Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Das Impfen und der Markt

Alles dreht sich seit Monaten ums Impfen. Es sorgt zu Recht für Ärger, dass die EU dabei viele Monate hinter Ländern wie Großbritannien, Israel oder den USA herhinkt. Ebenso empört es zu Recht, dass österreichische Beamte bei der EU-internen Impfstoffverteilung nicht laut "Hier!" gerufen haben, als andere Länder für sie reservierte Impfchargen abgelehnt haben. Dahinter wird aber völlig vergessen, dass eigentlich eine ganz andere Lösung noch viel besser gewesen wäre, noch viel rascher für eine Durchimpfung gesorgt hätte – nur hat sie halt nicht in den Zeitgeist gepasst.

Klüger wäre es gewesen, man hätte von Anfang an das Impfen dem Markt überlassen. So wie bei anderen Impfungen auch. Dann hätte jeder selbst entscheiden können, ob er sich frühzeitig impfen lässt, auch wenn er dafür bezahlen muss. Mit absoluter Sicherheit wäre es einer großen Mehrheit der Europäer 30 oder 50 Euro wert gewesen, um als Geimpfter um viele Monate früher ins normale Leben zurückzukönnen, überall Zutritt zu bekommen.

Bei einer solchen marktwirtschaftlichen Lösung hätten die Pharma-Konzerne schon im Sommer 2020 gewusst, dass sie für jede Impfdosis viel Geld erhalten können. Dann hätten sie sich auf das ganz große Geschäft eingestellt – und hätten schon damals große Produktionsanlagen vorbereitet. Sie hätten dann sofort mit Volldampf loslegen können, sobald von der Prüfbehörde grünes Licht gekommen ist. Tausende Menschen weniger wären gestorben.

Aber wäre das nicht unsozial gewesen? Können sich alle Mitbürger 50 Euro leisten? Nun, erstens ist es noch viel unsozialer, wenn manche um ein paar tausend Euro Impfreisen an den Golf oder nach Russland machen konnten. Zweitens, hätte es für Geringverdiener ja wie bei Medikamenten staatliche Unterstützung geben können. Und drittens schert es ja auch keinen Europäer, dass es derzeit für Menschen in Afrika, Asien oder Lateinamerika noch viel weniger Impfstoff gibt als seit Monaten für die EU, weil sich (hinter den drei Spitzenreiter-Nationen) hunderte Millionen EU-Europäer vorgedrängt haben. Jeder Europäer, jeder Staat, den das soziale Gewissen plagt, hätte Geld spenden können, damit auch Afrika möglichst rasch seine Dosen bekommt. Das wäre im Übrigen auch jetzt notwendig.

Gewiss: Etliche Pharma-Konzerne hätten toll verdient. Aber kann das im Gegenzug irgendjemanden stören, wenn dafür im Gegenzug viel früher viel mehr Oberarme angestochen worden wären?

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Lebensgefährder (kein Partner)

    Tolle Marktwirtschaft, die Angebot und Nachfrage über Grundrechtseinschränkungen regelt. Ist AU noch bei Trost?



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Diese Frage stellt man sich schon lange!

  2. Lebensgefährder (kein Partner)

    Impfen? wogegen? Die wissen doch immer noch nicht, was CovID ist. SARS scheint sich erübrigt zu haben, weil jetzt die Ansicht besteht, dass es eine Gefässerkrankung ist, also etwas, das auch durch die Impfung schon ausgelöst wurde



    • Franz Lechner (kein Partner)

      Warum durch die Impfung bereits ausgelöst? Die Gefäßschädigung ist doch erst eine Folge der (massiven) Virusinfektion? Oder sollten die relativ wenigen im Zuge der Impfung produzierten Spikeproteine bereits ausreichen? Gibt es dazu Erkenntnisse?

  3. https://tinyurl.com/yedx9mv4 (kein Partner)

    Corona und der Markt: Qualität aus Heimarbeit...

    Morgen vielleicht bereits in Ihrer Nase!



  4. bhblog (kein Partner)

    War ich auch dafür letztes monat in meinem Blog "Schützt gar kein Impfstoff vor Südafrika-Variante?! ".
    War aber eher Randthema bei mir.

    Dasselbe nur mit Selbstkostenbeitrag.
    Ich mein, ich hab derzeit nicht vor mich zu impfen, wobei ich ein gebranntes Kind bin was Impfen betrifft und deshalb etwas ängstlich bin.
    Und ich hab ein Recht vor Dinge Angst zu haben oder nicht?
    Jedenfalls um zum Thema zurückzukommen: Dann kann keiner sagen er kriegt nicht den Impfstoff denn er/sie wollte.
    Ganz ehrlich: ich hab nie was gegen Astrazeneca gehabt, weil die Britten verimpfen es ja selbst, ich fands lediglich etwas seltsam, dass nach BionTech und Moderna der Dritte Impfstoff sofort angefeindet wurde..



    • bhblog (kein Partner)

      Nachträglich will ich dazu sagen, weil meine Verwandtschaft mich immer mehr versucht zur Impfung zu drängen...
      Es hat auch keinen Sinn, wenn ich mich trotz Impfung aber ned sicher fühle.
      Denn so wie ich es verstehe und es für mich ist: Die Impfung ist eine Maßnahme. Genauso wie 2 Meter(oder 1 M "Babyelefant) und die Maske Maßnahmen sind. Detto das social distancing im .
      Solange ich nachhause komme und und panikartik/zwangsartig mich am ganzen Körper 1h dusche(was ich leider seit corona tue) ist für mich nichts zum besseren.
      Die Impfung ist kein gallischer Zaubertrank!
      Und deshalb würde zumindes bei mir solange das Risiko nur 0.01% wäre corona zu kriegen die Impfung keine Besserung sein

    • Was man machen kann (kein Partner)

      Ich rate: Gurgeln sie, wenn sie fortgehen und heimkommen. das reinigt. Zum gurgeln und inhalieren: Melisse, reduziert Stress, Salbei, das heilt und bisschen Zitronensaft, das reinigt. Machen sie sich kolloidales Silberwasser, wenn es sich anspürt wie eine Erkältung nehmen Sie ein paar Schluck. Und wenn Sie wirklich FIX wissen, den Virus zu haben und nur dann, weils keine Prophylaxe und nicht unschädlich ist, und der Virus belästigt sie und kriecht in die Lunge vor, dann inhalieren sie zusätzlich Budesonid. Immer lüften, singen, bewegen, Sonne tanken, Vit D3 wichtig. Und bevor sie unnötig hysterisch sind machen sie halt den Antikörpertest, die meisten haben es eh schon gehabt.

    • heute impfen schadet mehr (kein Partner)

      Impfen schadet mehr als es nützt. Zumindest die heutigen Stoffe, anders wirds wenn ein guter Totimpfstoff kommt. Abwarten! Man ist heute voll depat sich zu impfen. Man riskiert eine künftige ÜBEREMPFINDLICHKEIT bei neuen Grippeattacken und Coronaerkältungsvirenattacken etc, man riskiert eine Autoimmunerkrankung. Der Körper spielt verrückt und man wird den Dreck nicht mehr los, wenn er einmal drinnen ist und dort unkontrolliert Dinge baut, die einem schaden. Perverserweise basteln die Angstgewinnler schon an Medikamenten die man gegen Impfnebenwirkungen verkaufen kann. WIR sind doch keine MedikamentenMÜLLhalde! Pharma und Politiker profitieren von der Angst, das bringt Geld und Stimmen.

    • bhbblog (kein Partner)

      Sehr spannend!
      Danke für die Inputs, werde ich mich anschauen!
      Warte ehrlich gesagt aufs Medikament.
      Vitamin D3 nimm ich schon zu mir reicht jetzt 15 Minuten am Tag im Freien zu sein sagte mir ein Arzt.

      Bei Zentral plus habe ich, dass gestern auch gehört, dass die natürliche Immunabwehr durch die Impfung geschwächt werden kann.
      Da gings drum, dass die Massen-Impfungen kontraproduktiv sei, laut einem Virologen.
      Es gibt tatsächlich einige kompetente Virologen, aber in den Hauptnachrichtenprogrammmen sind nur die zu hören die 1:1 die Regierungslinie übernehmen.

  5. https://tinyurl.com/4a2kv877 (kein Partner)

    BBC und andere: Seychellen, eines der am stärksten durchgeimpften Länder erlebt einen erneuten Anstieg an Infektionen.
    Der Großteil der Neuinfizierten sind Einheimische, nur ein Fünftel Ausländer.

    Verimpft wurde der chinesische Impfstoff von Sinopharm (ja eh, aber in China hat er doch auch funktioniert, oder?) und zu einem kleineren Teil Astra Zeneca.
    Über 60 % der Bevölkerung haben bereits zwei Impfdosen erhalten.
    Es ging nie darum, uns die Normalität zurückzubringen!
    Glaubt das endlich, sie haben es uns ohnehin von Beginn an selbst gesagt: "New Normal"



    • Sandokan (kein Partner)

      Wer sich impfen lassen möchte soll das tun.
      Aber gebt euch nicht der falschen Hoffnung hin, es würde dadurch wieder Normalität einkehren.
      Das ist nicht der Plan des "Great Reset"...

      Youtube, Kanal von Boris Reitschuster: Bald Freiheitseinbußen fürs Klima? Merkel-Sprecher: „Warten Sie ab!“ Heute auf der BPK

    • Lesen Sie Michael Yeadon (kein Partner)

      Yeadon ist der Ex Vize Chef von Pfizer. Er sagt, im Vorjahr war die erste und einzige Welle und dieser Coronavirus ist schon durch die ganze Population durchgeschwappt und die Pandemie ist schon (seit November 2020) erledigt und BEENDET. Wie China. Die sog 2.Welle ist eine reine testerfundene Welle. PCR mißt nämlich auch alte Bruchstücke alter Coronaviren (viell. auch Grippe) und nicht nur das lebende C 2 Virus.
      Sie messen mit pcr test also auch alte tote Bruchstücke und behaupten man sei krank und das Virus wäre ganz und lebt. Und man kann andere anstecken. Die toten Bruchstücke können das nicht.
      Sie sollen mal veröffentlichen wieviel Leute wirklich NUR wegen Corona im Krankenh. sind.

    • an sandokan (kein Partner)

      Es werden durch das PCR testen unzählige Leute gefunden, die gesund sind, aber die man falsch als krank hinstellen kann. Das bringt Kunden.
      Und mit dem IMPFEN erzeugt man Millionen künftig Überempfindlicher Leute, die WEGEN DER EXPERIMENALER IMPFUNG auf jede neue Virusinfektion übersensibel reagieren werden.
      In Wahrheit reduzieren sie die schwachen Fresser und wollen die Pensionskassen retten und die Altersheime leeren. Und bis zum absterben müssen sie möglichst viel Medikamente kaufen.
      Einen anderen Grund für diesen Angst-Betrug durch die Politik gibts nicht. Vieleicht ist der eine oder anderen Politiker auch einfach nur zu dumm um zu verstehen was er treibt.

  6. fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

    Testen, Testen, Testen! Da bin ich absolut dafür und zwar für Intelligenztests! Impfen, Impfen, Impfen! Da bin ich auch dafür und zwar bei der Zeckenimpfung. Bei der Coronaimpfung sollte man allerdings überlegen, ob man die nicht ohne Umwege gleich direkt ins Gehirn spritzen könnte. Dort gehört sie nämlich hin!



  7. La la land (kein Partner)

    Selten so einen Unsinn gelesen, bei Unterberger.

    Was wird die nächste Stufe sein.
    Geschäftsleute, die sich nicht impfen lassen wollen oder können, dürfen dann keine Kunden mehr einlassen.
    An die Lokale kommt dann ein Plakat:
    _Kauft nicht bei Nichtgeimpften!_

    Wie lautete doch gleich das Original, von "damals"?



    • Onkel Dapte (kein Partner)

      Es fällt mir nicht leicht, aber ich muß Ihnen beipflichten, soweit es Ihre Kritik an AU betrifft.

      Seit Jahren lese ich hier, hatte bald eine hohe Meinung vom Blogmaster, und jetzt werde ich Zeuge eines bestürzenden intellektuellen Verfalls.

      Was ist da passiert? Ist es beginnende Demenz oder hat AU Angst, wird er unter Druck gesetzt oder einfach nur bezahlt? Die Antwort kennt wohl nur er selbst. Sein Blog aber leidet und ich mit ihm.

    • Carolus (kein Partner)

      Ich leide mit Euch und den vielen anderen, die mit AUs Entwicklung unglücklich sind.

    • Mentor (kein Partner)

      @La la land

      IMPFEN MACHT FREI

      Unterberger will wieder in seine geliebte Tennishalle.

    • Unterberger glaubts erst (kein Partner)

      Unterberger ist ein guter Mensch, der im Ernst glaubt, die Pharma will den Menschen nützen.
      Er hat noch nicht kapiert, daß wir reingelegt werden und eine Müllhalde für deren Umsätze ist und daß die derzeit WOLLEN, daß möglichst viele gratis ihr Versuchskaninchen machen. Dazu trommeln sie Angst und stellen ihr Impfgift als Rettung dar.
      Ob die Leute DURCH DIESE mRNA Desinformation ihres Körpers künftig ÜBERSENSIBEL auf simple Grippeviren reagieren werden und geschwächt rumlaufen und die Impferei in Wahrheit eine MASSIV SCHWÄCHENDE WIRKUNG hat, wird er erst kapieren, wenn er selber nicht und nicht mehr gesund wird und dahinkränkelt.
      Und man den Dreck nicht mehr aus dem Körper rauskriegt.

    • Die sind soo schlau (kein Partner)

      Die PharmaExpertenLeute sind so schlau, die verdrehen Ursache und Wirkung wie nix.
      Wenn künftig einer Coronakrank ist, dann geben sie nicht zu, daß die Ursache die von ihnen REINGEIMPFTE Virusproduktionsstation im Körper ist, also sie SELBER die Fabrik zum Bau von lebendigen Viren reingeimpft haben, sondern sie sagen: Der arme Long Covid Kranke hat NICHT GENUG IMPFSTOFF bekommen daher war er NICHT genug GESCHÜTZT und hat ihn das rumfliegende Virus erwischt.

      Ich wette mit euch: Es wird jetzt jeder Geimpfte LONG COVID haben.
      Wir haben eine vergiftete Bevölkerung. Man muß unbedingt Blut reinigen und bewegen, Sonne, um den Dreck rauszukriegen. Schöpfung mehr achten!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Das ist nix was man wieder rauskriegt. Einen Menschen kann man nicht killen und wieder neu aufsetzen, wie einen PC

  8. LobderTorheit (kein Partner)

    Fragen für die Einsen in Wirtschaftsfragen:

    Leser, die den Blog bereichern (und die A.U. dafür bezahlen, dass sie es unentgeltlich tun dürfen) vergessen nicht, Danke zu sagen. Danke, dass unsere Beiträge nicht gelöscht werden. Und dass A.U. seinem Goldesel nicht das Maul schließt.

    Juristen denken hier an die Meinungsfreiheit und den Grundsatz „Pacta sunt servanda“. Psychologen angesichts von Dauerpropaganda ans Stockholm-Syndrom. Manch Marktwirtschafter meint: Wer zahlt, schafft an. Anschaffen, journalistisch gesehen ein schillerndes Wort:

    Die schlussfolgernde Frage riecht also nach Jauch: In welchem Markt schafft der Leser an?

    A: Oligopol
    B: Freier Markt
    C: Monopol
    D: BDSM-Markt



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Wenn A.U. A. wie Impftotalitarismus sagt, wird er auch bald B. wie Klimazwickmühle sagen?

      Warum A.U., Türkis, Pam und die Grünpinken weniger horizontal als vertikal einzuordnen sind (und nicht nur Linksrechtsmitte heute an Schwachsinn grenzt), das liest sich hier sehr sehr gewinnversprechend:

      achgut.com/artikel/willkommen_im_ueberwachungskapitalismus_und_millionaerssozialismus

      Weiterführende Lektüre: Shoshana Zuboff, Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus

  9. UNFASSBAR (kein Partner)

    Die "Expertin" van der Laa hat den Tirol Shutdown gefordert und Panik verbreitet und hat nicht mal nachgeschaut, ob die Daten überhapt stimmen! Ein Sachverständiger haftet für seine Falschaussagen. Hier gehts um Milliarden Umsatzausfall, unfaßbare Schäden für die Volkswirtschaft. Es muss umgehend Schadenersatzklagen geben gegen diese Leute, sonst hört diese Betrügerei nie auf.
    Fakt ist: WENN ich einen pcr Test vernichte, zB wie der FPÖler es getan hat, ihn in eine Cola werfe, dann zeigt der PCR test POSITIV an. Dr Michael Yeadon ex Pfizer Vize Chef sagte, die zweite Welle ist ein PCR test fake, die Pandemie war im November schon vorbei, man brauchte keinen weltweiten Impfstoff.



  10. Franz Lechner (kein Partner)

    Wieder ein saudummer Artikel, von Anfang bis zum Schluss. Auch dieses heuchlerische "jeder einzelne soll entscheiden" ist dämlich, weil dies einen freien und fairen Informationsfluss voraussetzen würde. Haben sich die armen Deppen, die keine Ahnung über die Toxizität von Lipid-basierten Nanopartikeln haben, "frei" für Pfizer entschieden? Und wieviel hätten dies getan, wenn sie über die damit gebundenen Gefahren informiert gewesen wären? Ob dann angesichts der verschwindenden Mortalitätsrate der Plandemie ein "toller Verdienst" für Pharmakonzerne geworden wäre???
    AUs Vergötzung des Ohrwaschlwunders und des Freien Marktes mutet nur noch peinlich an!



  11. Theosoph343 (kein Partner)

    Es ist gut, dass dieser verdammte Corona-Spuk bald ein Ende hat. Auch für die, die sich vernünftigerweise nicht impfen lassen. Nötig ist eine öko-konservative Politik und eine Erneuerung des Christentums. Bitte googeln: Theosophie343 Synkretismus



    • Mentor (kein Partner)

      Weshalb sollte der "Spuk" bald ein Ende haben?
      Weil sie es "Glauben".

      "Die Einstiche werden mehr", frohlockt Anne Will am Sonntagabend leicht salopp.
      Der zugeschaltete Wisenabwürger:

      "Keiner darf jetzt glauben: Zweimal gepiekst und das war‘s jetzt – das wird Alltag der nächsten Jahre werden."

  12. Anmerkung (kein Partner)

    Ohne den staatlichen Impfsozialismus hätte es auch keinen staatlichen Druck auf die Zulassungsbehörden gegeben. Dann hätten diese die üblichen Anforderungen gestellt, wie sie für Neuzulassungen nun einmal gelten, und dann hätten wohl sämtliche Impfstoffe bis heute keine Zulassung bekommen.

    Ob dann mehr Menschen gestorben wären, weil es bis heute keine Impfung gegeben hätte, oder ob umgekehrt mehr Menschen gestorben sind, weil es die Impfungen gibt, ist eine Frage, die niemand beantworten kann. Darauf kann also jeder die ihm genehme Antwort geben.

    Ein Medium könnte ja Kontakt mit dem Prinzen Philip aufnehmen und ihn fragen, ob er denn meine, dass er ohne Impfung heute noch am Leben wäre.



    • Jonas (kein Partner)

      Genau, Anmerkung! Prinz Philip, Duke of Edinburgh (mit fast 100), und auch Dr. Hugo Portisch (94) wären heute noch am Leben, hätten sie sich nicht gegen Corona impfen lassen. Und sämtliche verantwortliche Politiker dieser Erde nebst den sie beratenden Medizinern sind entweder zu besachwalternde Idioten und/oder korrupt und sind der pösen "Pharmaindustrie" auf den Leim gegangen. Und die Erde ist eine Scheibe...
      Und: Ich bin bereits 2x gegen Covid19 geimpft worden und dies ohne jegliche Nebenwirkungen.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Na ja, es ist aber in Ihrer Auflistung - so überzeugend der Großteil davon klingen mag - auch ein Irrtum enthalten, und deshalb liegt die Schlussfolgerung nahe, dass nach Ihren Impfungen doch auch eine Nebenwirkung zu beklagen ist. Die durch Impfungen verursachten thrombotischen Ereignisse in Gehirngefäßen können ja nicht nur zur Gefahr für Leib und Leben werden, sondern sie können wohl auch wunderliche Erscheinungen hervorrufen, die zum Beispiel in die Richtung von Halluzinationen gehen können. Dazu kann dann offenbar auch der Irrtum gehören, dass die Erde eine Scheibe wäre.

  13. Franz77

    Jetzt kommt die Zwei-Klassen-Gesellschaft: Die Würde der Geimpften ist unantastbar. Boris Reitschuster:

    https://www.youtube.com/watch?v=_hQK6MpPRWw



    • Sache (kein Partner)

      Bei zB Füllmich (und vielen/allen anderen die so populär auftauchen) könnte man auch zum Schluss kommen, dass es sich nur um "kontrollierte Opposition" handelt.
      Vom System selbst geschaffen, um den Halbwachen die Illusion einer Gegenwehr zu geben.
      Diese lehnen sich wieder zurück und meinen, einer wird es schon für sie richten - ziemlich kindlich naiv...
      Die Tage, Wochen und Monate (mittlerweile kann man dann auch Jahre einfügen) ziehen ins Land, positive Ankündigungen im wohldosiertem Takt, aber ohne, dass unterm Strich was Handfestes passiert.
      Im Gegenteil, immer Schlimmer wird der Strudel - und plötzlich wird der Strohhalm auch verschwinden und es ist zu spät, auch wenn dann jeder den Hintern vom Sofa heben möchte...
      Die Taktik vom System wäre nur logisch.
      Das nur als reiner Gedankenanstoß...

    • Sache (kein Partner)

      Zusatz:
      Der Beitrag ist als Antwort auf den Beitrag von "machmuss verschiebnix", eines weiter unten gemeint gewesen

  14. machmuss verschiebnix

    Wenn es um Corona geht ist auch das Team um Dr. Rainer Füllmich sehr aktiv mit deren "Corona Untersuchungs-Ausschuß" . Diese Gruppe arbeitet mittlerweile schon seit einem Dreiviertel-Jahr an diesem Thema.

    Derzeit ist das Video der Sitzung 50 aktuell - das sind keine Schwafler, die gehen auf rechtlicher Basis ans "Eingemachte" :

    https://corona-ausschuss.de/sitzungen/



    • Franz77

      Gut, wenn man die Schweinepest auf allen Ebenen angreift. Es ist beeindruckend wie viele mutige Kämpfer es gibt. Man kann nicht genug applaudieren. Was mir fehlt ist die spirituelle Ebene, aber vielleicht sehe ich sie nur nicht? Die Kirche ist längst gefallen.

    • machmuss verschiebnix

      Richtig, @Franz77

      » Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Wein der Hurerei getränkt alle Heiden. «

  15. Undine

    Bill GATES gibt die Trennung von seiner Frau bekannt - "Können nicht weiter wachsen als Paar"

    "Wir glauben allerdings nicht mehr daran, dass wir als Paar in der nächsten Phase unseres Lebens gemeinsam wachsen können."

    Wer hätte das gedacht? Wenn sich die beiden trennen, dann könnten wir uns vielleicht auch von ihm trennen?!?

    https://de.rt.com/gesellschaft/116963-bill-gates-gibt-trennung-von-melinda-bekannt/?utm_source=browser&utm_medium=push_notifications&utm_campaign=push_notifications



    • pressburger

      Ist das gut. oder schlecht ?

    • machmuss verschiebnix

      Oooch - der Ärmste - hat sie ihm denn widersprochen ?

    • Franz77

      Wie lief das nochamal mit der Hydra-Schlampe?

    • socrates

      Bezos lässtsichauch scheiden. Vielleicht ist es der Corona Zirkus und die Frauen der Erzeuger haltenden Druck nicht aus.

  16. Franz77

    Herbert Kickl heute (wenn ich Link übersehen habe, sorry!):

    https://www.youtube.com/watch?v=lZb7d-LTh68

    Der „Grüne Pass“ ist nicht nur eine Perversion, er ist vor allem auch ein Totalumbau der Gesellschaft. Die Totalbesachwalterung wird „dank“ dieser Regierung zur traurigen Realität. Die Entrechtung des freien Bürgers wird seit einem Jahr Stück für Stück vorangetrieben, unter dem Deckmantel des Gesundheitsschutzes sind Dinge Wirklichkeit geworden, die man noch vor einiger Zeit in einer Demokratie für denkunmöglich gehalten hat ...



  17. Politicus1

    Wollen wir wetten,
    dass ein U-Ausschuss zu den Kosten und Bestellungen der Testkits und Impfstoffe, der Mietverträge für die Impf- und Teststraßen, die Auswahl und die Kosten der tausenden damit Beschäftigten (schön aufgeteilt zwischenRK und SB) kommen wird, wie das Amen im Gebet?



    • Ingrid Bittner

      Das kann ich doch nicht geträumt haben! Den gibt's doch längst, das ist der sogenannte kleine U-Ausschuss zu den Beschaffungsvorgängen in der Plandemie

    • Franz77

      Wollen wir wetten, was rauskommt? :-)

  18. Jenny

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/11699

    Denmark drops Johnson and Johnson's COVID-19 vaccine due to concerns over jab's side effects:
    https://www.euronews.com/2021/05/03/denmark-drops-johnson-and-johnson-s-covid-19-vaccine-due-to-concerns-over-jab-s-side-effec

    Und unser hauen dieses gift auch Schwangeren nun rein.. das sind Schwerverbrecher in meinen Augen, denn sie wissen das alles



    • sokrates9

      Norwegen hat Astra Zeneca von der Liste genommen! Dröhnendes Schweigen in unserer Qualitätspresse!

  19. Antonius Ganghofer

    Zu meiner großen Überraschung ist folgender oe24-Beitrag auf Youtube immer noch nicht gelöscht:

    https://www.youtube.com/watch?v=3x-V8dyzCUU

    Aus diesem lediglich 3 Minuten langen Beitrag ergibt sich, dass es einen Bericht des österreichischen Bundesgesundheitsamtes gibt, wonach das Risiko, einen schweren/bleibenden Impfschaden oder den Tod durch die COVID-19-Impfung zu erleiden, viermal (4 x) so hoch ist wie der Erkrankung an COVID-19.

    Dieser Bericht des Bundesgesundheitsamtes ist über Google jedenfalls nicht auffindbar. Der Zeitraum der Untersuchung ist 27. Dezember 2020 bis 23. April 2021. Das Risiko für schwere Folgeschäden oder Tod wird bei - allen - COVID-19-Imfpungen im oe24-Video mit 0,9 % angegeben, ein Viertel davon ist 0,225 %, offenbar der Prozentsatz der schweren Folgeschäden und Todesfälle bei COVID-19, von welchem das Bundesgesundheitsamt ausgeht (bei aller journalistischer Vereinfachung).

    Jedenfalls wieder eine Bestätigung für das Vorliegen der Selbstzensur bei den Medien, dass dieser Bericht des Bundes-Gesundheitsamtes - weil sensationell - unterdrückt wird. Bislang gilt in den Lügen- und Lückenmedien nämlich das Gegenteil. Wäre auch ein guter Ansatz für AU zur Einbremsung seiner Impfeuphorie. Vor allem sollte der Bericht des Bundes-Gesundheitsamtes auf allen Kanälen veröffentlicht werden.



  20. ceterumcenseo

    Ich habe heute die Nationalratssitzung mitverfolgt. Wer bisher noch an die Redlichkeit der Ausführungen von Kickl und Berlakowitsch geglaubt hat, wurde endgültig eines besseren belehrt. Zuerst zu der Ausführungen der Reden. Von Kickl ist man schon einiges gewohnt, der blanke Hass, den er zum Ausdruck brachte, war beschämend. Was blieb von seiner Rede ? Rhetorik Bestnote, Inhalt Nichtgenügend ! Es fehlte jede Logik . Die wissenschaftlichen medizinisch anerkannten Erkenntnisse einfach zu leugnen. ist nicht boshaft, sondern einfach dumm. Die Bevölkerung lässt sich nicht für dumm verkaufen, aber das wird die FPÖ bei den nächsten Wahlen erkennen müssen. Dem allen setzt Berlakowitsch die Spitze auf. War sie gestern im Zentum noch halbwegs kultiviert und gepflegt
    aussehend ( ein Lob den Visagisten des ORF ) hat sie heute wieder perfekt in die Rolle des keifenden Flintenweibes zurückgefunden. Man kann noch so alterierend schreien, Tatsachen lassen sich einfach nicht leugnen.
    Es ist höchste Zeit für die FPÖ zu einer Kurskorrektur, will sie nicht zu einer Partei der Tatsachenleugner, Aufhetzer und Ewiggestriger zusammenschrumpfen. Ich verkehre in Kreisen, in denen früher die überwiegende Mehrheit die FPÖ gewählt haben.
    Die Ausländerpolitik war anerkennenswert, das Eintreten für LAW ans ORDER beispielhaft. Beide Themen hat sich die FPÖ von den Türkisen nehmen lassen. Wenn nun Nehammer für diese Themen eintritt, wird er grundlos beleidigt. Die Beschränkung auf
    " Kurz muss weg " ist tatsächlich beschränkt und inhaltslos. Mit solchen Parolen lassen sich nur mehr Menschen mit intellektuellen Notstand beeindrucken. Es fehlt einfach die Ratio . Aus all diesen Gründen erklären alle, die ich kenne, sich von der FPÖ mit Bedauern verabschieden zu müssen. Auch rein taktisch ist die Fokussierung auf das Thema Corona Politik falsch. Auf Grund der Vernunft der Bevölkerung und dem Verständnis für notwendige Maßnahmen, wird diese Epidemie gebrochen werden. Dann steht die FPÖ mit leeren Händen für ihre Wähler da. Leichtfertig hat sie alle stimmenbringenden Themen anderen überlassen und bleibt allfälligen Sympathisanten nur als Krakeeler-Partei in Erinnerung. Wer an meinem Ausführungen noch Zweifel hegt, möge sich die Parlamentsdebatte in der Videothek ansehen. Was ist aus dieser Partei der Intelligenz und Rechtschaffenheit geworden. Schade !



    • Whippet

      Zeilenhonorar?

    • Antonius Ganghofer

      Wenn die genannten Herrschaften, welche sich angeblich von der FPÖ abwenden, die Türkisen als Alternative empfinden, dann ist ihnen ohnedies nicht zu helfen.

      Innenminister Nehammer: Der in seiner Amtszeit trotz angeblicher Grenzkontrollen mehr "Asylwerber" ins Land ließ als in den Jahren davor (wobei die Abweisung mangels Gesundheitszeugnis bereits an den Grenzen sehr leicht wäre)?

      Wie sein Vorgehen gegen die Anti-Corona-Demonstrationen (insbesondere auch das laufende Verbot derselben!) zeigt, ist er GEGEN Recht und Ordnung und zwar für Unrecht und Willkür. Wer das als "law and order" identifiziert, sollte sich wegen Wahrnehmungsstörungen psychologisch oder gar psychiatrisch beraten lassen

    • Neppomuck

      Zitat von "ceter und mordio":
      "Die Bevölkerung lässt sich nicht für dumm verkaufen ..."
      Warum versucht er es denn dann?

      Es müsste reichen, wenn das Kurz macht.
      Noch dazu mit Steuergeld gestützt.

    • Neppomuck

      >@Ganghofer:
      Das ist doch bloß das berühmt/berüchtigte "Pfeifen im Wald".
      Die türkis-schwarzen Macht-Junkies rutschen immer mehr in die selbst verursachte Bredouille und versuchen sich nun, am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen.
      Autosuggestion nennt man das.

    • elfenzauberin

      Warum freuen Sie sich nicht, wenn die FPÖ sich angeblich selbst demontiert?
      Das sollte doch der ÖVP Stimmen bringen, oder nicht?

      Ein kurzes PS zum Nachdenken: Die Unbedenklichkeit der mRNA-Impfung ist genauso gut belegt wie der menschengemachte Klimawandel - nämlich gar nicht!

      PPS: Wenn die Impfung einmal "drin" ist, dann ist sie drin und kein Mensch bringt sie mehr raus - auch wenn man sich im Nachhinein das wünschen würde.

    • sokrates9

      Ich glaube nicht dass es sinnvoll ist wenn alle Parteien die große Weisheit des Bill Gates und seiner Kumpane als das non plus ultra halten. Somit bin ich froh dass es wenigstens eine Partei gibt die sich gegen die herrschende Diktatur stemmt.Dass diese Pandemie? nur durch einen lockdown von beinahe 1 Jahr in den Griff zu bekommen ist klingt für mich auch nicht überwältigend intelligenter. Interessanterweise ist ja nicht die Krankheit sondern die Nebeneffekte, die intransparenz, verschiedene Zählweisen, kaum eine Aussage die einer Wissenschaftlichen Diskussion standhält, verbunden mit massiven Freiheitsbeschränkungen die es selbst unter Hiltler nicht gab!

    • sokrates9

      Abwarten wenn die kollateralschäden durchschlagen obdann noch viele so begeistert sind.Corona soll ja ansatzlos mit Klima fortgesetzt werden - gestern sprach Falerchef von Zunahme der Hitzetoten. Wenn dann der vorletzte Österreicher noch immer nicht kapiert was da läuft, dann ist es für die FPÖ ohnehin sinnlos um Stimmen zu werben!Mit den Aussagen des Sobotka kann Kickl easy mithalten!

    • Politicus1

      Zur Belakowitsch:
      Hervorragend beobachtet. Genaus sahen wir es auch in unserer Familie.
      Spielt die Frau zwei Persönlichkeiten?
      Gestern ein kultivierte, gepflegte Frau Dr.med. mit zwar widersprüchlichen Ansichten, aber jedenfalls mitteleuropäisch zivilisiert.
      Heute eine hysterisch herumbrüllende Fuchtel (Emanzen mögen mir diese Charakteristik verzeihen).
      Fällt das dem Kickel nicht auf, wie sehr diese Frau der FPÖ immer mehr schadet ?

    • Ingrid Bittner

      @ceterumcenseo: sie sind aber wirklich bedauernswert, wenn man sich in ihren Kreisen von der FPÖ abwendet, das müssen dann lauter Kurzgläubige sein, die dem Impfwahn verfallen sind und da müssen sie jetzt mit, ob sie wollen oder nicht, sonst werden sie von ihren Kreisen ausgeschlossen und nichts ist schlimmer, als das Ausgeschlossenwerden von einer Blase. BEdauernswert! Sind sie hoffentlich schon 2x geimpft, dass sie sich weiter in ihren Kreisen bewegen können.
      Ich glaube nicht, dass es für die FPÖ leicht sein wird, auf diese Leute zu verzichten, aber das ist so wie wenn einer einen kürzeren Haxn hat, dafür ist dann der andere länger!

    • Ingrid Bittner

      @Politicus: wie wär's wenn sie einmal darüber nachdächten, warum sich Frau Dr. Belakowitsch so sehr über das Impfen von Kindern erregt hat. Ich kann mir vorstellen, dass sie sehr gute Gründe dafür hat, gerade bei Kindern so emotional zu werden. Sie ist auch eine zweifache Mutter und wer weiss, was sie sich gesundheitsmässig mit ihren Kindern schon mitgemacht hat. Aber Empathie dürfte ihnen irgendwie fremd sein.

    • Politicus1

      J.Bittner:
      und was werden sich wohl Frau B.s Kinder denken, wenn sie ihre Mama so im Fernsehen sehen??

    • Ingrid Bittner

      @Politicus: Hier ein Video mit Frau Dr. Belakowitsch zu den Schäden, die schon bei den Kindern angerichtet wurden....

      https://www.youtube.com/watch?v=jmxmN7gn_nk

      Ihre Kinder werden ihre Mutter so sehen wie sie ist, sie kämpft wie eine Löwin dafür, dass die Kinder nicht weiter ein Spielball für die Politik sind!

    • Templer

      @hetero...was auch immer besserwiss

      "Die wissenschaftlichen medizinisch anerkannten Erkenntnisse einfach zu leugnen....."
      Es gibt aber diametral weitere wissenschaftliche Erkenntnisse, von zumindest bisher anerkannten Experten, die in den Lügen- und Lückenmedien nicht gebracht werden.
      Deren Befürchtungen schon vor einem Jahr ausgesprochen, bestätigen sich täglich erneit und mehr.
      Dann kann man ja beruhigt sein, wenn sie Ratio beweisen.....

    • Walter Klemmer

      Kickl:
      Der Einzige, der durchschaut, was da für ein krankes Spiel läuft.

      Diese Diktatur wegen Seifenblasen kann nur die FPÖ stoppen.

      Wenn die Armut da, die Freiheit weg und die Propaganda durchschaut ist, dann werden auch die ORF Konsumenten merken, dass Kickl recht hatte.

      Und die Menschen werden sich merken, wer gegen die Diktatur mit aller Kraft gekämpft hat.

    • Berlakovich war super (kein Partner)

      Wie Berlakovich rumbrüllte, das kam tief vom Herzen und war durch und durch echt.
      Es ist wirklich ein Wahnsinn, was die Spinner treiben.
      In Tirol alles Testfakes, das Land wird zugemacht auf Basis Schwindelei und Betrug.
      Wir werden geimpft auf Basis Schwindelei und Betrug. Und jetzt will man die Kinder hernehmen und sie vergiften auf Basis Schwindelei und Betrug. Langsam reichts, der Höllengeist soll verschwinden.
      Der ex Vize Chef von Pfizer Dr. Yeadon sagte im November: Die Forderung nach einem weltweiten Impfstoff ist ein HAUCH VOM BÖSEN!!!!!
      Die 2. Welle ein reines pcr test fake. Die Pandemie ist vorbei.
      Und UNSERE MEDIEN UND OBEREN WAGEN ES NOCH IMMER UNS ULTRAFRECH ZU BELÜGEN!

    • Zraxl (kein Partner)

      @ceterumcenseo, Jetzt bin ich nicht ganz sicher, aber könnte es sein, dass Sie die FPÖ nicht so gerne mögen?

  21. Whippet

    Ich habe mir soeben die heutige Rede Kickls im Parlament angehört. Die ist großartig! Sie ist engagiert und ehrlich. Ich halte Kickl inzwischen für den besten Redner in unserem Parlament. Mit den paar Freiheitlichen ist er ein mahnender Rufer in der Wüste. Gerne stelle ich mir eine Diskussion zum Thema Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Veränderung unserer Werte zwischen Kickl und Unterberger vor. Diskussionen sollten Sinn des Lernens haben.
    Übrigens im Vergleich zu Kurz. Kurz ist ein braver Auswendiglerner und gut gecoachter Präsentierer, aber kein Redner.



    • Franz77

      Ja, ich denke auch, er ist ein sehr redlicher und aufrichtiger Mensch. Ich glaube nicht, dass meine Menschenkenntnis mich noch einmal täuscht. So wie bei Strache, das muß ich zerknirscht zugeben.

    • Neppomuck

      Kurz ist nichts als ein Conferencier der beschissenen Entwicklungen, die er uns eingebrockt hat.
      En Schwätzer der übelsten Sorte.

    • Undine

      "Whippet

      *************************+!

      Ich halte auch KICKL für den anständigsten Mann im Parlament; zudem ist er nicht von Eitelkeit getrieben wie etwa KURZ!

      Apropos KURZ! Kürzlich ist mir aufgefallen, daß KURZ und BLÜMEL nicht nur den selben Friseur (Partnerlook ?), sondern auch den selben COACH haben dürften! Beide sprechen mit der gleichen gekünstelten "Munterkeit" im gleichen Tonfall!

    • Ingrid Bittner

      @Undine:sind sie aber eine scharfe Beobachterin! Mir könnte das gar nicht auffallen,weil ich wende mich immer mit Frauen ab, wenn ich das geschminkte Kurzgesicht sehe.

    • pressburger

      Kickl ist als Politiker eine Ausnahme. Kickl ist redlich und engagiert sich zum Wohle der Bevölkerung.
      Leider wird Kickl von den Medien unisono schlecht geschrieben. Inhalte die Kickl bringt, werden grundsätzlich ins Verkehrte verdreht

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      @Franz77 - ich glaube Ihnen nicht, dass Sie Ihre Menschenkenntnis bei STrache getäuscht hat. Der war halt da und man musste ihn eben mitwählen. Diesem türkisen Zauber war nie zu trauen auch 2017 nicht.

  22. machmuss verschiebnix

    Welcher Teufel müßte einen österreichischen Beamten wohl geritten haben, daß er » bei der EU-internen Impfstoffverteilung laut "Hier" gerufen « hätte ?

    Sobald klar war, daß sich die Impfstoff-Hersteller reihenweise Straffreiheit zusichern ließen, um das Risiko eines völlig unzureichend getesteten Serums auf die Nationalstaaten abzuwälzen, wer würde dann bei klarem Verstand und ohne (un)gehörigen Druck bzw. "Anreiz" noch Willens sein, seinen Namen damit in Verbindung zu bringen ?@!

    Im Gegensatz zu seiner Regierung hat ein Beamter im Allgemeinen auch ein Gewissen, abgesehen davon könnte der einzelne Beamte durch eine Flut von Anklagen zerstört werden. Die Regierung läßt jedoch sowas von den Medien nieder-walzen, bis nach der nächsten Wahl - "koste es, was es wolle" ! ! !

    Und die Steuerzahler ? Na DIE müssen sowieso blechen und bekommen auch keine Straffreiheit zugesichert. Wir Wähler haben gefälligst zu Kenntnis zu nehmen, daß der Frechheit der Regierung nach obenhin KEINE GRENZEN gesetzt sind



    • machmuss verschiebnix

      Ein Schreckgespenst für die Corona-Impfung :
      ADE (Antibody Dependant Enhancement)

      https://multipolar-magazin.de/artikel/die-dritte-welle-impfrisiko

    • pressburger

      Der Beamte wird durch irgendwelche Tricks so lange geschützt, bis die Regierung aus Opportunitätsgründen ein Bauernopfer brauchen wird. Wird aber praktisch unmöglich, für den einzelnen Kläger werden, den Nachweis zu erbringen, dass ausschliesslich der Impfstoff den Gesundheitsschaden verursacht hat.
      Insbesondere, weil die Kläger keine Unterstützung bekommen werden. Kein Ombudsmann, kein Volksanwalt, kein Journalist wird sich der Sache annehmen. Die Justiz wird die Klage hin und her schieben, Strafprozess, oder Zivilprozess. Am Ende, keines von beiden. Ende.

    • machmuss verschiebnix

      ...und sollte es in DE tatsächlich dazu kommen, dann wäre das der Schlußstrich unter die Epoche der Demokratie.

      https://www.unzensuriert.at/content/128086-was-ein-ministerium-so-alles-plant-ende-von-wahlen-und-demokratie/

    • machmuss verschiebnix

      @pressburger,

      wenn es mit rechten Dingen zugehen würde, so daß Corona-Tote und Impf-Tote nicht in denselben Topf geworfen werden, dann wäre GANZ schnell klar, auf welch dünnem Eis sich die Regierung austobt !

    • Franz77

      Hehehe, der Daumen nach unten kommt von mir!! So ganz ohne Gütesiegel, das geht gar nicht! ;-)))

    • Franz77

      Verdammt, jetzt habbich auch noch falsch gedrückt! Grrr....

    • machmuss verschiebnix

      @Franz77,

      merci vielmals - für's "falsch drücken" :))))

  23. CIA

    Leider muss/musste ich immer wieder feststellen, für die Gesundheit will man kein Geld ausgeben. Es muss alles gratis sein, man ist nicht einmal bereit einen AK-Test zu berappen(20€). Vielleicht wäre eine Impfung gar nicht nötig!
    Außerdem, besorgniserregend ist der zunehmende Impfzwang, und zwar mit dem "richtigen Impfstoff"!
    Gestern im Talk Hangar7 "windete man sich herum", vor allem ein Herr Sichrovsky! Dem nicht genug, er musste die FPÖ diffamieren. Dieser Typ spielte doch im Leben von Dr Haider und der Partei keine unwesentliche Rolle.
    Laut Rabbi Friedmann war er ein Mossad-Agent und Sichrovsky verließ Österreich (nach dem Tod Haiders) für 25 Jahre. Seltsam!!
    Der Talk am 02.05. - Servus TV
    https://www.servustv.com/videos/aa-26rfzkeps1w11/



    • CIA
    • sokrates9

      Bewundernswert mit welchen Enthusiasmus Milborn ihre Kinder impfen lässt! Wenn die Refgierung es sagt, dann kann das nur gut sein.Es istzwar nioch kein Kind an Corona gestorben, aber das kann noch werden. Warum sollen Kinder Abwehrstoffe gegen das Virus entwickeln wenn es Impfung gibt!

    • Konrad Hoelderlynck

      Haider ist erst seit 13 Jahren tot.

    • Ingrid Bittner

      Da kann aber was nicht stimmen, Haider ist 2008 gestorben, also wenn Sichrovskie dann für 25 Jahre weggewesen wäre, dann müssten wir schon das Jahr 2033 Schreiben, so ich richtig rechnen kann.

    • CIA

      @ Konrad Hoelderlynck
      Herr Sichrovsky zitierte diese 25 Jahre in der Diskussion. Vielleicht ist ihm ein "Zeitfehler" unterlaufen. Er war einmal Mitglied in der Freiheitlichen Partei und es berührte in sichtlich peinlich, dass dies erwähnt wurde. (Siehe Wikipedia) Haider wurde vom Rabbi Friedmann des öfteren gewarnt, dass Sichrovsky ein Doppelspiel spiele.

    • machmuss verschiebnix

      ...vielleicht sind Sichrovsky's 25 Jahre einfach noch nicht um ? :)))

    • Undine

      Ich habe nie verstanden, was dieser Peter SICHROVSKY in der FPÖ verloren hatte. Er war für mich immer ein unnötiges Kuckucksei.

  24. Ingrid Bittner

    Man wird immer wieder fündig!! Jetzt hab ich doch glatt eine, wie ich finde sehr kluge Frau gefunden:
    FAIR TALK
    KURZ NACHGEFRAGT BEI GABRIELE GYSI #allesdichtmachen
    Diese Frau hat was zu sagen, auch zu Klaus Schwab, interessant

    https://youtu.be/C1X_10klMaw



    • Neppomuck

      Sehr sympathisch, die Schwester von Gregor.
      Ich hätte, wäre ich Intendant, auch schon eine maßgeschneiderte Rolle für sie:
      "Die Irre von Chaillot" von Jean Giraudoux.

  25. Almut

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder: der Mainstream, in diesem Fall Frontal plus bringt einen faktenbasierten Bericht zu den m-RNA "Impfstoffen". Auf Youtube natürlich gelöscht.
    https://t.me/mh171702Q2Q/50157



    • Neppomuck

      Ich höre "Bill Gates investiert ..."
      Na und was will ein "Investor?

      Richtig.
      Mehr Geld zurück.

  26. Franz77

    Die Impf-Apartheid kommt, sagt PI. Ich sage: Nein, es wird viel schlimmer. In Zeiten der Apartheid durften in Südafrika die Neger im Bus auf der rechten Seite sitzen, die Weißen auf der linken.
    In Bälde: Ungeimpfte dürfen gar nicht in den Bus!

    http://www.pi-news.net/2021/05/die-impf-apartheid-kommt/

    PS: Der Hl. Mandela war angeblich verantwortlich für den netten Übergang in die friedliche "Regenbogengesellschaft" (fällt was auf?!). Wie fein sie es nun dort haben.



    • pressburger

      Wer Kickl jetzt nicht wählen würde, der ist ein Anhänger des Totalitarismus. Kickl hat es klar und deutlich ausgedrückt, der "Grüne" Impfpass, ist ein Instrument der Knechtung.
      Der Impfpass wird eingeführt, um die Bewegungsfreiheit der Untertanen zu kontrollieren und zu lenken.
      Der Impfpass wird eine bilaterale Kommunikation, zwischen der Zentrale und dem Impfpass Träger möglich machen. Sollte sich das, mit dem Chip ausgestattete Individuum in eine Richtung bewegen die der Zentrale missfällt, ertönt zuerst eine Warnung, bei Nichtbefolgung, Zugriff.

    • Zöbinger (kein Partner)

      @Franz77
      Noch etwas später könnte ein Umkehreffekt entstehen, indem nur mehr Ungeimpfte in den Bus können, weil es kaum mehr Geimpfte geben wird!

    • Franz77

      Ja Zöblinger, danke!! ;-)

  27. Pfingstrose

    @Franz77
    Danke Franz, für diesen sehr interessanten Link! Ich verlinke ihn hier nochmals, da er so toll ist!
    https://www.wochenblick.at/pandemiebekaempfung-was-wuerde-jesus-zum-corona-betrug-sagen/

    Zugleich möchte ich mit einem Zitat meines Lehrers Viktor Frankl antworten:
    "Es gibt nur zwei Rassen: die Rasse der anständigen Menschen und die Rasse der unanständigen Menschen. Gerade deshalb, weil wir wissen, dass die Anständigen in der Minorität sind, ist jeder einzelne aufgerufen, diese Minorität zu stärken und zu stützen."



    • Ella (kein Partner)

      Sehr gut. Meine Abwandlung: Es gibt nur zwei Rassen - die Linken und die Rechten ...

    • Wyatt

      Pfingstrose,
      genau, vor zig, zig Jahren, las ich es auch vom damaligen Chefredakteur, Thomas Chorherr und hab es mir verinnerlicht:

      "Es gibt nur zwei Rassen: die Rasse der anständigen Menschen und die Rasse der unanständigen Menschen"!

    • Franz77

      Oh, dankeschön! :-)

    • Whippet

      Ich stand in der Meng, als der kluge Viktor Frankl 1988 am Rathausplatz diese Sätze sagte. Es wurde ein wichtige Sätze für mein Leben.

    • Neppomuck

      "Links" oder Rechts", es gibt kaum eine blödere Kategorisierung.
      Wer nur Schubladen auf- und zumachen kann, hat jede Ernsthaftigkeit verwirkt.

      Das ist doch vom jeweiligen Betrachtungsobjekt abhängig.
      Da weiß wieder einmal die Linke nicht, was die Rechte tut und vice versa.
      Man will desavouieren, auf keinen Fall Lösungen anbieten.

      Bin ich ein "Linker", wenn ich gewisse Gehaltsschemata, bei denen der Chef sein eigenes Salär selbst festlegt, ablehne?
      Bin ich ein "Rechter", wenn ich meine Heimat mag und sie schützen will?

      Verrückt!

    • pressburger

      So etwas von einfach und gleichzeitig genial.

    • Franz77

      Neppo, die Farbenlehre ist ganz einfach:

      Wenn ein Moslem einen Juden massakriert: Rechts
      Wenn ein Christ einen Moslem massakriert: Rechts
      Wenn ein Jude einen Moslem massakriert: Rechts
      Wenn ein Christ einen Christ massakriert: Rechts/Wurscht
      Wenn ein Moslem einen Christ massakriert: Wurscht
      Wenn ein Jude einen Christ massakriert: Wurscht

      Reduziert auf Antifa-Niveau:

      Alles was Böse ist: Rechts
      Wir Antifanten und alles was "Political Correct", also gut, ist: Links

  28. Weisser Oldie

    Covid-Impfungen dem privaten Markt zu überlassen, mit Impfzuschüssen für sozial Schwache, ist ein interessanter Gedanke, A.U. Der Kapitalismus war schon immer der sozialistischen Mangelwirtschaft überlegen. Leider traut sich das heute keiner zu sagen. Das US-Universitätssystem mit Elite-Unis - für die es aber auch Stipedien gibt - bringt auch eher Spitzenleistungen hervor als unser staatliches Uni-Wesen, in dem für Gender Diversity Studies etc. auch noch viel Steuergeld verschwendet wird.



  29. pressburger

    Panik, und kein Ende. Immer neue Panik Meldungen, um die Menschen im Dauer Stresszustand zu halten.
    Jetzt ist Indien, mit Schreckensbildern an der Reihe. Dazu einige Fakten:
    Aktuelle Bevölkerung - 1 396 408 513
    Geburten 2020 - 9 517846
    Geburten heute - 34 878
    Tote 2020 - 3 455 524

    Corona Todesfälle - 215 542

    Zuwachs an Population 2020, 17,8 Millionen

    Alles ist relativ, nur die Meldungen der Staatsmedien sind absolut. Immer die absolute Wahrheit, die ganze Wahrheit, nichts als die Wahrheit.

    Impfung von Schwangeren.
    Im Google nur positive Empfehlungen. Kritische Stellungnahmen fast nicht auffindbar.
    Pfizer will im Februar eine Testreihe mit 4000 Schwangeren im 2. und 3. Trimenon beginnen. Ergebnisse ?
    Alle kolportierten Untersuchungen, beziehen sich auf Nebenwirkungen die sich bei der Geimpften schwangeren Frau einstellen. Kein relevanter Unterschied zu allgemeinen Impfpopulation.
    Keine databasierten Ergebnisse liegen vor, wie sich der mRNA Impfstoff, auf die Neugeborenen und die Säuglingen auswirkt. Diese Ergebnisse können nicht vorliegen, weil die Zeiträume zu kurz und die betroffene Population zu klein ist.
    Nicht relevant sind Berichte von Pädiatern, die von keinen Nebenwirkungen berichten. Keine relevanten, Daten nur kursive, nicht verwertbaren Fall Vignetten.
    Alles was bis jetzt, über die zufriedenstellenden Ergebnisse der Impfungen berichtet wird, ist nicht relevant.
    Die Versuchspersonen werden nach der Verabreichung der Impfdosen, in ihre angestammte Umgebung entlassen. Ein systematisches follow up findet nicht statt. Es ist dem Geimpften überlassen, wie er welche Veränderungen wahrnimmt, ob er sie einer Fachperson meldet.
    Fazit, die Daten die über die Unbedenklichkeit der Impfstoffe publiziert werden, sind wissenschaftlich nicht verwertbar, ihre Aussagen sind irreführend.
    Das sollen die Aussagen, auch sein, irreführend.



    • sokrates9

      Warum muss man Schwangerne Impfen??Habe gemeint Schwerpunkt liegt nbei multipel Erkrankten über 70 Jahre! Veröffenticht man deswegen das Alter von verstorbenen nicht um so leichter manipulieren zu können??
      Mich würde imteressieren wie viel der Schwangeren Grippegeimpft sind :-)

    • Don Pedro

      Vielleicht will man das bei schwangeren Oriental*Innen ausprobieren?

      Ist das nationalsozialische Deutschland wirklich schon Geschichte?

    • pressburger

      @Trotz aller medizinischen Fortschritte, gehören Schwangere nicht zu der Risikogruppe der über 70 jährigen, oder korrekt jähriginen.
      Warum dann Schwangere Impfen. In der Literatur sind keine Beispiele zu finden, dass die Schwangerschaft durch das , vom Covid 19 Virus, gefährdet wurde. Warum ? Weil es praktisch keine Schwangeren, im entsprechenden Alter gibt, die durch dieses Virus infiziert wurden.

    • Zöbinger (kein Partner)

      @ pressburger
      Es verwundert mich immer mehr, dass so viele Politiker, Journalisten und Ärzte diese unerforschten mRNA-Gen-Therapie-Experimente propagieren! Anscheinend haben sie sich nicht näher mit dieser Technik auseinandergesetzt, dann würden sie nämlich zu einer gegenteiligen Beurteilung kommen. Etliche dieser sogenannten Eliten handeln aber bösartig oder mitläuferisch wider besseres Wissen! Ihr krimineller Antrieb sind Geld und Macht! Dem Volk, das überliefert zu 70-80% aus Naiven und Dummen besteht, kann man solches Gift unterjubeln. Aber auf die Idee zu kommen, das auch mit Schwangeren zu versuchen, ist verbrecherisch zum Quadrat!

  30. Whippet

    Ich fasse es kaum mehr. Noch nie zuvor habe ich vernommen, dass Kinder mit ihrem meist gutem Immunsystem gegen Grippe geimpft werden sollten. Welchem Zweck dient der Wahnsinn: der Gesundheit, dem Geld, oder den Spätschäden? Jetzt wird die Impfidee kriminell auf Schwangere ausgeweitet. Dazu fällt mir nur der Conterganskandal mit seinen Auswirkungen ein. Auch dieses Medikament wurde von der Pharma als bedenkenlos angepriesen.
    Jetzt werden Schwangere und Kinder als „Laborratenersatz“ verwendet. Wo liegt der Unterschied zu jenem bekannten SS-Arzt, der höchst kriminell Menschen mit experimentierte? - Damals war es im Geheimen, jetzt geschieht es vor den Augen der Welt.
    Und Mückstein soll ja nicht so kommen, als ob er gegen die Impfpflicht wäre, dazu waren seine Aussagen im Talk im Hangar zu deutlich und zu unkritisch: „Nur ein Stich ins Gewebe.“ Enstschuldigung, so ein „Depp!“ Er versucht jetzt, sich mit anderen Worten zu positionieren, um bei den Grünen einen „Gegenpol“ zu Kurz zu etablieren. Anschober, der sich stets duckte, steckt iden Grünen noch in den Knochen.



    • Whippet

      „Laborrattenersatz“

    • pressburger

      Nicht zugelassene Impfstoffe, die Menschen ohne Kontrolle, appliziert werden, das sind experimentelle Feldversuche.
      Frage des Verschwörungstheoretikers ? Welche Zwangsmassnahmen werden von der Regierung eingesetzt, um auch den letzten Verweigerer zu Impfung zu zwingen ?

    • Franz77

      Das sind keine Menschen!
      Sie nützen die Staatshaftung um möglichst viele Zulassungen für ihre Güllenvarianten zu bekommen. Gratis Testlauf. Wer seine Kinder damit impfen läßt gehört besachwaltert.

    • pressburger

      @Franz77
      In der DDR wurde den Regimekritischen Eltern das Sorgerecht über ihre Kinder entzogen und Regimekritischen Familien übergeben. Kommt noch.
      Sollen sich auch Regimekritische Personen vermehren ? Gesundheitspolitisch unerwünscht.
      Ausweg. Chemische Kastration von männlichen Impf-Verweigerern mit Cyproteronacetat, zwangsweise als Depot, wöchentlich zu applizieren, nach Vorlage vom Impfausweis, Beendigung der Behandlung.

    • Neppomuck

      Welche Zwangsmaßnahmern noch?
      Kann man jeden Tag nachlesen.
      Die Phantasie der Kurz'schen Räuberbande kennt kein Grenzen:

      https://www.unzensuriert.at/content/128095-corona-tests-sollen-ab-sommer-nur-noch-einen-tag-gueltig-sein/

    • sokrates9

      Klassische Impffpflicht durch die Hintertür95% der Österreicher - Kerngesund- sollen sich täglich testen lassen!"

    • Tyche

      Einen solchen Großfeldversuch am Menschen gab´s doch bis heute nie! Keine langwierigen, teuren Labor-Tierversuche! Ein erlaubter world wide Laborversuch! Super!
      Nachdem es sowas wohl so schnell nicht wieder geben wird, müssen sie doch alle, wirklich alle Möglichkeiten ausschöpfen und alles ausnahmslos und hemmungslos austesten!

      Hemmungen haben die, wenn sie jetzt an Kindern und Schwangeren testen wirklich keine!

      Noch dazu sie zugesagt bekamen für eventuelle (sie wussten sicher dass es unzählige sein werden) Impffolgen, Todesfolgen auf Impfungen, aber auch Langzeit- und Spätfolgen keine Schadenserstzforderungen fürchten zu müssen!

      Besser geht doch nicht mehr! Für die! Für uns allemal!

    • pressburger

      @Nepomuck
      Der "Test", wenn es ein Test ist, ist nur eine Momentaufnahme. Haben wir im Forum wiederholt geschrieben. Jeden Tag Test, bedeutet absolute Kontrolle.
      Aber, das Geschäft, was der tägliche Test mit sich bringt. Ein Mega Deal. Kurz ist ein gemachter Mann.

    • Staat muß regressieren (kein Partner)

      Wenn die ganzen Impfopfer einmal den Staat klagen werden wegen Schadenersatz, und das wird kommen wie das Amen in der Kirche, dann darf der Staat das nicht tragen, sondern er muss UMGEHEND REGRESS einklagen gegen die regierenden Politiker und Sachverständigen.
      Diese wahnhaften Leute machen die ärgsten Sachen, hören null auf Warnungen und liefern eine hilflose Gruppe nach der anderen den Menschenversuchen aus, ALTE sterben wie die Fliegen an den Impfungen und die Kinder und Schwangere werden angegangen. Und sie erpressen die Arbeiter sie dürfen nichts mehr tun ohne Impfungen.
      Diesen Politikern muß harter Schadenersatz abverlangt werden und die Renten gestrichen werden, die müssen zahlen!

  31. sokrates9

    Norwegen nimmt Astra Zeneca total aus dem Impfprogramm; halten Risiko zu hoch! Gut dass wir die EMA haben die derzeit voll ausgelastet ist Widersprüche bei Sputnik zu finden!
    Übrigens: Hat schon wer hinterfragt was die Testerei kostet?Wenn die echten Kosten ( inkl. Infrastruktur) angesetzt werden liegt man sicherrlich bei 50€, multipliziert mit Millionen Testss gibt schönes Körberlgeld,...



    • Tyche

      Dabei hab ich mehrfach gelesen, dass Astra Zeneca eher besser als schlechte im Vergleich mit den andern Impfstoffen ist!

    • Cotopaxi

      Widersprüchliche Meldungen sollen Verwirrung stiften.

    • gebirgler

      Wieder eines der Mysterien der Corona Krise. Lt. Paul Ehrlich Institut über die Impfungen in Deutschland von November bis März ist Astra Zenica der mit Abstand sicherste Impfstoff. Gegen den wird jedoch vorgegangen. Zu den Problemen mit Pfizer und Moderna hört man jedoch nichts.

  32. oberösi

    Der Denkfehler (oder ist es nichts als unverschämte Lüge?) des Herrn AU, wie der aller eingefleischten Etatisten:

    in einem freien Markt hätte es die Covid-Hysterie, die sogenannten Pandemie, nie gegeben. Da wäre es bei einer etwas stärkeren Grippewelle mit einer möglicherweise etwas höheren Sterblichkeit alter und vorbelasteter Personen geblieben. Und wie bei jeder Grippewelle wären auch ein paar Jüngere darunter gewesen. Wie auch in der Vergangenheit zuvor. Und man wäre nach überstandenem Winter spätestens im Frühling wieder zur Tagesordnung übergegangen.

    Die Ursache der Covid-Exzesse ist ein metastasierender Staat, ein oligarchisch verkommenes Parteiensystem, das seit Jahrzehnten mit der Devise aus Stimmenfang geht: Gib mir deine Stimme, und ich gebe dir Zufriedenheit, Glück und Gesundheit.

    Möglich wird diese Verdummung durch das Zentralbankensystem, das Monopol der Politik, Geld zu drucken, soviel sie will. Wodurch sie erst in die Lage kommt, den Kampf gegen den Klimawandel oder aktuell eben Corona zu finanzieren. Auf Kosten der Währungsstabilität, auf Kosten künftiger Generationen, die die Zeche zahlen werden durch Inflation bzw. Währungs"reform".

    Und wenn wie aktuell offensichtlich wird, daß die Politik ihre Versprechen nicht halten kann, reagiert sie mit blindem Aktionismus, der nicht etwa medizinisch notwendig wäre, sondern primär dazu dienen soll, den Glauben des Schafsvolks an "seine" Politik, an die sogenannte Demokratie zu erhalten.

    Vor allem aber inszeniert diese Dreckspolitik die Maßnahmen deswegen, um halbwegs unbeschadet wieder aus der Sackgasse zu kommen, in die sie sich in ihrer Hybris selbst manövriert hat.

    Zudem: sind Alibi-Demokraten erst einmal auf den Geschmack totalitärer Allmacht gekommen, ist es nur zu verständlich, daß sie diese durch Inszenierung immer neuer Mutationen beliebig lang aufrechterhalten wollen. Gleichzeitig gibt ihnen das Gelegenheit, die Gesellschaft nachhaltig umzubauen. Sprich: die Macht zu zementieren und zu erweitern.

    Der einzige Profiteur von Covid: der Staat und Parasiten wie z.B. Big Pharma. Und natürlich die vielen emsigen, kleinen Herolde in "Qualitäts"-Medien und social media, die dafür sorgen, daß Angst- und Hysteriepegel hochgehalten werden, gell?

    Also: spätestens mit Corona sollte auch dem letzten Schlafschaf klargeworden sein, wo die tatsächlichen Feinde einer liberalen Gesellschaft, von Freiheit und Eigenverantwortung sitzen.

    Und wo die Profiteure des Systems, das uns sukzessive die Luft zum Atmen raubt.



    • Whippet

      Besser lässt es sich nicht zusammenfassen. Bravo!

    • Don Pedro

      Gratulation!
      Glasklar durchschaut und für jeden verständlich zusammengefasst!
      Leider wird es nur ein kleinerer Teil der Menschen verstehen.

    • Wyatt

      ************
      ************
      ************
      GENAU SO IST ES !

    • Pyrrhon von Elis

      "...Die Ursache der Covid-Exzesse ist ein metastasierender Staat..."

      Tausend Milchstrassen! Dafür gebührte Ihnen - wäre dieser nicht ebenfalls vom Staat - ein Orden - der Maria Theresien-Orden!

      Wir traurig und wie wahr!

    • Franz77

      Perfekt!!!!!

    • sokrates9

      Völlig richtige Ansicht: Nur da steckt leider nicht unser Nasenbohrerstaat dahinter das wird international gesteuert. Offensichtlich gibt es großes Interesse Europa herunterzufahren!

    • Ingrid Bittner

      @Don Pedro: "leider wird es nur ein kleinerer Teil der Menschen verstehen" - ich würde meinen: leider wird es nur ein kleinerer Teil der Menschen verstehen WOLLEN!
      Mir kommt vor, in der Plandemie haben die gescheitesten Leut' ihr Hirn irgendwo im Coronanirvana abgegeben. Man kann mit den Impfgläubigen auch überhaupt nicht mehr reden - auch wenn man Jahrzehnte gut mit ihnen konnte. Irgendwie ist das, wie wenn ein Schalter umgelegt worden wäre und die Gehirnwindungen seitdem verstopft, sprich nicht mehr aufnahmefähig sind. Es ist einfach ein Graus.

    • Neppomuck

      Zitat:
      "Der einzige Profiteur von Covid: der Staat und Parasiten wie z.B. Big Pharma."

      Ich kann keine vernünftige Erklärung dafür finden, warum "der Staat" dabei profitieren sollte.
      Wer haftet denn für die Wahnsinnsschulden?
      Doch wir alle.
      Wenn Kurz in seinem Größenwahn Ludwig den XIV. kopieren will ("Der Staat bin ich."), dann sollte man ihn in die Haftung nehmen.

      Was schlicht bedeutet:
      "Kurz muss weg!"
      Bevor die ganze Republik im Schuldturm landet.
      Selbst ganz dumme Parasiten wissen, dass man den Wirt nicht killen darf.

    • sokrates9

      Ingrid Bittner@ Es gibt anscheinenbei Covid eine Nebenwirkung: Es befällt menschliche Gehitrne, hindert logisches Dnkem und macht aggressiv gegenLeute die Diskussion suchen.Wobei Besserung nicht inSicht: Gesrtrige Diskussion: der Herausgeber Falter, Klenk, warnt von den nue kommenden Klimatoten: Auch da müssen unverzüglich restriktive Maßnahmen gesetzt werden!

    • Almut

      @ oberösi
      100% Zustimmung!

    • Peter Kurz
    • machmuss verschiebnix

      Volltreffer, @oberösi - es gibt nur eine manipulativ herbei-getestete "Pandemie" , bei der auch jeder Verkehrs-Tote zum Covid-Toten werden konnte, egal wie eingeschlagen sein Schädel war.

      Es handelt sich um einen weltweiten Großbetrug mit immensen Folgeschäden und das schreit nach einem "Nürnberger Tribunal" ! ! ! ! !

    • oberösi

      @ Neppomuck
      Daß der Staat profitiert, liegt doch auf der Hand: durch Lockdowns wird ausschließlich die Privatsektor, KMUs etc. geschädigt. Sie werden zu Almosenempfängern des allgütigen Staates, der auch noch Applaus des Blödvolkes bekommt für seine Hilfe aus der Not, die es ohne die Politik gar nicht gäbe. Der Staat kann sich verschulden so hoch er will mittels Fiat-Geld. Die Zeche zahlen wir, jene, die Steuern zahlen, Vermögen haben. Durch Negativzinsen, Inflation oder zuletzt Währungsreform.

      Während der Staat und seine Bürokratie wächst und wächst, denn die Wohltaten, "Gratistests", Impfungen wollen ja bezahlt und verwaltet werden.
      Privat schrumpft, Staaten wachsen.

    • gebirgler

      Sehr gute Zusammenfassung. Leider werden es die Schlafschafe weiter ignorieren.

  33. Peter Kurz

    Mir ist es vollkommen egal, wenn Pharmafirmen Milliardengewinne mit der umstrittenen Corona-Impfung machen.
    Was mir nicht egal ist: Wenn Sebastian Kurz durch einen willkürlich befohlenen Lockdown 1 Milliarde EUR(!!!) Steuergeld pro Woche verheizt. Weil das ist MEIN Geld, das da (mit)verbrannt wird.
    Wenn gleichzeitig Schweden ohne Lockdown auskommt.
    PS:
    Wir sollten uns merken, welche Partei als Einzige gegen die Zwangsmaßnahmen war!



    • Henoch 1

      Richtig, nur...... wir sind leider wenige !

    • Franz77

      Einzig der Hofer kann den Höhenflug noch bremsen. Immer öfter frage ich mich, ob er logenmäßig (freimaurerisch) eingesackt wurde. Sonst sind seine Irrläufe nicht zu erklären.

    • Neppomuck

      Hofer scheint nur da zu sein, um die FPÖ zu keinem nennenswerten Faktor in der Innenpolitik werden zu lassen.
      "Everybodys darling" is "everybodys fool".
      Jetzt muss endliche Fraktur gesprochen werden.
      Appeasement hat ausgedient.

    • Wyatt

      @ Neppomuck
      ***
      ***
      ***

    • Almut

      Hofer halte ich für ein U-Boot.

    • Specht

      Das Täuschen und Belügen der Bürger durch linke Regierungen, die Rechte als Wasserträger einspannten begann schon vor Vranitzky mit Kreisky. Ein Stück des Weges mit König und Duldung von Abtreibung als Normalität. Was sich die Linken auch ausdachten, die Kirche war dabei auch wenn sie genau wusste, dass es sich um Verdrehung von Tatsachen handelte. So gewöhnt man sich an Manipulationen und Lügen mit immer den gleichen Ausreden, es wäre für den Frieden, gegen Spaltung, den Zusammenhalt und fortschrittlich.
      Jetzt wird die Ernte eingefahren, ohne zu fragen werden Halbwahrheiten und Manipulation hingenommen, man hat sich schon daran gewöhnt. Es scheint so als wäre die Falle bereits zu.

  34. Franz77
  35. Ingrid Bittner

    "Gewiss: Etliche Pharma-Konzerne hätten toll verdient. Aber kann das im Gegenzug irgendjemanden stören, wenn dafür im Gegenzug viel früher viel mehr Oberarme angestochen worden wären?"

    Meinetwegen sollen sich die Pharmafirmen krumm und dämlich verdienen, aber das soll ihnen nicht die Möglichkeit geben, die Welt zu regieren und auf das läuft's hinaus - alles im Interesse der Pharmafirmen und natürlich im Interesse derer, die gewaltig mitschneiden.
    Wenn man sich anschaut, alle sind irgendwie miteinander verbandelt, die auch nur im Entferntesten mit den Impfungen zu tun haben.
    Das ist das, was ich verabscheue.



    • Franz77

      Jepp! Es hat auch alles nichts mit Gesundheit zu tun. Das ist Politik in Reinkultur.

    • pressburger

      Die Konzerne, die Hersteller, verdienen als Produzenten.
      Politiker bekommen ihre Provisionen als Verkäufer.
      Wer von den Politikern wird zum Employee of the Year ?

  36. Jenny

    Zu all dem Impfsermon eine wirklich gute Frage die uns alle betrifft:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/11657

    Very good question:
    "WHAT ACTUALLY HAPPENS IF UNVACCINATED PERSONS GET BLOOD FROM VACCINATED PERSONS ???"
    https://gab.com/Maelwynne/posts/106169744416677714



    • Don Pedro

      Wirklich gute Frage! Da müssten Sie einen Spezialisten in Impffragen kontaktieren - vielleicht finden Sie einen in drei Jahren.

    • Templer

      In Wirklichkeit müsste für geimpfte ein Blutspendeverbot ausgesprochen werden wie für Aidskranke....

    • OMalley

      Jenny:Dann hält der Empfänger Blutgruppenverträglichkeit vorausgesetzt (am besten vom eineiigen Zwilling falls vorhanden) Schutz durch die übertragenen Antikörper des Spenders.

    • Franz77

      Dann gehört er zur Großfamilie der Zombies?

  37. Jenny

    Impfen, impfen, impfen, es gibt hier anscheinend kein anderes thema mehr als diese Giftspritze... und nun noch den Schwangeren das Zeug reinjagen ohne zu wissen was das im Körper anrichten wird. Das ist schlimmer wie früher der Contergansakndal und dann wird vermutlich wieder keiner gewesen sein und das konnte ja keiner ahnen.
    Es reicht mit dieser ewigen Bevormundung und dem Impfdrang & zwang.

    Das zur Freiheit: https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/11662

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/11660 Wenn sie es noch können, werden sie uns alle anklagen und das zu recht!

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/11658 Lesen kaann helfen, wenn man es tut und nicht blindlings dem Kurzem folgt



  38. Pfingstrose

    Noch viel klüger wäre es gewesen, erst einmal den Impfstoff für Alte und Vorerkrankte weltweit bereitzustellen und alle Menschen, die kein Risiko haben, an Covid schwer oder tödlich zu erkranken (99,7%) damit in Ruhe zu lassen. Dann gebe es für Afrika, Asien und Lateinamerika mehr Impfstoff.

    Es ist ein wahnwitziges, irrationales Ziel, alle Menschen immer wieder gegen ein stark mutierendes Virus impfen zu wollen. Es ist soziopathisch, unter 65 jährige gesunde Menschen dem Risiko einer schweren Nebenwirkung bis hin zum Tod aussetzen zu wollen, damit die Pharmaindustrie ihre satten Gewinne einfahren kann. Und es ist diktatorisch, die Impfung an Grundrechte und die Würde des Menschen mittels eines grünen Passes binden zu wollen.

    Somit wissen wir, wo wir stehen!
    Alle auf dem Markt befindlichen Impfstoffe haben bereits einen oder zwei „Rote Hand“ Warnungen!



    • pressburger

      Am klügsten wäre es gewesen, dass Covid 19 Virus, als das zu belassen was es eigentlich ist. Ein Virus, dass in gewissen Abständen Erkrankungen verursacht. Ein Virus, dass sich nach einer mehr oder weniger, ausgeprägter, saisonal bedingter Epidemie, wieder verzieht, mutiert, wieder aktiv wird.
      Keine Sonderstellung in der viralen Hierarchie.
      Impfstoffe gegen Grippe hat es immer schon gegeben, Wirksamkeit konnte weil die Erkrankung multifaktoriell bedingt ist, nie exakt erfasst werden.

  39. Undine

    A.U. schreibt:

    "Bei einer solchen marktwirtschaftlichen Lösung hätten die Pharma-Konzerne schon im Sommer 2020 gewusst, dass sie für jede Impfdosis viel Geld erhalten können........Sie hätten dann sofort mit Volldampf loslegen können, sobald von der Prüfbehörde grünes Licht gekommen ist. Tausende Menschen weniger wären gestorben."

    "...für jede Impfdosis viel Geld erhalten..."---hätten sie etwa andernfalls zu wenig Geld bekommen? Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen!

    Und daß wegen der verzögerten Produktion Tausende Menschen weniger gestorben wären, halte ich auch für ein Gerücht, weil es eben NICHT zu BEWEISEN ist.

    Da könnte man genauso gut die Behauptung aufstellen, daß OHNE Lockdown, OHNE all die sinnlosen Maßnahmen weniger Leute an Covid19 gestorben wären---dafür hätte es durch die (jährlich wiederkehrende) GRIPPE ähnlich viele Tote gegeben wie auch in allen anderen Jahren zuvor.



    • pressburger

      Was an der ganzen Impfstoff Angelegenheit mit Markt gemeinsam hat ist die künstliche Verknappung des Angebots. Ein knappes Angebot treibt die Nachfrage nach oben.
      Den Menschen wird a. vorgegaukelt, sie sollen sich impfen lassen, weil sie dann sicher sind, b. die Impfung ist Pflicht, weil man sonst eingesperrt bleibt, sowie ausgesperrt wird, c. der Impfstoff ist rar, geht, stellt euch an, rauft, wer als erster gespritzt wird.

  40. pressburger

    Impfen, Impfen, Impfen. Alle Fakte wurden, werden, entsorgt, ignoriert.
    Die Aufrufe zu Impfung, sind Unterstützung des Staates, mit dem Ziel der Zwangskollektivierung, gegen die Freiheit des Individuums.
    Das krasse Gegenteil zum antiliberalen Leitartikel im Tagebuch, der Beitrag von Roger Köppel, in Weltwoche Daily.
    Die Betonung der Freiheit als einziger Garant des Wohlstands und der Sicherheit, die Berufung auf das Werk von Friedrich August von Hayek.
    Der Sozialismus überrollt uns. Die Sozialistische Internationale bedient sich verschiedener Instrumente, Corona, Klima, Migration, die entweder gemeinsam, oder in Abfolge eingesetzt werden.
    Getrennt marschieren, gemeinsam zuschlagen.
    Das strategische Vorgehen der Sozialisten ist immer und ausschliesslich, auf ein Ziel ausgerichtet.
    Die Errichtung eines totalitären Systems, nach dem Beispiel der roten Diktaturen des 20. Jahrhunderts. Die Diktatur des Stalinismus, die NS Diktatur, die Mao Diktatur, die Faschisten in Italien, Pol Pot, Castro.
    Diktaturen, die mit beiden Füssen im Sumpf des Marxismus verwurzelt waren.
    Das Kredo, der Treueschwur, der aktuellen Diktatur, gilt ebenfalls dem Marxismus-Trotzkismus, der permanenten Revolution.
    Die Vernichtung der Marktwirtschaft, in der Folge die Vernichtung der existentiellen Sicherheit und der Freiheit, sind Ziele die von der linken Nomenklatura in absehbarer Zeit, eher früher als später, erreicht werden.
    Höchste Zeit umzudenken, sich der liberalen Grundsätze zu besinnen. Ende mit dem appeasement.
    Die liberale Reconquista ist das Gebot der Stunde.



  41. Gerald

    *Seufz*

    Der wievielte "Impfen macht frei!"-Kommentar ist das denn mittlerweile? Erstaunlich ist da lediglich, dass mittlerweile schon den 2. Tag in Folge der notorische Kickl-Seitenhieb fehlt.

    Inhaltlich irrt Herr Unterberger übrigens mMn. Auch mit noch soviel Geld und marktwirtschaftlichem "wer mehr zahlt, erhält zuerst" wäre es nicht schneller gegangen. Wer jemals den Bau und die Inbetriebnahme einer neuen pharmazeutischen Produktionslinie erlebt hat, der weiß, dass die Pharmaindustrie da eh alles in Bewegung gesetzt hat. Denn für eine neue Produktionsanlage inklusive Gebäude, Behördenlauf, Maschinenlieferzeit, Installation, Einfahren der Maschinen, Abnahme usw. reden wir bei nicht-pharmazeutischen Betrieben oft schon von 1 bis 1 1/2 Jahren.



    • Whippet

      Keine große „Hoffnung“ Gerald, auf den Kicklseitenhieb hat AU vor Impfbegeisterung nur vergessen.

    • pressburger

      Leider ist Trump abhanden gekommen. Jetzt bleiben nur Kickl und Putin.

    • Neppomuck

      Hat es nicht einmal geheißen "Arbeit macht frei."
      Assoziationen zu dieser Zeit werden immer deutlicher.

  42. Undine

    A.U. schreibt:

    "Mit absoluter Sicherheit wäre es einer großen Mehrheit der Europäer 30 oder 50 Euro wert gewesen, um als Geimpfter um viele Monate früher ins normale Leben zurückzukönnen, überall Zutritt zu bekommen."

    Mir kommt dieser Denkansatz so vor, wie wenn jemand, der, wie man nach Jahren plötzlich feststellt, völlig schuldlos im Gefängnis sitzt und dennoch nur unter ganz bestimmten Auflagen entlassen wird.



    • pressburger

      Dan gehöre ich nicht zu den Europäern. Zu den braven Europäern. Möchte auch jedem Europäer empfehlen, die 50 Eus andersweitig zu verprassen.
      Mit paar Flaschen Grüner Veltliner, fördert man sein Immunsystem.
      Der Impfstoff bewirkt das Gegenteil.

    • Franz77

      Guter Vergleich Undine!!

    • gebirgler

      Nennt man das Stockholm Syndrom.

  43. Henoch 1

    Gewiss: Etliche Pharma-Konzerne hätten toll verdient. Aber kann das im Gegenzug irgendjemanden stören, wenn dafür im Gegenzug viel früher viel mehr Oberarme angestochen worden wären?

    Oberarme ? Oberstübchen.... ! Aber mehr geht ja gar nicht !
    Der Bockerer sagte..... „ wir san umzinglt in da Gabergossn!“
    Der Gegenspieler von ihm, der Glaserer mit dem typischen Schnurrbart dieser Zeit meinte am Ende des Krieges....
    „ ...ausgemergeltes teutsches Arbeitergesicht, gräme dich nicht, dein Führer lebt“, ............ wie recht er damit hatte .



    • stefania

      Ich habe den Verdacht, dass die Impfung tatsächlich etwas im Oberstübchen verändert..
      Oberarme "anstechen" -das ist doch keine normale Diktion ,oddr ?

    • pressburger

      Der Führer lebt nicht mehr, aber sein Geist ist lebendig.

    • Henoch 1

      Das meinte ich damit....

  44. sokrates9

    Clemens Martin Auer - der Sündenbock dass nicht genug Impfstoff beschafft wurde - hat im Untersuchungsausschuß unter Eid ausgesagt dass es permanente Abstimmung mit Kurz / Blümel gab! Meineid?? oder hat die Qualitätspresse das mal wieder absichtlich überhört??



    • Whippet

      Mir persönlich ist egal, ob genug oder zu wenig Impfstoff beschafft wurde. Das Thema ist, dass sich Kurz an Auer auf schäbige Weise angeputzt hat. Ich habe kein Mitleid mit Auer, er kennt den „Betrieb“ und wußte, worauf er sich einließ. Er wurde in eine Position gehievt für die er philosophische Kenntnisse mitbrachte, ein CVer für alle Fälle. Früher bekamen die Regenten Beinamen. Ich schlage vor: Kurz der Erste, der Lügner.

    • Franz77

      @Whippet! **********

    • Freisinn

      Ich finde, dass die Causa Auer in Wirklichkeit eine Causa Kurz ist. Das Kurz'sche Verhalten, sich auf Fehler von Untergebenen auszureden ist unüblich und wirklich letztklassig. Noch dazu wenn diese Anschuldigungen falsch sind. Kickl hat recht: Kurz muss weg!

  45. eupraxie

    Ich verstehe den Beitrag nicht (mehr). Es ist ermüdend. Tut mir leid.



  46. Almut

    Nachdem die erste Agenda der Plandemie - die Zerstörung der mittelständischen Wirtschaft erfolgreich am Laufen ist, kommt nun die zweite Agenda - nachhaltige Bevölkerungsreduktion - dran: jetzt geht es an die Kinder:
    https://tkp.at/2021/05/02/impfung-auch-von-kindern-geplant-und-per-verordnung-vorbereitet/
    Sollten einmal wieder Menschenrechte und gerechte Gerichte gelten, müssten die, die diese Unmenschlichkeiten angeordnet oder als Erfüllungsgehilfen durchgeführt haben zumindest lebenslänglich bekommen.



  47. sokrates9

    Jetzt müssen Kinder geimpft werden!Ist das für Kinder eine tödliche Krankheit??Natürlich nicht aber es könnte ja sein dass sich Langzeitschäden entwickeln!Jedes Kind das Covid überlebt - und das sind alle - bildet entsprechende Antikörper und die sind tausendmal sicherer als Genimpfung!! Schnell unter den Tisch mit solchen Thesen!! Langzeitschäden durch permanenten lockdown sowohl schulisch als auch sportlich gibt es natürlich nicht!
    Wie viel besorgte Mütter haben eigentlich ihre Kinder gegen Grippe geimpft??Gestern wieder bei Diskussion mit Milborn gesehen wie angeblich intelligente Frauen die Impfwerbung für Kinderimpfung unterliegen!



    • Cotopaxi

      Niemand hält die milborn für intelligent.

    • sokrates9

      Cotopaxi@ Sie haben wie üblich recht - das sind unsere opinion leaders!

    • Franz77

      Ich versuchte gestern auch Servus TV, die Diskussion. Die Milborn, lieber Gott, aber der ehemalige FPÖ Jude Peter Sichrovsky - den Haider holte, um der Nazikeule zu entkommen - gab mir den Rest. War wohl zu lange im EU-Parlament. Unternehmer muß Impfung verlangen dürfen usw. Das braucht man nicht in der Nacht.

    • Ingrid Bittner

      @Franz77: Mir ging's ebenso!!
      Aber weil ich neugierig bin, hab ich jetzt nachgelesen, was das Leben von Hr. Sichrovsky so hergibt. JG 1947, also noch nicht so alt, dass.. Aber was ganz interessant ist, er hat Pharmazie und Chemie studiert. Bis Anfang der 1980er Jahre war er als Produkt - und Marketing-Manager der Pharma-Industrie tätig.............
      Er war auch Mitautor des Buches "Bittere Pillen" - Mehrmals Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Cotopaxi

      Kein Einspruch!

    • sokrates9

      Man müsste die Sendung umbenennen: Nicht rechts links mitte sondern tief, tiefer , grottentief! Das NiWAU :-) ist kaum noch zu unterbieten.Einzig die Deutsche gab wenigstens Widerspriuch von sich!An dem Vorurteil mit Blondinen scheint auchwas dran zu sein!

    • Henoch 1

      Sichrovsky war für den Mossad tätig, das hat er selbst zugegeben.

    • Franz77

      @Henoch: Khasare!

  48. Josef Maierhofer

    @
    'Mit absoluter Sicherheit wäre es einer großen Mehrheit der Europäer 30 oder 50 Euro wert gewesen, um als Geimpfter um viele Monate früher ins normale Leben zurückzukönnen, überall Zutritt zu bekommen.'

    Kommt noch früh genug, dass Impfwillige das und noch mehr dafür zahlen müssen, wenn der Staat pleite ist.

    Hätti, wäri, .... ... hätten wir Vernunft walten lassen, wäre diese Grippe nie zu einer Pandemie geworden, es wurde ja auch tatsächlich 'nur so' erklärt von WHO und UNO, und da nur mit 'knappen' (gekauften ?) Mehrheiten. Hätten wir das, was uns in Österreich gefallen hat, Schwarz-Blau (nicht das bloße ÖVP Wort, 'Fortsetzung des Kurses', sondern halt Blau gestärkt, das hätte das Fortsetzen des Kurses garantieren können), gewählt, müssten wir jetzt nicht um Existenz und Zukunft und unsere Kinder zittern und um die letzten Reste unserer persönlichen Freiheiten und um unsere Menschenrechte.

    Wieder eine lupenreine, Freihet verachtende, 'Impfbetrachtung' von Dr. Unterberger für den 'freien' 'Impfmarkt' und 'Impfstoffvertrieb' und am Rande für die 'gerechte' 'Impfstoffverteilung', wie immer und bei allem in der Welt. Ein Plädoyer für den Impfzwang, ein Plädoyer für die Pharmariesen und ein Plädoyer für den 'freien' Markt.

    Es ist schon eine gewaltige Verrenkung nötig um gleichzeitig für den freien Markt zu sein und für den linksextrem-kommunistischen Impfzwang.

    Der Mensch als Versuchskaninchen, früher waren es Ratten und Affen. Doch jetzt setzt sich der Tierschutz durch ....



    • Ingrid Bittner

      @Josef Maierhofer: ihr Text wie immer super, aber der letzte Satz ist - mir fehlen die Worte! so ein Lob gebührt ihnen dafür! Danke.

    • pressburger

      Der heutige Leitartikel, ein Bekenntnis zu Staatsgläubigkeit.
      Den Herrschenden wurde zusammen mit ihrem Amt, die Fähigkeit weise Entscheidungen zu treffen, mit auf den Weg gegeben.
      Zweifel sollte man aus der Froschperspektive, aus dem Sumpf, in dem die Untertanen gehalten werden, unterlassen.

    • Neppomuck

      "Es ist unzulässig, dass Wissenschaftler Tiere zu Tode quälen. Lasst die Ärzte mit Journalisten und Politikern experimentieren."
      Henrik Ibsen

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Übrigens ist die Ansteckungsthese sehr fragwürdig. Eben besagten Affen musste man Polio Erreger, oder das was man dafür hielt, direkt ins Gehirn injizieren um überhaupt eine Reaktion zu erhalten. Nix Aerosole und solcher Schwachsinn. Bei Versuchen zur Spanischen Grippe an Freiwilligen Häftlingen dasselbe. Kaum einer wurde von dem Rotz eines Kranken in die Nase und in die AUgen gesprüht krank??
      Damit fällt die ganze Impfstory. Daher das Gerede von Spikes und die Umformung gesunder Körperzellen zu Krankheitsfabriken mittel Genmanipulation, die für echte Pandemien sorgen, die wirklich zerstörerisch sind. AM besten verdient es sich am Leiden, wenn man sie nach Bedarf um die Welt schicken kann

  49. Pennpatrik

    Der Grüne Gesundheitsminister ist gegen Impfzwang - und? Es herrscht dröhnendes Schweigen ....



    • Cotopaxi

      Man wird ihn schon noch auf Linie bringen.

    • eupraxie

      Vielleicht habe ich was überhört: aber gegen das Wort "Impfzwang" sind doch alle!

    • Undine

      .......aber wenn KICKL den IMPFZWANG vehement ablehnt, wird er vom ORF gesteinigt! Womit sich wieder einmal bestätigt: "Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe."

    • riri

      Der eine meint es ehrlich und aus voller Überzeugung, der andere wurde strategisch angelernt.

  50. Tyche

    Es ist nur mehr erschütternd!
    Diese ewig widerkehrenden Ergüsse bezüglich Corona und Impfungen sind zermürbend! Andererseits - vielleicht soll´s das auch sein, um Widerworte zu reduzieren, lauten Widerstand erlahmen zu lassen?
    Das wär mehr als perfide!

    Jetzt wolln´s in Wien auch Schwangere impfen!
    Haben keine Ahnung wieviele Frauen dadurch ihr Kind verlieren, haben keine Ahnung ob´s dadurch zu Schäden, Autimmunerkrankungen bei den Kindern kommen kann, Hauptsache es wird geimpft!

    Jede Schwangerer, die einmal krank war, jeder der in einem Gesundheitsbetrieb gearbeitet hat weiß, dass man bei Gabe von Medikamenten in der Schwangerschaft sehr, sehr vorsichtig sein muss. Nicht allles darf in den einzelnen Schwangerschftsphasen gegeben werden. Die Pharmaindustrie putzt sich da in den Beipackzettel millionenfach und zu Recht ab! Der Schutz des ungeborenen Lebens hat Vorrang und das auch völlig zu Recht!

    Und so ganz nebenbei: Die Damen mit Migrationshintegund werden sich sicherlich nicht impfen lassen. Das bedeutet dann, dass wir Nachwuchs der autochtonen Bevölkerung schädigen!
    So seh ich das!

    Ich bin fassungslos!
    Fassungslos bezüglich einer verkommenen Politik und den mit ihr verkommenen Medien!



    • Cotopaxi

      Damen mit Migrationshintergrund? Ich sehe in Wien nur Kopftuchfrauen mit Migrationshintergrund.

      In Texten, wie dem Ihrem, werden die "Damen" immer mehr. Im Straßenbild sind sie fast ausgestorben.

    • Tyche

      Wollt lediglich am Montagmorgen, also zu Wochenbeginn meine Höflichkeit, meinen guten Willen unter Beweiß stellen!

    • Cotopaxi

      Ja, der gute Wille....eines der Grundübel unserer Zeit.

    • Undine

      @Tyche

      ***********************************
      ***********************************
      ***********************************+++!

    • Franz77

      So sehe ich das auch. Keiner wagt sich an eine Schlereule ran. Sonst blitzen 100 Messer auf.

    • Ingrid Bittner

      @Tyche: Perfide ist so allerlei in Zeiten wie diesen.
      Prof. Bhakdi hat ganz zu Anfang der Coronageschichte an die deutsche Kanzlerin einen Brief geschrieben - der ist bis heute unbeantwortet.
      Damals war er noch ein angesehener Professor, heute ist er ein na ja ich spar mir die Worte, wie man ihn heruntergemacht hat - und das nach seiner Lebensleistung? Bei HIV durfte er noch, bei Covid nicht mehr.

      https://youtu.be/hnT5RJGzTX4
      "Die Hölle auf Erden" Eine traurige Prophezeihung von Prof. S. Bhakdi

    • pressburger

      Vielleicht wird das Gegenteil der Fall sein. Die Immigrierten Frauen werden die gesunden Kinder zu Welt bringen, die Autochthonen Frauen müssen schauen wie sie mit denen ihnen bescherten Problemen fertig werden.

  51. Willi

    Der ganze Coronaschmäh funktioniert nur durch kommunistische Gewaltanwendung. In einer kapitalistischen Welt hätte sich niemand um eine Krankheit geschert, die nur durch einen speziellen Test erkannt werden kann. Also ist der Vorschlag "Marktwirtschaft" walten zu lassen nichts anderes als eine Anbahnung von Lösegeldverhandlungen.
    Jedoch die Bürger nehmen es diesem Staat nicht krumm, denn er existiert noch in alter Verfassung.
    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen. Sie diskutieren hier in diesem Forum sogar noch darüber welche Schmarotzertruppe ihnen lieber wäre!



  52. Templer

    OT
    Auch die "Unterwerfung" von Michel Houellebecq, wird zur Realität.
    Eine weitere wahr werdende ehemalige Verschwörungstheorie.
    https://de.gatestoneinstitute.org/17326/frankreich-kampf-radikalismus



  53. MizziKazz

    "...ihr altes Leben wieder zurückkriegen". Hr. U, träumt. Tennis spielen mit Maske, Theaterbesuche in nur halb gefüllten Sälen und mit Maske. Lockdown ist immer drohend über allem; weils bei uns so gut funktioniert. Und irgendwann werden sie uns die Geschäfte zeigen müssen, die denn doch eingegangen sind. Irgendwann werden wir Leute treffen, die tatsächlich ihre Arbeit verloren haben. Ich finde es ja lustig, dass wir einen "Wiederaufbaufonds" haben, noch ehe wir von irgendwelchen Schäden hörten. Hautpsache, die Bevölkerung bemerkt nix von Problemen, bis der Umbau des Staates und der Gesellschaft fertig ist. Ich befürchte, das wird nix mehr mit "normalem Leben".



    • Karoline

      Leider schleicht sich der Impfzwang durch die Hintertür ein. Und das wird heute durch den Nationalrat gehen.

    • Karoline

      Nämlich der indirekte Impfzwang.

    • Jenny

      nicht in diesem versautem Lnad, wir waren gestern in Ungarn, entspannte Atmosphäre kaum Masken zu sehen auch nicht beim Friseur oder Zahbarzt... die leben und sind gesund und freundlich...

    • Ingrid Bittner

      In der TV-Turnstunde hab ich heute ein Foto gesehen: turnende Kinder im Klassenzimmer MIT MASKE!!!!
      Super, die verschwitzte Maske dann nach der Turnerei den ganzen Tag am Schädel, das kann ja unheimlich gesund sein........

    • pressburger

      "....ihr altes Leben wieder zurückkriegen". Ein verräterischer Halbsatz.
      Bedeutet, im Klartext, nur die Unterwerfung, führt zu Freiheit. Geht es noch absurder ?
      Der Staat verteilt gnädigst Halbfreiheiten. Dafür soll der Regierung gedankt werden. Logik ?
      Die Regierung behält sich, gestützt auf ein irreführendes Verfahren, die Lockerungen zu stoppen, sie jederzeit rückgängig machen.
      Beschlossene Sache, wer sich im Frühling impfen lässt, ist Anfang des Winters, wieder dran. Ob er will, oder nicht. Einkalkuliert ist bereits, dass die Langzeit Schäden der Impfung, weitere Impfungen notwendig machen werden.

    • Meleas Alpha Centauri (kein Partner)

      Ich habe von meinem Freund Teijas Hippocampius de Orion (der den Durchblick hat) erfahren, dass die ganze Pandemie nur zur Einführung eines Impfzwanges veranstaltet wurde. Wenn die einmal eingeführt ist, können alle Menschen zentral gesteuert werden und tun nur das, was wir Klingonen wollen. Meinefresse, sind die Menschen dumm!

  54. Whippet

    Was sagt es aus, wenn um diese Zeit zwar zwei hoch bewertete Kommentare abgegeben wurden,aber kein neuer dazukommt? Gut, meiner ist neu, aber er besagt dasselbe. Das Ipmpfthema Dr. Unterbergers war noch nie mein Thema. Es langweilt mich inzwischen ob seiner Einseitigkeit und Kritiklosigkeit.



    • Whippet

      Während meines Schreibens, sind , wie zu erwarten, einige kritische Kommentare dazugekommen.

    • Templer

      Mir ist zu dem Stuß von AU auch nichts sinnvolles mehr eingefallen.
      Es wurde alles schon mehrmals gesagt.
      Ich freue mich aber auf die Kommentare, die sind lesenswert.
      AU ist zu juristischen oder Migrationsthemen lesbar, beim Coronawahnsinn ist bei ihm der Zug in die falsche, totalitäre Richtung abgefahren.

    • Cotopaxi

      Gebt Dr. U. endlich die 2. Spritze!

    • Ingrid Bittner

      @Templer: aber auch der Coronawahnsinn beinhaltet viele jurstische Themen!!! Das Ausserkraftsetzen von Teilen der Verfassung - ist doch ein gröberes Problem, oder halten sie "juristische Spitzfindigkeiten" für eine zulässige Erklärung dazu? Ich nicht!

    • Templer

      @Ingrid Bittner
      Völlig richtig.
      Ebenso wenig....

    • Mentor (kein Partner)

      @Cotopaxi

      "Gebt Dr. U. endlich die 2. Spritze!"

      Er wird solche noch viele erhalten (falls er das "Angebot" annimmt)

      SödOr bei Anne Will am Sonntag (ich wiederhole mich gerne)

      Söder: „Ich glaube, wir sind uns hier alle einig, dass der Prozess des Impfens mehrfach gehen muss. Auch mehrere Jahre gehen muss, um auch tatsächlich einen Impferfolg zu haben.“ Und weiter: „Also niemand muss jetzt denken: Zweimal gepiekst und das war’s schon. Das wird Alltag der nächsten Jahre werden.“

      Söder begründet das mit immer wieder neue Mutationen, die immer wieder neues Impfen nötig machen werden und gibt den Slogan aus: „Safety first“. Damit erntet erntet er das Kopfnicken des Virologen.

  55. Wyatt

    die Studie über die Wirksamkeit der Impfung ist erst 2022 / 2023 abgeschlossen !

    ....und wie denn sonst, sollten für die definitive Zulassung Aus- u. Nebenwirkungen, nicht nur bei Schwangeren und Kinder erforscht werden, wenn nicht jetzt geimpft, geimpft und nochmals geimpft wird?

    https://www.youtube.com/watch?v=DphVa8yMUFc&t=489s



    • Templer

      Man kann nur hoffen dass diese Impfverbrecher noch vor ein ordentliches Gericht gestellt werden, sofern es ein solches noch irgendwo gibt.
      Wer hätte nach den Nationalsozialistischen KZ Lagern die von den Vorgängern von BASF, IG Farben betrieben wurden, weltweite Menschenversuche vom Säugling bis zum Greis stattfinden werden?

    • Wyatt

      .....und ob bei der "bedingten Zulassung" der Impfung, zu welchen Medikamenten generelle Verträglichkeit besteht, darüber scheint's denken nur Verschwörungstheoretiker nach.

    • pressburger

      War das Ironie, Schwangere als Versuchspersonen ohne Wissen welche Folgen die Impfung für den Fötus, für das Kind haben wird, befürworten ?

    • Ingrid Bittner

      @Wyatt: danke für dieses Video, das hat's ja wieder in sich!
      Mir kommt vor, keiner von den "Impflingen, ist sich dessen bewusst, dass er ein Versuchskaninchen ist, ein Studienobjekt sozusagen. Die Verpflichtung zur Aufklärung wäre ja vorhanden, aber ich hab noch von niemandem, der geimpft wurde, gehört. Ich hör immer nur, dass es einen "Aufklärungswisch"
      ---
      Mich erheitern auch handelnde Personen.
      Der Opernsänger Groissböck stammt aus Waidhofen an der Ybbs, jener Stadt, in der Nationalratspräsident Sobotka nicht nur Lehrer (auch von Groissböck), Dirigent (noch ist) und Bürgermeister war. Was sich wohl der Lehrer von seinem Schüler denkt?

    • Mentor (kein Partner)

      @ Templer

      Die "Meinungsmehrheit" wurde noch nie vor ein Gericht gestellt.
      SIE werden höchstens sagen: Das konnten wir nicht wissen.

  56. Ella (kein Partner)

    Zum hunderttausendsten Mal: die neuen notzugelassenen Gen-Impfstoffe sind noch nicht ausreichend getestet. Jeder, der sich jetzt freiwillig impfen lässt, muss informiert werden, dass er an einem Experiment teilnimmt.

    Aber es wird soviel geschwindelt und Druck aufgebaut (Ungeimpfte werden eingesperrt, am Arbeiten und an der Ausbildung gehindert, ständig mit Teststäbchen verletzt usw), dass von Freiwilligkeit keine Rede ist. Der Grüne Pass dient der Erpressung junger gesunder Menschen, auch an diesem Experiment teilzunehmen, möglicherweise sogar wissentlich, sie unfruchtbar zu machen.

    Die mRNA-Technik hat es zuvor nie auf den Markt geschafft. Sie kam über den Tierversuch nicht hinaus. Dies gelang nur mit einer Notfallszulassung.

    https://de.rt.com/europa/116915-astrazeneca-norwegen/
    AstraZeneca, das der Autor auch hier schon mehrfach beworben hat, kommt weg - die Bilanz: Es ist schädlicher als Covid. Dies gilt gewiss auch für Pfizer, bei dem es ja wesentlich mehr Nebenwirkungen gibt - die Spätfolgen sind aber noch gar nicht bekannt.

    Was alles an hirnlosen Maßnahmen verordnet wurde und wie unsinnig und falsch die Zählweisen sind, listet dieser Artikel von Epoch Times auf. So zB die falsche Zahl der Coronatoten und die der Hospitalisierten MIT Corona, die Todesursache ist oft die falsche Behandlung im Spital (Beatmung) usw. Zählte man alles korrekt, erfüllte diese neue Atemwegsinfektion nicht die Kriterien einer Pandemie.

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/falsche-massnahmen-verschwoerungstheorien-und-demos-a3504813.html

    Es geht um etwas anderes. Wohl auch um das große Geschäft mit den billig herzustellenden mRNA-Impfstoffen, die ohne "Seuche" nie eine Zulassung erhalten hätten, aber augenscheinlich auch tatsächlich um die Errichtung einer Diktatur nach chin. Vorbild und zur Bevölkerungsreduktion.



    • MizziKazz

      Ich hoffe, der Anschober schreibt schon an seinem neuen Politkrimi. Ob da vielleicht auch die mafiösen Strukturen der Imfplobby sowieso, der - den Staat ausweidenden - Politikerkaste ebenso, aber auch der Umbau des Staates im Hintergrund ein Thema sein wird? Anschober: Schreib schneller!

    • Templer

      Die Reduzierung der Menschheit ist ja das Ziel der NWO Bastler.
      Dies kann nur durch Tot oder Verhinderung der Fortpflanzung erreicht werden.

    • Don Pedro

      @ Templer
      Die NWO-Bastler probieren sicher beides!

    • Ingrid Bittner

      @Ella: bei JEDER Impfung muss ein Aufklärungsgespräch stattfinden, nicht nur bei dieser speziellen, aber über solche Nichtigkeiten wird gerne hinweggegangen.

    • Henoch 1

      Don und Templer
      Sehe ich ebenso, nur einiges anderes wird ebenso vermutet, wie zB.Chemtrails

    • gebirgler

      Astra Zenica ist der sicherste Impfstoff. Es macht mich stutzig, daß der sicherste Impfstoff verteufelt wird, aber die gefährlicheren empfohlen werden.

  57. Specht

    Die hektischen Bemühungen alle zu impfen, sogar Schwangere sind fast unheimlich, denn es scheint so zu sein als ob es für die Guten nur diesen einen Weg gäbe. Ja, sollen die Impfwilligen und hoffentlich auch Aufgeklärten das nur tun, gleichzeitig aber werden alle die sich für eine Alternative entscheiden diskriminiert.
    Es ist evident, dass bei einer frühzeitigen Behandlung mit dem Budesonid-Inhalator keine oder nur leichte Auswirkungen der Krankheit vorkommen, daher ist die Regierung in der Pflicht auch für diese Behandlung zu sorgen, noch dazu ist diese Anwendung sehr preiswert.
    Gibt es einen Grund so zu tun, als hätten wir keine Alternativen zu einer fragwürdigen Impfung, die jetzt schon für Schwangere und Kinder gedacht ist.



  58. Konrad Hoelderlynck

    "Dann hätte jeder selbst entscheiden können, ob..." ist der einzige Teil in dieser Hättiwari-Geschichte, den man unterschreiben kann. In der Tat kann es dem Einzelnen egal sein, wer sich - in Erwartung angeblich bevorstehender Normalität -dem Risiko einer für ein Jahr bedingt zugelassenen Impfung aussetzen möchte, deren Folgen niemand seriös abschätzen kann. Ja klar, es muss geimpft werden auf Teufel komm raus, denn der Durchführungsbeschluss der Kommission über die Erteilung einer bedingten Zulassung erfordert auch, dass bis zum Jahresende eine umfassende Dokumentation über aufgetretene Nebenwirkungen vorliegt. Widrigenfalls dürfte eine neuerliche Zulassung auf wackeligen Beinen stehen.

    Gewiss: Die involvierten Pharmakonzerne verdienen auch so hervorragend an dieser Sache, und zwar sicher nicht weniger als im beschriebenen Hättiwari-Szenario.

    Im übrigen ist es blauäugig zu glauben, dass die Geimpften ihr normales Leben wieder bekommen. Auch mit grünem Pass werden sie das nicht. Denn wir werden erst sehen, ob die zu erwartende Frequenz wirklich das Überleben Tausender kleiner Betriebe möglich machen wird. Erste Schilderungen - wie jene über Parndorf -geben da wenig Anlass zur Hoffnung. Die Wahrscheinlichkeit, dass immer mehr Geisterstädte das leblose Bild der Zukunft prägen werden, ist ziemlich hoch: Staatlich sanktionierte Systemgastronomie, wartehallenmäßige Volks- und Arbeiterheime mit Resopal-Barock und Neonleuchten an den kahlen Wänden lassen grüßen... Wer will da schon hingehen?

    Corona - Klima - Migration: Das sind die drei großen Themen, mit denen Bevölkerungen in Angst gehalten und hinters Licht geführt werden. Auch, wenn alle geimpft sind. Versprochen. Die Masse freut sich über die tolle Fürsorge, die ihnen diese Regierung der Clowns angedeihen lässt. Die Kleine Zeitung brachte vor zwei Tagen einen Bericht über ein älteres Ehepaar, das seit Monaten ihre Wohnung im 14. Stock nicht mehr verlassen hat und auch noch stolz verkündet wie schön es ist, den Flugzeugen auf dem Weg nach Zeltweg zuzuschauen.

    Ich bin überzeugt, es gibt noch sehr viele andere, die so gestrickt sind...
    https://www.kleinezeitung.at/steiermark/murtal/5972628/Freiwillige-Isolation_Ehepaar-verlaesst-Wohnung-im-14-Stock-seit



    • Franz77

      Mei liab die beiden im Glück. Aber die Hohenpriester der NWO werden sie noch viel glücklicher machen. Nach dem Great Reset haben sie keine Wohnung mehr und dürfen unter dem Sternenhimmel die lustigen Robotbienen-Killerdrohnen darf man nicht sagen-beobachten. Sie kommen wohl von Zeltweg her. Wer sie steuert? Das weiß keiner. Um den ganzen Ballast den sie mitnehmen konnten, wurden sie erleichtert. Wenn es regnet, finden sie per Abbuchung über den QR-Quode bei Brückenwart Ali Unterschlupf für die Nacht. Einmal pro Monat gibt es eine Punkte-Zuteilung nach sozialem Verhalten. Das Glück kann größer nicht sein. Nur das CO2 macht Sorgen. Warnen sie täglich im Glückssender!

    • MizziKazz

      Ja, meine Schwägerin ist auch so eine Beglückte. Hat seit Beginn der Pandemie keinen Besuch gehabt, noch gemacht.Ihre guten Freunde kommen zu wichtigen events (Sylvester) ans Fenster und sie ratschen ein bisserl, ehe diese wieder gehen. Anfänglich wurde der Einkauf für 24 Stunden in den Keller gestellt. Ich glaub, das haben sie jetzt aufgehört. Der Anschober war für sie der Beste. Jetzt wird es wohl der Mückstein sein, wir haben noch nicht darüber geredet. Sie ist entsetzt über meine Langsamkeit beim Impfen und findet, dass Servus TV ein Tratschsender ist. Tja, ich mag meine Schwägerin sehr, aber da ist Hopfen und Malz verloren. DAs wird nix mehr. Ich stelle mich darauf ein, sie nie mehr wieder in meinem Leben zu sehen. Schade...

    • Templer

      Nichts ist derzeit so SICHER wie die Trefferquote der sogenannten Verschwörungstheoretiker.
      Täglich bewahrheiten sich die Befürchtungen von gestern....

    • pressburger

      @Templer
      Volle Zustimmung.
      Das Damaskus Erlebnis, vom der Verschwörungstheorie, zu Verschwörungspraxis.
      Ein Verschwörungstheoretiker, der im März 2020, die Realität im April 2021 beschrieben hätte, wäre als Vordenker des Totalitarismus, als Kryptonazi, als Rassist, auf den medialen Pranger gestellt worden.

    • Henoch 1




Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung