Schluss mit leeren Worten!

Autor: Markus Szyszkowitz

Der Unbeugsame: Zum Tod des Südtiroler Freiheitskämpfers Sepp Mitterhofer

Autor: Reinhard Olt

Impfpflicht als brodelnder Vulkan

Autor: Johannes Leitner

Kaiser von China?

Autor: Markus Szyszkowitz

Gesinnungsschnüffelei für die Justizministerin?

Autor: Georg Vetter

Noch lange nicht Ruhe(stand)

Autor: Markus Szyszkowitz

Unbildung und Ideologie in unseren Schulbüchern

Autor: Christopher Rausch

Wo ist Sebastian Kurz?

Autor: Markus Szyszkowitz

Beim Klimawandel müssen wir auf Forschung und Entwicklung setzen

Autor: Christian Klepej

An der bayrischen Grenze

Autor: Markus Szyszkowitz

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Corona: eine Geschichte des Versagens

Wir jubeln innerlich und vielfach auch nach außen, weil die Pandemie dank der Impferfolge, dank der pharmazeutischen Forschung ihren Schrecken weitgehend verloren hat, weil es nach weit mehr als einem halben Jahr erstmals Tage ohne ein einziges Todesopfer gibt. Wir jubeln zu Recht, weil die – zumindest ein größeres Stück – näher gerückte Freiheit eines der wichtigsten menschlichen Güter ist. Wir dürfen uns aber nicht in den Sack lügen: Denn Corona war auch eine Geschichte vielfachen Versagens. Und das darf ganz jenseits der dümmlichen parteipolitischen Propaganda nicht in Vergessenheit geraten.

Beispiele dieses Versagen finden sich auf vielen Ebenen, der ganz großen wie auch der individuellen. Eine bunte Mischung:

  1. Das für viele Menschen provozierendste Versagen war wohl das Corona-Telefon 1450, zumindest in Wien. Bis heute treffen dort Anrufer nach oft stundenlangem Warten in Warteschleifen auf geballte Inkompetenz, die bestenfalls dazu imstande ist, die Anrufer in die nächste Warteschleife weiterzuverbinden. Es ist einfach unfassbar, dass die Wiener Gesundheitsbehörden auch nach mehr als einem Jahr nicht imstande sind, das Telefon quantitativ wie qualitativ gut zu besetzen.
  2. Das Beispiel mit unserer an die eigene Wohnung gefesselten 94-Jährigen habe ich schon geschildert. Für sie waren uns ständig Impftermine in irgendwelchen Impfzentren gemailt worden; und wir konnten auch mit fünf langen Versuchen auf 1450 keine Lösung erreichen, bei der sie daheim geimpft wird. Das gelang uns erst, nachdem ein Arzt mit sehr guten SPÖ-Verbindungen für uns interveniert hatte. Zugegeben, es hat schon viele Regime gegeben, in denen das Parteibuch lebenswichtig gewesen ist. Aber eigentlich hätten wir gedacht, dass Wien im Jahr 2021 wenigstens ein bisschen besser geworden wäre.
  3. Noch ein anderes 1450-Beispiel aus der unmittelbaren Umgebung. Ein Kindergärtner – der noch dazu selbst für die Gemeinde Wien arbeitet! – bekam Anfang März zwar die erste Impfung, aber dann nie wieder eine Verständigung wegen einer zweiten. Als zwölf Wochen um waren, begann intensive Telefoniererei mit besagter Nummer. Schließlich gab man dort zu, dass auf ihn vergessen worden sei. Aber leider, leider gebe es erst ab Mitte Juli – also 18 Wochen nach der ersten Impfung! – einen Termin für ihn. Zufällig war zu diesem Zeitpunkt gerade sein Vater impfen. Er erzählt dort die Geschichte. Und bekam den Kommentar: "Die auf 1450 sind Idioten." Am nächsten Tag ist unser Kindergärtner deshalb einfach ins Impfzentrum hingegangen und bekam sofort seine Impfung. Sein Kommentar: "Wir haben viel mehr Zeit mit 1450 vertan, als das dann gedauert hat." (Übrigens: Der Blick auf den Bundesländervergleich zeigt, dass Wien die weitaus schlechteste Impfquote von ganz Österreich hat – kein Wunder bei so viel Inkompetenz).
  4. Wechsel zur größeren Ebene: Absolut unfassbar ist auch das (neuerliche) Versagen des Gesundheitsministeriums. Es scheitert seit vielen Wochen bei der Bereitstellung eines "grünen Passes", obwohl es diesen in etlichen Ländern schon gibt. Vor allem die Geimpften können ihn noch immer nicht bekommen, obwohl mit den gelben Impfpässen jeder Art von Schwindeleien Tür und Tor geöffnet sind, obwohl gerade die Impfungen eigentlich von den gleichen Gesundheitsbehörden schon längst elektronisch erfasst werden. Dabei wird schon seit Dezember geimpft! Geradezu lächerlich sind die Argumente, mit denen das Versagen begleitet wird: Es seien halt so viele Daten; und der Datenschutz wäre halt ein Problem. Hätten die Grüngenossen nur ein bisschen Hirn, dann hätten sie schon vor Monaten erstens bessere Programmierer engagieren und zweitens ein Gesetz einbringen können, das den Datenschutz einschränkt. Dabei ist dieser alle Bürger nervende Gesslerhut von den Grünen selbst und ihnen nahestehenden Typen, die als "Datenschützer" gute Geschäfte machen, erfunden worden. Aber Grüne wollen ja nicht effizient sein, sondern immer nur als Gutmensch dastehen, immer nur gute Ausreden haben. Sie glauben vielleicht sogar zu Recht, das würde reichen, weil sie eh den ORF als Propaganda-Werkzeug haben, der konsequent die ausschließliche Kompetenz des Gesundheitsministeriums verschweigt und der statt dessen ständig alte Auftritte von ÖVP-Politikern zeigt, die einst hoffnungsvoll vom baldigen Kommen des Grünen Passes gesprochen haben, womit sie der Linksfunk erfolgreich als Schuldige darstellen kann.
  5. Dabei hatte man ja eine Zeitlang glauben können, die EU wäre noch viel unfähiger als Österreichs Gesundheitsministerium, weil es längere Zeit schien, dass Österreich deutlich vor dem von der EU geplanten Datum (Juli) fertig sein würde. So kann man sich täuschen.
  6. Allerdings: Die Unfähigkeit der EU, so früh wie möglich, so früh wie etwa Israel, Großbritannien oder die USA (schon unter Trump!), so viel Impfstoff wie möglich für die eigenen Bürger zu beschaffen, bleibt Faktum. Dieses ist unbestreitbar zu einem der dicksten Negativpunkte in der Geschichte der einst so hoffnunggebenden Gemeinschaft geworden
  7. Apropos EU und österreichische Grüne: Im EU-Parlament haben diese – im totalen Gegensatz zum parteieigenen Gesundheitsminister – nicht die Einführung des grünen Passes unterstützt. Wenn es nach ihnen ginge, könnten also auch noch im Juli keine EU-Touristen nach Österreich kommen. Aber Grüne glauben halt, dass das Geld aus der Steckdose kommt. Oder so ähnlich.
  8. Derzeit sollten EU-Touristen jedenfalls nicht in die Alpenrepublik kommen. Das merkte eine – perfekt Deutsch sprechende – Polin, die mit ihrem heimischen Impfpass in einem Wiener Restaurant abgewiesen worden ist. Aber vielleicht wissen die Kellner noch nicht, dass Polen schon lange EU-Mitglied ist. Und: Natürlich endeten daraufhin versuchte Anrufe auf 1450 wie immer ergebnislos …
  9. Aber dafür ist die auf offensichtlich allen Corona-Ebenen unfähige Gemeinde Wien gerne wegen Kleinigkeiten erbarmungslos. Sogar gegen die eigenen Angestellten: 14 Mitarbeiterinnen der "Klinik Hietzing" (im ständigen Umbenennen sind sie ja eifrig wie die EWG vulgo EG vulgo EU oder die Nazis mit ihren "Alpen- und Donaugauen" …) wurden fristlos entlassen, nur weil sie bei einer Abschiedsfeier für eine Kollegin Masken- und Abstandsregeln nicht eingehalten haben. Widerlich.
  10. Genauso absurd ist, dass man auch als voll Geimpfter etwa im Theater und Kino auch jetzt noch die unangenehmen (und viele Brillenträger zur Blindheit verurteilenden) Masken tragen muss. Das ist in Wahrheit massiv grundrechtswidrig – auch wenn es bei diesem Verfassungsgerichtshof ein reines Glücksspiel ist, ob er imstande ist, Grundrechtsverletzungen zu erkennen. Die gibt es aber jedenfalls doppelt: Denn einerseits droht weit und breit keine Überlastung der Intensivstationen mehr (was immer – wohl zu Recht – als Grund für die Notwendigkeit der diversen Maßnahmen bezeichnet worden ist). Und andererseits geht von Geimpften mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit keine Gefahr mehr aus, welche die Einschränkung der persönlichen Freiheit rechtfertigen würde.
  11. Ein katastrophaler Fehler, der ihn massiv disqualifiziert, war aber auch die Kampagne des neuen FPÖ-Obmannes Kickl gegen die Impfungen. Wenn Kickl durch seine parteipolitisch motivierten Hass-Auftritte auch nur einen Österreicher dazu gebracht haben sollte, sich nicht impfen zu lassen, dann war das schwer verantwortungslos. Um nicht härtere Vokabel aus dem Strafrecht zu verwenden (damit macht er auch eventuelle sonstige Verdienste zunichte, wie jetzt die berechtigte Rehabilitierung der Identitären gegen die staatliche Feme, ohne dass diese ein Delikt begangen hätten).
  12. Kein Ruhmesblatt waren aber auch die Auftritte der Polizei, die Menschen unter anderem nur deshalb verfolgt hat, weil diese zu zweit auf Parkbänken gesessen sind, oder weil sie zu viert in einem Tennisklub gesessen sind. Das zeigte, wie gefährlich die Lust ist, Macht zu missbrauchen, und wie eine Institution, die eigentlich nur bei krassen Situationen eingreifen sollte, für die Umwandlung in einen Polizeistaat verwendet werden kann.
  13. Am längsten aber wird Österreich, wird Europa an den wirtschaftlichen Folgen zu leiden haben. Das katastrophale Versprechen auch von Bundeskanzler Kurz, alle und jeden vor den finanziellen Folgen der Pandemie-Bekämpfung zu bewahren, "koste es, was es wolle", wird zusammen mit der EU-Verschuldungs- und der EZB-Gelddruckpolitik noch viele Jahre schlimme Konsequenzen haben. Die schon überall – beim wichtigen Nachbarn Deutschland noch schneller als in Österreich – gefährlich abhebende Inflation ist nur eine davon. Das unvermeidlich bevorstehende Massensterben von Zombie-Unternehmen mit allen dominoartigen Folgewirkungen ist eine andere, also von Unternehmen, die auch ohne Corona-Krise konkursreif gewesen wären, die aber mit Hilfe der massiven Schuldenvermehrung am Leben erhalten worden sind. Die gut wattierte Kurzarbeit anstelle einer vorübergehenden Arbeitslosigkeit ist eine dritte gravierende Folge; denn die Kurzarbeit hält allein in Österreich Hunderttausende Menschen davon ab, sich eine neue Arbeit zu suchen, und dorthin zu wechseln, wo sie oft durchaus benötigt würden. Und schließlich ist die von Italien, Deutschland und Frankreich durchgedrückte (vertragswidrige!) Umwandlung der EU in eine Schuldenunion die vierte ganz, ganz schlimme Folge.
  14. Das größte Versagen in der ganzen Corona-Geschichte hat sich freilich nicht in Europa, sondern in China abgespielt. Egal ob die offizielle These von einem Überspringen des Virus auf einem Wildtiermarkt stimmt, oder ob die amerikanischen Geheimdienste recht haben, dass das Virus aus einem chinesischen Militärlabor (zur Erforschung solcher Viren auch als Kampfmittel) entsprungen ist: China ist jedenfalls der Ursprung. Und China hat jedenfalls grob vorsätzlich wochenlang die Epidemie zu verleugnen versucht und darüber sprechende Ärzte sogar bestraft. Das hat dem Rest der Welt die entscheidende Zeit genommen, um gleich in den Anfangswochen rigorose Eindämmungsstrategien zu entwickeln, welche die globale Katastrophe vielleicht noch verhindert hätten.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. https://tinyurl.com/c59twdd5 (kein Partner)

    Dr. Robert Malone, Entwickler der mRNA-Impftechnologie und seine Kritik am Covid-Impfstoff.

    Kurz gesagt, er hält ihn für gefährlich, weil sich das nach der Impfung vom Körper erzeugt Virus-Spike in verschiedensten Organen anreichert.
    Vom Knochenmark bis zu den Eierstöcken.

    Weiters kritisiert er die fehlende Debatte in Wissenschaft, Medien und Politik und faktische Zensur zu diesem Thema.



  2. Franz Lechner (kein Partner)

    Der Unsinn steckt im Detail. Man führe sich mal das zur Genüge:
    "Hätten die Grüngenossen nur ein bisschen Hirn, dann hätten sie schon vor Monaten erstens bessere Programmierer engagieren und zweitens ein Gesetz einbringen können, das den Datenschutz einschränkt."
    Genau das brauchen wir! Und merke: es gibt einen guten und einen schlechten Datenschutz, je nachdem, ob korrupte ÖVP-Politiker oder normalsterbliche Staatsbürger betroffen sind. Für letztere fordert Herr Unterberger die Abschaffung so ziemlich jeglicher Privatsphäre, wenn diese die Vermessenheit aufbringen, ein Wirtshaus zu besuchen.
    Und, ach ja, Herr U: Auch Ungeimpfte haben ein Menschenrecht auf frische Atemluft.



  3. Segestes (kein Partner)

    Corona ist auch eine Geschichte Ihres journalistischen Versagens, mein lieber Herr Unterberger.
    Denn Recherche ist Ihre Sache offensichtlich nicht. Vielmehr betreiben Sie seit 15 Monaten "cherry picking". Oder wie man es in der Wissenschaft bezeichnen würde: Sie zitieren selektiv und mit "bias".

    Davon abgesehen: Ihre nibelungenhafte Anbiederung an den Ohrwaschlkaktus hat schon fast homoerotische Züge.

    Ich will ihnen nicht jeden Restverstand absprechen, aber Sie sind meiner Ansicht nach nur noch ein Schatten Ihrer selbst.

    Für die Meinungsbildung abseits des Mainstreams in Österreich sind sie überflüssig. Längst gibt es bessere Alternativen: Wochenblick, Info-Direkt, Report24 usw



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Aber Hand aufs Herz … wer liest diese "Impulsreferate" noch gründlich?

    • AppolloniO (kein Partner)

      Segestes: Im Beschimpfen gut, bei Gegenargumenten eine blasse Null.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Wo ist bei AU ein Argument, das ein "Gegenargument" verdiente, Sie Stänkerer?

  4. Torres (kein Partner)

    Da lobt Unterberger Israel und die USA wegen der Impfstoffbeschaffung, der liebe Bibi Netanjahu ist ja auch Freund und Vorbild für Kurz - beiden dürfte allerdings entgangen sein, dass Israel den grünen Pass, den Unterberger weiterhin vehement fordert, wegen Sinnlosigkeit wieder abgeschafft hat, während die USA ihn gar nicht erst einführen wollen. Zu Kickl: man muss ihn eher loben, wenn er Menschen dazu gebracht hat, über die Impfung nachzudenken. Übrigens: Kickl hat eben gesagt, dass er sich selbst impfen lassen will. Na, Herr Unterberger, was jetzt? Und die Maskenpflicht für Geimpfte und Getestete ist ein Offenbarungseid für eine rat- und hilflose Regierung.



  5. karl B (kein Partner)

    Und ist im Umkehrschluss Herr Dr. Unterberger schuld wenn sich wegen ihm Anhänger des betreuten Denkens impfen lassen und herauskommt daß diese Entscheidung falsch war?
    Für MEnschen unter 50 Jahren ist die Gefahr eines Impfschadens höher als die Gefahr die von Corona ausgeht. Und Impfsolidarität ist für mich das Unwort des Jahres!



  6. Kaltverformer (kein Partner)

    Über den Impfstoff jubeln hauptsächlich die ORF-Gehirngewaschenen.
    Jeder der ein wenig nachdenkt fragt sich, weshalb ein herkömmlicher Impfstoff mindestens 10 Jahre bis zur Zulassung benötigt, aber ein völlig neues Verfahren, dass die DNA der Zelle umschreibt, innerhalb eines halben Jahres eine vorläufige Zulassung erhält.

    Ich denke, dass dicke Ende kommt erst so ab Ende 2022, wenn die Anhäufung an Autoimmunerkrankungen und anderen Folgeschäden, von der Systempresse und den linksgrünen Khmer nicht mehr unter dem Teppich Platz haben.

    Es gibt bereits entsprechende, seriöse, Studien, die das vorhersagen.



  7. Wo jubelt wer? ich nicht (kein Partner)

    Ich seh niemand jubeln.
    Ich juble schon gar nicht. ich mache bei dem 3 G Erpressungswahn NICHT mit, ich lass mir meine Haare privat schneiden und kaufe ganz einfach nichts mehr ein, wo man mich erpressen will. Schon gar nicht gehe ich in ein Gasthaus oder in ein Strandbad zu Erpressern.
    Ich werde nach Italien in Urlaub fahren, dort spinnt man nicht so wie hier bei uns.
    Sorry, Arbeitslose, aber das darf man sich nicht gefallen lassen.
    Noch dazu wo einer wie A.U. frotzelt: das 3 G ist "Die FREIHEIT".
    Ich lass mir nicht in meiner Nase rumstochern, von niemandem!!! und basta. Wenns nicht anders geht ess ich halt nur, was ich am Acker finde und basta! Und bettel mir gebrauchtes Gwand. Und BASTA



    • Kaltverformer (kein Partner)

      Bei 3G mach ich schon mit:
      Gehopft
      Gebraut
      Getrunken
      :-)

    • mayerhansi (kein Partner)

      Die Erpresser gehören gehängt, geköpft oder geviertelt!

    • Franz Lechner (kein Partner)

      3G bedeutet bei mir Geht's dreimal sch…
      Aber de facto bedeutet es keine Einschränkung mehr. Den Wirten, die mich zurückweisen, sag ich fröhlich: Er braucht mich, aber ich brauch Ihn nicht!
      Aber es sind nicht viele. Die meisten sind grundvernünftig, wie auch anders, das Geschäft geht ohnedies mies genug...

  8. Theosoph343 (kein Partner)

    Bei der sogenannten Corona-Bedrohung handelt es sich um die größte Lüge aller Zeiten. Das einzige, was wirklich gefährlich ist, sind die Corona-Maßnahmen (z. B. die Impfungen). Glücklicherweise sind in Deutschland die Parteien FW, ÖDP, Basis und Bündnis C im Vormarsch. Bitte googeln: Theosophie343 Synkretismus



  9. WARUM? (kein Partner)

    Laut Orf Coronadaten sind heute 312.751 (!) Tests und davon sind 137 positiv.
    Kogler, Mückstein, wollen die Tests nicht(!) reduzieren, sondern weitermachen und weiter Steuergeld rauswerfen.
    In einem NORMALEN Land müßte gegen solche Volksvermögensverschwender SOFORT Schadenersatzklage eingereicht werden, denn sie verursachen dem Volk einen MILLIONENSCHADEN und das täglich.
    Das ist mE ein Fall für eine AMTSHAFTUNGSKLAGE.
    Und die Republik Österreich muss bei ihnen persönlich regressieren und ihnen die Rente wegnehmen.
    Bin neugierig, wann das Volk aufwacht und merkt wie ihm das letzte Hemd weggenommen und an grüntürkise Kriegsgewinnler-Freunde umgeleitet wird. Mit der Klimapanik gehts weiter.



    • WARUM? (kein Partner)

      Und da fragt sich: WO BLEIBT Peschorn von der Generalprokuratur. Er hat auf das gGld des Volkes aufzupassen.
      Wo bleibt der Rechnungshof?
      Es werden derzeit UNSUMMEN verschwendet, ganz offenkundig für NIX, für nix und wieder NIX.
      Es ist so dermaßen frech, was die Grünen treiben, daß einem die Spucke wegbleibt.
      Ich fürchte mittlerweile, der van der Bellen ist seinen Wahlspendern zu verdächtigem Dank verpflichtet, deshalb tut er nix, als Volkswirtschaftsprofessor müßte er eigentlich rechnen können.

  10. Anmerkung (kein Partner)

    Virusträger sind nur "einfach" gefährlich, weil sie nur das Virus übertragen können. Geimpfte sind doppelt gefährlich, weil sie sowohl das Virus als auch die durch die Impfung bewirkten Veränderungen übertragen können. Logischerweise müssten daher die Geimpften stärker isoliert werden als die "Nur-Virusträger". Am sichersten wäre Dauerquarantäne.

    Solche Anti-Corona-Maßnahmen wie in Österreich gibt es also in keinem anderen Land der Welt. Aber man kann sich ja denken, warum Kanzler Kurz so verbissen an der Drei-Gay-Regel festhält und die Österreicher nur dann am öffentlichen Leben teilnehmen lassen will, wenn sie irgendwie gay sind, nämlich entweder gaytestet oder gayimpft oder gaynesen.



    • Hank (kein Partner)

      Gayimpfte sind gayfährlich. Ihr Beitrag gayfällt mir.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Angeblich war auch beim Geilomobil und bei "Schwarz macht Geil" die Schreibweise ursprünglich ein bisserl andersrum.

    • LePenseur (kein Partner)

      Cher (chère?) Anmerkung,

      einfach köstlich! Darf ich Ihren scharfzüngigen Kommentar auf dem LePenseur-Blog als kurzen Gastkommentar bringen?

      R.S.V.P. / U.A.w.g.

      Cordialement

      LePenseur

    • Anmerkung (kein Partner)

      Wenn Herr Dr. Unterberger auf seiner Netzseite eine Anmerkung zugelassen hat, dann kann ja nur er das Einverständnis geben.

    • Eike (kein Partner)

      Finde die Erklärung für unser 3 G Gayfängnis auch gayl.
      Wird sicher oft gaylikt.

    • bacterium (kein Partner)

      YT Inside Politics Austria, Kurz über angebliche Gayrüchte zu seiner Homosexualität. Auch die Kommentare sind nicht schlecht.

    • Undine

      @Anmerkung

      ;-)))

    • Hank (kein Partner)

      Gibt es gaysicherte Beweise oder sind es Gayrüchte, die vor Gayricht nicht gayhalten hätten?

  11. FUSSBALL WM wird genützt (kein Partner)

    Türkis muß weg.
    Wie diese Leute ticken, sieht man dran, daß die Tanner, die irgendwie mit dem Kurzberater Steiner verwandt oder verschwägert ist, die FUSSBALL WM dazu benützt, um schnell im medialen Windschatten im Verteidigungsministerium "umzuorganisieren" und widerständige Generäle abzusägen und statt dessen Türkise Gefolgsleute reinzuquetschen.
    Das ist sowas von offenkundig und primitiv und man sieht wie die türkise Truppe denkt und welche Moral sie hat. Dannach wird Tanner wohl die wertvollen Kasernengelände an ImmobilienzockFreunderl billig verschachern.
    Man sieht: Diese Kurztruppe wird sich NIE ändern und sauber werden, die MUSS man absetzen.



  12. bacterium (kein Partner)

    Kickl tritt nicht für ein ImpfVERBOT ein, sondern für FREIWILLIGKEIT und SELBSTBESTIMMUNG. Wo ist das Problem? Das sehe ich eher in den noch unbekannten Langzeitfolgen. Wenn nur ein Viertel der prognostizierten Grauslichkeiten eintritt, löst sich das Problem der Überbevölkerung von selbst. Naja, nicht ganz von selbst, etwas Propaganda, Erpressung und Impfdruck war schon dabei. Corona ist ein Intelligenztest. Wer durchfällt wird geimpft.



    • Lügen sind der neue Krieg (kein Partner)

      ich empfehle gogel:
      Forscher aus US-Bundesstaat PhiladelphiaGelangt so Coronavirus-Erbgut in unseres? RNA zu DNA - das geht wohl doch
      Sie haben fett gelogen, was das Erbgut angeht.
      Und impfen jetzt Schwangere und Kinder.
      Heute muss jeder auf sich, Nachbarn, Familie, Freunde und alte Leute GUT aufpassen.
      Die Umsatzgeier lügen wie die Pest, und die "Journalisten" helfen ihnen eifrig dabei, ob aus Dummheit oder aus Panik, egal.
      Fakt ist, daß man heute SEHR aufpassen muss.
      Die neue Macht ist die LÜGE.
      Heute erschlägt einen keiner mehr mit einem Beil oder erschießt einer keiner-wie früher in Kriegen- HEUTE wird man angelogen und schädigt sich dann selbst, weil man Lügen glaubt.

  13. Impfen nicht erzwingen (kein Partner)

    Ich sehe keine Kampagne von Kickl gegen die Impfungen. Ich sehe eine Kampagne von ihm gegen den IMPFZWANG.
    Das sollte man als Journalist unterscheiden können.
    Man hat GELOGEN, daß RNA nicht die DNA beeinflussen kann. Die Impfung kann ins Erbgut gehen!
    Gogel: Gelangt so Coronavirus-Erbgut in unseres? RNA zu DNA - das geht wohl doch. Im Fokus
    Und man impft Schwangere, Kinder!!
    Aber den Politikern und Journalisten ist das egal, Hauptsache die Geschäfte laufen. Ich hätte nie gedacht, daß die Zeiten, wo man mit den Menschen Massenmedizinversuche machen kann, und die Politik die Menschen den Konzernen für Forschungen zutreibt, wiederkehrt.



  14. schwarzer Farbwechsler (kein Partner)

    Herrlich! Sie schaffen es doch tatsächlich immer, den grünen Koalitionspartner, Kickl und die Gemeinde Wien anzuschwärzen, aber den türkisen Heiland lassen Sie beinahe unberührt. So ein Geschwurbel muss ja schon beim Schreiben wehtun!



  15. LobderTorheit (kein Partner)

    Am ersten Absatz hängen geblieben.

    Die Impftollerei im Frühsommer: Mit Sicherheit ein arg verfrühter Torjubel. Der Winter könnte sich als Spielverderber erweisen und so manchen Impfstürmer rückwirkend ins Abseits stellen. Wobei dümmliche parteipolitische Propaganda die „Schuld“ der Omega-Variante (oder gleich Kickl) in den schnellen Schuh schieben würde.

    „Dank pharmazeutischer Forschung“. Bravo! Nur der Name fehlt: IVERMECTIN. Es wirkt und kost nix. Das ist schlecht für‘s Geschäft. Und in A.U.s Weltbild folglich auch schlecht für den Menschen.

    Und er kommt zu dem Ergebnis:
    nur ein Traum war das Erlebnis.
    Weil, so schließt er messerscharf,
    nicht sein kann, was nicht sein darf.



  16. Zraxl (kein Partner)

    Aus echtem Interesse: Wann und wo hat Hr. Kickl Hass verbreitet? Hat er etwa ein Regierungsmitglied als widerlich bezeichnet oder ähnliches?

    Wer wissen möchte, was echter Hass wirklich ist, der soll im Standard einen Bericht oder Kommentar und die Leserkommentare lesen, der mit der Katholischen Kirche zu tun hat.



  17. kremser (kein Partner)

    Kickl hat sicherlich in manchen Punkten absolut recht, aber man muss ihn nicht mögen.
    Viel wichtiger scheint mir, ob die Regierung und hier im speziellen Kurz und Nehammer die Verantwortung für die Regierungspolitik übernehmen und für die Maßnahmen die entsprechenden Studien (zumindest ab September 2020) vorlegen können. Falls nicht sollten sie zurücktreten und auf milde Richter hoffen.
    Juristisch könnte man das sicher noch weiter zerpflücken, wie man z.B. Notstandsmaßnahmen einführt, bei welchen Schwellenwerten aufgehoben und wie (oft) wird überprüft. Noch ein interessanter Gedanke, würde der Notstand jetzt bei Inzidenz 25 aufgehoben, dann würde die Notfallzulassung der Impfung nichtig.



    • kremser (kein Partner)

      dieser Punkt zeigt die Absurdität der ganzen Situation. Zuerst wollte man Inzidenz unter 100, dann unter 50, will man jetzt 0? Wissen die überhaupt, was sie wollen? Möglicherweise.
      NEIN, es ist der absolute Beweis, dass es sich hier um keine Gesundheitskrise handelt, sondern die Regierung einen Krieg gegen ihre eigene Bevölkerung führt - die wirtschaftliche und psychische Vernichtung.
      Denn wäre es eine Gesundheitskrise, dann müssten jetzt alle Maßnahmen noch heute fallen.

    • man macht KUNDENbeschaffung (kein Partner)

      Man sagt, es ist Pandemie und man muß die Menschen vor Krankheit retten.
      Das Gesundheitssystem hat man aber nie ausgebaut, nie Personal aufgestockt, Schwestern bekamen nie mehr Geld. Jetzt im Sommer macht man 312.000 Tests um 137 Infizierte zu finden. Von denen 90 Prozent nicht mal krank sind.
      Es braucht überhaupt keinen Beweis mehr, daß ALLES NUR UMS GELDVERDIENEN GEHT und der Gesundheitsschutz nur vorgeschoben ist.
      Es ist so wie man bei den Medikamenten seit einigen Jahren sieht: Man hat die magistrale Rezeptur verändert, damit IMMER WENIGER WIRKstoff in den Salben drin ist, damit die LEUTE KRANK BLEIBEN. Damit man verdient.
      Man macht Krankenbeschaffung!

    • @kremser (kein Partner)

      Man muß nicht gleich an einen absichtlichen Vernichtungsplan denken. Dafür sind die Obrigkeiten zu blöd.
      Es ist ganz simpel: WENN EINER DRAN verdient, daß ein anderer möglichst lange KRANK ist, dann passieren Dinge, die den anderen krank machen bzw ihn möglichst lange krank halten.
      Wegen der Umsätze.
      Also macht man Angst, weil dann verkaufen sich die Tests und die Impfungen. Schauen Sie doch hin: ich könnte unzählige Medikamente und Salben aufzählen, die heute NICHT mehr wirken, weil man die Wirkstoffe so verdünnt hat, daß die Medikamente zwar noch gleich heissen, aber kaum noch Wirkstoff drin ist. zB die starke schwarze Zugsalbe gibts nicht mehr, Pilzsalbe ist viel schwächer etc.

    • @kremser (kein Partner)

      Ich nenne einen Fall, der mir vor kurzem passiert ist: Ein Mann ca 70, jahrelang offenes Bein, was nicht zuheilt, dauert Salbe geschmiert, es half nichts.
      Wisse: der Narbensalbenwirkstoff ist DMSO. In der Salbe von der Apotheke war nur noch- glaube- 14% Wirkstoff drin, viel zu verdünnt, viel zu wenig. Da kann man ewig schmieren und es rührt sich nix.
      Es gibt im Internet 99% reines DMSO zum billigen Preis. Das hat der Mann draufgeschmiert und binnen weniger TAGE! war die DAUERWUNDE verheilt!
      Das ist eine sehr wichtige Info für ältere Leute, wo man sich wundgelegen hat, man kanns DMSO auf klaffende Schnittwunden drauftun, alles wo was offen ist und nicht zuheilt!

  18. benjaminheinrich (kein Partner)

    2: Immerhin ein Happy end

    4: Ist ja auch lächerlich. Wären die wirklich Datenschützer hätten Sie sich gegen die Registrierungspflicht in Gastro und Co. auch quergestellt!

    8. Verstehe zwar nicht wie das mit 1450 zusammenhängt aber ja bescheuert.
    1450 hat mich auch damals gefragt märz 2020 ob ich einen drehschwindel oder normalen schwindel hätte.
    Wenn dieselben Leute fürs Contact tracing zuständig sind, dann freut mich, dass weil dann ist der nächste lockdown eh schon nicht mehr weit.

    10. Also im Kinosaal durften ich und freunde die Maske absetzen (zugegeben am Sitzplatz). Keine Ahnung wo da die Person die sie nennen genau war.

    11: Kickl kann man stehen wie man will. Mir ist er nicht



    • benjaminheinrich (kein Partner)

      Sympathisch. Allerdings fühlen sich viele der Leute die ich kenne die früher mal fpö gewählt haben von seienn Aussagen bezüglich Imppfreiheit und schüren der Angst vor der Impfpflicht angesprochen. Zumindest 2 von 3 Leuten die mal blau gewählt haben.
      Wenn die NEOS das Impfspektiker -Potential auch ansprechen würden wäre das wirklich nicht verkehrt.
      Nicht, dass ich NEOS wählen würde, aber es würde sie für mich wählbarer machen zum ersten Mal, dass trotz meiner eher katholisch-geprägten Schulzeit.

  19. MaxMoritz (kein Partner)

    Im Ausland interessiert sich kein Mensch für österreichische oder polnische Impfpässe, jedenfalls nicht im Gastgarten. Man kann der erwähnten polnischen Touristin nur raten, durch Österreich in südliche Nachbarländer durchzufahren.



  20. andreas.sarkis (kein Partner)

    Die übliche Werbung von A.U.:
    Für sinnlose Impfungen. Und gegen Kickl.

    Die Leier ist schon lang ausgeleiert.

    Der Kommunist Mückstein möchte mit seinem Grünen Pass alle Ungläubigen (Nicht-Anhänger der Corona-Religion) aus dem gesellschaftlichen Leben verbannen.
    Die umjubelte Wiener Stadtregierung will Kinder zum Impfen zwingen, Eltern dürfen zuschauen.



  21. mayerhansi (kein Partner)

    Propaganda für die neue Gentherapie
    und
    das tägliche Hindreschen auf Herbert Kickl ......

    einfach nur mehr WIDERLICH !!!



  22. Franz77

    Best of Annalena Bärbock, der künftigen Kanzlerin (?!) der BRD GmbH:

    https://www.youtube.com/watch?v=gG1XaYnz2Gk



    • pressburger

      Die Frau ist nicht nur unintelligent, ungebildet, sondern auch noch arrogant. Eine Super Kanzlerin für die Deutschen.

    • AppolloniO (kein Partner)

      Da wurde jemand von den Einheitsmedien hochgehypt nur weil sie: ansehnlich, jung UND eine Frau ist. Da muss man nicht so genau auf Inhalte schauen.

      Gegen Annalena ist Weidl (AfD-Vorsitzende) eine intellektuelle Granate.

  23. Franz77

    Funktioniert immer: Während die Piefkei Fußball guckt wurden zwei Schweinereien auf den Weg gebracht:

    - Nächtliche Hausdurchsuchung leichter möglich.
    - Kennzeichen-Scans werden bundesweit zulässig.

    https://www.golem.de/news/strafprozessordnung-geaendert-kennzeichen-scans-werden-bundesweit-zulaessig-2106-157225.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE



  24. machmuss verschiebnix

    OT:

    Der "Clinton Body-Count" ist wieder angestiegen - um einen Reporter:

    » Reporter Christopher Sign was found dead in his Alabama home recently and his death is being investigated, and for now, is being called a suicide. «

    https://freedomwire.com/clinton-body-count-grows-reporter-found-dead/



  25. sokrates9

    Jetzt gibt es 100 Neuinfekrtionen im Land8 Millionen müssen nachweisen geimpftgetestetgenesen!
    Ist das nicht viollidiotisch passt natürlich in die Formel " nicht nachgewiesen!""
    °



  26. elfenzauberin

    Es ist Zeit für eine Bilanz.
    Im Jahr 2020 gab es insgesamt 90 517 Sterbefälle, wobei insgesamt 7859 Personen an oder mit Corona verstorben sind. 67,2 % dieser sogenannten Coronatoten waren zum Zeitpunkt ihres Ablebens älter als 79 Jahre. Setzt man diese Prozentzahl in Beziehung zur mittleren Lebenserwartung, so kommt man wohl nicht und dem Schluss herum, dass die Verstorbenen dieser Altersklasse schlicht und einfach das Ende ihrer Lebenszeit erreicht haben. Umgekehrt sieht es bei den unter 40-jährigen aus. Dort kann man der Corona Verstorbenen buchstäblich zählen. Es sind nämlich gerade einmal 14 Personen unter 40 Jahre, bei denen Corona als führende Todesursache angegeben ist.
    (Zahlenmaterial von Statistik Austria).

    Erinnern wir uns an der Aussage von Sebastian Kurz, der uns allen ernstes erklärt hat, dass wir mit 100 000 Coronatoten zu rechnen hätten und alsbald jeder einen kennen würde, der an Corona verstorben sein wird. Meinem Wissen zufolge stammt diese irrwitzige Zahl von sogenannten Simulationsexperten (Niko Popper et al), die mit den Prognosen um mehr als den Faktor zehn daneben gelegen sind. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis keinen Einzigen, der an oder mit Corona verstorben wäre. Hingegen kenne ich etliche, die wegen der sogenannten Maßnahmen entweder arbeitslos oder gar um ihre Existenz gebracht wurden.

    Lieferte man derartige Fehlprognosen in der Privatwirtschaft ab, dann wäre man wohl am nächsten Tag seinen Job los. Doch die Politik und die Medien haben diesen Unsinn für bare Münze genommen und den unbedarften Menschen dies als ultimative Wahrheit verkauft. Dabei gab es zu dieser Zeit aber klare Hinweise, dass das gar nicht stimmen konnte. Die Infektion-und Todeszahlen auf dem Kreuzfahrtschiff Princess Diamond zeigten eindeutig, dass Corona zwar eine ernstzunehmende, aber keineswegs durchwegs fatale Erkrankung ist. Die allermeisten Menschen überleben Corona, genauso wie die allermeisten Menschen eine Influenza überleben. Die Letalitätszahlen dieser beiden Erkrankungen sind übrigens weitgehend identisch.

    Solche Fehlprognosen wie oben beschrieben kommen immer dann raus, wenn man in medizinischen Fragen Fachleuten vertraut, die von Medizin keine Ahnung haben. Ich traue mich wetten, dass diese Modellrechnungen ganz wesentliche Parameter nicht berücksichtigt haben, wie etwa die Immunitätslage und andere wesentliche Dinge. Dass derartige Daten zum damaligen Zeitpunkt nicht zur Verfügung standen, ist keine akzeptable Ausrede. Denn wenn man nicht genug Daten hat, kann man auch keine seriösen Prognosen erstellen, punctum!

    Umso erstaunlicher ist es, dass unsere Regierung weiterhin den Experten vertraut hat, der nichts anderes als Topfen produziert haben. Als Erklärung für dieses irrationale Verhalten kommt nur Dummheit oder böse Absicht in Frage, tertium non datur.

    Ob es angesichts der oben angeführten Zeiten sinnvoll ist, Kinder und Jugendliche zu impfen, darüber sollte sich jeder selber ein Urteil bilden. Ich jedenfalls halte es für kriminell, eine Personengruppe, die durch Corona überhaupt nicht gefährdet ist, dem Risiko einer Impfung, die sich noch in der Erprobungsphase befindet, auszusetzen. So etwas ist verantwortungslos und ich hoffe, dass diejenigen, die dafür Verantwortung tragen, auch zur Verantwortung gezogen werden.



    • pressburger

      Diese Fehlprognosen sollen gefälschte Statistiken glaubhaft aussehen lassen, die wiederum eine Legitimation für die behördliche Willkür sind. Auf dem Weg in die Diktatur gibt es keine Zufälle.

    • simplicissimus

      ***********************!

    • Pyrrhon von Elis

      *********************

    • Undine

      @elfenzauberin

      ********************
      ********************
      ********************+++!

      @pressburger

      *******************************+++!

    • schwarzer Farbwechsler (kein Partner)

      @Elfenzauberin: Wunderbar zusammengefasst! Vielen Dank! Es wäre sinnvoller, Sie würden einen Blog betreiben.

  27. simplicissimus

    Das ist es, was die grünen Mückenstiche wollen:

    https://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/m%C3%BCckstein-wir-k%C3%B6nnen-nicht-wie-gewohnt-weitermachen/ar-AAL1Gbd?ocid=msedgntp

    Ein Ausnutzen der Panikdemie für ihre politischen Absichten.

    Alter Hut zwar, aber man kann nicht oft genug darauf hinweisen.



  28. Ingrid Bittner

    Jetzt wird alles besser :

    https://orf.at/stories/3217227/

    Volksbegehren für Anstand und gegen Korruption!

    Man glaubt es nicht, da finden sich ein paar ganz wichtige und wollen ein Volksbegehren für etwas Selbstverständliches, wobei beim Anstand wird's doch eher problematisch, weil den kann man verschiedentlich definieren, aber bei der Korruption???



    • Ingrid Bittner

      Da ist mir etwas entfleucht: es sollte nämlich heissen: ein paar ganz wichtige altgediente Politiker und sonstige Honoratioren!

    • Postdirektor

      Die Initiatoren und Initiatorinnen wollen, dass die „Reputation der Justiz nicht schleichend beschädigt wird“, heißt es im ORF-Text.
      Ja dann ist wohl alles klar.

  29. Ella (keine Partnerin)

    Tja, noch nie hat sich die Politik soviele Medien angefüttert wie unter Schwarz-Grün. Krone wird nun vom Presserat gerügt. Das wird ja Zeit!

    https://www.wochenblick.at/presserat-ruegt-krone-fuer-regierungspropaganda-gegen-justiz/

    Für die fehlerhafte Darstellung in einem Kommentar hat sich die Kronen Zeitung eine Rüge des Presserates eingefangen. Es sei ein Recherchefehler passiert. Die Darstellung, dass „nur“ die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen Wolfgang Brandstetter ermitteln würde, passte womöglich besser in das Narrativ der „verfolgten Türkisen“ als die Wahrheit, dass es die Staatsanwaltschaft Wien war, die die Ermittlungen aufgenommen hatte. Erst vor einigen Tagen gewährte der langjährige Krone-Journalist Thomas Schrems Einblicke in das alte „Spiel aus Geben und Nehmen“ zwischen Politik und Medienvertretern.

    Wenn ich denke, wie man sich aufgeregt hat, weil Strache das nur angedacht hat, aber mehrfach betonte, er wolle nichts Unsauberes machen, was natürlich rausgeschnitten wurde. Kurz hat es getan. Der Ärmste, was musste er alles erleiden, bis er gesagt hat: "Genug ist genug." "Es reicht", war ja schon vergeben - das Rattengedicht, indem sich ein GemeindeRAT als RATte bezeichnete, das Liederbuch am Dachboden, der Sellner, der "Widerliche", der den Migrationspakt veröffentlichte, und dann noch diese Ibiza-Bastelarbeit knapp vor der EU-Wahl...und dieser böse Kickl ......schluchz



  30. Pennpatrik

    Rein akademisch:
    Würde man in der Grippesaison alle Menschen laufend auf das Vorhandensein von Grippeviren testen,
    - wieviel Grippeinfizierte hätten wir
    - wieviel Grippetote hätten wir
    - wieviel Krankenhaustage Grippekranker hätten wir.

    Nein, ich keine Corona nicht!
    Was soll diese Frage mit Corona zu tun haben?
    Ja, ich bin Coronageimpft.

    Ich bin erstaunt, dass niemand diese Frage stellt.



    • Neppomuck

      Welche Grippe?
      Die wurde doch von der WHO abgeschafft.

      Außerdem lässt die etwas eigenartige Zählweise der "coronarisierten" Leute, jetzt Patienten oder nicht, Vergleiche mit anderen Krankheiten nicht zu.
      Wir bewegen uns hier auf Neuland.

      Selbst der Gesundheitsminister - oder hieße er besser "Krankheitsprospektor" - muss noch ein postgraduales Semester zur "Prophylaxe von Atemwegserkrankungen" inskribieren.

      Damit er nicht so "turnpatschert" daherkommt.

  31. Brigitte Kashofer

    In Deutschland bröckelt es schon! Die Wahrheit kommt ans Licht:

    https://www.youtube.com/watch?v=GHhD5NoCq40



    • MizziKazz

      Liebe Kashofer, es stimmt. ABEr der bEricht ist 4 Tage alt. Hat man davon in den MSM schon irgendwas gehört?

    • Neppomuck

      Die Schlinge um den Hals diverser "Mitwisser" wird immer enger.
      Gut so.

      Bleibt noch die Frage offen, was wusste der eine oder die andere, was hätte er/sie wissen können und - vor allem - was hätten die Brüder und Schwestern in den maßgeblichen Instanzen wissen müssen.

      Der legendäre Augiasstall wirkt dagegen wie ein aufgeräumtes Vorzimmer.

    • Undine

      @Brigitte Kashofer

      Besten Dank für den Link! Möge das Video größtmögliche Verbreitung finden!

      Im Video fragt man, ob Angela MERKEL von all diesen "Fehlentwicklungen"---ach, warum soll ich eigentlich nicht das Kind beim Namen nennen und von großangelegten Sauereien reden!---, also, ob MERKEL von all dem weiß. Ich nehme an, sie weiß es und handelt trotzdem weiterhin verbrecherisch.

      Sollte sie aber nichts davon wissen, dann erinnert das daran, daß man es auch nicht mehr wagte, HITLER mit der Wahrheit zu konfrontieren, als die Niederlagen der Wehrmacht immer schlimmer wurden.....

    • Undine

      Wenn stimmt, was in dem Video gesagt wird---und daran zweifle ich nicht!---kann ich mit gut vorstellen, daß in sehr vielen Leuten sehr üble Gedanken hochkommen werden. MERKEL, diese Mörderin der deutschen Seele, würden in Gedanken nicht wenige lynchen wollen.....

    • Whippet

      Nicht nur für mich ist Merkel eine Hochverräterin! Sie hat den Eid, den sie auf das Land geschworen hat, immer wieder gebrochen!

    • Ingrid Bittner

      Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich wurde offenbar bei den Zahlen getrickst. Deswegen ja auch das Verlangen des ach so bösen designierten PArteichefs der Blauen, dass der Rechnungshof dies überprüft. Grundlage ist der BEricht der Zeitung News vom April.
      Also es gärt doch schon längere Zeit dieses Problem auch in Österreich, allerdings sehr dezent, Wirbel will ja keiner machen, könnten ja die Geldflüsse eingestellt werden.
      In den Servus-TV-Nachrichten wurde heute auch davon berichtet.

    • Ingrid Bittner

      Und beim Nachrecherchieren ist mir dieser Artikel als erstes ins Auge gestochen:

      https://www.wochenblick.at/was-macht-eigentlich-die-regierung-wieder-das-intensivbetten-problem/

    • pressburger

      Solche Nachrichten werden von den Medien ignoriert. Das Schweigen ist ohrenbetäubend.

  32. sokrates9

    Party im Donaupark linz von Polizei gesprengt!Da über widerspenstige jugendliche keine Demut vor corona und wollen an der Donau noch nach Mitternacht beisammensitzen, wo das laut unseren Gesundheitsminister tödliche Gefahren dank der neuesten noch nicht richtig entdeckten yyyz Mutation ausgelöst wied! Bewundernswert wie die Jugend avchon dressiewr ist und sich alles gefallen lässt!



  33. sokrates9

    Jetzt ist in Italien eine 18 jährige an Astra Zeneka gestorben, die keine persönliche tödliche Coronagefahr hat, geimpft werden muss, damit die geimpften Omas und Opas nicht sterben müssen!
    Finde die Logik!



  34. machmuss verschiebnix

    Was rund um die ganze Corona-Narrative versagt hat, ist hauptsächlich der Hausverstand bei weiten Teilen der Bevölkerung, denn nur so konnte die Panik-Propaganda der Regierung Fuß fassen.

    Beschämend für ganz Europa ist aber, daß rund um den Globus die Völker längst den "Braten" gerochen und die Pandemie ignoriert hatten, als sich unsere NWO-Marionetten immer noch von einem Lockdown zum nächsten weiter logen und immer noch unter "testen, testen, testen" Rufen die falsch positiven "Fall-Zahlen" in lichte Höhen trieben ! ! ! !

    Gebe Gott, daß sich Anwalt Dr. Füllmich mit seinem Projekt durchsetzen kann und wenigsten ein paar hundert von den Haupt-Initiatoren hinter Gitter bringen kann !

    sogar in den USA hatten manche Bundesstaaten längst offiziell die Pandemie für beendet erklärt,



  35. Wolfram Schrems

    "Genauso absurd ist, dass man auch als voll Geimpfter etwa im Theater und Kino auch jetzt noch die unangenehmen (und viele Brillenträger zur Blindheit verurteilenden) Masken tragen muss."

    Ja, natürlich. Die Absurdität ist ja gerade der Zweck der Übung. Die Leute sollen verrückt gemacht werden. Es geht hier um psychologische Kriegsführung. Die Leute müssen ja auf weitere Einschränkungen vorbereitet werden.

    Es hat etwas von Orwell an sich (dazu eine hervorragende Abhandlung des französischen Philosophen Michel Onfray: https://katholisches.info/2021/06/14/michel-onfray-theorie-der-diktatur/ ).

    Weiter unten sagt Dr. A. U. selbst, daß es eine Lust gebe, die Macht zu mißbrauchen. Es brauchte nur den Anstoß im letzten Jahr und von der Polizei bis zu den selbsttätigen Blockwarten gibt es die Lust der Macht. Das ist ja das Bizarre, daß die Leute bei der psychologischen Kriegsführung, die sich gegen sie selbst richtet, auch noch so fanatisch mitmachen.

    Nun, nach so vielen Jahren der Abkehr von Gott, des Mordes im Mutterleib, der Zelebration aller möglichen Verirrungen, werden die Menschen offenbar ihrer eigenen stultitia überlassen. Kann man als Strafe Gottes verstehen.



    • machmuss verschiebnix

      Die Corona-Impfung ist primär ein "gain-of-function" Feld-Test (Fauci)
      und wird hoffentlich bald als Verbrechen gegen die Menschheit abgeurteilt werden !

    • Undine

      @Wolfram Schrems

      *************************+!

  36. Kyrios Doulos

    Herr Dr. Unterberger, daß Sie kein Freund Kickls sind, ist ja ok. Das muß ja niemand sein. Aber daß Sie ihm Propaganda gegen das Impfen unterstellen, ist journalistisch mangelhaft.

    Die FPÖ, somit auch Kickl. stellte sich von Anfang an gegen den Impfzwang, gegen den indirekten und den direkten.

    DAS SCHLIMMST VERSAGEN der Regierung und der Nationalratsabgeordneten ist die Mißachtung der Bundesverfassung und unserer Grund- und Freiheitsrechte. Die dauert noch immer an.

    Berühmteter Satz: der vom Großen Kommunikator Kurz. Verfassungsrechtliche Bedenken fertigt er kurz als juristsiche "Spitzfindigkeiten" ab und erklärt noch lässig, daß es ihn auch nicht kümmere, setze der VfGH Verordnungen als verfassungswidrige außer Kraft - denn "dann", so Kurz, seien sie sowieso nicht mehr in Geltung.

    Wir sind, das hat die Epidemiepolitik gezeigt, ein Unrechtsstaat geworden, wo das Recht von Ministerien ausgeht und sich sogar der Überprüfbarkeit durch den VfGH entzieht (nicht de iure, aber de facto).

    Anschobers Ankündigung aus März 2020 wird gerade wahr, in Deutschland wie hier: die Coronadiktatur wird von der Klimadiktatur abgelöst werden, so Anschober sinngemäß.

    Es lebe die Schweiz! Es lebe Ungarn! Dort fragt man das Volk. Hier fragt niemand das Volk. Kurz und die ÖVP, Kogler und die Grünen haben ein autoritäres Regime errichtet. Und der VfGH schaut zu. Und die korrupten Medien jubeln.



    • pressburger

      Langsam müsste man sich wirklich die Frage stellen, warum dieser abgrundtiefer Hass von Herr A.U., Kickl betreffend.
      Bei einer soliden journalistischen Abwägung, der Kickl pro-und-contras, könnten sich in der Gesamtbilanz, 50 zu 50 ausgehen. Vorausgesetzt, die Beurteilung wäre von der Ratio, nicht von Emotionen, gesteuert.
      Ist es unbedingt notwendig dass Herr A.U. in diesem Ausmass polarisiert ? 100% schlecht, Kickl. Dafür Kurz zu 100% lobenswert.
      Es fällt schwer, diese Gegensätzlichkeiten ernst zu nehmen.

    • Don Pedro

      @ pressburger
      Wahrscheinlich muss AU so schreiben, sonst dreht man ihm den Blog ab. Siehe Reitschuster, Bhakdi, Schiffmann, Ken FM und viele andere.
      Der Große Bruder sieht alles!

    • Undine

      @Kyrios Doulos

      ****************************+!

    • Mentor (kein Partner)

      @Don Pedro

      "Wahrscheinlich muss AU so schreiben, sonst dreht man ihm den Blog ab."

      Im Umkehrschluss heißt dies, Herr Unterberger verbreitet lieber Halb oder sogar Unwahrheiten, damit sie ihm den Blog nicht abdrehen.

      Amoralische Geisteshaltung, falls es so wäre.

  37. CIA

    Die Geschichte des Versagens betrifft nicht nur Corona mit seinen Maßnahmen, sondern vor allem die illegale Migration.
    Migrations-Rekord: Siebenmal so viele Bootsankünfte wie vor Corona | Exxpress
    https://exxpress.at/migrations-rekord-siebenmal-so-viele-bootsankuenfte-wie-vor-corona/



    • pressburger

      So ein Migrant ist tapfer. Hat keine Angst vor einen kleinen Unwesen, dass die ganze EU durch Angst gelähmt hat.

  38. Antonius Ganghofer

    Ich weise auf folgenden Überblick bezüglich der möglichen Folgewirkungen der COVID-19-Impfstoffe auf mRNA-Basis (Pfizer/Biontec + Moderna) hin: https://krisenfrei.com/lesen-schlimmer-als-die-krankheit-wissenschaftliches -
    papier-des-mit-zeigt-erschreckende-risiken-der-covid-impfstoffe/.

    Ausgangspunkt ist eine Forschungsarbeit des MIT (Massachusetts Institute of Technology, eine der international renommiertesten Forschungseinrichtungen), welche am 31. März 2021 im International Journal of Vaccine Theory, Pratice, and Research (internationales Journal über Impfungen – Theorie, Praxis und Forschung) veröffentlicht wurde. Unter folgendem Link findet sich auch ein Faksimile der Papierausgabe:
    https://ijvtpr.com/index.php/IJVTPR/article/view/23

    Diese Forschungsarbeit wurde von Dr. Wolfgang Wodarg, Facharzt für Innere Medizin-Pneumologie, Sozialmedizin. Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin (siehe https://www.wodarg.com/ ) und ein sehr bekannter Anti-Corona-Maßnahmen-Kritiker, ins Deutsche übersetzt. Diese Übersetzung findet sich im folgenden Link (als pdf*):
    https://uncutnews.ch/wp-content/uploads/2021/06/Schlimmer-als-die-Krankheit-deutsche-Vers..pdf

    Dr. Wodarg war jahrelang Mitglied des Deutschen Bundestages und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates für die SPD (nunmehr ist er Mitglied der „Basisdemokratischen Partei). Im Europarat war er vor allem für Fragen der Sicherheit, Medizin und Gesundheit zuständig. Er war der Initiator der Untersuchungen des Europarates zur Pandemie H1N1 2009/10 zur Rolle der Impfstoff-Hersteller und der WHO (welche kritisch ausfiel).

    Da aber auch diese deutsche Übersetzung noch immer ziemlich schwierig zu lesen ist – insbesondere wegen der vielen Fachausdrücke – hat Frau Nikola (Niki) Vogt, nach Eigenbezeichnung eine deutsche Web-Bloggerin, Publizistin und Filmemacherin, welche auf https://www.psiram.com/de/index.php/Niki_Vogt ziemlich kritisch vorgestellt wird, aber das Herz am rechten Fleck haben dürfte, die Mühe gemacht, eine Zusammenfassung der übersetzten MIT-Studie zu veranstalten.

    Mir kommt diese durchaus gelungen vor und werden insgesamt durch die MIT-Studie die schlimmsten Befürchtungen hinsichtlich der mRNA-Impfstoffe bestätigt.

    Besonders auffällig ist die prinzipielle Bestätigung von 2 Theorien, welche beide ursprünglich als völlig unmöglich und geradezu absurd kolportiert wurden:

    ? Zum einen das „Impfstoff-Shedding“, nämlich dass Geimpfte ihre Spike-Proteine auf Ungeimpfte übertragen und diese Proteine auch bei den Ungeimpften fatale Nebenwirkungen (wie direkt bei einer Impfung oder bei der Erkrankung an COVID-19) hervorrufen können. Da dieses Phänomen erst ab Februar 2021 zunächst durch Dr. Kate Clancy, Anthropologin und überzeugte Feministin sowie Professorin an der Universität von Illinois, bekannt wurde (siehe z. B. diesen Artikel: https://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/cebe18226d11191 ) und erst Ende April 2021 bei uns, konnte es noch nicht genau erforscht werden; die MIT-Studie bestätigt aber die Möglichkeit einer solchen Übertragung von Geimpften auf Ungeimpfte; bislang wurde das als unmöglich angesehen und dementiert (in den L

    ? Zum anderen den Einbau des Spike-Proteins (in den graphischen Darstellungen des Virus als „Stacheln“ auf der Virus-Kugel dargestellt) in die menschliche DNA und die Vererbung über Generationen; dies bezeichnen die MIT-Autoren als plausibel, weil es bereits Studien gibt, die dies als Wahrscheinlichkeit darstellen – der direkte Nachweis wird wohl auch diesbezüglich noch eine Zeit brauchen, die einschlägige Forschung hat 2021 erst so richtig begonnen; die Autoren der MIT-Studien betonen aber, dass generationenübergreifende Folgewirkungen möglich sind.

    Abgesehen von den Ratschlägen, die in dieser Zusammenfassung am Ende enthalten sind, würde ich raten, sich nicht impfen zu lassen (ganz besonders bei bereit erfolgter COVID-19-Erkrankung), sich nach einer Teilimpfung nicht ein 2. Mal impfen zu lassen und nach der 2. Teilimpfung sich keine Auffrischung mehr impfen zu lassen.

    Außerdem gibt es bei Ausbruch der Krankheit mittlerweile eine ganze Reihe von Medikamenten, die sich bereits bewährt haben (naturgemäß gibt es auch bei diesen noch keine endgültigen wissenschaftlichen Beweise) einschließlich von Hausmitteln. Da ist dann jeder auf sich gestellt und muss sich informieren.

    Im Krankenhaus besteht immer noch die Gefahr der Fehlbehandlung – z. B. durch Intubieren. Der einzige COVID-19-Tote, den ich persönlich kannte, ist auf diese Weise verstorben.

    Zu den Folgewirkungen in der EU: „Die Nebenwirkungen der Anti-Covid-Pseudo-Impfstoffe: Über 12.000 (!) Tote in der EU – vom 5. Juni 2021 auf https://unser-mitteleuropa.com/die-nebenwirkungen-der-anti-covid-pseudo-impfstoffe-ueber-10 -
    000-tote-in-eu/

    Und was soll das Endergebnis der „Pandemie-Bekämpfung“ sein? Hier eine Antwort: „Internationaler Pandemievertrag soll künftige globale Gesundheitsdiktatur festschreiben“ vom 7. Juni 2021 auf
    https://www.journalistenwatch.com/2021/06/07/internationaler-pandemievertrag-gesundheitsdiktatur/



    • Antonius Ganghofer
    • Neppomuck

      Angesichts der Wahnsinnsprognosen von ein paar (!) übergeschnappten "Weltbeherrschern" wie z. B. Schwab und Gates (Reduktion der Erdbevölkerung um 80 bis 95 %) müssten doch bei den "ausschließlich" um unser aller Wohl bemühten "Verantwortlichen" alle verfügbaren Alarmglocken schrillen.

      Was aber geschieht?
      Nix.

      Man lässt nicht einmal zu, dass sich die renommiertesten Wissenschaftler beider Seiten zu einem öffentlichen "hearing" treffen können, um dem Laien ein klares Bild zu liefern, an dem er seine Grundhaltung bestätigt oder entkräftet vorfinden kann.

      Das stinkt außerordentlich nach einem "fait accompli", getroffen von dafür nicht Zuständigen.

      Und das soll man sich gefallen lassen?

    • pressburger

      Abgesehen von den Details, was die einzelnen Impfstoffe und ihre (un)erwünschte Wirkungen* betrifft, gibt es im Gesamten keine Notwendigkeit Menschen dem Risiko von hastig zusammengebrauten Substanzen auszusetzen.
      Der Vergleich der Zahlen der Erkrankungen an Covid-19, in den Altersgruppen 0 bis 65, mit den bis jetzt publizierten, als Folge der Impfung registrierten Krankheits- und Todesfällen genügt.
      Prognose, die Anzahl der Toten nach den Impfungen, wird die Anzahl der Toten durch das Virus verursacht, deutlich übersteigen.
      Der einzige Ausweg für die Regierung - Statistik fälschen, lügen, betrügen.
      *Sind die "Nebenwirkungen", die Vorboten der erwünschten Wirkungen ?

    • Mentor (kein Partner)

      Schon mal verlinkt.

      tkp.at/2021/06/03/rotes-kreuz-in-den-usa-braucht-covid-plasma-aber-nur-von-ungeimpften/

  39. Liberio

    Noch eine entscheidende Frage habe ich!!!
    Alle gängigen Tests haben eine Fehlerquote (=falsch-positiv) von ca. 3%.
    Wenn es z.B. am Samstag abend lautet, es hätte über 80.000 Tests, aber nur plusminus 200 "Infizierte" (was für ein Schwachsinn, positiv Getestete) gegeben, wo bitte sind die falschpositiven Tests geblieben? Bitte, das gilt auch für die PCR-Tests!

    Noch eine Frage: warum ist man seit letzter Woche mit einem negativen Test nicht mehr "negativ", sondern wird als "nicht nachgewiesen" ausgewertet auf dem Formular? Bedeutet das: "Du bist ein Krimineller, aber nachweisen konnten wir Dir das nicht...?"
    Ich vermute das, leider.



    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, im Prinzip hat jeder Corona, aber bei manchen konnte es nicht nachgewiesen werden. Sie werden es wieder und wieder versuchen ...

    • pressburger

      Anschobers Erbe, von Kurz und Mückstein vorzüglich verwaltet.

  40. Politicus1

    Wow!
    Hat das Anti-Impfreferat der FPÖ heute zusätzliche Leiharbeiter angestellt?



    • Franz77

      Ich brauche keine FPÖ um zu wissen, dass das Impfen dieser Drecksgülle ein riesiges - nicht wieder gutzumachendes - Verbrechen an der Menschheit ist.

    • Ingrid Bittner

      Es ist unfassbar, wieviele Menschen Meinungen von irgendwem übernehmen, der nicht das geringste Wissen zu dem hat, was er verbreitet.
      Dabei ist es heute ganz leicht zu informieren - im Gegensatz zu früher, wo man eine gut ausgestattete Bibliothek brauchte, um alles zu finden was man wissen wollte.
      Aber um sich ausreichend zu informieren muss man auch Willens und in der Lage dazu sein.
      Klarlogisch ist es einfacher, die Meinung von irgend einem Nullerl zu übernehmen als selber zu denken, aber viele Menschen bevorzugen den Weg des geringsten Widerstandes, weil der erfordert keine Eigeninitiative.
      Ich bin sehr froh, dass die FPÖ die Menschen selbst denken lässt und anregt, selber zu denken.

    • pressburger

      Ist auch Dr. Unterberger mit dieser Pauschalisierung gemeint ?

  41. Politicus1

    Im großen und ganzen bin ich mit der Impferei in Wien zufrieden. Allerdings frage ich mich, ob ich das ohne Internetund Laptop auch sagen könnte ...
    Nicht zufriedenstellend waren die automatisierten Zuweisungen zu den Impfstellen. Da mussten 'Impflinge', die ums Eck vom Hanuschkrankenhaus, oder vom Bezirksgesundheitsamt im 15. Bezirk wohnen, quer durch Wien ins AustriaCenter fahren. Auch über 90-Jährige ...
    Die Organisation im AC fand ich o.k., auch die medizinische Beratung.
    Ich hoffe aber sehr, dass die Auffrischung im Herbst beim Hausarzt erfolgen kann.



  42. Liberio

    Meine Güte, ginge es auch mal ohne "Hass-Rede"-nvorwurf ohne jegliche Dokumentation irgendeines Beispieles?

    Der Artikel heute beruht in höchstem Maße auf schlechte Recherche. Selbst wenn man überzeugt ist, dass als Impfung bezeichnete genetische Umprogrammier-Codes gut für uns sind, muss mann dennoch einfach ehrlich sein dürfen, dass

    - die Todesrate bei der Impfung 1:50000 beträgt;
    - die Rate schwerer kurzfristiger Nebenwirkungen 1:5000 (Dunkelziffer?) beträgt;
    - die Rate einige Tage dauernder sehr unangenehmer Nebenwirkungen sicherlich >50% beträgt;
    (Achtung: die in diesen 3 Punkten Beschriebenen Opfer gehören zumeist nicht zu jener Kohorte, welche von einer Covid-Erkrankung schwerwiegend bedroht wäre!).

    Dann müssen wir zugeben, dass es aufgrund des Zeitmangels ausschließlich nur Notfallszulassungen gibt und langfristige mögliche Nebenwirkungen noch gar nicht erfasst werden, es gibt nur Vermutungen, das wissen wir einfach noch nicht aus der empirischen Forschung mangels Zeit! Das ist ein offener Punkt, leider aber tut der Autor hier so, als wäre das geklärt. Leider ist das jedoch unwahr.

    Ja, und die Kritiker der Zwangsimpfung sind ja auch keine Idioten, oder?

    https://corona-transition.org/kann-man-nach-dem-betrachten-dieses-videos-noch-in-erwagung-ziehen-sich-impfen

    https://www.achgut.com/artikel/covid_impfung_schlechte_sicherheitslage_von_nationaler_tragweite

    Und so weiter.

    Auch dass wir bereits in einer Diktatur leben, und gesunde Menschen (das 4. G) keine Freiheitsrechte mehr haben, wird hier unterschlagen. Das ist sehr schade.



  43. CIA

    Warum die große Aufregung?
    Die "1450" ist von medizinischen Laien besetzt, die nach vorgegebenen Algorithmen handeln und alles andere überfordert sie. Irgendwo muss ja Geld eingespart werden, wenn doch so Einige, wie ein Herr Benko, üppige Unterstützungen bekamen.
    Eine gewisse Polemik sei mir bei dem folgenden Link gestattet. "Es wird doch alles wieder gut", oder?
    https://multipolar-magazin.de/artikel/internationaler-pandemievertrag



  44. Ella (keine Partnerin)

    Die Überschrift ist ja noch richtig. Aber bald nach dem Intro kommt man drauf, es ist die immer selbe Walze: Kickl ist schuld ...



    • pressburger

      Da Kickl wars...

    • ORF-ABMELDUNG

      An die 7 Zwerge - mit der Absicht, den Blog zu zerstören !

      11 minus 2 = 9

      minus der D- oppelten = 7 - Intellektuell abgestuft !

      EINE Frage hätte ich noch an die AU-hasserfüllten: warum nur, warum, meiden Sie diesen Blog nicht einfach.

      Ach ja, beschimpfen Sie doch jeden als "Troll", der die "Monstranz Kickl" nicht bedingungslos vor sich her trägt.
      Sie stossen mit Ihrer bösartigen Gehässigkeit doch alle nicht linksgrünen Wähler ab.

    • Ella (keine Partnerin)

      @ORFdings
      Sind Sie es selbst, Hr. Doktor? :-)

  45. Neppomuck

    Nichts ist schwerer zu ertragen
    als eine Reihe von guten Tagen.
    J. W. v. Goethe

    Drum schickt ein Gott uns, dem wir schnurz,
    zu seinem Gaudium Herrn Kurz.
    Im Meer unsrer Beschaulichkeit
    sind eben Raubfische nicht weit,
    die von Poseidons Epigonen
    dort hingeführt, wo Menschen wohnen,
    die ahnungslos und faul dem Streite
    ausweichen durch die Flucht ins Weite.
    Doch wer den Widerstand schon bricht
    bevor der noch entsteht ist nicht
    ein Volkstribun von Gottes Gnaden,
    sondern will seinem Volk nur schaden.
    Und daran sei er schnell gehindert;
    wär‘ schlimm, wenn sich kein Bess‘rer findert.



    • Ella (keine Partnerin)

      Ja, sehr gut! Den Spruch vom Goethe verwende ich in abgewandelter Form immer zu Weihnachten, dem Fress- und Sauffest (ich bin ja in dieser Zeit entstanden). Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von Feiertagen. Wennst den x-ten Kater hast, aber weitersaufen musst, wenn dich der Bauch schon zwickt, aber noch die Keksaln von der Mitzitant kosten musst ...

    • Franz77

      Beidige: **************

  46. machmuss verschiebnix

    Wenn ich etwas von den Haß-Reden Kickls erzählt bekomme, dann denke ich dabei an den Haß AUF diese Reden, denn was IN Kickls Reden steckt ist kein Haß, sondern beinhart schonunglose Offenheit - somit genau das, was die Addressaten hassen ! ! !

    Am Anfang jeder positiven Veränderung kann nur eine schonungslose Darlegung des Ist-Zustandes stehen - soll's meinetwegen als Haß-Rede bezeichnet werden - essentiell ist dabei nur eine wahrheitsgetreue Darlegung ! ! !



  47. Brigitte Kashofer

    Mit dem Grünen Impfpass wird es nun bald möglich, nach chinesischem Vorbild Gutpunkte zu sammeln, um reisen und ins Kaffeehaus gehen zu dürfen. Stammkunden der Pharmaindustrie werden für ihre Treue belohnt. Das ist gerecht. Und nur so bleiben wir für immer gesund!



  48. Brigitte Kashofer

    "... geht von Geimpften mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit keine Gefahr mehr aus ..."
    Also, wenn das Virus in Mund oder Nase eines geimpften Menschen ankommt, ergreift es vor Schreck sofort die Flucht!
    Es erscheint mir logisch, dass bei Tests an Geimpften dieselbe Inzidenzzahl herauskommt wie bei Tests an Nicht-Geimpften. Da sie sich aber nicht mehr testen lassen müssen, verschwinden sie aus der Statistik - und damit aus der Berichterstattung. Ominöse "Fälle", "Verdachtsfälle" oder "Infizierte" unter Geimpften passen nicht ins Bild.



    • HDW

      Spricht weiterhin für den MNS, wie auch von Redfield und R.Walensky (beide CDC) empfohlen.

    • Nemo

      @Brigitte Kashofer: Eine plausible Hypothese!
      Sofort überprüfen !!!!

    • pressburger

      Warum sollten nicht die Geimpften die einen positiven "Test" abliefern, auch nicht zu den neuen Fällen gezählt werden. Der Einfallsreichtum der Corona Anhänger kennt keine Grenzen.

  49. sokrates9

    Jetzt ist gerade eine 18 Jährige in Italien an Astra zeneka gestorben! Ganz harmlos der Impfstoffe der jetzt nur mehtr an über 60 jährige - bei denen ist es eh wurscht - in Italien verimpft werden darf!"1 Fall - dahinter stehen wahrscheinlich hunderte andere! Das wird natürlich gerne verschwiegen!
    Wie rational daerse Impfgremien handeln sieht man auch darin dass ja früher der Impfstoff bei über 60 - jährigen streng verboten war!! Sind das Beispele für evidenzbasierte medizin??
    Es ist ein Verbrechen 18 Kinder ztu impfen deren CovidMortalitätsrate nicht vorhanden ist!



  50. Ingrid Bittner

    "Ein katastrophaler Fehler, der ihn massiv disqualifiziert, war aber auch die Kampagne des neuen FPÖ-Obmannes Kickl gegen die Impfungen."
    Mit diesem Satz habe ich meinen Glauben an Journalisten endgültig total verloren.
    Ich verstehe voll, dass wer Kickl nicht mag. Nicht jeder Mensch kann einem sympathisch sein und nicht jede politische Richtung muss eine liegen.
    Aber eins darf ein seriöser Journalist nie: die Unwahrheit schreiben!! Und das ist eindeutig die Unwahrheit.
    Kickl hat in keinem seiner Interviews gesagt, dass er gegen die Impfung ist, er hat immer betont, dass auch er geimpft ist, gegen verschiedenste Krankheiten, aber mit erprobten Impfstoffen. Er hat immer klar und deutlich ausgeführt, dass er für die Freiwilligkeit ist - kann man nachhören!!
    Es ist für mich persönlich sehr enttäuschend, dass ein ehemals so renommierter Journalist (studierter Jurist noch dazu) sich dazu hinreissen lässt, die Unwahrheit wiederholt zu schreiben. Was ist ihm da wohl widerfahren?



    • Wyatt

      DANKE INGRID!
      ***********
      ***********
      ...das System gibt die Richtung vor, entscheidet allein wer gut, wer böse und eigenständiges Denken, ist nur in der vom System vorgegeben Richtung gestattet.

    • Franz77

      So sind die Impffanatiker, da zählt keine Wahrheit mehr.

    • Ella (keine Partnerin)

      Vielleicht sollte man Kickl mitteilen, dass er vom Autor immer wieder verleumdet und gehasst wird?

    • Ella (keine Partnerin)

      Aber wahrscheinlich weiß er das eh und denkt sich: Wer nimmt den noch ernst?

    • Brigitte Imb

      Die Wahrheit kommt ev. im Herbst ans Licht --->Zytokinsturm......

      Allerdings bin ich zuversichtlich, daß die "Äksperten" das auch wieder in die richtige politische Richtung hinlügen werden.

    • Neppomuck

      Auch Schakale werden des Bellens müde;
      spätestens dann, wenn sie in der wahren „Evidenz“ stecken bleiben.

    • Ella (keine Partnerin)

      Im Herbst werden sie sagen, das ist die neue Welle von Mutanten. Dann kommt der totale Lockdown und die Impfpflicht für alle, damit der Rest auch noch eingeht ...

    • pressburger

      Man sollte immer die Wahrheit sprechen. Leider nimmt es Herr A.U., wenn es um Kickl geht mit der Wahrheit nicht ganz ernst.
      Es genügt sich die Interviews mit Kickl anzuschauen, um zu wissen was Kickl meint.
      Kickl in die Nähe einer Straftat, fahrlässige Tötung in mehreren Fällen, zu rücken ist unredlich.
      Jeder darf seine Skepsis die Impfstoffe betreffend, ausdrücken. Rationale Gründe für die Skepsis gibt es mehr als genug.
      Die Begeisterung für die Zwangsimpfung, ist ausschliesslich von Emotionen verursacht.

    • Pennpatrik

      Wir war das mit dem Treffen der Chefredakteure mit dem Bundeskanzler?

  51. Walter Klemmer

    Es könnte um die "Pandemie" nun ruhig sein. Auch hätte man keine Maske, Test und Lockdown verordnen müssen und nicht zur Impfung als "Licht am Ende des Tunnels" manipulieren brauchen.
    Siehe Länder, die dazu nicht verpflichteten und letztendlich auch nicht schlechter wie das medial hyperhysterisierte Österreich dastehen.
    Andere Erkrankungen haben ein weitaus höheres Todesrisiko, über die nicht geredet wird. Mit Herzinfarkt und Krebs besonders bei Älteren hat man kein Problem.
    Aber mit dem vergleichsweise harmlosen Corona verfällt man durch Medienkonsum in Hysterie und ruiniert ein ganzes Land und drangsaliert die am meisten, die überhaupt nichts zu befürchten haben: Kinder. Ihr seid alle Irre da oben!



  52. Pyrrhon von Elis

    "Die Pandemie war eine Geschichte vielfachen Versagens ..."
    Sie IST es noch.
    Noch viel mehr als eine Geschichte unglaubliches Versagens ist die Pandemie eine Geschichte NOCH VIEL UNGLAUBLICHERER LÜGEN!!

    Diese Lügerei hört nicht auf und wird im Herbst einen neuen Höhepunkt erreichen.

    Nur ein einziges Beispiel:
    "Die Pandemie, die keine war: Gefährdet waren immer nur Alte und Risikogruppen:
    www.journalistenwatch.com/2021/06/12/die-pandemie-gefaehrdet/

    Gerade diese hat man nicht geschützt.
    Wäre man an einer Lösung der Pandemie interessiert, würde man Evidenzen erheben: zu den Impfungen und deren Nebenwirkungen, die der Anzahl nach die EMA-Datenbank sprengen; zur Wirksamkeit der Lockdowns. All das wird ja aktiv vermieden!!
    Lügen, wohin das Auge blickt!
    Ärzte sammeln sich und treten namentlich im Internet auf, um gegen die Massenimpfung von Kindern zu protestieren. Sie werden bestenfalls ignoriert, schlimmerenfalls verfemt.



    • Ella (keine Partnerin)

      So ist es. Es ist unerträglich!

    • Undine

      @Pyrrhon von Elis

      ***************************+!

      Und wenn ich daran denke, daß KURZ Mitte März 2020 den LOCKDOWN über Ö verhängte unter dem VORWAND, mich und meine Altersgenossen vor dem Tod durch das Corona-Virus zu SCHÜTZEN, könnte ich laut aufschreien vor Empörung!

      Die wenigsten von uns alten Leuten wollten diesen STAATLICHEN SCHUTZ auf Befehl von KURZ! Die allermeisten von uns haben es gelernt, sich selber zu schützen! Und die Dementen dürfen auch nicht auf diese Weise "zwangsgeschützt" werden auf Kosten von Millionen Menschen, die unter unter DIESEN MASSNAHMEN schwer zu leiden haben!

      Es kann mir keiner einreden, daß KURZ seine salbungsvollen Worte ernst gemeint hat. JEDER Mensch mit Hausverstand hätte ihn auf die Folgen des Lockdowns aufmerksam machen können!

  53. Peter Kurz

    Kickl hat nie gesagt, dass die Leute sich nicht impfen lassen sollen.
    Er hat sich nur gegen einen Impfzwang und gegen Impfapartheit ausgesprochen.



  54. Undine

    Hurra, die GRIPPE ist TOT, es LEBE CORONA!

    Merkwürdig: Seit Corona plötzlich aufgetaucht ist, gibt es keine GRIPPE-TOTEN mehr---erstaunlich, nicht wahr?

    Eine Frage: Wie viele Menschen sind eigentlich in früheren Jahren NACH verabreichter GRIPPE-IMPFUNG aus heiterem Himmel VERSTORBEN?

    Die GRIPPE wurde durch das Corona-Virus umgebracht---nicht schlecht, oder? Daß das Virus leider---im Gegensatz zur jährlich grassierenden Grippe!---auch die gesamte Wirtschaft zum Erliegen bringt und Menschen in den Selbstmord treibt, ist eine neue böse Erfahrung.....



    • Vernunft und Freiheit

      Ich habe mal die amerikanische VAERS Datenbank befragt, die sie unter medalerts.org/vaersdb finden. Wenn ich das richtig gemacht habe gab es soweit die Datenbank zurückreicht (ich glaube bis 2007) insgesamt 50 Impftote durch die Grippeimpfung. Bei der Covid Impfung gibt es vom Anfang der Impfungen bis zum 4.6.21 5.888 Tote. Machen Sie sich ihren eigenen Reim darauf.

    • simplicissimus

      Ja, Undine, es gibt einfach zuviele Ungereimtheiten.
      Deshalb bin auch ich so mißtrauisch.

    • pressburger

      Habe mir bereits erlaubt zu schreiben, es gibt keinen Präzedenzfall, dass ein Impfstoff, so viele schwere Erkrankungen und Todesfälle, als es die mRNA Impfstoffe, verursacht hätte.
      Vielleicht, am Beginn der Pocken Impfung. Das hing auch mit der mangelnden Hygiene in der Zeit, in der die Impfung experimentell versucht wurde.

  55. gebirgler

    Dieser Artikle zeigt (wie alle zu Corona) von einer vollständigen Lernresitenz. Wir haben keine Pandemie (und wir hatten nie eine). Die Daten der WHO von Mitte Februar 2020 zeigten bereits, daß es sich nur um eine Grippe handelt. Gem den neueren Daten (von mir vor einigen Tagen gepostet ist es sogar weniger).

    Der Gesslerhut ist nicht der Datenschutz sondern die Maske und der grüne Pass. Irgend welche Maßnahmen aufrecht zu halten bei den aktuellen Zahlen ist Wahnsinn. Hier geht es nur zu zeigen wer Herr und wer Leibeigener ist.

    Das einzige was uns der Wahnsinn gebracht hat ist noch mehr Staat und die Zweiteilung der Gesellschaft in die Gehorsamen und die Regimekritiker. Und wir sollten dankbar sein, daß wenistens ein Politiker sich gegen den erheblichen Impfzwang ausspricht.



  56. sokrates9

    Grippewelle ist vorbei, wenn man sich die Daten weltweit ansieht, auch die berühmten Mortalitätszahlen viel TAm Tam wenig sichtbare Ergebnisse, außer dass das die größte Niederlage für Demokratie, Freiheit und Wirtschaft für die westliche Welt war und ist.



  57. Vernunft und Freiheit

    Nun, die spanische Grippe hat 1918, 1919 auch ein gutes Jahr gedauert, dann ist sie nach der dritten Welle verschwunden. Mir kommt es ein bißchen so vor, als ob auch Corona in vergleichbarer Zeit verschwinden wollte. Hierzu möchte ich Rousseau zitieren, der einmal so schön sagte: "Die Aufgabe des Arztes ist es, den Patienten so lange zu unterhalten, bis die Natur ihn geheilt hat." Ein weiteres Bonmot von Voltaire könnte ebenfalls auf die westliche Wertegemeinschaft zutreffen: "In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen."



    • Franz77

      Was für eine Weisheit, kannte ich so noch nicht. Danke!

    • Templer

      Nur wurde SARS COV 2 zu 99,8%er Sicherheit im Labor erzeugt und mit ähnlicher Wahrscheinlichkeit auch verbreitet.
      Der oberste Kommunist in der WHO hat für Herbst schon einen Virus vorausgesagt, der 30% Sterblichkeit haben soll.
      COVID 19 V2.0 quasi....

  58. Jenny

    Zu ad1. diese 1450 Hotline wird von Call Now betrieben, die telefonieren hauptsächlich für Wiener Wohnen und die sog. Einschulung zu Corona dauerte gerade einmal 10 min. Die Leute dort verdienen im Monat heisst 1100€ Netto, also von denen kann man keine med. Auskünfte erwarten. Die grösste aller Lügen war, daß es med, personal sei, welches dort an der Strippe sitzt, nein die telefonieren von Mietrückständen, bGebrechen, Waxhküchenvergabe etc in den Wr. Gemeindebauten und zusätzlich wurde ihen die Corona Hotline draufgebrummt.
    Und ich hörte einige dieser Telefonate wenn es um Quarantäne ging bei meiner Freundin, das gerade die zuständigen Gesundheitsämter einfach mit Gesundheitsfragen die Leute an 1450 weiter geleitet haben, Das ist der Skandal.
    Zum Rest bezügl. Impfen, Pass usw schweige ich lieber, ist immer und immer und immer der gleiche Schmotzes



    • Jenny

      Nachtrag: Mir fehlt zu ad. 1 auch eine Recherche von AU und das ist seiner nicht würdig.. denn nur auf Telefonisten draufhauen ist unter seiner Würde. Hätte er mal nachgefragt, wer diese 1450 betreibt und wer dort telefoniert hätte er sich alles ersparen können und auf die echten Schuldigen loskeppeln können.

      Zu Kickl sag ich lieber nichts, denn der Coroanabetrug ist für alle die noch 1 Jota Hirn haben sowas von offensichtlich und da nützen auch Hasstiraden auf Kickl nix, denn der ist der ehrlichste und ums Wohl der Bevölkerung besorteste Politiker den wir haben. Kurz ist ein Egomane, ein Sadit und ein Naziss nicht mehr und nicht weniger und wer auf dem seine Schleimspur reinfällt ist einfach dumm und ohne Menschenkenntnis

    • Dr. Faust

      Danke, Jenny. Dass 1450 von einer externen Call-Firma abgewickelt wird, war mir nicht bewußt. Dass sollte man eigentlich in kritischen Medien erfahren.

    • Franz77

      Das mit dem Call-Center wußte ich auch nicht, ist ja der Hammer!

  59. Undine

    A.U. schreibt:

    "11. Ein katastrophaler Fehler, der ihn massiv disqualifiziert, war aber auch die Kampagne des neuen FPÖ-Obmannes Kickl gegen die Impfungen. Wenn Kickl durch seine parteipolitisch motivierten Hass-Auftritte auch nur einen Österreicher dazu gebracht haben sollte, sich nicht impfen zu lassen, dann war das schwer verantwortungslos."

    Es macht mir wirklich keine Freude, A.U. zu widersprechen, da ich sozusagen sein Gast bin, aber das, was er da schreibt, sehe ich genau gegensätzlich. A.U. kann mich nicht überzeugen.

    KICKL verantwortungslos, weil er eine Zwangsimpfung ablehnt und fordert, daß jeder die FREIHEIT haben muß, sich impfen zu lassen oder nicht???

    Verantwortungslos empfinde ich KURZ und Co., und zwar JEDES WORT, JEDE MASSNAHME, die KURZ seit 15 Monaten von sich gibt!

    Wie viele zutiefst verstörte Kinderseelen hat KURZ auf dem Gewissen?
    Wie viele Selbstmorde stehen auf seiner Rechnung?
    Wie viele Menschen stehen dank KURZ und Co. vor den Trümmern ihrer Existenz?
    Usw.....

    WER ist da UNVERANTWORTLICH---KURZ oder KICKL?

    Hätten wir nicht das eindrucksvolle Beispiel SCHWEDEN, könnte man nicht vergleichen, welche Regierung klüger gehandelt hat und welche völlig unsinnig? Mir fällt die Antwort leicht.

    Den "katastrophalen Fehler" haben KURZ und Co. gemacht, aber keineswegs Herbert KICKL!

    Den "parteipolitisch motivierten Hass" kaschiert KURZ gekonnt mit seiner absolut emotionslosen Art---einem leichten, aber irreführenden Lächeln und einem treuherzigen Blick aus seinen blauen Augen. Dahinter aber versteckt sich Kälte und Berechnung.
    Wie gesagt, ich widerspreche wirklich sehr ungern unserem Blogmaster, aber Heucheln liegt mir nicht.....



    • sokrates9

      Jetzt ist gerade eine 18 Järige in Italien an Astra zeneka gestorben! Ganz harmlos der Impfstoffe der jetzt nur mehtr an über 60 jährige - bei denen ist es eh wurscht - in Italien verimpft werden darf!"1 Fall - dahinter stehen wahrscheinlich hunderte andere! Das wird natürlich gerne verschwiegen!
      Wie rational daerse Impfgremien handeln sieht man auch darin dass ja früher der Impfstoff bei über 60 - jährigen streng verboten war!! Sind das Beispele für evidenzbasierte medizin??

  60. oberösi

    "....weil es nach weit mehr als einem halben Jahr erstmals Tage ohne ein einziges Todesopfer gibt."

    Sollte diese These stimmen, bleibt mir nur festzustellen: Möglicherweise hats wieder einmal die Falschen erwischt...(Satire aus).

    Zu China:
    Unsere westliche demokratische Schönwetterpolitik, plötzlich mit dem Covid-Virus konfrontiert, konnte gar nicht anders, als in panischen Aktionismus zu verfallen, um Aktivität vorzutäuschen, ein Schreckensszenario zu entwerfen und mit Angst das Blödvolk ruhig zu halten. Alle seitdem getroffenen Maßnahmen wie Lockdowns, Ausgangssperren, Massentests, Maskenzwang etc. sind daher nicht primär medizinisch begründet, sondern sollen eines bezwecken: der Politik einen Weg zu ebnen aus jener Sackgasse, in die sie sich sukzessive manövriert hat in ihrer Hybris, rund um die Uhr und bis in den privatesten Bereich für das Leben ihrer Bürger verantwortlich zu sein. Im Klartext: ihre Bürger kontrollieren zu wollen. Und ihnen im Tausch für ihre Freiheit eine scheinbare Sicherheit zu versprechen, die bald nicht mehr sein wird als die Sicherheit des Hamsters in seinem Laufrad.

    Nur weil in der sogenannten demokratischen Welt inzwischen kein Politiker mehr in der Lage ist, vor die Kamera zu treten und zu sagen "Burschen, sch.... euch nicht an, auch dieser, zugegeben etwas reschere Virus wird uns nicht umbringen", ohne daß er vor laufender Kamera von Medien, "WissenschaftlerInnen und ExpertInnen" im Dienste der Pharmaindustrie und vor allem von sämtlichen Oppositionsparteien als Mörder vom Podium geprügelt würde.

    Im Grunde kanns den Chinesen egal sein, ob der Virus absichtlich oder zufällig einem Labor entwichen ist oder sich einfach durch Mutation gebildet und verbreitet hat wie Millionen Viren zuvor und auch in Zukunft. Hat er seinen Zweck doch voll und gaz erfüllt.

    Haben sie doch, anders als in unseren "Demokratien" möglich, die "Pandemie" bereits vor einem Jahr per Dekret als beendet erklärt. Nachdem sie zwei Monate lang medienwirksam rabiate Schritte gesetzt hatten, um ihren entschlossenen Willen zu demonstrieren, vor allem aber dem Rest der Welt erfolgreich mittels dramatischer Bilder aus Wuhan zu beweisen, wie gar förchterlich gefährlich der Virus wäre.

    Während unsere sensationsgeile Presse dies als Beleg für den menschenverachtenden Umgang des chinesischen Regimes mit seinem Volk dankbar aufgegriff und unsere demokratische Politik, immer schon und ausschließlich dem Wohl ihrer Bürger verpflichtet (was denn sonst...), ein Chaos schuf, für das die Mehrheit der Blödschafe die nächsten Jahrzehnte die Zeche zahlen wird.

    Während einige wenige Profiteure, die sich bei uns demokratische Politik halten wie einst Päpste ihre Huren, Milliardengewinne einstreifen, sich elegant ihrer durch die Lockdwowns ruinierten Konkurrenz entledigen und ihre globalen Ambitionen ganz entscheidend vorantreiben konnten.

    Und die Politik? Die darf bei der nächsten Wahl sicher wieder mit den Stimmen ihrer Schafe rechnen. Schon allein aus Dankbarkeit dafür, daß sie demnächst, wenn auch nur geimpft und mit grünem Paß, wieder nach Mallorca fliegen dürfen.

    Also, 1:0 für China im Kampf gegen den Hegemon, würde ich sagen. Ohne auch nur einen einzigen Schuß abgegeben, Whistleblowers mit der Todesstrafe bedroht oder per Drohnen und hunderten toten Zivilisten als Kollateralschäden die Demokratie verbreitet zu haben, wie es im Westen unseren hohen ethischen und moralischen Werten entsprechender Brauch ist.

    Und vor allem eine wichtige Erfahrung für die Mächtigen in Peking und deren ambitionierte Strategien für ihr Seidenstraßen-Projekt. Möglicherweise auch ein äußerst erfolgreicher Probelauf für den künftigen modernen - und durchaus global gedachten - Massenstaat, der seine Bürger erfolgreich mittels sozialer Credits und Totalüberwachung kontrolliert.

    Der Anlaß kann also gar nicht abstrus genug sein, als daß sich nicht im sogenannten demokratischen Westen nützliche Idioten und zynische Kreise in Wirtschaft und Politik finden, die des Profits und des politischen Überlebens willen bereits sind, Gesundheit und Wohlstand ihres eigenes Volk zu opfern.

    Der Fairness sei erwähnt, daß es möglicherweise einzelne engagierte Zeitgenossen gibt, die es nicht besser wissen. Wie es ja auch immer noch Menschen geben soll, die unsere Parteienoligarchien für Demokratie halten.

    Jedenfalls weiß das ZK in Peking spätestens jetzt, daß ihre 5. Kolonne im Westen weit größer ist als erhofft. Und daß es auf prominenteste Partner im Davoser WEF und überall dort, wo wirklich am großen Rad gedreht wird, auch künftig bauen kann, weil diese im Grunde genau dieselbe Ideologie vertreten. Nur eben im demokratischen Mäntelchen.

    Der einzige Weg, die kommende Dystopie zumindest noch hinauszuschieben, solange es geht: das, was wir demokratischen Staat nennen, radikal zu hinterfragen, zu beschneiden. Denn nur metastasierende Staats- und Parteienapparate machen diese Etnwicklungen erst möglich.

    Da Freiheit allerdings nur durch gleichzeitigen,radikalen Verzicht auf die von diesem Staat gebotenen Komfort- und Sicherheitsversprechen möglich ist, die dem Schafsvolk permanent wie die Karotte vor die Schnauze gehalten werden, bin ich ehrlich gesagt mehr als skeptisch...



    • Don Pedro

      *******************
      *******************
      *******************
      Ganz großen Dank für Ihre großartige Zusammenfassung der ganzen Corona-Chuzpe!

    • sokrates9

      Die Gegenrezepte sind Nationalismus und Basisdemokratie! Eigenartigerweise wird beides mit voller Kraft bekämpft!

    • Templer

      So ist es...
      *************************
      ++++++++++++++++++++
      *************************

    • Brigitte Kashofer

      Die dramatischen Bilder aus Wuhan sollten wohl vor allem beweisen, wie effektiv die kommunistische Diktatur im Gegensatz zur Demokratie ist.

    • Franz77

      Gute Übersicht. Perfekt!

    • Wyatt

      **********
      **********
      **********

  61. Gerald

    Heute ist es leider wieder die übliche Mischung aus weinerlichem Geraunze und Kickl-Neurose, weil Hr. Unterberger trotz juristischer Ausbildung von seinem Irrglauben nur Geimpfte hätten Grundrechte nicht ablassen will.
    Denn nicht nur von Geimpften geht "mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit" keine Gefahr für andere aus, sondern auch von GESUNDEN. Gesunde gibt es in den kranken Hirnen unserer Regierung aber offensichtlich nicht mehr. Dass auch der Blogmaster diesem kranken Irrglauben verfallen ist, ist bedauerlich. Umso mehr, da er sich ansonsten als Verfechter liberaler Ansichten geriert.
    Dabei merkt er traurigerweise nicht einmal, dass er mit seinem Bevormundungs- und Kontrollwahn gerade autoritären Maßnahmen und einem starken Staat das Wort redet.
    Amerikaner, Russen und Schweden zeigen seit Monaten, dass es ohne jegliche Maßnahmen und nur mit freiwilliger Impfung geht. Dort hat man kein Problem damit, dass Kellner ein polnisches Impfzertifikat nicht lesen können, oder dass die Regierung es nicht schafft die Daten des Impfregisters elektronisch zur Verfügung zu stellen. Denn es interessiert dort schlicht keinen (bzw. ist es in manchen Bundesstaaten sogar verboten danach zu fragen). Wer sich impfen will, lässt sich impfen, aber lässt die Anderen in Ruhe. Dieser Zustand nennt sich NORMALITÄT. Ein Wort, dass her Unterberger sowie die ganze Regierung entweder vergessen hat, oder auch gar nicht mehr anstrebt.
    Vertraut Herr Unterberger seinem Impfschutz etwa nicht und falls ja: Warum hat er sich dann impfen lassen? Um ins Theater gehen zu können? Vor 10 Jahren hätte Herr Unterberger über so eine absurde Vorstellung (impfen, damit er ins Theater gehen darf) wohl selbst noch herzlich gelacht. Heute würde er es wohl am liebsten im Ganzkörper-Seuchenschutzanzug besuchen.



    • Templer

      @Gerald
      So ändern sich Menschen und Zeiten.
      Ich möchte noch an der Erklärung hängen, dass AU bedroht wurde um so eine Propaganda für die Corona Strategie zu verbreiten.
      Wenn nicht, umso trauriger....

  62. pressburger

    Covid 19 "Pandemie". Eine lange Geschichte des Betrugs. Eine Geschichte ohne Ende.
    Die Machthaber sind, wie auch der heutige Artikel beweist, mit ihrer Taktik des massiven Betrugs alle, fast alle, zu täuschen, mehr als erfolgreich gewesen. Zuerst schüren von Panik, dann Freiheitsberaubung, dann Zwang sich Prozeduren zu unterwerfen deren Wirkung niemanden bekannt sind.
    Das unkritische "Drei mal hoch", auf Substanzen, die im besten Falle nichts nützen, nach der bisherigen Erfahrung schädlich sind. Warum eigentlich ?
    Herr A.U. schliesst konsequent die Augen vor der Realität der Folgen der Impfungen, mit diversen, unerprobten Präparaten.
    Noch nie, wurde ein Impfstoff unter politischen Druck so schnell durch alle Instanzen durchgejagt, wie der mRNA Impfstoff.
    Noch nie, hatte ein Impfstoff so viele negative Folgen, für die Impflinge, wie es der mRNA Impfstoff hat.
    Wie problematisch diese Technologie ist, zeigen die zaghaften Versuche, mit auf mRNA basierenden Substanzen für die Behandlung von manchen Krebsarten.
    Das waren, mehr oder weniger Details.
    Das eigentliche Problem ist der Umgang mit Freiheit.
    ie Politik hat in Zeiten von Corona zwei Erfolge verbuchen können. Die Beseitigung von zwei unliebsamen Begriffen, Freiheit und Wahrheit.
    Wer meint, dass die Neue Freiheit, Freiheit ist, dass die Neue Wahrheit, die Wahrheit ist, der hat bereits den Totalitarismus und seine Neue Normalität verinnerlicht.
    Wer meint, dass mit der Impfung, und mit der von oben gewährten "Freiheit" wieder Demokratie und individuelle Selbstbestimmung einkehren werden, der hat sich mit der Diktatur bereits arrangiert.
    Der Weg in den Totalitarismus, im Namen von Rettung der Menschheit vor dem giftigen CO2, wird weiter gehen.
    Der Marxismus auf dem Siegespfad.



    • Almut

      ***********************************!!!
      Nachdem die festgestellt haben wie leicht es ist eine Diktatur einzuführen, wird sie nichts abhalten weitere Schandtaten zu begehen.

    • Whippet

      Einen Beitrag wie Ihren erwartete ich von Dr. Unterberger! **********

    • gebirgler

      Hier ein guter Link zum MIses institut der den Grund für die Akzeptanz der meisten Menschen für diese Maßnahmen gut erläutert. Wir haben heute die Fähigkeit verloren Gefahren einzuschätzen:

      https://www.misesde.org/2021/06/die-verdraengten-risiken-der-null-risiko-gesellschaft/

    • Templer

      @alle
      ************************
      +++++++++++++++++++
      ************************

    • pressburger

      @gebirgler
      Danke für den Link.
      Die Machenschaften der politischen Klasse, haben mich veranlasst, Der Weg zur Knechtschaft, von Friedrich A. von Hayek, noch ein mal in die Hand zu nehmen.
      Als ich es, vor vielen Jahren das erste mal las, fand ich es intelligent und interessant. Das Buch ist erschreckend aktuell. Der Weg in die Diktatur, vor dem Hayek warnt, ist Tatsache.
      Die Machthaber führen, das Volk folgt. Das Ziel ist bekannt.
      Damit stellt sich mir die Frage. Wie ist es möglich, dass Österreich geniale Denker wie Hayek, Popper, Mises, hervorgebracht hat ? Und jetzt die Abkehr vom Liberalen Gedankengut.

    • Undine

      @pressburger

      **********************************+++!

  63. Josef Maierhofer

    @
    ‘Und andererseits geht von Geimpften mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit keine Gefahr mehr aus, welche die Einschränkung der persönlichen Freiheit rechtfertigen würde.‘

    Krampfhaft werden die Impffolgen verschwiegen und die Impftoten, die inzwischen die ‘Coronatoten‘ weit übertreffen.

    @
    ‘… die Kampagne des neuen FPÖ-Obmannes Kickl‘ …

    Welche Kampagne ist da gemeint, etwa die Wahrheit, dass ‚Lockdowns‘ wirkungslos sind, dass Masken ungesund sind und krank machen, dass die Impffreiheit gewährleistet sein muss, etc. ? Ich will nicht glauben, dass man noch Worte gegen die Freiheit findet bei Dr. Unterberger.

    @
    ‘Kein Ruhmesblatt waren aber auch die Auftritte der Polizei … ‘

    Ja, die hat Herr Nehammer ‘umgepolt‘ und gegen die Menschen gehetzt. Ich habe einen etwas debilen Nachbarn, der hat schon 24 Mal (!!) eine ‘Coronastrafe‘ ausgefasst, jeweils bis zu 500,- €, wegen Abstandsverletzung und Maskenverletzung, neben dem Fakt, dass diese Strafen nie eintreibbar sein werden.

    @
    ‘Am längsten aber wird Österreich, wird Europa an den wirtschaftlichen Folgen zu leiden haben.‘

    Ja, mindestens 3x so lange als etwa in Schweden.

    @
    ‘China ist jedenfalls der Ursprung. Und China hat jedenfalls grob vorsätzlich wochenlang die Epidemie zu verleugnen versucht und darüber sprechende Ärzte sogar bestraft.‘

    …. und ermordet. Ganz, wie bei uns, da verlieren sprechende Ärzte auch ihre Lizenzen.
    Sonst wäre noch die Frage offen, wer die wirklichen Eigentümer dieser Labors in China sind.
    Und auch die Frage, wer das alles bei uns anordnet und auf welcher Grundlage.

    Der grüne Pass ist in Israel bereits abgeschafft, in vielen Staaten der USA überhaupt verboten, aber in Europa müssen wir da halt mit dem ‘Kopf durch die Bürokratiewand‘, die wir selbst ‘demokratisch‘ zu unserem Schaden errichten.

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es mit solcher Angstmache und Informationsunterdrückung nicht um Impf- und Teststoffvertrieb geht für die Pharmakonzerne, die bestimmten Personen zu einem großen Teil oder ganz gehören.

    Gestern am Abend hat mich eine Autofahrerin mitgenommen, als an einer Bushaltestelle im Wienerwald kein Bus mehr kam, weil um 17 Uhr bereits Betriebsschluss war. Die Frau kämpft für direkte Demokratie in Österreich.

    Die Aussichten für direkte Demokratie in Österreich wurden im Mai 2019 zunichte gemacht.

    … und auch die Aussichten auf Freiheit in Österreich und Europa.



    • Jenny

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/13733
      USA
      2 Passagiere auf der "voll geimpften" Celebrity Millennium-Kreuzfahrt testen positiv auf Coronavirus:

      Soviel zur Impfun deren "Schutz"...

    • Josef Maierhofer

      @ Jenny

      Impfungen sind keine politische Angelegenheit, sie sind eine Angelegenheit jedes einzelnen und sie sollen natürlich angeboten werden, aber man muss sie auch ablehnen können.

      Impfungen schützen bedingt und nicht immer, schon gar nicht die Coronaimpfung, wo man die ganze Welt als Versuchskaninchen benutzen will, mit einer (3x) von Bill Gates öffentlich angesagten Mortalitätsrate von 75 Millionen Menschen, mit denen er rechnet.

    • Freisinn

      Die Entsorgung der direkten Demokratie war für mich das Schmerzlichste

    • Templer

      @alle
      ********************
      ++++++++++++++++
      ********************

  64. Pfingstrose

    3 Gründe, die für die sofortige Absetzung der Regierung sprechen:
    1. Mit dem Slogan "koste es was es wolle" wirft die Regierung unser Geld zum Fenster hinaus! Alleine der Slogan ist eine Frechheit für jeden steuergeplagten Bürger!
    2. Da gibt es ein anderes mögliches strafrechtliches Delikt, das ist der indirekte Impfzwang, mit dem die Bevölkerung verfassungswidrig zur Gentherapie genötigt wird.
    3. Der Verfassungsgerichtshof hat bis jetzt alle grundrechtsverletzenden Maßnahmen der Regierung aufgehoben (an die 20) u.a. auch die Maskenpflicht! A.U. scheint nicht realisiert zu haben, dass wir in einer Gesundheitsdiktatur leben.



    • DieWahrheit

      Bin dafür, ABER:
      Was kommt danach? Was ändert sich dann genau?

    • Dr. Faust

      Es sollte auch in Österreich, eine gut ausgearbeitete Anklage gegen die Hauptverantwortlichen ausgearbeitet werden.

    • pressburger

      @Dr. Faust
      Die Ärzte hatten jede Möglichkeit als Experten warnend aufzutreten. Das Gegenteil ist geschehen, Die Ärzteschaft hat sich vor den Karren der Regierung spannen lassen.
      Der Nürnberger Kodex, scheint in Vergessenheit geraten zu sein. Sollte eine Ermahnung sein.
      Wir sind für unsere Patienten und nur für unsere Patienten, da !
      Noli nocere !

  65. Pennpatrik

    Welches Qualitätsmedium berichtet von der Fälschung der Intensivbettenzahl in Deutschland und wird das in Österreich auch schon untersucht?
    Das scheint wieder einmal so eine Verschwörungstheorie zu sein, die sich als wahr herausstellt.



    • Solon II

      Soweit den Gazetten zu entnehmen ist, hat die FPÖ beim Rechnungshof einen Antrag auf Überprüfung der Spitalsbetten gestellt.
      Was aber genau geprüft werden soll, ist den Meldungen leider nicht zu entnehmen. In Deutschland sind zwei Kriterien genannt worden:
      a) eine falsche Angabe der real existierenden Notfallbetten (weil mehr Geld lukriert werden sollte)
      b) mehr als notwendig, Patienten auf die Intensivstationen verlegt wurden ( auch hier ginge es ums Geld?)

    • Almut

      Wenn ich mich recht erinnere ist die Zahl der Intensivbetten in Österreich verringert worden - so kann man die die Überlastung der Krankenhäuser auch herstellen und weiter "Pandemie" betreiben und dann kann man auch mit den nicht ausgetesteten Impfstoffen weiterimpfen.

  66. Diabolo91

    Möglicherweise hat Kickl auch Leben gerettet, sollte er irgendjemanden von der Impfung abgehalten haben….
    Das kann beim jetzigen Stand der Forschung einfach noch niemand mit Sicherheit sagen!



  67. Abaelaard

    Schon wieder Kickl, gähn. AU ist anscheinend nicht bereit dazuzulernen. Dabei steht ihm doch mittels Internet die ganze Welt der Information offen. Sogar echte Experten wären da zu lesen und zu hören, solche die VOR der Coronahysterie schon als Experten galten, und es deshalb immer noch sind.

    Nachdem ich dem familiären Druck endlich nachgegeben habe, und im Impfzentrum erschien hat mich eine kompetente Impfärztin umgehend wieder hinaus geworfen weil ich mit einer schweren Phlegmone welche ich nicht so beachtet hatte impfunfähig war.

    Nach einwöchigen Krankenhausaufenthalt ist für mich das Impfthema auch familiärerseits erledigt, und das war meiner Meinung nach das Gute daran.



    • Don Pedro

      Glück gehabt, gratuliere!
      Ohne Coronasperren wäre Ihre Phlegmone wahrscheinlich schon viel früher entdeckt worden.
      Wer weiß, wie viele Menschen jetzt viel zu spät oder gar nicht zum Arzt gehen, weil sie keine Gesichtswindel vertragen oder weil sie keinen Termin kriegen.

      Aber niemals vergessen: Es geht um unsere Gesundheit!

  68. Henoch 1

    Versagen ?
    Mir würden andere Worte dazu einfallen !



  69. Don Pedro

    Weñ man die Coronaartikel der letzten Monate verinnerlicht
    AUs treue Anhängerschaft - lauter Masochisten, mich eingeschlossen.



    • Ella (keine Partnerin)

      Sobald die Kommentare hier auch eingestellt werden oder nur noch mit Vorzensur erscheinen, ist es dann wirklich aus. Auf ORF-Watch hat er die Kommentare gesperrt, ergo kommt dort auch niemand mehr hin.

    • Freisinn

      Wichtig sind mir die Kommentare, das "Impulsreferat" war heute ein Schmarren, offenbar ein notwendiges Übel

    • Henoch 1

      Da ist was dran, denn ähnliche Diskussionsforen wie dieses……. , sind nur mehr mit einem starken Teleskop zu finden, oder man heuert Philip Marlowe an ! Ein Wunder bei einer halben Milliarde kriminell verwendeten Steuergeld ?

    • Cotopaxi

      Das Lesen des "impulsreferates" kann man sich in der Regel ersparen.

    • pressburger

      Hennoch 1
      Volle Zustimmung. Dankbarkeit gebührt unseren Blogmaster dass er ein Forum zu Verfügung stellt, in dem man in Zeiten wie diesen seine Meinung äussern kann.
      Auch ein Verdienst von Dr. Unterberger. Kann mit den meisten im Forum geäusserten Meinungen mehr anfangen, als ich es mit den Meinungen in meinem Bekannten- und Freundeskreis, kann.

    • MizziKazz

      @Ella
      wAs meinen Sie mit "auf ORF Watch" hat er die kommentare schon eingestellt? Bitte um Erleuchtung

  70. Konrad Hoelderlynck

    Hier ist es wieder, das Bild der inszenierten Scheindemokratie, in der sich alle Sorgen um das vom Virus bedrohte Volk machen. Aber leider... sind halt die meisten angeblich zu deppert, was zu organisieren, sodass man weiter Angst haben muss, wegen vorgeblich unfähiger Apparatschiks dahingerafft zu werden... herje herje herjemine...

    Es ist halt so: Selbst der schlaueste Gschaftlhuber schafft es auf die Dauer nicht, glaubhaft vorzutäuschen, es ginge um etwas. Aber wehe, einer durchschaut das Spiel und redet auch noch drüber: Schon wird er in die Nähe des Strafrechts gerückt...



  71. Cotopaxi

    12. Die Polizei handelte so, weil der Schwartze Polizeiminister es genau so angeordnet hat. Alles andere wäre Befehlsverweigerung gewesen.

    Unser Atlantiker sollte nicht vergessen, die Dinge bei ihrem Namen zu nennen, auch wenn es in der Schwartzen Seele weh tut.



  72. simplicissimus

    Baby laß uns impfen!
    Dann kann man uns nicht schimpfen,
    daß wir nicht parieren
    und willig mitmarschieren ...

    Wann hört dieses blöde Theater eigentlich auf?

    Man entschuldige meinen emotionalen Ausbruch am frühen Morgen.



    • pressburger

      Das Theater wird weiter gehen. Die Kulissen, die Kostüme, werden sich ändern. die Hauptdarsteller bleiben, das Libretto auch. Weg in die Knechtschaft.

    • simplicissimus

      Das befürchte ich auch, pressburger.

    • Undine

      @simplicissimus

      ***********************
      ***********************
      ***********************+++!

  73. Templer

    OT:
    https://www.rubikon.news/artikel/wahrnehmungsstorungen
    „Ich nehme die Realität komplett anders wahr“, ist ein gefährlicher Satz, vor allem seit die Sprecherin Annalena Baerbock sich anschickt, Bundeskanzlerin dieser Republik werden zu wollen. Nicht besser wird er, wenn er sich paart mit der gedanklichen Posse: „Nur Veränderung schafft Halt“.



    • MM

      Was soll's, denen und ganz besonders der lieben Annalena quillt die Dummheit aus allen Poren.

      Man muss das, was da quillt, nur immer und immer wieder beim Namen nennen, auch wenn in den meisten Medien selbiges zumeist als Heilslehre und unumstößliche, beinah göttliche Wahrheit verkauft wird.

    • Undine

      @beide

      **************************************+++!

  74. Tyche

    Wieder mal ein typischer Unterberger!
    War eh schon viel zu lange Ruhe um Covid19, die neuen, experimnentellen mRNAImpfungen und deren "bedauerliche" Kollatteralschäden (auch Spitzenportler sind davon nicht verschont), den Verstorbenen nach Impfungen - und natürlich der FPÖ mt Kickl!

    https://uncutnews.ch/rainer-fuellmich-jetzt-auch-in-argentinien-in-den-medien-die-pandemie-geht-vor-gericht/

    Mehr ist dazu glaube ich nicht zu sagen!



  75. MizziKazz

    Kickl hin oder her; ich warte mit der Impfung bis ich an einen Totimpfstoff komme und irgendwie schaff ich das. Und den lasse ich mir auch nur verbareichen, um vom gesellschaftlichen Leben nicht ausgeschlossen zu bleiben. Sonst ließe ich mich nicht impfen, würde mir jedoch einen Hausarzt suchen, der mir bei ersten Anzeichen einer möglichen Grippe mit Keuchhustensymptomen Ivermectin oder ein ähnliches Mittel verabreicht.
    Alles andere zu Corona wurde in diesem Forum schon tausendmal hinauf und hinuntergepredigt.
    Im US Kongress wurde bereits festgestellt, dass sich hinter Corona Geldmacher und allerlei Lügenbolde befinden, Leute die sehr reich wurden, Leute die sehr mächtig wurden und Leute, die das amerikanische Volk gegknechtet haben - völlig aus ihren eigenen Motiven heraus. Dr. Fauci ist nicht mehr rein bis zur Durchsichtigkeit. anbei der link, aber ich glaub, man braucht dazu telegram: https://t.me/geroldbeneder/2062
    Es wird auch verurteilt, dass soziale Medien so mächtig geworden sind, dass sie Einfluss darauf nehmen können, wer öffentlich reden darf und wer nicht. Das bezieht sich auf die Sperre des damaligen Präsidenten Trump, geschweige denn auf deren Auslese redeerlaubter Personen. Reitschuster, Broder und wer noch alles, sind auch im deutschen Sprachraum immer wieder in Gefahr gesperrt zu werden. Kein Wunder das dr. U so übervorsichtig ist mit seinem blog.
    Ansonsten kann man nur wieder sagen: Die WHO änderte vor einiger Zeit die Definition von Pandemie. Heute bedeutet es, dass in fast jedem Land der Erde eine gewisse Menge an Leuten an ein und derselben Krankheit erkrankt ist und wir sahen ja, falls das doch nicht wäre, dann gleicht man halt die Zahl irgendwie so an, dasss der neumorderne Begriff der pandemie wieder stimmt. Wenn es sein muss, mittels ungeeigneter Test und Fantasiezahlen (Inzidenzen). Und schon kann man ?s Politiker wieder guten Gewissens verkünden, "Dass die Pandemie besiegt ist, wenn sich alle.... irgendwas lassen. Zutreffendes ist anzukreuzen. blabla..."
    Ich denke, dass Menschen auch eine übergroße Angst haben vor dem Sterben und noch mehr, vor dem Sterben lassen. In unserer Gesellschaft "wird gefälligst nicht mehr gestorben, capito!?" Und Ärzte retten Menschen immer bis zum geht nicht mehr, anstatt Menschen auch in Würde sterben zu lassen, wenn sie das selbst schon fühlen. Vielleicht erklärt das auch die große Zahl an Ärzten, die diesen Irrsinn unterstützen.



  76. Templer

    Ich empfehle Dr. Unterberger das Buch von Dr. WOLFGANG WODARG!!!

    "Falsche Pandemien"

    https://www.rubikon.news/artikel/vom-irren-und-irrefuhren

    ....Dieses Buch schreibe ich deshalb, weil ich sehe, dass sich die Menschen nach Vogel- und Schweinegrippe jetzt mindestens zum dritten Mal in die Irre führen lassen (3). In diese Irre führen sie offenbar unter anderem Spezialisten aus Virologie und Biomathematik, die sich selbst gefährlich überschätzen. Diese Experten präsentieren uns mit sorgenvoller Stirn und ständig neuen Hochrechnungen bisher nicht beachtete Details als bedrohliches Zukunftsszenario.

    Derzeit müssen sich Menschen, welche die Dinge infrage stellen, oft beschimpfen lassen. Die sich noch in der Mehrheit Fühlenden haben zu meinem Bedauern Angst vor Viren, halten an ihrer Angst einander fernhaltend fest und neigen dazu, abweichende Ansichten und Denkweisen ebenfalls fernzuhalten, statt sich für sie zu interessieren.



  77. Willi

    Ist doch schön, wenn die Menschen glauben, eine Impfung könne vorsorglich gegen Krankheit wirken. Noch dazu wenn diese Krankheit nur durch ein unangenehmes Hokuspokus erkannt werden kann. Durch einen Test, der laut Hersteller gar keine Krankheit erkennen kann!
    Ich denke, ein Ave Maria hätte es auch getan. Nebenwirkungsfrei.

    Impf dich frei!! Ins Jenseits. Ohne Ave Maria, aber dafür sooo dumm, dass die Evolution einschreitet.



    • Whippet

      Entschuldigung, der Daumen nach unten ist von mir, daneben getipt. Ich vergebe aber einen Daumen nach oben.

    • Templer

      ****************
      Ev. noch ein Vater unser dazu :-))))))

    • Peter Kurz

      Herrlich: "Ich denke, ein Ave Maria hätte es auch getan. Nebenwirkungsfrei."

    • Willi

      @ Templer: Wollt ich eigentlich schreiben für den Glöckner und die Ohren, aber das ist politisch nicht mehr in. Das Vaterunser kommt erst nach "Allahu Akbar!".

  78. Dr. Faust

    AU scheint noch immer zu glauben, dass mit den Corona-Impfungen Menschenleben gerettet werden. Derweil fallen links und rechts die Leute im Zeitraum von Stunden bis Wochen nach den Impfungen überdurchschnittlich häufig tot um; sehr häufig auch mit zunehmend stärker werdenden medizinischen Symptomen ab dem Impftag (Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen, Nervenentzündungen, neurolog. Ausfälle, Durchblutungsstörungen, Hertmuskelentzündung, u.v.m) aus dem gesunden heraus, also eindeutig kausal zuordenbar.

    Wann wacht der Mann endlich auf?



    • Dr. Faust

      Stand per 28.5.2021

      119 Todesfälle in zeitlicher Nähe zur Impfung. Und das Bundesamt registriert nur die Fälle, wo sie es trotz strenger Bemühungen nicht vermeiden können, diese zu registrieren.

      https://www.google.at/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.basg.gv.at/fileadmin/redakteure/05_KonsumentInnen/Impfstoffe/Bericht_BASG_Nebenwirkungsmeldungen_27.12.2020-28.05.2021.pdf&ved=2ahUKEwiE9sq09ZXxAhU18uAKHbl7DEgQFjADegQIBhAC&usg=AOvVaw2PwdhJ6NZs3GENsw6hG3Jv

      Bei den sonstigen Impfnebenwirkungen werden auf Basis einer informierten Schätzung maximal 5-10% gemeldet bzw. registriert.

    • Freisinn

      Bin völlig d'accord mit Ihnen:
      AU wacht überhaupt nicht auf, stattdessen echauffiert er sich lieber über den hasserfüllten Kickl und über dümmliche gegnerische Standpunkte. Am ärgerlichsten ist dabei AUs überheblicher Starrsinn - dabei wäre es in Zeiten des Internet ein Leichtes, sich fachlich zu informieren......

    • Ella (keine Partnerin)

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass er wirklich keine Ahnung hat und nichts liest, was renommierte unabhängige Experten - Ärzte, Virologen und Biologen, aber auch Rechtsanwälte - dazu zu sagen haben. Auch kann es ihm doch nicht entgangen sein, dass die jetzt auch noch Kinder impfen wollen und was das bedeutet. Offenbar ist er da auf gleichem geistigen und besonders moralischen Niveau wie Schützenhöfer, der sicher auch bald Kindergartenkinder, die sich nicht impfen lassen wollen, als "schäbig" betrachtet ...

      Sie alle hören auf diesen Tierarzt, der meiner Ansicht nach extrem skrupellos ist (weshalb er wohl vom Kurzteam gewählt wurde). Denn er ist der Meinung, die Gen-Experiments-Medikamente wären eine Impfung wie jede andere, und Nebenwirkungen gäbe es auch immer (wie zB sofortiger oder späterer Tod......). Bloß machen diese gefährlichen Medikamente nicht einmal immun.

    • Templer

      Ev. Nach der nächstem Imfung im Herbst....

    • MizziKazz

      vielleicht liest auch Mückenplag hier, oder seine Sekretärin? Oder des Kanzlers Hofleser schaut gelegentlich vorbei, ob U eh das rechte schreibt. Da kann man schon zum Impfbefürworter mutieren...

    • Ella (keine Partnerin)

      Ichbglaube nicht, dass er sich verstellt.

    • Pyrrhon von Elis

      Nowotny ist kein Tierarzt, er ist Biologe. Er hat nicht Veterinärmedizin studiert, war aber früher mal an der Vet. Med. Uni als Virologie-Lehrer tätig.
      Das macht ihn nicht zum Tierarzt.

    • Ella (keine Partnerin)

      Nowotny ist das Negativorakel der Finanzwelt ...

    • Neppomuck

      Da ham die Viecherln aber Schwein gehabt, @PvE.

  79. Neppomuck

    Der zwar nur optionale, aber existenzsichernde Seitenhieb auf Kickl durfte natürlich nicht fehlen.

    Jede weitere (positive) Zuordnung von segensreicher Pionierleistung einseitig informierter „Verantwortlicher“ ist hingegen reine Spekulation. In allen Belangen.

    Nur ein Kuriosum sei erwähnt: Fachkräfte für ein (oder mehrere) „Call-Center“ nicht rekrutieren zu können ist angesichts der Unbedarftheit des (damals noch nicht ganz) Gesundheitsministers in Impffragen eine mehr als lässliche Sünde.

    Und die korrelierend zum steigenden Sonnenstand abnehmende, künstlich zur „Pandemie“ hochstilisierte „Jahrhundertseuche“ bzw. ihre Beherrschung jetzt irgend einer genialen Maßnahme von Leuten anzurechnen, die von Anbeginn akribisch vermieden haben, echte Fachleute zur allgemeinen Problematik namens „Corona“ anzuhören, ist nur eine nachträgliche Liebedienerei den gesundheitspolitischen „Verantwortungsträgern“ gegenüber.



    • MizziKazz

      Ihre Satzgefüge und Wortwahlen gefallen ungemein und erheitern sogar zur frühen Morgenstunde...

    • Torres (kein Partner)

      Ich habe es ohnehin weiter oben erwähnt: Kickl hat kürzlich mitgeteilt, dass er sich impfen lassen will. Damit bricht Unterbergers ständige Beschuldigung, Kickl sei ein Impfgegner, völlig zusammen. Dass er sich dafür entschuldigen wird, ist wohl illusorisch.

  80. Specht

    Welche Beweise gibt es denn für die Impferfolge ? Mir ist aufgefallen, dass es plötzlich Schwierigkeiten für Kurz gab und et voila ging es in die andere Richtung.
    Die weltweiten Vergleiche mit geimpft und nicht geimpft geben diese Behauptung auch nicht her, ebenso ist der Impfstoff nach wie vor in der Testphase.



    • Templer

      Der Erfolg der Impfungen wird sich wahrscheinlich im Herbst zeigen, wenn die Geimpften ihre tötlichen Nebenwirkungen bemerken werden.
      Zumindest wird dies befürchtet.

    • Ella (keine Partnerin)

      Bloß werden sie dann nicht zugeben, dass es von der Impfung kommt, sondern behaupten, das sei eine neue Welle - Mutanten usw. Das wird noch total grauslich! Ich traus ihnen zu, dass sie Impfverweigerer dann mit körperlicher Gewalt dazu zwingen.

    • Specht

      @Templer Die Nebenwirkungen von r- mna Impfstoffen wirken in jeder Zelle und zwar fortwährend, weil sie umprogrammiert wurde. Daher sind Nebenwirkungen bleibend zu erwarten, obwohl den Menschen eingeredet wird es wären nur kurzfristige Nachwirkungen. Das erklären seriöse Wissenschaftler, mit denen die Regierung nichts zu tun haben möchte.

    • Specht

      7:44 m-RNA gen-Therapeutikum

    • Don Pedro

      @ Specht
      "7:44 m-RNA gen-Therapeutikum"
      gibt es dazu einen Link oder ist der gelöscht worden?

    • pressburger

      @Don Pedro
      Das besorgt das reverse Transkriptase Enzym. Das RTs, kann aus RNA die DNA synthetisieren. Die DNA in der Zelle, in jeder Zelle, kann die Erbinformation verändern.

    • Torres (kein Partner)

      @Specht
      @Templar
      Es bestehen vor allem Befürchtungen, dass es primär dadurch zu Schädigungen, bis zum Tod, kommen kann, dass die (Doppel-)Impfung wohl alle 6 Monate wiederholt werden muss, wodurch zuerst die Zellen und in der Folge ganze Organe nachhaltig geschädigt werden.

  81. brechstange

    Wir sind inzwischen in der Transferunion gelandet wie bereits von mir 2011 befürchtet.
    Der Clou, die verlorenen Zuschüsse für die wir und andere Staaten haften, finden keinen Eingang in dir Schuldenstatistik. Eine Einladung für die freudigen Schuldenmacher.
    Das ist so eine Frechheit, jeder Unternehmer geht für eine derartige Verschleierung in den Knast.



    • Neppomuck

      Der oder die "Lock-downs" war(en) nichts anderes als eine gleichermaßen mutwillige wie bösartige und darüber hinaus sündteure Marktbereinigung im Bereich der KMU.

      Was uns noch schwer auf den Kopf fallen wird, halten diese Unternehmen doch zu gut 65 % die Arbeitsplätze in diesem Land.

      Die WKO (Mahrer) wird sicher jegliche Mitschuld leugnen.

    • brechstange

      Dann gibt es eh das Bedingungslose Grundeinkommen. Die EZB übt bereits für Bankomat.

    • Donnerl?ttchen

      Raus aus dem EU Sauhaufen und weg mit den Sozis in Wien.

    • Liberio

      #Neppomuck: Die WKO wurde zur Regierungsbehörde umfunktioniert.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung