Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen



Hurra! Deutschland reduziert die Völkerwanderung um fünf Promille

Lesezeit: 4:30

Es ist schon absurd, welch kleine Maßnahmen man heute in Europa schon als relevant rühmen muss. Deutschland hat jetzt ein paar konkrete Schrittchen beschlossen, die das Weitergehen der Völkerwanderung maximal um fünf Promille reduzieren werden (um eine optimistische Zahl zu nennen). Und aus Österreich gibt es nicht einmal eine konkrete Maßnahme zu vermelden.

Noch immer hat die Wiener Regierung keine einzige der nötigen Maßnahmen vereinbart, um die „Flüchtlings“-Zahl wenigstens auf die groß verkündete Obergrenze/Richtschnur von 37.500 zu bringen. Wobei in Wahrheit natürlich auch diese Zahl viel zu groß ist, sind doch schon die gegenwärtigen und künftigen Probleme durch die im Vorjahr gekommenen 90.000 Moslems noch völlig unbewältigt, um nicht zu sagen: unbewältigbar.

Österreich müsste zur Erreichung dieser Obergrenze/Richtschnur jedenfalls viel ernsthafter agieren als die  deutsche Regierung. Sie hat zwar soeben ein Asyl-Paket beschlossen. Aber SPD und Angela Merkel haben trotz monatelanger Verhandlungen fast alle wirksamen Maßnahmen verhindert. Daher ist der sofort hochbrandende Jubel der bisher sehr vernünftigen CSU ziemlich unerklärlich – oder nur parteitaktisch zu verstehen.

Im deutschen Regierungsbeschluss finden sich überwiegend nur kleine und kleinliche Bürokraten-Maßnahmen. Dennoch werden mit Sicherheit in den nächsten Tagen in deutschen Medien viele tiefbetroffene Bedenkenträger aufmarschieren und das Ende der deutschen Humanität beklagen.

Dabei hat die deutsche Regierung fast nichts zu beschließen gewagt, was die von Merkel im – gesetzwidrigen? – Alleingang am Ende des Sommers verfügte totale Offenheit des Landes  beenden würde.

Die Maßnahmen Im Einzelnen:

  1. Algerien, Marokko und Tunesien werden zu sicheren Herkunftsländern erklärt – sofern die Grünen im Bundesrat zustimmen (Das ist aber ziemlich unwahrscheinlich, dabei ist es die relativ wirksamste Maßnahme des ganzen Pakets; außerdem haben sich die meisten Migranten aus diesen Ländern längst als Syrer ausgegeben, was in jedem Einzelfall sehr mühsam widerlegt werden muss).
  2. Es soll beschleunigte Abschiebungen geben, indem strenger und früher kontrolliert wird, ob ein abgelehnter Asylwerber aus gesundheitlichen Gründen nicht abgeschoben werden kann (man erfährt damit, wie leicht es bisher ist, Abschiebungen durch ein im letzten Augenblick vorgelegtes ärztliches Attest zu entgehen).
  3. Für die Teilnahme an Sprach- und Integrationskursen soll künftig ein Anteil von zehn Euro durch die „Flüchtlinge“ beigesteuert werden (wie viele Migranten wird diese Maßnahme wohl von der Reise nach Europa abhalten?).
  4. In Deutschland werden fünf Registrierzentren eingerichtet, in denen die Asylverfahren durchgeführt werden (Das bedeutet unausgesprochen, dass Deutschland die Hoffnung auf die EU-Hot-Spots aufgegeben hat; denn gäbe es Hot Spots, bräuchte es keine Registrierzentren).
  5. Für „Flüchtlinge“ aus sicheren Herkunftsländern und für jene, die es schon zum zweiten Mal versuchen, sollen die Verfahren binnen drei Wochen rechtskräftig abgeschlossen werden (ich wäre total überrascht, sollten deutsche Bürokraten wirklich diese Beschleunigung erreichen; Berlin hat sich jedenfalls nicht einmal getraut vorzusehen, dass die Asylwerber in diesen drei Wochen die Registrierzentren nicht verlassen dürfen).
  6. Das Recht auf Familiennachzug wird für jene, die nur „subsidiären Schutz“ – also kein volles Asyl – bekommen, für zwei Jahre ausgesetzt. (zwei Jahre sind schnell vorbei; und vor allem heißt das im Umkehrschluss: Ab Asylzuspruch darf man weiterhin die ganze Familie sofort nachholen, wovor viele Realisten besonders warnen).
  7. Nicht mehr alle Syrer und jene, die sich erfolgreich als Syrer ausgeben, sollen wie seit letztem Sommer automatisch Asyl bekommen – sondern nur noch „subsidiären Schutz“ (Das heißt freilich, dass auch sie in Deutschland bleiben können. Außerdem wird damit gerechnet, dass maximal 20 Prozent der Syrer von der Asyl- in diese Schutzkategorie rutschen, was die Maßnahme noch mehr relativiert).

Die gesamte ohnedies sehr geringe Wirkung dieses Pakets wird auch noch dadurch unterlaufen, dass Deutschland mit der Türkei, Jordanien und dem Libanon Kontingente von „Flüchtlingen“ ausverhandeln will, die direkt aus diesen Ländern übernommen werden. Laut SPD-Chef Gabriel soll dadurch erst recht wieder der Familiennachzug auch für nur subsidiär Schutzberechtigte möglich werden!

Machen wir der Berliner Regierung dennoch die Freude und sagen, dass da ein kleiner Fortschritt beschlossen worden ist. Aber völlig absurd wäre es, sich davon eine echte Reduktion der Völkerwanderung zu erwarten. Die Tatsache, wie lange die Berliner Koalition für ein solches Mini-Paket gebraucht hat, macht doppelt deprimiert. Deutschland hat nicht mehr die Kraft und nicht mehr die Zeit, noch etwas Substanzielles zu beschließen. Spätestens in zwei Monaten wird die Invasion nicht mehr durch Winterstürme behindert sein.

Die Lawine wird damit voll weitergehen – oder noch intensiver als im Vorjahr. Daran ändert der Umstand nichts, dass sich jetzt wieder ein paar Tage, ein paar Wochen die Politik – diesmal die deutsche – selbst begeistert auf die Schulter klopfen wird.

Aus Europa kommt keine Rettung. Aus Deutschland kommt keine. Von der österreichischen Regierung sollte man sich schon gar keine erwarten. Und die von manchen gehegte Hoffnung, dass ausgerechnet das kleine Mazedonien die Drecksarbeit zur Rettung Europas machen und die Balkanroute sperren wird, dürfte ziemlich abwegig sein. Ganz abgesehen davon, dass dann der ganze Migrationsstrom halt wieder über Libyen Richtung Lampedusa und Sizilien laufen wird. Die Schlepper sind ja nicht blöd. Das sind nur die Politiker Deutschlands, Österreichs und der EU.

 

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorMaria Kiel
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 01:53

    Lampedusa? Sizilien? Übers Meer? Und wie machen das bloß die Australier? Ich höre keine Horrormeldungen dass dort täglich ein Flüchtlingsschiff mit Kanonenschüssen ins Meer versenkt wird; also, wie schaffen sie es, die Aus-Einwanderer von ihren Küsten fernzuhalten? Vielleicht vor allem, weil dort nicht solche Lampenschwänze an der Regierung sind wie bei uns.
    Ja, man sieht, was den lieben EU-Regierungen (die ehemaligen Ostblockstaaten ausgenommen) ihre Heimatländer wert sind - sagen wir's doch ganz offen: einen Dreck! Und umso tiefer sie das Heimatland (Heimat - was für ein rechtsradikales Wort!) in diesen Dreck hineintreten können, umso zufriedener sind sie. Heimatlose Gesellen eben, und inzwischen beileibe nicht mehr nur die linke Reichshälfte.

  2. Ausgezeichneter Kommentatorfranz-josef
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 00:51

    Nein. Die Politiker Deutschlands, Österreichs und der EU sind keineswegs durch die Bank so blöd. Sie ziehen durch, was ihnen aufgetragen wurde und verkaufen die Völker für blöd.

  3. Ausgezeichneter KommentatorHelmut Oswald
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 11:09

    In der Politik passiert nichts durch Zufall - einer der wenigen Punkte in denen der - seit Kindheitstagen fanatische Deutschlandhasser F. D.Roosevelt , er hatte kurzfristig eine deutsche Schule in Württemberg besucht, vollkommen recht hatte. Er dürfte Probleme mit seinem Lehrer gehabt haben (Grosser, Deutschlandbilanz). Kaum zu glauben, er habe übersehen daß sein Eheweib im ZK der kommunistischen Partei der Vereinigten Staaten Sitz und Stimme hatte. Kaum zu glauben, sein Finanzminister Morgenthau habe den nach selbigem benannten Plan nicht vor dessen Bekanntgabe im Kabinett mit ihm besprochen. Kaum zu glauben, er habe , als er Stalin den guten alten Onkel Joe nannte, dies nicht genau so gemeint - öffnete er diesem doch schon ab Mitte der dreißiger Jahre über die AMTORG unbegrenzten Zugang zu den industriellen Möglichkeiten und wissenschaftlichen (RCA) Er-Kenntnissen zur Rüstung der VSA. Kaum zu glauben, als er zu Stalins Geburtstag die Liquidierung von 70T deutschen Offizieren vorschlug, er habe einen Scherz gemacht, wie Churchill dies nach Teheran mit größter diplomatischer Anstrengung im letzten Augenblick vor der Presse umzudeuten verstand. Kaum zu glauben ... daß sich jüngste Medienprodukte zur immer noch Zeitgeschichte des letzten Weltkrieges aus den VSA (gezeigt rezent in N24 - nur um ein Beispiel zu zitieren) wieder und wieder um die Dämonisierung Deutschlands bemühen, wobei der Umgang mit den zwischenzeitig wissenschaftlich belegten Erkenntnissen zur Vorgeschichte von Krieg und Massenvernichtung mehr einem Workshop der kommunistischen Jugend unter Rathkolbs und Knopps Anleitung mißraten sind, als einer der erweislichen Wahrheit verpflichteten Berichterstattung. Was - in Summe - gemeint ist und gerade passiert, ist, was Sarazzin schon schrieb. Deutschland wird abgeschafft.

    Wehrt Euch.

  4. Ausgezeichneter KommentatorBob
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 08:23

    Ich sehe noch immer nicht ein warum sich ein Asylant integrieren soll. Wenn der Asylgrund nicht mehr besteht- ab nach Hause. Wenn er Deutsch lernen will soll er den Kurs bezahlen. Die Anreise hat ja auch Geld gekostet.

  5. Ausgezeichneter KommentatorPatriot
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 12:57

    Die einzig akzeptable Zahl für zuwandernde Muselmanen aus den Quellen legal, illegal, scheißegal ist NULL! Unterhalten kann man sich höchstens über die Zahl der ABWANDERNDEN Muselmanen. Kriminelle, Islamisten, Sozialschmarotzer, Terroristen, Passbetrüger usw müssen Europa ohne wenn und aber verlassen.

    Es ist nur die Frage, wo die Linie bei Integrationsverweigerung gezogen wird. Können hier geborene Kinder zum Schuleintritt kein Deutsch? Läuft die Ehefrau verschleiert herum? Wird an einschlägigen radikalen Demonstrationen teilgenommen? Sind Polizei, Sozial- und Schulbehörden dauernd mit gewissen Sippen beschäftigt?

    Seehofer ist ein deutscher Mitterlehner. "All talk, no action" würde Donald Trump sagen. So einer ist wie die alte Zahnbürste nicht nur nutzlos, sondern sogar gefährlich. Weil er den Eindruck erweckt etwas zu tun, derweil wird das Land mit Muselmanen überschwemmt. Seehofer muss genauso weg wie Merkel. Er kann es nicht.

    Man muss noch ergänzen, dass sich durch den "Deal" mit der Türkei auch die Zahl des anatolischen Prekariats in Deutschland multiplizieren wird. Vermutlich trachtet der Hitler vom Bosporus danach, die ungeliebte kurdische Minderheit nach Europa loszuwerden.

  6. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 08:25

    Ich komme immer mehr zur Ansicht, dass der Stratosphärenspringer Felix Baumgartner recht hat, wir werden von Idioten regiert.

    Man könnte das präzisieren, denn Idioten ist eigentlich verharmlosend. Die Politiker setzen ihre Handlungen bewusst gegen die eigene Bevölkerung unter dem Deckmantel des Gutmenschentums.

    Der ehemalige europäische Ostblock reagiert im Sinne des Volkes, die 'guten' 'Westler' (Amerikahörigen) machen, was 'Uncle Sam' aufträgt gegen die eignen Völker bis hin zu den Eigensanktionen 'gegen Russland', um den amerikanischen Konzernen auf diesem Markt den Vorrang zu geben.

    Und die Bürger ? Die sind damit zufrieden, die gehen für 'Gutmenschendemos' und 'Antipegida Demos' und Antifaschismus Demos, etc. sogar auf die Straße.

    Kluge Politiker (normal Denkende) werden niedergemacht, niedergeschwiegen, niederjudiziert, niedergewalzt. Kluge Bürger werden terrorisiert und eliminiert.

    Politiker, die das Volk für blöd halten und medial für blöd verkaufen, würde ich wohl als Täter und Mittäter bezeichnen.

    Bürger, die nicht selbst denken können, wollen, oder medial belogen sind, bilden zwei Sorten, die ohne Meinung und die mit Meinung, wobei die 'mit Meinung', die Ideologisierten, zufolge der Medienpropaganda die deutliche Mehrheit haben, bis hin zur Gewaltbereitschaft, wie wir es gerade heute wieder erleben müssen.

    Also Idioten ist verharmlosend, wenn man die schweren Taten genauer betrachtet, auch die auch sogar heute wieder aktuelle Beteiligung der Roten und Grünen als Politiker an den Gewaltausbrüchen durch Import von Randalierern.

    Ideologie ist Idiotie und ideologisierte Politiker sind sehr oft gefährliche Täter und wirken gegen das Volk. Zwei Drittel unserer Politiker sind solche, die wir verharmlosend 'Idioten' nennen.

  7. Ausgezeichneter KommentatorSusanne
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Januar 2016 08:29

    Zurück zu Österreich zu den "Kulturbereicherern" seit Sommer 2015 (die Fragen gelten aber auch für Deutschland):

    Wer weiß, wieviel Leute bisher einen Asylantrag gestellt haben?
    Wer weiß, wieviel Anträge auch angenommen wurden?
    Wer weiß, wieviel Anträge derzeit bearbeitet werden?
    Wer weiß, wieviel Flüchtlingen bisher tatsächlich Asyl gewährt wurde?
    Wer weiß, wieviel Anträge abgelehnt wurden?
    Wer weiß, wieviel davon in die Berufungsinstanz gegangen sind?
    Wer weiß, wieviel nach Ablehnung ein vorübergehendes humanitäres Bleiberecht bekommen haben?
    Wer weiß, wieviel Leute tatsächlich wieder freiweillig ausgereist sind?
    Wer weiß, wieviel endgültig Abgelehnte abgeschoben wurden?
    Wer weiß, wieviel Personen nach endgültiger Ablehnung untergetaucht sind?
    Gibt es einer Schätzung, vielviel Personen sich in unserem Land ohne Registrierung aufhalten?

    Warum werden vom Innenministerium solche Zahlen nicht bekanntgegeben?

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorHolmes
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Januar 2016 09:43

    Das Ganze wird eine theoretische Alibi-Maßnahme zur Beruhigung der Bevölkerung. Selbst wenn dann einzelne der so genannten Schutzsuchenden abgeschoben werden sollen - die Asylindustrie mit ihren Rechtsanwälten wird das mit unzähligen Einsprüchen bis zum Sankt-Nimmerleinstag zu verhindern wissen.
    Für wie blöd hält man die einheimische Bevölkerung?


alle Kommentare

  1. Gennadi (kein Partner)
    01. Februar 2016 00:48

    Unsaubere Zahlen!

    Im Vorjahr sind mindestens 150.000 Illegale in Österreich geblieben. Alle davon sunnitische Moslems. Ein Drittel bis die Hälfte von ihnen wurde nicht gerechnet, weil bei der Einschleusung üebr die Grenze keine wiederhole keine Kontrollen oder Registrierungen stattgefunden haben.

    Die Zahl von 37.500 ist weit überhöht. An echten Flüchtlingen kommen pro Jahr maximal einige hundert nach Österreich. Asylanträge wären von Rechts wegen ausnahmslos zurückzuweisen, weil niemand in einem Nachbarland Österreichs verfolgt wird.

    A.U. und die anderen Gutmenschen werden das aber kaum verstehen.

  2. daLUPO (kein Partner)
    31. Januar 2016 22:18

    Ich glaube die Abgaswerte der deutschen Autobauer sind noch viel glaubwürdiger als die Berichte der deutschen Medien.

    Die deutschen Autos sind da sicherlich um einiges sauberer als die Medien die ungebremst ihren Dreck ablassen.

  3. Torres (kein Partner)
    31. Januar 2016 12:07

    Wenn aber Dänemark es wagt, die Flüchtlinge gesetzeskonform zu behandeln, hört man sofort aus der links-grünen Ecke "Nazi"-Gebrüll.

  4. Holmes (kein Partner)
    31. Januar 2016 09:43

    Das Ganze wird eine theoretische Alibi-Maßnahme zur Beruhigung der Bevölkerung. Selbst wenn dann einzelne der so genannten Schutzsuchenden abgeschoben werden sollen - die Asylindustrie mit ihren Rechtsanwälten wird das mit unzähligen Einsprüchen bis zum Sankt-Nimmerleinstag zu verhindern wissen.
    Für wie blöd hält man die einheimische Bevölkerung?

  5. Brigitte Imb
    29. Januar 2016 15:40

    Was für ein Schwachsinn und was für Lügen sind das denn wieder?

    Überall ist zu lesen, daß die EU den Türken jährlich 200-250T Flutilanten abnehmen soll, bei gleichzeitiger Zahlung von 3 Mrd.€ jährlich. Der faule Handel soll vorläufig für 5Jahre andauern.

    Um die 15 Mrd. und die laufenden Kosten für die Flutilanten könnten wir wohl selber unsere Grenzen schützen, so man denn wollen würde.

    https://www.contra-magazin.com/2016/01/eu-geheimplan-umsiedlungsplaene-fuer-eine-million-fluechtlinge-aus-der-tuerkei/

  6. Patriot
    29. Januar 2016 12:57

    Die einzig akzeptable Zahl für zuwandernde Muselmanen aus den Quellen legal, illegal, scheißegal ist NULL! Unterhalten kann man sich höchstens über die Zahl der ABWANDERNDEN Muselmanen. Kriminelle, Islamisten, Sozialschmarotzer, Terroristen, Passbetrüger usw müssen Europa ohne wenn und aber verlassen.

    Es ist nur die Frage, wo die Linie bei Integrationsverweigerung gezogen wird. Können hier geborene Kinder zum Schuleintritt kein Deutsch? Läuft die Ehefrau verschleiert herum? Wird an einschlägigen radikalen Demonstrationen teilgenommen? Sind Polizei, Sozial- und Schulbehörden dauernd mit gewissen Sippen beschäftigt?

    Seehofer ist ein deutscher Mitterlehner. "All talk, no action" würde Donald Trump sagen. So einer ist wie die alte Zahnbürste nicht nur nutzlos, sondern sogar gefährlich. Weil er den Eindruck erweckt etwas zu tun, derweil wird das Land mit Muselmanen überschwemmt. Seehofer muss genauso weg wie Merkel. Er kann es nicht.

    Man muss noch ergänzen, dass sich durch den "Deal" mit der Türkei auch die Zahl des anatolischen Prekariats in Deutschland multiplizieren wird. Vermutlich trachtet der Hitler vom Bosporus danach, die ungeliebte kurdische Minderheit nach Europa loszuwerden.

  7. Helmut Oswald
    29. Januar 2016 11:09

    In der Politik passiert nichts durch Zufall - einer der wenigen Punkte in denen der - seit Kindheitstagen fanatische Deutschlandhasser F. D.Roosevelt , er hatte kurzfristig eine deutsche Schule in Württemberg besucht, vollkommen recht hatte. Er dürfte Probleme mit seinem Lehrer gehabt haben (Grosser, Deutschlandbilanz). Kaum zu glauben, er habe übersehen daß sein Eheweib im ZK der kommunistischen Partei der Vereinigten Staaten Sitz und Stimme hatte. Kaum zu glauben, sein Finanzminister Morgenthau habe den nach selbigem benannten Plan nicht vor dessen Bekanntgabe im Kabinett mit ihm besprochen. Kaum zu glauben, er habe , als er Stalin den guten alten Onkel Joe nannte, dies nicht genau so gemeint - öffnete er diesem doch schon ab Mitte der dreißiger Jahre über die AMTORG unbegrenzten Zugang zu den industriellen Möglichkeiten und wissenschaftlichen (RCA) Er-Kenntnissen zur Rüstung der VSA. Kaum zu glauben, als er zu Stalins Geburtstag die Liquidierung von 70T deutschen Offizieren vorschlug, er habe einen Scherz gemacht, wie Churchill dies nach Teheran mit größter diplomatischer Anstrengung im letzten Augenblick vor der Presse umzudeuten verstand. Kaum zu glauben ... daß sich jüngste Medienprodukte zur immer noch Zeitgeschichte des letzten Weltkrieges aus den VSA (gezeigt rezent in N24 - nur um ein Beispiel zu zitieren) wieder und wieder um die Dämonisierung Deutschlands bemühen, wobei der Umgang mit den zwischenzeitig wissenschaftlich belegten Erkenntnissen zur Vorgeschichte von Krieg und Massenvernichtung mehr einem Workshop der kommunistischen Jugend unter Rathkolbs und Knopps Anleitung mißraten sind, als einer der erweislichen Wahrheit verpflichteten Berichterstattung. Was - in Summe - gemeint ist und gerade passiert, ist, was Sarazzin schon schrieb. Deutschland wird abgeschafft.

    Wehrt Euch.

  8. Brigitte Imb
  9. Susanne
    29. Januar 2016 08:29

    Zurück zu Österreich zu den "Kulturbereicherern" seit Sommer 2015 (die Fragen gelten aber auch für Deutschland):

    Wer weiß, wieviel Leute bisher einen Asylantrag gestellt haben?
    Wer weiß, wieviel Anträge auch angenommen wurden?
    Wer weiß, wieviel Anträge derzeit bearbeitet werden?
    Wer weiß, wieviel Flüchtlingen bisher tatsächlich Asyl gewährt wurde?
    Wer weiß, wieviel Anträge abgelehnt wurden?
    Wer weiß, wieviel davon in die Berufungsinstanz gegangen sind?
    Wer weiß, wieviel nach Ablehnung ein vorübergehendes humanitäres Bleiberecht bekommen haben?
    Wer weiß, wieviel Leute tatsächlich wieder freiweillig ausgereist sind?
    Wer weiß, wieviel endgültig Abgelehnte abgeschoben wurden?
    Wer weiß, wieviel Personen nach endgültiger Ablehnung untergetaucht sind?
    Gibt es einer Schätzung, vielviel Personen sich in unserem Land ohne Registrierung aufhalten?

    Warum werden vom Innenministerium solche Zahlen nicht bekanntgegeben?

    • riri
      29. Januar 2016 14:08

      Die Wahrnehmung von Verbrechen werden vom Innenministerium und der Polizei manipuliert. Statistische Angaben zu diesem Thema werden nicht bekanntgegeben, das hat die Öffentlichkeit nicht zu interessieren.

      In einer parlamentarischen Anfrage an die Innenministerin wollte ein FPÖ- Abgeordneter Auskunft darüber, wieviele illegale Waffen bei Asylanten und in Asylheimen gefunden wurden und was damit weiter geschieht.
      Waren es 10, 100, 1000 oder mehr Waffen.

      Antwort: darüber kann keine Auskunft erteilt werden, es gibt auch keine Statistik, denn der administrative Aufwand wäre zu groß. Basta.
      Also das ist auch unbekannt? Oder aber eine Lüge?

      Da gehört ein FPÖ Bundespräsident her!

    • Susanne
      29. Januar 2016 21:38

      @riri:
      Was kann da ein BP ändern? Nix. Siehe Vergangenheit und auch Verfassung bezüglich Rechte und Pflichten eines BP.

  10. Josef Maierhofer
    29. Januar 2016 08:25

    Ich komme immer mehr zur Ansicht, dass der Stratosphärenspringer Felix Baumgartner recht hat, wir werden von Idioten regiert.

    Man könnte das präzisieren, denn Idioten ist eigentlich verharmlosend. Die Politiker setzen ihre Handlungen bewusst gegen die eigene Bevölkerung unter dem Deckmantel des Gutmenschentums.

    Der ehemalige europäische Ostblock reagiert im Sinne des Volkes, die 'guten' 'Westler' (Amerikahörigen) machen, was 'Uncle Sam' aufträgt gegen die eignen Völker bis hin zu den Eigensanktionen 'gegen Russland', um den amerikanischen Konzernen auf diesem Markt den Vorrang zu geben.

    Und die Bürger ? Die sind damit zufrieden, die gehen für 'Gutmenschendemos' und 'Antipegida Demos' und Antifaschismus Demos, etc. sogar auf die Straße.

    Kluge Politiker (normal Denkende) werden niedergemacht, niedergeschwiegen, niederjudiziert, niedergewalzt. Kluge Bürger werden terrorisiert und eliminiert.

    Politiker, die das Volk für blöd halten und medial für blöd verkaufen, würde ich wohl als Täter und Mittäter bezeichnen.

    Bürger, die nicht selbst denken können, wollen, oder medial belogen sind, bilden zwei Sorten, die ohne Meinung und die mit Meinung, wobei die 'mit Meinung', die Ideologisierten, zufolge der Medienpropaganda die deutliche Mehrheit haben, bis hin zur Gewaltbereitschaft, wie wir es gerade heute wieder erleben müssen.

    Also Idioten ist verharmlosend, wenn man die schweren Taten genauer betrachtet, auch die auch sogar heute wieder aktuelle Beteiligung der Roten und Grünen als Politiker an den Gewaltausbrüchen durch Import von Randalierern.

    Ideologie ist Idiotie und ideologisierte Politiker sind sehr oft gefährliche Täter und wirken gegen das Volk. Zwei Drittel unserer Politiker sind solche, die wir verharmlosend 'Idioten' nennen.

  11. Bob
    29. Januar 2016 08:23

    Ich sehe noch immer nicht ein warum sich ein Asylant integrieren soll. Wenn der Asylgrund nicht mehr besteht- ab nach Hause. Wenn er Deutsch lernen will soll er den Kurs bezahlen. Die Anreise hat ja auch Geld gekostet.

  12. Maria Kiel
    29. Januar 2016 01:53

    Lampedusa? Sizilien? Übers Meer? Und wie machen das bloß die Australier? Ich höre keine Horrormeldungen dass dort täglich ein Flüchtlingsschiff mit Kanonenschüssen ins Meer versenkt wird; also, wie schaffen sie es, die Aus-Einwanderer von ihren Küsten fernzuhalten? Vielleicht vor allem, weil dort nicht solche Lampenschwänze an der Regierung sind wie bei uns.
    Ja, man sieht, was den lieben EU-Regierungen (die ehemaligen Ostblockstaaten ausgenommen) ihre Heimatländer wert sind - sagen wir's doch ganz offen: einen Dreck! Und umso tiefer sie das Heimatland (Heimat - was für ein rechtsradikales Wort!) in diesen Dreck hineintreten können, umso zufriedener sind sie. Heimatlose Gesellen eben, und inzwischen beileibe nicht mehr nur die linke Reichshälfte.

  13. franz-josef
    29. Januar 2016 00:51

    Nein. Die Politiker Deutschlands, Österreichs und der EU sind keineswegs durch die Bank so blöd. Sie ziehen durch, was ihnen aufgetragen wurde und verkaufen die Völker für blöd.

    • Wyatt
    • franz-josef
      29. Januar 2016 14:17

      Wyatt:
      Danke.
      Wenn man diese Hypothese wenigstens zunächst einmal akzeptiert und an ihr die zahllosen unerklärlichen polit. Vorgänge und Zusammenhänge überprüft, zeigt sich sehr schnell ungeachtet noch einiger fehlender Steinchen das ganze Puzzlebild, in welchem wir ein Teilchen darstellen.

      Es war m.E. höchst auffällig, als Im Sommer des Vorjahres "plötzlich" die Flüchtlingsbetreuungsorganisation der UNOverkündete, keine finanziellen Mittel mehr zu besitzen, und auch absolut keine Bestrebungen erkennbar wurden bezw waren, diesen Mangel auf internationaler Ebene zu beheben.
      Die fürs mit dieser lapidaren Medienmeldung überrumpelte Volk logische Folge waren die ungeheuren Flüchtlingsströme, die ab eben diesem Zeitpunkt auch nicht mehr hinterfragt werden durften. Das Welcome Konzept ging auf Schiene. Der Plan der UNO bezw der hinter der UNO stehenden Finanzierer ging und geht weiter auf.

      In Europa unter tatkräftigem Management von Soros, den ich für einen der Rothschild-Beauftragten halte (Flyers, Pro Asyl, ORS etc. - und seiner neuerdings angebl. Kritik an Merkel. Für letzteres habe ich keine Quelle gefunden, so mag es sich um ein Internet-Gerücht handeln. Allerdings paßt dazu die öffentliche psychiatrische Diagnostizierung der Frau Merkel, die vor wenigen Tagen unglaublicherweise durch die sonst so zurückhaltenden Medien verbreitet wurde) Man wird sehen, was daraus gemacht werden wird.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung