Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Die Causa Schmid: das Ende des Rechtsstaats

Thomas Schmid muss einem bei Gott nicht sympathisch sein. Der Ton seiner einstigen Korrespondenzen – also der eines wenn auch hochrangigen Beamten – mit dem amtierenden Bundeskanzler ist abstoßend. Aber das, was ihm in den letzten eineinhalb Jahren angetan worden ist, ist atemberaubend und zeigt, wie durch und durch morsch Teile der Justiz in diesem Lande sind (von den Vertretern der Opposition im Untersuchungsausschuss gar nicht zu reden). In den letzten Stunden wurde durch seine Causa überdies auch ein neuerlicher Beweis geliefert, wie unerträglich jede rechtliche und jede Objektivitäts-Pflicht durch den Zwangsgebührenfunk verletzt wird.

Ganz, ganz zufällig erst an jenem Tag, nachdem die letzten Zeugenaussagen im famosen U-Ausschuss auf dem Programm gestanden waren (von denen bezeichnenderweise dann keine einzige zustandegekommen ist), bekommt Schmid die Mitteilung der sogenannten Korruptionsstaatsanwaltschaft, dass sie die Ermittlungen zu einem angeblichen Amtsmissbrauch Schmids eingestellt hat. Diese hatte sie nach einer anonymen Anzeige aufgenommen und eineinhalb Jahre lang geführt.

Damit schließt sich – vorerst – der Kreis unfassbarer Ungeheuerlichkeiten:

  1. Es gibt überhaupt keinen Grund, dass die Ermittlungen solange gedauert haben. Das zeigt – selbst wenn keine ideologisch/parteipolitische Motivation damit verbunden gewesen sein sollte – neuerlich zumindest die juristische Unfähigkeit der Korruptionsstaatsanwaltschaft, die ständig die lächerlichsten anonymen Anzeigen zu jahrelangen Verfahren auswälzt. Ohne Rücksicht darauf, was man den Opfern damit psychologisch, beruflich und finanziell zufügt.
  2. In einem korrekten Rechtsstaat, der die Rechte der Bürger noch verteidigt, wären solche anonymen Anzeigen, die auf hundert Kilometer gegen den Wind nach den leider üblich gewordenen Intrigen der Linksparteien stinken, doppelt schnell einzustellen. Vor allem dann, wenn von Anfang an erkennbar ist, dass sie kein juristisch relevantes Substrat haben.
  3. Noch infamer ist, dass die Einstellung erst am Tag nach dem De-facto-Ende des U-Ausschusses bekannt gegeben wird. Das kann niemand mehr für Zufall halten. Das zeigt im besten Fall ein – freilich eindeutig rechtswidriges – Zusammenspiel zwischen WKStA und den Linksabgeordneten in jenem Ausschuss, das nun leider, leider nicht mehr fortgesetzt werden kann. Das enthüllt im schlechtesten Fall, dass die WKStA schnell ein viel zu lang geführtes Verfahren zu entsorgen versucht und gehofft hat, dass das im Ausschuss-Ende-Wirrwarr untergeht.
  4. Statt solche Verfahren zügig abzuwickeln, hat diese WKStA ihre offenbar limitierten Kapazitäten ganz ihrer parteipolitischen Genen folgend der Fernpsychiatrierung des Sebastian Kurz gewidmet, dem sie auf 58 Seiten ohne konkrete Beweise "dunkle Rhetorik" vorgeworfen hat.
  5. Die WKStA – die Lieblingsbehörde der sogenannten Justizministerin – ist freilich in dieser Zeit nicht ganz untätig gewesen: Sie hat die gesamten Handykommunikationen Schmids beschlagnahmt. Diese Beschlagnahme samt anschließender Weiterleitung der Inhalte war ganz eindeutig ein glatter Verstoß gegen die Judikatur des EuGH, der so etwas nur im Falle schwerer Kriminalität wie Terrorismus erlaubt.
  6. Noch viel schlimmer aber ist der Umstand, dass die WKStA im Zusammenspiel mit der grünen Führung des Justizministeriums offensichtlich die gesamten Inhalte der Schmid-Kommunikationen an den U-Ausschuss und damit de facto an die Öffentlichkeit gespielt hat. Also auch jene Teile, die nicht einmal im Entferntesten unter die Gummi-Lizenz des Verfassungsgerichtshofs fallen, alles "abstrakt Relevante" weiterzuleiten. Jedenfalls haben SPÖ-nahe Spin-Doktoren beispielsweise sehr bald hämische Informationen über sexuelle Inhalte auf Schmids Handy an die Öffentlichkeit gebracht.
  7. Das alles riecht in Summe nicht nur auf hundert, sondern sogar auf zweihundert Kilometer danach, dass diese ganze anonyme Anzeige und die intensive Befassung der WKStA mit einem Null-Delikt nur einen einzigen Zweck hatten: einen Vorwand zu liefern, um ans eigentliche Ziel nämlich die Inhalte auf Schmids Handy heranzukommen, mit denen man dann hoffen konnte, etlichen Beifang zu erzielen.
  8. Mit diesen Inhalten konnte man dann einen Schmutzkübelkrieg führen, der selbst einen Silberstein erblassen lassen musste. Natürlich gilt für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung. Es kann in der Tat nicht gesagt oder bewiesen werden, dass alle Akteure in diesem Stück überhaupt begriffen haben, welche Rolles sie dabei zu spielen hatten, also insbesondere WKStA, Justizministerium und VfGH.
  9. Der nächste Skandal hat auf medienrechtlicher Ebene gespielt: Der ORF, hat – soweit ich das überblicken konnte – in keiner einzigen Sendung korrekt über die Einstellung dieses Strafverfahrens gegen Schmid berichtet. Dabei wäre das ganz eindeutig und klar seine medienrechtliche Verpflichtung gewesen.
  10. Statt dessen hat die ORF-ZiB zur Ablenkung über einen ganz, ganz zufällig plötzlich aufgetauchten neuen, Vorwurf gegen Schmid berichtet. Dieser überbietet an Absurdität und juristischer Unhaltbarkeit sogar noch bei weitem den einstigen Casino-Vorwurf gegen Schmid.
  11. Quelle des ORF ist einzig und allein die Plattform des Peter Pilz. Das ist eine Plattform, deren Inhalte seriöse Journalisten nur mit einer Kohlenzange angreifen, wenn überhaupt.
  12. Der Vorwurf lautet, dass ein Spitzenbeamter des Finanzministeriums 2018 an den damals in Griechenland urlaubenden Schmid folgende Nachricht geschrieben habe: "Vom Berg Athos hast du die Zustellung des Insolvenzantrags von Kika/Leiner durch das BRZ gebremst! Cool!!!"

Wer nicht sofort die Absurdität des Versuchs erkennt, daraus einen Vorwurf zu konstruieren, sollte eigentlich sofort jede journalistische und juristische Tätigkeit einstellen. Der Text war vielmehr mit absoluter Sicherheit ironisch geschrieben, was auch sein Tonfall eindeutig beweist (wenn er überhaupt so gelautet hat, was ja bei einer Pilz-Kommunikation auch nie sicher ist). Denn:

  • Das Bundesrechenzentrum ist eine rein technische Plattform, wo man sich die Inhalte gar nicht anschaut. Es wickelt etwa den Elektronischen Rechtsverkehr ab, über den Anwälte Insolvenzanträge bei Gericht einbringen.
  • Kein Anwalt hätte es still und schulterzuckend zur Kenntnis genommen, wenn er merkt, dass ein von ihm gestellter Antrag gegen seinen Willen nicht zugestellt wird. Er hätte vielmehr mit allen Geschützen öffentlich dagegen protestiert.
  • Hätte das BRZ wirklich pflichtwidrig etwas "gebremst", hätte längst ein Strafverfahren, eine Hausdurchsuchung und Suspendierungen im BRZ erfolgen müssen (auch wenn dieses für die WKStA vielleicht kein politisch interessanter Gegner ist).
  • Es gibt auch von keiner Justizbehörde oder Anwaltskanzlei eine Bestätigung, dass eine solche Bremsaktion passiert wäre.
  • Statt zu einer Insolvenz ist es 2018 bekanntlich zu einem Verkauf der Kika/Leiner-Gruppe an den Investor Benko gekommen. Diesen Verkauf hat mit Sicherheit und zu Recht auch Bundeskanzler Kurz selber betrieben. Denn er ist im Interesse wirklich der ganzen Republik gelegen. Um ihn zu ermöglichen, hat die Regierung – möglicherweise eben auch Schmid – vielleicht einen voreiligen Gläubiger überredet, einen eventuell schon eingebrachten Insolvenzantrag zurückzuziehen. Ein solcher Rückzug ist aber ein völlig legaler und im Wirtschaftsleben auch häufiger Vorgang. Es ist sogar eindeutig verdienstvoll gewesen, wenn Schmid da wirklich aktiv geworden sein sollte.
  • Denn ein solcher Verkauf ist natürlich für absolut jeden Gläubiger viel vorteilhafter als jede Insolvenz. Denn beim Verkauf bleiben alle Schulden zu hundert Prozent aufrecht, weil der Käufer sie ja übernehmen muss, was jeden Gläubiger jubeln lassen muss, vor allem wenn der Käufer finanzstark ist. Bei einer Insolvenz hingegen entstehen erstens hohe Verfahrenskosten (etwa für den einzuschaltenden Masseverwalter); und zweitens bekommen die Gläubiger bei einer Insolvenz immer nur eine Quote ihrer ursprünglichen Forderungen. Was sehr oft weitere Unternehmen in die Insolvenz treibt.
  • Ein Verkauf eines wackelnden Unternehmens ist auch eindeutig besser als das, was die Regierung – im allgemeinen Einvernehmen der Parteien – im letzten Jahr gemacht hat. Da wurde viel Steuergeld investiert, um Insolvenzen zu verhindern. Das ist zwar tausendfach gelungen, wie am Rückgang der Insolvenztahlen ablesebar ist. Nur: In vielen dieser tausenden Fälle steht am Ende kein Käufer da, der das Zombieunternehmen und seine Schulden übernehmen würde. Deshalb werden tausende Unternehmen nach der Corona-Gnadenfrist erst recht in Insolvenz gehen und viele, viele andere mitreißen, die auf ihren Forderungen sitzenbleiben werden. Genau das ist bei Kika/Leiner eben verhindert worden.
  • Es sind wirklich nur Pilz und ORF dazu imstande, aus einer erfolgreichen Notrettung eines kaputten Traditionsunternehmens ein Delikt zu basteln. Selbst die Oppositionsparteien waren diesmal intelligent genug, diese Story nicht selber zu spielen, die sie in den Finanzministerium-Mails gefunden haben (Pilz selber hat ja keinen Zugang dazu). Sie haben diese vielmehr mit spitzen Fingern an die Pilz-Plattform weitergereicht, von der jeder weiß, dass sie zu allem bereit ist.

Womit die Konklusion eindeutig ist. Wenn all das, was die genannten Justizbehörden (also vor allem WKStA und Ministeriumsspitze) und der ORF da angestellt haben, ohne ernsthafte Konsequenzen bleiben sollte, dann ist Österreich kein Rechtsstaat mehr.

An diesem Urteil ändert die Tatsache gar nichts, dass mir Thomas Schmid mit seiner Präpotenz immer unsympathisch gewesen ist. Und dass der schleimige Ton seiner – freilich zu Unrecht öffentlich gewordenen – elektronischen Nachrichten ihn nicht nur mir, sondern auch vielen anderen widerlich gemacht hat. Aber dennoch dürfte auch einem unsympathischen, aber eben unschuldigen Menschen in einem Rechtsstaat niemals das angetan werden, was ihm zugefügt worden ist.

PS: Damit sind allerdings noch nicht alle Verfahren der WKStA gegen Schmid eingestellt. So läuft angeblich eines wegen der Bestellung des Freiheitlichen Peter Sidlo in den Casinos-Vorstand noch weiter. Wobei auch hier völlig unklar ist, was daran strafrechtlich unkorrekt gewesen sein soll. Dies ist leider in der allerersten Version dieses Textes nicht korrekt dargestellt gewesen. Was freilich an keinem der angeführten Punkte etwas ändert.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. ach was (kein Partner)

    Was ist das eigentlich für ein Unsinn mit den anonymen Anzeigen? Wenn ich jemanden einer Missetat beschuldige, muss ich eben auch dazu stehen. Wenn sich der Vorwurf als falsch herausstellt, sollte es irgendwelche Konsequenzen geben und eine Entschädigung für den Beschuldigten geben. Schmid - so unsympathisch er sein dürfte - ist nach diesem U-Ausschuss zumindest beruflich ruiniert. Ich hoffe er klagt die WKSTa oder sonst jemanden.



  2. unnoetigesdrama (kein Partner)

    "das Ende des Rechtsstaats", wieso?

    Nur weil es nach FPÖ und BZÖ_Mandataren
    außnahmsweise wieder einen schwarzen erwischt?
    Kommt eh nur alle 10 Jahre vor.



  3. Sowas (kein Partner)

    Angeblichen Amtsmissbrauch mit Amtsmissbrauch de facto "geklärt". "De jure" bleibt aus...Da brauchen wir uns nicht vor einem Polizeistaat fürchten.



  4. unbedeutend (kein Partner)

    Seit der VfGH im Jahre 1974 festgestellt hat, dass das Recht auf Leben für eine bestimmte Gruppe von Menschen nicht gilt, kann Österreich nur mehr sehr bedingt ein Rechtsstaat genannt werden. Wo das grundlegende Recht auf Leben nicht mehr allen Menschen gewährt wird, fehlt doch die Basis eines Rechtsstaates.



  5. incredulus (kein Partner)

    Der ORF hat scheinbar einen Expert***innenvertrag mit der Friedrich Ebert Stiftung (FES = Unteroranisation der SPD ) abgeschlossen , so scheint es wenn man die letzten Tage die ZIB -Sendungen beobachtet hat.



  6. AGLT (kein Partner)

    Was ich mich schon die ganze Zeit frage:

    Sind Sie, AU, Mitglied der La Famiglia?

    Der Urgroßvater?



  7. Tourismus wird aufgekauft (kein Partner)

    Warum interessiert niemanden, daß der Tourismus durch die hochgradig unverhältnismäßigen Zwangsmaßnahmen stockpleite ist und jeden Tag die ausländischen Oligarchen die schönsten Filetstücke Österreichs zum Spottpreis aufkaufen können?
    Macht der Kurz diese TestImpf Schikaniererei etwa deshalb?
    Um Oligarchenfreunde mit billigen Grund und Boden zu bedienen? Anders kann Ö wohl keine Kredite mehr bekommen? Oder was wurde in den USA verhandelt?
    Den Grünen traut man es hingegen zu, daß sie im Ernst so hochmütig sind, die NATUR und einen lebendigen Virus vernichten zu wollen was man an ihrem Sonnenfighting und an der verrückten Geldblähung sieht.



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Wer gibt noch was für die "schönsten Filetstücke" Österreichs, wenn morgen alles mit Windrädern zugepflastert sein kann? Jeder Investor will Rechtssicherheit, dass alles, was er erwirbt, so bleibt. In Ö grassiert der Klimawahn, vor diesem kein Berg, kein Tal, kein Flachland mehr sicher.

  8. Marand Josef (kein Partner)

    So viel zur gefährlichsten Pandemie ever.
    OT:
    exxpress.at/schweiz-corona-verursachte-weniger-tote-als-die-grippe/

    6zn3st



    • Statistik beweist Lüge (kein Partner)

      Samuel Eckert hat die deutsche Sterbestatistik geprüft: youtube:
      DeStatis belegt BETRUG bei Todesursachen - Merkel, Spahn, Drosten und Wieler ERWISCHT
      Die CoronaMacht ist ganz oben, gogel zensiert alle Kritiker und reiht "Faktenchecker +Correktiv" Leute vor. Deren Stellungnahme ist mehr als erbärmlich.
      Man also sagen: In Deutschland hat man simpel die Toten weg von zB Atemwegstoten hin zu Coronatoten verschoben, man hat 2020 zB 10% weniger Atemwegstote angegeben als laut Hochrechnung für 2020 zu erwarten wären.
      Sie haben einfach Corona als Todesursache hingeschrieben. Gestorben sind 2020 in etwa gleich viel wie sonst. Nur ca 2000 Tote wären echte Coronatote. Keine Übersterblichkeit!

    • Sandokan (kein Partner)

      Die US-Vizepräsidentin Kamala Harris weigert sich offenbar in Quarantäne zu gehen.

      Nach einem Treffen mit einer Gruppe texanischer Demokraten wurden drei Personen aus dieser Gruppe postiv auf Covid getestet.
      Trotz engem persönlichen Kontakt (ohne Masken und ohne Abstand) will sich die US-Vizepräsidentin jedoch nicht in die vorgeschriebene zweiwöchige Qurantäne begeben um die Inkubationszeit abzuwarten.
      Wie heißt es so schön: Regeln für dich, aber nicht für mich.

      Anmerkung am Rande: die drei positiv getesteten Politiker sind alle geimpft.
      Quelle ua.: youtube Timcast

    • https://tinyurl.com/94dhvr53 (kein Partner)

      Besagtes Treffen... schön kuschelig.
      Nur weniger Alkohol als beim G7 Treffen kürzlich.

      tinyurl . com/ezf67eph

    • Sandokan (kein Partner)

      Übrigens findet gerade wieder die elitäre und finanzkräftig besetzte Sun Valley-conference statt.

      Mit Leuten wie ua. Bill Gates, Jeff Bezos und Zuckerberg...
      Aber ich bin sicher, auch dort werden alle Covid-Regeln eingehalten.

  9. Anmerkung (kein Partner)

    Fehlt da nicht etwas? "Die Causa Schmid: das Ende des Rechtsstaats in ...bildern"? So ähnlich wie beim Titelzusatz "Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten"?

    Hat einer sogar die Macht zu Verfügungen auf dem Berge Athos, dann gerät man ins Phantasieren. Da fallen einem die christlichen Heiligen ein, wie sie mit ihren Attributen dargestellt werden: der Andreas mit seinem Kreuz, die Kathrin mit dem Radl, der Laurentius mit dem Vorläufer eines Hauptattributs der aktuellen Goldstückescharen, der Franz von Assisi auch mit einem neuen Liebling der österreichischen Schafzüchter usw. usf.

    Spätestens beim Wolfgang mit dem Beil fällt einem dann auch ein Attribut für den heutigen Namensgeber ein.



  10. kremser (kein Partner)

    Schmid ist ein Nullum, seine zugegebenermaßen schlechte Behandlung durch die Justiz ist ein Nullum, seine angedeutete homoerotische Beziehung zu anderen Regierungsmitgliedern ist ein Nullum.
    Auf der anderen Seite haben wir eine paralysierte Regierung, die gar nicht nachkommt die ganzen Wahnsinnigkeiten aus dem globalistischen Corona ThinkTank über alle Kanäle in die Bevölkerung zu dreschen - hier wird offen gelogen und ohne Evidenz argumentiert also freihändig am Arsch vorbei. Glaubt man internationalen Medien zieht die Migration jetzt wieder richtig an, wo gesunde z.T. voll austrainierte Truppen an jungen Männern ins Land kommen. Was wollen die da? Geld und Ficken. So einfach ist das.



  11. LobderTorheit (kein Partner)

    Rechtsstaatlich bedenklich sind irreführende Informationen des VfGH.
    Entscheidung vom 10.06.2021
    vfgh.gv.at/rechtsprechung/Ausgewaehlte_Entscheidungen.de.html
    Titel:„Maskenpflicht im September 2020 im Handel war gesetzeskonform.“
    Wer sieht den getriggerten Schlagzeilenhunger des pawlowschen Journalisten nicht?
    Der VfGH hatte „ausschließlich zu beurteilen, ob die angefochtene Verordnung aus den in der Begründung des Antrages dargelegten Gründen gesetzwidrig ist.“
    Das antragstellende Gericht war faul. Es hatte bloß Bedenken gegen die Dokumentation im Behördenakt. Der VfGH hat nur festgestellt, dass Anschober hinreichend dokumentierte, auf welcher Grundlage er seine Verordnung erlassen



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Nachdem der VfGH-Präsident nicht doof ist, muss er wissen, was solche Titel auf seiner Website bewirken. Man wird das 1:1 in den Schlagzeilen wiederfinden.

      Die Frage ist: "Darf" der Verfassungsgerichtshof der Öffentlichkeit mit Überschriften solche Halbwahrheiten auftischen? Darf er ein Monat warten, bis er seine (ohnehin ewig dauernden) Entscheidungen veröffentlicht.

      Man frage etwa den Spitzenjuristen und VfGH-Richter Herbst, ob so etwas in seiner Rechtsanwaltskanzlei ginge. Oder ob nicht der Kunde doch letztlich gravierende Einwände hätte...

  12. Franz Lechner (kein Partner)

    Sagen Sie, Herr U., haben Sie noch alle Tassen beinander? Was ist daran "offensichtlich ironisch?"
    "Vom Berg Athos hast du die Zustellung des Insolvenzantrags von Kika/Leiner durch das BRZ gebremst! Cool!!!"
    Wann das nicht untersuchenswert ist, was dann??

    Was soll das mit dem BRZ? Es ist ua auch ein Zustellforum, wo über Mausklick Zustellungen verfügt werden (was sich logischerweise auch auf diese Art widerrufen lässt).
    "•Hätte das BRZ wirklich pflichtwidrig etwas "gebremst", hätte längst ein Strafverfahren, eine Hausdurchsuchung und Suspendierungen im BRZ erfolgen müssen
    Wie wollen Sie das beurteilen, wenn Sie apodiktisch ablehnen, dass das überhaupt untersucht wird?



  13. Hatschi Bratschi (kein Partner)

    Man zeige mir sechs Zeilen, geschrieben vom redlichsten Bürger des Landes und ich werde darin etwas finden, um ihn hängen zu lassen.
    (Kardinal Richelieu)



    • Wilhelm Conrad (kein Partner)

      Das Zitat war mir bisher unbekannt. Es ist aber wirklich bemerkenswert! Ich habe immer Verständnis für Kurz gehabt, wenn er nicht augenblicklich auf jeden verbalen Schas der Opposition geantwortet hat. Die Opposition, speziell die Freiheitlichen unter Kickel, besonders aber die (mit Ausnahme des Roten Wien) jeglicher Macht entwöhnten Sozis und die linxlinken sogenannten Neos (besser: Uraltos), die brennen ja förmlich darauf, irgendeinen fadenscheinigen Grund für eine Bloßstellung, eine Klage, eine Intrige oder eine sonstige Bosheit zu finden. Nur wird ihnen Kurz die Freude nicht machen - auch wenn es viele Poster hier geradezu herbeisehnen. Er wird euch die Freude nicht machen, Herrschaften!

  14. Johannes (kein Partner)

    Eine Plattform eines Ex-Politikers der in seiner aktiven Zeit mit einer Anzeigenflut glänzte die viele nicht mehr ernst nehmen konnten wird plötzlich zum Taktgeber für Ermittlungen gegen eine ganze Regierung.

    Und wieder, wie zu seiner aktiven Zeit in der er vollmundig verkündete, jetzt habe er den Stier bei den Hörnern gepackt und in den Staub gezwungen, verpufft die Ansage, verpufft ein Vorwurf nach dem anderen, bleibt wie es scheint, einzig ein schefeliger Gestank einer üblen Verleumdung im Raum.

    Fast könnte man meinen das Zack, zack des Herrn Strache wurde gespiegelt und wird nun von links gespielt Man könnte fast meinen das Zack,zack des Herrn S. War die zündende Idee für eine giftelnde Natur mit purpur rotem Mäntelchen aus dem einsamen Wald der politischen Bedeutungslosigkeit giftige Sporen zu verbreiten.

    Das ein bestimmtes Medium voll darauf einsteigt kann niemanden überraschen.
    Das jedoch Teile von Ermittlungsbehörden darauf reagieren und mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln des Rechtsstaates sich auf bedenkliche Dinge einlassen müsste im Sinnevon Recht und Gerechtigkeit aufgearbeitet werden.
    Ich fürchte in dieser Hinsicht wird Gras oder doch realistischer Pilze über die Sache wachsen.
    Die nächste, diesmal wirklich strafrechtlich Geschichte, schlummert sicher schon irgendwo, sie muß nur, anonym natürlich ausgestreut werden.
    Ich fürchte für den Herrn diese Taktik wird, wie zu seinen politischen Zeiten,der Lächerlichkeit anheim fallen.



  15. antr (kein Partner)

    Der Immobilienkauf von Kika Leiner stinkt zum Himmel! Während der Feiertage ein Gericht öffnen, damit es sofort ins Grundbuch eingetragen werden kann!? Angeblich hat ein Mitbewerber um 30 Millionen mehr geboten, als Signa. Das war also mit Sicherheit nicht der beste Abschluss! Und wieder ist eine der Hauptfiguren dieser Kurz… Zufall?



    • AppolloniO (kein Partner)

      Der 29. Dezember war kein Feiertag, sondern ein normaler Werktag. Beim nächsten Mal bitte vorher informieren.
      Dass an so einem Tag nicht alle von uns einen Termin bekommen ist auch klar.

    • antony (kein Partner)

      Dem gehörten seine Babyelefanten Orwaschl derart langgezogen, dass er bei jedem Schritt den er macht, selbst draufsteigt....

  16. maxmoritz (kein Partner)

    Das Ende des Rechtsstaats sind die Corona-Maßnahmen, insbesondere 3G und die immer unverschämteren Forderungen nach Impfpflicht mit experimentellen Impfstoffen. Mit Kurz und Konsorten habe ich keinen Funken Mitleid. Sage ich als Ex-Wähler dieser Person, man macht leider Fehler im Leben, aber diesen nicht mehr. Ich habe mich in Kurz schwer getäuscht.



    • und die Kinder (kein Partner)

      .. ja, so gehts mir auch
      und nicht vergessen, jetzt LAUFEN sie mit der Impfspritze sogar den Kindern, SCHWANGEREN! und Jugendlichen hinterher!!
      Die Jungen haben gar keine Erkrankung, wenn sie infiziert werden, die merken nicht mal was.
      Aber es gibt saftige IMPF-folgen!
      Und man macht Diskos sogar für Genesene zu, die als einzige wirklich immun sind.
      Die Sache ist so hirnverdreht, daß es andere Gründe als Gesundheit geben muß.
      Kurz war auf FORTBILDUNG bei den Superreichen in den USA. Seither gibts verschärfte Test- und Spritz- Verfolgung mitten im Sommer, wos gar keinen Virus gibt und Krankenhäuser leer sind.

  17. Franz Lechner (kein Partner)

    Es ist doch wirklich ein Skandal. Wieder wird alles niedergeschlagen, nicht zuletzt durch das BMJ, ein erfolgreicher mit dubiosesten Methoden Ausschuss abgedreht, und der Parteisoldat U. echauffiert sich darüber, dass man es überhaupt gewagt hat, seinen erklärten Liebling anzupatzen.
    Sie sollten lieber froh sein, dass der Weisungsrat tief schwarz besetzt ist und entsprechend agiert. Aber Sie wittern überall nur linke Verschwörung. Wenn es eine solche gibt, dann besteht sie darin, dass Ihr geliebter Kurz am Leben bleibt, um weiter linxgrüne Agenda zu betreiben. Wir werden es zu spüren kriegen, die anstehende vollständige Vermüllung von Volk und Land.



  18. Franz Lechner (kein Partner)

    Unterberger, Sie sind vor lauter Verbrunstheit in Ihr Ohrwaschlhaserl blind. Schon allein die Bestellung eines Gespielen bar jeglicher Kompetenz in ein solches Amt ist doch ein Akt der Korruption sondergleichen. Außerdem haben Sie keine Ahnung - übers BRZ werden alle Schriftstücke des BMF verschickt. Sehr wohl kann man hier Zustellungen verzögern.
    Allgemein gilt: Ermittlungen gegen eine derart oben in der Hierarchie angesiedelte Mafia-Clique kann man, will man ernsthafte Erfolgsaussichten haben, nicht mit Glacé-Handschuhen führen.
    Land und Leute, samt unserer Landschaft werden verscherbelt, und der Parteisoldat U. jammert über ansatzweise Gerechtigkeit für beteiligte Hauptschurken.



    • maxmoritz (kein Partner)

      Ich komme mir hier auch vor wie auf einer Propagandaseite der Türkisen. Mit kritischem Journalismus hat das nichts mehr zu tun, gleich wie der ORF, nur von der anderen Seite her. Ein Jubel-, Huldigungs- und Verteidigungsartikel nach dem anderen.

    • Pruritus (kein Partner)

      Mit diesem niveaulosen Kommentar disqualifizieren Sie sich selbst. Kein Mensch zwingt Sie, diesen Blog zu lesen. Bleiben Sie doch beim Standard und dem Falter, dort gehören Sie hin.

  19. machmuss verschiebnix

    Antwort zu @Franz77 (18. Juli 2021 18:42) wegen Platzmangel hier:

    Man sollte nicht übersehen, wer dahintersteckt. Schon damals bei der Modernisierung Chinas, wie auch heute bei dem exorbitanten Druck auf die gesamte westliche Hemisphäre, um den Weg zur NWO "frei-zu-pressen".

    Und nicht vergessen, daß Chinas Modernisierungs-Schub zwar vordergründig von Deng Xiaoping ausgelöst wurde, daß aber der Wegbereiter Mao Zedong war - auch wenn seine Agrar- und sonstigen Reformen mit einem unübertroffenen Todeszoll einher gingen. Außerdem gab es horrende "Säuberungs-Wellen" - ähnlich wie unter Stalin. Allein Stalin und Mao Tse Tung ließen zusammen weit über 100 Millionen Menschen ermorden.

    Aber HALT !


    Wer hatte damals Mao Zedong aufgebaut - und wer benutzt heute China als unüberwindliche Macht-Keule ?

    ( selbstversändlich alles nur Verschwörungs-Theorie [ätz] )

    Es existieren Photos von Mao bei einem "high-level meeting" mit einigen der mächtigsten Zionisten: Sidney Rittenberg, Frank Coe, Israel Epstein, Elsie Fairfax-Cholmely, and Solomon Adler UND - man höre und staune - auch Henry Kissinger und Rockefeller gehörten zur illustren Runde.

    In nachfolgendem Link werden zwar alle genannten als "Juden" bezeichnet, aber ein gläubiger Jude kann ebensowenig Zionist sein, wie kein gläubiger Christ zugleich Freimaurer sein könnte (auch wenn manch kirchliches Oberhaupt diesen Vogel abschießt).

    https://blakkpepper.com/2016/05/jews-behind-the-rise-to-power-of-mao-tse-tung-in-china-who-murdered-80-million-countrymen/

    Jedenfalls bringt das nicht nur einen Verschwörungs-Schwurbler auf "dumme Gedanken" ! ! !



  20. sokrates9

    Ende des Rechtsstaates ist schon erreicht, jeder ist betroffener:
    Wir werden nach wie vor von Notstandsgesetzen regiert weil die Gefahr besteht dass die Intensivstationen Österreichs so ausgelastet sind dass Triagemöglichkeit besteht.Derzeit sind 35 Leute auf der Intensivstation.Der Verfassungsgerichtshof hat den Konnex der Gefahr mit Notstand akzeptiert. Nur bei 35 Personen Ösatzerreichs, Alter unbekannt müssten alle Maßnahmen sofort beendet werdn. VGH macht Regierung voll die Mauer, Zahlen darf aber der Steuerzahler!



  21. machmuss verschiebnix
  22. Ella (keine Partnerin)

    https://www.wochenblick.at/zu-gefaehrlich-fuer-die-maechtigen-die-hinterhaeltige-kampagne-gegen-bhakdi/

    Also was man diesem Bhakdi schon angetan hat, ist schlimm, nur weil er die Wahrheit sagt. Alles, wovor er rechtzeitig gewarnt hat, ist eingetreten. Nun sagt er, die Impfung schwäche das Immunsystem erst recht gegen Corona, deshalb haben jene Länder mit höheren Durchimpfungsraten auch immer mehr neue Fälle, s. auch Israel, GB, Malta und bald auch Österreich. Es sind die Geimpften, die nun Corona übertragen und verbreiten und sie werden es in wenigen Wochen sein, die in den Spitälern landen.

    Ja, und da er Hinduist ist, spricht er auch manchmal vom Bösen. Jetzt wird ihm Antisemitismus vorgeworfen, seine Bücher verboten. bei Servus hat er nun auch Hausverbot. Es ist wirklich ein Wahnsinn, was sich da abspielt. Soviele echte Experten und Wissenschaftler werden mundtot gemacht. Als lebten wir im tiefsten Mittelalter. Jede kritische Stimme wird als rechtsextrem oder antisemitisch entwertet oder die Menschen werden beruflich vernichtet, weggeräumt einfach. Und da gibt es so viele, die da einfach zuschauen und sich nichts zu sagen trauen.



    • Ella (keine Partnerin)

      "Bhakdi ist der Ansicht, dass die Impfungen erst recht die Immunabwehr gegen Corona schädigen. Mit Dr. Rafael Zioni teilt ein weiterer israelischer Jude Bhakdis Analyse. Er stellte unlängst fest dass die Neuinfektionen im Land zu rund 80% die geimpfte Bevölkerung betreffen. Die Impfungen entpuppen sich damit zunehmend als unwirksam, wenn nicht sogar als kontraproduktiv. Denn der mit Abstand geringste Anteil der Hospitalisierten findet sich unter den Genesenen (1%)."

    • Specht

      @Ella 19:07
      Betrifft Haltbarkekse, diese Sorte ist bei mir jedes Jahr zu Weihnachten erhältlich.

    • Meinungsfreiheit

      Bahkti ist noch ein weniog verrückter als Kickl, denn der hat schon letzten Herbst die Pandemie als beendet erklärt. Ich kann leider nicht anders als es hemmungslose Dummheit zu bezeichnen, diesen Typen noch als einigermaßen seriös einzustufen.

    • Whippet

      Ella schrieb heute zu MF, verzupfen Sie sich sie Lästling! Darf ich das wiederholen?
      Diese Unhöflichkeit von MF akzeptiere ich nicht und verstehe auch nicht, dass der Blogmaster ihn gewähren lässt.
      Das ist ein Ton, der mir nicht gefällt.

    • Brigitte Imb

      @Whippet,

      warum ignorieren Sie den Lästling nicht einfach? Drüberscrollen kann hilfreich sein. Noch besser, ned amoi ignorieren. :)))

    • Empfehle Dr. Spitz (kein Partner)

      Empfehle als allgemeine Gesundheitsinformation die youtube Vorträge von Dr. Spitz.
      Das Volk muß SELBST lernen, wie es sich gesund erhält. Die Desinformer machen uns krank. Die Oberen verfolgen uns mit absurden Tests und laufen uns mit Spritzen hinterher. Die wenigsten Ärzte tun das Richtige.
      Das Volk muß selbst GESUNDHEITSKOMPETENT werden.
      Superwichtig D3!
      Wie unglaublich tricky. Anfangs macht einer einen RECHENfehler, von dem schreiben alle ab, dann hat ein Forscher nachgerechnet und gemerkt, das zehnfache ist richtig, die Korrektur wird aber nicht verbreitet. Und so wird flächendeckend die zu niedrige Dosis propagiert. Und das hat den Effekt: Die LEUTE werden MEHR KRANK= Umsatz!

    • @Ella (kein Partner)

      Der milde Bhakdi? Absurd.
      Soso, Servus TV bekam also die Ultrakeule.
      Antisemitismus ist die Ultrakeule, die immer, erstaunlicherweise NOCH immer wirkt. Hier paßt sie so gar nicht, weil das israelische Volk das am ärgsten mißbrauchte Versuchskaninchen ist.

  23. Franz77

    Liebe Leute, bewaffnet Euch, es geht los:

    Markus Krall hat auf Facebook und Twitter Informationen über Preise, Liefersituationen und Engpässe nachgefragt. Das Ergebnis ist erstaunlich. Hunderte Mitglieder haben sich gemeldet und entsprechend berichtet.

    Das Ergebnis dürfe selbst ihn überrascht haben. Er wertet die Ergebnisse nun aus und veröffentlicht dann hoffentlich zeitnah auch sein Statement dazu.

    Lieferengpässe scheinen dramatisch zu sein und ziehen sich mittlerweile durch alle Branchen. Falls Produkte lieferbar sind, gehen die Preise durch die Decke.

    Der Preis eines Frachtcontainers von China nach Europa ist von 1500€ in 2019 auf mittlerweile 20.000 Euro gestiegen.

    Von Autos bis Arzneinmittel sind alle Lieferketten gestört. Keiner weiss so recht warum.

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100011339365076



    • Ella (keine Partnerin)
    • Pennpatrik

      Meiner Meinung nach müsste es sich im Goldpreis auswirken

    • Specht

      Franz77 Danke für den Hinweis
      Habe auch was interessantes auf Facebook gefunden über Klimawandel im Zusammenhang mit der katastrophalen Überschwemmung in Deutschland. Zu finden bei Hanni Mayr oder Markus Gelau oder Dragan Mudrinic

    • Liberio

      1.) Monopolisierung von ganzen Industriesektoren durch die Corona-Krise (Lockdown -> Unternehmensverkäufe /klein verkauft an groß).
      2.) Die so mit politisch-covidistischer Unterstützung gewachsenen Unternehmen verknappen künstlich, um die Preise in die Höhe zu treiben.
      3.) Verknappung führt auch in der Industrie und Großhandel zu "Hamstereinkäufen", d.h., zu einer (so künstlich herbeigeschafften) Steigerung der Nachfrage, die Verknappung und Preiserhöhungen verstärken sich gegenseitig.
      4.) China hat in vielen Bereichen Monopolstellung, welches es ausnützt. Z.B. hat sie den Export von Stahlschrott verboten, ein wichtiger Rohstoff der europ. Stahlindustrie.
      %

    • Liberio

      5.) Stahlknappheit führt z.B. zu Ersatzteilmangel. Weltweit stehen Maschinen der Landwirtschaft (Mähdrescher etc.), weil keine Ersatzteile lieferbar sind. Dies führt heuer zu einer signifikanten Verknappung von Getreide, Tierfutter, dadurch von Fleisch, Milch, Eiweißen.
      6.) Verknappung führt auch im Lebensmittelbereich zu extremer Verteuerung. Man rechnet im September mit 25-30% Preiserhöhungen bei Lebensmitteln.

      Und so zieht das dann alle Bereiche der Wirtschaft mit, wie ein Krebsgeschwür.
      Aber keine Angst: das Digitalgeld kommt, und damit auch die Geldverknappung und totale Enteignung und der Freiheitsentzug.

    • Meinungsfreiheit

      Die nächste Katastrophenschwurblerei - da wirft man anderen Angst- und Panikmache vor!
      Die Lieferengpässe haben alle verschiedenste Ursachen, die auf die internationalen Produktionskürzungen auf Grund der Pandemie zurückzuführen sind.
      Und bis das wieder ganz läuft braucht es halt ein wenig Zeit.

    • Franz77

      Meinungstrottel geh sch....

    • machmuss verschiebnix

      @Franz77,

      meine etwas länger Antwort weiter oben (19. Juli 2021 00:07)

    • Brigitte Imb

      Südtiroler Schüttelbrot hält auch sehr lange und schmeckt auch gut.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Schüttelbrot

    • Brigitte Imb

      Des Weiteren kann ein Camping Gaskocher nützlich sein und ev. ein Notstromaggregat.

      Lagert Alkohol ein, schließlich muß die aufkeimende Depression dann auch behandelt werden. :)))

    • machmuss verschiebnix

      @Brigitte Imb,

      Schüttelbrot - das ist ja ur-trocken - ah-so deshalb der Alkohol - zum Eintunken für's Schüttelbrot - was ganz nebenbei auch den Namen von Schüttelbrot erklärt - liege ich da richtig ? Eh kloa !

    • Brigitte Imb

      @machmuss,

      Sie Nahrungsmittelbanause, Schüttelbrot ißt man z.B. mit Wurst und Käse, Gsöchtes geht a, aber eintunken in Alk - das Schüttelbrot -, das finde ich unethisch. Meinen Sie vl. Cantucci? Die schmecken wiederum gut mit Alk, mit Vino Santos. ;)

      Od hams kane Zähnt zum Beissen? 3. Gebiß ? Geh leck, die foin donn aussi bei dem Trockengebäck. Naja, doch einweichen, ned nur eintunken.

    • machmuss verschiebnix

      @Brigitte Imb,

      Na geh, soo intime Fragen zu soo später Stunde.

      Goa nix såg I heit nimma, a waun heit scho moag'n is - wuascht. Schüttelbrot - sowas - då beidl's mi bei'n Nåm schå her - und wånn I erst an mei Zaunoazt-Rechnung denk - då kauft si a n'aundara woas-god wås :)))

    • keine Angst, alles wird gut (kein Partner)

      Wir brauchen keine Angst zu haben. Im Gegenteil. man MUSS NUR DAS RICHTIGE TUN!
      Es läuft alles in die richtige Richtung. Weniger Fertigfrasskonsum= weniger Wohlstandkrankheiten. Weniger fressen= gesund. Einheimisches Essen=gesund. Bewegung, KÖRPERLICH arbeiten, FLEISSIG SEIN, produktiv sein, alles gesund. Zusammenhalt Nachbarschaftshilfe Zusammenhelfen machen gesund, generationenübergreifendes Zusammenwohnen macht gesund.
      WENN ein Bösewicht jetzt mit Versuchs-Impfspritzen rumläuft, fördert er die SELBSTHILFEkraft des Volkes, wenn einer Chinalieferungen abschneidet, fördert er den Kauf einheimischer Ware.
      Wenn Kita, Altenheim zu teuer wird, fördert das die Familie.
      Alles wird gut!

  24. machmuss verschiebnix

    OT:

    ...und die bolivianische Volksweise paßt dazu wie angegossen ...

    https://streamable.com/le77i1



  25. Si Tacuissem

    Mein Rezept für den ORF (ich wiederhole mich): Den ORF aus seiner Verpflichtung zur objektiv-ausgewogenen Berichterstattung entlassen und die Besitzer von Fernseh-/Radio-Apparaten von ihrer Verpflichtung zur Zahlung der GIS-Gebühren. (Aktuell sieht man ja auch am Beispiel des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland, dass Zwangsgebühren zu Fehlentwicklungen führen.)



    • pressburger

      Frage. Wer hat den ORF zu Objektivität verpflichtet ?

    • sokrates9

      Einzige Möglichkeit: Privatisieren! 80% der Österreicher wollten das zu Beginn der ÖVPFPÖ Regierung!

    • Meinungsfreiheit

      Pressburger - die Antwort steht im ORF Gesetz, dass derzeit tagtäglich von dieser Anstalt gebrochen wird.

      Ich denke, daher ist auch eine Zahlung, zumindest des ganzen Betrages, überflüssig.

  26. Meinungsfreiheit

    Wie man aus der Umgebung von Schmid hört, ist er alles andere als ein Sympathieträger und mehr mit Ellenbogen als sonst was unterwegs.
    Also das persönliche Bedauern hält sich bei mir in engen Grenzen.

    Aber was da an rechtlichen Überschreitungen eines am Gängelband der Linken hängenden Justizbereiches abgeht darf keinen unbeeidruckt lassen. Dies wird ja bereits ganz ungeniert und ohne Scham mit einer unfassbaren Präpotent zur Schau gestellt

    Im Interesse Österreichs sind da irgendwelche zweitrangigen kleinlichen parteipolitischen Antipathien (die hier reihenweise vorkommen) völlig fehl am Platz.
    Im Interesse der Demokratie müssen die konstruktiven Kräfte dagegen auftreten!



    • Pennpatrik

      Da kenne ich nur eine Kraft, an die sich die ÖVP wenden könnte.
      Die anderen 3 stehen applaudierend am Straßenrand.
      Schade, aber eine klammheimliche Freude kann ich nicht unterdrücken.

    • Franz77

      "unfassbaren Präpotent" 18.7.

    • Meinungsfreiheit

      Franz - ihr Posting - ganz sicher - aber es ist zu entschuldigen, dass zur Präpotenz auch ein Mindestmaß an Intrelligenz notwendig wäre.

    • Neppomuck

      Letztlich stellt sich die Frage, welche Parteien sich die Blöße geben, einen zur Potenz Präpotenten, dessen IQ sich im Schuhgrößenformat (außerhalb der Messskala) tummelt, hier mit ihrer Interessensvertretung beauftragt.

      Das wäre nämlich nicht mehr zu entschuldigen.
      Das ist ein klassischer Fall von Offenbarungseid.

    • Konkursbedingungen (kein Partner)

      Fakt ist:
      Die Staaten sind stockpleite. Die Finanzsystemleute fordern von den STAATEN, daß sie den Gläubigern alles rausrücken was das Volk hat. SCHMID war einer von mehreren, der den Job hatte das letzte Hemd des Volkes zu verschachern und der zum Glück gestoppt wurde.
      Was man übersieht: Finanzminister Blümel hat schon 2 oder gar mehr Staatsanleihen aufnehmen müssen, rückzahlbar in 100 Jahren.
      So gehts nicht weiter! Man muß wieder arbeiten und darf als Volk nicht so fett und faul sein. Chinaimportverteuerung ist GUT. Die Staaten müssen den Konkurs wagen, die Oligarchen MÜSSEN auf ihre Forderungen verzichten(!) und das Volk muß wieder selbst auf die Gesundheit achten und fleissiger sein.

    • Konkursbedingungen (kein Partner)

      KEIN KONKURS-PROFIT MEHR für die Oligarchen!
      Es werden derzeit die schönsten Flecken Österreichs aufgekauft, die Tourismushotels gehen pleite, Ultrareiche kaufen billig auf. Teuerung. Das darf nicht sein.
      Der STAAT ist leider schon so schwach, er kann den Staatenkonkurs nicht nutzbringend durchziehen, weil inkompetente Leute an der Macht sind.
      Die heutigen werden mE erpresst oder sind gekauft und bekommen de facto US Oligarchen Weisungen, wie der Staaten-Konkurs auszuschauen hat.
      Wahr ist:
      Ein starker guter STAAT könnte einen Konkurs machen zum WOHLE des VOLKES.
      Das Volk muss allerdings aufhören fett und faul zu sein und muß selber das herstellen was es zum Leben benötigt.

    • Konkursbedingungen (kein Partner)

      Und so ist es wie immer verblüffend wie der liebe Gott für die Seinen sorgt und aus jedem Unglück letztlich ein Glück herauswächst:
      Heute wird zähnefletschend allen mit der Impfspritze nachgelaufen. 2 Tage Schüttelfrost Garantie bei null Nutzen, vielleicht Dauerschäden. Und so stehen selbst die Faulsten auf und laufen davon.
      Und sie werden dadurch zu fleissigen Menschen, die sich nicht von den Medikamentenverteilern bedienen lassen, sondern kapieren, daß sie selber was tun müssen um gesund zu sein.
      Vorträge Youtube Prof. Spitz anschauen. Vitamin D ist entscheidend! WENIG AUFWAND zur Überwindung der ersten Müdigket. Man muß es nur wissen!

  27. Undine

    Zweiter Versuch:

    Der Club der klaren Worte:

    "Markus SÖDER veröffentlicht skandalösen Post auf Facebook"

    "In diesem Video sehen Sie einen Kommentar zu einem Post des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus SÖDER im Juli 2021."

    https://www.youtube.com/watch?v=_rW8cpBUj-Q&t=382s

    SÖDER schreibt also:

    "IMPFEN ist der WEG ZUR FREIHEIT!"

    Genauso gut hätte er schreiben können:

    "IMPFEN MACHT FREI!"

    Würde ein AfD-Politiker oder ein FREIHEITLICHER solche Worte in den Mund nehmen, wäre die Hölle los, ganz egal, in welchem Zusammenhang!
    Das fragt man nämlich weder bei der AfD, noch bei unserer FPÖ, denn alles, was AfD und FPÖ sagen, kann ohnedies nur "Nazi" sein und schreit nach Rücktritt.....



    • Meinungsfreiheit

      Was hat dieses faktenbefreite Posing mit der Causa Schmidt zu tun?

      Die Coronaleugner machern sich jeden Tag lächerlicher!
      Da nützt auch ihr Feixen nichts!
      Aber manche sind nicht lernfähig - darum braucht es leider die Regeln!

    • Ella (keine Partnerin)

      MF - verzupfen Sie sich, Sie Lästling ...

    • Whippet

      Ella, ohne Ihren Post zu lesen, dachte ich dasselbe,

    • Undine

      @Ella

      Der Blockwart, äh, Blogwart erfüllt nur seine Pflicht. ;-)

    • Undine

      @beide

      Wer sich eine @Meinungsfreiheit einmal eingetreten hat, kriegt sie so schnell nicht wieder los! Mich amüsiert er/sie/es! ;-))

    • pressburger

      @Undine
      MF ist ein linkes Gemeinschaftswerk.

    • Neppomuck

      Irgendwie erinnert das an Hundedreck in der Vibramsohle, @Undine.
      Aber zum Ausgleich ein "Richling", der seinesgleichen sucht:
      https://www.youtube.com/watch?v=127zKhiXAgo

    • Franz77

      Der Baron von M. (Meinungstrottel) ist nicht einmal in der Lage den Namen richtig zu schreiben. Der Zipfelbilder-Akrobat heißt Thomas Schmid.

    • Ingrid Bittner

      Ich bin ja sowas von froh, dass es wenigstens einen gibt, der immer ganz genau zum Thema schreibt und der heute offenbar mehr als glücklich ist, dass er zur Umgebung von Schmid??? (wer ist da jetzt eigentlich genau gemeint?) gehört, weil das ist schon was, wenn man aus dem inneren Kreis was erfährt, da ist man gleich aufgewertet.
      Meinungsdingsbums verzeihen sie doch jenen, die nicht ihre Klugheit besitzen und es so genau zum Thema auf den Punkt bringen.
      Ich danke Undine auf alle Fälle für dieses gehaltvolle Video.
      Meinungsdingsbums ist ihnen dieses video vielleicht zu geistvoll, mitdenken muss man da schon können und wollen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Der Richling ist so supergut. Ich liebe ihn. :-)))

    • CIA
    • Pyrrhon von Elis

      Danke für den großartigen Link! ******

    • Meinungsfreiheit

      Ella- Sie haben sich, ich glaube gestern, beschwert, dass Sie von anderen offensichtlich beleidigt flegelhaft werden.
      Aber dann wülen Sie bitte nicht in derselben Jauchengrube

    • Meinungsfreiheit

      Franz - ihr posting zeigt mir die Hilflosigkeit bei der Suche nach Argumenten für Ihr selbstgebasteltes, realitätsfernes Weltbild.

    • Meinungsfreiheit

      Franz - haben Sie statt wenigstens einis Argumentes immer so unnötige Jauchengruben parat?

    • gibt Wichtigeres (kein Partner)

      Es ist so, daß es heute kaum noch anständige Arbeit gibt und man die Seele verkauft, nur um was verdienen.
      Wenn man so beharrlich noch immer nicht das Impfen, diesen Gentestversuch durchschaut hat, hat man Motive. Entweder ist man universitär fehlgebildet und nachhaltig desinformiert, woran viele Ärzte leiden, oft arrogant fortbildungsresistent obendrein, oder es ist Geld oder Unfähigkeit im Sinne von Dummheit oder man ist ein Blockwart, der gerne andere reguliert, wenn er die Chance dazu bekommt.
      Was es auch immer ist, es ist NICHT MEINE Sache und man sollte sich nicht soviel damit abgeben, was Meinungsfreiheit schreibt, gibt Wichtigeres zu besprechen.

  28. Undine

    Der Club der klaren Worte:

    "Markus SÖDER veröffentlicht skandalösen Post auf Facebook"

    "In diesem Video sehen Sie einen Kommentar zu einem Post des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus SÖDER im Juli 2021."

    https://www.youtube.com/watch?v=_rW8cpBUj-Q&t=382s aber das fragt man weder bei der AfD, noch bei unserer FPÖ, denn alles, was AfD und FPÖ sagen, kann nur "Nazi" sein.....



    • Undine

      So, jetzt ist mein Kommentar verstümmelt angekommen! Ich versuche, ihn zu rekonstruieren!

  29. Templer

    OT:
    https://youtu.be/pLQN8pj3m-4
    Gute Frage, wo ist der fett gefressen Gröni, der verkokste Fendrich, der versoffene Ambros, wo bleibt deren Protest?

    "Bedrohlich: Freimaurer-Chef will per 'Great Reset' zur Welt-Diktatur" https://www.wochenblick.at/bedrohlich-freimaurer-chef-will-per-great-reset-zur-welt-diktatur/

    https://www.rubikon.news/artikel/die-nachste-gefahr
    Die nächste Angstmache in Anmarsch



    • Neppomuck

      Die Taktik der "virtuellen Bedrohungen" scheint bald ausgereizt zu sein, also schiebt man greifbarere nach.
      Die "Zeit der Schleimpilze" ist an-, oder besser ausgebrochen.

      Noch können die Medien den "Vabanque" spielenden Emporkömmlingen hilfreich unter die dünnen Ärmchen greifen, aber die Phalanx der Blender und Bluffer läuft Gefahr, sich totzulaufen.
      Also wird die zweite Welle der Kämpfer um die Weltherrschaft in die Schlacht geschickt.
      Ob das wirklich "geschickt" ist, wird sich erst weisen.

      ff.

    • Neppomuck

      Haben doch die substanzlosen Drohungen der ersten Phase aufgrund ihrer vergleichsweise leicht zu durchschaubaren Unsachlichkeit, die meistenteils in Widerspruch zu seriösen Erkenntnissen der Wissenschaft stehen, dem gesellschaftlichen Abwehrsystem Impulse verliehen, die diesem natürlichen Schutzmechanismus, durch jahrzehntelanger Unterforderung verkümmert, jetzt langsam in Gang setzen.

      Der Ausgang dieser vom Scharmützel der Corona-Hysterie bis zur Klimapanik reichenden Destabilisierung unserer Welt wird ,wie letztlich alles, vom Verhalten der Bürger abhängen.

      Also haltet euer Pulver trocken, Leute.
      Z'Tod gfurchten is a gstorbn.
      Und wer will das schon vor der Zeit sein?

    • Meinungsfreiheit

      Diese von Ihnen genannten Parteiclaqueure hupfen nur, wenn die SPÖ auf den Knopf drückt.

    • Franz77

      Der Baron von M. schreibt zwei Zeilen fast fehlerfrei. Hat die Putzfrau Korrektur gelesen? So wäre es "übrigends" (18.4.) richtig: Partei Claqueure. "Stumpsinn?" Gehe da nicht "da core", sie "entlarfen" sich, mit der Dummheit der Leute zu speckulieren (23.2) ihr "Konnex" ist "Wiederlichkeit""= wage Hoffnung (25.1.)

  30. Konrad Hoelderlynck

    Peter Pilz habe ich noch nie gemocht, weil ich ihn für einen Schwätzer halte, dessen politische Äußerungen noch nie von Ehrlichkeit geprägt waren und weil ich glaube, dass es ihm immer nur um persönliche Profilierung und Wichtigmacherei, aber niemals um Menschen gegangen ist. Im Laufe eines vor drei Tagen erschienenen Interviews habe ich allerdings bei Minute 14.42 einen einzigen Satz gefunden, dem ich vollkommen zustimmen kann:

    https://www.youtube.com/watch?v=vYGrxZIrDCI&ab_channel=OE24.TV

    Sein wichtigstes Projekt sei, so Pilz, Sebastian Kurz zum Teufel zu jagen. Denn Österreich habe „so einen autoritären, bildungslosen, substanzlosen Rotzbuam“ nicht verdient. Es erscheint mir schwierig, Peter Pilz hier zu widersprechen.
    Den „Ton seiner (Schmids) einstigen Korrespondenzen … mit dem amtierenden Bundeskanzler“ zu Recht als abstoßend zu empfinden, ist eine Sache. Aber: Zu einer andauernden Korrespondenz gehört zumindest eine weitere Person, die sich die Penisbilder und präpotenten Äußerungen über das Volk etc. ansieht und darauf freundlich antwortet. Sitzt diese Person als Minister oder gar Kanzler auf der Regierungsbank, so handelt es sich m.E. NICHT mehr um eine Privatsache. Immerhin hat dieser Kanzler mit dem „lieben Freund“ Schmid offenbar gern und ausführlich gechattet. Inzwischen ist klar, dass die Schminke in seinem Gesicht nicht nur wegen der sommerlichen Hitze erbärmlich zu rinnen beginnt.
    Bei aller Zustimmung zu Unterbergers hervorragenden juristischen Analysen über WKStA, ORF usw. erscheint der Versuch, den Kanzler aus den Ereignissen herauszuhalten, ziemlich untauglich. Von einer Schmutzkübelkampagne zu sprechen ist m.E. lediglich legitim, wenn die Vorhaltungen haltlos oder frei erfunden sind, wie wir das aus SPÖ-Regierungszeiten und von Peter Pilz seit Jahrzehnten kennen. Im konkreten Fall ist der Schmutzkübel der Herren Kurz, Schmid, Blümel und Konsorten jedoch – für alle sichtbar – randvoll, und zwar selbstgefüllt.
    Was an dem Satz „Vom Berg Athos hast Du die Zustellung des Insolvenzantrags von Kika/Leiner durch das BRZ gebremst! Cool!!!“ „ironisch“ sein soll, ist für mich nicht nachvollziehbar. Das klingt eindeutig nach „Danke, hast Du brav gemacht.“ Daran ändert auch die böse Absicht der politischen Gegner nichts, den Buben das um die Ohren zu hauen.
    Absurd ist vielmehr zu behaupten, der Verkauf der Kika/Leiner-Gruppe an Kurz-Freund Benko sei „wirklich im Interesse der ganzen Republik gelegen“. Ja, ein solcher Verkauf ist für das Unternehmen angenehmer als eine Insolvenz, das ist auch rechtens und akzeptabel. Nicht akzeptabel ist, dass hier immense Steuergelder aufgewendet werden, um Freunde zu retten, während man Tausende kleine Unternehmer abfällig als Zombies bezeichnet, die eh besser verschwinden sollten. In diesem Zusammenhang sollte man den wirtschaftlichen Hintergrund des Herrn Benko recherchieren und einmal feststellen, wo er gerade ohne seine Freundschaft zu Kurz stünde. Entsprechende Vorbehalte gelten natürlich auch für politiknahe Unternehmen wie Kika/Leiner oder XXX-Lutz. In beiden hat einst ÖVP-Minister H.J. Schelling gewisse Tätigkeiten entfaltet. Ja, der Verkauf eines wackeligen Unternehmens ist besser als dessen Insolvenz. Aber: Womit hat man dem Käufer die Übernahme des maroden Unternehmens schmackhaft gemacht? Eine Frage, die die Steuerzahler brennend interessieren dürfte. Zu kritisieren, dass die Regierung den von ihr durch die Lockdowns in Schieflage geratenen kleinen Unternehmen Hilfe geboten hat und gleichzeitig zu behaupten, die „Rettung“ von Kika/Leiner sei im Interesse des Landes gelegen, ist Zynismus pur.
    Sollte es stimmen, dass „Österreich kein Rechtsstaat mehr“ ist, so liegt das mit Sicherheit nicht an der zu Recht kritisierten WKStA oder am entbehrlichen ORF, sondern an jenen Politikern, unter deren Ägide die sukzessive Aushöhlung dieses Rechtsstaates stattfindet. „Präpotent, schleimig und unsympathisch“ ist nicht nur Herr Schmid. Auch seine hübschen Freunde auf der Regierungsbank können so bezeichnet werden.
    Zu Peter Pilz fällt mir nur noch ein Zitat Elias Canettis ein: „Ich habe noch nie von einem Menschen gehört, der die Macht attackiert, ohne sie für sich haben zu wollen.“ Kurz und Freunde gehören eindeutig zu jenen, die ihre Macht missbrauchen: kaltschnäuzig und niveaulos. Was Pilz betrifft: Da sei Gott vor!



    • Undine

      @Konrad Hoelderlynck

      Jedes Wort ein Volltreffer!

      **************************
      **************************
      **************************+++++!

      "Zu einer andauernden Korrespondenz gehört zumindest eine weitere Person, die sich die Penisbilder und präpotenten Äußerungen über das Volk etc. ansieht und darauf freundlich antwortet. Sitzt diese Person als Minister oder gar Kanzler auf der Regierungsbank, so handelt es sich m.E. NICHT mehr um eine Privatsache. Immerhin hat dieser Kanzler mit dem „lieben Freund“ Schmid offenbar gern und ausführlich gechattet."

      KURZ schaut im Parlament STÄNDIG aufs Handy! Und sowohl bei KURZ, als auch bei SCHMID läuft diese frivole Kommunikation übers DIENST-HANDY!

    • Ella (keine Partnerin)

      Ganz hervorragend. Den Pilz mochte ich auch nie, aber wie sagt man? "Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde." Ich hätte nie gedacht, dass er mir mal - zumind. teilweise sympathisch wird.

      Gleiches gilt übrigens auch für Cap - den habe ich sehr verabscheut - mittlerweile, seit seinen Runden mit Westi, entdecke ich auch bei ihm so etwas wie Anständigkeit.

    • pressburger

      Auch ein blinder Pilz, findet ein Korn.

    • Willi

      @Konrad Hoelderlynck, ich finde, Pilz hat auch in dem Satz, dass Österreich einen Kurz nicht verdient hätte, gelogen.
      Jedes Volk hat die Regierung die es verdient. Basta.

    • Ingrid Bittner

      @Willi: ist es nicht so, dass jeder seine eigene Meinung haben kann? Man muss nicht die Meinung des anderen haben, so man sich die Freiheit nimmt, selbständig zu denken, ist das eigentlich völlig klar.
      Nur das selber Denken muss gegeben sein, dann hat man eine eigene Meinung, und daran krankt's halt manchmal.
      Ich hab auch nie viel von Pilz gehalten, so nach dem Grundsatz: die Seele baut sich ihren Körper.
      Aber jetzt ist auch der Schwammerl in ein Alter gekommen, in dem er sich nicht mehr zu profilieren braucht, er wird auch nichts mehr werden wollen, er braucht seine Äusserungen nicht mehr wohl überlegen, er kann sagen was er will.
      Und ehrlich, was er gesagt hat, hat mir gefallen.

    • Konrad Hoelderlynck

      @Undine

      Was sollte der Gesalbte auch tun, wenn ihm einer dauernd neue Zipfel-Photos schickt...

    • Ingrid Bittner

      @Konrad Hoelderlynck: Ich fühle mich mehr als dikriminiert!
      Warum schickt mir niemand solche Fotos? Ich hätte Zeit zum Anschauen und würde dabei auch nicht von Millionen Fernsehzuschauern beobachtet werden können.

    • Willi

      Ingrid, "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient", ist eine Redensart. Darauf habe ich mein Scherzchen aufgebaut.

    • Pyrrhon von Elis

      Bei der Gelegenheit möchte ich von mir geben, dass ich diese neue Moderatorin bei Fellner live für unerträglich halte.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner das nennt man Meinungsfreiheit!

  31. gebirgler

    Anmerkung: Für die französichen Proteste muß man auf Twitter wechseln.



  32. gebirgler

    Empfehle folgenden Link. Hier zeigt sich, daß viel Impfen zu viel Corona führt. Weiter unten sieht man auch die bei uns nicht berichteten Massenproteste in Frankreich.
    https://www.zerohedge.com/covid-19/worrying-me-quite-bit-mrna-vaccine-inventor-shares-viral-thread-showing-covid-surge-most



  33. Undine

    Die ständige Hetzjagd gegen die FPÖ, die Haßorgien im ORF und in sämtlichen Medien scheinen offensichtlich eine Art Naturgesetz zu sein, das niemand in Frage stellt.

    Die FPÖ darf grund- und folgenlos attackiert werden, Freiheitliche müssen selbstverständlich zurücktreten, wenn einer von ihnen bloß einen Begriff wie KONZENTRIERT verwendet---den Feinden der FPÖ ist jeder Untergriff erlaubt, ja, sogar erwünscht.
    Wenn's den Feinden der Freiheitlichen zweckdienlich erscheint, schaltet man zur Verstärkung sogar die Ostküste ein---und wenn die Vorwürfe noch so lachhaft schwach sind.

    Die ÖVP, bzw. die Türkisen haben nie ein Wort der Verteidigung gefunden, wenn wieder einmal Silberstein und Co. ihre Dreckkübel füllten und über die FPÖ im passenden Moment ausschütteten---gegen hohe Bezahlung selbstredend!

    Deshalb finde ich die Durchleuchtung der "Türkisen Familie", dieser "verhaltensauffälligen" Buberlpartie, bis auf die Knochen, in Ordnung. Hat etwa KURZ beim IBIZA-Video SKRUPEL gehabt, als STRACHE und GUDENUS vorgeführt wurden? Im Gegenteil---KURZ hoffte, daraus VORTEILE für sich zu lukrieren!

    Wehleidigkeit oder Mitleid mit der "KURZ-FAMILIE" ist absolut unangebracht!



    • stefania

      War die Zusammenkunft auf Ibiza etwa eine öffentliche Veranstaltung ? Wo war da die Achtung vor der Privatsphäre, die jetzt für die türkisen Buberln so heftig eingefordert wird ?

    • Jenny

      Und beide Strache wie Gudenius hatten mehr Anstand wie diese gesamte Buberlpartei und sie verkauften ihre Seelen nicht, auch nicht Österreich, egal wie sehr ORF und Krone hetzten und logen daß sich alle sprichwörtlichen Balken biegen.
      Keiner aus der FPö fand unsere Verfassung jemals 2sitzfindig" keiner wollte sie ausser Kraft setzen, im gegenteil, sie wollen z.B. Bargeldverkehr seit langem in Verfassungsrang heben, etwas was diese von AU angehiommelte ÖVP immer verhindert.. also wer hat wohl ein besseres Program? Also die Schwarzen sind es nicht!

    • Meinungsfreiheit

      Jenny - bravo - der Kommentar richtet sich von selbst

    • pressburger

      @Jenny
      Das Wort Anstand ist, wie sie richtig schreiben, im Zusammenhang mit Kurzens Buberlhaus vollkommen deplaziert.

    • Ingrid Bittner

      @Undine: wie richtig sie wieder liegen! Danke für ihre Ausführungen.
      @Jenny: ihre Ergänzungen sind sehr richtig!!!

    • Pyrrhon von Elis

      @Undine
      @stefania
      @Jenny

      Handibussi!

      Sie sprechen mir wieder einmal aus der Seele.

    • man muß NOCH vorsichtig sein (kein Partner)

      Man muß bei der FPÖ NOCH vorsichtig sein. NUR weil es jetzt einen SOZIAL DENKENDEN KLUGEN Kickl gibt, der zB die Steger in der EU gegen die Währungsmanipulationen ankämpfen lässt, was keiner kapiert, oder der die jetzigen Oligarchenaufkäufe der vielen pleite Tourismusbetriebe verhindern will mit Aufkaufsverboten, sprich Corona-Leichenfledderei-Verbot, der eine anständige BINNEN-Mittelstandswirtschaft haben will, der Freiheit haben will statt Leuten mit der Impfspritze nachzujagen...
      nur weils DIESEN sozial denkenden Kickl gibt,
      sind trotzdem in der FPÖ noch immer dämliche Knaller unterwegs, die verraten, zum eigenen Profit privatisieren. Unfaßbare Privatisierungen mit Strache Zustimmung!

  34. Pennpatrik

    OT
    "Wenn sie kein Brot haben, sollen sie Kuchen essen."
    Rössler, NR-Abgeordnete der Grünen:
    "Klimaschutz beginnt beim Umstieg auf Öffis, Rad- und Fußberkehr ..."
    Mit einem Wort:
    "Geht's zu Fuß, Plebs!"



    • Cotopaxi

      "Aber vorher wählt's uns, Ihr Trotteln"

    • Henoch 1

      Wie wahr…. diese A….l……er, Pardon !

    • Gandalf

      @ Cotopaxi:
      Ja, die Trotteln, vor allem auch die pseudoakademisch ausgebildeten Pseudoeliten (Publizistik-, Politwissenschafts-, Architektur-Graduierte und Absolventen anderer Orchideenstudien - kurz zusammengefasst, das "Bobo" - Gesindel) verbannt die "Anderen" aufs Fahrradl und fährt selber Sportcabriolet. Und wirbt für und wählt die Grünen. Das ist die wahre und zutiefst unverständliche Blödheit. Leider sehr häufig.

    • pressburger

      Wie bekannt sind Chinesen die absoluten Klimaschützer. Millionen Chinesen fahren mit dem Radl.

    • Dieser Spruch Brot/Kuchen (kein Partner)

      Damals in der franz Revolution haben die Freimaurer über den König gesiegt.
      Diesen Brot/Kuchen Spruch der Marie Antoinette, die eine Tochter der Österr. Maria Theresia war, hat diese NIE GEMACHT.
      Die Kriegsgewinnler Freimaurer haben das polemisch erfunden.
      Man sieht: Der der den Krieg gewinnt, bestimmt die Geschichtsschreibung.
      Und Abermillionen Halbgebildete plappern noch hunderte Jahre später die Lüge nach und machen aus dieser unfaßbaren französischen Massenabschlachtung nachträglich moralisch einen Sieg der "Armut" und Anstands.

    • Undine

      @Dieser Spruch Brot/Kuchen

      Hervorragend! Gut, daß Sie das aussprechen! 99%der Menschen glauben nach wie vor solche "gestreute" LÜGEN! Es gibt Leute, die sich ganz besonders gut auf Geschichts-Lügen dieser Art verstehen! Auch die Art der Gehirnwäsche liegt ihnen---und die findet man offensichtlich gehäuft bei den Freimaurern.....

  35. Ella (keine Partnerin)

    Schade, da wäre ich gerne dabei gewesen.
    https://de.rt.com/inland/120884-hunderte-impfwillige-erhalten-in-der-oberlausitz-heimlich-stoecker-vakzin/

    "Im kleinen Ort Kiesdorf unweit von Görlitz haben Freiwillige am Donnerstag den nicht zugelassenen Impfstoff (Anm.: Totimpfstoff) des bekannten Wissenschaftlers Winfried Stöcker verabreicht bekommen."



    • Franz77

      Alle die sich impfen lassen, egal mit was, gehören für mich zu gestörten im Geiste. Der liebe Gott hat uns alles mitgegeben was wir brauchen. Viranthropen brauchen wir bestimmt nicht.

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich würde an Stöckers Studie aus dem Grund gern teilnehmen, um etwas gegen die todbringenden Gen-Experimente zu unternehmen ... aus Solidarität quasi mit der Menschheit ...

    • Cotopaxi

      Gegen eine Impfung mit einem Totimpfstoff hätte ich nichts einzuwenden.

    • Henoch 1

      Kenn mich zuwenig aus, deswegen keine Impfung! Mir geht’s gut in meinem Gartl und meinen 4 Wänden.

    • Ella (keine Partnerin)

      Hams eh recht. Ich denke halt, dass die althergebrachten Impfstoffe den Wahnsinn stoppen könnten. Sie haben kaum Nebenwirkungen und die Immunität hält viele Jahre an. Die machen wirklich immun und die Bezeichnung "Impfstoff" verdient. Das Coronavirus neigt nicht wie das Grippevirus dazu, sich völlig zu verändern. Die Mutationen bringen wenig Unterschied. Deswegen scheuen sie ja auch Antikörpertests statt der PCR-Tests wie der Teufel das Weihwasser. Denn vermutlich haben viele durch ältere andere Coronaviren längst Antikörper. Ich verlass mich auch auf mein Immunsystem. Aber Zeckenimpfung hab ich schon, denn da wäre mein Hirn gefährdet. Also ich fang mir gerne Zecken ein, auch Gelsen lieben mich. Zumeist bin ich aber eh mit Autan eingesprayt :-)

    • pressburger

      Der einzige Grund, sich gegen diesen saisonalen Virus impfen zu lassen ist, weil man dazu gezwungen wird. Aber das ist kein Grund.

    • MizziKazz

      pressburger
      da widerspreche ich Ihnen. Wenn es um Existenz und Familie geht, dann kann man einer Impfung mit einem traditionellen Totimpfstoff im Notfall zustimmen und sich dieser unterziehen - denn, wer sich frei bewegen kann, der kann mehr für die Freiheit tun, als wer an einen Ort gefangen ist.

    • pressburger

      @MizziKazz
      Es gibt keinen logischen Grund sich impfen zu lassen. Sich vor dem Terror zu beugen ist nicht logisch. Aber, man kann ausweichen.

    • Si Tacuissem

      Ich habe mich impfen lassen. Ehrlich gesagt, es ist mir nicht klar, ob es rational richtig war. (Aber ich denke, dass die Wahrheit schon bald ans Licht kommt.)

  36. Franz77

    Ich bin für die Todesstrafe für freimaurerische Schwuchteln. Dazu gehören auch die dämlichen Weiber wie das Ferkel, Lagarde oder das Leiden. Sie nehmen Menschenopfer in Kauf, sind zumeist pädophil, eine einzige abartige Saubagage. Leider gehört auch die höherrangige Justiz zum Schweinesystem. Ich denke daran, meinen Lebensabend in Ungarn zu verbringen. Hier sehe ich kein Licht. Nur die Truppe um Kickl wehrt sich tapfer.



    • Pennpatrik

      Hätten die Deutschen Honecker und seine Frau wie die Nazis 1945 aufgeknüpft, hätte es kein europäischer Politiker gewagt, die DDR einzuführen.
      Stattdessen haben sie ihnen die Kanzler- und Ministerpension nach Chile nachgeschickt.

    • Henoch 1

      Herrlich…
      :-))))))))))
      freimaurerische Schwuchteln !
      Ab dafür, ….

    • pressburger

      @pennpatrick
      Honnecker nicht zu hängen, war ein Fehler, der sich jetzt rächt.
      In Nürnberg richteten Amerikaner und Russen.
      Aus der Sicht der Amerikaner, haben sie die falschen gehängt.
      Churchill der Kriegstreiber, der den Krieg unbedingt wollte, musste nach 1945 einsehen: "Wir haben die falsche Sau geschlachtet."
      Der Ablauf der Geschichte, wäre ein anderer geworden, hätte Churchill, der Deutschland Hasser, realisiert, wer der eigentliche Feind ist. Sein Verbündeter, Uncle Joe.
      Es wäre Europa viel Leid erspart geblieben.

    • Franz77

      @Pressi - sie wurden nicht erhängt, sie wurden geschächtet. Beim Hängen fließt kein Blut!

    • pressburger

      @Franz77
      Tot ist tot.

    • Franz77

      Ja Pressi, aber das Schächten ist ein Ritualmord. Mehr sage ich nicht.

    • Brigitte Imb

      @Franz,

      gründen wir in Ungarn eine österreichische Siedlung, oberösi is eh schon dort, ich - als niederösin - könnte mich dafür auch erwärmen. Am Plattensee wär's vl. gut. ;)

  37. Undine

    KURZ und Co, bzw. die Schwarzen, haben jede linke Schmutzkübelkampagne gegen FPÖ-Politiker unmittelbar vor Wahlen, wie das eben so "üblich" war, mit Wonne hingenommen. Jetzt stehen die TÜRKISEN am gleichen Pranger wie sonst immer die Freiheitlichen. Deshalb tun sie mir kein bißchen leid. Wenn ich die Gründe für das am Pranger Stehen der FPÖ-Politiker vergleiche mit den Gründen, die man der türkisen Buberl-Partie anlastet, ist da ein gewaltiger Unterschied zu erkennen!

    Wegen einer LIEDZEILE in einem verstaubten Burschenschaftler-Liederbuch, die vielleicht eine Hand voll Leute tatsächlich kannten, konnte man meinen, das Ende der 2. Republik sei nahe---oder wegen eines absichtlich mißverstandenen "Rattengedichts" oder wegen einer Nähe zum unbescholtenen Patrioten Martin SELLNER, den der mißgünstige KURZ einfach "widerlich" nannte.....

    KURZ und "seine Familie" haben halt jetzt die Medizin zu schlucken bekommen, die sie für FPÖ-Politiker ganz in Ordnung fanden. Nein, Mitleid kommt da bei mir nicht auf. Und was die 2500 Exemplare von SCHMIDS "Bildergalerie" anbelangt: wer so geartet ist, ist einfach untragbar---mir graust's vor diesem Menschen und seinen "Kunstfreunden" innerhalb der "Familie"!!



    • Cotopaxi

      Bei dieser Familie müsste man das Jugendamt informieren!

    • Franz77

      Beide: **********

    • Pyrrhon von Elis

      @ Undine
      tausend Milchstraßen ********************************** *****************************************************************************************

      Würde man die "Familie" derart durchleuchten wie Martin Sellner, was würde man alles finden? Martin Sellner ist ein Ehrenmann, diese Familienmitglieder sind das Gegenteil.

      Übrigens: wenn die WKStA die Handykommunikation beschlagnahmt hat - hat sie dann nicht die komplette Regierung und die türkise Familie an den Ei-, den langen Ohren und ist diese dann nicht erpressbar?
      Mal sehen, was in nächster Zeit so an die Öffentlichkeit tritt (und was nicht) und welche Zugeständnisse an die Grün*I*nnen gehen.

    • Ingrid Bittner

      @Undine: ihr Hinweis auf die FPÖ Politiker erinnert mich auch an die causa Westenthaler. Niemand geschädigt - Westenthaler im Häf'n, so schaut's aus in Österreich.

    • Henoch 1

      ALLE…..
      *********************************
      *********************************

  38. MizziKazz

    Spannend finde ich, dass Kurz genau jetzt - wo manche munkeln er könnte zur Beitlbilderverbreiterpartie gehören, weil so gesonnen - Vater wird. Wie praktisch. Wer nimmt schon an, dass man aus Überzeugung regenbogenfarben eingefärbt ist, wenn man stolzer papa ist? Das Kind kann nix dafür, man wünscht ihm alles Gute und dass es sich dereinst von den Jugendsünden seines Papas emanzipieren kann.



    • Ella (keine Partnerin)

      Ich hätte gerne einen öffentlichkeitswirsamen Vaterschaftsnachweis wie bei seinem leniriefenstahlartig inzenierten Impfvideo.

    • Franz77

      Beitlbilderverbreiterpartie - genial, klingt wie Beitlbilderberger! ;-))

    • Cotopaxi

      Und das Thema Zwangsehe in diesem Zusammenhang wird nicht thematisiert? Oder das Thema Thierquälerei? ;-)

    • Henoch 1

      Zumindest lachen is g?sund

    • Jenny

      Ich habe ehrliche Zweifel 1. an dieser "Partnerschaft", man sah die Beiden ja nie zusammen, nichtmal am Opernball und 2. an dem seiner Vaterschaft.. mir tut das Kind sofern es je geboren wird einfach nur leid.

    • pressburger

      Das timing der Ankündigung ist PR mässig exzellent gewählt.

    • MizziKazz

      @ Ella - Sie bringen mich immer wieder mal zum Lachen "Leni Riefenstahlartiges Impfvideo" - köstlich. Danke

    • Liberio

      an alle:
      *****************************************

  39. gebirgler

    Die einseitige Vorgangsweise der Justiz und die völlige Missachtung der Menschenwürde ist klar zu verurteilen. Für die ÖVP ist dies jedoch insgesamt positiv. Zumindest in meiner Umgebung. Mit Ausnahme des Themas Wolf und bei den Jungen Corona werden alle anderen ÖVP verursachten Probleme derzeit von einem "So get ma mit koan um" überlagert. Insgesamt könnte man die gesamte Sache als links-grüne Wahlunterstützung für Kurz sehen.



  40. Pennpatrik

    Warum denke ich beim Lesen dieses Kommentars dauernd an H.C.Strache?



  41. Ella (keine Partnerin)

    Da würde Leyen jubeln, denn in Amerika hat man die selben "Werte" wie die EU.

    Schwulenwerbung bei Mc Donald's - für die Kleinsten im Vorschulalter.

    https://www.facebook.com/1986740468263897/videos/154851756705398/?__so__=watchlist&__rv__=video_home_www_playlist_video_list
    Raffi und sein pinkes Tutu!

    https://www.wochenblick.at/homo-werbung-fuer-kinder-bei-fast-food-kette-mc-donalds/

    Wie gut dazu die Regenbogenfahne passt, die Sobotka vor dem Parlament gehisst hat, nachdem die Beidlaffäre aufgeflogen war, nicht? Auch das gehört ja zur Agenda. Und so hat man Orban gerügt, der genau das zum Schutze der ungarischen Kinder verboten hat. Dabei hat übrigens auch Kurz mitgemacht. Alles, was dazu führt, unsere Welt für immer verschwinden zu lassen, wird gefördert. Und die Partei, die all diese gesellschaftszerstörenden Punkte am meisten fördert, ist grün ...



    • MizziKazz

      es steht anzunehmen, dass grün vorgeschoben wird die Drecksarbeit zu erledigen, damit der hlg. sebastian sich nicht allzu schmutzig machen muss und das Image, ein Mann gegen die Agenden der Grünen zu sein, aufrechterhalten kann, bis er kaiser von NWOs Gnaden in Brüssel sein darf. Weil er so telegen ist in seiner pfarrlichen Gestik und Mimik... die niederen Chargen sind dabei wohl kaum eingeweiht, auch die werden benutzt, hüben wie drüben. Die JPRW ist vielleicht eingeweiht und will auch ein Stückerl vom NWO Kuchen, drum hilft sie immer den Türkisen, wie sie kann. Der Kogsi ist sicher eingeweiht, drum probierte er sogar die merkelraute (anfänglich), fand aber gleich mal raus, das ist doch nicht so seins..

    • Ella (keine Partnerin)

      Mizzi
      Top!
      Sie haben den Durchblick. Ja, Joy gehört auch zum Team. Das ist alles eine Einheitspartei, mit Ausnahme eines Großteils der Blauen. Die arbeiten zusammen. Wie passend, dass die SPÖ lange vor der Plandemie eine "Virologin" (zumind. eine, von der man das behaupten könnte) aufgestellt hat. Doch Kurz war passender. Nur er konnte so schwindeln, dass er die FPÖ verwundet hat.

    • Franz77

      Alle ************

    • Konrad Hoelderlynck

      @MizziKazz

      In Abwandlung eines alten Sprichwortes: Wos nia sauber war, kaunn dreckat aa ned wern...

    • Henoch 1

      @ Ella
      Die Blauen werden bei den Bilderbergern nicht eingeladen. Der Einfluss dieser Eliten ist groß, ich erinnere an das Treffen vor Jahren, als Schröder mit einer Mitarbeiterin eingeladen war. Schröder kam nach einer halben Stunde kreidebleich heraus, die Mitarbeiterin war Stunden noch drinnen in Gesprächen. Sie wurde die neue Bundeskanzlerin, es war Merkel !

    • Ella (keine Partnerin)

      Hennoch, danke für die Info. Na, da sagt eh alles ...

    • pressburger

      @MizziKazz
      Sie haben aber eine hohe Meinung, von Genossen Kurz, von Merkels Gnaden, Statthalter in der Ostmark.
      Meine nicht, dass das Komintern Politbüro, weitere Verwendung für Kurz haben wird.
      Kurz ist bürgerlich kontaminiert. Das macht ihn verdächtig.

    • MizziKazz

      Lieber Pressburger - Kurz bürgerlich kontaminiert? Das glaubte ich auch noch, bis vor Kurzem. Mittlerweile wage ich ein Gedankenexperiment: eine Generation ist 25 Jahre. Vor 26 traten wir der EU bei. Die Schwarzen waren im Durchschnitt alle damals dabei, außer Wastl, der war ein Kind. Was, wenn der Moik sie einschwor: Eine Generation, dann sind alle Össis glühende Europäer, koste es, was es wolle. Und das natürliche Tempo ist halt sehr österreichisch, nämlich langsam. So hilft die ÖVP nach, wie sie kann. Wenn es sein muss auch damit, die Össis an der konservativen Nase herumzuführen. Soll heißen, die Oberen ÖVPler sind möglicherweise alle wie der Karas und tun nur so, als wären sie das nicht. Und mit den Grünen können sie das Naseführen professionalisieren und haben einen Helfer. Mit den Blauen ginge das nie. Was, wenn ich in etwa recht hätte? Vieles würde Sinn ergeben...

    • MizziKazz

      Tschuldigung - er hieß Alois Mock, nicht Karl Moik (ich lach mich gerade schief über meine eigene Fehlmeldung Moik statt Mock, der ist gut)

    • MizziKazz

      Ich glaub die Fehlleistung (Moik statt Mock) liegt daran, dass doch der Moik immer so ein Viecherl hatte, den Wastl - also, Sebastian, oder??? Welch eine Anlehnung...

    • pressburger

      @MizziKazz
      Missverständnis. Bürgerlich kontaminiert, nicht meine Beurteilung, sondern, die der Genossen, die über die weitere Verwendung von Kurz entscheiden werden.
      Misstrauen, ist die höchste Tugend eines Tchekisten.

    • Liberio

      ... am meisten fördert, ist grün ...?

      Die Schreibtischtäter sind türkis. Sie gaben den Schießbefehl.

  42. Josef Maierhofer

    Es ist ein Skandal, dass bei Kika/Leiner Millionen auf Kosten der Steuerzahler in den Sand gesetzt wurden.

    Ja die korrupte Korruptionsstaatsanwaltschaft, die auf 'Linkspfiff' hört, ist auch ein Skandal.

    Herr Schmid gehört für mich zur 'ÖVP-Buberlpartie'. Ja, es ist ein Skandal, was man mit seiner Privatspäre macht. Aber immerhin ist ja auch zu fragen, wie er zu diesem Posten bei Bundesbeschaffungsagentur gekommen ist. Ob das ein Skandal ist, dazu weiß ich zuwenig darüber, denn man stumpft schon ab, was da täglich an 'Beschaffungsselbstbedienung' geboten wird.

    Die Justizministerin wurde von Sebastian Kurz ausgesucht.

    Man sagt, Kinder und Wein sprechen die Wahrheit, das trifft auf diese 'Kindergartenregierung' weitgehend zu. Das durchsichtige und unwürdige Schauspiel, das von den Regierenden aufgeführt wird, ist tatsächlich widerlich.

    Ideologieverblendung ist sehr weit fortgeschritten und man handelt fast ausschließlich danach, was die jeweilige Parteiideologie sagt.

    Vernünftige und mahnende Stimmen gehen unter in dem Meer von Korruption. Mich wundert dass Österreich bei der Korruption 13. Stelle auf der Welt zu finden ist, gefühlt sind wir an der höchsten Stufe der Korruption derzeit.

    Schuldig oder dumm, beides schützt vor Strafe nicht, sollte, wäre da nicht die Korruption.



    • elfenzauberin

      Politiker, die Bürgerrechte mit Füßen treten, haben meiner Ansicht nach keinen moralischen Anspruch, auch nur irgendwelche Rechte einzufordern. In Wahrheit geschieht es diesen Typen völlig recht!

      Deswegen bin ich auch dafür, dass die Beidlfotos weiter thematisiert werden. Wenn wir Bürger unsere Grundrechte verloren haben, dann brauchen unsere Politiker auch keine Privatsphäre - Punctum!

    • Ingrid Bittner

      @elfenzauberin: drum Hut ab vor Nina Proll, die sich im Deutschen Fernsehen zu sagen getraut hat, die einzige, die sich in Österreich für Bürgerrechte interessiert, ist die ÖVP! Die hat Mut und Rückgrat!

      https://www.ardmediathek.de/video/nachtcafe/bloss-nichts-falsches-sagen/swr-fernsehen/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0OTc5Mzc/

    • Ingrid Bittner

      Ach welch ein lapsus, da war natürlich die FPÖ gesagt worden, wie kann mir sowas nur passieren. Da wäre wohl der Wunsch die Mutter des Gedankens.

  43. Si Tacuissem

    Welche Bereiche funktionieren eigentlich noch in Österreich?
    Verfassungsgerichtshof?
    Korruptionsstaatsanwaltschaft?
    Verfassungsschutz?
    Bundesheer (zur Landesverteidigung)?
    Schutz der Außengrenzen (übertragen)?
    Schulen?
    Universitäten?
    Medien (insbesondere öffentlich-rechtliche)?
    etc. etc. etc.

    Ein Drama - wohin man auch blickt.



    • factfinder

      Was funktioniert ist der brave ehrliche Österreicher, der täglich zur Arbeit geht und den maroden Laden an laufen hält.

    • gebirgler

      Unser System ist im Endspiel

    • MizziKazz

      Das Finanzamt, Abgabenseite der Bürger, funktioniert noch immer tadellos.

    • Pyrrhon von Elis

      Alle vier: ************************************************

      Die Steuerfahndung funktioniert.
      Mein Sohn bekam einen Strafzettel über 36.- Euro:
      Sein Parkschein war korrekt ausgefüllt, allerdings war es ein alter um 1,00 Euro.
      Er hätte den neuen für 1,05 Euro verwenden müssen.

      Ich bestelle eine Druckerpatrone für meinen alten HP-Drucker bei amazon: Druckerpatrone kommt nicht, dafür ein vierseitiges Formular von der Post-Zollbehörde, das ich auszufüllen hätte, weil die Druckerpatrone - sie kostet 13,19 Euro - aus Großbritannien kommt. Früher kaufte ich diese beim Pagro /Libro ums Eck.

    • Pennpatrik

      Die Steuerzahldeppen funktionieren ausgezeichnet.

    • Si Tacuissem

      Da es mir auch immer darum geht, die eigene Meinung zu hinterfragen, würde mich auch interessieren, was die (bisher 2) Daumen-nach-unten-Drückern auszusetzen haben: Sind sie der Meinung, dass diese Bereiche tadellos funktionieren, oder habe ich eine zu kurze Liste geliefert?

    • pressburger

      @Si Tacuissem
      Vermute jemand, der zu dumm ist um Ironie zu verstehen.
      Habe schon ein Verdacht. Aber, noch gilt die Unschuldsvermutung.

    • Ingrid Bittner

      Si Tacuissem: das werden sie nicht erfahren, die Daumen nach unten Drücker sind nämlich Feiglinge. Ich hab auch schon mehrmals gefragt, wofür die Daumen nach unten waren, wenn ich irgendeinen link eingestellt habe und kein Wort des Textes von mir war. Da wollt ich wissen, ob die Damen nach unten dem video oder mir für's Einstellen gelten. Kam nie eine Antwort, Feiglinge gehen nie aus der Deckung.

    • wir werden umdenken müssen (kein Partner)

      Seien wir ehrlich:
      HEUTE rennt jeder zum Staat und der soll ihm alles geben.
      Von Bildung über Gesundheit und gratis Versicherung von allem und jedem und Rente und Arbeitslose und Notstand und die Politikdarstellung soll auch noch demokratisch ausschauen.

      Wir sind ganz schön anspruchsvoll!
      Wo ist das eigene Risiko, der eigene Fleiss, die EIGENE Verantwortung für die Gesundheitsfolgen wenn ich ständig DRECK FRISS?
      WO?
      Der Staat soll aufhören mit den Lügengeschenken, ALLE sollen den A.sch bewegen, dann ist alles gut und der Staat ist nicht mehr pleite und muß nicht mehr heimlich mit Steuererwürgung die dummen Fleissigen ausquetschen um hintenrum die Faulen und Gierigen zu bedienen.

  44. Jenny

    Mir tun ganz andere Leute wie dieser Schmid leid die in die nun grünen Justizmühlen geraten, der hat alles verdient, denn koscher ist der Typ ja wirklich nicht. Nur man darf nie vergessen, wer ewig lang das Justizministerium inne hatte und als die absurdesten Vorwürfe gegen Blaue oder gar Patrioten von der schwarz-türkisen Justiz vervolgt wurden, war die Empörung nichtmal halb so gross.
    Was in unserem Land seit Jahren und immer mit massiver schwarzer Beteiligung abläuft ist miserabel und wird von Tag zu Tag schlimmer. Ein BK der dumme Faxen während der Bundeshymne macht ist einfach nur eine Katastrophe und zeigt wie verfault und morsch unser ganzes System ist, dank all dieser im EU-Gleischritt maschierenden Glühenden. Und da sind rot-pink-grün-türkist ein einziger gleichgeschalteter Einheitsbrei.



    • Ingrid Bittner

      @Jenny: das mit der Hmne zeigt, wie sie richtig sagen, wie verfault und morsch das System ist.
      Ich bin schon in die Jahre gekommen und daher ist das Absingen der Hymne, sei es die Bundes - oder die Landeshymne immer noch ein Akt der Achtung unseres Vaterlandes.
      Wenn ich mich nur daran erinnere, mit welcher Inbrunst unser ÖVP-Landesvater Josef Pühringer vulgo Hupfsepp immer die Landeshymne gesungen hat und sein Parteifreund kaspert bei der Bundeshymne wie ein Kindergartenkind herum, dann frag ich mich, was die Altschwarzen dabei denken.

    • Mentor (kein Partner)

      @Jenny

      Mich würde interessieren wie der glühendste aller Glühenden Europäer, diese Bundeshymne singt.
      Der welcher immer so entsetzt dreinschaut, unruhig auf seinem Sessel rutschenden Schwiegersohn eines Ex-Präsidenten wenn wer was kritisches über seine EeeeooooUuuuu sagt.
      Bitte ein Duett mit dem in den USA befindlichen Freund des Zipfelbildbesitzers.

    • Geldsystemfrage entscheidet (kein Partner)

      Grün, türkis, blau, rot, rechts oder links= diese Einteilung ist überholt.
      Heute gehts drum:
      Wer ist für GeldSCHRUMPFUNG und wer für GeldBLÄHUNG?
      Wer ist für Freiheit Eigenverantwortung Fleiss und Konkurs-Marktbereinigung und wer sagt: Man kann drauf verzichten, drüber rauswachsen, man kann frisches Geld ohne Ende in PCs eintippen, man kann Geldschöpfung und Steuerung mit einem organisatorischen Überbau regulieren. Was aber nur geht, wenn ichs GELD vom REALEN Wirtschaftsleben abkoppele. Also Bargeldverbot mache.

      WENN Guthabenbesitzer und ein faules Volk ständig Goodies fordern und Konkursbereinigung ablehnen, STEUERT man direkt in eine Welt-Zwangsgeldverwaltung. Das bringt Inflation!

  45. eupraxie

    Schadenfreude ist für mich nicht angebracht, wenn Grundfesten eingerissen werden. AU beschreibt das klar und deutlich, mit zunehmender Ausdrucksstärke. Eine Änderung ist nicht sichtbar!
    Sind wir (die Bevölkerung) noch in der Lage nach 16 Monaten Corona, zwischen Alarmismus und Faktenaufzählung zu unterscheiden? Ich bin skeptisch!



  46. sokrates9

    Hatte einen Traum:10 anstaendige österreichische Professoren wollen das österreichische Rechtssystem wiedr auf eine faire,unabhängige Bssis stellen,inklusive Gewaltentrennunh,Einhaltung der Verfassung, Vgh Urteile die Veröffentlicht werden Schutz von individuellen Bürgerrechtlen, entpolitisierung des Justizapparates,Eliminierung der Wüste die so nicht in unser Rechtssystem Passt. Ginge das?Sorry mir fehlt die Phantasie wie man diesen korrupten,einseitig linken Apparat der individuellen Rechte nicht achtet,durchsucht von inkompetent linken Tussis wieder in den Griffbekommen könnte. Prozess Strache wurde verlängert weil Anklahge erweitert wurde,dass er missbräuchlich 2000 € erläutert hat!2000 € Systeme ich mir objektve Staatsanwatschaft vor!



    • MizziKazz

      lieber Sokrates: der letzte, der laut einen Traum äußerte, den er hatte, wurde umgebracht. Das war zwar in Amerika, aber bei uns herrschen auch schon mafiöse Zustände. Also, Achtung bei den Träumen!

    • ja Sokrates, es ginge (kein Partner)

      Ja es ginge. Aber es hängt vom Volk ab.
      Man braucht für eine GUTE GERECHTE REGENTSCHAFT eine arbeitswilliges gesundes Volk, was nicht wie ein egoistisches kleines Baby "RECHTE" einfordert, der Doktor soll die Spritze bringen, wenns irgendwo juckt, und was NICHT SO FAUL ist wie das heute, wo man fürs Nixtun die Hände aufhält statt einfach IRGENDwas zu tun. Was sich nicht von ausländischen Lebensmittel ernährt sondern selbst sein Essen anbaut.
      So ein gesundes fleissiges bescheidenes und glückliches Volk ist ganz leicht zu regieren.
      Aber EGOISTEN wie heute, die so dumm sind, nicht zu kapieren, daß 20 Tabletten einwerfen keine Gesundheit bringen, kann man NICHT regieren.

  47. Cotopaxi

    Warten wir doch einfach ab, was über Schmidchen Schleicher noch alles Strafwürdiges zutage tritt. Die strafrechtliche Aufarbeitung der Ära Furz hat erst begonnen.

    Warum darf sich der überhaupt im Ausland aufhalten? Besteht nicht Fluchtgefahr?

    PS: Gewisse Informationen werden dem Blogmeister also von der Familie brühwarm geliefert. Woher weiß er von der Einstellung des Strafverfahrens?



  48. matrowa

    …aber eben unschuldigen Menschen in einem Rechtsstaat niemals das angetan werden, was ihm zugefügt worden ist.“

    Ist eben nur bei FPÖlern zulässig, gell!



    • Henoch 1

      Richtig! Das ist traditionelle Rechtsauffassung in Ö, …. und alle glauben es ! Obwohl die FPÖ eine demokratische Partei ist, aber ich hab ja vergessen …. ! Demokratie war gestern. Das lächerliche Anschwärzen von gestern wurde zum Bumerang mit verkehrten Anführungszeichen, und zur Demokratur.

  49. Ella (keine Partnerin)

    @Benko - dem Autor dürfte entgangen sein, dass auch er ein Kurz-Intimus ist und seinem Bussihasi zB die Krone (inkl. Heute) und den Kurier quasi als "Morgengabe" überreicht hat. Da revanchiert man sich unter Freunden, nicht?
    https://zackzack.at/2021/07/16/post-abgefangen-wie-das-finanzministerium-rene-benko-half-kika-leiner-zu-uebernehmen/

    Das hört sich schon nach Rettung an, aber nur die von Benko, der da dran war. Die Gläubiger wurden wohl mit einem Bettel abgespeist.

    Bleibt nur noch eine Frage offen: Gibt es auch für Benko eine Beidlerkennung, damit er in HOs Sauna darf?

    https://kontrast.at/wp-content/uploads/2019/05/medien-in-oesterreich_weiss_logo.png

    Wenn man all das bedenkt, so ist es schon eine ausgesprochene Chuzpe, sich über Strache aufzupudeln, dem man mit ungustiösen Angeboten ködern wollte, der aber standhaft geblieben ist, was ja lange vertuscht wurde, damit die FPÖ die Wahlen verliert. DAS sind Skandale! Und dass noch immer nicht geklärt werden konnte, wer das Ibiza-Verbrechen begangen hat, nicht?



    • Henoch 1

      Richtig Ella ! Hoffentlich wurde dieser „Affe“ (gestern) weggesperrt.

    • factfinder

      Jeder der sehen kann, sieht doch ganz klar, dass eine ÖVP das längst umsetzt, umgesetzt hat was Strache vorgeworfen wird.
      .
      Aber der konzertierte Hass und Hetze gegen FPÖ und vor allem Kickl machen halt blind.

  50. Gerald

    Ja, der Zustand des ORF, der Justiz und insbesondere der WKStA ist skandalös und links bis zum Anschlag.

    Aber als die FPÖ in der türkis-blauen Regierung den ORF reformieren wollte, antwortete "Medienminister" Blümel nur "ich habe keinen Fernseher, also ist es mir wurscht" und auch Sebastian Kurz versteckte sich schweigend im Bundeskanzleramt.

    Jener Sebastian Kurz, der durch sein "Kickl muss weg!" dann auch wenig später mutwillig die Koalition sprengte und nach den Neuwahlen dann freudestrahlend (das Beste aus beiden Welten) die Kontrolle über das Justizministerium den Grünen aushändigte. Leid tut mir der skandalös-einseitige Zustand der Medien und der Justiz darum nur für alle nichtlinken Österreicher. Bei der verkommenen türkisen ÖVP-Partie rund um Kurz bekommt hingegen jeder genau das, was er selbst verursacht hat und somit redlich verdient.



    • MizziKazz

      Klar auf den Punkt gebracht - viele Daumen hoch

    • Henoch 1

      Der skandalöse Zustand der Medien, das wahre Gift für die Demikratie, wird durch die staatlichen Subventionen gefüttert. Die Lemminge glauben leider alles, denken lassen ist weniger Arbeit.

  51. Ella (keine Partnerin)

    Möglicherweise ist diese Causa Amtsmissbrauch nur beendet worden, nicht weil man keine Beweise fand, sondern weil die Grünen auch gekriegt haben, was sie wollten? Weitere Ermittlungsverfahren gegen den Ex-ÖBAG-Chef sind laut der Ermittlungsbehörde nach wie vor anhängig. Der Mann steht noch immer mit einem Fuß im Häfen. Die Frage ist, was ist Kurz bereit, ihm zu geben, ihm, der "eh alles von ihm kriegt, was er will"...



  52. jo

    Alle Achtung.
    Das bringt nur Hr. Unterberger fertig aus dem Zuschanzen der Leiner Immobilie an den Kurz Spezi Benkö, bei dem 30 Mio in den Sand gesetzt wurden als Rettungsaktion darzustellen.



    • Ernst Gennat

      Ja, denn Kurz und seine Hawara, die bewundert er, koste es was es wolle.
      Die neue Politikergeneration, auf welche ich gerne verzichte

    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, man ist erstaunt über seine geschmeidige Gelenkigkeit.

    • Tyche

      Vor kurzem Freunde gtroffe: Ehefrau und Sohn sehen die Situation rund um Kurz , Corona, Migration, Kurzens USA Reise genauso wie wir hier im Forum, Ehemann ist und bleibt überzeugter Kurz Fan (ich schätze ihn trotzdem)!

      So geht eine, heute noch(!) durchaus harmlose Spaltung quer durch Familien - wie seinerzeit im 3. Reich?

    • Henoch 1

      Möglicherweise wurden von den 30 Millionen ein paar unter den Freunden verteilt. Kurz steht ja bereits als mehrfacher Millionär in den Schundmedien.

  53. Kephas

    Es geht nicht darum, ob jemand Mitleid mit Thomas Schmidt hat oder nicht. Es geht um den Missbrauch in der Justizverwaltung, die jeden Menschen in Österreich treffen kann, wenn nicht möglichst rasch aufgeräumt wird. Es geht auch um eine Reform des ORF, die am besten durch Privatisierung geschehen kann.



    • phaidros, mit gutem Grund

      Justizverwaltung???

    • Undine

      @Kephas

      "Es geht auch um eine Reform des ORF, die am besten durch Privatisierung geschehen kann."

      Ja, das ist prinzipiell wünschenswert, aber wer bürgt dafür, daß nicht ein Gauner wie SOROS den ORF tatsächlich erwirbt? Einfluß via KURZ hat SOROS bereits mehr als genug!

  54. Konrad Hoelderlynck

    Ich habe Peter Pilz noch nie gemocht, weil ich ihn für einen Schwätzer halte, dessen politische Äußerungen noch nie von Ehrlichkeit geprägt waren und weil ich glaube, dass es ihm immer nur um persönliche Profilierung und Wichtigmacherei, aber nie um Menschen gegangen ist. Im Laufe eines vor drei Tagen erschienen Interviews habe ich allerdings einen einzigen Satz gefunden, dem ich vollkommen zustimmen kann:

    https://www.youtube.com/watch?v=vYGrxZIrDCI jene Leute, die mit dem "lieben Freund" Schmid gechattet haben, und zwar ausführlich und kontinuierlich.

    Zu Peter Pilz fällt mir ein Zitat Elias Canettis ein: "Ich habe noch nie von einem Menschen gehört, der die Macht attackiert, ohne sie für sich haben zu wollen." Kurz und Freunde gehören eindeutig zu jenen, die ihre Macht missbrauchen. Bei Pilz wäre es vermutlich genauso.



    • Konrad Hoelderlynck

      Tut mir leid. Ein erheblicher Teil meines Kommentars ist irgendwie verloren gegangen.

    • Ella (keine Partnerin)

      Schade um die Kostbarkeit. Vielleicht können sie ihn wiederherstellen?

    • MizziKazz

      @Hoelderlynck - bei mir sind auch schon Teile von postings verloren gegangen: das nennt man Zensur. Eine neuere Sache in diesem Forum...

    • Henoch 1

      Bin bei Ihnen, nur die Orbananschwärzung ist nicht notwendig, offensichtlich braucht er sie! Er ist ein Schwätzer, richtig.

    • Undine

      @Konrad Hoelderlynck

      So eine Textverstümmelung ist mir auch schon mehrmals passiert und zwar immer auf die selbe Art: nach einem Link landet ohne Abstand ein Halbsatz. Das ist sehr lästig. Vielleicht können Sie diesen abhanden gekommenen Text noch rekonstruieren. Jedesmal nehme ich mir vor, meinen Kommentar vor dem Abschicken zu kopieren, vergesse aber immer wieder! ;-)

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Ella + MizziKazz

      Da ich direkt in das Kommentar-Feld schreibe, ist es unwiederbringlich verloren. Die Ursache dürfte in der Verbindung der letzten Zeichen der http-Adresse liegen, wenn diese zu nahe am nachfolgenden Text stehen.

    • Undine

      @Konrad Hoelderlynck

      So, gerade vorhin ist mit meinem Kommentar das Gleiche wie bei Ihnen passiert---beileibe nicht zum ersten Mal!

  55. elfenzauberin

    Ehrlichgesagt hält sich mein Mitleid mit Thomas Schmid in engen Grenzen. Er war Profiteur der türkis-grünen Kamarilla.

    Wirklich leid tut mir das österreichische Volk, das von einer verbrecherischen Regierung, die verfassungsgerichtliche Entscheidungen ignoriert, seit mehr als einem Jahr drangsaliert wird. Ich würde mir wünschen, dass Herr Dr. Unterberger genau das thematisiert. Warum in aller Welt braucht man ein gesundheitliches Attest in Form eines Befundes, um ein Lokal zu besuchen oder um andere Grundrechte wahrzunehmen, die jedem Staatbürger zustehen und nicht nur jenen, die sich dem Impfterror unterwerfen wollen. Eine Regierung, die die Grundrechte ignoriert, gehört abserviert, ohne wenn und aber!

    "Kurz muss weg" ist mehr als eine Phrase, denn Kurz ist die Ursache des Problems. Es ist der heilige Sebastian, der die schützende Hand über einen völlig inkompetenten Gesundheitsminister hält, von dem man sich fragt, wie er sein Medizinstudium absolviert hat. Es ist der Bundeskanzler Kurz, der die absurde und völlig wirtschaftsfeinfeindliche und ganz nebenbei wirkungslose CO2-Einsparerei im Gleichschritt mit der EU erst ermöglicht hat.

    Es ist das österreichische Volk, das die Zeche für eine völlig fehlgeleitete türkis-grüne Regierungspolitik berappen wird müssen. Demgegenüber verblasst jede vermeintliche und tatsächliche Ungerechtigkeit, die einem Herrn Schmid widerfahren ist.



    • Ernst Gennat

      Bravo, hervorragend auf den Punkt gebracht

    • Whippet

      Auf den Punkt gebracht!

    • Ella (keine Partnerin)

      Das Studium von Mücke hat jedenfalls sehr lange gedauert. Wahrscheinlich haben sie ihn bei der x-ten Wiederholungsprüfung durchkommen lassen, weil er wenigstens die Angaben richtig abgeschrieben hat. Dann gings ab direkt in die Ärztekammer als Funktionär. Seine Mutter war Politikerin. Er ist ein typisches Protektionskind. Aber immerhin hat in seinem Strohhirn auch ein einzelner Gedanke platz (Herman Munster like): "Ich muss sie alle impfen...ich muss sie alle impfen...ich muss ...

    • Templer

      Völlig richtig!!!!
      "Kurz muss weg" ist mehr als eine Phrase,..."
      Er hat Ö ein weiteres mal an die NWO Bastler verkauft, er möchte egomanischer, narzisstischer Musterschüler sein und die Agende 2030 und 2050, den Great Reset vollkommen umsetzen.
      Das gelingt am besten mit den hirnverbrannten Linken.
      Kurz muss weg, Kickl muss her!!!

    • MizziKazz

      @ Ella - sehr lustig und sooo wahr

    • Henoch 1

      Eine Regierung, die die Grundrechte ignoriert, gehört abserviert, ohne wenn und aber!
      Wie wahr !

    • repsna

      Ja KMW meine Befürchtung ist dass dann der nächste"Kurz" kommt. Kurz und Konsorten sind austauschbare Marionetten.

    • Undine

      @elfenzauberin

      Hervorragend wie immer!

      *********************
      *********************
      *********************+++!

    • Ingrid Bittner

      @Ella: das Thema mit Mückes Mutter hatten wir schon einmal.
      Dr. Eva Mückstein, war auch Abgeordnete, die ist Jahrgang 1958 und der Gesundheitsminister ist Jahrgang 1974. Das passt nicht ganz zusammen. Dr. Eva Mückstein ist die Stiefmutter oder wie man das halt nennen mag. Ich weiss, ich bin da sehr genau, aber .. na ja, es ist wie es ist.

    • LePenseur (kein Partner)

      Chère Mme. elfenzauberin,

      chapeau! Touché!

      Cordialement

      LePenseur

  56. Neppomuck

    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
    Da kriegt einer die gleiche Kost zu schmecken, die er seinen Partnern vorgesetzt hat und das konzertierte Betroffenheitsritual wird in Gang gesetzt.
    Die Gerechtigkeit geht eben manchmal sonderbare Wege, und wenn sie ans Ziel kommen will, muss sie eben durch tiefe, hohle Gassen gehen.

    Fazit:
    Wer das Rauschen der Bäume fürchtet, darf eben nicht bei selbst verursachtem Wind in den Wald gehen.







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung