Ein klares Plädoyer für eine echte Mitte-Rechts-Regierung!

Autor: Peter Haider

Impfmisere – der erste Schuldige wurde gefunden

Autor: Markus Szyszkowitz

Wir riskant könnten Lockerungen nach Ostern sein?

Autor: Rachel Gold

Konjunktur: EZB druckt Geld

Autor: Markus Szyszkowitz

Harry & Meghan TV-Show

Autor: Markus Szyszkowitz

Missverständnis um Hygiene Austria

Autor: Markus Szyszkowitz

Politik als Spielwiese von Ersatzreligionen

Autor: Josef Stargl

Ostern: Lockdown.

Autor: Markus Szyszkowitz

Türkische Opposition?

Autor: Rachel Gold

Die Freiheit der Kunst und ihre ahnungslosen Vollstrecker

Autor: Leo Dorner

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Der Bericht der Griss-Kommission kann schon geschrieben werden

Was sich der amtierende Justizminister Kogler unter einer unabhängigen und objektiven Institution und Untersuchung vorstellt, bekommen wir jetzt ganz leibhaftig und aktuell vorgeführt. Die "Objektivität" dieses Ministeriums zeigt sich diesmal nämlich nicht (nur) am Beispiel der Korruptionsstaatsanwaltschaft, nicht nur in den Themenbereichen Blümel-Hausdurchsuchung und Generalstaatsanwaltschaft. Es geht vielmehr um die von Kogler – ohne jede gesetzliche Basis – ins Leben gerufene "Kindeswohlkommission". Bei dieser kann man jetzt schon mit hundertprozentiger Sicherheit voraussagen, was herauskommen wird. Damit könnte man dem Steuerzahler wenigstens eine Menge Spesen für diese Kommission ersparen. Um zu diesem Schluss zu kommen, muss man sich nur die nun bekanntgegebene Zusammensetzung dieser Kommission anschauen.

Damit kein Missverständnis entsteht: Jeder Minister hat das Recht, zu seiner Beratung (und im Rahmen seines Ressortbudgets) Kommissionen einzusetzen, so viel er will. Der Steuerzahler kann sich höchstens denken, dass Minister, die unnötige Kommissionen installieren, eindeutig ein zu hohes Budget haben. Aber wenn man gleichzeitig den Finanzminister mit Polizeistaatsmethoden in die Ecke treibt, wird sich zumindest dieser kaum mehr trauen, Nein zu Budgetwünschen eines solchen Ressorts zu sagen.

Dabei sollte "Nein" das wichtigste Wort sein, das jeder Finanzminister am besten kennen und können müsste. Übrigens auch gegenüber:

  • der Wirtschaftsministerin der gleichen Parteifarbe, die bei der Installation des "Kaufhauses Österreich" über eine Million Euro verbrannt hat;
  • der Verkehrsministerin, die für leerfahrende ÖBB-Zusage fette Dauersubventionen durchgesetzt hat;
  • und dem Sozialminister, der (mit Unterstützung des Bundeskanzlers) in Zeiten wie diesen, da weitaus das größte Budgetdefizit aller Zeiten aufgerissen ist, einen Teil der Pensionen um das Doppelte der Inflationsrate erhöhen lässt.

Das sind nur die aktuellsten Beispiele sinnloser Geldausgaben durch Minister aus Steuermitteln. Denen aus früheren Zeiten und früheren Regierungen hunderte andere hinzuzufügen wären.

Zurück zur "Kindeswohlkommission" des Justizministers. Zumindest drei der fünf Köpfe in dieser Kommission stellen sicher, dass der Bericht millimetergenau auf der Linie der drei Linksparteien rund um den Fall der abgeschobenen georgischen Familie ausfallen wird, die trotz zahlreicher rechtskräftiger Asylverweigerungsbescheide und Ausreiseanordnungen ein Jahrzehnt illegal in Österreich gelebt hat. Es genügt im Grund, die Presseaussendungen von Rot, Grün und Pink aneinanderzukleben, und schon könnte man den Bericht auch selber schreiben.

Sein erwartbarer Leitsatz: "Österreich hätte diese Familie nicht abschieben dürfen und darf auch künftig nie mehr Familien abschieben, denen es geglückt ist, mit Kindern nach Österreich zu gelangen und dort dann einen gleichlautenden Asylantrag nach dem anderen einzubringen."

Schauen wir uns nur die drei Kommissionsmitglieder an:

  • An der Spitze der Kommission steht Irmgard Griss, die Exabgeordnete der Neos. Sie hatte schon vor ihrer Bestellung massiv die Abschiebung verurteilt, also ihr Urteil gefällt. Was nicht weiter überrascht, sind doch die Neos – die ja parteitaktisch derzeit versuchen, den durch Koalitionsräson ein wenig eingebremsten Grünen möglichst viele linksradikale Stimmprozente abzunehmen – die Allerradikalsten bei der Unterstützung der sich allen Ausreiseanordnungen widersetzenden georgischen Familie gewesen. Ganz offensichtlich war die Neos-Abgeordnete Krisper sogar die Drehscheibe bei der illegalen Demonstration und Blockadeaktionen vor der Polizeistation, wohin die georgische Familie vor ihrer Abschiebung gebracht worden war. Und wer einwendet, dass Griss doch alle rechtlichen Aspekte rund um die Abschiebung genau kennen müsste, weil sie doch lange Richterin gewesen ist, der vergisst, dass Griss eine reine Zivilrechtlerin ist, die den meisten Teil ihrer richterlichen und wissenschaftlichen Karriere der Spezialabteilung Handelsrecht gewidmet hatte (in dem sie auch eine anerkannte Expertin ist). Das Handelsrecht hat aber mit Asylrecht, Abschiebungen, Kindeswohlfahrt und öffentlichem Recht ungefähr so viel zu tun wie Fußball mit Wasserball. Gewiss, da und dort ist ein "Ball" im Spiel, da wie dort geht es um eine Abteilung des "Rechts". Aber eben eine ganz andere. Dementsprechend hatte und hat auch der von ihr einst geleitete Oberste Gerichtshof absolut nichts mit den genannten Rechtsmaterien zu tun. Mit dem Handelsrecht hingegen sehr viel.
  • Ferner findet sich in der Liste ein "Menschenrechtsexperte" Helmut Sax. Dieser Herr Sax hat schon mehrfach – ganz auf der Linie der drei Linksparteien – die Aufnahme von "Kindern" aus der griechischen Insel Lesbos in Österreich gefordert. Und auch zum konkreten Fall hat er erst vor wenigen Tagen auf Twitter sein Urteil schon vorweggenommen: "Art 1 BVG #kinderrechte (Kindeswohlvorrang) müsste im Asylverfahren gleichrangig zu Art 8 #emrk geprüft werden, konsequent auf das Kind und seinen Integrationsgrad bezogen – dann wäre Abschiebung eines Kindes in ein dem Kind fremdes Land rechtlich unzulässig! #bleiberecht". Glaubt irgendjemand, jetzt würde oder wollte dieser Mann noch sein Urteil ändern? Ganz abgesehen davon, dass er juristisch Unsinn verzapft, steht doch die Europäische Menschenrechtskonvention im Stufenbau des Rechts als Völkerrecht über allen österreichischen Gesetzen. Und damit auch der Artikel 8, der ausdrücklich Eingriffe in das Privat- und Familienleben erlaubt, wenn es um eine Maßnahme geht, die "in einer demokratischen Gesellschaft für die nationale Sicherheit, die öffentliche Ruhe und Ordnung, das wirtschaftliche Wohl des Landes, die Verteidigung der Ordnung" notwendig ist. Ganz abgesehen davon, dass es auch innerhalb eines behaupteten "Kindeswohlvorranges" fraglich wäre, ob es wirklich dem Wohl eines Kindes entspricht, wenn dieses von der massiv rechtswidrig handelnden Mutter jahrelang zu illegalem Aufenthalt in Österreich veranlasst wird. Ebenso fraglich ist, ob es dem Kindeswohl entspricht, am Ende zu lernen, dass Illegalität belohnt wird, wenn diese nur hartnäckig genug praktiziert wird.
  • Der Dritte im Bund ist der Arzt Ernst Berger. Der Mann hat nicht nur jahrzehntelang bei der Gemeinde Wien Karriere gemacht. Er war beispielsweise auch einer der Initiatoren des Volksbegehrens "Sozialstaat Österreich". Das war 2001 eine Aktion von Gewerkschafts-, SPÖ-nahen beziehungsweise noch weiter links stehenden Aktivisten (wie Johanna Dohnal, Stephan Schulmeister, Renata Schmidtkunz, Emmerich Talos, Werner Vogt), mit dem sie die linke Propaganda gegen die damalige schwarz-blaue Regierung Schüssel vorantreiben wollten.

Hat noch irgendjemand eine Sekunde Zweifel über das, was diese Griss-Kommission am Ende sagen wird, wenn drei von fünf Teilnehmern so eindeutig positioniert sind? Es ist halt so wie bei jeder Kommission, bei jeder Studie, bei jedem Computermodell: Am Ende kommt exakt immer das heraus, was man am Anfang hineingibt.

PS: Formale Einwände, dass ja nicht Kogler, sondern Griss die Zusammensetzung bestimmt habe, sind lächerlich. Selbst wenn Griss sich nicht, wie zweifellos anzunehmen ist, mit Kogler über die Zusammensetzung der Kommission beraten haben sollte, ist jedenfalls eindeutige Tatsache, dass sie von Kogler ausgewählt worden ist, und dass schon diese Auswahl ein Steilpass in eine eindeutige Richtung gewesen ist.

PPS: Gerade weil Objektivität und Unabhängigkeit im fast gesamten Bereich des Justizministeriums so zweifelhaft geworden sind, sei ausdrücklich festgehalten, dass Österreichs Richter – also die einzigen, die laut Verfassung unabhängig, weisungsfrei und unversetzbar sind – nach wie vor zum allergrößten Teil noch immer exzellent den Rechtsstaat verkörpern und vermitteln. Aber solche Kommissionen und etliche Staatsanwaltschaften tun das gewiss nicht – zumindest nicht mehr, seit die Staatsanwälte den sie beaufsichtigenden Sektionschef mit unsauberen Methoden abschießen konnten, seit man weiß, dass 99 Prozent der 40.000 von dieser Korruptionsstaatsanwaltschaft verfolgten Österreicher unschuldig sind.

PPPS: Ausdrücklich sei auf den brillanten Text des Rechtsanwalts Georg Vetter verwiesen. Dieser wirft Finanzminister Blümel wohl zu Recht vor, entweder naiv zu sein oder sich auf unverbindliche Zusagen von Staatsanwälten zu verlassen, weil er nicht Rechtsmittel gegen die Illegalität der bei ihm durchgeführten (aber bezeichnenderweise schon Wochen vorher, nämlich ausgerechnet am 23. Dezember bei einem vermutlich nicht sonderlich konzentrierten Journalrichter beantragten!) Hausdurchsuchung einlegt.

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Tulbinger (kein Partner)
  2. Torres (kein Partner)

    "... den Finanzminister mit Polizeistaatsmethoden in die Ecke treibt..." Unterberger breitet seine kritiklose Bewunderung für BK Kurz offenbar auch auf dessen Freundeskreis aus. Vielleicht sollte er sich mehr mit den Polizeistaatsmethoden beschäftigen, mit denen die von Kurz geführte Regierung der Bevölkerung ihre verfassungsmäßigen Rechte verwehrt. Zum "Kindeswohl": Das scheint die Regerung (oder zumindest deren grünen Teil) nur dann zu interessieren, wenn es um Ausländer geht. Die Leiden der einheimischen Kinder, denen man den Kontakt zu ihren Freunden verwehrt und die man zwingt, den gesundheitsschädlichen Gesichtsfetzen zu tragen, interessieren sie wohl weniger.



  3. Johannes (kein Partner)

    Die ÖVP stimmt zu das einer ehemalige Oppositionspolitikerin eine Bühne geboten wird. Da anzunehmen ist das die liebe Frau Richterin die Grundsätze ihrer Partei ernst nimmt, kann man sich in etwa ein Bild machen nach welchen Gesichtspunkten Frau Rat entscheiden wird.

    Man ist den Grünen entgegengekommen und wurde dafür beim Misstrauensantrag der Opposition nicht im Stich gelassen.
    Dabei hätten die Grünen sowieso dagegen gestimmt, wollen sie doch auf keinen Fall die Regierung platzen lassen.

    Die Grünen haben es also geschafft die Niederlage die sie einmal erlitten haben in einen langfristigen Sieg umzuwandeln.
    Während die ÖVP auch weiterhin von den Grünen scharf kritisiert und sehr geschickt desavouiert wird, scheint es als ob man in der ÖVP wie ein abgestumpfter Ehemann bereit ist alles zu ertragen.

    Man taumelt von einer Watschen zur anderen und wird vom tiefen Staat scheibchenweise abmontiert.

    Irgendwann kommt dann der Punkt an dem man, des Überlebens Willen, nachgibt und sich vom Mainstream an der Leine führen lässt.



  4. AGLT (kein Partner)

    Polizeistaatmethoden wurden bei der Demo in Innsbruck durch die Kärntner Sondereinheit Luchs angewandt, als ein 82-jähriger durch diese Kretins brutal am Boden fixiert wurde.

    Unfassbar, wie der Unterberger diese türkise Bagage in Schutz nimmt. Hätte auch nur eine einzige andere Partei sich auch nur die Hälfte dessen, was sich das Regime bisher schon geleistet hat, zuschulden kommen lassen, Unterberger hätte Gift und Gale gespuckt!

    Ich bin nur gespannt, bis der Polizeistaatminister seinen Schergen braune Uniformen verpasst.



  5. Seltsame Vorschläge (kein Partner)

    Diese Griss Kommission ist nur eine Verschieberei von Streitigkeiten. Die Idee Justizreform wird aber vehement betrieben, interessant: Der türkis Vorschlag, "die Verwertung überschießender Ermittlungsergebnisse zu verbieten" hat wohl den Zweck, daß man dann, wenn man in den SMS des Blümel oder Schmid Straftaten des Kurz oder gewisser Sponsoren findet, daß man dann das nur gegen Blümel bzw Schmid verwenden darf und nicht gegen Kurz oder dritte Sponsoren weiterermitteln darf. Was für ein trickreich versteckter Schutzschirm. Kickl hat Recht. Man kann nicht schlecht genug von ihnen denken.



  6. Landfrau (kein Partner)

    Eine Frau Griss hat ganz sicher große Probleme, Zusammenhänge zu erkennen und neutral urteilen zu können.
    Der Genderwahn, gleichzeitig die Aufnahme von tausenden Männern, die vor allem eines können: auf Ziegen starren ...
    Diese Gesellschaft ruiniert mit Vorsatz und ohne Willen der Bürger Österreichs in kürzester Zeit alles, was Österreich mit dem Fleiß und dem Willen der Österreicher nach dem 2. WK mühsam aufgebaut hat (u.a. das Sozialwesen, vor allem Krankenhäuser, Schulen, öffentliche Institutionen).
    Jeder mit Hausverstand erkennt, dass wir in kürzester Zeit mit Volldampf an die Wand gefahren werden.



  7. unbedeutend (kein Partner)

    Dass jemand, der es für ein Menschenrecht hält, dass man seine eigenen Kinder im Mutterleib umbringen darf, eine "Kindeswohlkommission" leitet, kann man nicht anders als pervers und böse nennen.



  8. Undine

    Wenn jemandem in dieser Regierung am KINDESWOHL auch nur das Geringste gelegen wäre, dann müßte das Tragen einer MASKE für Schulkinder (und Lehrer!) sofort VERBOTEN sein! Es ist doch ein Stumpfsinn ohnegleichen, wenn NEGATIV GETESTETE Schulkinder auch noch eine Maske tragen müssen! Das ist SADISMUS!

    WEN sollen die Schulkinder denn anstecken, wenn sie negativ getestet sind? Oder TRAUT man dem TEST NICHT???
    Weil der Test unzuverlässig ist?

    Wir haben nicht nur einen Schwachmatiker als Gesundheitsminister, der Rest ist auch nicht besser!



    • piperlatinus (kein Partner)

      Jaja, die Lehrer, die dauernd reichlich Kontakt mit allen möglichem Menschen haben, die dauernd unsere Kinder um sich haben, die selbst meist keine Ahnung von den grundlegendsten Mechanismen von Ansteckung und Krankheit haben, die sollten als erste von der menschenrechtswidrigen, unmenschlichen, stumpfsinnigen Pflicht, FFP2-Masken zu tragen, befreit werden. Damit das Virus endlich schrankenlos weitergegeben werden kann. An wehrlose Kinder. Und den pensionierten Lehrerinnen, die das befürworten, sollte man endlich eine Lehrstuhl für generelle Volksverdummung einrichten. Sie wissen es ja nicht besser.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Wem erst seit 2020 aufgefallen ist, dass es Viren gibt die schrankenlos verbreitet werden, der sollte über Verdummungsgrade anderer aber schon gar nicht urteilen!!

    • Lebensretter (kein Partner)

      @Lebensgefährder: Heute in Vertretung da?

  9. Franz77

    Anschober deckt alle Karten auf. Er huldigt dem "Kreis des Bösen". Am Revers!

    https://www.wochenblick.at/so-huldigt-gesundheitsminister-anschober-dem-kreis-des-boesen/



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Wie soll ein solch intellektueller Tiefflieger denn sonst zu einem Gehalt um die 20k monatlich kommen? Ein Wunder wie der überhaupt Volkschullehrer geworden ist

  10. sokrates9

    Knn mich an eine TV- Diskussion erinnern bei der Griss und Strache kurz nach dem Ibizaskandal gemeinsam auftraten. Griss hat Strache unflätig beschimpft und gesagt er solle sich schämen und habe überhaupt kein Recht hier überhaupt mitzudiskutieren!Genauso stelle ich mir eine Höchstrichterin vor, die völlig unvoreingenommen Sachverhalte prüft.Was ist an Strache hängen geblieben? Dass ein vollgekokster und betrunkener Politiker von Übernahnme der Kronenzeitung träumt? Zu spät - hat Kurz längst arrangiert!
    Dazu kommen noch Sprüche von Griss: Pech gehabt,kriminelle Migranten kann man nicht zurückschicken. Messerstechereien sind auch am Land, Volksbrauch usw..Typische Quotenfrau halt, große Klappe, nichts dahinter.



    • mayerhansi (kein Partner)

      @sokrates9
      Die beschriebene Forderung der Frau Griss nach Rede- und Diskussionsverbot erinnert mich an eine Aussage der Schauspielerin Hannelore Elsner, der es einst mißfiel, "daß der Jörg Haider überhaupt öffentlich reden darf"!
      Ähnliche Äußerungen sind mir auch von Senta Berger und Isis Berben in Erinnerung.
      Seither vermeide ich es, mir Filme mit diesen Gestalten anzusehen, damit mir nicht übel wird.

  11. Eva

    Seit einiger Zeit sorgt ein Rüpel, der sich ausgerechnet @Meinungsfreiheit nennt, dafür, dass hier im Blog eine ungute Stimmung aufkommt und, was besonders schade ist - er vertreibt so nach und nach Partner, die von Anfang an den Blog bereichert haben, und die ich sehr vermisse.

    Am unangenehmsten fällt auf, wie er Frau Ingrid Bittner in einer Tour unflätigst beflegelt. Er kommt sich wahrscheinlich sehr toll vor, wenn er sie anspricht, wie man früher Untergebene angesprochen hat. Das zeugt von seiner Charakterlosigkeit, seinem Mangel an Bildung und Erziehung.

    Was will der Mann hier, außer Tagebuch-Partner, die eine große Bereicherung sind, aufs Ärgste zu kränken? Wie kommen wir dazu, uns von diesem Rüpel aufs übelste beleidigen zu lassen? Es wäre das Beste, er würde sich für immer verabschieden, er würde keinem einzigen Partner fehlen.



    • phaidros, mit gutem Grund

      Der blogmaster hält seine schützende Hand über ihn,indem er Meldungen ignoriert.

      Sehr seltsam das ganze.

    • Whippet

      Eva@Ich bin ganz Ihrer Ansicht! Ich habe ihm ebenfalls vor einiger Zeit ein ganzes Posting „gewidmet“. Die Reaktion von Dr. Unterberger war Null. Zufällig wurde am nächsten Tag die Beurteilung geändert. Das hatte wohl keinen Zusammenhang. Dieser Poster ist beleidigend. Ich habe auch die Vermutung, dass er bei Mitposteren, willkürlich einen Dauen nach unten gibt.

    • Landfrau (kein Partner)

      Von diesem Rüpel beleidigt zu werden sollte ein Volltreffer für Frau Bittner sein.
      Sie trifft immer ins Schwarze und das dürfte das Herz des Rüpels sein.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Ist kein Mann - hatte schon mehrere Namen hier und liegt offensichtlich mit der Bittner (alternativ hin und wieder auch Bittnerin genannt) im Clinch - keiner weiss warum.

    • monofavoriten (kein Partner)

      Die strategie dahinter kennen wir doch zu genüge von den linken Pennern: demoralisieren!
      Man schiesst sich auf einen Gegner oder ein Opfer ein, bis die Person w.o. gibt, dann ist der nächste dran.

      Zuerst hat man uns in dieses Getto gedrängt, nachdem wir zuerst bei allen Mainstream-Zeitungen gesperrt wurden, dann haben die überhaupt jede Kommentarfunktion eingestellt, und jetzt soll eben noch dieses Getto aufgerollt werden.
      Und nachdem wir nun nicht eimal mehr im Wirtshaus debattieren können, ist die wahrhaftige Zivilgesellschaft völlig kastriert bzw. neutralisiert.

    • Franz77

      @Lebensgefährder: Das ist wohl ein älterer Mann, der keine Frau gekriegt hat. Darum dieser Frauenhass. Schwul nicht, denn jene die ich kenne, hofieren die Damen mehr als wir.

  12. Jenny

    https://www.wochenblick.at/mut-lehrer-am-pranger-vorarlberg-droht-kritischen-paedagogen-mit-entlassung/
    Kindeswohl... das ist doch der schlechteste Scherz aller Zeiten, da will ein Lehrer nur das Beste für Kinder und als Dank bekommt er von schwarz-grün die Dienstfreistellung.. die sollen ja alle schön still sein, denn immer nur auf irgendwelche illegale Kinder oder welche die 1000dte Kilometer weit weg sind ist einfach nur scheinheilig, solange es bei uns solche Zustände gibt



    • Franz77

      Gerade im Servus TV -Talk. Kinder dürfen getestet in die Schule aber nicht in die Sportvereine! Anschober hat ein Kommen abgelehnt, auch eine Live-Schaltung. Der Hosenscheisser hat wohl Angst vor unangenehmen Fragen im "Feindsender". Beim ORF kriecht diese Schleimfigur umgekehrt die Treppen rauf.

  13. Aron Sperber

    Erst durch die rechtliche Sonderbehandlung, die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zugute kommt, verführt man Eltern dazu, ihre Kinder alleine durch die Welt zu schicken.

    “Nun gut, wer bist du denn?” / Mephistopheles. “Ein Teil von jener Kraft, / Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.”



    • Dr. Wolfgang Schachinger (kein Partner)

      Das ist der Unterschied zu den Grünen
      Die sind (in ihrer Einfalt) die Kraft, die stets das Gute will und (leider) stets das Böse schafft

  14. Jenny

    https://www.wochenblick.at/mittendrin-statt-nur-dabei-was-wusste-van-der-bellen-vom-ibiza-video/
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/8139

    Deep state in schwarz.. sorry, nun ja türkis gehalten...mit dunkelgrüner Höchstbeteiligung:

    „So sind wir nicht.“, ließ uns Bundespräsident Alexander Van der Bellen in den Tagen nach der folgenschweren Ibiza-Video-Veröffentlichung wissen. Und gab sich dabei überrascht. Wie die FPÖ nun enthüllte, wusste Van der Bellen offenbar schon länger von den Vorgängen auf Ibiza. Ein geleaktes Kalenderblatt des Präsidenten soll dies nun beweisen. Es wurde auf der neuen FPÖ-Enthüllungsplattform „tuesfuermich.at“ veröffentlicht. Die FPÖ kündigte rechtliche Schritte an.

    Der Ibiza-Untersuchungsausschuss habe in den letzten Monaten gezeigt, wie der „tiefe Staat“ in Österreich über Institutionen verankert sei, erklärte der freiheitliche Fraktionsführer im U-Ausschuss Christian Hafenecker. Mit dem nun geleakten Kalendereintrag Van der Bellens sieht sich die FPÖ in dieser Sichtweise weiter bekräftigt. In der Präsidentschaftskanzlei habe man wesentlich mehr gewusst, als stets kolportiert, ist sich die FPÖ jetzt sicher.........



  15. Franz77
  16. MM

    Man kann immer noch hoffen, dass wie üblich bei Komissionen nichts herauskommt, außer heißer Luft und ein paar Hirnflatulenzen.

    Bei der Besetzung lebt die Hoffnug!



  17. machmuss verschiebnix

    OT:

    Die Konturen von Chinas Cyber-Angriff auf die US-Wahlen werden schärfer:

    https://ibb.co/4TZWGQJ



    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Nützt nur nix - die linkslinke Geisteskrankheit bemächtigt sich der ganzen Welt

  18. Undine

    Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen, wie Roger KÖPPEL die Anordnungen unseres Gesundheitsministers sieht anläßlich eines Kurzbesuchs in TIROL!

    "Weltwoche Daily, 22.02.2021"

    https://www.youtube.com/watch?v=_jK_Q1Z7xwA&t=920s&ab_channel=DIEWELTWOCHE%28Wochenmagazin%29



    • Whippet

      Ab etwa Minute 9 - 12. Roger Köppel, ein kluger Rufer kn der Wüste. Danke für den Hinweis.

    • Wyatt

      nochmals von 10:05
      OT Roger Köppel (täglich)

      https://www.weltwoche-daily.ch

    • Ingrid Bittner

      Danke, das ist wieder ein Superlink!

      Ich hab auch einen: Plattform Respekt, da gibt's viel Interessantes, wenn man objektive Beiträge lesen will:

      https://respekt.plus/aktuelles/

    • pressburger

      Die Zeit Köppel zuzuhören, kann nicht besser investiert werden.

    • LobderTorheit (kein Partner)

      Köppel ist Journalist und Politiker. Und macht (Ausnahme: Impfung) sehr guten Journalismus. A.U. ist offiziell nur Journalist. Und machte sich zuletzt sogar mit der Sache Edtstadlers gemein. Tragisch. Aber auch wienerisch. Mit Walzerklängen gibt’s das Hackl ins Kreuz...

  19. Franz77
    • Pennpatrik

      Bestrafe Einen, erziehe Hunderte.

      Warum sollen wir uns für das Versagen der Regierung an Lockdowns halten?
      Wenn die Regierung ihren Job nicht macht, gibt es auch keine Gehorsamspflicht.

    • Whippet

      Konstantine Rösch, eine Mutige. Es möge mehr Menschen wie sie geben.

    • Ingrid Bittner

      Die hat das Herz am rechten Fleck!! Ich erinnere mich gerne als sie vor der Ärztekammer den Präsidenten aufgefordert hat, herauszukommen und zu diskutieren...
      Der ist doch völlig unfähig in dieser Zeit Zeichen zu setzen. Der hat auch seinen abgelegten Eid vergessen!!!
      Ein Ärztekammerpräsident der eine Kollegin so behandelt ist ja zum Vergessen, dabei ist die doch SPÖ affin, na ja, es genügt halt nicht, Parteifreundin zu sein in Zeiten der Plandemie, da muss man, um gut zu überleben, regierungsgläubig und regierungstreu sein. Weit haummas bracht!!

    • simplicissimus
    • pressburger

      Die Ärztekammer als Büttel der Politik.

    • otti

      Einfach unfaßbar !

    • Ella (kein Partner)

      Wir leben in einer Diktatur. Wer hat da noch Zweifel?

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Dem Peer Eifler wollen sie sogar an sein Eigentum! Bitte nicht diejenigen veregessen, die wirklich sich als erste hervorgewagt haben, und bei denen die Verfolgung schon viel weiter fortgeschritten ist

  20. haro

    Asylbetrug soll unter dem Deckmantel "Kindeswohl" erlaubt werden?

    Wird eine Kommission empfehlen, dass ich den Staat bestehlen, betrügen, Recht jeder Art brechen darf, wenn ich es damit begründe, es sei zum Wohl meines Kindes (also das Kindeswohl sei ansonsten gefährdet) oder soll das nur für fremde Staatsbürger gelten?

    Illegal Grenzen überschreiten, Kinder in die Welt setzen und schon gibt es lebenslange Bleiberechte mit Rundumversorgung ohne Leistung in Sozialsysteme. Nur nehmen ohne geben ohne Rückzahlungen. Welches Sozialsystem wird wie lange Hunderttausende Nehmer aushalten?

    Versteht man das neuerdings unter Recht und Gerechtigkeit?

    Wie hoch ist die Pension einer Richterin und das Einkommen des werten Gemahls?

    Glauben manche Parteien, Politiker und Bobos, Geld wächst in Österreich auf Bäumen und braucht nur verteilt werden, auch an alle die in unser Land kommen und deshalb darf es keine Abschiebungen geben, muss es auch weitere Anreize, weitere humanitäre Begründungen und rechtliche Schlupflöcher für illegale Einwanderung geben, besonders in wirtschaftlich schweren Zeiten wie diesen???

    Aufwachen bitte



    • Postdirektor

      @haro
      Sie haben selbstverständlich recht.
      Aber das alles ginge schon länger nicht mehr, wenn Geld zum Verteilen nicht einfach nach Bedarf gedruckt werden würde.

  21. Franz77

    Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert. Virologen die krankmachende Viren behaupten sind Wissenschaftsbetrüger und strafrechtlich zu verfolgen.
    Dr. Stefan Lanka
    https://www.bag-ivi-swissmedic-fall.ch/W+_Artikel_Virologen_Dr_StefanLanka_04_2020_CH.pdf



    • Franz77
    • machmuss verschiebnix

      Die Regierungen dürfen keinesfalls von schuldhaftem Verhalten freigesprochen werden, denn an Fällen wie Lukaschenko (Belorus) od. John Magufuli (Tansania) ist beweisen, daß die Regierungen satte Millionen-Beträge versprochen bekamen, damit sie den Lockdown durchziehen ! ! !

    • Franz77

      Klaro, sie werden nicht entkommen.

    • simplicissimus

      Na gut. Ich habe im Uni Studium gelernt, daß es Viren, Bakterien, DNS, RNS etc. gibt.

      Hier heißt es, es gibt keine Viren, jedenfalls nicht solche, als die sie uns verkauft werden. Fachlich steige ich aus, bin kein Spezialist darin.

      Nur eine Frage:

      Was ist dann mit den vielfältigen Krankheiten, bei Pflanze, Mensch und Tier, die Viren zugeschrieben werden und gegen die keine Antibiotika oder auch andere Mittel helfen?

      Gibt es da glaubwürdige Literatur darüber?

    • Franz77

      @simplicissimus: Fragen Sie Dr. Lanka. Er antwortet.

    • machmuss verschiebnix

      @simplicissimus,

      war auch sehr überrascht, als ich gelesen hatte, daß das Konzept des Virus nur eine Arbeits-Hypothese ist .

    • Hans Huthmann (kein Partner)

      Die schlimmsten Viren sind die sog. Eliten, die Politik (die Handlanger des Kapitals) und die Haupt-Sch...-Medien.
      Der Körper produziert die meisten Viren selbst. Zur Selbstheilung.
      Dabei macht wie überall die Dosis das Gift.

  22. machmuss verschiebnix

    OT:

    ...immer wieder Corona :(

    "Impfgegner sind nicht recht bei Sinnen ...", heißt es da, man kann also den Impf-Befürwortern nur mehr entgegnen:
    "so laßt ihr Euch erst mal impfen, wenn ihr binnen Jahresfrist noch am Leben seid und NICHT im Rollstuhl sitzt, dann reden wir weiter" !

    Das Ergebnis ist bereits jetzt aus der Anzahl der Impf-Toten bzw. Impf-Geschädigten in aller Welt abzuleiten. Die Kur ist um ein Vielfaches mörderischer, als die Krankheit, und es würde mich nicht wundern, wenn die verursachenden Regierungen von den Überlebenden dereinst gesteinigt, erschlagen, ersäuft oder gehängt werden ! ! ! !

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/hanks-welt/corona-impfung-und-ihre-gegner-kommt-am-ende-eine-impfpflicht-17208111.html



    • machmuss verschiebnix

      ...und es ist sonnenklar, daß sich die Überlebenden nur an der eigenen Regierung vergreifen können, denn an die wahren Täter kommt kein Normalsterblicher heran !

      Was mir aber seltsam vorkommt: Warum haben die Israelis noch kein Sonderkommando zusammengestellt und losgeschickt, um die wahren Täter im Hintergrund des Impfozid an ihren Landsleuten zu stoppen - mit der coolen Rückmeldung "target down" .

    • machmuss verschiebnix

      Daß die Deutschen das nicht tun, ist ja klar (wem eigentlich ? ) - bei der "großen historischen Schuld", welche "alle Deutschen" auf sich geladen haben (wann hätte ein 30-jähriger deutscher Hackler das bloß getan ? )

    • machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix

      ...auf jeden Fall steht für mich fest:
      Ein CovIdiot ist jemand, der die sog. Pandemie noch immer nicht als den größten Betrugs-Fall aller Zeiten durchschaut

    • Franz77

      Es wird verdammt schlecht ausschauen, für jene, die das Malzeichen (666) des Teufels annehmen. Also ALLE Geimpften.

    • Meinungsfreiheit

      Erstens das mit den Impftoten ist Unsinn hoch drei!
      Mittlerweile gibt es vor allem in den USA ausreichend Studien zum Thema Nebenwirkungen und Schäden. FDalls Sie den bösen, bösen Amerikanernb nicht trauen - hier die Ergebnisse aus Österreich!
      https://www.netdoktor.at/coronavirus/corona-impfung-nebenwirkungen-10770986
      Aber die Hauptsach Corona istr nicht gefährlich - weils der Kickl so will!
      Die FPÖ ist mit dem AntiCoronageschwurbel gescheitert. Nix wirds mit dem die Regierung in Schwierigkeiten bringen - koste es was es wolle.

    • Neppomuck

      DAS schafft "die Regierung" locker aus eigener Kraft.

    • machmuss verschiebnix

      Übersterblichkeit -> Fehlanzeige ! ! ! !

      Magisches Corona-Geschwurbel, das nur die Eingebildet-Kranken zur "Höchstform" stimuliert.

    • pressburger

      Am Ende hilft nur eine Impfpflicht. Wem hilft die Impfpflicht ? Sicher nicht den Geimpften.

    • Jenny

      Was mir aber seltsam vorkommt: Warum haben die Israelis noch kein Sonderkommando zusammengestellt und losgeschickt, um die wahren Täter im Hintergrund des Impfozid an ihren Landsleuten zu stoppen - mit der coolen Rückmeldung "target down" .

      Mir kommt dort einiges spanisch vor. Ich hatte vor denen die grösste hochachtung weil sie sich so gut gegen all die Araber rundherum werteidigten, aber ich versteh absolut nicht, warum die sich nun so unterbuttern lassen von diesen irren nethajahu... ist mir ein rätsel

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Interessant im Zusammenhang mit dem Impftoten ist aber, dass man auf einmal einen Hang zur Differenzierung entwickelt. Würde man die Impftoten genauso zählen wie die Coronatoten, als würde man jeden als Impftoten werten, der zuvor einmal gegen Corona geimpft wurde, dann hätten wir auf einem "Fallzahlen", dass Ihnen und den Hrn. Kurz der Schlag treffen würde.

      Jedenfalls funktioniert das so nicht: Impftote kleinrechnen, Coronatote künstlich aufblasen - das ist nicht seriös!

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Impfbefürworter, sollten ersteinmal zur Kenntnis nehmen, dass es sich hier um einen gentherapeutischen Eingriff handelt und nicht um eine Impfung, so wie es bisher verstanden wurde. mRNA Technik wurde bisher in der Krebstherapie versucht mit mässigem bis keinem Erfolg. Mir wäre zumindest kein Durchbruch bekannt. Als Impfung bei Infektionskrankheiten versagt diese Methode komplett! Unser Körper mit seiner Genetik ist eben komplexer als wir im Moment fähig sind überhaupt auch nur in Ansätzen zu durchschauen. Wir wissen im Zusammenhang mit Autoimmunrektionen wenig bis gar nix - auch die Krebsentstehung ist immer noch weitgehend unbekannt

  23. SL

    Kinder wurden schon immer zu Propagandazwecken eingesetzt. Etwa auch so:
    https://www.akg-images.de/Docs/AKG/Media/TR3_WATERMARKED/d/c/c/0/AKG5677950.jpg

    Das große Thema um das hier herumgeredet wird ist die Masseneinwanderung aus muslimischen Staaten. In fast allen muslimischen Ländern sind Christenverfolgungen üblich. Sogar dort wo es keine Christen mehr gibt, werden sie noch gehasst. Daher ist die Forderung verständlich, die muslimische Völkerwanderung nach Europa zu stoppen.
    Die sogenannten Liberalen sehen das in ihrer Perversion ganz anders. So haben vor ein paar Jahren, als der Islamische Staat seine Bemühungen intensivierte die Jesiden zu eliminieren, das auch die Journalisten des linksliberalen Standard mitbekommen.
    Sie sprachen sich prompt gegen die Flucht der Jesiden nach Europa aus!! Ihre Begründung war, deren Aufnahme würde zu ihrem Verschwinden aus Syrien beitragen. Diesen selbsternannten Gutmenschen ist das Wohl der am härtesten Verfolgten tatsächlich schnuzegal.
    Sie wollen nur ihre selbstgerechte Moral beweisen. Dafür haben sie sich in der Vergangenheit für Figuren wie Jack Unterweger erwärmt.



  24. CIA

    Die Griss beim Zelebrieren!
    Bericht bis zum Sommer - Kindeswohl-Kommission ist komplett und startet | krone.at
    https://mobil.krone.at/2347546
    Endlich ist dieses linke Freimaurer- Sammelsurium in "Amt und Würden(?)". Der Ehemann von der Griss kann aufatmen, denn dieses alte Scheit(pardon) ist vermutlich unausstehlich.
    Falls es stimmt, kam laut Medienberichten die Georgerin zum Gebären nach Österreich. Vielleicht rechnete sie sich so bessere Chancen auf ein Asylrecht aus. Auf jeden Fall wird mit allen Tricks gearbeitet um, ohne zu Arbeiten, generös versorgt zu werden.
    Ferner, die sogenannten Kinder aus Griechenland werden laut LH Platter schon längst importiert.



  25. Pennpatrik

    Kindeswohlkommission?
    Erinnert mich an den Wohlfahrtsausschuss.



    • machmuss verschiebnix

      Schwarz bleibt pech-schwarz, aber grün + rot wird braun wie Sch.... :)))

    • machmuss verschiebnix

      ...wobei seine Kürzlichkeit zeitlebens kein Schwarzer war . . .

  26. machmuss verschiebnix

    » ... Wirtschaftsministerin der gleichen Parteifarbe, die bei der Installation des "Kaufhauses Österreich" über eine Million Euro verbrannt hat ... «

    https://www.kaufhaus-oesterreich.at

    Habe ich da etwas Fundamentales übersehen ?

    Oder ist das tatsächlich NUR eine Web-Broschüre zum Thema Online-Handel ?
    Also KEIN konkretes Angebot einer Handels-Plattform - angefangen von der Registrierungs-Seite für Neukunden, bis zur Verfolgbarkeit des Lieferzustandes samt Reklamations-Formular, natürlich mit detailierter Artikel-Auflistung wartbar durch den Anbieter (Kennzeichen für Sonder-Angebote udgl.) - wenn sowas angeboten wäre, wobei natülich dahinter eine effiziente Schnittstelle für den Daten-Austausch zw. Anbietern und Kunden unabdingbar ist, aber selbt DANN wäre am freien Markt alles was über € 50.000 hinaus geht ein KO-Kriterium für den Software-Anbieter.

    Also - hinter welchen der paar Info-Blöcke auf dieser Web-Page, könnte ein Million Euro zu rechtfertigen sein ?@!

    Wenn DAS schon ALLES war, so würde das für jeden "normalen" Anbieter eine Klage wegen schweren gewerbsmäßigen Betruges nach sich ziehen !



  27. Whippet

    Allein das Wort „Kindeswohlkomission“ ist ein Hohn! Wenn es um Kindeswohl ginge, haben wir mit unseren Kindern im eigenen Land in dieser Krisenzeit genug zu tun. Was mit ihnen passiert ist ein Verbrechen an ihrer psychischen Entwicklung. Dazu allerdings schweigt Frau Dr. Griess, die gerne ungefragt Wortspenden liefert, um die grüne Koglertruppe zu stützen. Frau Dr. Griess, genießen Sie Ihre hochdotierte Pension, für Kindeswohl sind Sie keine Fachfrau, sondern nur ein Aushängeschild, da Sie im Handelsrecht zu Hause waren. Zum Kindeswohl haben Sie nur Ihre Privatmeinung, wie viele andere auch.
    Warum Kogler diese lächerliche Überprüfungsgruppe ins Leben rief, liegt auf der Hand. Nehammer hat - um den starken Mann zu imaginieren - mitten in der Nacht Kinder mit der Cobra und mit Hunden abholen lassen. Das war, auch wenn es „rechtens“ war, eine ungeheure, dramatische, unnotwendige Aktion für Kinder und ist durch nichts zu begründen. Das hätte auch anders erfolgen können, bzw., niemals hätte man so lange zuschauen dürfen, wie sehr das Asylrecht in unserem Land mißbraucht wird. Nehammer hat damit „Law and order“ bedienen wollen. Das ist so schäbig wie durchschaubar! Die Grünen hätten nach solch einer Aktion auf der Stelle die Koalition aufkündigen müssen, die ihren Werten, sofern sie überhaupt welche haben, diametral entgegenstehen. Nun sind die grünen Herrschaften nach langer Durststrecke endlich am Futtertrog gelandet. Den wegen ein paar Kindern zu verlassen, wäre wohl zu viel verlangt? Um das Gesicht nicht ganz zu verlieren, ruft man eine Rehabilitierungtruppe des grünen Versagens mit parteiischen Vertretern ins Leben und steckt sich das Menschlichkeitsfederl an den Hut.
    Der tiefe Staat hat auch hier mit den von uns bezahlten NGOs längst das Ruder übernommen. Von unserem Steuergeld bezahlte und davon gut lebende Anwälte ziehen jedes Verfahren in die Länge. Da ist der stinkende Hund begraben. Ein Zeitlimit und ein schnelles, korrektes, juristisches Verfahren sind notwendig und vor allem letztendes wesentlich menschlicher. Daran haben die Linken in unserem Land kein Interesse, können sie ja damit die Fahne der Menschlichkeit, ich aber sage der Lüge, schwenken. Für jede/n arbeitenden und korrekt Steuer zahlende/n Bürger/in ist dies ein Ärgernis!



    • ceterumcenseo

      Sie suchen zu Unrecht die Schuld bei Nehammer. Die Mutter und Kind sollten zeitig in der Früh in aller Stille abgeschoben werden. Als er jedoch Kenntnis von den vielen NGO's erhielt und den Politiker, die Gutmenschen zum wehrhaften Widerstand
      aufriefen, sah er sich zu wirksamen Mitteln gezwungen . Polizei und Hunde, warum nicht auch berittene Polizei ( dazu bestens geeignet ) konnten verhindern, dass das Gesetz durchgesetzt werden konnte.

    • Whippet

      ceterumcenseo@ Wenn Herr Nehammer Kenntnis davon erhielt, dass NOs eingreifen, dann war das die übelste Form des Abschiebens. Mir kann keiner sagen, dass da nicht eine andere Möglichkeit gefunden hätte werden können. So etwas darf man Kindern nicht antun!

    • Neppomuck

      Falls Nehammer wirkllich nicht gewusst haben sollte, in welches Fettnäpfchen er hier hineinlatscht, ist er für die Rolle eines Innenministers völllig unbrauchbar.

      Ein Feldwebel ist eben kein General.

    • Whippet

      Neppomuck@ Das meine ich auch.

    • Ingrid Bittner

      Das war doch eine reine Ablenkungsgeschichte - alle haben sich auf die Abschiebung gestürzt und alles Andere ist in den Hintergrund getreten.
      Man muss eben Prioritäten setzen.

    • Charlesmagne

      Nehammers Polizei hat in Innsbruck auch einen hochbetagten Mann bei einer Demonstration zu Boden geworfen und gefesselt, sowie auch einen Minderjährigen, wenn ich den Videos im Internet trauen darf. Meine Zweifel, dass diese Fakes sind, sind allerdings endenwollend.

    • Meinungsfreiheit

      Der Logik der heutigen etwas verspäteten Faschinssitzung vom Hafenecker zu Folge steckt am Ende sicher die FPÖ hinter dieser Verschwörung!

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Der Fasching ist schon vorbei. Nur noch Kurz, Nehammer und Anschober tragen Masken. Wenn es nach den Türkisen und Grünen geht, haben wir "Fasching forever".

  28. eupraxie

    Danke für die Recherche zu den genannten Mitgliedern der sogenannten Kindeswohlkommission - es ist eine Kommission zur Beruhigung der grünen Basis und vermutlich ein Hebel um rechtskräftige Entscheidungen im Asylbereich nach Belieben umsetzen oder verwerfen zu können. Zur Frau Griss ist alles gesagt - es ist halt ein Problem, wenn kein griss mehr ist um die Griss.
    Danke auch dafür, dass wieder ein Thema abseits von Corona gewählt wurde.



  29. Riese35

    Österreich entwickelt sich ganz so, wie es den Leitfäden Lenins und Trotzkis entspricht. Was will man auch von einer Partei erwarten, die sich als Österreich-Repräsentanz der 4. Internationale versteht. Kogler kommt von der GRM.

    Die Weichen dafür gestellt hat Kurz, auch wenn er selbst nicht diese Strecke befährt und andere dafür arbeiten läßt. Aber er hat die Weichen so gestellt, daß Österreich dorthin fährt. Diese zentralen Hebel der Macht so Richtung kommunistische Machtübernahme gestellt zu haben, ist ja wirklich harmlos im Vergleich zu manchem Liederbuch, daß irgendwo in einem Nachlaß gefunden wurde und wirklich gefährlich ist.

    Sicher bin ich mir nur, daß das nicht aus Naivität geschieht. In der ÖVP dürfte es zwar sehr viele naive Mitläufer geben, aber die Weichensteller, an der Spitze Kurz, machen das sicher ganz bewußt: entweder gewollt, aber vielleicht auch nur dazu gezwungen, aber aus Opportunismus und Karrieresucht, sich in der Menge als neuer Messias feiern lassend, willfährig und vollkommen widerstandslos.



    • Templer

      Kurz ist nur Empfehlempfänger des Deep States.
      Ein blendender Politdarsteller und Blender.
      Dass die Linken diese Macht erhalten haben, ist aber offiziell seine Verantwortung!

    • Whippet

      Templer@...... richtig und eine Kunstfigur, die wie Macron von den Globalisten aus dem Hut gezaubert wurde.

    • Wyatt

      beide
      ******
      ******

  30. pressburger

    Herr A.U. ist am Montag zum scherzen aufgelegt. "Kindeswohlkommission" ? Vom Kogler ins Leben gerufen.
    Welche Aufgaben hat diese Kommission ? Soll es um das Kindeswohl gehen ? Wie es der Name vermuten lässt ?
    Die Antwort was Kindeswohl bedeutet ist einfach, Beziehung und Bildung.
    Beides, stabile Beziehung und Bildung, wurden als Wert von dieser Regierung beseitigt.
    Kinder wollen lernen, Kinder sind neugierig, Kinder wollen neue Erfahrungen machen, Kinder brauchen die Gesellschaft anderer Kinder.
    Das alles hat diese Regierung den Kindern genommen.
    Wer Kindern seelisches Leid zufügt, macht sich strafbar.
    Bedeutet, der Umgang mit Kindern, durch diese Regierung ist nicht ein Fall für eine Kommission, sondern für den
    Staatsanwalt.
    Kinder sollen in einer stabilen Umgebung, in stabilen Beziehungen aufwachsen können. Diese Regierung hat diesen Grundsatz, ins Gegenteil verkehrt. Diese Regierung verunsichert, bedroht die Eltern, in ihrer Existenz. Die Verunsicherung der Eltern, überträgt sich auf die Kinder.
    Die Folge ist die Zunahme von Angststörungen, Depressionen, bei den Eltern und Kindern.
    Diese Regierung erreicht auf Umwegen ein weiteres Zwischenziel beim erwünschten Umbau der Gesellschaft, die Vernichtung der traditionellen Familie. Im Sozialismus ist die Familie ein Relikt. Die Zukunft gehört dem Kollektiv.
    Die Kommission möge beschliessen, ab sofort wird der Schulbesuch zu Pflicht. Verpflichtend für den Schulminister, den Ansteckungsminister, den Polizeiminister, sowie für den Zirkus Direktor, himself.



    • Konrad Hoelderlynck

      Also den Ansteckungsminister würde ich - im Interesse des Kindeswohles, nicht mehr auf Schulklassen loslassen...

    • Ingrid Bittner

      Da gehörte wohl zuallererst eine Definition her! Was bedeutet "Kindeswohl"? Ohne Mutter in Österreich oder mit Mutter in irgendwo, das ist doch die Frage!

    • pressburger

      @Konrad Hoelderlynck
      Sie nicht, aber sein Chef schon.

  31. sokrates9

    Gestern Wegscheider und dann Diskussion links- rechts? Mitte ??aber auch Rechts war nicht zu sehen, außer man hält Broder für Rechtsradikalen.Zuerst facts and figures bei Wegscheider, dann unverbindliches emotonales Geplapper, wie die Demonstranten haben Brett vorm Kopf und rennen den Rechten thumb nach. Das ist diie Meinung der österreichischen "Qualitätsjournalisten!". Voll auf Regierungslinie lockdowns sind bitter notwendig, armselig das Ganze...

    Was Blümel betrifft und diese empörte Distanzierung der ÖVP von Spenden verstehe ich nicht ganz:Sobotka hat ja selbst zugegeben dass seine Konzerte von Novomatic gesponsert wurden. Kann mir nicht vorstellen dass die Firma das machte um junge aufstrebende Dirigenten uzzu unterstützen..



    • pressburger

      Embedded journalism. Die Journalisten liegen mit den Politikern in einem Bett, werden angefüttert, sondern das ab was von ihnen erwartet wird.
      Alle Diskussionen im TV verfallen immer in die gleiche Tonlage. Wären wir alle brav gewesen, den Befehlen gehorcht, müssten die umsichtigen Politiker nicht zu solchen Massnahmen greifen.
      Identifizierung mit dem Aggressor. Vergewaltigte sind häufig der Überzeugung, dass sie selbst an der Vergewaltigung schuld sind.

    • Ingrid Bittner

      @sokrates9: Ich wollte mir diese Diskussion auch anschauen, aber nach der ersten Wortmeldung vonm Pandy, dem Mann des Benkoexpresses und Faymannfreund hab ich abschalten müssen, der war sowas von widerlich - um die Wortwahl des Kanzlers zu verwenden - dass es ein Graus war. Die Österreicher als Lederhosendeppen hinzustellen, nur weil man die Öffnung der Gastro fordert ist eigentlich unerhört. Na ja ein Zuagroaster halt und dann beim Benkoexpress, was will man da erwarten.

    • CIA

      Herr Broder war der Beste in dieser Diskussion.
      Die Primitivität des Herrn Pandi ist unglaublich. Bei dieser Wortwahl, eine Denunzierung der Österreicher, hätte die Diskussionsleiterin eingreifen müssen. Außerdem wurde Sellner mit Küssel auf eine Ebene gestellt.
      Leider schwieg das "Blondchen" und lächelte nur süffisant.

    • CHP

      Der Wegcheider ist einsame Spitze!
      Die restlichen polit.Nachrichten haben einen grünschimmeligen Geruch. Die letzte (zweite) Sendung "links-mitte -rechts" war eine Zumutung, mit Ausnahme von Broder.
      Die Moderatorin schwach.

    • Lebensgefährder (kein Partner)

      Beim Wegscheider hab ich diesmal nicht verstanden, dass er dem Kurz immer noch die Stange hält. Damit konterkariert er ja alles, was er zu Corona bisher gebracht hat. Kurz ist doch der Kopf hinter diesen ganzen Schwachsinnigkeiten

  32. ceterumcenseo

    Es sollten generell nur Fachminister einer Partei ernannt werden, die selbst Kenntnis von der Materie haben. Wenn ein fachlich völlig unbedarfter Kogler eine Kommission benötigt, kann das zweierlei bedeuten. Entweder völlige Unkenntnis ( dann ist er falsch am Platz ) oder Feigheit. Er bestellt eine Kommission , von der er im vorhinein weiß, wie sie entscheiden wird, will jedoch selbst nicht Partei ergreifen, um seine fetten Pfründe in der Koalition nicht zu verlieren. Kogler ist einfach falsch am Platz. Da trifft Kurz eine culpa in eligendo . Wenn ich einen Unfähigen mit einem Amt betraue, trifft mich ein Mitverschulden an dessen Untaten. Eine weit größere Schuld trifft jedoch BP Van der Bellen. Er kannte Kogler aus der jahrelangen Zusammenarbeit bei den Grünen. V.d.B. müsste blind sein, wenn ihm nicht dabei Koglers Minderbegabung aufgefallen wäre. Er hätte als verantwortungsvoller BP die Angelobung dieses einfach, jedoch grün Gestrickten Popanz verhindern müssen.
    Hinsichtlich der Bestellung der Kommissionsmitglieder gebe ich DR.U. völlig recht. Schon der Name Griss bürgt für " Qualität ". Sie treibt reine Geltungssucht in die verschiedensten Gassen. Für sie ist es Lebensinhalt im Rampenlicht zu stehen.
    Als pensionierte Höchstrichterin hätte sie sich einen friedlichen Lebensabend in Graz verdient. Sie hätte ihre " Lebenserfahrungen " ihren Enkelkindern mitteilen können und diese an ihrer hohen Pension teilhaben lassen können. Wenn ihr nach einem
    juristischen Betätigungsfeld gelüstet hätte, hätte sie in der renommierten Rechtsanwaltskanzlei ihres Ehegatten ihre Erfahrungen einbringen Können. Allein das alles genügte ihr nicht, da sie dort vom Scheinwerfer der Geltungssucht nicht erfasst worden wäre.
    Also auf ins Bundespräsidentenamt. Als die misslang und auch eine Anbiederung an die ÖVP scheiterte, fand sie ihre Heimat bei den NEOS. Man erinnere sich an die belehrenden, besserwissenden Debattenbeiträge, die derzeit nur von dem abgehalfterten Brandstätter übertroffen werden. Die anderen Kommissionsmitglieder hat Dr.U. bestens beschrieben. ES fehlen nur noch zwei, Christian Konrad und ein gewisser Meyer ( ich weiß die genaue Schreibweise nicht ), um das Komplott zu vervollständigen. Das alles um unser Geld und für die Katz.



    • Gandalf

      Ich nehme an, Sie meinen den Ferry Mayer. Der war Generalsekretär des Raiffeisenverbandes von Konrads Gnaden und hatte einen sehr beschränkten Wortschatz; wenn es um den ÖVP - Klub im Parlament ging, sagte er immer, dort müsse man bloß "Hände falten und Goschn halten"(wer immer Klubobmann war), und in allen anderen Belangen konnte er lediglich sagen:" Jawohl, Christian". Und inzwischen ist er mit Recht von der Bildfläche verschwunden, die immer zu groß für ihn war.

    • Riese35

      Mit allem einverstanden, nur warum kommt Kurz in dieser Aufzählung nicht vor?

      Er war es, der den Regierungsbildungsauftrag hatte und erst Kogler vorgeschlagen hat. Und VdB wurde auch von Kurzens Intimus Karas ins Amte gehievt, der für VdB vor der Wahl gelaufen ist und Wahlwerbung betrieben hat. Karas mit den von ihm beeinflußten Wählern waren das Zünglein an der Waage, die VdB ins Amte gehievt haben. Karas, den Kurz jetzt wieder nach Brüssel entsandt hat, damit er dort die Fäden ziehen kann.

      Das Hauptproblem in Österreich für diese Entwicklung sind Kurz und seine ÖVP - nicht die vielen naiven Mitläufer, aber die Weichensteller dahinter mit ihrem Aushängeschild Kurz.

    • Riese35

      @ceterumcenseo: Sorry, Sie haben Kurz mit "culpa in eligendo" völlig korrekt genannt. Ich habe mich diesbezüglich falsch ausgedrückt. Ich sehe aber Kurz gerade deswegen als den Hauptverantwortlichen, weil genau das der Kern seiner Regierungskompetenz ist, und nicht VdB. Darum ist es mir in meinem Kommentar gegangen.

    • ceterumcenseo

      @ Gandalff

      Danke, den Kerl meinte ich.

    • ceterumcenseo

      @ Riese

      kurz und Karas sind seit jeher Gegner. Karas soll nicht für Kurz in Brüssel die Fäden ziehen. Er wurde dorthin abgeschoben, damit er in Österreich nicht schaden kann. Bedauerlicherweise hat dieser quasselnde Dilettant noch immer eine , wenn auch kleine , Anhängerschar. Wenn Kurz könnte, wie er wollte, würde er Karas als Botschafter auf den Mars schicken. Karas liebäugelt mit der Präsidentschaft, Gott schütze Österreich davor !

  33. oberösi

    Je mehr Staat, umso mehr Kommissionen, Ober-, Unter-, Mittelstaatsanwaltschaften, Behörden, Ministerien, Kammern, Korporatismus, Klientelpolitik, Nepotismus, Bestechung, Amtsmißbrauch, Parteienoligarchie.

    Und das Substrat, auf dem dies alles prächtig gedeiht, heißt Demokratie. Ganz demokratisch, heißt, dem Gesetz entsprechend vom Schlafschaf durch Wahlen alle paar Jahre legitimiert, können obige Zuständ´ fröhlich vor sich hinmetastasieren.

    Der demokratische Rechtsstaat kennt nur eine Richtung: immer noch mehr Staat.

    Auf Kosten des Privaten: der privaten Wirtschaft, der Freiheit, der Würde des Einzelnen.

    Einzige Möglichkeit, dem Einhalt zu gebieten: jedenfalls nicht jene des evolutionären Wegs mittels demokratischer Wahlen.

    Denn diese sind nichts als die vom Leviathan mit Bedacht eingeplanten Ventile, um aufgestaute Wut des Plebs so zu kanalisieren, daß dadurch das System nicht in Gefahr gerät. Und darüber hinaus erhält das System durch die Wahl noch die höhere Weihe demokratischer Legitimität. Einfach genial!

    Lösung? Strategien dagegen? Gäbe es einige, die allerdings nicht Gegenstand öffentlicher Debatten hier im Blog sein können...



    • ceterumcenseo

      Ich gebe ihnen recht. Eine liberale Demokratie ist problembehaftet. Es ist und bleibt die Herrschaft einer Mehrheit über eine Minderheit. Das beginnt bei dem allgemeinen gleichen Wahlrecht. Wenn ich dem Volk nach dem Maule rede und ausreichend
      panem et circensem biete werde ich die Mehrheit der Wähler gewinnen- Seien wir uns doch ehrlich, der einfache Bürger ist Schmeicheleien und falschen Versprechungen sehr zugeneigt. Schon Churchill hat gesagt " Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, er wisse nur keine bessere ". Ich finde Orban hat in Ungarn eine Bessere gefunden. Die illiberale Demokratie. Keine Diktatur, die das Volk knechtet, sondern eine Demokratie, die verhindert, dass demagogische Propheten die Dummheit mancher Schichten ausnutzen, um an die Macht zu kommen . Ein Grund dafür, dass die EU ihn so fürchtet.

    • Riese35

      @oberoesi und ceterumcenseo:

      *******************************!
      *******************************!
      *******************************!

      Darin sehe ich auch das Problem der direkten Demokratie. Nicht, daß ich prinzipiell dagegen wäre, nur der große Unterschied zur Schweiz wäre das unterschiedliche Wahlvolk in Österreich im Gegensatz zur Schweiz. Es gibt leider kein einfaches Patentrezept.

    • ceterumcenseo

      Riese 35

      Eine direkte Demokratie funktioniert nur im kleinsten geographischen Bereich, in dem die Einwohner, auch die dümmsten wissen, worum es geht. In größeren Gebieten ist sie strikt abzulehnen. Ein freier Raum für gewissenlose Demagogen, die emotionale
      Reaktionen ausnützen.

    • Meinungsfreiheit

      ceterumcenseo: Richtig, denn wenn ich die Coviddiskussionen verfolge unjd vor allem die Rolle so mancher Medien, dann kann ich nur zweifeln, ob da bei den Diskussionen vorab immer so sachliche und vor allem für die Bürger vorteilhafte Argumente im Spiel wären!

  34. Wyatt

    OT Roger Köppel (täglich)

    https://www.weltwoche-daily.ch

    Mainstream-Medien hassen Widerspruch. Die abstruse Diktatur-Debatte. Polizisten als Agents Provocateurs.....bis zur Erfahrung Tirol!



    • pressburger

      Grossartig. Die Abhandlung über die Medien als Stütze der Diktatur. Die Medien, die Journalisten, sind ein leibhaftiger Beweis dafür, dass wir in einer Diktatur leben.
      Ein Vergleich Österreich 2021, DDR vor1989, genügt. Das selbige Bild. Eine Meinungseinfalt, intellektuelle Wüste, Ödnis, irgendwo eine Fata Morgana, aus Lügengebilden bestehend.

  35. Franz77

    OT Was stimmt denn eigentlich? Langsam glaube ich, es ist ALLES verdreht, verbogen und verlogen (darin steckt das Wort Logen!), so, dass es der Logendreckpartie in ihre Sch...welt paßt.

    Ein gewaltiges Beispiel:

    Der größte Fund des Jahrhunderts war inszeniert. das Grab des Tutenchamun wurde schlampig in ein Erdloch verlegt. Die angebliche Mumie ist eine schwache Tonfäschung. Es ist wirklich sehenswert:

    https://www.youtube.com/watch?v=I5uQpfeZLJw&t=65s



    • pressburger

      Welche Zeugnisse des 1. 2. 3. Corona Reiches, und Pharao Sebastian des Grossen, werden in 2000 Jahren entdeckt ?

    • Konrad Hoelderlynck

      Ein paar schwule Videos, String Tangas und eine halbe Tube Haargel... vermutlich...

  36. Johann Beyer

    Der Text von Rechtsanwalt Dr. Vetter ist sehr lesenswert. Wenn Blümel glaubt, man könnte die WKStA mit devoter Haltung freundlich stimmen. irrt er.



  37. Undine

    Möglichst viele unintegrierbare moslemische Kinder im Lande zu haben, die einen guten Unterricht in unseren Schulen unmöglich machen---zum immensen Nachteil für unsere einheimischen Kinder!---ist das Ziel dieser neuen GRISS-TRUPPE! Diese umtriebige Frau GRISS hat uns gerade noch gefehlt!

    Das Niveau an unseren Schulen wird von Jahr zu Jahr noch weiter abgesenkt. Von der Vermittlung von BILDUNG an den Schulen ist man mehr und mehr abgerückt.

    Jetzt ist ein neuer Trend in den USA entstanden, der, wie alles andere garantiert nach Europa, und somit auch zu uns nach Ö schwappen wird: Jetzt trifft es in den USA SHAKESPEARE, bald wird es bei uns die Klassiker GOETHE und SCHILLER treffen:

    ""Weiße Vorherrschaft und Kolonialisierung" – Shakespeare droht in den USA Entfernung aus Lehrplänen"

    Kann William Shakespeare seine Krone als Literatur-König eigentlich noch behalten? Die Washington Times sieht seine Position im US-Bildungssystem durch Gleichstellungsaktivisten gefährdet: Ein angesehenes Literaturjournal hält Shakespeare für nicht mehr "relevant".

    https://de.rt.com/nordamerika/113249-weisse-vorherrschaft-und-kolonialisierung-shakespeare-droht-entfernung-lehrplaene/

    PS: Wenn in einigen Jahren nur mehr die Moslems bei uns das Sagen haben werden, wird es auch der Klassischen Musik an den Kragen gehen, denn europäische Musik mag ALLAH gar nicht.....



    • Whippet

      Es wird auch anderen Gruppen an den Kragen gehen. Haben die linken Homosexuellenverbände noch nicht gemerkt, dass Moslems hier die Akzeptanz und Toleranz fehlt?

    • Wyatt

      Shakespeare liegt "ihnen" schon seit Jahren im "Magen", ....ich erinnere mich aus vergangenen Jahren, von Shakespeare hat nicht gelebt bis zu er hat nichts selbst geschrieben. Vermutlich ist der "Merchant of Venice" wieder einmal der Auslöser.

    • Cotopaxi

      @ Whippet

      Die hiesigen Schwulen erfreuen sich halt an den schwulen Moslems, die es ja auch gibt. Diese Abwechslung peppt deren "Liebesleben" gehörig auf und lässt vor Geilheit die wirkliche Gefahr nicht erkennen.

    • pressburger

      To be, or not to be ?" Die Frage sollten wir uns stellen.
      Shakespeare ist ein Zeitgenosse, ein Kämpfer für die freie Rede, gegen die Vergewaltigung der Sprache. Die Linken sind zu dumm um Shakespeare zu verstehen, deswegen möchten sie ihn tilgen.

  38. Undine

    A.U. schreibt:

    " Dieser Herr Sax hat schon mehrfach – ganz auf der Linie der drei Linksparteien – die Aufnahme von "Kindern" aus der griechischen Insel Lesbos in Österreich gefordert."

    Als hätten wir nicht schon übergenug an moslemischen Kindern im Lande, die, weil wir wir nicht gewillt sind, unsere Grenzen richtig zu schützen, völlig ungehindert, seit Jahren in unser Land strömen können! Nein, einige Idioten wollen noch zusätzlich sog. Kinder "aus Moria" zu uns HOLEN---zumeist junge bärtige Moslems, die sich als Kinder ausgeben!
    Wie ignorant muß jemand sein, so eine wahnwitzige Idee durchsetzen zu wollen?!? Aber unter der KURZ-Regierung ist alles Negative möglich.

    Wir haben genug wirklich gravierende PROBLEME mit MOSLEMISCHEN KINDERN und JUGENDLICHEN---warum sollten wir diese Probleme noch vermehren?!?

    Die FPÖ ist die einzige Partei, die seit Jahrzehnten glaubhaft FÜR uns einheimische Österreicher eintritt, deshalb muß sie gestärkt werden! Statt dessen haben wir die schlechteste, inländerfeindlichste Regierung am Hals---eine Frau GRISS und ihre inländerfeindliche Truppe ist die Garantie dafür, daß unter dieser Regierung das gigantische MOSLEM-PROBLEM noch verschärft wird.



  39. Klimaleugner

    Im folgenden ein paar Zahlen aus Fernost zur Orientierung für den Grünen Kogler und zur Information darüber, wie die Genossen in China mit Asylanträgen umgehen:

    VOLKSREPUBLIK CHINA
    Fläche: 9,597.000 km2
    Einwohner: 1.393,000.000
    Asylanträge 2015: 583

    EUROPÄISCHE UNION
    Fläche: 4,476.000 km2
    Einwohner: 448,000.000
    Asylanträge 2015: 1,321.000

    Der gravierende Unterschied zwischen China und Europa ist der folgende: die Chinesen verlangen einen Befähigungsnachweis (Bildung, Sprachkenntnisse, IQ, Vermögen = die Fähigkeit und der Wille, seine Rechnungen in Zukunft selber bezahlen zu können und zu wollen) VOR der Einwanderung, während Europa der Willkommenskultur huldigt und hofft, dass sein Bildungssystem den Rest besorgt.
    Mit dem Ergebnis eines - vor allem in Österreich und Deutschland - irreversiblen Bildungsfiaskos.

    Ein kanadischer Einwanderungspolitiker (Kanada hat ein ähnliches Ausleseverfahren wie China) hat einmal gesagt: die Europäer zetteln Grundsatzdebatten darüber an, ob Intelligenz angeboren oder erworben sei. Wer dann den politisch nicht korrekten Standpunkt vertritt, wird sozial vernichtet, auch wenn er ein gescheiter Mensch ist. Wer allerdings den politisch korrekten Standpunkt vertritt, der wird Minister, auch wenn er ein Vollidiot ist.

    Während die Anglo-Amerikanischen Staaten rd. 14 Mio intelligente Ostasiaten ins Land gelassen haben, hält Europa mit Willkommenskultur und der Aufnahme von 17 Mio Muslimen entgegen.

    Wer wird wohl gewinnen?



  40. El Capitan

    Wenn wir nach den Gesetzen der Statistik urteilen, und die Statistik spielt nun einmal in den echte Wissenschaften eine Rolle, dann sind alle von den Korrupt-Staatsanwälten verfolgten Österreicher mit 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit unschuldig.

    Zurzeit geht es nicht um Recht und Gerechtigkeit, sondern darum, die Regierung zu sprengen. Kämen Neuwahlen, würde das die Situation nicht verändern. Es bliebe alles beim Alten. Vielleicht käme es zu einer türkis-rosa Koalition, und was dann?

    Muss dann die Korripti-Staatsanwaltschaft einen neuerlichen Putsch vorbereiten?

    Es ist doch alles völlig idiotisch zurzeit.



    • Ingrid Bittner

      @El Capitan: tja müsste es denn Neuwahlen geben? Um eine Phase der Abkühlung und Stabilisierung zu erreichen, könnte/müsste eigentlich der amtierende Bundespräsident die gesamte Regierung entlassen und eine wirkliche, parteifreie Expertenregierung ernennen.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner -Das was Sie hier vorschlagen wäre gegen den Willen der demokratischen Mehrheit, gegen den Wählerentscheid und wirklich Willkür!
      Und in diesm Fall ein feuchter Traum der FPÖ Führung um doch noch irgendwie an die Macht zu kommen!

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdummheit: sie wollen anscheinend das Tagebuch zerstören.
      Wenn ich Dr. Unterberger nicht so schätzen würde, hätt ich mich schon längst vertschüsst, weil sich von einem Ungustl wie ihnen dauernd anpöbeln zu lassen, das hab ich einfach auch nicht not.
      Sie Troll vertschüssen sie sich dorthin, wo man ihre Arbeit schätzt, hier bringt man ihnen nur Verachtung entgegen - natürlich mit einer Ausnahme. Aber das liegt am selben Feld.
      Mir reicht's schön langsam wirklich. Für diesen Stuss, der einem da entgegengebracht wird, auch noch Geld auszugeben, da gehört man eigentlich eh gestraft. Wenn man ein treuer, loyaler Mensch ist, dann lässt ja vieles über sich ergehen. Aber jetzt reicht's!!

    • Weinkopf

      @Ingrid Bittner
      Ich warnte an dieser Stelle schon vor geraumer Zeit, dass dieser primitive Stänkerer eine Gefahr für dieses Tagebuch darstellt. Ich verstehe diesbezüglich auch unseren Blogmaster nicht. Ich habe ihn schon öfter auf die ständigen Beleidigungen aufmerksam gemacht, leider ohne Erfolg.
      Auch ich werde mich verabschieden, denn ich will mir das auch nicht mehr länger antun.

  41. Jenny

    Wenn hier schon vom Kindeswohl so gesprochen wird, wo bitte bleiben denn unser misshandelten Kinder.. Nasenbohren per pflicht, Angstmachen auf Luft Maskenpflicht usw... und alles auf Grund von Lügen: Eeine flog beim Fellner auf:
    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/8127
    ??SÜDAFRIKAVIRUS-LÜGE ENTLARVT??

    Fellner LIVE entlarvt die Lüge der Virusmutation am Beispiel Südafrika. Alles offen und nur Empfehlung für Masken. Damit lässt sich bei uns aber keine Angst machen. Da bringt der Mainstream lieber FakeNews.



    • Meinungsfreiheit

      Verlauf und Opferzahlen der SARS-CoV-2-Pandemie sind extrem vom Infektionsgeschehen in der Gesellschaft abhängig. Je größer die Auslastung bzw. Überbelastung von Intensivabteilungen ist, desto höher ist auch die Covid-19-Mortalität. Das hat eine US-Studie ergeben, die vor kurzem im JAMA Network Open erschienen ist.

      Dawn Bravata und die Co-Autoren haben eine Analyse der Daten von 8.516 Patientinnen und Patienten an 88 Spitälern des US-Department of Veterans Affairs Hospitals durchgeführt. 8.014 von ihnen waren Männer, das mittlere Alter betrug 67,9 Jahre.

      Bevor ma Masken tragen und ein Staberl ins Naserl stecken lass ma lieber Opa und OM krepieren - gell!

    • phaidros, aus gutem Grund

      Wer Trolle füttert füttert Ratten.

    • Ingrid Bittner

      @Meinungsdummheit: Sie vergleichen wieder einmal Äpfel mit Birnen, ja beides ist Obst, aber sie sind sehr verschieden.
      Gehen sie nicht davon aus, dass das GEsundheitssystem in Amerika dasselbe ist, wie in fast Ganz Europa (da gibt's ja auch ein paar Ausreisser nach unten). Aber gut, wir wissen's ja, sie sind immer der Gescheitere.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Opferzahlen von der Wuhan-Grippe ist in allererster Linie von der Zählweise abhängig. Wenn man jeden Herzinfarktpatienten und jeden Krebskranken im Endstadiumg in die Coronastatistik mit reinnimmt, nur weil der vorher positiv auf das Wuhan-Virus getestet wurde, dann erhält man eben hohe Opferzahlen, die aber nichts mit der Realität zu tun haben.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - so strohdumm wie Ihr erstes Wort ist leider auch die Entgegnung! Die Systematik in der Pandemie ist dieselbe in den USA und EU! Tut leid, das hier die von Ihnen präferierte Freiheit in Amerika als fataler Weg aufgezeigt werden konnte.
      Im übrigen diente das Freiheitsgeschrei es ja nur den hinterlistigen Gedanken die Zahlen hochschnellen zu lassen und das dann der Kickl und Hofer nach einem Machtwechsel schreinen hätte können.
      Und Elfenzauber - stellen Sie nicht immer seriöse Quellen in Freage und die dümmsten Schwurblerseiten als Wahrheit hin.
      Sie haben sich kein einziges Mal gegen noch so große Dummheiten
      entgegengestellt, bloß weil es in ihren perfiden Plan passen würde.

    • Neppomuck

      >@elfenzauberin:
      Das wissen wir ja schon zur Genüge.
      Vielleicht ruft deswegen Basti so oft seinen Freund an.
      Der kennt sich aus.

    • gebirgler

      Hier ein Vergleich zwischen zwei (nebeneinanderliegenden) US-Bundesstaaten. Einer macht den gleichen Blödsinn wie bei uns der Andere nicht einmal das was Schweden oder Weißrussland machen. Zur Ergänzung: South Dakota hatte im letzten Jahr ein Motorradtreffen mit 480.000 Teilnehmern.https://www.zerohedge.com/medical/cdc-begins-recommending-wearing-two-masks
      Der Vergleich Florida / Californien zeigt das gleiche Bild. Wer jetzt noch glaubt, daß Lockdown und Masken helfen, dem ist nicht mehr zu helfen.

    • Meinungsfreiheit

      Gebirgler - das gilt für Sie genauso wie die völlig orientierungslose Frau Bittner - nicht jede Schwurblerseite ist ein Beweis - im Übrigen sprechen die Zahlen gerade in Florida Bände. Mein Freunde haben teilweise grauenhafte Tage hinter sich bei demWeg den die FPÖ einschlagen möchte.
      Ab er ich nehme an, das noch die Zeit kommen wird, wo man diese Fakten medieal den Leuten näher bringen wird.

    • Ingrid Bittner

      Also "medieal" wird man niemanden was beibringen.

    • elfenzauberin

      @meinungsfreiheit
      Wischen Sie sich den Schaum vom Mund und beschäftigen sich einmal mit den Fakten.
      Bei uns wird jeder als Coronatoter gezählt, der irgendwann vorher positiv auf Corona getestet wurde. Das ist derart schwachsinnig, dass dieses Konzept von unserer kongenialen Regierung natürlich sofort übernommen wurde.

      Übrigens: haben Sie sich endlich mit der Frage beschäftigt, warum man Langzeituntersuchungen für Impfzulassungen fordert?

  42. Josef Maierhofer

    Die 'Kindeswohlkommission', auch wieder so ein 'Feigenblatt' für die nackte Linke.

    Um Gottes Willen, die Korruptionsstaatsanwaltschaft sucht was bei Blümel, was seit einem Jahr ohnehin die Spatzen vom Dach pfeifen, die vermutete massive Gesetzlosigkeit und Korruption der ÖVP 'Granden'.

    So ganz 'nebenbei' werden ordentliche Bürger verprügelt von der Nehammer-Polizei, die er mit 'dienstlichen Konsequenzen' zu einer 'Stasi Truppe' (vor 80 Jahren war das die ..) umwandeln will. Solche Innenminister haben wir noch gebraucht. Solche Kanzler, die das anordnen oder dulden, haben wir 'fulminant' gewählt und solche Figuren schützen wir, da erscheinen die zugehörigen Kommissionen ja nur noch 'Kleinigkeiten' zu sein.

    Für mich ist klar, dass diese Regierung GEGEN Österreich ist und handelt.

    Für mich ist klar, dass ich bei jeder kommenden Wahl die einzige Partei, die noch FÜR Österreich und seine Menschen ist, die noch FÜR direkte Demokratie ist, und diese sogar als erste Agenda auf die Liste setzt, die noch FÜR Heimat und Tradition und Familie steht (war eigentlich einst die ÖVP, als ich sie noch gewählt habe), die FPÖ wähle, ohne Wenn und Aber. Die sind zumindest FÜR Österreich.

    Deutlich wird das durch die Frage, welche Rechte habe ich laut dieser ÖVP-Regierung noch als Österreicher ?

    Bald werden wir einen Impfpass brauchen für die 'Gnade', Servus TV sehen zu dürfen.

    Auch vor 80 Jahren waren solche 'gründliche' Unmenschen am Werk.



    • Hoki

      zu Absatz 3:
      Ich war selbst auf einem "Spaziergang" in Oberösterreich. Da war nicht die Spezialeinheit 'Luchs' wie in Innsbruck, sondern die Spezialeinheit 'Lentos' vor Ort, um anfänglich aufzupassen, und dann sich einzelne Personen herauszuziehen, zu perlustrieren, den Personenstand festzustellen und mit Anzeigen zu versehen. Diskussionen wurden nicht geführt, Verprügelungen sah ich keine, Festnahmen schon.
      ABER: das gesamte martialische Auftreten in Kampfuniform gegen friedliche Bürger sagt schon einiges aus. Die Entfremdung zur Bevölkerung ist offensichtlich. Und die Aufkleber an den Einsatzfahrzeugen "Die Polizei, Dein Freund und Helfer" wurden anscheinend in Eigenregie entfernt.
      Bravo!

    • Josef Maierhofer

      @ Hoki

      Anderswo:
      https://www.facebook.com/chriss.tina.1848/videos/241289617671891

      So hat es bei uns auch angefangen.

      Das geht eine Weile, diese Einschüchterung, aber nicht sehr lange.

    • Templer

      Der Weg in die weltweite totalitäre "Neue Normalität", also in die NWO zeichnet sich schon relativ klar ab.
      Nur mehr ideologische BOBO Blasen Bessermensch*Inninen und radikale MEINUNGSFASCHISTEN sehen die Entwicklung nicht.

    • Josef Maierhofer
    • sokrates9

      Gehe davon aus dass es keine freien Wahlen mehr geben wird: Die regierungen haben schon deratrt faschistoide Züge angenommen, dass sie abgewählt würden. Es wird daher noch fürchterlich gefährliches Viris auftreten, der nur Briefwahl zul#ässt, dann wird zufälig das inernet 3 Tage nicht funktionieren, italienische Wahllsoftware eingesetzt und die Sieger sind da..

  43. glockenblumen

    unfaßbar, wie die Polizei gegen Alte und Kinder vorgeht!!
    eine Schande für dieses Land! Widerlich ist gar kein Ausdruck.
    Und wieder wird deutlich, wie die Polizei für politische Zwecke eingesetzt wird und viele von ihnen bereitwillig mitmachen - "Gefährder" werden beobachtet und "kultursensibel" behandelt!
    Österreichische Staatsbürger, die FÜR ihre Rechte auf die Stra0e gehen werden behandelt wie Verbrecher!
    Was ich über diesen IM denke, ist nicht druckreif! :-(((

    https://www.wochenblick.at/bilder-die-nehammer-wollte-kaerntner-polizisten-pruegeln-alten-mann-blutig/

    Polizisten in Zivil sollen in der Demonstration provozieren:

    "Offiziell werden Zivilpolizisten natürlich zur Aufklärung benutzt, man will inmitten der Demonstrierenden herausfinden, was sie vorhaben um darauf basierend Strategien zu entwickeln. Der Verfasser dieser Zeilen war allerdings persönlich mit dabei, wie ein solcher Beamter bei einer Demonstration mittels körperlicher Gewalt andere Teilnehmer provozierte.
    Die Angegriffenen ließen sich damals nicht provozieren, doch die Einsatzeinheit nahm den Vorfall zum Anlass, eine Gruppe von Menschen aus der Menge zu ziehen, welche der Obrigkeit offenbar politisch nicht zu Gesicht standen."

    https://www.wochenblick.at/innsbruck-demo-die-grosse-zivilpolizisten-bildgeschichte/

    MERKE:

    "Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert"
    Alexander Solschenizyn



    • Franz77

      In Wien wurden Straßenzüge gesperrt, obwohl alle brav maskiert waren, dann konnten die die Abstände nicht mehr eingehalten werden und endlich konnte massiv gegen die Demonstranten vorgegangen werden. Ein teuflisches Spiel. Ich höre die Eliten lachen, wenn - wie bei der Schi WM - alle im Freien mit Masken rumrennen und ausschauen wie die Affen.

    • Ingrid Bittner

      Also ich hab mir jetzt auch schon etliche Videos von den brutalen Polizeiübergriffen bei den Spaziergängen angeschaut. Und ich bin für mich zu dem ERgebnis gekommen, dass die Polizei aus lauter armen Hunden (allerdings auf zwei Beinen) besteht.
      Die sind ja gequält bis zum geht nicht mehr. Die müssen den ganzen Tag mit dieser blöden FFP2 Maske umeinanderrennen, die müssen ja blöd im Schädel werden. Wenn man bei normalen Tätigkeiten schon so viel eigenes Gift wieder einatmet, wie ist es erst dann, wenn ich mich in voller Montur körperlich betätigen muss? Da geht es ja gar nicht anders, als dass man blöd im Schädel wird - man müsste das ja nur einmal ausprobieren.

    • Ingrid Bittner

      Und mir kommt vor, wenn man in die Augen der gequälten PolizistInnen schaut, da kommt kein strahlender Triumphblick, da kommt eher so ein Dackelblick, da bin ich, schaut her, ich kann nicht anders. Die sind ja noch mehr gequält als die, die sie zu quälen haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die gerne so benehmen, es ist doch so, dass man sich sicher auch da aufschaukelt, kann ja keiner in der Miene des anderen lesen. Es ist unglaublich was sich abspielt, aber allein die Polizisten als die Buhmänner hinzustellen ist glaube ich falsch. Man müsste sich die genauen Befehle anschauen können - Nehammer ist der Boss und was der sagt, hat zu geschehen.

    • Ingrid Bittner

      Es gibt auch videos von anderen Spaziergängen, da ist auch die Polizei dabei, nicht in voller Kampfmontur, sondern einfach mitgehend, und eher beschützend, unaufgeregt und deeskalierend. Es kommt halt immer drauf an, wie meine Oma schon gesagt hat, der Fisch beginnt am Kopf zu stinken. Und die Landespolizeidirektionen sind halt auch sehr verschieden.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Ein Fazit der Nürnberger Prozesse war, sich auf den Befehl Notstand zu berufen, wenn der Befehl amoralisch, verbrecherisch war, ist kein Grund für Entschuldung.
      Um die Befehle nicht zu befolgen, müssten die Polizisten ein Gewissen haben. Gewissen ist in Zeiten wie diesen Mangelware.

    • Ingrid Bittner

      @pressburger: ich hab's nicht so damit, die heutige Zeit immer in bezug zu der dunkelsten Geschichte unseres Landes zu stellen.
      Ich stell es mir vor, wie es für die meist doch sehr jungen Leute ist, wenn sie den ganzen Tag mit dieser blöden Maske herumrennen müssen und ihr eigenes Gift einatmen. DAss man da nicht mehr klar denken kann, und einfach nur mehr funktioniert, aufgestachelt von ein paar "Wilden Hunden", die es in jeder Gruppierung gibt, ist glaube ich, irgendwie nachvollziehbar und ist natürlich keine Entschuldigung, sondern nur ein Versuch, eine Erklärung für dieses Verhalten zu finden. Und ich hab von mir geschlossen, dass man wenn man das Gift im Hirn hat, einfach anders

    • Ingrid Bittner

      reagiert wie unter "normalen" Umständen.
      Ich glaub, man müsste das einmal ausprobieren. Mir reicht die Zeit eines Einkaufs, und der dauert bei mir nie lang, weil ich weiss immer, was ich brauch, und ich spüre, wie sich die Sinne vernebeln.
      Und wenn ich mir dann erst vorstelle, was die alles anhaben und den Helm am Schädel, das kann einfach nicht gutgehen.
      Bei anderen Spaziergängen ist es auch nicht zu übergriffen gekommen, da ist die Polizei nur begleitend mitgegangen. Es wird halt auch darauf ankommen, wie der Tagesbefehl lautet.
      Es müssen ja die Bilder produziert werden, die der IM braucht.

    • pressburger

      @Ingrid Bittner
      Von Einzelfällen auszugehen, kann sich als Problem der Wahrnehmung, herausstellen. Das System als ganzes, ist das Problem. In dem Zusammenhang sind Vergleiche adäquat. Principii obsta.

  44. Pennpatrik

    Gibt es überhaupt noch eine andere Möglichkeit als Resignation?
    'Resignation (von lateinisch resignare das Feldzeichen (signum) senken, kapitulieren ... bezeichnet etwa seit Mitte des 19. Jahrhunderts die menschliche Haltung bzw. Gestimmtheit des Sichfügens in einer unausweichlichen Situation, z. B. aus (gefühlter) Aussichtslosigkeit"

    Schauen eir mal, wie es weitergehen wird:
    "Laut Volkshilfe OÖ, die die Familie damals betreute und dabei unterstützte wieder nach Österreich zurückzukehren, lebt die 28-jährige Arigona auch heute in Österreich. "Es geht ihr gut und sie ist ausgezeichnet integriert", betont ein Sprecher auf KURIER-Nachfrage. Mehr könne und wolle man nicht sagen, die Betreuer von damals hätten aber nach wie vor Kontakt zur Familie Zogaj."
    Wohlgemerkt: Zur Familie!

    Ist es nicht eine Form mangelnder Intelligenz, sich gegen das Unvermeidliche aufzulehnen?



    • Konrad Hoelderlynck

      Ich fürchte, Sie haben recht...

    • Charlesmagne

      Jedes Nein gegen eine sich Autorität anmaßende Institution ist ein JA zu sich selbst.

    • Neppomuck

      Wenn aus einer Nation eine "Resig-Nation" gemacht werden soll, dann ist das allemal ein Signal, Widerstand auf allen Ebenen zu leisten.

      Und was wirklich "unvermeidlich" ist, weiß man erst, wenn man versucht hat, im Sinne der Demokratie untragbare Anordnungen, Verordnungen, und vor allem Unsinnigkeiten wieder abzuschaffen.

      Das aber muss "intelligent" vorangetrieben werden.
      Sonst gehen derartige Unternehmungen in die Hosen aller.

      Was ja auch der Sinn der von Nehammer betriebenen Spaltung zwischen Exekutive und Bürgern ist.
      "Notstand" herrscht hier in den Gehirnen der ministeriellen Betreiber vor.
      Anders ist der ganze jetzt ablaufende Mist nicht zu erklären.

  45. Willi

    Jetzt macht doch keinen solchen Wind wegen ein paar Kommissionen, welche unsere von uns für uns Gewählten benötigen, um uns artgerecht zu reGIERen. Dass wir jeden schützen müssen und für den Schutz auch genug POlitiker brauchen, die an dem Schutz mitkassieren, sollte klar sein.
    Ääähhh, ist es aber nicht. Weil wir in einer Diktatur der Allerdümmsten leben. Das erkennt man einfach daran, dass zur letzten Nationalratswahl ¾ der Bevölkerung FREIWILLIG zur nächsten Wahlurne gelaufen sind, um genau dieses Ergebnis zu bekommen.



    • Wyatt

      .....drei Viertel der Wahlberechtigten, ein Viertel davon verzichtete auf die Stimmabgabe!

    • Ingrid Bittner

      Was sind ein paar Kommissionen bei den Grünen gegen den PR-Beraterstab von Kurz persönlich?

  46. MizziKazz

    Die Regierung folgt ja mit der Griess nur dem, was die UNO, EU und was weiß ich noch, welche Weltenorganisation, durchsetzte und der gesamten EU verpasste: dem Migrationspakt. Auf diese Weise kann Kurz weiter so tun, als wären er und seine Partei eh auf dem Antimigrationskurs und versuchen, diese Stimmen zu lukrieren oder sich warm zu halten, während die anderen parteien ihren "üblichen" Geschäften, der Immigrationsfreudigkeit nachgehen. Wir erinnern uns, Kurz war dafür, den Migrationspakt zu unterschreiben (vie der Landwirtschaftdame, deren Name mir grad nicht einfällt). Einzig, die FPÖ versucht mittels Gesetze und Bürgerinfo einen anderen Weg, aber sogar ein Dr. U. nennt die Erklärungen und berechtigten Einwände eines Kickl "Hassreden". Wir werden eine Flutung Europas mit Illegalen und so weiter erleben. Unser Leben und unsere Lebensgrundlagen, unsere Kultur und unsere Denkweise wird zerstört. Wir erleben es live täglich. In einigen Jahren wird nix mehr von uns übrig sein. Selbstausrottung wegen der Hitlerschuld? Und weil man mit uns keinen Kommunismus bauen kann? Die armen europäischen Kinder...



    • Charlesmagne

      Drei meiner vier Kinder haben selbst keine Kinder. Nicht, weil sie keine gewollt hätten, sondern weil sie keine entsprechend verantwortungsvolle Männer mehr fanden. Anfangs war ich traurig darüber, jetzt werde ich mehr und mehr froh.
      Schöne Neue Welt :-(((

    • Ingrid Bittner

      @Charlesmagne: da sind sie nicht allein, mein Bedauern darüber, dass ich keine Enkelkinder habe, ist dem Gefühl gewichen, brauch ich mir wenigstens um die keine Sorgen machen! Und wenn ich mich so umhöre, ich bin mit diesem Gefühl nicht allein.

    • Neppomuck

      Wahres Verantwortungsbewusstsein geht über die eigene Generation hinaus.

    • Riese35

      @Charlesmagne: Vielleicht sollten wir hier eine Partnerbörse Gleichgesinnter starten? Das Problem kommt mir bekannt vor. Es geht nicht nur um verantwortungsvolle Männer, sondern auch um verantwortungsvolle, grundsatzfeste Frauen und Mütter, die den intellektuellen Herausforderungen der heutigen Zeit gewachsen und fähig zur Unterscheidung sind.

  47. Ella (kein Partner)

    Zum Kindeswohl:
    Polizei prügelt Kinder und alte Menschen nieder. Wenn Nehammer diese gestörten Persönlichkeiten nicht sofort entlässt, bedeutet das, sie haben auf seine Anweisung gehandelt und Misshandlung von friedlichen Bürgern ist gewollt.

    Besonders grauenhaft ist, dass es so viele sind, die ein Kind umzingeln und es zu Boden ringen. Auf dem über 80-Jährigen kniet ein Polizist auf seiner Brust - sein Gesicht blutet. Weil er im Freien keine Maske getragen hat.

    https://www.wochenblick.at/des-is-a-bua-misshandelt-die-einsatzeinheit-in-innsbruck-ein-kind/
    https://www.wochenblick.at/bilder-die-nehammer-wollte-kaerntner-polizisten-pruegeln-alten-mann-blutig/

    Besonders auf die Schwächsten gehen sie los. Nehammer ist rücktrittsreif!



    • Templer

      Sehr mutig und stark!!!

      Bei Pflastersteine und Brandcoctails werfenden vermummten Antifantast*Innen sieht man die "Freunde und Helfer" meist nur in Reihe hinter Plexiglas stehen.

    • MizziKazz

      Das nennt die bleiche Mutti, die letztendlich hinter allen diesen Aktionen steht (sie kommt ja aus der DDR und versteht ihr Handwerk, "Abschreckung der Bürger demonstrieren zu gehen". Alte sollen nicht mehr mitgehen aus Angst und Leuten mit Kindern droht man an, dass man ihnen die Wohlfahrt - die in echten Fällen sich einen Deut um das Kindeswohl kümmert - auf den Hals hetzt. Nehammer macht nur das, was die Berliner Polizei auch macht. Einzig, auf die Wasserwerfer warten wir noch...

    • Cotopaxi

      Corona-Schergen. Ganz nach dem Geschmack Nehammels. Der Schwarze Austro-faschismus ist zurück.

    • glockenblumen

      ich sehe gerade, daß auch Sie den Artikel gepostet haben, doch in Zeiten wie diesen, ist doppelt wahrscheinlich besser...

    • Jenny

      Die sind ALLE rücktrittsreif nicht nur der nehammer, denn keiner tut irgend etwas ohne dem Maturantensegen

    • Meinungsfreiheit

      Die nächste die nur dümmste Schwurblerseiten im Internet präsentiert!

    • phaidros, mit gutem Grund

      Wer Tauben und Trolle füttert füttert Ratten.

    • pressburger

      @phaidros, mit gutem grund
      Warum lassen sich die Mitposter in die Falle des agents provocateurs locken ?

    • phaidros, aus gutem Grund

      @ pressburger

      Da Unterberger trotz Meldung seine Kommentare nicht löscht, ist zu vermuten, dass er mit ihm unter einer Decke steckt.

    • Wyatt

      kann aber auch aufgezwungen sein, @Meinungstroll, der @Hausfrau,

    • phaidros, mit gutem Grund

      @Wyatt

      Dann stellte sich die Frage, wie sicher sind unsere persönlichen Daten beim Blogbetreiber?

  48. elfenzauberin

    Man kann davon ausgehen, dass die abgeschobene georgische Familie weiter auf das alte Erfolgsmodell setzen und erneut hierher nach Österreich kommen wird, um neuerlich um Asyl anzusuchen und wie bisher vom Steuerzahler ein Leben ohne Arbeit führen können, was in Georgien so nicht möglich ist. Das Theater, das rund um die Causa inszeniert wurde, dient nur dazu, die Wähler bei der Stange zu halten. Die Grünen und die Neos wollen zeigen, dass sie weiterhin für offene Grenzen eintreten und die Türkisen wollen ihren Wählern die Illusion vermitteln, dass sie eh gegen eine schrankenlose Zuwanderung sind.

    Die Zahlen sprechen jedenfalls für sich. Im Jahr 2020 wurden von Jänner bis Ende November 12.558 Asylanträge gestellt, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 7,42% bedeutet (Quelle: Innenministerium). Woher kommen diese 12.558 Menschen, wenn die Grenzen laut unserem Hrn. Sebastian geschlossen sind?
    Tatsächlich geht die Zuwanderung unter der Regierung Kurz ungebremst weiter. Da ist die Abschiebung einer georgischen Familie natürlich eine willkommene Gelegenheit, den starken Mann mit Cojones zu markieren.

    12.558 Asylanträge sind mehr, als eine Stadt wie Mistelbach Einwohner hat. Man braucht keinen Universitätsabschluß, um zu erahnen, wie Österreich in 20 oder 30 Jahren aussehen wird. Darum sollte sich der Hr. Nehammer kümmern, anstatt Menschen, die ihr demokratische Recht in Anspruch zu nehmen pauschal als Rechtsextreme zu desavouieren. Es wäre einmal zu prüfen, ob Nehammers Aussagen nicht einen strafrechtlichen Tatbestand erfüllen.



    • Templer

      Das ist ein Grund, warum der, dessen Name nicht Lang ist, Kickl entfernt hat.
      Kickl hatte mehrere Maßnahmen gesetzt, die nach Erpressung und Absetzung sofort wieder zurückgenommen wurden.

    • Wyatt

      beim letzten "Wegscheider"
      kam ein geiffernder von Empörung überschäumender Nehammer in's Bild, der die Demonstration besorgter Bürgerlicher mit Rechtsextremen, Scinheads und Hooligans abtat. Und dann noch der Kurz, der sich über die ärgert, die ihm seine "Corona Lebensbedrohung" nicht glauben wollen:

      https://www.servustv.com/videos/aa-25shnnrjw1w12/

    • Meinungsfreiheit

      Wyatt - so kann man auch Leute manipulieren (um nichts besser als die Linken) - aber wenns ins Kram passt ist ja gut - oder?

    • Wyatt
    • Wyatt

      anstatt "der Himmel stürzt ein" einfach "die Erde verbrutzelt"

      anstatt nur keine Panik ..."rennt um euer Leben" ......."lasst Euch Impfen!"...dann sehen wir weiter.

    • sokrates9

      Gestern schönes Sittenbild in Sendung Rechts / Links / Mitte. Erschreckend wie sehr Kurier, Standard, Kronenzeitung der Regierung die Stange hält, die Hysterie in keinster Weise hinterfragt und es schafft in einer Stunde kein einziges Sachargument zu diskutieren sondern mit belanglosen Emotionen..diese Demonstranten rennen alle den Rechten hinterher..glaubt über die Runden zu kommen!

    • Templer

      @Wyatt
      Wähle die Dümmsten aus....
      LINKE IDEOLOG*INNINENEN, MEINUNGSFASCHIST*INNINEN, ANTIFANTAST*INNINEN, BOBO BLASEN BEWOHNER*INNINEN, MEDIENVERBREITUNGSHUR*INNINEN u.v.m.

    • Meinungsfreiheit

      Und wieder ein untergriffiger, einseitiger und daher aus meiner Sicht ein durch diese Halbwahrheiten lügnerischer Kommentar!

      Wann dann erzählen Sie die ganze Wahrheit!
      Wieviele Abschiebungen gab es im letzten Jahr? Welche Gründe hatten die Asylsuchenden, von wi kanem sie und vor allem wieviele und weshalb wurden sie genehmigt?

      Wenn dann bleiben Sie bitte bei der Wahrheit, sonst sind sie auf dem erschreckenden FPÖ Niveau angelangt, das heute Hafenecker in einem kasperlhaften Auftritt zum besten (oder eher schlechtesten) gegeben hat.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Die Wahrheit schmerzt, gell?
      Sie wollen wissen, wieviel Abschiebungen es gab?

      Sie hätten sich zwar selber informieren können, aber ich habe Nachsicht mit Leuten, die nicht imstande sind eine Suchmaschine zu bedienen:

      Abschiebungen:
      2018 - 2673
      2019 - 2574
      2020 - 855

      noch Fragen?

    • elfenzauberin

      Fortsetzung:
      Nachgereicht die Quelle:
      Innenminister Karl Nehammer in einer Anfragebeantwortung von Hr. Amesbauer.

      Die Zahlen in meinem Ausgangsposting stammen aus dem Innenministerium, dem ein gewisser Hr. Nehammer vorsteht. Wollen Sie den Hrn. Nehammer der Lüge bezichtigen?

  49. Franz77

    Insider Maaßen erklärt, wie eine Behörde funktioniert. Wird bei uns wohl ziemlich ähnlich sein. Es wurde gestern schon gepostet, sorry, aber es paßt einfach zu gut. Und mit dem Instagram/Telegram komme ich (noch) nicht so richtig zurecht. Da gehen immer haufenweise Seiten auf ... mir ist schon klar, dass ich mich damit beschäftigen muß. Morgen sicher. Übermorgen ganz total sicher. Und am Dienstag echt total wirklich! :-)

    https://www.youtube.com/watch?v=RP8GAGGVU-Q



    • Franz77

      Interessant in der Nacht ist, man sieht, von wem man keinen Daumen kriegt.
      PS: Ich weiß, vielen sind sie wurschtegal. Manche betteln um negative Beurteilungen. Warum? Ich finde lustig, die die Hüpfung von link nach rechts. :-)

    • Wyatt

      danke Franz, für das "Maaßen-Video",
      beim "Klimawandel" stand ja auch von Anfang an fest, dass dieser vom "Mensch" verursacht wird. (erst später "einigte" man sich auf heutzutage und kumuliert.)

    • Charlesmagne

      @ Franz 77
      Genau an dieses Video habe ich auch sofort gedacht, als ich den Blogeintrag gelesen hatte. Danke für das hereinstellen des Links. Ich kann das noch nicht, vielleicht auch nimmermehr.
      Tausend Daumen nach oben!

  50. Konrad Hoelderlynck

    Von dieser Dilettantentruppe ist nichts anderes zu erwarten. Wer noch immer glaubt, dass diese Leute nicht sofort in die Wüste geschickt gehören, der hat nicht verstanden, worum es wirklich geht.

    P.S.: Heute Abend habe ich mir das jüngste Volks-Erziehungsvideo aus der Reihe TATORT angesehen. Zentrale Botschaft: Wurscht, was die kriminellen Zuzügler tun, der Böse, Verkommene, Gestörte, Mordende...ist der Deutsche. Und zwischendrin hopsen brav die maskentragenden Zombies der "Neuen Normalität" herum. Offenbar dürfen wir damit rechnen, dass die Sache noch lange Zeit so weitergeht wie in den letzten 12 Monaten.

    Pfui Teufel.



    • Franz77

      Wir haben auch Tatort "gekuckt". Normalerweise drehen wir nach drei Minuten ab (alles über 2015). Aber dieses Mal war es besonders perfide. Am Anfang war alles suppi, die Ermittlerin kam als Nazi in die Verfolgung der Antifa. Dann wurde es spannend, wir frugen uns nur, wann es wohl gedreht werden würde. Das kam natürlich. Und zum Schluss sorgte der Volkssender (extra Thema) für Aufklärung. Die Handlung verfolgte ich nur nebenbei, ich schaute nur auf Zeichen/Symbole. Und da gab es einige.
      Ich kann mir vorstellen, dass die Hartz4-Partie zu dieser Uhrzeit eh schon zudgedröhnt ist und keine Gedanken verschwendet. Jaja, die Nazis. Wieder einmal.

    • MizziKazz

      @Hoelderlynck
      Ich bewundere Ihren Magen - dass Sie das aushalten? Tatort gibts bei mir schon länger nicht mehr, außer Tatort Münster.

    • Templer

      Der Georg würde sagen:
      "DEUTSCH MICH NIE WIEDER AN".....

    • Gandalf

      Weil's grad herpasst: In Radio Stephansdom gibt es seit einiger Zeit eine offenbar nordgermanische Sprecherin (Flüchtling?!). Wenn es mir schon gelungen ist, das Gebrabbel im geistlosen Werbespot des Herrn Bronner ohne Brechreiz zu ertragen, dann werde ich bei den folgenden Siebenuhr-Nachrichten ungefragt mit preussischem Zungenschlag angequatscht. Und das so "fröhlich und munter"; süüß, newa? Nein, spätestens dann ist mir der Appetit auf das Frühstück endgültig vergangen, und ich schalte auf Radio Swiss Classic. Die können akzentfreies Deutsch.

    • CHP

      @Gandalf 11:27
      Radio Stephansdom war einmal mein Lieblingssender.
      Versprochen waren: keine Reklame, ganze Musikstücke,..
      Jetzt haben wir: Am Vormittag nur 3. Sätze, am Abend nur 2. Sätze, in der Nacht einige gute Sachen ,dann endlos zeitgenössisch.
      Wenn man aufdreht, zu 99% eine linker Schwachsinn.
      Bleibt für mich nur mehr Musica Sacra am Sonntagabend.

      Sonst läuft bei mir ebenfalls Swiss Classic.

  51. Franz77

    Wie bestellt wird geliefert. Fällt darauf wirklich jemand rein? Politgünstlinge - wie auch die medialen Schreibhuren - ausgenommen?

    PS: Köstlich gemacht: Das ist der Georg. Der Georg ist ein Grüner:
    https://www.danisch.de/blog/2021/02/21/georg-der-gruene/







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung