Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Neun Bücher für Anspruchsvolle

Lesezeit: 6:30

Alle halben Jahre wieder ein paar ganz persönliche Empfehlungen zu Sachbüchern, mit denen man anspruchsvolle Leser – oder sich selbst bereichern kann.

Die Bücher im Einzelnen (mit den entsprechenden Amazon-Links, aber dem Hinweis, es doch zuerst mit den paar noch existierenden Buchhandlungen am Eck zu versuchen, sofern dort nicht schon aus den Auslagen Politische Linkskorrektheit von vorgestern dampft):

  1. Das wichtigste Buch des Jahres bleibt Thilo Sarrazin mit seinem "Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht". Sarrazin geht in seiner nüchternen Art, aber ohne jede Scheu vor Tabus allen gesellschaftspolitischen Auswirkungen des Islam nach. Er setzt damit sein erstes großes Werk fort ("Deutschland schafft sich ab"). Das neue Islam-Buch hat alle Vorteile dieses und anderer Sarrazin-Werke: Es ist Produkt jahrelanger penibler Arbeit, mit der eine Fülle von Daten zusammengetragen und Quellen ausgewertet worden ist. Das neue Werk ist heute im Grund noch viel aktueller als die früheren Sarrazins, weil wir es zum Teil schon als Wirklichkeit und nicht mehr bloße Prophezeiung erleben, was Sarrazin schreibt. Und natürlich, weil das Thema Islam weit über Deutschland hinaus relevant ist. Geradezu köstlich anzusehen war in den vergangenen Monaten, wie der absterbende, aber unverdrossen linke Print-Journalismus sich neuerlich hasserfüllt an dem Autor die Zähne ausgebissen hat, ihm dabei aber keinen einzigen sachlichen Fehler nachweisen konnte. Außer halt, dass es den Mainstream-Medien in ihrer Einfalt zutiefst zuwider ist, wenn etwas Kritisches über den Islam geschrieben wird.
  2. Jordan Peterson ist durch seine vielen eindrucksvollen und kampfeslustigen Auftritte, die auf Youtube kursieren, zu einem von einem Millionenpublikum verehrten Star geworden. Der klinische Psychologe aus Kanada hat jetzt ein neues Buch produziert, das mit Sicherheit das Zeug zu einem globalen Bestseller hat, gerade weil Peterson darin aus philosophischer Tiefe zu klaren, verständlichen, ja simplen Lebensregeln führt: "12 Rules For Life: Ordnung und Struktur in einer chaotischen Welt - Dieses Buch verändert Ihr Leben!" Peterson ist ein Kämpfer für Ordnung selbst in alltäglichen Fragen und gegen Ideologien und Political Correctness. Besonders prominent wurde der Mann als wortgewaltiger Gegner der kanadischen Linksregierung, weil diese die Verwendung von Transgender-Ausdrücken gesetzlich zur Pflicht machte. Er wurde durch dieses Engagement zu einem Vorkämpfer der Meinungsfreiheit gegen Totalitarismen. Diese würden immer mit der Kontrolle der Sprache beginnen. Peterson wird heute schon oft als der einflussreichste Intellektuelle der westlichen Welt bezeichnet.
  3. Susanne Wiesinger ist eine Wiener Lehrerin, die eigentlich so wie Sarrazin aus der Sozialdemokratie kommt. Vielleicht ist gerade deswegen ihr aufsehenerregendes Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer: Wie der Islam die Schulen verändert. Bericht einer Lehrerin" nicht vom medialen Reißwolf vernichtet worden, wie sonst alle Bücher, die auf die katastrophalen Folgen von Migration und Islamisierung hinweisen. Sie hat es mit präzisen Beispielen gewagt, die katastrophale Rolle des Wiener Stadtschulrats bloßzustellen, der der Islamisierung Tür und Tor geöffnet hat, worauf dieser vordergründig beschwichtigend den Schwanz einzog – aber hinterrücks Wiesinger enorm unter Druck setzte. Ihre Beobachtungen sind jedenfalls erschütternd. Sowohl in Hinblick auf die linke Schulbürokratie wie auch in Hinblick auf die vielen islamistisch aufgeladenen Schüler, die jedes blutige Attentat von Glaubensbrüdern irgendwo in Europa wie einen Sieg feiern.
  4. Noch ein weiteres Buch zum zentralen Thema des heutigen Europa, also zur Bedrohung durch den Islam: Laila Mirzo: "Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim: Über die Unvereinbarkeit des Islam mit unserer Kultur." Die Autorin ist in Syrien geboren, zählt aber gerade deshalb zu den schärfsten und präzisesten Islamkritikern. Sie bekennt sich ganz bewusst, zu "unserer" Kultur, zu den liberalen europäischen Gesellschaften. Diese ist in ihrer Existenz durch Muslime bedroht, die auf eine orthodoxe und wörtliche Auslegung des Korans beharren. Mirzo macht klar, dass Ehrenmorde oder Unterdrückung der Frau oder Intoleranz gegenüber Nichtmuslimen oder die Bereitschaft zur Gewaltanwendung direkt aus dem Kern der islamischen Lehre kommen. Ihre Aussagen bei Fernsehdiskussionen haben den – ja auch in vielerlei anderen Aspekten problematisch gewordenen – österreichischen Verfassungsdienst allen Ernstes zu Ermittlungen veranlasst. Gegen sie, nicht etwa gegen den Islamismus ...
  5. Eine besonders originelle Annäherung an den Wahnsinn der Jahre 2015 und 2016 ist Werner Reichel eingefallen (der auch als ständiger Gastkommentar-Gast in diesem Tagebuch bekannt ist). In "Der deutsche Willkommenswahn – Eine Chronik in kommentierten Zitaten 2015-2016” bringt er auf jeder Seite ein Zitat aus jenen Tagen. Und anschließend entlarvt er mit ein paar Sätzen den gesagten Unsinn oder die Verlogenheit der Aussage.Schon die am Beginn noch vor der Einleitung stehenden Zitate sind Gustostückerl, die einem noch nachträglich den Mund ob so viel Blödheit offen lassen. So etwa: "Ich habe einen Traum: Wir öffnen die Grenzen und lassen alle herein" (Konstantin Wecker); oder "Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem" (Joachim Gauck). Gut, dass all diese Zitate hier gesammelt worden sind, sodass sie noch einmal in Erinnerung gerufen werden.
  6. Auch Wolfram Weimer hat in "Das konservative Manifest" so wie Peterson konkrete Gebote verfasst. Bei ihm sind es zehn. Weimer ist heute der wortgewaltigste wertkonservative Journalist Deutschlands. Er war einst Gründungs-Chef des deutschen Monatsmagazins "Cicero", das durch ihn einen raketenartigen Start hingelegte hat, das nach seinem Abgang aber leider in jeder Hinsicht abgeflacht ist. Weimers Buch ist von einem zutiefst positiven Grundton getragen. Seine zehn Gebote umschreiben brillant die großen Dimensionen des bürgerlichen Wertkonservativismus einem immer flacher werdenden Zeitgeist gegenüber. Konservativ ist nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.
  7. Hans-Peter Schwarz war einer  der bedeutendsten deutschen Politikwissenschafter. Er hat vor seinem Tod einen auch für Nichtdeutsche lesenswerten Band  geschrieben: "Von Adenauer zu Merkel: Lebenserinnerungen eines kritischen Zeitzeugen". Besonders interessant ist dabei, dass Schwarz bis 1990 sehr positiv über die deutsche Politik urteilt. Ab jenem Jahr wird sein Ton aber immer kritischer. Besonders wenig einverstanden war Schwarz mit der "maximalistischen Europapolitik" der deutschen Regierung seither. Darunter verstand er vor allem die Einführung des Euro, die "von Frankreich initiierte Europäisierung der Deutschland-Mark". Gerade in diesen französischen Tagen zeigt sich ja, wie weise schon damals seine Kritik gewesen ist.
  8. Zu guter Letzt zwei Bücher in englischer Sprache, die aber beide hochinteressant und leider hierzulande kaum bekannt sind: "Jephthah’s Children – The innocent Casualties of Same-Sex Parenting". Herausgeber Robert Oscar López und Brittany Klein (Wilberforce Publications London). Es ist eine absolut ergreifende Sammlung von Schicksalen von Kindern, die von homosexuellen – meist lesbischen – Paaren großgezogen werden. Fast alle der zu Wort kommenden Menschen, die das in ihrer Jugend durchmachen mussten, litten bitter unter dem Fehlen eines Elternteils des anderen Geschlechts, zu dem sie wenigstens am Wochenende ziehen hätten können. Diese Porträts sind umso wichtiger, als die meisten der bisher in die Öffentlichkeit getragenen "Studien" immer nur auf Befragung homosexueller Paare beruht haben, die erwartungsgemäß all das für völlig problemlos halten, was sie getan haben. Diese linken "Studien", in denen nie die Kinder zu Wort gekommen sind, haben ja der Politik beziehungsweise den Richtern etlicher Länder als Ausrede gedient, warum sie die homosexuellen Adoptionen erlaubt haben. Es ist bezeichnend, dass kein deutschsprachiger Verlag gewagt hat, diesen Band auf Deutsch herauszubringen.
  9. Ebenso hat sich unter den offenbar von stramm links gleichgeschalteten Lektoren kontrollierten Verlagen keiner bereitgefunden, der das enorm wichtige und absolut faszinierende Buch von Johan Norberg in sein deutsches Programm aufgenommen hätte: "Progress – Ten Reasons to Look Forward to the Future" (Oneworld). Dabei stimmt dieses Werk im Vergleich zu Tausenden anderen Publikationen ungemein optimistisch. Denn es reiht einen Triumph der Menschheit an den anderen. Der schwedische Autor weist mit einer Fülle von beeindruckenden und präzisen Daten nach, wie dramatisch sich – ganz im Gegensatz zu den hauptberuflichen grünen Weltuntergangspropheten, die aber enormen politischen Einfluss gewonnen haben, – die Zustände auf der Welt im letzten Vierteljahrtausend und vor allem in den letzten Jahrzehnten verbessert haben. In geradezu jeder Hinsicht: von den tollen Fortschritten bei Umwelt, Gesundheit, Wissenschaft und Lebenserwartung bis zur Abnahme von Armut, Hunger, Gewalt und Krieg. Aber offenbar verkaufen sich Weltuntergangsprophezeiungen besser – oder es lässt sich mehr Geld für einschlägige "Wissenschaftler" herauspressen, die vor allem warnen, nur nicht vor dem, was Westeuropa wirklich bedroht: Islamisierung und Völkerwanderung.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 10:42

    OT---aber der DANK der AFGHANEN ist Angela MERKEL GEWISS! So viel weibliches Freiwild hätten sie in Afghanistan sicher nicht vorgefunden--- weibliches Freiwild, das sich noch dazu freiwillig zum Vernaschen in die Höhle des Löwen begibt!

    "Gruppenvergewaltigung: 15-jährige Schülerin in Flüchtlingsunterkunft von mehreren Männern missbraucht"

    Bayern/Augsburg – Eine 15-jährige Schülerin soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Augsburg von mehreren Männern sexuell missbraucht worden sein. Es wurden fünf Afghanen verhaftet.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/12/14/gruppenvergewaltigung-schuelerin-fluechtlingsunterkunft/

    Wie gesagt: DANKE, Angela MERKEL.....

  2. Ausgezeichneter KommentatorFranz77
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 19:32

    Nach viel harter Denkarbeit habe ich ein hochkomplexes Drei-Punkte-Programm nun auch für Österreich im Umgang mit der UN entwickelt.

    1. RAUS
    2. RAUS
    3. RAUS

  3. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 07:28

    Thilo Sarrazin 'Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht' ist sehr bedrückend und traurig für mich.

  4. Ausgezeichneter KommentatorEl Capitan
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 08:52

    Danke für die Tipps. Einige der erwähnten Bücher habe ich selbst gelesen, wobei Thilo Sarrazin Buch "Feindliche Übernahme" zu Recht an erster Stelle steht.

    Ich erlaube mir, eine weitere wichtige Neuerscheinung zu erwähnen bzw. vorzuschlagen: Bettina Röhl - "Die RAF hat euch lieb". Ulrike Meinhofs Tochter beschreibt mit Hilfe bisher unbekannter Briefe und Dokumente die Vorgänge rund um die Entstehung der Baader-Meinhof-Bande und der 68er-Bewegung.

    Das Buch demaskiert die Linke als gleichermaßen gefährlichen wie lächerlichen Haufen, und zwar in einer Schärfe und Genauigkeit, wie man es sonst nie zu lesen bekommt.

    Eine Offenbarung.

  5. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 07:42

    Danke Dr. Unterberger für die Buchempfehlungen!

    Da wir jeden Tag mit schrecklichen Tatsachen konfrontiert sind und damit leben müssen, weil eine gewissen- und ruchlose Nomenklatura das so beschlossen hat und versucht jeden Widerstand zu ersticken, möchte ich Sie, werte Mitposter, heute einmal zum Lächeln bringen:

    https://brightside.me/wonder-animals/27-naughty-pets-who-didnt-expect-youd-be-home-so-soon-661860/?utm_source=fb_brightside&utm_medium=fb_organic&utm_campaign=fb_gr_5mincrafts

  6. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 10:35

    Herzlichen Danke, aber auch eine Warnung. Wer diese Bücher kauft, der gibt zu verstehen, daß er mit Recht und Gesetz in diesem Europa keine Freude hat. Der europäische Gerichtshof, die EU-Kommission aber auch unsere Regierung haben eindeutig festgestellt, daß die freie Meinungsäußerung nicht mehr erlaubt ist. Ich nehme also an, daß die zitierten Autoren allesamt früher oder später gerichtlich belangt werden, weil sie ja gegen Verhetzungsparagraphen und deren enge Auslegung durch die Gerichte verstoßen. Ich empfehle jedem, diese Bücher so einzukaufen, daß keine Spuren in der digitalen Welt hinterlassen werden, es ist wohl nur mehr eine Frage der Zeit, bis auch Leser dieser Werke als Staatsfeinde verurteilt werden. Der Kampf um die bürgerlichen Freiheiten ist gegen den sozialistischen Megastaat verloren! Zu tief steckt dieser Staat in den Interventionsspiralen fest, nur mehr Verbote können verhindern, daß das völlige Versagen offensichtlich wird.

  7. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Dezember 2018 13:29

    Unterm Christbaum, bzw. auf dem Gabentisch sollte sich ev. eine stichsichere Weste befinden.

    In Nürnberg wurden 3 Frauen niedergestochen, 2 davon schweben in Lebensgefahr.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/drei-frauen-durch-messerattacken-schwer-verletzt/

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorfxs
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Dezember 2018 12:39

    Die Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski ist Autorin, schreibt Bücher wie „Die letzten Tage des Patriarchats“ oder „Untenrum frei“, standen beide audf der "Spiegel Bestsellerliste" . Und sie sollte eine Lesung bei der renommierten Münchner Buchhandlung Lehmkuhl abhalten. Die hat sie abgessagt, weil die Buchhandlung auch Bücher aus dem Antaios Verlag vertreibt, rechte Bücher halt. Und dort kann die linke Autorin halt wirklich keine Lesung abhalten. Linkes Dialogverständnis halt.

alle Kommentare

  1. Backroll (kein Partner)
    03. Januar 2019 23:49

    Ein Buch von besonderer Aktualität, das ich eindringlich empfehle, weil es die Grundfeste unserer Demokatie betrifft: Max Otte "Rettet unser Bargeld"(Ullstein) Es warnt vor der Abschaffung des Bargeldes, den fatalen Folgen, erklärt Hintergründe und zeigt auf, was jeder einzelne dagegen tun kann. Dazu gibt es bereits eine Petition!

  2. fxs (kein Partner)
    16. Dezember 2018 12:39

    Die Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski ist Autorin, schreibt Bücher wie „Die letzten Tage des Patriarchats“ oder „Untenrum frei“, standen beide audf der "Spiegel Bestsellerliste" . Und sie sollte eine Lesung bei der renommierten Münchner Buchhandlung Lehmkuhl abhalten. Die hat sie abgessagt, weil die Buchhandlung auch Bücher aus dem Antaios Verlag vertreibt, rechte Bücher halt. Und dort kann die linke Autorin halt wirklich keine Lesung abhalten. Linkes Dialogverständnis halt.

    • McErdal (kein Partner)
      16. Dezember 2018 14:13

      @ fxs

      Aus Ihrem Post: Und sie sollte eine Lesung bei der renommierten Münchner Buchhandlung Lehmkuhl abhalten. Die hat sie abgessagt, weil die Buchhandlung auch Bücher aus dem Antaios Verlag vertreibt, rechte Bücher halt.

      Da wird mir übel.................

  3. McErdal (kein Partner)
    16. Dezember 2018 10:23

    ****Saber A. behauptet: „Michelle fiel mir ins Messer“******
    w w w . krone.at/1827181

    „Ich wollte Brot aufschneiden - sie fiel mir ins Messer“
    Den Tathergang schildert er folgendermaßen: Während eines „harmlosen Eifersuchtsstreits“ seien er und das Mädchen in dem Zimmer umhergelaufen, „in betrunkenem Zustand, ich hielt ein Messer in der Hand, weil ich Brot aufschneiden wollte - und irgendwie ist es dann passiert, dass meine Freundin stolperte, und mit dem Rücken auf die Klinge fiel.“ Spuren am Tatort widerlegen diese Version. Gegen den Afghanen wurde ein Verfahren wegen Mordes eingeleitet.

    Der arme Kerl........

  4. McErdal (kein Partner)
    16. Dezember 2018 09:35

    ****USA: Migrantenkarawane stellt Trump Ultimatum********
    w w w . journalistenwatch.com/2018/12/14/usa-migrantenkarawane-trump/

    Auszugsweise:
    …) Trump solle die mehreren Tausend Einwanderer stufenweise ins Land lassen oder ihnen eine Entschädigung von 50.000 Dollar für jeden von ihnen zahlen. Dann würden sie die Heimreise antreten. Weitere Forderungen sind ein Ende von Abschiebungen und eine schnellere Bearbeitung von Asylanträgen. Die Sprecher der zwei Karawanen-Gruppen gaben Trump 72 Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen.

    Findet sicher die Zustimmung von JORGE........

  5. McErdal (kein Partner)
    16. Dezember 2018 09:01

    *********Päpstlicher Segen für den UN-Migrationspakt*******************
    w w w . unzensuriert.at/content/0028467-Paepstlicher-Segen-fuer-den-UN-Migrationspakt

    Auszugsweise:
    Kardinalstaatssekretär Parolin begründete seine Anwesenheit in Marrakesch mit dem Hinweis, dass „immer mehr Menschen gezwungen sind, wegen widriger Faktoren, ihre Häuser zu verlassen“. Die Formulierung war erstaunlich allgemein gehalten. Der politische Arm von Papst Franziskus, Kurienbischof Marcelo Sanchez Sorondo, bezeichnete bereits den „Klimawandel“ als anzuerkennenden Migrationsgrund.

    Ganz klar: widrige Umstände sind ein Hund........

  6. Kyrios Doulos
    15. Dezember 2018 21:48

    Vielen Dank für die Buchempfehlungen.
    In Ergänzung dazu ein sehr aktueller Artikel zur aktuellen Lage der EU zu Weihnachten 2018 zu lesen empfohlen:

    https://schreibfreiheit.eu/2018/12/12/weihnachten-2018/

  7. Brigitte Imb
    14. Dezember 2018 22:10

    Ot - Nun schlägt es aber bald 13 3/4 Scharia Recht wird geprüft

    http://www.pi-news.net/2018/12/kinderehen-bgh-und-bverfg-pruefen-scharia-recht/

    Laternenpfähle gehören her, so viel als möglich, denn es gibt mehr Verräter als wir glauben möchten.

    • pressburger
      14. Dezember 2018 23:09

      Logische Konsequenz. Die moslembegeisterte Justiz wird alles unternehmen um die Rechtsordnung endgültig abzuschaffen.

  8. Franz77
    14. Dezember 2018 19:32

    Nach viel harter Denkarbeit habe ich ein hochkomplexes Drei-Punkte-Programm nun auch für Österreich im Umgang mit der UN entwickelt.

    1. RAUS
    2. RAUS
    3. RAUS

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 19:40

      Jawoll ! ! !

      Dieses Konzept kann gar nicht oft genug unter die Leut' gebracht werden. :-)

    • Franz77
      14. Dezember 2018 21:14

      Jo, Brigitte. :-) Almut gab mir diesen Tipp schon damals, als ich mein umfangreiches Programm zur EU schrob.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 21:18

      Wie schööön! So eine Blogfamilie hält halt (auch) zusammen.

      Und BITTE, weiter diese Klartexte schrüben.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 21:20

      Od. sagt man 'schräben'? Nix gut in Althochdütsch. ;-)

      Deshalb frug ich.

    • Franz77
      14. Dezember 2018 21:35

      Soddala, ich habe gerade beschlossen ein Buch rauszubringen.

      SOS Österreich

      Praktikable Lösungsvorschläge vom Experten über den Umgang mit EU und UN.

      Dr. Franz77

      2 Seiten habe ich schon fertig. Die restlichen bleiben weiß, da darf jeder seine Meinung kundtun.

      Ha! Ich bezeichne es als Kunstprojekt, dann gibt es auch noch Gelder und Gelderinnen. Dann machen wir eine Forumsparty.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 21:40

      Krieg ich eines mit Widmung?

      *Knickserl*

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 21:42

      Für's Cover hätte ich eine Idee.

      3 R umschlungen......a und u und s klein untermengen.....

    • Franz77
      14. Dezember 2018 22:20

      Brigitte, Widmungen müssen schriftlich beantragt werden, aber ich denke, es wird - trotz des enormen Ansturms auf das hochwissenschaftliche Werk - möglich sein. Die Cover-Idee ist grandios, muss ich aber noch mit meinem Verlag WOK "Wahrheit ohne Kompromisse", abklären.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 22:30

      Krieg ich eines mit Widmung?

      *Knickserl*

      Und was is des? Mündlich?

      Also bitte, und für die Cover Idee gebührt mir die erste handsignierte Widmung in Gold.

      *verstandevous*

    • Franz77
      14. Dezember 2018 22:42

      Ja Brigitte, ich denke es ist machbar. Textvorschlag: Widmung für unser aller Brigitte wegen des Studiums des hochkarätigen Schriftwerks vor dem Einzug in die Weltgeschichte. Den Knicks werde ich persönlich konsumieren! :-)

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 22:47

      :-)

      Diese Ehre......kurz vorm Sterben, DANKE.

    • pressburger
      14. Dezember 2018 23:13

      Unmässig, eins nach dem anderen. Zuerst "Flüchtlinge" RRR, dann aus der EU RRR, anschliessend UNO RRR.
      Genial ist immer einfach. Der Anfang der 5., ist auch genial und einfach.

  9. Undine
    14. Dezember 2018 18:50

    Darf ich Sie zu einem Video über den österr. Jahresregenten 2018, nämlich über Peter ROSEGGER (1843-1918), einladen, da das Rosegger-Jahr nun bald zu Ende geht? Leider war man im ORF sehr "zurückhaltend" mit Ehrungen für den zur damaligen Zeit neben Jules Verne meistgelesenen Schriftsteller! Er war sogar zweimal für den Literatur-Nobelpreis vorgeschlagen worden, was aber die Tschechen mit Erfolg damals leider zu verhindern wußten.

    "Erbe Österreich: Peter Rosegger - Waldbauernbub und Revolutionär vom 11.12.18"

    https://www.sendungverpasst.at/content/erbe-%C3%B6sterreich-peter-rosegger-waldbauernbub-und-revolution%C3%A4r

    • Undine
      14. Dezember 2018 18:56

      PS: Linke Kleingeister gab es immer, daran hat sich bis heute nichts geändert:

      "1913 galt Peter Rosegger als der aussichtsreichste Anwärter auf den Literaturnobelpreis. International wurde aber seine Nähe zur deutschnationalen Agitation nicht sehr geschätzt. Er hatte nämlich deutsche Schulen in den gemischtsprachigen Gebieten von Böhmen und Mähren gefördert. Verärgerte Tschechen vereitelten erfolgreich die Ehrung des 70-jährigen Volksdichters - der immer stärker werdende Nationalismus auf allen Seiten spitzte sich schon Richtung Erster Weltkrieg zu. Der Preis ging an den bengalischen Dichter Rabindranath Tagore. Aber literarisch interessierte Kreise Indiens entdeckten und schätzten nun den Konkurrenten ihres Landsmannes. Bald erschienen schon sechs Bücher von ihm in Hindi."

    • Freidenker (kein Partner)
      16. Dezember 2018 09:36

      Der großartige und heimattreue Peter Rosegger mit seinen Erzählingen aus der Waldheimat ist mein Lieblingsdichter und wird es bleiben solange ich denken kann.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      16. Dezember 2018 10:06

      Undine, danke! Das mit den Tschechen wußte ich nicht. Weiß nun jedoch einen Grund mehr anzuführen, warum ich Tschechen/Slowaken nicht mag!

  10. OT-Links
  11. Franz77
    • Franz77
    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 19:32

      Unglaublich, was für ein peinlicher Clown.

    • Almut
      14. Dezember 2018 20:20

      Merkel hat diese Chuzpe im Bundestag verkündet. Gerade diese Unfrau meint, man müsste sich an diesen Pakt halten. Die kriminelle Merkel hat alle Gesetze im Herbst 2015 in Deutschland übertreten. Warum sollte man sich plötzlich an Vereinbarungen mit dieser dubiosen UNO halten?

    • pressburger
      14. Dezember 2018 23:19

      Das mit alkoholbedingten Ischalgie stimmt nicht. Juncker ist ein womenizer, was ihn antreibt ist sein überschäumendes Testosteron.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 23:27

      Mag sein, schwer krank scheint er trotzdem zu sein.

      Ob er so gut ankommt od. anstinkt ist wieder eine andere Frage.

    • pressburger
      15. Dezember 2018 07:53

      @Brigitte Imb
      Eine exzellente cohabitation, ein Kranker Mann in Brüssel, führt die hinsiechende Frau aus Brüssel, in den Abgrund

    • Fragzeichen (kein Partner)
      16. Dezember 2018 08:37

      @Franz77

      Man stelle sich vor, dass Trump sich einer Frau gegenüber so verhalten würde (inklusive dem Abschlecken aller Leute, die ihm nahe kommen). Die Metoo-hysterischen Medien könnten sich gar nicht mehr Einkriegen vor lauter Empörung.

      Hier sieht man am Blick der Dame, dass sie konfus ist, aber nicht ein Hauch von Empörung über diese distanz- und respektlose Geste. Juncker hat Narrenfreiheit. Die "Bild" fand das sogar "unterhaltsam" im "faden Brüssel". Siehe da, auch wenn es ein rechter Politiker tut ?! Oder kommt dann "Metoo" ?
      Wenn man bedenkt von welchen national entsorgten Politiken, Alkoholkranken und Wirren diese EU geführt wird, dann weiß man, warum sie ist wie sie ist.

  12. Brigitte Imb
    14. Dezember 2018 13:29

    Unterm Christbaum, bzw. auf dem Gabentisch sollte sich ev. eine stichsichere Weste befinden.

    In Nürnberg wurden 3 Frauen niedergestochen, 2 davon schweben in Lebensgefahr.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/drei-frauen-durch-messerattacken-schwer-verletzt/

    • Undine
      14. Dezember 2018 16:39

      Ich denke, ich werde meinen Kindern und Enkeln je ein MESSER schenken, denn nur wer zuerst zusticht, überlebt. Da alle Mohammedaner stets MESSER mit sich tragen, dafür aber nicht bestraft werden, weil ein Messer offensichtlich nicht als Waffe gilt, ist es eine Selbstverständlichkeit, daß auch wir Einheimischen zu dieser importierten Gepflogenheit/Tradition/Kulturbereicherung (!) übergehen; man braucht auch keinen Waffenschein.

      Also, liebe Österreicher, schenkt euch gegenseitig zu Weihnachten ein gutes Messer!

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 17:00

      @Undine,

      Pattada Messer sind sehr schön. Ich besitze eines, muß es nur erst in die Tasche stecken.

      https://inside-sardinien.de/2015/07/auf-messers-schneide/

    • Undine
      14. Dezember 2018 19:09

      Oh, das ist aber schön und dürfte gut in der Hand liegen! ;-)

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 19:22

      @Undine,

      es gibt davon unzählige Arten. Die echten Griffe müssen aus Mufflon Horn sein. Schneiden exzellent und je nach Klingenlänge, sehr gut geeignet zum Filetieren.

      Und ja natürlich, sie sind sehr schön.

      Motto: Stilvoll stechen.

    • Franz77
      14. Dezember 2018 19:30

      Gibt es das schöne Messer auch mit Schweinekopf drauf?

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 19:34

      Ja, @Franz77,

      kann man dort sicher in Auftrag geben. Billig wird's net. ;-) Und dauern wird's auch.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 19:36

      Machen wir einen "Betriebsausflug" nach Sardinien, Messer kaufen. Eigentlich wäre das eine Dienstreise, od.?

    • Majordomus
      14. Dezember 2018 20:37

      Wichtig ist eine ordentliche Daumenbremse. Sonst ist man schnell selber in der Klinge.

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 20:42

      Wo kann man das üben? Ich kann nur Filets von den Sehnen befreien......aber das in einem Zug pro Seite...:-)))))

    • Majordomus
      14. Dezember 2018 21:47

      Da sind Sie ja schon super dabei, Brigitte. Ich übe das noch, das mit dem Filetieren ;))

    • pressburger
      14. Dezember 2018 23:25

      @Undine
      Alle Menschen sind gleich, nur die Muselmanen sind viel, viel gleicher. Was nützt das Messer, wenn der möchtegern Benutzer mit einen Messer nicht fähig ist umzugehen. Merkels Gäste haben bereits viel Erfahrung auf dem Gebiet der Messerstecherei. Qualifizierte Messerstecher. Merkels Verleumder haben behauptet es sind nur unqualifizierte, faule Menschen von ihr geholt worden.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      16. Dezember 2018 10:15

      Nebbich Messer.... uns ist es verboten den traditionellen Knicker in der Lederhose zu tragen!
      Eh klar, der Muselkanake muss sich ja sicher sein, so wenig wie nur möglich etwaige Gegenwehr zu erwarten.
      Meine Empfehlung, kaufen sie sich oder schenken sie einen Abwehr- bzw. Kampfschirm. Sieht aus wie ein Regenschirm, tut auch das wofür er gehalten wird, ist jedoch als unverwüstliche Stich- und Hiebwaffe zu gebrauchen. Ca 100,00 €. Und.... noch nicht verboten. Kommt jedoch bestimmt in Bälde... wir müssen wehrlos gehalten werden!

  13. Undine
    14. Dezember 2018 10:42

    OT---aber der DANK der AFGHANEN ist Angela MERKEL GEWISS! So viel weibliches Freiwild hätten sie in Afghanistan sicher nicht vorgefunden--- weibliches Freiwild, das sich noch dazu freiwillig zum Vernaschen in die Höhle des Löwen begibt!

    "Gruppenvergewaltigung: 15-jährige Schülerin in Flüchtlingsunterkunft von mehreren Männern missbraucht"

    Bayern/Augsburg – Eine 15-jährige Schülerin soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Augsburg von mehreren Männern sexuell missbraucht worden sein. Es wurden fünf Afghanen verhaftet.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/12/14/gruppenvergewaltigung-schuelerin-fluechtlingsunterkunft/

    Wie gesagt: DANKE, Angela MERKEL.....

    • OT-Links
      14. Dezember 2018 11:02

      Ganz ehrlich gesagt hält sich mein Mitleid mit Leuten, die sich mit diesen Bestien abgeben, in Grenzen.

    • OT-Links
      14. Dezember 2018 11:07

      Schaun Sie, auch die Vergewaltiger von München kommen wieder frei, weil sie behaupten, es wäre nicht so gewesen:
      https://www.krone.at/1826306
      "Fast drei Monate nach einer angeblichen Vergewaltigung in München haben die Ermittler nun erhebliche Zweifel an den Aussagen des möglichen 15-jährigen Opfers angemeldet. Fünf Tatverdächtige seien deswegen am Donnerstag aus der Untersuchungshaft entlassen worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die Fahndung gegen einen weiteren Mann wurde eingestellt."

    • OT-Links
      14. Dezember 2018 11:29

      Das spricht sich natürlich unter den Afghanen etc. herum, dass solche Straftaten von der heimischen Justiz extrem erwünscht sind. Sie erhalten sogar Entschädigungen, s. auch Opfer von Tulln.

      Dieses System, dass es keine Bestrafung für Messerstechen, Terrorakte und Vergewaltigungen gibt, wenn man "Flüchtling" ist, fördert die Straftaten. Zum anderen erhielt ein Deutscher 4 Jahre Haft, weil sein Hund ihn verteidigt und einen Syrer gebissen hat. Man stelle sich vor: ein SYRER!! Das könnte ja ein IS-Goldstück sein!

      Das System hat es offenbar eilig. Merkel will die Auswirkungen ihrer noch erleben...

    • pressburger
      14. Dezember 2018 11:42

      OT-Links
      Es ist eine Einladung an Afghanen, ihre Gelüste an heimischen Frauen, die ihnen ins Haus, geliefert werden, zu befriedigen. Die Mädchen sind Opfer von mehreren Tätern. Dazu gehören Politiker, die Exekutive, die Justiz, die Medien, die Lehrer und nicht zuletzt die verblendeten Eltern. Leichte Beute für Vergewaltiger. Straffreiheit garantiert.

    • logiker2
      14. Dezember 2018 13:41

      @Pressburger, ***********************! die Mitmörder, Mitvergewaltiger sind sehr zahlreich, darunter auch viele Frauen.

    • OT-Links
      14. Dezember 2018 16:27

      Ja, man erinnert sich an die Verkuppelungsshows vom KIKA (Kinderkanal des dt. Rundfunks), der regelrecht dafür warb, dass sich deutsche Mädchen mit "Flüchtlingen" einlassen sollten. Da wurde auch ein Vorzeigepärchen gezeigt und den Migranten wurden Tipps gegeben, wie dt. BHs am schnellsten zu öffnen sind. Auch kam es immer wieder zu Kuppelparties, bei denen man den angeblich minderjährigen Männern mit Vollbart dt. Mädchen zugeführt hat - je jünger, umso begehrter.

      Ich möchte gar nicht wissen, wie hoch die Dunkelziffer in dem Bereich ist. Sicher werden es viele Mädchen eher für sich behalten, dass sie vergewaltigt wurden.

    • Nestroy
      14. Dezember 2018 20:21

      Zitat (Afd):
      Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland.

      Hier sieht man erstmals eine offene ehrliche Meinungskundgebung der echten Bevölkerung. Nicht der "Zivilgesellschaft" , des ORFs, der "Medien"...
      Einfach, ehrlich und ungeschminkt:

      https://www.krone.at/1826786

    • Undine
      14. Dezember 2018 23:10

      @Nestroy

      "Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland."

      Dieser Satz ist einfach grandios!******************************+!

      "Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland."
      "Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland."
      "Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland."
      "Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland."
      "Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland."

      U.s.w.! ;-)

    • Franz77
      15. Dezember 2018 16:48

      Undine - das wird Seite 4!

    • McErdal (kein Partner)
      16. Dezember 2018 07:59

      @ Nestroy

      Aus Ihrem Post:

      Der Islam gehört zu Merkel. Aber Merkel gehört nicht zu Deutschland.

      WARUM GEHÖRT MERKEL NICHT ZU DEUTSCHLAND ????

  14. dssm
    14. Dezember 2018 10:35

    Herzlichen Danke, aber auch eine Warnung. Wer diese Bücher kauft, der gibt zu verstehen, daß er mit Recht und Gesetz in diesem Europa keine Freude hat. Der europäische Gerichtshof, die EU-Kommission aber auch unsere Regierung haben eindeutig festgestellt, daß die freie Meinungsäußerung nicht mehr erlaubt ist. Ich nehme also an, daß die zitierten Autoren allesamt früher oder später gerichtlich belangt werden, weil sie ja gegen Verhetzungsparagraphen und deren enge Auslegung durch die Gerichte verstoßen. Ich empfehle jedem, diese Bücher so einzukaufen, daß keine Spuren in der digitalen Welt hinterlassen werden, es ist wohl nur mehr eine Frage der Zeit, bis auch Leser dieser Werke als Staatsfeinde verurteilt werden. Der Kampf um die bürgerlichen Freiheiten ist gegen den sozialistischen Megastaat verloren! Zu tief steckt dieser Staat in den Interventionsspiralen fest, nur mehr Verbote können verhindern, daß das völlige Versagen offensichtlich wird.

    • Nestroy
      14. Dezember 2018 20:24

      LOL DSSM

      glauben Sie wirklich, dass unsere Namen, IPs, unsere sonstigen Aktivitäten im Netz usw. nicht schon längst auf Listen existieren??...

      Wir finden uns sicher irgendwann in einem Um- und Nachschulungslager wieder...

    • Brigitte Imb
      14. Dezember 2018 20:38

      Jaja, "seinerzeit", als ich "Acif Piprinci" in meiner Buchhandlung kaufen wollte..........oije........die haben nur dumm geschaut. Dann habe ich FÜNF Exemplare bestellt. Deshalb haben die noch dümmer geschaut.

    • pressburger
      14. Dezember 2018 23:30

      Bücher, das Wort, können für die Machthaber gefährlich werden.
      Äusserst aktuell, Fahrenheit 451 von Ray Bradbury, verfilmt, mit Oskar Werner in der Hauptrolle.

    • mayerhansi (kein Partner)
      16. Dezember 2018 19:46

      Diese Autoren hetzen nicht, sie schreiben die Wahrheit, die täglich deutlicher in Erscheinung tritt. Anklagen wird es gegen Andere geben müssen: die Deutschlandvernichterin Merkel, ihr österreichisches Ex-Hunderl Faymann, Mikl-Leitner, und Doskozil, alle wegen staatsschädlicher Rechtsaussetzung bzw. -verweigerung, sowie der ÖBB-Schlepperkönig Kern (Aufzählung unvollständig)!
      Die Höhenflugszeiten der Linksversifften sind europaweit VORBEI, da die Dümmsten mittlerweile auch schon begriffen haben, daß die nötige Wende bereits voll eingesetzt hat und das normalbehirnte Volk sich nicht mehr von diesen Gaucklern belügen und tyrannisieren läßt.

  15. pressburger
    14. Dezember 2018 09:31

    Danke für die Empfehlungen.
    Jordan Peterson ist ein grosser Denker und Redner. Ausser seinen Buch, sind auch seine Vorträge im youtube sehen- und hörenswert. Immer wieder verblüffend wie Jordan Peterson auf Argumente der Gegner der freien Rede, der freien Gesellschaft, eingeht, um sie höfflich, aber sachlich zu widerlegen.
    Noch zwei Ergänzungen zu den lesenswerten Büchern:
    Tucker Carlson: Ship of Fools.
    Nr.1 der NYT. "The real division is between elites and us".
    Dennis Prager: Why the Jews.
    Zwar aus dem Jahr 2015, aber aktuell. Der von links geförderte islamische Antisemitismus in Europa, ist eine mit Absicht herbeigeführte existentielle Bedrohung von Juden auf unseren Kontinent. Aber, zuerst die Juden, anschliessend die bürgerliche Gesellschaft als Feind des Fortschritts. Ein bekanntes Muster der Diktaturen. Unter Stalins Opfern waren auffällig viele Juden, Zionismus war bei den Schauprozessen auch meistens einer der Anklagepunkte.

    • Wolfram Schrems
      14. Dezember 2018 10:30

      @pressburger

      Ob der "islamische Antisemitismus in Europa" von "links" gefördert wird, ist schwer zu sagen. Er wird aber von jüdischen Autoritäten gefördert oder gutgeheißen. Dafür gibt es viele Beispiele.

      Interessant die Aussage von Rabbi David Bar-Hayim, der die Islamisierung Europas kritisch sieht:
      https://www.youtube.com/watch?v=DgZBZ5ZUW-8
      Rabbi Touitou sieht sie sehr positiv:
      https://www.youtube.com/watch?v=HuukqqtniSg
      https://www.youtube.com/watch?v=zNIFMWEihvs
      Sehr interessant auch das: https://www.youtube.com/watch?v=-XK_cJgihG8

      Zu Stalin: Daß "auffällig viele Juden" unter seinen Opfern waren, erklärt sich aus der Zusammensetzung der Bolschewiken 20 Jahre zuvor.

    • pressburger
      14. Dezember 2018 11:56

      @Wolfgang Schrems
      Der islamische Antisemitismus ist eine Tatsache. Die linken fördern die Islamisierung Europas durch die Unterstützung der Zuwanderung von Massen an Moslems. Die Linke kann nicht so verblendet sein, dass sie nicht realisiert, dass die steigende Zahl von Moslems, bereits zu einer Zunahme von Ausschreitungen gegen Juden geführt hat. In Frankreich hat schon bereits eine Abwanderung von Juden eingesetzt.
      Die Rolle der jüdischen Eliten zum islamischen Antisemitismus ist schizophren.
      Die Tatsache dass es einen tatsächlichen, neuen, Feind gibt, wird negiert.

    • McErdal (kein Partner)
      16. Dezember 2018 08:39

      @ pressburger

      Aus Ihrem Post: Der islamische Antisemitismus ist eine Tatsache.

      Können sie mir bitte den Ausdruck islam.Antisemitismus erklären -

      ich verstehe ihn nicht ......bitte keine Wikipedia Erklärung.......

    • Nietzsche (kein Partner)
      16. Dezember 2018 09:04

      "Ship of Fools" ist großartig, ich bin gerade auf den letzten Seiten. Es lohnt sich auch, die Carlson-Show auf Fox News anzusehen.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      16. Dezember 2018 10:30

      Der Bolschewismus war zu 90% jüdisch!!!

    • McErdal (kein Partner)
      16. Dezember 2018 10:38

      @pressburger

      "Unnachgiebige Forschung hat gezeigt, dass die selbsternannten "Juden" in Osteuropa zu keinem Zeitpunkt in ihrer Geschichte mit Recht als direkte Nachkommen der legendären "10 verschwundenen Stämme" der biblischen Überlieferung bezeichnet werden können. Diese selbsternannten "Juden" heutzutage, die aus Osteuropa kommen, können auf keinen einzigen legitimen Vorfahren in der Antike verweisen, der zur Zeit der biblischen Geschichte einen Fuß auf den Boden Palästinas gesetzt hat. Außerdem haben die Nachforschungen ergeben, dass diese selbsternannten "Juden" aus Osteuropa nie Semiten waren, auch jetzt keine sind und auch zukünftig nie als "Semiten" angesehen werden können
      Fortsetzun

    • McErdal (kein Partner)
      16. Dezember 2018 10:41

      Fortsetzung
      egal, wie sehr man hier die Vorstellungskraft strapazieren mag. Eine umfassende Recherche belegt unwiderruflich: Die allgemein unter Christen akzeptierte Annahme, die selbsternannten "Juden" Osteuropas seien das legendäre "auserwählte Volk", ist ein Fantasieprodukt und daher zu verwerfen. Dabei spielt es keine Rolle, dass die christliche Geistlichkeit diese Annahme lautstark von der Kanzel aus verkündet." (4)

      Das stammt von Benjamin Freedman, der zum Christentum konvertierte....

      In seinem bereits erwähnten Interview prahlte Rosenthal: “Antisemitismus heißt nicht, dass jemand gegenüber Semiten feindlich eingestellt ist. So etwas gibt es gar nicht.

  16. logiker2
    14. Dezember 2018 09:08

    wie immer um diese Zeit ein Dankeschön für die Empfehlung von Buchgeschenken unter den Weihnachtsbaum. Ich denke jedoch, dass diese Bücher nicht von den gehirngewaschenen Multikulti - und Globalisierungswahnsinnigen gelesen werden, daher meine Empfehlung an unsere Politiker:

    https://de.gatestoneinstitute.org/13403/italien-einwanderung-gesetz

  17. El Capitan
    14. Dezember 2018 08:52

    Danke für die Tipps. Einige der erwähnten Bücher habe ich selbst gelesen, wobei Thilo Sarrazin Buch "Feindliche Übernahme" zu Recht an erster Stelle steht.

    Ich erlaube mir, eine weitere wichtige Neuerscheinung zu erwähnen bzw. vorzuschlagen: Bettina Röhl - "Die RAF hat euch lieb". Ulrike Meinhofs Tochter beschreibt mit Hilfe bisher unbekannter Briefe und Dokumente die Vorgänge rund um die Entstehung der Baader-Meinhof-Bande und der 68er-Bewegung.

    Das Buch demaskiert die Linke als gleichermaßen gefährlichen wie lächerlichen Haufen, und zwar in einer Schärfe und Genauigkeit, wie man es sonst nie zu lesen bekommt.

    Eine Offenbarung.

    • Barracuda
      14. Dezember 2018 09:33

      Das ist der Grund, warum das Buch außer in diversen Listen nirgendwo auftaucht. Nicht left-mainstream-kompatibel.

    • Wyatt
      14. Dezember 2018 10:10

      die von mir gelesenen, der angeführten Bücher sprechen Wahrheiten aus, die unseren Machthabern sehr unbequem sind !

    • Staatssekret
      14. Dezember 2018 17:19

      Lese ich eben. Großartig, wie sie die Zeit, in der ich politisch zu denken begann, darstellt. Und es waren alle schlicht Verbrecher in einem politischen Mäntelchen. Getrieben von Arroganz, Geldgier(!), Neid und Selbstsucht. Geistig verunstaltet durch Mao und Castro!

  18. Bürgermeister
    14. Dezember 2018 08:50

    Ich denke die meisten Bücher sind den Blogteilnehmern bekannt. Vielleicht sollte man einige auf der nächsten "Omas für Messerstecher"-Demo verteilen (die Teilnehmer werden jedes mal weniger?).

  19. glockenblumen
    14. Dezember 2018 07:42

    Danke Dr. Unterberger für die Buchempfehlungen!

    Da wir jeden Tag mit schrecklichen Tatsachen konfrontiert sind und damit leben müssen, weil eine gewissen- und ruchlose Nomenklatura das so beschlossen hat und versucht jeden Widerstand zu ersticken, möchte ich Sie, werte Mitposter, heute einmal zum Lächeln bringen:

    https://brightside.me/wonder-animals/27-naughty-pets-who-didnt-expect-youd-be-home-so-soon-661860/?utm_source=fb_brightside&utm_medium=fb_organic&utm_campaign=fb_gr_5mincrafts

  20. Josef Maierhofer
    14. Dezember 2018 07:28

    Thilo Sarrazin 'Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht' ist sehr bedrückend und traurig für mich.

    • Kyrios Doulos
      15. Dezember 2018 21:33

      Weil der ISlam antichristlich ist ... Nur eins kann uns da trösten: daß auch dem Antichristen nur eine bestimmte Zeit gegeben ist, dann muß auch er abtreten und Christus wird sich als der Sieger erweisen, der er seit Ostern bereits ist. Frohe Weihnachten, Herr Maierhofer! Wie gut, daß Sie hier sind!

  21. Ausgebeuteter
    14. Dezember 2018 07:10

    Zum Punkt 9 (Buch von Johan Norberg) gibt es eine Publikation in deutscher Sprache ähnlichen Inhalts: "Früher war alles schlechter" von Guido Mingels. Er ist San Francisco-Korrespondent des SPIEGEL und bringt demnächst eine Fortsetzung heraus.

    Seine Kernaussagen:
    Der Reichtum ist gleichmäßiger verteilt
    Wir bleiben länger jung
    Die Welt wird friedlicher
    Es gibt genügend Nahrungsmittel
    Die Welt hat lesen gelernt
    Die Gewässer sind sauberer als früher
    So viel Freuzeit wie heute hatten wir noch nie

  22. lilibellt
    14. Dezember 2018 04:22

    Bei Peterson wäre ich ein bisschen vorsichtig. “Clean your room, bucko“ ist aber nie ein Fehler!





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung