Immer mehr US-Wissenschaftler kritisieren Corona-Tests als irreführend

Selbst die linke "New York Times" arbeitet heraus: "Die Standard-Tests diagnostizieren riesige Zahlen von Menschen, die relativ unbedeutende Mengen des Virus transportieren. Die meisten von ihnen sind daher höchstwahrscheinlich gar nicht ansteckend. Die Suche nach ihnen führt aber zu Engpässen beim rechtzeitigen Auffinden der wirklich Ansteckenden." Bis zu 90 Prozent der "positiv" getesteten haben laut den von der Zeitung befragten Wissenschaftlern nur ein sehr geringe Virulast und dürften daher nicht ansteckend sein. Die Zeitung plädiert daher für den Einsatz von weniger genauen Schnelltests.

 

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorelfenzauberin
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. September 2020 07:38

    Auf den Umstand, dass herkömmliche PCR-Tests im allgemeinen nicht die Viruslast bestimmen, hat schon vor Monaten Wolfgang Wodarg hingewiesen.
    Doch wenn man die Wahrheit spricht, dann wird man von Youtube gelöscht und von sog. Faktencheckern auseinandergenommen, wo zwar keine Fakten gecheckt werden, wo aber in der Regel Leute sitzen, die keine wissenschaftliche Qualifikation vorweisen können und von den Dingen keine Ahnung haben.

    Dass es darüber hinaus sehr viele verschiedene PCR-Test-Systeme gibt, die ein ganz unterschiedliches Design haben und deswegen nicht miteinander vergleichbar sind, das hat Sucharit Bhakdi in einem Youtube-Video, das ebenfalls hernach gelöscht wurde, schlüssig erklärt.

    Nur unser Herr Bundesgymnasiast und unser Herr Obervolksschullehrer haben davon noch nie etwas gehört, was sie nicht hindert, mit salbungsvollen Worten mit belehrendem Unterton zu uns zu sprechen.

    Solange wir von einer derartigen negativen Elite regiert werden, sieht es düster aus für Österreich.


alle Kommentare

  1. elfenzauberin
    14. September 2020 07:38

    Auf den Umstand, dass herkömmliche PCR-Tests im allgemeinen nicht die Viruslast bestimmen, hat schon vor Monaten Wolfgang Wodarg hingewiesen.
    Doch wenn man die Wahrheit spricht, dann wird man von Youtube gelöscht und von sog. Faktencheckern auseinandergenommen, wo zwar keine Fakten gecheckt werden, wo aber in der Regel Leute sitzen, die keine wissenschaftliche Qualifikation vorweisen können und von den Dingen keine Ahnung haben.

    Dass es darüber hinaus sehr viele verschiedene PCR-Test-Systeme gibt, die ein ganz unterschiedliches Design haben und deswegen nicht miteinander vergleichbar sind, das hat Sucharit Bhakdi in einem Youtube-Video, das ebenfalls hernach gelöscht wurde, schlüssig erklärt.

    Nur unser Herr Bundesgymnasiast und unser Herr Obervolksschullehrer haben davon noch nie etwas gehört, was sie nicht hindert, mit salbungsvollen Worten mit belehrendem Unterton zu uns zu sprechen.

    Solange wir von einer derartigen negativen Elite regiert werden, sieht es düster aus für Österreich.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung