Ein klares Plädoyer für eine echte Mitte-Rechts-Regierung!

Autor: Peter Haider

Impfmisere – der erste Schuldige wurde gefunden

Autor: Markus Szyszkowitz

Wir riskant könnten Lockerungen nach Ostern sein?

Autor: Rachel Gold

Konjunktur: EZB druckt Geld

Autor: Markus Szyszkowitz

Harry & Meghan TV-Show

Autor: Markus Szyszkowitz

Missverständnis um Hygiene Austria

Autor: Markus Szyszkowitz

Politik als Spielwiese von Ersatzreligionen

Autor: Josef Stargl

Ostern: Lockdown.

Autor: Markus Szyszkowitz

Türkische Opposition?

Autor: Rachel Gold

Die Freiheit der Kunst und ihre ahnungslosen Vollstrecker

Autor: Leo Dorner

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Corona: Empörendes, Erstaunliches, Erfreuliches

Die nunmehr schon in ihr zweites Jahr gehende Pandemie gleicht immer mehr einer Dauer-Kneippkur. So sehr gibt sie und die Reaktionen auf sie uns rund um die Uhr ein ständiges Heiß-Kalt. An dessen hoffentlich einmal eintretendes Ende eine globale, europäische und nationale Gesellschaft stehen wird, deren Umrisse noch sehr unklar sind, die aber eines sicher nicht haben wird: allzugroße Ähnlichkeit mit der Welt, die wir vor einem Jahr verlassen haben.

Müssen wir doch auch zur Pandemie selber immer wieder ganz neu Bilanz ziehen und vieles Empörende, vieles Erstaunliche aber auch vieles Erfreuliche, Hoffnung Gebendes konstatieren:

Das Empörende

  1. Am ärgerlichsten ist und bleibt das alle anderen Widrigkeiten überschattende Versagen der EU, rechtzeitig für die EU-Bürger so viel Impfstoff wie möglich zu beschaffen. Dabei hat die Union diese Beschaffung ohne Notwendigkeit an sich gerissen, ganz offensichtlich im Glauben, so wenigstens einmal einen großen Erfolg verkünden zu können. Dieses Versagen zeigt sich auch in einer neuen Statistik des internationalen Pharmaverbandes. Dieser zufolge sind von den bisher ausgelieferten Impfstoffen nicht weniger als 26 Prozent an die USA gegangen, hingegen bloße 13 Prozent, also weniger als die Hälfte, an die EU. Dabei haben die USA nur 328 Millionen Einwohner, die EU hingegen 448 Millionen. Eine andere Statistik misst die gemeldeten Impfungen und zeigt ein noch gröberes Missverhältnis: Ihr zufolge sind in den USA schon über 63 Millionen Menschen geimpft, im viel größeren EU-Europa hingegen bloß 27 Millionen.
  2. Freilich wird in unseren Mainstreammedien darüber nicht viel berichtet, geht doch die erfolgreiche Impfstoffbeschaffung der USA eindeutig noch auf Donald Trump zurück. Und auch die bei der Beschaffung und Verimpfung noch erfolgreicheren Länder wie Israel, Großbritannien oder Serbien haben interessanterweise lauter rechte Regierungschefs. Aber sie sind halt keine Gutmenschen, sondern machen nur ihre Arbeit gut.
  3. Wirklich empörend ist, dass die Wiener Volksschule, in die zwei meiner Familienangehörigen gehen, seit einer Woche trotz verzweifelter Bemühungen der Direktorin keine Tests mehr bekommen hat. Wahrscheinlich hat sie halt nicht die pinke Farbe des Wiener Bildungsstadtrats. Dabei ist nach allen Beobachtungen das Schultesten geradezu sensationell gut bei den Kindern angekommen, die da nach der ersten Anleitung überhaupt keine Probleme damit haben, sondern viel Spaß.
  4. Ausgerechnet Deutschland, das sich sonst stets als strenger Inquisitor der Europa-Ideologie gibt, ignoriert eiskalt alle Beschwerden (auch) der EU-Kommission und hält an der weitgehenden Absperrung der Grenzen zu Tirol und Tschechien fest. Noch empörender ist: Gegenüber Frankreich, wo es eigentlich haargenau die gleichen Probleme gibt, geben sich die Deutschen plötzlich ganz handzahm. Das zeigt, wie zynisch Deutschland große Nachbarn viel besser behandelt als kleine. EU hin oder her.
  5. Noch zynischer agiert Russland. Wenn man oberflächlich die Nachrichten verfolgt, hat man in den letzten Wochen den eindeutigen Eindruck bekommen: Alle Welt reißt sich um den so erfolgreichen russischen Impfstoff, der überallhin geliefert wird. Das ist mehrfach absurd: Denn bisher haben die Russen etwa bei den strengen EU-Behörden noch gar nicht um Zulassung angefragt. Denn in der Vorwoche wurden vom russischen Impfstoff weltweit nur 8 Millionen Dosen ausgeliefert, Biontech-Pfizer lieferte hingegen das Zehnfache aus (und die drei in der EU bereits zugelassenen Impfstoffe zusammen sogar das Dreiundzwanzigfache von "Sputnik V"!). Denn die Einwohner Russlands selbst haben bisher noch ganz besonders wenige Impfungen bekommen – im Verhältnis zur Einwohnerzahl deutlich weniger als die Bürger jedes einzelnen EU-Landes. Damit zeigt sich ganz eindeutig: Moskau setzt zu Lasten der eigenen Bevölkerung Impfstoff als globale Propaganda-Waffe ein. Das erinnert daran, wie man vor 40 Jahren im Westen viel leichter ein russisches Auto bekommen hatte als ein Sowjetbürger.
  6. Manche Corona-Hilfen sind nur schwer nachzuvollziehen und deuten auf eine allzu freigiebige Geldverteilung hin: So haben Rapid und Austria jeweils deutlich mehr als eine Million Euro aus dem Steuertopf erhalten; alle anderen Bundesliga-Klubs blieben unter der Millionengrenze, einer bekam gar nur 100.000 Euro. Gewiss haben Spitzenvereine viele Fixkosten. Dennoch sind solche Zahlungen für den Steuerzahler (und die nächste Generation, die das alles tragen muss) nur dann erträglich, würden sie erfahren, dass auch die zum Teil extrem überhöhten Gagen der Spitzenspieler in Zeiten, da so viele Österreicher schwer getroffen sind, wenigstens auf ein normales Maß gesunken sind. Wenn die Stars jedoch nicht zu einem Gehaltsverzicht bereit sind, dann sollte auch der Steuerzahler nicht bereit sein dazu, ihre Klubs zu unterstützen.
  7. Nach wie vor völlig unakzeptabel ist das Vorgehen der Behörden gegen Demonstrationen. Die Untersagung zahlreicher Kundgebungen unter freiem Himmel ist nicht nur unnötig, sondern auch eine grob fahrlässige Einschränkung von Grundrechten.
  8. Schwachsinnig auf ganz anderer Ebene ist die Begründung des Arbeiter-Samariterbundes, warum es bei ihm Mitarbeiter in den Test-Straßen gibt, die sich nicht vorher selbst testen haben lassen: Man könne die Mitarbeiter nicht verpflichten dazu. Eh nicht, liebe Arbeiter-Samariter. Aber man kann ja problemlos auf Mitarbeiter im Gesundheitsbereich verzichten, die sich nicht testen lassen.

Das Erstaunliche

  1. Erstaunlich, ja köstlich ist, wie sich jetzt überall, auch hierzulande, alle um den Impfstoff von Biontech/Pfizer als den – angeblich oder wirklich – besten Schutz reißen. Dabei hat es noch vor wenigen Wochen von überall her gedröhnt: Wir wollen keinesfalls einen Impfstoff, der mit Genmanipulation zusammenhängt, der noch nicht genügend erprobt worden ist. Daran sieht man wieder einmal, wie wankelmütig die Panikmacher sind, wie sich die Menschen zuerst immer vor allem Neuen fürchten und die wildesten Schreckens-Storys glauben. Notfalls solche aus russischen Internetadressen, die ja für ihre Glaubwürdigkeit weltweit bekannt sind …
  2. Ebenso köstlich ist eine weitere erstaunliche Entwicklung: Als vor ein paar Wochen auch die Regierung erstmals das Konzept des "Reintestens" oder "Freitestens" zur Diskussion gestellt hat (das vom Tagebuch schon lange vorher empfohlen worden war), haben alle Theaterdirektoren und Wirthaus-Lobbyisten empört aufgeschrien. Sie seien doch keine Blockwarte, um Test- oder Impf-Zertifikate zu kontrollieren. Inzwischen rufen sie jetzt selber alle laut nach dem Reintesten. Der Erfolg der Friseure, Masseure und Kosmetiker hat sie offenbar klüger gemacht, die schon längere Zeit aufs Reintesten setzen. Jetzt ist auch dem letzten Schimpfer klar geworden, dass das der derzeit beste Weg ist, um eine Wiederöffnung zu erreichen. Theaterdirektoren haben sich halt schon immer durch hohe Eloquenz und Wendigkeit, aber eher selten durch normale soziale Intelligenz ausgezeichnet. Die findet man offensichtlich eher bei Friseurinnen.
  3. Staunen kann man nur, wenn man sieht, wie manche Journalisten immer wieder aus Einzelfällen die seltsamsten Schlüsse ziehen. So wird jetzt mancherorts behauptet, die "an oder mit" an Corona Gestorbenen seien ganz normale Todesfälle. Ihr Beweis: Es gebe keine Obduktionen. Ich gebe zu, vor einem dreiviertel Jahr habe auch ich Ähnliches noch für möglich gehalten. Jedoch haben mich inzwischen die Fakten überzeugt, einmal ganz abgesehen davon, dass es kapazitätsmäßig absolut nicht machbar ist, alle Todesfälle zu obduzieren; da müsste es über Nacht in Europa Hunderte zusätzliche Pathologen mit viel Erfahrung geben.
    - Erstens hat der Chef-Pathologe der Uniklinik Augsburg jetzt mehr als 100 "an oder mit" Verstorbene obduziert: Er hat bei fast allen eindeutig Corona als Todesursache feststellen können – Tod durch "inneres Ersticken". Kein schöner Tod. "Die meisten könnten noch leben", wären sie nicht infiziert worden, war sein klares Urteil.
    - Und zweitens hat es in fast allen Ländern parallel zur Zunahme der Zahl der "an oder mit" Verstorbenen eine massiv gestiegene Übersterblichkeit gegenüber dem üblichen Schnitt gegeben. In Österreich vor allem im November. Das sind ganz eindeutige Beweise für eine zusätzlich in die Gesellschaft getretene neue Gefahr.
  4. Schweden ist lange von den sogenannten Corona-Leugnern begeistert als Beispiel eines Landes gehandelt worden, dass viel liberaler mit der Pandemie umgeht und dennoch nicht zusammengebrochen ist. Auch mir ist Schweden deshalb sympathisch geworden. Freilich ist Tatsache: Schweden hat in diesem Jahr auf die Einwohnerzahl umgerechnet um rund ein Drittel mehr Corona-Todesfälle als Österreich. Und immer öfter wird jetzt auch den Schweden das Tragen von Gesichtsmasken und andere Maßnahmen nahegelegt.
    - Was dennoch an der Berechtigung der Sympathie für Schweden wenig ändert: Denn diese Dinge werden den Bürgern zwar dringend empfohlen – aber die Regierung versucht nicht, ihre Empfehlungen mit schier unendlichen Flut von Verordnungen und einer noch viel größeren Flut von Strafen durchzusetzen.
    - Dennoch oder gerade deshalb halten sich die Bürger Schwedens großteils daran. Sie sind überzeugt worden und handeln daher viel besser motiviert als ein Volk, das sich primär vor der Polizei fürchtet. Es ist – trotz der höheren Opferzahl – zweifellos wunderschön, wenn eine Regierung mit ihren Bürgern auf Augenhöhe umgeht. Und wenn die Bürger (dadurch!) im Lauf ihres Lebens immer wieder lernen, solche Empfehlungen auch ernst zu nehmen. Während man bei uns noch ganz heftig an das Funktionieren eines Polizeistaats glaubt.
  5. Erstaunlich ist auch, dass der eine Zeitlang so verteufelte Impfstoff von AstraZeneca nun in der Praxis offenbar weit besser abschneidet. So zeigt eine schottische Studie, dass schon nach der ersten Impfung die Wahrscheinlichkeit eines Klinikaufenthalts um 94 Prozent abnimmt.
  6. Vor ein paar Monaten haben viele Mainstreammedien, vor allem der ORF, auf Grund der PR-Aussendung einer Anwaltskanzlei behauptet, dass die Corona-Krise auch zu einer deutlichen Zunahme von Scheidungen geführt habe. Auch hier zeigen die nun vorliegenden echten Zahlen wieder einmal das genaue Gegenteil: Es hat im Vorjahr in Österreich um neun Prozent weniger Scheidungen gegeben.

Das Erfreuliche

  1. Im Widerspruch zu all den Schreckensmeldungen, die auf russischen, esoterischen oder überhaupt unbekannten Plattformen über die westlichen Impfstoffe verbreitet worden sind, haben sich die Impfungen ganz eindeutig bewährt. Es gibt zwar bei einem Teil der Geimpften zwei Tage lang Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Fieber. Es gibt zwar wie bei fast allen sonstigen Impfungen "nur" einen hochgradigen, aber keinen absoluten Schutz. Es gibt jedoch nach wie vor keinerlei Hinweise auf Dauerschäden. Die im Jänner für Aufsehen sorgenden gehäuften Todesfälle bei besonders alten und besonders gebrechlichen Menschen in Norwegen sind doch Einzelfälle geblieben (auch wenn man ihnen viel rascher nachgehen hätte müssen). Und auch in Schweden hat man nach einer kurzen Panik-Unterbrechung die Impfungen längst wieder aufgenommen. Aber natürlich wird es weiterhin eine fanatische Minderheit geben, welche die positiven Wirkungen der Impfungen nicht zur Kenntnis nehmen will. So wie es halt immer Menschen geben wird, die an Astrologie oder Homöopathie oder die Bedeutung schwarzer Katzen glauben.
  2. Inzwischen steigt auch die Hoffnung auf einen langanhaltenden Impfschutz. Das lässt sich aus Untersuchungen bei den vor einem Jahr für europaweite Schlagzeilen sorgenden Einwohnern von Ischgl ableiten: 90 Prozent jener, die damals Antikörper aufgewiesen haben, haben auch heute noch solche. Das lässt eine – vorsichtige – Analogie auf eine länger anhaltende Wirkung auch der Impfungen zu.
  3. Auch wenn es noch immer nicht "das" Supermedikament gegen Corona gibt, so zeigen doch die weltweiten Daten immer deutlicher: Die Sterblichkeit auf den Intensivstationen ist um rund ein Drittel gesunken. Die Medizin hat ganz offensichtlich ganz schön viel dazugelernt. Eindrucksvoll.
  4. In Österreich haben die Impfungen endlich zu einem ersten wichtigen Fortschritt im normalen Leben geführt: Die psychisch und sozial so schmerzhaften Besuchseinschränkungen in den Alters- und Pflegeheimen werden gelockert, weil man wenigstens dort mit den Impfungen durch ist.
  5. Ebenso erfreulich ist, dass sich nun auch die heimische Bioethikkommission ausdrücklich für die Einführung eines individualisierten Impfpasses ausgesprochen hat, mit dem man wieder überallhin Zugang erhalten wird. Auch hier folgt man einem sehr erfolgreichen israelischen Beispiel, wo man mit einem solchen Pass seit kurzem wieder Theater und Fitnessstudios besuchen kann.
  6. Das hängt mit einer weiteren erfreulichen Entwicklung zusammen: Inzwischen gibt es auch schon genügend Studien, die zeigen, dass Geimpfte auch kaum mehr ansteckend für andere sein können. Britische Daten haben etwa eine Reduktion der Infektionen nach Biontech/Pfizer-Impfungen um 85 Prozent ergeben. Und die auf 1,7 Millionen Impfungen beruhenden israelischen Daten bescheinigen dem Impfstoff sogar zu 89 Prozent, dass Geimpfte nicht mehr ansteckend sind, und zu 99 Prozent, dass er vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt.
  7. Und noch ein Hoffnungsanker: Es hat sich herausgestellt, dass dieser Impfstoff nicht auf 70 Minusgrade hinuntergekühlt werden muss, sondern bloß auf 15.
  8. Erfreulich ist auch, dass unter den weltweit hergestellten Impfstoffen der von Biontech/Pfizer entwickelte deutlich am meisten produziert wird. Das lässt zumindest hoffen, dass wir die Impfung noch erleben werden.
  9. Jetzt wird der Impfstoff von AstraZeneca endlich auch in Österreich für über 65-jährige freigegeben, was die EU-Zulassungsbehörden schon von Anfang an getan haben. Hierzulande war er ja nach einem panischen Ausbruch des SPÖ-Pensionistenverbandes bisher für diese Gruppe gesperrt gewesen. Die Daten aus Großbritannien, wo man nicht die Bedenken der SPÖ geteilt hat und wo schon ein viel größerer Teil der Bevölkerung geschützt ist, haben nun auch die österreichische Impfkommission überzeugt.

Doch halt, die nächste Frustration ist nicht weit

Kaum gibt es irgendwo eine Reihe positiver Entwicklungen, kommt unweigerlich wie in der griechischen Tragödie der Rückschlag: AstraZeneca hat Produktionsprobleme und kann im zweiten Quartal nicht einmal die Hälfte jener Impfstoffmengen an die EU liefern, die der Union in Aussicht gestellt worden waren. Aber ausgerechnet von AstraZenca hätte am meisten Impfstoff nach Österreich kommen sollen ...

Nachträgliche Ergänzung zum letzten Absatz: Nach nur wenigen Stunden hat sich die EU-Kommission mit AstraZeneca geeinigt. Offenbar gibt es doch die versprochenen Impfmengen. Offenbar war der ganze Krieg der EU gegen AstraZeneca, der bis hin zur von einigen EU-Beamten geplanten Unterminierung des Brexit-Abkommens mit London geführt hat, nur ein Missverständnis. Warum der Krieg eigentlich getobt hat, werden wir wohl nie erfahren ...

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Anmerkung (kein Partner)

    Es ist am allerempörendsten, dass die Regierungen dem Coronaproblem immer nur mit totalitären "Lösungen" entgegentreten, statt mit individuellen Lösungsansätzen die Serie von Fehlschlägen zu beenden und das Faktum zu akzeptieren, dass für 99 Prozent der Individuen Corona eine lästige Nebenerscheinung ist, die rasch vorbeigeht.

    Ein individueller Lösungsansatz hätte ja nicht unbedingt so aussehen müssen, dass die Bürger von der Regierung mit Vorkehrungen ausgerüstet werden, mit denen man sich die Virusträger verlässlich vom Hals halten kann, also etwa - wie es zu einer Zeit, als es noch wertschätzungswürdige ÖVP-Politiker gab, ein Robert Lichal formuliert hätte - mit mannstoppenden Waffen.



  2. Ceterum (kein Partner)

    Freitesten und Impfpass: in Tirol wird für das Betreten von Skipisten mit Ski (Bürokraten glauben, dass hier ein 2m Abstand nicht eingehalten werden kann) ein negativer PCR - Test verlangt. Die Landesregierung gibt in den FAQ gleichzeitig an, dass eine Impfung den negativen Test nicht ersetzen kann! Potztausend: und jetzt wird von der Bundesregierung ein Impfpass propagiert, der alle möglichen Freiheiten ermöglichen soll. Da weis die rechte Hand nicht, was die linke tut.



  3. Torres (kein Partner)

    Zum von Unterberger so bejubelten Freitesten (bzw. Reintesten) für den Besuch von Gasthäusern: Das heißt also, wenn ich gerade Lust auf einen Kaffee habe und dazu auf 10 Minuten in ein Café gehen will, geht das natürlich nicht. Das muss ich langfristig planen, mir vielleicht eine Woche vorher einen Testtermin ausmachen, wobei mir natürlich die Lust auf den Kaffe schon längst vergangen ist. Ebenwo, wenn ich in der Mittagspause zum Chinesen an der Ecke gehen will, vielleicht gar jeden Tag - absolut unrealistisch! Wieder einmal eine absurd-lächerliche Schnapsidee von Kurz/Anschober.



  4. Christ343 (kein Partner)

    Es ist gut, dass UK im Juni die Maßnahmen aufheben will. Weitere Staaten werden folgen. Nötig ist eine öko-konservative Politik. Ausführlich behandelt werden die Themen in der Öko-Theosophie (bitte googeln).



  5. Suzie Creamcheese (kein Partner)

    Das einzige, das ich sehe, ist, dass an dieser Seuche in allerallererster Linie Menschen sterben, die über 80 Jahre alt sind und fast immer multiple Vorerkrankungen haben. Für einen gesunden Menschen unter 60 ist das Risiko an Corona zu sterben 1:50.000. Nur 14 Menschen sind 2020 in Österreich daran gestorben, die unter 40 waren (Ö1 Mittagsjournal) vermutlich war mindestens die Häfte davon ebenfalls vorerkrankt.
    Aber gerade den jungen, eigentlichen Leistungsträgern, ruiniert man derzeit das Leben und ihre berufliche Existenz mit immer noch blöderen Auflagen.
    BK Kurzens Oma ist 92 und wartet angeblich dringend auf eine Impfung.
    Offen gestanden: Mit 92 hätte ich vor gar nichts mehr Angst.



  6. LobderTorheit (kein Partner)

    Faust:
    Es erschien darauf mit bunten Farben
    Die junge Königin im Glas,
    Hier war die Arznei, die Patienten starben,
    Und niemand fragte: wer genas?
    So haben wir, mit höllischen Latwergen,
    In diesen Tälern, diesen Bergen,
    Weit schlimmer als die Pest getobt,
    Ich habe selbst den Gift an Tausende gegeben,
    Sie welkten hin, ich muss erleben,
    Dass man die frechen Mörder lobt.

    Stanley Milgram:
    Wie könnt Ihr Euch darum betrüben!
    Tut nicht ein braver Mann genug,
    Die Kunst, die man ihm übertrug,
    Gewissenhaft und pünktlich auszuüben.



  7. AppolloniO (kein Partner)

    Sorry, aber die Einführung eines Impfpasses -und die damit verbundenen Erleichterungen sind nicht positiv sondern negativ zu bewerten.
    Sieht man doch wieviel Leute (Politik, Medien LB-Schreiber) mit eingeschränkter Denkungsweise es gibt und die diesen Pass bekämpfen.
    Unisono mit einem "Argument": "es darf keine 2-Klassengesellschaft geben". Einfältiger geht es nicht.
    Da will man geschützten Menschen, sei es durch Impfung oder durchgemachter Krankheit, den Besuch von Kultur, Sport und Restaurants weitehin verbieten, nur damit alle kommunistisch gleichgeschaltet sind.



  8. Johannes (kein Partner)

    Eine bezeichnende, wenn man so will unfreiwillig humorvolle, also lächerliche Vorstellung lieferten EU und Mainstream als sie vollmundig verkündeten man müsse zugunsten der "armen Länder" auf die Möglichkeit verzichten sich am freien Markt jene Mengen an Impfstoff zu sichern die man benötigt.

    So wie es nun ausschaut wird China, überspitzt ausgedrückt, in Afrika wahrscheinlich bald mehr Impfungen verabreichen als die moralisch über allen stehende EU ihren eigenen Bürgern bieten kann.



  9. monofavoriten (kein Partner)

    den unterbergerblog kann man abschreiben. der autor verbeisst sich jetzt im fortgeschrittenen alter in seine scheinrealität, weil ee es nicht ertragen kann, zeit seines lebens verarscht worden zu sein!



    • Das Naheliegende sehen (kein Partner)

      Österreich steht DESHALB so schlecht da, WEIL WIR ein URLAUBSLAND sind, selbst viel in Urlaub fahren, von überall Leute zu uns kommen, und wir auch die UNO mit Menschen aus aller Herren Länder da haben.
      Und HIER trifft das Virus dann auf wohlstandsverdreckte Körper, worin es sich super vermehren kann.
      Lösung: bei Reisen vorsichtiger sein, Innen und außen sauberer leben, viel mehr in die Sonne gehen, nach 3 Std ist das Virus tot. Frischluft besonders wichtig! Singen Sport Kultur Besuche und Bewegung sind wichtig und gut. Nur halt mehr bewußte Körperpflege und ohne Bussi Bussi und ohne Dreckessen!
      Alle Maßnahmen sind kontraproduktiv.
      Wir könnten NATUR-VIRUS-URLAUBE anbieten!!

    • monofavoriten (kein Partner)

      wir stehen so schlecht da, weil wir ein land voller obrigkeitshöriger untertanen sind, die einfach alles fressen, was ihnen die stastlichen propagandamedien servieren.
      einfältige hosenscheisser überall!

  10. Was ist die Ursache? (kein Partner)

    Herr U. wirkt gestresst und meint impfen ist die Lösung.
    So ists nicht. Man muss schauen warum es das Virus gibt, es komen immer mehr Virusprobleme daher.
    Diese Viren kommen von der Globalisierung. Das sind kleine Tierchen aus fremden Dschungeln, die man hier durch Massenurlaube und Massenwarentransporte einschleppt. Diese Viren sind ja nix als lebendige Miniparasiten, die im Blut rumschwimmen und einen Wirtskörper zum Vermehren brauchen.
    Unsere heutige Labormedizin findet "Lebendiges Parasitäres"nicht. Man soll nachlesen was Hulda Clark gesagt hat.
    Sie denken falsch ( zB antibiotika, dh.anti bios, soll gut fürs Leben sein) und sie suchen falsch.
    Wichtig: sauber essen, sauber leben!



    • Was ist die Ursache? (kein Partner)

      KEIN Lockdown/ up Fan hat Recht, weil die RICHTIGEN Fragen gar nicht gestellt werden.
      Man weiß, daß man im Süden den Parasit Malaria riskiert und impft Malaria, wenn man dorthin fährt. Richtig. ABER: man hat nicht KAPIERT, daß unsere Grenzen seit 20 Jahren komplett offen sind und das VIRUS heraufkommt.
      Wir brauchen heute nicht wegfahren, um dem "Dschungelrisiko" ausgesetzt zu sein! Die Viren kommen hierher! Ö= HOHES Risiko WEIL(!) Urlaubsland!!
      Wir MÜSSEN SEHR aufpassen!
      Masken und Lockdown sind falsch, man MUSS LUFT und Sonne haben und GESUND essen. Nicht innerlich verdrecken, nie Dreckluft atmen und nicht auf Pharma verlassen. Freie NATUR nützen! nach 3 Std Sonne ist Virus tot!

  11. fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

    an @alle, merkt ihr eigentlich, dass ihr inzwischen voll im Pandemiemärchen aufgegangen seid und euch über unglaublichen Unfug wie Inzidenzien, "symptomlos Kranke" etc. austauscht? Ein Virus unter Tausenden wird mutwillig zum Hitler aufgeblasen. Wer rechnen kann ist übrigens im Vorteil. Wer Angeben wie "0,2 Prozent, 0,015 % etc. der Bevölkerung" sinnerfassend lesen kann, redet erstens nicht von einer Pandemie und sperrt sich zweitens nicht angstschlotternd im Keller ein. Man lebt sein Leben ganz normal weiter, zumindest soweit es der Austro-Faschismus, der wieder über das Land hereingebrochen ist, noch zulässt.



  12. fredausdersüdsteiermark (kein Partner)

    Lieber Coronaleugner als Impfhysteriker!



  13. http://i.imgur.com/gtyB294.jpg (kein Partner)

    Empörendes, erstaunliches, erfreuliches zu Covid...



  14. Sandokan (kein Partner)

    Also ich kenne niemanden unter den Covid-Kritikern der sich um die Zwangsbeglückung durch neuartige und unerprobte Impfstoffe reißt.
    Da geht Herrn Unterberger wohl die Phantasie durch.

    Außer vielleicht die US-Demokraten, die unter Präsident Trump noch vor dem Impfstoff gewarnt haben.
    Biden selbst behauptet ja jetzt allen Ernstes, die Entwicklung des Impfstoffes wäre seine Leistung gewesen.



  15. Jonas (kein Partner)

    Dr. Andreas Unterberger:

    "Aber natürlich wird es weiterhin eine fanatische Minderheit geben, welche die positiven Wirkungen der Impfungen nicht zur Kenntnis nehmen will. So wie es halt immer Menschen geben wird, die an Astrologie oder Homöopathie oder die Bedeutung schwarzer Katzen glauben."



    • Sandokan (kein Partner)

      Lustigerweise geht weltweit die Zahl der Covid-Fälle zurück (auch wenn die Propagandamaschinerie der Medien etwas anderes behauptet).
      Aber nicht wegen der Impfungen - sagt sogar die WHO selbst.

      Danke auch an unsere Bundesregierung, die durch ihre Maßnahmen die Herdenimmunität um Monate verschleppt und verzögert hat!
      Wie die Skandale in Pflegeheimen und Teststraßen zeigen ging es nie um den Schutz von Risikogruppen, sonst hätte man diese nicht derart vernachlässigt.
      Wobei man besonders den roten Arbeitersamariterbund erwähnen muss (siehe Tannenhof im Mürztal).
      Und Rendi Wagner & Co hätten id. Regierung sogar noch mehr Schaden angerichtet.

  16. Franz77

    Netzfund:
    Einer der reichsten Deutschen, einer der letzten großen Unternehmer, ist im Alter von 79 Jahren gestorben.
    Vor 4 Jahren hatte er auf einer Tagung das Wort ergriffen und in einer kurzen Rede die Missstände in Deutschland auf den Punkt gebracht. Er war einer, der den Arsch in der Hose hatte und sich entsprechend dazu geäußert hat. Das Video ist immer noch sehr aktuell.

    https://www.youtube.com/watch?v=i3O377lHJ_k

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Hermann_Thiele

    Thiele, übrigens ein enger Freund des ermordeten Alfred Herrhausen, ist ein Beispiel, dass bei Weitem nicht alle Kreise die Zustände in Deutschland mittragen. Öffentlich stehen natürlich die wenigsten dazu. Hinter vorgehaltener Hand ja, aber in der Meinungsdiktatur fällt es vielen Persönlichkeiten sehr schwer Kritik auch öffentlich zu äußern.



    • Neppomuck

      Dabei ist "Kritik", wie ein intelligenter Mensch einmal gemeint hat, "die akademische Form der Nächstenliebe".
      Was an sich klar sein sollte.
      Wer nicht auf seine Fehler aufmerksam gemacht wird, läuft Gefahr, sie immer zu wiederholen.

  17. Engelbert Dechant

    Mitposter Templer hat eine wichtige Bücherliste veröffentlicht: "Schöne Neue Welt", "1984", "Die Farm der Tiere", "Fahrenheit 451". Ich möchte sie um die die Bücher: "Die Tribute von Panem" ergänzen. Die Bücher wurden auch verfilmt. Diese Dystopie zeigt, wohin die Reise geht. Weit sind wir nicht mehr entfernt und Manches wird so realistisch dargestellt, dass es fast deckungsgleich zu heute existierenden Phänomenen erscheint.

    Das macht zutiefst traurig. Gleiches gilt für die völlig einseitige Impfpropaganda, denen immer mehr Menschen auf den Leim gehen. Erprobte Impfungen sind ein Meilenstein der Medizin. Impfungen mit einer bedingten Zulassung ohne entsprechenden Notfall aber ein Problem. Das Gerzerre um den AstraZeneca-Impfstoff über Alterswirksamkeit, Infektionsschutz etc. zeigt ja nur, dass gut Ding eben Weile braucht.

    Schweden zeigt, dass es anders geht. Eine auf natürlichem Weg entstehende Herdenimmunität schützt eine Population am besten. Die Schweden haben nur verabsäumt, die Alten entspechend zu schützen. Leider! Corona ist nicht Ebola oder die Pocken. Corona ist aber auch nicht Influenza, die auch junge Menschen schwer befallen kann. Das Virus wird überleben. Wir werden damit weiter leben müssen. Aber wieder normal.

    Dass ein paar vergessene Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen. Abstand halten bei "feuchter" Ausprache, Husten in die Ellebeuge und die Selbstisolation bei Krankheit wieder zu "guten Sitte" gehören, sollte wieder selbstverständlich werden.

    Gleiches gilt für unseren Umgang hier im Netz. Dass hier Mitposter gezielt beschimpft wurden, war schon schlimm genug. Dass aber jetzt versucht wird, Kritik an Türkis in klagewürdige Tatbestände zu verdrehen, geht deutlich zu weit. Dr.Unterberger hat sich immer für die Freiheit der Presse und der freien Meinungsäusserung eingesetzt. Das soll auch so bleiben. Darum schätze ich diesen Blog.



    • pressburger

      Das Virus wird weiter unter uns weilen. Wird mutieren. Jedes Jahr wird es wider in Erscheinung treten. Ein Kreislauf, den es schon immer gegeben hat. Einer der Gründe, warum wir ein funktionierendes Immunsystem besitzen. Dem Virus sei es gedankt.
      Aber das wird ein Politiker nie verstehen.

    • Franz77

      Interessant ist was Pfizer sagt: Umarmen schützt vor Viren. Hören wir da nicht laufend das Gegenteil?

      https://uncutnews.ch/impfstoffhersteller-pfizer-umarmen-schuetzt-vor-viren/

    • Neppomuck

      Was der Regierung zum Vorwurf zu machen ist wäre, dass sie absolut nichts getan hat, um prophylaktisch den Winter, der ja üblicherweise mit Infektionen einhergeht, die Stirn zu bieten.
      Man hat die "Pandemie", wie ein Buchhalter die Umsatzentwicklung in seinem Unternehmen, beobachtet.

      Wer Staaten lenken will, muss auch die Zukunft im Auge haben. Statistische Hochrechnungen haben nichts mit "Management" zu tun, dafür muss man "mehr drauf" haben.
      Wer das weder weiß noch kann hat jeglichen Anspruch darauf verwirkt, weiter in seiner gutbezahlten Funktion zu verbleiben. Er ist schlicht sein Geld nicht wert.
      Vom Schaden wollen wir gar nicht erst sprechen.
      Der wird erst in 1 Jahr sichtbar.

    • http://i.imgur.com/lanOISz.jpg (kein Partner)

      Joe Haldeman, Der ewige Krieg
      Wikipedia: Network_(Film)
      Wikipedia: Carroll_Quigley
      Wikipedia: The_New_World_Order_(Wells_book)

  18. machmuss verschiebnix

    OT:

    ...zwar hatte ich das schon mal gepostet, aber es ist aktueller den je :))))
    https://www.reddit.com/user/bansai-pomisan/comments/bsminy/ancesters_arent_always_alike/



  19. CIA

    Eigenartig mein Posting verschwand. Unser Herr Kurz hat Schlimmes mit uns vor.
    Nach Vorbild Israels - Kurz will EU-weiten Impfpass, sonst Alleingang | krone.at
    https://mobil.krone.at/2351220
    Und dann diese Message!
    WHO-Direktor: Pandemie ist fast vorbei – Mutationen sind der Anfang vom Ende › Jouwatch
    https://www.journalistenwatch.com/2021/02/24/who-direktor-pandemie/



    • pressburger

      Impfpass ? Nicht nur Kurz ist dafür. Sondern, auch hier in diesem Blog ist man dafür.

    • Franz77

      Heute großer Auftritt in der Bild. www.bild.de

    • Hans M. (kein Partner)

      Leider gibt es noch keine impfung gegen durchgeknallte tollwütige Politkreaturen, die ihren Arbeitgebern - dem Souverän - den Krieg erklären!!

      Impfplicht im Herzen - Scheiße im Hirn !

    • Hans M. (kein Partner)

      Richtigstellung:

      Leider gibt es noch kein MEDIKAMENT gegen ...

  20. machmuss verschiebnix

    OT:

    Ein krasses Video über den Mord im Capitol - da krieg ich einen dicken Hals - soviel Chuzpe auf einem Haufen . . .

    https://vimeo.com/515963087



  21. Jenny

    https://www.wochenblick.at/pfizer-biontech-starten-impfexperiment-an-4-000-schwangeren-frauen/
    Die Impfstoffhersteller Pfizer und BioNTech, die hinsichtlich des Corona-Impfstoffs von sämtlichen Haftungen bei eventuellen Folgenschäden befreit sind, starteten jetzt ein globales Impfexperiment, an dem 4.000 schwangere Frauen in den USA, Kanada, Argentinien, Brasilien, Chile, Mosambik, Südafrika, dem Vereinigten Königreich und Spanien teilnehmen werden. Die ersten Schwangeren wurden bereits geimpft. Zudem sollen auch Kinder und andere gefährdete Bevölkerungsgruppen mit einem schwachen Immunsystem an den Experimenten teilnehmen.

    jetzt reichen denen auch die Kinder nimmer.. nein nun müssen auch Schwangere ran.. aber wie meinte der liebe Bill Gates: Mann muss die Bevölkerungszahl der Erde veringern.
    Da gebe ich ihm zwar in bis zu einem gewissen Grad recht, aber so nicht, ehr mit Aufklärung damit gerade in Afrika nicht jede Fru zur reinen Gebärmaschine degratiert wird, denn meist sterben dann die Mütter und die Kindern verhungern, aber man sollte niemanden so zum Versuchskannichen machen



    • pressburger

      Was sagt das über eine schwangere Frau aus, die sich impfen lässt.
      Werden diese Frau vor dem Experiment testpsychologisch
      abgeklärt ?
      Ethisch mehr als fragwürdig. Aber der Gewinn von Pfizer ist wichtiger, als die Ethik.

    • Franz77

      Es wird immer Irrer. Und sie setzen freiwillig ihr Kind so einer Gefahr aus.

  22. Aquarius

    Folgebericht aus dem Bezirk, mit Österreichs höchster 7-Tage-Inzidenz von 614,8, wie aus der heutigen Kleinen Zeitung zu entnehmen ist. Hermagor mit seinem Nassfeld ist in aller Munde. Was ist da los? Bei 18.000 Einwohnern, die der Bezirk hat, reichen schon 111 Neuinfektionen, um diesen Wert zu erklimmen. 152 Menschen sind im Bezirk als corona-positiv erfasst. Auch grassiert der britische Mutant in diesem Gebiet. Es gelten besondere Maßnahmen: Polizei kontrolliert im Verkehr jetzt täglich Fahrgemeinschaften auf ordentliche Maskierung, Razzien finden regelmäßig in Tourismusbetrieben statt, wer am Nassfeld Schifahren will, braucht einen aktuellen negativen Test. Dass das System jetzt überschnappt, kann man gerade an solchen Situationen ermessen. Frage nach Erkrankten und Verstorbenen: von 85 aktuell Erkrankten in ganz Kärnten fallen auf den Hot Spot Hermagor gerade Mal 5, einer davon liegt auf der Intensivstation. 18 Personen sind an oder mit Covid verstorben, der letzte Anfang des Monats, also fast vor einem Monat!!! Und jetzt kommt das Beste und das spiegelt das ungeistige Zahlenlabyrinth wieder: um dicht besiedelte Gebiete mit einwohnerschwachen zu vergleichen, muss die Zahl auf 100.000 Personen hochgerechnet werden, heißt es. Damit liegt Hermagor bei einer Mortalität von 99,7 Toten pro 100.000 Einwohnern. Da spielt der Vorteil einer kleinen Struktur keine Rolle mehr - wenn's ums Schlechtreden geht, wird man groß gemacht - unfreiwillig. Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, was Corona so alles an seltsamen Blüten treibt.



  23. machmuss verschiebnix
    • Meinungsfreiheit

      Gewollt oder nicht gewollt, es ist eine Schwächung der westlichen Demokratien und eine Stärkung der Diktatur in China.
      Die Frage ist nur - wie reagiert man gegenüber China und da fehlt mir noch komplett eine Auseinandersetzung dazu.
      Aber das wird ein eher komplexes Thema werden.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Die erfolgreichsten Exportprodukte Chinas im Jahr 2020:

      1. Coronavirus
      2. Lockdown

      Den Lockdown haben die Chinesen einmal eingesetzt. Wir haben hier schon den dritten oder vierten Lockdown. Die Chinesen lachen sich schief über die Langnasen.

  24. machmuss verschiebnix
    • Don Pedro

      Nachdem sie das mit dem Virus so gut hinbekommen haben werden sie das Wetter sicher auch schaffen!
      Frei nach dem Motto "Wir schaffen das!"

  25. machmuss verschiebnix

    Der reinste Irrsinn - korrekte Mathe ist rassistisch . . .
    Das Ende naht - Countdown to Harmageddon - oder wie sonst soll man sowas Durchgeknalltes noch erklären können ?

    https://www.wochenblick.at/linksradikale-kulturbarbarei-jetzt-ist-auch-korrekte-mathematik-rassistisch/



    • Brigitte Imb

      Vermutlich rechnen unsere Ministerien auch schon nach der neuen Methode um die Coronazahlen hochzuhalten. ;)

  26. Jenny

    https://wochenblick.us13.list-manage.com/track/click?u=eedf19b0dafe79028aeefe906&id=bcdc6be528&e=938128e75e

    Sie werden sonst dick und depressiv: Petition „Kinder brauchen Sport“
    Seit bald einem Jahr wird Österreich von Corona-Schreckensmeldungen heimgesucht. Und fast genauso lange wird die Bevölkerung nun in Geiselhaft gehalten. Die Hauptleidtragenden sind dabei unsere Kinder und Jugendlichen. Einer ganzen Generation wurden seit fast einem Jahr Spiel, Spaß und Sport verwehrt. Die Petition „Kinder brauchen Sport“ appelliert nun an die Regierung, den Kindern ihren Vereinssport und damit ihr Lachen zurückzugeben. ..

    Bitte weiterleiten und unterschreiben



  27. elfenzauberin

    Und weil es wieder um Covid19 geht, hier einige Zahlen:

    In Niederösterreich gibt es 4380 Menschen mit einem positiven Corona-Test. Das entspricht 0,26% der niederösterreichischen Bevölkerung.

    Bei 196.000 getesteten Schülern in Nö fiel bei 69 der Coronatest positiv aus (bei solchen Verhältnissen würde ich einmal nachsehen, ob der Test nicht falsch positiv ist - das gilt aber als unsportlich).

    Aktuell stehen für Covid-Kranke 760 Betten auf der Normalstation und 103 Betten auf der Intensivstation zur Verfügung (Stand 23.2.2021).

    Jetzt möge jeder seine Schlüsse ziehen.



    • Neppomuck

      Man sollte den "Corona-Desinformations-Superspeadern" ganz was anderes ziehen.

      Die Giftzähne.

    • Meinungsfreiheit

      Der Schluss ist, das Siue leider nur den Jetztstand, der dank der Maßnahmen eher mit gespannter Ruhe betrachtet werden kann, sehen, aber nicht die entscheidende exponentielle Entwicklung, die deutlichst sichtbar (für den der es sehen kann und will und nicht nur parteipolitische Propaganda betreibt!!) in vielen Regionen der Erde sich bereits abgespielt hat.

    • pressburger

      Fakten werden weiter ignoriert. Ein Grundsatz dem die Regierung huldigt, ignorieren.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Wir beobachten jedes Jahr dasselbe. In den Wintermonaten steigen die Atemwegsinfektionen exponentiell an, um hernach exponentiell abzufallen. Das war schon immer so und wird auch immer so sein.

      Man kann natürlich so ganz nebenbei mittels Lockdowns die Wirtschaft zerschießen und sich dann einbilden, dass die Lockdowns es waren, die zu niedrigeren Infektionsraten führt.
      Man kann das machen - nur ist es nicht sehr klug!

  28. Neppomuck

    Jetzt gibt es hier bereits eine Art "Invasion" minderbemittelter Jurastudenten, die mit justiziellen Maßnahmen drohen wollen, wenn man Tacheles redet.

    Aufgemerkt, ihr juridischen Nasenbohrer, was euch dazu Ludwig Thoma zu sagen hat:
    ""Der königliche Landgerichtsrat A. E. war ein guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande."

    Ja, die Bayern, die hatten dereinst noch den Durchblick.
    Zur Zeit regiert Söder, ein Franke aus der Lebkuchenstadt, jenes Bundesland der Teutonen, das das ganze 'Werkel von Merkel' noch am (finanziellen) Leben erhält.

    Aber das wird sich hoffentlich bald geben.
    Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt.
    Wendehälse sollten in der Politik nichts verloren haben.
    Darum haben sie dort auch nichts zu suchen.

    Sieht jemand Parallelen zur Alpenrepublik?
    Ja?
    Gut so.
    Dann braucht er sein Brillen nicht zu putzen.



  29. Jenny

    https://t.me/unzensiert/40308
    Interessant: 7 Unis verklagen die CDC... bislang gibt es keine gereinigte Covidprobe...so langsam wird die Lüge offensichtlicher



  30. Franz77

    Die Dementen- sie vergessen es ja! Kaum zu glauben:
    31 Geimpfte, 8 sind schon tot.
    "Wir haben es vielleicht sogar mit Mord zu tun!"

    Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich zeigt Videos von COVID-Zwangsimpfungen in einem deutschen Pflegeheim!

    https://telegra.ph/Wir-haben-es-vielleicht-sogar-mit-Mord-zu-tun-02-21



  31. Almut

    Wie wird eine seltene Krankheit definiert: 50 ERKRANKTE auf 100 000 Menschen, ist gleich ein Inzidenzwert 50, wohlgemerkt ERKRANKTE.
    Der Inzidenzwert 50 wird jetzt als Grund für Lockdowns herangezogen, bei diesem durch Tests gewonnen Inzidenzwert handelt es sich aber nicht um Erkrankte, sondern um positiv GETESTETE. Und positiv getestet heißt, dass man in der Probe ein Coronavirus-Schnipsel gefunden hat, das kann auch von irgendeinem gewesten Schnupfen stammen, dieses gefundene Virusschnipsel ist auch keine Infektion und schon gar nicht ein Erkrankter.
    Unfrau Merkel strebt jetzt einen "Inzidenz-Testwert" von 35 an als Grenze für einen Lockdown. Wahrscheinlich 0 Erkrankte.
    Es ist nur noch kriminell.
    seltene Erkrankungen - Inzidenzwert - Reupload: Gerlind Läger
    https://www.youtube.com/watch?v=SBGF_ixj7Io



    • Franz77

      Warum 50? Es gibt keine einzige Erklärung. Die Zahnfee Lauterbach will 10 und somit den ewigen Lockdown.

    • Ella (kein Partner)

      Das ist es ja. Die meisten sind gar nicht krank, nicht mal die im Krankenhaus haben alle Covid, sondern sind wohl krank, ab mit etwas anderem und haben auch nur einen positiven Test, detto bei den "Coronatoten".

      Wie ist es möglich, dass es niemandem gelingt, das aufzuklären? Merkel ist eine SED-Politikerin. Sie ist speziell ausgebildet, alle Kritiker zu entfernen. Sie hat aus Deutschoand eine zweite DDR gemacht. Kurz macht es ihr nach. Auch Österreich wird zum Ostblockstaat umgebaut. Man bestraft Kritiker, zerstört ihre Reputation und ihre Existenz. Die anderen sind eingeschüchtert. Jeder Kritiker wird sofort als " Nazi" vom Tisch gewischt, zensiert, totgeschwiegen, verboten. Wie ist es dennoch möglich? Viele glauben immer noch an den ORF? Oder an die Krone?

    • Neppomuck

      Da gibt es aber einen, an dem wird sich "Shorty" die Milchzähne ausbeißen, @Ella.

      Herbert Kickl.

    • pressburger

      Der Wert soll dem Wunsch der Politiker nach, bis in den negativen Bereich, bis unter Null, gedrückt werden,

  32. Jenny

    https://www.wochenblick.at/kurz-bioethikkommission-will-auch-unsere-kinder-gegen-corona-impfen/
    Wie krank in Kopf sind diese Leute eigentlich und wie gewissenlos und so wen hebt AU hoch?? Er hat och selber Kinder.. die haben keinen Genierer und keine Moral nichts, es sind Schwerstverbrecher sonst nichts



    • Franz77

      Hochkriminelle. Jetzt gehen sie den Kindern an den Kragen!

    • Don Pedro

      Wie sonst kämen die Tyrannen der Neuen Weltordnung an die Daten aller Untertanen/Sklaven?

      Und wer bestimmt dann, wer von den Kindern in Zukunft wieder Kinder haben darf und wer nicht?

      Die "Wissenschaft"?
      Eine "Künstliche Intelligenz"?
      Oder Bill Gates?

    • Jenny

      Ehrlich jetzt bin ich froh, keine kinder zu haben, denn diese hätten nun auch schon Kinder und ich weiß nicht, was ich dann tun würde, wenn die sich an meinen enkerln vergreifen wollten. Mir hat es lange leid getaan keine Kinder zu haben, aber nun... und wenn jemals Abtreibungen notwendig geweswn wären, dann bei Merkl, Kurz und all diesen Unmenschen, die Welt wäre besser dran ohne sie

    • Johann Beyer

      @Jenny
      Wer genau ist, warum ein "Schwerstverbrecher"??

      Die Bioethikkommission ist beim Bundeskanzleramt eingerichtet. Sämtliche Empfehlungen und Arbeitspläne kann man online nachlesen. Eine Empfehlung Kinder gegen Covid19 zu impfen hat es niemals gegeben und war auch nie Gegenstand des Arbeitsplanes der Kommission.

      Das Zitat "Einer für Alle" im Link stammt aus 2016 und betrifft eine Diskussion zu allgemein bekannten Kinderschutzimpfungen. Covid gab es damals noch nicht. Die Story - mit Verlaub - ist ein Stiefel.

      https://www.patientenanwalt.com/download/Expertenletter/Patient/Einer_fuer_Alle_Ehtische_Aspekte_des_Impfens_Christiane_Druml.pdf

    • Jenny

      Ein Schwerstverbrecher ist z.B. einer der sich an Kindern vergreift... da reicht für mich der Begriff Schwerverbrecher nicht aus.. nun zufriedenß Und solche Leut gehören nicht auf die Erde.

    • Meinungsfreiheit

      Die Seite Wochrenblick ordne ich als Desinformations- und Aufwiegelungsseite einer kruden Opposition ein und ist aus meiner Sicht überhaupt nicht relevant und nützlich für eine seriöse Diskussion!

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Wenn man an einer Diskussion interessiert ist, dann wägt man die Argumente ab. Ob diese Argumente im Wochenblick oder in der Kronen Zeitung oder auch nur auf einem Flugblatt stehen, ist bedeutungslos, ihr Einwand also hinfällig.

  33. ceterumcenseo

    Ich habe mir die Mühe genommen die Beiträge der letzten Woche zu analysieren. 80 bis 85% der Teilnehmer befassen sich mit dem Covid Problem, unbeschadet welches interessante Thema Dr. Andreas Unterberger vorgibt. Es wird dieser Blog mehrheitlich dazu benützt, die Gefährlichkeit des Virus zu leugnen und sämtliche Gegenmaßnahmen, sei es Abstandhalten, Maskenpflicht, Testen, Impfen auf niedrigem Niveau zu verdammen. Das ist selbstverständlich im Rahmen der Meinungsfreiheit gestattet.
    Wenn man sich die Wortmeldungen jedoch genauer ansieht mehrt sich der Verdacht, dass die Ablehnung der Schutzmaßnahmen nur zum Vorwand genommen wird, um die Regierung, insbesondere unseren Bundeskanzler Kurz auf unflätige Weise zu beschimpfen.
    Das geht soweit, dass Neppomuck in seiner heutigen Wortmeldung behauptet, Kurz wäre der " Hauptverantwortliche für die Verbrechen der Landnahme und des Raubes. Das geht einfach zu weit. Sie schädigen diesen Blog in gefährlicher Weise.



    • ceterumcenseo

      corr. Nicht Landnahme sondern LANDZWANG

    • Neppomuck

      Das ist halt so, als Bundeskanzler sollte man nicht nur nichtssagende Reden schwingen, die sich "mit Spitzfindigkeiten" unserer obersten Regulatorien im Staate, also der Verfassung, auf die zur Zeit kein Hund aufpasst, beschäftigen, sondern man hat auch Verantwortung zu tragen.

      Sind sie es, Herr Wöginger?
      Ihrer Argumentation nach nicht unwahrscheinlich.

      Nase hoch und Daumen runter.

    • ceterumcenseo

      @ Neppomuck

      Was sie betreiben ist Verleumdung. Nein, ich bin nicht Wöginger.

    • Neppomuck

      Schwein gehabt.

    • Meinungsfreiheit

      Ich habe gestern ja mit dem Beispiel Bittner deutlich den Nachweis geliefert, das eine Gruppe parteipolitisch motivierter Propaganda betreibt, welche absolut nicht interessiert an einer seriösen Diskussion.
      Man kann diese teilweise hahnebüchernen Argumente aus großteils höchst unseriösen Quellen nur die sachlichen Fakten und validen wissenschflichen Daten entgegenhalten.
      Ziel ist es das Land und die Regierung in Schwierigkeiten zu bringen.
      Je mehr Menschen dazu gebracht werden können die wenigen Grundregeln nicht einhalten, desto härter und krasser müssen die Maßnahmen ausfallen, desto schwieriger wird auch die wirtschfliche Lage. Und das ist gewollt.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Ja eh!
      Orientieren Sie sich weiter an solche "Wissenschaftler" wie die Fr. Druml - nur zu!

  34. Meinungsfreiheit

    Was mich freut ist, dass überall in den funktionierenden Demokratien dieser Welt keine Wahl verhindert wurde. Schließlich sind all die Maßnahmen durch demokratisch legitimierte Volksvertreter in Kraft gesetzt worden. Vertreter, die sich bei der nächsten demokratischen Gelegenheit wieder bestätigen müssen. Insofern ist die Demokratie auch bei uns absolut intakt.
    Und zweitens, das ein Wille zur Abkopplung der 7 Tagesinzidenzzahlen von den Maßnahmen erkennbar ist und durch mathematische Berechnung der Korrelationen zu Todes und Krankenhauszahlen relativiert werden können.



    • simplicissimus

      Na, wenn es so wäre, warum dauert ein Vernunfteinzug solange?

      Allein das hier beweist die generelle Dämlichkeit hinsichtlich Corona:

      https://www.krone.at/2350645

      "KEINE ENTSPANNUNG
      Erstmals seit Lockerungen mehr als 2000 neue Fälle"

      Und die Statistik am Fuß des Blabla zeigt das:

      "Aktive Fälle zum Vortag +3,8%

      Tägliche Tests zum Vortag +4,3%"

      Jo, wos haßt denn des?

      "Weiters -2,9% Hospitalisierte und -5,5% auf der Intensivstation.

      Nur die Zahl der Toten marginal mehr mit +0,4%"

      Hat da vielleicht das umgeschlagene Herz-Kreislaufwetter seine Finger im Spiel?

      Wer sich Detailzahlen von Anfang an sorgfältig angesehen hat, kann nur von Pfuscherei reden.

    • simplicissimus

      Von mir kein Daumen, weder nach oben, noch nach unten.

    • Neppomuck

      Wahlen wurden nicht verhindert, aber wie sieht es mit den tatsächlichen Ergebnissen aus?

      "Corriger la fortune" sagt der Franzose.

    • Freisinn

      Es gibt heutzutage etwas viel bessseres als Wahlen zu verhindern, nämlich diese zu den eigenen Gunsten zu manipulieren: Briefwahl, Trump und so......

    • Don Pedro

      Sehr merkwürdig: Die Daumensymbole bei Meinungsfreiheit sind gesperrt!
      Seine Beiträge stehen anscheinend unter besonderem Schutz unseres Blogmasters. Dzt -7, +1. Vielleicht ändert sich noch etwas im Lauf des Abends.

    • Undine

      @Don Pedro

      Diese Beobachtung habe ich auch soeben gemacht---und dies nicht zu ersten Mal!

    • Meinungsfreiheit

      Daumen sind keine Agumente, also interessiert mich das nicht!

      Ich sehe hier keine Argumente, außer die validen Zahlen, welche die Kronen Zeitung heute geliefert hat - ja und?
      Entschieden wird über den weiteren Weg wird, was ich weiß, am Montag und nicht in der Kronen Zeitung!

    • Konrad Hoelderlynck

      @ Meinungsfreiheit

      Pardon, aber mit sachlich fundierten Argumenten konnten Sie hier bisher nicht wirklich aufwarten. Ihre Beiträge enthalten eher die gängigen Schlagworte der obrigkeitlichen Sprachregelung. Ansonsten kommen Beschimpfungen, die nicht einmal originell sind...

  35. Brigitte Imb

    Fast möchte ich wetten, daß "Erstaunliches" ab dem 12.04. passieren wird. Das gefährliche Virus wird ab dem Zeitpunkt wohl für 4 Wochen seine Gefährlichkeit verlieren.

    https://philosophia-perennis.com/2021/02/24/werden-corona-lockdowns-rechtzeitig-vor-ramadan-beginn-beendet/



    • Cotopaxi

      Allah macht uns frei! Und Kurz ist sein Verkünder.

    • Whippet

      Das ahnte ich schon im Vorjahr. Genau so kam es. Ja, das Temperamemt der jungen moslemischen Männer heilt!

    • Jenny

      Aber sowas von ungefährlich wird es für diese Tage werden, um dann mit voller Härte zurückzukehren... weil WIR ja nicht brav waren und es wird dann zur 4. oder 5. Welle kommen oder zu irgendeiner, hab den wellenüberblick verloren^^

    • Franz77

      Wir sollten den Ramadan verlängern auf 1 Jahr!

    • Undine

      @alle

      ***********************************+!
      Im Vorjahr hat's jedenfalls perfekt funktioniert! Wir "Östertrottel" (Copyright: @Sensenmann---wo bleibt er denn?) haben 2020 ohne Murren auf die Karwoche, auf Ostern, auf Pfingsten verzichten müssen, aber unseren (sehr ungebetenen) "Gästen" hätte man sich nicht getraut, den RAMADAN zu nehmen. Wir werden auch der weiteren Islamisierung NICHTS entgegenhalten.

    • pressburger

      Aber sicher. Verbündete unterstützen sich.

    • Mentor (kein Partner)

      Ramadanwünsche von Kurz sind ja bekannt.

      twitter.com/sebastiankurz/status/867802460944867329?lang=de

      Für Ostern ist dem christlichsozial Politiker nichts eingefallen.

  36. Don Pedro

    Heute ein großartiger Ratschlag von Fragolin:

    Der einzige Krieg, den man durch einfaches Fernbleiben gewinnen kann, ist der Krieg der Medien.

    * Stell dir vor, es ist Radio, und keiner hört zu.
    * Stell dir vor, es ist Fernsehen und keiner schaut hin.
    * Stell dir vor, es ist Presse und keiner liest mit.

    Sie haben keine Macht, wenn niemand sie beachtet.



    • Whippet

      Da bin ich sehr nahe dran!

    • Ella (kein Partner)

      Ich mach das schon seit ein paar Wochen. Ich meide MSM. Schaue wohl mal ServusTV und sonst nur Alternative. Seither geht es mir deutlich besser. Hab keine Albträume mehr.

    • Neppomuck

      Na ja, ich will jetzt nicht den "Beckmesser" machen, aber Unwissenheit schützt vor unangenehmen Folgen nicht.

      Eine Botschaft weist in zwei Richtungen.
      Einmal auf das Ziel und zum Zweiten auf den Absender.
      Letzterer ist von Wesen, wenn man sich wehren will.

      Dazu Sunzi, alter Chinesischer Krieger:

      1. "Wenn Du Deinen Feind kennst und dich selbst kennst, brauchst du das Ergebnis von 100 Schlachten nicht zu fürchten."

      2. "Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner."

      3. "Wenn du nicht stark bist - sei klug."

      4. "Die höchste Form der Kriegsführung ist die Zerstörung des Willens seines Feindes, um so allen Angriffen vorzubeugen."

      5. "Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit."

      usw.

    • Ella (kein Partner)

      Neppomuck, um genug zu wissen, genügt der Teletext und die Alternativen. Aber ich ziehe mir die Horrorgeschichten der Krone nicht mehr rein. Einmal vergleicht sie Corona mit der spanischen Gripoe, dann schreit sie herum, wieviele schon gestorben sind und es träfe immer öfter auch Junge, es mache unfruchtbar usw. Die können mich # ...

      Ich schau mir zB die Fallzahlen in der OTS-Meldung des IM an. Hab auch Seiten, dass ich weiß, was im Bezirk und in der Gemeinde los ist. Bin besser informiert als der ORF-Zuschauer. Aber diesen Horror zwecks Panikmache von oe24 usw. meide ich! Man muss auch gut zu sich selbst sein, damit man selisch gesund bleibt.

    • Neppomuck

      "Genug zu wissen" heißt für mich auch, alle Quellen zu analysieren und dann das Ergebnis meiner Überlegungen - soweit man kann - zu veröffentlichen.
      Bekanntermaßen ist die Lüge schon im Ziel, bevor sich noch die Wahrheit die Turnpatscherln angezogen hat.
      Und
      "was ist schneller als der Schall - das Gerücht!"

      Also sollte man alles kennen, bevor man in die "Schlacht der Argumente" einsteigt.
      Ist zeitraubend, aber hilft bei der Argumentation.

    • Undine

      Ich tu mir regelmäßig das Mittagsjournal an und die ZIB1, weil ich wissen muß, wie der FEIND DENKT, und das ist nun mal der ORF!

    • pressburger

      Das Autoradio ist die Pest. Man dreht immer zu spät ab, wenn sich eine belehrende Stimme bemerkbar macht.
      Bewundere Undine. Ein Richtiges Argument, aber der Magen rebelliert.

  37. CIA

    Laut dem "Tierarzt und Top-Virologen" Novotny schützt auch der Biontech Pfizer Impfstoff nicht 100% bei der Südafrikanischen Mutante! Den Sommerurlaub wird es sowieso nur in Österreich geben!
    Das ist Willkür par excellence.
    0e24 ab Min.21.o8
    https://youtu.be/2QwOACYZlYM
    Das Russland keinen "Bock" auf die Zusammenarbeit mit der EU und einer Sputnik- Impfstofflieferung hat ist wohl verständlich. Ständig überlegen doch die EU-Granden Russland mit neuerlichen ungerechtfertigten Sanktionen zu belegen.
    Die EU soll doch vor der eigenen Tür kehren.
    Ein brisanter Link aus dem Antispiegel.
    Mit welchem Mittel Bill Gates Herr über die digitalen Identitäten aller Menschen werden will | Anti-Spiegel
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/mit-welchem-mittel-bill-gates-herr-ueber-die-digitalen-identitaeten-aller-menschen-werden-will/amp/



  38. Willi

    Compact Magazin hat gerade was interessantes aus Frankensteins Küche gebracht!
    https://www.compact-online.de/impfstoffe-aus-abgetriebenen-babys-verursachen-sie-auch-krebs/
    Frohes Impfen, und happy Krebs für unseren Nachwuchs und natürlich für unsere Eifrigen zum Wohlfühlen.



  39. Whippet

    Wenn man, wie ich meine, als Normalmitdenker, den Wahnsinn mitverfolgt, steht eines im Vordergrund: obwohl erwiesen ist, dass das Virus nur für eine verschwindende Gruppe tödlich endet, dass Masken fast nichts bringen, aber Schaden jeglicher Art anrichten, dass Tests nicht dafür konzipiert sind, dass der Lockdown kriminell ist, ........ Zusammengefasst: alle Vorkehrungen richten mehr Schaden an, als das Virus, verhalten sich Kurz und seine „Spießgesellen“ ohne jede Einsicht. Da kann man doch nur zu dem Schluß kommen, den inzwischen viele ahnen und fürchten, dass hinter diesem umfassenden Konzept etwas völlig anderes verborgen ist. Vorerst galt jede Erwähnung in diese Richtung als Verschwörung. Eine Hälfte der Bevölkerung ist mit diesen Methoden der Angst und des Terrors bereits gefügig gemacht, die andere beginnt sich zu wehren und das ist gefährlich für die „Anschaffer“.
    Wie skrupellos ist eine vom Volk gewählte Regierung, genau gegen diese ohne Hemmung vorzugehen? Kurz und seine Truppe sind Marionetten der Globalisten oder wie immer man diese „Macht“ nennen mag. Es wird immer sichtbarer, sie haben anderes mit uns vor. Dass es um Gesundheit ginge, haben sie einem Teil der Menschen lange genug angedreht.
    NEIN, UM GESUNDHEIT GEHT ES NICHT, ES GEHT UM DIE VERÄNDERUNG UNSERES STAATES!
    Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass Freiwillige auch an der frischen Luft mit diesen Masken, die sie aussehen lassen wie vom Planeten der Affen, dahinmarschieren. Diese Opfer haben internalisiert, was man ihnen einredet.
    Wenn ein Politiker der Bevölkerung dies gegen besseres Wissen - davon bin ich überzeugt - antut, ist er ein Soziopath und gehört vor ein Strafgericht.



  40. Brigitte Imb

    Hören Sie sich das an: Impfstoff-Forschung und Herstellung mit Zellen aus (nicht nur) abgetriebenen Föten.

    Mehr als empörend!!!

    https://serv3.wiki-tube.de/videos/watch/a14bf5fe-d347-484c-9b67-84534acc3c57



  41. Undine

    Wer hätte sich einmal vorstellen können, daß im 21. Jhdt. eine Zeit kommen würde, in der man vom Staat GEZWUNGEN wird, alle paar Tage durch einen TEST BEWEISEN zu müssen, daß man GESUND IST, wenn man etwa zum Friseur gehen möchte, oder zur Fußpflege oder zur Masseurin? Es werden bald noch andere Hürden nur noch mit frischem Nachweis, daß man "negativ", also gesund ist, erfunden werden. Unsere sadistisch veranlagte Regierung ist da sehr erfinderisch!

    Das gleiche Spielchen wird man dann mit uns wegen eines IMPFPASSES aufführen! Da hört bei mir der Spaß endgültig auf! Das ist ERPRESSUNG in Reinkultur!

    Wer hätte sich einmal vorstellen können, daß im 21. Jhdt. eine Zeit kommen würde, in der der Staat seine Bürger per Strafandrohung daran HINDERT, ZU ARBEITEN, und somit seinen Lebensunterhalt zu verdienen?!? So ein Stoff wäre sogar für einen Science Fiction-Film zu blöd gewesen. Aber die Realität zeigt uns, daß JEDE IDIOTIE möglich ist, wenn nur die passenden Politiker am Werk sind!

    Wir leben leider "in interessanten Zeiten".....



    • Undine

      Der grassierende Corona-Wahnsinn hat Methode—-anders ist es nicht zu erklären, dass die EU-Binnen-Grenzen plötzlich GESCHLOSSEN werden können, ja, dass sogar das Bundesland TIROL seine Grenzen von bewaffnetem Militär bewachen lassen muss, während 2015, als sich die in die Hunderttausende gehende Menschenlawine aus dem Südosten an unsere Grenzen daherwälzte, diese aber NICHT GESCHÜTZT werden KONNTEN—-warum auch immer!
      Wenn das nicht reine Willkür ist, fresse ich einen Besen!
      Wie gesagt, dieser Wahnsinn hat Methode!

    • Weinkopf
  42. elfenzauberin

    @Thema raustesten - reintesten
    Mitarbeiter in Krankenanstalten werden im Rahmen sog. Mitarbeitertests laufend auf Corona getestet. Lässt man sich morgens um 8:00 testen, bekommt man das Resultat am nächsten Tag frühestens ab 18:00.

    Indem man für einen Friseurbesuch einen Test benötigt, der nicht älter als 48 Stunden ist, kann man dann irgendwann zwischen 4:00 und 8:00 morgens zum Friseur gehen.

    Für mich bedeutet das:

    um zu einem Friseurtermin zu kommen, müsste ich mich zusätzlich testen lassen. Da pfeife ich ehrlich gesagt darauf und nehme es in Kauf, nicht ganz so perfekt gestylt daherzukommen wie unsere Politiker.



    • Cotopaxi

      Meiner Friseurin habe ich auch telefonisch mitgeteilt, dass wir uns erst dann wiedersehen werden, wenn der Wahnsinn der Regierung ein Ende gehabt hat.

    • Meinungsfreiheit

      Beim PCR Test bekomme ich die Ergenisse in 6 Stunden, das heißt das reichtt wenn ich vor Beginn einer Reise testen gehe und beim Schnelltest hab ich das Ergebnis innerhalb einer Stunde am Handy.
      Sie sollten sich vielleicht eine geeignetere Teststation audssuchen.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Sag ich ja!
      Ich müsste mich zusätzlich testen lassen, denn die Mitarbeitertests sind verbindlich.

    • Karoline

      Versteh ich nicht. Ich hab den Antigenschnelltest gemacht umd das Ergebnis nach 10 Minuten bekommen.

    • elfenzauberin

      @Karoline
      Bei uns im Krankenhaus werden keine Corona-Schnelltests gemacht - zu unzuverlässig!
      Hier zählt nur die PCR.

  43. Almut

    Impfkrimi in Israel - Dr. Fuellmich:
    https://t.me/dsindf/3660



  44. Walter Klemmer

    Zu den unnötigen Tests bei Kindern:

    Kindern und Erwachsenen kann ich auch Spaß bei tausendfachem Mord im Internet antrainieren.

    Die Kinder in der Schule werden physisch und psychisch ruiniert.

    Atmungsbehinderung, Vermummung, Abstand/ Distanz erzeugen Angst und Kälte.

    Die Teststraßen bringen nichts.

    Es würde bei Kindern eine Maßname reichen, Handhygiene und krank zuhause bleiben.

    Ansteckung durch Singen ist Propaganda und dient der weiteren perversen Zerstörung Heranwachsender.



    • Almut

      ***********************!!!
      Was sie mit den Kindern anstellen ist kriminell, mir kommen da die Tränen!

    • sokrates9

      Mich wundert wie viele der Kampfemanzen sich da für ihre Kinder einsetzen. Die Maske ist ein perverses gesundheitsschädliches Folterinstrument für Kinder das nicht nur physisch sondern auch physisch verheerend wirkt! Kinder sollen Sprache, Mimik, Gestik lernen und nicht vermummt herumsitzen und Maulkorb tragen.
      Was ist der Nutzen?? Für Kinder ist Covid nicht lebensgefährlich, die Großeltern müssen sich schützen sofern sie nicht schon geimpft werden!!Wo sind eigentlich die OMAs gegen Rechts?? das wäre mal ein demostrastionswürdiges thema. Anscheinend haben aber die OMAs höchstens Emanzen als Töchter und somit keine Enkerl!

    • Franz77

      Nicht zu vergessen, zu den Sportvereinen dürfen die Kinder nicht. Man will offenbar den Kindern den Bewegungsdrang abgewöhnen und sie zur faulen Konsummasse dressieren. Gruppensport ist ungemein wichtig für das Wertvollste das wir haben.

    • Cotopaxi

      @ Franz77

      Bald wird man unsere Kinder nicht mehr von den fettleibigen jungen Türken und Arabern unterscheiden können.

      Vielleicht ist das Sinn und Zweck?

    • Meinungsfreiheit

      Unnötig ist gar nichts, wenn Sie sich die Exponentialfunktion in der Mathematik ansehen wisen Sie, was alleine durch die Auffindung eines Einzelfalls verhindert werden kann.
      Wenn es keine Testungen geäbe wären wir erwiesener Maßen schon wieder im Lockdown.
      Außer ich machs wie Kickl und Konsorten und mir ist wurscht wie die Situation in Österreich aussieht.

    • elfenzauberin

      @Meinungsfreiheit
      Ich mache Sie ja nur ungern darauf aufmerksam, aber wir befinden uns trotz ausgiebigen Testens noch immer im Lockdown. Die Gastronomie hat geschlossen, die Tourismusbetriebe haben geschlossen, wir haben Ausgangssperren, ....

    • Engelbert Dechant

      Ohne die vielen Tests wären wir auf natürlichem Weg bereits nahe der Herdenimmunität und der Spuk wäre vorbei. Tests sind notwendig, wenn man in Kontakt mit Alten und Risikogruppen tritt. Diese sind zu schützen. Herdenimmunität auf natürliche Weise ist der Gegenspieler der Impfindustrie. Die WHO hat kürzlich diesen seit Jahrhunderten üblichen wissenschaftlichen Bergiff auf die Impfung eingeengt. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt.

    • Meinungsfreiheit

      Dechant - von Herdenimmunität sind auch die Breasilianer, obwohl sie die Pandemie fast laufen lassen, noch meilenweit entfernt. Im Gegenteil , in einigen Gegenden werden auf Grund der Mutationen schon einmal Erkrankte wieder angesteckt. Ehe wird sich das Virus einmal abschwächen als das eine Herdenimmunität auf natürliche Weise erreicht wird.

  45. Almut

    Noch ein "Corona"-Thema:
    Warum FFP2-Masken verpflichtend angeordnet wurden, ist mir schleierhaft. Sie verhindern Tröpfcheninfektion, das tun Baumwoll-Lappen auch. Gegen Viren sind beide sinnlos.
    FFP2-Masken werden als belastender Arbeitsschutz bezeichnet. Im Prinzip soll das einatmen gesundheitsschädlicher Stäube verhindert werden. Das Tragen dieser Masken ist nur 75 Minuten am Stück erlaubt, danach muss wiederum eine Tragepause von 30 Minuten eingehalten werden. Erlaubt ist das aber nur 3 Mal pro Schicht. Besonders unbekannt ist der Fakt, dass wir einen ganzen Tag Tragepause einzuhalten ist, wenn wir zwei Tage mit dieser Maske gearbeitet haben. Die Arbeitgeber haben eine Fürsorgepflicht und dafür zu sorgen das diese Vorschriften eingehalten werden. Tun sie das nicht und kommt es z.B. zu einem Unfall kann er in Regress genommen werden.
    Soweit die Vorschriften in Deutschland, in Österreich wird es ähnlich sein.
    Soweit ich sehe, habe ich den Eindruck, dass z.B. diese Masken in Lebensmittelgeschäften länger getragen werden und keine Pausen eingehalten werden. Sollte es dadurch nicht nur zu Unfällen kommen, sondern auch zu Langzeitgesundheitsschäden wer übernimmt dann die Kosten - auch der Arbeitgeber?
    Ist das staatliche Verordnen diese FFP2-Masken zu tragen ohne darauf hinzuweisen und zu kontrollieren, ob die Pausen eingehalten werden rechtswidrig und wenn ja strafbewehrt? Einen funktionierenden Rechtsstaat vorausgesetzt.

    Noch einmal anders ist es bei Kindern. Da wurde nicht einmal untersucht, ob das bei Kindern zu Gesundheitsschäden führt (sehr wahrscheinlich), Kinderärzte die eine Prüfung vorschlagen werden von Amts wegen schikaniert (in Deutschland). Mit Sicherheit führt es zu bleibenden psychischen Schäden.

    Wir werden peu à peu in das "Neue Normal" eingeführt.

    Generell braucht man für Krankheiten wie Grippe keine Masken im Alltagsleben. Es ist nur vernünftig, dass man, wenn man erkältet ist einfach keine geschwächten Personen besucht, so hat man das seit ewig gehalten und es hat funktioniert.
    Dieser Masken-Wahn ist, wie Wodarg sagt ein Gehorsamszeichen und sonst nichts.



  46. Rosi

    Auch hier kann man wieder - vielleicht mehr zwischen den Zeilen - lesen, wie unnötig die EU ist.
    Ich habe in der ganzen Zeit, seit es die EU gibt, noch nie erlebt, daß dadurch auch nur ein einziges tatsächliches Problem gelöst wurde. Das Gegenteil ist der Fall. Riesiger administrativer Apparat, Geldverschwendung in noch nie gekanntem Ausmaß, Unterdrückung der freien Meinungsfreiheit in jeder Hinsicht, usw. Mir konnte interessanterweise noch niemand auch nur einen Vorteil der EU nennen.
    Den Pseudogrund, daß deshalb Frieden in Europa herrscht, kann ich schon aufgrund der Ungleichbehandlung der EU Staaten untereinander nicht nachvollziehen. Ich glaube, es ist vielmehr so, daß durch Toleranz und Intelligenz von einigen weisen Staatsmännern es trotz absurdester Aktionen der EU es nicht zu einem Krieg kam.
    Die EU gehört raschest abgeschafft, denn in dieser Form ist sie nur eine Bühne für einige aufgeplusterte Gutmensch-Staats?männer?, die mit allen - man hat den Eindruck: in vielen Fällen in Hinterzimmern ausgemachten Vereinbarungen und - Mitteln Druck für die Wirtschaft des eigenen Landes machen.



    • Neppomuck

      Die "EU" wird fälschlicherweise als "Friedensprojekt" bezeichnet.
      In Wahrheit ist sie ein "Befriedungsprojekt", so nach dem Muster "Pax Romana" . ("Gebts a Ruah oder ...")

      J.-C. Junker hat es auf den Punkt gebracht, besoffen oder nicht:
      "Wenn es eng wird, muss man lügen."

      Na und dann schaue man sich unsere "Slim-fit-Kasperln" an.
      Enger geht es gar nicht.

    • haro

      Der propagierte Vorteil der REISEFREIHEIT aufgrund einer EU-Mitgliedschaft hat sich auch als Schimäre herausgestellt. Reisefreiheit auch ohne Pass und Impfpass hatten Hunderttausende illegal Einreisende aus NichtEU-Ländern...

    • sokrates9

      Die EU ist reiner Betrugsverein bis in das letzte Detail welcher mit Gutmenschenphilosophie den einfachen Bürger sekkiert. Gerade wieder 2 Energiesparlampen mit 15000 Stunden Brenndauer nachdem im Keller verwendet nach maximal 150 Stunden kaputt sind, sauteuer im Vergleich zu den alten, Staubsauger mit Leistungsbegrenzung damit man doppelt so lange braucht bis Teppich rein ist, Tröpfchendusche obwohl wir hier in Österreich Wasserparadies haben..Reiner abzocker und sekkierverein!

    • Meinungsfreiheit

      Ich bin während des letzen Jahres - zugegeben nur in der EU herumgereist und es gab bei den Grenzübertritten bis auf den derzeitigen deutschen Wahnsinn überhaupt keine Probleme.
      Im Gegenteil, wenn man von Gebieten mit weniger Fallzahlen kam wurde gar nichts unternommen.
      Die einzigen Hindernisse für meinen Ausflug nächste Woche nach Kroatien sind 270 Euro für PCR Test und fünf Tage Quarantäne in Österreich. Aber die sind auch nur Einteilungssache.
      Im Übrigen fahre ich in eine Gebiet mit einer 7 Tages Inzidienz von 45, da die Kroaten offensichtlich etwas konsequenter sind und weniger raunzen!

    • Neppomuck

      Das ist also das Patentrezept:
      Weniger raunzen.

      Was hätten wir uns nicht alles erspart, wenn diese Königsidee schon früher geäußert worden wäre.
      Etliche zig Milliarden, Maskentänze, Pieksereien, Nasenbohr-Angriffe, und vor allem viel Ärger mit unserer Regierung.

      Aber zu spät.
      Das Kind liegt längst im Brunnen.

  47. pressburger

    Zu Erfreuliches, 2. Die Gleichsetzung der infizierten im Falle Ischgl, mit dem Impfstoff ist nicht zulässig. Die erworbene Immunität nach einer Infektion ist eine Tatsache.
    Beim Impfstoff ist die Immunität nicht gesichert. Die Entwickler und Anbieter der Impfstoffe sind nicht in der Lage, durch Fakten belegen, wie lange die Immunität nach der Impfung halten wird.
    Tatsache ist, dass die Zeit für die Entwicklung des Impfstoffes zu kurz war, sowie die kleine Zahl der Probanden, nur den Schluss zulassen, das alle die sich jetzt impfen lassen sich in der Klinischen Phase III befinden. Bedeutet, alle die sich jetzt impfen lassen sind Versuchskaninchen. Ohne Anspruch auf Nachbetreuung, ohne Haftung für Folgeschäden.
    Die Behauptung, die Impfstoffe sind in ihrer Langzeitwirkung ungefährlich, darf so nicht aufgestellt werden. Der Impfstoff/Die Impfstoffe wurden auf die Langzeitfolgen nicht geprüft.
    Keine verbindliche Aussage zu diesem Thema zulässig
    Äusserst problematisch ist das Verlangen nach einem Impfpass. Bedeutet die nächste Stufe der Kontrolle. Wer dieses Vorhaben der Regierung unterstützt, kennt die Bedeutung der Freiheit nicht.



    • simplicissimus
    • Ella (kein Partner)

      Viele Daumen hoch!

      Er hat nichts gegen totale Überwachung, und nichts gegen implantierte Chips. Wer sich weigert, wird weggesperrt bzw. entfernt. Er wünscht den gläsernen Bürger, nicht aber den transparenten Staat und schon gar nicht Einsicht in tiefen Staat. Der bleibt weiterhin im Dunkeln. Nur seine Haserln sieht man von PK zu PK hüpfen.

    • Almut

      Kurz und bündig auf den Punkt gebracht!

    • eupraxie

      @pressburger: kann gut mit Ihren Argumenten leben. Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist auch die Dauer der Immunität nach einer durchgestandenen Infektion noch nicht endgültig geklärt. Auch hier ist lebenslang nicht gesichert.
      Zum letzten Absatz: Hannah Arendt definiert Diktaturen über die Kontrolle nur der politischen Freiheit und totalitäre Regime (Totalitarismen) über die zusätzliche Kontrolle des privaten Lebens eines Individuums.
      Wo steht Österreich/die Staaten der EU in diesem Prozess? Ist der angedachte Weg über die Kontrolle/Vorgaben eines Gasthausbesuches ein Hinweis auf totalitäre Aspekte im Sinne Arendts?

    • Ella (kein Partner)

      Das ist der Fuß in der Tür. Es wird immer schlimmer. Noch nicht aufgefallen? Kennen sie das Gleichnis vom Frosch, den man in kaltes Wasser setzt und es erhitzt, bis er tot ist? Er merkt es zu spät. Setzt man ihn in heißes Wasser, hüpft er davon und rettet sein Leben.

    • eupraxie

      @Ella: Fuß in der Tür gefällt mir gut als Metapher. Ich denke mir so was ähnliches, will aber mit starken Worten nicht vorpreschen.

    • pressburger

      @eupraxie
      Nicht die spezifische Immunität nach einer durchgemachten Infektion mit einem bestimmten Virus Stamm ist gemeint, sondern die Kreutzimmunität.

  48. Ella (kein Partner)

    Das Testen von Gesunden wird munter erweitert. Jetzt steigen die Zahlen der fälschlich als "Kranke" Bezeichneten wieder wie erwartet, gleichzeitig gehen die Hospitalisierungen zurück, trotzdem der Überschminkte Ohrwaschlkaktus sogar Kranke mit mutierten Viren aus Portugal einfliegen lässt, damit bei uns die Zahlen nicht zu rasch sinken, noch vor der Impfung.

    Aber durch den Anstieg der falsch als "krank" Bezeichneten können wieder neue Gemeinheiten verkündet werden. Bestimmt ist jetzt wieder eine neue PK geplant. Speib ...

    Besonders in NÖ steigen die Zahlen. Klar, das ist ja tiefschwarz. Da laufen alle und lassen sich brav anbohren. Wie mich das angeht! Diese denkfaule stupide Masse, die Bastianten.



    • Almut

      @ Ella
      "Bastianten": wieder einmal eine geniale Wortschöpfung!
      ;-)))

    • Meinungsfreiheit

      Es wird überhaupt niemand krank, sondern nur als infiziert bewertet.
      Und es ist gut das getestet wird, denn sonst säßen wir schon wieder im nächsten Lockdown.
      Die breite Bevölkerungsmehrheit ist für die Tests und danach hat sich in einer Demokratie die absolute Minderheit auch zu richten!

    • Ingrid Bittner

      Erneut mehr als 2.000 neue Corona-Fälle
      WIEN. Erstmals seit beinahe fünf Wochen sind in Österreich wieder mehr als 2.000 Neuinfektionen gemeldet worden.

      ---

      Das ist der Text aus einer heutigen Tageszeitung! Was ist ein Corona-Fall? Schmeck's Kropfata

  49. ceterumcenseo

    A.U. hat mit seinen konkreten Feststellungen völlig recht. Ich hoffe, dass sich das auch die beharrlichen Leugner der Gefahr der Pandemie und unbelehrbaren Kritiker der Notwendigkeit einer Impfung zu Herzen nehmen.
    Die EU hat ein Totalversagen bekundet. Das beweist neuerlich, dass die EU nicht in der Lage ist, ernstliche Bedrohungen abzuwehren und Hilfe zu bieten. Das betrifft nicht nur die Gesundheitspolitik, sondern deren gesamten Aufgabenbereich.
    Wie ich schon einmal ausgeführt habe, fällt die Gesundheitspolitik in die Kompetenz der Mitgliedsländer. Mit Hilfe der abtrittsreifen Merkel hat Von der Leyen den Ländern verboten ! Eigeninitiative zu entfalten und das Subsidiaritätsprinzip mit Füßen
    getreten. Letztlich haben die Länder den Karren aus dem Dreck fahren müssen, um das schwerste Unheil zu verhindern. Ein Beweis, dass man sich auf die EU nicht verlassen kann. Das betrifft auch die Wirtschafts- und Währungspolitik, die Verteidigungspolitik,
    die Immigrationspolitik u.v.m. GB schickt jeden Tag ein Dankesgebet gegen Himmel, dass es nicht mehr bei diesem Verein ist. Dass die EU keine großen Probleme lösen kann, beweist sie durch quälende Bevormundung der Mitglieder in Bagatellsachen wie z.B.
    Gurken, Glühlampen , Qualitätsnormen , die von Land zu Land verschieden sind etc.



    • Meinungsfreiheit

      Um der Wahrheit dsie Ehre zu geben muss man sagen, das in den allermeisten Ländern dieser Erde die Impfungen sehr schleppend vorangehen. Von Canada über die USA bis sogar nach Rußland.

      Wirklich gut funktioniert es nur in Israel, in den Vereinigten Arabichen Emiraten (Petrodollar!), in England und auf den Seychellen. Die sind überhaupt die schnellsten und wollen Mitte März fertig sein.
      Wenn es bis dahin keine Perspektive gibt, hol ich ihn mir von dort oder von Dubai.

  50. Franz77

    NIE werde icih mich impfen lassen. Jetzt fordern sie, dass sich alle jährlich zwei Mal impfen lassen (schlau sind sie schon von Big Pharma): https://www.krone.at/2350623



    • Ella (kein Partner)

      Sag ich ja. Geplant sind Updates à la Windows. Und peu à peu werden auch mal andere Genmanipulationen ausprobiert oder anderes Zeugs. Schwab träumt ja vom digitalisierten Menschen, wozu auch gehört, dass er verchipt ist, quasi ein implantiertes Handy hat ...

      Und das alles wegen eines Schnupfens. Tja, das kommt davon, dass sich die Leute alles gefallen lassen. Da werden sie immer frecher.

    • Neppomuck

      Das ist "Brachial-Marketing", @franz und keine Schlauheit.
      Kommt noch dazu, dass die mittelfristigen Folgen dieser "Vergewaltigung" (noch) nicht in die Gehirnhälfte "Bewusstsein" der Betreiber Einzug genommen hat.

      Man kann zehn Jahre oder mehr in das sog. "Image" viel Geld investieren, kann aber - je nach Größe und Erfassbarkeit der Zielgruppe - in kürzester Zeit all dieser "Assets" verlustig gehen.

      Das mag am anonymen Aktienmarkt keine besondere Rolle (für die Shareholder") spielen, dem Unternehmen hilft dann bestenfalls nur noch eine Namensänderung.
      Man kann auch "Etikettenschwindel" dazu sagen.

  51. Stein

    Andreas Unterberger hat recht, wenn er die EU kritisiert wegen der mangelnden Beschaffung von Impfstoffen.
    Allerdings habe ich Bedenken, was die Berichterstattung in gängigen Medien über Impfungen betrifft. Die Einheitspresse hat es mit der Wahrheit bereits bei anderen Themen nicht sehr genau genommen und Wesentliches ausgelassen. So wird nun ausschließlich von Menschen berichtet die keine oder kaum nennenswerte Nebenwirkungen haben. Warum gibt es dann Menschen sogar Krankenhauspersonal die nach der Impfung tagelang krank sind und man erfährt davon nichts?
    Langzeitwirkungen über Impfstoffe die es erst seit kurzer Zeit gibt, kann man nicht beurteilen.
    Weiters werden wegen einer Pandemie Grenzen geschlossen, Reisen verboten, aber die illegale Migration per LKWs und Schiffen über mehrere Grenzen hinweg, wird nicht unterbunden. Auf Schlepperrouten werden noch immer Schiffe eingesetzt zur Schlepperunterstützung. Das ist gemeingefährdendes Verhalten der verantwortlichen Politiker besonders jener der EU.



  52. sokrates9

    Gehe davon aus - Impfstoff wirkt. Jetzt lasse ich mich impfen und bin geschützt.Trotzdem gibt es hunderte Vorschriften von Maske bis geschlossenen Betrieben, Sportstätten usw weil ich auch andere schützen muss? Wovor - ich kann nicht anstecken und habe somit ein Recht mein Leben ohne Zwänge zu führen.l
    Es gibt nur ein Problem: Dank unserer großartigen EU haben wir nicht genügend Impfstoff und somit werden 8 MIo Österreicher den ganzen Sommer in Geiselhaft genommen,.Fordere sofortige Zulassung russischen, chinesischen Impfstoff, keiner wird gezwungen sich freizuimpfen!Kurz müsste diesn Impfstoff national zulassen Es ist doch lächerlich auf EU - Analysen zu warten! Beste Analyse liegt darin dass Millionen damit geimpft wurden"! Nationale Zulassung macht Orban, Kurz traut sich nicht, da wäre Merkel böse!Ob Österreicher ungeimpft krepieren ist egal, es zählt das EU - Prestige!



    • pressburger

      Die EU als humanitäre Organisation. Viele Menschenleben werden durch die Abwesenheit der Impfstoffe gerettet.

    • Whippet

      pressburger@ :-)) *******************

    • Almut

      @ pressburger
      Schließe mich Whippet an:
      :-)) *******************

    • Ingrid Bittner

      @sokrates9: Kurz kann keinen Impfstoff zulassen - soweit geht seine Macht nicht!

    • sokrates9

      Ingrid Bittner -Kurz müsste dasselbe machen was auch Orban tut! - der impft schon mit Chinesischen / Russischen Impfstoff!

  53. Undine

    Vor kurzem schrieb A.U. davon, daß die INTENSIV-Betten zwischen 60 % und 80 % von MIGRANTEN belegt seien. Dieser Umstand bedarf wohl keiner weiteren Erklärung. Meine Frage deshalb:

    Werden etwa bei türkischen FRISEUREN, die ja wie die Schwammerl aus dem Boden schießen, und die bis in die späten Abendstunden geöffnet haben, die TEST-Bescheinigungen (nicht älter als 48 Stunden!) der ausnahmslos jungen männlichen Moslems auch genau überprüft???

    Ich denke, dem ist nicht so!

    PS: Auch solche Bescheinigungen können gefälscht werden. Gerade die Türken haben in dieser Kunst Tradition---hat sich nicht seinerzeit der CLUB45 (GRATZ oder BLECHA) in der Türkei eine Bestätigung "türken" lassen, die besagte, daß Udo PROKSCH' Schiff LUCONA mit wertvollem Uran-Erz beladen sei, obwohl es nur wertlosen Schrott transportierte, bereit zum Versenken?



    • Cotopaxi

      Die Regierung der Grüntürken verschweigt uns, wo eigentlich die ganzen Ansteckungen erfolgen, obwohl doch heutzutage alles statistisch erfasst wird.

      Müssen wegen der türkischen, arabischen und tschetschenischen Friseure in ganz Österreich alle anderen Friseure leiden?

      In der Regel lungern bei den erstgenannten Friseuren immer ein paar junge Männer herum, die sich dort ihre Zeit vertreiben.

    • Undine

      Weil es mir gerade bewußt wird: Sind die hier lebenden Moslems eigentlich unsterblich? Und wenn nicht: was geschieht mit ihren Toten? Beim Beerdigungs-Unternehmen, bei dem ich fast jeden Tag vorbei gehe, habe ich noch nie einen Partezettel mit einem moslemischen Namen gesehen.

    • Franz77

      @Undine, wenn ich mich richtig erinnere war es Gratz der die Entlastungspapiere in Bulgarien besorgte.

    • Undine

      Oh, @Franz77, da hat mich wohl mein Gedächtnis etwas im Stich gelassen! ;-)

    • Politicus1

      Ich weiß, dass 'Barbershops' konrolliert werden, und dann gleich dutzende Anzeigen ausgestellt werden - nicht nur wegen Coronamassnahmen ...

    • haro

      Die vielen neuen Herrenfriseurgeschäfte sind ein weiteres Zeichen des Kulturwandels. Frauen tragen Kopftuch.
      Ich frage mich immer wieder wie die Geschäftseröffnungen dieser Herrenfriseure, Kebap- und Pizzeriabetreiber in jedem noch so kleinen Ort wo einheimische Betreiber mangels Kundenfrequenz zusperren müssen, finanziert sind. Es gibt mitunter sogar mehrere in den Ortschaften. Mal wechselt der Betreiber von Ali zu Muhammed oder umgekehrt. Dann gibt es wieder Hauskäufe die als Moschee(verein) dienen. In einer Tageszeitung konnte man sogar lesen wie ein Asylwerber sein ehemaliges Asylheim kaufte als Beispiel seiner Tüchtigkeit ...

    • haro

      Fortsetzung
      Unsere Behörden dürften keinen Auftrag haben solch dubiosen Finanzierungen nachzugehen oder überlastet sein mit der Verfolgung von Österreichern die ihre Gesichtsmaske nicht ordentlich umgebunden haben, sich womöglich auf der Schipiste zu nahe kommen oder gar an einer stark frequentierten Kreuzung im Stadtgebiet in einem Industrieviertel damit beschäftigt sein, Temposünder die mit 60 anstatt 50km/h unterwegs sind zu strafen. Letzteres ist keine Ironie das ist Realität die ich gestern gesehen habe!

    • haro

      Apropos Hauskauf, wie geht es der palästinensischen Flüchtlingsfamilie in Weikendorf? Hat sie sich dort bestens integriert, lebt sie dort oder wieder in Wien oder hat sie zwei Wohnsitze für den nötigen Wohnbedarf und vor allem wie wurde bzw. wer hat den Hauskauf finanziert, wovon lebt die Familie?

    • Neppomuck

      Da müsste man den ortsansässigen Bürgermeister (schwarz, ich glaube er heißt Zimmermann) fragen, @haro.

      Der ist damals auch schon nach kurzer Zeit "eingeknickt", nachdem er vollmundig verkündet hat, sich mit allen rechtlich vertretbaren MItteln gegen den in Konkurs gegangenen "Häuptling" der Großfamilie bzw. diesen Erwerb zur Wehr zu setzen.
      Vielleicht ist er aber nur eingenickt und hat, zur Ordnung gerufen (ÖVP NÖ) alles abgenickt.
      Wer kann es wissen?

    • Ingrid Bittner

      Zur Kontrolle der div. Geschäfte, die unsere Gäste hier betreiben:
      ich glaube schon, dass der Auftrag, die zu kontrollieren theoretisch gegeben wäre, seien es die Öffnungszeiten, seien es die Hygienebestimmungen, seien es die arbeitsrechtlichen, die finanztechnischen, die sozialversicherungsmässigen und sonstigen Umstände, die ein österreichisches Unternehmen bekommt, die Frage ist nur, wer traut sich in diese Lokale hinein? In eine gewerbliche Küche z. B. wo mehr als genug Messer herumliegen???

    • Neppomuck

      >@Ingrid B.:
      Die Lohnsummensteuer wäre z.B. ein "Indikator" für die Anzahl der Mitarbeiter.
      Da eine Gemeindeabgabe, würde z.B. Wien dadurch ganz leicht einen genaueren Überblick über unangemeldete Arbeitnehmer (Steuern und Abgaben!) gewinnen können.
      Und nach dem Rechten sehen.

      Was aber passiert?
      Die Info ist schon etwas "bemoost" aber als Häupl noch "gebürgermeistert" hat, war dazu keine Antwort zu bekommen.

    • Meinungsfreiheit

      Undine - ich schlage vor, bevor Sie hier mit Grüchten arbeiten, gehen Sie zu so einem Friseur, fragen Sie ob er einen Test braucht, wenn nicht machen Sie ihm einen großen Wirbel und erzählen Sie uns das - aber beweisbar! - hier.
      Alles andere sind Vermutungen!

    • Franz77

      @Ingrid Bittner, die meisten dieser Kebab-Buden sind keine Gewerbebtriebe. Sie werden als Vereine/Clubs geführt und sind somit steuerfrei. Das weiß ich von einem Prüfer der Krankenkasse der dies- auf meine Frage hin -zugab. Auch der Gassenverkauf stört niemand, ist halt jeder Käufer ein Mitglied. Wir sind die unterste Kaste, die der Shudren, also der Knechte und Diener.

    • Ingrid Bittner

      @undine: die werden halt die Särge in die Heimat schicken. Die legen sich doch nicht auf einen chrisltichen Friedhof und moslemische wird's wohl nicht allzu viele geben. Wer weiss das schon so genau und ob die auch Partezettel haben? Da müsste man wohl einmal fragen.

  54. Franz77

    Was ich nicht verstehe: Wenn man geimpft ist und niemand mehr infizieren kann, warum muß die Laborratte dann noch eine Maske tragen? Warum verlangen die Geimpften, dass sich alle anderen auch impfen müssen?
    Ein Nichtgeimpfter kann doch nicht einen Geimpften gefährden? Wenn doch, wozu dann die Impfung?
    Kann es sein, dass die Impfung gar nicht schützt und beim Ganzen es sich um Schikane/Unterdrückung, die Leute zum Affen machen, und um das Big Money handelt?
    Oder glauben die Geimpften selber nicht an den seligmachenden Dreck und sie tun es nur, weil es von der Obrigkeit erwünscht ist?
    Der brave Kriecher kriegt ein Guti. Wie erbärmlich. Viel Spaß noch mit dem Malzeichen.



  55. Ingrid Bittner

    Vieles in dieser ganzen Coronageschichte darf man nicht hinterfragen, weil sonst wird man völlig wirr.
    Einerseits werden durch die Test die "Infizierten" herausgefischt, andererseits dürfen oder besser müssen "Infizierte" im GEsundheitsbereich arbeiten, weil es so einen hohen Personalmangel gibt. Also was ist jetzt, ist man "infiziert" oder ist man "krank", wenn der Test positiv ist?
    Wie dem auch sei, es wird auf ein wichtiges Urteil vollkommen "vergessen" - ein Urteil eines Gerichtes eines EU-Mitgliedsstaates müsste doch für die gesamt EU Gültigkeit haben.
    Ist aber nicht so - weil genau dieses Urteil kann man zur Fortsetzung der Panikdemie schlicht und einfach nicht brauchen, weil da würde ja das ganze Kartenhaus von Vurschriften, mit denen die Menschheit derzeit geknechtet wird, zusammenbrechen.

    Zur Erinnerung das Urteil vom Nov. 2020:

    "PCR-Test nicht zuverlässig" | Salto.bz
    Ein portugiesisches Gericht sprach vor wenigen Tagen ein Urteil, das auch hierzulande wie Dynamit wirken könnte. Seine Sprengkraft liegt in der Urteils-Begründung

    https://www.salto.bz/de/article/19112020/pcr-test-nicht-zuverlaessig



    • pressburger

      Die Empfehlung der WHO den PCR "Test" nicht zu Diagnostik einzusetzen, weil nicht valide, wird weiter ignoriert.

    • Meinungsfreiheit

      Wenn Sie seriösen Quellen trauen würden, werden Sie nicht wirr, glauben Sie mir, die Sache ist einfacher als es sich manche machen!

  56. Liberio

    Das so genannte "Rein"-Testen, erinnert mich nicht nur an die Rassenhygiene-Gesetze des letzten Jahrhunderts, es ist letztlich in seiner Ausgestaltung auch nichts anderes: ohne Ariernachweis = Coronatest-Nachweis (wird münden in den Impfnachweis) keinerlei Rechte mehr für freie Bürger. Von der Argumentation ist es ja auch kein wirklicher Unterschied, alles diente dem Gemeinwohl, dem Schutz des Kollektivs, der Volksgesundheit, der Ökonomie und der vermeintlichen Rettung der Nation(en).
    Der "Gesinnungswandel" hinsichtlich des Testzwanges ist natürlich erzwungen und Ergebnis einer schon ein Jahr andauernden brutalen Gewalt des Polizeistaates Österreich. Die Menschen werden so lange gedemütigt, enteignet, ihrer Freiheit und ihres Erwerbseinkommens beraubt, dass die Nötigung zum Erfolg führt. Die Zermürbungstaktik des narzisstischen Herrn Kurz wirkt eben, und sie wird nicht nachlassen.
    Nachdem die Mehrheit der Menschen mit der Masse mitgeht, besteht auch keinerlei Gefahr für die Mächtigen. Ihre Unterdrückungs- und Überwachungsmaschinerie wird immer engmaschiger und effizienter, die Menschen werden "Heil Corona" rufen und ihren Führern und den totalen Krieg gegen "Viren" huldigend dem totalen, angeblichen Sieg entgegen.
    Bis "Berlin" brennt, bis zum letzten Mann.
    Herr Unterberger, auch die Darstellung und Propagierung Todeszahlen sind reinste Manipulation zur Rechtfertigung diktatorischen Handelns, fern jeglicher Realität. Eine interessante Grafik dazu, welche mehr sagt als 1000 Worte, obwohl der Text dazu auch ein Offenbarungseid ist: https://www.achgut.com/artikel/unsterblich_mitt_dem_rki



    • Franz77

      Bravo und Danke!

    • GOTOVO!

      Genau das ist das Thema!
      Und dass der Tagebuchbetreiber auch schon von "Coronaleugnern" spricht ist eigentlich ein Skandal! Er hat auch schon auf die Linie der Linken eingeschwenkt und stellt Kritiker in die (begriffliche) Naziecke!

    • Undine

      @Liberio

      *******************
      *******************
      *******************!

  57. Franz77

    Für die Autoritätsgläubigen: WHO-Vertreter: Ende der Pandemie in Sicht – offenbar auch ohne Impfung

    https://de.rt.com/international/113566-who-ende-pandemie-in-sicht/



    • pressburger

      Wird ignoriert, nicht zu Kenntnis genommen, verschwiegen, unter den Teppich gekehrt, ins Gegenteil verdreht.

  58. Jenny

    https://www.wochenblick.at/die-geschichte-der-pharmaindustrie-aus-profitgier-ueber-leichen/

    Die Impfungen gegen Covid-19 werden wohl als einer der größten Pharmaskandale in die Geschichte eingehen, der je auf diesem Planeten stattgefunden hat. Er reiht sich ein in eine lange Historie, bei der es neben Profitgier vor allem um den Traum der Welteroberung geht und worauf auch der Great Reset basiert..
    Der Artikel beschreibt das Machtbestreben und die Geldgier einiger wenigen sehr gut.

    Zum Sermon oben will ich nichts mehrsagen, es nervt nur mehr, dieses ewige Impfen und impfen und EU-Geschwafel, ehrlich mehr wie ein ganz kurzes Überfliegen der viele Zeilen ttu ich mir nimmer an... dazu ist mir meine lebenszeit zu wertvoll



  59. simplicissimus

    Wozu dieses ganze blöde Theater?

    Die, die sich impfen lassen, sind geschützt, wenn obiger Artikel recht behält.

    Die, die sich nicht impfen lassen, tragen das Risiko selbst und können sich gern anstecken lassen. Von denen wird ein Teil aus der Risikogruppe wegsterben (auf eigenes Risiko und durch eigenes Verschulden, wohlgemerkt) aber der Großteil wird natürlich immunisiert, siehe obigen Artikel.
    Und dann ist die Panikdemie eine normale Erkrankung mit gewissen Risken für die ungeschützte Risikogruppe geworden.
    Eine Überlastung des Gesundheitssystems kann damit nicht mehr stattfinden und hat bisher auch nicht mehr als bei heftigen Grippewellen statt gefunden.

    Ist doch logisch, oder?

    Das Verlangen nach diskriminierenden Methoden wie Impfpaß mit dementsprechenden Erlaubnissen/Verboten nährt jedoch das sehr konkrete Gefühl, daß dieses Virus politisch systematisch zur Kujonierung der Bürger und Machtausbau der Politklassen ausgenutzt wird. Dies ist der Weg zur Unfreiheit, zur modernen Sklaverei, ganz klar.



    • Franz77
    • sokrates9

      Es liegt in meiner Eigenverantwortung mich zu schützen, das geht die Politik nichts an. Es ist mein Risiko in ein Lokal zu gehen, wenn ich geimpft bin hab ich kein Problem, kann nicht verlangen dass die anderen sich Iimpfen und mich womöglich drücken!

    • pressburger

      Lieber tot, als geimpft. Die Impfung bedeutet dass ich auf einen grossen Teil meiner Selbstbestimmung verzichte, mich irgendwelchen Mächten, die nur an ihrem Profit interessiert sind, ausliefere.

    • simplicissimus

      Richtig, sokrates9.

      pressburger, empfinde ähnlich, bin aber kein absoluter Impfgegner. Sobald eine Impfung notwendig UND vertrauenswürdig erscheint, werde ich mich auch impfen lassen. Vertrauen kann derzeit jedoch nicht aufkommen und von Notwendigkeit kann man dann sprechen, wenn die Regierung ihre Maßnahmen auf die Risikogruppen fokussiert. Aber das ist nicht der Fall.

    • Meinungsfreiheit

      Ich bin durchaus Ihrer Meinung. Aber das kann nur dann durchgehen, wenn diejenigen, die nicht geimpft werden wollen eine eidestattliche Erkärung abgeben, dass sie zugunsten unschuldiger Opfer einer Krankheit (Unfall, Herzinfarkt etc.) sofort auf ein Krankenhausbett bzw. Intensivbett verzichten.

      Ansonst wäre es eine Entscheidung zu Lasten der Allgemeinheit!
      Aber wenn das Covid sowieso nur eine Lapalie sein soll, dann kann ja dieser Verzicht kein Problem sein oder?

    • simplicissimus

      Meinetwegen eine solche eidesstattliche Erklärung. Aber dann muß auch sichergestellt werden, daß schuldige Unfallopfer und Nikotin-Herzinfarktpatienten etc. ebenfalls keine Priorität haben. Sehen Sie, wo das hinführt, Meinungsfreiheit?

      Nein, sobald alle Impfwilligen geimpft sind, darunter wahrscheinlich die meisten Risikofälle, da man statt Panikmeldungen vorher schon ordentlich Aufklärung über Eigenverantwortung und Risiko betrieben hat und da mittlerweile viel mehr Personen natürliche Immunität erworben haben, wird die Überlastung des Gesundheitssystem nicht eintreten, daher ist Ihre Forderung irrelevant.

    • Charlesmagne

      Hab heute zu einer zufällig bei einer Wanderung eine noch nie vorher gesehene Diplomkrankenschwester getroffen und mit ihr über die Impfung gesprochen. Sagte ihr, bevor ich mich impfen lasse, lasse ich mich erschießen, da bin ich schneller tot. Sie meinte, das habe sie sich auch schon gedacht.
      Sie sagte aber auch, dass viele ihrer Kolleginnen und die meisten Ärzte wüssten, was da abgeht, diese aber einfach mitmachten, um sich keine Schwierigkeiten einzuhandeln.

    • Meinungsfreiheit

      Ganz einfach zu regeln - selbst ein schuldiges Unfallopfer wollte die Auswirkungen nicht und wenn Sie etwas feinfühlig die Lage beobachten sind Sie als Raucher auch still und heimlich Patient zweiter Klasse und ich halte die innere Einstellung der Ärzte durchaus für legitim.
      Coronafälle werden halt dann automatisch nachgereiht!

  60. Willi

    Zur Sinnlosigkeit der Gesichtswindel:
    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/07/25/nutzloser-und-gesundheitsgefaehrdender-mund-nasen-schutzmasken-sind-weder-wirksam-noch-sicher/

    Manchmal nützt die einfache Frage, ob sich der Maskenkontrollor sicher ist, die richtigen Löcher verhüllt zu haben. *Grins*



    • simplicissimus

      Da gibt es FürFolgdamePersonen2 Masken, der Hygiene Austria (glaub ich), die ich lieber als andere aufsetze, denn sie haben Reihen von Luftlöchern, die das Atmen halbwegs erträglich machen.

      Diese Löcher verhalten sich in ihrer Größe zu Viren wie der Ärmelkanal zu Frachtschiffen, sind also ein sehr überzeugender Schutz gegen Übertragung ... :-) :-) :-)

      Jaja, ich weiß, es geht um die Tröpcheninfektion, doch sind die Löcher so groß, daß feine Sprühnebel mit Sicherheit durchgehen. Und die sind nicht gefährlich?
      Die in Krankenhäusern verwendeten Masken haben diese Löcher nicht.

    • pressburger

      Alte Weisheit, die für alle Masken, bis auf Gasmasken gilt. Das Virus, in Nano Grösse, die Löcher in Mikro Grösse. Scheunentore.
      Aber die Menschen beugen sich vor dem Terror, Stockholm Syndrom.

  61. Ingrid Bittner

    Zu den Obduktionen:
    Gesundheitsminister Anschober hatte doch im Windschatten des RKI erklärt, man könne die Coronatoten nicht obduzieren, das sei viel zu gefährlich.
    Na ja wenn er jetzt doch obduzieren lässt, woher kommt dann der Sinneswandel?



    • Franz77

      Narrenfreiheit. Heute so, morgen das Gegenteil. Wurscht, Medien sind bestochen.

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - man kann nur unter dem eigenen Namen posten - habs probiert - also wie gehts Ihrer Kickl konzertatnten Postingtruppe aus der FPÖ Zentrale?

    • O5

      Sehr geehrte Frau Bittner!
      Ich bewundere Ihre Nerven. Ein Mitposter bestätigt seine unterste Lade, indem er Sie nur mit Ihrem Nachnamen anspricht, obwohl Ihr Vorname bekannt ist.

    • Ingrid Bittner

      @o5: mich erinnert Meinungsdummheit schlicht und einfach an die Erziehung meiner jungen Hunde, da hat's auch immer gedauert, bis die einigermaßen wussten, was sich gehört und was nicht. Bei den Katzen ging es schneller, da hat ich im ganzen Haus so Spritzpistolen herumliegen und wenn die was angestellt haben, dann bekamen sie einen Wasserstrahl ab.
      Ich versuche Meinungsdummheit zu belehren, weil es ist irgendwie schändlich, dass man auf dem geistigen Niveau da im Blog zugelassen ist, aber was will man machen, es gibt offenbar einen Grund, warum der Blogmaster nicht einschreitet.
      Und warum er mir partout immer den Kickl anhängt, das weiss ich nicht, mir ist es wurscht.

    • Ingrid Bittner

      Ich kann auch seinem eigenartigen Deutsch nicht folgen.
      Er schreibt: "Man kann nur unter dem eigenen Namen posten" - ja ich kann's, weil ich steh zu dem was ich schreibe.
      Er ist eine feige Nuss und spuckt große Töne, aber er traut sich nicht unter Klarnamen schreiben.
      Gut, das versteh ich, er soll nach seinen Angaben ein Unternehmer sein und da ist man ja irgendwie auf wohlgesonnene Kundschaften angewiesen und da kann man sich nicht als so dümmlich outen, wie Meinungsdummheit das oftmals am Tag tut. Ich versteh auch nicht, dass er als Unternehmer so viel Zeit hat, um den ganzen Tag den Blog mit seiner Dummheit zu unterhalten, unterhalten nicht immer, es ist manchmal auch mit Ärger verbunden

    • Meinungsfreiheit

      Zur Auffrischung Ihrer Erinnerung: Sie haben gestern ein Posting das anscheinden gelöscht wurde Wort für Wort kopiert wiedergegeben.
      Also erzählen Sie mir nicht, das ihr nicht eine abgesprochene Gruppe seid.

    • ludus

      @Meinungsfreiheit

      Zur Auffrischung Ihrer Erinnerung: Sie haben gestern ein Posting das anscheinden gelöscht wurde Wort für Wort kopiert wiedergegeben.
      Also erzählen Sie mir nicht, das ihr nicht eine abgesprochene Gruppe seid.

      Na, was jetzt?

  62. Josef Maierhofer

    Dr. Unterberger erklärt die 'neue Normalität', und wie ich bei das bei @ brechstange lese, mit fragwürdigen Zahlen.

    Die 3 Säulen der 'neuen Normalität' bestehen aus Angstmache, Test- und Impfstoffvertrieb (für Großkapitalisten) und Freiheitsraub mit Erpressung inklusive.

    Diese 3 Säulen werden hier ausführlich erklärt.

    Dass dann noch dazu eine relativ schwache Grippe mit Statistikfälschungen und 'Überlastung' von halbleeren Krankenhäusern, zu einer Pandemie erklärt, als 'Arbeitsinstrument' für die 'neue Normalität' verwendet wird, erklärt so manchen Propagandaartikel für die 'neue Normalität' (neue Ideologie = ...).

    Seit die Wahlfälschungen offenkundig sind, besteht auch keine Hoffnung mehr, diese 'Wahnsinnigen' abzuwählen, oder sie aus den Klauen des Großkapitals oder der 'EU-Ideologie' (= ....) oder des Migrationspaktes zu befreien.

    Worauf das zusteuert sehen wir, wenn bei uns in Österreich an Wochenenden die 'Nehammer-SS' auf Befehl von Kurz gegen die Menschen gehetzt wird.

    Demokratie und Freiheit gibt es nicht mehr in Österreich, das ist nur noch Propaganda bei uns. Darum verstehe ich nicht die (westlichen) Hetzereien gegen Russland und Putin.



    • Don Pedro

      Danke für den Begriff "Nehammer-SS"!
      Ich bin zwar etwas zu jung, um einen echten Vergleich zum Original zu haben, aber die Videos im Netz lehren einem das Fürchten!

      Ich bin gespannt, wann diese Truppe die Nerven wegschmeisst und mit dem Schießen beginnt.

  63. Patriot

    Seltsam, dass die Mutationen genau dann auftauchen, wenn gerade die breitflächigenn Impfungen beginnen.

    Und was die langfristigen Folgen betrifft, wird man erst in 2-3 Jahren sehen was los ist. Freiwillige vor!

    Lustig auch, dass der EU die ursprünglichen 54 Euro für die Pfizer-Impfung zu teuer waren. 54 Euro kostet ein Arbeitsloser an einem Vormittag. Und die ganzen Testungen werden nicht günstiger sein. Der Astrazeneka-Impfstoff dagegen kostet nur ein 20stel, also ca 2 Euro 50. Wer sich von einem 2,50 Euro Impfstoff impfen lassen will, bittesehr. Freiwillige vor!

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121334/Biontech-und-Pfizer-Ursprungspreis-betrug-54-Euro-pro-Impfdosis



  64. Antonius Ganghofer

    Zu diesem Artikel ist vielerlei einzuwenden:

    1. dass die Kinder "Spaß" am Corona-Test haben, belegt noch lange nicht, dass der Zwang dazu richtig ist. Denn wie sich aus der ersten "Test-Welle" ergibt, waren nur 0,03 % der Kinder test-positiv (und wahrscheinlich nicht infektiös, weil symptomlos). Das wäre der Anlass gewesen, das Ganze abzublasen (Kosten sparen!). Abgesehen davon, dass mit dem Freitesten nicht die Befreiung von den Masken und ab der 5. Schulstufe auch nicht die Beendigung des Teilzeit-Unterrichts (nur an 3 von 5 Tagen!!) verbunden ist;

    2. Ebenso wenig ist es Grund für Jubel, wenn Wirte und Hoteliers der - extremen wirtschaftlichen - Erpressung der Bundesregierung nachgegeben haben und jetzt auch "Freitesten". In Wirklichkeit ist das nur ein Geschäft für die Test-Hersteller und bringt überhaupt nichts. Außerdem müsste man bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise festhalten, wie hoch dennoch der Rückgang der Kundenfrequenz in Gastronomie, körpernahen Berufen etc. ausfallen wird. Alle haben sicher Kunden verloren, zum einen wegen der amtlich geförderten Angst zum anderen wegen des Fehlens des Wohlbehagens bei verpflichtender Testung + Maskenzwang. Z. B. hat die ÖBB im Jahre 2020 einen Rückgang von 60 % im Personenverkehr erlitten, was sicherlich deren rigoroser Umsetzung des Maskenzwanges zu verdanken ist (abgesehen davon, dass auch die Ängstlichen derzeit lieber mit dem Auto fahren). Alles egal, koste es, was wolle: Jedenfalls kein Bejubelungsgrund.

    3. Am "Witzigsten" ist Dr. Unterbergers Glaube an Studien. Bei jeder einzelnen davon wäre zu hinterfragen, wer hat sie in Auftrag gegeben und wer hat sie bezahlt. Dementsprechend fällt sie nämlich aus, das nennt man heute "Wissenschaft" Die meisten hat natürlich die Pharma-Industrie in Auftrag gegeben, weitere sind von nicht neutralen Staaten finanziert worden.

    4. Dr. Unterberger freut sich, dass die anfänglichen Meldungen über Todesfälle aufgrund von Impfungen aufgehört haben. Na ja, was ist zu erwarten, wenn die meisten Medien staatsabhängig sind (wg. Gebührenpflichten + Medien-Förderung)? Da die meisten Staaten kein Interesse an derartiger Berichterstattung haben und ebenso wenig natürlich die Pharma-Industrie? In alternativen Medien wird weiterhin von zahlreichen Todesfällen und schweren Folgewirkungen berichtet, vor allem in Pflegeheimen, z.T. aufgrund Information durch "Whistleblowers".

    5. Dr. Unterberger ist gut beraten, sich zur Information nicht auf die offiziellen Medien zu verlassen, sondern alternative Blogs und Portale zu frequentieren (solange es sie noch gibt, die Bestrebungen, diese zu unterdrücken, werden ja immer heftiger), z. B. (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) Bachheimer.com, wochenblick at, servus.tv, political incorrect, Mannikos Blog, journalistenwatch.com, unzensuriert.at, katholisches.info, kath.net, Blog von Hadmut Danisch etc. etc. etc. (noch gibt es viele).



    • Wolfram Schrems

      Danke. Sie haben Ihre Kritikpunkte sehr präzise formuliert. Da erspare ich mir einen eigenen Sermon. Ich stimme jedenfalls zu.

    • Templer

      Jedes Wort zu 100% zu unterstreichen!!!
      *****************************
      ++++++++++++++++++++++++
      *****************************

    • Ingrid Bittner

      Sehr gut aufgelistet - danke.
      Allein das Wort "Freitesten" erzeugt bei mir Übelkeit.
      Was bitte ist am Testen "frei"?? Dass ich nach dem Test zum Friseur gehen kann - das bedeutet doch Zwang und nicht Freiheit! Freiheit bedeutet, dass ich dann, wenn ich will, das tun kann, wonach mir ist.
      Und frei, im Sinne von "kostet ja nix" ist dieser vermaledeite Test ja auch nicht, da wurden Millionen hinausgeschossen für eine moralische Vergewaltigung. " Wenn du nicht testen gehst, dann bist ein Lebensgefährder" und wie die Schlagworte alle heißen.
      Und da gibt es dann noch Menschen, die sich über den Test freuen, da sieht man, wie weit die Manipulation der Masse schon fortgeschritten ist.

    • Jenny

      1. dass die Kinder "Spaß" am Corona-Test haben, belegt noch lange nicht, dass der Zwang dazu richtig ist. Denn wie sich aus der ersten "Test-Welle" ergibt, waren nur 0,03 % der Kinder test-positiv (und wahrscheinlich nicht infektiös, weil symptomlos). Das wäre der Anlass gewesen, das Ganze abzublasen (Kosten sparen!). Abgesehen davon, dass mit dem Freitesten nicht die Befreiung von den Masken und ab der 5. Schulstufe auch nicht die Beendigung des Teilzeit-Unterrichts (nur an 3 von 5 Tagen!!) verbunden ist;

      Die Kinder haben daran sicherlich keinen spass... und das weiß ich von Müttern die schulpflichtige Kinder hben. Der spass sind dann Tränen und angst

    • pressburger

      Nach Anschober und RKI ist jeder positiv getestete, infiziert. Infiziert gleich krank. So entsteht der erste Teil der Statistik. Der positiv getestete bekommt einen akuten Blinddarm, wir operiert, liegt im Spital, ergo Covid Kranker. Der zweite Teil der Statistik.
      Die OP misslingt, resultiert Peritonitis, kommt auf die Intensivstation, dritter Teil er Statistik.
      Werden in diesem Winter positiv getestete die unter eine Lawine kommen als Corona Tote gezählt.
      Ötzi ? Warum musste Ötzi sterben ?

    • Gurion Nolinks

      Danke - inhaltlich nichts hinzuzufügen, außer dass es noch unzählige Publikationen von echten Größen wie Ioanidis, Bhakdi, Wodarg, etc gibt, die A.U. entweder nicht kennt oder ignoriert.
      Ich denke, die meisten hier sind , die - mit dem heutzutage raren Vermögen, sinnerfassend zu lesen und das Gehirn zu benützen - sich aus publizierten Fakten, die meist nur in Buchform oder auf alternativen Medien zu finden sind, ein Bild machen wollen und können.
      Da A.U. bisher oft das Wort "Coronaleugner" für "uns" verwendet hat, schlage ich in konsequenter Anwendung dieser Logik für die Pandemiegläubigen die Begriffe "Faktenleugner", "Realitätsverweigerer" oder "Angstverbreiter" vor.

    • Ingrid Bittner

      @Gurion Nolinks: Sehr gut! Es stimmt - wenn man mit den Massnahmen nicht einverstanden ist, wird man taxfrei zum Coronaleugner, etc. ernannt :
      "Faktenleugner", "Realitätsverweigerer" oder "Angstverbreiter" find ich sehr treffend!! Das muss man sich angewöhnen, steter Tropfen höhlt den Stein, wie die Oma schon gesagt hat.

    • Meinungsfreiheit

      Alleine, das Bittner dem Artikel zustimmt muss einfach größte Distanz, Skepsis und Vorsicht hervorrufen!

    • MizziKazz

      Ich möchte noch Philosophia Perennis hinzufügen. Und natürlich "Never forget Niki"

    • Undine

      @Antonius Ganghofer

      ******************
      ******************
      ******************+!

  65. Johann Beyer

    Ich kann bestätigen, dass die laufenden Testungen mittlerweile sehr gut funktionieren. Meine MitarbeiterInnen dürfen nur in das Büro kommen, wenn sie einen Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist und gleichzeitig gibt es im Büro gratis eine Testmöglichkeit. Die Tests gelten auch beim Friseur. Von den MitarbeiterInnen wird dies sehr gerne angenommen. An der Konsequenz, dass man im Homeoffice bleiben muss, wenn man sich nicht testen lassen will, hat sich (bisher) niemand gestoßen. Im Büro bleiben die Maskenpflicht und Abstandsregelungen trotzdem aufrecht. Soweit ich es beurteilen kann, gilt dieses Regime in der Zwischenzeit für alle größeren Unternehmen in Österreich.

    Ich glaube, dass wir mit den jetzt getroffenen Vorkehrungen sehr gut durch die Pandemie bis in den Frühsommer kommen können und dann gibt es hoffentlich genügend Impfstoffe für alle Impfwilligen. Das Reintesten könnte auch in der Gastronomie gut funktionieren, wenn die Gastronomie mitmacht. Die Patzigkeit mit der Innungsfunktionäre die Kontrolle der Tests als unzumutbar abgelehnt haben, war nicht sehr verantwortungsvoll. Aber ich nehme an, auch Kammerfunktionäre lernen aus ihren Fehlern.



    • ;-)

      Die Kämmerer sind vermutlich alles Katzlmacher?

    • Templer

      Ich empfehle Ihnen folgende Bücher:

      Schöne Neue Welt
      1984
      Die Farm der Tiere
      Fahrnheit 451

      Sie geben einen kleinen Einblick wie sich die WEFler die NWO vorstellen.
      Ein Blick nach China ist hilfreich.
      Viel Spaß

    • Jenny

      Sie sollten sich schämen und ihre Mitarbeiter sollten sie geschlossen wegen Nötigung anzeigen

    • Franz77

      Wäre ich Kunde von Ihnen, würde ich sie ab sofort boykottieren.

    • Johann Beyer

      @Jenny
      Gemäß § 105 StGB begeht Nötigung, wer jemanden anderen durch Gewalt oder durch gefährliche Drohung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung veranlasst. § 105 StGB ist ein Offizialdelikt. In ihrem Eigeninteresse ersuche ich Sie derartige Verleumdungen (§ 297 StGB) zu unterlassen. Ein Pseudonym schützt Sie nicht vor rechtlicher Verfolgung einer Verleumdung.

    • pressburger

      Jeder Wirt als Denunziant. Schleicht sich einer ins Lokal, ohne geimpft zu sein, wird er vom Blockwart/Wirt, in einer Person, an die Staatsmacht ausgeliefert.

    • phaidros, mit gutem Grund

      Klagsdrohung?

      Weit haben wir es in diesem Blog gebracht.

    • simplicissimus

      Bumm, Johann Beyer, gleich schwerste Geschütze gegen aufmüpfige Mädels?

      Jaja, juristisch haben Sie natürlich recht, werde auch sogleich solche Vorgehensweisen in mein Leben einfließen lassen, um frechen Mäulern, wann und weshalb auch immer, das Maul zu stopfen.

      Und natürlich ehrt Sie Ihre lückenlose Einhaltung aller Verordnungen und Ihre unbeschwert atmenden MitarbeiterI*!?nnen sind für diese Fürsorglichkeit sicher sehr dankbar.

      Würde mich sehr gerne in Ihre Organisation REINTESTEN, um zu sehen, wie diszipliniert und motiviert alle sind. Da kann man sicher noch viel lernen.

    • Neppomuck

      Jööö, einer der auf Jurist macht.
      Wohl ein Dr. h.c.? (honoraris causa)

      Was hält er denn von § 275 StGB, Landzwang?
      Auch ein Offizialdelikt, stehen bis zu 3 Jahre darauf.

      Ich bitte um Antwort.

    • simplicissimus

      ... und Johann Beyer, als juristischer Laie meine ich doch, daß das, was Jenny gesagt hat, keineswegs eine Verleumdung ist. Wenn Sie auch recht haben und das Befolgen von Verordnungen natürlich keine Nötigung ist, so kann eine Klage wegen Nötigung darüber bestenfalls abgeschmettert, aber nicht als Verleumdung interpretiert werden, solange sie sich auf genau das bezieht, was Sie anordnen.

    • Meinungsfreiheit

      Franz - ich kenne diese Erpressungsversuche des Kundenentzuges von Geschäftspartnern, aber glauben Sie mir ohne denen weiterzumachen war für mich immer die goldrichtige Entscheidung!

    • Anmerkung (kein Partner)

      Was auch immer "ohne denen weiterzumachen" heißen soll - der Akkusativ wird sich auch vom Ignorantendativ nicht "derschlog'n" lassen.

    • Anmerkung (kein Partner)

      @Jenny hat weder Nötigung vorgeworfen noch "verleumdet", sondern vorgeschlagen, dass (hypothetische) Mitarbeiter sich um gerichtliche Klärung der Frage bemühen könnten, ob das von @Johann Beyer (hypothetisch) behauptete (wobei zu beachten ist, dass Behauptungen in einem Leserforum frei erfunden sein und damit ebenso belanglos wie irrelevant in Bezug auf Delikte sein können) Verhalten den Kriterien für einen bestimmten Tatbestand entsprechen kann.

      So ähnlich, wie derzeit in der Frage der Aussetzung von Mietzahlungen Klärungsbemühungen im Laufen sind.

  66. brechstange

    Wo haben Sie die Zahlen der Übersterblichkeit von einem Drittel im Vergleich Schweden-Österreich her?
    Eurostar:
    Österreich + 11,1 %
    Schweden + 7,6 %

    Bei Berücksichtigung von Bevölkerungswachstum und Alterung:
    Österreich + 5 %
    Schweden + 2 %

    Dh Schweden hat die Krise besser gemeistert und es scheint, dass in Österreich mit falschen Zahlen operiert wird.



  67. Willi

    Es gab Massentests, bei denen ca. 1% der Getesteten positiv waren. Die Gezogenen bekamen eine zusätzliche Untersuchung durch einen Arzt. Der konnte bei keinem Einzigen Symptome einer Krankheit diagnostizieren, es waren ja auch nur „Gesunde“ Menschen aufgerufen worden, sich auf Krankheit testen zu lassen. Also wissen wir prinzipiell, wo die Krankheit sitzt. Trotzdem wurden die „Positiven“ in Quarantäne geschickt.
    Der PCR Test ist nach Angaben des Herstellers NICHT geeignet ein ganzes Virus zu erkennen, er zeigt nur Teile eines Genoms, ohne Hinweis auf irgendeine Gefährlichkeit. Das erinnert an den gefährlichen europäischen Waldelefanten, vor dem Paul Watzlawick gewarnt hat. Den hat zwar noch niemand gesehen, was aber kein Beweis ist, dass es ihn nicht gibt! Deshalb ist es ratsam im Wald laut in die Hände zu klatschen, damit er sich rechtzeitig verstecken kann. Genauso wurde gestern von mir verlangt, zum Einkauf eines Feierabendbieres einen Einkaufswagen vor mir herzuschieben. Nächstes Mal darf ich wohl nur noch auf dem linken Bein hinterherhüpfen, damit das Virus nicht beißen kann.



    • Whippet

      Wir alle suchen nach Argumenten, um die groß angelegte Lüge zu entlarven. Es wird uns nicht gelingen. Sie alle lügen aus Prinzip und haben kein Interesse an Klarheit. Es geht eben nicht um eine Kranheit sondern um eine brutale Systemänderung. Auch AU macht auf seine Weise mit, denn so uneinsichtig kann ein informierter Mann nicht sein.

    • Charlesmagne

      @ Whippet
      Ich fürchte, Sie haben recht. Der tiefe Staat ist tiefer als man es sich vorstellen kann. Erinnert mich an schimmeliges Brot meiner Jugendzeit, dass dann sogar meine Mutter für nicht mehr genießbar einstufte.

    • Willi

      @ Whippet, warum sie den Hokuspokus betreiben ist schnell erklärt:
      Der Dollar als Weltleitwährung ist fertig und reißt alle anderen Schuldgeldsysteme mit. Weltweit. Venezuela, Argentinien, Simbabwe sind schon dort, der Euro gerade unterwegs. Daran sind natürlich keine POlitiker schuld, sondern der Wirrus.
      https://goldswitzerland.com/de/bidens-bananenrepublik/
      Wenn jeder seine Ersparnisse abheben würde und Gold und Silber kauft, wäre der Spuk bald vorbei.

    • pressburger

      Ausgezeichnet, die Tests müssen für die weiteren Verbote der Regierung als Begründung herhalten. Für das Geld, dass für die Tests, die notwendigen Apparaturen und das Personal ausgegeben wurde, hätte die Regierung jedem Pensionisten ein Salettl, mit Haustier und Auslauf, bauen können.

    • Meinungsfreiheit

      Wenn sich die FPÖ mit Ihren Lichtgestalten Gudenus und Strache in Ibiza nicht so aufgeführt hätten, wären Sie auch lange Zeit der "tiefe Staat" gewesen!

  68. Brockhaus

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß das "Reintesten" auf längere Sicht, funktioniert. Zuerst werden alle froh sein und alle Möglichkeiten ausschöpfen und danach:

    Ich will auf einen Espresso: Reintesten
    Ich geh drei Tage später zum Friseur: Reintesten
    Am Wochenende möchte ich ein Restaurant besuchen: Reintesten Vielleicht hab ich dann auch noch einen Termin bei der Fußpflege oder im Nagelstudio: Reintesten.

    Bald werden wieder alle überdrüssig und selbst den Kaffee brauen, selbst wieder kochen und Gäste einladen und sich vielleicht auch die Haare selbst schneiden oder einfach wachsen lassen.

    Struwwelpeter läßt grüßen.



    • Wyatt

      Das "Reintesten" soll der Entscheidung, sich Impfen zu lassen, etwas nachhelfen, gilt doch in Zukunft der "Impfpass" dann als verpflichtende "Zugangserlaubnis", oder?

    • Tyche

      Genauso ist es!
      Gestern im Radio gehört - nach anfäglich völlig ausgebuchten Terminen ist bei Frisören seit dieser Woche eher wenig los! Laufkundschaften, spontane Friseurbesuche werden übers Reintesten stark gehemmt!
      Die neue Normalität des breiten Volkes?
      Hauptsache der Hr. BK ist bei jeder Pressekonfernez perfektest gestylt!
      Die neue Normalität der Politik?

    • Hoki

      Genauso wird's passieren.

      Zuerst ein großes Hurra - wir können wie von früher gewöhnt, all' das genauso machen, wie wir es gewohnt waren - man muss sich halt reintesten.

      Und dann wird das eintreten, wie @Brockhaus oben beschrieben.

      Schöne neue Welt!

    • Willi

      Hihi, auch das Reintesten birgt Gefahr. Die natürliche Unschärfe des Testes liegt bei ziemlich genau 1%, haben die Massentests gezeigt. Vielleicht davor noch eine Cola getrunken, und dann positiv ab in die Quarantäne. Ohne Einspruchsmöglichkeit!

    • Meinungsfreiheit

      Sie können es auch so anlegen: lassen Sie sich einmal reintresten, dauert wenn Sie es zeitlich geschickt anlegen,ohnehin nur fünf Minuten und dann können Sie zwei Tage lang das alles machen!

    • Charlesmagne

      Na toll, zwei Tage lang. Da bin ich aber froh. Ironie off.
      Und desweiteren ist es mir absolut Wurscht, wie gestylt der BK ist, sogar wenn er den Lippenstift zu dick auftrüge, wärs mir egal. Jemand der von falschen Fakten spricht, traue ich auch richtige Lügen zu.

    • GT

      Sg. Hr. großer Karl - ist das unbedingt nötig, dass Sie bei einer halbwegs sachlichen Diskussion, gleich wieder Ihre persönlichen Animositäten artikulieren, die absolut nichts zu einer wie immer gearteten Klärung beittragen? Nur Hetzte - ist das Ihr Motto?

    • Josef Maierhofer

      @ Brockhaus

      Und nach einiger Zeit ist auch das 'Reintesten' nicht mehr gratis ....

    • Weinkopf

      @GT
      Schön, dass Sie diesen Charakterfehler des großen Karls zur Sprache bringen. Ja, auch ich habe dieses Manko zu spüren bekommen.
      Von Entschuldigung natürlich keine Spur.

    • Meinungsfreiheit

      Charlesmagne
      ja und dann opfere ich halt in den nächsten Tagen wieder fünf Minuten und mache alle Freiheiten erneut durch!
      Ohne ein wenig Empathie für die mitmenschgen und Opferbereitschaft
      gehts halt in diesen Tagen nicht.
      Und wenn dann genügend geimpft sind, ist ohnehin alles wieder normal - siehe Israel!

    • Ingrid Bittner

      @Josef Maierhofer: das "Reintesten" ist doch nicht gratis, die vielen Millionen die Herr Kurz dafür hinausgeschossen hat, sind unser sauer erarbeitetes Steuergeld und kein Geschenk der Regierung!!!

    • Meinungsfreiheit

      Bitte Bittner - rechnen Sie umfassend und nicht segmentiert.
      Das Testen erspart uns viel Zusperren und ist deswegen weit billiger als diese schreckliche Alternative.

    • Neppomuck

      Rechnen kann bald jeder wie er will, und wer das nicht einsieht ist ein Rassist.
      Ganz umfassend und überhaupt nicht segmentiert.

      Wer wusste nicht, dass das Axiom der Zahlentheorie bereits der PC unterworfen wurde?
      Aber nur so kommt die Menschheit weiter.
      Wohin, das steht allerdings in den Sternen.

      Die Welt gerät mehr und mehr zu einem Irrenhaus.
      Wohin das führt sieht man ja auch bei uns.

      Lehrlinge werden Bundeskanzler, Amnestiker Finanzminister. Und ein Volksschullehrer mit gerade mal 6 Jahren Berufspraxis Gesundheitsminister.

      Gott, muss es uns gut gehen.
      Die Frage ist nur, wie lange noch.

  69. pressburger

    "Die nunmehr ins zweite Jahr gehende Pandemie".
    Der Glauben versetzt Berge. Wer an die Pandemie glaubt, der muss, logisch, die Tests befürworten, die Impfung propagieren, den Politikern alles glauben, was im Laufe dieses Jahres, von diesem Verein an "Wahrheiten" verkündet wurde.
    Ins Detail zu gehen, Zahlen, auf evidenzbasiere Fakten hinzuweisen, realistische Statistiken zu bemühen, versuchen rational zu argumentieren, erübrigt sich. Die bisherigen Versuche, Sachlichkeit in die "Corona" Diskussion zu bringen, sind offensichtlich gescheitert.
    Gegen den Glauben, kommt man mit Argumenten nicht an.
    Vor lauter Details, ein Impfstoff hin, ein Pathologe her, hat Herr A.U. den Überblick, das ganze betreffend, verloren,
    Bei der ganzen "Pandemie" Kampagne, die das Land seit einem Jahr lähmt, wird die Hauptsache ausser acht gelassen, um die es geht, die Freiheit.
    Das Wort Freiheit kommt im heutigen Artikel nicht vor. Die ganzen Massnahmen, Verbote, um den idiotischen Begriff "lock down" zu umgehen, Verordnungen, haben innerhalb der kürzesten Zeit die Grundrechte, die im Grundgesetz garantierten bürgerlichen Freiheiten, beseitigt.
    Absolut unverständlich, wie Herrn A.U. dieses "Detail" entgangen sein konnte.
    Corona und die Folgen. Die Kampagne ist nicht zu Ende. Die massgebliche Person zu Berlin, stösst immer neue Drohungen aus, um die restliche Bewegungsfreiheit völlig zu beseitigen.
    Die Behauptung man muss das Virus bekämpfen, das Virus besiegen, koste es was es wolle, hat tiefe Spuren in der Wahrnehmung Realität hinterlassen.
    Mit keinem Wort wird auf die bereits bestehenden, die Zukunft belastenden "Kollateral" Schäden, hingewiesen.
    Leider. Ein Rückfall in den Corona Glauben, in den Glauben an die Unfehlbarkeit der Politiker.
    Gegenentwurf - Roger Köppel, Weltwoche Daily.
    Forderung, Rücktritt des Bundesrats, sprich der Schweizer Regierung. Komplett, alle sieben Bundesräte. Kollektives Versagen.



  70. haro

    Corona macht's möglich:

    Unsere Regierung schränkt die Freiheitsrechte jedes einzelnen in einem Maße ein wie ich es noch nie erlebt habe! Betrifft aber nicht jeden Menschen! Das zweierlei Maß wird angewandt. EU-konform.

    Die einen darf und kann man hindern, Grenzen zu überschreiten -sogar Bundesländergrenzen- während andere mehrere Grenzen ungehindert passieren, nicht zurückgewiesen werden dürfen, obwohl sie weder Impfpass, noch Gesundheitsnachweis, noch Mundschutz haben, nächtliche Ausgangsvorschriften ignorieren und werden dafür auch nicht bestraft wie die anderen die auch Unwissen nicht vor Strafe schützt.

    Es gibt keine mediale Aufregung, wenn fast täglich Gruppen von so genannten "Flüchtlingen" -meist junge moslemische Männer- ins Land eindringen. Keiner darf an der Grenze zurück gewiesen werden.

    Aber wehe es wird einem von ihnen die Abschiebung auch nur angedroht. In solchen Fällen werden Demos organisiert (trotz Corona erlaubt), bis zum Bundespräsidenten ist die Entrüstung der Linken groß. Die Justiz lässt eine Kommission gründen um Abschiebungen zu verhindern unter dem Deckmäntelchen des Kindeswohls. Das Wohl der Kinder der eigenen Staatsbürger - die Folgen von Kulturwandel, Sozialmissbrauch, Wirtschaftseinbruch, Staatsschulden sind zweitrangig.

    Warum dürfen -angeblich zwecks Gesundheit- nur die eigenen Staatsbürger mit rigorosen Vorschriften und Freiheitseinschränkungen malträtiert werden?

    Die Grenzen sind offen für den Transitverkehr (der keine Impfstoffe nach Österreich bringt). Da hat ein Söder nichts dagegen...Eine Unmenge an stinkenden LKWs mit durchwegs ausländischen Kennzeichen rollt durch unser Land zu Lasten unserer Gesundheit. Täglich dürften es mehr werden. Wer auch nur manchmal auf Autobahnen unterwegs ist, kann das beobachten.

    Grenzstationen wurden abgebaut und damit auch die Grenzkontrollen die Schlepper mit Sozial- und Kriminaltouristen, Drogentransporte gleich an der Grenze aufhalten konnten. Da dürfen wir nicht geschützt werden, aber Maulkorb und Ausgangsbeschränkungen dürfen uns verordnet werden ...

    Wie die Menschen durch Angst aufgehetzt und irr werden, konnte ich unlängst beobachten. Da herrschte ein alter Mann eine ältere Dame (mit Maske) in einem großen Bankfoyer an, was sie hier mache, es dürfe sich doch nur eine Person (nämlich er) hier aufhalten. Das Schild am Eingang besagte bloß, Aufenthalt 1 Person pro 10qm. Die Mentalität bestimmter Leute wird offenkundig, einst wie jetzt "i zag die au"...



    • pressburger

      Die Regierung hat nicht vor die eigenen Bürger zu schützen. Die Regierung verfolgt eine internationalistische Agenda. Den Regierenden ist bewusst das sie dem Land und den Menschen schaden, aber die Ideologie ist wichtiger als der Mensch.

    • Wyatt

      pressburger
      ******
      ....und die "Regierung" weiß genau was sie tut!

    • Charlesmagne

      @ alle
      ********************
      ********************
      ********************
      Und der Gesundheitsminister stellt das Zeichen der UNO Agenda 2030 am Sakkokragen stolz zur Schau.

  71. Tyche

    Das Gefährliche unsere Politik heute ist:
    Wir werden mit Corona beschäftigt, in Schach gehalten, entrechtet, geknebelt und geknechtet und inzwischen befasst sich keiner mehr mit der wieder deutlich anschwellenden illegalen Zuwanderung, noch dazu diese "Asylsuchenden" Corna in großer Zahl einschleppen! Aber Hauptsache wir Einheimischen haben uns an strengste Regeln und Vorgaben unter schärfster Strafandrohung zu halten!

    Und das unter einem Kurz, der doch seine 2 Wahlen gerade mit dem Versprechen der Einschränkung dieser illegalen Zuwanderung, gerade wegen dieses Themas "gewonnen" hat!

    https://unser-mitteleuropa.com/oesterreich-illegale-einwanderung-steigt-rapide-fuenftel-der-migranten-corona-positiv/

    Kurz muss weg! Nehammer muss weg! Türkis muss weg!
    Die Grünen sowieso!



    • pressburger

      Die Frage warum die Eingeborenen, mit Tests drangsaliert werden, die Illegalen sich aber frei bewegen können, Versammlungen abhalten dürfen, ist mehr als obsolet.
      Kurz will es so. Merkels Wille geschehen.

    • Specht

      Das worüber unser Blogmaster spricht, sind auch nur lauter Annahmen und nichts ist bewiesen. Wichtigste Fragen müssten aber die sein, die zwar weltweit anerkannte Virologen stellen, die aber nicht gefragt werden dürfen. Ein Drosten mit einer Merkel alleine tonangebend das genügt nicht.

      Die Verhältnismäßigkeit ist auf der Strecke geblieben, die Freiheit dem Zwang gewichen und alles durch unsichere PCR-Tests als Vorgabe.
      Dann die diversen Lügen, Dauerbeschallung durch Medien immer schön gesiebt und nur in eine Richtung. Menschen werden zu Unmündigen erklärt und respektlos behandelt, wenn sie auf ihrer freien Meinung und Entscheidung bestehen.
      Mal sehen, noch ist nicht aller Tage Abend.

    • GT

      Sg. Hr./Fr. Tyche - und wer muss her?

    • Gurion Nolinks

      Das ganze System der repräsentativen Demokratie ist abgeglitten bzw. unter dem Einfluss der wahren Herrscher dieser Welt - und das wir wohl das "Großkapital" (wenn ich versuche, das in einem Begriff zu beschreiben). Wahlen werden kaum was ändern, maximal vom Regen in die Traufe.
      Was wir brauchen, ist eine funktionierende, direkte Demokratie, in der die "Regierung" als Angestellte des Volkswillens handelt und einer echten Kontrolle unterworfen ist, nicht einer zahnlosen Opposition, die auch nur möglichst schnell wieder am Futtertrog sitzen möchte.
      Ideen dazu gäbe es viele, der Weg dorthin ist weit und vermutlich ist der Great Reset schon längst durchgezogen. Orwell und Huxley haben gewarnt.

    • Tyche

      Sg Hr/Fr GT
      Eine saubere, ehrlich für den Bürger arbeitende Mitte Rechts Regierung natürlich!

      Die Mitte Links Regierung mit Beteiligung der Kommunisten, also einer deutlich linksradiakeln, linkspopulistischen, diktatorischen, demokratiefernen Gruppierung (DDR 2) wie es mehr und mehr zu Tage tritt, ist hier in A über weite Teile der Bevölkerung unerwünscht!

  72. Solon II

    Also, so wie Herr AU schreibt, dass es genügend Studien gibt die zeigen dass Geimpfte weniger ansteckend sind, ist es doch nicht ?
    Eben gestern wurde in verschiedenen Medien diese Annahme als keineswegs sicher erläutert.
    Mag sein, dass es "weniger" sind, aber ich möchte nicht zu jenen gehören, die trotz Impfung angesteckt werden.



  73. Wyatt

    als Anhänger frischer ungefilterter Atemluft, trage ich dort wo vorgeschrieben die FFP2 Maske, nicht aus gesundheitlicher Vorsorge, allein um Diskussion und Strafgeld zu vermeiden.

    Und wer weiß schon was Dr. Unterberger bzw. diesem Blog angedroht wurde, würde er nicht Impf-PR, wie auch immer wieder Putin Bashing betreiben .......

    .....und ich etliche, der immer mehr werdenden Partner-Kommentare, nicht missen möchte!



    • pressburger

      Leider muss dieser Blog auch als Beweis dafür herhalten, dass die Corona Epidemie, eine politische, aber nicht eine medizinische Angelegenheit ist. Jeder darf etwas Virologe, Epidemiologe, Impf-Experte, nach belieben sein. Auch wen er vom Fach nichts versteht.
      Das gleiche trifft auch für die Berater der Regierungen in Sachen Epidemie. Das ist Anmassung.

    • eupraxie

      woran Sie heute Putin-Bashing festmachen, ist mir nicht klar!

    • Henoch 1

      Ich glaube man muss kein Experte sein um zu sehen, wie unsere Experten nur Argumente, natürlich um viel Geld, suchen. Um die Glaubwürdigkeit unserer Politdarsteller zu beweisen .........(sagte Hr. Maasen )

    • Wyatt

      @eupraxie,
      sowohl Putin-Bashing wie auch Impfpropaganda haben gemeinsam das Erfordernis jener Mächte, welche Banken und Mainstream kontrollieren und durch welche die Menschheit z.Zt. zum weltweiten Maskentragen verpflichtet wird !

      (aber auch ihre PR-Trolle nicht nur hier im Blog ihre Ergebenheit u. Unterwürfigkeit unter Beweis stellen dürfen.)

  74. Tyche

    Es ist jedermanns individuelles Recht für oder gegen die Corona Impfung zu sein, sich impfen zu lassen oider auch nicht!
    Ich persönlich bin absolut gegen diese mRNA und Vectorimpfstoffe, da zu wenig erprobt, zuwenig Wissen rund um die Impfung, rund ums Impfen!
    Soll im Herbst ein alt erprobter Impfstoff gegen Sars Covid 19 kommen, dem werde ich dann duchaus gerne näher treten.

    Gestern einen Beitrag auf The Epoch times gefunden mit einem Interview Dr. Fuellmichs- da wird alles gesagt, was unsere Medien, unsere Politiker verschweigen:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/dr-reiner-fuellmich-die-covid-19-injektion-ein-russisches-roulettespiel-a3454136.html

    Ein Kommentar zu einer Corona-Obduktion:
    "Da hätte man 3 Totenscheine ausstellen können" - das sagt eigentlich alles über den "Gesundheitszustand" des Verstorbenen aus!
    100 Obduktionen der Augsburger Klinik sind lächerlich wenig bei der Anzahl an Corona Toten, da hat man sicher einzelne, besondere Fälle herausgefischt!
    Aber die Behandlungsmethoden bezüglich Coronakranken haben sich seit Beginn dieser P(l)andemie deutlich geändert. Man weiß heute, dass das frühzeitige, maschinelle Beatmen auf den Intensivstationen zumeist nichts brachte, die meisten Patienten trotz intensivster Bemühungen nach langer, qualvoller Zeit verstarben.
    Heute wird anders therapiert - und das deutlich erfolgreicher - das mag auch die zurückgegangenen Corona Sterbezahlen auf Intensivstationen erklären!

    Eine Bekannte, über 80, seit langem Krebspatientin wurde zum Jahreswechsel im KH nach einer Chemo angesteckt. Ging ihr nicht gut! Sie wollte keine Intensivbehandlung mehr, alles andere war o.k. für sie.
    So gab man angewärmten Sauerstoff, Cortison, mononukleale AK und die Dame ist heute wieder zu Hause mit zufriedenstellendem Gesundheitszustand. Nicht alle Coronafälle verlaufen so zufriedenstellend, aber das gibt durchaus Hoffnung!



    • Tyche

      Meinungsfreiheit für jeden hier im Forum!
      Eines will ich aber nicht mehr akzeptieren - das Wort CORONA LEUGNER!

      Das ist eine gehässige, bösartige, gezielt beleidigende Unterstellung!

      Keiner hier leugnet Corona!
      Ich habe unlängst, wohl hier im Blog eine Beitrag über guten Journalismus gelesen der besagte, dass in jedem Beitrag die Verhältnismäßigkeit von Aussagen und Zahlen gegeben sein muss!

      Diese Aussagen bezüglich einer Verhältnismäßigkeit von getätigten Behauptungen fehlen bei allen Beiträgen rund um Corona zu 100% - und darum sind viele Menschen mit Verstand mit dieser Corona Panik, dieser gezielt provozierten Corona Hysterie nicht anzustecken! Corona Leugner kenne ich keine

    • Willi

      Tyche, wenn man Corona nicht leugnen darf, wie kann man diese grauenvolle Seuche denn nachweisen? Die PCR Tests sind laut Herstellerangaben nicht dazu geeignet ein ansteckendes Virus zu erkennen. Sie weisen nur bestimmte Genschnipsel nach, die keine Rückschlüsse auf ihre Herkunft geben.
      Und wie heilt man "Positive" Ziegen, Motoröl, Papayas, oder Coca Cola?

    • pressburger

      @Tyche
      Nicht erinnerlich, dass es Grippe Leugner, oder AIDS Leugner gab. Das es sehr viele gibt, die sich weigern die Einzigartigkeit dieser "Pandemie" zu akzeptieren, hat einen Grund.
      Der Grund ist, das es nie so viele Ungereimtheiten im Umgang mit einer Epidemie gegeben hat, wie es im Verlauf dieses Jahres der Fall war.
      Im ganzen Verlauf der Sanktionen, hat es nie eine sachlich fundierte Diskussion gegeben über die Sinnhaftigkeit der verhängten Verbote gegeben. Keine Auswertung der Resultate.

    • Specht

      @Tyche Der qualvolle Tod der Erkrankten wurde von Virologen damit erklärt, dass die Lungenbläschen durch die virusbedingte Veränderung des Blutes ( Verdicken, versulzen, Thrombosen)den Sauerstoff nicht mehr aufnehmen konnten und bei Intensivbeatmung folglich erstickten. Das von Penninger hergestellte Medikament verhindert eben diese Veränderungen im Blut und ist schonend für Herz und andere Organe und blockt den Eintritt des Virus in die Zellen ohne Nebenwirkungen.

    • Ingrid Bittner

      Es war aber auch schon zu lesen, dass die Beatmungsgeräte mangels ausreichend ausgebildetem Personal des Öfteren nicht richtig angewendet wurden und es dadurch zu Kollateralschäden kam. Ist glaublich nicht ganz von der Hand zu weisen.

  75. R2D2

    Meiner Ansicht nach sollte sich der Autor dringend impfen lassen.



  76. MizziKazz

    Was Hr. Dr. U übersieht, sind die Langzeitfolgen der Impfung. Kein Mensch kann heute sagen, was im nächsten Winter oder in 5 Jahren sein wird. Dr. Bhakdi prognostiziert, dass beim Zusammentreffen Impfling auf wilde Coronaviren (die es wohl ständig neu gibt und die besonders im Winter für uns zu Krankheit führen), dass man bei diesem Zusammentreffen autoimmun reagiert, man also genau die bekämpften Symptome entwickeln wird - falls ich das richtig verstanden habe. Vielleicht ist diese Erkenntnis der Grund, warum die bleiche Mutti schon voraus sagt, "dass wir uns jeden Herbst impfen lassen müssen." Na, wauzdibauz - da kommt Freude auf. Sonst stirbt man an innerer Erstickung. Und wer nicht passt (der arme Kickl und sein Hofer zum Beispiel), erhält halt die Impfung leider nicht rechtzeitig, obwohl man sich eh sooo bemüht hätt... Den Kurz wird es freuen, so er bis dahin nicht schon Chef der EU ist, die dann nur noch eine Provinz in der neuen Weltenregierung sein wird.
    Und von wegen Polizeistaat: man muss sich mal die Bilder von Demonstrationen ansehen, in D noch mehr, als in A, aber eben auch bei uns. Das ist ein Wahnsinn, wie die Polizei teilweise vorgeht!! Ein Wunder dass noch nicht mehr passiert ist. Es zeugt von der Disziplin der Demonstranten. Da lässt man wohl so manchen "mich juckts im Fäustchen" Polizisten auf alte und werhlose Menschen los, um Abschreckung zu erzielen. Haben wir dem Oberpolitzzisten Nehammer zu verdanken, der manchmal so rüberkommt, als würd er am liebsten selbst im Demogeschehen stehen und kräftig zulangen, gegen dieses "Gesocks". So kommt es dem guten Beobachter halt manchmal vor.
    Ich habe beschlossen, das eigentümliche Verhalten des blogmasters zu Corona nachzusehen, weil ich nicht weiß, was wirklich dahinter steckt. Der erste Satz von AU. legt ja die Realität nahe....



    • Whippet

      Passt perfekt zusammen: Nehammer, der brutale Durchgreifer, Anschober, der überforderte Taferlhochhalter und der geschminkte, höfliche Kurz, der bei mir nur Widerwillen hervorruft.

    • Wyatt

      @Whippet,
      es geht mir ebenso, es lässt sich das Gefühl der Widerwertigkeit nicht unterdrücken.

    • Henoch 1

      @ W&W
      .....bei mir erzeugt er auch Brechreiz !

    • Charlesmagne

      @ Whippet
      Der Anschober ist nicht so ungefährlich und unterbelichtet oder überfordert, wie er sich gibt. Siehe seine Anstecknadel am Sakkorevers.

    • Don Pedro

      Die Nehammer-Schergen sind heute schon mit dem passenden Namen bezeichnet worden: "Nehammer-SS"!

  77. Whippet

    So leid es mir tut, so sehr ich Dr. Unterberger schätze, im Themenbereich Corona scheidet Dr. Unterberger als Diskussionspartner für mich aus. Ich habe keinerlei Lust mehr zu argumentieren. Punkt, aus, Schluß, Ende!



  78. Templer

    Mit diesem Artikel hat sich der Blogmaster eindeutig als Zeuge der Coronaimpfungen geoutet.
    Leider zeigt der Jünger Coronas A.U. in den Themen der Panikzahlen keinerlei Differenzierungen mehr auf pos. getestete, infizierte, Symptome zeigende, ansteckende, erkrankte, an oder mit Verstorbene, u.v.m.
    Was auffällt ist, dass einige der Argumente der Plandemiegegner Schritt für Schritt versucht werden zu entkräften.
    Die Toten sind nun eindeutig an Corona gestorben, es war nicht der LKW der sie überrollte. Geimpfte können also nicht mehr angesteckt werden und sind nicht mehr ansteckend.
    Eine so einseitige Verherrlichung der Impfungen und Testungen der digitalen Brandmarkung zwischen bösen nicht Geimpften und den guten Impfwilligen, ist seiner eigentlich unwürdig.
    Man lernt, jeder ist umdrehbar.
    Das ist unfassbar und unwürdig.



    • Whippet

      Templer@ Dem ist NICHTS hinzuzufügen!*******************

    • pressburger

      Bedauerlich, aber zutreffend.

    • Charlesmagne

      @ Whippet @ Pressburger
      Es gibt viele Wege solche Wendungen hervorzurufen. Die eine ist Bestechung, was ich unserem Blogmaster nicht unterstelle, die andere ist Bedrohung, wie sich jetzt auch mehr und mehr bei den Richtern des Supreme Court in den USA zeigt.
      Aber wie sagte die unbestechliche Frau Dr. Rösch: „Ich habe jahrelang Medizin studiert, habe Jahrzehnte verantwortungsvoll im Krankenhaus gearbeitet, und jetzt wird mir die Ausübung meines Berufes verboten. Hätte ich nichts gelernt, wäre ich jetzt Bundeskanzler, und keiner könnte mir das verbieten.“

  79. Neppomuck

    Wir werden, über Kurz oder lang, nicht umhin kommen, die ganze Situation empirisch und rational aufarbeiten zu müssen.
    Dann will ich aber nicht in der Haut der Verantwortlichen stecken.

    Hinweis:
    Das Motiv führt zum Täter.
    Alibi gibt es keines und über die Möglichkeit zur Tat sollte auch alles klar sein.
    Rein "forensisch" betrachtet steht also die Täterschaft heute schon fest.

    Die Frage ist, ob sich ein Richter findet, der ein adäquates Urteil sprechen wird.
    Falls nicht, gibt es immer noch den Stimmzettel.
    Wobei diesmal besondere Aufmerksamkeit auf eine korrekte Auszählung zu richten sein wird.
    Sonst ist die Demokratie endgültig beim Teufel.



    • Whippet

      So sehe ich es auch.*********************

    • Templer

      Mit einem Stimmzettel wird nichts geändert, da die Kandidaten wieder vom Deep State aufgestellt werden.
      Ob es mutige unabhängige Richter geben wird, ist ebenso fraglich.
      Selbst wenn es National so sein sollte, stehen sie an den EU Gerichtshöfen an, wo wiederum hingesetzte Handlanger zu finden sind.....

    • pressburger

      Tatsache ist, die Herrschenden befinden sich im permanenten Machtrausch. Sie werden alles unternehmen um weiter uneingeschränkt, unkontrolliert, herrschen zu können.
      Wie kann man so naiv sein, meinen, die propagierte Impfung würde etwas an dem Verhältnis der Obrigkeit zu den Untertanen ändern.
      Es ist mehr als naiv zu erwarten, die Obrigkeit könnte bereit sein die Untertanen in die Freiheit zu entlassen.
      Das Ende der Spirale des Zwanges, der Verbote, ist bei weiten nicht erreicht. Die nächsten Sanktionen sind eine beschlossene Sache.

    • ceterumcenseo

      Sie sprechen von " Tat " und " Täter " ohne uns zu verraten, welcher Sachverhalt ihrer Meinung nach strafbar ist und wer der Täter, der ihrer Meinung nach bestraft werden sollte. Wenn man solche Ausdrücke wählt, sollte man schon konkretes behaupten oder schweigen.

    • ceterumcenseo

      @ neppomuck

      da lächelt jeder Jurist milde, einfach Unsinn. Aber wer ist ihrer Meinung nach der Täter ? Das verheimlichen sie und noch .

    • Neppomuck

      Der Gesamtverantwortliche für diesen Unfug, und das ist nun einmal der Bundeskanzler - Kurz heißt er, glaube ich.
      Das sollte jedem, der noch einigermaßen bei Verstand ist, klar sein.

      Und worin der "Unsinn" besteht, würde mich auch interessieren.
      Oder ist das etwa auch "geheime Kommandosache"?

    • ceterumcenseo

      @ neppomuck

      jetzt ist es endlich heraus. Sie beschuldigen allen Ernstes unseren Bundeskanzler Kurz als Hauptverantwortlichen für die Verbrechen Landzwang und Raub. In ihrem Interesse sollte Dr. U. diesen Beitrag löschen. Das ist nicht mehr unter dem Mäntelchen der Meinungsfreiheit zu kaschieren, das ist Verleumdung !!

    • ceterumcenseo

      @ neppomuck

      Ihre Meldung hat den Tatbestand der Verleumdung erfüllt.
      Entschuldigen sie sich unverzüglich, um Sanktionen abzuwehren. Nicht grinsen. Das ist kein Spaß. Mittelung an Dr.U. läuft.

  80. Almut

    Es ging bei Covid-19 nie um die Gesundheit, es geht um den Great Reset, die "Pandemie" ist nur ein Vehikel, um diese diabolische Umgestaltung der Erde mit all den katastrophalen Folgen für die Menschen durchzusetzen. Das "Management" der "Pandemie" mit den Lockdowns, gefördert und gefordert mit Krediten des IWF (wie man aus Weißrussland weiß) soll die Wirtschaft dieser Länder ruinieren, die Menschen in Angst und Schrecken versetzen (dazu Franz Josef Strauß: "Wer die Menschen in Angst und Schrecken versetzt ist des Teufels"), die Menschen werden verarmen, versklavt und sollen dann noch dankbar sein, wenn sie von diesen Unmenschen Almosen bekommen, um zu überleben.
    Orchestriert wird das ganze noch durch eine unsägliche weltweite Impfkampagne, mit gefährlichen und nicht ausreichend getesteten Impfstoffen, gegen eine Krankheit die die Gefährlichkeit einer mittelschweren Grippe hat. Die Drahtzieher dieser Agenda haben nichts Gutes mit uns vor.
    Die Blaupause dafür dürfte die kommunistische Partei Chinas sein.
    Man kann nur hoffen, dass da einige Länder nicht mitmachen z. B. Russland.

    Dazu auch:
    Die Offenbarung des Klaus Schwab: Covid 19: The Great Reset
    https://vera-lengsfeld.de/2020/12/03/die-offenbarung-des-klaus-schwab-covid-19-the-great-reset/

    2021 soll eine satanische Eine-Weltregierung aus der Taufe gehoben werden
    https://michael-mannheimer.net/2021/01/03/2021-soll-eine-satanische-eine-weltregierung-aus-der-taufe-gehoben-werden/

    Das Symbol des Bösen: Der Farbkreis der Agenda-2030-Verschwörer
    https://michael-mannheimer.net/2021/02/21/das-symbol-des-boesen-der-bunte-kreis-der-agenda-2030-verschwoerer/

    Das Symbol des Bösen: Der Kreis der Agenda 2030 – des Great Reset
    https://www.youtube.com/watch?v=F-hjMvd4f7E&t=307s

    The Great Reset – der totalitäre Neustart
    https://www.achgut.com/artikel/the_great_reset_der_totalitaere_neustart



    • Templer

      Sehr lesenswerte Linke
      Danke
      *************************
      +++++++++++++++++++++
      *************************

    • Wyatt

      *******
      *******
      *******
      leider deutet nichts den Ausführungen @Almuts entgegen!

  81. Konrad Hoelderlynck

    Eigentlich muss man über den ersten Absatz hinaus gar nicht mehr weiterlesen. Offensichtlich hat sich der Autor damit abgefunden, dass die Zukunft mit unserem bisherigen Leben nicht mehr viel zu tun haben wird. Wo in dieser ganzen Entwicklung Grund zur Freude sein soll, erschließt sich mir immer noch nicht. Denn: Wäre das eine gute Zukunft, hätte man den Menschen ja schon längst davon erzählen können, ohne sich ein ganzes Jahr hinter einer angeblichen Pandemie verstecken zu müssen. Gut. Ehrlichkeit war in der Politik noch nie eine Kategorie und wird es auch in Zukunft nicht sein.

    Dass alte Menschen sterben, liegt in der Natur der Sache. Wozu man ihnen vorher noch diese Impfung verpassen muss, habe ich - vielleicht bin ich zu dumm dazu - immer noch nicht verstanden. Die kolportierten Nachrichten, die Industrie habe Kapazitätsprobleme bei der Herstellung der Impfstoffe, halte ich für ein Gerücht, das dazu dient, die Sehnsucht der Leute nach der "rettenden" Impfung weiter zu schüren. Warum auch sollte man das kostspielige Impfen so vehement vorantreiben, warum sollte man für gutes Geld ungeheure Mengen eines Impfstoffes produzieren, der im Endeffekt vernichtet werden wird?

    Noch einmal: Warum erzählt uns die Politik nicht endlich klar und verständlich, welche Zukunft sie für die Menschen vorgesehen hat? Allzu sympathisch dürfte sie nicht sein, denn sonst wäre die monatelange Geheimniskrämerei nicht notwendig gewesen. Wie sagte Ingeborg Bachmann einst: Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.

    Also, Herr Bundeskanzler. Springen Sie über ihren Schatten und machen Sie reinen Tisch. Es ist wohl inzwischen evident, dass Sie bei vielen Sachthemen einfach neben der Spur stehen, weil sie intellektuell manches nicht begreifen, was Ihnen Ihre Berater (die deswegen langsam frustriert sind und plaudern) einflüstern. Zeigen Sie doch wenigstens ein Mindestmaß an Anstand, und denken Sie an die große Zahl braver Parteigänger Ihrer ÖVP, die immer noch an Sie und die Partei glauben. Zeigen Sie Respekt vor den Leuten, denen Sie Ihr Büro am Ballhausplatz verdanken. Denken Sie an die älteren und alten Damen und Herren, die immer noch daran glauben, jemand sei z.B. deswegen Kammerpräsident geworden, weil er der Beste seiner Zunft ist. Diese grenzenlose Naivität kann man niemand nehmen. Aber auch diese Leute haben ein Recht auf Beachtung. Niemand hat verdient, dass er mit 73 panisch herum läuft, weil er fürchtet, die Seuche würde ihn dahin raffen und deshalb hofft, der türkise Messias würde mit dieser Impfung sein Leben retten. Daher noch einmal: Legen Sie die Karten auf den Tisch, auch wenn Ihre "Chefs" das noch nicht erlauben. Tun Sie es einfach. Oder ist unsere Zukunft so düster, dass Sie es nicht wagen können?

    Alles andere wird Sie bald politisch den Kopf kosten, dessen dürfen Sie gewiss sein. Versprochen.



    • Almut

      @ Konrad Hoelderlynck
      **************************************!!!
      Ich denke nicht dass die ÖVP (und auch Österreich) Kurz am Herzen liegt, ich vermute er hat andere Ziele.
      Jedenfalls danke für Ihren exzellenten Kommentar!

    • veitstanz

      Blendend formuliert!
      ...allerdings von Herrn Kurz ein solches Verhalten zu erwarten, würde persönliche Größe von ihm verlangen, was ich in seiner bisherigen Regentschaft beim besten Willen nicht wirklich erkennen konnte. Statt dessen werden uns theatralische Showautritte mit brav eingelernten Stehsätzen, Pressekonferenzen in bester Ostblockmanier und eine, wie auch immer entstandene, gleichgeschaltete Medienlandschaft in bester Prawda/Stürmer-Tradition serviert, die alles was nicht auf Regierungslinie liegt, gnadenlos niederknüppelt, lächerlich macht oder sonst in den Dreck zieht.
      Stalin,Berija,Hitler,Göbbels und all die anderen üblen Gesellen hätten ihre diebische Freude daran zu sehen, wie im hochgelobten "Wertewesten" innerhalb eines einzigen Jahres nahezu die gesamte öffentliche Medienlandschaft gleichgeschaltet wurde (mit welchen, uns gemeinen Bürgern nicht einsehbaren, Mitteln auch immer) und die Menschen im Dauerfeuer Reguerungspropaganda ins Gehirn impft.
      ....werden uns unsere Kinder und Kindeskinder einst auch fragen und uns vorwerfen:"Wie konntet ihr nur....?", so wie wir es mit unserer Eltern- und Großelterngeneration einst taten?
      Und: so komme ich wieder zum Schluss es kommentierten Beitrages: Was/wer folgt nach, wenn die Köpfe rollen sollten?

    • Whippet

      Ich fürchte, es wird sich für Typen und Anschober kein Richter finden. Leider.
      Danke für Ihren Beitrag.******************

    • Wyatt

      Konrad Hoelderlynck danke,
      Sie haben mir aus der Seele geschrieben"
      und @ alle
      ***********
      ***********
      ***********

    • Willi

      Konrad, ALLE POlitiker die in dieser Liga spielen sind erpressbar, sonst wären sie garnicht auf diesem Posten. Oder aufgrund welcher Qualifikationen oder Leistungen wurden sie ausgewählt? Schließlich kann man nur Parteien wählen. Also erwarten Sie von keiner dieser Figuren, über ihren Schatten zu springen!

    • Hoki

      Danke Hoelderlynck@
      5 Absätze = 5 Botschaften, alle hervorragend
      Besser geht's nicht

  82. Franz77
    • Chatbot

      Für so ein Posting schon 7 Likes?
      Kaum zu fassen, wie intelligenzbefreit muss man da sein?!

    • Neppomuck

      Eine perfekte Zusammenfassung der derzeitigen Situation, @Chatbot.
      Allerdings nur für Kenner der Weltliteratur erfasslich. Was natürlich mit Intelligenz wenig zu tun hat, aber immerhin.

      Schon von Bertolt Brecht gehört?
      Kleine Nachhilfe:
      https://freie-referate.de/deutsch/bertolt-brecht-der-aufhaltsame-aufstieg-des-arturo-ui .

      Wahrscheinlich der bekannsteste Satz daraus:

      "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.“
      Und "furchtbar" dazu.

      Erinnert mich an meine Schulzeit:
      Wettbewerb zweier prominenter alten Römer, wer den kürzesten Brief schreiben kann.
      1. Römer: "Eo rus." (Ich fahr aufs Land.)
      2. Römer: "I." (fahr!)

      Wer hat jetzt wohl gewonnen?

    • Loretta Klar

      @neppomuck: bravo, sehr gut gekontert und wieder dazugelernt!

  83. Gandalf

    Wieder einmal - wie leider immer öfter - ein Tagebucheintrag, der es nicht wert ist, gelesen zu werden. Schade um zehn vergeudete Minuten.



    • oberösi

      meine Red´!
      Aber vielleicht fehlts mir nur an Phantasie und Empathie, mir die hunderttausenden Toten vorzustellen, die es ohne die weisen Maßnahmen der Regierung, vor allem die - wenn es nach dem Blogmaster geht - demnächst verordnete ZWANGSIMFPUNG gegeben hätte.

      Die Impfung muß jetzt mit aller Macht und gegen alle Widerstände noch schnell durchgedrückt werden, bevor der Frühling Covid wie jeder jährlichen Grippewelle den Garaus macht. Sonst könnten Politiker nachher weltweit nicht behaupten, die Plandemie wäre nur aufgrund der Impfung gestoppt worden.

      Die Verhausschweinung der Menschheit in spätetatistischer, postdemokratischer Ära. Spätrömische Dekadenz. Und keine Rettung in Sicht...

    • Franz77

      @Oberösi, "die Verhausschweinung der Menschheit" ist für mich das Wort des Jahres. Köstlich! ***********

      @Gandalf: Stimmt leider.

    • Neppomuck

      Zur "Verhausschweinung" des Menschen:
      © Konrad Lorenz, etwa 1942.

    • oberösi

      @Neppomuck
      Korrekt. Hätte er sich auch nicht träumen lassen, daß es noch viel schlimmer kommt als von ihm prognostiziert;)
      Wie recht er doch hatte. Deshalb steht er ja seit Jahrzehnten auch ganz oben auf der Schwarzen Liste der politkorrekten Jagdgesellschaft.

    • Chatbot

      Na so was, aber den Intelligenzbolzen Franz beurteilten sie sicher positiv. "Ui" ist wirklich umwerfend, allerdings wie anscheinend bevorzugt, kurz.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung