Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    26x Ausgezeichneter Kommentar
    07. August 2015 08:18 - Schwuler Offenbarungseid

    Irgendetwas paßt da überhaupt nicht zusammen: Den gegenwärtig alles in den Schatten stellenden SCHWULENKULT zelebrieren doch bekanntlich nur Leute aus der ROT-GRÜN-PINKEN Ecke, also die LINKEN, die immer so modern sein Wollenden, die Fortschrittlichen, die "Progressiven", jene also, die alles Althergebrachte, Traditionelle ZUTIEFST VERACHTEN. Nicht minder verachten jene die Christliche Kirche und die Sakramente, zu denen aber die EHE gehört.

    Umso un-natürlicher sind mMn die FORDERUNGEN, Homosexuellen die EHE zu ermöglichen, unverständlich zum Quadrat auch die Möglichkeit einer Eheschließung
    in der Kirche.

    Wie paßt es zur LINKEN PROGRESSIVITÄT, auf die sie sich so viel einbilden, daß man nun etwas DURCHSETZEN will, was so ALTMODISCH, so TRADITIONELL ist wie die EHE und erst gar die EHESCHLIESSUNG in der KIRCHE?

    In einer Zeit, in der das lose Zusammenleben unter den Normalen, also den Heterosexuellen, ohne "altmodischen Trauschein" gang und gäbe geworden ist, ausgerechnet jetzt fordern Menschen, die absolut zu einer EHE NICHT GEEIGNET sind, also die Homosexuellen, die ohnedies in den Augen der "Fortschrittlichen" den MIEF jeglicher Tradition sofort naserümpfend wittern, verspotten und zutiefst verabscheuen, also ausgerechnet jetzt fordern diese "Fortschrittlichen" für die zur EHE UNTAUGLICHEN SCHWULEN die EHE und da wiederum die EHE VOR DEM ALTAR!

    Und noch etwas: Die ROT-GRÜNEN nehmen mit Akribie jede Möglichkeit wahr, gegen die Christliche Kirche zu hetzen, sie lächerlich zu machen, wo es nur geht---gerade diese ROT-GRÜNEN, diese vom FORTSCHRITT BESESSENEN geraten nahezu in VERZÜCKUNG, wenn es darum geht, den ISLAM, diese rückwärts-gerichtete, höchst gefährliche PSEUDO-RELIGION zu FÖRDERN und immer noch mehr dieser Leute ins Land zu bitten! Keine Forderung der Moslems zum Ausüben ihrer "Religion" wollen sie unerfüllt lassen---wie paßt dies alles zum eigentlichen Haß der LINKEN auf die Christliche Kirche und die Sakramente? Aber für die heiligen Schwulen verrenken sie ihr Hirn......

    Der langen Rede kurzer Sinn: Es geht in Wahrheit nur darum, zu PROVOZIEREN, zu schockieren, etwas Unnatürliches DURCHSETZEN zu wollen, den Klerus herauszufordern und mit dem "Stichwort" "MENSCHENVERACHTEND" in die Knie zu zwingen---um dann lachen zu können ob der Willfährigkeit der Pfaffen und der Politiker.

    PS: Die dem "Fortschritt" so excessiv Huldigenden SCHREITEN zwar ständig FORT, VERFEHLEN aber meist das ZIEL und landen in Abgründen---aber sie SCHREITEN FORT und SCHREITEN FORT......Hauptsache, sie schreiten fort, wohin, ist egal.

  2. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    24x Ausgezeichneter Kommentar
    24. August 2015 11:32 - Wie wir Weihnachten und Wien retten

    Die Jahrgänge ab 2015 werden die ersten sein, die dank der UNTERWERFUNG der willfährigen, speichelleckerischen österreichischen/europäischen Politiker unter den ISLAM ganz OHNE WEIHNACHTEN, OHNE CHRISTKIND, OHNE CHRISTBAUM, OHNE NIKOLAUS, OHNE ADVENTKALENDER, OHNE WEIHNACHTSLIEDER, OHNE KRIPPENSPIELE, OHNE WEIHNACHTSPÄCKCHEN, OHNE SELBSTGEMACHTE WEIHNACHTSBÄCKEREI, OHNE WEIHNACHTSGESCHICHTEN, ohne WEIHNACHTSDUFT, OHNE WEIHNACHTSKRIPPE und was BISHER sonst noch alles zum Geheimnisvollsten der Kindheit gehörte, aufwachsen müssen.
    Dank der ausschließlich familienfernen Erziehung in öffentlichen Institutionen wird diese Veränderung ganz einfach und schnell über die Bühne gehen.

    Hat nicht diese Vergewaltigung des Christentums und des Brauchtums, all der schönen Traditionen mit der VERBANNUNG der DEUTSCHEN WEIHNACHTSLIEDER und des AUSSPERRENS von NIKOLAUS und KRAMPUS erst einmal klein begonnen---ZUGUNSTEN des ISLAMS ?

    Ach, was tun wir nicht alles, damit sich vor allem die MOSLEMS unter den ungeheuren Massen der uneingeladen Zugewanderten bei uns so richtig schön wohlfühlen! WIR VERKAUFEN UNSERE SEELEN, damit die MOSLEMS nach ihrem KORAN ungestört hier leben können wie die Maden im Speck! UND?
    DANKEN sie uns unsere beschämende Speichelleckerei, unsere läppische Devotheit, unsere penetrante Liebdienerei, unsere jämmerlichen Kniefälle, unsere widerliche Anbiederung, unseren rückgratlosen vorauseilenden Gehorsam vor ihrer kranken, zur GEWALT AUFRUFENDEN Pseudo-Religion? MITNICHTEN!

  3. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2015 10:29 - Mitterlehners verblüffender neuer Asyl-Kurs

    EUROPA, dem christlich geprägten Abendland, droht der unwiderrufliche SUPER-GAU---nicht durch Atomkraftwerke, sondern durch den scheinbar unaufhaltsamen TSUNAMI nicht integrierbarer, fordernder, wesensfremder, jederzeit terrorbereiter Moslems und der damit einhergehenden gesteuerten ISLAMISIERUNG!

  4. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2015 07:53 - Mitterlehners verblüffender neuer Asyl-Kurs

    Keine Bange, noch ehe der Hahn kräht, wird ÖVP-Politiker Mitterlehner die Bürger dreimal verraten!

  5. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    24. August 2015 19:22 - Wie wir Weihnachten und Wien retten

    Es ist ja ein Treppenwitz der Geschichte, daß ausgerechnet Rußlands PUTIN der einzige Staatschef EUROPAS ist, der das Christentum und die abendländischen WERTE---im speziellen Fall NATÜRLICH die Russisch-Orthodoxe Kirche---HOCHHÄLT und das in einem Riesenreich, das 70 Jahre lang unter Zwang ATHEISTISCH war. Aber wie durch ein Wunder hat die Kirche in Rußland nicht nur das einstige Verbot UNBESCHADET überlebt, sondern blüht jetzt richtiggehend auf!

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2015 09:31 - Mitterlehners verblüffender neuer Asyl-Kurs

    Es ist ja zum Haare raufen, mit ansehen zu müssen---ja, wir sind erstmals dank FS und Internet wirklich AUGENZEUGEN!---wie die größtmögliche Katastrophe, die sich nicht nur über Ö, sondern über ganz Europa zusammenbraut, nichts anderes hervorruft, als WAHLTAKTISCHES GEPLÄNKEL, damit sich eine Partei notdürftig noch einmal über Wasser halten kann! Es wird der ÖVP auch nichts mehr nützen.

    Aber der Gedanke, daß die regierenden Parteien unter dem Druck der GRÜNEN PC-konformen gutmenschlichen EINFLÜSTERER nur um das Parteiwohl, nicht aber um das Wohl der Bürger Sorge tragen, ist UNERTRÄGLICH!

    Wie stellen sich denn die "Verantwortlichen" (welch ein Hohn, denn sie kennen keine Verantwortung für die Bürger, die sie angeblich vertreten!) vor, wohin dieser von ihnen geduldete Massenansturm und die damit verbundene Islamisierung führen soll?

    Die UNGARN haben GLÜCK: Für Viktor ORBAN stehen an erster Stelle die autochthonen UNGARN. Er tut nichts anderes als die GESETZE EINZUHALTEN, wonach jeder ohne Erlaubnis, ohne Papiere EINDRINGENDE einen Gesetzesbruch begeht und im Land nichts zu suchen hat.

    "Ein Königreich für einen Politiker wie Viktor ORBAN!" möchte man ausrufen. Aber unsere Marionetten fürchten nichts mehr als den LIEBESENTZUG vonseiten der EU---ORBAN FÜRCHTET SICH NICHT---und das ist gut so!!

  7. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    29. August 2015 12:39 - Europa mauert sich immer mehr ab, Österreich nicht

    Nach dem Abhören mehrerer Sendungen im Radio und im FS kommt es mir vor, als wolle man die Tatsachen abändern: Man tut so, als sei der Tod der 72 Menschen in Österreich eingetreten und nicht bereits in Ungarn, ja, man reisst sich förmlich darum, dass dise Menschen "unsere Toten" sind, im Klartext: Man will uns pöhsen, xenophoben Österreichern die SCHULD in die Schuhe schieben.

  8. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    21. August 2015 14:12 - Asyl: Wie schnell die Gutmensch-Lügen platzen

    Ein Staat, der nicht in der Lage ist, sein Territorium gegen unerwünschte Eindringlinge, von denen nicht nur die meisten bloß ein lebenslanges Schmarotzerdasein führen wollen, sondern zudem zu 100% ILLEGAL unser Land stürmen, was so viel heißt, als daß sie absichtlich bereits beim ALLERERSTEN SCHRITT ein in JEDEM Land herrschendes GESETZ BRECHEN und darauf steht überall Gefängnisstrafe---ein Staat also, der seine GRENZEN NICHT SCHÜTZEN KANN, bzw. WILL muß sich BANANENREPUBLIK schimpfen lassen.

    Unser Staat ist nicht in der Lage und auch nicht willens, seine BÜRGER vor MASSIVER ÜBERFREMDUNG mit allen damit zusammenhängenden Lasten und gravierenden Nachteilen zu schützen.

    WANN TAUSCHEN WIR UNSERE UNFÄHIGE REGIERUNG und deren gutmenschliche EINFLÜSTERER endlich AUS?

    WANN wird endlich jemand das Ruder noch herumreißen und sagen: SO KANN ES NICHT WEITERGEHEN! SCHLUSS mit MULTIKULTI! ÖSTERREICH den ÖSTERREICHERN! Mander, 's ischt Zeit!

  9. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    14x Ausgezeichneter Kommentar
    21. August 2015 11:53 - Asyl: Wie schnell die Gutmensch-Lügen platzen

    A.U. schreibt:

    "Asyl: Wie schnell die Gutmensch-Lügen platzen"

    Wäre die GEZIELTE ISLAMISIERUNG nicht DIE KATASTROPHE für Österreich/Europa schlechthin, der die Gutmenschen so freudig Vorschub leisten, könnte man sich ja entspannt zurücklehnen und vor Schadenfreude Tränen LACHEN, denn auch DIESES gutmenschliche Vorhaben wird KLÄGLICH SCHEITERN.

    Aber diese Tränen werden bald bitter werden, das LACHEN wird uns allen im Hals stecken bleiben; wenn auch der größte gutmenschliche Trottel/Trampel merkt, was da durch seine/ihre grenzenlose IDIOTIE geschehen ist, wird es leider zu spät sein.

    Da bietet sich ein EXKURS in die schwer bedrängte HEIMISCHE FLORA geradezu an! So manche einheimische Pflanze ist vom AUSSTERBEN BEDROHT---und kein Ende ist abzusehen!

    Dieser Tage wurde in der ZIB1 erstaunlicherweise vor einer ZUGEWANDERTEN, ALLERGIEN AUSLÖSENDEN PFLANZE* gewarnt, nämlich der Aufrechten AMBROSIE (Traubenkraut). Diese hat sich, ebenso wie das DRÜSIGE SPRINGKRAUT, in atemberaubender Geschwindigkeit in Europa verbreitet---und VERDRÄNGT gnadenlos, unausrottbar und somit unwiderruflich die HEIMISCHEN PFLANZEN. Vor allem das DRÜSIGE SPRINGKRAUT hat eine immens wirksame VERMEHRUNGS-STRATEGIE!
    Muß ich deutlicher werden?

    Durch "die Blume gesagt": Wie bei den pflanzlichen ZUWANDERERN "Aufrechte AMBROSIE" und "Drüsiges SPRINGKRAUT" verhält es sich auch wie mit den MENSCHLICHEN ZUWANDERERN, sobald eine "Grenze überschritten ist":

    Man REAGIERT ALLERGISCH darauf!
    Womit ich wieder bei Paracelsus gelandet bin:
    "Alle Ding' sind Gift und nichts ohn' Gift; allein die Dosis macht, das ein Ding' kein Gift ist.

    Und die VERTRÄGLICHE DOSIS ist längst überschritten: Die AUSLÄNDER/MOSLEM-ÜBERDOSIS hat niemand mehr im Griff! Wir reagieren zunächst ALLERGISCH dagegen, dann gehen wir alle ein! Das war's dann mit dem ZIVILISIERTEN ABENDLAND!

    * Ich habe bis dato nie unter irgendeiner Allergie gelitten, aber nun scheint es mich erwischt zu haben: Mich brennen vor einigen Tagen ständig die Augen, was ich mir bisher nicht erklären konnte!

    PS: Die Ambrosie ist unausrottbar, das Drüsige Springkraut könnte, wenn man konsequent ist, ausrotten, indem man es europaweit flächendeckend sofort bei Blühbeginn mit der Wurzel ausreißt---in einigen Jahren wäre es ausgerottet, die heimischen Pflanzen könnten sich wieder entfalten.

  10. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    24. August 2015 20:37 - Wie wir Weihnachten und Wien retten

    ZIB1---eine ganz, ganz knappe Meldung ließ mich aufhorchen:

    Die STAATSANWALTSCHAFT hat die ERMITTLUNGEN gegen FPÖ-Mann Martin GRAF EINGESTELLT!

    Im "Meldungsblock" bei 00.52

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-1/1203/ZIB-1/10446052

    Diese SCHMUTZKÜBELKAMPAGNE der ROTEN gegen Martin GRAF war doch vor der letzten Wahl DAS Thema schlechthin. Auch an diesen gemeinen Anwürfen war, wie üblich, nichts dran. Graf wurde aber im ORF gnadenlos durch den Kakao gezogen.

    WAS wird der Spindoktor Greenberg von der Ostküste diesmal den Sozis empfehlen? Die Schmutzkübel stehen bestimmt schon in Reih' und Glied, bereit zum Einsatz 3-5 Tage vor der Wien-Wahl! Und es wird wieder nur Bluff sein.....aber diese Gemeinheiten ziehen immer weniger, die Wähler durchschauen das Ritual der Roten längst.

  11. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    23. August 2015 21:07 - Schmerzhafte Fragezeichen zum Zugsattentat

    JEDEN Tag ---seit Monaten!!!---die gleiche Meldung im ORF von Hunderten Bootsflüchtlingen, die aus dem Mittelmeer gefischt werden, um sich dann in D, Ö, Schweden etc. bis ans Lebensende durchfüttern zu lassen.

    WIE VIELE TERRORISTEN sind prozentuell unter diesen zielsicher EINGESCHLEUSTEN LEUTEN?
    Wenn es jeden Tag bloß EINER sein sollte---wahrscheinlich ist eher das Zehnfache wenn nicht sogar mehr anzunehmen!---dann können wir uns auf unruhige Zeiten vorbereiten!

    WER TRÄGT im Falle von TERRORANSCHLÄGEN auf österreichischem, deutschem, etc. BODEN die SCHULD? In erster Linie die jeweiligen Politiker, denn DIE hätten ihre Bürger vor diesen wilden, gewalttätigen Horden BESCHÜTZEN MÜSSEN!

    Ein ALBTRAUM ist WAHR GEWORDEN!

  12. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2015 09:41 - Und wo bleiben die Verfahren gegen die griechische Polizei?

    Es wurde hier schon mehrmals erwähnt: WIR BEFINDEN UNS MITTEN in einem KRIEG---und WIR HABEN bereits KAPITULIERT---nur weiß das die ahnungslose Bevölkerung nicht, aber sie spürt gerade einmal ein sich steigerndes Unbehagen!

    In diesem Krieg werden keine Städte bombardiert, es gibt keine Fronten, es geht nicht um Landgewinn---es geht um nichts Geringeres als um die EROBERUNG des Kontinents Europa durch den ISLAM.

    Claude Moniquet, ehemaliger Agent des französischen Geheimdienstes, meint dazu:

    "Unsere Gesellschaft muss das Faktum akzeptieren, dass wir im Krieg sind gegen einen Feind, der zehntausende Soldaten international verteilt hat, der jederzeit in jedem Land an jedem Ort zuschlagen könnte und nicht davor zurückschreckt, Unschuldige zu treffen - tatsächlich plant dieser Feind sogar, Unschuldige zu treffen."

    Und diesen ZEHNTAUSENDEN ISLAMISTISCHEN SOLDATEN hat Europa nichts entgegenzusetzen, sie werden, GETARNT als ASYLSUCHENDE von der GUTMENSCHEN-MAFIA auch noch herzlich willkommen geheißen und gehätschelt.

    Und eines Tages schlagen sie zu---und wir sind überrascht, überrumpelt und machtlos, unfähig = IMPOTENT!

    Aber die europäischen Polittrottel wollen es offensichtlich nicht anders.

    "Islamisten in Europa: GEHEIMDIENSTE MACHTLOS"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018555-Islamisten-Europa-Geheimdienste-machtlos?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  13. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2015 13:58 - Was die Gewerkschaft an den Neos stört – und was mich stört

    Das Wort "lecker" stört mich nicht, denn es entstammt doch nur unserem großen deutschen Sprachraum, und warum soll ich ein Wort aus irgendeiner Ecke davon ablehnen. Das fände ich sogar etwas kleinkariert und hinterwäldlerisch. Wesentlich entbehrlicher finde ich die vielen Anglizismen, mit denen meist Halbgebildete um sich werfen.

    Viel mehr aber ärgern mich die NEOS selber; sie haben sich aus jeder Partei etwas herausgezupft, und das sind meist Themen, die halt nicht zusammenpassen---ein bloßes Themen-Sammelsurium von links und rechts, bzw. eine Art "Einheitspartei".

    Hätte die Gründung dieser Partei den Zweck, LINKE Parteien zu schwächen, versuchte man im Staatsfunk sicherlich mit Verve, sie immer wieder schlecht darzustellen. Da die NEOS aber den Sinn haben, die RECHTEN Parteien zu schwächen, hat der Bundesheinzi nichts dagegen einzuwenden gehabt.

    STROLZ wirkt auf mich wie ein STAUBSAUGER-VERTRETER---zudem so unnatürlich, so künstlich "aufgedreht" und dabei völlig frei von Charisma. Strolz ist ein Beispiel für maßlose Selbstüberschätzung. Nicht einmal als Kabarettisten könnte ich ihm etwas abgewinnen.

  14. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    11. August 2015 09:23 - Warum einem die Innenministerin nicht leid tun muss

    A.U. schreibt:

    "Die ASYLANTENFLUT ist die größte Katastrophe seit Jahrzehnten."

    A.U. hat leider völlig recht. Im ORF sieht man das GANZ ANDERS: Nicht die ASYLANTEN-FLUT ist das Problem, sondern die verwendeten WASSER-METAPHERN!

    Ja, Sie haben richtig gelesen! Lassen Sie sich bitte von einer ganz besonders dummen Gans die Welt erklären: Im Mittagsjournal am Samstag schwadronierten Birgit POINTNER und eine "Expertin" über die

    "WIRKUNG der SPRACHE in ASYLDEBATTE"

    "Welche Rolle spielt die Sprache in der Diskussion über Flüchtlinge? Zeigen Begriffe wie "Asylanten-Ansturm" oder "die Flut an Wirtschaftsflüchtlingen" das, was Menschen wirklich denken, oder sorgen solche Sprachbilder dafür, dass die Ablehnung größer und die Bereitschaft zu helfen kleiner werden?

    Mit solchen Fragen beschäftigt sich die Sprachwissenschaft schon seit langem. Welche Schlagworte und welche Bilder verwendet werden, wirkt sich auf die politische Debatte aus."

    http://oe1.orf.at/programm/410929

    http://oe1.orf.at/konsole_small?url=http%3A%2F%2Fapasfftp1.apa.at%2Foe1%2Fnews%2F000253B4.MP3&audio_title =

    Seien Sie also beruhigt: Wenn man nicht mehr die bösen METAPHERN VERWENDET, verwandelt sich die Europa aufs Schwerste bedrohende AUSLÄNDER-FLUT in ein kleines Rinnsal---ach herrje, das Rinnsal fällt ja auch unter Wassermetaphern und ist somit politisch unkorrekt.

  15. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    28. August 2015 11:30 - Autobahndrama: Was tun?

    Jetzt hört man schon von 70 Toten. Da kaum vorstellbar ist, dass 70 LEBENDE Menschen in diesem Kleinlaster Platz gefunden haben können, besteht doch die Möglichkeit, dass man die LEICHEN aus einem grossen Laster einfacht umgepackt hat, um sie knapp hinter der österr. Grenze zu deponieren.

  16. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    23. August 2015 22:13 - Schmerzhafte Fragezeichen zum Zugsattentat

    Wenn den Sozis die Felle davonzuschwimmen drohen, werden sie untergriffig---was eigentlich zu erwarten war:

    "Empörendes Facebook-Posting: Laut SPÖ schießen Grundwehrdiener auf Asylanten"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018523-Empoerendes-Facebook-Posting-Laut-SPOe-schiessen-Grundwehrdiener-auf-Asylanten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Daß die leicht rabiat werdenden Muselmanen unter den Grundwehrdienern wenig Hemmung hätten zu schießen, würde mich nicht wundern. Allerdings, wenn's bei den Hereinstürmenden um Muselmanen, also um ihresgleichen geht.....

    Neugierig bin ich, welche Mumie die Sozis mithilfe ihres Spindoktors Greenberg von der Ostküste diesmal ausgraben werden, um die Bombe gegen Strache und die FPÖ diesmal 3, 4, maximal 5 Tage vor der Wahl platzen zu lassen.
    Ich hoffe, die Oberösterreicher lassen sich diesmal nicht beeindrucken und wählen vernünftig: FPÖ!

  17. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    20. August 2015 13:50 - Die „Internationale“ um unser Steuergeld

    Man stelle sich vor, in der CHRISTMETTE würde der Organist im Stephansdom oder im Salzburger Dom oder sonst wo die Melodie des Weihnachtsliedes "HOHE NACHT der KLAREN STERNE" intonieren oder es würde gar mitgesungen! Die HÖLLE wäre los---mitten in der KIRCHE, und das zur Heiligen Nacht!

    Besonders bei der 3. Strophe würden die Emanzen---vorausgesetzt, es hätten sich welche zur Christmette verirrt! ;-)---ROTIEREN! Der Dom müßte neu geweiht werden, weil erstens ein Lied aus der NS-Zeit, zweitens eine Verherrlichung der Mütter die Heilige Stätte verunreinigt hätte---da wären sich wieder einmal Katholiken und linke Emanzen einig im "Heiligen Zorn"!!

    Aber die "Internationale" GEHÖRT ja zu den Salzburger Festspielen---oder etwa nicht?

    PS: Die 80 Millionen Toten sind sehr kurz gegriffen---da kommt man schon näher an die Realität heran, wenn man von 120 Millionen Menschen spricht, die dem Kommunismus ihren Tod "verdanken".

  18. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    14. August 2015 23:06 - Die beste Stadt der Welt – oder die dümmste?

    Ach, du heiliger Strohsack, WEN will die SPÖ mit diesen schwachsinnigen Plakaten ansprechen? Die Sozis scheinen nicht viel von ihren Wählern zu halten, wenn das Niveau so tief angesetzt wird. Merk's Wien!

  19. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    11. August 2015 11:19 - Die 70-Jährigen an die Macht!

    Ist es nicht egal, ob in den USA ein Republikaner oder ein Demokrat ans Ruder kommt---alt oder jung---die "Sponsoren-Familien" finanzieren den Wahlkampf der Kandidaten auf BEIDEN Seiten, weil sie somit auf jeden Fall "wie immer auf der richtigen Seite" stehen werden.

    Diese einflußreichen Familien-Clans (ich las einmal von ca. 200) haben die Fäden straff in der Hand, so daß kein einziger US-Präsident die zuvor eventuell erhoffte Freiheit hat. Um diese unendlich reichen FAMILIEN-CLANS---auch eine Art vornehme Mafia mit klingenden Namen---kommt KEIN US-Präsident herum. Auf welche Weise diese Clans reich geworden sind, fragt keiner.

    Nur so nebenbei: Solche unermeßlichen REICHTÜMER erwirbt niemand, der eine weiße Weste hat, denn man wird in erster Linie durch Waffen-, Drogen- und Menschenhandel (geht meist mit Prostitution Hand in Hand) und der dazu gehörigen SKRUPELLOSIGKEIT so stinkreich---das verträgt sich nicht mit einer "Weißen Weste"!

  20. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    21. August 2015 15:37 - Asyl: Wie schnell die Gutmensch-Lügen platzen

    Bereits vor einigen Jahren erzählte mir ein Schätzmeister des Dorotheums, daß er wesentlich öfter von Versicherungen zu Schätzungen herangezogen wird als früher wegen der sich rasant mehrenden Einbrüche v.a. in Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Atterseegebiet durch die Bewohner des Asylantenheims in Thalham bei St. Georgen im Attergau.

    Daß die St. Georgener Grund zu klagen haben, da das Lager zudem ganz nahe dem Ortszentrum liegt, ist verständlich. Die Geschäftsleute resignieren längst.

    "St. Georgen im Attergau verzweifelt an Zwischenfällen mit Asylwerbern"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018515-St-Georgen-im-Attergau-verzweifelt-Zwischenfaellen-mit-Asylwerbern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Das geht nun schon seit Jahren so! HABEN WIR DAS WIRKLICH VERDIENT?

  21. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    16. August 2015 22:19 - 28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung

    Wer erinnert sich noch an eine ZIB-Sendung oder an ein Radiojournal, in welchem NICHT das HAUPTTHEMA die FLÜCHTLINGSSTRÖME waren, die uns tagtäglich fluten? Das muß schon viele, viele Monate her sein!

    ICH KANN DAS ALLES NICHT MEHR HÖREN!

    WIE KOMMEN WIR DAZU, dass wir tatenlos zusehen, wie unserer HEIMAT der TODESSTOSS VERSETZT WIRD---und wir werden sogar gezwungen, dazu auch noch gute Miene zu machen und natürlich ständig die Brieftasche zu zücken? So bescheuerte Völker hat es seit Bestehen der Menschheit noch nie gegeben!

    WANN geht der WAHNSINN ZUENDE?

  22. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    13. August 2015 11:20 - Eine miese Chuzpe, Herr Bundespräsident!

    Nicht jeder, der sich wie ein harmloser, sanfter, weiser, liebevoller, argloser, geradliniger, verlässlicher, seriöser Großvater gebärdet, ist auch einer! UHBP gehört mit Garantie nicht in diese Kategorie---ganz im Gegenteil! Hans PRETTEREBNER hat den Oberintriganten in der Hofburg längst durchschaut und ein zutreffendes DOSSIER erstellt:

    http://www.unzensuriert.at/uploads/Dossier_HFischer.pdf

  23. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2015 08:19 - Jetzt sind sie endgültig durchgedreht

    A.U. schreibt:

    "Zur Kostprobe einige von Mahrers Wortblasen im O-Ton:

    „Mir schwebt eine Bauikone aus modernen Materialien vor, ein Ort der Begegnung, wo sich die Menschen lustvoll-leidenschaftlich mit dem Österreicher-Sein und vor allem der Zukunft auseinandersetzen."

    Als "moderne Materialien" schlage ich einen Bau aus Plastikresten von der Müllhalde vor, überdacht mit aneinandergenähten Fahnen mit HALBMOND. Die Aufschrift "Haus der Zukunft" wird ergänzt: "HAUS der ZUKUNFT des KALIFATS AVUSTURJA, VORMALS ÖSTERREICH". Da können dann unsere Kinder und Enkel lustvoll-leidenschaftlich die Mutation der ehemaligen altmodischen Heimat ihrer Vorfahren in ein fortschrittliches, modernes Land studieren.

    Zuvor aber soll noch schnell Mahrers Vorschlag mit dem Holzhaus verwirklicht werden als "HAUS der GEGENWART". Da hinein sollen Wachsfiguren aller bisher bekannten "Geschlechter" kommen: Schwule, Lesben, Transgenderfiguren aller Art. Im Sommer wird es zwar ein bisserl warm werden im Holzhaus der "Geschichte der Gegenwart", aber lang muß Haus samt Inhalt eh nicht halten, denn die Imame werden befehlen, es anzuzünden. Dann ist die Gegenwart Geschichte und die Zukunft kann beginnen (2025?).

  24. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2015 19:45 - Mitterlehners verblüffender neuer Asyl-Kurs

    Ich warte schon darauf, daß man die Reduzierung der Militärmusik-Kapellen bereut, denn diese könnten doch entlang der österreichischen Grenze als EMPFANGSKOMITEE den Invasoren ein nettes Ständchen zum Willkomm spielen---oder ihnen den Marsch blasen.

  25. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    28. August 2015 09:35 - Autobahndrama: Was tun?

    DAS sollte man auch immer im Auge behalten: Daß es Leute gibt, die sich dumm und krumm verdienen an der MODERNEN VÖLKERWANDERUNG, die aber auch indirekt, auf Umwegen halt, die SCHULD tragen am massenhaften Tod der sog. "Flüchtlinge". Wäre die MASSENWANDERUNG, die erst durch SCHLEPPER ERMÖGLICHT wird, nicht so LUKRATIV, es gäbe sie erst gar nicht:

    ""Linzer Flüchtlingsbetreuerin packt aus: "Chaotische Zustände in der Zeltstadt"" Da wird die "Flüchtlingsbetreuungsfirma ORS" erwähnt.

    Beim A.U.- Thema "28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung" vom 16. August schreibt @Rimbaud um 11h53 einen ungeheuer interessanten ausführlichen, entlarvenden Kommentar über die Flüchtlingsbetreuungsfirma ORS und darüber, bei wem bei dieser ganzen UNENDLICHEN ASYL-GESCHICHTE am ENDE ständig die KASSA fröhlich KLIMPERT:

    "ROTHSCHILDS und die ASYL-INDUSTRIE":
    Das Geschäft boomt. Je mehr Flüchtlinge, desto besser klingeln die Kassen. Städte und Kommunen ächzen unter dem Ansturm. Dutzende Firmen profitieren, neue Arbeitsplätze entstehen. Unterkünfte für Tausende Menschen müssen von jetzt auf gleich beschafft werden. Aber nicht allein der Markt für Flüchtlingsunterkünfte platzt aus allen Nähten. Von ‚Asylindustrie‘ ist die Rede."

    "Hinter der Aktiengesellschaft „ORS“ steht die „Equistone Partners Europe“ (EPE). Wer sind aber die 30 Anleger und wer ist die „Barclays Bank“, die die EPE kontrollieren? Es handelt sich um globale Player der Hochfinanz, die Fäden laufen bei der Bankiersfamilie Rothschild zusammen."

    Es lohnt sich wirklich, den sehr langen aufschlußreichen Kommentar von @RIMBAUD zu lesen---man sieht dann das Asyl-Thema mit anderen Augen!"

  26. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    27. August 2015 09:53 - Wir brauchen mehr Ungleichheit

    Ein Vorschlag für die ABSOLUTE GLEICHHEIT in allen Bereichen:
    Wenn ein Kind geboren wird, bekommt es einen GEBURTSSCHEIN---so weit sind wir eh schon lange. Aber die neuesten "Erkenntnisse" erfordern es, daß man das biologische GESCHLECHT NICHT VERMERKT (merke: auch bisher eindeutig scheinende Geschlechtsmerkmale können irreführend sein!), denn das Kind soll sich ab einem amtlich festgelegten Alter sein Geschlecht selber aussuchen können.

    Aus diesem Grund wird man dem Neugeborenen auch KEINEN VORNAMEN geben, der einem bestimmten Geschlecht zugehörig ist, sondern macht bestenfalls Vorschläge, die das Kind (Neutrum!) ab einem bestimmten Alter gutheißen oder verwerfen kann---es kann sich auch einen nicht von Elter1 und Elter2 vorgeschlagenen Namen aussuchen, da hat es ganz freie Hand.

    Auf besagter Geburtsurkunde werden---ebenfalls zwecks späterer Auswahl durch das Kind!---Vorschläge bezüglich eines AKADEMISCHEN TITELS aufgezählt: Dr., Dipl.Ing., wobei bestimmte Fachrichtungen später je nach Lust und Laune des Kindes eingesetzt werden können.

    Und zu guter Letzt wird dem Neugeborenen ein EINHEITS-SPARBUCH---vom Staat natürlich!---in die Wiege gelegt, mit dessen Einlagen (jedes Kind ist gleich viel wert, wie wir seit Kreisky wissen!) es bis zum Pensionsantritt locker über die Runden kommt. Wenn es so weit ist, wird man sich etwas einfallen lassen müssen---aber unsere Linken sind ja sehr einfallsreich.

  27. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    16. August 2015 09:45 - 28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung

    Zum Stichwort "Völkerwanderung": Dieses Video müssen Sie gesehen haben; mögen diese Kulturbereicherinnen in ihrer eigenen Heimat kreischend handgreiflich werden---das geht uns nichts an---sehr wohl aber, wenn sich so eine Szene bei uns abspielt; und wehe dem Busfahrer, hätte er sich zurecht!--- gewehrt:

    Streit beim Einsteigen: Burka-Frauen attackieren Busfahrer mit Schuh

    http://www.unzensuriert.at/content/0018462-Streit-beim-Einsteigen-Burka-Frauen-attackieren-Busfahrer-mit-Schuh?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    -------------------------------------------------------------------------

    "Völkerwanderung" nach dem Geschmack der LINXLINKEN---deren wortreiche Beschwichtigungen möchte ich gerne hören:

    "Deutschland: Zigeuner-Clans zetteln Massenschlägerei an"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018443-Deutschland-Zigeuner-Clans-zetteln-Massenschlaegerei?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    ----------------------------------------------------------------

    Für Normaldenkende war das zu erwarten---nicht aber für die hirnlosen Gutmenschen:

    "IS schleuste bereits dutzende Terroristen über Flüchtlingsströme nach Europa ein"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018452-schleuste-bereits-dutzende-Terroristen-ueber-Fluechtlingsstroeme-nach-Europa-ein?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    ---------------------------------------------------------------------

    Man faßt es nicht:

    "Neue Hetze: Einschüchterungsanrufe bei Zuwanderungs-Gegnern"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018432-Neue-Hetze-Einschuechterungsanrufe-bei-Zuwanderungs-Gegnern?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Was in Deutschland geschieht, kommt immer---mit etwas Verzögerung---garantiert auch zu uns:

    "Universitätszugang für Asylwerber ohne Zeugnis möglich"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018458-Universitaetszugang-fuer-Asylwerber-ohne-Zeugnis-moeglich?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  28. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    13. August 2015 21:28 - Eine miese Chuzpe, Herr Bundespräsident!

    Man sollte es immer im Hinterkopf behalten: Dieser Mann mit dem schlechten Leumund wurde von beschämend wenigen Wahlberechtigten auf seinen Thron gehoben---ein eher peinlicher Sieg:

    Kleine Rechenaufgabe

    Von den 49,2 Prozent Wahlberechtigten, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch machten, wählten wiederum die Hälfte ungültig oder weiß.

    Von den verbliebenen 24,6 Prozent der gültigen Stimmen, entfielen dann 78,9 Prozent auf Dr. Heinz Fischer. Ob das ein Grund zum Jubeln ist, sei dahingestellt.

  29. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2015 08:30 - Und wo bleiben die Verfahren gegen die griechische Polizei?

    A.U. schreibt:

    "Und wo bleiben die Verfahren gegen die griechische Polizei?"

    Oh Gott, das wäre doch viel zu viel Arbeit! Und außerdem sind die Griechen eh so furchtbar arm dran, da kann man sie doch nicht mit solchem Kleinkram belasten!

    Ein TSUNAMI ist eine Naturkatastrophe, also ist ein ZUWANDERER-TSUNAMI ebenfalls eine Naturkatastrophe. Und daß mit diesen Wogen an INVASOREN potentielle MOSLEMISCHE TERRORISTEN mitgespült werden, ist halt Pech für Europa, aber was soll's!;-(

  30. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. August 2015 20:58 - Autobahndrama: Was tun?

    Es wäre doch gelacht, wenn man nicht SÄMTLICHE GRENZÜBERGÄNGE im Osten und Süden Österreichs einmal für einen Monat lang strengstens bewachen könnte, ebenso die ZÜGE! Wenn man wegen der lächerlichsten Dinge ein Riesenaufgebot an Polizisten abstellt---meist wegen gewaltbereiter LINKER!---dann muß man halt einmal auch Flagge zeigen, um den Österreichern zu vermitteln: Der STAAT KANN und WILL seine Bevölkerung vor EINDRINGLINGEN SCHÜTZEN. Und so eine AKTION gehört mehrmals hintereinander durchgeführt. Da möchte ich sehen, wie schnell der Asylantenansturm versiegt!

    Man muß nämlich auch damit rechnen, daß unter diesen Leuten, die zu uns ins vermeinlichte SCHLARAFFENLAND in unübersehbaren Massen drängen, JEDE MENGE ANGEHENDE TERRORISTEN mitgeschleust werden! Und die sagen bestimmt nicht: "Ich bin ein MOSLEMISCHER TERRORIST!"---nein, die werden fest auf die Tränendrüsen drücken und behaupten, sie möchten Ärzte (sehr beliebte Ausrede!) werden.

    Aber unsere amtierenden Politiker sind HILFLOS zum Quadrat wie aufgescheuchte Hühner, wenn der Fuchs kommt. Sie faseln allerdings dann sogar noch davon, daß es eine Bereicherung sei, wenn der Fuchs dem Hühnervolk die Ehre erweist, als Dauergast zu kommen---so lange es halt Hühner gibt.....

    Eine strenge GRENZBEWACHUNG werden wir uns wohl noch leisten können---wir hören ja im ORF regelmäßig, daß Ö das REICHSTE LAND sei.

  31. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    27. August 2015 19:17 - Autobahndrama: Was tun?

    Angesichts einer solchen Tragödie sollte man nicht zynisch sein, aber erstens war damit früher oder später zu rechnen und zweitens werden sicher unter dem verstärkten Druck der Gutmenschen die nächsten politischen Reaktionen so lauten: Damit weder zu Wasser noch zu Lande solche Fälle passieren, wird die EU Flugzeuge parat halten, die jede Woche kostenlos ( kostenlos nicht für uns, denn wir finanzieren es!) in den diversen Ländern, in denen die potentiellen "Flüchtlinge" auf ihrem Binkerl und OHNE PAPIERE sitzen und warten, einsammeln und eskortiert von Gutmenschen nach Europa, was so viel heisst wie: nach Deutschland, Österreich und Schweden bringen.

  32. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    26. August 2015 21:43 - Linker Populismus kostete weitere zwei Milliarden

    OT---aber mir dreht es den Magen um, wenn ich Joachim GAUCK sehe und höre, und ich gifte mich grün und blau, daß ich so wenig Menschenkenntnis besaß und mich auch noch freute, als er dt. Bundespräsident wurde. @Gandalf hatte damals gewarnt---er hat leider recht behalten!
    GsD kommt es nie soweit, aber diesem Mann, diesem VOLKSVERRÄTER, würde ich nicht die Hand geben, so sehr ekelt es mich vor diesem schleimigen Ausländer-Knecht!

    http://tvthek.orf.at/program/ZIB-1/1203/ZIB-1/10459308

    Und Rainer Hazivar versäumte nicht, Till SCHWEIGER heiligzusprechen---EKELHAFT!

  33. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    20. August 2015 16:51 - Die „Internationale“ um unser Steuergeld

    @Ingrid Bittner

    Danke für den Link zum Artikel aus den OÖN mit dem Titel

    "Linzer Flüchtlingsbetreuerin packt aus: "Chaotische Zustände in der Zeltstadt""
    Da wird die "Flüchtlingsbetreuungsfirma ORS" erwähnt.

    Beim A.U.- Thema "28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung" vom 16. August schreibt @Rimbaud um 11h53 einen ungeheuer interessanten ausführlichen, entlarvenden Kommentar über die Flüchtlingsbetreuungsfirma ORS und darüber, bei wem bei dieser ganzen UNENDLICHEN ASYL-GESCHICHTE am ENDE ständig die KASSA fröhlich KLIMPERT:

    "ROTHSCHILDS und die ASYL-INDUSTRIE":
    Das Geschäft boomt. Je mehr Flüchtlinge, desto besser klingeln die Kassen. Städte und Kommunen ächzen unter dem Ansturm. Dutzende Firmen profitieren, neue Arbeitsplätze entstehen. Unterkünfte für Tausende Menschen müssen von jetzt auf gleich beschafft werden. Aber nicht allein der Markt für Flüchtlingsunterkünfte platzt aus allen Nähten. Von ‚Asylindustrie‘ ist die Rede."

    "Hinter der Aktiengesellschaft „ORS“ steht die „Equistone Partners Europe“ (EPE). Wer sind aber die 30 Anleger und wer ist die „Barclays Bank“, die die EPE kontrollieren? Es handelt sich um globale Player der Hochfinanz, die Fäden laufen bei der Bankiersfamilie Rothschild zusammen."

    Es lohnt sich wirklich, den sehr langen aufschlußreichen Kommentar von @RIMBAUD zu lesen---man sieht dann das Asyl-Thema mit anderen Augen!

  34. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    17. August 2015 16:01 - Die Schwulen und die UNO, die USA und die Bibel

    A.U. schreibt:

    "Zum vierten fördern die USA mit ihrem unausgewogenen Vorgehen vielerorts massiv einen ebenso unsinnigen Antiamerikanismus. Moskau hat dadurch viel leichteres Spiel mit seiner krausen Verschwörungstheorie, dass nicht Russland, sondern die USA eine militärische Aggression gegen die Ukraine unternommen hätten."

    Daß das unausgewogene Vorgehen der USA Antiamerikanismus fördert, ist durchaus nachvollziehbar. Aber die USA HABEN in der UKRAINE mit ERFOLG GEZÜNDELT---mit generalstabsmäßiger Planung seit Jahren! Und die Leute, die die USA in der Ukraine an die Hebel der Macht gesetzt haben, tanzen natürlich nach der Pfeife der USA!

    Wir alle hatten die Möglichkeit, die ständige, über die letzten Jahre verteilten NADELSTICHE der USA gegen Rußland (PUTIN!*) MITZUVERFOLGEN---denken wir nur an diese wildgewordenen jungen Damen, die in der Erlöser-Kathedrale in Moskau auftraten. Eines der Vorbilder der PUSSY RIOTS ist Judith BUTLER---das sagt eigentlich alles!

    Bisher ist PUTIN bewundernswert GELASSEN und BESONNEN geblieben.

    Dieses BILD sagt eigentlich ALLES und man fragt sich: WO in den Weltmeeren haben die RUSSEN ihre KRIEGSFLOTTEN stationiert? In wie vielen Ländern stehen russische MILITÄRBASEN?

    http://i.imgur.com/vZ8uHRw.jpg#sthash.w9ekeZ7i.dpuf

    * PUTIN muß nach Meinung der USA genauso weg wie seinerzeit Saddam Hussein, Gaddhafi, an Syriens Baschar al-Assad beißen sie sich noch die Zähne aus.
    Was DANN mit den Ländern passiert, wenn die edlen Amerikaner sie vom "TYRANNEN BEFREIT" haben---es folgt immer Jahrzehnte langes CHAOS!---ist den USA und ihren Drahtziehern egal.

  35. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    31. August 2015 08:12 - Das Schweigen der Medien

    Den Medien obliegt ---zumindest ihrer Ansicht nach---die Entscheidung, welcher Brandanschlag GUT ist und welcher böse. Der gegen die FPÖ gerichtete Brandanschlag fällt der Meinung der Medien nach in die Kategorie GUT!

    "Brandanschlag auf FPÖ-Jungpolitiker bei Wahlveranstaltung in Wien-Margareten"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018582-Brandanschlag-auf-FPOe-Jungpolitiker-bei-Wahlveranstaltung-Wien-Margareten?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  36. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    28. August 2015 09:19 - Autobahndrama: Was tun?

    Zur Erinnerung: Bernd STRACKE schreibt in seinem Kommentar über die "GESCHÄFTE der CARITAS":

    ""Caritas und die „Initiative gegen Unmenschlichkeit“ Die Caritas zählte 2013 nebst „Zara“, „Amnesty International“, „SOS Mitmensch“ und anderen Nichtregierungs-Organisationen zu den Unterstützern der Kampagne „Initiative gegen Unmenschlichkeit“, um „ein Zeichen gegen das Verhalten der Regierung im Umgang mit Flüchtlingen zu setzen“. Einige der Unterzeichner: Marko M. Feingold (Präsident Israelitische Kultusgemeinde Salzburg), Willi Resetarits (Ehrenpräsident Integrationshaus), Elfriede Jelinek (Schriftstellerin), Robert Menasse (Schriftsteller), Felix Mitterer (Schriftsteller), Julya Rabinowich (Autorin), Gerhard Roth (Schriftsteller), Robert Schindel (Schriftsteller), Marlene Streeruwitz (Schriftstellerin), Peter Turrini (Schriftsteller), André Heller (MultimediakünstGENIUS- LESESTÜCK | Nr. 4/Juli–August 2015 5 RELIGION | MIGRATION ler), Hanno Loewy (Direktor Jüdisches Museum Hohenems), Danielle Spera (Direktorin Jüdisches Museum Wien), Susanne Trauneck (Generalsekretärin des Jewish Welcome Service), Desirée Treichl-Stürgkh (Leiterin des Wiener Opernballs), Arik Brauer (Maler und Sänger), Hermann Nitsch (Aktionskünstler), Daniel Landau (Musikpädagoge), Andreas Maislinger (Initiator des österreichischen Gedenkdienstes), Anton Pelinka (Politikwissenschafter), Wilfried Embacher (Experte für Asylrecht), Tarafa Baghajati (Obmann Initiative muslimischer Österreicher- innen), Oskar Deutsch (Präsident des Bundesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden), Raimund Fastenbauer (Bundesverbands-General der Israelitischen Kultusgemeinden), Fuat Sanac (Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich), Manfred Scheuer (Pax-Christi-Präsident und Caritas-Beauftragter der Bischofskonferenz), Alois Schwarz (Bischof der Diözese Gurk), Barbara Coudenhove-Kalergi (Journalistin), Rubina Möhring (Journalistin), Susanne Scholl (Journalistin), Barbara Stöckl (Moderatorin), Alfred Dorfer (Kabarettist), Josef Hader (Kabarettist), Leo Lukas (Kabarettist), Andrea Eckert (Schauspielerin), Chris Lohner (Schauspielerin), Karl Markovics (Schauspieler), Karl Merkatz (Schauspieler), Anja Salomonowitz (Regisseurin), Erwin Steinhauer (Schauspieler), Ursula Strauss (Schauspielerin), Hannes Androsch (Unternehmer, Ex-Politiker), Erhard Busek (Ex-Politiker), Johannes Ditz (Ex-Minister), Peter Kostelka (Ex-Volksanwalt), Ferdinand Lacina (Ex-Finanzminister), Ulrike Lunacek (EU-Abgeordnete), Terezija Stoisits (Ex-Volksanwältin), Hannes Swoboda (EU-Abgeordneter), Guido Schmidt-Chiari (Ex-Bankdirektor), Willi Bründlmayer (Winzer)."
    SONST NOCH FRAGEN?

  37. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. August 2015 21:39 - Autobahndrama: Was tun?

    Bei all der Tragik dieses Falles sollten wir aber eines nie aus den Augen verlieren: Bei jedem Schwung illegal Eingereister kann ein potentieller moslemischer TERRORIST mit von der Partie sein:

    "Zahlreiche islamistische Attentate werden in letzter Minute vereitelt"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018562-Zahlreiche-islamistische-Attentate-werden-letzter-Minute-vereitelt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  38. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    27. August 2015 09:25 - Wir brauchen mehr Ungleichheit

    Die Linken werden a la longue mit ihren illusorischen Vorstellungen und Bestrebungen WIE IMMER SCHEITERN---aber bis es so weit ist, wird viel zu viel kaputt gemacht.

    Auf der einen Seite das Bestreben, ALLE GLEICH zu machen, auf der anderen Seite BUNTE VIELFALT---das kann niemals funktionieren, es sei denn, man macht alle GLEICH DUMM und GLEICH ARM und HELLBRAUN (Mischlinge). SO weit sind wir bald. Richard Coudenhove-Kalergi und die von ihm gewünschten, bzw. empfohlenen Gewinner können bald triumphieren.

    Alle gleich gescheit und gleich reich zu machen ist wie die Quadratur des Kreises.

  39. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    20. August 2015 21:20 - Die „Internationale“ um unser Steuergeld

    Kann mir jemand weiterhelfen? Schon vor längerer Zeit (zwei, drei Jahre) stellte jemand hier einen Link zu einer köstlichen PARODIE auf die "INTERNATIONALE" herein. Die Köpfe von MARX, LENIN und zwei weiteren waren gezeichnet---der Mund jedes einzelnen klappte im Takt immer auf und zu! Das ganze war wunderbar komisch! Leider suche ich bisher vergeblich auf YouTube.

  40. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    11. August 2015 21:20 - Warum einem die Innenministerin nicht leid tun muss

    Wie geschmeidig sie doch sind, die GRÜNEN, wenn es darum geht, Stimmen zu gewinnen! Da nimmt man es als deklarierte ANTIFA-PARTEI nicht ganz so genau, wenn einem FASCHISTEN zu Hilfe kommen können. Ihr Motto scheint zu sein:

    WER ein FASCHIST ist, BESTIMMEN WIR!

    "Ustascha: Kroatische Faschisten werben für die Grünen"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018414-Ustascha-Kroatische-Faschisten-werben-fuer-die-Gruenen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Genauso wenig zimperlich sind übrigens die ROTEN in ihrem Umgang:

    "SPÖ verschwieg Kontakte zu türkischen Nationalisten"

    "Im Zuge der Affäre um das Naheverhältnis der Linzer SPÖ zum türkischen Verein Avrasya, der den Grauen Wölfen sehr nahe steht, versuchte man bisher alles zu verschweigen. Als jedoch einschlägige linke Künstler und das Mauthausen-Komitee Kritik an den Genossen übten, kam eine Reaktion aus der Parteizentrale, die Ende November 2014 ein striktes Vorgehen gegen jede Unterstützung der Grauen Wölfe beschloss. Daraufhin distanzierten sich einige Linzer SPÖ-Mandatare von „rechtem Gedankengut“. Dennoch bezeichnete etwa Norbert Darabos (SPÖ) den Linzer Bürgermeister Luger trotz der Vorwürfe als "lupenreinen Antifaschisten"."

    http://www.unzensuriert.at/content/0018420-SPOe-interner-Pruefbericht-zu-Grauen-Woelfen-Kontakten-der-Linzer-SPOe?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    .

  41. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2015 22:01 - Offene Aufrufe zur Schlepperei

    @Helmut Oswald

    ***********+!

    "Gerufen unter dem jammervollen Geheul der alle sieben Nothelfer des Marxismus herbeiwinselnden Staatskünstler, der Berufsantifa, der Ausländerimportindustrie und was da noch so alles an Minderwertigkeiten von unserem Steuergeld erhalten wird. Die post- oder sonstwiemarxistischen Medienhuren, in Summe inklusive ORF vielleicht 3-4000 Leute, die in Permanenz gegen die Mehrheitsmeinung des Volkes anschreiben......."

    Zur Illustration und Bekräftigung Ihrer Auflistung der "NOTHELFER des MARXISMUS"
    ein Absatz aus dem hervorragend recherchierten Kommentar zu den GESCHÄFTEN der CARITAS von BERND STRACKE das WHO IS WHO dieser "Österreichfreunde":

    "Caritas und die „Initiative gegen Unmenschlichkeit“
    Die Caritas zählte 2013 nebst „Zara“, „Amnesty International“, „SOS Mitmensch“ und anderen Nichtregierungs-Organisationen zu den Unterstützern der Kampagne „Initiative gegen Unmenschlichkeit“, um „ein Zeichen gegen das Verhalten der Regierung im Umgang mit Flüchtlingen zu setzen“. Einige der Unterzeichner: Marko M. Feingold (Präsident Israelitische Kultusgemeinde Salzburg), Willi Resetarits (Ehrenpräsident Integrationshaus), Elfriede Jelinek (Schriftstellerin), Robert Menasse (Schriftsteller), Felix Mitterer (Schriftsteller), Julya Rabinowich (Autorin), Gerhard Roth (Schriftsteller), Robert Schindel (Schriftsteller), Marlene Streeruwitz (Schriftstellerin), Peter Turrini (Schriftsteller), André Heller (MultimediakünstGENIUS-
    LESESTÜCK | Nr. 4/Juli–August 2015 5 RELIGION | MIGRATION
    ler), Hanno Loewy (Direktor Jüdisches Museum Hohenems), Danielle Spera (Direktorin Jüdisches
    Museum Wien), Susanne Trauneck (Generalsekretärin des Jewish Welcome Service),
    Desirée Treichl-Stürgkh (Leiterin des Wiener Opernballs), Arik Brauer (Maler und Sänger),
    Hermann Nitsch (Aktionskünstler), Daniel Landau (Musikpädagoge), Andreas Maislinger (Initiator
    des österreichischen Gedenkdienstes), Anton Pelinka (Politikwissenschafter), Wilfried
    Embacher (Experte für Asylrecht), Tarafa Baghajati (Obmann Initiative muslimischer Österreicher-
    innen), Oskar Deutsch (Präsident des Bundesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden),
    Raimund Fastenbauer (Bundesverbands-General der Israelitischen Kultusgemeinden),
    Fuat Sanac (Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich), Manfred
    Scheuer (Pax-Christi-Präsident und Caritas-Beauftragter der Bischofskonferenz), Alois
    Schwarz (Bischof der Diözese Gurk), Barbara Coudenhove-Kalergi (Journalistin), Rubina
    Möhring (Journalistin), Susanne Scholl (Journalistin), Barbara Stöckl (Moderatorin), Alfred
    Dorfer (Kabarettist), Josef Hader (Kabarettist), Leo Lukas (Kabarettist), Andrea Eckert (Schauspielerin),
    Chris Lohner (Schauspielerin), Karl Markovics (Schauspieler), Karl Merkatz (Schauspieler),
    Anja Salomonowitz (Regisseurin), Erwin Steinhauer (Schauspieler), Ursula Strauss
    (Schauspielerin), Hannes Androsch (Unternehmer, Ex-Politiker), Erhard Busek (Ex-Politiker),
    Johannes Ditz (Ex-Minister), Peter Kostelka (Ex-Volksanwalt), Ferdinand Lacina (Ex-Finanzminister),
    Ulrike Lunacek (EU-Abgeordnete), Terezija Stoisits (Ex-Volksanwältin), Hannes Swoboda
    (EU-Abgeordneter), Guido Schmidt-Chiari (Ex-Bankdirektor), Willi Bründlmayer (Winzer)."

    SONST NOCH FRAGEN?

  42. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    30. August 2015 07:44 - Europa mauert sich immer mehr ab, Österreich nicht

    Deutlicher als durch die flammenden Worte des Obmannes des Pfarrgemeinderates, Mag. Hermann MITTERER an den Erzbischof Dr. LACKNER könnte gar nicht aufgezeigt werden, um wie viel klarer und realistischer die Bürger des Landes die herannahende Katastrophe sehen als die "DA OBEN"!
    @Nada te turbe hat für die Wiedergabe dieses Meisterstücks mit Recht viel Zustimmung bekommen.

    Unsere gegenwärtigen Politiker laden größte Schuld auf sich, weil sie nicht auf das Volk hören wollen, sondern dem aufgezwungenen linken Mainstream völlig vertrottelt nachhatschen---zum absoluten Nachteil für Ö!

  43. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    17. August 2015 11:43 - 28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung

    Schau'n Sie sich das an!!!
    Hand aufs Herz: Haben Sie einheimische Frauen---selbst, wenn sie aus der untersten Schicht stammen sollten---jemals SO erlebt? Ich nicht. Aber die von unseren Gutmenschinnen so geliebten KOPFTUCHFRAUEN dürfen bei uns ihre widerliche "KREISCH-KULTUR" als Vermummte ausleben.

    Was passierte wohl mit zwei Österreicherinnen, die sich im Herkunftsland dieser hysterischen Weiber auch so benähmen? Steinigen wäre wohl noch die leichteste Strafe. Und was für eine Bedeutung die Zweckentfremdung eines SCHUHES in islamischen Staaten hat, wissen wir mittlerweile:

    "Streit beim Einsteigen: BURKA-Frauen attackieren Busfahrer mit Schuh"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018462-Streit-beim-Einsteigen-Burka-Frauen-attackieren-Busfahrer-mit-Schuh?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Ich nehme an, der junge Mann, der zuletzt im Video auftaucht, gehört ebenfalls zu der Vermummten-Truppe---jedenfalls sah er tatenlos zu!

  44. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    15. August 2015 12:08 - Wohlfahrtsparadies "Mindestsicherung"

    OT---aber ich mache mir um unseren @Cotopaxi ernsthafte Sorgen---vielleicht sollte er seinen explosiven Nick ändern! ;-)

    "Cotopaxi: gestern Abend wurde Tremor registriert dem heute Morgen gegen 4 Uhr Ortszeit 2 explosive Eruptionen folgten. Bergsteiger hörten die Explosionen. Über Teile von Quito ging etwas Vulkanasche nieder. Bevölkerung und Behörden sind alarmiert und fürchten einen großen Vulkanausbruch."

    Und im März ist ein Schweizer Weltumflieger in den Vulkan Cotopaxi GESTÜRZT.

  45. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    04. August 2015 21:25 - Landesverrat, E-Zigaretten und die Schlepper

    Und wie nennt man DAS? Heute im Journal-Panorama:

    "Am 6. August 1945 um 8:15 Uhr explodiert eine Uran-Bombe über Hiroshima, drei Tage später eine Plutoniumbombe über Nagasaki. Die beiden Städte wurden in Schutt und Asche gelegt, bis 1950 sterben in beiden Städten geschätzte 230.000 Menschen. Die Leichen waren noch gar nicht alle bestattet, da wurde die Erinnerung an diese völlig neue Art der Kriegführung bereits getilgt. Die amerikanischen Besatzungsbehörden verboten Publikationen, in denen von Atombomben die Rede war."

    Diesen Satz muß man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    "Die AMERIKANISCHEN BESATZUNGSBEHÖRDEN VERBOTEN PUBLIKATIONEN, in denen von ATOMBOMBEN die Rede war."

    http://oe1.orf.at/Atombombe

    Und der gefeierte "VATER der ATOMBOMBE", der den amerikanischen Präsidenten bekniet hatte, endlich die ursprünglich für DEUTSCHLAND VORGESEHENE Bombe ABZUWERFEN war kein Geringerer als Albert EINSTEIN---DAS sollte man NIE VERGESSEN!

  46. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    03. August 2015 20:58 - Die wahre Tragödie Stronach

    OT---aber immer aktuell:

    Nach dem ersten Teil über die "GESCHÄFTE der CARITAS" von Bernd STRACKE liegt mir nun der zweite Teil vor:

    "Bernd Stracke
    Die Caritas und die Flüchtlingsindustrie
    Geschäfte und Partnerschaften mit Links
    und Verflechtungen – Teil 2"

    http://www.genius.co.at/index.php?id=693 "Die GESCHÄFTE der CARITAS"

    Ich fürchte, das krieg' ich jetzt nicht recht hin!

    Wenn es jemanden interessiert, könnte ich den ganzen Text des 2.Teils kopieren.

  47. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
  48. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    25. August 2015 13:41 - Wie wir Weihnachten und Wien retten

    Zu @socrates berechtigtem Stoßseufzer ganz weit unten---"Uns hilft nicht einmal die Kirche!" ein auf den ersten Blick etwas weithergeholtes Zitat aus einem Buch von Sabine BODE. Sie können auch NUR den VORLETZTEN ABSATZ lesen; jedenfalls wundert man sich nicht mehr über die HILF-LOSIGKEIT der heutigen Kirche:

    "Die vergessene Generation"

    1993 fanden in Hamburg Gedenkfeiern für die Opfer der sogenannten Aktion GOMORRHA statt, der BOMBENANGRIFFE 50 Jahre zuvor. Es gab einen GEDENKGOTTESDIENST im MICHEL mit geladenen Gästen aus COVENTRY und aus PETERSBURG, mit dem Bürgermeister und der Bischöfin; vor allem aber mit ALTEN LEUTEN, die diese ANGRIFFE ERLEBT hatten oder ANGEHÖRIGE in jenen Nächten VERLOREN hatten.

    Während des Gottesdienstes kam es zu einer STÖRUNG: Eine GRUPPE von jüngeren Leuten DRANG ein, BESETZTE die MIKROFONE.

    Sie konnten nach STREIT und GERANGEL eine ERKLÄRUNG VERLESEN: "Um DIESE TOTEN gäbe es NICHTS zu TRAUERN, sagten sie. Die TRAUER um die TOTEN der BOMBENNÄCHTE VERDRÄNGE die EIGENTLICHE TRAUER, nämlich um die TOTEN der KZs.

    Die Konsequenz der deutschen Geschichte könne nur lauten:

    NIE WIEDER DEUTSCHLAND!

    Die JUNGEN LEUTE , die den Gottesdienst STÖRTEN, waren übrigens
    T H E O L O G I E-STUDENTEN gewesen.

    Als Peter GAUWEILER im deutschen Bundestag Ende 2002 einen GEDENKTAG für die DEUTSCHEN BOMENOPFER IM WKII anregte, stieß er auf breites DESINTERESSE"

    ---------------------------------------------------

    Die windschlüpfrigen THEOLOGIE-STUDENTEN von 1993 bestimmen heute das Handeln, besser gesagt, das NICHT-HANDELN der Kirche! Nein, von der KIRCHE dürfen wir keine Hilfe erwarten, lieber @socrates!

  49. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2015 22:39 - Körperkameras: Wo bleibt der Jubel?

    OT---aber besser als Kurt CEIPEK auf ORF-WATCH kann man die abgrundtiefe Heuchelei und die so offensichtliche Inobjektivität im ORF nicht anprangern:

    "Blanker Neid der Emanzen auf Ursula van der Leyen"

    "Hauptaufgabe eines von Zwangsgebühren finanzierten Senders wie des ORF ist es, sachlich und objektiv über Politik zu berichten. Beim ORF gewinnt man als Zuseher oder Zuhörer immer öfter den Eindruck, dass man dort vor allem Politik machen will.

    Das wurde kürzlich wieder einmal in einer von Armin Wolf gewohnt schnoddrig moderierten ZiB2 deutlich. Da wurde plötzlich zwischen die üblichen Nachrichten ein Beitrag über die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hineingeschmuggelt, bei dem sich jeder fragen musste, was dieses fast dreieinhalb Minuten dauernde Filmchen denn in einer österreichischen Nachrichtensendung verloren hat.

    Der blanke Neid der Akteurinnen der Nicht-Nachricht war unübersehbar. Schon der Titel des Beitrages „Musterfrau Ursula von der Leyen“ war verächtlich gemeint, und dass sie ein Medizinstudium erfolgreich absolviert hat und Mutter von sieben Kindern ist, wurde ihr in dem seltsamen Beitrag geradezu zum Vorwurf gemacht.

    „Hier wird etwas vorgelebt, was konstruiert ist von einer politischen Repräsentationsmaschine“, durfte eine als „Gender-Forscherin“ bezeichnete Frau Andrea Braidt, ihres Zeichens Vize-Rektorin der Kunstakademie, in die Kamera ätzen. Ähnliches gab in dem Beitrag von Veronika Fillitz eine Frau Gundi Wentner von sich, die von der Redakteurin beschrieben wurde als „Partnerin Deloitte Österreich“. Was ausgerechnet diese Damen qualifiziert haben soll, Ursula von der Leyen als negatives Vorbild darzustellen, blieb in der ZiB2 unklar.

    Die neidvolle Verachtung für den politischen Erfolg von Ursula von der Leyen war in dem TV-Beitrag überdeutlich zu spüren. Was kann der Grund sein, dass heimische Karrierefrauen kaum ein gutes Haar an der deutschen Vorbild-Karrieristin lassen? Ach ja! Ursula von der Leyen ist eine bürgerliche Politikerin von der CDU. Da kann man kein gutes Beispiel für die Gleichberechtigung von Frauen sein. Konservative haben konservativ zu sein, nicht vorbildlich.

    Und wie ist so ein Beitrag in eine österreichische TV-Nachrichtensendung gerutscht? Das wird wohl ewig ein Rätsel bleiben, argwöhnt ORF-Watch-Leser Martin Schneider. Da hat er sicher nicht unrecht."

  50. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    19. August 2015 21:20 - Körperkameras: Wo bleibt der Jubel?

    OT---aber ich möchte unbedingt einen Hinweis zu einem kurzen Video, den @Erich Bauer beim AU-Thema "Die Schwulen und die UNO, die USA und die Bibel" gegeben hat, vor dem Übersehen retten!

    SOLCHE WORTE, wie sie PUTIN vor zwei Jahren gesprochen hat, wünscht man sich einmal von einem österreichischen oder deutschen Politiker hören zu können!

    https://www.youtube.com/watch?v=nON3ftTdScc #sthash.l3wnhret.dpuf

    Deshalb: PUTIN VOR DEN VORHANG!

  51. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    18. August 2015 21:20 - Die Opfer: Frauen, Kinder, Familien

    OT---aber derzeit unser Hauptproblem: Das offizielle "Nicht-wahrhaben-wollen" der Ausländerflut und die Verharmlosung der SCHLEPPER:

    "Skandalös: ORF redet kriminelle Menschenhändler schön"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018483-Skandaloes-ORF-redet-kriminelle-Menschenhaendler-schoen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    ------------------------------------------------------------------

    "Sommergespräch mit HC Strache: ORF-„Schlepperversteher“ echauffieren sich über Facebook-Posting an 289 Leute"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018489-Sommergespraech-mit-HC-Strache-ORF-Schlepperversteher-echauffieren-sich-ueber?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    ------------------------------------------------------------------------

    "Mit tschechischem Nobel-BMW zum Einkaufen in den Sozialmarkt"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018488-Mit-tschechischem-Nobel-BMW-zum-Einkaufen-den-Sozialmarkt?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  52. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    09. August 2015 22:09 - Krisen sind überwindbar

    OT---aber typisch für die sogenannte Objektivität unserer Medien, die dieses Thema lieber verschweigen:

    "Wegen Drogen: Polizei stürmte Wiener Asylantenheim"

    http://www.unzensuriert.at/content/0018410-Wegen-Drogen-Polizei-stuermte-Wiener-Asylantenheim?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

  53. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    06. August 2015 19:21 - Jetzt sind sie endgültig durchgedreht

    Heute wurde eine Erweiterung des SUEZ-KANALS gefeiert. Es wird, wie schon seit 1869, neuerlich zu einer EINWANDERUNGS-WELLE der besonderen Art kommen. Ein Forscherteam der Uni Wien unter der Leitung von Martin ZUSCHIN bringt Erstaunliches zutage:

    MUSCHEL-MIGRATION im MITTELMEER

    "Die Eröffnung des Suezkanals im Jahre 1869 löste eine Einwanderungswelle ungeahnten Ausmaßes von Arten aus dem Roten Meer und dem Indopazifik aus und machte das Mittelmeer zum am stärksten von Einwanderung betroffenen Meer weltweit."

    http://medienportal.univie.ac.at/uniview/forschung/detailansicht/artikel/muschel-migration-im-mittelmeer/

    http://science.orf.at/stories/1761430/

    Die Lektüre lohnt sich!

  54. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    25. August 2015 18:40 - Sebastian Kurz, der Einäugige unter Blinden

    Weil ich einen ganz bestimmten Kommentar beim AU-Thema "28 verschiedene Antworten auf eine Völkerwanderung" vom 16. August suchte, entdeckte ich einen funkelnagelneuen Kommentar, der heute dort geschrieben worden ist und auch zum heutigen Thema gut paßt:

    @kölscher Pole (kein Partner) 25. August 2015 17:31

    "Eine kleine Anmerkung zu Immigration in Polen. Es wäre sinnvoll zu ergänzen, daß Polen seit einiger Zeit ein Problem mit Immigranten hat das im "Westen" gar nicht wahrgenommen wird. Und zwar viele eingewanderte Ukrainer, die vor allem im polnischen Osten (Lublin, Rzeszow) zu finden sind. Viele davon sind nationalistisch eingestellt und würden gern den Gastgebern an die Gurgel gehen. Polnische Medien unterschlagen das Problem ähnlich wie zB deutsche Medien aus Immigrationskritikern gern "Nazis" machen."

  55. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    22. August 2015 22:14 - Asyl: Wie schnell die Gutmensch-Lügen platzen

    OT---aber ist das nicht SEHR MERKWÜRDIG: Beim AU-Thema "Die "Internationale" um unser Steuergeld" schreibt @Sandwalk erfreulicherweise den TEXT des alten STUDENTENLIEDES: "Die GEDANKEN sind FREI". Ich habe daraufhin den Link zu dem LIED auf YouTube gepostet, @Brigitte Imb dann auch noch. Ich hatte es selber 2x angehört.

    Und siehe da: Heute ist plötzlich das Lied "Die Gedanken sind frei" NICHT mehr VERFÜGBAR. Es heißt:

    "Bei der Überprüfung ist ein Fehler aufgetreten.

    Dieses Video existiert nicht.

    Das tut uns leid."

    WAS soll man DAVON HALTEN? Steht dieses Lied plötzlich auf dem Index?

  56. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    22. August 2015 22:17 - Die „Internationale“ um unser Steuergeld

    OT---aber ist das nicht SEHR MERKWÜRDIG:

    @Sandwalk hat erfreulicherweise den TEXT des alten STUDENTENLIEDES: "Die GEDANKEN sind FREI" gepostet und reichlich Sternderl geerntet. Ich habe daraufhin den Link zu dem LIED auf YouTube gepostet, @Brigitte Imb dann auch noch. Ich hatte es selber 2x angehört.

    Und siehe da: Heute ist plötzlich das Lied "Die Gedanken sind frei" NICHT mehr VERFÜGBAR. Es heißt:

    "Bei der Überprüfung ist ein Fehler aufgetreten.

    Dieses Video existiert nicht.

    Das tut uns leid."

    WAS soll man DAVON HALTEN? Steht dieses Lied plötzlich auf dem Index?

    Sind etwa auch die GEDANKEN NICHT MEHR FREI???

  57. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    25. August 2015 09:39 - Schmerzhafte Fragezeichen zum Zugsattentat

    Werte @"Aufklärung", bevor Sie heute wieder zur Feder greifen, um Seiten lang Suren aus dem Koran zu zitieren, überlegen Sie doch einmal, wie mühevoll es für die Leser des Blogs ist, zu jenen Kommentaren zu kommen, die sie interessieren! Ja, INTERESSIEREN, denn auf Ihre gutgemeinten Fleißaufgaben ist man nicht neugierig, glauben Sie mir bitte. Ich will Sie nicht kränken, aber wenn jemanden die Suren interessieren, kann er sie selber im Koran lesen---bei mir liegt ein Exemplar zu Hause, das mir einmal bei einem Standl aufgedrängt worden ist.
    Bitte, bitte, werte @Aufklärung, verschonen Sie den AU-Blog mit Ihren Ergüssen! Keiner will sie, keiner liest sie, jeden ärgern sie. Ihre Schreiblust, besser gesagt, Ihre Schreiborgien, verleiden es einem, interessante Kommentare von "Nichtpartnern " zu lesen, weil einem die Suche Ihretwegen zu blöd wird. Bitte, suchen Sie einen anderen Blog heim oder, noch besser, eröffnen Sie einen eigenen Blog---das rät Ihnen eine von Ihren ausufernden Schreibanfällen sehr genervte Posterin; das gilt auch für Ihre unzähligen anderen Nicks!

  58. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Juli 2015 21:45 - Rzeszut: Der Freispruch und eine Ohrfeige für BAK und StA

    Was mich so fassungslos macht ist, daß man im Österreich von heute einen so durch und durch rechtschaffenen, unbescholtenen Mann wie den ehemaligen OGH-Präsidenten Johann Rzeszut so mir nix, dir nix medial über viele Monate weg mit den lächerlichsten Vorwürfen durch den Kakao ziehen kann---und das alles, weil ROT und GRÜN ihr POLITISCHES SÜPPCHEN kochen wollen und dazu unbedingt ein OPFER benötigen, weil es ihnen in die Quere kommt.
    Würde man endlich einmal den ROT-GRÜNEN POLIT-STALL AUSMISTEN wollen käme mit Sicherheit viel UNAPPETITLICHES heraus, aber man läßt es nicht zu (siehe Fall Rzeszut!)

    Wenn ich mir vorstelle, wie sich der ehemalige OGH-Präsident Johann Rzeszut und seine Familie gefühlt haben muß, als er völlig grundlos an den Pranger gestellt worden ist, wird mir richtiggehend schlecht; so etwas DARF in einem Rechtsstaat im 21. Jhdt. einfach nicht passieren---oder dürfen wir diesen Anspruch gar nicht mehr erheben?

    Das Recht geht in Ö vom ORF aus! Der ORF weiß immer, WER die Schuldigen sind! Peter Pilz, dieses verbitterte Rumpelstilzchen sorgt eifrig dafür!
    Danke, ihr linkes Politiker-Gesindel!

  59. Ausgezeichneter KommentatorUndine
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2015 18:09 - Was unsere Politiker von Tsipras gelernt haben

    NOCH ein OT---aber ich verspreche Ihnen, die nächsten zwei Tage werden weitgehend "Undinenfrei" sein! ;-)

    Heute, an diesem strahlenden Sommertag, haben wir eine 97-jährige sehr liebe Bekannte meiner Eltern zu Grabe getragen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es heutzutage noch viele Frauen gibt, die einst ein so sinnvolles, reiches, ein so ERFÜLLTES Leben hinter sich haben werden---sie strahlte immer, wenn man sie traf, sie strahlte einfach von innen heraus.

    Als ihr Mann, ein Landarzt und Amateurmusiker, plötzlich starb, waren die drei Kinder, die sie nun alleine großziehen mußte, noch klein. Ihre Witwenpension war sehr bescheiden und dennoch sind alle drei Kinder in die Fußstapfen ihres Vaters getreten; sie sind nicht nur sehr beliebte, angesehene Ärzte geworden, sondern zudem hervorragende Musiker, die regelmäßig wunderbare Hausmusik betreiben.

    Diese so unbeschreiblich liebenswerte alte Dame hatte kein Gymnasium, kein Hochschulstudium absolviert, sondern "nur" eine ---GUTE!---Hauptschule und die Ausbildung während des Krieges zur Operationsschwester, war aber garantiert wesentlich gebildeter und belesener als ein Großteil der jetzigen Hochschulabsolventen so mancher Schnakerlfächer und als viele der z.T. kinderlosen "Karrierefrauen"! Und ---sie hatte HERZENSBILDUNG in höchstem Maße!

    An ihrem Grab standen nun ihre Kinder mit ihren Familien---in Trauer, Dankbarkeit und Liebe vereint. Und, was ich bisher noch bei keiner Beerdigung erlebt hatte: Ihre Kinder und Schwiegerkinder gaben ihr zum Abschied in der Kirche ein wunderschönes, kleines klassisches, letztes Konzert mit auf den letzten Weg.

    Wer wird einst am Grab einer --- ganz im Sinne unserer Kampfemanzen!--- gewollt kinderlosen Karrierefrau stehen und dankbar dafür sein, daß es sie gab??


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung