Die "verlässlichen Alliierten" von Soros im EU-Parlament

Dieses Dokument ist weit explosiver als jene vom ORF groß aufgeblasenen über Briefkastenfirmen in den Bahamas (nur wird im ORF mit Sicherheit darüber nie berichtet). Denn darin listet ein zu George Soros gehörendes Institut alle "verlässlichen Alliierten" seiner Ideen im EU-Parlament auf. Besonders brisant sind die darin enthaltenen Österreicher: Die grünen EU-Abgeordneten stehen dort zur Gänze; ebenso die einzige der Neos (der besonders lobend "progressive Ansichten" attestiert werden). Von Schwarz und Blau ist hingegen kein einziger Alliierter verzeichnet. Bei den Roten fehlen Karoline Graswander-Hainz und Karin Kadenbach. Sehr wohl als Alliierte verzeichnet sind (die interessanterweise auch im ORF viel häufiger vorkommenden) Eugen Freund, Evelyn Regner und Josef Weidenholzer. Bei letzterem wird besonders rühmend hervorgehoben, dass er "lautstark gegen TTIP" ist.



Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. franz-josef

    Wie schon kürzlich: Haarscharf am Punkt vorbei.

    Lanze wieder einstecken, Pferd einbremsen, absteigen.



  2. Yoshinori Sakai

    Moment mal:

    Sollte nicht der Investor George Soros eigentlich FÜR TTIP sein? Dass Soros eher für TTIP ist hat man bisher immer angenommen, also was ist jetzt?

    Donald Trump ist gegen TTIP.

    Und genauso sind die Linksausleger von Grün und SP im Europaparlament gegen TTIP.

    Also wer sind jetzt die "Guten" diejenigen für TTIP sind bzw. eher dafür wie G. Soros?
    Oder diejenigen die gegen TTIP sind? - Ich kenne mich nicht mehr aus.

    Herr Dr. Unterberger oder sonst jemand sollte es mir bitte erklären. Denn ich würde mir denken dass der Blogmaster weiß wer seiner Meinung nach die "Guten" sind, also bitte erklären.
    _

    Dieses PDF-Dokument mit 177 Seiten ist total witzig - da wünsche ich gute Unterhaltung.

    Man liest welche Abgeordneten welche Meinungen vertreten - na und? Und welche Abgeordnete angeblich nahe an der Open Society Foundation v. George Soros sein sollen.

    Die ganzen 177 Seiten sind mit Informationen gefüllt die seit mindestens 4 Jahren von jedem Kind im Internet abrufbar sind: Die Daten der EU-Parlamentsabgeordneten mit Foto, Mailadresse, Telefonnr., die Twitteradresse und ein Kurz-Lebenslauf der Abgeordneten.

    NA UUUUND?

    Wer bitte braucht da die DCLeaks dazu oder irgendeine sog. "Hackergruppe" um solche Infos zusammenzutragen?

    Ein jeder Zwölfjährige kann so ein PDF-Dokument mit öffentlichen Daten zusammenstellen!

    So etwas Substanzloses habe ich noch selten am Unterberger-Blog gelesen. Zeitverschwendung und Lächerlich!







Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung