Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



EU muss Kurz voll Recht geben – aber die Medien unterdrücken es

Lesezeit: 3:00

Während er durch Afrika tourt, hat Sebastian Kurz die wohl größte inhaltliche Genugtuung seines politischen Lebens erfahren. In geradezu sensationeller Deutlichkeit haben jetzt zwei Berichte der EU seinen zentralen und von links – insbesondere auch vom ORF – immer wieder attackierten Aussagen zur Mittelmeerroute rechtgegeben. Umso mieser, dass die EU diese Dokumente vertraulich behandelt, und dass die "Presse", der sie zugespielt worden sind, den Bericht darüber geradezu versteckt, dass sie darin den Bezug zu Kurz und der linken Polemik der letzten Jahre nicht einmal erwähnt und dass sie den allerwichtigsten Satz der EU-Papiere überhaupt erst ganz am Ende des auf  Seite 11 unten versteckten Berichts erwähnt.

Dieser Satz bestätigt nämlich genau das, was Kurz trotz heftigen rotgrünen Gegenwinds als Begründung seines Kampfes gegen die Präsenz der diversen NGO-Boote vor den Küsten Afrikas immer wieder gesagt hat: Die von der EU gesammelten Daten "zeigen, dass der Rückgang der Zahl der Todesfälle direkt verbunden ist mit der Zahl der irregulären Fahrten".

Die gesamte Linke und ihre medialen Helfershelfer hatten hingegen Kurz rund um die Uhr de facto als Mörder kritisiert, weil er mehrfach das Ende dieser Fahrten von NGO-Booten verlangt hat: Damit mache er die Rettung von Menschenleben unmöglich. Kurz hingegen hat stets prophezeit, dass bei einer Einstellung dieser Fahrten viel weniger Menschen im Mittelmeer ertrinken würden. Die von der EU erhobenen Zahlen haben jetzt genau das bestätigt: Die Zahl der Todesfälle von Bootsmigranten, die aus Libyen gekommen waren, ist um volle 53 Prozent gefallen, von 2389 auf 1130.

Das ist eine wirklich außerordentliche Genugtuung für den ÖVP-Mann, der massiv ein Ende dieses "NGO-Wahnsinns" verlangt hat, weil dieser eine direkte Beihilfe zur Schlepperei sei. Aber offensichtlich ist die nunmehrige Bestätigung für Kurz der EU ebenso peinlich wie der "Presse", sonst würden sie beide diesen Bericht nicht so unter der Tuchent behandeln. Und noch blamabler ist, dass sich weder ORF noch eine der Linksparteien bei Kurz für ihre früheren untergriffigen Attacken entschuldigen, sie  erwähnen die EU-Berichte einfach gar nicht. Dabei ist nun eindeutig klar, dass das Verhalten der "Rettungs"-NGOs in Wahrheit kausal für den Tod Tausender Menschen gewesen ist.

Dieser Bericht wird zufällig gleichzeitig mit der Meldung bekannt, dass das letzte Schiff dieser NGO-Schlepperei nicht mehr ausfahren wird. Es war die "Aquarius", die von "Ärzte ohne Grenzen" und "SOS Mediterranee" betrieben worden ist.

Der italienische Innenminister Salvini hatte durchgesetzt, dass diese Schiffe nicht mehr in Italien anlegen dürfen. In der Folge haben auch alle anderen EU-Staaten (mit zeitweiliger Ausnahme der sozialistisch regierten Länder Malta und Spanien) es abgelehnt, sie anlanden zu lassen. Ebenso ist inzwischen kein Staat mehr bereit, diese Schiffe unter seiner Flagge fahren zu lassen.

Diese Aktion hat Salvini den größten Popularitätszuwachs beschert, den im ablaufenden Jahr irgendein europäischer Regierungspolitiker erzielt hatte. Was die Linken als Populismus denunzieren – dabei hätten sie selber gerne irgendwo wenigstens einen kleinen Popularitätszuwachs.

Die zweite durchgesickerte EU-Dokumentation ist freilich viel weniger erfreulich für Italien. Aber auch sie stellt eine nachträgliche Bestätigung für Kurz und Österreich dar: Denn sie beweist, dass sowohl Italien wie Griechenland die eigentlich verpflichtende Fingerabdruck-Registrierung von "Flüchtlingen" nur sehr lückenhaft vorgenommen haben. Sie haben vielmehr die illegalen Migranten in die gewünschten Zielländer unregistriert durchgewinkt (Deutschland, Österreich, die Niederlande, Schweden und Großbritannien). Wörtlich: "Die Spitzenflüsse waren von Italien nach Deutschland und Frankreich." Auch das war gerade von Österreich immer wieder kritisiert worden.

Und nunmehr wiederholt, wieder laut diesem Bericht, Spanien diese rechtswidrigen Praktiken der Italiener und (früher) Griechen.

Wie schwer es die Wahrheit oft hat, sich gegen den linken politmedialen Mainstream zumindest durch die Hintertür einen Weg zu bahnen. Und wie leicht sich dieser Mainstream tut, die Wahrheit einfach zu ignorieren ...

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorelfenzauberin
    43x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 01:40

    Die Presse hat für mich längst jede Seriosität verloren. Es ist ja nicht das erste Mal, dass die Presse den Lesern wesentliche Informationen vorenthält und sie solcherart hinters Licht führt. Mittlerweile erachte ich die Kronen Zeitung für seriöser als die Presse. Das ist nicht nur so hingeschrieben, sondern das meine ich ernst.

    Skandalös war die Berichterstattung der Presse in der Causa Chemnitz. Wenn die Leute von der Presse nicht enge geistige Schranken haben, so muss man davon ausgehen, dass die Journalisten der Presse die Wahrheit kannten. Diese war nämlich gut recherchiert auf verschiedenen Blogs nachzulesen (achgut.com, publicomag.com, tichyseinblick.de). Sie wussten alle, was geschehen ist und was nicht.

    Und trotzdem hat man die Leser bewusst falsch informiert, indem man die Darstellung von Kanzler Merkel und der ihr sekundierenden Medien 1:1 übernommen hat. Wir erinnern uns - in den Medien war fast unisono von Hetzjagden zu lesen, die nachweislich NICHT stattgefunden haben.

    Das einzige, was der Presseredaktion eingefallen ist, war die Foren für die User zu sperren. Für mich ist das nichts anderes als ein Schuldeingeständnis.

    Wie ich dieses Pack verachte!

  2. Ausgezeichneter KommentatorFranz77
    35x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 02:01

    Die linke Pest kann nix, außer anpatzen, aufhetzen und lügen. So wurde Kurz der "Schweigekanzler" umgehängt, nur weil er nicht Dauersch... wie ein Kern durch die Gegend mistet. Oder das unerträgliche daueraufgeregte Gegackere der Joy Pam in ihrer linkischen Blase. Gegen diese Brut ist Kurz wahrlich eine Lichtgestalt - auch wenn mir vieles nicht gefällt, wie die Soros-Nähe.

  3. Ausgezeichneter KommentatorSensenmann
    28x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 03:16

    Aus Sicht der Italiener war das Weiterleiten der Neger nach Deutschland voll in Ordnung. Denn dort will man die Neger haben, demonstrieren Tausende für noch mehr Neger und wollen ihnen die gleichen Rechte im Sozialsystem einräumen, wie den Einheimischen.

    Also wieso sollte sich Italien da Administration aufhalsen, wenn ohnedies andere Staaten sich um die Neger so reißen?

    Alle nach Deutschland! Derzeit kommen dort nur etwas über 15.000 im Monat an und das ist den Deutschen noch viel zu wenig! In jeder Stadt gibt es Demonstrationen für mehr Buntheit, ja sogar Musikfeste werden extra aus Freude über von Fremden ermordete Deutsche vom Staat organisiert.

    Die Italiener haben also nur vorbildlich die demokratisch geäußerten Wünsche der Piefkes umgesetzt. Deren Angebot an die Neger ist aber zum Glück besser als unseres, denn auch der Östertrottel hat mit 52% für offene Grenzen gestimmt (das klare Ziel des alten Ökobolschewiken) und es ist reiner Zufall, daß nicht WIR die 500 Neger pro tag abbekommen!

    Was den thumben Schwed' angeht, der gerade das Vorzeigeland westlicher Prosperität in ein negroides shithole verwandelt, kann ich auch verstehen, daß man diesem gerne schickt, was man dort gewählt hat.

    Also bitteschön keine Kritik an den Italienern, die geben der EU nur, was die EU will.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBürgermeister
    24x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 02:18

    Durchaus eine späte Genugtuung für ihn. Sie können wenn sie sich eine EU-Fahne umhängen und sich als "glühenden Europäer" deklarieren sogar tausende Menschen umbringen - trotzdem verkaufen sie sich als "Vertreter der Menschenrechte", als jemand der anderen nur Gutes tun will - ist das nicht skurril?

    Und gleichzeitig belegen sie Vielvölkerstaaten mit Sanktionen (Russland und den Iran) aber ein Regime der Türkei das 3000 Jahre alte Tempel bombardiert, die Friedhöfe fremder Völker mit Baumaschinen planiert und Kirchen abreißt - das jede völkische Erinnerung gnadenlos auslöscht und nur türkische Geschichte existieren lässt wird nach wie vor hofiert. Man schmückt sich aber weltweit als "Vertreter von Werten" - ist das nicht skurril?

    Sobald sie etwas darüber berichten werden sie zensiert, aber man betont in gekauften Medien die "medialer Freiheit".

    Wie kommen wir da wieder raus zum eigenen Vorteil und wie kann man sich eine Existenz und Bündnisse außerhalb dieses Molochs vorstellen? Die Pläne und Überlegungen muss man jetzt machen, die Situation wird schlimmer werden. Österreich stand schon einmal zwischen 2 großen Blöcken und hat sich recht geschickt durchlaviert, hirnlos mitzulaufen ist eine schlechte Entscheidung.

  5. Ausgezeichneter KommentatorW. Mandl
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 06:05

    Glücklicherweise gibt es Blogs wie diesen, sodass das Unterdrücken der Wahrheit für die linken Systemmedien immer schwieriger wird.

  6. Ausgezeichneter Kommentatorbyrig
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 03:45

    Ich lese die Krone statt der Presse-aus gutem Grund.Spätestens seit diesem linken Nowak ist die Presse unlesbar.Und die viel bessere Krone 100%günstiger..

  7. Ausgezeichneter KommentatorCato
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Dezember 2018 05:01

    Bei aller augenblicklichen Anerkennung von Bundeskanzler Kurz erscheint mit seine Nähe und und vielleicht karrierebezogene Abhängigkeit vondes internationalen Migrationsbeführwirters uns FinanciersSoros bedenklich.
    Due brutale Härte mit der Soros gegen die Währung von Staaten spekuliert hat und damit Milliardengeeinne erzielt raten zur Vorsicht. Wo es Gewinner gibt dort muss es auch Verlierer geben. Ganze Staaten und einzelne Menschen...hier tritt Soros‘ Menschenliebe hinter seine persönlichen Gewinninteressen uurüvk. Die Central Eiropean University, die Soros finanziert, so darf vrmutet werden wirdseinen weltweiten Gewinninteressennicht entgegen srehen und seiner Fördering und Finanzierung der Migration ein schalen mephistophelesschen Geschmack verleihen.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorFragezeichen
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Dezember 2018 07:53

    Niemals OT:

    Gestern hat mir jemand den Spiegel vom 1.12. auf den Tisch gelegt.
    Ein Interview mit dem Völkerrechtsprofessor Frank Schorkopf "Der Debatte entzogen" gibt es da zu lesen, das mich in meiner Lesart des Migrationspakts vollends bestätigt hat. Bitte lesen Sie dieses Interview und denken Sie daran, dass es nunmehr offiziell ist, die große Führerin Merkel wird allen voran dieses Europa in den Untergang führen.

    Diktatur pur und diese Zerstörer wagen es, das Wort "Demokratie" in ihrem schmutzigen Mund zu führen ? Alles hinterm Rücken ausgemauschelt über die Köpfe der Steuerzahler hinweg.

    Wie weit werden wir als Nichtunterzeichner dennoch Leidtragende sein, das frage ich mich.

  2. Ausgezeichneter KommentatorBösewicht
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Dezember 2018 11:56

    Zum Qualitätsverlust der "Presse":

    Auch die halbe Wahrheit ist schon eine ganze Lüge...…...

alle Kommentare

  1. Bernhard (kein Partner)
    14. Dezember 2018 17:32

    Primärquelle bitte!

    Wo finde ich diesen EU-Bericht?

  2. Christian Peter (kein Partner)
    12. Dezember 2018 10:43

    Wen interessiert die Mittelmeerroute ?? Die Heuchler von der ÖVP und FPÖ sollen endlich in Österreich den Asylbereich reformieren, darauf wartet man noch immer vergeblich. Mittlerweile werden Jugendliche am laufenden Band von Asylwerbern abgeschlachtet, und diese Regierung tut - NICHTS. Was wurde aus dem Wahlversprechen ,Asyl auf Zeit' ? Warum leben noch immer 50 - 70.000 Afghanen und Syrer mit befristetem Aufenthaltstitel in Österreich, obwohl diese Länder längst sicher sind und Millionen Syrer in den vergangenen Monaten in ihre Heimat zurückkehrten ?

  3. Wilhelm Conrad (kein Partner)
    12. Dezember 2018 08:35

    Dem einst bürgerlichen, heute völlig linxbeliebigen Blatt "Presse" ins Stammbuch: Auch das Weglassen wichtiger Nachrichten ist Lüge. Wann begreifen das bestimmte Journalisten endlich? Ist das denn wirklich sooo schwer?

  4. Tausendschön (kein Partner)
    11. Dezember 2018 18:37

    Wer seiner eigenen Argumentation vertraut, der fordert MEINUNGSFREIHEIT!

    Wer weiß, dass er lügt der fordert ZENSUR!

  5. Herbert Richter (kein Partner)
    11. Dezember 2018 16:11

    An die Schwurbler,
    ihr hirnbefreites Herumgefasel um dieses Revolverblattl Presse nervt unendlich!
    Wer nicht bereits vor 10 Jahren gegneißt hat, daß diese Schundschrift nicht das Schwarze auf dem einzig wertvollen, dem Papier, wert ist, dem ist auch heute nicht mehr zu helfen!

  6. Bösewicht (kein Partner)
    11. Dezember 2018 12:45

    Leserkommentar bei "Ortner online":
    Es existieren bereits Bilder ( nicht bei der APA) dass die eingesetzten Panzerfahrzeuge ein EU – Wappen – nicht die Tricolore hatten! Man verheimlicht das gar nicht mehr! Auch interessant Bilder von Schülerdemos, die dann gefesselt mit dem Kopf zur Wand knien mussten! Würde das in Ungarn passieren, wären das weltweit die Titelbilder!

    Hoch lebe die unabhängige Presse!

  7. Bösewicht (kein Partner)
    11. Dezember 2018 11:56

    Zum Qualitätsverlust der "Presse":

    Auch die halbe Wahrheit ist schon eine ganze Lüge...…...

  8. Fragezeichen (kein Partner)
    11. Dezember 2018 07:53

    Niemals OT:

    Gestern hat mir jemand den Spiegel vom 1.12. auf den Tisch gelegt.
    Ein Interview mit dem Völkerrechtsprofessor Frank Schorkopf "Der Debatte entzogen" gibt es da zu lesen, das mich in meiner Lesart des Migrationspakts vollends bestätigt hat. Bitte lesen Sie dieses Interview und denken Sie daran, dass es nunmehr offiziell ist, die große Führerin Merkel wird allen voran dieses Europa in den Untergang führen.

    Diktatur pur und diese Zerstörer wagen es, das Wort "Demokratie" in ihrem schmutzigen Mund zu führen ? Alles hinterm Rücken ausgemauschelt über die Köpfe der Steuerzahler hinweg.

    Wie weit werden wir als Nichtunterzeichner dennoch Leidtragende sein, das frage ich mich.

  9. McErdal (kein Partner)
    11. Dezember 2018 07:32

    ***********Kommen jetzt die „Muslime in der AfD“?*******************
    w w w . welt.de/politik/deutschland/article181789186/Muslime-in-der-AfD-Beatrix-von-Storch-zeigt-sich-offen-fuer-muslimische-Initiativen.html

    Und wieder einmal seid Ihr voll auf "Sprücheklopfer reingefallen" !

    Auszugsweise:
    In der AfD soll es bald eine jüdische Arbeitsgruppe geben – nun zeigt sich AfD-Fraktionsvize Beatrix von Storch offen für ähnliche muslimische Initiativen. Die AfD sei schließlich eine „Partei für die Religionsfreiheit“.

  10. machmuss verschiebnix
    10. Dezember 2018 14:15

    Paßt grade noch zum Thema - Nigel Farage hat wieder mal "die Sau" raus gelassen :)).

    Ein geniales "Großmaul", dieser Typ (siehe Video) - nachdem er das EU-Verhalten gegen
    Salvini und diverse andere Heucheleien bloß stellt, beendet Farage seine ohnedies
    brisante Rede mit einem Rundumschlag :

    » ... all von uns hier SAGEN sie seinen Demokraten, nun haben sie die Gelegenheit, es
    zu beweisen, lassen sie uns Präsident Trump einladen, hierher in das EU-Parlament - ich
    bin sicher, als Demokraten werden sie alle zustimmen - denn was wir brauchen ist ein
    Dialog mit dem kürzlich gewählten, mächtigsten Mann der Welt und wenn sie mir dessen
    Ablehnung jetzt ins Gesicht werfen, dann erweisen sie sich damit als jener
    antidemokratische Senat, für den ich sie schon immer hielt (!) «

    Nigel Farage did SILENCE Trump Hating Panel With An Epic Rant
    https://www.youtube.com/watch?v=qcOpbXQC5cA

    • machmuss verschiebnix
      10. Dezember 2018 14:35

      .. ist versehentlich im vorigen Tag gelandet - sorry

    • apokalypse
      10. Dezember 2018 19:28

      Nigel Ferage ist ein Mensch mit vielen Fragezeichen. Er peitscht das Volk auf den Brexit ein und dann zieht er und Johnson sich zurück!Das war für die Eliten mehr als eine Genugtung!!Dieses Handeln vermittelt Feigheit,Unfähigkeit,also Populismus im negativen Sinn!"Wir,die Eliten sag(t)en das schon immer!!

  11. Wolfram Schrems
    10. Dezember 2018 10:37

    Nicht ganz OT:
    Afghane ermordet Mädchen in Steyr, in der Wohnung der Mutter:
    https://www.krone.at/1823542

    Man liest - natürlich - von einer "Beziehungstat". Dabei wird nicht erwähnt, daß im Islam "Beziehungen" etwas anders gesehen werden als bei uns. Offenbar hat das Mädchen den Herrn "Schutzsuchenden" in seiner unfaßbaren "Ehre" gekränkt.

    Der Staat schützt seine Bürger, und besonders seine Bürgerinnen nicht mehr.

    Im Islam sind "ungläubige" Frauen eine Art Freiwild ("gläubige" zu einem gewissen Grad auch). Wann wird das endlich ins Bewußtsein einsickern? Kinder und Jugendliche weiblichen Geschlechts werden weder von der Schule noch von der Kirche noch von sonst wem vorgewarnt.

    Ich hoffe, daß ganz Steyr jetzt auf die Straße geht. Raus mit "Schutzsuchenden", die hier Morde begehen!

    R. I. P.

    • machmuss verschiebnix
      10. Dezember 2018 14:33

      17-jährig - naja, das könnte bei den Grünen grade noch
      als "Schwangerschafts-Abbruch" durchgehen [ ätz ] .

      Was ? Bestrafung für den "Schutzsuchenden" Afghanen ? DAS ist doch seine
      KULTUR - Mensch, warum kapiert den das Keiner ?@!

    • Cato
      10. Dezember 2018 21:58

      @ Wolfram Schrems: 100% Zustimmung

    • Undine
      10. Dezember 2018 22:53

      @Wolfram Schrems

      ******************************+!

    • unbedeutend (kein Partner)
      11. Dezember 2018 08:08

      Das Mädchen wurde nicht nur ein Opfer des Afghanen, sondern auch ein Opfer der "sexuellen Befreiung". Hört man heute noch irgendwo, dass die sexuelle Beziehung ihren gottgewollten Platz nur in einer Ehe hat, die man nach reiflicher Prüfung eingehen soll?
      Wenn jemand mit der Prägung, dass seine Sexualpartnerin sein immerwährender Besitz (außer er verstößt sie) ist, auf eine "sexuell befreite" Teenagerin trifft, sind derartige Verbrechen leider keine Überraschung.

    • Wolfram Schrems
      11. Dezember 2018 10:12

      @unbedeutend

      Sie haben völlig recht. Das hätte ich auch erwähnen müssen.

      Die "sexuelle Befreiung" hat die Menschen selbstredend nicht befreit, sondern in schlimme Abhängigkeiten und ins Unglück geführt. Das moralische Vakuum wird durch die islamische Pseudo-Moral aufgefüllt. Dabei sind solche Greuel wie in Steyr durchaus systemimmanent.

    • Rau
      11. Dezember 2018 14:07

      Österreich ist das Frauenmörderland steht auch in der Schundpresse zu lesen. Ja Österreich wohlgemerkt! Man muss sich schon einiges bieten lassen.

    • cosinus (kein Partner)
      11. Dezember 2018 15:31

      Man kann den Vorfall auch positiv sehen: es gibt eine Grün-Wählerin weniger.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      11. Dezember 2018 15:59

      1. Mein Mitleid mit diesem läufigen Afghanenspielzeug ist nicht evident.
      2. Eltern, die solch Beziehung tolerieren, erfüllen den Schutzauftrag als Vater und Mutter nicht und setzen ihr Kind wissentlich und bewußt einem tödlichen Risiko aus.
      3. Jeder Wähler, der für die einwanderungswütigen Parteien stimmt, macht sich mitschuldig an den Verbrechen dieser halbwilden Bestien.

    • Wolfram Schrems
      11. Dezember 2018 16:19

      @cosinus

      Ihre unqualifizierte Stellungnahme ist unter allem Niveau. Das ist eine Verhöhnung des Mordopfers.

      Zudem kann niemand im Alter von 16 Jahren überblicken, wohin falsche politische Ideologien und Praktiken führen, wobei wir auch nicht wissen, welche Partei dieses Mädchen gewählt hat oder gewählt hätte.

      Es ist abscheulich, dem Mordopfer von Steyr postum irgendeine Schuld anzudichten.

      Bei reiferen Politikern, die die Umstände, in denen solches geschieht, zu verantworten haben, schaut die Sache anders aus. Aber deswegen würden wir uns auch nicht über ihren Tod freuen, wenn die Ausländergewalt sie selbst treffen würde.

    • Backroll (kein Partner)
      12. Dezember 2018 00:33

      Ja, ich denke in diesem Zusammenhang an die Aüßerung des Politologen Sascha Monk über die stattfindenden "VERWERFUNGEN", im Zusammenhang mit dem Versuch eine monoethnische, monokuturelle Geselllschaft in eine multiethnische, multikultuelle umzuwandeln!! Es gilt unsere Jugend - zu ihrem eigenen Schutz - über die "Denkweise" dieser archaischen Männergesellschaft aufzuklären!

  12. Rau
    10. Dezember 2018 09:21

    Wird noch schwerer werden, solche Meldungen durchzubringen. Erstens sieht der UN Pakt Zensur vor, zu der sich alle Unterzeichner verpflichten. Ausserdem sollen in Zukunft genau solche Meldungen als Fake News gebrandmarkt überhaupt verschwinden. Für Fake News muss es schliesslich ein geordnetes ORF Monopol geben. Wo kämen wir sonst hin.

  13. Undine
    09. Dezember 2018 22:47

    Ist das nicht erschütternd??? Und es funktioniert prächtig dank MERKEL und deren AUFTRAGGEBER!

    "Deutschland ist „besiegt“ und zahlt für Alles – Asylanten lachen uns aus!"

    "In der Vergangenheit hatte jouwatch immer wieder darüber berichtet, dass Muslime zum Marsch auf Europa aufrufen. Jetzt ist ein FLYER in Umlauf, der allen reisewilligen Muslimen erklärt, wie großartig das Leben in Deutschland ist: Integration – nicht nötig. Frauen: Freiwild, Geld: Ohne Gegenleistung und Abschiebung: Passiert nicht."

    "Der weitere Teil des Flyers, der in der arabischen Welt sehr oft geteilt wird, macht sprachlos. Dort heißt es, dass für ein Leben in Deutschland keine Integration notwendig ist. Es wird aufgefordert, sich an den Koran zu halten und seine eigene Kultur weiterzuleben. Daneben steht eine Auflistung von (Geld-) Leistungen, die Neubürger dank dem deutschen Steuerzahler zu erwarten haben."

    https://www.journalistenwatch.com/2018/12/09/deutschland-ist-besiegt-und-zahlt-fuer-alles-asylanten-lachen-uns-aus/

  14. machmuss verschiebnix
    09. Dezember 2018 22:18

    OT:

    ...und schon wieder eine Sauerei - Soros wird bei seiner "Indoctrinierungs-Drecksarbeit"
    auch noch vom US-Staat finanziell unterstützt - und als Gipfel der Frechheit, macht seine
    Organisation dasselbe Spielchen mit den US-Bürgern ! ! !

    » U.S. Subsidizes Soros Radical Leftist Agenda Worldwide, New Judicial Watch Special Report Shows . . .
    In 2018 OSF projected expending more than $530 million to promote Soros’ radical globalist agenda in every corner of the world under the guise of supporting democratically elected governments «

  15. machmuss verschiebnix
    09. Dezember 2018 18:22

    OT:

    Oje, DAS ist gar nicht gut (!)

    Die Amis wollen Huawei zur Offenlegung der Verschlüsselungsmethode ihrer Mobile-Phones
    zwingen :

    » Washington hat Ottawa um die Verhaftung und Auslieferung von Meng Wanzhou gebeten. Die junge Frau ist die Finanzdirektorin und Tochter des Gründers von Huawei, dem chinesischen Telekom-Riesen. Sie wurde am 6. Dezember 2018 in Kanada verhaftet. «

    http://www.voltairenet.org/article204279.html

    Wenn das kein Kriegs-Grund ist - was dann ? Steckt sicher wieder diese
    Deep-State-Mafia dahinter !

    • machmuss verschiebnix
      09. Dezember 2018 21:55

      Also doch - der Deep-State hat diese Verhaftung durchgeführt - OHNE daß Trump
      darüber informiert wurde und noch dazu genau zu dem Zeitpunkt, als Trump mit
      Xi Jinping beim Dinner saß ! ! ! ! !

      » Deep State arrests top Chinese telecom exec without telling POTUS Trump as he dines with Xi: Was it a setup? «

      https://www.newstarget.com/2018-12-08-deep-state-arrests-top-chinese-telecom-exec.html

    • machmuss verschiebnix
      09. Dezember 2018 22:02

      ... R. Steele im neuesten Inverview :
      » ...die Zionisten wollen unbedingt den 3. Weltkrieg auslösen und wir
      (Anm. die Intelligence Community) müssen das mit aller Kraft verhindern.

  16. machmuss verschiebnix
    09. Dezember 2018 17:28

    OT:

    Video von Beatrix v. Storch

    SPD-Jugend will Kindermord legalisieren :


    https://www.youtube.com/watch?v=sCdi1O8kwnQ

  17. machmuss verschiebnix
    • machmuss verschiebnix
      09. Dezember 2018 17:25

      ... oder schlägt hier ein Blondinen-Witz zu :)))

    • HDW
      09. Dezember 2018 17:48

      ... und wieso soll Grimassenschneiden hübsch sein?

    • Pennpatrik
      09. Dezember 2018 22:00

      @machmuss
      Ist ja schön, dass sich die Blondinen schon selbst als Witzfiguren darstellen ..

    • McErdal (kein Partner)
      11. Dezember 2018 10:08

      @ machmuss verschiebnix

      Aus Ihrem Post:
      Ist das ein Naturgesetz, daß hübsche Frauen dummes Zeug daherfaseln ?

      Schönheit liegt alleine im Auge des Betrachters....

      Was wollen sie mit dieser linken Zecke - die hat eine Gosche, wie ein Schwert....

      Wenn die Ihr Maul aufmacht...........

  18. machmuss verschiebnix
    09. Dezember 2018 17:15

    OT:

    Earlier this week, the FBI Metro Atlanta Child Exploitation Task Force held a sting to catch alleged sex traffickers and made multiple arrests in the process.

    https://freedomoutpost.com/high-ranking-military-commander-busted-in-fbi-child-sex-trafficking-sting/

  19. machmuss verschiebnix
    09. Dezember 2018 17:00

    OT:

    Merkel: Trump hat die neue Weltordnung fast zerstört (ja darf er den das :))

    https://newspunch.com/angela-merkel-trump-world-order/

  20. Dr. Faust
    09. Dezember 2018 16:25

    OT - Ich lese gerade in dem äußerst g'scheiten Werk - kleines Bücherl - von Rolf Peter Sieferle. Finis Germania. Vlg. Antaios. 3. Aufl. 2017

    Seite 19: "... Diese kulturelle Einheit der herrschenden Klasse ist in all den Ländern offensichtlich, die eine bruchlose Kontinuität ihrer Eltern kennen, denen es gelingt, den spezifischen Stil ihrer Herrschaftskultur nicht nur an ihre Nachkommrn, sondern auch an von unten nachkommende Parvenüs weiterzugeben. ..."

    Da ist mir natürlich sofort Kärnten und der Herr Kaiser eingefallen.

  21. Politicus1
    09. Dezember 2018 15:30

    1) gibt es einen link zu den Original EU-Veröffentlichungen?
    2) PRESSE-Abo schon längst zweimal gekündigt - eine dritte Chance bekommt Herr Nowak nicht.
    3) PRESSE-Online nicht mehr gelesen, seit dies nur mit Preisgabe alle Cookiedaten für kommerzielle Verwertung durch die PRESSE möglich ist.

  22. Undine
    09. Dezember 2018 14:17

    OT---aber da man vom ORF mit Absicht nicht über so einen grauenhaften Mord an einem irischen Professor durch einen Jünger ALLAHS am Mittwoch in Paris informiert wird, sei davon hier berichtet:

    "Wegen „Propheten-Beleidigung“: 66-jähriger Englischlehrer in Paris abgeschlachtet"

    Die "Rechtfertigung" der Staatsanwältin ist gutmenschlich geprägt:

    „Wir haben bisher keinen Beweis dafür, dass wir es mit einem Radikalisierten zu tun haben“, gibt die Staatsanwältin Denis an, „eher mit jemandem der sehr religiös, fromm und ein praktizierender Moslem ist.“

    Naja, diese "Erkenntnis" des wahrscheinlich ERZ-LINKEN Weibsstückes im Talar, der islamische Schlächter habe wahrscheinlich nur aus Frömmigkeit gemordet, wird die Angehörigen des Opfers islamischer Bestialität sicherlich sehr trösten.....

    • simplicissimus
      09. Dezember 2018 14:24

      Umso schlimmer, wenn es bereits "jemand, der sehr religiös, fromm und ein praktizierender Moslem ist.“ Was treibt einen solchen normalen Menschen zu so einer Tat nach Logik der "Staats"anwaeltin, wenn es kein Radikalisierter ist?
      Die Religion, der Islam???
      Welch anderen Schluss kann man ziehen?
      Ah ja, traumatisiert oder so.
      Wir werden es auch schon langsam.

    • FranzAnton
      09. Dezember 2018 14:59

      Die Lady im Talar könnte für den "Frommen, Nichtradikalisierten" ja auch eine nur bedingte Strafe beantragen, damit er seiner heiligen Religiosität möglichst in Freiheit nachgehen kann!

    • dssm
      09. Dezember 2018 17:44

      @Undine
      Dazu muss man dann die Behandlung von jungen Leuten rund um die Proteste ins Verhältnis setzen. Wer eine Taucherbrille mithat, oder einen Mundschutz, der wird im Schnellverfahren zu einer bedingten Haftstrafe verurteilt (kommt sicher gut beim Arbeitgeber an ...). Wer vielleicht noch einen Stock dabei hat, der bekommt eine unbedingte Haftstrafe. Und keiner dieser Personen hat konkret etwas angestellt, viele wurden vor(!) der Demo von der Polizei perlustriert und abgeführt.

      Die Demonstranten sollten also besser Messer, Sprengstoffgürtel und vollautomatische Waffen mitbringen, dazu dann noch eine Koranausgabe und dann ist das schon OK.

    • Undine
  23. Arbeiter
    09. Dezember 2018 12:43

    Ich habe mein PRESSE Abo voriges Jahr gekündigt, nachdem ich nicht mehr verdrängen konnte, dass sie der Islamisierung aktiv die Mauer macht.

    • simplicissimus
      09. Dezember 2018 13:15

      Die Presse ist linkslinks gesteuert und spiegelt das konservative Blatt bloss vor.

    • Peregrinus
      09. Dezember 2018 14:13

      Die Presse gehört der heiligen Mutter Kirche/Abteilung Schönborn

    • Cotopaxi
      09. Dezember 2018 15:00

      Ich komme schon etwa 10 Jahre ohne Presse-Abo aus. Nicht erst vor kurzem ist dieses Blatt unlesbar geworden.

    • Undine
      09. Dezember 2018 15:18

      Unser Presse-Abo beendete ich wenige Monate nach der Gründung des "Tagebuchs"; schon seit AUs Abgang als Chefredakteur merkte ich den schleichenden Linksdrall der "Presse", der immer störender wurde. Ich habe der Presse keine Träne nachgeweint.

  24. Undine
    09. Dezember 2018 12:02

    OT---aber es ist erfreulich: Immer mehr Rechte wehren sich, mit dem linken Mainstream mitzuschwimmen!

    "Wegen UN-Migrationspakt – Belgien beendet Koalition"

    https://www.journalistenwatch.com/2018/12/09/wegen-un-migrationspakt/

    https://www.google.at/search?q=Ministerpr%C3%A4sident+Charles+Michel+FOTO&oq=Ministerpr%C3%A4sident+Charles+Michel+FOTO&aqs=chrome..69i57.5401j0j8&sourceid=chrome&ie=UTF-8

    Dieser Mann, nämlich Charles MICHEL befürwortet natürlich den UN-Migrationspakt, eh klar!

  25. Undine
    09. Dezember 2018 11:52

    A.U. schreibt:

    "Die zweite durchgesickerte EU-Dokumentation ist freilich viel weniger erfreulich für Italien. Aber auch sie stellt eine nachträgliche Bestätigung für Kurz und Österreich dar: Denn sie beweist, dass sowohl Italien wie Griechenland die eigentlich verpflichtende Fingerabdruck-Registrierung von "Flüchtlingen" nur sehr lückenhaft vorgenommen haben. Sie haben vielmehr die illegalen Migranten in die gewünschten Zielländer unregistriert durchgewinkt."

    Hmm, habe ich da etwas verschlafen? Hat nicht Österreich---man erinnere sich an den selbstgerecht grinsenden damaligen Polizeichef des Burgenlandes, den Herrn DOSKOZIL, der, wie mir schien, keinerlei Anstalten machte, die ILLEGALEN GRENZSTÜRMER aufzuhalten, noch die verpflichtende Fingerabdruck-Registrierung vorzunehmen---nicht das Gleiche getan wie GR und Italien? DOSKOZIL hatte die Einlaß fordernden Horden als wahrer GUTMENSCH, der er ist, einfach durchgewinkt! Die Heiligsprechung erfolgte umgehend: Zugleich mit dem Heiligenschein erging der Ruf in die Regierung einher.

    Bevor KURZ heilig gesprochen wird, möchte ich daran erinnern, daß dieser ohne ORBANS tapfere und zum Ziel führende Maßnahmen, nämlich die Grenzen UNGARNS DICHT zu machen, kaum den Mut aufgebracht hätte, die Schließung der BALKANROUTE zu fordern, die wiederum den "Schiffsverkehr" auf dem Mittelmeer erst forcierte.
    Leider hat KURZ den ungarischen Staatschef kürzlich in übelster Weise brüskiert, als dieser androhte, er wolle Haftstrafen für Hilfsorganisationen einführen, wenn sie Asylwerber oder Migranten unterstützen. Eine Unterstützung von ORBANS Forderung hätte für KURZ eine Selbstverständlichkeit sein müssen.

    Daß KURZ die Pseudo-Universität (=Umerziehungsanstalt, eingesetzt zum "Kampf gegen RECHTS"!) des umtriebigen SOROS, alias Schwartz, so mir nix, dir nix uns wie eine Laus in den Pelz gesetzt hat, ist unverzeihlich! Aber man muß halt seine Unterwürfigkeit unter Beweis stellen, nicht wahr.

    • Almut
      09. Dezember 2018 13:09

      @ Undine
      **************************************************!
      Danke für die Richtigstellungen.
      Und nicht zu vergessen die Schlepperdienste die die ÖBB (unter Kern) aus Steuerzahlerkosten geleistet hatte, was mögen wohl die Reparaturen der durch die schutzsuchenden Fachkräfte verwüsteten Waggons gekostet haben.

    • M.S.
      09. Dezember 2018 13:47

      @Undine
      ***********************
      Es sich mit den Visegradstaaten -vor allem mit Ungarn- zu verderben, wäre ein vermutlich folgenschwerer Fehler der österr. Aussenpolitik. Da von den westlichen europäischen Staaten im Notfall kaum wirksame Hilfe für Österreich zu erwarten ist, wäre Österreich ohne befreundete Staaten auf sich allein angewiesen.

    • Dr. Faust
      09. Dezember 2018 15:33

      Angeblich soll die sogenannte Middle European "University" am Gelände des Otto Wagner-Spitals (Steinhof) angesiedelt werden.

    • McErdal (kein Partner)
      11. Dezember 2018 10:24

      @ Undine
      Aus Ihrem Post:
      Aber man muß halt seine Unterwürfigkeit unter Beweis stellen, nicht wahr.

      Warum unterstellen sie Unterwürfigkeit, wo keine ist ? Gibt es für sie keine anderen
      Möglichkeiten (Wahrscheinlichkeiten) für so ein Verhalten?
      Woher kommt diese Gläubigkeit, Politdarsteller müssen es gut mit uns meinen ?
      Wieso implizieren sie, wir seien IHR Volk? Das ist lediglich eine Unterstellung - wissen tun wir garnichts! Gehören sie zu unserem Volk ?
      Der Paß alleine besagt garnichts ! Denken sie an die Worte von Strache wieviele in seiner Partei nicht zu unserem Volk gehören....

  26. Pennpatrik
    09. Dezember 2018 10:40

    Im linken Propagandablatt "Die sogenannte Presse" steht auch kein Wort darüber, dass wegen des Streits über den Migrationspakt gerade die belgische Regierung zerbrochen ist.

  27. dssm
    09. Dezember 2018 10:16

    Was aber nichts am Problem mit der aktuellen Regierung ändert. So sehr Kurz und Co das Richtige sagen, so wenig setzen sie es um! Aber was tun mit all den unbrauchbaren, nicht integrierbaren Leuten, welche nun schon als dritte Generation dem Steuerzahler auf der Tasche liegen? Schöne Worte werden das Problem nicht lösen. Schüssel und Co hatten wenigstens eine Idee und die auch umgesetzt, daß die Idee der Staatsbürgerschaft krachend schief gegangen ist, steht auf einem anderen Blatt, aber immerhin hatte man Mut zum Handeln.

    Nebenbei, die aktuelle Erkenntnis der EU ist so trivial, wenn dazu eine Studie notwendig ist, dann zeigt das die wie abgehoben die Brüsseler Eliten sind. Ich stelle fest, wenn weniger Leute Sport treiben, dann passieren weniger Sportunfälle! Bin ich jetzt für eine Spitzenjob in Brüssel qualifiziert?

    • Bürgermeister
      09. Dezember 2018 10:23

      Ich würde Sie als EU-Kommissionspräsidenten als fachlich gnadenlos überqualifiziert einstufen. Glücklicherweise lässt sich diese Schwäche durch hinreichenden Alkoholkonsum deutlich mildern und anders würden Sie das Dummgeschwätz ihres Umfeldes auch gar nicht ertragen.

    • simplicissimus
      09. Dezember 2018 10:48

      Hinreichender Alkoholkonsum plus Hochziehen des einen oder anderen Joint unterlegt durch taeglichen Konsum linker Weisheiten.

      Sowas qualifiziert.

      :-) :-) :-)

  28. Anonymer Feigling
    09. Dezember 2018 10:11

    >> Die Zahl der Todesfälle von Bootsmigranten, die aus Libyen gekommen waren, ist um volle 53 Prozent gefallen, von 2389 auf 1130.

    Ich hätte da einen Vorschlag, wie man die Todesfälle auf 50 reduzieren kann. Also, man rettet weiteren 1080 Menschen das Leben.

    1. Man erklärt die vermeintlichen Flüchtlinge zu feindlichen Invasoren.
    2. Man erklärt, dass auf feindliche Invasoren geschossen wird.
    3. Man versenkt im Mittelmeer ein Invasorenboot mit 25 Invasoren und verkündet voller Stolz in den internationalen Medien diesen Teilsieg.
    4. Da die Invasoren absolut bildungsresistent sind, versenkt man ein zweites Invasorenboot. Der Rest siehe Punkt 3.
    5. Ab jetzt gibt es keine tote Invasoren im Mittelmeer mehr!

    Gewiss, die linksextremistischen Medien werden die 1080 geretteten Menschenleben nicht erkennen, stattdessen werden sie über die 50 versenkten "Flüchtlinge" reden und schreiben, bis ihre Finger bluten.
    Sie werden schreiben, wie menschenverachtend dieser Plan ist.

    PS:
    Ich bin überzeugt, dass es auch einen Weg gibt, die Invasion zu stoppen, OHNE Blut zu vergießen.
    Aber das übersteigt das Vorstellungsvermögen der Linksextremisten vollends.

    • simplicissimus
      09. Dezember 2018 10:59

      Einfach die Boote unter Marineschutz wieder zurueck an den Ausgangspunkt begleiten.
      Wenn man es geschafft hat, Libyen nieder zu bombardieren, wird man das ja wohl auch schaffen.

    • otti
      09. Dezember 2018 11:21

      simplicissimus: aus vielen Gründen freue ich mich über die 2 Sätze ....!!!

      Und unterschreibe diese "rechtsverbindlich" !

  29. Anonymer Feigling
    09. Dezember 2018 09:54

    >> Die von der EU gesammelten Daten "zeigen, dass der Rückgang der Zahl der Todesfälle direkt verbunden ist mit der Zahl der irregulären Fahrten".

    Als mathematisch gebildeter Mensch habe ich den Satz 3x gelesen und ich verstehe ihn immer noch nicht.

    Da steht im Prinzip geschrieben: je mehr irreguläre (?) Fahrten, desto weniger Tote!

    Was sind eigentlich irreguläre Fahrten? Ich kenne einen regulären Fahrplan und Fahrten, die sich an den regulären Fahrplan halten, sind dann reguläre Fahrten. Alle anderen Fahrten sind dann irregulär.

    Kann es sein, dass dieser Presse-Schreiberling den Unterschied zu illegal nicht kennt?
    Kann es auch sein, dass dieser Presse-Schreiberling den Unterschied zwischen direkt und indirekt proportional nicht kennt?

    Das Niveau der Presse ist unterm Hund! (Mögen die Hunde mir verzeihen.)

  30. Nestor 1937
    09. Dezember 2018 09:05

    Warum werden solche Nachrichten gerade der PRESSE zugespielt und nicht z.B. den SALZBURGER NACHRICHTEN?

    Dort gibt es regierungsfreundliche hauptsächlich innenpolitische Redakteure, die es sowieso schon schwer haben mit einem linkszugeneigten eigenmächtigen Chefredakteur

    • Nestor 1937
      09. Dezember 2018 10:14

      … und einen Herausgeber, dem man sagen müßte, wohin er gehört!

    • dssm
      09. Dezember 2018 10:19

      Die SN ist ein links/grünes Kampfblatt, welches die Menschen zum Sozialismus erziehen will. Auch dort geht die Zahl der Abonnenten zurück, obwohl die lokale Berichterstattung sehr gut gemacht ist.

    • Nestor 1937
      09. Dezember 2018 11:06

      Nein! Die SALZBURGER NACHRICHTEN waren jahrzehntelang und bis vor kurzem ein recht aufgewecktes bürgerliches Blatt mit stark überregionaler Bedeutung. Erst der neue Chefredakteur mit Duldung durch den unerfahrenen Herausgeber machte gegen wesentliche Teile der Redaktion die SN zu einer nach linksunten abdriftenden Zeitung!!

      Unser Blogmaster schrieb in den SN längere Zeit eine vielbeachtete Kolumne gegen eine linke Standard-Redakteurin und gewann bei Abstimmungen der Abonnenten regelmäßig mit 70 bis 80 % der Stimmen !!

    • Wyatt
      09. Dezember 2018 15:47

      Nestor 1937

      https://www.andreas-unterberger.at/2010/07/sn-kontroverse-klimawandel#comment-68395

      Interessant ist wieder einmal nachzulesen, die Kommentare aus dem Jahr 2010, als der Klimawandel vorwiegend noch allein vom Mensch verursacht war und noch nicht wie heutzutage, mit dem von der Sonne verursachten kumulierte.

    • dssm
      09. Dezember 2018 17:37

      @Nestor 1937
      Um die SN ist es schade, so wie halt um (fast) alle Zeitungen. Als ich ein Kind war, lag die SN als österreichische Zeitung in Paris auf. Heute wohl undenkbar. Jedes Unternehmen muss sich an seinen Kunden orientieren, stellt sich die Frage, wer oder was ist der große Kunde bei der SN?!?!? Die bisherigen Leser sind es wohl kaum.

    • Nestor 1937
      09. Dezember 2018 18:38

      dssm

      Vielleicht sollte man eher fragen wer der größte Inserent der SN ist..
      Mit scheint das SPAR zu sein ….

      Wenn die einmal das Gas abdrehen?

  31. Josef Maierhofer
    09. Dezember 2018 08:33

    Wenn man sich ordentlich informieren will, kann man doch nicht die Mainstream Medien konsumieren, sondern man muss sich an verschiedenen Orten erkundigen, der bequeme Weg führt zu Desinformation bis zur Nichtinformation.

    Die Suche nach Wahrheit ist mühsam geworden, so viele Lügen sind unterwegs.

    Nur, wer die Wahrheit weiß kann sich ein richtiges Bild machen, richtig entscheiden, das gilt für jeden Politiker und für jeden Wähler.

    Viele Politiker glauben den Blödsinn der veröffentlichten Meinung, die meisten Wähler glauben den veröffentlichten Blödsinn, ganze Gesellschaften werden vom Mainstream in die Irre geführt, ganze Bataillone von Menschen wissen, dass die Sonne schwarz ist, weil es in der Zeitung steht, weil es im Fernsehen gebracht wird.

    Für mich grenzt die Lüge des Mainstream an Kriminalität mit immensen Schaden für die Menschen.

    Darum meine ich, dass man die Förderer von solchen 'Qualitätsmedien' ausweisen und ablehnen sollte, zumal sie auch die anderen Kriminellen, die NGO Schlepper fördern und für unendlich viel Leid verantwortlich sind. Ungarn hat das zum Teil getan, zumindest gibt es dort Vorschriften für NGOs und eine Ablehnung der Soros Universität.

    Trotzdem aber ist für mich genau Kurz ein Soros Club Mitglied und Garant für Soros, dass der ORF nicht reformiert wird und dass die direkte Demokratie, die er selbst propagiert hat, wohl zu seiner zweiten großen Lüge seinen Wählern gegenüber zu werden droht.

    Jedenfalls ist der Mainstream der größte Raub der Meinungsfreiheit und macht aus den Menschen Denunzierer und raubt den Frieden.

  32. brechstange
    09. Dezember 2018 08:06

    Team Stronach hat eben auch Kurz aufgeweckt.

  33. Templer
    09. Dezember 2018 07:58

    Novak von der Presse hat mal im Leitartikel geschrieben, dass Kurz machen und sagen kann, was er will, er wird immer unsympathisch bleiben.
    Da ist unserem BK Kurz leider nicht zu helfen, wenn er diese Linken Lügen und Lückenmedium samt ORF, weiter aus unseren Steuergeldern subvensionieren lässt.

    • dssm
      09. Dezember 2018 10:21

      @Templer
      *****
      Richtig. Weg mit der Zwangsgebühr für den ORF. Weg mit der Presseförderung. Weg mit den Bestechungsinseraten. Ein Ende der Gratisstudien im Orchideenbereich.

    • M.S.
      09. Dezember 2018 14:10

      @Templer

      Das kann Novak natürlich deshalb schreiben, weil er ja sooooo sympatisch ist und bescheiden wirkt.

    • AppolloniO (kein Partner)
      11. Dezember 2018 11:30

      Schade, dass ich die "Presse" nicht mehr mit dem Entzug des Abos "bestrafen" kann.
      Das tat ich nämlich schon vor drei Jahren, Gott sei Dank.

      Die nicht vorhandene Mainstream-Presse wird trotzdem gegen Fluchtverhinderer mit dem Argument man ließe die Migranten im Mittelmeer absaufen, anschreiben. Und viel zu viele Einfaltspinsel plappern das nach, gell VdB?

  34. OT-Links
    09. Dezember 2018 06:34

    Seit Krampenbauer (oder so ähnlich) CDU-Chefin ist, hat die Presse übrigens rote Überschriften als Zeichen ihrer Freude. Endlich dürfen sich die linken Mitarbeiter dort outen. Jahrelang haben sie sich verstellen müssen und so getan, als wären sie demokratische und ehrliche Bürgerliche. Jetzt endlich können sie ihr wahres Gesicht zeigen.

    • logiker2
      09. Dezember 2018 08:13

      ja, wenn der unterschwellige Hass zu stark wird, lassen sie die Maske fallen und die linke Fraze wird sichtbar.

  35. W. Mandl
    09. Dezember 2018 06:05

    Glücklicherweise gibt es Blogs wie diesen, sodass das Unterdrücken der Wahrheit für die linken Systemmedien immer schwieriger wird.

  36. Cato
    09. Dezember 2018 05:01

    Bei aller augenblicklichen Anerkennung von Bundeskanzler Kurz erscheint mit seine Nähe und und vielleicht karrierebezogene Abhängigkeit vondes internationalen Migrationsbeführwirters uns FinanciersSoros bedenklich.
    Due brutale Härte mit der Soros gegen die Währung von Staaten spekuliert hat und damit Milliardengeeinne erzielt raten zur Vorsicht. Wo es Gewinner gibt dort muss es auch Verlierer geben. Ganze Staaten und einzelne Menschen...hier tritt Soros‘ Menschenliebe hinter seine persönlichen Gewinninteressen uurüvk. Die Central Eiropean University, die Soros finanziert, so darf vrmutet werden wirdseinen weltweiten Gewinninteressennicht entgegen srehen und seiner Fördering und Finanzierung der Migration ein schalen mephistophelesschen Geschmack verleihen.

    • Weinkopf
      09. Dezember 2018 06:55

      @Cato
      Diesen „Beitrag“ haben Sie offenbar im Halbschlaf verfasst.

    • Brockhaus
      09. Dezember 2018 07:59

      @ Weinkopf

      Halbschlaf ist noch milde ausgedrückt.

    • Franz77
      09. Dezember 2018 08:59

      Soros finanziert seine Uni in Wien nicht, weil er uns mag, sondern weil er uns abgrundtief haßt. So setzt er uns seinen stinkenden, zersetzenden Thinktank in die Mitte. Die Ungarn sind mit dieser Satansbrut abgefahren, bei uns wird sie freundlich begrüßt.

    • logiker2
      09. Dezember 2018 10:54

      Franz77, ***********************!

    • Cato
      09. Dezember 2018 12:32

      Entschuldige mich für die tatsächlich vielen Tippfehler, die den Kommentar als Zumutung zu bezeichnen treffend ist.. Es war der Zeit und den kleinen Handybuchstaben geschuldet. Gelobe mehr Sorgfalt ..,

    • simplicissimus
      09. Dezember 2018 13:14

      Geht mir auch manchmal so, Cato.

    • Rachel
      10. Dezember 2018 21:41

      hahaha :) Handybuchstaben ... das war mein erster Gedanke:) .. aber dennoch treffend! ... "mephistophelesscher Geschmack" trifft wohl am ehesten das Wesen. (mit Menschenliebe oder jüdischer Religion hat der nichts zu tun ... das sind falsche Fährten und Heuchelei). Im Übrigen halte ich ihn für einen Strohmann von noch viel finanz-mächtigeren Hinter-Männern und -Organisationen. Für die unzähligen Brandstiftungen rund um den Globus reicht sein (beachtlicher) Spekulationsgewinn bei weitem nicht aus. Gewinn macht er in jedem Fall/ bzw. seine Hintermänner, selbst wenn die ganze uns bekannte Welt in Trümmern liegt.

  37. byrig
    09. Dezember 2018 03:45

    Ich lese die Krone statt der Presse-aus gutem Grund.Spätestens seit diesem linken Nowak ist die Presse unlesbar.Und die viel bessere Krone 100%günstiger..

    • Brigitte Imb
      09. Dezember 2018 22:10

      @byrig,

      ich denke Sie versäumen absolut nichts, wenn Sie diese Blätter nur online lesen. Ist noch billiger.
      Die Krone ist einigermaßen "seriös", aber schreiben darf man dort auch nicht wirklich alles, auch wenn es sachlich begründet ist. Ich habe da so meine Erfahrung, darum lasse ich es. Obwohl ich schon ein mail bekommen habe, warum ich nicht mehr poste.

    • Backroll (kein Partner)
      15. Dezember 2018 22:59

      Wenn man in der frühesten Jugend des Herrn Soros stöbert, erfährt man, dass er seinerzeit seinen jüdischen Namen abgelegt und Juden an die Nazis verkauft hat. Eine reine antifaschistische Weste hat er also auch nicht!!! Ja es ist mit Gewissheit nicht alleine Soros, der seine globalistischen Fäden über UNO, EU ec spinnt: Da beteiligen sich sicherlich Rothschild & Co!

  38. Sensenmann
    09. Dezember 2018 03:16

    Aus Sicht der Italiener war das Weiterleiten der Neger nach Deutschland voll in Ordnung. Denn dort will man die Neger haben, demonstrieren Tausende für noch mehr Neger und wollen ihnen die gleichen Rechte im Sozialsystem einräumen, wie den Einheimischen.

    Also wieso sollte sich Italien da Administration aufhalsen, wenn ohnedies andere Staaten sich um die Neger so reißen?

    Alle nach Deutschland! Derzeit kommen dort nur etwas über 15.000 im Monat an und das ist den Deutschen noch viel zu wenig! In jeder Stadt gibt es Demonstrationen für mehr Buntheit, ja sogar Musikfeste werden extra aus Freude über von Fremden ermordete Deutsche vom Staat organisiert.

    Die Italiener haben also nur vorbildlich die demokratisch geäußerten Wünsche der Piefkes umgesetzt. Deren Angebot an die Neger ist aber zum Glück besser als unseres, denn auch der Östertrottel hat mit 52% für offene Grenzen gestimmt (das klare Ziel des alten Ökobolschewiken) und es ist reiner Zufall, daß nicht WIR die 500 Neger pro tag abbekommen!

    Was den thumben Schwed' angeht, der gerade das Vorzeigeland westlicher Prosperität in ein negroides shithole verwandelt, kann ich auch verstehen, daß man diesem gerne schickt, was man dort gewählt hat.

    Also bitteschön keine Kritik an den Italienern, die geben der EU nur, was die EU will.

    • logiker2
      09. Dezember 2018 06:14

      *********************, jeder bekommt was er bestellt, doch logisch.

    • Wyatt
      09. Dezember 2018 06:25

      ….und ob es bei all diesen Wahlen mit "rechten Dingen" oder eher mit "linken Dingen" zuging, wer weiß das schon?

    • Franz77
      09. Dezember 2018 08:53

      Wyatt, ich traue auch keiner Wahl.

    • HDW
      09. Dezember 2018 11:15

      Richtig und wenn man sie gar nicht haben will weil man, wie Frankreich selbst schon genug davon hat, kann man sie ja wie es in Ventimiglia laufend geschieht, mit der MPi wieder aus dem Zug holen lassen und an den Absender zurückschicken. Wobei die Gendarmerie dabei auch schon mal, ganz ungeniert auf der italienischen Seite agiert.

    • apokalypse
      09. Dezember 2018 12:27

      Ich denke, dass es schon ein große Anzahl deutscher Bürger gibt die gegen die Invasion aus aller Herren Länder sind, aber diese versucht man mundtot zu machen, zu diffamieren. Da spielt sichtlich auch der Datenschutz keine Rolle mehr - Aktion der "Politischen Schönheit" -!! Und wer hatte die Idee, aus welcher Ecke stammt so eine skurille Organisation, vom "Think Tank" der Soros Organisation! Man braucht sich nicht wundern wenn der Antisemitismus zunimmt! Das BK Kurz eine Freundschaft mit dieses Herrn Soros pflegt macht mich nachdenklich!!!

    • Riese35
      09. Dezember 2018 21:38

      @Sensenmann: **********************!

      @apokalypse: Es macht mich nicht nachdenklich. Diese Phase habe ich schon früher durchlaufen. Die Signale waren erkennbar. Daß jetzt die Taten folgen und der Oberspekulat aus Cowboyland mit seinem Geldsegen für subversive Tätigkeiten wie ein König empfangen wird, um die selbstzerstörerische "offene Gesellschaft" bei den anderen außer bei sich selbst voranzutreiben, war nur die logische Konsequenz.

  39. Bürgermeister
    09. Dezember 2018 02:18

    Durchaus eine späte Genugtuung für ihn. Sie können wenn sie sich eine EU-Fahne umhängen und sich als "glühenden Europäer" deklarieren sogar tausende Menschen umbringen - trotzdem verkaufen sie sich als "Vertreter der Menschenrechte", als jemand der anderen nur Gutes tun will - ist das nicht skurril?

    Und gleichzeitig belegen sie Vielvölkerstaaten mit Sanktionen (Russland und den Iran) aber ein Regime der Türkei das 3000 Jahre alte Tempel bombardiert, die Friedhöfe fremder Völker mit Baumaschinen planiert und Kirchen abreißt - das jede völkische Erinnerung gnadenlos auslöscht und nur türkische Geschichte existieren lässt wird nach wie vor hofiert. Man schmückt sich aber weltweit als "Vertreter von Werten" - ist das nicht skurril?

    Sobald sie etwas darüber berichten werden sie zensiert, aber man betont in gekauften Medien die "medialer Freiheit".

    Wie kommen wir da wieder raus zum eigenen Vorteil und wie kann man sich eine Existenz und Bündnisse außerhalb dieses Molochs vorstellen? Die Pläne und Überlegungen muss man jetzt machen, die Situation wird schlimmer werden. Österreich stand schon einmal zwischen 2 großen Blöcken und hat sich recht geschickt durchlaviert, hirnlos mitzulaufen ist eine schlechte Entscheidung.

  40. Franz77
    09. Dezember 2018 02:01

    Die linke Pest kann nix, außer anpatzen, aufhetzen und lügen. So wurde Kurz der "Schweigekanzler" umgehängt, nur weil er nicht Dauersch... wie ein Kern durch die Gegend mistet. Oder das unerträgliche daueraufgeregte Gegackere der Joy Pam in ihrer linkischen Blase. Gegen diese Brut ist Kurz wahrlich eine Lichtgestalt - auch wenn mir vieles nicht gefällt, wie die Soros-Nähe.

    • Abaelaard
      09. Dezember 2018 07:32

      Kann ich nur voll unterschreiben !

    • Nestor 1937
      09. Dezember 2018 09:11

      Die Soros-Nähe von Kurz kann auch mit dem immensen Druck der finanzstarken und sehr einflußreichen "Ostküste" zu tun haben, die spielen doch überall in Österreich mit, oder nicht?

    • HDW
      09. Dezember 2018 11:32

      Die Soros Clicque hat sich doch schon vor Jahren das IWM des verstorbenen polnischen Antimarxisten K.Michalski, als Wiener Agitationszentrum unter den Nagel gerissen. Unter Beihilfe von RotGrün und zusammen mit dem Bronnerschen STANDARD. Dem sich überall mit seinen Millionen aufdrängenden Spekulanten, trotz diesbezüglicher A****kriecherei von VdB, die Tür zu weisen, hätte nur unnötige Provokation der Antisemitismuskeule bedeutet.

    • Franz77
  41. elfenzauberin
    09. Dezember 2018 01:40

    Die Presse hat für mich längst jede Seriosität verloren. Es ist ja nicht das erste Mal, dass die Presse den Lesern wesentliche Informationen vorenthält und sie solcherart hinters Licht führt. Mittlerweile erachte ich die Kronen Zeitung für seriöser als die Presse. Das ist nicht nur so hingeschrieben, sondern das meine ich ernst.

    Skandalös war die Berichterstattung der Presse in der Causa Chemnitz. Wenn die Leute von der Presse nicht enge geistige Schranken haben, so muss man davon ausgehen, dass die Journalisten der Presse die Wahrheit kannten. Diese war nämlich gut recherchiert auf verschiedenen Blogs nachzulesen (achgut.com, publicomag.com, tichyseinblick.de). Sie wussten alle, was geschehen ist und was nicht.

    Und trotzdem hat man die Leser bewusst falsch informiert, indem man die Darstellung von Kanzler Merkel und der ihr sekundierenden Medien 1:1 übernommen hat. Wir erinnern uns - in den Medien war fast unisono von Hetzjagden zu lesen, die nachweislich NICHT stattgefunden haben.

    Das einzige, was der Presseredaktion eingefallen ist, war die Foren für die User zu sperren. Für mich ist das nichts anderes als ein Schuldeingeständnis.

    Wie ich dieses Pack verachte!

    • Franz77
    • Tyche
      09. Dezember 2018 07:39

      Ging mir mit der Presse genauso!

      Habe sie lange gelesen, wurde aber zunehmend ärgerlicher über das Gebrachte und z.T. mehr als unreflektierte Geschreibsel!
      Der Umgang mit den Usern und der mehr als ausgesuchten online gestellten Posts war nur noch tendenziös!

      Auch ich bin der Meinung, dass die Krone heute das bedeutend informativere Medium ist!

    • Franz77
      09. Dezember 2018 08:27

      Bei der Krone gefallen mir vor allem die Leserbriefseiten.

    • simplicissimus
      09. Dezember 2018 10:28

      Genauso ist es. Die Presse ist ein trojanisches linkes Pferd geworden, das ausgehungert und vermieden gehoert, wo es geht. Dieses unterschwellige Propagandablatt weder kaufen noch anklicken!

    • Tegernseer
      09. Dezember 2018 12:01

      **************
      3 Sterne, obwohl ich nicht verstehe warum immer noch so viele Konservative und Patrioten die Lücken- und Lügenmedien lesen. Mittlerweile gibt es schon ein reichhaltiges Alternativangebot:

      Achgut.com, pi-news.net, tichyseinblick.de, epochtimes.de, cicero.de, journalistenwatch.com, unzensuriert.at
      Um die Wahrheit über die Politik in den USA zu lesen: foxnews.com, nationalreview.com, townhall.com
      Aber auch passabel sind Krone.at und wegen der Leserkommentare Welt.de

    • apokalypse
      09. Dezember 2018 12:33

      Der Novak und seine Vasallen schleimen sich immer mehr bei den "Linkslinken" ein.Ich bin immer überrascht, dass man so wenig Rückgrat hat und die Wahrheit mit Füßen tritt, nur um dem Mainstream zu dienen!!

    • Cato
      10. Dezember 2018 14:14

      100% Zustimmung

    • Mentor (kein Partner)
      11. Dezember 2018 01:51

      Aus Wikipedia:

      ""Die größten Reichweiten hat Die Presse, ähnlich den anderen Qualitätszeitungen, bei Lesern mit Matura oder Hochschulabschluss sowie bei Lesern mit einem Haushaltseinkommen von 3.000 Euro (oder mehr) monatlich.""

      Ist das jetzt nicht mehr so, haben Presse-Kritiker ein zu geringes Einkommen oder fehlt es ihnen gar an Bildung? :)





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2019 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung