raus.

    Haimbuchner ist keine FP-Zukunftshoffnung, er ist ähnlich dem FP- Stiftungsrat, wie heißt der doch gleich, der die Partei in die absolute Bedeutungslosigkeit geführt hätte mit seiner Beliebigkeit.

    Kickl hat richtig erkannt, dass kantige ehrliche Opposition der richtige weg ist. Die Freiheit zum Denken den Menschen in derartiger Zeit zu garantieren muss höchstes Gut sein für das sich zu kämpfen lohnt.

    Die Menschen sollten davon aber auch Gebrauch machen, und nicht aus Bequemlichkeit für sich denken lassen, wie es Kant schon in seiner Schrift über die Aufklärung vor mehr als 200 Jahren dargelegt hat. Dann nämlich ist Unfreiheit selbst verschuldet.

    Zum Denken brauche ich niemanden, keine Regierung, keinen Mainstream, keinen Zeitgeist und schon gar keine Medien, sondern nur meinen Verstand und meine Vernunft.
    Daran sollte sich auch der Blogmaster halten.



  77. Jenny

    Und noch eines: Es wird immer geschrieben und propagiert Der Pieks tut net weh, stimt, nur was mit dem Pieks in den Körper gejagt wird, es haben nicht alle Angst vor einer Nadel aber viel zu Recht Angst vor diesem Zeug und es gibt ne Menge Nebenwirkungen



  78. Cotopaxi

    Die Corona-SA beherrscht und terrorisiert jeden Tag mehr den öffentlichen Raum und den öffentlichen Diskurs. Die Zahnbürsterln, Wasserküberln und Aufreibfetzen für "Impfmuffel" scheinen schon angeschafft worden zu sein und warten nur auf die Ausgabe.
    Auch über mehrere "Stürmer" und "Streicher" verfügt die Corona-SA bereits. Ich werde mir an Dr. Rosenblatt ein Beispiel nehmen und nur noch mit Küberl, Besen und Aufreibfetzen außer Haus gehen, und versuchen, in die freie Welt zu entkommen. Wer verhilft mir zu einem Affidavit? Wäre auch bereit, eine Scheinehe einzugehen mit einer Ausländerin. ;-)



    • MizziKazz

      @Cotopaxi
      Falls Ihr post keine Satire war, verstehe ich nicht, warumS nicht einfach Ihre Sachen packen können und woanders hinfahren und versuchen, was anzufangen? Wozu braucht man da eine Scheinehe? tschuldigung, ich versteh es nicht ganz???

    • Cotopaxi

      @ MizziKazz

      Welches Land hat schon ein Interesse einen wie mich auf DAUER aufzunehmen? Im Zuge einer Familienzusammenführung müssen sie mich zähneknirschend auf Dauer akzeptieren.

      Natürlich, wegfahren kann man jederzeit, aber irgendwann muss man wieder zurück.

    • MizziKazz

      tschuldigung, versteh noch immer nicht. Was ist denn mit Ihnen, dass Sie schreiben "einen wie mich"? Blind, taub, lahm? Gegen Behinderte darf nicht diskriminiert werden. Ich werd jetzt mal dem Orban schreiben und fragen, ob er eigentlich Coronaimpfskeptikern aus Ö Asyl gewährt, bis die Impfung mit Valneva möglich ist. Mal sehen, was er zurückschreibt. Bei Corona ist er ja eher auf der EU Seite, aber er nahm auch Sinovac, den Totimpfstoff der Chinesen. Wäre interessant mal zu erfahren, ob der viele Nebenwirkungen zeigte. Wäre ja sonst eine Alternative.

    • Cotopaxi

      Sinovac ist ein Totimpfstoff? Da wäre ich sofort dabei!

      Innerhalb des Westens wird ja die Erzeugung von Totimpfstoff hintertrieben.

      Wer könnte besseren Totimpfstoff herstellen als die Kreateure des Virus.

    • unmaskiert

      Scheinehe mit einer Schwedin?
      Schlecht?
      Vielleicht kann MizziKazz da ein bissl kuppeln.

    • MizziKazz

      @Cotopaxi
      Anscheinend hat sich die Türkei den Sinovac Impfstoff der Chinesen besorgt, da Totimpfstoff und folglich halal. Aber man kann bei Sinovac googlen was man will, irgendwie erfährt man nicht ordentlich, worum es sich handelt und ob es wirkt/oder wie es nebenwirkt. Ungarisch kann ich nicht und türkisch auch nicht. Sinovac ist in der EU zugelassen, aber in Ö und D hört man keinen Mucks darüber. Ich las mal, als die Ungarn das impften, dass es eben Totimpfstoff sei. Seitdem bemühe ich mich um mehr info, umonst. Kommt mir eben die Idee es mal im englischen oder italienischen Internet zu versuchen...

    • MizziKazz

      @unmaskiert
      Ob Schweden so ein Traumland für die Zukunft ist? Bei Corona sind sie zwar sehr vernünftig, aber es gibt ganze Restaurants wo man nicht mehr bar bezahlen kann... Sogar die Erdbeertante vorm Coop mit ihrem Standl bietet den mobilen Bezahlservice an. Einzig Gutes: man pickt nicht so aufeinander wie in Össiland und es gibt ordentlichen Patriotismus hier - viele, vor allem am Land, lassen sich nicht alles gefallen und haben auch Waffen.

    • MizziKazz

      @Cotopaxi
      Hab jetzt wahrlich im englischen net gegooglet und fiel über mehrere infos zum Totimpfstoff Sinovac: Also, es ist Totimpfstoff. Vor allem verwendet in Südamerika, Türkei und Ostasien. Braucht keine Eiseskälte für die Haltbarkeit. In Brasilien wurde Wirksamkeit von über 50% festgestellt in Türkei über 90%. Wirkt vielleicht bei Moslems besser, weiß nicht. Man soll 2 shots kriegen mit 14 Tagen Abstand. Also: falls das mit Valneva nix wird, wäre es vielleicht eine Möglichkeit nach Ungarn zu fahren und sich mit Sinovac impfen zu lassen, nur um dem Irrsinn hier - na, zu entkommen nicht, weil es gibt kein Entkommen - aber um sich mal Luft zu verschaffen...

    • MizziKazz

      @ Cotopaxi, nach langem Suchen fand ich doch eine deutschsprachige Sinovacseite: hier ist sie https://www.bye-coronavirus.de/totimpfstoff-vla2001-von-valneva-mit-weniger-nebenwirkungen/impfstoff/1417/

    • Cotopaxi

      Vielen, vielen Dank, MizziKazz!

  79. Willi

    Das Buch "Kreide für den Wolf", von Roland Baader wurde neu aufgelegt und ist auch als gratis Download erhältlich.
    http://www.roland-baader.de/wp-content/uploads/Kreide-fuer-den-Wolf_Roland-Baader2.pdf
    Zum heutigen Thema empfehle ich das pdf ab Seite 174 zu lesen. Dann weiß man, was man sich bei jedem Gang zur Urne wünscht.



    • DieWahrheit

      Vielen Dank für den Link!

    • Wyatt

      Willi ebenfalls DANKE für den Hinweis auf Roland Baader!
      (habe es schon gespeichert und ab Seite 174 zu lesen begonnen.)

  80. Pennpatrik

    Vielleicht irre ich mich, aber ich hatte immer den Eindruck, Kickl wäre nicht gehen die Impfung sondern gegen die Zwangsimpfung.
    Aber über Kickl wird im Rahmen der cancelculture nicht berichtet. Wie z.B. auch über die Verlaufsstudie von Nord- und Süddakota. Oder über Schweden ...
    Was'n Zufall.
    Nur zur Klarstellung Ich bin geimpft, trotzdem möchte ich ordentlich informiert werden.



    • factfinder

      Vollkommen richtig! Jeder soll machen was er will, aber Kickl ist gegen Zwangsimpfungen.
      .
      Über Kickl wird so viel Hetze und Unsinn verbreitet!

    • Karl B (kein Partner)

      Finden Sie es nicht selbst erbärmlich sich hier erklären zu müssen um Ihre Meinung kund zu tun? ES HAT NIEMANDEN ZU INTERESSIEREN OB SIE GEIMPFT SIND!!! Aber wenn Sie es unbedingt loswerden wollen: haben sie HIV? Sind Sie auf TBC getestet? .....

  81. Sukkum

    Kurz will keine kranke Ideologie nach Europa holen bzw. dulden!
    Er selbst hat jedoch eine ähnlich kranke Ideologie in die Regierung geholt!

    Was kümmert einen geimpften ob sich andere impfen lassen wollen? Man ist ja vollimmunisiert und damit völlig geschützt. Wenn das nicht so sei - wozu dann eine Impfung die mehr schadet als nützt?



    • Donnerl?ttchen

      Der Kerl hat scheinbar keine Sommererkältung , sondern hat beim Nachlassen von ASTRA ZENICA nach einen Monat den Virus aufgerissen. Dieser Dreck schützt wahrscheinlich nur drei Wochen. Pfizer 3 Monate.

  82. Pennpatrik

    Ja, die "Gebildeten".
    Das sind diejenigen, die Mistküberln in Männertoiletten für "menstruierende Männer" fördern.
    Auf keiner Gewekschaftsversammlung mit echten Arbeitern hab ich so viele Deppen gesehen wie sie unter Genderisten und den ihnen zujubelnden Soziologen, Politologen und Publizisten existieren.
    Lauter Akademiker, aber kaum Gebildete.



    • elokrat

      *************

    • Henoch 1

      Völlig richtig, wie hat sich das geändert….
      Ich sehe das in meinem Bekanntenkreis ebenso, habe deswegen schon einige alleine weiter verblöden lassen. Ist mir zu anstrengend auf Dauer.

  83. Walter Klemmer

    Es sollte nur ein g geben: gesund (symptomlos)

    Wer keine Symptome hat, soll in Ruhe gelassen werden. So machen es einige Länder und fahren gut damit.

    Herr Dr. Unterberger sollte den medizinischen Bereich verlassen und sich auf den Kampf gegen Entrechtung der Bürger durch medizinische Zwangsmaßnahmen, die nachweislich nichts oder nicht so viel bringen, wie von Kurz behauptet wird. Islamisierung, Steuergeldverschwendung und Klimadiktatur sind brennender, sonst hat Dr Unterberger keine Leser mehr.

    Die Coronzwangamaßnahmen Maske, Lockdown, Test und Impfung bringen nachweislich mehr Schaden als Nutzen.

    Die Maske bringt durch Atembehinderung Gesundheitsschäden und schützt nicht vor der Schmierinfektion, die durch die Maske gefördert wird. MENSCHEN berühren den feucht behauchten Nährboden Maske und schmieren die Überträger überall hin, besonders Kinder, die man komplett in Ruhe lassen könnte.

    Der Test macht Gesunde krank. Symptomlose könnten als Gesunde komplett in Ruhe gelassen werden.

    Die Impfung sollte nicht als solche bezeichnet werden dürfen, da sie den Ausbruch und die Übertragung der Krankheit nicht verhindert und daher eine falsche Sicherheit gibt.

    Der Lockdown ist sowieso nur eine Zerstörung von wirtschaftlichen Leistungen gewesen und diente dazu, den Leuten Fadheit und Propaganda rund um die Uhr zu servieren, ein Vorgeschmack auf die Klimadiktatur, da ja Grüne, die Kurz durch seinen Klimaregierungspakt geheiratet hat, den Lockdown besonders köstlich und gut fürs Klima empfunden haben.

    Die FPÖ kämpft gegen Propaganda auf breiter Front.
    Kickl wurde auch 2015 ausgelacht, bis Kurz dann schnell sein Programm übernahm, als er merkte, dass es großen Zuspruch in der Bevölkerung findet, um mit viel Propaganda Wahlen zu gewinnen.

    Kurz ist das Mehrheitsfähnchen, sein politisches Genie: Mehrheitsthemen stehlen, bereden und das Gegenteil tun.

    Das wahre politische Genie, das die realen Gefahren für die österreichische Bevölkerung sieht, heißt Herbert Kickl, auch wenn er jetzt noch ausgelacht wird und auch wenn er ein prophetische Schicksal erleiden könnte. Die Geschichte wird ihm aber recht geben auch wenn Kickl so viel Charakter hat, auch Stimmen zu verlieren und nicht wie Kurz faktenbefreites Mehrheitsfähnchen spielt.
    Wir leben schon in einer Diktatur, deren Maßnahmen für den Coronaschnupfen mehrfach übertrieben sind und einige wie Kickl erkennen das deutlich.

    Derartige "Pandemien" mit ähnlicher Sterblichkeit traten die letzten 50 Jahre alle 10 Jahre auf, nur hat man da nicht versucht, die Menschen einzusperren und Gesunde als Gefährder bezeichnet und Gesunde verpflichtet, ihre Gesundheit zu beweisen.

    Wir leben in einer Propagandadiktatur mit täglich neuen Mutationen, die immer weniger Hospitalisierungen aufweisen und deswegen gar nicht mehr beachtet werden bräuchten!

    Und! Schon gar keine Maßnahmen mehr verlangen!, außer die Üblichen: Hände waschen, Abstand halten und krank zu Hause bleiben.

    Selbst in meiner Verwandt- und Bekanntschaft lässt sich keiner wegen Argumenten impfen, sondern weil er Ruhe von dieser Testqual wollte, oder die 10fach übertriebene Angstpropaganda ihm Angst gemacht hat. Jetzt habe ich das beste Argument für Impfung gehört: Die ist schon Geimpft und die auch und der und der auch....

    Bei so viel Rationalität bin ich an die medizinische Expertise von Dr. UNTERBERGER erinnert.



    • Walter Klemmer

      Heute im Kurier der Pharming Chef Herzog: "Impfen ist Bürgerpflicht"

      Zuerst begründet er diese Pflicht mit Selbstschutz, dann mit Gesellschaftsschutz.

      Eine Behandlung, die nachweislich nicht vor Übertragung schützt, wird zur Pflicht, wenn das die wirtschaftlichen Interessen der Pharmalobby so wollen.

      Jetzt dürfen die Pharmakonzerne keine Ärzte mehr mit Reisen belohnen, da müssen diese eben Politiker bestechen und Gesetze mit Verpflichtungen für den Gesellschaftsschutz fordern, auch wenn in den Spritzen nur Ringerlösung ist.

      Lasst die Ärzte wieder auf die Bahamas fahren, bitte!
      Bestochene Politiker sind widerlichen.

    • teifl eini!

      schön langsam kommen sogar unsere Medien drauf, dass der Schutz vor Ansteckung und Weitergabe gegen Null geht. Die israelischen Zahlen (Ende Juli waren 60% der Hospitalisierten 2x geimpft), „unsere“ kroatische Coronaparty und ähnliche Fälle lassen sich nicht mehr verschweigen.

      Auch das ist ein interessanter Outbreak:
      https://www.reuters.com/world/us/majority-covid-19-cases-large-public-events-were-among-vaccinated-us-cdc-study-2021-07-30/

    • Willi

      Die WHO hat 1948 Gesundheit als WOHLBEFINDEN definiert, und NICHT als Fehlen von Krankheit.
      Man kann Dummheit ja auch nicht als Fehlen von Hirn definieren, sonst könnte kein POlitiker tauchen.

    • unmaskiert

      @ Willi
      Von der WHO aus 1948 bis zur WHO von 2021 ist leider ein langer Weg voller Fehler und Irrtümer.

      Ich wollte ich könnte die WHO zurückdrehen.

    • Neppomuck

      Einfach ein "RE" anfügen und alle wissen Bescheid, @unmaskiert.

    • Willi

      @ Unmaskiert, in der POlitik geschieht nichts zufällig. Hat auch der olle Junker nüchtern erkannt: "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
      Also sind wir inzwischen da, wo wir schon 1933 waren, als die Polizeiherrschaft Dollfuss-Schuschnigg begann.
      Aktuell mit aberwitzigen Strafen für nicht sitzende Gesichtswindeln, zu Zweit sitzen auf Parkbänken, Zutrittsverbote, usw.

  84. Jenny

    Hab mir den ganzen Sermon erspart, kam bis zu den gebildeten Frauen, die aber auch deppat sind weil sie an Esoterik etc glauben.
    Echt jetzt? Was bildet AU sich eigentlich ein? Alle sind blöd nur er nicht weil er sicch das Gift spritzen ließ und ein Anbeter von Kurz ist.
    Ich bin echt mehr wie verärgert.
    Lt. Systemmedien gibt es wegen diesem Coronairrsinn 40% mehr Schuldabmeldungen von besorgten Eltern, die sind wohl auch alle blöd?
    In Frankreich stecken sie sich gegenseitig an um dem Irrsinn der Regierung zu entkommen und natürlich imun zu werden, wohl auch nur Deppen, oder?
    Ja AU hat wohl die Weissheit und Wahrheit mit dem Suppenschöofer in der Hinsicht gefressen.
    Ich verwehre mich dagen von einen anscheinend senil geworddenen Bastianbeterr als esoterische Dummfunzen hinstellen zu lassen und noch eines, viel gerade der Deutschen beneiden uns um die FPÖ Linie, mal raus aus ihrer Blase und net nur linksversifften Dreck glauben.



    • MizziKazz

      Liebe Jenny! NehmenS doch den AU nicht sooo ernst. Natürlich nervt er manchmal, aber durchatmen und immer mantramäßig vorsagen: ich bin wegen des forums da. ich bin wegen des forums da. Der zweite Fall wird es Ihnen auch danken...

  85. Templer
    • Ella (keine Partnerin)

      Na? Auch schon soweit? Wir werden vom Blogautor immer aufs tiefste beschimpft. Er tickt genauso wie seine unterirdischen Trolle. Mittlerweile denke ich, es ist eh er selbst, der hier als MF u.a. durch die Foren tanzt, um seine "Partner" zu verkraulen.

    • MizziKazz

      @Ella
      Das mit den Trollen hab ich mich auch schon manchmal gefragt. Und ich frag mich auch, ob z.B. meine "Reichweite" im Forum eingeschränkt wurde und die manch anderer "unliebsamer" Schreiberlinge auch. Aber ich kann mich auch täuschen.

  86. Cotopaxi

    Es interessiert mich, wie hoch die Impfquote bei Grünwählern ist? Gibt's diesbezügliche Untersuchungen?
    Halten die sich vielleicht vornehmen zurück, da sie ja besonders kritisch denken?
    Vielleicht prügelt Dr. Unterberger tagtäglich auf die Falschen ein und die wahren "Impfmuffel" sind die Grünen?
    Die Grünen, mit denen das Oberhaupt der Familie in einer eingetragenen Partnerschaft lebt!



    • MizziKazz

      Es steht anzunehmen, dass sich die glühenden Europäer unter den Grünen impfen ließen, die echten Grünen sind auf den Demos. Das sind die buntgekleideten mit den Rastalocken

    • Cotopaxi

      Stinkende, verfilzte Rastalocken schützen angeblich auch vor Corona.

  87. Wyatt

    zum Gedenken, weil man das auch nicht vergessen sollte:
    6. August 1945:
    Der US-amerikanische Bomber Enola Gay mit dem Piloten Paul Tibbets wirft über der japanischen Stadt Hiroshima Little Boy ab, die erste je in einem Krieg eingesetzte Atombombe. 90.000 bis 200.000 Menschen sind sofort tot. Die Überlebenden der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki werden in Japan als Hibakusha bezeichnet.

    (Wikipedia erst auf Seite2....was geschah sonst noch )



    • Cotopaxi

      Ich warte immer noch auf den Kriegsverbrecherprozess......

    • Templer

      Damit haben die USA Verbrecher die militärische Weltmacht übernommen.

    • Undine

      @Wyatt

      Danke, daß Sie an dieses unfaßbare Kriegsverbrechen erinnern, das nie gesühnt worden ist, weil die Betreiber ja Narrenfreiheit genießen.

      ****************+!

    • unmaskiert

      Der Weg von Hiroshima über Wuhan zu Corona ist nicht weit!
      Und es sind leider immer die selben Strippenzieher!

  88. Josef Maierhofer

    Die FPÖ Impfgegner ?

    Ich hoffe, Herr Dr. Unterberger weiß, dass das nicht stimmt.

    Die FPÖ ist gegen den Zwang zu Impfung und für Freiheit und ich hoffe sehr, die Wähler werden das erkennen, bevor sie diese linke Meinungsdiktatur der linken ÖVP und der linksextremen Grünen ein weiteres Mal zementieren.



  89. EUrophob

    Nach neuerlicher Diffamierung seiner überwiegenden Klientel als „Coronaleugner“ und „Verschwörungstheoretiker“ habe ich nach Ursachen für Altersstarrsinn und Altersbosheit gegoogelt.
    Das hätte ich besser bleiben lassen sollen…

    Bin ein alter, weißer Mann und zweimal geimpft!



  90. Konrad Hoelderlynck

    Normalerweise hätte ich nach dem ersten Absatz zu lesen aufgehört. Wie oft soll das Märchen von den "Impfverweigerern" und dem "Anti-Impfkurs" der FPÖ noch wiedergekäut werden? Es wird durch stereotypes Wiederholen nicht wahrer. Ich halte das Thema jedoch für so wichtig, dass ich nicht umhin kann, schon wieder meinen Senf dazu zu geben.

    1.
    Es geht hier nicht darum, Impfungen grundsätzlich zu verweigern, sondern um die begründeten Zweifel selbständig denkender Menschen an dieser irreführenderweise als Impfung bezeichneten Gen-Therapie, über deren Folgen man naturgemäß nicht viel wissen kann. Daher gilt es, wie es Pflicht des verantwortungsvollen Arztes ist, mögliche Schäden gegen zu erwartenden Nutzen abzuwägen.

    2.
    Wie Elfenzauberin richtig angemerkt hat, handelt es sich hier nicht um ein politisches Thema, sondern um ein medizinisches. Daher reicht es nicht, gebetsmühlenartig (partei)politische Floskeln zu repetieren. Es gilt vielmehr, sich intensiver mit den medizinischen Details auseinander zu setzen und zu verstehen, wie das Immunsystem funktioniert, was SARS-Cov-2 ist, was diese mRNA-Injektion bedeutet und was nach einem solchen Eingriff im Körper passieren kann und wahrscheinlich auch wird.

    3.
    Es ist verantwortungslos, wenn sich Leute, die über meinungsbildendes Potential verfügen auf den Standpunkt zurückziehen, die so genannte Obrigkeit werde schon Recht haben mit dem, was sie sagt. Gerade bei Dr. Unterberger wundert mich ein solches Verhalten sehr, da das ja sonst überhaupt nicht seine Art ist. Über seine Motive rätsle ich immer noch.

    4.
    Wenn Politiker, Kammerfunktionäre und Partei-Apparatschiks aller Couleur ungeniert Werbung für dieses Menschen-Experiment machen, wenn man Kinder und Jugendliche mit Cheesburgern oder Rostbratwürstel ködert, dann steht die dringende Frage im Raum: Was wollt ihr wirklich bezwecken, was ist euer wahres Interesse?

    5.
    Wenn der Journalist Unterberger schon die intensivere Auseinandersetzung mit den medizinischen Fakten verweigert, so sei vom Juristen Unterberger erwartet, sich wenigstens mit dem rechtlichen Aspekt zu befassen. Auch dieser ist - siehe § 42 Arzneimittelgesetz - äußerst problematisch. Die Teilnahme an klinischen Prüfungen für Arzneimittel ist laut diesem Paragraphen Minderjährigen nämlich grundsätzlich untersagt. Was es bedeutet, diese Zielgruppe mit McDonalds und Bratwürsteln zu ködern, muss nicht näher erläutert werden.



    • Wyatt

      genau, was ist das wahre Interesse?

      Wenn ich daran denke mit welcher Brutalität Demonstranten bei "nicht genehmigten" Demonstrationen verfolgt und niedergerungen werden, zum Unterschied derer von "black lives matter" und Schwulenparaden, wo von "Menschenrecht" gesprochen wird, ....und die Sprecher des Systems unisono Deutschland, hierzulande, sogar der @Weinkopf hier im Blog....... DIE POLIZEI HAT KORREKT GEHANDELT......

      dann weiß man mit Sicherheit, dass es sich nicht aus Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung handelt.

    • Templer

      *********************
      +++++++++++++++++
      *********************

    • Undine

      @Konrad Hoelderlynck

      **************************************
      **************************************
      **************************************+!

    • Karoline

      Zu Punkt 3.
      Mir ist das Motiv schon klar, und man begegnet es bei vielen Geimpften. Als Geimpfter hat man keine Lust nun zu erfahren , dass diese Impfung nicht unbedingt hilft, viele Fragen offen lässt und womöglich immer wieder wiederholt werden muss. Da liest man halt lieber alles Positive über die Impfung, so wie nicht Geimpfte sich mit grösster Freude auf alles stürzen, was an Negativem über die Impfung geschrieben oder gesagt wird und es als Bestätigung ihrer Haltung an Gleichgesinnte weiterleiten. Das ist allzu menschlich, läuft aber auf einen leider auch vom Staat unterstützten Glaubenskrieg mit seinen gefährlichen Nebenerscheinungen zu.

  91. elfenzauberin

    Sehr geehrter Hr. Dr. Unterberger!

    Ob man impfen soll oder nicht, ist keine politische, sondern eine medizinische Frage.

    Das Problem bei der ganzen Coronacausa besteht darin, dass sich die Politik ganz zu Beginn in medizinische Belange eingemischt hat. Und die Politik hat ihre Macht dazu missbraucht, um medialen Druck aufzubauen, wo dann irgendwelche Pseudoexperten, von denen man bis dato nichts gehört hat, ihren Unsinn in der Welt verbreiten.

    Die Tatsachen sprechen aber eine andere Sprache. Man braucht sich nur alle Daten einfach ansehen. Wieviele Menschen haben Corona bekommen, wieviele sind ernsthaft erkrankt, wieviele sind daran verstorben? Welche Nutzen hat die Impfung? Verhindert sie eine Infektion? Verhindert sie eine Übertragung? Verhindert sie einen schweren Krankheitsverlauf? Hat die Impfung einen Nutzen im Vergleich zu den potentiellen Risiken?

    All das sind medizinische Fragen, die nichts mit der FPÖ, der AFD, der SPÖ oder irgendeiner anderen politischen Partei zu tun hat.

    Es geht um zentrale Bürger- und Menschenrechte, die von unserer Regierung am laufenden Band mit Füßen getreten werden. Das fängt bei den verfassungswidrigen Verordnungen an, die im Lockdown von unseren Politikern zelebriert wurden, geht über verfassungswidrige Verbote von Demonstrationen bis hin zur Verfolgung von Andersdenkenden, was man eher von Diktaturen kubanischer oder nordkoreanischer Prägung kennt. Und wer glaubt, ich übertreibe, der soll sich in Erinnerung rufen, dass kritischen Ärzten die Berufsberechtigung entzogen wurden, es wurden Hausdurchsuchungen vorgenommen und es wurden Konten gesperrt. Man bekommt als kritischer Mensch hierzulande nicht den Genickschuss verpasst, doch die Existenz wird ruiniert.

    Ich hätte mir eigentlich gewünscht, dass Dr. Unterberger als einer der wenigen kompetenten Journalisten sich auch dieses Themas annimmt, doch wurde ich bitter enttäuscht. Wenn einmal die Staatsanwaltschaft beim Hrn. Blümel oder beim Hrn. Kurz anklopft, wird das hier von Dr. Unterberger bitter beweint, wenn hingegen Ärzte, die jahrelang gearbeitet, Menschen versorgt und brav ihre Steuern gezahlt haben, kritische Anmerkungen vorbringen, dann ist ihm das keine Silbe wert.

    Meiner Ansicht nach besteht die Aufgabe der Politik darin, vernünftige Rahmenbedingungen für ein gedeihliches gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben zu schaffen. Es ist aber nicht die Aufgabe der Politik, die Bürger zu sekkieren, zu kujonieren und sich bis in die Privatsphäre einzumischen - und es ist auch nicht die Aufgabe der Politik, die Bürger mit Maßnahmen zwangszubeglücken, die sie tief in ihrem Herzen ablehnen. Außerdem bin ich dafür, dass man die Politik nicht nach den Ängsten irgendwelcher behandlungsbedürftigen Zwangsneurotiker ausrichtet, sondern nach ganz normalen Menschen.

    Psalm Ende!



    • Wyatt

      ************
      ************
      ************

    • Henoch 1

      ********************
      Er ist offensichtlich im falschen Film !

    • Templer

      *************************
      ++++++++++++++++++
      *************************
      Danke für die Klarstellung des heutigen AU Schwachsinns!

    • Jenny

      Bravo!!! **********************

    • Pennpatrik
    • Ella (keine Partnerin)

      Applaus!
      Doch er hört das nicht. Wie die drei Affen verschließt er Augen und Ohren, dafür reißt er sein Maul umso weiter auf.

    • eupraxie

      Jedes Sachthema kann zu einem politischen werden, wenn es erforderlich ist, die Gesellschaft damit zu befassen oder auf die Gesellschaft einzuwirken. Der Begriff Gesundheitspolitik drückt das klar aus. Also insoweit sind die Maßnahmen gegen Corona klar politisch, weil diese mittlerweile alle gesellschaftlichen Bereiche erfassen. Sogar die Landesverteidiger müssen Impfstraßen organisieren und Einschränkungen der Ausbildung in Kauf nehmen...
      Jede parteipolitische Organisation hat dazu selbstverständlich die Argumente ihrer Sichtweise auf den Tisch zu legen, wie zu den Maßnahmen bezogen auf den Klimawandel ja auch...

    • Franz77

      Perfekt und aus berufenem Mund!!!! **************

    • Undine

      @elfenzauberin

      *******************************************
      *******************************************
      *******************************************+!

    • elfenzauberin

      @eupraxie
      Die Verfügungsgewalt über meinen eigenen Körper kann und darf nie und nimmer ein politisches Thema werden.

      Mit derselben Argumentation könnte man Schwule mit Hormonen zwangsbehandeln und Debile kastrieren.

      Das hatten wir schon einmal und das wollen wir mit Sicherheit alle miteinander nicht.

    • Donnerl?ttchen

      Mein Resümee: Der Impfdreck hilft nicht, nach Max. 3 Monaten verblasen, je nach Produkt. Darum will man Gestochene schon wieder testen. Götz !!

    • eupraxie

      @elfenzauberin: die Maßnahmen und Auswirkungen des politischen Handelns bezogen auf den menschlichen Körper ist ein Aspekt, der nicht zu leugnen ist. Die Grenzen des jeweils erlaubten steckt das Recht, und das ist veränderbar - teils im breiten, ausverhandelten gesellschaftlichen Konsens, teils bloß im sogenannten demokratischen Verfahren mit Mehrheitsentscheid.

    • Almut

      ********************************!!!
      Ich bewundere Ihre Geduld!

    • Almut

      @ eupraxie 10:08
      Die Unversehrtheit des menschlichen Körpers und meine alleinige Verfügungsgewalt über meinen Körper ist ein Naturrecht.
      Da ist nichts veränderbar auch nicht "im breiten, ausverhandelten gesellschaftlichen Konsens, teils bloß im sogenannten demokratischen Verfahren mit Mehrheitsentscheid"
      Ein berühmter Mehrheitsentscheid war z.B. "kreuzigt ihn".

    • Freisinn

      Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht....
      Irgendwann ist das Guthaben aufgebraucht.

    • pressburger

      Stimmt leider nicht. Die Impfung ist keine medizinische, sondern ausschliesslich politische Frage.
      Keine evidenzbasierte Untersuchung hat bewiesen, dass diese provisorisch zugelassenen Substanzen, im Sinne des Schutzes wirksam sind.

    • eupraxie

      @Almut: Die Unversehrtheit Ihres Körpers und die alleinige Verfügbarkeit darüber ist ein Naturrecht-
      -das schon mehrmals verletzt wurde - jede Helmtragepflicht verstößt dagegen
      -das mit genau dieser Wortwahl zum legalen Töten vieler ungezählter Ungeborener führte.

      das beim Verlangen nach einem Handwurzelröntgen für Migranten schon nicht mehr so eng gesehen wird.

      Wo ich mitkann ist die Argumentation: dass die vorliegenden medizinischen Fakten die politischen Maßnahmen zusehends in ein problematisches Licht rücken.

    • elfenzauberin

      @eupraxie
      Vielleicht werden Sie es mir nicht glauben - aber ich war nicht nur ein Gegner der Sturzhelmpflicht, sondern schon viel früher ein Gegner der Gurtenpflicht.
      Es geht den Staat eben nichts an, ob ich mich gegen etwas schütze oder nicht. In Wahrheit handelt es sich um eine Anmaßung des Staates, die mir unterstellt, sich sei zu blöde um entscheiden zu können, wann ich mir einen Helm aufzusetzen habe und wann nicht.

      Die Handwurzelröntgen sind wohl eine andere Baustelle. Da geht es darum, dass Leistungen der Aufnahmegesellschaft ev. zu Unrecht in Anspruch genommen werden, also in Wahrheit um Aufdeckung eines Betruges - das ist wohl doch etwas Anderes!

    • eupraxie

      @elfenzauberin: zur Kenntnis genommen!

  92. Pennpatrik

    Na, da wird sich's heute ordentlich abspielen ...







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung