Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Jetzt wird es eng für Zadic und die WKStA-Staatsanwälte

Eine Strafanzeige gegen eine Reihe von Oberstaatsanwälten der sogenannten Korruptionsstaatsanwaltschaft WKStA, die offensichtlich aus den ob der verheerenden Folgen für das eigene Ansehen empörten Reihen der Justiz kommt, erhöht nun enorm den Druck nicht nur auf die mehr als umstrittene WKStA, sondern auch auf die grüne Justizministerin Zadic, die dieser WKStA bisher immer die Mauer gemacht hat. Wenn die in dieser Anzeige genannten Fakten stimmen – und eigentlich wäre das für die Ministerin (beziehungsweise den sie während der Karenz vertretenden Vizekanzler) und Oberstaatsanwaltschaft binnen weniger Stunden überprüfbar – müsste das Justizministerium zumindest einen der WKStA-Staatsanwälte umgehend suspendieren.

In dieser Strafanzeige wird nämlich ein Fall berichtet, in dem dieser WKStA-Angehörige – für den selbstverständlich die Unschuldsvermutung gilt – eine Beschuldigte mit der Drohung unter Druck gesetzt habe, private Details aus ihren Handydaten willkürlich zu verwerten (also vermutlich an die Öffentlichkeit beziehungsweise an Oppositionspolitiker zu spielen, wie es schon oft passiert ist), wenn die Frau nicht in dem von den Staatsanwälten gewünschten Sinn einen anderen Beschuldigten belastet.

Genau dieses Verhalten war – in Zusammenhang mit anderen Fällen – schon Inhalt einer für die WKStA unangenehmen OGH-Entscheidung und eines Kommentars des früheren OGH-Präsidenten und Kurzzeit-Innenministers Ratz gewesen. Als eine Journalistin darüber berichtet hatte, haben mehrere WKStA-Staatsanwälte deswegen gegen diese Journalistin Strafanzeige erstattet. Diese Strafanzeige ist aber sehr rasch von der Staatsanwaltschaft Wien zurückgelegt worden, die offensichtlich nicht bereit ist, bei den im hohen Ausmaß von ideologischen Vorurteilen getriebenen Machenschaften der WKStA mitzumachen, sondern die verfassungsrechtliche Meinungsfreiheit zu verteidigen. Die nunmehrige Anzeige wirft der WKStA nun umgekehrt wegen dieses Vorgehens gegen die Journalistin Verleumdung vor (was rechtlich allerdings meiner Analyse nach wohl nicht haltbar sein dürfte).

Dem gleichen WKStA-Staatsanwalt, der schon mit der willkürlichen Auswertung der Handydaten gedroht haben soll, wird noch ein weiteres Delikt vorgeworfen, das möglicherweise ebenfalls so wie das oben beschriebene Vorgehen einen "Missbrauch der Amtsgewalt" nach dem Strafgesetz darstellt: Der Mann hat sich dem Schreiben zufolge Entscheidungen im Strafverfahren auf "Expertenberichte" seiner langjährigen Lebensgefährtin gestützt. Auch das würde – sofern es durch die Aktenlage tatsächlich bewiesen ist – einen Missbrauch der staatsanwaltlichen Befugnisse darstellen. 

Anzeige_gegen_WKStA.docx

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. sokrates9 (kein Partner)

    Nehammer, der in klassischer Art und Weise hetzt und alle die bei Coronademonstrationen teilnehmen als Spinner und Rechtsradikale diffamiert, möchte jetzt die Zahl der Demonstranten einschränken. Das sind Überlegungen die selbst für einen Putin oder Lukashenko absolut Tabu sind.
    So ein Innenminister gehört auf der Stelle wegen demokrateischädlichen Verhalten rausgeschmissen!
    Wo ist da der Bundespräsident??



  2. AugustaCera (kein Partner)

    Sehr geehrter Herr Dr. A. Unterberger, in meinen Augen sind Sie ein Gatekeeper und mehr nicht.
    Ich stand vor vielen Jahren immer wieder vor Waffenmündungen und habe mich nicht beirren lassen! Denn eines sollte Ihnen bewusst sein/werden: dass wir aufgrund der Tatsache, dass wir geboren wurden und hier auf diesem Planeten existieren, ein universelles Grundrecht auf selbstbestimmtes Leben haben! Da können sämtliche Psychopathen und Narzissten noch so sehr dagegen vorgehen wollen und versuchen Gott zu spielen - dieser Krieg ist bereits jetzt schon für sie verloren.



  3. Knut (kein Partner)

    Mit dem Lockdown werden die Länder zerstört und das vollkommen wissentlich der Folgen wie Massenarmut & Existenznot. Mittlerweile fühlt man sich schon vollkommen machtlos. Der Kampf ist aber noch lange nicht vorbei: In Österreich wurde jetzt eine Klage mit riesigem Umfang eingereicht.

    Aus der Anzeige:

    Aus einem positiven PCR-Test kann weder eine Infektion abgeleitet werden, noch kann eruiert werden, ob eine replikationsfähige Viruslast vorhanden ist (Stränge einer Nukleinsäure), denn die angezeigten Nukleinsäureteile können auch der Restbestand einer bereits überstandenen Infektion sein. Somit ist klar, dass ein Test eingesetzt wird, der kein zugelassenes, gültiges Diagnoseverfahren ist.



    • Knut (kein Partner)

      Der Österreichische Staat wird verklagt

      Soeben wurde auf dem Telegram Kanal von Rechtsanwalt Markus Haintz veröffentlicht, das eine Klage mit 330 Seiten und 190 eidesstattlichen Erklärungen gegen die österreichische Bundesregierung eingereicht wurde. Geklagt wird wegen Täuschung, Amtsmissbrauch, Verfassungsbruch, Betrug, Misshandlung von Schutzbefohlene, Körperverletzung, Korruption und Nötigung (der Österreichischen Bürger). Die Beweise wurde unter anderem von Stiftung Corona Ausschuss und Anwälte für Aufklärung zusammengetragen.

      ht tps:/ /app.sigle.io/therealunblogd.id.blockstack/slX0hhbTZ63AYJgkMv7qa

  4. Konfrater

    Leider hat die Mehrzahl der Kommentatoren recht: Es wird überhaupt keine Konsequenzen geben, der rote Volksgerichtshof, pardon, die WKStA wird bleiben wie und was sie ist und Zadic wird weiter Ministerin bleiben und ihre schützende Hand über die Genossen Staatsanwälte halten.



  5. Undine

    "Andreas Arthur SPANRING - FFP2 Masken - 22.1.2021"

    https://www.youtube.com/watch?v=-IN274_Rvm4&ab_channel=%C3%96sterreichzuerst

    Man darf gespannt sein, wie es die VOLL-BÄRTIGEN Herren MOSLEMS mit den neuen verpflichtenden FFP2-Masken halten!



    • Konfrater

      Sie werden es halten wie immer - sie werden sich einen Dreck um das scheren, was ihnen österreichische Vorschriften anordnen. Dafür kann man immerhin sicher sein, dass ihre Frauen gründlich verhüllt werden.

    • riri

      Ergänzend, in der Spezifikation zu den FFP2 Masken ist unter Absatz Einschränkungen angeführt, kein Schutz gegen Viren.
      Also was soll das Theater.
      Die Friseure haben geschlossen, wie kommt man jetzt zu einer Rasur?
      Und zum Einkauf von Material zur Rasur ist zu verlangen, auch Mehrwertsteuerfrei.
      Zwangsweise gefordert wie die FFP2.

  6. Jenny

    https://t.me/HKickl/31
    Recht hat er aber ich denke die Roten fallen eh wieder um sofern sie jemals stehen...

    Die schwarz-grüne Corona-Politik ist ausschließlich von Pleiten und Pannen geprägt. Viel zu viel ist komplett schiefgelaufen – es braucht dringend eine echte Aufklärung!



    • pressburger

      In der Not, kommt die Rettung. Die Rettung heisst, mutierte Viren. Viel gefährlicher als ihr Vorgänger.
      Das Spiel mit der Angst wird weiter gehen. Ein Spiel ohne Ende. Immer werden mutierte Viren auftauchen.
      Die Erfindung des perpetuum mobiles und des Stein des Weisen, auf ein mal.

  7. Undine

    Entdecke gerade unter A.Us Lesetipps die Überschrift "Kaum ist BIDEN im Amt, ändert WHO Empfehlungen zu seinen Gunsten"!

    Für jene, die MITDENKEN, war das zu erwarten! Man hätte darauf wetten können!

    Das ist einmal mehr der Beweis dafür, daß das CORONA-VIRUS ganz nach Gutdünken eingesetzt wird, wie man's gerade braucht!

    Unter dem pöhsen TRUMP hatte man es als geeignet angesehen, die Amerikaner fast aussterben zu lassen---unter dem guuuten BIDEN wird es natürlich ehestens seinen Schrecken verlieren, weil dieser sooo ein grandioser, weiser, umsichtiger Präsident ist.....



    • Neppomuck

      Gibt es einen schlagenderen Beweis dafür, dass diese ganze "Corona-Cacke" eine weltweit konzertierte Aktion ist?

    • Neppomuck

      Er spricht dazu noch von einer "Erderhitzung".
      Man stelle sich vor, in den letzten 150 Jahren geschlagene 0.9 °C.
      Der Typ tickt nicht ganz sauber.

    • Neppomuck

      Einen Stock tiefer, bitte.

    • pressburger

      Das ganze ist eine politische Angelegenheit. Die ausgerufene "Pandemie", tangiert die Volksgesundheit im gleichen Ausmass, wie jede saisonale Grippewelle.
      Bedeutet. Die Verbotsorgie wird weiter gehen.

  8. Undine

    OT---aber das sollten Sie sehen/hören! Spätestens ab diesem Ausschnitt aus der Sendung "Talk im Hangar-7" kann man sicher sein, daß sämtliche Corona-Maßnahmen sämtlicher Regierungen REINE WILLKÜR waren---und kein Ende ist in Sicht!!

    Speziell der eitle Gockel im roten Hemd, dieser unsägliche Tropf mit seinem nicht zu stoppenden Redeschwall müßte jeden denkenden Menschen zu 100% davon überzeugen, daß die ganzen Schikanen, die wir seit fast einem Jahr zu ertragen GEZWUNGEN sind, ABSOLUT ÜBERFLÜSSIG waren!

    "Talk im Hangar-7 - Merkel, Kurz und Mutationen: Politik am Volk vorbei? | Kurzfassung"

    https://www.youtube.com/watch?v=LuSk4PnemGg&ab_channel=ServusTV

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    "Triage in der KINDER-PSYCHIATRIE: Ärzte schlagen Alarm (Raphael BONELLI)"

    Social Distancing, Homeschooling und eine ungewisse Zukunft: Die derzeitig Situation macht vielen Menschen zu schaffen, doch vor allem Kinder und Jugendliche haben damit zu kämpfen. Die stationäre Aufnahme der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Wiener AKHs platzt deshalb aus allen Nähten.
    Der Psychiater Raphael Bonelli analysiert, warum Online-Portale wie TikTok & YouTube zu Essstörungen führen können.

    https://www.youtube.com/watch?v=lAhvwYLi9kE&t=5s&ab_channel=RPPInstitut

    Was diese verdammten MASSNAHMEN, von denen man die Bürger überzeugen wollte, sie seien zum SCHUTZ der ALTEN und um eine Überlastung der Spitäler zu verhindern, nötig, an millionenfachem LEID verursacht haben, kann man auf einmal gar nicht erfassen!



    • Neppomuck

      Dieser Christian Zeller dürfte ein Überzeugungstäter sein.
      Solchen Leuten ist mit Argumenten nicht beizukommmen.
      Eine Schande für einen Akademiker.

    • Whippet

      Weiter unten habe ich etwas zum Wirtschaftsgeographen geschrieben. Die neuen Fachleute haben jetzt ein Studium der Geographie abgeschlossen.Dass jemand, der sich habilitiert hat, so viel Unmögliches von sich geben kann! Dass ich mit Prantl so übereinstimmen würde, hätt‘ ich mir auch nicht träumen lassen.

    • Franz77

      Freimaurer, er erfüllt sein Logendiktat.

    • Torres (kein Partner)

      Bemerkenswert die Aussagen von Heribert Prantl, Ex-Chefredakteuer der Süddeutschen, wegen der absoluten Merkel-Hörigkeit, vor allem in der Migrationsfrage, auch "Prantl-Prawda" genannt. Hier plötzlich total Merkel-kritisch wegen der verfassungwidrigen Einschränkung der Bürgerrechte, gegen Lockdown, gegen Ausgangssperre usw. Offenbar vom Saulus zum Paulus konvertiert.

  9. CIA

    OT:
    Soweit ist die Demokratie in Österreich fortgeschritten!

    Innsbrucker Koalition in schwerer Krise, FPÖ bleibt ohne Amtsführung | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!
    https://www.tt.com/artikel/17763325/innsbrucker-koalition-in-schwerer-krise-fpoe-bleibt-ohne-amtsfuehrung
    Im Übrigen, Herr Kickl ist jetzt auf Telegram um den "Löschungen" zu entkommen!



    • Neppomuck

      Perfekter "Schlachtplan":
      Sich selber dumm stellen, die kritische (!) Opposition auf "stumm" stellen, die Roten darauf einstellen, dass sie bald mitmischen dürfen, Demos abstellen, Kontakte als gefährlich hinstellen, die Wahrheit auf den Kopf stellen, die (wahre) Wissenschaft als Deppen herstellen.
      Und das ist alles keine Unterstellung, sprich: Jederzeit überprüfbar, sofern man sich nicht "taub stellt" (Medien).

      Bettelt da jemand darum, dass man ihn (sprichwörtlich naturllich nur) an die Wand stellt?
      Es sieht so aus.

    • Undine

      Hmm, fällt das nicht unter DISKRIMINIERUNG, wenn eine Partei ohne tatsächlichen Grund so vehement abgelehnt wird?

    • Almut

      @ Neppomuck
      ;-)))
      Man müsste die herrlichen Neppomuck-Beiträge in einem Büchlein sammeln und herausgeben, jedenfalls danke schön - etwas Erheiterndes ist in diesen verrückten Zeiten dringend nötig.

    • Undine

      @Almut

      Absolute Zustimmung! ;-)

    • Neppomuck

      Küss die Hände, meine Damen.
      Dieses Lob wiegt tausendemale schwerer als von @Meinungsfeiheit beschimpft zu werden.

  10. machmuss verschiebnix

    OT:

    Für alle, die schon wissen, daß dieser vermaledeite Pandemie-Betrug ausschließlich durch die falsch-positiven Ergebnisse des sog. PCR-Tests begründet ist und deshalb auch alles zusammen mit dem PCR-Test enden wird, gibt es im nachfolgenden Link eine Aussage, die zwar genau das bewirken wird - das Ende, die aber dem Maß an Frechheit gegenüber dem gesunden Hausverstand in der Bevölkerung nochmals kräftig was oben drauf gibt !

    Da heißt es:

    » In einer eigenen "Einweihung" während der Vereidigung von Joe Biden hat die Weltgesundheitsorganisation neue Regeln für die PCR-Assays zum Testen auf COVID-19 eingeführt.
    . . .
    Mit den niedrigeren PCR-Grenzwerten der WHO ist nun praktisch garantiert, daß automatisch die COVID-"Fall"-Zahlen auf der ganzen Welt dramatisch sinken werden. «

    Konnte allerdings nicht herauslesen, wie weit nun der neue "cycle threshold" (Ct) herabgesetzt werden soll. Tja - und ein Schelm wer denkt, daß diese Maßnahme irgendwas mit der Biden-Angelobung zu tun hätte. [kotz]

    https://ibb.co/9bvRYkk

    https://www.newswars.com/right-on-cue-for-biden-who-admits-high-cycle-pcr-tests-produce-covid-false-positives/



  11. Specht

    OT aber interessant
    Rainer Fuellmich Amtsgericht Weimar bestätigt auf der ganzen Linie
    https://gloria.tv/post/r1oAqDBJ6yy94uXCHosTrpvqf



  12. Engelbert Dechant

    Ich gestehe, ich habe die Wirkung der Panikmache unterschätzt. Die Mitposter kennen meine Erläuterungen zur Covid-Impfungen. Stark verkürzt lauten sie: Abwarten, was die aktuellen Menschenversuche zeigen und nur bei hohen Risiko durch Alter oder Krankheit jetzt impfen, wenn man sich dem möglichweise auftretendem Fieber über 38° gewachsen fühlt.

    In meinen Verwandtenkreis waren rund ein Dutzend Menschen der Altersgruppen von 20 bis 60 an Covid leicht bis mittelschwer erkrankt. Alle habes es ohne "Langzeitbeinträchtigungen" überstanden. Mehrere haben nachgewiesen hohe schützende Antikörper. Trotzdem gieren alle nach der Impfung mit der Begründung, dass sie wieder reisen und uneingeschränkt leben wollen. Fragen nach Sicherheit und Wirksamkeit werden zurückgewiesen. Die Gruppe reicht von Lehrern, über technische Angestellte, bis zu Betriebsmanagern auf hohen Niveaux. Fast alle mit akademischen Abschluss.

    Offensichtlich wirkt der massive Druck der Kurz'schen Arrestmaßnahmen, verbunden mit der Todesfallhysterie soweit, dass auch gebildete Menschen der schonungslos einseitigen Impfproganda erliegen. Als Maturant und Student haben ich immer wieder mit Gleichgesinnten diskutiert, wieso unsere Eltern und Großeltern Hitler nicht verhindert haben. Meine jetzige Erkenntnis ist, dass die unbewusst verdrängte panische Angst jedes weitere logische Denken blockiert.

    Dieser Mechanismus darf sich nicht weiter etablieren. Sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis Menschen wieder stigmatisiert, dann ausgeschlossen und am Schluss der Vernichtung zugeführt werden. Die neu aufgekomme Zero-Covid Bewegung arbeitet mit ihrem scheinheilig vorgebrachten Solidaritätsaufruf für den totalen Shutdown und Impfungen genau in diese Richtung. Davor kann nicht genug gewarnt werden. Diese Virus ist nicht zu besiegen. Wir können mit LD's nur den gesamten Wohlstand vernichten und damit unsere noch gute Gesundheitsversorgung.

    Die bis jetzt verschwendeten Milliarden wären viel besser ind den Schutz der Alten und Risikogruppen sowie in den Aufbau von provisorischen medizinischen Notkapazitäten investiert worden. Viele hunderttausend Euro und Manpower wurden z.B. in die Coronaaampel gesteckt, nur um sie jetzt still und heimlich zu Grabe zu tragen. Es wäre langweilig weiter Beispiele aufzuählen.

    Zum Schluss eine ganz persönliche Erfahrung. Obwohl ich ein kränkliches Kind war, habe ich die Zeit als praktischer Arzt am Land sehr gut überstanden. Mehr als eine fieberhafter Infekt im Schnitt pro Jahr ist nicht aufgetreten. Das war sicher eine Folge der andauerden Stimulierung meines Immunssytams. Dass wir heute unsere Kinder unter Verschluss halten müssen, ist auch unter diesen Aspekten ein Verbrechen. Unsere gesamten Körper ist auf höchste Effizienz aufgerichtet. Nur andauerdes Trainung lässt Funtionen nicht erliegen.



    • Wolfram Schrems

      Vielen Dank für diesen Kommentar, aus dem Hausverstand und Expertise sprechen!
      Auch ich habe die Wirkung der Panikkampagne unterschätzt und sehe mit Entsetzen, wie sehr die Leute alles glauben.

      In meiner eigenen publizistischen Tätigkeit stelle ich fest, daß viele Zeitgenossen Fakten und Argumente gar nicht hören WOLLEN. Diese Haltung führt nicht selten zu ironischen Bemerkungen oder unflätigen Beleidigungen. Am schlimmsten sind die Kleriker.
      Darum heißt es auch (frei zitiert aus Isaias):

      Sie hören, aber verstehen nicht, sie schauen, aber sehen nicht, ihr Herz ist verfettet und ihre Augen halten sie fest geschlossen, damit sie sich nicht bekehren.

    • glockenblumen

      @ beide

      Danke!!! **************************************

    • Neppomuck

      Allein die Volksweisheit, dass "die dreckigsten Kinder am gesündesten sind" sagt doch alles.
      Nur Kurz weiß das nicht.
      Wohl, weil er zeitlebens mit "dem Volk" nichts zu tun haben wollte.
      Da kann man schon im "Wolkenkuckucksheim der Behüteten" aufwachen.
      Wenn er es nur täte.

    • R2D2

      Seit geraumer Zeit wasche ich mir die Hände aus diesem Grund nicht mehr, nachdem ich Einkaufen war oder sonstwohin gegriffen habe, wo vorher andere waren, zB Bank. Zuletzt habe ich mir mit diesen Händen sogar nach dem Supermarkt eine Wurschsemmel gemacht... Genau aus diesem Grund. Wenn man nie krank ist, ist das nämlich nicht gut für das Immunsystem. Es muss permanent beschäftigt sein und lernen. Glücklicherweise habe ich es nun geschafft, nach vielen Jahren des Stillstands, einen Schnupfen zu ergattern. Also Covid ist das sicher nicht. Ich kann hervorragend riechen. Jedenfalls bin ich richtig froh darüber :-)

    • Neppomuck

      Trainigsprogramm für das körpereigene Immunsystem:
      Kurz die Stiefel lecken.
      Anschober ein Busserl geben.
      Vom gleichen Glas zu trinken wie Kogler.
      Sich von Nehammer anbrüllen lassen (ohne Maske hüben wie drüben, versteht sich).
      Den Dirigentenstab Sobotkas ablecken.
      Blümel nach jedem Rechenfehler sowie Amnesie-Anfall die Hände küssen.

      Usw.
      Es gibt viele Möglichkeiten, prophylaktisch an seinem Abwehrsystem zu arbeiten.

    • CIA

      Erstaunlich aber es ist inzwischen zu einem "Geifern" nach dieser Impfung gekommen. Vielen kann es nicht schnell genug gehen ( siehe die Bürgermeister etc.)!
      Für mich und jene die Bedenken haben ist das positiv.
      Vermutlich erwartet man sich, schneller in die "Normalität", Reisefreiheit zu kommen. Das wird noch ein böses Erwachen geben!

    • Engelbert Dechant

      Bitte nicht übertreiben. So sollte meine Aussage nicht verstanden werden. Händewaschen ist eine absolut sinnvolle Maßnahme. Mit ph-neutralen, rückfettenden Seifen ist es kein Problem für die Haut und die natürliche Hautflora. Anders steht es um Desinfektionsmittel. Diese sollten sparsam in den Risikobereichen eingesetzt werden.

    • CIA

      Ich habe sehr wohl verstanden! Für wie blöd halten sie mich eigentlich?
      Ich spreche aus Erfahrung, ich bin selber betroffen. Sie, Dr. Dechand, sind sichtlich in Pension aber für die Beschäftigten im medizinischen Bereich ist das nicht so einfach. Noch gibt es noch keinen Impfzwang, aber die Tendenz geht dort hin.

    • Meinungsfreiheit

      Aus Ihrem Beitrag ist deutlich zu ersehen, dass Sie sich sehr vehement für das Thema Impfverhinderung einsetzen, zumal es eine glatte Themenverfehlung gegenüber dem heutigen Kommentar ist und eigentlich nichts im heutigen Forum zu tun hätte.
      Ich wundere mich auch über die Überheblichkeit und Intoleranz gegenüber ihren Verwandtenkreis für ihre ganz persönliche Entscheidung und die Unterstellung, dass sie fremdgesteuert die Entscheidungen treffen.
      Das klingt ganz nach so Sektierertum auf primitivstem Niveau wie es auch dieser Gering praktiziert. Der noch dazu im Namen des Christentums auftritt und von dem der Kerl weniger verstanden haben dürfte als jeder krude Sektenguru.

    • CIA

      @Dechant
      Vielleicht kapieren sie jetzt Herr Dechant was ich meine
      Vorarlberg führt "Impfaufpasser" ein - Servus TV
      https://www.servustv.com/videos/aa-26jemagj92111/

    • Chatbot

      @CIA
      Vergebliche Mühe.
      Was erwarten sie von einem Praktiker in Pension? Interessant wäre wenn er noch in "Amt und Würden" wäre? Würde den Patienten die Impfung verweigert? In der Pense lässt sich gut schwätzen, gell!!

    • Chatbot

      R2D2
      Pfui Teufel, Hände waschen ist auch ohne Corona angesagt!

    • Engelbert Dechant

      @CIA

      Ich bedaure ausserordentlich dieses Mißverständnis. Leider gibt es hier nicht die Möglichkeit, direkt auf eine Postingergänzung zu antworten . Meine Replik bezog sich ausschließlich auf R2D2 und seine launige Bemerkung zum Händewaschen um 15.59.

      Meine Meinung über die Impfung entspricht weiterhin der Ihren. Das heißt Zuwarten und Beobachten, was die laufenden Versuche beim Menschen ergeben. Ich schätze Ihre Kommentare seit ich den Blog kenne. Dass Sie jetzt, wie alle Ärzte in einer äußerst herausforderden Situation stehen, ist klar. Gegen den Zwang habe ich das Volksbegehren unterschrieben und lade auch gerne nochmals dazu für Montag ein.

      Ich habe meine Praxis leider aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen. Arzt bleibt man lebenslang. Daher bin ich mich noch immer dem ärztliche Eid verpflichtet. Allerdings habe ich jetzt viel mehr Zeit, wissenschaftliche Arbeiten zu studieren.

    • Engelbert Dechant

      P.S.: Der wahre Skandal liegt im indirekten Impfzwang mit einem Impfstoff, in dessen Fachinformation steht, dass der die Studien für den Nachweis von Wirkung und Sicherheit bis Dez. 2022 bzw. 2023 vorgelegt erden müssen.

    • Engelbert Dechant

      @Chatbot
      Bitte sinnerfassend meine Kommentare lesen. Von Verweigern kann keine Rede sein. In meinen Praxis, die ich leider wegen einer Erkrankung vorzeitig aufgeben musste, war es mein vorrangiges Ziel eine Entscheidung immer gemeinsam mit dem Patienten zu treffen. So wäre es auch jetzt. Die Kriterien dafür habe ich oben angeführt.

    • Undine

      @Neppomuck

      Um Himmels willen! Wenn ich Ihre Ratschläge der Reihe nach befolge, handle ich mir so viel Dreck ein, daß das Corona-Virus mich lebenslang meiden wird! Ich sehe Ihre Tipps als Alternative zur Impfung! ;-)

    • pressburger

      Eine richtige Argumentation.
      Wie wollen Sie den Politikern erklären, wie das menschliche Immunsystem funktioniert.
      Kann man einen Politiker erklären, von welchen Faktoren die Stärke des Immunsystems abhängt ?
      Ein Politiker wird nie verstehen können, wie effizient das Immunsystem uns schützt. Vorausgesetzt man lässt es in Ruhe seine Hausaufgaben machen

  13. CIA

    Wie hieß die Hiobsbotschaft von Kurz vor bald einem Jahr?
    Es wird nichts mehr so sein wie es war. Sichtlich ist auch die "unabhängige" Justiz davon betroffen, und zwar weltweit. Ein Statement vom Top Jurist Rainer Thesen
    https://youtu.be/ErZ3dRAujPA
    Da stehen uns noch schöne Zeiten bevor!



  14. gebirgler

    Das wird damit enden, daß der am meisten belastet versetzt (befördert) wird. Man wird dann sagen, daß man alles was möglich ist gemacht hat und dann weitermachen wie bisher.



    • Brockhaus

      Viele werden auch versetzt indem man sie einfach hinaufbefördert. Beispiele dazu gibt es genug.

    • Neppomuck

      Wer aus unserer Regierung lebt nicht vom "Peter-Prinzip"?

      Das Peter-Prinzip ist eine These von Laurence J. Peter, die besagt, dass „in einer Hierarchie […] jeder Beschäftigte dazu [neigt], bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen“. Wikipedia

      Da hätte einer schon nach seinem Geistesblitz vom "Geil-O-Mobil" seine natürlichen Grenzen erreichen müssen.
      Hat er aber nicht.

      Wen sollte man dazu befragen?
      Irgend einen "Großmeister", Herrn Soros, Herrn Schüssel, Herrn Sobotka, Herrn Konrad?
      Wer weiß mehr?

  15. glockenblumen

    bei allem was passiert muß man sich in Erinnerung rufen, WER dies ermöglicht und die Verantwortung dafür hat!
    Es ist nicht nur der, dessen Name nicht lang ist. es sind in der Hauptsache jene, die ihn, den unerfahrenen jungen Mann, in die Position gehievt haben, mit ausschließlich eigennützigen wie skrupellosen Hintergedanken, sowie all die Wasserträger, Denunzianten und Verräter, welche das Land in eine unausweichlich schreckliche Situation gebracht haben, unter der unsere Nachfahren noch generationenlang leiden werden.

    Ehrlichkeit, Fairneß, Respekt, Heimatverbundenheit und -liebe, Brauchtumspflege, Besinnung auf die eigene Herkunft und Identität, Dankbarkeit gegenüber unseren Altvorderen, die uns ein Leben in Wohlstand und Sicherheit hart erkämpft haben, Spiritualität und Demut vor der Schöpfung - nahezu alles ist verloren gegangen in einer gottlosen, digitalisierten Welt, in der vorgegaukelt wird, alles haben zu können, und dafür nicht einmal mehr selbständig denken zu müssen...
    :-((



    • Franz77

      Danke! Ich fladere eine Milchstraße von Charlesmagne: ***********

    • pressburger

      Wer sind die Täter ? Eine nichtsnützige Generation von Taugenichtsen die nie gearbeitet haben, ungebildet sind, über kein Wissen verfügen. Die einzige Handlung, die Macht an sich gerissen zu haben, in der Folge die Zerstörung des Erbes unserer Vorfahren.

    • eupraxie

      Glockenblumen********************
      und pressburger für "die Macht an sich gerissen" mit den aufgelisteten Konsequenzen***************

  16. Franz77

    Eine gute Nachrcht für alle hier. Ich habe heute ein Schreiben per Emil gekriegt, dass ich eine ordentliche Entschädigung für die Zwangsschließung meines Betriebes bekommen werde. Die rettet mich davor, meinen Betrieb verkaufen zu müssen. Auch das Bankkriechen bleibt mir erspart.
    Das beweist, weil es hier schon manchmal angesprochen wurde, dass AU & Team keine Daten der Abonnenten rausgeben. Begehrlichkeiten diesbezüglich gab es ganz bestimmt. Ich würde als Coronaleugner/Rechtsextremist/Verschwörungstheoretiker/Impfgegner/Staatsfeind bestimmt nix kriegen.

    Dafür ein großes DANKE an AU & sein (unsichtbares) Team.



    • Tyche
    • Donnerl?ttchen

      Ich wünsche Ihnen vom Herzen , daß Sie die Entschädgung erhalten. Bei diesen Regierungstölpeln gibt es massenhaft Versprechen die nicht gehalten werden.

    • pressburger

      Erfreulich. In letzter Konsequenz beisst sich die Katz, in den eigenen Schwanz.

    • otti

      Ich freue mich mit !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Wolfram Schrems

      Sehr schön, gratuliere.
      Und ich freue mich, daß sich die Abonnenten offenbar auf die Diskretion des Blogmasters verlassen können.

    • Specht

      Gratulation!:-)

    • Undine

      So eine gute Nachricht! Ich freu‘ mich so sehr mit Ihnen!

    • Almut

      Ich freue mich auch mit und halte die Daumen, dass die versprochene Entschädigung auch wirklich eintrifft!

    • Meinungsfreiheit

      Wessen Betrieb bei all den Hilfen die ausbezahlt werden nun in Schieflage ist, hat sicher schon vorher massive Probleme gehabt.

      Sie sind also ein Systemverlierer und deswegen so oppositionell.
      Ob es das Richtige ist das Sie unternehmen bleibt sehr fraglich.

    • Chatbot

      Sichtlich hat(te) Franz77 schon ein "Herbstblatt in der Hose". Hauptsache das verunglimpfte System zahlt jetzt. Es ist eh nur Steuergeld!

    • Sandokan (kein Partner)

      Dass wir Unternehmer Umsatzersatz & Co bekommen ist nur scheinbar positiv.
      Natürlich nimmt man es, bleibt einem ja kurzfristig nichts anderes übrig.

      Aber am Ende ist dieses Schulden machen und Geld drucken schädlich, ermöglicht aber, dass die Agenda des "Great Reset" vorangetrieben wird.
      Wirtschaft und Währung werden gezielt ruiniert um etwa ein Bedingsloses Grundeinkommen einzuführen und das Bargeld obsolet zu machen.
      Deshalb ist es auch egal, ob man Systemkritiker ist oder nicht - Geld zu verteilen dient ja dem Ziel der Davos-Elite, und nur scheinbar uns.

  17. Peter Kurz

    Die linke Justizministerin Zadic wird einen Teufel tun, gegen die stramm linke WkSTA vorzugehen. Eine rote Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Man kämpft schließlich für die gute Sache: eine bunte, multikulturelle Welt, in der Konsvervative großteils mundtot gemacht und so in Angst versetzt werden, dass sie sich ins Privatleben zurückziehen, um die Balkonpflanzen zu gießen und ihren Frust in selbstgemalten Bildern verarbeiten.



  18. Cotopaxi

    Als ob es nicht reichte, dass wir bereits eine wildgewordene Sonderbehörde im Rechtswesen haben, planen die Grüntürken bereits die nächste:

    Eine Sonderbehörde für Anschuldigungen gegen Polizeibeamten!

    Man kann sich ja ausmalen, wie die wüten wird!

    Das dürften die Polizisten und deren Personalvertretung aber noch nicht gerafft haben. Sie agieren sich weiterhin als willfährige Corona-Büttel dieser Regierung, die in Wahrheit aus sie s............ .



  19. glockenblumen

    OT

    https://reitschuster.de/post/unglaublich-who-warnt-vor-unzuverlaessigkeit-von-pcr-test/

    Auszug:

    " .. „Die WHO erinnert Benutzer von In-Vitro-Diagnostik-Medizinprodukten daran, dass die Prävalenz (Häufigkeit) von Krankheiten den prädiktiven (abzusehenden) Wert der Testergebnisse verändert. Mit abnehmender Prävalenz steigt das Risiko falsch positiver Ergebnisse.

    Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem positiven Ergebnis (SARS-CoV-2 nachgewiesen) tatsächlich mit SARS-CoV-2 infiziert ist, mit abnehmender Prävalenz abnimmt, unabhängig von der behaupteten Spezifität.“
    Kurzum: Je weniger Menschen erkrankt sind, umso höher die Gefahr, dass Gesunde als positiv getestet werden.
    Und umso geringer die Wahrscheinlichkeit, dass ein positiv Getesteter auch wirklich infiziert ist.
    Und – Achtung – all das „unabhängig von der behaupteten Spezifität“: Spezifität eines diagnostischen Testverfahrens ist die Wahrscheinlichkeit, dass Gesunde auch wirklich als gesund erkannt werden.

    Also besteht, vereinfacht ausgedrückt, die Gefahr von falsch positiven Ergebnissen unabhängig davon, wie hoch die „behauptete“ Fehlerquote des Tests ist. .. "



    • pressburger

      Es gibt nichts was so ansteckend ist als die Angst.
      Die Herrscher rufen immer - der Wolf kommt, die Schafe stürzen sich in den Abgrund.
      Zu Tode gefürchtet, ist auch gestorben.
      Wer die Wahl hat, an der Grippe zu sterben, oder an der Impfung, ist ein freier Mensch. Wer an der Impfung zu sterben hat, ist ein Leibeigener.

    • Sandokan (kein Partner)

      Google: "arte videos/098118-000-A/corona-sicherheit-kontra-freiheit/"

  20. pressburger

    "Much Ado About Nothing". So lange Kurz und seine linksextremistische Clique an der Macht bleiben, wird sich die Klassenjustiz weiter profilieren können.
    Was kann Genossin Zadic dafür, dass sie unfähig ist. Unfähigkeit ist keine Straftat. Eine Straftat begeht, wer einem Unfähigen und Inkompetenten, Verantwortung für Aufgaben überträgt, die seine Kapazitäten überfordern.
    Das Problem ist Kurz. Eine Ablösung von Kurz, wie hier schon öfters gewünscht wurde, wird in absehbarer Zeit nicht stattfinden. Wenn, dann mit negativen Vorzeichen.
    Sollte Kurz gehen, werden die Grünbolschewiken den Genossen Staatsratsvorsitzenden, aus ihren, fest geschlossenen Reihen, bestimmen.
    Kurz ist z,Z. voll damit beschäftigt, die letzten Reste der Grundrechte, unter dem notorisch bekannten Vorwand, zu beseitigen. Kurz hat, wie seine Chefin eine Bunkermentalität entwickelt. Schalisoliert, hinter dicken Mauern, umgeben von Hofschranzen, lebt Kurz einen Grössenwahn aus, monoman damit beschäftigt, einen nicht existenten, unsichtbaren Feind, mit allen Mitteln zu bekämpfen, zu vernichten.
    Das Problem ist, dass nicht Kurz unter seiner Negation der Realität, seiner Grossmannsucht leidet, sondern anderen das Leiden aufzwingt. Megalomane haben selten die Macht, ihre fixen Ideen zu realisieren. Kurz hat die Macht. Merkel ist die Garantin seiner Macht.
    Der Spuk, an dem wir teilnehmen müssen, erinnert immer mehr an den Film "Der Untergang" mit Bruno Ganz.
    Der gleiche Neglect, die gleiche Ignoranz, die gleiche Abkehr von der Realität.
    Und warum das alles ? Macht. Die totale Macht ist das Ziel.



    • Undine

      Ich bin der Meinung, KURZ sollte die Suppe gefälligst auslöffeln, die er uns "dank Fernsteuerung" eingebrockt hat! So einfach dürfte er nämlich nicht davonkommen! Zeit ist noch nicht ganz reif für eine erwünschte Entfernung von KURZ.....

    • pressburger

      @Undine
      Grundsätzlich einverstanden. Wer soll Kurz strafrechtlich verfolgen ?Seine linken Richter ? Die weisungsgebundenen Staatsanwälte ?

    • Undine

      Eine schier ausweglose Situation!

    • Neppomuck

      Man kann von beschränkten Leuten nicht verlangen, ihre eigenen Unzulänglichkeitern zu erkennen und die Konsequenzen daraus zu ziehen.
      Kurz ist Hammer und Amboss zugleich.
      Und Hedonist dazu.

      Wenn er auf uns eindrischt, dass einem Hören und Sehen vergeht, ist das nicht allein seine Schuld.
      Es gibt eine "Culpa in eligendo", wer die trägt, müssen die Schwarzen wissen.
      Und sich der Verantwortung stellen.

      Sonst wird sein Heulen und Zähneklappern bei der ÖVP, bald ruchbar wird, wozu man Basti auserwählt hat, die Weichen zu stellen.
      Siehe Artikel in "unzensuriert" über die geplante Einführung des digitalen Euro.
      Da liegt der Hase im Pfeffer.
      Und uns wird man denselben in der Allahwertesten blasen.

    • Meinungsfreiheit

      Undine: Die einzigen die auf Grund ihres Zustandes zu entfernen waren sind die Freiheitlichen - und die sind schon weg - und das für sehr lange

    • pressburger

      @Nepomuck
      Die Schwarzen haben Kurz zu ihrem Heiland erhoben. Die Anbetung des Kurzes wird zu Pflichtübung.
      Vor einem Jahr hätte niemand sich getraut sich mit Zwangsimpfungen beschäftigen zu müssen.
      Jetzt ist die Zwangsimpfung ein rosa Elefant, an dem keiner vorbei kommt, aber alle so tun als ob es ihn nicht geben würde.
      Das nächste Szenario ist bereits in Vorbereitung. Vorläufiger Arbeitstitel, "Zukunft, das war einmal."

  21. Paul

    Das erfolgt alles unter der Duldung, dieser sogenannten Türkisen! Daher weg mit diesem Kurz und eine Wiederauferstehung einer seriösen konservativen Partei, aber dafür dürfte wohl das Personal fehlen. Türkis hat abgewirtschaftet!



    • otti

      Gott sei Dank haben wir unzählige Lichtgestalten in den übrigen Parteien !

      Also ich bin meilenweit entfernt Türkis und der Ministerriege zu applaudieren !

      Die Negativauslese ist halt unübersehbar !

    • Neppomuck

      "Lichtgestalten" verirren sich kaum in die Politik.
      Dort hätten sie auch einen sehr unsicheren Stand.

      Aber Anstand, Wissen, Intelligenz und Charakter - jeweils die erforderliche Minimalsituation jedenfalls - wären Grundvoraussetzungen für ein gedeihliches Staatswesen.

      Und wie es damit aussieht, kann man ja jeden Tag den Schilderungen der Medien entnehmen.
      Kleine Hilfe meinerseits: "Nicht gut".

  22. Undine

    So viel könnte Frau ZADIC gar nicht falsch machen---sie loswerden zu wollen, ist schon ein Gedankendelikt! Eine MOSLEMFRAU kann man niemals mehr von einem Ministersessel herunterbekommen! Sie ist nämlich der kleine Finger, den man unvorsichtigerweise den Moslems gegeben hatte; sie werden natürlich die ganze Hand fordern: Die MOSLEM-QUOTE = gleich viele moslemische Minister wie einheimische! Derzeit gibt es 12 Bundesministerien in Österreich.....

    PS: ZADIC ist nicht nur eine Moslemfrau, sie ist auch eine GRÜNE!
    Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie groß das Geschrei wäre, sollte sie jemand zum Rücktritt auffordern! NAZI, RASSIST, ISLAMOPHOBIE und was die Linken sonst noch so in ihrem Repertoire haben, verstärkt durch den ORF!---nein, eine Moslemfrau aus der Regierung verbannen ist unmöglich.



    • pressburger

      Kein guter Vergleich. Biden geht ähnlich vor. Biedert sich bei den Terroristen an, fördert damit den Terror.
      Kurz biedert sich bei den Mohammedanern an. Fördert damit die Islamisierung. Hofft Kurz, dass er nach der erfolgten Islamisierung als letzter dran kommt ? Bei der Fähigkeit logisch zu denken, ist es mehr als wahrscheinlich, das Kurz diese Vorstellung von der Zukunft haben könnte.

    • Cotopaxi

      Homosexuelle springen als erste über die Klinge. Die Tarnung mit einer "Freundin" reicht nicht aus.

    • Undine

      @Cotopaxi

      Richtig!

    • Donnerl?ttchen

      Repertoire bei Meinungsfreiheit erhältlich.

    • Wyatt

      ******
      ******
      ******

    • CIA

      Mit Verlaub, diese Polemik lass ich mir nicht entgehen.
      Fr. Zadic muss bleiben weil sie so "schön und gescheit" ist, eine Augenweide;)))

    • Cotopaxi

      Mir ist immer noch vor Augen, wie hingerissen der Schallenberg vor der Angelobung der Regierung der Zadic die Hand geküsst hat.....ganz betört von ihrem Liebreiz.

    • Neppomuck

      Wenn es einem zum "Nazi" macht, in den auf uns zukommenden Umbrüchen unserer Gesellschaft auch das eigene Land nicht zu vernachlässigen, dann bin ich gerne "Nazi".

      Der Wille zur Selbsterhaltung kann und darf kein Delikt sein.

    • Neppomuck

      Dem Herrn aus Langley, Virginia, sei gesagt, dass es nur wenige wirklich "Schöne" gibt, viele sehen nur so aus.
      Und über "gescheit" will ich mich nicht verbreitern, dazu kenn' ich sie zu wenig.

      Ich weiß nur eins:
      In der österreichischen Politik sind die Steigerungsformen von "gescheit" (Positiv) "gescheiter" (Komparativ) und letztlich "gescheitert" (Superlativ).
      Was im gegenständlichen Fall ein Segen für das Land wäre.

    • Undine

      Ich finde sie nicht schön, auch nicht sympathisch, gescheit wird sie schon sein, aber MUSELMANIN zu sein, dazu noch GRÜN und FRAU —-damit sind heutzutage bei uns sämtliche Kriterien für einen Ministerposten erfüllt.

    • CIA

      @Undine
      Polemik;)) Sie unterminiert unsere Gesetze und Kultur, ganz im Sinne der Eliten. Es wäre interessant welchen Namen das Kind hat, Mohammed?!

  23. Jenny

    Auch das eine sauerei und sollte von wegen der ja ach soo hochgepriesenen "Gleichstellung" verfolgt werdden:

    https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/5518
    für die alles gratis und für uns alles zu zahlen Danke ihr RegierungsIrren*innen



  24. haro

    Ungeheuerlich wie es um unsere Justiz bestellt ist und das vermutlich nicht erst seit kurzem.
    Eine grüne Justizministerin aus Bosnien stammend hat grade noch gefehlt zur weiteren Vertrauungswürdigkeit dieser Justiz...
    Elfenzauberin hat bestens kommentiert samt Schlussfolgerung.



  25. Pennpatrik

    So ähnlich wird es wohl in der DDR gewesen sein.
    Wir haben ja völlig falsche Vorstellungen von Diktaturen. Die meisten Menschen leben ganz normal, es werden nur einzelne Menschen rausgepickt, die stören.



    • Jenny

      War besser, denn die konnten mit ihren Nachbarn feiern, ihr eltern und Grosseltern besuchen und in ihre Ostblocknachbarländer auf Urlaub fahren... aber wir haben ja Dank der EU eine Reisefreiheit (würg) die sich bald auf einen 1 km Radius für Einheimische Beschränkt

    • haro

      @Pennpetrik
      Ja genauso ist es, einige "störende" werden herausgepickt. Im besten Fall werden sie von Förderungen ausgeschlossen (Medien). Mitunter verlieren sie ihr Ansehen, ihren Job, wird ihr Bankkonto gesperrt. Sie werden an den medialen Pranger gestellt, weltweit diffamiert (Trump). Ihr Regieren mit Wahlbetrug oder Ibiza-Methoden verhindert. Manchmal werden sie zu Unrecht oder unverhältnismäßig bestraft. An Kickl wird nach wie vor kein gutes Haar gelassen und man lauert ihm irgendwas anhängen zu können. Bis jetzt konnte man ihn nicht hinter Gefängnismauern bringen. Jörg Haider hat nicht überlebt. Dient alles zur Abschreckung für alle ...
      Mittelalterliche Methoden, da passt dann auch die illegale Grenzübertretung und Landeinnahme durch fremde Kultur dazu. Gewalttätige und diktatorische Maßnahmen unter dem Mäntelchen der Demokratie.

  26. Jenny

    Was soll denen schon passieren, wer will/soll denn gegen die vorgehen? Eine Krähe hackt der anderen ja kein Auge aus... wer bei uns noch an Recht und Gerechtigkeit glaubt ist ein Träumer



  27. El Capitan

    Wenn in Österreich ein linker Journalist, Politiker, NGO-Häuptling oder anderer Vertreter der linken Bobo-oder sonstiger Szenen vor einem Dutzend Zeugen eine Klosterschwester vergewaltigen sollte, dann werden alle Zeugen ermahnt, im Sinne kreativer Wahrheit zu handeln, denn es ist ja nichts passiert.

    Sollte etwas an nicht linke Medien sickern, wie etwa Servus-TV, dann wird ein Heer von investigativen Schnüffler in Marsch gesetzt, wie tatsächlich kürzlich geschehen.

    Merke: In Österreich ist die Wahrheit relativ und kreativ und Besitzstand des Wahrheitsministeriums.

    Ob jetzt was passieren wird? Und wie! Der Betreiber dieses Blogs wird rasch Besuch bekommen. Man wird ein Angebot machen, das er nicht ablehnen kann.



  28. Engelbert Dechant

    Jetzt hat der absolute Schwachsinn in unserer Politik Gehör gefunden. Er nent sich Zero-Covid. Bei Frau Merkel ist er schon angekommen und daher vom BK nicht mehr weit. Experten, u.a. auch Herr Drosten und Herr Lesch, wollen den totalen Stillstand einschließlich der Industrie für mindestens zwei Wochen ausrufen, um das Virus zu besiegen.

    Als Vorbild gelten Australien und Neuseeland. Die Entwicklung in Island wird dabei geleugnet. Island war von Covid frei. Die Viru wurde wieder eingeschleppt Befeuert wird die Idee von Modellrechnern à la Niki Popper, die absolut die Natur und das Leben nicht verstanden haben. Leider hat sich unser Maturant ohne Lebenserfahrung mit solchen Experten umgeben und lässt echte nur mehr verunglimpfen und desavuieren.

    Die Plandemie ist sofort zu beenden. Hygienemaßnahmen und Abstand sind einzuhalten, Kranke möglichst früh zu isolieren und die Risikogruppen durch intensive Eingangstestung und Ansteckungsbarrieren zu schützen. Bei Covid 19 handelt es sich um eine Erkältungserkrankung wie Influenza und nicht Ebola oder AIDS.

    Daher Schluss mit der Hysterie und Panikmache. Schluss mit der täglichen und nebenbei falschen Todes- und Neuinfektionsstastik. Schluss mit der Zerstörung des Klein- und Mittelstandes.



    • Jenny

      https://heute.us15.list-manage.com/track/click?u=e85da083a4e95214379d07dd8&id=391153fc49&e=a432975e0e
      Dazu passt auch dies.. unsere Wirte müssen zu haben ihre Lokale dürfen nicht betreten werden wegen dieser Plandmie aber da wird eine Eröffnung gefeiert.. und als Take Away gefeiert... aber da darf man ins Lokal rein?? Erklär mir das bitte mal wer, all diese einschränkungen usw sind reine Machtspielchen von einem machtgeilen Narziss, der nur fordern und fordern kann aber nix auf die Reihe bringt. https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/5467 eon guter Vorschlag für unsere maxerln

    • Whippet

      Diesen unmachbaren Blödsinn hat gestern ein Wirtschaftsgeograph der Uni Salzburg bei „Talk im Hangar“ vertreten. Einen Virus ausrotten, geht‘s noch? Sie könnten sich die Verrücktheit vornehmen, alle Füchse in Österreich auszurotten, die sind sichtbar. Dieses besagte Genie, hat in Basel 1Jahr Ökonomie studiert, dann folgten 12 Semester Geografie mit einer Diplomarbeit über die Verkehrsplanung der Stadt Basel. Im November 2000 promovierte er über die Entwicklung der Fa.Novartis!!! Er vertrat sehr energisch das Thema von der Ausrottung des Virus. Wenn der Maturant da aufspringt, gute Nacht. Merkel ist schon nahe dran. Solche „Fachleute“ bestimmen unser Leben und wir sollten nachtrabe wie die Schafe.

    • Donnerl?ttchen

      Bei der Alten sind allerhand Sachen angekommen, vermute die erste Spritze , das mehrmalige Zittern im Stehen bei Staatsakten weist darauf hin.

    • CIA

      Fr.Merkel dürfte es "gröber erwischt haben"!
      Merkel warnt vor "dritter, noch heftigerer Welle als jemals zuvor" — RT DE
      https://youtu.be/SdRPV28F68c 2:59

      Aber sie kann mit Entgegenkommen rechnen, einfach nett, oder;))

      @RT_Deutsch
      Merkel kann aufatmen – sogar über 90-Jährige verzichten freiwillig auf die Impfung › Jouwatch
      https://www.journalistenwatch.com/2021/01/06/merkel-jaehrige-impfung/

    • Meinungsfreiheit

      Ich bin für eine Freigabe aller Bereiche, sobald all jene die sich impfen lassen möchten das auch tun konnten.
      Der Rest muss zur Kenntnis nehmen, das bei einer allfälligen Überlastung des Gesundheitssystem kein Versorgungsanspruch besteht.
      Im Gegenteil, es müssen Patienten mit anderen Problemen wie Herzinfarkt, Unfälle etc. vorgereiht werden können. Kein Land der Welt kann eine derart ansteckende Pandemie mit jedem noch so guten System abdecken. Wer dies glaubt irrt gewaltig.

      Australien und Neuseeland sind absolut nicht zu vergelichen, denn erstens eine Insellage und zweitens ist dies dort das Sommerhalbjahr.

      Und eine Zahlenleugnerei entbehrt jeder Grundlage

    • Neppomuck

      "In vitro" wäre das zu diskutieren, im wahren Leben aber nicht umsetzbar.

      Jeder sein eigener Eremit.
      Für (angekündigte) 14 Tage könnte ich mich durchaus damit anfreunden.
      Falls man damit dem bösen, bösen und gefräßigen Virus das (Lebens?)Licht ausblasen könnte.

      Aber das wollen die Drahtzieher der herbeigeschriebenen "Pandemie" doch gar nicht.
      Hätten sie sonst die "Stufe II" (die "hochansteckende" Variante) in die Welt gesetzt?
      Nachdem die Bedrohlichkeit von "Stufe I" langsam ihren Schrecken verloren hat.
      Ich denke dass nicht.

    • Whippet

      Bei der „hochansteckenden Neuheit“ wusste man sofort, dass sie 70% höher ist. Prof. Streek hat dazu Stellung genommen, ja ansteckender, aber ungefährlicher. Jetzt wird doch bald ein Blinder sehen müssen, worum es tatsächlich geht. Diese Politiker sind für mich von ermüdender Verlogenheit.

    • gebirgler

      Lt. einer heutigen ORF Meldung spricht sich Drosten für das Fortbestehen aller Maßnahmen auch nach Impfung aller Älteren und Gefährdeten aus, da sonst sofort mit 100.000enden Fälle zu rechnen ist und dies, auch wenn dann nur Junge betroffen sind, zu einem Zusammenbruch des Gesundheitssystems führt. https://orf.at/#/stories/3198511/

    • Meinungsfreiheit

      Dechat- wenn Sie die entsprechende Weitsicht hätten und einen Blick ins heutige London werfen würden, könnten Sie nicht so einen riesen Stuss daherschreiben!

    • Ingrid Bittner

      Einige Highlights der letzten Tage:

      Der erste Richter in Deutschland hat sich die Mühe gemacht und die Evidenz der Maßnahmen selber studiert und kommt zu einem bahnbrechenden Ergebis:https://2020news.de/amtsrichter-in-weimar-corona-vo-verfassungswidrig/

      Die WHO warnt nun selber vor der Ungenauigkeit der Tests und bestätigt damit genau das, was Dr. Wodarg seit März kritisiert: reitschuster.de/post/unglaublich-who-warnt-vor-unzuverlaessigkeit-von-pcr-test/

      Ein Highlight im Bayerischen Rundfunk: Mitglied des bayerischen Ethikrates Professor Christoph Lütge kritisiert zero covid und spricht interessante fakten aus: www.br.de/nachrichten/bayern/mitglied-des-bayerischen-ethikrates-kritisiert-ze

    • Meinungsfreiheit

      Bittner - durch Ihre Meldungen kommmt man durch alle, unwissenschaftlichen und mit festen Lügen durchzogenen Coronaleugnerdeppenseiten für einfache Gemüter, die die Qualität von Meldunmgen nicht abschätzen können.
      Haha: Meldungen mit Quaslität

      Wie heißts so schön: der Edi surft im Internet.....

    • Donnerl?ttchen

      Der Meinungsfreiheit räumt aber ordentlich auf !!! Da gilbt es Kopfwäschen, wenn er könnte würde alle in gewisse Lager stecken. Stalin schau oba.

  29. glockenblumen

    OT

    ein interessanter Link von @Knut (kein Partner)

    https://connectiv.events/das-mrna-covid19-praeparat-ist-kein-impfstoff/

    " .. „Impfstoffe sind eigentlich ein rechtlich definierter Begriff … nach dem Gesetz über die öffentliche Gesundheit … nach CDC- und FDA-Standards, und ein Impfstoff muss speziell sowohl eine Immunität innerhalb der Person, die ihn erhält, hervorrufen, aber er muss auch die Übertragung unterbrechen … "



  30. Josef Maierhofer

    Wie der Name schon sagt, 'Wiener Korruptionsstaatsanwaltschaft'.

    Klar die Medien gehören natürlich auch dazu und ein bisschen auch die Frau Justizminister, oder gar ein bisschen mehr ?

    Nein, ganz sicher wird den Akteuren nichts passieren, so ist es eben bei uns in Österreich. Links kann nur gut sein, egal wie schlecht, rechts kann nur schlecht sein, egal wie richtig und gut.

    Das zu ändern würde eine flächendeckende und korrekte Information benötigen, wie sie Dr. Unterberger hier erbracht hat.

    Viel zu wenige wissen davon, weil die allermeisten ja nicht lesen können/wollen und meist vom ORF 'informiert' werden oder 'sich informieren lassen'.



  31. Gerald

    Die WKStA ist mittlerweile nur noch eine einzige Schande unter den ansonsten auch nicht gerade skandalarmen Staatsanwaltschaft in Österreich, die mit ideologischer Blindheit alles was für sie rechts der Mitte ist (und das ist für Linke fast alles) versuchen zu kriminalisieren, während man sich bei Linken taub, blind und blöd stellt.
    Spätestens nach der Anzeige gegen Pilnacek hätten bei derWKStA Köpfe rollen müssen. Nicht, dass mir Pilnacek sympathisch wäre. Aber eine untergeordnete Behörde deren Leiterin heimlich eine Dienstbesprechung aufzeichnet und dann den Vorgesetzten auch noch mit einem manipulierten(!) Zusammenschnitt anzeigt, nur weil der sie wegen der endlos langen Ermittlungsverfahren gerügt hatte und empfahl nebensächliche Ermittlungsstränge einzustellen. In jedem Unternehmen wäre so ein Verhalten ein sofortiger Grund für eine Fristlose, die auch vor jedem Arbeitsgericht halten würde. Stattdessen genießt Vrabl-Sanda das vollste Vertrauen der Grünen Justizministerin. Kein Wunder hat die WKStA doch mutmaßlich großen Anteil am bescheidenen Wahlergebnis der FPÖ und somit dem Zustandekommen von Türkis-Grün. So wurden ja just im Wahlkampf haufenweise rechtlich vollkommen irrelevante Details aus den Ermittlungsakten (z.B. Goldlagerung in einer Osttiroler Pension) an die Medien weitergeschoben. Doch dieser mutmaßlich offene Gesetzesbruch (Amtsmissbrauch, Verletzung des Amtsgeheimnis) in den eigenen Reihen wird von der WKStA nicht einmal untersucht, während man immer noch verzweifelt versucht das Delikt "Postenschacher" im Strafgesetzbuch zu finden, um die Casino Austria Besetzung mit dem FPÖler Sidlo zu kriminalisieren. Nicht, dass ich Postenschacher gut finde. Aber wäre das ein Delikt, dann müssten nahezu alle Politiker einsitzen. Auch bei den Casinos Austria führte diese versuchte Kriminalisierung ja zu einem gewaltigen Flurschaden, führte es doch dazu, dass die Casinos Austria jetzt mehrheitlich einem tschechischen Unternehmen gehören, weil der Novomatic-Eigentümer angeekelt von den haltlosen Verdächtigungen seine Anteile an sie verkaufte.

    PS: Noch ein weiterer schändlicher, staatsanwaltschaftlicher Kriminalisierungsversuch ist übrigens diese Woche zusammengebrochen (und wurde von vielen Medien nur ganz klein berichtet). Das Ermittlungsverfahren gegen die Identitären wegen der Geldspende des späteren Christchurch-Attentäters wurde endlich eingestellt. Auch da hat es ja nur schlappe 1 1/2 Jahre gedauert, bis die Staatsanwaltschaft einen Sachverhalt eingestehen musste, der jedem Erstsemester-Juristen selbst nach durchsoffener Nacht von Anfang klar war (und von Herrn Unterberger natürlich auch sofort erkannt und damals so kommentiert wurde). Nämlich, dass es kein Delikt darstellen kann von einem zum Spendenzeitpunkt Unbescholtenen eine Spende zu erhalten, nur weil dieser Monate später zum Mörder wird.

    Aber wie sagte Alexander Solschenizyn so treffend: "Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert."
    Offensichtlich hat er damit unbewusst auch eine Beschreibung der Staatsanwaltschaften in Österreich geliefert...



    • Templer

      Volle Zustimmung
      ********************************
      ++++++++++++++++++×+××+++++
      ********************************

    • Riese35

      ************************************!

      >> "Stattdessen genießt Vrabl-Sanda das vollste Vertrauen der Grünen Justizministerin."

      Und die grüne Justizministerin genießt das volle Vertrauen Kurzens.

      Und Kurz genießt das volle Vertrauen der angeblich konservativ-bürgerlichen Wählerschaft.

      Unsere konservativ-bürgerliche Wählerschaft zeichnet sich dadurch aus, daß sie den Strick, auf dem sie am Galgen aufgehängt werden, als Rettungsanker wahrnehmen.

    • Almut

      @ alle
      ****************************************!

  32. Tyche

    Bei den linken "Politeliten" sollen Verfahren einer linksradikalen Täterschaft bezüglich Unbotmäßigkeiten, Fehlverhalten, Straftaten verfolgt werden? Gar Rechtsstaatlichkeit eingefordert werden?

    Nie und nimmer!

    Täterschutz vor Opferschutz!
    Besonders in den eigenen Reihen! Ja wo kämen wir denn da hin?

    Strafverfolgung, elendslange Prozesse, die oft mit fragwürdigen Verurteilungen enden, ausschließlich bei den Blauen - (Grasser, Westanthaler und immer wieder Sellner)!

    Diese Institution ist und bleibt ein S.....ll und alle Hinwiese auf ExIM Kickl dienen nur dem Selbstschutz!



  33. MizziKazz

    Diese Staatanwaltschaften, vor allem die GRazer, erscheinen einem als so was in der Art, wie ein "deep state". Ich finde es schon lange ungeheuerlich, dass Privates von Leuten wie Strache und anderen, vor oder während eines Prozesses in Medien herumschwirrt(allen voran dem superkorrekten Falter, fast hätt ich mich vertippt und Folter geschrieben). Auch dieser GRasser Prozess ist verstörend (ohne dass ich persönliche Sympathien für Grasser hätte, aber hier stimmt doch was nicht). Auch die Westenthalerverurteilung ist ungeheuerlich.
    Unsere Gesellschaft ist wirklich im Umbau; denn solche Dinge - auch die moralischen Ächtungen durch Medien/Kanzler usw - die gab es so, nur weiter zurückliegend. Unsere Gesellschaft ist unbarmherziger geworden, fantasieloser und humorloser - das haben wir den Leuten zu verdanken, welche die politische correctness und die genderideologie vorantreiben. ABsolut humorbefreite Zeloten, die alles niederwalzen (wollen), was nicht im Gleichschritt mit ihnen tickt. Bei manchen Staatsanwälten kommt es einem ähnlich vor und das ist noch viel schlimmer, als bei privaten Leuten mit einem pc-Vogel, denn wo es kein Recht mehr gibt, da ist die FReiheit wirklich im Eimer.
    (Natürlich gilt immer für alles und alle die Unschuldsvermutung, bis das Gegenteil bewiesen ist).



    • Whippet

      Zu irgendeiner Verfolgung gibt es Punkt 1, nach Paragraph xy: Wenn man FPÖMitglied ist, hat man gute Chancen vor Gericht zu kommen. Noch chancenreicher ist, den Geruch eines Idenditären zu haben.

    • elokrat

      @ MizziKazz
      Grundsätzlich bin ich mit ihrer Darstellung einverstanden. Was mich stört, ist das unvollständige Verteidigen von Personen, die von der Justiz ungerecht behandelt, bzw. verurteilt werden. Es finden sich dann leider immer wieder - nicht nur in ihrem Kommentar- ein Satz, wie .... „ohne dass ich persönliche Sympathien für Grasser hätte...“. Kann ja sein das es so ist, oft ist es jedoch auch ein (mutloser) Rückzieher, um nicht als „rechter/rechte“ gesehen zu werden.

    • Gerald

      @ MizziKazz

      Genau so ein fragwürdiger staatsanwaltschaftlicher Erpressungsversuch ist ja auch beim Grasser-Prozess bekannt geworden. Ein Zeuge hat ja berichtet, dass ein Staatsanwalt ihm praktisch unverblümt aufforderte: "Liefer uns den Grasser, dann lassen wir dich in Ruh"
      Aber das hat die linke Richterin, bei der das Urteil vom ersten Prozesstag an feststand natürlich nicht interessiert.

  34. Whippet

    Eher ginge ein Kamel durch ein Nadelöhr oder Weihnachten, Ostern und Pfingsten fielen auf einen Tag. Wenn da etwas geschehen würde, wäre es ein Wunder in Österreichs Justiznacht.



  35. Templer

    Wird spannend ob es in Ö noch einen Rest an Rechtsstaatlichkeit gibt.
    Wer zielstrebig eine ideologische Agenda fährt, scheut offenbar auch nicht grenzüberschreitende Mittel einzusetzen.
    Besteht hier eine Verwandschaft zum ehemaligen Präsidenden des VfGH Ludwig Adamovic?



    • elokrat

      Ist leicht möglich. Die „Burlis & Mädis“ von gut betuchten und honorigem Menschen kippen meistens in das linke, bzw. auch linksradikale Spektrum. Man könnte auch Mafia ähnliche Strukturen im linken Spektrum erkennen. Wer nicht „mitspielt“ wird beruflich und gesellschaftlich ausgestoßen.

  36. elfenzauberin

    Ich lebe schon lange genug in Österreich, um zu wissen, dass das überhaupt nichts rauskommen wird. Das wäre nur dann der Fall, wenn der entsprechende Staatsanwalt der WKStA ein eingetragenes Parteimitlied der FPÖ wäre. Da würden dann sämtliche Hebel in Bewegung gesetzt werden. Aber indem die Staatsanwalte der WKStA samt und sonders der linksgrünen Reichshälfte zuzuordnen sind, wird es genausowenig irgendwelche Folgen haben wie die undurchsichtigen Machinationen der Grünen in der Heumarkt-Causa.

    Die Fr. Zadic hätte als Justizminister spätestens dann zurücktreten müssen, als Irfan Peci rausgefunden hat, dass die Fr. Zadic (mit anderen Politikern des rot-grünen Spektrums), in einer höchst suspekten Grazer Moschee ein und aus ging, wo eben auch radikale Islamisten predigten.

    Was ist passiert? Richtig - nichts!

    Aber wehe, wehe ein Blauer oder Exblauer wagt es, Gelder zum Wohle irgendeines Sportvereins zu verwenden ohne auch nur einen einzigen Cent für sich selbst verwendet zu haben. Dann schlägt die Justiz unbarmherzig zu und der Beschuldigte geht sogar ins Gefängnis (Westenthaler).

    Genauso wird die Justiz und die Exekutive gegen alle Bürger in Stellung gebracht, die es nicht ganz so günstig finden, wenn unsere löbliche Regierung die Bürgerrechte beschneidet, die Bürger in ihre Häuser einsperrt und sogar zum Tragen von Gesichtsmasken im Freien verdonnert, während unser Hr. Bundeskanzler nach einer der zahllosen Pressekonferenzen die Journalisten diverser Afterpostillen zu einem Imbiß und zu einem Glas Wein einlädt. Da gelten dann ganz andere Abstandsregeln als für den Rest des Volkes.

    Und falls irgendwer es wagen sollte, die Verfassungswidrigkeiten solcher einschneidender Maßnahmen zu thematisieren, dann bekommt er zu hören, dass das Spitzfindigkeiten wären.

    Also - der Fr. Zadic wird gar nichts passieren. In Acht nehmen sollen sich bloß Bürger, die dafür eintreten, dass unsere Grenzen geschützt werden. Denen drohen Strafverfahren ohne Ende, die Beschlagnahmung von Handys und Computer, ja, diese Leute dürfen hier in Österreich nicht einmal ein Konto haben.

    So ist das neuerdings in Österreich!



    • Templer

      Kurz bei dreister Lüge erwischt.
      War auch nicht die Erste siehe 100k Tote die jeder kennen wird....

      https://www.facebook.com/1748487758/posts/10208191860631404/

    • Wyatt

      genau so wird es kommen, wie es @ Elfenzauberin auf den Punkt bringt. apropos "Grenzen schützen":

      DIE GRENZEN BLEIBEN OFFEN - NUR DIE REISEFREIHEIT WIRD EINGESCHRÄNKT! (Headline in der "Kleinen Zeitung")

      heißt auf Deutsch, die Einheimischen dürfen nicht raus, die Asylanten aber ungehindert rein!

    • Henoch 1

      Normalerweise müssten wir uns auf der Straße mit Sensen und Heugabeln treffen ! Es ist ein Desaster....
      **********

    • elokrat

      Kurz ist oft nicht schlüssig, es gibt öfter einen Kurz-schluss

    • Pennpatrik

      Sie haben völlig Recht. Ich erinnere daran, dass es ein ähnliches Vorgehen der Staatsanwaltschaft im Prozess gegen Grasser gab (Freiheit für Belastung).
      Bei unserer Justiz streift man am besten nicht an.
      Ich erinnere an den Justizminister Broder, der betonte, dass er es ganz in Ordnung findet, wenn die Staatsanwaltschaft rot ist "als Gegengewicht zur schwarzen Richterschaft".
      Das ist gewollt und wäre ohne Hilfe der Österreichischen Verräter Partei nicht möglich gewesen.

    • Specht

      Die fast unglaublichen Vorgänge bei einigen Gerichten und Staatsanwälten lassen uns Bürger fassungslos und ratlos zurück, denn es wird immer offensichtlicher wie mit zweierlei Maß gemessen wird.
      Kurz und seine Rasselbande, die sich durch martialisches Auftreten und wahlweise Unwissenheit behübscht mit auffälligen Ohrgehängen hervortut, haben die Glaubwürdigkeit weitgehend verloren.
      Mittlerweile genügt mir das Stichwort Corona-Impfstoff oder Sellner um mir sehnlichst einen Abgang dieser Blender zu wünschen.

    • WFL

      @elfenzauberin:
      Perfekt auf den Punkt gebracht!

    • Meinungsfreiheit

      Die FPÖ ist zu dumm dafür.
      Die kann nicht einmal auf sich selbst aufpassen, Spesenkonnten verwalten, aufpassen und hinterfragen mit wem sie spricht und geschweige denn eine halbwegs intelligente, konstruktive Oppositionspolitik erledigen.

    • Stein

      @elfenzauberin
      ***************************************+++

    • Walter Klemmer

      Interessant:
      FFP 2 Masken-Produktion ist in Händen des Kurzkabinetts. Der Gewinn durch den Verkauf der FFP 2 Masken geht direkt an eine Politikerin aus dem Team Kurz.

      Da ist doch klar, warum es jetzt nicht mehr reicht, krank zu hause zu bleiben, sondern dass wir diese FFP 2 Masken tragen müssen.

      Es ist die persönliche Bereicherung der Mächtigen direkt aus Regierungskreisen, die sich für keine Grauslichkeit an den Bürgern Österreichs mehr schämen, wenn sie damit verdienen!

    • Walter Klemmer

      Wie viele Millionen fließen von den Pharmakonzernen an Politiker und Medien, damit diese derart grausam gegen die eigene Bevölkerung vorgehen?

      Es stimmt: Geld regiert die Welt und mit korrupten Politikern geht es noch besser. Die Impfpropaganda begann mit: "100.000 Tote!"

      Die FPÖ ist die einzige Partei, die noch die Interessen der Bürger vertritt.

    • Konrad Hoelderlynck

      Eine mögliche Erklärung, warum wir plötzlich FFP2-Masken brauchen...
      https://www.youtube.com/watch?v=Mn-PfBkWg_o&ab_channel=SWRMarktcheck

    • Riese35

      @elfenzauberin: ***************! Und man könnte noch fortsetzen: Unternähme Österreich etwas gegen solche Staatsanwälte, und damit meine ich nicht unbedingt schon Verfolgung oder Anklange, sondern schickte sie einfach in Pension und ersetzte sie durch korrekte, dann käme auf Österreich das Donnerwetter aus Brüssel herab so wie derzeit über Polen und Ungarn.

    • pressburger

      Kurz hat sich für Zadic entschieden. Kurz wird schon wissen warum. Kurz ist von der Zukunft Österreichs als Moslemsitische Räte Republik überzeugt. Alle Macht den Mullahs.

    • Riese35

      @pressburger: Kurz weiß auch, warum er Brandstetter in den VfGH entsandt und Karas nach Brüssel geschickt hat. War es nicht Brandstetter, der als Justizminister die Verfolgung von Rauschgiftdelikten nahezu verunmöglicht hat? Man erinnere sich an den offenen Rauschgifthandel an der Gürtelstadtbahn in Wien. Jetzt hat man das dahingehend "repariert", als man den Handel vor der Öffentlichkeit versteckt. Er geht aber dahinter munter weiter. Der bürgerlich-konservative Wähler honoriert aber genau das und betet Kurz als Messias an. Ein treuer Diener seiner Herrn.

      Erinnert mich an die beiden Opiumkriege der Briten u.a. mit China. Der 3. Opiumkrieg findet jetzt statt, gegen uns.

    • Cato

      @elfenzauberin
      Vollkommene Zustimmung !

    • Almut

      @ elfenzauberin
      *************************************!!!

    • Meinungsfreiheit

      Templer - es war eine Einschätztung auf Grund von Expertenmeinungen. Und würden so Pfosten wie die FPÖ Verantwortung targen, dann hätten wir längst diese Zustände.

    • filofux (kein Partner)

      Der Schimmel ist auch oft grün gefärbt

  37. FranzAnton

    Das frei bleibende Rechteck wird ursprünglich wohl voll beschrieben gewesen sein; wäre sicher nicht uninteressant, was drinnen stand.



    • hauchr

      re. Mausklick im Rechteck --> Bild
      oder
      den Link verwenden --> doc-file

    • Brockhaus

      @ FranzAnton

      Das war auch mein erster Gedanke, aber kein Wunder in der heutigen Zeit. Alles ist möglich.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung