Jene Zuwanderung, die man kritisieren darf

Autor: Wolfgang Maurer

Fundamente „Europäischer Bildung“

Autor: Josef Stargl

„Wer Antisemit ist, bestimmen wir!“

Autor: Elmar Forster

Die USA unter sozialdemokratischem Regime

Autor: Andreas Tögel

Meine Erkrankung oder: Wie das Virus die Behörden überfordert

Autor: Hans Anonym

Die Freiheit der Demokratie und ihre ahnungslosen Feinde

Autor: Leo Dorner

Die massive Korruption in der Slowakei und eine Dissertation

Autor: Elmar Forster

Hass in Favoriten

Autor: Georg Vetter

Corona: Nicht alle leiden ...

Autor: Rachel Gold

"Waffenlager“

Autor: Rachel Gold

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Friedrich Merz: Die letzte Hoffnung für Europa ist klein geworden

Es ist gespenstisch: In Corona-bedingter Trennung und Isolation werden am Samstag 1001 Menschen die seit langem wichtigste Entscheidung für die Zukunft Europas treffen. Dennoch wird in Europa vielfach die Bedeutung dieser Entscheidung nicht begriffen, so sehr hat ein (auch) geistiger Lockdown die Menschen mittlerweile in biedermeierliche Depression gestürzt. Depressiv macht aber auch die Tatsache, dass diese 1001 durch Video-Leitungen mediatisierten Delegierten des CDU-Bundesparteitags ganz andere Prioritäten zu haben scheinen als die Mitglieder und Wähler der Partei.

Damit schrumpfen auch die noch vor wenigen Monaten großen Hoffnungen, dass der lähmende und immer weiter nach links gehende Merkelismus der letzten 15 Jahre durch einen kraftvollen liberalkonservativen Neuanfang abgelöst werden könnte.

Diese Hoffnung heißt Friedrich Merz. Er ist der einzige erfreuliche Kandidat für das Amt des Vorsitzenden der größten Partei im größten Land der EU. Aber der Mann, der einst von Merkel aus der CDU-Fraktionsführung hinausintrigiert worden war, der noch im Herbst lange als Favorit auf ihre Nachnachfolge gegolten hat, wird derzeit angeblich nur noch von einem knappen Drittel unterstützt.

Der Rest verteilt sich auf Unentschlossene und die anderen beiden, nur noch knapp hinter Merz liegenden Kandidaten, die entweder für eine getreue Fortsetzung des Merkel-Kurses stehen (der Nordrhein-Westfalen Ministerpräsident Armin Laschet) oder die gar noch weiter links stehen, sofern das überhaupt am Ende der Merkel-Jahre möglich ist (Ex-Minister Norbert Röttgen).

Viele CDU-Funktionäre ließen sich offensichtlich vom Anti-Merz-Trommelfeuer der linken Medien beeindrucken, aber wohl auch von heimlichen Merkel-Intrigen gegen Merz. Zusätzlich wäre es nicht überraschend, würde Röttgen im letzten Augenblick einen Rückzieher zugunsten von Laschet machen, um Merz zu verhindern. Laschet hat sich auch schon seit längerem die Unterstützung von Gesundheitsminister Jens Spahn verschafft, der früher, so wie Merz, Vertreter einer konservativen Richtungsänderung gewesen zu sein schien. Spahn hat allerdings schon beim letzten CDU-Parteitag durch seine eigene Kandidatur Merz den Sprung an die Parteispitze gekostet und dadurch ermöglicht, dass Merkel-Klon Annegret Kramp-Karrenbauer für kurze Zeit CDU-Vorsitzende geworden ist.

Mit Ausnahme von Merz scheinen alle Kandidaten zu schwach, um selbst Bundeskanzler zu werden. Eine Wahl Laschets oder Röttgens zum CDU-Chef würde daher die Chancen von Markus Söder erhöhen, CDU/CSU-Kanzlerkandidat zu werden. Söder ist der Chef der bayrischen CSU, die mit der CDU in einer gemeinsamen Fraktion verbunden ist. Er hat in den letzten Monaten eine geradezu beängstigende Anpassungsfähigkeit – um es höflich zu formulieren – gezeigt und sich von einem betont konservativen und immigrationskritischen Politiker ganz zu einem Merkel-Anhänger verwandelt. Söder bereitet schon eine innige Liebesheirat mit den Grünen vor. Um seine eigene Kanzlerkandidatur einzufädeln hat sich Söder lautstark hinter die Kandidatur Laschets zum CDU-Parteichef gestellt. Dieser gibt zwar noch vor, eigentlich selber Kanzlerkandidat werden zu wollen. Aber ganz Deutschland geht davon aus, dass bei einem CDU-Votum für Laschet dann Söder Bundeskanzler werden will. Das kann nur noch Merz verhindern.

Nun, wirklich voraussagen lässt sich das Verhalten der CDU-Funktionäre nicht, haben sie doch in Corona-Zeiten nirgends öffentlich ihre Präferenzen ausdiskutieren können, gibt es doch über ihre Einstellung keine seriösen Umfragen. Daher ist letztlich noch alles offen und wird wirklich spannend.

Tatsache ist: Merz ist der einzige Kandidat, bei dem es zumindest die Hoffnung gibt, dass nicht ewig eine linke – rote oder grüne – Partei in der Regierung sitzt; dass mit ihm Deutschland und damit Europa nicht immer noch weiter nach links rücken wird. Das kann freilich nur durch eine Kooperation mit der AfD gehen. Das würde allerdings bei den Linksmedien einen gewaltigen Proteststurm auslösen.  Das stößt auch auf die zusätzliche Schwierigkeit, dass die AfD selbst derzeit von Richtungskämpfen gebeutelt wird. Überdies hat sie in Zeiten der Corona plötzlich kein dominantes Thema mehr. Merz hat eine Kooperation mit der AfD auch nie offen angepeilt, aber ihm ist als einzigem ein solcher mutiger und wegweisender Versuch zumindest zuzutrauen.

Zugleich würde Merz der CDU die meisten der Stimmen zurückbringen, die die Christdemokraten an die AfD verloren haben.

Allerdings warnt das politische Gedächtnis davor, allzu blind konservative Hoffnungen auf Merz zu setzen: Hat doch auch Merkel einst am Anfang betont konservativ-wirtschaftsliberale Ansagen abgegeben, als sie um die Spitzenfunktionen gekämpft hatte. Danach aber hat sie ganz ähnlich wie zuletzt auch Söder nur eine Richtung gekannt: die vom rechten Rand der Union nach links. Also heißt es, nicht nur die Entscheidungen der CDU-Funktionäre, sondern dann auch den wirklichen Kurs des neuen Mannes an der Spitze abzuwarten. Wer auch immer es wird. Insbesondere, da man als Ausländer da ja sowieso nichts mitzureden hat.

Aber gerade als solcher weiß man auch, dass der Posten des deutschen Bundeskanzlers die wichtigste politische Funktion in ganz Europa ist. Diese wird nach dem versprochenen Abtritt Merkels noch vor den Bundestagswahlen in acht Monaten mit einem neuen Gesicht besetzt werden. Daher ist die Entscheidung der 1001 Delegierten wichtiger als viele große Wahlgänge in Europa.

Zugleich kommt die Erinnerung auf, für wie viele katastrophale Fehlentscheidungen Angela Merkel hauptverantwortlich war. Diese Fehlentscheidungen hatten nicht nur enorme Auswirkungen auf Deutschland, sondern auch auf ganz Europa.

Die zehn wichtigsten dieser Fehler auf dem Schuldkonto Merkels:

  1. Am katastrophalsten war sicher die Grenzöffnung für Millionen Zuwanderer aus Asien und Afrika. Diese Zuwanderung ist zwar derzeit durch Corona (und die tapferen Bemühungen der griechischen Regierung) ein wenig gebremst. Sie wird aber nach einem Abebben der Pandemie wieder voll anschwellen, besonders via Mittelmeer und Italien. Man kann zwar diskutieren, wie hoch die Mitschuld des sozialdemokratischen Koalitionspartners und der europäischen Höchstgerichte am Migrations-Tsunami ist, aber an der Schlüsselrolle von Merkel kann es keinen Zweifel geben.
  2. Die Massenmigration hat neben wachsenden Islamisierungstendenzen auch gewaltige Kosten verursacht, vor allem, weil die Integration der auf Drittwelt-Niveau geprägten Immigranten in eine moderne Industriegesellschaft kaum gelingt. Dennoch hat Merkel weder auf EU-Ebene noch national irgendwelche Initiativen unterstützt, die zu mehr Abschiebungen oder zu einem verspäteten Stopp der weiteren Migrationsströme führen könnten.
  3. Ebenso ist klar, dass es ohne Merkel nie die katastrophale Entwicklung rund um den Euro und die EU gegeben hätte. Die wichtigsten Höhepunkte – oder besser: Tiefpunkte dieser Entwicklung waren insbesondere:
    - die ständige Rettung überschuldeter EU-Staaten auf Kosten der nächsten deutschen Generationen;
    - mehr als ein volles Jahrzehnt der Staatenfinanzierung durch die Geldschaffung der Europäischen Zentralbank aus dem Nichts;
    - die Erfindung der Negativzinsen; die Verschuldung der EU, um die reformunwilligen Mittelmeerstaaten und ihre großzügigen Wohlfahrtssysteme weiter zu finanzieren. Merkel hat dennoch keine einzige dieser teuren Sünden gegen die Zukunft Europas zu verhindern versucht.
  4. Merkel war auch nicht imstande, die Südeuropäer im Gegenzug für die größten Unterstützungszahlungen der Geschichte wenigstens zu einer Reform ihrer üppigen Wohlfahrtssysteme zu zwingen. Sie hat es auch gar nicht ernsthaft versucht. So können Südstaaten ein Pensionsantrittsalter von 59 Jahren beibehalten, während dieses in Deutschland angesichts der – eigentlich überall ähnlichen – demographischen Entwicklungen auf 67 erhöht wird.
  5. Sie hat sich außerstande gezeigt, aus der Geschichte zu lernen: Ganz ähnlich zu heute hat man in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts geglaubt, durch ständiges gigantisches Gelddrucken jedes Problem übertünchen zu können, ohne dass die Menschen es zu spüren bekommen. Damals bestanden die Probleme in den Kriegsschulden und Schäden, in den Reparationen an die Siegermächte und in den gewaltigen Kosten der von den Sozialdemokraten damals durchgesetzten Sozialleistungen (wie dem Achtstundentag) und Steuererhöhungen. Heute bestehen diese Kosten in den gewaltigen Kosten der Corona-Krise, den Folgen der verfrühten Euro-Einführung in Südeuropa, der Finanzkrise nach 2008 und den Kosten der Klimaalarmmaßnahmen, die sowohl auf EU-Ebene (insbesondere mit dem jüngsten EU-Beschluss einer 55-prozentigen Reduktion der CO2-Emissionen) wie auch auf deutscher Ebene beschlossen worden sind. Das lustige Gelddrucken von einst führte zu Inflation, Weltwirtschaftskrise und Hitler. Wohin es diesmal führen wird, kann nur vermutet werden, wobei sich in bestimmten Bereichen ja schon heftige inflationäre Tendenzen zeigen: bei Immobilien, bei Aktien und zuletzt bei den Bitcoins. Industrieprodukte hingegen sind noch billig geblieben, weil bei diesen derzeit die Chinesen mit Niedrigpreisen den europäischen Markt endgültig erobern und die hiesige Konkurrenz komplett ausschalten wollen.
  6. Besonders katastrophal und verantwortungslos ist Merkels Energiepolitik. Dabei ist Energie Herz und Kreislauf jedes Industriestaates. Deutschland steht aber wegen Merkels Politik vor schlimmen Energiekrisen, wobei die schon begonnene massive Verteuerung erst der Anfang ist. Deutschland glaubt fast als einziges Land an das Märchen von einer nur durch Windmühlen und Solarpaneele angetriebenen Zukunft. Merkel hat das Abdrehen aller Kohlekraftwerke beschließen lassen, um das Weltklima zu retten (während in Ostasien intensiv an weiteren Kohlekraftwerken gebaut wird …).
  7. Zugleich hat sie aber auch die künftige Stilllegung aller deutschen Atomkraftwerke durchgesetzt. Im Gegensatz dazu werden AKW von etlichen Nachbarländern Deutschlands – von Frankreich bis Tschechien – sogar forciert, um Energie produzieren zu können. Merkel hat deren Schließung – wie so oft populistisch einer Hysterie der linken deutschen Medien nachgebend – nach dem großen Tsunami in Japan veranlasst, der zwar viele Opfer gefordert hat (zwischen 17.000 und 22.000), deren Tod aber in keiner Weise mit dem Atomkraftwerk Fukushima zusammenhängt. Dieses ist nur ebenfalls Opfer der Wassermassen geworden.
  8. Merkels Politik hat durch drastische Erhöhung der Energiepreise der deutschen Industrie schwer geschadet. Dabei war diese in den letzten Jahrzehnten die zentrale Quelle der deutschen Stärke. Die deutsche Politik hat die eigene Industrie aber nicht nur durch die Energiekosten beschädigt, sondern auch durch scharfe Regulierungsgesetze gegen die Autobranche, also gegen den Kernbereich der deutschen Industrie. Diese ist zusätzlich durch die strenge Bestrafung für die Mogeleien bei den Diesel-Emissionen schwer geschädigt worden (diese waren zwar eindeutig inkorrekt, haben aber ebenso eindeutig niemandem direkt geschadet). Überdies hat die deutsche Autoindustrie auch durch die Forcierung der E-Autos schweren Schaden erlitten; Merkels Politik hat die Stromautos auf allen Ebenen forciert – trotz der zweifelhaften CO2-Bilanz bei der Batterieproduktion. Und trotz der völligen Unklarheit, woher eigentlich der für all die Autos nötige zusätzliche Strom kommen soll. Dabei sind die deutschen Verbrennungsmotoren Weltspitze, mit den simplen Elektromotoren kann China hingegen nun auch den Automarkt erobern.
  9. Merkel hat aber auch europapolitisch schweren Schaden angerichtet: Sie hätte eigentlich unbedingt mit Einsatz der deutschen Machtposition und der notwendigen Reformbereitschaft versuchen müssen, den EU-Austritt Großbritanniens abzuwenden. Sie war aber immer viel zu sehr auf Frankreich fixiert, das wenig an den Briten interessiert ist.
  10. Ein weiterer Fehler der europäischen Politik war das von Merkel unterstützte Bashing gegen Polen und Ungarn durch die Linksparteien, aber auch einige ihrer Parteifreunde. Wer Helmut Kohls Europapolitik gekannt hat, weiß, dass ihr Vorvorgänger gegenüber diesen Staaten eine um 180 Grad andere Politik verfolgt hat. Und weiter hätte.

Es wäre nun utopisch zu glauben, ein Bundeskanzler Merz könnte binnen kurzem all diese Fehlentwicklungen herumreißen - selbst wenn Merz wider alle sich abzeichnenden Trends Kanzler werden sollte. Hat er doch für die dringend notwendige konservativ-wirtschaftsliberale Politik nicht einmal eine parlamentarische Mehrheit. Aber dennoch ist gewiss: Merz denkt in fast allen zuvor erwähnten Punkten vernünftiger als Merkel.

Es ist ebenso gewiss: Merz ist mittlerweile die einzige, ja wohl die letzte Hoffnung auf eine Rückkehr der Vernunft nach Deutschland. Und damit Europa.

PS: Interessant sind die Auswirkungen der skizzierten Merkel-Politik auf Österreich. Diese schadet auf industrieller Ebene gewaltig, weil Österreichs Industrie massiv der deutschen Autoproduktion zuliefert. Ebenso negativ sind die von Merkel ermöglichten europäischen Finanzentscheidungen. Österreich ist überdies auch Opfer der deutschen Migrationspolitik. Aber auf einer anderen Ebene profitiert die Alpenrepublik: nämlich auf jener der Energiepolitik. Österreich kauft billigen deutschen Überschussstrom, wenn beim Nachbarn die Sonne scheint oder der Wind weht; es verwandelt diesen über die alpinen Speicherkraftwerke in teuren Spitzenstrom; und es verkauft diesen sehr gut zu Zeiten, da die Strompreise mangels Sonne und Wind hoch sind.

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorbrechstange
    32x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 01:52

    Die Schuld alleine auf Merkel abzuladen greift zu kurz.

    Die Ursache der Misere liegt bei der Ära Rot-Grün. Nein, sie begann bereits mit der Einführung des Euros, da war Merkel noch grün hinter den Ohren. Die Warnungen wurden beiseite geschoben, Frankreich wollte die Atombombe DM entschärfen.
    Nun haben wir den Salat.

    Rot-Grün betrieb mit den Sozialisten in der EU, Verhofstadt und Chirac die Sanktionen gegen Österreich, um ungestört an den Zentralisierungsplänen der EU arbeiten zu können.
    2005 wurde die europäische Verfassung in Frankreich und den Niederlanden in Volksabstimmungen abgelehnt.

    Daraufhin bastelte man den Lissabonvertrag mit Ausstiegsklausel, Subsidiarität, No-Bailout und Beibehalten des Einstimmigkeitsprinzips. Die EU darf keine Schulden aufnehmen und die EZB darf keine Staatsfinanzierung betreiben.

    Die Subsidiarität ist derart kompliziert geregelt, dass eine Anwendung zum Monsterprogramm ausartet.

    No-Bailout wurde ab 2008 peu-a-peu über Bord geworfen.

    Die Austrittsklausel ist zu einem Erpressungsinstrument geworden. 27 wurden gezwungen, gegenüber den Briten nur mit einer Stimme, einer französischen Stimme, zu sprechen. Sie machten ALLE brav mit. Und die Franzosen waren glücklich, die Briten rausmobben zu können.

    Am Einstimmigkeitsprinzip wird stetig geknabbert, wie umständlich dieses doch wäre. Wir haben mit 18 von fast 800 Abgeordneten sehr schwache Chancen mitzubestimmen. Souveränität wird geopfert werden.

    Brüssel wird erlaubt Schulden zu machen, was auch gegen den EU-Vertrag ist.
    Die EZB finanziert inzwischen Staaten, schlecht getarnt macht sie es nur indirekt.

    Deutschland wurde mit dem Target-Verrechnungssystem an die Kette gelegt, die Grünen, Roten (warens doch Gabriel, Steinmeier und Steinbrück, die nach Paris pilgerten, um Deutschland zu schaden) und Linken wollen Deutschland überhaupt gleich preisgeben.

    Die Exportindustrie profitiert vom Euro und das sind meist auch die großen Firmen, die anderen bezahlen die Zeche. Erst haben die Deutschen die Währungsdividende verschenken müssen und nun dürfens Transfers leisten und für die anderen Schulden machen.

    Wenn nur Merkel an dem Desaster Schuld hat, dann sind alle andere feige Opportunisten. Der Wähler wird sich schon richten lassen von den Medien, damit das Ergebnis passt.

    P.S.: "Unser Arnie" ist zum Fremdschämen wie der sich beim Biden anbiedert. Und wie toll die Kamala Harris seine Barbarenrede gefunden hat, obwohl er die Reichskristallnacht mit dem Protestmarsch ins Kapitol verglichen hat. Verharmlosung einer schrecklichen Zeit durch einen grundfalschen Vergleich.

  2. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 01:42

    Merkel ist ein Kuckucksei.

    Merkel ist eine Beauftragte zur Deutschlandzerstörung und hat ihren Auftrag recht gut erfüllt.

    Merkel wird ihren Ruhestand genießen, so sie wirklich ruhen und nicht zur UNO (?) möchte um weltweiten Schaden anrichten zu dürfen.

  3. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 07:27

    Allein hat Merkel diesen 'Zerstörungsumfang' nicht geschafft.

    Sie hat Feiglinge um sich geschart, die sie unterstützt, bzw. zumindest nicht behindert haben.

    Natürlich ist sie, so sehe ich das, 'ferngesteuert' und Teilnehmerin an Bilderberger Konferenzen, selbstverständlich in Kontakt mit Soros und auch mit Bill Gates, die damit ihre Geschäfte mit Deutschland, Europa und uns treiben können, was Pharma und Zuwanderung betrifft.

    Sie ist als Diktator und punkto Skrupellosigkeit leider Vorbild für Sebastian Kurz.

    Ihre, von Dr. Unterberger aufgelisteten Sünden sind tödlich für Deutschland und Europa, sie hat sie ganz sicher nicht alleine ausgeführt und vieles davon 'auf Auftrag', davon bin ich überzeugt.

    Was nun der CDU Parteitag bringen wird ? Ich tippe auf Linksruck und meine, für die Vernunft findet sich kaum eine Stimme im Funktionärskreis der CDU und außer Merz auch kein Kandidat.

    Die Todesspirale geht nach unten, genauso schnell, oder sogar schneller, und genauso undemokratisch und propagandistisch und arrogant und brutal wie vor 80 Jahren in Deutschland und auch sonstwo in Europa, auch in Österreich gab es damals eine hohe Anzahl überzeugter Nazis, leider.

    Ja, der Parteitag der CDU wird Folgen haben und würde eine letzte Chance auf Vernunft beinhalten, bei der Verblendung der Abgeordneten und ihrer Themen und Anliegen, bei der Medienpropaganda dazu, bin ich aber sehr pessimistisch und fürchte, das wird das Ende Deutschlands und Europas einläuten.

  4. Ausgezeichneter KommentatorKonrad Hoelderlynck
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 02:06

    Brigitte Imb hat es treffend auf den Punkt gebracht. Merkel ist das Kuckucksei, das man einst Kanzler Kohl ins Nest gelegt hat. Sie hat den Boden für eine DDR 2.0 auf dem Boden des gesamten Deutschland bereitet und erfolgreiche Arbeit geleistet.

  5. Ausgezeichneter KommentatorTempler
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 05:49

    Eine kurze Zusammenfassung wie Merkel den Deutschen Bürgern vorgegaukelt hatte, konservativ zu sein.

    https://youtu.be/X8eN1SiBZfk

    Danach hat SED Genoss*In, die EU als Obervasall*In der NWO Drahtzieher die BRD in die DDR 4.0 verwandelt.

    Durch ihre finanziellen Möglichkeiten, stehen sämtliche Medien auf ihrer Gehaltsliste.
    Konkurrenten werden erbarmungslos weggeputscht, unliebsame Wahlergebnisse werden einfach geändert.

    Konservative Parteien wie die AfD werden so diffamiert, dass sie nicht hochkommen können.
    Kurz ist ihr Zauberlehrling.

  6. Ausgezeichneter KommentatorWhippet
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 09:34

    Ein Ausschnitt aus meinem persönlichen Umfeld: wir sind eine Freundesgruppe, die zum Teil aus überzeugten ÖVP-Wählern besteht. Die einzige „Quertreiberin“ bin ich, ich gehöre keiner Partei an. Viele Jahre mußte ich mir gegen meine harsche Kritik Lobgesänge über Frau Merkel anhören. Im letzten halben Jahr änderte sich die Windrichtung, nein, sie hätte sich d o c h zu viel erlaubt. Dasselbe Auseinandersetzung spielt sich bei Kurz ab. Ich, die kritische Gegenstimme, kann mir nur zum Teil erlauben zu sagen, was ich sagen möchte, da Herr Kurz verteidigt wird wie ein Säulenheiliger. Ich sehe das „pars pro toto“. So ticken viele ÖVPler, immer noch begeistert bereit, einen Österreichschädiger zu verteidigen und zu verehren, weil sie nicht glauben mögen, dass einer der „ihren“ sie so hinters Licht führt und so ein mieser Charkter ist.
    Ich wiederhole, Kurz erscheint mir, wie Angela Merkel auch, ein Soziopath zu sein. Das sind fundamental andere Menschen, mit einem zwar verbindlichen, freundlichen Verhalten und es ist schwer, nicht von ihnen verführt zu werden. Sie lernen früh, Gefühle vorzutäuschen, tatsächlich aber interessieren sie sich nicht für die Leiden ihrer Mitmenschen. Sie leben für die Macht und kosten es aus zu siegen.
    Inzwischen vermute ich dass beide , Merkel und Kurz, von bestimmeten Eliten an ihre Plätze gesetzt worden. Dort können sie scheinbar Macht ausüben, sind aber Marionetten im Dienste viel mächtigerer Strippenzieher. Das macht uns gerade Klaus Schwab mir seinen „Wunsch“ zum „Great reset“ klar, Schwab, der wie eine hässliche Kröte jetzt für alle sichtbar aus seinem Loch kommt. Es sind die Mächtigen, die einem unbotsamen Trump die Kommunikation abdrehen. Nicht die Politiker, sondern Wirtschaftsmächte bestimmen über die Politik. Daran wird ein leicht aufmüpfiger Translantiker wie Friedrich Merz nichts ändern. Im Gegenteil, er ist nur die Entscheidung zwischen Pest und Cholera.

  7. Ausgezeichneter Kommentatorharo
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Januar 2021 12:18

    Das Schuldenkonto Frau Merkels wird erweitert durch das Abkommen mit Erdogan, dem Milliarden zugeschoben werden und der trotzdem die islamischen Einwanderer nach Griechenland befördern lässt.
    Weiters durch ihre intrigante und undemokratische Handlungsweise, politische Konkurrenten (die für das Wohl Europas dienlicher gewesen wären) abzusägen.
    Diese Frau hat soviel Schuld auf sich geladen, vor allem durch die Mitschuld an den Gewalttaten der vielen hereingelassenen jungen Männer und der damit verbundenen Kulturveränderung, dass es an ein Wunder grenzt, dass sie noch schlafen kann.
    Es ist einfach pervers Menschen mit gänzlich anderen Wertvorstellungen, Bleiberechte zu gewähren aufgrund unserer Werte die als Begründung angeführt werden.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorFaktenguru
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Januar 2021 15:10

    Lieber Herr Dr Unterberger ! herzlichen Dank für Ihre perfekte Zusammenfassung des desaströsen Vermächtnisses von Frau Merkel. Sie ist damit wahrlich in die Geschichte eingegangen. Ob Sie sich selbst wohl auch nur ein klein wenig dieser katastrophalen Fehlentscheidungen irgendeinmal bewusst sein wird? vielleicht wenn Sie sich eines Tages einmal selbst in den Spiegel schaut.


alle Kommentare

  1. Mentor (kein Partner)
    16. Januar 2021 20:10

    Laschet mit 53% gewählt.
    Zu dünn der Vorsprung.
    Der "umgängliche Katholik" wird schon bei der nächsten Wahl verlieren.

    Kommentar im derStandard:
    Laschet unsch beten!

  2. Hochwürden (kein Partner)
    16. Januar 2021 16:07

    Zitat Ludwig von Mises:

    "Der Staatsapparat ist ein Zwangs- und Unterdrückungsapparat. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Gewaltanwendung oder Gewaltandrohung zu zwingen, sich anders zu verhalten, als sie sich aus freiem Antriebe verhalten würden."

    • LobderTorheit (kein Partner)
      16. Januar 2021 21:17

      Bald mögliches Zitat Martin Kocher? Behaviorist, Obernudger und Arbeits(losen)minister:
      "Der Staatsapparat ist ein Versuchslabor. Das Wesen der Staatstätigkeit ist, Menschen durch Stupsen und Stoßen die besten Entscheidungen nahezulegen. Bestens ist, was wir für gut halten."
      Tatsächliches Zitat Kocher:
      "Wir haben einen Vorteil, diese Krise zerstört keinen Kapitalstock, keine Infrastruktur, sie zerstört möglicher Weise keine physische Infrastruktur, sie zerstört psychische Infrastruktur."
      youtube.com/watch?v=m-YFlEXOS0M
      Min 39:47

    • Mentor (kein Partner)
      17. Januar 2021 10:26

      Das Video ist vom 20. APRIL und hat
      186
      Aufrufe.
      Einer davon erklärt als theoretischer Behaviorwissenschaftler unser Verhalten
      und anzunehmend aktuell als Minister, wie wir uns gefälligst zu Verhalten haben.

  3. Faktenguru (kein Partner)
    16. Januar 2021 15:10

    Lieber Herr Dr Unterberger ! herzlichen Dank für Ihre perfekte Zusammenfassung des desaströsen Vermächtnisses von Frau Merkel. Sie ist damit wahrlich in die Geschichte eingegangen. Ob Sie sich selbst wohl auch nur ein klein wenig dieser katastrophalen Fehlentscheidungen irgendeinmal bewusst sein wird? vielleicht wenn Sie sich eines Tages einmal selbst in den Spiegel schaut.

  4. sentinel (kein Partner)
    16. Januar 2021 14:43

    Wären die Österreicher nicht schon so verkommen, dann hätten sie eine eigenständig agierende Regierung und es wäre ihnen egal, was oder wie der deutsche Kanzler agiert. Aber typisch für die konservativen Irren, was der deutsche Kanzler macht ist angeblich für ganz EUropa entscheidend. Natürlich wegen der Wirtschaft um die sich Alles dreht bei den Konservativen.
    Als ob es eine Rolle spielen würde wer von den CDU-Tschobberln die Nachfolge von Merkel antritt, Augenauswischerei pur!
    Das Schlimmste an dem typische manipulativen Artikel von A. U. ist, dass er den Wahnsinn der Merkel als "Fehler" tituliert, so als ob Merkel es ja eh gut gemeint hätte und nicht wüsste was sie tat. Krank.

  5. Dennis
    16. Januar 2021 13:58

    Nun ist sie futsch, die Hoffnung...

  6. Torres (kein Partner)
    16. Januar 2021 12:37

    Einen weiteren Fehler Merkels, der Europa schweren Schaden zufügt, hat Unterberger vergessen: die Installierung der unfähigen und korrupten Dilettantin Ursula von der Leyen auf dem Sitz der EU-Kommissionspräsidentin (als Austausch mit Macron für die Installierung der ebenso korrupten Christine Lagarde als EZB-Chefin). Zur CDU-Wahl: Unterberger hat es ja schon - aber viel zu schwach - angedeutet: Mit einem Vorsitzenden Röttgen würde die CDU die SPD noch links überholen; da kann man nur hoffen, das er zumindest gleich ausscheidet. Schon Laschet wäre schlimm genug.

  7. AppolloniO (kein Partner)
    16. Januar 2021 11:03

    Merkels Bilanz ist verheerend und bei ihrer verfehlten Strom- und Autopolitik fragt man sich, was sie als Physikerin (!) gelernt hat?

    Leider wird Merz aber keine Mehrheit finden (16. 1. 11 Uhr) da der CDU während Angelas Kanzler-Jahren die liberalkonservativen Funktionäre davongelaufen sind und heute bei der Abstimmung fehlen.

    • AppolloniO (kein Partner)
      16. Januar 2021 11:44

      16. 1. 11.30 Uhr:
      Leider habe ich recht gehabt.
      Die Merkel-Saat ist aufgegangen. Die Zukunft für DE und Europa wird bestenfalls GRAU.

  8. Liberaler Ingenieur (kein Partner)
    16. Januar 2021 10:47

    Von meiner Seite aus darf ich Ihnen höchstes Lob zollen, Herr Dr. Untersberger. Kaum jemand hat sich in den letzten Jahren getraut, diese Negativbilanz in voller Schärfe zu erstellen.

  9. Christ343 (kein Partner)
    16. Januar 2021 09:34

    Wichtig ist, dass ein Vorsitzender gewählt wird, der gegen Multikulti und gegen Abtreibung ist. Das sind typisch konservative Positionen. Eine Annäherung an die Grünen kann erreicht werden, wenn die CDU richtigerweise für Abrüstung eintritt. Das Christentum muss im Sinne C. G. Jungs reformiert werden. Ausführlich behandelt werden die Themen in der Öko-Theosophie (bitte googeln).

  10. Der Realist (kein Partner)
    16. Januar 2021 04:00

    Zweifellos hat Merkel viele Fehler gemacht, aber gerade auf EU-Ebene ist auch großen Ländern die Macht beschränkt, wenn sie nicht willige Unterstützer haben, Österreich ist da bei jedem Schwachsinn dabei. Auch in Österreich wollen die Grünen das Weltklima mit sinnlosen Alleingängen retten, und wer hat diese in die Regierung geholt? War es nicht unser Bundeswastl mit dem Hofburg-Wauwau?
    Gibt es in Europa nicht sine starke Richtungänderung, der Kontinent wird abgewirtschaftet werden, wie ganz Afrika, seit dort überall die Neger regieren und uns hierzulande eingeredet wird, dass dies die Folgen der bösen Kolonialisten sind.
    In Deutschland wie auch Österreich haben die linken Medien einfach zu großen Einfluss, dort wie hier haben gerade die konservativen Parteien mit Medienbestechung dafür gesorgt.

  11. eudaimon
    15. Januar 2021 18:11

    "Da streiten sich die Leut herum
    der eine nennt den anderen dumm
    und am End -was kana nix !"-Nestroy und kein Ende.......

    Die zu"Kurz-Gekommenen" faseln mit parajuristischer Rhetorik
    ihre "Gebote" zu uns hinunter ,wo sie dann als Verbote gelebt werden müssen- alles nur für unser Heil und ihrer "Rund Um Geilheit"! Dieselbigen zelebrieren den Untergang des Abendlandes in der Manier des Spätmittelalters mit Verfolgung von Häretikern bis Vernichtung aller "Ungläubigen", aber Erlösungsaussichten durch die heilige "Vaccination " - AMEN

  12. Brigitte Imb
    15. Januar 2021 00:48

    OT - Corona, Impfung, Grundrechte, .....

    Interessantes Video (finde ich)

    https://www.youtube.com/watch?v=ytM8PGlzkLg&feature=youtu.be

    • Almut
      15. Januar 2021 01:09

      **********************************!!!
      Sehr interessant

    • Mentor (kein Partner)
      16. Januar 2021 11:22

      Der Herr fragt: Für wie Saudumm halten sie uns?
      Nun der Beitrag hat gerade mal 740 Aufrufe.

      Gestern, Talk im Hangar 7, meinte ein MedizinJourno, Nichtimpfen ist unsolidar.
      Es kam KEIN Widerspruch auf diesen perfiden Ausspruch.
      In mehreren Zwischenschritten steigert sich das bis zur
      Corona-RAF des Opportunisten Söder.
      (emand, der sich aus Nützlichkeitserwägungen schnell und bedenkenlos der jeweils gegebenen Lage anpasst)

  13. Almut
    15. Januar 2021 00:21

    OT
    Na endlich!
    Obamagate-Trump lässt streng geheime Dokumente veröffentlichen
    https://www.youtube.com/watch?v=0P4Ei6Gjv1c

    Daraus:
    "Guten Abend allerseits,

    heute Abend gibt es dramatische neue Entwicklungen zu berichten.
    Erstens - Präsident Trump veröffentlicht streng geheime Dokumente, die alle im Zusammenhang mit Obamagate stehen.
    Wie sie koordiniert und jahrelange Spionage betrieben gegen einen Präsidentschaftskandidaten und letztlich den Präsident der Vereinigten Staaten und seine Verwaltung, die von Donald J Trump.
    Wir werden die schockierenden Details haben, der Chefredakteur John Solomon wird uns zu dieser wichtigen Geschichte zugeschaltet sein..."

  14. Franz77
    • Mentor (kein Partner)
      16. Januar 2021 11:45

      lobbypedia.de/wiki/Bertelsmann_stiftung

      Die Verlagsgruppen nennt sich aktuell RandomHous.

      NZZ

      "Es ist aus mit dem «Brockhaus»

      Der «Grosse Brockhaus», einst unentbehrlicher Bildungsschatz des deutschen Bürgertums, wird eingestellt – auch in seiner digitalen Variante. Er hat den Anschluss an das digitale Zeitalter nicht geschafft."

      Vermutung: Es gibt kein deutsches Bürgertum mehr.
      Die Ablösung erfolgt durch "Ökosoziopathen".
      Der Rest verharrt in biedermairischer Agonie und Depression (Unterberger)
      Wie wird das Erwachen werden?

  15. Undine
    14. Januar 2021 21:50

    OT---aber das müßte eigentlich wie eine BOMBE bei unserer Regierung einschlagen:

    Dr. BONELLI:

    "WISSENSCHAFT WIDERLEGT den NUTZEN vom LOCKDOWN!"

    https://www.youtube.com/watch?v=l866wsIs9N8&t=1523s&ab_channel=RPPInstitut

    Top-Wissenschaftler widerlegen den Nutzen vom Lockdown!

    WO SIND die MEDIEN???

    PS: Früher hätte man gesagt: Prof. John P. A. JOANNIDES, unter dessen Federführung diese Schrift entstanden ist, ist gewissermaßen der PAPST unter seinesgleichen. Seit Papst Franziskus ist das leider anders.....

  16. sin
    14. Januar 2021 21:27

    Frau Merkel hat in ihrer Neujahrsansprache in etwa gesagt, dass das aller Voraussicht nach ihre letzte Neujahrsanprache ist. Das bedeutet doch, daß sie plant, Bundeskanzlerin zu bleiben. Wahrscheinlich werden alle Mastdarmakrobaten auf ihre Knie fallen und sie inständig darum bitten, weiter-zumachen. Dann ist es aber auch egal, wer "unter ihr" CDU Vorsitzender ist.
    Was den Lockdown betrifft, meinte sie vor einiger Zeit, daß man den chinesischen Weg und den damit verbundenen Erfolg im Vergleich zu Deutschland bedenken müsse.So wird sie also einen Lockdown a la China durchziehen. Was damit der gesamten EU in wirtschaftlicher Hinsicht bevorsteht, kann sich jeder leicht ausrechnen.
    Ein beträchtlicher Teil der Deutschen scheint ihr bis zum bitteren Ende folgen zu wollen.

  17. Jenny
    14. Januar 2021 20:01

    https://www.wochenblick.at/weil-er-mit-kurz-corona-chaos-abrechnet-youtube-sperrt-kickl-brandrede/ Video ist bereits gesperrt weils gegen sog. youtuberegeln verstösst... und Kurz wird es freuen...

  18. Franz77
    14. Januar 2021 19:46

    Talk im Hangar7. Heute mit der Grünwählerin und Wirtin vom Badcafe in Linz.

    https://www.servustv.com/videos/aa-25tgf13qh1w12/

    • antony (kein Partner)
      16. Januar 2021 07:17

      @ CHP 20:52
      Wahrlich wahrlich...,ein blendender u. begnadeter Redner.

      Für mich ein politisches Genie welches diese II Republik seit ihrem bestehen bisher u. je hervorbrachte und welches diesem Marionetten-Regime GsD.dermaßen genial den Spiegel vorhält...

      Kein einziger dieser...Schwurbler kann ihm das Wasser reichen...
      Beweis: das "Andächtige" zuhören ALLER-insbes. dieses Wöginger der (immer wieder eingeblendet) offensichtlich damit zu tun hat, ihn überhaupt folgen zu können...

      Nur, das Regime schlägt zurück: (s. Youtube-Löschung)

      Deshalb: KIKL pass auf dich auf!

  19. Franz77
  20. Pennpatrik
    14. Januar 2021 17:46

    OT
    "Wir haben klare Vorgaben, die Videos verbieten, die den örtlichen Gesundheitsbehörden oder der WHO widersprechen, und wir entfernen schnell Videos, die gegen diese Richtlinien verstoßen, wenn sie uns gemeldet werden.

    YouTube-Statement zum gelöschten (FPÖ Anm.) Video"

    Aha, alles, was der WTO widerspricht?

  21. Ella (kein Partner)
    14. Januar 2021 17:10

    Menschliche Versuchskaninchen

    Vergiftungserscheinungen nach Impfung - Frau zittert am ganzen Körper, kann kaum gehen, niemand hilft ihr, denn die Nebenwirkungen müssen möglichst lange verschwiegen werden, damit sich viele impfen lassen.

    Erschütternde Videos

    https://www.wochenblick.at/leiden-unter-covid-impfschaeden-sie-zucken-und-zittern-wie-unter-strom/

    • Pennpatrik
      14. Januar 2021 17:49

      "Wir haben klare Vorgaben, die Videos verbieten, die den örtlichen Gesundheitsbehörden oder der WHO widersprechen, und wir entfernen schnell Videos, die gegen diese Richtlinien verstoßen, wenn sie uns gemeldet werden.

      YouTube-Statement zum gelöschten (FPÖ Anm.) Video"

      Die Nomenklatur wird zukünftig verbieten, solche Informationen zu verbreiten.

    • Neppomuck
      14. Januar 2021 17:50

      Sieht so aus, als hätten die Impfstoffquacksalber bei Merkel und Juncker geübt.

    • Jenny
    • Donnerl?ttchen
      14. Januar 2021 20:27

      Gebt der Merkel eine Spritze.

    • Undine
      14. Januar 2021 20:49

      @Donnerl?ttchen

      Es würde genügen, ihr jeden Tag eine Stunde lang das Deutschlandlied vorzuspielen! Sie müßte es selbstverständlich STEHEND anhören!

  22. Hausfrau
    14. Januar 2021 16:50

    Zum Thema "Minister sind keine Fachleute auf ihrem Gebiet" hier ein Foto plus Erklärungen der Regierung in Kanada:

    https://www.imagenetz.de/FWB4p

    • Neppomuck
      14. Januar 2021 17:52

      Na wenn sie nicht mal auf ihrem "Gebiet" Fachleute sind, wo dann?

    • pressburger
      15. Januar 2021 10:20

      Nix Neues. Bei Kurz abgekupfert.

    • Hausfrau
      15. Januar 2021 15:12

      pressburger:
      Was hat Kurz abgekupfert? Das Gegenteil ist der Fall. Österreich leistet sich einen Volksschullehrer als Sozial-/Gesundheitsminister, eine Bauernbundjuristin als Ministerin des Verteidigungresorts usw.

  23. CIA
    14. Januar 2021 16:31

    Ein bisschen was zum Schmunzeln, bis ein wenig skurril ;))
    Alles Schall und Rauch: Ersatzarm für Impfung zu verkaufen
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2021/01/ersatzarm-fur-impfung-zu-verkaufen.html?m=1

  24. pressburger
    14. Januar 2021 16:28

    11. Der Bruch von demokratischen Regeln, Liquidierung der Regierungswahl in einem Bundesland. Grundsätzlich wenig beachtet, aber ein Präzedenzfall. Die Zukunft wird diese Behauptung beweisen.
    12. Merkel hat mit ihrer "Asyl" Politik die Brexit Abstimmung entschieden. Der Unterschied, zwischen den pro und kontra Stimmen gehen auf Merkels Konto.

    Belaruss. Meistens belächelt, bis diffamiert.
    Lukaschenko wegen seiner Weigerung lockdowns zu verhängen, als Menschenfeind angegriffen.
    Situation Januar 2021 :
    Vergleich Belaruss v.s. Österreich
    Österreich, cca 8.5 Millionen Bewohner, 6.600 Corona Tote
    Belaruss, cca 9.5 Millionen Einwohner, 1.550 Corona Tote.
    Wie ist der eklatante Unterschied zu erklären ?
    Belaruss keine lockdowns, aber Empfehlung, wer krank ist soll zu Hause bleiben.
    Kurz hat bis jetzt, in einem Jahr Milliarden Euro vernichtet,
    Steuereinnahmen, die zurück gingen, Arbeitslosigkeit.
    Milliarden für unsinnige Tests und sinnlose Impfungen, verschwendet.
    Wie ist dieser eklatante Unterschied zu erklären ?
    In Belaruss regiert noch der Hausverstand, in Österreich die linke, Ideologie.
    Kurz regiert konsequent gegen die Gesundheit und die Freiheiten, der Bevölkerung.
    Ein klarer Bruch seines Amtseides. Ein Offizialdelikt. Wo bleibt die Anklage ?

    • Neppomuck
      14. Januar 2021 17:55

      Die Frau Justizminister ist "niedergekommen".
      Ihre Kollegen bemühen sich noch.
      Man möge ihnen diesen Wunsch erfüllen.

  25. Whippet
    14. Januar 2021 15:36

    Den Politgenies unserer Regierung wurde von auserwählten Virologen zugetragen, dass das mutierte Virus, ja, Viren mutieren!, um 70x ansteckender sei als dieser lahmarschige Vorgänger Covid-19. Es beginnt ja geradezu ein erschreckender „Leichtathletikwettbewerb“ der Virusmutationen unter sich. 70x schneller, das können nur Genies entdeckt haben. Darum sah der Herr Anschober so entsectzt drein! Ich als besorgte Österreicherin dachte es sei wegen der Spezialmasken, die längst versprochen, aber noch immer nicht angekommen sind!

  26. Walter Klemmer
    14. Januar 2021 14:05

    Da sich das böse Volk nicht mehr vor Corona fürchtet, hat man schnell ein neues Cofonamonster erfunden und noch schrecklicher gemalt.

    Das Spiel mit Bad News. Je schrecklicher die Nachricht, desto höher die Auflagen oder Downloads.

    Und alle Menschen in Angst und Schrecken liegen sicher richtig!

    Ich gehe jetzt fischen und trinke ein Bier auf dieses Idiotenland. Ach Gott freue ich mich wenn ich bei dir bin und du den massenhaften Angsthasen freundlich die Augen öffnest.

    Das Erschrecken wird groß sein wieviel unnötige Angst Menschen auf diesem Planeten hatten.

    Dabei würde ein Tag Ruhe und Bibel die meisten sinnlosen verlogenen Ängste wegblasen.

    Aber Gott ist freundlich und zwingt zu nichts. Wer sich lieber zu Tode fürchtet im Medienwahn, der soll sich zu Tode fürchten.

    • Franz77
      14. Januar 2021 16:22

      Mahlzeit und Prost! :-))))) **************

    • Gandalf
      14. Januar 2021 18:25

      @ Walter Klemmer:
      Ganz bei Ihnen und @Franz77; aber (m)ein Bier würde ich lieber in meinem Stammbeisel vom Fass trinken als zu Hause aus der Flasche.
      Und bei der Ausnahme der Gastronomie vom Gesamtwahnsinn sind die roten Tanzmäuse schon umgefallen, bevor sie aufgestanden waren. Schade; ich hätte die Obertanzmaus und ihren Zirkus natürlich eh nie gewählt; aber das bisschen Respekt für die, das ich beinahe entwickelt hätte, hat sich in Dunst aufgelöst. Und leider für die Roten nicht nur in Bierdunst...

    • otti
      14. Januar 2021 19:16

      Alle - aber ganz besonders Gandalf.

      -Ein gemeinsames Bier im alten Beisel,
      - reden ohne dem Fetzen/ 3-er Maske natürlich,
      - Gemeinsames austauschen,

      oh........, wo bist du alte Zeit ?

    • Jenny
      14. Januar 2021 20:08

      Sehr gut und ich bin dann kein Mensch mehr weil ich mich weigeree mich zu tode zu fürchten... guten Fang und Prost Mahlzeit ****************

    • Meinungsfreiheit
      14. Januar 2021 21:21

      Den einzigen Wahn den ich hier sehe hat etwas mit Ihnen zu tun!

  27. pressburger
    14. Januar 2021 12:43

    EU ist nicht Europa, Deutschland auch nicht. Deutschland ist ein Teil Europas, ein Teil, der bedauernswerterweise den Rest Europas beherrscht.
    Das war immer der grosse, deutsche Traum. Europa zu beherrschen. Mit Merkel, haben sich die Deutschen so nah an dieses Ziel, heran gearbeitet, wie seit den Zeiten Karls des Grossen nicht mehr. Das spricht in der Beurteilung der meisten Deutschen für Merkel.
    Sich auf die Personaldiskussion einzulassen, bedeutet einer Fata Morgana zu folgen. Wenn schon eine Merke-Nachfolge-Diskussion, dann, ausserhalb des CDU Rahmens. Merkel hat die CDU, alias SED, weit nach links geführt. Allerdings, zwischen Merkels SED und der Mauer ganz links, ist noch ein Raum, in dem sich die Grünen und die Linke eingerichtet haben.
    Der Wählerschaft in Deutschland, ist Merkel noch immer zu weit vom sozialistischen Ideal entfernt. Noch immer privates Unternehmertum, Marktwirtschaft, Privatbesitz.
    Die Versuchsanstalt der Linken in Deutschland ist Berlin. Die Genossen in Berlin, sind die Speerspitze des Sozialismus, Enteignungen, Hausbesetzungen, Förderung der linken Gewalt, Klassenjustiz.
    Die einzige Möglichkeit mit dem Merkelismus abzuschliessen, wäre die Errichtung eines Tribunals, nach dem Muster der Nürnberger Prozesse. Wäre die ganze Führung der DDR, der SED, nach 1989 abgeurteilt, worden, hätten die Deutschen eine Lektion gelernt. Diktatur ist Verbrechen. Merkel wäre nicht an die Macht gekommen.
    Ein ähnlicher Prozess steht Österreich bevor. Die Gleichschaltung mit der Deutschen Volksrepublik, wird mit Kurz weiter gehen.

    • antony (kein Partner)
      16. Januar 2021 07:26

      @ 21:21 wenn'st den "Mund" halten würdest, würd' niemand wissen dass't ein ...el bist'.

  28. haro
    14. Januar 2021 12:18

    Das Schuldenkonto Frau Merkels wird erweitert durch das Abkommen mit Erdogan, dem Milliarden zugeschoben werden und der trotzdem die islamischen Einwanderer nach Griechenland befördern lässt.
    Weiters durch ihre intrigante und undemokratische Handlungsweise, politische Konkurrenten (die für das Wohl Europas dienlicher gewesen wären) abzusägen.
    Diese Frau hat soviel Schuld auf sich geladen, vor allem durch die Mitschuld an den Gewalttaten der vielen hereingelassenen jungen Männer und der damit verbundenen Kulturveränderung, dass es an ein Wunder grenzt, dass sie noch schlafen kann.
    Es ist einfach pervers Menschen mit gänzlich anderen Wertvorstellungen, Bleiberechte zu gewähren aufgrund unserer Werte die als Begründung angeführt werden.

    • pressburger
      14. Januar 2021 12:44

      Merkel hat keine Werte, im Sinne des Abendlandes. Merkel ist Marxistin.

    • Postdirektor
      14. Januar 2021 14:26

      @pressburger
      Diesmal muss ich Ihnen teilweise widersprechen.
      Merkel hat „ ... keine Werte, im Sinne des Abendlandes.“ Das stimmt.
      Aber dass Merkel Marxistin ist, bezweifle ich. Sie ist Dienerin ihrer Herren je nach Beliebigkeit. Und derzeit sind es Herren, die sogar einen amerikanischen Präsidenten zu Fall bringen.
      Diskutieren kann man darüber, ob das reine „Marxisten“ sind.

    • pressburger
      14. Januar 2021 16:33

      @Postdirektor
      I.O., wie man das auch nennen mag. Trotzdem, Merkel bleibt auf Linie. Konsequent, seit ihrer Zeit als FDJ Propagandistin, bis jetzt.
      Biden/Harris sind kein Gegenbeweis. Beide, die ganze zukünftige Administration, changiert zwischen sozialistisch und kommunistisch.
      Trump hat Merkel verachtet. Ein Beweis für seinen Scharfsinn.

    • Donnerl?ttchen
      14. Januar 2021 20:29

      preßburger— Röm. 1+++++++

    • Undine
      14. Januar 2021 23:50

      @haro

      ******************************+!

  29. CIA
    14. Januar 2021 12:06

    Das Zitat des Außenministers Schallenberg zu Trump lässt sich hervorragend auf Merkel umlegen.
    "Sie hat nicht das getan,was dem Amt entspräche!!
    Merkel und ihre Schergen haben sukzessive auf Befehl der Eliten, Deutschland/ Europa verändert/zerstört. Zu den Schergen zählen leider auch die Kirchen und "christlichen" Organisationen.
    Und jetzt soll Merz, ein Blackrock'ler" der Messias werden?

    BlackRock – Wikipedia
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/BlackRock

    Falls die perfiden Pläne noch ausgeweitet werden sollen,dann mit ihm!
    Söder/"Södolfo" ist ein großmauliger,machtgieriger "Bauernlackl".

    • Freisinn
      14. Januar 2021 14:46

      Söder ist lt. Prof Otte ein Soziopath - der Mann hat wiklich Durchblick!

    • Undine
      14. Januar 2021 23:54

      @CIA

      ***************************!
      Ich finde MERZ wahnsinnig unsympathisch und sooo "schiach", und ich denke, daß er kein Ehrenmann ist.

    • Mentor (kein Partner)
      16. Januar 2021 12:10

      Die Analyse von Unterberger: Ach, der arme Merz wird es wahrscheinlich nicht schaffen....
      Insgesamt, wie auch immer vor Wahlen in Österreich, Kafeesuddiagnostik
      (Lehre und Kunst, die das Stellen von Diagnosen aus Kaffesatz zum Gegenstand hat)

      Wer weiß, vielleicht kandidiert Spahn oder ein anderer aus dem Zauberzylinder gezogener (a la 7fache Mutter in Brüssel) und alle sind dann wieder ein mal SO WAS von überrascht.
      Es wird sich nichts ändern, auch mit Merz nicht, das ist sicher.

  30. SL
    14. Januar 2021 11:45

    Der Außenseiter Merz wird von den CDU-Gremien nicht unterstützt.
    Vergangenen Herbst wurde der Parteitag verschoben.
    Dazu:

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/meinung/tim-herden-kommentar-cdu-parteitag-schachzug-gegen-merz-100.html

  31. Josef Maierhofer
  32. Arbeiter
    14. Januar 2021 09:42

    Ja, das Schweigen des österreichischen Mainstreams zu Merkeldeutschland ist gespenstisch.

    • Jenny
      14. Januar 2021 10:10

      Welcher üsterr. MSM, gehört doch eh zu mindestens 50% den Piefkes...und die werden doch nix Negatives über sich selber schreiben

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:28

      Der Stalinismus-Merkelismus, ist das ideologische Leitbild der Medien.

    • Freisinn
      14. Januar 2021 15:23

      Ja genau, österreichische Mainstream-Journalist sieht der sich abzeichnenden Corona&Ökodiktatur hoffnungsfroh entgegen.

  33. Whippet
    14. Januar 2021 09:34

    Ein Ausschnitt aus meinem persönlichen Umfeld: wir sind eine Freundesgruppe, die zum Teil aus überzeugten ÖVP-Wählern besteht. Die einzige „Quertreiberin“ bin ich, ich gehöre keiner Partei an. Viele Jahre mußte ich mir gegen meine harsche Kritik Lobgesänge über Frau Merkel anhören. Im letzten halben Jahr änderte sich die Windrichtung, nein, sie hätte sich d o c h zu viel erlaubt. Dasselbe Auseinandersetzung spielt sich bei Kurz ab. Ich, die kritische Gegenstimme, kann mir nur zum Teil erlauben zu sagen, was ich sagen möchte, da Herr Kurz verteidigt wird wie ein Säulenheiliger. Ich sehe das „pars pro toto“. So ticken viele ÖVPler, immer noch begeistert bereit, einen Österreichschädiger zu verteidigen und zu verehren, weil sie nicht glauben mögen, dass einer der „ihren“ sie so hinters Licht führt und so ein mieser Charkter ist.
    Ich wiederhole, Kurz erscheint mir, wie Angela Merkel auch, ein Soziopath zu sein. Das sind fundamental andere Menschen, mit einem zwar verbindlichen, freundlichen Verhalten und es ist schwer, nicht von ihnen verführt zu werden. Sie lernen früh, Gefühle vorzutäuschen, tatsächlich aber interessieren sie sich nicht für die Leiden ihrer Mitmenschen. Sie leben für die Macht und kosten es aus zu siegen.
    Inzwischen vermute ich dass beide , Merkel und Kurz, von bestimmeten Eliten an ihre Plätze gesetzt worden. Dort können sie scheinbar Macht ausüben, sind aber Marionetten im Dienste viel mächtigerer Strippenzieher. Das macht uns gerade Klaus Schwab mir seinen „Wunsch“ zum „Great reset“ klar, Schwab, der wie eine hässliche Kröte jetzt für alle sichtbar aus seinem Loch kommt. Es sind die Mächtigen, die einem unbotsamen Trump die Kommunikation abdrehen. Nicht die Politiker, sondern Wirtschaftsmächte bestimmen über die Politik. Daran wird ein leicht aufmüpfiger Translantiker wie Friedrich Merz nichts ändern. Im Gegenteil, er ist nur die Entscheidung zwischen Pest und Cholera.

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 09:40

      "Schwab, der wie eine hässliche Kröte jetzt für alle sichtbar aus seinem Loch kommt. "

      ich habe unlängst zu meinem Mann gesagt, daß Schwab aussieht wie eine Echse...

      im übrigen: **************************************

    • simplicissimus
      14. Januar 2021 10:55

      Wie so ein Mann mit so einem lächerlichen Denglisch so weit gekommen ist, ist mir schleierhaft.
      Klaus Schwab "sse grät risetter".

    • Postdirektor
      14. Januar 2021 11:13

      @Whippet

      >> „Inzwischen vermute ich, dass beide, Merkel und Kurz, von bestimmeten Eliten an ihre Plätze gesetzt worden sind.“

      Genau davon bin ich auch überzeugt.

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:34

      Merkel, ist nicht gleich Kurz. Merkel ist das Original, Kurz das Abziehbild.
      Als Merkel wusste dass sie ganz Deutschland beherrschen wird, wurden bei Kurz noch die Windeln gewechselt.
      Merkel ist mit der Unterstützung der Seilschaften aus dem Ostblock, MfS, KGB, als überzeugte Stalinistin angetreten.
      Die Allianz mit dem BigTech kam erst später zu Stande. Die beiden, scheinbaren Gegenpole, haben sich gefunden.
      Hitler wurde von General Motors unterstützt. Stalin hat Hitler, Rohstoffe zum Aufbau der Wehrmacht geliefert.

    • Whippet
      14. Januar 2021 12:36

      pressburger@ Sie haben recht! Einigen wir uns auf Originalkatastrophe und Abziehbildkatastrophe? :-))

    • Freisinn
      14. Januar 2021 15:26

      100 % Zustimmung: *****************

    • Franz77
      14. Januar 2021 16:23

      @Glockenblumen, das IST ein Reptil!

    • Undine
      14. Januar 2021 20:32

      @Whippet

      ***************************************+++!

  34. Postdirektor
    14. Januar 2021 09:28

    Sehr gute Zusammenfassung darüber, warum alles so läuft, wie es läuft.
    Absolut lesenswert.

    https://www.andreas-unterberger.at/m/2021/01/big-tech-bestimmt-das-weltgeschehen/

  35. Jenny
    • pressburger
      14. Januar 2021 11:39

      Erster Akt: Kickls Mikrophon wird abgedreht
      Zweiter Akt: Kickl wird abgeführt
      Dritter Akt: Die Bevölkerung klatscht Beifall

    • Meinungsfreiheit
      14. Januar 2021 12:00

      Oje wieder so ein dumpfbackener FPÖ Verschwörungswahn.

      Die Partei braucht einen Psychiater

    • elfenzauberin
      14. Januar 2021 14:53

      @Meinungsfreiheit
      Sobotka ist eine Wählerscheuche ersten Ranges und ein Totengräber der ÖVP. Vorher hat er noch Milliarden in NÖ vensenkt.
      Es ist wirklich ein Witz, dass solche Figuren bei der ÖVP agieren dürfen, aber Marcus Franz und E. Dönmez rausgeschmissen wurde. Das sagt viel über den derzeitigen Zustand der ÖVP aus.

  36. glockenblumen
    14. Januar 2021 09:20

    eben erhalten:

    https://www.wochenblick.at/skandal-polizei-erhielt-befehl-menschen-von-demo-teilnahme-abzuhalten/

    " ... Das Recht auf Versammlungsfreiheit ist ein Grundrecht in Verfassungsrang. Die Versammlungsfreiheit wird durch das Staatsgrundgesetz und die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) garantiert. Wochenblick wurden von erzürnten Beamten Daten zugespielt, nach denen es einen schriftlichen Befehl gegeben habe, Menschen durch „Maßnahmen“ die Teilnahme an Demonstrationen zu erschweren oder zu verhindern. Diese Strategie sei auch geglückt, wie aus einem weiteren Dokument in stolzem Tonfall hervorgeht. Anwälte geben sich über dieses „unverfrorene Sittenbild“ in der Behörde entsetzt.

    Schockierte Beamte traten mit einem brisanten Dokument an Wochenblick heran. Es soll sich um einen schriftlichen Einsatzbefehl im Rahmen der aktuellen Polizeieinsätze gegen Demonstrationen und „Spaziergänge“ in Oberösterreich handeln: „Durch sämtliche Maßnahmen sollte den „Spaziergängern“ die Teilnahme zumindest erschwert oder verhindert werden, zumal nicht alle mitmarschierende Personen den unmittelbaren Maßnahmengegnern, Covid-Leugnern dgl zuzurechnen sind und dadurch ev von einer (weiteren) Teilnahme abzuhalten sind.“ (sic!) ... "

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 09:25

      "... Als die Bereitschaftseinheit der Polizei wohl auf Anweisung von Landespolizeidirektor Andreas Pilsl bei der letzten friedlichen Demo am Linzer Hauptplatz eskalierte, forderte man von Teilnehmern ohne Mund-Nasen-Schutzmaske, ihre Befreiungsatteste vorzulegen. Diese Atteste wurden dann von Polizeibeamten abfotografiert und die Namen der ausstellenden Ärzte zusätzlich notiert. Offenbar droht Ärzten, welche Atteste zur Maskenbefreiung ausstellen, behördliche Schikane oder rechtliche Verfolgung.... "

      weit haben wir es gebracht in Österreich!!
      Wie eng doch 80 Jahre beieinander liegen :-(((

    • Was wir abschaffen sollten
      14. Januar 2021 09:58

      Gestopo und Stasi arbeiten wieder.

    • Jenny
      14. Januar 2021 11:08

      https://t.me/THE_FREEDOM_ISNT_FREE/4838Und der Lockdown bringt nichst im Gegenteil er schadet

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:41

      Die VoPo bekam gleichlautende Einsatzbefehle.

    • haro
      14. Januar 2021 12:46

      Es gibt die Grundrechte für alle nur mehr auf Papier. Jede Antifa- oder BLM-Demo darf abgehalten werden und man kann sicher sein, dass in den Medien nur positiv darüber berichtet wird wie friedlich, mit Maske und Abstand zueinander demonstriert wurde, andernfalls wird halt gar nicht darüber berichtet.
      Das zweierlei Maß ist überall üblich, auch vor Gericht. Und erst recht wenn es gilt eine unliebsame, weil rechte, Regierung zu stürzen. Da sind alle unlauteren Mittel erlaubt und die Drahtzieher kommen erst gar nicht vor einen Richter. Zensur und Willkür sind Vorboten der Diktatur und nehmen in Europa wie in den USA Überhand.

  37. Jenny
    14. Januar 2021 09:07

    Es ist eigentlich egal wer so die Schuld hat, Deutschland ist ein Brachland und die Deutschen wollen es so.. ich habe bei der Wahl als Schröder zum letztenmal gewählt wurde in DE gearbeitet, alle mochten ihn nicht, nach der Wahl habe ich die Angetellten gefragt, wenn sie denn nun gewählt hatten, da sie vorher ja nur über den Schröder geschimpft hatten und zu meinem Erstaunen: Fast alle haben den wiedergewählt.. Von mir aus kann dieses Land den Bach runter gehen und von der Landkarte verschwinden, es wäre gut für Europa, leider sind unsere Politker so saudumm und rennen denen immer und immer wieder nach, nichts gelernt aus der Geschichte, die haben uns immer ins Verderben geführt und werden das auch weiterhin machen, dies eDeutschen mischen sich massiv bei uns ein und keiner hat den Mumm denen mal zu sagen; Es reicht, macht euren eigenen Schweinstall mal sauber.
    Und ich denke Merz ist ein genauso faules Ei wie all die anderen CDUler

    • Peregrinus
      14. Januar 2021 09:31

      @ Jenny
      Wenn Deutschland den Bach runtergeht wird das für Österreich keine Folgen haben oder?

    • Jenny
      14. Januar 2021 11:10

      @ Peregrinus: natürlich wird das Folgen für uns haben, aber die hat es so oder so für uns, da wir uns ja total abhängig von denn machten. Ist kaum ein Unterschied

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:43

      Der letzte Satz. Hervorragend auf den Punkt gebracht.
      Auch, ÖVP = CDU.

    • Mentor (kein Partner)
      16. Januar 2021 12:16

      Österreich und mit Deutschland "den Bach runter gehen".
      Ich errinere mich noch gut als die Altgrünen in Österreich vor zuviel Engagement im Autozuliefererbereich gewarnt haben.
      (einerseits wegen der Abhängigkeit und natürlich weil Autos GaGa sind)

      Jetzt sind die Ökosoziopathen am mitregieren, wie schön.

  38. glockenblumen
    14. Januar 2021 08:50

    OT

    1.
    Wie Linke halt so ticken - "Umerziehungslager":

    https://www.wochenblick.at/kinder-von-trump-fans-ins-lager-us-linke-lassen-alle-masken-fallen/

    Die grausige Fratze der Linken :-((

    2.
    Aber Rassimus gibt es ja nur von den" bösen Weißen gegen die armen Schwarzen":
    Als wär die Hautfarbe nicht sch..egal - es kommt auf den Menschen an, der drinnen steckt!!!

    https://www.wochenblick.at/uebel-biden-vertraute-hielt-schwarze-fuer-koerperlich-und-geistig-ueberlegen/

    3.
    Stefan Magnet - ein Lichtblick in dieser Zeit.
    sehr interessant:

    "Schaut genau: Soros, Gates, Schwab mit Kurz und Merkel – Das gequälte Lächeln des Kanzlers"

    https://www.youtube.com/watch?v=TC_nZxWYzRQ

  39. Henoch 1
  40. Tyche
    14. Januar 2021 08:02

    100% Zustimmung!
    Merkel hat nicht ein florierendes D übernommen, dieses unnotwendiger Weise abgewirtschaftet und gleich ganz Europa mit in den Abgrund gezogen!

    Auch ich sehe Merz als alternatvlos!
    Und doch habe ich heute schwere Bedenken.

    Ich schau mir einen Seehofer an, der anlässlich einer CSU Hauptversammlung eine Merkel ganz schön blöddaneben stehen ließ, und auch einen Söder, der von ehemals durchaus brauchbar zum unumschränkten, abgehobenen, Gesellschaft und Wirtschaft zerstörenden Coronadiktator mutierte!

    • Tyche
      14. Januar 2021 08:03

      Hätte natürlich heißen sollen: Merkel hat ein florierendes D übernommen....

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:47

      "Unnotwendiger" Weise ? Merkel unternahm alles was in Kräften möglich war, um ihren geschichtlichen Auftrag zu erfüllen.
      Die Errichtung eines sozialistischen Staates, in ganz Deutschland.
      Heute gehört uns Deutschland, morgen die EU, übermorgen die ganze Welt. (vorausgesetzt Harris macht mit)

  41. Josef Maierhofer
    14. Januar 2021 07:27

    Allein hat Merkel diesen 'Zerstörungsumfang' nicht geschafft.

    Sie hat Feiglinge um sich geschart, die sie unterstützt, bzw. zumindest nicht behindert haben.

    Natürlich ist sie, so sehe ich das, 'ferngesteuert' und Teilnehmerin an Bilderberger Konferenzen, selbstverständlich in Kontakt mit Soros und auch mit Bill Gates, die damit ihre Geschäfte mit Deutschland, Europa und uns treiben können, was Pharma und Zuwanderung betrifft.

    Sie ist als Diktator und punkto Skrupellosigkeit leider Vorbild für Sebastian Kurz.

    Ihre, von Dr. Unterberger aufgelisteten Sünden sind tödlich für Deutschland und Europa, sie hat sie ganz sicher nicht alleine ausgeführt und vieles davon 'auf Auftrag', davon bin ich überzeugt.

    Was nun der CDU Parteitag bringen wird ? Ich tippe auf Linksruck und meine, für die Vernunft findet sich kaum eine Stimme im Funktionärskreis der CDU und außer Merz auch kein Kandidat.

    Die Todesspirale geht nach unten, genauso schnell, oder sogar schneller, und genauso undemokratisch und propagandistisch und arrogant und brutal wie vor 80 Jahren in Deutschland und auch sonstwo in Europa, auch in Österreich gab es damals eine hohe Anzahl überzeugter Nazis, leider.

    Ja, der Parteitag der CDU wird Folgen haben und würde eine letzte Chance auf Vernunft beinhalten, bei der Verblendung der Abgeordneten und ihrer Themen und Anliegen, bei der Medienpropaganda dazu, bin ich aber sehr pessimistisch und fürchte, das wird das Ende Deutschlands und Europas einläuten.

    • Postdirektor
      14. Januar 2021 09:06

      @Josef Maierhofer
      Ich sehe es auch genau so wie Sie. Leider!

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:50

      Korrektur, Diktatorin. Wen schon, den schon.
      Auch Frauen können grausam sein. Z.B. Gräfin Erzsébet Bathory.

    • Josef Maierhofer
      14. Januar 2021 13:17

      @ pressburger

      Wie sagen Sie, Frau Amtsrat oder Frau Amtsrätin ?
      Gemeint ist bei allen künstlichen Geschlechtern das Wort Diktator umfassender, oder ?

    • Postdirektor
      14. Januar 2021 13:58

      Merkel als Diktator oder Diktatorin zu bezeichnen ist zu viel der Ehre.
      Sie ist nur ein/e feige/r Lakai/Lakaiin, die streng nach dem Grundsatz „Nach oben buckeln und nach unten treten“ agiert.
      Aber funktioniert, weil die Politikerdarsteller alle aus demselben Holz geschnitzt sind.

    • pressburger
      14. Januar 2021 23:50

      @Josef Maierhofer
      Ironie. Möchte nur den Frauen die Ehre zukommen lassen, grausam zu sein.

  42. simplicissimus
    14. Januar 2021 06:58

    Neben der Zerstörung der Autoindustrie in Buntland und damit Zerstörung der Zulieferindustrie in Österreich wird ja weiter munter die lokale Wirtschaft geknebelt. Eine Verlängerung des bestehenden oder ein weiterer Lockdown, nun wegen der Virusmutation steht im Raum. Was wird unser Geilomobilfahrer nun tun?
    Warum wird nicht endlich der Fokus auf die Risikogruppen gerichtet und zwar wirkungsvoll?
    Daß dies nicht möglich wäre ist eine billige Ausrede, nichts weiter. Man kopiert einfach den totalen Lockdown von anderen Ländern, warum?
    Das Pflegepersonal in den Heimen aufstocken (hier wurde viel Zeit vergeudet), in zweiwöchigem Rhytmus in Isolation und begleitet durch Tests arbeiten lassen, Gehälter dafür verdoppeln etc.
    Den anderen Alten und schwer Vorerkrankten gezielte Information geben, Selbstquarantäne empfehlen bzw vernünftige Besuchsregeln, Lieferservice kostenlos organisieren etc.
    Wenn es stimmt, daß die Virusmutation extrem ansteckend ist (bei hoffentlich geringerer Schwere der Krankheit), dann läßt sich die Verbreitung im Rest der Bevölkerung ohnehin nicht verhindern, sonst würden alle lebenswichtigen Aktivitäten zusammenbrechen. Aber da es ja in einem relevanten Ausmaß erst ca. ab 65 lebensbedrohend ist, muß eben bei den Risikogruppen vehement angesetzt werden, um einen möglichen Kollaps des Gesundheitssystems zu vermeiden.
    Sonst kollabiert die Wirtschaft, ob nun ein Herr Merz gewählt wird (was ich hoffe), oder nicht.

    • Tyche
      14. Januar 2021 08:12

      Ja, Schutz der Risokogruppen, das hätte man seit März perfekt organisieren können!

      Was haben sie gemacht? Ein halbes Jahr lang NICHTS!

      Sie haben von einer 2., durchaus durch die Politik verschuldeten Welle gefaselt und an Coronaampeln gebastelt und sicherlich ihren "wohlverdienten Urlaub" genossen!

      Schutz der Risokogruppen wäre bei allen notwendigen, zusätzlichen Ausgaben dafür sicherlich billiger gewesen als die Zerstgörung von Gesllschft und Wirtschft und diese immensen gieskannenartig ausgeschütteten Folgekosten des Lockdowns!

      Wenn ich höre, dass eine alleinerziehende Mutter ihr Kind nicht mehr ernähren kann dann graut mir vor diesen narzisstischen Politdarstellern!

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 08:58

      @ beide

      *********************************************

    • Charlesmagne
      14. Januar 2021 10:00

      Das ist alles nur eine Diskussion innerhalb des erlaubten „Frames“.
      Dabei wird weiterhin anerkannt, dass diese Pandemie keine Plandemie ist. Um die Plandemie aufrechtzuerhalten darf man einen besonderen Schutz der Älteren gar nicht anstreben, hätte man kaum mehr jemanden, den man als an dem Virus verstorben, zur Angstmachung braucht...
      Wie Chomsky bereits in etwa feststellte: um so zu manipulieren, wie du möchtest, enge den Diskussionsraum so weit ein wie es dir nützt, und lasse die Menschen innerhalb dieses, heftig diskutieren.

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 10:06

      @Charlesmagne

      https://www.familiengerechtigkeit-rv.de/alte-menschen-ein-risiko-fuer-die-weltwirtschaft-christine-lagarde/

      @Franz77 hat das gestern in den Blog gestellt
      Soviel zum Thema "Schutz der Alten"

      Wobei dieses widerliche Frauoid ja auch nicht mehr die Jüngste ist...
      und (nicht nur) vom Kostenfaktor her, ist die ganz schön teuer :-(

    • simplicissimus
      14. Januar 2021 10:28

      Richtig analysiert, Charlesmagne.

      Ich streite die Möglichkeit einer PLANdemie überhaupt nicht ab, bewege mich aber in meiner Argumentation (noch) in der PANIKdemie.
      Zu schnell ist man als Verschwörungstheoretiker abgestempelt, wenn man von einer (wenn auch nicht unrealistischen) PLANdemie spricht. Dann werden überhaupt keine Argumente mehr angenommen.
      Letztlich ist es irrelevant, ob die PANIK oder PLANdemie geglaubt wird, solange man erreicht, daß die Maßnahmen auf ein vernünftiges Maß beschränkt werden.

    • pressburger
      14. Januar 2021 11:55

      @Charlesmagne
      Schätze die Bemerkung, den vorgegebenen Rahmen betreffend. Leider bewegen sich viele Diskussionen, hier im Forum innerhalb des von der Regierung vorgegebenen Rahmens.
      Dadurch werden alle anderen Aspekte, der Kampagne gegen die bürgerlichen Freiheiten nicht mehr berücksichtigt.
      Stellt man sich, auf die gleiche Plattform wie die Machthaber, die mit der Ausrufung der Pandemie, Panik schüren, hat man schon verloren.

    • simplicissimus
      14. Januar 2021 12:55

      pressburger, jein.
      Entscheidend ist, ob man eine Änderung erreichen kann, sonst bleibt alles nur Geschreibe.
      WIE man sie erreicht, ist zweitrangig.
      Die Mehrheit muß zuerst einmal her bzw eine starke entschlossene Minderheit.
      Wir sehen weiter.

    • simplicissimus
      14. Januar 2021 13:00

      ... und wenn man es PANIKdemie nennt, dann stellt man sich ja nicht auf diesselbe Stufe, sondern entlarvt die sicher falsche Seite der Darstellung.

  43. Walter Klemmer
    14. Januar 2021 06:32

    Deutschland und damit Europa und Österreich schafft sich ab.

    Gott lässt sich nicht spotten, was der Mensch sät, muss er ernten.
    Wegen Gottlosigkeit (Missachtung von Gottes Gesetz der Liebe) landen die Kinder zu Millionen im Mistkübel und nur mehr Alte und Kranke bleiben (Pardies der glücklichen Kinderlosigkeit durch Pharmazie/ Pille).
    Die Überbleibenden verbieten in ihrer Angst natürlich den letzten paar Kindern zu leben und machen sie zu bösen Virenträgern, die man hinter verrotzte Masken stecken muss.

    Wenn ein Kontinent seine eigenen Kinder millionenfach in den Mistkübel steckt, wundert es nicht, dass es seine Kraftwerke in die Luft sprengt und seine Industrie abbrennt.

    Deutschland wird zerbombt durch eigene Entscheidungen, nicht durch Fliegerbomben als Folge der letzten Gottlosigkeit die auf Darwins gottloser Mutationstheorie zur kriegerischen Herrenrasse wurde.

    Obwohl Pasteur naturwissenschaftlich Darwin zu nichts machte und nachwies, dass Leben von demselben Leben kommt und heute alle pasteurisieren, glauben heute trotzdem viele an Darwins Gottlosigkeit und sprengen sich selbst in die Luft.

    Wer Gott vertreibt ruft die Gespenster, die dauernd angebetet werden müssen (TV): CO2-Angst, Covid-Schrecken, Kohlemonster, Atomgeist,

    In der neuheidnischen antichristlichen Welt übernehmen die gottlosen Journalisten die Aufgabe, die Menschen tagtäglich mit Gespenstern zu beliefern.

    Je älter und ängstlicher und gehirngewaschener die Menschen sind, desto lieber hören sie die Gespenstergeschichten.

    • Walter Klemmer
      14. Januar 2021 06:47

      Abhilfe: TV rausschmeißen, Zeitungen abbestellen und dem Spiel von Bad News ein Ende machen.

      Dann: Good News hören, indem man in die Bibel aufschlägt und hört, dass Gott dem Menschen die Todesangst nehmen kann, weil er selbst den Tod durchlitten aber überwunden hat.

      Die christliche Botschaft von der Überwindung des Todes und damit der Todesangst ist die Grundlage eines hoffnungsvollen und kräftigen Europas gewesen. Jetzt erleben wir ein antichristliches kinderloses und Angsthaseneuropa, indem die Medien zum täglichen Geschäft mit der Angst (pseudowissenschaftliche Schsrlatanerie) verkommen sind.

    • pressburger
      14. Januar 2021 12:02

      Merkel: "Gott ist tot."
      Gott: "Deutschland ist tot."
      Gott schützt nicht, Gott prüft.
      Merkel ist als das leibgewordene Böse die Prüfung. Die ultimative Prüfung, wird die Herrschaft des Islams in Deutschland, in Österreich, in der West EU, sein.

    • Undine
      14. Januar 2021 20:46

      @Walter Klemmer

      Was für eine Heuchelei! Der Vatikan hat ordentlich mitverdient an der Herstellung der Antibaby-Pille, während die Kirche diese Pille zumindest in der ersten Zeit den Frauen nicht erlaubt hatte!

    • Mentor (kein Partner)
      16. Januar 2021 12:25

      @Walter Klemmer
      "In der neuheidnischen antichristlichen Welt übernehmen die gottlosen Journalisten die Aufgabe, die Menschen tagtäglich mit Gespenstern zu beliefern."

      Unkritischer, einseitiger, gekaufter Journalismus, der Schlüssel für alle unguten Veränderungen in der Gesesllschaft.

  44. Templer
    14. Januar 2021 05:49

    Eine kurze Zusammenfassung wie Merkel den Deutschen Bürgern vorgegaukelt hatte, konservativ zu sein.

    https://youtu.be/X8eN1SiBZfk

    Danach hat SED Genoss*In, die EU als Obervasall*In der NWO Drahtzieher die BRD in die DDR 4.0 verwandelt.

    Durch ihre finanziellen Möglichkeiten, stehen sämtliche Medien auf ihrer Gehaltsliste.
    Konkurrenten werden erbarmungslos weggeputscht, unliebsame Wahlergebnisse werden einfach geändert.

    Konservative Parteien wie die AfD werden so diffamiert, dass sie nicht hochkommen können.
    Kurz ist ihr Zauberlehrling.

    • R2D2
      14. Januar 2021 06:33

      Am Fall Maaßen konnte man ihre Vorgehensweise studieren. Was wäre das für ein guter Kanzler für Deutschland geworden! So ein anständiger Mensch. Eine richtige Erlösung aus diesen merkelschen Albtraum.

      Kurz macht alles rascher, denn sie hat den Weg schon geebnet. Er hat im Eilzugstempo Strache abserviert und gleich Kickls Kopf verlangt, weil er den Migrationspakt verhindert hat und zudem ebenso wie Sellner sehr talentiert ist.

      Kurz hat wenig auf echte Experten gehört, sondern immer nur das getan, was Merkel mit ihrem sinistren Hofexperten Drosten vorgegeben hat. Da Söder jetzt schon total linke Töne spuckt und immer diktatorischere Züge annimmt (dem sieht man wirklich den Teufel an), wird er wohl der nächste Kanzler und Kurz und seine green comicals werden um ihn herumkriechen. Sind die einen Schlangen, so sind die anderen das Gewürm...

    • Templer
    • R2D2
      14. Januar 2021 06:41

      Mit falschen Zahlen und den falschen Tests können sie die Plandemie immer am Köcheln halten. Mal kommt auch ein Mutant zu pass. Sobald Merkel eine Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns will, steigen bei uns wieder die Zahlen und die Krone schreibt den Weltuntergang herbei. Merkel wollte zB den Schitourismus in Europa zerstören und so geschieht es auch. Die Pleite muss gewaltig sein. Nur so kann der Neustart klappen.

    • R2D2
      14. Januar 2021 06:43

      Templer, danke!

    • Wyatt
      14. Januar 2021 07:07

      Templer und R2D2 DANKE!
      Ihr sagt es, wie es ist!

    • Henoch 1
      14. Januar 2021 08:45

      Alle **************************

    • Was wir abschaffen sollten
      14. Januar 2021 10:06

      Sebastian Kurz und sein 100.000 Tote Märchen. Die Strategie wurde geschaffen, um Menschen in Angst und Panik zu versetzen. Amtlich wurde durch Zählen aller PCR-Postiven als Coronatote, quasi die Fälschung der wahren Todesursche angeordnet, um die Coronazahlen zu erhöhen.

      Daher Schluss mit der Panikmache. Keine tägliche Veröffentlichung von Todeszahlen mehr. So ganz nebenbei: man hätte genaugenommen mit Jahresbeginn wieder mit Null anfangen müssen. Aber das ist ja aus naheligenden Gründen nicht gewollt.

    • Tyche
      14. Januar 2021 10:28

      @Was wir abschaffen sollten

      Aber nicht doch! 100.000? Wir schaffen das!

      7000 (angeblich) Corona-Tote von Dez. 2019 bis Jänner 2021!
      Da haben wir in ca. 15 Jahren die hunderttausender Marke durchaus erreicht!

    • pressburger
      14. Januar 2021 12:08

      Irgendwie müssen die beiden zusammenpassen. Merkel und die Deutschen. Man kann sich nicht des Eindrucks erwehren, dass Merkel zu richtigen Zeitpunkt das Zepter übernahm.
      Die Deutschen hatten genug von der, von den Amis aufgezwungenen Demokratie. Die Deutschen sind nicht fähig in einer Demokratie zu leben. Die Jahre der Weimarer- und der Bonner Republik, waren in der Beurteilung der meisten Deutschen verlorene Jahre. Mit Merkel ging es richtig los. Am deutschen Wesen...................

    • Undine
      14. Januar 2021 20:39

      @R2D2

      *******************************************+!

  45. Franz77
    14. Januar 2021 02:19

    Merkel ist die Tochter von Henoch Kohn, alias Helmut Kohl.

  46. Konrad Hoelderlynck
    14. Januar 2021 02:06

    Brigitte Imb hat es treffend auf den Punkt gebracht. Merkel ist das Kuckucksei, das man einst Kanzler Kohl ins Nest gelegt hat. Sie hat den Boden für eine DDR 2.0 auf dem Boden des gesamten Deutschland bereitet und erfolgreiche Arbeit geleistet.

    • brechstange
      14. Januar 2021 02:16

      Meines Erachtens wird es erst die Geschichte zeigen. Vorwerfen kann man ihr, ihre Schwäche, die darin bestand alles, was ihr gefährlich werden könnte, aufs Abstellgleis zu schieben.
      Was macht eigentlich Kurz anders?

    • Franz77
      14. Januar 2021 02:23

      Nein, kein Kuckucksei, es ist Erbpacht.

    • Freisinn
      14. Januar 2021 05:13

      Leider muss man dem deutschen Michel eine Mitschuld an den Verhältnissen in D konstatieren. Durch seine katastrophalen Entscheidungen in der Wahlzelle sind diese bedrohlichen Entwicklungen erst möglich geworden.

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 09:00

      die kommt mir vor wie ein Hybrid, in dem nur die malignen Erbinformationen enthalten sind :-(

    • pressburger
      14. Januar 2021 12:16

      Kohl hatte keine andere Wahl nur das Kuckuksei Merkel hochzuziehen.
      Kohl war ein Intrigant, aber Merkel hatte mehr Asse in der Hand, noch mehr im Ärmel.
      Merkel hatte Zugriff zu den MfS Akten, die fleissig von Generaloberst Mischa Wolf mit Daten über westliche Politiker, gesammelt wurden.
      Timing, alte KGB Maxime, geduldig auf Vorrat sammeln, im richtigen Moment zuschlagen.

    • Undine
      14. Januar 2021 20:30

      @pressburger

      **************************************+!

  47. brechstange
    14. Januar 2021 01:52

    Die Schuld alleine auf Merkel abzuladen greift zu kurz.

    Die Ursache der Misere liegt bei der Ära Rot-Grün. Nein, sie begann bereits mit der Einführung des Euros, da war Merkel noch grün hinter den Ohren. Die Warnungen wurden beiseite geschoben, Frankreich wollte die Atombombe DM entschärfen.
    Nun haben wir den Salat.

    Rot-Grün betrieb mit den Sozialisten in der EU, Verhofstadt und Chirac die Sanktionen gegen Österreich, um ungestört an den Zentralisierungsplänen der EU arbeiten zu können.
    2005 wurde die europäische Verfassung in Frankreich und den Niederlanden in Volksabstimmungen abgelehnt.

    Daraufhin bastelte man den Lissabonvertrag mit Ausstiegsklausel, Subsidiarität, No-Bailout und Beibehalten des Einstimmigkeitsprinzips. Die EU darf keine Schulden aufnehmen und die EZB darf keine Staatsfinanzierung betreiben.

    Die Subsidiarität ist derart kompliziert geregelt, dass eine Anwendung zum Monsterprogramm ausartet.

    No-Bailout wurde ab 2008 peu-a-peu über Bord geworfen.

    Die Austrittsklausel ist zu einem Erpressungsinstrument geworden. 27 wurden gezwungen, gegenüber den Briten nur mit einer Stimme, einer französischen Stimme, zu sprechen. Sie machten ALLE brav mit. Und die Franzosen waren glücklich, die Briten rausmobben zu können.

    Am Einstimmigkeitsprinzip wird stetig geknabbert, wie umständlich dieses doch wäre. Wir haben mit 18 von fast 800 Abgeordneten sehr schwache Chancen mitzubestimmen. Souveränität wird geopfert werden.

    Brüssel wird erlaubt Schulden zu machen, was auch gegen den EU-Vertrag ist.
    Die EZB finanziert inzwischen Staaten, schlecht getarnt macht sie es nur indirekt.

    Deutschland wurde mit dem Target-Verrechnungssystem an die Kette gelegt, die Grünen, Roten (warens doch Gabriel, Steinmeier und Steinbrück, die nach Paris pilgerten, um Deutschland zu schaden) und Linken wollen Deutschland überhaupt gleich preisgeben.

    Die Exportindustrie profitiert vom Euro und das sind meist auch die großen Firmen, die anderen bezahlen die Zeche. Erst haben die Deutschen die Währungsdividende verschenken müssen und nun dürfens Transfers leisten und für die anderen Schulden machen.

    Wenn nur Merkel an dem Desaster Schuld hat, dann sind alle andere feige Opportunisten. Der Wähler wird sich schon richten lassen von den Medien, damit das Ergebnis passt.

    P.S.: "Unser Arnie" ist zum Fremdschämen wie der sich beim Biden anbiedert. Und wie toll die Kamala Harris seine Barbarenrede gefunden hat, obwohl er die Reichskristallnacht mit dem Protestmarsch ins Kapitol verglichen hat. Verharmlosung einer schrecklichen Zeit durch einen grundfalschen Vergleich.

    • Templer
      14. Januar 2021 05:56

      Völlig richtig.
      Der Plan Deutschlang vollkommen zu zerstören wurde mit der Idee eine EU zu gründen schon nach dem 2ten WK konkretisiert. Der Plan zur NWO ist noch älter und wurde erstmals vom Freimaurer Albert Pike durch 3 WK formuliert.
      Wir befinden uns DZT im 3ten.
      Die Kommunistin Merkel hat hier aber sehr intensiv wie von AU aufgezählt, mitgewirkt.

    • simplicissimus
      14. Januar 2021 06:29

      brechstange*****************************************!

      Ich war auch schockiert über die Aussagen von Schwarzenegger.
      Wes Geistes Kind ist der Mann, daß er solchen Unsinn plappert?

    • Freisinn
      14. Januar 2021 06:50

      zu Schwareneger:
      Dieser Charakterzug ist bei Schauspielern häufig anzutreffen. Sie meinen, weil sie in der Lage sind, fremde Texte fehlerfrei nachzusprechen, sie wären klug. Welch ein Irrtum!

    • Wyatt
      14. Januar 2021 07:01

      der Arnie ist eine vom Bodybuildner zum Schauspieler gemodelte Marionette, die brav all das von sich gibt, was die "Brüder" ihm, wie auch zig anderen, vorgeben.

    • Templer
    • Pennpatrik
      14. Januar 2021 07:27

      Den Lissabon Vertrag bastelte bereits Merkel!

    • R2D2
      14. Januar 2021 08:08

      Wenn Arnie das nicht sagt, spuckt Hollywood ihn aus und macht oben drauf einen Haufen.

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 09:05

      @brechstange

      *********************************************

      P.S. für Österreich ist Schwarzenegger eine Schande und ein Armutszeugnis geworden
      er hätte besser daran getan, bei seinem Bodybuilding und beim Film zu bleiben und im übrigen sein blödes/böses Mundwerk zu halten
      :-((

    • Charlesmagne
      14. Januar 2021 09:47

      Einzige Entschuldigung und die ist 100% zutreffen: Er hat halt, einer alten englischen Redewendung folgend, „only brawns“ und „no brains“. Bodybuilder halt.

    • Undine
      14. Januar 2021 12:03

      @brechstange

      ***********************************
      ***********************************
      ***********************************+!

      Bei Schwarzenegger könnte man eine bekannte Redewendung etwas abändern: Was man nicht im Hirn hat, muß man in den Muskeln haben. Schwarzenegger ist nur peinlich.

    • machmuss verschiebnix
      14. Januar 2021 12:07

      Merkel hatte sich bei Helmut Kohl eingeschleimt, nach Kohl fing sie mit dem "Umbau" an, umgab sich mit lauter Schleimern, der einzig verbliebene Entscheider dürfte Wolfgang Schäuble sein, den wird sie wohl brauchen, damit das Werkl überhaupt weiter läuft.

      Jedenfalls ist Merkel allein schuldig am Niedergang,
      denn SIE ALLEIN hat IHR politisches Personal ausgewählt
      UND auch so gewollt wie die meisten sind - Schleimer und Kriecher.

    • pressburger
      14. Januar 2021 12:22

      @machmuss verschiebnix
      Merkels Schuld ist insofern zu relativieren, dass sie im marxistischen Sinne, ein Werkzeug der Geschichte, des Klassenkampfes ist.
      Merkel war zu richtigen Zeit zu Stelle. Die Zeit war 1989 reif für den Beginn eines Prozesses, der die Politik Deutschlands und der EU beherrscht.
      Die Deutschen wollen Merkel, Merkel will Europa.

    • machmuss verschiebnix
      14. Januar 2021 15:34

      So gesehen haben Sie wohl recht, @pressburger

    • machmuss verschiebnix
      14. Januar 2021 15:36

      Die BRD hat sich quasi am Leichnam der DDR mit Merkel infiziert

  48. Brigitte Imb
    14. Januar 2021 01:42

    Merkel ist ein Kuckucksei.

    Merkel ist eine Beauftragte zur Deutschlandzerstörung und hat ihren Auftrag recht gut erfüllt.

    Merkel wird ihren Ruhestand genießen, so sie wirklich ruhen und nicht zur UNO (?) möchte um weltweiten Schaden anrichten zu dürfen.

    • brechstange
      14. Januar 2021 02:00

      Zuviele Kuckuckseier befinden sich im Politbereich. Opportunisten, Profiteure und Dummköpfe weit und breit.

      Merkels Rolle wird sich erst in Zukunft weisen. Dass sie machtbewusst ihren Sessel verteidigt auf Kosten des Konservativen und mit dem Zeitgeist mitdriftet, ist eine große Schwäche und Schaden für Deutschland und uns.

      Was ist die Alternative? Sogar Merz triftet mit nach links. Offenbar hat man sonst keine Chance nominiert zu werden.

    • byrig
      14. Januar 2021 03:13

      ganz richtig,Brigitte Imb,Merkel erfüllt Honeckers Auftrag.Mehr ist dazu nicht zu sagen,ich erspare mir die Schreiberei.
      NB:am Sonntag hol ich mir die Impfung...bin froh darüber!

    • MizziKazz
      14. Januar 2021 06:07

      leute, wie eine merkel, ruhen nie, bis alles westliche zerstört ist. Aber immer noch, hat sie Anhänger und Verteidiger. Eine FRau, die uns alle ins Unglück stürzen will und es vermutlich schafft, da sie wichtige Unterstützer/Chefs/Zurufer hat. Leider kann man bei dieser ARt Mensch nur auf eine letzte Gerechtikgkeit hoffen. Vielleicht landet sie dort, wo der alte Adi auch ist... Ein schwacher Trost!

    • Charlesmagne
      14. Januar 2021 09:37

      @ byrig
      Ich wünsche Ihnen, dass sie die ersehnte Impfung gut vertragen.
      Ich habe allerdings auch noch nie Lotto gespielt.

    • glockenblumen
      14. Januar 2021 09:59

      Die Entscheidung zur Impfung muß frei bleiben. Es muß jedem mündigen Bürger überlassen sein, sich dafür oder dagegen zu entschließen.
      Da hier noch viele Fragen* offen sind, ist es nicht vertretbar, Bürger, die sich nicht impfen lassen, in irgendeiner Weise zu benachteiligen!

      (*Ansteckung, Übertragung, schwerer Krankheitsverlauf trotz Impfung?
      desweiteren die Gefahr von Fertilitätsstörungen, fetale Mißbildungen, Autoimmunerkrankungen, neuromuskuläre Störungen, hämorrhagische Diathese... usw.; Haftungsausschluß seitens Firmen und Staat.....)

    • Engelbert Dechant
      14. Januar 2021 11:00

      Die Entscheidung zur Impfung sollte Jedem offenstehen. Aber Alle sollten Bescheid wissen, dass es sich noch immer um einen Großversuch mit bedingter Zulassung und mit einem nicht zu unterschätzendem Restrisiko handelt.

    • Meinungsfreiheit
      14. Januar 2021 21:18

      Ich freue mich auf die Impfung und auf ein unbeschwertes Leben!
      Welche Impfung zeitigten bislang Langzeitwirkunegen? - Und alles andere ist auf Grund der millionenfachen Impfungen bereits längst klar!

    • Meinungsfreiheit
      14. Januar 2021 21:19

      Glockenblume - Haftungsauschluss - von woher haben Sie den diesen hahnebüchernen Unsinn?
      Da weiß ich auch, was ich von den anderen Aussagen zu halten habe!

    • pressburger
      14. Januar 2021 23:56

      Es ist zu erwarten das Merkel ihren Ruhestand geniessen wird. Erich, ihren Ziehvater, hat sie auch aus dem Gefängnis befreit. Durfte seinen Ruhestand geniessen.

    • Brigitte Imb
      15. Januar 2021 00:58

      @byrig,

      alles Gute für die Impfung.

      Ein Gedanke (Verschwörungstheorie) noch, vl. erhalten Sie ein Placebo......

    • AppolloniO (kein Partner)
      16. Januar 2021 11:10

      ...und wer soll der Kuckuck sein?

    • Torres (kein Partner)
      16. Januar 2021 12:51

      Dafür braucht die UNO gar keine Merkel; der links-grüne Guterres richtet schon genug Schaden an.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung