Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Was man nicht in den Medien findet

Lesezeit: 3:30

Eigentlich ist dieses Tagebuch nur eine ergänzende Analyse- und Kommentar-Plattform für Leser, die die normalen Nachrichten schon anderswo gelesen oder gehört haben. Immer öfter aber fällt auf, dass wichtige oder interessante Meldungen von den Mainstream-Medien überhaupt nicht gebracht werden, weil sie nicht in den linken Tunnelblick vieler Redakteure passen. Daher seien heute ausnahmsweise einmal mehrere Informationen aus den letzten Tagen zusammengestellt, die eindeutig wichtig sind, die ich aber in den meisten Medien nicht gefunden habe. Jeder Leser könnte an Hand dieser Meldungen einmal kritisch überprüfen, ob er  für ein Medium bezahlt, das ihn keineswegs über alles Wichtige informiert (egal, wie dann die Kommentare gehalten sind). Oder ob dieses Medium schon auf den Nachrichten-Seiten völlig einseitig ist, also nicht informiert, sondern die Wirklichkeit aus ideologischen Gründen sehr selektiv behandelt.

In der Folge mit zwei Ausnahmen lauter weitgehend "verlorengegangene" Nachrichten aus den letzten drei Tagen:

  1. Ein islamistischer Bombenangriff auf einen Schulbus im afrikanischen Burkina Faso hat am Samstag 14 Kindern das Leben gekostet.
  2. Rund um den Dreikönigstag sind in Deutschland in zahlreichen Kirchen Krippenfiguren entwendet worden. Diese Aktion linker "Aktivisten" wird von Teilen der Amtskirche unterstützt und soll für noch mehr Migration werben. Denn die drei Könige seien ebenfalls "Flüchtlinge" und illegale Migranten gewesen. (Anmerkung: Das ist absoluter Nonsens. Die Weisen aus dem Morgenland waren das absolute Gegenteil. Sie sind nur auf Besuch zum neugeborenen Jesuskind gekommen, um dann wieder heimzureisen. Sie wollten sich keinesfalls dauerhaft im Heiligen Land niederlassen. Und sie haben auch keinerlei Sozialleistungen beansprucht.)
  3. In Berlin ist das Auto eines christlich orientierten Journalisten der Zeitung "B.Z." niedergebrannt worden. Gleichzeitig veröffentlichen Linksextremisten Drohungen gegen die ganze Familie des Mannes.
  4. In Kenia hat eine islamische Miliz einen amerikanischen Stützpunkt gestürmt und drei Amerikaner getötet. Stunden später konnten drei Terrorverdächtige im letzten Moment festgehalten werden, die versucht haben, in ein britisches Militärlager einzudringen.
  5. In Nigeria sind – allerdings schon zu Weihnachten – mehrere Christen geköpft worden, was zur Einschüchterung auch im Internet gezeigt wurde. Aber nicht einmal der Papst hat bisher bei seinen Ansprachen Solidarität mit den Märtyrern bekundet, sondern weder einmal nur die Industrieländer gegeißelt.
  6. Eine linke deutsche NGO ("Lifeline") beschimpfte Sebastian Kurz als rechtsradikal und "Baby-Hitler", weil er jetzt erneut den NGOs vorgeworfen hat, im Mittelmeer mit ihren sogenannten Hilfsaktionen Schlepper zu unterstützen.
  7. Das EU-Parlament hat – allerdings schon vor einigen Tagen – die Bestrafung eines neuen "Verbrechens" gefordert, nämlich von "LGBTI-Feindlichkeit". LGBTI bedeutet vor allem Homo- und Transsexuelle (höchstwahrscheinlich berichten Medien auch das nicht – obwohl es vielen Redaktionen sympathisch ist –, weil es die Aversionen gegen die EU erhöhen würde).
  8. In Paris hat ein Mann am Freitag mit einem Messer mehrere Menschen wahllos angegriffen, einer wurde getötet, zwei verletzt. Der Mann rief dabei "Allahu Akbar" und war vor der Tat zum Islam konvertiert. Wie üblich wurde sofort von psychischen Störungen geredet.
  9. Aus Graz ist Beklemmendes bekanntgeworden: Im letzten Wahlkampf hatte die grüne Politikerin Alma Zadic dem "Islamischen Kulturzentrum Graz" einen demonstrativen Besuch abgestattet. Dieser war von dem sehr dubiosen Zentrum damals auf Facebook sehr positiv kommuniziert worden. Das zeigt nicht nur, wo die Grünen besonders auf Stimmenfang gegangen sind. Vielmehr treten in diesem Zentrum salafistische Prediger auf. Überdies gibt es Berichte und Fotos, dass dort schon sehr kleine Mädchen zu Kopftuch oder Verschleierung angehalten werden. Unter den vielen Medien-Berichten zur Koalition fand ich dennoch keinen einzigen über diese Affäre und den sehr bedenklichen Aspekt, dass nun ausgerechnet diese Frau Justizministerin wird.
  10. Kein einziges Mainstream-Medium dürfte bisher auf die seltsame Tatsache hingewiesen haben, dass im Koalitionsabkommen keines der Wörter "links", "linksradikal" oder "linksextrem" zu finden ist. Dafür findet sich dort das Wort "rechtsextrem" zehn Mal. Der neualte Bundeskanzler bezeichnet sich bekanntlich als Mitte-Rechts …

Es kann kein Zufall sein, dass all diese Meldungen untergegangen sind. Denn jede einzelne ist den Linken unangenehm. Als das wirklich Böse in der Welt wurde in den letzten Tagen so wie schon seit seiner Wahl einzig und allein Donald Trump gegeißelt, weil er einen iranischen Terroristenkommandanten töten hat lassen.

PS: Viele der anderswo untergehenden Meldungen – aber auch interessante Kommentare – finden Sie täglich in den "Spannend"-Hinweisen des Tagebuchs.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorcarambolage
    38x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 01:58

    Aus diesem Grund ist Dr. Andreas Unterbergers Tagebuch-Blog so unersetzlich.

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 10:51

    Wer erinnert sich nicht an die eines "Diplomaten" höchst unwürdige und äußerst unprofessionelle lächerliche Leichenbittermiene, die der Erdberger Parvenu Thomas KLESTIL---Gott habe ihn selig!--- zur Schau trug, als er die Mannschaft der Schwarz-Blauen Regierung angeloben mußte, die sich übrigens nur unterirdisch den Räumlichkeiten nähern konnte, weil draußen auf der Straße der LINKE PÖBEL aus Protest tobte?

    Der nicht weniger lächerliche BP VdB hingegen wird strahlen wie ein frisch lackiertes Hutschpferd, wenn er seine Traum-Regierung, v.a. aber seine GRÜNEN Kumpane und Kumpaninnen angeloben wird! Es grünt so grün in Österreich!
    Auch die Frau ZADIC wird er freudestrahlend angeloben, denn die ist gleich DOPPELT GRÜN! Bin schon gespannt, WANN er uns einheimische Frauen ALLE, ALLE wird bitten "müssen", ein KOPFTUCH zu tragen.

    Zur Hölle mit VdB, KURZ und den GRÜNEN!

  3. Ausgezeichneter KommentatorCato
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 02:00

    Hier der Link zu dem absolut bemerkenswerten und bedenklichen Besuch von Alma Zadic in der Grazer Moschee.

    https://youtu.be/PdUYWVKQf98

    Was bezwecken die Grünen damit, gerade diese Frau an die Spitze des sensiblen Justizministeriums zu stellen?

  4. Ausgezeichneter KommentatorEl Capitan
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 05:12

    Die Tatsache, dass bestimmte Sachen bekannt und über Internet transportiert werden, zeigt, wie dumm unsere Verschweigerschreiberlinge sind. Sicher können sie damit einige Leute hinters Licht führen, aber nicht alle und vor allem nicht die selbstdenkenden Senioren vulgo böse alte weiße Männer.

    Herr Dr. Unterberger ist dem Alter nach ein "böser alter weißer cis-Mann" genau wie ich und viele andere auch. Je älter ich werde, desto weniger kümmere ich mich um das, was andere zu denken und reden befehlen oder zumindest vorlegen.

    Nein, wir sind selbstdenkenden graue Elefanten mit einer dicken Haut und einem guten Gedächtnis und wir machen es auch wie die Elefanten, die eine Wagenburg bauen, wenn Raubtiete einen Angriff auf ihre Familien planen.

    Was kann uns schon passieren? Dass mich einige einen "Rechten" nennen? Dass ich ein böser "alter weißer cis-Mann" bin? Dass wir reaktionär und was weiß ich noch sein sollen. Am Arsch die Waldfee!

    Ach was! Die können mich kreuzweise! Und nein, das nehme ich nicht zurück. Im übrigen: Viel Feind, viel Ehr, und wer von Nieten und Analöffnungen auf zwei Beinen beschimpft wird, kann nicht falsch liegen.

  5. Ausgezeichneter Kommentatorharo
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 13:02

    Es gibt schon lange eine einheitliche fast idente Berichterstattung und ausschließlich linke Meinungen der Redakteure von ORF, Presse, Kurier, Krone, Heute, Zeitungen der Bundesländer, Fellner- oder Faltermedien... Hin und wieder wird ein Artikel (quergeschrieben) oder ein Leserbrief veröffentlicht der vom üblichen Medienmainstream abweicht.
    Die Redaktionen sind alle begeistert von Grünen in der Regierung und einem grünen BP. Kritik an dieser Koalition oder am BP findet man keine sondern nur -wie üblich- Kritik an der FPÖ und Kickl die es wagen Kritik zu üben und Ungereimtheiten und das zweierlei Maß mit dem gerichtet wird aufzudecken, was eigentlich Aufgabe von Medien wäre.
    Noch ist es den Staatslenkern nicht gelungen alle Informationsquellen die nicht der politisch-korrekten Linie entsprechen, zu verbieten, aber sie arbeiten daran, wobei wieder alle (Stasi-?) Methoden erlaubt sein werden -wie wir wissen- es ist nur wegen der Demokratie ...

    Im übrigen möchte ich nochmals meine Bedenken über die neuen Ministerinnen anmerken. Anscheinend sind Frauenquote, Jugend die neuen Qualitätskriterien ? Für die Justizministerin zusätzlich wohl auch noch die Herkunft aus dem Ausland, moslemische Prägung und Abneigung gegen Rechts ? Darf man das noch fragen oder wird einem auch mit juristischen Mitteln, juristischen Spitzfindigkeiten gedroht wie den Freiheitlichen die sich erdreisteten die erstinstanzliche Verurteilung (Verurteilung zu einer Entschädigungszahlung ist laut Grünen nur als "Verpflichtung" zu benennen?) der zukünftigen Justizministerin zu veröffentlichen ?

  6. Ausgezeichneter KommentatorRau
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 12:06

    Eine Krone mit einer russischen Oligarchenmehrheit hätte uns zumindest diese Regierung erspart.

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Januar 2020 08:45

    Gestern berichtete Martin SELLNER über Alma SADIC und deren fragwürdigen Besuch in einer Salafisten-Moschee in Graz:

    "?? WICHTIG?? Hat die grüne Justizministerin Alma ZADIC Kontakt zu Islamisten?"

    https://www.youtube.com/watch?v=dQIF5jP587c

    Ob VdB davon weiß und diese Frau trotzdem angelobt?

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorHochwürden
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Januar 2020 10:56

    "Gäbe es gute Leute in der Regierung, hätte die Wirtschaft sie längst abgeworben."

    Ronald Reagan


alle Kommentare

  1. Furz & Fogler (kein Partner)
    09. Januar 2020 21:10

    Was man nicht in den Medien findet, ist meine lyrische Beschreibung von türkis-grün:

    "bassza meg a büdös kurva anyjat büdös kibaszott kurva isten bassza meg

  2. Maha (kein Partner)
    09. Januar 2020 16:03

    Zum Diebstahl der Königfiguren:
    Habe mich die letzten Jahre immer geärgert, dass es unter den Heiligen Königen keinen Mohr mehr gibt, weil die PC so wichtig ist. Doch heuer habe ich eine ganz andere Sicht auf dieses Thema:
    Scheinbar ist denen nicht aufgefallen, dass der Mohr nun einfach totgeschwiegen wird - ja einfach aus der Geschichte radiert.

    • glockenblumen
      10. Januar 2020 09:11

      ich sehe das als wahren Rassismus, den Mohren aus den Heiligen Drei Königen zu entfernen.
      Als würde man Schwarzen nicht gönnen, beim Heiligen Kind gewesen zu sein!

  3. Herbi Rat (kein Partner)
    09. Januar 2020 11:04

    Wie krank muß eine Gesellschaft sein, die willenlos die Justizdiktatur eines balkanesischen Muslimtschuschen hinnimmt?

    • Christian Peter (kein Partner)
      09. Januar 2020 12:54

      @Herbie

      Immerhin schaffte es Zadic, ihr Jus - Studium in Mindestzeit abzuschließen, offenbar weit intelligenter als der schwarze Kanzler mit Fliegerohren..

    • Knut (kein Partner)
      09. Januar 2020 13:07

      @ Christian:

      Intelligenz ist die Fähigkeit, andere zu übervorteilen.

  4. Hochwürden (kein Partner)
    09. Januar 2020 10:56

    "Gäbe es gute Leute in der Regierung, hätte die Wirtschaft sie längst abgeworben."

    Ronald Reagan

  5. Hatschi Bratschi (kein Partner)
    09. Januar 2020 10:30

    LGBTU bezeichnet nicht vornehmlich Homosexuelle und Transsexuelle, sondern umfasst die Gruppe von Homos, Lesbians, Transgendern, also Transidenten, Bisexuellen und Intersexuellen. Keine dieser sexuellen Ausrichtungen ist freiwillig gewählt. Oder wurden Sie von Ihrem hochverehrten lieben Gott pränatal gefragt, ob Sie heterosexuell oder schwul sein wollen?
    Diesem Umstand Rechnung zu tragen, wäre einem ehemaligen Chefredakteur der Presse wohl zuzumuten. Im Gegensatz zu Stammtisch-Idioten, für die alle, die nicht heterosexuell empfinden, automatisch "Warme" sind. Wie intellektuell befriedigend muss es doch sein, gemeinsam mit dieser Herde zu blöken.

    • Herbi Rat (kein Partner)
      09. Januar 2020 11:19

      Wie intellektuell befriedigend muß es sein, zu versuchen, diese allesamt missratenen Launen der Natur zur Norm erklären zu wollen?
      Besonders diese extrem perverse Form der Kakaoschlecker, die es zeitnah eben nur für extrem schick verklären, aus purer Opportuninät und Präpotenz ihren Anus der abartigen Welt zur Verfügung zu stellen, bzw. diesen ihrerseits lüstern begehren!
      Wäre dies auch nur annähernd einer humanen Norm zugänglich, wäre die Menschheit nicht mehr existent!
      Denn (noch) liegt keine Gebärmutter im Enddarm eines Menschen.

  6. xxx (kein Partner)
    09. Januar 2020 09:22

    ***Zur Hölle mit VdB, KURZ und den GRÜNEN!***

    dem kann ich nur ganz und völlig zustimmen !

  7. Astrowolf (kein Partner)
    09. Januar 2020 08:37

    Die heil. 3 Könige (= Gizehpyramiden) sind die 3 hellsten Sterne im "ORION". (Einen "Jesus-Christus" gab es nie. Die "Sonne" wurde dereinst von HORUS symbolisiert, und dann von einem "Jesus"; daher bei den orthodoxen Ikonen IMMER die Sonnenscheibe hinter "Jesus".) Die "Kreuzigung" hing damals mit dem Fixstern "Crux Australis" zusammen - eine kreuzförmige Konstellation - an dessen Position die Sonne um den 21.12. verschwand und dann bis zum 24.12. "stationär" blieb - und dann die "WIEDERGEBURT".

    Das STERNBILD der "heiligen 3 Könige" weist AM HIMMEL den Weg zum STERNBILD "Crux Australis".

    (Das sollte ein durchschnittlich Gebildeter an sich schon wissen dürfen...)

    • Hausfrau (kein Partner)
      09. Januar 2020 13:30

      Der "durchschnittlich gebidete" Astrowolf sollte aber auch wissen, dass die Astrologie mit Tierkreisen, Feldern und Häusern ein Humbug ist. Sternbilder sind nur für eine bestimmt Zeit aus einer Richtung als zugesprochem Zusammenhang zu erkennen. Daher ist es für Astrologen vorteilhaft, auch etwas von Astronomie zu verstehen.

      Derzeit ist die Astrologie (wie auch die Homöopathie) ggfs. eine Protowissenschaft. Ob es jemals einen akzeptablen wissenschaftlichen Beweis geben wird, ist zweifelhaft. Aber selbstverständlich hat Astrowolf im Rahmen der Meinungsfreiheit auch das Recht, seine Ansichten zu veröffentlichen.

  8. Dr. Josef Ketzer (kein Partner)
    09. Januar 2020 07:36

    Sogar als er noch Kanzler von Türkis-Blau war, hat Kurz kein einziges Wörtchen über die linksextreme Antifa-Gewalt verloren, aber dafür im Zusammenhang mit den Identitären sein „widerlich-widerlich-widerlich"-Mantra hervorgewürgt...

    • Christian Peter (kein Partner)
      09. Januar 2020 11:04

      @Dr. Josef Ketzer

      Was bitte ist ,türkis', das neue Schwarz ?

    • Hausfrau (kein Partner)
      09. Januar 2020 13:35

      Interessant ist, dass lt. Wikipedia TÜRKIS in der Farbskala zwischen GRÜN und BLAU steht.

  9. D.Bookworm
    08. Januar 2020 18:37

    Danke Herr Dr. Unterberger! Nun, ich habe für mich schon vor gut fünf Jahren die Konsequenzen gezogen: Schon beruflich bedingt hatten wir vier Tageszeitungen abonniert, bzw. sogar gelesen. Das haben wir aufgegeben. Den politisch-linken Einheitsbrei aus der Kleinen Zeitung, den OÖN, SN und dem Raffeisen-Kurier ersparen wir uns und haben diese Zeitungen abbestellt. Es reicht uns mit geistigem Filter - wie die Altvorderen zu Zeiten eines Joseph Goebbels - im Internet die ORF-Nachrichten zu Aktuellem zu lesen und allenfalls und mehrmals im Monat gegen Gebühr (!) sich aus der NZZ oder der FAZ uns interessierende Artikel herunter zu laden - und zu bezahlen.
    Leider können wir dem Zwangsgebühren-ORF nicht entkommen, der uns das Geld steiht.

    • Christian Peter (kein Partner)
      09. Januar 2020 11:06

      Den ORF - Zwangsgebühren entkommt man ganz einfach, indem man streamt.

  10. keinVPsuderant
    08. Januar 2020 08:22

    Es gibt reihenweise Juristen in der ÖVP, es ist mir völlig unbekannt, dass österreichische Bundeskanzler als Voraussetzung ein abgeschlossenes Jurastudium - am besten mit Schwerpunkt Verfassungsrecht - haben müssen! Schaden würde es nicht, aber dann nur, wenn die Gesinnung dieser Juristen stark nach rechts ausgerichtet ist. Denn all die Grauslichkeiten, die A.U. in seinen Befürchtungen aufzählt, sind ebenfalls von Juristen erfunden worden. Wäre ein Jusstudium das große Heilmittel gegen den befürchteten Untergang Österreichs, müsste man sich über die juristisch bestens gebildete Zadic freuen. Ich freue mich NICHT!

  11. Undine
    07. Januar 2020 22:19

    OT---aber ein sehenswertes Video zur Oma, der Umwelt-Sau, bzw. Nazi-Sau.

    "Mannomann: Die Oma-Sau!"

    Schon wieder wird Literatur und Nachdenklichkeit zum Opfer im Kampf gegen Rääächts: Auftrittsverbot für Literaturstar Uwe Tellkamp. Darüberhinaus der aktuelle Wahnsinn um die WDR-Oma-Säue. Proteste dagegen werden "rechten Trollen" zugeordnet, als sei der Instinkt für Anstand und Dankbarkeit den Vorfahren gegenüber eine rechte Verirrung geworden. Identitäre besetzen das Funkhaus, Tom Buhrow gerät unter Beschuss von den linksradikalen Kräften im eigenen Haus. Mit unter den Protestlern gegen Buhrow: die SPD-Oma-Sau Saskia Esken."

    https://www.youtube.com/watch?v=4JjrRHA8z-Q

    ................................................................................................

    GROSSARTIG!

    ""WDR-liche Medienhetze" - Aktionsvideo WDR-Funkhaus in Köln"

    https://www.youtube.com/watch?v=JQIq2odwSmY

  12. pressburger
    07. Januar 2020 19:06

    Der medial-politische Komplex hat vor den Wahlen und bei der Regierungs Bildung seine ganze Macht ausgespielt. Die Wähler, gleichzeitig die Medien Konsumenten, wurden von beiden Seiten in die Zange genommen. Kurz, Kogler und Genossen, mit Versprechungen, von der einen Seite, die Medien, der ORF, mit Lobhudeleien an die Grünen und Erstellung eines Kurz Personenkults, von der anderen Seite.
    Wer bis jetzt, als denkender Mensch die Medien haben die Aufgabe zu informieren und die eigene Meinung zu veröffentlichen, sollte diese Illusion endgültig ablegen.
    Die Rolle der Medien vor den Wahlen, sowie im Prozess der Regierungsbildung, war eindeutig die gleiche wie im ehemaligen Ostblock. Agitation, Subversion, voll im Dienst der Ideologie der Herrschenden.
    Die Medien täuschen, in dem sie immer wieder Personen in den Mittelpunkt stellen. Tatsache ist, jeder Marxist weiss es, nicht Personen sind wichtig, sondern die Ideologie. Insofern hat Kurz die Aufgabe die marxistisch-islamistische Ideologie in Österreich durchzusetzen.
    Die neue Justizministerin wurde nur aufgestellt, weil Kurz dem Volk zeigen will, dass er es kann. Why does a dog lick it`s balls, because it can. Ein weiterer Versuch, wie weit man mit der Salami-Taktik kommen kann.
    Reaktion der Medien - Jubel, Reaktion von VdB - Jubel, Reaktion von 85% der Wähler - Jubel.
    Nach diesen Ergebnis gibt es keinen Anlass die Medien in Polen, Ungarn, Russland zu kritisieren. Ein Blinder sollte keine Einäugigen belehren.

  13. Kyrios Doulos
    07. Januar 2020 16:54

    Meine Hochachtung Ihnen gegenüber, Herr Dr. Unterberger! Ihr Dienst ist - wie man heute intensiv spürt und bemerkt - eine großartige Leistung eines großartigen Meisters seines Faches!

  14. WienFavoriten
    07. Januar 2020 16:42

    Ergänzung zu Punkt 2., den "Hl. Drei Königen":

    erstens waren sie keine Moslems (die gab es damals noch nicht),
    zweitens haben sie sich leitkulturgemäß im fremden Land verhalten und
    drittens haben sie wertvolle Geschenke mitgebracht, nicht mitgenommen!

    • Brockhaus
      07. Januar 2020 21:36

      Und vierten sind sie nicht geblieben sondern sind bald danach wieder von dannen gezogen.

  15. sin
    07. Januar 2020 16:40

    Was man in Bezug auf Deutschland in den "politisch korrekt" berichtenden Medien nicht lesen kann, findet man unter

    borisreitschuster.de

    Unbedingt lesen!!!!!!!!!

  16. OT-Links
    07. Januar 2020 14:51

    Da fragt man sich als doofster Wähler aller Zeiten, als Türkiš-Wähler, aber schon, ob nicht auch die Spende vom späteren Christchurch-Ökofaschisten an Sellner nicht nur nicht kein Fehler war, was das Kurzbein ja sehr "widerlich" fand. Hätte Sellner nämlich damals gewusst, dass dieser Linksextremist, der einen Rechtextremen mimte (ist er noch in Haft oder schon frei? Die Medien wussten sofort, dass er ein Rechter ist, weil er das gesagt hat - er sagte bei seiner Festnahme: Ich bin rechtsextrem...) etwas Böses plant, hätte er sofort den Anschlag verhindert, aber wer konnte ahnen, dass dieser scheinbar Linke mal so etwas tun würde? Nicht nur Sellner hat es nicht gewusst! Auch seinen linken Freunden ist es nie aufgefallen...
    https://www.unzensuriert.at/content/87372-kurz-verteidigt-erstinstanzlich-verurteilte-neo-justizministerin-zadic-trotz-fehler-geeignet

    • pressburger
      07. Januar 2020 18:28

      Das ist eine Bresche die hier geschlagen wurde. Nicht zufällig wird betont dass sie Grüngenossin eine Muselmanin ist. Zuerst eine, dann immer weiter. Die Menschen sollen sich daran gewöhnen dass es in Zukunft eine moslemische Regierung geben wird.
      Welche Qualifikation bringt die Genossin mit um dem Justizresort vorzustehen ?
      Nach welchen Recht wird in Zukunft gerichtet. Scharia ?

    • OT-Links
      07. Januar 2020 20:39

      Jedenfalls sind diese Ôsterreichhasser offensichtlich ganz nach dem Geschmack des Kurzbeinigen.
      So sahen Bellen und er drein, als sie beschlossen, Kickl und die FPÖ zu feuern, kurz vor der EU-Wahl.

      https://www.sn.at/wer-sind-die-berater-hinter-den-kulissen-41-82869374.jpg/640x/70.583.791

      Es ist nicht zu fassen. Sieht das denn keiner, was sich hier abspielt? Sind die Leute wirlich so dumm oder ist der Wahlbetrug schon so enorm?

      Heute kommt auch heraus, dass Peschorn noch ein Geschenk für Kurz hat. Die Bekanntgabe der Herkunft der Täter ist nicht mehr gewünscht. Nun haben sie wohl alles, was die FPÖ gegen den Widerstand der ÖVP bewirkt hat, aufgehoben. So eine ****, mir fehlen die Worte!

      Das macht ja doch nur böses Blut. Die Leute wissen, wer die Täter sind und dass sie gleich wieder freigelassen werden. Dass die Herkunft verschwiegen werden soll, führt nur dazu, dass JEDER Messerstecher, dessen Herkunft verschleiert wird, dem islamischen Kulturkreis zugerechnet wird. Wollten sie das, diese bösartigen PC-Pippinella-Prusselisen???

    • OT-Links
      07. Januar 2020 20:43

      Ja, und zur Frage, nach welchem Recht - ich wünsche ihnen, dass die Verantwortlichen und ihre Helfer möglichst bald zu "Erlebenden" der Bereicherung werden und für die angeblichen Emanzinnen selbstverständlich die Scharia. Sollten mal die Schwartzer fragen. Die hat wenigsten ein Hirn!

  17. OnkelOssi
    07. Januar 2020 14:28

    Meiner Erfahrung nach sind die Grünen Gewalt affin. " Buback, Ponto, Schleyer, dass war netter Dreier, der nächste ist der Bayer" - so zu hören von einem Aktivisten der kritischen Medizin an der Med. Fakultät,. damals noch Uni Wien. Gleich darauf ab in die Au, um Bäume zu schützen vor "faschistoiden" Polizisten. Im Berufsleben angekommen werden Asylanten beschützt, dass - jetzt ehrlich - Polizisten sie nicht bestehlen - dieser Mediziner hats in die oberen Ränge der Sozialversicherungen geschafft.

    Mein größtes persönliches Gewalttrauma war die "Burschenballschaftsdemo" 2014 oder 2015. Auslagen werden mit Ziegelsteinen eingeworfen. Ziegelsteine sind ein Zeichen für den Vorsatz, da sie ja nicht in der Innenstadt herumliegen. Beim Juwelier Wagner nimmt ein Mitarbeiter der MA 48 die Ziegelsteine seelenruhig aus Auslage und gibt sie in seine Misttonne, die Polizei steht daneben und muss zuschauen. Am Morgen waren in der Bognergasse bei jedem dritten Geschäft Scheiben eingeschlagen und der Kiosk am Graben zerstört.

    Von einer Verurteilung eines Täters hab ich nichts gehört. Damals hat dass rote Wien seine Hand drüber gehalten, in Zukunft wird das unser "bürgerlicher" Kanzler machen.

    • OnkelOssi
      07. Januar 2020 14:34

      Ps: Ich bin damals zufällig als Passant dazu gekommen.

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 14:40

      Ich fürchte, Sie haben recht.

    • otti
      07. Januar 2020 15:12

      "durfte" das mitverfolgen !
      ungeheurlich !
      wo war denn unser allseits geliebter bundespräser.....???
      natürlich nirgendwo zu finden.

    • pressburger
      07. Januar 2020 18:29

      Genau so wird es weiter gehen.

    • fewe (kein Partner)
      09. Januar 2020 08:53

      Das sind Schlägertruppen wie die SA der Nazis. Es sind überall die Sozialisten, die so handeln.

      Ich verstehe jedenfalls wie mit lieb dreinschauenden Politikern sowas mühelos zu machen ist. Jetzt auch noch mit ständigem Demokratie-Geheul.

      Die Steigerung ist es, sich über Feindgruppen vorerst lustig zu machen und später sie dann als Volksfeinde hinzustellen. Siehe "Oma, die Umweltsau" und der Fridays for Future, die meinen die Alten haben nichts mehr zu reden, die sind eh nicht mehr lange da.

      Man spaltet die Gesellschaft nach allen möglichen Richtungen. Frauen gegen Männer, Junge gegen Alte, Nichtraucher gegen Raucher etc. Und redet davon, dass die Rechten spalten würden.

      Nicht beruhigend.

  18. Gegen Täuschung und arglistiges Verschweigen
    07. Januar 2020 13:17

    O.T.: Meine finanzielle Bilanz zum Jahreswechsel:

    Seit 2004 sind die Nettoeinkünfte einer großen Pensionistengruppe nicht nur durch die Inflation geschmälert worden, sondern sie wurden sogar nominell deutlich gekürzt. Wenn in Griechenland Pensionen gekürzt werden, liest man dies in allen österreichischen Zeitungen.
    Aber über das AUSHUNGERN DES MITTELSTANDES IN ÖSTERREICH ist nirgends ein typischer Überblick zu finden, weshalb ich erstmalig am 31.Dezember 2012 unter Dr. Unterbergers Notiz „Die Bilanz der Dinge am Rande eines Jahres“ diesem Mangel abzuhelfen versuchte. Seither habe ich die Tabelle jährlich weitergeführt und mache dies nachstehend nun auch für 2019.
    Da mir der Umgang mit Computer und Internet vom Fach her leicht fällt, lade ich monatlich meine Bankdaten weitgehend automatisch auf meinen Computer und kann daher problemlos einen Überblick über die abnehmenden Netto-Beträge von ASVG-Pension und vor allem verursacht durch die stark fallende Pensionskassen-Pension – ein der Öffentlichkeit verschwiegener Skandal(!)- liefern:
    Randbedingungen: Während meiner vielen Berufsjahre, war ich in Forschung und Entwicklung einer internationalen Firma anfangs als Mitarbeiter bzw. später als Führungskraft tätig. Ich beziehe eine ASVG-Pension und - da die Firma mit mir ursprünglich einen Pensionsvertrag als Führungskraft geschlossen hatte, der am Ende des 20. Jahrhunderts „freiwillig“ (d. h. praktisch ohne Wahlmöglichkeit) in eine Pensionskasse übergeleitet wurde - auch eine Firmenpension. Ursprünglich sollte damit rund die Netto-Summe einer Pensionszahlung erreicht werden, wie sie in einer – von Verantwortung und Rang her vergleichbaren – Staatsstellung zutrifft. Übrigens: Firmenpensionen sind wahrlich keine Luxuspensionen für die ehemaligen Angestellten! Die Mittelwerte lagen im Jahr 2003 zwar noch bei 330Euro monatlich, nun sind sie auf ca. 240 Euro gefallen (ca. 90 000 Betroffene) , obwohl bei Gründung der Pensionskassen gesicherte Firmenpensionen zugesagt wurden!
    Tatsache ist, daß GEGEN TREU UND GLAUBEN, inzwischen die ZAHLUNGEN der PENSIONSKASSE immer wieder GEKÜRZT wurden und deshalb inzwischen Kaufkraftverluste der Pensionskassenpension von ca. 58 % eintraten. Für 2019 waren z.B. die Kürzungen im zweistelligen Prozentbereich!
    Hingegen wurde die ASVG-Pension doch wenigstens geringfügig manchmal der Inflation „angepaßt“.
    Wie erstmalig 2012 kann ich mich somit auf Grund des Datenmaterials als
    BETROGENER ASVG - UND PENSIONKASSEN - PENSIONIST
    - wie folgt - outen.
    Überblick 2004 bis inklusive 2019:
    NETTO-Einkommen von ASVG plus Pensionskasse
    (inklusive 13. und 14. Zahlung; jede nachfolgende Zeile enthält somit Jahreseinkommen/12):
    Jahr: monatlich im Mittel (EURO)
    2019: 3472,47 (Kürzung des Anteils der Pensionskasse 2019: 12,5%!)
    2018: 3561,90
    2017: 3411,75
    2016: 3434,17
    2015: 3319,63
    2014: 3289,38
    2013: 3379,26
    2012: 3307,06
    2011: 3381,51
    2010: 3408,26
    2009: 3330,64
    2008: 3428,93
    2007: 3402,54
    2008: 3439,63
    2005: 3380,64
    2004: 3448,39
    Da in diesen Nettowerten bereits Steuerabschreibungen etc. berücksichtigt sind, deutet diese seit 2004 – trotz Inflation - kaum veränderte Zahlenreihe der Netto-Gesamtpension auffällig darauf hin, daß die Regierung gezielt Computer benutzt. Damit dürften Beamte darauf achten, daß ehemalige in der Privatwirtschaft Tätige gerade so geschröpft werden, daß sie nicht zu Revolutionären werden. Als Stimmvieh wird man sie aber vermutlich für „staatstragende Parteien“ nicht erhalten können.

    • Infophil
      07. Januar 2020 15:47

      Sehr gut ermittelt!
      Grundsätzlich denke ich, dass die jährlichen Erhöhungen der ASVG Pensionen nie die
      reale, gefühlte Inflation erreichen, vor allem was die Lebenshaltungskosten betreffen.
      Problem ist, wir ca. 2.3 Mio Senioren haben keine gewählte Vertretung, nur ausrangierte Altpolitiker! Und so sinkt die ASVG Pension permanant im Wert.

    • Dr. Faust
      07. Januar 2020 16:36

      Danke vielmals für dieses Update. Das sind wichtige Daten!

    • Gegen Täuschung und arglistiges Verschweigen
      08. Januar 2020 12:56

      Anmerkung zur Tabelle:
      Berücksichtigt man den Anstieg der Preise zwischen Jänner 2004 und Nov. 2019 um ca. 35% (siehe VPI) – also jährlich im Mittel um ca. 2,2% - so ist erkennbar: Die Richtlinie 2% Inflation von Signor Draghi wurde sorgfältig befolgt.
      Zum Ausgleich der Inflation müßte nämlich in der Tabelle bei Zeile 2019 statt 3472,47 richtig ca. 4688Euro stehen. Da dies nicht der Fall ist, wurde ich - als Angehöriger des Mittelstandes – z.B. im Dezember 2019 um ca. 1215 Euro geschädigt, also „ausgehungert“.
      Dr. Unterbergers Titelwahl der Tagebuchnotiz „Was man nicht in den Medien findet“ paßt völlig!

    • Kremser (kein Partner)
      10. Januar 2020 08:59

      @Gegen Täuschung und arglistiges Verschweigen

      Warum führen Sie ASVG-Pension und Firmenpension nicht getrennt an?
      Wohin zahlte Ihr Arbeitgeber für Sie, neben der Pflichtversicherung, ein?

      Wohl an eine privatwirtschaftliche Versicherungsgesellschaft und die streift das ein was Ihnen nun fehlt. Hätte Ihre Firma Sie bei der gesetzl. Pensionsversicherung höher versichert anstatt Beiträge in den Rachen eines Versicherungskonzerns zu werfen stünden Sie nun besser da!
      Ein Beispiel aus meinem Leben:
      Lebensversicherung bei einer "renommierten" Versicherungsgesellschaft - eingezahlt € 9000,00, ausbezahlt bekommen 7500,00! Wo blieb die Differenz? Bitte nicht sagen die hätte der Staat kassiert!

    • Kremser (kein Partner)
      10. Januar 2020 09:05

      Fortsetzung:
      Wahlweise hätte ich auch eine Auszahlung als Pension haben können, allerdings hätte ich da noch 10 Jahre drauf warten müssen - so alt wie ich bin wäre ich dann mit ziemlicher Sicherheit schon tot und die Versicherung könnte auch den Rest noch einstreifen!
      Bei aller manchmal sogar berechtigten Kritik an unserem Pensionssystem ist es doch das Beste was uns passieren kann und ich plädiere daher für freiwillige Höherversicherung anstatt Einzahlungen an privatwirtschaftliche Versicherungen!
      (Bin durchaus für Privatwirtschaft - dort wo es angebracht ist!)

    • Kurt R. (kein Partner)
      10. Januar 2020 21:20

      Jährlich wird der die ASVG-Höchstpension neu festgelegt. In Relation zu diesen Werten hat sich meine ASVG-Pension seit dem 10-jährigen Bestehen um rund 10 % verringert! Auf die gesetzlich vorgegebene Werterhaltung haben die politischen Drecksäcke geschissen! Das skandalöse Schurkenstück wird auch durch den OGH gedeckt!

  19. haro
    07. Januar 2020 13:02

    Es gibt schon lange eine einheitliche fast idente Berichterstattung und ausschließlich linke Meinungen der Redakteure von ORF, Presse, Kurier, Krone, Heute, Zeitungen der Bundesländer, Fellner- oder Faltermedien... Hin und wieder wird ein Artikel (quergeschrieben) oder ein Leserbrief veröffentlicht der vom üblichen Medienmainstream abweicht.
    Die Redaktionen sind alle begeistert von Grünen in der Regierung und einem grünen BP. Kritik an dieser Koalition oder am BP findet man keine sondern nur -wie üblich- Kritik an der FPÖ und Kickl die es wagen Kritik zu üben und Ungereimtheiten und das zweierlei Maß mit dem gerichtet wird aufzudecken, was eigentlich Aufgabe von Medien wäre.
    Noch ist es den Staatslenkern nicht gelungen alle Informationsquellen die nicht der politisch-korrekten Linie entsprechen, zu verbieten, aber sie arbeiten daran, wobei wieder alle (Stasi-?) Methoden erlaubt sein werden -wie wir wissen- es ist nur wegen der Demokratie ...

    Im übrigen möchte ich nochmals meine Bedenken über die neuen Ministerinnen anmerken. Anscheinend sind Frauenquote, Jugend die neuen Qualitätskriterien ? Für die Justizministerin zusätzlich wohl auch noch die Herkunft aus dem Ausland, moslemische Prägung und Abneigung gegen Rechts ? Darf man das noch fragen oder wird einem auch mit juristischen Mitteln, juristischen Spitzfindigkeiten gedroht wie den Freiheitlichen die sich erdreisteten die erstinstanzliche Verurteilung (Verurteilung zu einer Entschädigungszahlung ist laut Grünen nur als "Verpflichtung" zu benennen?) der zukünftigen Justizministerin zu veröffentlichen ?

  20. Rau
    07. Januar 2020 12:06

    Eine Krone mit einer russischen Oligarchenmehrheit hätte uns zumindest diese Regierung erspart.

    • Almut
      07. Januar 2020 14:00

      ***************************!
      :-))))

    • Riese35
      07. Januar 2020 14:28

      ************************************!
      ************************************!
      ************************************!

      ;-)))

      Wobei ich aber bei "Oligarchen" vorsichtig wäre. "Russisch" würde reichen. Die bei uns lebenden Putin-Flüchtlinge sind zu einem wesentlichen Anteil nicht gerade jene, von denen ich finanzeirt werden möchte. Mein Blick richtet sich mehr auf die russischen Patrioten, die vorwiegend im eigenen Land leben.

  21. Undine
    07. Januar 2020 10:51

    Wer erinnert sich nicht an die eines "Diplomaten" höchst unwürdige und äußerst unprofessionelle lächerliche Leichenbittermiene, die der Erdberger Parvenu Thomas KLESTIL---Gott habe ihn selig!--- zur Schau trug, als er die Mannschaft der Schwarz-Blauen Regierung angeloben mußte, die sich übrigens nur unterirdisch den Räumlichkeiten nähern konnte, weil draußen auf der Straße der LINKE PÖBEL aus Protest tobte?

    Der nicht weniger lächerliche BP VdB hingegen wird strahlen wie ein frisch lackiertes Hutschpferd, wenn er seine Traum-Regierung, v.a. aber seine GRÜNEN Kumpane und Kumpaninnen angeloben wird! Es grünt so grün in Österreich!
    Auch die Frau ZADIC wird er freudestrahlend angeloben, denn die ist gleich DOPPELT GRÜN! Bin schon gespannt, WANN er uns einheimische Frauen ALLE, ALLE wird bitten "müssen", ein KOPFTUCH zu tragen.

    Zur Hölle mit VdB, KURZ und den GRÜNEN!

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 11:01

      @ Undine
      Ihr Wunsch wird leider nur Wunsch bleiben, aber ich schließe mich ihm an.
      Ich glaube nicht an eine Hölle, aber in diesem Fall wünschte ich mir, dass es
      eine gäbe, damit diese Verräter wenigstens nach ihrem Tod eine gerechte Strafe
      erführen. Hier im Diesseits dient ihr Verhalten nur zum Erreichen irdisch
      paradiesischer Lebensweise. Es sei denn........ (Rumänien)

    • Rau
      07. Januar 2020 11:05

      Die kommen doch aus der Hölle, bzw warten auf den Zahltag an dem der Leibhaftige die Seelen einfordert

    • Vivaldi
      07. Januar 2020 11:41

      Symbolbild bzw. Symbolszene der Angelobung ( ca. um 11:35 live im TV ): Minister Schallenberg KÜSST der BM Zadic die Hand !!!
      Das erinnert an das symbolträchtige Absingen der "Internationalen" durch Busek vor 25 Jahren -----> Untergang des christlichen Abendlandes.

    • Rau
      07. Januar 2020 12:48

      um 11:35 live gar. Das will ich um nix auf der Welt versäumen. Hab leider was besseres zu tun.

    • Rau
    • Infophil
      07. Januar 2020 15:15

      Bravo Undine, bravissimo:
      ***Zur Hölle mit VdB, KURZ und den GRÜNEN!***

    • otti
      07. Januar 2020 15:15

      Undine - i love you !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • CIA
      07. Januar 2020 15:48

      Die Frauen sollten Kopftücher tragen und im Sinne der Gleichheit sollte sich jeder Mann der Beschneidung unterziehen. Also, Herr VdB, wie wärs mit der Vorbildwirkung?!

    • pressburger
      07. Januar 2020 18:31

      Gut gemeint, altruistisch.

    • Weinkopf
      08. Januar 2020 04:20

      @Undine

      ********************+!

  22. Arbeiter
    07. Januar 2020 10:39

    Danke, ein schönes Bild der Notwendigkeit dieses Tagebuchs!

  23. steinmein
    07. Januar 2020 10:26

    Der Herr Sebastian meint, der Hahn im Korb zu sein. Sein verhängnisvoller Irrtum ist jedoch offenbar, denn jetzt muß er die faulen Eier, die ihm die Grünbande gelegt hat, für uns alle ausbrüten. Es sei, dass vermutlich dem Gedankengut eines Soros nun das dem der Salafisten entgegengesetzt wird. Österreich ist nun Spielwiese für die gesellschaftliche Umwälzung geworden. Und der Grünwauwau sollte sich vorsorglich beschneiden lassen(Gehirnlappen). Der Staat ist verschluddert und einige leben bestens davon.

    • Tyche
      07. Januar 2020 10:33

      ich denke - der Staat ist hoch verschuldet und das macht ihn erpressbar!

    • pressburger
      07. Januar 2020 10:38

      Österreich als kleiner relativ unbedeutender Staat, eignet sich hervorragend für ein EU Pilot Projekt - "Die Grünen an der Macht, Übergang zum Islamischen Gottesstaat". Finazierung durch unbekannte Quellen, die meisten sind Steuerzahler.

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 10:56

      @ Tyche und @ pressburger
      ******************
      ******************
      ******************
      Und wie sagte Kogler doch gleich: "Ohne mehr Schulden wird sich das Koalitionsprogramm nicht machen lassen."

      Und richtig, ein so unbedeutender Kleinstaat eignet sich ideal zum
      Experimentierfeld für wesentlich größere Pläne.

  24. Interessierter Leser
    07. Januar 2020 09:47

    Für österr. Medien stimmt das fast zu 100% außer zu Punkt 1) 6) und bes.8), wobei die Presse noch am besten informiert. Ansonsten aber gibt es zu den Themen bis zu 10 Artikel/Berichte, bes. in deutschen Medien.
    Zum Entfernen jeweils zweier Könige aus Krippen, gibt es nur vereinzelt fanatisierte Pfarrer, die Verständnis dafür zeigten, weil jeweils Zettel von den Aktivisten hingelegt wurden, dass die Figuren unversehrt wieder zurückgestellt werden. Nur ein Pfarrer hat die Aktivisten geklagt :-(

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 10:44

      Es gibt ja auch einen Pfarrer, der für die verbrannten Affen ein Requiem halten will.
      Die haben's ja nicht mehr alle.

  25. Tyche
    07. Januar 2020 08:56

    http://www.pi-news.net/2020/01/deutschland-2020-messerterror-antifaterror-gesinnungterror/

    Das wird sich hier bei uns in absehbarer Zeit, noch dazu mit einer Isalm affinen und linkslinken Zadic als Justizministerin, wohl in ähnlicher Art abspielen!

    Das Problem ist - irgendwie können Millionen anders denkender Bürger im Rechsstaat, im Europa der von Merkel viel zitierten und strapazierten Werte nichts dagegen tun!

    Dass Rede- und Meinungsfreiheit eingeschränkt werden ist eine Sache, dass Menschen, wie im Beitag oben, ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden, unbescholtenen Bürgen so offen Angst eingejagt wird, sie sogar am Einsteigen in ein Taxi gehindert werden, eine andere!

    Das trägt in meinen Augen bereits deutliche Zeichen von Anarchie und dem gehört konsequent und aufs Schärfste entgegengetreten.

    Wo bleibt der Rechtsstaat? Wo das gleiche Recht für alle?

    Ich bin zornig, ja, zonig, anders kann man es nicht ausdrücken, dass der Bürger, das Volk, von dem das Recht ja eigentlich ausgeht, sich da nicht wehren kann! Ist es doch eigentlich die Mehrheit, die von einer Gewalt bereiten, linksfaschsitischen Minderheit terroriseirt wird!

    • Bürgermeister
      07. Januar 2020 09:05

      Sie brauchen 15 % Gewaltbereite - damit beherrscht man einen ganzen Staat (ehem. Ostblock, viele Diktaturen in der heutigen Zeit). Das neue am System Merkel ist, dass vormals bürgerliche oder konservative Parteien den linken Rotz benutzen, um ihre Macht zu erhalten.

      Von den Hermelinmäntelchen-Trägern dürfen Sie nichts erwarten, die verdanken ihren Luxus "der Baddei" - und ohne diese wären sie mit Flaschensammeln beschäftigt.

    • pressburger
      07. Januar 2020 10:42

      "nicht wehren kann ?", oder, richtigerweise nicht wehren will, oder keinen Grund sieht sich zu wehren.
      Läuft doch alles geschmiert, der Basti, a klassa Bursch, die Weiber um ihn herum, a net schlecht.
      Der Wähler wollte es so. Keiner soll sagen, "so habe ich mir das doch nicht vorgestellt".
      Im besten Fall. Sollte er noch überhaupt was sagen dürfen.

    • Tyche
      07. Januar 2020 12:22

      Und wie soll man sich wehren? Vors BKAmt stellen und demonstrieren?

      Bei der berechtigten Demo gegen den WDR gabs 50 - angeblich Rechte - Demonstranten und 1000 Gegendemonstranten.

      WDR: Im Rahmen der Veranstaltungen kam es auch zu Auseinandersetzungen. Gegen 13.30 Uhr mussten Beamte am Durchgang zwischen Appellhofplatz und Elstergasse bei einem Zwischenfall eingreifen. "Dort haben wir mehrere Personen, die sich der Demo auf dem Appellhofplatz anschließen wollten, durch die Gegendemonstranten geleitet", sagte ein Polizeisprecher dem WDR.
      Daraufhin sei es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern und der Polizei gekommen. .......

    • Bürgermeister
      07. Januar 2020 17:15

      Das Empfinden für Recht und Gerechtigkeit - so wie Sie und ich es empfinden und wohl auch viele andere in diesem Blog - wird von den Hermelinträgern nicht geteilt.

      Wieviel müsste man Ihnen bezahlen, damit Sie ein paar widerliche Kinderschänder vor einer Strafe bewahren, um andere abzuschrecken? Ich denke die Summe existiert nicht.

      Bei den Hermelinträgern ist das anders, sie verschleiern, verzögern - sie stecken mit drin. Sie beschützen die Täter und bedrohen die Opfer. Diese Schicht die "Recht" spricht ist anders als Sie oder ich - deshalb lieber keinen "Rechtsstaat".

    • pressburger
      07. Januar 2020 18:36

      Die einzige Möglichkeit für einen Bürger ist sich zu wehren, ist an der Urne. Chance verpasst. Verstand und Weitblick, sind Voraussetzung. Zu viel verlangt ?

  26. Undine
    07. Januar 2020 08:45

    Gestern berichtete Martin SELLNER über Alma SADIC und deren fragwürdigen Besuch in einer Salafisten-Moschee in Graz:

    "?? WICHTIG?? Hat die grüne Justizministerin Alma ZADIC Kontakt zu Islamisten?"

    https://www.youtube.com/watch?v=dQIF5jP587c

    Ob VdB davon weiß und diese Frau trotzdem angelobt?

    • Tyche
      07. Januar 2020 09:04

      Ja, selbstverständlich wird er sie nageloben!
      Dem VdB ist doch jeder Linke, jeder Kommunist im grünen Tarnmantel lieb und teuer!

      Losgehen tut er nur gegen die andern, gegen die bösen, gegen die, die Rechts von Links stehen! Als grüne Minderheit muss man sich doch irgendwie durchsetzen gegen das mehrheitlich Mitte rechts stehende Lager in A!

    • Franz77
      07. Januar 2020 09:12

      Das war erst im September. Den ganzen Film habe ich leider nicht geschafft. Wenn ich diese kranken Gestalten schon sehe ...

    • Cotopaxi
      07. Januar 2020 09:16

      Natürlich wird er sie angeloben. Sie entspricht doch ganz seinem Frauen-Typ.

    • stefania
      07. Januar 2020 09:20

      Hier ist das Video, von einem Landsmann von Frau Zadic, also nicht von einem bösen,übelwollenden "Rechten".

      https://www.youtube.com/watch?v=PdUYWVKQf98

    • pressburger
      07. Januar 2020 10:50

      Bereits gestern um 23.39 im Blog. Aber Wiederholung ist gut, nicht jeder ist noch um Mitternacht wach.
      Danke für den Link. Als Verweigerer der Staatsmedien hätte ich nicht gewusst, dass diese Schmierenkomödie in der üblichen Besetzung, grinsende Feinde der freien Gesellschaft versammelt in der Hofburg, heute stattfinden wird.
      Die Götter seien den Frevlern gnädig. Sie werden sie walten lassen, sich auf dem Olymp kugeln, ob dieser Idioten, die sich für solche Tyranen als Führer entschieden haben.

    • Gerald
      07. Januar 2020 10:50

      @Undine und Tyche

      Natürlich wird er sie angeloben. Hat er doch auch schon erklärt, dass Frauen aus Solidarität Kopftuch tragen sollten. Die Grüne Flagge des Islam gefällt dem Bundespräsidenten.

    • AppolloniO (kein Partner)
      10. Januar 2020 12:09

      Die Frage ist entschieden: Er hat.
      Klestil lehnte einst einen Kabas ab. Hat doch dieser gewagt ihn als Lump zu bezeichnen. Na, wenn diese unter die Meinungsfreiheit (obwohl er einen Tatbestand beschrieb) fallende Meinung kein Schwerverbrechen ist? Was bedeutet dagegen die Sympathie zu Staatsfeinden.
      Es wird eine harte Legislaturperiode.

  27. Slomo
    07. Januar 2020 08:34

    Was sehr bedauerlich ist jeder liest nur mehr seine Medien und denkt das ist die objektive Wahrheit allein die Aufspaltung in "Mainstream " und "Alternativ" Medien ist an Dummheit nicht zu überbieten

    • Undine
      07. Januar 2020 08:42

      Schon einmal etwas von Interpunktion gehört? ;-)

    • Rau
      07. Januar 2020 10:12

      Spalten Sie halt in subventionierte und freie Medien auf. Oder in Lückenpresse und Medien, die eben die Probleme ansprechen. Propagandamedien und welche, die sich noch als soetwas wie die 4. macht begreifen. Das nicht auseinanderhalten zu können, auf diese Dummheit wird gesetzt, bzw dem ohnehin völlig uninteressierten Östertrottel, dem man ohnehin alles vorsetzen kann.

    • Rau
      07. Januar 2020 10:24

      Das am ehesten noch konservativste Blatt, "Die Presse" titelte "Grüner Segen". Wenn Sie meinen, es hat Sinn soetwas zu lesen. Das ist doch an Dummheit nicht zu überbieten!

    • pressburger
      07. Januar 2020 10:53

      Stimmt, keine alternativen Medien mehr. Dieser Blog, oder Sellner, oder Grosz, sind keine Medien im eigentlichen Sinn.
      Mainstream, stimmt nur bedingt. Richtig ist, Staatsmedien, Staatseigene Medien als Sprachrohr des Wahrheitsministeriums.

    • Wyatt
      07. Januar 2020 12:17

      alle "Antworter"

      ******
      ******
      ******
      Wenn dem, unter diversen @Nicks schreibenden Auftragspartner, nichts zum Thema einfällt, (weil es stimmt.) wird er halt beleidigend.

    • otti
      07. Januar 2020 15:18

      Undine - vergiß es:" Bieldung vür ale "

    • OT-Links
      07. Januar 2020 21:12

      Schlomo
      Ich lese die Mainstream-Medien auch fast alle. Man weiß dann immer ganz gut, was als nächstes beabsichtigt wird, denn es handelt sich zumeist um keine Berichte, sondern um Kampagnen - zB im letzten Jahr als sie bei jedem Sonnenstrahl im Sommer von der noch nie da gewesenen Hitze jammerten und jetzt auch wieder bei Föhnwetter... das dient der Einführung einer CO2-Steuer und weiterer einschränkender Maßnahmen. Als hätte das CO2 etwas mit dem Föhn oder der Sonne zu tun!

      Ihnen würde es aber auch nicht schaden, die "Alternativen" zu lesen. Das bildet. Denken Sie, unser Autor liest sie alle. Bei freien unabhängigen Medien dürfen Sie übrigens auch noch unqualifiziert herumschimpfen, weil es hier keine Zensur gibt wie im Mainstream, der sich die Userkommentare großteils schon selbst schreibt bzw. die Zensur sie so vorfiltert, dass sie zur Blattlinie passen.

      Aber eines schaffe ich nur noch ganz selten - den ORF KANN ich nicht mehr sehen. Schon seit ca. 20 Jahren schaue ich mir keine ZIB oder andere Nachrichten dort mehr an, einfach zum speim, und dafür muss auch noch zahlen! Aber gut, ich würde sogar freiwillig dafür zahlen, wenn ich ihn nicht sehen MUSS! Das muss man auch bewundern, wie die Journalisten von ORF-Watch das schaffen. Schaun'S amal hin...

      https://www.orf-watch.at/
      https://www.journalistenwatch.com/

    • Mentor (kein Partner)
      09. Januar 2020 04:08

      Kokler (oder Kugler?) bezeichnet die kommenden Steuern euphemistisch als EINPREISUNG.
      Zum Zerkoglern.

  28. Josef Maierhofer
    07. Januar 2020 08:32

    Die Grünen und die grünen Medien betrachten ihre Regierungsbeteiligung als 'Aktionsbasis'. Ein Grüner ist immer im 'Demomodus' von Sachpolitik haben diese 'Hascherln' scheinbar noch nichts gehört.

    Heute bekommen wir einen Staatssekretär und eine StaatssekretärIn ... und 9 Frauen in der Regierung und 8 Männer, na so was, ist das doch eine richtige 'Überquote' ....

    Das traurige für mich ist der Fakt, dass Ö V P und Kurz da mitmachen .... bei diesem 'Hasenstall' ...

    Frau Zadic ist eine vom Gericht in erster Instanz verurteilte Frau, macht alles nichts, weder dem Verräter Kurz, noch dem Verräter Van der Bellen, der vermutlich ein Pfeiferl extra rauchen wird in der Hofburg, wo doch das Volk in Amtsräumen und nun nicht einmal mehr in privaten Wirtshäusern rauchen darf. Sie wird Justitizministerin ....

    Vielleicht gibt ihr der Bundespräsident die 'Absolution' wie 'seinem' 'Asyllehrling' ?

    Hoffentlich hat die FPÖ ein 'Packl Kampagnen' vorbereitet.

    Der Name Kurz hat für mich und viele seinen Glanz in Österreich verloren, er ist für Österreich ein Minusmann geworden, wie seine Partei eine 'Minuspartei' geworden ist. Wenn ich den vor mir sehe gibt es für mich nur ein Thema: 'Warum haben Sie Österreich verraten und wofür ?'

    Mit Spannung erwarte ich Kickls Reden im Parlament, die vermutlich nicht in den Systemmedien berichtet werden.

    • glockenblumen
      07. Januar 2020 09:32

      Das Traurige dabei ist, daß kein einziger dabei ist, der wirklich Ahnung vom Ressort hat, welches er übernehmen soll.
      Aber "Postenschacher" gibt es offenbar nur bei den Blauen, bei allen anderen ist es doch nur "zivilgesellschaftliches Management" :-(
      (man könnte auch Weiberwirtschaft sagen, aber ich tu's nicht!)

      Der größte Aberwitz ist doch, daß eine in erster Instanz wegen übler Nachrede verurteilte Person ausgerechnet Justizminister werden kann :-((

    • Pennpatrik
      07. Januar 2020 09:51

      Die ÖVP hat doch nie etwas anderes gemacht, als Österreich zu verraten.
      So betrachtet, ist es nichts Neues.
      Wenn der Wähler das merkt, wird die SPÖ wieder mehr Stimmen als die ÖVP bekommen und wir bekommen wieder eine SPÖ ÖVP Koalition.
      Das als Machterhalt für die nächsten 10 Jahre genügt, um völlig in der EUdSSR aufzugehen.

      Wer dann noch den Mund aufmacht, landet in Mageroya.

    • pressburger
      07. Januar 2020 10:54

      FPÖ und "Packl Kampagnen ?". Wie soll das gehen ? Was sollte die FPÖ veranstalten ?

    • Josef Maierhofer
      07. Januar 2020 12:00

      @ pressburger

      Zum Beisoiel Verkehr, zum Beispiel Asyl, zum Beispiel Heer, etc., immer, wenn halt die Regierung irgendeinen Unfug gegen Österreich treibt.

    • pressburger
      07. Januar 2020 18:39

      Möglichkeiten wären zu hauf da, aber ? Taten hätten wir schon wollen, aber dürfen hama uns net getraut

  29. Franz77
    07. Januar 2020 08:30

    Mein Buch ist im Anflug, kann also noch nix darüber sagen. War bisher immer super. Gerhard Wisnewski: Verheimlicht, vertuscht, vergessen. 5 Euro, versandkostenfrei in Österreich!

    https://www.kopp-verlag.at/a/verheimlicht-vertuscht-vergessen-2019-2?ws_tp1=kw&ref=googlemc&subref=pool/shopping&gclid=CjwKCAiA0svwBRBhEiwAHqKjFuSikaakfQJ0bOjKbf2ACuvYVkDeNU9h---mEXy5B_yYq58x3_RU9BoCFIwQAvD_BwE

    • Rau
      07. Januar 2020 08:49

      Der Preis hat mich stutzig gemacht. Das aktuelle Buch ist doch etwas teurer
      https://www.kopp-verlag.at/a/verheimlicht-vertuscht-vergessen-2020-3

    • Niklas G. Salm
      07. Januar 2020 09:05

      Achtung - das ist die alte Ausgabe vom Vorjahr (Was 2018 nicht in der Zeitung stand)

    • Franz77
      07. Januar 2020 09:15

      Sorry, es war schon ein bisserl verwirrend.

    • Vivaldi
      07. Januar 2020 11:17

      Da der Autor auch die Mondlandung 1969 anzweifelt , ist er als nicht besonders seriös zu betrachten----allerdings, wenn nur 25 % seiner Therorien der Wahrheit entsprechen, ist es schon furchtbar.

    • Rau
      07. Januar 2020 11:54

      Wisnewski ist zumindest 100% flat earth free! Das kann man von den Klimagläubigen nicht behaupten, gehen die doch bei ihren Modellen von einer flachen Erde aus

    • McErdal (kein Partner)
      09. Januar 2020 06:33

      @ Franz77

      Das ist ein ganz schwerer Irrtum ihrerseits - sie haben schlicht und einfach das falsche Buch bestellt ! Es handelt sich hierbei um den Jahresrückblick 2018 (jedes ist gut)!!!

      *********SIE MÜSSEN DAS 2020 BESTELLEN*********

      Meines habe ich bereits - mit sehr interessannten Beiträgen (wie immer)

      Hin und wieder benutze ich meine alten Ausgaben zum Nachsehen .......

    • McErdal (kein Partner)
      09. Januar 2020 06:41

      @ Vivaldi

      Aus Ihrem Post: Da der Autor auch die Mondlandung 1969 anzweifelt , ist er als nicht besonders seriös zu betrachten

      Jeder kann ja glauben was er will - aber wie landet man auf kosmischen Plasma ?

      Was ist der Mond? Laut Genesis ist der Mond eine "Leuchte" am Himmel, kein Fels. Die Leuchte besteht aus Plasma, wie Prof. R. Foster bereits 1965 in einem Interview mit ABC News sagt. Der Mond, ist kein toter Felsen, sondern lt. Prof. Foster: "kosmisches Plasma". Ein selbstleuchtendes Himmelslicht. Eigene Filmaufnahmen des Autors hier bestätigen das.
      Seit seinen Interviews wurde Prof.Foster nicht mehr gefunden - das sollte zu denken geben......

  30. Bürgermeister
    07. Januar 2020 08:19

    Was erwarten Sie von einer Partei die sich die letzten Jahre nur als Gegenpol zur FPÖ definiert hat?

    Jahrelang trommelte man zum Kampf gegen die nationalsozialistische Machtübernahme, die Gegner wurden als Nazis diffamiert, die "Umsturzangst" treibt die "Mitglieder der Zivilgesellschaft" zur wöchentlichen Demo. Die Partei der Angst, der Hetze und der Hysterie - die sollen rational arbeiten? Die neue Justizministerin ist das Schwert von Kurz - sie muss die bürgerliche Mitte zerhacken (in einigen Monaten sind das alles Rechtsextreme). Sie muss sich schmutzig machen, damit seine West weiß bleibt. Und wenn das deutsche Bolschewikenweib in den Medien so schnuckelig als "Mutti" tituliert wird (kinderlos) - dann sollte es er zumindest zum "Papi" schaffen.

    Die Justizministerin muss jede Menge Nazis finden, denn wovor hätten sich die Grüninnen sonst jahrelang zu Tode gefürchtet? Vor CO2? Das gab es damals noch gar nicht - oder doch, oder gab es das immer schon? Ob sie auch Salafisten, moslemische Anschlagplaner, Terroristen, Muslimbrüder, "Geisteskranke" und sonstigen Rotz findet - lassen wir uns überraschen aber bei den paar "Einzelfällen" lohnt sich wohl keine Untersuchung.

    Ihr Sektionschef wird sie anleiten - wo sie zu suchen hat, was sie zu sehen kriegt und was ihr zur Kenntnis gebracht wird. Er stellt ihre Augen und ihre Ohren dar, nur reden darf sie selber.

    • pressburger
      07. Januar 2020 10:58

      Wird sie Pilnacek behalten ? Nazis zu finden, kein Problem. Auch ein entsprechendes Raster, in dem alle, aber wirklich alle, auch die gerissensten Tarnnazis hängen bleiben, ist kein Problem. Die unschädlich machen, auch kein Problem. Bestrafe einen, erziehe hundert. Exempel statuieren.

  31. Franz77
    07. Januar 2020 08:13

    Endlich einmal wehrte sich ein Polizist. Schon gewaltig wie lange man zugeschaut hat:

    Die kranke Welt des Polizisten-Angreifers:
    Gelsenkirchen – Mehmet B. (37) war schon länger polizeibekannt. Wegen Gewaltdelikten, Widerstand gegen Polizisten und Beleidigung. Doch im Januar 2018 landete die Kriminalakte des Türken aus Gelsenkirchen plötzlich als „Prüffall Islamismus“ bei den Ermittlern des Staatsschutzes.

    Der Grund: Mehmet B. war Zeugen laut Polizei bei Rodungsarbeiten in einem Waldgebiet aufgefallen. Er gab dann gegenüber Polizisten an, er wolle „für Allah eine Gebetsstätte im Stadtpark Gelsenkirchen errichten“ und er „hasse Nazideutschland“!
    Da der Türke zuvor bereits in der geschlossenen Psychiatrie des Evangelischen Krankenhauses behandelt worden war, die Ärzte bei ihm Eigen- und Fremdgefährdung diagnostiziert hatten, nahmen die Beamten diesen „Prüffall Islamismus“ zwar ernst, sie sahen aber keine Bezüge zum internationalen Terrorismus oder zu ISIS. Und gingen deshalb davon aus, dass der psychisch kranke Türke kein potenzieller Attentäter sei.
    Knapp zwei Jahre später griff Mehmet B. am Sonntagabend zwei Polizisten vor der Wache an ihrem Streifenwagen an. Er schrie „Allahu Akbar“ und wollte sie mit einem Messer attackieren und verletzen, möglicherweise sogar töten. Ein Beamter schoss in Notwehr mit seiner Dienstwaffe und tötete den Angreifer.

    • glockenblumen
      07. Januar 2020 09:38

      man nennt ja hierorts diese irren verhetzten Gewalttäter ja auch voller Euphemismus "Gefährder" anstatt "potentieller Terrorist und Mörder" - es gilt ja immer die Unschuldsvermutung und man kann ja sogar wegen übler Nachrede und Rufschädigung belangt werden, wenn so ein Hascherl tatsächlich und vor den Augen von Zeugen mordet :-(

  32. Pennpatrik
    07. Januar 2020 07:34

    An Herrn Kurz:
    "Sage mir, mit wem Du umgehst und ich sage Dir, wer Du bist."

    • Cotopaxi
      07. Januar 2020 07:54

      Diesen Ratschlag sollte Sie eher dem Kogler geben!

    • Pennpatrik
      07. Januar 2020 08:05

      @Cotopaxi
      Daumen hoch! ***

    • Henoch 1
      07. Januar 2020 08:25

      Hat Kurz mit Kogler nichts zu tun ?

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 10:35

      Kurz hat sich den Kogler in seine Regierung geholt, und schon hat @Pennpatrik wieder vollkommmen recht.

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:02

      Eigentlich hätte man schon früher wissen können wie Kurz eigentlich ist. Aber, muss er uns, dass wer er ist und wie er ist, in der Gestalt Koglers so penetrant ums Maul
      hauen ?

    • CIA
      07. Januar 2020 16:00

      Eine alte Weisheit die sich immer wieder bestätigt. Dies gilt auch für die neue Justizministerin. Kurz lapidares Statement "Jeder kann Fehler machen", nur Strache, die sogenannten Rechten, sprich FPÖ, nicht!

  33. Templer
    07. Januar 2020 06:29

    Zugegeben kannte ich nur den Punkt 3 und den auch nicht aus sogenannten Qualitätsmedien......

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 10:32

      Für mich war keiner der Punkte neu.
      Muss aber zugeben, dass meine Frau sehr unglücklich darüber ist, wieviel Zeit ich
      damit verbringe in alternativen Medien zu schmökern.
      Die Zeit haben die meisten Menschen gar nicht. Sie müssen sich also auf das verlassen, was in den Mainstreammedien berichtet (dahergelogen) wird.
      Wer keine Mainstreammedien konsumiert ist höchstens uninformiert.
      Wer jedoch nur Meinstreammedien konsumiert ist sicher desinformiert und manipuliert.

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:10

      @Charlesmagne
      Ihre Frau soll nicht unglücklich sein, sondern zufrieden, dass sie einen gebildeten Mann hat.
      Angeblich hat es, auch in Österreich, alte Leute können sich noch erinnern, Medien, Zeitungen, gegeben die objektiv und kritisch berichtet haben, Z.B. zu den Zeiten als Herr Unterberger Chefredakteur der Presse war.

  34. Anonymer Feigling
    07. Januar 2020 06:25

    Den Kurz als Baby-Hitler zu bezeichnen, geht überhaupt nicht!
    Gerade jetzt, wo er brav auf Geheiß die Kommunisten, Marxisten und Stalinisten in die Regierung geholt hat.

    • Pennpatrik
      07. Januar 2020 09:56

      Ich frage mich, was wohl geschehen würde, würde ich machen.
      Staatsschutz? Gefängnis?

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:11

      Ungeheuerlich, und das von den eigenen Gesinnungsgenossen.

    • Herbi Rat (kein Partner)
      09. Januar 2020 11:40

      Der internationale Zionismus benützt den Sozialismus, der Sozi holt sich den Musel als Söldner, wer schlussendlich die Thron besteigen wird, nachdem der servile Linksbüttel ebenfalls entsorgt wurde, dürfte wohl auch ihnen klar sein..........!

  35. OT-Links
    07. Januar 2020 05:21

    Vielen-vielen Dank für das Füllen der "Medienlücken", die hervorragenden Analysen und auch für die Rubrik "Spannend".

  36. El Capitan
    07. Januar 2020 05:12

    Die Tatsache, dass bestimmte Sachen bekannt und über Internet transportiert werden, zeigt, wie dumm unsere Verschweigerschreiberlinge sind. Sicher können sie damit einige Leute hinters Licht führen, aber nicht alle und vor allem nicht die selbstdenkenden Senioren vulgo böse alte weiße Männer.

    Herr Dr. Unterberger ist dem Alter nach ein "böser alter weißer cis-Mann" genau wie ich und viele andere auch. Je älter ich werde, desto weniger kümmere ich mich um das, was andere zu denken und reden befehlen oder zumindest vorlegen.

    Nein, wir sind selbstdenkenden graue Elefanten mit einer dicken Haut und einem guten Gedächtnis und wir machen es auch wie die Elefanten, die eine Wagenburg bauen, wenn Raubtiete einen Angriff auf ihre Familien planen.

    Was kann uns schon passieren? Dass mich einige einen "Rechten" nennen? Dass ich ein böser "alter weißer cis-Mann" bin? Dass wir reaktionär und was weiß ich noch sein sollen. Am Arsch die Waldfee!

    Ach was! Die können mich kreuzweise! Und nein, das nehme ich nicht zurück. Im übrigen: Viel Feind, viel Ehr, und wer von Nieten und Analöffnungen auf zwei Beinen beschimpft wird, kann nicht falsch liegen.

    • OT-Links
      07. Januar 2020 05:29

      Ach, natürlich wissen sie, dass man diese Nachrichten noch im Internet findet. Aber das bezeichnen sie dann ja als "rechtsextreme Fake News" usw. ZB hat der ARD den linksextremen Faktenfinder eingerichtet, der all diese Nachrichten verdreht, um sie so wieder ins linke Licht zu stellen. Allein wie zB EIKE gemobbt und diskreditiert wird, weil es regelmäßig hochintelligente Analysen und oftmalig peer reviewed Studien bringt, die nachweisen, dass das "bepreiste Autokohlendioxid" zu keiner Erderwärmung führen kann.

    • Templer
      07. Januar 2020 06:26

      ;-)
      *************

    • otti
      07. Januar 2020 08:20

      El Capitan !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Sensenmann
      07. Januar 2020 09:17

      @El Capitan
      *†*****************!

    • glockenblumen
      07. Januar 2020 09:49

      von mir aus kann man mich "rechts" nennen, ist eine Ehre, wenn man in die Geschichte schaut und weiß, daß ALLE Massenmörder und Diktatoren links waren und sind.
      Sie alle haben die selbe Gesinnung, streben nur nach Macht, absoluter Kontrolle und Verboten von freier Rede, Meinung und sogar freien Denkens - die Indoktrinierung beginnt schon im Kindergarten in dem man die Sprache völlig verhunzt, ganz normale Bezeichnungen zu Unwörtern und Rassismus erklärt und verbietet.
      Daß gerade diese widerlichsten aller Rassisten sich zu Tugendwächtern aufschwingen ist mit Worten kaum zu beschreiben!

      übrigens: *********************************!

    • Charlesmagne
      07. Januar 2020 10:27

      @ OT-Links
      Mir scheint ein entscheidendes Wort in Ihrer ersten Zeile das "noch" zu sein.
      @ El Capitan
      Ganz Ihrer Meinung, wenngleich es sehr weh tut, zu sehen, dass die eigenen Kinder all diesen Propagandalügen aufsitzen. Muss vielen in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts auch so gegangen sein.

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:18

      Stehe in der politischen Ausrichtung eindeutig rechts. Konservativ, bürgerlich. Bedeutet liberal, tolerant, weltoffen. Bleibt nichts anderes übrig. Keine demokratische Mitte mehr.

    • Almut
      07. Januar 2020 13:31

      @ El Capitan
      ****************************************************!
      Deftig und treffend!

      @ glockenblumen
      ****************************************************!

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 14:54

      @El Capitan: so gesehen hat es, wie sie richtig schreiben, einen Vorteil wenn man älter, weiser und gelassener wird. Und was ganz wichtig ist, von niemandem mehr abhängig!!
      Letzteres ist ein ganz wichtiger Punkt! Ich empfinde das als besonders befreiend! Wie mich wer nennt ist mir auch völlig powidl, früher als ich noch Rücksicht nehmen musste auf dies und das, war das natürlich anders. Heute kann ich mir aussuchen, mit wem was und wie. Und das ist gut so und ich stelle fest, dass das alle, die in dieses Alter kommen, sehr zu schätzen wissen, einige Ausnahmen gibt's, aber die sind in der Minderheit.

    • Weinkopf
      07. Januar 2020 20:55

      @El Capitan

      100% Ihrer Meinung. Ich sch... äh, ich kümmere mich auch nicht darum, wie ich bei anderen ankomme, ich gehe meine Weg. Ja, viel Feind, viel Ehr‘, gerade in der heutigen heuchlerischen, verlogenen Gesellschaft, die ich ja zutiefst verachte.

  37. byrig
    07. Januar 2020 03:19

    Der AU-Blog ist absolut wichtig und bislang unersetzlich.Danach kommt lange nichts,dann Zur Zeit,das aber zu selten erscheint.
    Weiter so.

    • MizziKazz
      07. Januar 2020 06:02

      Lesen Sie auch noch Die Achse des Guten (Broder) und Tichys Einblick. Dann hat man eine gute Fülle. Das mit dem Spannend als Zusatzartikel, hab ich bisher gar nicht so bemerkt. Werde mich da mal drüberstürzen.

    • Gerald
      07. Januar 2020 08:01

      @MizziKazz
      Achse des Guten und Tichys Einblick sind auch sehr gut, aber halt vor allem auf Deutschland fokussiert.

    • Rau
      07. Januar 2020 10:04

      Info.Direct, Tagespresse, ORF Watch... Alles Roger war auch ein guter Versuch, wurde aber eingestellt. Das ist alles im Enstehen und steckt in den Kinderschuhen. In DE sind dahingehend etwas weiter

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:20

      Abonnement der Weltwoche, CH, lohnt sich. Zwar auch Innenpolitik, aber dadurch Einblick wie die direkte Demokratie auch in der Schweiz, nicht nur funktioniert, sondern auch, bedroht wird.
      Fox News, oder RT - erweitert den Horizont.

    • Riese35
      07. Januar 2020 14:15

      Betreffend Schweiz: Man darf aber dabei auch nicht übersehen, daß sich das schweizer Wahlvolk sehr vom österreichischen unterscheidet. Auch Pudel und Rottweiler sind beides Hunde, sie unterscheiden sich aber trotzdem sehr.

    • Mentor (kein Partner)
      09. Januar 2020 04:18

      Die Schweizer werden allerdings vom Staatsgebührensender SRF hart bearbeitet damit sie in Zukunft RICHTIG wählen.
      Über 70% der SRF-Journos bezeichnen sich als Links stehend.

    • Herbi Rat (kein Partner)
      09. Januar 2020 11:48

      Bisserl vergesslich?
      Schon im geistigen Nirwana dieser Hype, der anno vom ehrenwerten Dr. und seinen Jüngern, ähhhh "Partnern" für den aufkeimenden Kurz hier getätigt wurde???
      Verständlich, sind ja mittlerweile Ewigkeiten verstrichen.........!

  38. Cato
    07. Januar 2020 02:00

    Hier der Link zu dem absolut bemerkenswerten und bedenklichen Besuch von Alma Zadic in der Grazer Moschee.

    https://youtu.be/PdUYWVKQf98

    Was bezwecken die Grünen damit, gerade diese Frau an die Spitze des sensiblen Justizministeriums zu stellen?

    • Wyatt
      07. Januar 2020 05:28

      …...was die Grünen damit bezwecken? Offensichtlich (zu diesem Zweck wurden die Grünen ja erfunden) dass der Bevölkerungsaustausch und die Entchristlichung nicht weiter (z.B. durch Patrioten) gestört wird!

    • OT-Links
      07. Januar 2020 05:45

      Danke für die Information. Das sollte man sich gut aufheben!

    • Pennpatrik
      07. Januar 2020 07:41

      Was?
      Wie allen kollektiven Gesellschaften (Nais, Kommunisten, SED, ...) geht es ihnen darum, Systemgegner wegzusperren und/oder zu eliminieren.

      Soweit geht unser Blogmater noch nicht, aber es ist eine zwingende Folge, wenn man yGassets, Hayeks und Mills Gedanken zu Ende denkt.

    • Majordomus
      07. Januar 2020 09:04

      Feminist und Islamist reimt sich nicht nur.

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:22

      Die Grünen bezwecken mit dieser Muselmanin genau das, was sie schon immer wollten. Die Islamisierung.

    • Sensenmann
      07. Januar 2020 14:28

      Sie bezwecken das, was der grüne Oberbolschewik schon gesagt hat: dass jede Frau Kopftuch tragen muss. Diese Zadic spielt reine Taqiya, denn wäre sie wirklich vom Islam abgefallen (sie behauptet ja, konfessionslos zu sein) dann hätte sie niemals Gast in einer Moschee sein können, da nach dem Willen ihres Wüstendämons jeder, der vom Islam abfällt zu töten ist.

      Eine solche als Justizministerin mit einer weisungsgebundenen Staatsanwaltschaft bedeutet Freibrief für alle mohammedanischen Täter und Jagd auf alles, was weiß, patriotisch und womöglich christlich ist.

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 14:39

      Ich hab mir jetzt auch etwas genauer angeschaut, was es über Frau Zadic so zu lesen gibt, weil dauernd gequargelt wird, "erfahrene Anwältin" - also das konnte ich mir nicht vorstellen, ich hab keinen Prozess gefunden, den sie in Eigenverantwortung geführt hätte.
      Was ich gefunden hab:
      https://cumex-files.com/
      https://www.diepresse.com/5747731/ministerkandidatin-zadic-unter-beschuss
      Das ist doch einigermassen interessant, wo sie sozusagen ihre Lehrjahre gemacht hat.
      Erfahrene Anwältin in dem Alter, das geht ja nicht, zuerst das Studium, das hat sie offenbar in normaler Zeit gemacht, dann noch ein Studium im Ausland, dann das Gerichtsjahr (in Wirklichkeit sind das ja nur ein paar Monate, da ist

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 14:43

      die Gerichtspraktikantin aber nicht einmal ein Schreibfräulein, wie die, die dafür tatsächlich da sind, sich da besser auskennen, aber die, die das GErichtsjahr absolvieren, werden von ihren Ausbildungsrichtern gerne dazu verwendet, dass sie Urteile schreiben, die viel Arbeit sind, also lang. Dann ist man Rechtsanwaltsanwärterin und dann, ich glaub nach 2 Jahren kann man die Anwaltsprüfung machen. Also für mich geht sich da viel Erfahrung im Anwaltsberuf nicht aus - ja Tätigkeit in einer Kanzlei, aber selbständige Anwältin???
      Na ja, wie dem auch sei, sie wird hochgelobt und für das erstinstanzliche Urteil wegen Verleumdung oder so, na ja, was sagt man nicht oft alles in der Rage, da hätten

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 14:45

      viele Richter viel zu tun, wenn man immer gleich klagen würde, da hab ich ein weites Herz, aber zu Tätigkeit, na ja, da bin ich etwas skeptisch.
      Und ihr Wechsel vom Schwammerl zum Kogler dürfte ja auch nicht gerade ladylike gewesen sein.
      Ich halte sie für nicht fähig, das Justizressort zu führen, weil sie schlicht und einfach im "Betrieb Justiz" absolut keine Erfahrung hat, abgesehen von den persönlichen Eigenarten, aber da bin ich vielleicht nicht objektiv.

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 15:35

      Ich weiss nicht, entweder bin ich daneben oder der Lebenslauf der Justizministerin ist irgendwie lückenhaft, ich finde nichts, wann sie ihre Anwaltsprüfung gemacht hat, zur Tätigkeit in einer Anwaltskanzlei hab ich das gefunden:
      "Ab 2011 war sie als Associate, ab 2015 als Senior Associate bei Freshfields Bruckhaus Deringer (FBD) tätig, einer international tätigen Wirtschaftskanzlei mit Sitz in London und Standorten in 17 Ländern. Sie war in der Kanzlei im Bereich der Konfliktlösung tätig. Anlässlich ihrer Nationalratskandidatur beendete sie im August 2017 ihre Tätigkeit bei FBD"
      Wenn sie in dieser Kanzlei mit Konfliktlösung beschäftigt war, dann nehme ich an, dass es sich um eine Tätigkeit

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 15:36

      innerhalb des Kanzleibetriebes gehandelt hat und sie nicht Klienten in Riesenprozessen vertreten hat, die ihren ERfolg als Anwältin bestätigen könnten.
      Ich behirn's nicht, denn Papier ist geduldig und offenbar tut man alles, um die Dame hinaufzuschreiben.

    • Kyrios Doulos
      07. Januar 2020 16:57

      Sie bezwecken damit die Weiterentwicklung und Vertiefung der IS Diktatur in Österreich. IS steht für Islamo - Sozialistische Diktatur. Die Feministin Zadic aus Bosnien ist hiefür bestens geeignet. Die ÖVP und VdB festigen mit den Grünen eine antichristliche Gesinnungsjustiz mit allem Drum und Dran.

  39. carambolage
    07. Januar 2020 01:58

    Aus diesem Grund ist Dr. Andreas Unterbergers Tagebuch-Blog so unersetzlich.

    • Cato
    • OT-Links
      07. Januar 2020 05:19

      Ja! Und seine Analysen sind immer goldrichtig.

    • Templer
      07. Januar 2020 06:27

      ************
      ************
      ************

      Hoffentlich noch sehr lange!

    • Karoline
      07. Januar 2020 08:54

      Ich kann mich nur voll und ganz anschliessen.

    • phaidros, aus gutem Grund
      07. Januar 2020 09:09

      Falls Unterberger wegbricht, gibt es immer noch Sellner.

    • pressburger
      07. Januar 2020 11:24

      Der Blog ist unersetzlich. Dr.Andreas Unterberger ist unersetzlich. Jeder der in diesen Blog schreibt ist wichtig.
      Wäre interessant, wie viele Menschen lesen diesen Blog ? Passiv.

    • Ingrid Bittner
      07. Januar 2020 15:38

      @carambolage: mit ihren geschätzten 10 Worten bringen sie es auf den Punkt! Danke an sie und natürlich an Dr. Unterberger.

    • Nordkette
      07. Januar 2020 18:17

      Und wir wünschen Herrn Dr. Unterberger auch ein langes Leben!

    • Weinkopf
      07. Januar 2020 20:27

      @phaidros....

      Wenn Sie wegbrechen würden wäre es für diesen Blog ein Gewinn.

    • Herbi Rat (kein Partner)
      09. Januar 2020 11:52

      AMEN!
      Wann wohl wird der Hahn krähen...........?





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung