Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Die armen Messerstecher

Lesezeit: 2:30

Wahrscheinlich werden linke Ideologen und Staatsanwälte bald empört aufheulen: Das ist ja vorurteilshafter Rassismus, "ethnic profiling", dass nach dem Messerattentat von Den Haag ausgerechnet ein dunkelhäutiger Mann gesucht wird, der noch dazu als "nordafrikanischer" Typ beschrieben wird. Und dass bei dem Doppelmord des Messerträgers von London gleich gesagt wird, das sei ja Terrorismus. Wo bleibt denn da die Unschuldsvermutung! Und wahrscheinlich war der Messermann von Den Haag ja überhaupt ein blonder Niederländer, der nur in der Dunkelheit von den kranken Hirnen der Zuschauer für einen Nordafrikaner gehalten geworden ist. Wenn das nicht Verhetzung ist!

Nun, wenn in Bälde die Grünen in viele österreichische Ministerien einziehen werden, werden sie sicher viele Sozial-"Wissenschaftler" mit fetten Studien beauftragen, die in solchen Aussagen münden. Und die rotgrüne Hochschülerschaft wird dann mit voller Deckung der Regierung und unter dem Jubel der Rektoren keinen einzigen Vortragenden mehr zulassen, der irgendwann etwas Kritisches über Migranten, Nordafrikaner oder Moslems gesagt hat. Dann wird endlich mit dem Rechtsextremismus aufgeräumt werden, dessen Provokationen ja schuld sind, wenn sich arme Nordafrikaner nicht anders mehr zu helfen wissen, als mit Messern um sich zu stechen.

Im Übrigen klingt es nach einem Riesenskandal, dass in London Passanten den Messerstecher attackiert und niedergerungen haben. Sie sollen ihm dabei sogar sein Messer gestohlen haben! Das stinkt ja geradezu nach Bürgerwehren, also Outlaws und rechten Banden, die völlig grundlos gegen Menschen vorgehen, nur weil diese unvorsichtig mit einem Messer hantieren.

Ein noch größerer Skandal ist die britische Polizei, die den Messermann einfach niederschießt. Gegen solche uniformierten Mörder muss es jetzt einfach einen Prozess geben! Die Polizei hat ihm nicht einmal Waffengleichheit zugestanden, ist doch ein Messer einem Schießeisen hoffnungslos unterlegen.

In Österreich sollte gleichzeitig ein Verfahren gegen den Exminister Kickl eingeleitet werden; denn zweifellos hat sich sein schreckliches Gedankengut bis nach Großbritannien ausgebreitet und die dortigen Polizisten infiziert. Das wird spätestens der "Falter" in seiner nächsten Nummer auch aufdecken.

Im Übrigen liegt ja der Grund geradezu auf der Hand, warum den Messerstechern von London und Den Haag einfach der Kragen platzen musste. Ist doch in den westlichen Städten der Einkaufsrummel wegen des Weihnachtsfests, das Gerüchten zufolge etwas mit den ungläubigen Christen zu tun haben soll, ausgerechnet an einem Freitag eskaliert, also an jenem Tag, an dem Angehörige der Religion des Friedens doch in die Moschee zu gehen haben.

Der britische Messerstecher hat eindeutig auch noch einen zweiten Grund gehabt, empört zu sein: Die Briten scheinen gerade dabei, einen konservativen Islamfeind mit massiver Mehrheit zum Premierminister zu machen. Da muss man schon versuchen, ein paar dieser Wähler auszuschalten.

PS: Aber zur Ehre der Briten muss man schon hinzufügen: Sie haben nicht nur böse, schießwütige Polizisten, sondern auch eine Justiz mit großer Humanität, die den nunmehrigen Doppelmörder vor einem Jahr mit Fußfessel freigelassen hat. War er doch bloß wegen eines "islamistischen Terrorvergehens" verurteilt worden. Da muss man ihn doch nicht gleich wegsperren, wie diese Richter zielsicher erkannt haben. Und sie haben ja nicht wissen können, dass er in Freiheit von einem Polizisten niedergeschossen wird!

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorbyrig
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 01:18

    Somit liegt es letzlich an Sebastian Kurz ob die (nicht unwahrscheinlichen) Horrorvisionen unseres Blogmasters Wirklichkeit werden.
    Versprochen hat er ja die Fortsetzung einer Mitte-Rechts-Politik-vor der Wahl.
    Einlösen kann er sein Versprechen wohl nur,wenn die Grünen sich selbst verleugnen für den Preis einer Regierungsbeteiligung.
    Daran glaube ich nicht,aber ich fürchte,die ÖVP-Wähler-zumindest der konservative,bürgerliche Teil davon sowie die vielen FPÖ-Kurz-Leihwähler werden schrecklich enttäuscht werden.
    Warten wirs ab.Vielleicht gibts doch noch eine Riesenenttäuschung für die ganze linksgrüne Pressebrut,auch unseren Grünpräsidenten!

  2. Ausgezeichneter KommentatorTyche
    21x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 07:57

    Was halb Östrreich nicht checkt, nicht checken will ist: Kurz steht mit seinen Koalitionsverhandlungen aber sowas von an der Wand!

    Mit den Neos geht nix, da hätte er mehr Mandate benötigt - wär wohl sein ausgklügelter Plan gewesen, aber da hat er im Höhenflig wohl übersehen - so viel Plus an Mandaten, so gut ist der Türkise Herr wohl nicht!

    Die Sozialisten zerlegn sich zur Zeit selbst, ein Ende der Talfahrt nicht in Sicht.

    Und die Blauen wurden trotz doch recht großem Zuspruch aus der Bevölkerung medial erfolgreich zerlegt. Kurz hatte bei diesem Werk seinen Anteil, da Europa "Rechtsregierungen" offensichtlich nicht mag und der Türkise Herr bei diesem FPÖ Mobbing erfolgreich mitspielte!

    Kurz stht mit seinen Koalitionsverhandlungen sowas von an der Wand und die Grünen wissen das ganz sicher! Die können Forderungen stellen, die weit über ihre tatsächliche Stärke hinausgehen!

    Zu GB wäre zu sagen:
    Da sie im nächsten Jahr ganz sicher nicht mehr bei dem unsäglichen EU Verein mitsamt seinem aufgeblasenen EU Gerichtshof sind, können sie genau so auftreten, wie sie das jetzt tun.
    Wer will die Briten weiterhin knebeln?

  3. Ausgezeichneter KommentatorKyrios Doulos
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 08:27

    BRAVO, BRAVO, BRAVO! Dieser Artikel Unterbergers zeigt, wie es wohl vielen von uns geht. Wir sind schon so gut trainiert und gedrillt, daß wir die Worthülsen, die Manipulationstechniken und Tatsachenverdrehungen der LinkINNEN so gut kennen, daß wir sie nur mehr sarkastisch voraussagen und galgenhumoristisch über sie lachen können.

    Der Stil dieses Tagebucheintrags zeigt auch, wie hoffnungslos wir im Grunde genommen geworden sind, denn wir erleben Jahr für Jahr dieselben mohammedanischen Verbrechen und den desaströsen Umgang der LinkINNEN mit ihnen. Es ist kein Licht am Horizont zu sehen. In Österreich sogar eine weitere Verschlimmerung der Lage, denn Unterberger hat Recht: Die Grünen werden uns an Messer liefern - heute hat ja diese Redewendung eine ganz besondere Bedeutung dazugewonnen.

    Wieviel Blut schon an den Händen der PolitikerINNEN, JournalistINNEN, NGOs und LehrerINNEN klebt, die die mohammedanischen Verbrecher importieren und mit unserm Steuergeld mitsamt vielen Frauen und Kindern durchfüttern, ein ganzes Leben lang.

    Mein hoher Respekt gilt den heldenhaften Bürgern und den entschlossenen Polizisten in London!

    Ja, die GrünINNEN würden einen gesprächstherapeutischen Ansatz bevorzugt haben. Niedergestochen hätte der Mohammedaner, der ja schließlich in der Nachfolge des Massenmörders Mohammed steht, ohnehin nur ein paar alte weiße Männer mehr, die die GrünINNEN ja auch nicht mögen, es sei denn, sie heißen Kogler und VdB und haben ein antifaschistisches, islamfreundliches, Messerstecher liebendes Herz.

    Ich hoffe, Boris Johnson gewinnt die Wahl am 12.12.2019. Wegen der Klarheit in Sachen Recht und Ordnung und wegen des BREXITs.

  4. Ausgezeichneter KommentatorTempler
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 06:58

    Zur Justiz in UK wäre auch noch zu erwähnen, dass der Pakistanische CLAN, der weiße Mädchen aus Armenviertel haufenweise entführt und zur Prostition gezwungen hat, die Pakistani lange Zeit gedeckt und mit Samthandschuhen behandelt hat, während der Aufdecker des Skandals, zu unbedingter Haftstrafe verurteilt wurde.
    Sind bei solchen Kinderpornoringen meist auch Höchstrichter und sogenannte Eliten beteiligt.

  5. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 06:37

    Aber ja, das ist doch alles nur total verständlich, denn wie wir jüngst aus der Resolution des EU-Parlaments erfuhren, sind wir Europäer doch an allem afrikanischen Ungemach schuld.
    https://www.andreas-unterberger.at/m/2019/11/eu-gericht-frdert-migration-eu-parlament-beschimpft-die-europer-als-rassisten/

    Nicht nur, dass die "Negersklaven" das Abendland überhaupt aufgebaut haben und zu dem machten, was es einmal war, bevor die große Flutung einsetzte, wir haben mit unserem giftigen Kohlendioxid auch die Sahara entstehen lassen und überhaupt, dass am Äquator die Sonne so stark scheint...

    Und bitte nicht nur die Messerstecher sind arm, sondern auch die Alten-, Kinder-, Frauen- und Tierschänder - so manch ein Zoo hat die Gehege verstärkt, Bauern überwachen ihre Schafherden, Hospizpfleger werden besser kontrolliert, ab sie eh nicht wieder... ja, selbst alte inkontinente Demenzkranke werden noch vergewaltigt und auch diese können sich noch wehren, unerhörter Weise! Sie vergwaltigen auch Schwangere, denn sie wissen ja, was ihr Auftrag ist! Und der Kannibalismus wird neben div. Seuchen und Tierchen eingeführt, der ja von den LinkInnen sicher schon als "Kulturbereicherung" gefeiert wird... Denn unsere Politik, die setzt uns dem aus, die macht uns wehrlos, die bestraft uns, wenn wir einem Grabscher einen Hieb versetzen, sie nehmen uns die Waffen, sie nehmen uns die Hunde (schon wieder Hasskampagne gegen Hunde), sie nehmen uns die Wohnungen... Und nicht zu vergessen, die "Bahngleisschubser", wie sie liebevoll von den LinksgrünweiberInnen genannt werden...

    Ein paar Fälle von " Kulturbereicherung".
    https://www.welt.de/regionales/hessen/article164674586/Kannibalismus-Verdacht-erhaertet.html

    https://www.wochenblick.at/italien-nigerianer-sollen-18-jaehrige-zerteilt-und-verspeist-haben/

  6. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 08:44

    Wir werden regiert von Vollidioten, so weit so normal, wir werden verwaltet von Vollidioten, das ist schon schlimmer, aber wenn auch noch bei Gericht nur mehr Vollidioten sitzen, dann ist die Elite wohl disqualifiziert.
    Aber kein Wunder, wer nie in seinem Leben echte Eigenverantwortung, also mir realen Konsequenzen, gespürt hat, der bleibt für immer ein Kind. Warum man aber diese Kinder dann aus dem Sandkasten in die Amts-, Regierungs- und Gerichtsstuben bringt zeigt von mangelndem Verstand der Wähler – aber halt, da ist ja inzwischen die Mehrheit den Mühen und Niederungen der realen Arbeitswelt entbunden.

    Man müsste die Sozialindustrie, die staatlich finanzierten Medien, die vielen Berater und Kontrolleure, die Bürokraten und staatsnah angestellten Leute radikal in ihrer Anzahl verringern, sonst wird das nichts mehr. In unserer Demokratie, wo die Mehrheit längst staatsnahe ist, schwierig, wer wählt sich schon selber aus paradiesischen Zuständen hinaus in die Welt, wo man im Schweiße seines Angesichts sein karges Brot verdient.

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    30. November 2019 14:16

    Also, wenn es einen österreichischen Politiker gibt, der nicht nur Ordnung im österr. Saustall zu machen absolut fähig ist und zugleich eine zweite Invasion gigantischen Ausmaßes von Mohammedanern aus aller Herren Länder---in jeder nur möglichen Farbschattierung---von unserer Heimat, die man uns strittig macht, FERN ZU HALTEN, dann fällt mir nur Herbert KICKL ein---und dann lange keiner! KURZ kann/will/darf es nicht.
    Heute im Mittagsjournal war Herbert KICKL als Gast geladen und war BRILLANT WIE IMMER!

    Aber die Entscheidung, wer bei uns in Ö regieren darf, wird nicht von uns Österreichern gefällt, sondern von AUSSEN---von SOROS und CO. SOROS ist der verlängerte Arm der Rothschilds und deren Glaubensbrüder, die lieber im Hintergrund weltweit die Fäden ziehen. SOROS wünscht die GRÜNEN in der Regierung---unsere Wünsche diesbezüglich sind nicht einmal Nebensache. Schöne Neue Welt(ordnung)!


alle Kommentare

  1. heartofstone (kein Partner)
    02. Dezember 2019 21:54

    Leider gibt es genug "Österreicher" die andere umbringen, aber warum zum Teufel importieren wir tausende Ausländer zusätzlich die das ebenfalls tun? Warum treten wir nicht alle Illegalen, Asylbetrüger (wir sind lückenlos von sicheren Ländern umgeben), arbeitslose und nichts Könnende Ausländer über die nächste Landesgrenze?

    Wegen der steigenden Mieten und des "CO² Footprints" wärs ... 7rhc49

  2. Jonas (kein Partner)
    02. Dezember 2019 13:27

    OT? Bananenrepublik Österreich! Rechtsstaat Österreich! BMI/Polizei gehören, so es um H.C. (und die FPÖ!) geht, offensichtlich nicht mehr zum Rechtsstaat Österreich.
    So gibt es jüngste Veröffentlichungen über Bilder einer H.C.-Sporttasche voller Geldscheine. Diese Fotos waren vom ehemaligen Leibwächter H.Cs. angefertigt und anlässlich dessen Vernehmung der Polizei übergeben worden. Wie kamen das Protokoll und die Fotos nun in die Öffentlichkeit?

    • Christian Peter (kein Partner)
      03. Dezember 2019 11:36

      Wenn Volksvertreter mit Taschen voller Geld herumspazieren - dann lebt man in einer Bananenrepublik (nicht wenn Fotos davon an die Öffentlichkeit geraten).

  3. SolonII (kein Partner)
    02. Dezember 2019 08:55

    Soweit man den Medien trauen darf, haben die Richter gewarnt diesen Mann freizulassen. Die Vollzugsbehörden haben diese Warnung nicht akzeptiert.

  4. Der Realist (kein Partner)
    02. Dezember 2019 05:14

    Bald werden wir ja in die Linkslinke Traumwelt eintauchen. Kurz wird sich noch wundern, was alles möglich sein wird.

    • McErdal (kein Partner)
      02. Dezember 2019 06:58

      @ Der Realist (kein Partner)

      Aus Ihrem Post: Kurz wird sich noch wundern, was alles möglich sein wird.

      Nomen est omen - stimmt bei Ihnen aber nicht - sondern:

      WIR werden uns noch wundern, was der WUNDERWUZZI (für ganz verblödete)

      noch so alles draufhat - darauf können sie getrost einen lassen....

    • Der Realist (kein Partner)
      02. Dezember 2019 09:02

      @McErdal

      Kurz wird sich noch wundern, wie schnell seine Fassade zu bröckeln beginnt, hat er sich die Läuse erst einmal ins Bett geholt. Die Leute werden sehr schnell merken, dass er auch nicht übers Wasser gehen kann.
      Kurz hatte meiner Meinung nach keine Ahnung, welche Folgen die Sprengung der Koalition zur Folge hat, auch war seine derzeitige Periode als Nichtkanzler sicher nicht Teil seiner Lebensplanung.

    • fredausdersüdsteiermark (kein Partner)
      02. Dezember 2019 17:33

      @Realist, "die Leute werden sehr schnell merken, dass er auch nicht übers Wasser gehen kann." Das glaub ich nicht, dass "die Leute" irgendwas merken. Und wenn sie doch zufällig irgendwann, wenns viel zu spät ist, etwas kneissen, hüpfen sie ob ihrer Erleuchtung aufgeregt herum wie die Kakerlaken. Lernen tun sie aber nichts daraus, sondern fallen bei der nächsten Gelegenheit auf den selben Schmäh garantiert wieder herein. Dieses Forum ist der Beweis dafür.

  5. Undine
    30. November 2019 21:02

    Bis jetzt wurde noch mit keiner Silbe erwähnt, welcher Provenienz der (mutmaßliche!!!) Londoner MESSER-MÖRDER ist. Nur der Name verrät, daß er ein Mohammedaner ist.

    Hat sich der moslemische Bürgermeister von London zerknirscht für seinen Glaubensbruder 1000-mal entschuldigt?
    Ist der moslemische Bürgermeister von London im schwarzen Anzug zu den Angehörigen der von seinem Glaubensbruder Getöteten gegangen, um diesen seine Anteilnahme zu zeigen?

    Vielleicht sollte man doch einmal eine etwas barbarische (aber ungefährliche) Strafe für moslemische Attentäter ankündigen und auch ANWENDEN---zur Abschreckung! Man übergieße tote wie lebende Moslems, die einen "Ungläubigen" schwer verletzt oder getötet haben, mit SCHWEINEBLUT ÜBERGIESSEN! Und in Haft müßten sie als Strafe ab und zu Schweineblut trinken! Das würde sich in Terroristen und Messerstecherkreisen herumsprechen! Mit den 72 Jungfrauen im Paradies wär's dann wohl nichts!

    PS: "Im Zentrum von Den Haag hat ein Mann mit einem Messer um sich gestochen und drei Minderjährige verletzt."

    Dieser nicht ungefährliche Messerangriff wurde heute bei uns nicht einmal mehr erwähnt.....

  6. Ingrid Bittner
    30. November 2019 19:13

    Diesen Text hab ich erhalten und ich denke, der passt wieder einmal haarscharf zum Thema:
    ".... Es ist einfach nur wahr. Ich habe lange nicht mehr so etwas Kluges gelesen.

    Jeff Foxworthy, Comedian:

    „Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Juden, Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems (sagt man) gehört es sich nicht Witze zu machen. Ich bin überzeugt, dass je eher wir Normen und Regeln haben, die für ALLE gleichermaßen gelten, desto besser wird es für ALLE sein.“

    „Moslems sind unglücklich! Sie sind unglücklich in Gaza... Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen... Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, in Irak, in Jemen... Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon und in anderen muslimischen Ländern.

    Nur wo sind sie glücklich? Sie sind glücklich in den USA ... Sie sind glücklich in Australien... Sie sind glücklich in England, in Frankreich, in Italien und Deutschland, in Schweden, in Norwegen und in anderen europäischen, nichtmuslimischen Ländern.

    Zusammengefasst: Prinzipiell sind sie glücklich in jedem nichtmuslimischen Land und unglücklich in jedem muslimischen Land.

    Und wen machen sie dafür verantwortlich?

    Nicht den Islam. Nicht irgendjemand aus dessen Führung. Nicht sich selbst. Sie machen dafür die Länder verantwortlich, in denen sie selbst glücklich sind! Sie wollen diese Länder verändern, dass diese Länder so werden wie die, aus welchen sie gekommen sind und in denen sie so unglücklich waren!

    Man kann nicht aufhören sich zu wundern und zu staunen! Wie, zum Teufel, können die so dumm sein? Und wir? Und wir erlauben denen unsere Länder in Islamische zu verwandeln. Sind wir Demokraten oder einfach dämlich?

    Wenn Sie reines Heroin konsumieren, aber den Alkohol als moralisch verwerflich einstufen, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn sie ein Maschinengewehr für $2.000, und einen Raketenwerfer für $5.000 besitzen, und gleichzeitig sich keine Schuhe kaufen können, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie mehr Ehefrauen haben, als Zähne, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie ihren Hintern mit bloßer Hand abputzen, aber ein Schweinesteak für unrein halten, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie alles, was hier geschrieben ist, für beleidigend und rassistisch halten, und diese Nachricht nicht an ein paar Kontakte weiterleiten, sind sie wahrscheinlich ein Moslem????"

    Manchmal sagen auch Comidians was Gescheites!!

    • OT-Links
      30. November 2019 20:28

      Naja, das ist ja arg!
      Moslems haben oft Allahs Stimme im Kopf. Vielleicht wollen sie schnell in den Himmel zu den Verheißungen des Paradieses? Wenn man an die div. Sprengstoff- bzw. Selbstmordattentäter denkt, dürfte das wohl so sein. In Europa operieren sie häufiger mit LKWs oder Messern, aber auch dabei scheint es ihnen total wurscht zu sein, ob sie selbst dabei draufgehen (mittlerweile wissen sie aber, dass linksextreme Anwälte sie da immer wieder rausboxen, kommen in eine Pflegeanstalt und haben bald wieder Freigang, da tauchen sie halt unter - das macht sie sicher auch sehr unglücklich und vor allem rabiat, denn eigentlich wollten sie ja den Märtyrertod sterben.. und sich nicht immer wegen der Sozialhife anstellen, so öd das, ist ja anzunehmen, nicht?). Sie wollen ja scheinbar möglichst rasch zu Allah (und dabei so viele Ungläubige, die hierbleiben wollen, abmurxen???)???

    • OT-Links
    • pressburger
      30. November 2019 21:25

      Mehr, viel mehr Stimmen wären nötig, um den Menschen die Augen zu öffnen.

    • Donnerl?ttchen
      01. Dezember 2019 08:00

      *********************

  7. Walter Klemmer
    30. November 2019 18:39

    Die Hauptlüge der linken Träumer ist:
    "Gewalt ist immer schlecht."

    Ich bin für rechtmäßig ausgeübte Staatsgewalt, die ihre Bürger im Notfall auch mit der Waffe verteidigen können.

    Aber wegen der linken Pseudomoral ohne Stastsgewalt existiert eine Menge krimineller Gewalt. Im den Gesetzesübertretern nur ja nicht weh zu tun, werden sie bestens geschützt.
    Die englische Polizei weiß, wie mit solchen Verbrechern umzugehen ist.
    Biblisch:
    Der Staat ist Gottes Dienerin. Sie trägt das Schwert nicht zu Unrecht.
    Sie hat die Guten zu belohnen und die Bösen zu bestrafen (auch mit dem Schwert).(Röm 13)

    "Wer Menschenblut vergießt, dessen Blut soll durch Menschen vergossen werden, denn Gott hat den Menschen nach seinem Bild geschaffen." Gen 9,6

    Die Linken haben Justitia das Schwert entrissen und den Ärzten gegeben, um Kinder zu ermorden.
    Jetzt haben wir dafür gewaltsame und unrechtmäßige Eindringlinge mit vielen kleinen Schwertern.

    Kommunistenpiefkei schafft einen Attentäter und Mehrfachmörder nicht zu fassen.
    Da muss ein italienischer Polizist in Notwehr treffen.

    • Kyrios Doulos
      30. November 2019 18:49

      @Walter Klemmer: Das ist gewißlich wahr!
      **********************************
      **********************************
      **********************************

  8. tampa
    30. November 2019 14:57

    Ja in England , bei den Tommys ist das noch immer möglich: Sich zu verteidigen
    mit Gewalt , Waffengebrauch der Uniformierten vom dortigen Parlament sogar
    abgesegnet - kaum zu glauben; obwohl doch GB noch Mitglied der EU ist ,wo doch
    das Parlament stets dem Sicherheitsbedürfnis seiner Völker einen "gerechten"-
    "menschlichen " Riegel vorzuschieben wusste und als NAZI-Gefühl zu verfolgen wusste!! Oh JUNKER, Merkel , Macron , Tusk und alle anderen Hüter einer offenen
    EU-Gesellschaft : wie konnte euch nur das passieren mit Engeland?? - Da lob ich mir mein offenes Alpenland ,samt pannonischen Eunuchen , das mit schwacher Brust
    tapfer ,aber entrüstend über diese Vorfälle bei den Brexitfanatikern -seine Schäfchen
    erst gar nichts darüber wissen läßt!
    Die sollen froh sein ,dass sie keine wiener Staatsanwaltschaft haben oder ORF-BC
    oder DÖW oder auch KR (ka Regierung) ,denn wenn -dann kämen die Grünen Marxisten mit Erinnyen-Geschrei über sie und alle Briten mit Bildungskeulen , Rede-und Versammlungsverbote , Wiederbetätigunsanzeigen mit strafrechtlicher
    Verfolgung aller Beteiligten zu drangsalieren - außer dem wahren Opfer, den diese Nazis für den
    Täter unserer EU verkaufen wollen- HA ! -Bei uns in EUROPISTAN ist eine
    solche Untat gegen einen vorverurteilten ,frommen ,verwirrten Schutzsuchenden
    bei Gott nicht möglich; davor schützen uns schon auch unsere beiden Haus-u.Hof-Vernaderer F § vB- bin ich frohhhhhhhhhhh

  9. Pennpatrik
    30. November 2019 14:21

    Durch die Wahl in der Steiermark kann Kurz nur noch mit den Grünen. Deren Verhandlungsposition hat sich massiv verstärkt.
    Kurz hat ein grundsätzliches Problem:
    ER ist nur dann stark, wenn die ÖVP schwach ist.
    Durch die vorgezogene Nationalratswahl hat er die Bundesländer und die ÖVP massiv gestärkt. Nachdem Dankbarkeit, vor allem in der ÖVP, keine politische Kategorie ist, ist er in der ÖVP schwach, die Koalition mit den Grünen wird er (nicht schon wieder) vorzeitig auflösen können, also wird er ein schwacher Kanzler sein. Die Grünen können ihm, wie sie wollen, auf der Nase herumtanzen. Bräche er auch diese Koalition, ist er unten durch.
    Durch die Steirerwahl ist auch seine Verhandlungsposition gegenüber den Grünen geschwächt (FPÖ verliert massiv, SPÖ verliert massiv, GRÜNE und ÖVP gewinnen).
    Er hat sich in seiner jugendlichen Unbefangenheit so richtig in die Scheiße geritten und das ist gut so.

  10. Undine
    30. November 2019 14:16

    Also, wenn es einen österreichischen Politiker gibt, der nicht nur Ordnung im österr. Saustall zu machen absolut fähig ist und zugleich eine zweite Invasion gigantischen Ausmaßes von Mohammedanern aus aller Herren Länder---in jeder nur möglichen Farbschattierung---von unserer Heimat, die man uns strittig macht, FERN ZU HALTEN, dann fällt mir nur Herbert KICKL ein---und dann lange keiner! KURZ kann/will/darf es nicht.
    Heute im Mittagsjournal war Herbert KICKL als Gast geladen und war BRILLANT WIE IMMER!

    Aber die Entscheidung, wer bei uns in Ö regieren darf, wird nicht von uns Österreichern gefällt, sondern von AUSSEN---von SOROS und CO. SOROS ist der verlängerte Arm der Rothschilds und deren Glaubensbrüder, die lieber im Hintergrund weltweit die Fäden ziehen. SOROS wünscht die GRÜNEN in der Regierung---unsere Wünsche diesbezüglich sind nicht einmal Nebensache. Schöne Neue Welt(ordnung)!

    • pressburger
      30. November 2019 21:27

      Kurz ist ein Protagonist der Islamisierer-Partei.

    • Wyatt
    • McErdal (kein Partner)
      02. Dezember 2019 07:22

      @ Undine
      Aus Ihrem Post: Heute im Mittagsjournal war Herbert KICKL als Gast geladen und war BRILLANT WIE IMMER!

      Iiiiiiiiiist es wahr - brilliant - nun, solche Reden schätzen sie ja geradezu !
      HEISSE LUFT - sonst nichts - ohne Konsequenzen fürchten zu müssen - soll heißen
      das ANGEKÜNDIGTE auch umsetzen zu müssen - so wie die HEISSLUFTPRODUZENTEN von der AfD!
      Welche POLITDARSTELLER haben jemals ein VOLK gerettet ?
      Kickl's beweist seine Brillianz bei seinen Worten für Strache, noch ist nichts bewiesen - Fakten auf den TISCH - dann verurteilen - oder auch nicht!
      Und zum 100.000sten Mal der Herr heißt SCHWARTZ.......

    • Zöbinger (kein Partner)
      02. Dezember 2019 18:08

      @Undine
      Martin Sellner zeigt in seinem jüngsten Video: "Entlarvt: Ist der Bevölkerungsaustausch ein Völkermord?" anhand von UN-Paragraphen aus den Jahren 1948 und 1998 sehr schön auf, dass diese Institution, das was heute geschieht, eigentlich damals ausdrücklich verboten und schon Geschehenes zur Rücknahme empfohlen hat. Nämlich, wenn durch massive Zuwanderung fremder (Un)Kulturen die indigenen autochthonen demographischen Strukturen verändert werden.

  11. Walter Klemmer
    30. November 2019 12:47

    Österreich ist nicht mehr.
    Gerry Keßler und Conchita sind heute mit Christoph im Stephansdom!
    Kein Wunder, dass Böses gut und Gutes böse ist....
    Islam der Schrecken seit einem Jahrtausend ist gegenwärtig harmlos.
    Jesus ist nur noch zum Auslachen.
    Der Jesus der Schönbornanhänger schon. Der, der kommt um zu richten die Lebenden und die Toten, nicht.
    Wenn heute nicht alle aus dieser Pseudokirche austreten, meine ich, ganz Österreich besteht aus Schlafwandlern....
    Dann ist es besser, wenn die Kirchen in Moscheen umgewandelt werden...

    HERR, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 13:22

      ********************* Sofortiger Austritt aus diesem Verein , der durch 2 Jahrtausende nur von Einbildungen zusammengesetzt ist.

    • Pennpatrik
      30. November 2019 14:22

      Gerry Keßler und Conchita sind heute mit Christoph im Stephansdom!

      Wenn sie sich doch so gern haben?

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 19:14

      Wo ist der Toni?

    • McErdal (kein Partner)
      02. Dezember 2019 05:04

      @ Walter Klemmer
      Aus Ihrem Post: HERR, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

      Sie machen es sich zu einfach - diese Herrschaften wissen ganz genau was sie tun!
      Vor Jahrhunderten wurden Menschen für die Wahrheit umgebracht - von wem - vom Papsttum ! Dort sitzen die wirklich schuldigen - die falschen Propheten - nur heute will es aus Desinteresse keiner wissen! Es interessiert die (gläubigen)Christen nicht, daß Weihnachten ein heidnisches Fest ist und die Veehrung des Sonnengottes BAAL darstellt - die Christbaumkugeln stellen abgeschlagene Kinderköpfe (symbolisch)dar.
      Sogar die Christbäume haben heidnischen Hintergrund - nur es interressiert keinen.
      Fortsetzung

    • McErdal (kein Partner)
      02. Dezember 2019 05:16

      Fortsetzung
      Wenn sie schon vom Islam reden, warum erzählen sie nicht, daß er vom Papsttum um 600 nach Christus gegründet wurde? Warum wohl?
      Vermutlich hat es sichtbar in den 60igern mit den Beatles angefangen angefangen, einen Okkultismus zur Schau zu tragen! Schaut Euch Madonna an, die ganze Medienwelt, die POLITDARSTELLER (Merkelraute) speziell nervt jetzt KOGLER damit!
      Das alles interessiert niemand. Als Erstes sollen die Christen vernichtet werden, dann
      alle anderen Religionen für den SATANISMUS (NWO)! Siehe LAGARDE mit Ihrer Brosche - alle, alle sind dabei....
      Warum schreiben sie nie über die ESSENSGEBOTE der Christen ???
      Warum wurden die GEBOTE Gottes geändert (verfälscht)?

  12. A.K.
    30. November 2019 12:11

    Am 11. Nov. 2019 schrieb ich Nachfolgendes - ich darf mich wiederholen:
    Eine ÖVP-Minderheitsregierung wäre mir viel lieber!
    Es wird doch viele Themen geben, zu denen die Zustimmung der anderen Partien reicht um Fortschritte zu machen. Die Grünen sind wohl Täumer oder Kryptokommunisten; mit denen sollte es leichter gehen, sinnvolle Fortschritte zu machen?

  13. Klimaleugner
    30. November 2019 12:02

    Es ist eindeutig das Beste, wenn diese IS-Terroristen gleich am Tatort erschossen werden. Es gibt dann keine Probleme mehr mit ihrer Verwahrung oder ihrer frühen Entlassung oder den hohen Kosten für ihre weitere Observierung durch BKA etc. Alles völlig sinnlos und ineffizient verglichen mit den Kosten für 2 Schuss 9mm Parabellum - das sind rd. € 0,50.

    Zieht doch alle Sprengstoffwesten-Atrappen an, dann werdet ihr sicher von der Polizei erschossen. Ihr seid in jedem Fall Abschaum und gesellschaftlicher Müll. Also weg mit euch zu den 72 Jungfrauen, die euch der Koran verspricht. Allen ist geholfen!

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 13:25

      Die Polizei und das Bundesheer haben doch keine Munition. ! Sollte das stimmen , dann her mit der guten alten Gaslaterne und ein Kälberstrick.

    • wunderwelt (kein Partner)
      02. Dezember 2019 21:12

      Das mit den Jungfrauen stimmt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Es gab in D einmal eine Dissertation, die aramäische Spracheinflüsse im Koran untersucht hat (und dafür natürlich gleich einmal seeeehr weit unten schubladisiert wurde). Demnach handelt es sich hierbei schlicht um einen Übersetzungsfehler, da es sich, soweit ich mich erinnere, nicht um "schwarzäugige Jungfrauen", sondern um irgendeine seltene Traubensorte oder anderes Obst handeln soll. Da werden wohl ein paar im Paradies Augen machen.

  14. Nordkette
    30. November 2019 11:55

    Der nächste Anschlag aus dem Politbüro in Brüssel ist ja nach dem Klimatheater schon in Planung. Der Brüsseler und Straßburger Wanderzirkus hat ja den "Klimanotstand" ausgerufen. Die überbezahlten steuergeldalimentierten Klone gehören zur Spezies der Vielbusinessflieger, selbstverständlich hat die Kosten für die teuren umweltschädlichen Businessflugtickets der EU-Abgeordneten der Steuerzahler zu berappen, dem man Tag für Tag vom Staubsauer, über die Glühbirne bis hin zum Diesel und Benzin und die Überwachung im Auto (der Oberste Sowjet grüßt mit Freundschaft Genosse!) das Leben schwer macht. Auf dessen Kosten die Nomenklatura sich ein sattes und komfortables Leben in der Blase und im gut klimatisierten (klimaschädlichen) Glashaus machen kann! Verhöhnung der Bürger, wie in Zeiten des Neofeudalismus "Wenn sie kein Brot haben, warum essen sie dann nicht Kuchen?" kann sich der ausgeplünderte Steuerzahler jeden Tag flankiert von einer lächerlichen Staatspresse ins Haus liefern und die Beschimpfung aller EU-Bürger als Rassisten bieten lassen! Wahnwitzig, wie die Journaille einen der schlechtesten EU-Kommissionspräsidenten mit Applaus verabschiedete. Junker hinterlässt mit seiner DDR-Mutti einen Scherbenhaufen an Unfähigkeiten!

    Die Briten haben Gott sei Dank keinen Euro und der hoffentlich baldige Austritt aus dem EU-Zirkus kann langfristig nur zum Erfolg führen - immerhin verlässt ein militärisches Schwergewicht die EU, aber Uschis Kuschelbundeswehr wird es schon richten!

  15. oberösi
    30. November 2019 11:41

    Zur Klarstellung:
    1. sind es psychisch kranke Einzeltäter.
    2. zusätzlich traumatisiert durch jahrhundertelangen kolonialen Terror weißer Europäer.
    3. hat nichts mit nichts zu tun, aber schon gar nicht mit dem Islam!

    Die wahren Täter, die Verantwortlichen für die Morde: wir kennen sie alle, aber teils dürfen wir sie nicht öffentlich benennen, ohne als Verhetzer, Haßprediger vorm Kadi zu stehen, oder zumindest zu riskieren, daß einem die private und wirtschaftliche Existenz vernichtet wird:

    - die EU und ihre Politik des Großen Austausches
    - die US-Dominopolitik der Destabilisierung der nordafrikanischen Staaten bis Irak, Syrien zwecks eigenen Machterhalts.
    - Merkel, de Maiziere, Faymann, Doskozil, Mikl-Leitner, die Grenzöffner - also all jene, die nach jedem beauerlichen Einzelfall als erste davon sprechen, daß gerade jetzt die Zivilgesellschaft Haltung zeigen muß und sich nicht spalten lassen darf durch den Haß der Rechten.

    An den Pranger mit ihnen!

    Zurück zur Realität: demnächst gibts eine offensichtlich von der Mehrheit des Volkes begrüßte Koalition der "Bürgerlichen" mit jenen Kräften, die zuvorderst für den Refugees Welconme-Terror verantwortlich sind.

    In Österreich genauso wie in absehbarer Zeit auch in Deutschland.
    Wenn es noch eines Beweises bedurfte, daß Demokratie immer und überall eine schiefe Ebene direkt in Pöbelherrschaft und Chaos ist - hier ist er!

    Es muß zuerst also noch viel schlimmer werden, bevor es besser werden kann...

    • Klimaleugner
      30. November 2019 12:48

      *******************
      100% richtig!
      ich hoffe, dass der bevorstehende wirtschaftliche Abschwung heftig ausfällt, auch wenn das Geld kostet; aber auch denen, die diesen Irrsinn gewählt haben ist dann schnell das Hemd näher als der Rock und man wird sich sehr schnell wieder auf die echten Probleme konzentrieren können und das sind nicht Klimaunsinn und Förderung der Völkerwanderung.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 13:27

      ******************

    • dssm
      30. November 2019 16:53

      @oberösi
      USA und der Nahe Osten - Ja, nicht zuletzt wegen Israel und dem Öl.
      Aber Nordafrika waren und sind die Europäer, allen voran die Franzosen. Erst wenn der Grande Nation die Munition ausgeht, dann müssen die Amis aushelfen.

      Abgesehen davon, Kriegsflüchtlinge kommen ja eh keine, sondern lauter Wirtschaftsmigranten, welche von den üppigen Sozialleistungen angezogen werden.

    • oberösi
      30. November 2019 17:32

      @ dssm
      Der an den Haaren herbeigezogene 2. Golfkrieg TROTZ der Israelis, die davon gar nicht begeistert waren.
      Krieg gegen Assad, neben der Destabilisierung der Region primär deswegen, um die Russen vielleicht doch aus Syrien zu drängen und ihnen den Zugang zum Mittelmeer zu sperren.

      Und ich nehme einmal an, daß die mehr als 150 t Gold, die Gadhafi angespart hat, auch nicht im Élysée gelandet sind.

      Grundsätzlich jedoch d´accord mit Ihnen, was die Franzosen und deren Großmannssucht angeht. Ist offensichtlich genetisch verankert in diesem Volk, la Grande Nation, auf Kosten der anderen naturellement!

    • jo
      01. Dezember 2019 21:11

      @Klimaleugner

      100% richtig

      NUR so sind diese Idioten zu heilen.

      Obwohl, wenn ich nach Deutschland schaue ist es schwer zu glauben. Die sind nämlich schon wesentlich weiter als wir und da ist die unsägliche Merkel noch immer da und die trotteligen Grünen im Aufwind.

  16. socrates
    30. November 2019 11:21

    In den VISEGRAD Staaten sind Kleinstwaffen erlaubt und es gibt fast keine Messerer!
    Wir hatten bis 100 Jahren die gleichen Gesetze, erst seit ~1960 wurden sie abgeschafft und jährlich verschärft. Das Ergebnis spricht für (gegen) sich.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 13:28

      Die nächste Verschärfung ab 1.12.2019.

    • oberösi
      30. November 2019 14:03

      Bitte um Aufklärung: was sind Kleinstwaffen? Schweizer Taschenmesser, Feitel, Zahnstocher?

      Oder meinen Sie Handfeuerwaffen, Pistolen und Revolver, bei uns WBK-pflichtig. Waffenpass gibts ja de facto aufgrund äußerst restriktiver und willkürlicher Interpretation seitens Behörden immer weniger.

      Und zu den angeblich liberaleren Waffengesetzen in Visegrad. Bitte Quellenanaben.
      Meines Wissens nach sind gerade die Unarn noch restriktiver als Österreich: Gesetze, wie einst in der Kommunistenzeit, als der Staat nur eine Angst kannte - die vor einem möglicherweise bewaffneten Bürger.

    • oberösi
      30. November 2019 14:24

      Daß es in den Visegradstaaten weniger Messerer gibt, hat nichts mit den Waffengesetzen zu tun. Grundsätzlich gelten auch hier die EU-Waffenrichtlinien. Teils ist das Besitz und Mitführen von Messern sowie Feuerwaffen sogar stärker eingeschränkt als bei uns.

      Daß es weniger messerbedingte Ereignisse gibt in diesen Ländern, hat einzig und allein damit zu tun, daß es sich eine ausgebildete Messerfachkraft aus Afrasia einfach nicht leisten kann, seine Expertise dort um das im Vergleich zum Westen lächerlich geringe staatliche "Einkommen" zur Verfügung zu stellen.

    • oberösi
      30. November 2019 14:46

      Zudem: auch wenn in Ö/De die Bevölkerung aufgerüstet würde bis über die Zähne, würde sich nicht wesentlich was ändern. Hat Staat und Exekutive uns seit Jahren doch eingetrichtert, in einer Gefahrensituation lieber Opfer zu sein, keinesfalls TÄTER!!! (Täter sind bekanntlich immer Nazi!) Siehe Raub des Juwelenschatzes in Dresden - oberste Priorität ist immer die "Unversehrtheit der Personen", der "Schutz von Leib und Leben" - das der Täter wohlgemerkt.

      Unser gegendertes, feminisiertes Wohlstandsbürgertum wüßte auch gar nicht mehr damit umzugehen. Sondern würde sich viel eher aufgrund unsachgemäßer Handhabung die eigene Birne wegschießen...

    • logiker2
      30. November 2019 15:34

      @oberösi, *********************************! die einzige gefährliche Waffe die genehmigt ist, ist der Stuhlkreis mit Grünninnen.

    • socrates
      30. November 2019 19:09

      Kleinwaffen zur Verteidigung kann man einstecken, wie Messer. 22 als freie Waffen finden man z.B. in Tschechien, z.B. REX. Die Migranten bringen sie vom Helmatland mitunter, wenn sie vom AMS leben, können sie nicht bestraft werden. Sie verlieren keinen Job und werden von den ihrigen als Helden gefeiert.

  17. Pennpatrik
    30. November 2019 11:17

    Wer die Headlines des linken Sudelblattes "Die Presse" liest, weiß: In Den Haag war es kein Muslim, kein Terrorist, kein Zuwanderer, kein Schutzbefohlener, kein Klimaflüchtling, kein Goldstück, sondern ein "Mann".
    Die Presse betont im Artikel mehrmals, dass es kein terroristischer Akt ist, obwohl man den Täter noch nicht hat (und kennt?).
    Tja, wir Männer mit unserer toxischen Männlichkeit müssen einfach eingebremst werden. Aber dafür werden die Grünen in unserer Regierung ja bald sorgen.

  18. socrates
    30. November 2019 11:16

    Assange ist leider kein Terrorist und wird nicht mit Fußfessel freigelassen. Ihn fürchtet niemand. Das zeigt die politische Justiz! Die Fußgänger sind Kollateralschäden und ein guter Stoff für die Medien.

  19. pressburger
    30. November 2019 11:15

    "Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen wie sie wirklich ist."
    Der Kommentar ist ein Schritt in die richtige Richtung. Weg von Illusionen, weg von "schön wäre es, wenn", weg, von der Meinung, der von der EU eingeschlagene Weg, mit dem Ziel der Ausrottung der autochthonen Bevölkerung, ist noch korrigierbar.
    Kurz hat behauptet das Unwort Bevölkerungsaustausch, würde inhaltlich nicht stimmen. Recht hat er gehabt. Interessant, manche Menschen, Kurz gehört dazu, lügen so perfekt, dass sie manchmal sogar die Wahrheit sagen. Was stattfinden wird, ist nicht ein Austausch, sondern eine Verdrängung, eine erzwungene Assimilation. So wie die missionierenden Muselmanen, auf dem Balkan einige Jahrhunderte die Bevölkerung islamisiert haben, wird es der bisher in der EU West lebenden Bevölkerung ergehen.
    Unterstützt wird diese Entwicklung von Rassisten, die in den EU Gremien über eine erdrückende Mehrheit verfügen. Der Rassismus kommt überall dort zum Vorschein, wo die Unterdrückung der weissen Männer, auch Frauen, stattfindet.
    Die Unterdrückung ist zwar absolut, aber auch relativ. Gewisse Worte, Redewendungen, sind nicht per se verboten, sondern weil sie die Absichten der Eindringlinge und die Ziele ihrer Förderer, entlarven könnten.
    Die Empörung nach "terroristischen" Gewaltverbrechen findet zwar statt, ebbt ab nach einigen salbungsvollen Worten im politisch-medialen Komplex verkündet, wieder ab.
    Zu wenig, oder gar nicht wird auf die Tatsache hingewiesen dass die sichtbare Gewalt nur ein Symptom, einer fortschreitenden Zerstörung der Rechtsordnung unserer Gesellschaft. Jedes Urteil, dass einen Terroristen exkulpiert, jede
    vorzeitige Haftentlassung, jede nicht vollzogene Abschiebung, untergraben das Rechtsempfinden, den Glauben in den Rechtsstaat, untergraben die Fundamente unserer Gesellschaft.
    Durch diese Entwicklung konnte es zu immer weiteren Verbrechen der Eindringlinge kommen. Jedes Verbrechen ist für das Opfer eine persönliche Tragödie.
    Die gesellschaftliche Tragödie ist die fortschreitende Verrohung. Verbrechen gehören bereits zum Alltag. Die Relativierung der Tat, die Exkulpierung des muselmanischen Täters, ebenfalls.

  20. Dr. Faust
    30. November 2019 11:10

    Als Folge von "ethnic voting" hat London einen muselmanischen Bürgermeister, Herrn Kahn. Hier dessen Wortspende:

    https://www.bbc.com/news/av/uk-50607018/london-bridge-mayor-khan-praises-londoners-bravery

    Es sieht ständig zur Seite, den Blickkontakt zur Kamera vermeidend. Offenbar sind ihm seine eigenen Worte peinlich. Er weiss genau, dass er heuchelt.

    • pressburger
      30. November 2019 11:19

      Sadiq Khan ist ein Förderer des Terrors. Er heuchelt nicht nur, er möchte die Stimmen seiner terroristischen Anhängerschaft. Die Moslems in Great Londen, können jederzeit einen anderen moslemischen Kandidaten aufstellen. Der mit den Stimmen von Labour und der Moslems, gewählt wird.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 13:30

      War hat den diesen Islamisten in London gewählt?

    • pressburger
      30. November 2019 14:14

      @Donnerl?ttchen
      Einfache Arithmetik. Alle Labour Anhänger, plus alle Moslems. Hat gereicht für eine satte Mehrheit.

  21. Pennpatrik
    30. November 2019 10:52

    Kurz kämpfte nie gegen eine linke Regierung.
    Er wollte nur ihr Chef sein.

  22. socrates
    30. November 2019 10:45

    Lange Zeit hat die Linke & Demokraten gegen Kleinwaffen zur Verteidigung von Alten und Schwachen mit allen Mitteln gekämpft. Da sie selbst zum Establischment gehören sind sie von ihren eigenen Verboten ausgenommen. Jeder Gegenstand kann zum Nutzen und zum Schaden für die Mitmenschen verwendet werden, aber Kleinwaffen fürchteten die Immunen ganz besonders. Eispickel wurden durch Eiswürfelerzeuger abgelöst, Messer hingegen sind lebensnotwendig und daher schwer zu verbieten. In den islamischen Staaten und anderen primitiven Kulturen sind sie ein Zeichen der Macht und Ehre. Mit deren Kultur wurden sie bei uns eingeführt und werden auch entsprechend eingesetzt. Ein Messekampf bringt viel Gefauhr für alle in der Umgebung und könnte nur mit Pistole oder Revolver abgewehrt werden, aber das ist den Herrschenden und den Importeuren zu gefährlich und so sind die getöteten Eingeborenen Kollateralschäden.

  23. Sensenmann
    30. November 2019 10:10

    Die sozialistische Dreckjustiz mit ihrer Milieutheorie (der Sozi meint ja, daß einer, der in der Kindheit nicht von goldenen Tellern gespeist hat, zwangsläufig zum Verbrecher werden muss) und ihren "Psychologen" und ähnlichen Geschwätzwissenschaftlern hat in allen dekadenten Staaten Europas Fuß gefasst.
    Aber das passt schon. Bei solchen Zuständen wird es eies Tages das Volk gelüsten, Recht zu sprechen. das passiert immer irgendwann. Wie Historie beweist.
    Es wird einigen dann dämmern, wie viel Spaß das Volk mit einer Laterne und einem gebrauchten Abschleppseil haben kann...

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 10:47

      Die stechen wie die Irren, sind erkennbar in jeder Beziehung und werden nicht interniert. Was werden die Kryptokommunisten unternehmen, sollten sie ??

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 10:48

      @ sensenmann *******************

  24. Franz77
    30. November 2019 09:40

    Der EU- Klimanotstand und die GEWALTIGEN- meist unterschätzten- Auswirkungen auf uns alle. Das ist kein Papiertiger wie man vermuten kann!

    Im Fall eines Notstands hat in Buntland die Bundesregierung bzw. die betroffene Landesregierung das Recht Notverordnungen zu erlassen und Grundrechte außer Kraft zu setzen.
    Nochmal, es dürfen jetzt Grundrechte einfach so außer Kraft gesetzt werden!
    Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Demonstrationsrecht, Schutz der Familie, Unverletzlichkeit der Wohnung usw. usf.

    Dazu kommen höhere Steuereinnahmen, denn Schland wird entindustrialisiert, geflutet mit landnehmenden Sozialfällen, zumeist feindliche Muselmanen, komplett buntisiert und umgebaut.

    Ich frage mich: Wäre ein Totalcrash mit anschließendem Neuaufbau (mit neuen Leuten) ohne EU-Schweinestall nicht besser als das langsame Dahinsiechen mit immer weniger Freiheit, im totalen Würgegriff der Logen die uns zunehmend die Atemluft abdrehen?

    Hier das Gesetz: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Notstandsgesetze

  25. Undine
    30. November 2019 09:32

    Wir einfältigen Eingeborenen der so verdammenswerten National-Staaten der EU haben offensichtlich noch immer nicht begriffen, daß ein ordentliches MESSER einfach zur Grundausstattung von MOSLEMS aller Farbschattierungen gehört; OHNE MESSER fühlt sich ein gestandener Mohammedaner einfach NACKT!

    Wir einfältigen Eingeborenen müssen zur Kenntnis nehmen, daß wir uns endlich an die Gepflogenheiten unserer moslemischen Mitbürger gewöhnen müssen!

    Daß gelegentlich Ungläubige in so ein griffbereites MESSER rennen, fällt unter Kollateralschaden. Passiert ja eh nicht jeden Tag! Gönnen wir doch den lieben Mitmenschen moslemischen Glaubens, daß sie durch so eine Tat, nämlich das Abmurksen eines Ungläubigen, in ALLAHS Sinn handeln und von diesem im Jenseits belohnt werden.
    Sie alle arbeiten hart daran, ihrem ALLAH endlich den europäischen Kontinent zu Füßen zu legen! Alle bisherigen Versuche der letzten Jahrhunderte sind gescheitert, deshalb gehört dieser Makel ausgelöscht. Diesmal wird's klappen!
    ALLAHU AKBAR!

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 10:54

      Kampfkunst: Ab einem gewissen Abstand im Kampf ist der Messerstecher um Häuser schneller als ein Pistolenschütze. Daher vorsorglich zuerst schießen und dann Quatschen.

    • Konrad Loräntz
      30. November 2019 19:39

      Ganz falsch. Diese Leute wollen sich alle ganz schnell anpassen und so werden wie wir. Diese unbegründete Angstmacherei muss aufhören !

      sagte der Indianerhäuptling

  26. dssm
    30. November 2019 08:44

    Wir werden regiert von Vollidioten, so weit so normal, wir werden verwaltet von Vollidioten, das ist schon schlimmer, aber wenn auch noch bei Gericht nur mehr Vollidioten sitzen, dann ist die Elite wohl disqualifiziert.
    Aber kein Wunder, wer nie in seinem Leben echte Eigenverantwortung, also mir realen Konsequenzen, gespürt hat, der bleibt für immer ein Kind. Warum man aber diese Kinder dann aus dem Sandkasten in die Amts-, Regierungs- und Gerichtsstuben bringt zeigt von mangelndem Verstand der Wähler – aber halt, da ist ja inzwischen die Mehrheit den Mühen und Niederungen der realen Arbeitswelt entbunden.

    Man müsste die Sozialindustrie, die staatlich finanzierten Medien, die vielen Berater und Kontrolleure, die Bürokraten und staatsnah angestellten Leute radikal in ihrer Anzahl verringern, sonst wird das nichts mehr. In unserer Demokratie, wo die Mehrheit längst staatsnahe ist, schwierig, wer wählt sich schon selber aus paradiesischen Zuständen hinaus in die Welt, wo man im Schweiße seines Angesichts sein karges Brot verdient.

    • logiker2
      30. November 2019 08:57

      kann mich noch errinnern als die OECD feststellte, dass Österreich zuwenig Akademiker hat und jetzt sitzen die Halbtrottel*innen in den Amtsstuben und sondern überall ihren Geschwätzmüll ab. Und das Übel dazu, es wird noch reichlich für Nachschub gesorgt.

    • pressburger
      30. November 2019 09:00

      Der Definition, wer uns verwaltet, regiert, richtet, ist voll zuzustimmen. Zu Ehrenrettung von Herrn und Damen Idioten und Idiotinen. Es gibt auch gutmütige, harmlose Idioten. Manchmal auch nützliche Idioten. Die ausgestorbene Spezies des Dorftrottels, gehörte zu der letzten Kategorie.
      Die oben beschriebenen Idioten sind bösartige Menschenhasser. Leider verbreitet sich diese Spezies ungebremst weiter.

    • Pennpatrik
      30. November 2019 10:37

      Haben Sie schon darüber nachgedacht, welche Macht ein Kommissar besitzt? Ein Chef der EZB? Welches Einkommen ein EU Beamter hat?
      Das sind die neuen Fürsten Europas.
      Von Vollidioten ist keine Rede. Sie schaffen den neuen Adelvund dazu brauchen sie ein neues Volk.

    • socrates
      30. November 2019 10:50

      Bei Vollidioten müßte das Zufallsprinzip gelten und sie müßten ab und zu das Richtige machen. Somit handelt es sich um eine gut organisierte Gruppe, die, mit der Waffe Korruption, gegen uns kämpft.

    • pressburger
      30. November 2019 14:17

      @socrates
      Grundsätzlich eine logische Überlegung. Die Auswahl entscheidet. Von der breiten Masse aller Idioten werden die befördert, die über weitere diesbezügliche Eigenschaften verfügen. Boshaftigkeit, Arroganz, Neid, Ignoranz.

    • dssm
      30. November 2019 16:45

      @socrates
      Das ist wie mit den Fondsmanagern. Die sind allesamt Akademiker, meist von Elite-Unis. Alle haben dazu zahlreiche Kurse und Ausbildungen absolviert. Und alle reden dem Kunden alles möglich mit schönen Worten ein. Alles ist kontrolliert und geprüft und zertifiziert. Und ebenso alle(!) werden von einem Affen, welchen man ab und zu eine Banane gibt, wenn er die Knöpfe irgend wie drückt, geschlagen.

      Eben Idioten. Dümmer als ein Affe, nur bei der eigenen Bezahlung, da sind sie großartig. Ach ja, noch was können die großartig, den Steuerzahler bluten lassen, wenn es wieder einmal schief geht.

    • bert100
      01. Dezember 2019 17:14

      @ dssm:

      Wenn es nur Idioten und Idiotinnen wären! Idiot steht ja für Privatmann, kommt aus dem Griechischen.

      Diese Trotteln können noch eines ganz großartig: Ständig zu bezeugen, dass sie nicht zu den Bigotten gehören und gaaaanz, ganz weltoffen - um nicht zu sagen: humaner als humanistisch, schlichtweg: die Essenz alles Menschlichen - sind!

      Errare hominum est..

    • AppolloniO (kein Partner)
      02. Dezember 2019 11:40

      Zu dssm einige Klarstellungen:
      "Wir werden von Trotteln regiert". Na, ja. Das traurigere ist, dass WIR sie gewählt haben. Und weil die Mehrheit sehr eingeschränkt in ihrer Denkungsweise ist, wieder wählen werden.

      Zur Abschaffung aller Berater: Man benötigt doch eine "Fachempfehlung" um seine(!) Meinung durchzubringen. Außerdem, sollte es schief gehen sind eben die "Anderen" schuld.
      PS: Glaubt wirklich jemand, dass ein Konzern die Beratung von Außen benötigt um -zig Leute zu entlassen?

  27. Kyrios Doulos
    30. November 2019 08:27

    BRAVO, BRAVO, BRAVO! Dieser Artikel Unterbergers zeigt, wie es wohl vielen von uns geht. Wir sind schon so gut trainiert und gedrillt, daß wir die Worthülsen, die Manipulationstechniken und Tatsachenverdrehungen der LinkINNEN so gut kennen, daß wir sie nur mehr sarkastisch voraussagen und galgenhumoristisch über sie lachen können.

    Der Stil dieses Tagebucheintrags zeigt auch, wie hoffnungslos wir im Grunde genommen geworden sind, denn wir erleben Jahr für Jahr dieselben mohammedanischen Verbrechen und den desaströsen Umgang der LinkINNEN mit ihnen. Es ist kein Licht am Horizont zu sehen. In Österreich sogar eine weitere Verschlimmerung der Lage, denn Unterberger hat Recht: Die Grünen werden uns an Messer liefern - heute hat ja diese Redewendung eine ganz besondere Bedeutung dazugewonnen.

    Wieviel Blut schon an den Händen der PolitikerINNEN, JournalistINNEN, NGOs und LehrerINNEN klebt, die die mohammedanischen Verbrecher importieren und mit unserm Steuergeld mitsamt vielen Frauen und Kindern durchfüttern, ein ganzes Leben lang.

    Mein hoher Respekt gilt den heldenhaften Bürgern und den entschlossenen Polizisten in London!

    Ja, die GrünINNEN würden einen gesprächstherapeutischen Ansatz bevorzugt haben. Niedergestochen hätte der Mohammedaner, der ja schließlich in der Nachfolge des Massenmörders Mohammed steht, ohnehin nur ein paar alte weiße Männer mehr, die die GrünINNEN ja auch nicht mögen, es sei denn, sie heißen Kogler und VdB und haben ein antifaschistisches, islamfreundliches, Messerstecher liebendes Herz.

    Ich hoffe, Boris Johnson gewinnt die Wahl am 12.12.2019. Wegen der Klarheit in Sachen Recht und Ordnung und wegen des BREXITs.

    • pressburger
      30. November 2019 09:02

      Boris Johnson hat klar und eindeutig, die Freilassung des jetzt toten Terroristen verurteilt.
      Sadiq Khan, ganz in Merkels Fusstapfen, dümmliches Wischi-waschi

    • Undine
      30. November 2019 10:56

      @Kyrios Doulos

      Für jedes Wort ein Stern!

      ***********************************
      ***********************************
      ***********************************+!

      Auch ich hoffe, daß Boris JOHNSON siegt!

      Nur so nebenbei: Mit dieser grandiosen Darbietung hat mich Boris JOHNSON im Sturm erobert! ;-)
      Leider finde ich kein besseres als dieses verzerrte Video:

      "Boris JOHNSON rezitiert in Melburne aus Homers ILIAS"

      https://www.youtube.com/watch?v=mQKRAJTgEuo

    • Kyrios Doulos
      30. November 2019 12:52

      @Undine: VIELEN DANK für den Videolink. Unglaublich. Ich habe einen fantastischen Griechischlehrer gehabt, und wir haben viel auswendiggelernt. So gut, und so theatralisch wie Boris Johnson konnte ich das nie rezitieren. Sie haben mir einen Glücksmoment beschert. - Woran mich das erinnert? Richard Burton erzählt, er hat in London den Hamlet gespielt. Eines Abends hört er, wie einer aus der 1.Reihe ohn Unterlaß laut vernehmlich den vollen Text Hamlets rezitiert - von Anfang bis zum Ende. Niemand hat ihm Einhalt geboten. Es war niemand Geringeres als Winston Churchill himself.

    • Undine
      30. November 2019 15:13

      @Kyrios Doulos

      Da möchte ich Ihr Vergnügen noch ein bisserl steigern---ich habe nämlich soeben einen anderen Link gefunden! Jetzt ist Boris JOHNSON "unverzerrt" zu sehen! Viel Spaß! Diese grandiose Darbietung kann man gar nicht oft genug anschauen! ;-)

      https://mobile.abc.net.au/news/2019-07-25/boris-johnson-recites-extracts-of-the-iliad-in/11338290

      Ich nehme an, das Publikum hat verstanden, was er rezitierte! Mein Mann hätte es auch verstanden; ich hingegen nur die Namen ACHILL und APOLL! ;-)

    • Kyrios Doulos
      30. November 2019 15:35

      @Undine: Ich danke Ihnen vielmals! :-))

    • McErdal (kein Partner)
      02. Dezember 2019 05:38

      @ Kyrios Doulos
      zu Ihrem Post: 30.11.12:52

      Vielleicht sollten sie sich die TATEN dieses Herren geben - zum MUNTERWERDEN !

      h t t p s : // www . bitchute.com/video/RxJwl2JoyEIQ/

      Das sollte inzwischen schon ein JEDER kennen - ist ja nicht unbedingt neu.........

    • StrangeThings (kein Partner)
      03. Dezember 2019 15:49

      VdB ein "antifaschistisches Herz"? Wie ist dann der Artikel "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen" zu erklären? Hat Hitler bei den Juden ja auch gemacht, also darf Bello das auch... mit von der Partie auch sein Verfassungsberater, Sohn eines Austrofaschisten.

      Wenn man sich diese Personen und vor allem ihre Taten so ansieht kommt einem das Kotzen.

  28. Brockhaus
    30. November 2019 08:12

    Müssen wirklich erst die Schleusen in der Türkei, Griechenland und Bosnien geöffnet werden damit Kurz erkennt welche Flut uns droht und von den Verhandlungen mit den Grünen abläßt.

    Mein Dank gilt übrigens auch an Peschorn der die Reiterstaffel aufgelöst hat. Wir brauchen sie ja nicht. Wozu auch? Oder ist es doch ein reiner Racheakt an Herbert Kickl?

    • stefania
      30. November 2019 08:28

      Ich halte das für eine Art "damnatio memoriae"---alles, was Kickl in die Wege geleitet hat, muss weg !

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 09:08

      In England und Holland gibt es , im Fernsehrn ersichtlich, eine sehr präsente berittene Polizei.

    • steinmein
      30. November 2019 09:53

      Liebe Poster versteht doch den BMI. Wenn die Fiaker schon Wien mit braunen Knödeln versauen, kann doch der umweltbewußte Minister nicht zusätzlichen Rosendünger zulassen. Womöglich kommt ein wildgewordener Demonstrant unter den Huf eines der Pferde, die die größeren Köpfe haben.
      Schließlich hat der Täterschutz oberste Priorität, was aber nicht für den Pferdeführer gilt.
      Es ist schwer zu unterscheiden, ob die Obrigkeit im Elfenbeinturm oder im "Guglhupf" sitzt, beides geschützte Werkstätten mit Bezahlung durch den geschädigten Bürger.
      Ende der Satire.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 10:58

      Darum gehört das islamisten Völkchen repatriiert und zwar SEHR SCHNELL. Die stechen nämlich schon blindlings wild um sich.

    • Brockhaus
      30. November 2019 12:27

      @ Donnerl?ttchen

      Die berittene Polizei in England und Holland hab ich auch gesehen und mich noch gewundert, daß sie überhaupt im Fernsehen gezeigt wurde bei der Zensur.

    • Pennpatrik
      30. November 2019 14:29

      Damit Kurz erkennt?
      Er ist ja kein Idiot. Er weiß das natürlich und kennt die Zahlen besser, als wir alle. Der Zuzug ist geplant, gewollt und gesteuert.
      Das EU-Parlament hat gerade "Grundrechte für Afrikaner in Europa" beschlossen. Dahin geht es - unaufhaltsam. Das ist gelaufen.
      Wien hatte, als ich dort zu arbeiten begann, 1,6 Millionen Einwohner. Jetzt hat es 2. Wo die wohl herkommen bei einer sinkenden autochtonen Bevölkerung?
      Ein Zweites zeigt diese Zahl: Es geht nicht um den Ausgleich der Mindergeburtenzahl der Einheimischen sondern definitiv um eine Umvolkung.

    • Almut
      30. November 2019 15:07

      @ Pennpatrik
      ********************************************************!

    • McErdal (kein Partner)
      02. Dezember 2019 05:54

      @ Pennpatrik
      Das sehen sie völlig richtig - er ist ein TEIL von dieser Sch.....
      Er redet seit Jahren von einem RESETTLEMENT (Wiederansiedlung), selbst die GESCHICHTE beweist, daß die EROBERER (von unseren POLITDARSTELLERN dafür noch recht gut bezahlt dafür((für's erobern))noch NIE hier gelebt haben......

      ERDOGAN hat doch seinen Leuten gesagt: macht 5 Kinder - wir machen es mit dem Geburten - Dschihad !

      Ist ja alles sehr leicht möglich, weil hier ja lieber mit LATEIN angegeben wird - statt einfach nur das HIRN zu benutzen.....

      Nicht ich bin böse, weil ich Euch den Spiegel vorhalte - sondern Ihr....
      Hier hat doch mal ein Zeitgenosse gemeint:
      die WAHRHEIT sei nicht wichtig - na servas !!!!

    • Weinkopf
      02. Dezember 2019 22:24

      @Brockhaus

      Eine berittene Polizei ist in vielen Ländern Standard und hat sich bewährt.
      Abrr für Österreich ist so etwas ja schon wieder zu räääächts.

  29. Tyche
    30. November 2019 07:57

    Was halb Östrreich nicht checkt, nicht checken will ist: Kurz steht mit seinen Koalitionsverhandlungen aber sowas von an der Wand!

    Mit den Neos geht nix, da hätte er mehr Mandate benötigt - wär wohl sein ausgklügelter Plan gewesen, aber da hat er im Höhenflig wohl übersehen - so viel Plus an Mandaten, so gut ist der Türkise Herr wohl nicht!

    Die Sozialisten zerlegn sich zur Zeit selbst, ein Ende der Talfahrt nicht in Sicht.

    Und die Blauen wurden trotz doch recht großem Zuspruch aus der Bevölkerung medial erfolgreich zerlegt. Kurz hatte bei diesem Werk seinen Anteil, da Europa "Rechtsregierungen" offensichtlich nicht mag und der Türkise Herr bei diesem FPÖ Mobbing erfolgreich mitspielte!

    Kurz stht mit seinen Koalitionsverhandlungen sowas von an der Wand und die Grünen wissen das ganz sicher! Die können Forderungen stellen, die weit über ihre tatsächliche Stärke hinausgehen!

    Zu GB wäre zu sagen:
    Da sie im nächsten Jahr ganz sicher nicht mehr bei dem unsäglichen EU Verein mitsamt seinem aufgeblasenen EU Gerichtshof sind, können sie genau so auftreten, wie sie das jetzt tun.
    Wer will die Briten weiterhin knebeln?

    • Pyrrhon von Elis
      30. November 2019 09:45

      Ob Basti mit den Grünen oder den Lilanen eine Koalition macht, ist doch ganz egal: wer meint, die Neos hätten mehr Wirtschaftskompetenz als die Grünen, hat wohl von Wirtschaft selbst keine Ahnung.
      Es ist gut, wenn Kurz "an der Wand steht": dann muss er Farbe bekennen, die Hosen runterlasse! Mal sehen, ob etwas zum Vorschein kommt (und wenn ja: was?).
      Die Grünen? Mögen sie ihre Wähler haben, ein paar unbelehrbare realitätsferne Dummköpfe wird es immer geben. Dann weiß man wenigstens, woran man ist und wieviele es sind. Der Sozialstaat wird bald nicht mehr finanzierbar sein, dann werden die Grünen auch weniger ...

    • Tyche
      30. November 2019 10:58

      Hosen runterlassen? Nein, niemals, darauf kann man lange warten!

      Täuschen, tarnen, den Ball flach halten.

      Wer draufkommt - ja, ist halt so,der wird jedoch bei unserer Mediensituation mit Manipulation, Desinformation, allgemeiner Bürgererziehung nicht viel ausrichten können!

      Der große Rest der Bevölkerung glaubt vieles und nimmt es eher unkritisch so wie´s nun mal ist!

  30. Josef Maierhofer
    30. November 2019 07:11

    .... Ironie aus.

    .... wieder ein.

    In Europa gibt es so was nicht mehr, da tun so was nur die 'bösen Rechten', in Deutschland werden solche Mörder erst gar nicht verurteilt.

    .... wieder aus.

    Dabei ist in London die Polizei stark unterbesetzt, weil ausgehungert aus Geldmangel und Ideologie, ein muslimischer Bürgermeister, der meint, damit müsse man eben leben, dann kommt noch der Ärger hinzu, dass man mühsam die Täter ausforscht und die Justiz sie wieder laufen lässt wegen ihrer 'guten Beziehungen' oder gar wegen massiver Drohung und Erpressung.

    Auch bei uns ist das so. Ein Herr Kickl musste ausgeschaltet werden, seine Anstrengungen zu öffentlicher Sicherheit müssen von der ÖVP besetzten 'Übergangsregierung' wieder rückgängig gemacht werden.

    Na, ja, immerhin wird diese Entwicklung in Österreich von Brüssel 'mit Wohlwollen' betrachtet, immerhin was 'Positives', wenn auch den Medien die Artikel über Straches Spesenrechnungen nun schon ausgehen.

    Eh klar, verantwortlich für diesen Sicherheitsabbau in Österreich ist bei uns natürlich niemand, die Interimsregierung verwaltet ja nur, halt ein 'bisserl ideologisch', österreichisch halt, man wird ja noch ein bisschen manipulieren dürfen oder, wenn man schon die Macht dazu hat. Das Innenministerium ist ÖVP besetzt.

    Liebe Österreicher, liebe EU Geschädigte, Ihr könnt nichts mehr machen, erst wieder in 5 Jahren, Ihr habt dieses Gesocks gewählt, in London wird jetzt gewählt, weil dort noch Demokratie herrscht und die Entscheidung trotz allem dort vom Volk getroffen werden.

    Ich werde vermutlich nach England ziehen müssen, wenn ich dieses 'Zuwanderungsdesaster', diesen 'Holocaust' gegen die Einheimischen noch eine Weile überleben will.

    Es ändert sich nichts, statt direkter Demokratie und 'Öxit'abstimmung durch das Volk, wird im Gegenteil Österreich an diese inferiore EU-Kommission verraten, eben Ö V P (Fischler, Karas, Busek, ...), statt Politik für Österreich wird Politik gegen Österreich gemacht mit der linkskommunistischen Grünenpartei.

    Vielleicht gibt es in der ÖVP noch einen Verantwortungsbewussten, ich fürchte aber, den wird es nicht geben, denn das wichtigste ist der 'fulminante Wahlsieg', Österreich und seine Menschen sind da völlig egal.

    Herr Kickl fehlt in Österreich als Innenminister, sehr.

    • dssm
      30. November 2019 08:53

      @Josef Maierhofer
      Ja, ziehen Sie nach GB. Super Idee. Irgend wo im Lake District mag es ja beschaulich zugehen. Ansonsten ändert der Brexit erst einmal gar nichts. Ausländerhorden, welche sich rasch vermehren. Ausländerbonus bei Gericht und und Behörden. No-Go-Areas in allen großen Städten. Miese öffentliche Schulen, nicht zuletzt dank Zuwanderern. Noch miesere öffentliche Gesundheitsversorgung, und warum ist da wohl eine Lücke zwischen Finanzmitteln und der Anzahl an Patienten.
      Aber wer einen pakistanischen Kinderschänderring aufdecken will, der wird wegen Rassismus verurteilt.

      Super, da ist es bei uns auch nicht schlimmer.

    • pressburger
      30. November 2019 09:06

      Leider ganz bei dssm, ungern aber doch. Leider wurde UK in den letzten Jahrzehnten durch die Gutmenschen so heruntergewirtschaftet, dass gewisse Gegenden in London nur zu Abschreckung dienen können.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 09:12

      Es scheint , daß das Islamschlachtfest in England und den Niederlande begonnen hat.

    • Josef Maierhofer
      30. November 2019 09:48

      @ dssm

      Mal sehen, ob das so weitergeht.

    • Pennpatrik
      30. November 2019 10:43

      Auch bei der Polizei ein Wahlerfolg für die Türkisen. Die Polizisten werden bei uns ja nur von den Blauen beschimpft, bespuckt und mit Steinen beworfen.
      Die werden schauen, wenn die Grünen in der Regierung sitzen.
      Es ist für uns gelaufen.

  31. Templer
    30. November 2019 06:58

    Zur Justiz in UK wäre auch noch zu erwähnen, dass der Pakistanische CLAN, der weiße Mädchen aus Armenviertel haufenweise entführt und zur Prostition gezwungen hat, die Pakistani lange Zeit gedeckt und mit Samthandschuhen behandelt hat, während der Aufdecker des Skandals, zu unbedingter Haftstrafe verurteilt wurde.
    Sind bei solchen Kinderpornoringen meist auch Höchstrichter und sogenannte Eliten beteiligt.

    • Tyche
      30. November 2019 07:44

      Das haben viele auch schon im Kampuschfall vermutet.

      Wenn man dann auch noch in Betracht zieht, dass der Ermittler auch in der Pension nicht locker lies und angeblich "Selbstmord" begangen hat - wirft das durchaus Fragen auf!

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 09:14

      Die Verstrickung Kindersex und Justiz begann in Belgien .

    • Pennpatrik
      30. November 2019 10:46

      Wieviele Promis sind denn in den USA aufgeflogen, es gab ja nachweislich Kondesex bei Partys des verstorbenen Milliardärs?
      Vielleicht gibt es ein Kinderibiza für angehende Mächtige?

    • Almut
      30. November 2019 15:09

      ****************************************************!

  32. OT-Links
    30. November 2019 06:37

    Aber ja, das ist doch alles nur total verständlich, denn wie wir jüngst aus der Resolution des EU-Parlaments erfuhren, sind wir Europäer doch an allem afrikanischen Ungemach schuld.
    https://www.andreas-unterberger.at/m/2019/11/eu-gericht-frdert-migration-eu-parlament-beschimpft-die-europer-als-rassisten/

    Nicht nur, dass die "Negersklaven" das Abendland überhaupt aufgebaut haben und zu dem machten, was es einmal war, bevor die große Flutung einsetzte, wir haben mit unserem giftigen Kohlendioxid auch die Sahara entstehen lassen und überhaupt, dass am Äquator die Sonne so stark scheint...

    Und bitte nicht nur die Messerstecher sind arm, sondern auch die Alten-, Kinder-, Frauen- und Tierschänder - so manch ein Zoo hat die Gehege verstärkt, Bauern überwachen ihre Schafherden, Hospizpfleger werden besser kontrolliert, ab sie eh nicht wieder... ja, selbst alte inkontinente Demenzkranke werden noch vergewaltigt und auch diese können sich noch wehren, unerhörter Weise! Sie vergwaltigen auch Schwangere, denn sie wissen ja, was ihr Auftrag ist! Und der Kannibalismus wird neben div. Seuchen und Tierchen eingeführt, der ja von den LinkInnen sicher schon als "Kulturbereicherung" gefeiert wird... Denn unsere Politik, die setzt uns dem aus, die macht uns wehrlos, die bestraft uns, wenn wir einem Grabscher einen Hieb versetzen, sie nehmen uns die Waffen, sie nehmen uns die Hunde (schon wieder Hasskampagne gegen Hunde), sie nehmen uns die Wohnungen... Und nicht zu vergessen, die "Bahngleisschubser", wie sie liebevoll von den LinksgrünweiberInnen genannt werden...

    Ein paar Fälle von " Kulturbereicherung".
    https://www.welt.de/regionales/hessen/article164674586/Kannibalismus-Verdacht-erhaertet.html

    https://www.wochenblick.at/italien-nigerianer-sollen-18-jaehrige-zerteilt-und-verspeist-haben/

    • Templer
      30. November 2019 07:08

      Es ist also abzuleiten, dass die Versorgung der armen hilfbedürftigen Kulturbereicherer zu verbessern ist.
      Wenn sie vor lauter Not und Hunger schon Menschenfleisch verzerren müssen.
      Aus LinkI*nnen Sicht ist hier eindeutig der weiße männliche Unternehmer schuld!
      Problem gelöst.......

    • CHP
      30. November 2019 08:40

      Hauptsache es war HALAL zubereitet.

    • pressburger
      30. November 2019 09:07

      Salvini ist Schuld. War böse zu den Afrikanern.

    • OT-Links
      30. November 2019 10:25

      @ halal... ich vergaß natürlich die totale Religionsfreiheit, zu der nicht nur das Schächten gehört, sondern natürlich auch das Opfern von Jungfrauen, zB im Satanismus, der ja in gewissen Kreisen sehr gepflegt wird, zusammen mit der Kinderschändung. Diese *** passen ja sehr gut zu ihren Schützlingen, muss man sagen!

    • Pennpatrik
      30. November 2019 10:51

      Es gibt Fälle von afrikanischem Kannibalismus in Europa, die uns von der Lügenpresse verschwiegen wurden?
      Wir wollen das so.

  33. byrig
    30. November 2019 01:18

    Somit liegt es letzlich an Sebastian Kurz ob die (nicht unwahrscheinlichen) Horrorvisionen unseres Blogmasters Wirklichkeit werden.
    Versprochen hat er ja die Fortsetzung einer Mitte-Rechts-Politik-vor der Wahl.
    Einlösen kann er sein Versprechen wohl nur,wenn die Grünen sich selbst verleugnen für den Preis einer Regierungsbeteiligung.
    Daran glaube ich nicht,aber ich fürchte,die ÖVP-Wähler-zumindest der konservative,bürgerliche Teil davon sowie die vielen FPÖ-Kurz-Leihwähler werden schrecklich enttäuscht werden.
    Warten wirs ab.Vielleicht gibts doch noch eine Riesenenttäuschung für die ganze linksgrüne Pressebrut,auch unseren Grünpräsidenten!

    • Gandalf
      30. November 2019 05:10

      Schön wär's - und eine Riesengenugtuung, wenn die grünen Pudel begossen wieder zurück in die Gosse Gassi geschickt werden könnten. Aber wie heisst es so schön: ....allein mir fehlt der Glaube. Da hat sich der Herr Kurz schon viel zu sehr festgelegt.

    • Wyatt
      30. November 2019 06:23

      …...das wurde für Herrn Kurz und trauriger Weise für Österreich, schon vor einiger Zeit, sicher schon vor der "Ibiza Veröffentlichung" festgelegt!

    • OT-Links
      30. November 2019 06:39

      Sicher nicht, denn Kurz und sein Blümerl - nicht zu vergessen das ebenso warme Moserl - sind noch linker als die GrünInnen.

    • dssm
      30. November 2019 09:00

      @byrig
      Da wir im Advent sind, sollte man die Hoffnung nicht ganz begraben. Schließlich hat Schüssel auch groß mit der linken Reichshälfte verhandelt, um dann die Freiheitlichen aus dem Hut zu zaubern.

    • Suedtiroler
      30. November 2019 09:19

      Aber bitteschön, das wird uns die EUdSSR doch nie erlauben!

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 09:19

      Die Kryptokommunisten soll der Teufel holen samt den mit braunem Aussehen stigmatisierten Messerstechern aus dem Orient. Diese Figuren sind erkenntlich und daher zu repatriieren und das sofort und ohne tam tam.

    • pressburger
      30. November 2019 10:42

      Kurz hat das scheinbar unmögliche möglich gemacht. Kurz hat eine bis dato durchaus gut arbeitende Regierung in einen Putsch beseitigt. Wie die Ereignisse der letzten Monate zeigen war der Putsch, Kickl muss weg, von langer Hand vorbereitet und der Startschuss für den Weg nach links. Die Illusion Kurz, könnte noch eine Wende vollziehen, bleibt eine. Warum sollte Kurz auch. Die Unterstützung seiner Wähler hat er, die Wähler der anderen Partei zeigen, wie die Medien auch, eine eindeutige Präferenz für die vom VdB bald abgesegnete eingetragene Partnerschaft Kogler+Kurz.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 11:02

      #pressburger- wenn das der Wastl macht kann er a la longe baden gehen samt seiner Melonenpartie.

    • Donnerl?ttchen
      30. November 2019 11:03

      Übrigens: Raus aus der EU.

    • Ingrid Bittner
      30. November 2019 19:05

      pressburger: einer eingetragenen Partnerschaft fehlt aber was. Das letzte Quentchen zur Vollkommenheit! Und ausserdem, das Auseinandergehen ist leichter als bei einer totalen Bindung.

    • jo
      01. Dezember 2019 20:28

      Jetzt ist ja bald Weihnachten.
      Trotzdem sollten Sie nicht mehr ans Christkind glauben.
      Und das tun Sie wenn Sie an eine Mitte-Rechts Politik weiterhin glauben.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung