"Planlos, hilflos und geschockt": Die EU in der Brexit-Krise drucken

Lesezeit: 0:30

Hans-Olaf Henkel, der langjährige deutsche Industriechef und jetzige AfD-Abgeordnete: "Das Verhalten der gegenwärtigen Protagonisten der EU könnte einen harten Brexit unausweichlich machen."

Link: https://www.facebook.com/hansolafhenkel/posts/2008109632643382

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Februar 2019 20:49

    Harter Brexit, weicher Brexit? Eine schwammige Angelegenheit wie mir scheint.

    Erst wird das System bis zur Unkenntlichkeit aufgeblasen, daß es dann kein Entrinnen gibt, od. wie?

    Es weiß ohnehin niemand wohin die Reise geht, also was solls.

    RAUS, und neu aufbauen.

  2. Ausgezeichneter Kommentatorfrajo
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Februar 2019 08:11

    Die Bauwirtschaft weiß es, und die meisten anderen auch - aus einer Ruine ein bewohnbares Haus zu machen ist sehr teuer.
    Besser ist immer "zuerst abreißen, den Schutt weg räumen und von Grund auf neu bauen"!

alle Kommentare drucken

  1. frajo
    10. Februar 2019 08:11

    Die Bauwirtschaft weiß es, und die meisten anderen auch - aus einer Ruine ein bewohnbares Haus zu machen ist sehr teuer.
    Besser ist immer "zuerst abreißen, den Schutt weg räumen und von Grund auf neu bauen"!

  2. Brigitte Imb
    09. Februar 2019 20:49

    Harter Brexit, weicher Brexit? Eine schwammige Angelegenheit wie mir scheint.

    Erst wird das System bis zur Unkenntlichkeit aufgeblasen, daß es dann kein Entrinnen gibt, od. wie?

    Es weiß ohnehin niemand wohin die Reise geht, also was solls.

    RAUS, und neu aufbauen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung