Poster des Monats Beiträge

Die Hunderttausenden bisher erschienenen Kommentare sind zum unverzichtbaren Teil des Tagebuchs geworden. Um den Autoren einen kleinen Dank für diesen wesentlichen Beitrag abzustatten, werden nicht nur die jeweils meist-belobigten Kommentare zu jedem Blog, sondern auch jeden Monat die drei erfolgreichsten Kommentatoren ausgezeichnet. Dadurch sollen alle Autoren zu einem Wetteifern in der Qualität ihrer Texte ermutigt werden. Das Ranking erfolgt nach der Zahl der im Laufe eines Monats von anderen Abonnenten vergebenen Dreifach-Sterne. Als zusätzliches Dankeschön werden dem Monatssieger jeweils drei Monate Partnerschaft gutgeschrieben. Zusätzlich wird jetzt immer auch der bestbewertete Blog-Eintrag eines Nicht-Partners hervorgehoben.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    28x Ausgezeichneter Kommentar
    05. Juli 2019 05:29 - Die ungeheuerlichen Zustände in der Justiz

    Kurz tut so, als wäre er noch Kanzler und besucht Kramp und Du-Freundin Merkel. Die wollen von ihm, dass Leyen gewählt wird. Wie er das wohl bestimmen wird? Ruft er dann Bierlein an und schafft an, was sie tun soll? Dass er ein besonderes Bunny von Soros ist, wissen die alle - offenbar - sonst hätten sie ihn nicht so hofiert. Die beiden Altweiber waren ja total devot.

    Dabei unterstützt er vollund ganz Leyen, kritisiert das aber gleichzeitig. Toll!

    Doch noch interessanter ist, dass Karrenbauer zuvor Kurzens Intimförderer der Kronenzeitung traf, die seit der Übernahme durch Benko migrationfreundlich und links, auch klimahysterisch verlogen berichtet. Das ist ja das Arge. Der dumme Strache hat im Kokainrausch davon geträumt, aber die anderen tun es, sich Zeitungen und sohin Propaganda zu kaufen, heimlich Großspenden annehmen...

    "Kramp-Karrenbauer traf Benko zum „Kennenlernen"
    Vor ihrem Gespräch mit Kurz hat Kramp-Karrenbauer auch den österreichischen Groß-Investor Rene Benko zu einem Gespräch empfangen. Nach Angaben der CDU hat es sich dabei um ein "Kennenlern-Treffen" gehandelt." APA

  2. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    24. Juli 2019 07:08 - Ist Großbritannien Europas größtes Problem – oder Frankreich?

    Das ist meiner Ansicht nach das einzige Motiv für das Verhalten der EU und von May, die ja ihr Land zur Lachnummer gemacht hat, gewesen: "Wer unsere EU, die großartigste Erfindung der Menschheitsgeschichte, verlassen will, müsse streng bestraft werden, damit nicht auch andere auf solche hochverräterische Gedanken kommen."

    Und bei dieser Linie werden sie bleiben. Daher sollte es endlich den sog. "Harten Brexit" geben. Bin überzeugt, schon am Tag nach dieser Entscheidung stehen die Klinkenputzer vor GBs Türe schlange. Sehr rasch wird es neue bilaterale Verträge geben und vor allem Trump hat den Briten doch schon oftmals seine volle Unterstützung zugesagt. Was gibt es da noch zu zögern? "Raus-raus-raus", wie Franz gesagt hat. Raus, aber schnell!

    Tatsächlich trifft die alte Erkenntnis - "Frankreich ist das Unglück Europas" - wieder zu, denn der kleine homosexuelle Komplexler, der seine Oma geheiratet hat, strebt nach Macht wie alle kleinen Sozialisten. Sie sind die Macht- und Geldgierigsten. Der Mini-Napoleon möchte nun das Geld der dt. und österr. Sparer und Steuerzahler. Merkel, die nichts anderes im Sinn zu haben scheint, als den Deutschen den letzten Arschtritt zu verpassen, hat schon der gemeinsamen Einlagensicherung und dem EU-Budget zwecks freier Entnahme zugestimmt. Lagarde ist eine total böse Drachengestalt.

    Der IWF hat ein Strategiepapier zur Abschaffung des Bargeldes erarbeitet. Das Motiv ist klar: man möchte endlich die Negativzinsen einsetzen und später halt bei Bedarf - und eh nur bei denen, die es nicht brauchen - was abheben, wenn mann sich grad mal wieder verzockt hat. Denn solange unser Geld auf der Bank liegt, gehört es auch der Bank!

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/norbert-haering-der-internationale-waehrungsfonds-iwf-will-dem-bargeld-trickreich-an-den-kragen-a2949954.html

  3. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    23x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2019 06:30 - Ein Bundespräsident als Krisenverursacher

    Kurz und Bellen haben sich immer prächtig verstanden. Beide sind Soros und Islam-affine Globalisten und Internationalisten - beide finden Patrioten "widerlich".

    Sie haben zusammengearbeitet, ja, aber ich denke nicht, dass Kurz nur getan hat, was ihm Bellen riet. Da wäre er ja bloß ein Spielball. Er hat sich beraten, was durchgehen könnte, natürlich mussten sie sich akkordieren. Und sicher ist Bellen mitschuldig. Man kann sagen, beide haben geputscht. Das IM, das die oberste Wahlbehörde ist, ist nun wieder in der Hand der schwarzen Schummler und so kommt im Herbst dann - nach Ausschaltung der FPÖ, das ein Vorspiel war - die von Soros gewünschte schwarzgrüne Koalition.

    Kurz plakatierte: "Unser Weg hat erst begonnen". Ja, jetzt fängt es an.
    https://www.journalistenwatch.com/2019/07/06/migranten-libyen-weiterreise/ 660.000 warten derzeit => Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzips, dann die Schlepperorganisation Frontex.. Länder verlieren Souveränität.
    Totaldigitalisierung, EU-Reform zur Abschaltung des Mitspracherechts, Klimasteuern und Enteignungen, Zwangshypotheken, Goldverbot, Bargeldverbot - wer EU-kritisch ist, dem wird das Konto und das Auto gesperrt usw., s. Sellner. Das ist Kurzens "Weg"... gewiss...

    Nein, Kurz ist nicht unschuldig!

  4. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    22x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Juli 2019 06:14 - Ungustiger Wahlkampf auf Kindergartenniveau

    Sudeleien interessieren die meisten Leute halt viel mehr als Sachpolitik. Viel eher merkt man sich ja auch nur die Emotionen. Kaum jemand merkt sich Fakten, es sei denn, er lernt sie auswendig wie in der Schule oder er hat daran ein besonderes Interesse. Macht aber nicht Spaß...

    Also, Kickl ist meiner Ansicht nach kein "Verschwörungsparanoiker", sondern ein Durchblicker.

    Und, ich schon, ich hätte gerne gewusst, was sich auf den geschredderten Festplatten befand und bin überzeugt, Kurz und Blümel wussten das auch, weshalb der anonyme Kollege wohl aktiv werden musste. Das macht mich seeehr neugierig.

    Ja, die Grünen und Roten sind die "Pensionatsgouvernante", ein treffender Vergleich, den ich mit einem Bild von ihr ergänzen möchte: Fräulein Prusseliese aus Pippi Langstrumpf...

    https://efraimstochter.de/medien/fraeulein-Pruesselius.jpg

    Die 10 brisanten Punkte wurden allesamt von der FPÖ zumind. als Problem erkannt. Dort gibt es die meiste Übereinstimmung. Daher wähle ich im Herbst FPÖ, auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin. Hofer ist mir zB zu beliebig, lieber hätte ich Kickl als Nummer 1, denn der hat das Zeug zum österr. Salvini oder Orban. Deswegen wird er ja auch so angefeindet, obwohl er überhaupt nichts angestellt hat.

    P.S.: Was wurde eigentlich aus Grasser?

  5. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    20x Ausgezeichneter Kommentar
    27. Juli 2019 06:46 - Sebastian Kurz – der Triumphator steht mit dem Rücken zur Wand

    Ich halte die Umfragen für getürkt. Also ist davon auszugehen, dass auch die Wahlen wieder manipuliert werden - durch die linke Einheitspresse geschieht das sowieso schon lange. Ohne Medienpluralismus gibt es keine Demokratie, was auch die linken Schwarzen nie gestört hat... eine der miesesten Wahlmanipulationsanstalten weltweit ist der linksextreme ORF...

    2002 erzielte Schüssel den Erdrutschsieg nicht einzig, weil Haider die FPÖ zerstört hatte - das war ja nun offenbar ebenso beabsichtigt (doch kam es von außen) - wodurch den Wählern, die den Kurs beibehalten wollten, nichts übrig blieb, als Schüssel zu wählen. Den Sieg hatte Schüssel aber primär Grasser zu verdanken, der zwar nicht ÖVP-Mitglied wurde, aber ins Team wechselte. Das ist wohl auch der Grund, weshalb Grasser seither von allen gehasst und auch gefürchtet (sein Comeback musste mit allen Mitteln verhindert werden) wird.

    Diesmal gibt es schon so einen ähnlichen Effekt wie nach Knittelfeld, das war wohl auch das Kalkül der Videodreher und -veröffentlicher, aber er ist nicht so berauschend und je mehr Zeit vergeht, umso mehr erfängt sich die FPÖ wieder von dem Schaden. Und möglicherweise geht den Leuten ja doch noch ein Licht auf, wer das Ibiza-Video gemacht hat. Ja, es müsste Kickl ins Team Kurz überlaufen, dann wäre so ein neuer Erdrutschsieg wohl denkbar, aber dass er zu Kurz passt, kann man sich eben gar nicht vorstellen. Zu Kurz passt Ratz und Van der Bellen, die Grünen und die Neos. Kurz will die Migration legalisieren, er dient den Globalisten.

    Man wollte der FPÖ dadurch, dass man Kickls Kopf verlangte, den Todesstoß geben. Das hat nicht geklappt. Man muss sich schon über den Geisteszustand der Österreicher wundern, wenn sie dieses fiese Spiel nicht durchschauen oder aber sie sind eben selbst ebenso verkommen, sodass ihnen so eine Art einfach taugt. Diesen Eindruck habe ich schon lange von den Sozialisten, Moral ist den Sichzukurzgekommenfühlenden völlig gleichgültig. Also gibt es zwei Möglichkeiten für die sonderbaren Umfragen, wenn sie nicht gefälscht sind - entweder die Wähler sind debil oder hochgradig unanständig...

  6. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2019 09:28 - 14 Mal absurd und verlogen

    @ Kurz, der Kickl aufs Schwerste diskreditiert hat: Ist die Strategie dahinter, dass Hofer nun schon vor der Wahl gezwungen wird, Kickl aufzugeben? Wenn sich Hofer jetzt nicht bedingungslos hinter Kickl stellt - ohne Kickl keine Regierungsbeteiligung - dann gibt es eine Spaltung der FPÖ. Ist das das Ziel des Kurzbeinigen? Anscheinend.

    Alle sagen es schon: Kickl hat nichts angestellt. Er war so ziemlich der Einzige, der Wahlversprechen eingehalten und abgearbeitet hat UND er hat den Migrationspakt verhindert und damit eine weitreichende Debatte und Aufklärung iniziiert.

  7. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    19x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Juli 2019 06:27 - Frankreichs Schuld am Handelskrieg

    Alles schadet immer uns, den Deutschen und den Österreichern. Woran das wohl liegen mag? Nun, was man bestimmt sagen kann, dass es an unseren rotschwarzen Volksvertretern liegt, die uns offensichtlich derart hassen, dass sie uns verraten und verkauft haben. Wenn ich nur an den österreichhassenden Fischler denke oder gar Karas, kommt mir das Speim.

    Merkel hat Macron schon Unterstützung zum EU-Budget, zwecks Selbstbedienung, und zur Bankenunion zugesagt. Ja, sogar den Extremkommunisten Timermanns hätte sie unterstützt, wären da nicht die Visegrad-Staaten dazwischengefahren. Was für ein Glück fûr Kurz, sonst hätte er jetzt Timmermans hineinkriechen müssen. Leyen ist ja auch nicht besser und auch ihr kriecht er rein, ebenso wie dem widerlich Soros-affinen Weber.

  8. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    29. Juli 2019 06:11 - Rendi, ach Rendi

    Die Grünen sind nun die Hoffnungsträger von Soros. Es wurde auch schon der Umbau von Industrie und Wirtschaft mit ihm besprochen. Na klar, fördert Soros die oikophoben Grünen am stärksten, denn sie wollen die deutschsprachige Gesellschaft so rasch wie möglich zerstören.
    https://m.youtube.com/watch?v=5f6f47S9TAM

    Das erklärt den unglaublichen Aufschwung der Grünen, denn auch in Deutschland gehören die Medien Soros und auch die Umfragen und Wahlen sind getürkt, wo es nur geht.

    Und einen "roten Kanzler" haben sie ja. Das ist in Deutschland Merkel und ihre Nachfolgerinnen bzw. ihr System, denn dort ist die Umwandlung in die DDR praktisch vollbracht und in Österreich ist es der Sitzriese mit den kurzen Beinen. DAS haben die Linken längst geschnallt, dass der einer von ihnen ist, nur die Schwarzwähler schlafen immer noch. Deswegen trifft auch sie die Hauptverantwortung für die Zerstörung Österreichs.

  9. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    21. Juli 2019 06:40 - Die kluge Ursula, die noch klügeren Ungarn und der europäische Eunuch

    Zur Umverteilung:

    Dann erfolgt sie eben, sobald aus den massenhaft Importierten echte Deutsche wie im Falle der Vergewaltiger von Mallorca geworden sind. Und das geht schneller als man denkt. Bin schon neugierig, was Orban dann gegen all die arabisch und afrikanisch aussehenden "Deutschen" tun wird, die sich in Ungarn niederlassen wollen.

    Diese Art der Umverteilung betrifft natürlich nicht nur Ungarn, sondern alle EU-Staaten.

    Bin überzeugt, nachdem UvdL die Dublinregeln rasch angepasst haben wird, wird das Erstaufnahmeland Deutschland sie alle im Eilzugstempo einbürgern und dann wird sang- und klanglos umverteilt. Ob es jemand auffällt? Den Systemmedien sicher nicht und die anderen sind ja Nazis und Fakenewser, nicht?

  10. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    18x Ausgezeichneter Kommentar
    17. Juli 2019 05:10 - Sebastian Kurz, der Mann mit vielen Eigenschaften

    Ich denke, Kurz ist deshalb so beliebt bei manchen, weil er so jung ist. Er hat so etwas wie Welpenschutz. Junge dürfen Fehler machen. Da hat man mehr Verständnis.

    Die meisten Politiker sind pädophil und möchten selbst gerne wie Jugendliche sein. Man muss sie nur beobachten, wie sie da läppisch und devot werden, wenn sie mit Jungen reden - das ist übrigens auch die Faszination von Greta, sie ist auch sehr jung.

    Kurz' größtes Talent ist seine Frechheit. Er ist nicht scheu. Viele seiner linken Altkollegen dürften zudem wie gesagt sehr junge Menschen sehr schätzen. Dies gilt übrigens auch für seine Du-Freundin Angela, die aber mehr noch auf sehr junge Schwarze abfährt. Dass ihn jeder neugierig beäugt und ihm sehr viel Vorschußlorbeeren verliehen hat, weil er halt so jung ist, verstärkt bei ihm seinen größten Fehler. Er lässt seinem Narzissmus immer mehr Lauf und wird größenwahnsinnig. Ihn mit Kreisky, Haider und Schüssel zu vergleichen ist eine Fehleinschätzung sondergleichen, die - sollte er davon erfahren - ihn eben noch größenwahnsinniger machen würde.

    Er hat nichts anderes getan, als der FPÖ das Wahlprogramm zu klauen, um ihr damit auch die Stimmen wegzunehmen, was nicht nur von der ÖVP unterstützt wurde, sondern von allen Österreichhassern, da ja die FPÖ die einzige Partei ist, die für Österr. arbeitet, weswegen Kickl so angefeindet wird, vor allem von Bellen, der ebenso wie Kurz ein Internationalist ist. Das Talent, einen Bürgerlichen zu mimen, hat auch Soros erkannt, der einer seiner vielen Berater ist. Ziel war die Zerstörung der Freiheitlichen, dann Koalition mit den Grünen, dann Zerstörung Österreichs. Deswegen hat Kurz auch in der EU sehr viele Gönner. Im Ggs. zum klassischen VP-Wähler haben die alle längst geschnallt, was Kurz für ein Fake ist.

    Kurz hat das Talent, spätestens nach der nächsten Wahl, so es dann noch eine gibt, schon in jungen Jahren nach Brüssel ausrangiert zu werden. Dort passt er bestens hin. Die EU wird dann eine Diktatur sein, die die zwangsverchipten Europäer an der Flucht aus Europa hindern wird, damit sie weiterhin die Sklaven der afroarabischen Elite sein werden.

  11. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juli 2019 06:49 - Die EU als Migrationshelferin, Trump als Migrationsstopper

    Je mehr man es überlegt, so ist dieser Trump schon als Genie zu bezeichnen, dass er all den massiven Angriffen des Deep States trotzt und am Ende immer wieder als Sieger hervorgeht. May hat ihn ja gehasst wie Merkel. Hoffentlich nimmt Johnson seine oftmals signalisierte Hilfe nun in Anspruch, denn auch der europäische Tiefe Staat ist Trump ein Dorn im Auge. Er scheint der Retter zu sein bzw. Unsere einzige Hoffnung, in Freiheit leben zu dürfen.

    Merkel und Macron sind Soros-Mitarbeiter, ebenso wie seine NGOs, die nicht nur bei der Schlepperei helfen, sondern die wie die Caritas auch sog. "Staranwälte" beschäftigen, die dann den minderjährigen "Jährigen" bei so tollen Rechtfertigungen wie "Stimmen im Kopf" oder "tote Freundin sei mehrmals mit dem Rücken ins Messer gefallen" (was sicher auch zu einem Freispruch geführt haben dürfte, was ja die Einheitsmedien nicht berichteten) helfen, um möglichst rasch weitervergewaltigen und -abstechen zu können oder zumind. eine Rundumversorgung in Irrenanstalten zu erhalten.

    Kurz wird seine Willigkeit, auf seine Soros-Freunde zu hören, vor der Wahl sicher nicht zugeben, dass er aber ein Feind Orbans und dessen Anti-Soros-Gesetzes zur Offenlegung der Geldgeber der NGOs ist, wissen wir schon. Da muss man nur 1 + 1 zusammenzählen... Da die EU nun Orban deswegen verklagen möchte, müssten jetzt auch die Schlafschafe schnallen, wem die EU gehört und wem sie dient.

    Macron und Merkel sind längst angezählt, aber sie wissen, dass die Umvolkung und Islamisierung Europas unumkehrbar und nachhaltig ist. Darum setzen sie alles ein, dass es noch möglichst viele schaffen. Diese Massen an Vor-der-Polizei-Geflohenen, der da über Europa ausgeschüttet werden, erscheinen wie die Brut dieser alten Drachenbestie und des schwulen Salamanders aus Paris - menschliche Kinder haben sie ja keine...

  12. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    17x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Juli 2019 06:19 - Eine neue Großmacht ist entstanden - Österreich hat's verschlafen

    Nicht Österreich hat das verschlafen, sondern Kurz. Er hat die Bemühungen Orbans, ihn ins Boot zu holen, sogar grob und beleidigend abgewiesen!

    Ein weiteres Indiz dafür, wem der doch sonst so außenpolitisch Begabte dient, den muffigen Finstermächten, die sich wohl von Einhornblut ernähren, hinter Merkel und dem Islampapst.

  13. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2019 05:47 - 14 Mal absurd und verlogen

    Danke für die Auflistung! Sie ist allerdings nur ein kleiner Ausschnitt. Dass die Linken skrupellos und amoralisch sind, ist ja bekannt, aber dass sie so an Boden gewinnen konnten, ist die Schuld der angeblich Konservativen. Sie haben uns verraten und verkauft. So herrscht heute an allen Orten nicht nur die Verlogenheit, sondern auch die Gemeinheit, das Verbrechen und der Irrsinn.

    Fast 50.000 Deutsche wurden im Vorjahr offiziell Opfer migrantischer Gewalt:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191584235/BKA-Lagebild-Gewalt-von-Zuwanderern-gegen-Deutsche-nimmt-zu.html

    Drehhofer verkündet: Die Kriminalität hätte abgenommen.

    Man müsse die Herkunft der Täter verschweigen, weil das dann von den Rechten instrumentalisiert werden könnte - die verlangen dann Bestrafungen oder gar Abschiebungen! Das muss unbedingt vermieden werden.

    -----

    Der Kommunismus macht sich wieder breit im Merkelland:

    "„taz“ fordert Enteignung von Lauben- und Kleingärtnern - taz-Autor Paul Wrusch hat was gegen alles, was mit "Deutsch" zu tun hat...

    Es könnte so einfach sein mit der Wohnungsnot, meint Paul Wrusch (taz): enteignet endlich die Kleingärtner, betoniert die freiwerdenden Flächen zu – und baut Häuser darauf!

    Zitat taz vom 27. Juli:

    Lasst uns lieber das eigentliche Problem in den Blick nehmen: die Schrebergärten. Die nämlich gehören tatsächlich mit Wohnhäusern bebaut! Denn es gibt ein Recht auf bezahlbaren Wohnraum, aber keines auf das eigene Kartoffelbeet.

    Der Schrebergarten ist verstaubte Bundesrepublik, ist Spießertum und Egoismus. Ist Abschottung gegen Fremde, Angst vor Veränderung und überhaupt auch oft rechts, bedenkt man die zahlreichen verwitterten Deutschlandflaggen, die über fast jeder Gartenkolonie wehen.

    Wer Natur und Erholung in der Stadt will, soll in den Park gehen. Wer ein kleines Idyll abseits vom Stadttrubel sucht, soll aufs Land ziehen. Wer frisches Obst und Gemüse will, soll zum Biosupermarkt gehen."
    -----

    Das sind die Zustände in Berlin, das mithilfe der Kommunisten von Araberclans beherrscht wird. Diese verlangen mehr Wohnraum... wird in Wien auch bald kommen...

    http://www.pi-news.net/2019/07/taz-fordert-enteignung-von-lauben-und-kleingaertnern/

  14. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Juli 2019 08:18 - Das Geschäftsmodell Migration

    Die Spenden interessieren mich auch sehr.

    Man sollte es wie Orban machen und ein Gesetz beschließen, das die NGOs zur Offenlegung ihrer Geldquellen verpflichtet. Sie verfolgen alle den Soros-Plan, der hier ja schon offengelegt wurde. Er will Millionen Migranten nach Europa holen:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article147061754/George-Soros-Plan-fuer-Europas-Fluechtlingskrise.html

    Bin überzeugt, nicht nur die EU gehört zu den Spendern, sondern bestimmt auch dieser alte Giftzahn.
    https://www.journalistenwatch.com/2017/10/06/orban-bruesseler-apparat-verfolgt-soros-plan/

    Die Willkommenskultur hat die Leute zum Aufbruch nach Europa animiert. Gutmenschen wie Merkel sind schuld daran, wenn es immer wieder welche gibt, die bei ihrer Scheinseenot nicht rechtzeitig scheingerettet werden und ertrinken.

    Wer nach Europa einwandern will, soll dies auf legale Weise tun - indem er die Einwanderungsbestimmungen erfüllt, wozu gehört, dass man nicht vor der Grenze die Papiere wegwirft und dann "Asyl" ruft.

  15. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    15. Juli 2019 05:49 - Politik zum Wundern

    Hat nicht Kurz selbst gute Kontakte zu Silberstein? War er nicht auch deshalb vor kurzem in Israel? Kann es sein, dass Silberstein sich jetzt genau deshalb als Gejagter gibt und Kurz Antisemitismus unterstellt, weil Kurz das Sympathien bringen könnte und vor allem von der Verbindung zu ihm und den Hintermännern des Ibiza-Videos ablenken soll?

    https://www.unzensuriert.at/content/0030040-So-sprachlos-und-verdattert-hat-man-Sebastian-Kurz-noch-nie-gesehen

    Silberstein hat im letzten Wahlkampf auch die Pro-Kurz-Seite "Wir für Sebastian Kurz" gemacht.

    “Wie „Die Presse“ und das „profil“ am Samstag berichten, soll der frühere SPÖ-Berater Tal Silberstein hinter den Facebook-Seiten „Die Wahrheit über Sebastian Kurz“ sowie „Wir für Sebastian Kurz“ stecken. Während Erstere Stimmung gegen Kurz machen sollte, gab sich die zweite als Fanseite von Kurz aus."
    https://orf.at/v2/stories/2409128/

    Meiner Ansicht nach arbeitet Silberstein für ÖVP UND SPÖ, dafür IMMER gegen die Freiheitlichen, weil das die einzige nationale Partei Österreichs ist, die auch wirklich für die Österreicher da ist. Und die FPÖ wird daher ja von allen anderen Parlamentsparteien, die im NATIONALrat sitzen, bekämpft. Man könnte auch sagen, alle anderen Parteien bekämpfen Österreich!

  16. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Juli 2019 06:49 - Eine neue Großmacht ist entstanden - Österreich hat's verschlafen

    "Und aus Kurz werde ich auch nicht mehr schlau".
    Bravo! Na endlich ;-)

  17. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    16x Ausgezeichneter Kommentar
    04. Juli 2019 09:23 - Unglaublich, was uns Europäern alles angetan wird

    Wer Dreck am Stecken hat, der kommt hoch hinauf in der neuen Sowjetunion.

    Leyen steckt mit der Berateraffäre tief drinnen und Lagarde wurde aufgrund ihrer "Persönlichkeit" nicht bestraft, obwohl verurteilt.
    "In der Affäre um eine Millionen-Zahlung an den Unternehmer Bernard Tapie ist IWF-Chefin Christine Lagarde von einem französischen Gericht schuldig gesprochen worden."
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/christine-lagarde-gericht-spricht-iwf-chefin-der-fahrlaessigkeit-schuldig-a-1126512.html

    Was fur ein Xindl!

    Leyen war zutiefst betrübt, dass die kriegsgeile linke "Killary" nicht gewonnen hat, sondern der Republikaner. Dabei ist sie ja angelich auch eine Konservative. Aber das wissen wir eh schon, Merkels und Kurzens (das Alpenmerkelmacron) Parteien sind !inker als die Roten!
    Sie war scher geschockt, denn sie wollte so schnell wie möglich gegen Russland vorgehen. Ihr kriegerischer Ton gegenüber Russland wurde immer ekelhafter.

    https://de.sputniknews.com/politik/20161109313280756-von-der-lezen-trump/

    Leyen steht für den europäischen Deep State, sie wird die EU in einen Krieg mit Russland führen - das ist zu befürchten.
    Die EU ist ein antidemokratischer Haufen von machtlüsternen Totalversagern. Zum Anspeim ist das alles!

  18. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2019 06:58 - 14 Mal absurd und verlogen

    @ "65 nicht-islamische Dorfbewohner bei einem Angriff radikaler Islamisten umgebracht"

    Das ist die Zukunft Deutschlands und Österreichs:
    https://www.journalistenwatch.com/2019/07/30/boko-haram-dorfbewohner/

    Das ist die "Kultur", die unsere nicht nur "bereichern", sondern bald ersetzen wird. Ich wünsche den Verantwortlichen eine möglichst rasche "Beglückung"!
    ----
    Das Tatmotiv ist der Islam - mit Unterstützung der linken Politiker und ihrer Institutionen, dem linksversifften Justizapparat, den Soros-Medien usw. ist längst ein Krieg gegen die nichtmuslimische Bevölkerung im Gange..

    https://kopp-report.de/einwanderer-ermorden-einheimische-in-deutschland-tobt-ein-molekularer-buergerkrieg/
    Zitat:

    "Der Krieg gegen die einheimische Bevölkerung
    Dies ist fatal, denn für viele Muslime stellt der Islam weit mehr als eine Religion – wie etwa die evangelische oder die katholische Lehre – dar, sondern teilt die Menschen in höherwertige Muslime und minderwertigere »Ungläubige« ein, die es zu bekämpfen gilt, und vollzieht dadurch eine radikale Spaltung der Gesellschaft. Dieser Hass auf Juden, Christen, »Ungläubige« und westliche Lebensgewohnheiten bildet den Nährboden für Terror, Gewalt und folglich Kriminalität. Wie weit sich eine islamisch motivierte Kriminalität bereits in Deutschland abzeichnet, wird im neuen Buch des Autors Sicherheitsrisiko Islam: Kriminalität, Gewalt und Terror – Wie der Islam unser Land bedroht, ausführlich dokumentiert. Während die Massenmedien bei den Gewalttaten noch über ein »unklares Motiv« fabulieren, ist es offensichtlich, dass die Täter unsere freiheitlich-westlichen Lebensgewohnheiten in höchstem Maße verachten."

  19. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Juli 2019 10:20 - Ungustiger Wahlkampf auf Kindergartenniveau

    https://www.welt.de/politik/article197285005/Schuesse-aus-Auto-heraus-Eritreer-in-Hessen-angeschossen-offenbar-fremdenfeindliches-Motiv.html
    Ob das nun ein "Rechtsextremer" war oder eine Tat, die man den Bürgerlichen in die Schuhe schieben will, um alles Nichtlinke verbieten zu können? - wie auch immer, es ist die Schuld Merkels und ihres Wahnsinns, Deutschland zu zerstören. Es ist die Wut über die linke Kuscheljustiz und die vielen dt. Frauen und Kinder, die den Messerstechern und Vergewaltigern schon zum Opfer gefallen sind und dafür als Dank noch rundumversorgt werden! Das alles war absehbar und es ist geradezu ein Wunder, mit welcher Geduld die dt. Bürger bis jetzt die Invasion hingenommen haben. Dass sich die Menschen nicht mehr zu helfen wissen und radikalisieren, war von Anfang an vorhersehbar!

    Wann wird dieses Monster endlich eingeliefert? Sie ist ja so gestört, dass sie bei der dt. Hymne regelmäßig Anfälle kriegt. Wie lange muss man dieser Psychpathin noch zusehen?

  20. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Juli 2019 17:40 - Das Geschäftsmodell Migration

    Maaßen sagt mal wieder einfach die Wahrheit...
    https://mobile.twitter.com/HGMaassen/status/1152168472685817856?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1152168472685817856&ref_url=https%3A%2F%2Fkopp-report.de%2F

    "Lassen Sie sich nicht einreden, dass es sich um Seenotrettung handelt. Diese Migranten sind keine Schiffbrüchigen und keine Flüchtlinge. Sie haben als einwanderungswillige Ausländer die Schleuserboote bestiegen, um von einem Shuttle-Service nach Europa gebracht zu werden. (hgm)"

  21. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2019 04:59 - Die Gewalt nimmt zu – und der Staat lässt uns alleine

    Nicht nur vor der Gewalt der "Kulturbereicherer" und der linken Kuscheljustiz, sowie der linken Lügenjournaille, die sie fördert, muss man sich fürchten, sondern auch vor der EU und ihren Finstermächten. Da kommt einiges auf uns zu. Totale Überwachung und totale Enteignung. Man fragt sich ja nur, was diese linken Idioten dann machen, wenn alle ausgesaugt sein werden?

    Lagarde will das Bargeld abschaffen, um ihren Plan umsetzen zu können, die Sparer zu berauben, damit die Sause noch eine Weile weitergehen kann. Ein Artikel von Urschitz, dem letzten aufrichtigen Journalisten bei der Presse.

    https://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/5654791/Frau-Lagarde-und-ihr-Misstrauen-gegen-Bargeld

    Ein alter Artikel:

    https://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1471728/IWF-will-alle-Sparer-enteignen

    Damals hat dieses Monster noch gemeint, 10% Enteignung der Sparer würden ausreichen. Mittlerweile meint sie vermutlich, dass es mind. 50 Prozent sein sollen. Das wird auch sicher bald alternativlos sein.

  22. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    09. Juli 2019 06:15 - Griechische Lehren – aber niemand will sie ziehen

    Amoi da Gigl, amoi da Gogl - mehr nicht.

    Weshalb für die Griechen das Migratiosthema unbedeutend ist, weil sie die Leute in Lager stecken, die von der EU bezahlt werden. Und sie werden nach Deutschland geflogen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174355927/Fluechtlingskrise-Migranten-nutzen-zunehmend-Flugrouten-nach-Deutschland.html

    Interessant ist, weshalb die EU das Defizitverfahren gegen Italien gestoppt hat. Meiner Ansicht nach "kauft" sich die EU damit den Shuttle-Dienst zw. Lybien und Italien + Malta. Malta hat ja schon aufgemacht. Die Sea Eye kommt schon mit der nächsten Ladung. Salvini wehrt sich noch - man wird sehen. Dass der Rackete freigelassen wurde, stinkt ja schon. Besonders Deutschland, aber auch die linken EU-Granden, auffällig auch Seehofer, der jetzt sein wahres Gesicht zeigt, wollen dieses Transportservice. Immerhin sitzen offiziell 660.000 "Migranten" in Lybien und wollen das nächste Schlauchboot besteigen.

    Durch die Aufnahmebereitschaft Deuschlands, das die Migranten wie Könige behandelt, denen alles erlaubt ist, werden es immer mehr. Es sind großteils kraftstrotzende junge Männer, die wie Krieger aussehen.

    Wien wird zur Zeit von den Clans erobert, s. Übergriffe auf die Polizei. Bald ist es so wie in Berlin. Wieder werden die alarmierenden Vorfälle vom ORF unter den Teppich gekehrt.

    Warum nur wird der Bevölkerungsaustausch von so vielen Politikern unterstützt?

  23. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    03. Juli 2019 14:00 - Offenbarungseid der SPÖ: Wir sind schuldensüchtig

    Leute, die Dreck am Stecken (Leyen, Lagarde...) haben und andere, die ganz klar abgewählt wurden, erhalten nun die höchsten Ämter in der EU Diktatur. Wozu lassen die Überhaupt noch wählen? Ahja, auch Sowjets veranstalteten Wahlen, bei denen halt die Kommunisten 99% der Stimmen erhielten, damit sie sich "Demokraten" nennen durften. Karas macht Edtstadler nicht frei und jetzt möchte er gar EU-Parlamentsvizepräsident werden.
    https://diepresse.com/home/ausland/eu/5653895/Othmar-Karas-will-EUParlamentsvizepraesident-werden

    Zum Anspeim!

  24. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2019 14:12 - 14 Mal absurd und verlogen

    Gefunden bei Ortner - auf den Punkt gebracht:
    31. JULI 2019
    Deutschland sperrt (nicht) ab

    “…..Deutschland sperrt Weihnachtsmärkte ab. Deutschland sperrt Volksfeste ab. Deutschland sperrt Domplatten ab. Deutschland sperrt Freibäder ab. Deutschland sperrt den Bundestag mit einem Graben ab. Deutschland will Bahngleise absperren. Nur seine Grenzen sperrt Deutschland nicht ab….” (Michael Klonovsky)

  25. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    19. Juli 2019 14:09 - Das Geschäftsmodell Migration

    Und Merkel sendet wieder Signale, dass sich noch mehr in Scheinseenot begeben sollen, um von den Schlepper-NGOs scheingerettet und nach Europa bzw. nach Deutschland gebracht zu werden. Das versteht dieses Monster, das bei der dt. Nationalhyme ausrastet, unter "Migration". Wie viele ihrer Schützlinge dürfte sie wohl "Stimmen im Kopf" haben. Auch Greta wird von ihr gelobt. Ja, endlich geht was weiter mit dem Kalergi- und Morgentau-Plan. Wenn die dt. Industrie erst mal ruiniert sein wird, brauchen sie eh keinen Strom mehr...
    https://www.krone.at/1962805

  26. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2019 06:50 - Wo Donald Trump klug ist, und wo er es gar nicht ist

    Trumps scheinbarer Wahnsinn hat Methode. Mit seiner Verwirrtaktik wird er den Deep State entblößen und dann zerstören. Es ist der Deep State, der Russland angreifen möchte, weil Putin Syrien beschützte und damit den Iran, der ja das eigentliche Ziel des Deep States ist, sonst müsste Israel ihn ja selbst - höchstpersönlich - angreifen. Es droht ja schon sehr.

    Trump ist cool. Immer wenn man ihm einen Kriegsgrund serviert, zeigt er sich höchst empört, dann aber trifft er sich mit dem Machthaber und busselt ihn junckermäßig an, zB Kim... er ist der bei weitem friedlichste US-Präsident der Geschichte und mit seinen Handelskriegen hat er auch viel erreicht. Wenn sich nun andere Allianzen bilden, so zerstört das den Deep State. Dann aber wird das echte Amerika wiederauferstehen wie Phoenix aus der Asche :-)

  27. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2019 09:55 - Ein Bundespräsident als Krisenverursacher

    Katholischer Priester möchte Salvini am liebsten umbringen...

    "De Capitani meinte jedenfalls in Radio 24, La Zanzara, wenn man zur Selbstverteidigung einen Dieb töten dürfe, sei das auch auf den Innenminister anwendbar, der die Demokratie stehle. Salvini sei eine Gefahr für die Demokratie, er habe ihn mehrmals als „Stück Schei…“ bezeichnet. Salvini-Wähler beschimpfte er anschließend als „Masse von Idioten“, die mit dem Bauch denken, seine Logik nicht verstehen und nicht zwischen den Zeilen lesen können."

    https://www.unzensuriert.at/content/0030192-Katholischer-Priester-ruft-im-Radio-zur-Toetung-des-italienischen-Innenministers

    Das sind die reinsten Satanskreaturen...

    Salvini ist einer der ganz wenigen Demokraten weit und breit. Er hat viele Wähler hinter sich und erfüllt ihren Willen!

  28. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Juli 2019 12:42 - Hofer gegen Kickl gegen Strache – das wird noch Brutalität

    Hofer passt sicher sehr gut zu Kurz, denn ebensowenig wie der eine ein Konservativer, ist der andere ein Freiheitlicher. Hofer wird Kickl wohl nach der Wahl loswerden wollen. Es wäre daher wichtig, dass Kickl möglichtst viele Vorzugsstimmen erhält.

  29. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juli 2019 07:23 - Die modische Seuche auf unseren Straßen

    Das ist typisch links. Der Strom kommt aus der Steckdose und das duftet sooooo sauber...In Wirklichkeit hat er kein Mascherl und erzeugt nur deshalb weniger CO2, weil er auch aus AKWs kommt. Insgesamt ist so ein E-Gefährt wesentlich umweltschädlicher als zB ein Mofa.

    https://elektrotechnikblog.at/das-phantom-strom-wieviel-c02-emissionen-entstehen-beim-verbrauch-von-einer-kwh-strom/

    https://www.welt.de/wissenschaft/article193547157/Umweltfreundliche-Elektroroller-So-eindeutig-ist-das-nicht.html

    "Die Batterien enthalten Kobalt, Nickel und andere seltene Rohstoffe, deren Gewinnung häufig mit großen Umweltbelastungen verbunden ist, wie Peters erklärt, der am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des KIT arbeitet. Zudem finde der Abbau in manchen Regionen unter unmenschlichen Bedingungen statt, etwa bei der Kobalt-Gewinnung im Kongo. „Hinzu kommt, dass die Herstellung der Akkus sehr energieintensiv ist.“ Und gerade im Hauptherstellerland China stamme ein Großteil dieser Energie noch immer aus Kohlekraftwerken."

    Aber natürlich wäre die Fortbewegung per pedes in der Stadt die sinnvollste. Außerdem gibt es dort ja genug Öffis. Daher würde ich Vorschriften machen wie sie für Motorräder gelten - Sturzhelm, Nummerntaferl (wäre auch für Radfahrer sinnvoll) und Schulungen bzw. Führerschein.

  30. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    10x Ausgezeichneter Kommentar
    11. Juli 2019 13:49 - Eine neue Großmacht ist entstanden - Österreich hat's verschlafen

    https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5657884/Nach-Zitterttacken-hoert-Merkel-Nationalhymne-im-Sitzen

    Merkel darf jetzt bei der Nationalhymne sitzen. Jetzt gibt man auch schon zu, dass diese Anfälle nur bei der Hymne hat. Also ist es einfach Hass und Wut auf das Deutsche. Die gehört eingeliefert...

  31. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    22. Juli 2019 08:52 - Die heilige Greta, die Jugendrevolten und die Vernunft

    Das ist wieder eine ganz hervorragende und profunde Analyse des Autors. Vielen Dank!

  32. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    31. Juli 2019 10:42 - 14 Mal absurd und verlogen

    Kickl zu den jüngsten Anwürfen durch Kurz. Ja, es ist schon sonderbar...
    https://images05.oe24.at/Unbenannt-4.jpg/XL-Konsole/390.910.184

    Ich warte auf Hofers Reaktion. Er sollte jetzt klarmachen, dass die FPÖ ohne Kickl nicht koalieren wird!

  33. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    8x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2019 21:54 - Ein Bundespräsident als Krisenverursacher

    Lustig, die macht mir Spaß - ich finde, sie schaut jetzt auch gar nicht mehr so arg aus wie früher mal, eher gerissen. Sehr cool, Alice Schwartzer. Die kann wenigstens stringent denken... :-)
    https://www.journalistenwatch.com/2019/07/07/alice-schwarzer-tyrannei/

    „Es gibt keinerlei Freude an kontroversen Diskussionen mehr, abweichende Meinungen werden verboten. Wir müssen dieser verdummenden Entwicklung dringend Einhalt gebieten“, sagte Schwarzer der „Welt am Sonntag“.

    Die Propaganda des islamischen Fundamentalismus scheine unter der Flagge der Toleranz und des Antirassismus besonders in linken und linksliberalen Medien und an den Universitäten gegriffen zu haben, „da herrscht die Tyrannei der politischen Korrektheit“, so Schwarzer. Selbst die „sogenannten Leitmedien“ trügen zur „Verrohung des Meinungsklimas“ bei. Das Problem des Islamismus beginne nicht erst bei Gewalt."

  34. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Juli 2019 20:33 - Ein paar sommerliche Lesetipps

    Neue Studie zum C02. Es spielt bzgl. Klima praktisch gar keine Rolle.

    Das IPCC hat tatsächlich das menschliche CO2 anders bewertet als das natürliche, obwohl beide das gleiche Molekül sind. Das ist ja unfassbar, was da alles gelogen wird. Ja, auch bei den Messdaten...

    Aber zur Studie:
    „In den letzten hundert Jahren stieg die Temperatur aufgrund von Kohlendioxid um etwa 0,1°C an. Der menschliche Beitrag lag bei etwa 0,01°C“, so die finnischen Forscher in einer Reihe von Beiträgen"

    "Dies wurde von einem Team an der Kobe-Universität in Japan bestätigt, das die Theorie der finnischen Forscher untermauerte: „Neue Erkenntnisse legen nahe, dass energiereiche Teilchen aus dem Weltraum, die als galaktische kosmische Strahlen bekannt sind, das Erdklima beeinflussen, indem sie die Wolkendecke vergrößern und einen ‚Regenschirmeffekt'“ verursachen, so die soeben veröffentlichte Studie, die in der Fachzeitschrift „Science Daily“ veröffentlicht wurde. Die Ergebnisse sind von großer Bedeutung, da dieser „Regenschirmeffekt“ – ein ganz natürliches Ereignis – der Hauptantrieb für die Klimaerwärmung sein könnte und nicht vom Menschen verursachten Faktoren."

    Zusammenfassung mit Links zu den Studien und zu Science Daily.

    https://www.contra-magazin.com/2019/07/wissenschaftler-vom-menschen-verursachter-klimawandel-existiert-in-der-praxis-nicht/

  35. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    6x Ausgezeichneter Kommentar
    12. Juli 2019 06:20 - Eine neue Großmacht ist entstanden - Österreich hat's verschlafen

    Oje, heute kein Underberg? Erste Entzugserscheinungen machen sich bemerkbar... :-)

  36. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    28. Juli 2019 07:43 - Wer Hochsommer sagt, ist schon "Klimaleugner"

    Es hatte jetzt ca. drei Tage über 30 Grad. Im Sommer ganz normal, davor war es zu kühl für die Jahreszeit, auch normal, denn das alles gehört zum Wetter.

    Das nicht: Sie schummeln bei den Temperaturmessungen, mal prinzipiell wird das Stadtklima bzw. Wärmeinseleffekt nicht berücksichtigt - im verbauten Gebiet ist es immer ca. 3 - 5° wärmer als am Land, der dt. Hitzrekord entstammt einer Messstelle, die man längst verlegen wollte:
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Lingens-Hitzerekord-wird-diskutiert,lingen792.html

    Aber im Sommer zählt nicht nur der Hochsommer zum Klimawandel, sondern auch die Unwetter:
    https://www.krone.at/1967510

    Also zusammengefasst: Ist es zu kühl für die Jahreszeit, ist das das Wetter. Donnert und blitzt es oder ist es im Sommer mal heiß, so ist das der Klimawandel. Wer alles als dem Wetter zugehörig betrachtet, ist wie ein Holocaustleugner ein "Klimaleugner"...

  37. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    5x Ausgezeichneter Kommentar
    26. Juli 2019 15:14 - Das Schredder-Dramolett und was uns die Medien verschweigen

    Gestern sah ich unseren allseits geschätzten Blogger bei Fellner Live - gut schaut er aus... :-)

  38. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Juli 2019 12:55 - Die Willkommenskultur als wahrer Mörder

    Das Motiv ist rassistisch bzw. Hass auf Inländer.

  39. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    14. Juli 2019 13:33 - Frankreichs Schuld am Handelskrieg

    Warum sind manche FPÖler eigentlich so extrem deppert?
    https://www.krone.at/1959907
    "29 Schüsse vom Balkon abgegeben
    Am Freitag stand der Kommunalpolitiker offenbar völlig betrunken auf dem Balkon seiner Wohnung und feuerte seine großkalibrige Pistole 29-mal ab. Er habe sich vorgestellt, auf die Porträts von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und von Ex-Kanzler Sebastian Kurz zu schießen, gab er danach an."

  40. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    13. Juli 2019 18:55 - Ein paar sommerliche Lesetipps

    "Die Welt von Gestern" habe ich vor langer Zeit gelesen. Soviel Feinsinn und Verstand gibt es heute kaum mehr. Zweig kennt keinen Rachegedanken, sondern Wehmut über die verlorene Welt, in der es schon ein gemeinsames Europa gab und die Völker sich wie Geschwister begegneten. Er ist ein moderner, aufgeklärter, fortschrittsgläubiger und sehr liberaler junger Mensch. Er schildert alles so detailliert, dass man meint, er lebt immer noch in dieser Welt. Das Gestern war wirklich erst gestern. Eigentlich träumt er von Europa, aber dann kam der Krieg und die ehem. Freunde mussten sich am Schlachtfeld gegenseitig niedermetzeln. Es ist Heimweh nach einer Heimat, die es nicht mehr gibt. Das Elternhaus steht nicht mehr und man ist nicht mehr willkommen, man gehört nicht mehr dazu. Dieses Heimweh ist ein sehr tiefer Schmerz. Es ist eine ständig blutende Wunde, eine unerfüllbare Sehnsucht. Mit dem Buch wollte er wenigstens in seinen Erinnerungen wieder daheim sein. Manchmal musste ich es weglegen. Ich konnte nicht weiterlesen, weil es mir die Kehle zuschnürte. Ich werde es noch einmal lesen. Danke für die Buchtipps.

  41. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    4x Ausgezeichneter Kommentar
    10. Juli 2019 17:56 - Asylant attackiert Arzt im Spital mit dem Messer

    Diese Leute sind geistig auf dem Level von Affen. Vielleicht musste der Arzt seine Frau behandeln und hat ihr dazu die Bluse geöffnet oder sowas?

  42. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    23. Juli 2019 08:10 - Das Westfernsehen aus Zürich

    Naja, die Aufgeregtheit der dt. Systempresse und die bösen Beschimpfungen sind ja der beste Beweis dafür, dass sie alle gleichgeschaltet und die linke Einheitspresse der DDR sind.

    Merkel hat aus der BRD eine neue DDR gemacht... wem dies aufgefallen ist, der wurde geschasst und als "Rechtsextremer" gebrandmarkt. Heute ist alles wieder möglich wie im Kommunismus. Es kommt nun nicht nur zu Zwangsenteignungen, um Wohnraum für die Scheinflüchtlinge zu schaffen, sondern auch zu politischer Verfolgung. Wobei die Antifa-Schläger eine wichtige Funktion im Staat haben wie in Nazideutschland die Gestapo. Nicht nur werden AfD-Politiker immer mehr drangsaliert mit Drohungen und Sachbeschädigungen, gesellschaftlich ruiniert usw., bald landen Andersdenkende wieder im Lager. Jetzt schon werden sie permanent vom Verfassungsschutz überwacht, als wären sie Verbrecher, weil sie nicht links sind!

    Die wahren Verbrecher indes haben Narrenfreiheit, wenn sie nur einer anderen "Rasse" als der deutschen angehören. Auch das ist Rassismus. Die neue DDR unter Merkel ist auch antisemitisch und rassistisch wie Hitlerdeutschland, das ja auch links war. Um die Deutschen ist es glaube ich wirklich nicht schade. Wenn sie sich jetzt abschaffen, sollen sie halt....

  43. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    06. Juli 2019 06:30 - Aufforsten: die klügste Lösung

    Finde ich auch, obwohl sich das ohnehin von selbst regelte, wenn man nicht soviele Urwälder abholzen würde. Wer an das böse CO2 als Hauptschuldigen für heiße Sommertage glaubt, sollte Bäume pflanzen.

    Den CO2-Steuer-Anhängern habe ich das schon öfter gesagt: da mein Garten sehr groß ist und ich viele Bäume habe, möchte ich im Gegenzug eine Sauerstoffprämie. Mein Garten jedenfalls verarbeitet mein persönliches CO2 locker und macht daraus wertvollen Sauerstoff. Wozu sollte ich also Strafe zahlen? Ich arbeite viel in meinem Garten, ihn zu pflegen, ja, ich hüte meine lieben CO2- Fresser quasi wie Haustiere.....

  44. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juli 2019 13:24 - Jetzt denken die Linken auch schon an Zwangseinquartierungen

    Klar, denn Linke sind Diebe und Schnorrer. Sie holen sich, was ihnen nicht zusteht.

    Das geht alles durch, denn wer etwas dagegen sagt, ist ein Nazi... und Nazis sollte man prinzipiell total enteignen...

  45. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    02. Juli 2019 06:51 - Auch eine deutsche Kapitänin steht nicht über dem Gesetz

    https://deutsch.rt.com/europa/89745-seenotrettung-und-moralimperialismus-gutdeutschen/

    "Rackete wurde nicht verhaftet, weil sie "Menschenleben gerettet hat", sondern weil sie gegen Gesetze verstoßen und Straftaten begangen hat."
    ----------

    Gute Analyse des Falls, wie Gutmenschen das Gesetz brechen, dabei ist alles gelogen. Die dt. Kapitänin hat niemanden aus Seenot gerettet, sondern gebracht. Sie hätte in andere Häfen fahren können, die viel näher waren. Aber sie wollte die Italiener zwingen, wieder aufzumachen. Sie wollte einen Präzedenzfall schaffen, wozu man sie bestimmt beraten hat. Dafür sollte sie umso härter bestraft werden! Gefängnis bei Wasser und Brot! Alle, die es ihr gleich tun wollen, sollen ebenso bestraft werden.

  46. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    16. Juli 2019 13:25 - Auch auf dem Mars wird es wärmer

    Ist gar nicht das CO2??? Tz tz tz tz...

  47. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    07. Juli 2019 09:43 - Der Krieg der NGOs gegen Salvini

    1. Europa ist nicht die EU.
    2. Die EU, also die Nichtgewählten in Brüssel und ihre Hintermänner, sthen auf der Seite der NGOs.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/matteo-salvini-schrieb-brief-an-horst-seehofer/

  48. Ausgezeichneter KommentatorOT-Links
     
    1x Ausgezeichneter Kommentar
    30. Juni 2019 07:20 - Wieweit hat das Recht der Politik zu folgen?

    Zur Direkten Demokratie braucht man Medienpluralismus und ein aufgeklärtes, nicht indoktriniertes Volk.

    Beides gibt es in Österreich (noch) nicht, pessimistischer Weise muss man aber sagen: nicht mehr, denn die Menschen werden immer mehr beeinflusst und verlernen im Nannystaat das selbständige kritische Denken und die Medien werden von vorwiegend links auf total links eingefärbt, s. Krone oder Entwicklung des ORF seit Wrabetz zu einer immer unverhohlener agitierenden Prawda nach totalitärem Vorbild kommunistischer Diktaturen. Früher gab sich der ORF wenigstens noch den Anschein von Objektivität, das ist lângst passé...

    Ich bin sehr für direkte Demokratie, aber dazu braucht es mündige Bürger.


© 2020 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung