Mineralöl-Steuer-Automatik?

Autor: Markus Szyszkowitz

Österreichs wahre Armut ist geistig – und Resultat des Schulsystems

Autor: Michael Hörl

Mit der Corona-Krise haben wir den Weltuntergang vorläufig überstanden

Autor: Rachel Gold

Die Mär von der übermäßig hohen Anzahl an Frauenmorden in Österreich

Autor: Viktor Pölzl

Bargeld in Bedrängnis

Autor: Elisabeth Weiß

„Femizid“ – der neue Hype um Frauenmorde

Autor: Wilfried Grießer

Privateigentum schafft Wohlstand!

Autor: Josef Stargl

Worauf Ferdinand Lacina (nicht) antwortete

Autor: Herbert Kaspar

Jobmarkt und “Cancel Culture”

Autor: Lothar Höbelt

Türkis-Grün: Wer tatsächlich das Sagen hat

Autor: Werner Reichel

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Sie mögen in Unfrieden ruhen

In den USA ist vor wenigen Stunden ein 82-Jähriger im Gefängnis gestorben. Er hatte keine zehn Prozent jener 150 Jahre abgesessen, zu denen er einst wegen Milliardenbetrügereien verurteilt worden war, die auch Österreichern einen Schaden von rund 350 Millionen zugefügt hatten. Aber nicht den Absonderlichkeiten des amerikanischen Justizsystems gilt dieser Tagebucheintrag, sondern in Zusammenhang mit diesem Tod denen des österreichischen.

In Österreich werden nämlich manche Staatsanwälte jetzt ziemlich erleichtert sein, dass nun wohl der letzte Anlass dahin ist, zu fragen, warum sie nicht etwas intensiver auf die Jagd nach den mutmaßlichen Mittätern des Bernard Madoff in Österreich gegangen sind, egal ob diese – vorsätzlich oder grob fahrlässig – gehandelt haben.

Diese Mittäter haben sich – natürlich immer mutmaßlich – in einem Netzwerk rund um die Bank Austria bewegt. Und die galt einst noch ganz eindeutig als rote Bank, obwohl sie schon in ausländisches Eigentum übergegangen war. Tatsache ist, dass die Bank Austria und die einst mit ihr verquickte – heute nicht mehr existente – Bank Medici damals nicht weniger als eine halbe Milliarde Dollar in den Pleitetopf einbezahlt haben, den der Betrüger und seine Helfershelfer hinterlassen haben. Ebenso Tatsache ist, dass rein juristisch eine solche Zahlung auf Kosten der Aktionäre absolut nichts an den strafrechtlichen Verantwortlichkeiten ändert.

Es hat aber zum Unterschied von dem einige Jahre davor noch unter Schwarz-Blau/Orange aufgeflogenen Bawag-Skandal keine Strafprozesse gegeben. Es gab vor zwölf Jahren, also wieder unter Rot-Schwarz, zwar einige Ermittlungen bei den genannten österreichischen Banken, aber nie ein öffentliches Verfahren vor einem unabhängigen Gericht.

Nicht nur krankhaft Misstrauische sind bis heute überzeugt, dass man damals keinesfalls schon wieder einen Megaskandal im roten Bankenbereich vor Gericht haben wollte. Dabei ist ja schon die Zahlung jener 500 Millionen Dollar in gewisser Hinsicht fast ein Schuldeingeständnis gewesen.

Eigentlich müsste man Madoff – und ein paar anderen – wünschen: Sie mögen in Unfrieden ruhen …

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Halbblinde (kein Partner)

    Es war die ganze SPÖ-Mannschaft mit Hr. F.Lacina usw. dabei. Goldene SPÖ Zeiten an die nur Hr. Hoscher heute noch stolz erinnert.



  2. fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

    Die 350 Millionen Euro, die Madoff angeblich bestimmten Österreichern gekostet hat, sind ein Lercherschas im Vergleich zum Supergau, den die türkisen Penisboys täglich anrichten. Und der Herr Unterberger ist ihr größter Fan! Ablenken, Ablenken, Ablenken!



  3. Tulbinger (kein Partner)
  4. LobderTorheit (kein Partner)

    Das Gras wächst manchmal schneller. Apropos Rot. Und frisch:

    Wo ist die Zulassung der „Selbsttests“, die u.a. Kindern aufgezwungen werden? In der Bundesabgabenordnung, § 323c Abs. 18. Diese regelt das Finanzverfahren.

    Verantwortlich für diese absurde und rechtswidrige Anomalie ist der Nachwuchsmachiavelli Krainer, dem sonst jede Null auffällt. Alle haben zugestimmt, außer der FPÖ. Auch Vorzeigejuristen. Bei den Tests „darf“ man sich nun auf chin. Herstellerangaben verlassen. Zum eventuellen Schaden unserer Kinder.

    parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/NRSITZ/NRSITZ_00079/A_-_19_07_11_00235373.pdf

    parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/NRSITZ/NRSITZ_00079/A_-_18_46_43_00235372.pdf



  5. Zraxl (kein Partner)

    In the all the coverage of alleged con-man Bernie Madoff's $50 billion Ponzi scheme, I keep hearing that this could be the biggest swindle of its kind in history. That's just plain wrong.

    The largest Ponzi scheme in history is run by the U.S. government and it's called Social Security. Now I'm not one of those people who wants to privatize social security or thinks it's definitely going to go bust.

    But I can't deny the similarities between how social security operates and what Bernie Madoff was allegedly doing with his investors, or should we call them marks?

    (Cliff Madson, CNBC, 15 Dec 2008)



  6. Johannes (kein Partner)

    Ich denke nicht das irgendjemand jetzt erleichtert ist, denn es war nie wirklich ein Thema. Wahrscheinlich hat die Bank es als uneinbringliche Fehlinvestition sogar regulär in ihren Büchern abgebucht.
    Daneben wird wohl eine Verjährung ihr übriges tun um diese schon längst begraben Geschichte nicht mehr auferstehen zu lassen.

    Vielleicht waren ja gerade diese ungeahndeten Millionenverluste das schlimme Vorbild für oftmaligen fragwürdigen Umgang mit Geld in den verschiedenen Fraktionen.

    Man hat damals "gelernt" das alles ungestraft möglich ist und vergessen das bestimmte Institutionen bestimmte politische Spektren sehr wohl mit aller Härte aber auch aller politischen Taktik verfolgen wenn sie sich auch nur die kleinste Blöße geben.



  7. Anmerkung (kein Partner)

    Welches Wort fällt denn dem Stolz der ÖVP zu den "mutmaßlichen Mittätern des Bernard Madoff in Österreich" ein, wenn schon ein Rattengedicht für ihn widerlich ist?

    Penissimo wird es ja nicht sein.



    • fxs (kein Partner)

      Bei "Rattengedicht" haben einige Leute ja nur ihre Unbildung unter Beweis gestellt. Sonst wäre ihnen ja gleich Heinrich Heine und dessen Rattengedicht eingefallen.

    • Anmerkung (kein Partner)

      Dem Heine galt ja damals auch der "Widerlich"-Kommentar. Dieses Verdikt bezog sich doch nicht auf ein kleines Licht aus dem heutigen Österreich, sondern da wurde nur der Sack geschlagen, gemeint war aber der Esel aus dem 19. Jahrhundert. Solche Zeilen kann nämlich ein Regierungschef nicht auf sich sitzen lassen:

      "Der Bürgermeister und Senat,
      sie schütteln die Köpfe, und keiner weiß Rat."

      Man darf also keineswegs dem Irrtum erliegen, dass das Bildungsausmaß im Kreise der Regierung bei dem Auslotungsphänomen des Vergleichs der Größen zum Zweck der Bestimmung der Position in der Hierarchie bereits an seine Grenzen gelangen würde.

  8. fewe (kein Partner)

    Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe:

    Angeblich wurde tatsächlich nichts veranlagt. Also ein reines Pyramidenspiel. Daher:

    - Ist es in der doch großen Firma niemandem aufgefallen, dass sich dort niemand mit Veranlagungen beschäftigt?

    - Ist es auf dem Wertpapiermarkt niemandem aufgefallen, dass nie etwas von Madoff kommt? Immerhin waren das ja gewaltige Summen.

    Dass außer ihm und einigen wenigen Eingweihten niemandem über Jahrzehnte honweg etwas aufgefallen ist, halte ich für absurd.



  9. Ella (kein Partner)

    Nachdem Anschober in Umfragen beliebter war als Kurz, begann sein Ende. Kurz verkündete Angelegenheiten des Gesundheitsministers im Alleingang, um ihm die Show zu stehlen und zB vor Weihnachten preschte er mit den Massentests vor. Damals merkte man, dass Anschober gar nichts davon hielt und er pochte auf die Freiwilligkeit. Nichts hat Anschober selbst entschieden, auch nicht die Priorisierung von Astra Zeneca, vor dem Clemens Arvay schon im vorigen Jahr im Sommer am meisten gewarnt hat. Anschober hätte auspacken müssen, aber er wurde zermalmt, denn die Grünen wollten in der Koalition bleiben. Kurz hat Anschober gemobbt und rausgeekelt wie er es mit Kickl getan hat. Und warum? Weil er ein krankhafter Narzisst ist, der auf andere, die ihm die Beliebtheit/Show stehlen könnten, eifersüchtig ist. Kickl wurde damals nämlich auch immer beliebter und natürlich konnte Kurz es ihm nicht verzeihen, dass er ihn dazu zwang, den Migrationspakt zu unterschreiben.

    Kurz ist ebenso wie auch die dt. Kanzlerin nicht gesund.

    Ich habe den Eintrag nur bis zu "Alleingänge" gelesen, was gut für MEINE Gesundheit ist!



    • Ella (kein Partner)

      Gehört zum neuen Tagebucheintrag, sorry ...

    • Ella (kein Partner)

      Auch hier, den Migrationspakt NICHT zu unterschreiben... die FPÖ hat mit Beendigung der Koalition gedroht, wenn der Pakt unterschrieben wird.

    • pressburger

      Anschober, Opfer ?

    • Ella (kein Partner)

      Nicht eigentlich, denn er hätte es ja nicht tun müssen. Trotzdem ist es so, dass es sich ungefähr so abgespielt haben dürfte. Und jetzt ist er halt der Schuldige.

    • sokrates9

      Kurz - krankhafter Narzisst??Kann sein - könnte aber auch sein dass er Befehle von oben erhält und da spielen lokale Geplänkel keine Rolle, da geht es ums große Ganze; und da ist Kurz auf Linie!

    • Torres (kein Partner)

      So ganz kennen Sie sich in der Politik wohl nicht aus: "... dass er ihn dazu zwang, den Migrationspakt zu unterschreiben". Ihrer Meinung nach hat also Kickl Kurz gezwungen, den Migrationspakt zu unterschreiben? Genau das Gegenteil war der Fall: die FPÖ (mit Kickl) hat Kurz gezwungen, diesen Pakt NICHT zu unterschreiben.

  10. Ella (kein Partner)

    Die Diskussion im Hangar war eher bedrückend. Die Regierungsexperten sind taub und blind, was den Schaden betrifft, den sie vor allem den Kindern zufügen - sie wollen aber natürlich nicht verantwortlich dafür sein, sind sie aber! Sie wollen nicht aufhören mit dem Testen und sie wollen immer wieder impfen. Sie meinen, man müsse das Virus permanent beobachten, also uns, in alle Ewigkeit.

    Die Psychiaterin brachte es auf den Punkt, warum sie die Kinder am meisten von allen quälen: Weil es bei ihnen am leichtesten geht. Und der Modellierer hat sich auch verraten, wenn sie die Kinder nicht dauernd testen, sind die Inzidenzen niedriger. Sie wissen nicht, welche Gruppen betroffen sind - nämlich primär die Migranten, denn das darf man nicht sagen und deswegen durften die Menschen heuer nicht Schifahren, damit der Wintertourismus völlig zerstört wird.

    Die Virologin mit den bösen Knopfaugen hat in Aussicht gestellt, dass es wichtig ist, dass als nächstes die Kinder durchgeimpft werden müssen, damit sie wieder normal zur Schule gehen dürfen. Dies bedeutet, es kommt eine Impfpflicht für Schulkinder mit Pfizer.

    Warum die Kinder? Sie sind ja gar nicht gefährdet und sie stecken auch niemanden an.

    Es ist sehr traurig. Was kann man da nur machen?



    • Ella (kein Partner)

      Sobald sie das veränderte Gen in sich haben, ist es nie wieder zu ändern. Sie werden nicht alt und sie werden selbst keine Kinder mehr kruegen.

    • Franz77

      Respekt! Ich habe ungefähr 20 Minuten geschafft. Als das so tolle Contact-Tracing zur Sprache kam, drehte ich ab. Warum laden die nicht einfach einen stinknormalen "Corona-Leugner" ein?
      PS: Ich hatte mich schon 2mal beworben. Vielleicht bin ich auf Halde. ;-)

    • sokrates9

      In der Tat!Vernunft und logisches Denken spielen da keine Rolle mehr!Da fragt Antonitsch warum getestete Kinder am Nachmittag nicht Sport betreiben dürfen.Die Virologin sagt da gibtes kein Infektionsroisiko! Alle lachen!Und keiner hinterfragt warum die nicht alle hochkantig mit nassen Fetzen rausgeschmissen werden. Dafür wird gerätselt warum die Leute immer weniger die Vorsxhriften befolgen! Bei solche Nonsensvorschriften ist das kein Wunder. Der Komplexitätsforscher sieht vor lauter Komplexität die entscheidenden Probleme nicht. Was sind 600 Intensivpatienten (wohlweislich ohne Alter/ Vorerkrankungen usw) gegen unsere Kindergeneration die massive Schäden davontragen!

    • Tiroler Madl

      https://www.openpetition.eu/at/petition/online/fuer-unsere-kinder-normaler-schulbetrieb-ohne-maskenpflicht-testpflicht-schichtunterricht

      Aufstehen, laut sein, (Leser)Briefe schreiben, die Lügen enttarnen, keine Ruhe mehr geben, vor allem nicht resignieren, sondern vernetzen.
      Wenn Sie wirklich etwas tun wolken, bitte kontaktieren Sid mich. Die Fassade bröckelt bereits! bettina.rahm@gmx.at

  11. Franz77

    Piefkei 2021. Antifa-Schlampe greift an, die Polizei vergreift sich am Opfer.

    https://www.youtube.com/watch?v=hUHJF4wLTxY



  12. Jenny

    https://www.krone.at/2390758
    ich hab die Zahlen der angebl. so Kranken in den Intensivstationen nicht im Kopf grad, aber wenn selbst das Benklo zugeben muss, daß soviele nach der Impferei im spiatal oder am Friedhof landen, dann muss es noch viel viel schlimmer sein, wie man es so mitbekommt bei all dieser Zensur und Lägerei



  13. Jenny

    https://de.rt.com/international/116056-wegen-russland-einfluss-biden-ruft-notstand-aus/amp/?__twitter_impression=true

    Dss ist der hier so gelobte nette "Onkel".. der?? Aber Trump war der Böse?? Nein Hr. Unterberfer, die Welt wird Trump noch nachweinen aber wie auch noch
    Der ist krank, aber das was der hat, ht mit Demenz nix mehr zu tun...



    • Franz77

      Hier was zum Lachen: Wien bietet sich zum Gipfel Biden mit Putin an. Aber Putin ziert sich (steht leider nur in der Papierausgabe)

      Die Parallelwelt wächst schneller aus als jedes Virusviech.

      https://liveblog.tt.com/419/uswahl2020

      Ich frage mich, da sitzen Leute in den Redaktionen die den ganzen Tag sich nur mit Politik beschäftigen und verbreiten so einen Schwachsinn. Als würde der debil-senile Schwachkopf, der sich kaum auf den Beinen halten kann, ein Treffen anstreben.

      Wie geht es solchen Leuten? Schlafen die noch gut? Schauen die in der Früh in den Spiegel und Judas winkt heraus? Armselig. Falsch. Arm, aber nicht selig.

    • pressburger

      Es geht schneller als erwartet. Die Kriegstreiber sind gut vorbereitet.
      Es wird manipuliert und betrogen. CNN hat ukrainische Panzer, auf einem ukrainischen Zug, als russische Panzer in den Nachrichten gebracht.
      Wer ist der Kriegstreiber ? Sicher nicht Trump. Mit Trump wäre es zu diesen Provokationen gegen Russland nie gekommen.
      Hoffentlich lernen die etwas, die ununterbrochen Trump angefeindet haben.

  14. Thomas Kugi

    Heute auf YouTube gefunden:
    Dr. Claus Köhnlein im Gespräch beim deutschen Corona-Ausschuss:https://www.youtube.com/watch?v=dlP8zg5m_k&t=3733s&ab_channel=AllesKommtGut
    Sollte er auf YT mittlerweile gelöscht sein, muss man es auf https://corona-ausschuss.de/ suchen, nur weiß ich nicht, in welcher Sitzung es zu finden ist. Überaus empfehlenswert, vor allem für alle Corona-Jünger und Verfechter der Lockdown-Politik, der Tests etc., denn hier werden alle falschen Behandlungen, Medikationen, wie es dazu gekommen ist und wie tödlich diese waren und sind, besprochen. Es wäre tatsächlich einmal äußerst interessant zu erfahren, wie die Corona-Patienten in Österreichs Krankenhäusern behandelt werden.
    Hier noch ein überaus sehenswerter Bericht über die Problematik von Intubationen bei Covid-Intensivpatienten in Deutschland. Dort ist der Wert von anfangs 75% intubierten Covid-Intensivpatienten auf (immer noch) 57% gesunken ist, was laut mancher Experten, die hier auch zu hören sind, immer noch zu viel ist. Die Sterberate unter intubierten Covid-Intensivpatienten ist auf jeden Fall viel höher und anscheinend oft nicht notwendig:
    https://www.youtube.com/watch?v=-xOPMHKw9p8&t=23s&ab_channel=Monitor
    Was zumindest schon lange klar zu sein scheint, dass die Behandlung in vielen Fällen das Problem und nicht die Lösung ist.



  15. CIA

    Leider muss zur Kenntnis genommen werden, dass Kurz lügt und dem noch nicht genug, es fällt ihm und seinen Vasallen nicht auf.
    Kurz im U-Ausschuss zu Corona-Beschaffungsvorgängen - Servus TV
    https://www.servustv.com/videos/aa-27d532qph1w11/
    Plötzlich ist der Höhepunkt der 3.Welle erreicht. Das ging aber schnell?!
    Höhepunkt der dritten Welle laut Expertengremium erreicht - Servus TV
    https://www.servustv.com/videos/aa-27d51xby91w11/
    Ein weiterer interessanter Beitrag
    Wie der Corona-Spuk enden soll | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-der-corona-spuk-enden-soll/



    • Alexander Huss

      Sehr geehrter Herr CIA oder sehr geehrte Frau CIA. Sie können aus meiner Anrede schließen, dass ich nicht weiß, ob ich es mit Frau oder Mann zu tun habe.

      Trotzdem: Was hat Ihre Anmerkungen zu Lügen des Bundeskanzler mit dem Artikel über Bernhard Madoff zu tun? Es erschließt sich mir nicht, vielleicht können Sie mir Aufklärung verschaffen.

    • Thomas Kugi

      @CIA
      Danke! Der Kanzlerdarsteller ohne Gewissen ist ein notorischer Lügner und übertrifft sich dabei sogar selbst, unfassbar! Dieser Typ ist so ziemlich das Übelste, was man sich in seinen kühnsten Albträumen überhaupt vorstellen kann.
      Bez. Öffnungsschritten wurde jetzt eine Öffnungskommission gebildet. Das muss man sich einmal vorstellen, ebenfalls unfassbar, aber bezeichnend für den ganzen Wahnsinn und die unfähigste öst. Regierung seit Menschengedenken. Und das will etwas heißen...

    • Thomas Kugi

      @Alexander Huss
      Nichts, ist aber trotzdem wichtig.....

    • Franz77

      Achgott, der Turkis-Mann. In Ihren Kreisen gibt es offiziell eh keine Geschlechtertrennung mehr.
      Alles einig im Zipfeluniversum. Klingt komisch, ist es auch.

      Kurz und Madoff haben große Gemeinsamkeiten, beide sind notorische Lügner und gewaltige Betrüger. Der Unterschied, der eine sitzt bereits, der andere noch nicht.

    • @ Thomas Kugi, Löwelstrasse (kein Partner)

      Danke für Ihre eindeutige Positionierung (hinter der Burg, in der sogenannten Löwelstrasse, erster Stock). Nun weiß man wenigstens, Sprachrohr wöcher Badee se san, Hea. Von wegen "Kanzlerdarsteller ohne Gewissen, notorischer Lügner, das Übelste" - das muss ausgerechnet ein Parteigänger jener SPÖ schreiben, die Gusenbauer, Kern und Klima zu Kanzlern gemacht hat. Wieso nur, wieso nur kriegen die Sozis halt (jetzt und hoffentlich auch in Zukunft) so gar keine Stimmen? Weil das Volk ein G'spür hat, wer sie einfach aus Gewohnheit (is ja bis jetzt a eingegangen) anlügt und wer nicht? Liegt es daran?

    • Thomas Kugi

      Ui, schmerzt die Wahrheit so sehr?

  16. machmuss verschiebnix
  17. gebirgler

    Es wundert mich nicht, daß Deutschland dringend die Maßnahmen verschärfen muß. Die stehen kurz vor dem Aussterben bei der Übersterblichkeit (Sarkasmus Ende) https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/04/PD21_185_12621.html;jsessionid=2268B1C48339B7A2429D6226888192A7.live712

    Friedrich der II von Preussen sagte: Wer alles defendieren will wird nichts defendieren. Unsere überaus kluge Regierung versucht es trotzdem.



  18. machmuss verschiebnix

    OT:

    Habe da zufällig in etwas Jeffrey Eppstein Bezogenes hinein-geschmökert und erfuhr dabei, daß es eine "the Mega Group" gibt (vlt. interessiert das jemanden - link unten).

    » Epstein's ties to Israeli intelligence and his ties to the "informal" pro-Israel philanthropist faction known as "the Mega Group."
    . . .
    These connections to both the Austrian government and to Epstein's mentor make Lauder the most likely person to have acquired the document (Austrian Passport) on Epstein's behalf.
    . . .
    Furthermore, Epstein and the Mega Group's ties to the Israeli intelligence agency, Mossad, also suggest Lauder was involved in procuring the passport, in light of his close ties to the Israeli government and the fact that Mossad has a history of using ambassadors abroad to procure false, foreign passports for its operatives. «

    https://www.mintpressnews.com/mega-group-maxwells-mossad-spy-story-jeffrey-epstein-scandal/



  19. Undine

    Kleine Zeitung:

    "CORONA-CLUSTER l Bus aus dem KOSOVO brachte 14 INFIZIERTE nach Oberösterreich"

    Von einem Bus mit 34 Wochenarbeitern aus dem Kosovo an Bord sind 14 Passagiere positiv getestet worden. Inzwischen sind weitere vier Fälle bekannt geworden.

    Im konkreten Fall waren laut Haberlander Familien, die von ihrem Osterurlaub aus dem Kosovo zurückkehrten, in dem Bus. Aktuell seien vier Familien mit Mitgliedern im Alter zwischen 9 und 81 Jahren betroffen. Der Reisebus passierte am 4. April den Grenzübergang Litzelsdorf im Burgenland

    https://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5965568/CoronaCluster_Bus-aus-dem-Kosovo-brachte-14-Infizierte-nach

    Kronen-Zeitung:

    "Wochenarbeiter-Bus aus KOSOVO: Hälfte infiziert"

    Riesiger Corona-Cluster in Oberösterreich! Von einem Bus mit 34 Hilfsarbeitern aus dem Kosovo ist mittlerweile mehr als die Hälfte positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt erstreckt sich der Cluster über fünf Bezirke. Sieben Betriebe und fünf Schulen sind bis jetzt von der Ausbreitung betroffen.

    https://www.krone.at/2389075

    Und WIR österreichische TROTTEL haben einen LOCKDOWN nach dem anderen! Unsere Wirtschaft ist ruiniert, Millionen Menschen wissen nicht mehr ein noch aus. Manche Menschen machen in ihrer Verzweiflung ihrem Leben selbst ein Ende---und während dieser Zeit kommt wahrscheinlich eine BUSLADUNG nach der anderen aus dem KOSOVO, die dafür sorgen, daß uns sowohl das Virus, als auch der LOCKDOWN noch lange Zeit erhalten bleibt!

    DANKE, ihr AUSLÄNDER vom Balkan, aus der Türkei usw., daß ihr immer für neuen Nachschub an INFIZIERTEN sorgt! Österreich sind ja noch nicht zur Gänze zerstört!



    • Cotopaxi

      Die Türkei und der Kosovo sind doch bekannte Corona-Shitholes!

      Warum sind von dort Einreisen möglich?

    • gebirgler

      Wenn zwei dasselbe machen ist es nicht dasgleiche

    • Cato

      Nicht "Danke ihr Ausländer" - Danke liebe Regierung, dass das möglich ist!

    • Undine

      @Cato

      Sie haben natürlich recht! Eine gute Regierung würde selbstverständlich unsere Grenzen schützen!

    • mayerhansi (kein Partner)

      Die beiden widerlichen Kickl-Putschisten Alexander Van-der-Bellen und Sebastian Kurz werden den verantwortlichen Innenminister Karl Nehammer jetzt aber ganz sicher NICHT feuern!
      In welcher total irren und verkehrten Welt wir leben!
      Ist es ein verbrecherischer Idiotenstaat oder ein idiotischer Verbrecherstaat? Wer weiß das schon?

  20. Undine

    Etwas mehr als ein Jahr lang hat uns nun ANSCHOBER das Leben zur Hölle gemacht mit seinen zum Teil sadistischen und zum Teil läppischen CORONA-Maßnahmen---und nicht nur er alleine, sondern die ganze Regierung KURZ hat sich an diesem teuflischen Spiel beteiligt! Wir sind die Europa-Meister, was die SCHÄDEN des ganzen Theaters anbelangt! KURZ mag wiederum Befehle von außen bekommen (haben) und diese folgsam ausführen, aber hätte er nicht auch selber DENKEN können? Ein Kanzler müßte WEITBLICK besitzen.

    Der NEUE BESEN Dr. MÜCKSTEIN wird möglicherweise noch "besser kehren" als der alte! Machen wir uns auf Schlimmes gefaßt.

    Beide Gesundheitsminister, weder der scheidende ANSCHOBER, noch der nachrückende MÜCKSTEIN dürften mit der nötigen Intelligenz ausgestattet sein. Das ist fatal!

    Aber der Hauptschuldige für das ganze Desaster ist dennoch BK KURZ!

    Ich erinnere an die ZWEI GRÜNDE, die er Mitte März 2020 (in den Iden des März!) angeführt hatte, als er den vernichtenden LOCKDOWN über unser Land verhängte:

    1. Schutz der ALTEN vor dem Tod durch CORONA
    2. SCHUTZ der SPITÄLER vor ÜBERLASTUNG

    Nicht mehr und nicht weniger. Und jetzt stehen wir am Abgrund!
    WAR ES DAS WERT?

    Ein paar hundert sehr alte Menschen mit Vorerkrankungen haben möglicherweise ein paar Lebenswochen oder -monate gewonnen, aber dem Tod wären sie dennoch nicht entronnen!
    Sie wären halt vermutlich der uns alljährlich heimsuchenden Grippe zum Opfer gefallen.....

    Aber das Leben im ganzen Land wäre weitergelaufen---ohne Lockdown!

    Durch die unausgereiften IMPFUNGEN starben bisher gar nicht so wenige jüngere Menschen! Diese aber dürften, so wird uns vermittelt, nicht als Opfer dieser Impfungen betrachtet werden, denn das sei ganz normal, daß einige Menschen die Impfung eben nicht überstehen.

    Wir sind also besorgt, daß Menschen zwischen 80 und 100 nur ja keinen Tag früher sterben---deshalb muß das ganze Land eben harte Opfer bringen.

    Die jungen, gesunden Menschen, die das Pech haben, an der Impfung zu sterben, damit oben genannte Ziele eingehalten werden können, muß man halt so hinnehmen! Sie sterben ja für eine gute Sache! Sie hätten aber noch ein paar JAHRZEHNTE vor sich gehabt.....

    Von dem neuen Gesundheits-Minister MÜCKSTEIN erwarte ich mir keine Erleichterung. Zudem kann ich einen Arzt, der sich in einer DISKUSSION, bei der auch zwei weitere Ärzte teilgenommen hatten, solche erschreckenden BLÖSSEN gibt, niemals ernst nehmen!
    Es werden sich vermutlich noch mehr junge Menschen das Leben aus Verzweiflung nehmen, als alte, teils schon demente Menschen "an oder mit" Corona sterben werden---dank der "Maßnahmen".



    • Meinungsfreiheit

      Dieser Kommentar ist so menschenverachtend und eine derartige Infamie gegen dfie Opfer dieser Pandemie´, dass das nichts mehr mit leugnen sondern nur mehr mit hasserfülltem totalitärem Gedankengut zu tun hat.
      Es ist sein Segen für Österreich, dass nur eine kleine Minderheit in so krudem Geist denkt.
      Aber wie die Ära der Nazi- und Kommunisten gezeigt hat, genügen 30% um ein ganzes Land in ein unsägliches Unglück zu reißen.

    • Neppomuck

      Die Opfer dieser "Pandemie" sind wir alle, aber nur deswegen, weil ein paar "Profilierungs-Süchtige", zu jung und zu dumm, um mit Macht verantwortungsbewusst umzugehen, übergeschnappt sind.
      Auf welchen Befehl hin sei sekundär, sie haben jedenfalls bewiesen, dass sie zu "Verantwortung" absolut keinen Zugang haben.

      Die dämliche Herumchatterei mag als Beweis dafür dienen. Diese "Herrschaften" dürften wirklich nur Zumpferln im Hirn haben.
      Anders sind derartige Fehlleistungen nicht zu erklären.

    • Wyatt

      der Kommentar Undines trifft es auf den Punkt!
      und beschreibt die Verachtung durch die "Zumperl-Regierung" und ihrer Hofschranzen-Trolle, der die autochthonen Österreicher, nicht endend wollend, ausgeliefert sind!

    • Neppomuck

      "Selber schuld", könnte man sagen.
      Aber was soll's, ein Fehlgriff (siehe "Fehlbiss") mag erlaubt sein.
      "Trau, schau wem" wird hoffentlich fürderhin die Devise sein. Anschauungsmaterial, wem man trauen kann, dürfte es vorerst genug geben.

      Jeder ist zu etwas gut, und sei es als abschreckendes Beispiel.

    • ceterumcenseo

      @ Meinungsfreiheit

      Ich stimme mit Ihnen völlig überein. Menschenverachtung ist ein zu gelinder Ausdruck. Jeder verantwortungsvolle Bürger muss sich für diese Ausführungen schämen. Es bedarf schon einer außerordentlichen Unverschämtheit solche Gedanken zu Papier zu bringen. E$s wirft auch ein Licht auf die Schreiberin, die schon oft durch inhumane Ausbrüche aufgefallen ist.

    • Wyatt

      @ ceterumcenseo und @ Meinungsfreiheit,

      ihr zwei glaubt, weil ihr vom System hier angesetzt wurdet, euch jegliche Unverschämtheit und Unterstellung herausnehmen zu können, sollten aber unverzüglich schnell Strafgesetzbuch §111 googeln!

    • simplicissimus

      Ach Meinungsfrei und Zeter, es braucht nicht 30%, es genügt ein übergeschnappter Führer einer schwachen Regierung, um ein Land in unsägliches Unglück zu reißen.
      Und was die "Menschenverachtung" betrifft, die wird sicher durch einseitig-eindimensionale Betrachtungsweise Nazikeulen schwingender, durchschnittlich intelligenter Menschen getoppt. Hatte neulich eine Diskussion mit einem solchen Rechthaberer, der die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen angesichts riesiger Kollateralschäden abrupt unterbrach und krächzte: "Schon bei einem Menschenleben hört sich jede Diskussion auf". Und schon verließ der aufgeregt gackernde Gockel den Raum.

    • simplicissimus

      Die Frage, welches Menschenleben er schützen wollte, ließ er natürlich unbeantwortet.

      Vielleicht verstehen Sie, Meinungsfrei und Zeter, nun Undine besser?

    • Undine

      @Meinungsfreiheit
      @ceterumcenseo

      Meine Herren, ich falle selber rein altersmäßig in die Kategorie der besonders Gefährdeten, aber ich will nicht, daß, nur um MICH zu SCHÜTZEN, so viele Menschen ins Unglück gestürzt werden!

      Meine Herren, ich kann auf mich selber gut aufpassen, deshalb ist es nicht nötig, daß andere, um MICH zu schützen, ihrer Existenz beraubt werden!

      Meine Herren, denken Sie einmal darüber nach, WAS es für mich und meine Altersgenossen bedeutet, wenn sie auf diese drastische Weise GESCHÜTZT werden! WIR ALTEN Menschen werden als Grund für den LOCKDOWN VORGESCHOBEN!

      Verstehen Sie beide wirklich nicht, wie man uns alte Menschen mißbraucht?

    • Undine

      Und noch etwas, meine Herren: Sollte ich mir wider Erwarten, das Corona-Virus einfangen und daran sterben, dann werde ich es wohl hinnehmen müssen. Ich habe ein langes, erfülltes, gerne gelebtes Leben hinter mir. Meine Kinder und Enkel werden halt ein paar Jahre früher um mich weinen.
      Aber die OPFER der verdammten LOCKDOWNS sind nicht wir Alten (unsere Pension läuft ja ungerührt weiter!), aber für so unendlich viele JUNGE und Leute mittleren Alters bricht die Existenz zusammen! Und das, damit ICH und meine Altersgenossen "geschützt" werden. Was für eine Heuchelei!

    • Undine

      Danke, @Wyatt und @simplicissimus, fürs Sekundieren! ;-)
      Ein Lob aus der Feder der beiden Herren würde mich nachdenklich machen, d.h., ich kann darauf gerne verzichten!

    • simplicissimus

      Bingo, Undine, mit dem Kommentar von 19:25 hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Eine ehrliche, offene Antwort auf blödes Nazigeplapper!
      Ich bin auch nicht mehr der Allerjüngste und ich denke genauso wie Du.
      Und ja, natürlich würde ich mich krümmen und winden und meine Entscheidung gegen überzogene Maßnahmen in der Intensivstation kurz vor dem Tod verfluchen, denn ich bin auch nur ein schwacher Mensch, aber ich treffe sie heute ganz rational. Man muß zu seiner Eigenverantwortung stehen und je älter man ist, desto weniger darf man seine Probleme auf den Jüngeren abladen. Das vergißt diese egozentrisch-egoistische Tattergesellschaft.

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdummheit: wenn etwas menschenverachtend ist, dann ist es ihr Text. Sie glauben wohl, dass sie das Mass aller Dinge sind und nur ihre Meinung gut und richtig ist. Dem ist absolut nicht so, schreiben sie sich das hinter die Ohren. Wenn sie sich weiter so aufführen, dann muss sich Dr. Unterberger bald bei ihnen bedanken, dass sie den Blog umzubringen drohen, ist ja offensichtlich. Was bekommen sie dafür ein Zeilenhonorar oder einen Pauschalbetrag?

    • Ingrid Bittner

      @Undine: tut mir leid, jetzt war ich unhöflich, ich wollte eigentlich auf ihre Texte eingehen, aber Meinungsdummheit ist mir dazwischengekracht, was der von sich gibt, ist doch der Überdrüberwahnsinn, das ist so ein Macho, der kann es nicht vertragen, dass es kluge ältere Frauen gibt, die etwas zu sagen haben. Es ist einfach unglaublich, wie man sich da äussern kann. Eigentlich, aber egal, Dr. Unterberger wird diese Trolle dulden müssen, denn dass sie seine Zustimmung haben, kann ich mir schlicht und einfach nicht vorstellen.
      Lassen sie sich nicht entmutigen, es ist immer eine Wohltat, ihre Texte zu lesen. Danke für die noch kommenden!

    • Ingrid Bittner

      @ceterumcenseo: was sind sie eigentlich für ein Mensch, dass sie sich bei Meinungsdummheit anhängen müssen. Finden sie keine eigenen Worte, um meinetwegen auch einen Text zu kritisieren.
      "Trittbrettfahrer" nennt man das wohl in der Umgangssprache, aber der Ausdruck trifft's ganz genau

    • Ingrid Bittner

      @Undine: ich hab jetzt gerade ein bisschen Berichte zum kleinen Untersuichungsausschuss geschaut und stelle im Nachhinein fest, dass Anschober eigentlich eine arme S.... war, denn alles was er wollte hat Kurz verhindert und zur Chefsache gemacht. Das daraus resultierende Desaster hat unser Leben in den letzten 15 Monaten bestimmt, und Anschober wurde dafür gegangen.
      Dass es mit dem neuen Gesundheitsminister nix werden kann, wage ich jetzt auch schon zu behaupten. Ich hab mir auch die Diskussion auf ServusTV vom 4. 3. noch einmal angeschaut, da zeigt sich wirklich klar, wes Geistes Kinder der Hr. Mückstein ist.
      Und übrigens hat sich für den seinen DR. schon einmal wer interessiert? 9 Jahre z

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - Sie treten hier offen für Zensur ein, währends Sie selbst die unmöglichsten und unseriösesten Seiten, die ihrem Propagandabild ins Kram passen, zitieren!
      Das spricht Bände und ist auch typisch für den demokratischädlichen Kicklstil.

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdummheit: weil sie keine Argumente haben, kommen sie mit Hr. Kickl daher. Dessen scharfen Verstand und gute Rhetorik schätze ich sehr, aber sonst hab ich mit ihm nichts zu tun. Wir gäben übrigens ein Superpaar ab, Pat und Patachon oder so.
      Na ja, sie sind, wie sie sind. Sie können nur beschimpfen aber nicht argumentieren, da hat ihnen offenbar niemand was vorgeschrieben. Schlafen sie trotzdem gut.

    • simplicissimus

      Meinungsfrei,

      bitte verschwenden Sie Ihre Zeit nicht und erklären sie mir doch endlich die 7-Tagesinzidenz und ihren wissenschaftlichen Stellenwert.

      Warte darauf sehnsüchtigst seit Wochen, aber leider totale Funkstille Ihrerseits. Wobei GTI auch herzlichst eingeladen ist, seine erlauchte Sicht des Dinges anzubringen.

      Vielen Dank

      Unterthänigst Ihr KURZsichtiger Sonderschüler

      simplicisissimus

    • pressburger

      Das letzte Aufgebot meldet sich zu Stelle. Verzweifelter Versuch durch Verbreitung von Unterstellungen, sich loyal beim Regime anzudienen.

    • McErdal (kein Partner)

      @ Undine

      Liebe Undine !
      Wir haben so manchen Strauß gefochten - jedoch hier haben sie sowas von recht ! Hier wird jung gegen alt ausgespielt damit es ja einen Vorwand zum Great Reset gibt !
      In der Hoffnung daß sie etwas englisch können - sende ich Ihnen hiermit einen Link, den die sog.Aufklärer total ingnoriert haben und MSM sowieso. Irische Regierung gibt zu: sie haben keine Beweise für die Existenz von Covid 19;
      Keine Beweise für die Wirksamkeit von Masken
      Keine Beweise für die positive Wirkung von "social distancing".
      Artikel:
      IRISCHE REGIERUNG GIBT ZU: COVID 19 existiert nicht !! //www.eutimes.net/2021/04/breaking-irish-government-admits-covid-19-is-a-fake-hoax-scam-which-does

  21. machmuss verschiebnix

    Wer hätte noch vor 10 Jahren geglaubt, daß in diesem Österreich von heute manche Staatsbürger indirekt gezwungen sind wegen Willkür und Rechtsunsicherheit das Land zu verlassen ?

    https://www.wochenblick.at/flucht-vor-der-corona-diktatur-dr-eifler-nach-tansania-ausgewandert/



    • Franz77

      Das ist unendlich traurig, und es macht wütend. Strafe einen, erziehe Hundert. Herr Eifler, helfen sie uns weiterhin. Wir werden sie wieder hier begrüßen, da bin ich mir sicher.

    • CIA
    • sokrates9

      Wir sind schon wieder im NAZI Land wo jeder der nicht die unreflektiert Einheitsmeinunh vertritt Gefahr läuft psychisch und finanziell vernichtet zu werden.Die gutmenschenfirnis ist schon wieder ab Willkür, Exekution durcn mies kleinen Beamten ist schon wieder in!

    • simplicissimus

      Si, senores, ich verstehe die Motive des Dr. Eifler und wäre vielleicht auch ausgewandert.
      Allerdings habe ich vor nicht allzu langer Zeit wegen politischen Mobbings Tansania verlassen. Es ging dort zur Zeit Magufulis, des Coronazweiflers, ziemlich eindeutig rassistisch gegen die Weissen
      Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Und vieles ist relativ.
      Den Tansaniern ist die Politik Magufulis gar nicht gut bekommen, aber nicht wegen Corona, sondern wegen der Arbeitsplatzvernichtung. Mein einst blühendes Unternehmen war nach einem Jahr Übernahme durch die Schwarzen vollständig ruiniert.
      Abgesehen davon ist Tansania nicht die schlechteste Wahl als Exil. Ich wünsche Dr. Eifler alles Gute!

    • machmuss verschiebnix

      Ein Land, wo es mir anno dazumal sehr gefallen hatte ist Uruguay:
      https://www.goruma.de/laender/amerika/uruguay/bevoelkerung-staedte

      In Süd-Argentinien ist es auch "auszuhalten" , im Süd-Winter aber "zapfig"

    • simplicissimus

      tienequehacer nodemoranada, in Uruguay war ich nie, hatte mich mehr in den Andenländern und Zentralamerika herumgetrieben. Besonders gefiel mir (als Studenten) Venezuela wegen der lockeren-frivolen Art der Menschen und des noch damaligen Ölreichtums, der die Verteilung sozialer Geschenke breitflächig ermöglichte. Venezolita Saudita, die Geschichte der muchacha, die zum Shopping nach Miami jettete, kennen Sie vielleicht. Sehr verführerisch für einen jungen Habenichts. Damals konnte man noch unberührtes Land einzäunen und für sich beanspruchen!
      Sozialistische Idioten haben das Land total kaputt gemacht, schade drum.
      Was halten Sie von Costa Rica? Uruguay würde ich mir gerne einmal ansehen.

    • machmuss verschiebnix

      Uruguay ist ein hochentwickelter Agrar-Staat. Dort wird auch guter Wein gekeltert - was natürlich wieder Geschmackssache ist, aber auch Auswahl ist vorhanden. Die Einheimischen jammerten damals schon über die hohen Preise : "Si se me rompe una hieramenta, pierdo la ganancia de todo un año"
      Allerdings, was mit dem simplen Begriff "Werkzeug" gemeint war, das würde genauso einem Bauern in NÖ eine feste Stange Geld kosten.

      Was in Uruguay (für mich) gewohnungsbedürftig war: es ist dort FLACH , einfach nur FLACH und wenn man sich davor in Sucre, La Paz od. Cochabamba herumgetrieben hat, wo es (fast) kein ebenes Fleckchen gibt , dann ist Urugay (wie auch Paraguay) in dieser Hinsicht öde.

    • machmuss verschiebnix

      Übrigens : Paraguay war damals zur Hälfte von Urwald bedeckt, dieses Land hat sich total gewandelt - ist heute ein industrieller Agrarstaat - Urwald gibt's nicht mehr ! ! !

    • machmuss verschiebnix

      btw: "damals" war 1983

    • machmuss verschiebnix

      ops , jetzt habe ich trotz allem Geschwafel Ihre Frage nicht beantwortet, was ich von Costa Rica halte. Das kenne ich leider gar nicht. Der nördlichste Ort, den ich in Lateinamerika kenne ist Lima und das habe ich Windeseile verlassen - in Richtung Anden-Pass. Das Diebsgesindel in Lima war mir nicht geheuer (obwohl ich damals noch meine "Mukis" unter'm Hemd hüpfen lassen konnte :))))) )

    • simplicissimus

      Ja, Lima, Bogota, Caracas, etwas für Kribbeleien im Magen. Hab mich dort überall herumgetrieben, auch des Nachtens, im Anzug, ohne Krawatte, ohne Uhr, ohne Ring, immer 10 Dollar in der Tasche als Freikaufmaut für die aggressiven Sichbereicherer, nur zur Sicherheit. Mir ist trotz meines Leichtsinns nie etwas passiert, vielleicht war es reines Glück, vielleicht auch die unbekümmerte Ausstrahlung? Jedenfalls wurde ich als unverkennbarer 'Gringo' um die Straße gefragt, wenn man das trotz Akzent richtig beantwortet hatte, wurde man in Ruhe gelassen.
      Mir geht Lateinamerika ab.

    • machmuss verschiebnix

      Ja, irgendwie gibt's auch bei mir hin und wieder "Anden-Träume" (im Gegensatz zu Südsee-Schäumen :)) ) . Mal sehen, ob noch was daraus wird, die Gesundheit müßte dann auch noch mitspielen. Potosi würde ich z.B. nicht mehr verkraften - die Höhenlage war mir schon damals eine Herausforderung.
      Aber "schau'ma mal" :)))) - was früher kommt, Sucre oder Herzinfarkt , bloß keine halben Sachen ( genau, Angeber :))) )

    • Franz77

      @Simplicissimus: Angsthasen ziehen die Räuber an. Die Frau die sich an die Handtasche krallt, ist das klassische Opfer.

      Wir wurden gewarnt vor den Favelas in Rio. Das spornte mich an hineinzugehen. Nur Kurzhose und Leiberl. Allein. Nix ist passiert. Warum auch. Die Leute sind einfach sauarm. Die Drogenbarone wohnen dort mittendrin, umringt und beschützt von den Armen. Die Polizei geht dort nicht rein, zu viele leben dort die nichts zu verlieren haben. Was auffiel, jede noch so verlauste "Hundshütte" wurde von einer riesigen Schüssel dominiert. Alle das gleiche Modell. Darauf stand: SatAn.

    • machmuss verschiebnix

      In Rio in die Favelas - @Franz77 da hatten Sie einfach nur Glück.

  22. sokrates9

    Wie sieht es aktuell aus? 34 Mrd wurden an Coronahilfen ausbezahlt,wer soll das je zurückzahlen können,Kenne keine einzige seriöse Quelle die massive
    Übersterblichkeit bestätigt und die lockdowns rechtfertigt!



    • pressburger

      Die Druckmaschinen. Wäre Blümel ein Finanzexperte mit Weitblick, hätte er bereits die nächste Generation von Banknoten in Auftrag geben. Banknoten mit 5, 6, und 7 Nullen. Als Wappentier Geier, oder, der Hund auf den der Staat gekommen ist.

  23. CIA
    • Loretta Klar

      Halleluja! Endlich ins Paradies! Ich bin so glücklich! :-))

    • Franz77

      Wenn sich Flaschen nach Dosen sehnen ...

    • Meinungsfreiheit

      Die Botschaft ist so uninelligent wie platt, unnötig und hasserfüllt.
      Natürlich hat Kurz nichts mit der vorgezogenen Lieferung zu tun, sondern dies hat die EU ausverhandelt. Im Zuge weiterer Lieferverträge. Und da nun die Lieferungen knapp sind, was auch mit ein wenig Verstand (wirklich nur ein wenig!) Kickl bemerken könnte, freuen sich alle auf die dringend benötigten und vorgezogenen zusätzlichen Lieferungen.

      der überflüssige Kommentar bildet die unintelligente und unqualifizierte Oppositionsarbeit bestens wider.

    • CIA

      @Meinungsfreiheit
      Nicht nur Kickl berichtete, sondern Bekannte erzählten mir, dass diese Message schon via Radio(Tiroler Landfunk) um 7h morgens berichtet wurde. Kurz scheint tatsächlich ein Bluffer zu sein!!

    • Meinungsfreiheit

      Ich haben mir die Wortmeldungen des Kanzlers im O Ton angeschaut und er ist auch in vielen Medien veröffentlicht worden.
      Nichts stimmt davon, was Sie da sagen.
      Ein typischer Kicklbluff

  24. CIA

    Wenn man seine Biographie liest, war Madoff ein Philanthrop wie die Herren Soros, Bill Gates etc. Sichtlich wurde er zu unverschämt.
    Es bewahrheitet(e) sich ein Wort der Bibel "die Geldgier ist die Wurzel allen Übels"!
    Bernard L. Madoff – Wikipedia
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bernard_L._Madoff
    In Österreich haben wir derzeit zwar keinen "Madoff" ( vielleicht annähernd in Burgenland?),aber der folgende Link ist für unser Land auch nicht von Vorteil!
    Sex-Bilderl und Gucci für das verwöhnte Publikum | Exxpress
    https://exxpress.at/sex-bilderl-und-gucci-fuer-das-verwoehnte-publikum/



  25. Dr. Faust

    Übrigens, die Schredder-Affäre bekommt im Lichte der Zipfel-Affäre neue potentielle Aspekte.



    • machmuss verschiebnix

      BINGO, @Dr. Faust

    • Franz77

      Jepp!! Und "Black Schweifs Matter" wirft auch ein kerniges Licht. Wenn auch nur in Kurzformat.

    • Neppomuck

      "Doch mit des Geschickes Mächten
      ist kein ew’ger Bund zu flechten,
      und das Unglück schreitet schnell."

      Fritz Schiller, die Glocke.

    • Ella (kein Partner)

      laugh out loud

    • Meinungsfreiheit

      Sie meinen, Kurz hat den hochnotpeinlichen und beschämenden Auftritt der FPÖ Spitze vernichten wollen?
      Wieso?

  26. Dr. Faust

    OT - zum Herrn Mückstein

    https://m.facebook.com/100000196563163/posts/4598353546847819/?sfnsn=wa

    Ein Freund von mir, von Beruf Kranführer, hat mir den obigen Link mit dem Kommentar geschickt: "Der Mann ist entweder wo angerannt oder er steht unter Drogen."



    • machmuss verschiebnix

      ...das ist jetzt der österreichische Dr.Osten

    • Franz77

      Lieber Gott, der hat wirklich einen Virus in der Nase. Eine Schneemutante? Hoho.

    • Ella (kein Partner)
    • Ella (kein Partner)
    • Ella (kein Partner)

      "Die Impfung wirkt bei Alten grundsätzlich schlechter weil das Immunsystem schon schlecht ist" :-))))))

    • Ella (kein Partner)

      Oh mein Gott ist der peinlich. Stimmt, da kann auch der Basti mitreden :-)

    • Henoch 1

      Wahnsinn ..... der ist wirklich wo angerannt !

    • Undine

      Angesichts der höchst blamablen Äußerungen (innerhalb weniger Minuten!) dieses Arztes vor laufender Kamera kann man nur froh sein, ihm nicht als Patient in die Hände gefallen zu sein! Das, was dieser Mann von sich gegeben hat, müßte als Grund dienen, ihm den Doktortitel abzuerkennen!

      "Das Pulver hat er nicht erfunden"!---so sagte man früher in OÖ über einen nicht sonderlich hellen Menschen.....

    • Ella (kein Partner)

      Dem sein Doktorarbeit muss man überprüfen, bzw. ihn prüfen, ob er sie versteht ...

    • pressburger

      Die Geschichte wird auch mit dem neuen Gesundheitsgefährder weiter gehen. Im Servus TV wiederholte der Nachfolger von Anschober das selbige was sein Vorgänger an Unsinn erzählt hat. Der Nachweis des Virus ist gleich Infektion, ist gleich krank.
      Die grösste Lüge in der Geschichte der Medizin.
      Kurz hat sich gerade deswegen für diesen Mann entschieden, weil er einen vorwissenschaftlichen Unsinn verkündet. Kurz hätte sich nie für jemanden entschieden, der logisch denken kann.
      Wehre für Kurz eine Gefahr. Kurz, als Minderwertigkeitskomplexling, erträgt keine intelligenten Leute in seiner Nähe.

    • Don Pedro

      @ Ella
      "Dem sein Doktorarbeit muss man überprüfen, bzw. ihn prüfen, ob er sie versteht ..."

      Vielleicht in Pressburg günstig mit Copy und Paste zusammenschustern und mit Google Translate ins Deutsche übersetzen lassen!

    • Jenny

      Ds ist dummer Präpotenz zum Quadrat was der Unwissende da zum Schlechten gibt, der hat ja noch weniger Stehsätze wie der Anschober ber grüne Turnschuchern die sind wohl mer wert wie er bzw sein me. Fachwissen. Irrsinn wen bzw ws man uns da vorsetzt

  27. pressburger

    Kann sein Madoff war ein Lump. Jetzt ist er tot. Anschober lebt, sein Nachruf ist wesentlich empathischer ausgefallen, wie der von Madoff.
    Gemessen an den Möglichkeiten die Anschober zu Verfügung hatte, kleines Land, beschränktes Budget, hat Anschober, Madoff die Dimension des Betruges betreffend, überflügelt.
    Der wesentliche Unterschied ist. Madoff hat niemanden gezwungen sich bei ihm einzukaufen, ihm sein Geld zu überlassen.
    Die Regierung nutzt alle Möglichkeiten, um den Menschen das letzte noch vorhandene Geld, abzupressen.
    Der Steuerzahler, soll alles bezahlen, was der Regierung nutzt.
    Der Steuerzahler, soll für die von der Regierung angerichteten wirtschaftlichen Schäden, aufkommen.
    Der Steuerzahler, soll die von der Regierung bestellten Impfstoffe, die ihm und seiner Familie Schaden zufügen werden, bezahlen.
    Der Steuerzahler, wird die nächste Steuererhöhung akzeptieren müssen.
    Der Steuerzahler, wird bei der nächsten Wahl das Regime, das beschlossen hat, ihn zu ruinieren, wieder wählen.
    Fazit, dort wo im Hirn das Zentrum der Vernunft sein sollte, ist beim Steuerzahler gähnende Leere.
    Wen wundert es, das Kurz ein unerschütterliches Vertrauen in seinen Steuerzahler hat. "
    "Der Dr. Kurz hat mir ein mal die Hand gereicht." Kurz kann sich auf den kleinen Mann verlassen.
    Die selbige Mentalität.



    • machmuss verschiebnix

      @pressburger,

      ein kleiner und feiner Unterschied ist trotzdem:
      Madoff wußte was er tat !

    • machmuss verschiebnix

      ...fff
      womit wir schon beim zentralen Problem aller Misstände sind, denn es gibt vermutlich in der gesamten Regierung niemanden, der über die großen Zusammenhänge ein ganzheitliches Bild hat.

      Die Politik ist übersättigt mit Schwaflern und Blendern, alle anderen Probleme sind Folgen diese "flächendeckenden" Unfähigkeit

    • Neppomuck

      Ein verantwortungsbewusster Bürger hat darauf zu achten, dass die "OK" (organ. Kriminalität) nicht "systemrelevant" wird.
      Man wird nach der nächsten Wahl sehen, wie dieses "Postulat" aufgenommen wurde.

    • machmuss verschiebnix

      @Neppomuk,

      bitte nicht böse sein, wenn ich Sie jetzt frage, ob Sie den Aufstieg der OK in die oberste Liga, in die weltweite Hochfinanz, ob Sie das verschlafen haben ?

      Für den Bürger ist es zu spät, auf diese Ebene wird nämlich keiner mehr gewählt und die Gewählten haben nichts mehr zu sagen.

    • Franz77

      Arschober ging nicht freiwillig. Turkis-Mann brauchte eine Medienüberlagerung zum Zipfl-Gate. Das Ultimatum war: Gesund oder weg. Gesund ging nicht. Also weg. Daher auch kein Dank. Und die Tränen, wahrscheinlich waren unter den geschickten Mehlspeisen zu wenig Haschkuchen. Oder hat "geschickte Mehlspeisen" im Pizzajargon eine ganz andere Bedeutung?

    • Neppomuck

      Man muss es auf allen Ebenen versuchen, am Besten auf der eigenen.
      Auch Rom wurde nicht an einem Tag zerstört.

    • pressburger

      @Franz77
      Der letzte Satz. Ein Prophet offenbart seinen Weitblick.

  28. machmuss verschiebnix

    » ..., auch wenn diese keine Folge einer Virus-Infektion ist ... «
    mit Sicherheit ist es jedenfalls kein Covid Virus sondern bestenfalls Influenza und es bleibt zu hoffen, wenn schon die Virologen in Europa von der Politik nicht gehört werden, daß sich wenigsten dieser Labor-Wissenschaftler (Video) in den USA durchsetzt.

    Auch er fand in 1500 Proben KEIN CORONA, sondern ausschließlich Influenza und will daher die CDC (center for desease control) wegen Betruges verklagen (deutsche Version):
    https://rumble.com/vfoadn-u.s.-virologe-verklagt-gesundheitsbehrde.html

    Noch immer werden Kritiker zum Schweigen gebracht, ABER wie schon
    Abraham Lincoln sagte: "Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."



  29. Jenny

    https://www.unzensuriert.at/content/127299-messer-und-schusswaffen-im-dauereinsatz-migranten-gewalt-nimmt-immer-krassere-zuege-an/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

    Wenn man siche Liste der Polizeiaussendungngen so ansieht wird einem schlecht aber Kurz will die ja alle und wir sind ja sooo reich. Deswegen sollen wir bis zum 100. Gebrutstg arbeiten damit die ggut leben können, soviel zu rentenreform und der Abschiebpolitik von Kurz.. dem "Glühendem"

    ps: für die Trolle hier, das sind die offiziellen Quellen der Lndespolizei...^^



    • Charlesmagne

      Nein, nicht bis zum 100.Geburtstag. Nur so lange, so lange die Arbeit zum Nutzen der Gesellschaft ausreicht, d. h. den Superreichen Profit bringt.
      Vergleiche Huxley: Brave New World - Sterbekliniken.

  30. Franz77

    Was wurde eigentlich aus der Klage Kern gegen Strache (dem ja Ungemach drohte)? Gab es sie überhaupt?

    Der ehemalige FPÖ-Chef hatte in dem heimlich aufgenommenen Video behauptet, einen Informanten zu kennen, der sexuelle Handlungen Kerns mit Minderjährigen in Afrika belegen könne.

    https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5639427/Sowas-von-hirnrissig_Verleumdung-durch-IbizaVideo-Christian-Kern



    • Specht

      Bei der ganzen Ibiza-Sache ist es doch eigenartig warum ein Parteichef, bei einer privaten Sauf und Rauch-Fete im Rausch oder benebelt, nicht prahlen und protzen und schwafeln darf was das Zeug hält. Es ist vielmehr die geheime Bespitzelung zu bestrafen, dabei wird es öffentlich breitgetreten. Wen geht es was an, was in privaten Räumen abgeht?
      Probe aufs Exempel sind die bunten Hunde, die Kurz in seine Regierung holte, die mit ihren Vorlieben eher für Exzesse stehen als für eine vernünftige Politik. Das ist aufzuklären und auch ob wir einen Kanzler haben, der sich wie ein Fisch im Wasser in der Koks-und "Beidlgate-Umgebung" bewegt, noch in der Lage ist vernünftige Beschlüsse zu fassen.

    • Pyrrhon von Elis

      @Specht
      *********************

  31. eupraxie

    Der Jahresbeitrag ist bei AU einfach gut investiert, wie seine Artikel ua der heutige beweisen.



    • pressburger

      Return of investment, ist sicher.
      Das positive an dieser Investition hat verschiedene Facetten.

    • sokrates9

      Völlig d/accord,um diese Meinungsvielfalt zu bekommen müsste man sich durch viele Zeitugen durchlesen!

  32. SL

    Wieviele Opfer Madoffs haben sich aufgrund ihrer Gier reinlegen lassen? Hätten die Kunden der Bank Mattersburg nicht auch mißtraurischer sein müssen? Die Bereitschaft sich täuschen zu lassen ist nichts Unübliches.
    In Österreich fallen viele auf den Bundeskanzler Kurz rein. Jüngstes Beispiel: Vor wenigen Tagen gab Kurz bekannt, Pfizer werde 1 Mio Impfdosen früher liefern. Er sprach von zusätzlichen Dosen und tat so als hätte er irgendwas dazu beigetragen.



  33. Undine

    Manchmal wünsche ich mir wirklich, es gäbe sie, die Hölle, in der solch erbärmliche Kreaturen wie MADOFF in alle Ewigkeit schmoren müssen! Und ich wüßte noch etliche andere Personen, denen ich "Ewige Verdammnis" wünschte, darunter eine lange Reihe von denen, die zur Zeit ganze Volkswirtschaften in den Ruin treiben und somit Millionen von Menschen ihrer Existenz berauben und KINDERSEELEN hochgradig schädigen. Eine von diesen Kreaturen trägt pikanterweise einen "Engel" in ihrem Namen.....

    Ich glaube kaum, daß solche Menschen in Teufelsgestalt, wie etwa MADOFF, auch nur einen Tag lang REUE empfunden haben, weil sie so unendlich vielen Menschen Schaden zugefügt haben. Sie werden bloß jene verfluchen, die sie dingfest gemacht und hinter Gitter gebracht haben.

    PS: MADOFF hat ja in seiner Gier nicht einmal seine Glaubensbrüder verschont.....

    Zur Hölle nicht nur mit MADOFF und Co., sondern auch mit jenen, die uns zur Zeit, ohne auch nur einen Funken REUE zu empfinden, die Hölle auf Erden bereiten!



    • Franz77

      Ihr angeführtes "PS:" war sein Untergang.

    • pressburger

      In meinem Kommentar schliesse ich mich @SL 9.51 an.
      Es ist die Gier, die es Betrügern ermöglicht, erfolgreich zu betrügen.
      Das Versprechen vom zukünftigen Gewinn.
      Parallelen, zu Corona-Impfstoff-Euphorie. Grosse Versprechen der Betrüger, aus dem versprochenen Gewinn, wird ein Verlust werden.

    • Specht

      Ist Madoff wirklich ein Teufel, wenn man sein Umfeld anschaut war er sehr angepasst und teilweise mitgefangen , die Philosophie der 90-iger anything goes und cash, woher sollte er also anders denken.

  34. sokrates9

    Im Zusammenhang mit Madoff fällt mir Novotny ein, der damals in die USA flog und sich an einem Wochenende einigte 1 Milliarde als Kompromiss? Zu bezahlen.Das so an einem Wochenende zu bewerkstelligen ist grossartig! Genauere Details wurden nicht genannt,was ist schon 1 Milliarde?War wichtige Aktion,der Mann machte dann schließlich noch schöne Karriere...



    • GT

      Man kann diese Liste der Persönlichkeiten mit dem Namen Randa ergänzen - der ist nach Russland geflogen, um Aktien noch halbwegs günstig zu Verkaufen. Diese waren dann tatsächlich einen Tag deutlich höher - und der Verlust der Bank Austia daher geringer als schon zu befürhten war.

    • sokrates9

      Glaube wurde falsch interpretiert!Schätze da wurde viel Geld völlig unnötigerweise versenkt!

  35. Thomas Kugi
    • Ingrid Bittner

      Einfach nur zum Zerkugeln!

    • Cotopaxi

      Kurz ist Familie. Diese Familie betreibt europaweit ihre Geschäfte.

    • Ella (kein Partner)
    • Ella (kein Partner)

      Wohl weil er ihnen soviel Geld geschenkt hat ...

    • GT

      Ich sehe, hier positioniert sich schon die Neidgesellschaft - traurig, aber wahr.

    • Gerald

      @Thomas Kugi

      Bei solchen Preisverleihungen fällt mir immer Niki Laudas Spruch ein:

      "Wann immer drei Nullen zusammenkommen, hängen sie sich gegenseitig Preise um"

      Wie wahr, wie wahr.

    • Franz77

      Hihi, lustig.
      Anm.: "Brückenbauer" ist ein Codewort der Freimaurer, "einer von uns".

    • pressburger

      Erfreulich, Kurz befindet sich in bester Gesellschaft. Juncker, Kardinal Marx, etc. Merkel ist für 2022 bereits nominiert.
      Wie hoch ist der Preis dotiert ? Oder bekommt Kurz ein Stipendium für die Harvard School of Law ?

    • Thomas Kugi

      Das ist tatsächlich ein schon an der ersten Stufe scheiternder Treppenwitz der Geschichte.....

  36. ceterumcenseo

    Ich höre eben, dass der Parlamentarische Untersuchungsausschuss die Herausgabe des Handys von Bundeskanzler Kurz verlangt, ohne genau zu definieren, was er darauf inkriminierendes vermutet. Es handelt sich wieder um einen Erkundungsbeweis. Man behauptet etwas und hofft etwas anderes, was noch gar nicht inkriminiert ist zu finden. Ein Vorgehen, das in einem geordneten Rechtsstaat mehr als bedenklich erscheint. Der Untersuchungsausschuss gebärdet sich
    wie einst der blutrünstige Wohlfahrtsausschuss in der Französischen Revolution unter Robespierre. Krainer und Krisper wollen sich unbedingt profilieren, da sie sonst kein publikumswirksames Betätigungsfeld haben. Es ist höchste Zeit, dass der Verfassungsgerichtshof ein Machtwort spricht. Es geht nicht an, dass im politischen Bereich Mobiltelefone beschlagnahmt und abgehört werden. Methoden, die nur bei Schwerverbrechern angewendet werden sollten. Es geht nicht an, dass Staatsbürger, egal ob es sich um einen Bundeskanzler oder um Lieschen Müller handelt, in ihrer Persönlichkeitssphäre verletzt werden. Aber den Linken ist jedes Mittel recht um an die Macht zu kommen. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass sich die nichtsozialistischen Kräfte, das sind in Österreich nur 2 Parteien zu einem Bürgerblock zusammenschließen, um das zu verhindern.



    • phaidros, mit gutem Grund

      Mit nichtsozialischen Kräften meinen Sie welche Parteien?

    • ceterumcenseo

      @ phaidros

      derzeit FPÖ und ÖVP

    • sokrates9

      Es ist absolut verrückt dieseSchnüffelei zuzulassen.Das hat es nicht einmal unter Hitler gegeben!

    • GT

      100%ige Zustimmung!

    • eupraxie

      Ich interpretiere Kräfte als Personen und ich bin der festen Überzeugung, dass es Personen mit bürgerlicher Einstellung in jeder Partei gibt.

    • Neppomuck

      Ab welcher Schadenshöhe kann von einem "Schwerverbrechen" gesprochen werden?

    • Jenny

      Auch ein BK hat sich an Gesetze zu halten und steht nicht über ihnen und was bisher so hochkochte, ja sie sollen ihm seine eigene Medizin zu schmecken geben, denn bei anderen ist und war er nicht so zart beseitet..

    • ceterumcenseo

      @ Neppomuck

      Bei Straftaten für die im STGB Strafdrohungen über 5 Jahren Freiheitsstrafe angedroht sind. Bei sämtlichen Sexualdelikten und terroristischen Straftaten unabhängig von der Strafdrohung.

    • Neppomuck

      Na, dann müsste der liebe Basti doch längst sitzen.

    • Meinungsfreiheit

      Schlimm genug, das dieses Schmierentheater die Kickljünger mittanzen, ohne zu wissen, dass sie bei einem geringem Erfolg die nächsten am Präsentierteller sind.
      Wie blöd kann man denn sein?

    • Franz Lechner (kein Partner)

      Et Ceterum:
      Das sind nicht "Schwerverbrechen" sondern schlicht "Verbrechen".
      Um die hier aufgeworfenen Fragen beurteilen zu können, müsste man den Akt kennen. Das tun wir hier nicht, denn die notorisch ums Amtsgeheimnis bemühte WKStA hat nichts Essentielles über die Medien verlauten lassen. Abgesehen davon müssen wir über jede sich darbietende Gelegenheit froh sein, die uns diese Buberlpartie vom Leibe hält. Der Rechtsstaat ist ja in bis vor kurzem ungeahnt arger Bedrängnis, gerade was allerfundamentalste Grund- und Freiheitsrechte betrifft. Ehrlich gesagt kratzt es mich da nicht so viel, ob man auf mindere Rechte des daran Hauptschuldigen jetzt übertrieben großen Wert legt. Anathema sit!

  37. Josef Maierhofer

    Die 'modernen' 'Postkutschenräuber' mutieren zu Mördern.

    Ihre Namen sind bekannt, trotzdem klagt sie keiner an, egal wie schwer ihre Verbrechen sind.

    Es sind immer die gleichen, die sich vor diesen kriminellen Karren spannen lassen, die Politik, die Medien und die Justiz, mit 'Corona' hat man jetzt auch die 'Medizin' 'an Board' genommen, wie unter Hitler.

    Wie bei den Nazis darf man heute schon 'Bevölkerung reduzieren' als politischen 'Volkssport' ansehen, die andere Seite des 'Politvirus'.

    Es wäre an der Zeit, die mit dem 'Politvirus' Infizierten auszuschalten, am besten mit den gleichen Waffen, die sie selbst anwenden, mit 'Reduzierung'.

    Mit Wahlen geht da leider nichts mehr, also muss man das Übel an der Wurzel packen und ausschalten, 'vom Politvirus desinfizieren'.

    So viele Kämpfer kann man gar nicht finden, um dieses 'System aus Schwerkriminellen' ausschalten zu können, genau, wie damals, als man unter Millionen Opfern ganz Deutschland niederbomben musste, bis man ein kleines Häuflein von Mitverantwortlichen vor das Nürnberger Gericht bekam, der Rest war in 'Übersee' ... ... manche wurden bis heute nicht aufgestöbert.

    Auch Frau Merkel hat schon in Paraguay 'vorgesorgt' ...

    Nichts haben wir aus dem zweiten Weltkrieg gelernt, bloß die Briten haben was gelernt, sie wissen woher das kommt und da sind sie nicht mehr Mitglied.

    Aber impfen tun sie wie wahnsinnig und meine Tochter, die in London lebt, kennt inzwischen, auch selbst schon geimpft, viele 'Impfopfer' (nach Impfung verstorben) aus ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Also das 'Politvirus' ist auch dort 'mitten im Volk'.

    Würden mehr Menschen aufwachen und zusammenstehen, diese Politiker wären chancenlos.

    Mir gefällt Doskozil, der mit seinem 'Lockdown-Ende' im Burgenland nicht nur die SPÖ, sondern auch gleich die gesamte Regierung und die anderen feigen Landeshauptleute 'vorführt'.



    • Templer

      100% Zustimmung
      **********************
      ++++++++++++++++++
      **********************

    • pressburger

      Das Apartheid ist aus dem Planungsstadium heraus, die Vorbereitungen laufen auf Umsetzung.
      Gesichert ist die Finanzierung, das zu schaffende ÖSHA, das Österreichische Sicherheitshauptamt, zahlt der Steuerzahler, inkl. Blockwarte und Denunzianten.
      Es genügt nicht ein Gesetz zu erlassen, es muss mit aller Härte auch durchgesetzt werden.

    • Polyphem

      Die Alliierten hätten nicht ganz Deutschland niederbomben müssen. Im Gegenteil, es war kontraproduktiv. Durch die Flächenbombardements stand das Volk erbittert zusammen und verhinderten so den möglichen Sturz Hitlers.

    • Josef Maierhofer

      @ Polyphem

      Sie haben recht , dass man diese 'Heldenbombardements' nicht mehr gebraucht hätte und damit noch mehr Tote.

      Aber das mit dem Widerstand ist ja heute auch das Gleiche. Der trat auch damals nur im Kleinen auf.

  38. Cherrytomate

    Primeo Fonds nicht vergessen.



  39. Cotopaxi

    Möge auch Anschober sich auf irgendeinem Landgut in der Toskana für immer ausruhen und uns nie wieder belästigen - etwa als BP-Kandidat.



    • pressburger

      Anschober wird nicht mehr reaktiviert. Nicht ein mal Kogler wird ihn reaktivieren.
      Hoffentlich werden Anschober, wo auch immer, die Geister derer, die er in den Tod getrieben hat, schlaflose Nächte bereiten.

    • Ella (kein Partner)

      Naja, sein Nachfolger hat ihn sicher als "Experte" zu noch strengeren Maßnahmen gedrängt, jetzt darf er selber ran und ist damit und auch sonst ganz nach dem Geschmack von Kurz.

      Kurz hat meiner Ansicht nach Anschober rausgeschmissen. Vielleicht war er gar nicht so übel? bzw. kommt nach ihm das noch größere Übel ...

    • Ella (kein Partner)

      ... und wenn er was gutmachen möchte, dann packtver aus, unter welchem Druck er gestanden ist. Vermutlich aber lassen ihn das die Parteikollegen nicht, denn sie wollen an der Macht bleiben, um unsere Geselschaft umgestalten zu können.

    • Cotopaxi

      Als kinderloser Narzist weiß Anschober natürlich nicht was schlaflose Nächte sind.

    • Peter Sill

      Zu pressburgers "Hoffentlich werden Anschober, wo auch immer, die Geister derer, die er in den Tod getrieben hat, schlaflose Nächte bereiten" möchte ich hinzufügen: auch den vielen "Experten", die bei diesem Spiel mitgespielt haben und es noch immer tun, wünsche ich dasselbe! Viele sicher nur deshalb, weil sie für kurze Zeit mediale Aufmerksamkeit genießen durften und "wichtig" waren.

      Zu diesen Geistern zählt auch mein geliebter Sohn, kurz nach seinem 20. Geburtstag aus Verzweiflung und Angst vor der Zukunft in den Selbstmord getrieben! Und ich hoffe inständig, dass er bei den Verantwortlichen so richtig wütet!

    • pressburger

      @Peter Sill
      Mein aufrichtiges Beileid.

    • Thomas Kugi

      @Peter Sill
      Auch von mir:)

    • Ella (kein Partner)

      Oje, das ist ja furchtbar. Tut mir sehr leid.

    • Henoch 1

      @psill
      Sehr traurig, mein Beileid !

    • Franz77

      Lieber Gott, mein aufrichtiges Beileid Herr Sill!

    • Undine

      Lieber Herr @Peter Sill, bei dieser Nachricht ist mir fast das Herz stehen geblieben! Ich kann mir als Mutter dreier Kinder nichts Furchtbareres vorstellen, als ein Kind zu überleben---und noch dazu unter diesen Umständen! Da geht man wohl durch die Hölle.....
      Ich weiß, es gibt kein Wort des Trostes angesichts dieses unsagbaren Verlustes, aber darf ich Ihnen dennoch mein tief empfundenes Mitgefühl ausdrücken.

  40. elfenzauberin

    Madoff hat beträchtlichen Schaden angerichtet und er hat dafür seine gerechte Strafe erhalten. Doch muss man fairerweise hinzufügen, dass unsere Bundesregierung einen noch viel größeren Schaden verursacht hat ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden.
    Tausende und Abertausende Menschen an ihrer Erwerbstätigkeit zu hindern und sie damit der existenziellen Vernichtung preiszugeben, ist ein Verbrechen sondergleichen. Da taugt auch der Hinweis auf den drohenden Kollaps des Spitalssystems nicht als Ausrede, denn als Verantwortlicher hätte man ja ohne weiteres die Spitäler auf die neue Situation vorbereiten können, damit sie eben nicht kollabieren. Das wurde aber nicht getan.
    Deutschland ist wie so oft einen Schritt weiter. Dort sollen Ausgangssperren verhängt werden, wobei Bundestagspolitiker ausgenommen sein sollen. Einen stringenteren Beweis für ein crimen in progresso ich mir nicht vorstellen.



    • Willi
    • Cotopaxi

      In Wahrheit fürchtet man, dass wegen des Rameldams es zu einer Überlastung der Spitäler kommt. Deswegen sperrt man uns Österreicher ein.

    • pressburger

      Die notorisch wiederholte Lüge über die Überlastung der Intensivstationen ist eine ausserordentlich "erfolgreiche" Lüge. Jeder der von dieser Regierung profitiert, wird wie ein Papagei diese Lüge wiederholen.

    • GT

      Also,mit Verlaub, ich profitiere nicht von dieser Aussage. Nur werte Poster: Wo lebt ihr, dass ihr das ohne irgendeinen Funken von Verantwortung, die die werte Fr. Elfenzauberin so urgiert, aussprechen könnt?

    • elfenzauberin

      @GT
      Ich meine schon, dass es mehr als problematisch ist, Menschen ihrer verfassungsmäßig garantierten Grundrechte zu berauben. Das kann man einmal über einen kurzen Zeitraum machen, aber wir reden hier von mehr als einem Jahr mit kurzen Unterbrechungen.
      Für den allerersten Lockdwon brachten die allermeisten Menschen noch Verständnis auf, doch was hier abgeht, sollte eigentlich die Gerichte beschäftigen.

    • GT

      Werte Fr. Elfenzauberin - hier geht es ganz klar um Güterabwägung. Und das oberste Gut ist die Gesundheit der Bevölkerung, darüber ist nicht zu diskutieren und dem hat sich alles andere unterzuordnen. Auch die angebliche Freiheit der Menschen. Die hört nämlich dort auf, wo sie Andere tangieren. Wir sind eine solidarische Gemeinschaft und da kann sich niemand zu Lasten des Anderen "seine" Freiheit definieren und dann beanspruchen. Mich ärgert in diesem Zusammenhang auch, dass da immer der Staat alles regeln soll. Und ja, in einem Punkt gebe ich Ihnen recht - man hätte hinsichtlich Vorsorge mehr machen können - aber das ist vorallem hins. Personalausbildung wohl nicht ganz so trivial, was die Besatzung der Intensivabteilungen betrifft. Da fehlt mir die Kompetenz, zu urteilen, wer da hätte sollen.

    • Loretta Klar

      @GT: 'Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts' Hat dieser Coronazirkus überhaupt irgendetwas mit Gesundheit zu tun? Gesundheit als hohle Parole um Menschen in ein menschenunwürdiges Dasein zu zwingen. Gesundheit wird gerade unmöglich gemacht: Zerstörung des haushoch überlegenen natürlichen Immunsystems, die anderen, weit häufigeren Krankheiten werden quasi ignoriert, Krankenhäuser werden zugunsten unnötiger Medienkampagnen kaputtgespart, psychische Kollateralschäden werden nicht einmal als Gesundheitsproblem anerkannt (Mückstein) etc. Nur Pharma = Gesundheit, ein Gesundheitsmonopol. Und viel zu viele glauben das auch noch.

    • pressburger

      @GT
      Handeln sie mit Masken, Teststaberln, sind sie ein Laborbesitzer, Entwickler von Impfstoffen, Politiker ? Wenn nein, dann müssen Sie sich von meiner Aussage nicht betroffen fühlen.

    • GT

      Verzeihung, werte Fr. Klar - aber wo leben Sie? Die Coronakrise soll kein Gesundheitsproblem sein? Welcher Mystifikation sitzen Sie da auf? Schlicht nicht nachvollziehbar, was Sie da schreiben.
      Werter Herr Pressburger - handle mit nichts von dem, was Sie da aufgezählt haben. Ich hatte schon erklärt, dass ich nicht von der Regierung profitiere. Trotzdem ist Ihr Beitrag, mit Verlaub, jenseitig.

    • Meinungsfreiheit

      Willi - lügen Sie aud Unwissenheit oder aud purem Parteikadavergehorsam?

    • Meinungsfreiheit

      Da Sie offensichtlich trotz 14-monatiger Erfahrungen noch immer nicht im Stande sind zu begreifen dass die wenigsten Leute so beklopft sind um sich freiwillig anstecken zu lassen, so dumm sind um Eltern und Großeltern zu gefährden, dass es ohne der Maßnahmen und den daraus resultierenden Alimentierungen zu massenweisen Betriebsschließungen gekommen wäre, da Sie noch immer nicht im Stande sind über den Kleinstaatlereizaun in die große Welt zu blicken in Gegenden wo dies passiert ist kann ich Ihnen nur mit einfachsten Worten sagen:
      das was sie schreiben ist Unsinn

    • Willi

      Meinungsfreiheit, ich verstehe Ihre Frage nicht. Wo ist eine Lüge?

    • eupraxie

      @GT: Es wäre Wert, über oberste Güter des Menschen -also auch die Freiheit - extra zu diskutieren. Ich selber vertrete die Aussage, dass die Würde des Menschen unantastbar, und damit oberstes Gut ist. Eine Konzentration auf einen Aspekt des menschlichen Zusammenlebens kann rasch zu einem Totalitarismus führen, dem alles unterzuordnen ist. Das ist, was ich für die Klimadiskussion befürchte.
      Zu den Aspekten der Ausbildung darf ich einen Austausch, den ich mit Elfenzauberin führte, paraphrasieren: Die Ausbildung einer Intensivpflegekraft dauert grundsätzlich - aufgesetzt auf eine Diplomkrankenpflegeausbildung (3 Jahre) weitere 2-3 Jahre. ff

    • eupraxie

      ff @GT: Elfenzauberin sagte mir damals, dass die Behandlung von Covid-Kranken gut eingegrenzt werden kann auf das Abarbeiten von Checklisten und Algorithmen, so dass eine Ausbildung in einem bedeutend kürzeren Zeitraum möglich wäre.
      Aber und jetzt wieder mein Zusatz: es muss dann diese Ausbildung organisiert werden mit Ausbildern und Ausbildungsplätzen etc...

      Nachsatz: die Situation auf den Intensivstationen wird sicherlich erschwert durch die Tatsache, dass eine beträchtliche Anzahl dieser Pflegkräfte die Aufgabe aufgegeben haben.

  41. Pfingstrose

    Zusammenfassung Dr. Füllmich im März – Außerordentlicher Corona Untersuchungsausschuss

    Die erste Lüge: Zentrale Figur ist Drosten, der im Jänner 2020 erst beruhigt, dann aber über Nacht sozusagen einen Test entwickelt hat- genau wie bei der Schweinegrippe – und den Begriff des Asymptomatischen geprägt hat. Bis dahin war klar, dass jemand, der keine Symptome hat, nicht krank sein kann. Was auch eine großangelegte Studie aus Wuhan dann bestätigt hat. Das war die erste falsche Tatsachenbehauptung, die dafür gesorgt hat, dass jeder von jedem glaubt Angst haben zu müssen, weil er ein potentieller Überträger ist.

    Zweite Lüge: Dass man mit Hilfe seines, Anfang 2020 entwickelten PCR Tests, Infektionen feststellen kann. Aber auch das ist falsch, weil der PCR Test nicht unterscheiden kann zwischen lebendem und totem Material.
    In der Zwischenzeit sagt jedoch auch die WHO, ohne Symptome kann ein Mensch trotz positivem PCR Test nicht krank sein. Dies wird zunehmend auch juristisches Wissen, auf welchem sich gerichtliche Entscheidungen gründen.

    Dritte Lüge: Um die asymptomatische Infektion zu bestätigen, hat sich Drosten in einer wissenschaftlichen Arbeit auf eine (!) Chinesin bezogen, die von Wuhan nach Deutschland eingereist ist und Leute angesteckt hat. Wie die Chinesin später erzählte, hatte sie jedoch Symptome und die mittels Medikamente (Paracetamol) unterdrückt. Das hat Drosten gewusst und trotzdem hat er das Paper veröffentlicht und nie korrigiert. Offenbar weil man diese Legende brauchte und weltweit mit Hilfe des an Völkermord angeklagten WHO Chefs Tedros weiterverbreitet hat.

    Eine Erkenntnis ist es auch, dass in der Zwischenzeit auf der anderen Seite die Fehler immer größer werden, denn es geht nicht um Gesundheit. Es kann nicht um Gesundheit gehen, da die WHO bereits mit John Ioannidis (weltbester Epidemiologe) übereinstimmt, der festgestellt hat, Corona ist nicht gefährlicher als die normale Grippe. Die IFR (Infektionstodesrate) beträgt 0,15 Prozent. Offensichtlich geht es um was ganz anderes, nämlich um die Zerschlagung des Mittelstandes, damit die ganz Großen wie Silicon Valley Plattformen diesen übernehmen können.
    Das wird den Betroffenen immer klarer, dass es hier keinerlei Sinn und Verstand macht, was hier an Maßnahmen getroffen wird.

    Die Politiker haben ihre Seelen verkauft und stehen nun unter dem massiven Druck der Hintermänner. Es wird ihnen auch langsam klar, dass sie unter den Bus geschmissen, ihre Suppe alleine auslöffeln werden müssen.

    Die Impfungen sind keine Impfungen, das ist ein gentherapeutisches Experiment, was hier durchgeführt wird. Es wird injiziert vorgeblich mit dem Ziel, Immunität herbeizuführen. Diese Experimente sind jedoch verboten, das ist genau das, was nach dem 2. Weltkrieg durch die Nürnberger Prozesse herausgekommen ist und was nie mehr passieren sollte. Dass man mit Menschen medizinische Experimente durchführt, wie die von Mengele durchgeführt wurden. Und genau das wird jetzt wieder gemacht, ein deutsches Experiment (Biontec) wird in Israel durchgezogen. Dort hat sich herausgestellt, dass die Todesfälle nach Impfung in den Altenheimen um das 40fache höher sind als durch Covid und in der jüngeren Altersgruppe um das 260 fache höher liegen. Das ist inzwischen ein Ergebnis, dass uns von den Fachleuten weltweit bestätigt wurde, dass die Impfungen wesentlich riskanter sind als die Covid Erkrankung.

    Diese Nebenwirkungen sind aber nicht Teil des Planes, denn das weckt jetzt alle Leute auf, die bisher auf Regierungslinie waren oder nichts gesagt haben. Das stellt die andere Seite vor massive Probleme denn, das war die rote Linie, die besser nicht überschritten hätte werden sollen. Die Frage der Menschen lautet: worum geht es hier eigentlich, wenn es nicht um Gesundheit geht?

    Es geht wohl darum, Kontrolle über uns zu erlangen, das könnte man sich über eine Impfung vorstellen und, was auch Teil des Great Resets ist, Bevölkerungsreduktion.
    Das wird aber Panik bei den Leuten erzeugen, das ist ein Grund für Panik. Man wird Wege finden müssen, wie man diesen Impfstoff wieder aus dem Körper herauskriegen kann. Das wird viel Geld kosten, aber das werden diejenigen bezahlen müssen, die das Ganze zu verantworten haben, Pharmaindustrie, Finanzindustrie und Big Tech.

    Das planlose und immer widersprüchlicher werdende Verhalten der Regierungen mit immer neuen Vorschlägen, so eine Art KZ aufzubauen, um da die Nichtgeimpften einzuquartieren. Es soll destabilisiert und verwirrt werden, damit die Leute sagen, es ist mir egal, lasse mich impfen. Das ist aber nicht Teil der Psychokampagne, sondern da ist etwas aus dem Ruder gelaufen, die haben die Kontrolle verloren.

    Die juristischen und gesundheitlichen Folgen müssen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Je mehr Menschen das wissen, desto weniger spielen mit. Es scheint auch schon so, dass manche Politiker nicht mehr gewillt sind, da mitzuspielen, im Lockdown Spiel. Es ist Zeit, sich die anderen kompetenten Wissenschaftler anzuhören.
    2 Bereiche sind besonders wichtig. Die Gegenseite versucht die Kontrolle über die Wirtschaft zu bekommen, hat sie aber noch nicht. Damit sind die Unternehmer gemeint, die für ihre eigenen Unternehmen und für die Mitarbeiter Verantwortung haben. Dieser Teil der Wirtschaft der das Rückgrat der Staaten, wahrscheinlich auch der Weltwirtschaft ist, der muss am Laufen gehalten werden. Dieser Wirtschaft darf kein Kapital entzogen werden, wir müssen neu nachdenken, ob man vielleicht nicht ohne Kapital auskommt, mit einer neuen Wirtschaftsform ohne Verschulden weitermachen kann und zwar gleich. Darüber muss man nachdenken.

    Das andere sind die Medien, ohne die Medien wäre das nicht ansatzweise gelungen. Darum müssen die neuen und unabhängigen Medien eine Plattform bekommen, auf der sie handlungsfähig sind, denn das ist die Zukunft. Die Altmedien haben keine Abnehmer mehr, die sind „Dead Man Walking“, werden künstlich am Leben erhalten. Den neuen Medien kommt eine enorme Rolle zu, die müssen gestärkt werden, die muss man handlungsfähig und unabhängig machen. Die Leute, die echte Informationen wollen, gehen in die Alternativmedien.



    • Hoki

      ein besseres Conclusio kann ich mir nicht vorstellen!!!

    • Ella (kein Partner)

      Übereinstimmung zu 100%. Danke!

    • pressburger

      Würde man die Medien, den ORF, alle Zeitungen konsequent privatisieren, verlöre das Regime beide Standbeine. Das Regime finanziert die Medien, um die Menschen zu betrügen, sie mit Unwahrheiten, mit Propaganda zu füttern.
      Die Medien wurden nach und nach verstaatlicht. Keine kritische Meinung die Regierung betreffend, erscheint, wird publiziert, wird geduldet.

    • Charlesmagne

      Die Lockdowns sind auch ein Teil der Strategie zur Übernahme der Medien. Keine Wirtschaft = keine Werbung = wenig Einnahmen. Staatliche Presseförderungen zum Überleben = wes Brot ich ess, des Lied ich sing.

    • Almut

      Schließe mich Hoki an!

    • pressburger

      @Charlesamgne
      Habe keine Lust in Zeiten wie diesen, mir noch die Bilanzen des ORF und der Printmedien anzuschauen. Meine, 80% der Einnahmen werden durch die Regierung garantiert. Die meisten Inserate kommen von der Regierung.
      Einzige Bedingung, loben, loben, loben.

    • Konrad Hoelderlynck

      Sehr fein zusammengefasst!

    • Templer

      @Pfingstrose
      Stimmt schon.
      Ich fürchte jedoch, dass dies nicht passieren wird.
      Die Drahtzieher des Great Reset werden nicht mehr umkehren.

    • Franz77

      Alle! **********

    • Hans M. (kein Partner)

      Den Drahtziehern des 'Great Reset', diesen elenden Dreckskreaturen sei ein erfolgreicher '20. Juli' gewünscht!

  42. Willi

    Man kann auch schwarze Banken nennen. Von der Hypo Tirol im Besitz des Landes Tirol habe ich gehört, dass sie 300 Millionen Teuronen vom Elektrizitätsversorger TIWAG, ebenfalls im Besitz des Landes Tirol, bekommen hat, weil sie sich irgendwie in Italien verzockt haben sollen. Zufällig sind die Stromkosten von 2019 bis 2020 um 25% gestiegen. Natürlich hat die Öffentlichkeit nie was über Konsequenzen oder den Verbleib des Geldes gehört. Deshalb nehme ich an, dass das unter "Parteispenden" fällt.

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen, die laufen trotzdem FREIWILLIG in die nächste Wahlzelle und fordern mit Blankovollmacht Wahlkreuz, dass es schlimmer werden müsse.



    • eupraxie

      Und eine Diktatur ist die Herrschaft des Klugen?

    • Willi

      Eupraxie, die Demokratie ist EINE Art von Diktatur, die sich die Bevölkerung selbst mutwillig wünscht. Als Wähler treten sie dann als Masse auf, und die ist genauso dumm wie ihr dümmstes Mitglied, s. Gustave le Bon, „Psychologie der Massen“.

    • eupraxie

      Danke Willi: DIESE Lesart war mir bis jetzt nicht zugänglich.

  43. MizziKazz

    Nun, Madoff ist halt einer, der mal so erwischt wurde, dass er echt sitzen musste und die Amerikaner sind, im Gegensatz zu uns, nicht zimperlich bei der Vergabe von Strafen, wenn wer verurteilt wird. Ich genieße das immer, wenn ich mir diese US Kriminalfälle ansehe und nach Mord höre, so und so erhielt "2 mal lebenslänglich ohne Chance auf Bewährung". Bei uns kannst froh sein, wenn die Täter nach bestialischem Mord nicht nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß sind, "weil arm" oder "weil aus Kulturkreisen, wo sie sich erst dran gewöhnen müssen, dass man bei uns wen klagt, nicht ermordet oder - verdammt noch mal - Unangenehmes manchmal aushalten muss, ohne sich gleich zu rächen".
    Schade ist bei uns, dass gewisse Staatsanwälte den Rechtsbereich als ihre private Spielwiese sehen. WEnn sie schon nic stichhaltiges finden gegen wen, dann kann man wenigstens Handydaten an, dem Täter feindlich gesinnte Medien, übergeben und der/die kann dann so richtig fertiggemacht werden, denken sie. Wobei ich sagen muss, trotz großer Unfairness tut es mir ausnahmsweise bei der Buberlpartie vom Kürzlich* (oder bald nicht mehr) nicht leid, weil dem gehören die Himmelsleiterideen auf des Bürgers Kosten ordentlich gestutzt. Wobei zu befürchten steht, dass der Kanzler aus seinem Scheitern nur lernen wird, es bei der nächsten Übernahme durch "die Familie" ausgefuchster anzustellen, anstatt es als Chance zu sehen, ein besserer Mensch zu werden.

    * vielleicht können wir bald sagen, "Kürzlich, als der Kurz noch Kanzler war..." die Zeitachse wurde hier mit dem Namen des bald gänzlich Gescheiterten, verknüpft



  44. Peter Kurz

    Linke sind Drecksäcke - wahrscheinlich sind sie gerade deshalb so erfolgreich und erobern eine Institution nach der anderen.
    Kriche, Medien, Unis, Justiz, Konzerne, internationale Gerichtshöfe...
    Die Liste ließe sich beliebig lang fortsetzen.



    • pressburger

      ........das Internet. Twitter CEO Dorsey setzt sich für die Zensur im Internet vehement ein.

    • Meinungsfreiheit

      Ich sage auch nicht Kickl Anhänger sind Drecksäcke, obwohl mir manchmal danach ist.
      Es ist den Linken ihre Einstellung, eine Paarung aus Unwissenheit, Kurzsichtigkeit, Neid und Mißgunst, das diese Weltanschauung mit ursprünglich durchaus legitimen Forderungen, am Leben hält.
      Als Demokrat habe ich diese meinung zu akzeptieren und dagegen aufzutreten.
      Im übrigen gibts in der SPö kaum noch echte Linke, es sind Apparatschiks mit dem Zug zu Geld und Macht!

  45. Templer

    OT
    Für Verschwörungsleugner*Innen

    Widerstand leisten heißt aufklären: Der "#Great_Reset" wird vom #WEF (World Economic Forum) Davos beworben.

    Hier ein 3min Video, was ist das WEF wer steht hier dahinter?

    Bei diesem etwa 10 Min. Video einen tieferen Einblick über die Pläne des WEF in die NWO

    https://youtu.be/wYf-3PhzAJM



    • Templer
    • MizziKazz

      @Templer
      Das Problem ist (bezogen auf den link), dass man nicht glauben kann, dass dieses geschehen soll. Ich kann es mir schon vorstellen, weil ich der Merkel jede Schandtat zutraue, aber wie soll der Otto-Normalverbraucher - der noch "friedlich und von der Regierung noch irgendwie versorgt" das glauben, sich das vorstellen? Das kommt im Hirnkastl in den Bereich von Verschwörungstheorien, wie weiland die fabrikmäßige ERmordung von millionen Menschen. Ich denke, dass uns die Holocaustüberlebenden keinesfalls alles Grauslerte erzählt haben, weil ein halbwegs normaler Mensch, das nicht glauben kann/sich das nicht vorstellen kann und es dann ins Gschichtlreich verbannt wird, was für einen Überlebenden ein doppelter Horror sein musste (man nehme die ERzählung von den Lampenschirmen, zum Beispiel)

    • Ella (kein Partner)

      Ja, sie planen, uns in die Matrix hochzuladen. Merkel holt sich am Freitag die ganze Macht.

    • MizziKazz

      Noch etwas muss ich anfügen, bezüglich des Links. Die Dame ruft auf, zwei tAge vorher "dass die BEvölkerung aufstehen muss, irgendetwas tun muss". Ja, was denn? Soll ich jetzt nicht zu meiner Arbeitsstelle gehen, mich unten mit einem Plakat in die Wohnanlage stellen. Auf das Plakat schrieb ich "Achtung! Merkel will die Weltbevölkerung mittels Impfung reduzieren"? Wissen Sie was passiert? a) im besten Fall ist mein Ruf erledigt in der Wohnanlage und die Leute weichen mir zukünftig aus, was ich aushalten tät b) ich muss hoffen, dass mein Arbeitgeber nix erfährt vom Grund meines Nichterscheinens, weil dann muss er mich melden und ich krieg eine Diszi (falls es doch nicht so ist, wie die Dame sagt, wenn es so ist, dann ist eh schon alles wurscht) c) im schlimmeren Fall kommt die Polizei und sperrt mich ein, empfiehlt mir einen Psychiater und verpasst mir eine Anzeige d) wenn ich nicht aufhöre, nachdem die Polizei da war, komm ich gleich in die Klapse e)und und uns
      Und was hat sich außen geändert? Die Wohnanlage hatte einen netten Zeitvertreib, während sie mir zusehen und war für kurze Zeit aus ihrem Alltag abgelenkt.
      Und PS: es demonstrieren schon seit einem Jahr (in D) aufrechte Menschen mit dem Erfolg: Null, wenn es sich auf diese Strukturen bezieht.
      So schauts aus. Die Aussichten sind zu fantastisch, als dass man dem erfolgreich nachgehen kann, solange es nicht so weit ist und dann wärs zu spät. Ich kann mir das vorstellen, was die Politikerin sagt, aber auch ich bin mir keineswegs 100 pro sicher, dass das wirklich wahr ist. Nur das mit dem grünen Kanzler, das glaub ich ungschaut.

    • Henoch 1

      Dann haben wir endlich die Scifi Romane der vorigen Jahrhundertwende überholt. Das interessante dabei ist..... fast alle waren überzeugte Eugeniker !
      Wir erleben gerade einen echten Horrorfilm, obwohl ich den Regisseur suche, der CUT sagen könnte, finde ich ihn nicht mehr !
      Viel Blut.....

    • Ella (kein Partner)

      Ja, wir, die einfacheren Menschen , können wohl nichts tun, als es weiterzusagen und zu hoffen, dass sich mehr Experten, Wissenschaftler, Ärzte und Richter zusammenfinden und uns helfen. Von Journalisten des Mainstreams kommen nur Lügen, ebenso wie von den Politikern, die mit Wahlbetrug installiert wurden.

      Die FPÖ wurde gründlich zerstôrt. Das musste sein. Sie wird alles tun, uns zu helfen, aber ihre Möglichkeiten sind wie gesagt stark eingeschränkt worden. Die echten Experten wurden eingeschüchtert und haben Angst um ihre Existenz - trotzdem hoffe ich, dass sie endlich begreifen, worum es geht und wie ernst es ist.

      Ob das wahr ist? Ich habe von Anfang an immer wieder Clemens Arvay zugehört. Die mRNA-Impfungen haben noch nie eine reguläre Zulassung erhalten, obwohl sie schon lange auf den Markt drängen. Gates ließ daran forschen. Ohne Notfallszulassung wäre das nie möglich gewesen. Sie haben nicht nur sofort auftretende Nebenwirkungen, sondern sie sind eine tickende Zeitbombe. Das allein, dass die EU aber keine Totimpfstoffe und Medikamente gegen das Virus zulässt, stattdessen Mrd vom mRNA-Impfstoff nachbestellt, um damit auch die Kinder zu impfen, das müsste doch auch dem letzten Zweifler klar machen, um was es hier geht.

    • Ella (kein Partner)

      Und wie schnurz es ihnen schon ist, wenn man sie durchschaut, erkennt man doch an dem zunehmenden Wahnsinn - dass sie zB die Impfstoffe mixen wollen. Sie haben die Medien und mit den Grünen auch die Straße in der Hand. Die Linken in allen Institutionen sind ihre Handlanger, ihre nützlichen Idioten, von denen viele vom Einheitsmenschen träumen, endlich nicht mehr schlechter sein, endlich im SchlarAFFENland leben, alle sind gleich und bekommen ein bedingungsloses Grundeinkommen ... die werden nie aufwachen, denn nach der Transformation fehlt ihnen das letzte götliche Fünklein ...

    • Templer

      @MizziKazz
      Sie haben durchaus recht, dass jeder Einzelne dagegen eigentlich nichts tun kann.
      Selbst in Gruppen siehe Demos schaut es schlecht aus.
      Die bezahlten Schreibhuren drehen die friedlichste Demo, in eine Nazidemo um.
      Da die Gesellschaft zu tief gespalten ist, kann man sie jederzeit weiter gegenseitig ausspielen.

    • MizziKazz

      Lieber Templer, während meiner Morgenroutine spann ich das Szenario weiter und kam auf viele weitere gute Gründe, sich heute morgen NICHT mit einem Plakat in die Wohnanlage zu stellen, der erste von allen, macht schon alles zunichte: ich hab gar kein Plakat zuhause und keine Plakatschreiber.
      Und dr. Bhakdi redet zwar davon, dass wir alle "doomed" sind, wenn wir uns impfen lassen und BBB (build back better) könnte so etwas sogar ins Reich des gedanklich Möglichen rücken, aber dass ein Bibi (der sich zwar momentan mehr als idiotisch anstellt) ganz bewusst seine israelische Bevölkerung reduzieren würde, damit ein paar Leute das erdliche Paradies bauen können, glaub ich nicht. Wenn es allerdings VEra Lengsfeld schreiben tät (die Reduzierung) dann wär ich schon mehr geneigt, das zu glauben.
      Und der wichtigste GRund: Da spricht jemand hinter einem Standbild, der zwar bayrisch spricht, aber ich weiß nicht, ob die dame am bild und der Name unterm Bild übereinstimmen mit der Sprecherin, da müsst ich wieder recherchieren, dazu hab ich aber jetzt keine Zeit, weil ich in die ARbeit muss und bis zum ABend sind schon wieder 2 MIO anderer Meldungen wichtig...

    • MizziKazz

      Ach ja, und noch ein gRund: Man muss immer aufpassen, ob das system nicht Meldungen unter die wahrheit der Gegner mischt, damit sie für die breite Bevölkerung als komplette Idioten dastehen...

    • Ella (kein Partner)

      Mizzi, Sie beziehen sich auf meine Linkempfehlung, ich rede mit Ihnen.

      Was in Israel los ist, entnehmen Sie am besten diesem Link.
      https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/rabbi-weissman-31-gruende-warum-ich-mich-nicht-impfen-lassen-werde-a3486405.html

    • pressburger

      Wer sich über Merkels Abschied freut, der hat die Rechnung ohne die Wirtin gemacht.
      Merkel wird im Herbst weiter aufsteigen. Merkels Wissen wird gebraucht. Klaus Schwab schreibt zwar Bücher über den
      zukünftigen Terror, aber es fehlt ihm die Praxis um seine Ideen und die seine Kollegen, umzusetzen.
      Merkel ist die Praktikerin des Terrors. Ihre langjährige Erfahrung als Staatsterroristin werden gebraucht und auch entsprechend honoriert.

  46. Ella (kein Partner)

    Die ganze Wahrheit!

    Was Merkel vorhat - Politikerin packt aus. Es geht um die Reduzierung der Weltbevölkerung. Corona ist nur ein Vorwand.

    https://www.bitchute.com/video/qLQACOSAtmRg/

    Enteignung und Abhängigkeit geplant.

    Wir haben keine Zeit mehr!

    Die Aufnahme dauer 8 Min. Bitte verbreiten.



    • Templer

      Die Machtergreifung und dreisten Lügen werden immer unverschämter.
      Aber es scheint zu funktionieren...

    • Almut

      Merkel folgt damit ihren geistigen und sonstigen Vätern Mao, Stalin, Hitler.

    • Don Pedro

      Ich hab ein bissl gegenkontrolliert:

      Die Tonaufnahme stammt von Andrea Haberl, seit 2020 Schriftführerin der AfD, siehe Link mit Foto:
      https://pfaffenhofen-today.de/58827-afd-201020

      Derzeit ist die Nachricht sogar auf youtube zu sehen:
      https://www.youtube.com/watch?v=M9uga0Y2YWg

      Ich bin neugierig, wie lange noch!

    • Ella (kein Partner)

      Was sie sagt, ist jedenfalls das, was auch Pfingstrose weiter oben meint. Nach allem, was ich bisher weiß, ist es die Wahrheit.

    • Don Pedro

      Da war ich wohl ein Hellseher bei dem youtube-Link

      Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstößt.

      Das ist ein sicheres Zeichen, dass zumindest Einiges von den Aussagen stimmt!

      Für alle, die das Video noch sehen wollen:
      https://www.bitchute.com/video/qLQACOSAtmRg/
      Der bitchute-Link funktioniert noch!

    • Brigitte Kashofer

      Ist schon entfernt!

    • Meinungsfreiheit

      Die nächste Schwurblerseite - können Sie mir sagen was es für einen Sinn macht die Europäer und Amerikaner zu dezimieren und die Chinesen und sonstigen Asiaten mehr werden zu lassen?
      Bitte nicht von so einem Unsinn sich die Zeit stehlen zu lassen

    • MizziKazz

      Ach, liebe Ella! WAr gestern zu lange auf, weil Westenthaler und Czap sooo spät waren. Da kommen einem doch glatt die links durcheinand. Wohl bekomms.
      wErde morgen besser aufpassen, obwohl heute wieder spät: in 10 Minuten beginnt Talk im Hangar...

  47. Ella (kein Partner)

    Für den Linken kommt das Geld von der Bank. Von dort muss man es sich holen.

    Als ich ein Kind war, sagte ich zu meiner Mutter: "Wenn ich groß bin, werde ich Fleischhauer, dann schenke ich dir die Wurst." Auf dieser Entwicklungsstufe verharrt der gemeine Sozi sein Leben lang. Nur hat er halt bemerkt, dass es auch noch was anderes als Wurst gibt und dass man das alles einfach mit Geld kaufen kann. Darum haben die Roten soviele Banken (die immer wieder pleite gehen).



  48. Franz77

    Danke AU. Aus Ihrem Text:
    Madoff hatte bereits im Februar 2020 in einem Interview mit der „Washington Post“ geklagt, sterbenskrank zu sein und in der Pandemie einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung gestellt, dem jedoch nicht stattgegeben worden war. Sein Anwalt hatte damals erklärt, dass Madoff an einer tödlichen Nierenkrankheit leide und wahrscheinlich nur noch weniger als 18 Monate zu leben habe."

    Unvorstellbar diese Zustände dort. Bei uns- im Ur-Hort der Demokratie- wäre er erst gar nicht in diese Lage gekommen! Maximal Fußfessel. Ohne Batterie! Das soll es gegeben haben. Jener soll einen großen Straßennamen tragen. Mehr wollte/durfte sie nicht sagen.- Jetzt bin ich am Rätseln: Platz-er. Gass-er: Einbahn-er, Weg-er, Steig-er, Pfad-er? Ich komme einfach nicht drauf.

    Wie sprach der legendäre Laternen-Charly: Die Suppe ist zu dünn.

    Zu den "Anlegern": Mad&Doof.

    Achja, wo ist eigentlich unsere Lichtgestalt Helmut Elsner? Habe ich etwas versäumt? Und der Haupt-Verbrecher? Bei so viel Edeladel .. nö nö. Wo aber ist der Helmut-Schlingel?



  49. Neppomuck

    "Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."
    Bertolt Brecht



    • Neppomuck

      Analog dazu:

      "Warum sich mit Patienten herumärgern?
      Gesundheitsminister zu werden ist einträglicher."
      W. M.

    • Templer

      ......und ein Bankenkartell siehe FED.
      Das hat Rothschild schon früh erkannt:
      "Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, und es ist mir gleichgültig, wer die Gesetze macht!"
      Nun sind die Politdarsteller und Medien weltweit gekauft.

    • Meinungsfreiheit

      Da schimpft man auf dieser Seite genug über Linke und nennt sie weiß Gott was und Sie zitieren dann einen aus deren Reihe?





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung