Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen



Bißmann, Kern, EU oder ORF: stündliche eine neue Ungeheuerlichkeit drucken

Lesezeit: 5:00

Die Ungeheuerlichkeiten der politmedialen Klasse, vor allem ihrer linken Hälfte, werden geradezu im Stundentakt immer ärger. Es überrascht daher wenig, dass auch Zorn und Frust der österreichischen und europäischen Wähler rasch zunehmen. Und es wird immer schwerer, diesen Menschen, aber auch sich selbst noch irgendwie zu vermitteln, dass ja nicht alle so sind.  

Als Beweis dieser ernüchternden Bilanz die ärgsten Vorfälle alleine der letzten Stunden:

  1. Besonders unfassbar ist, wie es in der Liste Pilz zugeht. Da tritt der Namensgeber der Liste zuerst notgedrungen zurück, weil er sich offensichtlich regelmäßig Frauen gegenüber skandalös benommen hat. Ein paar Monate später will er wieder ins Parlament zurückkehren, weil alles strafrechtlich Relevante verjährt ist. Pilz ist wohlgemerkt jener Politiker, der (jedes Mal mit lautstarker moralistischer Erregung) mehr Strafanzeigen gegen politische Gegner produziert hat, als alle anderen. Er ist damit endgültig als mieser Heuchler entlarvt. Als nächste Absurdität will daraufhin in der ganzen ersatzgrünen Fraktion niemand seinen gut honorierten Parlamentssitz aufgeben, um Pilz Platz zu machen. Aber alle preisen sie zugleich, wie toll und wichtig Pilz denn für die Partei sei (Heuchelei ist ganz offensichtlich ansteckend). Schließlich findet sich doch eine Pilz-Kollegin, die zugunsten des Frauenbelästigers zurücktreten will – sie knüpft diese Bereitschaft aber an eine unverschämt lange Liste von zum Teil sehr einträglichen Posten und Funktionen, die sie im Gegenzug alle bekommen will und offenbar auch bekommen hätte. Dann spielt ein Parteikollege diese Liste an die Öffentlichkeit – und bricht damit die unter einschlägigen Banden übliche Vertraulichkeit. Dann zieht die Dame namens Martha Bißmann ihr Rücktrittsangebot wieder zurück – ganz offensichtlich, weil nicht alle Forderungen erfüllt worden sind (die einzig andere Erklärung für ihr Verhalten wäre im Lexikon unter "Manisch-depressiv" nachzuschlagen).
    Das Publikum wartet nun schon mit Spannung darauf, wie die Farce weitergeht. Noch nie hat eine kleine Partei es binnen so kurzer Zeit geschafft, die ganze Demokratie so massiv in Verruf zu bringen. 
  2. Die nächste Ungeheuerlichkeit kommt aus der EU. Dort hat Kommissar Oettinger jetzt verkündet, dass die osteuropäischen Länder weniger Geld bekommen werden, weil sie wettbewerbsstärker geworden seien. Hingegen würde Italien wegen der dortigen Stagnation mehr Geld bekommen. Das zeigt, dass die Kommission von allen guten Geistern verlassen ist: Denn Italien bekommt schon etliche Jahrzehnte länger Geld als die Osteuropäer. Damit schickt die EU eindeutig an alle Europäer die Botschaft aus: Schön blöd, wer sich anstrengt, wer erfolgreich saniert – belohnt wird nur, wer auf alle Reformen verzichtet und nach sizilianischer Art in den Tag hineinlebt. Gerechtigkeit nach Brüsseler Art.
    Die Kommission hat es damit geschafft, das ohnedies durch die absurde Hetzpolitik der linken EU-Hälfte gegen Ungarn und Polen in Osteuropa schwer lädierte Image der Union zusätzlich massiv zu beschädigen.
  3. Hinter der EU will die UNO offensichtlich nicht nachstehen: Dort gibt es eine (seit Jahren höchstens durch Erfolglosigkeit auffallende) Abrüstungskonferenz, und in dieser hat ausgerechnet jetzt Syrien den Vorsitz übernommen. Also jenes Land, wo der weitaus schlimmste Krieg der letzten Jahre tobt, und dessen Regierung für mehrere verbrecherische Giftgaseinsätze verantwortlich ist. Schuld ist angeblich die alphabetische Routine – und der Umstand, dass Russland einen einstimmigen Beschluss verhindert hat, seinen syrischen Vasallenstaat diesmal auszulassen.
  4. Katastrophal ist auch das Bild, das die niederländische Justiz abgibt: Dort darf der islamistische Mörder des populären Rechtspolitikers Pim Fortuyn jetzt ganz legal das Land verlassen. Anscheinend, weil ja "nur" ein Rechter das Opfer war, hat der Mörder bloß zwölf Jahre im Gefängnis sitzen müssen.
    Jede Wette, dass der Mann sehr bald in der islamischen Welt triumphale Auftritte ob seiner Tat haben wird.
  5. Gegen all das nimmt sich der jüngste Auftritt von Christian Kern geradezu harmlos aus. Denn er enthüllt lediglich die Dummheit des SPÖ-Vorsitzenden. Kern fordert nämlich den Rücktritt des Innenministers(!), weil die Staatsanwaltschaft(!) bei der Hausdurchsuchung im BVT möglicherweise hochsensible Daten wie Informationen von befreundeten ausländischen Geheimdiensten mitgenommen hat.
    Aber vielleicht weiß Kern nicht, dass die Staatsanwaltschaft nicht dem Innen-, sondern dem Justizminister untersteht (und auch der hat höchstwahrscheinlich keinen Einfluss darauf genommen, welch maßlosen Schaden eine exzedierende Staatsanwältin durch die BVT-Razzia aus nichtigem Anlass angerichtet hat).
  6. Vielleicht nur eine Bagatelle, aber ganz typisch dafür, wie Behörden mit einem kleinen Unternehmen umspringen, ist das Schicksal einer oberösterreichischen Bar. Sie wurde bestraft, weil sie ein Posting ausgeschickt hat: "ab jetzt wieder asylantenfrei". Was kümmert es da den Verwaltungsgerichtshof, dass sich die Barbesitzerin nach mehrfachen Belästigungen ihrer Kellnerin nicht anders zu wehren wusste als durch einen selektiven Zugang.
    Ist doch den Richtern egal: Hätte die Barbetreiberin nichts gemacht, hätte man sie ja auch dafür bestrafen können, weil sie nichts zum Schutz ihrer Angestellten unternommen hat. Wir haben wirklich geniale Juristen.
  7. Ganz mies haben sich sowohl Ö1 wie die "Presse" verhalten. Sie haben dem steirischen FPÖ-Politiker Gerhard Kurzmann vorgeworfen, den österreichischen Teilnehmer eines ORF-Singwettbewerbs, einen gewissen Cesar Sampson, einen "Quotenmohr" genannt zu haben. Das einzige, was dran wahr ist: Dieser Ausdruck wurde von einem ganz anderen Autor in einer Zeitschrift verwendet, in der auch Kurzmann geschrieben hat.
    Ich habe bisher noch nirgends eine wahrnehmbare Entschuldigung für diesen schweren Fehler vernommen. So etwas braucht man offensichtlich nicht, wenn man vom Antifa-Hassfuror angetrieben wird.
  8. Und gleich noch eine üble ORF-Geschichte: Ausgerechnet eine Tochter-Firma jenes Mediums, das ständig gegen alle möglichen Internet-Medien hetzt, und das die schikanöse Datenschutzverordnung bejubelt hat, ist jetzt vom Oberlandesgericht Wien wegen skandalöser Methoden verurteilt worden. Es ist die Firma simpliTV, die für terrestrischen Fernsehempfang zuständig ist. Sie hat nicht nur einen "Kundendienst", der nur unter einer besonders teuren 0810-Nummer erreichbar ist. Sie hat überdies alle Kunden zum Akzeptieren von Geschäftsbedingungen gezwungen, die es der ORF-Tochter erlauben, Kundendaten für Werbung weiterzugeben (=zu verkaufen).
    Wie hat doch der ORF gejubelt, dass jetzt jenen Internet-Firmen saftige Millionenstrafen drohen, die genau einen solchen Kundendatenweiterverkauf betreiben!

Vom ORF bis zur Liste Pilz zieht sich ein Roter Faden: Gerade jene Medien, die sich wochenlang über Liederbücher mit geschmacklosen Texten aus dem letzten Jahrtausend zu empören vermögen, finden an linken Sauereien absolut nichts Skandalöses. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich eigentlich speiben müsste.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    27x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 06:47

    Dieser Völkerkerker, der sich "Friedensprojekt" nennt, scheint nichts, als ein Haufen korrupter, feiger, unfähiger Parvenus, die offenbar dem schlimmsten Kommunismus huldigen und den um jeden Preis umsetzen wollen :-((

    Sie lassen schweres Unrecht zu, sie lassen zu, daß Verfassung und Gesetz zugunsten illegaler Einwanderung gebrochen werden.
    Sie schonen Verbrecher, nennen sie "Gefährder", verteufeln und diffamieren jeden, der diese äußerst prekäre Situation kritisch sieht und dies ausspricht.
    Sie schlagen mit Nazi- und Rassimuskeulen wild um sich, obgleich diese Anschuldigungen jeder Grundlage entbehren.
    Sie schwafeln von "Verschwörungstheorien" um politische Gegner unmöglich zu machen.
    Sie verachten die christliche Prägung Europas und kriechen vor einer "Religion", welche das Töten von Andersgläubigen sogar verlangt.
    Sie mobilisieren und unterstützen eine hochgradig maligne Truppe namens "Antifa" welche marodierend und tlw. mit Tötungsabsicht (Pflastersteine werfen u.ä.) die Stadt verwüsten.
    Sie feiern das Töten von Ungeborenen als Fortschritt.
    Sie haben die Sprache verstümmelt und verzerrt, angeblich aus "politischer Korrektheit", um niemanden zu diskriminieren oder zu verletzen, was in Wirklichkeit aber dazu dient, Menschen zu Sklaven eines menschenverachtenden Systems zu machen. Wenn sie es merken, wird es zu spät sein..

    Sie, welche aus dieser Prägung heraus frei leben, ihre Meinung sagen dürfen, sind zu blöd, zu degeneriert um das zu schätzen und treten es mit Füßen.
    Das Wehklagen dieser Brut wird am lautesten ausfallen :-(

    P.S.: Hauptsache unsere Daten sind "geschützt" (hahaha, wenn's nicht so traurig wäre müßte man lachen), Hauptsache die Pommes sind jetzt blaß und lasch, Hauptsache, daß es zig unnütze völlig sinnentleerte Verordnungen gibt , bei denen Schilda vor Neid erblassen würde...

  2. Ausgezeichneter KommentatorGütinand der Fertige
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 02:13

    Jetzt spitzt es sich zu. Bald kommt der Knackpunkt.

    Das Ungeheuerlichste aber ist der Putsch in Italien. Nun hat man endgültig alle Masken fallen lassen und zeigt, was für ein antidemokratischer Verbund die EU ist und wem sie in Wahrheit dient. Dort wurden die Wahlsieger schlichtweg am Regieren gehindert und stattdessen wird nun ein IWF-Beamter mit den Regierungsaufgaben betraut.

    Natürlich pumpt man Geld in Italien, denn man will einen Flächenbrand verhindern. Frankreich und Spanien sind als größte Gläubiger involviert. Haushalts-Kommissar Günther Oettinger twitterte übrigens: „Die Märkte werden die Italiener lehren, das Richtige zu wählen.“ Darauf gab es eine große Aufregung, dann wurde das Zitat auf Twitter korrigiert.

    Dass man auf die ehemaligen Ostblockstaaten pfeift, zeigt die verzweifelte Situation, in der sich die EU befindet. Die werden - und das wünsche ich ihnen auch von Herzen - am leichtesten freikommen und den geringsten Schaden nehmen.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180528320913022-putsch-italien-regierung/
    https://www.youtube.com/watch?v=-DQqMwaTDzM

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 10:27

    Das Gemetzel bei den einstigen Grünen, also der Liste PILZ, ist wirklich großes Theater---besser könnte man das Drehbuch nicht schreiben! ;-)))

    Ach, der selbsternannte Saubermann PILZ---jetzt ist er nicht nur in die eigene Grube, die er immer so lustvoll für andere gegraben hat, gefallen! Nein, es ist auch zutage gekommen, daß die GRÜNEN genauso schäbig sind wie alle anderen, denen sie Postenschacher usw. vorgeworfen haben. Sie sind die größten HEUCHLER unter der Sonne!
    Die GRÜNEN sind eine miese Truppe und Peter PILZ hat das auf eindrucksvolle Art bewiesen!

  4. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 07:36

    Politmediale Klasse würde ich sagen, ist eine Minderheit, die eine Mehrheit terrorisiert.

    1. Möge auch ‘Restgrün‘ bald von der Bühne verschwinden.
    2. Der linke Oettinger zeigt die Wahrheit über die Linken. Wie die Mistfliegen sitzen sie bei jedem Geldhaufen und lauern auf Happen zum Umverteilen. Visegrad wäre eine wirksame Antwort, etwa ein gemeinsamer EU-Austritt oder gemeinsame Mehrheitsbildung in dieser Links-EU.
    3. Na, wären die USA dran, die einzigen, die ganze Städte mit Atombomben ausgerattet haben, die anderen Giftgas unterschieben, die für die allermeisten Kriege in der Welt verantwortlich sind, wäre das wohl kein Problem, oder ?
    4. Katastrophal ist auch das Bild, das die niederländische Justiz abgibt, in der Tat.
    5. Kern ist für mich der Kasperl der Nation, deren Image er massiv schädigt.
    6. Behördenwillkür, Justizwillkür ist ja nichts Neues, auch P.C. nicht. Da sthe ich wieder und denke mir, eigentlich haben wir ja einen Justizminister, der dafür letztverantwortlich wäre.
    7. Political Correctness ist eine linke Erfindung und die ‘Presse‘ gehört dazu.
    8. Gut so.
    Mit ganz wenigen Ausnahmen sind die allermeisten Medien Rassisten gegen FPÖ Mitglieder, gegen alles andere als links und gegen alles Vernünftige. Sie unterstellen, wie die Amerikaner es tun in Kriegsangelegenheiten, den so genannten ‘Rechten‘ Rassismus, Antisemitismus, Hetze, etc. und genau das tun sie selbst.
    Ich verstehe nicht, warum die Regierung nicht schon längst den ORF reformiert hat, oder warum die Justiz vom zuständigen Minister nicht zur Ordnung gerufen wird, wir hätten doch angeblich eine nichtlinke Regierung. Als EU Präsidentschaft haben wir wohl auch null Chance dem Herrn Oettinger auf die Finger zu klopfen, da wird auch nur ein stark wachsendes Visegrad helfen und starke Verschiebungen nach rechst bei den nächsten EU Wahlen, denn so eine EU wollen wir doch nicht, oder doch ?

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 10:16

    A.U. schreibt:

    ".....Also jenes Land [Syrien], wo der weitaus schlimmste Krieg der letzten Jahre tobt, und dessen Regierung für mehrere verbrecherische Giftgaseinsätze verantwortlich ist."

    Daß die Giftgasanschläge ASSAD ohne Beweise in die Schuhe geschoben werden, ist die eine Sache; die andere: ASSAD war es NICHT, der den blutigen Bürgerkrieg in seinem Land entfacht hat---da waren ANDERE am Werk! ANDERE haben gezielt UNRUHEN GESCHÜRT! Und wer diese "Anderen" sind, soll jeder für sich beantworten---ASSAD war es definitiv NICHT! Nur so viel: Jemand wollte an die Rohstoffe Syriens herankommen, und jemand anderer hat Expansionsgelüste.
    Und das "In-die-Schuhe-schieben" von unlauteren Handlungen, um einen Krieg vom Zaun brechen zu können, bzw. seine Dauer um jeden Preis zu verlängern ist eine Jahrtausende alte Kriegslist!

  6. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 08:07

    Was ärgern wir uns? Einerseits muss man das linx/grüne Gesindel verstehen, die haben alle nie viel von Bildung und Arbeit gehalten und bekommen daher gut bezahlte Jobs nur aus politischen Gründen, denn der Weg zurück in einen gut bezahlten privatwirtschaftlichen Beruf ist nun einmal nicht möglich. Da wird das EU-Verhalten, mit der Förderung der Faulen, gleich wieder verständlicher, denn das Geld bekommen ja nicht die Bürger, sondern Funktionäre, also die Mitglieder der Herrschenden Klasse. Die investieren das Geld über den Umweg von ein paar amtsbekannten Firmen, wo man zufällig Aufsichtsrat ist oder eine Wohnung geschenkt bekommt. In Polen oder Ungarn würden die Regierenden damit am Ende noch Straßen und Schulen durch KMUs bauen lassen! Und ebenso wird einem das mediale Giftspritzen klar, denn man klammert sich in Verzweiflung selbst an schlecht bezahlte Jobs, egal wie moralisch verkommen man agiert, denn sonst droht lebenslange Sozialhilfe.

    Wenn es das nächste Mal kracht, dann bitte ein passives (warum eigentlich das aktive nicht auch?) Wahlrecht nur für Nettozahler!

  7. Ausgezeichneter KommentatorWolfram Schrems
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Mai 2018 09:33

    Zu Punkt 4, hier ist dem geschätzten Blogmaster offenbar ein Fehler unterlaufen:

    Nach den Berichten, die man damals über den Mord an Pim Fortuyn lesen konnte, war es kein Moslem sondern ein "Tierschützer", der Fortuyn ermordet haben soll.

    Eine schnelle Recherche zeigt, daß der Mörder van der Graaf heißt, was nicht auf einen islamischen Hintergrund deutet: https://www.tah.de/welt/afp-news-single/moerder-von-pim-fortuyn-darf-die-niederlande-verlassen.html

    Interessant wären die Hintergründe des Mordes. Wer hat ihn dazu animiert? Was war wirklich das Motiv? Wieso geht er so schnell frei? Wieso soll er sich überhaupt ins Ausland absetzen? Vom Namen her ist er ja autochthon.

    Soll er etwa vor allzu aufdringlichen Fragen geschützt und von offenheerzigen Antworten abgehalten werden? Ist er wirklich ein "Tierschützer"? Und wenn ja, was hat das mit dem Mord zu tun? Oder hat es damit gar nichts zu tun?

    Die ganze Sache stinkt ziemlich stark.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorTorres
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Juni 2018 12:52

    Deutschlands Regierung genügt es offenbar nicht, was sie mit der Flüchtlingspolitik angerichtet hat (die Skandale, die ja jeder halbwegs normale Mensch schon von Anfang an gesehen hat, kommen ja jetzt langsam ans öffentliche Tageslicht), sie schickt auch noch Personen aufs internationle Parkett (Öttinger, Maas, Altmaier), deren geistige Fähigkeiten - sehr euphemistisch ausgedrückt - sich (für die ganze Welt sichtbar) eher im unteren IQ-Bereich bewegen. Trump hat das ja sofort überrissen und nützt das - zum Gaudium des Publikums - beinhart zum Vorteil der USA und zum Nachteil Deutschlands und der EU aus.

  2. Ausgezeichneter Kommentatorfewe
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Juni 2018 14:21

    Die Grünen sind einfach eine Katastrophe. Nur unappetitlich geldgierig. Von der Glawischnigg, die beim Glücksspiel gelandet ist bis zu dieser unsäglichen Bißmann. Widerwärtige Menschen ohne Rückgrat.

alle Kommentare drucken

  1. Anonymer Nahseher (kein Partner)
    04. Juni 2018 11:46

    Apropos Mehrwertnummern:
    § 6b KSchG: „Hat der Unternehmer einen Telefonanschluss eingerichtet, um im Zusammenhang mit geschlossenen Verbraucherverträgen seinen Vertragspartnern eine telefonische Kontaktnahme mit ihm zu ermöglichen, so darf er einem Verbraucher, der diese Möglichkeit in Anspruch nimmt, dafür kein Entgelt anlasten. Das Recht von Anbietern von Telekommunikationsdiensten, Entgelte für eigentliche Kommunikationsdienstleistungen zu verlangen, bleibt dadurch unberührt.“
    Diesen Paragraphen gibt es ja erst seit 26. Mai 2014 (VRUG). Die RTR war sich bei 0810 nicht länger nicht sicher, ob das eine Mehrwertnummer ist. Inzwischen wohl doch: de/tk/TKKS_MWD

  2. Alexander Huss (kein Partner)
    04. Juni 2018 09:14

    Liebe Glockenblumen! (Verzeihen Sie diese Respektlosigkeit, aber eine andere Anrede fällt mir nicht ein!)

    Ihre Befunde treffen eindeutig zu. Aber sie schlagen den Sack - die EU - , und meinen den Esel, die linkslinken und grünen Regierungen in den einzelnen Ländern.

    Die EU ist weder ein Völkerkerker noch ein EUSSR. Die EU zwingt weder jemanden Mitglied zu sein noch werden Menschen in Lager gesperrt oder liquidiert wie seinerzeit in der UdSSR. Mich stören diese Gleichsetzungen immens. Die EU ist ein unfertiges, unvollkommenes Gebilde, das wir brauchen, um gegen China und die USA bestehen zu können. Denn etwas anderes haben wir in Europa nämlich nicht.

  3. Melanie (kein Partner)
    03. Juni 2018 11:27

    Leider gilt in den Niederlanden als Höchststrafe 15 Jahre, lebenslang gibt es dort nicht. Somit ist die vorzeitige Entlassung des islamistischen Mörders rechtskonform. Vermutlich wegen guter Führung und mit dem "Ersttäterbonus" ausgestattet, gehen sich nicht einmal die vollen 15 Jahre für diesen religiös verblödeten, hinterhältigen Mörder aus.

  4. fewe (kein Partner)
    02. Juni 2018 14:21

    Die Grünen sind einfach eine Katastrophe. Nur unappetitlich geldgierig. Von der Glawischnigg, die beim Glücksspiel gelandet ist bis zu dieser unsäglichen Bißmann. Widerwärtige Menschen ohne Rückgrat.

  5. fxs (kein Partner)
    02. Juni 2018 11:04

    Bitte nicht Demokratie auf "repräsentativer Demokratie" reduzieren. Die d d im Pilz-Verein sind doch nur in einer "repräsentative Demokratie" möglich. In einer direkten Demokratie hätte man diese Typen schon längst zum Teufel geschickt.

    • fewe (kein Partner)
      02. Juni 2018 14:16

      Rapräsentative Demokratie hat genauso viel mit Demokratie zu tun wie Neusilber mit Silber. Repräsentative Demokratie ist eine anonyme Diktatur: Sie machen was sie wollen, aber es ist niemand verantwortlich.

      Bei Libyen hatte man das recht deutlich gesehen. Da waren die "Rebellen" und aus deren Reihen wurden Parteien gegründet. Egal was man wählt, es sind immer die "Rebellen".

      In der EU hat man das noch zusätlich vereinfach, indem die Gesetzgeber garnicht mehr gewählt werden sondern nur jene gewählt werden, die die Gesetze formal durchwinken müssen. Weil die Leute im Volk halt so gerne wählen und sie sich dann besser fühlen.

  6. Knut (kein Partner)
    02. Juni 2018 07:10

    Der Spalt-Pilz wird die Geister, die er rief, selber nicht mehr los. Vielleicht könnte da ein Energie-Ring helfen, nicht? Aber gegen kosmische Gesetze kommt man vermutlich auch damit nicht an, wenn man jahrelang selber andere hinein gebraten hat, gell Peterle.

    Wer bitte ist imstande, den Kern aus der Politik zu entfernen. Der ist ja nur noch peinlich für Österreich ... aber woher soll der auch wissen was er denkt bevor nicht er hört, was er sagt.

    Und würde sich bittschön endlich mal jemand bemüßigt fühlen, gegen die linke Inquisi... ähh ... Staatsanwaltschaft zu ermitteln?

  7. Waldläuferin (kein Partner)
    01. Juni 2018 22:12

    @ Sommernachtskonzert 2018 des ORF
    ... gehört ebenfalls in die Reihe der größten ORF-Katastrophen - nicht wegen der Musik, sondern wegen der Lichttechnik!
    In den vergangenen Jahrzehnten wurden unzählige Opern- und Klassik-Aufführungen durch Dekonstruktion zerstört. Bis gestern dachte ich, bei einem Konzert der Wr. Philharmoniker wäre so etwas nicht möglich - doch die Lichttechnik hat es geschafft! Früher unterstützte das Licht die Musik und das jeweilige Motto, 2018 war es genau umgekehrt, das knallige Licht dominierte die TV-Übertragung. Damit wurden das klassische Bild des Wien-Torismus + die damit verbundene Werbewirkung vollkommen zerstört.

  8. Torres (kein Partner)
    01. Juni 2018 12:52

    Deutschlands Regierung genügt es offenbar nicht, was sie mit der Flüchtlingspolitik angerichtet hat (die Skandale, die ja jeder halbwegs normale Mensch schon von Anfang an gesehen hat, kommen ja jetzt langsam ans öffentliche Tageslicht), sie schickt auch noch Personen aufs internationle Parkett (Öttinger, Maas, Altmaier), deren geistige Fähigkeiten - sehr euphemistisch ausgedrückt - sich (für die ganze Welt sichtbar) eher im unteren IQ-Bereich bewegen. Trump hat das ja sofort überrissen und nützt das - zum Gaudium des Publikums - beinhart zum Vorteil der USA und zum Nachteil Deutschlands und der EU aus.

  9. Herbert Richter (kein Partner)
    01. Juni 2018 11:38

    Wacker gesprochen....!
    Was folgern nun die werten Diskutanten? Bisserl Blabla und künstliches echauffieren, gepaart mit dem "mein täglich Sternderl gib mir"? Erkennen sie doch endlich, dies alles geschieht um uns endlich zu final zu neutralisieren. Die Judenpläne (Morgenthau, Kaufmann, Hooton) der 40er Jahre greifen nun und sogar der letzte Trottel registriert "etwas", ist jedoch zu blöd um dies zu verifizieren.
    Dies und weitere Dolchstossagenden sind genau der einzige Zweck dieser EU!! Sie tut genau das, was ihr aufgetragen! Ein Hoch auf den Karlspreis!

  10. AppolloniO (kein Partner)
    01. Juni 2018 11:29

    Alle die im "Mohr" etwas Negatives sehen bitte auf die Couch -oder gleich zur Gehirn-Transplantation.
    Solange der Meinl-Mohr noch schwarz war, liefen die Geschäfte in -zig Filialen in ganz Europa prächtig. Wegen des miesen Logos? Liebe Leute ohne Erinnerung, der "Mohr" war IMMER liebenswert.
    Die Falschmeldungen über den -ich liebe ihn- Quotenmohr, zeigen die ganze Ignoranz der Medien....und die (einstmals) bürgerliche "Presse" ist immer dabei.

  11. Der Realist (kein Partner)
    01. Juni 2018 11:07

    Die Linken hat die Panik voll erfasst, und wie sie ticken, demonstriert gerade die Liste Pilz. Der "Saubermann" Pilz sitzt eh total in der eigenen Scheiße, er, der eh immer die anderen mit Dreck beworfen hat.
    Die linken ORFler sind sich ihrer Sache auch nicht mehr so sicher, und für Kern ist auch noch kein maßgeschneidertes Jobangebot eingelangt, die Oppositionsrolle, und das merkt man täglich, ist wohl unter seiner Würde.

  12. sin
    31. Mai 2018 22:10

    Zur Abgrenzung von diesen miesen Partien bleibt einem nur das solidarische Mitkotzen mit Herrn Dr. Unterberger.

    • fewe (kein Partner)
      02. Juni 2018 13:56

      Bitte schön sprechen. Das heißt "speiben". Oder sind Sie aus Deutschland?

  13. pressburger
    30. Mai 2018 22:10

    Zu 2 und 5. Wo ist der Unterschied zwischen Kern und Ötinger ?. Beide Produkte
    der gleichen totalitären Kaderschmiede. Beide nicht intelligent, aber fest im Glauben an ihre marxistische Ideologie. Kern hat sich an den Drohungen aus Brüssel und Berlin, gegen Orban und Kazcynski im freudigen Gehorsam beteiligt.
    Die Drohungen gehen weiter und werden noch weiter gehen. Ötinger ist nur ein Sprachrohr seiner Oberbefehlshaberin im Bundeskanzleramt.
    Die tatsächliche Situation, in der die EU steckt wird von den Politikern ignoriert, von den Medien totgeschwiegen. Die Bedroher sind der Realität so weit entrückt, dass sie das tatsächliche Geschehen ohne Probleme ausblenden. Warum macht die Bedroher,niemand auf die Tatsache aufmerksam, dass es in Budapest, Warschau, Pressburg, Prag keine Messerangriffe von muslimischen Terroristen gegeben hat. Wieso haben die Intevenierer in fremde Angelegenheiten, kein Problem damit dass die Menschen in ihren Ländern, in Deutschland, Belgien, Schweden, Frankreich
    von importierten Verbrechern angegriffen und getötet werden.
    Gestern Lüttich, Heute Flensburg, Messerangiff, ein Toter, und schwerverletzte. Die Internationale des globalen Terrors.
    Die o.G. und einige mehr, sind Internationalisten. Wie Lenin und Trotzkij gesagt haben, die Revolution muss exportiert werden. In der EU Abwandlung, der Terror muss dort exportiert werden, wo er bis jetzt nicht aktiv sein konnte und durfte.
    Weil kluge, verantwortungsbewusste Menschen, die Terroristen nicht ins Land gelassen haben.
    Wie lange wird der Widerstand gegen die Übermacht noch bestehen ? Zu welchen Mitteln werden die Apparatschiks noch greiffen ? Nicht vergessen, die Initiatoren
    des Vorgehens des Warschauer Paktes gegen die Tschechoslowakei und Polen,
    waren die Genossen im ZK der "DDR". Die gleichen, die jetzt in der EU schon
    wieder den Kurs bestimmen.

  14. Nestroy
    30. Mai 2018 22:09

    Kern hat einen viel übleren Bock geschossen!
    Man möge doch nicht beider Verwaltung eine halbe Milliarde einsparen, sondern bei den Leistungen .. EINE Milliarde...

    Das sagt also die ehemalige "Arbeiterpartei"?? Und wehrt sich auch damit folgerichtig, dass die AUVA nicht abgebaut/ rückgebaut wird!

    Unfassbar.
    Er sagt offen, dass er gegen die Bevölkerung ist, aber für die Verwalter ...äh.. aus den Parteien...

    Und dieser Widerling, man sehe sich die aktuellen Fotos auf gmx und krone.at an..., verlangt den Sturz des besten Ministers... Naja.. auch das ist irgendwie logisch. Wer kann denn bitte besser sein als der Pizzalieferant mit Glaskinn?

  15. Undine
    30. Mai 2018 21:20

    OT---aber im KREML wird heute Homerisches Gelächter erschallen angesichts des FINGIERTEN JOURNALISTEN-MORDES in der Ukraine!

    Angeblicher Journalistenmord war Geheimaktion der Ukraine!

    Wundersame Auferstehung in Kiew: Der russische Journalist Arkadi Babtschenko ist als Mordopfer weltweit betrauert worden.

    PEINLICH für die UKRAINE und diejenigen, die möglicherweise von auswärts (USA?) die Fäden gezogen haben!

    PS: Ach ja, warum das Ganze? Man wollte diesen "Mord" PUTIN in die Schuhe schieben! Kommt Ihnen das bekannt vor?

  16. Sabetta
    30. Mai 2018 21:02

    Das kann man sich fast nicht fertig anschaun, wie sehr diese Deutschenhasserin um ein paar Türken trauert und sich noch wundert, weshalb die Familie keine Rache übt. Wie devot sie ist.
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-gewalttaten-gegen-asylbewerber-oder-fluechtlinge-sind-eine-schande-fuer-unser-land-a2450197.html?meistgelesen=1

    Natürlich ist jedes Attentat, egal von welcher Seite, zu verurteilen, ABER so eine starke Gerührtheit zeigt diese Kanzlerin nie bei den vielen angeblichen "Einzelfällen", die oft verabscheuenswürdig bestialisch durchgeführt werden und sich gegen deutsche Frauen oder Kinder richteten. Fast ist es so, als fasste sie diese Taten als die wohlverdiente und verständliche Rache auf dafür, dass man Deutscher ist.

    Da gibt es mittlerweile No-Go-Areas in Deutschlands Städten. Und in Schulen fürchten die Lehrerinnen um ihr Leben. Immer öfter wenden sich die vorwiegend männlichen Asylwerber gemeinsam gegen die ängstliche deutsche Polizei - das alles hat diese Frau zu verantworten. Sie wird in die Geschichte eingehen als Zerstörerin der europäischen Völker, besonders des deutschen.

    Und dann schaut man sich das an...
    Man lese sich dazu auch die Userkommentare durch. Das sagt eh alles.

    • Rau
      30. Mai 2018 22:44

      25 Jahre ist das her?

    • Undine
      30. Mai 2018 22:58

      Sogar ein paar Tränen hat sie sich abgerungen---ich mußte auch bald abschalten.....

    • Sabetta
      31. Mai 2018 09:20

      Rau, ja, und für diese - mir fällt keine Bezeichnung ein - ist das offenbar weitaus schlimmer als die vielen Anschläge aus jüngster Zeit, die sie mithilfe ihrer Medien und Polizei, Justiz und NGOs auf allen Ebenen vertuschen möchte.

  17. Franz77
    30. Mai 2018 17:54

    Lieber AU 1000 *************

  18. Undine
    30. Mai 2018 13:28

    OT---aber das tägliche Morden im Namen ALLAHS macht keine Pause; wir haben uns bereits daran gewöhnt wie gegen eine der zehn biblischen Plagen, die die Menschen damals auch nur gottergeben über sich ergehen lassen konnten:

    "Lütticher Terrormorde doch mit islamistischem Hintergrund – Täter war Freigänger"

    https://www.unzensuriert.de/content/0026950-Luetticher-Terrormorde-doch-mit-islamistischem-Hintergrund-Taeter-war-Freigaenger?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Dabei war, als dieser Kommentar verfaßt worden war, noch gar nicht bekannt, daß das wertvolle Goldstück bereits im Gefängnis einen Mithäftling ermordet hatte. Hauptsache, der gute Mann hatte ein "Resozialisierungsprogramm" absolviert!

    Der RICHTER (oder war es eine RichterIN?), der den Freigang erlaubt hatte, gehört für ewige Zeiten von seinem Amt suspendiert und HINTER GITTER, weil er für diese Morde verantwortlich ist!

    • glockenblumen
      30. Mai 2018 13:35

      Da gehören noch viele hinter Gitter, die diesen Wahnsinn zugelassen und dafür sogar das eigene Volk, das eigene Land dem Terror preisgegeben haben! :-((

    • Anonymer Feigling
      30. Mai 2018 13:41

      Suspendiert gehören auch jene Leute, die glauben, überall müssten Quoten eingeführt werden.
      Warum gibt man Mädchen eine Dienstwaffe in die Hand und nennt sie schon Polizisten?

      Die lassen sich dann einfach die Waffe wegnehmen und erschießen.

      Glauben die Quotenbefürworter wirklich, dass diese Islamisten Respekt vor kleinen, weiblichen Polizisten haben?

    • pressburger
      30. Mai 2018 16:14

      Richtige Forderungen, werden aber von zuständigen rotgrünen Behörden, Exekutive, Justiz ignoriert. Würden alle die für diese Morde verantwortlich sind sind verurteilt werden, wären die Gefängnisse voll und es wären sehr viele Arbeitsplätze plötzlich vakant. Empfehlung sollte es dazu kommen, keine Nachbesetzung. Überflüssig, tote Seelen.

  19. Wolfgang Bauer
    30. Mai 2018 12:26

    Ich glaube nicht, dass Kern noch lange Parteichef sein wird. Weniger deswegen, weil er nichts zusammenbringt und unglaubwürdig ist, sondern weil er kürzlich bei einem Auftritt in der "Sektion ohne Namen" einem Häupl-Pappkameraden mit übergezogenem Sektion-ohne-Namen-Leiberl eine Weinflasche an den Mund gehalten hat und dazu fröhlich-schäbig-triumphierend-kumpelhaft gegrinst hat. Er hatte dort sicher dröhnenden Applaus. Eine seiner Kindereien halt. Aber das wird ihm noch leidtun. Denn das gilt meines Erachtens in der SPÖ Wien als Majestätsbeleidigung - gerade so kurz nach dem uneleganten Abgang des BM.

    • Anonymer Feigling
      30. Mai 2018 13:44

      >> Ich glaube nicht, dass Kern noch lange Parteichef sein wird.

      Bitte nicht!
      Ich will den Kern noch lange, sehr lange als SPÖ-Parteichef haben.
      Das ist das Beste, was Österreich passieren kann: eine unfähige Null beim Feind!

    • Undine
      30. Mai 2018 18:37

      KERN ist der beste Wahlhelfer für die Freiheitlichen! Möge er uns noch lange in dieser Funktion erhalten bleiben! ;-)

    • fewe (kein Partner)
      02. Juni 2018 14:33

      Hoffentlich nicht. Ich denke, die Regierung schätzt seine Aktivitäten sehr. Die FPÖ könnte eine solche Werbewirkung nie bezahlen.

  20. Sabetta
    30. Mai 2018 11:05

    Da fehlt u.a. noch der Vorschlag von Maria Vassilakou, eine City-Maut für Wien einzuführen.

    https://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5437850/TuerkisBlau-stellt-sich-gegen-Citymaut?from=suche.intern.portal

    Ich finde es auch schade, dass das rechtlich gar nicht möglich ist, denn es wäre ein Schritt näher zur Abschottung Wiens. Als nächstes sollte nicht nur keiner mehr reinfahren, sondern auch keiner mehr raus.

    • Charlesmagne
      30. Mai 2018 12:22

      ******************** vor allem für den letzten Satzteil!

  21. Undine
    30. Mai 2018 10:27

    Das Gemetzel bei den einstigen Grünen, also der Liste PILZ, ist wirklich großes Theater---besser könnte man das Drehbuch nicht schreiben! ;-)))

    Ach, der selbsternannte Saubermann PILZ---jetzt ist er nicht nur in die eigene Grube, die er immer so lustvoll für andere gegraben hat, gefallen! Nein, es ist auch zutage gekommen, daß die GRÜNEN genauso schäbig sind wie alle anderen, denen sie Postenschacher usw. vorgeworfen haben. Sie sind die größten HEUCHLER unter der Sonne!
    Die GRÜNEN sind eine miese Truppe und Peter PILZ hat das auf eindrucksvolle Art bewiesen!

    • Bürgermeister
      30. Mai 2018 10:51

      Vielleicht tritt aus der "Liste Pilz" aus und gründet die "Liste Abgeordneter Pilz", bei Bißmann kann man aber nur sagen "nomen est omen". Das man nach Glawischnig noch eines drauflegen kann hätte ich nie erwartet, bin gespannt was da noch kommt - was für ein Schweinestall!

    • Sabetta
      30. Mai 2018 11:16

      Politiker sind alle so machtgierig, natürlich auch die Grünen. Aber gut, dass so etwas mal an die Öffentlichkeit gekommen ist. Betrachten wir es als Spitze des Eisberges. Hätten wir unabhängige Medien, gäbe es das alles nicht. Denn nur, wenn das berichtet wird, wird es auch eingestellt. Wie es z.B. in Brüssel zugeht, wo die Lobbys ihre Büros direkt neben der Kommission haben, möchte man wohl gar nicht wissen. DAS wäre erst zum Speiben! Und die Leute wählen sie immer wieder. Klar steigert das bei ihnen dann den Größenwahn.

    • glockenblumen
      30. Mai 2018 13:33

      @ Undine

      Aus der Seele gesprochen! ******************************************

    • dssm
      30. Mai 2018 13:46

      @Undine
      Das ist alles Teil eines furchtbaren Systemfehlers! Diese ganze linx/grüne Truppe würde in einer freien Wirtschaft bestenfalls als Reinigungshilfskraft eingestellt, womit man am unteren Ende der Einkommensstatistik wäre. Das Gesindel verdient aber in NGOs, staatsnahen Unternehmen und eben der Politik Gehälter, welche wiederum am oberen Ende der Skala sind. Verständlich, daß die alles tun um weiter oben zu schwimmen.

      Wir sollten das System ändern! Staatliche Aufgaben macht der Staat und keine NGO oder staatsnahe Firma! Runter mit den Beamtengehältern, vor allem in den Magistraten! Keine Parteiförderung! Ein Milizparlament und Ämterfolge!

    • logiker2
      30. Mai 2018 16:54

      die Neukummerl sind nicht genau so schäbig wie die anderen, sondern übertreffen sie noch bei weitem und das muß ewrst mal gelingen. Morallos, charakterlos, hinterfotzig, eben links.

    • McErdal (kein Partner)
      01. Juni 2018 10:53

      @ Undine
      Aus Ihrem Post: Sie sind die größten HEUCHLER unter der Sonne!

      Dafür habe ich aber das blöde Affentheater, welches sie aufgeführt haben nicht gebraucht........

  22. Rau
    30. Mai 2018 10:20

    Dass Syrien den Vorsitz in einer Abrüstungskonferenz übernimmt, erscheint mir jetzt nicht so abwegig. Auf einem Ärztekongress zum Thema Krebs sitzen wahrscheinlich ja auch hauptsächlich Onkologen und keine Allgemeinmediziner. Dass Russland den üblichen Seitenhieb ausfasst, wäre einmal einen Artikel unter dem Gesichtspunkt dieses Artikels an anderem Ort wert. Hier werden wir auf eine ausgewogene Sicht auf die Verhältnisse in Syrien vergeblich warten.

    Peter Sichrovski seinerzeit als Haus und Hofjuden zu bezeichnen war nichts besonderes. Die Linke darf alles, aber wehe einer, der von der linken Deutungshoheit auch nur einen Milimeter abweicht versteigt sich dazu von einem Quotenmohr zusprechen.

    Die Liste Pilz ohne Pilz ist nichts anderes als ein treffendes Abbild der gesamten parlamentarischen Opposition. Vielleicht sollte er bei den Neos anheuern. Denen ist ja auch mit Strolz eine Identifikationsfigur abhanden gekommen.

  23. Undine
    30. Mai 2018 10:16

    A.U. schreibt:

    ".....Also jenes Land [Syrien], wo der weitaus schlimmste Krieg der letzten Jahre tobt, und dessen Regierung für mehrere verbrecherische Giftgaseinsätze verantwortlich ist."

    Daß die Giftgasanschläge ASSAD ohne Beweise in die Schuhe geschoben werden, ist die eine Sache; die andere: ASSAD war es NICHT, der den blutigen Bürgerkrieg in seinem Land entfacht hat---da waren ANDERE am Werk! ANDERE haben gezielt UNRUHEN GESCHÜRT! Und wer diese "Anderen" sind, soll jeder für sich beantworten---ASSAD war es definitiv NICHT! Nur so viel: Jemand wollte an die Rohstoffe Syriens herankommen, und jemand anderer hat Expansionsgelüste.
    Und das "In-die-Schuhe-schieben" von unlauteren Handlungen, um einen Krieg vom Zaun brechen zu können, bzw. seine Dauer um jeden Preis zu verlängern ist eine Jahrtausende alte Kriegslist!

    • lilibellt
      30. Mai 2018 11:20

      *****! Bravo!

    • Charlesmagne
      30. Mai 2018 12:20

      @ Undine ***********************************!

    • Franz77
    • Gallenstein
      30. Mai 2018 21:59

      Ja, auch ich wundere mich, warum und wieso unser Blogmaster bei den so genannten Giftgasangriffen auf "die Zivilbevölkerung" von Syrien immer völlig unkritisch die Versionen übernimmt, die von den US. Nachrichtenagenturen gestreut werden. Warum sollte ein Staatschef seine eigenen Bürger umbringen wollen? Und: meistens können die "Giftangriffe" ja dann nicht einmal verifiziert werden. Saddam Hussein grüsst aus dem Jenseits.

    • Almut
      30. Mai 2018 23:40

      @ Undine
      **************************************************!

    • McErdal (kein Partner)
      01. Juni 2018 11:06

      @ Undine
      AU hat vermutlich Wahrnehmungsstörungen oder ist ein Desinformant,
      so einfach ist das!
      Ich glaube es war 2010, da wurde der arabische Frühling ausgerufen..
      Obama und Clinton wollten sämtliche Christen des mittleren Ostens ausrotten!
      Assad hat darauf 1 Million Christen unter seinen Schutz gestellt und Putin hat ihm Beistand zugesagt.
      Assad hat definitiv keine Giftgasanschläge gemacht....
      All' das und noch mehr ist hier zu finden...
      ****Okkulter Handel: Brits ordnen Tieropfer an, um Trump zu toeten****
      w w w . youtube.com/watch?v=Vesjle0tacg
      Natürlich von und mit Klaus Jäger !

    • fewe (kein Partner)
      02. Juni 2018 16:42

      Unterberger ist ein USA-Fan, das muss man halt überlesen.

  24. Politicus1
    30. Mai 2018 09:38

    1) Frau Bissmann, Herr Kolba und Peter Pilz ersparen mir heuer den Besucher des Tschaunerschen Pawlatschentheaters.
    2) Was wird die Staatsanwaltschaft nach 'asylantenfrei' als nächstes verfolgen?
    Jene Thermenhotels, die Besucher informieren, dass bei ihnen keine Kinder unter 14 Jahren Unterkunft finden - kinderfeie Hotels ...
    3) Angriff ist die Beste Verteidigung. Das gilt jetzt vor allem für Herrn Kern. Mit seinen fast schon täglichen Rücktrittseinladungen an Regierungsmitglieder möchte er halt die immer lauter werdenden Rufe nach seinem Rücktritt aus den eigenen Reihen übertönen.

    • Gallenstein
      30. Mai 2018 21:49

      Naja, mit seinen lächerlichen Sticheleien zeigt Herr Kern doch bloss, dass er von wirklicher Politik nichts, aber auch gar nichts versteht. Jeder dieser dummen Auftritte ist ein Punkt für Strache (von Kurz ganz zu schweigen - der spielt schon lange eine Liga höher). Und daher sollte sich der Kern des Übels gar nicht zurückhalten, sondern sich getrost so oft wie möglich blamieren. Oder?

    • Undine
      30. Mai 2018 23:01

      Ja, @Gallenstein, Kern soll sich nur weiterhin fleißig blamieren! ;-)

    • McErdal (kein Partner)
      01. Juni 2018 11:13

      @ Politicus1

      Aus Ihrem Post: Frau Bissmann, Herr Kolba und Peter Pilz ersparen mir heuer den Besucher des Tschaunerschen Pawlatschentheaters.

      Für Tschaunerdarsteller sind mir dann ein "wenig" überbezahlt, genauso wie
      auf der Bühne Österreich....

      Das sind die Killer der "Lebensfreude" ...............

  25. Wolfram Schrems
    30. Mai 2018 09:33

    Zu Punkt 4, hier ist dem geschätzten Blogmaster offenbar ein Fehler unterlaufen:

    Nach den Berichten, die man damals über den Mord an Pim Fortuyn lesen konnte, war es kein Moslem sondern ein "Tierschützer", der Fortuyn ermordet haben soll.

    Eine schnelle Recherche zeigt, daß der Mörder van der Graaf heißt, was nicht auf einen islamischen Hintergrund deutet: https://www.tah.de/welt/afp-news-single/moerder-von-pim-fortuyn-darf-die-niederlande-verlassen.html

    Interessant wären die Hintergründe des Mordes. Wer hat ihn dazu animiert? Was war wirklich das Motiv? Wieso geht er so schnell frei? Wieso soll er sich überhaupt ins Ausland absetzen? Vom Namen her ist er ja autochthon.

    Soll er etwa vor allzu aufdringlichen Fragen geschützt und von offenheerzigen Antworten abgehalten werden? Ist er wirklich ein "Tierschützer"? Und wenn ja, was hat das mit dem Mord zu tun? Oder hat es damit gar nichts zu tun?

    Die ganze Sache stinkt ziemlich stark.

    • Tegernseer
      30. Mai 2018 10:59

      Wolfram Schrems,

      Danke für die gute Recherche, deshalb gabs auch gleich 3 Sterne von mir. Allerdings bin ich trotzdem erschüttert, dass dieser Mörder bereits nach 12 Jahren wieder frei herumlaufen darf.

    • Wolfram Schrems
      30. Mai 2018 11:15

      @Tegernseer

      Andreas Unterberger hat vermutlich irrtümlich den tatsächlich islamisch motivierten Mord an dem Filmemacher Theo van Gogh im Herbst 2004 hier hereingebracht. Van Gogh hatte bekanntlich im Film Submission (gemeinsam mit Ayaan Hirsi Ali) die Unterdrückung der Frau im Islam angeprangert (die Unterdrückung im Islam ist übrigens nicht auf die Frau beschränkt).

      Auf Wikipedia liest man, daß van Gogh an einem Film über den Mord an Pim Fortuyn arbeitete. Es wäre interessant zu wissen, was van Gogh schon herausgefunden hat.

      Auch ich finde die vorzeitige Entlassung skandalös. Das ist ein falsches Signal.

    • Undine
      30. Mai 2018 23:03

      @Wolfram Schrems

      Danke für die Erinnerungshilfe!**************+!

  26. dssm
    30. Mai 2018 08:07

    Was ärgern wir uns? Einerseits muss man das linx/grüne Gesindel verstehen, die haben alle nie viel von Bildung und Arbeit gehalten und bekommen daher gut bezahlte Jobs nur aus politischen Gründen, denn der Weg zurück in einen gut bezahlten privatwirtschaftlichen Beruf ist nun einmal nicht möglich. Da wird das EU-Verhalten, mit der Förderung der Faulen, gleich wieder verständlicher, denn das Geld bekommen ja nicht die Bürger, sondern Funktionäre, also die Mitglieder der Herrschenden Klasse. Die investieren das Geld über den Umweg von ein paar amtsbekannten Firmen, wo man zufällig Aufsichtsrat ist oder eine Wohnung geschenkt bekommt. In Polen oder Ungarn würden die Regierenden damit am Ende noch Straßen und Schulen durch KMUs bauen lassen! Und ebenso wird einem das mediale Giftspritzen klar, denn man klammert sich in Verzweiflung selbst an schlecht bezahlte Jobs, egal wie moralisch verkommen man agiert, denn sonst droht lebenslange Sozialhilfe.

    Wenn es das nächste Mal kracht, dann bitte ein passives (warum eigentlich das aktive nicht auch?) Wahlrecht nur für Nettozahler!

  27. El Capitan
    30. Mai 2018 07:56

    Linke Journalisten und Politiker beklagen sich, dass unsere Republik "umgefärbt" wird, da sie das Land nach dem Marsch durch die Institutionen als ihren ideologischen Besitzstand und das Volk als umzudressierende blöde faschistoide Urhorde ansehen.

    Die Meldungen der letzten Monate zeigen allerdings, dass die Umfärbungen viel zu langsam vor sich gehen, denn zurzeit beherrscht König Hausdepp der Hinterfotzige und seine Frau, Königin Tussenia die Durchgeknallte die Tagespolitik.

    Dass sich die Liste Pilz gerade selbst ruiniert hat, ist erfreulich, die Sache mit der BTV ist aber wirklich schlimm.

    Was schließlich die EU betrifft, so handelt es sich offenbar um eine völlig irre und außer Rand und Band geratene Paragrafenmaschine. Da bekomme ich Angst.

    Ich bin eher ein Typ der nach dem Motto lebt "setze dich an das Ufer des Flusses und warte, bis die Leichen deiner Feinde vorübertreiben", aber inzwischen ist so enorm Gefahr in Verzug, dass mir der neue Marsch durch die Instanzen zu langsam geht.

    Mehr Power bitte!

  28. Tegernseer
    30. Mai 2018 07:41

    OT aber doch vielleicht passend zu Punkt 6:
    Die Ruanda-Neger stecken ihre Entwicklungshilfe, die sie von Deutschland bekommen lieber in den englischen Fußballklub Arsenal als in die Entwicklung ihres Landes. Vielleicht ist das aber gar nicht so schlecht, da sie sich ansonsten noch stärker vermehren und der Bevölkerungsdruck Richtung Europa noch größer wird. Indirekt ist jedenfalls die Bundesrepublik immerhin einer der Hauptsponsoren von Arsenal.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/entwicklungshilfeempfaenger-ruanda-sponsert-fc-arsenal/

  29. Josef Maierhofer
    30. Mai 2018 07:36

    Politmediale Klasse würde ich sagen, ist eine Minderheit, die eine Mehrheit terrorisiert.

    1. Möge auch ‘Restgrün‘ bald von der Bühne verschwinden.
    2. Der linke Oettinger zeigt die Wahrheit über die Linken. Wie die Mistfliegen sitzen sie bei jedem Geldhaufen und lauern auf Happen zum Umverteilen. Visegrad wäre eine wirksame Antwort, etwa ein gemeinsamer EU-Austritt oder gemeinsame Mehrheitsbildung in dieser Links-EU.
    3. Na, wären die USA dran, die einzigen, die ganze Städte mit Atombomben ausgerattet haben, die anderen Giftgas unterschieben, die für die allermeisten Kriege in der Welt verantwortlich sind, wäre das wohl kein Problem, oder ?
    4. Katastrophal ist auch das Bild, das die niederländische Justiz abgibt, in der Tat.
    5. Kern ist für mich der Kasperl der Nation, deren Image er massiv schädigt.
    6. Behördenwillkür, Justizwillkür ist ja nichts Neues, auch P.C. nicht. Da sthe ich wieder und denke mir, eigentlich haben wir ja einen Justizminister, der dafür letztverantwortlich wäre.
    7. Political Correctness ist eine linke Erfindung und die ‘Presse‘ gehört dazu.
    8. Gut so.
    Mit ganz wenigen Ausnahmen sind die allermeisten Medien Rassisten gegen FPÖ Mitglieder, gegen alles andere als links und gegen alles Vernünftige. Sie unterstellen, wie die Amerikaner es tun in Kriegsangelegenheiten, den so genannten ‘Rechten‘ Rassismus, Antisemitismus, Hetze, etc. und genau das tun sie selbst.
    Ich verstehe nicht, warum die Regierung nicht schon längst den ORF reformiert hat, oder warum die Justiz vom zuständigen Minister nicht zur Ordnung gerufen wird, wir hätten doch angeblich eine nichtlinke Regierung. Als EU Präsidentschaft haben wir wohl auch null Chance dem Herrn Oettinger auf die Finger zu klopfen, da wird auch nur ein stark wachsendes Visegrad helfen und starke Verschiebungen nach rechst bei den nächsten EU Wahlen, denn so eine EU wollen wir doch nicht, oder doch ?

    • Pennpatrik
      30. Mai 2018 07:53

      Nur mal so ein Gedanke:
      Was würde geschehen, wenn die Visegrad-Staaten geschlossen einen Beitritt zum Commonwealth fordern würden?

    • dssm
      30. Mai 2018 08:14

      @Pennpatrik
      Die EFTA gibt es noch immer! Es reicht wenn die dort an die Türe klopfen.

    • Josef Maierhofer
      30. Mai 2018 09:10

      @ alle

      Ja genau so etwas wäre wohl das richtige.

    • dssm
      30. Mai 2018 09:20

      @Josef Maierhofer
      Nur beim Thema USA werden wir uns nicht einig, denn so sehr ich all den Lug und Betrug sehe, so sehr sehe ich auch China auf dem Weg zur Dominanz in den ‚shit-holes‘, nur liegen da die Rohstoffe. Da die europäischen Länder nicht viel von Militär halten, muss den Dreck ein anderer wegräumen.

      Natürlich, anstatt für die höheren Töchter Betreuungsobjekte zu importieren, könnten wir eine gut bezahlte Rüstungsindustrie aufbauen, dazu ein gut ausgebildetes Militär und dann selber handeln. Da aber bei Militär und Rüstung nun einmal Ingenieure, Facharbeiter und Kämpfer gebraucht werden, würde dies unsere schöne Welt aus Gender, Homosexualität und Feminisums wohl zerstören.

    • Josef Maierhofer
      30. Mai 2018 11:13

      @ dssm

      Mit den USA werden wir nie Schritt halten können.

      Wahr ist aber, dass sie Kriege anzetteln, lügen und immer einen Grund suchen, ihre überschüssigen Bomben abzuladen.

    • dssm
      30. Mai 2018 11:32

      @Josef Maierhofer
      Und was wäre die Lösung? Wer ersetzt die USA? Die chinesische Dominanz bei manchen Rohstoffen ist für uns gefährlich, ausser natürlich für grüne Spinner, denn für die kommt ja der Strom aus der Steckdose. Aber ernsthaft: Wie soll es ohne USA gehen? Ein guter Teil all dieser Lügen wird ja nur serviert, um die gutmenschlichen Europäer zu beruhigen. Es geht um Rohstoffe und damit um Geld, jede andere Erklärung ist gelogen.
      Nebenbei, auch Russland ist wieder aktiv im Geschäft, nicht nur in Syrien. Und da die chinesische, wie die russische Führung ihr Land zuerst kommen lässt, sind das für uns gefährliche Konkurrenten, denen man wohl nur mit militärischem Potential beikommt.

    • Josef Maierhofer
      30. Mai 2018 15:38

      @ dssm

      Auch die USA lassen ihr Land zuerst kommen, sie beherrschen ja die westliche Welt.

      Ihre Methoden sind nicht zimperlich und ihr Bombenmüll fliegt denen um die Ohren, die Rohstoffe haben.

      Dass da jetzt die Chinesen das gleiche tun und auch die Russen tun müssen, wollen sie gegen die UDA nicht untergehen, ist da wenig Trost.

      Natürlich gehören die USA zur Weltgemeinschaft, um die sie sich aber nur so weit kümmern, als es ihre eigenen Belange angeht.

    • pressburger
      30. Mai 2018 16:20

      @Pennpatrik
      Sollten sich die Visegrad Staaten tatsächlich selbständig machen, wird Österreich in seiner Nibelungentreue zu Berlin und Brüssel verharren. Lieber vereint mit dem
      Eurosozialistischen Grossdeutschen Reich untergehen, als endlich erwachsen und selbständig werden.

  30. Wyatt
    30. Mai 2018 07:07

    war Kennedy ein Verschwörungstheoretiker?

    Auszug einer Rede von J. F. Kennedy vom 27. April 1961 im Waldorf-Astoria-Hotel in New York vor der Vereinigung der amerikanischen Zeitungsverleger:

    „Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfen bei Nacht statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen; ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert; Andersdenkende werden nicht gelobt, sondern zum Schweigen gebracht.“

    • Dr. Faust
      30. Mai 2018 07:52

      Ich würde eher sagen "Kennedy war einer, der es beurteilen konnte und der aus der Schule geplaudert hat". Das hat ihm auch das Leben gekostet.

    • Wyatt
      30. Mai 2018 08:11

      Der ausschlaggebende Grund für seine Ermordung war wohl seine "Presidential Order" vom 4. Juni 1963, die eine frühere außer Kraft setzte. So brachte er die Herstellung von Banknoten wieder in die Gewalt des Staates zurück. Und versah er diese staatlichen Banknoten mit einer Golddeckungsgarantie.

    • riri
      30. Mai 2018 08:52

      Kennedy und Jörg Haider, ein gemeinsames Schicksal.

    • pressburger
      30. Mai 2018 16:22

      Keine Verschwörungstheorie, Tatsache. Kennedy hat einen Selbstmord vorgetäuscht und setzte sich mit Marilyn in die Südsee ab.

    • McErdal (kein Partner)
      01. Juni 2018 11:51

      @ Wyatt

      Das sehen sie völlig richtig!

      @ riri
      Sie liegen ganz gut, im Falle von JFK wird vom Mainstream heute noch gelogen, daß sich die Balken biegen ! Ein wenig anders stellt sich der MORD an einem Landeshauptmann dar, der keine Sau interessiert (das geht's nicht um Haider)
      das ist einfach Fakt ! Natürlich ist auch im bei Haider gelogen worden vom Feinsten!
      Ansonsten sind die "Üblichen Verdächtigen" sehr schnell zur Tagesordnung über gegangen in beiden Fällen! Der Mörder (Auftraggeber) wurde noch im Flugzeug vereidigt - pervers!
      Tja und in unserem Falle gilt dasselbe: QUI BONO ???
      Aber ich bin mir sicher, sie waren alle beim Begräbnis dabei..........

  31. Ausgebeuteter
    30. Mai 2018 07:00

    Wenn ich solche - und andere - Unzukömmlichkeiten lese, dann geschehen diese immer im Schutz der demokatischen Spielregeln, welche manchmal sehr großzügig ausgelegt werden. Da denke ich oft an eine Monarchie (nicht Diktatur!), wo das Miteinander anders läuft bzw. anders abgelaufen ist.
    Oder hatte vielleicht Winston Churchill doch Recht, als er meinte:
    Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform, ausgenommen all diese anderen, die man von Zeit zu Zeit ausprobiert hat? Das Wort wird in der Zitatenwiedergabe meist unterschlagen.

    • Ausgebeuteter
      30. Mai 2018 07:01

      Leider hat die Codierung wieder versagt:
      Es sollte lauten: Das Wort ANDEREN wird in der Zitatenwiedergabe .....

  32. logiker2
  33. glockenblumen
    30. Mai 2018 06:47

    Dieser Völkerkerker, der sich "Friedensprojekt" nennt, scheint nichts, als ein Haufen korrupter, feiger, unfähiger Parvenus, die offenbar dem schlimmsten Kommunismus huldigen und den um jeden Preis umsetzen wollen :-((

    Sie lassen schweres Unrecht zu, sie lassen zu, daß Verfassung und Gesetz zugunsten illegaler Einwanderung gebrochen werden.
    Sie schonen Verbrecher, nennen sie "Gefährder", verteufeln und diffamieren jeden, der diese äußerst prekäre Situation kritisch sieht und dies ausspricht.
    Sie schlagen mit Nazi- und Rassimuskeulen wild um sich, obgleich diese Anschuldigungen jeder Grundlage entbehren.
    Sie schwafeln von "Verschwörungstheorien" um politische Gegner unmöglich zu machen.
    Sie verachten die christliche Prägung Europas und kriechen vor einer "Religion", welche das Töten von Andersgläubigen sogar verlangt.
    Sie mobilisieren und unterstützen eine hochgradig maligne Truppe namens "Antifa" welche marodierend und tlw. mit Tötungsabsicht (Pflastersteine werfen u.ä.) die Stadt verwüsten.
    Sie feiern das Töten von Ungeborenen als Fortschritt.
    Sie haben die Sprache verstümmelt und verzerrt, angeblich aus "politischer Korrektheit", um niemanden zu diskriminieren oder zu verletzen, was in Wirklichkeit aber dazu dient, Menschen zu Sklaven eines menschenverachtenden Systems zu machen. Wenn sie es merken, wird es zu spät sein..

    Sie, welche aus dieser Prägung heraus frei leben, ihre Meinung sagen dürfen, sind zu blöd, zu degeneriert um das zu schätzen und treten es mit Füßen.
    Das Wehklagen dieser Brut wird am lautesten ausfallen :-(

    P.S.: Hauptsache unsere Daten sind "geschützt" (hahaha, wenn's nicht so traurig wäre müßte man lachen), Hauptsache die Pommes sind jetzt blaß und lasch, Hauptsache, daß es zig unnütze völlig sinnentleerte Verordnungen gibt , bei denen Schilda vor Neid erblassen würde...

    • Undine
      30. Mai 2018 11:44

      @glockenblumen

      *******************************************+!
      Da stimmt jede Zeile!

    • logiker2
      30. Mai 2018 16:48

      **********************!

    • Franz77
      30. Mai 2018 18:19

      ******************

    • Almut
      30. Mai 2018 21:13

      ***************************************************!

    • simplicissimus
      30. Mai 2018 21:45

      Ebenso ************************************************!

    • Kyrios Doulos
      31. Mai 2018 23:38

      ebenso:
      ************************
      ************************
      ************************
      DANKE!

    • Herbert Richter (kein Partner)
      01. Juni 2018 11:21

      Wacker gesprochen....!
      Was folgern nun die werten Diskutanten? Bisserl Blabla und künstliches echauffieren, gepaart mit dem "mein täglich Sternderl gib mir"? Erkennen sie doch endlich, es geschieht um uns zu final zu neutralisieren. Die Judenpläne der 40er Jahre greifen nun und sogar der letzte Trottel registriert "etwas", ist jedoch zu blöd um dies zu verifizieren.
      Dies und weitere Dolchstossagenden sind genau der einzige Zweck dieser EU!! Sie tut genau das, was ihr aufgetragen! Ein Hoch auf den Karlspreis!

    • McErdal (kein Partner)
      01. Juni 2018 12:04

      @ Herbert Richter
      Sie liegen schon wieder sowas von richtig - aber das wissen sie selbst !

      Übrigens: Offenbarung 3:9
      " Siehe, ich gebe, das solche aus der Synagoge des Satans, die sich Juden nennen und es nicht sind, sondern lügen, siehe, ich will sie dazu bringen, dass sie kommen und vor deinen Füßen niederfallen und erkennen, dass ich dich geliebt habe".
      > die, die heute den Namen "ISRAEL" mißbrauchen haben damit nichts zu tun.

  34. Gütinand der Fertige
    30. Mai 2018 02:13

    Jetzt spitzt es sich zu. Bald kommt der Knackpunkt.

    Das Ungeheuerlichste aber ist der Putsch in Italien. Nun hat man endgültig alle Masken fallen lassen und zeigt, was für ein antidemokratischer Verbund die EU ist und wem sie in Wahrheit dient. Dort wurden die Wahlsieger schlichtweg am Regieren gehindert und stattdessen wird nun ein IWF-Beamter mit den Regierungsaufgaben betraut.

    Natürlich pumpt man Geld in Italien, denn man will einen Flächenbrand verhindern. Frankreich und Spanien sind als größte Gläubiger involviert. Haushalts-Kommissar Günther Oettinger twitterte übrigens: „Die Märkte werden die Italiener lehren, das Richtige zu wählen.“ Darauf gab es eine große Aufregung, dann wurde das Zitat auf Twitter korrigiert.

    Dass man auf die ehemaligen Ostblockstaaten pfeift, zeigt die verzweifelte Situation, in der sich die EU befindet. Die werden - und das wünsche ich ihnen auch von Herzen - am leichtesten freikommen und den geringsten Schaden nehmen.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180528320913022-putsch-italien-regierung/
    https://www.youtube.com/watch?v=-DQqMwaTDzM

    • Wyatt
      30. Mai 2018 05:55

      .......auch wenn unser schönes Europa und die autochthonen Europäer mehr oder weniger schutzlos den Masseneindringlingen ausgeliefert sind, so werden doch - welch' Großtat wiedereinmal der EU - unsere Daten geschützt.

      (und ich will nicht die Datenschutzerklärung lesen.)

    • Gallenstein
      30. Mai 2018 21:39

      @ Gütinand der Fertige:
      Ja, hoffentlich ist der Knackpunkt auch ein Krackpunkt, an dem es die unfähige und in dieser Form völlig unbrauchbare "EU" von Brüssel, die seit Jahren ein vernünftiges Zusammenwachsen der europäischen Staaten verhindert, endgültig zerreisst (die Entwicklung in Italien gibt Anlass zur Hoffnung!). Und mit ihr den übelsten Kerl, den Österreich in Brüssel je eingesetzt hat, nämlich den Herrn Karas, der ja ausser Auto-Vernichten nichts gelernt hat (nicht einmal richtig Hochdeutsch) und daher auch nichts bringen kann. Wer spendiert dem einen mindestens 10 Jahre langen Urlaub weit weit weg? Im Rahmen meiner Möglichkeiten würde ich da sogar gerne beitragen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2018 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung