Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Ein Opportunist namens Sünkel und wo Kurz wirklich zu tadeln wäre

Ein Grazer Altrektor namens Hans Sünkel hat Sebastian Kurz öffentlich gerügt. Das ist natürlich sein Recht. Aus dem Stegreif fallen mir gleich acht sehr gravierende Bereiche ein, bei denen Kurz tatsächlich fundamental zu kritisieren ist. Aber die Kritik des Herrn Sünkel ist nur albernes, peinliches und letztlich undemokratisches Grüngewäsch.

Zuvor aber seien jene Bereiche aufgezählt, in denen der Bundeskanzler tatsächlich völlig falsch unterwegs ist und wo man ihn nicht oft genug kritisieren muss:

  • Das ist erstens die Tatsache, dass er sein einstiges Engagement für die direkte Demokratie total vergessen hat (obwohl diese die einzige wirklich gegen Elitendiktaturen resistente Form der Demokratie ist und obwohl sie überdies in vielen Bereichen die stärkste Verbündete der Konservativen wäre).
  • Das ist zweitens der Umstand, dass Kurz nicht bereit ist, an die Zwangsgebühren zu rühren, welche die Österreicher zwingen, den in allen Redaktionen linksradikal gewordenen ORF jahraus, jahrein zu finanzieren (dabei wird ja Kurz absurderweise auch selber fast täglich Opfer dieser Ideologie-Kampfmaschine).
  • Das ist drittens der Abschluss einer Koalition der ÖVP mit jener Partei, die in allen Inhalten von der ÖVP und ihren Wählern am weitesten entfernt ist (worüber nur der sektorale Konsens bei der Bekämpfung der Pandemie eine Zeit lang hinwegtäuschen hat können).
  • Das ist viertens der Umstand, dass die ÖVP und damit auch Kurz bei der Erstellung der ÖVP-Abgeordnetenliste völlig auf die Abdeckung wichtiger Sachkompetenzen vergessen haben, wie die aller wichtigen Rechtsgebiete (vom Verfassungs- bis zum Strafrecht), wie des gesamten Bereichs der (von der Linken ja ständig instrumentalisierten) Zeitgeschichte, wie der Kultur, wie der kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und emotionalen Beziehungen zu Mittel- und Osteuropa. Dafür hat bei ihm ein in jeder Frage gegen die ÖVP kampagnisierender Mann wie Othmar Karas absurderweise wieder ein Mandat bekommen.
  • Das ist fünftens der völlige Verzicht auf nachhaltige Reformen im Pensionssystem, weshalb auf unsere Nachfahren unerträgliche Lasten zukommen werden (dabei sind die Pensionen ein Thema, bei dem sich die ÖVP vor 20 Jahren noch große Lorbeeren erworben hatte).
  • Das ist sechstens der Verzicht auf Solidarität mit den für Österreich so wichtigen mitteleuropäischen Nachbarn von Polen über Ungarn bis nach Slowenien, obwohl die alle eine Politik ganz auf der Linie der ÖVP-Wähler betreiben, von der Familienfreundlichkeit bis zur Ablehnung der Migration.
  • Siebentens zeigt (auch) Kurz kein Engagement für die Meinungsfreiheit, obwohl diese  eigentlich das zentrale Wertfundament unserer gesamten Grundrechtsordnung ist, obwohl diese ständig von linken Anti-Hass- und Political-Correctness-Kampagnen immer weiter eingeschränkt wird.
  • Und das ist achtens die Totalabsage an eine weitere Privatisierung der vielen unnötigen Staatsbetriebe; dabei war Privatisierung zumindest unter Wolfgang Schüssel "der" Eckpfeiler der ÖVP-Politik (welch Ironie des Schicksals, dass Kurz jetzt ausgerechnet wegen Personalbesetzungen im Bereich dieser Staatsbetriebe ins Kreuzfeuer gekommen ist).

Das ändert aber nichts an den wirklich großen Verdiensten des Sebastian Kurz, die insgesamt für ihn sprechen. Um nur einige Beispiele zu nennen:

  • die Energie, mit der er die ÖVP in Sachen Migration wieder auf den richtigen Kurs gebracht hat;
  • der – leider nur marginal erfolgreiche – Widerstand gegen die gigantische Schuldenaufnahme durch die EU, die laut EU-Vertrag eigentlich verboten ist (und die im jetzigen Nach-Corona-Boom die Inflation schon gewaltig anheizt);
  • die komplette Verräumung des Themas Gesamtschule;
  • oder der Mut, die roten Netzwerke in Teilen der Staatsanwaltschaft zu kritisieren (auch wenn sich diese jetzt infam an ihm rächen), die in diesem Tagebuch schon seit Jahren kritisiert werden.

Kurz hatte zuletzt auch völlig Recht, als er die totalitären Verzichts- und Verbotswünsche der Grünen im Zeichen der angeblich notwendigen Rettung des Planeten deutlich als ein "Zurück in die Steinzeit" zu kritisieren wagte. Das hat jedoch den Grazer Altrektor Hans Sünkel, einen einstigen Vermessungsspezialisten, so in Rage gebracht, dass er Kurz jetzt in einem "Offenen Brief" frontal attackiert hat. Sünkel fordert wie die Grünen eine "Verhaltensänderung unserer Gesellschaft in Form von bewusstem Verzicht auf Verzichtbares".

Und er zählt auf, was er damit meint: "Konsum von Lebensmitteln, die den halben Erdball umrunden, bevor sie in unseren Mägen landen, die steigende Nachfrage nach energiehungrigen SUVs, Kreuzfahrten mit den fossilen marinen Monstern, der schnelle vorweihnachtliche Shoppingtrip nach New York, der Flug zum Golfspielen nach Südafrika oder zum Heli-Skiing nach Kanada."

Diese Intervention ist ein typisches Beispiel von ideologischer Propaganda ohne jeden Realitätsbezug. "Ach, es geht ja nur um die Helikopter-Skifahrer in Kanada und die Golfspieler in Südafrika, sagt die Wissenschaft": Das werden sich da jene 99,99 Prozent der Österreicher denken, die das nie in ihrem Leben tun. "Da haben wir wirklich kein Problem, für deren Verbot zu sein, wenn das den Planeten rettet".

Sünkel zeigt damit in Wahrheit jedoch (wieder einmal), wie unsachlich und untergriffig oft jene sind, die sich "Wissenschaftler" nennen, auch wenn deren linker Teil von schwänzenden Schülerinnen und allen Linksmedien zur Ehre der Altäre erhoben worden ist. Denn:

  1. Mit den von ihm angeführten Nebensächlichkeiten lässt sich nie und nimmer die von der EU angeordnete 55-prozentige Reduktion der Emissionen erreichen.
  2. Die Grünen fordern schon jetzt viel härtere Dinge als das, was Sünkel da propagandistisch verharmlosend aufzählt. So war der konkrete Anlass der Kurz-Äußerung ja der grüne Baustopp für eigentlich schon beschlossene und genehmigte Straßenbauprojekte, die katastrophale Stauzonen entlasten würden, etwa am österreichischen Bodensee-Ufer (wo der deutsch-Schweizer Verkehr durchgeht), etwa bei der Wiener "Tangente" (die den gesamten mitteleuropäischen Verkehr quer durch die Hauptstadt führt).
  3. Sünkel ignoriert auch, dass die grünen Forderungen unweigerlich auf eine dramatische Verteuerung der Treibstoff- wie auch Auto-Anschaffungskosten hinauslaufen, die keineswegs nur die SUV-Besitzer treffen wird (von denen viele übrigens nur deshalb ein Fahrzeug mit Vierrad-Antrieb haben, weil ihr Heim nur über steile und im Winter problematische Zufahrten erreichbar ist, und nicht bloß um an Unis oder bei Gucci-Shops vorzufahren). Daher werden die vielen hunderttausend Pendler ein Hauptopfer der grünen Politik, die gar keine Alternative haben als das Auto, um an ihren Arbeitsplatz zu kommen.
  4. Jene, die sich das Pendeln nicht mehr leisten werden können, stehen freilich noch gut da im Vergleich zu jenen, die wegen der Klimarettung ihre Arbeitsplätze gleich ganz verlieren, weil viele Industriebetriebe nicht mehr in Österreich oder der EU produzieren werden, da sie die Kosten für die Emissionsgebühren nicht mehr tragen können, und da es den – gerade für Österreich so wichtigen – Exportmärkten völlig egal ist, dass die hiesigen Produkte nur deshalb so viel teurer werden, weil bei ihrer Herstellung (angeblich) auch gleich das Klima gerettet wird.
  5. Sünkel teilt uns auch nicht mit, woher denn der zusätzliche Strom kommen soll, der allein für all die E-Autos notwendig sein wird.
  6. Er kann uns nicht einmal mitteilen, wie Europa den jetzigen Strom produzieren soll, wenn alle Kohle- und Gaskraftwerke gemäß den Wünschen der Grünen zugesperrt werden müssen, die jetzt noch Elektronen durch die Leitungen schicken.
  7. Er wäre wenigstens deutlich ehrlicher gewesen, wenn er gesagt hätte: "Grüne, denkt um, wenn ihr wirklich die CO2-Emissionen reduzieren wollt, dann führt um Atomkraftwerke kein Weg herum!"
  8. Für die meisten Österreicher ist es eine unerträgliche Perspektive, wenn die Natur des ganzen Landes (und damit auch die wichtigste Einnahmequelle des Tourismus) überall von Windmühl-Parks und quadratkilometergroßen Solarpaneel-Feldern übersät wird. Aber wahrscheinlich sind ästhetische und emotionale Fragen einem Universitätsprofessor für das Vermessungswesen ebenso wurscht wie ökonomische.
  9. Gerade Rektoren sind verantwortlich dafür, dass an den Universitäten praktisch all jene Wissenschaftler auf Karrierechancen verzichten haben müssen, die die Global-Warming-Doktrin bezweifeln – obwohl echte Wissenschaft eigentlich immer in einer ehrlich und auf Augenhöhe ausgetragenen Konfrontation unterschiedlicher Meinungen bestehen sollte.
  10. Selbst wenn die derzeit tonangebenden Global-Warming-Thesen der Linken und der EU stimmen sollten, und selbst wenn die EU alle Emissionen zu 100 Prozent eliminieren könnte, ist es für das Weltklima völlig irrelevant, was die EU-Länder tun. Sind sie doch zusammen nur für acht Prozent des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich. Und wird doch in China und Umgebung auch heute noch heftig an weiteren Kohlekraftwerken gebaut.
  11. Rätselhaft ist auch, wie ein seriöser Wissenschaftler das Faktum ignorieren kann, dass die Erde schon viel höhere Temperaturen als die derzeit als Weltuntergang prophezeiten erlebt hat, und dass Warmzeiten für Säugetiere und Menschen immer sehr positive Perioden gewesen sind (man schaue etwa auch, welche gewaltigen Teile der Nordhalbkugel derzeit unter Permafrost leiden und daher menschenleer sind, die bei einer Erwärmung viel besser bewohnbar wären).
  12. Wie viele andere auf der modischen Klima-Welle schwimmenden Wissenschaftler legt auch Sünkel keine Beweise vor, dass die – zweifellos stattfindende – leichte Klimaerwärmung menschengemacht ist.
  13. Im übrigen zeigen gerade die Meeresspiegel keineswegs jenes kräftige Steigen, das bei einem Zutreffen der Global-Warming-Doktrin schon im 19. Jahrhundert begonnen haben müsste.
  14. Viele vernünftige Stimmen sagen, dass es völlig unrealistisch ist, die Menschen zu dem von den Grünen gewünschten einschneidenden Maßnahmen zwingen zu wollen, es sei denn, man errichtet eine Ökodiktatur mit möglicherweise – wie alle früheren totalitären Systeme – neuerlich Millionen Toten, die diesmal halt nicht im Dienst der Herrschaft der "Arbeiter- und Bauernklasse" oder des "deutschen Herrenmenschen", sondern der "Rettung der ganzen Erde" leiden und sterben dürfen.
  15. Ebenfalls nur mit einer totalitären Diktatur werden sich die von Sünkel kritisierten Golf-, Kreuzfahrt- und Helikopter-Touren in anderen Kontinenten verbieten lassen. Das geht nämlich nur, wenn alle Welt mitmacht, was aber die daran verdienenden Länder wohl nie werden; oder aber wenn alle Österreicher oder Europäer wie einst im Kommunismus hinter Stacheldrahtverhauen eingesperrt werden. Dann können sie in der Tat nicht nach Kanada zum Heli-Skiing fahren.
  16. Ich habe jetzt unsere privaten Einkaufszettel durchgeschaut. Bis auf Bananen war da mit Sicherheit nichts dabei, was vorher "den halben Erdball umrundet" hätte (ohne dass wir krampfhaft auf politisch-korrektes Einkaufen achten würden). Sollte aber der Herr Altrektor meinen, dass künftig in Graz Bananen angepflanzt werden sollen, damit sie nicht so weit reisen müssen, dann würde das viel mehr (Wärme-)Energie kosten als der Transport aus anderen Erdteilen.
  17. Freilich gibt es in Europa schon eine Tradition im Verzicht auf Bananen als "verzichtbares" Gut: Das war zwar nicht nur in der Steinzeit der Fall, sondern auch im Krieg oder Kommunismus. Man sollte nur die Dinge beim Namen nennen.
  18. Was Sünkel weiters völlig ignoriert: Wenn die Dritte Welt keine Produkte "um den halben Erdball" mehr transportieren darf, dann trifft das nicht nur unseren Wohlstand, sondern noch viel mehr die Chancen der Dritten Welt, aus der Unterentwicklung mit alle ihren Nöten herauszukommen.
  19. Bei vielen Menschen kommt die grüne Klimapolitik als typische Oberschicht-Arroganz an, die keine Ahnung von den Problemen und Lebenssituationen derer da unten hat, derer im Norden wie derer im Süden. Oder haben will.
  20. Einen Vorgeschmack auf die Reaktionen der da unten hat Frankreich schon mit den Gelbwesten erlebt, als der Präsident des Klimas wegen die Treibstoffkosten hinaufschnalzen wollte, und das Land daraufhin von schweren Unruhen erschüttert worden ist.

All diese Dinge sollte auch ein Universitätsprofessor für Landvermessung im Auge haben, wenn er sich öffentlich äußert. Und wenn er außer bei den grün-affinen Medien ernst genommen werden will.

PS: All diese angeführten Überlegungen gehen überhaupt nicht darauf ein, ob die auch von Kurz angesprochene Wasserstofftechnologie wirklich zum globalen Wundermittel werden kann. Schön wäre es. Aber ich höre diese Utopie schon viel zu lange, sehe viel zu viele offene Fragen, um mich noch sonderlich darauf verlassen zu wollen.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. fxs (kein Partner)

    Die "Globaltemperaturen" schwankten in den letzten 3000 Jahren mit einer Zyklusdauer von eta 900 Jahren zischen 12 Grad und 15 Grad. (eike. institute /wp-content/ uploads/ 2017/ 07/ koelle_2.png) Derzeit stehen wir, auf dem Weg vom Höhepunkt der letzen Zischeneiszeit um etwa 1700, die den Europäern eine Hungersnot bescherte, in die Zwischenarmzeit bei einer Globaltemperatur von 14 Grad. Interessantweise wurden Zeiten der Höchsttemperaturen in der Geschichte als "Klimaoptima" bezeichnet, während in Zeiten der Minimaltemperaturen Völkerwanderungen und Hungersnöte auftraten.



  2. pehers

    Meistens wird auch vergessen: auch E-Autos fahren auf Straßen…



  3. Anmerkung (kein Partner)

    Angesichts der gegebenen Länge kann ein Vermessungstechniker die Bezeichnung "Kurz" nicht gutheißen.



  4. Völkische Sprachpolizei (kein Partner)

    Zitat A.U.: "Sünkel zeigt damit in Wahrheit jedoch (wieder einmal), wie unsachlich und untergriffig oft jene sind, die sich "Wissenschaftler" nennen, auch wenn deren linker Teil von schwänzenden Schülerinnen und allen Linksmedien zur Ehre der Altäre erhoben worden ist."

    Aber, aber. Das Wort "Wissenschaftler" ist doch bekanntlich nazi! Noch nicht mitbekommen? Heute heisst das "Wissenschafter", ohne das kleine "L", das bekanntlich hier nicht mehr verwendet werden darf. Erst ohne "L" ist alles politisch korrekt. Genauso wie das zugehörige Eigenschaftswort, das dann "wissenschaftig" lautet. MIT dem "L" (also "wissenschaftlich") wäre es nämlich auch nazi.

    Oder hab ich was mißverstanden?



  5. Hochwürden (kein Partner)

    Das gewaltsame Durchdrücken der Impfagenda – noch verbal – ist doch inzwischen ein so offensichtlicher Beweis, worum es hier geht. Kein einziges Produkt, schon gar kein Medizinprodukt wurde in der Vergangenheit so aggressiv und drohend beworben, wie diese angebliche die Welt rettende Impfung. Das müsste doch dem Dümmsten auffallen. Man findet keine Vokabeln mehr für die perfide Art und Weise, die Menschheit unter dieses Pharmadiktat zwingen zu wollen, für das es keinerlei medizinische Begründung gibt.



    • Edeltraud (kein Partner)

      Richtig, Gewaltsames DURCHDRÜCKEN der Impfung.
      Überall im TV Drohungen, Druck, Angstschüren, vorwurfsvolle Blicke, Mahnungen, Erpressungen, Belehrungen
      gogel zensuriert heftigst, correktiv und faktenchecker verdrehen und diskreditieren warnende anständige Wissenschaftler, sogar Nobelpreisträger werden zensuriert
      Fakt ist: britische Daten zeigen: Dieser SuperüberdrüberObergefahrDeltaSpezialMörderVirus ist tödlich wie ein Zehntel der normalen Grippe
      Infektionssterblichkeit 0,15%
      Es gab 2020 keine Übersterblichkeit, man hat die Todesursachen aus anderen Kategorien hin zu Corona verschoben
      Samuel Eckert hat die deutschen Daten hochgerechnet.
      Richtig frech sind die, die glauben wir sind blöd.

    • Sandokan (kein Partner)

      Aktuell zu Pfizer: Pfizer ruft sein Medikament Champix zurück.
      Es dient der Rauchentwöhnung aber enthält hohe Dosen einer krebserregenden Chemikalie...

      Pfizer ist übrigens jener Pharmakonzern der zu den höchsten Geldstrafen und Entschädigungszahlungen verurteilt wurde.

  6. kremser (kein Partner)

    Dass Kurz richtige und wichtige Probleme anspricht, wird niemand abstreiten. Dass er sein machtpolitisches Gewicht viel zu spät und viel zu wenig gegen die roten Netzwerke und leider wieder nicht gegen den ORF in Stellung bringt, sei ihm auch zugestanden.
    Die praktische Politik in der Migration ist von einer klassischen Linkspartei aber nicht unterscheidbar. Auch in Sachen Klima und Corona liegt er voll im linksextremen Mainstream.
    Dass jede bürgerliche, kantige und zukunftsweisende Politik schmerzlich vermisst wird, mag auch daran liegen, dass er wesentlich besseres Ministerpersonal aussuchen hätte müssen. Der ein oder andere alte Hase, hätts schon gemacht.



  7. Franz Lechner (kein Partner)

    "Das ändert aber nichts an den wirklich großen Verdiensten des Sebastian Kurz..."
    So etwas Lächerliches! Seit wann ist Wählertäuschung ein Verdienst???



  8. LobderTorheit (kein Partner)

    Ein freies und erhellendes Klima in diesem Leitartikel. Auch für die garantierte Meinungsfreiheit in diesem Forum gebührt A.U. Respekt.
    Meinungsfreiheit 1:
    ncrenegade.com/a-final-warning-to-humanity-from-former-pfizer-chief-scientist-michael-yeadon/
    Meinungsfreiheit 2:
    ec.europa.eu/home-affairs/sites/default/files/what-we-do/networks/radicalisation_awareness_network/ran-papers/docs/ran_ad-hoc_pap_fre_humor_20210215_en.pdf
    Ziemlich schwammig. Absicht? Wäre nicht “Der Name der Rose“ der treffendere Titel? Wird mein persönlicher Lieblingslinker bald zum "rechtsextremen Hatecrimer" gemacht? Er hat’s schon angedeutet:
    bitchute.com/video/SvA8i0EwZHly/
    (Warning: Dangerous Content; ab Wahlalter)



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Meinungsfreiheit, das Allerletzte:

      Raphael Bonellis Video, in dem er seine Internetgemeinde fragte, ob sie jemanden kennen, der binnen 28 Tagen „an oder mit“ der Impfung gestorben ist, wurde von einem Konzern, der sich Alphabet nennt (und mittlerweile Alexandria nennen sollte), nach Erreichen von rund 200.000 Klicks und unzähligen Kommentaren gelöscht.
      youtube.com/watch?v=YlmEMl1-r-o

      Dazu der Ex-Zerschlager der MediaPrint (über "Corona und die Wahrheit"): Im Übrigen bin ich der Meinung, Maske tragen ist keine Folter und Kindern durchaus zumutbar, denen ja auch das Tragen von Unterhosen relativ früh zugemutet wird.

    • Edeltraud (kein Partner)

      Ist dieses Video schon auf odysee com übersiedelt?? Ich finde es dort NOCH nicht unter Raphael Bonelli.
      Wie lautete der Titel, damit man es sofort findet?
      Die meisten machen ein backup auf odysee. Das ist der allgemeine Fluchtort. Dort können die Zensoren nicht zugreifen.

  9. ich packs net (kein Partner)

    Ich packs net, der Kurz ist wirklich so depat und lässt sich mit diesem Dreck impfen.
    Und so viele "Ärzte" so viele " Experten" tuns auch.
    Die haben den Besserwisser Tunnelblick.
    Die kapieren nicht, daß man GRUNDSÄTZLICH den KÖRPER NICHT mit DRECK belästigt und wenn er krank wird, man was falsch gemacht hat zB Vit D.
    Ein gesunder Körper wehrt JEDEN Virus ab.
    Es gibt schon lang Coronaviren, 20% der Winterviren sind Coronas. Cov2 ist nur ein hochgepeitschter Werbegag. In Norditalien hat man den Menschen zu hoch dosiert gegeben, daher starben sie wie die Fliegen. Anfangs falsche WHO Empfehlung sagt Dr. Köhnlein.
    Heute stirbt man am FALSCH LEBEN, BEHANDLUNGSFEHLERN, resistenten Keimen etc.



    • I a net (kein Partner)

      Dass die Corona-Pandemie, die wir gerade erleben, einfach ein "hochgepeitschter Werbegag" wäre, also gewissermaßen ein Nichts, sowas muß einem erst einfallen. I packs zwoa a net, aber bitte seien Sie sicher: die Coronaleugner und -verharmloser werden in den kommenden Jahren völlig verstummen. Die Überlebenden halt.

  10. sentinel (kein Partner)

    Die grüne Pest in eine Regierung zu holen muss man auch erst mal schaffen, aber die konservative Deppen-Partei ÖVP - die maximal noch von komplett Hirntoten gewählt wird - hat das zustande gebracht, Gratulation!
    Wieder mal ein typischer A. U. - Artikel, manipulativ dass einem schlecht wird. Eine einzige versteckte Huldigung an den türkisen Schulsprecher-Kanzler, dessen Fehler natürlich nur passiert sind, aber garantiert steckt keine Absicht dahinter, gell Hr. A. U., sie Irrer!
    Die Österreicher sind selber schuld an dem Wahnsinn der sich in diesem Irrenhaus abspielt, immerhin ist die ÖVP-Bande stärkste Partei. Und niemand wird gezwungen diese Amokläufer zu wählen, ergo passt es schon so!



  11. Nur Sparen funktioniert (kein Partner)

    Nur das EnergieSPAREN funktioniert. Die Grünen reden zwar davon, machen in Wahrheit aber eine neue Energieverschwendung. E Bike etc. Der E-Strom ruiniert alle Gewässer. Es gibt kaum noch natürliche Bachverläufe, kein natürlicher Fischbestand, alles zu Tode mißbraucht. Windräder ruinieren die feinstoffliche Umgebung ganz böse.
    Es ist richtig keine Straßen mehr auszubauen. Man soll gefälligst einheimische Ware produzieren und im Umfeld verkaufen, statt den superreichen Importeuren ausländischer Massenware und den Supermarkt-Drecksprodukteverkäufern gratis Straßen zur Anlieferung zur Verfügung zu stellen. Weder ÖVP noch Grüne haben recht. Verstehen auch- als impfgeil- null von Gesundheit.



    • Manuela Morini (kein Partner)

      Super Idee!...Nur erklär mir mal wie man mit der "100% bio-zurück zur Natur" Methode 9 Mio Menschen in diesen Land versorgen und ernähren kann...

    • Nur sparen funktioniert (kein Partner)

      @Manuela Morini
      diese Erde kann locker 10-15 Milliarden Menschen ernähren und kleiden. Es reicht aus, damit jeder sich GESUND und nahrhaft ernähren kann und er ein vierfaches Kleid bekommt, also für jede Jahreszeit 4 Vollgarnituren plus Zusatzwäsche für unten drunter.
      Wenn allerdings jeder ein Flugzeug haben will und 150m2 Wohnfläche pro Nase und Dienerschaft, gehts natürlich nicht. So einer wird von der Natur sowieso gestraft, denn er wird faul und verfressen und hat zur Strafe dann Diabetes und Arthritis und Gicht, ist im Alter senil und alles tut ihm weh. WENN Sie letzteres für ALLE 9 Mrd. wollen, reicht der Platz nicht und sie müssen den Leuten bisschen Sterbe- und Impfhilfe geben.

    • Nur sparen funktioniert (kein Partner)

      @Manuela Marini
      Wissen Sie wie extrem es heute an Wissen fehlt? Es existiert zb bei fast 80% der Bevölkerung ein zT krasser Vitamin D ( +Magnesium) Mangel. Würde man nur diesen ausgleichen, wären geschätzt 20 bis 30% der CHRONISCHEN Erkrankungen weg.
      Die GRÜNEN lieben die Natur NICHT! Die Gesundheit auch nicht. Sie haben einen SONNENHASS!
      Das macht Vitamin D Mangel und hält alle krank.
      Am ärgsten ist es mit den angeblich von den Grünen geliebten Migranten. Vor allem ihre armen Kinder. Diese haben weil dunklerer Hauttyp einen NOCH VIEL ärgeren Vitamin D mangel als wir schon haben. Die werden in Wahrheit krank und schwach bei uns im Norden.
      Erderwärmung + mehr Sonne HILFT UNS!!!

  12. bacterium (kein Partner)

    Kurz ist in Sachen Migrationspolitik unglaubwürdig. Ihm ist das Verbot der Identitären zu verdanken, die bislang noch von jedem Gericht von sämtlichen Vorwürfen frei gesprochen wurden. Wann ist er jemals gegen den BLM- und Genderunfug aufgetreten? Er ist nicht in der Lage, auch nur irgendeinen Standpunkt konsequent zu vertreten. Für Image und Machtausbau macht der alles, inklusive Placebo-Impfung, heiraten und Kinder kriegen.



  13. monofavoriten (kein Partner)

    ist der obete teil des artikels satirisch gemeint?
    die gegenüberstellung der fehler und herausragenden leistungen hat mich sehr amüsiert, sind doch die leistungen durchwegs nur kritische äusserungen, während die negativa reale konsequenzen für die bürger darstellen; weichenstellungen, die schwierig bis kaum rückgängig zu machen sind.



  14. unbedeutend (kein Partner)

    Der größte Kritikpunkt an Kurz wurde wieder nicht genannt. Nach wie vor werden in Österreich jedes Jahr mindestens 30.000 unschuldige Menschen im Mutterleib getötet.
    Das ist unserem Herrn Bundeskanzler offensichtlich völlig egal. Er macht NICHTS dagegen.
    Wenn einem Menschen der Tod von über 30.000 ungeborenen Menschen egal ist, kann ich auch nicht annehmen, dass ihm das Leben aller anderen Menschen wirklich etwas wert ist. Er möchte die Menschen ja auch dazubringen, sich abtreibungsverseuchte Stoffe impfen zu lassen.
    Kein Freund des Lebens, unser Herr Kanzler.



    • @unbedeutend (kein Partner)

      Er ist halt zu jung. Das ist der Kardinalfehler. Man hätte ihn nie als Kanzler nehmen dürfen.
      Er selbst ist an seiner Jugend und Unerfahrenheit nicht schuld, und sein Ehrgeiz ist auch kein Verbrechen. Das Volk aber, was ihn trotzdem ausgesucht hat, ist schuld, es muß jetzt die Folgen seines Unwissens und seine dummen Entscheidungen auslöffeln.
      Wie lautet das 4. Gebot: Ehret das Alter.
      Das heute ist die Strafe, daß man die Erfahrenen in Heimen ghettoisiert und die Unwissenden als Anführer vorne hinstellt.

  15. franzausderoststeiermark (kein Partner)

    Da hat Herr Dr. Unterberger wohl mühsam ein paar Punkte für Kurz Wastl gesucht. "Schutzsuchende" kommen nach wie vor in großer Zahl, auch sonst ist alles eher Wischi-Waschi, und allein eine Koalition mit den Grünen zu bilden, disqualifiziert ihn für alle Zeiten.



  16. astuga (kein Partner)

    Man kennt das von Befragungen aus Deutschland her, den klimaschädlichsten Lebensstil haben überwiegend die Grünwähler selbst.



  17. La la land (kein Partner)

    Kurz habe die ÖVP auf den richtigen Migrationskurs gebracht? Welchen?
    Asiaten und Afrikaner weiter illegal (und ungetestet) einreisen zu lassen, sie durch jahrelange Asylverfahren zu tragen und sie finanziell zu verhätscheln - - statt sie sofort zurückzuschieben?
    Das soll ein richtiger Kurs sein?

    Unterbergers Kurz-Verhimmelung ist einfach peinlich.



  18. Schmidmayer (kein Partner)

    Es würde mich sehr interessieren, ob Herr Dr. Unterberger den 13600 Wissenschaftlern, die zu sofortigem Handeln gegen den menschengemachten Klimawandel aufrufen, auch unterstellt, "albernes, peinliches und letztlich undemokratisches Grüngewäsch" von sich zu geben.



    • La la land (kein Partner)

      Unterberger vielleicht nicht, viele andere aber schon.
      Die meisten dieser angeblichen Wissenschaftler sind linke Studenten oder Aktivisten, die sich halt mal wichtig machen wollen.

    • astuga (kein Partner)

      Ist das jener Aufruf gewesen wo die sog. Wissenschaftler teilweise gar nicht existierten, zu Orchideenfächern gehörten oder auch bloß selbsternannte Wissenschaftler waren?

    • AppolloniO (kein Partner)

      13600 Wissenschaftler müssen dauerhaft um Geld für Studien kämpfen--- mit "alles paletti"--- schafft man das nicht!

      Gute Pensionsreform vor 20 Jahren? Ja, Herr Kurz, der Schüssel hat sich noch getraut, während Sie, das hat Herr Unterberger vergessen aufzuzählen, den Schwanz einziehen vor den scheinbar Mächtigen. (Linke Medienmehrheiten, Gewerkschaften, Landeshauptleute etc..)

    • franzausderoststeiermark (kein Partner)

      @Appollonio

      welchen Schwanz?

  19. fewe (kein Partner)

    Das mit der Stromerzeugung kann ich vielleicht beantworten: Es werden Atomkraftwerke sein. Die werden uns in kleinen Portionen bereits schmackhaft gemacht als optimale - umweltfreundliche - Lösung.

    Greta hat das auch schon thematisiert.

    Anders ginge es auch garnicht. Vor allem dann, wenn auch überall elektrisch geheizt werden soll.



  20. Johannes (kein Partner)

    Wir erleben gerade und sind mitten drin in einer linken Revolution wie es sie seit der russischen Revolution nicht mehr gegeben hat.

    Es handelt sich um die - von Merkel ausgerufene - Energierevolution ebenso wie die durch Gewalt und Hass, aus meiner Sicht, wirkende BLM.
    Das Vorschreiben wie gesprochen werden muss, die destruktive Forderung unsinnigste Fantasiegeschlechter zu akzeptieren und sich ihnen unterzuordnen, die keinen Widerspruch duldende Völkerwanderungsforderer, der dadurch extrem wachsende politische Islam, das bewusste wegschauen wenn Migranten schreckliche Verbrechen begehen, das Stigmatisieren von Kritikern die fast vollkommene Gleichschalten der öffentlich rechtlichen Medien, die Versuche
    widerspenstige Politiker und Länder mit Methoden der Stigmatisierung als "böse" in den Gehirnen der Massen zu verankern und zuletzt aber nicht als Letztes, der totale Angriff auf weite Teile des selbständigen Unternehmertums mit der Keule, Klimawandel-Menschengemacht.

    Wir sind mitten in einer totalitären Revolution und weil die meisten von uns schlafen werden wir in einer Diktatur erwachen.



    • drwanzel (kein Partner)

      Wir haben die Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder die linksgrünen Wahnsinnigen sind schneller, oder die islamischen Horden. Es ist vorbei!

  21. machmuss verschiebnix

    OT:

    Dem RKI veröffentlich eine Abbildung des Virus (Corona himself :))) )

    https://ibb.co/kGLrt6f



  22. Undine

    A.U. schreibt:

    "5. Sünkel teilt uns auch nicht mit, woher denn der zusätzliche Strom kommen soll, der allein für all die E-Autos notwendig sein wird."

    Tja, da bekommen wir ein Problem!

    Hans Hofmann-Reinecke ist der Verfasser eines Bestsellers mit dem Titel "GRÜN UND DUMM"!

    Hier ein sehr bemerkenswerter Artikel von Hans HOFMANN-REINECKE:

    "WINDKRAFT als URSACHE für WETTERLAUNEN?"

    "Können Windräder das Wetter beeinflussen? Es gibt durchaus seriöse Forschungen, die diese Frage zum Gegenstand haben.

    Das Tief „Bernd“ sorgte für eine Flutkatastrophe in NRW und RP, weil es sich zu langsam nach Osten bewegte. Es dauerte keine Nanosekunde, bis Klimapäpste und Politiker die Ursache dafür gefunden hatten: menschengemachte globale Erwärmung. Die Flut und ihre Opfer passten thematisch einfach zu gut in die CO2-Politik und terminlich perfekt zu den Wahlen. Aber vielleicht gibt es eine näherliegende Erklärung: die Windkraft."

    https://www.achgut.com/artikel/windkraft_als_ursache_fuer_wetterlaunen

    Alleine in NRW gibt es ca. 4.000 WINDRAD-Anlagen!

    Es kommen einem die Tränen, wenn man sich vor Augen führt, wie sehr die NATUR GESCHÄNDET wird durch die WINDRAD-WÄLDER und SOLARPANEEL-FELDER, die uns angeblich mit GRÜNEM STROM versorgen sollen! Um welch hohen Preis!

    Vielleicht rechnet einmal jemand aus, wie viele Tonnen BETON als Fundamente für immer unter der Erdoberfläche für ewige Zeiten liegen.....



    • pressburger

      Eine interessante und schlüssige Abhandlung. Die Grünen sind dumm. Weil sie dumm sind haben sie kein Problem damit, die Logik auszuhebeln und Widersprüche zu ignorieren.
      Ein Grüner fängt mit seiner Berechnung, was ökologisch positiv sein könnte, an einer x-beliebigen Stelle an. Ohne sich um die Prozesse die vorher abgelaufen sind sich zu kümmern.
      Nur der fiktive out come, wird der Öffentlichkeit mitgeteilt, die vorher entstandenen Schäden für nicht existent erklärt.

  23. machmuss verschiebnix

    OT:

    » Kinder entwickeln langfristige Immunität gegen COVID-19 «

    https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/newsroom/kinder-entwickeln-langfristige-immunitaet-gegen-covid-19/

    ...nicht nur Kinder - oder bin ich ein Kind ? ( bestenfalls im Kopf :) )



  24. Postdirektor
  25. Peregrinus

    Was erwarten sie von den kuk, Kurz und Kickel, beide niveaulos. Von den Anderen ganz zu schweigen.



    • Whippet

      Wenn schon niveaulos, “von den anderen” wird klein geschrieben.

    • Peregrinus

      @ Whippet
      "Von" steht meiner Äußerung am Anfang des Satzes und ist daher groß zu schreiben. Was die Klein- oder Großschreibung von der "Andere" betrifft, darf Sie auf den Duden verweisen,- Frage, was ist ein Kleingeist?

    • Peregrinus

      @ Whippet
      Der Einleitungssatz muss heißen:
      "Von" steht bei meiner Äußerung ...

    • Whippet

      Sie können mich gerne missverstehen, es geht um “anderen”.
      Beispiel: Für Sie und vielleicht auch “andere” ist es einfach, Kickl als niveaulos zu bezeichnen.

    • machmuss verschiebnix

      @Peregrinus,

      halten Sie sich bitte vor Augen, daß seine Kürzlichkeit ausgestattet ist, mit dem "Niveau" eines Soros'schen Think-Tanks, während aber Kickl SICH SELBER Think-Tank ist und BESSER zurecht kommt ! ! ! !

    • Peregrinus

      @ Whippet
      Sie haben mich absolut missverstanden. Sie haben sich über meine Fähigkeit bzw. Unfähigkeit der Klein- und Großschreibung mokiert. Und ich gebe gerne zu, dass da manches im Argen liegt, glaube aber doch, dass in concreto meine Aussagen zu Ihrer Korrektur richtig sein dürften. Ihren Einschätzung von Kickl seien Ihnen unbenommen.

    • Neppomuck

      "K&K" kann doch nur "Kurz und Kogler" heißen.
      Logisch gedacht, versteht sich.

  26. Waltraut Kupf

    Was die gegenwärtige politische Situation so problematisch macht, ist die mangelnde Logik, die den meisten politischen Entscheidungen innewohnt. Was die Doktrin der GrünInnen betrifft, so muß man als Mensch mit Hausverstand AU beipflichten. Übrigens scheint es zum Anforderungsprofil für Inhaber von Spitzenpositionen zu gehören, daß ihnen ebendieser Hausverstand und das Urteilsvermögen hinsichtlich der praktischen Umsetzbarkeit von Maßnahmen zu fehlen hat.
    Allerdings: man wird zwar den Planeten (wenn ich das schon höre) durch irgendwelche Pimperlmaßnahmen in Wolkenkuckucksheim nicht retten, es dürfte aber zumindest der Gesundheit der Bevölkerung zuträglich sein, wenn weniger Schadstoffe produziert werden. Es sind nicht nur die Bananen, die um die halbe Welt transportiert werden. Es kommt letzten Endes auf das Gleiche hinaus, wenn durch den freien Personen- und Warenverkehr in Europa Güter aller Art kreuz und quer herumgekarrt werden, wobei das berühmte Kartoffelwaschen und Fruchtyoghurt-Erzeugen nur zwei Beispiele von zahllosen sind. Auch der durch die EU kräftig angeheizte Tourismus trägt zu vermehrten Emissionen und einer ständig wachsenden Bodenversiegelung bei. Die Grünen sind dennoch „glühende Europäer“, aber leider nicht nur sie. Es müßte mittlerweile allgemein in die Köpfe eingedrungen sein, daß die EU ein teils nur unfähiger, teils aber arglistiger Verein ist, der die Bevölkerung über die eigentliche Agenda im Unklaren läßt. Ein Punkt ist die Afrikanisierung Europas und – beispielsweise – die Forderung, Afrikaner in der Öffentlichkeit „sichtbarer“ zu machen. Wer das als „Verschwörungstheorie“ abqualifizieren will, möge doch einmal nur die Fernsehwerbung bewußt betrachten. Der Migrationspakt, der Außengrenzschutz etc. sind einander widersprechende Luftblasen. Mir fällt kein Problem ein, das die EU effizient gelöst hätte. Gefördert wird die Ausmerzung der (insbesondere katholischen) Religion, die Kirchen werden zu Allzweck-Eventhallen schleichend umfunktioniert, Perversionen aller Art werden propagiert, die freie Meinungsäußerung wird zunehmend eingeschränkt, die Sprache wird verhunzt, Schiller und Grillparzer dürfen nicht mehr unterrichtet werden, die Geschichte wird umgeschrieben, die Pandemie wird perpetuiert und als Disziplinierungs- und Geschäftsmodell eingesetzt, der Rechtsstaat wankt, etc. etc.
    Was man Kurz und Nehammer vorwerfen kann ist, daß sie Statements abgeben, denen sie laufend zuwiderhandeln. Die österreichische Bevölkerung wird beschwichtigt, hinterrücks wird das Gegenteil dessen betrieben, was bei Entscheidungen im Wege direkter Demokratie herauskäme. Bezeichnenderweise wurde ja Kickl abserviert, weil er das, was er ankündigte, auch durchzuziehen beabsichtigte. So wird es schon mittelfristig nicht weitergehen können.



    • Undine

      @Waltraut Kupf

      Haben Sie Dank für JEDES Wort!

      **************************
      **************************
      **************************
      **************************
      **************************!

    • pressburger

      Mangelnde Logik bei den politischen Entscheidungen ? Das mag
      uns, aus der Froschperspektive, durchaus so vorkommen.
      Dass was sich abspielt, bewegt sich auf einer höheren logischen Ebene, die uns nicht zugänglich ist. Mit einer Verzögerung können wir die Logik nachvollziehen. Niemand konnte die Logik der forcierten Testung verstehen, bis die Zwangsimpfung gekommen ist.
      So wird es weiter gehen. Nach der Impfung kommt etwas, wovon wir noch keine Ahnung haben.
      Die Logik des Totalitarismus.

    • Stein

      Es gibt leider keine politische Partei in Österreich die sich für einen EU-Austritt einsetzt, die das unsägliche Gendern nicht mitmacht, die aus ihren Reihen unsere katholischen Kirchen mit Betenden füllt.

    • Waltraut Kupf

      @Stein: es gibt sehr wohl eine EU-Austrittspartei namens "Neutrales Freies Österreich (NFÖ)", die aber vermutlich mangels finanzieller Ressourcen für Werbung und wohl leider auch einer charismatischen Galionsfigur sich nicht adäquat präsentieren kann. Es gibt auch die Bewegung "Heimat und Umwelt" unter Inge Rauscher. Das sind alles grundanständige Idealisten, die aber den Durchbruch leider nicht schaffen. Die FPÖ war hinsichtlich der EU gespalten, tendenziell scheint die Skepsis jetzt zu überwiegen. Die Visegrad-Staaten halten Österreich für unverläßlich; mein Wunschtraum wäre es, sich denen anzuschließen und korporativ auszutreten. Dürfte aber nicht realistisch sein.

  27. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/16206

    Existenzbedrohend: Nehammers Ehefrau will bei Bürgern abkassieren!
    Es ist wirklich unfassbar. Die Ehefrau von Innenminister Nehammer will aufgrund eines Facebook-Postings, welches von Bürgern ..

    Bitte weiterleiten, diese türkise Bagage ist echt unfassbar und sowas ist IM aber ja der Strache war der Böse und Kickl ist es nun.. es ist nur mehr zum Kot.....



    • Whippet

      Ihr Mann weiß sicher nichts davon! :-))

    • Meinungsfreiheit

      Nachdem feststeht, dass die SPÖ für Parteikampfpostings im facebook fest bezahlt, was der eigentliche Skandal ist, und Sie beharrlich und diskussionslos hier Parteilinie vertreten frage ich mich wieviel Sie so bekommen?

    • La la land (kein Partner)

      Die Nehammer-Affäre ließe sich ureinfach bereinigen. Nicht auf Erpressung antworten.
      Gibt es schon eine Klage? Nein. Also.

    • Hans M. (kein Partner)

      Vielleicht kann sie ihr Vater - Peter Nidetzky - zur Rräson bringen.

  28. Peregrinus

    Mit Rektoren ist es so eine Sache. Selbst als Atheisten pflegen sie sich ihrer Göttlichkeit bewusst zu werden. Und Göttlichkeit ist ewig. Insbesondere auch für einen Vermessungsungsingenieur, obwohl er das ewige Maßband nicht in der Hand hat.



    • Peregrinus

      Originalton A.U.: Aber die Kritik des Herrn Sünkel ist nur albernes, peinliches und letztlich undemokratisches Grüngewäsch.

    • eupraxie

      Genau! Nicht jede Äußerung eines Wissenschafters ist eine wissenschaftlich fundierte Aussage! Als Pensionist braucht man auf die Reputation nicht mehr so viel Rücksicht nehmen.

  29. gebirgler

    Zumindest in Asien halten sie nichts vom Klimawahn. Mehr als 600 Kohlekraftwerke sind in Bau oder Planung. Das ist wesentlich mehr als in der EU überhaupt existieren und dabei haben die jetzt schon mehr:

    https://eike-klima-energie.eu/2021/07/24/asiens-energiewende-asiatische-staaten-wollen-ueber-600-neue-kohlenkraftwerke-bauen/

    Darüber hinaus wird es in Brasilien so kalt, daß es massive Probleme mit der Kaffee und Orangenernte gibt und die Preise stark steigen. Der erwähnte Bundesstaat Minas Gerais liegt auf der Höhe von Angola. Aber davon erfährt man bei uns nichts.

    https://www.zerohedge.com/commodities/another-explosive-week-coffee-futures-hit-7-year-high-ahead-next-cold-snap
    https://www.zerohedge.com/commodities/orange-juice-futures-soar-amid-frost-threats-brazil

    Weiters geht es dem Great Barrier Reef extrem gut. Hört man bei uns auch nicht:

    https://www.zerohedge.com/geopolitical/record-coral-cover-great-barrier-reef-shames-climate-alarmists-media

    Hier noch ein event. Hintgrund für die Covid Maßnahmen. Da ich selbst auf einer Bank arbeite würde ich es nicht sofort verwerfen, da ich weiß, daß es in diesem Bereich Probleme gibt.

    https://www.zerohedge.com/news/2021-07-26/why-rolling-lockdowns-will-not-end-unitl-2023-and-real-reasons-behind-their

    In den USA scheint die Übertragung von Covid langsam in den MSM anzukommen. Bin gespannt ob und wann es bei uns offiziell wird.:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/usa-today-scrubs-new-evidence-suggesting-covid-vaccine-may-spread-virus

    Ungeachtet dessen werden die Maßnahmen für Impfverweigerer in England verschärft:

    https://www.zerohedge.com/political/unvaccinated-students-will-not-be-able-attend-lectures-under-uk-government-plans

    In GB sind außerdem mehr als die Hälfte der Patienten in den Krankenhäusern erst NACH Einlieferung positiv getestet worden. D.h. sie sind aus anderen Gründen eingeliefert worden. Kennt jemand die Zahlen in Ö. Ich konnte sie bislang nicht finden.

    https://www.zerohedge.com/covid-19/majority-hospitalized-covid-patients-uk-only-tested-positive-after-admission-leaked-nih

    Hier noch die offiziellen Zahlen welche belegen, daß die Maßnahmen sinnlos waren. Schweden ist nicht schlechter:

    https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps



    • Ella (keine Partnerin)

      Danke für die vielen Links!

    • pressburger

      Danke für die Zusammenfassung, der Informationen die im Mainstream nicht erscheinen dürfen.
      Karl Kraus hätte seine Freude an den dummen Zensoren.

    • Ella (keine Partnerin)

      Die ServusTV Nachrichten war heute toll. Sie haben alles gebracht, auch dass Geimpfte ansteckend sind und auch Zahlen aus Israel. Dadurch hoffe ich, dass "wir" immer mehr werden. Aber wir werden uns auch traun müssen.

      Jedenfalls ServusTV ist spitze!

      https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28em7vp6s2111/

    • Ella (keine Partnerin)

      Div. andere Nachrichten finden sich hier ..
      https://www.servustv.com/

      Die heutige Sendung um ½ 8 war wirklich super! :-)

    • Jenny

      Danke höchst informativ

    • Meinungsfreiheit

      Ella - können Sie mirt den Begriff 94 Prozent etwas anfangen? Ich glaube im Namen der vonb der FPÖ gut bezahlten Parteipostkampflinie eben nicht!

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Die Zahlen, die sie anzweifeln, stammen nicht von der FPÖ, auch nicht von der AFD und auch nicht vom Rassemblement National, sondern von den israelischen und britischen Behörden. Das sind also offizielle Zahlen.
      In diesen Ländern ist man wenigstens imstande, die positiv Getesteten nach Impfstatus aufzuschlüsseln, was unsere Supergscheiten nicht zusammenbringen.

  30. unmaskiert

    Noch ein Beitrag zu "illegaler Migration", die Kurz verhindern will

    https://unser-mitteleuropa.com/wo-recht-zu-unrecht-wird-ueber-die-genfer-konvention-und-den-asylmissbrauch/

    Was ist "legal" an einer Migration, die sich auf die Genfer Flüchtlingskonvention beruft und auf deren Grundlage zB 45.000 Afghanen allein in Österreich leben? 5.000 von ihnen sollen bereits straffällig geworden sein!

    Kurz und Merkel haben mitgemordet!



    • Jenny

      Beide sind auch an all den Vergewaltigungen und anderen Straftaten mitschuld, denn sie wissen und dulden es

  31. Ingrid Bittner

    Es gibt auch erfreuliche Nachrichten, wie diese z. B. :

    https://www.wochenblick.at/laut-landesgericht-fix-deutschpflicht-fuer-wohnbeihilfe-keine-diskriminierung/

    Was hat man den Landeshauptmannstellvertreter Haimbuchner gescholten, weil er die Deutschpflicht eingeführt und durchgezogen hat.
    Haimbuchner ist nicht einer von den lauten Politikern, aber ich glaube einer von den zähen, der lässt sich nicht von seinen Vorhaben abbringen, weil ihn ein paar politische Mitbewerber beschimpfen.
    Und das ist gut so!



    • Meinungsfreiheit

      Bittner - da wird aber der Kickl gaanz bödse sein, wenn Sie sich für den Hainbuchner einsetzen!
      Aufpassen - der Herr Obmann fackelt nicht lange

  32. machmuss verschiebnix

    OT:

    Impfung erfolgreich !
    So könnte es aussehen, wenn die mit der Impfung verabreichten Graphene mit der "richtigen Wellenlänge" stimuliert werden ! ! !

    https://streamable.com/



    • machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix

      Nochmal mein Posting von neulich:

      Stichwort "Graphene" - ein bedrückendes Thema, weil ich fast nichts Verläßliches drüber weiß ... aaaber angeblich ...

      sind elektrisch leitend,
      bilden selbstorganisierend Gitter-Strukturen,
      welche u.a. als Micro-Antennen dienen könnten.

      Diese Graphene sind angeblich im Corona-Serum enthalten ?@!


      Man stelle sich diese Sauerei vor, würden sich in meinem Hirn Graphene-Gitter aus dem Impf-Serum festsetzen, so könnte irgend eine Satans-Brut durch schlichte Impulse auf einer - mir nicht bekannten - Wellenlänge in besagtem Graphene-Gitter "zarte" elektrische Impulse generieren.

      Weiß jemand von den Mitpostern mehr darüber ?

    • machmuss verschiebnix

      Als Anwendungs-Bereich für Graphene werden in folgendem Video sind auch "Bio-Sensoren" angeführt !
      Na also - "Herz, was brauchst Du mehr, zum Stehenbleiben"

      https://www.graphene-info.com/graphene-properties

    • Willi

      Machmuss, so wird es ganz sicher nicht aussehen. Das geht intelligenter. Ein paar gehäuft da, welche dort und wir haben den tiefsten Lockdown und die meisten Impfwilligen. Es ist jeder durch sein Handy identifizierbar und dem gepulsten Funk in Wattstärke des Händys aus nächster Nähe ausgesetzt!
      Im Notfall freilich gilt: "Vollständig geschützt" heißt "Jederzeit exekutierbar".

    • machmuss verschiebnix

      Danke für den interessanten Hinweis, @Willi

      Habe google befragt: die Entdecker von Graphene sind beide in Russland aufgewachsen , nach England ausgewandert und wurde beide von der Queen in den Adelsstand erhoben.

      https://www.graphene-info.com/andre-geim-and-kostya-novoselov-have-been-granted-knighthoods

  33. machmuss verschiebnix

    Noch weiter als die Politik, haben sich gewisse globale Organisationen von den Menschen (von Völkern) entfernt. So kommt doch glatt von der WHO
    folgendes:

    » Empfehlungen zur genetischen Manipulation des Menschen "zur Förderung der öffentlichen Gesundheit" veröffentlicht «

    Was beim aktuellen, Un-Wissensstand bezüglich Wirkungsweise von genetischen Sequenzen einem Aufruf zum Genozid gleich kommt.

    http://blauerbote.com/2021/07/23/die-empfohlene-genetische-manipulation-des-menschen/



  34. machmuss verschiebnix

    Halte es auch für einen Fehler, den wichtigen mitteleuropäischen Nachbarn mit dem A.... ins Gesicht zu fahren. Das wird Österreich langfristig mehr schaden, als ein sofortiger EU-Austritt es vlt. kurzfristig tun würde.

    Jene Nachbarn werden aber aufgrund der abstoßend besserwissenden Schulmeisterei durch die links-versiffte EU geradezu Austritt genötigt (getreten). So behandelt man seine Mitglieder nicht - PUNKT ! Und besagte Nachbar-Staaten werden hoffentlich bald den Mut finden, sich zusammen zu tun bei den Visegradern und der EU den Allerwertesten zu zeigen - und zwar OHNE AUSTRITT, damit den EU-Granden klar wird, wie UNNÖTIG sie selber sind ! ! ! !



    • machmuss verschiebnix

      Für Ösistan sehe ich leider keinerlei Chance, sich aus dem bestehenden Polit-Sumpf "frei zu schwimmen" ! Jeder wie auch immer geartete Widerstand wird nach wie vor ganz erfolgreich mit der Nazi-Keule erschlagen (siehe Corona) und die bezahlten Medien-Huren denken gar nicht dran, das Lügen-Gebäude auszuleuchten !

    • Henoch 1

      Befürchte ich auch….

    • pressburger

      Was kann man bei den Nachbarn schon holen ? Was können die Nachbarn schon bieten ? Karriere ? Prestige ? Begegnung mit den wirklich grossen dieser Welt ?
      Ist Soros, Orban um den Hals gefallen ? Hat Bill Gates, Orban my little friend from Australia angesprochen ? Hat Schwab, Orban um Rat gefragt wie er den Neuen Menschen erschaffen soll ?
      Orban nicht, aber Kurz.
      Kurz auf Augenhöhe, mit den wirklichen Herrschern des bekannten Universums.
      Österreich ist ein Maulwurfhügel, Kurz strebt zu den Pyramiden.

  35. sokrates9

    Interview im Kurier mit dem Grünen Koflacher gelesen: Der Individualverkehr muss in den nächsten 10 Jahren auf 10% reduziert werden!



    • unmaskiert

      Also nur mehr Rettung für Vergewaltigte,
      Feuerwehr zum Löschen der angezündeten Asylantenwohnungen
      und Polizei zur Verhaftung von Maskenverweigerern!

      Wer redet dann den Knoflacher vor aufgebrachten Autofahrern?
      Oder besser: Wer rettet uns vor Knoflacher?

    • Cotopaxi

      Den alten Knofl sah ich auch vor kurzem im Fernsehen. Wenn man ihm genau zuhört,ergeben seine Sätze keinen Sinn.

    • pressburger

      Wurde in der SU bereits vor Jahrzehnten verwirklicht. Nur staatlich gelenkter Verkehr. Richtung Gulag volle Viehwagons, zurück leere Viehwagons.

    • Undine

      Ad KNOFLACHER: Am 26.03.2018 schrieb ich:

      Dieses Video müßten alle Österreicher sehen!

      "Der WEGSCHEIDER":

      "STAUS als WERKZEUG der GRÜNEN und Regierungen"

      https://www.youtube.com/watch?v=5CjPRnjByFQ

      So viel Dummheit, Gemeinheit und Präpotenz herrscht bei den GRÜNEN! Man faßt es nicht!

      PS: In diesem Video führte Dr. WEGSCHEIDER in seiner unnachahmlichen Art den Prof. KNOFLACHER vor. Dieses Video ist leider "NICHT VERFÜGBAR"! Warum wohl? Jetzt, wo die GRÜNEN fett in der Regierung sitzen.....

      Vielleicht findet jemand dieses verschollene Video irgendwo!

  36. Pennpatrik

    Zum Herrn Rektor:
    Ein Schulinspektor (oder sowas ähnliches) verdient ca. EUR 10.000,00/mtl. (Das Land Kärnten macht gerade eine Ausschreibung). Die Schuldirektoren werden knapp darunter liegen.

    Für Selbstständige standen die aktuellsten Einkommensdaten für 2017 zur Verfügung. Insgesamt betrugen die mittleren Jahreseinkünfte (vor Steuern) der ausschließlich selbstständig Erwerbstätigen 13.101 Euro, wobei Frauen 8.396 Euro erzielten und Männer 18.024 Euro.

    Jeder ein Depp, der ein Geschäft aufmacht ...



    • sokrates9

      Würde man Gehaltslisten veröffentlichen hätten wir eine schöne Revolution!

    • Pennpatrik

      Ist vielleicht unklar:
      Oben Monatseinkommen, unten Jahreseinkommen.

  37. Undine

    Zur seiner neuentdeckten Ablehnung weiterer Zuwanderung läßt sich KURZ in D feiern! Die Zahlen, die in diesem Fall nicht geschönt sein dürften, sprechen aber eine ganz andere Sprache:

    Sebastian KURZ und seine ANTI-MIGRATIONSLINIE sieht so aus:

    Asylanträge 2018: 13.746
    Asylanträge 2019: 12.886
    Asylanträge 2020: 14.775
    Asylanträge 2021: 8.387 (im 1. Halbjahr! Bis Jahresende 2021 werden es dann 16.000 - 17.000 sein!)

    Sieht SO eine Antimigrationslinie aus???

    Es reisten also nicht nur MEHR ILLEGALE ein, als in VOR-Corona-Zeiten, sondern mit diesen angeblichen Asylanten auch viele, viele, viele Corona-VIREN---und das bei "geschlossenen Grenzen!!

    In dieser Zeit ist der angebliche Anti-Migrations-Kanzler KURZ am Ruder!

    So viel zur angeblichen ANTI-MIGRATIONSLINIE von Kanzler KURZ!!



    • Pennpatrik

      Kickl nennt das: "Rechts blinken und links abbiegen".

    • Undine

      Dazu paßt folgendes Video!

      "Sexualverbrechen: Pro Tag 15 Fälle durch Täter mit Migrationshintergrund | Kommentar Wolfram Weimer"

      "Nach dem sexuellen Übergriff im ostfriesischen Leer kommen weitere schrecklich Details ans Licht."

      https://www.youtube.com/watch?v=M6bO0Mu_wWY&ab_channel=BILD

    • unmaskiert

      Für die geplante europäische Mischrasse sind das alles nur Kollateralschäden! Es ist so gewollt!!!

    • Whippet

      Danke!**********
      Das läßt sich weiterleiten!

    • sokrates9

      Zahl der Intensivpatienten - angeblich dramatisch hohe Anzahl mit Migrartionshintergrund!

    • Ingrid Bittner

      @Undine: Danke für ihre Auflistungen! Das Video ist auch sehenswert!

    • Pennpatrik

      Wie anders als durch Vergewaltigungen sollen sich die (angeblich nicht existierenden) Rassen mischen? Freiwillig?

    • gebirgler

      Im besten Fall hat Kurz versagt und im schlimmsten ist er ein Roßtäuscher.

    • pressburger

      Fakten. Aber wer interessiert sich schon für Fakten. Das Volk, insbesondere die weibliche Hälfte, hängt an Kurzens Lippen.
      Die Faszination der Macht und der Gewalt.
      Henry Kissinger: "Macht macht sexy." Sprach aus Erfahrung.

  38. pressburger

    Mit den Punkten 1 - 8 voll einverstanden.
    Eine objektive Bewertung der Tätigkeit des Bundeskanzler Kurz. Bzw. es ist eine Aufzählung der Chancen für Österreich, die Bundeskanzler Kurz, auf dem Götzen Altar der maoistischen EU Ideologie, geopfert hat.
    Diese Chancen waren ein mal, kommen nie wieder.
    Am wenigsten ist Kurz, seine negative Beurteilung der direkten Demokratie, vorzuhalten. Zu einem, reicht sein bescheidener Horizont nicht ein mal, um geläufige Begriffe Verantwortung und Subsidiarität zu verstehen, zum anderen, dass aktuell vorhandene Volk, wüsste mit direkter Demokratie nichts anfangen.
    Die erste Initiative, die den bedingungslosen Grundlohn von X+++, verlangen würde, hätte Chancen mit mit mindestens
    90 % der Stimmen angenommen zu werden.
    Keine direkte Demokratie, top down, möglich.
    Die Annäherung an die demokratischen V 4 Staaten, ist mit einem Anführer eines Unrechtsstaates, wie Kurz es ist, nicht möglich.
    Viktor Orban, wird sich nie auf das Niveau von Kurz begeben.
    Zum Absatz, den glorreichen Taten des Bundeskanzler Kurz gewidmet, erübrigt sich jeder Kommentar.
    Noch zum PS. Toyota, als führender technologischer Konzern, hat beschlossen keine E-Autos zu produzieren, sondern auf die Forschung in Richtung Brennstoffzellen zu setzen. E-Autos sind eine Sackgasse, eine atavistische Technologie, genauso wie Windräder und Photovoltaik.
    Die politische Entscheidung, die technologische Entwicklung in die Zwangsjacke E-Fahrzeuge, bei nicht ausreichender Energie Produktion, zu zwängen, ist der Niedergang der Fahrzeugproduktion in der EU, in Deutschland.
    Verlust von Hunderttausenden Arbeitsplätzen, Überlassung des Marktes den fernöstlichen Herstellern. Wie vor einiger Zeit die TV Produktion, die IT Technologie, die Halbleiter, und demnächst die AKW Produktion, Schienenverkehr.
    Die EU wird mit Fahrzeugen chinesischer Provenienz überschwemmt.
    Das wollen die Grünen. Der Weg der Grünen - EU, zurück ins Mittelalter, und weiter in die Steinzeit. Eigenartig, die Chinesen, die Inder, die Japaner, die Koreaner, wollen der EU nicht folgen. Warum eigentlich ? Die EU ist doch ein leuchtendes Vorbild.
    Wahrscheinlich sind Chinesen, Inder, Koreaner, etc. blöd, aber Leyen, Merkel, Lagarde, und Konsortinen, haben die Zukunft fest im Griff. Im Würgegriff.
    Abschied von dieser, demnächst, Zukunft sollte, eigentlich nicht schwerfallen. Die Zukunft die sich jetzt anbahnt, ist keine Zukunft. Was bleibt, ist das Vertrauen in die Misericordias Domini.
    PS: Toyota ist auf dem Gebiet der Technologie führend.
    Beweis, mein Toyota Landcruiser, 5L, V8, Produktion 1999, 340.000 km. keine Reparaturen. In der Lebenszeit meines Landcruiser, wären bereits 3, E Autos verreckt, niemand wüsste wie die Batterien zu entsorgen sind, von den Umweltschäden beim Lithium Abbau in Chile ganz zu schweigen.
    Was ist ökologisch ?



    • sokrates9

      Alle Manager aus der Autoindustrie halten de eingeschlagenen Elektrokurs für wirtschaftlichwahnsinnig gefährlich und völlig unsinnig; trotzdem traut sich keiner aufzustehen und auf den Tisch zu hauen! Die Feminisierung der Männer die vor allem die böse grenzdebile Presse fürchten ist unglaublich!

    • Undine

      @pressburger

      Bravo, bravissimo!

      Und für den Satz "Viktor Orban wird sich nie auf das Niveau von Kurz begeben." zusätzlich:

      ********************
      ********************
      ********************+!

    • Pennpatrik

      @sokrates
      Die europäischen Hersteller verlagern neben der Autoproduktion gerade die Motoren Produktion nach Amerika, Asien und Großbritannien (der Brexit lässt grüßen).
      Nur die EAutos bleiben da. Das wird der Trabi des 21.Jh.
      Wer braucht Europa?

    • Henoch 1

      Vertrauen in die Barmherzigkeit? :-)))) Es ist auch im Requiem!
      Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…..

    • pressburger

      @Pennpatrick
      Die EU ist selbstgenügsam. Betreibt intensiv Nabelschau und empört sich, dass die meisten bei dieser Beschäftigung nicht mitmachen.
      Zum Glück gibt es Harris und Biden.

  39. ceterumcenseo

    " dass kurz das Engagement für die direkte Demokratie total vergessen hat ..... ". In diesem Punkt stimme ich mit Dr. U. nicht überein. Grundvoraussetzung für eine funktionierende direkte Demokratie ist ein reifes Volk. Davon sind die Österreicher noch meilenweit entfernt. Man denke nur an die unnotwendigen Impfverweigerer und andere Absonderlichkeiten. Glauben sie ernstlich Österreicher würden gegen eine Steuerreduzierung oder eine Herabsetzung des Pensionsalters votieren wie in der Schweiz . Ich glaube dies nicht. Eher würden sie für die Einführung der Todesstrafe stimmen. Eine direkte Demokratie funktioniert darüberhinaus nur in kleinsten Gemeinschaften, etwa Gemeinden oder in engen Personenkreisen .Voraussetzung ist, dass die Votanten genaue Kenntnis aller Umstände haben, die eine objektive Willensentscheidung erst möglich machen. Der Österreicher sieht jedes Problem nur durch die Brille, die ihm " seine Partei " aufgesetzt hat und ist nur in seltesten Fällen in der Lage eigene Entscheidungen zu treffen.
    Dazu kommt noch die Beeinflussungen durch den Boulevard, der auch das Lied singt, dessen Brot er isst. Die Lösung wäre eine Demokratie mit einem Mehrheitswahlrecht. Die Abgeordneten eines Kreises würden über die Probleme ihrer lokalen Wähler Bescheid wissen, wenn nicht, würden sie nicht wiedergewählt werden. Das wäre wirksamer als eine direkte Demokratie bei einem leicht zu beeinflussenden Volk.



    • elfenzauberin

      Um qualifiziert behaupten zu können, direkte Demokratie funktioniere nicht, müßte man sie zuallererst einmal ausprobieren.
      Dolch solange die Soros-Clique mit Kurz an der Spitze an der Macht ist, besteht hier ohnehin keine Gefahr.
      PS: Sinnlosforderungen wie eine zusätzliche Urlaubswoche kommen in erster Linie von Politikern und Gewerkschaften, nicht vom Volk. Ich behaupte, letzteres ist erheblich klüger als die Schießbudenfiguren in der Politik.

    • pressburger

      Die Beurteilung des Importes der direkten Demokratie, weitgehende Übereinstimmung.
      Bis auf "funktionieren in kleinsten Gemeinschaften". Beispiel Schweiz zeigt das Volk kann auch über komplexe Sachverhalte, wie CO2 Abgabe sinnvoll abstimmen. Leider handelt die classe politique gegen den Volkswillen.
      Die direkte Demokratie, wurde von den freien Bauern erkämpft, nicht vom städtischen Bürgertum.

    • oberösi

      Das österreichische Volk ist also erst dann reif für direkte Demokratie, wenn es dem Impfterror der Politik folgend komplett durchgeimpft ist. Wenn es also einer Maßnahme Folge leistet, für die es auf demokratischem Weg, ohne eineinhalb Jahre Greuelpropaganda und ungeheurem Druck seitens Politik und Medien, Freiheitsbeschränkungen bis hin zu Strafexpeditionen der Exekutive gegen das eigene Volk nie und nimmer eine Mehrheit geben würde.

      Das wäre für Herrn ceterumsenseo dann offensichtlich das, was man als direkte Demokratie bezeichnete.

      Nun, zumindest ist er mit diesem Demokratie- und Politikverständnis im Blog des Oberetatisten AU bestens aufgehoben.

    • Neppomuck

      Reif oder nicht, entscheidend ist für mich die „Bildung“.
      Der Bildungsstandard in Österreich ist in den letzten Dezennien „auf den Hund gekommen“.
      Das ist unschwer aus internationalen Statistiken zu erkennen.

      Warum? Das ist leicht erklärt:
      „Bildung macht Menschen leicht zu führen, aber schwer zu lenken; leicht zu regieren, aber unmöglich zu versklaven.“
      Henry Peter Brougham, 1778-1868, engl. Anwalt und Politiker

      „Bildung kommt von Bildschirm, nicht von Buch – sonst würde es ja Buchung heißen!“
      Dieter Hildebrandt sel.

      „Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber kein Grad von Bildung den gesunden Menschenverstand.“
      Arthur Schopenhauer

    • Brigitte Kashofer

      Dazu die Statistik der Schweiz bzgl. Corona-Impfung:
      https://storytelling.blick.ch/infografik/2020/corona-impfung/index.html
      Stand 28. 7. sind 41,71 % der Bevölkerung geimpft. Ein kluges Volk eben, das sich von den Politikern nicht alles aufschwatzen lässt.

    • Pennpatrik

      Die Politiker sind reifer als das Volk? Ernst jetzt?

    • Brigitte Kashofer

      Grüne und rote Politiker arbeiten für die grüne und die rote (= Linke) Internationale, und nicht für ihr Volk. Die Direkte Demokratie führt aber zu Ergebnissen, die bei dieser Internationale nicht erwünscht sind, wie z.B. die Ablehnung der CO2-Steuer. Deshalb haben die Bundesräte auch die Verhandlungen über das Institutionelle Rahmenabkommen mit der EU abgebrochen. Sie haben eingesehen, dass das Volk dieser weitreichenden Verfassungsänderung, die die Direkte Demokratie für alle Zeiten aushebelt, niemals zustimmen würde.

  40. Almut

    Kurz ist die ideale Figur, um die NWO ans Laufen zu bringen. Sozusagen der Sonnyboy der Strippenzieher, nicht umsonst wird er von diesen zu hochrangigen Treffen eingeladen. Seine Wahlkämpfe sind perfekt gemacht, seine Politik bedient sich aufs (Un)Feinste der Psychologie (Panik schüren etc.). Ich denke, er hat auch eine schauspielerische Ausbildung hinter sich. Wir werden sicher von ihm noch viel hören. Auch Dr. Unterberger ist von ihm begeistert. Empathie konnte ich bei Kurz keine feststellen, vor allem nicht was die Folgen seiner auf Anweisung durchgeführten Coronamaßnahmen betrifft.



    • Whippet

      ***********!

    • Undine

      @Almut

      Völlig richtig!********************+++!

    • pressburger

      Narzissten sind zu Empathie nicht befähigt.
      Zu sehr, mit der Bewunderung des eigenen Spiegelbildes beschäftigt.
      Oscar Wilde, Dorian Gray, Parallele, wie würde das Antlitz von Sebastian Kurz aussehen, könnte man es im Hinterzimmer der Macht enthüllen ?

    • riri

      Klar hatte Kurz eine schauspielerische Ausbildung zur Perfektionierung seines Naturtalentes.
      In Privataudienz bei Frau Hörbiger wurde ihm der notwendige Pli beigebracht.

    • Henoch 1
    • pressburger

      @riri
      Eine freie Assoziation ins Theater. Im Molnars Liliom, gibt es die Figur des Hutschenschleuderers.

    • riri

      @pressburger

      Als es Kurz noch nicht gab, habe ich diese Rolle einem Wiener Bürgermeister zugeschrieben. Nachfolger wie Sand am Meer.

  41. Almut

    Dieses Video ist die beste, kurze Impfaufklärung bezüglich Corona, die ich gesehen habe. Das Video wurde von der Childrens Health Defense (gegründet von Robert F. Kennedy, jr.) produziert.
    Was wissen wir über die Corona-Impfung?:
    https://odysee.com/@bastianbarucker:c/corona-impfung:0



    • Ingrid Bittner

      @Almut: das ist wirklich ein gutes Video, verständlich auch für Nichtmediziner und so aufbereitet, dass es auch gut anzuschauen ist.

  42. Liberio

    Leider ist es eine Wunschbehauptung, dass Kurz die Asylantenflut, die Invasion von Männern aus archaischen Völkern, von Analphabeten, von ewigen Sozialhilfeempfängern, von bewusst eingeschleusten Pflegegeldbeziehern, nebstbei von Vergewaltigern, Messerstechern und Terroristen eindämmen würde oder könnte.
    Das österreichische Bundesheer hat ausschließlich die Aufgabe, mögliche Schlepper (soweit erkennbar...) festzunehmen und alle nach Österreich einreisenden illegalen Einwanderer ordnungsgemäß in das österreichische Sozialsystem zu integrieren.
    Geht man - sehr vorsichtig gerechnet - davon aus, dass 1 Illegaler jährliche Kosten von 20.000 Euro verursacht, und dass die meisten Einwanderer bis zu ihrem Tode Sozialgelder bezieht, kostet jeder von Ihnen 200.000 Euro in 10 Jahren. Wer behauptet, unter 18 zu sein, erhält mindestens den 4-fachen Betrag.
    So kosten uns Steuerzahler in dieser Woche die bereits an die 200 Aufgegriffenen 40.000.000 Euro.
    Die 20.000 im Vorjahr aufgenommenen damit 4.000.000.000 Euro.
    Nachdem 80-90% der Spitals-Covid-Kranken Einwanderer sind, und nachdem >50% der österr. Gefängnisinsassen ebenfalls Ausländer sind, müsste man noch einen hohen Prozentsatz der Sicherheits- und Gesundheitskosten sowie die Kosten von weit über 100.000.000.000 Euro für die Lockdowns (es war ja die Spitals-Inzidenz das Argument dafür, oder?) dazurechnen.
    Insgesamt kann man daher sagen, dass Österreich kein freies Land mehr ist.
    Seine Leistungsträger arbeiten praktisch ausschließlich als Frondienst-Leistende für die eingewanderten Profiteure.
    Da fällt mir kein Lob an Kurz ein. Und an niemanden österr. Provenienz.



    • oberösi

      Bravo! Mit einer Präzisierung: die Leistungsträger arbeiten in erster Linie für den Staat und die Kaste seiner Politiker und Beamten. Und das seit jeher.
      Denn erst die durch Politik verursachten Probleme wie das Dulden illegaler Migration, Klima- oder Corona-Wahn schaffen die Legitimation für den Staat. Von der "Klima"-Ministerin abwärts bis zu abertausenden Beamten in Ministerien & Administration, Expert*Innen, Pädagog*Innen und Forscher*Innen, Unis, FH´s, die der Politik die "wissenschaftliche" Rechtfertigung liefern.

      Der demokratische Staat lebt davon, angeblich permanent jene Probleme "für uns" lösen zu wollen, die es ohne ihn gar nicht gäbe. Und so sukzessive seine Macht zu erweitern.

    • pressburger

      Frondienst ist der richtige Begriff. Die Leibeigenen des Staates.

    • Neppomuck

      Dabei hat Joseph II. durch das Leibeigenschaftsaufhebungspatent vom 1. November 1781 die Leibeigenschaft abgeschafft.

      Lernens Geschichte, Herr Kurz.

    • unmaskiert

      Bitte nicht immer von „ illegaler“ Migration sprechen! Der, dessen Name nicht lang ist, verwandelt wie durch Zauberkraft die illegale Migration in eine legale.
      Bei diesem Prozentsatz an Migranten in Österreich gehört jede Migration, ob illegal oder legal, sofort gestoppt!

    • Donnerl?ttchen

      Unterm Strich: Der Staat ist die größte Schlepperorganisation, verbündet mit den NGO. Bei den nächsten Wahlen , weg mit den Verbrechern.

    • Undine

      @Liberio

      Hervorragend!**************************+++++!

    • Henoch 1

      @Donner….
      Wahlen funktionieren nur ohne Wahlkarten !

  43. Peter Kurz

    Es ist lachhaft, zu behaupten, die ÖVP ist in Sachen Migration auf dem richtigen Kurs.
    Im ersten Quartal 2021 hat sich die Zahl der Asylanträge um 40% (40 Prozent!!!) im Vergleich zu 2020 erhöht.
    Wenn das der von Dr. Unterberger beschriebene "richtige Kurs" sein soll...

    PS:
    Bei regierungskritischen Demonstrationen lässt Nehammer einen riesigen Polizeiapparat aufmarschieren, beim Grenzschutz beschränkt er sich anscheinend auf das Einsammeln lassen der Asylanträge.



    • pressburger

      Oder Nehammer schickt seine Truppe an die Grenze zu Ungarn. Augenwischerei, in Abstimmung mit Kurz. Warum wird dann Kurz gelobt ? Kurz hat die Verantwortung für die ansteigende Flut von illegalen Grenzverletzungen, Kurz ist der Befürworter der ungebremsten Immigration, Kurz ist für die Kriminalität seiner Schützlinge verantwortlich.
      Kurz soll von einem Richter vernommen werden. Warum wird Kurz, nicht wegen Rechtsbrüchen, Rechtsbeugung, Aufforderung zu Straftat, angeklagt ?

    • Undine

      Vor allem die lange Grenze zu ITALIEN gehört strengstens kontrolliert! All diese sog. Bootsflüchtlinge, die auf Lampedusa landen (mit Hilfe der SCHLEPPER a la Carola RACKETE!), werden von den Italienern Richtung NORDEN, also ZU UNS geschickt! Was machen KURZ und NEHAMMER DAGEGEN? Nichts!

  44. Pennpatrik

    OT aber Scherz des Tages:
    Der ORF veröffentlicht ein Bild aus der Zuwanderungswelle 2015.
    Lauter Frauen und Kinder ...
    https://orf.at/stories/3222472/



    • Ella (keine Partnerin)

      Lauter Syrerinnen halt ...

    • pressburger

      Erwarten Sie vom ORF Objektivität ?

    • Undine

      Tja, @Pennpatrik, die gut erzogenen jungen Moslems (90% so einer "Wandertruppe") lassen halt den Frauen höflich den Vortritt! ;-)

  45. schreyvogel

    Der ORF ist ein Riesenkonzern (3000 Mitarbeiter) mit sehr hohen Gehältern.
    2019 Betrug der Gesamtaufwand 1,1 Mrd. Euro, der zu 60% aus der Gis-Gebühr und zu je 20% aus der Werbung und aus sonstigen Einnahmen finanziert wurde.
    A.U. möge uns bitte erklären, wie er die Gis-Gebühr streichen will: Indem etwa 2000 Mitarbeiter auf die Straße gesetzt werden oder indem die Gis-Gebühr aus dem Staatsbudget ersetzt wird?

    Der ORF ist durch all die Jahre so geschickt umkonstruiert worden dass er heute samt Gis ein unsinkbares Schiff geworden ist. Eher geht die Republik unter als der ORF!



    • Konrad Hoelderlynck

      Der ORF hätte es in der Hand, die Abwanderung von Gebührenzahlern durch entsprechende Programm-Performance zu verhindern. Sollte es ihm nicht gelingen, geht er halt unter. Na und?

    • Pennpatrik

      Nein! Nicht 2.000 auf die Straße setzen!
      ALLE 3.000!
      Ohne Arbeitslosengeld. Einfach so.

    • Pennpatrik

      Schön, dass Sie das Wort "Betrug" groß schrieben.
      ***

    • pressburger

      Volle Zustimmung an @Pennpatrick. Alle entlassen.
      Sozial Darwinismus. Survival of the fittest. Auch im Steinbruch, oder als Taucher in der Kläranlage, kann man sein Geld verdienen.

    • Donnerl?ttchen

      Mein Naives Ansuchen (Gis) um Aufteilung der zwangsweise eingetriebenen ORFLOCHGEBÜHREN zwischen Servus TV und Oe24.at aufzuteilen wurde abgelehnt????

  46. Dr. Faust

    Kurzens Corona-Diktatur ist bei Weitem sein ärgstes Vergehen!

    ...Studie zeigt ein Überwiegen potentiell infektionsverstärkender Antikörper (ADE) durch mRNA Impfstoffe

    https://tkp.at/2021/06/13/studie-zeigt-ueberwiegen-potentiell-infektionsverstaerkender-antikoerper-ade-durch-mrna-impfstoffe/

    Frühere Versuche einen Impfstoff gegen SARS-CoV-1 zu produzieren scheiterten zu einem großen Teil daran, dass sie das Risiko schwererer Erkrankung und Todesfällen nach einer Infektion sogar erhöhten. Ursache waren die sogenannten infektionsverstärkenden Antikörper (ADE – antibody dependent enhancement). Eine neue Studie findet nun ein Überwiegen von Antikörpern nach Impfung mit mRNA Präparaten, die dieses ADE bewirken können.

    Die SARS-CoV-2 mRNA-Impfung erzeugt aber eine hohe Rate an nicht-neutralisierenden Antikörpern, die potentiell für das ADE-Problem verantwortlich sind.



    • Ella (keine Partnerin)

      Und dann sagens, das sind die Ungeimpften und die müssen sich dann mit Zwang auch noch impfen lassen. Und jetzt machen sie sich an die Kinder ran. Was für eine Pest!

    • Ella (keine Partnerin)

      Sie WISSEN es!

    • Ella (keine Partnerin)

      Der blöde TA hat meine Katzen auch gegen FIP geimpft. Ich hatte gleich ein ungutes Gefühl damit. Heuer hat mein Kater die dritte Impfung gekriegt und jetzt ist Schuss damit.

    • Ella (keine Partnerin)

      Er kriegt davon große Dübeln und erleidet schwere Nebenwirkungen. Hoffentlich infiziert er sich nicht damit. Die anderen Impfungen für die Katze, Katzenseuche und Katzenschnupfen, sind OK. Reicht aber auch. Die Katzen sind jetzt sowieso immun, nix mehr.

    • pressburger

      Das Problem konnte und sollte in der kurzen Entwicklungs- und Probezeit nicht erfasst, geschweige den eliminiert werden.
      Alle Geimpften, entsprechen der Kohorte der klinischen Phase 3, allerdings ohne fachliches Monitoring.
      Primat der Politik, nicht der Wissenschaft. Die Wissenschaftler haben sich das Heft aus der Hand nehmen lassen. Oder, haben sie es für 30 Silberlinge verkauft ?

  47. unmaskiert

    "Sommergrippe" von Kurz???
    Wir haben in unserem Freundeskreis mittlerweile nicht nur schwere "Sommergrippen" bei den Geimpften sondern auch schon einen tragischen Todesfall knapp nach der Genspritze!

    Anscheinend gibt es schon mehr Todesfälle durch diese Spritzen als durch Corona! Hier ein link dazu, speziell für GT und MF
    https://www.bitchute.com/video/dQ5NTWtNwaHb/



    • sokrates9

      Ist die Sommergrippe nicht ident mit der Delta - Variante ? Besserer Schnupfen halt..Wo sind eigentlich die prognostizierten hundertausenden schwer Erkrankten die die Fußballendspiele in England gesehen haben??

    • pressburger

      Danke für den Link.
      Menschenverachtend gehen die Politiker weiter vor.
      Der Druck wird von Woche zu Woche erhöht. Die Restriktionen auch.
      Kurz hat die Neue Freiheit, den Geimpften versprochen.
      Die Politik hat die Delta Variante erfunden. Bedeutet, auch die 2x Geimpften, werden nicht ein mal die geschenkte Freiheit, geniessen dürfen.
      Aber die von der Diktatur, begeisterten Menschen verlangen, dass man sie anlügt, dass sie betrogen werden.

  48. sokrates9

    Ist irgendwo bekannt ob die Grazer Uni schon mal wissenschaftliche Erkenntnisse hervorgebracht hat? Warum fallen wir in den Unirankings immer mehr zurück? Das wäre ein Thema wo ich auf die Exoertise der Herrn Sünkel gespannt wäre...
    Gibt es eigentlich wissenschaftliche Veröffentlichungen des Rektors die weniger Plattitüden beinhalten??



  49. Dr. Faust

    Der heutige Artikel, indem Doktor Unterberger einige der schwersten Fehler von Kurz benennt, war überfällig; muss aber anerkannt werden.

    Von den vielen weiteren Fehlleistungen von Kurz möchte ich eine hervorheben:

    Die Diffamierung von Martin Sellner als rechtsextrem, die Benennung seiner Person als "widerlich", das Verbot des Lamda-Symbols - Logo der Identitären - durch Gesetzesbeschluß in Tathergang mit den Grünen im Parlament, der Versuch den Verein wider das Vereinsrecht und wider die Rechtsstaatlichkeit zu verbieten.

    Mit diesen Handlungen zeigt Kurz unverhüllt sein wahres Gesicht. Auch für Menschen, die gesellschaftspolitisch anders als Martin Sellber denken, wird klar, wohin die Reise mit Kurz geht: in eine autoritäre Gesellschaft.



    • sokrates9

      Die Sellners, Nationalisten, sind die einzige Gefahr die die NWO hat; daher sind solche Menschen sofort wiederlich und müssen mit allen (8un)demokratischen Mitteln bekämpft werden..
      Da sieht man auf welcher Paylist Kurz steht..

    • Whippet

      sokrates9 erwähnte weiter unten, dass Kurz ein perfekter Agent der NWO sei. Dieser Meinung bin ich schon lange. Man sollte Kurz mit „werter Herr Agent“ ansprechen. Ich meine, Höflichkeit soll sein. Die FPÖ könnte sich eine Werbelinie einfallen lassen, in der das komprimiert aufgezeigt wird. Kurz schadet unserem Land nicht zufällig, er tut es bewußt, das ist mein großer Vorwurf. Wenn ich an meine kleinen Enkelkinder denke, wird mir bang.

    • pressburger

      Immerhin fehlte ein Seitenhieb auf Kickl. Oder war er im Text geschickt versteckt ?

  50. Undine

    Kanzler KURZ, so konnte man gestern staunend hören, ist an einer SOMMERGRIPPE erkrankt und ist deshalb außer Gefecht gesetzt! Ich wünsche ihm gute Besserung!

    Was soll man davon halten? Kein einziger Österreicher erkrankt, seit aus heiterem Himmel CORONA uns heimsucht ist, noch an einer Grippe, auch an keiner Sommergrippe! Heute leidet man zumindest an einer neuen Corona-Mutante!

    Wie kann es nun passieren, daß der bedauernswerte Patient, der garantiert GEIMPFT ist (oder etwa doch nicht?), nun erkrankt ist, noch dazu an einer Art Grippe, die seit gut einem Jahr ausgerottet worden ist? KURZ leidet also nicht an Covid 19, sondern an der sonst in dieser Jahreszeit üblichen totgeglaubten Grippeversion. ALLEN anderen Österreichern hätte man natürlich die Diagnose "Corona" gestellt---nicht so bei KURZ! Warum eigentlich?



    • Undine

      Ein "ist" zu viel! Passiert, wenn man an einem Satz herumbastelt! ;-)

      ".....Kein einziger Österreicher erkrankt, seit aus heiterem Himmel CORONA uns heimsucht, noch an einer Grippe, ....."

    • Whippet

      Ich hatte auch eine ordentliche Sommergrippe. Ich bin glücklich, dass ich endlich mit Sebastian Kurz etwas gemeinsam habe, weil uns ja sonst so vieles trennt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, schon komisch! ;-)

    • Dr. Faust

      @Undine

      Sehr gute Frage. Die Antwort darauf würde das Corona-Narrativ ins Wanken bringen und Zweifel hinsichtlich der Wirksamkeit der Corona-Impfungen auslösen.

      Übrigens, es gibt keine Daten zu der so wichtigen Frage, ob die geimpften weniger häufig an Covid-19 erkranken, als die Ungeimpften. Die Daten zur Beantwortung dieser ZENTRALEN FRAGE WERDEN NICHT ERHOBEN!

    • Cotopaxi

      Ich habe die Sommergrippe immer für eine durchschaubare Ausrede krankfeiernder Mitarbeiter gehalten.

      Es gibt sie also wirklich?

    • Efram

      Auch in meinem beruflichen Umfeld ist ein ansonsten kerngesunder "Gspritzter" (bitte nicht falsch verstehen) ???? an Sommergrippe erkrankt ... Gute Besserung !

    • Liberio

      Die Spitäler sind voll mit für diese Saison völlig ungewöhnlichen Atemwegs- und Erkältungskrankheiten.
      Dies hat wohl mit den Lockdowns und den Impfungen zu tun, die massiv unser Immunsystem stören.

      https://corona-transition.org/fur-die-saison-untypische-rs-virus-infektionen-bei-kindern-in-der-schweiz

    • pressburger

      Empathie ist wichtig

      @Cotopaxi
      Sommergrippe haben nur Tarchinierer.

      @Liberio
      Seit 18 Monaten wird unser Immunsystem vom Primat der Politik brutal angegriffen.
      Spricht eigentlich dafür, wie robust die Evolution unser Immunsystem ausgestattet hat. Es grenzt an ein Wunder, dass nicht mehr Menschen an multiplen Organversagen, in Folge des Zusammenbruchs des Immunsystems, kausal von der Politik induzierten Dauerstress, gestorben sind.
      Die Gefahr steigt. Im Herbst kommt die grosse Depression, die Impfung gibt der Resilienz den Rest.

  51. sokrates9

    Die Sündenlste von Kurz ist noch wesentlich größer:Migration ist doch reiner Propagandaschmäh, Österreich liegt im Spitzenfeld von Zuwanderung, Kurz hat Null respekt von der Verfassung, dass er von Recht nichts versteht ist als Studienabbrecher nachvollziehbar.Wo zählt eigentlich Leistung? An den Schulen und Universitäten nicht. Was bringt diese absolute EU - Hörigkeit?
    Was bringen die Sanktionen gegen die halbe Welt? Was wird gegen die Kriegstreiber unternommen? Gerade wieder wurde aufgedeckt dass die Opposition in Rußland, Ukraine, Weißrussland massiv vom Westen unterstützt wird.Nationalismus ist pfui, Heimat nur auf Wahlplakaten zu sehen, Familienpolitik analog Orban gibt es nichts Leistung wird nicht gefördert...Choronahysterie,Schuldenallokation, gegen der EU perfekt umgefallen, Wo liegt eigentlich ein Verdienst von Kurz??



    • Neppomuck

      Er versorgt seine Freunderln.

    • Pennpatrik

      @Neppomuck
      Nicht Freunderln: Ist alles Familie.
      „Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.“
      „Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.“
      „Frag mich niemals nach meinen Geschäften .."
      „Ein Mann, der keine Zeit mit seiner Familie verbringt, ist kein richtiger Mann.“
      „Ich habe eine sentimentale Schwäche für meine Söhne und habe sie zu sehr verwöhnt. Sie reden, wenn sie zuhören sollten.“
      „Für Gerechtigkeit müssen wir zu Don Corleone.“
      „Er bittet dich kein zweites Mal um einen Gefallen, wenn man ihm den ersten verweigert.“

    • pressburger

      Verdienst ? Kurz hat seit der Machtübernahme gezielt und vorsätzlich, dem Land und dem Volk geschadet. Hat vor einem Bellen, das Gegenteil geschworen. Was kümmert Kurz sein Geschwätz von Gestern.
      Die höchste "Autorität" im Staate, blickt wohlwollend auf den Lausbub, gegenüber.
      Mit Verdiensten, hat sich Kurz bei seiner Befürwortung des Bevölkerungsaustauschs und der Islamisierung, bekleckert.
      Ob es ihm die Islamisten danken werden ? Oder ist Kurz zufrieden, wenn er als letzter drankommt.
      Sure 2:191 - Und tötet sie, wo immer ihr die Ungläubigen zu fassen bekommt.

  52. leshandl

    Was mir in all den Umwelt-Klima-Sorgen auffällt, istder Umstand, dass das rasante Anwachsen der Menschheit viele der Probleme verursacht, nirgends erwähnt wird! Diese Milliarden an zusätzlichen "Verbrauchern" sind für die Erde einfach nicht mehr erträglich!



    • sokrates9

      Absolutes Tabu - Thema! Das darf nirgends erwähnt werden. In Afrika werden WÖCHENTLICH 1 Mio Kinder geboren - Europas Flüchtlingswelle hat die letzte Jahre ca 3 Mio Goldstücke gebracht - was kaum verkraftbar war!

    • Neppomuck

      Somit hat es gar keinen Sinn, Afrika durch Aufnahme der dortigen demographischen Überproduktion entlasten zu wollen.
      So schnell kann Europa gar nicht Platz schaffen, wie dort nachproduziert wird.
      Das müsste längst selbst der Dümmste begriffen haben.
      Also sind die Gründe ideologischer Natur (Richard N. Coudenhove-Calergi), was die Quelle dieses Wahnsinns deutlich macht.
      China hat dieses Problem selbstständig gelöst, warum nicht die Affrikaner?

    • pressburger

      Man schaue nur das Wachstum der Population in Afrika an.

    • Donnerl?ttchen

      Die Überbevölkerung ist das Grundübel.

    • Undine

      Die großen medizinischen Fortschritte haben sich bei den Schwarzafrikanern einerseits sehr gut ausgewirkt: Die Säuglings- und Kindersterblichkeit ist Geschichte. Leider ist das Hirn der Schwarzafrikaner mit diesem großen medizinischen Fortschritt nicht mitgewachsen! Die Herrn Neger zeugen munter weiterhin hirnlos und VERANTWORTUNGSLOS ein Kind nach dem anderen wie die Karnickel! Somit wird der Segen zum Fluch! Und wir sollen den Geburtenüberschuß hier bei uns durchfüttern! In Afrika wäre die Ein-Kind-Familie die einzige sinnvolle Maßnahme.

    • gebirgler

      Es gibt im Endeffekt nur ein Problem: Afrika südlich der Sahara. Bei allen anderen Gebieten ist das Ende des Zuwachses bereits erkennbar. Die Phillipinen sind mit 2060 bis 2070 das letzte Land wo sich die Bevölkerungsentwicklung umkehrt. In Afrika ist jedoch nicht nur kein Ende sichtbar sondern ganz im Gegenteil eine Beschleunigung festzustellen.

    • pressburger

      @Undine
      Ihr Beitrag ist nicht korrekt. Wo bleiben die Damen Neger, oder ist korrekt, Damen Negerinen.
      Ein afrikanisches, aber auch karibisches, in die USA importiertes Problem, die Jugendlichen die ohne väterliche Autorität aufwachsen. Die männlichen Jugendlichen, gefährdet in Richtung Verwahrlosung, Leistungsverweigerung, Drogen, Gewalt, Kriminalität.
      Die weiblichen Jugendlichen, Verwahrlosung, Drogen, Selbstgefährdung, Prostitution.
      Ein reales Modell, wie die Entwicklung der Kinder in gleichgeschlechtlichen Familien verlaufen wird

    • Undine

      @pressburger

      Sie haben schon recht! ;-)
      Andrerseits ist der Aufwand für den Herrn Dunkelhäutigen, ein Dutzend Kinder zu zeugen, doch nicht sonderlich aufwendig! Für die dunkelhäutige Frau ist es eher doch wenig angenehm, jedes Jahr bis zum Klimakterium ein Kind auszutragen! Bleiben wir beim Dutzend Kinder: Vor den Errungenschaften der modernen Medizin wurden von 12 Kindern vielleicht zwei erwachsen. Heute bleibt das ganze Dutzend am Leben. Und sobald diese 12 Kinder erwachsen sind, zeugt jedes einzelne wiederum 12 Kinder! Das ergibt 144 Enkelkinder, von denen wiederum jedes ein Dutzend Kinder kriegt.....

  53. elfenzauberin

    Jetzt wurde im Internet der Vertrag zwischen Pfizer-Biontech und Albanien geleaked. Man macht sicher keinen großen Fehler, wenn man annimmt, dass die Knebelverträge mit der EU ähnlich aussehen und man versteht auch, warum die Regierung alle impfen will, koste es, was es wolle. Und falls irgendwer der Ansicht ist, es gäbe keinen Bezug zum Artikel: es war Sebastian Kurz höchstpersönlich, der die Impfung als Gamechanger in den Himmel lobte. Dass weltweit sehr viele Geimpfte von Corona betroffen sind, der Nutzen der Impfung also mehr als fraglich ist, wird ausgeblendet.

    https://sciencefiles.org/2021/07/27/virus-gewinnler-pfizer-biontech-knebelvertrag-fur-comirnaty-geleaked-sie-bezahlen-alles/



  54. Vernunft und Freiheit

    Prima, spricht mir aus dem Herzen. Auch bezüglich der Wasserstofftechnologie teile ich ihre Bedenken. Grüner Wasserstoff erzeugt halt nach allen Prozessschritten in der Brennstoffzelle nur ein Viertel der Energie, die man hineingesteckt hat. Ob diese Verschwendung als ökologisch bezeichnet werden kann, wage ich zu bezweifeln.



    • sokrates9

      Herstellung von 1 Kilo wasserstoff: 37 - 50 KW strom,10 Liter wasser, energieffizienz ca 1/2 Liter Benzin..Rechnet sich wenn Strom nichts kostet und die hohen Investitionskosten für Stromerzeugung nicht berücksichtigt werden..

    • unmaskiert

      Wer hat bei den Grünen je Mathematik oder Physik gelernt?

      Wasserstoffautos sind zu vergessen!

    • sokrates9

      Es hat schon einen Grund warum die Studienabbrecherin Greta das Vorbild der Grünen ist!

  55. Pennpatrik

    "Die Handlung ist die Wahrheit der Absicht"



  56. Ingrid Bittner

    Zur Meinungsfreiheit unter Kurz:

    Hier zwei Beispiele, auch wenn sie nicht direkt Kurz betreffen, aber sein engstes Umfeld und da wird sicher nichts ohne seine Zustimmung passieren:

    https://www.unzensuriert.at/content/132060-nehammers-ehefrau-will-mit-facebook-posting-millionen-scheffeln/

    oder Finanzminister Blümel - da gibt es natürlich noch viele andere

    https://www.derstandard.at/story/2000124749668/bluemel-klagt-sozialistische-jugend-wegen-postings

    Da wird geklagt auf Teufel komm raus, nur weil wer nicht "entspricht" - es ist ja absolut nichts dagegen einzuwenden, wenn man sich wirklichen Hass nicht gefallen lässt, aber diese harmlosen Beispiele zeigen doch, wie man die Meinungsfreiheit unterdrücken will.



    • Wyatt

      handelt es sich beim "Tun" der Gattin des derzeitigen Innenministers, nicht unmissverständlich um Bereicherung?

      Das Bereicherungsrecht befasst sich mit der Rückabwicklung ungerechtfertigter Vermögensverschiebungen. Die condictio war im römischen Recht die Klage zur Herausgabe ungerechtfertigter Bereicherung. Es ist im ABGB geregelt.

  57. Ella (keine Partnerin)

    https://www.unzensuriert.at/content/132244-us-behoerde-nimmt-ihren-pcr-test-bis-jahresende-vom-markt/

    Langsam tut sich was

    "Notfallzulassung wird eingestellt

    Nun will das US-Zentrum für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) die Zulassung für den selbst entwickelten Test mit 31. Dezember zurückziehen. Bis dahin hätten die klinischen Labore genügend Zeit, Test-Alternativen zu besorgen. Vor allem geht es darum, zukünftig zwischen SARS-CoV-2 und Influenza-Viren zu unterscheiden."

    ....
    Oha, können die Drosten-Tests gar nicht zw. Influenza- und Coronaviren unterscheiden? Na, das erklärt einiges, nämlich auch, warum die Grippe verschwunden ist.



    • Pennpatrik

      Wenn das stimmen würde, wäre ich für die Einführung der Lynchjustiz.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, das wäre wirklich arg!

    • MizziKazz

      Liebe Ella,
      es stimmt sicher. Aber so wie bisher, wird das weder unseren BK noch Mückenplag irgendwie interessieren. Wir leben auf einer Insel - mögen sie Tests beenden links und rechts - wir bleiben standhaft, und darauf mücken wir! Jetzt oder nie!

    • Ella (keine Partnerin)

      Naja, sie wissen, dass es so etwas wie eine kritische Masse gibt. Wenn es mehr als 50% sind, die aufwachen, können sie einpacken. Das verhindern ihre Medien, das linke Umfeld an Schulen etc., der ORF.

      Wir sind wahrscheinlich 20 bis 30%. Viele tuscheln schon, traun sich aber nicht, gehen aus Angst zur Impfung, weil ihr Umfeld oder ihr Arzt Druck machen.

      ServusTV hat viel dazu beigetragen, dass es mehr werden. Wir werden aufstehen müssen wie die Franzosen. Sie machen aus jedem Kritiker einen Nazi. Es wird schwer. Deswegen hat Kurz die Grünen im Boot. Wären sie in Opposition, würden jetzt die Straßen brennen, vermutlich. Die Roten sind aber auch sehr diktaturaffin und demonstrieren nicht. Denen ist es scheißegal, ob Österreich aufhört zu existieren, sind ja international.

  58. Whippet

    Soll ich heute sagen, “You made my day, Mister Unterberger?”
    Es kommen acht ordentliche Angriffe auf Sebastian Kurz, von den 4 Pluspunkten bleiben 2 beinah “lächerliche” übrig und die sind halbherzig. Die Verräumung der Gesamtschule ist bei unserem kollabierenden Schulsysten auch kein Highlight mehr. Und wie Sie richtig sagen, sie wurde nur verräumt.
    Sie wollen doch nicht allen Ernstes glauben, dass Kurz nur einen Eindinglling abgehalten hat? Wenn es Kurz ernst wäre, würde er die Bedingungen ändern und die eindringenden Menschen würden hier kein Sozialparadies vorfinden.
    Und jetzt zieht er mit der Islamismusmasche wegen der zwei Wahlen im Herbst durchs Land. Mir ist dieser verlogene Mensch so unangenehm geworden, ich kann’s gar nicht sagen. Noch unangenehmer aber ist mir die Verblödung der Menschen mit seiner und der grünen Unterstützung. Soros hat den für ihn passenden Statthalter eingesetzt.
    Es gibt nur eine verbleibende Chance, die Stärkung der FPÖ. Ich kenne inzwischen viele, die die FPÖ wählen, aber es aus beruflichen Gründen nicht zugeben können.



    • Pennpatrik

      Es ist wirklich so, dass er die linke Agenda voll durchzieht.
      "Die Handlung ist die Wahrheit der Absicht".

    • sokrates9

      Perfekter Agent der NWO - das Programm zieht er voll durch.

    • Gandalf

      @ Whippet:
      Bravo, vor allem zu Ihrem letzten Satz. Das ist auch der Grund, warum die FPÖ bei den - wann auch immer - kommenden NR-Wahlen weit besser abschneiden wird als alle glauben (wollen). Mit Kickl, trotz - oder doch (auch) wegen Kickl.

    • unmaskiert

      @ Whippet
      "Sie wollen doch nicht allen Ernstes glauben, dass Kurz nur einen Eindinglling abgehalten hat?"

      Darum hat Österreich ja, bezogen auf die Einwohnerzahl, die meisten Flutilanten und das größte Bevölkerungswachstum in der ganzen EU!

      "Wos war mei Leistung?"

    • Undine

      @Whippet

      Sie sprechen mir aus der Seele!

      *************************************+++!

    • MizziKazz

      Whippet - angeblich gibt es eine Alternative: die heißt MFG (sind gute Leute, googeln Sie mal oder auf Telegram)

  59. Klimaleugner

    Die 'Türkisen' sind und bleiben für mich eine Marketing- und PR-Sekte. Für sie ist das Auftreten und das Bild nach außen wichtig.
    Werte und Strategien haben sie keine, außer im Vermarkten ihres Außen-Auftritts. Es fehlt an Substanz. Kurz und seine Truppe sind rhetorisch gut haben aber keine Inhalte. Sie sind situationselastisch. Sie sagen das, was gerade opportun erscheint. Sie sind verbal gegen Migration aber tatsächlich wandern im ersten Halbjahr 20.000 "Flüchtlinge" zu. Keiner tut was dagegen, aber Kurz ist gegen Migration.

    Kurz ist gegen Migration aber für Soros: https://ecfr.eu/council/members/#country-at
    Klar muss er dann auf die Solidarität mit den für Österreich so wichtigen mitteleuropäischen Nachbarn verzichten. Er empfängt George Soros in Wien. Die Central European University (CEU) von Soros wird mit Unterstützung von Bildungsminister Faßmann in Wien angesiedelt, nachdem sie - aus guten Gründen - von Orban vor die Tür gesetzt wurde.

    Zusammengefasst: Kurz ist nicht ehrlich und hat keine Prinzipien.



  60. Pennpatrik

    1. Ja ja und ja.
    2. In Österreich werden öffentliche Einkommen leider nicht offengelegt, damit die Arbeitnehmer und vor allem die Unternehmer nicht erfahren, wie sich der öffentliche Dienst an der Leistung der Österreicher bereichert.
    Zu seiner Rektorenpension kommt ja auch noch das Klimpergeld von Ausschüssen, "Beratungen", Büchern die er als Rektor schrieb, Forschungsgelder, Patenten, Aufsichts- und Beiräten.

    Mit dieser Altersvorsorge bin ich auch für den ihn nie treffenden "bewusstem Verzicht auf Verzichtbares".
    Schon Hayek hat (Wege zur Knechtschaft) geschrieben, dass die tüchtigen Menschen in solchen Gesellschaften aufhören werden Unternehmen zu gründen und stattdessen in die Nomenklatur drängen werden.
    Eigentlich hat Hayek alles gesagt, was am Sozialismus von Übel ist.

    Gibt's denn Keinen, der in diesen Blog Mal so ein Einkommen beziffern kann und damit diesen verlogenen Pharisäern die Maske von der Fratze reißt?



    • HDW

      Die genuine Ösi-Diktatur war, in der allgemeinen westeuropäischen Reaktion auf das Autreten des Bolschewismus, der Korporativismus der 30er Jahre, also die Herrschaft der CVer. Regieren bedeutet dabei die Vergsbe einer gut dotierten Position unter Vorspiegelung von Gesinnung. Nach 1945 galt es damit die "Minderbelasteten" anzuwerben. Hat so gut funktioniert, dass die Genossen Akademiker dasselbe mit dem BSA (vulgo BSS) und den Jusos versuchten. Hat auch gut funktioniert, besonders im Bereich des Bundesland Wien. Notorisches Lügen und Heuchelei wird dabei zur Normalität und bringt hier ja auch Erfolg, wie man sieht, 40% permanente Zustimmung.
      Nur es wachsen halt immer neue CVer oder Jusos nach die auch einen gut dotierten Posten wollen. Dann folgen die Anpinkeleien innerhalb der jeweiligen Korporationen. A Gaudi aber eigentlich wurscht für die Situation der oroduzierenden Mehrheit. Die Höhen der garantierten Monatsbezüge sind dabei das eigentliche Rückgrat dieser Ösi-Funktionseliten eben nur dann, wenn sie geheim bleiben.

  61. Ingrid Bittner

    Die größte Leistung von Kanzler Kurz war wohl doch das Verkaufen der freiheitlichen Ideen als die seinen im Wahlkampf - worauf er natürlich als der grandiose Sieger gefeiert wurde. Alles, was da so von ihm erzählt wurde, war großartig, nur halt nicht von ihm.

    Dankenswerter Weise hat Nepomuck gestern den Beweis dafür präsentiert:

    https://www.youtube.com/watch?v=rXfbCvexWgo

    Tja, die Archive sind schon sehr hilfreich, wenn man Leistungen oder Nichtleistungen analysieren will!



    • Pennpatrik

      Was immer zuwenig betont wird:
      Er hat nichts davon umgesetzt.

    • Ingrid Bittner

      @Pennpatrik: das ist doch nicht so wichtig, Hauptsache die Show war gut und die Lemminge sind gelaufen.

  62. Tyche

    Ich habe mich schon vor einign Tagen gefragt, warum unser hochverehrter Herr Bundeskanzler in den letzten Tagen regelmäßig dermaßen klare Worte im Sinne der Bevölkerungsmehrheit Österreichs, aber in deutlichem Widerspruch zum Koalitionspartner findet!

    Dann lichteten sich die Nebel:
    Stehen doch Wahlen in den Bundesländern vor der Tür!

    Und Kurz agiert wieder mit seinen alten, bereits bestens bekannten Taschenspielertricks:
    Gegen eine überbordende, illegale Einwanderung und die damit verbundene Zunahme der Gewaltverbrechen am autochtonen Bürger - und trotzdem haben wir heuer eine deutlich höhere pro Kopf Zuwanderung als D und die sind schon sehr beliebt.

    Gegen weitere Restriktionen, weitere LDs und einen Sommer wie damals - aber wir quälen weiterhin Gesunde mit völlig ungeeigneten "Tests" und bereiten sicherlich den nächsten LD im Herbst vor!

    Für eine unerprobte Gen Spritze, noch dazu an mehrheitlich ungefährdeten Kindern, obwohl es zunehmend Impfschäden, Impftote gibt und eine deutliche Zunahme geimpfter Erkranker weltweit stattfindet. Wobei man sich auch durchgesickerte Teile des Pfizer Impfstoffvertrages zu Gemüte führen muss:
    https://uncutnews.ch/sie-versuchten-es-mit-aller-macht-zu-verhindern-impfstoff-vertrag-von-pfizzer-ist-nun-doch-durchgesickert/

    Wieder nur Bla, Bla, Bla und nach den eingefahrenen Wahlerfolgen machen wir wieder "Business as usual" und der p.t. Wähler kann sich brausen!

    Genauso läuft es seit und mit Kurz!



    • Ella (keine Partnerin)
    • Neppomuck

      "Löwenverträge" nennt man so etwas.
      Wer das unterschreibt, ist schon gefressen.

      Und Kurz hat seinen "Sebastian", auf unsere Verantwortung, sprich "Kosten", darunter gesetzt.
      Ich plädiere für Zwangseinweisung.

    • Tyche

      Zwangseinweisung? Nein!
      Strafverfolgung mit lebenslangem Knast - und den nicht etwa mit TV, Fernstudium und Kuschelecke, sondern bei Wasser und Brot - doch das gibt´s heut leider nicht mehr!

    • pressburger

      Wetten. Der Trick von Kurz wird auch weiter erfolgreich sein.
      Seine Erscheinung, sein Schwiegersohn Gschau, wird Damen Herzen Kurz zufliegen lassen.
      Es gibt genügend Studien, wie Schwiegermütter ihre Schwiegersöhne, erotisierend finden.
      Ein Argument gegen das Frauenstimmrecht. Würden nur Männer wählen dürfen, wäre die Welt rationaler, von Vernunft regiert, für Diskussionen unter Gleichgesinnten aufgeschlossen.
      Quelle: Professor Higgins, Publiziert im Sammelband "My fair Lady."

    • MizziKazz

      Ja, in OÖ sind Wahlen. Angeblich ist sogar der Haimbuchner auf der Kurzschen und Stelzers Linie. Einzige Alternative ist die MFG - wenn es die wirklich am Wahlzettel gibt. Mal sehen.

    • Tyche

      ad MizziKazz
      Haimbucher wohl nicht ganz so wie dargestellt. Seine angebliche Ansage zu einer eventuellen Impfpflicht hat mich gestern auch verblüfft:
      https://www.wochenblick.at/medien-verdrehung-haimbuchner-in-wahrheit-nach-wie-vor-gegen-impfpflicht/

      Und er macht offenbar erfolgreich weiter:
      https://www.wochenblick.at/laut-landesgericht-fix-deutschpflicht-fuer-wohnbeihilfe-keine-diskriminierung/

  63. Undine

    A.U. schreibt:

    "Freilich gibt es in Europa schon eine Tradition im Verzicht auf Bananen als "verzichtbares" Gut: Das war zwar nicht nur in der Steinzeit der Fall, sondern auch im Krieg oder Kommunismus. Man sollte nur die Dinge beim Namen nennen."

    Ich als "Kriegskind" erinnere mich, daß ich die ERSTE BANANE meines Lebens im Sommer 1952 sah! Mit meiner Mutter besuchte ich eine Cousine in Frankfurt. Mutter war ganz überrascht, daß es in D wieder Bananen gab und genoß diese für mich sonderbare Frucht. Als ich von meiner Banane abbiß, fand ich sie gar nicht gut, genau genommen ekelig und reichte sie meiner Mutter, die freudig zugriff!



  64. Josef Maierhofer

    Wenn ein Linker einem anderen Linken einen offenen Brief schreibt, ist das erwähnenswert, weil es den 'heiligen' Sebastian Kurz trifft. Den 'heiligen' Sebastian Kurz, der in seiner 'Kindkanzlerschaft' nicht über den Dingen steht, sondern sich von ihnen niederdrücken und schieben lässt und 'auf Zuruf' reagiert.

    Es fällt immer wieder das Wort 'Migrationserfolge von Kurz', ja wo sind denn die Abschiebungszahlen ?

    Dass nun die 'Klimafrage' schlagend wird, nachdem man sich mit dem 'Klimapack' eingelassen hat und sich 'dazu bekannt hat' als ÖVP, ist ja kein Wunder. Wer mit dem Feuer spielt kommt darin um.

    Ja, der weltfremde, manipulierte, voll durchideologisierte Herr Rektor aus Graz hat das getan, was die allermeisten Politiker in Österreich auch tun, er hat getan, was ihm 'angeschafft wurde'. (was die Partei angeschafft hat)

    Wir sollten schön langsam selbst zu denken anfangen. Möglich, dass es die Koalition zwischen Türkis und Grün wegen der verbliebenen Schwarzen in der ÖVP, ich finde da fast keine, zerreißt, möglich, dass Neuwahlen tatsächlich stattfinden, überfällig wären sie ja, möglich, dass man sogar beginnt, sich im Sinne der Österreicher an die Visegrad Staaten anzulehnen, denn allein stehen wir so da, wie heute, ein Fähnchen im 'EU-Wahnsinns-Wind' und von den Linken im 'Corona-Taumel' voll betäubt.

    .... Und Sebastian Kurz als Musterknabe und 'glühender' Europäer an vorderster Front des linken Verrats an Österreich und seinen Menschen. In keinem Land der Welt ist die illegale Migration so hoch wie derzeit in Österreich. ('Soros schau oba !') .... und die Abschiebungszahlen so gering.

    Spätestens jetzt, wo bekannt wird, dass die Corona Geimpften vor Corona ja gar nicht geschützt sind sondern immer mehr zu 'Superspreadern' mutieren, wo man im 'Vorzeigeland' Israel feststellt, das 70% der heute dort an Corona Erkrankten Geimpfte sind, verblasst auch der 'Corona Stern' von Sebastian Kurz, was bleibt sind die Schulden, die Dr. Unterberger auch angeführt hat.

    Da würde ich mich schon sehr freuen, wenn die FPÖ imstande wäre, das Ruder in Österreich zu übernehmen, beginnend mit der Einführung der direkten Demokratie nach dem Muster der Schweiz. Dazu würde die 'ausgestoßene' FPÖ aber 2/3 der Stimmen benötigen, um all die Wünsche der Österreicher durchzusetzen, von direkter Demokratie über ORF über Schule bis hin zur Migration.

    Die gegenwärtige Regierung ist die schlechteste, die Österreich je hatte, das muss uns klar sein. So kann es nicht weitergehen. Wir brauchen ernstliche und österreichische Politik.



    • Ella (keine Partnerin)

      Wieder super, danke!

    • Antonia Feretti

      Na, wenn die FPÖ vernünftige, seriöse Politiker hätte und keine hassgetriebenen Rumpelstilzchen, die sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Sozialisten anbiedern....Und wenn die Grünlinge den Stimmenanteil hätten, den sie verdienen, nämlich unter 5%....
      Ja dann.....

    • Undine

      @Josef Maierhofer

      Was für ein herausragender Kommentar! Danke!

      ************************
      ************************
      ************************+++++!

    • Donnerl?ttchen

      Gut so! Diese Regierung gehört eingestampft!

    • Josef Maierhofer

      @ Antonia Ferreti

      Da bin ich anderer Meinung. In der FPÖ gibt es ernsthafte und engagierte Politiker, die klarerweise mit den Linken maximal punktweise Gemeinsamkeiten aufweisen.

      Das Wichtigste aber ist die ehrliche Absicht, für Österreich und seine Menschen zu arbeiten und nicht Ideologien durchzusetzen gegen die Österreicher.

      Dass die Grünen diese 'Wertigkeit' in Österreich bekommen haben, ist eben den Fakten von 2019 geschuldet.

    • sokrates9

      Ich vermisse Klimaexperten in der FPÖ die täglich den Österreichern vorrechnen dass mit 0,2% C02 Ausstoß das Weltklima für uns nicht behrerrschbar ist und es total verrückt ist dafür unsere Wirtschaft an die Wand zu fahren!

    • Josef Maierhofer

      @ sokrates9

      Um das zu sehen benötigt man nicht unbedingt einen Klimaexperten.

      Aber, Sie haben recht, man kann es nicht oft genug sagen.

    • pressburger

      Die Retrospektive beweist, dass es schwierig war, die schlechteste Regierung zu werden, die Österreich je hatte. Kurz gehört der Verdienst, es doch geschafft zu haben.
      Im Limbo Wettbewerb, bekommt Kurz die Goldmedaille, mit Stern, Hammer und Sichel, umgehängt.
      Die Vorfreude ist die schönste Freude. Häufig wird die Vorfreude enttäuscht.
      Die 2/3 der Stimmen für die FPÖ, sind so wahrscheinlich wie, das Weihnachten und Ostern, auf einen Tag fallen werden.

  65. MizziKazz

    Ich weiß, dass es heißt, dass man Unfähigkeit annehmen soll, nicht Verbrechertum, wenn es möglich ist. Trotzdem stimme ich nicht mit jenen überein die sagen, dass Kurz Fehler mache. Ich denke, Perfektionist der er ist, dass er eben keine Fehler macht. Dass er genau das Ding durchzieht, dessen er ausgezogen ist, durchzuziehen.
    U's Aufzählungen zeigen den Linksdrall Kurzens und der ÖVP ordentlich auf. Ich denke sehr wohl, dass er weiß, was er tut. Niedere Chargen sind nicht eingeweiht, die agieren "echt", aber ein Blümel, ein Kogler - die wissen, was gespielt wird. Wir sind seit mehr als einer Generation in der EU und wären, wenn man uns nicht so pushte, noch immer zutiefst Össis. Wir sollen aber unsere Nationalgefühle aufgeben, um dem Einheitsstaat zuzuströmen. Die Granden haben keine Lust zu warten, dass sich was natürlich entwickelt, sie wollen diesen Einheitsstaat mit all seiner Macht und Glorie (für sie) JETZT erleben/zu ihren Lebzeiten noch die Glorie für die Zusammenführung aller Staaten in einen Brei, einheimsen und die Machtfülle, die ungeheuerliche Gestaltungsmöglickeit - ein wahrer orgiastischer Machtrausch muss das sein - erleben und ausleben.
    Und nie ist leichter zu regieren, als mit einer Diktatur. Und dass das leicht geht, hat man jetzt gesehen - man muss halt nur das passende "Narrativ" finden und schon geht ALLES und die, welche nicht spuren, ein eingerechneter Prozentsatz von ca 25%, die werden irgendwie verrammelt - entweder im Gefängnis, oder Hausarrest (die feine Form des Gefängnisses), da käme eine Epsilonvariante, die ein wahrer coronasturmtsunamibeben ist, gerade recht.
    Und dieser Großstaat ist gleich NWO - und verbündet sich in absehbarer Zeit mit Kamela Harrisses USA und denen aus Canberra und Ottawa usw. Dann hat man einen riesigen Westblock.Und auf dieser Ebene kann man sich dann mit China streiten um die Vorherrschaft in der Welt, oder zumindest was entgegensetzen und sich feiern lassen, weil man die Westvölker ja nur zu ihrem Guten zwingt, nicht zu ihrem Bösen. Aber beizeiten erklären hätte man ihnen das nicht können, sie hätten nur gesagt: dann bleib ich lieber bei meinem kleinen Österreich/kleinen Kroatien/kleinen Dänemark, China ist mir wurscht - und schon wäre es um alle Werte der EU geschehen gewesen...



    • Ella (keine Partnerin)

      Top!

      Aber auch der pöse Putin muss noch weg. Der Krieg wird mithilfe von Leyen (sie war soooo sauer, dass die linke Killary nicht gewonnen hat) auf europäischem Boden stattfinden Kriegsgrund: keine eropäischen Werte = Homosexuellenpropaganda im Kindergarten etc.

    • Donnerl?ttchen

      Im Kriegsfall verdampfen die Piefke , samt der vielfachen Mutter.

    • Wyatt

      @ Mizzikazz........
      ********
      ********
      ********
      .......spricht aus was Sache ist!

    • pressburger

      Stimmt, Kurz macht keine Fehler. Kurz auch keine Fehler machen. Dafür ist die Bevormundung von oben, was Kurz zu sagen hat, was er anordnen soll. Kurz will eine Eigeninitiative nicht ein mal versuchen. Steht ihm nicht zu. Um Eigeninitiative zu zeigen, wurde Kurz nicht gekastet. Ein Orban ist genug.

  66. Jenny

    Kurz macht so gut wie alles falsch, es gibt nichts rein gar nichts was er zum Wohle unseres Lendes macht, denn seine verlogenen Worthülsen vor Wahlen sind reine Sprechblasen, die niemals erstgemeint waren!
    Und ewig das Hinhauen auf die Pensionisten: We kostet denn das meiste Geldß Genau seine heißgelibten rundumversogten Dahergelaufenen, wenn man die noicht so extrem grosszügig versorgen würde, hätten wir Geld wie Heu über um allen ÖSTERREICHERN DIE IHR LEBEN LANG HART GEARBEITET HABEN BEREITS MIT 55 IN EINE ANSTÄNDIGE pENSION ZU SCHICKEN: uND WENN ER DAS sTEURGED NICHT NUR FÜR SEINE PERS: pr; iNSERATE UND pSEUDOIMPFTOFFE MIT DENEN ER UNS ALLE VERGIFTEN WILL RAUSHAUEN WÜRDE; DANN KÖNNTE JEDER öSTERREICHER GUT UND GERNE 3000€ MONATLICH BEKOMMEN.
    Den ORF wird er niemals reformieren, der bekommt ja nichtmal mit in seiner Beschränktheit, was da abläuft, er sieht nur, sie sind Coronafantiker und schon fliesst auch dort unser Geld hin usw usf. Auch glaube ich dem kein Wort, welches er jetzt gegen den grünen Klimairrinn sagt, denn er folgt ja brav als Glühender der EU und der tonangebenden Muddi.. deswegen rennt er ja alle Furz lang hin um sich neue Anweisungen zu holen und wenn man sich so diese Benkozeitungen ansieht, na da sieht man ganz genau, was er wirklich will.. genau das Gleiche wie die Grünen, da spricht er kein Machtwort, da wird nichts zur Chefsache usw usf... man könnte ewig so weiterschreiben was dieser Maturant alles schlecht macht aber man findet nichte was er gut macht, vllt sich vor den Dummaugusten gut geschmicnkt präsendieren, das ist es dann aber auch schon.



    • pressburger

      Falsch, oder richtig. Alles ist relativ. Kommt auf die Perspektive des Beurteilers an.
      Kurz hat aus der Sicht seiner Auftraggeber, alles richtig gemacht. Sonst hätt man ihn ausgetauscht. Solche wie Kurz gibt es Tausende. Mittelmässigkeit im Denken und Handeln, ist kein herausragendes Persönlichkeitsmerkmal.
      Wen Kurz über etwas in Hülle und Fülle verfügt, dann über Mediokrität, angereichert durch Opportunismus.
      Das Ablaufdatum von Kurz, wurde vom Politbüro schon festgelegt. Trotz aller Verdienste für die linke Sache, bleibt Kurz ein bürgerliches Relikt.

  67. Henoch 1

    Kurz setzt Staatsawäte mit pädophilen Priestern gleich!

    https://youtube.com/watch?v=vnFJgsmtW9c&feature=share

    Er macht die Not zur Tugend !



  68. Abaelaard

    Zur letztgenannten Wasserstofftechnologie nur eine Bemerkung.
    Hier ist noch sehr viel zu tun und zu forschen, denn immer noch muss hier an Energie 1,2 hineingesteckt werden um 1 herauszubekommen.

    Den wust an technischen Details dazu erspare ich mir weil jeder Interessierte sich das besorgen kann. Es gibt fast unzählige wissenschaftliche Artikel dazu.

    Und nun zu Kurz: Der unverzeihliche Fehler, ja die unsühnbare Todsünde von ihm war die Behandlung der FP im Mai 2019, mit eingeschlossen , ja überhaupt hauptsächlich, jene von Kickl.

    Ich sagte damals zu meinem Sohn, wie soll es nun weitergehen?

    Die Todfeindschaft wurde von Kurz eröffnet, und sosehrl diese von Seiten Kickls über das Ziel schiessen mag, für mich ist sie verständlich.

    Der bislang unbekannte Herr Sünkel wäre das wohl auch besser geblieben, dies hätte auch seiner ohnehin bescheidenen Reputation gut getan. Soviel ich den Zitaten entnehmen kann ist es dasselbe geistlose Gewäsch, wie es ein gewisser Dr. Schandl in der Freitagspresse veröffentlicht hat,

    Ohne Sinn und Verstand, das soll unsere akademische Elite sein ?

    Da lob ich mir die akademische Olympiasiegerin, vor der hab ich echten Respekt !



  69. Willi

    Der Lügenfunk Tirol hat es in den 7:00 "Weltnachrichten" auf den Punkt gebracht:
    "Impfgegner glauben lieber Verschwörungstheorien auf Facebook, als Experten oder gar der Regierung."
    Da ist was wahres dran. Wer dieser Regierung glaubt, sollte sich auch nach meiner Meinung impfen gehen, dann steht er nicht im Weg beim Aufräumen.



    • Ella (keine Partnerin)

      Hart, aber zutreffend.

    • MizziKazz

      Wobei ja noch geklärt werden muss, was mit Impfgegner nun genau gemeint ist? Jemand der seine Kinder gegen nix impfen lässt? Jemand der sich nicht mit dieser zwielichtigen Impfung impfen lässt? Jemand der sich normalerweise impfen lässt, aber sich nicht gegen covid impfen lässt mi"Nicht-Braven" entweder Zorn oder Schuld. So schön kann Journalismus sein...

    • MizziKazz

      o je - da ging was verloren.
      Diese Botschaft (dass Impfgegner lieber Verschwörungstheorien glauben) löst ja auch Gefühle aus. Das wird wohl ihr Sinn sein. Dass die "Braven" Hassgefühle entwickeln gegen die "Nicht-Braven". Dass die Ungeimpften entweder Zorn oder Schuld fühlen, wenn sie diesen Artikel lesen. So zieltreffend kann Journalismus sein!

    • Ella (keine Partnerin)

      Eh klar, Impfgegner sind blöd, böse und lauter Nazis ... wer will schon blöd sein?

    • Henoch 1

      Es wird immer von einer Impfung gesprochen. Das ist KEINE Impfung ! Das Wort Impfung bedeutet etwas ganz anderes.

    • pressburger

      Wer sich auf diese Regierung verlässt, ist schon verloren.

  70. Politicus1

    Es gibt halt einen Unterschied zwischen Wissenschaftern und WissenschaftLern ...



  71. Ella (keine Partnerin)

    Na, die Franzosen sind wenigstens keine Weicheier!

    "In Frankreich hat sich nun auch die größte Gewerkschaft des Landes gegen den „Grünen Pass“ ausgesprochen. In Spitälern organisieren sich Streikbewegungen, die Eisenbahner verweigern die Kontrolle des „Gesundheitspasses“.

    https://zackzack.at/2021/07/28/streik-gegen-impfpflicht-in-frankreichs-spitaelern-gewerkschaften-mobilisieren-gegen-gruenen-pass/

    Dort sind die Linken wie bei uns die FPÔ für die Freiheit - schauschau, kônnte von Kickl kommen:

    "Linke gegen Polarisierung
    Die Abgeordnete der demokratisch-sozialistischen Partei „La France Insoumise“, Danièle Obono, fasste die Position ihrer Partei am Montag auf Twitter zusammen: „Wir weigern uns, dieses Land weiter zu spalten, die Bürger in ‘Gute mit Impfung’ und ‘Böse ohne Impfung’ zu unterteilen. Wir weigern uns, die Rechte und Freiheiten aller weiter einzuschränken und mit QR-Codes und Schlagstöcken zu leben.“



    • Ella (keine Partnerin)

      Da schau her, sie können es ja doch feststellen ... da waren wohl wieder ein paar Ärzte nicht brav und haben auf eigene Faust gearbeitet, was?

      https://www.heute.at/s/anteil-der-infizierten-mit-impfung-in-noe-bei-43-prozent-100154733

      Ja, und was folgt daraus? Auf jeden Fall, dass das "Impfen" von Gesunden und jungen Menschen keinen Sinn ergibt. Mit der Gen-Impfung gibt es keine sog. Herdenimmunität. Die Debatten zur Impfpflicht sind umgehend einzustellen. Der Grüne Pass wurde in Israel, wo noch weit mehr von den Geimpften positiv getetstet wurden und auch erkrankt sind, das Virus auch auf andere übertragen haben, bereits wieder abgeschafft. Nicht so in Österreich. Die EU kommt erst in Fahrt. Da will man inzischen nur noch Geimpften die Grundrechte zurückgeben. Nena soll zwanggeimpft werden, schreit ein linker Journalist ...

      In diesem Zusammenhsng eine aImpfpflicht vom Gesundheits- und Pflegepersonal zu verlangen, ist geradezu fahrlässig, zumal sie dann noch die Fluchtviren auf ihre Patienten übertragen würden.

    • Henoch 1

      RA Dr. Brunner sagt ja, es ist nur eine Injektion, keine Impfung.
      Unglaublich mir welchem Aufwand diese Weltinszenierung abläuft.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, er zitierte die Angaben der Impfstofferzeuger.

    • Jenny

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/16158
      Die wahrsten Worte die je über diese EU gesprochen wurden

    • Ella (keine Partnerin)

      Wie wahr, danke Jenny!

    • pressburger

      Die Infizierten mit Impfung, das ist der Plebs, das gemeine Volk, die Gehorsamen, die Leibeigenen.
      Wie viele Politiker haben sich wirklich impfen lassen ? Mit wirklich, ist wirklich gemeint. Mit einem wirklichen Impfstoff.
      Wahrscheinlich kein einziger. Nur eine Propaganda Show. Kein Astra-Zeneca Impfstoff, sondern physiologische Kochsalzlösung.

  72. Helmut Gugerbauer

    Es gibt kaum ein anderes Thema wie den Klimawandel, bei dem Intellektuelle, Journalisten, kirchliche Würdenträger aber auch breite Schichten der Bevölkerung das logische Denken derart ausschalten, wie das derzeit zu beobachten ist. Und wie es scheint, können Politiker mit dem Versprechen, eine planwirtschaftliche und rigorose "Energiewende" würde künftige Unwetter verhindern, wirklich Wahlen gewinnen. Offensichtlich würde auch eine breite Medienkampagne funktionieren, die das Opfern von Tieren zu Besänftigung der Götter als Schutz vor Naturkatastrophen propagieren würde.



    • Willi

      Helmut, ich habe gerade ein sehr gutes Buch über Kaiser Julian gelesen. Der wollte den Sonnengott Mithras, der auch bei den Legionären sehr verehrt wurde, einführen.
      Das ging schief, aber vielleicht sollten wir brennenden Dornbüschen wieder mehr gedenken, möglichst mit Nadeln statt Dornen...

    • pressburger

      Schamanismus auf Vormarsch. Demnächst, Springprozession der Grünen, Kinderkreuzzüge für das Klima, Wahlfahrten gegen das Virus.

  73. Ella (keine Partnerin)

    Wahltermine in Österreich:
    2021: Oberösterreich am 26. Sept. 2021
    2021: Graz am 26. Sept. 2021

    Immer wenn Kurz einen Wahlkampf wittert, bekommen wir ein paar von seinen markigen Slogans zu hören, wie "Ich will diese kranke Ideologie (Anm. Islamismus) nicht in Europa" (er sieht sich schon an der EU-Spitze, Österreich gibts eh bald nicht mehr, so nebstbei, da bricht wieder der Größenwahn aus), was impliziert, er meine gar den Islam. Aber den meint er natürlich nicht, denn der "gehört ja zu Europa". Oder eben "kein Zurück in die Steinzeit". Das hat er auch irgendwo aufgeschnappt bei den Kritikern der Klimaambitionen seiner Parteikolleginnen Leyen und Merkel, die genau das vorhaben - die Zerstörung der Industrie und Energieversorgung bedeutet ein Ende der Zivilisation. Und genau daran wird auch Kurz mitarbeiten, aber erst nach der nächsten Wahl. Kurz hat immer noch alles gemacht, was ihm Leyen und Merkel anschaffen. Zuletzt war sie kurz in Wien auf Besuch und am nächsten Tag schon ist man Orban in den Rücken gefallen.

    Ich kann dieses Gerede "ich habe die Balkanroute geschlossen" nicht mehr hören. Die kommen überall rein, bloß nicht an der Grenze zu Ungarn...wo Nehammer jetzt seine Leute hingeschickt hat. Zu den ungeheuerlichen Verstößen der Nehammer-Polizei gegen die Menschenrechte, indem man immer wieder auf Alte oder Wehrlose losging, um sie zu Boden zu werfen, weil sie im Freien keinen Stofffetzen überm Mund trugen, sagt er vor kurzem, jetzt möchte er die Leute nicht mehr ewig einsperren und setze auf Eigenverantwortung. Seine Umfragewerte gehen nämlich in Wahrheit schon länger steil nach unten. Da braucht er wieder einen Schub. Parallel dazu kommen immer mehr Forderungen seiner Regierung nach Impfpflicht, neuen Einschränkungen für Jugendliche, damit sie sich impfen lassen usw. Damit hat ER aber zur Zeit gar nichts zu tun. Das machen seine Experten bzw. Mücke, der Impffanatiker. Wie blöd muss man eigentlich sein, wenn man noch irgendetwas, was dieser Typ von sich gibt, ernst nimmt? Es ist nur leeres Nachgeplappere, das er von anderen gehört hat, die damit Beifall und Anerkennung ernteten und das möchte er auch: den Applaus. Das wars, befriedigt, getan wird dann das genaue Gegenteil davon.

    Ich wette, man einigt sich mit den Grünen erst nach den Wahlen im Herbst. Davor gibt es Scheingefechte für die Schreiberlinge in den angefütterten Medien.



    • Cotopaxi

      Die balkan-route ist genauso weit offen wie der Anus so manchen Slimfiten aus dem Umfeld des Herrn Kurz.

    • MizziKazz

      Liebe Ella, tausend Daumen nach oben - Sie haben es wunderbar auf den Punkt gebracht.

    • Donnerl?ttchen

      #Cotopaxi. Entzückend +++++++++++ und noch mehr!

    • Ella (keine Partnerin)

      Paxi hat einen coolen Humor :-)

    • sokrates9

      Was macht nehammer mit seiner Gauditruppe an der ungarischen Grenze? wenn ein Afghane kommt und Asyl au seinem geschenkten Handy buchstabiert, bekommt er einen Teddybären, wird mit Polizeiauto nach Wien gebracht um in vollen Zügen unsere Sozialsystem zu genießen! Warum sagt das Nehammer nicht??

    • pressburger

      @sokrates9
      Sollte sich ein Afghane sich nach Ungarn verirren, wird er eine Einladung nach Österreich selbstverständlich folgen.
      Welcher Afghane, Syrer, Iraker, will schon unter der Knute von Orban darben.
      Keine Vergewaltigungen erlaubt, Menschenhandel sogar verboten. Aber Österreich. Da winkt die grosse Freiheit. Nichts verboten. Testosteron, Freier lauf.

  74. Konrad Hoelderlynck

    Jössas! Da hat ein renommierter Alt-Rektor gewagt, den Herrn Sebastian Kurz zu rügen. Was für ein Verbrechen!

    Nun ist es zweifellos so, dass einer nur als Eröffnungsredner zu den Salzburger Festspielen eingeladen wird, wenn er eine entsprechend lahme 08/15 - Rede abliefert, die dem so genannten linken Zeitgeist entspricht. Das hat der Herr Sünkel brav gemacht, warum auch immer. Vermutlich hat man keinen anderen Prominenten gefunden, der sich mehr oder weniger vorschreiben lässt, was er dort zu sagen habe. Dass die Auswahlkriterien strenger geworden sind, ist spätestens seit Daniel Kehlmanns "Ausrutscher" bekannt. Dessen letzte Rede hat nämlich der linken Kulturschickeria (und dazu zähle ich ausdrücklich auch Teile der ÖVP) gar nicht behagt.

    Die aufgezählten Kritikpunkte an Sebastian Kurz sind nachvollziehbar und berechtigt. In Summe sind sie jedoch starkes Indiz dafür, dass Sebastian Kurz in seinem Amt völlig überfordert ist. Die "Abdeckung wichtiger Sachkompetenzen bei der Erstellung der Abgeordnetenliste" gehört nämlich zu den wichtigsten Aufgaben eines Bundeskanzlers. Diese zu erfüllen, setzt natürlich ein Mindestmaß an Format voraus, das über die Fähigkeiten eines Klassensprechers hinausgeht. Hier kann ich nur immer wieder Erhard Busek in Erinnerung rufen, der meinte man habe den Eindruck, der Bundeskanzler verstünde gar nicht, was man ihm erklärt. In dieses Bild passt natürlich auch die Rede Hans Sünkels, die inhaltlich und formal dem eines talentierten Maturanten entspricht, der gerade beginnt, sich für die Verbesserung der Welt zu engagieren. Das mag man durchaus als albern und peinlich sehen. Aber was rechtfertigt in diesem Zusammenhang die linke Kampfparole "undemokratisches Gewäsch"?

    Dass Berufsschwiegersohn und "sufficiens vomitandi Othmar Karas" noch immer und schon wieder im Europaparlament sitzt, zeigt nur, welche Leute in dieser ÖVP wirklich das Sagen haben. Von einem bin ich aber überzeugt: Sebastian Kurz gehört als telegener Darsteller in diesem Spiel nicht zu diesem Kreis der Mächtigen.

    Deshalb ist es auch lachhaft, von "großen Verdiensten des Sebastian Kurz" zu sprechen.

    - Dass der Kanzler die ÖVP in Sachen Migration wieder auf den richtigen Kurs gebracht habe, ist ein Gerücht. Daran ändern auch - wohl kalkuliert abgesonderte - Wortspenden zum Thema nichts.

    - Das Thema Gesamtschule konnte deshalb verräumt werden, weil Österreichs Schulen inzwischen komplett dem links-zerstörerischen und päderastischen Zeitgeist anheim gefallen sind, sodass man das Vehikel Gesamtschule nicht mehr benötigt. Mit Kurz hat das nichts zu tun.

    - Die roten Netzwerke innerhalb der Staatsanwaltschaft kritisiert der Kanzler folgerichtig, weil sie ihm ständig ans Hosenbein pinkeln. Das ist eine natürliche Reaktion, aber kein Verdienst.

    - Der Ruf nach einer "Verhaltensänderung unserer Gesellschaft in Form von bewusstem Verzicht auf Verzichtbares" ist keinesfalls ausschließlich eine Forderung der Grünen. Er findet sich vielmehr auch in breiten konservativen und äußerst wohlhabenden Kreisen, die das verschwenderische Leben neureicher Parvenüs und protziger Emporkömmlinge mit Skepsis und zum Teil sogar Abscheu beobachten. Ein altes Sprichwort sagt: "Wenn der Bettler aufs Ross kommt, derreitet ihn der Teufel nicht." Ich vermute, das ist es, was Sünkel angesprochen hat, und so gesehen bin ich geneigt, ihm zuzustimmen.

    Wer zu Recht schreibt, die grüne Klimapolitik komme als typische Oberschicht-Arroganz bei den Menschen an, einer Oberschicht, die keine Ahnung von Problemen und Lebenssituation "derer da unten" habe, sollte auch ein bisschen Verständnis für des Alt-Rektors Ansinnen aufbringen, bewusst auf Verzichtbares zu verzichten. Diese Oberschichtarroganz gedeiht übrigens nicht nur in den elitären Zirkeln der grünen Bio-Anbeter, sondern auch in den schwülen Saunarunden des Gesalbten, den zu kritisieren Sünkel nun verbrecherisch gewagt hat.

    Freilich hat sich Sünkel mit seiner Rede vor den Karren jener spannen lassen, die in Europa den Sozialismus in seiner schlimmsten Form etablieren wollen: Nivellierung des Lebensstandards nach unten, Einschränkung der Mobilität der Bevölkerung, Implementierung einer Art sozialistischer Einheitspartei, die sich aus willfährigen Handlangern aus allen (!) Lagern zusammensetzt. (Das Wort "sozialistisch" bedeutet letztlich nichts anderes als "dem Sozialen ähnlich.) Eine solche Entwicklung muss zum Wohle der Bevölkerung verhindert werden. In diesem Zusammenhang auf Sebastian Kurzens ÖVP zu vertrauen ist naiv.

    Zum Abschluss erlaube ich mir, zwei Zitate von Günther Nenning anzuführen:

    1.
    "Festigkeit verhindert Diktatoren. Nachgiebigkeit erzeugt sie."

    2.
    "Utopie hat goldenen Boden."

    Der Begriff leitet sich von altgriechisch ?? ou „nicht“ und ????? tópos „Ort, Stelle“, gemeinsam „Nicht-Ort“. Eine Utopie ist etwas, das bereits existiert, aber (noch) keinen Platz gefunden hat.



    • Ella (keine Partnerin)
    • Wyatt

      @ Konrad Hoelderlynck
      ********
      ********
      ********
      DANKE für die Richtigstellung!

    • Gandalf

      @ Konrad Hoelderlynck:
      Ja, in Vielem Ihrer Meinung. Aber: Sie schreiben mehrfach von einer Eröffnungsrede des Herrn Sünkel beiden Salzburger Festspielen. So weit ich mich erinnern kann, hieß der diesjährige Festredner Nida- Rümelin und war ein, allerdings ebenfalls nicht sehr brillianter, Deutscher?!

    • Almut

      Schon allein für den ersten Satz 1000 Daumen hoch!

    • Konrad Hoelderlynck

      @Gandalf

      Ich bitte vielmals um Entschuldigung für meinen Fehler, der eigentlich unverzeihlich ist. Es handelt sich bei Sünkels Ausführungen natürlich um einen Offenen Brief. Aber auch zu diesem dürfte er "eingeladen" worden sein. Der Hintergrund ist der gleiche. Trotzdem: Ich bedaure meinen schweren Fehler.

    • pressburger

      @Gandalf
      Volle Zustimmung. Der eine peinlicher wie der nächste. Kogler, Bellen, immer nur paar Minuten ausgehalten, dann raus.
      Den Vogel hat das Publikum abgeschossen. Alle voll maskiert, brav.
      Bezahlte claqueure ?

  75. Neppomuck

    Zu em. Prof. Hans Sünkel, der mir bislang völlig unbekannt war, fällt mir bestenfalls ein etwas pejorativer Studentenulk ein, der da lautet:
    "Früher oder später wird jeder Geodäter."

    Mehr nicht.
    Neben allen möglichen Ehrenzeichen und die ebenso ehrenhafte Ehrenmitgliedschaft bei einer Grazer CV-Verbindung ist über ihn auch kaum etwas ehrenhaftes bekannt.

    Falls sein uneingeforderter Appell mit grüner Attitüde auf die Formel "Gesundschrumpfen" ausgerichtet war, kann ich mich ihm allerdings nur anschließen.
    Da alle Welt weiß, dass grenzenloses Wachstum gefährlichen Nonsens bedeutet, ist diese Wortspende allerdings auch nicht mehr als eine Plattitüde.

    Angesichts dieser eher dürren Erkenntnisse zu seiner Person habe ich aber jetzt den Eindruck gewonnen, dass Prof. Sünkel nur als Feigenblatt für die inferiore "Leistung" von Sebastian Kurz herhalten soll, wohl um von dessen Regierungsschwäche abzulenken.

    Netter Versuch.
    Nur hilft er uns nicht weiter.

    n.b.
    A pro pos "weiter":
    Es wäre zu empfehlen, bei jeder Beschwörung des bedrohlichen CO2-Ausstoßes, der uns allen am Scheiterhaufen der Geschichte einen schmerzhaften Abgang bereiten soll, immer das Beiwort "anthropogen" mit zu erwähnen, was immerhin bedeutet, dass diese "Bedrohlichkeit" damit gerade auf den 25sten Teil reduziert wird, beträgt er doch nicht mehr als etwa 4 % der ausgestoßenen Gesamtmenge dieses für alle Arten von Pflanzenwuchs unverzichtbaren Teils unserer Atmosphäre.

    P.S.
    Erinnert vom System her diese "eminente" Gefahr doch frappierend an den Auslöser der Hysterie durch den Menschenfeind Nr. 1, den Coronavirus.
    Keiner hat ihn je gesehen, kein Mensch kann ebenso nachprüfen, ob dieser Mythos bzw. seine Bedrohlichkeit überhaupt relevant ist.

    Hier den immer weniger werdenden Alarmisten Glauben zu schenken halte ich hingegen für äußerst gefährlich.
    Man muss sich nur vergegenwärtigen, was da so alles im Fahrwasser dieser gezielten Volksverblödung auf uns zukommt.



    • Ella (keine Partnerin)

      Es sind noch dazu ca. 4 % von ca. 0,04 % des Gesamtanteils in der Atmosphäre ...

      "Der Leser Dr. Ing. Urban Cleve aus Dortmund beschreibt darin eine Begegnung mit einem Mitarbeiter des Bundes Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wie folgt:

      „Ich wurde kürzlich auf dem Westenhellweg an einem Stand des „BUND" von einem Mitarbeiter auf CO2 angesprochen.

      Danach folgte folgendes Gespräch:

      ‚Wie hoch ist denn der Anteil des CO2 in der Luft?’

      Antwort: ‚Hoch’.

      ‚Wie hoch denn?’

      ‚Sehr hoch.’

      ‚Wie viel Prozent?’

      ‚Weiß ich nicht.’

      ‚Was ist denn sonst noch in der Luft?’

      Keine Antwort, nur ein staunendes Gesicht.

      ‚Haben Sie schon mal etwas von Sauerstoff gehört?’

      ‚Ja, sicher, Sauerstoff ist in der Luft.’

      ‚Wieviel Prozent denn?’

      ‚Weiß ich nicht.’

      Meine Antwort: ‚21 Prozent.’

      Das erschien ihm glaubhaft.

      Neue Frage: ‚Was ist denn sonst noch in der Luft? Haben Sie schon mal etwas von Stickstoff gehört?’

      ‚Ach ja, sicher Stickstoff ist auch noch in der Luft.’ ‚Wieviel Prozent?’

      ‚Weiß ich nicht."

      Meine Erläuterung: ‚Etwa 78 Prozent.’

      Mein Gesprächspartner drehte sich um und sagte: ‚Das glaube ich Ihnen nicht, das kann nicht stimmen, denn dann bleibt ja für CO2 nichts mehr übrig’, drehte sich um und ging.

      Er hatte diesmal fast recht. Es sind nur 0,038 Prozent CO2 in der Luft.

      Wer noch rechnen möchte:

      Also 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch*. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,0004712 Prozent des CO2 in der Luft. Damit wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.“

    • Wyatt

      @ Neppomuck
      **********
      **********
      **********
      .....und die Folgen des durch das "Maskentragen" verursachte wieder einatmen des ausgeatmeten CO2, darf scheint's ebenso nicht erwähnt werden, wie all die Folgeerscheinungen der "Impfung", oder?

    • Ella (keine Partnerin)

      @Coronavirus. Lange Zeit glaubte ich wenigstens, dass es ihn gibt. Nun vernimmt man immer öfter, er führe zu Erkältungssymtomen, wenn überhaupt, die Delta-Variante verursache nicht einmal mehr Husten. Da dachte ich, ists wahr? Vielleicht war das immer nur Schnupfen und die haben alle Krankheiten, die positiv Getestete hatten, zusammengefasst und "Covid" genannt? Anfänglich hieß es, es führe zu Multiorganversagen, weil doch ein paar der sehr alten Verstorbenen obduziert wurden. Sie alle starben an altersbedingten Schwächen und diese nannten sie dann Covid. Dann wurde Bronchitis zu Covid, dann die Grippe ... jetzt ist es der Sommerschnupfen ...

    • Ella (keine Partnerin)

      Vor allem haben sie die positiv Getesteten im Spital falsch behandelt. Ich glaube, das geschieht immer noch, denn hilfreiche Medikamente wurden ja wie man hôrt (Corona - die ganze Wahrheit) nicht zugelassen, um die "Impfung" zu fördern.

    • Undine

      @Ella

      Danke für die Wiedergabe dieses Dialogs mit einem Umwelt-Bewegten! Er zeigt exakt, wie die GRÜNEN ticken ;-)

      **********************************+!

  76. Konfrater

    Das ist ja noch gemäßigt - für Grazer Uni-Verhältnisse, wo vor einigen Jahren ein Professor für Musikpsychologie (!) - eine kulturelle Bereicherung aus dem fernen Australien - auf der Uni-eigenen Homepage allen Ernstes die Todesstrafe für alle Leugner des menschengemachten Klimawandels gefordert hat.



    • Neppomuck

      Allen Ernstes?
      Dann ruft die Männer mit den weißen Jacken, dieser Typ dürfte gemeingefährlich sein.

    • Wyatt

      Ja im Ernst, das war so, aber scheint's ganz im Sinne unserer globalen Machthaber!

    • Pennpatrik

      Umgekehrt wäre es ein Delikt in unserem famosen Rechtsstaat gewesen.

    • pressburger

      Im Ernst. Man sollte den Ernst, ernst nehmen, bevor der Ernst über uns hereinbricht.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung