Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen



Die Mächtigen und der Rechtsstaat drucken

Lesezeit: 5:00

Komisch, Herr Brandstetter. Komisch, Herr Gusenbauer. Komisch, Herr Kern. Komisch, liebe Niederösterreicher. Komisch, wie ihr alle mit dem Recht umgeht. Und bedrückend.

"Legt ihr's nicht aus, so legt was unter." So zynisch hat einst schon Jurist Goethe den Umgang – natürlich – anderer Juristen mit dem Recht formuliert. Aber man ist doch immer wieder betroffen, wenn man auch heute die Mächtigen bei – höflich ausgedrückt – flexiblem Umgang mit Fakten und Regeln erwischt.

Da ist einmal die Causa Erwachsenenschutzgesetz. Dieses war noch von Rot-Schwarz beschlossen worden und stellt einen Versuch dar, einen komplizierten Bereich mit vielen emotional heiklen Aspekten wieder einmal neu zu regeln:

  • die Besachwalterung alter oder behinderter Menschen in Hinblick auf ihr Vermögen;
  • die Unterscheidung zwischen überflüssigen und notwendigen Einschränkungen ihrer Freiheit;
  • der Irrglaube vieler alter Menschen, dass Sachwalter nicht nur dazu da wären, größere Geldgeschäfte zu überwachen, sondern auch dazu, die Pflege und Betreuung alter Menschen zu organisieren und sicherzustellen;
  • die Intrigen, die ehrlichen Sorgen wie auch das Desinteresse der Familienangehörigen an den Alten;
  • die Überforderungen von Richtern, den Zustand zahlloser alter Menschen objektiv zu beurteilen.

Das alles unter einen objektiven Hut zu bringen, ist in Wahrheit völlig unmöglich. Eine sehr aktive Lobby hat aber in der Öffentlichkeit geschickt vorgegeben, das zu können. Diese Lobby sind die ständig mehr werdenden Angehörigen der Sozialberufe und ihre Vereine. Sie haben natürlich auch noch etwas anderes gewittert: viele neue Jobs auf Kosten der Steuerzahler. Denn während es in den von der Wirtschaft so dringend benötigten technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Berufen einen rasch wachsenden Mangel gibt, sind alle mit "Sozial-" zusammenhängenden Ausbildungen überlaufen.

Unter diesem Druck beschloss Rot-Schwarz eine Neuordnung. An sich schon problematisch genug.

Da aber seit etlichen Jahren jedes neue Gesetz mit einer verpflichtenden Kostenschätzung eingebracht werden muss, hat man  auch beim Erwachsenenschutzgesetz eine solche vornehmen müssen. Und da hat das Justizministerium den eigentlichen Skandal zu verantworten. Denn vor der Wahl hat man es offensichtlich als unpopulär angesehen, ein teures Gesetz zu beschließen. Oder man hat gefürchtet, das in seiner Effizienz ohnedies zweifelhafte Gesetz nicht am Finanzminister vorbeizubringen. Daher hat man einfach die Kosten viel zu niedrig geschätzt. Offensichtlich wider besseres Wissen.

Doch jetzt bei der Budgeterstellung, also noch vor Inkrafttreten des Gesetzes, kommen plötzlich viel höhere Berechnungen auf den Tisch, was das Ganze an Steuergeld kosten soll. Eine ziemliche Chuzpe.

Es wäre daher dringend notwendig, dass uns Wolfgang Brandstetter erklärt, wie es dazu gekommen ist. Aber der schweigt lieber. Vielleicht weil sein Avancement in den Verfassungsgerichtshof sonst gefährdet worden wäre. Aber das ist ja jetzt vollzogen …

Immer wieder Gusenbauer und Kern

Nächstes Ärgernis ist die SPÖ und ihr einstiger Chef Alfred Gusenbauer. Der Mann hat offensichtlich viele Jahre hinter den Kulissen als Lobbyist für alle möglichen unguten Diktatoren und Herrscher gewerkt und diesen Einfluss und Kontakte zu den Spitzen der europäischen Demokratien verschafft. Diese Tätigkeit hat einen so strengen Geruch, dass man sie sich sehr gut bezahlen lassen konnte. Oder wie Gusenbauer es mit einem für viele Menschen unverständlichen Tarnwort nennt: "renumerieren". Und er hat das ganz offensichtlich mit Wissen seiner Parteifreunde getan.

Jetzt hat die amerikanische Justiz – die eigentlich, wenn auch bisher eher erfolglos hinter Russland-Kontakten von Donald Trump her war – neue schmutzige Aktivitäten Gusenbauers zugunsten des damaligen ukrainischen Machthabers Janukowitsch aufgedeckt (der heute untergetaucht ist). Gusenbauers Ausrede, er habe die Ukraine nur näher an Europa heranführen wollen, klingt ziemlich lächerlich.

Trotz dieser und anderer dubioser Aktivitäten war Gusenbauer sowohl bei der Sozialistischen Internationale wie auch beim Renner-Institut der SPÖ bis vor kurzem in ehrenvollen Funktionen, die ihm natürlich beim Lobbyieren halfen. Und Christian Kern ließ sich von Gusenbauer den ebenfalls nicht gerade sauberen Herrn Silberstein andienern.

Alleine das, was man in der Öffentlichkeit über Gusenbauer heute weiß – und das ist wohl nur ein Zipfelchen der Realität –, müsste für intensive Aktivitäten der Staatsanwaltschaft sorgen. Die zeigt sich aber desinteressiert. Man vergleiche dieses Desinteresse etwa mit dem Rieseneifer, mit dem sie ein Jahrzehnt ohne harte Beweise Karl-Heinz Grasser gejagt hat. Oder mit ihrem atemberaubend schnellen Handeln, wenn irgendwo ein altes Studentenliederbuch auftaucht. Oder ihr ständiges Doppelspiel mit dem Linksaußen-Blatt "Falter".

Die Zweitwohner

Anrüchig ist aber auch das Verhalten Niederösterreichs. Und zwar schon seit langem. Hier geht es um die Menschen mit Zweitwohnsitz und die Frage, was ein Zweitwohnsitz ist und ob sie auch dort wählen dürfen. Hier fehlen bis heute klare, nachvollziehbare Regeln, die diese Frage endlich objektiv regeln und der Willkür der Bürgermeister entziehen würden.

Klärungen wären dringend notwendig, schon allein, um den Geruch von Schiebungen zu eliminieren.

Daher wollen die niederösterreichischen Grünen die Causa nun nach der Landtagswahl vor den Verfassungsgerichtshof bringen. Völlig zu Recht. Doch ist nicht so klar, ob sie das wirklich wollen. Sie zicken rätselhaft herum und drohen eine Wahlanfechtung derzeit nur bloß an. Sollte diese Androhung vielleicht gar mit dem Klubstatus der Grünen im Parlament zu tun haben? Den haben sie ja nach der Niederlage in Tirol eigentlich endgültig verloren, samt allen damit verbundenen Geldern. Es sei denn, es kommt zu einem Gnadenakt der Mehrheit.

Da wäre es zumindest nicht ganz undenkbar, nicht ganz unösterreichisch, wenn derzeit irgendwo diskrete Gespräche stattfinden: Ihr lasst uns den Klubstatus und wir vergessen auf die Wahlanfechtung …

Aber zugegeben: Alle angeführten Beispiele sind Kindereien gegen den größten Skandal der letzten Jahrzehnte. Das ist der Bau eines Hochhausturms neben dem Konzerthaus, den ein Immobilienspekulant unter übler Helfershelferei der Rathaus-Roten und Grünen nun relativ rasch durchziehen will: in zwei Jahren sollen die Bagger auffahren. Wobei es die Bande nicht einmal stört, dass da Wien dafür den Status als Weltkulturerbe verlieren wird. Um so viel Geld geht es dabei offensichtlich.

Die Qualifikation Österreichs als Rechtsstaat verlangt eigentlich nach absoluter Sauberkeit und Transparenz. Davon aber sind sehr viele Akteure sehr weit entfernt. Und entfernen sich immer weiter.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 07:47

    Hallo, Ihr SOZIS, darf ich Euch daran erinnern, daß am kommenden Sonntag in KÄRNTEN GEWÄHLT wird und somit heute (allerspätestens morgen!) der letzte Tag ist, Euren üblichen, von SILBERSTEIN bereit gestellten SCHMUTZKÜBEL über die FREIHEITLICHEN zu gießen, damit die Entrüstung der verschreckten Österreicherlein noch rechtzeitig aufflammen kann!

    Ich nehme an, daß dem "FALTER" gestern ganz, ganz zufällig ein weiteres BURSCHENSCHAFTER-Lied mit einer antisemitischen, also hochgefährlichen, hochexplosiven LIEDZEILE wie von Zauberhand zugespielt worden ist.

    Es muß ja gar kein Original-Liederbuch sein, Ihr seid im Fälschen ohnedies recht gut. Es sollten halt unbedingt die Wörter GAS, KONZENTRIERT, o.ä. vorkommen.

    Und dann ist ja noch demnächst die Wahl in Salzburg fällig! Also, Ihr SOZIS, bleibt auch weiterhin so tapfer und mutig am Ball, gelll!

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 08:31

    Da ich mir geschworen habe, solange die künstliche Aufregung über Burschenschafter, diese Mitglieder ANGEBLICH GEHEIMER MÄNNERBÜNDE, in der FPÖ andauert, solange werde ich die Bezeichnung FREIMAURER---diese gehören nämlich einem ECHTEN Geheimbund an, der noch dazu ganz, ganz heimlich, aber wirksam in Ö ständig MITREGIERT!---erwähnen.

    Also: der Freimaurer Brandstetter, der Freimaurer Gusenbauer, der Freimaurer Kern...

  3. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 09:48

    Ein Rechtsstaat ist dann gegeben, wenn für alle Bürger und den Staat, sowie die für den Staat tätigen Menschen, die gleichen Regeln gelten. Davon kann in Österreich beim besten Willen keine Rede sein. In Österreich hatten wir nie einen Rechtsstaat und werden wohl auch keinen bekommen. Früher war der Kaiser und seine Verwaltung heilig, heute sind es die linx/grünen Proponenten. So weit so normal.

    Schlimmer ist die Linkslastigkeit der (vor allem weiblichen) Richter für den normalen Bürger. Oberste Maxime bei Gericht ist längst: Wer Geld hat soll zahlen, unabhängig von den Fakten, daher ist für Gesellschaft und Wirtschaft der Gang zu Gericht zunehmend unmöglich.

    Es bleibt nur eine Lösung, nehmt der Politik die Macht über die Justiz, gebt sie den Bürgern. Erst wenn die Richter und Staatsanwälte im Bezirk demokratisch gewählt werden, hört dieser Wahnsinn auf. Es reicht wenn der Gerichtspräsident alle paar Jahre zur Wiederwahl antreten muss, dann wird er nur Richter anstellen, welche dem moralischen Empfinden der überwiegend bürgerlichen Wähler entsprechen. Und schon würden Gusenbauer und Co hinter Schwedischen Gardinen landen.

  4. Ausgezeichneter Kommentatoreudaimon
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 09:50

    Die Österreichische Justiz ist in ihrem Mark (UNIS) bereits faul ,krank , weil parteiisch aufgesetzt- wie auch sattsam bekannt- Soziologie ,Politologie ,
    Zeitgeschichte ,Theaterwissenschaften uvam. leider -nicht der mindeste Hauch von
    objektiver , neutraler Wissenschaft - SOZIS haben nicht nur das Niveau von
    Bildung , sondern auch die Inhalte und Personalien "sozialisiert"! Alles unter dem
    Aspekt :Frauenquote -Gender-Sozial - Antirassistisch - Multikulturell - Geistige Umverteilung !!

  5. Ausgezeichneter Kommentatorglockenblumen
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 07:38

    OT

    Wieder mal "Nazis" und "Rassisten", nur weil die eigenen Leute zuerst stehen...

    https://www.cicero.de/innenpolitik/essener-tafel-armut-auslaender-joerg-sartor-sawsan-chebli-sahra-wagenknecht

    Dazu passend:

    "Der Begriff "Nazi" im Wandel der Zeit:

    1909 - 1920: Anhänger eines völkisch geprägten Sozialismus

    1920 - 1945: Mitglied der NSDAP

    1945 - 1989: Sympathisant mit dem 3. Reich

    1990 - 2000: Ausländerfeind mit stark nationalistischen Zügen

    2001 - 2010: Jeder, der konservative Ansichten vertritt

    2011 - heute: JEDER, DER NICHT LINKS IST "
    (Verfasser unbekannt)

  6. Ausgezeichneter KommentatorRiese35
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 08:15

    Für mich ist die Bestellung Brandstetters, Nc, des Symbols für den Niedergang unserer Justiz, in den VfGH ein sicheres Zeichen, daß es die jetzige Regierung mit einer Wende nicht ernst meint.

    Wie grundsätzlich anders agierte in den 80ern Präsident Reagan beim Versuch, Robert Bork in den Supreme Court zu bringen. Auch wenn es nicht immer gelang, aber Reagan wußte, welche Kaliber man in derartigen Positionen benötigt.

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Februar 2018 14:51

    OT---aber es dürfte sich für die Renate BRAUNER bald ausgetanzt haben:

    "Brauner tanzt auf feinen Bällen und einer SPÖ-Bundesrätin wird Sozialbetrug vorgeworfen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026372-Brauner-tanzt-auf-feinen-Baellen-und-einer-SPOe-Bundesraetin-wird-Sozialbetrug?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    • 29. Jänner bis 1. Februar 2016, Litauen, Vilnius
    • 17. bis 22. Februar 2016, USA, New York
    • 17. bis 24. März 2016, China/Japan, Peking/Tokio
    • 10. bis 12. Juni 2016, Frankreich, Paris
    • 23. bis 26. September 2016, Kroatien, Opatija
    • 13. bis 16. Oktober 2017, Italien, Rom
    • 8. bis 13. Februar 2017, USA, New York
    • 6. bis 8. Mai 2017, Portugal, Lissabon
    • 16. bis 18. Juni 2017, Frankreich, Paris
    • 23. bis 25 September 2017, Kroatien, Opatija
    • 16. bis 19. November 2017, UK, London
    • 1. bis 10. Februar 2018, USA, New York und Atlanta
    • 9. bis 11 Februar 2018, Niederlande, Noordwijk

    Für ein SPÖ-Proletenweib hat sie ganz schön luxuriös gelebt!

    Was macht sie bloß mit all den Ballkleidern, die sie auf Staatskosten gekauft hat?

alle Kommentare drucken

  1. Segestes (kein Partner)
    02. März 2018 14:49

    Wenn es ein so offensichtlicher Amtsmissbrauch seitens des Daraboscha war , wieso hat die ÖVP damal s nicht die Konsequenzen gezogen und Anzeige erstattet?

    Ganz einfach, weil die ÖVP genauso moralisch verrottet ist wie die SPÖ. Der ging und geht es bis heute nur um Pfründe und das Versorgen ihrer Interessengruppen mit wirtschaftlichen Vorteilen . Alles andere geht dieser Bagage am Allerwertesten vorbei. Das hat sich auch unter dem aalglatten Blender Kurz nicht geändert, wie dessen Verhalten hinsichtlich des ORF jüngst bestens veranschaulicht hat.

  2. AppolloniO (kein Partner)
    02. März 2018 12:05

    Gusenbauer-Kern-Mafia Austriaca!
    Ich gratuliere all jenen die die Sozen-Sauereien totschweigen oder kleinreden zu ihrem Rückenmarkschwund.

  3. McErdal (kein Partner)
    02. März 2018 11:58

    Der Wunderwuzzi und berufslose Kanzler hat eine Vorladung zum König des Nordens bekommen! Mit welchen "Maßnahmen" wird er uns nach seiner Rückkehr dann pö a pö beglücken - wenn Keiner mehr daran denkt.....

    Tja und das ist leider kein dummer Witz:
    #76 - Und sie übergeben die Macht dem Tier | EU Politiker geben auf
    w w w . youtube.com/watch?v=X_icd40tDRI

  4. Der Realist (kein Partner)
    02. März 2018 06:59

    Einer der aktuell größten Skandale ist das Krankenhaus Nord, jahrelange Verzögerungen, eine Unzahl an Planungsfehlern und natürlich enorme Kostenexplosion, und der größte Skandal dabei, es gibt nicht einmal dafür Verantwortliche im roten Wien.

  5. ohropax (kein Partner)
    02. März 2018 04:40

    Statt "renumerieren" ist wohl "remunerieren" gemeint, oder !?

  6. Sensenmann
    01. März 2018 18:56

    Ja, die Sozi-Justiz. Und dieser Brandstetter. Mit den Stimmen der FPÖ in den VfGH gehoben.
    Nur mehr widerlich!
    Der Justizminister könnte endlich sein Weisungsrecht ausüben und die Sozi-Staatsanwaltschaft erstens ausmisten und zweitens zum Jagen zwingen!

    Wie üblich: Nichts dergleichen.

    Ein weiteres Kapitekl im Trauserspiel dieser sch.-bl. Regierung.

    Statt dessen tut es diesem Kern (der Pizzalieferant mit der Hackfresse, der scheinbar mit Hammer und Sichel frühstückt) leid, daß er die Regierung nicht bis Mai gestürzt haben wird.
    Der kann samt seiner kriminellen Bande so frech sein, weil man ihm und seiner Brut noch nicht wehgetan hat!

    Na hoppa, auf geht's! Worauf warten die Herrschaften denn angesichts ihrer komfortablen Mehrheit um den roten Dreck endlich mit allen Schikanen des Strafrechts zu würdigen?

    Da liegen genug Leichen im Keller und genug Kriminelle sitzen noch immer an diversen Schaltstellen!

    Das wird nix mehr!

    Nachsatz: Einzig im Verteidigungsministerium scheint die rote Kapelle ausgemistet worden zu sein. Dort taugen die Blauen offenbar was.

  7. Brigitte Imb
    28. Februar 2018 21:53

    OT - Kickl öffnet Asylheime für Obdachlose

    Endlich wird auch für diese Menschen ein warmes Platzer bereitgehalten aber hoffentlich passiert ihnen bei den Bunteristen nichts.

    http://www.krone.at/1653512

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 21:59

      NS: Bei all dem Asylwahnsinn und der Mindestsicherung in diesem Land, ist es ja ohnehin eine riesengroße Schande Obdachlose anzutreffen.

    • pressburger
      28. Februar 2018 23:51

      Wieso gibt es genug Plätze für Illegale, aber keine für Obdachlose ?

    • Brigitte Imb
      01. März 2018 00:08

      Das frage ich mich schon lange.

      Jede Gesellschaft verzeichnet Gestrandete, die es in einem Sozialstaat aufzufangen gilt. Leider ist den autochthonen wirklichen Obdachlosen bislang ausreichend caritative und politische Hilfe nicht in dem Ausmaß, wie sie für Eindringlinge entgegen kommt, gestattet gewesen.

    • Sensenmann
      01. März 2018 18:58

      Gute Idee. Warum dieser Kickl erst am Ende der Kälteperiode auf diese Idee kommt, endlich das Sicherheitspolizeigesetz zu vollziehen (wieso konnte das dieser Soberl nicht?) schmälert die Sache etwas.
      Ist aber das Gescheiteste, was ich von diesem Mann seit seinem Amtsantritt gehört habe.

    • Herbert Richter (kein Partner)
      02. März 2018 08:49

      Man beachte, daß sich der größte Anteil unter den "Obdachlosen" als eingefallene Parasiten aus Shitholeländer darstellt. Diese fressen und saufen sich auf unseren "Straßen" immer noch besser durch ihr Leben, als in ihren beschissenen Länder aus denen sie genußvoll ins Paradies strömen.
      Und nun erkläre mir einer, warum der normale Mensch einer Erwerbstätigkeit nachgeht, inkl. deren Nachteile, der andere aber nur spricht: "Erhalte mich, du Scheißgesellschaft" und sich in eine gratis warme Stube setzt? Sozialträumer ersparen mir das übliche Gesülze.

  8. Walter Klemmer
    28. Februar 2018 20:17

    Auffälig ist das schon, wie oft der Falterchef klagt....

  9. Brigitte Imb
    28. Februar 2018 16:37

    Die Mächtigen und unseren Unrechtsstaat habe ich wieder einmal ziemlich gestrichen voll, habe quasi meine "Tage". Ja mir ist speiübel vor diesen Gestalten und ich mag gar kein Wort mehr darüber verlieren, wo ohnehin bereits alles gesagt ist.

    Deshalb ein OT

    Alle Welt - also die Linke - spricht sich für die Ernährung mit Insekten aus und dann verstehe einmal einer, warum wegen ein paar Kakerlaken (eiweißreich) eine Gefängnisküche geschlossen werden muß. ;-)

    http://www.krone.at/1653087

    • glockenblumen
      28. Februar 2018 17:09

      in der Tat gibt es weit Schlimmeres als Kakerlaken...

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 17:57

      Haben die Häftlinge zu wenig Zeit zu putzen und Ordnung zu halten?

    • glockenblumen
      28. Februar 2018 19:16

      na da muß schon die Putzfrau kommen, die armen Häftlinge haben ja wirklich keine Zeit, müssen sie doch die Zeit im Fitneßraum, vorm Computer und Mobiltelefon, usw. verbringen...

  10. Undine
    28. Februar 2018 14:51

    OT---aber es dürfte sich für die Renate BRAUNER bald ausgetanzt haben:

    "Brauner tanzt auf feinen Bällen und einer SPÖ-Bundesrätin wird Sozialbetrug vorgeworfen"

    https://www.unzensuriert.at/content/0026372-Brauner-tanzt-auf-feinen-Baellen-und-einer-SPOe-Bundesraetin-wird-Sozialbetrug?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    • 29. Jänner bis 1. Februar 2016, Litauen, Vilnius
    • 17. bis 22. Februar 2016, USA, New York
    • 17. bis 24. März 2016, China/Japan, Peking/Tokio
    • 10. bis 12. Juni 2016, Frankreich, Paris
    • 23. bis 26. September 2016, Kroatien, Opatija
    • 13. bis 16. Oktober 2017, Italien, Rom
    • 8. bis 13. Februar 2017, USA, New York
    • 6. bis 8. Mai 2017, Portugal, Lissabon
    • 16. bis 18. Juni 2017, Frankreich, Paris
    • 23. bis 25 September 2017, Kroatien, Opatija
    • 16. bis 19. November 2017, UK, London
    • 1. bis 10. Februar 2018, USA, New York und Atlanta
    • 9. bis 11 Februar 2018, Niederlande, Noordwijk

    Für ein SPÖ-Proletenweib hat sie ganz schön luxuriös gelebt!

    Was macht sie bloß mit all den Ballkleidern, die sie auf Staatskosten gekauft hat?

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 16:17

      "Für ein SPÖ-Proletenweib hat sie ganz schön luxuriös gelebt!"

      Nichts anderes als deren Selbstzweck wird unter dem Vowand "Politik" betrieben. Einer Brauner u. Co. ist es schließlich egal was der Steuerzahler zu berappen hat. Hauptsache ist, sie und Co. können die Maden im Speck sein, die dann über Mindestlohn und Quartiere für Obdachlose entscheiden.

      Einfach nur ekelhaft diese Clique. Nichts als Staatsschmarotzer.

    • glockenblumen
      28. Februar 2018 16:50

      @ beide

      **********************************************!!!

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 19:39

      Die BraunerIn kann es zwar staturmäßig mit der genialsten Herrscherin Europas aufnehmen, aber geistig und verantwortungspolitisch ist sie nicht einmal in der Lage ihr mit einem Achselhaar zu wacheln.

  11. glockenblumen
    28. Februar 2018 12:20

    noch ein OT
    doch finde ich, sollte dieser Brief von einer breiten Öffentlichkeit gelesen werden.
    Besonders wenn man die geistigen Ergüsse eines Yascha Mounk, der offenbar ein glühender Verfechter der NWO ist,, liest bzw. hört:

    "(…) Dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird glaube ich auch klappen, aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen. (…)“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/petra-paulsen-zweiter-offener-brief-an-die-bundeskanzlerin-was-fuer-ein-teuflisches-spiel-wird-gespielt-a2359666.html?meistgelesen=1

  12. Bob
    28. Februar 2018 10:55

    Zum Thema Spottlieder kann ich auch etwas beitragen. Leider kenne ich den Ursprung nicht:
    Klagenfurter samma, Messer aus der Scheid,
    einegstochen, umedraht
    Jö des is a Freid!
    Das dürfte die Hymne einiger Zuwanderer geworden sein.

  13. Cotopaxi
    28. Februar 2018 10:30

    Das schickt sich ein Mafia-Strafverteidiger an, einen Sitz in einem Höchstgericht zu erlangen, und die Volksanwaltschaft verweigert unter Berufung auf das Amtsgeheimnis den Einblick in den Bericht einer amtwegigen Untersuchung, die möglicherweise zutage gefördert hat, dass das Agieren des Herrn Strafverteidigers (und anderer Beteiligter) im Zusammenhang von Visaerteilungen für reiche ausländische Kriminelle nicht ganz rechtmäßig war. Es gilt die Unschuldsvermutung.

    Herr Strache, steht in Ihrem tollen Koalitionsübereinkommen (oder in einem geheimen Zusatzprotokoll) auch, dass Sie diesen Strafverteidiger für die ÖVP in den VfGH verhelfen müssen?

    • Undine
      28. Februar 2018 13:59

      @Cotopaxi

      *************************!

      Herr STRACHE, bitte unbedingt lesen! Dieser Freimaurer BRANDSTETTER hat in einer Mitte-Rechts-Koalition nichts zu suchen!

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 17:02

      Mir erscheint der Hr. Strache z. Z. als etwas handzahm. Falls er diese Position beibehält, wird er keine weitere Legislaturperiode erleben. Seine FPÖ hat dann ausgedient.

      Ich warte täglich auf eine "Wunder", bzw. auf eine eindeutige Handschrift des Wählerauftrages. Aber er kummt net, kummt net........

    • Bürgermeister
      28. Februar 2018 17:50

      Die Bestellung verbreitet den bestialischen Gestank der üblichen rot-schwarzen Tauschgeschäfte - zum Vorteil beider, zum Nachteil aller. Auch die Systemmedien waren erstaunlich zurückhaltend. Bislang war er den Roten immer sehr dienlich.

      Reine Vermutung: den Roten hat er Zurückhaltung bei jeglicher Strafverfolgung versprochen (angefangen bei den Wiener Kinderschändern, die Liste wird leider seehr lang), die Schwarzen hat er sonst irgendwie in der Hand. Vielleicht hat der "Neffe" eine der tschechischen Huren geschwängert, alles ist möglich.

    • Sensenmann
      01. März 2018 19:12

      Wir wissen gar nicht, wie weit die Köterhaftigkeit der Blauen geht und was die den Schwarzen alles an Zugeständnissen gemacht haben.

      Zugegeben, dieser sch.-bl. Regierung ist immer noch Gold gegen die Junta des Kern und des Weibchens Mitterlehner, aber bleibt v.a. auf Seite der Blauen weit, sehr weit unter den Möglichkeiten.

      Und Politik ist die Kunst des Möglichen! In diesem Fach: Nichtgenügend, Setzen.

      Aber wer einen Steger wieder einsetzt, der einen Wrabetz wählt, wer der Wiener roten Beamtenkamarilla die Privilegien garantieren wollte, der hievt auch einen Freimaurer als Richter in den VfGH...

  14. Ingrid Bittner
    28. Februar 2018 10:15

    Zum Rechtsstaat hab ich jetzt noch eine Frage (ich schäme mich nicht, wenn ich etwas nicht weiss, sondern ich frage so lange, bis ich es weiss):
    Wir haben doch eine sogenannte Amtssprache und wenn ich jetzt so die Zeitungen durchschaue, dann springt mir dauernd ins Auge das Volksbegehren "Don't smoke". Gesetzt den Fall, ich könnte überhaupt kein englisch, würde ich auch diese drei Wörter natürlich nicht verstehen, wüsste demzufolge natürlich auch nicht, was ich unterschreibe wenn ich denn unterschriebe.
    Kann und darf soetwas überhaupt sein?

    • Spiegelfechter
      28. Februar 2018 10:56

      Bemerkenswert ist, und das ist entlarvend, dass dies eine Befehlsform ist, bedingungslos und an alle gerichtet. Freiheit ist das nicht, jedenfalls nicht, die ich meine.

    • pressburger
      28. Februar 2018 13:08

      Die Medien geniessen die Narrenfreiheit der schwachen im Geiste.

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 17:07

      Und da des Wählers Indoktrinierung bereits so fotgeschritten ist, die jegliches Aufmucken unterdrückt - obwohl die miesen Zustände mehr als spürbar sind -, wird es noch ein Zeiterl dauern, ehe der Dauerschlaf enden wird. Falls überhaupt.

  15. eudaimon
    28. Februar 2018 09:50

    Die Österreichische Justiz ist in ihrem Mark (UNIS) bereits faul ,krank , weil parteiisch aufgesetzt- wie auch sattsam bekannt- Soziologie ,Politologie ,
    Zeitgeschichte ,Theaterwissenschaften uvam. leider -nicht der mindeste Hauch von
    objektiver , neutraler Wissenschaft - SOZIS haben nicht nur das Niveau von
    Bildung , sondern auch die Inhalte und Personalien "sozialisiert"! Alles unter dem
    Aspekt :Frauenquote -Gender-Sozial - Antirassistisch - Multikulturell - Geistige Umverteilung !!

  16. dssm
    28. Februar 2018 09:48

    Ein Rechtsstaat ist dann gegeben, wenn für alle Bürger und den Staat, sowie die für den Staat tätigen Menschen, die gleichen Regeln gelten. Davon kann in Österreich beim besten Willen keine Rede sein. In Österreich hatten wir nie einen Rechtsstaat und werden wohl auch keinen bekommen. Früher war der Kaiser und seine Verwaltung heilig, heute sind es die linx/grünen Proponenten. So weit so normal.

    Schlimmer ist die Linkslastigkeit der (vor allem weiblichen) Richter für den normalen Bürger. Oberste Maxime bei Gericht ist längst: Wer Geld hat soll zahlen, unabhängig von den Fakten, daher ist für Gesellschaft und Wirtschaft der Gang zu Gericht zunehmend unmöglich.

    Es bleibt nur eine Lösung, nehmt der Politik die Macht über die Justiz, gebt sie den Bürgern. Erst wenn die Richter und Staatsanwälte im Bezirk demokratisch gewählt werden, hört dieser Wahnsinn auf. Es reicht wenn der Gerichtspräsident alle paar Jahre zur Wiederwahl antreten muss, dann wird er nur Richter anstellen, welche dem moralischen Empfinden der überwiegend bürgerlichen Wähler entsprechen. Und schon würden Gusenbauer und Co hinter Schwedischen Gardinen landen.

    • Riese35
      28. Februar 2018 11:25

      Gute Idee, ich weiß aber nicht, ob Sie die Lage richtig beurteilen. Das funktioniert wahrscheinlich in der Schweiz und ev. in Salzburg, das über viele Jahrhunderte von Österreich unabhängig war (Salzburg ist das jüngste Bundesland! Alle anderen Bundesländer gehören, wenn auch in anderer Form, schon wesentlich länger zu Österreich). Im verpröllten und verwamperten österreichischen Kernland, dem Erzherzogtum, bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ob die Wähler dann nicht doch gehorsamst jene Richter wählen, die ihnen der Ersatzkaiser so vorschlägt, dass man sie kaum ablehnen kann.

    • Freisinn
      28. Februar 2018 15:04

      in Wien wird's bald ein Imam :-(((((

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 17:10

      Dessen dritt od. viert Frau soll dann bitte Brauner spielen. (Schiebung, der käme da womöglich noch zurecht.)

  17. Josef Maierhofer
    28. Februar 2018 09:17

    Nachdem unsere 'Mächtigen' nicht mächtig sind und das Volk bis 2021 (angeblich) noch immer draußen ist, haben sie den Rechtsstaat, den sich die Linken 'gebastelt' haben selektiv gegen sich, wenn sie ihn nicht ändern.

    Ja, immer wieder Gusenbauer und Kern, die sind natürlich 'sauber', weil links. Kam da nicht auch der Name Brandstetter und die ÖVP Niederösterreich in diesen linken Geruch ?

    Was ist aber, wenn die Mächtigen selbst in alles verstrickt sind ? Das sehen wir ja täglich.

    Es geht in Österreich nur noch darum den Tüchtigen und Vermögenden alles wegzunehmen und sich selbst zu bedienen und zu bereichern, vor allem bei den Roten und Grünen, aber auch bei der ÖVP, und noch viel schlimmer, das ganze Volk im Ausland zu verraten und quasi zu verkaufen.

    Der Kampf der Eliten gegen das Volk wird sehr deutlich in diesem Artikel und ganz stark auch die linke Gewissenlosigkeit und Brutalität und ihr Hang zum Volksbetrug. Mit ein paar 'Brosamen' auf Parteibuch werden die Wähler 'überzeugt' (typisch Östertrottel - c @ Sensenmann - 'ich wähle die, die mir das meiste versprechen'), den Kuchen teilen sich aber in unserer 'Animal Farm' ... die Schweine und die hinterlassen verwüstetes Land.

    Ja, leider haben wir bei uns keine Mächtigen an der Regierung, die pflegen Gender und P.C. und nennen sich 'EU-freundlich' und 'bekennen sich zu 'Europa' (EU-Mafia). Ich habe noch in Erinnerung, dass ein Justizminister Weisungsrechte an die Staatsanwaltschaften hat, ist das so ? Eine Frage an Herrn Moser. Oder will er in Brandstetters Fußstapfen treten ?

    Was wir einräumen und wissen müssen ist der Fakt, das nach der Kreisky Alleinregierung und den folgenden linkshörigen 'Kadavergehorsamskoalitionen' (außer Schüssel Ära) sich die Säue im 'Wohlstandsdreck' (leider auch in der Schüssel Ära) gewälzt haben und die heutige Situation geschaffen haben. Das zu ändern ist die Regierung angetreten, doch ist das mit der Mannschaft, wo mehr als die Hälfte die bisherigen sind, die die Situation mit verursacht haben, möglich sein wird ? Also direkte Demokratie soll es 'Soros amputiert' angeblich ab 2021 geben, also den linken ORF wird man auf Anweisung des Soros Clubs beibehalten, also das nenne ich alles andere als mächtig, ich nenne es klägliches Versagen und Amerika und EU-Hörigkeit.

    Orban ist da wohltuend anders (auch Konservativer, Herr Kurz).

    Im Prinzip geht es darum, dass man die echten Demokraten los werden will, und die wären in der FPÖ zu finden.

    Herr Strache geben Sie nicht auf, informieren kann sich ja jeder über den Koalitionspakt, geben Sie nicht auf, uns zu informieren, auch das ist ein Beitrag zur Transparenz, pochen Sie wenigstens auf die genaue Einhaltung dieses Vertrages !

    • Riese35
      28. Februar 2018 11:35

      >> "... den Tüchtigen und Vermögenden alles wegzunehmen und sich selbst zu bedienen und zu bereichern, vor allem ..., aber auch bei der ÖVP ..."

      Hat nicht die "Her mit dem Zaster, her mit der Marie"-Johanna erst einen überwältigenden Wahlsieg eingefahren?

    • Josef Maierhofer
      28. Februar 2018 12:49

      @ Riese35

      Genau !

  18. Undine
    28. Februar 2018 09:09

    OT---aber da uns der überraschende Urlaub der bösen Klimaerwärmung eine kleine Zwischeneiszeit beschert hat---die Nordamerikaner haben wesentlich mehr abgekriegt als wir!---betätigte ich mich in diesen Tagen massenmörderisch: Ich habe Matratze und Tuchent auf die Terrasse geschleppt, um den mindestens (insgesamt!) geschätzten zwei Millionen Milben einen kalten, grausamen Tod zu bescheren. Vier Stunden bei 12 Grad unter Null überlebt keines dieser G'fraster. ;-)

    • otti
      28. Februar 2018 11:22

      Undiiiiiiiiiiiiiiiiiine ........... :-))

    • Riese35
      28. Februar 2018 11:32

      ****************! ;-)

    • glockenblumen
      28. Februar 2018 12:33

      ja, die klirrende Kälte macht hoffentlich vielen Parasiten den Garaus... ;-)

    • pressburger
      28. Februar 2018 13:13

      Brrrrrrrrrrr, die Milben wissen, dass ist die Klimaerwärmung und werden sich weigern zu krepieren.

      @glockenblumen
      Hoffen dürfen Sie, aber viele Parasiten haben schon ihre gemütliche ökologische Nische gefunden. Warum sollen sie an die frische Luft ?

  19. Bob
    28. Februar 2018 08:44

    Das die Linken ein bisschen kriminell sein dürfen, hat sich eigentlich zu einer mafiösen Schwerkriminalität ausgewachsen. Haben diese Parasiten überhaupt kein Gewissen? Seit die Jusiz auch noch mitspielt, gibt es überhaupt keine Zurückhaltung mehr. Man lügt, stiehlt und betrügt ganz ungeniert.

    • glockenblumen
    • Ingrid Bittner
      28. Februar 2018 10:18

      @glockenblumen: der Hinweis auf diesen Brief ist super, ich hab den heute auch schon gelesen und ich kann nur sagen, lesen, lesen, lesen!!

    • schreyvogel
      28. Februar 2018 16:11

      @glockenblumen
      "Unsere Insekten sind zu 75% ausgestorben" schreibt die Grüne - und jetzt vernichtet der strenge Frost gerade den Großteil der restlichen Insektenlarven im Boden. Wo bleibt der Schrei der Grünen nach einer Klimaerwärmung zum Schutz unserer Gelsen?

    • glockenblumen
      28. Februar 2018 17:04

      @ schreyvogel

      die Grüninnen schreien nur, wenn es um illegale Migranten geht, die eigene unmittelbare Umwelt, Natur und ganz besonders die eigenen Landsleute sind denen sowas von egal.
      Hauptsache, sie spielen sich als Tugendwächter und Sprachpolizisten auf, denn die Welt hat ja keine anderen Sorgen.
      Was mich dabei am meisten aufregt, ist, daß offenbar ein großer Teil der Bevölkerung sich so hirnwaschen ließ und das eigenständige kritische Denken aufgegeben hat :-(

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 17:38

      Meinem Fredi, dem schönsten Kater, mußte ich im Jänner bereits zwei Zecken entfernen.
      Vonwegen Insektensterben. Und trotz 10°- finden sich schon wieder Mücken und Fliegen im Wintergarten. Die Vogelhäuser sind auch nicht übermäßig besucht, was auf Insektenreichtum hinweist, denn Vögel beobachte ich ausreichend in meinem Garten.

  20. Undine
    28. Februar 2018 08:31

    Da ich mir geschworen habe, solange die künstliche Aufregung über Burschenschafter, diese Mitglieder ANGEBLICH GEHEIMER MÄNNERBÜNDE, in der FPÖ andauert, solange werde ich die Bezeichnung FREIMAURER---diese gehören nämlich einem ECHTEN Geheimbund an, der noch dazu ganz, ganz heimlich, aber wirksam in Ö ständig MITREGIERT!---erwähnen.

    Also: der Freimaurer Brandstetter, der Freimaurer Gusenbauer, der Freimaurer Kern...

    • Cotopaxi
      28. Februar 2018 08:40

      Eine sehr gute Idee - und als Bindeglied findet sich der Freimaurer Peter Hochegger.

      Es würde mich interessieren, wieviele Freimaurer außer Hochegger zur Zeit beim Buwog-Prozess vor dem Richter stehen?

    • glockenblumen
      28. Februar 2018 08:43

      @ Undine

      mir fielen noch ganz andere Bezeichnungen für die Genannten ein.... ;-)

      "Freimaurer" klingt ja in den Ohren der Bevölkerung längst nicht so brandgefährlich wie "Burschenschaft" - das schreit ja förmlich nach "Nazi"
      und die Leute sind wirklich so blöd! Allein, was ich heute am Nebentisch beim Frühstück vernehmen mußte, ließ mir den Appetit vergehen.....

    • Riese35
      28. Februar 2018 09:20

      ****************!

      Eine gute Nase muß man Kern ja zugestehen. Er hat vollkommen recht, daß die Unterwanderung der Regierung durch Geheimbünde ein Problem ist. Endlich hat es jemand gewagt, das zu thematisieren, und eine Aufarbeitung wäre wirklich dringendst notwendig.

      Daß ihm dabei jedoch ein kleiner Fehler unterlaufen ist und er den Geheimbund der Freimaurer mit den farbentragenden und sich dadurch in der Öffentlichkeit deklarierenden Burschenschaften verwechselt hat, tut der Grunderkenntnis keinen Abbruch. Kinder und Narren sagen die Wahrheit, sagt man. Eine solche, kleine Verwechslung kann man so jemandem schon zugestehen.

    • Undine
      28. Februar 2018 10:03

      Ja, @Riese35, vor allem die Schlagenden Burschenschafter "bekennen Farbe"---im Gegenstz zu den Freimaurern!

    • Der Geläuterte
      28. Februar 2018 10:17

      Ja Freimaurer 2 x Pröll, Konrad, Vranizky, Scholten, Kostelka, Bronner(Standard),Haselsteiner, Verzetnitsch(lebt noch immer gut von den gestohlenen Gewerkschaftsbeträgen welche die Arbeitnehmer erarbeitet haben), Rene Benko(vorbestraft wegen Bestechung und Strohmann von Silberstein &Steinmetz),Gerd Zeiler (Initiator zur Machtübernahme durch Herrn Kern bei der SPÖ)

    • Ingrid Bittner
      28. Februar 2018 10:23

      Riese35: ihre Beschreibung find ich ausgezeichnet. Weil wenn man sich genau überlegt, die farbentragenden Burschenschafter sind immer ein begehrtes Fotografierobjekt. So hat doch auch der Wiener Neustädter SPÖ-Exbürgermeister Wittmann die Burschenschafter zum Stadtjubläum zum Singen geholt, sicher nicht nur, weil sie so schöne Stimmen haben. Ein farbenprächtiges Bild macht sich doch immer gut, der?

    • carambolage
  21. Riese35
    28. Februar 2018 08:15

    Für mich ist die Bestellung Brandstetters, Nc, des Symbols für den Niedergang unserer Justiz, in den VfGH ein sicheres Zeichen, daß es die jetzige Regierung mit einer Wende nicht ernst meint.

    Wie grundsätzlich anders agierte in den 80ern Präsident Reagan beim Versuch, Robert Bork in den Supreme Court zu bringen. Auch wenn es nicht immer gelang, aber Reagan wußte, welche Kaliber man in derartigen Positionen benötigt.

    • Cotopaxi
      28. Februar 2018 08:43

      Ich warte immer noch auf die Veröffentlichung eines geheimen Berichtes der Volksanwaltschaft über die rechtswidrigen Vorgänge bei der Visum-Erteilung für den Brandstetter-Schützling Aliev enschließlich seiner Bodyguards.

      Damals dürfte eine Schwarze Seilschaft zum Wohle eines ausländischen, aber reichen, Rechtsbrechers aktiv geworden sein.

    • Riese35
      28. Februar 2018 09:24

      @Cotopaxi: Ich glaube, Sie können lange warten und brauchen große Geduld.

    • Freisinn
      28. Februar 2018 12:03

      *******************************
      Völlig richtig analysiert: ein weiteres Mosaiksteinchen dafür, was die ÖVP mit Veränderung meint. Was mich dabei am meisten interessieren würde, welche Rolle spielt Kurz dabei: gibt er nur dem Drängen der r.s. Fraktion (Prölle, Konraden, ....) nach oder betreibt er das aus Eigenem. Das große Fragezeichen dabei, ob auch er den Schüsselweg gehen möchte???

    • Riese35
      28. Februar 2018 13:47

      @Freisinn: Ich weiß es nicht und kenne Kurz nicht persönlich. Ich vermute aber auf Grund seiner öffentlich sichtbaren Handlungen eine Mischung aus jugendlicher Unerfahrenheit, pazifistischem Umfeld, Ehrgeiz, mangelnder weltanschaulicher Reife gepaart mit naiver Pragmatismusgläubigkeit, und allmächtiger geheimbündischer Unterwanderung seiner Partei. Ob und was er wirklich will - ich weiß es nicht - tritt meines Erachtens in den Hintergrund gegenüber dem, was er auf Grund der Lage kann. Ich bin mir sicher, daß er sich vor lauter "guter Ratschläge" seiner "befreundeten Mitstreiter" kaum wehren kann (oder vielleicht auch will?).

    • Sensenmann
      01. März 2018 19:19

      **********************************! Eine bessere Klassifizierung von diesem Kurz habe ich noch nie gelesen.

      Auf den Punkt!!!!

    • Torres (kein Partner)
      02. März 2018 10:54

      Für mich ist die Bestellung Brandstetters als Verfassungsrichter eine Schreckensnachricht und ein Zeichen dafür, dass die aktuelle Regierung geradewegs in Richtung weiterer Einschränkung der Meinungs-, Rede- und Pressefreiheit geht, ganz nach dem Vorbild Deutschlands. Bemerkenswert, dass die FPÖ bekanntlich die während der SPÖ/ÖVP-Regierung von Brandstetter eingebrachten "Verhetzungsparagraphen" abgelehnt hat, jetzt aber offenbar dafür ist, dass derselbe Brandstetter Höchstrichter wird.

  22. Undine
    28. Februar 2018 07:47

    Hallo, Ihr SOZIS, darf ich Euch daran erinnern, daß am kommenden Sonntag in KÄRNTEN GEWÄHLT wird und somit heute (allerspätestens morgen!) der letzte Tag ist, Euren üblichen, von SILBERSTEIN bereit gestellten SCHMUTZKÜBEL über die FREIHEITLICHEN zu gießen, damit die Entrüstung der verschreckten Österreicherlein noch rechtzeitig aufflammen kann!

    Ich nehme an, daß dem "FALTER" gestern ganz, ganz zufällig ein weiteres BURSCHENSCHAFTER-Lied mit einer antisemitischen, also hochgefährlichen, hochexplosiven LIEDZEILE wie von Zauberhand zugespielt worden ist.

    Es muß ja gar kein Original-Liederbuch sein, Ihr seid im Fälschen ohnedies recht gut. Es sollten halt unbedingt die Wörter GAS, KONZENTRIERT, o.ä. vorkommen.

    Und dann ist ja noch demnächst die Wahl in Salzburg fällig! Also, Ihr SOZIS, bleibt auch weiterhin so tapfer und mutig am Ball, gelll!

    • Majordomus
      28. Februar 2018 08:11

      Super, Undine! Da so ein Sozi bekannlich blöd wie das Vieh ist (@Sensenmann) muss man unbedingt ansagen, was zu tun ist, sonst merkt er es womöglich nicht.

    • El Capitan
      28. Februar 2018 08:20

      Die Wahl in Kärnten ist wurscht. Die Landesbudgets der kommenden Jahre werden nur die allernötigsten Ausgaben erlauben. Mehr nicht. Das wird den Roten auf den Kopf fallen.

      Viel wichtiger ist Salzburg.

    • otti
      28. Februar 2018 08:37

      Undine: wie immer !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      aber ich bitte inständig: nicht vorlaut werden, liebe Undine, nicht vorlaut werden.
      Liederbücher werden schön langsam auch für die dümmsten Befehlsempfänger fad.
      Ebenso wie für die Arbeitsviecher in den Kanzleien der Staatsanwälte.

      Aber an Gehässigkeiten reich und an Beißsperren verlustig können wir sicher noch mit bösen Ergüssen rechnen.

    • Weinkopf
      28. Februar 2018 09:06

      Bravo, Undine!

    • logiker2
      28. Februar 2018 10:19

      genau Undine, in Kärnten gibt es doch so viele Gesangsvereine und Liederbücher, da muß es nicht einmal eine Burschenschaft sein, es genügt ja bereits von der schönen Heimat zu singen.

    • Ingrid Bittner
      28. Februar 2018 13:05

      @Undine: die Aufforderung könnte u. U. ev. vielleicht danebengehen, weil es könnte sein, dass der Kaiser eine Koalition mit den Blauen macht (hab ich grad im TV gehört) und da wär es natürlich kontraproduktiv, wenn da noch was käme, aber natürlich, was Genaues weiss man nicht.

    • pressburger
      28. Februar 2018 13:21

      Obacht, die Sozis schlafen nicht. Es wird keine Überraschung sein, dass der Frontman der Linken und ihr Sprachrohr, noch Rechtzeitig eine Enthüllung aus dem Nazi Untergrund hervorzaubert. Jo a scharfer Hund ist er, der Wolf.

    • Bob
      28. Februar 2018 14:32

      ********************************

    • GOTOVO!
      28. Februar 2018 16:01

      **************************************!

    • Brigitte Imb
      28. Februar 2018 17:49

      Ein "großartiger" Text, singen Bekannte und ich manchmal. Könnten wir deswegen verhaftet od. angeklagt werden? (Je nach Widmung, versteht sich.)

      "Da Didldi und da Didldo
      I reiß´dan aus und i hau dan noch
      Du toakata Bua
      Do is a Großa z´kloan gnua."

  23. Ingrid Bittner
    28. Februar 2018 07:46

    Zu den Zweitwohnsitzern in Niederösterreich bin ich der Meinung, da dürften die anderen Parteien die Grünen nicht allein in den Kampf ziehen lassen, denn es müsste doch im Interesse aller (wenn auch nicht der schwarz-türkisen) sein, dass dieses Problem einmal endgültig und sauber geklärt wird. Es ist ja nicht das erste Mal, dass diese Geschichte stinkt.

  24. glockenblumen
    28. Februar 2018 07:38

    OT

    Wieder mal "Nazis" und "Rassisten", nur weil die eigenen Leute zuerst stehen...

    https://www.cicero.de/innenpolitik/essener-tafel-armut-auslaender-joerg-sartor-sawsan-chebli-sahra-wagenknecht

    Dazu passend:

    "Der Begriff "Nazi" im Wandel der Zeit:

    1909 - 1920: Anhänger eines völkisch geprägten Sozialismus

    1920 - 1945: Mitglied der NSDAP

    1945 - 1989: Sympathisant mit dem 3. Reich

    1990 - 2000: Ausländerfeind mit stark nationalistischen Zügen

    2001 - 2010: Jeder, der konservative Ansichten vertritt

    2011 - heute: JEDER, DER NICHT LINKS IST "
    (Verfasser unbekannt)

  25. Wyatt
    28. Februar 2018 06:37

    OT Bundeskanzler Sebastian Kurz reist auf Einladung von Präsident Wladimir Putin am Dienstagabend nach Moskau. Heute trifft er den Kreml-Chef persönlich!

    http://www.kleinezeitung.at/politik/aussenpolitik/5379601/Kurz-im-Kreml_Putin-und-sein-besonderes-Interesse-fuer-Oesterreich

    (ein lesenswerter Artikel, welcher auch etliche Kontakte Putins zu Österreich in Erinnerung ruft.)

  26. Bürgermeister
    28. Februar 2018 06:29

    Das jemand wie Brandstätter in den Verfassungsgerichtshof aufsteigt kann ich mir einzig so erklären, dass er gegen einen ÖVP-Häuptling irgend etwas in der Hand hat, dass nicht an die Öffentlichkeit soll. Das stinkt so widerwärtig und erbärmlich nach den gängigen ÖVP-Tauschgeschäften, aber was war es??

    Jetzt wo er die Position hat, naja, ich befürchte wir erfahren es erst kurz vor der nächsten Nationalratswahl aus dem Falter.

  27. machmuss verschiebnix
    28. Februar 2018 05:24

    Gar nicht so themenfremd und wie ich (mittlerweile) überzeugt bin
    nichtmal so landesfremd ...

    Geschätzte Mitposter, ich möchte Ihnen nicht mit diesen Posts auf die
    Nerven gehen, aber bei dem Aufwand, der hier (auf 8chan) von
    "anonymen Ermittlern" getrieben wird - da muss was dran sein,
    das kann mMn unmöglich mehr ein Fake sein !

    Da wird jetzt viel Energie investiert, um verborgene Vorgänge den
    Normal-Bürgern ("normies") verständlich und überzeugend näher zu bringen.

    Es würde in der Tat einen großen Unterschied in der weiteren Vorgehensweise
    machen, wenn die große Masse der US-Bürger über solche Sauereien bescheid
    wüßten !
    Bescheid wissen solllten aber vor allem auch die Europäer, denn all das
    spielt ganz stark in unsere Politik hinein ! ! !


    -------
    Hier ist von einem Buch (Drehbuch ? ) die Rede :

    -------

    Have you re-read Q’s crumbs Anon? It could make all the difference in telling the story to normies properly.

    Q’s instructions from the beginning were to create graphics that tell the story of what’s happening, in order. That must be organized; disjointed memes and posts won’t cut it. The current book of Q is too long for normies. Let’s tell the story persuasively and concisely.

    So what makes the cut? How to tell the story? All good stories start from the beginning. We know planning for this op started three years ago, and perhaps that’s when POTUS was approached by the Patriots. But Q did not appear until October, and likely that’s where the story should begin.

    What does the template look like? Recommend leaving 40,000 ft view for people to discover towards the end. Suggested start:

    Chapter one (SA)

    1. Synopsis - Q appearance date, message from POTUS, takedown of Saudis connected to 9/11, prophecy of corruption takedowns in (1. SA, 2. US, 3. Asia, 4. EU)

    2. Primary graphic - Martial law crumbs & important tweet from POTUS -> Saudi takedown

    3. Secondary graphic - Hussein responds to Q crumb “go order”

    4. Impact - Puppet taking over the hand, i.e. explain why Saudi crackdown was so huge

    5. Conclusion - Q appears to be a legit insider, anons follow crumbs with outside research

    Chapter 2 (Congress and CEO resignations)

    1. Synopsis - Q leaves crumbs about prominent US figure corruption, and how some would be forced to resign for the betterment of the country.

    2. Primary graphic - Q predicts Congress will vote Trump -> Tax Bill passes (contrast with John M previous behavior)

    3. Secondary graphic - #FlyAlFly -> Al Frankenstein resignation

    4. Impact - Implications of massive corruption cleanup on average person, tax savings they’ll now get

    5. Conclusion - Further proves authenticity of Q, crumbs about Satanism/Haiti have more credibility

    Chapter 3 Sealed Indictments

    1. Synopsis - Q states HRC, John M, and many others targeted. Q asks if you can rely on boarding a plane to get away.

    2. Primary graphic - Q post about HRC detainment, John M corruption -> HRC and John M ankle bracelets -> U1 unsealed indictment and how it will roll up to HRC

    3. Secondary graphic - Can you rely on boarding a plane -> Unusual plane turnarounds with NDAs (use statistics)

    4. Secondary graphic -> crumbs leading to Atlanta airport shutdown

    5. Impact - Prepare yourself for the possibility of mass arrests and unsealing of indictments

    6. Conclusion - Unsealed indictments coming. Trump “witch hunt” is actually going after the traitors and swamp is going down.

    Chapter 4 - Patriots are in control

    1. Synopsis - North Korea is run by an evil entity, but America and its allies are protected by US military

    2. Primary graphic - SA shoot down of ballistic missile -> Q Hawaii crumbs -> Ballistic missile “warning”

    3. Primary graphic -BDK fireworks false flag prevention and implications

    4. Secondary graphic - Julian Assange crumbs -> POTUS confirming Q more obviously -> JA free and chess board

    5. Conclusion - US military can shoot down ballistic missiles, and safe to dismantle global cabal.

    Chapter 5 - We are at war with evil

    1. Synopsis - Many global leaders, including US and MSM worship Satan

    2. Primary graphics - Q crumbs -> Patriot anon corroborating research on AC, Podestas, etc i.e. Haiti, human trafficking, spirit cooking

    3. Primary graphic - Who is Soros, why relevant, and what Q says will happen to him

    4. Primary graphic - Who are the Rothschilds, why relevant, and the upcoming battle we can expect

    5. Secondary graphic - who else Q has mentioned or alluded to, UK Queen, Vatican, why relevant from Anon research

    6. Conclusion - Prepare for MSM scare tactics. Trust POTUS and US military, but anticipate corroborating evidence to drop. Prepare for military tribunals and executions.

    Is this the right story to tell? Create side-by-side graphics and help tell the story in order if you agree.

    ------------- . . . darauf ein Vorschlag:

    Ok so first I think it's important to establish the credibility of Q in a simple format. Nothing visually chaotic. Simplicity is key. Sooo many ppl will block what is being said because it is not coming from msm. Think about it. We have been programmed our entire lives to trust what is fed to us. Therefore, by establishing Q credibility a picture is created as to why (he/she, they) have found an alternate way to reach out to the American people. Propaganda is real and most people don't want to believe they have been believing a MYTH. Once credibility is established then the chapters can unfold. If you start the story with child abduction that is an emotional topic that already has prejudices . Many Americans envision mentally incompetent people, drug addicts or psychopaths as the abductors. It would be too shocking to suggest (initially) that this is an organized business with ties to the very officials we put into office. Consider approaching that subject in the future.

    Muy suggestions are in no way trying to minimize the work others have dedicated to this. Merely, offering a view point from someone who has been diligently following Q and trying to educate my family to these realities. It's been very difficult because we have been conditioned to believe the media. WE are living a paradox right now and that is an incredibly terrifying thought for most to even consider.
    --------------------------------------------

    -------
    Schon vor zwei Wochen schlug jemand vor,
    einen Film über die Geschehnisse zu machen:

    -------

    Anons, we are creating a "parallel construction" ( https://en.wikipedia.org/wiki/Parallel_construction ) and independent evidentiary basis to prosecute cabal scum.

    I am not expert at anything except distribution, but I am a well known writer and producer.

    I know how to cast film distribute our story in fiction and non fiction across all platforms. I want us to have our own outlet, our own network and studio facilities to do that.

    If anons gather evidence on what they have done targeting two networks in in particular I know how to pressure them into giving us our platform. Into finance our productions.

    Putting pressure on them means doing what we are doing any way being careful to focus on media companies, sabotage of the root matrix of our reality -poisoning our future, by distorting or suppressing our dreams. It is by their control of our imagination they have lulled us to sleep and controlled us. We we must take our imagination back and create space for good things to run wild.

    If you're under 40 you haven't seen a film or TV show about a future that wasn't a hellish bag of shit dystopia. You never seen science programming - we are 20 years behind - we need forensic history - we need honest writing, and we need to imagine togther the world we want to live in by understanding the reality we have emerged from and the nature of the trap they build for us with the "entertainment" industry.

    They sell superheroes for a reason, teach dependence and learned helplessness, but also make people like us, who insisted on "Truth, Justice and the American way" out to be costumed buffoons.

    I believe we need our own outlet to do this and I know how to get us one to finance and distribute our work in all media. Q can find out who I am, so I needn't dox myself.

    If anons decide to support this, and Q approves, we will have all we need to start building our new reality.

    I am taking a break now to pray and I won't mention this again, but it's real and I mean it, so if the Wizards choose they can ping me.

    If anons *don't* like the idea, or Q doesn't, or we don't trust this anon, I will continue to work here and won't bring it upagain, or identify myself with the proposal in future.

    I thought to put it out there, today, because now that it can be done, it should be done, and it is time that it was done.

    • Weinkopf
      28. Februar 2018 09:23

      Verzeihung, aber diese englischen Beiträge gehen mir gehörig auf die Nerven.

    • Polyphem
      28. Februar 2018 11:22

      Mir auch (me too)

    • Freisinn
      28. Februar 2018 12:24

      @polyphem: römischer Einser für einen guten Gag

    • Ingrid Bittner
      28. Februar 2018 13:08

      @Weinkopf:daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen, Deutsch ist nicht mehr gefragt, nicht einmal beim Volksbegehren, das heisst ja auch "Don't smoke"

    • carambolage
      28. Februar 2018 16:08

      Mich ärgert nur, dass ich nicht mächtig bin, solche engl. Texte zu lesen.

    • Gandalf
      28. Februar 2018 18:23

      @ carambolage:
      Ärgern Sie sich nicht, seien Sie froh. Ich für mein Teil beherrsche (berufsbedingt) Englisch so, dass ich es lesen, schreiben, sprechen und verstehen kann. LEIDER!! Jede andere Fremdsprache wäre mir lieber, vor allem, weil es ja immer mehr durch das besonders hässliche und ordinäre Amerikanisch verdrängt wird. Wir sollten uns daran erinnern: Wir leben in Österreich. Unsere Sprache ist Deutsch. Und Ausverkauf ist Ausverkauf und nicht "Sale", Klimaanlage heisst nicht "Air condition", und natürlich heisst es nicht "Don't smoke", sondern am ehesten "Raucht nicht" oder so. Und englische Texte haben hier soviel verloren wie eine Ziege im Kuhstall. SORRY, @ machmuss verschiebnix....

    • machmuss verschiebnix
      28. Februar 2018 19:36

      @Alle,

      leider gibt es diese Geschichten nicht auf Deutsch - noch nicht .





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


Impressum  Datenschutzerklärung