Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Partner geben Partnern Tipps

Das Tagebuch wird noch vielfältiger – und bietet noch mehr direkte Kommunikationsmöglichkeiten für Partner. Ab sofort können sie allen anderen Partnern in vielfältigen Bereichen Tipps und Hinweise geben: Ob es nun um gute Bücher oder interessante Veranstaltungen, um empfehlenswerte Restaurants oder spannende Links geht.

Sie müssen dazu nur in der Box rechts oben die rote Zeile „Tipps/Hinweise posten“ anklicken (das geht natürlich nur für die, die sich auch angemeldet haben). Dann wählt man aus einem Menü unter neun Punkten aus, in welcher Kategorie man einen Tipp veröffentlichen will. Darauf öffnet sich ein Fenster, in das man die entsprechenden Informationen einfüllt. Und schon können alle anderen Partner die Empfehlung lesen. Diese müssen dazu nur in der Zeile ganz oben „Tipps & Hinweise“ anklicken.

Selbstverständlich ist man völlig frei, was man empfiehlt – wenn die Sache aber nur ein müder Scherz ist, werde ich diesen in der Regel entfernen. Was aber bei der Seriosität der Partner nicht zu erwarten ist. Die Tipps und Hinweise sollen aber ansonsten die ganze Breite der Diskussion unter den Partnern abbilden. Sie bieten durchaus auch die Möglichkeit, eigene Kultur- oder Diskussions-Veranstaltungen zu bewerben. Das ist keineswegs unerwünscht – das sollte nur in jedem Fall auch ehrlich und klar ausgewiesen werden.

Die Eingabefelder sind platzmäßig limitiert, damit im Interesse der anderen Partner die Sache übersichtlich bleibt. Und bitte alle notwendigen Felder (also jene mit Sternchen) ausfüllen, weil sonst das System den Tipp nicht annimmt. Kommentare sind keine möglich, jedoch können zu jedem einzelnen Tipp nach dem üblichen System Bewertungen abgegeben werden.

 

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatordurga
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2010 08:46

    Eine begrüßenswerte Einrichtung!
    Bei dem breiten Background der Mitglieder würde ich allerdings noch (zumindest) zwei weitere Themenkreise hinzufügen, nämlich: "Gesundheit" und "Wissenschaft, Technik". Ich nehme an, daß hier Information von allgemeinem Interesse weitergeleitet werden kann, aus kompetenterer Hand als sie unsere Printmedien/ORF vermitteln.

  2. Ausgezeichneter KommentatorJosef Maierhofer
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Oktober 2010 17:51

    Ich halte das für eine sehr gute Einrichtung und freue mich jetzt schon auf die wenigen Momente, wo ich Zeit dafür erübrigen kann und mir Anregungen holen kann.

    Ich hoffe auf ein gutes Gelingen der Sache, dieses Beginns.

    Selbstverständlich werde auch ich Beitrge leisten, wenn es etwas gibt, was ich allen empfehlen kann, was mangels Zeit bei mir sicher nicht so viel sein wird, wie bei manchem Profi unter uns.

  3. Ausgezeichneter KommentatorSuPa
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2010 07:30

    Bei den Spendenadressen sollte man trotz angebrachter Spendensiegel sehr kritisch sein. Da gibt es immer mehr dazwischen geschaltete und auf Gewinn ausgerichtete Firmen, welche durch Provisionen mit Genehmigung der NGOs einen Teil der Spenden abschöpfen. Ebenfalls kommen viele Gelder durch eigene aufgeblähte Verwaltung gar nicht bis zum ursprünglichen Ziel. Die immer mehr gewünschten Einzugsaufträge sind zwar für manche Spender und und die Sammelfirmen sehr praktisch, ich mag diese Automatik aber nicht.
    Trotzdem sollte man viel mehr von dem an wirklich Bedürftige weitergeben, was man ohnehin gar nicht unbedingt braucht.

  4. Ausgezeichneter Kommentatorfosca
    2x Ausgezeichneter Kommentar
  5. Ausgezeichneter KommentatorRR Prof. Reinhard Horner
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Oktober 2010 01:51

    reinhard.horner@chello.at

    Eine sehr gute Einrichtung. Bestes Gelingen!

    MfG


alle Kommentare

  1. Caelii (kein Partner)
    10. Februar 2015 04:51

    should http://lowcostinsurance.website how high rate http://insurance4u.website coverage offers various http://lifeinsurancequotes.club concept prescription http://buycialis.website herbal supplements silent http://levitramg.me requires

  2. Emel (kein Partner)
    21. Januar 2015 16:01

    Wow, your post makes mine look feblee. More power to you! http://mffnvrjwghe.com [url=http://aqclltjq.com]aqclltjq[/url ] [link=http://arfcths.com]arfcths[/link ]

  3. Kyohei (kein Partner)
    20. Januar 2015 10:08

    Good to see a taelnt at work. I can't match that.

  4. Sophie (kein Partner)
    19. Januar 2015 16:03

    Imisrespve brain power at work! Great answer!

  5. Gennadi (kein Partner)
    30. Oktober 2010 09:52

    Ein gutes Angebot.
    Dann werden es die "Diskutanten" hier hoffentlich nicht mehr notwendig haben, in ihren Beiträgen links und sonstiges einzubauen, um der Anstrengung einer eigenen Meinungsbildung zu entgehen.

    • durga
      30. Oktober 2010 10:30

      Eine seriöse Behandlung eines Themas benötigt immer den Verweis auf zugrunde liegende publizierte Fakten. Es ist das herausragende Merkmal dieses Forums, daß diese Vorgangsweise von vielen Diskutanten gewählt wird und damit weiterführende Informationen zugänglich gemacht werden. Die eigene Meinungsbildung sollte zweifellos aus dem kritischen Abwägen von relevanten Informationen erfolgen und nicht unreflektiert, aus dem hohlen Bauch heraus.

    • Gennadi (kein Partner)
      30. Oktober 2010 14:33

      Das meine ich auch. Deshalb Vorschlag:
      Sich genau informieren, daraus eine Meinung bilden - und die dann beitragen. Denn eine eigene (eigene!) Meinung bedarf keines Verweises auf Meinungen anderer, sondern sollte sich aus der Verarbeitung von Fakten zusammensetzen. An welchem Prozeß es natürlich hier so manchem mangelt.

    • bernie (kein Partner)
      02. November 2010 13:12

      gennadi
      Du übersiehst, dass hier jeder der mit einer eigenen Meinung aufzuwarten versucht, promt und gnadenlos als " Linkslinker", "Grüner", Marxist" udgl. abgekanzelt wird.
      Es hat tatsächlich keinerlei Sinn, in diesem Forum Beiträge irgendwelcher gehobenerer Art abzuliefern.

  6. Schnabeltierfresser (kein Partner)
    29. Oktober 2010 12:58

    Oha, Mark Zuckerberg wird wohl schön langsam panisch ob der heranwachsenden Konkurrenz.

    • Die Rote Melone
      29. Oktober 2010 14:37

      Sie wissen genau, dass diese Tipps keine Konkurrenz für Facebook sind und auch nicht den Anspruch eine zu sein, erheben.
      Wozu also die Häme? Sind Sie leicht FB-User? Warum verkümeln Sie sich dann nicht dorthin?

    • Alexander Renneberg
      29. Oktober 2010 14:49

      na dort nimmt ihn auch keiner mehr ernst. wie beim ortner.
      dürfte schwer verzweifelt sein der mann.

    • Segestes (kein Partner)
      29. Oktober 2010 15:28

      Verzweifelt ist wohl eher Herrn Unterbergers "EDV-Team", dass sich "Features" aus den Fingern zu saugen versucht, um für Abonnenten einen vermeintlichen Mehrwert zu kreieren. Aber das kennt man ja. Es ist quasi die älteste Leier im Internet, die hier gezupft wird.

    • Die Rote Melone
      29. Oktober 2010 15:49

      TunS nicht die EDV überbewerten. Die EDV ist nur Ermöglicher, auf was es ankommt, ist der Inhalt.

      Na, neugierig geworden?

      Dann schnell einzahlen, registrieren und los geht’s…

    • M.U. Shrooms (kein Partner)
      30. Oktober 2010 00:59

      Das sind die Momente, wo ich Segestes einfach beipflichten muss, vollinhaltlich. Die Gastkommentare scheinen ja auch nicht der Renner zu sein.

    • Schnabeltierfresser (kein Partner)
      30. Oktober 2010 12:17

      Mit Elitenvertreten wie Renneberg kann ich es nicht aufnehmen, das ist schon klar. Aber mit einer roten Melone nehme ich's immer noch auf. ;)

    • Die Rote Melone
      30. Oktober 2010 23:33

      Schnabeltierfresser scheint mir überlegen zu sein.
      Schnell weg, bevor er noch weitere "Argumente" auspackt.

    • fosca
      31. Oktober 2010 05:52

      @Schnabeltierfresser

      "Oha, Mark Zuckerberg wird wohl schön langsam panisch....."

      Und das ist gut so! *freu*

  7. durga
    29. Oktober 2010 08:46

    Eine begrüßenswerte Einrichtung!
    Bei dem breiten Background der Mitglieder würde ich allerdings noch (zumindest) zwei weitere Themenkreise hinzufügen, nämlich: "Gesundheit" und "Wissenschaft, Technik". Ich nehme an, daß hier Information von allgemeinem Interesse weitergeleitet werden kann, aus kompetenterer Hand als sie unsere Printmedien/ORF vermitteln.

    • SuPa
      29. Oktober 2010 09:58

      durga:
      wichtig ist dabei z.B. bei der Haushaltstechnik, wie man bei der Vielfalt der Angebote mit oft mitgelieferten, aber nicht gebrauchten "features" doch noch zurecht kommt. Ausserdem trägt die oft "unfaire" Werbung (siehe z.B. Telefongebühren) dazu bei, dass man verwirrt wird. Da sind Erfahrungsberichte von bisherigen Benützern sehr hilfreich.

    • durga
      29. Oktober 2010 10:15

      @ SuPa

      Links und Erfahrungsberichte - so stelle ich es mir auch vor; möglicherweise erweitert durch Anfragen und Antworten zu einzelnen Themata.

  8. jump into (kein Partner)
    29. Oktober 2010 08:38

    Seid ihr schon alle aufgeregt wegen dem morgigen Fantreffen mit eurem Guru?

    • Gennadi (kein Partner)
      30. Oktober 2010 14:35

      ...sonst müsste man bei solchen Kommentaren sofort einen link zum Wörterbuch einfügen, oder zum Lehrplan Deutsch. Oder zur Webseite des BMUKK, wie denn ein Staatsbürger seinen Pflichtschulabschluss nachholen könnte.

  9. SuPa
    29. Oktober 2010 07:30

    Bei den Spendenadressen sollte man trotz angebrachter Spendensiegel sehr kritisch sein. Da gibt es immer mehr dazwischen geschaltete und auf Gewinn ausgerichtete Firmen, welche durch Provisionen mit Genehmigung der NGOs einen Teil der Spenden abschöpfen. Ebenfalls kommen viele Gelder durch eigene aufgeblähte Verwaltung gar nicht bis zum ursprünglichen Ziel. Die immer mehr gewünschten Einzugsaufträge sind zwar für manche Spender und und die Sammelfirmen sehr praktisch, ich mag diese Automatik aber nicht.
    Trotzdem sollte man viel mehr von dem an wirklich Bedürftige weitergeben, was man ohnehin gar nicht unbedingt braucht.

    • Josef Maierhofer
      29. Oktober 2010 17:58

      @ SuPa

      Das mache ich seit Jahrzehnten immer schon persönlich.

      Meine Tochter hat ihre Kleider und Schulbücher, die sie nicht mehr benötigt hat, am Flohmarkt verkauft, teilweise haben wir das verschenkt an solche, die das gerne angenommen und gebraucht haben und nicht damit von und 'beglückt' wurden.

      Patenschaft für Kinder ohne Organisation dazwischen, wie zuletzt die alleinerziehende Mutter mit ihren 3 Kindern, denen von der Gemeinde Wien übel mitgespielt wurde, oder mein 89-jähriger, der sich von seinem Schlaganfall schon wieder erholt hat, und heute zum ersten Mal seit ca. 2 Monaten wieder selbständig zum Wirten gekommen ist zum Fischessen.

      Es gibt genug Elend, wo man direkt helfen kann nach Maßgabe seiner Möglichkeiten.

      Oder auch der spielsüchtige junge Mann, dem ich am Karlsplatz testhalber, weil er täglich am U-Bahn Bahnsteig gebettelt hat, 10 Euro gegeben habe und ihn verfolgt habe bis zum Naschmarkt Cafe, wo er das gleich gewechselt hat und in den Spielautomaten eingeworfen hat. Ich habe ihn zur Rede gestellt und aufgefordert eine Arbeit zu suchen und er hat es nicht gewagt, an der von mir angegebenen Jobadresse nicht aufzuscheinen. Er arbeitet seither. Oder das Rauschgiftmäderl, das am Karlsplatz um Geld gebettelt hat, weil sie 'hungrig' war. Habe ich sie zum Kangal mitgenommen und dort für sie Essen bestellt und für mich auch so eine Stehpizza. Ich habe ihr klargemacht, daß dieser Weg der falsche ist, und sie überzeugt von einer Therapiezusage beim Streetworkerteam. Leider habe ich von ihr danach nichts mehr gehört.

      Wer die Augen aufmacht, kann direkt helfen und fast an jeder Ecke.

      Und noch was ganz Wichtiges:

      Hilfe gibt es nur einmal, genau einmal und mit Ziel.

    • M.U. Shrooms (kein Partner)
      30. Oktober 2010 01:05

      Ich wollte heute einen Aussätzigen heilen, J.M., habe aber keinen gefunden.

    • Leopold Koller (kein Partner)
      30. Oktober 2010 02:25

      Shrooms, priceless!

  10. fosca
    29. Oktober 2010 04:42

    Möge die Übung gelingen! :-)

  11. RR Prof. Reinhard Horner
    29. Oktober 2010 01:51

    reinhard.horner@chello.at

    Eine sehr gute Einrichtung. Bestes Gelingen!

    MfG

  12. bernie (kein Partner)
    28. Oktober 2010 22:05

    Vieleicht wirds doch noch etwas Sinnvolles mit diesem Forum.
    Bisher lief es hier drinn ja unter jedem erträglichen Niveau.

    Jetzt könnte es glatt zum Treffpunkt für allgemeine Lebenshilfe werden.

    Vorrausgesetzt allerdings, der Chef des Hauses wird endlich von seinen übelriechenden Schreibdurchfällen geheilt.
    Solange diese anhalten, kann ja hier drinn wohl keiner mehr ein klaren Gedanken fassen.
    Der veseucht alles mit seinen undefinierbaren Auswürfen.

    • Die Rote Melone
      28. Oktober 2010 22:13

      Leider Bernie wieder nix. Hier ist nicht der Ort für allgemeine Lebenshilfe. Um deine Probleme zu lösen, hilft dir auch kein soziales Wien, da solltes schon professionelle Hilfe suchen.

    • bernie (kein Partner)
      28. Oktober 2010 22:42

      Nun!
      Wer bräuchte keine Hilfe?

      Symptomatisch ist jedenfalls und allerdings das Phänomen, dass gerade jene jede Hilfe ablehnen, welche diese längst am allernötigsten hätte.

    • Die Rote Melone
      28. Oktober 2010 22:51

      Dass du Hilfe brauchst haben wir schon begriffen. dass du alles brauchen kannst, auch. Hier gibts aber nix für dich. Und schon gar nicht gratis.
      Also Adieu.
      Capiche?

    • bernie (kein Partner)
      02. November 2010 13:07

      Dass das Meiste hier völlig unbrauchbar, weil purer Nonsens ist, das habe selbst ich schon erkannt.
      Dies jedenfalls habe ich der Mehrheit hier vorraus, so scheint es.
      Es zu erkennen, dazu braucht es allerdings tatsächlich kaum Hilfe von außen.
      Da genügt wohl schon ein einigermaßen normal funktionierender Denkapparat.
      Wie es dazu kam, dass dieser der Mehrheit hier abhanden kam, ist tatsächlich ein rätselhaftes Phänomen.
      Da hilft tatsächlich nix mehr!

    • Tom (kein Partner)
      02. November 2010 23:25

      bernie, verschonen Sie uns mit Ihrem selbstgerechten Geschwafel und verzupfen Sie sich einfach.

    • bernie (kein Partner)
      02. November 2010 23:34

      Hey Tom!
      Lass das Messer stecken...!

  13. Siggi (kein Partner)
    28. Oktober 2010 21:24

    Ich bin zwar kein Partner, gebe aber trotzdem an dieser Stelle einen Tipp ab:

    http://www.marxists.org/deutsch/index.htm

    Hier findet man die Klassiker des Marxismus und jede Menge andere marxistische Literatur. Viel Spaß!

  14. Martin Bauer
    28. Oktober 2010 19:01

    Sehr geehrter Herr Dr.Unterberger!

    Eine mehr als sinnvolle Einrichtung. Besten Dank.
    Allerdings sind Bewertungen nur möglich, wenn nicht schon jemand eine Bewertung vorgenommen hat - also maximal 1 Sternderl.
    Ich nehme an, dass das noch korrigierbar ist. :-)

  15. Segestes (kein Partner)
    28. Oktober 2010 18:07

    Aha, und das kann man jetzt nicht machen? Anderen Tipps geben, meine ich?
    Kann man, aber die anderen können mitlesen?
    Parbleu!

  16. Josef Maierhofer
    28. Oktober 2010 17:51

    Ich halte das für eine sehr gute Einrichtung und freue mich jetzt schon auf die wenigen Momente, wo ich Zeit dafür erübrigen kann und mir Anregungen holen kann.

    Ich hoffe auf ein gutes Gelingen der Sache, dieses Beginns.

    Selbstverständlich werde auch ich Beitrge leisten, wenn es etwas gibt, was ich allen empfehlen kann, was mangels Zeit bei mir sicher nicht so viel sein wird, wie bei manchem Profi unter uns.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung