Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Von der Dummheit der Linken

Man könnte fast täglich einen Beitrag über die Dummheit der Linken schreiben, die es mit schlafwandlerischer Sicherheit schaffen, jeden möglichen taktischen Erfolg gleich wieder zunichte zu machen. Diesmal trifft diese Analyse ganz besonders auf den SPÖ-Vorstand und die Korruptionsstaatsanwaltschaft zu.

Dabei könnten beide es eigentlich genießen, dass es der ÖVP vor allem wegen der dümmlichen Chats des Thomas Schmid und der mutmaßlich alkoholschwangeren des Christian Pilnacek ziemlich schlecht gehen müsste, die vor allem der ORF mit großer Begeisterung tagein, tagaus spielt. Diese Chats sind zwar eindeutig rechtswidrig beschlagnahmt und ebenso rechtswidrig an die Öffentlichkeit gespielt worden, aber dennoch extrem peinlich. Das gilt zwar primär für den Charakter des nun zurückgetretenen ÖBAG-Vorstandes, das wirft aber gewiss auch kein gutes Licht auf Sebastian Kurz, der ja den Typ gut gekannt hat. Beide könnten es auch genießen, wie schwach die ÖVP juristisch aufgestellt ist.

Was aber macht die SPÖ in so einem Augenblick? Sie macht gleich mehrere Vorschläge, über die die große Mehrheit der Österreicher nur noch den Kopf schütteln kann, statt dass sie diese illegal beschafften, aber nun einmal unweigerlich wirksamen Chats wirken ließe.

Mein Gott, Pamela! Der Frau bringt wirklich niemand mehr das politische Handwerk bei.

Zum einen fordert sie in Fortsetzung der einzig erkennbaren SPÖ-Leitlinie "Jeden Tag einen teuren Vorschlag zur Vergrößerung des Schuldenbergs" nun einen Tausender für jeden Haushalt. Abgesehen davon, dass die Freiheitlichen Ähnliches schon vor vielen Monaten gefordert haben, ohne dass die Österreicher darauf in Massen bei den Blauen beigetreten wären, könnte man das ja noch irgendwie als SPÖ-typisch abtun. Auch wenn es rund vier Milliarden Steuergeld – Schuldengeld – kosten würde.

Dann aber macht die Partei gleich den nächsten Vorschlag: Sie verlangt einen massiv erleichterten Zugang zur österreichischen Staatsbürgerschaft. Schon nach sechs(!) Jahren rechtmäßigen Aufenthalts soll jeder(!) einen Rechtsanspruch(!) darauf haben. Und natürlich soll auch die jetzt übliche Prüfung vor Erlangung der Staatsbürgerschaft wegfallen.

Großartig, das alles! Das macht die Genossen sicher unglaublich populär.

Dann macht Rendi-Wagner gleich die nächste erstaunliche Aussage: Ihr würden für eine Wahl am bevorstehenden SPÖ-Parteitag 71,4 Prozent der Stimmen reichen (weil das der Anteil ist, den sie im Vorjahr bei dem von ihr initiierten Vertrauensvotum der Parteimitglieder erhalten habe).

"Das wäre ein Debakel", schreibt jetzt sogar ein SPÖ-treuer Kommentator. Nie hat ein Parteitag einer der großen Parteien in den letzten Jahrzehnten mit einem auch nur annähernd so niedrigen Prozentsatz den eigenen Parteichef gewählt. Das niedrigste Ergebnis hatte Werner Faymann bei seinem letzten Parteitag mit 83,4 Prozent erzielt – worauf er sich dann prompt nur noch zwei Jahre mit Klammern und Würgen im Parteiobmanns- und Bundeskanzler-Sessel halten konnte, bevor er am 1. Mai gänzlich weggepfiffen wurde.

Eigentlich müsste Rendi-Wagner das selber peinlich sein, dass sie sich die Latte so niedrig legt, dass man gar nicht mehr unten durchkann.

Ähnlich Intelligentes lieferte auch wieder die Korruptionsstaatsanwaltschaft. Eigentlich war ja der große Auftritt der Behördenleiterin vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss so programmiert, dass sie treuherzig beteuern sollte, wie objektiv es bei dieser WKStA doch zuginge, und dass man doch absolut keine Schlagseite hätte. So ungefähr versuchte sie auch zu argumentieren. Sie verlangte dabei sogar ein "Ende der Angriffe" auf die WKStA – so, als ob sie das Recht hätte, als oberste Obrigkeit irgendeinem der Österreicher das Grundrecht auf Meinungs- (und damit auch Kritik-)Freiheit zu nehmen.

Sie wagte es dabei sogar allen Ernstes zu behaupten, dass jede Strafanzeige gleichermaßen geprüft werde. Als ob nicht ganz Österreich wüsste, dass Anzeigen gegen linke Politiker in aller Regel sehr bald in der Rundablage landen. Als ob jede Anzeige 58-seitige Fernpsychiatrierungen mit Skurril-Argumenten wie jenem von der "dunklen Rhetorik" zur Folge hätte, wie bei Sebastian Kurz. Und sie attackierte sogar die einstige Kabinettschefin des Justizministers Jabloner, weil diese in einem Mail offensichtlich irrtümlich von "HBK" geschrieben hat, obwohl es damals eine "FBK", eine Frau als Bundeskanzler gegeben hat. Dabei war und ist Jabloner ein eindeutiger (und honoriger) SPÖ-Mann. Dabei hat sich dieser die Kabinettschefin selber ausgesucht.

Sie widerspricht nicht einmal, als darauf der rote Abgeordnete Jan Krainer trotz dieser Fakten daraus sofort wieder die Verschwörungstheorie von einem neuen "türkisen Netzwerk" ausrollt. Erklären beide damit Jabloner als unfähig?

Aber egal, von einer Frau Vrabl-Sanda hat kein einziger Kenner der Justizverhältnisse etwas anderes erwartet.

Nicht zu erwarten war jedoch die Dummheit, dass die WKStA ausgerechnet am Tag der großen "Wir sind doch so ausgewogen und haben doch gar keine Schagseite"-Inszenierung den Akt gegen Sebastian Kurz um ein weiteres Uralt-Mail erweitert hat. Inzwischen haben sogar mehrere Medien – angesichts der Übereinstimmung vermutlich der alles andere als ÖVP-freundlichen APA folgend – das neue "Beweisstück" erstaunt als "dünn" bezeichnet.

Damit hat die Behörde ihre eigene Inszenierung total zertrümmert.

Denkt dort noch irgendjemand? Eher nicht.

Das Mail stammt noch aus den Zeiten, als Kurz noch Außenminister war. Und Schmid schrieb diesem in seiner geschmacklos aufdringlichen und wichtigmacherischen Art: "Du hast eine BUDGET-Steigerung von 30 Prozent! Das haben wir nur für dich gemacht. Über 160 Mio mehr! Und wird voll aufschlagen. Du schuldest mir was :-))) LG t."

Das war zwar politisch sicher ein Beleg, wie damals schon manche am amtierenden ÖVP-Chef Mitterlehner vorbei sich an den kommenden ÖVP-Mann herangeschmissen haben. Wie erfolgreiche Politiker ja oft solche Typen wie das Licht Insekten anziehen. Aber es war in keiner Weise rechtswidrig, selbst wenn man an eine der WKStA-üblichen Verschwörungstheorien glauben sollte, dass Schmid deswegen drei(!) Jahre später zum Verstaatlichten-Vorstand bestellt worden ist ...

Nur noch heiter kann man es nehmen, dass die WKStA das deswegen als Beweis (wofür auch immer) ansieht, weil das Außenministerium das Geld dann gar nicht gebraucht hatte, was sie in ihrer Naivität wiederum daraus schließt, dass das Geld nicht aufgebraucht worden ist.

Jetzt bleibt nur noch die Frage offen, ob einfach vor lauter linkem Hass auf Kurz mancherorts das letzte Denkvermögen verloren gegangen ist, oder ob Linke generell so paranoid sind, dass sie vor dem Schlafengehen immer unters Bett schauen, ob dort nicht einer liegt …

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Halbblinde (kein Partner)

    Hat das wirklich Niemand mitbekommen?
    ...
    WKStA seit "BVT-Leistung"
    auch für Nichtjuristen, gibt es in Wirklichkeit nicht mehr.
    Schon dazu wäre ein UA fällig!!!
    Heißer als "Ibiza"...



  2. mayerhansi (kein Partner)

    In den 1960er-Jahren schmeckten die Knackwürste noch köstlich.
    Dem damaligen Genuß setzten dann die Genossen als "Konsumentenschützer" ein jähes Ende, indem sie eine Reduktion des Wassergehaltes durchsetzten.
    Seitdem schmecken Knackwürste mehlig und fad.

    Das war meine erste Negativ-Erfahrung mit den Linken.
    Danach kam die Umstellung von der Haushalts- auf die Individualbesteuerung.

    Seither habe ich sie nie mehr gewählt, die dummen Linken!



    • Halbblinde (kein Partner)

      "Hoax"?
      Ich muss mich entschuldigen, ich wollte es nicht glauben, dass es eine Umstellung von Haushalt auf Individual-Besteuerung wirklich nach "Schweden-Modell" 1973 J gab.

      Wann wird das von AK, ÖGB, SPÖ ... gefeiert?
      Verarschung, auch durch "Pamela", sieht heute normal anders aus.
      Die Geschichte der SPÖ-Familien-Klans sollte beim Begräbnis von ORF gelesen werden.

  3. ach_was (kein Partner)

    War das Thema des Ibiza-Untersuchungsschusses, wenn schon nicht das eher kriminelle Erstellen des Videos, wenigstens die Postenbesetzung unter Türkis-Blau? Wenn jetzt eine Erweiterung auf 2016 stattfindet, müssten da nicht auch Postenbesetzungen unter Rot-Schwarz ebenfalls Untersuchungsgegenstand sein? Wer weiß was sich auf dem Handy von Kern oder Drozda finden ließe?



    • mayerhansi (kein Partner)

      Mittlerweile wird sich dort wohl nichts mehr finden lassen!
      Beschlagnahmungen von Mobiltelefonen werden künftig nichts mehr bringen. Für jedes Gift findet man ein Gegengift.

  4. Wilhelm Conrad (kein Partner)

    Frau Joy-Pam würden also nach eigener Einschätzung "für eine Wahl am bevorstehenden SPÖ-Parteitag 71,4 Prozent der Stimmen reichen". Bin ich froh!

    Ich finde sogar, auch 7,14 Prozent der Stimmen für sie in welchem Gremium auch immer würden reichen - oder wären eigentlich immer noch zu viel. Die Frau braucht buchstäblich niemand, und das scheint sich auch schon gegenüber dem Burgtheater herumzusprechen. Man kann nur hoffen, dass diese Frau der österreichischen Innenpolitik recht lange erhalten bleibt. Sie ist eine attraktive Frau, präsentiert sich nett, und politisch sorgt sie verläßlich für den unaufhaltsamen Untergang der Sozis.

    Danke dafür, Gnädigste!



  5. Eisbär (kein Partner)

    Pamela mag eine sympatische Person sein, aber ihr politisches Talent liegt bei 0,0



    • Segestes (kein Partner)

      Sympathie mache ich nicht nur an sozial verträglichen Umgangsformen und einem passablen Äußeren fest, sondern auch an der Weltanschauung und den politischen Inhalten.

      Wer nun so wie Pamela die Orientalisierung - also die kulturelle Vernichtung Österreichs - vorantreiben möchte, bloß um der eigenen Partei bei Wahlen einen Vorteil zu verschaffen, ist deshalb nicht sympathisch, sondern ein Ungustl der übelsten Sorte. Ich möchte hier sogar von charakterlichem Schrott sprechen.

    • Eisbär (kein Partner)

      Segestes

      Geb dir voll und ganz Recht.
      Das meinte ich genau mit politischem Talent.
      Da gehört natürlich auch die Weltanschauung dazu.
      Und diese ist ja wirklich nicht die intelligenteste um damit Wahlen zu gewinnen.

  6. Mentor (kein Partner)

    Sehr geehrter Herr Unterberger,
    Keineswegs kommt die kurzsche Ablehnung nur von linker Seite.
    Der frühere Mobilist ist für diese Funktion völlig ungeeignet,
    was im Umkehrschluss für seine Wähler leider das selbe bedeutet.



  7. AppolloniO (kein Partner)

    Wie wollen die Sozis überhaupt noch punkten, wenn sie sogar bei ihren ureigenen Thema die Leute verschrecken -in A und DE.

    Warum traut der Wähler nicht den roten Lösungen wie z.B. in A? :
    Tausender für jeden Haushalt! Öfter und schneller Wirtschaftsmigranten die Staatsbürgerschaft nachwerfen!
    Wie in DE: Gegen hohe Mieten und Wohnungsnot enteignen und Mietdeckel (damit noch weniger gebaut wird)!

    Wahlergebnisse nahe der Einstelligkeit sind logisch und gerecht.



  8. Theosoph343 (kein Partner)

    In Deutschland kommt die Linke nur noch auf 7 %. Öko-konservative Parteien sind im Vormarsch; nämlich FW, Basis und Bündnis C. Nötig sind Subsidiarität, omni-laterale Abrüstung, Naturschutz und christlich-konservative Werte. Bitte googeln: Theosophie343 Synkretismus



  9. Nietzsche (kein Partner)

    Taktik? Strategie ist wichtig und da sind die Linken unschlagbar.



    • Halbblinde (kein Partner)

      Nachdem Sie schon den 1.Weltkrieg "schaften" zwar blöd, aber "unschlagbar"
      Sonnst hätten wir heute kein ORF für Verblöderung des Volkes.
      Doch noch ein "Endsieg" ...!

    • Halbblinde (kein Partner)

      kann man wirklich gegen die Dummheit der L- LL-LX ... nicht siegen?
      Meine xErfahrung ist, JA!

  10. Johannes (kein Partner)

    Wenn ich das richtig verstanden habe war also ein Anredefehler der Anlaß für eine Verdachtvermutung, womöglich könnte die Mitarbeiterin eines SPÖ nähen Zwischenzeitministers in Wirklichkeit Herrn Kurz ganz offen und unverhohlen zugearbeitet haben.

    Nun ja das erklärt dann einiges, wenn soetwas tatsächlich und ernsthaft vor einem UA als mögliches Indiz ausgebreitet wird so muß ich wohl alle meine Vorurteile der raffinierten Verschwörung für mich selbst zurücknehmen.

    Wobei der Eindruck dennoch bei mir bleibt, dass wenn man unbedingt etwas finden will, man zur Sinnestäuschung neigt, dann spielt einem der Geist einen Streich und man Halluziniert, verwechselt Wunschdenken mit Realität.

    Sollte in bestimmte Positionen nie passieren, vom Jagdfieber getrieben passieren meist die dümmsten Unfälle, wie etwa der berühmte Schuss ins Knie.



  11. LobderTorheit (kein Partner)

    Eins ist klar: Dumm sind immer die anderen.

    Dienen die Geplänkel um StA und linksrechten Zank der Ablenkung? Die lustigen „Lockerer“ und ihre medialen Palmwedler verschweigen den Bürger systematisch den Wegfall der gesetzlichen Grundlage für ihre Verordnungen mit 01. Juli.

    Nach § 13 des Covid-19-Maßnahmegesetzes könnte die Regierung per Verordnung (!) das Gesetz verlängern. Wenn es „epidemiologisch unbedingt erforderlich ist“. Sie wissen, dass sie das tun werden. Vom

    covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html

    wissen sie es nicht. Variante virtuosa...

    „Zum Glück“ macht diese VO nicht wie üblich ein Minister, sondern alle. Inklusiv und einstimmig. Motto: Mitgehangen – mitgefangen.



  12. Heimgarten (kein Partner)

    Nach der Wien-Wahl sagt der Taxler zu mir: "Wir müssen nicht mehr demütig sein. Wir sind mehr als 20 % Moslems in Wien und das nächste Mal wird eine Partei kandidieren, die jeder Moslem wählen wird, nicht so wie jetzt, nur die Türken." Der Mann hat recht und wird sich das notwendigerweise auch so abspielen. Aus den 20% werden bald 40 % erwachsen und dann wird sich schon viel geändert haben. Dieser Zug ist in Wien definitiv abgefahren. Besser als zu jammern ist es, sich darauf einzustellen. Die Ehe light ist der erste Versuch, islamisches Recht in das österr. Rechtsgut zu infiltrieren - da kommt noch viel mehr. Zu Beginn sanft lächelnd und devot - bald aber fordernd und machtvoll. Eh schade.



  13. Segestes (kein Partner)

    Bei Unterbergers ORF-Watch steppt ja nicht gerade der Bär, verglichen mit früher.
    Nachdem man zuerst in Gutsherrenart die Kommentatoren ausgesperrt hat, tröpfeln mittlerweile auch die Artikel nur mehr recht sparsam daher.

    Unterberger ist offenbar überfordert - siehe auch das Steinzeit-Layout dieser Website, an dem er beharrlich festhält.
    So nimmt man sich an allen Ecken und Enden der eigenen publizistischen Relevanz.



    • ElIa (kein Partner)

      Ja, mittlerweile hat er sich auch Zensoren - vielleicht von der Krone (dort hams auch solche Spezialisten) - angeheuert, die hier gleichzeitig als Trolle tätig sein dürften. Ich wurde sogar schon mal für eine Woche gesperrt, weil ich "laut" über die Ursache seiner Verwandlung nachgedacht habe - es könnte auch das Staberl gewesen sein, oder ist er verliebt? Da gibt es viele Möglichkeiten :-)

      Dann hams auch noch die Sperre vergessen und Anfragen einfach ignoriert. Sie wollten mich gar nicht mehr freischalten. Mich hasst das Trollteam besonders, weil ich oft sage, was Sache ist. Sie sind darauf spezialisiert, User rauszumobben und Jubelpostings abzusetzen. Ich schätze es sind zwei oder drei mit vielen Namen. Aber es gibt hier auch echte Kurzwähler, die das immer noch nicht bedauern. Man weiß nicht, wer ärmer dran ist ...

      Aber mein Hater ist glaube ich auch einfach geisteskrank. Im richtigen Leben würde er mir wohl auflauern, dann hinter einer Hecke oder Hausmauer hervorspringen, und äh den Mantel aufreißen :-))

    • Segestes (kein Partner)

      Stimmt, zensiert wird hier tatsächlich schärfer (das diesbezügliche Ausmaß beim Dichand-Schmierblatt hat man freilich noch nicht erreicht).
      Auch ich habe diese Zensurlust schon erfahren müssen: Die Formulierung "maturierter Ohrwaschlkaktus" - obschon von der Meinungsfreiheit gedeckt - war bereits ein Löschgrund für Unterbergers Zensor.

      Es fällt außerdem auf, dass Unterberger in seinen Texten zunehmend inflationär mit dem Begriff "Hass" operiert. Er scheint sich also, was die Methoden und die Rhetorik betrifft, insgesamt immer mehr den Links-Grünen zu nähern.

    • EIla (kein Partner)

      Ja :-) Den größten Hass hams selbst, seine Favoriten sind zZt Kickl, "Corona-Leugner" (statt Maßnahmenkritiker) und Putin darf auch nie fehlen. Lange wirds nicht mehr dauern und er geht auf "Klima-Leugner" los. ;-)

  14. Aron Sperber

    In Wien setzt die SPÖ zu 100% auf Klientelpolitik für islamische Zuwanderer. Auch wenn das vorübergehend Wählerstimmen bringt, die man durch Ausweitung des Wahlrechts maximieren will, werden Muslime wie in ihrer Heimat bald ihre eigenen islamischen Parteien wählen.

    https://www.fischundfleisch.com/aron-sperber/spoe-oder-soez-als-oesterreichs-scharia-partei-der-zukunft-72211

    Statt der SPÖ wird dann Erdogans SÖZ die Früchte jener Politik ernten, die von der SPÖ schon mit den Grünen praktiziert wurde und mit den NEOS genauso unkritisch fortgesetzt wird.



    • Konrad Hoelderlynck

      Wer begreift das schon?

    • pressburger

      Die Islamisten sind schlauer als die Sozis.

    • Don Pedro

      Die Türkis/Schwartzen begreifen das sehr wohl!
      Sie machen es ja genau so.

      Nur deren Stammwähler begreifen leider nichts.

  15. Dr. Faust
  16. Liberio

    Noch dümmer sind die Rechten, als die Linken. Wie sagte schon Lenin treffend? "Die nützlichen Idioten."



    • Neppomuck

      Ob Rechts, ob Links - das hat doch nur etwas mit der jeweiligen Sachfrage zu tun.
      Dieses Schubladen-Denken ist doch dumm, oder?

    • Liberio

      #Neppomuck: das Schubladendenken wird heute sowieso abgelehnt, im Mainstream des postmodernen Denkens.
      Dennoch mag' ich es, es gibt eine gewisse Orientierung, wenngleich die Orientierungspunkte - wegen der Postmoderne - immer unzuverlässiger werden, das muss man zugeben.
      So verallgemeinere ich: Linke sind begeisterte Kindertöter (Abtreibung), Natur- und Umweltzerstörer (Windräder, Elektroautos), sie sind mathematisch völlig unbegabt ("Die Energiewende kostet eine Eiskugel pro Jahr" oder "Der EU-Beitritt bringt jedem Österreicher einen Tausender"), sie lehnen freie Marktwirtschaft ab, lieben die Abhängigkeit ihrer Untertanen, sie sind Internationalisten, Ansiedler archaischer Völker. usw.

  17. Undine

    "Internetausfall oder Vorzeichen für die nächste Pandemie?"

    https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-10-juni-2021



    • Wechselland

      Ist das ein Wiener Sender?

    • Undine

      Ist Ihnen Stefan MAGNET ein Begriff?

      "Gemeinsam erschaffen wir Großes: Ein TV-Sender ist erst der Anfang"

      Stefan Magnet erklärt in diesem Video das revolutionär neue Konzept des TV-Senders "AUF1", das "AUF1 Prinzip": Dass nämlich eine große Masse an Unterstützern freiwillig und idealistisch ein gemeinsames Projekt unterstützt und so möglich macht. Alleine wäre es beispielsweise unmöglich einen TV-Sender zu erschaffen. Gemeinsam ist das machbar! Alleine kann niemand eine neue Schule gründen, keine großen Alternativen im Bildungsbereich vornehmen oder unabhängige Firmen gründen: Gemeinschaftlich ist das machbar. Wir müssen uns "nur" organisieren!

      https://www.youtube.com/watch?v=dYo4auazuf4

    • Franz77

      Am 9. Juli wird exakt nix spürbares sein. Die Schweinepriester werden sich hüten, ihre Gefolgsleute zu bestrafen und die Gutinformierten zu belohnen. Obwohl die Freimaurer-Schweinepest durch und durch böse ist. Sie sind ohne kadavergehorsame Trotteln seeeehr einsam, so wie das Wundervirusviech.

    • Dr. Faust

      Ein neuer österreichischer Sender, den Stefan Magnet als Gegengewicht zum Mainstream ins Leben gerufen hat.

      Bei Gefallen sollte man ihn bekannt machen.

  18. machmuss verschiebnix

    OT:

    Hier ein sehr brisantes Video - "Der Wiener Sumpf" (remastered) - unbedingt ansehen - wer's noch nicht kennt .

    https://www.youtube.com/watch?v=9cJdRlBselk



  19. machmuss verschiebnix

    Hahaha Hihihi - warum Telegram ein Sicherheits-Debakel ist, JAh !
    Es IST ein Sicherheitsdebakel, aber für SIE - für die Groß-Kotze :)))

    https://www.derstandard.at/story/2000121899759/warum-telegram-ein-sicherheitsdebakel-ist-und-unsicherer-als-whatsapp



  20. Don Pedro

    Die Luft da oben wird immer dünner!

    https://www.youtube.com/watch?v=4CLfCAZibMs
    KRONE-JOURNALIST packt über SEBASTIAN KURZ aus!



    • Neppomuck

      Ein bisserl was tun gegen Kurz und seine Steigbügelhalter.
      Dann wird die Luft wieder dicker (für ihn).

    • Ella (keine Partnerin)

      Oh, die behaupten, der hat alle Medien angefüttert (mit Steuergeld), auch kleine Blogs ... nun, man hat sich das eh schon länger gedacht ;-)

    • Ella (keine Partnerin)

      Mit dem Thema befasst sich auch die Pilzzeitung
      https://zackzack.at/2021/06/10/geben-und-nehmen-ex-krone-journalist-rechnet-mit-kurz-ab/

      "Geben und Nehmen”
      Schrems bestätigt mit seinen Aussagen ein Bild der “Verhaberung” zwischen Politik und Medien, die unter Türkis ein neues Level erreicht habe. Dies wird vor allem seit Kurz’ Machtübernahme kritisiert, sei aber bei weitem kein neues Phänomen, wie Schrems im Gespräch mit ZackZack betont. Auch die “Roten” und die “Freiheitlichen” hätten stets den Kontakt zu Journalisten gesucht, sich jedoch “bei weitem nicht so geschickt angestellt” wie Kurz und Konsorten.

      „Und so ging es eben Schlag auf Schlag. Mit dem systematischen Einlullen und Gefällig-Machen von Journalisten. Mit dem alten Spiel aus Geben und Nehmen (da eine exklusive Story, dort Publicity für den aufgehenden Politik-Stern).“,

      " Er ist aber auch wütend, mit ansehen zu müssen, wie Kurz und “seine Spezis dieses Land untereinander aufteilen, in den Sumpf ziehen und bis zum Erbrechen der Lächerlichkeit preisgeben.”

      Tja, mit Hilfe der Medien gewinnt man Wahlen. Die Krone war nicht nur eine Corona-Panikmacherin, sie ist auch eine Klima-Lügnerin. Damit ist klar, wie es weitergehen wird.

    • Konrad Hoelderlynck

      Mir ist das viel zu unsachlich und plapperhaft, tut mir leid.

  21. Undine

    "Lockdown-Kollateralschäden sind da! Studienergebnisse zeigen: Maßnahmen waren überzogen!"

    https://www.youtube.com/watch?v=ruOLEjbi5NI&t=2s



    • Whippet

      Zwei Daumen nach unten? :-(( :-(( !

    • Neppomuck

      "Da" waren sie von Anbeginn dieser Pfuscherei in Sachen "wir müssen auf alle Fälle ("Koste es was es wolle") die Funktionalität der Intensivstationen erhalten."

      Es gab nie einen Engpass, obwohl die Kapazität dieser Stationen (bewusst) zurückgefahren worden sind.

      Diese "Kollateralschäden" waren stets Hauptziel.
      Jetzt erst wird die Infamie dieser "Maßnahmen" deutlich.
      Ebenso wie die wahren Ausmaße des Schäden, die von einer Horde völlig unwissender politischer Hilfsschüler verursacht worden sind, nicht vor 4 - 8 Monaten zu ermessen sein werden.

      Also Neuwahlen am Kulminationspunkt dieser Misere.
      Damit das nicht noch einmal passiert.

    • Ingrid Bittner

      Ich kann nicht mehr - Brief an meine Schulleitung

      https://www.youtube.com/watch?v=9e6xLnQWIzY

    • pressburger

      Die Massnahmen waren von Anfang an so angelegt, dass sie den grösstmöglichen, nicht nur Kollateralschaden, anrichten sollen. Das war ein Schuss mit Streumunition, mit Schrapnells, nicht gezielte Versuche die wirklichen Herde zu eliminieren.
      Mission acomplished ? Nicht ganz. Fortsetzung folgt.

    • Ingrid Bittner

      mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen:

      https://www.youtube.com/watch?v=kQ_NA1MUbIc

    • Ingrid Bittner

      Gunnar Kaiser im Gespräch mit Dr. Spitzbart: medizinische Fehlinformationen intravenös verabreicht

      https://www.youtube.com/watch?v=eTa0UEo-1RE

  22. Livingstone

    Es erschüttert mich, dass die "Linken" Methoden auch hier im Block Wirkung zeigen und wir Konservative - der eine mehr, der andere weniger - uns gegenseitig bekriegen. Und dabei verlieren wir den gemeinsamen Gegner vollkommen aus den Augen, nämlich die Grünen und die NEOS. Die Sozen vernichten sich eh von selbst.



    • Livingstone

      Sorry, es heisst "Blog"

    • Cotopaxi

      Konservativer ist heutzutage ein Schimpfwort. Und das zu Recht!

    • Livingstone

      Sie sind das beste Beispiel.

    • Cotopaxi

      Figuren wie Ihnen haben wir die Kinder an der Macht zu verdanken.

    • Livingstone

      Ich verstehe weder Ihre Aggression, noch die versteckte Beleidigung.

    • Cotopaxi

      Das dachte ich mir,Sie Konservativer.

    • Livingstone

      Es tut mir sehr leid für Sie, dass Sie bereits um 18:48 Uhr offenbar betrunken sind. Aber das dürfte für Ihr Milieu typisch sein.

    • Cotopaxi

      Gut, ich überlasse Ihnen das letzte Wort. Das scheint Ihnen wichtig zu sein.

    • Livingstone

      Nein. Aber ich lasse mich nicht grundlos beleidigen. Ich habe Sie in keinster Weise provoziert.

    • Livingstone

      Außerdem sollten Sie an Ihrer sehr schlichten Ausdrucksweise arbeiten: "Figuren wie Ihnen...usw."

      Aber gut: ut nemo possit ex pelle eius

    • Cotopaxi

      Ich würde schön langsam auf Arabisch umsatteln. Mit Latein nimmt Sie doch keiner ernst, wirkt auch ziemlich schlicht. Konservativ eben.

    • Ella (keine Partnerin)

      Cotopaxi :-)

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Cotopaxi

      Ich bezeichne mich immer noch als "Konservativen" und empfinde das bei weitem nicht als Schimpfwort, im Gegenteil.

    • Cotopaxi

      @ Konrad H.

      Ich sehe die Aussage von Hayeks bestätigt - nicht an Ihnen -, dass ein Konservativer ein Opportunist ohne Prinzipien sei

    • Cotopaxi

      @ Livingstone

      Schön, dass Sie sich mit einem nichtssagenden Kommentar auch noch melden.

    • Heimgarten (kein Partner)

      #Livingstone: Danke. Sie haben recht. Der Unterschied zwischen rechts und links ist grosso modo wohl der, dass Konservative "mehr privat - weniger Staat" der Kollektivierung der Volksgemeinschaft resp. Volksgesundheit der Linken vorziehen. Tratsch und Häme lassen wir an uns vorüberziehen - nicht aus Schwäche, sondern nach dem Motto "wer nicht will, der hat schon" und ignorieren alle Anwürfe. So weit geht bei uns die Meinungsfreiheit. Einige müssen halt Dampf ablassen - wie im Auto, so im Netz. Macht ja nix. Nichts ist passiert.

  23. pressburger

    Linke pauschal als dumm zu bezeichnen, trifft nicht den harten Kern der Gesinnung der Linken.
    Die Linken sind zwar instinktgesteuerte Primitivlinge, aber nicht grundsätzlich dumm. Die Begriffswelt der Linken ist auf zwei Triebe reduziert. Neid und Hass. Neid auf alle, die es zu etwas gebracht haben, fleissig und intelligent sind. Der gleichen
    Quelle entspringt auch der Hass der Linken. Das Ziel, Vernichtung aller, die sich an Werten Freiheit, Grundrechte, Identität orientieren.
    Die Linken gehören einer der erfolgreichsten religiösen Bewegungen in der Geschichte an, dem Marxismus. In der Geschichte gibt es, ausser dem Christentum*, zwei erfolgreiche Religionen, den Islam und den Marxismus.
    Beide Religionen sind autokratisch und menschenverachtend.
    Übergänge zwischen Ideologien sind meistens fliessend.
    Die Ausbreitung des Marxismus, führte zu einer klaren Abgrenzung. Marxisten möchten keine Berührungspunkte mit Menschen die eine andere Überzeugung haben.
    Wie wird links definiert. Ausgehend vom Artikel zum Thema Dummheit der Linken, sind einige Korrekturen angebracht.
    Im konkreten Falle, bei der Aufzählung der nicht Linken, sieht die politische Landschaft anders aus.
    Die einzige bürgerliche, rechte Partei ist die FPÖ. Alles links von der FPÖ, sind linke, marxistische Parteien. Marxistische Parteien die eigentlich eine linke Einheitspartei bilden, mit verschiedenen Unterabteilungen, aber mit der gleichen Ausrichtung, mit den gleichen Zielsetzung. Die Errichtung eines sozialistischen Staatswesens, mit einer staatlich gelenkten Planwirtschaft und einer Diktatur gelenkt von einer kleinen Gruppe von Autokraten.
    Wer soll diese Entwicklung aufhalten ?
    *Wie lange wird noch das Christentum eine erfolgreiche Religion sein ?



  24. Neppomuck

    Zuvörderst, mein Freund Konfuzi grinst über meine Schulter hinweg ("Bevor ihr streitet, klärt die Begriffe"), was wäre unter "Dummheit" zu verstehen?

    M. E. ist Dummheit "mangelnde Verständnisbereitschaft".
    "Blödheit" hingegen "mangelnde Verständnisfähigket".
    Also: Wer nicht kann, kann nichts dafür, wer nicht will, ist selber schuld.
    In die letztere Gruppe reihe ich somit alle Dogmatiker ein.

    Das Gegenteil von Dogmatiker ist Pragmatiker.
    Wenn dann noch ein aufrechter Charakter und der Wunsch nach Überblick und Voraussicht dazu kommt, haben wir es mit einem intelligenten Menschen zu tun.
    Wenn der dann noch Rücksicht und Nachsicht übt, kann nicht viel schief gehen.
    Für alle, wohlgemerkt.

    Also wird sich Kickl durchsetzen.
    Wenn man ihn parteiintern unterstützt und nicht sein eigenes Süppchen kochen will, umso schneller und wirksamer.
    Dieser Appell geht vorzugsweise nach OÖ und Vbg.



  25. ceterumcenseo

    Gott erhalte uns Joy Rendi-Wagner. Wie schon ihr Vorname Joy sagt, ist sie eine wahre Freude für alle Rechtsgesinnten. Sie kann und wird auch in Zukunft als sozialistische Parteiobfrau nichts bewirken, von ihr geht keine Gefahr aus. Sie ist für eine Sozialistin zu apart, spricht eine gepflegte deutsche Sprache, ist stets elegant gekleidet und darüber hinaus auch noch höflich. Das alles erwartet man von einer Gattin eines Botschafters. Als solche hat sie sich auch in Israel bewährt, wo sie als Botschaftergattin den erforderlichen Repräsentationspflichten beispielhaft nachgekommen ist. Nur als Chefin einer sozialistischen Partei ist sie völlig ungeeignet und kommt auch bei den Genossen nicht an. Die Internationale musste ihr mühevoll beigebracht werden. Bei den Genossen kommen andere Frauentypen besser an. Wild schreiende Flintenweiber mit proletarischer Herkunft sind dort gefragt. Mit ihnen kann Joy auch wenig anfangen. Sie kommen von einer anderen Welt. Darum halte ich Joy fest die Daumen, dass sie die nächsten Jahre durchsteht und als Kanzlerkandidatin in die nächsten Wahlen geht. Sie könnte es sich auch überlegen und zur ÖVP konvertieren, wohin sie besser passen würde.



    • sokrates9

      Sehe ich ähnlich wie ceterumcenseo.was man noch ergänzen sollte ist dass sie als "Gesundheitsspezialistin" wahrscheinlivch weiterhin für einen Dauerlockdown ist, trotzdem im bösen Burgenland, wo man sich nicht an die Empfehlungen hielt und die Restriktionen öffnete es weniger bis keine Infektionen gab!

    • Ingrid Bittner

      Sehr interessant, bisher wurde uns immer berichtet, dass Frau Dr. Joy Pamela Rendi Wagner in Israel in einem Krankenhaus gearbeitet hat. Ärztin im Krankenhaus, ob sie da viel repräsentiert hat?
      Und ihre Herkunft war auch nicht gerade, aber bitte, sie wissen über das Privatleben der SPÖ-Lady ja besser Bescheid.
      Mich interessiert das Privatleben der PolitikerInnen nur dann, wenn es in direktem Zusammenhang mit ihrem Amt steht. Und ob Frau Dr. Rendi Wagner eine gute oder schlechte Diplomatengattin war ist mir eigentlich powidl, sie war ja nicht die Diplomatin.

    • Konrad Hoelderlynck

      Sie sollte zu mir konvertieren. Ich bin richtig verliebt in sie. ;)

  26. Riese35

    Jetzt bleibt nur noch die Frage offen, ob einfach vor lauter Hass auf Kickl bei Kurz das letzte Denkvermögen verloren gegangen ist, oder ob er aus Furcht vor seinen Clubfreunden (NGOs, ThinkTanks etc.,) generell so paranoid ist, dass er sich dermaßen an diese extreme Linke von Leninisten-Trotzkisten bis Maoisten alternativlos ankettet ...



  27. machmuss verschiebnix

    OT:

    Wird das jemals aufgedeckt werden ?
    Werden die Betreiber dieses weltweiten Betruges jemals eingelocht ?

    https://www.unzensuriert.at/content/129804-unfassbar-bildungsministerium-gab-16000-euro-fuer-einen-einzigen-positiven-test-in-schulen-aus/



  28. eupraxie

    Und was ist, wenn es nicht Dummheit war, sondern strategische Überlegungen?
    1. mit dem Vorschlag zur Staatsbürgerschaft überlässt die SPÖ dieses Terrain nicht automatisch den NEOS, die das schon vor einiger Zeit gefordert haben. Es sichert Wählerzuzug ohne Ende. Wenn dann noch der dt Vorschlag dazukommt, dass die Eltern für ihre Kinder auch eine Stimme bekommen, dann haben wir ohnehin bald offene islamische Kultur.
    2. Es könnte eine bewusste Ablenkung von einem für die Türkisen unangenehmen Themas sein. PRW hilft damit einem möglichen Steigbügelhalter für eine zukünftige Regierungsbeteiligung aus der Patsche.

    Entlarvend gestern der Hinweis von Westenthaler auf oe24 zu den Gutscheinen: bitte keine Gutscheine, die finden den gedachten Besitzer nur ausnahmsweise in den Wiener Gemeindebauten. Postkästen werden unbefugt geöffnet.
    Weiter denkend: diesen Personen ist das Brief- und Postgeheimnis weniger wert als Neid und persönlicher Vorteil.

    Noch einmal zum Anfang: Ob Zufall oder tatsächlich konzertiert und laaaangfristig geplant: die Entwicklung gibt den vereinten Linken - unter welchem Namen auch immer - recht. Die steuern.



    • Politicus1

      Ein shitstorm brach über die SPÖ-Chefin herein - massiv auch von ihren Parteiuntertanen.
      Daher hat sie heute erklärt, dass sie keine automatische Staatsbürgerschaft durch Geburt in Ö. gemeint habe ...

  29. CIA

    Es wird immer offensichtlicher, dass das Handeln der SPÖ einem Verrat an der österreichischen Bevölkerung entspricht. Stimmenfang um jeden Preis! Der folgende Link ist zwar von 2020, aber das scheint nun doch nicht den erwarteten Erfolg gebracht zu haben.
    SPÖ wirbt bei Abendessen um Erdo?an-Anhänger | kurier.at
    https://kurier.at/chronik/wien/spoe-wirbt-bei-abendessen-um-erdogan-anhaenger/401034149
    Im folgenden Beitrag wird so Einiges auf den Punkt gebracht!
    Fazit: Links kann dreckig besser | Exxpress
    https://exxpress.at/fazit-links-kann-dreckig-besser/



    • CIA

      Zu diesen Eskapaden braucht es ein starkes Pendant.
      Herr Kickl gestern bei Fellner live

      https://youtu.be/tYBzDXQqhAQ

    • Riese35

      ... und trotzdem wird die SPÖ "alternativlos" der einzige Koalitionspartner sein, an den sich Kurz und seine ÖVP anketten werden.

      Denn mit jemandem noch so Seriösen eine Koalition einzugehen, der irgenwo einen Landespolitiker auch als Parteimitglied hat, der privat auch bei einer Studentenverbindung korporiert ist, die irgendwann einen Alten Herrn hatte, der ein in der Corporation nicht verwendetes Liederbuch erstellt hatte, das in seinem privaten Nachlaß gefunden und auf einem Flohamarkt in fremde Hände kam und ein paar dazugedichtete, anstößige Liederstrophen enthielt, geht ja gar nicht.

      Da ist die Umwandlung Österreichs in eine Volksdemokratie jedenfalls die bessere Option.

    • pressburger

      @CIA
      Das Narrativ bleibt. Kickl ist ein Superspreader des Hasses.
      Kickl kann vernünftig argumentieren, wer ihn nicht leiden kann, warum auch immer, bleibt bei seiner emotional vorgetragenen Ablehnung.

  30. Jenny

    https://www.unzensuriert.at/content/129760-historiker-wollen-herbert-von-karajan-ferdinand-porsche-und-karl-heinrich-waggerl-strassennamen-wegnehmen/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

    Historiker wollen Herbert von Karajan, Ferdinand Porsche und Karl Heinrich Waggerl Straßennamen wegnehmen

    Brisant: In der Stadt Salzburg stehen 66 Namenspaten von Straßennamen im Verdacht, eine Nähe zum Nationalsozialismus gehabt zu haben. Der Gemeinderat soll nun über die Umbenennung dieser Straßennamen entscheiden.

    jetzt drehens all am Rad.. welche Histirker sind denn das lauter linsversiffte frisch aus der Uni Enlassene?



    • Wyatt

      ...welche Historiker das sind? Solch die ihre Unterwürfigkeit und Ergebenheit den uns real Beherrschenden auf diese Art unter Beweis stellen wollen. Und sollte jemand es wagen auf das ehrbare, verdienstvolle Leben dieser Persönlichkeiten hinzuweisen, der ist dann auch ein NAZI über Lebenszeit hinaus, oder?

    • machmuss verschiebnix

      Die Linken habe ja sonst nichts zu bieten, außer synthetische Feindbilder wie Corona und diverse "Nazis" . Porsche od. Waggerl wären mir beim A. lieber, als die Linke Brut !

    • Whippet

      Konrad Lorenz fehlt noch. Dann bitte gleich zu Lebzeiten in Kurz, Kogler und Gewessler!

    • Henoch 1

      Wahrscheinlich!

    • Franz77

      Ich bin für eine Arschober-Allee, eine Mückstein-Promenade, einen Kurz-Weg und eine Van Der Bellen-Gosse.

    • pressburger

      Wer unterstützt diesen Feldzugs des Irrsinns, wer unterstützt die die unsere Kultur versuchen zu zerstören ? Die Unterstützer sind ganz, ganz oben angesiedelt Gehe jede wette ein, dass Belen nicht nur wohlwollend dem Trieben seiner Genossen im Geiste zuschaut, sondern dass er dieses Treiben auch per Zuspruch unterstützt. Die Regierung, die Parlamentarier der SEÖ ebenfalls.

    • Undine

      @Jenny

      ******************+++!

      Auch Prof. TRATZ, dem Gründer des berühmten "Hauses der Natur" und des "Ornithologischen Instituts Hellbrunn" in Salzburg, ging es an den Kragen! Das "Haus der Natur" wurde sehr aufwendig ENTNAZIFIZIERT!

      "Eduard Paul TRATZ"

      https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_Paul_Tratz

      Herbert von KARAJAN, Karl Heinrich WAGGERL, Konrad LORENZ, Prof. TRATZ, Ferdinand PORSCHE---lauter große Namen, lauter verdienstvolle Männer! Und so schäbig, so kleinkariert geht man in Ö mit diesen Menschen, die unsere hohe Kultur mitgeprägt hatten, um---eine SCHANDE!

    • pressburger

      Warum nicht Kreisky ? War bekennender Antisemit.

  31. gebirgler

    Hier noch einige Coronafakten:

    Lt. WHO ist die Sterblichkeit mit 0,15% angegeben und damit weit unter jeder Pandemie:
    https://www.who.int/bulletin/online_first/BLT.20.265892.pdf

    Die Impfungen sind definitv nicht so ungefährlich wie behauptet wird, besonders nicht für Frauen, bei denen darüber hinaus das Coronarisiko deutlich unter dem von Männern liegt. Hier die Zahlen der EMA zu allen derzeit zugelassen Impfstoffen:

    https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages

    https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+4099543

    https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+42287887

    https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages&PortalPath=%2Fshared%2FPHV%20DAP%2F_portal%2FDAP&Action=Navigate&P0=1&P1=eq&P2=%22Line%20Listing%20Objects%22.%22Substance%20High%20Level%20Code%22&P3=1+42325700

    Und auf Druck der WHO hat Indien Invermetcin von der Liste der Coronamedikamente gestrichen trotz extremen Erfolgs:

    https://www.zerohedge.com/covid-19/who-celebrates-indian-health-regulator-removes-ivermectin-its-covid-19-protocol

    Allerdings wird jetzt die Vertreterin der WHO in Indien geklagt:
    https://www.zerohedge.com/covid-19/who-chief-scientist-served-legal-notice-india-allegedly-suppressing-data-drug-treat-covid



    • Ingrid Bittner

      RPP-Institut/DDr.Raphael Bonelli:
      https://www.youtube.com/watch?v=2z3svAwCw74&t=44s

      Mediziner spricht Klartext. Der Umgang mit Corona ist eine Schande!(Christian Schubert)
      "Erzwungene Risikogruppen: Corona als größte Krise der westlichen Medizin"

      -------

      Dr. Schubert weist auch ausdrücklich darauf hin, wie's denn so mit dem ärztlichen Eid ausschaut!!!!

    • Ella (keine Partnerin)

      Danke für die Links!
      Das ist alles ein Intelligenztest, meine ich. Man will die Dummen verringern. Gates möchte die stupiden Mitläufertypen beseitigen - so schaut es aus. Heute im Supermarkt, altes Tratschweib grüßt lauthals jüngere Bekannte "Und? Schon geimpft?" - Jeder fragt das jetzt. Die Angesprochene stammelt ein undeutliches Ja. Und ich überlege, was würde ich sagen? Vermutlich auch Ja, weil ich feige bin. Ich denke, wenn ich nein sage, wird man auf mich losgehen. Diese VP-Wähler sind wirklich eine Plage! Besonders die Tratschweiber sind übel. Sagst da nein, weiß es nachher der ganze Ort und irgendwer scheißt dir dann vor die Türe.

      Dem Heizöllieferanten, der mich das auch fragen musste, sagte ich: "Ich warte noch." Dann er - mir näherrückend: "Ich auch!"

    • Tyche

      @ Ella

      Also ich sag laut und deutlich nein! Ich erkläre, dass der Impfstoff doch noch viel Ungewisses in sich birgt, noch nicht ganz ausgereift ist!

      Man will ja schließlich die Geimpften nicht verunsichern!

    • Ella (keine Partnerin)

      Na, zu meinem Cousin habe ich natürlich auch klar Nein gesagt. Er ließ sich mit AZ impfen. Ich schwieg, was die möglichen Folgen betrifft, denn es ist ja ohnehin zu spät. Wozu soll ich ihm sagen, dass er auf einem Pulverfass sitzt? Er hat eine künstliche Herzklappe und muss ständig Blutverdünner nehmen. Was die Thrombosen anbelangt, ist er wohl in Beobachtung und andere Spätfolgen wird man sehen - Autoimmunerkrankungen, Krebs. Heute hatte ich ein Gespräch mit ihm, wo er erzählt hat, dass er ganz früh durch tiefes Gras ist (er ist Jäger) und dass er sonst nie eine Allergie habe, aber diesmal wäre er ganz verschnupft gewesen, hätte viel husten müssen und habe ganz rote verschwollene Augen gekriegt. Ich sag da auch nichts, außer, ja, jetzt hats viel geregnet, da ist alles so gewachsen.

    • Templer

      @Ella (mit oder ohne Partner) ;-)
      Habe schon alle Varianten probiert.
      Die komfortabelste ist ohne zu Lügen,
      Ja natürlich bin ich geimpft, meine Impfkarte ist schon voll.
      Man muss nicht dazusagen, dass die mRNA Giftbehandlungen NICHT dabei sind.
      :-)

    • Tyche

      Eine Allergie kann man immer aufreißen, auch im höheren Alter. Muss nicht unbedingt an der experimentellen mRNAImpfung liegen!

    • Franz77

      Wenn mich einer fragt sage ich einfach: Ich bin doch nicht deppert. Dann schauen sie belämmert. Mir wurscht.

    • Henoch 1

      Denke nicht daran mich impfen zulassen.

    • Henoch 1
    • simplicissimus

      Ich antworte auf die Impffrage:

      Natürlich nicht. Möcht ja nicht als gentechnisch veränderter Zombie herumlaufen.

    • pressburger

      Die verimpfte RNA in den mRNA-Impfstoffen, kann im Körper durch das Enzym Reverse Transkriptase, in DNA umgeschrieben werden.
      Damit wird eine fremde DNA, ein fremdes Genom, in die Zellen des Empfängers eingeschleust, was zu Veränderungen der Erbinformation führen kann.
      Die Folgen dieses genetischen Experiments sind nicht abschätzbar. Durch die injizierte fremde DNA können Prozesse im Organismus getriggert werden, die ohne diesen Eingriff sich nicht manifestiert hätten.
      Bei so vielen offensichtlichen und unwägbaren Risiken ist es mehr als fahrlässig, Menschen zu zwingen sich impfen zu lassen, bzw. die Impfung, wo auch immer, zu propagieren.

    • Ella (keine Partnerin)

      :-)

      Pressburger!!!
      Das kopiere ich mir und werde es den Tratschen sagen ;-)
      Danke :-)

    • Freisinn

      @Ella: ich sage immer dass die RNA-Impfungen noch im Experimentalstadium seien, und ich daher noch warte, bis ein geeigneter Impfstoff zugelassen wäre. Habe damit noch nie Probleme gehabt!!! (das ist keine Lüge und stimmt haargenau)

  32. Peter Kurz

    Von der Dummheit der ÖVP

    An den beschriebenen Zuständen ist eindeutig die ÖVP schuld!
    Unter Mitterlehner konnte sie gar nicht linksfortschrittlich genug sein. Man kopierte den Merkel-Kurs und dachte, damit erfolgreich zu sein: Kein Millimeter nach rechts aber beliebig weit nach links.
    Ein "Presse"-Journalist schrieb damals: "Die SPÖ und die zweite sozialdemokratische Partei, die ÖVP..."
    Und der linke Deep State wucherte und wucherte.
    Als Sebastian Kurz den linken Irrläufer namens Django in die Wüste schickte, würde die ÖVP türkis lackiert und an der Oberfläche konservativer.
    Die Politaktivisten in den Staatsanwaltschaften und im Staatsfunk lächelte man weg, dafür fand Kurz Patriotismus plötzlich widerlich.
    Und der linke Deep State wucherte und wucherte....
    Nun ist der Katzenjammer groß: Rechts greift die zuercht verärgerte FPÖ an und von links schießt der linke Deep State aus allen Rohren.
    Soviel zur Dummheit der ÖVP



    • Tyche

      Seit ich mich erinnern kann schießen sie aus linken Rohren!
      Vor wenigen Jahren waren alles Nazis und Rechtsradikale.
      Heute geht mn eben einen Schritt weiter und versuchts über den Justizapparat!
      Die mediale Prostitution dabei auch immer unverfrorener!

    • Postdirektor

      Ich habe unlängst irgendwo die Bezeichnung „schmutziges Grün“ gelesen und dabei sofort an Türkis denken müssen.

    • Riese35

      Die ÖVP ist nicht dumm sondern links. Das zeigt der leninistisch-trotzkistisch-maoistische Fünfzackstern als Kurzens Banner, den er in seinem Wahlkampf "Scharz macht geil" hochgehalten hat, sowie sein Denkmalsturm gegen christlich-soziale Staatsmänner und Martyrer wie seinen Vorgänger BK Engelbert Dollfuß.

    • Riese35

      Unter diesem Banner des Fünfzacksterns hat der Genozid des Golodomor mit 4 bis 5 Millionen Opfern stattgefunden.

    • Henoch 1

      Holodomor heißt Massenmord !

    • Riese35

      @Henioch 1: Ja, und dieses Symbol hat Kurz nicht verboten, sondern führt es noch auf seinem Banner! Das macht doch megageil, nicht wahr?

      Kein Wunder, daß in den weiland sozialistischen Staaten die Mehrzahl der Leute so etwas widerlich finden.

    • pressburger

      @Hennoch 1
      Holodomor war Massenmord, konkret Hungertod, als Genozid.

  33. sokrates9

    Der Marsch durch die Institututionen ist perfekt geglückt!Auch alle österreichischen Parteien wurden unterminiert.Das Problem dieser linken Truppewar und ist jedoch dass es einige gute Ideologen gibt/gab die sich schwer artikulieren können und dann eine Studienabbrecherbasis von Halbalphabeten die die gefährlichen sind.Ein Analphabet hält den Mund - er weiß dass er nichts weiß - ein Professor in der Regel auch.Die tun sich immerschwer mit generellen Beurteilungen weil sie sehr wohl wissen welche "Ausnahmen" es gibt. Nur der Halbalphabet - vorzugsweise Journalist und / oder Studienabbrecher weiß alles.Die haben es mit Silbersteinmethoden geschafft die SPÖ zu unterminieren - die selbst gerne diskutiert wofür sie steht, die ÖVP noch mehr, die sämtliche ihrer Werte vergessen hat
    #wofür steht Kurz eigentlich? Die Neos ein komplexer Haufen die "Wirtschaftspartei sein wollen ohne Wirtschaft buchstabieren zu können, die Grünen die kritikfrei der - wieder Studienabbrecherin .-) Greta nachlaufen.Winzig die FPÖ zumindest die man zu Wort kommen lässt und das sind die Alten - wie Mölzer haben noch einen Werteksanon und Reste der freiheitlichen DNA im Blut! Wofür steht unsere Regierung? Österreich zuletzt - es lebe die Internationale...??



    • Tyche

      Wartes nur, bis alle österreichischen Parteien durch den Islam(ismus) unterminiert werden!
      Die gesamte Linksschaft wird sich dann wohl als erstes anbiedern um Vorteile zu erschleichen!

      Nur mit den Islamis werdens wohl ordentlich einschauen, auf die Go fallen! Die tun mit ihnen solange sie sie brauchen und wenn sie selbst fest im Sattel sitzen dann brühen die ihr eigenes Süppchen und da kommt Links sicher nicht vor!

  34. gebirgler

    Es ist vollkommen egal ob die Frontmänner/-frauen der Linken versagen oder nicht. Das Entscheidene ist, daß die Linken durch Besitz der Meinungshoheit langsam aber sehr sicher die Stützpfeiler jeder Gesellschaft wie Familie, Arbeit, Ehrlichkeit etc. wie Termiten zerfressen. Damit wandeln sie die Gesellschaft nach ihren Wünschen um. Es ist auch vollkommen egal ob die Zuwanderer die Staatsbürgerschaft bekommen oder nicht. Da die Zuwanderung nicht gestoppt wird und die Abschiebungen in homöopathischen Dosen erfolgen ist dies eine nicht wesentliche Nebenfront. Nur ein sofortiger Zuwanderungsstopp und eine harte Abschiebepolitik können uns helfen.



  35. haro

    Es sind nicht alle gleich vor Gericht. Die WKStA macht also weiter mit gewohnter linker Schlagseite. Jetzt unter dem Beifall aller Parteien die Kurz weg haben möchten.
    Trotzdem schwindet deren Hoffnung auf linkem Justizweg dieses Ziel zu erreichen und das Bundeskanzleramt wieder unter rote Herrschaft zu bringen.

    Anders wäre es, wenn allen seit sechs Jahren legal in Österreich lebenden Migranten die österreichische Staatsbürgerschaft und damit das Wahlrecht geschenkt wird (darunter die vielen Männer die 2015 die Grenzen stürmten). Die Probleme die dabei entstehen wie Kulturveränderung, Massenarbeitslosigkeit u.v.a. durch eine halbe Million Menschen aus Drittstaaten interessieren Genossen nicht, die Zukunft Österreichs ist ihnen egal. Sieht man an Wien. Hauptsache es wird rot gewählt. Und der Bundespräsident wird Frauen nicht auffordern müssen, das islamische Kopftuch zu tragen. Die Justiz wird dafür sorgen.



  36. Undine

    MMn ist weniger die Dummheit der Linken zu bekritteln, sondern deren absolute SKRUPELLOSIGKEIT. Ich bin mir nur nicht sicher: Sammeln sich die Leute, die genuin skrupellos sind, bei den Linken oder werden die Leute erst skrupellos, wenn sie längere Zeit bei den Linken sind?

    Diese Skrupellosigkeit zeigte sich ganz besonders, als die SPÖ den feinen Herrn SILBERSTEIN angeheuert hatte. Dieses Herrn Silberstein hatten sich übrigens auch die NEOS bedient (davon berichtete bereits am 22.05.2015 "Die PRESSE":

    "Die Neos holen einen Spindoktor und SPÖ-Kenner"

    https://www.diepresse.com/4737796/die-neos-holen-einen-spindoktor-und-spo-kenner

    Zu den Linken sind neuerdings auch die Schwarzen mutiert, seit sie sich von KURZ umfärben ließen auf Türkis. Sie handeln auch danach.

    Im Übrigen war die ÖVP immer schon ein Intrigantenstadel---man denke nur daran, wie viele ihrer Spitzenpolitiker von den eigenen Leuten gemeuchelt worden sind.

    Die SKRUPELLOSIGKEIT ist eine wesentliche Eigenschaft der Linken.



    • Cotopaxi

      Auch Herr Furz hatte Kontakt zum Silberstein.

      Erklären sich so seine israelsaufenthalte?

      Außerhalb Israel würde Silberstein vermutlich sofort verhaftet werdene.

    • sokrates9

      Silberstein hat da einen wesentlichen Pflock in die österreichische Gesllechadft geschlagen und die schiefe Ebene wesentlich steiler gemacht.Seit Silberstein - dem ja auch Verbindungen zu Ibbizza nachgesagt werden hat wirklich die UNmoral in Österreich wesentlich verstärkt.Ob der Wähler das will? Wenn man die Sozialisten Europas anschaut haben sie davon nicht profitiert, aber auch bei den türkisen bröckelt es...

    • Gerald

      @Undine

      Das mit der Skrupellosigkeit ist treffend beschrieben. Auch nach Silbersteins Auffliegen haben die Methoden keineswegs geendet. Dazu braucht man nur schauen, was da alles an Dreckwürfen gegen die FPÖ getätigt wurde, sobald sie in der Regierung war (Liederbücher, Rattengedicht, Stacheldraht, Wortverdrehungen) und wie still es jetzt wieder ist. Da findet niemand ein Liederbuch.

    • WFL

      @undine:
      Danke für diesen Hinweis, dass die Neos ebenfalls Silberstein beschäftigten, das war mir neu.

      Man darf davon ausgehen, dass dabei der Neos-Ahnvater Haselsteiner seine Freimaurer-Finger im Spiel hatte.

      Auch zur Erinnerung: Haselsteiner beteiligte sich sofort an den Firmen des Ex-Kanzlers Kern, der über Silberstein gestolpert war.
      Das scheint eine eingeschworene Seilschaft zu sein.

  37. Whippet

    Was die Linken tun, als Dummheit zu bezeichnen, ist ein Euphemismus der Extraklasse! Ihre „Dummheit“ ist so allumfassend, dass sie sich international seit Jahrzehnten auf der Überholspur befinden. Ein Bill Gates kommt genau in diesem Tarnanzug daher. Rendi-Wagner, die ist nicht einmal „Fußnote“.



    • Undine

      @Whippet

      *********************!

      Sie beschreiben, wie ich gerade sehe, in knappen, aber treffenden Worten, was ich oben wortreich ausgebrütet habe! ;-)

    • Henoch 1
    • Whippet

      Undine@Ich habe mich mit Dr. Unterberger in Verbindung gesetzt, er soll Ihnen meine Mailadresse geben, er macht es gerne.

  38. Josef Maierhofer

    Von der Dummheit der Linken.

    Gar so dumm waren die wohl gar nicht, als sie es geschafft haben mit den Stimmen der ÖVP die WKStA durchzusetzen, wenn sie es geschafft haben, linkes Gedankengut mit den Stimmen der ÖVP in unseren Schulen 'zwangszuverteilen', wenn sie es geschafft haben, mit Datenschutz die Republik zu blockieren und andererseits die jeweils Regierenden 'abzuwatschen', wo es nur geht und wie es nur geht, gar so ungeschickt sind sie überhaupt nicht bei der Selbstbedienung und auch nicht beim Verstecken der 'Kellerleichen', immerhin haben sie es geschafft zu den 'Guten' zu gehören (zu denen neuerdings auch die Ö V P gehören will), immerhin tanzt ganz Österreich nach ihrer Pfeife und übt gewerkschaftliche 'Sozialromantik', Selbstdemontage, Quote und sonstigen Selbstmord an Gesellschaft und Wirtschaft, der ORF posaunt bereits die Pleitewelle im Herbst, wenn die Stundungen der Kredite auslaufen werden, etc., etc.

    Ganz Österreich hat damals aufgeatmet, als ein attraktives schwarz-blaues Regierungsprogramm angegangen wurde. Es wurde nur in Ansätzen realisiert (später von der Ö V P fast zur Gänze 'rückabgewickelt'), denn, bevor man noch an die harten Brocken wirklich herankam, wurde diese Koalition gesprengt vom 'erprobten' Sprengmeister, dem nunmehrigen 'Corona-Heiligen Sebastian, dem Ersten', der den größten Wirtschaftseinbruch seit dem 2. Weltkrieg verursacht hat mit den so genannten 'Pandemie-Lockdowns' und denn größten gesellschaftlichen Schaden mit dem Auseinanderdividieren der Bevölkerung und der Schließung der Schulen und den größten wirtschaftlichen Schaden durch die Schließung von Gastronomie und Sportstätten und Tourismus.

    Mit Hilfe der linksextremen türkis-grünen Regierung schlägt Österreich jetzt im Herbst mit voller Wucht auf und versinkt im linken Sumpf, bis sich die SPÖ 'Parallellwelt' wieder breit macht und Österreich bald fünfzig Millionen Staatsbürger haben wird, alle am 'Sozialtropf', versteht sich. In Dänemark sind die Sozis da schon weiter. So lange, bis alles 'klimatisiert' ist und elektrisch fährt, wenn nicht vorher die Rohstoffe ausgehen und der Strom, bis man dann wieder nach Kohle, Uran und Erdöl zu schürfen beginnt, wenn das Klima 'abgekühlt' sein wird, und Heizen angesagt sein wird in unseren Breiten.

    Zu all dem wurde von den Türkisen noch Öl ins Feuer gegossen, indem man sich ganz einfach von außen und gegen Österreich und seine Menschen fernsteuern hat lassen. Das 'Ergebnis' zu verkünden wird Aufgabe der Regierung sein im Herbst, wenn die Konturen schärfer werden.

    Darum halte ich es für müssig, diese 'Spezialtruppe' um Kurz und seine Grünen noch zu verteidigen, sie müssen sich ohnehin spätestens im Herbst den Tatsachen, die sie selbst geschaffen haben zum Schaden Österreichs, beugen und lange wird das dann nicht mehr gut gehen können.

    Die FPÖ hat man mit vereinten Kräften ins 'Nazi-Winkerl' gestellt und die SPÖ wird übernehmen, so sehe ich das.

    So sehr ich auch an der Seite der Freiheit, Eigenverantwortung und der Tugenden stehen will, so sehr tut es mir weh, dass Österreich nur ein einziges Mal kurz wirklich frei war, nämlich zwischen 1955 und 1968, der 'Wirtschaftswunderzeit', die bereits 1945 begann und nach 1968 hat der Sozialismus die Freiheit scheibchenweise wieder demontiert, die größte Demontage der Freiheit aber ist Sebastian Kurz in den letzten Legislaturperioden gelungen, er hat 2019 sogar eine gewählte Regierung abgesetzt in Tateinheit mit Dr. Van der Bellen und jetzt als 'Corona-Diktator' den Österreichern jegliche Freiheit genommen.

    Wieder einmal, 'K.m.w.'



    • Ella (kein Partner)

      Perfekt! Ja, die Linken sind durch alle Institutionen marschiert und als sie schon alles hatten, übernahmen sie die ÖVP. Das muss schon länger her sein. Besonders der packelnde großkoalitionäre Pröllflügel hat viel angerichtet, mind. genauso desaströs wie die Roten. Die Türkisen (die schwarze Parteijugend) tanzen jetzt um die Regenbogenfahne herum und lassen die Scheinflüchtlinge ungebremst, nur still und heimlich, herein.

      Und auch der negative Einfluss der schwarzen Caritas soll nicht vergessen werden. Die Asylindustrie ist halt auch ein gutes Geschäft. Man hat für Messerstecher und andere Kriminelle sogar "Staranwälte".

      Schwarz ist schon lange nicht mehr rechts bzw. bürgerlich/konservativ. Das sind einfach Genossen ...

    • Ella (kein Partner)

      Im Grunde haben sie es mit der VP so gemacht wie mit allen bürgerlichen Zeitungen, still und heimlich umgefärbt. Schon Fleischhacker begann das Werk bei der Presse - aber man gab sich noch bürgerlich, damit der Mist, der behauptet wurde, glaubwürdig ist. Auch Nowak hat das eine Zeit lang versucht. Aber mittlerweile sollte der Dümmste kapiert haben, wie links diese Zeitung geworden ist. Aber VP-Wähler haben es vermutlich immer noch nicht geschnallt ....

    • Pennpatrik

      Neues SMS von Schmid:
      "Der Mitterlehner wird flippen ..."
      Soviel zum Charakter von Kurz. Es war definitiv geplant, Mitterlehner abzuschießen.

    • sokrates9

      Hervorragend beschrieben. Nur die Sozialisten gewinnen keinen Blumentopf mehr!

    • Henoch 1

      @Pennpatrik
      Ich habe dieses Bürscherl nie anders eingeschätzt! Ein dreckiger Parvenü ohne Empathie!
      Danke für die Information.
      @ Maierhofer
      Viele Daumen hoch

    • Wyatt

      @ Henoch 1
      ******
      ******

  39. Antonia Feretti

    Es ist die übliche Arroganz und Selbstverliebtheit der "Linken im Geiste", dazu gehören nicht nur Rote und Grüne! Eine Folge des Marsches durch die Instittutionen der 68er! Und der damit einhergehenden kompletten politischen Verdummung der Lehrerschaft! Das haben schon die Altschwarzen nicht verhindert, im Gegenteil! Wie sollen es die Türkis-Dummerl jetzt erkennen und bekämpfen?



  40. sottovoce

    Für Herrn Kaiser und Co. scheint das PETER-Prinzip auch zu gelten:
    "Jeder wird so lange befördert, bis er die Stufe der Inkompetenz erreicht hat" ?



  41. El Capitan

    "I hau mi o!" muss der gelernte Österreicher in so einem Fall von sich geben. Großartige Zusammenfassung!
    Beweks: Eine kluge aber nicht besonders an der Innenpolitik interessierte Dame hat zufällig mit mir den Teil der ORF-Märchensendung ZiB gesehen, in der auch Mitterlehner zu sehen war.
    Sie machte sofort ein für den ORF und die WKStA wenig schmeichelhaft Bemerkung, die ich hier nicht wiedergeben kann.

    Es stimmt. Die Linke ist wegen permanenter Erfolglosigkeit und Dauerwut auf rechts bereits so hirngeschädigt, dass sie aus der bullshit-Tretmühle gar nicht mehr hinauskommt.



  42. Cotopaxi

    Wenn die Roten und Grünen Linken dumm sind dann sind die Schwartzen Linken verschlagen.



    • GT

      Weil sie den Linken/Roten nicht mit ähnlichem Geplärre kontern und verschlagen schweigen, oder?

    • Cotopaxi

      Das "Geplärre" Schmikl-Leitners scheint Ihnen entgangen zu sein?

  43. Postdirektor

    Boah! Ist wohl gut, dass wir in Österreich eine Rechtsregierung haben. - Wenn man sieht, wie dumm die Linken sind…



  44. Jenny

    AU schreibt, diese Mails sind ja schon 3 Jahre alt und Kurz war damals "nur" Aussenminister, gut alles richtig, nur wo waren genau diese Formulierungen bei Strache und Ibiza? Das Video war auch gut 2 Jahre alt, Strache gar nicht in der Regierung.
    Ich nenne das alles mit Zweierlei Maß messen. Und noch eines: Gerade der Kurze wäre voll in so eine Falle getappt und der hätte noch viel viel anderes gesagt... aber klar, er ist ja der Ausbund an Tugend, Weisheit und Ehrlichkeit, mein Gott wie blind und taub kann man denn noch sein.
    Wenn ein Minister, der ja viel Einfluss hat jemandem solche Versprechen gibt ist das viel schlimmer wie wenn ein Oppositionspolitker von Kauf von FREIEN Anteilen an einer Zeitung träumt, aber nein das will man nicht sehen, denn das würde ja einen Schatten auf den Hochverehrten und Hochgeliebten werfen und das geht schon im Eigeninteresse nicht, denn dann müsste man sich eingestehen auf einen Blender reingefallen zu sein.



    • Pennpatrik

      Zweierlei messen, aber nicht von Herrn Unterberger. Er hat sich auch bei Ibiza ähnlich geäußert.

  45. Templer

    4 OTs:
    https://youtu.be/wkuGef3evb4
    Sehenswert
    Irre was hinter den Kulissen für Druck ausgeübt wird, die Panik aufrecht zu erhalten

    https://www.achgut.com/artikel/strafrechtliche_betrachtung_der_covid_19_impfungen_bei_kindern_und_jugendli
    Stragrechtliche Konsequenzen für Eltern und Ärzte!!
    Insofern mögen EMA und STIKO sinnvolle Einrichtungen sein, die bei der Aufklärung unterstützen können und deren Empfehlungen in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen können. Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des behandelnden Arztes respektive des Sorgeberechtigten können sie diesem aber nicht abnehmen und die Uneinigkeit der beiden genannten Fachgremien, deren Empfehlungen offensichtlich nicht übereinstimmen, zeigt im Gegenteilüberdeutlich, dass eine klare Entscheidung aufgrund einer tragfähigen wissenschaftlichen Basis diesbezüglich derzeit nicht möglich ist.

    https://www.achgut.com/artikel/wuhan_affaere_die_weltbevoelkerung_in_die_irre_gefuehrt

    https://www.achgut.com/artikel/ifsgzwangsimpfung_mit_kontagioesem_impfstoff_was_dahinter_steckt

    Unbedingt lesen!!!!

    Die Zwangsimpfung, die durch das Gesetz ermöglicht wird, ist allerdings schon für sich genommen sehr bedrohlich. Denn wenn sie in Kraft gesetzt würde, wäre es möglich, uns gegen unseren Willen die heute schon zugelassenen toxische Substanzen, die sie gegen die medizinische Evidenz als „Impfstoffe“ bezeichnen, ohne Nutzen zu spritzen. Hoffen wir, dass der Widerstand der Bevölkerung gegen eine solche medizinisch sinnlose und riskante Zwangsimpfung die Politiker davon abhalten wird, §20 (6) bei SARS-CoV-2 anzuwenden.



    • pressburger

      Fakten, die Fakten bestätigen. Fakten sind wichtig, aber wem nützen die Fakten, wenn die möglichen Adressaten der Botschaft, von den Politiken und ihren Medien, von Informationen, durch das Propaganda Geplärre, abgeschirmt werden.

    • Whippet

      Templer@ Herzlichen Dank für die nützlichen Links. Warum es hier Daumen nach unten gibt , lässt sich für mich nicht nachvollziehen, bösartig oder gewöhnlich dumm?

    • Willi

      Alle "Schutzimpfungen" haben einen Nutzen. Nämlich den Geimpften zu schwächen, denn sonst wären sie längst von der Natur erfunden worden.
      Die aktuellen Impfstoffe haben wahrscheinlich den Zweck zu töten, oder mindestens zu sterilisieren, denn es wurden nichtmal Tierversuche unternommen!

    • Templer
    • Templer

      @Whippet
      Die Troll*Innen tun ihr Werk, dafür werden sie bezahlt:-) ;-)

    • Mentor (kein Partner)

      Wie sie vor Respekt triefen, die Duckmäuserpiffkes in den anonymen Kommentaren zum ersten Link.
      DIES ist das größte Problem.
      Mann könnte sich ja auch wehren.

      pressetext.com/news/strafanzeige-gegen-die-task-force-wegen-schreckung-der-bevoelkerung.html

  46. Templer

    In den alimentieren und ideologisch Linkslastigen Schreibbordellen wird fast jeder Wahnsinn der aus dieser Ecke kommt, gelobt, gepriesen und ekstasisch verherrlicht. Kann auch verschwiegen werden, wenn es hülfe. :-)

    Bestes Beispiel die geistigen Ergüsse der Annalena Baerbock, einfach unfassbar!!!

    https://www.achgut.com/artikel/annalenas_strom_aus_huehnchen

    https://www.achgut.com/artikel/strom_aus_huehnchen_leser_fragen_achgut_antwortet

    Die täglichen Versuche von AU, Kurz zu verteidigen, der an der derzeitigen Misere der österreichische linken Sackgasse die Hauptschule trägt, sind beachtlich, ähneln aber methodisch sehr, den alimentierten, einseitigen Beiträgen der Lückenmedien.

    Objektivität, sollte ehebaldigst bitte auch hier wieder einkehren.



  47. MizziKazz

    Man muss an sich schon einen kleinen Dachschaden haben, links zu sein - Ausnahme mache ich bei recht jungen Leuten, da sie meist idealistisch sind und drauf und dran die Welt zu retten und einfach alles mal ausprobieren müssen. Aber wer eben wirklich erwachsen ist (sagen wir mal über 40) und noch immer links, in Gesinnung und Taten, der ist entweder diktatorisch angehaucht, oder nicht mehr zu retten. Nun, solange jemand das für sich möchte, ist mir das trotzdem egal. Was nicht egal ist, diesen Schwachsinn anderen aufzudrüngen, überzustülpen und alle Nazi zu nennen, die bürgerlich sind, frei sein wollen, dem ORF keine Steuern mehr zahlen wollen usw. Echter Sozialismus, der armen Menschen hilft, sich selbst zu helfen, ist gut. Bürgerliche kennen das unter "christlicher Nächstenliebe" und das gab es schon vor Marx und Lenin, aber ohne das Korsett.
    Übrigens: Gestern Abend hörte ich für ca 10 Minuten H. Kickl zu in OE24. Der Mann redet gscheit, unbestechlich und teils witzig, wenn man Satire mag. Von Hass, wie hier so oft behauptet wird, habe ich nix gemerkt. Von Gegnerschaft schon. Aber die wurde auch begründet.



    • Wyatt

      *****
      *****
      .....ein Systemtroll ist auch schon munter und bestätigt MizziKazz

    • Templer

      ********************
      +++++++++++++++
      ********************
      Im Bekanntenkreis lehnen viele Kickl ebenso ab mit der Begründung, er trete zu aggressiv auf.
      Auf die Frage was Kickl denn falsch gemacht hätte, folgt Schweigen im Walde...

    • Cotopaxi

      @ Templer

      Das sind Folgen der Gehirnwäsche durch den ORF und durch unseren Alten.

      Die Leute sind nicht mehr fähig, sich eine eigene Meinung zu bilden.

    • pressburger

      Die Tatsache, dass Links zu sein, mit 40 bei den meisten Mitbürgern, bei fast allen Politikern, bei allen Journalisten anhält, beweist, dass die Menschheit zunehmend vertrottelt.
      Erschwerend kommt dazu, die parallel zu der Verdummung, zunehmende Infantilisierung.
      Infantil zu sein bedeutet, Wünschen mit der Realität gleichzusetzen, hoffen, dass die Lügen, nicht bemerkt werden. Der Hund hat meine Hausaufgaben gefressen, ist auf dem gleichen infantilen Niveau, wie Kurzens Behauptung, er sei für den Schutz der Staatsgrenzen und er würde die illegale Schlepperei bekämpfen, wo er sie nur antrifft.

    • sokrates9

      Habe gestern auch Kickl gesehen, bestätige MizziKazz. Kickl wird derzeit als der Böse dargestellt und weil man da keine Argumente findet als der Hasser. Gegen Hass kann man sich nicht wehren.Kickl msacht das richtig, mit Kurz will sowiso keiner mehr, daher braucht er auch keine Liebeserklärung an Kurz abgeben.Glaube dass sich diese warme Gruppe jetzt eh von selber erledigt.Offensichtlich gibt es in der katholischen Truppe da auch viele Gleichgesinnte, aber diverse Konservative wachen gerade auf!

    • pressburger

      Wie weit muss Kurz sinken, um das die Menschen endlich realisieren, dass sie mit der Wahl Kickls, einen unfähigen Bundeskanzler in die besagte Wüste, schicken könnten.
      Wäre eine Wohltat für die Allgemeinheit.

  48. Si Tacuissem

    Man kann sich in der Einschätzung der Intelligenz anderer auch irren...



  49. Si Tacuissem

    Möglichkeit zur Daumen-Bewertung für den Artikel des Blog-Masters:

    Wer den Artikel gut findet, möge hier den Daumen nach oben anklicken, wer nicht, der möge jenen nach unten drücken.



  50. SL

    Die Wirksamkeit von Ivamectin gg COVID wird zunehmend durch Statistiken untermauert.
    https://m.youtube.com/watch?v=NJSUKDng_Ww
    https://osf.io/preprints/socarxiv/r93g4/

    Das Medikament ist spottbillig, daher macht keine Pharmafirma teure Studien und die EMA interessiert sich also nicht.

    Manche Studien widersprechen den guten Ergebnissen. Ob da nicht einfach mit zu niedrigen Dosen gearbeitet wurde?



    • MizziKazz

      Wenn man es kriegen tät, wäre es toll. Leider kann man das ohne Verschreibung nicht kaufen. Und ob es einem ein Arzt verschreiben würd? Oder wissen Sie von einer Quelle, wo man sich einen kleinen Vorrat von Ivermectin anlegen kann - aber eine zuverlässige Quelle... In Tschechien soll es das Mittel ja so zu kaufen geben. Aber kann man dem trauen?

    • Templer

      Richtig, es ist billig und wirkt, daher wird es die Bande um Gates mit allen Mitteln zu verhindern versuchen.
      Es geht auch am Ziel der Reduzierung der Weltbevölkerung vorbei....

    • Wyatt

      ********
      ********
      ********

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich wollte mir mal bei doctoronline so einen speziellen Asthma-Spray zulegen. Als Begründung gab ich an, präventiv gegen Infektionen. Kein Problem, wurde sofort bewilligt. Etwas später meldete sich die Apotheke, man habe den Spray nicht lagernd und auch sonst niemand. Ich dachte mir, OK, vermutlich haben die Angst, ich hätte Covid, würde das nicht melden und mich stattdessen selbst behandeln. Möglicherweise war der Spray aber wirklich ausverkauft.

      Ich weiß nur eins, sollte es mich wider Erwarten erwischen, werde ich das dem System garantiert nicht melden. Bin doch nicht wahnsinnig und lass mich von denen falsch behandeln. Wer heutzutags ins Krankenhaus muss, sollte mit dem Schlimmsten rechnen.

    • GT

      Dieser Beitrag dürfte wohl nicht viel mit dem heutigen Artikel zu tun haben - auch wenn Sie wieder und wieder Ihren Unmut über das Vorgehen der Verantwortlichen in der Pandemie los werden wollen, so bitte beachten Sie doch die Regeln dieses Bloggs. Alles andere nervt.

    • Ella (keine Partnerin)

      GT, Sie arbeiten also für Unterberger? Passt ganz zu seinem Stil. Einschüchterung von zahlenden Kunden, super!

    • SL

      @GT: Ja, beim Thema bleiben ist besser. Zu COVID habe ich keinesfalls wieder und wieder gegen die Forenregeln verstoßen. Meine letzten Posts dazu waren am 1. Mai und am 16. April.
      Die Kernaussage am 1. Mai war für Risikogruppen sei eine COVID Erkrankung eindeutig gefährlicher als die Impfung und am 16. April fand ich den Wechsel zu Mücksteins positiv.

  51. Vayav Indrasca

    "wie schwach die ÖVP juristisch aufgestellt ist".

    In jedem Beitrag dieselbe Stellenbewerbung von AU. Wird ihm das nicht langsam peinlich? Wir wissen ja, dass AU der Starjurist diees Landes ist (und der Starkatholik). Ins in dieem Forum braucht er das nicht mehr zu verkünden. Bei der ÖVP scheint das beim einen Ohr hinein udn beim anderen hinauszugehen. Und seine Kirche wird er nicht mehr von ihrem Far-Left-Kurs abbringen können.



    • MizziKazz

      Warum soll Hr. U in seinem eigenen Forum nicht mehr seine eigene Meinung verkünden? Das wäre schon komisch. Man kann ihn kritisieren, oder aufhören den blog zu lesen und sich hier zu tummeln, aber nicht einem blogschreiber sagen, dass er das nicht mehr schreiben soll. Das ist doch ein bissi absurd.

    • Templer

      @MizziKazz
      Das wäre dann die NEUE MEINUNGSFREIHEIT
      Sie wird so lange angepasst, bis 2+2=5 ist. ;-))

  52. Konrad Hoelderlynck

    Die Linken, mit Verlaub, sind nicht dumm. Sie haben es über die Jahrzehnte geschafft, linkes Gedankengut in allen Parteien zu implementieren. Seit sieben Jahrzehnten hat der Kommunismus (für Deutschland und Österreich konkret die DDR) gezielt den Westen infiltriert, hat erfolgreich Medien, Gewerkschaften und auch alle anderen Bereiche der Gesellschaft unterwandert. Das Ziel war, westliche Kultur, westliche Errungenschaften und westliche Moral zu vernichten.

    Wirklich dumm sind jene, die sich und ihre Gesinnungsgemeinschaften nach wie vor für konservativ halten und nicht merken, wie sehr sie bereits das Geschäft der Linken betreiben, wenn sie jene wenigen bekämpfen, denen unsere Kultur noch am Herzen liegt.



    • Konrad Hoelderlynck

      Korrektur: "Die Linken sind nicht dumm, sondern brandgefährlich."

    • Franz77

      Einspruch: Die Linken sind dumm, aber die anderen sind dümmer!
      Nur ein Beispiel- ORF (OberRotzFunk): Da wird die gesamte Mischpoke voll durchgelöhnt und sie wird angebiedert von (hier Neos/Grün/Türkis-Sprech in Richtung Scheixxe/Pöbel einfügen), trotzdem ziehen die Bolschewisten voll über ihre "Ernährer" her, die sie mit dem von uns gestohlenem Geld mästen. Der Zipfelakrobat kriegt so einfach einmal 200.000 extra draufgepackt. Ich bin diesem kranken Irren keinen einzigen Eumel neidig. Viel Geld, aber armer Mensch = Höchststrafe. Sollte ich ich einmal treffen, Gottbewahremich - werde ich zuerst meinen Hund verstecken ....

    • Ella (keine Partnerin)

      Beide: viele Daumen ...

    • Wyatt

      **************
      **************
      **************

    • Templer

      @Konrad Hoelderlynck und Franz77
      Beide Aussagen stimmen.
      Die Linken sind Dumm, die anderen Dümmer.
      Die Linken haben aber ein gemeinsames Ziel, das sie geschlossen, beharrlich verfolgen, was sie brandgefährlich macht!
      Ihre ideologischen Schreibhurenschwester*Innen, verstehen es bestens, die Linke Dummheit zu verschleiern.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung