Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Die Stimmen der Vernunft kommen zu spät

Lesezeit: 2:00

Die Stimmen der Vernunft sind lauter geworden. Noch nie war in der EZB, der Europäischen Zentralbank, der Widerstand gegen eine weitere Welle von direkten Staatsfinanzierungen durch die Euro-Bank so massiv wie in den vergangenen Tagen. Jedoch: Noch immer sind sie erfolglos.

Gewiss: Es hat auch schon bei früheren Entschlüssen Gerüchte gegeben, dass nicht alle in der EZB den Kurs der Negativzinsen und der – vertraglich eigentlich absolut verbotenen – direkten Staatsfinanzierung unterstützen. Aber der Widerstand gegen diese Politik des bisherigen EZB-Chefs Draghi wurde noch nie so deutlich nach außen getragen wie diesmal. Und das hängt nicht nur damit zusammen, dass aus Österreich nicht mehr der Keynesianer Nowotny an der Spitze der Nationalbank sitzt, sondern der wirtschaftsliberale Holzmann. Denn erstmals wurde ganz konkret bekannt, dass sich ebenso die EZB-Exponenten aus Deutschland, Estland, den Niederlanden und sensationeller Weise auch aus Frankreich gegen die neuen Anleihenkäufe ausgesprochen haben.

Damit zeigt sich aber auch eine – weitere – katastrophale Fehlkonstruktion der EZB: Diese Länder repräsentieren zwar deutlich die wirtschaftliche Mehrheit des Euro-Raumes. Sie haben aber nur die Minderheit der Stimmen in der EZB. Daher konnten Italien & Co neuerlich durchsetzen, sich weiterhin durch Verkauf von Anleihen an die EZB finanzieren zu können.

Diese Entwicklung wird spätestens dann explosiv werden und die gesamte Zukunft des Euro bedrohen, wenn die Blasen platzen, die durch die – schon jetzt 2,6 Billionen Euro ausmachenden – Anleihekäufe der EZB angefüllt werden. Diese Blasen finden sich vor allem in den Immobilienpreisen und in den Staatsschulden etlicher Länder, aber auch in vielen Aktienpreisen.

Die EZB-Gratisgeld-Politik hat aber seit Jahren auch Österreich in die gefährliche Illusion getrieben, dass keinerlei unpopuläre Maßnahmen nötig sind. Denn die EZB hat ja auch für Österreich die Staatsfinanzierung viel billiger gemacht, weshalb die an der Wirtschaftsleistung einer Spätkonjunkturphase gemessene Staatsschuldenquote derzeit ganz von selber ein wenig zurückgeht. Aber genau das wäre die einzig richtige Zeit gewesen, eine Pensionsreform – konkret: die dringendst nötige Erhöhung des Antrittsalters – zu realisieren.

Daher kommen die Stimmen der europäischen Vernunft wahrscheinlich viel zu spät.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatormachmuss verschiebnix
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 03:03

    EZB Gelder an Griechenland und Griechenland zahlt "Schulden" an die Banken zurück, ABER es waren Schulden, die synthetisch generiert wurden, durch vertragliche Tricksereien und durch Unterschriften von Politikern, die von der Hand in den Mund leben , die von zwölf bis mittags denken . . . Falls sie aber weiterdenken, werden sie vom Posten entfernt ! ! ! .

    Völlig egal, welches Land da gerade gerettet werden muß , es geht NIEMALS umd jenes Land, um Italien jetzt wieder, NEIN es geht um "Rückzahlung" von Schulden, die auch niemals in der wirklichen Welt entstanden waren, sondern Schulden die durch schwerkriminelle Finanzkonstrukte ABSICHTLICH verursacht wurden, um den Geldfluß an die Banken der "gewissen Kreise" umleiten zu können ! ! ! !

    Hier ein Auszug aus einem genialen Video , welcher exakt diese Geschehnisse beschreibt :

    https://www.youtube.com/watch?v=SSBqeOLs_ds&feature=youtu.be&t=3967

  2. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 07:27

    Thilo Sarrazin, 'Europa braucht den Euro nicht', beschreibt die Entstehungsgeschichte dieses Wahnsinns, in dem immer wieder der Name Merkel auftaucht, die Dame die auch die Regierung in Italien 'aufgestellt' hat, in dem Land, aus dem auch ein Herr Draghi stammt, der die EZB zu dem gemacht hat, was sie heute ist, ein Enteignungs- und Schuldenverein.

    Richtig, nicht alle wollen das, aber die herrschenden Linken wollen das, beherrschen die Straße, radieren alle Andersdenkenden aus, verblöden die Menschen medial und lügnerisch bis hin zu Brandschatzung und Mord.

    Wenn Dr. Unterberger schreibt, dass es zu spät ist, das Ruder noch herumzureißen, so möchte ich daran erinnern, dass in den letzten 10 Jahren des Tagebuches bei jeder Gelegenheit daran erinnert wurde.

    Was wäre zu tun ? Ich meine Austritt aus dieser Union und Austritt aus dem Euro. So kann es nicht mehr weiter gehen.

    Für Österreich hieße das zumindest eine Volksabstimmung darüber. Dazu aber müsste man den Menschen vorher die Wahrheit sagen und reinen Wein einschenken.

    Herr Vilimsky von der FPÖ kämpft wie ein Löwe in Brüssel für die Wahrheit und für Österreich, die Wahrheit wird dort nicht gehört, offenbar auch hier nicht.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBürgermeister
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 07:26

    Wie im Kommentar zu Hrn. Tögel schon geschrieben, die EZB-Politik hat keinen Sinn wenn die deutsche Politik das exakte Gegenteil praktiziert.

    Man braucht in Deutschland Unsicherheit und Angst um die aktuelle Machtverteilung zu erhalten. Man verbreitet blankes Gift für Investitionen, ansonsten würde die aktuelle Kaste aus dem Amt gejagt. Man macht exakt das Gegenteil was man 2008 erreichen wollte. In vielen Konzernen sind die Planungsszenarien der Zukunft extrem unübersichtlich geworden, sie lässt sich durch die politischen Vorgaben auch nicht mehr grob planen. Niemand ist bereit unter solchen Umständen zu investieren.

    Offenbar will man einen politischen Krisenmodus.

  4. Ausgezeichneter KommentatorGerald
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 07:18

    Während man um Christi Geburt Noch mühsam den Gold- oder Silbergehalt von Münzen verringern musste und auch dann ab dem 19 Jhdt. Papiergeld drucken musste, so brauchen heutzutage nur noch ein paar Nullen in einem Computerprogramm angehängt werden. Welch irren Werte dadurch erreicht werden, veranschaulicht eben ein Vergleich in diesen zeitlichen Dimensionen. 2,6 Billionen Euro bedeutet: Man hätte seit Christi Geburt TÄGLICH ca. 3,5 Millionen Euro erwirtschaften müssen, um auf diesen Wert zu kommen.
    Draghi hat die EZB endgültig italianisiert und den Euro in eine Lira Nuova verwandelt.

  5. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 08:34

    Auf Ortner Online habe ich auch eine gute Analyse zu dem Thema gefunden.
    https://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/draghis-letzter-wille/

    Die Kitik der EZB-Exponenten ist wohl nur zum Schein, denn es ist zu spät. Man versucht weiterhin, die Inflation anzukurbeln, indem man die Banken mit den Strafzinsen dazu bringen möchte, faule Kredite herzugeben. Es hat bis jetzt nicht funtioniert, es wird auch weiterhin nicht klappen. Die Angst geht um, niemand wagt es in so einer Situation zu investieren, sodass er dabei auch ein Risiko eingeht. Die klimawahnsinnige Merkel vernichtet gerade Mio Arbeitsplätze und saugt due Deutschen mit noch höheren Abgaben und Steuern aus. Der Verkehr soll teurer werden und auch das Wohnen, so natürlich auch die Nahrung. Das bedeutet, man wird noch mehr sparen müssen, um sich das tägliche aleben leisten zu können. Die EZB soll endlich die Zinsen erhöhen, das brächte Aufwind.

    Besonders auch Lagarde, die alte Hexe, soll nun den Laden übernehmen. Was für ein Wahnsinn! Der IWF hat einige Studien zur Abschaffung des Bargeldes und andere Enteignungsmaßnahmen im Köcher. Ja, jetzt kommt das Endspiel. Die Heuschrecken holen sich nun das echte Geld und die echten Werte wie Industrie, Grund und Boden etc. Davor haben sie ja nur mit wertlosen Nullen gespielt.

    Die Politiker haben uns verraten und verkauft, besonders die von der schwarzen Pest. Die Sozialisten unterstützen sie bei der Enteignung, denn sie sind darin kreativ und können es auch dem Pöbel mit Schüren von Neid schmackhaft machen. Denn wenn der Pöbel davon betroffen wäre, dann ist er nicht mehr zu halten. Die Sparer, die Steuerzahler, die brav ihrer Arbeit nachgehen, werden immer mehr zu Nazis gemacht, damit sie es erdulden.

    Wir müssten schleunigst aus dem Euro raus, auch mit Verlusten wäre das noch eine letzte Chance, aber mit dem Basti wird das nichts, denn er ist total EU-hörig. Er möchte gerne Kanzler spielen und sich aufspielen, der kurzbeinige Narziss.

  6. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 12:48

    @ Josef Maierhofer

    ad Klima, wegen Zeichenbegrenzung als eigener Kommentar:

    " Weil es ja auch um die KlimaPolitik geht - NETZFUND!!! ????????????

    Oh....Oh...
    Knallende Türen, wildes Gekreische...
    Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.
    Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.

    Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung.
    Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

    Mit dem Fahrrad will sie auch nicht, wegen der vielen Berge und Steigungen und außerdem ist ja bald Winter..., es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike.
    Auf mein väterliches Erstaunen "Weihnachten" ?, das ist doch voll anti-öko, all die bunten Lichter und erst der Co2-Ausstoß der Kerzen !" kam dann schon der erste prä-pubertäre Protest, der ihrer Trotzphase zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr erstaunlich ähnelte.

    Und wie jetzt.... "E-Bike" ?
    Hat unser Töchterchen die verwüsteten Gegenden noch gar nicht gesehen, die bei der Gewinnung seltener Erden für die Akkus entstehen ?

    Jetzt sitzt sie oben in ihrem Zimmer, bei 8 Grad. Wir haben die Heizung schon wegen des ökologischen Gewissens abgeschaltet.
    Wahrscheinlich tippt sie sich wenigstens ihre Finger warm, indem sie auf dem I-Phone wütende Mails über ihre "Scheiß Eltern" an ihre Freund+innen tippt.
    Wir haben ihr angekündigt, daß sie dieses I-Phone um 19 uhr los ist.
    Denn schließlich ist es unverantwortlich, weiter Strom zu verschwenden um mehr oder weniger nützliche Konversation zu betreiben und zweitens... siehe Lithium-Gewinnung und ökologische Folgen...

    Ihren Protesten gegen diese Enteignung versicherten wir mit ruhiger Stimme, daß wir das I-Phone entweder direkt an hungernde Kinder in Afrika schicken oder es verkaufen und den finanziellen Gegenwert zur Rettung des südamerikanischen Regenwaldes spenden würden.

    Richtig lustig wird´s ab Montag:
    Da tauschen wir ihre hübsche Kleidung gegen Jute, Wolle und Hanffaser gewebte Sachen aus. Ihre Nikes mit Plastesohle werden konsequent gegen holländische Holztreter ersetzt.

    (Und wenn jetzt jemand meint das wär Satire: Nein, wir ZIEHEN DAS DURCH !)
    Wenn sie dann immernoch rumkreischt hat sie 2 Möglichkeiten:

    1) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt
    2) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt !

    Danke Greta.
    Du hast uns inspiriert, wie es in Erziehungsfragen sonst wohl niemand geschafft hätte.

    Mutti und ich haben gerade zu Töchterchen hochgerufen: "Wir FAHREN jetzt zu Mc Donalds, willste mit ?"
    Wir hoffen, das hysterische Geschrei hat aufgehört, wenn wir zurück sind... "

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    22. September 2019 08:52

    Notabene: Die "Stimmen der Vernunft..."

    Die SCHILDBÜRGER - Kapitel 217

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article200667684/Meinungsfreiheit-Was-darf-man-an-einer-Uni-sagen.html

    "Political Correctness bringt Debatten an Unis zum Schweigen"

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article200667684/Meinungsfreiheit-Was-darf-man-an-einer-Uni-sagen.html

    Moment mal---waren es nicht einstens die STUDENTEN, die für die MEINUNGSFREIHEIT auf die Barrikaden gestiegen waren?

    PS: Ich empfehle allen, "Von allerlei klugen Taten der Schildbürger" zu lesen---es ist die Geschichte der Deutschen in den letzten Jahren im Zeitraffer; nach der Lektüre weiß man, wie's für die Deutschen=Schildbürger endet! Zuletzt war es die MÄUSE-INVASION, die sie mit Hilfe eines ihnen unbekannten "Maushundes", den ihnen ein fremder Wandersmann um teures Geld angedreht hatte, bekämpfen wollten.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorTorres
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    24. September 2019 12:44

    Es gab ja einen deutschen Kandidaten für die EZB, mit dem die Draghi-Politik nicht so weitergegangen wäre. Merkel war aber wichtiger, ihre korrupte und unfähige Freundin Ursula von der Leyen an die Spitze der Kommission zu bringen. Und damit der ebenso korrupten wie unfähigen Christine Lagarde den Platz in der EZB freizumachen, die Draghis Politik noch intensiver fortführen wird, um nicht nur Italien, sondern jetzt auch Frankreich finanziell zu "retten", vor allem auf Kosten Deutschlands (d.h. vorwiegend der Sparer), aber natürlich auch Österreichs und der anderen wirtschaftlich etwas besser dastehenden EU-Staaten.


alle Kommentare

  1. Christian Peter (kein Partner)
    25. September 2019 11:58

    Damit klar wird, um welche Größenordnung es sich handelt : Zwischen März 2015 und Ende 2018 investierte die EZB 2,6 Billionen Euro in Staats- und Unternehmensanleihen.

    • Christian Peter (kein Partner)
      25. September 2019 19:38

      Das ist fast so viel, wie die FED nach der Finanzkrise 2008 in den Markt pumpte (2014 wurde das Programm beendet). Daran kann man sehen, wie trist die wirtschaftliche Lage in der EU in Wirklichkeit ist..

  2. Christian Peter (kein Partner)
    25. September 2019 11:48

    EZB - Geldpolitik interessiert das Wahlvolk nicht. Dabei ist längst klar : Der EU - Binnenmarkt und die Gemeinschaftswährung sind längst gescheitert, diese Konstrukte werden seit einigen Jahren nur mehr durch wahnwitzige Maßnahmen der EZB künstlich am Leben erhalten. Übrigens hat die EZB nicht nur den umstrittenen Kauf von Staatsanleihen, sondern auch den Kauf von Unternehmensanleihen wieder aufgenommen und es wurden (als Antrittsgeschenk für Lagarde) die rechtlichen Rahmenbedingungen geändert, um in Zukunft eine noch lockere Geldpolitik zu verfolgen.

  3. heartofstone (kein Partner)
    25. September 2019 00:19

    Schlagzeile aus der Benko-Krone ... Wie viele Strache-Skandale verträgt die FPÖ noch?

    Könnte es sein, dass die Auflage der Krone stark zurückgeht, weil immer mehr Leser behirnen, dass die Krone nicht mehr ihre Lebensrealität abbildet? Krone und ORF ab in Orkus der Geschichte ... braucht und will keiner mehr lesen oder sehen ... die Mitarbeiter sind sicher "hochqualifiziert" und finden ganz schnell einen neuen Job ... oder auch nicht ... sollens halt Kitt aus den Fenstern fressen ... alternativ die Gummidichtungen aus den Kunstofffenstern ... wohl bekomms ...

  4. heartofstone (kein Partner)
    24. September 2019 21:50

    Gerade im Thema ... pure sozialistische Propaganda ... Wahlrecht für Ausländer ... die, die wählen dürfen stehen rechts auf ... die nicht, links ... persönlich bin ich dafür, dass der linksextreme Dreckssender ORF sofort zugesperrt wird und der Küniglberg zum m² Preis von 1.000.000 Euro an Reiche aller Länder verkauft wird oder zu einem Wald umgebaut wird ...

  5. heartofstone (kein Partner)
    24. September 2019 21:19

    Ganz frech ein Kommentar von achgut geklaut ...

    Sabine Heinrich / 24.09.2019

    Jetzt halte ich auch einmal eine Wutrede - warum soll dieses Privileg nur einer kranken, unterentwickelten Minderjährigen zustehen, der verblödete Kinder, Jugendliche und sogar Erwachsene wie die Lemminge folgen - und die NICHTS - GAR NICHTS bisher für die Gesellschaft, wohl auch nicht im engsten Kreis, für andere Menschen getan...

    • heartofstone (kein Partner)
      24. September 2019 21:21

      ...Schulschwänzern und den euch aufstachelnden Erwachsenen zu verdanken haben: Wir - die Erwachsenen der Nachkriegsgeneration mit z.T. schlimmsten Vertreibungserfahrungen - haben euch einiges voraus: Wir können zur Not auch ohne fließendes Wasser auskommen, wissen, wie man ein Plumpsklo benutzt, ohne (als Kind) hineinzufallen - und dass Zeitungspapier das 4lagige softige ersetzt - kein Problem. Kleidung - besonders die Kleinen freuen sich, dass sie die strapazierten Sachen der älteren Geschwister auftragen dürfen. Voll öko! Öko auch das Essen: Fleisch ist glücklicherweise zu teuer für euch - freut euch über Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl, Restesuppe, Steckrüben in allen Variationen.

    • heartofstone (kein Partner)
      24. September 2019 21:22

      Woche für Woche. So eine Suppe - auf dem Kohleherd zubereitet (Strom kommt nur noch selten), wärmt und schmeckt köstlich - und ist voll vegan. Geiel - nicht wahr? Und zur Schlafenszeit rückt ihr im Winter ganz eng zusammen - denn es ist saukalt in eurer Wohnung - die Heizungen funktionieren schon lange nicht mehr, aber das wolltet ihr ja so: Keine Atomkraft, keine Kohlegewinnung, keine Ölheizung. WIR wissen auch noch, wie man mit einem Streichholz eine Kerze anzündet - hilfreich in schlimmen Zeiten. Selbst das habt ihr weltfremden Klimahüpfer verlernt - viele von euch trauen sich ja nur noch mit einem elektrischen Anzünder an diese ach so extrem gefährliche Aufgabe heran.

    • heartofstone (kein Partner)
      24. September 2019 21:24

      Hm- hoffentlich schlagt ihr euch nicht vor Langeweile gegenseitig die Schädel ein - denn die Zeitvertreiber Smartphone, Fernseher, Chillen und Shoppen stehen euch nicht mehr zur Verfügung; Bücher habt ihr ja kaum noch und das Lesen nur rudimentär erlernt. Und kennt ihr überhaupt noch irgendwelche Spiele? Also - herzlich willkommen in der von euch so sehnlichst herbeigewünschten Zukunft! Übrigens: Mit den E-Rollern wird’s auch schwierig - ohne Strom sind die Dinger schwer zu bewegen. O je - und dann der laaaange Schulweg von bis zu 6km - ohne Papis Auto - das benzinlos in der Garage verstaubt. Viel Spaß!

    • Undine
      24. September 2019 23:17

      @heartofstone

      Herzlichen Dank für den geklauten Kommentar! ;-)***********************+!

      Ich bin ein Kriegskind und kann, wenn's sein muß, mit ganz wenig auskommen und kann auch noch gut improvisieren! Ich könnte jedenfalls länger durchkommen als die verwöhnte, verweichlichte heutige Jugend! ;-)

    • heartofstone (kein Partner)
      24. September 2019 23:58

      Liebe Undine,
      bin zwar die Generation später, aber Salzkartoffel mit Butter sind mir aus meiner Kindheit mir nicht unbekannt ... mag ich trotzdem heute noch ... liebe meine alleinerziehende Mutter heute noch dafür, dass sie zwei verfressene Buben immer satt bekommen hat und wir halbwegs Bildung eingebleut bekommen haben ;)

    • glockenblumen
      25. September 2019 10:04

      @ heartofstone

      ich erlaube mir, Ihren Kommentar bzw. den "geklauten" ;-) zum heutigen Hauptkommentar als OT zu posten, selbstredend mit Verweis an diese Stelle.

      mit freundlichem Gruß
      glockenblumen

  6. heartofstone (kein Partner)
    24. September 2019 21:00

    Habens dem Himmer ins Hirn geschissen oder ist der von Geburt weg ein bisserl trüb in der Marille?

    Die Bildungsdirektion für Wien hat die „Earth Strike“-Demonstration am Freitag für alle Schulen in der Bundeshauptstadt zur schulbezogenen Veranstaltung erklärt. Damit können Schüler automatisch im Rahmen des Unterrichts an der Demo teilnehmen.

  7. McErdal (kein Partner)
    24. September 2019 17:21

    **Masturbation könnte bald Lehrinhalt an britischen Grundschulen werden**
    h t t p s : //jungefreiheit .de/politik/ausland/2019/masturbation-koennte-bald-lehrinhalt-an-britischen-grundschulen-werden/

    Das macht sprachlos.........Grüße von Tavistock.....

  8. Torres (kein Partner)
    24. September 2019 12:44

    Es gab ja einen deutschen Kandidaten für die EZB, mit dem die Draghi-Politik nicht so weitergegangen wäre. Merkel war aber wichtiger, ihre korrupte und unfähige Freundin Ursula von der Leyen an die Spitze der Kommission zu bringen. Und damit der ebenso korrupten wie unfähigen Christine Lagarde den Platz in der EZB freizumachen, die Draghis Politik noch intensiver fortführen wird, um nicht nur Italien, sondern jetzt auch Frankreich finanziell zu "retten", vor allem auf Kosten Deutschlands (d.h. vorwiegend der Sparer), aber natürlich auch Österreichs und der anderen wirtschaftlich etwas besser dastehenden EU-Staaten.

  9. Hochwürden (kein Partner)
    24. September 2019 12:29

    Ganz wichtig !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Die Lufthansa teilt mit, dass die Sitzreihe 13 wieder eingeführt wird. Dafür gibt es künftig keine Reihe 18 mehr.

  10. Carolus (kein Partner)
    24. September 2019 09:26

    Nicht vergessen:
    29.9.: x FPÖ, Vorzugsstimme Herbert Kickl!

  11. Herbert Richter (kein Partner)
    24. September 2019 08:36

    1. Vollkommen wurscht ob ein Keynesianer o sogenannter "Wirtschaftsliberaler" bei uns in der, übrigens, total überflüssigen Nationalbank hockt, entschieden wird weit, weit weg.
    2. Die EZB ist KEINE Fehlkonstruktion, sie tut nur das, wozu sie gegründet wurde - nach der ÖS u DM Entwertung durch die Einführung des Zion Euro, den Erwerbstätigen Europas maximalen pekuniären Schaden zuzufügen.
    3. Momentan 58 Kommentare beweisen die höchst eigentümlichen Interessen der "Partner"!!
    Die elementarsten Probleme werden ignoriert! Kein Sternderlregen!
    Aber deswegen nur kann es sein, wie es ist!
    Oder gneißen einige das Nebelgranaterl vom gr. Chef die paar Tagerl vor der Wahl? Dann widerrufe ich Punkt 3.

  12. Nordkette
    23. September 2019 09:47

    Die dringend notwendige Erhöhung des Pensionsantrittsalters vor allem für jene, die 45 oder 50 Jahre ohne Arbeitslosigkeit Beiträge und Steuern abgeliefert haben, immerhin müssen ja all jene in der Hängematte ordentlich finanziert werden. Wäre doch gelacht, dass die Bestrafung all jener, die noch dieses Land am Laufen halten nicht weiter betrieben wird.

    • fxs (kein Partner)
      24. September 2019 19:07

      Natürlich. Und dann wird gejammert, das 20 Mrd Euro "In die Pe.nsionskassen zgeschossen werden muss". Die Kenntnis elementarer Grundrechnungsarten kann man ja von Politikern nicht erwarten. 42 Jahre 22.8% des Bruttoeinkommens einzahlen und 80% des Durchschnittseinkommens Pension ergibt , dass diese Pension -bei völlig unverzinsten Beiträgen für 12 Jahre vorfinanziert ist. Die Lebenserwartung eines Mannes in Österreich beträgt 79,3 Jahre. Also fallen im Schnitt 14,3 Pensionsjahre an. Bei einer Veranlagungsdauer der Pensionsbeiträge von durchschnittlich 21 Jahren sollten die erforderlichen 20% Zilnsertrag doch locker zu erzielen sein.

  13. Undine
    23. September 2019 00:00

    Sehr spannendes Video von Martin SELLNER über die wirklich grauslichen Verstrickungen von Christoph CHORHERR und seiner Frau:

    "GRÜNE KORRUPTION und meine Kommunikation [Wahlspezial]"

    https://www.youtube.com/watch?v=YUQdXvBrJgM

    Ich fühle große Schadenfreude! ;-)

    • Franz77
      23. September 2019 01:02

      Sehr gut, bitte morgen nochmal reinstellen. Interessant, Rotary kommt vor, und damit die Brücke zur Freimaurerei.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      24. September 2019 13:39

      Man kann nicht soviel fressen, wie man speiben wollte......!!!
      Und recht hat Sellner: Der einzelne steht dem Treiben dieser, unserer gewählten Verbrecher machtlos gegenüber!

    • McErdal (kein Partner)
      24. September 2019 17:46

      @ Herbert Richter

      Ich kann nicht so recht daran glauben, daß die SPITTELBERG-CONNECTION

      aufgeblattelt wird - ich glaube es dann, wenn ich es sehe .....

  14. Sensenmann
    22. September 2019 23:39

    Alles zu dem Wahnsinn wird hier gesagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=B6fOx7jevaM

    Neuer Vortrag von Dr. Markus Krall vor der AfD-Fraktion Schleswig-Holstein

    Wir können einfach der mathematischen Reihe folgen und feststellen, wann die Banken stürzen werden. Das wird die Guthaben aller Europäer verbrennen.

  15. Dr. Faust
    22. September 2019 19:39

    Ein sehr g'scheitea Interview von Hans-Georg Maasen

    https://youtu.be/7Co_uLXhmQE

  16. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 17:48

    OT:

    . . . und so sieht es aus, wenn die Türkisen Federn bekommen [zwinker] :

    https://i.redd.it/ktfcycoq16o31.jpg

  17. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 16:20

    OT:

    Google hat angeblich einen Quanten-Computer entwickelt, der eine complexe Berechnung - für welche die aktuell stärksten Super-Computer rund 10.000 Jahre brauchen würden - innerhalb von 200 Sekunden erledigt (!)

    https://www.rt.com/usa/469325-google-quantum-computer-reports/

    • machmuss verschiebnix
      22. September 2019 16:38

      ...ff
      Wozu braucht man sowas ? Decryption heißt die Begehrlichkeit .
      Beim knacken von Verschlüselungs-Codes besteht ein ähnliches Zeitverhalten, wie oben beschrieben, womit ein Crypto-Key der neuesten Generation bislang als un-knackbar galt, weil sich nach so langer Zeit die Notwendigkeit einer Entschlüsselung erübrigt hätte.

      Heute erledigt das ein Quanten-Computer mit einem einzigen Takt-Zyklus , weil soviele "Qbit" am BUS verfügbar sind. Dadurch kann jegliche Form von Verschlüsselung "on the tly" entschlüsselt werden !

  18. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 16:19

    OT:

    Mobile Gas Kammern - eine Erfindung von Isai Davidovich Berg (1937)


    » Gas chambers were used by Nazis alright... Ashkenazis. «
    https://i.imgtc.ws/douf8yN.png

    • Herbert Richter (kein Partner)
      24. September 2019 19:01

      Wie kann einer der Berg heißt, soviel Ermordete...ähhhhh Dreck am Stecken haben?

  19. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 16:18

    OT:

    Warnung vor 5G WLAN - diesmal sogar von einer Physikerin :

    » 5G ist eine "gerichtete Energie" Waffe" « (könnte gezielte Energie-Pulse abgeben)

    https://www.collective-evolution.com/2019/07/31/5g-is-the-ultimate-directed-energy-weapon-system-says-particle-physicist/

  20. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 16:16

    OT:

    Trump's Taktik - der langsame Durchlauf am Rechtsweg, damit die US-Bürger auch alle mitbekommen, worum es eigentlich geht - scheint Früchte zu tragen.

    Demokraten in Minnesota fallen um und laufen reihenweise zu Trump über:

    "...nicht wir verlassen die Partei, sondern die Partei hat uns verlassen ..."

    https://c-vine.com/blog/2019/08/30/this-slow-walk-to-justice-is-to-ensure-the-systematic-destruction-of-the-old-guard/

    Auf der anderen Seite schmettert Trump das Begehren des Bundesstaates California, nach mehr Steuergeldern zu Lösung der Obdachlosigkeit, mit einem dicken, fetten NO ab ! ! !

    https://www.americanthinker.com/blog/2019/09/trump_gives_california_a_big_fat_no_after_state_calls_for_more_taxpayer_cash_to_perpetrate_more_homelessness.html

    • Sensenmann
      22. September 2019 23:34

      Ja, endlich sagt es den Linken jemand. Bei uns ist die FPÖ ja zu blöd den Sozis zu sagen, daß sie selber die hohen Mieten und die Wohnungsknappheit durch das hereinlassen von zigtausend Fremden erzeugt haben und sie daher jetzt auch auskosten sollen!

  21. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 16:13

    Nicht völlig OT:

    Da wurde eine Soros-Liste an die Öffentlichkeit gebracht, da drauf finden sich neben Namen wie Martin Schulz und Guy Verhofstadt auch noch 226 andere MEP-Mitglieder (Members of European Parliament).

    https://www.strategic-culture.org/news/2017/11/05/myth-european-democracy-shocking-revelation/

    Habe dieses Dokument geöffnet und nach "Austria" gesucht:

    https://legacy.gscdn.nl/archives/images/soroskooptbrussel.pdf

    Lunacek Ulrike
    Mlinar Angelika
    Regner Evelyn
    Reimon Michel
    Vana Monika
    Weidenholzer Josef
    Freund Eugen

  22. Pennpatrik
    22. September 2019 13:22

    OT
    Nicht in den Kommentaren sondern als Artikel im Standard:
    "Was Strache auf Twitter ablaicht, .."

    Soviel zum Thema Hetze und Niveau.

    • glockenblumen
      22. September 2019 13:36

      Niveau in Zusammenhang mit dem rosa Blattl ist ein Widerspruch in sich....

      Wie der Schelm denkt, so ist er - die schlimmsten und haßerfülltesten Hetzer findet man bei den selbsternannten Bessermenschen :-(

  23. glockenblumen
    22. September 2019 12:48

    @ Josef Maierhofer

    ad Klima, wegen Zeichenbegrenzung als eigener Kommentar:

    " Weil es ja auch um die KlimaPolitik geht - NETZFUND!!! ????????????

    Oh....Oh...
    Knallende Türen, wildes Gekreische...
    Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.
    Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.

    Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung.
    Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

    Mit dem Fahrrad will sie auch nicht, wegen der vielen Berge und Steigungen und außerdem ist ja bald Winter..., es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike.
    Auf mein väterliches Erstaunen "Weihnachten" ?, das ist doch voll anti-öko, all die bunten Lichter und erst der Co2-Ausstoß der Kerzen !" kam dann schon der erste prä-pubertäre Protest, der ihrer Trotzphase zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr erstaunlich ähnelte.

    Und wie jetzt.... "E-Bike" ?
    Hat unser Töchterchen die verwüsteten Gegenden noch gar nicht gesehen, die bei der Gewinnung seltener Erden für die Akkus entstehen ?

    Jetzt sitzt sie oben in ihrem Zimmer, bei 8 Grad. Wir haben die Heizung schon wegen des ökologischen Gewissens abgeschaltet.
    Wahrscheinlich tippt sie sich wenigstens ihre Finger warm, indem sie auf dem I-Phone wütende Mails über ihre "Scheiß Eltern" an ihre Freund+innen tippt.
    Wir haben ihr angekündigt, daß sie dieses I-Phone um 19 uhr los ist.
    Denn schließlich ist es unverantwortlich, weiter Strom zu verschwenden um mehr oder weniger nützliche Konversation zu betreiben und zweitens... siehe Lithium-Gewinnung und ökologische Folgen...

    Ihren Protesten gegen diese Enteignung versicherten wir mit ruhiger Stimme, daß wir das I-Phone entweder direkt an hungernde Kinder in Afrika schicken oder es verkaufen und den finanziellen Gegenwert zur Rettung des südamerikanischen Regenwaldes spenden würden.

    Richtig lustig wird´s ab Montag:
    Da tauschen wir ihre hübsche Kleidung gegen Jute, Wolle und Hanffaser gewebte Sachen aus. Ihre Nikes mit Plastesohle werden konsequent gegen holländische Holztreter ersetzt.

    (Und wenn jetzt jemand meint das wär Satire: Nein, wir ZIEHEN DAS DURCH !)
    Wenn sie dann immernoch rumkreischt hat sie 2 Möglichkeiten:

    1) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt
    2) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt !

    Danke Greta.
    Du hast uns inspiriert, wie es in Erziehungsfragen sonst wohl niemand geschafft hätte.

    Mutti und ich haben gerade zu Töchterchen hochgerufen: "Wir FAHREN jetzt zu Mc Donalds, willste mit ?"
    Wir hoffen, das hysterische Geschrei hat aufgehört, wenn wir zurück sind... "

  24. Rau
    22. September 2019 11:26

    Könnte man bitte der Mär vom Schuldenabbau etwas näher an den Zahn fühlen? Warum erzählt man das immer noch in Zeiten in denen -Zinsen im Raum stehen. Es gibt in unserem System eigentlich nur die Möglichkeit per Kredite Geld in den Umlauf zu pumpen, oder es durch Tilgung wieder aus dem Verkehr zu ziehen.

    • OT-Links
      22. September 2019 11:36

      Ja, und damit die Inflation, die offizielle, ansteigt, um die Schulden zu entwerten, werden für Kredite nun bald Negativzinsen vereinbart, was dazu führen wird, dass man weniger zurückzahlen muss, als man geliehen hat.

    • Rau
      22. September 2019 11:41

      Immer noch redet man davon, dass der Zins der Preis für das Geld ist. In der Tat ist er eigentlich nur eine Enteignungsmaschinerie um die Verschuldungsspirale in Gang zu halten. Das ist doch so absurd, als würde man als Preis für Bananen ausschliesslich Bananen festlegen.

  25. socrates
    22. September 2019 10:51

    Ad Pensionsreform die von den Meinungsmachern gefordert wird: Putin mußte das Pensionsantrittsalter unter dem Druck der Sanktionen um 2 Jahre hinaufsetzen und uns rät die Meinungsindustrie dasselbe oder noch mehr, nämlich die Pensionen des Volkes zu kürzen. Damit zahlen wir unsere Sanktionen gegen Rußland, die uns die Ostküste & Co aufzwingt. So leiden die Russen und wir unter der angelsächsischen Sanktionspolitik.
    Hei wie schön und klug das ist! Nur ja nicht auf die Idee kommen statt Sanktionen gegen Rußland und andere Staaten die uns nichts tun undunsere Produkte brauchen, zu betreiben, mit ihnen sanktionsfreien liberalen Handel zu treiben, der angeblich ein Eckpfeiler unserer Politik ist. Europas Zukunft liegt im Osten und damit könnten wir zu einer der USA ebenbürtigen Wirtschaft kommen. Schon 2 WK haben das verhindert, da kommt es den Siegern sicher nicht auf einen 3. an.

    • Undine
      22. September 2019 11:07

      Ja, @socrates, und die Russen haben das Beste aus diesen völlig unsinnigen und ungerechtfertigten Sanktionen gemacht und ihre Produktion verbessert, indem sie nun das, was ihnen an Einfuhr verwehrt wird, selber herzustellen!

    • Herbert Richter (kein Partner)
      24. September 2019 09:00

      Zwei Begriffe die sich diametral entgegenstehen! Ostküste und angelsächsisch.
      Die "Ostküste" ist nicht die US und "angelsächsisch" ist nicht per se gegen die Interessen der europäischen Staaten gerichtet.
      Es ist die City of London und es sind die Protagonisten wie z. B. die der FED, die seit Jahrhunderten THE EVIL implizieren!

  26. Undine
    22. September 2019 08:52

    Notabene: Die "Stimmen der Vernunft..."

    Die SCHILDBÜRGER - Kapitel 217

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article200667684/Meinungsfreiheit-Was-darf-man-an-einer-Uni-sagen.html

    "Political Correctness bringt Debatten an Unis zum Schweigen"

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article200667684/Meinungsfreiheit-Was-darf-man-an-einer-Uni-sagen.html

    Moment mal---waren es nicht einstens die STUDENTEN, die für die MEINUNGSFREIHEIT auf die Barrikaden gestiegen waren?

    PS: Ich empfehle allen, "Von allerlei klugen Taten der Schildbürger" zu lesen---es ist die Geschichte der Deutschen in den letzten Jahren im Zeitraffer; nach der Lektüre weiß man, wie's für die Deutschen=Schildbürger endet! Zuletzt war es die MÄUSE-INVASION, die sie mit Hilfe eines ihnen unbekannten "Maushundes", den ihnen ein fremder Wandersmann um teures Geld angedreht hatte, bekämpfen wollten.

    • Undine
      22. September 2019 09:09

      Die SCHILDBÜRGER - Kapitel 218

      Nachdem man in Schilda / Deutschland die AUTO-SCHAM, die FLUG-SCHAM, die FLEISCH-SCHAM kreiert und mit Verve verbreitet hatte, gesellt sich nun auch die BAU-SCHAM hinzu:

      Experte fordert "Bauscham"

      "Bauen schadet Klima "wie Autos und Fleisch""

      https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bauen-schadet-Klima-wie-Autos-und-Fleisch-article21280049.html

      "Fürs Fliegen, Fleischessen und Autofahren müssen sich Menschen inzwischen rechtfertigen. Denn damit belasten sie das Klima. Wenig Beachtung findet das Bauen. Dabei hat gerade der von der Politik stark angekurbelte Neubau einen großen Anteil am CO2-Ausstoß in Deutschland.

    • Undine
      22. September 2019 09:17

      Die SCHILDBÜRGER - Kapitel 219

      "Klimapaket-Hohn: Merkel und AKK fliegen zeitgleich in die USA - mit zwei verschiedenen Flugzeugen"

      "Update 22. September, 07.50 Uhr:

      Kanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (beide CDU) fliegen zwei Tage nach der Verabschiedung des Klimapakets der großen Koalition an diesem Sonntag fast zeitgleich in zwei Maschinen der Luftwaffe an die US-Ostküste. Merkel fliegt zum UN-Klimagipfel am Montag und nimmt anschließend an der UN-Generaldebatte ab Dienstag in New York teil, Kramp-Karrenbauer fliegt zu einem Treffen mit ihrem amerikanischen Kollegen Mark Esper. Fliegen ist besonders klimaschädlich.

    • Undine
      22. September 2019 11:10

      Die SCHILDBÜRGER - Kapitel 216

      Bereits VOR der Auto-, Flug-, Fleisch- und neuerdings der Bau-Scham hatte aber bereits eine junge dt. Lehrerin das empfohlen, was man mit Fug und Recht als Gebär-Scham bezeichnen könnte; sie selber sprach vom "Gebärstreik" zur Rettung des Klimas, da ja bekanntlich jedes geborene Kind Unmengen an CO2 ausstoße.

      Allerdings hatte sie es unterlassen, diese Empfehlung an die äußerst zeugungs- und gebärfreudigen MOSLEMS zu richten! Wahrscheinlich gibt es einen wissenschaftlichen Nachweis, daß nur die weißen Kinder der "Ungläubigen" CO2 ausstoßen, Moslemkinder aber nicht. Aber vielleicht sind diese ja gerade deshalb so aggressiv.....

    • Brigitte Imb
      22. September 2019 14:27

      Politiker-Scham..........

    • Templer
      22. September 2019 18:15

      Besten Dank für die Links!!!
      ****************************

    • Undine
      22. September 2019 18:57

      Die SCHILDBÜRGER - Kapitel 220

      Die BUTTER-SCHAM:

      Jetzt wollen sie uns auch noch die BUTTER vom Brot nehmen! Wer hätte das gedacht! Ab jetzt gibt's für echte Klima-Bewegte nur noch "Butterbrot ohne Butter".....

      "Klima-Hysterie: Butter noch schlimmer als Rindfleisch"

      "https://m.focus.de/wissen/klima/klimafreundlich-essen-noch-schlimmer-als-rindfleisch-warum-sie-auf-butter-verzichten-sollten_id_11148855.html "

      Zu Kapitel 218:

      "Autoscham, Flugscham, Fleischscham - Schämt euch!"

      https://www.youtube.com/watch?v=7S4iqKAMgH0

    • Herbert Richter (kein Partner)
      24. September 2019 09:02

      Es wird kommen die 1000,00 Euro €€€€ Sperre!!!

  27. OT-Links
    22. September 2019 08:34

    Auf Ortner Online habe ich auch eine gute Analyse zu dem Thema gefunden.
    https://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/draghis-letzter-wille/

    Die Kitik der EZB-Exponenten ist wohl nur zum Schein, denn es ist zu spät. Man versucht weiterhin, die Inflation anzukurbeln, indem man die Banken mit den Strafzinsen dazu bringen möchte, faule Kredite herzugeben. Es hat bis jetzt nicht funtioniert, es wird auch weiterhin nicht klappen. Die Angst geht um, niemand wagt es in so einer Situation zu investieren, sodass er dabei auch ein Risiko eingeht. Die klimawahnsinnige Merkel vernichtet gerade Mio Arbeitsplätze und saugt due Deutschen mit noch höheren Abgaben und Steuern aus. Der Verkehr soll teurer werden und auch das Wohnen, so natürlich auch die Nahrung. Das bedeutet, man wird noch mehr sparen müssen, um sich das tägliche aleben leisten zu können. Die EZB soll endlich die Zinsen erhöhen, das brächte Aufwind.

    Besonders auch Lagarde, die alte Hexe, soll nun den Laden übernehmen. Was für ein Wahnsinn! Der IWF hat einige Studien zur Abschaffung des Bargeldes und andere Enteignungsmaßnahmen im Köcher. Ja, jetzt kommt das Endspiel. Die Heuschrecken holen sich nun das echte Geld und die echten Werte wie Industrie, Grund und Boden etc. Davor haben sie ja nur mit wertlosen Nullen gespielt.

    Die Politiker haben uns verraten und verkauft, besonders die von der schwarzen Pest. Die Sozialisten unterstützen sie bei der Enteignung, denn sie sind darin kreativ und können es auch dem Pöbel mit Schüren von Neid schmackhaft machen. Denn wenn der Pöbel davon betroffen wäre, dann ist er nicht mehr zu halten. Die Sparer, die Steuerzahler, die brav ihrer Arbeit nachgehen, werden immer mehr zu Nazis gemacht, damit sie es erdulden.

    Wir müssten schleunigst aus dem Euro raus, auch mit Verlusten wäre das noch eine letzte Chance, aber mit dem Basti wird das nichts, denn er ist total EU-hörig. Er möchte gerne Kanzler spielen und sich aufspielen, der kurzbeinige Narziss.

    • Bürgermeister
      22. September 2019 08:52

      Lagarde ist weitgehend entmachtet. Geld ist nur ein Mittel zum Zweck, aber der Zweck wird politisch vorgegeben. Man investiert nicht in eine Region die ihre Entscheidungsunfähigkeit permanent unter Beweis stellt (Migration, Tributabhängigkeit gegenüber dem Sultan wie vor 400 Jahren usw.)

      Die Handlungsfähigkeit ist bereits auf das Minimum zum Machterhalt (Netzdurchsetzungsgesetz, Hassparagraphen usw.) zusammengeschrumpft.

      Der erratische Kurs wird weitergehen, die Investition in Angst (Klimakrise) benötigt nur geringe Geldmittel und sichert die Pfründe noch 1 - 2 Legislaturperioden. Für Parteien wie die AfD will man nur verbrannte Erde hinterlassen.

    • OT-Links
      22. September 2019 11:18

      Bürgermeister, ja, sicher ist Lagarde nur eine Marionette, noch schlimmer eigentlich. Aber sie voll dafür, sie ist wie gesagt böse. Die Klimalüge kostet vor allem dem Bürger sehr viel. 50 Mrd. will Merkel vorerst "in die Hand nehmen". Was mit dem Geld geschehen soll, bleibt nebulos - man wiil primär die Börsengauner damit füttern für den CO2-Handel und die Häuptlinge in Afrika, die sich davon weitere goldene Häusln und Waffen kaufen werden, vielleicht noch mehr Gefängnisse nach Deutschland entleeren. Investieren müssen wieder nur die Bürger, zB durch Zwangssanierungen und neue Heizungen und auch in die E-Autos, um möglichst bald einen Blackout zu erleben. Die Klimajugend, die schon von der vorindustriellen Zeit schwärmt, wird sich sicher ankacken, wenn erst mal das Smartphone nicht mehr funktioniert.

    • OT-Links
      22. September 2019 11:19

      CO2-Zertifikate...

    • logiker2
      22. September 2019 12:09

      @beide, **********************************!

  28. Josef Maierhofer
    22. September 2019 07:27

    Thilo Sarrazin, 'Europa braucht den Euro nicht', beschreibt die Entstehungsgeschichte dieses Wahnsinns, in dem immer wieder der Name Merkel auftaucht, die Dame die auch die Regierung in Italien 'aufgestellt' hat, in dem Land, aus dem auch ein Herr Draghi stammt, der die EZB zu dem gemacht hat, was sie heute ist, ein Enteignungs- und Schuldenverein.

    Richtig, nicht alle wollen das, aber die herrschenden Linken wollen das, beherrschen die Straße, radieren alle Andersdenkenden aus, verblöden die Menschen medial und lügnerisch bis hin zu Brandschatzung und Mord.

    Wenn Dr. Unterberger schreibt, dass es zu spät ist, das Ruder noch herumzureißen, so möchte ich daran erinnern, dass in den letzten 10 Jahren des Tagebuches bei jeder Gelegenheit daran erinnert wurde.

    Was wäre zu tun ? Ich meine Austritt aus dieser Union und Austritt aus dem Euro. So kann es nicht mehr weiter gehen.

    Für Österreich hieße das zumindest eine Volksabstimmung darüber. Dazu aber müsste man den Menschen vorher die Wahrheit sagen und reinen Wein einschenken.

    Herr Vilimsky von der FPÖ kämpft wie ein Löwe in Brüssel für die Wahrheit und für Österreich, die Wahrheit wird dort nicht gehört, offenbar auch hier nicht.

    • OT-Links
      22. September 2019 07:44

      Draghi ist nicht bloß Italiener, er ist Goldman Sachs Banker...

    • Josef Maierhofer
      22. September 2019 07:55

      @ OT-Links

      ... Gehirn gewaschen, wie so viele in der EU.

    • glockenblumen
      22. September 2019 08:55

      "... den Menschen vorher die Wahrheit sagen und reinen Wein einschenken. ... "

      Eher friert die Hölle zu, als daß einer von diesen E(uropäischen) U(ntergangs)-Demokratur-Verfechtern der Bevölkerung reinen Wein einschenkt :-((
      und eine Volksabstimmung oder auch nur -befragung dahingehend wird totgeschwiegen werden, wie man bereits erfahren mußte.

    • Josef Maierhofer
      22. September 2019 09:05

      @ glockenblumen

      Wir haben ja auch ganz andere Sorgen, unser jugendlicher UHBP nimmt am Jugendweltgipfel für den Klimaschutz in New York teil, auf Einladung von Herrn Guterres, den wir ja schon kennenlernen durften in Österreich. Wie nebensächlich ist denn die pleite, wenn wir das Klima retten ....

      https://www.facebook.com/DrColdwellTV/photos/a.1044803585573537/2409337605786788/?type=3&theater

    • OT-Links
      22. September 2019 09:15

      Ach, der ist auch dort? Na, und ich dachte schon, Bierlein spendet die 180 Mio zur "Klimafinanzierung"...

      "Insgesamt bringt Österreich 180 Millionen in die Klimafinanzierung ein. Die engagierte Forstwirtin und Umweltministerin Patek zu den „Krone“-Redakteuren Christoph Matzl und Mark Perry: „Wir stehen zu unseren Verpflichtungen in der internationalen Klima-Finanzierung, denn der Klimawandel macht nicht vor Landesgrenzen halt. Wir müssen global an Lösungen arbeiten.“"

      https://www.krone.at/1999973

    • Kyrios Doulos
      22. September 2019 21:15

      Die meisten Politiker lügen uns auch in bezug auf den Euro etc. voll an. Schande über sie.

      Die allermeisten Journalisten lügen uns ununterbrochen an. Noch viel mehr Schande über sie, sage ich jetzt ganz pauschal.

      Ich glaube nolens volens nur an die kollektive Katastrophe und den kollektiven ECHTEN LEIDENSDRUCK, der die meisten maipulierten Dumpfbacken aufwecken wird.

      Auch beim Klima wird uns erst ein riesiger Vulkanausbruch, der uns Eiseskälte bescheren wird, ein Aufwachen bringen, oder ein Meteor, der mal kräftig Staub in die Luft wirbelt für viele Jahre. Anders ist uns nicht zu helfen.

      Was lügen sie nur dahin, die Politiker und die Journalisten noch viel mehr.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      24. September 2019 09:22

      Seit 10 Jahren bete ich hier, nebbich vergeblich, das widerliche Gebet dieses Völkergulags EU mit seinem Genickschußaparat, dem EURO!
      Aber wie schrieb anno ein Riesentrottel, nebbich "Partner": "Er sei so glücklich, nun müsse er nie mehr an italienischen Wechselstuben Gebühren und Zeit investieren......!
      Und für die ganz Blöden, die es heute immer noch nicht gneißen: Mit der Lire kostete eine Pizza, ein L Wein und der Cappuccino nur ein Drittel gegenüber dem ÖS.....! Damals, als wir den ÖS noch hatten - doch dann kam Zion......!

    • McErdal (kein Partner)
      24. September 2019 15:57

      @ Herbert Richter

      Sehen sie Herbert, so kommen sie zu Ihrem 10 jährigen...

      tja und was den letzten Absatz anbelangt, da bin ich mir ABSOLUT SICHER, dass es

      noch immer unbeschreiblich viele VOLLIDIOTEN gibt - c'est la vie.....

      Aber am Tag X hat's auch ein Ende mit der BLÖDHEIT......

  29. Bürgermeister
    22. September 2019 07:26

    Wie im Kommentar zu Hrn. Tögel schon geschrieben, die EZB-Politik hat keinen Sinn wenn die deutsche Politik das exakte Gegenteil praktiziert.

    Man braucht in Deutschland Unsicherheit und Angst um die aktuelle Machtverteilung zu erhalten. Man verbreitet blankes Gift für Investitionen, ansonsten würde die aktuelle Kaste aus dem Amt gejagt. Man macht exakt das Gegenteil was man 2008 erreichen wollte. In vielen Konzernen sind die Planungsszenarien der Zukunft extrem unübersichtlich geworden, sie lässt sich durch die politischen Vorgaben auch nicht mehr grob planen. Niemand ist bereit unter solchen Umständen zu investieren.

    Offenbar will man einen politischen Krisenmodus.

  30. Gerald
    22. September 2019 07:18

    Während man um Christi Geburt Noch mühsam den Gold- oder Silbergehalt von Münzen verringern musste und auch dann ab dem 19 Jhdt. Papiergeld drucken musste, so brauchen heutzutage nur noch ein paar Nullen in einem Computerprogramm angehängt werden. Welch irren Werte dadurch erreicht werden, veranschaulicht eben ein Vergleich in diesen zeitlichen Dimensionen. 2,6 Billionen Euro bedeutet: Man hätte seit Christi Geburt TÄGLICH ca. 3,5 Millionen Euro erwirtschaften müssen, um auf diesen Wert zu kommen.
    Draghi hat die EZB endgültig italianisiert und den Euro in eine Lira Nuova verwandelt.

    • Kyrios Doulos
      22. September 2019 21:30

      ... und, Gerald, unsere Politiker und Medien halten genau das für supergut. Die Politiker haben den EZB Chef sogar mit strafrechtlicher Immunität ausgestattet, damit er jedes Verbrechen tun kann und unbehelligt bis an sein Lebensende irre Gehälter und Pensionsleistungen beziehen kann. Merkel ist seit Hitler der schlimmste Politiker Deutschlands und wir als Anschlußliebhaber haben diesem Irrsinn immer zugestimmt. Kein Veto, keine Kritik, immer brav ja sagen. Und wieder werden 80& von uns brav "ja" sagen zu dem Irrsinn, in 1 Woche schon.

  31. machmuss verschiebnix
    22. September 2019 03:03

    EZB Gelder an Griechenland und Griechenland zahlt "Schulden" an die Banken zurück, ABER es waren Schulden, die synthetisch generiert wurden, durch vertragliche Tricksereien und durch Unterschriften von Politikern, die von der Hand in den Mund leben , die von zwölf bis mittags denken . . . Falls sie aber weiterdenken, werden sie vom Posten entfernt ! ! ! .

    Völlig egal, welches Land da gerade gerettet werden muß , es geht NIEMALS umd jenes Land, um Italien jetzt wieder, NEIN es geht um "Rückzahlung" von Schulden, die auch niemals in der wirklichen Welt entstanden waren, sondern Schulden die durch schwerkriminelle Finanzkonstrukte ABSICHTLICH verursacht wurden, um den Geldfluß an die Banken der "gewissen Kreise" umleiten zu können ! ! ! !

    Hier ein Auszug aus einem genialen Video , welcher exakt diese Geschehnisse beschreibt :

    https://www.youtube.com/watch?v=SSBqeOLs_ds&feature=youtu.be&t=3967

    • machmuss verschiebnix
      22. September 2019 03:15


      Warum machen die Politiker der betroffenen Länder dabei mit ?

      Weil die Politiker dann eben fertig gemacht werden - sollte sich einer zu energisch wehren, so können jene betrügerischen Finanz-Jongleure jederzeit auf das US-Militär zurückgreifen, was die schon in zahlreichen Fällen auch getan hatten ! ! !

      Was hier im Video nicht erwähnt wird, was aber Robert D. Steele in aller Deutlichkeit erwähnt, ist der Umstand, daß all dies von Zionisten in London und New York betrieben wird ! ! !

      BTW: schon der Marschall-Plan war eine Umweg-Finanzierung US-Institute bzw Großbetriebe.

    • machmuss verschiebnix
    • Templer
      22. September 2019 06:43

      VÖLLIG RICHTIG!!!!
      ******************
      ******************
      Man wird von Naivlingen leider sehr schnell in das Verschwörungstheoretiker Eck gestellt.
      Nur handelt es sich um keine Theorie, sondern um Tatsachen, die Nachgelesen werden können.
      Auch der Ausdruck Versschwörung passt nicht, da die Begriffe Konspiration und Komplott treffender auf die dahinterstehenden Drahtzieher passen.

      Def. aus WIKIPEDIA:
      Dagegen ist die geheime Konspiration die „Zusammenarbeit mehrerer Personen unter einheitlicher Zielsetzung und bewusster Ausschaltung fremden oder öffentlichen Einblicks“, um sich selbst oder Auftraggebern auf Kosten Dritter einen Vorteil zu verschaffen, beispielsweise Agententätigkeit oder geheimdienstliche Tätigkeiten. Die Verbindung von Verschwörung und Konspiration (sowie die Gesamtheit der beteiligten Personen) wird dann als Komplott bezeichnet.

      Diese hier beschriebene Finanzeliten bestehend aus den wenigen Großfamilien Rothschild, Rockefeller, Vanderbilt, u. einigen mehr, lenken über ihre eingeführten Institutionen wie IWF, FED, Goldman Sachs, EZB, u.a. wo ihre entsandten Mitarbeiter sitzen wie Macron, Draghi und Co., die irre Verschuldungs und Entwertungsmaschinerie.
      Das Ziel ist die Macht über abhängige Staaten zu erhalten und eine NWO unter totaler Kontrolle der Bevölkerung umzusetzen.
      Dieser Plan wird mind. seit 1871 von Albert Pike entworfen, umgesetzt.
      Er umfasst 3 WK., 2 sind erledigt.

    • Gerald
      22. September 2019 07:11

      Schulden sind letztlich immer ein Mittel der Abhängigkeit. Darum ist es ja so wichtig den Schuldenrucksack zu reduzieren, zumal es jetzt wegen der Niedrigstzinsen vergleichsweise einfach ist. Die Schweizer haben das schon lange begriffen und auch wir Österreicher sind zumindest seit letztem Jahr auf dem richtigen Weg. Mit Linken in der Regierung wird die Sache aber wohl wieder ganz anders aussehen.

    • OT-Links
      22. September 2019 07:17

      **************
      Es ist keine Verschwörungstheorie, sondern Tatsache. Die CO2-Lüge hat auch System. Am Ende wollen sie die Menschen wohl so totalüberwachen, dass sie wie in der Matrix leben und die Obersten spielen mit ihnen Monopoli etc. Zur Zeit ist die Ausrottung der Deutschen gewünscht, weshalb so viele auch gemessert, ihre Kinder vor den Zug gestoßen und dt. Mädchen vergewaltigt werden, was alles nicht bestraft, sondern vertuscht wird, s. Silvesternacht in Köln, wo diese Strategie zum ersten Mal aufgefallen ist.

      Daher bin ich schon lange für ein Börsenverbot bzw. Verbot der Spekulationen - nein, es ist nicht kommunistisch gemeint von mir! Das soll nie wieder die reale Wirtschaft beschädigen. Diese Leute sollen ins Casino gehen; sie spielen ja mit Menschen.

    • OT-Links
      22. September 2019 07:24

      Ja, Schulden dienen der Versklavung. Auch Bargeld und Bankgeheimnis stehen für Freiheit, darum wackeln sie längst. Weiters kommt das Goldverbot, schon jetzt weiß der Fiskus, der täglich auf den Konten der Bürger schmökert, wer eins hat, und wer damit noch nicht ausreichend versklavt werden konnte, dem wird eine Zwangshypothek auferlegt, wie das in Deutschland 1923 und 1948 schon der Fall war.

    • glockenblumen
      22. September 2019 08:57

      @ machmuss verschiebnix

      *************************************************!!!+

    • HDW
      22. September 2019 09:29

      Die hamburger Banken Familie Warburg wird dabei immer vergessen. Einer davon war Chef des deutschen Geheimdienst im WKI und hat zusammen mit dem Spekulanten Parvus Helphand, den plombierten Zug von Lenins Zug nach Russland organisiert.

    • Rau
      22. September 2019 11:20

      Jeder Häuselbauer weiss es. Ohne sich zu verschulden kommt kein Geld in Umlauf. Die Tilgung von Schuld zieht Geld aus dem Umlauf. Und nein, wenn eine Bank einen Kredit vergibt, nimmt sie das Geld nicht von den Einlagen, sondern eröffnet ein Konto und erweitert per Knopfdruck die Geldmenge. Es ist schlicht unmöglich in einem solchen System Schulden abzubauen. Obendrein macht man das auch noch so offensichtlich, da man ja mit diesem 0 Zins einfach auch die Anleger mit bescheisst. Aber den Kindern erzählt man immer noch das Märchen von der Bank, die das Geld von denen, die es zur Zeit nicht brauchen, nimmt und es anderen, die es brauchen leiht. Als Lohn dafür, gibts Zinsen- absurd

    • oberösi
      22. September 2019 16:44

      Wichtige und richtige Fakten und historische Details.

      Allerdings (wie meist auf KenFM), man merkt die Absicht und ist verstimmt: Schuld sind nicht der Finanzklüngel und die von ihm bestellten Politiker - Profiteure und willige Handlanger, schuld ist der Kapitalismus.
      Weswegen KenFM und seine Interviewten meist den Sozialismus propagieren. Wenn nicht ganz so offen wie hier, dann unterschwellig als Botschaft.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung