Spanien weiß gar nicht, was es mit dem vielen EU-Geld anfangen soll

Allein in den kommenden beiden Jahren fließen 43 Corona-Hilfsmilliarden zusätzlich über die Pyrenäen. Das entspricht acht Prozent der jährlichen Staatsausgaben. 

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Bürgermeister
    22. September 2020 14:46

    Kein Mensch wird die CO2-Währung akzeptieren solange das heutige Geld nicht entwertet ist.

    Es muss nutzlos angelegt werden, sonst wäre es keine Entwertung - die Spanier kriegen das schon irgendwie hin!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung