Mineralöl-Steuer-Automatik?

Autor: Markus Szyszkowitz

Österreichs wahre Armut ist geistig – und Resultat des Schulsystems

Autor: Michael Hörl

Mit der Corona-Krise haben wir den Weltuntergang vorläufig überstanden

Autor: Rachel Gold

Die Mär von der übermäßig hohen Anzahl an Frauenmorden in Österreich

Autor: Viktor Pölzl

Bargeld in Bedrängnis

Autor: Elisabeth Weiß

„Femizid“ – der neue Hype um Frauenmorde

Autor: Wilfried Grießer

Privateigentum schafft Wohlstand!

Autor: Josef Stargl

Worauf Ferdinand Lacina (nicht) antwortete

Autor: Herbert Kaspar

Jobmarkt und “Cancel Culture”

Autor: Lothar Höbelt

Türkis-Grün: Wer tatsächlich das Sagen hat

Autor: Werner Reichel

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner weiß warum

Gleich zwei große Atommächte bereiten derzeit ganz massiv Kriegshandlungen vor. Das ist extrem beunruhigend – auch wenn es sich scheinbar relativ weit weg abspielt. Vor allem die Gleichzeitigkeit ist auffallend und noch mehr die Tatsache, dass keine der beiden Mächte einen ernsthaften aktuellen Grund zur Kriegstreiberei hat oder sich gar irgendwie bedroht fühlen müsste.

Dennoch agieren China und Russland wie imperialistische Großmächte früherer Jahrhunderte, die immer noch mehr und noch mehr Territorium erobern wollten – weil sie halt irgendwie glauben, dadurch noch mächtiger, noch sicherer, noch reicher zu werden. Und wo man dann halt auch früher gerne koordiniert mit anderen Imperialisten zugeschlagen hat – wie etwa zweimal in Absprache zwischen Russland und Berlin bei den diversen Überfällen auf Polen.

  • Tatsache ist, dass Russland seit einigen Wochen massiv Truppen – mindestens 100.000 Mann! – an der ukrainischen Grenze zusammengezogen hat; dass es im Schwarzen Meer massiv seine Provokationen erhöht; und dass es dort durch – sechs Monate dauernde! – angebliche Manöver den Meereszugang der Ukraine weitgehend lahmlegt.
  • Tatsache ist, dass China die Verletzungen des Luftraums wie auch der Hoheitsgewässer von Taiwan in rapidem Tempo intensiviert hat; und dass es zugleich schon seit einiger Zeit die Gewässer südostasiatischer Staaten im Südchinesischen Meer für sich beansprucht.
  • Tatsache ist, dass beide Mächte gleichzeitig mit dieser militärischen Eskalation auch landesintern härter gegen alle demokratischen und freiheitlichen Ansätze vorgehen als in den letzten Jahrzehnten: Die Russen nicht nur gegen den Oppositionspolitiker Nawalny, den sie zuerst zu vergiften versucht und jetzt unter fadenscheinigen Vorwürfen in den Gulag geworfen haben und dort misshandeln, sondern auch gegen alle, die ihn irgendwie unterstützen. Die Chinesen in noch breiterem Umfang: sowohl gegen die unterjochten Uiguren wie auch gegen die ebenso versklavten Tibetaner; und in Hongkong treten sie die letzten Freiheitspflänzchen in dem einst so blühenden demokratischen Stadtstaat erbarmungslos nieder.

Die Fakten sind eindeutig, nur das Warum ist auf den ersten Blick nicht so einleuchtend. Das einzige unmittelbar erkennbare Motiv da wie dort ist der aus der Geschichte bekannte Hang von Diktatoren zu national-chauvinistischer Selbsterhöhung und ständiger Machtausweitung.

Längst geht es nicht mehr um kommunistischen Ideologie-Expansionismus, auch wenn sich die chinesische Diktatur weiterhin auf die Einparteien-Herrschaft der Kommunistischen Partei beruft. Und die russische Diktatur wird zwar ebenfalls noch von Schergen des einstigen sowjetischen Geheimdienstes geführt; sie sind aber noch weiter weg von jeder Ideologie als die Chinesen.

Beide Mächte fühlen sich in ihrer wahren Identität vor allem als Erben eines viele Jahrhunderte, im Fall Chinas sogar Jahrtausende alten national-völkischen Expansionsstrebens, das rücksichtslos immer weitere Völker und Gebiete unterjocht hatte.

Ihr Verhalten lässt sich historisch am besten mit dem Römischen Weltreich vergleichen, das sich über Jahrhunderte rund ums gesamte Mittelmeer, weit nach Asien hinein, bis über die Alpen und auf die britischen Inseln ausgedehnt hatte. Und das dabei ein Volk nach dem anderen – durchaus wörtlich – versklavt hatte. Bis es dann nach vielen Jahrhunderten als Folge der inneren Korruption und Verweichlichung implodiert ist, als die Römer gar nicht mehr selber an den Kriegszügen teilgenommen, sondern geglaubt haben, das würden dauerhaft Söldner für sie tun. Als Folge der Implosion hat es dann die ebenso schlimmen Schrecken der Völkerwanderung gegeben und dann fast eineinhalb Jahrtausende, in denen Italien in zahllose Stücke zerrissen war, die meist von fremden Herren beherrscht wurden.

Die Ähnlichkeiten zwischen Taiwan und der Ukraine

Aber soweit ist es mit China wie Russland noch lange nicht. Derzeit ist noch immer (oder wieder nach ein paar Jahren der Schwäche) die Phase imperialistischer Expansion angesagt. Beide wollen es als logische Folge ihres imperialistischen Denkens nicht hinnehmen, dass es Gebiete geschafft haben, sich von ihrer Herrschaft loszureißen. Wie die Ukraine und Taiwan.

Und schon gar nicht wollen Russland und China die Demütigung hinnehmen, dass sich die Menschen in diesen als sezessionistisch angesehenen Staaten politisch und emotional von Jahr zu Jahr noch mehr von ihnen abwenden. Dass sie sich nicht nach der vermeintlich höheren Kultur in China und Russland sehnen, sondern ganz auf den Westen schauen, vor allem auf die USA, aber auch Europa.

Über diese skizzierten Parallelen hinaus gibt es noch drei weitere erstaunliche Gemeinsamkeiten zwischen der Ukraine und Taiwan:

  • Beide sind im krassen Unterschied von ihren früheren Beherrschern heute eindeutig Demokratien, in denen es keine politischen Gefangenen gibt, in denen die Menschen frei leben (Unterschied gibt es nur im Lebensstandard, der in dem viel länger unabhängigen Taiwan zweieinhalb Mal so hoch ist wie in China, in der Ukraine hingegen nur rund ein Drittel des rohstoffreichen Russlands beträgt).
  • Der begeistert angehimmelte Westen will aber nicht sonderlich viel von der Ukraine und Taiwan wissen. Vor allem das EU-Europa ist feig und desinteressiert wie immer (Brüssel ist nur daran interessiert, die eigenen Mitgliedsstaaten zu Provinzen zu degradieren). Die USA helfen den beiden bedrohten Ländern zwar militärisch. Auch sie verweigern ihnen aber direkte Bündnisgarantien wie etwa durch eine Nato-Aufnahme, sodass sich die Ukraine in ihrer Verzweiflung sogar an die Türkei um Hilfe gewandt hat. Die aber bräuchte eher in ihrem jetzigen Zustand selber Hilfe.
  • Die Ukraine wie Taiwan hatten einst Atomwaffen, oder waren mit deren Entwicklung weit vorangekommen. Beide haben aber unter Druck nicht zuletzt aus Washington freiwillig darauf verzichtet. Was sie beide heute bitter bereuen. Denn sie würden sich weit sicherer fühlen, hätten sie noch solche. Deswegen denkt man in der Ukraine erklärtermaßen wieder daran, neuerlich welche anzuschaffen. Und auch bei Taiwan wäre es nicht sonderlich überraschend, wenn es heimlich an solchen Waffen werken würde.

Nichts von diesen Aspekten erklärt aber die in den letzten Wochen massiv aufgebaute Aggressionshaltung der Nuklearmächte Russland und China gegenüber ihren seit vielen Jahrzehnten unabhängigen Nachbarn. Und schon gar nicht erklärt irgendein Verhalten der Ukraine oder Taiwans die Gleichzeitigkeit der russischen und chinesischen Drohgebärden.

Die einzige Erklärung liegt aber wohl genau in der Gleichzeitigkeit noch mit einem dritten Vorgang: dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten.

Biden wurde gewogen und für zu leicht befunden

Dieser ist von Moskau wie Peking inzwischen gewogen und für viel zu leicht gefunden worden. Man nimmt ihn nicht so ernst wie seine Vorgänger. Daher spricht vieles dafür, dass beide Mächte zum Schluss gekommen sein könnten: Joe Biden ist eine historische Gelegenheit, die Ex-Gebiete zu züchtigen oder gleich "heim ins Reich" zu holen.

Ihre – wohl untereinander abgesprochene – Analyse dürfte überdies ergeben haben: Biden kann es sich schon innenpolitisch nicht leisten, gleichzeitig sowohl gegen Peking wie gegen Moskau einen ernsten Konflikt zu führen. Daher gehen wir parallel vor.

Aber ist das nicht ein Trugschluss, wenn man Biden a priori so verharmlost? Ist er doch viel weniger isolationistisch als Donald Trump. Ja, das ist er – in seinen Erklärungen. Aber in seinen Taten ist Biden nicht sonderlich ernst zu nehmen. Er wirkt international ähnlich schwach wie einst Jimmy Carter. Nett, salbungsvoll predigend, aber leichtgewichtig. Man erinnere sich etwa, wie Carter einst von den iranischen Mullahs und Studenten durch die Besetzung der US-Botschaft in Teheran provoziert – und als hilflos entlarvt worden ist.

Biden hat sich ja in der Tat schon in den ersten Wochen sehr konkret als unsicher erwiesen:

  1. So wirkt sein Truppenabzug aus Afghanistan noch viel mehr als Trumps einstige Ankündigung wie eine bedingungslose Kapitulation.
  2. So hat er ausgerechnet wegen des harmlosesten aller Vorwürfe gegen Russland zehn russische Diplomaten hinausgeworfen – nämlich wegen der angeblichen Einmischung Russlands in den amerikanischen Wahlkampf durch geheimdienstliche und durch Internet-Aktionen. Die wird es zwar schon gegeben haben – aber auch die USA haben sich schon auf diese Weise in so manchen Wahlkampf anderer Länder eingemischt. Gleichzeitig aber sendet Biden total widersprüchlich ganz andere Signale nach Moskau: Er will den von Trump (aus durchaus nachvollziehbaren Gründen) gekündigten Atomwaffenvertrag wiederbeleben. Und er will sich mit Putin zu einem Gipfel treffen.
  3. Noch peinlicher ist die Unsicherheit der USA in Sachen der russisch-deutschen Gaspipeline Nordstream 2. Amerika kritisiert zwar lautstark den Plan ihrer Fertigstellung. Es stößt dabei aber auf den massiven Widerstand der Deutschen, die das Gas nach den leichtfertigen Atom- und Kohlekraftwerks-Beschlüssen dringend brauchen. Diesen Widerstand müsste aber eigentlich selbst der jüngste Anfänger im amerikanischen Außenministerium vorausgesagt haben. Jetzt weiß Biden dennoch nicht mehr ein und aus: Einerseits hat er sich lautstark gegen die Pipeline exponiert, andererseits will er keinesfalls die Deutschen verärgern, haben sich diese doch massiv auf seine Seite gegen Trump gestellt; und auf der dritten Seite sieht die Ukraine in Norstream 2 aber auch nicht ganz zu Unrecht einen "Energiekrieg" gegen die Ukraine, deren Pipelines ja durch Nordstream ganz umgangen werden können, womit die Ukraine nicht nur viel Geld verliert, sondern auch völlig vom Energiestrom fürs eigene Land abgeriegelt werden kann. Biden in der Sackgasse.
  4. Ähnlich unklar verhält sich Biden auch im Nahen Osten. Dort stößt er die beiden wichtigsten Verbündeten der USA vor den Kopf, nämlich Israel und Saudi-Arabien. Er tadelt die Saudis scharf für (zweifellos tatsächlich begangene) Menschenrechtsverletzungen und Morde. Er ignoriert hingegen die ebenfalls tatsächlichen Liberalisierungsfortschritte in Saudi-Arabien. Er hebt die Sanktionen gegen die proiranische Bürgerkriegspartei im Jemen auf. Und er kündigt vor allem gegen den Rat der sich durch eine iranische Atombombe (zu Recht) am meisten bedroht fühlenden Israelis und auch Saudis eine Aufhebung der Sanktionen gegen Iran an, ohne irgendwelche Gegenleistungen Teherans zu haben. Die einzige erkennbare Logik: Nur weil Trump so scharf gegen Iran gewesen ist, will jetzt Biden sich an diesen annähern, um nicht zu sagen anbiedern.

Das ist alles andere als eine konsistente Politik.

Bidens Vorgänger Trump war zwar prinzipiell ein Isolationist. Aber gerade seine manchmal sehr aggressiv klingenden Tweets haben in Peking und Moskau zum Schluss geführt: Der Mann ist unberechenbar und potenziell gefährlich. Daher wurde er immer mit großer Vorsicht und Zurückhaltung behandelt.

Dadurch haben die von allen linken Journalisten so heftig kritisierten undiplomatischen Botschaften Trumps in Wahrheit friedenspolitisch exzellente Wirkung gehabt. Die ist nun binnen weniger Monate ins Gegenteil umgekehrt worden.

Die Kriegsgefahr ist größer geworden

Diese Analyse heißt nicht, dass mit Sicherheit Krieg bevorsteht. Aber sie heißt, dass die Gefahr eines großen Krieges höher ist als seit vielen Jahrzehnten. Die Machthaber in China und Russland haben ein gefährliches Spiel begonnen:

  • in auffallender Gleichzeitigkeit;
  • in einem offensichtlichen Versuch, den neuen US-Präsidenten auszutesten;
  • oder um seine erkannte Unsicherheit zu nutzen;
  • wohl auch, um von inneren Problemen abzulenken, die mit der Corona-bedingten Wirtschaftskrise zusammenhängen (die allerdings in China überwunden scheint);
  • um die eigene Macht der Diktatoren abzusichern, wozu das Schüren einer auswärtigen Krise immer gut war;
  • zumindest in Russland aus Angst vor einer immer populärer werdenden Opposition insbesondere rund um den inhaftierten Alexei Nawalny, der am Weg ist, zum nationalen Märtyrer zu werden;
  • und eben ganz sicher auch in der Hoffnung, die "Probleme" Ukraine beziehungsweise Taiwan zu lösen, obwohl die Existenz dieser Staaten in Wahrheit keinen Menschen in Russland und China beeinträchtigt. Allerdings müssen die Diktatoren selbst sehr wohl die Wirkung des Beispiels zweier funktionierender Demokratien im gleichen Sprach- und Kulturraum auf die eigene Bevölkerung fürchten.

Nordkorea und Iran schauen genau zu

Das Schicksal der Ex-Atom(anwärter)mächte Ukraine und Taiwan wird im Übrigen auch von nicht direkt an den Konflikten beteiligten Staaten in anderen Weltregionen sehr genau beobachtet. Das gilt insbesondere für Nordkorea und Iran. Beide entwickeln intensiv Atomwaffen, stehen aber gleichzeitig beide auch unter Druck, auf diese zu verzichten.

Für sie ist vor allem die Frage wichtig, ob es nicht die Ukraine und Taiwan noch ganz schwer bereuen müssen, auf Atomwaffen im Gegenzug für vage Versprechungen verzichtet zu haben. Sie werden sich noch mehr als bisher fragen: Was sind solche Versprechungen im Gegenzug für einen Atomwaffenverzicht wert? Und sie werden wohl beide zu dem Schluss kommen: Wir sind selbst nur dann unangreifbar, wenn wir selbst Atomwaffen haben. Weshalb Nordkorea weiter testen wird, und weshalb Iran im Expresstempo mit der Urananreicherung fortfahren wird - (soweit es Israel nicht gelingt, da neuerlich dazwischenzufunken). 

In Wahrheit haben Nordkorea und Iran damit aus ihrer Warte auch recht. So widerlich die da wie dort herrschenden Systeme auch sind.

PS: Das kleine Litauen hat den russischen Botschafter einbestellt, um gegen die russischen Aggressionsakte zu protestieren. Auch Polen hat reagiert. Der Westen schaut hingegen weg. Und Österreich ist überhaupt nur interessiert, Schauplatz eines eventuellen Gipfeltreffens zu werden. Wie ein Hotelportier halt ...

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. fxs (kein Partner)

    Offenbar leben einige Leute noch im Kalten Krieg und glauben Russland wäre die Sowjet Union.



  2. Tulbinger (kein Partner)
  3. Sandokan (kein Partner)

    Klar, die Russen sind wenn es darauf ankommt auch bloß eine rücksichtslose Großmacht.
    Aber Kriegstreiberei weil sie ihr Militär im eigenen Land und als Anrainer im Schwarzen Meer bewegen?

    Wenn das Kriegstreiberei ist, wie nennt man dann was die USA dort in der Region machen?
    Unter dem schon seit Jahrzehnten kriegsgeilen Deppen Biden...



  4. AppolloniO (kein Partner)

    Nach dem 2. Weltkrieg konnte Europa weltpolitisch noch niiiieeee
    was anderes als die jeweiligen Konfliktpartner aufzurufen
    "weiterzuverhandeln".
    Ohne militärische Druckmittel ist man heute eine
    "Lame Duck"!



    • Sandokan (kein Partner)

      Das hat weniger mit Europa zu tun als mit dem was sich früher anglo-amerikanisches Establishment nannte.
      Sehr gut von Carroll Quigley beschrieben.
      Der seine diesbezüglichen Bücher nicht mal als Kritik verstand, sondern - da selbst Teil dieses Personenkreises - sogar als bejahende zeitgeschichtliche Darstellung.
      Diese Strategielinie findet sich dann auch in Zbigniew Brzezi?skis Arbeiten zur Kontrolle der USA über Eurasien.

  5. sentinel (kein Partner)

    Wahnsinn, A. U. "muss" gekauft sein, denn so einen kranken Mist kann er ja gar nicht ernst meinen! Vielleicht sollte man für dieses Tagebuch auch eine Anti-Seite, à la anti-spiegel.ru erstellen.
    Nawalny interessiert in Russland kaum jemanden, für A. U. wird er zum Märtyrer. Davon abgesehen, dass er ein aggressiver Verbrecher ist.
    Im Ukraine-Konflikt gehts um Krim und Donbass, so und jetzt raten sie mal warum in beiden Regionen mehrheitlich Russen wohnen? Empfehlung: Recherche!
    Den Staat Ukraine als demokratisch zu bezeichnen, wo z. B. sämtliche oppositionellen Medien und die Sprachen der Minderheiten - RUS, HUN, ROM, POL - vor Kurzem verboten wurden.... es fehlen die Worte, unfassbar! usw.



  6. Zraxl (kein Partner)

    Die 5 größten Halbleiterfrabriken sind:
    TSMC (Taiwan)
    UMC (China)
    Global Foundries (Sitz in USA, Produktionsstätten ... Singapur)
    SMIC (China)
    Samsung(Südkorea)

    Wenn die Chinesen Taiwan inhalieren, dann haben sie beinahe ein Monopol auf die Halbleiterproduktion.



  7. Prinz Eugen von Savoyen (kein Partner)

    Prognosen sind schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen. Man kann sich damit aber problemlos lächerlich machen.



  8. monofavoriten (kein Partner)
  9. interessant (kein Partner)

    Interessante Entscheidung der CDU und von Schäuble
    Obwohl Laschet so überaus schlechte Umfragewerte hat, daß er mit 19 Prozent sogar HINTER der Grünen Baerbock abschneidet ( Söder hat 40%) nimmt man ihn trotzdem.
    Der MERZ bekommt sein SuperSuperministerium und seine KONZERNFREUNDE können das Land filetieren und in der Pandemiepleiteserie alles aufkaufen.
    Die nichtsouveräne Deutschland GMBH wird zuverlässig in schwarzgrün weitergeführt.
    Söder hatte sich vielleicht irgendwann für einen echten deutschen Staat interessiert und der AfD wenigstens zugehört.



  10. China +Iran (kein Partner)

    Die Obamaleute wußten, daß sich die Chinesen mit Hilfe Irans nach dem Norden vorarbeiten und haben daher den trickreichen Iran rausgekauft. Trump war so dumm und hat das torpediert.
    Der Trump ist sowieso ziemlich dumm. Man konnte ihm sogar die Jerusalem Anerkennung abluchsen.
    Die Israeli sind bekanntermaßen mit ALLEN gleichzeitig im Geschäft, US, China, Europa, Russen, Iran und helfen dem einen gegen den anderen, je nach Wetter- und Geschäftslage.
    Wenn Kurz in Israel Coronavorschläge abholt und dann hysterisiert von hunderttausend Toten redet, sollte er verstanden haben, daß er guten Geschäften dient, wo sich der Wind jederzeit drehen kann.



  11. Ursache des Krieges (kein Partner)

    Es gibt keine Außenpolitik mehr, Atomwaffen funktionieren nicht, weil die Erde das nicht verträgt, alles ist heute Welt- Innenpolitik.
    Man sieht: das echte Naturereignis Coronapandemie hat die Schwächen des Westens und Nordens offengelegt. Europa ist abhängig von russischen Rohstoffen und den chinesischen Waren, also ist das der Feind.
    Die NATO verfügt über die Erdbebenwaffe und setzt diese mE in Neunkirchen ein um die OMV zu zwingen die Geschäfte mit den Russen zu beenden. Biden ist nur eine Symbolfigur die nix zu reden hat. Trump wollte eine extra US Souveränität beanspruchen, Biden will das nicht, also regiert jetzt die NATO wieder. Man will mE chinesische Aufkäufe verhindern.



  12. Erdbeben (kein Partner)

    Ich glaube, daß die Erdbeben in Niederösterreich usw auch mit diesem Krieg in Verbindung stehen. Die OMV soll wohl keine Ostgeschäfte machen. In 10 km Tiefe steht das Wasser unter dem optimalen Druck, da genügt eine geringe Energiezufuhr und es explodiert und dann bebt die Erde. Die Natur selbst ist heute das Waffenträgersystem.



  13. Thomas F. (kein Partner)

    Die Ukraine wird sich nicht wehren können, wenn sie von den russischen Panzern überrollt wird. Und die USA und Europa werden keinen einzigen Mann riskieren um ihr zur Hilfe zu eilen. Die einzige Chance, die der Ukraine bleibt, ist Russland die Eroberung möglichst teuer zu stehen kommen zu lassen. Dazu sollte ihr die westliche Staatengemeinschaft wenigstens alle Waffen zur Verfügung stellen, die sie aufbringen kann. Das würde praktisch nichts kosten und Putin wüsste, dass er tausende junge Russen in den Tod schickt um das Staatsgebiet auszuweiten. Aber natürlich wird der Westen nichts tun. Merkel und Macron inszenieren sich in Krisentreffen, während England immerhin ein Kriegsschiff schickt.



    • aber niemals nie (kein Partner)

      Warum sollte Putin eine Ukraine erobern wollen?
      Die Politik der Ostukraine funktioniert doch nach ihm und das reicht als Grenzschutz. Putin hat andere Sorgen: daß man gegen ihn in Russland PUTSCHT, weil der Staat pleite geht.
      Weil er keine Rohstoffe mehr verkauft.

      Und wenn er mit den Chinesen Freundschaft macht und denen Energie liefert, vermehren die sich wie Karnickel und holen sich irgendwann das menschenleere Sibirien als Lebensraum. Russland ist im Zangengriff, Peter Scholl Latour hat sowas von Recht.

  14. emser (kein Partner)

    Denken wir doch einmal umgekehrt: Putin muss wissen, dass, wenn er die Ukraine angreift, die Nordstream-Leitung absolut tot ist. Aber er braucht diesen direkten Gasexport nach Deutschland unbedingt. Könnte es nicht sein, dass die USA den Konflikt hochspielen? Geheimdienstberichte ! kommt mir von Irak her bekannt vor) berichten von Truppenkonzentrationen. Ukraine will in die NATO. Bei einer verschäften Ukraine.Krise könnte der Stop der Pipeline weiter bestehen.
    Die Lösung: Krim bleibt bei Russland (evt. neue Volksabstimmung), Ost-Ukraine erhält eine ordentliche Autonomie und bleibt bei Ukraine, Ukraine erklärt sich neutral, die Grenzen werden von Russland und USA etc. garantiert, Ukraine schließt Handelsabkommen mit EU und Russland, EU und USA machen eine Marshalplan für Ukraine, Ukraine realisiert Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Marktwirtschaft.



    • andreas.sarkis (kein Partner)

      Dummheiten.

      1. Auf der Krim waren seit der Besetzung und sind nur russische Staatsbürger wahlberechtigt, einschließlich aller Soldaten.
      2. Warum sollte der Osten der Ukraine Autonomie erhalten? Weil dort ca. zwei russische Divisionen einmarschiert sind?
      3. Die russischen Truppenbewegungen sind lückenlos per Satellit belegt.
      4. Neutralitätserklärungen sind spätestens seit Belgien wirkungslos. Ukraine kann nur als NATO-Mitglied überleben.
      5. Rechtsstaatlichkeit in der Ukraine? Etwa so wie die Parteijustiz in so manchen EU-Staaten (z.B. D, A).

  15. Johannes (kein Partner)

    Interessant auch die Meldung das Großbritannien seine Atomwaffen verstärken möchte. Es hat leider den Anschein als ob alle Vorraussetzungen für einen bevorstehenden großen Krieg sich Schritt für Schritt diesem Ereignis nähern würden.

    Mit jeder Feindseligkeit, mit jedem territorialen Anspruch wird ein Pulverfass mehr in dieses drohende Ereignis gelegt.

    Final wird eine Zündschnur darauf warten durch einen unscheinbaren Funken entzündet zu werden.

    Jetzt wäre die Zeit durch massive wirtschaftliche Maßnahmen, vor allem gegen China, Stärke zu zeigen.
    Dafür bräuchte es einen Schulterschluß der gesamten westlichen Welt.
    Gerade die Zerstrittenheit und Dekadenz des Westen wird doch als Einladung gesehen dieses morsche gesellschaftspolitische System der westlichen Demokratien anzugreifen.



  16. Franz Lechner (kein Partner)

    Es ist unfassbar. Aufgrund der Vorschau hab ich natürlich geglaubt, mit der 2. Atommacht wäre die NATO gemeint und wunderte mich schon über so etwas von leichten Ansätzen von Objektivität bei AU in der russischen Frage.
    Aber natürlich kann davon keine Rede sein... Herr Doktor AU, Ihre Putin-bzw Russland-Phobien, Ihre hasserfüllte Einseitigkeit, Ihre blindwütige Vergötzung des "Westens" und der USA, ihr völlig hirnbefreites Nachplappern flachster westlicher Propaganda ("Oppositionspolitiker N.") sind nur noch als pathologisch anzusehen und darin wohl bereits ein Fall für die Wissenschaft. Warum wagen Sie das Ihren Lesern vorzusetzen?



    • bob ehemaliger (kein Partner)

      Die sonderbare Einstellung von AU zu Russland,FPÖ und Kickel sind die Hauptgründe warum ich kein Partner mehr bin.

    • andreas.sarkis (kein Partner)

      Poster wie Lechner leben eben in einer gedanklichen Autonomie.

      Sehr ausnahmsweise ist der Artikel von A.U. eher faktenbezogen. Das passt eben den "Ehemaligen" nicht.

    • Kickl hat gesagt (kein Partner)

      Bitte sich nicht täuschen!
      Kickl hat gesagt, daß er die Liebe von Strache Gudenus etc zu Russland nie ganz verstanden hat
      Es gibt die pro russische Außenpolitik der FPÖ nicht mehr

      und wenn man wirecard Konkurs anschaut, dann sind das wahrscheinlich westliche Aktionen um die Geschäfte mit den Russen zu unterbinden. Per wirecard haben die russischen Oligarchen wahrscheinlich die Aufkaufgelder illegal ins Land gepumpt, es liegt auf der Hand, daß das Gudenus Spiel so in etwa funktioniert haben muß, sonst wäre er der Ibiza Nutte nicht ohne Kontrolle auf den Leim gegangen.
      Der Ibizaskandal hat das Land demnach vor russischen Aufkäufen beschützt. Und hoffentlich auch vor jenen Chinas.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Geh, mach dich doch nicht lächerlich:
      "Bidens Vorgänger Trump war zwar prinzipiell ein Isolationist. Aber gerade seine manchmal sehr aggressiv klingenden Tweets haben in Peking und Moskau zum Schluss geführt: Der Mann ist unberechenbar und potenziell gefährlich. Daher wurde er immer mit großer Vorsicht und Zurückhaltung behandelt."
      Was soll das sein? Faktenbasiert? Ehe gymnasiastenhafter Schuldaufsatz- vielleicht daher die Vorliebe fürs Soros-Haserl?

  17. LobderTorheit (kein Partner)

    „Ich für meinen Teil war von Beginn dieser Aktion der Ansicht, dass der Kopfsturz der Menschenwürde von einem Gehirnbazillus verursacht ist, dem nur die ihm selbst verfallene Wissenschaft bislang nicht auf die Spur kommen konnte. Der Eindruck, dass die ganze aktiv und passiv am Opfer beteiligte Gemeinschaft aus spezifischen Tollhäuslern besteht, wird nicht so sehr durch die täglich gesteigerte Rapidität des Entschlusses, sich in Schmach und Schuld zu stürzen, bewirkt als durch die totale Fühllosigkeit im Angesicht der geistigen und ethischen Kontraste, zwischen denen sich dieses Schauerdrama abspielt.“

    K.K., März 1918



    • LobderTorheit (kein Partner)

      Zum War on Wisdom:

      Manchmal sprechen Juristen mit Hausverstand. Wer etwas Sicheres und Wirksames bestellt, kann dem Vertragspartner nicht zugleich die Haftung für diese Sicherheit und Wirksamkeit abnehmen. Außer die Zeitbomben wären unter keinen Umständen erkennbar gewesen. Wenn der Oberinvestor in die Menschenkommodifizierung kundtut, dass ein bestimmter Teil der Kunden schwer leiden wird müssen, dann zeugt das von ehrlichem Wissen. So wie jenes vieler warnender Fachleute. Und da ist eigentlich mehr Warnung als Werbung.
      Aber mein Gott, für was gäb‘s denn bezahlten wertkonservativ-christlichen Journalismus, wenn nicht für Werbung, oder?

      Oder besser Wissen? Statt Besserwissen? siehe tkp.at

  18. Hatschi Bratschi (kein Partner)

    Hast du die Bombe, hast du Ruhe. Hast du sie nicht, hast du sie nicht. Iran oder Nordkorea wären naiv, würde sie auf diese ultimative Waffe verzichten.
    Israel fühlt sich offenbar selbst damit nicht sicher genug und wird in absehbarer Zeit Irans Atomanlagen angreifen. Wie bei anderen derartigen Überfällen, mit amerikanischer Duldung.
    Was dann passiert, kann niemand vorhersehen.



  19. Der Realist (kein Partner)

    Die Biden-Anbeter sind ja recht schnell ruhig gewordenen.
    Wenn andere Schurkenstaaten Atomwaffen besitzen dürfen, dann hat auch der Iran das Recht dazu.
    Wer Navalny versucht hat zu vergiften ist nicht geklärt, zudem ist er freiwillig nach Russland zurück, und man kann auch nicht Präsident Putin dafür verantwortlich machen, dass Navalny im Gefängnis die Nahrung verweigert und daher gesundheitliche Probleme hat. Zudem dürfen sich nicht einmal in unseren "Erholungsheimen" die Insassen von ihrem Privatarzt behandeln lassen.
    Auch hierzulande gibt es Stimmung gegen den bösen Putin, will ihn aber gleichzeitig zu einem Gipfeltreffen hier haben.
    Müsste ich zwischen Biden und Putin wählen, ich würde Präsident Putin nehmen.



  20. fewe (kein Partner)

    Om demokratischen, freien Spaniem wurden Sezession brutal verhindert. Das ist freilich vorbildlich und wird nur mit Verständnis kommentiert oder überhaupt übergangen.

    Die Zeiten, in denen man sich bei uns moralisch entrüsten konnte, sind leider vorbei.



  21. Moti44

    So weit daneben lag AU schon lange nicht. Die Ukraine, wo die USA kräftig ihre Finger drinnen haben, Waffen liefern und Beistandsversprechen abgeben, drängt vehement in die Nato. In Weißrussland scheinen sie auch aktiv zu sein. Putin hat natürlich keinerlei Interesse, dass die Ukraine diesem Bündnis beitritt und Weißrussland auch in Richtung Westen strebt. Und die USA in unmittelbarer Nähe hat. Der Truppenaufmarsch soll dazu beitragen die die Zündler vor unüberlegten Schritten abzuhalten. Biden ist für Putin unberechenbarer als Trump, der stets bessere Beziehungen zu Russland haben wollte, aber nicht durfte.



  22. Christlicher Heide (kein Partner)

    China erlebt bald einen ähnlichen Zusammenbruch wie die ehemalige UdSSR. Es wird weltweit eine öko-konservative Politik etabliert. Bitte googeln: Christliches Heidentum Traumsteuerung



  23. Wolfram Schrems

    Nach Konsultation von Medien außerhalb des offziellen Hauptstroms sieht es keineswegs so aus, als würde Rußland provozieren.

    Im Gegenteil sind es eher Präsident Biden ("Putin ist ein Killer, er wird noch bezahlen müssen für die Einmischung im Wahlkampf" u. a. dummes Zeug) und seine Hintermänner, die auf Provokation setzen. Der ukrainische Generalstabschef gab vor kurzem bekannt, die Armee sei bereit zum Sturm auf den Donbass. Das ist verantwortungslos.

    Trump hat diese Eskalation nie gewollt. Man wird ihm noch nachweinen. Sicher ist Putin und sein System nicht das, was wir unter Demokratie verstehen. Die Frage ist nur, ob Österreich und die EU das sind, oder die Verbündeten des Westens im Nahen Osten, etwa Saudi Arabien.

    Man sollte seitens der USA und der Europäer bitte die Russen und Weißrussen in Ruhe lassen und sich um das Wohl der eigenen Völker kümmern.



  24. Franz77

    Putsch in der Ukraine, Mordanschlag auf Lukaschenko, westliche Staaten stehen dahinter.

    In Weißrussland ist ein Putschversuch gegen Lukaschenko gescheitert.
    Es konnte ein Mordanschlag gegen Lukaschenko und seiner Familie verhindert werden.
    Die Urheber dieses Anschlags soll die USA/Biden stehen.
    Möglicherweise wird Lukaschenko in Kürze die Wiedervereinigung mit Russland verkünden.
    Bereits der russische Fernsehsender Russia 1 berichtet darüber.
    Der Mordanschlag sollte am 9.Mai durchgeführt werden, so berichtet das Inlandsgeheimdienst Weißrusslands. Dabei sagen die Quellen, dass ein US-Spion verhaftet worden sei, dem man bei "Verhören" die Informationen herausgelockt wurden.
    Gleichzeitig sollte ein Militärputsch stattfinden.
    Die Doppelstaatsbürger (US - Bürger) Feduta und Zenkovich wurden verhaftet.
    Der Plan war, wichtige Gebäude in Minsk zu besetzen, die TV- und Radioanstalten zu übernehmen. Dazu sollten westliche Streitkräfte zur Unterstützung eingeflogen werden.

    Dieses Vorhaben wurden mithilfe russischer Geheimdienste zum Scheitern gebracht.
    Die Quellen sagen, dass die US-Administration insbesondere mit vollem Wissen von Biden, daran beteiligt seien.

    Lukaschenko wird wahrscheinlich darauf mit der Wiedervereinigung mit Russland reagieren.

    https://www.rt.com/russia/521391-belarus-lukashenko-assassination-plot/



    • Franz77
    • Brigitte Imb

      @Franz,

      danke für den Link. ********

      Es werden wohl ebensolche "Spinner" sein (die Aufdecker), wie die Verschwörungstheoretiker um Corona. (S. neuen Thread.)

    • Brigitte Imb

      P.s.: Den Link unbedingt mg. noch einmal einstellen.

    • machmuss verschiebnix

      Nå brack - vielen Dank für die Links, @Franz77 - das ist starker Tobak,
      wenn da wirklich "jemand" aus der US-Regierung die Finger mit drin hatte, dann wird es auch dort ein "Gewitter" auslösen - Ramona auf tausend Geigen

    • pressburger

      Die Eskalation geht weiter. Die Tschechen beschuldigen die Russen ein Militär Munitionslager in die Luft gejagt zu haben. Im Jahr 2014 soll diese von Putin angeordnete Operation stattgefunden haben. Russische Diplomaten wurden aus dem Land verwiesen. Im April 2021.
      Das soll den Tschechen, plötzlich nach 7 Jahren eingefallen, sein ?

  25. Brigitte Imb

    OT - Krieg gegen das eigene Volk

    "Wieder etwas Neues von den Querschüssen.
    Diskussionen und Meinungen dazu bitte unter www.querschuesse.at

    Wer mir persönlich schreiben möchte, ohne daß es publiziert wird: g.zakrajsek@gmx.at.
    Die Beiträge können kostenlos verbreitet werden, Quellenangabe ist erforderlich.

    Der Krieg gegen das eigene Volk

    Wem es bisher noch nicht aufgefallen ist: Das Volk wird immer mehr entwaffnet, das Bundesheer wird ausgehungert, aber die Polizei rüstet auf. Und zwar gewaltig. Zum Krieg gegen wen? Wer wäre denn das, gegen den man Krieg führt - außer das eigene Volk?

    Als es noch gewalttätige Demonstrationen gegeben hat: Gegen den Opernball, gegen den Akademikerball, Demonstrationen von ATTAC, von der Antifa, da war die Polizei noch recht zivil unterwegs: Normale Uniformen, ein Polizeikappel, Halbschuhe, vielleicht ein Schlagstock. Eine Witztruppe bei solchen Situationen.

    Das aber hat sich geändert und zwar dramatisch. Die Polizei führt heute einen Bürgerkrieg und ist ausgerüstet dafür. Gegen die eigenen Bürger, gegen das eigene Volk. Auch bei der harmlosesten Demonstration, auch dann, wenn nur mit friedfertigen Teilnehmern zu rechnen ist, gibt es die volle Kampfmontur: Körperpanzer, Schutzwesten, Kampfstiefel, Schienbeinschutz, Kampfhandschuhe, Vollvisier-Einsatzhelme mit Gesichtsschutz und los geht’s!

    Die Gegner sind aber nicht mehr geschulte Berufsdemonstranten nicht nur solche aus Österreich sondern auch aus den Nachbarländern, sondern Pensionisten, ältere Damen mit Stöckelschuhen und Kinder. Auf sie mit Gebrüll, heißt es da, Handschellen sind gleich angelegt, der Arrestantenwagen wartet schon. Und das Strafenkommando wartet auf die Kundschaft, die Anzeigen sind vorbereitet. Man geht wahrlich nicht zart um mit den Marschierern oder Spaziergängern.

    Besonders schlimm ist es in Deutschland, wo ganz grausliche Bilder ins Netz kommen.

    Das Volk ist der Feind. Das friedliche Volk wohlgemerkt, weil bei militanten Demonstrierern oder gar „Neubürgern“ wird vornehme Zurückhaltung geübt. Die Bürgerkrieger scheißen sich da in die Hosen. Da werden die Glacehandschuhe über die Kampfausrüstung gezogen, damit sich keiner der Teilnehmer kränken kann oder vielleicht gar gekratzt wird.

    Das eigene Volk ist der Feind. Da riskiert man nichts, keine bösen Berichte in den Zeitungen und im ORF schon gar nicht. Wie es aussieht, ist in der jüngsten Zeit auf einmal das eigene Volk der Feind geworden. Aber vielleicht begreifen das irgendwann einmal auch die Polizisten. Zeit wäre es. Außer der Vollvisierhelm hält vom Denken ab.

    Dr. Georg Zakrajsek"



    • otti

      Brigitte !!!!

    • Franz77
    • sokrates9

      Bilder von alter Frau in Handschellen hinten gefesselt waren in den Qualitätsmedien nicht zu finden!

    • Weil's wahr ist! (kein Partner)

      Faustgroße Pflastersteine auf Polizisten zu schmeissen - wie das bei den sogenannten Corona-Demos immer wieder geschieht - ist das friedlich? Ist das typisch für unser eigenes Volk? Oder: tun das "alle" "älteren Damen mit Stöckelschuhen und Kinder"? Ein großer Teil von ihnen? Nein. Und: stellen sich Personen, die sowas tun, nicht selbst ins Aus, außerhalb der zivilisierten Gesellschaft? Ja, das tun sie.

      Und: soll sich die Polizei womöglich nicht gegen sowas wehren dürfen?

      Selten sowas deplaciertes und falsches gelesen wie diese sogenannten "Querschüsse" (die Wahl dieses Titels "Querschüsse" läßt ja auch tief blicken).

  26. machmuss verschiebnix

    OT:

    ...man kann nur staunen, wenn man die hohen Zahlen an Impftoten und Impfgeschädigten vor sich hat. Das krasse Missverhältnis zwischen den Wenigen, die überhaupt an Covid erkranken und den Vielen, die an der Impfung sterben, liegt offen zur Einsicht vor, aber es wird von allen Politikern IGNORIERT ! ! !

    Der politische Zwang zur Impfung ist eine katastrophale Fehlentscheidung, aber alle Parteien sind sich darin einig, möglichst viele Landsleute damit umzubringen ?@!

    https://uncutnews.ch/europa-zaehlt-3964-todesfaelle-nach-covid-impfungen-und-162610-verletzungen/



    • Brigitte Imb

      Regierungschefs und WHO wollen „Weltgemeinschaft über die Krise hinaus“

      https://www.unzensuriert.at/content/127439-regierungschefs-und-who-wollen-weltgemeinschaft-ueber-die-krise-hinaus/

      Menschenleben sind den Globalisten nicht so wichtig, die totale Kontrolle dagegen sehr.

    • pressburger
    • Brigitte Imb

      "Entvölkerung". 10 bis 15 % meint Bill Gates. (Wohl nur für's Erste.)

    • Meinungsfreiheit

      Was es da an unseriösen Schwurblerseiten im Netz gibt ist schon erstaunlich.
      Gibt es dafür auch so viele einfache Gemüter, den man solchen Schrott andrehen kann?

    • machmuss verschiebnix

      @pressburger,

      die Politiker hören vermutlich aufgrund finanzieller Anreize ausschließlich auf die falschen Einflüsterer und "reiten" - voll der eigenen Desinformation - sturheil in den Kampf gegen das tödliche Corona-Virus.

      Ich kann mir partout nicht vorstellen, daß einer der Parlamentarier so boshaft sein könnte, seine Landsleute absichtlich als "Labor-Ratten" für einen ungeprüften Impfstoff preis zu geben.

    • machmuss verschiebnix

      @Meinungsfreiheit ,

      hier sind SIE der Schwurbler , denn es gibt die Pläne zur Reduktion der Weltbevölkerung von rund 8 Mrd. auf 500.000 . Und schlimmer noch, die sind sogar buchstäblich in Stein gemeißelt :

      Georgia Guidestones – das beunruhigendste Monument der USA

      https://www.travelbook.de/orte/georgia-guidestones

    • sokrates9

      Warum müssen sichunter 40 - Jährige deren todesrate bei Covid übereinstimmend nahe null liegt, impfen??? warum wird für Kinder Impfstoff entwickelt?Da ist es statoistisch sinnvoller als Mann sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen!( Ansteckungsgefahr ist theoretisch vorhanden - müsste man ja auch fordern!

    • simplicissimus

      Das ist eine gute Frage, sokrates9. Ich wollte mir gerade die neueste AGES Statistik abrufen, die Corona-Todesfälle pro Altersgruppe zeigt, denn da sind mir auch so Fälle wie 1 Toter pro Million oder fünfhunderttausend oder hunderttausend in Erinnerung, je nach Altersgruppe. Leider fand ich diese Statistik nicht mehr, jedoch eine über 7-Tagesinzidenz pro Altersgruppe!
      Da die 7-Tagesinzidenz eine Mogelpackung ist, kann man nur schließen, daß die Lage absichtlich dramatisiert werden soll.
      Das ist an Unseriosität kaum zu überbieten und kann nur die einfachen Gemüter der Coronagläubigen befriedigen.
      Sollte jemand die alte Statistik mit aktuellen Zahlen finden, bitte um den link!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Schwurbelseiten? Die Datenbanken der EMA über gemeldete Nebenwirkungen von Medikamenten und Impfungen? @Meinungsfreiheit Sie Trottel

  27. Brigitte Imb

    Der 3. Weltkrieg läuft bereits seit einem Jahr.

    Pastor Tascharntke ????

    Wir stehen ja seit Beginn des Corona Terrors in einem DRITTEN WELTKRIEG
    Ich weiß nicht, ob uns das allen so bewusst ist.

    https://streamable.com/3z2scu



    • machmuss verschiebnix

      Stimmt, es sind teils sogar immer noch dieselben Personen, welche damals beim WK2 investiert hatten, welche aber auch nach Hiroschima kapiert hatten, daß dieselbe Masche für WK3 nicht mehr funktioniert, weil die sich damit auch selber ins Nirvana schießen würden ! ! !

      Was lag also näher, als diesmal das große Geschäft mit der "Gesundheit" zu machen . . .

    • pressburger

      Corona Terror ist die absolut zutreffende Definition der aktuellen Situation.

  28. machmuss verschiebnix

    OT:

    Sieh an, 18.000 geflüchtete Kinder in Europa spurlos verschwunden.
    Die werden doch am End' nicht in den Pädo-Sumpf gefallen sein
    ?@!

    Die meisten der vermissten unbegleiteten Minderjährigen kommen aus Marokko, Algerien und Eritrea.

    https://www.berliner-zeitung.de/news/mehr-als-18000-gefluechtete-kinder-in-europa-spurlos-verschwunden-li.153434



  29. Ella (kein Partner)

    Kurzes Video

    https://www.facebook.com/herbertkickl/videos/745458169668566/

    Solche Polizisten gibt es auch. "Stuttgart Polizeichef Carsten Höfler distanziert sich von Polizeigewalt!"



  30. Meinungsfreiheit

    Die geopolitische Situation kann man derzeit sehr gut anhand der Impfstoffverteilung von China, Rußland , als auch den USA ablesen.

    Aber auch die Handhabe von Astra Zeneka spricht Bände.

    Während sich noch einige träge Parteien mit der Antiwerbung eines längst bewiesenen und erprobten Auswwegs aus der Krise zu beschäftigen, wissen andere wider längst wo es lange geht.

    Übrigends kommt da die FPÖ mit ihren Rußlandverbindungen nicht ganz gut weg. Und der Erpressungsversuch von Kurz gegenüber der EU, der natürlich positive Früchte getragen hat, wird sehr offensichtlich.



    • Franz77

      Zum Schwurbeln (3x heute)
      Heute sind wir aber schwer neben den Patschen? - China, Rußland als auch den USA... verteilen Impfstoff. Aha. An wen verteilen die Staaten denn Impfstoff und was kann man da ablesen??
      - ...spricht Bände... welche denn??
      - wissen andere wider längst wo es lange geht... jaja, geht bestimmt wider lange dort.
      Übrigends ... das lernen wir nie mehr.

      -Erpressungsversuch von Kurz gegenüber der EU -... Hä?? Und was wird da offensichtlich??

      Vielleicht fahren wir halt gerade mit 80 Sachen durch den Libanon, den Mossad im Nacken, da kann man schon einmal die deutsche Sprache verlieren.
      Danke Baron von M. (M.= Meinungstrottel. Nicht der liebenswerte von Münchhausen)

  31. OnkelOssi

    Also der Absatz über das römische Reich ist einfach beschämend. Man hat den Eindruck, dass der Autor sich zuletzt in seiner Mittelschulzeit historisch gebildet hat.
    Das ist kein Renommee.



  32. Undine

    Mein LICHTBLICK der Woche:

    "Der WEGSCHEIDER"!

    "Auf Wiedersehen!" - Im neuen Wochenkommentar geht es natürlich um den Rücktritt des Gesundheitsministers, wir schauen uns an, welche Expertise die Experten der Regierung haben und wollen helfen, Gräben zu überwinden.

    https://www.servustv.com/videos/aa-26puurbk52111/



    • Notimetodie

      Möge er nie aufhören uns zu zeigen was in diesem Land faul und verlogen ist!

    • Wyatt

      .....ich hab' für meinen Link zum "Wegscheider 7:20 Uhr" ... wie auch schon die Wochen zuvor 2 (i.W. zwei) "Daumen nach unten" erhalten.

    • Ingrid Bittner

      @wyatt: es kommt offenbar drauf an, wer postet. Ich hab auch schon irrtümlicherweise ein oder zweimal den selben link wie Undine eingestellt und ich bekam nur halb soviele Daumen - wozu ich bemerken möchte, dass mir persönlich die Daumen vollkommen powidl sind, aber die Bewertung ist schon "lustig"

      @Undine: ich hab einen "Dunkelblick", denn wenn es in unserem unmittelbaren Nachbarland so zugeht, wird's bei uns auch bald soweit sein: https://www.youtube.com/watch?v=Zn5QwzGhccw

    • Undine

      Oh, lieber @Wyatt, ich bin heute noch nicht viel zum Lesen gekommen, deshalb hab‘ ich Ihren Link nicht gesehen! Vielleicht haben sich die zwei Daumen nach unten-Spender bereits anderweitig ausgetobt!

      @Ingrid Bittner

      Danke für den Link! Kriminell gewordene Migranten werden von der Polizei auf freiem Fuss angezeigt; Einheimische werden wegen so einer Lächerlichkeit ins Gefängnis gesteckt! Maske im Freien! Was für eine Idiotie!

    • sokrates9

      Der Wegscheider hat das Thema aufgegriffen: Antonitsch fragt Viriologin warum Schulkinder - getestet - Nachmittag nicht Sport im Freien treiben dürfen!Die Virologin hält diese Verordnung für Nonsens. Frage: Wer macht diese Verordnung mit welcher Kompetenz ( die ja die Virologin hat).Da gibt es Leute die anschrinend Kindergefährder sind und deswegen solche Verordnungen machen ??NIemand regt sich auf! Vor den Vorhang mit diesen " Gefährdern!!"

    • Meinungsfreiheit

      Oje die Halbwahrheiten - Lachnummer des Servus Senders.
      Das kommt davon, wenn man aus Übereifer den halbseidenen Kicklweg nachzulaufen sich lächerlich gemacht hat. Aber vielleicht war ja das das Ziel.
      Man kann z.b. man den evidenten Zweifel einiger Fachleute an den Lockdown ja die Evidenzen, dass die Leute trotz der Unkenrufe sich sehr wohl an diesen halten, wie die Bewegungsdaten und die Fallzahlen mehr als deutlich zeigen, gegenüberstellen.
      Wenn Wegscheider so klug denken würde wie er tut, dann müßte er ja auch auf den einfachen Schluß selber kommen, dass Kinder am nachmittag großteils unbeaufsichtigt sind und man das mit dem Schulbetrieb nicht vergleichen kann.

    • Meinungsfreiheit

      Sokrates - am Vormittag sind die Kinder beaufsichtigt, die Regeln einzuhalten am Nachmittag nicht.
      Dieser arme Wegscheider versucht mit deden Unsinn seinen verfahrenen Karren wieder aus den Dreck zu ziehen, nur er wird mit jeder Woche unglaubwürdiger und lächerlicher!

    • Meinungsfreiheit

      Der Servus Sender bietet "Experten" ,bei denen man sich auf den Kopf greift. Wir kenne ja alle den von Wegscheider hofierten Oberscharlatan Bahkti der aus seinen Bücherl einen Bestseller machen wollte und das ja in die Hosde gegangen ist.
      Da gibts den Biologen Arvya, auch ein Bücherschreiber, der die Ausbildung von Fachkräften für Intensivpflege mit der Entwicklung des Impfstoffs, auf den er noch vor einigen Wochen in der selben unsachlichen Weise schimpfte, vergleicht.
      Autoreparatur contra medizinischer Heilungsprozess

      Da kann man sich nur mehr aufs Hirn greifen!

    • Gandalf

      @ Meinungsfreiheit:
      Greifen Sie nicht ins Leere, sondern passen sie auf, dass sie sich nicht vor lauter Entrüstung in die HosDe machen.

    • machmuss verschiebnix

      Danke @Gandalf, endlich wieder mal ein "gespielter Witz" bei dem man herzhaft lachen kann :)))))

    • sokrates9

      Meinungsfreigeit@ Es ist ganz kompliziert: Sie müssen 2 Argumente auseinaderhaklten:DieKinder werden in cer früh getestet und sind somit Covidfrei. Nachdem sie sich somit in der Schule wo alle getestet sind nicht anstecken können, werden sie auch Nachmittags noch Covidfrei sein. Warum dürfen sie dann nicht Fußballspielen?? weil sie da nicht beaufsichtigt sind? Ihre Argumentation hat mit Logik nichts zu tun.Kinder sollen erhebklicghe Gesundheitliche Einschränkungen hinnnehmen damit OMA / OPA - bereits geimpft - nicht sterben?? Logik???

  33. Ingrid Bittner

    Es ist unglaublich, auch in einer Gartenbausiedlung findet "Krieg" statt! Da arbeiten im GEmeinschaftsgarten VEreinsmitglieder und wer kommt zu Besuch? Die Polizei, mindestens 20 Mann oder Frau hoch, sie machen das Gartentor auf und schwärmen aus. Es ist einfach nur zum Schämen. Da kommt die Polizei so massiert auf ein Gartengelände, auf dem sich auch Kinder aufhalten, warum und wieso weiss man eigentlich nicht wirklich und fängt an zu amtshandeln, ich konnte mir das ganze video gar nicht anschauen, denn ich finde es unerträglich, was man da geboten bekommt.
    Ich frag mich, ist das eigentlich rechtens, wenn die durch ein verschlossenes Tor eindringen?? Ist das gemeinschaftliche Vereinsgrundstück nicht so zu behandln wie z. B. eine Wohnung? Bis zum Tor und nicht weiter. Ob den Polizisten eigentlich klar ist, wozu sie sich missbrauchen lassen?
    https://www.youtube.com/watch?v=BTQWiynGNAw



    • DowJones

      UNFASSBAR! Jeder der Polizisten, die dort waren, sollte nie vergessen, dass man sie auch mal ohne Uniform antreffen könnte.

    • Meinungsfreiheit

      Vernünftige Leute halten sich an die verordenten Maßnahmen, die welche es nicht und offensichtlich nie kapieren muss man halt strafen.

      Das ist bei kleinen unmündigen Kindern auch so !

    • Undine

      Man traut seinen Augen nicht! So ein Riesenaufgebot an Polizisten! Ich glaube, sie haben nicht sonderlich gerne ihre PFLICHT ERFÜLLT, die ihnen NEHAMMER, der treue Diener seines Herrn, des BK KURZ, aufgebrummt hat.
      Ob sie auch jetzt im RAMADAN, wenn nach Sonnenuntergang das gesellige große Schlemmen beginnt, ihre Kontrollen abhalten?

      Nur so nebenbei: Dieser schauderhafte Krempel auf dem großen Gemeinschaftsgarten-Areal erinnert unangenehm an ein Zigeunerlager.

    • Ingrid Bittner

      @Undine: sie haben mit dem "Saustall" natürlich recht, aber ich gehe einmal davon aus, dass die Leute dabei sind, sich dort einen Gemeinschaftsgarten anzulegen, denn es schaut nicht so aus, als ob da schon einmal gegartelt worden wäre.
      Aber auch der "Saustall" berechtigt die Polizei nicht, ein Tor aufzubrechen - so meine ich halt, wo kämen wir denn dahin, wenn die überall hineinmarschieren können. Auch wenn Meinungsdummheit meint, für einen Garten gibt es verordnete Maßnahmen, so dürfte er mit dieser Meinung ziemlich alleine sein. aber wie immer, er behauptet etwas ohne die Beweise dafür vorzulegen. Schade, dass Unvernunft noch nicht strafbar ist, da hätt ich einige Kandidaten!!!

    • Thomas Kugi

      Danke, Frau Bittner!
      Das ist einfach nur noch krank...

    • Wyatt

      ....vernünftige Leute denken und halten sich an das was für sie erforderlich ist und zu geschehen hat.

      .....Systemschranzen und Trolle mit eingeschränktem Denkvermögen halten sich, ohne sich viel mit "Denken" zu belasten nur an das was "Vurschrift" ist.

    • Thomas Kugi

      @Meinungsfreiheit
      Apropos unmündig, bei Ihnen sind offenbar sämtliche Erziehungsmethoden gescheitert...

    • Ella (kein Partner)

      Verantwortlich ist Nehammer.
      Das erinnert an das Milgram-Experiment. Wenn Autoritäten sagen: "Töte sie, weil sie sind "Volksfeinde"(das Wort ist in Deutschlan wieder in), dann tun sie es. Die meisten tun es, bis auf ein paar Selbstdenker. Die sind aber in der Minderheit.

      Sie haben sich im Freien getroffen zur Gartenarbeit. Da dürften die Menschen auch nicht mehr in die Firma gegen. Oder zB Bauarbeiter ... Nehammer ist rücktrittsreif! Zudem gehört ihm der Prozess gemacht wegen Volksverhetzung.

    • Ella (kein Partner)

      Trolle sind uA Masochisten, denn sie betteln immer um Watschen. Und wenn sie dann eine kriegen, sind sie glücklich. Endlich hat sich jemand mit ihnen beschäftig, wenngleich in Form von Ärger.

    • Notimetodie

      @Meinunsfreiheit
      Heute wieder vergessen die Tabletten zu nehmen?

    • Undine

      @Meinungsfreiheit

      Ihr Pseudonym ist blanker Hohn, denn Sie sind einer der wenigen hier, die Meinungen anderer NICHT dulden.

      Dass Sie Ihre PFLICHT ERFÜLLEN, bezweifle ich nicht. Sie liegen vermutlich mit der Maske in der Badewanne und im Bett!

      Erinnern Sie sich noch des Spottes, den WALDHEIM einstecken musste, als er sagte/schrieb, er habe im Krieg nur seine PFLICHT ERFÜLLT?

    • MizziKazz

      Widerlich, diese Polizei. Sie sind immer die Vollstrecker unguter Regime. Früher hatte ich mal Respekt vor denen...

    • pressburger

      Polizeistaat.

    • Meinungsfreiheit

      Kugi -Ihr unsachliches Posting schreit vor Hilflosigkeit in dieser Sache

      Und Undine Ich dulde sehr wohl andere Meinungen - nur ich widerspreche ihnen dort, wo ich sie für blanken Unsinn halte!

    • simplicissimus

      Meinungsfrei, machen Sie sich nur weiterhin lächerlich!

      :-) :-) :-)

  34. CIA

    Unterschwellig ist bereits Krieg und die viel zitierte Demokratie in Europa ist beim "Bröseln"! Ein paar Beispiele.
    Da wären die Sanktionen gegen die Corona-Rebellen, die Einschränkung der Meinungsfreiheit und das Resettlement-Programm. Wir, das Volk, werden "fremdbestimmt" und unser Wohlergehen ist den Regierenden völlig egal!
    Aber wer zieht hinter den Kulissen die Fäden?
    Auch das Brimborium rund um Navalny dient als Propaganda und Provokation. Um sich ein Bild zu machen...
    Die USA verschärfen den Konflikt mit Russland, ein Gipfeltreffen von Putin und Biden wird unwahrscheinlich | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-usa-verschaerfen-den-konflikt-mit-russland-ein-gipfeltreffen-von-putin-und-biden-wird-unwahrscheinlich/
    CNN-Direktor gesteht vor versteckter Kamera, Geschichten frei erfunden und Propaganda gemacht zu haben | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/cnn-direktor-gesteht-vor-versteckter-kamera-geschichten-frei-erfunden-und-propaganda-gemacht-zu-haben/



    • Ingrid Bittner

      Der eine gesteht vor versteckter Kamera, Geschichten frei erfunden zu haben und der andere, unser Innenminister, muss es vor den versammelten Parlamentariern gestehen - der sogenannte Sturm auf's Parlament war eine freie Erfindung. Tja es wird gelogen, dass sich die Balken nur so biegen, hier wie dort!

    • Franz77

      Morgen beschließt die Piefkei das Durchsetzungsgesetz.

    • pressburger

      Das Skript zu Eskalation wird weiter verfolgt. Die Tschechen haben sich vor Bidens Karren einspannen lassen. 2014 ist ein Munitionslager der Tschechischen Armee in die Luft geflogen.
      Nach 7 Jahren beschuldigen die Tschechen Russland, weisen russische Diplomaten aus.
      Bidens Auftraggeber können zufrieden sein.

  35. Franz77

    OT Vogelschredderer sind hochmoderne Sondermüllverbrennungsanlagen:

    https://burgenland.orf.at/stories/3099742/



    • Cotopaxi

      Danke den Vogelschredderern an unseren Grenzen, wird zumindest die Vogelgrippe nicht wieder eingeschleppt.

  36. machmuss verschiebnix

    Bei der Absprache zwischen Russland und Berlin wurde schon damals Berlin hereingelegt. Das ist heutzutage nicht mehr nötig, sitzt doch der größte "Feind" Deutschlands praktischwerweise gleich selber im Kanzleramt.



  37. Franz77

    OT Wichtig für Eltern. Wird wohl bei uns ähnlich sein?
    Ehemaliger Familien- und Jugendrichter Hans-Christian Prestien: Lehrer haften persönlich für alle Schäden, die sie den Kindern momentan antun und können jetzt schon über Feststellungsklagen belangt werden: "Sie sind nicht aus dem Schneider, wenn sie sagen, das ist von oben angeordnet"

    https://twitter.com/Estriola/status/1383570774892498945



  38. Ella (kein Partner)

    Na bumm

    https://www.unzensuriert.at/content/127426-regierung-meldet-847-todesfaelle-12-hirnverletzungen-und-112-blinde-nach-corona-impfung/

    Fehl- und Totgeburten

    Besonders tragisch ist, dass nach der Corona-Impfung von Schwangeren 61 spontane Fehlgeburten auftraten. Nach der AstraZeneca-Impfung wurden zwei Kinder tot geboren. Insgesamt wurden mehr als 2.200 Fortpflanzungs- und Bruststörungen registriert.

    ....
    Das sind abercerst die sofortigen Nebenwirkungen, die Langzeitschäden noch nicht gerechnet.

    Klarerweise dient das Gates-Experiment der Bevölkerungkontrolle. Aber die Schlafschafe schnarchen weiter.

    Wie man in einem Userkommentar lesen kann, besteht auch due Gefahr, dass Frauen durch die mRNA-Impfung für immer unfruchtbar werden.



    • Franz77

      Prof. Mike Yeadon, ehemaliger President und Chief Science Officer von Pfizer Inc hat folgendes gesagt: "Milliarden Menschen sind bereits zu einem bestimmten, unaufhaltbaren und qualvollen Tod verdammt. Jeder Mensch der die Injektion bereits erhalten hat, wird mit Sicherheit vorzeitig sterben, und 3 Jahre sind eine großzügige Schätzung für Ihre verbleibende Lebenserwartung."

      https://www.reuters.com/investigates/special-report/health-coronavirus-vaccines-skeptic/

    • Tyche

      Wie ist es möglich, dass sich eine Schwangere mit einer völlig neuen, unerprobten, gentechnisch manipulierten Impfung impfen lässt?

      Wie ist es möglich, dass es Ärzte gibt, die einer Schwaneren eine völlig neue, unerprobte, gentechnisch manipulierte Impfung anbieten und auch durchführen?

      Wer ist da dämlicher?

      Die Schwangere, die wegen der unerhörten Panikmache durch Politik und Medien alles menschenmögliche für die Gesundheit ihres Kinde tun möchte, oder der Impfarzt, der eindeutig mehr Wissen haben sollte und trotzdem impft?

      Allerdings wenn ich an unseren derezitigen GM denke, bei dem Impfungen eh nur ins Gewbe gehen und sicher nicht ins Blut gelangen, wundert mich gar nichts mehr!

    • Tyche
    • Cotopaxi

      Wenn jetzt bekannt wird, dass Corona-Impfen die Fertilität beeinträchtigt, kann sich Herr Kurz die Impfkampagne in türkischer und bosnischer Sprache sparen. Dann geht keine Türkin und keine Bosnierin zur Impfung. Und deren Ehemänner und Väter sowieso nicht.

    • sokrates9

      Es gibt doch viele Aussagen das es bei unter 40 - jährigen kaum Corona-Todesfälle gibt! Warum lassen die sich impfen? Absolut unnötig! Ein Verbrechen ist es Impfstoffe für Kinder zu entwickeln!!

    • pressburger

      Das war zu erwarten. Professor Bhakdi hat vor Monaten vor diesen schwerwiegenden Folgen dieses Eingriffes in das Immunsystem gewarnt. Keine einzige mRNA Substanz, darf korrekt als Impfstoff bezeichnet werden.
      Das Regime wird zunehmend mehr Druck ausüben. Medikamente gegen Covid 19 sind bereits in Erprobung. Budesonid, als alter Wirkstoff steht bereits zu Verfügung.
      Roche arbeitet an einer Kombination von Casirivimab und Imdevimab, in der klinischen Studie deutliche Reduktion der Symptome.
      Professor Bhakdi wurde von einigen Unterbemittelten im Forum als Scharlatan bezeichnet. Höchste Zeit sich zu entschuldigen.

    • pressburger

      @Tyche
      Jede Schwangere will das beste für ihr Ungeborenes. Die Impfpropaganda lässt keine eine differenzierte Abwägung der Vor- und Nachteile, der auf den Markt geworfenen "Impfstoffe", zu.
      Der intrapsychische Druck ist enorm. Erschwerend kommt dazu, dass die Schwangere keinen Ansprechpartner findet, mit dem sie ihre Zweifel teilen kann.
      Der impfende Arzt handelt grob fahrlässig. Nirgends in den Empfehlungen steht ausdrücklich, der "Impfstoff" kann unbedenklich bei Schwangeren appliziert werden.
      Sollte es zu Komplikationen kommen, ist der Arzt alleine haftbar.
      Fahrlässigkeit, oder sogar Vorsatz. Darüber wird das Gericht entscheiden.

    • Brigitte Imb

      Völlig neue Zahlen: Lt Dr. Fiala wurden die Intensivbetten von 16 000 auf 4000 reduziert.

      Falls der neue GM einen Berater brauchen sollte - ev. einen der sich im Fach auskennt -, sollte er sich an Dr. Fiala wenden.

      Ob dem nun auch bald gedroht wird seine Zulassung zu verlieren?

      https://www.youtube.com/watch?v=7P-_YQs3E7I

    • Ingrid Bittner

      @Brigitte Imb: danke für den link.
      Also ich glaub, DDr. Fiala ist schon auf der Abschussliste, weil wenn man eins nicht brauchen kann, dann ist es es Arzt der die Wahrheit sagt und auf Missstände im System aufmerksam macht.
      Und ausserdem, am muss schauen, dass die Ärzte weniger werden, wir haben ja eh viel zu viele.

    • Meinungsfreiheit

      Ella- von wo haben Sie diesae grottenfalschen Daten?
      Wochenblick oder unzensuriert, oder welche Guru- und Verschwörungsschwurblerseite ist das?

      Bitte zitieren Sie, ich möchte wissen, wer sao einen Mist verbreitet!

    • Ella (kein Partner)

      Erwachsenene Personen die gravierende Mühe haben beim Lesen und Schreiben:

      Ein Analphabet hatte nie die Möglichkeit schreiben und lesen zu lernen.
      Ein Illetrist hat aus unterschiedlichen Gründen trotz schulbildung nicht schreiben und lesen gelernt.

    • Neppomuck

      Lesen kann er auch nicht.
      Aber wer weiß, was falsch ist, muss die Wahrheit kennen.
      Also los ...

    • Undine

      @Brigitte Imb

      Danke für den Link! Hervorragendes Video!

    • Meinungsfreiheit

      Undine, Nepomuk - na dann wirds Zeit bei Ihnen beiden daran zu Arbeiten iund richtig von falsch und logisch von unlogisch unterscheiden zu können!
      Es lohnt sich!

  39. pressburger

    Die Demokraten beherrschen die öffentliche Meinung in den USA. Trotzdem mussten sie die Corona Hysterie anzetteln und einen massiven Wahlbetrug begehen, um Trump aus dem Amt zu entfernen. Trump, der einzige Präsident der keinen Krieg angefangen hat, der sich immer gegen Kriege war, sein Kredo: "Si vis pacem para bellum". Die Gegner der USA im Ausland haben diese Haltung verstanden und respektiert.
    Die Demokraten brauchen einen Krieg. Der Krieg soll die zukünftige Wirtschaftskrise, den Niedergang der Ökonomie, überdecken.
    Die Wirtschaftspolitik von Biden, wird zu einer Verelendung der Massen führen. Das viel gelobte Infrastrukturprogramm, wird die grüne Klimawandel Ideologie stützen, diverse egalitaristische Projekte finanzieren. Für die eigentliche Infrastruktur, bleibt nur ein Bruchteil der Summe.
    Nach Marx haben Kriege immer ökonomische Ursache. Der nächste Krieg wird diese Aussage bestätigen.
    Aber, muss dieser Krieg unbedingt in Europa
    ausgetragen werden ?
    Könnte nicht eine enge Parnerschaft mit Russland die Lösung des Problems sein. Putin hat nicht im Sinne die EU zu überrennen, oder Teile der EU Russland einzuverleiben. Putin hat genug Probleme im eigenen Haus.
    Die EU macht sich lächerlich, mit kleinen Fäustchen, mit Leyens piepsiger Stimme, Russland zu drohen.
    Die Hunde bellen, der Bär zieht weiter.



    • Neppomuck

      Wie sollten sonst die wahnsinnigen Vorstellungen gewisser Kreise, die Erdbevölkerung um cca. 80 % zu reduzieren, umgesetzt werden?
      Der Stufenplan dazu ist voll im Schwange.

  40. Hausfrau

    "Stell Dir vor, es gibt Meinungsverschiedenheiten, aber keine Waffen". Dann müssten die Konfliktparteien sich an einen Tisch setzen und mit Worten zu einer Einigung kommen.

    Leider gibt es die Waffenindustrie und diese ist auch an Erprobung deren Produkte in der Praxis sowie an weiterem Bedarf interessiert.



    • pressburger

      Es ist in der menschlichen Natur verankert, Waffen zu produzieren. Schon Neandertaler haben sich mit gegenseitig mit Waffen umgebracht.

    • Hausfrau

      Erst durch die menschliche Gier nach Macht und Besitz verwendet man Waffen, daher braucht man diese auch zur Verteidigung. Das Alte Testament ist noch voll von solchen Eroberungskriegen, aber mit dem Neuen Testament sollte es anders sein.Besser wäre es also immer, bei verschiedenen Meinungen das Gespräch zu suchen.

      Im Fall der Ostukraine und Taiwan geht es doch auch nur um Macht, Ideologie, Einfluss und Geld.

    • Franz77

      So ein Blödsinn, die ersten Waffen wurden für die Jagd und zur Verteidigung (von Tieren) gefertigt. Hans Joachim Zillmer ist überzeugt, dass Menschen und Dinos gleichzeitig lebten. Es gibt gemeinsame Fußspuren. Leider ist die Qualität grottenschlecht:

      https://www.bing.com/videos/search?q=Dinosaurier+und+Menschen+lebten+gemeinsam&docid=607987186740968912&mid=5A74ED420473A29824345A74ED420473A2982434&view=detail&FORM=VIRE

    • Hausfrau

      Franz77
      Stimmt.

    • Neppomuck

      Also hat OTTO (Waalkes) doch recht:
      Der 'Homo sapiens sapiens' hatte den Schnabel davon voll, ständig mit den Händen in die Saurierscheiße zu tappen, worauf er aufrecht gehen lernte.

    • pressburger

      @Franz77
      Sie vergessen, dass der Mensch sich entwickelt hat, von Jäger und Sammler, zum Krieger und Eroberer.

  41. Kyrios Doulos

    Europa und die USA sind halt schlechte Vorbilder, wenn es um das heutige Thema geht.

    Wir übergeben unsere Territorien freiwillig und ohne jede Not massenweise hereinstürmenden Menschen - die rotzfrech und sehr keck mit dem Zauberwort "Asyl" eindringen und hier lebenslang vom Sozialstaat = von uns Steuernettozahlern versorgt werden, reichlicher als jeder autochthone Mindespensionist und Arbeitsloser.

    Das ist ja die seltsamste und perverseste Art der Kriegsführung:
    unsere westlichen Regierungen führen einen verdeckten Krieg gegen ihre eigenen Völker.

    In Europa noch ärger als in den USA.

    Denn hier haben wir mit dieser territorialen Aufgabe unserer Staaten auch die Aufgabe der Demokratie und des Rechtsstaates verbunden: der Islam und seine Scharia machen's möglich; diabloisch unterstützt mit dem Zangenangriff von einer internationalistischen Klima- und Pandemieideologie, die uns auch die wirtschaftliche Prosperität kaputt macht.

    Typisches Symptom: An der Spitze der EU treibt eine Frau ihr Unwesen, die - typisch für die ganze Entwicklung - der deutschen Bundeswehr den Todesstoß versetzt hat. Militärisch taugen wir nur für das Organisieren von Impfstraßen, sofern die EU es mit ihrer Planwirtschaft vorher geschafft hat, Impfstoff zu verteilen.

    Rein instinktiv und emotional sind mir da Staatenlenker wie Putin tausendmal sympathischer, die für ihre Staaten wenigsten etwas herausholen möchten und sie nicht ausliefern wollen wie das die Unsrigen hier tun, auch der Heilige Sebastian.

    Außerdem: USA und EU sind sowas von unsympathisch mit ihrer ewigen Moralisiererei und Heuchelei. Wer den Serben mit völkerrechtswidrigen Bombardements den Kosovo entrissen hat, soll für immer schweigen, wenn es zum Beispiel um die Krim oder um Taiwan geht.

    Wer eigenen Völkern sogar Volksabstimmungen verwehrt, wenn sie sich eigenstaatlich bilden möchten, und wenn dann deren Führer sogar im Gefängnis landen, weil sie in diese Richtung aktiv geworden sind, der schweige auch für ewig. Stichwort: Katalanen.

    Wer völkerrechtswidrig in Syrien Krieg führt, wie die USA es tun - im Unterschied zu Russland, das das im Einvernehmen mit Syrien tut, der belehre andere nicht auf der moralischen oder völkerrechtlichen Ebene.

    Interessen genügen als Argumente. Letztlich geht es ja auch allen immer um Interessen.

    Wir EU-Europäer, vor allem die westlich der V4-Staaten, haben dabei die sprichwörtliche Ar...-Karte gezogen, weil unsere kleinen Diktatoren die Interessen ihrer Staaten und Völker überhaupt vollkommen aufgegeben haben. Sie geben alle und alles dem schleichenden Zersetzungsprozeß preis.



    • MizziKazz

      mein kleiner Widerspruch: die Zersetzung ist nicht mehr schleichend, sondern schon dröhnend laut...

  42. Thomas Kugi

    Dilettanten sind eigentlich (Kunst)Liebhaber. Es kann ja sein, dass Sie, @Peregrinus, die Philharmoniker nicht sehr schätzen, weltweit unbedeutend sind sie definitiv nicht. Was an deren "vorgezogener" Impfung soll ein "Schlag ins Gesicht aller anderen Künstler" sein? Die fehlende Solidarität, wie sie von Linken verstanden wird- warten, bis alle an der Reihe sind? Diese Meldung zeigt am ehesten die Missgunst innerhalb der Kunstszene auf, vor allem den Neid der "Freien Szene" gegenüber der subventionierten sogenannten "Hochkultur". Das Problem sehe ich eher darin, dass sie sich überhaupt haben impfen lassen und sich nicht öffentlich als Kritiker der Corona-Maßnahmen positioniert haben. Folgerichtig stellen sie somit nur den repräsentativen opportunistischen Querschnitt aus einer ganzen Reihe anderer mehr od. weniger einflussreichen Institutionen aus den unterschiedlichsten Bereichen dar.



    • Thomas Kugi

      Ups, das hätte als Antwort auf @Peregrinus, ganz unten, erscheinen sollen.....

    • oberösi

      Kein Mist ist groß genug, als daß er nicht dazu dienen könnte, das Blödvolk zu beschäftigen und von den tatsächlichen Problemen abzulenken.

      Wie weit muß die Verblödung dieses Volks durch die Covid-Hysterie eigentlich bereits fortgeschritten sein, daß ORF und Medien mit Sicherheit davon ausgehen dürfen, die Öffentlichkeit mit diesem Philharmoniker-Nonsens nachhaltigst zu beschäftigen?

  43. Peter Kurz

    Für mich ist Biden kein legitimer Präsident. Gerade die jüngsten Enthüllungen über CNN zeigen, wie manipulativ die Propaganda der Medien war.
    Auch in den sozialen Medien wurde Trump massiv benachteiligt und seine Kommentare quasi als Lügen gekennzeichnet.
    Ganz zu schweigen von den unzähligen gut dokumentierten Manipulationen und Betrügereien bei der Wahl.

    Wer in der Demokratie schläft wacht in der Diktatur auf.



  44. Neppomuck

    R. M. Rilkes „Herbsttag“ nachempfunden:

    Coronarschaden

    Herr: es ist Zeit. Der Wahnsinn war sehr groß.
    Gib der Erleuchtung endlich ihren Raum
    und hol‘ die Halbstarken vom hohen Ross.

    Befiehl Athenes Regiment zurück,
    in ihrem Schatten wächst zur Zeit kein Gras,
    verloren ging Verantwortung und Maß,
    und gib den Menschen wieder Stolz und Glück.

    Wer jetzt kein Hirn hat, braucht bald keines mehr,
    wer jetzt noch traut den irrtümlich Gewählten,
    die sich an unsrer Duldsamkeit bloß stählten,
    findet sich unten in dem grauen Heer,
    während sich oben Macht und Geiz vermählten.



  45. Cotopaxi

    o.T.

    Hier sieht man eine typische Corona-Kranke: Fettgefressen.

    Diese Frau hat sich selber in einen Zustand gebracht, der sie anfällig für eine Menge Krankheiten macht.

    Und der hirnlose Lockdown fördert noch die Fettleibigkeit und die Fresssucht.



    • Cotopaxi
    • Ingrid Bittner

      @Cotopaxi: also solche Pauschalverurteilungen aus der untersten Lade sind abscheulich. Nicht jeder, der dicke Oberschenkel hat ist - nach ihrem grauslichen Sprachgebrauch - "fettgefressen".

      Ausserdem kann Übergewicht so schädlich nicht sein, schauen sie sich doch das Mondgesicht des Ärztekammerpräsidenten an, der müsste doch wissen, dass man sich im Interesse der eigenen Gesundheit nicht "fettfrisst".

    • Cotopaxi

      Ich sprach von Fettleibigkeit und fresssucht und nicht von bloßem Übergewicht.

    • Ella (kein Partner)

      Diese Leute fressen am Tag 12000 Kalorien und meinen, es wäre das Wasser ...

    • MizziKazz

      @cotopaxi: typisch coronaopfer? fettgefressen? ach so, magere und schlanke coronaopfer gibt es ja nicht... na, dann ist die Therapie einfach. Alle, mit einem BMI ab 30 müssen auf einen bmi unter 25 abnehmen, oder sie werden nicht behandelt. Ist das dann in Ihrem Sinne? Und die Pandemie (so es denn eine gibt) sind wir auch gleich los. Dass der Anschober nicht auf diese Lösung kam, spricht ja schon wieder gegen ihn.

    • Ella (kein Partner)

      Adipöse gehören zur Risikogruppe. Wenn es Jüngere trifft, gehören sie zumeist dieser Gruppe an.

    • Cotopaxi

      Wie auch hier im Blog zu lesen war, sind besonders im Fettgewebe besonders viele Coronaviren zu finden.

    • Ella (kein Partner)

      Nun, ich denke, es liegt daran, dass die nach ein paar Schritten gleich schnaufen müssen ...

  46. Brigitte Kashofer

    China hat eine Rechnung mit dem Westen offen. Da gab es Mitte des 19. Jhdts. die perfiden Opiumkriege des Vereinigten Königreiches und die lange Unterdrückung und Ausbeutung durch den gesamten Westen, wie auch den Boxeraufstand. Die Chinesen haben schmerzhaft gelernt, dass nur militärische Stärke vor Fremdherrschaft schützt. Und Russland sucht schon seit ewigen Zeiten sichere, eisfreie Häfen für seine Rohstofftransporte. Infolge seiner für die Schifffahrt geopolitisch ungünstigen Lage hatte es um 1900 Port Arthur sogar von den Chinesen gepachtet.
    Seit die USA Weltmacht sind, bestimmen sie die Wahlen in allen wichtigen Ländern der Welt. Sie haben auch den Aufstieg Hitlers finanziert und den demokratisch gewählten persischen Premierminister Mossadegh gestürzt. Bei allen Kriegen im Ausland sind die USA mit dabei, obwohl sie selber nie bedroht waren.



    • SL

      Finanziert wurden die NSDAP Wahlkämpfe hauptsächlich durch Mitgliedsbeiträge und nach Hitlers Pressesprecher Dietrich: „Alle Propagandareisen Hitlers im entscheidenen Jahr 1932 finanzierten sich aber ausschießlich selbst durch die Eintrittsgelder, für die gerade in den ersten Reihen oft Fantasiepreise bezahlt wurden.“
      Die USA würde ich keinesfalls für Hiterls Aufstieg verantwortlich machen, nur weil Fritz Thyssen amerikanische Geschäftspartner hatte.

  47. SL

    „Russian army demonstrates latest weapon: Cuddly puppies“
    https://apnews.com/article/c1bacefddaf1427697cc8f2f6e0add8b

    Solche Kriegshetze ist üblich:
    https://williambowles.info/2021/04/05/how-russia-has-been-weaponized-111-times/

    Dazu wurde Trump jahrelang als Agent Putins dargestellt.
    Nach dem Abzug aus Afghanistan, der eine Flüchtlingswelle auslösen wird, konzentrieren die USA sich jetzt auf Russland.



  48. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Stellen Sie sich vor, es ist Hybridkrieg, keiner sagt es uns und man verkauft uns für blöd!

    Anbei ein Bericht über die Auswirkungen der Corona-Impfungen in Deutschland vom 17.04.2021. Dazu erübrigt sich jeder Kommentar. Doch, Kanzler Kurz frohlockt am 25.03.: „Wir kommen beim Impfen gut voran – allein in den letzten Tagen konnten wir pro Tag rund 30.000 Menschen impfen!“ Und Frau Merkel bezeichnet Impfmuffel als „Volksfeinde“. Da bleibt man fassungslos zurück.
    https://www.kla.tv/_files/video.kla.tv/2021/04/18516/NichtLoeschenDringenderWeckruf_480p.webm



    • Neppomuck

      Lieber zurück bleiben als vor der Zeit in die eigene Grube tanzen.

  49. Ella (kein Partner)

    Endlich wird die Sache auch international registriert. Das bedeutet hoffentlich, dass bald ihn alle verspotten werden.

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/krisen-rund-um-kanzler-kurz-korruptionsvorwuerfe-und-2500-schluepfrige-fotos-auf-handy-von-intimus-a3494804.html



    • Ella (kein Partner)

      ihn bald - falsch eingefügt :-)

    • Peter Kurz

      Ich lehne Spott als politisches Mittel ab.
      Das wenden typischerweise Linke an, die sich erhaben und "besser" fühlen als ihre konservativen Kontrahenten.

    • HDW

      Das Lächerlichmachen des jeweiligen "Klassenfeindes" ist der wichtigste Punkt der Rules for Radicals von Saul David Alinsky, dem Lehrmeister von Hillary Clinton und Obama. Auch bei der EU Journaille sehr beliebt.

    • Neppomuck

      Zu (elegantem) Spott gehört Intelligenz.
      Und die haben Linke nicht, ebenso wenig wie Humor.
      Und auf diesen Feldern sind sie am wirkungsstärksten zu schlagen.

      Also muss man diese Typen kreuz und quer durch den Kakao ziehen, um deutlich zu machen, wie "braun" sie in Wahrheit selber sind.

      n.b.:
      Bei einer hochqualitativen Feuilleton- bzw. Kabarettszene z.B. wären die Entwicklungen der letzten 15 Monate gar nicht möglich gewesen. Diese fürchten "Politiker neuen Stils" nämlich mehr als der Teufel das Weihwasser.
      Womit die Staatskabarettisten und -Kolumnisten ein gerüttelt Maß an Mitschuld an unserer Misere haben.

    • Ella (kein Partner)

      In dem Fall ist es sinnvoll, da Kurz ein Internationalist ist. Möge er total lächerlich sein und sich in Zukunft daheim aufhalten, kontaktlos, wie er es uns befohlen hat. Verstanden?

    • Ella (kein Partner)

      Danke Neppo :-)

  50. MizziKazz

    Also, wenn ich das heute morgen mal kurz beobachte (weil ich mehr Zeit habe, als sonst), dann würde ich mich zur Aussage hinreißen lassen: es gibt genau genommen nur zwei Leute, die im Forum als verschiedene Trolle auftreten, um so auszusehen, als wären sie viele.



    • Ella (kein Partner)

      Glaub ich auch zwei oder drei, wenn man der die das Hausfrau dazurechnet ...

    • sokrates9

      In Sachen Rußlandbashing und große Weltgefahr kommen jetzt wesentllich mehr an das Tageslicht!

    • Wyatt

      ja, zwei oder mit Hausfrau Jg. 1938 drei, der Link zum "Wegscheider" erhält seit Wochen stets zwei "Daumen unten"

  51. sokrates9

    Die Ukraine ist der Albtraum Europas! Ein völlig "rotten State"; da sind die Griechen noch ein ökonomisches Musterland!
    Genau dieses Land will der böse Imperialist Putin erobern!
    Die Gespenstergeschichten die da die Atlanktikbrücke erzählt sind wirklich unglaublich. Wie können intelligente Menschen die Nawalnystory glauben, vergiftet mit den tödlichsten aller Gifte vom bösen Putin aber Skripal und Nawalny haben das amerikanische Zauberschwert und sind als echte Kämpfer für die Freiheit daher immun.Glaube die alten Märchen werden deswegen verboten damit Unterberger einen Ersatz hat!



    • Cotopaxi

      Ich erinnere mich noch an die Idee eine Notbeitrittes der Ukraine, um sie vor Russland zu retten.

      Der Wahnsinn hat in der EU Methode.

    • Ingrid Bittner

      Da muss ich irgendwie am Schlauch stehen: "Die Ukraine ist der Albtraum Europas!"
      Na bumm und warum haben dann rund 15o österreichische Unternehmungen dort Niederlassungen? Bes. ärgerlich, dass dadurch in Österreich so manche geschlossen wurden.
      Ich denke da nur an den mächtigen Raiffeisenkonzern, ich meine die sind mit der Zuckerproduktion in die Ukraine gegangen und wenn mich nicht alles täuscht, auch mit den Kürbissen, na ja ggA kommt halt dann aus der Ukraine.
      Mein Schluss daraus, wer schimpft der kaaft. So ist es nun einmal.

    • sokrates9

      Ingrid Bittner@ Mit Albtraum ist sowohl die ökonomische als auch die politische Situation und die Kriminalität gemeint.Es gibt kaum ein Land mit höherer Korruption. ( Hat sich deswegen auch Biden da so wohl gefühlt??) Durchschnittseinkommen unter 300.- US$.
      Damit ist nicht gesagt dass es nicht auch gute Technik und herausragende Einzelleistungen ( neben einer freundlichen Bevölkerung) gibt.Die größten Transportflugzeuge der Welt stammen vion der Ukraine, Stahlkombinate liefern riesige Werkstücke in bester Qualität...
      Übrigens: Um die Ukrainischen Goldreserbvern brauchen sie sich nicht zusorgen: Die haben infolge einer drohenden Invasion von Putin die Amerikaner "in Sicherheit" gebracht...

  52. ceterumcenseo

    Als ich die treffenden Ausführungen von Dr.A.Unterberger gelesen habe ist mir eine Äußerung durch den Kopf gegangen, die Winston Churchill zugeschrieben wird. " Wir haben das falsche Schwein geschlachtet ". Darin liegt eine gewisse Wahrheit. Die Gefahr, die uns alle bedroht geht von zwei kommunistischen Mächten aus. Kein Staat der Welt hat so einen Expansionsdrang als Russland und China. Niemand möge behaupten, dass Russland kein kommunistischer Staat mehr wäre. Alle Symptome passen, werden nur geschickt unter einem Mäntelchen verborgen. Stalin und Lenin gelten nach wie vor als Idole, einmal lauter, einmal leiser ausgesprochen. China bedarf dieses Mäntelchens nicht .
    Oft denke ich mir, die Amerikaner hätten für ihre Atombombe ein anderes Ziel wählen sollen.
    Dass diese aggressiven Staaten so mit der ganzen Welt spielen können liegt jedoch an der Schwäche und falschen Zurückhaltung des Westen. Sie verstehen nur die Sprache der Gewalt.
    Aber wir sind ja selber schuld. Die Krämerseele Deutschland sieht in China nur einen Absatzmarkt für seinen Export und stellt alle politischen Überlegungen hintan. Wäre ja eine Katastrophe, würde der Automobilexport leiden.
    Genau so liebedienerisch verhält sich Deutschland in dem Festhalten an Nord Stream 2.
    Ob man will oder nicht, wir müssen uns auf die militärische Stärke der USA verlassen. Das einzige , was die beiden Aggressoren fürchten ist die Atomstärke der USA, die den anderen überlegen ist. So gesehen tut J.Biden das Richtige, wenn er Beistandsverträge mit Japan ,Taiwan und der Ukraine abschließt. Man sollte die Friedensliebe Bidens nicht unterschätzen. In einer Schwäche liegt auch eine gewisse Stärke. Je schwächer eine Regierung im Inland ist, umso mehr versucht sie in weltpolitischen Fragen Kraft und Stärke zu zeigen und schreckt auch vor kriegerischen Handlungen nicht zurück. Ein erbärmliches Beispiel stellt das Schicksal von Honkong dar. Besonders England hat hier versagt.
    Man hätte hier in den Verträgen gewisse Garantien verankern können, die verhindern, dass sich China schamlos dieses Land einverleibt.
    Aber wozu in die Ferne schweifen. Bedauerlich finden wir auch in unserm Land destruktive Kräfte, die die Gefahr nicht erkennen oder erkennen wollen. Besonders unter den NGO's findet man oft die " friedliebende " Behauptung,
    " Lieber Rot als Tot ". Eine beschämende Einstellung vieler Gutmenschen. Dass es auch einen BELLUM IUSTUM gibt wird geradezu als Gotteslästerung hingestellt. Dazu kommt auch die falsche Einstellung der Kirchen, die unter dem Motto, " Wenn dich einer ins Gesicht schlägt, halte ihm auch die andere Backe hin ". Man betrachtet es als hinnehmbaren Leidensweg. Das alles führt dazu, dass wir schlechte Karten haben.



    • sokrates9

      Ceterumcenseo@ Wo sehen sie die Aggression Russlands? Bitte da um ein paar Beispiele. Vielleicht könnten sie mal den 250 weltweiten Militärbasen der USA die russischen gegenbüberstellen? Wie viele Kriege hat Russland in den letzten Jahren geführt, wie viele Menschenlebenn haben USA / NATO aber auch indirekt die friedliebende EU die letzten Jahrzehnte verursacht? Sie können mit der Aufzählung im nahen Osten beginnen, auch der Balkankrieg ist nichtso weit entfernt!
      Wo sitzen die Missionare die mit ihrer Pseudodemokratie die ganze Welt beherrschen wollen?

    • Ingrid Bittner

      @ceterumcenseo: Wenn schon zitieren, dann richtig, denn "Wenn dich einer ins Gesicht schlägt, halte ihm auch die andere Backe hin" ergibt ja keinen Sinn, denn jeder hat nur ein Gesicht, also kann er kein anderes hinhalten.

    • brechstange

      Taiwanesen haben Angst, richtige Angst.

      Die Russen führen Krieg in der Ukraine, sie säbelrasseln ggü. den baltischen Staaten, sie unterstützen Iran und Hisbollah, sie unterstützen Islamisten (= die gewalttätigere Antifa), auch in Georgien. Sie nehmen Einfluss über Serbien, etc.
      Das sind ein paar Beispiele, natürlich sind das nicht die Russen, es sind die aggressiven kommunistischen Kräfte, die hier Expansionsdrang haben. Sie wollen den Weltstar. Kein Wettbewerb soll das kommunistische Paradies wieder gefährden können.

    • brechstange

      den Weltstaat

    • pressburger

      Das sind obsolete Archetypen bei der Beurteilung Russlands, die noch immer in den Gewölben der Politiker und der Medien spuken.
      Ein Stereotyp Russland wegen der Krim Expansions- und Kriegsgelüste zu unterstellen.
      Russland ist eine Grossmacht. Ob es den USA und der EU passt, oder nicht. Eine Grossmacht provoziert man nicht. Putin kann es sich innenpolitisch nicht leisten, von den Amis wie ein Schwächling vorgeführt werden. Die NATO, eigentlich die USA, haben rund um Russland einen engen Ring an Basen aufgestellt. Das was im Kalten Krieg gerechtfertigt, war ist heute ein Relikt.

    • ceterumcenseo

      @ Sokrates

      Krim
      Ukraine

    • ceterumcenseo

      @ Pressburger

      Wie beurteilen sie denn den Überfall auf die Krim und die grünen Männchen in der Ostukraine ? Als Außenstelle der Caritas ? Die Baltischen Staate haben berechtigte Angst. Russlands Interesse ist, die Staaten der ehem. Sowjetunion
      zurückzugewinnen. Russland unterstützt Iran und Syrien nicht aus Nächstenliebe sondern mit dem einzigen Ziel eines Macht- und Einflussgewinnes. Mir ist bekannt, dass Kreise in der FPÖ eine gewisse Sympathie für Russland haben. Ich bin mir nie klar geworden, was der eigentliche Grund dafür ist. Würde mich ehrlich interessieren.

    • ceterumcenseo

      @ Ingrid Bittner

      Sie wollen es genau wissen:

      " Wehrt euch nicht wenn euch jemand Böses tut ! Wer euch auf die rechte Wange schlägt, dem haltet auch die andere hin. "

      Das ist ein Freibrief für alle Aggressoren . Trotzdem viel zitiert von Gutmenschen und Friedensmarschierern.

    • pressburger

      @Ceterumcenseo
      Politische Kategorien des 19. Jahrhunderts, konserviert und gepflegt. Russland, als die hinterhältige Grossmacht, dass seine imperialen Ambitionen, auf Kosten der Nachbarn mit Gewalt durchsetzt.
      Bei der negativen Einstellung zu Russland sind zwei Faktoren ausschlaggebend.
      Angst. Vor der Unberechenbarkeit und Grausamkeit der Russen. Das Vorgehen der Bolschewiki, wird unreflektiert allen Russen angelastet. Insbesondere Putin.
      Verachtung. Die Russen sind Untermenschen, ein unzivilisiertes Volk, dass bei der nächsten Gelegenheit sein wahres, Rasputinsches Antlitz, zeigen wird.

    • sokrates9

      Ceterumcenseo wennsie die Krimm als Beispiel für die Aggression von Putin bezeichnen istihnen schwer zu helfen. Meines Wissens gab es in summe 20 Tote - diverse Verkehrsumfälle. Lasse mich gerne von ihren Zahlen Überzeugen ! :-)

    • ceterumcenseo

      Sokrates 9

      Ich kann ihnen nicht helfen. Die Okkupation der Krim war ein brutaler Einfall in ein nichtkriegführendes Land. Putin konnte es einfach nicht hinnehmen, dass Chrustchow seinerzeit die Krim der Ukraine zugeschrieben hat.
      Es war nur der Anfang der Bemühungen auch andere Länder der seinerzeitigen Sowjetunion zurückzugewinnen. Darum müssen sie auch Verständnis für die Angst der baltischen Staaten aufbringen. Wenn nicht Amerika gedroht hätte, wäre dies auch Putin gelungen. Seine KGB Erziehung kann er nicht verbergen. Solange die Ukraine nicht Vollmitglied der NATO ist und sich auf die Beistandspflicht deren Mitglieder verlassen kann, so lange kann sie sich nicht in Sicherheit wiegen.

    • Neppomuck

      Der Unterschied zwischen den USA und Russland liegt u.a. darin, dass die Russen Schach zu ihrem Volkssport erkoren haben und die Amis Baseball.

    • sokrates9

      Ceterumcenseo : Es hat eine Volksabstimmung in der Ukraine gegeben die wesentlichfairer und transoarenter war als Beispielsweise Katalanien. Dass die korrupteEu dies nictanerkennt ist andere Sache. Die Volksabstimmung ging zu 85% pro Rußland aus, aus dem reintrivialen Grund dass jedem Menschen das Hemd näher als der Mantel ist: Die ukrainische Pension liegt bei ca 189 Us$, die russische bei 480.- - da würden auch Sie pro Rußland abstimmen... :-)

  53. HDW

    In Wien gibts ein intellektuelles Lügenzentrum für die "geistige" Wühlarbeit der Obama-Clinton-Biden Clique der US in der Ukrainestrategie: Das IWM im 9.Bezirk. Unter der Patronanz von wem? Richtig: Von Soros und BP Bellen. Der Standard und ORF natürlich auch dabei. Auf Youtube gut zu beobachten.



  54. gebirgler

    Dieser Artikel strotzt vor Unterstellungen, welche durch ständiges Wiederholen nicht mehr Wahrheitsgehalt bekommen.
    1) Russland und Ukraine. Es gibt keinen unprovozierten russischen Truppenaufmarsch. Es begann mit der Ankündigung des ukrainischen Präsidenten die verlorenen Gebiete zurückzuholen wobei er hier vom am. Präsidenten, Außenminster und Kriegsminister (jeweils gesondert) unterstützt wurde. Für Russland ist es eine Existenzbedrohung wenn die Ukraine westliches Aufmarschgebiet wird. Russland wurde mehrfach vom Westen angegriffen und hat gelernt die Weite des Raumes zu nutzten. Eine Nato-Ukraine ist hier eine direkte Bedrohung (Russisch-Ponischer Krieg mit Kapitulation der polnischen 'Garnison in Moskau 1612, großer nordischer Krieg, Napoleon 1812 und Deutschland 1941 - wobei Russland am nordischen Krieg eine große Mitschuld trägt). Weiters sind die östlichen Gebiete sowie die Schwarzmeerküste mehrheitlich russisch besiedelt (inkl. Krim) und von Gleichberechtigung kann in der Ukraine keine Rede sein. Und die Ukraine (im Gegensatz zu Taiwan) als Demokratie zu bezeichnen ist Hohn. Die Ukraine ist ein vollständig korrupter Fail State. Vielleicht sollte man in diesem Zusammenhang einemal überlegen wenn Russland (oder China) die mexikanische Regierung stürzen würde und dann das Land gegen die USA in Stellung bringen würde.
    2) China: Ich bin wirklich kein Freund der gegenwärtigen chinesischen Regierung. Sie ist eindeutig agressiv (aber deutlich weniger als USA). Aber man muß hier die strategische Situation betrachten. China befindet sich in der gleichen Lage wie Deutschland in den beiden Weltkriegen. Ohne gesicherten Zugang zu den Weltmeeren. Und der Schlüsselstein zu dieser Einengung ist Taiwan. Aus diesem Grund ist es verständlich, daß sie Taiwan haben wollen. Im Gegensatz zur Ukraine ist Taiwan für uns jedoch überlebenswichtig. Ohne die taiwanesische Elektronik sind unser modernen Waffen binnen einem halben Jahr wertlos und wir sind vollkommen auf den zweiten großen Produzenten China angewiesen. Somit ist Taiwan ein für die Zukunft der Menschheit absolut tödlicher Konflikt, da es für beide Seiten zum Überleben notwendig ist (außer man möchte friedlich leben, was derzeit weder bei China noch den USA gegeben ist).
    3) Zur Europa: Die europäischen Staaten sind inzwischen technisch wo weit abgeschlagen, daß sie in diesem Spiel nur noch an der Seite stehen. Wir können unsere Konfliktpartner nur noch in Afrika südlich der Sahara suchen.



    • MizziKazz

      Danke, Gebirgler, für die Aufschlüsselung.

    • Franz77

      Einspruch: Liechtenstein wäre eine Option. Aber nur, wenn sich die Schweiz nicht einmischt! ;-)

      Perfekte Analyse, danke!! *************

    • Leodorn

      Wem hilft die Ideologie der hiesigen Putin-Versteher?
      LD

    • sottovoce

      @ gebirgler
      Man muss ihnen zugestehen, sie beherrschen eine originelle Art der Geschichtsschreibung!
      Z.B. Wann, seit dem 6. Juni 1941, wurde Russland vom "Westen her" mehrmals angegriffen?
      Und dass genau dieses Russland der Ukraine eine staatliche Unverletzbarkeit vertraglich zugesichert hat wenn die Atomwaffen abgeliefert werden etc...
      und so weiter und so fort....
      aber wie gesagt: originell!

    • pressburger

      Eine ausgezeichnete Zusammenfassung der völlig abwegigen Beurteilung der Situation Russlands, die in den hiesigen Medien herumgeistert.
      Man wird den Eindruck nicht los, dass die EU Politiker und ihre Medien, sich einen Krieg gegen Russland wünschen. Russland soll bestraft werden. Warum ? Und wie ? Krieg als Lösung der anstehenden geostrategischen Probleme ? Rückfall in das 19. Jahrhundert.
      Die Befürworter eines präventiven Krieges gegen Russland, vergessen wo sie leben. Der Krieg zwischen den USA und Russland, wird westlich der Ukraine ausgetragen.

    • Brigitte Imb
  55. Undine

    Wir können alle Gott danken, daß ein sehr BESONNENER Mann an Rußlands Spitze steht! Ein anderer, ein weniger besonnener Mann als PUTIN, hätte auf die zahllosen Nadelstiche längst kriegerisch REAGIERT! Nicht so PUTIN---bis jetzt zumindest.

    Man stelle sich nur vor, PUTIN ließe Kriegsschiffe an der Ost- oder Westküste der USA stationieren ?und patrouillieren!

    Die UKRAINE wird von den USA MANIPULIERT.

    Die USA wollen KRIEG mit Rußland! Die EU hat sich für den falschen "Freund" entschieden, statt gute Freundschaft mit dem Nachbarn Rußland zu pflegen!

    Der "falsche Freund" USA, der bekannt dafür ist, immer und überall Revolten zu schüren, um dann als Feuerwehr zum Löschen auszurücken, meint es mit niemandem gut, auch nicht mit uns Europäern!

    Hinter der Witzfigur BIDEN steht leider Kamala HARRIS.....



    • MizziKazz

      und hinter Kamela Harris stehen die Demokraten, wie Hillary und Obama; zwei Finstergestalten in dem ganzen Spiel. Ich bin auch dankbar, dass sich der russ. Präsident nicht von jedem Würstlsager provozieren lässt.

    • Leodorn

      Putin der heilige Putin... Seine Fünfte Kolonne in Europa winkt und mahnt...
      LD

    • brechstange

      Haben sie eh, die Russen. Im Golf von Mexiko.

    • Undine

      @Leodorn

      Nein, PUTIN ist kein Heiliger, aber wäre Ihnen ein verschlagener, versoffener JELZIN lieber als PUTIN? Unter einem Typen wie dem JELZIN wäre Rußland fest in der Hand jener OLIGARCHEN (mit israelischem Zweitpaß), die samt und sonders innerhalb kürzester Zeit Rußland nach Strich und Faden GEPLÜNDERT hatten. PUTIN hat ihnen das Handwerk gelegt.

  56. Gerald

    Im Fall Russlands ist es mMn eher eine Machtdemonstration, die größere Gefahr sehe ich bei China. Denn Putin ist klar, dass ein Einsatz der russischen Armee in der Ukraine zwar wohl keine unmittelbare militärische Antwort, aber eine wirtschaftliche zur Folge hätte. Zwischen Russland und der EU sind mMn die wechselseitigen Abhängigkeiten viel zu groß, damit Putin das riskiert.

    Anders sieht es mMn hingegen bei China aus. Xi ist ein beinharter Imperialist und Nationalist. Die Autonomie-Vereinbarungen mit Hongkong (ein Land, zwei Systeme) hat er bereits in den Staub getreten, rundherum werden aus Großmachtstreben maximale Gebietsforderungen mit aggressivem Vorgehen vorangetrieben. So baut China ja Marine-Basen auf den Spratly-Inseln und beansprucht das ganze südchinesische Meer als Hoheitsgebiet. Allen Anrainerstaaten (Vietnam, Philippinen, Indonesien usw.) werden gerade noch die unmittelbaren eigenen Küstenbereiche zugestanden. Auch mit den Japanern gibt es Streit um die vollkommen unbedeutenden und unbewohnten Senkaku-Inseln. Taiwan wäre natürlich die "Kirsche auf der Torte" im imperialistischen Großmachtstreben. Was Xi da abhält Taiwan wieder "Heim ins Reich" zu holen, sind lediglich die USA. Denn deren Seestreitkräfte sind mit Abstand die stärksten der Welt und selbst ohne diese haben sie mit Japan einen "unsinkbaren Flugzeugträger" vor der Haustür. Sollten die USA da jedoch auch nur Funken eines Zweifels zulassen, dass sie nicht fest hinter Taiwan stehen, wird es der Nationalist Xi versuchen.

    Ob Atomwaffen Taiwan (oder der Ukraine) helfen würden, wage ich allerdings zu bezweifeln. Denn gegen Staaten die selbst über zahlreiche Atomwaffen verfügen, sind sie ziemlich nutzlos. Um es vereinfacht auszudrücken: Wenn dem Ivan auch nur ein Vögelchen in den Garten zwitschert, kommt ein ganzer Schwarm zurück. Damit kann man also lediglich ganz am Ende den Selbstmord noch abkürzen.



    • HDW

      Xi will den kommunistischen Sieg im Bürgerkrieg 1949 (Auch mithilfe des US Generals Stilwell) als Nachfolger Maos vollenden durch Vernichtung der beiden später so erfolgreichen und demokratischen Zufluchtsstätten der Antikommunisten von damals, Hong Kong und Formosa, was den Kanonen Mais von Amoy und Quemoy aus nicht gelungen war. Die linken DEMs werden ihn daran nicht hindern und die Nevertrumpers mit ihren Verbindungen zu Peking auch nicht. Die Betroffenen plus Australien, Japan, Südkorea, Vietnam und Israel sowie besonders die Militärs der Frunse Akademie (ohne Xi's Freund Putin) hingegen schon. Was vielleicht dann "präventiv" als WKIII am Yalu Fluss oder im Dongebiet beginnen wird.

  57. pressburger

    Sonntag morgen und eine Breitseite gegen Putin.
    Russland marschiert gegen die Ukraine auf. Wird überall behauptet, weil das eine Meldung ist, die opportunistisch zu der Ausrichtung der EU Aussenpolitik passt.
    Tatsachen werden als unbedeutend zu Seite geschoben.
    Der Kriegstreiber Trump, hat den EU Politikern und ihren Schreiberlingen, den Gefallen nicht getan, einen Krieg anzufangen.
    Die Friedenstaube Sleepy Joe, wird jetzt zum Säulenheiligen und Botschafter der Friedfertigkeit seiner Auftraggeber, erhoben.
    Immer wieder Krim als casus belli. Die EU würde gerne es den Russen endlich zeigen. Warum eigentlich ? Warum verwechselt die EU notorisch wer ein potentieller Partner sein könnte, wer tatsächlich der Gegner ist ?
    Dass die Russen, in ihrem Meer, ihre Schiffe herumfahren lassen, soll bereits eine Vorbereitung auf einen Krieg sein ?
    Russland verschiebt seine Truppen auf seinem Staatsgebiet. Auch Kriegsvorbereitung ?
    Es wird wieder gelogen. CNN zeigt ukrainische Panzer, auf einem ukrainischen Zug behauptet, es sind russische Panzer die an die Grenze zu Ukraine verlegt werden
    Etwas mehr Objektivität, wäre angebracht. Antirussische Reflexe tragen zu objektiven Beurteilung der schwierigen Situation nicht bei.



    • Undine

      @pressburger

      *******************************
      *******************************
      *******************************+!

    • Henoch 1

      Die Friedenstaube Sleepy Joe Biden zieht schon, ........ rechtzeitig, die Truppen in Afghanistan ab.

    • Charlesmagne

      Für alle in diesem Blog, die die Dinge sehen wie sie sind, ein Wortspiel, das leider nur auf Englisch funktioniert:
      „Real eyes realise real lies.“

    • Franz77

      Perfekt Pressi!!! ********

      Danke Charlesmagne, wie genial ist das denn?! :-))

    • Leodorn

      Putin wird provoziert, der arme Putin...
      LD

    • pressburger

      @Charlesmagne
      Danke !

    • Almut

      Schließe mich Franz77 an!
      *********************************!!!

  58. Josef Maierhofer

    Zu Ukraine:

    https://www.youtube.com/watch?v=93evBMAVmNA

    Diese Maxime wurde unter Trump unterbrochen und wird jetzt von Biden wieder fortgesetzt.

    Die NATO Raketen stehen noch immer an Russlands Grenzen.

    Zu Taiwan:

    Ja, die Chinesen, so meine ich, werden mit Taiwan verfahren wie mit Tibet, wie mit Hongkong, wie mit den Uiguren, wie mit den eigenen Staatsbürgern.

    Biden als zu leicht befunden ? Ich denke er stellt eine größere Gefahr dar als Trump, der während seiner Legislaturperiode keinen einzigen Krieg mit dem Ausland angezettelt hat.

    Gerade sind Biden und seine 'Verbündeten' wieder dabei in der Ukraine einen Krieg anzuzetteln.

    In der Ostukraine leben Russen und damit zündelt man. Vor Jahren hat man ihnen die russische Sprache verboten und ihr Land zu einem Kriegsschauplatz verwandelt, damals sind über ein Jahr lang Truppentransporte durch Österreich und Ungarn in die Ukraine gefahren und hochfliegende Kriegsflugzeuge haben Österreichs Luftraum überflogen. Sie sind nicht mehr zurückgefahren.

    Die Türkei ist eine große Kriegsgefahr im nahen Osten und agiert gegen Griechenland und gegen das inzwischen winzig klein gewordene Armenien, das die Türkei am liebsten gänzlich ausradieren würde zusammen mit Aserbaidschan (Genozid II). Auch das ist in der Geschichte verankert, die Türken haben Teile Griechenlands schon einmal besetzt und die Menschen ausradiert und die Kulturstätten zerstört, auch in Armenien haben sie das getan und 2020 haben sie es wieder getan, bis Putin einen Waffenstillstand erreichte, ein Waffenstillstand für 3 Jahre. Ja, die Türken waren schon einmal in Wien und die Länder rundherum wurden von ihnen verwüstet. Sie bilden die 'NATO Südflanke' zum angepeilten Russlandkrieg.

    Ebenso Teheran, mit dem man wohl keinen Deal mehr machen kann, die lassen sich nicht mehr zu Vasallen machen, aber zu Freunden .... .... gegen Russland.

    Nicht nur 'Nordstream' wird torpediert, 'Southstream' wurde, das ebenfalls, offenbar mit Erfolg.

    Möglich, dass man tatsächlich Taiwan und die Ukraine zusammenfassen kann, auch in Taiwan wäre der gleiche 'Gegner', dort halt 'Verteidiger'.

    @
    'Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner weiß warum.'

    Alle wissen warum.



    • Henoch 1

      *************
      „Auch das ist in der Geschichte verankert, die Türken haben......“
      Franz Werfel hat’s erzählt !

    • Tyche

      Ja, die 40 Tage des Musa Dagh!

  59. Tyche

    Nicht nur die Pandemie ist inszeniert! (wie Veritas im unten stehenden Post deutlich ausführt)

    Genauso ist offensichtlich auch die Klimahysterie ganz gewollt inszeniert, provoziert und beruht auf nichts als LÜGEN!

    https://uncutnews.ch/menschengemachte-globale-erwaermung-die-geschichte-die-realitaet/



    • Henoch 1

      Der Probegalopp....

    • Wyatt

      genau, ist es da die "Impfung" ist es dort das "CO2" .......und die Realität sieht bei der Erderwärmung wie bei den Coronatoten völlig gegenteilig, wie deren bis zum Überdruss nicht endenden Propaganda aus. (in unseren Breiten, der kälteste, winterliche April seit über 70 Jahren!)

    • Franz77

      Mensch Wyatt, durch die Erderwärmung - die mit dem Klimawandel korreliert - ist es kälter geworden, weil die großvolumigere Warmluftmasse (CO2-bedingt) über dem Atlantik den Jet-Stream durch immer heftigere Rotationswellen aufheizt, so dass die sogwirkende Schubumkehr die Heißluft abfrostet. So ist es kälter als es ist.

      Dr. Franz (Wetteräckspärte)

      Außerdem hat das Wetter nichts mit dem Klima zu tun. Ich und alle Wissenschaftler sagen das. Jaja!

      ;-))

    • pressburger

      Zurück zum Thema von heute, aber danke für die Anregung.
      Was wird im Falle der Ukraine und des Säbelrasselns der USA, inszeniert ?
      Wo für steht die Ukraine ? Ukraine wäre für die Amis komplett uninteressant, könnte man nicht die Ukraine, als Aufmarschgebiet gegen Russland benutzen.
      Zuerst kommt immer der Krieg der Worte. Manchmal bleibt es dabei, manchmal entgleist die Situation. Clausewitz, der Krieg ist die Fortsetzung der Politik, mit anderen Mitteln.
      Haben die USA eine Aussenpolitik, oder wollen sie unbedingt den Krieg.
      Kleiner Unterschied, Russland ist nicht Irak.

    • Neppomuck

      Alles schon dagewesen.

      KNIERIEM:
      "Die glaubt nicht an den Kometen, die wird Augen machen. – Ich hab' die Sach' schon lang' heraus. Das Astralfeuer des Sonnenzirkels ist in der goldnen Zahl des Urions von dem Sternbild des Planetensystems in das Universum der Parallaxe, mittelst des Fixstern-Quadranten, in die Ellipse der Ekliptik geraten; folglich muß durch die Diagonale der Approximation der perpendikulären Zirkeln, der nächste Komet die Welt zusammstoßen."

      J. N. Nestroy, Der böse Geist Lumpazivagabundus

  60. MizziKazz

    Also, zu den russischen Manövern an der Grenze, las ich schon vor ca 10 Tagen, dass die Russen aufmarschieren, weil die Nato wieder mal an deren Grenze herumturnt und man lieber Muskeln spielen lässt. Ob das jetzt so oder so stimmt, kann ich nicht 100%ig beurteilen, aber da schon vormals die Nato anfing mit Manövern an der russischen Grenze und jetzt wieder ein Demokrat in Washington am Drücker sitzt, wage ich anzunehmen, es sei jetzt auch so. dann wäre Putin in der Verteidigungsposition. Und der Nato sei gesagt, was sie tausend mal mehr wissen, als ich: man kann ein Land wie Russland nicht vom Schwarzen Meer abschneiden (wie vor Jahren versucht). Dann müssen die reagieren oder sie können sich gleich in die Hand der Amis geben. dA die Nato das natürlich weiß, ist ihr kein gutes Motiv mit ihrem "Grenzgeturne" zu unterstellen. Putin, sieht das, scheints, ähnlich.

    Hr.U: „Das einzige unmittelbar erkennbare Motiv da wie dort ist der aus der Geschichte bekannte Hang von Diktatoren zu national-chauvinistischer Selbsterhöhung und ständiger Machtausweitung.“ Ich weiß nicht: mich erinnert Hr. U’s Einschätzung eher an die EU in Brüssel und an VdB und seine Vasallen, als dass es mich an Putin in den letzten Jahren erinnert.

    Mh. Das römische Weltreich „versklavte“ die Völker? Nun, versklaven würde ich das nicht nennen. Unterjochen, beherrschen – ja. Aber direkt versklaven? Nun, vielleicht war mein Geschichtsprofessor zu römeraffin, aber Versklavung, da denke ich eher an Nordkorea, als ans Römerreich. Ich denke, wir haben heutzutage unter „Covid“ wenn lockdown ist, weniger Rechte, als die Völker unter den Römern so im Durschschnitt hatten, mal von den Tyrannencäsaren abgesehen.

    Und wieder der arme vergiftete Nawalny… Ob der zum Nationalmärtyrer wird, wage ich zu bezweifeln. Man versucht eher, ihn zum „Internationalmärtyrer“ zu machen, aber mit nicht so viel Erfolg, wie man gerne hätte… Jetzt ist er im Gulag; nun, das ist tatsächlich zu verurteilen, aber auch in Ö werden Reichsbürger, welche die Regierung, angeblich oder wirklich, nicht anerkennen oder umzustürzen versuche, ins Gefängnis geworfen.

    Biden – Mann o Mann. Der Mann ist eine Marionette, der ist fortschreitend dement. Der ist ja eine Schande für die westliche Welt. Hier hat jemand überhaupt keine Schamgrenze mehr (Obama? Und seine Freunde?) der Welt diesen Alten vorzusetzen und rechnet damit, dass sie nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie mit ihrem Umbruch fertig sind. Eine widerliche Truppe.

    Leute, die dem immer mehr sichtbaren „System“ im Weg stehen, werden weggeputscht, „weggewählt“, weggeschrieben von Systemmedien und so weiter. Es ist erschreckend, wie überall diese „deep states“ sichtbar anfangen zu agieren. Allerdings besteht Hoffnung: Falls Bill Gates wirklich seine Partikel in die Stratosphäre schießen wird und den ewigen Winter hervorrufen wird, dann werden wir ganz andere Sorgen haben. Besser wär, wir stricken schon mal alle Socken…



    • gebirgler

      Als Caesar Gallien eroberte hat er soviele Sklaven verkauft, daß der Markt in rom vollkommen zusammenbrach.

    • Leodorn

      Die NATO ist schuld... das ewige Lied der Fünften Kolonne Putins in Europa.
      LD

    • MizziKazz

      @gebirgler: Dann war also mein Geschichteprofessor doch zu römeraffin...

    • pressburger

      Wer versklavt wen ? Putin die Russen, oder Merkel die Deutschen ?

    • Franz77
    • Neppomuck

      >@Leodorn
      Lord Ismay, erster Generalsekretär der NATO:
      Die Nato ist dazu da, die Amis drinnen, die Russen draußen und die Deutschen unten zu halten."

      Und er wird es wohl gewusst haben.

      Sei wann existiert der "Warschauer Pakt" nicht mehr?

    • Gandalf
    • pressburger

      @Franz77
      Herrlich. Erich wird in der Hölle, trotz des Feuers, aus Neid auf seine gelehrige Schülerin, ganz grün im Gesicht.

    • Don Pedro

      Ich glaub, die Partikel von Gates werden uns die ganze nächste Woche ärgern!
      Das ist wahrscheinlich die Generalprobe in Mitteleuropa.

  61. veritas

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Stellen Sie sich vor, es ist Hybridkrieg und keiner sagt es uns

    Es ist ein sehr ausführlicher Beitrag zum Thema „Die Pandemie wurde inszeniert“. Ein Teil davon wurde bereits von „Jenny“ am 16.04. gepostet:

    https://www.legitim.ch/post/explosiv-general-flynn-best%C3%A4tigt-die-pandemie-wurde-inszeniert-inkl-beweis

    Einfach nur lesen, da wird einem schlecht, was diese (Un)menschen vorhaben und hatten.

    Mein Kommentar ist für „ruhige Stunden“ gedacht, bitte lesen Sie ihn. Es geht um Informieren, Aufklären, Aufwachen und Verbreiten. Ein derart brisantes Thema, so meine ich, kann man nicht mit ein paar Bemerkungen abhandeln. Wenn wir tatsächlich aufklären wollen um noch mehr Menschen zum Umdenken zu bewegen, dann sollten wir Zeit dafür investieren.

    Dieser Beitrag mag aufzeigen, was geplant war und bisher geschehen ist. Aber er bietet (leider) KEINE konkrete Lösung an, wie es weitergehen soll. Eines ist schon klar: Alle Politiker, die aktuell in der Regierung und in der Opposition sitzen, in Österreich oder sonst wo auf der Welt, haben in einer künftigen Regierung - gemessen am globalen Unheil des von ihnen per Anordnung angerichteten Corona-Wahnsinns - absolut NICHTS verloren. Egal welcher Couleur, mit ganz wenigen Ausnahmen. Und das ist doch das fundamentale und fast unlösbare Problem unserer Gesellschaft.

    Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass sämtliche Bereiche des öffentlich-rechtlichen Lebens konsequent und unbarmherzig vom Tiefen Staat ideologisch durchseucht wurden. Dieses Phänomen ist auch unter dem Namen „Der lange Weg durch die Instanzen“ (Dutschke, Horkheimer) bekannt. Eine der Konsequenzen dieser Durchseuchung erkennt man daran, dass sämtliche Wissenschaften, mit Ausnahme jener die auf den Axiomen der Mathematik beruhen, zum Segel im Wind der Mächtigen geworden sind. Dazu Hans-Georg Maaßen im folgenden Video:
    #HansGeorgMaaßen erklärt wie #Politik gemacht wird! - YouTube
    Wie man dem Dokument „A Futuristic Scenario For Public Health Risc Communications” der Johns-Hopkins-Universität aus 10/2017 entnehmen kann, wurde der Zeitrahmen für dieses Szenario für 2025-2028 festgelegt. Wer das 77 Seiten lange Dokument liest – für einen ersten Überblick genügt Appendix A „Response Scenario Timeline“ - wird feststellen, dass bereits ein Großteil dessen, was bereits 2017 (!) darin beschrieben wird, weltweit und rigoros bereits seit Ende 2019 umgesetzt wurde. Und ich bin mir fast sicher, dass die Auftraggeber dieses Dokuments den Zeitrahmen 2025-2028 auch ursprünglich im Sinn hatten. Was aber ist der Grund, die Pandemie bereits mit Ende 2019 „ausbrechen“ zu lassen? Und vor allem, mittels Notzulassungen einen Turbo beim weltweiten Durchimpfen einzuschalten? Unter dem Motto „koste es, was es wolle“. Sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in Hinsicht auf Kollateralschäden unter der Bevölkerung.

    Zwei Gründe scheinen mir plausibel: Der Tiefe Staat - als Mastermind der Pandemie - hat offenbar damit nicht gerechnet, dass immer mehr Menschen weltweit erkennen, was sich wirklich hinter den Kulissen abspielt. Der Widerstand - sowohl mental als auch physisch- begann immer schneller Formen anzunehmen von denen die Eliten meinten, diese bis 2025 nicht mehr beherrschen zu können. Eine Art Torschlusspanik machte sich bemerkbar. Gesetze und Verordnungen wurden wider jede Rechtsstaatlichkeit in fast allen Parlamenten mit immer höherer Taktrate durchgepeitscht und soziale Medien sperrten über Nacht jeden Kanal der auch nur im Entferntesten eine andere Meinung als jene der Regierungen vertrat. Die gleichgeschalteten Medien beanspruchen die Deutungshoheit über die Wahrheit für sich und die Regierungen beanspruchen das Wohl und Wehe der Menschen für sich. Was für eine selbsterhöhende Anmaßung ohne jede rechtliche Grundlage! Die Demokratie wurde putschartig ausgehebelt, indem jedes Regulativ ausgeschaltet wurde.

    Das stetige Erwachen verdanken wir freien und investigativen Journalisten, wenigen mutigen Juristen, Ärzten und Menschen mit Interesse an der Wahrheit. Leider aber nicht Politikern, Künstlern, Intellektuellen und auch Groß-Industriellen. Von der Kirche und den Medien ganz zu schweigen. Auch Sie als Schreiber von Beiträgen und Kommentaren in Unterbergers Tagebuch haben einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass endlich „Licht ins Dunkel“ kommt. Und all das trotz Lock-Downs und gezieltem Social-Distancing.

    Als zweiten Grund für die Vorziehung auf Ende 2019 sehe ich die Absicht, die Präsidentenwahl in den USA massiv zugunsten von Biden zu beeinflussen. Eine Beeinflussung, die auch mit Hilfe von Dominion und Smartmatic stattgefunden hat. Eine Wiederwahl von Trump - die aufgrund vieler Prognosen ganz eindeutig für ihn gesprochen hat - wäre nämlich ein Desaster für den Tiefen Staat gewesen. Ein absolutes no-go! Dr. Fauci warnte bereits 2017 (!) vor einer Pandemie und kündigte tatsächlich an, dass es während Donald Trumps Präsidentschaft zu einem „surprise outbreak“ kommen wird. (vgl. Bloomberg).

    General Flynns Aussagen müssen einen Wahrheitsgehalt haben, weil ich bereits im Oktober 2020 ein geleaktes Dokument eines Abgeordneten der liberalen Partei Kanadas von Justin Trudeau gefunden habe, in dem eine dystopische Zukunft Kanadas und der Welt für 2021 und danach im Detail beschrieben wird:

    Is this leaked info really Trudeau's crazy COVID plan for 2021? You decide ... - The CANADIAN REPORT (usercontent.one)

    In beiden Fällen lassen nicht nur Klaus Schwab und Bill Gates grüßen. Weil die Corona Pandemie ein Trojaner für die wahren Motive des Great Reset ist.

    Danke für die Geduld dass Sie diesen Beitrag gelesen haben.



    • Charlesmagne

      @ veritas
      Kenne die von Ihnen angeführten Dokumente. Teile Ihre Auffassung zu 100%. Wäre aber nicht in der Lage so pointiert zu formulieren.
      Danke daher für diesen Beitrag. Millionen Daumen hoch!

    • Henoch 1
    • Wyatt

      ************
      ************
      ************

    • sokrates9

      Wir müssen vor allem verhindern fdass der grüne Impfpass lkommt! Das ist ein wesentlicher Baustein der zur weiteren Strategie der NWO notwendig ist!!

    • Franz77

      Super. Vielen Dank! *********

    • MizziKazz

      Lieber Sokrates, wie wollen Sie denn verhindern, dass der grüne Impfpass kommt? DAs scheint mir denn doch ein fantastisches Vorhaben...

    • pressburger

      Widerstand ? Wo rührt sich ein Widerstand, gegen die Unterwerfung der Massen unter die linke Diktatur ?
      Bis jetzt erinnert der Verlauf der "Corona" Kampagne an den erfolgreichen Blitzkrieg. Eine Bastion der Menschenrechte nach der anderen, wird sturmreif geschossen und eingenommen.
      In diesem Sinne kommt Merkels Ermächtigungsgesetz, als Kopie des gleichen Erlasses, aus dem Jahr 1933. Nicht ein mal Genosse Honnecker hätte sich es träumen lassen, dass sein Herrschaftsmodell im Jahr 2021 zu Anwendung kommen wird.

    • Almut

      *******************************!!!

  62. oberösi

    War ja längst wieder einmal überfällig, ein aktueller Tagesbefehl frisch aus dem State Department....

    Lesen Sie Zbigniew Brzezinski, Herr Dr. U!
    Der hat im übrigen nicht herumgeeiert oder ein Geheimnis daraus gemacht, worum es tatsächlich geht bei der Demokratieverbreitung à la USA, beim permanenten, globalen Zündeln, Spalten und Teilen, was sich hinter dem ostentativ zur Schau gestellten biblischen Sendungsbewußtsein tatsächlich verbirgt: einzig und allein der Ausbau und Erhalt der Macht des Imperiums.

    Wozu sonst hätte man auch eine FED gegründet, den Völkerbund, die UNO und alle möglichen Menschenrechts- oder Atomproliferationsvereinbarungen initiert, die man teils selbst jedoch nie ratifiziert hat, obwohl man deren Verletzung durch mißliebige Staaten permanent zum Anlaß nimmt, über diese herzufallen?

    Um eines klarzustellen: "Böse" ist eine moralische Kategorie und keine der Politik, der Macht, des Strategischen. Wer dies nicht kapiert und aus "höheren" Motiven heraus sich dem Spiel verweigert, hat schon verloren, wie Carl Schmitt so trefflich formulierte.
    Es ist daher auch absolut nichts Ehrenrühriges daran, wenn der Hegemon versucht, mit allen Mitteln den (angesichts des ungebremsten Aufstiegs Chinas sowieso limitierten) Status quo aufrechtzuerhalten. Daß er befriedete, politisch korrekt: "befreite" Provinzen in die Tributpflicht zwingt, dazu vergattert, unbegrenzt seine wertlosen Staatsanleihen zu kaufen, um damit sein Dollarimperium zu sichern und auf Kosten dieser Länder zu leben. Nichts anders erwartet man von ihm. Nur so konnte er schließlich werden, was er ist. Oder besser: demnächst gewesen sein wird.

    Was anderes ist es, das Auditorium hier offensichtlich für grenzdebil zu halten.

    Wobei, muß gestehen, hab mir erspart, mehr als die ersten paar Zeilen zu lesen...



    • Wyatt

      *********
      *********
      ********* oberösi, SIE SAGEN ES - WIE ES IST ! ! !

    • Cotopaxi

      Über die ersten Zeilen des Alten bin ich auch heute nicht hinausgekommen.

    • veritas

      Chapeau für Ihren Beitrag!!! Wer Interesse an Geopolitik hat sollte „Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft“ von Zbigniew Brzezinski lesen. Im Vorwort zu seinem Buch schreibt er sinnigerweise: “Meinen Studenten. Möge das Buch ihnen dabei helfen, die Welt von morgen zu gestalten“. Henry Kissinger hat das Buch sicher gelesen.

    • Templer

      ****************************
      ++++++++++++++++++++++++
      ****************************
      Gut zusammengefasst!!!

    • Henoch 1

      ***************
      ***************
      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
      Albert Einstein

    • Almut

      ******************************!!!
      So ist es!

  63. Wyatt

    OT "Der Wegscheider"

    https://www.servustv.com/videos/aa-26puurbk52111/

    ob die hier im Blog angesetzten Trolle, vielleicht das auch einem von der Regierung nahe bringen könnte?



    • MizziKazz

      dachte, die Trolle sind die Regierung (Spaß beiseite...)

    • pressburger

      @MizziKazz
      Kein Spass, die ganze Wahrheit.

    • Ingrid Bittner

      @wyatt: danke wieder einmal für den Hinweis.
      Es ist immer wieder erheiternd und informativ, sich die Beiträge von Prof. Wegscheider zu Gemüte zu führen. Wer das nicht tut, der verpasst was.

  64. John

    Ja, das ist schon sehr beunruhigend.

    Aber Nordkorea und der Iran schauen nicht nur zu, sondern sind Teil der Strategie von China und Russland!

    Über diese Bande kann man Dinge spielen, die direkt problematisch wären, man kann den Gegner (USA) andauernd beschäftigen und außerdem nach Belieben einen Keil zwischen Verbündete treiben (USA-Israel).
    So funktioniert Großmächte-Schach!



  65. Ernst Gennat

    Kriegstreiber USA, zuerst Unfrieden stiften und hinterher den Friedensnobelpreis einkassieren, typische "Demokraten". Man wollte es so, wie bestellt, so geliefert. Die gute brave Weltpolizei, gegen alle bösen Schurken dieser Welt, bravo!



  66. Jenny

    Es ist immer und immer wieder das Selbe, der böse Putin und der liebe Onkel Biden, wer hat denn angefangen, wer setzt Russland Truppen vor die nase usw usf.. ja nach Faktenlage wohl der liebe Onkel samt den Piefkes. Und Taiwan mit der Ukraine zu vergleiche.. ich weiß ja nicht, ich seh da gewaltige Unterschiede zwischen beiden Ländern.
    China ist ein anderes Kapitel und das die keine guten ausser in der Meinung des Mturanranten sind, ist nix neues. Aber das will man hier ja nicht sehen.. es ist mittlerweile echt nimmer lesenwert die Beiträge, sondern nur mehr die Kommentre sofern sie nicht von den immer mehr werdenden Trollen sind



    • Ella (kein Partner)

      Ich hab auch nur ein paar Zeilen geschafft, dann stockte es im Zeitraffer, dann Zeitlupe, bis es plötzlich ruckartig stillstand und einfror - eine Blitzeiszeit sozusagen.

    • pressburger

      Über die geopolitische Situation Russlands herrscht ein breiter Konsens. Russland ist der Aggressor. Was Russland auch unternimmt, das ist immer aggressiv. Putin ist ein Diktator. Niemand von den geostrategischen Koryphäen ist in der Lage die Situation Russlands zu beurteilen. Die Rolle Putin als Herrscher Rosslands wird notorisch verkannt.
      Putins riesiger Verdienst ist, dass er den Zusammenhalt eines riesigen Staatsgebiets bewerkstelligt hat. Damit hat Putin auch zu Sicherheit Westeuropas entscheidend beigetragen.
      Putins Hauptsorge ist China. Wie soll, bei der zunehmenden Expansion Chinas, der Ferne Osten der Föderation verteidigt werden.

    • pressburger

      Die andere Bedrohung für die Sicherheit Russlands, sind islamische Staaten im Süden Russlands. Auch dort findet der Vormarsch der Islamisten statt. Deswegen braucht Russland die Krim. Als Basis gegen die Ausbreitung der Machtgelüste der Islamisten.

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Frau Jenny, merken Sie nicht, dass Ihre Pathologien um nicht besser und hasserfüllter sind als jene A. U.? Ihre Germanophobie ist echt schon aus rein medizinischer Sicht besorgniserregend. Warum soll ein derartiger fremdbestimmter Vasallenstaat plötzlich an allem Übel der Welt schuld sein?

  67. Saggener
  68. brechstange

    Seit 2001, spätestens seit 2015 wird angezettelt und destabilisiert. Es ist ein Wettstreit zwischen Ost (planwirtschaftlich kommunistisch) und West (kapitalistisch). Der Zusammenbruch des Kommunistischen von 1989 soll rückgängig gemacht werden. Das geht am besten ideologiebetrieben. Die Dummies im Westen helfen brav mit. Sie zentralsieren frisch und munter, sie bereiten das Beet.



  69. Freisinn

    ist doch eigentlich eh ganz logisch: Trump musste unbedingt entfernt werden, da er die Installation eines Eine-Welt Staates behinderte. Nun macht Biden dort weiter, wo Obama (incl. Clinton, McCaine, ...) aufgehört hatte: zündeln in der Ukraine, um vielleicht doch noch zu einem ganz grossen Konflikt zu kommen. Die riesigen Bodenschätze Sibiriens warten ja nur darauf, unter "demokratische" Kontrolle zu geraten. In welcher Weltgegend, würde ein solches Inferno ablaufen: richtig, in Europa, und wir mitten drin. Wenn das nicht einen Friedensnobelpreis wert ist, was dann!



    • Templer

      Es fehlt nur mehr ein kleiner Funke, ein Missverständnis und der Krieg wird auf Europäischen Boden ausgetragen.
      Wie immer ist der Imperator USA ganz vorne dabei.

    • Cotopaxi

      Biden muss man zugute halten, dass sein Hirn ein einziger Honigtopf ist.

    • Henoch 1

      @Templer
      .... eingegriffen wird , von diesen Helden.... obwohl inszeniert und durchdacht....., erst wenn alle am Boden liegen. Im 2. Weltkrieg war es nicht anders .

    • Franz77

      @Cotopaxi: Vergifteter Honigtopf.

  70. Ella (kein Partner)

    Berater der kriegsgeilen dt. Bundesregierung bezeichnet Impfmuffel als "Volksfeinde".

    https://unser-mitteleuropa.com/sogenannte-impfmuffel-werden-nun-offiziell-als-volksfeinde-bezeichnet/



    • Templer

      Was haben die Linken permanent gepredigt?
      "Währet den Anfängen!"
      Wo sind sie nun die Linken Heuchler*Inninen?

    • pressburger

      Ist Merkel entschlossen einen Schritt weiter zu gehen ?
      Volksfeinde, ein Begriff aus dem III. Reich. Für Volksfeinde gab es den Volksgerichtshof, mit Freisler als Richter.

    • Franz77

      Die Piefkes bewegen sich längst im Bereich "Wiederbetätigung".

  71. Ella (kein Partner)

    Schon wieder nicht zu fassen, was für eine falsche Sicht der Dinge! Es war die Ukraine und Biden, die damit angefangen haben. Die Kriegstreiber sind die US-Linken und ihre willigen Hofnarren in der EU.



    • Ella (kein Partner)

      Was hat die NATO vor Russlands Grenze zu suchen?

    • Ella (kein Partner)

      "Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat Russland vorgeworfen, die Sicherheit in Europa "konkret und unmittelbar" zu gefährden. "Russlands Hochrüstung und seine Kriegsführung mitten in Europa hat reale Bedrohungen geschaffen", sagte die CDU-Politikerin am Samstag bei den Königsbronner Gesprächen der Konrad-Adenauer-Stiftung"

      Das ist siwas von verlogen und falsch. Russland will seine Grenzen sichern und diese krieggeile Kuh sieht eine Bedrohung Europas. Es sind immer wieder die Deutschen, die den Krieg über uns bringen. Abgesehen davon ist Europa kein Staat und schon gar kein deutscher.

      https://de.rt.com/inland/116157-verteidigungsministerin-kramp-karrenbauer-russland-bedroht-uns/

      In Russland werden übrigens nicht die Grundrechte abgeschaffen. Die Menschen werden nicht zur Impfung gezwungen und es gibt keinen Lockdown.

    • Ella (kein Partner)

      Kriegsführung mitten in Europa ?????????????

    • Ella (kein Partner)

      Sie machen genau da weiter, wo Trump den Aufmarsch der NATO gestoppt hat. Deswegen haben sie Trump so gehasst und wollten ihn mit allen Mitteln loswerden - zuletzt mit einem riesigen Wahlbetrug - deswegen die BLM-Bewegung, deshalb das Aufbauschen von Coronaviren zu Killerviren - die Linken wollen Putin entfernen, und wenn es sein muss durch einen neuen Weltkrieg. Und warum? Weil er kein Linker ist, ganz einfach. Das ist alles, was für Linke von Belang ist, ob der andere auch eine Linker ist. Ist ers nicht, wird er zerstört.

      Putin stört die NWO. Putin macht nicht mit.

      https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511301/Bericht-Russland-verhindert-Attentat-auf-weissrussischen-Praesidenten-Lukaschenko-Minsk-beschuldigt-Biden

      Die russischen Sicherheitsbehörden haben eine Gruppe von Personen festgenommen, die ein Attentat auf den weißrussischen Präsidenten Lukaschenko geplant haben soll. Minsk beschuldigt direkt die US-Regierung.
      "Die russischen Sicherheitsbehörden haben eine Gruppe von Personen festgenommen, die ein Attentat auf den weißrussischen Präsidenten Lukaschenko geplant haben soll. Minsk beschuldigt direkt die US-Regierung."

      Kaum ist Trump nicht mehr im Amt, geht alles weiter. In Syrien läuft wieder die "Rebellen"-Unterstützung an, die Ukraine wird aggressiv, die Nato schickt ihre Kriegsschiffe über das schwarze Meer und pudelt sich auf, dass die Russen das nicht gerne sehen, der Präsident von Weißrussland soll durch eine Marionette ersetzt werden. Die Ukraine will in die Nato, Erdowahn wird von der EU, besonders von der stark gestörten dt. K, umgarnt (Nato). Biden nennt Putin einen " Mörder".

      Und da wundert sich der Autor, warum sich Russland gegen einen Angriff rüstet????

    • Ernst Gennat

      Die Annegret, größte Generalissima aller Zeiten, mir wird Angst und Bange. Mädel, geht heim und lern kochen und Kinder wickeln, sorry, ist sonst nicht meinen Meinung gegenübet Frauen, aber das musste jetzt raus..

    • Jenny

      ...Es sind immer wieder die Deutschen, die den Krieg über uns bringen. Abgesehen davon ist Europa kein Staat und schon gar kein deutscher.

      Stimmt denen haben 2 WK noch nicht genügt, die machen weiter und weiter in ihren Almachtsfantasieen. Der ganze EU-Haufen samt den Auswirkungen diese dt Vereins erleben wir ja seit Jahren. Wenn wer echte Kriegstreiber und Unruhestifter und absolut undemokratisch ist, dann ist es die Piefkei.

    • Wyatt

      der "Kriegsgeilen Kuh" wird wie dem "Autor" VORGEGEBEN wie und was sie zu verkünden haben! (so sie die eigene Existenz nicht gefährden wollen)

    • Ella (kein Partner)

      Wyatt, an diese Theorie glaube ich nicht ganz. Stünde er unter Druck, könnte er zu gewissen Themen auch still sein. Stattdessen verbreitet er menschenverachtende Propaganda mit totalitären Ansichten. Dass er Nordatlantiker mit einem pathologischen Hass auf den intellektuell und menschlich herausragenden Putin ist, stellte er ja immer schon zur Schau. Dass er ein Fan von Genmanipulationen und Überwachung ist, war auch früher schon klar. Vielleicht will er modern sein und im Alter verstärkt sich so manches, sodass er ein Digitalisierungs-Freak ist, ohne zu begreifen, was das aus der Menschheit macht. Last not least hat er mitgeholfen, die EU schönzureden, sehr lange. Also das Verdrehen und Verbiegen tut ihm gar nicht weh.

    • Ella (kein Partner)

      Er hat zB kein einziges mal bei diesen diesen ganzen Giftanschläge in Erwägung gezogen, sie könnten unter falscher Flagge durchgeführt worden sein, um einen Kriegs- oder Sanktionsgrund zu erfinden, denn genau das war die Reaktion. Die Reaktion stanf fest, BEVOR man den Grund inszenierte. Auch in Syrien wurden Giftgasanschläge mit Bombardements der Assad-Truppen bestraft. Das muss doch einem mit Hirn auffallen, WER das war. Übrigens, auch die mRNA-Impfstoffe gab es schon VOR Corona. Sie erhielten bloß keine Zulassung ...

    • Wyatt

      @ Ella,
      die "Wiener Zeitung" mit Unterberger als Chefredakteur, war die einzige, welche doppelseitig, auf Fakten basierend, gegen die "vom Mensch verursachte Erderwärmung" damals anschrieb, ....und trotz des einmalig, großen wirtschaftlichen Erfolg zu dem er die Zeitung führte, wurde er entfernt. (Und bietet im "Tagebuch" Partnern wie vom System angesetzte Trolle bislang die Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung.)

    • MizziKazz

      @Wyatt: ...bietet das Forum an zur freien Meinungsäußerung? nun, ich wurde vorgestern, als ich über den neuen gesundheitsheini schrieb, was nicht genehm war (und ich schreibe keine Schimpfwörter, aber so etwas "wie grauslert, diktatorisch" und so weiter, schon. Und diese Adjektive im Zusammenhang mit dem neuen wurde mir zum Verhängnis und ich wurde zum ersten Mal in meinem Leben und das im Tagebuch (!!) zensuriert.
      Das einzige andere Mal wo mir so was passierte war vor Jahren beim rosa Häuslpapier, als ich es noch regelmäßig las und ich einen Kommentar gegen den alten Adi schrieb und die blöde Maschine einfach alles, wo Adi vorkam, nicht erscheinen ließ.
      Hier ist das Forum sehr gut. Aber der Niedergang ist schon in den Knochen - wo gehen wir hin?

    • Henoch 1

      @ella .... nur der Ehre halber....
      .... den zweiten Weltkrieg hat nicht Deutschland inszeniert, sondern die anglikanischen Länder aus geopolitischen Gründen. Das steht mittlerweile fest !

    • Neppomuck

      Die erste Kriegserklärung gegenüber Deutschland fand am 24.3.1933 statt.
      "Judea declares war on germany."
      Daily Express

    • Undine

      @Ella

      ********************************+!

    • Undine

      @Henoch 1

      @Neppomuck

      Danke, daß Sie beide der WAHRHEIT die Ehre geben! Sie haben beide vollkommen recht!

      *****************************+++!

  72. Solon II

    Wenn die Erinnerung stimmt, dann hat die Ukraine einen vertragliche Zusicherung für die volle staatliche Integrität erhalten wenn sie dafür die Atomwaffen abliefert.
    Seit dem Krimkrieg war dieser Vertrag nichts mehr wert.
    Andererseits war das vorauszusehen, Sewastopol ist der einzig eisfreie Hafen für Russland - sofern sie ihn benützen können.



  73. Peregrinus

    Für Österreich gilt Wichtigers!
    Die Wiener Philharmoniker – eine weltweit unbedeutende Zusammensetzung von Diletanten, die Stradivaris und andere in ihrem Wert unschätzbare Musikinstrumente durch unverantwortichen Gebrauch abnutzen – haben sich „vorzeitig“ gegen Corona impfen lassen. Die IG freie Theaterarbeit spricht zutreffend von einem Schlag ins Gesicht „aller anderen Künstlerinnen und Künstler“. Ein wahres Wort! Sollen sich die Philharmoniker doch von Heurigenschrammeln heimgeigen lassen. Wie sagte schon Rudolf II im Bruderzwist: „Bis alles gleich, bis alles niedrig“. Oder: Erst woans aus sei wird miit oana Musi und an Wei(n). dann pack* ma dö siebn Zwetschkn ei(n). Holodrio!!



    • pressburger

      Schade um die Herren und Damen Professorinen. Long-Covid, Impfschäden, Thrombosen in den Ohren, Lähmungen der Extremitäten.

    • Charlesmagne

      @ pressburger
      Schreckliches Szenario. Gilt auch für die anderen Impfgeilen. Wird hoffentlich nicht ganz so schlimm. Sonst verliere ich einen Gutteil meiner Bekannten.

      Dazu aus Max Frischs Biedermann und die Brandstifter:

      „Blinder als blind ist der Ängstliche, zitternd vor Hoffnung, es sei nicht das Böse. Freundlich empfängt er‘s, wehrlos, ach, müde der Angst, hoffend das Beste, bis es zu spät ist.“

    • socrates

      Die Philharmoniker müssen ihre Pension angeblich selbst zahlen. Das erklärt alles!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung