Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Die lächerlichen und die wirklich argen Verschwörungstheorien

Lesezeit: 7:30

Es hat sich eingebürgert, von manchen Menschen geglaubte Unsinnigkeiten, Lügen, Irrtümer, Aberglauben, willkürlich konstruierte Zusammenhänge kollektiv als "Verschwörungstheorien" zu bezeichnen. Ganz offensichtlich geschah dies, um besonders viel Verachtung zu zeigen, indem man sie alle mit "Verschwörungen" in einen Topf wirft, die man eher aus Verdi-Opern oder dem alten Rom kennt. Mag sein. Nur sollte man dann aber auch wirklich alle Unsinnigkeiten ins Kapitel der zu verachtenden Verschwörungstheorien einordnen. Und nicht nur selektiv ideologisch ausgewählte oder die auf den ersten Blick als lächerlich erkennbaren.

Zu den lächerlichen Verschwörungstheoretikern zählen etwa die Träger von Aluhüten, die mehrere Schichten Alufolie um den Hut gewickelt haben, um angeblich die Einwirkung von Telepathie zu verhindern.

Andere glauben jedes Mal, wenn sich eine neue Technologie etabliert, einige Zeit massenweise an die unheilvolle Wirkung von Wellen und Strahlungen; einmal sind es die von Radiosignalen, einmal die von Handysignalen, einmal die von Bluetooth oder WLAN, und neuerdings ist der künftige Funkstandard G5 ein populärer Bösewicht.

Ein besonders beliebtes Objekt dümmlicher Theorien ist der Microsoft-Gründer Bill Gates. Zuletzt wurde er ohne einen Hauch eines seriösen Beweises oft als Anstifter, Anheizer oder Profiteur der Corona-Pandemie dargestellt – dabei hat er mehr Geld als jeder andere Privatmann auf der Welt für die Entwicklung von Impfstoffen und Impfprogrammen gespendet, ohne daraus Anspruch auf einen Profit zu haben.

All diese Verschwörungstheorien kursieren hartnäckig, obwohl sie durch sämtliche Untersuchungen als horrender Unsinn erwiesen worden sind. Ähnliches gilt für Astrologie, Homöopathie oder die von einer amerikanischen Philosophin ausgedachte Gender-Theorie vom "sozialen Geschlecht", der zufolge das Geschlecht eines Menschen nichts mit Biologie zu tun habe, sondern nur durch die Umwelt (Eltern, Erziehung …) festgelegt werde.

Diese Theorien sind genauso horrender Unsinn wie die zuvor genannten. Dennoch sind sie alle schon im öffentlich-rechtlichen Zwangsgebührenfernsehen des ORF verbreitet worden. Sie sind gefährlich, weil mit astrologischen oder homöopathischen Schmähs anderen Menschen viel Geld aus der Tasche gezogen wird.

Die wirren Theorien vom sozialen Geschlecht sind noch viel infamer. Denn sie haben schon viele Menschen ins Unglück gestürzt.

Besonders gefährlich können sie für Jugendliche in der Pubertät werden. Denn da sind sich viele ihrer geschlechtlichen und sonstigen Identität noch sehr unsicher. Unter Einfluss ihrer Orientierungsängste beginnen viele junge Burschen verzweifelt zu grübeln, ob sie nicht vielleicht ein Mädchen im falschen Körper wären, wenn sie solches Gender-Geschwätz hören. Genauso sorgen sich umgekehrt auch Mädchen über ihre Identität. Immer öfter verlangen solche Jugendliche von ihren Eltern auch schon, umoperiert zu werden. Was auch immer öfter von verunsicherten Eltern erfüllt wird, auch wenn die jungen Menschen nur psychologische, keine medizinischen Probleme haben (die es ganz vereinzelt durchaus gibt). So hat eine von aller biologischen Evidenz freie – und dennoch an etlichen linkskontrollierten Universitäten verzapfte – Theorie etliche Menschen lebenslang ins Unglück gestürzt.

Katastrophal wirken sich auch die Albino-Verschwörungstheorien aus, die in Teilen Afrikas kursieren. Ihr Opfer sind Kinder schwarzer Eltern, die mit einer hellen Haut zur Welt kommen. Einerseits glauben viele Afrikaner, dass solche Albinos Unglück bringen. Noch übler wirkt es sich aber bisweilen aus, wenn "Medizinmänner" behaupten, dass Körperteile von Albinos Macht verleihen und Aids heilen würden. Mancherorts sind als Folge auf dem Schwarzmarkt 66.000 Euro pro Leiche eines Albino bezahlt worden. Albino-Kinder sind zu diesem Zweck auch schon entführt worden, damit man ihnen dann die Gliedmaßen abhackt.

Eher in die Gruppe der Lächerlichkeiten gehören hingegen die Verschwörungstheorien, die in Zeiten parlamentarischer Untersuchungsausschüsse von Parlamentariern vor allem roter und pinker Parteizugehörigkeit verbreitet werden. Sie verkünden fast täglich, welch neue düstere Verschwörungen sie aufzudecken im Begriff wären. Sie verkünden ihre Theorien freilich regelmäßig vor den Sitzungen eines U-Ausschusses; denn am Abend sind diese Theorien immer in sich zusammengesackt, weil die Zeugenaussagen das Gegenteil ergeben haben.

Zuletzt hatten sich diese Theorien etwa gegen die Polizei gerichtet, weil diese angeblich die Niederschriften von SMS oder den Ibiza-Videos manipuliert hätte. Diese paranoiden Thesen sind von hohen Polizeibeamten jedoch durch sehr präzise Beweise zum Platzen gebracht worden, selbst Armin Wolf – ein begeisterter Weiterträger linker Verschwörungstheorien – ist in einem Interview mit einem souveränen Spitzenbeamten des Innenministeriums eingegangen wie ein angestochener Luftballon.

Das Erstaunliche daran ist, wie sich Oppositionspolitiker immer wieder krampfhaft bemühen, in die Fußstapfen eines Peter Pilz zu treten, der ja jahrelang haargenau dasselbe gemacht hat. Sie sind aber offenbar nicht imstande oder willens, aus dem Schicksal des Pilz zu lernen, dessen ununterbrochenen Verschwörungstheorien und ergebnislos versandenden Strafanzeigen ihn am Ende nur noch auf die Rolle eines peinlich-lächerlich-bösartigen Minusmannes reduziert haben.

Den weitaus größten Schaden unter all den Verschwörungstheorien der letzten Jahre hat aber zweifellos die Global-Warming-Theorie ausgelöst, dass der Mensch schuld an der weitaus schlimmsten globalen Erwärmung wäre. Dabei

  • zeigt gerade die in den letzten Wochen intensiv debattierte Mortalitätsentwicklung ganz eindeutig: Die Menschen sterben viel häufiger in der kalten als in der warmen Jahreszeit – also ist offensichtlich Erwärmung nicht unbedingt so übel für das Leben;
  • zeigen die wissenschaftlichen Forschungen über historische Warmzeiten ganz eindeutig: Es hat schon viel wärmere Zeiten auf der Erde gegeben, in historischer Zeit (etwa zwischen 950 und 1250) ebenso wie in vorhistorischer, da auf der Pasterze, in Grönland wie in der Antarktis unter dem Eis Dinge gefunden worden sind, die dort nur in viel wärmeren Zeiten gewachsen sein konnten, in denen noch kein Mensch CO2 verbrannt hat;
  • gibt es auch sonst für die von der Politik, Grünaktivisten und Intellektuellen wie Greta Thunberg ausgelösten Global-Warming-Thesen keinen einzigen echten Beweis außer dem Ergebnis von Computermodellen, die naturgemäß immer nur das ergeben, was Menschen vorher hineinprogrammiert haben. Wie problematisch solche Modelle sind, hat sich erst in den letzten Wochen dramatisch, wenn auch erfreulich, gezeigt, als nirgendwo die von diesen Modellen prophezeiten Millionen Corona-Toten passiert sind.

Auch der "Antirassismus" ist eine klassische Verschwörungstheorie. Für Linksradikale und schwarze Aktivisten ist er ein rein agitatorisches Kampfinstrument. Alle jene, die ihn außerhalb dieser Gruppen ernstnehmen, übersehen den grundlegenden Fehler, den auch viele andere Ideologien aufweisen: Sie verwechseln alle die unbedingt zu verteidigende gleiche Würde aller Menschen mit der Fiktion von der Gleichheit aller Menschen. Wer jedoch nicht die vielen und signifikanten Unterschiede zwischen jedem einzelnen Menschen, jeder Kultur und jedem Geschlecht zu sehen imstande oder willens ist, der geht mit Blindheit geschlagen durchs Leben.

Die weitaus schlimmsten und blutigsten Folgen hatten aber die großen Verschwörungstheorien der beiden Totalitarismen, die weitaus für die allermeisten Massenmorde des 20. Jahrhunderts verantwortlich sind.

Die eine sind die verbrecherischen Antisemitismus-Theorien, die vor allem im National-Sozialismus mit seinen sieben bis acht Millionen Holocaust-Opfern kulminiert sind. Umso erschütternder ist, wenn man auch heute noch in einer Runde eine Dame sagen hört: "Ich mag halt Juden einfach nicht." Dabei kann es überhaupt keinen Zweifel geben, dass keine Gruppe im Schnitt die Menschheit wissenschaftlich, kulturell, ökonomisch so vorangebracht hat wie die Juden.

Ähnliches gilt für den ebenso verbrecherischen International-Sozialismus, der seit der Mitte des 19. Jahrhunderts mit seinen wirren ökonomischen und politischen Thesen über die angeblichen Verbrechen der Kapitalakkumulation quantitativ noch viel mehr Unheil angerichtet hat, der über 80 Millionen Tote gefordert hat, der viele Völker generationenlang in Elend und Not gestürzt hat. Der dennoch immer noch an manchen westlichen Universitäten verzapft wird (in Mittelosteuropa nirgendwo mehr, wo man ihn genau kennengelernt hat).

Wir lernen aus all dem, dass die Herausforderung durch die diversen Verschwörungstheorien eine sehr große und der Umgang mit ihnen oft ein sehr mühsamer ist:

Es gilt, in jeder einzelnen Frage Behauptungen immer wieder mit Hilfe von Gegenbeweisen zu hinterfragen.

Es gilt, mutig, sachlich und konsequent jeder Dummheit entgegenzutreten, auch wenn man weiß, dass immer wieder neue Dummheiten entstehen werden, an die wieder überraschend viele glauben werden, so beweisfrei und grotesk sie auch sein mögen.

Es gilt, sich immer und überall für die Menschenwürde jedes einzelnen einzusetzen; die zentrale Wichtigkeit der Würde jedes Einzelnen ist ein moralischer Auftrag, der durch das Christentum in die Welt gekommen ist, und der in vielen Kulturen noch keineswegs übernommen worden ist.

Es gilt immer wieder die Freiheit jedes Menschen, einschließlich der Gedankenfreiheit gegen von oben verordnete Einschränkungen zu verteidigen.

Es geht aber zugleich auch um die Erkenntnis, dass keine Ideologie, kein Gericht, keine Behörde, keine politische Macht im Besitz der absoluten Wahrheit ist, weshalb ständig gegen die Akkumulierung von allzu viel Macht und Regulierung zu kämpfen ist – so wenig eine Gesellschaft auch ganz ohne Regeln, ohne Recht und Ordnung leben kann, und ohne Menschen, die sich im Auftrag eines allgemeinen Minimalkonsenses bei der Durchsetzung von Recht und Ordnung engagieren.

Aber umgekehrt gibt es auch viele Dinge, die polemisch als Verschwörungstheorie hingestellt werden, die aber dennoch eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, richtig zu sein. Diese Bezeichnung allein beweist nämlich noch gar nichts.

In Hinblick auf die in diesem Text genannten Theorien jedoch bin ich durch ein ganzes Leben der kritischen Beobachtung von Menschen, Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Geschichte sehr, sehr sicher geworden, dass sie alle schlicht Nonsens sind.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    31x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 06:46

    Es ist keine Verschwörungstheorie, dass im Mai 2019, ein Bundespräsident Van der Bellen und ein Bundeskanzler Kurz, den Innenminister Kickl abgesetzt haben (entlassen) und damit die Regierung abgesetzt haben, Neuwahlen ausgerufen haben und danach ohne zwingenden Grund eine linksextreme Regierung errichtet haben, obwohl sie während der Wahl von 'Schwarz-Blau' als 'Ziel' gesprochen haben.

    Es ist auch keine Verschwörungstheorie, dass UHBK Mitglied bei einem der unzähligen 'Soros Clubs' ist und dass NGOs in Kurz Ministerien sitzen.

    Es ist auch keine Verrschwörungstheorie, dass die Grenzen für illegale Immigranten trotz dem 'gefährlichen' 'Corona Virus' offen blieben, während die Einheimischen das Land nicht verlassen konnten.

    Es ist auch keine Verschwörungstheorie, dass in Österreich eine 'Corona Diktatur' herrscht, die man ständig 'verlängert'.

    ....

  2. Ausgezeichneter Kommentatorelfenzauberin
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 06:49

    Keine Verschwörungstheorie, sondern traurige Realität:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article120237364/Beck-wollte-Sex-mit-Zwoelfjaehrigen-straffrei-machen.html

    Volker Beck will Sex mit unter 12-jährigen straffrei stellen. Ich finde, es wäre höchste Zeit, dass sich unsere Grünen von den pädophilen Anwandlungen ihrer Schwesterpartei in Deutschland distanzieren. Ich erwarte mir diesbezüglich eine Klarstellung vom Herrn Bundespräsidenten und seinem Parteigenossen Werner Kogler. Auch möchte ich gerne wissen, wie die Damenriege bei den Grünen (allen voran die Frau Hebein) in dieser Frage für eine Haltung einnimmt.

    Jeder, der in dieser Frage keine klare ablehnende Position bezieht, verdient es, verdächtigt zu werden. Von der Staatsanwaltschaft würde ich mir Ermittlungen erwarten.

    Auch von diversen Medien, die ja zu allem und jeden eine Meinung haben, erwarte ich mir eine Klarstellung.

  3. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 08:25

    Wie gerne würde ich um den Corona-Virus eine Verschwörungstheorie aufstellen, aber es klappt einfach nicht. Spätestens ein Blick auf die handelnden Personen belehrt mich, hier handelt es sich um grenzenlose Unfähigkeit, nicht um eine Verschwörung.

    Der Lausbub Kurz, welcher noch nie Eigenverantwortung erlebt hat, ja nicht einmal einen Beruf erlernt hat und daher wie der berühmte Zauberlehrling völlig von dem Resultat der eigenen Entscheidungen überrollt wird. Da er aber nach wie vor nicht haftet, wird er auch nicht klüger.
    Der völlig überforderte "burn-out" Angstschober, welcher wahrscheinlich selbst als Volksschullehrer eher eine Zumutung war und nun den Milliardentopf Kurzarbeit zu verantworten hätte und wie zu erwarten nicht einmal eine haltbare gesetzliche Regelung zusammenbringt.
    Dazu ein Nehammer, welcher gelernt hat, daß entsprechend Lametta auf der Uniform vollkommen als Ersatz für Kompetenz reicht und entsprechend martialisches Auftreten das Gegenüber einschüchtern soll.
    Das dumme Mäderl Zagic, welche sich wie eine #*?# jedem gut zahlenden Freier zu Füßen wirft, dann aber ständig von Benachteiligung jammert.
    Der Lebemann Kogler, welcher halt im wahrsten Sinne des Wortes Wasser predigt aber Wein säuft und vegan voll toll findet, selber aber sich die Burger reinzieht.

    Man könnte die Liste noch leicht verlängern, gerade die dumme Trutschen Köstringer hätte einen Kommentar verdient, aber da wäre es wohl allzu justizabel geworden, aber ehrlich, diese komplette Versagertruppe kann keine Verschwörung anzetteln, dazu mangelt es einfach an Bildung und Erfahrung.

  4. Ausgezeichneter KommentatorHelmut Gugerbauer
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 06:52

    Gefährlich werden Verschwörungstheorien vor allem dann, wenn sie sich einen moralischen Unterbau aneignen können, deswegen ist das Beispiel vom menschengemachten Klimawandel so passend. Wenn selbst Kirchenvertreter kraft ihres Amtes - quasi im Namen Jesu - diese Theorien verbreiten, ist ein sachlicher Diskurs in der Gesellschaft unmöglich. Wie können wir dann auch die vielen sozialen Probleme vernünftig angehen, wenn uns von überall her verkündet und gepredigt wird, deren Ursache wäre ein struktureller Rassismus unserer kolonialistischen Gesellschaft?

  5. Ausgezeichneter Kommentator11er
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 06:28

    Guten Morgen Dystopia,

    "....wir werden den letztendlich 7.000.000.000 Menschen verabreichen...."

    Das hört sich eher wie eine gefährliche Drohung an, nicht wie das Hilfsangebot eines Menschenfreundes.

    Ken Jebsen schätze ich u.a. für seine penible Recherche. Diese würde ich in diesem Falle auch unserem Blogmaster empfehlen, um sich nicht selbst als "Verschwörungstheorientheoretiker" zu outen....

    https://www.youtube.com/watch?v=4UwGkif2w-s&t=1s

    Wer sich das das Interview antun will:

    https://www.youtube.com/watch?v=083VjebhzgI

    Ein Musterbeispiel, wie ein Hurnalist seine Pflichten negiert, nicht kritisch hinterfragt und unreflektiert Stichworte für Propaganda liefert.

  6. Ausgezeichneter KommentatorBürgermeister
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 07:55

    Der Begriff "Verschwörungstheorie" ist eben der aktuelle Spin, um unliebsame Meinungen gesellschaftlich zu deaktivieren. Jemandem zu sagen "du bist verrückt" wird ihn dazu bringen zu schweigen. Nicht in allen Fällen, aber man muss auch nicht alle deaktivieren.

    Das wurde seinerzeit schon von den Sowjetkommunisten so praktiziert (d.h. die Methode funktioniert) - als Gulags, Schauprozesse und Hinrichtungen zunehmend international problematisch wurden. Selbst in Bayern wurde jemand der von Schwarzgeldkonten der herrschenden Partei sprach wegen "Wahnvorstellungen" jahrelang in die Anstalt gesperrt (der Experte = Arzt hat es bestätigt). Allerdings gabs die Konten wirklich, der "Arzt" hat das wohl nicht gewusst ...

    Eine solche bewußte Instrumentalisierung von Begriffen, speziell wenn sie von Propagandamedien praktiziert wird, sollte man mit einer gewissen Gelassenheit von sich abprallen lassen. Einer Schicht die nicht einmal eigenständig von anständig erworbenem Geld leben kann, sondern von Beträgen die man anderen unter Zwang abpresst (direkt und indirekt), die keine Steuern zahl sondern sie verprasst, sollte man keine Aufmerksamkeit widmen. Und was sie absondert - egal ob man als Nazi, Rassist, Verschwörungstheoretiker, Leugner, Hassprediger, Faschist oder sonst etwas bezeichnet wird - ist gleichgültig und hier hilft es sich innerlich immer das Bild eines Kleinkriminellen vor Augen zu halten, der von staatlich legitimierten Schutzgelderpressungen lebt.

  7. Ausgezeichneter KommentatorTempler
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juni 2020 05:53

    Sehr geehrter Herr Dr. Unterberger
    Ich kann ihnen in fast allen Punkten zu absurden Verschwörungstheorien zustimmen.
    "Ich weiß dass ich nichts weiß", angeblich von Sokrates ausgesprochen, ist zu unterstreichen.
    Themen zu Verschwörungstheorien zu erklären, gilt für den angeblich menschengemachten Klimawandel, denn dass es wärmer wird, bestreitet niemand, bis zu den Unsinnigkeiten marxistischer Ideologie.

    Aber es ist ein Unterschied ob man von einem offensichtlichen Unsinn spricht oder ob man etwas nur noch nicht hieb- und stichfest beweisen kann.

    Bill Gates könnte natürlich au h nur ein Menschenfreund sein und seine Milliarden Dollar, selbstlos an Medien, Pharmakonzerne und die WHO verschenken.
    Er könnte natürlich auch völlig uneigennützig seit über 10 Jahren die Werbetrommel für eine weltweite Impfpflicht zur REDUZIERUNG, der von ihm so heiß geliebten Menschen, rühren.
    Ja eh.....

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorZraxl
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    18. Juni 2020 07:54

    Sehr geehrter Herr Dr. Unterberger, ich will ja in Ihrem Haus hier nicht unhöflich sein, aber ein paar kleine Anmerkungen sind doch angebracht:

    Zu Ihrem ersten Satz:
    Es hat sich eingebürgert, unwillkommene Meinungen als "Verschwörungstheorien" zu bezeichnen.

    Eine Großinvestition in einen Impfstoff und gleichzeitig eine Werbecampagne für eine Impflicht zu betreiben ist ein Geschäftsmodell. Ein schmutziges Geschäftsmodell, das halt unter einer Stiftung versteckt wird!

    Ja, auch neue Technologien können gefährlich sein, zb. Überwachungstechniken gegen unerlaubte Gesinnung.

    Aluhutträger sind ein Strohmann-Argument um Sichtweisen zu diskreditieren, denen man sonst nichts entgegenzusetzen weiß.


alle Kommentare

  1. Walter S. (kein Partner)
    19. Juni 2020 16:13

    Herr Unterberger betreibt beim Thema Verschwörungstheorien leider das gleiche Spiel wie die von ihm so gern gescholtenen MSM. Gut. Zum Thema Gates kann ja jeder die Bill & Melinda Gates Stiftung im Internet besuchen und sich kundig machen. Der großartige Gates investiert sein Geld außerdem in mehrere große Rüstungskonzerne - viel mehr Menschenliebe geht ja fast gar nicht mehr. Und daß Herr Gates auch diverse Medien wie z.B. den "Spiegel" ganz selbstlos und ohne Hintergedanken sponsort, versteht sich von selbst.

    Was eine Frequenz ab 60 GHz mit der Sauerstoffaufnahme des Körpers macht, kann man ganz unverschwörerisch sogar Wikipedia entnehmen. Soviel zu 5G. Alles nur zu unserem Besten.

  2. fewe (kein Partner)
    19. Juni 2020 09:36

    Zu Bill Gates: Dass der mehr Geld machen will damit ist vermutlich ein Unfug. Aber er bekommt Macht dadurch. Er spendet ja nicht nur für Staaten und medizinische Forschung sondern auch an Medien. Erst kürzlich an den deutschen Spiegel. Über die WHO wird er wohl auch nicht wenig Einfluss haben, wenn er einer der größten Geldgeber dort ist.

    Zu den Funkstrahlungen: Der Mensch - und auch das Gehirn - funktionieren über Chemie und Elektrizität. Es ist also zwingend möglich, auch die Gedanken über Funksender zu steuern. Sobald man weiß, wie das geht. Menschen sind unterschiedlich empfindlich. Manche spüren Wasseradern, andere haben einen Schrebergarten direkt bei einem Sender und es macht nichts.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 09:44

      Fortsetzung:

      Beispielsweise die Schrebergärten beim Sender Bisamberg. Da war die Strahlung so stark, dass man nur ein Kabel auf das Dach legen musste und damit Glühbirnen steuern konnte. Oder über den Kochtopf Österreich Regional hören konnte.

      Für die allermeisten Menschen dürfte das egal sein, aber manche sind dafür sehr empfindlich. Auch wenn es sich manche nur einbilden, gibt es bei manchen diese Empfindlichkeit wirklich.

      Ich befasse mich mit diesen Dingen beruflich und es hatte mich daher interessiert, warum es bei GSM anfangs in Frankreich extreme Warnungen gegeben hatte. Also nicht in der Nähe der Geschlechtsteile, nicht für Schwangere etc. Ich hatte dazu einen französischen ...

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 09:49

      Fortsetzung 2:

      ... französischen Kollegen dazu befragt. Die Antwort ganz simpel war, dass in Frankreich vor allem, was noch nicht ausreichend erforscht ist, gewarnt wird oder es überhaupt verboten ist. In den meisten Ländern ist alles Neue vorerst einmal erlaubt - resp. gilt als harmlos - und wird erst verboten oder davor gewarnt, wenn sich Nachteile erwiesen hatten.

      Ja, es gab Warnungen bei GSM, die möglicherweise unbegründet waren. Ob sie es wirklich sind, weiß man nicht. Man weiß lediglich, dass die Hirntumore, die in Aussicht gestellt worden sind, nicht passieren. Aber jüngere Menschen sind praktisch alle krank. Fast jeder hat irgendwelche Allergien oder Störungen.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:01

      Fortsetzung 3:

      Die Ursache für diese auffällig verbreitete Kränklichkeit könnte die Abstrahlung von Funkanlagen sein. Man schiebt es - so weit ich das verstehe - in der Hauptsache auf die höhere Hygiene, aber die gab es 30 Jahre vorher genauso. Jedenfalls für mich ist das noch nicht definitiv geklärt, ob das schädlich ist oder nicht.

      Also auch wenn GSM unschädlich sein sollte, sagt das aber noch nichts darüber aus, ob G5 nicht doch schädlich sein könnte. Schließlich arbeitet das in einem Bereich von bis zu 60 GHz. Das ist halt schon etwas Anderes. Vorläufig wird bei G5 nur - so viel ich weiß - der Bereich bis 5 GHz angewandt. Wenn das also nicht schädlich ist, sagt das noch nichts aus.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:08

      Fortsetzung 4:

      Sehr wesentlich bei der ganzen Sache mit den Funkwellen ist, dass es ein gewaltiger Unterschied ist, ob es um die Abstrahlung von den Sendeanlagen geht oder um die vom Handy. Die vom Handy sind stark, die von der Sendeanlage sind in den allermeisten Fällen geringstfügig, weil das zu weit entfernt ist und die Sendeleistung als solche nicht sehr hoch ist.

      Mir hat einmal ein Funktechniker gesagt, dass ein Auge blitzartig kaputt wird, wenn man sich nah an eine Antenne mit 10 Watt Sendeleistung begibt. Ich habs nicht ausprobiert. Also ganz harmlos ist es nicht, kommt allerdings auf die Dosis an, die im Normalfall extrem klein ist.

      Schließlich kocht man ja mit Mikrowelle.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:24

      Fortsetzung 5:

      Wenn es dabei um die Gesundheit und damit um das eigene Leben geht, würde ich mich nicht auf die Wissenschaft verlassen.

      In meiner Kindheit gab es Röntgengeräte in Schuhgeschäften um zu sehen, ob Kindern die Schuhe passen. Nachher ist man erst draufgekommen, dass das nicht gerade gut ist.

      Ich für mich bin jedenfalls vorsichtiger. Ich muss nicht ständig erreichbar sein, und ich kann auch so telefonieren, dass ich nicht das Handy direkt am Ohr habe. Das schränkt mich nicht ein. In der Wohnung verwende ich Kabel, wo ich Funk vermeiden kann.

      Ich fahre auch vorsichtig mit dem Auto, wo ich Vorrang habe. Es hilft mir nichts, dass ich alles richtig gemacht habe, wenn ich tot bin.

  3. Notimetodie
    18. Juni 2020 21:33

    Ich weiß es passt nicht zum Thema, muss es aber trotzdem loswerden. Die Krone meldet seit Stunden, dass der Ex-BKlerin der Führerschein wegen zuviel Alkohol abgenommen wurde. Ohne Worte. Nach dem "Obersandler" in der Hofburg auch das noch.
    Der ORF berichtet NICHTS von der Führerscheinabname Bierleins. NICHTS!!!
    Aber wenn jemand in Anwesenheit der Polizei einen Furz lässt, dann ist das natürlich eine Meldung wert.

  4. Ose (kein Partner)
    18. Juni 2020 21:23

    Bill Gates ist einer der größten Förderer von Impfprogrammen in der WHO.
    Bill Gates möchte Bevölkerungsreduktion.
    Impfprogramme der WHO führten immer wieder zu massiven Krankheiten bzw. Unfruchtbarkeit in ärmeren Ländern, z.B. in Kenia. Das ist alles im Internet nachlesbar.

    Machen diese Impfungen krank oder gesund?

    Der Begriff "Verschwörungstheorie" verunmöglicht eine sachliche Diskussion.
    Ist man Verschwrungstheoretiker, wenn man die Impfprogramme von Bill Gates kritisch sieht?

  5. sentinel (kein Partner)
    18. Juni 2020 15:16

    Aktueller Artikel auf vineyardsaker.de: Amärrika und der Endkampf (Auszug) "Die derzeit in idiotistan praktizierte Version ist eins zu eins übertragen. Weisse sind ewig schuldig, selbst wenn sie selbst nie im Leben rassistisch waren; dann eben ihre Vorfahren.
    Womöglich liegt das russische Aussenministerium goldrichtig, wenn sie dieser Tage, wenn auch in anderem Zusammenhang erklärten, all die üblen Machenschaften der amis in der Welt seien nun zu ihnen selbst gekommen. Vielleicht sollten wir die derzeitigen Vorgänge in idiotistan einfach den „amärrikanischen Frühling“ nennen …
    Aber auch gleich nebenan, in macronistan (mit „frankreich“ hat das ja nicht mehr viel zu tun) sieht es schlimm aus

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 11:34

      Ja, zum Glück ist ja der Begriff "White Trash" gesellschaftsfähig und wird auch gerne genannt. Aber das hat freilich nichts mit Rassismus zu tun.

      Nach der Definition waren die Nazis auch nicht rassistisch. Denn Rassismus gegen Juden war ja damals der gute Rassismus. Wenn guter Rassismus kein Rassismus ist, können also die Nazis keine Rasssisten gewesen sein.

      Wer gerade verdrängt oder ausgerottet werden soll, bestimmt die Regierung.

  6. fxs (kein Partner)
    18. Juni 2020 14:48

    Im Schaufenster einer Schauspielschule gesehen:

    Wer sind wir?
    Wir sind die mündigen Bürger!
    Wem glauben wir?
    Wir glauben den Politikern und den Medien!
    Warum tun wir das?
    Weil wir uns nicht selbst informiereen!
    Warum informieren wir uns nicht selbst
    Weil wir keine Verschwörungstheoreiker sein wollen!
    Woher wissen wir, wer Verschwörungstheoretiker ist?
    Aus Politik und Medien!

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:40

      Ja, es war auch nur kurz eine Erwähnung wert, dass die Regierung in ihren Kundgebungen via Medien ständig dahergelogen haben, dass gegenseitige Besuche verboten wären und man nicht grundlos auf die Straße gehen dürfte.

      Tatsächlich waren das Falschinformationen mit denen die Bewegungsfreiheit auch noch über die tatsächlichen Gesetze und Verordnungen hinaus massiv beschnitten worden ist. Aber für die hat das keinerlei Konsequenzen.

      Ich glaube, dass die absurden Verschwörungstheorien absichtlich gestreut werden um alles, was nicht von der Regierung kommt - oder über deren Intervölkische Beobachter und Reichsrundfunkamt verbreitet wird - als verrückt hinstellen zu können.

  7. monofavoriten (kein Partner)
    18. Juni 2020 12:19

    der begriff verschwoerungstheorie ( conspiracy theory) wurde ende der 60er jahre im zuge des warren report von der CIA eingefuehrt, um kritiker der offiziellen JFK-ermordungsgeschivhte laecherlich zu machen.

    • glockenblumen
      18. Juni 2020 17:13

      in der Tat! Nachzulesen in "CIA - die ganze Geschichte" von Tim Weiner!

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:42

      Ja, eh. Wenn man den Zugang zu Information nicht unterbinden kann, dann versucht man es halt so.

  8. Christian Peter (kein Partner)
    18. Juni 2020 12:14

    Jetzt kommt eine neue Masche, um Dissidenten zu diskreditieren und auszugrenzen : ,Verschwörungstheoretiker'. Jahrzehntelang ist es den politischen Eliten samt Medien gelungen, Kritiker der Einwanderungspolitik als vermeintlich ,Rechtsradikale' in's gesellschaftliche Abseits zu drängen, nun funktioniert das angesichts der verheerenden Corona - Politik der Bundesregierung nicht mehr, daher werden neue Begriffe erfunden, um Abweichler in ein schlechtes Licht zu rücken und somit auszugrenzen.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:44

      Ja, aber der Begriff Verschwörungstheorie ist eigentlich schon alt und soll seinerzeit von der CIA in Umlauf gebracht worden sein. Für die Nazis waren halt die Verschwörungstheoretiker die beim BBC ;-)

    • Christian Peter (kein Partner)
      19. Juni 2020 12:32

      Alt, aber erst seit Corona von Regierungspolitikern und den Medien als politischer Kampfbegriff verwendet.

  9. Hubsi Kammer (kein Partner)
    18. Juni 2020 11:07

    Der Unterberger sitzt beim nächsten Bilderberger Waupau wohl zu Füssen des Fenster Gates Billy und massiert papstgleich dessen Füsse, mit vielleicht sogar ibizagleichen dreckigen Zehennägel.
    Die offiziellen Klagen auf zwei Kontinenten gegen den Philanthropen Gates sind wohl auch nur den Aluhüten der Nichtatlantiker geschuldet?
    Und jede seiner Millionen Beteiligungen sind ja sowas von nur geschäftlicher Art.......!
    Nachtigall ich hör dir schon lange trapsen, aber die Lemminge folgen dir bis in den Sternderltod.

  10. Wilhelm Conrad (kein Partner)
    18. Juni 2020 10:20

    Es ist immer ein Vergnügen und ein Erlebnis, Unterberger zu lesen. Wo sind die Zeiten, wo er die mittlerweile unlesbare Zeitung "Die Presse" redigieren durfte? Wo sind die Zeiten, wo man ihn an die Schalthebel der "Wiener Zeitung" ließ? Wer heute eine Tageszeitung aufschlägt wird mit den überall gleichen unnötigen Linxideologien konfrontiert. Buahhh! Wie gut, dass es Unterbergers Tagebuch gibt!

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:52

      Unterberger ist einfach in Pension.

      Seine herausragendste Leistung war es - finde ich - seinerzeit bei der Presse, als diese unter ihm die einzige Zeitung in Österreich war, die eine österreichische Position vertreten hatte. Mittlerweile ist die Presse ein fader Abklatsch des Standard geworden.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 10:54

      Wichtige Ergänzung, dass das auch einen Sinn ergibt: Während der Zeit der Sanktionen gegen Österreich. Dabei hatten ja alle Medien konzertiert eine österreichfeindliche Position eingenommen. Die Presse gehört seitdem auch zum Verbund der "Intervölkischen Beobachter".

  11. Mentor (kein Partner)
    18. Juni 2020 08:44

    ""In der "guten alten Zeit" als Qualitätsmedien noch die Wahrheit druckten.""
    Vor 12 Jahren:

    derstandard.at/story/2720170/das-schmutzige-geheimnis-der-gates-stiftung

    Der Blogbetreiber outet sich nicht nur zu Gates immer öfter als Aluhutträger.

    Meine, hauptsächlich lesende, Aktivität als "kein Partner" ist hier beendet.

  12. Rudolf Moser (kein Partner)
    18. Juni 2020 08:36

    Eine Verschwörungstheorie ganz aktuell: Ein taferlhaltender, bourn-out geplagter Volksschullehrer könnte keinen Gesundheitsminister spielen - lächerlich, konnte doch auch Bruno Ganz den Führer mimen.

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 11:01

      Der Volksschullehrer erinnert mich eher in seinem harmlosen Milchbubi-Erscheinen an Himmler. Mit den gelogenen Einschränkungen hinsichtlich Besuchsverbote hat er jedenfalls massiv die Bewegungsfreiheit der Bürger beschnitten. Ein Schwerverbrechen, finde ist. Dürfte aber egal sein. Für die Nazis war auch alles egal solange Ihresgleichen an der Macht waren.

      In dem Film hatte Adolf Hitler Bruno Ganz gespielt, sagt man. Das war wirklich so schlecht gemacht. Bruno Ganz hatte immer nur sich selbst gespielt. Wie man dem den Ifland-Ring geben konnte, verstehe ich nicht.

  13. unbedeutend (kein Partner)
    18. Juni 2020 07:58

    Keine Verschwörungstheorie ist, dass die ÖVP zur Abtreiberpartei geworden ist. Die VP-Abgeordneten in Europäischen Parlament stimmen regelmäßig für den freien Zugang zur Abtreibung, der selbst durch Corona nicht behindert werden darf. Die VP-Frauenminister behauptet gegen den Buchstaben des Gesetzes, dass die Tötung ungeborener Menschen ein "gesetzlich verbrieftes Recht" sei.
    Unschuldiges Blut klebt an den Händen dieser sich zum Teil immer noch "christlich" nennenden Partei.
    30.000 unschuldig ermordete Menschen pro Jahr sind für die ÖVP offensichtlich kein dringliches Problem.

    • unbedeutend (kein Partner)
      18. Juni 2020 07:59

      Korr.: IM Europäischen Parlament

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 11:03

      Ja, die rennen mit der Lüge herum, dass der heranwachsende Mensch im Bauch der Frau ein Teil der Frau wäre. Ist halt falsch.

  14. Zraxl (kein Partner)
    18. Juni 2020 07:54

    Sehr geehrter Herr Dr. Unterberger, ich will ja in Ihrem Haus hier nicht unhöflich sein, aber ein paar kleine Anmerkungen sind doch angebracht:

    Zu Ihrem ersten Satz:
    Es hat sich eingebürgert, unwillkommene Meinungen als "Verschwörungstheorien" zu bezeichnen.

    Eine Großinvestition in einen Impfstoff und gleichzeitig eine Werbecampagne für eine Impflicht zu betreiben ist ein Geschäftsmodell. Ein schmutziges Geschäftsmodell, das halt unter einer Stiftung versteckt wird!

    Ja, auch neue Technologien können gefährlich sein, zb. Überwachungstechniken gegen unerlaubte Gesinnung.

    Aluhutträger sind ein Strohmann-Argument um Sichtweisen zu diskreditieren, denen man sonst nichts entgegenzusetzen weiß.

  15. Heimgarten (kein Partner)
    18. Juni 2020 05:32

    Spekulationen führen zu Verschwörungstheorien. Können in sich durchaus schlüssige Systeme sein und Scheinkorrelationen abgeleitet werden. Nicht die Falsifikation wird gesucht, sondern die Verifikation. Das dramatische Ergebnis der Feldstudien an ihren eigenen Kindern - Selbstmord und Drogen als Folge - endete bei den Erfindern des Bahaviorismus nicht in Ablehnung der Gendertheorie. Falsifikationen sind uninteressant. Das ist und war das Problem aller Ideologen. Diskurse haben hier auch keinen Sinn, da eine Agenda verfolgt wird. Aus diesem Grunde ist die marxistische Ideologie absolut keinen Sachargumenten zugänglich - weil wurscht. Man wirft nur Perlen vor die Säue.

  16. astuga (kein Partner)
    18. Juni 2020 01:21

    Youtube bei ScottiesTech.Info: "5G is just the tip of the iceberg"

    Und Herr Gates ist natürlich ebenfalls harmlos, vor allem wenn man sich mit ihm noch gar nicht eingehend kritisch befasst hat und einfach irgend etwas daherschreibt.
    Hauptsache alles mit allem zusammenwürfeln, irgendwie kann man die Kritiker schon diskreditieren.
    Die flache Erde und die gefälschte Mondlandung hat mir in der Aufzählung aber dann doch noch gefehlt!

  17. Waltraut Kupf
    17. Juni 2020 13:20

    In diesem Artikel werden nach Gutdünken des Autors Dinge zu Unsinn oder Nicht-Unsinn erklärt. Soferne das die Naturwissenschaften betrifft, so sind sich selbst die Wissenschafter über vieles nicht einig, man kann vieles also - insbesondere als Nicht-Wissenschafter (noch) nicht beurteilen. Was die Geisteswissenschaften betrifft, so verhält es sich ähnlich. Was Religion, Glauben und Aberglauben betrifft, so ist das vollends ein sehr nebuloses Feld. Es gibt eben mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als sich die Schulweisheit träumen läßt. Es wäre auch bedauerlich, wenn das, was wir "beweisen" können, alles wäre. Wenn man z.B. die Homöopathie locker vom Hocker als Abergauben bezeichnet und ihre teilweise eindrucksvolle Wirksamkeit "nur" als Placebo-Effekt bezeichnet, so sollte man bedenken, daß allein schon die Existenz eines Placebos-Effekts eine Art Mirakel ist. Wenn man das Bibelwort, der Glaube könne Berge versetzen, ohne weiteres (vielleicht auch nur gedankenlos) akzeptiert, so wirft das viele Fragen auf. Wir lernten seinerzeit als sog. ethnologischen Gottesbeweis, daß alle Völker aller Zeiten stets an eine Gottheit geglaubt hätten. Ob das ein "Beweis" ist, scheint mir zwar fraglich, andererseits wäre dann aber auch der Umstand, daß z.B. die Astrologie seit Jahrtausenden praktiziert wurde und noch heute wird, eine Art von Beweis, daß hier etwas zugrundeliege, das einen ideellen Stellenwert hat. Wer von der Thematik (wahrscheinlich) keine Ahnung hat, sollte darüber nicht befinden. Es gibt eine interessantes Buch "Astrologie für Ungläubige" von Gabor Neumann, das einges zum Thema aussagt.

    Was die "Verchwörungstheorien" in der Weltpolitik betrifft, so braucht man nur zu beobachten. Daß Bill Gates Geld für die Entwicklung eines Impfstoffes spendet, sagt aber auch schon gar nichts aus. Ich denke da an Biedermann und die Brandstifter. Da politische Ziele nur mit viel Geld durchgesetzt werden können, muß man sehen, wohin die Spenden fließen, welche Ziele dort verfolgt werden, welche Allianzen es gibt usw. In diesem Zusammenhang scheint der vielfach als Verschwörungstheorie bezeichnete Bevölkerungsaustausch ein ganz offenkundig verfolgtes Ziel zu sein, insbesondere die Afrikanisierung Europas. Niemandem kann entgangen sein, daß in fast jeder Werbung, auch in sonstigen Fernsehsendungen auffallend oft Afrikaner vorkommen, womit man die Leute schon an ein geändertes Umfeld zu gewöhnen trachtet. Auch die ohne Unterlaß stattfindende Rassismusdebatte samt von Ausschreitungen begleiteten Demos (über die dann geradezu peinlich einseitig berichtet wird) ist ein starkes Indiz. Ebenso die Bevölkerungsdezimierung durch Abtreibung und Förderung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften steht auf der Agenda der EU. Es gibt immer Vorstöße alternierend mit vorübergehendem Innehalten und verlogenen Beschwichtigungsparolen. Lt. Coudenhove-Kalergi sei die EU, die nicht funktinieren werde, die Vorstufe zur Weltregierung. Das wurde leichtfertigerweise sogar in einem historischen Filmdokument im ORF gezeigt. Auf dem Boden des derzeit herrschenden Chaos gedenkt man dann der Diktatur der internationalen Eliten zur ultimativen Macht zu verhelfen. Alles Verschwörungstheorien natürlich. ich lasse den Aluhut gerne auf mir sitzen.

    • Saile (kein Partner)
      18. Juni 2020 05:48

      @ S.g. Fr. Kupf

      Auffallend viele Mohren, Mulatten, Mestizen, Semiten und andere vom Typus oder Ethnie sind in den Innenstädten von Flensburg bis Garmisch zu sehen.

      Modifikation:
      Oslo bis Trapani, Lissabon bis Wien zu sehen.

      Daher die Einfügung in der Werbung, in den Filmen, usw.; die "Neue Welt" ganz demokratisch vom Wähler gewünsht!

    • glockenblumen
      18. Juni 2020 08:59

      @ Waltraud Kupf

      ************************************************!!!

      zum letzten Satz: ich auch!

    • Hubsi Kammer (kein Partner)
      18. Juni 2020 11:16

      Respekt!
      Übrigens, jede Wissenschaft heute, ist der erkannte Irrtum von morgen....

    • wunderwelt (kein Partner)
      18. Juni 2020 13:28

      Es geht bis in die erweitere Medienwelt. Ich habe unlängst ein Computerspiel für Kinder gesehen, in dem als NPC (Non Playing Character) ein Mädchen mit erkennbar islamischer Kopfverhüllung zu sehen war - die Schwarzen und Asiaten zähle ich gar nicht mehr. Beim Handy ist es genau so, man kann jede Grafik, die mit menschlichen Extremitäten etc. zu tun hat, beliebig dunkel einfärben (außer grün und blau), komischerweise ist die Standardfarbe kanarigelb, was ja so in der Natur nicht vorkommt und daher niemanden diskriminieren sollte. Und auch hier: immer ein Mädchenkopf in muslimischer Verhüllung. So lernen es schon die Kinder richtig.

    • Undine
      18. Juni 2020 22:18

      @Waltraut Kupf

      ***********************************+++!

    • fewe (kein Partner)
      19. Juni 2020 11:10

      Ja, ich bin sicher, dass die allermeisten Krankheiten psychosomatisch bedingt sind. Beispielsweise Krebs bekommt man oft, wenn man stark leidet oder trauert. Umgekehrt kann auch der Glaube an eine Heilung helfen.

      Bei Homöopatie soll diese angeblich auch bei Tieren helfen, die ja wohl nicht zu beeinflussen sind.

      Ich weiß es nicht. Wenn es um harmlose Dinge geht, würde ich es auch mit Homöopatie versuchen oder irgendwelchen Kräutern. Also beispielsweise um Wimmerln wegzubekommen. Wenn es nicht wirken sollte, würde ja nichts passieren. Zur Heilung einer starken Erkrankung - beispielsweise Krebs - würde ich aber keine Experimente wagen.

  18. Franz77
    17. Juni 2020 00:34

    Soros-Zöglinge werden "daungekuhlt", einer hat ihnen die Laune verdorben: Klinikpersonal demonstrierte vor der Klinik „Black Lives Matter”, und einer kommt und fragt, warum sie dann reihenweise kleine schwarze Babys abtreiben. Wieso man da reihenweise Kinder tötet, sich dann aber aufregt, weil die Polizei einen Kriminellen erschossen hat. Ob die kleinen nicht mattern (oder vielleicht erst, wenn sie kriminell sind?). Die Stimmung kühlt deutlich ab.

    https://www.danisch.de/blog/2020/06/16/black-lives-matter-2/

  19. Franz77
    17. Juni 2020 00:03

    Kopfschüttelndes aus dem Erziehungsfernseh: Liebe Kinder gebt fein acht ... https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/nun-liebe-kinder-gebt-fein-acht/

  20. Undine
    16. Juni 2020 21:30

    Markus GÄRTNER:

    "Blütenlese - Überall "Vergebungs-Gottesdienste"

    https://www.youtube.com/watch?v=dAy30998o9I

    • Undine
      16. Juni 2020 22:07

      Auswirkungen der übertriebenen Panikmache der Regierung und des ORF auf die menschliche Psyche:

      "Corona Aktuell: Wie das mediale Corona-Theater Angststörungen auslöst"

      "Corona Aktuell: Heute berichtet DDr. Raphael BONELLI von einer Patientin, welche in den letzten Monaten eine Angststörung entwickelt hat."

      https://www.youtube.com/watch?v=9qRjf3dj9Bw

      Wie vielen Leuten wird es ähnlich ergehen? Die ganze vorgetäuschte "Fürsorglichkeit" dürfte---abgesehen einmal vom ungeheuren wirtschaftlichen Schaden durch Lockdown und Shutdown!---der Psyche der Menschen weit mehr geschadet zu haben als sie genützt hat!

    • Undine
      16. Juni 2020 22:33

      Und noch ein Video-Tipp!

      "ANGRIFF auf die FREIHEIT - Gunnar KAISER"

      https://www.youtube.com/watch?v=qGqyWt5dg4o

  21. Postdirektor
    16. Juni 2020 20:59

    Es ist auch sicher keine Verschwörungstheorie, dass Schwarze vor schwarzen Regierungen, schwarzem Militär und schwarzer Polizei „flüchten“, dass Araber vor ebenso arabischen Regierungen, arabischem Militär und arabischer Polizei „flüchten“.
    Und auch keine Verschwörungstheorie ist, dass sie alle dorthin flüchten oder noch flüchten wollen, wo die weißen Unterdrücker und Rassisten sind.

  22. Politicus1
    16. Juni 2020 15:14

    Aktuell verbreitet sich eine neue Verschwörungstheorie: es gibt keine Rassen!
    Schwarzafrikaner, Chinesen, Weiße, ... sie sind alle gleich und sehen alle gleich aus.
    Jahrhunderte lang haben nur Sehbehinderte den wahrhaftig Sehenden eingeredet, dass die Menschen nicht alle gleich aussehen.
    Endlich haben en paar wahrhaftig Sehende das erkannt verkünden lautstark, dass Millionen von Menschen der Narretei aufgesessen sind, dass wir angeblich genetische Unterschiede aufweisen und auch verschieden aussehen.
    Daher gibt es ab sofort keine Rassen mehr, weder bei den Menschen, und auch nicht bei Hunden oder Katzen.

    • EUrophob
      16. Juni 2020 15:39

      Ergo kann es auch keinen Rassismus geben!

    • Bürgermeister
      16. Juni 2020 16:01

      Rassenunruhen, in einem Land in dem die unterschiedlichen Rassen seit über hundert Jahren Seite an Seite leben. Die Medien sehen die Schuld bei der weißen Rasse, die wollen einfach nicht den Eliten gehorchen und sich in den Dreck werfen - aber man arbeitet emsig daran.

      Analog zu Gates: Wie viele zig-Millionen (oder gar hunderte) dahingemesserte, vergewaltigte und eines echten Lebens beraubte weiße Tote haben denn die negrophilen EU-Politiker für die nächsten 5 Generationen eingeplant?

      Die verwirrte Idee eine Rassenvermischung erzeugt offenbar mehr Probleme als sie zu lösen vorgibt.

    • Neppomuck
      16. Juni 2020 16:40

      Ob das die Massai auch sagen, wenn sie einen Pygmäen sehen?

  23. Specht
    16. Juni 2020 15:01

    @dssm Es geht bei Corona und seine eigenartigen Besonderheiten nicht so sehr um Österreich und wie geschickt oder ungeschickt hier gehandelt wurde, ich meine dass Corona die Gelegenheit ist wie man Menschen eine NWO klar macht. Die technischen Mittel dazu sind vorhanden.

    • dssm
      16. Juni 2020 22:28

      @Specht
      Mich stört an NWO das "neu".
      Schon seit dem Altertum ist eine komplexe Welt überliefert.
      Es gibt Gruppen innerhalb von Staaten und/oder Nationen.
      Es gibt die Staaten und/oder Nationen.
      Es gibt Gruppen über den Staaten und/oder Nationen.

      Und wie immer schon, kann man einer Gruppe innerhalb eines Staates angehören (z.B. mehr Freiheit für Südtirol), gleichzeitig einem Staat (keine Zuwanderung nach Italien!) und darüber hinaus einer supranationalen Gruppe angehören (Christ/Rom) und dazu will man noch ein robustes Mandat für UN-Truppen (=NWO, haha).

    • Specht
      17. Juni 2020 14:07

      @dssm Glaube sie sehen das richtig , das "neu" sollte durch "totalitär" ersetzt werden um die neuartigen Zustände richtig zu beschreiben, also nicht wie gehabt NWO sondern präziser TWO.

  24. Undine
    16. Juni 2020 14:55

    Um ein bißchen Licht ins Dunkel zu bringen, was Bill GATES anbelangt, sollte man vielleicht die Sendung "TALK IM HANGAR 7" vom 28. Mai noch einmal sehr aufmerksam ansehen:

    "Talk im Hangar-7 – Coronavirus: Soll es eine IMPFPFLICHT geben?

    https://www.servustv.com/videos/aa-22qz2y2fh2112/

  25. CIA
    16. Juni 2020 14:47

    Meine Wenigkeit erlaubt sich zwischen Verschwörungstheorie und Aberglaube zu differenzieren.
    Der folgende Link hat mit Verschwörung nichts zu tun denn die recherchierten Fakten sprechen für sich. Vor allem zum Schluss dieses Beitrags wird die die "Agenda des Komitee der 300" präsentiert und die hat es in sich.
    Das erklärt vieles wie z.B.die angebliche Klimakatastrophe, oder die vielen seltenen Krankheiten usw.

    Verschwiegen: Rassenunruhen in den USA von Soros gesteuert | Michael Mannheimer Blog
    https://michael-mannheimer.net/2020/06/16/verschwiegen-rassenunruhen-in-den-usa-von-soros-gesteuert/

  26. machmuss verschiebnix
    16. Juni 2020 14:03

    OT:

    Trump-Campaign meldet mehr als 1 Million Tickets für die Wahl-Veranstaltung am 20. Jun. ausgegeben:

    https://www.msn.com/en-us/news/politics/trump-campaign-touts-1-million-ticket-requests-for-tulsa-rally/ar-BB15vCHP

    • pressburger
      16. Juni 2020 18:37

      Trump Birthday 14.6. - leider verpasst. Alles Gute.
      Die linken Medien sehen/wünschen, einen Demokraten als Wahlsieger am 3. November. Die schweigende Mehrheit wird entscheiden. Die Mitte, nicht die Küsten.

  27. Rau
    16. Juni 2020 13:37

    OT und ohne Kommentar

    "Sie haben den öffentlichen Anstand verletzt, indem Sie vor Polizeibeamten laut einen Darmwind haben entweichen lassen", steht in der Strafverfügung, die ein Wiener ins Haus bekommen hat. Für dieses Verhalten muss der Mann nun eine Strafe von 500 Euro zahlen oder fünf Tage lang eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen."

    https://tinyurl.com/yd4xvvtk

    • Peregrinus
      16. Juni 2020 14:40

      Wer selbst ein beachtliches Defizit an der Unterlassung von argen vorsätzlichen Verletzungen von Manieren hat, den wird die Strafe stören.

    • Rau
      16. Juni 2020 14:50

      Furien sind Ihnen ein Begriff?

    • Almut
      16. Juni 2020 17:45

      Was so alles strafbar ist. Was kann der arme Mann dafür, dass ihn die Flatulenzen plagen.

    • Zraxl (kein Partner)
      18. Juni 2020 08:07

      Selber schuld, dieser Mann. Hätte er halt nur ein bisserl vandalisiert, dann wäre ihm nicht nur nichts passiert, sondern die Polizei hätte am Polizeiwagen sogar noch seine Slogans in Leuchtschrift präsentiert.

    • Peregrinus
      18. Juni 2020 10:49

      Damit haben sie leider recht. - Das liegt aber nicht an den Polizisten, sondern an der Politik.

  28. Brigitte Kashofer
    16. Juni 2020 13:34

    Bill Gates hat nicht nur Geld für die Entwicklung von Impfstoffen und Impfprogrammen gespendet, sondern er "spendet" auch den Mainstream-Medien. Diese zeigen sich erkenntlich, indem sie die Angst vor dem Corona-Virus die nächsten 18 Monate noch aufrecht erhalten, bis es einen Impfstoff gibt. Und wer hält die Aktien an den Pharmaunternehmen?

    • machmuss verschiebnix
      16. Juni 2020 14:24

      @Brigitte Kashofer,

      da fragen wir am besten einen Verschwörungs-Theoretiker,
      oder vielleicht doch besser "Radio Eriwan" :))))

  29. Neppomuck
    16. Juni 2020 13:29

    Etwas an Nachhilfe für den "Blogmeister" ("....master" darf man ja nicht mehr sagen, das habe das zu meinem großen Gaudium gerade gelesen - https://orf.at/stories/3169600/ ) in Chemie:
    CO2 kann man nicht mehr verbrennen, das ist schon, verbrannter Kohlenstoff nämlich.
    CO - unvollständig verbrannter Kohlenstoff, höchst toxisch, kann man allerdings noch besser verbrennen, also in CO2 umwandeln.

    Aber genug der Beckmesserei.

    Theorien sind Überlegungen, die, durch empirische Erkenntnisse erhärtet, zu Axiomen werden und letztlich als Tatsachen in die Geschichte eingehen. So lange, bis ihr Gegenteil bewiesen ist.
    Füglich sind "Verschwörungstheorien" zwar logisch entwickelte, aber vorerst unbewiesene Überlegungen zu einer möglichen Verschwörung.

    Eine Verschwörung, die, ihrerseits ist "eine gemeinsame Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas (besonders gegen die staatliche Ordnung), Duden.
    Siehe Schiller, Friedrich, "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua".

    Wie viele Verschwörungen wurden abgesagt, da ihre Planungen entdeckt und damit vereiltelt, bzw. von ihrer Umsetzung Abstand genommen wurde?
    Wohl genug.
    Somit haben die sog. "Verschwörungstheoretiker" eine sehr positive, da prohibitive, Wirkung.

    Dass es dennoch jede Menge Verschwörungen auf diesem Planeten gab, und mehr und mehr gibt, ist der Dominanz der Verschwörer in den Verbreitungsorganen geschuldet.
    Dazu kommt, je sicherer sich die Verschwörer sein können, durch Medienhilfe nicht zur Verantwortung gezogen zu werden, desto schlampiger gehen sie an diese Verschwörungen heran.
    Was seinerseits eine krasse Missachtung der Intelligenz aller "unvoreingenommenen Betrachter" bedeutet.

    Dass das nicht immer funktioniert, sieht man jetzt am Beispiel des Vorsitzenden der Ibiza-U-Kommission.
    Wenn Sobotka sagt, "ich bin völlig unvoreigenommmen" wird das (hoffentlich) nicht reichen.
    Zumal er in der fraglichen Zeit der Vorbereitung und Umsetzung dieses Lausch- und Bildangriffs auf Strache amtsführender Innenminister war.
    Kleine Zwischenfrage: Kann er als Vorsitzender in den Zeugenstand (Wahrheitspflicht!) des U-Ausschusses berufen werden?

    Ob er Kurz über die Materialien, die dort zustande gekommen sind, auch informiert hat, fällt jetzt in den Bereich "Theorie".
    Die sich allerdings durch etliche Details (Indizien) wie die Schredderaktion bei Nacht und Nebel und die Zurückweisung, das Aufzeichnungsmaterial aus "erster Hand" dem U-Ausschuss vorzulegen, langsam (?) erhärtet.

    So viel zu "Verschwörungstheorien".
    Wie sagte doch mein Lieblingschinese Konfuzius:
    "Bevor ihr streitet, klärt die Begriffe."

    • Neppomuck
      16. Juni 2020 13:33

      Tausche das erste "das" - es kann aber auch das zweite sein, gegen "ich".

    • Undine
      16. Juni 2020 14:20

      Den Tauschhandel hab' ich beim Lesen geistig vorgenommen! :-)

    • glockenblumen
      16. Juni 2020 14:58

      ach ja? "Master" erinnert an die Sklaverei?
      Was ist mit all den akademischen Masters (of Desaster) der Geschwätzwissenschaften?
      Werden die auch wieder abgeschafft und man wird wieder normaler Dr., Mag., Dkfm., Dipl.Ing., ... usw.?
      M(it) B(etrügerischer) A(bsicht)... ;-)

    • Postdirektor
      16. Juni 2020 21:35

      @Neppomuck

      „BlogMEISTER“ wäre meiner Meinung noch auch schon wieder diskriminierend. Ich schlage „Bloggleicher“ vor.

      und

      @glockenblumen

      Den akademischen „Master„ sollte man auch abschaffen und durch „Gleicher“ ersetzen. Und diesen „Gleicher“ muss in naher Zukunft sowieso jeder bekommen. Alles andere wäre diskriminierend.

      :)))))

  30. Almut
    16. Juni 2020 12:34

    Verschwörungstheorie oder Verschwörungspraxis? Ibiza-Videos
    "FPÖ-Pressekonferenz mit Herbert Kickl: „Die aktuellen politischen Entwicklungen!"
    https://www.youtube.com/watch?v=1-ZFUlM9KJM

  31. socrates
    16. Juni 2020 12:13

    In Telepolis fand ich heute „Weiße auf dem Mond“ Wie böse! Würden Neger auf den Mond geschossen geht die Hetze noch einfacher: So wird man sie los. Wer hetzen will, schafft es! Dazu sind unsere Medien da.

    • Franz77
      16. Juni 2020 12:25

      Das eint Neger und Weiße, sie waren beidige nie auf dem Mond. :-)

    • pressburger
      16. Juni 2020 15:00

      Früher hat es den Neger im Schlafrock gegeben.

    • Brigitte Imb
      16. Juni 2020 16:00

      Den "Apfel im Schlafrock" scheint es noch zu geben, den "Mohr im Hemd" dürfte man verboten haben. Letzterer rennt jetzt nur noch "nackt" herum. ;)

  32. Ingrid Bittner
    16. Juni 2020 11:16

    AU meint:
    "Ein besonders beliebtes Objekt dümmlicher Theorien ist der Microsoft-Gründer Bill Gates. Zuletzt wurde er ohne einen Hauch eines seriösen Beweises oft als Anstifter, Anheizer oder Profiteur der Corona-Pandemie dargestellt – dabei hat er mehr Geld als jeder andere Privatmann auf der Welt für die Entwicklung von Impfstoffen und Impfprogrammen gespendet, ohne daraus Anspruch auf einen Profit zu haben....."

    Dem stelle ich gegenüber (nur zwei Beispiele aus unendlich vielen Texten, wenn man nach Bill Gates googelt):

    WHO:
    https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-corona-mythen-zu-bill-gates,RxdUCnX

    30.04.2020, 15:23 Uhr
    #Faktenfuchs: Corona-Mythen zu Bill Gates
    Er lenkt die WHO, will mit Impfstoffen die Bevölkerung dezimieren oder besitzt ein Corona-Patent: Um Microsoft-Gründer Bill Gates kursieren jede Menge Behauptungen und Gerüchte. Manche Vorwürfe haben einen wahren Kern, andere sind haltlos.
    Während der Corona-Pandemie haben Gerüchte um Bill Gates Fahrt aufgenommen. Auch in BR24-Kommentaren oder Mails an die Redaktion werfen Leser Gates vor, mit Finanzmitteln Einfluss auf die globale Gesundheitspolitik oder einzelne Impfprojekte zu nehmen. Eine Userin machte den #Faktenfuchs auf ein Youtube-Video aufmerksam, das schon fast 90.000-mal aufgerufen wurde (Stand 29.4.20).
    "Doch nicht nur China lenkt die WHO, sondern auch der Microsoft-Milliardär und China-Freund Bill Gates", heißt es in dem Clip auf einem deutschen Youtube-Channel, der kein Impressum, keinen Klarnamen und keine Anschrift in der Kanalinfo angibt.
    -------------

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film/seite-2

    WHO: Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates
    Seite 2/2:
    Gates investiert auch in Konzerne, die Schädliches verkaufen
    -----------

    Wie soll man sich da ein wirkliches Bild von den Finanzierungen machen können? Dass die WHO von der Bill und Melinda Gates Stiftung erheblich gesponsert wird, ist ja nachweisbar und daher passt dann dieses Video:

    DDR. Raphael Bonelli: Wir müssen aufdecken, wer die Experten bezahlt.
    https://www.youtube.com/watch?v=vxmQ7-Vzvek

    ----

    Abhängigkeiten sind immer fatal. Und da Bill Gates weltweit sein Geld verteilt, ist wohl doch anzunehmen, dass auch sein Einfluss weltweit da ist, egal wo und wie.

    • Almut
      16. Juni 2020 11:56

      ***************************************!
      Die Causa Bill Gates ist keine Verschwörungstheorie, sondern Verschwörungspraxis.

    • Undine
      16. Juni 2020 14:26

      Bill GATES investiert auch in die WAFFENINDUSTRIE, er sponsert nachweislich die Charitee (Drosden!), das Robert Koch-Institut, den SPIEGEL und weitere Medien.

    • machmuss verschiebnix
      16. Juni 2020 14:32

      @Beide - +++***********************************+++

    • machmuss verschiebnix
      16. Juni 2020 14:43

      oops - @Undine schlüpfte auch noch vorne rein :) - dann @alle +++**********************+++

  33. Konrad Hoelderlynck
    16. Juni 2020 10:50

    Ich wusste nicht, dass Greta Thunberg eine Intellektuelle ist... ;)

  34. Franz77
    16. Juni 2020 10:39

    Leider nur Verschwörungstheorie, dass es den Verschwörern bereits an den Kragen ging. Aber die Hoffnung auf Realisierung lebt. Warum die Gröschlaz nur inhaftiert ist?

    https://nebadonia.wordpress.com/2020/06/16/schock-verhaftungen-und-hinrichtungen-bekannter-personen/#more-93876

  35. El Capitan
    16. Juni 2020 10:31

    Die größten und weltweit am meisten beachteten Verschwörungs-Bücher sind das "Kapital" von Karl Marx, das "kommunistische Manifest" und das "rote Büchlein" von Mao tse tung, das vor allem die Protagonisten der 68er geschwenkt haben. Allesamt Träger tödlicher Ideologien, zu denen man selbstverständlich auch "Mein Kampf" zählen muss.

    Unser Hirn denkt nicht nur, es interpretriert und extrapoliert. Das macht uns Menschen so erfolgreich, und das macht uns leider auch anfällig für diverse Schnapsideen. Es werden noch viele dumme Ideen kommen, vor allem von den Linken.

    Die denkende Klasse wird auch in 1.000 Jahren noch Demokratie und Freiheit gegen die schwurbelnden Klassen verteidigen müssen.

    • Yeti
      16. Juni 2020 11:33

      Wird es denn dann noch eine denkende Klasse geben? Schließlich gilt uneingeschränkt:

      KRIEG IST FRIEDEN - FREIHEIT IST SKLAVEREI - UNWISSENHEIT IST STÄRKE!

    • socrates
      17. Juni 2020 05:51

      Wo wäre China ohne Mao? Die Kanonenboote paradieren weiter in der Straße von Formosa. Bis 1700 war uns China politisch und moralisch überlegen. Dann kam die Befreiung!

  36. pressburger
    16. Juni 2020 10:23

    Verschwörungstheorie und Verschwörungstheoretiker, sind Begriffe die unliebsame Kritiker der Machthaber diskreditieren sollen, sie der Lächerlichkeit preiszugeben. Der Pranger wurde durch die Medien ersetzt.
    Wir befinden uns in Zeiten der nächsten Kulturrevolution. Statt Mao, ist die EU am Werk. Die neue Kulturrevolution, verfolgt im maoistischen Sinne, die gleichen Ziele wie es in China im letzten Jahrhundert der Fall war. Die Vernichtung der Zivilisation. Die Zerstörung der Demokratie, Errichtung einer Diktatur.
    Dieser Prozess geschieht ungehindert vor unseren Augen. Ist das eine Verschwörungstheorie, oder eine Tatsache ?
    Es gibt nur Verschwörungstheoretiker, sondern es gibt auch Verschwörungspraktiker. Die Verschwörungspraktiker zeichnen sich durch ihren erfolgreichen Weg durch die Institutionen aus. Von unten, bis an die Spitze der Macht.
    Ist es eine Verschwörungstheorie, dass im Jahr 1989 die Kommunisten ihren erfolgreichen Weg zu Transformation der EU, angetreten haben ?
    Ist es ein Verschwörungstheorie, dass Merkel als SED Maulwurf auf Kohl angesetzt wurde, mit dem Ziel den Fortbestand der DDR zu sichern ?
    Ist es eine Verschwörungsthorie zu behaupten, dass, das eigentliche Ziel der EU Obrigkeit die Errichtung eines sozialistischen Staatenbundes in Europa ist ?
    Ist es eine Verschwörungstheorie zu behaupten, die forcierte Einschleppung von Menschen die mit der europäischen Zivilisation nicht kompatibel sind, dient der Zerstörung des christlichen Abendlandes ?
    Ist es eine Verschwörungstheorie zu behaupten, dass die Triebfeder der Linken, die Grünen inklusive, der Hass auf die Werte der Aufklärung, der liberalen Wirtschaftsordnung, die individuellen Freiheiten, ist ?
    Verschwörungstheorien haben die Eigenschaft, manchmal, nicht immer zu historischen Tatsachen zu werden.
    Für die ersten zwei Beispiele ist der Nachweis, durch die in der Zwischenzeit, geschaffenen Fakten bereits gegeben. Die anderen Theorien, werden dem Weg in die Realität folgen.
    Begleitet von der Klimakatastrophe, Koronakatastrophe, Rassismuskatastrophe.

  37. Igo
    16. Juni 2020 10:06

    Heute schon einen Schwarzen (darf man das eh so sagen, ist das eh Political Correct??) 10 Euro gegeben??
    Bitte unbedingt M. Klonovsky lesen: https://michael-klonovsky.de/acta-diurna

  38. Specht
    16. Juni 2020 10:05

    @glockenblumen Es war einfach nicht möglich Links einwandfrei zu finden und auch einzutippen, ständig war wieder etwas verschwunden. Aber gute Resultate ergibt es wenn man Google mit den Stichworten : Bischöfe Kenia Impfung oder Bill Gates Vater Abtreibung eintippt.

  39. haro
    16. Juni 2020 09:55

    A.U. ist einer der wenigen Journalisten denen Ehrlichkeit -ein fundamentaler Wert des Journalismus- noch ein Anliegen ist.

    Linke Ideologie verdrängt immer öfter die Wahrheit die auszusprechen mitunter bei Strafe verboten ist und das zweierlei Maß ist immer öfter rechtens.

    Worte werden ihres Sinns beraubt. Zuwanderer werden als Flüchtlinge und Schutzbefohlene bezeichnet. Sie müssen sofort mit gleichen Rechten ausgestattet werden, hatten aber nie die gleichen Pflichten der Staatsbürger von denen sie erhalten werden müssen ohne jegliche Rückerstattung. Das nennt man dann "Menschenwürde"...

    Islamisierung findet statt und Journalisten schweigen oder bestreiten sie. Politische Kräfte die sie zur Sprache bringen werden mit allen Mitteln bekämpft.

    Ein übles Spiel macht hier vor allem die nun vollkommen linke EU die oft gegen europäische Bürger arbeitet oder ihre Absichten verschleiert.

    Jene die fragen oder verdächtigen, wem die Lügen nützen, werden dann oftmals obendrein als Verschwörungstheoretiker abqualifiziert.

  40. zweiblum
    16. Juni 2020 09:53

    Wieso gibt es Rassismus wenn es doch keine Rassen gibt.

  41. Undine
    16. Juni 2020 09:35

    Hmm, dann ist es wahrscheinlich auch nur eine ganz böse, primitive Verschwörungstheorie, daß man Angela MERKEL die Schuld an der ungehinderten Flutung Deutschlands mittels hunderttausender Mohammedaner anno 2015 gibt, weil sie ANGEBLICH die Meinung vertreten hatte, man könne die GRENZEN nicht schließen. Naja, und dann waren sie halt nun einmal da.....
    Und die gezielte, rasant fortschreitende ISLAMISIERUNG des christlich geprägten Abendlandes ist auch nur eine lächerliche Verschwörungstheorie?

    • dssm
      16. Juni 2020 11:58

      @Undine
      2105 war ein Unfall, nicht mehr. Wir "brauchen" Zuwanderung, einfach weil sonst das Kreditsystem zusammenbricht. Weniger Menschen brauchen weniger Wohn- und Arbeitsraum, daher sinken die Immobilienpreise, womit die drauf lastenden Kredite notleidend werden. Weniger Menschen konsumieren weniger, womit weniger Umsatz die nun viel zu hohen Kredite bedienen soll.

      Also müssen die Bevölkerungen wachsen! Die Zuwanderung ist daher notwendig, sonst bricht das Geldsystem zusammen.

      So gesehen sind 2015 nur zu viele gleichzeitig gekommen, anstatt wie davor und danach systematisch Tag für Tag hereinzutröpfeln.

    • Rau
      16. Juni 2020 12:35

      Das verhindert doch den Zusammenbruch nicht

  42. Arbeiter
    16. Juni 2020 09:11

    Verschwörungstheorie? Oder stillschweigender Konsens? "Abschaffung der europäischen Völker und Nationen". Mittel: der feministische Matierialismus, die Nazikeule....

  43. Henoch 1
    16. Juni 2020 08:27

    Um nicht falsch verstanden zu werden, sogar ein Holocaustopfer ist Zuviel. Aber....
    Sieben bis acht Millionen.... So viele jüdische Einwohner gab es damals in ganz Europa nicht, die Roma, Sinti und politischen Häftlinge geistig dazugerechnet. Wohlgemerkt, mein Vater war Mitglied der kommunistischen Partei seit 1917 bis Dubcek 1968. Während des dritten Reiches ist es ihm natürlich dementsprechend „ gut“ gegangen.
    Er war zeitweise in unserem Keller eingemauert um nicht gefunden zu werden.
    Die „Opfer“ dieser Zeit waren auch nach dem Krieg in unglaublichen Dimensionen. Nachzulesen bei Norman Finkelstein „Die Holocaustindustrie“. Die Geschichte schreiben die Sieger, wie wir wissen, aber in dieser Art an unserer „Erbschuld“ weiter zu arbeiten halte ich für, Pardon, vertrottelt. Es ist bereits so weit, das man die Identität als deutschsprachiger aufgibt . Das Volk der Dichter... ! Freunde aus dem Ausland sehen das auch so.

    • Henoch 1
      16. Juni 2020 08:29

      Zusatz.... in Deutschland gab es keine zwei Millionen....

    • Undine
      16. Juni 2020 14:14

      Ergänzendes soeben ergoogelt:

      Volkszählung 1933: "Laut diesen neuesten Zahlen waren 502.799 Menschen im Deutschen Reich Juden, davon 144.000 in Berlin."

    • McErdal (kein Partner)
      18. Juni 2020 07:06

      @ Udine

      Jetzt würde mich nur noch interesssieren, woher die restlichen 5,5 Millionen kamen

      um auf die Zahl von 6 Millionen zu kommen ???

  44. dssm
    16. Juni 2020 08:25

    Wie gerne würde ich um den Corona-Virus eine Verschwörungstheorie aufstellen, aber es klappt einfach nicht. Spätestens ein Blick auf die handelnden Personen belehrt mich, hier handelt es sich um grenzenlose Unfähigkeit, nicht um eine Verschwörung.

    Der Lausbub Kurz, welcher noch nie Eigenverantwortung erlebt hat, ja nicht einmal einen Beruf erlernt hat und daher wie der berühmte Zauberlehrling völlig von dem Resultat der eigenen Entscheidungen überrollt wird. Da er aber nach wie vor nicht haftet, wird er auch nicht klüger.
    Der völlig überforderte "burn-out" Angstschober, welcher wahrscheinlich selbst als Volksschullehrer eher eine Zumutung war und nun den Milliardentopf Kurzarbeit zu verantworten hätte und wie zu erwarten nicht einmal eine haltbare gesetzliche Regelung zusammenbringt.
    Dazu ein Nehammer, welcher gelernt hat, daß entsprechend Lametta auf der Uniform vollkommen als Ersatz für Kompetenz reicht und entsprechend martialisches Auftreten das Gegenüber einschüchtern soll.
    Das dumme Mäderl Zagic, welche sich wie eine #*?# jedem gut zahlenden Freier zu Füßen wirft, dann aber ständig von Benachteiligung jammert.
    Der Lebemann Kogler, welcher halt im wahrsten Sinne des Wortes Wasser predigt aber Wein säuft und vegan voll toll findet, selber aber sich die Burger reinzieht.

    Man könnte die Liste noch leicht verlängern, gerade die dumme Trutschen Köstringer hätte einen Kommentar verdient, aber da wäre es wohl allzu justizabel geworden, aber ehrlich, diese komplette Versagertruppe kann keine Verschwörung anzetteln, dazu mangelt es einfach an Bildung und Erfahrung.

    • 11er
      16. Juni 2020 08:41

      @ dssm**********************

      Aber es gehen die (im doppelten Sinn) angeführten Obertanen als Franchisenehmer der Covidfaschisten gerade mal so durch.

      Die Themen "Maßnahmenverordnungen und deren Umsetzung" sowie die "Kommunikation in den PK´s" sind Zeugnis dafür, dass wir in einer Diktatur der Dorftrotteln gelandet sind.

    • oberösi
      16. Juni 2020 09:21

      @dssm
      Bravo. Dazu gibt es nur mehr anzumerken: In welch geistiger Verfassung muß erst jenes Volk sein, das diese Truppe mehrheitlich gutheißt?

      Nur ein kleines Beispiel: Es laufen jetzt noch scharenweise maskentragende Vollkoffer durch die Gegend oder tragen sie sogar, wenn sie alleine in ihrem Auto sitzen. In der vollen Überzeugung, das Richtige zu tun und nur so die dräuende zweite Welle verhindern zu können...

    • pressburger
      16. Juni 2020 09:38

      Lausbub, ist dieses Diminutivum als Kurz Bezeichnung noch zutreffend. Kurz hat die Zeit der kurzen Hosen schon längst hinter sich gelassen.
      Kurz täuscht, Kurz ist alt, uralt, ein Neandertaler aus der Eiszeit.
      Kurz hat in der ganzen Zeit, in der er sich auf der politischen Bühne als Heilsbringer präsentiert, keine einzige neue Idee hervorgebracht. Alles was Kurz angekündigt hat, noch schlimmer, sogar umgesetzt hat, sind Ideen aus der Komintern Mottenkiste.
      Den Menschen Angst machen, die Meinungsfreiheit bekämpfen, Zensur einführen, Steuern erhöhen, Vermögen vernichten.
      Dafür zentralistischer, alles kontrollierender Staat, Entsorgung der Grundrechte.

    • Gerald
      16. Juni 2020 09:52

      @dssm

      Sehr gut zusammengefasst. Wie auch ich schon sagte soll man an keine Verschwörung glauben, wenn das Verhalten auch durch banale Dummheit erklärt werden kann und bei unserer Regierung, von denen niemand (außer Schramböck - und da war es halbstaatliche Wirtschaft) auch nur einen Cent in der Privatwirtschaft verdient hat, ist das der Fall.

      Doch gerade solch dumme Leute neigen zu autoritärem Gehabe und wollen andere zum Schweigen bringen. Darum steht es unter dieser Regierung auch schlecht um die Meinungsfreiheit.

    • Rau
      16. Juni 2020 10:28

      Nur gerade Dumme brauchen Führung, sonst würden sie ja nicht einmal das zusammenbringen. Und, dass die ganze Welt plötzlich dumm geworden ist, samt Wissenschaftler und koordinierter Medien - ist doch weltweit überall dieselbe AGenda zu spüren, ist ein doch eher gewagte Annahme

    • Gerald
      16. Juni 2020 11:05

      @Rau

      Gerade bei Dummen funktioniert Gleichschaltung sehr schnell und gut.

    • 11er
      16. Juni 2020 11:33

      @ Gerald & Rau

      Ich habe in meinem Bekanntenkreis etliche Menschen, die bei Gott nicht dumm sind, aber sich derzeit vor lauter Maske, Abstand und Desinfektion überhaupt nicht mehr einkriegen und die Maßnahmen voll supi finden.

      Ich denke, die Angst ist der Schlüssel. Diese bewusst geschürte Angst reduziert eben massiv das rationale Denken, das ist eben Teil dieser - leider sehr gut durchdachten - Strategie.

    • Rau
      16. Juni 2020 12:38

      Geld wird einfach hineingesteckt und zwar gezielt zu den "richtigen" Multiplikatoren. Die Angststrategie zielt auf die Dummen, kommt aber nicht von ihnen

    • oberösi
      16. Juni 2020 13:25

      @11er

      Je gebildeter die Leute, umso verbildeter.
      Je mehr akademische Titel, umso weniger Hausverstand.
      Massenverblödung als Symptom der Wohlstandsverwahrlosung.

      Wer hätte vor 10 Jahren für möglich gehalten, daß die gesellschaftliche und beinahe die gesamte wissenschaftliche Elite einer kreischenden Asperger-Göre hinterherhechelt.

      Wer vor 10 Jahren, daß ansonsten vernünftige Erwachse mehrheitlich glauben, die rabiaten Maßnahmen von Kurz & Co hätten den Zweck, sie vor dem Corona-Tod zu retten und nicht primär das Polit-Establishment: Tut die Regierung nix, wird sie erledigt durch Opposition und Medien. Tut sie was, ist das Volk und die Wirtschaft erledigt. Dann lieber Zweiteres...

    • Templer
      16. Juni 2020 16:36

      @Oberösi
      Mein Eindruck ist sehr ähnlich
      Die einfachen Leute, Handwerker, unser Postler, und Co. merken, dass hier etwas gewaltig schief läuft, auch wenn es nur ein Bauchgefühl ist.
      Die eigentlich Gescheiten und Akademiker im Bekanntenkreis, zelebrieren vorzüglich die Abstände und Maskenpgobie.
      Sie glauben damit besonders vorbildlich zu sein.
      Gefährder können ja nur dumm sein.
      Jedenfalls ist das Volk ein weiteres mal tief gespalten...

    • dssm
      16. Juni 2020 22:20

      @Templer & @oberösi
      Die Diskussion läuft falsch.
      Es sind nicht die "einfachen" und die "gebildeten" Leute! Es sind die mit der Erfahrung des Scheiterns und die Anderen. Wer Scheitern, also etwas mit ernsten Konsequenzen kennt, der wird erwachsen, wer hingegen vom Kreissaal in den Hörsaal und weiter in den Plenarsaal zieht, dem fehlt dieses regulierende Element.

      Daher ist ein Akademiker genau so gut im Erkennen des akutellen Wahnsinns wie ein Handwerker! Nur müssen beide halt in der realen Welt agieren, also dort wo Verantwortung mehr als ein Wort ist.

  45. Liberio
    16. Juni 2020 08:17

    Zwei Einwände:
    1.) Bill Gates gibt vor, Menschen "retten" zu wollen, ist jedoch einer der weltweit größten Proponenten und Financier der industriellen Massenermordung von ungeborenen Menschen. Es ist ebenso eine Verschwörungstheorie, zu behaupten, Embryonen, in welche alle Anlagen, Begabungen und Potentiale des Menschen hineingelegt sind, ermordbare Zellklumpen seien. Von der Ermordung kurz vor der Geburt oder das Sterbenlassen nach der Geburt - das wird auch in Österreich z.B. im AKH praktiziert - ganz zu schweigen. Bill Gates ist kein "Guter".

    2.) CO2 wird von Menschen weder verbraucht noch verbrannt. Nur Pflanzen verbrauchen CO2, und das ist sogar den Klimawahnsinnigen recht. Die Verbrauchs-Aussagen zeigen, wie wirksam die Lügenpropaganda der Linken und elitären Profiteure des Klimawahns sind, dass solches "herausrutscht".

    • glockenblumen
      16. Juni 2020 08:50

      Ich bin ein Abtreibungsgegner, allerdings was das Sterben nach der Geburt betrifft muß man differenzieren – wie schwer ist das Baby geschädigt, welche Organe sind nicht bzw. so unterentwickelt, daß es mit dem Leben unvereinbar ist, oder das Kind über Jahre oftmals operiert werden muß, die meiste Zeit im Spital liegt und schwere Schmerzen und Todesängste ertragen muß bevor es letztendlich doch im Baby- oder Kindesalter verstirbt.
      ........

    • glockenblumen
      16. Juni 2020 08:50

      .....................

      Wenn eine Mutter sich entscheidet, das Baby , trotz bekannter Fehlbildungen, die mit dem Leben unvereinbar sind, zur Welt zu bringen und es liebevoll geborgen in ihren Armen wieder ohne Schmerzen und ohne Streß gehen darf, ist das allemal besser, als eine Abtreibung oder jahrelanges Martyrium mit diversen Operationen und Intensivaufenthalten.

    • Franz77
      16. Juni 2020 10:57

      "Sterbenlassen nach der Geburt - das wird auch in Österreich z.B. im AKH praktiziert ..." - das ist ja echt der Hammer. Können sie mehr darüber sagen?

      Und eine Bitte Liberio: Bitte öfters hier posten!!!

  46. Rau
    16. Juni 2020 08:09

    Bill Gates, über den es nun wirklich genug belastbares gibt unter die Aluhut Verschwörungen zu reihen ist schlicht Desinfo.

    • El Capitan
      16. Juni 2020 10:36

      Man tut Bill Gates Unrecht, wenn man ihm alles Mögliche und Unmögliche unterstellt. Sein Problem ist die Unterstützung der WHO, die tatsächlich stark von China manipuliert und missbraucht wird. Was man Gates vorwerfen kann, ist eine gewisse Naivität, aber keine böse Absicht.

      Leider hat Donald Trump absolut Recht, wenn er niemandem so misstraut wie den Chinesen, und diese Verschwörungstheorie hat einen realen Hintergrund. Er scheint der einzige zu sein, der hier durchblickt.

      Ich ersuche alle, die die Chinesen für harmlos halten, eine Reise durch China. Es ist unglaublich, was sich das Regime in Peking an Manipulation uns Freiheitseinschränkung erlaubt.

    • Rau
      16. Juni 2020 12:41

      Naiv ist er nicht - die WHO ist der Hebel für seine Geschäfte mit der Impfung. Warum sollte er sonst Geld dort hineinstecken. Er sponsert Medien, Institute, lässt sich von Regierungen die Entwicklung finanzieren - alles andere als naiv

    • 11er
      16. Juni 2020 12:44

      @ El Capitan

      Jetzt haben Sie mir ein ganz schlechtes Gewissen gemacht, wo doch unser lieber Onkel Bill nur das Beste für will. Ich kann seine nächsten Wohltaten für uns kaum erwarten:

      https://kenfm.de/sudan-als-versuchskaninchen-fuer-bargeldabschaffung-%e2%80%a2-standpunkte/

    • logiker2
      16. Juni 2020 20:50

      danke 11er für den Link zur Darstellung von/des weltweiten Menschenfreunden/s und seines/r "Bereicherungen".

    • McErdal (kein Partner)
      18. Juni 2020 07:13

      @ El Capitan

      Ich hätte da mal eine großartige IDEE - sich lassen sich von Gates inklusive

      DNA Veränderung impfen und wir verfolgen weiter Ihren Gesundheitszustand......

      Freiwillige vor.....

      Vermutlich wurde er so reich weil er eben so NAIV ist - hihi.....

  47. Bürgermeister
    16. Juni 2020 07:55

    Der Begriff "Verschwörungstheorie" ist eben der aktuelle Spin, um unliebsame Meinungen gesellschaftlich zu deaktivieren. Jemandem zu sagen "du bist verrückt" wird ihn dazu bringen zu schweigen. Nicht in allen Fällen, aber man muss auch nicht alle deaktivieren.

    Das wurde seinerzeit schon von den Sowjetkommunisten so praktiziert (d.h. die Methode funktioniert) - als Gulags, Schauprozesse und Hinrichtungen zunehmend international problematisch wurden. Selbst in Bayern wurde jemand der von Schwarzgeldkonten der herrschenden Partei sprach wegen "Wahnvorstellungen" jahrelang in die Anstalt gesperrt (der Experte = Arzt hat es bestätigt). Allerdings gabs die Konten wirklich, der "Arzt" hat das wohl nicht gewusst ...

    Eine solche bewußte Instrumentalisierung von Begriffen, speziell wenn sie von Propagandamedien praktiziert wird, sollte man mit einer gewissen Gelassenheit von sich abprallen lassen. Einer Schicht die nicht einmal eigenständig von anständig erworbenem Geld leben kann, sondern von Beträgen die man anderen unter Zwang abpresst (direkt und indirekt), die keine Steuern zahl sondern sie verprasst, sollte man keine Aufmerksamkeit widmen. Und was sie absondert - egal ob man als Nazi, Rassist, Verschwörungstheoretiker, Leugner, Hassprediger, Faschist oder sonst etwas bezeichnet wird - ist gleichgültig und hier hilft es sich innerlich immer das Bild eines Kleinkriminellen vor Augen zu halten, der von staatlich legitimierten Schutzgelderpressungen lebt.

    • pressburger
      16. Juni 2020 09:41

      Wie sich die Bilder gleichen. Die Vergleiche mit dem real existierenden Kommunismus bekommen immer mehr erkennbare Konturen.
      Kurz und seine Führungoffiziere, versuchen diese Ähnlichkeit zu vernebeln, aber irgendwann lassen sie die Tarnung fallen. Die Frage ist nicht ob, sondern wann.

    • logiker2
      16. Juni 2020 17:08

      war doch logisch, er hat sich die Grünkummerl nicht umsonst in die Regierung geholt. Für die Karrier wird es nicht schaden, sehr wohl aber Östereich.

  48. Tyche
    16. Juni 2020 07:38

    1. Ich habe unlängst einen Beitrag im FS gesehen:
    Die Sorosverschwörung!
    Nur, der Beitrag wurde in USA gedreht und ähnelt eigenartigerweise den hiesigen Vorwürfen punktgenau!
    Wer glaubt noch, dass da, weltweit, absolut nichts Wahres dahinter ist?

    2. Es gibt elektrosensitive Menschen, die mit gesundheitlichen Einschränkungen auf Dauerbeschuß von Strahlen reagieren!
    Prof. Rüdiger in Wien stellte deutlich fest, dass Handystrahlen sehr wohl Schäden in den Zellkernen verursachen können! Rüdiger wurde daraufhin diffamiert, mit unhaltbaren Anschuldigungen von seinem Posten entfernt.
    Ging damals groß durch die Zeitungen. Seine Rehabilitation war aber nur mehr ganz weit hinten und ganz klein zu finden!
    Warum man davon nichts hört? Erfolgreiches Lobbying?

    3.Bill Gates?
    Er könnte sich ausrechnen, bei einer weltweiten Durchimpfung - nehmen wir mal an 1 Euro Gewinn pro Dosis - dann wäre das ein Gewinn von ..... Milliarden, die der Philantrop natürlich uneigennützig ins nächste Projekt steckt.
    Wohlgemerkt ein Impfstoff, völlig neuartig, mit null Erfahrungswerten bezüglich Langzeitschäden!!!!
    Wie sehr diese Herrschaften ihre Ideen der Welt aufdrücken wollen, wird doch auch im Interview Melinda Gates mehr als deutlich!
    https://www.rubikon.news/artikel/gates-noch-melinda

    4. Impfung natürlich in Kombiantion mit der Corona Dauer Überwachungs App!

  49. John
    16. Juni 2020 07:04

    Großartig, vielen Dank!

  50. Helmut Gugerbauer
    16. Juni 2020 06:52

    Gefährlich werden Verschwörungstheorien vor allem dann, wenn sie sich einen moralischen Unterbau aneignen können, deswegen ist das Beispiel vom menschengemachten Klimawandel so passend. Wenn selbst Kirchenvertreter kraft ihres Amtes - quasi im Namen Jesu - diese Theorien verbreiten, ist ein sachlicher Diskurs in der Gesellschaft unmöglich. Wie können wir dann auch die vielen sozialen Probleme vernünftig angehen, wenn uns von überall her verkündet und gepredigt wird, deren Ursache wäre ein struktureller Rassismus unserer kolonialistischen Gesellschaft?

  51. elfenzauberin
    16. Juni 2020 06:49

    Keine Verschwörungstheorie, sondern traurige Realität:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article120237364/Beck-wollte-Sex-mit-Zwoelfjaehrigen-straffrei-machen.html

    Volker Beck will Sex mit unter 12-jährigen straffrei stellen. Ich finde, es wäre höchste Zeit, dass sich unsere Grünen von den pädophilen Anwandlungen ihrer Schwesterpartei in Deutschland distanzieren. Ich erwarte mir diesbezüglich eine Klarstellung vom Herrn Bundespräsidenten und seinem Parteigenossen Werner Kogler. Auch möchte ich gerne wissen, wie die Damenriege bei den Grünen (allen voran die Frau Hebein) in dieser Frage für eine Haltung einnimmt.

    Jeder, der in dieser Frage keine klare ablehnende Position bezieht, verdient es, verdächtigt zu werden. Von der Staatsanwaltschaft würde ich mir Ermittlungen erwarten.

    Auch von diversen Medien, die ja zu allem und jeden eine Meinung haben, erwarte ich mir eine Klarstellung.

  52. Josef Maierhofer
    16. Juni 2020 06:46

    Es ist keine Verschwörungstheorie, dass im Mai 2019, ein Bundespräsident Van der Bellen und ein Bundeskanzler Kurz, den Innenminister Kickl abgesetzt haben (entlassen) und damit die Regierung abgesetzt haben, Neuwahlen ausgerufen haben und danach ohne zwingenden Grund eine linksextreme Regierung errichtet haben, obwohl sie während der Wahl von 'Schwarz-Blau' als 'Ziel' gesprochen haben.

    Es ist auch keine Verschwörungstheorie, dass UHBK Mitglied bei einem der unzähligen 'Soros Clubs' ist und dass NGOs in Kurz Ministerien sitzen.

    Es ist auch keine Verrschwörungstheorie, dass die Grenzen für illegale Immigranten trotz dem 'gefährlichen' 'Corona Virus' offen blieben, während die Einheimischen das Land nicht verlassen konnten.

    Es ist auch keine Verschwörungstheorie, dass in Österreich eine 'Corona Diktatur' herrscht, die man ständig 'verlängert'.

    ....

    • pressburger
      16. Juni 2020 07:12

      Das sind sicher keine Verschwörungstheorien, sondern leider Tatsachen. Die Verursacher der Übel versuchen ihre Kritiker lächerlich zu machen. Mit Unterstützung der Medien ist es ihnen bis jetzt auch gelungen.

    • Donnerl?ttchen
    • Abaelaard
      16. Juni 2020 07:35

      Volle Zustimmung !

    • glockenblumen
      16. Juni 2020 08:19

      ****************************************

    • Ingrid Bittner
      16. Juni 2020 10:15

      @Josef Maierhofer: schwarz-blau als Ziel? Na ja, das fängt eigentlich damit an, dass Kurz nie Kanzler geworden wäre, wenn er nicht das blaue Programm abgekupfert hätte.

    • Wyatt
      16. Juni 2020 13:59

      *******
      *******
      *******

  53. 11er
    16. Juni 2020 06:28

    Guten Morgen Dystopia,

    "....wir werden den letztendlich 7.000.000.000 Menschen verabreichen...."

    Das hört sich eher wie eine gefährliche Drohung an, nicht wie das Hilfsangebot eines Menschenfreundes.

    Ken Jebsen schätze ich u.a. für seine penible Recherche. Diese würde ich in diesem Falle auch unserem Blogmaster empfehlen, um sich nicht selbst als "Verschwörungstheorientheoretiker" zu outen....

    https://www.youtube.com/watch?v=4UwGkif2w-s&t=1s

    Wer sich das das Interview antun will:

    https://www.youtube.com/watch?v=083VjebhzgI

    Ein Musterbeispiel, wie ein Hurnalist seine Pflichten negiert, nicht kritisch hinterfragt und unreflektiert Stichworte für Propaganda liefert.

    • Majordomus
      16. Juni 2020 07:42

      @11er:
      *************************+!

      Man hüte sich vor den sogenannten Philanthropen!

    • Undine
      16. Juni 2020 08:28

      @beide

      ******************************************+++!

    • Franz77
      16. Juni 2020 10:28

      @dreiige
      ***********************************************

    • wunderwelt (kein Partner)
      18. Juni 2020 12:23

      Ich lese mittlerweile 11er lieber als den Unterberger-Artikel selbst...

  54. glockenblumen
    • Majordomus
      16. Juni 2020 07:42

      Danke für den Link!

    • Yeti
      16. Juni 2020 11:13

      Wie gut, dass ORF und Krone uns täglich einhämmern, dieses Volksbegehren nicht zu vergessen...
      (ähem - war ja nur Spaß!)

  55. Templer
    16. Juni 2020 05:53

    Sehr geehrter Herr Dr. Unterberger
    Ich kann ihnen in fast allen Punkten zu absurden Verschwörungstheorien zustimmen.
    "Ich weiß dass ich nichts weiß", angeblich von Sokrates ausgesprochen, ist zu unterstreichen.
    Themen zu Verschwörungstheorien zu erklären, gilt für den angeblich menschengemachten Klimawandel, denn dass es wärmer wird, bestreitet niemand, bis zu den Unsinnigkeiten marxistischer Ideologie.

    Aber es ist ein Unterschied ob man von einem offensichtlichen Unsinn spricht oder ob man etwas nur noch nicht hieb- und stichfest beweisen kann.

    Bill Gates könnte natürlich au h nur ein Menschenfreund sein und seine Milliarden Dollar, selbstlos an Medien, Pharmakonzerne und die WHO verschenken.
    Er könnte natürlich auch völlig uneigennützig seit über 10 Jahren die Werbetrommel für eine weltweite Impfpflicht zur REDUZIERUNG, der von ihm so heiß geliebten Menschen, rühren.
    Ja eh.....

    • glockenblumen
      16. Juni 2020 06:06

      angeblich sind seine (BG's) Kinder nicht geimpft...

      und der Profit aus den Impfungen ist ihm sicher wurscht, weil er ist soooo lieb und menschenfreundlich - und die Erde ist eine Scheibe .....................

    • Tyche
      16. Juni 2020 07:06

      Und, er könnte sich ausrechnen, bei einer weltweiten Durchimpfung - nehmen wir mal an 1 Euro Gewinn pro Dosis - dann wären das ..... Milliarden an Gewinn, die wir natürlich uneigennützig ins nächste Projekt stecken.

      Wiesehr diese Herrschaften ihre Ideen der Welt aufdrücken wollen, wird doch auch im Interview Melinda Gates mehr als deutlich!
      https://www.rubikon.news/artikel/gates-noch-melinda

    • Niklas G. Salm
      16. Juni 2020 09:45

      „Ein besonders beliebtes Objekt dümmlicher Theorien ist der Microsoft-Gründer Bill Gates. Zuletzt wurde er ohne einen Hauch eines seriösen Beweises oft als Anstifter, Anheizer oder Profiteur der Corona-Pandemie dargestellt – dabei hat er mehr Geld als jeder andere Privatmann auf der Welt für die Entwicklung von Impfstoffen und Impfprogrammen gespendet, ohne daraus Anspruch auf einen Profit zu haben. All diese Verschwörungstheorien kursieren hartnäckig, obwohl sie durch sämtliche Untersuchungen als horrender Unsinn erwiesen worden sind.“
      Wer hat denn diese Untersuchungen durchgeführt? Der Relotius-Spiegel? Und erfolgreiche Gates-Impfprogramme in Indien und Afrika? War da nicht was?

    • Templer
      16. Juni 2020 10:15

      @Tyche
      Danke für den Link!

  56. Specht
    16. Juni 2020 02:45

    Planned Parenthood ist gemeint,die Organisation die weltweit für Abtreibungen arbeitet.

    Bischöfe aus Kenia warnten schon lange vor Impfungen speziell für Frauen.

    • pressburger
      16. Juni 2020 09:44

      Während des lock down konnten/durften viele Eingriffe nicht durchgeführt werden. Die Abtreibungsindustrie hat ungehindert weiter gearbeitet.

  57. Specht
    16. Juni 2020 02:39

    Lächerliche Verschwörung ohne Ende am Beispiel Bill Gates?
    Der Kampf dagegen hauptsächlich seit 2020

    www.zeit.de/DIEZEITArchiv>Jahrgang2014>Ausgabe44

    Microsoft -Gründer Bill Gates unterstützt Abtreibungen-kath.net 14.05.2003

    www.die -Tagespost.de Verhütung um jeden Preis 7. 10. 201

    www.vaticankatholisch.com Bill Gates Vater Direktor von Planned Patenthood





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung