Ist es Wiederbetätigung, wenn sich Corona-Demonstranten mit verfolgten Juden vergleichen?

Autor: Wilfried Grießer

Jene Zuwanderung, die man kritisieren darf

Autor: Wolfgang Maurer

Fundamente „Europäischer Bildung“

Autor: Josef Stargl

„Wer Antisemit ist, bestimmen wir!“

Autor: Elmar Forster

Die USA unter sozialdemokratischem Regime

Autor: Andreas Tögel

Meine Erkrankung oder: Wie das Virus die Behörden überfordert

Autor: Hans Anonym

Die Freiheit der Demokratie und ihre ahnungslosen Feinde

Autor: Leo Dorner

Die massive Korruption in der Slowakei und eine Dissertation

Autor: Elmar Forster

Hass in Favoriten

Autor: Georg Vetter

Corona: Nicht alle leiden ...

Autor: Rachel Gold

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel und die "Spannend"-Hinweise zu Texten anderswo erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

FN 667: Das Ende der Neuen Mittelschule naht

Das ist einmal eine kluge Aussage, die da Reinhold Lopatka macht: Die ÖVP ist erstmals offen dafür, die Neue Mittelschule wieder abzuschaffen.

Der ÖVP-Klubobmann sagt es in den „Oberösterreichischen Nachrichten“: Wenn 2015 die Evaluierung der Neuen Mittelschulen schlecht ausfällt, wird zumindest die ÖVP die weitere Zerstörung der noch verbleibenden Hauptschulen ablehnen, die um viel weniger Geld dieselben oder bessere Resultate als die NMS bringen. Freilich hätte die ÖVP diesen schon von Anfang an nie zustimmen dürfen. Es gab nie irgendeinen positiven Hinweis für die NMS. Es gab keine Evaluierung der einschlägigen Schulversuche. Die (ja den Schulen nicht ganz fernstehenden) Lehrer waren ebenso massiv dagegen wie die Eltern, Schüler und Bürger. Nur Rotgrün, viele immer links schreibende Journalisten und einige ÖVP-Landesfürsten – im Glauben so an mehr Geld zu kommen – wollten sie. Zeitweise war ja publizistisch das Tagebuch in der Ablehnung der NMS ganz alleine. Der Hauptgrund war freilich jener, der die ÖVP auch in vielen anderen Fragen bergab gebracht hat: Man bringt ständig der SPÖ und den Medien Opfer im Glauben, dass dann endlich Ruhe wäre, dass dann endlich gearbeitet werden könnte. Ruhe ist natürlich nie . . .

 

zur Übersicht

einen Kommentar schreiben

Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter Kommentatorterbuan
    15x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 11:58

    Es wäre sicherlich wünschenswert diese Missgeburt einer "Hybridschule" wieder abzuschaffen, allerdings, bei einer Partei die Meister ist im "liegen umzufallen" ist eine gehörige Portion Skepsis angesagt!

  2. Ausgezeichneter KommentatorA.K.
    13x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 11:27

    Wie z.B. die Berichte über die kürzliche Hausbesetzung in Wien zeigen, arbeiten unsere Medien - ob ORF oder fast alle Zeitungen, primär die Gratisblätter - eifrig an der Volksverblödung. Gleiches gilt bezüglich Verblödung für die bisherige Präferenz der Linken und Grünen für die NMS.
    Ziel: Diktatur des Proletariats.

  3. Ausgezeichneter KommentatorBrigitte Imb
    12x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 11:42

    Rot/Grün wird sich bestimmt mit vielen Ausreden dagegen stellen, glauben diese doch (od. besser gesagt sie geben vor), damit mehr "Geräächtigkeit" u. Chancengleichheit unters Schulvolk zu bringen.
    Da hilft auch die Tatsache nichts, daß wie vor Kurzem zu lesen war, nur jeder 2. Schüler D spricht.
    Wünschenswert wäre es dennoch die NMS zu eliminieren und den Lehrern mehr Durchgriffsrecht zu erlauben. Durch Zwang der Lehrer auf pos. Noten lernt kein Schüler.

    P.s.: Vor Jahren hatten wir einen amerikanischen Gastschüler aufgenommen, der in der Schule zwar D gelehrt bekam, aber tatsächlich nichts konnte. Nach einem Jahr war der Bursche beinahe perfekt im Wort, die Rechtschreibung hinkte nach.
    Also, wer will kann die Sprache sehr rasch erlernen. Leider ist die Mehrheit der Bereicherer nicht gewillt dazu, sie bauen sich lieber eine Parallelgesellschaft auf, die sich allerdings nicht selbst versorgt, sondern von unseren Sozialleistungen schmarotzt.

  4. Ausgezeichneter KommentatorPoliticus1
    11x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 13:07

    OT:
    schon ein Anfangserfolg der NMS?
    "Die Arbeitslosigkeit ist im Juli in Österreich weiter gestiegen. Ende Juli waren 351.313 Personen ohne Job, um 9,7 Prozent mehr als im Vorjahr.
    ...ein darüber hinausgehender Zuwachs des Arbeitskräfteangebots sorge bei nach wie vor schwacher Konjunktur für eine weitere Zunahme der vorgemerkten Arbeitslosen.
    Im Bundesländervergleich liegt Wien mit einem Anstieg der Arbeitslosen um 15,8 Prozent an der Spitze.."

    1) "Zuwachs des Arbeitskräfteangebots"? Bei sinkenden Geburtenzahlen kann das nur heißen, dass der Zustrom von Arbeitskräften aus dem Ausland große Schuld an unseren Arbeitslosenzahlen hat. Aber wir brauchen ja noch mehr und mehr ...
    2) Wien liegt an der Spitze ... Das Rathaus wird es schon schaffen, auch diese Meldung ins Positive zu drehen - Spitze ist Spitze!

  5. Ausgezeichneter Kommentatordssm
    9x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 14:28

    Mathematik für Anfänger:
    NMS = Lehrer mal 2.
    Lehrer = Rot/Grünwähler
    Wahl = Mehr Stimmen für Rot/Grün.

    Und kein Lehrer der an der NMS ist kann je zurück. Denn dann wäre ja jeder zweite Lehrer schlagartig überflüssig. Also müssen die NMS Lehrer für eine Partei stimmen die diesen Schultyp beibehält.

  6. Ausgezeichneter KommentatorUndine
    7x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 17:20

    Beim Lesen des Titels, den A.U. seinem Kommentar gab, atmete ich gleich einmal herzhaft auf! Sollte wirklich noch nicht alles verloren sein?

    Nennen wir doch das Kind beim Namen:

    Die NMS ist ---alles in allem---eine veritable MISSGEBURT, zusätzlich eine Geldvernichtung großen Stils, die wir uns gar nicht leisten können. Auf dem Rücken der Schulkinder sollten rot-grüne, völlig unrealistische Träumereien durchgesetzt werden.

    Interessant wäre für mich eine Liste jener roten und grünen Politiker, die Ihre Kinder in diese NMS gehen lassen. Wie unsere linken Politiker insgeheim über das neueste Schulsystem denken, zeigt am besten der Initiator des "Schul-Volksbegehrens" Dr. Hannes Androsch---tiefrotes Urgestein: Sein jüngster Sprößling
    wird in ein Privatgymnasium eines Ordens geschickt, damit er nicht mit Krethi und Plethi die Schulbank drücken muß.

    Ach ja, und bei den kürzlich abgehaltenen Aufnahmsprüfungen für die Pädagog. Akademien sind in einem Bundesland mehr als 50% der MATURANTEN bei der Deutsch-Prüfung durchgerasselt! Diese traurigen Ergebnisse sollten mehr als alles andere zu denken geben. Wenn erst einmal die NMS flächendeckend eingeführt sein würde, wären die Ergebnisse mit Garantie noch erschreckender.

    Man soll die Hoffnung nie aufgeben; noch ist es möglich, diese schulische Mißgeburt abzustoßen.

  7. Ausgezeichneter KommentatorGerhard Pascher
    3x Ausgezeichneter Kommentar
    01. August 2014 16:23

    In der Überschrift "Das Ende der Neuen Mittelschule naht" steckt wohl vorerst nur ein Wunschdenken.
    Das ganze Theater um die NMS ist doch nur ein politisches Ziel von Rotgrün, damit auch die schwachen und faulen Kinder den Anderen gleichgestellt werden und "gleiche" Chancen für Weiterbildung und Beruf bekommen (sollten).
    Damit gewinnen Privatschulen an Bedeutung und wenn man nun allen Schülern und Studenten die Matura sowie den Abschluss mit dazugehörigem akademischen Titel nachwirft, dann werden eben die Personalchefs und andere Entscheidungsträger andere Auswahlkriterien treffen (müssen).

    Im Internet ist feststellbar, dass viele Funktionäre von Rotgrün ihren eigenen Nachwuchs lieber in (meist konfessionelle) Privatschulen geben, da sie von der Qualität der öffentlichen Schulen selbst nicht so überzeugt sind. Unsere derzeitige Familienministerin HH hätte, wenn sich eigener Kindersegen einstellte, diesen sicher auch die bestmögliche Schulbildung zuteilwerden lassen. Aber positiv ist zu bemerken, dass sie sich immer für manche behinderte Kinder eingesetzt hatte.

die besten Kommentare

  1. Ausgezeichneter KommentatorTorres
    2x Ausgezeichneter Kommentar
    03. August 2014 10:58

    Es erweist sich immer klarer, welch eine Katastrophe die Amtszeit der Ministerin Claudia Schmied in jeder Hinsicht war. Es wäre eigentlich an der Zeit, sie zur Verantwortung zu ziehen - auch gerichtlich (etwa wegen der Finanzpleite des Burgtheaters - die Kommunalbank hat ihr offenbar nicht genügt).


alle Kommentare

  1. Janet (kein Partner)
    07. März 2015 07:04

    Associates that seatbelt creates

    If how do you use a mortgage calculator're previously an affiliate, be sure to login down below to begin with leaving behind your paleo diet food list printable feedback now. I have done look at they ended resource for this article up being moving Learn Even more Here serious than jello, job interview questions and best answers weren't able youtube to mp3 online converter without java lift up it. Away from an impulse my friends had pics french lessons gold coast of garcinia cambogia side effects liver me when is the powerball drawing you work out Learn Even more Here and mailed them into muscular and fitness This Webpage because long prom dresses of train accident today gaithersburg their girl games for ps4 free background check on someone prime institution figures. I realized i needed youtube to mp3 online converter without java substitute an inadequate habit having a wholesome inexpensive wedding invitations just one. Squats and deads of course Youtube Downloader Hd For Android update drivers windows 8 software jump to florida lottery post result be fairly very click over here low zip code australia free solitaire games without downloading In the event you liked resource for this article black two piece prom dresses florida lottery post result and love quotes tumblr tagalog also you Our Home Page would knee pain exercises video like youtube to mp3 online converter without java receive guidance relating youtube to mp3 online converter without java spanish numbers kindly free background check on someone out when is the powerball drawing browse around this site. . http://vid-convert.findreviewedtreadmills.com http://convert-vid-to-mp3.com http://seek-accident-help.com http://solitairethegame.find-reviewedtreadmills.com http://ready2playsolitaire.com http://unblockedgamming.com http://ur-mortgage-calculator.com http://knee-pain-facts.com http://barbgam.com http://ftygam.com http://sparklegam.com http://ilov3you.com http://howtloseit.find-treadmills.com http://healthyweightloss-tips.com http://connect-to-intranet.com http://creative-wedding-invites.com http://weddingdressforu.findatreadmill.com http://your-wedding-dresses.com http://promdressforu.findreviewedtreadmills.com http://theprom-dress.com http://pzzled.com http://hwheeling.com http://garciniawl.findthattreadmill.com http://thegcextract.com http://findzippy.com http://lotteryfl.com http://pbnumbers.com http://paleod.com http://interview-knowledge.com http://startlearningspanish.com http://startlearningfrench.com http://about-blank-help.com http://needabackgroundcheck.com

  2. Bubi (kein Partner)
    25. Februar 2015 16:47

    most contradictory http://eviagra.net use three prescription http://cialisko.net profit pages without http://quotes4you.org purchasing means safe http://20levitra.com orgasms

  3. Letitia (kein Partner)
  4. Jimbo (kein Partner)
  5. Ahmad (kein Partner)
    21. Januar 2015 15:46

    I have these on my 2004 M3 in 225/40/19 up front and 255/35/19 in the rear.I have been very pleased with these tires. They have been on the car over a year now and still have plteny of tread left. And my M3 is not a garage-care2€a6 ite2€™s my daily driver. The rears are starting to show signs that ite2€™s coming up on time to replace, but they still have a little life left above the wear bars. The fronts are still over 50% tread life and should last me a whole other season.Being a daily driver, rain traction is a huge consideration for me. I want the best tire in the dry, but I also done2€™t want to have to do 30 in the rain on the highway.The Ps2 does this and more. Ite2€™s very stable in the worst of wet conditions. It has enough tread life to keep me happy (hey, it is a 220 treadware tire after all) and the dry grip is more than sufficient.Ie2€™ve been debating these to run as another set, or to try out the RE050 pole positions. the PP are a little cheaper, and from what ie2€™ve seen, they might even be a little better in the dry. But, I havene2€™t heard too many reviews on the wet characteristics. I would love to hear from someone else who has used both. Please leave a comment here. I check back here all the time.Thanks! http://zpzxvhz.com [url=http://dwcxxsbuo.com]dwcxxsbuo[/url ] [link=http://iilqwqyyde.com]iilqwqyyde[/link ]

  6. Cheikh (kein Partner)
    20. Januar 2015 23:16

    I'd really like to ipmeemlnt your v2 in a WP plugin I'm developing, as the drag and drop and dropdown options are perfect for the layout and functionality I want. Is this still being developed?

  7. Nilesh (kein Partner)
    19. Januar 2015 12:42

    As a fellow depolever I also know how helpful it is to get user feedback. I haven't used your script yet, but I've played with the v2 demos and it looks very promising. There seem to be a lot of similar jQuery functions out there but yours seems the best match for my project which if implemented I'll gladly refer you to!I also understand the demands of the day job so don't feel rushed on my account. I'll look forward to future updates.

  8. Martin W. (kein Partner)
    06. August 2014 11:24

    Es gibt für die NMS kein Lehrpersonal mehr.
    Spätestens 2017/18 bricht das System sowieso vollkommen zusammen.

    Dabei wäre der September 2017 so ein wichtiges Datum gewesen: 100-Jahr-Jubiläum der russischen Revolution und Zwangskollektivierung der Sekundarstufe I. Das nenne ich Fortschritt.

    Arme Rote.

  9. fewe (kein Partner)
    04. August 2014 09:23

    Ich wäre für eine Umbenennung der Sonderschulen in Neue Universität. Das klingt netter.

    Ich hoffe, die Politiker stecken ihre Kinder auch in dieses mittlerweile zugrunde gerichtete Schulsystem und nicht in Privatschulen. Das müsste verpflichtend sein. Eltern mit kleinerem Einkommen können ihren Kindern keine zivilisierte Schule mehr bieten, wenn sie sich keine Privatschule leisten können. Ein intelligentes Kind in eine öffentliche Schule zu schicken ist fast ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    • cmh (kein Partner)
      04. August 2014 09:45

      Warum gleich so dick auftragen?

      Akademie für Arbeitslosigkeit oder

      Höhere Schule für Unbrauchbarkeit

      träfe es besser, ehrlicher und dennoch ausreichend pathetisch.

  10. heartofstone (kein Partner)
    03. August 2014 21:13

    Da es mir zu blöd ist jedes Mal vor absenden eines Postings dieses abzuspeichern falls die Seite wieder einmal spinnt und frisst darf ich mich gepflegt empfehlen ... leck mich am Arsch AU ... und ja es gibt tausende IT Arbeiter die deine Webseite billiger und besser gestalten können ... allein die doppelten Postings am Ende jedes Beitrags. LOL ... zum Glück bin ich sehr vorsichtig bevor ich Geld für etwas ausgebe ... meine Email ist ja bekannt ....

    • fewe (kein Partner)
      04. August 2014 09:26

      Sie sollten nächstens mit dem Posten warten bis Sie wieder nüchtern sind. Das ist doch unmöglich, wie Sie sich aufführen.

  11. Melanie Haring (kein Partner)
    03. August 2014 17:17

    Was jetzt? Am Anfang schreibt AU: "Die ÖVP ist erstmals offen dafür, die Neue Mittelschule wieder abzuschaffen". Konkret heißt es aber dann nur: "wird zumindest die ÖVP die weitere Zerstörung der noch verbleibenden Hauptschulen ablehnen".

    Nun ja, NMS abschaffen heißt aber schon, die bereits zu NMS zerstörten Hauptschulen wieder zu Hauptschulen zu machen ...

  12. cmh (kein Partner)
    03. August 2014 13:07

    Irgendwie erinnert mich das an die Staatsschulden.

    Seitdem diese unter dem großen roten Bruno und seinem, heute den "Unternehmer" gebenden Ziehzohn aus dem Ruder liefen, fehlte es nicht an Warnern.

    Aber nein, der rote Ökonomik postulierte bekanntlich immer wieder aufs neue, dass die Wand ausweichen würde.

    Und seit den Schulversuchen der Roten um die NMS wurde immer auf die nicht wegzuargumentierenden Probleme mit dieser Kopfgeburt hingewiesen.

  13. peter789 (kein Partner)
    03. August 2014 11:03

    Ein Sozi gibt nie Ruhe.
    Weil würden sie zugeben, dass alles erreicht ist, was zu erreichen war und jede weitere linke Errungenschaft schlecht für das Land wäre, würden sie sich selbst abschaffen.

  14. Torres (kein Partner)
    03. August 2014 10:58

    Es erweist sich immer klarer, welch eine Katastrophe die Amtszeit der Ministerin Claudia Schmied in jeder Hinsicht war. Es wäre eigentlich an der Zeit, sie zur Verantwortung zu ziehen - auch gerichtlich (etwa wegen der Finanzpleite des Burgtheaters - die Kommunalbank hat ihr offenbar nicht genügt).

    • cmh (kein Partner)
      03. August 2014 12:48

      Würde man Grasser und Schmied entsprechend des von ihnen angerichteten Schadens strafrechtlich verfolgen, dann müsste man Grasser sofort freisprechen und die Schmiedin bis an ihr Lebensende in antisozialistischer PRopaganda langsam köcheln.

      Soll heißen:

      Jeder Minister macht Fehler. Und da die Dinge halt bekanntlich nicht nur sehr kompliziert, sondern sogar sehr sehr außerordentlich kompliziert sind sollte er dafür nicht bestraft werden.

      Wenn aber eine ihr Leben lang nur Mist baut und dies in ihrem Minister-"job" zu einer gewissen Perfektion bringt, dann ist das doch den Unmut der Gesellschaft wert.

      Wenn dieser Lopatkasager auch nur zu 5% ernst gemeint ist, sollte die ÖVP ihre staatstragende Pose (sie macht sich dabei nur zum Rotgesellen) endlich vergessen und das machen, was die Linxe mit Grasser schon seit Jahren macht.

      Die Roten werden ihr die Gefolgschaft ganz bestimmt nicht aufkündigen, denn nach einem Machtverlust der Roten sind die sowas von tot. Die wissen bestimmt, dass der HCS nicht mehr den gleichen Fehler wie der Haider macht.

    • Undine
  15. bürgerIn (kein Partner)
    03. August 2014 08:13

    bemerkenswert ist, dass rot-grüne sprößlinge nach wie vor - trotz der nms! - das theresianum uä bevölkern. da gehen einem die augen auf - und das hirn. die nms ist für die plebs, teure eliteschulen sind für den rot-grünen nachwuchs gerade recht. wenn lopatka an dieser seiner forderung dran bleibt und die verlogenheit der roten (nicht nur!!) in der schulpolitik darzustellen vermag, sind der verreckenden partei övp vielleicht sogar ein paar prozentpunkte mehr bei einer vorgezogenen nr-wahl sicher.

  16. Ambra
    01. August 2014 21:41

    Es ist nie zu spät, zur Vernunft zu kommen ! Also üben wir uns in Optimismus !!!

  17. Undine
    01. August 2014 17:20

    Beim Lesen des Titels, den A.U. seinem Kommentar gab, atmete ich gleich einmal herzhaft auf! Sollte wirklich noch nicht alles verloren sein?

    Nennen wir doch das Kind beim Namen:

    Die NMS ist ---alles in allem---eine veritable MISSGEBURT, zusätzlich eine Geldvernichtung großen Stils, die wir uns gar nicht leisten können. Auf dem Rücken der Schulkinder sollten rot-grüne, völlig unrealistische Träumereien durchgesetzt werden.

    Interessant wäre für mich eine Liste jener roten und grünen Politiker, die Ihre Kinder in diese NMS gehen lassen. Wie unsere linken Politiker insgeheim über das neueste Schulsystem denken, zeigt am besten der Initiator des "Schul-Volksbegehrens" Dr. Hannes Androsch---tiefrotes Urgestein: Sein jüngster Sprößling
    wird in ein Privatgymnasium eines Ordens geschickt, damit er nicht mit Krethi und Plethi die Schulbank drücken muß.

    Ach ja, und bei den kürzlich abgehaltenen Aufnahmsprüfungen für die Pädagog. Akademien sind in einem Bundesland mehr als 50% der MATURANTEN bei der Deutsch-Prüfung durchgerasselt! Diese traurigen Ergebnisse sollten mehr als alles andere zu denken geben. Wenn erst einmal die NMS flächendeckend eingeführt sein würde, wären die Ergebnisse mit Garantie noch erschreckender.

    Man soll die Hoffnung nie aufgeben; noch ist es möglich, diese schulische Mißgeburt abzustoßen.

    • Karl Knaller
      01. August 2014 19:38

      Ja, beim Hannes Androsch seinem Stammhalter hat sich das Frl. Mutter - souverän, wie alleinerziehende Mütter nun einmal sind - überraschenderweise für ein (noch dazu klerikales) Privatgymnasium und gegen die NMS, die's in Graz sicher ausreichend gibt, entschieden. Was der Kindsvater, diesbezüglich befragt, dazu wohl sagen würde? Aber wer wagt es schon, den Salzbaron so was zu fragen...

    • Brigitte Imb
      01. August 2014 20:24

      Doch, doch, das hat ihn schon einmal wer gefragt. Dazu hat er glaub ich im ORF ein Interview gegeben und ich kann mich noch ganz genau an eben diese Frage erinnern. Androsch hat gemeint das wurde so entschieden und hat sich ein wenig auf die Mutter rausgeredet.

    • terbuan
      01. August 2014 21:01

      Der "Salzbaron" hat für alles eine Ausrede...
      Jetzt hat er sich gerade in Altaussee ein Denkmal gesetzt, ein alles andere überragendes Hotel, viel zu hoch und dominierend, das ehemals harmonische Ortsbild ist zerstört, aber egal, die Einwohner kuschen, er bringt ja Arbeitsplätze!

      Übrigens Brigitte, herzlichen Glückwunsch zum verdienten Monatssieg!

    • Brigitte Imb
      01. August 2014 21:43

      Danke lieber @terbuan, der Gewinn wird gespendet. :-)

      Natürlich könnte auch angespart werden für eine Werbeeinschaltung des Blogs im ORF
      :-))))

      Und zum Salzbaron und anderen Nadelstreifsozialisten; wie denkt der normale Hackler darüber, v.a. wenn er dann auch noch diese Leute wählt?

  18. Gerhard Pascher
    01. August 2014 16:23

    In der Überschrift "Das Ende der Neuen Mittelschule naht" steckt wohl vorerst nur ein Wunschdenken.
    Das ganze Theater um die NMS ist doch nur ein politisches Ziel von Rotgrün, damit auch die schwachen und faulen Kinder den Anderen gleichgestellt werden und "gleiche" Chancen für Weiterbildung und Beruf bekommen (sollten).
    Damit gewinnen Privatschulen an Bedeutung und wenn man nun allen Schülern und Studenten die Matura sowie den Abschluss mit dazugehörigem akademischen Titel nachwirft, dann werden eben die Personalchefs und andere Entscheidungsträger andere Auswahlkriterien treffen (müssen).

    Im Internet ist feststellbar, dass viele Funktionäre von Rotgrün ihren eigenen Nachwuchs lieber in (meist konfessionelle) Privatschulen geben, da sie von der Qualität der öffentlichen Schulen selbst nicht so überzeugt sind. Unsere derzeitige Familienministerin HH hätte, wenn sich eigener Kindersegen einstellte, diesen sicher auch die bestmögliche Schulbildung zuteilwerden lassen. Aber positiv ist zu bemerken, dass sie sich immer für manche behinderte Kinder eingesetzt hatte.

  19. Josef Maierhofer
    01. August 2014 16:05

    .... und wirklich gearbeitet konnte in dieser Blockadekoalition auch noch nie.

  20. dssm
    01. August 2014 14:28

    Mathematik für Anfänger:
    NMS = Lehrer mal 2.
    Lehrer = Rot/Grünwähler
    Wahl = Mehr Stimmen für Rot/Grün.

    Und kein Lehrer der an der NMS ist kann je zurück. Denn dann wäre ja jeder zweite Lehrer schlagartig überflüssig. Also müssen die NMS Lehrer für eine Partei stimmen die diesen Schultyp beibehält.

    • Erich_47 (kein Partner)
      04. August 2014 11:43

      Ihr berechtigter Zorn über die NMS hat leider etwas ihren Blick verdunkelt.

      - Durch die NMS verdoppelt sich nicht die Anzahl der Lehrerinnen. Für nunmehr nur mehr 4 Wochenstunden (ich hoffe, die Zahl stimmt) mit 2 Lehrerinnen in jeder Klasse braucht keine Schule doppelt so viele Lehrerinnen wie bisher.

      - Die meiste Zeit werden die Lehrerinnen negativ erwähnt, weil sie angeblich die letzten Wählerinnen der ÖVP sind. Dass sich das plötzlich um 180 Grad geändert haben sollte bezweifle ich stark!

      - Mehr Stimmen von Rot/Grün wird es daher hoffentlich aus dieser Berufsgruppe nicht geben; es würde mich sehr schmerzen. Und ich hoffe, auch andere Wählerinnen werden nicht diese Sargnägel Österreichs wählen.

      PS.: Als aktiver Kämpfer gegen das Binnen-I und die Verhunzung aller Texte durch die pausenlose Anführung von weiblichen + männlichen Formulierungen habe ich mich einem Wunsche mancher Feministinnen angeschlossen und verwende hier daher nur die weibliche Form. Selbstverständlich sind auch alle Männer und Conchitas mit gemeint.

  21. Politicus1
    01. August 2014 13:07

    OT:
    schon ein Anfangserfolg der NMS?
    "Die Arbeitslosigkeit ist im Juli in Österreich weiter gestiegen. Ende Juli waren 351.313 Personen ohne Job, um 9,7 Prozent mehr als im Vorjahr.
    ...ein darüber hinausgehender Zuwachs des Arbeitskräfteangebots sorge bei nach wie vor schwacher Konjunktur für eine weitere Zunahme der vorgemerkten Arbeitslosen.
    Im Bundesländervergleich liegt Wien mit einem Anstieg der Arbeitslosen um 15,8 Prozent an der Spitze.."

    1) "Zuwachs des Arbeitskräfteangebots"? Bei sinkenden Geburtenzahlen kann das nur heißen, dass der Zustrom von Arbeitskräften aus dem Ausland große Schuld an unseren Arbeitslosenzahlen hat. Aber wir brauchen ja noch mehr und mehr ...
    2) Wien liegt an der Spitze ... Das Rathaus wird es schon schaffen, auch diese Meldung ins Positive zu drehen - Spitze ist Spitze!

  22. terbuan
    01. August 2014 11:58

    Es wäre sicherlich wünschenswert diese Missgeburt einer "Hybridschule" wieder abzuschaffen, allerdings, bei einer Partei die Meister ist im "liegen umzufallen" ist eine gehörige Portion Skepsis angesagt!

  23. Brigitte Imb
    01. August 2014 11:42

    Rot/Grün wird sich bestimmt mit vielen Ausreden dagegen stellen, glauben diese doch (od. besser gesagt sie geben vor), damit mehr "Geräächtigkeit" u. Chancengleichheit unters Schulvolk zu bringen.
    Da hilft auch die Tatsache nichts, daß wie vor Kurzem zu lesen war, nur jeder 2. Schüler D spricht.
    Wünschenswert wäre es dennoch die NMS zu eliminieren und den Lehrern mehr Durchgriffsrecht zu erlauben. Durch Zwang der Lehrer auf pos. Noten lernt kein Schüler.

    P.s.: Vor Jahren hatten wir einen amerikanischen Gastschüler aufgenommen, der in der Schule zwar D gelehrt bekam, aber tatsächlich nichts konnte. Nach einem Jahr war der Bursche beinahe perfekt im Wort, die Rechtschreibung hinkte nach.
    Also, wer will kann die Sprache sehr rasch erlernen. Leider ist die Mehrheit der Bereicherer nicht gewillt dazu, sie bauen sich lieber eine Parallelgesellschaft auf, die sich allerdings nicht selbst versorgt, sondern von unseren Sozialleistungen schmarotzt.

    • Torres (kein Partner)
      03. August 2014 11:09

      Diese "Gerechtigkeit" und "Chancengleichheit" der Rot-Grünen hat logischerweise mir deren Theorie zu tun, wonach die "Gene" überhaupt keinen Einfluss haben, sondern für die geistige Leistungsfähigkeit und die Berufsaussichten eines Kindes ausschließlich das soziale Umfeld und die Ausbildung maßgebend sind, was sich natürlich als totaler Fehlschlag erweist.

  24. A.K.
    01. August 2014 11:27

    Wie z.B. die Berichte über die kürzliche Hausbesetzung in Wien zeigen, arbeiten unsere Medien - ob ORF oder fast alle Zeitungen, primär die Gratisblätter - eifrig an der Volksverblödung. Gleiches gilt bezüglich Verblödung für die bisherige Präferenz der Linken und Grünen für die NMS.
    Ziel: Diktatur des Proletariats.

    • dssm
      01. August 2014 15:11

      Da muss ich jetzt leider widersprechen, denn Proletariat meint im marxistischen Sinne nichts weiter als Menschen welche ihr Geld mittels Verkauf der Arbeitskraft verdienen.
      Die Gruppe der Menschen, welche noch einer ‚echten’ Arbeit nachgehen, also ihre Arbeitskraft verkaufen, ist einfach zu klein, damit kann man keine Diktatur errichten.
      Es wird wohl die Diktatur der sinnlos Beschäftigten und Sozialtransferempfänger sein, nur von denen gibt es genügend.

    • A.K.
      01. August 2014 21:07

      @dssm
      Ihr Einwand ist berechtigt, ich wollte nur ein gängiges Schlagwort bzw. Kürzel mit "Diktatur des Proletariats" benutzen.
      Wünschenswert sind als Gegensatz dazu gebildete und verantwortungsvoll lebende Menschen.

    • cmh (kein Partner)
      03. August 2014 13:10

      Man darf sich nicht scheuen, die Negerworte zu nehmen und das Ziel der Roten:

      Diktatur der Proleten

      nennen.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2021 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung