Wenn Sie Abonnent werden, können Sie jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten, die blitzschnell hochladen, und viele andere Vorteile (jederzeit stornierbar! monatlich 10 Euro). Sollten Sie schon Abonnent sein: einfach rechts Balken „Anmelden“ anklicken.

weiterlesen



Eine Katastrophe für Deutschland und Europa drucken

Lesezeit: 5:30

Drei starke Parteien werden Deutschland jetzt kraftvoll in die Zukunft führen. Dieses Bild versucht Berlin nach Abschluss des Ringens um eine Große Koalition den Bürgern zu vermitteln. Dabei ist die Wirklichkeit das totale Gegenteil: Die Drei sind  lahm und blind zugleich. Sie haben ganz offensichtlich keine Ahnung, wohin ein kluger Weg eigentlich führen müsste. Die Drei wissen nur Zweierlei:

Erstens, dass die deutschen Kassen derzeit als Folge der Schäuble-Politik, der EZB-Nullzinsen und der boomenden Weltkonjunktur voll scheinen, sodass sie mit beiden Händen hineingreifen wollen (Schulden zurückzahlen oder Steuern senken halten sie hingegen für altmodisch).

Zweitens, dass alle drei Parteiführer von CDU, CSU und SPD, die da jetzt die Vorgespräche zu den Gesprächen und Verhandlungen über eine Koalition als erfolgreich bejubeln, persönlich gar keine andere Alternative mehr haben. Da sie alle am Wahltag schlecht abgeschnitten haben, wären sie alle drei schon vor eventuellen Neuwahlen weg vom Fenster. In einer Koalition können sie hingegen noch ein paar Jahre auf ein Wunder hoffen (die in der Politik ja bisweilen passieren).

Sämtliche Meinungsumfragen zeigen derzeit freilich, dass die Mehrheit der Deutschen keine Große Koalition mehr will. Das ist den drei Parteiführern aber völlig egal.

SPD-Chef Schulz ist es überdies auch völlig egal, dass er wochenlang heilige Eide geschworen hat, dass seine Partei jedenfalls in die Opposition gehen werde. Freilich muss man anerkennen: Inhaltlich hat Schulz sich weitgehend durchgesetzt. Er hat offenbar geschickt den drohenden Hinweis einsetzen können, dass ohne Verhandlungserfolge für ihn die Urabstimmung unter den SPD-Mitgliedern negativ ausgehen würde.

So hat er eine ganze Reihe katastrophaler Dinge durchgesetzt. Und die Union praktisch gar nichts. Eine kleine Auswahl des Beschlossenen:

  1. Der Flüchtlingszustrom soll praktisch unvermindert weitergehen. Pro Jahr sollen rund 200.000 weitere Migranten kommen können. Das ist ungefähr das Niveau des Jahres 2017.
  2. Pro Monat sollen 1000 Menschen im Zeichen der (derzeit nicht möglichen) Familienzusammenführung kommen können. Eine solche Zusammenführung steht auch jenen zu, die kein Asyl-, sondern nur ein vorläufiges Bleiberecht haben.
  3. Die Verhandler haben beschlossen, dass Deutschland für neue Ausgaben einen Spielraum von 45 Milliarden Euro aufweist. Bei den vorigen Verhandlungen der Union mit Grünen und FDP war er noch lange nicht so hoch. Ein mehr als seltsames Verhalten. Man beschließt einfach, dass man mehr Geld hat. Und wenn es nicht da ist, gibt's halt ein Defizit - was man freilich nicht dazusagt.
  4. Der eigentlich befristet gewesene "Solidaritätsbeitrag" der deutschen Steuerzahler zugunsten der Wiedervereinigung wird nur zum Teil auslaufen (aber Union und SPD tarnen diesen Betrug an den Steuerzahlern hinter der Ablenkungs-Phrase, dass "keine Steuern erhöht" werden).
  5. Unter dem Titel "Solidarität" und "Investivhaushalt" soll noch viel mehr deutsches Geld an EU beziehungsweise Eurozone fließen. Da ist es kein Wunder, dass von Brüssel über Athen bis Rom und Paris alle sofort über die deutschen Beschlüsse zu jubeln begonnen haben. Hingegen kann sich die Wiener Regierung ihren Wunsch abschminken, wegen des Brexits kein zusätzliches Geld an die EU zahlen zu müssen. Im Gegenteil: Frankreichs Präsident Macron wird wohl nicht nur in die deutschen, sondern auch in die österreichischen, niederländischen und dänischen Kassen greifen können. Und zwar kräftig. Deutschland sagt ja über die Brexit-Lücke hinaus Geld für einen ominösen "Investivhaushalt" der EU zu!
  6. Laut SPD-Chef Schulz bedeutet das Papier auch, dass es einen europäischen Finanzminister geben werde: Das wäre die endgültige Entmachtung der Mitgliedsstaaten.
  7. Dafür steht in der Vereinbarung kein Wort von einem Ende der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Das bedeutet im Klartext eine Fortsetzung des EZB-Raubzuges auf die europäischen Sparer.
  8. Die Pensionen (Renten) sollen auf dem derzeitigen Niveau von 48 Prozent der Aktivbezüge bleiben (eigentlich wäre dieser Prozentsatz auf Grund der steigenden Lebenserwartung gesunken).
  9. Auch die Einführung einer "Grundrente" und viele andere angekündigte Maßnahmen wie jene für Pflege oder Mütter bedeuten eine massive Ausdehnung des Wohlfahrtsstaates, auch wenn sie im Detail nicht vorliegen.
  10. Nirgendwo ist eine Einsparung oder Deregulierung angekündigt.
  11. Die "erneuerbaren" Energien werden noch stärker als bisher geplant ausgebaut (sie sollen bis 2030 rund 65 Prozent des Stroms erzeugen, während bisher nur ein Anteil von 55 bis 60 Prozent bis 2035 eingeplant war, also weniger und später). Zugleich soll Deutschland bis 2018 aus der Kohle aussteigen. Beides wird zu einer weiteren signifikanten Erhöhung der ohnedies auf Rekordniveau befindlichen Energiepreise führen. Diese Beschlüsse haben die gleiche Wirkung wie eine Massensteuererhöhung.
  12. Das eigentlich in der Nato längst gegebene (und von Donald Trump intensiv eingeforderte) Versprechen, den Verteidigungshaushalt auf zwei Prozent des BIP zu heben, wird demonstrativ weggelassen.
  13. Ebenso nicht Teil des Papiers ist der von vielen Seiten verlangte Abbruch der Verhandlungen mit der Türkei über einen EU-Beitritt.
  14. Genmais und andere gentechnisch veränderte Pflanzen werden verboten (diesen von linken NGOs verlangten Unsinn haben freilich auch schon andere Länder im Programm).
  15. Für Langzeitarbeitslose soll es einen öffentlich geförderten Arbeitsmarkt geben (zugegeben: Das ist unter den vielen Dummheiten des GroKo-Papiers das am wenigsten Schlimme, wenn man es klug macht).

In der Summe ist das ein ganz schlechtes Programm. Aber es wird wohl das Programm der weitaus wichtigsten Regierung Europas werden. Und damit dürfte es wohl auch die Realität der nächsten europäischen Jahre bedeuten.

Der am gleichen Tag stattfindende Antrittsbesuch von Sebastian Kurz bei Frankreichs Macron ist daher voll ins Leere gegangen. Denn Macron kann sich in Berlin holen, was Kurz nicht geben wollte: mehr Geld. Und als Folge der Berliner Beschlüsse wird wohl auch Österreich mehr zahlen müssen, unwillig, aber doch. Österreich allein gegen den Rest Europas – das funktioniert nicht.

Grotesk ist freilich, dass die letzte Hoffnung auf ein Deutschland ohne GroKo ausgerechnet die SPD-Basis ist, die ja noch darüber abstimmen muss. Dort raunzen einige, dass sich die Partei nicht ganz durchgesetzt hat. Dabei hat sie das zu 80 bis 90 Prozent, weil Merkel und Seehofer unbedingt ihr eigenes Überleben retten wollten.

Aber am Ende wird die Mehrheit dieser Basis wohl zustimmen. Denn auch sie weiß: Bei Wahlen würden AfD, FDP und Linke gewinnen, und keine der jetzigen Regierungsparteien.

Jetzt werden manche sagen, dass CDU und CSU ja keine Alternative hatten, als das alles zu schlucken. Das ist falsch. Die Unionsparteien hätten sehr wohl eine gehabt. Nur die verhandelnden Parteichefs haben keine persönliche Perspektive mehr, die Parteien ohne sie schon.

Die Alternative zur GroKo hat faszinierenderweise sogar am absolut gleichen Tag Norwegen konkret gezeigt: Dort wurde eine bürgerliche Minderheitsregierung installiert, die im Parlament eine bürgerliche Mehrheit hat (obwohl in Norwegen die Sozialisten als Einzelpartei sogar am größten sind). Und selbstverständlich zählen in Oslo auch die sogenannten Rechtspopulisten zu dieser Basis.

Genauso wäre auch in Deutschland mit Hilfe einer ähnlichen Partei eine bürgerliche Mehrheit für eine bürgerliche Regierung möglich. Aber Merkel und Seehofer können halt offensichtlich nur noch links denken und nicht mehr bürgerlich. Dass ihre Wähler ganz anders denken, ist doch wurscht.

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • RSS
  • Add to favorites
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare drucken

  1. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 05:41

    Österreich hat übrigens eine Chance, sich gegen das Diktat aus Deutschland und Frankreich zu wehren. Es muss sich mit den Visegrad-Staaten verbünden und enger zusammenarbeiten.

    Lt. Sondierungen ist nämlich auch noch beabsichtigt, dass in Zukunft die Nettozahler, also primär Deutschland (Frankreich natürlich sowieso, egal..), mehr Gewicht in der EU erhalten, indes die Nettoempfänger - besonders die unbeugsamen Visegradstaaten - weniger Rechte erhalten sollen.

  2. Ausgezeichneter KommentatorFlotte Lotte
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 05:35

    Über Merkel ist momentan genug gesagt, aber dieser Seehofer kennt auch nur sich - das Wohl des Landes und der Menschen, die er vertritt, ist ihm vollkommen egal. Hauptsache er kann mitmischen. Warum geht so ein Mensch nicht einfach in Pension? Schulz und Merkel werden Deutschland nun den Todesstoß geben. Und sie werden alle anderen mit hinabreißen.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBob
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 09:33

    Wo bleibt das Versprechen das den kleinen Staaten ein Vetorecht in der EUdSSR garantiert? Wir wurden von den Sozikommunisten verraten und verkauft. Leute rettet eure Sparguthaben solange noch Zeit ist, denn diese rote Verbrecherbande trachtet danach.

  4. Ausgezeichneter KommentatorFranzAnton
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 05:27

    Persönlich war ich ob der jüngsten deutschen politischen Entwicklung ebenso geschockt wie Dr. Unterberger. Dem jetzt seitens der EU, ausgehend von Deutschland, drohenden Fehlleistungen gegenzusteuern wird wohl eine künftige Hauptaufgabe der österr. Politik sein; hoffentlich ist Sebastian in der Lage, die entsprechenden Fäden zu knüpfen und auch zu nützen.

  5. Ausgezeichneter Kommentatorteifl eini!
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 09:26

    Die 1000 Plätze der Familienzusammenführung pro Monat können niemanden stören; das ist eine homöopathische Dosis. Allerdings ist klar, dass diese Zahl NIEMALS halten wird. Bald werden es 5000 sein, jede Wette.

    Viel schlimmer ist die endgültige Kapitulation in Sachen Schuldenunion. Der deutsche (und damit auch österreichische) Steuerzahler wird also nicht nur den Willkommens- und Mindestsicherungswahnsinn seiner eigenen Linken finanzieren dürfen, sondern auch die Tricksereien südlich der Alpen. Die Griechen und Co. werden weiter ihren failed state hätscheln und nichts tun, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

    Als kleiner Nachbar darf man sich aber auch freuen - wie es die Schweizer bereits tun: denn ausbleibende Steuererleichterungen und die zeitgleich aufpoppenden Irrsinnsforderungen der IG Metall (6%!!! Lohnerhöhung, mehr Arbeitnehmerrechte wie die 28-Stunden-Woche uvm.) werden unserem Standort einen Boost geben, wenn Schwarz-Blau eine Arbeitszeitflexiblisierung und eine Steuer- und Lohnnebenkostensenkung hinbekommt.

    Und politisch: die Deutsche Politik halte ich für unwahrscheinlich dumm. Haben sie nicht erste Reihe fussfrei zusehen können, wie man einen Populisten groß macht? Haben sie nie über ihre Südgrenze geblickt und erkannt, dass große Koalitionen IMMER die Ränder stärken? Haben sie es nicht selbst am eigenen Leib erfahren? Merkeln (sic!) sie nicht, dass das Ausgrenzen und Verteufeln der Wahrheit, auch wenn sie wenig chic vorgetragen und mitunter durch rechtsextreme Rülpser durchsetzt ist, einfach nichts bringt. Denn die Wahrheit kommt irgendwann doch ans Licht.

    Es ist eine riesige Katastrophe, dass der politmediale Komplex des größten europäischen Staates durch und durch sozialistisch-linksgrün-etatistisch tickt. Zeit, dass die kleinen EU-Mitglieder aufstehen! Zeit, dass wir uns Visegrad annähern!

  6. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 06:29

    Traurig für Europa, nicht nur für Deutschland.

    'Demokratie' nennt sich das.

    Blind, machtgierig, dumm, eben links nenne ich dieses' elitäre' Tun gegen die Deutschen, eigentlich Volksverrat.

    Aber das scheint einen egoistischen, volksfernen Politiker, wie Seehofer oder Merkel egal zu sein.

    Traurig.

  7. Ausgezeichneter KommentatorRübezahl
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Januar 2018 16:26

    Eine Katastrophe für Deutschland - das sich damit wirklich abschafft.
    Eine Katastrophe für Europa - weil der Sozialismus weiterhin am Vormarsch ist und die Nationalstaaten überwindet
    Eine Katastrophe für Österreich - weil es sich nicht wehren kann. Egal WIE konservativ oder nationalistisch unsere Regierung noch so sein möge (Was sie ja eh nicht wirklich ist!!!)
    Eine Katastrophe für unsere Kultur - weil sie weiter vernichtet wird.
    Eine Katastrophe für uns "Autochthonen" - weil wir weiter ausgetauscht werden
    Eine Katastrophe für unsere Kinder - weil sie nicht mitbekommen was das bedeutet und alles für sie normal ist. Sie daher auch nie mehr die Chance haben werden unser altes Leben zu erfahren und zu wissen was das einmal war.

    Rien ne va plus.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorHerbert Richter
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2018 12:55

    Der EU Schulz ist genau jenes, das Berlusconi an diesem widerwärtigem Monstrum der deutscher Politik treffend benennt, ein typisch deutscher Capo, der nun jedoch der intersozialistischen Mördertruppe dienlich ist. Wenn ich mir jedoch Merkel, Altmeier, Seehofer usw mit größter Abscheu betrachte, weiß ich nicht, wer der größere Kotzbrocken von diesem menschlichen Abfall ist.......!

  2. Ausgezeichneter KommentatorAnmerkung
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Januar 2018 17:28

    Wieder geht die deutsche Katastrophe in die Verlängerung, statt dass man den Wahnsinn beenden würde. Würde der Staat funktionieren, müssten Merkel, Schulz, Seehofer und all die anderen Mittäter des Rechtsbruch-extremistischen Regimes von 2015 längst vor Gericht stehen.

    Aber auch in Österreich läuft ja ein Faymann, obwohl oberster Machthaber in der dunkelsten Zeit unseres Jahrhunderts, noch immer frei herum. Und maßgebliche seiner Genossen, so der damalige Innenminister, dürfen sich um Wählerstimmen bewerben, statt sich vor Gericht verantworten zu müssen - oder sich allenfalls wie ein katalanischer Putschdämon (oder wie der heißt) nach Belgien verziehen zu müssen, um in Freiheit zu bleiben.

alle Kommentare drucken

  1. Familienname (kein Partner)
    17. Januar 2018 17:17

    so ist das wenn die BRD ein besetztes land ist und zur Firma ungebaut wurd so wie ihr Ösiland...

    Staatangehörigkeit ÖSTEREICH ?

    oder schon östereichisch ?

  2. Justavitz Jürgen (kein Partner)
    17. Januar 2018 14:06

    Sein wire mal ehrlich, können wir mit solche Politiker sorgenlos noch in die Zukunft sehen, die unser Land mit Ausländer fluten die hier genauso wüten wir die Juden in der Zeit 1945 bis 1949???
    Mit all den Straffälligen ist kein freies Leben mehr gewährleistet, wie soll das weitergehen?
    Merkel meinte: Mit all den Kriminellen müssen wir halt leben, aber die sind von Juden eigeschleppt worden und wenn man die Ausrottungspläne von Hooton, Kaufmann und Morgenthau noch weiß, ist die Verminderung der Deutschen und die Hoffierung der Islamisten wohl so gemeint, das man eine ausrottung der Deutschen mit Absicht und vollstem Bewusstsein befürwortet...

    Wie lange soll das noch so weitergehen???

  3. 0815 (kein Partner)
    17. Januar 2018 10:41

    Die beste Zusammenfassung dieser Kathastrophe. Danke Herr Unterberger

  4. Anmerkung (kein Partner)
    15. Januar 2018 17:28

    Wieder geht die deutsche Katastrophe in die Verlängerung, statt dass man den Wahnsinn beenden würde. Würde der Staat funktionieren, müssten Merkel, Schulz, Seehofer und all die anderen Mittäter des Rechtsbruch-extremistischen Regimes von 2015 längst vor Gericht stehen.

    Aber auch in Österreich läuft ja ein Faymann, obwohl oberster Machthaber in der dunkelsten Zeit unseres Jahrhunderts, noch immer frei herum. Und maßgebliche seiner Genossen, so der damalige Innenminister, dürfen sich um Wählerstimmen bewerben, statt sich vor Gericht verantworten zu müssen - oder sich allenfalls wie ein katalanischer Putschdämon (oder wie der heißt) nach Belgien verziehen zu müssen, um in Freiheit zu bleiben.

  5. McErdal (kein Partner)
    15. Januar 2018 16:48

    Mund-tot
    ***Versuch der Totalsperrung von Martin Sellner bei YouTube****
    w w w . p i - n e w s . n e t/2018/01/versuch-der-totalsperrung-von-martin-sellner-bei-youtube/
    Asuzugsweise:
    Die hässlichen Häscher des Regimes zeigen immer öfters ihre widerliche Fratze zur Unterdrückung von Freiheit, menschlicher Vernunft, unbequemer Wahrheit und analytischer Klarheit – bis hin zur Existenzvernichtung Andersdenkender.
    Die Schergen der Merkel-Maas-Kahane-Meinungsdiktatur haben nun versucht, Martin Sellners Youtube-Hauptkanal und seinen Notfallkanal mit erheblichen Strikes zu blockieren. Es scheint ihnen zunächst gelungen zu sein.

  6. McErdal (kein Partner)
    15. Januar 2018 16:00

    *******Video zeigt neuen Skandal im "Horror-Schweinestall"******
    w w w . h e u t e . a t/oesterreich/niederoesterreich/story/Video-zeigt-neuen-Skandal-im--Horror-Schweinestall--44104649

    Schon in der Bibel steht meidet den Verzehr von Schweinefleisch weil Schweine Allesfresser sind und Ihr Fleisch den Menschen krank macht !

  7. McErdal (kein Partner)
    15. Januar 2018 15:47

    *******EU-Beschluss: „Flüchtlinge“ dürfen sich Ziel-Land aussuchen**********
    w w w . p i - n e w s . n e t/2018/01/eu-beschluss-fluechtlinge-duerfen-sich-ziel-land-aussuchen/

    Dies bedeutet de facto Millionen neuer moslemischer Invasoren nach Deutschland
    Jedem auch nur halbwegs klar denkenden Menschen ist klar, was das bedeutet: Die Flutung nach Deutschland wird sich vervielfachen, denn natürlich wählt jeder der Völkerwanderer das Land mit der fettesten Geldversorgungsmaschinerie: Germoney, wo die Euronen für „Asyl“-Schreiende nur so vom Himmel regnen.

    SIE MACHEN WEITER MIT LÜGEN UND BETRÜGEN - WAS SONST ?

  8. Marcus Aurelius (kein Partner)
    15. Januar 2018 15:31

    Getrost, verehrte Kommentatoren, denn wir können unseren Atem und unsere Tippfinger sparen: Diese germanische GroKo wird's nicht geben. Die sogenannten Sondierungsergebnisse, eh schon wachsweich und komatös formuliert, wurden von CSU, CDU und SPD gemeinsam beschlossen und abgehakt. Sie sollten als Basis baldiger Koalitionsabkommen dienen.
    Und was flirrt heute durch die Medien? Die Rotsocken, innerparteilich sowieso längst zerstritten, wollen nun "nachbessern" — also einen großen Teil ihrer generell SED-konformen Schnapsideen reanimieren, die sie in der Sondierung nicht durchbrachten. Im Geschäftsleben ist dieses Nachkarten nach einem einvernehmlichen Handschlag verpönt. Nicht aber in der SP

  9. Herbert Richter (kein Partner)
    15. Januar 2018 12:55

    Der EU Schulz ist genau jenes, das Berlusconi an diesem widerwärtigem Monstrum der deutscher Politik treffend benennt, ein typisch deutscher Capo, der nun jedoch der intersozialistischen Mördertruppe dienlich ist. Wenn ich mir jedoch Merkel, Altmeier, Seehofer usw mit größter Abscheu betrachte, weiß ich nicht, wer der größere Kotzbrocken von diesem menschlichen Abfall ist.......!

  10. McErdal (kein Partner)
    15. Januar 2018 11:51

    k r e i d f e u e r . w o r d p r e s s . c o m /2011/07/10/coudenhove-kalergi-praktischer-idealismus/

    Entschuldigung - aber ich muß dringend kotzen.....

    S. 51: Nicht: das Judentum ist der neue Adel; sondern: das Judentum ist der Schoß, aus dem ein neuer, geistiger Adel Europas hervorgeht; der Kern, um den sich ein neuer, geistiger Adel gruppiert. Eine geistig-urbane Herrenrasse ist in Bildung: Idealisten, geistvoll und feinnervig, gerecht und überzeugungstreu, tapfer wie der Feudaladel in seinen besten Tagen, die Tod und Verfolgung, Haß und Verachtung freudig auf sich nehmen, um die Menschheit sittlicher, geistiger, glücklicher zu machen.

  11. McErdal (kein Partner)
    15. Januar 2018 11:46

    *UNFASSBAR: Richter nimmt während Verhandlung gegen radikalen Muslim Kreuz von der Wand wegen „unzumutbarer innerer Belastung!“**
    w w w . g u i d o g r a n d t . d e/2018/01/15/unfassbar-richter-nimmt-waehrend-verhandlung-gegen-radikalen-muslim-kreuz-von-der-wand-wegen-unzumutbarer-innerer-belastung/

  12. McErdal (kein Partner)
    15. Januar 2018 11:35

    Und sie mischen fleißig weiter mit......
    ******Paneuropa Erklärung zu Österreich und Europa******
    w w w . p a n e ur o p a . a t/paneuropa-erklaerung-zu-oesterreich-und-europa/

  13. AppolloniO (kein Partner)
    15. Januar 2018 11:23

    Alle attakieren den FDP-Lindner dafür, dass er Jamaika platzen ließ.

    Warum wirft ihn keiner vor die GroKo ALLEINverantwortlich zu sein?????????????

  14. wolfgang ullram (kein Partner)
    15. Januar 2018 07:47

    Zugleich soll Deutschland bis 2018 aus der Kohle aussteigen. Tippfehler?

  15. Zraxl (kein Partner)
    15. Januar 2018 07:25

    Wegen der AfD wird niemand irgend etwas müssen. Entweder, die AfD springt auch auf den Zug für mehr Zuwanderung auf und verar...t ihre Wähler, so wie das die FPÖ sehr erfolgreich vorgemacht hat, oder es wird sich irgend ein Grund finden, um sie als extremistisch zu verbieten.

  16. Flotte Lotte
    14. Januar 2018 06:20

    Schülzchen macht es jetzt schon klar - es gibt gar keine Obergrenze. So etwas wurde nicht vereinbart. Ja, das dachten wir uns eh schon... aber dass er es jetzt schon ausspricht, ist sehr frech.
    http://www.pi-news.net/2018/01/spd-vorsitzender-schulz-dementiert-im-zdf-eine-obergrenze/

  17. Undine
    • glockenblumen
      15. Januar 2018 07:13

      @ Undine

      die Linken strotzen vor Niedertracht und Bosheit, genauso wie die Regime-Schergen vor 80 Jahren sich diebisch darüber freuten, wenn einem Juden etwas zugestossen ist, bzw. man einen ermordet oder Schreckliches zugefügt hat.
      In Österreich hat sich auch so ein infamer Gutmenschverein über den Tod von Liese Prokop gefreut... :-(((

    • Torres (kein Partner)
      15. Januar 2018 11:02

      Nicht zu vergessen, dass sich der "Journalist" Deniz Yücel, der derzeit bekanntlich in der Türkei einsitzt und für dessen Freilassung sich die deutsche Politik, von Merkel abwärts, so sehr einsetzt, über die Krankheit von Thilo Sarrazin überschwänglich gefreut hat und ihm einen zweiten tödlichen Schlaganfall gewünscht hat. Einmal ganz abgesehen davon, dass er Deutschland uns seinem Volk das baldige Verschwinden gewünscht hat.

    • gastleser (kein Partner)
      15. Januar 2018 17:07

      @Torres

      …so musste auch Yüzel nunmehr erkennen: Karma is a Bitch ;-)

      Und andererseits: Erdogan sperrt seine Widersacher ein und verurteilt eine demokratisch gewählte österr. Regierung.
      Das nennt man - und schizophren oder von mir aus auch doppelzüngig.

  18. machmuss verschiebnix
    13. Januar 2018 22:49

    .... das darf man natürlich nicht verschweigen - egal wie FAKE das ist :))

    World's Youngest Leader Bans George Soros from Austria: 'Rothschild Next'
    https://www.youtube.com/watch?v=abu36CFuz_U

  19. machmuss verschiebnix
    13. Januar 2018 22:44

    Nigel Farage ist kaum zu bremsen , sehr hörenswert, er stellt alle bloß,
    macht sie richtiggehend fertig - scheint schon sehr früh über den großen
    Einfluß von Soros gewußt zu haben ... "We want our coutry back ...."
    ... ja und:
    "Arrest George Soros! Nigel Farage ORDERS the EU Parliament"

    https://www.youtube.com/watch?v=KV1oySUij9U

  20. Flotte Lotte
    13. Januar 2018 20:07

    OT - lt. Wr. Polizei waren heute 20.000 Demonstranten auf der Straße, um gegen Türkis/Blau zu protestieren.
    " Die Demo-Veranstalter werfen ÖVP/FPÖ
    rassistische, rechtsextreme und neo-
    faschistische Tendenzen vor. Demons-
    tranten forderten den Rücktritt von
    Innenminister Kickl (FPÖ)." orf.teletext

    "Organisiert wurde die Demo von der
    Plattform für eine menschliche Asyl-
    politik, der Offensive gegen Rechts
    und der Plattform Radikale Linke." orf.teletext
    ----
    Das sind linksradikal Antidemokraten wie die Schlägertypen von Hamburg, die beim G20-Gipfel die Stadt devastiert und die Geschäfte geplündert haben. Die neue Regierung ist noch kaum im Amt und hat natürlich nichts getan, was kritisierenswert wäre. Kickel hat "konzentriert" gesagt und schon marschieren 20.000 gewaltbereite und hirnbefreite Leute auf. Was wird erst los sein, wenn die Regierung erste vernünftige Maßnahmen setzt? Wer bezahlt eigentlich diese seltsamen Vereine?
    http://www.offensivegegenrechts.net/
    http://menschliche-asylpolitik.at/
    http://radikale-linke.at/de/home/

    • Politicus1
      13. Januar 2018 21:28

      wieso spricht der ORF immer von 'linksgerichtet'?
      Die sind nicht nach links gerichtet (wie z.B. Linksliberale), die sind Linksextreme!

    • Rübezahl
      13. Januar 2018 22:01

      Es ist müßig , sich hier um Inhalte zu bemühen. Es geht um Randale. Um laut sein. Um anpatzen. Und die Wählermeinung zu destabilisieren. Sonst nix.
      Ah ja. Die Schlagworte mantraartig vor sich hertragen, damit diese in der Bevölkerung manifestiert werden. Vermutlich ist das noch wichtiger.

      Also. Vergessen Sie das argumentieren. Das bringt nix.

    • Flotte Lotte
      14. Januar 2018 06:10

      Was der ORF spricht - à propos nämlich - neuerdings heißen die wieder vermehrt vor dem Ertrinken geretteten Bootsflüchtlinge nur noch "Migranten", s. Teletext. Sie setzen sich in Boote und knapp vor dem eurpäischen Festland bringen sie es zum Kentern... das versteht der ORF unter "Migration". Es hat ja jedes Land Einreisebestimmungen, zumind. sollte man einen Pass haben.

    • pressburger
      14. Januar 2018 17:14

      Der ORF hat sich es nehmen lassen über diese Menschenansammlung berichten zu müssen, selbstverständlich mit den üblichen Unterstellungen. Auch wurde einigen die meinten dabei sein zu müssen das Mikrofon vor die Nase gehalten mit der Frage warum sie unbedingt mitten auf der Ringstrasse herumlaufen müssen. Zu hören waren paar angelernte Floskeln, nichts substantielles und keine eigenen Denkprodukte. Bestätigung, in der Masse mitmarschierend sind eigene Ideen nur lästig.

    • gastleser (kein Partner)
      15. Januar 2018 18:04

      20.000 Schafe werden von linken Vereinen auf die Straße getrieben und blöcken - mäh.
      Nach der verlorenen Wahl war wohl das erste die Silbersteinstrategie: Verleumden, Verdrehen, Lügen, etc. fortzufahren. Machtverlust tut weh. Brauner und Schieder waren Teil der Schafherde. Geht es doch um ihre Pfründe. Was erwartet man, dass die sich einer demokratischen Wahl beugen ? Die vierte Macht im Staat muss gebrochen werden - die Medien. Denn die sind es, die diese Minderheit als Mehrheit interpretieren und ihr Öffentlichkeit geben.
      Auf false-flag-Aktionen der Antifa. Auf Lügen, Unterstellungen etc. darf man weiterhin gefasst sein. G`lernt is g`lernt. Silberstein ist sicher noch im Häfen aktiv.

  21. machmuss verschiebnix
    13. Januar 2018 20:03

    » … Katastrophe für Deutschland und Europa … « , Nigel Farage geht
    aber vom "Schlimmsten" aus - was mMn dem wirklichen, dem gelebten
    Europa gut tun wird - Farage : "I would say that in 10 years' time the European Union will not exist and that will be a good thing "

    https://www.express.co.uk/news/world/904238/EU-news-European-Union-Hungary-Poland-Slovakia-Czech-Republic-Brussels-video

  22. Politicus1
    13. Januar 2018 18:21

    Noch müssen Merkel und Schulz zittern:
    "Die SPD-Basis in Sachsen-Anhalt stellt sich gegen eine Neuauflage der Großen Koalition in Berlin. Auf dem Landesparteitag in Wernigerode beschlossen die Delegierten mit einer Stimme Mehrheit einen Antrag der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos und fünf weiteren SPD-internen Arbeitsgruppen, der ein Bündnis mit der Union ablehnt."
    "Ob es auf Grundlage des Sondierungsergebnisses zu Koalitionsverhandlungen kommt, entscheidet am kommenden Wochenende ein Bundesparteitag in Bonn. Sachsen-Anhalt stellt sieben der 600 Delegierten."

    • Flotte Lotte
      13. Januar 2018 19:19

      Na-ja, Merkel lässt vielleicht noch ein paar Milliarden springen, dann gehts schon. Ich mache mir da keine Hoffnungen mehr.

    • Pennpatrik
      13. Januar 2018 22:37

      Wenn es um die Macht geht, hat die Linke immer noch zugegriffen.
      Erinnern wir uns an den verlogenen FPÖ Kuschelkurs der Sozialisten vor der Wahl?
      Das ist Gesindel, Mob.

  23. sin
    13. Januar 2018 17:32

    Sollte es tatsächlich diese Groko geben ist schon vorauszusehen, wie die nächsten Wahlen in Deutschland ausgehen - ganz alternativlos.

    • machmuss verschiebnix
      13. Januar 2018 20:14

      genau, so sehe ich das auch:
      Alternativlos Für Deutschland

  24. Rübezahl
    13. Januar 2018 16:26

    Eine Katastrophe für Deutschland - das sich damit wirklich abschafft.
    Eine Katastrophe für Europa - weil der Sozialismus weiterhin am Vormarsch ist und die Nationalstaaten überwindet
    Eine Katastrophe für Österreich - weil es sich nicht wehren kann. Egal WIE konservativ oder nationalistisch unsere Regierung noch so sein möge (Was sie ja eh nicht wirklich ist!!!)
    Eine Katastrophe für unsere Kultur - weil sie weiter vernichtet wird.
    Eine Katastrophe für uns "Autochthonen" - weil wir weiter ausgetauscht werden
    Eine Katastrophe für unsere Kinder - weil sie nicht mitbekommen was das bedeutet und alles für sie normal ist. Sie daher auch nie mehr die Chance haben werden unser altes Leben zu erfahren und zu wissen was das einmal war.

    Rien ne va plus.

  25. Stein
    13. Januar 2018 16:14

    Besorgnis erregend ist der Hang vieler Deutschen zu Ideologien die ins Verderben führen - einst der Nationalsozialismus und nun der Islamismus.

    • Undine
      13. Januar 2018 17:11

      Naja, der anfangs sehr erfolgreiche Vormarsch des KOMMUNISMUS in Deutschland wurde durch Hitler gestoppt:

      Ergoogeltes:

      "Die Kommunistische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung KPD) entstand am Jahresende 1918 aus einem Zusammenschluss des Spartakusbundes mit kleineren linksradikalen Gruppen. Ihr Ziel war die Errichtung des Kommunismus in Deutschland.

      Nach dem Januaraufstand 1919 wurden die KPD-Führer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg und kurz darauf das Gründungsmitglied Leo Jogiches ermordet......

      Ab 1929 wurde die KPD eine stalinistische Partei und der Personenkult um Stalin und Ernst Thälmann nahm immer mehr zu.

    • Undine
      13. Januar 2018 17:12

      Nach dem Reichstagsbrand in der Nacht zum 28. Februar 1933 wurde die KPD von der sich formierenden nationalsozialistischen Diktatur verfolgt und in den Untergrund gedrängt. Viele Mitglieder kamen im Widerstand gegen Hitler ums Leben, oder gingen ins Exil, wo viele den stalinistischen Säuberungen in der UdSSR zum Opfer fielen. Im Moskauer Exil gewann Walter ULBRICHT zunehmend an Einfluss in der Parteispitze."

      PS: Über die Wurzeln der drei Ermordeten---Liebknecht, Luxemburg und Jogiches--- kann man nachlesen.

  26. Haider
    13. Januar 2018 16:00

    Groß und gemeinsam ist den 2 ½ Linksparteien, die jetzt als Großkoalitionäre firmierend Deutschland den Rest geben wollen, ausschließlich, daß sie bei den letzten Wahlen vom Wähler ganz gehörig abgewatscht wurden. Sie haben über 5,7 Millionen Stimmen verloren (CDU – 8,5 %, SPD -5,2 % und CSU – 0,9 %).

  27. Romana
    13. Januar 2018 15:53

    Ist das noch Demokratie, wenn drei Parteien, die in den Wahlen dramatisch verloren haben, sich über den Willen des Volkes hinwegsetzen und sich zusammentun, um Deutschland und Europa abzuwirtschaften? Das Volk muss hilflos zusehen und hat nicht mehr Handlungsspielraum als seinerzeit unter Ulbricht. Österreich muss sich diese Politik aber nicht aufzwingen lassen. Ein Wink mit dem Zaunpfahl wäre eine demonstrative Annäherung an die Visegrad-Staaten statt der unwürdigen Beteuerungen, wie proeuropäisch wir doch sind.

  28. Sensenmann
    13. Januar 2018 15:40

    Lassen wir die Kirche im Dorf.
    Es ist Faktum, daß gut 87% der Deutschen genau das gewählt haben.
    Denn wollten Sie es anders, dann hätte ja die AfD die Absolute.
    So aber wollen die Deutschen noch mehr Mohammedaner und das öffentlich-rechtlliche (sprich der bolschewistische Rotfunk der DDR 2.0) Fernsehen bringt die Islamisierung voran.
    Nicht nur, daß KIKA einen Film ausstrahlt, wo die Hinbgabe eines blöden deutscvhen Görs an einen über 20jährigen Mohammedaner als Ideal hingestellt wird, nein, die Propaganda geht gnadenlos weiter, bar jeder Scham trotz der unzähligen weiblichen Opfer des Islam:
    https://politikstube.com/unglaublich-was-sich-das-zwangsfernsehen-leistet-ab-heute-nennen-wir-gott-allah/

    Aber es kann noch mehr!

    https://www.kika.de/kummerkasten/entdecke-blog/blogartikel/internationale-bezeichnungen100.html

    Dieser Wahnsinn hat Methode und 87% der Deutschen finden das ganz hervorragend. Da sie aber ohnehin keine Kinder mehr haben, ist es denen egal, ob brünftige Ficki-Ficke-Fachkräfte deutsche Mädchen abschlachten (Ja, denn beim bloßen Abstechen lässt es der Musel nicht, in Kandel hat der Affghane (nicht der Hund) dem Mädchen zuerst einmal das Gesicht zerfleischt), denn es trifft ja nur "die Anderen". Selber ist man nicht betroffen.

    Wie sich dieses Volk dressieren lässt, kann man in einzigartiger Weise hier nachlesen.
    Was die Deutschen so alles müssen...

    https://deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_12_19_dav_aktuelles_staatsversagen.html

    Der Mehrheit gefällt das eindeutig, sonst würden sie es ja nicht wählen.

    Gegenüber diesem Irrenhaus im offenen Vollzug müssen wir uns abschotten, denn die geistige Räude beginnt auch schon auf unser Land überzugreifen, wie man an dem hysterischen Gekreische linker Weiber und dem Gekläff roter Köter zu Kickls letzten Äußerungen entnehmen kann.

    In Deutschland beginnen ganz klein die ersten Vorboten eines gepflegten Bürger- und Rassenkrieges heraufzudämmern.

    https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_54490.htm

    Gestern Nacht.
    Wer von Herrman Löns den "Wehrwolf" gelesen hat weiß, wie es beginnt.

    Derweilen posieren die Totengräber der Deutschen nach erfolgreichen "Sondierungen" und der Piuefke freut sich, wenn er sieht, wie die Zonenmastgans die Raute des Grauens macht und in die Kamera grinst, der Kim Jong Chultz (der mit den 100%) schaut ganz erstaunt aus Kalbsaugen, was ihm alles zugesichert wurde und der Drehhofer glotzt blöd wie ein Kilo Brezensalz, als verstünde er gar nichts mehr von der Welt (was wahrscheinlich stimmt).

  29. Almut
    13. Januar 2018 14:22

    zu Undine 08:25
    Richard von Coudenhove-Kalergi schrieb in seinem Buch "Praktischer Idealismus" (1925) von einer eurasisch-negroiden Zukunftsrasse, die nach nach Ausschaltung des aristokratischen Feudal- und Erbadels, von einem unvermischten jüdischen Geld- und Hirnadel beherrscht werden soll. Rassistisch ? - übrigens dieses Wort "rasisstisch" gibt es im Duden erst seit 1973 - um Goethe zu zitieren "mit Worten läßt sich trefflich streiten, mit Worten ein System bereiten".

    Richard von Coudenhove-Kalergi ist auch der Gründer der Paneuropa-Union (Präsident war ab 1972 - 2004 Otto von Habsburg und bis zu seinem Tod Ehrenpräsident, Karl von Habsburg steht seit 1986 an der Spitze der Paneuropabewegung Österreich). Die Paneuropa-Union ist eine Art Blaupause für die Vereinigten Staaten von Europa.

    Interessant auch die Rolle der Paneuropa-Union bei der Grenzöffnung in Ungarn.

    Auch noch interessant die Kolumne von Barbara Coudenhove-Kalergi im Standard zur Massenmigration "Völkerwanderung. Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht" geschrieben am 7. Jänner 2015 !

    Zum Karlspreis: erster Träger war Richard Coudenhove-Kalergi , dann unter anderem Adenauer, Churchill, Europäische Kommission, Kissinger, Vranitzky, Königin Beatrix, Bill Clinton, Juncker, die Päpste Johannes Paul II und Franziskus, Merkel, Schäuble, Schulz und 2018 Macron.

    Es ist offensichtlich alles von langer Hand geplant - gruselig.

    Das ganze Thema aufgearbeitet in:
    https://www.youtube.com/watch?v=Ut-Yjn-PlZA

    • Charlesmagne
      13. Januar 2018 14:55

      Ja richtig. Entspricht genau meinem über viele Jahre und unzählige Recherchen erarbeiteten Erkenntnisstand. Ich hab mir schon oft gewünscht ich hätte nie begonnen damit. Gruselig, sehr gruselig fürwahr.
      Es ist wirklich schlimm, die Dinge zu sehen wie sie sind, und dennoch völlig machtlos zu sein.
      Wahrscheinlich ging es vielen in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts so wie mir jetzt.

    • Sensenmann
      13. Januar 2018 16:02

      Danke für den Link!
      Das ist eine perfekte Zusammenfassung!!

    • Undine
      13. Januar 2018 17:27

      @Almut

      Vielen Dank für die wichtige Ergänzung!
      Die Empfänger des Karlspreises lesen sich teilweise wie in einer Verbrecherdatei!
      Der Namensgeber des "Karlspreises" wird regelrecht VERHÖHNT!

    • otti
      13. Januar 2018 17:30

      "........und völlig machtlos zu sein.....!!!!!

      Charlesmagne: und so ging es meinem Vater vor 80 Jahren !

      Aber hintennach kamen dann andere Ratten zum Tageslicht....

    • Undine
      13. Januar 2018 20:38

      @Almut

      ***********************************
      ***********************************
      ***********************************!

      Erst jetzt hatte ich Zeit und Muße gefunden, das von Ihnen empfohlene Video anzuhören, und ich muß gestehen, daß ich es, als ich diesen komischen Zottelbären sah, versucht war, es gleich wieder abzudrehen---hätten nicht Sie den Hinweis gegeben. Es war eines der aufschlußreichsten und spannendsten Videos, die ich je gesehen habe!

      Dieser Zottelbär, der ja ziemlich links stehen dürfte, hatte natürlich genau gegenteilige Gründe, so ausführlich über die "Pan-Europa-Idee" zu sprechen wie ich als Zuhörerin. Ich hatte mich mit Coudenhove-Kalergi---abgesehen von seiner

    • Undine
      13. Januar 2018 20:47

      ...erschreckenden Vision für Europas künftige Bewohner nicht näher befaßt. Umso erstaunter war ich über das riesige Ausmaß und über die Zusammenhänge dieser für mich so erschreckenden Idee! Ich fand es ja zudem sehr amüsant, daß so ein in der Wolle gefärbter Linker sozusagen sich selbst irgendwie "geläutert" hat! Amüsant auch die Sorge, die "Rechten" könnten sich dieses brisanten Themas annehmen!

      Der Mann wirbelt mit seiner Bearbeitung und seiner Betrachtungsweise dieses brisanten Themas das (linke) GESCHICHTSBILD ganz schön durcheinander!

      Auf jeden Fall nochmals 1000 Dank für den Link, liebe @Almut! Ich werde dieses Video garantiert noch einmal anhören! Aufs "Ansehen" dieses seltsamen Kauzes verzichte ich und spiele währenddessen "Free Cell"! ;-)

    • Almut
      14. Januar 2018 11:13

      @ Undine
      Man muß dem "Zottelbär" jedenfalls neidlos einen scharfen Verstand attestieren - mich selber ärgert, dass ich nie das seltsame "Paneuropa-Picknick" hinterfragt habe, sondern es einfach so geschluckt habe.

    • Undine
      14. Januar 2018 14:42

      @Almut

      Ja, ich bin diesem "Zottelbären" wirklich sehr dankbar, daß er so scharfsinnig diese Zusammenhänge ERKANNT und auch AUSGESPROCHEN hat! Das kann man gar nicht genug würdigen! Ich war zu dieser Zeit mit meinem Bruder in Grado; wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus über das, was wir in den Zeitungen lasen. Aber auf diese Zusammenhänge--- Coudenhove-Kalergi - Otto v. Habsburg - Pan-Europa-Idee - Pan-Europa-Picknick - "Hofburg! - Mock---kam nicht einmal mein politisch äußerst versierter Bruder!

    • Herbert Richter (kein Partner)
      15. Januar 2018 08:36

      Pudelt euch doch nicht so falsch und künstlich auf! Genau das habe ich euch am Anfang dieses Blogs, also vor bereits vor fast 10 Jahren kundgetan! Der Judenbüttel Kalergie, der große Austausch, der wahre EU Auftrag war hier völlig unbekannt. Ich würde gelöscht! Jede meiner Aussagen mittlerweile bewiesen
      Was habt ihr in der Zwischenzeit getan? Einem verblendeten Wertkonservativem selig seine schwarze Gaunerpartie hochgehalten, wie jetzt dem berufslosen Dampfplauderer, dem schwatzenden Ichhabdiehaareschön gehuldigt und den Schwiegermuttergeldkofferträger mit schwarzem Millionenkonto in den USA als ungerecht "verfolgt" bedauert. Und Schüssel als großen Staatsmann tituliert.

    • Mentor (kein Partner)
      15. Januar 2018 10:12

      Das Konstrukt dieses Linken ist flach.
      Ein Coudenhove-Kalergi konnte nichts von den Pull Faktoren der aktuellen Migration wissen, das sind Mobilität und Vernetzung mittels moderner Kommunikation, das ist das explosive Bevölkerungswachstum im Nahen Osten und in Afrika.
      Das Dr3. Habsburg ein Hauptinitiant des Mauerfalls sein soll, das ist doch einfach ein Witz. Ist es möglich dass hier einige der imperialen Größe des Habsburgerreiches nachtrauern, sitzt deshalb der BP in der Hofburg bei gleichzeitiger Ächtung der Monarchie? (natürlich nicht die Folkloremonarchie)
      Wer sind die Profiteure des Mauerfalls? Nur hier sind die Antworten.

    • McErdal (kein Partner)
      15. Januar 2018 11:09

      @ Almut
      Die zusammenfassung ist ganz gut geworden, zum Schluß fängt Stoner zum Schwurbeln an! Ansonst bestätigt er nur meine schlimmsten Befürchtungen für uns "weiße Eeuopäer"!
      Zum pan-europäischen Picknick paßt dann auch der LOISI, wie er medienbewußt mit der Drahtschere den ungarischen Grenzzaun durchschneidet! Das Bild war in allen Medien. Der LOISI, auch ein glühender Pan Euopäer, hat in der Zwischenzeit schon seine Strafe zu Lebzeiten bekommen für seinen Verrat!
      @ Herbert Richter
      Auch mir hat meine Befürchtungen Niemand geglaubt, das heißt für mich nur, die
      menschliche Spezies scheint nicht lernfähig zu sein - macht gerne" die drei Affen"!

  30. brechstange
    13. Januar 2018 12:07

    Wer sich auf Deutschland verlässt, ist verlassen.

    Deutschland hat sich seit Rot-Grün in große Abhängigkeit manövriert.

  31. pressburger
    13. Januar 2018 11:34

    In Deutschland ist jetzt die Koalition der Verlierer an die Macht gekommen. Bedeutet, dass die Protagonisten absolut keinen Grund haben werden etwas an ihren bisherigen Vorgehen zu ändern, sondern sie werden den bisherigen Kurs noch härter am Wind weiter verfolgen. Der Drift nach links wird weiter gehen, das ehemalige Zentrum, die CSUCDU ist nicht mehr existent, die FDP sucht noch eine eigenes Profil. Weil die FDP nicht liberal, aber auch nicht bürgerlich sein möchte, wird es eher ein Jekami als ein Profil. Die Hoffnung ist die AfD, Sie könnte das Vakuum in der Mitte der politischen Landschaft ausfüllen, vorausgesetzt, dass die vielen Abers die diese Partei begleiten nicht eintreten werden.
    Die logische Konsequenz dieser verlorenen Wahlen der drei Abgewählten, wäre eine Fusion dieser drei Parteien. Es ist ein Krampf die sogenannte Abgrenzung Behauptung, dass es noch Unterschiede zwischen C und S gibt, zu beobachten. Es gibt kein C mehr in der deutschen Politik nur ein ganz grosses, fettes S.
    Die Katastrophe ist, dass sich dieses antidemokratische Theater in einen Land abspielt, dass die faktische Führung in Europa übernommen hat.
    Deutschland verfügt über keine politischen Eigenschaften um einer Führungsrolle in Europa im demokratischen, mitbestimmenden Sinne im Sinne der Bürger gerecht zu werden. Ein Vorgeschmack waren die Jahre ab 2015 - Ausschaltung des Parlaments, nicht Beachtung der bestehenden Gesetze, Behinderung der Exekutive, Unterwerfung der Justiz, Gleichschaltung der Medien.
    Dieses Muster wird via Brüssel auf die gesamte EU übertragen. Wird es ein Widerstand geben ? Kaum.
    Europa ist immer dann in eine Katastrophe geschlittert, wenn Deutschland die Führung in Europa beansprucht hat und versucht hat den Machtanspruch auch durchzusetzen. Die Vorzeichen stehen im 21. Jahrhundert anders. Deutschland, bzw, Merkels Regierung, hat sich entschieden die Feinde Europas, der europäischen Zivilisation, des Christentums, die Moslems, zu unterstützen.
    Lange wurde die dünne, unter Druck von aussen aufgetragene Demokratie Schicht überschätzt. Die bröckelt jetzt ab. Zum Vorschein kommt der hegemoniale Machtanspruch den Deutschland in seiner Führungsposition in der EU, zum Nachteil von Europa für sich beansprucht.
    Schlechte Aussichten für die Zukunft, auch für die Zukunft Österreichs. Wiederholung des tatsächlich eingetroffenen. Seitdem, dass sich

    • pressburger
      13. Januar 2018 11:36

      Fortsetzung:, dass sich Österreich in einer Nibelungentreue Deutschland unterworfen hat, geht es mit Österreich unaufhaltsam abwärts.

    • Undine
      13. Januar 2018 14:01

      "Es gibt kein C mehr in der deutschen Politik nur ein ganz grosses, fettes S."

      Das "C" in CDU und CSU steht längst für den HALBMOND!

  32. Vladimir Schonfarber
    13. Januar 2018 10:46

    Zu Punkt 2:
    In Österreich sind Familienzusammenführungen für Asylanten möglich und finden auch laufend statt.
    Voraussetzung ist ein formloser Antrag.

    https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/321/Seite.3210003.html#Allgemeines

    • Sensenmann
      13. Januar 2018 16:12

      Schauen wir uns an, ob diese sch.-bl.-Regierung die entsprechenden Gesetze ändert.

      Ich kann gleich sagen: Wird sie nicht.

    • otti
      13. Januar 2018 17:41

      sensenmann: sie überlebt es in beiden Fällen nicht.

      Ein links/linker Tsunami schwämmt auch die Besten weg !

    • McErdal (kein Partner)
      15. Januar 2018 11:23

      @ Sensenmann
      Wie kommen sie nur ansatzmäßig auf die Idee, die schw.-bl-Regierung wird an der
      SIEDLUNGSAGENDA was ändern ??? Norbert Hofer und andere schwarze sind hier
      Ordensritter......der St.Georgs Orden gehört doch zur Pan-Europa Organisation...
      w w w . g e o r g s o rd e n . a t/struktur/die-ordensregierung/

  33. Undine
    13. Januar 2018 10:34

    Wenn Sie dieses erschütternde kurze Video gesehen haben, werden Sie geneigt sein, jede Hoffnung fahren zu lassen! So etwas kann nur in Deutschland fabriziert werden---von Landsleuten, von den Feinden im eigenen Land. SO funktioniert nämlich die Islamisierung Europas, weil es in Deutschland zu jeder Zeit haufenweise "nützliche Idioten" gibt/gab.

    "Unglaublich was sich das Zwangsfernsehen leistet - „Ab heute nennen wir Gott Allah“"

    https://www.youtube.com/watch?v=vvchMvw8K0E

    ...................SO WEIT SIND WIR SCHON!........................

    ............."AB HEUTE NENNEN WIR GOTT ALLAH"...............

    • Undine
      13. Januar 2018 10:41

      Der deutsche Dichter Friedrich HEBBEL hat sein Volk gut gekannt und charakterisiert:

      "Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten."

      Man ist auf dem Wege, "ihn zu verdrängen".

    • pressburger
      13. Januar 2018 12:03

      Oder war das eine Realsatire ? Konnte leider nicht bis zum Ende schauen. Unterwürfigkeit ist die Kehrseite von Überheblichkeit.

    • McErdal (kein Partner)
      15. Januar 2018 07:56

      @ Undine

      Danke daß sie die zwei Links von meinen Posts (Ulfkotte und diesen hier) von mir nochmals hier einstellen ! Ich war über den "armen Buben" sehr entsetzt aber noch mehr über diesen Abschaum - diese widerliche Tussi - schützt Eure Kinder !
      Danke !

    • Undine
      15. Januar 2018 21:08

      @McErdal

      Es war mir ein großes Anliegen, diese beiden sehr unterschiedlichen Themen von Ihnen aufzunehmen; das habe ich schon mehrmals gemacht und ich hoffe, Sie haben nichts dagegen, daß ich Ihre Hinweise weiterverbreite, weil dann die Hoffnung auf mehr Leser gegeben ist.

      "Nachtrag zu „Ab heute nennen wir Gott Allah“"

      http://kein-freiwild.info/2018/01/14/nachtrag-zu-ab-heute-nennen-wir-gott-allah/

      Dieser DRECK läuft im deutschen Fernsehen!

      "Lisas Interesse für den Islam

      … wächst von Tag zu Tag. Am liebsten würde sie Murat sogar heute Abend in die Moschee begleiten. Doch Murat fragt sich kopfschüttelnd, wie Lisa auf diese Idee kommt. Schließlich sei sie nicht einmal Muslima.

    • Undine
      15. Januar 2018 21:09

      "Lisa studiert fleißig Bücher über den Koran – zu Carsten Flöters Ärger sogar während ihrer Arbeitszeit in der Praxis. „Islam ist gütig und barmherzig!“ – Murats Mutter ist ganz begeistert von Lisas Interesse für ihre Religion. „Ich kann nicht verstehen, warum alle immer so schlecht über den Islam reden. Ich finde ihn wundervoll!“, erklärt Lisa inbrünstig."

      "Lisa macht Nägel mit Köpfen
      Auf einer Internetseite zum Thema Glaubensbekenntnis im Islam schreibt sie sich die Shahada ab. Nachdem sie dieses Bekenntnis später vor dem verwunderten Paul ausgesprochen hat, ist Lisa Muslima."

    • Undine
      15. Januar 2018 21:10

      „Ich bin heute dem Islam beigetreten!“, verkündet sie Murat am Abend. Ab sofort möchte sie lernen, was der Koran lehrt."

  34. Sukkum
    13. Januar 2018 10:20

    Wenn Deutschland etwas macht, dann gründlich und konsequent - und sei es sein eigener Untergang!
    Wie mehrmals in der Geschichte bewiesen. Diesmal auch der Untergang der Kulturen Europas. Bürgerkrieg und Anarchie werden die nächsten Jahrhunderte bestimmen - wie nach dem Untergang des römischen Reiches.

    • Sensenmann
      13. Januar 2018 22:26

      In Deutschland haben 87% die Zustände bewußt gewählt.
      Das bedeutet: 87% der Wähler wollten genau das, was sie jetzt bekommen: Bunt, Vielfalt, Gewalt und Armut.

      Das nennt man Demokratie. Sie ist der kollektive Selbstmord mit 50% + 1 Stimme.

  35. Klimaleugner
    13. Januar 2018 10:06

    Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD wurde abgewählt – gerade noch eine Mehrheit möglich. Sie wurde eigentlich mit dem nassen Fetzen weggejagt. Hat aber alles nicht funktioniert – sie machen wieder ein Koalition, wie sie sagen „aus Staatsräson“. Nicht aus Staatsräson sondern aus Machtgier macht die Merkel weiter. Für die CDU ist das der Worst Case, weil Merkel (die nach den nächsten vier Jahren nicht mehr antreten wird)

    • Die finanzielle Zukunft Deutschlands verjubelt
    • Die CDU als leere Hülle zurücklässt
    • Ausgesaugt, ohne Ideologie – sozialdemokratisiert
    • Vom Rechtsstaat nicht mehr viel übrig
    • Zensur eingeführt (Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Linksaußen Heiko Maas)
    • Alle Nachfolger abgeschossen oder weggelobt
    • Teile Deutschlands sind No-Go-Areas in die sich die Polizei nicht hineintraut
    • Der islamische Mob aus Nordafrika wird sich noch besser organisieren
    • Terroranschläge werden zunehmen

    Die CSU wird die heurige Landtagswahl in Bayern blamabel verlieren, die AfD wird mit zweistelligem Ergebnis in den bayrischen Landtag einziehen. Ursache: Seehofer ist seiner Rolle als Merkels Bettvorleger bei den „Sondierungsgesprächen“ wieder voll gerecht geworden.
    Er lässt zu, dass bis Ende der Legislaturperiode rd. 900.000 Moslems mehr in Deutschland sein werden. Auch für Österreich ganz toll, weil die Schengengrenzen sind ja offen. Das ist eben deutsche Solidarität!
    Bei den nächsten Bundestagswahlen wird es natürlich eine Tracht Prügel setzen für die CDU, ob die SPD noch im Bundestag sein wird, scheint nicht so ganz sicher zu sein. CDU/CSU und SPD werden dann keine Mehrheit mehr haben. AfD und FDP werden die Nutznießer sein.
    Diese Entwicklung Deutschlands ist ein posthumer feuchter Traum für Honecker – besser geht’s nicht. Ja, Angela Merkel ist die späte Rache der DDR am Westen.

    • pressburger
      14. Januar 2018 17:24

      Nicht so negativ die Lage einzuschätzen. Die Verlierer der Wahlen verfügen noch immer über 85% Vorzugsstimmen für Merkel. Bedeutet, Fortsetzung und Verhärtung des bisherigen ungesetzlichen Vorgehens, mehr illegale, unkontrollierte Migration in die EU, sowie "Familiennachzug". Selbstverständlich wissen die Kleinkoalitionäre, dass wieder gelogen und betrogen wird. Die Familie wird aus 3-4 Frauen, einen Dutzend Kindern, grösserer Anzahl an Grosseltern und Schwiegereltern, sowie einige Cousins, bestehen. Bedeutet ein Asylant, anerkannt oder nicht, bringt cca 20 bis 30 Menschen ins Land, unkontrolliert.

  36. haro
    13. Januar 2018 09:38

    Damit kann Merkel ihren Linkskurs weiter ausbauen, der unsägliche Schulz weiter auf höchster Ebene Pharisäer-Sprüche klopfen, Seehofer kann Söder schaden, weil noch mehr Leute zur AfD wechseln werden.

    Diese Drei wollen sich einzig und allein ihre Macht und ihre Pfründe sichern und denken anscheinend überhaupt nicht an den Fortbestand eines friedlichen christlich-geprägten Europa.

    Die linken Medien können zufrieden sein über die von ihnen stets unkritisierte Fortsetzung der islamischen Masseneinwanderung.

    Insgesamt ist es -wie Dr. A.U.- richtig betitelt, eine KATASTROPHE FÜR DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH, sowohl in ideologischer wie auch finanzieller Hinsicht (so gut -wie propagiert- geht es den Deutschen nicht, ansonsten wären nicht so viele zum Arbeiten nach Österreich gekommen und immer weniger zum Urlaub machen).
    DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB

  37. Herby
    13. Januar 2018 09:35

    Ich möchte in aller Meinungs-Neutralität nur eine Frage an die Blog-Kollegen stellen, vielleicht können Sie da meiner politischen Bildung ein bißchen auf die Sprünge helfen:

    Warum bitte soll ausgerechnet Deutschland ein so wichtiges Land für die EU und die weitere Entwicklund der EU sein?

    Ist es denn nicht so dass gemäß aller EU-Verträge und vor allem gemäß dem Lissabonner Vertrag die EU durch den Kommissionspräsidenten mit der gesamten EU-Kommission, aller EU-Behörden wie z.B. die Arzneimittelagentur u.a., EUGH, sowie dem Ratspräsidenten und dem Europ. Parlament und dem EU-Parlamentspräsidenten repräsentiert wird und funktioniert?

    Und wieso soll es neben dieser durch Verträge fixierten EU-Struktur extra noch daneben sozusagen ein oder mehrere hauptbestimmende Länder (wie z.B. Deutschland u. Frankreich) geben? Die dann auch noch dreinquatschen.

    Wieso soll angeblich jetzt wo es in D. noch keine fixe Regierung gibt die EU angeblich "stillstehen"?

    Wie kann es so etwas geben, wo doch all die anderen 26 Mitgliedsländer allesamt funktionierende Regierungen haben - wieso soll da angeblich die EU "stillstehen"?

    Na gut Deutschland verhandelt gerade die Regierung aber dafür hat Österreich eine funktionierende abgesicherte sattelfeste Bundesregierung.

    Das EU-Land Belgien hat einmal über 1 Jahr lang über die Bildung einer Regierung in diesem komplizierten Bundesstaat Belgien beraten und die EU hat damals ganz normal funktioniert, die Probleme in Belgien waren überhaupt kein Thema.

    Ist nicht die EU von Anfang an als nur die 6 Gründerstaaten dabei waren, und bis heute nachdem die EU immer mehr erweitert wurde das Prinzip gewesen:

    Alle Mitgliedsländer sind gleichwertig und kein einzelnes Land sitzt sozusagen auf Dauer in der "Direktion" der EU.

    In der ganzen Medienberichterstattung über EU-Treffen sieht man immer wieder alle Regierungschefs bzw. alle Fachminister gemeinsam, völlig gleichwertig, also z.B. das winzige Malta neben dem großen Frankreich sitzen.

    Das was in der Öffentlichkeit medial ankommt ist doch: Die EU sind eine Familie, wo alle gleich viel wert sind, und dann gibt es diese Gruppenfotos die genau diesen Eindruck transportieren.

    Wie kann man daher annehmen und behaupten das ausgerechnet Deutschland das wichtigste oder zweitwichtigste (neben Frankreich) der EU sein soll?

    Warum in aller Welt steht jetzt angeblich die EU "still" - wenn bloß in Deutschland die Regierung ausverhandelt wird?

    Kann mir bitte von den Blog-Kollegen jemand bei meinen Fragen weiterhelfen?

    • teifl eini!
      13. Januar 2018 09:51

      Weil bei jeder Krise immer nur Merkel und ihr französischer Kollege als große Retter ausreiten? Weil immer zuerst Deutschland und Frankreich die Leitplanken vorgeben, denen die Kleinen folgen dürfen? Weil Deutschland die größte Wirtschaftsmacht ist? Weil es de facto eben so ist, dass die großen den Ton angeben und darum schon vor Jahrzehnten ein Leoplod Kohr vor so einer „Union“ gewarnt hat?

      Ich würde mir eine Stillstandsunion wünschen. Eine, die sich aus den Details raushält und sich nicht als große Umverteilerin aufzuspielen beginnt. Eine, die sich nicht zum bürokratischem Monster entwickelt. Ein Zentralstaat Europa ist eine einzige Horrorvision für mich.

    • Sukkum
      13. Januar 2018 10:30

      Man braucht sich nur an den Herbst 2015 erinnern. Die Merkel bestimmte im Alleingang (sogar ohne Befassung des Bundestages!) dass Horden von Arabern Europa überfluten dürften, obwohl die Grenzsicherung bereit war das zu verhindern!

      Und wo blieb da Europa? Kein Junckers oder Tusk oder deren Vasallen hatten etwas dagegen obwohl damit viele wichtige Regeln völlig gebrochen wurden. Dieser illegale Zustand wurde auch nie bereinigt oder legalisiert - ist halt mal so! "Nun sind sie halt mal da!" Die Flüchtis, so Merkel.

      Merkel will unbedingt diesen Rechtsbruch auch den Visegradländern aufzwingen und damit beweisen wie Recht sie doch hat! Nun verspricht sie Europa wiederum mit Geld zu retten?!?!

    • pressburger
      13. Januar 2018 12:10

      "warum soll Deutschland", es heisst nicht soll, sondern ist. Deutschland hat den Machtanspruch, weil Deutschland immer seine Wirtschaftsmacht in hegemoniale Ansprüche umsetzt.
      In der EU sind sicher nicht alle Länder gleich. Wie ungleich ein Land sein kann kann Österreich als bestes Beispiel dienen. Österreich hat überall mitgemacht, zugestimmt und sich bestimmen lassen. Und immer gezahlt.

  38. Bob
    13. Januar 2018 09:33

    Wo bleibt das Versprechen das den kleinen Staaten ein Vetorecht in der EUdSSR garantiert? Wir wurden von den Sozikommunisten verraten und verkauft. Leute rettet eure Sparguthaben solange noch Zeit ist, denn diese rote Verbrecherbande trachtet danach.

  39. teifl eini!
    13. Januar 2018 09:26

    Die 1000 Plätze der Familienzusammenführung pro Monat können niemanden stören; das ist eine homöopathische Dosis. Allerdings ist klar, dass diese Zahl NIEMALS halten wird. Bald werden es 5000 sein, jede Wette.

    Viel schlimmer ist die endgültige Kapitulation in Sachen Schuldenunion. Der deutsche (und damit auch österreichische) Steuerzahler wird also nicht nur den Willkommens- und Mindestsicherungswahnsinn seiner eigenen Linken finanzieren dürfen, sondern auch die Tricksereien südlich der Alpen. Die Griechen und Co. werden weiter ihren failed state hätscheln und nichts tun, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

    Als kleiner Nachbar darf man sich aber auch freuen - wie es die Schweizer bereits tun: denn ausbleibende Steuererleichterungen und die zeitgleich aufpoppenden Irrsinnsforderungen der IG Metall (6%!!! Lohnerhöhung, mehr Arbeitnehmerrechte wie die 28-Stunden-Woche uvm.) werden unserem Standort einen Boost geben, wenn Schwarz-Blau eine Arbeitszeitflexiblisierung und eine Steuer- und Lohnnebenkostensenkung hinbekommt.

    Und politisch: die Deutsche Politik halte ich für unwahrscheinlich dumm. Haben sie nicht erste Reihe fussfrei zusehen können, wie man einen Populisten groß macht? Haben sie nie über ihre Südgrenze geblickt und erkannt, dass große Koalitionen IMMER die Ränder stärken? Haben sie es nicht selbst am eigenen Leib erfahren? Merkeln (sic!) sie nicht, dass das Ausgrenzen und Verteufeln der Wahrheit, auch wenn sie wenig chic vorgetragen und mitunter durch rechtsextreme Rülpser durchsetzt ist, einfach nichts bringt. Denn die Wahrheit kommt irgendwann doch ans Licht.

    Es ist eine riesige Katastrophe, dass der politmediale Komplex des größten europäischen Staates durch und durch sozialistisch-linksgrün-etatistisch tickt. Zeit, dass die kleinen EU-Mitglieder aufstehen! Zeit, dass wir uns Visegrad annähern!

    • Sukkum
      13. Januar 2018 10:36

      Wenn seit Monaten nächtens Flieger auf Deutschlands Flugplätzen landen die nirgendwo angezeigt werden und dann ganze Heerscharen von Frauen mit Kindern aus arabischen Ländern direkt in Busse am Rollfeld gebracht (um jede Zollformalitäten zu ersparen) und weggekarrt werden, ist diese Quote Hirngespinst!

      Wie Merkel vor ein paar Monaten meinte, man müsse legale Wege finden um die Flüchtis nach Europa zu holen - damit sie nicht im Mittelmeer ersaufen müssen!
      Ob die Flieger sie nun legal einfliegen ist fraglich! Aber es wird wirken!

    • Dr. Faust
      13. Januar 2018 11:48

      !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!*****,,********&&&&*****

    • pressburger
      13. Januar 2018 12:23

      Dummheit ist relativ, Kommt immer auf den Blickwinkel des Betrachters an. Politiker die an die Macht kommen, verfügen ab dem Moment ihrer Inthronisation über die absolute Wahrheit. Sie relativieren nicht, sie antizipieren nicht, sie extrapolieren nicht in die Zukunft, sie brauchen nicht zu denken, sie hören nicht zu, sie führen kein Dialog, sie kennen die Realität nicht, dafür glauben sie alles was ihnen ihre hauseigenen Medien vorsetzen. Das einzige Interesse - Erhaltung der Macht.
      Kein Unterschied zum Feudalismus.
      Doch ein kleiner Unterschied. Der Feudalherr kassierte von den Untertanen ein Zehntel.

    • pressburger
      13. Januar 2018 12:27

      Ergänzung, doch ein grosser Unterschied. Die Feudalherren hielten sich am Hof einen Narren, der die Wahrheit sagen durfte. In den Hofhaltungen der Machthaber des 21. Jahrhunderts gibt es keinen Platz für den Hofnarren und auch nicht für die Wahrheit.

    • Sensenmann
      13. Januar 2018 20:53

      @teifl eini!

      1000 Plätze können niemanden stören?

      Einspruch euer Ehren!

      Es stört MICH und jeden der denken kann!

      Es müssen pro Monat also für 1000 Menschen zusätzlich Wohnungen, Infrastruktur und Güter des täglichen Lebens beschafft werden.
      Das nur nebenbei in einem Land, das sich nicht selbst ernähren kann, seine Energie und praktisch alle Rohstoffe zukaufen muss und dessen Besiedelungsdichte extrem ist!
      Bezahlt von denen, die noch Güter schaffen, denn das importierte Goldstück hart einen NEGATIVEN Volkswirtschaftlichen wert, denn es kostet, anstatt beizutragen!

      Das ist ein völliger Wahnsinn, was da passiert! Auch in Österreich! (Dieser Kickl will ja noch mehr hereinholen!)

    • Gastleser (kein Partner)
      15. Januar 2018 18:09

      @ Sensenmann

      Bei allem Respekt. Ich habe schon mal darauf hingewiesen, dass sie Einwanderung mit Asyl verwechseln. Jemand, der hier legal und mit fixen Jobaussichten einwandert, ist nicht dasselbe wie ein Scheinasylant. Kickl hat nicht die Asylquote erhöht.

      Sie betreiben hier wirklich das Spiel der Linken. Die können sich freuen, wenn Sie wiederholt die Fakten verdrehen.

  40. Undine
    13. Januar 2018 08:25

    Germaniam esse delendam---diesem Ziel von Soros und Co. (einst erträumt von Coudenhove-Kalergi und dessen "einschlägigen Freunden") ist man wieder ein Stück näher gerückt. Merkel und Schultz---was für ein diabolisches Gespann! Schlimmer wäre es nicht möglich gewesen!

    • pressburger
      13. Januar 2018 19:38

      Merkel&Schulz ein diabolisches Gespann ? Insofern richtig, dass sie das Böse wollen und dem Bösen in der Welt, in der EU zum Durchbruch verhelfen werden. Aber sonst gibt es nichts diabolisches, nicht unerklärliches. Aber ein Beweis, dass es das böse auf der Welt gibt. Die Beiden sind samt ihrer Entourage eine Versammlung von machthungrigen Opportunisten, die nie ihren Amtseid ernst genommen haben, sondern nur zu ihren eigenen Vorteil handeln.

  41. steinmein
    13. Januar 2018 08:11

    Um mit Helmut Kohl zu sprechen: Ich habe die Gnade der rechtzeitigen Geburt erlebt.
    Zu Kriegsbeginn geboren, hatte ich nur das böse Erlebnis, dass mein Vater erst 1953 aus russ. Kriegsgefangenschaft heimgekehrt ist. Zurückdrehen wollte ich die Zeit absolut nicht, und meine Nachkommen wachsen zu meinem Leidwesen mit dieser Entwicklung auf.

  42. Pennpatrik
    13. Januar 2018 08:07

    Da wird die CSU ordentlich eins auf die Mütze bekommen, die SPD in die Bayrische Landesregierung einziehen und die AfD die stärkste Oppositionspartei werden.

    • Klimaleugner
      13. Januar 2018 10:10

      Die SPD wird in den bayrischen Landtag einziehen? - wohl eher nicht! AfD und FDP werden erstarken.

  43. steinmein
    13. Januar 2018 08:05

    Fehlt nur mehr, dass in Deutschland der "Rechtsverkehr" abgeschafft wird unter dem Vorwand der Kompensation nach dem Brexit. Die Justiz zeigt bereits, wohin der Hase läuft.

    Die rote Seite bäumt sich auf und versucht - hier auch in Österreich deutlich sichtbar- ihre Pfründe zu retten, indem alles - auch schon vornherein- verumgimpflicht wird, was nicht auf ihrem Mist gewachsen ist. .

    • Riese35
      13. Januar 2018 10:03

      Östlich von Lend ist der Rechtsverkehr in Österreich eine nationalsozialistische Errungenschaft, die im September 1939 eingeführt wurde. Wenn ich hier rechts fahre, mache ich mich ständig der Wiederbetätigung schuldig. Mea culpa.

  44. Josef Maierhofer
    13. Januar 2018 06:29

    Traurig für Europa, nicht nur für Deutschland.

    'Demokratie' nennt sich das.

    Blind, machtgierig, dumm, eben links nenne ich dieses' elitäre' Tun gegen die Deutschen, eigentlich Volksverrat.

    Aber das scheint einen egoistischen, volksfernen Politiker, wie Seehofer oder Merkel egal zu sein.

    Traurig.

  45. Flotte Lotte
    13. Januar 2018 05:41

    Österreich hat übrigens eine Chance, sich gegen das Diktat aus Deutschland und Frankreich zu wehren. Es muss sich mit den Visegrad-Staaten verbünden und enger zusammenarbeiten.

    Lt. Sondierungen ist nämlich auch noch beabsichtigt, dass in Zukunft die Nettozahler, also primär Deutschland (Frankreich natürlich sowieso, egal..), mehr Gewicht in der EU erhalten, indes die Nettoempfänger - besonders die unbeugsamen Visegradstaaten - weniger Rechte erhalten sollen.

    • machmuss verschiebnix
      13. Januar 2018 07:05

      Aha ? Mehr zahlen, weniger Rechte - na dann, ab nach Visegrad !

    • Riese35
      13. Januar 2018 08:16

      Nein, sich verbünden und es erst gar nicht so weit kommen lassen. Vetorecht ausnutzen, wie es uns bei der Volksabstimmung zum EU-Beitritt verkauft wurde. Warum soll Österreich nicht auch einen sturen Kopf zeigen können. Ich sähe das durchaus als eine Pro-EU-Haltung an, denn anderenfalls, d.h. im Falle einer atlantischen Hegemonie, droht die EU zu zerbrechen.

    • pressburger
      13. Januar 2018 10:52

      Kurz hat bei seinen Besuch beim Macron voll seine Linie der Zentralisierung unterstützt, mindestens sie nicht in Frage gestellt. Österreich und die Visegrad Staaten, dass bleibt im Bereich des Wunschdenkens, nicht der Realpolitik.

    • Sensenmann
      13. Januar 2018 16:20

      Kurz ist ein Soros-Schüler und ein Anhänger von Paneuropa.
      er wird die Agenda des Coudenhove-Kalergi durchziehen.
      Die blöden Freiheitlichen werden dabei mitmachen und untergehen.

    • McErdal (kein Partner)
      15. Januar 2018 08:01

      @ Sensenmann
      Volle Zustimmung, lediglich sehe ich die Freiheitlichen nicht blöde, sondern hautschlecht und machtgeil - die dann hoffentlich das bekommen was sie verdienen!

  46. Flotte Lotte
    13. Januar 2018 05:35

    Über Merkel ist momentan genug gesagt, aber dieser Seehofer kennt auch nur sich - das Wohl des Landes und der Menschen, die er vertritt, ist ihm vollkommen egal. Hauptsache er kann mitmischen. Warum geht so ein Mensch nicht einfach in Pension? Schulz und Merkel werden Deutschland nun den Todesstoß geben. Und sie werden alle anderen mit hinabreißen.

  47. FranzAnton
    13. Januar 2018 05:27

    Persönlich war ich ob der jüngsten deutschen politischen Entwicklung ebenso geschockt wie Dr. Unterberger. Dem jetzt seitens der EU, ausgehend von Deutschland, drohenden Fehlleistungen gegenzusteuern wird wohl eine künftige Hauptaufgabe der österr. Politik sein; hoffentlich ist Sebastian in der Lage, die entsprechenden Fäden zu knüpfen und auch zu nützen.

  48. Flotte Lotte




Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


Impressum  Datenschutzerklärung