Grüne Transparenz: Geschwätz von gestern

Autor: Elmar Forster

Regelmäßige Antigen-Schnelltests könnten die Covid-Krise innerhalb von Wochen beenden

Autor: Christoph Bösch

Wie die Kontaktverfolgung (nicht) funktioniert

Autor: Werner Kuich

Die Sterbehilfe, die Selbstbestimmung und die Menschenwürde

Autor: Jakob Cornides

Corona hat auch Positives

Autor: Günter Frühwirth

Die Corona-Verharmlosung

Autor: Oliver Wanzel

Was tun, wenn das Gewaltmonopol versagt?

Autor: Andreas Tögel

Wiener Tagebuch: Zeichen statt Taten

Autor: Werner Reichel

Nach dem Terror: die feige Reaktion in Wiener Gymnasien

Autor: Harald Helml

Die Pandemie und der dräuende Wohlstandsverlust

Autor: Andreas Tögel

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

FN 720: Japan als mutiges Vorbild für Europa

Mit sadistischer Grausamkeit, exhibitionistischer Wollust und in angeblicher Umsetzung des Korans hat der „Islamische Staat“ zwei Japaner blutig abgeschlachtet.

Entsetzlich. Obwohl ähnliches schon mehrfach passiert ist, obwohl die Morde absehbar gewesen sind, hat die japanische Regierung der Erpressung des „Islamischen Staates“ nicht nachgegeben: Die Verbrecherbande hatte 200 Millionen Dollar Lösegeld für die beiden – aus rein humanitären Motivationen ins Krisengebiet gereisten – Männer verlangt. Japan ist dennoch hart geblieben. Das verdient tiefsten Respekt. Das ist nämlich die einzige ethisch mögliche Strategie gegen solche Banden. Denn sobald Erpresser Geld bekommen, haben diese noch viel mehr Waffen und Möglichkeiten für Morde, Entführungen und all die anderen Grausamkeiten einer sich auf den Koran berufenden Soldateska zur Verfügung. Umso schlimmer der Kontrast zu Europa: Etliche europäische Länder haben in den letzten Monaten ganz offensichtlich – wenn auch nie offiziell eingestanden – Lösegeld für eigene Bürger bezahlt. Italien an der Spitze. Damit klebt nicht mehr abwaschbares Blut an den Händen angeblich humanitär motivierter Regierungen. Beschämend.

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorPumuckl
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 22:21

    ° Da beherrscht DIESES " KALIFAT ISLAMISCHER STAAT " ca. 1/4 der Fläche des irakischen Staatsgebietes sowie weite Teile Syriens, prahlt und droht mit grauenhaften MORDORGIEN in den westlichen Medien.

    ° Da kündigt dieses "KALIFAT ISLAMISCHER STAAT " offen an, ausgebildete Terrorkämpfer, als Flüchtlinge getarnt nach Europa zu bringen, damit sie ihren mörderischen Kampf für den Islam in unserer Mitte fortführen.

    ° Da verkündet uns im ORF der österreichische Universitätsprofessor mit türkischen Wurzeln, Univ.- Prof. Dr. Phil. EDNAN ASLAN, DASS DER MÖRDERISCHE TERROR DES " KALIFAT ISLAMISCHER STAAT " SEHR WOHL AUS DEM KORAN RECHTFERTIGEND BEGRÜNDET WERDEN KANN ! ! !

    ° Da gibt es kriminelle Organisationen, welche sehr große ausgemusterte Ozeanschiffe kaufen, damit nordafrikanische Häfen anlaufen, diese Schiffe mit illegalen afrikanischen, meist moslemischen Migranten überladen um damit in Richtung Europa auszulaufen.
    DIE " PASSAGIERE " DIESER VON KRIMINELLEN BESATZUNGEN VERLASSENEN SCHIFFE " MÜSSEN " DANN IN SEENOT VON EUROPÄISCHEN KÜSTENBEHÖRDEN GERETTET WERDEN.

    DIE SOLCHERART IN IHRER SICHERHEIT BEDROHTEN BÜRGER EUROPAS BELÜGT MAN SCHAMLOS, WENN DIE VERANTWORTLICHEN BEHAUPTEN, ALL DIESE VORGÄNGE WÄREN MILITÄRISCHER AUSSPÄHUNG, NICHT BIS INS DETAIL ZUGÄNGLICH ! ! !

    Die USA, der transatlantische Partner dieser EU kann über Satelliten Autokennzeichen wahrnehmen und tötet gezielt von Militärstützpunkten in Europa gesteuert, mittels Drohnen Feinde im nahen Osten, oder wo auch immer.

    UND DIESE, EUROPA DESTABILISIERENDE, INFRASTRUKTUR UND SICHERHEIT DER BÜRGER BEDROHENDE, FEINDSEELIGE INVASION UNSERES KONTINENTS, SOLLTE SICH DER WAHRNEMUNG DER USA, UNSERES " PARTNERS " ENTZIEHEN KÖNNEN ?

    Da übersehen gleichgeschaltete Medien KRIMINELLES TREIBEN INTERNATIONALEN ORGANISATIONEN, aber wenn REDLICHE, VERÄNGSTIGTE EUROPÄER IHR RECHT, ZU DEMONSTRIEREN BEANSPRUNHEN VERUNGLIMPFT MAN SIE ALS RECHTSEXTREME ! ! !

  2. Ausgezeichneter Kommentatorbyrig
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 17:52

    europa sollte endlich härte zeigen:sofortiger zuwanderungsstop aus islamischen ländern,konsequente ausweisung straffällig gewordener nicht-europäer,harte gespräche mit den im hintergrund verantwortlichen oder sich klammheimlich freuenden staaten(türkei,saudi-arabien,jemen,katar..)und militärisches fitmachen für eine zukünftig wichtigere rolle europas.
    leider scheint das bei diesem geistig linksdominiertem eu-koloss (noch) nicht möglich.
    leichter ist es,wenn diese elite-clique bewegungen wie pegida verdammt...

  3. Ausgezeichneter Kommentatorfenstergucker
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 19:10

    Das sind alles Verleumdungen.
    Der Islam ist eine friedliche Religion und an diesen entsetzlichen Auswüchsen sind wir schuld. Wir haben diese Dschihadisten nicht genug intergriert bzw. sozial unterstützt, daher fühlen sich die IS-Kämpfer ausgegrenzt, ohne Zukunftsaussichten und radikalisieren sich.
    Wir müssen in Syrien, dem Irak usw. die Menschen viel mehr willkommen heißen in ihrem Land - oder habe ich da unsere linksverdrehte Medienlandschaft, unsere linkslinken Politiker sowie diverse linksextreme NGOs falsch verstanden?

  4. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 17:48

    Anti PEGIDA Demonstrationen, Nazibekämpfung, obwohl die alle schon ausgestorben sind, Sozialhilfe für Islamisten, ja sogar Staatsbürgerschaften, etc., etc., das sind die realen 'Abwehrmechanismen' unserer Linken und deren Ideologie (= ...).

    Wie sie sich die linken Politiker wählen, die sie um Kopf und Kragen bringen, so versuchen sie jedwede normale Regung, sogar die Abwehr der islamistischen Mörder zu hintertreiben. Aus Ideologie (=...).

    Für mich ist die 'Kahlfrasstruppe' auch eine Selbstmördertruppe und eine Mordtruppe für Andersdenkende. Für mich denken die Linken nicht anders, sondern überhaupt nicht. Das bezieht sich vor allem auf die linken Medien.

  5. Ausgezeichneter KommentatorSandwalk
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 21:26

    Wenn dir jemand auf die linke Backe schlägt, halte ihm auch die rechte hin.
    Das ist das christliche Prinzip.

    Es steht nirgendwo geschrieben, dass man auch nachgeben soll, wenn eine Verbrecherorganisation Menschen abschlachtet um Geld von Feiglingen zu kassieren. Geld, das dazu verwendet wird, viele andere Menschen abzuschLachten.
    Der IS ist der Abdecker dieses Jahrzehnts. Diese Mörder geben keine Gnade.
    Keine Gnade!

    Sie nennen sich "islamischer Staat", haben aber mit dem Islam angeblich nichts zu tun.

    Warum fällt es mir so leicht, den feigen Islamistenpardonnierern mit einer Überdosis Verachtung zu begegnen.

  6. Ausgezeichneter KommentatorIngrid Bittner
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 19:07

    Gerade gelesen:
    http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/250-Geschaefte-in-Spanien-finanzieren-Dschihadisten;art17,1633727

    Und da soll man vielleicht auch noch auf Urlaub hinfahren, damit die Geschäfte noch besser funktionieren??

  7. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    01. Februar 2015 21:29

    Japan hat eine genau so schlechte Geburtenrate wie wir, nur lassen die keine 'Flüchtlinge' in das Land. Warum also sollten die Japaner vor dem islamischen Gesindel klein beigeben?
    Vielleicht werden die Japaner jetzt wieder ein wenig kriegerischer? Ich sehe eine böse Zukunft für die Moslems. Denn selber sind die Moslems nicht einmal in der Lage eine Munitionsfabrik am Laufen zu halten, von Hi-Tech rede ich erst gar nicht.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorAnders
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Februar 2015 17:31

    Ist das nicht verrückt - da bringt der Focus (BRD) einen Artikel der die Bevölkerung über die Moslems aufklärt (eher bewusst aufhetzt um die wahren Schuldigen zu verschleiern) und andererseits hetzt man gegen genau die Menschen (Pegida, Legida, Montagsmahnwachen usw.) die dieses Unrecht nicht mehr hinnehmen wollen. Und zum Schluss schickt der Geheimdienst noch seine Schlägertruppe (Antifa, die fast auschließlich aus Eingeborenen besteht) um die Menschen einzuschüchtern. Nur in Diktaturen wird das gemacht!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/imam-predigt-frauenunterdrueckung-mitten-in-berlin-eine-frau-darf-zum-sex-nicht-nein-sagen-und-muss-immer-im-haus-bleiben_id_4447933.html


alle Kommentare

  1. Valarie (kein Partner)
    19. März 2015 07:26

    youtube to mp3 org click to find out more mp3 converter to itunes .
    more tips here - spider solitaire for kindle fire mouse click the up coming internet site - commercial mortgage calculator with taxes .
    sharp knee pain going down stairs baby barbie games for free - football games unblocked

  2. Gasthörer (kein Partner)
    04. Februar 2015 18:41

    Man soll ja jeden Tag eine gute Tat vollbringen. So ist dies heute meine. Die von uns finanzierten ukrainischen Nazis wollen die Russen mit Ami-Waffen bis nach Sibieren treiben. Das sagt ein Abgeordneter ganz offen im TV:

    https://www.youtube.com/watch?v=2Cpc5wSI71g#t=14m15s

  3. Mystiker343 (kein Partner)
    04. Februar 2015 17:39

    Das ist das Größte, das es je gegeben hat. Die Geburtenrate in islamischen Staaten geht immer stärker zurück. Siehe dazu
    http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/der-islam-stirbt-aus-schreibt-david-goldman-aka-spengler/
    Der Islamismus wird scheitern. Im Übrigen muss nicht nur der Islam reformiert werden, sondern auch das Christentum. Der Mensch (und die Welt) wurde nicht "erschaffen", sondern existiert von Natur aus (und seit ewig). Ein Mensch muss u. a. seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Und sich dann mit Geistheilung und mystischen Erfahrungen gemäß C. G. Jung und Meister Eckhart beschäftigen.

  4. Torres (kein Partner)
    04. Februar 2015 10:14

    Theoretisch hat Unterberger natürlich recht: man darf Erpressungen nicht nachgeben. Ich stelle mir allerdings (auch rein theoretisch) vor, was er tun würde, wenn etwa sein Sohn entführt worden wäre: ich bin überzeugt, er würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um den Entführern das verlangt Lösegeld zu bezahlen, damit sein Sohn nicht umgebracht wird.

  5. CIA-Nazi (kein Partner)
    03. Februar 2015 18:45

    Der Islamische Staat wurde von der CIA zur Bekämpfung Syriens gegründet und finanziert. Kein Mitglied des Islamischen Staates tötet ohne ausdrücklichen Befehl von John McCain.

    • F.V. (kein Partner)
      03. Februar 2015 19:21

      Da die Japaner ja nicht blöd sind, wissen sie auch, daß IS/ISIS eine CIA-Organisation ist, ihre Landsleute also von Mörderbanden im Auftrag der USA gekillt wurden.

      Man darf gespannt sein, in welcher Weise dies Auswirkungen auf die japanische Politik hat.

      Die von den USA angezettelte Ukraine-Krise hat bereits massive Verschiebungen der geopolitischen Kräfte nach sich gezogen: Gas-Vertrag mit China, Stopp von Southstream und Aufbau der Türkei als „Hüter des Gashahns“, alternative Weltwährung zum Dollar, alternatives Banken-Abrechungssystem. Ob und wie lange sich da Japan noch als „Frontstaat“ des USA gegen China mißbrauchen läßt, wird man sehen.

    • WTC VII (kein Partner)
      03. Februar 2015 21:32

      "Man darf gespannt sein, in welcher Weise dies Auswirkungen auf die japanische Politik hat."

      Die Japaner wie die Deutschen bevölkern die US-Darmflora. Man kann den Japanern wie den Deutschen täglich auf den Schädel schei..en, sie halten das für Kulinarik.

  6. Anders (kein Partner)
    03. Februar 2015 17:31

    Ist das nicht verrückt - da bringt der Focus (BRD) einen Artikel der die Bevölkerung über die Moslems aufklärt (eher bewusst aufhetzt um die wahren Schuldigen zu verschleiern) und andererseits hetzt man gegen genau die Menschen (Pegida, Legida, Montagsmahnwachen usw.) die dieses Unrecht nicht mehr hinnehmen wollen. Und zum Schluss schickt der Geheimdienst noch seine Schlägertruppe (Antifa, die fast auschließlich aus Eingeborenen besteht) um die Menschen einzuschüchtern. Nur in Diktaturen wird das gemacht!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/imam-predigt-frauenunterdrueckung-mitten-in-berlin-eine-frau-darf-zum-sex-nicht-nein-sagen-und-muss-immer-im-haus-bleiben_id_4447933.html

  7. schreyvogel
    02. Februar 2015 17:05

    Ich kann A.U. nur zustimmen: Beschämend! Lösegeld zahlen, nur um ein paar Geiseln ihr bisschen Leben zu retten! Gemeinsam mit A.U. schäme ich mich zutiefst fremd für Italien und die etlichen anderen schuldigen Länder in Europa!

    Ich hoffe, Japan steckt die ersparten 200 Millionen nicht in die eigene Tasche, sondern überweist sie an die beiden Organisationen, die am meisten dazu beitragen den nahöstlichen Terror zu zertrümmern und den Frieden herbei zu bomben: An den Mossad und die CIA.

    • Prof. Walter A. Schwarz (kein Partner)
      03. Februar 2015 19:34

      Werter schreyvogel, Sie machen es sich zu einfach! Wie würden Sie sich verhalten, würde einer I h r e r Familienangehörigen als Geisel genommen? Welche Maßnahmen würden Sie von Ihrer Regierung verlangen? Die Lösegeldzahlungen werden ja aufgrund von Forderungen der Familienangehörigen bezahlt!
      MfG

    • schreyvogel
      04. Februar 2015 14:17

      Herr Professor,
      natürlich haben Sie recht.

      Beim obigen Beitrag habe ich eigentlich fest damit gerechnet, daß der doch recht dick aufgetragene Sarkasmus dem geneigten Leser sofort ins Auge springt.

  8. Politicus1
    02. Februar 2015 11:42

    Man kann nur noch den Kopf schütteln - solange man noch einen hat:

    Da zeigen ein paar wenige (leider) beherzte Bürger öffentlich ihre Sorge vor einer Islamisierung Europas (PEGIDA protestiert nicht gegen den Islam oder gegen Muslime an sich!), und wer ist in vorderster Front der Ablehnung solcher Zeichensetzungen?
    Die professionellen katholischen Organisationen!
    Von den Bischöfen, über diözesane Institutionen, bis zu katholischen Laienorganisationen.
    Nur ja nicht den Dialog gefährden, die Islamisten nur ja nicht kränken ...

    • Anders (kein Partner)
      03. Februar 2015 17:39

      Nun fallen auch den letzten Zweiflern die Schuppen von den Augen; denn nicht nur der Papst Franziskus propagiert, noch offener als seine Vorgänger, die Neue Welt Ordnung, schwärmt für die Gleichheit aller – mit Ausnahme von ihm und den Herrschenden versteht sich – so wie in Davos, wo die Milliardäre von den Menschen Verzicht fordern und gleichfalls in ihren Luxuskarossen bei Schampus und Kaviar, also Wein, Weib und Gesang in ihren Luxus-Privatjets vom Wintersport-Ressort in die Karibik oder ihr Schlösschen am Ende der Welt fliegen .
      http://holyromanempirerules.blogspot.ch/2013/11/pope-francis-assures-atheists-you-dont.html

  9. Pumuckl
    01. Februar 2015 22:21

    ° Da beherrscht DIESES " KALIFAT ISLAMISCHER STAAT " ca. 1/4 der Fläche des irakischen Staatsgebietes sowie weite Teile Syriens, prahlt und droht mit grauenhaften MORDORGIEN in den westlichen Medien.

    ° Da kündigt dieses "KALIFAT ISLAMISCHER STAAT " offen an, ausgebildete Terrorkämpfer, als Flüchtlinge getarnt nach Europa zu bringen, damit sie ihren mörderischen Kampf für den Islam in unserer Mitte fortführen.

    ° Da verkündet uns im ORF der österreichische Universitätsprofessor mit türkischen Wurzeln, Univ.- Prof. Dr. Phil. EDNAN ASLAN, DASS DER MÖRDERISCHE TERROR DES " KALIFAT ISLAMISCHER STAAT " SEHR WOHL AUS DEM KORAN RECHTFERTIGEND BEGRÜNDET WERDEN KANN ! ! !

    ° Da gibt es kriminelle Organisationen, welche sehr große ausgemusterte Ozeanschiffe kaufen, damit nordafrikanische Häfen anlaufen, diese Schiffe mit illegalen afrikanischen, meist moslemischen Migranten überladen um damit in Richtung Europa auszulaufen.
    DIE " PASSAGIERE " DIESER VON KRIMINELLEN BESATZUNGEN VERLASSENEN SCHIFFE " MÜSSEN " DANN IN SEENOT VON EUROPÄISCHEN KÜSTENBEHÖRDEN GERETTET WERDEN.

    DIE SOLCHERART IN IHRER SICHERHEIT BEDROHTEN BÜRGER EUROPAS BELÜGT MAN SCHAMLOS, WENN DIE VERANTWORTLICHEN BEHAUPTEN, ALL DIESE VORGÄNGE WÄREN MILITÄRISCHER AUSSPÄHUNG, NICHT BIS INS DETAIL ZUGÄNGLICH ! ! !

    Die USA, der transatlantische Partner dieser EU kann über Satelliten Autokennzeichen wahrnehmen und tötet gezielt von Militärstützpunkten in Europa gesteuert, mittels Drohnen Feinde im nahen Osten, oder wo auch immer.

    UND DIESE, EUROPA DESTABILISIERENDE, INFRASTRUKTUR UND SICHERHEIT DER BÜRGER BEDROHENDE, FEINDSEELIGE INVASION UNSERES KONTINENTS, SOLLTE SICH DER WAHRNEMUNG DER USA, UNSERES " PARTNERS " ENTZIEHEN KÖNNEN ?

    Da übersehen gleichgeschaltete Medien KRIMINELLES TREIBEN INTERNATIONALEN ORGANISATIONEN, aber wenn REDLICHE, VERÄNGSTIGTE EUROPÄER IHR RECHT, ZU DEMONSTRIEREN BEANSPRUNHEN VERUNGLIMPFT MAN SIE ALS RECHTSEXTREME ! ! !

    • Undine
      01. Februar 2015 22:37

      @Pumuckl

      *****************!

    • Helmut Oswald
      03. Februar 2015 13:09

      @ Pumuckl

      Mehr ist nicht zu sagen. Die VS halten sich ihre Terror on demand Truppe wie seinerzeit die jugoslawischen Partisanen.

    • roaring6tie (kein Partner)
      03. Februar 2015 18:02

      @ pumuckl
      ****************************, vollste Zustimmung!!!

  10. dssm
    01. Februar 2015 21:29

    Japan hat eine genau so schlechte Geburtenrate wie wir, nur lassen die keine 'Flüchtlinge' in das Land. Warum also sollten die Japaner vor dem islamischen Gesindel klein beigeben?
    Vielleicht werden die Japaner jetzt wieder ein wenig kriegerischer? Ich sehe eine böse Zukunft für die Moslems. Denn selber sind die Moslems nicht einmal in der Lage eine Munitionsfabrik am Laufen zu halten, von Hi-Tech rede ich erst gar nicht.

  11. Sandwalk
    01. Februar 2015 21:26

    Wenn dir jemand auf die linke Backe schlägt, halte ihm auch die rechte hin.
    Das ist das christliche Prinzip.

    Es steht nirgendwo geschrieben, dass man auch nachgeben soll, wenn eine Verbrecherorganisation Menschen abschlachtet um Geld von Feiglingen zu kassieren. Geld, das dazu verwendet wird, viele andere Menschen abzuschLachten.
    Der IS ist der Abdecker dieses Jahrzehnts. Diese Mörder geben keine Gnade.
    Keine Gnade!

    Sie nennen sich "islamischer Staat", haben aber mit dem Islam angeblich nichts zu tun.

    Warum fällt es mir so leicht, den feigen Islamistenpardonnierern mit einer Überdosis Verachtung zu begegnen.

  12. hamburger zimmermann
    01. Februar 2015 19:43

    herrn unterbergers argumente sind ja logisch. dennoch: alles spricht sich leicht, wenn man nicht selbst davon betroffen ist.

    zu recht meint @ rosi: nix berichten! doch genau dieses geschieht nicht in den lügenmedien hierzulande, weil islam-terror den linken freude macht. klammheimlich.
    .

  13. fenstergucker
    01. Februar 2015 19:10

    Das sind alles Verleumdungen.
    Der Islam ist eine friedliche Religion und an diesen entsetzlichen Auswüchsen sind wir schuld. Wir haben diese Dschihadisten nicht genug intergriert bzw. sozial unterstützt, daher fühlen sich die IS-Kämpfer ausgegrenzt, ohne Zukunftsaussichten und radikalisieren sich.
    Wir müssen in Syrien, dem Irak usw. die Menschen viel mehr willkommen heißen in ihrem Land - oder habe ich da unsere linksverdrehte Medienlandschaft, unsere linkslinken Politiker sowie diverse linksextreme NGOs falsch verstanden?

    • Haider
      01. Februar 2015 23:53

      In Syrien wurden die IS-Banden vom Westen auf Geheiß der USA aufgebaut. Man war wiedereinmal daran, das falsche Schwein zu schlachten (zit. Churchill). Wie überall, wo die USA Weltpolizei "spielen" -> Afghanistan, Arabischer Frühling, Ukraine, Palästina um nur ein paar Beispiele aus einer unendlich langen Liste zu nennen.

  14. Ingrid Bittner
    01. Februar 2015 19:07

    Gerade gelesen:
    http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/250-Geschaefte-in-Spanien-finanzieren-Dschihadisten;art17,1633727

    Und da soll man vielleicht auch noch auf Urlaub hinfahren, damit die Geschäfte noch besser funktionieren??

    • Undine
      01. Februar 2015 20:58

      @Ingrid Bittner

      Ich bin, nachdem ich das gelesen habe, überzeugt, daß das alles genauso bei uns in Ö gehandhabt wird und in allen anderen Ländern ebenso! In Spanien ist es halt aufgeflogen.

    • Haider
      02. Februar 2015 00:01

      © undine
      Genauso ist es. Warum sollen nur in Spanien ansässige Muselmanen ihre Gotteskrieger finanziell unterstützen? Traurig ist nur das Verhalten der bei uns mit politisch korrekter Blindheit geschlagenen Volkszertreter (pardon: sollte natürlich "-vertreter" heißen - oder?).

    • Christl (kein Partner)
      03. Februar 2015 17:57

      Ingrid Bittner
      Warum glauben sie gibt es so viele Wettbüros, Dönabuden (europaweit) usw.???

      Und glauben sie nicht, dass unsere Spitzen-Politiker (nicht die Mitläufer) nicht bescheid darüber wissen. Die Beamtenhatz damals diente nur um eine Säuberungsaktion durchzuführen zu können. Viele wichtige, frei gewordene Posten wurden mit ...... besetzt. Lesen sie das Buch "Banksterclub"!! Sie bekommen es aber nur im Internet, weil inoffiziell ist dieses Buch verboten. Auf Youtube finden sie Video's

  15. annona
    01. Februar 2015 18:26

    Eine von der ÖH Wien ausgesuchte Truppe von Studierenden an der Med Uni,
    WU,Jus und Journalisten des ORF reisten vor 4 Wochen in das Krisengebiet
    im Nahen Osten ,um vor Ort den Opfern der IS in den betroffenen Kommunen
    mit gespendeten Hilfsmitteln ,Geld und Medikamenten ihr hartes Schicksal zu
    erleichtern;dabei kam es immer wieder zu Angriffen der Is Milizen und
    schließlich auch zur Gefangennahme von zwei Wienern unter müsteriösen Umständen.Die beiden hatten ein Treffen mit einem ihnen bekannten Muslim
    aus Otakring ,der versprochen hatte die humanitären Aktionen der wiener
    ÖH zu unterstützen;doch es kam anders als die Studenten sich das vorstellten,
    weil nämlich die Sharia im Dschihad bedingungslos eingehalten werden muss
    von jedweden Muslim -wo er auch sein mag!
    Raten sie einmal ,was an dieser virtuellen Geschichte nicht stimmen kann..................

    • ;-)
      01. Februar 2015 19:08

      Auf den ersten Blick fällt auf, dass es statt Studenten politisch korrekt Studierende heißt....

    • annona
      02. Februar 2015 09:08

      Die ÖH ist links,islamophil,antiösterreichisch und lebt selbst von Dauerspender Staat!Gerade aus diesen Kreisen der Demos -Pseudostudenten gibt es keine
      humanen Aktionen ,sondern nur Vorschubleistungen für Gewalttätige aus dem
      In-wie Ausland!Geld und Medikas brauchen sie selbst - haben nichts zu verschenken an wirklich Arme-immer die REICHEN sollen zahlen -ein ewiges
      blutiges Gejammer der stetig "Zukurzgekommenen"!Freundschaften mit Verbrechern ist allemal denkbar -nützt aber trotzdem nix-ergo:Vandalismus
      dort wos leicht geht,wo man medial belobt wird,wo man auch noch aus
      den Sozialtöpfen unter Sonstiges bezahlzt wird und eine Karriere a la Joschka
      Fischer allemal drinnen ist!Der Dauereinsatz der "Demonstierenden ÖH-
      Gruppen "ist doch nix anderes als der SOZI-Dschihadismus unserer gloreichen
      Sozialdemokraten bei uns in Bagdad!!
      Für Mitglieder ungefählich -aber wehe den Andersdenkenden-Rübe ab!!!

  16. byrig
    01. Februar 2015 17:52

    europa sollte endlich härte zeigen:sofortiger zuwanderungsstop aus islamischen ländern,konsequente ausweisung straffällig gewordener nicht-europäer,harte gespräche mit den im hintergrund verantwortlichen oder sich klammheimlich freuenden staaten(türkei,saudi-arabien,jemen,katar..)und militärisches fitmachen für eine zukünftig wichtigere rolle europas.
    leider scheint das bei diesem geistig linksdominiertem eu-koloss (noch) nicht möglich.
    leichter ist es,wenn diese elite-clique bewegungen wie pegida verdammt...

  17. Josef Maierhofer
    01. Februar 2015 17:48

    Anti PEGIDA Demonstrationen, Nazibekämpfung, obwohl die alle schon ausgestorben sind, Sozialhilfe für Islamisten, ja sogar Staatsbürgerschaften, etc., etc., das sind die realen 'Abwehrmechanismen' unserer Linken und deren Ideologie (= ...).

    Wie sie sich die linken Politiker wählen, die sie um Kopf und Kragen bringen, so versuchen sie jedwede normale Regung, sogar die Abwehr der islamistischen Mörder zu hintertreiben. Aus Ideologie (=...).

    Für mich ist die 'Kahlfrasstruppe' auch eine Selbstmördertruppe und eine Mordtruppe für Andersdenkende. Für mich denken die Linken nicht anders, sondern überhaupt nicht. Das bezieht sich vor allem auf die linken Medien.

  18. Rosi
    01. Februar 2015 17:23

    Nein, nicht die einzige Strategie.
    Die einzig richtige Strategie wäre meiner Meinung nach, über derartige Vorkommnisse nirgends, in keinem Medium der Erde, je zu berichten.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, Integrationsunwillige und
    Integrationsunfähige sollen Österreich verlassen.

    • Cotopaxi
      01. Februar 2015 17:27

      Mit Youtube und Twitter und Facebook stellen die Amerikaner den Moslems auch noch ein Forum für ihre Untaten zur Verfügung, obwohl überall die NSA drinnen sitzt.

    • Josef Maierhofer
      01. Februar 2015 17:37

      *****

      Es geht das Ganze nur mit Hilfe der Medien, die hier verantwortungslos gegen die Europäer handeln mit ihrer Sensationsgeilheit. Auch die Amerikaner zahlen kein Lösegeld, sondern üben Vergeltung, während bei uns die Islamisten linken Schutz genießen.

    • dssm
      01. Februar 2015 21:35

      Anders herum. Berichten und zwar gründlich!
      Nichts steigert den Hass mehr.
      Unser heimisches Problem löst sich dann nebenbei ...





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung